Spirometrie-Software WinSpiroPRO

Spirometrie-Software WinSpiroPRO
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung Rev. 3.1
Ausgabedatum: 24/03/2009
Zustimmungsdatum: 24/03/2009
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 1 di 58
Sollte das von Ihnen erworbene Produkt Mängel aufweisen, bitten wir Sie darum, sich
umgehend mit einem unserer Vertreiber vor Ort oder dem Hersteller selbst in Verbindung
zu setzen.
Der Hersteller verfolgt eine Politik der ständigen Produktverbesserung, womit die
angewandte Technologie ständig in Entwicklung ist. Daher behält sich der
Hersteller das Recht vor, die hier vorliegende Bedienungsanweisung
gegebenenfalls zu aktualisieren. Sollten Sie es für zweckdienlich halten, können
Sie uns Hinweise jeglicher Art zukommen lassen. Senden Sie uns bitte eine EMail an die folgende Adresse: [email protected] Vielen Dank!
Der Hersteller kann nicht für Schäden oder Mängel verantwortlich gemacht
werden, die aus Fehlern des Benutzers bei der Befolgung der hier vorliegenden
Anweisungen und der in der Bedienungsanleitung aufgeführten Hinweise
resultieren.
Wir weisen Sie darauf hin, dass auf Grund der Drucktechnik die Abbildungen in
der hier vorliegenden Bedienungsanleitung von der Visualisierung auf dem
Gerätebildschirm und/oder auf den Tastatursymbolen abweichen können.
Es ist verboten, die hier vorliegende Anleitung in Ihrer Gesamtheit oder in Teilen
zu kopieren.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 2 di 58
INHALT
1
2
3
4
5
6
7
8
Einleitung zu winspiroPRO ...................................................................................................... 4
1.1
1.2
1.3
1.4
1.4.1
1.4.2
1.5
1.6
1.7
1.8
1.9
Nutzungsbestimmung....................................................................................................................... 4
Nutzungsgrenzen - Gegenanzeigen ................................................................................................ 4
Verbesserte Eigenschaften .............................................................................................................. 5
Lizenzvertrag und obbligatorische Registrierung............................................................................. 5
Registrierung winspiroPRO.......................................................................................................... 5
Registrierung winspiroPRO NET ................................................................................................. 6
Erster Zugang zu winspiroPRO........................................................................................................ 8
Regeln zur korrekten WinspiroPRO Net Installation ........................................................................ 8
Verwaltung von Nutzern und Passwords ....................................................................................... 10
Optionen ......................................................................................................................................... 11
Informationssuche im Datenarchiv................................................................................................. 12
7.1
7.2
Spirometrie (FVC - VC – MVV) ...................................................................................................... 26
Pulsoxymetrie ................................................................................................................................. 28
8.1
8.2
Spirometrie ..................................................................................................................................... 29
Pulsoxymetrie ................................................................................................................................. 30
14.1
14.2
14.3
Spirometrie-Testbericht drucken .................................................................................................... 41
Pulsoxymetrie-Testbericht drucken................................................................................................ 42
Drucken der in der häuslichen Benutzung aufgezeichneten Daten ............................................... 43
Konfiguration (Grundarchive) ................................................................................................ 13
Pharmakologische Protokolle zur bronchialen Provokation..................................................... 14
Patienten................................................................................................................................. 18
Besuche.................................................................................................................................. 19
Kalibrierung ........................................................................................................................... 22
Tests....................................................................................................................................... 26
Ergebnisse .............................................................................................................................. 29
9 Test zur pharmakologischen bronchodilatation (post) ............................................................. 32
10
Bronchialer Provokationstest (challenge)........................................................................... 34
11
Archivdaten Export Funktion in Excel Format................................................................... 35
12
Kontrolle daheim (test hc) ................................................................................................. 37
13
Programmierung des Spirometers zur häuslichen Benutzung ............................................. 40
14
Drucken............................................................................................................................. 41
15
16
16.1
Datenempfang (off-line) .................................................................................................... 44
Backup des Database ......................................................................................................... 45
Notfall Protokoll- Verfahren /Schnellhilfe zur Nutzung der temporären Datenbank...................... 46
17
Aktualisierung der Spirometer-Software............................................................................ 46
18
Informationen zur Herstellung einer korrekten Verbindung von Gerät und PC bei Benutzung
der USB- und RS232-Schnittstellen .............................................................................................. 49
17.1
winspiroPRO/PC: Voraussetzungen für eine Installation............................................................... 49
17.2
USB-Installation für Windows 98 (Second Edition), 2000, Me....................................................... 49
17.3
USB-Installation für Windows XP ................................................................................................... 49
17.4
Vorgehen zur Kontrolle der Verbindung Gerät - PC ...................................................................... 50
17.5
Suchen und Beheben eines Schadens .......................................................................................... 51
17.5.1 Mögliche Fehlfunktionen mit Windows 2000 und XP................................................................. 51
17.5.2 Mögliche Fehlfunktionen mit Windows 98 und Me .................................................................... 52
17.6
Installation des Konverters USB - Serielle Schnittstelle................................................................. 53
17.7
Vorgehen zur Namensänderung der seriellen Schnittstelle........................................................... 55
17.8
Entfernen der vorherigen Installationen des Konverters Serielle Schnittstelle – USB................... 57
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 3 di 58
1
EINLEITUNG ZU winspiroPRO
winspiroPRO ist ein Database zur Verwaltung der spirometrischen und pulsoxymetrischen Tests, die mit
kompatiblen Geräten aufgezeichnet wurden. Sämtliche Mess- und Rechenfunktionen zur Bestimmung der
spirometrischen und pulsoxymetrischen Parameter werden von den angeschlossenen Spirometern
vorgenommen. Die Software ermöglicht hingegen die Darstellung einer Reihe von an die Atmungsfunktion
des Menschen gebundenen Parametern.
Das Potential des winspiroPro ist vielfach und weit reichend.
Softwareaktualisierung
Über winspiroPRO können Sie die interne Gerätesoftware Ihres Spirometers in Echtzeit aktualisieren, um
somit die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Gerätes zu steigern.
Post Bd und bronchiale Provokation Ch
winspiroPRO ermöglicht es Ihnen, die aus der Einnahme eines spezifischen Medikamentes resultierenden
Effekte zu werten, egal ob das verabreichte Medikament eine bronchienerweiternde oder eine
bronchienverengende Wirkung hat. Dabei werden die Ergebnisse in Zusammenhang mit der Dosierung und
dem angewandten pharmakologischen Protokoll gebracht.
Häusliche Pflege
Dieser Bereich gestattet es, die Gesundheit des Patienten auch aus der Entfernung heraus zu verfolgen.
Die Daten werden dabei über das Internet weitergeleitet.
Spirometrie
Die auf einem kompatiblen Gerät gespeicherten Daten können auf einen PC übertragen werden. Darüber
hinaus kann mit winspiroPRO die Durchführung von Tests, die zur Beurteilung der gesundheitlichen
Verfassung des Patienten sowohl unter Belastung als auch während der Schlafphase dienen, verwaltet
werden. Das Spektrum der pulsoxymetrischen Tests reicht von der einfachen Aufzeichnung der
Sauerstoffsättigung des Blutes und der Pulsfrequenz, über den Schlaftest (Momente einer
Sauerstoffuntersättigung, nächtliche Apnoe) bis hin zum Lauftest, der auf der Basis internationaler
Standards ausgeführt wird und es gestattet, spezifische Parameter, beispielsweise die Fläche unterhalb der
Kurve des SpO2-Abfalls, die sich aus der Differenz der Kurven während der Laufphase und der Ruhephase
ergibt (AUC/Entfernung), sowie das gesundheitliche Befinden des Patienten zu werten.
winspiroPRO ist weiterhin ein leistungsfähiges Instrument zur Erstellung eines Patientenarchivs, wobei
jedem einzelnen Patienten die jeweiligen Testdaten zugeordnet werden können. Der Arzt kann somit die
einzelnen Testdaten miteinander vergleichen und die Informationen so handhaben, wie er es innerhalb eines
Database tun würde.
Bevor Sie die Installation Ihres winspiroPRO vornehmen, überprüfen Sie bitte, ob Ihr PC den folgenden
Anforderungen genügt:
• Empfohlene RAM: 128 Mb;
• RAM mindestens: 64Mb
• Betriebssystem: Windows 98 (2. Ausgabe) – NT 4.0 – 2000 – ME - XP;
• Erforderliche Mindestspeicherkapazität: 160 Mb;
• CPU wenigstens 300Mhz
• Bildschirmauflösung: 1024*768
1.1 Nutzungsbestimmung
Die Software ist zum Gebrauch durch medizinisches Personal oder medizinisches Hilfspersonal unter der
Aufsicht eines Arztes bestimmt. Die Technik, mit der die Software eingesetzt wird, die Ergebnisdarstellung
und die Wartung erfordern das Handwerk von geschultem Personal. Die Software ist für den Gebrauch in
der Arztpraxis oder auf der Krankenhausstation vorhergesehen.
1.2 Nutzungsgrenzen - Gegenanzeigen
Die bloße Auswertung der Spirometrieergebnisse ohne eine Untersuchung, welche die Krankengeschichte
des Patienten und eventuell andere vom Arzt verordnete Untersuchungen berücksichtigt, ist für eine
Interpretation des Gesundheitszustandes des Patienten nicht ausreichend. Anmerkungen, Diagnosen und
angemessene therapeutische Behandlungen liegen in der Verantwortung des Arztes. Eventuelle vom
Patienten beklagte Krankheitszeichen müssen vor der Ausführung der Spirometrie in Betracht gezogen
werden. Das medizinische Personal, das den Test verordnet, ist dafür zuständig, die physischen und
psychischen Fähigkeiten des Patienten einzuschätzen, um die Testtauglichkeit zu beurteilen und den Grad
der Zusammenarbeit während jedes einzelnen Testes zu werten. Die Einschätzung der Glaubwürdigkeit des
Tests liegt in der Verantwortung des Anwenders. Besondere Aufmerksamkeit gilt Kindern, älteren oder
behinderten Menschen. Das Gerät sollte nicht zum Einsatz kommen, wenn Anomalien oder Fehlfunktionen
vorliegen oder als möglich erscheinen, welche die Testergebnisse beeinflussen könnten.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 4 di 58
1.3 Verbesserte Eigenschaften
winspiroPRO erleichtert Ihnen die Nutzung und Verwaltung Ihres Datenarchivs. Mit winspiroPRO haben Sie
einen schnelleren Zugriff auf Informationen und wickeln Vorgänge schneller und einfacher ab.
Mit winspiroPRO können Sie leichter:
•
•
•
auf die Informationen zu den Patienten und deren Arztbesuche zugreifen.
Tests zur Bronchienstimmulierung durchführen.
über glaubwürdige Daten verfügen, dank der Anreiz-Techniken (Trickfilmanimationen) für den
Kinderarzt.
Daten vom Spirometriegerät übertragen und den jeweiligen Patienten zuordnen.
•
1.4
Lizenzvertrag und obbligatorische Registrierung
Das Software ist mit internationalem Copyright und andere Urheberrechten und Abkommen gesetzlich
geschützt. Die Copyright und anderen Urheberrechte schützten die Eigentumsrechte der Softwareinhaber
einschließlich das Recht zur Softwarevervielfältigung.
Die Softwarevervielfältigung ohne schriftliche Genehmigung des Copyright Inhabers ist ein Verstoß gegen
das Urheberrecht und wird Strafen und Sanktionen geahndet. Durch die Registrierung erhalten Sie
Informationen zu Produkt- upgrades / updates und technischen Support.
Die Registrierung ist obligatorisch sowohl für winspiroPRO NET alsauch für winspiroPRO. Um sich zu
registrieren gehen Sie wie im folgenden Kapitel beschrieben vor.
ACHTUNG
Um vollen Zugriff zu WinspiroPRO zuhaben, muß der Windows Nutzer, die vollständige Kontrolle (
Lese/ Schreib/ Änderungs -Berechtigung) des / über WinspiroPRO Ordners haben
(C:\MIR\WINSPIROPRO\).
1.4.1 Registrierung winspiroPRO
Beim Starten des Programms WinspiroPRO öffnet sich folgendes Fenster und zeigt die zur Registrierung
verbleibenden Tage an
ACHTUNG
Nach Ablauf der Registrierfrist läßt sich das Programm nicht mehr öffnen, bis die Registrierung erfolgt.
Um sich korrekt zu registrieren:
Auf „Jetzt registrieren „ klicken und es öffnet sich
das Fenster rechter Hands .
Im Fenster erscheint der PIN Code, erforderlich zur
Registrierung.
Zur Durchführung der Registrierung auf folgende
Internet Seite gehen:
www.spirometry.com/reg
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 5 di 58
Um Zugang zur Seite zu erhalten Internet Browser verwenden oder auf den Link der vorherigen Seite
klicken.
Falls Sie schon auf der Seite “www.spirometry.com” registriert sind, geben Sie im Bereich „Bereits
Registriert“ Ihre E-Mail und Password ein. Ansonsten registrieren Sie sich unter „ Neue Registrierung „
und füllen die freien Felder aus.
ACHTUNG
Es ist äußerst wichtig den PIN Code in der Feldmitte einzugeben.
Kopieren und fügen Sie den PIN des vorherigen Fensters ein, dazu könne Sie den folgendes
Symbol verwenden
.
Klicken Sie unten auf “ Bestätigen”.
An dieser Stelle wird das Ergebnis der Registrierung
angezeigt.
Ist die Registrierung erfolgreich verlaufen erhält der
Nutzer an seine angegebene Email Adresse den
„PAN- Code “ per Mail , dieser muß in
Registrierungs Fenster eingeben werden siehe
Beispiel.
Anderenfalls wird erscheint das vorherige Fenster
und der Nutzer wird aufgefordert die fehlenden
Daten einzugeben.
An dieser Stelle auf “ weiter” klicken. Bei korrekter
Anwendung des Registrierungsvorgangs erscheint
das Fenster rechts.
Auf „ Ende „ klicken um den Vorgang zubeenden
und WinsprioPRO zu starten.
1.4.2 Registrierung winspiroPRO NET
Starten Sie das Programm WispiroPRO NET; beim Öffnen des Bildschirms wird der Nutzer an die zur
Registrierung verbleibenden Tage erinnert.
ACHTUNG
Nach Ablauf der Frist läßt sich das Programm nicht mehr öffnen, bis die Registrierung erfolgt.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 6 di 58
Zur korrekten Durchführung der Registrierung gehen
Sie wie folgt vor:
Klicken Sie auf „Jetzt registrieren“ und es erschient
das Fenster rechterhands, geben Sie die
Lizenznummer des WinspiroPRO ein, befindlich auf
der Installations CD und klicken Sie auf „weiter“.
Das nächste Fenster zeigt den “Pin Code” an, der
zur Registrierung erforderlich ist .
Gehen Sie zur Registrierungsdurchführung auf
folgende Internet Seite:
www.spirometry.com/reg
Um Zugang zur Seite zu erhalten Internet Browser verwenden oder auf den Link auf der vorherigen Seite
klicken.
Falls Sie schon auf der Seite “www.spirometry.com” registriert sind, geben Sie im Bereich „Bereits
Registriert“ Ihre E-Mail und Password ein. Ansonsten registrieren Sie sich unter „ Neue Registrierung „
und füllen die freien Felder aus.
ACHTUNG
Es ist äußerst wichtig den PIN Code in der Feldmitte einzugeben.
Kopieren und fügen Sie den PIN des vorherigen Fensters ein, dazu könne Sie den folgendes
Symbol verwenden
.
Nachdem Sie die obbligatorischen Felder ausgefüllt
haben, klicken Sie unten auf “ Bestätigen”.
An dieser Stelle wird das Ergebnis der Registrierung
angezeigt.
Ist die Registrierung erfolgreich verlaufen erhält der
Nutzer an seine angegebene Email Adresse den
„PAN- Code “ per Mail, dieser muß in Registrierungs
Feld eingeben werden siehe Beispiel.
Anderenfalls erscheint das vorherige Fenster und
der Nutzer wird aufgefordert die fehlenden Daten
einzugeben.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 7 di 58
An dieser Stelle auf “ weiter” klicken. Bei korrekter
Anwendung des Registrierungsvorgangs erscheint
das Fenster rechts.
Auf „ Ende „ klicken um den Vorgang zubeenden
und WinsprioPRO zu starten.
1.5
Erster Zugang zu winspiroPRO
Nachdem Sie winspiroPRO installiert haben,
erscheint zum ersten Mal die rechterhand
dargestellte Anzeige auf dem Bildschirm. Hier
können die folgenden Parameter eingestellt werden:
•
•
•
•
•
•
Sprache
Maßeinheit
in den Spirometrietests benutzter Turbinentyp
Art der für den PC-Anschluss verwendeten
Schnittstelle
verwendete Soll- und andere Bezugswerte
Einstellungen der Menü-Kopfzeile
Es ist insbesondere bei der Verwendung der USBSchnittstelle wichtig, das entsprechende Feld zu
kennzeichnen, um einen korrekten Anschluss des PC
sicherzustellen.
Nach beendeter Eingabe der Einstellungen drücken
Sie die OK-Taste, um zum eigentlichen Programm zu
gelangen.
Die vorgenommenen Einstellungen sind nicht definitiv
und auch im Nachhinein modifizierbar.
Empfehlungen für Erstnutzer
Nachfolgend sind all jene Tätigkeiten aufgelistet, die von Erstnutzern häufig innerhalb der ersten Tage der
Nutzung des winspiroPRO ausgeführt werden. Für weitere Informationen bezüglich des jeweiligen
Arguments klicken Sie das Gewünschte an.
• Passwort ändern
• Einstellungen ändern
1.6
Regeln zur korrekten WinspiroPRO Net Installation
Zur korrekten Funktion der Netz- Werk Version, müssen einige Voreinstellungen vorgenommen werden.
ACHTUNG
Vorraussetzungen für Windows Nutzer, die WinspiorPRO Net nutzen wollen :
1) Vollkommene Kontrolle ( Lese/Schreib/Änderungs – Rechte) der WinspiroPRO
(C:\MIR\WINSPIROPRO\) Ordner
2) Vollkommene Kontrolle (Lese/ Schreib/ Änderungs – Rechte) des Ordners der gemeinsamen
Datenbank
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 8 di 58
Standortdefinition der Datenbank
Wenn das Programm zum ersten Mal gestartet wird,
wird folgendes Fenster angezeigt, daß dem Nutzer
ermöglicht den Standort des Ordners zu bestimmen;
eine schon bestehende Datenbank auszuwählen
oder eine Neue zu erstellen. Auf schon „bestehende
Datenbank“ klicken um eine Verbindung zu einer
schon bestehenden Datenbank zu erstellen, auf
„Neue leere Datenbank erstellen“ klicken um eine
neue Datenbank zu erstellen. Zur Bestätigung der
Wahl OK klicken.
Datenbank Standortauswahl
Je nach der Auswahl auf der vorherigen Seite
ermöglicht
das
folgende
Fenster
die
Standortauswahl
der
neuen
oder
schon
bestehenden Datenbank. Ausgewählten Standort
mit OK bestätigen.
ACHTUNG
Administrator-autorisierung sind Folgende:
User Name:
Password:
WINSPIRO
WINSPIRO
Genauer Nutzungsbeschreibung folgt.
Programm Zugang durch Eingabe Username und Password
Geben Sie Benutzernamen und Passwort ins folgende Fenster ein
Bei der Erstaktivierung erhalten
Standarteinstellung eingeben:
User Name:
Password:
winspiroPRO
Sie
Zugang
zum
Programm,
indem
Sie
die
vorgegebenen
WINSPIRO
WINSPIRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 9 di 58
Die hier aufgeführten Symbole ermöglichen die Verwaltung der Datenbank:
Security
Backup
Restore
Export
Firmware
Database
Help
Nutzer eingeben/ ändern in Winspiro PRO( Siehe Punkt1.7)
führt backup der Datenbank durch
Wiederherstellung der Datenbank
Schritt für Schritt Exportvorgang der Datenbank in Excelformat (siehe Punkt 11)
Vorgang zur Aktualisierung der internen geräteeigenen Software (siehe Punkt 16)
Einstellung und/ oder Änderung der Datenbank ( siehe Punkt 1.6)
Um Zugang zur Hilfe oder zum Handbuch des Programms zu erhalten
Nachdem alle Einstellung vorgenommen worden sind, ist es möglich das Programm zuschließen und wieder
zu öffnen, entweder mit der Eingabe der Standarteinstellung oder mit neuen Username und Password
1.7
Verwaltung von Nutzern und Passwords
ACHTUNG
Diese Funktion ist nur für den Administrator Nutzer zugänglich. Nur der Administrator Nutzer
kann das Schutz/ Sichheits Menu sehen indem er auf Nutzer und Passwort klickt.
Eingabe eines neuen Nutzers
Um einen neuen Nutzer einzugeben klicken sie auf folgendes Symbol
der Anfangsseite( siehe unten),
Im Fenster rechterhands auf “ hinzufügen”
klicken um die Dateneingabefelder des neuen
Nutzers zu sehen:
Nutzer Namen
Passwort
Bestätigung
Techniker Arzt
Beschreibung
Nach korrekter Eingabe der Daten klicken auf
„speichern“. Um weitere Nutzer einzugeben,
wiederholen Sie den Vorgang.
Um die Authorisierung der einzelnen Nutzer zu
verändern, Nutzer auswählen „ Nutzer
Authorisierung“ unten im Fenster klicken.
Zum Beenden auf „ Schließen „ klicken.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 10 di 58
-Mit Hilfe der Menuleiste kann man:
-Neuen Nutzer eingeben
-Namen und Passwort des ausgewählten
Nutzers verändern
- Änderungen speichern
-Nutzerprofil löschen
- Änderungen löschen
- Erläuterungen zum Vorgang erhalten
Für jeden einzelnen Nutzer ( Administrator
ausgenommen) ist es möglich die zum Zugang
oder Änderung der Daten der Datenbank
notwendigen Authorisierungen zuerteilen, indem
man auf „Nutzer Authorisierung „klickt. Durch
Verwendung der Symbole rechts kann man die
Zugangsmodalität jedes einzelnen Vorgangs
wählen und gegebenen Falls die schon
existierende Konfiguration auf andere Profile
kopieren.
Die Option “Passwort Anfrage” ist nur mit WinspiroPRO erhältlich, nur
WinspiroPRO NET verlangt immer eine Nutzer Definition.
Diese Funktion ermöglicht sowohl freien Zugang oder verlangt ein Passwort um
WinspiroPRO zustarten. Falls der Zugang frei ist hat jeder Nutzer alle
notwendigen Authorisierungen und vollen Zugang zur Datenbank, wie der
Administrator. Falls WinspiroPRO von mehreren Nutzern genutzt wird
empfehlen wir zum Programmstart die Verwendung eines Passworts
1.8
Optionen
Im Menü „Konfiguration” können durch Anklicken der
„Optionen“ die Grundeinstellungen der Software
festgelegt werden. Auf der Seite „Allgemein“ können
die folgenden Einstellungen vorgenommen werden:
•
•
•
die Sprache
die Maßeinheit
der mit dem Gerät benutzte Turbinentyp.
Auf der Seite „Kommunikation” kann:
•
•
die Schnittstelle RS232 eingegeben werden
die Schnittstelle USB eingegeben und deren
korrekte Funktionsweise geprüft werden.
Auf der Seite „Auswahl der vorgegebenen Sollwert
Autoren“ können sowohl ein Autor als auch ein Paar
von Autoren (im Fall Erwachsene/Kinder) für die zu
verwendenden Sollwerte gewählt werden.
Die Seite „Drucken“ gestattet es, die Kopfzeile des
Ausdrucks individuell zu gestalten. Des Weiteren
können definiert werden:
•
•
•
•
der Inhalt der Kopfzeile
ob der Ausdruck im Voraus auf dem Bildschirm
angezeigt wird oder direkt ausgedruckt wird
ob schwarz/weiß oder farbig gedruckt wird
der Pfadname, unter dem ein eventuelles Bildfile,
das das Briefkopf-Logo enthält, gespeichert ist.
Beinhaltet das File auch die Kopfzeile, so wird
der eventuell angegebene Inhalt der Kopfzeile
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 11 di 58
•
nicht berücksichtigt.
ob die automatische Auswertung ausgedruckt
wird oder nicht
Auf der Seite „Einstellungen“ kann der Nutzer Folgendes definieren:
•
•
•
•
•
die ethnische Gruppe, welcher ein neuer Patient angehört
das im voraus definierte pharmakologische Protokoll für die POST-Tests mit Bronchodilatator
das im voraus definierte pharmakologische Protokoll für die bronchialen Provokationstests CHALLENGE
ob die Ikonen der Symbolleisten farbig oder in schwarz/weiß dargestellt werden
die Hintergrundfarbe der Bildschirmhauptanzeige
Auf der Seite „Anreiz“ kann definiert werden, ob die Hilfsanimation für Kinder während der FVC-Tests
angezeigt werden soll oder nicht. Es können weiterhin das Alter bis zu dem die Hilfsanimationen benutzt
werden sollen, sowie auch die Art der Animation eingegeben werden (mit Bildern oder Trickfilmanimation).
Des Weiteren kann eine z.B. im Internet (www.spirometry.com) herunter geladene Animation eingerichtet
und abgespielt werden.
Auf der Seite „Erfahren“ können definiert werden:
• die Art der Anzeige der Symbolleiste (mit einer
größeren Anzahl von Symbolen im Fall der
Standardspirometrie, mit weniger Symbolen im Fall
der Spirometrie im häuslichen Gebrauch)
• die Daten für eine Verbindung mit dem TelemedizinServer
• die Daten des proxy-Servers im Fall von Problemen
bei der Verbindung mit dem Telemedizin-Server in
LAN-Netzen (versichern Sie sich, dass die FTPKommunikation freigegeben ist)
• der Datenempfang über Modem oder nicht; im
letzteren Fall werden die Daten ohne die Nutzung
des Telemedizin-Server direkt vom Patienten
empfangen
1.9
Informationssuche im Datenarchiv
Bein Öffnen von WinspiroPRO erscheint folgendes Fenster :
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 12 di 58
Man hat hier die Möglichkeit ein Schlüßelwort einzugeben (z.B. FVC oder 6MWT, MVV , Homcare oder die
Worte Post oder Oxy) um diesbezügliche Informationen in den zuletzt durchgeführten Tests zu finden, oder
bezüglich bereits im Datenarchiv eingetragenen Patienten. Geben Sie das Schlüsselwort ein und klicken Sie
auf „ Suche mit WinspiroPRO “ . Ist das Ergebnisse der Suche positiv, werden die Ergebnisse wie folgt
angezeigt:
Man kann zwischen den verschiedene Ergebnisse surfen wie bei einer Internet Suchmaschine.
Alternativ zur Standart Suche kann man eine erweiterte Suche einleiten. Dabei kann man Filterdaten zur
Patientensuche im internen Datenarchiv eingeben. Zum Beispiel kann man eine Patienten Gruppe aufrufen
oder gruppieren je nach spezifizierten Zeitraum des durchgeführten Test wie z.B. VC. Die
Ergebnisseanzeige ist in beiden Suchmodusen gleich.
2
KONFIGURATION (GRUNDARCHIVE)
winspiroPRO ermöglicht es, die im Konfigurationsmenü enthaltenen Grundarchive zu verwalten. Um auf
diese Zugriff zu erlangen, klicken Sie auf Konfiguration in der Menüleiste. Das entsprechende Menü gibt
Ihnen Zugang zu den folgenden Archiven:
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 13 di 58
Die in diesen Archiven eingegebenen Kriterien
können auch auf anderen Seiten des winspiroPRO
angewählt werden. Die korrekte Einstellung der
Kriterien innerhalb der Patientenarchive ist
Vorraussetzung dafür, dass der Arzt die
gespeicherten Spirometriedaten pünktlich lesen und
somit eine stets zuverlässigere Diagnose erstellen
kann. Von besonderer Wichtigkeit ist dabei die
Definition der ethnischen Gruppe und folglich der
angewandten
Korrekturfaktoren.
Letztere
ermöglichen es, die Daten mit der körperlichen
Beschaffenheit des Patienten zu korrelieren.
Jede Archivseite hat ihre eigene Symbolleiste. Mit Hilfe der auf den Symbolleisten dargestellten Symbole
können die Daten schnell bearbeitet werden:
Fenster schließen
Neues Element
Ausgewähltes Element bearbeiten
Speichern
Ausgewähltes Element löschen
Nicht gesicherte Änderungen rückgängig machen
Hilfe zu winspiroPRO
Wird versucht ein Element, das von einem anderen Nutzer in einer anderen Sprache angelegt wurde, zu
öffnen, erfolgt folgende Anzeige:
In diesem Fall kann das Element durch ein erneutes Sichern auch in der aktuellen Sprache archiviert
werden.
Sämtliche Vorgänge, die Änderungen der Elemente mit sich führen, werden als kritisch eingestuft und aus
diesem Grund im Register der kritischen Operationen gespeichert.
Es ist unmöglich ein Element zu löschen, wenn dieses in anderen Funktionen der winspiroPRO-Software
benutzt wird. So kann z.B. das Symptom „Husten“ nicht gelöscht werden, wenn dieses bei einem Patienten
als Symptom in der Patientenkarte verzeichnet ist.
3
PHARMAKOLOGISCHE PROTOKOLLE ZUR BRONCHIALEN
PROVOKATION
Mit Hilfe von winspiroPRO können Tests zur Stimulierung der Bronchienaktivität nach im Voraus erstellten
Standardprotokollen durchgeführt werden. Klicken Sie auf den Menüpunkt „Protokolle“ in der Menüleiste, wo
folgende weitere Menüpunkte enthalten sind:
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 14 di 58
POST-BD- und Bronchial-Chall.-Prot. auswählen;
mit
Hilfe
dieser
Funktion
können
die
pharmakologischen Protokolle aus der Liste der
bereits existierenden Protokolle gewählt und
definiert werden. Benutzen Sie das Symbol
rechterhand des betreffenden Protokolltyps, um ein
Protokoll zur Bronchodilatation oder zur bronchialen
Provokation zu erstellen.
Die Seite kann auch vom Menü Konfiguration –
Optionen aus erreicht werden und bietet außerdem
die Möglichkeit, die Darstellung der Symbole auf der
Symbolleiste (farbig oder schwarz/weiß) sowie die
Hintergrundfarbe festzulegen.
Auf der nachfolgenden Seite kann eines der
vorhandenen Protokolle angewählt und als
Standardprotokoll über das Symbol
gesichert
werden. Im unteren Teil der Fensters werden die
Eigenschaften des gewählten Protokolls angezeigt.
Die gewählten Protokolle werden in den Tests zur Stimulierung der Bronchien benutzt.
Schritt Protokollkatalogisierung; unter diesem Menüpunkt befindet sich die Liste sämtlicher für ein
Protokoll verfügbarer Schritte, wobei neue Protokollschritte mit Hilfe der Symbolleiste erstellt oder
vorhandene gelöscht oder bearbeitet werden können. Ein Protokollschritt kann nur dann gelöscht werden,
wenn dieser in keinem der vorhandenen Protokolle präsent ist. Die mit winspiroPRO mitgelieferten
Protokollschritte können unter keinen Umständen modifiziert werden. Der untere Teil der Seite wird nur
angezeigt, wenn ein neuer Protokollschritt erstellt werden soll. Durch Anklicken des Symbols
Werte für die jeweiligen Parameter eingegeben werden.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
können die
Seite 15 di 58
Neu hinzufügen oder bearbeiten; mit Hilfe dieser Option können neue Protokolle vom Nutzer erstellt oder
vorhandene geändert werden. Es ist außerdem möglich, einige der Informationen in den mit winspiroPRO
mitgelieferten Protokollen zu modifizieren (z.B. Ziel).
), erstellt werden, muss zuerst der Name
Soll ein neues Protokoll zur bronchialen Provokation, Bronc Ch (
des Protokolls eingegeben werden. Danach muss festgelegt werden, in welcher Phase
(Bronchienerweiterung/Bronchienverengung) das Protokoll benutzt werden soll. Im Fall der
Bronchienverengung werden die zur korrekten Definition des Protokolls erforderlichen Parameter im unteren
Teil des Fensters erfragt.
Außer des benutzten Medikaments und der auf die Dosierung bezogenen Maßeinheit muss auch die zur
Kontrolle des Erreichens des festgelegten Minimalwertes des FEV1-Abfalls angewandte Methodik definiert
werden: kumulativ (Provokationskonzentration PC xx) oder einfach (Provokationsdosierung, PC xx). Als
letzter Parameter wird das Kriterium für die Testglaubwürdigkeit (Annehmbarkeit) definiert, wobei das beste
(ATS) oder schlechteste (ERS) FEV1-Ergebnis der jeweils drei pro Medikamentverabreichung
durchgeführten Versuche verwendet wird.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 16 di 58
Mit Hilfe des Symbols „Gehe zu Schritt“ gelangt man zur Seite, auf der, innerhalb der angezeigten Liste, die
zur korrekten Zusammensetzung des Protokolls notwendigen Schritte gewählt werden können.
Durch Anwählen des gewünschten Medikaments kann mit Hilfe der im unteren Teil der Seite erscheinenden
Symbole „zu Protokoll hinzufügen“ und „aus Protokoll entfernen“ ein auf persönliche Bedürfnisse
zugeschnittenes Protokoll erstellt werden. Das Protokoll kann dann über das links oben im Bild erscheinende
Symbol „Schritte bestätigen“ in die Liste der gebrauchsfertigen Protokolle eingefügt werden.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 17 di 58
4
PATIENTEN
Um einen Datensatz für einen neuen Patienten zu
erstellen, wählen sie aus der Menüleiste „Patienten“
und nachfolgend „Neu hinzufügen oder bearbeiten“.
Es erscheint die Patientenliste, in der Sie die Daten
eines bereits vorhandenen Patienten überprüfen und
wenn notwendig ändern oder aber die Daten eines
neuen Patienten mit Hilfe des Symbols
hinzufügen können.
Die letztlich so geöffnete Seite enthält die freiwilligen
und die obligatorisch auszufüllenden Felder (mit
Asteriskus), die von Ihnen gewissenhaft auszufüllen
sind, um eine korrekte Patientendaten-Eingabe und
spätere Suche zu ermöglichen. Mit Hilfe des Symbols
„Zusatzinformationen anzeigen“, gelangen Sie zur
Anzeige weiterer Informationen bezüglich des
Patienten.
Rechterhand können dann weitere zur Identifizierung des Patienten nützliche Informationen hinzugefügt
werden.
Das kombinierte Feld „Patientengruppe” dient der Zuordnung des Patienten zu einer bestimmten Gruppe
von Patienten. Beispielsweise können so die Patienten eines Unternehmens ABC, oder aller der Kinder, die
ein und dieselbe Schule besuchen, oder aber Patienten, die in Industriegebieten leben, gruppiert werden.
Die Elemente, die in dem Feld „Patientengruppe” vorhanden sind, stammen aus dem Grundarchiv
„Patientengruppen“, zu dem Sie vom Konfigurationsmenü aus Zugriff haben.
Die in die Felder „Notizen“, „Lungenkrankheiten“ und „Andere Krankheiten“ eingefügten Informationen
werden auch in dem Fenster „Besuch“ des Menüs „Patienten“ angezeigt, da sie in der Erstellung von
Diagnosen hilfreich sein können.
Durch Anklicken des Symbols
gelangen Sie zu den Seiten der Patientenbesuche. Durch Anklicken des
Symbols
können Sie die Position des eventuell von Ihnen abgelegten Files angeben, der das Foto des
Patienten enthält.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 18 di 58
In dem Feld „Geburtsdatum“ können Sie das Geburtsdatum einfügen,
indem Sie den Kalender rechterhand benutzen oder aber das Datum im
unten angeführten Format direkt eintragen:
Um die Daten eines bereits vorhandenen Patienten zu ändern, können Sie das Symbols
Symbolleiste des Hauptfensters benutzen.
Für den Fall, dass in dem Feld:
in der
ein Patient angezeigt ist, wird die Seite dieses Patienten direkt geöffnet.
Das Patientenarchiv gestattet es, sämtliche Daten sowie auch allgemeine Informationen bezüglich des
Patienten zu verwalten.
Wird ein Patient aus dem Archiv gelöscht, so werden auch alle auf ihn bezogenen Daten, einschließlich der
Besuche und Tests, gelöscht.
5
BESUCHE
Durch Anklicken des in der Symbolleiste des Hauptfensters erscheinenden Symbols
Archiv Patientenbesuche des angewählten Patienten:
gelangen Sie zum
Die gleiche Seite wird auch angezeigt, wenn Sie in der Menüleiste den Menüpunkt Patienten und
nachfolgend den Menüpunkt „Besuch“ anklicken. Wichtig ist, dass vorher jedoch immer erst ein Patient in
dem entsprechenden Feld angewählt wird; wurde kein Patient angewählt, so erscheint eine FehlerNachricht.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 19 di 58
Das Archiv Patientenbesuche gestattet es, die anthropometrischen Daten des Patienten, die Informationen
bezüglich eventueller Risiken, Symptome, Rauchverhalten, Diagnosen und verschriebener Medikamente zu
verwalten. Links im Bild sind die vorhandenen Besuchskarten des Patienten aufgelistet. Beim Öffnen des
Fensters wird die zuletzt erstellte Besuchskarte angewählt und es werden deren Daten angezeigt. Um eine
im Voraus erstellte Karte anzuzeigen, benutzen Sie die Bildlaufleiste rechts der Liste.
Einige der Informationen, wie z.B. jene bezüglich der Risiken und Symptome, können aus einer
bestehenden Liste über das Symbol
angewählt werden; andere Informationen, wie z. B.
„Verschreibungen“ sind frei einzutragen.
Die allgemeinen Informationen, wie „Lungenkrankheiten“, „Sonstige Krankheiten“ und „Notizen“ stammen
aus der Patientenkarte und sind daher für alle Besuche ein und desselben Patienten gleich.
Vor Beginn eines Tests muss zumindest eine Besuchskarte für den betreffenden Patienten erstellt werden.
Es wird empfohlen, für jede Testreihe eine neue Besuchskarte zu erstellen. Die Tests werden nur dann
anerkannt und einer Besuchskarte zugeordnet, wenn diese das gleiche Datum oder ein frühres Datum als
das des Tests trägt.
Die Berechnungen bezüglich der Werte BMI, BSA und Pack/Year (P/Y) erfolgen automatisch in Abhängigkeit
der eingegebenen Daten und können nicht geändert werden.
Durch Anklicken des Symbols
rechts oben im Bild lässt sich das Fenster verkleinern, wobei lediglich die
wichtigsten Informationen dargestellt werden. Diese Art der Anzeige kann von Nutzen sein, wenn gleichzeitig
verschiedene Ergebnisse angezeigt werden sollen und die Diagnose geschrieben werden soll. Durch ein
erneutes Anklicken des Symbols wird die frühere Anzeige wieder hergestellt.
Um eine neue Besuchskarte anzuzeigen, benutzen Sie das Symbol
, mit dessen Hilfe Sie zur folgenden
Seite gelangen und auf der Sie alle notwendigen Informationen bezüglich einer neuen Testreihe eingeben
können.
Es kann auch eine neue Besuchskarte mit einem Datum, das zwischen den Daten zweier bereits
bestehender Karten liegt, erstellt werden, insofern die Daten Größe und Gewicht des Patienten nicht
geändert werden. Die Daten Größe und Gewicht können nach der Durchführung eines Spirometrietests
ebenfalls nicht mehr geändert werden.
Beim Löschen einer Besuchskarte werden alle mit dieser Karte verbundenen Daten aus dem Archiv
gelöscht. Eine Karte kann nicht gelöscht werden, wenn mit Ihr in Verbindung stehende Tests im Speicher
vorhanden sind.
Beim Erstellen einer neuen Besuchskarte, ist es notwendig,
Besuchsdatum, Körpergröße und Gewicht des Patienten einzugeben.
In dem Feld "Visitenkarte gültig ab…" kann das Datum mit Hilfe des
Kalenders oder aber direkt im angegebenen Format eingegeben werden.
Die Daten können durch Anwählen der entsprechenden Funktion aus der vorherigen Besuchskarte kopiert
oder aber manuell eingegeben werden. Durch Anklicken des Symbols
Armspanne eingeben, um daraus die Körpergröße errechnen zu lassen.
können sie die Länge der
ACHTUNG
Liegt das Datum der aktuellen Untersuchung zeitlich nicht vor der zuletzt
gespeicherten, so können die Daten der vorherigen Besuchskarte in die neue
kopiert werden; andernfalls müssen die Daten manuell neu eingetragen werden.
Ist der Patient jünger als 18 Jahre, wird die Körpergröße jedes Mal neu erfragt (für
den Fall, dass zwischen der Erstellung zweier Besuchskarten ein Zeitraum von
mehr als 30 Tagen liegt), um das Wachstum des Patienten zu verfolgen und
möglichst glaubwürdige Daten zu erhalten.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 20 di 58
Durch Gebrauch des Symbols “E-Mail”
können die Daten dem angewählten Patienten im Anhang an
eine elektronische Nachricht direkt zugeschickt werden.
ACHTUNG
Diese Funktion kann nur benutzt werden, wenn auf der Seite Patienten auch die
E-mail-Adresse in das entsprechende Feld eingetragen wurde. Um einen File im
Anhang an eine E-Mail zu senden, ist es notwendig, die Daten wie nachfolgend
beschrieben zu exportieren.
Wurde eine Besuchskarte definiert, erhalten Sie über das Symbol „Ergeb.“
in der Menü-Hauptleiste
Zugriff zu den durchgeführten Tests. Auf der erscheinenden Seite werden alle Tests, die während dieses
Besuchs vom Patienten durchgeführt wurden, angezeigt. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte
den Paragrafen „Ergebnisse“ in der Bedienungsanleitung.
Durch Anklicken des Symbols „Drucken”
in der Menü-Hauptleiste, können Sie den besten Test der
FVC-Testreihe der angewählten Untersuchung ausdrucken. Auf der Seite Druckansicht haben Sie die
zu exportieren und im gewünschten Format in der
Möglichkeit, die Daten durch Anklicken des Symbols
von Ihnen gewünschten Datei zu speichern. Bei Benutzung des Programms Outlook für die elektronische
Post können Sie durch Anwählen von MAPI als Zielort den File im gewünschten Format direkt an eine an
den Patienten adressierte E-Mail anhängen.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 21 di 58
6
KALIBRIERUNG
ACHTUNG
Das Kalibrierungsverfahren (Die Kalibrierung) ist auf die Mehrweg Turbine begrenzt
da ein längerer Gebrauch des selben Geräts eine solche Kontrolle notwendig macht.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß sich der Einsatz der Einweg Turbine ausschließlich auf einen
einzigen Patienten und eine einzige Spirometrie Test – Sektion beschränkt. Die Einweg Turbine verfügt über
eine hohe Messgenauigkeit garantiert von den in der Produktionsphasen durchgeführten Qualitätskontrollen.
Jede einzelne Einweg Turbine ist ab Werk kalibriert, einzeln verpackt und sofort einsatzbereit.
Die einzelverpackte Einweg Turbine ist zusätzlich in einer zweiten Verpackungsbox verpackt
um sie vor Kontamination, Schäden usw. zuschützen. Wir verweisen darauf, daß ein längerer Gebrauch der
Einweg Turbine vom Hersteller nicht vorgesehen ist und es daher offensichtlich erscheint, dass eine
Kalibrierung keinen praktischen Nutzen hat, für ein Diagnose Gerät das immer seine Genauigkeitsstandarts
beibehalten muß
Es ist natürlich jedem Nutzer dennoch freigestellt die korrekte funktionsweise der Einweg Turbine zu
überprüfen. Dazu ist es ausreichend eine Genauigkeitskontrolle mit Hilfe einer mit dem FEV- Test kalibrierten
Spritze durchzuführen. Die Ergebnisse werden gemäß den BTPS Bedingungen angegeben ( Body
Temperature Pressure Saturated)
Da bei dieser Testart die Spritze den Patienten ersetzt, ist es wichtig zu beachten wie der BTPS – Wert
automatisch berechnet wird.
Expiration: Man geht von einer Temperatur, der vom Mund ausgeatmeten Atemluft, zwischen 33/34 °C aus.
Diese Temperatur entspricht dem expiratorischem BTPS – Wert = 1.026.
Inspiration: Die eingeatmete Atemluft hängt von der Umgebungs Temperatur ab. Als Beispiel: ist die
Temperatur der Umgebung bei 20 °C entspricht der Inspiratorische BTPS – Wert = 1.115
Dies entspricht einer Konversion, also einem Anstieg des eingeatmeten Volumens mehr als 10 %!
Dies ist nicht verwunderlich, sondern völlig normal, wenn man bedenkt das sich das Volumen der
eingeatmeten Luft bei einer Aussen -Temperatur von 20 °C, bei Erreichen der Lunge, bereits erhitzt hat und
sich daher aufgrund der 17°C höheren Körpertemperatur, im Vergleich zur Aussen / Umgebungs Temperatur
ausdehnt ( 37°C- 20°C = 17°C ).
Unter Berücksichtung dieser einfachen Überlegung wird bei Durchführung des 3 Liter – Spritzentest und bei
richtiger funktionsweise der Turbine der FVC Wert ( dargestellt in diesem Fall durch das Spritzen Volumen)
folgender sein :
EXPIRATION:
INSPIRATION:
FVC (BTPS) = 3.00 L x 1.026 = 3.08 L
FIVC (BTPS) =
3.00 L x 1.115 = 3.34 L
Die Turbine ist genau, wenn sie nicht mehr als ± 3.5 % vom erwarteten Wert abweicht.
Im obigen Beispiel haben wir:
EXPIRATION:
INSPIRATION:
FVC (BTPS) erwartet = 3.08 Tolleranzgrenze ± 3.5%
FIVC (BTPS) erwartet = 3.34 Tolleranzgrenze ± 3.5%
2.97 - 3.19 Liter
3.22.- 3.46 Liter
Zum Zugang zur Kalibrierfunktion, wie folgt vorgehen: Klicken Sie auf der Menuleiste Test und dann in
Abfolge auf den Eintrag „ Kalibrierungstest des Spirometer “
Das Kalibrierungsfenster ist in folgende Bereiche unterteilt:
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 22 di 58
Es ist möglich Informationen der vorherigen Kalibrierungen zu
erhalten, indem Sie das obige Symbol „ Vorherige Tests“
benutzen. So erhalten Sie eine Liste der letzten
durchgeführten Kalibrierungen der verschiedenen Geräte, um
sie wenn nötig ausdrucken zu können. Bei Auswahl des
Tests erscheint dies Fenster von dem aus es möglich ist, die
Daten der durchgeführten Kalibrierungen zu analysieren,
auszudrucken oder direkt mit einem Klick auf „
Kalibrierungstest durchführen“ eine neue Kalibrierung
zustarten. Zu diesem Fenster gelangt man auch über einen
zweiten Menu Punkt „ Kalibrierung“ bzw. „KalibrierungsAusdruck „.
ACHTUNG
Einige Kalibrierungsspritzen sind mit regulierbarem Luftvolumen ausgestattet.
Vor einer Kalibrierung muß die richtige Position des Kolben Stop Rings der Kalibrierspritze überprüft
werden, dies muß so eingestellt werden das es dem Wert dem gewählten Volumen
Zum Beispiel bei Verwendung einer 3 Liter Spritze muß die Regulierung auf dem Wert 3 eingestellt sein.
Zum Starten der Kalibrierung folgende Schritte beachten:
1 Schließen Sie das zu kalibrierende Gerät an den PC über USB –Anschluss
2 Montieren Sie ordnungsgemäß die Turbine an das Gerät
3 Die Turbine am Ende der Kalibrierungsspritze mit Hilfe eines Papier oder Plastik Mundstücks, mit einem
Aussendurchmesser von 30mm einsetzen
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 23 di 58
ACHTUNG
Positionieren Sie das Gerät so, das sich die Turbine nicht aus Ihrer Stellung bewegt
4 Kontrollieren Sie im Fenster “Kalibrierungstest des Spirometers” oben rechts; Gerät Typ, Seriennummer
und Version des installierten Softwares, die durchzuführende Kalibrierung muß dem angegebenem Gerät
entsprechen.
ACHTUNG
Es können nur geräte mit usb anbindung on line kalibriert werden. es können keine seriellen geräte rs232
oder mit seriellem konverter kalibriert werden usb- rs 232.
5 Wählen Sie den der verwendeten Spritzentyp, gemäß des maximalen Volumen, im Fenster „ Test Ziel
wählen“
6 Klicken Sie auf “ Start”, während des Tests wird Folgendes im Fenster angezeigt:
7 Beginn Sie durch Bewegung der Kalibrierspritze Inspiration und Expiration nachzuahmen
8 und verschiedene Atemströme, vom niedrigen bis hohem Flußbereich, (adzudecken/() reproduzieren und
somit die verschiedenen / um alle im „Flussmonitor“ Fenster aufgeführten/ angezeigten
9 Wenn alle Flussanzeigebalken grün sind, ist der Test beendet und folgende Nachricht wird angezeigt:
Klicken sie auf “ Ja” um die berechneten Korrektur Werte im Gerät einzustellen, auf „ Nein „ klicken um die
Korrektur Standartwerte ( Werkseinstellung) zu belassen. Während des Betriebs wird die Fluss/ Volumen
Kurve in Echtzeit links im Fenster angezeigt. Falls während des Betriebs ein Volumen gemessen wird, daß
nicht dem voreingestellten/ festgelegtem ±15% des Volumenbereichs der verwendeten Spritze entspricht,
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 24 di 58
wird dies nicht in der Tabelle „Volumen Monitor“ angegeben, sondern durch ein Sternchen ersetzt. In diesem
Fall wird der Nutzer mit folgender Fehlermeldung im Feld „ Volumen Monitor“gewarnt
Volumen außerhalb des Bereichs/ des Tolleranzbereichs - Grenze / ( Min. 2,55 Max. 3,45)
Um den Test erfolgreich zu beenden stehen dem Nutzer maximal 20 Inspirationen und 20 Expirationen der
Spitzen Simulation zur Verfügung. Falls nach Erreichen dieser Anzahl nicht alle Fluss-Indikatoren grün
geworden sind, wird die Kalibrierung unterbrochen und folgende Nachricht erscheint:
In diesem Fall kontrollieren Sie die Turbine, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, falls notwendig
reinigen Sie die Turbine und nur anschließend wiederholen Sie den Kalibrierungstest.
ACHTUNG
Falls der Test nicht nach 30 Sekunden nachdem Sie „Start“ geklickt haben startet, oder falls begonnen aber
nicht beendet, wird folgende Nachricht, 15 Sekunden nach der letzten Bewegung der Spritze angezeigt:
Der Test wird unterbrochen und im Gerät werden die Standart – Werte eingestellt
ACHTUNG
Falls die Einweg Turbine, für vorherige Spirometrie -Tests eingestellt ist, wird folgende Warnnachricht
angezeigt:
Kontrollieren Sie die Konfiguration indem Sie auf “ Konfiguration” im Bereich „ Auswahl der verwendete
Turbine „ klicken
ACHTUNG
Bei jedem Kalibrierungstest werden eventuelle im Gerät gespeicherte Korrektur Werte gelöscht
ACHTUNG
Falls der Test mit einem Klick auf “Stop” unterbrochen wird, erscheint folgendes Fenster
Somit werden die werkseigenen Kalibrierungs Standartwerte automatisch wiedereingestellt
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 25 di 58
10
Wenn der Test beendet ist, kann der Bericht
ausgedruckt werden, durch Benutzung des
„Drucker“ – Symbol oben im Fenster; zuvor wird
eine Druckansicht ähnlich der auf der rechten Seite
angezeigt. Die Druckeinstellung erfolgt mit Hilfe der
Symbole auf der linken Seite.
ACHTUNG
Während des Kalibrierungs-Tests werden Atemfluss
und Volumen bei ATP(Ambient,Temperature and
Pressure) Bedingungen gemessen. Während des
Spirometrie –Tests hingegen werden alle Werte bei
BTPS ( Body Temperature and Pressure, Saturated)
Bedingungen gemessen.
Bsp. Ein Spritzen Volumen von 3 Litern
(ATP)entspricht einem (BTPS) Volumen von 3.08.
7
TESTS
7.1
Spirometrie (FVC - VC – MVV)
winspiroPRO ermöglicht es, die PRE-Tests FVC - VC – MVV – SpO2
durchzuführen. Vor Beginn der Testdurchführung müssen die
Patientendaten, wenn noch nicht vorhanden, ins Archiv eingefügt
werden. Des Weiteren muss eine Besuchskarte angelegt werden,
welcher der Test zugeordnet werden soll. Sollten die Patientendaten
bereits im Archiv vorhanden sein und die Erstellung einer neuen
aktuellen Besuchskarte nicht notwendig sein, braucht der Name des
Patienten lediglich im rechterhand erscheinenden Feld angewählt zu
werden.
Klicken Sie dann auf eines der auf der Symbolleiste erscheinenden
Symbole, um den Spirometrie- oder Pulsoxymetrietest zu starten.
Wurde der Typ des durchzuführenden Tests gewählt, so erscheint eine Nachricht, die Auskunft darüber gibt,
welcher Besuchskarte das Testergebnis zugeordnet wird (für den Fall, dass die letzte Untersuchung vor dem
aktuellen Testdatum stattgefunden hat):
Wird „Ja“ angeklickt, dann werden die Testdaten der letzten Besuchskarte zugeordnet. Wird „Nein“
angeklickt, so erscheint ein neues Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, eine neue Besuchskarte für den
Patienten, wie im Paragraf „Besuche“ beschrieben, anzulegen. Für jede der drei verschiedenen Arten von
Tests erscheint ein Fenster, in dem der Testverlauf in Echtzeit dargestellt wird.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 26 di 58
Für jedes Fenster erscheint eine Nachricht, die daran erinnert, welcher Turbinentyp der Berechnung der
Testdaten als Standard zu Grunde gelegt wird. Wenn notwendig kann der Standard dem aktuell
verwendeten Turbinentyp angeglichen werden. Klicken Sie hierzu auf „Konfiguration“, dann auf „Optionen“
und ändern Sie daraufhin den im Menüpunkt „Allgemein“ als Standard verwendeten Turbinentyp.
Im oberen Teil eines jeden Fensters stehen Ihnen die folgenden Kommandos mit den jeweiligen Funktionen
zur Verfügung:
Kommando
Funktion
Das Kommando erscheint nur im Falle dessen, dass der Anreiz für den Kinderarzt
Start
verwendet wird, oder dass der vorherige Test abgebrochen wurde (andernfalls beginnt die
Datenübernahme vom Gerät automatisch bei Öffnen des Fensters)
Über dieses Kommando können die Daten des durchgeführten Tests gespeichert werden
Übernehmen (nach Verstreichen einiger Sekunden werden die Daten bei nicht erfolgtem Anklicken
automatisch gespeichert).
Mit Hilfe dieses Kommandos kann ein Test, wenn beispielsweise nicht korrekt durchgeführt,
Abbrechen
abgebrochen werden; die bis dahin aufgezeichneten Testdaten werden nicht gespeichert.
Nachdem die Daten gespeichert wurden, ermöglicht dieses Kommando, den gesamten Test
Ergebnisse
auf einer eigens dafür vorgesehenen Seite zu veranschaulichen.
Sollte der Test die Glaubwürdigkeitskriterien nicht erfüllen (ausgeatmetes Volumen ist kleiner als 100ml), so
werden die Daten automatisch gelöscht.
Erfüllt der Test die Glaubwürdigkeitskriterien, so werden die Daten automatisch gespeichert und es wird die
Seite mit den laufenden Testversuchen angezeigt, wo folgende Arbeitsschritte ausgeführt werden können:
•
•
Veranschaulichung der Parameter und Kurven,
Ersetzen des automatisch als besten Versuchs angezeigten Tests (BEST), mit demjenigen von
Interesse; klicken Sie hierzu die entsprechende Kurve in der Grafik an und benutzen Sie das Symbol
„als BEST kennzeichnen“,
•
•
Löschen aller zuvor mit Hilfe des Symbols
gespeicherten Tests, nachdem die Tests in der Grafik
angewählt wurden
Ausschließen von Testversuchen, d. h. Testversuche nicht anzeigen, ohne dass diese jedoch gelöscht
werden; benutzen Sie hierzu das Symbol
und die anderen Optionen, die der korrekten
Veranschaulichung der aufgezeichneten Testdaten dienen.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 27 di 58
Im FVC-Test veranschaulicht/versteckt die Taste
die Volumen/Zeit-Kurve mit der Möglichkeit, den
Nullpunkt am oberen oder unteren Ende der
Ordinate festzulegen.
Im unteren Teil des Fensters, in dem die laufenden
Testversuche angezeigt werden, haben Sie die
Möglichkeit, die Parameter auszuwerten und mit den
eingegebenen Sollwerten zu vergleichen.
Um weitere Tests auszuführen, klicken Sie auf das
entsprechende Symbol in der Symbolleiste:
Das auf der Symbolleiste erscheinende Symbol “Drucken” ermöglicht Ihnen lediglich, die Druckvoransicht
der als BEST gekennzeichneten Kurve darzustellen.
7.2 Pulsoxymetrie
gelangen Sie zur Programmseite, von der aus Sie den Verlauf des
Mit Hilfe des Symbols
pulsoxymetrischen Tests aufzeichnen können.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 28 di 58
Auf der Seite kann linkerhand der zeitliche Verlauf sowohl der SpO2- als auch der Pulsfrequenz-Werte
veranschaulicht werden. Rechterhand werden die Momentanwerte für die SpO2 und die Pulsfrequenz
angezeigt. Im unteren Teil der Seite verfügen Sie über Symbole, die Ihnen bei der Kontrolle des korrekten
Signalerhalts und beim Überprüfen der korrekten Kabelverbindung behilflich sein können. Mit Hilfe der
nachfolgenden Symbole können Sie eventuell erwünschte Alarmsignale einstellen, wie z.B. Alarmsignale die
auf das Über- oder Unterschreiten von Schwellenwerten hindeuten oder aber Piep-Signale, die darauf
aufmerksam machen, dass ein Test im Gange ist.
Wie auch für die Spirometrietests verfügen Sie im oberen Teil des Fensters über Kommandos, die Ihnen die
folgenden Funktionen ermöglichen: Tests starten, Ergebnisse von Hand speichern, einen laufenden Test
abbrechen und Ergebnisse löschen.
8
ERGEBNISSE
8.1 Spirometrie
Durch Anklicken des Symbols
in der Symbolleiste des Hauptfensters gelangen Sie zur
Veranschaulichung der Spirometrieergebnisse des angewählten Patienten.
Die Ergebnisseite gibt Ihnen Auskunft über die allgemeine Situation des Patienten, wobei sämtliche
persönliche und anthropometrische Informationen, Parameter, Diagnosen und Verschreibungen, wie auch
die Voransichten der Testergebnisse dargestellt sind.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 29 di 58
Über das kombinierte Feld „Liste Untersuchungen“ können die
Ergebnisse der verschiedenen Testreihen des Patienten
veranschaulicht werden.
Um detaillierte Informationen zu den einzelnen Tests zu erhalten, brauchen Sie den jeweiligen Punkt nur in
der Liste anzuklicken. So öffnet „Gehe zu FVC VOR“ beispielsweise die Seite mit den in der Voransicht
dargestellten FVC-Tests.
Durch ein doppeltes Anklicken der Kurve von
Interesse gelangen Sie zur folgenden
Anzeige,
die
eine
genauere
Ergebnisauswertung
gestattet.
Im
rechterhand abgebildeten Fenster verfügen
Sie darüber hinaus auch über die Funktionen
zum Drucken der Testergebnisse (
) und
).
Exportieren der Daten im Excel-Format (
Durch das Anklicken des Help-Symbols
werden Ihnen zusätzliche Informationen für
das Lesen der Daten geliefert. Mit Hilfe des
Symbols „Abbrechen“ kehren Sie zur
Ergebnisanzeige zurück.
Die Symbole Kopieren ( ), Drucken ( ) und Speichern ( ) gestatten das Kopieren innerhalb der
Eintragungen, das Drucken von angezeigten Kurven und das Speichern der grafischen Darstellung auf dem
Harddisk (in verschiedenen Formaten exportierbar) oder das Versenden als Anhang an eine E-Mail.
8.2 Pulsoxymetrie
Bei der Anzeige der Daten eines pulsoxymetrischen Tests können Sie durch Anklicken des Symbols
in der Druckvoransicht des Diagramms folgendes Fenster zur allgemeinen Situation des Patienten öffnen.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 30 di 58
Im oberen linken Teil des Fensters verfügen Sie über die Liste aller
für den angewählten Patienten gespeicherter Pulsoxymetrietests. Für
jeden Test wird linkerhand ein Symbol angezeigt, das Ihnen hilft auf
einen Blick den Typ des betreffenden Tests zu erfassen ( Lauftest,
SpO2/BPM-Aufzeichnung,
Ruhetest). Darüber hinaus werden
Datum, Uhrzeit und auch die Dauer des Tests angezeigt.
Im oberen rechten Teil des Fenster können Sie Anmerkungen zum
Test (
) speichern; Sie verfügen über ein zusätzliches
Fenster, in dem Sie die notwendigen Anmerkungen, die Ihnen für
eine korrekte Ergebnisauswertung notwendig sind, machen können.
können Sie den angewählten Test
Mit Hilfe des Symbols
löschen; das Kontroll-Kästchen „Werte grafisch darstellen“ ermöglicht
es Ihnen, die im unteren Teil des Fensters angeführten Daten im
Diagramm grafisch darzustellen.
Bei Anwahl des Kontroll-Kästchen „Spezifische Auswertung
automatisch anzeigen“ wird lediglich eine bestimmte Auswertung der
Tests im unteren Fensterteil angezeigt, wobei von einem Test zum
anderen übergesprungen werden kann (dies gilt nur, wenn für die
jeweiligen Tests die gleiche spezifische Auswertung möglich ist, wie
z.B. beim Schlaf- und Lauftest.)
Mit Hilfe des Symbols
gelangen Sie zum rechts
abgebildeten Fenster, von wo aus Sie die Daten des angewählten
Tests bearbeiten können. Insbesondere:
• Spezifische Auswertung anwenden: diese Funktion gestattet
Ihnen, eine bestimmte Auswertungsmethode auf den angewählten
Tests anzuwenden; sie erfordert eine gewissenhafte Anwendung,
um zu verhindern, dass ein Test mit einer nicht geeigneten
Auswertungsmethode analysiert wird. Bei näherer Betrachtung der
Testeigenschaften, wie z. B. Uhrzeit und Testdauer wird ersichtlich,
ob dieser Test mit einer auch für einen anderen Test geeigneten
Auswertungsmethode analysiert werden kann oder nicht.
ANMERKUNG: so ist es beispielsweise sinnlos, eine spezifische Auswertung für einen Lauftest auf die Daten
eines nächtlichen Pulsoxymetrietests anwenden zu wollen und umgekehrt; während es sinnvoll sein kann,
diese Auswertungsmethode zu benutzen, um eine einfache Aufzeichnung eines Schlaftests zu bearbeiten.
• In die/von der Auswertung ein/ausschließen : mit Hilfe dieser Funktion können die Testdaten dargestellt
werden, um einen Teil dieser von der Berechnung der Parameter auszuschließen (im Falle des Auftretens
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 31 di 58
unnatürlicher Werte). Solche „Ausfallwerte“ sind von keinerlei medizinischem Interesse, sondern können im
Gegenteil die eigentlichen Testwerte verfälschen. Diese Funktion kann durch Anklicken des Symbols im
unteren Teil des Fensters und Anwählen der betreffenden Testdaten im Diagramm mit Hilfe der Mouse
ausgeübt werden.
• Testphasen bearbeiten: mit dieser Funktion können Teile der Testkurve mit der Verfassung des Patienten
in Verbindung gebracht werden (wie im unteren Teil des Fensters hervorgehoben).
Rechts im Fenster befindet sich das Symbol
, mit dem Sie Zugriff auf ein Glossar haben, dass
Ihnen Informationen zu den einzelnen von winspiroPro errechneten Parametern gibt.
Der untere Teil des Fensters ist je nach den im Voraus vorgenommenen Einstellungen unterschiedlich
gestaltet; insbesondere die Diagramme im zentralen unteren Teil sind an den jeweiligen Test oder die
angewandte spezifische Auswertung gebunden.
Testdiagramme
9
Angewandte spezifische Auswertung
TEST ZUR PHARMAKOLOGISCHEN BRONCHODILATATION (POST)
Durch Anklicken des Symbols
in der Symbolleiste öffnen Sie die Seite zum Bronchodilatationstest für
den im Feld "Gehe zu Patient mit…" angewählten Patienten. Die in grün dargestellte Kurve ist die des
besten aktuellen PRE-Tests.
Ein POST-Test kann nur dann durchgeführt werden, wenn mindestens ein PRE-Test gleichen Datums des
Patienten existiert.
Ein POST-Test kann nicht durchgeführt werden, wenn bereits ein Challenge-Test (Bronchienverengung)
gleichen Datums des Patienten existiert.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 32 di 58
Sie können den POST-Test durch Anklicken des FVC-Symbols auf der Symbolleiste starten.
In dem sich öffnenden Fenster erkennen Sie dank der Überschrift: „FVC-POST“, dass es sich um einen
Post-Test handelt.
Wird der Test für glaubwürdig gehalten, so wird er automatisch gespeichert.
Der Bronchodilatationstest besteht lediglich aus einem Schritt, der im für den Patienten aktiven Protokoll zur
Bronchodilatation definiert wurde.
Im Diagramm erscheinen die PRE-Kurve und die vier besten POST-Kurven. Die Tabelle enthält sowohl die
Sollwerte als auch die gemessenen Werte der PRE-Kurve und die der vier besten POST-Kurven.
Über das kombinierte Feld „Liste Testreihen“ können die Ergebnisse aller vom
Patienten durchgeführter Testreihen angezeigt werden.
Mit Hilfe der Symbole
und
können eine oder mehrere Testversuche im Diagramm dargestellt
werden.
Die Symbole Kopieren, Drucken und Speichern innerhalb der Grafik gestatten das Kopieren von
Bemerkungen, das Drucken der angezeigten Kurven und das Speichern der Grafik auf dem Disk
(exportierbar in verschiedenen Formaten) sowie das Versenden des Files im Anhang an eine E-Mail.
Im unteren Teil der Bildschirmanzeige können die Parameter des Post-Tests analysiert und mit denen des
entsprechenden PRE-Tests verglichen werden.
Mit Hilfe der unten abgebildeten Symbole können die folgenden Funktionen ausgeführt werden:
Anzeigen der Volumen/Zeit-Kurve
winspiroPRO
Überprüfen der Parameter in
Bezug auf die angewandte
bronchiale Provokation
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Anzeigen von Informationen
hinsichtlich des zu
untersuchenden Patienten
Seite 33 di 58
10 BRONCHIALER PROVOKATIONSTEST (CHALLENGE)
Durch Anklicken des Symbols
auf der Symbolleiste öffnet sich das Fenster zum bronchialen
Provokationstest für den im kombinierten Feld angewählten Patienten. Die in grüner Farbe dargestellte
Kurve ist die des besten aktuellen PRE-Tests.
Ein Challenge-Test kann nur dann durchgeführt werden, wenn mindestens ein PRE-Test gleichen Datums
des Patienten vorliegt.
Ein Challenge-Test kann nicht durchgeführt werden, wenn bereits ein POST-Test gleichen Datums des
Patienten existiert.
Der Challenge-Test wird für den angewählten Schritt durch Anklicken des auf der Symbolleiste abgebildeten
FVC-Symbols gestartet.
ACHTUNG: vor Testbeginn muss zuerst der gewünschte Protokollschritt angewählt werden.
Folgendes Vorgehen wird empfohlen:
•
•
•
Anwählen des auszuführenden Schritts aus dem aufgerufenen Protokoll (
)
Verabreichung des Medikaments in der im Protokollschritt vorhergesehenen Dosierung
Durchführung der Spirometrie-Testversuche wie im Protokoll vorhergesehen
•
Anwählen des nächsten Protokollschritts (
)
Liegt der Test innerhalb der Glaubwürdigkeitskriterien, so wird er automatisch gespeichert.
Der Test zur Bronchodilatation besteht aus mehreren Schritten, die im
Bronchodilatationsprotokoll vom Anwender vorher definiert wurden.
aufgerufenen
Informationen hinsichtlich des jeweiligen Protokollschritts können über die Symbole
und
angezeigt werden.
Mit Hilfe des Symbols „zum nächsten Schritt gehen“ wird der nachfolgende Schritt des aufgerufenen
Protokolls angewählt; soll hingegen die Liste aller aktiven Protokollschritte angezeigt werden, so ist das
Symbol „nächsten Schritt anzeigen/wählen“ zu benutzen.
Im Fluss/Volumen-Diagramm sind sowohl die PRE-Kurve als auch die vier besten Challenge-Kurven
dargestellt. Die Tabelle enthält die Sollwerte, wie auch die Werte des PRE-Tests und die der vier besten
Challenge-Testversuche. Das Dosierung/Reaktion-(dose/response)-Diagramm zeigt den Verlauf des FEV1
(rote Linie). Sobald der Abfall des FEV1 den vom Protokoll vorhergesehenen Grenzwert überschreitet (blaue
Linie), wird im Diagramm automatisch das Testergebnis (PCx oder PDx) angezeigt.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 34 di 58
Über das kombinierte Feld „Liste Testreihen“ können die Ergebnisse der vom Patienten durchgeführten
Testreihen angezeigt werden.
Hierbei können eine oder mehrere Tests im Diagramm angezeigt werden oder aber von der Darstellung im
Diagramm ausgenommen werden.
Der Testbericht zur bronchialen Provokation kann über das auf der Symbolleiste erscheinende Symbol
„Drucken“ ausgedruckt werden.
Die in der Grafik erscheinenden Symbole Kopieren ( ), Drucken ( ) und Speichern ( ) ermöglichen
nachfolgend das Kopieren von Bemerkungen, das Drucken der angezeigten Kurven und das Speichern der
Grafik auf dem Harddisk (exportierbar in verschiedenen Formaten) sowie das Versenden des Files im
Anhang an eine E-Mail.
11 ARCHIVDATEN EXPORT FUNKTION IN EXCEL FORMAT
Diese Funktion ermöglicht dem Nutzer die gesamte oder teilweise Exportation der WinspiroPro Datenbank in
eine Excel- Datei . Um Zugang zu dieser Funktion zuerhalten klicken Sie auf der Menuleiste auf „ Test“ und
anschließend auf „ Test Export auf Excel..“
Das Programm weißt dem Nutzer die verschieden Schritte zum Datenexport auf
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 35 di 58
Das erste Fenster ist eine Einleitung
Datenexport, kicken Sie
auf „ Weiter“
fortzufahren ansonsten „ Abbrechen“
zum
um
Erster Schritt:
Wählen Sie den oder die zu exportierenden
Patienten aus und klicken Sie auf
, oder
um alle Patienten zuexportieren.
benutzen Sie
Die ausgewählten Patienten sind auf der rechten
Seite des Fensters aufgeführt. Klicken Sie „ Weiter“
um fortzufahren oder „Abbrechen“ um den Vorgang
zu beenden.
Die Symbole
und
ermöglichen einzelne
oder auch alle Patienten von der Auswahl zu
entfernen und sie auf die linke Seite des Fensters zu
bringen.
Klicken Sie auf „ Zurück“ um auf das ursprüngliche
Fenster zurück zukehren.
Zweiter Schritt:
Hier können Sie alle durchgeführten Test der
ausgewählten Patienten exportieren oder Sie
können einen Zeitraum bestimmen, sodaß nur die in
dem Zeitraum durchgeführten Tests exportiert
werden: Um den Zeitraum zu bestimmen klicken Sie
auf „ Nur im spezifizierten Zeitraum durchgeführte
Test exportieren „ und geben Sie Anfang und Ende
des Zeitraums ein. Klicken Sie auf „ Weiter“ zum
Fortfahren oder „ Abbrechen“ um den Vorgang
zubeenden, „ Zurück“ klicken, um zum vorherigen
Patientenauswahl Fenster zugelangen.
Dritter Schritt:
Im
Dritten
Schritt
ist
es
möglich
die
zuexportierenden Parameter auszuwählen: Man
kann einzelne Parameter oder gesamte Parameter
Gruppen zu einem spezifischen Test gehörend (
FVC, VC, MVV, SpO2) auswählen, darüber hinaus
kann man Sollwerte der einzelnen Patienten und
die Qualitäts-Berichte der ausgesuchten Tests
exportieren.
ACHTUNG
Um den Exportvorgang fortzusetzen
mindestens ein Parameter ausgewählt sein.
muß
Deve essere selezionato almeno un parametro per
proseguire nella procedura di esportazione.
Wie im vorherigen Fenster, auf “weiter“ klicken um
fortzufahren, auf „ Abbrechen“ um zu beenden oder
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 36 di 58
auf „ zurück“ um zum Fenster des ausgewählten
und zuexportierenden Zeitrahmens zugelangen.
An dieser Stelle sind alle Auswahlmöglichkeiten
betreffend der Exportation getroffen worden, auf „
weiter“ klicken um automatisch ein Excel File mit
allen zuvor ausgewählten Info zu erstellen. Wie
gewöhnlich File speichern.
12 KONTROLLE DAHEIM (TEST HC)
Durch Anklicken des Symbols
in der Symbolleiste des Hauptfensters werden die Ergebnisse der zu
Hause durchgeführten spirometrischen und pulsoxymetrischen Tests des angewählten Patienten angezeigt.
Sollten für den angewählten Patienten keine häuslichen Tests vorhanden sein, wird in jedem Fall die Liste
aller vorhandener Tests, sortiert nach rückläufigem Erstellungsdatum und Patienten, angezeigt.
Das Fenster zu den HC-Tests gibt Auskunft über die häuslichen Tests, wobei auch die persönlichen und
anthropometrischen Informationen und die den Verlauf der Parameter, der Symptome und der
pulsoxymetrischen Tests beinhaltenden Grafiken angezeigt werden. Darüber hinaus können Details der
Messungen und die Druckansicht der Tests sichtbar gemacht werden.
Bei Anwahl eines Datums aus der Liste wird jeweils die an diesem Datum erstellte beste Kurve und die
besten der in den 28 Tagen zuvor aufgezeichneten Kurven dargestellt. Sind weitere Tests vorhanden,
können diese durch Anklicken der Felder „Vorige Woche“ und „Nächste Woche“ angezeigt werden.
Das Symbol rechts im grauen Teil des Fensters erlaubt, die im Feld angezeigten Daten zu erweitern.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 37 di 58
Das Parameter-Diagramm zeigt den Verlauf des
angewählten spirometrischen Parameters im
Zusammenhang mit dem eventuellen Vermerk
„Wirkstoff genommen“ (
) oder andernfalls:
In der blauen Bande „Neue Daten“ erscheinen die
zuletzt aufgezeichneten Tests. Die gelbe Bande
weist darauf hin, dass die in diesem Bereich
liegenden Daten in Bezug auf den in der
Testauswertung angewandten Ampel-Code mit
„Vorsicht“ zu interpretieren sind.
Mit Hilfe des kombinierten Feldes „Skala“ (oberhalb der Optionen zur Spirometrie) können Tage oder
Wochen angewählt werden.
Im kombinierten Feld „Parameter“ (rechts des Feldes „Skala“) wird der zu veranschaulichende Parameter
angewählt.
Darüber hinaus können die nebenstehenden Symptome durch an- oder
abwählen im Diagramm eingezeichnet werden oder auch nicht.
Im rechten Teil des Fensters sind die Testdetails und das Diagramm des FVCTests oder aber die Diagramme des angewählten Pulsoxymetrietests sichtbar.
Um Zugriff zu den Testdetails zu bekommen, genügt es, wenn Sie die Grafiken
oder aber die Lupe doppelt anklicken.
Mit Hilfe der Leiste
können Sie von der Darstellung der
spirometrischen
zur
Darstellung
der
pulsoxymetrischen
Testdaten
überwechseln.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 38 di 58
Die Tafel "Oxymetrie"
Pulsoxymetrietests.
enthält
die
Daten
des
jeweils
angewählten
Die rechterhand abgebildete Grafik hat die gleichen
Funktionen wie das bereits oben erläuterte
Parameter-Diagramm
zur
Spirometrie.
Durch
Anklicken des Diagramms wird auf der rechten Seite
des Fensters der detaillierte Verlauf des angewählten
Tests dargestellt. Mit Hilfe der Kontroll-Kästchen im
unteren Teil können jeweils:
• Tests von einer Dauer von mehr als einer Stunde
angezeigt werden (es erscheint das Zeichen +,
wenn die Testdauer eine Stunde überschreitet)
• die während eines Tests registrierten Tiefstwerte
angezeigt werden oder nicht
• die während eines Tests registrierten Höchstwerte
angezeigt werden oder nicht.
Mit Hilfe der in jeder Grafik erscheinenden Symbole Kopieren, Drucken und Speichern, können
Bemerkungen kopiert, angezeigte Kurven gedruckt und Grafiken auf dem Harddisk gespeichert (exportierbar
in verschiedenen Formaten) sowie die betreffenden File im Anhang an eine E-Mail versandt werden.
im rechten unteren Teil der Seite, öffnet sich das Fenster
Durch Anklicken der Symbole
des jeweils angewählten Tests.
In diesem Fenster werden die Werte des jeweiligen Tests sowie deren zeitlicher Verlauf dargestellt. Bei der
Auswertung eines Schlaftests werden darüber hinaus auch die Momente einer Sauerstoffuntersättigung
durch eine rosa Bande hervorgehoben. Durch Anklicken der Grafik wird der angewählte Punkt vergrößert,
mit Hilfe des Symbols
kehren Sie wieder zur vorherigen Anzeige zurück.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 39 di 58
Durch Anklicken des Symbols
werden über das Histogramm zur
Anzahl und Art der Untersättigungserscheinungen hinaus auch die
pulsoxymetrischen Parameter für den Schlaftest dargestelllt.
Hierbei werden die rechterhand dargestellten charakteristischen Parameter des
Tests, u.a. die Anzahl der Untersättigungsereignisse und der Index zur
Sauerstoffuntersättigung (ODI) wiedergegeben.
13 PROGRAMMIERUNG DES SPIROMETERS ZUR HÄUSLICHEN
BENUTZUNG
Einige der Geräte können zur Aufzeichnung des Gesundheitszustandes des Patienten innerhalb der eigenen
Wohnräume benutzt werden. In diesem Fall muss das entsprechende Gerät eigens dafür auf den Patienten
eingestellt werden, um die Glaubwürdigkeit der erhaltenen Daten sicher zu stellen. Das nachfolgend
beschriebene Vorgehen gestattet es, die auf den Patienten bezogenen Parameter einzustellen und über die
USB- oder RS232-Verbindung auf das Gerät herunter zu laden.
Verbinden Sie hierzu das geliehene Gerät über die RS232-Schnittstelle mit der COM-Schnittstelle des
Computers oder stellen Sie eine USB-Verbindung, wie im Kapitel „Konfiguration“ beschrieben, zwischen
dem Gerät und dem PC her.
Wählen Sie den Patienten im kombinierten Feld an.
Wählen Sie aus dem Menü „Häusliche Pflege“ den Menüpunkt
„Geräteprogrammierung“ an.
Die Gerätedaten werden dann von winspiroPRO abgerufen und in die
vorhergesehenen Felder eingelesen.
Mit Hilfe dieser Funktion können Sie des Weiteren:
• persönliche und klinische Daten des Patienten ins Spirometer einlesen oder aktualisieren
• die Modalität „Häusliche Pflege“ des Spirometers individuell auf den Patienten zuschneiden (AmpelCode anzeigen, Symptome abrufen usw.).
Für eine korrekte Geräteeinstellung ist es unerlässlich, den Grundparameter in das dafür vorhergesehene
Feld einzugeben (normalerweise wird hierzu der FEV1-Wert benutzt, es können aber auch andere
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 40 di 58
Parameter verwendet werden). Des Weiteren muss der auf den Patienten bezogene Sollwert oder aber der
gemessene Bestwert über die Symbole (
,
) eingegeben werden; dieser
Bezugswert ist Vorraussetzung für eine zuverlässige Qualitätskontrolle jedes durchgeführten Tests. Das
Gerät ist somit in der Lage, noch bevor das Testergebnis dem Arzt vorgelegt wird, dem Patienten
Informationen hinsichtlich der Güte eines jeden einzelnen Tests zu liefern.
Letztlich können auch Fragen, die dem Patienten vor Beginn eines jeden Spirometrietests vorgelegt werden,
eingegeben werden. Die Antworten, die der Patient auf diese Fragen gibt, können dem Arzt für eine noch
korrektere Auswertung der einzelnen Tests hilfreich sein, ändern aber nichts an den errechneten Werten.
Für den Pulsoxymetrietest können Tiefst- und Höchstwerte für SpO2 und BPM eingegeben werden, bei
deren Über- oder Unterschreiten das Gerät ein akustisches Warnsignal von sich gibt.
Die vom Gerät gespeicherten Daten können nachfolgend über akustische Kopplung oder BluetoothTechnologie an den zuständigen Arzt weitergeleitet werden. Für eine korrekte Abwicklung der
Datenübertragung ist es unerlässlich, die Telefonnummer desjenigen, der die Daten erhalten soll (Arzt), im
unteren Teil des Fensters einzugeben.
Wurden alle Einstellungen vorgenommen, klicken Sie das Symbol „Gerät programmieren“ an, um die
vorgenommenen Änderungen auf dem verbundenen Spirometer wirksam zu machen.
14 DRUCKEN
14.1 Spirometrie-Testbericht drucken
Von der Anzeige der Testergebnisse oder der laufenden
Testreihe aus, oder aber indem einfach nur der gewünschte
Patient angewählt wird, kann der Druckvorgang des besten
FVC-Testergebnisses durch Anklicken des Symbols
ausgelöst werden.
Bei Benutzung des Fensters „Optionen“ (Drucken) kann der
Anwender den auszudruckenden Bericht folgendermaßen
individuell gestalten:
• Anzeigen der Druckvoransicht
• Drucken der ersten drei Kurven
• Schlafoxymetrie auf zwei Seiten ausdrucken
• Farbig drucken
• Drucken der automatischen Auswertung
Bemerkung:
Benutzen Sie immer die Druckvoransicht, um
die Einstellungen des Standarddruckers mit
denen von winspiroPRO zu überprüfen.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 41 di 58
Wird die Seite zu den Ergebnissen der bronchialen
Provokation angezeigt, so wird bei Anklicken des Symbols
der Ausdruck des bronchialen Provokationstests
angezeigt.
Bemerkung
Die Werte, die im unteren Teil der Voransicht
des Ausdrucks angezeigt werden, beziehen
sich auf den jeweils besten Test.
14.2
Pulsoxymetrie-Testbericht drucken
Sollen Daten eines Pulsoxymetrietests gedruckt werden, ist, wie im vorhergehenden Paragrafen
beschrieben, zu verfahren. Es wird dann ebenfalls die Druckvoransicht des angewählten Tests auf dem
Bildschirm abgebildet. Je nach Art des Pulsoxymetrietests (Lauftest, Schlaftest, SpO2/BPM-Aufzeichnung)
wird die jeweilige Druckvoransicht angezeigt:
Lauftest
winspiroPRO
Schlaftest
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 42 di 58
Pulsoxymetrie SpO2/BPM
14.3
Drucken der in der häuslichen Benutzung aufgezeichneten
Daten
Wird die Ergebnisseite der in häuslicher
Umgebung erfolgten Tests angezeigt, können Sie
durch Anklicken des Symbols
unter den
folgenden Optionen wählen:
• F/V-Kurve und Werte drucken (Pulsoxymetrieund Trendwerte)
• Pulsoxymetrie-Diagramm und Werte
Bei Anwählen einer der Optionen rechts im
Fenster erscheint in der rechten Fensterhälfte
eine kleine Druckvoransicht, die es gestattet, den
Unterschied der beiden Druckoptionen zu
erfassen. Nachdem die gewünschte Option
gewählt wurde, gelangen Sie durch Drücken der
OK-Taste, wie bereits für die anderen Fälle
beschrieben,
zu
den
entsprechenden
Voransichten der Ausdrucke, die sich wie folgt
voneinander unterscheiden.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 43 di 58
F/V-Kurve und Werte (Pulsoxymetriewerte und
Trend)
Pulsoxymetrie-Diagramm und Werte
Für jede Voransicht stehen Ihnen die im Folgenden erläuterten Symbole mit ihren Funktionen zur Verfügung:
Definieren des zu benutzenden Druckers und drucken des Dokumentes
Exportieren des Testberichtes, wobei das entsprechende Format (Pdf, Word, Excel) und der
Bestimmungsort (File auf dem Harddisk speichern oder direkt im Anhang an eine E-Mail
verschicken) gewählt werden können.
Vergrößern/verkleinern der Druckvoransicht
Suchen nach einem Wort innerhalb des Testberichtes
Definieren der Druckeinstellungen (Drucker, Papierformat, usw.)
Durch erneutes Anklicken des Symbols
in der
Druckvoransicht erscheint das Fenster, in dem die
auszudruckenden Seiten gewählt werden können, wie auch
die Anzahl der zu druckenden Kopien eingegeben werden
kann. Durch Anklicken der OK-Taste wird der Druckvorgang
ausgelöst.
Um die Druckvoransicht rückgängig zu machen und zur Ergebnisanzeige des Tests zurück zu kehren,
klicken Sie das Symbol
an.
15 DATENEMPFANG (OFF-LINE)
Über das Symbol
gelangen Sie zur Seite, von welcher aus der Empfang der auf dem über RS232, USB,
Internet oder Kabel verbundenem Spirometer aufgezeichneten Daten verwaltet werden kann. Je nach Art
der Verbindung (USB oder RS232) aktualisiert winspiroPRO automatisch das im oberen zentralen Teil des
Fensters erscheinende Symbol.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 44 di 58
Drücken Sie eine der Start-Tasten zum Datenempfang, um die gewünschten Archive herunter zu laden. Um
die über Internet versandten Tests zu empfangen (die von den Patienten an den Telemedizin-Server
versandt wurden), müssen Sie vorher die notwendigen Parameter der zu erstellenden Verbindung auf der
Seite „Erfahren“ des Menüs „Konfiguration“-„Optionen“ eingeben.
Für den Datenempfang „über Modem“ (vom Patienten an das angebundene Modem versandt) muss der
„Empfang“ („receiving via modem“) auf der Seite „Erfahren“ im Fenster „Konfiguration“ befähigt werden.
Beim Anklicken eines der in der Liste „Archive“ vorhandenen Archive wird der Inhalt in der Liste „Testdetails
des aufgerufenen Files“ angezeigt. Im Feld „Dateneingabe“ kann der Patient, der jedem einzelnen
Testversuch zuzuordnen ist, angewählt werden.
Es können mehrere Tests gleichzeitig angewählt und alle dem gleichen im Archiv vorhandenen Patienten
zugeordnet werden. Halten Sie hierzu die Hochstelltaste gedrückt und klicken Sie die betreffenden Tests an.
Soll einer der dem Patienten zugeordneten Tests wieder losgelöst werden, so wählen Sie den
entsprechenden Test an und klicken Sie auf das Symbol
.
Werden Daten von Spirometriegeräten empfangen, die auch die persönlichen Daten der Patienten mit
übertragen, so können mit Hilfe des Symbols
eventuelle bisher im Archiv noch nicht
erfasste Patienten von winspiroPRO automatisch erstellt werden.
Durch Anwählen eines der Tests, die in der Liste der empfangenen Tests erscheinen, wird die
Druckvoransicht der Kurve rechts oben im Fenster dargestellt.
Ein Test kann aus der Liste der empfangenen Tests durch Anklicken des Symbols
gelöscht
werden.
Mit Hilfe des Symbols
werden die importierten Tests gespeichert.
16 BACKUP DES DATABASE
Das Instrument „Backup“ gestattet, eine Kopie
sämtlicher sich auf dem Harddisk befindlicher
Daten zu erstellen. Sollten die ursprünglichen
Daten
gelöscht
oder
fälschlicherweise
überschrieben worden sein oder aber auf Grund
eines Schadens als unzugänglich resultieren,
werden die beschädigten oder verloren
gegangenen Daten wiederhergestellt.
Wählen Sie das Menü „Werkzeuge“ und klicken
Sie den Menüpunkt „Datenbank sichern“ an, um
den Backup-Vorgang zu starten; winspiroPRO
erstellt dann automatisch eine Kopie des
gesamten Database, die in der Datei
winspiroPRO\Backup\LastBackup abgelegt wird.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 45 di 58
Die Backup-Kopie kann auch in einer vom
Anwender angegebenen Datei abgelegt werden;
wählen Sie hierzu den Menüpunkt „Datenbank in
ausgewählter Datei sichern“ und geben Sie die
Datei, in welcher der File gespeichert werden
soll, ein.
Wenn notwendig, stellen Sie die verloren gegangenen Daten wieder her, in dem Sie das Kommando
„Sicherungskopie wieder herstellen aus...“ in demselben Menü „Werkzeuge“ betätigen. Der Vorgang zur
Wiederherstellung der Backup-Kopie ist durch ein Passwort geschützt und dem hauptsächlichen Anwender
vorbehalten.
16.1 Notfall Protokoll- Verfahren /Schnellhilfe zur Nutzung der
temporären Datenbank
ACHTUNG
Dieses Verfahren ist nur mit WinspiroPRO NET verfügbar und ermöglicht dem Nutzer, auch während
einer vorübergehenden Trennung von der Hauptdatenbank, zu arbeiten.
Die hier angezeigten Nachrichten sind immer auf Englisch, da die Benutzer Konfiguration bei fehlender
Verbindung zur Datenbank nicht verfügbar ist.
Dieser Vorgang erfolgt automatisch beim Start Up von WinspiroPRO NET, um eine korrekte Verbindung zur
Datenbank zu überprüfen. Im Falle einer nicht korrekten Verbindung wird folgende Nachricht angezeigt.
Es ist möglich weitere Versuche einer Datenbank
Verbindung zustarten, indem Sie auf „ Retry“ klicken
oder falls die Verbindung nicht verfügbar ist , auf „
Cancel“ klicken. An dieser Stelle wird folgendes
Fenster angezeigt daß dem Benutzer die
Einrichtung einer Notfall - Datenbank ermöglicht
1. Dieser Vorgang erzeugt
eine lokale und
vorläufige Datenbank.
2. Die in der lokalen Datenbank gespeicherten
Patienten und Tests werden automatisch in
Hauptdatenbank übertragen sobald eine
Verbindung zur Verfügung steht
Klicken Sie auf „ OK EMERGENCY“ um vorläufig mit
der lokalen Datenbank zu arbeiten ansonsten
klicken Sie „ NO THANKS EXIT“ um das Programm
zubeenden, nicht diesen Vorgang zuverwenden,
sondern auf die nächste zur Verfügung stehende
Verbindung zur Hauptdatenbank zuwarten
17 AKTUALISIERUNG DER SPIROMETER-SOFTWARE
Mit Hilfe von winspiroPRO und den aus dem
Internet unter der Adresse www.spirometry.com
herunterladbaren Aktualisierungen können Sie
die
geräteinterne
Softwareversion
Ihres
Spirometers aktualisieren. Dieser Vorgang ist
notwendig, wenn im Internet eine überholte
Version verfügbar sein sollte, oder aber wenn Sie
Ihre Software aktualisieren müssen, um
winspiroPRO benutzen zu können.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 46 di 58
Klicken Sie im Menü „Werkzeuge“ den Punkt
„Interne Software des Gerätes upgraden“ an, um
die Aktualisierung zu vollziehen.
Hierzu müssen Sie zuerst die Art der Verbindung,
über die Ihr PC an das Spirometriegerät
anzuschließen ist, eingeben. Sie können auch
einen Test zur Überprüfung der Verbindung
zwischen PC und Gerät durchführen. Klicken Sie
die Taste „Next“, um die gewählte Funktion
auszuführen.
Danach kann die Suche nach dem tsk-File, der
auf dem Gerät installiert werden muss, gestartet
werden. Die Installierung kann nach Wahl
automatisch erfolgen oder aber Sie können
manuell nach dem tsk-File suchen. Im zweiten
Fall müssen Sie mit Hilfe der Dateiliste die
Systemressourcen
nach
dem
tsk-File
durchsuchen, letzteren dann anwählen und die
Taste „Start“ anklicken.
Bei Wahl der manuellen Suche öffnet sich Ihnen
ein Fenster, in dem Sie die entsprechende
Firmware für Ihr Gerät anwählen können. Klicken
Sie die entsprechende Datei und nachfolgend
den erscheinenden File an; die Aktualisierung der
Software Ihres Gerätes startet automatisch.
Mit winspiroPRO können Sie die auf Ihrem Gerät
gespeicherten Daten auf einen PC herunterladen
und dort als „mir“-File sichern. Gehen Sie hierzu,
wie rechts in der Abbildung beschrieben, zum
Menüpunkt „Spirometer-Archiv als mir-File
speichern“.
Das als nächstes erscheinende Fenster erinnert
Sie daran, das Gerät über die gewählte
Schnittstelle (USB oder RS232) mit dem PC zu
verbinden und den Filenamen zur Kenntnis zu
nehmen. Klicken Sie am Ende des Vorgangs auf
das Symbol
; das sich
öffnende Fenster gibt Ihnen Auskunft über den
Speichervorgang des betreffenden Files.
ACHTUNG
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 47 di 58
Während der Aktualisierung der geräteinternen Software (Firmware) des spirolab oder spirolab II
erscheint zuerst die folgende Bildschirmanzeige:
Wählen Sie den von Ihnen benutzten Turbinentyp und klicken Sie auf „Weiter”. In der nachfolgend
erscheinenden Anzeige werden Sie aufgefordert, die gewünschte Software zu wählen. Verfahren Sie
hierzu wie vorhergehend beschrieben.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 48 di 58
18 INFORMATIONEN ZUR HERSTELLUNG EINER KORREKTEN
VERBINDUNG VON GERÄT UND PC BEI BENUTZUNG DER USBUND RS232-SCHNITTSTELLEN
ACHTUNG
Versichern Sie sich vor Ausüben jeglicher Tätigkeit, dass die Software winspiroPRO korrekt
installiert wurde.
17.1 winspiroPRO/PC: Voraussetzungen für eine Installation
Microsoft Windows 98 (Second Edition), 2000, Me, XP
•
•
•
•
CPU clock: mindestens 300 Mhz
RAM: mindestens 128 MB
Bildschirmauflösung: 1024 x 768
Auf dem Harddisk verfügbarer Speicherplatz: 160MB
Nach Vollendung der Installation von winspiroPRO kann mit der Herstellung der USB-Verbindung begonnen
werden, wobei für die unten angeführten Betriebssysteme die verschiedenen Modalitäten zur USBInstallation unbedingt zu beachten sind:
•
•
Windows 98 (Second Edition), 2000 und Me
Windows XP.
17.2 USB-Installation für Windows 98 (Second Edition), 2000, Me
Wird das Gerät zum ersten Mal mit dem PC verbunden, so erscheint auf dem Bildschirm die folgende
Nachricht:
In diesem Fall startet die Installation des Drivers automatisch und dauert zirka 3-5 Sekunden. Hiernach ist
das Gerät betriebsbereit, das Programm winspiroPRO kann geöffnet und Tests können durchgeführt
werden.
Die USB-Verbindung kann, wie im Paragraf 3 beschrieben, überprüft werden.
17.3 USB-Installation für Windows XP
In diesem Fall ist die Installation des USB-Drivers erforderlich. Nach wenigen Sekunden erscheint auf dem
Bildschirm des PC die folgende Nachricht (verfahren Sie wie in den folgenden Abbildungen dargestellt, um
den erforderlichen Driver zu installieren).
Erscheint die in Abbildung 1 dargestellte Anzeige, dann wählen Sie „nein, nicht jetzt“ und klicken Sie
nachfolgend „Weiter“.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 49 di 58
1
1
2
2
Abbildung 1
Abbildung 2
Es erscheint die Anzeige, wie in Abbildung 2 dargestellt: wählen Sie „Software automatisch installieren
(empfohlen)“ und klicken Sie nachfolgend „Weiter“;
Abbildung 3
Abbildung 4
Die Software zeigt, wie in Abbildung 3 beschrieben, das Fenster zur „Hardware-Installation“ an; klicken Sie auf
„Installation fortsetzen“.
Am Ende der Installation erscheint das in Abbildung 4 angezeigte Fenster; klicken Sie auf „Fertig stellen“, um
den Installationsvorgang zu beenden.
winspiroPRO kann nun geöffnet und Tests können mit dem Gerät durchgeführt werden.
Die USB-Verbindung kann, wie im folgenden Paragraf 16.4 beschrieben, überprüft werden.
17.4 Vorgehen zur Kontrolle der Verbindung Gerät - PC
Bei Öffnen des Programms winspiroPRO haben Sie die
Möglichkeit zu prüfen, ob das Gerät korrekt mit dem PC
verbunden ist.
Klicken Sie den Menüpunkt „Konfiguration“ auf der
Menüleiste und nachfolgend „Optionen“ an.
Unter „Kommunikationen“ ist ein Test zur Überprüfung der
USB und RS232-Verbindung verfügbar.
Wählen Sie auf der linken Seite „USB“ und klicken Sie
rechterhand auf „TEST USB“.
Erscheint die Nachricht „Spirometer verbunden“, so
funktioniert die Verbindung korrekt, andernfalls erscheint in
roter Farbe die Nachricht: „Spirometer nicht verbunden”.
Ist das Spirometer tatsächlich nicht mit dem PC verbunden,
erscheint das folgende Fenster (Abbildung 6), das den Status
der Peripherien angibt:
2
1
Abbildung 5
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 50 di 58
Abbildung 6
Stecken Sie das USB-Kabel ein und wiederholen Sie den Test. Sollte das Problem anderer Natur sein, so
wiederholen Sie den soeben beschriebenen Vorgang zur Überprüfung, wobei auf die Version des
Betriebssystems Ihres PC zu achten ist, oder aber verfahren Sie, wie im Folgenden beschrieben.
17.5 Suchen und Beheben eines Schadens
ACHTUNG
Überprüfen Sie, wie auf der an dem USB-Kabel befestigten Etikette beschrieben, die korrekte
Installation des Programms winspiroPRO bevor Sie das USB-Kabel in den PC einstecken.
Sollte winspiroPRO zuvor nicht oder nicht korrekt installiert worden sein, so führt dies mit höchster
Wahrscheinlichkeit zu Fehlern und Fehlfunktionen in der USB-Verbindung.
17.5.1
Mögliche Fehlfunktionen mit Windows 2000 und XP
Überprüfen Sie die Verbindung Gerät – PC, in dem Sie das Fenster „Optionen“ (Abbildung 6) im Menü
„Konfiguration“ von winspiroPRO öffnen.
Kontrollieren Sie, dass das USB-Kabel sowohl an das Gerät als auch an den PC korrekt angeschlossen ist
und dass das Gerät eingeschaltet ist.
Klicken Sie auf “TEST USB” (Abbildung 7); funktioniert das Gerät richtig, dann erscheint im unteren Teil des
Fensters der Name des Gerätes, die Seriennummer, die Version der installierten Firmware und eine
Abbildung des Gerätes in Miniatur (Abbildung 8).
Abbildung 8
Abbildung 7
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 51 di 58
Sollten Probleme in der Verbindung bestehen, so öffnet sich
das in Abbildung 9 angezeigte Fenster, von dem aus die
Funktionsweise der verbundenen Geräte überprüft und wenn
notwendig
eine
erneute
Installation
des
Drivers
vorgenommen werden kann. Für letzteren Vorgang klicken
Sie das Feld „Driver erneut installieren...“ an; um anderwärtig
vorzugehen klicken Sie auf den Menüpunkt „Driver“.
Sind mit dem PC mehrere Geräte verbunden, wird vor dem
Fenster zu den „Geräte-Eigenschaften“ (Abbildung 9) das in
Abbildung 10 dargestellte Fenster geöffnet, von welchem das
entsprechende Gerät aus angewählt werden kann.
Abbildung 9
Abbildung 10
17.5.2
Mögliche Fehlfunktionen mit Windows 98 und Me
Sollten sich Fehlfunktionen bei Gebrauch der Betriebssysteme Windows 98 und Me präsentieren, so muss
der USB-Driver zuerst entfernt und dann erneut installiert werden. Verfahren Sie hierzu, wie folgt
beschrieben:
1) Öffnen Sie das Fester zur Systemsteuerung:
Start
Einstellungen
Systemsteuerung
2)
3)
Klicken Sie auf das Symbol „System”
Klicken Sie im Fenster „Systemeigenschaften“ auf
den Menüpunkt „Hardware”
4) Klicken Sie auf „Geräte-Manager“ (Abbildung 11)
5) Gehen Sie im nächsten Fenster zur „USBKontrolle“
6) Wählen Sie das entsprechende Gerät (z.B.
„Spirobank II”, siehe Abbildung 12)
7) Klicken Sie das Gerät mit der rechten MouseTaste an und klicken Sie im nachfolgend
angezeigten Menü auf „Entfernen“
8) Wurde der USB-Driver entfernt, dann trennen Sie,
falls verbunden, das USB-Kabel vom PC
9) Wurde die winspiroPRO-Software bisher noch
nicht installiert, so beginnen Sie die Installation
durch einlegen der CD; der Installationsvorgang
verläuft automatisch
10) Nach Öffnen von winspiroPRO, verbinden Sie
erneut Gerät und PC über das USB-Kabel
11) Der PC beginnt mit der Suche nach dem
entsprechenden Driver
12) Überprüfen Sie die Verbindung Gerät – PC im
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
1
2
Abbildung 11
Rev 3.1
Seite 52 di 58
Menü „Konfiguration“, in „Optionen“ (Abbildung 8)
Sollte das Problem weiter bestehen, so setzten Sie sich
mit einem vom Hersteller autorisierten Technischen
Hilfsdienst in Verbindung.
Immagine 12
17.6 Installation des Konverters USB - Serielle Schnittstelle
Die Installation verläuft, wie nachfolgend beschrieben, in zwei Schritten:
1) Installation des Drivers für den Konverter USB – Serielle Schnittstelle
2) Installation des Drivers für das Gerät
Um die Installation des Konverters von USB auf serielle Schnittstelle (RS232) vorzunehmen, verfahren Sie
wie folgt:
1) Verbinden Sie das USB-Kabel mit der USBSchnittstelle des PC
2) Nach einigen Sekunden erscheint auf dem
Bildschirm des PC die folgende Nachricht
(Abbildung 13):
Abbildung 13
3) Legen Sie die mitgelieferte Floppy-Diskette in das Diskettenlaufwerk ein.
ACHTUNG
Sollte der PC, wie insbesondere die Labtops letzter Generation, nicht über ein Diskettenlaufwerk
verfügen, so kopieren Sie mit Hilfe eines geeigneten PC den gesamten Inhalt der Diskette auf
eine CD.
4) Nach wenigen Sekunden erscheint die Nachricht, wie in Abbildung 14 dargestellt:
5) Wählen Sie „aus Liste oder bestimmtem Pfad
installieren (für erfahrene Anwender)”
6) Klicken Sie auf „Weiter“
7) Geben Sie in das in Abbildung 15 dargestellte Fenster
den Driver A (Diskettenlaufwerk) als Ursprungsort ein.
1
2
Abbildung 14
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 53 di 58
ACHTUNG
Verfügt der PC nicht über ein Laufwerk A, dann
geben Sie das CD-R-Laufwerk als Ursprungsort ein.
Nach wenigen Sekunden erscheint die Nachricht:
Abbildung 15
Abbildung 16
Klicken Sie auf „Weiter“, um mit der Installation fortzufahren.
8) Kurzerhand danach erscheint die rechts abgebildete
Nachricht (Abbildung 17)
Der USB-Driver wurde korrekt installiert.
9) Die Software beginnt daraufhin automatisch mit der
Installation der COM-Schnittstelle, wobei folgende
Nachricht angezeigt wird (Abbildung 18):
Abbildung 18
Abbildung 17
10) Wiederholen Sie den soeben beschriebenen Vorgang
(Abbildung 19)
1
2
Abbildung 19
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 54 di 58
11) Bei Erscheinen des rechterhand abgebildeten Fensters
wählen Sie den Pfad, wo sich der zu benutzende USBDriver befindet und klicken Sie auf „Weiter“
Abbildung 20
12) Klicken Sie im Fenster „Hardware Installation“ auf
„Installation fortsetzen“
Abbildung 21
13) Am Ende des Vorgangs erscheint die Abbildung 22 auf
dem Bildschirm
Klicken Sie auf „Fertig stellen“.
Die Software wurde somit korrekt installiert und kann nun
die serielle Schnittstelle emulieren.
Abbildung 22
Zur Überprüfung der korrekten Funktionsweise der Verbindung verweisen wir Sie auf die Angaben im
Paragrafen 16.4.
17.7 Vorgehen zur Namensänderung der seriellen Schnittstelle
Wurde zwischen dem Gerät und dem PC eine Verbindung über ein Konverter-Kabel Serielle Schnittstelle –
USB hergestellt und sollte diese Verbindung aus verschiedenen Gründen nicht funktionieren (Wechsel der
USB-Schnittstelle, negatives Ergebnis bei der Überprüfung der USB-Schnittstelle, usw.), so verfahren Sie
wie folgt:
1) Gehen Sie zur Systemsteuerung des Betriebssytems und klicken Sie das Symbol
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
an
Seite 55 di 58
2) Klicken Sie im Fenster „Systemeigenschaften“ auf
„Hardware“ (Abbildung 23) und nachfolgend auf „GeräteManager“ (Abbildung 24)
Abbildung 23
Abbildung 24
3) Klicken Sie im sich öffnenden Fenster (Abbildung 25) auf
„Anschlüsse (COM und LPT), wählen Sie den Punkt „USB
Serial Port (COM3)“ mit der rechten Mouse-Taste an und
klicken Sie dann im sich öffnenden Menü auf
„Eigenschaften“
4) Klicken Sie auf „Anschlusseinstellungen“ im Fenster
“Eigenschaften von USB Serial PORT (COM3)“ und
nachfolgend auf „Erweiterte Einstellungen für COM3“
(Abbildung 26)
1
2
3
Abbildung 25
Immagine 26
5) Ändern Sie den Namen der seriellen Schnittstelle und klicken Sie zur Bestätigung OK (Abbildung 27)
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 56 di 58
1
2
Abbildung 27
Sollte auch dieser Vorgang zu einem negativen Ergebnis geführt haben, wenden Sie sich bitte an einen vom
Hersteller autorisierten Technischen Hilfsdienst.
17.8 Entfernen der vorherigen Installationen des Konverters Serielle
Schnittstelle – USB
•
Gehen Sie zu „Arbeitsplatz“ und nachfolgend zu
„Lokaler Datenträger“
• Klicken Sie „Programme“ an
• Öffnen Sie die Datei “MIR”
• Öffnen Sie die Datei “winspiroPRO”
• Klicken Sie auf “Driver”
Klicken Sie auf „Konverter von seriell nach USB“
•
Klicken Sie das Symbol
den Anweisungen
an und folgen Sie
Klicken Sie auf „Beenden“, um den Vorgang zu
beenden.
Versuchen Sie das Gerät mit dem PC unter Verwendung des Konverters serielle Schnittstelle – USB zu
verbinden. Sollte keine Nachricht im rechten unteren Teil des Bildschirms erscheinen, so ist wie folgt
vorzugehen:
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 57 di 58
Gehen Sie zu „Systemsteuerung“.
Klicken Sie auf “Hardware” und dann auf „GeräteManager“.
Wählen Sie in dem sich öffnenden Fenster „USB
Controller” an und klicken Sie, nachdem Sie “USB
HS Serial converter” angewählt haben, mit der
rechten Mouse-Taste, um den Konverter zu
entfernen (Abbildung 29).
1
2
Abbildung 29
Abbildung 28
Entfernen Sie das Kabel serielle Schnittstelle – USB von der Schnittstelle des PC.
Stecken Sie das Kabel erneut ein und überprüfen Sie, ob diesmal die Nachricht zur Erkennung eines neuen
Peripherie-Gerätes erscheint:
Sollte auch diesmal keine Nachricht angezeigt werden, so wenden Sie sich bitte an den Technischen
Hilfsdienst oder direkt an den Hersteller.
winspiroPRO
Bedienungsanleitung
Rev 3.1
Seite 58 di 58
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement