RS Memory

RS Memory
RS Memory
Montage- und Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Rolladensteuerung
RS Memory inkl. Blende und Rahmen
Artikel-Nr.: RI 465 00 01 2013
9.
10.
11.
Sicherheitshinweise
Installation der Steuerung
Anschlussplan
Funktionsbeschreibung
Anzeige- und Bedienungselemente
Bedienung der Steuerung
Programmierung der Steuerung
7.1 Programmierung der Auffahrzeit
7.2 Programmierung der Abfahrzeit
7.3 Löschen der Programmierung
Rücksetzen der Steuerung in den
Auslieferungszustand – Reset
Technische Daten
Blendenwechsel und Schalterkompatibilität
nach DIN 49075
Garantiebedingungen
1. Sicherheitshinweise
2. Installation der Steuerung
· Beachten Sie, dass die Steuerung zum Betrieb eine Betriebs-
Beauftragen Sie mit der Installation der Steuerung in jedem
Fall einen Elektrofachbetrieb.
·
·
·
·
spannung von 230 VW, 50 Hz benötigt. Die Installation
der Steuerung darf nur durch einen Elektrofachbetrieb
erfolgen.
Werden Arbeiten an den Fenstern oder Rolladen durchgeführt, welche von der Steuerung gesteuert werden, so muss
zuvor die Betriebsspannung abgeschaltet werden.
Die Steuerung ist nur für den sachgemäßen Gebrauch
(wie in der Bedienungsanleitung beschrieben) bestimmt.
Änderungen oder Modifikationen dürfen nicht vorgenommen werden, da ansonsten jeglicher Gewährleistungsanspruch entfällt.
Sofort nach dem Auspacken ist die Steuerung auf Beschädigungen zu prüfen. Sollte ein Transportschaden vorliegen, so ist unverzüglich der Lieferant zu informieren.
Die Steuerung darf bei Beschädigung nicht in
Betrieb genommen werden!
Wenn anzunehmen ist, dass ein gefahrloser Betrieb der
Steuerung nicht gewährleistet werden kann, so ist diese
unverzüglich außer Betrieb zu nehmen und gegen unbeabsichtigten Betrieb zu sichern.
3. Anschlussplan
1. Betriebsspannung abschalten.
2. Netzteil gemäß Anschlussplan anschließen.
3. Netzteil möglichst in eine tiefe Unterputzdose einsetzen
und befestigen.
4. Rahmen aufsetzen.
5. Bedienteil unter leichtem Druck durch den Rahmen vorsichtig in das Netzteil einsetzen.
6. Betriebsspannung einschalten.
7. Programmierung der Steuerung
9. Technische Daten
Zur Programmierung der Steuerung muss sich diese im Automatikbetrieb befinden.
Betriebsspannung:
Leistungsaufnahme:
Ausgang (Auf/Ab):
Schaltleistung:
7.1 Programmierung der Auffahrzeit
Um eine Auffahrzeit zu programmieren, halten Sie die Auffahr-Taste zur gewünschten Uhrzeit für ca. 10 Sekunden gedrückt. Während dieser Zeit blinkt die linke LED schnell.
Wenn das schnelle Blinken in ein konstantes Leuchten übergeht, ist die Zeit programmiert und der Rolladen fährt von
nun an täglich um diese Uhrzeit auf.
250 VW, 50 Hz/
3A (cos f > 0,8 ind.)
Schaltzeit:
120 Sekunden
Schutzart:
IP 40
Schutzklasse:
II
Betriebstemperaturbereich: 0 °C ... +40 °C
Farbe:
weiß, ähnlich RAL 9010
Eine evtl. zuvor programmierte Auffahrzeit ist hiermit gelöscht,
es gilt ausschließlich die soeben programmierte.
p
7.2 Programmierung der Abfahrzeit
Um eine Abfahrzeit zu programmieren, halten Sie die Abfahr-Taste zur gewünschten Uhrzeit für ca. 10 Sekunden gedrückt. Während dieser Zeit blinkt die rechte LED schnell.
Wenn das schnelle Blinken in ein konstantes Leuchten übergeht, ist die Zeit programmiert und der Rolladen fährt von
nun an täglich um diese Uhrzeit ab.
Technische Änderungen vorbehalten!
7.3 Löschen der Programmierung
Es können nur beide Zeiten gemeinsam gelöscht werden.
Halten Sie hierzu die Auffahr- und Abfahr-Taste gleichzeitig
gedrückt bis die LED erlöschen. Zunächst blinken beide LED
schnell, nach 10 Sekunden erlöschen beide LED und die
zuvor programmierten Zeiten sind gelöscht.
8. Rücksetzen der Steuerung in den
Auslieferungszustand – Reset
Wichtig: Eine parallele Ansteuerung von mehreren Antriebsmotoren lässt sich bei konventionellen Antrieben
nur über Trennrelais bzw. Gruppensteuergeräte
realisieren.
Zur Ansteuerung von 2 Antrieben empfehlen wir unsere
Trennrelais:
Trennrelais 2/AP/UP,
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2693
Trennrelais 2/ET,
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2709
Die Steuerung kann über eine Reset-Taste zurückgesetzt
werden. Die gesamte von Ihnen vorgenommene Programmierung der automatischen Auffahr- und Abfahrzeiten werden
dabei gelöscht. Um diesen Vorgang auszuführen entfernen
Sie durch leichtes Ziehen am Rahmen das Bedienteil der
Steuerung aus dem Netzteil. Entfernen Sie nun durch leichtes
seitliches Ziehen die Blende vom Bedienteil (siehe Abb. 8a)
Stecken Sie das Bedienteil vorsichtig wieder ins Netzteil und
drücken die Reset-Taste.
Hinweis: Bei Verwendung von dezentralen Steuerungssystemen muss die Drahtbrücke (C–L1) unbedingt entfernt werden!
(Abb. 8a)
Handbetrieb:
Befindet sich die Steuerung im Handbetrieb, so können Sie
Ihren Rolladen mittels eines kurzen Drucks auf die AuffahrTaste vollständig auffahren bzw. durch einen Druck auf die
Abfahr-Taste abfahren, sodass die lästige Dauerbetätigung
eines Schalters für Sie entfällt. Ist keine vollständige Öffnung
bzw. Schließung gewünscht, so stoppen Sie die Fahrt einfach durch kurzes Tippen auf die Gegentaste, der Rolladen
beendet seine Fahrt augenblicklich.
LED Auto:
leuchtet:
Die Steuerung befindet sich
im Automatikbetrieb.
10. Blendenwechsel und Schalterkompatibilität nach DIN 49075
Die Steuerung RS Memory passt in Verbindung mit einem
Zwischenrahmen in die gängigsten Schalterprogramme.
Zwischenrahmen in verschiedenen Farben (zur Montage
handelsüblicher Geräte nach DIN 49075 mit Abdeckung/
Blende 50 × 50 mm) sind im Fachhandel erhältlich. Eine
Übersicht finden Sie in unserem Katalog oder auf unserer
Homepage: http://www.etsysteme.de.
Farbabweichungen sind möglich, da die RAL-Angaben mit
dem Hinweis „ähnlich“ versehen sind und die Materialien
und Oberflächen variieren.
Durch einfaches Wechseln der Blenden (siehe Abb. 8a) und
Rahmen sorgt die RS Memory für eine harmonische und einheitliche Optik in jeder Umgebung. Blenden und Rahmen
sind in verschiedenen Farben als Zubehör erhältlich.
Zubehör:
Blende signalweiß,
ähnlich RAL 9016
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2501
Blende cremeweiß,
ähnlich RAL 1013
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2518
Rahmen signalweiß,
ähnlich RAL 9016
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2600
Rahmen cremeweiß,
ähnlich RAL 1013
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2617
AP-Gehäuse weiß,
ähnlich RAL 9010
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2624
AP-Gehäuse signalweiß,
ähnlich RAL 9016
Artikel-Nr. RI 465 00 01 2716
11. Garantiebedingungen
Automatikbetrieb:
In dieser Betriebsart steuert die Steuerung Ihren Rolladen
jeden Tag zu einer von Ihnen gewählten Zeit auf und ab.
Selbstverständlich ist eine Bedienung von Hand weiterhin
möglich.
Die Programmierung bleibt auch bei einem Spannungsausfall für ca. 5 Stunden erhalten, in dieser Zeit anstehende
Fahrbefehle werden nicht ausgeführt.
ESY-LUX-Produkte sind nach geltenden Vorschriften geprüft und mit größter Sorgfalt hergestellt.
Die Dauer der Garantie richtet sich nach den gesetzlichen Richtlinien. Die ESY-LUX-Garantie kann nur gewährt werden, wenn
das unveränderte Gerät mit datiertem Kaufbeleg, ausreichend frankiert und verpackt an Elektro-Technische Systeme GmbH
eingesandt wird. Fügen Sie bitte dem reklamierten Gerät eine kurze schriftliche Fehlerbeschreibung bei.
Bei berechtigten Garantieanspruch wird Elektro-Technische Systeme GmbH nach seiner Wahl in angemessener Zeit das
Gerät ausbessern oder austauschen. Sollte der Garantieanspruch nicht gerechtfertigt sein (z.B. nach Ablauf der Garantiezeit,
Mängel außerhalb des Garantieanspruches), so wird der Hersteller versuchen, das Geräte kostengünstig zu reparieren.
Die Garantiehaftung bezieht sich nicht auf natürliche Abnutzung, Veränderung durch Umwelteinflüsse oder Transportschäden
sowie nicht auf Schäden, die infolge Nichtbeachtung der Montageanleitung, der Wartungsanweisung und nicht ordnungsgemäßer Installation entstanden. Mitgelieferte Batterien sind von der Garantie ausgeschlossen. Elektro-Technische Systeme
GmbH haftet nicht für indirekte, Folge- und Vermögensschäden.
5. Anzeige- und Bedienungselemente
LED Auffahrt: blinkt langsam: der Antrieb fährt auf
blinkt schnell: es wird eine Auffahrzeit
programmiert
(nur Automatikbetrieb)
leuchtet:
eine Auffahrzeit ist
programmiert
(nur Automatikbetrieb)
Das CE-Zeichen ist ein Freiverkehrszeichen, das sich
ausschließlich an die Behörde wendet und keinerlei
Zusicherung von Eigenschaften beinhaltet. Eine vollständige Konformitätserklärung zu diesem Produkt
finden Sie auf unserer Homepage im Internet unter:
http://www.etsysteme.de
Eine evtl. zuvor programmierte Abfahrzeit ist hiermit gelöscht,
es gilt ausschliesslich die soeben programmierte.
Achtung: Beim Anschluss sind die geltenden VDE-Bestimmungen, insbesondere DIN VDE 0100/
0700, sowie die geltenden Vorschriften der
örtlichen EVU und UVV zu beachten.
4. Funktionsbeschreibung
230 VW, 50 Hz
ca. 2 W
LED Abfahrt: blinkt langsam: der Antrieb fährt ab
blinkt schnell: es wird eine Abfahrzeit
programmiert
(nur Automatikbetrieb)
leuchtet:
eine Abfahrzeit ist
programmiert
(nur Automatikbetrieb)
LED Hand:
leuchtet:
Elektro-Technische Systeme GmbH
Postfach 1840
22908 Ahrensburg
Internet: http://www.etsysteme.de
e-mail: vertrieb@etsysteme.de
Die Steuerung befindet sich
im Handbetrieb.
6. Bedienung der Steuerung
Handbetrieb:
Um die programmierten Fahrten (vorübergehend) auszuschalten, betätigen Sie kurz die Hand-Taste (H). die rote
LED „Handbetrieb“ leuchtet.
Automatikbetrieb:
Um die programmierten Fahrten (wieder) zu aktivieren,
betätigen Sie kurz die Automatik-Taste (U). die grüne LED
„Automatikbetrieb“ leuchtet.
Der Rolladenantrieb befindet sich im Stillstand:
– Ein Druck auf die Auffahr-Taste genügt und schon fährt
der Rolladen komplett ein.
– Ein Druck auf die Abfahr-Taste genügt und schon fährt
der Rolladen komplett aus.
Der Rolladenantrieb befindet sich im Stillstand:
– Ein Druck auf die Auffahr-Taste genügt, und schon fährt
der Rolladen komplett ein.
– Ein Druck auf die Abfahr-Taste genügt, und schon fährt
der Rolladen komplett aus.
Der Rolladen fährt momentan und sie wollen die Bewegung
stoppen:
– Ein kurzer Druck auf die Gegentaste genügt, und der
Rolladen bleibt augenblicklich stehen.
Der Rolladen fährt momentan und Sie wollen die Bewegung
stoppen:
– Ein kurzer Druck auf die Gegentaste genügt, und der
Rolladen bleibt augenblicklich stehen.
Hinweis: Eine lange Betätigung der Fahrtasten im Automatikbetrieb programmiert die Fahrzeit, somit blinkt für die Dauer
der Betätigung die entsprechende Richtungs-LED schnell. Wird der Taster im Programmiermodus losgelassen,
zeigt sie durch langsames Blinken an, dass der Rolladen einen Fahrbefehl erhält. Beachten Sie bitte hierzu das
Kapitel Programmierung.
Artikel-Nr.: 83191010 L1
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising