Stagepas600i Owner's manual
ZC58030
DE
PORTABLE PA SYSTEM
Anschließen von Mikrofonen, Instrumenten und
Audiogeräten am Mischpult
4
Hinzufügen von Hall
Schließen Sie die gewünschten Geräte, z. B. Mikrofone oder ein
Instrument, an einer Eingangsbuchse des Mischpults an.
Beachten Sie die folgende Abbildung des Mischpults oder das Anschlussbeispiel auf der
Abdeckung des Zubehörfachs.
Bedienungsanleitung
1
Einleitung
Hauptfunktionen
• 600 Watt Leistungsverstärker für Vielseitigkeit in vielen verschiedenen Bühnenanwendungen.
• Zweiwege-Bassreflexlautsprecher mit 25-cm-Chassis (10 Zoll) für qualitativ hochwertigen und kraftvollen Sound.
• 10-Kanal-Mischpult mit vier Mono-Eingangskanälen (Mic/Line) und drei Stereo-Eingangskanälen (Line)
zur Unterstützung einer Vielzahl von Signalquellen.
• Hochwertiger SPX-Hall von Yamaha mit optimaler Signalverarbeitung für Instrumente oder Gesangs-/Sprechstimmen.
• Rückkopplungsunterdrückung (Feedback Suppressor), die automatisch unerwünschte
Rückkopplungsgeräusche unterdrückt und verhindert.
• USB-Anschluss für eine praktische digitale Signalverbindung mit einem iPod/iPhone sowie zum Laden des Geräts.
• Klangregelung mit drei unabhängigen Frequenzbändern für jeden Kanal zum Einstellen des Sounds.
3
5
Schieben Sie den Riegel am Mischpult in Pfeilrichtung (unten gezeigt),
und nehmen Sie das Mischpult vom Lautsprecher ab.
Öffnen Sie die Abdeckung am anderen Lautsprecher, und nehmen Sie
den Karton aus dem Zubehörfach heraus.
Im Karton befinden sich zwei Lautsprecherkabel und ein Netzkabel.
Falls nötig wiederholen Sie Schritte 2 und 3, um die optimale Halleinstellung zu finden.
Diese dient dem Anschluss an einen
nicht einrastenden Fußschalter wie dem
FC5 von Yamaha – nützlich für Solisten,
da Sie den Halleffekt mit dem Fuß wie
gewünscht ein- und ausschalten können.
2
Schließen Sie das beiliegende Netzkabel an.
Schließen Sie es zuerst an der Buchse AC IN an,
und stecken Sie dann das andere Ende in eine
Netzsteckdose.
8
Stellen Sie die LEVEL-Regler
(weiße Regler) und den MASTER
LEVEL-Regler (roter Regler)
auf Minimum (Null). Stellen
Sie außerdem die Klangregler
(grüne Regler) in die mittlere
Position „D“ oder in die Stellung
„MUSIC“.
Vorsicht
7 REVERB FOOT SW-Buchse
1
3
Dies dient dem Anschluss eines
Subwoofers und gibt ein Monosignal aus.
Wenn diese Buchse verwendet wird, wird
der Bassbereich des Signals unterhalb
120 Hz für die Buchsen SPEAKERS L/R
abgeschnitten. Der Ausgangspegel ist von
der Stellung des MASTER LEVEL-Reglers
(C) abhängig.
• Verwenden Sie ein original AppleDock-USB-Anschlusskabel zum
Anschließen des iPod/iPhone.
• Verwenden Sie keinen USB-Hub.
HINWEIS Wenn Sie ein iPhone
anschließen, können
eingehende Anrufe die
Ausgabe eines Anrufsignals
bewirken. Um dies zu
verhindern empfehlen wir, den
Flugzeugmodus des iPhone
einzuschalten.
8 Buchsen SPEAKERS L/R
Verwenden Sie zum Anschließen
der Lautsprecher die beiliegenden
Lautsprecherkabel.
Bedienelemente und Funktionen des Mischpults
7
2
Kurz
Stellen Sie am REVERB-Regler den Hallanteil des entsprechenden Kanals ein.
Einen Ton aus der Anlage herausbekommen
Anschließen der Lautsprecher und des Mischpults
1
Stellen Sie den Regler REVERB TYPE/TIME auf den
gewünschten Halltyp (Type) und die Hallzeit (Time) ein.
Schließen Sie Ihren iPod/Ihr iPhone
mithilfe eines USB-Kabels an, um
Musik wiederzugeben und den iPod/
das iPhone zu laden. Verwenden Sie
den LEVEL-Regler der Kanäle 9/10,
um die Lautstärke einzustellen, da
die Musiksignale zu diesen Kanälen
geführt werden. Dieser Anschluss
liefert eine Spannung von 5 V für das
angeschlossene USB-Gerät. Dieser
Anschluss unterstützt keine digitale
Wiedergabe von anderen USBGeräten als von iPod/iPhone. Für die
Wiedergabe von solchen Geräten
verwenden Sie passende StereoMiniklinken- oder Cinch-Stecker.
6|SUBWOOFER OUT-Buchse
Lang
Durch Drehen des Reglers nach rechts verlängert sich die Hallzeit des ausgewählten Halltyps.
6
Quick Start Guide
Drücken Sie die REVERB-Taste, um den Halleffekt einzuschalten.
Die LED leuchtet, wenn der Halleffekt eingeschaltet ist.
9 USB-Anschluss
Diese dienen dem Anschluss eines Aktivlautsprechers für Monitorzwecke und geben
eine Mischung der Signale der Kanäle
1 bis 9/10 aus. Sie können den Ausgangspegel mit dem MONITOR OUT-Regler (!)
einstellen. Wenn nur die Buchse L (MONO)
verwendet wird, werden die Signale der
Kanäle L und R gemischt und ausgegeben.
Die STAGEPAS 600i verfügt über einen integrierten Hallprozessor auf dem gleichen Niveau
wie unsere SPX-Effektprozessoren. Mit diesem Hall können Sie die Akustik verschiedener
Bühnenumgebungen simulieren, z. B. Konzertsäle oder kleine Clubs, und einen warmen,
natürlichen Nachhall für Ihren Gesang oder Ihr Instrumentenspiel erzeugen.
2
Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf des tragbaren PA Systems STAGEPAS 600i
von Yamaha. Das STAGEPAS 600i ist ein integriertes PA-System, bestehend aus zwei Lautsprechern
und einem Mischpult. Lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, damit Sie Ihr neues
STAGEPAS 600i und seine anspruchsvollen Funktionen optimal nutzen können. Bewahren Sie sie
außerdem an einem sicheren Ort auf, damit Sie später darin nachschlagen können.
5 MONITOR OUT-Buchsen
Equalizer
(Klang­
regelung)
Stellen Sie den Schalter MIC/LINE beim
Anschließen eines Mikrofons in die
Stellung MIC (N) und beim Anschließen
eines Instruments oder Audiogeräts in die
Stellung LINE (O).
Schalten Sie zuerst die angeschlossene
Signalquelle ein (falls nötig), dann das
Mischpult.
) Schalter/LED PHANTOM (CH1/2)
Wenn dieser Schalter eingeschaltet ist, leuchtet die LED und zeigt
an, dass die Phantomspannung bei Kanälen 1 und 2 eingeschaltet
ist. Schalten Sie diesen Schalter ein, um Kondensatormikrofone
oder eine DI-Box (Direct Injection) mit Energie zu versorgen.
1 Mic/Line-Eingangsbuchsen (Kanäle 1–4)
Schließen Sie Mikrofone, Gitarren, elektronische Musikinstrumente oder Audiogeräte an. Kanäle
3 und 4 sind Combo-Buchsen, die sowohl XLR- als auch Klinkenstecker aufnehmen können.
XLR
Klinke
Vorsicht
2 MIC/LINE-Schalter (Kanäle 1–4)
Ergreifen Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um
Geräusche und mögliche Schäden bei externen Geräten und
diesem Gerät zu vermeiden, wenn Sie diesen Schalter betätigen.
• Achten Sie darauf, diesen Schalter auszuschalten, wenn Sie keine
Phantomspeisung benötigen oder wenn Sie an Kanal 1 oder 2 ein
Gerät anschließen, das keine Phantomspannung unterstützt/verträgt.
• Schließen Sie kein Kabel an den Eingangsbuchsen von Kanal 1 und 2 an
oder trennen Sie es nicht davon, wenn dieser Schalter eingeschaltet ist.
• Regeln Sie den LEVEL-Regler der Kanäle 1 und 2 auf
Minimum, bevor Sie diesen Schalter betätigen.
Bei geringpegeligen Signalen (wie denen von Mikrofonen) stellen Sie den Schalter auf die Stellung MIC (N). Bei hochpegeligen
Signalen (wie denen von Keyboards und Audiogeräten) stellen Sie den Schalter auf die Stellung LINE (O).
3 Hi-Z-Schalter (Kanal 4)
Dieser Schalter wird verwendet, wenn Sie ein Instrument ohne DI-Box direkt am Mischpult anschließen möchten – z. B. Instrumente
mit passiven Tonabnehmern wie einer akustisch-elektrischen Gitarre oder einem elektrischen Bass ohne Batterie. Diese Funktion
ist nur wirksam für die Klinken-Eingangsbuchse.
4 Line-Eingangsbuchsen (Stereo; Kanäle 5/6, 7/8, 9/10)
Schließen Sie hier Geräte mit Line-Pegel, wie elektronische Instrumente, akustisch-elektrische
Gitarren, CD-Player und portable Audioplayer, an. Diese Buchsen unterstützen Klinken-, Cinch- Cinch
Stereo-Miniklinke
und Stereo-Miniklinkenstecker.
HINWEIS Wenn bei den Kanälen 7/8 die Klinken- und Cinch-Buchsen gleichzeitig angeschlossen sind, haben die Klinkenbuchsen Vorrang.
! MONITOR OUT-Regler
Wenn bei den Kanälen 9/10 die Klinken- und Stereo-Miniklinkenbuchsen gleichzeitig angeschlossen sind, haben die StereoMiniklinkenbuchsen Vorrang. Das Signal vom jeweils anderen angeschlossenen Gerät wird stummgeschaltet. Die Musiksignale von
iPod/iPhone (9) werden immer zu den Kanälen 9/10 geführt.
Bestimmt den Ausgangssignalpegel an den Buchsen
MONITOR OUT (5). Der MASTER LEVEL-Regler beeinflusst
nicht das MONITOR OUT-Signal.
@ Klangregler (HIGH, MID, LOW)
Mit diesem 3-Band-Equalizer wird der Frequenzgang der einzelnen Kanäle
in den Höhen, Mitten und Bässen eingestellt. Einstellen des Pegelreglers
auf Stellung „D“ erzeugt einen linearen (flachen) Frequenzgang im zugehörigen Band. Drehen im Uhrzeigersinn hebt den Pegel des gewählten Bandes an. Wenn Rückkopplung auftritt, nehmen Sie den Regler leicht zurück.
6
1
2
3
5
4
8
7
Die POWER-LED leuchtet.
# Schalter/LED REVERB
Zubehörfach
9
Abdeckung
Wenn dieser Schalter eingeschaltet ist, leuchtet die LED, um
anzuzeigen, dass Sie Hall anwenden können. Der Schalter ist
ausgeschaltet, wenn Sie das Mischpult einschalten. (Im Gegensatz zu
anderen Schaltern kann dieser Schalter nicht voreingestellt werden.)
Stellen Sie den MASTER LEVEL-Regler in die Stellung „D“.
HINWEIS Nachdem der Karton entfernt wurde, können lose Gegenstände wie das beiliegende
Netzkabel, Lautsprecherkabel, die Bedienungsanleitung (dieses Heft) und ein optionales
Mikrofon bequem im Zubehörfach aufbewahrt werden.
3
Verbinden Sie die Lautsprecher mit dem Mischpult.
Verbinden Sie die Buchse SPEAKERS am Mischpult mithilfe der beiliegenden
Lautsprecherkabel mit den Lautsprechern. Achten Sie darauf, die Kabel wie in folgender
Abbildung gezeigt, ganz hineinzustecken, bis die Verbindung sicher hergestellt ist.
10Während Sie auf Ihrem Instrument spielen oder in das Mikrofon singen, verwenden
Sie den LEVEL-Regler zum Einstellen der Lautstärke des jeweiligen Kanals.
&
% REVERB-Regler (Kanäle 1–4)
!
$ #
%
D
A
^ ST/MONO-Schalter (Kanäle 5/6, 7/8, 9/10)
Gesamtlautstärke einzustellen.
Wenn Sie auf den Gesamtklang hören und die Lautstärke passend erscheint, ist der Aufbau abgeschlossen. Wenn nicht, prüfen Sie die Checkliste „Fehlerbehebung“ auf der Rückseite dieser Anleitung.
Durch Einstellen dieses Schalters auf ST (STEREO) (N) werden die Signale der Kanäle L und R den
linken und rechten Lautsprechern zugewiesen und ausgegeben. Durch Einstellen dieses Schalters
auf MONO (O) wird die Ausgabe der unterschiedlichen Signale von L und R zusammengemischt
und als gleiches Signal an die linken und rechten Lautsprecher ausgegeben. Wenn hier MONO eingestellt ist, können die Stereobuchsen praktischer Weise als mehrere Mono-Eingangsbuchsen für
Keyboards mit Monoausgang, Gitarren oder andere monaurale Signalquellen genutzt werden.
HINWEIS Um jegliche lauten, unerwarteten Geräusche vom Mischpult zu vermeiden, schalten Sie zuerst das
Mischpult aus, und dann die angeschlossene Signalquelle (z. B. ein Instrument oder Audiogerät).
& LEVEL-Pegelanzeige
Eingangsbuchse
Einstellen der optimalen Lautstärke
Die Pegelanzeige LEVEL zeigt den Ausgangspegel des Signals an den Buchsen SPEAKERS L/R an.
Wenn die Lautstärke zu hoch ist
Wenn das Mischpult mit hoher Lautstärke betrieben wird, sodass die LIMITER-Anzeige
(Begrenzer) ständig aufleuchtet, wird die integrierte Leistungsendstufe überlastet und könnte auf
Dauer ausfallen. Verringern Sie den Ausgangspegel mit dem MASTER LEVEL-Regler, sodass die
Anzeige nur gelegentlich bei den höchsten Impulsspitzen aufleuchtet.
Stellen Sie den LEVEL-Regler auf Minimum (Null). Stellen Sie den
MIC/LINE-Schalter in die Stellung LINE (O), und erhöhen Sie dann
allmählich den LEVEL-Regler, bis die gewünschte Lautstärke erreicht ist.
Wenn die Lautstärke zu niedrig ist
SPEAKERS-Buchse
Vorsicht
Verwenden Sie ausschließlich die mitgelieferten Lautsprecherkabel. Die Verwendung anderer Kabel
kann zu Überhitzung oder Kurzschlüssen führen.
Stellen Sie den LEVEL-Regler auf Minimum (Null). Stellen Sie den MIC/
LINE-Schalter in die Stellung MIC (N), und erhöhen Sie dann allmählich
den LEVEL-Regler, bis die gewünschte Lautstärke erreicht ist.
*
(
^
B
Bestimmt den Hallanteil für jeden Kanal, wenn der REVERBSchalter (#) eingeschaltet ist.
11Benutzen Sie den MASTER LEVEL-Regler (Gesamtpegel), um die
9
@
$ Regler REVERB TYPE/TIME
Bestimmt den Halltyp (Type) und die Hallzeit (Time). Durch
Drehen des Reglers nach rechts verlängert sich die Hallzeit des
ausgewählten Halltyps.
HALL: Simulation eines großen Raums, wie z. B. einer Konzerthalle.
PLATE: Simulation einer metallene Hallplatte, die einen härteren
und helleren Sound ergibt.
ROOM: Simulation der akustischen Umgebung eines kleinen Raums.
ECHO: Echoeffekt, geeignet für Gesang.
E
)
Vorsicht
* POWER-LED
Diese LED leuchtet, wenn das Gerät per Netzschalter eingeschaltet ist.
( Schalter/LED FEEDBACK SUPPRESSOR
Wenn dieser Schalter eingeschaltet ist, leuchtet die LED, um anzuzeigen, dass Rückkopplungen automatisch unterdrückt werden. (Der Feedback Suppressor verwendet einen siebenbandigen Notch-Filter.
Wenn dieser Schalter oder der Netzschalter ausgeschaltet wird, wird der Notch-Filter zurückgesetzt.)
C
D
F
A LEVEL-Regler
Mit diesen Reglern stellen Sie die Lautstärken der einzelnen Kanäle ein. Um Rauschen zu verringern,
stellen Sie die LEVEL-Regler aller unbenutzten Kanäle auf Minimum.
B MASTER EQ-Regler (Equalizer)
Betätigen Sie diesen Regler, um den Gesamtfrequenzverlauf einzustellen. Die mittlere Stellung „MUSIC“ ist
eine Grundeinstellung. Indem Sie den Regler weiter gegen den Uhrzeigersinn drehen, werden unerwünschte
Frequenzen abgesenkt und Sie können die optimale Einstellung für Sprache finden. Wenn Sie den Regler im
Uhrzeigersinn drehen, wird der Bassbereich angehoben und Sie können eine optimale Einstellung für die Wiedergabe von Tonsignalen finden. Wenn Sie den Regler weiter im Uhrzeigersinn drehen, leuchtet die LED auf, um
anzuzeigen, dass jetzt die Bassanhebung eingeschaltet ist, die für eine noch kräftigere Basswiedergabe sorgt.
C MASTER LEVEL-Regler
Stellt den Pegel des Signals ein, das an den Buchsen SPEAKERS L/R ausgegeben wird. Mit diesem Regler können
Sie die Gesamtlautstärke einstellen, ohne die relativen Lautstärkeverhältnisse zwischen den Kanälen zu ändern.
D Lüftungsöffnungen
Dies sind die Lüftungsöffnungen für den Kühlungsventilator im Mischpult. Versperren Sie nicht
die Lüftungsöffnungen während des Gebrauchs.
E Buchse AC IN
Schließen Sie hier das beiliegende Netzkabel an.
F
-(Netz-)Schalter
Schaltet das Mischpult ein (O) und aus (N).
Vorsicht
urch schnelles Ein-/Ausschalten des Geräts kann
D
es zu Fehlfunktionen kommen. Nachdem Sie das
Gerät ausgeschaltet haben, warten Sie bitte etwa
5 Sekunden, bevor Sie es wieder einschalten.
Technische Daten
Fehlerbehebung
Öffnen verboten!
„„
Allgemeine technische Daten
100 V – 240 V 50 Hz/60 Hz
Maximale Ausgangsleistung (SPEAKERS L/R)
Das Gerät lässt sich nicht
einschalten.
Das Gerät schaltet sich
plötzlich aus.
……Sind die Lüftungsöffnungen des
Mischpults versperrt?
Da unzureichende Belüftung zu Überhitzung des Mischpults führen kann, schaltet
sich dieses zum Schutz vor Überhitzung
möglicherweise automatisch aus. Stellen
Sie eine ausreichende Belüftung sicher,
und schalten Sie das Mischpult erneut ein.
Es ist kein Signal zu hören.
……Haben Sie die Eingangsbuchsen an
den Lautsprechern mit den richtigen
Kabeln an den Buchsen SPEAKERS am
Mischpult angeschlossen?
-3 dB, +1 dB @ 40 Hz–20 kHz, 1 W Ausgangsleistung
an 4 Ω (ohne EQ oder SP EQ) (SPEAKERS L/R)
-3 dB, +1 dB @ 40 Hz–20 kHz, +4 dBu 10 kΩ Last
(MONITOR OUT)
0,5 % @ 20 Hz–20 kHz, +11 dBu 10 kΩ (MONITOR OUT)
……Haben Sie die mitgelieferten
Lautsprecherkabel verwendet?
Wenn Sie ein handelsübliches Lautsprecherkabel mit Metallgehäusestecker
verwenden, wird das Kabel kurzgeschlossen, sobald der Stecker andere Metallteile
berührt, sodass kein Ton ausgegeben wird.
Falls Sie etwas Ungewöhnliches am Instrument bemerken
TT: 25-cm-(10"-)-Konuslautsprecher
HT: 3,56-cm-(1,4"-)-Druckkammertreiber
+30 V (Kan. 1, 2)
Übernahmefrequenz
Gewicht
2,8 kHz
25,4 kg (Lautsprecher 10,8 kg x 2 + Mischpult 3,8 kg)
Frequenzbereich
Lieferumfang
55 Hz–20 kHz (–10 dB)
STAGEPAS 600i (enthält zwei Lautsprecher MODELL
600S und ein Mischpult), Abdeckung, Netzkabel (2 m),
zwei Lautsprecherkabel (6 m), 12 Antirutschpolster,
Bedienungsanleitung (dieses Heft)
Maximaler Ausgangspegel
129 dB SPL (Spitzenpegelmessung mit IEC-Rauschen
@ 1 m)
Beschallungswinkel
Leistungsaufnahme
90° (Horizontal)/60° (Vertikal)
35 W (Leerlauf), 100 W (1/8 der Leistung)
Eingangsbuchsen
CH IN 1-2
XLR
MIC/LINE
3 kΩ
150-Ω-Mikrofone
LINE
MIC
3 kΩ
150-Ω-Mikrofone
LINE
CH IN 3-4
MIC
Eingangspegel
Empfindlichkeit
Nennwert
Max. vor
Verzerrung
–56 dBu
–35 dBu
–10 dBu
–30 dBu
–9 dBu
+16 dBu
–56 dBu
–35 dBu
–10 dBu
–30 dBu
–9 dBu
+16 dBu
Anschlusstyp
XLR-3-31
XLR Combo
150-Ω-Leitungen
(Hi-Z 10 kΩ)
–50 dBu
–29 dBu
–4 dBu
LINE
10 kΩ
(Hi-Z 1 MΩ)
–24 dBu
–3 dBu
+22 dBu
Klinke
–
10 kΩ
150-Ω-Leitungen
–24 dBu
–3 dBu
+22 dBu
Klinke*
Klinke
–
10 kΩ
150-Ω-Leitungen
–24 dBu
–3 dBu
+22 dBu
Klinke*
Pin
–
10 kΩ
150-Ω-Leitungen
–24 dBu
–3 dBu
+22 dBu
Cinch
Klinke
–
10 kΩ
150-Ω-Leitungen
–24 dBu
–3 dBu
+22 dBu
Klinke*
Mini
–
10 kΩ
150-Ω-Leitungen
–24 dBu
–3 dBu
+22 dBu
StereoMiniklinke
Klinke
CH IN 7/8
Tatsächliche
Quellimpedanz
MIC
XLR
CH IN 5/6
Eingangsimpedanz
CH IN 9/10
Eigenschaften der Ausgänge
……Ist Ihr iPod/iPhone aufgeladen?
Wenn Ihr iPod/iPhone nicht aufgeladen
ist, kann es einige Zeit dauern, bis es
vom Mischpult erkannt wird. Stellen Sie
sicher, dass Ihr iPod/iPhone am Mischpult
angeschlossen ist, und warten Sie, bis es
hinreichend aufgeladen ist.
Ausgangspegel
Ausgangsbuchsen
Ausgangsimpedanz
Lastimpedanz
SPEAKERS OUT [L,R]
<0,1 Ω
4-Ω-Lautsprecher
MONITOR OUT [L,R]
600 Ω
10-kΩ-Leitungen
SUBWOOFER OUT
150 Ω
10-kΩ-Leitungen
–3 dBu
0 dBu = 0,775 Vrms, 0 dBV = 1 Vrms
Anschlusstyp
Max. vor
Verzerrung
Typisch bei
THD+N 10 %
Dynamisch
62,5 W
230 W
280 W
340 W
Klinke*
+4 dBu
+20 dBu
–
–
Klinke*
+17 dBu
–
–
Klinke*
Nennwert
Klinke*: Unsymmetrisch
Die in dieser Bedienungsanleitung enthaltenen technischen Daten und Beschreibungen dienen lediglich der Information. Yamaha Corp. behält
sich das Recht vor, technische Daten jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu modifizieren. Da technische Daten, Ausstattungen oder Möglichkeiten je nach Örtlichkeit abweichen können, sollten Sie sich diesbezüglich an Ihren Yamaha-Fachhändler wenden.
* Wenn ein bestimmtes Problem weiterhin besteht,
wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler.
Abmessungen
135
2 Verriegeln
96
109
2
Blockschaltbild
HA
EQ
BA
LEVEL
REVERB
R
* Bei Einsatz eines Ständers beachten Sie
bitte die Anweisungen des Herstellers.
EQ
SUM
AD
SUM
LEVEL
HIGH
MID
LOW
MIC/LINE(-26dB)
+
-
[-56 –+16dBu]
[-50 –+22dBu]
HA
EQ
LEVEL
HIGH
MID
LOW
DA
AMP
SPEAKERS OUT
MASTER LEVEL
AD
DA
SUM
SUBWOOFER OUT
(MONO)
REVERB
BA
BA
HIGH
MID
LOW
EQ
INPUT
(CH5/6)
LEVEL
BA
EQ
BA
BA
EQ
BA
L(MONO)
ST/MONO
REVERB ON/OFF
FOOT SWITCH
R
MONITOR OUT
R
HIGH
MID
LOW
L
INPUT
(CH7/8)
BA
EQ
BA
SUM
EQ
BA
LEVEL
ST/MONO
LEVEL
ST/MONO
SUM
INPUT
(CH9/10)
HIGH
L/R
MID
LOW
R
EQ
BA
[-24 –+22dBu]
L
USB
(iPod/iPhone)
R
USB
CONTROLLER
5V 1A
DA
DA
R
• Fassen Sie den Netzstecker nur am Stecker selbst und niemals am
Kabel an, wenn Sie ihn vom Instrument oder von der Steckdose
abziehen. Wenn Sie am Kabel ziehen, kann dieses beschädigt werden.
• Ziehen Sie bei Nichtbenutzung des Instruments über einen längeren Zeitraum oder während eines Gewitters den Netzstecker aus der Steckdose.
Aufstellort
• Platzieren Sie das Gerät nicht in einer instabilen Position. Solange das
Gerät nicht sicher befestigt ist, installieren Sie es nicht an einem Ort, an
dem es herunterfallen könnte, auch wenn die Aufstellfläche gerade ist.
• Dieses Mischpult besitzt Lüftungsöffnungen an der Oberseite und an den
Seitenteilen, die eine Überhitzung des Geräteinneren vermeiden sollen.
Betreiben Sie das Mischpult nicht, wenn es auf einem Seitenteil oder auf
der Oberseite steht. Unzureichende Belüftung kann zu Überhitzung führen
und u. U. das Mischpult beschädigen oder sogar einen Brand auslösen.
Hinweis
Um mögliche Fehlfunktionen oder Schäden am Produkt zu vermeiden,
befolgen Sie die nachstehenden Hinweise.
„„
Handhabung und Pflege
• Setzen Sie das Gerät weder übermäßigem Staub oder Vibrationen noch
extremer Kälte oder Hitze aus (beispielsweise direktem Sonnenlicht,
in der Nähe einer Heizung oder tagsüber in einem Fahrzeug), um eine
mögliche Verformung des Bedienfelds, unsicheren Betrieb oder eine
Beschädigung der Bauteile im Inneren zu vermeiden.
• Stellen Sie keine Gegenstände aus Vinyl, Kunststoff oder Gummi auf
dem Gerät ab, da andernfalls das Bedienfeld verfärbt werden könnte.
• Verwenden Sie zum Reinigen des Geräts ein weiches, trockenes Tuch.
Verwenden Sie keine Verdünnung, Lösungsmittel oder Reinigungsflüssigkeiten oder mit chemischen Substanzen imprägnierte Reinigungstücher.
• Im Gerät kann sich bei schnellen und starken Änderungen der Umgebungstemperatur Kondensat bilden – z. B. wenn das Gerät von einem an
einen anderen Ort gebracht wird oder wenn Klimageräte ein-/ausgeschaltet werden. Die Verwendung des Gerätes bei auftretender Kondensation
kann Schäden verursachen. Wenn es einen Grund dafür gibt, dass Kondensation aufgetreten sein könnte, lassen Sie das Gerät einige Stunden
lang ausgeschaltet, bis das Kondensat vollständig verdampft ist.
• Vermeiden Sie es, alle Klang- und Lautstärkeregler (LEVEL) auf Maximum einzustellen. Je nach Bedingungen der angeschlossenen Geräte
kann dies zu Rückkopplungen und Beschädigung der Lautsprecher
führen.
• Wenn Sie den Netzstrom für Ihr Audiosystem einschalten, schalten Sie
das Mischpult immer ZULETZT ein, um Schäden an den Lautsprechern
aufgrund von Knackgeräuschen zu vermeiden. Beim Ausschalten sollte
das Mischpult aus demselben Grund ZUERST ausgeschaltet werden.
• Schutzschaltung (Poly-Schalter)
Alle Vollbereichslautsprecher sind mit einem selbstrücksetzenden
Poly-Schalter ausgestattet, der den Druckkammertreiber vor Schäden
durch übermäßige Leistung schützt. Wenn von einem Lautsprecher
keine Höhen mehr zu hören sind, brechen Sie sofort den Betrieb ab,
und warten Sie etwa 3 Minuten. Diese Zeit sollte ausreichen, bis sich
der Poly-Schalter automatisch zurückgesetzt hat. Schalten Sie die
Anlage wieder ein, prüfen Sie vor dem Fortfahren die Funktion des
Druckkammertreibers, und setzen Sie den Betrieb mit verminderter
Leistung fort, sodass der Poly-Schalter nicht erneut auslöst.
• Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, wenn Sie das Gerät reinigen.
Vorsicht bei der Handhabung
• Stecken Sie keine Finger oder Hände in Spalten oder Öffnungen an den Seiten
oder am Bedienfeld des Mischpultes oder in die Anschlüsse der Lautsprecher.
• Vermeiden Sie es, Gegenstände (Papier, Plastik, Metall usw.) in Spalten
oder Öffnungen an den Seiten oder am Bedienfeld des Mischpultes oder in
die Anschlüsse der Lautsprecher zu stecken oder darauf fallen zu lassen.
Falls dies passiert, schalten Sie das Gerät sofort aus und ziehen Sie den
Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät anschließend von
einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen.
• Stützen Sie sich nicht mit dem Körpergewicht auf dem Gerät ab, und
stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf ab. Üben Sie keine
übermäßige Gewalt auf Tasten, Schalter oder Stecker aus.
• Verwenden Sie die Lautsprecher nicht über eine längere Zeit mit zu hohen
oder unangenehmen Lautstärken. Hierdurch können bleibende Hörschäden
auftreten. Falls Sie Gehörverlust bemerken oder ein Klingeln im Ohr
feststellen, lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten.
• Betreiben Sie das Gerät nicht so, dass der Klang verzerrt ist. Längere Verwendung in diesem Zustand kann zu Überhitzung und Brandgefahr führen.
• Ziehen Sie nicht an den angeschlossenen Kabeln, z. B. einem
Mikrofonkabel. Dadurch könnte der Lautsprecher kippen und
herunterfallen, was zu Schäden oder Verletzungen führen kann.
Yamaha haftet nicht für Schäden, die auf eine nicht ordnungsgemäße
Bedienung oder Änderungen am Instrument zurückzuführen sind,
oder für den Verlust oder die Zerstörung von Daten.
PA_de_1
Verbraucherinformation zur Sammlung und
Entsorgung alter Elektrogeräte
Befindet sich dieses Symbol auf den Produkten, der
Verpackung und/oder beiliegenden Unterlagen, so sollten
benutzte elektrische Geräte nicht mit dem normalen
Haushaltsabfall entsorgt werden.
In Übereinstimmung mit Ihren nationalen Bestimmungen
und den Richtlinien 2002/96/EC bringen Sie alte Geräte
bitte zur fachgerechten Entsorgung, Wiederaufbereitung und
Wiederverwendung zu den entsprechenden Sammelstellen.
Durch die fachgerechte Entsorgung der Elektrogeräte helfen Sie, wertvolle
Ressourcen zu schützen, und verhindern mögliche negative Auswirkungen
auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, die andernfalls durch
unsachgerechte Müllentsorgung auftreten könnten.
Für weitere Informationen zum Sammeln und Wiederaufbereiten
alter Elektrogeräte kontaktieren Sie bitte Ihre örtliche Stadt- oder
Gemeindeverwaltung, Ihren Abfallentsorgungsdienst oder die Verkaufsstelle der
Artikel.
[Information für geschäftliche Anwender in der Europäischen Union]
Wenn Sie Elektrogeräte ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren
Händler oder Zulieferer für weitere Informationen.
[Entsorgungsinformation für Länder außerhalb der Europäischen
Union]
Dieses Symbol gilt nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Artikel
ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihre örtlichen Behörden oder Ihren
Händler und fragen Sie nach der sachgerechten Entsorgungsmethode.
(weee_eu)
• Störungen durch Mobilfunk
Durch Verwenden eines Mobiltelefons in Nähe des Audiosystems
können Geräusche auftreten. Falls dies passiert, verwenden Sie das
Mobiltelefon in größerer Entfernung zum Audiosystem.
• Starke Luftbewegungen in Nähe der Bassreflexöffnungen sind normal
und treten in Fällen auf, bei denen der Bassanteil im Signal sehr groß ist.
• Schalten Sie das Gerät immer aus, wenn das Gerät nicht benutzt wird.
In Finland: Laite on liitettävä suojamaadoituskoskettimilla varustettuun
pistorasiaan.
In Norway: Apparatet må tilkoples jordet stikkontakt.
In Sweden: Apparaten skall anslutas till jordat uttag.
(class I hokuo)
Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen
Bestimmungsländern erhältlich.
„„
Anschlüsse
• XLR-Stecker und -Buchsen sind wie folgt belegt (IEC-Norm 60268):
Pin 1: Masse, Pin 2: Signal führend (+) und Pin 3: kalt (–).
Informationen
„„
Informationen über die Funktionen/Daten, die in
diesem Gerät enthalten sind
• iPod TM , iPhone TM
iPhone, iPod, iPod classic, iPod nano und iPod touch sind Warenzeichen von Apple Inc., registriert in den USA und anderen Ländern.
„Made for iPod“ und „Made for iPhone“ sollen bedeuten, dass ein
elektronisches Zubehör speziell für den Anschluss an ein iPod oder
iPhone vorgesehen ist und vom Entwickler auf Einhaltung der
Leistungsstandards von Apple zertifiziert wurde. Apple ist nicht
verantwortlich für die Funktion dieses Geräts oder Einhaltung der
Sicherheits- und sonstiger Standards durch das Gerät. Beachten Sie,
dass durch Verwendung dieses Zubehörs zusammen mit iPod oder
iPhone die Wireless-Funktionalität beeinträchtigt werden könnte.
„„
Über diese Bedienungsanleitung
• Die in dieser Bedienungsanleitung gezeigten Abbildungen dienen
lediglich zur Veranschaulichung und können vom tatsächlichen
Aussehen an Ihrem Gerät abweichen.
• Die in dieser Bedienungsanleitung erwähnten Firmen- und
Produktnamen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der
betreffenden Firmen.
VORSICHTSMASSNAHMEN
BITTE SORGFÄLTIG DURCHLESEN, EHE SIE FORTFAHREN
* Bitte heben Sie dieses Handbuch sorgfältig auf, damit Sie später einmal nachschlagen können.
WARNUNG
MONITOR OUT
BA
[-24 –+22dBu]
Netzanschluss/Netzkabel
Wartung
L
DA
BA
[-24 –+22dBu]
AMP
BA
Hi-Z(1MΩ)
L
DA
(-1)
REVERB
ON/OFF
SUM
MIC/LINE(-26dB)
Hi-Z
AD
R
REVERB
COMBO
INPUT
(CH4)
L
BA
LIMITER
HA
MASTER LEVEL
-
[-56 –+16dBu]
[-50 –+22dBu]
MASTER EQ
+
FEEDBACK
SUPPRESSOR
INPUT
(CH3)
REVERB
REVERB
MIC/LINE(-26dB)
HIGH
PHANTOM (+30V)
LOW
COMBO
Beachten Sie stets die nachstehend aufgelisteten grundsätzlichen Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche Verletzungen
bei Ihnen oder anderen Personen oder aber Schäden am
Instrument oder an anderen Gegenständen zu vermeiden. Zu
diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte,
die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:
Verbindungen
• Bevor Sie das Gerät an andere elektronische Komponenten anschließen,
schalten Sie alle Geräte aus. Stellen Sie zunächst alle Lautstärkeregler an
den Geräten auf Minimum, bevor Sie die Geräte ein- oder ausschalten.
• Verwenden Sie für die SPEAKERS-Buchse am Mischpult nur die
mitgelieferten Lautsprecher MODELL 600S und die zugehörigen
Lautsprecherkabel. Die Verwendung anderer Lautsprecher und Kabel
kann zu Schäden oder sogar zu Bränden führen.
DSP
[-56 –+16dBu]
SP EQ (FIXED)
-
MID
L
Stangendurchmesser 34,8–35,2
+
INPUT
(CH1-2)
335
144
Riegel
Gewinde­
öffnungen für
den Mikrofon­
ständeradapter
BMS-10A
(optional)
354
197
1 Lösen
319
Schieben Sie den Riegel nach unten, um den Lautsprecher mit dem
Stativ zu verriegeln.
545
Befestigen Sie den Lautsprecher auf dem Stativ, während der
Riegel in der oberen Stellung ist (geöffnete Stellung).
50°
2
Lautsprecher
348
1
Einheit: mm
Mischpult
Montage des Lautsprecher auf einem Lautsprecherstativ
• Wenn eines der folgenden Probleme auftritt, schalten Sie unverzüglich
den Netzschalter aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
Lassen Sie das Gerät anschließend von einem qualifizierten YamahaKundendiensttechniker überprüfen.
- Netzkabel oder Netzstecker sind zerfasert oder beschädigt.
- Das Instrument sondert ungewöhnliche Gerüche oder Rauch ab.
- Ein Gegenstand ist in das Instrument gefallen.
- Während der Verwendung des Geräts kommt es zu einem plötzlichen Tonausfall.
• Falls dieses Mischpult fallen gelassen oder beschädigt werden sollte,
schalten Sie sofort den Netzschalter aus, ziehen Sie den Stecker
aus der Steckdose, und lassen Sie das Mischpult von qualifiziertem
Fachpersonal von Yamaha überprüfen.
VORSICHT
Eigenschaften der Eingänge
iPod/iPhone wird nicht erkannt
……Leuchtet die POWER LED anhaltend?
Wenn der eingebaute Leistungsverstärker
zu lange überlastet wird, wird der
Verstärker zum Schutz stummgeschaltet.
Das Mischpult wird automatisch nach
einer gewissen Zeit zurückgesetzt.
2-Wege-Bassreflex
Phantomspannung
……Sind die Klangregler zu sehr angehoben
oder abgesenkt worden?
Stellen Sie die Klangregler auf
Mittelstellung ein.
……Gibt der Lautsprecher die
Hochtonsignale ordnungsgemäß aus?
Falls nicht, prüfen Sie den Hinweis
„Schutzschaltung (Poly-Schalter)“ im
Hinweis-Abschnitt.
……Sind bei den Kanälen 7/8 Klinken- und
Cinch-Kabel gleichzeitig angeschlossen? Oder sind bei den Kanälen 9/10
Klinken- und Stereo-Miniklinkenbuchsen gleichzeitig angeschlossen?
Die Klinkenbuchse hat bei den Kanälen
7/8 Vorrang, und die Stereo-Miniklinkenbuchse hat bei Kanälen 9/10 Vorrang.
• Stellen Sie keine brennenden Gegenstände (z. B. Kerzen) auf dem Gerät ab.
Ein brennender Gegenstand könnte umfallen und einen Brand verursachen.
Bestückung
–70 dB zwischen den Eingangskanälen
• Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht durch Regen nass wird, verwenden Sie es nicht in der Nähe von Wasser oder unter feuchten oder nassen
Umgebungsbedingungen und stellen Sie auch keine Behälter (wie z. B. Vasen,
Flaschen oder Gläser) mit Flüssigkeiten darauf, die herausschwappen und in
Öffnungen hineinfließen könnten. Wenn eine Flüssigkeit wie z. B. Wasser in
das Gerät gelangt, schalten Sie sofort die Stromversorgung aus und ziehen
Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät anschließend von
einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen.
• Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen Händen an oder
ziehen Sie ihn heraus.
Brandschutz
Gehäusetyp
Kanaltrennung (1 kHz)
Der Klang der Höhen und der
Bässe ist unausgewogen.
……Blinkt die POWER LED in Intervallen?
Es könnte ein Kurzschluss in den Lautsprecherkabeln vorliegen, oder die Verbindung
ist fehlerhaft. Prüfen Sie, dass das Lautsprecherkabel unbeschädigt ist und ob es
korrekt am Mischpult angeschlossen ist.
Schalten Sie dann das Gerät erneut ein.
„„
Lautsprecher (MODELL 600S)
-113 dBu Äquivalentes Eingangsrauschen (CH1–4)
-58 dBu Ausgangs-Eigenrauschen (SPEAKERS L/R)
……Wurde der MIC/LINE-Schalter des betreffenden Kanals auf LINE eingestellt?
Stellen Sie den LEVEL-Regler auf
Minimum (Null). Stellen Sie den Schalter
in die Stellung MIC, und erhöhen Sie
allmählich den Pegel mit dem LEVELRegler.
……Ist die Lautstärke des angeschlossenen
Geräts zu niedrig?
Erhöhen Sie den Lautstärkepegel des
externen Geräts.
……Wenn Sie ein Kondensatormikrofon
verwenden, das Phantomspannung
benötigt: Ist der Schalter PHANTOM
eingeschaltet?
……Sind andere als die mitgelieferten
Lautsprecher (MODELL 600S) an die
SPEAKERS-Buchsen des Mischpults
angeschlossen?
Verwenden Sie die mitgelieferten
Lautsprecher (MODELL 600S).
iPod touch (1., 2., 3. und 4. Generation), iPod classic,
iPod nano (2., 3., 4., 5. und 6. Generation), iPhone 4S,
iPhone 4, iPhone 3GS, iPhone 3G, iPhone
Für aktuelle Informationen besuchen Sie die YamahaPro-Audio-Website (http://www.yamahaproaudio.com/).
Brummen & Rauschen (Rs = 150 Ω, MIC/LINESchalter = MIC)
……Sind die LEVEL-Regler der betreffenden
Kanäle und/oder der MASTER LEVELRegler zu niedrig eingestellt?
Vorsicht mit Wasser
Unterstützte iPod/iPhone-Modelle (Stand August 2012)
Gesamte harmonische Verzerrungen
Das Tonsignal ist zu leise
……Haben Sie die Lautsprecherkabel sicher
und fest angeschlossen?
±15 dB
HIGH:8 kHz (Niveauregelung)
MID: 2,5 kHz (Parabolisch)
LOW: 100 Hz (Niveauregelung)
Frequenzgang
……Sind die LEVEL-Regler der betreffenden
Kanäle und/oder der MASTER LEVELRegler zu hoch eingestellt?
……Ist der MIC/LINE-Schalter des betreffenden Kanals auf MIC eingestellt?
Wenn der Eingangspegel der Signalquelle
hoch ist, kann die Einstellung des Schalters
MIC/LINE auf MIC einen verzerrten Klang
zur Folge haben. Stellen Sie den Schalter in
die Stellung LINE (Line-Pegel).
……Ist die Lautstärke des angeschlossenen
Geräts zu hoch?
Verringern Sie den Lautstärkepegel des
externen Geräts.
……Wurde das Lautsprecherkabel in Nähe
der Eingangskabel verlegt?
Verlegen Sie die Kabel nicht in Nähe der
Eingangskabel.
……Haben Sie das Netzkabel sicher und
fest angeschlossen?
Klangregelung der Eingangskanäle
340 W + 340 W an 4 Ω @Dynamisch bei 1 kHz
280 W + 280 W an 4 Ω @10 % THD bei 1 kHz
230 W + 230 W an 4 Ω @1 % THD bei 1 kHz
Der Klang ist verzerrt, oder es
ist ein Rauschen zu hören
• Dieses Gerät enthält keine vom Anwender zu wartenden Teile. Versuchen
Sie nicht, das Gerät zu öffnen oder die inneren Komponenten zu
entfernen oder auf irgendeine Weise zu ändern. Sollte einmal eine
Fehlfunktion auftreten, so nehmen Sie es sofort außer Betrieb und lassen
Sie es von einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker prüfen.
Stromversorgung
• Verwenden Sie das Gerät nicht an einer beengten und schlecht belüfteten Stelle. Achten Sie auf ausreichend Platz zwischen dem Mischpult
bzw. dem am Mischpult installierten Lautsprecher und angrenzenden
Wänden oder anderen Geräten: mindestens 30 cm zu den Seiten, 30 cm
hinter und 30 cm über dem Gerät. Unzureichende Belüftung kann zu
Überhitzung führen und u. U. das Gerät beschädigen oder sogar einen
Brand auslösen.
• Wenn Sie den Lautsprecher flach auf eine Seite legen oder als
Bühnenmonitor platzieren, entfernen Sie vorher das Mischpult.
• Halten Sie den Lautsprecher bei Transportieren oder Aufstellen nicht
an der Unterseite fest. Sie könnten sich dabei die Hände unter dem
Lautsprecher einklemmen und sich verletzen.
• Platzieren Sie das Gerät nicht an einem Ort, an dem es in Kontakt mit
korrosiven Gasen oder salzhaltiger Luft gelangen könnte. Dadurch kann
es zu Fehlfunktionen kommen.
• Entfernen Sie alle angeschlossenen Kabel, bevor Sie das Gerät
bewegen.
• Achten Sie beim Aufstellen des Mischpultes darauf, dass die
verwendete Netzsteckdose einfach zugänglich ist. Sollten Probleme
auftreten oder es zu einer Fehlfunktion kommen, schalten Sie das Gerät
sofort aus, und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose. Auch dann,
wenn das Produkt ausgeschaltet ist, fließt eine geringe Menge Strom.
Falls Sie das Produkt für längere Zeit nicht nutzen möchten, sollten Sie
unbedingt das Netzkabel aus der Netzsteckdose ziehen.
Beachten Sie stets die nachfolgend beschriebenen
Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche schwere
Verletzungen oder sogar tödliche Unfälle infolge
eines elektrischen Schlags, von Kurzschlüssen,
Feuer oder anderen Gefahren zu vermeiden. Zu
diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden
Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung
darstellen:
Netzanschluss/Netzkabel
• Verlegen Sie das Netzkabel niemals in der Nähe von Wärmequellen,
etwa Heizkörpern oder Heizstrahlern, biegen Sie es nicht übermäßig und
beschädigen Sie es nicht auf sonstige Weise, stellen Sie keine schweren
Gegenstände darauf und verlegen Sie es nicht an einer Stelle, wo jemand
darauf treten, darüber stolpern oder etwas darüber rollen könnte.
• Schließen Sie das Mischpult nur an die richtige, für das Gerät ausgelegte Spannung an. Die erforderliche Spannung ist auf dem Typenschild
des Mischpults aufgedruckt.
• Verwenden Sie ausschließlich das mitgelieferte Netzkabel.
Wenn Sie das Gerät in einer anderen Region als der, in der Sie es gekauft
haben, verwenden möchten, kann es sein, dass das mitgelieferte Netzkabel
nicht kompatibel ist. Wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha-Händler.
• Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand des Netzsteckers, und entfernen
Sie Schmutz oder Staub, der sich eventuell darauf angesammelt hat.
• Achten Sie darauf, eine geeignete Steckdose mit Sicherheitserdung zu verwenden. Durch falsche Erdung können elektrische Schläge verursacht werden.
Globale Website Yamaha Pro Audio:
http://www.yamahaproaudio.com/
Yamaha Manual Library
http://www.yamaha.co.jp/manual/
C.S.G., Pro Audio Division
©2012 Yamaha Corporation
208CRHD*.*-01A0
Printed in China
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement