Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
7. Technische Daten:
Stromversorgung:
Stromversorgung:
Anzeige:
Abmessung:
Gewicht Netto:
Betriebstemperatur:
Diagnose Protokolls:
12V-Fahrzeug-Bordnetz OBD2 Anschluss
USB 1.1 oder 2.0 Schnittstelle
Beleuchtetes blaues Grafik Display
170 mm x 110 mm
100 g
-10°C bis +40°C
ISO9141-2
ISO14230(KWP2000)
• KWP2000 slow init
• KWP2000 fast
Bedienungsanleitung
Diagnosegerät: PS-100
ISO15765-4(CAN)
• CAN 11bit/250kB
• CAN 11bit/500kB
• CAN 29bit/250kB
• CAN 29bit/500kB
Service Software:
Eine Ausführliche Bedienungsanleitung zu der Service Software finden
Sie auf der mitgelieferten CD als PDF Dokument.
Updates:
Updates finden Sie im Downloadbereich unter
www.duonix.de/downloads.html
Hersteller:
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung durch,
bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Sie enthält
wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Handhabung.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung als zukünftige
Referenz gut auf. Achten Sie darauf, auch wenn Sie dieses
Produkt an Dritte weitergeben.
DUONIX GmbH
Lehrter Str. 46
10557 Berlin
www.duonix.de
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
V. 1.0 Printed in Germany
Notizen:
1. Sicherheitshinweise:
Achtung! Unbedingt lesen!
Lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme die komplette Gebrauchanleitung
sorgfältig durch. Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung der
Gebrauchsanweisung entstehen, erlischt der Garantieanspruch. Für
Folgeschäden, die daraus resultieren, übernehmen wir keine Haftung.
Der PS-100 Diagnosegerät ist zur Verwendung durch ordnungsgemäß
geschulten und fachlich qualifizierten Mechatroniker vorgesehen. Die
nachstehenden und im Verlauf dieses Benutzerhandbuchs angegebenen
Sicherheitshinweise sollen den Bediener daran erinnern, beim Gebrauch
dieses Geräts mit Sorgfalt vorzugehen. Es wird davon ausgegangen, dass der
Bediener ein gründliches Verständnis der Fahrzeugelektronik sowie des
Diagnosesystems hat, bevor er den PS-100 benutzt. Dieses Verständnis der
Prinzipien und Betriebstheorien sind wichtig für einen sicheren und exakten
Einsatz dieses Geräts. Bevor Sie den Scanner benutzen, sollten Sie immer
die vom Hersteller des Fahrzeugs angegebenen Sicherheitshinweise
durchlesen und befolgen. In gewerblichen Einrichtungen sind die
Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen
Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu
beachten.
Der Aufbau des Gerätes entspricht der DIN VDE 0411,Teil 1 für
Messgeräte EN 61010-1.Darüber hinaus ist es EMV geprüft und erfühlt
die entsprechende Anforderungen der geltenden europäischen und
nationalen Richtlinien. Die Konformität wurde nachgewiesen und die
entsprechenden Unterlagen sind beim Hersteller hinterlegt.
Achtung:
Nur für Fahrzeuge mit 12V Bordnetz
Seite 1
Lambdasonden:
Hauptmenü:
Messwerte aus dem Regelkreis der Lambda-Sonden.
Die Lambdasondenwerte können wahlweise als Tabelle oder
Grafischer verlauf Dargestellt werden.
Tabelle:
Abb. ähnlich
Im Hauptmenü stehen Ihnen verschiedene Diagnoseoption zu Auswahl,
so wie die Möglichkeit unter Einstellungen bestimme Parameter zu
ändern. Wählen Sie OBD-2 Diagnose um in OBD-2 Menü zu kommen.
Drücken Sie Fehler lesen um mit der Diagnose zu beginnen.
Datenspeicher:
Es stehen ihnen zwei Speicherplätze für die Aufbewahrung der Daten
zu Verfügungen. Mit Hilfe des Datenspeichers können Sie eine OBD-2
Simulation ohne PKW an der USB Schnittstele Starten. Weitere
Informationen entnehmen Sie aus der Service Software
Bedienungsanleitung auf der CD.
Grafisch:
Grafische Darstellung mit Zoom Funktion über die Pfeiltasten Hoch
und Runter.
Testergebnisse:
Testergebnisse der nicht kontinuierlich überwachten Systeme.
Rückstellung:
Fehler Löschung der kontinuierlich und nicht kontinuierlich überwachter
Systeme.
Seite 2
Seite 7
Ist werte:
Hier werden alle vorhandenen Live Data ausgelesen und in
Kurzübersicht angezeigt. Mit den Pfeiltasten HOCH, RUNTER und
ENTER als Eingabebestätigung kann der einzelne IST Wert ausgewählt
werden. Nach Auswahl des Einzelnen Wertes wir die Vollständige
Beschreibung dargestellt.
DTC Datenbank:
Es steht ihnen eine Datenbank mit OBD-2 und Fahrzeugspezifischen
Fehlercodes zu Verfügung.
Achtung: Fehlercodes werden bei der Diagnosedurchführung
Automatisch Identifiziert.
Mit ENTER ändern Sie die Einsstellung und Pfeil nach oben oder unten
gehen zum nächsten Schritt.
Regelkreis:
Hier werden die Testsergebnisse ausgelesen, die selbständig und
kontinuierlich durchgeführt werden.
Speicherdaten:
Messwerte, die beim Auftreten eines Fehlers gespeichert wurden
(Freeze Frame Data).
Einstellungen:
Unter Einstellungen können Sie Interne Parameter ändern und
Einstellen.
Fahrgest.-Nr.:
Fahrzeug- Informationen.
Seite 6
Seite 3
Kont.Lampe:
MIL Status / Motorkontrolllampe
Diagnosemenü:
Fehler löschen:
Der Fehlerspeicher wird Komplett gelöscht.
Stand Speichern:
Hier können Sie das Fahrzeug Komplett Speichern um ein
Diagnosebericht zu erstellen oder um das Fahrzeuge zu einem späteren
Zeitpunkt über die Datenspeicherfunktion zu Simulieren.
Alle Gespeicherten und Sporadischen Fehler werden dargestellt.
Erweitertes Funktionsmenü:
Um die Fehler Automatisch zu Identifizieren gehen Sie auf
Ges.Fehler oder Spo.Fehler und bestätigen Sie mit ENTER.
Die Anzahl der vorhandenen Kompatiblen Steuergeräte wird
Automatisch gesucht und dem Benutzer zu Verfügung gestellt.
Sollten keine weiteren Steuergeräte erkannt werden wird
Automatisch das Motorsteuergerät Analysiert.
Es werden alle Fehler die sich im Motormanagement befinden angezeigt.
Im Erweiterten Steuergerätmenü finden Sie die Einzelnen Werte für
die Steuergeräte.
Wählen Sie den Einzelnen Fehlercode aus und Bestätigen Sie mit
Enter. Der Fehlercode wird Automatisch erkannt.
Seite 4
Seite 5
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement