Dexcom G4 Platinum User's Guide (mg/dL)

Dexcom G4 Platinum User's Guide (mg/dL)
SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG
BEDIENUNGSANLEITUNG
SYSTEM ZUR
KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG
WICHTIGE KONTAKTPERSONEN UND TELEFONNUMMERN
Dexcom-Website:
www.dexcom.com
Die ID Ihres Senders:
Die ID Ihres Empfängers:
Ihr ärztlicher Betreuer:
Nächstes Krankenhaus:
Sonstige Bemerkungen:
© 2014 Dexcom, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Dexcom, Dexcom G4, Dexcom G4 PLATINUM, Dexcom Studio und SEVEN sind
eingetragene Marken oder Marken von Dexcom, Inc. in den Vereinigten Staaten von
Amerika und in anderen Ländern. Alle weiteren Produkte oder Firmennamen, die in
diesem Dokument ggf. erwähnt werden, sind Markennamen, Marken oder eingetragene
Marken ihrer jeweiligen Besitzer.
4 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG
Dexcom G4 PLATINUM Empfänger
Dexcom G4 PLATINUM Sender
Dexcom G4 PLATINUM Sensor
KOMPONENTEN DES SYSTEMS:
Bestellen Sie ausschließlich die folgenden Komponenten des Dexcom G4 PLATINUM Systems nach:
• Sensor
• Sender
• Empfänger
•U
SB-Lade-/Downloadkabel des
Empfängers
• Ladegerät – MT21255
• Adapterstecker – MT21561
• Empfänger-Etui
• Benutzerhandbuch
• Kurzanleitung
• Tutorial-CD
•S
oftware Dexcom Studio (optional)
NÜTZLICHER TIPP:
Die Sensoren sind getrennt erhältlich. Für die Verwendung ist ein im Handel
erhältliches Blutzuckermessgerät beziehungsweise in Europa ein CE-zertifiziertes
Blutzuckermessgerät erforderlich. Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige
Version von Dexcom Studio mit Ihrem System verwenden. Der Sensor funktioniert
mit der gesamten Dexcom G4 PLATINUM Produktfamilie. Der Dexcom G4
PLATINUM Sensor, Sender und Empfänger sind nicht mit dem Sender und
Empfänger von SEVEN/SEVEN PLUS kompatibel.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 5
EINLEITUNG
Wenn Sie dieses System verwenden, empfangen Sie über bis zu 7 Tage alle 5 Minuten
Ihre kontinuierlichen Gewebeglukosewerte. Diese Kontrollwerte helfen Ihnen, Trends und
Muster Ihrer Gewebeglukosewerte zu erkennen.
Das System besteht aus dem Sensor, dem Sender und dem Empfänger. Der Sensor ist
eine Einwegkomponente, die Sie unter der Haut des Bauchs (Abdomen) einsetzen, um
Ihre Gewebeglukosewerte für bis zu 7 Tage kontinuierlich zu kontrollieren.
Der Sender ist ein wiederverwendbares Gerät, das Ihre vom Sensor gemessenen
Gewebeglukoseinformationen per Funk an Ihren Empfänger sendet. Der Empfänger ist
ein Handgerät, das Ihre Gewebeglukoseinformationen empfängt und anzeigt.
In diesem Benutzerhandbuch wird die Verwendung des Systems beschrieben.
Bitte lesen Sie es sorgfältig durch.
NÜTZLICHER TIPP:
Dexcom hat ein interaktives Schulungsprogramm für das Dexcom G4
PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung entwickelt, das
auf gängigen Lernmethoden für Erwachsene basiert. Nicht wenige erachten
dies als eine effektive Methode für die Produktschulung. Bitte konsultieren
Sie das Schulungsprogramm auf der CD und wenden Sie sich an Ihren Arzt,
wenn es sich beim Dexcom G4-Schulungsprogramm um eine angemessene
Schulungsmöglichkeit für Sie handelt.
6 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
GEBRAUCHSINDIKATIONEN
Das Dexcom G4 PLATINUM Sstem zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
ist ein Gewebeglukoseüberwachungssystem, das für die Erkennung von Trends
und die Nachverfolgung von Mustern bei Personen (ab 2 Jahren) mit Diabetes
indiziert ist. Das System ist für die Verwendung durch Patienten zu Hause sowie in
Gesundheitseinrichtungen vorgesehen.
Das Dexcom G4 PLATINUM System ist für die Verwendung als Zusatzgerät
für die Ergänzung, nicht den Ersatz, von Informationen indiziert, die von
Standardglukosemessgeräten für den Privatgebrauch gewonnen werden.
Das Dexcom G4 PLATINUM System unterstützt die Erkennung von
Hyperglykämie- und Hypoglykämie-Episoden und ermöglicht so sowohl akute als auch
langfristige Therapieanpassungen, um diese Peaks zu minimieren. Die Interpretation
der Ergebnisse des Dexcom G4 PLATINUM Systems sollte auf den Trends und Mustern
mehrerer aufeinanderfolgender Kontrollwerte beruhen.
WICHTIGE BENUTZERINFORMATIONEN
Bitte lesen Sie sich die Produktanweisungen durch, bevor Sie das System zur
kontinuierlichen Glukoseüberwachung verwenden. Gegenanzeigen, Warnungen,
Vorsichtsmaßnahmen, Warnhinweise und andere wichtige Bedienungsinformationen
finden Sie in den Produktanweisungen. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie die
Trendinformationen des Sensors verwenden, um Ihren Diabetes unter Kontrolle zu
halten. Die Produktanweisungen enthalten wichtige Informationen zur Problembehebung
des Systems und zu den Leistungsdaten des Geräts.
GEGENANZEIGEN
•F
ür Behandlungsentscheidungen, beispielsweise zur Berechnung der benötigten
Insulinmenge, sollte der mit Ihrem Blutzuckermessgerät gemessene Wert
verwendet werden. Das Dexcom G4 PLATINUM System ist kein Ersatz für ein
Blutzuckermessgerät.
• Sensor, Sender und Empfänger des Dexcom G4 PLATINUM Systems müssen vor einer
Magnetresonanztomografie (MRT), einem CT-Scan oder einer Diathermie-Behandlung
entfernt werden. Das Dexcom G4 PLATINUM System wurde nicht während eines
MRT- oder CT-Scans bzw. während einer Diathermiebehandlung getestet und es ist
nicht bekannt, ob dabei Sicherheits- oder Leistungsprobleme auftreten können.
• Die Einnahme von Paracetamol enthaltenden Produkten (z. B. Tylenol) beim Tragen
des Sensors kann die gemessenen Gewebeglukosewerte fälschlicherweise erhöhen.
Die Höhe der Abweichung richtet sich nach der Menge des aktiven Paracetamol im
Körper.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 7
WARNHINWEISE
• Verwenden Sie das Dexcom G4 PLATINUM CGM System zur kontinuierlichen
Glukoseüberwachung erst, wenn Sie in seiner Verwendung geschult wurden oder die
dem System beiliegenden Schulungsmaterialien eingesehen haben.
•F
ür Behandlungsentscheidungen, beispielsweise zur Berechnung der benötigten
Insulinmenge, sollte der mit Ihrem Blutzuckermessgerät gemessene Wert
verwendet werden. Das Dexcom G4 PLATINUM System ist kein Ersatz für ein
Blutzuckermessgerät. Die Werte der Blutzuckermessung unterscheiden sich
möglicherweise von den Gewebeglukosewerten des Sensors. Die Änderungsrichtung
und die Änderungsrate des Gewebeglukosewerts sowie das Trenddiagramm Ihres
Dexcom G4 PLATINUM Systems liefern zusätzliche Informationen für den Umgang mit
Ihrem Diabetes.
•D
ie Symptome von hohen und niedrigen Glukosekonzentrationen dürfen nicht
ignoriert werden. Wenn die vom Sensor angezeigten Glukosemesswerte nicht
mit Ihren Symptomen im Einklang stehen, messen Sie Ihren Blutzucker mit einem
Blutzuckermessgerät.
•D
ie vom Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte können ungenau sein, wenn Sie
nicht mindestens alle 12 Stunden eine Kalibrierung durchführen.
• Sensoren können gelegentlich brechen. Wenn ein Sensor bricht und kein Teil oberhalb
der Haut sichtbar ist, versuchen Sie auf keinen Fall, ihn zu entfernen. Gehen Sie zum
Arzt, wenn Sie Infektions- oder Entzündungssymptome – Rötung, Schwellung oder
Schmerz – an der Einsetzstelle verspüren. Wenn ein Sensor bricht, teilen Sie dies bitte
Ihrem Vertreter vor Ort mit.
• Das Dexcom G4 PLATINUM System ist nicht für die Verwendung bei schwangeren
Frauen oder Personen mit Dialyseanforderungen zugelassen.
• Eine Sensorplatzierung an anderen Stellen als unter der Haut des Bauchs (Abdomens)
ist nicht zugelassen. Gleiches gilt bei Patienten zwischen 2 und 17 Jahren für die
Platzierung unter der Haut des Bauchs und des Gesäßes.
• Falls das Gehäuse des Senders oder des Empfängers beschädigt ist, dürfen die
Geräte nicht verwendet werden, da dies zu einer elektrischen Gefährdung oder zu
Fehlfunktionen führen kann.
• Sensor und Sender umfassen kleine Teile, die ein Erstickungsrisiko darstellen können.
Halten Sie daher die Verpackung, in der der Sender geliefert wurde, von kleinen Kindern
fern, da sie einen Magnet enthält, der verschluckt werden kann.
VORSICHTSMASSNAHMEN
• Waschen Sie sich vor dem Öffnen der Sensorpackung die Hände mit Wasser und Seife
und trocknen Sie sie gründlich ab, um Kontamination zu vermeiden.
8 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
• Reinigen Sie die Haut an der Sensoreinsetzstelle stets mit einer topischen
antimikrobiellen Lösung wie Isopropylalkohol, bevor Sie den Sensor einsetzen. Dadurch
kann einer Infektion vorgebeugt werden. Warten Sie mit dem Anbringen des Sensors,
bis der gereinigte Bereich trocken ist, damit der Sensor besser hält.
• Wechseln Sie die Sensoreinsetzstelle bei jedem Einsetzen, damit die Haut heilen kann.
• Vermeiden Sie Bereiche, die häufig gestoßen oder gedrückt werden, sowie
Hautbereiche mit Narben, Tätowierungen oder Reizungen. Diese Bereiche sind nicht
zur Glukosemessung geeignet.
• Vermeiden Sie es, im Umkreis von 7,62 cm um den Sensor Insulin zu injizieren oder
eine Insulinpumpen-Infusion zu setzen, damit sich das Insulin nicht auf die vom Sensor
gemessenen Gewebeglukosewerte auswirkt.
•D
er Sensor ist bei ungeöffneter, unbeschädigter Packung steril. Verwenden Sie keine
Sensoren, deren sterile Packung zuvor geöffnet oder beschädigt wurde.
•Z
um Kalibrieren des Systems geben Sie den genauen Blutzuckerwert, der auf dem
Blutzuckermessgerät angezeigt wird, innerhalb von 5 Minuten nach einer sorgfältig
durchgeführten Blutzuckermessung ein. Die Eingabe falscher Blutzuckerwerte
oder von Blutzuckerwerten, die älter als fünf Minuten sind, können zu ungenauen
Gewebeglukosewerten führen.
• Der Sendebereich zwischen Sender und Empfänger beträgt bis zu sechs Meter, wenn
sich dazwischen keine Hindernisse befinden. Die drahtlose Kommunikation wird durch
Wasser stark behindert. Die Reichweite ist daher viel geringer, wenn Sie sich in einem
Pool, einer Badewanne, einem Wasserbett usw. befinden.
• Die Lagertemperatur der Sensoren sollte für die gesamte Haltbarkeitsdauer zwischen
2 °C und 25 °C betragen. Sie können die Sensoren im Kühlschrank aufbewahren, wenn
Ihr Kühlschrank auf diesen Temperaturbereich eingestellt ist. Sensoren dürfen nicht im
Tiefkühlfach aufbewahrt werden.
• Die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger sollte nicht entfernt werden, wenn
das USB-Kabel nicht angeschlossen ist. Wenn Wasser in den USB-Anschluss eindringt,
kann es beim Empfänger zu Fehlfunktionen kommen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 9
Inhaltsverzeichnis
DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG:
SYSTEM-PAKETINHALT
EINLEITUNG
GEBRAUCHSINDIKATION WICHTIGE BENUTZERINFORMATIONEN 5
6
7
7
KAPITEL 1: DIE GRUNDLAGEN DES DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEMS
1.1 Sensor – Überblick 1.2 Sender – Überblick 1.3 Empfänger – Überblick 1.4 Laden der Batterie des Empfängers
1.4.1 Laden der Empfängerbatterie an einer Steckdose 1.4.2 L
aden der Empfängerbatterie an einem Windows-kompatiblen Computer 1.4.3 Anzeige für vollen Ladezustand 13
15
15
16
18
18
20
21
KAPITEL 2: EINRICHTUNG DES DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEMS
2.1 Der Einrichtungsassistent 2.2 Das Menü „Einstellungen“
2.2.1 Navigieren zum Menü „Einstellungen“
2.2.2 Einstellen der Uhrzeit und des Datums auf dem Empfänger 2.2.3 Eingabe der Sender-ID 2.2.4 Einstellen des Zeitformats des Empfängers 2.2.5 Auswählen der Sprache des Empfängers 2.3 Abrufen von Informationen über das Dexcom G4 PLATINUM System
2.4 Kommunikation zwischen Sender und Empfänger 23
25
28
28
28
29
30
30
31
32
KAPITEL 3: E
INSETZEN EINES SENSORS UND STARTEN EINER
SENSORSITZUNG
3.1 Vor dem Beginn
3.2 Entnahme des Sensors aus der Packung 3.3 Auswahl der Einsetzstelle 3.4 Einführen des Sensors 3.5 Einsetzen des Sensors 3.6 Senderbefestigung 3.7 Starten einer Sensorsitzung 3.8 Sensor-Startzeitraum 3.9 Ankleben des Sensorhalters 3.10 Vorübergehendes Abschalten des Empfängers 3.11 Das Dexcom G4 PLATINUM System und Wasser
33
35
36
37
38
39
41
42
43
44
44
45
10 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
KAPITEL 4: KALIBRIEREN DES DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEMS
4.1 Kalibrierung – Überblick 4.2 Kalibrierungsweise 4.3 Erstkalibrierung 4.4 Aktualisierung der Kalibrierung nach 12 Stunden 4.5 Weitere Gründe für eine Kalibrierung 47
49
50
53
53
54
KAPITEL 5: GEWEBEGLUKOSEWERTE UND TRENDS
5.1 Gewebeglukosekontrollwerte 5.2 Trendpfeile (Veränderungsrate)
5.3 Symbole im Gewebeglukose-Statusbereich 55
58
60
62
KAPITEL 6: WARNUNGEN, ALARME UND WARNPROFILE 6.1 Einstellen Ihrer Warnungen 6.1.1 Standardeinstellungen für Warnungen und Alarme 6.1.2 Gewebeglukosewarnungen 6.1.3 Warnung bei hohem Gewebeglukosewert 6.1.4 Warnung bei niedrigem Gewebeglukosewert 6.1.5 Alarm bei niedrigem Gewebeglukosewert 6.1.6 Navigieren zum Menü „Alarm“
6.1.7 Warnungen bei hohen und niedrigen Gewebeglukosewerten 6.2 Erweiterte Warnungen 6.2.1 Einstellen einer Warnungswiederholungs-Wartezeit für hohe und
niedrige Gewebeglukosewerte 6.2.2 Warnungen zur Anstiegs- und Abfallrate des Gewebeglukosewerts 6.2.3 Einstellen der Warnung „Außerhalb des Bereichs“
6.3 Warnprofile 6.3.1 Optionen des Warnprofils 6.3.2 Details zum Warnprofil 65
67
67
69
69
70
71
71
72
73
74
75
77
78
80
81
KAPITEL 7: EREIGNISSE 7.1 Ereignisse 7.1.1 Auswählen eines Ereignisses 7.1.2 Einstellen von Datum und Uhrzeit für ein Ereignis 7.1.3 Kohlenhydrate 7.1.4 Insulin 7.1.5 Körperliche Betätigung 7.1.6 Gesundheit 7.2 Software Dexcom Studio 83
85
85
86
87
88
89
90
90
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 11
KAPITEL 8: ABSCHLIESSEN EINER SENSORSITZUNG 8.1 Automatische Sensorabschaltung 8.2 Entfernen eines Sensors 8.3 Entfernen des Senders 91
94
95
95
KAPITEL 9: PROBLEMBEHEBUNG 9.1 Problembehebung beim Einsetzen des Sensors 9.2 Problembehebung bei der Kalibrierung 9.2.1 Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung 9.2.2 Symbole im Statusbereich bei Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung 9.3 Problembehebung bei Kalibrierungsfehlern 9.4 Gewebeglukose-Messfehler
9.5 Ungenauigkeiten des Sensors 9.6 Problembehebung bei Sensorabschaltung 9.6.1 Frühzeitige Abschaltung des Sensors – Sensorfehler 9.6.2 Manuelle Sensorabschaltung – „Sensor stoppen“
9.7 Problembehebung bei Batterie und Ladegerät 9.8 Problembehebung bei der Kommunikation zwischen Empfänger und Sender 9.8.1 Systemwiederherstellungsprüfung 9.8.2 Empfänger-Fehlercode 9.8.3 Niedriger Batteriestand des Senders 9.8.4 Fehlercode „Sender ausgefallen“
9.9 Außerhalb des Bereichs/keine Antenne 9.10 Warnungen funktionieren nicht 97
99
100
101
102
102
103
104
105
106
106
108
108
108
108
109
109
109
110
KAPITEL 10: P
FLEGE DES DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEMS
10.1 Wartung 10.2 Aufbewahrung 10.3 Reinigung und Desinfektion
10.4 Entsorgung des Produkts 111
113
114
114
116
KAPITEL 11: TECHNISCHE DATEN
11.1 Produktdaten 11.2 Systemgenauigkeit
117
119
129
KAPITEL 12: ANHANG
Anhang I, Warnungen, Alarme und Eingabeaufforderungen des Empfängers Glossar Verwendete Symbole 131
133
140
142
12 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel eins
DIE GRUNDLAGEN DES DEXCOM G4
PLATINUM SYSTEMS
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 13
14 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
1.1 SENSOR – ÜBERBLICK
Der Sensor wird unter der Haut platziert und misst kontinuierlich Ihren
Gewebeglukosewert.
Sensor und Sender verbleiben (nach dem Einrasten) während der gesamten
Sensorsitzung bis zu 7 Tage auf dem Bauch.
Kolben
Sicherheitssperre
Applikatorschaft
(enthält eine kleine
Einführnadel und den
Sensor)
Manschette
Senderzunge
Sensor­halter
Freigabenase
1.2 SENDER – ÜBERBLICK
Der Sender sendet Ihre gesammelten Gewebeglukosedaten per Funk an den Empfänger.
Sender und Sensor sind wasserabweisend, sofern sie ordnungsgemäß angeschlossen
wurden. Werfen Sie Ihren Sender nicht weg. Er ist wiederverwendbar.
Der Sendebereich zwischen Sender und Empfänger beträgt bis zu sechs Meter, wenn
sich dazwischen keine Hindernisse befinden. Die drahtlose Kommunikation wird durch
Wasser stark behindert. Die Reichweite ist daher viel geringer, wenn Sie sich in einem
Pool, einer Badewanne, einem Wasserbett usw. befinden.
Die Batteriestand des Senders beträgt mindestens
sechs Monate. Sobald der Bildschirm für einen niedrigen
Batteriestand des Senders (siehe rechts) angezeigt wird,
sollten Sie den Sender schnellstmöglich ersetzen. Die
Senderbatterie leert sich nach dem ersten Erscheinen
dieser Warnmeldung binnen einer Woche.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 15
1
1.3 EMPFÄNGER – ÜBERBLICK
Der Empfänger ist ein kleines Handgerät, das die Gewebeglukosemessungen des
Sensors, die Richtung und die Stärke der Änderungen mithilfe von Pfeilen sowie ein
Trenddiagramm anzeigt. Der Sendebereich zwischen Sender und Empfänger beträgt bis
zu sechs Meter.
Ihr Sender hat die Schutzklasse IP22, d. h. er bietet einen gewissen Schutz gegen Regen.
Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf den Empfänger und tauchen Sie den Empfänger
nicht in Flüssigkeiten. Lassen Sie die Abdeckung stets auf dem Micro-USB-Anschluss, um
zu verhindern, dass Flüssigkeiten und Staub in den Empfänger gelangen.
Die drahtlose Kommunikation wird durch Wasser stark behindert. Die Reichweite ist daher
viel geringer, wenn Sie sich in einem Pool, einer Badewanne, einem Wasserbett usw.
befinden.
Letzter 5-Minuten-Gewebeglukosekontrollwert
Batterie
Statusbereich
Trendpfeil
Antenne
Warneinstellung
bei hohem
Gewebe­glukosewert
Gewebeglukosewerte
Gewebeglukosezielbereich
Ausdruck des letzten
Gewebeglukose­
kontrollwerts
Warneinstellung
bei niedrigem
Gewebeglukosewert
Aktuelle Zeit
Trenddiagramm-Stunden
BEISPIEL: Bildschirm für 3-Stunden-Trenddiagramm
16 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Es gibt fünf Empfängertasten, mit denen Sie durch die Anzeigebildschirme
wechseln können. Diese steuern Einrichtung und Betrieb und ermöglichen
es, die Empfängereinstellungen zu ändern. Auf den Bildschirmen werden die
Gewebeglukosemessungen des Sensors, Trenddiagramme und Trendpfeile angezeigt.
Ihr Empfänger und Ihr Sender sind per Funk miteinander verbunden, was gewährleistet,
dass sie sicher und nur miteinander kommunizieren können.
Sie benötigen ein im Handel erhältliches Blutzuckermessgerät, um es mit Ihrem System
zu verwenden.
AUF-Taste
RECHTS-Taste
AUSWAHL-Taste
LINKS-Taste
AB-Taste
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 17
1
1.4 LADEN DER BATTERIE DES EMPFÄNGERS
Die Batterie des Empfängers ist wiederaufladbar.
Die Batterieladung hält gewöhnlich etwa 3 Tage, bevor die
Batterie mit dem mitgelieferten Ladekabel wiederaufgeladen
werden muss. Der Batteriestand hängt davon ab, wie oft Sie
den Empfänger nutzen. Der Empfänger benachrichtigt Sie,
wenn der Batteriestand niedrig ist.
Die Batterie des Empfängers kann wie folgt aufgeladen
werden:
Anzeige für niedrigen
• an einer Steckdose
Batteriestand
• ein Personal Computer mit Windows-Betriebssystem (Um
Ihren Empfänger vom PC aus laden zu können, muss Dexcom Studio installiert sein.
Systemanforderungen und weitere Informationen finden Sie auf der Website von Dexcom
(www.dexcom.com) oder im Benutzerhandbuch für die Dexcom Studio Software.)
Es dauert ca. 3 Stunden, bis eine leere Batterie über eine Steckdose vollständig
aufgeladen ist, und ca. 5 Stunden, wenn der Empfänger mit einem Computer verbunden ist.
Sie können den Empfänger jederzeit aufladen. Die Batterie muss nicht erst vollständig
geleert werden, um sie anschließend wieder vollständig aufzuladen.
NÜTZLICHER TIPP:
•W
enn der Empfänger in einer Gesundheitseinrichtung verwendet wird, darf der
Ladevorgang nicht in der Nähe des Patienten durchgeführt werden.
1.4.1 LADEN DER EMPFÄNGERBATTERIE AN EINER
STECKDOSE
Der Netzadapter verfügt über austauschbare Stecker.
Stellen Sie die passende Steckerform für Ihre Steckdose ein,
indem Sie den Stecker nach unten in den Adapter schieben, bis
er einrastet.
18 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Drücken Sie zum Entfernen des Steckers vom Netzadapter mit
beiden Daumen an die Unterseite des Steckers und schieben Sie
ihn nach oben, bis er aus dem Adapter springt.
Befolgen Sie zum Aufladen der Batterie die untenstehenden
Anweisungen:
1. Schließen Sie das mitgelieferte USB-Kabel am Netzadapter an.
2. Stecken Sie den Netzadapter in eine Steckdose.
3. Entfernen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses an der Seite des
Empfängers, um an den Anschluss zu gelangen.
4. Verbinden Sie das Kabelende mit dem Micro-USB-Anschluss am
USB-Anschluss des Empfängers.
Die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger sollte nicht
entfernt werden, wenn das USB-Kabel nicht angeschlossen ist.
NÜTZLICHER TIPP:
•D
rücken Sie beim Öffnen der Abdeckung des USB-Anschlusses mit dem
Daumen fest nach unten.
5. Der Bildschirm für das Aufladen der Batterie wird auf dem
Empfänger angezeigt.
6. Nach einigen Sekunden wird das Trenddiagramm wieder
angezeigt, wobei das Ladesymbol (
) in der oberen
linken Ecke angezeigt wird.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 19
1
1.4.2 LADEN DER EMPFÄNGERBATTERIE AN EINEM
WINDOWS-KOMPATIBLEN COMPUTER
Die Software Dexcom Studio muss installiert sein, damit Sie den Empfänger an
einem Computer aufladen können.
1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB-Kabel mit Ihrem Computer.
2. Verbinden Sie das andere Ende des USB-Kabels mit Ihrem Empfänger.
3. Der Bildschirm für das Aufladen der Batterie wird auf
dem Empfänger angezeigt.
4. Nach einigen Sekunden wird das Trenddiagramm wieder
angezeigt, wobei das Ladesymbol in der oberen linken
Ecke angezeigt wird.
NÜTZLICHER TIPP:
•L
aden Sie die Batterie nur an einem USB-Anschluss Ihres Computers oder mit
dem Netzadapter. Verwenden Sie keinen externen USB-Hub. Dieser bietet unter
Umständen nicht genug Strom zum Laden des Empfängers.
20 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
1.4.3 ANZEIGE FÜR VOLLEN LADEZUSTAND
1. W
ährend die Batterie geladen wird, füllt sich allmählich das Batteriestandsymbol. Die
Batterie ist vollständig geladen, wenn das Batteriestandsymbol komplett gefüllt ist.
Start
Vollständig geladen
2. Entfernen Sie nach Abschluss des Ladevorgangs das Kabel vom Empfänger und der
Steckdose bzw. dem USB-Anschluss Ihres Computers.
NÜTZLICHE TIPPS:
• Laden Sie die Empfängerbatterie vor jedem Einsetzen eines Sensors. Prüfen Sie
regelmäßig den Batteriestand, um eine ausreichende Ladung sicherzustellen.
• Falls sich die Batterie vollständig leert, werden Datum und Uhrzeit 3 Tage
lang gespeichert. Nach 3 Tagen werden Sie aufgefordert, Datum und Uhrzeit
Ihres Empfängers neu einzustellen (siehe Kapitel 2, Abschnitt 2.2, Das Menü
„Einstellungen“).
• Verwenden Sie nur das Dexcom-Ladegerät, das mit dem Empfänger geliefert
wurde. Verwenden Sie kein anderes Batterieladegerät.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 21
1
eitere Informationen zu den Optionen im Hauptmenü finden Sie in den unten
W
aufgeführten Abschnitten:
Menü
Zweck
Verweis auf
Bedienungsanleitung
Trend­diagramm
Anzeige des Trenddiagramms.
• Das 3-Stunden-Trenddiagramm wird
beim Einschalten des Empfängers als
Standardbildschirm angezeigt.
Kapitel 5
Sensor starten
Start einer neuen Sensorsitzung.
• Diese Option wird nur angezeigt, wenn eine
Sender-ID eingegeben wurde und Sie sich nicht
gerade in einer Sensorsitzung befinden.
Kapitel 3
Kalibrieren
Eingabe Ihrer Blutzuckerwerte zur Kalibrierung.
Kapitel 4
Profile
Mithilfe von Profilen können Sie das Klangmuster
und die Lautstärke von Warnungen und Alarmen an
Ihre Wünsche anpassen.
Kapitel 6
Ereignisse
Eingabe von persönlichen Informationen zu
Mahlzeiten, Insulin, sportlicher Betätigung und
Gesundheitsstatus.
Kapitel 7
Warnungen für
hohen/niedrigen
Wert
Änderung der Einstellungen für Benachrichtigungen
von Warnungen für hohen/niedrigen Wert des
Empfängers.
Kapitel 6
Einstellungen
Änderung von Datum, Uhrzeit und Sender-ID,
Anzeige der Versionsnummern von Hardware und
Software des Dexcom G4 PLATINUM Systems,
Anzeige des Batteriestands des Senders, letzter
Kalibrierungswert, Einsetzzeit des Sensors.
Kapitel 2
Abschalten
Temporäres Abschalten der gesamten
Kommunikation zwischen Sensor, Sender und
Empfänger während einer aktiven Sensorsitzung.
Sie empfangen keine Gewebeglukosewerte vom
Sensor und können dadurch die Lebensdauer Ihres
Sensors nicht verlängern.
Kapitel 3
Sensor stoppen
Vorzeitiges Beenden einer Sensorsitzung:
• Diese Option steht nur während einer
Sensorsitzung zur Verfügung. Sie empfangen
keine Gewebeglukosewerte vom Sensor. Die
Lebensdauer Ihres Sensors verlängert sich
dadurch nicht.
Kapitel 9
Eine Liste mit Bildschirmen, die während der Nutzung des Empfängers angezeigt werden
können, finden Sie in Anhang I unter „Warnungen, Alarme und Eingabeaufforderungen
des Empfängers“.
22 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel zwei
EINRICHTUNG DES DEXCOM G4
PLATINUM SYSTEMS
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 23
24 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
In diesem Kapitel werden Sie durch die erste Einrichtung Ihres
Dexcom G4 PLATINUM Systems zur kontinuierlichen
Glukoseüberwachung geführt. Lesen Sie dieses Kapitel, bevor Sie
beginnen.
2.1 DER EINRICHTUNGSASSISTENT
1. Nehmen Sie vor der Einrichtung des Empfängers den Sender aus der Verpackung.
Es dauert 10 Minuten, bis sich der Sender nach der Entnahme aus der Verpackung
einschaltet.
2.Vergewissern Sie sich, dass der Empfänger vollständig aufgeladen ist
(siehe Kapitel 1, Abschnitt 1.4, Laden der Batterie des Empfängers).
3.Schalten Sie den Empfänger ein, indem Sie die AUSWAHL-Taste am Empfänger
drücken. Wenn Sie den Empfänger zum ersten Mal einschalten, hilft Ihnen der
Einrichtungsassistent bei den ersten Schritten und fordert Sie auf, die folgenden
Einrichtungsinformationen einzugeben:
a. Wählen Sie Ihre Sprache aus.
• Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die
gewünschte Sprache auszuwählen.
• Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die markierte
Sprache einzustellen.
b. Wählen Sie das Zeitformat aus.
• Die Zeit kann entweder im 24-Stunden- oder im
12-Stunden-Format (AM/PM) angezeigt werden.
• Drücken Sie die AUF- und AB-Taste, um das
gewünschte Zeitformat auszuwählen.
• Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die Änderungen
am Zeitformat zu bestätigen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 25
2
c. S
tellen Sie Datum und Uhrzeit ein. Das Datumsformat
ist JJJJ.MM.TT.
• Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um das aktuelle
Datum und die aktuelle Uhrzeit einzustellen.
• Drücken Sie die RECHTS-Taste (Symbol anzeigen), um
zum nächsten Abschnitt zu wechseln.
• Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die Änderungen
an Datum und Uhrzeit zu bestätigen.
d. Geben Sie Ihre Sender-ID ein.
• Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um Ihre Sender-ID
einzugeben.
• Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die Eingabe der
Sender-ID zu bestätigen.
Ihre Sender-ID ist eindeutig und besteht aus einem Code mit 5 Zahlen bzw. Buchstaben.
Sie ist an folgenden Stellen zu finden:
• an der Außenseite des Etiketts auf der Senderverpackung
• an der Unterseite des Senders
NÜTZLICHE TIPPS:
•N
otieren Sie sich Ihre Sender-ID in der Liste „Wichtige Kontaktpersonen und
Telefonnummern“ auf Seite 4.
•F
alls Sie die Sprache, das Datumsformat, die Zeit, das Datum oder die Sender-ID
nach Abschluss des Einrichtungsassistenten ändern möchten, ziehen Sie
Abschnitt 2.2, Das Menü „Einstellungen“, zu Rate.
26 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
e. Stellen Sie die Warnungen für niedrige und hohe Gewebeglukosewerte ein. Die
Warnungen für niedrige und hohe Gewebeglukosewerte sind auf 80 mg/dl und
200 mg/dl voreingestellt, können jedoch an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.
• Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um den gewünschten Warnungswert
einzustellen. Die Warnung für einen hohen Gewebeglukosewert kann in Schritten von
10 mg/dl eingestellt werden, die Warnung für einen niedrigen Wert in Schritten von
5 mg/dl.
• Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um Ihren bevorzugten Warnungswert zu
bestätigen.
Der Einrichtungsassistent ist damit abgeschlossen. Um mit der Verwendung des
Dexcom G4 PLATINUM Systems zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung zu beginnen,
müssen Sie einen Sensor einsetzen (siehe Kapitel 3, Einsetzen eines Sensors und Starten
einer Sensorsitzung).
NÜTZLICHE TIPPS:
•S
ie können Ihre Warnungswerte im Menü „Alarm“ ändern.
• Die Maßeinheit (mg/dl) kann nicht geändert werden.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 27
2
2.2 DAS MENÜ „EINSTELLUNGEN“
Im Menü „Einstellungen“ können Sie das Datum, die Uhrzeit oder die Sender-ID nach
Abschluss des Einrichtungsassistenten ändern.
2.2.1 NAVIGIEREN ZUM MENÜ „EINSTELLUNGEN“
1. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Empfänger einzuschalten.
Das 3-Stunden-Trenddiagramm wird angezeigt.
2. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü anzuzeigen.
3. D
rücken Sie im Hauptmenü die AUF- oder AB-Taste, um zum Menüpunkt
„Einstellungen“ zu gelangen, und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
Das Menü „Einstellungen“ wird angezeigt.
2.2.2 EINSTELLEN DER UHRZEIT UND DES DATUMS AUF DEM
EMPFÄNGER
Führen Sie folgende Schritte aus, um das Datum und die Uhrzeit einzustellen.
1. D
rücken Sie im Menü „Einstellungen“ die AUF- oder
AB-Taste, um zum Menüpunkt „Datum/Zeit“ zu gelangen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die RECHTS-Taste, um die einzelnen
Werte für Datum und Uhrzeit zu markieren. Drücken Sie
anschließend die AUF- oder AB-Taste, um Änderungen
vorzunehmen, und dann die RECHTS-Taste, um zum
nächsten Wert zu springen. Das Datumsformat ist
JJJJ.MM.TT. Drücken Sie nach der Einstellung der
Uhrzeit die AUSWAHL-Taste. Damit kehren Sie zum
Menü „Einstellungen“ zurück.
28 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
NÜTZLICHER TIPP:
• Wenn die Batterie leer ist, müssen Sie Datum und Uhrzeit des Empfängers
unter Umständen neu einstellen. Ist dies der Fall, werden Sie benachrichtigt
und automatisch zum Bildschirm für die Einstellung von Datum und Uhrzeit
weitergeleitet.
2.2.3 EINGABE DER SENDER-ID
Jedes Mal, wenn Sie zu einem neuen Sender bzw. Empfänger wechseln (d. h. wenn Sie
einen anderen als den mitgelieferten Sender bzw. Empfänger verwenden), müssen Sie
die Sender-ID in den Empfänger eingeben. Die Sender-ID besteht aus 5 Zahlen bzw.
Buchstaben. Sie ist an folgenden Stellen zu finden:
• an der Außenseite des Etiketts auf der Senderverpackung
• an der Unterseite des Senders
Falls Sie Ihre Sender-ID nicht finden können, wenden Sie sich an Ihren Vertreter vor Ort.
NÜTZLICHER TIPP:
• Sie können Ihre Sender-ID nur dann einstellen, wenn Sie sich nicht in einer
Sensorsitzung befinden. Während einer Sensorsitzung wird „Sender-ID“ nicht als
Option im Menü „Einstellungen“ angezeigt.
Führen Sie zum Eingeben der Sender-ID die folgenden
Schritte aus.
1. D
rücken Sie im Menü „Einstellungen“ die AUF- oder
AB-Taste, um zum Menüpunkt „Sender-ID“ zu gelangen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. B
eginnen Sie mit der ersten Zahl oder dem ersten
Buchstaben (geben Sie nicht „SN“ ein):
a. D
rücken Sie auf die AUF- oder AB-Taste, um die
gewünschte Zahl bzw. den gewünschten Buchstaben
anzuzeigen.
b. Drücken Sie anschließend die RECHTS-Taste, um
zum nächsten Wert zu springen, und wiederholen Sie
Schritt a. Wiederholen Sie die Schritte a und b, bis Ihre
Sender-ID angezeigt wird.
c. D
rücken Sie nach Eingabe der fünften Zahl bzw. des
fünften Buchstabens die AUSWAHL-Taste.
Damit kehren Sie zum Menü „Einstellungen“ zurück.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 29
2
2.2.4 EINSTELLEN DES ZEITFORMATS DES EMPFÄNGERS
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Zeitformat des Empfängers
(24 Stunden oder AM/PM) einzustellen.
1. D
rücken Sie im Menü „Einstellungen“ die AUF- oder
AB-Taste, um zum Menüpunkt „Zeitformat“ zu gelangen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um das
gewünschte Zeitformat zu markieren.
3. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um das markierte
Zeitformat einzustellen. Damit kehren Sie zum Menü
„Einstellungen“ zurück.
2.2.5 AUSWÄHLEN DER SPRACHE DES EMPFÄNGERS
Führen Sie zur Auswahl der Sprache des Empfängers die folgenden Schritte aus.
1. Drücken Sie im Menü „Einstellungen“ die AUF- oder
AB-Taste, um zum Menüpunkt „Sprache“ zu gelangen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die gewünschte
Sprache zu markieren.
3. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die markierte
Sprache einzustellen. Damit kehren Sie zum Menü
„Einstellungen“ zurück.
30 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
2.3 ABRUFEN VON INFORMATIONEN ÜBER DAS DEXCOM G4
PLATINUM SYSTEM
Sie können an Ihrem Empfänger jederzeit Informationen zu Ihrem kontinuierlichen
Glukoseüberwachungssystem abrufen.
1. D
rücken Sie im Menü „Einstellungen“ die AUF- oder
AB-Taste, um zum Menüpunkt „Geräteinfo“ zu gelangen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. Es
werden Informationen über die Sensorsitzung und
das System angezeigt. Scrollen Sie nach unten, um alle
Geräteinfos anzuzeigen:
• Einsetzzeit
• Letzte Kalibrierung
• Senderbatterie
• Sender-ID
• Seriennummer
• Artikelnummer
• Artikelversion
• Softwarenummer
• Softwareversion
3. Drücken Sie die LINKS-Taste, um zum Menü „Einstellungen“ zurückzukehren.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 31
2
2.4 KOMMUNIKATION ZWISCHEN SENDER UND EMPFÄNGER
Sensor, Sender und Empfänger des Dexcom G4 PLATINUM Systems
müssen vor einer Magnetresonanztomografie (MRT), einem CT-Scan
oder einer Diathermie-Behandlung entfernt werden. Das Dexcom G4
PLATINUM System wurde nicht während eines MRT- oder CT-Scans bzw.
während einer Diathermie-Behandlung getestet und es ist nicht bekannt,
ob dabei Sicherheits- oder Leistungsprobleme auftreten können.
Der Sendebereich zwischen Sender und Empfänger beträgt bis zu
6 Meter, wenn sich dazwischen keine Hindernisse befinden. Die
drahtlose Kommunikation wird durch Wasser stark behindert. Die
Reichweite ist daher viel geringer, wenn Sie sich in einem Pool,
einer Badewanne, einem Wasserbett usw. befinden.
NÜTZLICHER TIPP:
•D
ie Kommunikation zwischen Sender und Empfänger kann in folgenden
Situationen ausfallen:
- in der Nähe von metallischen Gegenständen
- bei Verwendung einer elektrischen Heizdecke
Wenn Sie sich in einer Sensorsitzung befinden, können Sie die Kommunikation zwischen
Empfänger und Sender überprüfen. Drücken Sie die AUSWAHL-, LINKS- oder
RECHTS-Taste, um das Trenddiagramm anzuzeigen.
Das Antennensymbol zeigt, dass Sender und
Empfänger kommunizieren.
Dieses Symbol für „Außerhalb des Bereichs“ zeigt,
dass Sender und Empfänger nicht kommunizieren.
32 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel drei
EINSETZEN EINES SENSORS UND
STARTEN EINER SENSORSITZUNG
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 33
34 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Um das Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen
Glukoseüberwachung zu verwenden, benötigen Sie Sensor, Sender
und Empfänger. Ferner brauchen Sie ein Blutzuckermessgerät und
Teststreifen für die Kalibrierung. Nachdem der Sensor eingesetzt und
kalibriert wurde, misst er kontinuierlich und zeigt die Gewebeglukosewerte
für maximal 7 Tage an. Die folgenden Abschnitte erläutern Ihnen,
wie Sie den Sensor einsetzen und eine neue kontinuierliche
Glukoseüberwachungssitzung starten.
Bitte sehen Sie sich das Tutorial auf der im Lieferumfang enthaltenen CD
an. Das Tutorial ist auch online auf www.dexcom.com verfügbar.
Sensoren können gelegentlich brechen. Wenn ein Sensor bricht und
kein Teil oberhalb der Haut sichtbar ist, versuchen Sie auf keinen
Fall, ihn zu entfernen. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie Infektions- oder
Entzündungssymptome – Rötung, Schwellung oder Schmerz – an der
Einsetzstelle verspüren. Wenn ein Sensor bricht, teilen Sie dies bitte Ihrem
Vertreter vor Ort mit.
Für Patienten, bei denen eine Kernspintomografie durchgeführt wird, während sich
ein Teilstück vom Dexcom G4 PLATINUM Sensor noch in der Haut befindet, haben
In-vitro-MRT-Tests keine Sicherheitsrisiken ergeben. Es trat keine wesentliche Migration
oder Erwärmung des Fadens auf und die Bildartefakte waren auf den Bereich um den
Faden beschränkt.
3.1 VOR DEM START
Vergewissern Sie sich, dass der Empfänger vollständig geladen wird. Siehe dazu
r
Kapitel 1, Abschnitt 1.4, Laden der Batterie des Empfängers.
Prüfen Sie, ob Datum und Uhrzeit am Empfänger richtig eingestellt sind.
r
Vergewissern Sie sich, dass die korrekte Sender-ID in den Empfänger eingegeben
r
wurde (siehe Kapitel 2, Abschnitt 2.2, Das Menü „Einstellungen“).
Prüfen Sie das Verfallsdatum auf dem Sensor. Das Format des Verfallsdatums
r
ist JJJJ.MM.TT. Sensoren müssen am oder vor Ende des Kalendertags eingesetzt
werden, der auf dem Etikett der Sensorverpackung aufgedruckt ist.
Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Blutzuckermessgerät gemäß den
r
Herstelleranweisungen verwenden, um exakte Blutzuckerwerte zur Kalibrierung
zu erhalten.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 35
3
Reinigen Sie die Unterseite des Senders mit einem ausgewrungenen, leicht feuchten
r
Tuch oder mit einem Isopropylalkoholtuch. Legen Sie den Sender auf ein sauberes,
trockenes Tuch und lassen Sie ihn 2 bis 3 Minuten an der Luft trocknen.
Vergewissern Sie sich, dass Datum und Uhrzeit von Blutzuckermessgerät und
r
Empfänger übereinstimmen.
Sensoren sollten bei einer Temperatur zwischen 2 °C und 25 °C gelagert
werden. Sie können Ihre Sensoren im Kühlschrank aufbewahren, wenn
er auf diesen Temperaturbereich eingestellt ist. Sensoren dürfen nicht im
Tiefkühlfach aufbewahrt werden.
PRÜFEN DES SENSORAPPLIKATORS
Sehen Sie sich das Bild des Sensorapplikators an, bevor Sie einen neuen Sensor
verwenden.
Kolben
Sicherheitssperre
Applikatorschaft
(enthält eine kleine
Einführnadel und den
Sensor)
Manschette
Senderzunge
Sensor­halter
Freigabenase
3.2 ENTNAHME DES SENSORS AUS DER PACKUNG
Der Sensor ist in seiner ungeöffneten, unbeschädigten Packung steril.
Verwenden Sie keine Sensoren, deren sterile Packung zuvor geöffnet
oder beschädigt wurde.
36 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
• Waschen Sie sich sorgfältig die Hände und trocknen Sie sie ab.
•E
ntnehmen Sie den Sensor vorsichtig aus der Verpackung. Kontrollieren Sie sorgfältig,
ob der Sensor beschädigt ist.
•D
er Applikator ist ein Einwegartikel. Die Sicherheitssperre verhindert, dass die Nadel
versehentlich freigegeben wird, bevor Sie bereit sind. Die Ausführung von Applikator und
Sensor verhindert eine Wiederverwendung.
3.3 AUSWAHL DER EINSETZSTELLE
Wechseln Sie die Sensoreinsetzstelle bei jedem Einsetzen, damit die Haut
heilen kann.
Vermeiden Sie Bereiche, die häufig gestoßen oder gedrückt werden,
sowie Hautbereiche mit Narben, Tätowierungen oder Reizungen. Diese
Bereiche sind nicht zur Glukosemessung geeignet.
V
ermeiden Sie es, im Umkreis von 7,62 cm um den Sensor Insulin zu
injizieren oder eine Insulinpumpen-Infusion zu setzen, damit sich das
Insulin nicht auf die vom Sensor gemessenen Werte auswirkt.
Sehen Sie sich das Tutorial auf der mitgelieferten CD an, um mehr über das Einsetzen
Ihres Sensors zu erfahren. Wählen Sie eine Stelle an Ihrem Bauch für den Sensor aus:
• Erwachsene (ab 18 Jahren): in den Bauch einsetzen (Vorderseite des Körpers,
Option A).
• Kinder und Jugendliche (2 bis 17 Jahre): in den Bauch einsetzen (Vorderseite des
Körpers, Option A) oder in das obere Gesäß (Rückseite des Körpers, Option B).
Weitere Stellen zum Einsetzen des Sensors wurden nicht getestet.
Vorderseite des Körpers, Sensorstelle
Option A (2 Jahre und älter)
Rückseite des Körpers,
Sensorstelle Option B
(nur 2 bis 17 Jahre)
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 37
3
Die ideale Einsetzstelle für den Sensor kann von Ihrer Körperstatur, Ihren Aktivitäten, Ihrer
Befindlichkeit sowie anderen persönlichen Eigenschaften abhängig gemacht werden. Sie
können eine Stelle ober- oder unterhalb der Gürtellinie auswählen. Die besten Stellen zum
Einsetzen des Sensors sind üblicherweise flach, „zusammenkneifbar“ und keinem Druck
bzw. keiner Reibung ausgesetzt. So sollte der Sensor beispielsweise nicht im Bereich des
Hosenbunds oder von Sitzgurten, in den Nabel bzw. in der Nähe des Nabels, im oberen
Gesäß nahe des Gürtelbereichs oder im Sitzbereich des Gesäßes eingesetzt werden.
• Wählen Sie einen Bereich, der mindestens 7,62 cm von der Stelle entfernt ist, an der Sie
Insulin injizieren möchten bzw. an der sich die Insulinpumpe befindet.
• Verwenden Sie die gleiche Stelle möglichst nicht wiederholt für das Einsetzen des
Sensors. Verwenden Sie auf keinen Fall die gleiche Stelle für 2 Sensorsitzungen
nacheinander.
• Sie müssen die Stelle, an der Sie den Sensor platzieren möchten, ggf. rasieren,
damit das Pflaster sicher haftet.
• Achten Sie darauf, dass sich keine Rückstände von Lotionen, Parfüms oder
Medikamenten im Bereich der Einsetzstelle des Sensors befinden.
Weitere Informationen zur idealen Stelle für das Einsetzen des Sensors erhalten Sie von
Ihrem Arzt.
3.4 EINSETZEN DES SENSORS
1. Reinigen Sie den Bereich zuerst mit einem alkoholgetränkten Tuch. Achten Sie darauf,
dass der Bereich sauber und vollständig trocken ist, bevor Sie den Sensor einsetzen.
HINWEIS: Der Einsatz von hautvorbereitenden Mitteln oder von Klebeprodukten
(Mastisol, SkinTac) ist optional. Sollten Sie sich dennoch dazu entscheiden, verteilen Sie
das Produkt kreisförmig an der Stelle, an der Sie das Pflaster des Sensors anbringen
möchten. Setzen Sie den Sensor in die saubere Haut in der Mitte des Kreises ein, wo das
Produkt nicht aufgetragen wurde. Lassen Sie das Produkt trocknen (die Haut kann sich
klebrig anfühlen).
2. Entfernen Sie die Klebeschutzfolien am Sensorhalter jeweils einzeln. Greifen Sie
den Sensor am Schaft des Applikators. Berühren Sie dabei nicht die Klebefläche des
Pflasters.
3. Platzieren Sie den Sensor flach auf der gewünschten Stelle. Vergewissern Sie sich,
dass der Sensor in der auf dem Bild unten gezeigten Richtung positioniert wird. Der
Sensor darf dabei nicht nach oben oder unten zeigen.
38 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Entfernen Sie die
Klebeschutzfolie
Kleben Sie den Sensor auf
die Haut
4. Drücken Sie mit den Fingern fest auf die Klebefläche, um sie zu glätten.
5. Halten Sie den Applikator fest. Ziehen Sie die Sicherheitssperre in die auf der
nachstehenden Abbildung von den Pfeilen angezeigte Richtung aus dem Applikator
heraus.
Entfernen Sie die Sicherheitssperre
NÜTZLICHER TIPP:
• Die Sicherheitssperre kann später zum Entfernen des Senders verwendet
werden. Bewahren Sie die Sperre auf, um sie am Ende der kontinuierlichen
Glukoseüberwachungssitzung für das Entfernen des Senders zu nutzen.
Wenn die Glukoseüberwachungssitzung vorüber ist, gehen Sie den Schritten in
Kapitel 8, Abschnitt 8.3, Entfernen des Senders, entsprechend vor.
HINWEIS: Wenden Sie sich bei Fragen zur Verwendung von medizinischem Klebeband,
Wischtüchern bzw. anderen Klebeprodukten an den Arzt, da dies mit der Verwendung des
Dexcom Systems zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung zu tun hat.
3.5 EINSETZEN DES SENSORS
Nach Platzieren des Applikators auf Ihrem Bauch und Entfernen der Sicherheitssperre
können Sie den Sensor einsetzen. Führen Sie zum Einsetzen des Sensors diese
Schritte aus:
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 39
3
1. Halten Sie Ihre Haut an der Kante der weißen Klebefläche mit einer Hand fest. Ergreifen
Sie kein Hautstück im mittleren Bereich der Kunststoffbasis. Mit der anderen Hand legen
Sie zwei Finger über der Manschette auf den Applikatorschaft.
2. Legen Sie den Daumen auf den weißen Kolben. Drücken Sie den Kolben vollständig
nach unten und achten Sie darauf, dass er bündig mit dem Applikatorschaft ist. Sie
hören 2 Klickgeräusche. Damit werden die Nadel und der Sensor unter Ihrer Haut
eingesetzt.
Ziehen Sie die Manschette beim Herunterdrücken des Kolbens nicht zurück.
„2 KLICKGERÄUSCHE“
“2 CLICKS”
Drücken Sie den Kolben nach unten. Setzen Sie Nadel und Sensor ein.
3. Halten Sie Ihre Haut weiterhin mit einer Hand
fest, um die Sensoreinführnadel zu entfernen.
Legen Sie zwei Finger der anderen Hand unter
die Manschette. Drücken Sie mit dem Daumen
leicht auf die Oberseite des weißen Kolbens und
ziehen Sie die Manschette nach hinten in Richtung
Daumen, bis Sie 2 Klickgeräusche hören oder
die Manschette nicht weiter nach hinten ziehen
können. Hierdurch bleibt der Sensor unter der Haut
und die Sensoreinführnadel wird aus dem Körper
entfernt.
„2 KLICKGERÄUSCHE“
“ 2 CLICKS”
Ziehen Sie die Manschette
zurück – ziehen Sie die Nadel
zusammen
4. Drücken Sie zum Entfernen des Applikatorschafts
die gerippten Laschen an den Seiten des
Sensorhalters zusammen (wenn Sie die Laschen
vorne zusammendrücken, weitet sich der
hintere Teil der Laschen und sie können den
Applikatorschaft herausziehen). Danach befindet
sich nur noch der Sensorhalter am Körper.
• Vergewissern Sie sich, dass die Senderzunge
am Körper anliegt, wenn Sie den Applikatorschaft
entfernen.
Geben Sie den
Applikatorschaft frei
40 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
• Drücken Sie die Laschen im mittleren gerippten Teil zusammen.
• Schieben Sie gleichzeitig den Applikatorschaft nach vorne und vom Körper weg.
Wenn Sie beim Einsetzen Probleme haben, heben Sie den Sensor und Applikator auf und
nehmen Kontakt mit Ihrem Vertreter vor Ort auf.
3.6 SENDERBEFESTIGUNG
Nachdem Sie den Sensor eingesetzt haben, rasten Sie den Sender in den Sensorhalter
ein. Führen Sie zum Befestigen des Senders die folgenden Schritte aus.
1. Reinigen Sie die Unterseite des Senders vor der Verwendung mit einem feuchten
Tuch oder einem Alkoholwischtuch. Achten Sie darauf, dass die Metallkontakte an
der Unterseite des Senders nicht mit der Haut in Berührung kommen. Anweisungen
zur Desinfektion finden Sie in Kapitel 10, Abschnitt 10.3, Reinigung und Desinfektion.
Achten Sie darauf, die Unterseite des Senders nicht zu verkratzen, da dies zu Schäden
an der wasserdichten Versiegelung führen kann.
2. Setzen Sie den Sender mit der flachen Seite nach
unten in den Sensorhalter ein.
Installieren Sie den Sender im
Sensorhalter
3. Halten Sie Ihre Haut an der vorderen Kante der weißen Klebefläche mit einer Hand fest.
a. L
egen Sie einen Finger auf den Sender, um ihn festzuhalten und im Sensorhalter zu
fixieren.
b. Z
iehen Sie die Senderzunge über den Sender,
um ihn in seiner Position einrasten zu lassen.
Der Sender muss flach im Sensorhalter liegen.
Sie sollten 2 Klickgeräusche hören. Wenn Sie
keine 2 Klickgeräusche hören, ist der Sender
eventuell nicht vollständig eingerastet. Sie
können nun die Kante der Klebefläche loslassen.
Senderzunge
c. V
ergewissern Sie sich, dass der Sender fest sitzt, indem Sie Ihren Zeige- und
Mittelfinger unter die Flügel des Sensorhalters schieben und mit dem Daumen den
Sender nach unten drücken.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 41
3
4. Halten Sie den Sender mit einer Hand fest. Entfernen Sie
mit der anderen Hand die Senderzunge, indem Sie das
Ende der Zunge festhalten und die Zunge schnell weg vom
Körper abdrehen.
Entfernen Sie die
Senderzunge
NÜTZLICHE TIPPS:
• Achten Sie darauf, dass Sie 2 Klickgeräusche hören, wenn Sie den Sender
einrasten (siehe Schritt 3). Falls der Sender nicht richtig fixiert ist, kann dies zu
einer schlechten Sensorverbindung führen und Flüssigkeiten können unter den
Sender eindringen. Dies kann ungenaue Gewebeglukosewerte zur Folge haben.
• Entfernen Sie den Sender nicht vom Sensorhalter, während sich der Halter
an Ihrer Haut befindet.
3.7 STARTEN EINER SENSORSITZUNG
Führen Sie folgende Schritte aus, um dem Empfänger mitzuteilen, dass Sie einen neuen
Sensor eingesetzt haben.
1. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Empfänger
einzuschalten.
2. Drücken Sie in einem der Trenddiagramme die
AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü anzuzeigen.
3. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, bis der Menüpunkt
„Sensor starten“ markiert ist.
4. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Start einer
neuen Sensorsitzung zu bestätigen. Der Bildschirm
„Sensor starten“ wird angezeigt und informiert Sie
darüber, dass eine Sensorsitzung aktiviert wurde und
der zweistündige Startzeitraum begonnen hat.
5. Ihr Empfänger kehrt anschließend zum
3-Stunden-Trenddiagramm zurück.
42 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
6. Prüfen Sie Ihren Empfänger etwa 10 Minuten nach dem
Start der Sensorsitzung, um sich zu vergewissern, dass
Empfänger und Sender miteinander kommunizieren.
In diesem Fall sollte in der oberen linken Ecke
des Trenddiagramms das Antennen-Symbol
angezeigt werden. Falls in der oberen rechten Ecke
des Trenddiagramms das Symbol für „Außerhalb des
Bereichs“
angezeigt wird, ziehen Sie Kapitel 9,
Abschnitt 9.9, Außerhalb des Bereichs/keine Antenne, zu Rate.
NÜTZLICHE TIPPS:
• Die Menüoption „Sensor starten“ verschwindet aus dem Hauptmenü. Die Option
wird erst wieder angezeigt, wenn eine aktive Sensorsitzung beendet wurde. Falls
die Option „Sensor starten“ nicht im Menübildschirm angezeigt wird, können
Sie die Sitzung fortsetzen oder stoppen (siehe dazu Kapitel 9, Abschnitt 9.6,
Problembehebung bei Sensorabschaltung).
•N
ach dem Start einer neuen Sensorsitzung werden keine Gewebeglukosewerte
angezeigt und es erfolgen keine Warnungen, bis der zweistündige Startzeitraum
vorbei ist und Sie die Erstkalibrierung vorgenommen haben. Siehe Kapitel 4,
Abschnitt 4.3, Erstkalibrierung.
3.8 SENSOR-STARTZEITRAUM
Der Sensor benötigt einen Startzeitraum von 2 Stunden, um sich an die Stelle unter der
Haut anzupassen.
Wenn Sie während des Startzeitraums die
AUSWAHL-Taste drücken, um das Empfänger-Display
einzuschalten, wird in der oberen rechten Ecke des
Trenddiagramms ein zweistündiger Countdown-Balken
angezeigt.
Dieser Countdown-Balken
füllt sich im Laufe der
zwei Stunden aus, um Sie darüber zu informieren, dass
Sie sich der Erstkalibrierung nähern. Ein Beispiel dafür
ist in den folgenden Abbildungen zu sehen. Während des Countdowns werden keine
Gewebeglukosewerte, Warnungen oder Alarme angezeigt.
Start
[0-24]
Minuten
[24-48]
Minuten
[48-72]
Minuten
[72-96]
Minuten
bereit zur
Kalibrierung
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 43
3
Wenn während des zweistündigen Startzeitraums das Symbol für „Außerhalb des
Bereichs“
im oberen Bildschirmbereich angezeigt wird, befolgen Sie die folgenden
Tipps zur Problembehebung.
• Vergewissern Sie sich, dass Empfänger und Sender maximal 6 m voneinander entfernt
sind. Prüfen Sie nach 10 Minuten, ob das Antennensymbol wieder in der oberen linken
Ecke des Empfängerbildschirms angezeigt wird.
• Falls Empfänger und Sender nicht miteinander kommunizieren, rufen Sie den
Bildschirm mit den Geräteinformationen auf und stellen Sie sicher, dass die korrekte
Sender-ID in den Empfänger eingegeben wurde (siehe Kapitel 2, Abschnitt 2.3,
Abrufen von Informationen über das Dexcom G4 PLATINUM System).
• Wenn die richtige Sender-ID in den Empfänger eingegeben wurde und der Empfänger
und der Sender immer noch nicht miteinander kommunizieren, wenden Sie sich an Ihren
Vertreter vor Ort.
Am Ende des 2-Stunden-Startzeitraums benachrichtigt Sie der Empfänger, dass es Zeit ist,
Ihren Sensor zu kalibrieren. In Kapitel 4, Kalibrieren des Dexcom G4 PLATINUM Systems,
erfahren Sie, wie Sie Ihren Sensor kalibrieren.
3.9 ANKLEBEN DES SENSORHALTERS
Der Sensorhalter sollte mit dem mitgelieferten
Klebeband sicher auf der Haut befestigt werden.
Wenn sich das Pflaster an den Kanten jedoch zu
lösen beginnt, können Sie medizinisches Klebeband
für zusätzlichen Halt verwenden. Wenn Sie Klebeband
verwenden, kleben Sie es für gleichmäßigen Halt nur
über die weiße Klebefläche auf allen Seiten. Kleben
Sie nicht über den Sender oder die Kunststoffteile des
Sensorhalters. Kleben Sie nicht unter dem Sensorhalter
und hinterlassen Sie keine Substanzen auf der Haut an der Stelle, an der die Nadel
eingesetzt wird.
3.10 VORÜBERGEHENDES ABSCHALTEN DES EMPFÄNGERS
Ggf. möchten Sie den Empfänger vorübergehend abschalten. Das Abschalten beendet
sämtliche Kommunikation zwischen Sender und Empfänger und schaltet den Empfänger
aus. Sie empfangen keine Gewebeglukosewerte, Warnungen oder Alarme, wenn der
Empfänger abgeschaltet ist, Ihre aktuelle Sensorsitzung
wird jedoch fortgesetzt. Führen Sie zum Abschalten Ihres
Empfängers folgende Schritte aus:
1. Markieren Sie im Hauptmenü die Option „Abschalten“.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste.
44 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
2. Bestätigen Sie, dass Sie den Empfänger abschalten
möchten.
a. Drücken Sie zum Abschalten die LINKS-Taste,
um „OK“ zu markieren, und drücken Sie dann die
AUSWAHL-Taste.
b. Wenn Sie den Empfänger nicht abschalten
möchten, drücken Sie die AUSWAHL-Taste (bei
markierter Option „Abbrechen“), um zum Hauptmenü
zurückzukehren.
3. Um den Empfänger wieder einzuschalten und die Kommunikation mit dem Sender
wieder aufzunehmen, drücken Sie die AUSWAHL-Taste. Es kann bis zu 20 Sekunden
dauern, bis sich das Display wieder einschaltet.
NÜTZLICHE TIPPS:
• Denken Sie daran, dass Ihre Warnungen und der Alarm bei niedrigem
Gewebeglukosewert nicht funktionieren, wenn der Empfänger abgeschaltet ist.
•D
as Abschalten des Empfängers verlängert die Sensorlebensdauer nicht über
die 7 Tage hinaus. Ihre Sensorsitzung stoppt 7 Tage, nachdem Sie sie gestartet
haben.
3.11 DAS DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEM UND WASSER
Der Sensor ist beim Duschen, Baden oder Schwimmen wasserabweisend, wenn der
Sender vollständig eingerastet ist. Der Sensor wurde in Verbindung mit Wasser getestet
und ist 24 Stunden bis zu einer Tiefe von 2,44 m wasserdicht Der Empfänger ist gegen
Spritzwasser geschützt, Sie sollten ihn aber am besten trocken halten. Schütten Sie keine
Flüssigkeiten auf den Empfänger und tauchen Sie ihn nicht in Flüssigkeiten. Lassen
Sie die Abdeckung stets auf dem Micro-USB-Anschluss, um zu verhindern, dass
Flüssigkeiten in den Empfänger gelangen. Die drahtlose Kommunikation wird durch
Wasser stark behindert. Die Reichweite ist daher viel geringer, wenn Sie sich in einem
Pool, einer Badewanne, einem Wasserbett usw. befinden.
NÜTZLICHER TIPP:
• Wenn der Empfänger nass wird, sollten Sie überprüfen, ob die Lautsprecher und
der Vibrationsmodus noch funktionieren. Sie können dazu die Option „Jetzt testen!“
im Menü „Profile“ verwenden. Siehe Kapitel 6, Abschnitt 6.3, Warnprofile.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 45
DIESE SEITE WURDE ABSICHTLICH FREI GELASSEN.
46 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel vier
KALIBRIEREN DES
DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEMS
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 47
48 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Zur Verwendung des Dexcom G4 PLATINUM Systems müssen Sie
die Gewebeglukosewerte des Sensors mit Ihrem Blutzuckermessgerät
kalibrieren.
Die Einnahme von Paracetamol enthaltenden Produkten (z. B. Tylenol)
beim Tragen des Sensors kann die gemessenen Gewebeglukosewerte
fälschlicherweise erhöhen. Die Höhe der Abweichung richtet sich nach der
Menge des aktiven Paracetamol im Körper.
4.1 KALIBRIERUNG – ÜBERBLICK
Es gibt wichtige Zeitpunkte, in denen Sie eine Kalibrierung durchführen müssen:
1. Beim ersten Start: 2 Stunden nach Einsetzen des Sensors
2. 12-Stunden-Aktualisierung: alle 12 Stunden nach der Erstkalibrierung
3. Weitere Informationen werden benötigt oder andere Gründe
Bei der Kalibrierung müssen Sie Ihre Blutzuckerwerte manuell in den Empfänger
eingeben. Sie können jedes im Handel erhältliche Blutzuckermessgerät verwenden.
Am ersten Tag Ihrer Sensorsitzung müssen Sie zur Erstkalibrierung nach 2 Stunden zwei
Blutzuckerwerte in den Empfänger eingeben. Nachdem die Werte Ihrer Erstkalibrierung
eingegeben wurden, müssen Sie 12 Stunden nach der Erstkalibrierung einen Blutzuckerwert
zur Kalibrierung eingeben. Ab diesem Zeitpunkt müssen Sie alle 12 Stunden einen
Blutzuckerwert eingeben. Der Empfänger erinnert Sie daran, wenn diese Kalibrierungen
fällig werden. Sie werden unter Umständen auch aufgefordert, bei Bedarf zusätzliche
Blutzuckerwerte einzugeben. Ein Beispiel zu den Mindestanforderungen für die Kalibrierung
während einer siebentägigen Sensorsitzung ist unten abgebildet:
Beispiel zu den Mindestanforderungen für die Kalibrierung während einer siebentägigen Sensorsitzung
Montag (Tag 1 der Sensorsitzung):
Einsetzen des
Sensors
Erstkalibrierung
nach 2 Stunden
Kalibrierungsaktualisierung
nach 12 Stunden
Dienstag bis Sonntag (Tag 2 bis 7 der Sensorsitzung):
Kalibrierungsaktualisierung
nach 12 Stunden
Kalibrierungsaktualisierung
nach 12 Stunden
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 49
4
NÜTZLICHE TIPPS:
• Verwenden Sie zur Kalibrierung keine alternative Stelle zum Testen der
Blutzuckerwerte (Blut von Handfläche, Unterarm usw.). An einer anderen Stelle
gemessene Blutzuckerwerte können sich von am Finger gemessenen Werten
unterscheiden. Verwenden Sie nur Blutzuckerwerte zur Kalibrierung, die mit einem
Blutzuckermessgerät gemessen wurden.
• Um genaue Gewebeglukosewerte zu erhalten, muss eine ordnungsgemäße
Kalibrierung mit exakten Blutzuckerwerten durchgeführt werden.
4.2 KALIBRIERUNGSWEISE
Sie müssen zur Kalibrierung den exakten Blutzuckerwert von Ihrem Messgerät eingeben.
Die Blutzuckerwerte müssen zwischen 40 und 400 mg/dl liegen und dürfen maximal
5 Minuten alt sein.
Die Eingabe falscher Blutzuckerwerte oder von Blutzuckerwerten, die
älter als fünf Minuten sind, können zu ungenauen Gewebeglukosewerten
führen.
NÜTZLICHER TIPP:
• Nur Blutzuckerwerte zwischen 40 und 400 mg/dl können zur Kalibrierung
verwendet werden. Falls die von Ihnen eingegebenen Blutzuckerwerte außerhalb
dieses Bereichs liegen, lässt sich der Empfänger nicht kalibrieren. Sie müssen
mit der Kalibrierung warten, bis sich Ihr Blutzuckerwert wieder in diesem Bereich
befindet.
Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Blutzuckerwerte für die Kalibrierung
eingeben:
1. Nehmen Sie mit dem Messgerät eine Blutzuckermessung vor.
2. Drücken Sie in einem der Trenddiagramme die AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü
anzuzeigen.
3. Verwenden Sie die AUF- oder AB-Taste, bis der
Menüpunkt „Kalibrieren“ markiert ist.
4. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um diese Option
auszuwählen. Sie sehen einen Bildschirm mit einem
Bluttropfen und einer Zahl in der Einheit mg/dl.
50 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
NÜTZLICHER TIPP:
• Wenn Sie sich in einer Sensorsitzung befinden, ist „Kalibrieren“ der zweite Eintrag
im Hauptmenü.
a. Sofern der Empfänger keinen aktuellen
Gewebeglukosewert enthält, ist der Standardwert
120 mg/dl.
b. Wenn es in den letzten 15 Minuten einen
Gewebeglukosewert gab, zeigt der Bildschirm
„Kalibrieren“ Ihren aktuellen Gewebeglukosewert
als Ausgangspunkt an. Verwenden Sie nicht den
aktuellen Gewebeglukosewert des Sensors
zur Kalibrierung. Verwenden Sie ausschließlich
Blutzuckerwerte Ihres Messgeräts.
c. W
aschen Sie sich die Hände, vergewissern Sie sich, dass Ihre
Blutzucker-Teststreifen nicht abgelaufen sind und ordnungsgemäß gelagert wurden
und dass Ihr Messgerät richtig kodiert wurde (sofern notwendig), bevor Sie eine
Blutzuckermessung zur Kalibrierung vornehmen.
Bringen Sie die Blutprobe vorsichtig auf den Teststreifen auf und beachten Sie dabei die
Anweisungen zum Messgerät bzw. zu den Teststreifen.
5. Verwenden Sie zur Eingabe des Blutzuckerwerts die AUF- oder AB-Taste, um den
korrekten Wert einzugeben, und drücken Sie anschließend die AUSWAHL-Taste.
6. B
estätigen Sie die Richtigkeit des eingegebenen Blutzuckerwerts. Die Eingabe
falscher Werte kann die Genauigkeit des Sensors beeinträchtigen.
a. Ist der angezeigte Blutzuckerwert korrekt, drücken Sie
die AUSWAHL-Taste.
b. Ist der angezeigte Blutzuckerwert falsch, drücken Sie
die RECHTS-Taste, um „Abbrechen“ zu markieren,
und anschließend die AUSWAHL-Taste, um zum
Bildschirm „Kalibrieren“ zurückzukehren. Wiederholen
Sie die Schritte zur erneuten Eingabe des korrekten
Blutzuckerwerts.
c. W
enn Sie die AUSWAHL-Taste nicht drücken, kommt
es zu einer Zeitüberschreitung am Empfänger und es
werden keine Blutzuckerwerte zur Kalibrierung aufgezeichnet.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 51
4
7. Der Bildschirm „Kalibrieren“ wird angezeigt und Sie
erhalten die Mitteilung, dass der Blutzuckerwert zur
Kalibrierung verarbeitet wird.
8. Wiederholen Sie diese Schritte zur Eingabe des zweiten
Blutzuckerwerts für die Erstkalibrierung.
9. Am Empfänger wird direkt ein Gewebeglukosewert
angezeigt. Die Messwerte werden alle 5 Minuten
aktualisiert.
10. W
enn die Werte nicht sofort angezeigt werden, ziehen Sie Kapitel 9, Abschnitt 9.2,
Problembehebung bei der Kalibrierung, zu Rate.
NÜTZLICHE TIPPS:
•V
ergewissern Sie sich vor der Kalibrierung, dass ein Gewebeglukosewert oder
ein Bluttropfen-Symbol
wird.
im oberen Bereich des Trenddiagramms angezeigt
• Da ein niedriger Gewebeglukosewert zu Verworrenheit führen kann, sollten Sie
einen niedrigen Gewebeglukosewert vor der Kalibrierung behandeln.
• Achten Sie stets darauf, dass ein Antennensymbol
in der oberen linken
Ecke des Trenddiagramms angezeigt wird, bevor Sie Blutzuckerwerte zur
Kalibrierung eingeben.
• Sie sollten für die Kalibrierung immer das gleiche Messgerät verwenden, das
Sie auch für die Messung Ihres Blutzuckers verwenden. Wechseln Sie Ihr
Blutzuckermessgerät nicht während einer Sensorsitzung. Die Genauigkeit
von Blutzuckermessgeräten und Teststreifen kann bei verschiedenen Marken
variieren.
• Die Genauigkeit der Messung des zur Kalibrierung verwendeten
Blutzuckermessgeräts kann die Genauigkeit von Gewebeglukosewerten
beeinträchtigen.
Die vom Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte können ungenau
sein, wenn Sie nicht alle 12 Stunden wenigstens eine Kalibrierung
durchführen.
Sie müssen den exakten, mit Ihrem Blutzuckermessgerät gemessenen
Wert eingeben. Geben Sie alle Blutzuckerwerte innerhalb von fünf Minuten
zur Kalibrierung ein. Die Eingabe falscher Blutzuckerwerte oder von
Blutzuckerwerten, die älter als fünf Minuten sind, beeinträchtigt die Leistung
des Geräts und kann zu ungenauen Gewebeglukosewerten führen.
52 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
4.3 ERSTKALIBRIERUNG
Zwei Stunden nach dem Start der Sensorsitzung (siehe
Kapitel 3, Abschnitt 3.7, Starten einer Sensorsitzung)
teilt Ihnen der Empfänger durch Anzeige der
Eingabeaufforderung für die Erstkalibrierung mit, dass
Sie eine Kalibrierung vornehmen müssen. Das bedeutet,
Sie müssen eine Kalibrierung mit zwei verschiedenen
Blutzuckerwerten Ihres Messgeräts durchführen.
Gewebeglukosewerte werden erst angezeigt, wenn der
Empfänger die Blutzuckerwerte angenommen hat.
1. Wenn Sie diese Aufforderung sehen, drücken Sie
AUSWAHL-Taste, um die Anzeige zu löschen.
Eingabeaufforderung zur
Erstkalibrierung
2. Führen Sie zwei separate Blutzuckermessungen mit Ihrem Messgerät durch und
geben Sie die Blutzuckerwerte in den Empfänger ein (siehe Kapitel 4, Abschnitt 4.2,
Kalibrierungsweise).
3. Sie können diese Eingabeaufforderung durch Drücken der AUSWAHL-Taste löschen.
Das Bluttropfen-Symbol ist weiterhin bis zur Kalibrierung im oberen Bereich des
Trenddiagramms sichtbar. Das System benachrichtigt Sie alle 15 Minuten erneut, bis Sie
die Blutzuckerwerte eingegeben haben. Gewebeglukosewerte werden erst angezeigt,
wenn der Empfänger die Blutzuckerwerte angenommen hat.
Wenn Sie die Eingabeaufforderung nicht löschen, werden Sie vom System alle fünf
Minuten erneut benachrichtigt.
4.4 AKTUALISIERUNG DER KALIBRIERUNG NACH 12 STUNDEN
Kalibrieren Sie Ihr System alle 12 Stunden nach der Erstkalibrierung (diese erfolgt
2 Stunden nach dem Einsetzen des Sensors), um sicherzustellen, dass die
Gewebeglukosewerte akkurat sind und den Werten Ihres Blutzuckermessgeräts ähneln.
Sie können alle während einer Sensorsitzung gemessenen Blutzuckerwerte eingeben.
Wenn Sie in den vergangenen 12 Stunden keine Blutzuckerwerte eingegeben haben,
fordert Sie der Empfänger zur Eingabe eines Blutzuckerwerts auf, um die Kalibrierung zu
aktualisieren. Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie Sie diese Kalibrierung eingeben.
Die vom Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte können ungenau
sein, wenn Sie nicht alle 12 Stunden wenigstens eine Kalibrierung
durchführen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 53
4
1. W
enn diese Eingabeaufforderung zur Kalibrierung
angezeigt wird, heißt das, es ist Zeit für eine Kalibrierung
mit einem einzelnen Blutzuckerwert. Sie können
diese Eingabeaufforderung durch Drücken der
AUSWAHL-Taste löschen. Das System benachrichtigt
Sie alle 15 Minuten erneut, bis der Empfänger den
Blutzuckerwert angenommen hat.
2. Führen Sie eine Blutzuckermessung mit Ihrem Messgerät
Eingabeaufforderung
durch und geben Sie den Blutzuckerwert in den Empfänger
zur Kalibrierung
ein. Wenn dieser Bildschirm kurz nach der Eingabe
eines neuen Blutzuckerwerts erneut angezeigt wird, siehe Kapitel 9, Abschnitt 9.2,
Problembehebung bei der Kalibrierung.
4.5 WEITERE GRÜNDE FÜR EINE KALIBRIERUNG
• Wenn Ihr System die letzte Kalibrierung nicht angenommen hat
• Wenn Ihr Blutzuckerwert nicht mit dem Gewebeglukosewert übereinstimmt
1. Wenn diese Eingabeaufforderung zur Kalibrierung
angezeigt wird, heißt das, es ist Zeit für eine Kalibrierung
mit einem einzelnen Blutzuckerwert.
2. F
ühren Sie eine Blutzuckermessung mit Ihrem
Messgerät durch und geben Sie den Blutzuckerwert
in den Empfänger ein. Wenn dieser Bildschirm kurz
nach der Eingabe eines neuen Blutzuckerwerts
erneut angezeigt wird, siehe Kapitel 9, Abschnitt 9.2.1,
Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung.
Eingabeaufforderung zur
Kalibrierung
NÜTZLICHER TIPP:
Diese Bildschirme weisen darauf hin, dass ein Kalibrierungsfehler aufgetreten ist
(siehe Kapitel 9, Abschnitt 9.3, Problembehebung bei Kalibrierungsfehlern).
Bildschirm „Kalibrierungs­fehler
(15 Minuten)“
Bildschirm „Kalibrierungsfehler
(1 Stunde)“
54 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel fünf
GEWEBEGLUKOSEWERTE UND TRENDS
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 55
56 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Diese Kapitel erläutert, wie Sie die Gewebeglukosewerte und
Trendinformationen anzeigen. Das Trenddiagramm bietet zusätzliche
Informationen, die Sie über Ihr Blutzuckermessgerät nicht anzeigen
können. Es zeigt Ihren aktuellen Glukosewert sowie Richtung und
Geschwindigkeit der Veränderung an. Das Trenddiagramm illustriert
zudem den zeitlichen Verlauf Ihres Glukosespiegels.
Die Einnahme von Paracetamol enthaltenden Produkten (z. B. Tylenol)
beim Tragen des Sensors kann die gemessenen Gewebeglukosewerte
fälschlicherweise erhöhen. Die Höhe der Abweichung richtet sich nach der
Menge des aktiven Paracetamol im Körper.
Das Blutzuckermessgerät und der Sensor messen Ihren Gewebeglukosewert anhand
von zwei verschiedenen Körperflüssigkeiten: Blut und interstitielle Flüssigkeit. Aus diesem
Grund stimmen die mit dem Blutzuckermessgerät und dem Sensor gemessenen Werte
nicht immer überein.
NÜTZLICHE TIPPS:
•E
inen der größten Nutzen der Verwendung des Dexcom G4 PLATINUM Systems
können Sie aus den Trendinformationen ziehen. Es ist wichtig, dass Sie sich auf
die Trends und die Veränderungsrate auf Ihrem Empfänger konzentrieren statt auf
den genauen Gewebeglukosewert.
• Falls Sie die Daten auf Ihrem Empfänger in hellem Sonnenlicht nicht gut lesen
können, sollten Sie einen schattigeren Ort aufsuchen.
ür Behandlungsentscheidungen, beispielsweise zur Berechnung der
F
benötigten Insulinmenge, sollte der mit Ihrem Blutzuckermessgerät
gemessene Wert verwendet werden. Das Dexcom G4 PLATINUM
System ist kein Ersatz für ein Blutzuckermessgerät. Die Werte der
Blutzuckermessung unterscheiden sich möglicherweise von den
Gewebeglukosewerten des Sensors. Die Änderungsrichtung und die
Änderungsrate des Gewebeglukosewerts sowie das Trenddiagramm Ihres
Dexcom G4 PLATINUM Systems liefern zusätzliche Informationen für den
Umgang mit Ihrem Diabetes.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 57
5
5.1 Gewebeglukosekontrollwerte
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Empfänger zu aktivieren. Als Startbildschirm
wird das 3-Stunden-Trenddiagramm angezeigt. Dieses enthält folgende Daten:
Batteriestatus
letzter 5-Minuten-Gewebeglukosewert
Trendpfeil
Statusbereich
Antenne
Warneinstellung
bei hohem
Gewebeglukosewert
Glukosewert
Gewebeglukosezielbereich
Warneinstellung
bei niedrigem
Gewebeglukosewert
Aktuelle Zeit
• J eder „Punkt“ im Trenddiagramm entspricht einem im Abstand von fünf Minuten
gemessenen Gewebeglukosewert.
• Das Trenddiagramm zeigt die aktuelle Uhrzeit an.
• Die Display-Beleuchtung wird beim Drücken einer beliebigen Taste aktiviert.
• Im Statusbereich werden benötigte Kalibrierungsaktualisierungen, Kalibrierungsfehler
und Probleme mit Gewebeglukosewerten angezeigt.
• Ihre Warneinstellung für hohe Werte verläuft als gelbe Linie durch das Trenddiagramm.
• Ihre Warneinstellung für niedrige Werte verläuft als rote Linie durch das
Trenddiagramm.
•D
ie graue Zone beschreibt Ihren Gewebeglukosezielbereich basierend auf Ihren
persönlichen Warneinstellungen für hohe und niedrige Gewebeglukosewerte.
• Ihr aktueller Gewebeglukosewert erscheint in Rot, wenn er zu niedrig ist, und in Gelb,
wenn er zu hoch ist (basierend auf Ihren Warneinstellungen für hohe und niedrige
Gewebeglukosewerte).
•D
ie Punkte im Trenddiagramm ändern außerdem ihre Farbe auf Basis Ihrer
Warneinstellungen für hohe und niedrige Gewebeglukosewerte.
• Falls Ihre Warnung für niedrige Gewebeglukosewerte nicht eingestellt wurde und Ihr
Gewebeglukosewert bei 55 mg/dl oder darunter liegt, wird Ihr Gewebeglukosewert in
Rot angezeigt.
•L
iegen Ihre Gewebeglukosewerte zwischen Ihren Warneinstellungen für hohe und
niedrige Gewebeglukosewerte, werden sie in Weiß angezeigt.
58 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Sie können Ihre zurückliegenden
Gewebeglukoseinformationen in den Trenddiagrammen
der letzten 1, 3, 6, 12 und 24 Stunden anzeigen, indem
Sie die AUF - oder AB-Taste drücken.
• Das System meldet nur Gewebeglukoseinformationen
zwischen 40 und 400 mg/dl. Im Trenddiagramm
wird eine durchgehende oder gepunktete Linie bei
400 oder 40 mg/dl angezeigt, wenn sich Ihr
Der Gewebeglukosekontrollwert
Gewebeglukosewert außerhalb des Bereichs
wird in Milligramm pro Deziliter
befindet.
(mg/dl) angegeben
(vom 3-Stunden-Trenddiagramm nach oben scrollen, um das 1-Stunden-Trenddiagramm aufzurufen)
1-Stunden-Trenddiagramm: Das 1-Stunden-Trenddiagramm
zeigt Ihren aktuellen Gewebeglukosewert und die
Gewebeglukosewerte der letzten Stunde an.
3-Stunden-Trenddiagramm: Das 3-Stunden-Trenddiagramm
zeigt Ihren aktuellen Gewebeglukosewert und die
Gewebeglukosewerte der letzten 3 Stunden an.
(vom 3-Stunden-Trenddiagramm nach unten scrollen, um das 6-Stunden-Trenddiagramm aufzurufen)
6-Stunden-Trenddiagramm: Das 6-Stunden-Trenddiagramm
zeigt Ihren aktuellen Gewebeglukosewert und die
Gewebeglukosewerte der letzten 6 Stunden an.
(vom 6-Stunden-Trenddiagramm nach unten scrollen, um das 12-Stunden-Trenddiagramm aufzurufen)
12-Stunden-Trenddiagramm: Das
12-Stunden-Trenddiagramm zeigt Ihren aktuellen
Gewebeglukosewert und die Gewebeglukosewerte der letzten
12 Stunden an.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 59
5
(vom 12-Stunden-Trenddiagramm nach unten scrollen, um das 24-Stunden-Trenddiagramm aufzurufen)
24-Stunden-Trenddiagramm: Das
24-Stunden-Trenddiagramm zeigt Ihren aktuellen
Gewebeglukosewert und die Gewebeglukosewerte der letzten
24 Stunden an.
Der Empfänger zeigt „NIEDRIG“ an, wenn der aktuelle Gewebeglukosewert unter 40 mg/dl
liegt, und „HOCH“, wenn der aktuelle Gewebeglukosewert 400 mg/dl überschreitet.
5.2 TRENDPFEILE (VERÄNDERUNGSRATE)
Die Trendpfeile für die Veränderungsrate zeigen an, in
welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sich Ihr
Glukosespiegel ändert.
Diese Trendpfeile werden rechts von Ihrem aktuellen
Gewebeglukosewert angezeigt.
NÜTZLICHER TIPP:
• Lassen Sie sich von den Trendpfeilen für die Veränderungsrate nicht gleich
beunruhigen. Berücksichtigen Sie Ihre aktuelle Insulindosierung, Aktivitäten,
Nahrungsaufnahme, Ihr gesamtes Trenddiagramm und Ihren Blutzuckerwert,
bevor Sie Maßnahmen ergreifen.
60 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Diese Tabelle zeigt die unterschiedlichen Trendpfeile, die der Empfänger anzeigt:
Konstant: Ihr Gewebeglukosewert ist konstant (steigt/fällt nicht um
mehr als 1 mg/dl pro Minute). Ihr Gewebeglukosewert kann in
15 Minuten um bis zu 15 mg/dl steigen oder fallen.
Langsam ansteigend: Ihr Gewebeglukosewert steigt mit 1 bis 2 mg/dl
pro Minute. Falls Ihr Gewebeglukosewert weiter mit dieser Rate ansteigt,
kann er in 15 Minuten um 30 mg/dl ansteigen.
Ansteigend: Ihr Gewebeglukosewert steigt mit 2 bis 3 mg/dl pro
Minute. Falls Ihr Gewebeglukosewert weiter mit dieser Rate ansteigt,
kann er in 15 Minuten um 45 mg/dl ansteigen.

Schnell ansteigend: Ihr Gewebeglukosewert steigt mit mehr als
3 mg/dl pro Minute. Falls Ihr Gewebeglukosewert weiter mit dieser
Rate ansteigt, kann er in 15 Minuten um mehr als 45 mg/dl ansteigen.
Langsam abfallend: Ihr Gewebeglukosewert fällt mit 1 bis 2 mg/dl
pro Minute. Falls Ihr Gewebeglukosewert weiter mit dieser Rate fällt,
kann er in 15 Minuten um 30 mg/dl fallen.
Abfallend: Ihr Gewebeglukosewert fällt mit 2 bis 3 mg/dl pro Minute.
Falls Ihr Gewebeglukosewert weiter mit dieser Rate fällt, kann er in
15 Minuten um 45 mg/dl fallen.

Kein Pfeil
Schnell abfallend: Ihr Gewebeglukosewert fällt mit mehr als 3 mg/dl
pro Minute. Falls Ihr Gewebeglukosewert weiter mit dieser Rate fällt,
kann er in 15 Minuten um mehr als 45 mg/dl fallen.
Keine Daten zur Veränderungsrate: Der Empfänger kann gerade
nicht berechnen, wie schnell Ihre Gewebeglukosewerte ansteigen
oder abfallen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 61
5
NÜTZLICHE TIPPS:
•B
ei Gewebeglukosedatenlücken werden keine
Trendpfeile angezeigt (siehe Kapitel 9, Abschnitt 9.4,
Gewebeglukosefehler des Systems). Falls das Symbol
für einen Fehler bei der Gewebeglukoseüberwachung
, die Sanduhr
, das Symbol „Außerhalb des
Bereichs“
oder das Bluttropfen-Symbol
im
oberen Bereich des Trenddiagramms angezeigt
werden, erscheinen keine Trendpfeile.
• Falls der Trendpfeil fehlt und Sie nicht wissen, ob Ihr Blutzuckerwert steigt oder
fällt, nehmen Sie eine Blutzuckermessung mit Ihrem Blutzuckermessgerät vor.
Symptome, die auf niedrige bzw. hohe Blutzuckerwerte hindeuten, sollten
nicht ignoriert werden. Wenn Sie Symptome eines niedrigen oder hohen
Gewebeglukosewerts aufweisen, nehmen Sie eine Blutzuckermessung
mit Ihrem Blutzuckermessgerät vor.
5.3 SYMBOLE IM GEWEBEGLUKOSE-STATUSBEREICH
Während Ihrer Sensorsitzung wird im „Statusbereich“ im oberen Bereich des
Trenddiagramms eines der folgenden Statussymbole angezeigt. Während der Anzeige
eines Statussymbols empfangen Sie keine Gewebeglukosewerte (außer während der
regulären Eingabeaufforderung zur 12-Stunden-Kalibrierung).
Kalibrierung
erforderlich
Zusätzliche
Kalibrierung
notwendig
Dieses Symbol zeigt an, dass Sie eine Kalibrierung durchführen
müssen. Die Eingabeaufforderung wird angezeigt, wenn es Zeit für
die Aktualisierung der Kalibrierung nach 12 Stunden ist oder eine
zusätzliche Kalibrierung zu einer anderen Zeit notwendig ist (siehe
Kapitel 4, Abschnitt 4.2, Kalibrierungsweise).
Dieses Symbol zeigt an, dass Sie einen weiteren Blutzuckerwert
eingeben müssen, um das System kalibrieren und
Gewebeglukosewerte empfangen zu können.
62 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Fehler bei
Gewebe­
glukosekontrolle
Außerhalb des
Bereichs
Kalibrierungsfehler
(15 Minuten)
Kalibrierungsfehler
(1 Stunde)
Warten
Dieses Symbol zeigt an, dass der Empfänger das Sensorsignal
vorübergehend nicht interpretieren kann. Dieses Symbol hängt nur
mit dem Sensor zusammen. Warten Sie auf weitere Aufforderungen
und geben Sie keine Blutzuckerwerte ein, wenn Sie dieses Symbol
sehen.
Dieses Symbol zeigt an, dass Empfänger und Sensor/Sender
nicht miteinander kommunizieren. Vergewissern Sie sich, dass
sich Empfänger und Sensor/Sender in einem Abstand von
maximal 6 m voneinander befinden (siehe Kapitel 1, Abschnitt 1.2,
Sender – Überblick).
Dieses Symbol zeigt an, dass der Sensor derzeit nicht kalibriert
werden kann. Wenn dieser Bildschirm angezeigt wird, geben Sie
in den nächsten 10 bis 15 Minuten mindestens einen weiteren
Blutzuckerwert zur Kalibrierung ein. Wenn der Sensor anschließend
immer noch nicht kalibriert werden kann, muss der Sensor entfernt
und ein neuer Sensor eingesetzt werden.
Dieses Symbol zeigt an, dass der Sensor nicht ordnungsgemäß
kalibriert werden kann. Wenn dieser Bildschirm angezeigt wird,
warten Sie mindestens eine Stunde, bevor Sie einen weiteren
Blutzuckerwert eingeben. Wenn anschließend keine Messwerte auf
dem Empfänger angezeigt werden, muss der Sensor entfernt und ein
neuer Sensor eingesetzt werden.
Dieses Symbol zeigt an, dass der Empfänger ein potenzielles Problem
mit dem Sensorsignal erkannt hat. Sie sollten etwa 30 Minuten auf
weitere Eingabeaufforderungen warten. Geben Sie keine Blutzuckerwerte
ein, wenn Sie dieses Symbol sehen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 63
5
DIESE SEITE WURDE ABSICHTLICH FREI GELASSEN.
64 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel sechs
WARNUNGEN, ALARME UND
WARNPROFILE
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 65
66 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über die zahlreichen Warnungen und
Alarme Ihres Dexcom G4 PLATINUM CGM System und wie Sie diese
anpassen.
6.1 EINSTELLEN IHRER WARNUNGEN
6.1.1 STANDARDEINSTELLUNGEN FÜR WARNUNGEN/ALARME
Beim Kauf des Dexcom G4 PLATINUM CGM Systems sind die folgenden Warnungen
und Alarme auf dem Empfänger voreingestellt (siehe Tabelle unten).
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Was bedeutet das?
Was ist die
Standard­
einstellung?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
Werde ich vom
Empfänger erneut
benachrichtigt?
Hoher
Gewebeglukosewert
(Warnung)
Ihr aktuellster
Gewebeglukosewert
liegt bei oder über der
Warneinstellung für hohe
Werte.
Ein bei
200 mg/dl
Zweimal durch Vibration,
dann zweimal durch
Vibration/Signalton alle
fünf Minuten bis zur
Bestätigung oder bis
Ihr Gewebeglukosewert
wieder unter den Wert der
Warneinstellung fällt.
Nein, außer
Sie haben die
Warnungswieder­holung
für den hohen
Gewebeglukosewert
aktiviert.
Niedriger
Gewebeglukosewert
(Warnung)
Ihr aktuellster
Gewebeglukosewert
liegt bei oder unter der
Warneinstellung für
niedrige Werte.
Ein bei
80 mg/dl
Dreimal durch Vibration,
dann dreimal durch
Vibration/Signalton alle
fünf Minuten bis zur
Bestätigung oder bis
Ihr Gewebeglukosewert
wieder über den Wert der
Warneinstellung steigt.
Nein, außer
Sie haben die
Warnungswiederholung
für den niedrigen
Gewebeglukosewert
aktiviert.
Fest niedrig (Warnung)
Ihr aktuellster
Gewebeglukosewert liegt
bei oder unter
55 mg/dl.
Ein
Viermal durch Vibration,
dann viermal durch
Vibration/Signalton alle
fünf Minuten bis zur
Bestätigung oder bis
Ihr Gewebeglukosewert
wieder auf über
55 mg/dl steigt.
Ja, alle
30 Minuten nach jeder
Bestätigung, bis Ihr
Gewebeglukosewert
wieder im normalen
Bereich liegt.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 67
6
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Was bedeutet das?
Was ist die
Standard­
einstellung?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
Werde ich vom
Empfänger
erneut
benachrichtigt?
Außerhalb des
Bereichs (Warnung)
Sensor/Sender
und Empfänger
kommunizieren nicht
miteinander.
Aus
Aus
Nein
Abfall/Anstieg
(Warnung)
einzelner Pfeil Ihr
Gewebeglukosewert
steigt/fällt mit einer
Rate von mindestens
2 mg/dl/min
(mindestens 30 mg/dl
in 15 Minuten).
Aus
Aus
Nein
Abfall/Anstieg
(Warnung)
zwei Pfeile Ihr
Gewebeglukosewert
steigt/fällt mit einer
Rate von mindestens
3 mg/dl/min
(mindestens 45 mg/dl
in 15 Minuten).
Aus
Aus
Nein
NÜTZLICHER TIPP:
• Ihr Empfänger benachrichtigt Sie auch, wenn andere Schritte notwendig sind,
z. B. bei einem niedrigen Batteriestand, einem ausgefallenen Sensor usw. Eine
vollständige Liste dieser zusätzlichen Warnungen finden Sie in Kapitel 12, Anhang.
68 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
6.1.2 GEWEBEGLUKOSEWARNUNGEN
Mit dem Dexcom G4 PLATINUM System können Sie Ihre eigenen Einstellungen
dafür vornehmen, wie der Empfänger Sie über Entwicklungen informieren soll. Über
die Warnungen für niedrige und hohe Gewebeglukosewerte sehen Sie, wenn sich
Ihre Gewebeglukosewerte außerhalb Ihres Gewebeglukosezielbereichs befinden.
Warnungen zu Anstieg und Abfall (Veränderungsrate) informieren Sie, wenn Ihre
Gewebeglukosewerte sich schnell verändern (siehe Kapitel 6, Abschnitt 6.2, Erweiterte
Warnungen). Das Dexcom G4 PLATINUM System bietet zudem einen Alarm bei
niedrigem Gewebeglukosewert, der nicht geändert oder abgeschaltet werden kann.
Dieser Wert ist auf 55 mg/dl eingestellt. Mit dieser Sicherheitsfunktion erfahren Sie,
wenn sich Ihre Gewebeglukosewerte in einem kritischen Bereich befinden. Neben den
Warnungsbildschirmen, die auf dem Display Ihres Empfängers angezeigt werden, können
Sie auch Warnungen für hohe und niedrige Gewebeglukosewerte einstellen, die Sie mit
Vibration und Signaltönen benachrichtigen. Diese Funktion kann beispielsweise im Schlaf,
beim Autofahren, im Training oder in Meetings sehr nützlich sein.
6.1.3 WARNUNG BEI HOHEM GEWEBEGLUKOSEWERT
Wenn Ihre Gewebeglukosewerte den hohen Wert, bei dem
eine Warnung erfolgt, erreicht oder überschritten haben,
wird auf diesem Bildschirm Ihr hoher Gewebeglukosewert
angezeigt. Je nach Ihrer Profileinstellung vibriert Ihr
Empfänger bzw. gibt einen Signalton aus (siehe Kapitel 6,
Abschnitt 6.3, Warnprofile).
Wenn Sie die Warnung für einen hohen Gewebeglukosewert
einstellen, verläuft dieser Wert als gelbe Linie durch das
Trenddiagramm.
Der Empfänger benachrichtigt Sie weiterhin, bis Sie die
Warnung mit der AUSWAHL-Taste löschen oder Ihre
Gewebeglukosewerte wieder unter den hohen Wert
fallen, bei dem eine Warnung erfolgt. Sie können den
Empfänger so einstellen, dass er Sie nach dem Löschen
der Warnung erneut benachrichtigt, indem Sie Ihre
Warnungswiederholungseinstellungen ändern (siehe
Kapitel 6, Abschnitt 6.2, Erweiterte Warnungen).
Warnung bei hohem
Gewebeglukosewert,
eingestellt auf 200 mg/dl
Warneinstellung
bei hohem
Gewebeglukosewert
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 69
6
6.1.4 WARNUNG BEI NIEDRIGEM GEWEBEGLUKOSEWERT
Wenn Ihre Gewebeglukosewerte den niedrigen
Wert, bei dem eine Warnung erfolgt, erreicht oder
unterschritten haben, wird auf diesem Bildschirm Ihr
niedriger Gewebeglukosewert angezeigt. Je nach Ihrer
Profileinstellung vibriert Ihr Empfänger bzw. gibt einen
Signalton aus.
Wenn Sie die Warnung für einen niedrigen
Gewebeglukosewert einstellen, verläuft dieser Wert als rote
Linie durch das Trenddiagramm.
Der Empfänger benachrichtigt Sie weiterhin, bis Sie die
Warnung mit der AUSWAHL-Taste löschen, oder Ihre
Gewebeglukosewerte wieder über den niedrigen Wert
ansteigen, bei dem eine Warnung erfolgt. Sie können den
Empfänger so einstellen, dass er Sie nach dem Löschen
der Warnung erneut benachrichtigt, indem Sie Ihre
Warnungswiederholungseinstellungen ändern
(siehe Kapitel 6, Abschnitt 6.2, Erweiterte Warnungen).
Warnung bei hohem
Gewebeglukosewert,
eingestellt auf 80 mg/dl
Warneinstellung
bei niedrigem
Gewebeglukosewert
NÜTZLICHE TIPPS:
•W
enn Ihre Warnungen für einen hohen und niedrigen Gewebeglukosewert
eingeschaltet sind, zeigt eine graue Zone auf Ihrem Trenddiagramm Ihren
Zielbereich an.
•W
enn Ihre Warnungen für einen hohen und niedrigen Gewebeglukosewert
ausgeschaltet sind, verschwindet diese graue Zone.
70 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
6.1.5 ALARM BEI NIEDRIGEM GEWEBEGLUKOSEWERT
Das Dexcom G4 PLATINUM System bietet auch einen Alarm bei niedrigem
Gewebeglukosewert, der fest auf 55 mg/dl eingestellt ist. Dieser Alarm ist eine
zusätzliche Funktion zu Ihren persönlichen Warnungen bei niedrigen und hohen
Gewebeglukosewerten. Sie können diesen Alarm und seine Wiederholungseinstellungen
weder ändern noch abschalten.
• Bei einem Alarm bei niedrigem Gewebeglukosewert wird
der rechts abgebildete Bildschirm angezeigt.
• Alarmwiederholung: Der Empfänger informiert Sie
automatisch erneut nach 30 Minuten, nachdem Sie die
AUSWAHL-Taste zum Löschen gedrückt haben, wenn Ihre
Gewebeglukosewerte noch bei oder unter 55 mg/dl liegen.
NÜTZLICHER TIPP:
• Ihr Empfänger benachrichtigt Sie nicht, wenn Sie in den letzten 5 Minuten eine
Kalibrierung durchgeführt und einen Gewebeglukosewert außerhalb Ihres
Zielbereichs empfangen haben. Der Empfänger benachrichtigt Sie jedoch, wenn
Ihr Gewebeglukosewert nach 5 Minuten immer noch außerhalb Ihres Zielbereichs
liegt.
6.1.6 NAVIGIEREN ZUM MENÜ „ALARM“
1. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Empfänger einzuschalten.
Das 3-Stunden-Trenddiagramm wird angezeigt.
2. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü anzuzeigen.
3. D
rücken Sie im Hauptmenü die AUF- oder AB-Taste, um zum Menüpunkt „Alarm“
zu gelangen, und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Das Menü „Alarm“ wird
angezeigt.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 71
6
6.1.7 WARNUNGEN BEI HOHEN UND NIEDRIGEN
GEWEBEGLUKOSEWERTEN
NÜTZLICHER TIPP:
• Die Schritte zum Einstellen des hohen und niedrigen Warnwerts sind identisch.
Anhand der folgenden Schritte können Sie Ihre Warneinstellungen für hohe und niedrige
Gewebeglukosewerte ändern.
1. Drücken Sie im Menü „Alarm“ die AUF- oder AB-Taste, um
„HOCH“ oder „Tief Alarm“ auszuwählen, und drücken Sie
dann die AUSWAHL-Taste.
2. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Ein/Aus“ zu
markieren, und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste,
um diese Option einzustellen. Neben der aktuellen
Einstellung wird ein Häkchen angezeigt.
3. Drücken Sie die LINKS-Taste, um zum vorherigen
Bildschirm zurückzukehren.
4. Drücken Sie die AB-Taste, um „Wert“ zu markieren.
Die angezeigte Zahl ist Ihre aktuelle Warneinstellung bei
hohem Gewebeglukosewert. Um diese Zahl zu ändern,
drücken Sie die AUSWAHL-Taste und anschließend die
AUF- oder AB-Taste, bis Ihr gewünschter Warnungswert
angezeigt wird, und drücken Sie dann die
AUSWAHL-Taste.
• Ihre Warnung bei hohem Gewebeglukosewert kann in
Schritten von 10 mg/dl auf einen Wert zwischen 120 und
400 mg/dl eingestellt werden.
• Ihre Warnung bei hohem Gewebeglukosewert kann in
Schritten von 5 mg/dl auf einen Wert zwischen 60 und
100 mg/dl eingestellt werden.
72 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
NÜTZLICHER TIPP:
• Warnungen müssen durch Drücken der AUSWAHL-Taste am Empfänger bestätigt
werden.
6.2 ERWEITERTE WARNUNGEN
Zusätzlich zu Ihren Warnungen und Alarmen bei hohen und niedrigen
Gewebeglukosewerten können auch die Warnungswiederholungsfunktion für hohen bzw.
niedrigen Gewebeglukosewert, die Anstiegs- und Abfallrate sowie Bereichswarnungen
eingestellt werden. Führen Sie zum Einstellen dieser erweiterten Warnungen die
folgenden Schritte aus.
1. S
chalten Sie den Empfänger durch Drücken der AUSWAHL-Taste ein.
2. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü anzuzeigen.
3. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Alarm“ zu markieren, und drücken Sie dann
die AUSWAHL-Taste.
4. Drücken Sie im Menü „Alarm“ die AUF- oder AB-Taste, um
zum Menüpunkt „Erweitert“ zu gelangen, und drücken Sie
dann die AUSWAHL-Taste.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 73
6
6.2.1 EINSTELLEN EINER WARNUNGSWIEDERHOLUNGSWARTEZEIT FÜR HOHE UND NIEDRIGE
GEWEBEGLUKOSEWERTE
Sie können eine Warnungswiederholungs-Wartezeit von 15 Minuten bis zu
5 Stunden einstellen, die zwischen erneuten Warnungen bei hohen und niedrigen
Gewebeglukosewerten verstreichen soll.
1. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Snooze hoch“
oder „Snooze niedrig“ auszuwählen, und drücken Sie
dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die Zeitspanne
(in Schritten von 15 Minuten) zwischen der ersten
Warnung und erneuten Warnungen auszuwählen.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste. Wenn Sie die
Zeitspanne auf null setzen, werden Sie nicht erneut
gewarnt.
3. D
rücken Sie, wenn Sie fertig sind, die LINKS-Taste,
um zum Menü „Alarm“ zurückzukehren.
74 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
6.2.2 WARNUNGEN ZUR ANSTIEGS- UND ABFALLRATE DES
GEWEBEGLUKOSEWERTS
Diese Warnungen weisen Sie darauf hin, dass Ihr Gewebeglukosewert steigt bzw. fällt
und wie schnell diese Änderung verläuft. Sie können wählen, ob der Empfänger Sie bei
einem um 2 mg/dl pro Minute oder um 3 mg/dl pro Minute steigenden bzw. fallenden
Gewebeglukosewert warnen soll.
Wenn Sie Ihre Abfallrate auf 2 mg/dl pro Minute einstellen
und Ihre Gewebeglukosewerte mit dieser Rate oder
schneller fallen, wird der Bildschirm „ABFALLEND“ mit einem
Pfeil angezeigt und je nach Ihren Profileinstellungen vibriert
der Empfänger oder gibt einen Signalton aus.
Abfall (Warnung)
Wenn Sie Ihre Anstiegsrate auf 3 mg/dl pro Minute einstellen
und Ihre Gewebeglukosewerte mit dieser Rate oder
schneller fallen, wird der Bildschirm „ANSTEIGEND“ mit
zwei Pfeilen angezeigt und je nach Ihren Profileinstellungen
vibriert der Empfänger oder gibt einen Signalton aus.
Schneller Anstieg
(Warnung)
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 75
6
Anhand der folgenden Schritte können Sie Ihre Warneinstellungen für die Anstiegs- oder
Abfallrate ändern.
1. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Anstiegsrate“
oder „Abfallrate“ auszuwählen, und drücken Sie dann die
AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Ein/Aus“ zu
markieren, und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
3. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Ein“ oder
„Aus“ zu markieren. Drücken Sie anschließend die
AUSWAHL-Taste, um „Ein“ oder „Aus“ auszuwählen.
4. D
rücken Sie die LINKS-Taste, um zum vorherigen
Bildschirm zurückzukehren. Drücken Sie die
AUF- oder AB-Taste, um „Niveau“ zu markieren,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Wählen
Sie, ob die Warnungen erfolgen sollen, wenn Ihre
Gewebeglukosewerte um „2 mg/dl/min“ (mindestens
2 mg/dl pro Minute) oder um „3 mg/dl/min“ (mindestens
3 mg/dl pro Minute) steigen bzw. fallen. Drücken Sie die
AUSWAHL-Taste.
5. Drücken Sie, wenn Sie fertig sind, die LINKS-Taste, um
zum Menü „Alarm“ zurückzukehren.
76 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
NÜTZLICHER TIPP:
• Warnungen werden durch Drücken der AUSWAHL-Taste am Empfänger bestätigt.
6.2.3 EINSTELLEN DER WARNUNG „AUSSERHALB DES
BEREICHS“
Die Warnung „Außerhalb des Bereichs“ informiert Sie, wenn Sensor/Sender und
Empfänger nicht miteinander kommunizieren. Sensor/Sender und Empfänger dürfen
normalerweise maximal 6 Meter voneinander entfernt sein. Wenn Sensor/Sender und
Empfänger zu weit voneinander entfernt sind und nicht kommunizieren, erhalten Sie keine
Gewebeglukosewerte vom Sensor.
In diesem Fall wird das Symbol „Außerhalb des Bereichs“
in der oberen rechten Ecke des Trenddiagramms
angezeigt, und der rechts abgebildete Bildschirm erscheint.
Die Zeitdauer, für die die Geräte außer Reichweite sind, wird
in der Warnung „Außerhalb des Bereichs“ angezeigt.
1. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um „Außerhalb
des Bereichs“ zu markieren, und drücken Sie dann die
AUSWAHL-Taste.
2. Drücken Sie im Menü „Außerhalb des Bereichs“ die
AUF- oder AB-Taste, um „Ein/Aus“ auszuwählen.
Drücken Sie anschließend die AUSWAHL-Taste, um
„Ein“ auszuwählen. Wenn Sie keine Bereichswarnungen
empfangen möchten, drücken Sie die AUSWAHL-Taste
und wählen Sie „Aus“ aus.
3. Drücken Sie als Nächstes im Menü „Außerhalb des
Bereichs“ die AUF- oder AB-Taste, um „Zeit“ zu markieren,
und drücken Sie die AUSWAHL-Taste
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 77
6
4. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, und wählen Sie
die abgelaufene Zeit aus, nach der der Empfänger Sie
solange benachrichtigen wird, bis Sie wieder innerhalb
des Bereichs sind. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste.
5. Drücken Sie, wenn Sie fertig sind, die LINKS-Taste, um
zum Menü „Alarm“ zurückzukehren.
6.3 WARNPROFILE
Mit dem Dexcom G4 PLATINUM System können Sie das
Verhalten der Warnungen über Profile einstellen. Diese
Funktion befindet sich im Hauptmenü unter „Profile“ (siehe
Abbildung rechts).
Sie können Ihr Profil auf das Klangmuster und die
Lautstärke einstellen, die für Sie am besten ist.
Abhängig von Ihren täglichen Aktivitäten können Sie Ihre
Systemwarnungen durch Ändern Ihrer Profileinstellungen
schnell und einfach ändern.
Folgende Profiloptionen sind verfügbar:
1.Vibrieren
2.Sanft
3.Normal
4.Aufmerksam
5.HypoRepeat
Bei jeder Profiloption werden Sie zunächst durch Vibration benachrichtigt.
Beachten Sie bei der Wahl Ihrer Profileinstellung, dass diese auf alle Warnungen, Alarme
und Eingabeaufforderungen angewendet wird. Innerhalb jeder Profileinstellung hat jede
Warnung ihr eigenes Klangmuster, ihren eigenen Ton und ihre eigene Lautstärke. So
können Sie die Bedeutung jeder Warnung und jedes Alarms leicht identifizieren.
78 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
NÜTZLICHE TIPPS:
• Bei der ersten Warnungsbenachrichtigung vibriert der Empfänger nur (kein
Signalton). Unabhängig vom ausgewählten Warnprofil erhalten Sie, wenn Sie die
erste Vibrationswarnung bestätigen, keine zusätzliche hörbare Warnung.
• Der fest auf 55 mg/dl eingestellte Alarm bei niedrigem Gewebeglukosewert kann
nicht abgeschaltet oder geändert werden.
•D
ie Profile „Sanft“, „Normal“, „Aufmerksam“ und „HypoRepeat“ haben die
folgende Warnsequenz:
• Die erste Warnung erfolgt nur durch Vibration.
• Wird die Warnung nicht innerhalb von fünf Minuten bestätigt, vibriert
das System und gibt einen Signalton ab.
• Wird die Warnung nicht innerhalb von fünf weiteren Minuten bestätigt,
vibriert das System und gibt einen lauteren Signalton ab. Dies wird alle
fünf Minuten mit der gleichen Lautstärke wiederholt, bis die Warnung
bestätigt wurde.
Nur beim Profil „HypoRepeat“:
• Wird die Warnung bestätigt und Ihre Gewebeglukosewerte liegen
weiter bei oder unter 55 mg/dl, wiederholt Ihr System die obige
Warnsequenz nach 30 Minuten.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um eine beliebige Warnung zu bestätigen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 79
6
6.3.1 OPTIONEN DES WARNPROFILS
Das Vibrationsprofil kann verwendet werden, wenn Sie den Empfänger
stummschalten und durch Vibrationen gewarnt werden möchten. Die einzige
Ausnahme hierbei stellt der fest eingestellte Warnwert von 55 mg/dl für einen
niedrigen Gewebeglukosewert dar. In diesem Fall werden Sie zuerst per
Vibration und dann nach fünf Minuten durch hörbare Signaltöne gewarnt,
falls die Warnung nicht bestätigt wird.
Das sanfte Profil kann verwendet werden, wenn die Warnung diskret
erfolgen soll. Dieses Profil stellt die Signaltöne aller Warnungen und
Alarme auf eine niedrigere Lautstärke ein, die von umstehenden Personen
nicht so leicht wahrgenommen wird.
Das normale Profil ist das Standardprofil, das bei Lieferung des Systems
eingestellt ist. Dieses Profil stellt die Signaltöne aller Warnungen und
Alarme auf eine höhere Lautstärke ein.
Dieses Profil kann für Warnungen verwendet werden, die am deutlichsten
gehört werden sollen. Dieses Profil stellt für alle Warnungen und Alarme
laute und unverwechselbare Melodien ein.
Das HypoRepeat-Profil ist dem normalen Profil sehr ähnlich. Der
Unterschied bei diesem Profil ist, dass der fest eingestellte Warnwert für
einen zu niedrigen Gewebeglukosewert alle fünf Sekunden kontinuierlich
wiederholt wird, bis der Wert wieder über 55 mg/dl steigt oder der Alarm
bestätigt wird. Dieses Profil erweist sich als hilfreich, wenn Sie bei extrem
niedrigen Gewebeglukosewerten besonders deutlich gewarnt werden
möchten.
NÜTZLICHER TIPP:
Über die Funktion „Jetzt testen!“ im Menü „Profile“ können Sie ein
Beispiel der Warnsequenz und der Töne für jede Warnung und
jeden Alarm anhören. Sobald Sie die Töne hören, können Sie die
Warnprofiloptionen leichter verstehen.
80 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
6.3.2 DETAILS ZUM WARNPROFIL
VIBRIEREN
SANFT
NORMAL
AUFMERKSAM
HYPOREPEAT
PROFILTYP
Warnung
hoher Wert
2-mal lang
vibrieren
2-mal lang
vibrieren
+ 2 tiefe
Signaltöne
2-mal lang
vibrieren +
2 mittlere
Signaltöne
2-mal lang
vibrieren +
ansteigende
Melodie
2-mal lang vibrieren
+ 2 mittlere
Signaltöne
Warnung
niedriger
Wert
3-mal kurz
vibrieren
3-mal kurz
vibrieren
+ 3 tiefe
Signaltöne
3-mal kurz
vibrieren +
3 mittlere
Signaltöne
3-mal kurz
vibrieren +
abfallende
Melodie
3-mal kurz vibrieren
+ 3 mittlere
Signaltöne
Anstieg
(Warnung)
2-mal lang
vibrieren
2-mal lang
vibrieren
+ 2 tiefe
Signaltöne
2-mal lang
vibrieren +
2 mittlere
Signaltöne
2-mal lang
vibrieren
+ 1 kurze,
ansteigende
Melodie
2-mal lang vibrieren
+ 2 mittlere
Signaltöne
Abfall
(Warnung)
3-mal kurz
vibrieren
3-mal kurz
vibrieren
+ 3 tiefe
Signaltöne
3-mal kurz
vibrieren +
3 mittlere
Signaltöne
3-mal kurz
vibrieren
+ 2 kurze,
abfallende
Melodien
3-mal kurz
vibrieren + 3 mittlere
Signaltöne
Außerhalb
des Bereichs
(Warnung)
1-mal lang
vibrieren
1-mal lang
vibrieren
+ 1 tiefer
Signalton
1-mal lang
vibrieren +
1 mittlerer
Signalton
1-mal lang
vibrieren + 3
kurze, sich
wiederholende
Melodien
1-mal lang vibrieren
+ 1 mittlerer
Signalton
Fest niedrig
4-mal kurz
vibrieren +
4 mittlere
Signaltöne
4-mal kurz
vibrieren +
4 mittlere
Signaltöne
4-mal kurz
vibrieren +
4 mittlere
Signaltöne
4-mal kurz
vibrieren
+ 2 lange,
abfallende
Melodien +
Pause + 4 tiefe
Signaltöne
4-mal kurz vibrieren
+ 4 tiefe Signaltöne
+ Pause + Wiederholungssequenz
Alle
sonstigen
Warnungen
1-mal lang
vibrieren
1-mal lang
vibrieren
+ 1 tiefer
Signalton
1-mal lang
vibrieren +
1 mittlerer
Signalton
1-mal lang
vibrieren + 1
kurze Melodie
1-mal lang vibrieren
+ 1 mittlerer
Signalton
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 81
6
Die folgenden Schritte zeigen, wie Sie das Profil auswählen, das Sie einstellen möchten.
1. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Empfänger
einzuschalten. Das 3-Stunden-Trenddiagramm wird
angezeigt.
2. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü
anzuzeigen.
3. D
rücken Sie im Hauptmenü die AUF- oder AB-Taste,
um zum Menüpunkt „Profile“ zu gelangen, und drücken
Sie dann die AUSWAHL-Taste. Das Menü „Profile“ wird
angezeigt.
4. Drücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um zu dem Profil zu
gelangen, das Sie einstellen möchten, und drücken Sie
dann die AUSWAHL-Taste.
5. D
rücken Sie, wenn Sie fertig sind, die LINKS-Taste, um
zum Hauptmenü zurückzukehren.
82 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel sieben
EREIGNISSE
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 83
84 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Mit der Ereignisfunktion können Sie Informationen für den Umgang mit
Ihrem Diabetes aufzeichnen, die Ihnen und Ihrem Arzt ein besseres
Verständnis Ihrer Gewebeglukosewerte und -entwicklung ermöglichen.
Sie können Angaben zu Ihrer Einnahme von Kohlenhydraten,
Ihrer Insulinaufnahme, Ihrer körperlichen Betätigung und zu
gesundheitsrelevanten Angelegenheiten machen. Anschließend können
Sie Ihre Trends anzeigen und Ihre Muster mit der Software Dexcom Studio
nachverfolgen.
7.1 EREIGNISSE
NÜTZLICHER TIPP:
• Ereignismarkierungen können heruntergeladen und in der Software Dexcom Studio
angezeigt werden. Sie können sie jedoch nicht auf Ihrem Empfänger anzeigen.
7.1.1 AUSWÄHLEN EINES EREIGNISSES
1. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um den Empfänger
einzuschalten. Das 3-Stunden-Trenddiagramm wird
angezeigt.
2. D
rücken Sie die AUSWAHL-Taste, um das Hauptmenü
anzuzeigen.
3. D
rücken Sie im Hauptmenü die AUF- oder AB-Taste, um
zum Menüpunkt „Ereignisse“ zu gelangen, und drücken
Sie dann die AUSWAHL-Taste. Das Menü „Ereignisse“
wird angezeigt.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 85
7
4. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um das
gewünschte Ereignis („Kohlenhydrate“, „Insulin“,
„Betätigung“ oder „Gesundheit“) auszuwählen, und
drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
7.1.2 EINSTELLEN VON DATUM UND UHRZEIT FÜR EIN EREIGNIS
Bei der Eingabe eines Ereignisses werden Sie aufgefordert, die Richtigkeit von
Datum und Uhrzeit für dieses Ereignis zu überprüfen. Das Standarddatum und die
Standarduhrzeit für von Ihnen eingegebene Ereignisse ist das auf dem Empfänger
gespeicherte Standarddatum und die Standarduhrzeit. Das Datumsformat
ist JJJJ.MM.TT.
NÜTZLICHER TIPP:
• Wenn Sie Datum und Uhrzeit für ein Ereignis ändern, gilt diese Änderung nur
für dieses Ereignis und wirkt sich nicht auf das aktuelle Datum und die aktuelle
Uhrzeit auf Ihrem Empfänger aus.
1. U
m Datum und Uhrzeit für ein Ereignis zu ändern,
drücken Sie die RECHTS-Taste, um die entsprechenden
Werte zu markieren. Drücken Sie anschließend die
AUF- oder AB-Taste, um Änderungen vorzunehmen,
und dann die RECHTS-Taste, um zum nächsten Wert zu
springen. Drücken Sie nach der Einstellung der Uhrzeit
die AUSWAHL-Taste.
2. Sie werden zum Bildschirm für die Ereignisbestätigung
weitergeleitet. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die
Eingabe zu bestätigen.
86 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
7.1.3 KOHLENHYDRATE
Über das Ereignis „Kohlenhydrate“ können Sie die von Ihnen eingenommene Menge an
Kohlenhydraten eingeben (maximal 250 Gramm).
1. D
rücken Sie im Menü „Ereignisse“ die AUF- oder
AB-Taste, um „Kohlenhydrate“ zu markieren, und drücken
Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die Menge
an Kohlenhydraten einzugeben (0-250 Gramm),
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Die auf
diesem Bildschirm angezeigte Zahl ist die zuletzt von
Ihnen eingegebene Zahl oder die Standardmenge von
50 Gramm.
3. Ü
berprüfen Sie die Richtigkeit von Datum und Uhrzeit für diesen Eintrag.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die Eingabe zu bestätigen.
4. Sie
werden zum Bildschirm für die Ereignisbestätigung
weitergeleitet. Drücken Sie die LINKS- oder
RECHTS-Taste, um entweder „OK“ zum Bestätigen oder
„Abbrechen“ zum Löschen dieser Eingabe auszuwählen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Damit
kehren Sie zum Menü „Ereignisse“ zurück.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 87
7
7.1.4 INSULIN
Über das Ereignis „Insulin“ können Sie die von Ihnen eingenommene Menge an Insulin
eingeben (maximal 250 Einheiten). Sie können zwar eine Insulinmenge, nicht aber den
Insulintyp eingeben.
1. D
rücken Sie im Menü „Ereignisse“ die AUF- oder
AB-Taste, um „Insulin“ zu markieren, und drücken Sie
dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die Menge an
Insulin einzugeben (0-250 Einheiten), und drücken Sie
dann die AUSWAHL-Taste. Die auf diesem Bildschirm
angezeigte Zahl ist die zuletzt von Ihnen eingegebene
Zahl oder die Standardmenge von 10 Einheiten.
3. Ü
berprüfen Sie die Richtigkeit von Datum und Uhrzeit für diesen Eintrag. Drücken Sie
die AUSWAHL-Taste, um die Eingabe zu bestätigen.
4. Sie
werden zum Bildschirm für die Ereignisbestätigung
weitergeleitet. Drücken Sie die LINKS- oder
RECHTS-Taste, um entweder „OK“ zum Bestätigen oder
„Abbrechen“ zum Löschen dieser Eingabe auszuwählen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Damit
kehren Sie zum Menü „Ereignisse“ zurück.
88 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
7.1.5 KÖRPERLICHE BETÄTIGUNG
Über das Ereignis „Betätigung“ können Sie die Intensität (leicht, mittel oder schwer) und
die Dauer (maximal 360 Minuten) für ein bestimmtes Datum und eine Uhrzeit eingeben.
1. D
rücken Sie im Menü „Ereignisse“ die AUF- oder
AB-Taste, um „Betätigung“ zu markieren, und drücken
Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die Intensität
Ihrer körperlichen Betätigung zu markieren, und drücken
Sie dann die AUSWAHL-Taste.
3. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um die Dauer Ihrer
körperlichen Betätigung einzugeben (0-360 Minuten),
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Die auf
diesem Bildschirm angezeigte Zahl ist die Standarddauer
von 30 Minuten.
4. Ü
berprüfen Sie die Richtigkeit von Datum und Uhrzeit für diesen Eintrag.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die Eingabe zu bestätigen.
5. S
ie werden zum Bildschirm für die Ereignisbestätigung
weitergeleitet. Drücken Sie die LINKS- oder
RECHTS-Taste, um entweder „OK“ zum Bestätigen oder
„Abbrechen“ zum Löschen dieser Eingabe auszuwählen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Damit
kehren Sie zum Menü „Ereignisse“ zurück.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 89
7
7.1.6 GESUNDHEIT
Über das Ereignis „Gesundheit“ können Sie Ihren Gesundheitszustand (Krankheit,
Stress, Anzeichen für Hoch/Niedrig, Menstruationszyklus oder Alkoholkonsum) für ein
bestimmtes Datum und eine Uhrzeit eingeben.
1. D
rücken Sie im Menü „Ereignisse“ die AUF- oder
AB-Taste, um „Gesundheit“ zu markieren, und drücken
Sie dann die AUSWAHL-Taste.
2. D
rücken Sie die AUF- oder AB-Taste, um Ihr
gewünschtes Gesundheitsereignis zu markieren, und
drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste.
3. Ü
berprüfen Sie die Richtigkeit von Datum und Uhrzeit für
diesen Eintrag. Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um die
Eingabe zu bestätigen.
4. S
ie werden zum Bildschirm für die Ereignisbestätigung
weitergeleitet. Drücken Sie die LINKS- oder
RECHTS-Taste, um entweder „OK“ zum Bestätigen oder
„Abbrechen“ zum Löschen dieser Eingabe auszuwählen,
und drücken Sie dann die AUSWAHL-Taste. Damit
kehren Sie zum Menü „Ereignisse“ zurück.
7.2 SOFTWARE DEXCOM STUDIO
Die Software Dexcom Studio ist eine optionale Komponente Ihres Systems. Mit
dieser Software können Sie Trends anzeigen, Muster nachverfolgen und individuelle
Diagramme zur Anzeige Ihrer Gewebeglukose-Trends erstellen.
Sie können die Datenbereiche ändern, um lang- bzw. kurzfristige Muster und Trends
anzuzeigen. Sie können außerdem Daten von aktuellen und früheren Downloads
verwenden und Dateien für sich oder Ihren Arzt speichern oder ausdrucken.
Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie auf der Dexcom-Website
(www.dexcom.com). Das Benutzerhandbuch für die Software Dexcom Studio enthält
weitere Informationen zur Verwendung der Software.
90 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel acht
ABSCHLIESSEN EINER SENSORSITZUNG
Ihr Sensor misst Ihre Gewebeglukosewerte über einen Zeitraum von
maximal sieben Tagen. Die Leistung eines Sensors nach Ablauf der
sieben Tage wurde nicht getestet.
NÜTZLICHE TIPPS:
• Entfernen Sie den Sender nicht vom Sensorhalter, während sich der Halter an
Ihrer Haut befindet.
• Entsorgen Sie den Sender nicht. Er ist wiederverwendbar. Für die verschiedenen
Sitzungen wird immer der gleiche Sender verwendet, bis das Ende der
Batterielebensdauer erreicht ist.
• Wenden Sie sich bezüglich der Entsorgung von mit Blut in Kontakt gekommenen
Komponenten (Sensor und Applikator) an Ihre Abfallentsorgungsbehörde vor Ort.
• In manchen Fällen endet die Sensorsitzung möglicherweise, bevor die
komplette 7-tägige Sitzung beendet wurde. Siehe dazu Kapitel 9, Abschnitt 9.6,
Problembehebung bei Sensorabschaltung.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 93
8
8.1 AUTOMATISCHE SENSORABSCHALTUNG
Der Empfänger teilt Ihnen mit, wie viel Zeit bis zum Ende Ihrer Sensorsitzung verbleibt.
Der Sensor-Ablaufbildschirm wird 6 Stunden, 2 Stunden und 30 Minuten vor Ablauf Ihrer
7-tägigen Sensorsitzung angezeigt.
6-Stunden-SensorAblaufbenach­richtigungsbildschirm
30-Minuten-SensorAblaufbenachr­ichtigungsbildschirm
2-Stunden-SensorAblaufbenach­richtigungsbildschirm
SensorAblaufbenachrichtigungs­bildschirm –
Sitzungsende
Sie können den Empfänger über die Profileinstellungen so einstellen, dass Sie mit den
folgenden Bildschirmen benachrichtigt werden (siehe Kapitel 6, Abschnitt 6.3, Details
zum Warnprofil - Alle sonstigen Warnungen). Nach den 6-Stunden-, 2-Stunden- und
30-Minuten-Erinnerungen empfangen Sie weiterhin Gewebeglukosewerte. Sie können
diese Bildschirme durch Drücken der AUSWAHL-Taste am Empfänger wegschalten. Sie
müssen Ihren Sensor nach der Anzeige des letzten Sensor-Ablaufbildschirms (00:00:00)
entfernen.
Nach Ende Ihrer Sensorsitzung werden keine
Gewebeglukosewerte mehr auf dem Empfänger angezeigt.
Die Trenddiagramme zeigen das Ende der Sensorsitzung
über ein rotes Ampelsymbol im oberen Bereich des
Bildschirms an (siehe Abbildung rechts).
Sie müssen Ihren Sensor entfernen und einen neuen Sensor
einsetzen.
94 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
NÜTZLICHER TIPP:
•W
arnungen und Alarme funktionieren nicht mehr, sobald Ihre Sensorsitzung
beendet ist.
8.2 ENTFERNEN EINES SENSORS
Sensoren können gelegentlich brechen. Wenn ein Sensor bricht und
kein Teil oberhalb der Haut sichtbar ist, versuchen Sie auf keinen
Fall, ihn zu entfernen. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie Infektions- oder
Entzündungssymptome – Rötung, Schwellung oder Schmerz – an der
Einsetzstelle verspüren. Wenn ein Sensor bricht, teilen Sie dies bitte
Ihrem Vertreter vor Ort mit.
Wenn Sie den Sensor entfernen möchten, achten Sie darauf, den Sensorhalter mit
dem Sender zusammen herauszuziehen.
1. Z
iehen Sie die Klebefläche des Sensorhalters vorsichtig von der Haut ab (dadurch wird
der Sensor herausgezogen).
8.3 ENTFERNEN DES SENDERS
Sobald Sie den Sensorhalter von der Haut entfernt haben, müssen Sie den Sender
entfernen (den Sender nicht entsorgen). Sie können eine der folgenden zwei Methoden
zum Entfernen des Senders verwenden:
Methode 1
Die vom Applikator abgenommene Sicherheitssperre (siehe Kapitel 3, Abschnitt 3.4,
Einführen des Sensors) kann als Hilfsmittel verwendet werden, um den Sender zu
entfernen.
1. Legen Sie den Sensorhalter auf einen Tisch.
2. Halten Sie die abgerundete Kante der Sicherheitssperre.
3. Achten Sie darauf, dass die gezackte Kante der Sicherheitssperre wie unten abgebildet
nach unten zeigt (in Richtung weg vom Entfernungspfeil):
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 95
8
Entfernungspfeil
Flügel der
Laschen des
Sensor­halters
Sicherheitssperre
(des Applikators)
Sensorhalter mit
eingerasteter
Sicherheitssperre
Laschen des
Sensorhalters
4. Führen Sie die gezackten Kanten so ein, dass Sie das lange Ende des Senders im
Sensorhalter umgreifen. Drücken Sie die Sicherheitssperre bis zum Anschlag nach
unten. Der Sender springt aus dem Sensorhalter heraus.
5. Entfernen Sie den Sender, reinigen Sie ihn (siehe Kapitel 10, Abschnitt 10.1, Wartung)
und bewahren Sie ihn bis zur nächsten Glukoseüberwachungssitzung an einem kühlen,
trockenen Ort auf.
Methode 2
Wenn Sie die Sicherheitssperre nicht aufbewahrt haben, können Sie die Laschen auf der
Rückseite des Sensorhalters (Ende zu den Flügeln der Laschen des Sensorhalters hin)
einfach mit den Fingern weiten. Der Sender springt aus dem Sensorhalter heraus.
96 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
9
kapitel neun
PROBLEMBEHEBUNG
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 97
98 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Dieses Kapitel bietet hilfreiche Tipps und Anweisungen zur Behebung
von Problemen, die unter Umständen bei der Verwendung des
Dexcom G4 PLATINUM CGM Systems auftreten.
NÜTZLICHER TIPP:
•F
alls sich das Problem nicht mit den in diesem Kapitel beschriebenen Schritten
zur Fehlerbehebung lösen lässt, wenden Sie sich an Ihren Vertreter vor Ort.
9.1 PROBLEMBEHEBUNG BEIM EINSETZEN DES SENSORS
Schwierigkeiten beim Einsetzen des Sensors
• Ich habe Schwierigkeiten, die Sicherheitssperre zu entfernen:
- Ziehen Sie die Sicherheitssperre gerade vom Körper weg. Verwenden Sie die Pfeile auf
der Sicherheitssperre als Hilfe.
- Versuchen Sie nicht, die Sperre durch Hin- und Herbewegen herauszuziehen.
• Ich kann die Manschette nicht hochziehen:
- Vergewissern Sie sich, dass der Kolben vollständig nach unten gedrückt wurde, bevor
Sie die Manschette nach oben ziehen.
- Beim Hochziehen der Manschette sollten Sie zwei Klickgeräusche hören.
- Versuchen Sie, mehr Kraft einzusetzen, wenn Sie die Manschette nach oben ziehen.
• Ich kann den Applikatorschaft nicht vom Sensorhalter entfernen:
- Vergewissern Sie sich, dass die Manschette
ganz nach oben gezogen wurde.
Sie müssen ggf. mehr Kraft anwenden, um die
Manschette möglichst weit am Applikator nach
oben zu ziehen.
- Vergewissern Sie sich, dass die Senderzunge
flach auf der Klebefläche an Ihrer Haut aufliegt,
bevor Sie die Laschen zusammendrücken.
- Drücken Sie anschließend die gerippten
Geben Sie den
Laschen an den Seiten des Sensorhalters
Applikatorschaft frei
zusammen und nehmen Sie den Applikator in
einer bogenförmigen Bewegung vom Körper ab.
• Ich kann die Senderzunge nicht entfernen:
- Halten Sie den Sensorhalter mit einer Hand fest und drehen Sie die Senderzunge mit
der anderen Hand ab.
- Versuchen Sie nicht, sie gerade abzuziehen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 99
9
Keine ausreichende Klebekraft des Sensorhalters
• Auf der Hautstelle, an der Sie den Sensorhalter befestigen, darf sich keine Creme oder
Lotion befinden.
• Reinigen Sie den Bereich zuerst mit einem alkoholgetränkten Tuch. Achten Sie darauf,
dass der Bereich sauber und vollständig trocken ist, bevor Sie den Sensor einsetzen.
Auf der Hautstelle, an der Sie die Nadel einsetzen, dürfen sich keine Substanzen
befinden.
• Sie können ein medizinisches Klebeband über dem weißen Pflaster des Sensorhalters
verwenden, befestigen Sie das Band aber nicht über dem Sender, den Kunststoffteilen
des Sensorhalters oder an der Stelle, an der Sie die Nadel einsetzen.
9.2 PROBLEMBEHEBUNG BEI DER KALIBRIERUNG
Während der Sensorsitzung werden unter Umständen Eingabeaufforderungen zur
Kalibrierung angezeigt. Sehen Sie sich die folgenden Tipps zur Problembehebung an,
um eine erfolgreiche Kalibrierung sicherzustellen.
NÜTZLICHE TIPPS:
• Vergewissern Sie sich bei der Kalibrierung, dass Empfänger und Sender
miteinander kommunizieren. Das Symbol
angezeigt werden.
• Vergewissern Sie sich, dass das Symbol
Statusbereich angezeigt wird.
darf nicht im Statusbereich
bei der Kalibrierung nicht im
•V
ergewissern Sie sich, dass Ihre Blutzuckerwerte zwischen 40 and 400 mg/dl
liegen, bevor Sie kalibrieren.
• Bevor Sie eine Messung Ihres Blutzuckerwerts für die Kalibrierung des
Empfängers vornehmen, sollten Sie sich die Hände waschen, das Verfallsdatum
und die korrekte Lagerung der Blutzucker-Teststreifen prüfen sowie darauf achten,
dass Ihr Messgerät korrekt kodiert ist (falls erforderlich). Bringen Sie die Blutprobe
vorsichtig auf den Teststreifen auf und beachten Sie dabei die Anweisungen zum
Messgerät bzw. zu den Teststreifen.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie keine Paracetamol enthaltenden Medikamente
(z. B. Tylenol) eingenommen haben.
• Vergewissern Sie sich, dass der Sender vollständig im Sensorhalter eingerastet ist.
• Weitere Informationen siehe Kapitel 4, Kalibrieren des Dexcom G4 PLATINUM
Systems.
100 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
9.2.1 EINGABEAUFFORDERUNGEN ZUR KALIBRIERUNG
Dieser Abschnitt beschreibt die drei möglichen Bluttropfen-Symbole. Der nächste Abschnitt
beschreibt, was bei Anzeige der jeweiligen Symbole zu tun ist.
Eingabeaufforderung zur Erstkalibrierung
Diese Eingabeaufforderung bedeutet, dass der
2-Stunden-Startzeitraum des Empfängers beendet ist. Sie
müssen zwei Blutzuckerwerte eingeben, um das System
zu kalibrieren und Gewebeglukosewerte des Sensors
empfangen zu können.
Der Empfänger zeigt die Eingabeaufforderung zur
Erstkalibrierung weiterhin alle 15 Minuten an, bis der
Empfänger die Blutzuckerwerte angenommen hat.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um diese
Eingabeaufforderung zu löschen.
Eingabeaufforderung
zur Erstkalibrierung
Weitere Erstkalibrierung (Eingabeaufforderung)
Diese Eingabeaufforderung bedeutet, dass Sie einen
weiteren Blutzuckerwert eingeben müssen, um das System
kalibrieren und Gewebeglukosewerte empfangen zu können.
Der Empfänger zeigt die Eingabeaufforderung zur weiteren
Erstkalibrierung weiterhin alle 15 Minuten an, bis der
Empfänger die Blutzuckerwerte angenommen hat.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um diese
Eingabeaufforderung zu löschen.
Eingabeaufforderung
zur weiteren
Erstkalibrierung
Eingabeaufforderung zur Kalibrierung
Diese Eingabeaufforderung bedeutet, dass Sie
einen Blutzuckerwert eingeben müssen. Diese
Eingabeaufforderung wird angezeigt, wenn es Zeit für die
Aktualisierung der Kalibrierung nach 12 Stunden ist oder
eine weitere Kalibrierung zu einem anderen Zeitpunkt
notwendig ist.
Der Empfänger zeigt diese Eingabeaufforderung weiterhin
alle 15 Minuten an, bis der Empfänger die Blutzuckerwerte
angenommen hat.
Eingabeaufforderung
zur Kalibrierung
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um diese Eingabeaufforderung zu löschen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 101
9
9.2.2 SYMBOLE IM STATUSBEREICH BEI
EINGABEAUFFORDERUNGEN ZUR KALIBRIERUNG
1. Löschen Sie die Anzeige durch Drücken der AUSWAHL-Taste.
2. Überprüfen Sie den Statusbereich im oberen Bereich des
Bildschirms. Sie können anhand des im Statusbereich
angezeigten Symbols entscheiden, wie Sie vorgehen:
a. Wenn das Symbol zur Erstkalibrierung
angezeigt
wird:
• Messen Sie zwei weitere Blutzuckerwerte und geben
Sie sie in den Empfänger ein.
b. Wenn das Symbol zur weiteren Erstkalibrierung
Eingabeaufforderung
angezeigt wird:
im Statusbereich
• Messen Sie einen weiteren Blutzuckerwert und geben
Sie ihn in den Empfänger ein.
c. W
enn das Symbol „Kalibrierung erforderlich“
angezeigt wird:
• Messen Sie einen weiteren Blutzuckerwert und geben Sie ihn in den
Empfänger ein.
9.3 PROBLEMBEHEBUNG BEI KALIBRIERUNGSFEHLERN
Dieser Bildschirm bedeutet, dass Sie kürzlich einen
Blutzuckerwert zur Kalibrierung eingegeben haben und
dass der Sensor Probleme mit der Kalibrierung hat. Wenn
Sie diesen Bildschirm durch Drücken der AUSWAHL-Taste
wegschalten, wird das Symbol
angezeigt.
im Statusbereich
Wenn dieser Bildschirm angezeigt wird, warten Sie
15 Minuten und geben Sie dann einen weiteren
Blutzuckerwert zur Kalibrierung ein. Warten Sie erneut
15 Minuten. Wird der Fehler weiterhin angezeigt, geben Sie
einen weiteren Blutzuckerwert ein. Warten Sie weitere
15 Minuten. Wird der Fehler weiterhin angezeigt, muss der
Sensor ausgetauscht werden.
Bildschirm
„Kalibrierungsfehler
(15 Minuten warten“
Dieser Bildschirm bedeutet, dass Sie kürzlich einen
Blutzuckerwert zur Kalibrierung eingegeben haben und
dass der Sensor Probleme mit der Kalibrierung hat. Wenn
Sie diesen Bildschirm durch Drücken der AUSWAHL-Taste
wegschalten, wird das Symbol
angezeigt.
im Statusbereich
Bildschirm
„Kalibrierungsfehler
(1 Stunde warten)“
102 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Wenn dieser Bildschirm angezeigt wird, warten Sie mindestens 1 Stunde und geben Sie
dann einen weiteren Blutzuckerwert zur Kalibrierung ein. Warten Sie 15 Minuten. Wird
der Fehler weiterhin angezeigt, geben Sie einen weiteren Blutzuckerwert ein. Warten Sie
weitere 15 Minuten. Wird der Fehler weiterhin angezeigt, muss der Sensor ausgetauscht
werden.
9.4 GEWEBEGLUKOSE-MESSFEHLER
Gelegentlich erhalten Sie die Meldung, dass das System
keinen gültigen Gewebeglukosewert anzeigen kann. In
diesem Fall wird im Statusbereich entweder das Symbol
für einen Fehler bei der Glukoseüberwachung oder
das Warten-Symbol
angezeigt. Die Anzeige dieser
Symbole bedeutet, dass der Empfänger das Sensorsignal
vorübergehend nicht interpretieren kann. Diese Symbole
hängen nur mit dem Sensor zusammen. Warten Sie auf
weitere Aufforderungen und geben Sie keine Blutzuckerwerte
ein, wenn Sie diese Symbole sehen. Das System verwendet
während der Anzeige dieser Symbole eingegebene
Blutzuckerwerte nicht zur Kalibrierung (siehe Kapitel 5,
Abschnitt 5.3, Symbole im Gewebeglukose-Statusbereich).
Keine
Gewebeglukosedaten
(
)
Tipps zur Problembehebung vor dem Einsetzen des
Sensors:
• Vergewissern Sie sich, dass das Verfallsdatum des
Sensors nicht abgelaufen ist.
• Vergewissern Sie sich, dass der Sender vollständig
eingerastet ist.
• Vergewissern Sie sich, dass der Sensorhalter nicht
verschoben wurde und sich nicht löst.
Keine
Gewebeglukosedaten (
)
• Vergewissern Sie sich, dass nichts am Sensorhalter scheuert
(z. B. Bekleidung, Sicherheitsgurte usw.).
• Vergewissern Sie sich, dass Sie eine geeignete Einsetzstelle gewählt haben
(siehe Kapitel 3, Abschnitt 3.3, Auswahl der Einsetzstelle).
• Vergewissern Sie sich, dass die Einsetzstelle vor dem Einsetzen des Sensors sauber
und trocken ist.
• Reinigen Sie die Unterseite des Senders mit einem ausgewrungenen, leicht feuchten
Tuch oder mit einem Isopropylalkoholtuch. Legen Sie den Sender auf ein sauberes,
trockenes Tuch und lassen Sie ihn 2 bis 3 Minuten an der Luft trocknen.
Oftmals kann das System dieses Problem korrigieren und weiterhin Gewebeglukosewerte
liefern. Wenn allerdings mindestens drei Stunden lang keine neuen Werte angezeigt
werden, kontaktieren Sie bitte Ihre Vertretung vor Ort.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 103
9
9.5 UNGENAUIGKEITEN DES SENSORS
Ungenauigkeiten sind üblicherweise ausschließlich auf den Sensor zurückzuführen,
nicht auf den Empfänger oder den Sender. Die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte sind nur für die Erkennung von Trends gedacht. Das
Blutzuckermessgerät und der Sensor messen Ihren Gewebeglukosewert anhand von zwei
verschiedenen Körperflüssigkeiten: Blut und interstitielle Flüssigkeit. Aus diesem Grund
stimmen die mit dem Blutzuckermessgerät und dem Sensor gemessenen Werte nicht
immer überein.
Die vom Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte können ungenau
sein, wenn Sie nicht alle 12 Stunden wenigstens eine Kalibrierung
durchführen.
Um das System zu kalibrieren, müssen Sie innerhalb von fünf Minuten
nach einer sorgfältig durchgeführten Messung den exakten, mit Ihrem
Blutzuckermessgerät gemessenen Wert eingeben. Die Eingabe falscher
Blutzuckerwerte oder von Blutzuckerwerten, die älter als fünf Minuten sind,
können zu ungenauen Gewebeglukosewerten führen.
Wenn zwischen den vom Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten
und den Blutzuckermesswerten ein Unterschied auftritt, der außerhalb des
Industriestandards von 20 %/20 mg/dl liegt, waschen Sie sich zunächst die Hände und
nehmen Sie dann eine zusätzliche Blutzuckermessung vor. Wenn der Blutzuckerwert
weiterhin außerhalb der Industriestandards liegt, verwenden Sie diesen neuen
Blutzuckermesswert zur Kalibrierung des Empfängers. Der mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewert wird im Verlauf der nächsten 15 Minuten korrigiert. Wenn zwischen
den vom Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten und den Blutzuckermesswerten
Unterschiede auftreten, die außerhalb dieses akzeptablen Bereichs liegen, befolgen Sie
die folgenden Tipps zur Problembehebung, bevor Sie den nächsten Sensor einsetzen:
• Vergewissern Sie sich, dass das Verfallsdatum des Sensors nicht abgelaufen ist.
• Achten Sie darauf, dass Sie keine Kalibrierung durchführen, wenn
angezeigt wird.
oder
• Verwenden Sie keine alternative Teststelle (Blut von der Handfläche, des Unterarms
usw.) für die Kalibrierung, da sich die Werte von denen an der sonst verwendeten
Teststelle unterscheiden können. Verwenden Sie für die Kalibrierung nur einen mithilfe
einer Stechhilfe ermittelten Blutzuckerwert.
• Nur Blutzuckerwerte zwischen 40 und 400 mg/dl können zur Kalibrierung verwendet
werden. Wenn einer oder mehrere der eingegebenen Messwerte außerhalb des
Bereichs liegen, kalibriert der Empfänger nicht. Sie müssen mit der Kalibrierung warten,
bis sich Ihr Blutzuckerwert wieder in diesem Bereich befindet.
104 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
• Sie sollten für die Kalibrierung immer das gleiche Messgerät verwenden, das Sie auch
für die Messung Ihres Blutzuckers verwenden. Wechseln Sie Ihr Blutzuckermessgerät
nicht während einer Sensorsitzung. Die Genauigkeit von Blutzuckermessgeräten und
Teststreifen kann bei verschiedenen Marken variieren.
• Bevor Sie eine Messung Ihres Blutzuckerwerts für die Kalibrierung des Empfängers
vornehmen, sollten Sie sich die Hände waschen, das Verfallsdatum und die korrekte
Lagerung der Blutzucker-Teststreifen prüfen sowie darauf achten, dass Ihr Messgerät
korrekt kodiert ist (falls erforderlich). Bringen Sie die Blutprobe vorsichtig auf den
Teststreifen auf und beachten Sie dabei die Anweisungen zum Messgerät bzw. zu den
Teststreifen.
• Achten Sie darauf, dass Sie das Blutzuckermessgerät gemäß den Anweisungen des
Herstellers verwenden, um exakte Blutzuckerwerte für die Kalibrierung zu erhalten.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie keine Paracetamol enthaltenden Medikamente
(z. B. Tylenol) eingenommen haben, um exakte Blutzuckerwerte für die Kalibrierung
zu erhalten.
• Reinigen Sie die Unterseite des Senders mit einem ausgewrungenen, leicht feuchten
Tuch oder mit einem Isopropylalkoholtuch. Legen Sie den Sender auf ein sauberes,
trockenes Tuch und lassen Sie ihn 2 bis 3 Minuten an der Luft trocknen.
9.6 PROBLEMBEHEBUNG BEI SENSORABSCHALTUNG
Es kann passieren, dass die Sensorsitzung vor Ende der kompletten 7-tägigen Sitzung
beendet wird oder vorher beendet werden muss. Sobald die Sensorsitzung beendet wird,
müssen Sie den Sensor entfernen.
So erhöhen Sie künftig die Leistung des Sensors:
• Vergewissern Sie sich, dass das Verfallsdatum des Sensors nicht abgelaufen ist.
• Vergewissern Sie sich, dass der Sender vollständig eingerastet ist.
• Vergewissern Sie sich, dass der Sensorhalter nicht verschoben wurde und sich nicht löst.
• Vergewissern Sie sich, dass nichts am Sensorhalter scheuert (z. B. Bekleidung,
Sicherheitsgurte usw.).
• Vergewissern Sie sich, dass Sie eine geeignete Einsetzstelle gewählt haben (siehe
Kapitel 3, Abschnitt 3.3, Auswahl der Einsetzstelle).
• Vergewissern Sie sich, dass die Einsetzstelle vor dem Einsetzen des Sensors sauber
und trocken ist.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 105
9
9.6.1. FRÜHZEITIGE ABSCHALTUNG DES SENSORS –
SENSORFEHLER
Es kann passieren, dass der Empfänger während einer
Sensorsitzung eine Reihe von Problemen mit dem
Sensorsignal erkennt und daher keine Gewebeglukosewerte
mehr ermitteln kann. In diesem Fall wird die Sensorsitzung
beendet und der rechts abgebildete Bildschirm wird
angezeigt. Wenn dieser Bildschirm angezeigt wird, wurde
Ihre kontinuierliche Glukoseüberwachungssitzung beendet.
Drücken Sie die AUSWAHL-Taste, um diesen Bildschirm zu
schließen.
Sie müssen Ihren Sensor entfernen und einen neuen Sensor einsetzen.
9.6.2 MANUELLE SENSORABSCHALTUNG – „SENSOR
STOPPEN“
Es kann vorkommen, dass Sie die Sensorsitzung vor Ablauf der sieben Tage manuell
beenden möchten. In diesem Fall kann aufgrund folgender Ursachen auch ein Entfernen
des Sensors erforderlich sein:
• Nicht lösbare Kalibrierungsprobleme
•
-Symbol verschwindet nicht
• Probleme mit der Haftung des Sensors
• Erfordernisse des täglichen Lebens
NÜTZLICHE TIPPS:
• Die Optionen im Hauptmenü ändern sich abhängig davon, ob Sie sich in einer
aktiven Sensorsitzung befinden oder nicht.
-W
enn Sie sich in einer aktiven Sensorsitzung befinden, wird die Option
„Sensor starten“ nicht im Hauptmenü angezeigt.
-W
enn Sie sich nicht in einer aktiven Sensorsitzung befinden, wird die
Option „Sensor stoppen“ nicht im Hauptmenü angezeigt.
•D
enken Sie daran, die Sensorsitzung zu stoppen, wenn Sie den Sensor vor
Ablauf der kompletten 7-tägigen Sitzung entfernen.
106 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
1. Um die Sensorsitzung manuell zu beenden, wählen Sie
„Sensor stoppen“ im Hauptmenü.
2. Drücken Sie bei Auswahl von „OK“ die AUSWAHL-Taste,
um zu bestätigen, dass Sie die Sensorsitzung stoppen
möchten.
3. Der Bildschirm „Sensor stoppen“ wird angezeigt und
informiert Sie darüber, dass die Sensorsitzung gestoppt
wird.
4. Sobald die Sitzung gestoppt wurde, wird in der oberen
rechten Ecke des Trenddiagramms ein rotes Ampelsymbol
(
) angezeigt.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 107
9
9.7 PROBLEMBEHEBUNG BEI BATTERIE UND LADEGERÄT
Verwenden Sie zum Aufladen des Empfängers nur das Kabel und das Ladegerät von
Dexcom.
1. Vergessen Sie nicht, die Batterie des Empfängers je nach Bedarf aufzuladen. Die
Ladung hält ungefähr 3 Tage, je nachdem, wie oft Sie den Empfänger einschalten, die
Warnungen nutzen und Ereignisse eingeben.
2. Wenn der Empfänger beim Anschließen an das Ladegerät kein Ladesymbol anzeigt,
stellen Sie sicher, dass beide Enden des USB-Kabels vollständig angeschlossen sind.
3. Wenn die Batterie leer ist und einige Wochen lang nicht aufgeladen wird, schaltet das
Gerät sich eventuell nicht ein. Falls sich der Empfänger nicht einschaltet, versuchen
Sie zuerst, ihn aufzuladen (siehe Kapitel 1, Abschnitt 1.4, Laden der Batterie des
Empfängers). Schaltet sich der Empfänger immer noch nicht ein, müssen Sie ihn
eventuell zurücksetzen (vor dem Zurücksetzen muss der Empfänger an das Ladegerät
angeschlossen werden):
a. Führen Sie das Ende einer Büroklammer in die kleine kreisförmige Öffnung an der
Rückseite des Empfängers ein und drücken Sie nach unten. Der Empfänger vibriert
daraufhin und zeigt den Bearbeitungsbildschirm an.
b. Sie müssen den Empfänger jetzt aufladen und eventuell Uhrzeit und Datum neu
einstellen (siehe Kapitel 1, Abschnitt 1.4, Laden der Batterie des Empfängers, und
Kapitel 2, Abschnitt 2.2, Das Menü „Einstellungen“).
9.8 PROBLEMBEHEBUNGBEI DER KOMMUNIKATION ZWISCHEN
EMPFÄNGER UND SENDER
9.8.1 SYSTEMWIEDERHERSTELLUNGSPRÜFUNG
Dieser Bildschirm zeigt an, dass das System einen Fehler
festgestellt hat, den es selbst beheben konnte. Drücken Sie
die AUSWAHL-Taste, um die Anzeige zu löschen und Ihre
Sensorsitzung fortzusetzen.
9.8.2 EMPFÄNGER-FEHLERCODE
Der auf dem Bildschirm angezeigte Fehlercode bedeutet,
dass der Empfänger eventuell nicht korrekt funktioniert.
Notieren Sie sich den Fehlercode und kontaktieren Sie
Ihren Vertreter vor Ort. Setzen Sie die Messung des
Blutzuckerwerts mit dem Blutzuckermessgerät fort.
Es gibt keine Warnung, die Sie darauf hinweist, dass
der Sensor keine Gewebeglukosewerte mehr liefert.
108 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
9.8.3 NIEDRIGER BATTERIESTAND DES SENDERS
Dieser Bildschirm wird angezeigt, sobald die Batterie
des Senders fast leer ist (siehe Kapitel 1, Abschnitt 1.2,
Sender – Überblick). Wenn der Batteriestand des Senders
zu niedrig ist, können Sender und Empfänger nicht mehr
miteinander kommunizieren. Wenden Sie sich an Ihren
Vertreter vor Ort, um einen neuen Sender zu bestellen.
Die Senderbatterie leert sich nach dem ersten Erscheinen
dieser Warnmeldung binnen einer Woche.
9.8.4 FEHLERCODE „SENDER AUSGEFALLEN“
Dieser Bildschirm zeigt an, dass der Sender nicht
funktioniert. Wenn diese Warnung während einer
Sensorsitzung auftritt, wird die Sitzung automatisch gestoppt.
Wenden Sie sich an Ihren Vertreter vor Ort. Setzen Sie die
Messung des Blutzuckerwerts mit dem Blutzuckermessgerät
fort.
9.9 AUSSERHALB DES BEREICHS/KEINE ANTENNE
Dieser Bildschirm zeigt an, dass Empfänger und
Sender nicht miteinander kommunizieren und keine
Gewebeglukosewerte übermittelt werden.
• Empfänger und Sender kommunizieren nur während einer
aktiven Sensorsitzung miteinander.
• Warten Sie nach jedem Start einer neuen Sensorsitzung
10 Minuten, bis Empfänger und Sender miteinander
kommunizieren.
• Gelegentlich kann es passieren, dass die Kommunikation für 10 Minuten am Stück
unterbrochen wird. Das ist normal.
• Wenn das Symbol „Außerhalb des Bereichs“
länger als zehn Minuten im
Statusbereich angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass Empfänger und Sender nicht weiter
als sechs Meter voneinander entfernt sind. Nach zehn Minuten sollte die Kommunikation
wiederhergestellt sein.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 109
9
Der Sendebereich zwischen Sender und Empfänger beträgt bis zu
6 Meter, wenn sich dazwischen keine Hindernisse befinden. Die drahtlose
Kommunikation wird unter Wasser stark behindert. Die Reichweite ist
daher viel geringer, wenn Sie sich in einem Pool, einer Badewanne, einem
Wasserbett usw. befinden.
• Ihre Sender-ID muss korrekt in den Empfänger eingegeben werden, damit
Gewebeglukosewerte empfangen werden können (siehe Kapitel 2, Abschnitt 2.2,
Das Menü „Einstellungen“). Stellen Sie sicher, dass Sie den Sensor entfernt und die
Sensorsitzung gestoppt haben, bevor Sie die Sender-ID prüfen oder ändern.
NÜTZLICHER TIPP:
• Sie können Ihre Sender-ID nur dann einstellen, wenn Sie sich nicht in einer
Sensorsitzung befinden. Während einer Sensorsitzung wird „Sender-ID“ nicht als
Option im Menü „Einstellungen“ angezeigt.
Wenn
Sie weiterhin Probleme mit dem Empfang von Systemmesswerten haben,
kontaktieren Sie Ihren Vertreter vor Ort.
9.10 WARNUNGEN FUNKTIONIEREN NICHT
1. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Ton und/oder die Vibration für Warnungen nicht
deaktiviert haben. Kapitel 6, Abschnitt 6.1, Einstellen Ihrer Warnungen, erläutert, wie Sie
diese Warnoptionen ändern.
2. Überprüfen Sie, ob Sie die erweiterten Warnungen eingeschaltet und das Niveau
eingestellt haben, wenn Sie diese Warnungen erhalten möchten (siehe Kapitel 6,
Abschnitt 6.2, Erweiterte Warnungen).
3. Denken Sie daran, dass die erste Warnung nur durch Vibration erfolgt. In den Tabellen
in Kapitel 12, Anhang I, Warnungen, Alarme und Eingabeaufforderungen des
Empfängers, finden Sie Informationen zur Funktionsweise der Warnungen, Alarme und
Eingabeaufforderungen.
NÜTZLICHER TIPP:
• Wenn der Empfänger nass wird oder herunterfällt, müssen Sie sicherstellen, dass
die Lautsprecher und der Vibrationsmodus noch funktionieren. Verwenden Sie
hierfür die Option „Jetzt testen!“ im Menü „Profile“ (siehe Kapitel 6, Abschnitt 6.3.1,
Optionen des Warnprofils).
110 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel zehn
PFLEGE DES DEXCOM G4 PLATINUM SYSTEMS
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 111
112 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
10.1 WARTUNG
Sender
• Wischen Sie die Außenseite des Senders zwischen den Sitzungen mit einem
ausgewrungenen, leicht feuchten Tuch oder mit einem Isopropylalkoholtuch ab.
•B
ewahren Sie den Sender trocken und geschützt auf, wenn er nicht verwendet wird.
Empfänger
• Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf den Empfänger und tauchen Sie ihn nicht in
Flüssigkeiten.
•B
ewahren Sie den Empfänger im Trageetui oder anderweitig geschützt auf.
•L
aden Sie den Empfänger auf, wenn die Batterie schwach ist.
•L
assen Sie die Abdeckung stets auf dem Micro-USB-Anschluss, um zu verhindern,
dass Flüssigkeiten in den Empfänger gelangen.
Zubehör
•S
etzen Sie die Kabel nur wie angegeben ein. Stecken Sie die Kabel nicht mit Gewalt ein.
•K
ontrollieren Sie die Kabel auf Verschleißerscheinungen.
•V
erwenden Sie nur von Dexcom gelieferte Teile (einschließlich Kabeln und Ladegeräten).
Die Verwendung nicht von Dexcom gelieferter Teile kann sich auf die Sicherheit und die
Leistung auswirken.
Für das Dexcom G4 PLATINUM CGM System ist kein Reparaturdienst verfügbar. Bei
Problemen mit dem System kontaktieren Sie bitte Ihren Vertreter vor Ort.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 113
10
10.2 AUFBEWAHRUNG
Sensor
•B
ewahren Sie den Sensor bis kurz vor dem Einsetzen in der sterilen Packung auf.
•S
etzen Sie keine Sensoren ein, deren Verfallsdatum überschritten wurde.
Das Format des Verfallsdatums ist JJJJ.MM.TT. Sensoren müssen am oder vor Ende des
Kalendertags eingesetzt werden, der auf dem Etikett der Sensorverpackung aufgedruckt
ist.
•D
ie Lagertemperatur muss zwischen 2 und 25 °C liegen. Sie können Ihre Sensoren
im Kühlschrank aufbewahren, wenn er auf diesen Temperaturbereich eingestellt ist.
Sensoren dürfen nicht im Tiefkühlfach aufbewahrt werden.
• Die relative Luftfeuchtigkeit für die Lagerung sollte zwischen 0 und 95 % liegen.
Sender
•B
ewahren Sie den Sender trocken und geschützt auf, wenn er nicht verwendet wird.
•D
ie Lagertemperatur sollte zwischen 0 und 45 °C liegen.
• Die relative Luftfeuchtigkeit für die Lagerung sollte zwischen 10 und 95 % liegen.
Empfänger
•B
ewahren Sie den Empfänger trocken und geschützt auf, wenn er nicht verwendet wird.
• Laden Sie die Batterie bei einer Lagerungsdauer von über drei Monaten vollständig auf.
•D
ie Lagertemperatur sollte zwischen 0 und 45 °C liegen.
•D
ie relative Luftfeuchtigkeit für die Lagerung sollte zwischen 10 bis 95 % Luftfeuchtigkeit
liegen.
10.3 REINIGUNG UND DESINFEKTION
Reinigen
Das Netz-/Ladegerät NICHT reinigen.
Durch Reinigen wird nur Schmutz von der Oberfläche des Geräts entfernt. Bakterien oder
Viren werden nicht abgetötet. Empfänger und Sender sollten zwischen den einzelnen
Sitzungen sowie bei sichtbaren Verschmutzungen gereinigt werden. Hierfür benötigen Sie
ein weiches, feuchtes Tuch oder ein Isopropylalkoholtuch.
Reinigen des Empfängers oder Senders:
1. Schließen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger.
2. Wischen Sie die Außenseite des Geräts mit einem leicht feuchten Tuch oder mit einem
Isopropylalkoholtuch ab.
3. Der Empfänger ist nicht wasserdicht. Verwenden Sie kein nasses Tuch.
4. Der Sender ist wasserbeständig, wenn er in den Sensorhalter eingerastet ist. Der
Sender darf jedoch nicht in Flüssigkeit eingetaucht werden.
5. Seife, Nagellackentferner und Lösungsmittel dürfen nicht verwendet werden. Verwenden
Sie nur Isopropylalkohol und Wasser.
114 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
6. Verwenden Sie keine Wischtücher, die Klebstoffe enthalten
(z. B. Smith + Nephew IV Prep).
7. Legen Sie das Gerät auf ein sauberes, trockenes Tuch und lassen Sie es 2 bis
3 Minuten an der Luft trocknen.
Desinfizieren
Durch das Desinfizieren werden Mikroorganismen und Krankheitserreger entfernt
und abgetötet, die sich auf der Oberfläche des Geräts befinden. Desinfizieren Sie
den Empfänger und den Sender regelmäßig oder wenn Sie vermuten, dass Blut oder
Körperflüssigkeiten in Kontakt mit der Oberfläche des Geräts gekommen sind. Wenn Ihnen
eine zweite Person, beispielsweise ein Gesundheitsdienstleister, bei der Verwendung des
Empfängers oder des Senders hilft, sollte das Gerät desinfiziert werden, bevor die zweite
Person damit in Kontakt kommt. Zur Desinfektion benötigen Sie Handschuhe, saubere,
trockene, saugfähige Tücher, Isopropylalkoholtücher (70 % Isopropylalkohol) und mehrere
Desinfektionstücher mit einer Bleichmittelstärke von 6500 ppm, die zur Abtötung von Viren
ausgelegt sind (beispielsweise Dispatch Hospital Cleaner Disinfectant Towels with Bleach
oder ein ähnliches Produkt).
Vorbereitung:
1. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit Produkten zu tun haben, die von einer anderen
Person verwendet oder gehandhabt wurden.
2. Waschen Sie sich sorgfältig die Hände.
3. Tragen Sie je nach Erfordernis persönliche Schutzausrüstung (Handschuhe,
Schutzbrille, Schutzkittel usw.).
4. Schließen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger.
5. Der Empfänger ist nicht wasserdicht. Verwenden Sie kein nasses Tuch.
Desinfizieren des Empfängers oder Senders:
1. Tragen Sie Handschuhe.
2. Befreien Sie die Oberfläche zunächst mit einem Desinfektionstuch von sichtbaren
Verunreinigungen (Vorderseite, Rückseite und alle vier Seiten des Geräts abwischen).
3. Befeuchten Sie die Oberfläche des Geräts gut mit einem zweiten Desinfektionstuch und
wischen Sie dann die Vorder- und Rückseite sowie alle vier Seiten des Geräts ab.
4. Zur Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Desinfektion muss die Oberfläche
mindestens 1 Minute lang bei Zimmertemperatur (21 ºC) befeuchtet bleiben. Verwenden
Sie zusätzliche Desinfektionstücher, um sicherzustellen, dass die Oberfläche eine volle
Minute lang feucht bleibt.
5. Trocknen Sie das Gerät anschließend mit einem sauberen, trockenen, saugfähigen
Tuch ab.
6. Wischen Sie die Außenseite des Geräts mit einem Isopropylalkoholtuch
(70 % Isopropylalkohol) ab, um Desinfektionsmittelreste zu entfernen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 115
10
7. Trocknen Sie das Gerät anschließend mit einem sauberen, trockenen, saugfähigen
Tuch ab.
8. Legen Sie den Empfänger mit dem Bildschirm nach unten auf ein sauberes, trockenes
Tuch und lassen Sie ihn 60 Minuten lang an der Luft trocknen.
9. Legen Sie den Sender auf ein sauberes, trockenes Tuch und lassen Sie ihn 2 bis 3
Minuten an der Luft trocknen.
10. Nehmen Sie die Handschuhe ab und entsorgen Sie sie als biologisches Gefahrgut.
11. Waschen Sie sich sorgfältig die Hände.
10.4 ENTSORGUNG DES PRODUKTS
Wenden Sie sich bezüglich der Entsorgung von Geräten, die Elektroabfälle (Sender und
Empfänger) oder mit Blut in Kontakt gekommene Komponenten (Sensor und Applikator)
enthalten, an Ihre Abfallentsorgungsbehörde vor Ort.
116 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel elf
TECHNISCHE DATEN
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 117
118 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
11.1 PRODUKTDATEN
Sensor
Gewebeglukosebereich
40-400 mg/dl
Sensorlebensdauer
bis zu 7 Tage
Kalibrierung
im Handel erhältliches Blutzuckermessgerät
Kalibrierungsbereich
40-400 mg/dl
Lagerungsbedingungen
Temperatur: 2 °C – 25 °C
Luftfeuchtigkeit: 0 – 95 % relative Feuchte
Sterilisierung
Sterilisierung durch Bestrahlung
Sender
9438-01
9438-05
Gewicht (einschließlich
Sensorhalter)
Länge: 3,8 cm
Breite: 2,3 cm
Höhe: 1,3 cm
Länge: 3,8 cm
Breite: 2,3 cm
Höhe: 1,0 cm
Gewicht (einschließlich
Sensorhalter)
11,3 g
8,5 g
Netzgerät
Silberoxidbatterien (nicht austauschbar)
Betriebsbedingungen
Temperatur: 10 °C – 42 °C
Luftfeuchtigkeit: 10 – 95 % relative Feuchte
Lagerungsbedingungen
Temperatur: 0 – 45 °C
Luftfeuchtigkeit: 10 – 95 % relative Feuchte
Betriebshöhe
-152 bis 3657 m
Eingeschränkte
Garantie
6 Monate
Schutz vor Eindringen
von Flüssigkeiten
IP 28: geschützt vor eindringendem Wasser beim
kurzzeitigen Eintauchen
Schutz gegen
Stromschlag
angewendetes Teil Typ BF
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 119
11
Sender
PARAMETER
LEISTUNGSEIGENSCHAFTEN
TX/RX-Frequenzen
2.424 999 877 GHz
2.449 993 677 GHz
2.474 737 539 GHz
2.477 236 919 GHz
Bandbreite
334,7 kHz
Maximale Ausgangsleistung
1,25 mW EIRP
Modulation
Minimum Shift Key (MSK)
Datenrate
49,987 kBit/s
Gesamtpaket
224 Bit
Übertragungszyklus
4,48 ms alle fünf Minuten bei jeder der vier
TX-Frequenzen
Datenerkennungsbereich
6m
120 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Hinweise und Erklärung des Herstellers – elektromagnetische
Störfestigkeit
Der Sender ist für die Verwendung in dem unten angegebenen elektromagnetischen
Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Senders muss sicherstellen, dass das
Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Prüfung der
Störfestigkeit
IEC 60601 Prüfstufe
Elektromagnetisches ± 6 kV Kontakt
Umfeld – elektro± 8 kV Luft
statische Entladung
(ESD)
SenderComplianceWert
± 6 kV Kontakt
± 8 kV Luft
IEC 61000-4-2
Schnelle transiente
elektrische
Störgrößen/Burst
IEC 61000-4-4
Stoßspannungen
± 2 kV für
Stromversorgungsleitungen
batteriebetrieben
± 1 kV für
Eingangs-/Ausgangsleitungen
± 1 kV Gegentakt
nicht zutreffend
± 2 kV Gleichtakt
batteriebetrieben
< 5 % UT (> 95 % Einbruch in nicht zutreffend
UT) für 0,5 Zyklen
batteriebetrieben
40 % UT (60 % Einbruch in
UT) für 5 Zyklen
IEC 61000-4-11
< 5 % UT (> 95 % Einbruch in
UT) für 5 Sekunden
3 A/m
3 A/m
(50/60 Hz) Magnetfeld
IEC 61000-4-8
Böden aus Holz, Beton
oder Keramikfliesen.
Wenn die Böden mit
Synthetikmaterial
ausgelegt sind, muss die
relative Luftfeuchtigkeit
mindestens 30 %
betragen.
nicht zutreffend
IEC 61000-4-5
Spannungseinbrüche, Kurzzeitunterbrechungen
und Spannungsschwankungen bei
Stromversorgungseingangsleitungen
Netzfrequenz
Elektromagnetisches
Umfeld
70 % UT (30 % Einbruch in
UT) für 25 Zyklen
Magnetfelder mit
energietechnischen
Frequenzen sollten
bei Werten liegen, die
für einen typischen
Standort in einem
typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfeld
charakteristisch sind.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 121
11
Empfänger
Lesefrequenz
alle 5 Minuten
Abmessungen
Länge: 10,1 cm
Breite: 4,6 cm
Höhe: 1,3 cm
Gewicht
69 g
Empfängereingang
5 VDC, 1 A
Netzgerät
MT21255
Kommunikationsreichweite
6m
Speicherung
Gewebeglukosedaten für 30 Tage, Daten für
technischen Kundendienst für 7 Tage
Laufzeit der Batterie
3 Tage
Ladezeit
3 Stunden über Steckdose, 5 Stunden über USB
Lagerungs-/Betriebsbedingungen
Temperatur: 0 – 45 °C
Luftfeuchtigkeit: 10 – 95 % relative Feuchte
Betriebshöhe
-152 bis 3657 m
Schutz vor Eindringen von
Flüssigkeiten
IP 22: geschützt gegen senkrecht fallendes
Tropfwasser
Eingeschränkte Garantie
1 Jahr
Risikoklassifizierung
Gerät der Klasse II
122 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Hinweise und Erklärung des Herstellers – elektromagnetische
Störfestigkeit
Der Empfänger ist für die Verwendung in dem unten angegebenen elektromagnetischen
Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Empfängers muss sicherstellen, dass
das Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Prüfung der Störfestigkeit
IEC 60601 Prüfstufe
EmpfängerCompliance-Wert
Elektromagnetisches
Umfeld
Elektromagnetisches Umfeld –
elektrostatische Entladung
(ESD)
± 6 kV Kontakt
± 6 kV Kontakt
± 8 kV Luft
± 8 kV Luft
Böden aus Holz, Beton oder
Keramikfliesen. Wenn die
Böden mit Synthetikmaterial
ausgelegt sind, muss die
relative Luftfeuchtigkeit
mindestens 30 % betragen.
± 2 kV für
Stromversorgungsleitungen
± 2 kV für
Stromversorgungsleitungen
± 1 kV für Eingangs-/
Ausgangsleitungen
± 1 kV für Eingangs-/
Ausgangsleitungen
Stoßspannungen
± 1 kV Gegentakt
± 1 kV Gegentakt
IEC 61000-4-5
± 2 kV Gleichtakt
± 2 kV Gleichtakt
Spannungseinbrüche,
Kurzzeitunterbrechungen und
Spannungsschwankungen bei
Stromversorgungseingangs­
leitungen
< 5 % UT
(> 95 % Einbruch in UT)
für 0,5 Zyklen
< 5 % UT
(> 95 % Einbruch in UT)
für 0,5 Zyklen
40 % UT
(60 % Einbruch in UT)
für 5 Zyklen
40 % UT
(60 % Einbruch in UT)
für 5 Zyklen
70 % UT
(30 % Einbruch in UT)
für 25 Zyklen
70 % UT
(30 % Einbruch in UT)
für 25 Zyklen
85 % UT
(15 % Einbruch in UT)
für 5 Sekunden
85 % UT
(15 % Einbruch in UT)
für 5 Sekunden
< 5 % UT
(> 95 % Einbruch in UT)
für 5 Sekunden
< 5 % UT
(> 95 % Einbruch in UT)
für 5 Sekunden
IEC 61000-4-2
Schnelle transiente elektrische
Störgrößen/Burst
IEC 61000-4-4
IEC 61000-4-11
IEC 60601-1-11
Die Qualität des
Hauptstroms sollte die eines
typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfelds sein.
Die Qualität des
Hauptstroms sollte die eines
typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfelds sein.
Die Qualität des
Hauptstroms sollte die eines
typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfelds sein.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 123
11
Empfänger
Prüfung der
Störfestigkeit
IEC 60601
Prüfstufe
EmpfängerComplianceWert
Elektromagnetisches Umfeld
Netzfrequenz
3 A/m
3 A/m
Magnetfelder mit energietechnischen
Frequenzen sollten bei Werten liegen,
die für einen typischen Standort in
einem typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfeld charakteristisch
sind.
(50/60 Hz)
Magnetfeld
IEC 61000-4-8
Tragbare und mobile
HF-Kommunikationsgeräte dürfen
nicht näher an Teilen des Empfängers
(einschließlich der Kabel) verwendet
werden als der empfohlene Abstand,
der aus der für die Frequenz des
Senders geltenden Gleichung
berechnet wird.
Empfohlener Abstand
Leitungsgebundene
HF
IEC 61000- 4-6
3 Vrms
150 kHz bis
80 MHz
3V
d = 1,2 P1/2
150 kHz bis 80 MHz
d = 1,2 P
80 MHz bis 800 MHz
d = 2,3 P1/2
800 MHz bis 2,5 GHz
1/2
P ist die maximale Nenngröße der
Ausgangsleistung des Senders in
Watt (W) gemäß dem Hersteller
des Senders, d ist der empfohlene
Abstand in Metern (m).
Hinweis: UT ist die Wechselspannung der Netzstromversorgung vor Anwendung der
Prüfstufe.
124 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
System
Prüfung der
Störfestigkeit
IEC 60601
Prüfstufe
Abgestrahlte HF
3 V/m
80 MHz bis
2,5 GHz
IEC 61000-4-3
Compliance-Wert
Elektromagnetisches Umfeld
3 V/m
80 MHz bis 2,5 GHz
Feldstärken von festen HF-Sendern,
wie von einer elektromagnetischen
Standortbewertung bestimmta,
müssen unter dem Compliance-Wert
in den einzelnen Frequenzbereichenb
liegen. Störungen können in
der Nachbarschaft zu Geräten
auftreten, die mit folgendem Symbol
gekennzeichnet sind:
a. F
eldstärken von festen Sendern wie Basisstationen für Funktelefone (mobil/kabellos), beweglicher
Landfunk, Amateurfunk, AM- und FM-Radiosendungen und Fernsehsendungen können theoretisch
nicht präzise vorhergesagt werden. Um das elektromagnetische Umfeld aufgrund fester HF-Sender
zu beurteilen, sollte eine elektromagnetische Standortbewertung in Betracht gezogen werden.
Wenn die gemessene Feldstärke am Standort, an dem der Empfänger verwendet wird, den
entsprechenden HF-Compliance-Wert oben überschreitet, sollte der Empfänger beobachtet werden,
um einen normalen Betrieb zu gewährleisten. Wenn eine abnormale Leistung festgestellt wird,
können zusätzliche Maßnahmen wie eine Neuausrichtung oder ein anderer Standort des Empfängers
erforderlich werden.
b. Ü
ber den Frequenzbereich 150 kHz bis 80 MHz sollten die Feldstärken weniger als 3 V/m betragen.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 125
11
Hinweise und Erklärung des Herstellers – elektromagnetische Emissionen
Das Dexcom G4 PLATINUM System ist für die Verwendung in dem unten angegebenen
elektromagnetischen Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Dexcom G4 PLATINUM
Systems muss sicherstellen, dass das Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Emissionsprüfung
Abgestrahlte HF-Störemissionen
CISPR 11
Leitungsgeführte
HF-Störemissionen
Compliance
Gruppe 1,
Klasse B
Böden aus Holz, Beton oder
Keramikfliesen. Wenn die Böden mit
Synthetikmaterial ausgelegt sind, muss
die relative Luftfeuchtigkeit mindestens
30 % betragen.
Klasse B
Das Dexcom G4 PLATINUM
System ist für den Einsatz in allen
Einrichtungen geeignet, einschließlich
häuslicher Umgebungen und
Umgebungen, die direkt an das
öffentliche Niederspannungsnetz für
Wohngebäude angeschlossen sind.
CISPR 11
Oberschwingungs­emissionen
nicht zutreffend
IEC 61000-3-2
Spannungsschwankungen/Flicker
Elektromagnetisches Umfeld
nicht zutreffend
IEC 61000-3-3
126 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Empfohlener Abstand zwischen portablen und mobilen
HF-Kommunikationsgeräten und Empfänger
Der Empfänger ist für die Verwendung in einem elektromagnetischen Umfeld vorgesehen,
in dem abgestrahlte HF-Störungen kontrolliert sind. Der Kunde bzw. der Benutzer des
Empfängers kann dazu beitragen, elektromagnetische Störungen zu vermeiden, indem
er einen Mindestabstand zwischen portablen und mobilen HF-Kommunikationsgeräten
(Sendern) und dem Empfänger einhält, der entsprechend der maximalen
Ausgangsleistung des Kommunikationsgeräts unten angegeben ist.
Ausgangsleis­
tung (max.
Nennleistung)
des Senders (W)
Abstand
entsprechend der Frequenz des Senders (m)
150 kHz bis
80 MHz
d =1,2 P1/2
80 MHz bis
800 MHz
d =1,2 P1/2
800 MHz bis
2,5 GHz
d =2,3 P1/2
0,01
0,1
1
10
100
0,12
0,38
1,2
3,8
12
0,12
0,38
1,2
3,8
12
0,23
0,73
2,3
7,3
23
Für Sender mit einer maximalen Ausgangsleistung, die oben nicht angegeben ist,
kann der empfohlene Abstand in Metern (m) anhand der entsprechenden Gleichung
für die Frequenz des Senders geschätzt werden. P ist die maximale Nenngröße der
Ausgangsleistung des Senders in Watt (W) gemäß dem Hersteller des Senders.
Hinweis 1: Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der Abstand für den höheren Frequenzbereich.
Hinweis 2: Diese Richtlinien gelten ggf. nicht in allen Situationen. Die Ausbreitung
elektromagnetischer Wellen wird von der Absorption und Reflexion von
Gebäuden, Gegenständen und Personen beeinflusst.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 127
11
Ladekabel*
Dexcom-Teilenr.
MT20655
Eingang/Ausgang
5V DC, 1 A
Typ
USB A auf Micro-USB B
Länge
0,9 m
* Zum Aufladen über eine normale Wandsteckdose kann ein separates Netz-/Ladegerät
mit dem USB-Lade-/Download-Kabel verbunden werden.
Netz-/Ladegerät
Dexcom-Teilenr.
MT21255
Klasse
II
Eingang:
Netzeingang 100-240 VAC, 50/60 Hz, 0,2 A, 0,2 Arms bei 100 VAC
DC-Ausgang:
5V DC, 1 A (5,0 Watt)
128 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
11.2 SYSTEMGENAUIGKEIT
Die Genauigkeit des Dexcom G4 PLATINUM CGM Systems wird anhand von klinischen
Studien ermittelt, in denen das System mit einem bekannten Laborreferenzwert
oder mit den Werten eines bekannten Blutzuckermessgeräts verglichen wird.1
Der Genauigkeitsstandard für das CGM System basiert auf dem Prozentsatz der
Gewebeglukosewerte, die um weniger als 20 % von diesen Referenzwerten abweichen.2
Das Dexcom G4 PLATINUM System erfüllt diese Kriterien beim Vergleich mit einem
anderen Blutzuckermessgerät bei Erwachsenen (18 Jahre und älter) durchschnittlich in
83 % der Fälle und bei Kindern und Jugendlichen (2 bis 17 Jahre) durchschnittlich in
77 % der Fälle.
Tabelle 1. Prozentsatz der Systemmesswerte mit Abweichungen von weniger als
20/30/40 % von den Referenzwerten eines anderen Blutzuckermessgeräts
Studie
Anzahl der
übereinstimmenden
Paare
20 %/20
(%20/1,1)
%30/30
(%30/1,7)
%40/40
(%40/2,2)
Erwachsene
2824
83
95
98
Kinder
1882
77
90
95
Weitere Informationen zu den Ergebnissen der klinischen Studie finden Sie auf der
Website von Dexcom: http://www.dexcom.com/global
[1]
Der Standard basiert auf dem Prozentsatz der Gewebeglukosewerte, die für
Glukosewerte über 80 mg/dl (4,4 mmol/l) um weniger als 20 %, 30 % oder 40 %
abweichen, oder die für Blutzuckerwerte von oder unter 80 mg/dl (4,4 mmol/l) um
weniger als 20 mg/dl (1,1 mmol/l), 30 mg/dl (1,7 mmol/l) oder 40 mg/dl (2,2 mmol/l) von
den Referenzwerten für Blutzuckermessungen abweichen. Beide Ergebnisse werden
kombiniert, um die hier angegebenen endgültigen Prozentwerte zu ermitteln.
[2]
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 129
11
DIESE SEITE WURDE ABSICHTLICH FREI GELASSEN.
130 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
kapitel zwölf
ANHANG
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 131
132 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
ANHANG I, WARNUNGEN, ALARME UND
EINGABEAUFFORDERUNGEN DES EMPFÄNGERS
In den folgenden Tabellen sind die Warnungen, Alarme und Eingabeaufforderungen sowie
die Benachrichtigungsweise durch den Empfänger beschrieben.
Eingabeaufforderung – wird nur auf dem Bildschirm angezeigt. Stumm, keine Vibration
und kein Signalton.
Warnung – Benachrichtigung je nach Profileinstellungen durch Vibration oder Signalton
Alarm – niedriger Wert 55 – Benachrichtigung durch Vibration oder Signalton. Kann nicht
geändert werden.
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Eingabeaufforderung,
Warnung oder Alarm?
Was bedeutet
das?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
Werde ich vom
Empfänger erneut
benachrichtigt?
(Vibration bzw.
Signalton)
Niedriger
Gewebeglukosewert
(Alarm)
Ihr aktuellster
Gewebeglukosewert
liegt bei oder unter
55 mg/dl.
Viermal durch Vibration,
dann viermal durch
Vibration/Signalton alle
fünf Minuten bis zur
Bestätigung oder bis
Ihr Gewebeglukosewert
wieder über 55 mg/dl
steigt.
Ja, alle 30 Minuten
nach jeder Bestätigung,
bis Ihr Gewebeglukosewert wieder im
normalen Bereich liegt.
Hoher
Gewebeglukosewert
(Warnung)
Ihr aktuellster
Gewebeglukosewert
liegt bei oder über
der Warneinstellung
für hohe Werte.
Zweimal durch
Vibration, dann
zweimal durch
Vibration/Signalton alle
fünf Minuten bis zur
Bestätigung oder bis
Ihr Gewebeglukosewert
wieder unter den Wert
der Warneinstellung
fällt.
Nein, außer
Sie haben die
Warnungswiederholung
für den hohen
Gewebeglukosewert
aktiviert. Siehe
Kapitel 6.2, Erweiterte
Warnungen.
Niedriger
Gewebeglukosewert
(Warnung)
Ihr aktuellster
Gewebeglukosewert
liegt bei oder unter
der Warneinstellung
für niedrige Werte.
Dreimal durch Vibration,
dann dreimal durch
Vibration/Signalton alle
fünf Minuten bis zur
Bestätigung oder bis Ihr
Gewebeglukosewert
wieder über den Wert
der Warneinstellung
steigt.
Nein, außer
Sie haben die
Warnungswiederholung
für den niedrigen
Gewebeglukosewert
aktiviert. Siehe
Kapitel 6.2, Erweiterte
Warnungen.
Niedriger Batteriestand
(Warnung)
Die Batterie des
Empfängers ist fast
leer. Laden Sie den
Empfänger so bald
wie möglich, wenn
Sie diese Warnung
sehen.
Einmal durch Vibration
bei 20 % Restkapazität
der Batterie.
Ja, bei 10 %
Restkapazität der
Batterie.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 133
12
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Eingabeaufforderung,
Warnung oder Alarm?
Was bedeutet das?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
(Vibration bzw.
Signalton)
Werde ich vom
Empfänger
erneut
benachrichtigt?
Außerhalb des Bereichs
(Warnung)
Es findet keine
Kommunikation
zwischen Sender und
Empfänger statt und
Sie erhalten keine
Gewebeglukosewerte.
Einmal durch
Vibration und
dann alle fünf
Minuten durch
Vibration/Signalton,
bis sich der
Empfänger wieder
in Reichweite des
Senders befindet.
Nein, außer Sie
haben die Warnung
„Außerhalb des
Bereichs“ aktiviert.
Unbekannter Sensor
(Eingabeaufforderung)
Der Sensor sendet
Gewebeglukosewerte,
die der Empfänger
nicht versteht. Sie
empfangen keine
Gewebeglukosewerte
vom Sensor.
Nur durch ein
Symbol im
Statusbereich.
Nicht zutreffend
Warten
(Eingabeaufforderung)
Der Empfänger hat ein
potenzielles Problem
mit dem Sensorsignal
erkannt. Sie sollten etwa
30 Minuten auf weitere
Eingabeaufforderungen
warten. Geben Sie
in dieser Zeit keine
Blutzuckerwerte ein.
Sie empfangen keine
Gewebeglukosewerte
vom Sensor.
Nur durch ein
Symbol im
Statusbereich.
Nicht zutreffend
Kalibrierungsfehler
(15 Minuten) (Warnung)
Der Sensor kann nicht
kalibrieren. Warten
Sie 15 Minuten und
geben Sie dann einen
weiteren Blutzuckerwert
ein. Warten Sie erneut
15 Minuten. Wird
der Fehler weiterhin
angezeigt, geben
Sie einen weiteren
Blutzuckerwert
ein. Warten Sie 15
Minuten. Wenn am
Empfänger keine
Gewebeglukosewerte
angezeigt werden,
muss der Sensor
ausgetauscht werden.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten bis
zur Bestätigung.
Nein
134 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Eingabeaufforderung,
Warnung oder Alarm?
Was bedeutet das?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
(Vibration bzw.
Signalton)
Werde ich vom
Empfänger
erneut
benachrichtigt?
Kalibrierungsfehler
(1 Stunde) (Warnung)
Der Sensor kann nicht
kalibrieren. Warten
Sie mindestens eine
Stunde und geben Sie
dann einen weiteren
Blutzuckerwert zur
Kalibrierung ein. Wenn
am Empfänger keine
Gewebeglukosewerte
angezeigt werden,
muss der Sensor
ausgetauscht werden.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten bis
zur Bestätigung.
Nein
12-Studen-Kalibrierung
(Eingabeaufforderung)
Es muss ein
Blutzuckerwert zur
Kalibrierung des
Empfängers eingegeben
werden.
Die
Eingabeaufforderung
wird nur angezeigt.
Ja, alle 15 Minuten.
Zusätzliche Kalibrierung
(Eingabeaufforderung)
Es muss ein
Blutzuckerwert zur
KalibrierungdesEmpfängers
eingegeben werden. Es
werden derzeit keine
Gewebeglukosewerte
angezeigt.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten bis
zur Bestätigung.
Ja, alle 15 Minuten.
Eingabeaufforderung zur
Erstkalibrierung
Es müssen zwei
Blutzuckerwerte zur
Kalibrierung des
Empfängers eingegeben
werden.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten bis
zur Bestätigung.
Ja, alle 15 Minuten.
Weitere Erstkalibrierung
(Eingabeaufforderung)
Der Empfänger
benötigt einen weiteren
Blutzuckerwert, um
die Erstkalibrierung
abzuschließen.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten bis
zur Bestätigung.
Ja, alle 15 Minuten.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 135
12
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Eingabeaufforderung,
Warnung oder Alarm?
Was bedeutet
das?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
(Vibration bzw.
Signalton)
Werde ich vom
Empfänger
erneut
benachrichtigt?
Kalibrieren
(Eingabeaufforderung)
Der Empfänger
verarbeitet den
eingegebenen
Blutzuckerwert.
Die
Eingabeaufforderung
wird nur angezeigt.
Nicht zutreffend
Anstieg (Warnung)
Ihre
Gewebeglukosewerte
steigen mit 2 mg/dl
oder mehr pro Minute
an.
Zweimal durch
Vibration und dann
zweimal durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal) oder bis zur
Bestätigung.
Nein
Schneller Anstieg
(Warnung)
Ihre
Gewebeglukosewerte
steigen schnell mit
3 mg/dl oder mehr
pro Minute an.
Zweimal durch
Vibration und dann
zweimal durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal) oder bis zur
Bestätigung.
Nein
Abfall (Warnung)
Ihre
Gewebeglukosewerte
fallen mit 2 mg/dl
oder mehr pro Minute
ab.
Dreimal durch
Vibration und dann
dreimal durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal) oder bis zur
Bestätigung.
Nein
Schneller Abfall (Warnung)
Ihre
Gewebeglukosewerte
fallen schnell mit
3 mg/dl oder mehr
pro Minute ab.
Dreimal durch
Vibration und dann
dreimal durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal) oder bis zur
Bestätigung.
Nein
136 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Eingabeaufforderung,
Warnung oder Alarm?
Was bedeutet
das?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
(Vibration bzw.
Signalton)
Werde ich vom
Empfänger
erneut
benachrichtigt?
Ende der Sensorsitzung
in sechs Stunden
(Eingabeaufforderung)
Ihre Sensorsitzung
endet in sechs
Stunden.
Die
Eingabeaufforderung
wird nur angezeigt.
Nicht zutreffend
Ende der Sensorsitzung
in zwei Stunden
(Eingabeaufforderung)
Ihre Sensorsitzung
endet in zwei Stunden.
Die
Eingabeaufforderung
wird nur angezeigt.
Nicht zutreffend
Ende der Sensorsitzung in
30 Minuten (Warnung)
Ihre Sensorsitzung
endet in 30 Minuten.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal).
Nein
Ende der Sensorsitzung
(Warnung)
Ihre Sensorsitzung ist
zu Ende.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal).
Nein
Sensor ausgefallen
(Warnung)
Der Sensor funktioniert
nicht richtig.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal).
Ja, zwei erneute
Warnungen in
den nächsten
zehn Minuten
für insgesamt 30
Minuten.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 137
12
Was wird auf dem
Bildschirm des
Empfängers angezeigt?
Eingabeaufforderung,
Warnung oder Alarm?
Was bedeutet das?
Wie werde ich
vom Empfänger
benachrichtigt?
(Vibration bzw.
Signalton)
Werde ich vom
Empfänger
erneut
benachrichtigt?
Empfängerfehler (Warnung)
Der Empfänger
funktioniert nicht
korrekt. Notieren Sie
den Fehlercode und
kontaktieren Sie Ihren
Vertreter vor Ort.
Einmal durch
Vibration (vier
Sekunden)
und durch vier
Signaltöne
Nein
Systemprüfung (Warnung)
Es ist ein Systemfehler
aufgetreten, der vom
Empfänger behoben
wurde.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten bis
zur Bestätigung.
Nein
Uhrzeit/Datum einstellen
(Eingabeaufforderung)
Die Stützbatterie
ist leer. Uhrzeit und
Datum müssen erneut
eingestellt werden.
Einmal durch
Vibration.
Nein
Niedriger Batteriestand
Sender (Warnung)
Die Batterie des
Senders ist fast leer.
Tauschen Sie den
Sender so bald wie
möglich aus.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal).
Ja, einmal pro Tag
Sender ausgefallen
(Warnung)
Der Sender ist
ausgefallen. Ersetzen
Sie ihn umgehend durch
einen neuen Sender.
Einmal durch
Vibration und
dann durch
Vibration/Signalton
alle fünf Minuten
(zweimal).
Nein
138 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Wichtige Warnungen und Alarme, die vom Benutzer geprüft werden können:
•A
ußerhalb des Bereichs – Sie können diese Warnung prüfen, indem Sie den
Empfänger für 30 Minuten oder länger mehr als sechs Meter vom Sender entfernen.
•3
0-Minuten-Sensor-Ablauf – Diese Warnung tritt normalerweise innerhalb des
siebentägigen Verwendungszeitraums eines Sensors auf.
•0
-Stunden-Sensor-Ablauf – Diese Warnung tritt normalerweise innerhalb des
siebentägigen Verwendungszeitraums eines Sensors auf.
Andere Warnungen und Alarme können vom Benutzer nicht sicher geprüft werden.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 139
12
GLOSSAR
Alternative Teststelle (BG)
Wenn Sie mit dem Blutzuckermessgerät an einer anderen
Stelle als der Fingerkuppe einen Blutzuckerwert messen.
Vermeiden Sie die Verwendung alternativer Teststellen für
die Eingabe von Blutzuckerwerten in den Empfänger.
Applikator
Eine Einwegkomponente, die am Sensorhalter befestigt ist
und den Sensor unter die Haut einführt. Im Applikatorschaft
befindet sich eine Nadel, die Sie entfernen, nachdem Sie
den Sensor eingesetzt haben.
Blutzuckermessgerät
Ein Gerät zur Messung des Blutzuckerwerts. Sie können
jedes im Handel erhältliche Blutzuckermessgerät
verwenden, um Blutzuckerwerte für die Eingabe in den
Empfänger zu messen.
Blutzuckerwert
Der Blutzuckerwert. Der Blutzuckerwert wird mit Ihrem im
Handel erhältlichen Blutzuckermessgerät gemessen.
CGM
Kontinuierliche Glukoseüberwachung
Dexcom G4 PLATINUM System
Das System umfasst den Sensor, den Sender und den
Empfänger.
Empfänger
Das kleine Gerät, das Ihre Gewebeglukosewerte vom
Sensor/Sender erfasst. Ihre Ergebnisse werden auf dem
Bildschirm des Empfängers als Gewebeglukosewert (mg/dl)
und als Trend angezeigt.
Erneute Warnung
Eine erneute Warnung erfolgt, wenn die erste Warnung nicht
bestätigt wurde.
Gewebeglukosetrends
Durch Trends können Sie die Muster Ihrer zurückliegenden
und künftigen Gewebeglukosewerte erkennen. Das
Trenddiagramm zeigt die Gewebeglukosetrends über den
entsprechenden Zeitraum auf dem Bildschirm an.
Gewebeglukose­datenlücken
Diese können auftreten, wenn der Empfänger einen
Gewebeglukosekontrollwert nicht anzeigt, der vom Sender
geschickt wurde. Anstelle des Gewebeglukosekontrollwerts
wird ein Symbol angezeigt, das darauf hinweist, dass der
Empfänger einen Wert nicht anzeigen kann.
Hochfrequente Felder
Hochfrequenzübertragung zum Senden von
Gewebeglukoseinformationen vom Sender an den
Empfänger.
Kalibrierung
Die Kalibrierung ist die Eingabe von mit einem
Blutzuckermessgerät gemessenen Blutzuckerwerten in
den Empfänger. Kalibrierungen sind erforderlich, damit
der Empfänger kontinuierliche Gewebeglukosewerte und
Trendinformationen anzeigen kann. (Verwenden Sie für die
Kalibrierung keine alternative Teststelle.)
140 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
GLOSSAR (Fortsetzung)
mmol/l
Millimol pro Liter. Die internationale Standardeinheit zur
Messung von Blutzuckerwerten.
Profile
Klangmuster- und Lautstärkeeinstellungen für Ihre
Warnungen.
Reichweite
Der Abstand zwischen Empfänger und Sender. Die zwei
Geräte sollten nicht mehr als 6 Meter voneinander entfernt
sein, um die Gewebeglukosedaten auf dem Empfänger zu
erhalten.
Sender-ID
Die Sender-ID wird in den Empfänger eingegeben, um ihm
die Kommunikation mit dem Sender zu ermöglichen.
Sender
Die Komponente des Dexcom G4 PLATINUM Systems, die
am Sensorhalter einrastet und die Gewebeglukosedaten per
Funk an den Empfänger sendet.
Senderzunge
Die kleine Einwegkomponente, die den Sender in den
Sensorhalter einrasten lässt. Sie wird entfernt, nachdem
der Sender eingerastet ist.
Sensor
Der Teil des Sensors, der mithilfe des Applikators unter der
Haut eingesetzt wird. Er ermittelt die Gewebeglukosewerte in
der umgebenden Gewebeflüssigkeit.
Sensorhalter
Die kleine Kunststoffbasis des Sensors, die auf Ihrer Haut
befestigt wird und den Sender in Position hält.
Sicherheitssperre
Die Sicherheitssperre sorgt dafür, dass die Nadel im
Applikator bleibt, solange Sie sie nicht einsetzen. Sie hilft
Ihnen zudem dabei, den Sender aus dem Sensorhalter
herauszunehmen, nachdem Ihre Sensorsitzung beendet ist.
Standard
Eine Einstellung, die automatisch ausgewählt ist, solange
keine Alternative ausgewählt wurde.
Startzeitraum
Der zweistündige Zeitraum, nachdem Sie dem Empfänger
mitteilen, dass ein neuer Sensor eingesetzt wurde.
Gewebeglukoseinformationen können in diesem Zeitraum
nicht bereitgestellt werden.
Systemwert
Ein Gewebeglukosewert, der auf dem Empfänger angezeigt
wird. Dieser Wert wird in mg/dl angegeben und alle
5 Minuten aktualisiert.
Trendpfeile (Veränderungsrate)
Pfeile an den Trenddiagrammen, die anzeigen, ob und wie
schnell sich die Gewebeglukosewerte verändern. Es gibt
sieben verschiedene Pfeile zur Anzeige der Veränderung
von Geschwindigkeit und Richtung der Änderung Ihrer
Werte.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 141
12
Warnung bei Anstieg
und Abfall
(Veränderungsrate)
Die Warnungen basieren auf der Geschwindigkeit und der
Höhe des Anstiegs bzw. Abfalls der Gewebeglukosewerte.
Wartezeit
Sie können eine Warnungswiederholungs-Wartezeit
(von 15 Minuten bis zu 5 Stunden) einstellen, die
zwischen erneuten Warnungen bei hohen und niedrigen
Gewebeglukosewerten verstreichen soll.
VERWENDETE SYMBOLE
Die folgenden Symbole sind auf den Verpackungsetiketten des Sensors, des Senders und
des Empfängers zu finden. Diese Symbole informieren Sie über die ordnungsgemäße und
sichere Verwendung des Dexcom G4 PLATINUM CGM Systems. Einige dieser Symbole
haben in Ihrer Region eventuell keine Bedeutung und sind nur zu Informationszwecken
aufgelistet. Diese Tabelle zeigt die Bedeutung dieser Symbole.
Verfallsdatum
Achtung
Herstellungsdatum
SN
~
Chargennummer
REF
STERILE R
Artikelnummer,
Katalognummer
Sterilisierung durch
Bestrahlung
Nicht wiederverwenden
Obere und untere
Temperaturgrenze
Seriennummer
Kurzzeitiges Eintauchen
Gerät der Klasse II
Senkrecht fallendes
Tropfwasser
Wechselstrom
Gleichstrom
142 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Gebrauchsanweisung
beachten.
Angewendetes Teil Typ BF
Hersteller
EC REP
Autorisierte Vertretung
in der Europäischen
Gemeinschaft
Obere und untere
Luftfeuchtigkeitsgrenze
Nicht ionisierende
Strahlung
Europäische Union
WEEE-Richtlinie
2006-66-EG
Diese Kennzeichnung
zertifiziert, dass das Gerät
der Richtlinie 93/42/EWG
des Europarats genügt.
0086
Elektrische Geräte, die
primär für den Einsatz in
Innenbereichen entwickelt
wurden
Nicht verwenden, falls die
Verpackung beschädigt
ist.
SB
Eingang
Versanddatum
Trocken aufbewahren.
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 143
DIESE SEITE WURDE ABSICHTLICH FREI GELASSEN.
144 | Dexcom G4 PLATINUM System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
Bedienungsanleitung zum Dexcom G4 PLATINUM System | 145
Dexcom, Inc.
EC REP
6340 Sequence Drive
San Diego, CA 92121 USA
+1.858.200.0200
www.dexcom.com
Außerhalb der USA: Wenden
Sie sich an Ihren Vertreter vor Ort.
LBL-011912 Rev 03 MT22125
MediTech Strategic Consutants B.V.
Maastrichterlaan 127-129
NL - 6291 EN Vaals
Tel. +31.43.306.3320
0086
Fax. +31.43.306.3338
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising