Abgasuntersuchung A16 Ausgabe 15

Abgasuntersuchung A16 Ausgabe 15
Abgasuntersuchung (AU)
bis Euro 5
Prüf- und Einstelldaten
Redaktionsschluss: 05.2015
Reparaturanleitung
16. Ausgabe
A 16
MAN Truck & Bus AG
Dachauer Str. 667
80995 MÜNCHEN
oder
Postfach 50 06 20
80976 MÜNCHEN
Reparaturanleitung A 16, 16. Ausgabe
Abgasuntersuchung (AU)
- Deutsch Printed in Germany
Reparaturanleitung A 16
16. Ausgabe
Abgasuntersuchung (AU)
Technische Änderungen aus Gründen der Weiterentwicklung vorbehalten.
Impressum
© 2011 MAN Truck & Bus AG
Nachdruck, Vervielfältigung oder Übersetzung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Einwilligung der
MAN Truck & Bus AG nicht gestattet. Alle Rechte nach dem Gesetz über das Urheberrecht bleiben der
MAN Truck & Bus AG ausdrücklich vorbehalten. Werden Änderungen ohne schriftliche Einwilligung von der
MAN Truck & Bus AG vorgenommen, erlischt für MAN Truck & Bus AG jegliche Haftung für Sachmängel,
die auf Grund der unbefugten Änderungen entstehen. MAN Truck & Bus AG haftet nicht für Schäden, die in
Folge von unbefugten Änderungen auftreten.
Redaktion: SAWDT, 05.2015
Satz: SAWDT
Druck: MAN-Werksdruckerei
1.10 - 2
A16 16. Ausgabe
INHALTSVERZEICHNIS
Inhalt
Kapitel/Seite
Inhaltsverzeichnis .................................................................................................................................. 1.20 - 1
Sicherheitshinweise ............................................................................................................................... 1.30 - 1
Allgemeine Hinweise ............................................................................................................................. 1.40 - 1
Abgasuntersuchung an Fahrzeugen mit OBD....................................................................................... 1.50 - 1
Prüf- und Einstelldaten für AU
Dieselmotoren
D02 Motoren 4- und 6-Zylinder ........................................................................................................ 2.10 - 1
D08 Motoren 4- und 6-Zylinder ........................................................................................................ 2.10 - 1
D20 Reihenmotoren 6-Zylinder ...................................................................................................... 2.10 - 11
D21/23 Reihenmotoren 6-Zylinder ................................................................................................. 2.10 - 16
D25 V-Motoren 8, 10 und 12-Zylinder ............................................................................................ 2.10 - 16
D25 Reihenmotoren 5 und 6-Zylinder ............................................................................................ 2.10 - 16
D26 Reihenmotoren 6-Zylinder ...................................................................................................... 2.10 - 18
D28 V-Motoren 10 und 12-Zylinder ................................................................................................ 2.10 - 20
D28 Reihenmotoren 5 und 6-Zylinder ............................................................................................ 2.10 - 20
D28 V-Motoren 8-Zylinder .............................................................................................................. 2.10 - 28
D32 Motoren (MAN / Büssing) ....................................................................................................... 2.10 - 30
Neoplan Omnibusse mit DaimlerChrysler Motoren ........................................................................ 2.10 - 30
Saviem............................................................................................................................................ 2.10 - 30
BF/F 8L Motoren (KHD) ................................................................................................................... 2.20 - 1
Erdgasmotoren
E2866 Reihenmotoren 6-Zylinder .................................................................................................... 2.30 - 1
G2866 Reihenmotoren 6-Zylinder .................................................................................................... 2.30 - 3
Diagnose und Abhilfe bei erhöhter Rußemission .................................................................................. 3.10 - 1
A16 16. Ausgabe
1.20 - 1
SICHERHEITSHINWEISE
SICHERHEITSHINWEISE
1. Allgemein
Bedienungs-, Wartungs-, Prüf-, Einstell- und Reparaturarbeiten an LKW und Omnibussen dürfen nur durch
autorisiertes Fachpersonal ausgeführt werden.
In den folgenden Übersichten sind wichtige Vorschriften, die zur Vermeidung von Unfällen mit Personen-,
Sach- und Umweltschäden zu beachten sind, auszugsweise zusammengefasst und nach Schwerpunkten
gegliedert. Sie sind lediglich ein kurzer Auszug aus den diversen Unfallverhütungsvorschriften. Weiterhin
sind auch alle sonstigen Sicherheitsvorschriften zu beachten und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
Geschieht trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch ein Unfall, insbesondere durch Kontakt mit ätzender
Säure, Eindringen von Kraftstoff in die Haut, Verbrühen durch heißes Öl oder Kühlwasser,
Gefrierschutzmittelspritzer in die Augen, Quetschen von Gliedern usw. sofort einen Arzt aufsuchen.
2. Vorschriften zur Vermeidung von Unfällen mit Personenschäden
Arbeiten bei gekipptem Fahrerhaus
 Kippbereich vor dem Fahrerhaus freihalten.
 Während des Kippvorgangs nicht zwischen Fahrerhaus und Fahrgestell aufhalten, Gefahrenbereich!
 Fahrerhaus immer über den Kipppunkt bis zur Endstellung kippen, bzw. Fahrerhaus mit Abstützstange
sichern.
Arbeiten bei laufendem Motor
 Anlassen und Betrieb des Motors ist nur durch autorisiertes Personal erlaubt.
 Bei laufendem Motor, Abstand zu drehenden Teilen halten und enganliegende Arbeitskleidung tragen.
 Bei Arbeiten an betriebswarmen Motoren besteht Verbrennungsgefahr!
 In geschlossenen Räumen Abgas-Absauganlage verwenden.
Motor abstellen im Notfall
Fahrzeuge mit Reiheneinspritzpumpe:
 Bei mangelndem Vorratsdruck im Nebenverbraucherkreis kann der Motor nicht in der üblichen Weise
abgestellt werden.
 Druckluftanlage durch Fremdbefüllung auffüllen oder
 Motor über Abstellhebel an der Einspritzpumpe abstellen oder
 bei Schaltgetriebe großen Gang einlegen, Fahrzeug festbremsen und langsam einkuppeln
Fahrzeuge mit ECAS:
 Not-Aus-Schalter betätigen.
Lkw mit Erdgasanlage (CNG):
 Zündschlüssel aus Zündschloss ziehen oder
 an den Absperreinheiten der Gasflaschen alle Flaschenventile schließen (der Motor läuft noch weiter,
bis das Restgas in der Leitung zwischen Flaschenventilen und Gasmischer aufgebraucht ist)
Bus mit Erdgasanlage (CNG):
 Zündschlüssel aus Zündschloss ziehen oder
 Gas-Haupthahn schließen (der Motor läuft noch weiter, bis das Restgas in der Leitung zwischen
Haupthahn und Gasmischer aufgebraucht ist).
Arbeiten an der elektrischen Anlage
Zündanlage:
 Berühren von spannungsführenden Teilen vermeiden.
 Beim An- und Abschließen von Prüfinstrumenten (z. B. Stroboskoplampe) oder Auswechseln von Teilen
an der Zündanlage immer Zündung ausschalten.
Arbeiten an Fahrzeugen mit Erdgasanlage (CNG)
 Erdgas ist hochentzündlich, der gasförmige Kraftstoff wird in der Speicher- und Hochdruckanlage bis
auf 200 bar komprimiert (CNG = compressed natural gas), deshalb sind bei Arbeiten an der Gasanlage
besondere Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten.
A16 16. Ausgabe
1.30 - 1
SICHERHEITSHINWEISE
 Prüf-, Einstell- und Reparaturarbeiten an der CNG-Anlage dürfen nur durch autorisiertes Fachpersonal
ausgeführt werden.
 Kenntnis und Beachtung der Betriebsanleitung sowie innerbetrieblicher Vorschriften wie z.B.
Betriebsanweisung gem. § 20 GefStoff V, Alarmplan, Notfall-Telefonverzeichnis, Checkliste zur
Unterweisung und aktueller amtlicher Verlautbarungen, wie z. B. von der Berufsgenossenschaft, sind
unerlässliche Voraussetzungen.
 Gesundheitsschädigende Gase und Dämpfe nicht einatmen.
 Fahrzeuge mit defekter Erdgasanlage dürfen nicht in die Werkstatt gebracht werden. Dies gilt auch für
Fahrzeuge deren Motor sich nicht durch automatisches Leeren der Entnahmeleitungen abstellen lässt.
 Bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Erdgasanlage sind je ein Gaswarngerät über dem Fahrzeugdach und
im Motorraum über dem Druckregler aufzustellen. Weitere Gaswarngeräte sind von den am Fahrzeug
beschäftigen Personen zu tragen.
 In Arbeitsbereichen in denen Arbeiten an Fahrzeugen mit Erdgasanlage durchgeführt werden, ist
Rauchen verboten. Alle Zündquellen sind aus diesem Bereich zu entfernen.
 Zur Durchführung von Schweiß- und Lackierarbeiten müssen die Druckgasbehälter ausgebaut und die
gasführenden Leitungen mit Inertgas gespült werden.
 Der Arbeitsbereich für die Erdgasanlage muss mit einer technischen Lüftung ausgestattet sein. Die
Lüftung muss innerhalb einer Stunde mindestens dreimal die Raumluft erneuern.
 Nach Tausch serienmäßiger Bauteile der Erdgasanlage unter Anwendung der vorgeschriebenen
Verfahren sind die Montagestellen auf Dichtheit zu prüfen. Die Prüfung ist mit Lecksuchspray oder mit
einem Gaswarngerät durchzuführen.
3. Haftungsbeschränkung für Ersatzteile und Zubehör
Verwenden Sie für Ihr MAN-Fahrzeug nur ausdrücklich von der MAN Truck & Bus AG freigegebenes
Zubehör und Original-MAN-Teile. Für alle anderen Erzeugnisse übernimmt die MAN Truck & Bus AG keine
Haftung.
1.30 - 2
A16 16. Ausgabe
ALLGEMEINE HINWEISE
ALLGEMEINE HINWEISE
1. Alle Fahrzeuge
Identifizierung
Die Identifizierungsbasis ist der Motortyp. Der Motortyp wird über das Typschild am Motor und die
Leistungsangabe im Kfz-Schein ermittelt. Auf eine listenmäßige Zuordnung der Motortypen zu den
Fahrgestellen bzw. Fahrzeugtypen wird verzichtet, da durch variierende Einbaumöglichkeiten eine
eindeutige Festlegung durch Vergleich mit dem Kfz-Schein nicht möglich ist.
Leistungsangaben
Die Leistung wird in [kW] bei der jeweiligen Motordrehzahl in [min-1] angegeben.
Weiterführende Literatur
Falls die Sollwerte bei der Prüfung nicht erreicht werden bzw. Fehlercodes im OBD System auftreten, kann
zur Reparatur auf folgende fahrzeugspezifischen Unterlagen zurückgegriffen werden.
 Reparaturanleitungen Motor
 Systembeschreibung HD-OBD, T100
 Systembeschreibung MAN AdBlue®-System, T110
Einbauort OBD-Diagnosesteckdose
Die Lage der OBD-Diagnosesteckdose ist im Kapitel 1.50 ersichtlich.
2. Fahrzeuge mit Dieselmotor
Trübungswert
Die abgedruckten Trübungswerte in der Prüf- und Einstelldatenliste beinhalten eine addierte Toleranz von
0,5 m-1.
Durchführung der Abgasprüfung
Die Abgasprüfung ist gemäß der Bedienungsanleitung des Messgeräteherstellers durchzuführen.
Um ein optimales Messergebnis zu erzielen sollten Kompressionsdruck, Ventilspiel und Förderbeginn den
Herstellerangaben entsprechen.
Betriebstemperatur des Motors
 Der MAN Motor ist vor der Prüfung durch Straßenfahrt oder auf dem Prüfstand auf normale
Betriebsbedingungen zu bringen (Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C).
 Der luftgekühlte KHD Motor ist vor der Prüfung durch Straßenfahrt oder auf dem Prüfstand auf normale
Betriebsbedingungen zu bringen. Öltemperatur mindestens 80°C (Anzeige in der Instrumententafel 1/3
im grünen Bereich).
 Der Motor darf nicht durch lange Wartezeiten bzw. durch länger dauernden Leerlauf vor der Prüfung
abgekühlt werden. Niedrige Betriebstemperaturen beeinflussen das Prüfergebnis, Prüfablauf daher
zügig durchführen.
Sichtprüfung der Bauteile
Sichtprüfung der schadstoffrelevanten Bauteile einschließlich Auspuffanlage auf Vorhandensein,
Vollständigkeit, Dichtheit und Beschädigung, soweit ohne Demontage sichtbar.
Dazu gehören insbesondere:
 Luftfilter
 Ladeluftkühler, Ladeluftleitungen (geringfügiger Ölaustritt ist zulässig)
 Abgasrückführungssysteme
 Abgasnachbehandlungssysteme
 Sensoren und Stellgliederleitungen
 Einspritzpumpe (Plombierung vollständig vorhanden?)
 Volllastanschlag der Einspritzpumpe (bei durchgetretenem Fahrpedal)
 Entlüftung
 Undichtigkeiten des Motors
 Füllstände von Betriebsflüssigkeiten
A16 16. Ausgabe
1.40 - 1
ALLGEMEINE HINWEISE
3. Fahrzeuge mit Erdgasanlage (CNG)
Erdgasfahrzeuge mit Katalysatoren benötigen grundsätzlich die gleichen Prüfeinrichtungen wie benzinbetriebene Fahrzeuge mit Katalysator. Die Prüfanleitung für Erdgasfahrzeuge ist der Bedienungsanleitung
des Messgeräteherstellers zu entnehmen. Erdgasfahrzeuge begrenzen bei stehendem Fahrzeug nach
4 min. die Abregeldrehzahl auf ca. 1750 min-1. Die eigentliche AU-Messung muss daher innerhalb 4 min.
durchgeführt werden (die Zeitnahme beginnt bereits mit Einschalten der Zündung).
Betriebstemperatur des Motors
 Kühlflüssigkeitstemperatur mindestens 70°C.
 Katalysator betriebswarm (Der Katalysator ist betriebswarm, wenn die Kühlmitteltemperatur mindestens
70°C erreicht hat und danach einmal mit Volllast gefahren wurde).
E2866LUH01/02, E2866DUH03:
 Öltemperatur mindestens 75°C, Katalysator vorkonditioniert.
Sichtprüfung der Bauteile
Sichtprüfung der schadstoffrelevanten Bauteile einschließlich Auspuffanlage auf Vorhandensein,
Vollständigkeit, Dichtheit und Beschädigung, soweit ohne Demontage sichtbar.
Dazu gehören insbesondere:














Abgaskrümmer
Katalysator
Schalldämpfer
Lambdasonde
Sensoren und Stellgliederleitungen
Abgastemperatursensor E2866LUH01/02
Einspritzanlage
Kraftstoffsystem
Entlüftung
Luftfilter
Abgasrückführungssysteme
Sekundärluftsysteme
Undichtigkeiten des Motors
Füllstände und Betriebsflüssigkeiten
1.40 - 2
A16 16. Ausgabe
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
1. Hinweise
MAN und Neoplan Kraftomnibusse aller Baureihen und MAN Nutzfahrzeuge der Baureihen TGL, TGM,
TGS, TGX mit Erstzulassung ab 01.08.2011, sind nach den Bestimmungen der am 01.12.2008 in Kraft
getretenen AU-Richtlinie anhand des PKW-OBD-Prüfablaufs zu untersuchen (AU-Durchführung nach
Herstellervorgabe). Bei allen AU-Typen müssen folgende Angaben zum Fahrzeug gemacht werden.
 Amtliches Kennzeichen
 Emissionsschlüsselnummer (EU: Feld 14.1)
 Fahrzeug-Hersteller und Schlüsselnummer (EU: Feld 2.1)
 Fahrzeug-Typ und Schlüsselnummer (EU: Feld 2.2)
 Fahrzeug-Ident-Nummer (FIN)
 Kraftstoffart
 Stand des Wegstreckenzählers
2. Identifizierung des Kraftfahrzeugs
Für die Auswahl des richtigen AU-Prüfverfahrens für Kraftfahrzeuge mit OBD-System ist die eindeutige
Identifizierung der Kraftfahrzeuge erforderlich. Dies ist über die Buchstabencodierung der EGTypgenehmigungsnummer im Feld V.9 der Zulassungsbescheinigung Teil 1 möglich. Anhand der EGTypgenehmigungsnummer lässt sich erkennen, welche Anforderungen bezüglich Schadstoffklasse, OBDStufe und NOx-Kontrolle für die Typgenehmigung des Kraftfahrzeugs nachgewiesen wurden.
Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Beispiel)
Die Baureihenbezeichnung (1) befindet sich im Feld
D.3.
Die Buchstabencodierung (2) der EGTypgenehmigungsnummer befindet sich im Feld
V.9.
Aus der nachfolgenden Tabelle lässt sich die
Entschlüsselung der in der EGTypgenehmigungsnummer enthaltenen
Buchstabencodierung ableiten.
A16 16. Ausgabe
1.50 - 1
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
Buchstabencodierung der EG-Typgenehmigungsnummer
Buchstabencode
Abgasnorm
OBD-System
Stufe 1
OBD-System
Stufe 2
NOx-Kontrolle
A
Euro 3
–
–
–
B
Euro 4
JA
–
–
C
Euro 4
JA
–
JA
D
Euro 5
JA
–
–
E
Euro 5
JA
–
JA
F
Euro 5
–
JA
–
G
Euro 5
–
JA
JA
H
EEV
JA
–
–
I
EEV
JA
–
JA
J
EEV
–
JA
–
K
EEV
–
JA
JA
3. Durchführung der Abgasuntersuchung
Die Anwendung des Pkw-Diesel-OBD-Prüfverfahrens muss mindestens anhand der Software-Version 4,
unter Berücksichtigung der NOx-Herstellerliste, erfolgen.
Vorbereitende Arbeiten
 Verbinden des Auslesegerätes mit der Diagnoseschnittstelle des Fahrzeugs.
 Sichtprüfung der Kontrollleuchte Motordiagnose (MIL – Malfunction Indicator Lamp) auf Vorhandensein
und Funktion (Zündung einschalten, Kontrollleuchte Motordiagnose muss kurz leuchten).
 Motor starten und im Leerlauf laufen lassen.
 Kommunikation Auslesegerät mit Steuergerät herstellen.
MIL-Status auslesen
Bei Fahrzeugen mit OBD wird der Motor gestartet. Die MIL- Lampe muss jetzt erlöschen. Der MIL-Satus
wird aus dem Steuergerät des Fahrzeuges ausgelesen.
Falls das Fahrzeug einen Abgasrelevanten Fehler aufweist, wird der Status auf – Fehlerhaft – gesetzt.
Ein Bestehen der Abgasuntersuchung ist dann nicht möglich, bis der Mangel behoben ist.
Funktionsprüfung OBD
Kontrolle von abgasrelevanten Systemdaten aus dem OBD-System. Die nachfolgenden Systemdaten
werden vom Auslesegerät automatisch ausgelesen und an das Abgasmessgerät weitergeleitet. Eine
Bewertung erfolgt durch das Abgasmessgerät anhand der Bedienersoftware (mindestens SoftwareVersion 4).
 OBD-Status (Der OBD-Status gibt an, welches OBD-System eingebaut ist. Eine Bewertung dieser
Angabe erfolgt nicht, sie dient nur zur Information.)
 Auslesen der durchgeführten/nicht durchgeführten Prüfbereitschafts-Tests der überwachten Systeme.
 Status/Ansteuerung Kontrollleuchte Motordiagnose (Die Bewertung der Ansteuerung wird vom Bediener
vorgenommen).
 Auslesen des Fehlerspeichers (Ermitteln der Anzahl der im Fehlerspeicher abgelegten Fehler).
Sind alle Einzelergebnisse i.O. und das Datum der Erstzulassung ab 01.08.2011, muss nicht mehr wie
herkömmlich die Rauchgastrübung im Abgas mittels Sonde gemessen werden.
1.50 - 2
A16 16. Ausgabe
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
Hinweise zur Funktionsprüfung OBD
Vor Durchführen der AU nach Möglichkeit den Fehlerspeicher nicht löschen, da hierbei auch ein Reset der
Prüfbereitschafts-Tests ausgeführt wird. Dadurch muss beim Durchführen der AU in jedem Fall die
Rauchgastrübung im Abgas mittels Sonde gemessen werden. Die Prüfbereitschafts-Tests aller
überwachten Systeme werden erst nach Fahrt des Fahrzeugs von min. 20 km im beladenen Zustand
(Katalysator auf Betriebstemperatur) erneut ausgeführt.
NOx-relevante Fehlerspeichereinträge (siehe Tabelle Seite 1.50 - 3) müssen von der für die Durchführung
der AU verantwortlichen Person gesondert bewertet werden. Sind ausschließlich NOx-relevante Einträge
vorhanden und alle anderen Einzelergebnisse i.O., so ist im Feld „Bemerkungen“ das Gesamtergebnis im
AU-Nachweis als „AU bestanden“ mit dem Hinweis „NOx-relevanter Eintrag“ zu erläutern. Die NOxrelevanten Fehlercodes werden bei der AU nicht berücksichtigt, da nicht sichergestellt werden kann, dass
diese tatsächlich noch aktuell sind (Langzeitfehlerspeicher, nicht löschbar).
4. Einbauort der OBD-Diagnosesteckdose
Diagnosesteckdose TGL, TGM, TGA
Die OBD-Diagnosesteckdose (1) befindet sich hinter
einer Abdeckung unterhalb des beifahrerseitigen
Becherhalters.
Diagnosesteckdose TGS, TGX
Die OBD-Diagnosesteckdose (1) befindet sich hinter
einer Klappe unterhalb der Abdeckung
Zentralelektrik.
A16 16. Ausgabe
1.50 - 3
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
Diagnosesteckdose Linienomnibus Lion’s City
Die OBD-Diagnosesteckdose (1) befindet sich am
vorderen Einstieg im Feuerlöscherfach.
Diagnosesteckdose Überlandbus Lion’s Regio
Die OBD-Diagnosesteckdose (1Blau) befindet sich
rechts neben der Mittelkonsole, hinter der
Abdeckung
Diagnosesteckdose MAN Reise und
Überlandbus Lion’s Coach,
Die OBD-Diagnosesteckdose (1) befindet sich
links unterhalb des Fahrersitzes
1.50 - 4
A16 16. Ausgabe
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
Diagnosesteckdose Neoplan Stadtbusse und
Sonderfahrzeuge (Centroliner)
Die OBD-Diagnosesteckdose (1) befindet sich am
vorderen Einstieg im Feuerlöscherfach.
Diagnosesteckdose Neoplan Reise-,
Überlandbusse (Cityliner)
Die OBD-Diagnosesteckdose (1Rot) befindet sich
links unterhalb des Fahrersitzes
Diagnosesteckdose Neoplan Reise-,
Überlandbusse (Skyliner)
Die OBD-Diagnosesteckdose (1Rot) befindet sich
links unterhalb des Fahrersitzes
A16 16. Ausgabe
1.50 - 5
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
Diagnosesteckdose Neoplan Reise-,
Überlandbusse (Starliner)
Die OBD-Diagnosesteckdose (1Rot) befindet
sich links unterhalb des Fahrersitzes
Diagnosesteckdose Neoplan Reise-,
Überlandbusse (Tourliner)
Die OBD-Diagnosesteckdose (1) befindet sich
links unterhalb des Fahrersitzes
Diagnosesteckdose Neoplan Reise-,
Überlandbusse (Trendliner)
Die OBD-Diagnosesteckdose (1Blau) befindet
sich rechts neben der Mittelkonsole, hinter der
Abdeckung
1.50 - 6
A16 16. Ausgabe
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
5. Tabelle der NOx-relevanten Fehlercodes (Langzeitfehlerspeichereinträge, nach SAE J2012
standardisiert)
Fehlercode
Beschreibung
P203F
Reduktionsmittelvorrat zu niedrig
P2BA7
NOx-Überschreitung - Leerer Reagenstank
P2BA8
NOx-Überschreitung - Unterbrechung der Reagensdosierung
P2BA9
NOx-Überschreitung - Unzureichende Reagensqualität
P2BAA
NOx-Überschreitung - Reagensverbrauch gering
P2BAB
NOx-Überschreitung - Durchfluss AGR nicht korrekt
P2BAC
NOx-Überschreitung - Deaktivierung der AGR
P2BAD
NOx-Überschreitung - Ursache unbekannt
P2BAE
NOx-Überschreitung - Fehler des NOx-Überwachungssystems
A16 16. Ausgabe
1.50 - 7
ABGASUNTERSUCHUNG AN FAHRZEUGEN MIT OBD
1.50 - 8
A16 16. Ausgabe
ABGASUNTERSUCHUNG AM LION´S CITY MIT HYBRIDANTRIEB
ABGASUNTERSUCHUNG AM LION´S CITY MIT HYBRIDANTRIEB
1. Hinweise
Das Hybridfahrzeug hat im Vergleich zu einem konventionell angetriebenen Fahrzeug zur Durchführung
der Abgasuntersuchung folgende Besonderheiten:
Nach erfolgtem Motorstart ohne eingelegte Fahrstufe kann die Drehzahl des Verbrennungsmotors durch
Betätigen des Fahrpedals angehoben werden. In diesem Zustand ist die Start-Stopp-Automatik nicht in
Funktion. Dieser Zustand wird zur Abgasuntersuchung (AU) mittels Messsonde benötigt. Nach Einlegen
einer Fahrstufe wird die Start-Stopp-Automatik aktiviert, die Bedingungen zur Abgasuntersuchung sind
nicht mehr gegeben.
2. Bedingungen zur Abgasuntersuchung herstellen
Variante 1, bei außer Betrieb befindlichem Fahrzeug
 Feststellbremse betätigen
 Vorwahlschalter auf N stellen
 Zündung einschalten
 Motor starten
Bedingungen zur Abgasuntersuchung sind gegeben, Drehzahl des Verbrennungsmotors kann durch
Betätigen des Fahrpedals angehoben werden. Die Bedingungen zur Abgasuntersuchung werden durch
Einlegen einer Fahrstufe abgebrochen, die Start-Stopp-Automatik wird aktiviert. Die Bedingungen zur
Abgasuntersuchung können durch Ausschalten der Zündung und erneuten Motorstart, ohne eingelegte
Fahrstufe oder wie unter Variante 2 beschrieben wieder hergestellt werden.
Variante 2, bei in Betrieb befindlichem Fahrzeug (mit laufendem Verbrennungsmotor)
 Feststellbremse betätigen
 Vorwahlschalter auf N stellen
 Zündung betätigen, Start-Stopp-Automatik wird deaktiviert
Bedingungen zur Abgasuntersuchung sind gegeben, Drehzahl des Verbrennungsmotors kann durch
Betätigen des Fahrpedals angehoben werden. Die Start-Stopp-Automatik kann nur durch einen Neustart
des Fahrzeuges wieder aktiviert werden.
3. Start-Stopp-Automatik (SSA)
Die Start-Stopp-Automatik sorgt dafür, dass der Dieselmotor im Fahrbetrieb so oft und so lange wie
möglich abgeschaltet wird. Das funktioniert vollautomatisch, gesteuert durch das Energie-ManagementSystem Hybrid, sobald das Fahrzeug zum Stillstand kommt. Kleine Leistungen z.B. für die Versorgung der
Nebenaggregate oder das 24 V Bordnetz werden in diesen Betriebsphasen aus dem
Traktionsenergiespeicher abgedeckt. Das Abschalten des Dieselmotors wirkt sich positiv auf das
Kraftstoffverbrauchsverhalten aus, da der Dieselmotor sowie der Generator im Leerlauf und unteren
Teillastbereich nur ineffizient betrieben werden können. Werden im Fahrbetrieb wieder höhere Leistungen
gefordert, wird der Dieselmotor direkt über den Generator gestartet.
A16 16. Ausgabe
1.60 - 1
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0216MXUL
D0224MF
D0226
D0226MC
D0226MCFO
D0226MCH
D0226MF
D0226MF/125
D0226MFA
D0226MFM
D0226MFO
D0226MKF
D0226MKF/170
D0226MKFA
D0226MKFO
D0226MKFO/170
D0226MKH
D0824F
D0824FL01
D0824GF
D0824GF01
100
66
100
125
125
125
100
90
100
100
100
141
125
141
141
125
141
75
75
75
75
3000
3000
3000
2700
2700
2700
3000
2700
3000
3000
3000
2800
2800
2800
2800
2800
2800
2700
2700
2700
2700
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro0
Euro0
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
A16 16. Ausgabe
3150
3150
3150
2835
2835
2835
3150
2835
3150
3150
3150
2940
2940
2940
2940
2940
2940
2835
2835
2835
2835
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
3450
3450
3450
3105
3105
3105
3450
3105
3450
3450
3450
3220
3220
3220
3220
3220
3220
3105
3105
3105
3105
1,8
4,1
2,5
2,8
2,8
2,8
2,5
2,9
2,5
2,5
2,5
3,0
3,2
3,0
3,0
3,2
3,0
2,1
2,4
2,4
1,9
600 ± 50
600 ± 50
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
615 ± 35
700 ± 25
700 ± 25
700 ± 25
700 ± 25
2.10 - 1
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0824GF02
D0824LF01
D0824LF02
D0824LF03
D0824LFG01
D0824LFL01
D0824LFL02
D0824LFL03
D0824LFL04
D0824LFL05
D0824LFL06
D0824LFL07
D0824LFL08
D0824LFL09
D0824LFO01
D0824LFO02
D0824LOH01
D0824LOH02
D0824LOH03
D0824LOH04
D0824LOH05
75
114
118
114
114
114
118
114
81
114
114
104
83
114
114
118
114
114
114
118
114
2700
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro1
Euro2
Euro2
Euro1
Euro2
Euro2
Euro1
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro1
Euro2
Euro1
Euro1
Euro1
Euro2
Euro2
700 ± 100
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
A16 16. Ausgabe
2835
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
3105
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2,4
1,9
1,2
1,3
1,9
1,9
1,2
1,3
2,0
2,0
1,3
1,3
1,9
1,9
1,9
1,2
1,9
1,9
1,9
1,2
1,3
700 ± 25
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
2.10 - 2
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0824OH
D0826F
D0826F01
D0826F02
D0826FO
D0826FO01
D0826FO02
D0826FO03
D0826FR01
D0826GF
D0826GF01
D0826GF03
D0826GF04
D0826GFA
D0826GFA01
D0826GFA02
D0826GFA03
D0826GFA04
D0826GFO
D0826LF
D0826LF/217
75
114
114
110
114
114
110
107
114
114
114
110
107
114
114
114
110
107
114
169
160
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2600
2200
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro0
Euro0
Euro0
700 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2835
2730
2310
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
3105
2990
2530
2,1
2,0
2,5
1,7
2,0
2,3
1,7
1,8
2,5
2,5
2,3
1,7
1,8
2,0
2,3
2,3
1,7
1,8
2,0
3,0
3,0
700 ± 25
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
2.10 - 3
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0826LF01
D0826LF02
D0826LF04
D0826LF05
D0826LF06
D0826LF07
D0826LF08
D0826LF11
D0826LF13
D0826LF15
D0826LF16
D0826LF17
D0826LF18
D0826LFG01
D0826LFG02
D0826LFG03
D0826LFG04
D0826LFG05
D0826LFG06
D0826LFG07
D0826LFG15
140
169
198
140
169
140
169
162
191
162
206
191
162
140
169
140
169
140
169
198
162
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2300
2400
2400
2300
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro1
Euro0
Euro0
Euro1
Euro1
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro1
Euro1
Euro1
Euro2
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2415
2520
2520
2415
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2645
2760
2760
2645
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
1,9
2,3
2,5
2,3
2,3
2,8
2,8
1,5
2,1
1,5
1,6
2,1
1,5
1,9
2,3
2,3
2,3
2,8
2,8
2,5
1,5
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
630 ± 30
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
600 ± 50
2.10 - 4
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0826LFG16
D0826LFL02
D0826LFL03
D0826LFL04
D0826LFL06
D0826LFL07
D0826LFL08
D0826LFL09
D0826LFL10
D0826LFO01
D0826LOH
D0826LOH01
D0826LOH02
D0826LOH03
D0826LOH04
D0826LOH05
D0826LOH06
D0826LOH07
D0826LOH08
D0826LOH09
D0826LOH10
191
169
162
81
162
188
162
191
162
162
169
140
140
169
169
160
140
169
198
162
184
2300
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2300
2400
2400
2600
2400
2400
2400
2400
2200
2400
2400
2400
2400
2100
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro2
Euro1
Euro2
Euro1
Euro1
Euro2
Euro2
Euro2
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro1
Euro1
Euro2
Euro1
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2415
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2415
2520
2520
2730
2520
2520
2520
2520
2310
2520
2520
2520
2520
2205
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2645
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2645
2760
2760
2990
2760
2760
2760
2760
2530
2760
2760
2760
2760
2415
2,1
2,8
1,5
2,0
1,9
2,1
1,9
2,1
1,5
1,5
3,0
1,9
2,3
2,3
2,3
3,0
2,8
2,8
2,5
1,5
1,7
600 ± 50
585 ± 35
630 ± 30
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
2.10 - 5
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0826LOH15
D0826LOH17
D0826LOH18
D0826LOH19
D0826LUH/213
D0826LUH01
D0826LUH02
D0826LUH03
D0826LUH04
D0826LUH05
D0826LUH06
D0826LUH08
D0826LUH09
D0826LUH10
D0826LUH11
D0826LUH12
D0826LUH13
D0826OH
D0826OH01
D0826OH02
D0826OH03
162
162
191
162
157
198
184
157
157
169
184
162
206
198
162
162
191
114
114
110
107
2400
2400
2300
2400
2400
2400
2100
2400
2400
2400
2100
2400
2400
2400
2400
2400
2300
2700
2700
2700
2700
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro0
Euro1
Euro0
Euro1
Euro0
Euro1
Euro1
Euro2
Euro2
Euro1
Euro2
Euro2
Euro2
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2520
2520
2415
2520
2520
2520
2205
2520
2520
2520
2205
2520
2520
2520
2520
2520
2415
2835
2835
2835
2835
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2760
2760
2645
2760
2760
2760
2415
2760
2760
2760
2415
2760
2760
2760
2760
2760
2645
3105
3105
3105
3105
1,5
1,6
2,1
1,5
1,8
2,5
2,7
2,5
2,9
2,3
3,2
1,2
1,6
2,5
1,6
1,6
1,4
2,0
2,5
1,7
1,8
585 ± 35
585 ± 35
600 ± 50
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
600 ± 50
600 ± 50
585 ± 35
600 ± 50
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
585 ± 35
2.10 - 6
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0826TF
D0826TOH
D0834LF01
D0834LF40
D0834LF41
D0834LFL01
D0834LFL02
D0834LFL03
D0834LFL04
D0834LFL10
D0834LFL11
D0834LFL40
D0834LFL41
D0834LFL42
D0834LFL50
D0834LFL51
D0834LFL52
D0834LFL53
D0834LFL54
D0834LFL55
D0834LFL57
137
137
110
151
152
125
103
132
110
125
103
110
132
151
110
132
151
110
132
151
151
2600
2600
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro4
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
600 ± 100
600 ± 100
700 ± 100
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 100
A16 16. Ausgabe
2730
2730
2480
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2480
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2990
2990
2680
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2680
3,0
3,0
1,2
1,8
1,8
1,6
1,6
1,5
1,5
1,6
1,6
1,8
1,8
1,8
1,2
1,4
1,4
1,2
1,4
1,4
1,6
585 ± 35
585 ± 35
700 ± 100
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
700 ± 30
700 ± 30
700 ± 30
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 100
2.10 - 7
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0834LFL58
D0834LFL60
D0834LFL61
D0834LFL62
D0834LFL63
D0834LFL64
D0834LFL65
D0834LOH01
D0834LOH02
D0834LOH03
D0834LOH50
D0834LOH51
D0834LOH52
D0834LOH53
D0834LOH60
D0834LOH61
D0836LF01
D0836LF02
D0836LF03
D0836LF04
D0836LF05
151
110
132
162
110
132
162
125
125
132
132
151
132
151
132
132
206
196
206
162
180
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro4
EEV
EEV
EEV
Euro5
Euro5
Euro5
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
EEV
Euro5
Euro2
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD2
OBD2
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
800 ± 50
800 ± 50
800 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 100
700 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2480
2480
2480
2480
2480
2480
2480
2520
2520
2520
2600
2600
2600
2600
2480
2480
2520
2520
2520
2520
2520
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2680
2680
2680
2680
2680
2680
2680
2760
2760
2760
2700
2700
2700
2700
2680
2680
2760
2760
2760
2760
2760
1,6
1,1
1,2
1,2
1,1
1,7
1,6
1,6
1,6
1,5
1,4
1,4
1,4
1,4
1,2
1,7
1,5
1,6
1,5
1,7
1,4
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
700 ± 100
800 ± 30
800 ± 30
800 ± 30
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 50
700 ± 100
700 ± 100
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
2.10 - 8
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0836LF40
D0836LF41
D0836LF42
D0836LF43
D0836LF44
D0836LFG50
D0836LFL01
D0836LFL02
D0836LFL03
D0836LFL04
D0836LFL05
D0836LFL40
D0836LFL41
D0836LFL43
D0836LFL44
D0836LFL50
D0836LFL51
D0836LFL52
D0836LFL53
D0836LFL54
D0836LFL55
228
206
176
228
240
240
206
162
206
196
180
176
206
228
240
176
206
240
176
206
240
2400
2400
2400
2400
2400
2300
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2400
2300
2300
2300
2300
2300
2300
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro2
Euro3
Euro3
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2520
2520
2520
2520
2520
2600
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2520
2600
2600
2600
2600
2600
2600
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2760
2760
2560
2760
2760
2700
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2760
2700
2700
2700
2700
2700
2700
1,5
1,8
1,8
1,5
1,7
1,3
1,5
1,7
1,5
1,6
1,4
1,8
1,8
1,5
1,7
1,3
1,3
1,4
1,3
1,3
1,4
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 30
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 9
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0836LFL60
D0836LFL61
D0836LFL62
D0836LFL63
D0836LFL64
D0836LFL65
D0836LOH01
D0836LOH02
D0836LOH03
D0836LOH04
D0836LOH40
D0836LOH41
D0836LOH50
D0836LOH51
D0836LOH52
D0836LOH53
D0836LOH54
D0836LOH55
D0836LOH56
D0836LOH57
D0836LOH58
184
213
250
184
213
250
206
206
162
180
206
176
206
206
176
206
176
206
176
206
176
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2400
2400
2000
2400
2400
2400
2400
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
EEV
EEV
EEV
Euro5
Euro5
Euro5
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2480
2470
2470
2480
2470
2470
2520
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
2600
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2680
2690
2690
2680
2690
2690
2760
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
2700
1,4
1,2
1,2
1,5
1,4
1,4
1,5
1,5
1,7
1,4
1,6
1,6
0,7
1,3
1,3
1,0
1,0
1,3
1,3
1,0
1,0
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 30
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 10
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D0836LOH60
D0836LOH61
D0836LOH62
D0836LOH63
D0836LOH64
D0836LOH65
D0836LOH68
D0836LUH01
D0836LUH02
D0836LUH40
D0836LUH41
D0836LUH50
D0846HMYN
D2066LF01
D2066LF02
D2066LF03
D2066LF04
D2066LF05
D2066LF06
D2066LF07
D2066LF08
213
184
191
191
213
184
184
206
162
206
176
206
124
316
287
257
228
316
294
265
324
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2400
2000
2400
2400
2400
2500
1900
1900
1900
1900
1900
1800
1800
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
EEV
EEV
EEV
EEV
Euro5
Euro5
EEV
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro2
Euro2
Euro3
OBD2
OBD2
OBD1a
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
625 ± 125
625 ± 125
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
625 ± 125
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
500 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2550
2550
2600
2600
2550
2550
1800
2600
2600
2600
2600
2600
2625
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2750
2750
2700
2700
2750
2750
2000
2700
2700
2700
2700
2700
2875
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,1
1,1
1,0
1,0
1,4
1,5
1,1
1,5
1,7
1,6
1,6
0,7
4,0
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,9
1,8
1,2
625 ± 125
625 ± 125
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
625 ± 125
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
500 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
2.10 - 11
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2066LF09
D2066LF11
D2066LF11CH
D2066LF12
D2066LF13
D2066LF14
D2066LF17
D2066LF18
D2066LF19
D2066LF20
D2066LF21
D2066LF22
D2066LF23
D2066LF24
D2066LF25
D2066LF26
D2066LF27
D2066LF28
D2066LF29
D2066LF30
D2066LF31
265
316
316
287
257
228
324
294
265
235
321
294
324
294
324
294
265
235
265
235
324
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro3
Euro4
Euro3
Euro4
Euro4
Euro4
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro4
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1a
OBD1a
OBD1a
600 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,2
1,4
1,7
1,4
1,2
1,2
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,1
600 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
600 ± 50
2.10 - 12
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2066LF32
D2066LF33
D2066LF34
D2066LF35
D2066LF36
D2066LF37
D2066LF38
D2066LF39
D2066LF40
D2066LF41
D2066LF42
D2066LF43
D2066LF44
D2066LF45
D2066LF46
D2066LF47
D2066LF48
D2066LF49
D2066LF50
D2066LF51
D2066LF52
294
265
324
235
324
294
265
235
324
294
265
235
324
294
265
235
265
294
324
294
265
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro3
Euro3
Euro3
Euro5
Euro5
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
550 ± 50
550 ±50
550 ± 50
550± 100
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,2
1,2
1,2
1,2
1,2
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
550 ± 50
550 ±50
550 ± 50
550± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 13
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2066LF53
D2066LF57
D2066LF58
D2066LF59
D2066LF60
D2066LF62
D2066LF63
D2066LF64
D2066LF65
D2066LF69
D2066LF70
D2066LF71
D2066LF72
D2066LFG01
D2066LOH01
D2066LOH02
D2066LOH03
D2066LOH04
D2066LOH05
D2066LOH06
D2066LOH07
235
324
294
265
235
324
294
265
235
324
294
265
235
324
235
265
294
324
235
265
294
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro5
EEV
EEV
EEV
EEV
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
600 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,2
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,4
1,5
1,5
1,5
1,4
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
600 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
2.10 - 14
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2066LOH08
D2066LOH10
D2066LOH11
D2066LOH12
D2066LOH13
D2066LOH26
D2066LOH27
D2066LOH28
D2066LOH33
D2066LOH34
D2066LOH35
D2066LOH36
D2066LUH01
D2066LUH02
D2066LUH03
D2066LUH04
D2066LUH05
D2066LUH07
D2066LUH08
D2066LUH09
D2066LUH11
324
316
287
257
228
235
265
294
235
265
294
324
228
257
287
316
199
228
257
287
199
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1700
1700
1700
1700
1900
1700
1700
1700
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro4
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
EEV
EEV
EEV
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1a
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,1
1,7
1,7
1,7
1,7
1,2
1,2
1,2
1,4
1,5
1,5
1,5
1,3
1,3
1,2
1,2
1,3
1,5
1,5
1,4
1,3
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
2.10 - 15
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2066LUH12
D2066LUH13
D2066LUH14
D2066LUH15
D2066LUH16
D2066LUH17
D2066LUH18
D2066LUH21
D2066LUH22
D2066LUH23
D2066LUH24
D2066LUH25
D2066LUH26
D2066LUH27
D2066LUH28
D2066LUH32
D2066LUH33
D2066LUH34
D2066LUH41
D2066LUH42
D2066LUH43
228
257
287
316
199
228
257
199
228
257
287
316
199
228
257
235
265
294
206
235
265
1700
1700
1700
1700
1900
1700
1700
1900
1700
1700
1700
1700
1900
1700
1700
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro5
Euro5
Euro5
EEV
EEV
EEV
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1b
OBD1b
OBD1b
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,3
1,3
1,2
1,2
1,1
1,1
1,1
1,3
1,3
1,3
1,2
1,2
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
1,1
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
2.10 - 16
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2066LUH46
D2066LUH47
D2066LUH48
D2156HM6U
D2356HMYU
D2530MF
D2530MTXF
D2530MTXF/360
D2530MXF
D2538M
D2538MF
D2538MT
D2540MTF
D2540MTF/420
D2542MT
D2555M
D2555MF
D2555MX
D2555MXF
D2556M
D2556MF
206
235
265
141
162
235
294
265
235
188
188
235
324
324
177
124
124
141
141
147
147
1900
1900
1900
2100
2200
2500
2500
2300
2500
2500
2500
2500
2300
2300
2200
2300
2300
2300
2300
2300
2300
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
EEV
EEV
EEV
OBD2
OBD2
OBD2
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
500 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2205
2310
2625
2625
2415
2625
2625
2625
2625
2415
2415
2310
2415
2415
2415
2415
2415
2415
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2415
2530
2875
2875
2645
2875
2875
2875
2875
2645
2645
2530
2645
2645
2645
2645
2645
2645
1,1
1,1
1,1
3,0
2,0
2,6
2,6
2,3
2,8
2,5
2,5
2,3
2,4
2,4
2,2
2,2
2,2
2,2
2,2
2,1
2,1
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
500 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 17
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2556MFO
D2556MX
D2556MXF
D2556MXFO
D2565M
D2565M/168
D2565MF
D2565MF/168
D2565MFO/168
D2565MUL
D2566M
D2566MF
D2566MF/220
D2566MFG
D2566MFO
D2566MHO
D2566MK
D2566MK/280
D2566MKF
D2566MKF/280
D2566MKUH
147
177
177
177
141
124
141
124
124
141
177
177
162
117
125
117
235
206
235
206
235
2300
2300
2300
2300
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2700
2200
2200
2200
2200
2200
2200
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
625 ± 25
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2415
2415
2415
2415
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
3085
2310
2310
2310
2310
2310
2310
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2645
2645
2645
2645
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
3115
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2,1
1,5
1,5
1,5
3,3
2,3
3,3
2,3
2,3
2,4
2,8
2,8
1,3
2,2
2,8
2,2
2,7
3,0
2,7
3,0
2,4
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
625 ± 25
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 18
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2566MKUL
D2566MT
D2566MTF
D2566MTFG
D2566MTHO
D2566MTUH
D2566MUH
D2566MUH/175
D2566MUH/192
D2566MUH/200
D2566MUM
D2566MUM/220
D2566UH/200
D2566UH/205
D2676LF01
D2676LF02
D2676LF03
D2676LF04
D2676LF05
D2676LF06
D2676LF07
235
206
206
206
206
206
177
129
141
147
177
162
147
157
353
353
353
324
353
397
353
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2100
2100
2200
2200
2200
2200
2200
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro0
Euro4
Euro3
Euro2
Euro2
Euro4
Euro5
Euro5
OBD1a
OBD1b
OBD2
OBD2
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
575 ± 25
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2205
2205
2310
2310
2310
2310
2310
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2415
2415
2530
2530
2530
2530
2530
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2,4
3,0
2,7
2,7
2,7
2,8
3,0
1,6
1,7
2,5
3,0
1,3
1,3
1,8
1,6
1,6
1,7
1,7
1,6
1,5
1,7
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
575 ± 25
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 19
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2676LF08
D2676LF09
D2676LF11
D2676LF12
D2676LF13
D2676LF14
D2676LF15
D2676LF16
D2676LF17
D2676LF18
D2676LF19
D2676LF20
D2676LF21
D2676LF22
D2676LF23
D2676LF24
D2676LF29
D2676LF30
D2676LF31
D2676LF32
D2676LF33
397
353
397
353
397
353
397
353
397
353
397
353
353
324
353
324
353
353
353
397
353
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
Euro5
EEV
EEV
Euro4
Euro4
Euro5
Euro5
EEV
EEV
Euro4
Euro3
Euro3
Euro4
Euro4
OBD2
OBD2
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD1b
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1b
OBD1b
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1,5
1,7
1,5
1,7
1,5
1,7
1,5
1,7
1,5
1,7
1,4
1,5
1,3
1,3
1,3
1,3
1,6
2,4
2,4
1,4
1,5
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 20
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m-1.
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2676LFG01
D2676LOH01
D2676LOH02
D2676LOH04
D2676LOH10
D2676LOH26
D2676LOH27
D2676LOH28
D2676LOH33
D2676LOH34
D2840LF/460
D2840LF/520
D2840LF/550
D2840LF01
D2840LF03
D2840LF04
D2840LF06
D2840LF20
D2840LF21
D2840LF25
D2840LFG01
353
338
353
353
338
324
353
371
353
353
338
404
404
368
346
368
368
441
441
485
515
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
2000
2300
2300
1900
1800
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro4
Euro4
Euro4
Euro4
Euro3
EEV
EEV
EEV
Euro4
EEV
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro2
Euro2
Euro3
Euro3
OBD1a
OBD1a
OBD1b
OBD2
OBD2
OBD2
OBD1b
OBD2
600 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2415
2415
1995
1890
1995
1995
1995
1995
1995
1995
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2300
2645
2645
2185
2070
2185
2185
2185
2185
2185
2185
1,6
1,6
1,6
1,6
1,6
1,3
1,3
1,2
1,5
1,7
2,5
2,5
2,5
2,5
2,2
2,5
2,6
1,3
1,6
1,5
1,5
600 ± 50
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
575 ± 25
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 40
600 ± 40
600 ± 40
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 40
2.10 - 21
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2840MF
D2840MFG
D2842LF02
D2842LF10
D2842LF11
D2842LXF
D2865LF
D2865LF02
D2865LF03
D2865LF05
D2865LF06
D2865LF09
D2865LF10
D2865LF21
D2865LF22
D2865LF23
D2865LF24
D2865LOH01
D2865LOH02
D2865LOH05
D2865LOH06
268
268
735
735
588
735
191
198
235
198
235
250
235
250
198
235
213
198
235
198
191
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2200
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro2
Euro3
Euro3
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro1
Euro2
Euro1
Euro2
Euro1
Euro1
Euro2
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2415
2415
2415
2535
2415
2415
2310
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2645
2645
2645
2585
2645
2645
2530
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2,7
2,7
1,3
1,2
1,2
2,1
2,0
2,2
2,5
1,8
2,5
2,0
2,5
2,0
1,8
2,5
1,8
1,8
2,5
1,4
1,4
600 ± 40
600 ± 40
600 ± 40
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 40
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
2.10 - 22
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2865LOH07
D2865LOH08
D2865LOH09
D2865LOH10
D2865LU
D2865LU01
D2865LU02
D2865LU03
D2865LU04
D2865LU05
D2865LU06
D2865LUH02
D2865LUH03
D2865LUH05
D2865LUH06
D2865LUH07
D2865LUH08
D2865LUH09
D2866F
D2866FG
D2866KF
250
191
228
213
198
198
198
235
198
198
235
198
235
198
191
228
235
191
177
185
265
2000
2000
2000
2000
2200
1900
2000
2000
1900
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2200
2200
2200
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro2
Euro1
Euro2
Euro0
Euro0
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2310
1995
2100
2100
1995
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2310
2310
2310
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2300
2300
2300
2300
2530
2185
2300
2300
2185
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2530
2530
2530
2,0
1,4
1,4
1,8
2,3
2,3
2,1
2,2
2,3
2,1
2,3
2,1
2,3
1,4
1,3
1,4
2,2
1,4
1,3
1,3
2,8
650 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
650 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 23
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2866KF01
D2866KFG
D2866KFZ
D2866KFZ/359
D2866KH
D2866KOH
D2866KOH/330
D2866KU
D2866KUH
D2866KUL
D2866LF
D2866LF/290
D2866LF01
D2866LF02
D2866LF03
D2866LF04
D2866LF05
D2866LF06
D2866LF07
D2866LF08
D2866LF09
270
265
265
275
265
265
243
265
265
265
243
213
265
250
272
220
272
309
213
243
309
1900
2200
2200
2100
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1900
2000
2000
2000
2000
1900
1900
2000
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
1995
2310
2310
2205
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
1995
2100
2100
2100
2100
1995
1995
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2185
2530
2530
2415
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2185
2300
2300
2300
2300
2185
2185
2300
1,9
2,8
2,8
2,8
2,8
2,8
2,9
2,6
1,4
2,6
2,7
2,1
2,4
2,5
2,5
1,8
2,0
2,1
1,9
1,4
2,2
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 24
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2866LF10
D2866LF14
D2866LF15
D2866LF16
D2866LF20
D2866LF21
D2866LF22
D2866LF23
D2866LF24
D2866LF25
D2866LF26
D2866LF27
D2866LF28
D2866LF30
D2866LF31
D2866LF32
D2866LF34
D2866LF35
D2866LF36
D2866LF37
D2866LF39
309
294
272
294
294
272
309
228
265
301
228
265
301
301
301
301
228
265
228
265
265
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
2000
2000
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro1
Euro2
Euro1
Euro2
Euro2
Euro1
Euro1
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
2100
2100
1995
2100
1995
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2300
2300
2185
2300
2185
2,1
1,9
2,7
1,8
1,8
2,7
2,2
1,4
1,8
1,4
1,4
1,8
1,4
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
1,5
1,5
1,5
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 25
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2866LF40
D2866LF41
D2866LF43
D2866LFG
D2866LFG03
D2866LFG04
D2866LFG05
D2866LFG06
D2866LFG07
D2866LFZ
D2866LFZ/290
D2866LH01
D2866LOH
D2866LOH02
D2866LOH03
D2866LOH06
D2866LOH07
D2866LOH09
D2866LOH20
D2866LOH21
D2866LOH22
301
301
265
243
272
309
294
301
301
243
213
220
243
272
309
309
272
230
309
309
272
1900
1900
1900
2200
2000
2000
2000
1900
1900
2200
2200
2000
2200
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro2
Euro2
Euro2
Euro1
Euro1
Euro2
Euro3
Euro3
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
1995
1995
2100
2310
2100
2100
2100
1995
1995
2310
2310
2100
2310
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2185
2185
2300
2530
2300
2300
2300
2185
2185
2530
2530
2300
2530
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
1,8
1,8
1,5
2,7
2,0
2,2
1,8
1,4
1,4
2,5
2,7
1,8
2,5
2,5
2,1
2,2
2,0
2,0
2,2
2,1
2,0
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 26
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2866LOH23
D2866LOH24
D2866LOH25
D2866LOH26
D2866LOH27
D2866LOH28
D2866LOH29
D2866LOH31
D2866LOH32
D2866LOH33
D2866LOH34
D2866LOH35
D2866LOH36
D2866LOH39
D2866LOH40
D2866LOH50
D2866LOH51
D2866LU
D2866LU/290
D2866LU01
D2866LU02
294
230
228
257
228
265
301
191
228
265
301
191
191
228
265
228
265
243
213
272
309
2000
2000
2000
2000
1900
1900
1900
2000
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
2200
2200
2000
2000
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro2
Euro1
Euro2
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro4
Euro0
Euro0
Euro0
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2310
2310
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2300
2300
2300
2300
2200
2200
2200
2300
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2530
2530
2300
2300
1,8
2,0
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,3
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,1
1,1
1,9
2,5
2,7
2,0
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 27
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2866LU03
D2866LU04
D2866LU07
D2866LU08
D2866LUH
D2866LUH04
D2866LUH05
D2866LUH20
D2866LUH21
D2866LUH22
D2866LUH23
D2866LUH24
D2866LUH25
D2866LUH26
D2866LUH27
D2866LUH28
D2866LUH29
D2866LUH30
D2866LUH34
D2866LUH35
D2866LUH36
272
309
272
230
243
272
272
228
257
191
191
228
265
228
191
228
265
301
191
228
265
2000
2000
2000
2000
2200
2000
2000
2000
2000
2000
1900
1900
1900
2000
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro1
Euro1
Euro1
Euro1
Euro0
Euro1
Euro1
Euro2
Euro2
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 100
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2310
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2300
2300
2300
2300
2530
2300
2300
2300
2300
2300
2200
2200
2200
2300
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2,3
2,0
2,3
2,3
1,6
2,6
2,5
1,4
1,3
1,5
1,3
1,4
1,2
1,5
1,3
1,4
1,2
1,4
1,3
1,4
1,2
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
2.10 - 28
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2866LUH37
D2866LUH50
D2866LUH51
D2866LUH52
D2866LUL
D2866LUL/290
D2866LUL/330
D2866LXF
D2866LXF/339
D2866LXF/358
D2866LXFG
D2866LXOH
D2866LXU
D2866LXUH
D2866OH
D2866TOH
D2866TUH
D2866TUH/001
D2866UH
D2868LF02
D2868LF03
301
191
228
265
243
213
243
265
250
243
274
265
265
265
185
213
213
213
185
500
500
1900
1900
1900
1900
2200
2200
2200
2200
1900
2000
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
2200
1800
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro3
Euro4
Euro4
Euro4
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro0
Euro5
Euro5
OBD1b
OBD1b
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2100
2100
2100
2100
2310
2310
2310
2310
1995
2100
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2310
2250
2250
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2200
2200
2200
2200
2530
2530
2530
2530
2185
2300
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2530
2350
2350
1,4
1,1
1,1
1,1
1,9
2,5
2,5
2,4
2,4
2,8
2,0
2,4
2,7
2,7
1,3
2,0
2,2
1,6
1,7
1,6
1,4
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
550 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
2.10 - 29
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2868LF04
D2868LF05
D2868LF06
D2868LF07
D2868LFG01
D2876LE621
D2876LF01
D2876LF02
D2876LF03
D2876LF04
D2876LF05
D2876LF06
D2876LF07
D2876LF10
D2876LF11
D2876LF12
D2876LF13
D2876LF17
D2876LF18
D2876LF19
D2876LF20
500
500
500
500
500
390
338
338
338
338
375
338
338
338
338
353
390
338
265
265
375
1900
1800
1900
1900
1900
1900
1900
2000
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
1900
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro5
EEV
Euro5
Euro5
Euro5
Euro3
Euro2
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro2
Euro2
Euro2
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro4
Euro2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
OBD2
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
A16 16. Ausgabe
2250
2250
2250
2250
2250
2100
1995
2100
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
1995
2100
1995
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2350
2350
2350
2350
2350
2200
2185
2300
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2185
2200
2185
1,4
1,6
1,4
1,4
1,4
1,8
1,8
1,9
1,6
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
1,8
0,8
1,1
1,8
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2.10 - 30
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
D2876LF23
D2876LF25
D2876LFG01
D2876LOH01
D2876LOH02
D2876LOH03
D2876LOH20
D2876LOH21
D2876LUH01
D2876LUH02
D2876LUH03
D2878LOH01
D3256BTXUL
E0836LOH01
OM457HLA.III/1
OM457HLA.III/2
OM457HLA.III/3
OM457HLA.III/4
OM457HLA.III/5
OM457HLA.III/6
OM457HLA.III/7
324
353
338
338
338
338
353
390
294
316
338
338
235
206
185
185
220
220
260
260
300
1900
1800
1900
2000
1900
1900
1900
1900
2000
2000
2000
2000
2200
2200
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro3
Euro2
Euro3
Euro2
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro2
Euro2
Euro2
EEV
Euro3
Euro3
Euro3
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
550±50
630 ± 130
630 ± 130
630 ± 130
630 ± 130
630 ± 130
630 ± 130
630 ± 130
A16 16. Ausgabe
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
1995
1995
1995
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2100
2310
2185
2185
2185
2300
2200
2200
2200
2200
2300
2300
2300
2300
2530
1,8
2,3
1,8
1,9
1,6
1,6
1,8
1,8
1,6
1,6
1,6
1,9
1,9
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
600 ± 50
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2300
2300
2300
2300
2300
2300
2300
1,6
1,4
1,6
1,4
1,6
1,4
1,4
560
560
560
560
560
560
560
2.10 - 31
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Kühlflüssigkeitstemperatur > 75°C



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Für Fahrzeuge, die ab dem 01.10.2006 und vor dem 01.09.2015 erstmals in den
-1
Verkehr gekommen sind, gilt ein Trübungswert von max. 1,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
OM457LA.III/4
OM457LA.III/5
OM457LA.III/6
OM501LA.III/11
OM501LA.III/12
OM502LA.III/8
OM906HLA.III/1
OM906HLA.III/2
OM906LA.III/3
OM906LA.III/4
SAVIEM797-03
260
260
310
260
300
350
180
205
180
205
100
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2200
2200
2200
2200
3000
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
Euro3
630 ± 130
630 ± 130
630 ± 130
600 ± 100
600 ± 100
600 ± 100
700 ± 100
700 ±100
700 ± 100
700 ± 100
500 ± 50
A16 16. Ausgabe
2000
2000
2000
2100
2100
2100
2600
2600
2500
2500
3150
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
2300
2300
2300
2400
2400
2400
2850
2850
2850
2850
3450
1,4
1,4
1,4
1,8
1,8
1,8
1,6
1,6
1,6
1,8
2,8
560
560
560
560
560
560
600
600
600
600
500 ± 50
2.10 - 32
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN GASMOTOR
Hinweise zur Abgasuntersuchung
1* Ausnahmenregelung
Der tatsächliche Lambda-Wert beträgt in diesem Lastpunkt 1,4 - 1,6
(Magermotor), so dass der Prüfschritt nicht i.O. ist. Die AU ist bis zum Ende
durchzuführen. Die AU wird als nicht bestanden eingestuft. Diese Bewertung
muss durch den Prüfer aufgehoben werden. Dazu wird im Eingabefeld
„Erläuterungen“ folgendes eingetragen: Prüfschritt “Erhöhter Leerlauf“ bestanden,
da Magermotor, AU bestanden, Plakette erteilt.
Regelkreisprüfung nach Grund- bzw. Ersatzverfahren
Störgröße G01: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch eine Störgrößenaufschaltung
bei Leerlaufdrehzahl durch Zugabe von Fremdluft nach der Drosselklappe (nach
der Gemischbildung). Bewertet wird nur die 1. Halbwelle (siehe
Solldateneingabe). Der Lambdawert muss jeweils innerhalb 60 s auf den Sollwert
nachgeregelt werden.
E 500: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch Messung der Lambdasondenspannung, bei stabilisierter Drehzahl. Der Regelkreis ist in Ordnung, wenn sich
abwechselnd folgende Spannungswerte einstellen:
• Bei Drehzahl 575 ± 75 min-1 , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
-1
• Bei Drehzahl 1700 ± 150 min , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
Motor-Kenndaten
AU-Prüfdaten
Motortyp
kW
bei
Motor[min -1] temperatur
Öl/Wasser
[°C]
Konditionierung
-1
[min/min ]
Leerlaufdrehzahl
-1
[min ]
E0836LOH01
206
2200
E2866DF01
170
E2866DF02
Zündzeit- CO-Wert
CO-Wert
punkt vor Leerlauf Leerlauf erhöht
-1
OT
[Vol. %]
[Vol. %/min ]
-1
[°KW/min ]
Öl>75
1,0/1600
550±50
0±10/LL
≤0,3
≤0,2/1600±50
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
174
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DF03
174
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DF04
174
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DOH01
177
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DOH02
178
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DOH03
178
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
A16 16. Ausgabe
Lambda bei
Regelkreis- Lambda Störgröße
Drehzahl [λ/min-1 ] prüfung n.
Änd.
bei
GrundStörgröße Drehzahl
-1
Ersatz- /Halbwellen [min ]
verfahren
[λ/1]
0,97-1,03/bei LL
und 1600±50
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
G01
0,03/1
300-800
E500
E500
E500
E500
E500
E500
E500
2.30 - 1
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN GASMOTOR
Hinweise zur Abgasuntersuchung
1* Ausnahmenregelung
Der tatsächliche Lambda-Wert beträgt in diesem Lastpunkt 1,4 - 1,6
(Magermotor), so dass der Prüfschritt nicht i.O. ist. Die AU ist bis zum Ende
durchzuführen. Die AU wird als nicht bestanden eingestuft. Diese Bewertung
muss durch den Prüfer aufgehoben werden. Dazu wird im Eingabefeld
„Erläuterungen“ folgendes eingetragen: Prüfschritt “Erhöhter Leerlauf“ bestanden,
da Magermotor, AU bestanden, Plakette erteilt.
Regelkreisprüfung nach Grund- bzw. Ersatzverfahren
Störgröße G01: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch eine Störgrößenaufschaltung
bei Leerlaufdrehzahl durch Zugabe von Fremdluft nach der Drosselklappe (nach
der Gemischbildung). Bewertet wird nur die 1. Halbwelle (siehe
Solldateneingabe). Der Lambdawert muss jeweils innerhalb 60 s auf den Sollwert
nachgeregelt werden.
E 500: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch Messung der Lambdasondenspannung, bei stabilisierter Drehzahl. Der Regelkreis ist in Ordnung, wenn sich
abwechselnd folgende Spannungswerte einstellen:
• Bei Drehzahl 575 ± 75 min-1 , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
-1
• Bei Drehzahl 1700 ± 150 min , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
Motor-Kenndaten
AU-Prüfdaten
Motortyp
kW
bei
Motor[min -1] temperatur
Öl/Wasser
[°C]
Konditionierung
-1
[min/min ]
Leerlaufdrehzahl
-1
[min ]
Zündzeit- CO-Wert
CO-Wert
punkt vor Leerlauf Leerlauf erhöht
-1
OT
[Vol. %]
[Vol. %/min ]
-1
[°KW/min ]
E2866DOH04
178
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DUH01
170
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DUH02
170
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
E2866DUH03
180
2200
Öl>75
530±50
7±5/LL
≤0,5
≤0,3/1700±50
E2866DUH04
180
2200
Öl>75
530±50
7±5/LL
≤0,5
≤0,3/1700±50
E2866LUH01
228
2000
Öl>75
550±50
10±5/LL
≤0,5
≤0,3/1700±50
E2866LUH02
228
2000
Öl>75
550±50
10±5/LL
≤0,5
≤0,3/1700±50
E2876LUH01
228
2000
Öl>75
1,0/LL
1,0/1700±50
1,0/LL
1,0/1700±50
1,0/LL
1,0/1700±50
1,0/LL
1,0/1700±50
1,0/LL
1,0/1500±50
550±50
10±5/LL
≤0,5
≤0,3/1500±50
A16 16. Ausgabe
Lambda bei
Regelkreis- Lambda Störgröße
Drehzahl [λ/min-1 ] prüfung n.
Änd.
bei
GrundStörgröße Drehzahl
-1
Ersatz- /Halbwellen [min ]
verfahren
[λ/1]
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±50
0,97-1,03/bei LL
und 1700±50
1* 0,97-1,03/bei
1700±50
1* 0,97-1,03/bei
1700±50
0,97-1,03/bei LL
und 1500±50
E500
E500
E500
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
2.30 - 2
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN GASMOTOR
Hinweise zur Abgasuntersuchung
1* Ausnahmenregelung
Der tatsächliche Lambda-Wert beträgt in diesem Lastpunkt 1,4 - 1,6
(Magermotor), so dass der Prüfschritt nicht i.O. ist. Die AU ist bis zum Ende
durchzuführen. Die AU wird als nicht bestanden eingestuft. Diese Bewertung
muss durch den Prüfer aufgehoben werden. Dazu wird im Eingabefeld
„Erläuterungen“ folgendes eingetragen: Prüfschritt “Erhöhter Leerlauf“ bestanden,
da Magermotor, AU bestanden, Plakette erteilt.
Regelkreisprüfung nach Grund- bzw. Ersatzverfahren
Störgröße G01: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch eine Störgrößenaufschaltung
bei Leerlaufdrehzahl durch Zugabe von Fremdluft nach der Drosselklappe (nach
der Gemischbildung). Bewertet wird nur die 1. Halbwelle (siehe
Solldateneingabe). Der Lambdawert muss jeweils innerhalb 60 s auf den Sollwert
nachgeregelt werden.
E 500: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch Messung der Lambdasondenspannung, bei stabilisierter Drehzahl. Der Regelkreis ist in Ordnung, wenn sich
abwechselnd folgende Spannungswerte einstellen:
• Bei Drehzahl 575 ± 75 min-1 , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
-1
• Bei Drehzahl 1700 ± 150 min , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
Motor-Kenndaten
AU-Prüfdaten
Motortyp
kW
bei
Motor[min -1] temperatur
Öl/Wasser
[°C]
Konditionierung
-1
[min/min ]
Leerlaufdrehzahl
-1
[min ]
E2876LUH02
228
2000
Öl>75
E2876LUH03
228
2000
E2876LUH04
200
G2866DOH02
Zündzeit- CO-Wert
CO-Wert
punkt vor Leerlauf Leerlauf erhöht
-1
OT
[Vol. %]
[Vol. %/min ]
-1
[°KW/min ]
550±50
10±5/LL
≤0,5
≤0,3/1500±50
Öl>75
1,0/LL
1,0/1500±50
1,0/1600
550±50
0±10/LL
≤0,3
≤0,2/1600±50
2000
Öl>75
1,0/1600
550±50
0±10/LL
≤0,3
≤0,2/1600±50
180
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
G2866DOH03
180
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
G2866DUH01
151
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
G2866DUH02
177
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
G2866DUH03
177
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
16±2/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
A16 16. Ausgabe
Lambda bei
Regelkreis- Lambda Störgröße
Drehzahl [λ/min-1 ] prüfung n.
Änd.
bei
GrundStörgröße Drehzahl
-1
Ersatz- /Halbwellen [min ]
verfahren
[λ/1]
0,97-1,03/bei LL
und 1500±50
0,97-1,03/bei LL
und 1600±50
0,97-1,03/bei LL
und 1600±50
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
E500
E500
E500
E500
E500
2.30 - 3
PRÜF- UND EINSTELLDATEN MAN GASMOTOR
Hinweise zur Abgasuntersuchung
1* Ausnahmenregelung
Der tatsächliche Lambda-Wert beträgt in diesem Lastpunkt 1,4 - 1,6
(Magermotor), so dass der Prüfschritt nicht i.O. ist. Die AU ist bis zum Ende
durchzuführen. Die AU wird als nicht bestanden eingestuft. Diese Bewertung
muss durch den Prüfer aufgehoben werden. Dazu wird im Eingabefeld
„Erläuterungen“ folgendes eingetragen: Prüfschritt “Erhöhter Leerlauf“ bestanden,
da Magermotor, AU bestanden, Plakette erteilt.
Regelkreisprüfung nach Grund- bzw. Ersatzverfahren
Störgröße G01: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch eine Störgrößenaufschaltung
bei Leerlaufdrehzahl durch Zugabe von Fremdluft nach der Drosselklappe (nach
der Gemischbildung). Bewertet wird nur die 1. Halbwelle (siehe
Solldateneingabe). Der Lambdawert muss jeweils innerhalb 60 s auf den Sollwert
nachgeregelt werden.
E 500: Die Regelkreisprüfung erfolgt durch Messung der Lambdasondenspannung, bei stabilisierter Drehzahl. Der Regelkreis ist in Ordnung, wenn sich
abwechselnd folgende Spannungswerte einstellen:
• Bei Drehzahl 575 ± 75 min-1 , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
-1
• Bei Drehzahl 1700 ± 150 min , abwechselnd 0 bis 400 mV und 500 bis 900 mV
Motor-Kenndaten
AU-Prüfdaten
Motortyp
kW
bei
Motor[min -1] temperatur
Öl/Wasser
[°C]
Konditionierung
-1
[min/min ]
Leerlaufdrehzahl
-1
[min ]
Zündzeit- CO-Wert
CO-Wert
punkt vor Leerlauf Leerlauf erhöht
-1
OT
[Vol. %]
[Vol. %/min ]
-1
[°KW/min ]
G2866DUH04
175
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
13±1/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
G2866DUH05
175
2200
Wasser>70
1,0/Volllast
575±75
13±1/LL
≤0,5
≤0,3/1700±150
G2876DUH01
200
2200
Öl>75
540±50
9±3/LL
≤0,5
≤0,3/1700±50
G2876DUH02
200
2200
Öl>75
1,0/LL
1,0/1700±50
1,0/LL
1,0/1700±50
540±50
9±3/LL
≤0,5
≤0,3/1700±50
A16 16. Ausgabe
Lambda bei
Regelkreis- Lambda Störgröße
Drehzahl [λ/min-1 ] prüfung n.
Änd.
bei
GrundStörgröße Drehzahl
-1
Ersatz- /Halbwellen [min ]
verfahren
[λ/1]
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±150
0,97-1,03/bei LL
und 1700±50
0,97-1,03/bei LL
und 1700±50
E500
E500
G01
0,03/1
300-800
G01
0,03/1
300-800
2.30 - 4
PRÜF- UND EINSTELLDATEN KHD DIESELMOTOR
Allgemeine Hinweise
 Messsonde 1 für Auspuffendrohrdurchmesser < 70 mm.
 Messsonde 2 für Auspuffendrohrdurchmesser > 70 mm.
 Motoröltemperatur > 80°C (Anzeige in der Instrumententafel 1/3 im grünen
Bereich)



Messmodus B
Messzeitanteil tx = 1,5 s
Die abgedruckten Trübungswerte beinhalten die Sollwerte und die addierte Toleranz
-1
von 0,5 m .
Motor-Kenndaten
Motortyp
kW
bei
min -1
BF8L413F-235/1
BF8L513C-265
BF8L513C-265/1
F8L413F
F8L513-188 *
F8L513-188 **
235
265
265
188
188
188
2650
2300
2300
2650
2300
2300
AU-Prüfdaten
Schadstoff- SchadstoffLeerlaufdrehzahl
Abregeldrehzahl
klasse
überwachung (Überprüfung) [min-1 ]
min. [min-1]
600+100-50
600+100-50
600+100-50
600+100-50
600+100-50
600+100-50
2810
2480
2480
2860
2420
2480
Einstelldaten
Abregeldrehzahl
max. [min-1]
Trübungswert
max. [m-1]
2970
2640
2640
2920
2580
2640
1,8
2,5
3,0
1,6
1,5
1,5
Leerlaufdrehzahl
(Einstellung) [min-1 ]
* von 10.1985 bis 10.1988
** ab 10.1988
A16 16. Ausgabe
2.20 - 1
DIAGNOSE UND ABHILFE BEI ERHÖHTER RUßEMISSION
DIAGNOSE UND ABHILFE BEI ERHÖHTER RUßEMISSION
1. Vorbemerkung
Ursache für einen erhöhten Trübungswert (Rauchen) ist eine schlechte Verbrennung des Kraftstoffes, die
sich in der Farbe des Abgases äußert z.B.:
 Blaurauch, hier verbrennen die Kohlenwasserstoffe nicht vollständig (niedrige
Verbrennungstemperatur).
 Schwarzrauch, bei der Verbrennung bildet sich unter Luftmangel Kohlenstoff in Form von Ruß (hohe
Verbrennungstemperatur).
 Weißrauch entsteht durch kondensierte Wassertropfen im Abgas (niedrige Verbrennungs- und
Außentemperatur) oder durch unverbrannten Kraftstoff.
Diagnose und Abhilfe sollten nach wirtschaftlichen, d. h. für den Kunden kosten- und für die Werkstatt
zeitsparenden Gesichtspunkten vorgenommen werden. Hierzu kann folgendermaßen vorgegangen
werden:
 Nach der Checkliste von Faktoren welche die Abgastrübung besonders beeinflussen (Reihenfolge
hinsichtlich Zeit und Kosten aufsteigend angeordnet).
 Fehlertabelle, siehe Seite 4.20-1 (Diagnosehilfe durch Farbe des Abgasrauches).
2. Checkliste von Faktoren, welche die Abgastrübung besonders beeinflussen
Ansauganlage
 Luftfiltergehäuse auf Dichtheit prüfen.
 Luftfiltereinsatz auf Verschmutzung prüfen.
 Schlauchverbindungen Reinluftseite auf Dichtheit prüfen.
Auspuffanlage
 Krümmer auf Risse und Dichtheit prüfen.
 Auspuffbremsklappenstellung prüfen.
 Abgasgegendruck
Aufladung
 Ladeluftleitungen auf Dichtheit prüfen.
 Verdichterverkokung
 Turbinenflansch auf Dichtheit prüfen.
 Turbinennachlauf bei Probefahrt prüfen.
Kraftstoffsystem
 Verplombung Einspritzpumpe prüfen (Zeichen).
 Einspritzdüsen einschließlich Öffnungsdruck prüfen.
 Förderbeginn prüfen.
 Flammstartanlage einschließlich Flammglühkerze prüfen.
 Magnetventil prüfen.
Motor
 Kompression prüfen.
 Elektronische System und Komponenten prüfen
 Füllstände und Betriebsflüssigkeiten prüfen
A16 16. Ausgabe
3.10 - 1
DIAGNOSE UND ABHILFE BEI ERHÖHTER RUßEMISSION
3. Fehlertabelle
Farbe der
Abgastrübung
Schwarzrauch
Fehler
Fehlerbeseitigung
Luftfiltereinsatz verschmutzt
Luftfiltereinsatz austauschen bzw. reinigen
Strahlbild der Einspritzdüse nicht
korrekt
Einspritzdüseneinsatz austauschen da
Spritzloch verkokt
Düsenöffnungsdruck zu niedrig
Einstellung nach Herstellerangaben, evtl.
Düseneinsatz wechseln
Einspritzpumpe fehlerhaft
evtl. Spiel im Regler beseitigen, Förderbeginn
der einzelnen Elemente untereinander
einstellen, Reglerstangenweg einstellen,
Grundmenge, Startermenge korrigieren,
Förderbeginn der einzelnen Elemente
korrigieren, LDA zurückstellen
Überprüfen und nach Herstellerangaben
einstellen
Leerlaufdrehzahlvergleich
Auslesen der Steuergeräte.
Mengenvergleich der Injektoren
(Korrekturmengenvergleich)
Überprüfung der Hochdruckpumpe (Raildruck
soll - ist Vergleich)
Ist die Motorkompression
in Ordnung, wird nun mit
dem Leerlaufdrehzahlvergleich
festgestellt, welcher Injektor
eine zu hohe oder zu niedrige
Korrekturmenge veranlasst.
Ist die Drehzahldifferenz
an einem oder mehreren
Zylindern größer als das zulässige Maß
ist der Injektor entweder undicht
oder verschmutzt. In diesem Fall
sollte ein Leckmengenvergleich erfolgen, um
das Ergebnis des Softwaretestes zu bestätigen.
3.10 - 2
A16 16. Ausgabe
Farbe der
Abgastrübung
Blaurauch
Fehler
Fehlerbeseitigung
Förderbeginn zu spät
Funktion des Spritzverstellers prüfen,
Einstellung nach Herstellerangaben
Auslesen der Steuergeräte.
Mengenvergleich der Injektoren
(Korrekturmengenvergleich)
Überprüfung der Hochdruckpumpe (Raildruck
soll - ist Vergleich)
Leerlaufdrehzahlvergleich
Ist die Motorkompression
in Ordnung, wird nun mit
dem Leerlaufdrehzahlvergleich
festgestellt, welcher Injektor
eine zu hohe oder zu niedrige
Korrekturmenge veranlasst.
Ist die Drehzahldifferenz
an einem oder mehreren
Zylindern größer als das zulässige Maß
ist der Injektor entweder undicht
oder verschmutzt. In diesem Fall
sollte ein Leckmengenvergleich erfolgen, um
das Ergebnis des Softwaretests zu bestätigen.
Weißrauch
Einspritzdüse defekt (Riss, Bruch)
Einspritzdüse auf Haarrisse und sicheres
Schließen der Düsennadel prüfen, Strahlbild
und Düsenöffnungsdruck prüfen, evtl. Einsatz
austauschen
Motor erzielt keine
Betriebstemperatur
Thermostat regelt nicht, austauschen
Wellen-Lagerungsabdichtung des
Abgasturboladers undicht (hoher
Ölverbrauch)
Abdrücken der „Warmseite“ mit Luft und auf
Dichtheit prüfen, Austauschteil
Kolben/Zylinder verschlissen (hoher
Ölverbrauch)
Kompression prüfen, Ölverbrauch kontrollieren
Zylinderkopfdichtung undicht
(Wasser im Verbrennungsraum)
Kompression prüfen, Druckaufbau im
Kühlsystem prüfen, evtl. Zylinderkopfdichtung
austauschen
falscher Förderbeginn
Förderbeginn einstellen
A16 16. Ausgabe
3.10 - 3
3.10 - 4
A16 16. Ausgabe
A16 16. Ausgabe
3.10 - 5
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement