ASC-Bedienungsanleitung AS 2001 10/1982

ASC-Bedienungsanleitung AS 2001 10/1982
 Direct Drive Three Hesd System
On a]
[| pin Fed Fire
- A я
electronic
DE |
10: RE RE TE I RE RE ET
О [| y E 7 | |
-—————— ae EA ATT TE ER
Audio System
Componenten GmbH & Co.
Electronic Produktions KG
SeibelstraBe 4
D-8759 Hósbach
Telefon (0 60 21) 5 30 21
Telex 4 188 571
Bedienungs-
anleitung
Cassettendeck
AS 2001
User’s Manual
Cassette Deck
AS 2001
[e ra
Inhaltsverzeichnis
LI =
3.1
4.1
4.1.1
4.1.2
4,1.4
5.1
5.2
53
5.4
2.0
5.6
5.7
5.7.1
5.7.2
5.7.3
Grundkonzeption
Hinweise
Gerátebeschreibung
Frontseite
Rúckseite
Inbetriebnahme
Kabelverbindungen
AnschluB eines Stereogerates
Anschluß eines Cassettendecks oder einer
Tonbandmaschine
AnschluB eines externen Rauschunterdruckungs-
systems
Anschluf3 der Infrarot-Fernbedienung
Bedienung
Einlegen der Compact-Cassette
Wiedergabe
Aufnahme
Schneller Vorlauf und Rücklauf, Cue
Schaltuhrbetrieb
Rauschunterdrückung
Elektronisches Zählwerk — Memory
Memory — play
Memory — stop
Memory — ready
Pflege und Wartung
Fehlermôglichkeiten
AnschluBkabel
Blockschaltbild
Technische Daten
cn
D,
—
со со © | сл ®
co
10
10
10
10
11
11
11
12
12
12
12
13
14
15
15
16
Contents
1. Conception
2. Operational Notes
3. Description
3.1 Front panel
3.2 Rear panel
4. Start-up operation
4.1 Cable connections
4.1.1 Connection to stereo equipment
4.1.2 Connection to a cassette deck or a reel to reel deck
4.1.3 Connection of an external noise reduction system
4.1.4 Connection of the infra-red remote control unit
5, Operation
5.7 Cassette insertion
5.2 Playback mode
5.3 Record mode
5.4 Fast forward, fast rewind, cue.
5.5 Timer-operation
5.6 Noise reduction
5.7 Electronic tape counter — Memory
5.7.1 Memory — play
5.7.2 Memory — stop
5.7.3 Memory — ready
6. Owner maintenance
7. Trouble-Shooting Guide
Connection cable
Block schematic
Specification
Page
© © © 60 бо ©0 >) Сл CO CC
mh med meh med wd mh med med wd mh md md wd sd A A
С) Сл Сл +6 бо) ПО ВО ВО РО Л — = = С) С ©
1. Grundkonzeption
Das Cassettendeck AS 2001 verfugt Uber ein verschleiBarmes
3-Motoren-Laufwerk in einem kompakten DruckguB-Antriebs-
baustein der zusammen mit den hoch abriebfesten Sendust-
Magnetkdpfen eine sehr lange Lebensdauer garantiert. Die groB-
zugig ausgelegten Spitzenwertanzeigen ermöglichen die Aus-
nutzung der gesamten Dynamikreserven einer Compact-
Cassette. Das Dolby B bzw. Dolby C Rauschunterdriickungs-
system bietet HôchstgenuB ohne stôrendes Bandrauschen.
2. Hinweise
Damit Ihr Gerät lange problemlos arbeitet ist es notwendig, daß
Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen und immer griffbereit
aufbewahren. Das Gerät ist werkseitig auf 220 V/50 Hz eingestellt.
Eine Einstellung auf 110 V/50 — 60 Hz durch Umlöten am Trans-
formator und Auswechseln der Sicherung durch einen Fachmann
ist möglich. Das AS 2001 ist werkseitig auf folgende Cassetten-
typen eingemessen:
fe MAXELL XL 1S
Cri BASF chromdioxid super ll
Cr 2 MAXELL XL 11 S
fe-cr BASF FeCr
met MAXELL MX
1. Conception
The AS 2001 cassette deck incorporates a reliable 3-motor drive
mechanism in a compact chassis and highly abrasion resistant
tapeheads which guarantees a long life. The well thought out
peak meters utilise all of the dynamic qualities of a Compact-
Cassette. The Dolby B resp. Dolby C Noise Reduction System
gives highest quality and virtually eliminates annoying tape hiss.
2. Operational Notes
For maximum enjoyment and long life it is necessary to read this
operation manual carefully. The AS 2001 is adjusted ex-factory
for 220 V AC. Any competent engineer can change the adjust-
ment to 110 V AC/50 … 60 Hz by retapping the transformer and
uprating the fuse. The AS 2001 has ex factory the following
settings:
fe MAXELL XL 1S
Cr 1 BASF chromdioxyd super Il
CR? MAXELL XL II S
fe-cr BASF FeCr
met MAXELL MX
F1/F2
Abb. 1
fig. 1
F3 F4 F6 F8
FS F7 F9
(cure
AGFANIE 6
he Fy AA MEE rar
= — Ed o E и = e
Direct Drive Three Head System
TRH <a! ey
ai] record who Pan i] Colle lel
E] E Li | |]
mee | Me
F16 F117 F18 F19 F20 F21 F22 F23 F24 F25
Frontseite
front panel
F10 F 11 F12 F13 F14 F15
ОО о В
29 в ет в зая
LLE CEET
F26 F27
F28
3.1
F1/
F2
F 3/
F4
FS
F6
Fi
F8
РЭ
F 10
F 11
F12
F13
F14
F 15
F16
Gerätebeschreibung
Frontseite
»phones«
Kopfhôrerbuchse mit regelbarem Ausgangspegel,
geeignet zum Anschluß von Kopfhörern mit einer Impedanz
von 4 — 2000 Ohm
Infrarotgesteuerte Berührungserkennung
Beim Eintauchen der Finger in die aktive Zone schaltet das
Laufwerk in Stopfunktion. Ausnahme: Bei Wiedergabe wird
der Befehl ca. 10 sec. gespeichert, um das Umdrehen der
Cassette zu ermöglichen ohne erneut die play-Taste zu
betätigen.
»tape counter« elektronisches Bandstellenzählwerk
»zero« Nullstelltaste für Zählwerk
»stop« memory stop
»play« memory play
»ready« memory ready
»fe« Einschalten der Bandsorte Fe-O; (Typ |, 120 us)
»Cr« Einschalten von 2 unterschiedlichen Chromband-
sorten (Typ Il, 70 us)
»fecr« Einschalten der Bandsorte FeCr (Typ lll, 70 us)
»met« Einschalten der Reineisen-Bandsorte (Typ IV, 70 us)
Floureszenz Spitzenwertanzeige (0 dB entspricht einer
Magnetisierung des Bandes von 200 nWb/m = Dolby
Bezugspegel)
»power« Netz Ein/Aus
»rewinds
Schneller Bandrücklauf
Erfolgt die Betätigung während der Funktion play, record
oder pause ist die Umspulgeschwindigkeit reduziert und
CUE eingeschaltet. Nach Loslassen der Taste schaltet das
Gerät in Wiedergabe oder Pause-Funktion.
3.1
F1/
F2
F3/
F4
Р5
F6
F8
F9
F 10
F11
F 12
F 13
F 14
F 15
F16
Description
Front panel
»phones« phones socket with individual level control,
headphone impedance of 4 — 2000 Ohms required.
Infra-red sensor beam.
When the beam is broken the drive mechanism switches to
stop. Exception: In function »playback« there is a 10 sec
delay to allow changing the cassette without pushing any
buttons.
Electronic tape counter
»Zero« push-button to set the tape counter to »0000<.
»Stop« memory stop
»play« memory play
sready« memory ready
»fe« selects ferrite (Fe-O3) (Type |, 120 us) tape.
scr 1, cr 2«, selects two chrome (Type ll, 70 us) tapes.
»fecr« selects fecr (Type lll, 70 us) tape
»mel«, selects pure metal tape (Type IV, 70 us)
Flourescent peak reading meter (OdB corresponds to
magnetization of tape of 200 nWb/m = dolby reference)
»DoWer« — power supply switch
»rewind= fast rewind. As fast forward, when pushing this
button from function play, record or pause, tape speed is
reduced (Cue). On releasing the button the deck reverts to
playback or pause mode.
F 17
F18
F19
F20
F 21
F 22
F 23/
F 24
F 25
F 26
F 27
F 28
»recorde
Aufnahmetaste funktioniert nur bei gleichzeitigem
Betátigen mit der »play«- oder »pause«-Taste. Wird aus der
Aufnahmefunktion heraus die »pause«-Taste gedrückt,
so kann die Aufnahmefunktion durch die »play«-Taste
wieder aktiviert werden.
»stop«
Lôscht alle Laufwerks- und Memory-Funktionen.
»play«
Wiedergabefunktion; die »play«-Taste kann direkt aus
»ffwd« oder »rewind« betátigt werden.
»ffwd«
Schneller Bandvorlauf
Erfolgt die Betátigung wahrend der Funktion play, record
oder pause ist die Umspulgeschwindigkeit reduziert und
»CUE« eingeschaltet. Nach Loslassen der »ffwd«-Taste
schaltet das Gerät wieder In Wiedergabe oder Pause-
Funktion.
»pause«
Schaltet das Cassettendeck aus jeder beliebigen Funktion
in Pause.
»timer«
Cassettendeck schaltet bei Netz-Ein automatisch in die
vorgewähite Funktion — für Schaltuhrbetrieb.
Ein- und Umschaltung der Rauschunterdrückungssysteme
und des mpx Filters
In Position [XJ B ist das Dolby B-System eingeschaltet
In Position [MJ € ist das Dolby C-System eingeschaltet
Bei Aufnahmen vom Rundfunk ist das mpx-Filter zur Unter-
drückung des Pilottons einzuschalten (siehe hierzu 5.6)
»monitor«, Umschaltung von Vor- auf Hinterband
»line«, Pegelsteller fur den linken und rechten Kanal
»master«, Pegelsteller fur beide Eingangskanale
»Output« Einstellregler für den Ausgangspegel
F17
F18
F19
F 20
F 21
F 22
»record« record push button works only with simultaneous
selection of »play« or »pause«. When the »pause« button is
pushed with »record«, reactivation of the record mode is
by pushing the »play« button.
»stop« clears all drive mechanism functions and memory
functions.
»play« playback mode, can be entered directly from ffwd
or rewind.
»ffwd« fast forward. When selected during function play,
record or pause, a low speed fast forward with »Cue« is
performed. On releasing the button the deck reverts to
playback or pause mode.
»pause« switches the cassette-deck to pause from any
function
stimer« with power on the AS 2001 automatically switches
to the set function. (Absent recording/replay using a mains
time switch)
F 23/ switch on and off the mpx filter and noise-red. systems
F24
F 25
F 26
F 27
F 28
in position » UL] B« Dolby Bis active,
in position » DC] C« Dolby C is active.
For recording FM broadcasts the switch »mpx-Filter« is
used to filter the 19 kHz FM pilot tone.
(see also point 5.6)
»Monitor« switch for source/off tape A/B
»line« — line input level control
»master« — overall record level control
=0Utput< — output level adjustment
3.2
R 1
R2
R3
R4
R5
R1 R2
Rückseite
»tape output« — Ausgangsbuchse
»line input« — Eingangsbuchse
»220 V/50 Hz« — NetzanschluBkabel
»Si 0,63 AT« — Sicherung (1,25 À bei 110 V)
»remote controla
FernbedienungsanschluB
ASC esctroso Mósbach
Typ AS 2001
N 502378 |
TU
Abb.2 Rückseite
fig. 2 rear panel
3.2
R1
R2
R3
R 4
RS
R3 R4 RS
Rear panel
>fape output« — output socket
»[ine input« — input socket
»220 V/50 Hz — power supply cable
»Si 0,63 AT« — fuse (1,25 AT for 110 V AC)
:remote control« — connection for remote control unit
4. Inbetriebnahme
4,1 Kabelverbindungen
4.1.1 AnschluB eines Stereogerätes
(Receiver, Vorverstärker usw.)
Die Buchsen »line in« am Cassettendeck über Uberspielleitung
1506 372 mit Buchse »tape out« (record) am Stereogerát ver-
binden. Die Buchsen »tape out« am Cassettendeck über Über-
spielleitung 1506 372 mit Buchse »tape in« (playback) am Stereo-
gerat verbinden. Damit ist Hinterbandkontrolle uber das Steuer-
gerat moglich. Bitte richtige Kanalzuordnung beachten:
linker Kanal = gelbe Farbkennzeichnung;
rechter Kanal = rote Farbkennzeichnung.
4.1.2 AnschluB eines Cassettendecks oder einer
Tonbandmaschine
Soll zum gegenseitigen Uberspielen ein Cassettendeck oder eine
Tonbandmaschine direkt angeschlossen werden ist folgender-
maßen zu verfahren.
Die »line in« Buchsen am Gerät A sind mit den »tape out« Buchsen
am Gerät B mit der Leitung 1506 372 zu verbinden. Die »tape out«
Buchsen am Gerät A werden mit der Leitung 1506 372 an die
»Iine in« Buchsen am Gerät B angeschlossen.
4.1.3 Anschluf eines ext. Rauschunterdrückungssystems
Ein externes Rauschunterdriickungssystem kann úber die
Buchsen »line inputs und »tape output eingeschleift werden.
Ansonsten sind die Bedienungsanleitungen fur die Rauschunter-
drúckungssysteme zu beachten. Der Schalter »noise red. «
verbleibt dabei in Stellung »off«,
4.1.4 Anschluß der Infrarot-Fernbedienung
Der 8-polige Stecker des Infrarot (IR)-Empfängerbausteins
ASE 3010 wird in die »remote control« Buchse (R5) eingesteckt.
Der Empfangerbaustein ist so aufzustellen, daß eine Sichtver-
bindung zum Infrarotsender (ASF 6010) besteht. Die Bedienung
4. Start-up operation
4.1 Cable connections
4.1.1 Connection to stereo equipment
(receiver, pre-amplifier etc.)
Connect the »line in« sockets (cable 1506 372) to »tape out«
(record) of the stereo equipment. Connect the »tape out« sockets
(cable 1506 372) with »tape in« (playback) of the stereo
equipment. In this way tape monitoring (A/B comparison) is
possible with the stereo equipment.
Note colour code: right channel = red
left channel = yellow
4.1.2 Connection of a cassette deck or a reel to reel deck
To connect the AS 2001 directly with a cassette deck or reel to reel
recorder for mutual recordings the following connections are
necessary.
Link »line in« sockets from deck A to »tape out sockets at deck B
with cable 1506 372.
Link »tape out« sockets from deck A to »line in« sockets at deck B
with cable 1506 372.
4.1.3 Connection of an external noise-reduction system
An external NR-System can be fitted between the source and
»line input« and »tape output« and receiver or pre-amp. sockets.
Then proceed per the operation instructions of the particular
noise-reduction system. The switch »noise-red« must be »off«.
4.1.4 Connection of the infra-red remote control unit
Connect the 8-pin plug of the infra-red (IR) receiver ASE 3010 to
the remote control socket (R5). Put receiver in a position with line
of sight between IR receiver and IR sender (ASF 6010).
The operation can be done parallel to the AS 2001 without
influencing each other.
kann parallel zum Gerät erfolgen, so daß keine Fehlbedienung
vorkommen kann. Die »rec-r« Taste auf der IR-Fernbedienung hat
eine Doppelfunktion. Wird unmittelbar nach Betátigen der »rec-r«-
Taste die »play« Taste gedrückt, geht das Gerät in Aufnahme-
funktion. Wird jedoch während einer Aufnahme oder Wiedergabe
die »rec-r« Taste betätigt, so wirkt diese als »memory-ready«
Taste (bitte beachten Sie, daß gegen versehentliche Aufnahmen
in der IR-Fernbedienung die record-Tastenfunktion für ca. 2 Se-
kunden gespeichert wird, d. h., nach Aufnahmebeginn wirkt die
Taste »rec-r« erst nach ca. 3 Sekunden als »memory ready«
Taste). Über die Stop-Taste in der IR-Fernbedienung kann der
gespeicherte Aufnahmebefehl jedoch jederzeit gelöscht werden.
Buchsenbeschaltung
1 Vorlauf 5 QV
2 Wiedergabe 6 Stop
3 Rucklauf 7 Aufnahme
4 Pause 8 + 15V
Zur Funktionsauslösung müssen die Steuereingänge mit OV ver-
bunden werden. Achtung: Keine Verbindung zu anderen Geräten
herstellen, da eventuell Brummschleifen auftreten können.
The push-button »rec-r« of the IR-sender has a double function.
If the push-button »play« is pressed immediately after pushing
the button »rec-r« the AS 2001 switches to record. But, if »rec-r«
is pushed during record or playback mode, the button operates
as »memory-ready« (Note: the pushing of »rec-r« is stored for
about 2 seconds). With =stop« button of the IR-sender the stored
record function can be cleared.
Socket connection:
Pin No. Pin No.
1 ffwd 50V
2 playback 6 stop
3 rewind 7 record
4 pause 8 + 15V
For operation control inputs must be linked to OV.
Attention: Don't link with other equipment, a loop may result.
5. Bedienung
5.1 Einlegen der Compact-Cassette
Zum Einlegen der Cassette wird diese mit den Offnungen nach
unten leicht gekippt (s. Abb. 4) und in die obere Aussparung am
Cassettenfach eingefuhrt. Danach erfolgt ein leichter Druck auf
den unteren Teil der Cassette bis diese hórbar einrastet. Das
Herausnehmen erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
5.2 Wiedergabe
Durch Betatigen der »play«-Taste wird das Band in Bewegung
gesetzt. Der Startvorgang erfolgt in 2 Schritten, wobei nach dem
ersten Hub in Pause-Stellung abgewartet wird, bis die Capstan-
Wellen die Sollgeschwindigkeit erreicht haben. Mit dem Regler
»output« kann der Ausgangspegel an die angeschlossene
Anlage so angepaßt werden, daß sich bei Umschaltung z.B. von
»tuner« auf »band« kein Lautstärkeunterschied ergibt. Wurde die
Aufnahme mit Dolby B oder Dolby C durchgeführt, ist der Kipp-
schalter »noise red« auf [JI] В oder [JX] C zu stellen.
5.3 Aufnahme
Voraussetzung: An der Cassette ist die Lôschsperre nicht aus-
gebrochen.
Anschluß einer Programmquelle (z.B. Receiver oder wie unter
Punkt 4.1 beschrieben).
Soll das eingebaute Rauschunterdrückungssystem verwendet
werden, ist der Kippschalter auf die gewünschte Position zu
stellen. (Bei Aufnahmen vom Rundfunkempfänger ist zusätzlich
das mpx-Filter (F 24) einzuschalten.
Den Kippschalter (F 25) in Pos. »source« und den Pegelsteller
»master« (F 27) in Pos. 6-8 stellen; den Eingangspegelsteller
(F 26) soweit aufdrehen, bis sich das Leuchtband der Aussteue-
rungsanzeige bei den lautesten Stellen der Darbietung im Bereich
zwischen 0 dB und + 3 dB bewegt.
Abb. 4
fig. 4
5. Operation
5.7 Cassette insertion
To insert the cassette, lower the top edge and locate under rim,
then push the bottom edge into place until it clicks. Remove in
reverse order. (Bottom out, down and away).
5.2 Playback mode
Set the tape in motion by pushing the button »play«. Adjust the
»Output« control to suit the stereo equipment and to prevent
different levels when switching forinstance from =tuner« to tapes.
If the recording was made with Dolby »B« or Dolby »C«,
10
Die Aufnahmefunktion wird durch gleichzeitiges Betatigen der
»play« und »record« Taste eingeschaltet. Zum Verkúurzen der
Startzeit ist es sinnvoll, zuerst die »record« und »pause« Taste zu
betätigen, um das Gerät in Pausestellung zu bringen.
Aus »Aufnahme-Pause« wird das Band mit der »play« Taste in
Bewegung gesetzt.
5.4 Schneller Vorlauf und Rücklauf, Cue
Durch Betätigung der Taste »rewind« bzw. »ffwd« wird das Band
in der Cassette mit hoher Geschwindigkeit rückwärts bzw. vor-
wärts gespult. Alle Funktionen können übergangslos betätigt
werden, d.h., ohne zuvor die Stop-Funktion auszulösen,
Wird aus einer laufenden Aufnahme- oder Wiedergabefunktion
bzw. Pausefunktion eine der Umspultasten betátigt, lauft das
Band mit einer reduzierten Umspulgeschwindigkeit. Bei zuvor
angewáhlter Aufnahme- oder Wiedergabefunktion ist CUE ein-
geschaltet — nach Loslassen der Umspultaste schaltet das Gerat
automatisch in Wiedergabebetrieb.
5.5 Schaltuhr-Betrieb
Bei Betreiben des Cassettendecks über eine Schaltuhr
kann das Gerat bei Abwesenheit in Aufnahme oder Wiedergabe
geschaltet werden. Hierzu betätigt man den »timer« Kipp-
schalter (F 22) In die gewünschte Funktion und läßt die Taste
»power« gedrückt. Das Cassettendeck wird nun über die Schalt-
uhr vom Stromnetz getrennt bzw. angeschaltet.
5.6 Rauschunterdrückung
Das Cassettendeck AS 2001 ist serienmáBig mit Dolby B/C-
Modulen ausgerüstet, die eine echte Hinterbandkontrolle während
der Aufnahme ermöglichen. Zum Einschalten der Dolby-Systeme
wird der Kippschalter (F 23) in Pos. DO] B oder OO] C geschaltet
the »noise-red« switch must be switched to position » [X] B«
ОГ 25 00 Ce.
5.3 Record mode
Check that the cassette »record« tab is not removed.
Connect a programme source (e.g. receiver or see 4.1).
If the integrated noise-reduction system is required, switch
to the required position. (Recording from FM broadcast requires
the mpx-filter (F 24) also). Set (F 25) to »source« position, level
control »master« (F 27) to position 6 — 8 and the input level
control (F 26). Adjust levels until peak falls between 0 dB and
+ 3 dB at the loudest points. Record mode is selected by
simultaneously pushing »play« and »record«. For instant start,
first push »record« and »pause«, to bring the recorder into pause
position.
From this position the tape is set in motion with the »play« button.
5.4 Fast forward, fast rewind, cue.
By pushing the buttons »rewind« and »ffwd« fast wind speed
is selected. Functions can be changed without pressing »stop=.
If one of the buttons »ffwd« or »rewind« is pushed during record,
playback or pause mode, the tape winds with reduced speed
and cue is engaged. On releasing the button the deck reverts to
playback or pause mode.
5.5 Timer-operation
Operated with a timer, the cassette-deck is automatically
switched on in record or playback mode. Set timer switch (F 22)
to desired position, the power button remains pressed. The
cassette-deck is then connected (or disconnected) by a mains
time switch.
11
— bei Aufnahmen vom Rundfunkempfanger wird zusatzlich das
mpx-Filter (F 24) eingeschaltet.
5.7 Elektronisches Zahlwerk — Memory
Das elektronische Záhlwerk wird durch beriihrungslose Hall-
Sensoren am Vorwickelmotor angesteuert und zählt pro Um-
drehung um 3 Digits weiter. Mit der Taste (F 6) wird das Zählwerk
auf »0000« gesetzt.
5.7.1 Memory play
Wird aus einer beliebigen Funktion (F 7, F 16—F 21) die
»memory play= Taste (F 8) gedrúckt, wird das Band zum Zahl-
werkstand 0000 gespult und schaltet in Wiedergabe.
5.7.2 Memory stop
Wird aus einer beliebigen Funktion (F 8, F 16 — F 21) die Taste
»memory stop« (F 7) gedrückt, wird das Band zum Zahlwerkstand
0000 gespult und bleibt stehen.
Anmerkung: Die Funktionen »memory play« und »memory stop
beziehen sich auf den Zählwerkstand 0000 und können daher bei
diesem Stand nicht aktiviert werden.
5.7.3 Memory ready
Bei jeder Betätigung der »play« Taste (auch im Zusammenhang
mit Aufnahme) merkt sich die Steuerlogik die Zählwerkstellung.
Wird nun aus der Wiedergabe- bzw. Aufnahmefunktion heraus
die »memory-ready« Taste (F 9) gedriickt, spult das Band in die
Ausgangsposition (Beginn der Aufnahme oder Wiedergabe)
zurück. Dies ist besonders nützlich, wenn dem Benutzer eine
laufende Aufnahme mißfällt und möglichst schnell der Schluß der
letzten Aufnahme aufgesucht werden soll. Um ein »Hinaus-
schießen« über das Ziel möglichst zu vermeiden, wird bei
»memory ready« mit einer reduzierten Umspulgeschwindigkeit
operiert.
56 Noise reduction
The AS 2001 cassette deck is equipped with Dolby B/C modules
and allows simultaneous encode/decode for genuine tape
monitoring during record.
To switch on the Dolby Systems move switch (F 24) in positions
DO sor 00 С.
5.7 Electronic tape counter — Memory
The electronic tape counter is controlled by solid state sensors
from the right spool motor and counts 3 digits per motion. With
switch (F 6) the counter can be set to »0000«,
5.7.1 Memory play
If the button (F 8) »memory play« is pressed from any mode (F 7,
F 16 — 21), the tape is wound to tape counter value »0000« and
switches to playback mode.
5.7.2 Memory stop
If the button (F 7) »memory stop« is pressed from any mode
(F 8, F 16—21), the tape is wound to tape counter value »0000«
and switches to stop.
Note: The modes »memory play«, and »memory stop« refer to the
tape counter value 0000 and cannot be activated at this position.
5.7.3 Memory ready
At each pressing of the play button (also in combination with
record button) the tape counter position is stored. When the
button »memory ready« (F 9) is pressed after record or playback
mode, the tape rewinds to the last stored record or playback
phase setting. This is very useful when the operator wants to
interrupt a recording and set the tape back to the starting position
of the recording. »Memory ready« operates with a reduced
rewind speed.
12
6. Pflege und Wartung
Alle beweglichen Teile sind so ausgelegt, daß Nachschmieren
im Normalfall nicht erforderlich ist. In regelmäßigen Abständen
sollten jedoch die Magnetköpfe, Tonwellen und Andruckrollen
vom Bandstaub und anderen Verunreinigungen gesäubert
werden. Dazu eignen sich besonders Wattestäbchen und reiner
Alkohol. Zum Reinigen wird die Cassette entnommen, der Staub-
schutz nach innen gedrückt und das Gerät in Wiedergabe
geschaltet. (Achtung: Infrarotgesteuerte Berührungssteuerung).
Die zu reinigenden Teile dürfen auf keinen Fall mit metallischen
Gegenständen in Berührung gebracht werden, denn bereits mini-
male Kratzer können die Ursache für dauernde Bandstaub-
anhäufungen sein. Zum Reinigen der Geräteoberfläche sollten
keine aggressiven Reinigungsmittel verwendet werden.
6. Owner maintenance
All moving parts are so constructed, that under normal circum-
stances, no additional lubrication should be necessary. At regular
intervals, the tape heads, capstan and tape guides should be
cleaned, preferably with alcohol and cotton sticks. Remove the
cassette, press the dust plate back and switch to playback mode.
(Attention: /R sensors).
Under no circumstances tape heads should be touched with any
metallic article. Even minute scratches would give rise to
continuous tape dust contamination of the heads. Do not use
abrasive cleaners on the cover plate of the cassette-deck.
13
yr Fehlermoglichkeiten
Fehler
Ursache
keine Funktion,
keine Anzeige
keine
Wiedergabe
Wiedergabe
dumpf
Wiedergabe
verrauscht
Wiedergabe
verzerrt
keine
Aufnahme
Stromzufuhr unterbrochen
Netzsicherung defekt
Cassette nicht richtig eingelegt
»Output« Regler zugedreht
Kippschalter auf »source«
Köpfe verschmutzt
falsche Bandsorte angewählt
Rauschunterdrückung eingeschaltet, wobei
Aufnahme ohne Rauschunterdrückung
entstand
Zu niedrig ausgesteuert
falsche Bandsorte angewählt
Rauschunterdrückung ausgeschaltet
Band zu hoch ausgesteuert
Wenn Wiedergabe nur über angeschlossene
Anlage verzerrt — output Regler zu weit
aufgedreht
Löschsperre an der Cassette ausgebrochen
(Abhilfe: Öffnung mit Klebeband schließen)
Cassette nicht richtig eingelegt
— Köpfe verschmutzt
7. Trouble-Shooting Guide
Fault
Suggested Reason
no function/
no indication
no playback
playback
mode is dull
playback
mode noisy
playback
distorted
no record
mode
power supply disconnected
fuse disturbed or blown;
cassette is not inserted correctly
output level turned down
switch is in »source« position
tape heads are dirty
wrong tape type is selected
noise-reduction is switched on, but the
cassette was recorded without noise-
reduction
record level was too low
wrong tape type is switched
noise-reduction is switched off
record level too high
if distortion only through stereo equipment,
output level is too high
tape heads are dirty
»record tab is removed
cassette is inserted wrongly
a
Schematic disgram AS 70M
<” Blockscholtbild AS 2001
Basi. Ar. Order Mo. 1508 372
Line mos ter
is > la x TT IC
Mpx
L lime Lo —
rod 2 AT d > d me [TE TIT | ed —— NC
ME a
> {
Dolby ©C—
aulpul level Ga wa = К
or | SA “hh В e E
| |
| sourté
Ги | L |
Phones eo] 11 { as Aue play
| \ | Ne
7 L | | pe
Phones r | i [+ че Г
Ц | tape Age, чи я “| IC
|
|
|
x Eee)
Line а | peak Level mole
output * >=" < 51 И Eo
Technische Daten AS 2001
Bandzahlwerk
Abschaltautomatik bei Cassettenklemmem
4-stellig, elektronisch
innerhalb 2 sec.
Antriebsart
Dual-Capstan Direktantrieb
Kopfbestückung Lôschkopf
_ Doppelsystem Sendust-Kopf
Rauschunterdruckungssystem Dolby B/C
Bandsortenumschaltung Fe, 2x Cr, FeCr, Met
Eingänge (Eingangsempfindlichkeit für Line: 70 mV (50 kOhm)
Vollaussteuerung, Eingangsimpedanz)
bezogen auf DIN-Cr
Ausgange Line 1 Y ( 2,2 kOhm
(Ausgangsspannung und Quellimpedanz) Kopfhörer 5 V (150 Ohm
Aussteuerungsanzeige Spitzenwert
Gesamtirequenzgang Fe 20 Hz bis 18 kHz
(nach DIN 45500 April 75) Cr 20 Hz bis 20 kHz
Fe-Cr 20 Hz bis 20 kHz
В Me Aa
Fremdspannungsabstand Fe 62/60/52 dB
mit Dolby C/Dolby B/ Cr 63/61/55 dB
ohne Dolby Fe-Cr 59/58/53 dB
Met 65/63/55 dB
Ruhegeráuschspannungsabstand Fe 73/66/57 dB
(Dynamik). bezogen auf Vollaussteuerung Cr 77/70/62 dB
(k3= 3% bei 333 Hz Fe-Cr 73/67/58 dB
mit Dalby C/Dolby B/ohne Dolby Me 76/68/60 dB
Gleichlautschwankungen (DIN 45507) + 0,07 %
Maximale Abweichung + 0,5%
der mittleren Geschwindigkeit
Lóschdampfung (1 kHz, Cr-Band) — >70d8
(nach DIN 45510)
Vormagnetisierungs- und Loschfrequenz = 105 kHz
Abmessungen (B x HxT) 443 x 130 x 335 mm
Gewicht 12 kg
Betriebsspannung 220 Y = 10 %
Technische Anderungen vorbehalten.
Die Rauschunterdruckung nach Dolby wird gefertigt unter Lizenz der Dolby Laboratories
Licensing Corperation.
Die Bezeichnung DOLBY und das Doppel-D-Symbol sind registrierte Warenzeichen der
Dolby Laboratories Licensing Corperation.
Specification AS 2001
Tape counter
4-digit, electronic
Automatic stop by cassette foul-up
within 2 sec.
Kind of motion
Dual Capstan, direct drive
Tape-heads Erase head, double system sendust heads
Noise reduction Dolby B/C
Tape types Fe, 2 x Cr, FeCr, Met
Input Line: 70 mv ( 59 KOhm)
sensivity for saturation-level / impedance
Output ВЕ
output level at saturation- Line: 1 Y { 2.2KOhm)
level / impedance Headphone: 5 V (15 Ohm)
Meter Peak characteristic, a
0 dB at 200 п Wb/m and 440 Hz
Frequency response (DIN 45 500)
Fe 20 Hz — 18 KHz
Cr 20 Hz — 20 KHz
Fe-Cr 20 Hz = 20 KHz
Met 20 Hz — 22 KHz
Signal to noise ratio (unwtd]
with Dolby C/Dolby B/
without Dolby
Signal to noise ratio (мо)
Fe 62/60/52 dB
Cr 63/61/55 dB
Fe-Cr 59/58/53 dB
Met 65/63/55 dB
Fe 73/66/57 dB
with Dolby C/Doiby Cr 77/70/62 dB
without Dolby Fe-Cr 73/67/58 dB
Met 76/68/60 de
Wow and flutter (wid) + 0.07 %
Maximum speed deviation (varispeed off) + 0.5% a
Erasure attenuation, 1 KHz, Cr-tape ] — >70dB
Bias and erase frequency 105 KHz
Dimensions 443 x 130 x 335 mm
Weight 12kg a
Power supply 220V + 10 %
We reserve the right to make alterations.
»Dolby= and the double-D symbol are trademarks of Dolby Laboratories Licensing
Corporation.
Dolby NR under license of Dolby Laboratories Licensing Corporation.
10.82
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising