Installations- und Bedienungsanleitung für Mini

Installations- und Bedienungsanleitung für Mini
Installations- und Bedienungsanleitung
für
Mini-Out Speed Dome Kamera
➢
➢
➢
➢
➢
➢
Hohe Auflösung
Linienscan
RS 485 Schnittstelle
Tag & Nacht Funktion
Kontinuierliche 360o Rotation
Eingebautes Bildschirmmenü
Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig vor dem ersten Gebrauch.
Seite
Wichtige Sicherheitshinweises
Bitte lesen Sie alle Sicherheits- und Bedienungsanweisungen, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Das
Gerät darf nur mit der auf dem Typenschild angegebenen Spannung betrieben werden. (DC 12 V / 1,5 A)
Wenn Sie Sich nicht sicher sind, welche Spannung an Ihrem Stromanschluss anliegt, kontaktieren Sie bitte
Ihren Händler oder Ihren lokalen Stromversorger. Für Geräte, die mit einer Batterie oder eine anderen
Spannungsquelle betrieben werden sollen, lesen Sie bitte die Bedienungsanleitungen.
Vermeiden Sie unsachgemässe Behandlung des Geräts während Transport, Lagerung und Installation, wie
z.B. starke Stösse oder Erschütterungen, etc., die das Gerät beschädigen könnten. Das Gerät enthält sehr
empfindliche optische und elektronische Bauteile.
Versuchen Sie nicht, die Kamera auseinander zu bauen. Um elektrische Schläge zu vermeiden, entfernen
Sie keine Schrauben oder Abdeckungen. Es befinden sich keine Bauteile im Inneren der Kamera, die Sie
selbst warten oder reparieren können.
Befolgen Sie beim Betrieb der Kamera zu jeder Zeit sämtliche elektrischen Sicherheitsstandards.
Verbinden Sie die Kamera über das beigefügte Netzkabel mit der Spannungsquelle. Sorgen Sie für
genügend Abstand zwischen dem RS-485 Kabel sowie dem Videokabel zu Hochspannung führenden
Geräten und Kabeln solange sie sich im Datenübertragungsmodus befinden.
Falls notwendig, treffen Sie geeignete Vorsichtsmassnahmen gegen Überspannung und Überflutung.
Die Kamera ist nur für den Betrieb in Innenbereichen vorgesehen und darf nicht Regen oder Feuchtigkeit
ausgesetzt werden.
Verwenden Sie die Kamera nicht in nassen Umgebungen. Bei Installation im Freien muss die geschlossene
Sicherheitsabdeckung verwendet werden. Es ist absolut untersagt, die Kamera ungeschützt im Freien zu
verwenden.
Betreiben Sie die Kamera auf keinen Fall, bei einer Umgebungstemperatur oder -feuchtigkeit oder einer
Spannungsversorgung ausserhalb der zulässigen Begrenzungen.Richten Sie die Kamera nicht auf die
Sonne oder Gegenstände mit extremem Licht, unabhängig ob ein- oder ausgeschaltet. Richten Sie die
Kamera nicht auf helle und still stehende Objekte und lassen sie sie solche Objekte nicht überwachen.
Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, um das Gehäuse der Kamera zu reinigen. Wischen Sie
Schmutz nur mit einem trockenen Tuch ab. Falls notwendig, kann ein mildes Reinigungsmittel verwendet
werden. Betreiben Sie die Überwachungskamera mit entsprechender Vorsicht, um Stösse oder
Erschütterungen zu vermeiden. Bei unsachgemässem Betrieb kann die Kamera beschädigt werden.
Platzieren Sie die Kamera nicht auf instabilen Gestellen, Stativen oder Halterungen. Die Kamera könnte
fallen und eine Person ernsthaft verletzen und die Kamera könnte ernsthaft beschädigt werden. Betreiben
Sie die Kamera nur mit einem stabilen Gestell, Stativ, Halterung oder Befestigung, die vom Hersteller
empfohlen ist oder mit dem Produkt verkauft wird. Jegliche Befestigung der Kamera sollte in
Übereinstimmung mit den Anleitungen des Herstellers und ausschliesslich unter Verwendung des vom
Hersteller empfohlenem Zubehörs erfolgen.Falls notwendig, verwenden Sie ein handelsübliches
Linsenreinigungstuch, um das Objektiv zu reinigen. Reiben Sie das Objektiv behutsam trocken.
DNR (Digitales Rauschunterdrückungssystem)
Durch die Verwendung eines digitalen Signalprozessors in Verbindung mit dem digitalen
Rauschunterdrückungssystem konnte das Rauschen bei geringer Beleuchtung deutlich reduziert und sowohl
das Signal/Rauschen Verhältnis als auch die horizontale Auflösung verbessert werden, wodurch sich selbst
im Dunkeln ein klares und scharfes Bild ergibt.
10x optisches Zoom
Die eingeabute SDM-100 Linse mit 10-fach optischem Zoom ist höchst zuverlässig. Sie verfügt über
Autofokus, automatische Blende sowie eine Zoomtrackfunktion.
Hohe Auflösung
Die horizontale Auflösung von 500 Bildzeilen im Farbmodus und 570 Bildzeilen im Schwarz-Weiss Modus
wird erreicht durch einen hochauflösenden Sony CCD mit 410.000 Pixeln, der saubere, rauscharme und
zuverlässige Bilder liefert.
Tag & Nacht Funktion (ICR)
Ein Infrarot (IR) Filter kann vom Bildpfad abgekoppelt werden, um die Empfindlichkeit in dunklen
Umgebungen zu erhöhen. Der ICR Funktion schaltet sich in Abhängigkeit von der Umgebungsbeleuchtung
automatisch ein, wodurch die Kamera bei Tag und bei Nacht sehr effektiv arbeitet.
Seite 1
Elektrische Bilddrehfunktion
Die SDM-100 kann das Bild horizontal oder vertikal darstellen.
Bewegungserkennung (4 programmierbare Zonen pro Bildschirm)
Die SDM-100 kann ein Alarmsignal absetzen, sobald sie die Bewegung eines Objekts am Bildschirm
erkennt. Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn Sie mehrere Bildschirme gleichzeitig überwachen müssen.
Die Installation wird anhand der folgenden Skizze erläutert
Halterung für Wandinstallation
(zur Auswahl)
Obere
Abdeckung
Haupteinheit
vordere
Abdeckung
Abmessungen des Produkts (in mm)
Seite 2
a) Lösen Sie die drei Schrauben der vorderen
Abdeckung und bauen Sie die Haupteinheit ab.
b) Lösen Sie die drei Schrauben an der Haupteinheit,
bauen Sie die vordere Abdeckung ab und
entnehmen Sie den Transportschutz.
c) Bauen Sie die Haupteinheit und die vordere
Abdeckung wieder zusammen und befestigen Sie
die drei Schrauben wieder.
Installation in Innenräumen
a) Befestigen Sie die Montageplatte mit drei
Schrauben an der Decke.
Seite 3
b) Befestigen Sie die vordere Abdeckung zusammen
mit der Haupteinheit mit drei Schrauben PM
4.0x45.0 an der Montageplatte. Bei unebenen
Decken verwenden Sie die Abstandsplatte.
c) Ziehen Sie die drei Schrauben an der vorderen
Abdeckung an..
Deckeninstallation in Innenräumen - Methode 1:
a) Bohren Sie die notwendigen Löcher mit Hilfe der
Bohrschablone in die Decke und befestigen Sie
die obere Abdeckung an der Decke
b) Befestigen Sie die Haupteinheit an der oberen
Abdeckung. Achten Sie auf geraden Sitz der
Haupteinheit entlang der Linien an der oberen
Abdeckung.
Seite 4
c) Befestigen Sie die vordere Abdeckung mit drei
Schrauben.
Methode 2:
a) Zur Befestigung an Betondecken verwenden Sie
die beigelegten Dübel und befestigen Sie die
obere Abdeckung mit den Schrauben KA 4.0x35.0
b) Befestigen Sie die Haupteinheit an der oberen
Abdeckung. Achten Sie auf geraden Sitz der
Haupteinheit entlang der Linien an der oberen
Abdeckung.
c) Befestigen Sie die vordere Abdeckung mit drei
Schrauben.
Seite 5
Wandinstallation
a) Bohren Sie mit Hilfe der Bohrschablone vier
Löcher in die Wand und befestigen Sie die
Wandhalterung mit den Bolzen (M 8.0x80.0),
befestigen Sie die obere Abdeckung an der
Wandhalterung.
b) Befestigen Sie die Haupteinheit an der oberen
Abdeckung. Achten Sie auf geraden Sitz der
Haupteinheit entlang der Linien an der oberen
Abdeckung.
c) Befestigen Sie die vordere Abdeckung mit drei
Schrauben.
Reinigen der unteren Glasabdeckung
Um konstant klare Videos zu erhalten, sollten Sie die untere Glasabdeckung regelmässig reinigen:
Seien Sie beim Reinigen vorsichtig. Halten Sie nur den Abdeckungsring und nicht die Acrylabdeckung selbst.
Salzspuren im Schweiss auf Ihren Fingern kann zu Korrosion der Beschichtung der Acrylabdeckung führen.
Kratzer auf der Acrylabdeckung führen zu unscharfen Bildern.
Verwenden Sie ein weiches Tuch oder ähnliches um die innere und die äussere Oberfläche zu reinigen.
Bei starker Verschmutzung verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel. Reinigungsmittel für hochwertige
Möbel kann auch verwendet werden.
Seite 6
Blitzschutz und Überspannungsschutz
Dieses Produkt ist mit TVS Blitzschutztechnologie ausgestattet um Beschädigungen durch Blitzschläge
kleiner als 1500 W und Impulssignale oder Überspannung zu vermeiden; es ist aber dennoch notwendig, die
folgenden Sicherheitsvorschriften zu befolgen um elektrische Sicherheit unter den gegebenen Umständen
sicher zu stellen:
Halten Sie mit den Kommunikationskabeln einen Abstand von mindestens 50 Metern zu Geräten oder
Kabeln, die Hochspannung führen.
Verlegen Sie die Kabel im Freien so weit es geht unter Regenrinnen.
Bei Verwendung im Freien verlegen Sie die Kabel in Metallrohren und erden Sie die Stahlrohre. Es ist nicht
zulässig unter diesen Bedingungen die Kabel im Freien zu verlegen.
Bei starken Gewittern oder in Bereichen mit grossen Magnetfeldern (z.B. in der Nähe von
Transformatorstationen) muss besonders starke Blitzschutzausrüstung installiert werden.
Berücksichtigen Sie die Bestimmungen zum Gebäudeblitzschutz, für die korrekte Installation von Blitzschutz
und Erdung von Geräten im Freien in Übereinstimmung mit den nationalen und Industriestandards
Das System muss mit gleichem Potential geerdet werden. Die Erdung muss die Bestimmungen für Antiinterferenz und die elektrischen Sicherheitsbestimmungen erfüllen und darf nicht mit Hochspannungsnetzen
kurzgeschlossen sein. Wenn das System separat geerdet wird, muss der Widerstand der Blitzableitung <4Ω
sein und die Querschnittfläche der Blitzableitung sollte <25 mm2 sein
Anschliessen des Systems
Anschluss eines einzelnen Geräts:
Seite 7
Anschliessen mehrerer Kameras:
Seite 8
Hinweis: Über den RS 485 Anschluss können bis zu 256
Hochgeschwindigkeitskameras parallel betrieben werden.
Über den Verteiler können 3 Geräte angeschlossen werden.
Unter normalen Bedingungen ist die Kamera bei 120 Ohm in der „OFF“ Position. Wenn die Steuerung nicht
funktioniert muss diese „ON“ gesetzt werden.
Übertragungsdistanzen des RS 485 Anschlusses:
Baudrate
2400Bps
4800Bps
9600Bps
19200Bps
Maximale Übertragungsdistanz
1800m
1200m
800m
200m
Seite 9
Einstellungsschalter (am Gehäuseboden:)
Einstellen der Kamera ID / Adresse
Öffnen Sie die untere Abdeckung. Die Anordnung
kann bei verschiedenen Modellen unterschiedlich
sein..
Einstellen der Baudrate
Öffnen Sie die untere Abdeckung. Die Anordnung
kann bei verschiedenen Modellen unterschiedlich
sein..
Einstellen des Protokolls
Öffnen Sie die untere Abdeckung. Die Anordnung
kann bei verschiedenen Modellen unterschiedlich
sein..
Seite 10
Beschreibung der Funktionen
Allgemeine Bedienung
HINWEIS:
Durch Bedienung der Kamera über den Joystick erhöhen Sie die Lebensdauer und die
Präzision der Aufnahmen. Befolgen Sie bitte die folgenden Anweisungen:
a) Bewegen Sie die Kamera nicht nach rechts, wenn sie sich gerade nach links bewegt und bewegen
b)
c)
Sie sie nicht nach oben, wenn sie sich gerade nach unten bewegt. Vor einem Richtungswechsel
muss die Bewegung der Kamera gestoppt werden.
Überspringen Sie keine Geschwindigkeitseinstellung. Die richtige Vorgehensweise ist: langsamste
Geschwindigkeit -> mittlere Geschwindigkeit -> schnellste Geschwindigkeit -> mittlere
Geschwindigkeit -> langsamste Geschwindigkeit.
Verwenden Sie die Funktionen: Linienscan, Trackscan oder 360 o nicht zu lange.
Bewegen nach oben, unten, links und rechts
Die Geschwindigkeit kann während der Bewegung nach oben, unten, rechts oder links verändert werden.
Der Joystick verringert die Geschwindigkeit der Kamera in sieben Stufen von langsam bis höchste
Geschwindigkeit.
Voreingestellte Position
Die Kamera kann 160 Positionen speichern (einschliesslich Kamera nach oben, unten, rechts oder links,
Kamerazoom) Gespeicherte Positionen können automatisch angewählt werden.
TASTATUREINGABEN
Eine voreingestellte Position speichern
N: Nummer der voreingestellten Position, Bereich von 0 ~ 79 und von 100 ~ 179.
Die Nummer der voreingestellten Position wird am Bildschirm angezeigt.
Bei Eingabe ausserhalb des zulässigen Bereichs wird OVER SET Number am Bildschirm angezeigt.
Eine gespeicherte Position aufrufen
Die Nummer der aufgerufenen Position wird m Bildschirm angezeigt
Falls keine Postion gespeichert ist, wird NO-SET am Bildschirm angezeigt.
Bei Aufruf einer Position ausserhalb des zulässigen Bereichs wird OVER CALL am Bildschirrm angezeigt.
Hinweis :
Wenn beim Aufruf einer voreingestellten Position nicht die Position 90 Grad erreicht wird, gibt es zwei
Möglichkeiten zur Korrektur:
a) Die Kamera von Hand auf die Position 00 Grad in horizontaler Richtung bewegen, dann erscheint in
vertikaler Richtung die Position 90 Grad
b) Die Kamera über die Steuerung in die Nullposition bewegen:
Eine falsche Kameraposition kann mit der obigen Vorgehensweise behoben werden. Nach dem Speichern
der voreingestellten Position wird die Kamera wieder auf die Position 90 fahren.
Löschen der voreingestellten Position
Am Bildschirm wird die zu löschende Nummer und CLEAR angezeigt.
Wenn Sie die voreingestellte Position nicht speichern wird CLEAR und die Nummer angezeigt.
Bei einer Eingabe ausserhalb des zulässigen Bereichs wird OVER NUMBER angezeigt.
Seite 11
Linienscanmodus
Für horizontale Überwachungsaufgaben kann sich die Kamera zwischen zwei voreingestellten Positionen hin
und her bewegen.
Einstellen der Startposition für einen Linienscan
Einstellen der Stopposition für einen Linienscan
Den Linienscan starten
Den Linienscan beenden: Beenden Sie die Kamerabewegung mit dem Joystick.
Einstellung der Geschwindigkeit: Im Hauptmenü mit der Funktion PTZ können Sie die Geschwindigkeit für
die horizontale Überwachung einstellen
Trackscanmodus
Sie können voreingestellte Überwachungspositionen zu Gruppen verbinden. Die Verweilzeit an jeder
Position kann ebenfalls eingestellt werden. Die Kamera wird sich dann von einer Position zur nächsten
bewegen und das Ganze wird als Endlosschleife am Bildschirm angezeigt. Diese Funktion wird TRACK
SCAN MODUS genannt. Die Kamera kann bis zu 10 Gruppen verwalten, wobei sich jede Gruppe aus bis zu
10 Positionen zusammen setzen kann. Die Einstellung erfolgt folgendermassen:
00--09:
10--19:
20--29:
30--39:
40--49:
50--59:
60--69:
70--79:
die erste Gruppe
die zweite Gruppe.
die dritte Gruppe.
die vierte Gruppe.
die fünfte Gruppe.
die sechste Gruppe.
die siebte Gruppe.
die achte Gruppe.
Den Trackscanmodus starten
Wenn eine voreingestellte Position nicht gespeichert war oder gelöscht wurde, springt die Kamera zur
nächsten Position.
Den Trackscanmodus beenden: Beenden Sie die Kamerabewegung mit dem Joystick.
Eine Position direkt anfahren
Geschwindigkeitseinstellung: Hauptmenü
PTZ Ball
Track speed
Den 360o Modus starten
Einstellung der Geschwindigkeit für diesen Modus: Hauptmenü → PTZ Funktion → 360o speed.
Den 360o Modus beenden
oder über den Joystick die Bewegung der Kamera beenden
Hauptmenü öffnen mit
Sie können die Kamera direkt über die Tastatur steuern.
Wenn das Hauptmenü am Bildschirm angezeigt wird, können Sie den Cursor auf der linken Bildschirmseite
mit den UP und DOWN Tasten am Joystick nach oben oder unten bewegen. Das Auswählen der einzelnen
Menüpunkte kann mit der TELE oder der WIDE Taste am Joystick erfolgen.
Wenn Sie den Wert einer Anzeige ändern, wird der Wert blinken. Das Ändern eines Wertes erfolgt ebenfalls
mit den UP und DOWN Tasten am Joystick.
Seite 12
Bei der Eingabe von mehrstelligen Werten können Sie den Cursor mit den LEFT und RIGHT Tasten am
Joystick von einer Stelle zur nächsten bewegen.
Das Menü wird automatisch beendet, wenn 200 Sekunden keine Eingabe erfolgt.
Die Einstellungen in diesem Menü gehen nicht verloren, wenn die Kamera vom Stromnetz getrennt wird.
a) TITLE (NAME): CAMERA-1
Hier können Sie der Kamera einen Namen geben (Buchstaben, Ziffern und Punktzeichen).
b) TITLE DIS (KAMERANAME ANZEIGEN): ON/ OFF (Ein/Aus)
Hier stellen Sie ein, ob der Name am unteren Bildschirmrand angezeigt werden soll oder nicht.
c) DEFAULT (WERKSEINSTELLUNGEN): OFF/ON
d)
e)
f)
g)
h)
Setzt die Kamera auf die Werkseinstellungen zurück. Wenn die Kamera nach dem Ändern von
Parametern nicht richtig funktioniert, können Sie die Fehlfunktion beheben, indem Sie die Kamera
auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
RESTART (KAMERA NEU STARTEN): OFF/ON
Auch über einen Neustart der Kamera können eventuelle Fehlfunktionen der Kamera beseitigt
werden.
ADDREss (ADREssE): 001
Ändern Sie hier die Kameraadresse (einstellbarer Bereich: 0 ~ 255). Wenn mehr als eine Kamera
am RS485 Bus angeschlossen sind, müssen Sie jeder Kamera eine unterschiedliche Nummer
zuordnen.
Es dürfen keine zwei Kameras auf dieselbe Adresse eingestellt sein.
BAUD RATE: 2400 bps
Einstellung der Baudrate: mögliche Übertragungsgeschwindigkeiten: 9600 bps, 4800 bps, 2400 bps.
PROTOCOL (PROTIÒKOLL): PELCO-D
Einstellung des Übertragungsprotokolls, verfügbare Protokolle: PELCO-P, PELCO-D, SANSUNG,
VIDEO-B01, ALEC, LILIN.
Hinweis: Die Protokolle SAMSUNG und VIDEO-B01 haben die gleiche Einstellung am DIP
Switch SW 2.
Format: PAL.
Auswahl des Bildformats: PAL oder NTSC - Im Auslieferungszustand ist die Kamera auf NTSC
eingestellt.
HINWEIS:
e)ADDREss (ADREssE),
f) BAUD RATE,
g) PROTOCOL (PROTOKOLL)
diese 3 Einstellungen können nicht im Menü geändert werden.
Seite 13
MENÜEINSTELLUNG
Funktion
Beschreibung
CAMERATITLE
• OFF • ON
• ATWMode: -OUT
DOOR
-INDOOR •
AWC
• MANUAL
• OFF «LOW
»MIDDLE •HIGH
• OFF «ON
•Eingabe des Kameranamens und der Anzeigeposition
Der Weissabgleich wird über zwei Modi über die Farbtemperatur
gesteuert •Mode-INDOOR (Innenbereiche):3000-10,5000° K
-OUTDOOR (im Freien):l,8000-10,500" K *Automatischer
Weissabgleich: einmal drücken •
MANUAL: rot / blau einstellbar
• MODE
• ZOOMTRK
• ZOOM SPEED
• D-ZOOM
• DI SP ZOOM
MAG
• ZOOM POS INIT
LENS INIT
• BRIGHTNEss
• IRIS
• SHUTTER
• AGC
• ssNR
• SENS-UP
SPECIAL
RESET(siehe unten)
•AUTO/MANUAL/ONE-PUSH
•ON/OFF
•FAST/SLOW (Zoomgeschwindigkeit)
•OFF/ON (Digitales Zoom)
•OFF/ON
•OFF/ON (Zoomposition initialisieren)
•Die Blende initialisieren.
•Einstellung der Helligkeit.
•AUTO/MANUAL (Blende)
•—/MANUAL/A.FLK (Verschluss)
•OFF/NORMAL/HIGH
•OFF/LOW/MIDDLE/HIGH
•OFF/ON
Spezielle Funktionen ( zur Zeit nicht verwendet)
•Setzt die Kamera auf die Werkseinstellungen zurück.
EXIT (Beenden)
•Speichert die Änderungen und beendet das Menü.
BACK LIGHT
Motion Detection
(Bewegungs
erkennung)
FOCUS
EXPOSURE
(Belichtung)
•Ausgleich der Umgebungsbeleuchtung
AUS • GERING • MITTEL • HOCH
•ON mode: AREA (4 programmierbare Zonen) "MOTION
DETECTED " wird angezeigt.
HINWEIS: Das Menü ist wie folgt aufgebaut: CALL+95+ENTER => Hauptmenü => Kameraeinstellungen
=> SPECIAL => COMM Addition => COMM ID => 0 oder 1 => und wieder zum Anfang.
Seite 14
MENÜEINSTELLUNG
Funktion
Beschreibung
BENUTZER
EINSTELLUNGEN
PRIVATSPHÄRE
• OFF • ON
Zur Zeit nicht verwendet
• OFF «ON
DAY/NIGHT
• COLOR «B/W
• AUT01»AUT02
SYNC
COMM Addition
• INT
• CAM ID
• DISCAMID
• BAUD RATE
*On mode: Bereich (4 programmierbare Zonen)
/SIZE/ZONE
einstellbar
*COLOR/B/W
(Farbe oder Schwarz / Weiss)
*AUT01,2 entsprechend der Beleuchtung, D$N (Tag /
Nacht) Filter wird automatisch umgestellt
*wird nur intern verwendet
* Menü öffnen (CALL+95+ENTER) ,
Zurück zum vorherigen Menüpunkt
Einstellung bei Auslieferung. Z.B.: CAM ID od. CAM ID: 1
• UARTMODE
• RET-PKT
• FREEZE
• H-REV
• V-REV
SHARRNEss
• COLOR
ACHTUNG: Nicht verändern
Bild einfrieren
*OFF/ON (Horizontale Verschiebung)
*OFF/ON (Vertikale Verschiebung)
*OFF/ON (Bildschärfe)
*Die Bildschärfe kann eingestellt werden.
IMAGE Addition
Änderungen ohne Ankündigung vorbehalten
Alarmeinstellungen
Funktionshinweis: Die Kamera fährt automatisch auf die voreingestellte Position, überwacht und zeigt am
Bildschirm an.
ALARM 1 wird am unteren Bildschirmrand angezeigt, wenn sich die Kamera im Alarmmodus befindet.
Eingabemodi:
a) Normal close (Normal geschlossen) Die Kamera geht in den Alarmmodus, wenn die
Alarmschnittstelle geschlossen ist.
b) Normal open (Normal offen) Die Kamera geht in den Alarmmodus, wenn die Alarmschnittstelle
geöffnet ist.
c) Not installed (Nicht installiert) Die Kamera geht nicht in den Alarmmodus, wenn der Alarm nicht
installiert ist.
Menüeinstellungen
Bedienung:
a) Alarm installieren, z.B. Infrarotsensor.
b) Bedienung: Die Kamera mit dem Joystick in die voreingestellte Alarmposition bewegen.
c) Steuerung über die Tastatur: CALL + 95 + ENTER
d) Alarmeinstellungen im Hauptmenü öffnen.
e) Eingabemodus entsprechend der Schnittstelle des Alarmgeräts einstellen, z.B.: Infrarotsensor.
Seite 15
PTZ Kameraeinstellungsmenü
Linienscan Geschwindigkeit: Bereich: 1~7 1: langsamste Geschwindigkeit; 7: schnellste; Standard: 4.
Linienscan Pause: Verweildauer Bereich:: 0 Sek ~ 255 Sek, Standard: 3 Sek.
Gruppen: Bereich: 00 ~ 79, erste Gruppen: 00 ~ 09, letzte Gruppen:70 ~ 79, Standard: 00 ~ 09.
Trackgeschwindigkeit Bereich: 1 ~ 7, langsam: 1, schnell: 7, Standard: 7.
Track pause: Verweildauer Bereich:0 Sek ~ 255 Sek, Standard: 3 Sek.
Track dis: on Anzeige an oder aus
360 run : off (aus)
360 speed (Geschwindigkeit): Bereich: 1~7, langsamste: 1, schnellste: 7, Standard: 3.
Exit (Beenden)
HINWEIS
Line speed
Um die Funktion zu beenden, die Kamerabewegung mit dem Joystick beenden.
Track group, Track speed und Track pause
Oder
360 o Modus starten und Geschwindigkeit einstellen
360 o Modus deaktivieren
Hilfemenü
Menü öffnen
Voreinstellung löschen
Voreinstellung setzen
Voreinstellung aufrufen
Seite 16
Linescan starten
Trackscan starten
360 Modus starten
Home (In Nullposition fahren)
Exit (Beenden)
Technische Daten der Kamera
Manuelle Geschwindigkeit
(Schwenken/Neigen)
Automatische Geschwindigkeit
(Schwenken/Neigen)
Schwenkbereich
Neigungsbereich
Voreinstellbare Positionen
Neigungsbereich
Line scan Modus
360° Modus
OSD Bildschirmmenü
Protokoll
Baudrate
Kommunikationsmodus
Stromversorgung
Grösse
Effektive Pixel
Min:1.5° /s, Max:120° /s
Min:1.5° /s, Max:240° /s
360°
0-90°
160 Positionen
8 Bewegungen, 7 fache Geschwindigkeitseinstellung
1 Bewegung, 7 fache Geschwindigkeitseinstellung
7 fache Geschwindigkeitseinstellung
Parameter einstellen, Namen eingeben, XY POSITION, Auto
PELCO-D, PELCO-P, ALEC, LILIN, VIDO-BOl, SAMSUNG
9600 bps, 4800 bps,2400 bps
RS485 Bus, Max Distanz:1800 m
DC 12 V / 1.5 A
l/4 Zoll, Zwischenzeilentransfer CCD
811 (H) X 508 (V)
759 (H) X 596 (V)
768 (H) X 494 (V)
752 (H) X 582 (V)
Linse
10 X, f = 3.8 bis 38.0 mm (F 1.8)
Optik
1,000 mm
Mindestbrennweite
Aufnahme-/Betrachtungswinkel
OFF / ON ( 1 X ~ 10 X)
H: ca. 51.2° (Weit) bis 5.58° (Tele) / V: ca. 39.3° (Weit) bis 4.27° (Tele)
Scansystem
2: Interlace
Sync.hronisation
Frequenz
Intern
H: 15.734 Khz / V: 59.94 Hz
H: 15.625 Khz / V: 50 Hz
Auflösung
500 Zeilen (Min.) im Farbmodus / 570 TV Zeilen (Min.) bei S/W
Mindestbeleuchtung
0.7 LUX / F 1.8 (50 IRE); Farbe / 0.02 Lux / F 1.8 (50 IRE); S/W
S/N(Y Signal)
50 dB (A) GC off, Weight ON)
Videoausgabe
CVBS: 1.0 Vp – p 75 Q
Fokus
Zoomgeschwindigkeit
Auto / Manuell / onepush
1.67 s: von Weitwinkel bis Tele
1.75 s: von Weitwinkel bis Tele
Blendensteuerung
Auto, Manuell
Linseninitialisierung
Eingebaut Funktion
Kameraname
Ein / Aus (max. 15 Zeichen werden angezeigt)
Kamera ID
255 IDs wählbar
Tag / Nacht
AUT 0l, AUT 02, Farbe, S/W
Verstärkungsregelung
Weissabgleich
Normal, Hoch, Aus
Auto/Auto Farbe/Manuell (1800° K~10, 500° K)
Ausgleich der Umgebungsbeleuchtung
Elektronische Belichtungszeit
Gering, Mittel, Hoch, Aus
AUTO (X 128 ~ l/60 s ~ l/120,000 s)
Empfindlichkeit ist einstellbar, flimmerfrei
O.S.D (Bildschirmmenü)
Seite 17
AUTO (X 128 ~ l/50 s ~ l/120,000 s
Empfindlichkeit ist einstellbar, flimmerfrei.
Eingebaut
Bewegungserkennung
Ein / Aus
ssNR
Gering, Mittel, Hoch, Aus
FLIP (Bild drehen)
Vertikal, Horizontal
Änderungen ohne Ankündigung vorbehalten
Problembehebung:
Problem
Mögliche Ursachen
Behebung
Keine Funktion nach dem
Einschalten
Fehler im Netzteil
Ersetzen
Schlechte Verbindung
Transformator beschädigt
Mechanischer Fehler
Korrigieren
Ersetzen
Reparieren
Kamera verstellt
Spannung zu gering
Fehler im Videosignal
Schlechte Videoverbindung
Kamera beschädigt
Schlechte Verbindung am RS
485 Bus
Neu installieren
Netzteil ersetzen
Erneut installieren
Steckverbindungen prüfen
Ersetzen
RS 485 Verbindung überprüfen
Falsche Kamera ID eingestellt
Falsche Protokolleinstellung
Schlechte Videoverbindung
Spannung zu gering
Fehler beim Selbsttest
Schlechte Verbindung
Schlechte Matrixsteuerung
Die Position ist falsch
Korrigieren
Richtig einstellen
Steckverbindungen prüfen
Netzteil ersetzen
Aus- und wieder Einschalten
Steckverbindungen prüfen
Aus- und wieder Einschalten
1 .Bewegen Sie die Kamera
manuell über 0° in horizontaler
Richtung auf 90° in vertikaler
Richtung.
2. CALL+99+ENTER.
Abnormale Selbsttestbilder und
Motorengeräusche
Selbsttest normal, aber kein Bild
Selbsttest normal, aber
Kamera lässt sich nicht steuern
Unscharfes Bild
Kamera lässt sich nicht steuern
Kamera steht nicht auf Position 90
Überwachung funktioniert, aber
Tele, Weitwinkel oder das Menü
funktionieren nicht
Kamerafehler, muss auf RESET Entfernen Sie die untere Abdeckung
gesetzt werden.
und suchen Sie die Testposition auf
dem Board (siehe unten Abb. 100.)
1 Schliessen Sie die Erde mit der
SET Position per Kabel kurz.
Das Menü wird sich öffnen.
2.Schliessen Sie die Erde mit der
SET Position per Kabel kurz.
Bewegen Sie den Cursor auf die
RESET Position.
Kamera RESET Die Kamera wird
nicht im OSD (Bildschirmmenü)
angezeigt.
Die Kamera lässt sich nicht
steuern
Seite 18
Menü öffnen (CALL+95+ENTER) =>
Hauptmenü => Kameraeinstellungen
=> SPECIAL => COMM Addition
=>COMMID => 0 oder 1 =>
durchlaufendes Menü.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement