Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Memory Viewer
In dieser Bedienungsanleitung werden die Funktionen des Memory Viewers beschrieben.
Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung für die Verwendung der Memory ViewerFunktion sorgfältig durch.
Lesen Sie jedoch zuerst die Bedienungsanleitung des Projektors, damit Sie die
Grundbedienung des Projektors und die Anweisungen zur Sicherheit richtig verstehen.
Die Sicherheitsanweisungen in den Bedienungsanleitungen müssen strikte eingehalten
werden.
Gewisse Funktionen sind nicht Macintosh-kompatibel.
Memory Viewer
Memory Viewer
Memory Viewer ist für Präsentationen und Bildprojektionen ohne dass dazu ein Computer oder andere
externe Geräte notwendig sind. Für eine Bildprojektion brauchen Sie deshalb keinen Computer oder
andere Geräte herumzutragen.
Speichern Sie die Bilder einfach in einer separaten SD-Speicherkarte, die Sie für die Projektion nur in
den SD-Kartensteckplatz einsetzen müssen.
Hinweise für Windows
Der Projektor ist mit der Software “Network Viewer 5” ausgerüstet, um die Präsentation für die
Projektion mit der Memory Viewer-Funktion bearbeiten zu können. Mit dieser Funktion lassen sich
Bilder, Foto- oder PowerPoint-Daten in effektivere Präsentationsdaten umwandeln.
Für nähere Informationen über die Software Network Viewer wird auf das Kapitel „9. Network ViewerFunktion“ der separaten Netzwerkbedienungsanleitung für Windows verwiesen.
Welche Bilder lassen sich mit der Memory Viewer-Funktion wiedergeben?
Mit der Memory Viewer-Funktion lassen sich Bilder der folgenden Formate projizieren.
• Bitmap-Daten
• JPEG-Daten mit Network Viewer 5 (File Converter 1 und 2) umgewandelt
• Text-Daten
• Programmdaten, die mit Network Viewer 5 [Program Editor] erstellt wurden
*Es ist möglich, dass sich gewisse Dateien in diesen Formaten nicht projizieren lassen. In
diesem Fall müssen Sie diese Daten mit Network Viewer 5 (File Converter 1 und 2) in JPEGDaten umwandeln.
Textdaten für Memory Viewer
Memory Viewer unterstützt Textdaten im ASCII-Format, bestehend aus Ein-Byte-Zeichen. Andere
Textformate werden nicht unterstützt.
Datensicherung
Es wird empfohlen von wichtigen Daten, die mit Network Viewer bearbeitet und auf einer SDSpeicherkarte gespeichert werden, vorher eine Sicherungskopie auf einem anderen Datenträger anzulegen. Bei Datenverlust oder Datenbeschädigung durch die Verwendung der Memory Viewer-Funktion
wird jegliche Haftung abgelehnt.
Warenzeichen
Microsoft, Windows und PowerPoint sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von
Microsoft Corporation in den US und/oder in anderen Ländern. Macintosh ist ein geschütztes
Warenzeichen von Apple Inc. in den USA und in anderen Ländern. PowerPC ist ein geschütztes
Warenzeichen von IBM Corporation. Intel Core ist ein geschütztes Warenzeichen von Intel Corporation
in den USA und in anderen Ländern.
Die Firmen- und Produktbezeichnungen in der Anleitung sind Warenzeichen, bzw. eingetragene
Warenzeichen der betreffenden Firma.
2
• Die Bildschirmmenüs und die Abbildungen können vom tatsächlichen Gerät geringfügig abweichen.
• Änderungen dieser Bedienungsanleitung bleiben vorbehalten.
Speicherkarte für die Memory Viewer-Funktion
Mit diesem Projektor wird keine Speicherkarte mitgeliefert. Für die Memory Viewer-Funktion
dieses Projektors werden “SD-Speicherkarten” verwendet. Je nach Art der SD-Speicherkarte ist eine
Verwendung mit diesem Projektor nicht möglich. Eine neue SD-Speicherkarte oder eine mit einem
Computer oder einer Kamera formatierten SD-Speicherkarte muss zuerst mit dem Projektor formatiert werden. Falls die Speicherkarte mit einem anderen Gerät formatiert wurde, kann eine fehlerfreie
Verwendung der Memory Viewer-Funktion nicht gewährleistet werden.
SD-Speicherkarte
Oberseite
Unterseite
Sperre
LOCK
16MB
Kapazität der SD-Speicherkarte: Bis zu 8GB
* Je nach Art und Hersteller der SD-Speicherkarte ist
eine Verwendung mit diesem Projektor nicht möglich.
SD-Speicherkartensteckplatz
Im seitlichen Bedienungsfeld des Projektors ist ein SD-Speicherkartensteckplatz vorhanden. Die
SD-Speicherkartenanzeige leuchtet, wenn eine SD-Speicherkarte richtig eingesetzt ist.
SD-Speicherkartensteckplatz
SD-Speicherkarteanzeige
3
Memory Viewer
Einsetzen und Entfernen der SD-Speicherkarte
Setzen Sie eine SD-Speicherkarte in den
seitlichen SD-Speicherkartensteckplatz wie
in der Abbildung gezeigt ein.
Setzen Sie die Karte mit der abgeschrägten Seite nach oben gerichtet ein, bis sie einrastet.
Drücken Sie leicht in der gezeigten Pfeilrichtung
auf die Speicherkarte. Die Speicherkarte springt
etwas heraus und kann herausgezogen werden.
Die Karte bis zum
Einklicken drücken.
Die Karte springt heraus.
Direkter Start mit Memory Viewer-Betriebsart
Nach dem Einsetzen der SD-Speicherkarte blinkt die SD-Speicherkartenanzeige, vom Eingangsmenü des
Projektors wird automatisch “Kabelgebunden” oder “Kabellos” gewählt, das Startbild des Memory Viewers
erscheint kurz und danach wird ein auf der SD-Speicherkarte gespeichertes Bild wiedergegeben.
*Es wird automatisch der gleiche Eingang “Kabelgebunden” bzw. “Kabellos” wie beim letzten Mal
eingestellt.
*Falls sich im Stammverzeichnis der SD-Speicherkarte keine Bilddatei befindet, erscheint das Memory
Viewer-Browserfenster.
*Bei Verwendung von Network Viewer, Network Capture oder der Moderatorfunktion erscheint kein
Startbild des Memory Viewers.
*Falls im ausgeschaltetem Zustand die SD-Speicherkarte in der Memory Viewer-Betriebsart eingesetzt
ist der Projektor eingeschaltet wird, startet der Projektor in der Memory Viewer-Betriebsart und ein
auf der SD-Speicherkarte gespeichertes Bild wird auf dem Bildschirm wiedergegeben.
Beim Drücken der CANCEL-Taste in der Memory Viewer-Betriebsart wird das Memory ViewerBrowserfenster wie auf Seite 6 gezeigt wiedergegeben. Falls die SD-Speicherkarte während des
Projektorbetriebs in der Memory Viewer-Betriebsart entfernt wird, so wird die Eingangsquelle auf die
Eingangsquelle zurückgeschaltet, die beim Einsetzen der Speicherkarte eingestellt war.
Hinweis:
4
✐ Während eines Zugriffs auf die SD-Speicherkarte darf der Projektor nicht ausgeschaltet oder die
Speicherkarte entfernt werden, weil dabei die Daten auf der Speicherkarte beschädigt werden können. Während eines Zugriffs blinkt die SD-Speicherkartenanzeige.
✐ Die SD-Speicherkarte kann unabhängig vom Betriebsstatus eingesetzt oder entfernt werden.
✐ Der Direktstart mit der Memory Viewer-Betriebsart funktioniert nicht, falls die SD-Speicherkarte nach
dem Entfernen sofort wieder eingesetzt wird.
✐ Die Network Viewer- und die Moderatorfunktionen sind nicht Macintosh-kompatibel.
Einschalten der Memory Viewer-Betriebsart
Falls sich im seitlichen SD-Speicherkartensteckplatz bereits eine SD-Speicherkarte befindet und Sie die
Memory Viewer-Betriebsart erneut verwenden möchten:
1. Wählen Sie im Eingangsmenü des Projektors “Kabelgebunden” oder “Kabellos”.
* Beim Umschalten des Eingangs zwischen “Kabelgebunden” und “Kabellos” erscheint auf dem
Bildschirm die Anzeige “Bitte warten”. Nach kurzer Zeit erscheint die Netzwerkbereitschaftsanzeige
“Ready for use”.
Einstellungen kabellos
Einstellungen kabelgeb.
Memory-Viewer
2. Wählen Sie im Projektormenü “Einstellungen kabelgeb.” oder “Einstellungen kabellos” und drücken
Sie die SELECT-Taste.
3. Wählen Sie “Memory-Viewer” mit den Zeigertasten ed und drücken Sie die SELECT-Taste. Die
“Enter/Exit”-Box des Memory Viewers erscheint.
4. Wählen Sie “Enter” und drücken Sie die SELECT-Taste. Das Startbild des Memory Viewers erscheint
kurz und danach wird ein auf der SD-Speicherkarte gespeichertes Bild wiedergegeben.
* Falls sich im Stammverzeichnis der SD-Speicherkarte keine Bilddatei befindet, erscheint das
Memory Viewer-Browserfenster.
5
Memory Viewer
Anzeige des Memory Viewer-Browserfensters
Beim Drücken der CANCEL-Taste in der Memory Viewer-Betriebsart erscheint das Browserfenster
“Miniaturbild” oder “Dateiname” auf dem Bildschirm.
Miniaturbildanzeige
Anzeige des gegenwärtigen Pfades
Menü
Dateinamenanzeige
Anzeige des gegenwärtigen Pfades
Menü
Umschalten
auf das obere
Verzeichnis
6
* Die Bildwahl mit den Zeigertasten ed 7 8 ist möglich bevor das Miniaturbild vollständig angezeigt
ist. (Die Miniaturbildanzeige wird beim Drücken einer Zeigertaste ed 7 8 unterbrochen, diese
Bedienung ist jedoch zulässig.)
Menüstruktur
Menü
Untermenü
Beschreibung
Menu
Manual mode
Betriebsart für die Auswahl einer wiederzugebenden Datei
Mögliche Dateiformate JPEG (.jpg), Bitmap (.bmp), Text (.txt). Andere
Formate können nicht wiedergegeben werden.
Betriebsart für die Auswahl einer mit der Program Editor-Software erstellten
Programmdatei (.dpf )
*Diese Betriebsart ist nicht Macintosh-kompatibel.
Formatieren einer SD-Speicherkarte
Anzeige von Dateien mit Miniaturbild im Browserfenster
Anzeige von Dateien mit Dateinamen im Browserfenster
Wahl der Anzeigesprache zwischen Japanisch oder Englisch. Mit den
7 8-Tasten einstellen.
Einstellen der Wiedergabezeit eines Bildes für den Automodus (3 bis 240
Sekunden). Mit den 7 8-Tasten einstellen.
Einstellen der Anzahl Wiederholungen für den Automodus (0 bis 255 Mal). 0
bedeutet endlos. Mit den 7 8-Tasten einstellen.
Ausschalten der Memory Viewer-Bedienung
Program mode
View
Set
Format
Thumbnail
Filename list
English < >
3 sec. < >
0 times < >
Exit
Symbole
Ordner. Anzeige des Inhalts des mit der SELECT-Taste ausgewählten Ordners
Symbol für oberes Verzeichnis. Umschalten auf das obere Verzeichnis mit der
SELECT-Taste.
JPEG-Dateisymbol
Bitmap-Dateisymbol
Text-Dateisymbol
Programmdateisymbol (Wiedergabe im Programmodus)
Symbol für nicht unterstützte Dateien
Auswahl des Menüs
1. Drücken Sie für die Auswahl des Menüs die CANCEL-Taste in der Memory Viewer-Betriebsart. Der
Cursor bewegt sich vom Dateiwahlfenster auf das Menü.
2. Wählen Sie das Untermenü mit den Zeigertasten und drücken Sie die SELECT-Taste. Drücken Sie zum
Aufheben einer Auswahl die CANCEL-Taste.
Hinweis:
* Der Memory Viewer erlaubt keine höhere Bildausflösung als 8191 x 8191 Pixel.
* Eine Textdatei kann mit bis zu 15 000 Zeilen und bis zu 110 Zeichen pro Zeile dargestellt werden.
7
Memory Viewer
Manuelle Betriebsart des Memory Viewers
1. Stellen Sie “Manual mode” vom “Menu” im Browserfenster des Memory Viewers ein und drücken Sie
die SELECT-Taste.
2. Wählen Sie die wiederzugebende Datei mit den Zeigertasten und drücken Sie die SELECT-Taste. Das
Bild der ausgewählten Datei wird wiedergegeben.
3. Bei der Bildwiedergabe ist eine Bedienung mit den Steuertasten wie nachstehend gezeigt möglich.
Zeiger
d
e
8
7
Bedienung
Manuelle Wiedergabe der nächsten Datei
Manuelle Wiedergabe der vorhergehenden Datei
Einschalten der automatischen Wiedergabe*
Ausschalten der automatischen Wiedergabe*
* Die Wiedergabezeit der Bilder und die Anzahl Wiederholungen für die automatische Wiedergabe
können im “Set“-Menü des Browserfensters eingestellt werden.
* Bei der Wiedergabe einer Textdatei funktionieren die Zeigertasten 7 8 als Scrolltasten.
Hinweis:
Während des Betriebs des Memory Viewers stehen die Network Viewer- und die Network CaptureFunktionen nicht zur Verfügung. Die Programmdatei unterstützt keine manuelle Bedienung. Verwenden
Sie die Datei in der Programmbetriebsart.
* Für die Wiedergabe im Hochformat, wie für Textdateien, verwenden Sie zum Scrollen des Bildes die Zeigertasten 7 8.
8
Image Viewer in der Proagrammbetriebsart des Memory
Viewers für Windows
1. Stellen Sie “Program mode” vom “Menu” im Browserfenster des Memory Viewers ein und drücken Sie die
SELECT-Taste. Die Programmdateien (.dpf) im DispParam-Ordner im oberen Verzeichnis werden angezeigt.
* F alls sich der DisParam-Ordner nicht im oberen Verzeichnis befindet, wird eine Liste der
Ordnerbezeichnungen angezeigt. Finden Sie den DispParam-Ordner mit der Programmdatei manuell, um
den Inhalt des Ordners wiedergeben zu können.
2. Wählen Sie eine Programmdatei mit den Zeigertasten und drücken Sie die SELECT-Taste. Ein
Dialogfeld erscheint, wählen Sie “Yes” und drücken Sie die SELECT-Taste, um mit der automatischen
Wiedergabe zu beginnen. Die mit der Programmdatei programmierten Bilder werden wiedergegeben. Die Wiedergabezeit der Bilder und die Anzahl Wiedergabewiederholungen werden in der
Programmdatei eingestellt.
3. Bei der Bildwiedergabe ist eine Bedienung mit den Steuertasten wie nachstehend gezeigt möglich.
Zeiger
d
e
8
7
Bedienung
Manuelle Wiedergabe der nächsten Datei
Manuelle Wiedergabe der vorhergehenden Datei
Einschalten der automatischen Wiedergabe
Ausschalten der automatischen Wiedergabe
Ausschalten des Memory Viewers
Schalten Sie den Memory Viewer mit einer der nachstehenden Methoden aus.
- Ausschalten mit dem Bildschirmmenü
1. Wählen Sie im Eingabemenü des Projektors “Kabelgebunden” oder “Kabellos”. Drücken Sie die
SELECT-Taste.
2. Wählen Sie “Memory-Viewer” mit den Zeigertasten ed und drücken Sie die SELECT-Taste. Die “Enter/
Exit”-Box des Memory Viewers erscheint.
3. Wählen Sie “Exit” und drücken Sie die SELECT-Taste.
- Ausschalten in der Memory Viewer-Betriebsart
1. Drücken Sie während der Wiedergabe die CANCEL-Taste. Das Browserfenster erscheint auf dem
Bildschirm.
2. Drücken Sie die CANCEL-Taste nochmals. Der Cursor wird auf den Menügegenstand gestellt.
3. Wählen Sie im Browserfenster mit den Zeigertasten 7 8 “Exit” und drücken Sie die SELECT-Taste.
Während des Betriebs des Memory Viewers stehen die Network Viewer- und die Network CaptureFunktionen nicht zur Verfügung.
Hinweise für Windows
* Die Programmdatei (.dpf ) wird mit der Program Editor-Software erstellt. Für weitere Einzelheiten
wird auf den Abschnitt „Erstellen einer Programmdatei [Program Editor]“ (Seite 115) der separaten
Netzwerkbedienungsanleitung verwiesen.
* Der DispParam-Ordner wird automatisch beim Speichern einer mit der Program Editor-Software erstellten
Programmdatei erstellt. Für weitere Einzelheiten wird auf den Abschnitt „Erstellen einer Programmdatei
[Program Editor]“ (Seite 115) der separaten Netzwerkbedienungsanleitung verwiesen.
* Beim manuellen Speichern der Programmdatei auf der SD-Speicherkarte wird der Ordner “DispParam”
erstellt und die Programmdatei in diesem Ordner gespeichert.
* In der Programmbetriebsart werden im Browserfenster nur die Programmdateien und Ordner angezeigt.
Andere Dateien werden nicht angezeigt.
9
Memory Viewer
Kopieren der Daten auf die SD-Speicherkarte für Windows
Im Folgenden wird beschrieben, wie Daten, die mit Network Viewer 5 [File Converter 1, File Converter 2]
über ein Netzwerk auf die SD-Speicherkarte kopiert werden können.
1. S tarten Sie Explorer im Computer und tragen Sie die IP-Adresse des Projektors mit der
SD-Speicherkarte in die Adresskolonne ein. Zum Beispiel “ftp://192.168.1.201”.
Der Inhalt der SD-Speicherkarte erscheint im Explorerfenster, wie nachstehend gezeigt.
2. Verschieben Sie die Projektionsdaten vom Computer auf die SD-Speicherkarte.
Hinweis:
Falls für den Projektor ein Netzwerk PIN-Code eingestellt ist, erscheint die folgende Aufforderung zur
Authentifizierung. Geben Sie in diesem Fall für “User Name” “user” und für “Password” den Netzwerk PIN
Code des Projektors ein. Für “User Name” muss “user” eingetragen werden.
10
* D ie mit Network Viewer 5 [File Converter 1] umgewandelten Daten lassen sich direkt auf der
im Projektor eingesetzten SD-Speicherkarte speichern. Für weitere Einzelheiten wird auf den
Abschnitt “Einstellen der Ausgabedestination und Konvertierung” (Seite 113) der separaten
Netzwerkbedienungsanleitung für Windows verwiesen.
* Die mit Program Editor erstellte Programmdatei lässt sich direkt auf der im Projektor eingesetzten SD-Speicherkarte speichern. Für weitere Einzelheiten wird auf den Abschnitt “Erstellen einer
Programmdatei” (Seite 115) der separaten Netzwerkbedienungsanleitung für Windows verwiesen.
Formatieren der SD-Speicherkarte
Eine neue SD-Speicherkarte oder eine mit einem Computer oder einer Kamera formatierte SDSpeicherkarte muss zuerst mit dem Projektor formatiert werden. Falls die Speicherkarte mit einem
anderen Gerät formatiert wurde, kann eine fehlerfreie Verwendung der Memory Viewer-Funktion nicht
gewährleistet werden.
* Falls die Sperrlasche der Karte auf die Position “LOCK” gestellt ist, lässt sich die SD-Speicherkarte nicht
formatieren.
1. Drücken Sie die CANCEL-Taste in der Memory Viewer-Betriebsart. Das Browserfenster erscheint auf
dem Bildschirm.
2. Drücken Sie die CANCEL-Taste nochmals. Der Cursor wird auf den Menügegenstand gestellt.
3. Wählen Sie im Menü mit den Zeigertasten “Format” aus und drücken Sie die SELECT-Taste. Auf dem
Bildschirm erscheint eine Bestätigung für das Formatieren.
4. Wählen Sie mit den Zeigertasten “Yes” und drücken Sie die SELECT-Taste, um mit dem Formatieren zu
beginnen. Das Formatieren dauert ungefähr 1 - 2 Sekunden.
Hinweis:
✐ Während dem Formatieren der SD-Speicherkarte darf der Projektor nicht ausgeschaltet oder die
Speicherkarte entfernt werden, weil dabei die Daten auf der Speicherkarte beschädigt werden können. Während des Formatierens blinkt die SD-Speicherkartenanzeige.
11
MV-KV7A-D
BEDIENUNGSANLEITUNG MEMORY VIEWER
SANYO Electric Co., Ltd.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising