Qeedo Condor 2.6 Kite

Qeedo Condor 2.6 Kite
Start / Launch
Der Kite liegt flach auf dem Boden, der Pilot steht mit dem
Rück entgegen der Windrichtung. Mit einem schnellen und
gleichmäßigen Zug an den Schnüren wird der Kite mit den
Öffnungen nach oben in den Wind gezogen. Die Kammern
füllen sich mit Luft und schon beginnt der Flugspaß.
The kite is flat on the ground. The pilot is with the back against
the wind direction. With a quick jerk on the strings the kite being
dragged with the openings facing up into the wind. The chambers are filled with air and the fun of flying will start.
Landung / Landing
Ist der Pilot erschöpft wird der Kite an den Rand des Windfensters (links oder rechts) gesteuert. Sobald der Kite aus
dem Windfenster geflogen wird, kann er vorsichtig am Boden abgesetzt werden. 4-Leiner mit einer Trainerbar können
bei angelegtem Kitekiller einfach losgelassen werden. Die
Bremsschnüre werden gezogen und der Kite fällt in sich zusammen.
CLICKCONCEPTS GmbH
Ferdinand-Porsche-Straße 4
73479 Ellwangen, DE
Tel.: +49 (7961) 969 869-700
Fax.: +49 (7961) 969 869-799
Web: www.qeedo.de
If the pilot is exhausted the kite will be controled to the edge of
the wind window (left or right). Once the kite is flown out of the
wind window, it can be gently settled to the bottom. 4-line kites
with a trainerbar can be easily released when wearing Kitekiller.
The brake lines are drawn and the kite collapses.
Windbereich / Wind range
Die angehängte Windstärken-Skala nach Beaufort soll helfen, die
aktuelle Windstärke einzuschätzen. Jeder Kite von Qeedo ist mit
einer Angabe versehen für welchen Windbereich dieser
geeignet ist.
Diese Angabe sollte weder unter- noch überschritten werden.
Liegt die Windstärke unter dem angegebenen Windbereich wird
der Kite nicht in den Himmel steigen. Ist die Windstärke höher begibt man sich und das Produkt in Gefahr. Beschädigungen sind
nicht ausgeschlossen.
Erst nach einigen Flugstunden sollte der Kite im oberen Windbereich geflogen werden.
The attached Beaufort wind force scale help to assess the current
wind strength. Each kite of Qeedo is provided with an indication for
which wind range the kite is suitable.
This information should be respected. If the wind speed ist lower than
specified the kite will not go up in the sky. If the wind strength is higher a flight is going to be dangerous for you and the kites. Damages
are not excluded.
Only after a few hours flight experience the kite should be flown in
higher winds.
Beaufort-Skala
Beaufort
(BFT)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Bezeichnung
designation
Beschreibung
description
Windstille
Calm
leiser Zug
Light air
leichte Brise
Light breeze
schwacher Wind
Gentle Breeze
mäßiger Wind
Moderate breeze
frischer Wind
Fresh breeze
starker Wind
Strong breeze
steifer Wind
High wind
stürmischer Wind
Fresh gale
Sturm
Strong gale
schwerer Sturm
Storm
orkanartiger Sturm
Violent storm
Orkan
Rauch steigt senkrecht auf
Smoke rises vertically
Wind wir durch aufsteigenden Rauch sichtbar
Wind motion visible in smoke
Blätter und Fahnen bewegen sich
Leaves rustle
Dünne Zweige bewegen sich
Smaller twigs in constant motion
Dünne Äste bewegen sich
Small branches begin to move
Kleine Laubbäume bewegen sich
Small trees begin to sway
Starke Äste bewegen sich
Large branches in motion
Bäume bewegen sich
Whole trees in motion
Zweige brechen von Bäumen
Twigs broken from trees
Äste brechen von Bäumen
Larger branches break off trees
Bäume brechen durch den Wind
Trees are broken off or uprooted
Bäume werden entwurzelt
Widespread vegetation damage
Schwere Verwüstungen
Considerable and widespread
damage to vegetation
Sicherheitsregeln
Safety Instructions
Pflegehinweise
Care Instructions
Nicht in der Nähe von Hochspannungsleitungen,
Flughäfen, Eisenbahndurchführungen, Kraftfahrzeugen fliegen / Do not fly near power lines, airports, railway bushings, motor vehicles
Nicht in der Maschine waschen oder im Wasser einweichen!
Do not machine or immerse in
water Der Mindestabstand beträgt 500 Meter, bei Flughäfen fünf Kilometer / The minimum distance is
500 meters, at airports five kilometers
Nur bei Windstärken fliegen, bei denen man den
Drachen kontrollieren kann / Only fly in winds,
where you can control the kite
Nicht bei Gewitter, bzw. aufziehendem Gewitter
oder Nebel fliegen / Don´t fly during a thunderstorm or fog
Keinesfalls Schnüre über 100m Leinenlänge
nutzen. Bereits ab 35m Länge ist die Kontrollierbarkeit eingeschränkt / Under no circumstances
use cords over 100m line length. Already from 35m
length controllability is restricted
Nicht in die gespannten Flugschnüre fassen /
Do not touch the taut fly lines
Keinesfalls sich selbst und den Drachen verankern /Under no circumstances anchor themselves
or the kite
Nicht für Kinder geeignet. Jugendliche sollten
den Zugdrachen nur nach Einweisung von Erwachsenen benutzen / Not suitable for children.
Teenagers should use the kite only after instruction
of adults
Nicht Bügeln!
Do not iron
Verschmutzungen nur mit einem Tuch und klarem Wasser
entfernen. Keine Reinigungsmittel benutzen!
Spot clean with cloth and water only. Do not use detergents
or other cleaning agents
Verunreinigungen vorsichtig
herausschütteln!
Carefully shake out the chambers to clean the kite
Zum Trocknen den Drachen
nicht der direkten UV-Strahlung aussetzen!
Do not dry in direct sunlight or
UV Rays
Den Drachen trocken verpacken
Pack the kite only when it is
completely dry.
30˚
Bedienungsanleitung
User Instructions
Anatomie / Anatomy
Buchtknoten / Bay node
Steuerung / Steering
2-Leiner / 2-Line-Kite
Verfügt über 2 Steuerleinen. Zieht man
an der rechten Steuerleine fliegt der Kite
nach rechts. Zieht man an der linken
Steuerleine fliegt dieser nach links. Empfehlenswert um den Umgang mit einem
Kite zu erlernen.
Der Buchtknoten ist der wichtigste Knoten für Drachenpiloten. Mit diesem werden Flugleinen am Kite, der Lenkbar,
Schlaufen oder Handles befestigt.
Schlaufen (nur 2-Leiner) /
Loops (only 2-line kites)
An den Steuerleinen ist jeweils eine
Flugschlaufe (gepolstert / ungepolstert)
angebracht. Mit Flugschlaufen lässt sich
ein Kite sehr agil steuern und ermöglicht
rasche Richtungswechsel. Eignet sich für
Kites mit leichten bis mittlere Zugkräfte.
The kite has two control lines. Subtracting
on the right control line the kite is flying to
the right. When you pull on the left steering
line it flies to the left. Recommended to learn how to use a kite.
1
1 Steuerleinen
control lines
4-Leiner / 4-Line-Kite
Verfügt über 2 Steuerleinen und 2 Bremsleinen. Somit lässt
sich der Kite nicht nur lenken sondern auch bremsen und beschleunigen. Durch die Brems- bzw. Beschleunigungsfunktion kann ein Kite bei starkem Wind einfacher, sicherer und
deutlich agiler bewegt werden. Ein 4-Leiner Kite verfügt sozusagen über ein Brems- bzw. Gaspedal.
The kite has two control lines and 2 brake lines. Thus, the kite will
not only direct but also brake and accelerate. By braking or acceleration function a kite can be moved easier, safer and much
more agile in strong winds. A 4-line kite has what might be a brake or accelerator.
The Bay node is the main hub for kite pilots.
With this node the flight lines are attached
to the kite, the steeringbar, loops or
handles.
At the steering lines a flight loop is each attached (padded / unpadded). Thanks to the fly loops a very agile kite control allows quick changes of direction. Suitable for kites with light to medium traction.
Lenkbar (nur 2-Leiner) /
Steeringbar (only 2-line kites)
Die beiden Enden der Lenkbar sind wiederum mit den Steuerleinen verbunden. Eine
Lenkbar eignet sich für Kites mit mittleren
bis starken Zugkräften. Hohe Zugkräfte
lassen sich mit der Lenkbar einfacher bewältigen, jedoch verliert der Kite dadurch
etwas an Agilität.
1
2
Trainerbar (nur 4-Leiner) /
Trainingbar (only 4-line kites)
Ähnlich wie bei der Lenkbar werde die Steuerleinen an den Enden der Lenkstange angebracht. Zudem werden die Bremsleinen
an einem „Kitekiller“ befestigt. Dieser wird mittels einer Schlaufe
am Handgelenk befestigt.
Wird die Zugkraft zu stark lässt man Lenkstange los und der
am Handgelenk befestigte Kitekiller zieht innerhalb von Sekunden-Bruchteilen die Bremsleinen -> der Kite fällt sanft in sich zusammen. Ideal für hohe Zugkräfte und böige Winde. Eine Trainerbar kann schnell jede Situation entschärfen.
1 Steuerleinen
control lines
2 Bremsleinen
brake lines
The two ends of the steeringbar are connected to the control lines. A
steeringbar is suitable for kites with medium to strong traction. High
tensile forces can be overcome easily with the steeringbar, but the
kite loses a bit of agility.
Handles (nur 4-Leiner) /
Handles (only 4-line kites)
Sehr agiles Flugverhalten. An jeder Handle sind oben die Steuerleinen und unten die Bremsleinen angebracht. Dadurch lässt
sich der Kite beschleunigen und bremsen. Schnelle und wendige
Flugmanöver sind auch für Kites mit hoher Zugkraft kein Problem. Der Pilot sollte allerdings erfahrener sein.
Very agile flight characteristics. At each Handle the steering line and
below the brake lines are attached above. This can accelerate and
brake the kite. Fast and agile maneuvers are no problem for large
kites with high traction. The pilot should be a bit more experienced.
Start & Landung / Launch & Landing
Das sogenannte Windfenster wird als der Flugbereich des Drachens bezeichnet. In der Mitte des Windfensters ist der Wind
am Stärksten und wir daher auch Powerzone genannt. Bewegt
man den Drachen links oder rechts an den Rand, dann nimmt
der Wind ab. Direkt über dem Piloten im Zenith befindet sich
die Park- und Ausgangstellung.
The wind window is referred to as the flight range of the kite. In
the middle of the window, the wind is strongest and therefore
also called the “power zone”. Moving the kite left or right to the
edge, then the wind decreases. Directly above the pilot in the Zenith is the parking
Zenith
Powerzone
Similar to the steeringbar the steering lines will attached to the ends
of the bar. In addition, the brake lines are attached to a „Kitekiller“.
This is secured by a strap on your wrist.
If the traction is too heavy you can let go the steeringbar. Within fractions of a second the brake lines will pulled throug the “Kitekiller” ->
the kite falls gently into itself. Ideal for high tensile forces and gusty
winds. A Trainerbar can quickly defuse any situation.
Wind
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising