Bedienungsanleitung - CS

Bedienungsanleitung - CS
Best.-Nr. C130150
Bedienungsanleitung
Power Specs:
Optimiert für:
Z-C130150ADE
80 A/400 A Peak
6 Modified-Programme
4 Punch-Stock-Programme
4 Stock-LEGAL-Programme
4 A Mega-BEC
3,7 - 12 V
1-3S LiPo/LiFe/A123
1S LiPo mit Empfängerakku
Vorwärts/Bremse
Vorwärts/Bremse/Rückwärts
NEU
Stock LEGAL Programme
0% Motortiming
100% Fun
LED Flash-Controlling
4 - 10 Zellen
1:12 Pan Car 4 Zellen
1:12 Pan Car 1S Lipo
1:10 Onroad 5-6 Zellen
1:10 Offroad 6-7 Zellen
Stock Motoren
NiCd, NiMH, LiPo, LiIo,
LiFe, A123
und vieles mehr
Motor Specs:
über 9.5 Turn Stern
über 3.5T bei 3,7V
(1S Lipo)
3,7 - 12,0 V
Sensor-Motoren
Sensorless-Motoren
Baugröße 540
Martin Achter
IFMAR Double World Champion 2009
2WD & 4WD 1/10 Offroad
CS Research & Development Team
tion
Competi
t
e
k
c
o
R
t,
Der CSegler ha
Fahrtenr rdern.
er fo
was Rac
Inhaltsverzeichnis
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8. 9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
1. Sehr geehrter Kunde,
wir beglückwünschen Sie zum Kauf Ihres neuen digitalen CS-Rocket Competition Brushless Reglers für bürstenlose Motoren aus dem Hause CSELECTRONIC. Sie können sicher sein, ein Produkt erworben zu haben, das auf
der Grundlage der neusten technischen Erkenntnisse entwickelt und für den
Einsatz in RC-Cars konzipiert und optimiert wurde. Zahlreiche wegweisende
Technologien sind in diesem Produkt verwirklicht und wir sind stolz, Ihnen
heute einen intelligenten Wettbewerbshochleistungsfahrtenregler präsentieren zu können, der sowohl in Performance, Funktionalität und Sicherheit
schon heute Maßstäbe für morgen setzt.
2. Einsatzbereich
Der CS-Rocket Competition Brushless Regler ist für 1/12 und 1/10 RC-Cars
mit einer Betriebsspannung von 3,7 bis 12 Volt konzipiert. Er kann mit allen
aktuellen Sensor- und sensorlosen Brushless-Motoren der Baugröße 540
betrieben werden.
2
3. Einbautipps
Sehr geehrter Kunde,...............................................................2
Einsatzbereich.........................................................................2
Einbautipps.............................................................................2
Anschluss der Komponenten...................................................3
Grundeinstellung Regler-/Sender-Set Up.................................4
Power-Programm Übersicht und Einstellung............................4
Automatic Bremse mit Setup-Taster programmieren...............7
Stock LEGAL Programm einstellen............................................8
Features .................................................................................8
Zusatz-Features für Wettbewerbsfahrer..................................8
Fehlersuche.............................................................................9
Werks-Reset..........................................................................10
Warnhinweise.......................................................................10
Technische Daten..................................................................11
Zubehör................................................................................11
24 Monate Garantie..............................................................11
Service/Einsendungen...........................................................12
CE-Konformitätserklärung:....................................................12
Hinweise zum Umweltschutz.................................................12
Positionieren Sie den Regler im Modell an einer gut gekühlten und crashgeschützten Stelle.
Verwenden Sie zur Befestigung nur zwei schmale Streifen doppelseitiges
Klebeband, so dass nicht die komplette Kühlfläche des Bodens bedeckt ist.
Der Empfänger sowie die Empfangsantenne sollten möglichst mehr als 3 cm
Abstand zum Regler haben. Ebenso sollten stromführende Akku- und Motorkabel nicht direkt in der Nähe der Antenne verlegt werden.
Vermeiden Sie bei der Antennenführung im Modell den Kontakt zu Kohlefaser- oder Metallteilen. Führen Sie die Antenne direkt nach oben aus dem
Modell, ohne diese aufzurollen, um Störungen zu vermeiden. Gegebenenfalls
kann die Antenne auf max. 35 cm Länge gekürzt werden.
Ausreichende Kühlöffnungen in der Karosserie sowie staub- und schmutzfreie
Gehäuse erhöhen die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der elektronischen
Komponenten.
4. Anschluss der Komponenten
Anschluss Empfänger:
Verbinden Sie zuerst das Empfängerkabel (BEC) mit dem weißen dreipoligen Stecker ihres CS-Rocket-Regler.
Seitliche Führungsnasen geben die
richtige Position und Polung vor.
Der schwarze Empfängerstecker
wird mit dem Steckplatz 2 Ihres
Empfängers verbunden.
Der CS-Rocket Competition ist werkseitig mit 10-AWG-Powerkabeln für den
Anschluss an die Batterie ausgerüstet. Verwenden Sie nur geeignete Hochstromverbinder (z.B. C180712 und C180713) und beachten Sie unbedingt die
Polung „+“ und „-“, da ein Kurzschluss zur sofortigen Zerstörung des Reglers
führt.
Für den Anschluss des Motors werden hochflexible 12-AWG-Powerkabel verwendet, die mit „A“, „B“ und „C“ gekennzeichnet
direkt am Motor angelötet werden können.
Zum Ändern der Drehrichtung vertauschen
Sie bitte zwei der drei Motorkabel.
Polarität Empfängeranschluss:
Beachten Sie die Polung wie folgt:
Rot ist Empfänger „+“
Schwarz ist Empfänger „-“
Weiß ist Empfänger „Signal“
Ein-/Aus-Schalter
A B C
Empfänger
SetupTaster
Orange - Motor
Gelb - Motor
Blau - Motor
Sensor/
USB
Schwarz - Akku „-“
­–
+
Rot - Akku „+“
Minus
Plus
Minus
Plus
Signal
Signal
Anschluss Sensor:
Sollte der Brushless-Motor im Sensorbetrieb verwendet werden, muss
vor dem Einschalten ein Sensorkabel
den Regler mit dem Motor verbinden. Das mitgelieferte Sensorkabel
besitzt einen genormten 6-poligen
JST-Stecker zum Anschluss aller
gängigen Brushless-Motoren. Der
8-polige Stecker wird am Regler
mit der Sensorbuchse verbunden.
Defekte Sensorkabel sollten umgehend ersetzt werden. Ersatzkabel oder andere Kabel-Längen können über
CS-ELECTRONIC nachbestellt werden.
3
Montage des Lüfters:
Bei der Verwendung von Brushless
Motoren mit weniger als 13.5T
oder hohen Außentemparaturen
empfehlen wir die Verwendung des
beigelegten Zusatzlüfters.
Der Lüfter wird mit 4 Schrauben auf
dem Kühlkörper des Reglers montiert. Zur 6V Stromversorgung wird
das Lüfterkabel in den Empfänger in
einen freien Steckplatz gesteckt.
5. Grundeinstellung Regler-/Sender-Set Up
Voraussetzung für die Grundeinstellungen sind folgende Bedingungen:
a) Die Regler-Powerkabel „A“, „B“ und „C“ sind mit dem Motor verbunden!
b) Das Regler-BEC-Kabel ist mit dem Empfänger in Buchse 2 verbunden!
c) Das Sensorkabel darf nicht in der SENSOR/USB-Buchse eingesteckt sein!
Die Buchse muss frei sein!
d) Nun wird der Sender eingeschaltet und mit der Grundeinstellung des
Senders begonnen!
e) Die Servo-Drehrichtung (Servo-Reverse) für die Gasfunktion am Sender
muss auf „NOR“ (Normal) eingestellt sein!
f) Sondereinstellung für Futaba-Sender: Hier muss die Servo-Drehrichtung
für Gas auf „REV“ (Reverse) stehen!
g) Der Endausschlag des Gasweges (EPA) ist auf 100 % und der Endausschlag des Bremsweges ist auf 120 % (falls möglich, ansonsten auch 100
%) einzustellen (bei Billig-Sendern entfällt diese Einstellung).
h) Nun wird der Regler am Fahrakku angesteckt, dabei ist auf
die richtige Polung zu achten!
i) Danach den Schalter des CSRocket Reglers einschalten.
j) Setup-Taste länger als 6 Sekunden drücken, bis ein Signalton
hörbar ist.
4
k) Gashebel am Sender bis zum Anschlag langsam auf Vollgas ziehen - es ist
erneut ein Signalton hörbar.
l) Anschließend wird der Hebel langsam auf Vollbremse gedrückt, es ist
erneut ein Signalton hörbar.
m) Gashebel zurück auf Neutral stellen und die Grundeinstellung ist beendet.
n) Beide LED´s am Regler gehen aus und signalisieren mit drei Signaltönen
die korrekte Einstellung. Dies dauert ca. 10 Sekunden, bitte warten Sie
auf die Signaltöne zur Bestätigung!
Vollgas
Vollbremse
Neutral
Überprüfung der Grundeinstellung „Regler-Senderabgleich“:
a) in Neutralstellung des Gashebels leuchten die LEDs gelb und rot,
b) beim langsamen Beschleunigen erlischt die rote LED,
c) bei Vollgas erlischt die gelbe LED komplett und die rote LED geht an,
d) beim langsamen Bremsen erlöschen beide LEDs,
e) bei Vollbremsung geht die rote LED an.
Der Regler ist jetzt auf den Sender kalibriert.
6. Power-Programm Übersicht und Einstellung
Der CS-Rocket Competition Brushless verfügt über 9 Powerprogramme, die
für unterschiedliche Modelle und Fahreigenschaften angewählt werden
können. Die Einstellung erfolgt über den Setup-Taster und den Gashebel der
Fernsteuerung. Durch Bewegen des Gashebels auf Vollgas oder Vollbremse
werden die Programme nach oben gezählt und anschließend gespeichert.
Hinweis: Bewegen Sie den Sender-Knüppel langsam und immer bis zum
Anschlag!
Nebenstehende Tabelle gibt Ihnen Auskunft über die empfohlene Nutzung
der verschiedenen Programme.
Programm-Wechsel starten:
KZuerst wählen Sie ein geeignetes Programm aus der Übersicht aus!
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten, bis ein Signalton hör-
PowerProgramme
Klasse
Motor
Timing
Motor
Limit
Modified
soft
0°
Stock
LEGAL
über 3.5T bei
3,7V 1S Lipo
Stern-Wicklung
wahlweise
emp- 4 NiMh
fohlen 1 S Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
Modified
medium
0°
Stock
LEGAL
über 3.5T bei
3,7V 1S Lipo
Stern-Wicklung
wahlweise
emp- 4 NiMh
fohlen 1 S Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
Modified
race
0°
Stock
LEGAL
über 3.5T bei
3,7V 1S Lipo
Stern-Wicklung
wahlweise
emp- 4 NiMh
fohlen 1 S Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
Modified
aggressiv
0°
Stock
LEGAL
über 3.5T bei
3,7V 1S Lipo
Stern-Wicklung
wahlweise
emp- 4 NiMh
fohlen 1 S Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
5
0°
Modified R1
Stock
Vorwärts /
Bremse / Rückwärts LEGAL
über 9.5T
Stern-Wicklung
wahlweise
empfohlen
4 - 10
NiMh
2 - 3 Lipo
ja
20%
ja
Automatic
X
X
6
0°
Modified R2
Stock
Vorwärts /
Neutral / Rückwärts LEGAL
über 9.5T
Stern-Wicklung
wahlweise
empfohlen
4 - 10
NiMh
2 - 3 Lipo
ja
20%
ja
Automatic
X
X
1
2
3
4
7
8
9
10
Hall-Sensor sen+
sorlos
Sensorkabel
Zellenzahl
Vor- Brem- Rückwärts se
wärts
MIN
Auto
sehr wenig norBattery wenig Griff mal
Cutt Off Griff
Griff
viel
Griff
X
empfohlene Rennklassen:
1:12 Pan Car
X
1:12 Pan Car
X
1:12 Pan Car
X
1:12 Pan Car
X
X
alle 1/12 und 1/10 Modelle
und Fun Klassen
X
X
X
alle 1/12 und 1/10 Modelle
und Fun Klassen
X
X
Tourenwagen u. Offroad 2WD
Standard, 1:12 Pan Car
Achtung! Übersetzung anpassen,
Motortemperatur beachten!
Tourenwagen u. Offroad 2WD
Standard,1:12 Pan Car
Achtung! Übersetzung anpassen,
Motortemperatur beachten!
Stock
Max. Punch
High Speed
wahlweise
über 9.5T
Stern-Wicklung
erforderlich
für max.
Leistung
nein 4 - 6 NiMh
1 - 3 Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
Stock
Medium Punch
Super High Speed
wahlweise
über 9.5T
Stern-Wicklung
erforderlich
für max.
Leistung
nein 4 - 6 NiMh
1 - 3 Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
X
X
Stock
Mega Punch
Mega High Speed
wahlweise
über 9.5T
Stern-Wicklung
erforderlich
für max.
Leistung
nein 4 - 6 NiMh
1 - 3 Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
X
X
X
Tourenwagen u. Offroad 2WD
Standard,1:12 Pan Car Achtung!
Übersetzung ca. 50% kürzer wählen, Motortemperatur beachten!
Stock
Giga Punch
Extrem High Speed
wahlweise
über 9.5T
Stern-Wicklung
erforderlich
für max.
Leistung
nein 4 - 6 NiMh
1 - 3 Lipo
ja
20%
nein Automatic
aber
wählbar
X
X
Tourenwagen u. Offroad 2WD
Standard, 1:12 Pan Car Achtung!
Übersetzung ca. 50% kürzer wäh­
len, Motortemperatur beachten!
5
bar ist. Danach wird der Gashebel für das ausgewählte Programm zwischen
Vollgas und Vollbremse so oft hin- und herbewegt, wie es der Nummer
des Programms entspricht, wobei die letzte Bewegung auf Neutral als
Programmnummer hinzugezählt wird.
Jede Bewegung wird vom Regler mit einem Signalton bestätigt, welcher
zugleich für eine Programm-Nummer steht. Die letzte Bewegung zurück
auf Neutral wird als eine Programmnummer gezählt, allerdings ertönt kein
zusätzlicher Signalton.
Powerprogramm 1
1
KGashebel auf Vollgas ziehen (Regler piepst 1x) dann auf Vollbremse (Regler
piepst 1x) und zurück auf Neutral (3) stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 3 Signaltönen Powerprogramm 3
Powerprogramm 4
1
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel bleibt in Neutral (1)
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 1 Signalton Powerprogramm 1
Powerprogramm 2
Powerprogramm 5
1
2
Neutral
Vollgas
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel auf Vollgas ziehen (Regler piepst 1x) und zurück auf Neutral (2)
stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 2 Signaltönen Powerprogramm 2
Powerprogramm 3
Vollgas
3
Vollbremse
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
6
Neutral
5
Vollbremse
Neutral
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel nacheinander auf Vollgas (1), Vollbremse (2), Vollgas (3) sowie
Vollbremse (4) ziehen und zurück auf Neutral (5) stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 5 Signaltönen Powerprogramm 5
Powerprogramm 6
1
2
OOOOO
2
OOOOO
2
Vollgas
1
Neutral
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel auf Vollgas ziehen (Regler piepst 1x) dann auf Vollbremse (Regler
piepst 1x) dann auf Vollgas (Regler piepst 1x) und zurück auf Neutral (4)
stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 4 Signaltönen Powerprogramm 4
Vollgas
1
4
Vollbremse
Vollgas
Neutral
OOOOO
2
Vollbremse
6
Neutral
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel nacheinander auf Vollgas (1), Vollbremse (2), Vollgas (3), Vollbremse (4) sowie Vollgas (5) ziehen und zurück auf Neutral (6) stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 6 Signaltönen Powerprogramm 6
Powerprogramm 7
1
Abschluss der Programmierung
OOOOO
2
7
Vollbremse
Vollgas
Neutral
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel nacheinander auf Vollgas (1), Vollbremse (2), Vollgas (3), Vollbremse (4), Vollgas (5) sowie Vollbremse (6) ziehen und zurück auf Neutral
(7) stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 7 Signaltönen Powerprogramm 7
Powerprogramm 8
1
OOOOO
2
8
Vollbremse
Vollgas
Neutral
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel nacheinander auf Vollgas (1), Vollbremse (2), Vollgas (3), Vollbremse (4), Vollgas (5), Vollbremse (6) sowie Vollgas (7) ziehen und zurück
in Neutral (8) stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 8 Signaltönen Powerprogramm 8
Powerprogramm 9
Nach der Programm-Wahl ist der Regler einsatzbereit.
Bitte beachten: Bei jeder Programm- Wahl muss die Untersetzung genau
angepasst und bereits nach kurzer Fahrzeit (1 Minute) anhand der Temperatur des Brushless-Motors geprüft werden. Dabei ist es völlig ausreichend,
wenn Sie den Motor mit drei Fingern fest greifen und ca. 4 Sekunden halten
können. Ist dies nicht mehr möglich, ist die Temperatur bereits über 65° C
angestiegen. Ändern Sie in diesem Fall sofort die Untersetzung, indem Sie
ein kleineres Ritzel verwenden, um einen dauerhaften Schaden oder eine
Zerstörung der Komponenten zu vermeiden.
Nach jedem neuen Regler/Sender-Setup muss das Powerprogramm neu ausgewählt werden! Sollte nach einem Sender/Regler-Setup keine ProgrammWahl erfolgen arbeitet der Regler automatisch im Powerprogramm 3!
7. Automatic Bremse
mit Setup-Taster programmieren
a)
b)
c)
d)
e)
f)
g)
h)
i)
1
OOOOO
2
Vollgas
Vollbremse
9
j)
Neutral
KSetup-Taste länger als 6 Sekunden gedrückt halten
KGashebel nacheinander auf Vollgas (1), Vollbremse (2), Vollgas (3), Vollbremse (4), Vollgas (5), Vollbremse (6), Vollgas (7) sowie Vollbremse (8)
ziehen und zurück in Neutral (9) stellen
Kder Regler bestätigt nach ca. 10 sec. mit 9 Signaltönen Powerprogramm 9
Achtung: Timing am Motor auf Minimum drehen, falls möglich!
k)
l)
m)
n)
Fahrakku abstecken!
Sender einschalten
Regler am Schalter einschalten
Setup Taster drücken und halten
Fahrakku einstecken!
Der Regler beginn zu piepsen und die rote LED geht an
Jetzt den Setup-taster los lassen
Sie sind jetzt im Progammauswahlmodus und können die AutomatikBreme wie folgt innerhalb der nächsten 8 Sekunden anwählen:
Drücken sie den Setup-Taster 10 x zum Anwählen des Automatik-Programms, die rote LED blinkt bei jedem Tastendruck 1 x auf.
Danach bestätigt der Regler mit drei Piepstönen das Ende der Programmwahl
Durch erneutes Piepsen und Leuchten der gelben LED kann jetzt die
Stärke der Auto-Bremse eingestellt werden.
9 Schritte sind möglich, a 10% Bremskraft,
Drücken Sie die Setup-Taste bis der gewünschte Wert erreicht ist (Tipp,
mit 20% starten)
wird an dieser Stelle durch Drücken der Set-up Taste 0% eingestellt, ist
die Automatik-Bremse deaktiviert.
7
o) Ca 10 Sekunden nach der letzten Eingabe bestätigt der Regler die Eingabe der Werte.
p) Damit ist die Programmierung abgeschlossen
q) Der Regler befindet sich wieder im Schritt „h“ und Sie können erneut
beginnen zu programmieren oder Sie stecken den Akku ab.
8. Stock LEGAL Programm einstellen
Bei Verwendung der Power-Programme 1 bis 4 ist automatisch 0 Grad Motortiming eingestellt. Diese 0° Einstellung ist nach dem Einschalten des Reglers
durch das Blinken der 3 LED´s zur Kontrolle für jeden sichtbar. Werden die
Parameter nachträglich verändert, erlischt das Blinken der LED´s und der
Regler ist nicht mehr im Stock-LEGAL-Modus!
Sind die Power-Programme bereits verstellt worden, kann der Regler durch
einen Werks-Reset zurückgesetzt werden.
Der Stock-LEGAL-Modus ist für Motoren mit und ohne Sensorkabel verwendbar und stellt keinen Unterschied dar.
9. Features
K6 wählbare Modified Programme = abgestufte Fahrprofile für unter­
schiedliche Modelle und Strecken.
K4 wählbare Stock Programme mit verstellbarem Motortiming = mehr
Leistung und Endgeschwindigkeit für Wettbewerbsfahrer. Achtung: Timing
am Motor auf Minimum drehen, falls möglich!
K1 Stock-LEGAL-Programm = kein Motortiming für FAIRE Stock Rennen
KEinfacher Wechsel der Power-Programme = durch Anwahl mit dem Gashebel des Senders.
KZuschalt- und Einstellbare Automatik Bremse durch Setup-Taster
KAutomatischer powercablessensor oder sensorless Motorerkennung =
keine Einstel­lung bei unterschiedlichen Motoren erforderlich.
KPDM Precice Digital Drive Mode Technology = exaktes, feinfühlig und
kontrollierbares Fahrgefühl für konstant schnelle Rundenzeiten.
KAuto Battery Cut Off = Automatische Erkennung und intelligente Zellenü­
berwachung gegen Tiefentladung.
KTPI Temparatur Überwachung und Anzeige = sicher Schutz vor Beschädi­
gung bei Überhitzung.
KCCD Copper Cool Drive Technology = 8 Kupferleiterbahnen sorgen für
geringst mögliche Verluste bei niedrigerer Regler-Temperatur.
8
KSeparate PCB Powerkondensatoren = extrem Stark, einfach wechselbar
KDCB Drive Controlled Break Software = exakte drehzahlgesteuerte Bremswirkung bei allen Geschwindigkeiten.
KRe-Charging = Wiederaufladen des Fahrakkus bei jedem Bremsen sorgt für
mehr Fahrzeit und Power.
KMega BEC System = leistungsstark und stabil für eine störungsfreie Funk­
tion.
KMegaFlex Powerkabel = hochflexible 4,0 mm² und 2,5 mm² LowDrill-Silberlitzen für maximale Leistung.
KIntegrierte Lötsockel = zum einfachen Wechseln der Powerkabel
KPC-Interface kompatibel = ermöglicht zusätzliche Einstellungen für den
professionellen Racer.
K1S Lipo Funktion = Bei Verwendung eines 6V Empfängerakkus bleibt der
EIN/AUS Schalter des Reglers ausgeschalten.
KDer Regler ist im Auslieferungszustand sofort nach dem Senderabgleich
einsetzbar.
10.Zusatz-Features für Wettbewerbsfahrer
Folgende Funktionen können beim CS-Rocket Competition zusätzlich bei
Verwendung des optionalen PC-Interfaces Best.-Nr.: C130211 bedarfsgenau
von jedem Benutzer selbst am PC/Laptop zu Hause oder im Fahrerlager an
der Rennstrecke eingestellt werden:
KPower-Programme = Anzeige der unterschiedlichen Powerprogramme
KProfilspeicher = Abspeicherung der eigenen Benutzerprofile und deren
Streckeninformationen
KRückwärts-Funktion = jetzt für alle Programme wählbar
KUmschaltdrehzahl = schaltet das Zusatztiming gezielt je nach Strecke
KLaunch Control = einstellbare Startautomatik für maximale Beschleuni­gung
KStrombegrenzung = für die Anpassung des Motors an die Streckenverkäl­
tnisse
KAutomatik Bremse = einstellbare Bremskraft bei Gashebel Neutral für
engeres Kurvenfahren
KBremse MIN. = ist die minimale Bremskraft mit der die Bremse beginnt,
wenn der Hebel von Neutral in Richtung Bremse bewegt wird
KBremse MAX. = einstellbare maximale Bremskraft bei Vollbremse am
Hebel der Fernsteuerung
KPower-Gaskurve = wählbar zwischen soft/linear/aggressive für optimale
Anpassung an Strecke und Fahrstil
KAutomatic-Drive = einstellbares Standgas bei Gashebel Neutral für hö­here
Kurvengeschwindigkeit bei Stock-Klassen
KUnterspannungserkennung = manuell einstellbar oder Automatic-Mode
KSendereinstellungen = Überprüfung der genauen Sendersignale für Voll­
gas, Vollbremse und Neutral in ms.
KTelemetrie = Auslesen von Regler,- und Motortemperatur, Motor-Drehzahl
und Geschwindigkeit
KPunch-Mode = Einstellbare Umschaltdrehzahl
Fehlersuche
Anzeige/Fehler
Motor läuft nicht an
Motor defekt
aber
Lenkservo funktioniert Empfängerkabel des
Regler ist falsch oder
garnicht angeschlossen
11.Fehlersuche
Funktioniert Ihr CS-Rocket Competition Regler nicht einwandfrei, kann dies
verschiedene Ursachen haben. Prüfen Sie zuerst alle mit dem Regler verbundenen Komponenten, um eine Fehlerquelle rund um den Regler auszuschließen.
Sollten Sie den Fehler trotzdem nicht beseitigen können, empfehlen wir vor
der Einsendung zur Überprüfung oder Reparatur einen Werks-Reset des
Reglers durchzuführen.
Die folgende Tabelle kann Ihnen bei der Fehlersuche helfen:
Ursache
Fehlerbehebung
Rote LED aus
Gelbe LED aus
kein signalton
Akkuspannung unter
4,8V
Akku neu laden
Steckverbinder fehlerhaft oder verschmutzt
Steckverbinder reinigen
und Verbindungen
prüfen!
Rote LED blinkt 1x
oder
Signalton 1x
Akkuspannung zu hoch!
Akku mit richtiger
Betriebsspannung
anschließen
Rote LED blinkt 3 x
oder
Signal ertönt 3 x
kein Motor angeschlossen
Brushless-Motor anschließen
Motor falsch angeschlossen
Motorkabel prüfen und
richtig anschließen
Fehlerbehebung
Motor prüfen und
tauschen
Anschlüsse prüfen und
neu verbinden,
Empfängersteckplatz 2
Empfängerkabel ist
defekt
Empfängerkabel tauschen
Empfängerkabel des
Regler ist falsch
oder garnicht angeschlossen
Anschlüsse prüfen und
neu verbinden,
Servo = Empfängersteckplatz 1
Regler = Empfängersteckplatz 2
Empfänger defekt
tauschen
Quarz defekt
tauschen
Sender defekt
tauschen
Modell fährt nur
rückwärts
oder
Motor-Drehrichtung
verkehrt beim Gas
geben
Motorkabel vertauscht
Motorkabel richtig
anschließen
Regler wird zu heiß
oder
Regler schaltet ab
Antrieb des Modells
schwergängig
Prüfen und leichtgängig
machen
Untersetzung falsch
kleineres Ritzel wählen
Motor defekt
Motor tauschen
Dauerbetrieb
Fahrpause einlegen und
Abkühlung abwarten
Motor läuft nicht an
und
Lenkservo funktioniert
nicht
Fehlersuche
Anzeige/Fehler
Ursache
9
12.Werks-Reset
Fehlersuche
Anzeige/Fehler
Ursache
Fehlerbehebung
Bremse zu schwach
Untersetzung viel zu
lang
wesentlich kleineres
Ritzel wählen
Endausschlag Vollbremse am Sender
zu niedrig eingestellt
Endausschlag am Sender auf 100 % stellen
und Regler / Sender
Setup durchführen
Untersetzung falsch
kleineres Ritzel wählen
Sender-Setup verstellt
Endausschlag am Sender auf 100 % stellen
und Regler / Sender
Setup durchführen
Motor defekt
Motor tauschen
Motor hat zu wenig
Leistung
oder
zu geringen Topspeed
Motor hat Verschleißgrenze erreicht
Funk-Störungen
Senderleistung zu
schwach
Senderbatterien und
Antenne prüfen bzw.
laden, Antenne voll
ausziehen!
Antenne im Modell
aufgewickelt oder
unter 35 cm gekürzt
siehe Einbautipps
Antenne zu nah am
siehe Einbautipps
Regler oder Motor, oder
kreuzt Powerkabel
10
Quarz defekt
Quarzpaar tauschen
Empfänger defekt
Empfänger tauschen
Modell bleibt nicht
stehen
Trimmung verstellen
Wasser- oder Feuchtigkeitsschaden, zur
Reparatur Einsenden!
Beim Werks-Reset werden die Daten des vorher angewählten Programms auf
Werkseinstellung zurückgesetzt. Selbst vorgenommene Einstell-Parameter
gehen dabei verloren. Der Regler arbeitet mit den Grundprogrammen wie
nach dem Kauf.
K Entfernen Sie zuerst das Sensorkabel, falls es eingesteckt ist.
KSetup-Taste drücken und halten
KNach 3 sec ertönt ein Signalton, Setup-Taster weiter gedrückt halten bis ein
3x kurzer und 1x langer Signalton ertönt
KJetzt Setup-Taster los lassen
KAlle drei LEDs gehen aus und der Regler löscht die Einstell-Parameter des
ausgewählten Programms und bestätigt dies anschließend durch wei­tere
Signaltöne, nach Beendigung gehen alle drei LEDs an. Dieser Vorgang dauert etwas, bitte abwarten.
KSchalten Sie den Regler aus und führen Sie nach dem Einschalten einen
neuen Regler/Sender-Setup durch. Achtung: Stellen Sie den Sender vor
dem Setup des Reglers wie in 5. Grundeinstellung d bis g beschrieben ein.
KWählen Sie erneut das gewünschte Powerprogramm an, wie unter
Powerprogramm-Auswahl beschrieben.
13.Warnhinweise
KNicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet. Kein Spielzeug.
KDas CE-Zertifikat des Reglers entbindet nicht von der Verpflichtung, äußerste Vorsicht zu wahren
KVerwenden Sie nur Motoren von CS-ELECTRONIC, die für den verwendeten
Spannungsbereich vorgesehen sind!
KVerwenden Sie nur Hochleistungsakkus von CS-ELECTRONIC.
KLassen Sie Ihr RC-Modell niemals unbeaufsichtigt, solange ein Akku angesteckt ist. Im Falle eines Defektes, könnte dies Feuer am Modell oder seiner
Umgebung verursachen.
KDer Fahrtenregler oder andere elektronische Komponenten dürfen niemals mit Wasser in Berührung kommen. Der Fahrtenregler ist vor Staub,
Schmutz, Feuchtigkeit, Vibration und anderen Fremdteilen zu schützen.
KSolange der Motor an den Regler angeschlossen ist, dürfen Sie niemals den
Motor mit einem separaten Akku laufen lassen. Dies zerstört den Regler
und führt zum Verlust der Garantie.
KVerpolen Sie Ihren Regler nicht. Benutzen Sie verpolsichere Stecksysteme.
Vermeiden Sie Kurzschlüsse und blockierende Motoren.
KAlle Kabel und Verbindungen sollen gut isoliert sein. Kurzschlüsse können
zur Zerstörung Ihres Reglers führen.
KDie Regler sind ausschließlich für den Einsatz in akkubetriebenen, funkferngesteuerten Modellen vorgesehen, ein anderweitiger Betrieb ist nicht
zulässig. Der Gebrauch in einem Modell zur Personenbeförderung ist
verboten!
KFühren Sie immer zuerst einen Reichweitetest am Boden durch (halten Sie
dabei Ihr Modell fest), bevor Ihr Modell zum Einsatz kommt.
KEs dürfen keinerlei Veränderungen am Regler durchgeführt werden, es sei
denn, diese sind in der Anleitung beschrieben.
KHaftungsausschluss: Sowohl die Einhaltung der Montage- und Bedienungsanleitung als auch die Bedingungen und Methoden bei Installation, Betrieb, Verwendung und Wartung des Fahrtenreglers können von
CS-ELECTRONIC nicht überwacht werden. Daher übernimmt die CS-ELECTRONIC keinerlei Haftung für Verluste, Schäden oder Kosten, die sich aus
fehlerhafter Verwendung und Betrieb ergeben, oder in irgendeiner Weise
damit zusammenhängen.
KEs dürfen nur von uns empfohlene Komponenten und Zubehörteile
verwendet werden. Verwenden Sie nur zueinander passende, Original CSELECTRONIC - Steckverbindungen und Zubehörteile.
KVergewissern Sie sich vor jeder Inbetriebnahme bevor Sie den Fahrtenregler einstecken, dass Ihr Sender als einziger auf der Frequenz Ihres Empfängers sendet, Ihr Sender eingeschaltet ist und der Gashebel auf der Position
Neutral steht.
5,8 V/kurzzeit. 4 A (alle)
2,5 W
0,25 / 0,5 / 2 / 4 / 8 / 16 / 32 kHz
34 x 31 x 18
50 g
85 g
15.Zubehör
C130201
C130202
C130203
C130204
C130205
C130206
C130207
C130209
C130210
C130211
C130158
C130159
Empfängerkabel, 5 cm, schwarz
Empfängerkabel, 10 cm
Empfängerkabel, 20 cm
Sensorkabel, 11 cm schwarz für CS, LRP, GM, Novak
Sensorkabel, 20 cm schwarz für CS, LRP, GM, Novak
Silikonkabel Megaflex 11AWG schwarz, 4,0qm, 1m
Silikonkabel Megaflex 12AWG schwarz, 2,5qm, 1m
Lüfter für CS-Rocket Competition, 30x30x6, incl. 4 x Schrauben
M2,5x8
Sensorkabel Adapter
CS-Rocket CSX, CX und CPX Schnittstelle mit USB Adapter
CSX-Rocket Kühlkörper, blau
CSX-Rocket Kühlkörper, lila
16.24 Monate Garantie
14.Technische Daten
Betriebsspannung: Zellenzahl NiMH, NiCd: Zellenzahl LiPo: Empf. Motoren: Dauerstrom (bürstenlose M.) Strom kurzzeitig 10s: Impulsstrom bei 25°C: Innenwiderstand bei 20°C> Spannungsabfall @20A>
Temperaturabschaltung: Unterspannungsabregelung: BEC-Leistung: Max. BEC Verlustleistung: Taktfrequenz: Maße in mm incl. Kondensatoren ca.: Gewicht ohne Kabel ca.: Gewicht mit Kabel ca.: 4,8 - 12 V , 3,7V bei Verwendung
eines 6V Empfengerakkus
4 - 10
1-3
über 9.5 Turn Stern, über 3.5T bei
3,7V (1S Lipo)
80 A
120 A
400 A
ca. 0,0008 Ohm W
ca. 0,017 V
ja
automatisch/einstellbar
CS-ELECTRONIC GmbH, Johann-Karg-Str. 30, D-85540 Haar b. München,
Deutschland gewährt ab dem Kaufdatum auf dieses Produkt eine Garantie von 24 Monaten. Die Garantie gilt nur für die bereits beim Kauf des
Produktes vorhandenen Material- oder Funktionsmängel. Schäden, die auf
Abnutzung, Überlastung, falsches Zubehör oder Behandlung zurückzuführen
sind, sind von der Garantie ausgeschlossen. Die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers werden durch diese Garantie nicht berührt. Bitte überprüfen Sie
vor einer Reklamation oder Rücksendung das Produkt genau auf Mängel, da
wir Ihnen bei Mängelfreiheit die entstandenen Kosten der Prüfung von 10,00
EUR in Rechnung stellen müssen.
Garantie kann nur gewährt werden, wenn der verwendete Motor mit
eingeschickt wird, eine Fehlerbeschreibung beiliegt und die Getriebeuntersetzung sowie die verwendete Spannungsquelle angegeben werden.
11
!
Zur Garantie-Bearbeitung ist unbedingt eine Kopie der Rechnung
erforderlich, egal wo Sie das Produkt gekauft haben!
Einsendungen ohne Rechnungs-Kopie werden als kostenpflichtiger
Reparaturauftrag bearbeitet.
Verträglichkeit wurden folgende Normen herangezogen:
EN61000-6-1
EN61000-6-3
Diese Erklärung wird verantwortlich für den Hersteller/Importeur CS-ELECTRONIC GmbH, Johann-Karg-Strasse 30, 85540 Haar bei München
abgegeben durch
17.Service/Einsendungen
Unfreie Sendungen können von uns nicht ent­gegengenommen werden. Bitte
teilen Sie uns Ihre vollständige Adresse mit, damit wir uns bei Rückfragen bei
Ihnen melden können. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Telefonnummer und
falls vorhanden, E-Mail-Adresse, Fax- und Handy­Nummer anzugeben. Sind
Sie als Händler bei uns eingetra­gen, nennen Sie bitte auch Ihre Kundennummer.
CS-ELECTRONIC GmbH, Johann-Karg-Str. 30, D-85540 Haar b. München, Tel.:
089 436 302 99-0, E-Mail: service@cs-electronic.com
Bei Fragen können Sie uns gerne unter der angegebenen Telefonnummer
oder per E-Mail erreichen.
18.CE-Konformitätserklärung:
Für das folgend bezeichnete Erzeugnis CS-Rocket Competition Best.-Nr.:
C130200 wird hiermit bestätigt, dass es den wesentlichen Schutzanforderungen entspricht, die in der Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die elektromagnetische Verträglichkeit
(2004/108/CE) und die Niederspannungsrichtline (LVD) (2006/95/CE) festgelegt sind. Zur Beurteilung des Erzeugnisses hinsichtlich elektromagnetischer
Norbert Forster
85540 Haar, den 30.01.2009
19.Hinweise zum Umweltschutz
Das Symbol auf dem Produkt, der Gebrauchsanleitung oder der Verpackung
weist darauf hin, dass dieses Produkt bzw. elektronische Teile davon am Ende
seiner Lebensdauer nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden
dürfen. Es muss an einem Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen
und elektronischen Geräten abgegeben werden. Die Werkstoffe sind gemäß
ihrer Kennzeichnung wiederverwertbar. Mit der Wiederverwendung, der
stofflichen Verwertung oder anderen Formen der Verwertung von Altgeräten
leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Batterien und Akkus
müssen aus dem Gerät entfernt werden und bei einer entsprechenden Sammelstelle getrennt entsorgt werden. Bei RC - Modellen müssen Elektronikteile, wie z.B. Servos, Empfänger oder Fahrtenregler aus dem Produkt ausgebaut und getrennt bei einer entsprechenden Sammelstelle als Elektro-Schrott
entsorgt werden. Bitte erkundigen Sie sich bei der Gemeindeverwaltung nach
der zuständigen Entsorgungsstelle.
CS-ELECTRONIC GmbH, Johann-Karg-Str.30, D-85540 Haar bei München
Telefon: 089-43630299-0 , Fax: 089-43630299-9
Email: service@cs-electronic.com, www.cs-electronic.com, www.cs-shop.de
Amtsgericht: München HRB 170180, USt-IdNr. DE252920550, Geschäftsführer: Norbert Forster
12
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising