Bitte hier klicken

Bitte hier klicken
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
CAD/CAM-Fertigung 2014 – 25 Anbieter im tabellarischen Überblick
CAD/CAM-Update
Vor einem Jahr fragten wir, ob es es ein zahntechnisches Leben trotz und mit CAD/CAM gibt. Als Antwort gab
es ein klares Ja! Das gilt auch heute noch, denn die Technologie ist in vielen Labors angekommen und hat
ihren Platz im Arbeitsalltag gefunden. Was also hat sich geändert, dass der Ihnen vorliegende CAD/CAMÜberblick gerechtfertigt ist? Die Antwort ist hier nicht in der Änderung, sondern in der Konstanten zu finden,
da immer noch viele Laborbesitzer mit der Anschaffung eines Systems hadern. CAD/CAM ist also noch nicht
überall angekommen. Der Grund hierfür ist sicherlich in der Vielzahl der vorhandenen Systeme, aber auch
in den unterschiedlichen Fertigungsmöglichkeiten zu finden. Um hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen, stellen wir Ihnen 25 Anbieter und ihre Systeme und die zwei großen Fertigungsvarianten vor. Dabei ging es nicht
darum, die Anbieter hinsichtlich ihrer Qualität miteinader zu vergleichen, sondern durch die redaktionelle
Aufbereitung vergleichbar einander gegenüberzustellen.
Legende
Inhouse-Produktion
Hier sind sowohl die
Konstruktion als auch
die Fertigung in das
Labor integriert
Outhouse-Produktion
Hier konstruiert das
Labor die Dentalstrukturen, nimmt daraufhin
jedoch einen zentralen
Fertigungsservice in
Anspruch
Hinweis
Die Redaktion erhebt
keinen Anspruch auf
Vollständigkeit. Die redaktionell bearbeiteten
Produktinformationen
basieren auf Angaben
der Hersteller und wurden von Seiten der Redaktion nicht auf ihre
Richtigkeit überprüft.
F
räsen Sie noch oder ordern Sie schon?
Diese Verballhornung des bekannten
Slogans eines schwedischen Möbelherstellers veranschaulicht die Crux, der sich
Zahntechniker bei der Wahl des adäquaten CAD/CAM-Systems ausgesetzt fühlen, sehr gut. Außerdem sollte es eigentlich besser „CAD/CAM-gestützte Fertigungsmethoden“ lauten, denn die Zeiten,
in denen den Laboren lediglich klassische Systeme – bestehend aus Rechner,
Scanner, Software und Fertigungseinheit – angeboten wurden, sind vorbei.
Heute sind die Spielarten dentalen CAD/
CAMs so vielseitig wie unsere Kommunikationswege. Daher können mit der
Aussage „Ich interessiere mich für CAD/
CAM“ sehr viele Möglichkeiten gemeint
und die Wege, über die man an CAD/
CAM-gestützt gefertigte Dentalstrukturen kommt, sehr unterschiedlich sein.
CAD/CAM läst sich eben nicht mehr
nur in In- oder Outhouse unterteilen.
Ob man sich nun für ein klassisches System mit eventuell mehreren Gerätekonfigurationen entscheidet oder die zusätz-
liche Option, bestimmte Strukturen zentral fertigen zu lassen, oder eine rein zentrale Fertigung, bei der der Zahntechniker im Labor jedoch selbst scannt und
designt, oder aber einen zentralen Fullservice, bei dem der Fertigungsdienstleister selbst scant und designt – die Varianten sind so vielseitig wie noch nie. Vielseitig sind auch die Beweggründe, weshalb
zahntechnische Labors auf CAD/CAM
zurückgreifen. Denn während manche
Labore auf komplett digitale Arbeitsabläufe bauen und einen entsprechend großen Output an CAD/CAM-gestützt gefertigten Strukturen haben, fangen andere mit CAD/CAM lediglich Produktionsspitzen ab. Die nächsten greifen auf
gefräste, geschliffene oder lasergesinterte
Strukturen zurück, wenn die klasssichen
Techniken versagen, oder man auf konventionellem Weg schlichtweg eine im
Bezug zum Aufwand nicht vergleichbare
Qualität erzeugen kann.
Man könnte also fast sagen: Es geht auch
ohne CAD/CAM. Man sollte allerdings
niemals nie sagen.
Es war daher unter den genannten Aspekten unsere schwierige Aufgabe, in diesem Produktüberblick möglichst viele
Anbieter abzubilden, die es dem interessierten Laborinhaber ermöglichen, seinen Kunden CAD/CAM-gestützt gefertigte Dentalstrukturen anbieten zu können. Und zwar so, wie es seinen Laborstrukturen entspricht. Sei es über ein reines Inhouse-System, über den Datenversand oder einer Kombination aus beidem. Uns ist natürlich klar, dass eine Übersicht, wie wir sie auf den nachfolgednen
Seiten liefern, niemals den Anspruch auf
Vollständigkeit erheben kann.
Somit ist dieser Überblick nicht als der
Weisheit letzter Schluss zu sehen, sondern
als informative Anregung. Letztendlich
ist es nämlich immer der direkte Kontakt
mit dem Anbieter, der Besuch von Messen und Veranstaltungen sowie Individualtermine, mit denen letzte Zweifel
ausgeräumt und individuelle Details besprochen werden können.
Teilnehmende Firmen 2014
Amann Girrbach
04
GC
18
Nobel Biocare
32
Wieland
50
Bego
06
Goldquadrat
20
Reitel
34
Yeti
52
C.Hafner
08
Heraeus Kulzer
22
Roland
36, 38
Zfx
54
Camlog
10
KaVo
24
Schütz Dental
40, 42
Zirkonzahn
56
Dental Concept Systems
12
Mack
26
Shera
44
Glossar
58
Dentsply DeguDent
14
Medentis
28
Sirona
46
Impressum
58
Dentsply Implants
16
Metaux Precieux
30
Straumann
48
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 3
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Amann Girrbach – Ceramill
Das Ceramill CAD/CAM-System von Amann Girrbach ist für den gesamten Herstellungsprozess durchgängig aufeinander abgestimmt. Es zeichnet sich vor allem durch effiziente und
einfach steuerbare Arbeitsabläufe aus. Die frei kombinierbare Fertigungsmethode ermöglicht
eine große Materialvielfalt mit der jeweils optimalen Bearbeitungsart. Die einzelnen Komponenten sind Teil einer ausgereiften CAD/CAM-Technologie mit präzisen, aber einfach zu bedienenden Komponenten. Der virtuelle Artikulator ist in den Prozess bereits integriert, sodass
dies, kombiniert mit der DFP (Digitale Funktions Prothetik)-Methode, die CAD/CAM-gestützte
Herstellung von störungsfreiem Zahnersatz zulässt.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
International: Amann Girrbach AG, Koblach/Österreich; Vertrieb Deutschland/Österreich: Amann Girrbach GmbH, Pforzheim
Deutschland Fon +49 7231 957-100, Fax +49 7231 957-159, [email protected]
Ceramill Inhouse System (CAD/CAM-Produktion im Labor)
Ceramill Outsource System (Scan & Design im Labor, Fertigung extern)
Offenes System für offene, unverschlüsselte STL-Dateien
Systempartner/
Leistungsspektrum
Kooperationen mit Vita (Rohlinge), 3M (Rohlinge), i-Tero, 3Shape (Intraoralscanneranbindung), Camlog, Prowital, Thommen Medical
und MIS, medentis medical, Dentaurum Implants, Osstem Implant, Dentium, Nemris (Anbindung Ti-Basendaten)
Systemupdates/-upgrades
Updates erfolgen regelmäßig mehrmals pro Jahr. Es wird empfohlen stets alle Updates zu installieren, um das System auf aktuellem
Stand zu halten. Updates und Upgrades werden sinnvoll gebündelt
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Updates für Bestandssoftware sind für Protection-Plan-Kunden kostenlos. Software-Upgrades (Module) sind kostenpflichtig. Preis
auf Anfrage
Indikationen
Kronen, Brücken, Inlays, Onlays, Veneers, Teleskope, Wax-ups, virtueller Artikulator, individuelle Abutments (auf Ti-Basen), einteilige
Abutments aus Titan, okklusal verschraubte Kronen, Brücken, Stege; Geschiebe, therapeutische Schienen, Schalenprovisorien
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Ceramill Map400 Scanner: 415 x 407 x 535 mm; 31 kg; Ceramill Motion 2 (4X): 588 x 516 x 755mm; 75 kg; Ceramill Motion 2 (5X):
588 x 516 x 755 mm; 78 kg; Ceramill Coolstream (Versorgungseinheit): 656 x 518 x 651 mm; 36 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Geräte zur Benutzung innerhalb trockener, geschlossener Räume. Raumtemperatur zwischen 18 und 30 °C. Stellflächen sollten entsprechend dem Gerätegewicht belastbar ausgelegt sein. Ausreichende Druckluftversorgung
Maschinenwartung/-pflege
Regelmäßige Maschinenwartung/-pflege durch den Anwender, wie beispielsweise Spannzangenreinigung, Motion-Innenraumreinigung,
Kühlschmiermittelüberprüfung, Nullpunktüberprüfung der Fräsmaschine, Scannerkalibrierung
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Vollautomatischer, optischer Streifenlichtscanner inklusive Fixator für lagerichtiges Scannen von einartikulierten Modellen
Format der digitalen Daten
STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Keine Angaben
CAM-Modul ist im Workflow voll integriert. CAM-Modul kann aber auch auf eigenständigem PC ohne CAD betrieben werden
CAM-Modul ist optimal auf Indikationen & Materialien abgestimmt. Der Anwender kann in gewissen Bereichen Einfluss nehmen
Frässtrategien werden ständig weiterentwickelt und stehen dem Anwender über die Updates zur Verfügung. Bei Indikationserweiterungen und neuen Indikationen werden die Frässtrategien über Update und/oder Upgrade zur Verfügung gestellt
CAM-Schulung erfolgt im Rahmen der CAD/CAM-Basic-Schulung (inklusive Ceramill Motion)
Ceramill Helpdesk mit Hilfestellungen per Telefon, Teamviewer-Aufschaltung auf den PC des Anwenders
4 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Ceramill Mind – die intelligente Konstruktionssoftware – entwickelt nach zahntechnischer Logik
Systemvoraussetzungen
Ceramill-CAD/CAM System PC von Amann Girrbach ist notwendig, um die einwandfreie Funktionsweise des Systems zu gewährleisten
Schnittstellen
Ceramill Map Scanner, Intraoralscanner (i-Tero, 3Shape) und Ceramill CAM-Modul sowie alle CAM-Module, die offene STL-Daten
lesen können
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Von Vorteil
Zahntechnische Kenntnisse sind zur Herstellung von qualitativ hochwertigem Zahnersatz grundsätzlich notwendig
CAD/CAM-Basic Kurs (1,5 Tage)/inkl. Motion (2,5 Tage), CAD/CAM-Advanced Kurs (2 Tage), Webinar-Einzelkurs für Zusatzmodule
Ceramill Helpdesk mit Hilfestellungen per Telefon, Teamviewer-Aufschaltung auf den PC des Anwenders
Ceramill M-Plant, Ceramill Artex, Ceramill TruSmile, Ceramill M-Splint, Ceramill M-Bars, Ceramill Microshell, uvm.
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Beim Einsatz des Ceramill Artex (virtueller Artikulator) können die Statik und Dynamik der Konstruktion unter Einbezug des Gegenbisses
kontrolliert und mit berücksichtigt werden. Beim Einsatz von Quetschbissen lässt sich der Gegenbiss für die Statik einbeziehen
Implantatdatenbank
Camlog, Prowital, Thommen Medical und MIS, medentis medical GmbH, Dentaurum Implants GmbH, Osstem Implant, Dentium, Nemris
Eigene Objektbibliotheken
Anwender kann eigene Zahnbibliotheken anlegen
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelles Gerät, speziell für die Dentalanwendung entwickelt
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine speziellen CNC-Vorkenntnisse erforderlich, da Workflow sehr einfach gehalten und gut erlernbar
Verarbeitbare Blankgrößen
71er Rohlinge, je nach Material von 10 mm bis 25 mm hoch
Verarbeitbare Materialien
Zirkonoxid (Ceramill Zi), hochtransluzentes Zirkonoxid (Ceramill Zolid), voreingefärbtes Zirkonoxid (Ceramill Preshades), Sintermetall (Ceramill Sintron),
Wachs (Ceramill Wax), PMMA (Ceramill PMMA), eingefärbtes PMMA (Ceramill Temp), Schienenmaterial (Ceramill Splintec), Glaskeramik (Vitablocs
Mark II, TriLuxe forte, Vita Suprinity), Hybridkeramik (Vita Enamic, 3M Espe Lava Ultimate), Lithium-Disilikat (IPS e.max CAD von Ivoclar Vivadent)
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Glaskeramik (Vitablocs Mark II, TriLuxe forte, Vita Suprinity), Hybridkeramik (Vita Enamic, 3M Espe Lava Ultimate), Lithium-Disilikat
(IPS e.max CAD von Ivoclar Vivadent)
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Die Indikationen werden durch die Freiheitsgrade nicht limitiert
Automatischer Werkzeugwechsel und Werkzeugkontrolle
24 h möglich, 7 Tage die Woche; keine Ruhezeiten erforderlich
Unterschiedlich; abhängig von Indikation und Material
Für die Fräsmaschinen wird ein Service nach einer gewissen Laufzeit empfohlen, welcher separat gebucht werden kann
Abhängig von der Art des Zirkonoxids, Rohlingshöhe et cetera
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
In Deutschland und Österreich im Direktvertrieb; weitere Märkte über den Fachhandel
Bestell-Hotline: Fon +49 7231 957100, Fax +49 7231 957199, [email protected]
Hilfestellungen CAD/CAM-System; Ceramill Helpdesk; Produktberatung: Amann Girrbach Außendienst & Produktspezialisten
In Deutschland und Österreich mit eigenem technischen Service; weitere Märkte über den Service des Fachhandels
Je nach Service-Fall
CAD/CAM-Basic Kurs (1,5 Tage), inkl.Motion (2,5 Tage), CAD/CAM-Advanced Kurs (2 Tage), Webinar-Einzelkurs für Zusatzmodule
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 5
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Bego –
Bego Speedscan(R)/3Shape
Beim Speedscan-System von Bego handelt es sich um eine modular aufgebaute Hard- und SoftwareLösung. Um den Umgang mit diesem System zu erlernen, bietet Bego Schulungen und Fortbildungen
durch qualifizierte Mitarbeiter an. Der umfassende technische Support garantiert den reibungslosen
Ablauf. Der Techniker erhält Zugriff auf verschiedene industrielle Fertigungsverfahren, mit denen eine
große Palette an Materialien verarbeitet werden können. Bego bescheibt den Speedscan als System
mit hoher Zukunftssicherheit und Wirtschaftlichkeit bei geringen Investitionskosten für den Anwender.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Bego Medical GmbH inklusive Vertrieb Scanner & Software von 3shape, DK
Bego Medical GmbH, Wilhelm-Herbst-Straße 1, 28359 Bremen, Fon +49 421 2028-0, www.bego.com
Scanner, PC und Softwaremodule nach Wahl inklusive Installation und Training sowie Leih- und Ersatzgeräteservice. Die Produktion
erfolgt zentral bei Bego Medical in Bremen
Bego Speedscan/3shape D700, D710, D800, D810, D900, D900L. Als offenes oder geschlossenes System erhältlich
Systempartner 3Shape; Umfassendes Leistungsspektrum der Bego Medical GmbH: Kronen- und Brückengerüste aus einer Vielzahl
von Materialien, individuelle Abutments, Stegkonstruktionen, verschraubte Brücken, Modellgussbasen
Systemupdates/-upgrades
3Shape Updates einmal jährlich, kostenlos
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Kostenlose Updates sind in der Lizenzgebühr enthalten. Upgrades sind je nach Umfang kostenpflichtig
Indikationen
Keine Angabe
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Scanner 46 x 32 x 52 cm (B x H x T); Gewicht zirka 30 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Zirka 2 m2 staubfreier Arbeitsplatz, 3 Steckdosen 220 V, 1 Internetanschluss
Maschinenwartung/-pflege
Kalibrierung des Scanners muss regelmäßig durchgeführt werden (die Häufigkeit des Kalibrierens ist indikationsabhängig; bei implantatprothetischen Arbeiten wird das Kalibrieren vor jedem Auftrag empfohlen). Die Reinigung erfolgt nach Bedarf. Im Falle eines Ausfalls
gibt es bei Bego eine eigene Reparaturabteilung; ein Leihscanner wird gestellt
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Je nach Modell mit Laser und 2 Kameras (Serien D700-D800) oder blauen LEDs und 4 Kameras (Serie D900/D900L)
Format der digitalen Daten
DCM, DME und STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Keine Angabe
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Keine Angabe
CAM-Schulungen
Durch Zentralfertigung nicht notwendig
CAM-Support
Durch Zentralfertigung nicht notwendig
6 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
3Shape DentalDesigner
Anwender sollte über zahntechnische Kenntnisse sowie einem Internetanschluss mit schneller Datenverbindung verfügen
Telefon Hotline durch erfahrene Zahntechniker und Zahntechnikermeister, Remote-Hilfe
Nicht zwingend, erste Erfahrungen am heimischen PC sind allerdings von Vorteil
Ja, unbedingt
CAD-Schulungen
Bego bietet zum Beispiel CAD/CAM-Führerschein, Professional Kurse, Advanced Kurse, Webinare und individuelle Schulungen vor Ort
CAD-Support
Telefon Hotline durch erfahrene Zahntechniker und Zahntechnikermeister, Remote-Hilfe; Vor-Ort-Unterstützung durch kompetenten
Außendienst, kostenlose Leihscannerstellung im Schadensfall, regelmäßige Anwendertreffen
CAD-Module/Indikationen
AbutmentDesigner; Implant Bar Bridge Designer, Modellguss, Überpresstechnik, Model-Builder, Anbindung von Intraoralscannern
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Gegenbiss-Modelle, Silikon oder Wachs-Bisse, lagebezogen durch Integration von Gesichtsbogen-Daten mittels spezieller Sockelplatten
Implantatdatenbank
Die Materialbibliothek wird permanent erweitert. Tagesaktuell erhältliche Systeme unter www.bego.com
Eigene Objektbibliotheken
Ja, für Kauflächen, Pontics und Abutments
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelle industrielle Großanlagen in der Zentralfertigung
Anforderungsprofil an den
Techniker
Durch Zentralfertigung für das Labor nicht relevant
Verarbeitbare Blankgrößen
Keine Angabe
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
EMF: mittels SLM-Technologie und Fräsanlagen sowie CAD/Cast; Titan: mittels Fräsanlagen; Zirkonoxid: mittels Fräsanlagen;
Lithium-Disilikat: mittels Fräsanlagen; Dentallegierungen: mittels CAD/Cast; PMMA Kunststoffe: mittels Fräsanlagen
Ja, zum Beispiel IPS e.max CAD (Ivoclat Vivadent) und Lava Ultimate (3M Espe)
Nein
Werkzeugwechsel automatisch
Da Zentralfertigung nicht relevant
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Da Zentralfertigung nicht relevant
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Da Zentralfertigung nicht relevant
Wartungsverträge möglich
Da Zentralfertigung nicht relevant
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Da Zentralfertigung nicht relevant
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
Wird nicht benötigt
Hotline Mo bis Do von 8:00 bis 18:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 17:00 Uhr, Fon +49 421 2028-200 oder Außendienstmitarbeiter
Servicetechniker und eigene Reparaturwerkstatt für 3Shape-Systeme
Ja, auf Wunsch
Bei der Installation wird ein Schulungstermin im Labor vereinbart. Zusätzlich werden diverse Kurse angeboten
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 7
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
C. Hafner – cehaGold
Die cehaGold ist eine innovative Dienstleistung, die bewährte Materialien mit modernster Technologie verbindet. Als Gold- und Silberscheideanstalt sowie als Kompetenzzentrum für Edelmetall vervollständigt C. Hafner das Werkstoffangebot von zahntechnischen Laboren erstmalig
durch CAD/CAM-gefertigte Edelmetallgerüste – schnell, effizient und ohne kostenintensive
Lagerhaltung.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
C. Hafner GmbH + Co. KG, Bleichstraße 13-17, 75173 Pforzheim
Fon +49 7231 920381, Fax +49 7231 920159, [email protected], www.c-hafner.de
Das Angebot an CAD-Systemen besteht aus offenen Scannern der Marken 3Shape, Imetric, Renishaw. Im CAM-Bereich wird nur
die Dienstleistung Fräsen in Edelmetall angeboten
Offene Systemkomponenten sowohl für STL-Ausgabe als auch Materialauswahl
Systempartner/
Leistungsspektrum
Systempartner für Hardware von 3Shape und Imetric ist die Millhouse GmbH. Renishaw Scanner werden durch die Firma Renishaw
supported
Systemupdates/-upgrades
Systempartner für Hardware von 3Shape und Imetric ist die Millhouse GmbH. Renishaw Scanner werden durch die Firma Renishaw
supported
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Unterschiedlich, abhängig vom Lizenzmodell
Indikationen
Kronen und Brücken aller Spannweiten, auch vollanatomisch, Inlays, Teleskope (primär und sekundär), Stege, Abutments auf
Klebebasis
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Nicht relevant
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Nicht relevant
Maschinenwartung/-pflege
Nicht relevant
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Je nach verwendetem Scannermodell
Format der digitalen Daten
STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Nicht relevant
Import der CAD-Daten
Nicht relevant
Programmierbar
Nicht relevant
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Nicht relevant
CAM-Schulungen
Nicht relevant
CAM-Support
Nicht relevant
8 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Je nach Scannertyp exocad oder 3Shape DentalDesigner
PC wird mit dem jeweiligen System mitgeliefert
Offen, STL
Computererfahrungen sind von Vorteil
Zahntechnische Kenntnisse sind von Vorteil
Schulungen und Systemeinweisungen bei den Kooperationspartnern
Offen, STL
Abutment Designer, Steg-Modul et cetera je nach CAD-Software
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja
Implantatdatenbank
Ja
Eigene Objektbibliotheken
Ja
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Nicht relevant
Anforderungsprofil an den
Techniker
Nicht relevant
Verarbeitbare Blankgrößen
Nicht relevant
Verarbeitbare Materialien
Nicht relevant
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Nicht relevant
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Nicht relevant
Werkzeugwechsel automatisch
Nicht relevant
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Nicht relevant
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Nicht relevant
Wartungsverträge möglich
Nicht relevant
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Nicht relevant
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Über den Systempartner
Nicht relevant
Über eigenen Support oder Systempartner
Über Systempartner
Bei Bedarf möglich
Auf Anfrage
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 9
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Camlog – Dedicam
Dedicam ist die Fräsdienstleistung für individuelle Implantat- und Perioprothetik von Camlog – mit allen Erfolgsfaktoren, die schon seit Jahren für Camlog sprechen. Besonders im Dedicam-Portfolio sind individuelle
einteilige Abutments und Gingivaformer aus Titan für alle Implantatsysteme von Camlog. Implantatgetragene
Brücken und Stege auf Implantatschulter, Stege auf Stegaufbauten, Kronen, Inlays, Onlays und Veneers sind
– indikationsabhängig – aus Titan, Kobalt-Chrom, Zirkonoxid, Keramik oder Kunststoff lieferbar. Camlog
bietet mit Dedicam eine offene Plattform. Die Konstruktionsdaten können als offene STL-Dateien von 3Shape,
exocad und Dental Wings verarbeitet werden.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Camlog; Camlog Vertriebs GmbH
Technischer Service Dedicam, Fon +49 7044 9445-800, Fax 0800 9445-000, [email protected]
Für Fräsdienstleistungen von Camlog werden nur uncodierte Datensätze im STL-Format benötigt, die Dedicam über eine webbasierte
Bestellplattform bereitgestellt werden.
Camlog ist mit Dedicam Anbieter von systemunabhängiger Fräsdienstleistung, basierend auf „offenen” STL-Daten
Systempartner/
Leistungsspektrum
Camlog verarbeitet für die angebotenen Fräsdienstleistungen von Dedicam-Datensätze aus den CAD-Softwaren von 3Shape, exocad
und Dental Wings
Systemupdates/-upgrades
Es gibt entwicklungsabhängige und keine zyklischen Updates der CAD-Teilebibliotheken für die Implantatsysteme von Camlog Camlog
Conelog, iSy)
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Updates der CAD-Teilebibliotheken sind exklusiv für Dedicam-Kunden und gratis. Kosten für Updates der CAD-Software gemäß dem
gewählten Anbieter
Indikationen
Implantat- und Perioprothetik lieferbar
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Camlog fertigt Dedicam-Produkte auf hochpräzisen industriellen Fräsmaschinen
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Eine Fertigungseinheit ist nicht angebotener Bestandteil von Dedicam
Maschinenwartung/-pflege
Eine Fertigungseinheit ist nicht angebotener Bestandteil von Dedicam
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Eine Erfassungseinheit (Scanner) ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Format der digitalen Daten
Camlog benötigt für Fertigungsaufträge STL-Datensätze die „offen” und nicht codiert sind
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Eine CAM-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Für Dedicam müssen „offene” und nicht codierte STL-Datensätze importiert werden
Programmierbar
Eine CAM-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Eine CAM-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
CAM-Schulungen
CAM-Support
Camlog bietet unabhängige Schulungen zum Thema CAD/CAM an – keine spezielle CAM-Schulung
Eine CAM-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
10 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Eine CAD-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Systemvoraussetzungen
Eine CAD-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Schnittstellen
Eine CAD-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Computer-Erfahrungen
Nicht zwingend aber von Vorteil
Zahntechnische Kenntnisse
Nicht zwingend aber von Vorteil
CAD-Schulungen
Camlog vertreibt keine eigene CAD-Software, bietet CAD-Schulungen mit dem Schwerpunkt Implantatprothetik an
CAD-Support
Eine CAD-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
CAD-Module/Indikationen
Eine CAD-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Eine CAD-Software ist nicht angebotener Systembestandteil von Dedicam
Implantatdatenbank
Camlog bietet für Dedicam-Kunden CAD-Teilebibliotheken der Implantatsysteme Camlog Conelog und iSy.
Eigene Objektbibliotheken
Camlog bietet für Dedicam-Kunden umfangreiche CAD-Teilebibliotheken für Implantatprothetik an
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Camlog fertigt Dedicam-Produkte auf hochpräzisen industriellen Fräsmaschinen
Anforderungsprofil an den
Techniker
Kunden von Dedicam-Produkten benötigen kein besonderes Anforderungsprofil in Hinsicht auf die Fertigung, da Camlog einen vollumfänglichen Service als unabhängiger Fräsdienstleiter bietet.
Verarbeitbare Blankgrößen
für Dedicam-Produkte werden handelsübliche Blanks verwendet
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Camlog bietet mit dem Dedicam-Portfolio folgende Möglichkeiten: Titanlegierung, Kobald-Chrom-Legierung, Zirkonoxid „Zirlux FC2”,
Leuzitverstärkte Glaskeramik „IPS Empress CAD”, Lithium-Disilikat-Glaskeramik „IPS e.max CAD”, zahnfarbenen Kunstststoff für temporäre Versorgungen „Telio CAD”, Kunststoff – PMMA (ausbrennbar)
Camlog verarbeitet für Dedicam-Produkte ausschließlich Materialien von namhaften und renommierten Herstellern
Die Blankgrößen und die Materialeigenschaften setzen die Konstruktionslimits
Kunden von Dedicam-Produkten sind durch die Fräsdienstleistungen von Wartung und Verschleiß unabhängig
Kunden von Dedicam-Produkten sind durch die Fräsdienstleistungen nur an die standardisierte Fertigungs- und Lieferzeit gebunden
Kunden von Dedicam-Produkten sind durch die Fräsdienstleistungen von Wartung und Verschleiß unabhängig
Eine Fertigungseinheit ist nicht angebotener Bestandteil von Dedicam
Kunden von Dedicam profitieren von den fairen Preisen unserer im Auftrag gefertigter dentalprothetischer Produkte
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Die Dedicam-Fräsdienstleistungen werden über die Camlog Vertriebs GmbH direkt vertrieben
Bestellung erfolgen über das Dedicam-Bestellportal
Technischer Service Dedicam: Fon +49 7044 9445-800, [email protected]
Wartung und Service
Kunden von Dedicam-Produkten sind durch die Fräsdienstleistungen von Wartung und Service unabhängig. Wartung und Service
der Scan- und CAD-Ausstattung erfolgt durch den gewählten Systemanbieter
Service vor Ort
Der Camlog Vertriebsmanager berät die Kunden in Bezug auf die Dedicam-Fräsdienstleistungen und wird von Produktspezialisten
unterstützt
Kurse
CAD-Schulungen für Implantatprothetik, Vorträge zum Thema der Digitalisierung und CAD/CAM in der Dentalbranche
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 11
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
DENTAL CONCEPT –
DC5 CONCEPT SYSTEM
Die Systeme aus dem Hause Dental Concept Systems werden ausschließlich für Zahntechniker entwickelt und die Komponenten
selbst hergestellt. Ein Hauptvorteil ist laut Hersteller die praxisnahe Programm- und Systemführung über alle Systemkomponenten
hinweg sowie der Support direkt vom Hersteller. Alle einzelnen Vorteile je nach Systemkomponente sind auf der Website ersichtlich
und werden regelmäßig aktualisiert.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Dental Concept Systems GmbH, Buchbrunnenweg 26, 89081 Ulm
Fon +49 731 9642603-0, Fax +49 731 9642603-17, [email protected], www.dental-concept-systems.com
Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: Dental Fräsmaschine DC5, CAM Software DC conceptCAM, Dental
Scanner DC VARIOscan 28, Sinterofen DC 150
Offenes System
Systempartner/
Leistungsspektrum
Alle Systemkomponenten aus eigenem Hause und können mit direktem Zugriff auf eigene Produktionen der Komponenten und dem
damit verbundenen Knowhow überzeugen
Systemupdates/-upgrades
Für alle Systemkomponenten werden Updates in regelmäßigen Abständen, ohne zusätzliche Berechnung, zum Download zur Verfügung gestellt
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Systemupdates sind kostenlos, Systemupgrates werden regelmäßig angeboten und kosten je nach Komponente und Version einen
einmaligen Betrag. Für alle Versionen gibt es keine zeitliche Begrenzung der Funktionalität. Neue Upgrades erweitern lediglich die
Funktionalität und bleiben dauerhaft erhalten
Indikationen
Da das DC5 Concept System frei mit SLM-Systemen kombiniert werden oder selbst offene Dateien bearbeiten kann, sind alle Indikationen möglich
Abmessungen/Gewicht
DC5 Frässystem: 1940 x 730 x 750 mm, 610 kg, 230 V, 60-80 l/min benötigt; Sinterofen DC 150: 310 x 750 x 510 mm; Scanner DC
Vario scan: 305 x 400 x 420 mm
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Das Frässystem kann durch jede handelsübliche Tür gerollt werden und bedarf keiner besonderen Anschlüsse. Einbringung und Aufstellung werden vom Serviceteam der Dental Concept Systems begleitet
Maschinenwartung/-pflege
Dental Concept Systems stellt alle Systeme für einen möglichst geringen Wartungsaufwand her. Das DC5 Frässystem kann zum Beispiel vom Kunden selbst abgeschmiert und vermessen werden. Der Kunde ist sogar in der Lage, die Frässpindel mit nur wenigen
Handgriffen selbst zu wechseln. Es ist nicht im Interesse der Dental Concept Systems durch geringe Wartungsintervalle die laufenden
Kosten für die Systeme zu erhöhen
Maschinendaten
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, Streifenlicht
Format der digitalen Daten
STL-Daten, Verarbeitung mit exocad Software
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Die DC conceptCAM wurde in Verbindung mit dem Hause Dental Softworks gemeinsam für die Frässysteme der Dental Concept
Systems entwickelt
Über den speziellen STL-Grabber werden Daten aus den CAD-Softwaren direkt importiert
Die DC conceptCAM ermöglicht eine eigene Benutzerverwaltung
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Templates können in der CAM-Software jederzeit kundenspezifisch, leicht verständlich erstellt werden. In der DC conceptCAM sind
Templates jederzeit erweiterbar und werden ohne Zusatzkosten zur Verfügung gestellt
CAM-Schulungen
Neben individuellen Einweisungen bietet die Dental Concept Systems ein Schulungsprogramm für alle Komponenten Ihrer Systeme
CAM-Support
Das Support Team der Dental Concept Systems bietet den Kunden einen dauerhaften Support über den gesamten Umfang der CAMSoftware
12 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Auf der exocad CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Das CAD-Modul wird inklusive Rechner geliefert. Der PC wird regelmäßig den neusten technischen Möglichkeiten entsprechend angepasst. Die Aktualisierung erfolgt wöchentlich
Schnittstellen
Das Modul kann mit allen weiteren Systemkomponenten sowie mit offenen Systemen anderer Hersteller verbunden werden. Nachträgliche Begrenzungen werden nicht eingesetzt
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Grundlegende Computererfahrung, wie für alle auf dem Markt befindlichen Systeme, ist notwendig
Ohne zahntechnische Kenntnisse sind nur „Einzelgerüste“ ohne Gegenbiss in der CAD herstellbar
CAD-Schulungen sind im ganzjährigen Kursprogramm ersichtlich
Das Supportteam unterstützt Fragen zum Scansystem und der CAD-Software im gleichen Maße wie für alle anderen Systemkomponenten. Hierfür werden alle handelsüblichen Möglichkeiten genutzt
Es werden alle Add-on Module aus dem Hause exocad angeboten
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Der Gegenbiss wird mit Quetschbiss oder in Relation zum Gegenkiefer erfasst. Das Scan Feld muss nicht unnötig erweitert werden,
so dass es keine Genauigkeitsverluste beim Einscannen von beiden Kiefern entstehen. Ein klarer Vorteil im Bereich Implantologie
sowie für Steg- und Suprakonstruktionen
Implantatdatenbank
Ist sowohl im CAD- als auch im CAM-Bereich hinterlegt
Eigene Objektbibliotheken
Es können eigene Bibliotheken erstellt und hinterlegt werden
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Bei der Dental Fräsmaschine DC5 handelt es sich um ein professionelles System zur 5-Achs Bearbeitung von Fräsrohlingen. Das
System kann fräsen, schleifen, bohren und schneiden
Anforderungsprofil an den
Techniker
Alle Systeme der Dental Concept Systems wurden zur Bedienung von Zahntechnikern im normalen Laboralltag hergestellt und entwickelt
Verarbeitbare Blankgrößen
Es werden keine geschützten Sonderformte für Blanks genutzt. Eine freie Materialvielfalt ist gewünscht
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Das DC5 Frässystem kann alle handelsüblichen und fräsbaren Materialien verarbeiten. Der Kunde hat jederzeit freie Wahl der zu bearbeitenden Materialien. Dental Concept Systems bietet ein vollen Materialsortiment in absoluter Abstimmung zu den vorhandenen
Komponenten
Der Kunde hat jederzeit freie Wahl der zu bearbeitenden Materialien und ist somit jederzeit wettbewerbsfähig
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Es werden ausschließlich freie und originale Softwareversionen ohne Individualisierung für eigene Systeme und ohne Limitierung von
Freiheitsgraden angeboten
Werkzeugwechsel automatisch
Der Werkzeugwechsel erfolgt automatisch. Zusätzlich können bis zu 100 Werkzeuge in Magazinen zu 10 Werkzeugen manuell gewechselt und archiviert werden
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Es sind keine zusätzlichen Ruhezeiten notwendig, die Systeme sind für den Schichtbetrieb geeignet
Je nach Dimensionierung können mit unbeschichteten Werkzeugen 180 Einheiten und mit beschichteten Werkzeugen 320 Einheiten,
bei einer Produktionszeit ab 6 Minuten pro Einheit hergestellt werden
Auf Wunsch des Kunden können Wartungen vereinbart werden
Die gesamten Fertigungskosten sind Aufgrund der hohen Energieeffizienz, der praxisbezogenen Programmführung, der freien Materialund Werkzeugwahl, der wartungsarmen Bauweise und des niedrigen Anschaffungspreises im Gegensatz zu anderen großen Frässystemen
mit gleicher Produktionsgeschwindigkeit und Genauigkeit bis zu 40% unter dem handelsüblichen Durchschnitt. Zu beachten ist, dass
alle Kosten inklusive aller notwendigen Peripheriegeräte erst eine echte Berechnung der wirklichen Fertigungskosten ermöglichen
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Alle Systeme werden im Inland direkt und im Ausland über lizenzierte Fachhändler vertrieben
Alle Bestellungen erfolgen im Inland direkt über die Zentrale der Dental Concept Systems und im Ausland über lizenzierte Händler direkt
Die Beratung leistet geschultes Fachpersonal. Der Kontakt, je nach Region, kann erfragt oder auf der Website abgerufen werden
Wartung und Service
Das Unternehmen verfügt über eigene Servicetechniker die direkt aus der eigenen Produktion stammen sowie über Softwarespezialisten
die selbst die angewandten Programmen geschrieben haben
Service vor Ort
Eine Grundvoraussetzung für eine gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Die Service-Techniker starten direkt aus der Produktion
und treffen je nach Entfernung und Zeitpunkt der „Alarmierung“ beim Kunden ein. Aufgrund der wartungsarmen Ausführung der Systeme werden die Service-Techniker fast nur im akuten Schadensfall an den Geräten benötigt
Kurse
Das Kursangebot ist auf der Website und in der Fachpresse ersichtlich
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 13
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
DeguDent –
CAD/CAM-System
Das CAD/CAM-System wurde speziell für die zahntechnische Verarbeitung von vorgesintertem
Zirkonoxid entwickelt. Seit 13 Jahren steht Cercon für Anwender-Sicherheit, klinische Sicherheit und Zukunftssicherheit. Wissenschaftliche Studien für unterschiedlichste Indikationen belegen, dass Cercon die Sicherheit des Goldstandards Metallkeramik hat. Mit Cercon wurden
seit seiner Markteinführung im Jahr 2001 weltweit mehr als 5,7 Millionen Zahneinheiten gefertigt. Überzeugen Sie sich von den Cercon-Anwendungsmöglichkeiten sowie weiterer
CAD/CAM-Materialien und realisieren Sie damit in Ihrem Labor, CAD/CAM-gestützt, zahnmedizinische Indikationen für festsitzende prothetische Restaurationen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
DeguDent GmbH
ServiceCenter 0180 2324555
Keine Angabe
Teil-offenes CAD/CAM System
3Shape
Systemupdates/-upgrades
Durch DeguDent
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Cercon art: kostenfrei; 3Shape: Update kostenfrei, Upgrade: Kosten abhängig vom jeweiligen CAD-Modul
Indikationen
Kronen, Brücken bis 16 Glieder, Inlays, Custom Abutments, Teleskop-Konuskronen
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
HxBxT: 435 mm x 805 mm x 555 mm
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Nur in Trockenräumen; Versorgungsspannung: 230 V mind. 10 A; Druckluftversorgung: 6,5-10 bar Güteklasse 3
Maschinenwartung/-pflege
Reinigung nach jedem Betrieb. Um eine möglichst lange Lebensdauer und wenig Verschleiß zu gewährleisten, ist das Gerät regelmäßig
zu warten
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Cercon eye; 3Shape Scanner D-Serie
Format der digitalen Daten
Cercon eye: Eigenes Format; 3Shape: Eigens Format
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
DeguDent GmbH
Cercon art, 3Shape, exocad, STL (nur bei Brain CAM Pro)
Keine Angabe
Nur bei Brain CAM Pro
Brain CAM/Brain CAM Pro Trainings
DeguDent Hotline und technische Beratung vor Ort
14 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Cercon art, 3Shape DentalDesigner
Keine Angabe
DeguDent Hotline und technische Beratung vor Ort
Ja
Zahntechnische Ausbildung
DeguConsult (www.degudent.de)
DeguDent Hotline und technische Beratung vor Ort
Cercon art: Cercon art Custom Abutment; 3Shape: DentalDesigner, Abutment Designer, Implantat-Steg, Implantat-Brücke
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Cercon art: Gegenbiss; 3Shape: Gegenbiss und virtueller Artikulator
Implantatdatenbank
Dentspy Implants, Medentika
Eigene Objektbibliotheken
Funktionelle Zahnbibliothek by Jochen Peters für 3Shape Dental Designer (in Vorbereitung)
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionell
Anforderungsprofil an den
Techniker
Zahntechnische Ausbildung mit CAD/CAM-Erfahrung
Verarbeitbare Blankgrößen
Durchmesser: 105 mm; Höhen: 15 mm, 20 mm, 25 mm und 30 mm
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Zirkonoxid, PMMA, Wachs
Nein
Bei PMMA zwei Brückenglieder bis einschließlich zweiten Prämolar
9-fach Wechsler mit Werkzeugbrucherkennung
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Keine Angabe
Haltbarkeit Werkzeugsatz
100 Einheiten
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Ja
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
DeguDent Direktvertrieb
DeguDent Direktvertrieb, DeguShop
DeguDent Hotline
DeguDent Servicetechniker
DeguDent Servicetechniker, technische Beratung
DeguConsult (www.degudent.de)
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 15
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Dentsply Implants –
Atlantis
Dentsply Implants verspricht seinen Kunden, dass die Preise des Atlantis CAD/CAM-Systems
eindeutig kalkulierbar sind. Zudem bietet der Hersteller eine umfassende Garantie an. Es sind
keine Investitionen in zusätzliche Geräte nötig. Dafür erhöht Atlantis die Produktivität und die
Wirtschaftlichkeit des Labors.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Dentsply Implants
Dentsply IH GmbH
Atlantis, Atlantis patientenindividuelle Abutments, Modellservice, Netzwerkfertigung, Atlantis Isus patientenindividuelle ImplantatSuprastrukturen, Modellservice
Offenes System
Atlantis patientenindividuelle Abutments; 3Shape/dentalwings/3M Lava Scanner, Übermittlung von STLl-Scandaten für Abutmentfälle.
Modellservice, Design by Atlantis, Betrachtung des Design 2D + 3D Editor, Designänderungen durch Kunden selbst durchführbar
Systemupdates/-upgrades
Software muss nicht installiert oder aktualisiert werden
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Keine Kosten
Indikationen
Keine Kosten
Abmessungen/Gewicht
Keine Angabe
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Keine CAD-Software erforderlich
Maschinendaten
Maschinenwartung/-pflege
Keine Wartung oder Pflege erforderlich
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, entfällt durch Modellservice
Format der digitalen Daten
Wenn Scan-Daten gesendet werden, STL
Daten CAM-Modul
Hersteller
Keine Angabe
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Nicht zutreffend
CAM-Schulungen
Nicht zutreffend
CAM-Support
Software muss nicht installiert oder aktualisiert werden
16 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Industrie-Software
Design erfolgt in zentralen Scan und Design-Centern
Technische Beratung vor Ort und telefonische Kundenbetreuung
Nein
Ja
Service vor Ort
Technische Beratung vor Ort und telefonische Kundenbetreuung
Abutments und Implantat-Suprastrukturen
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja
Implantatdatenbank
Ja
Eigene Objektbibliotheken
Ja, eigene Bibliothek der gängigsten Implantatsysteme
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionell, Industriestandard
Anforderungsprofil an den
Techniker
Industrietechniker, Zahntechniker
Verarbeitbare Blankgrößen
Keine Angabe
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Titan, Titannitridiert und Zirkonoxid
Individuelle Werkstoff-Rohlinge
Keine Angabe
Automatisch, Industriestandard für Großserienfertigung
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Keine Angabe
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Keine Angabe
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Software muss nicht installiert oder aktualisiert werden
Nicht zutreffend
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Direktvertrieb
Nicht zutreffend
Persönlich unter Fon +49 621 4302-013 oder per E-Mail unter [email protected]
Wartung und Service
Keine Angabe
Service vor Ort
Keine Angabe
Kurse
Support telefonisch und vor Ort beim Kunden
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 17
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
GC Aadva LabScan
Der GC Aadva LabScanner ist ein vollautomatisierter Laborscanner, der über die neueste
Projektions- und Messtechnik verfügt. Die Verwendung eines hochwertigen dualen Kamerasystems mit strukturierter LED-Beleuchtung in Verbindung mit der GC Implantat-Scantechnologie garantiert höchste Genauigkeit und ein extrem schnelles Scannen von Objekten. GC
bietet ein offenes System, dessen Daten von allen offenen Fräszentren empfangen werden
können und das mit den bereits vorhandenen Geräten verbunden werden kann. Dies ermöglicht es Laboren, ihre bevorzugte Geschäftsstrategie weiterzuverfolgen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
GC Europe N.V.; GC Germany GmbH
GC Germany GmbH, Seifgrundstraße 2, 61348 Bad Homburg
Aadva Lab Scanner inklusive CAD-Softwarepaket, PC und Scan-Zubehör
Vollautomatischer Laborscanner (offenes System)
exocad
Systemupdates/-upgrades
Nach Entwicklungsfortschritt
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
2 Jahre inklusive
Indikationen
Geeignet für alle Anwendungen und Materialien
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
400 x 600 x 300; 27 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
AC 110/220 Vol, 50-60 Hz
Maschinenwartung/-pflege
Keine Angabe
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Duales Kamerasystem mit strukturiertem blauen LED-Licht
Format der digitalen Daten
Offenes STL-Datenformat
Daten CAM-Modul
Hersteller
Keine Angabe
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Keine Angabe
CAM-Schulungen
Keine Angabe
CAM-Support
Keine Angabe
18 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Basiert auf der exocad CAD-Software
Alles inklusive
Offen für Daten-Import und -Export
Grundlegende Computererfahrungen notwendig, Wizard führt durch das Programm
Für die Konstruktion nötig, für die Bedienung nicht
2 Tage intensive Einschulung
Über Vertriebspartner
Alle exocad-Module, alle Indikationen
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, inklusive
Implantatdatenbank
Ja, inklusive
Eigene Objektbibliotheken
Ja, inklusive, auf- und ausbaubar
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Keine Angabe
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine Angabe
Verarbeitbare Blankgrößen
Keine Angabe
Verarbeitbare Materialien
Keine Angabe
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Keine Angabe
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Keine Angabe
Werkzeugwechsel automatisch
Keine Angabe
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Keine Angabe
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Keine Angabe
Wartungsverträge möglich
Keine Angabe
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Handelspartner
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Handelspartner
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Hotline, E-Mail, Teamviewer
2 Jahre alles inklusive
Handelspartner
www.gcfortbildung.de
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 19
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Goldquadrat –
Quattro Mill Maxi Wet & Dry
Die Quattro Mill Maxi Wet & Dry bietet kompakte 5-Achs-Simultanbearbeitung in bewährter
Qualität. Durch die zweite Drehachse (B-Achse) mit einem Neigungswinkel von bis zu ± 30 Grad
können selbst Hinterschnitte problemlos gefräst werden. Im Vergleich zu den Quattro Mill 4Achs Systemen punktet die Quattro Mill Maxi durch eine leistungsstärkere Spindel sowie die
Möglichkeit der Nassbearbeitung. Diese ermöglicht beispielsweise das Schleifen von Glasund Lithium-Disilikat-Keramiken unter Wasserkühlung. Der 16-fache Werkzeugwechsler bietet
ausreichend Platz für Schwesterwerkzeuge; die Längenvermessung und Bruchkontrolle der
Werkzeuge erfolgt automatisch.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Goldquadrat GmbH, Büttnerstraße 13, 30165 Hannover
Fon +49 511 449897-0, Fax +49 511 449897-44, [email protected], www.goldquadrat.de
Individuell konfigurierbar beispielsweie mit folgenden Komponenten: i/s/can oral oder 3Shape Trios Intraoralscanner; i/s/can Labor
oder 3Shape Scanner; Quattro Mill Maxi Wet & Dry inklusive Quattro Mill Dental CAM Software; Quattro Heat Sinterofen
Offenes CAD/CAM-System
Technologiepartner R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Berlin, leistet 1st und 2nd Level Support und bietet individuelle Schulungen
und Kurse an
Systemupdates/-upgrades
Updates sind möglich und werden nach Überprüfung freigegeben
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Updates sind kostenlos, Upgrades sind in Abhängigkeit zur Funktionserweiterung kostenpflichtig.
Indikationen
Unter Berücksichtigung des maximalen Anstellwinkels von 30 ° in der B-Achse lassen sich alle gängigen Indikationen fertigen. Verarbeitbare Materialien sind: Zirkonoxid, CoCr, PMMA, PEEK, Wachs, Komposite, Glaskeramiken, Lithium-Disilikat-Keramiken
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Quattro Mill Maxi Wet & Dry ohne Wechsler: 490 x 445 x 540 mm; zirka 75 kg
Quattro Mill Maxi Wet & Dry mit Wechsler: 692 x 445 x 540 mm, zirka 95 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
230 Volt-Steckdose und Standard-Druckluftanschluss vonnöten
Maschinenwartung/-pflege
Regelmäßige Pflege und Wartung kann durch den Anwender erfolgen
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch
Format der digitalen Daten
Offenes STL-Datenformat
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Ruwersteig 43, 12681 Berlin
Offene Schnittstelle für STL-Datenformat
Schnittstelle ist nicht verschlüsselt
Ja, nach Absprache
Inhouse: R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Ruwersteig 43, 12681 Berlin, Fon +49 30 549934-146, [email protected]
Support erfolgt telefonisch oder via Net-Viewer-Sitzung durch: R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Ruwersteig 43, 12681 Berlin,
Fon +49 30 549934-146, [email protected]
20 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
exocad oder 3Shape, in Abhängigkeit zum gewählten Scanner
Mindestvoraussetzung: 17 Zoll Monitor, WXGA+ Grafikkarte, Windows Betriebssystem (in Abhängigkeit zum gewählten Scannertyp)
1 st und 2 nd Level Support (Telefon, NetViewer Support) erfolgen über R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Berlin
Wünschenswert, die Software ist aber leicht zu erlernen
Zahntechnische Kenntnisse werden vor allem für das CAD-Design der Restauration benötigt
Inhouse Schulungen nach individueller Absprache bei R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Berlin
1 st und 2 nd Level Support (Telefon, NetViewer Support) erfolgen über R+K CAD/CAM Technologie GmbH, Berlin
Individuell konfigurierbar, in Abhängigkeit zum gewählten Scanner
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja
Implantatdatenbank
Ja
Eigene Objektbibliotheken
Ja
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelles Gerät
Anforderungsprofil an den
Techniker
PC Kenntnisse sowie technisches Verständnis sollten vorhanden sein.
Verarbeitbare Blankgrößen
Zu verwenden sind handelsübliche Discs mit 98,5 mm Durchmesser
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Materialien in Rondenform und einem Durchmesser von 98,5 mm
Offenes System: die Templates sind für Goldquadrat-Materialien optimiert, es können aber beliebige Ronden mit einem Durchmesser
von 98,5 mm verarbeitet werden
In Abhängigkeit zum Material
Ja
Keine Ruhezeiten notwendig
Bei Zirkonoxid zirka 60 Einheiten
Wartungen erfolgen nach Bedarf in Abhängigkeit zu den gewählten Systemkomponenten
Individuelle Wirtschaftlichkeitsberechnung auf Anfrage
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
Telefonisch oder online
Die Anwenderberatung erfolgt über den Außendienst, Kontakt über E-Mail oder Telefon ist ebenso möglich
Wartung erfolgt über Servicetechniker
Auf Wunsch möglich
Kurse werden regelmäßig zu unterschiedlichen Themen angeboten, Termine siehe Kursprogramm
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 21
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Heraeus Kulzer – cara
Mit dem hochmodernen cara Fertigungszentrum sowie dem breiten Produktportfolio rund um
das Thema CAD/CAM bietet Heraeus Kulzer innovative und maßgeschneiderte Lösungen, die
so umfassend sind, wie Ihre individuellen Bedürfnisse. Nutzen Sie die Möglichkeiten der digitalen Zahntechnik optimal: mit cara und den aufeinander abgestimmten Systemlösungen für
Zahnarztpraxis und Dentallabor. Von der digitalen Abformung durch Dentalscanner in Praxis
und Labor, über die Bearbeitung der Daten mittels CAD-Software und die zentrale Fertigung
Ihrer Kronen und Brücken bis hin zu Implantatsuprastrukturen im cara Fertigungszentrum.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Heraeus Kulzer GmbH
Bestell- und Service Hotline (Deutschland) 0800 437 2522; [email protected]
Intraoralscanner cara Trios; Laborscanner D500/D700/D800/D900 von 3Shape; Software DentalManager/DentalDesigner von 3Shape;
cara Fertigungszentrum
CAD-System
3Shape
Systemupdates/-upgrades
Einmal pro Jahr ein großes Update mit neuen Erweiterungen. Mehrmals pro Jahr Software-Updates. Upgrades für erweiterte Indikationen jederzeit als kostenpflichtiges Add-On-Modul möglich
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Alle Updates des DentalDesigners sind mit der jährlichen Softwarelizenz von 1500,– Euro unseres Partners 3Shape abgegolten. Für
Add-On-Softwaremodule können weitere Lizenzgebühren anfallen
Indikationen
Das cara Fertigungszentrum bietet eine Vielzahl an Indikationen und Materialien: von der klassischen Kronen und Brückentechnik bis
hin zu Abutments und Implantatsuprastrukturen mit abgewinkelten Schraubenkanal aus CoCr, Ti und Zr
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Nicht zutreffend
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Nicht zutreffend
Maschinenwartung/-pflege
Nicht zutreffend
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Laser, 3Shape
Format der digitalen Daten
STL- und DCM-Daten von 3Shape; auch Daten von exocad und Dental Wings werden verarbeitet
Daten CAM-Modul
Hersteller
Nicht zutreffend
Import der CAD-Daten
Nicht zutreffend
Programmierbar
Nicht zutreffend
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Nicht zutreffend
CAM-Schulungen
Nicht zutreffend
CAM-Support
Nicht zutreffend
22 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
3Shape DentalDesigner
Die Software wird konfiguriert mit PC geliefert
Das System ist wahlweise offen oder geschlossen erhältlich. Das offene System kann auch mit anderen Fräseinheiten verbunden
werden
Grundlegende Computerkenntnisse sollten vorhanden sein
Für eine ordentliche Gerüstgestaltung empfiehlt es sich zahntechnische Kenntnisse zu besitzen.
Das cara Academy Kursprogramm bietet ganzjährige Schulungen für Einsteiger bis Fortgeschrittene an
Das System ist wahlweise offen oder geschlossen erhältlich. Das offene System kann auch mit anderen Fräseinheiten verbunden
werden
Alle von 3Shape angebotenen CAD-Module werden unterstützt
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, möglich. Einscannen der Modelle in Okklusion. Gesichtsbogen kann auch transferiert werden
Implantatdatenbank
Ja, mit allen gängigen Implantatsystemen
Eigene Objektbibliotheken
Es stehen eine Vielzahl an Bibliotheken zur Verfügung und eigene könne auch erstellt werden
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
cara Fertigungszentrum
Anforderungsprofil an den
Techniker
cara Fertigungszentrum
Verarbeitbare Blankgrößen
cara Fertigungszentrum
Verarbeitbare Materialien
Zirkonoxid in acht Farben und zwei Transluzenzstufen, Lithium-Disilikat (aus den bewährten IPS e.max CAD Rohlingen der Ivoclar Vivadent); CoCr gefräst und gesintert, Titan, PMMA in zwei Farben für Provisorien und durchsichtig für die Gusstechnik
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
cara Fertigungszentrum
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
cara Fertigungszentrum
Werkzeugwechsel automatisch
cara Fertigungszentrum
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
cara Fertigungszentrum
Haltbarkeit Werkzeugsatz
cara Fertigungszentrum
Wartungsverträge möglich
cara Fertigungszentrum
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
cara Fertigungszentrum
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Direktvertrieb
Bestell- und Service-Hotline (Deutschland) 0800 437 2522;
Technische Hotline 0900 1227273 (bis zu 79 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend)
Wartung und Service
Die anwendungstechnischen Berater und die technische Hotline unterstützen gerne bei allen Fragen rund um Scanner und CADModul, Online oder vor Ort
Service vor Ort
Die anwendungstechnischen Berater unterstützen gerne bei allen Fragen rund um Scanner und CAD-Modul, Online oder vor Ort
Kurse
Die cara Academy Kurstermine sind auf www.cara-kulzer.de oder www.kulzer-dental.de zu finden
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 23
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
KaVo –
Arctica System Advanced
Das KaVo Arctica System Advanced besteht aus den Systemkomponenten KaVo Arctica
AutoScan, KaVo multiCAD Software, KaVo Arctica Engine und KaVo CAD/CAM Elements.
Das Herzstück des Systems ist die offene, simultane 5-Achs-Fräs-/Schleifeinheit. Sie liefert
höchst präzise Ergebnisse und ermöglicht es, selbst anspruchsvolle Geometrien und Hinterschnitte umzusetzen. Das KaVo Materialspektrum geht von Zirkonoxid soft über Titan bis hin
zu Glaskeramiken und Kunststoffen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
KaVo Dental GmbH
[email protected]
Der Anwender kann sich sein System ganz individuell zusammenstellen. Die einzelnen Systemkomponenten können beliebig miteinander kombiniert werden
Dateninput und -output: Offenes System, das offene STL-Daten erzeugt und einladen kann
KaVo bietet seinen Anwendern Kooperationen mit namhaften Materialherstellern wie Vita Zahnfabrik und Ivoclar Vivadent
Systemupdates/-upgrades
Regelmäßige Updates werden zur Verfügung gestellt, KaVo CSS Software Updates sind kostenlos, KaVo multiCAD Software Updates
über Jahreslizenz (optional)
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
KaVo multiCAD Jahreslizenz gültig für den Zeitraum von einem Jahr: 1300,– Euro (enthält Updates für die Basissoftware, sowie für
sämtliche installierte Upgrade-Module)
Indikationen
Kronen, Gerüste, Brücken, anatomisch reduzierte Brückengerüste, Inlays, Onlays, Veneers, Marylandbrücken, Inlaybrücken, Überpresskronen, Implantatabutments, Implantatbrücken, Teleskopkronen, Stegbrücken, Wax-ups und vieles mehr
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Arctica Engine: 773 x 600 x 600 mm, 97 kg, 100-240 V, Druckluft 6 bar; Arctica AutoScan: 440 x 500 x 450 mm, zirka 35 kg,
100-240 V
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Als Aufstellort sollte ein geeigneter, stabiler Unterbau (Werkbank, Tisch et cetera) gewählt werden. Eine WLAN-Verbindung für die Fernwartung sollte zur Verfügung stehen
Maschinenwartung/-pflege
Regelmäßige Reinigung durch Anwender und jährliche Wartung durch Servicetechniker empfohlen
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optische Erfassung mit Streifenlichtprojektion
Format der digitalen Daten
Offene STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
KaVo Dental
Ja, über die KaVo CSS Software. Hierbei handelt es sich um eine Job-, Material-, Werkzeug und Maschinenverwaltungssoftware
Nein
Ja
CAM-Software ist in der Arctica-Basisschulung enthalten
Telefonhotline, Fernwartung
24 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
CAD-Software entwickelt in Kooperation mit exocad
CPU: Intel Corei7 - 2600 (Socket 1155), 6 MB, Grafik: Nvidia GTX 560 with 2 GB Video RAM, 600 W, Windows 7 64 bit
Telefonhotline, Fernwartung
Computer-Erfahrungen
Von Vorteil
Zahntechnische Kenntnisse
Von Vorteil
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
KaVo multiCAD Expertentraining
Telefonhotline, Fernwartung
Verfügbare Upgrade Module: TruSmile, DicomViewer, virtueller Artikulator, Stegkonstruktionen, Implantatmodul
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Einartikulierte Modelle problemlos scanbar
Implantatdatenbank
Keine Angabe
Eigene Objektbibliotheken
Ja, mehrere Bibliotheken namhafter Hersteller sind hinterlegt
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Geeignet sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Anwender
Anforderungsprofil an den
Techniker
Kenntnisse der Zahntechnik und Computerkenntnisse von Vorteil
Verarbeitbare Blankgrößen
KaVo Arctica Engine: Blanks 70x40 mm (Höhe 12,16,20,25 mm) sowie ausgewählte Glaskeramiken und Kunststoffe der Firmen Vita
Zahnfabrik und Ivoclar Viavdent
Verarbeitbare Materialien
KaVo Zirkonoxid soft, KaVo Titan, KaVo PMMA (C-Cast), KaVo Provisorienkunststoff C-Temp; Vita Zahnfabrik: Vitablocs Mark II,
TriLuxe, RealLife, Vita Enamic, Vita CAD-Temp monoColor, Vita CAD-Temp multiColor; Ivoclar Vivadent: IPS e.max CAD
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Möglichkeit Fremdanbietermaterial über Erwerb eines Materialupgrade-Dongles zu bearbeiten; Maße der Rohlinge muss KaVo Rohlingen entsprechen, entsprechender Halter nötig
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Schwenkwinkel bis 25 Grad, 360 Grad Freiheit der A-Achse und simultanes 5-Achs-System ermöglichen nahezu unbegrenzte Indikationsvielfalt
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
6-facher automatischer Werkzeugwechsel
Nein, Ruhezeiten sind nicht erforderlich
Zirka 150 Einheiten
Ja
Zirka 16,– Euro inklusive Maschinenstundensätze, Werkzeuge, Material, Kühlmittel und Lohnkosten
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Über dentalen Fachhandel
Bestellung erfolgt über den Fachhandel
1st Level Support über den dentalen Fachhandel; 2nd Level Support über KaVo Hotline: Anwendungstechnik Fon +49 7351 562200
Beides
Möglich
Einweisung und Installation erfolgt über Fachhandel; Basistrainings für Arctica und Expertentrainings für KaVo multiCAD Software
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 25
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Mack Dentaltechnik
Die Mack Dentaltechnik wurde auf der Basis von 28 Jahren Zerspanungs-Knowhow aus verschiedensten Branchen und auf höchstem Qualitätsniveau gegründet, um speziell auf die Bedürfnisse
und Anforderungen der Dentalbranche eingehen zu können. Als CAD/CAM-Fräszentrum in Süddeutschland ist es der perfekte Dienstleister für Ihr Dentallabor. Sie erhalten bei der Mack Dentaltechnik hochwertigen Zahnersatz aus allen Materialien und in allen Indikationen – direkt von einem
kompetenten Ansprechpartner aus Dornstadt „Made in Germany”. Der Produktionsservice garantiert
dank modernster Technik, branchenübergreifendem Knowhow und optimierten Abläufen zuverlässige und schnelle Lieferung.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Mack Dentaltechnik GmbH
Fon +49 7348 2006-53; [email protected]; www.mack-dentaltechnik.de
Es werden offene STL-Daten für die Erbringung der Fräsdienstleistung benötigt. Auch Modellversand und die Inanspruchnahme eines
Scan- und Design-Service ist möglich
Mack Dentaltechnik ist ein systemunabhängiger Fräsdienstleister
Systempartner/
Leistungsspektrum
Das Leistungsspektrum umfasst nahezu alle Indikationen und Materialien wie Zirkonoxid, CoCr, Titan, PMMA, PEEK, Glaskeramiken;
online Übersicht unter: www.mack-dentaltechnik.de/produkte
Systemupdates/-upgrades
Regelmäßige Updates des Auftragsportal im Internet. Erweiterung der Indikationen und Materialien mehrmals im Jahr und nach Kundenanforderung
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Keine
Indikationen
Kronen; Brücken; Inlays; Veneers; individuelle Abutments; direktverschraubte Brücken und Stege; Primärteleskope; Sekundärteleskope
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
DMG Ultrasonic 10: 1775 x 1530 x 2253 mm, 1800 kg; DMG Ultrasonic 20: 2020 x 2196 x 2385 mm, 3750 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Industriestandard
Maschinenwartung/-pflege
Durch zentrale Ferigung beziehungsweise die externe Dienstleistung fallen für Kunden keine Wartungs- und Pflegekosten an
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch und Taktil möglich; Imetric; 3Shape; smart optics; Renishaw. Bevorzugt durch Kunde im Labor Systemwahl frei
Format der digitalen Daten
Offene STL-Daten aus allen dentalen CAD-Systemen
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Ein CAM-Modul ist nicht angebotener Systembestandteil für eine dezentrale Fertigung. Zentral kommen bei der Mack Dentaltechnik
vier verschiedene CAM-Systeme zum Einsatz.
Per Mail, FTP oder online über das Auftragsportal unter www.mack-dentaltechnik.de/auftrag
Ja
Ja, Einsatz in Abhängigkeit unserer Kundenanforderungen, Produktoptimierungen oder Produkterweiterungen
Nicht relevant beziehungsweise nur intern
Nicht relevant
26 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Ein CAD-Modul ist nicht angebotener Systembestandteil; zentral werden exocad und 3Shape verwendet
Software spezifisch, gemäß jeweiligem Hersteller
Individuell für Kunden möglich
Computer-Erfahrungen
Ja
Zahntechnische Kenntnisse
Ja
CAD-Schulungen
Individuell für Kunden möglich
CAD-Support
Individuell für Kunden möglich
CAD-Module/Indikationen
Keine Angabe
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Keine Angabe
Implantatdatenbank
Ja, eigene Bibliothek der gängigsten Implantatsysteme
Eigene Objektbibliotheken
Wird für verschiedene CAD-Systeme zur Verfügung gestellt
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionell DMG Sauer Ultrasonic10 und Ultrasonic20
Anforderungsprofil an den
Techniker
Zahntechniker, Zerspanungsmechaniker, Dentalingenieur
Verarbeitbare Blankgrößen
Handelsübliche Blanks im Einsatz, ausschließlich CE-Zertifiziertes Material
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
CoCr, Titan, Zirkonoxid, PMMA, PEEK, Glaskeramik, Lithium-Disilikat
Ja, individuelle Werkstoff-Rohlinge
Keine Angabe
Ja
24 h
Materialabhängig; eigene Werkzeugentwicklung und -produktion
Keine Angabe
45,– Euro
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
Kunden sind durch die Fräsdienstleitungen unabhängig von Verbrauchsmaterialien
Unter Fon +49 7348 2006-64 oder [email protected]
Kunden sind durch die Fräsdienstleistungen frei von Wartung und Service. Interne Wartung gemäß Serviceplan (eigener Servicetechniker
im Haus)
Beratung und Support vor Ort über regionalen CAD/CAM-Berater möglich
Veranstaltungen zu aktuellen Themen und Produkten online unter www.mack-dentaltechnik.de/aktuell
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 27
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
medentis – ICX-denta5
Das ICX-denta5 CAD-System ist auf alle Bedürfnisse der modernen Zahntechnik ausgerichtet.
Es bietet als offenes System eine freie Schnittstelle zum ICX-denta5 Fräszentrum der medentis
medical GmbH. Die marktgängigen Implantatsysteme sind in der ICX-denta5 Implantatbibliothek bereits vorinstalliert. Alle Systeme werden von ICX-denta5 Experten aufgebaut und vor
Ort getestet. Eine persönliche Schulung findet mit Ihrem System bei Ihnen im Labor statt.
Der Fernsupport und die medentis medical GmbH Hotline sind für Sie von Montag bis Freitag
erreichbar.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
medentis medical GmbH, Gartenstraße 12, 53507 Dernau
Fon +49 2643 902000-0, Fax +49 2643 902000-20, [email protected], www.medentis.de
Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: ICX-denta5 Dental-Scanner, ICX-denta5 CAD Software, Computer,
Monitor
Offenes CAD-System
Alle denta5 Kunden werden von unserem deutsch- und englischsprachigem denta5-Team betreut. Ebenso steht das Knowhow unseres ICX-denta5-Fräszentrums zur Verfügung
Systemupdates/-upgrades
Möglich
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Auf Anfrage
Indikationen
Konstruktion von Abutments, Kronen, Brücken, Stegen, Schienen im offenen STL-Format
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Keine Angabe
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Keine Angabe
Maschinenwartung/-pflege
Keine Angabe
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, Streifenlicht
Format der digitalen Daten
STLl-Daten, Verarbeitung mit exocad Software
Daten CAM-Modul
Hersteller
Keine Angabe
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Keine Angabe
CAM-Schulungen
Keine Angabe
CAM-Support
Keine Angabe
28 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
ICX-denta5
Die ICX-denta5 Software wird mit einem vorinstallierten, hochwertigen Rechner (PC) ausgeliefert
Das ICX-denta5 Team beantwortet Fragen zum Scansystem sowie der CAD-Software und zu allen anderen Systemkomponenten
von Montag bis Freitag von 7:30 bis 19:00 Uhr
Grundlegende Computer-Kenntnisse sind ausreichend
Zahntechnische Kenntnisse sind für das Design von Objekten hilfreich
Beim Ausliefern des ICX-denta5 Systems erfolgt eine intensive Einzelschulung
Das ICX-denta5 Team beantwortet Fragen zum Scansystem sowie der CAD-Software und zu allen anderen Systemkomponenten
von Montag bis Freitag von 7:30 bis 19:00 Uhr
Es werden alle aktuellen CAD-Zusatzmodule von exocad angeboten
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Es können unterschiedliche Artikulatoren als Zusatzoption eingefügt werden
Implantatdatenbank
Die ICX-templant Datenbank mit den marktüblichen Implantatsystemen ist vorinstalliert. Zusätzliche können importiert werden
Eigene Objektbibliotheken
Die Software erlaubt das Erstellen und Hinterlegen eigener Bibliotheken. Die ICX-templant Bibliothek ist vorinstalliert
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Keine Angabe
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine Angabe
Verarbeitbare Blankgrößen
Keine Angabe
Verarbeitbare Materialien
Keine Angabe
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Keine Angabe
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Keine Angabe
Werkzeugwechsel automatisch
Keine Angabe
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Keine Angabe
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Keine Angabe
Wartungsverträge möglich
Keine Angabe
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Die ICX-denta5 Systeme werden direkt über die medentis medical GmbH vertrieben
Alle Bestellungen werden direkt von der medentis medical GmbH Zentrale entgegen genommen und bearbeitet. Geöffnet von Montag
bis Freitag von 7:30 bis 19:00 Uhr
Die Beratung erfolgt durch qualifizierte ICX-denta5 Experten und dem medentis medical GmbH Außendienst
Den Service übernimmt ICX-denta5 Fachpersonal
Nach Absprache mit den ICX-denta5 Experten
Das komplette Kursangebot ist auf der medentis medical Website und in der Fachpresse ersichtlich
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 29
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Metaux Precieux –
MetaNova
MetaNova – moderne Zahnmedizin mit CAD/CAM-Technologie in der Zahntechnik. MetaNova
ist das CAD/CAM-System von Metaux Precieux und R+K CAD/CAM Technologie. Metaux
Precieux, mit seinen starken Wurzeln im Edelmetallgeschäft, verfügt mit der Übernahme von
MetaNova im CAD/CAM-Bereich über Kompetenz in Beratung und Vertrieb. MetaNova vereint
höchste Kompetenzen in allen Bereichen der digitalen Zahntechnik.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Metaux Precieux Dental GmbH, Lindenspürstraße 20, 70176 Stuttgart
Fon +49 711 69330430; Fax +49 711 69330431; [email protected]; www.mp-dental-gmbh.de
Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: 3D-Scanner, CAD-Software, zentrale Fertigung oder Organical
Desktop 7 (5-Achs-Fräsmaschine, Laptop, Starterkit Materialien und Fräser, Schulung ein Tag)
Offenes CAD/CAM-System
R+K CAD/CAM Technologie GmbH und Co. KG
Systemupdates/-upgrades
Nach Vereinbarung
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Wartungsvertrag auf Wunsch
Indikationen
Zirkonoxid, PMMA, Wachs, Komposit, Lithium-Disilikat und Glaskeramik (bei Nassbearbeitung)
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
49 x 54 x 44,5 cm; Gewicht: 75 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Vor Ort durch Haustechniker
Maschinenwartung/-pflege
Kalibrierung und Standardreinigung vom Kunden
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
3D-Scanner
Format der digitalen Daten
STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
R+K CAD/CAM Technologie GmbH und Co. KG
STL-Daten direkt in die CAM-Software
Programmierbar
Nur durch Hersteller
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Nur durch Hersteller
CAM-Schulungen
CAM-Support
Nach Vereinbarung
Im Rahmen eines Wartungvertrages
30 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
3Shape, exocad, MetaCAD
Die CAD-Software wird inklusive PC geliefert
Direkt vom Scanner, STL-Import möglich
Grunderfahrung notwendig
Ohne zahntechnische Kenntnisse können nur bedingte Belange erledigt werden
Zwei Tage beim Kauf eines Scanners und der Software
Direkt vom Scanner, STL-Import möglich
Kronen und Brücken, Abutments, Stege, Inlays, Onlays, Veneers, Primärteleskope, Modellguss, Tertiärgerüst, Aufbissschienen
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Quetschbiss, Antagonistenmodell. Virtueller Artikulator. ACR, SAM 2P, KaVo Protar, Whip und Vivadent
Implantatdatenbank
Einteilige Titanabutments, Hybridabutments mit den entsprechenden Datenbanken. Abutment-Modul wird vorausgesetzt
Eigene Objektbibliotheken
Eigene Objekte können mit ScanItLibrary von 3Shape erstellt werden
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Zentrale Fertigung bietet Produktion auf professionellen Organical Fräsmaschinen
Anforderungsprofil an den
Techniker
Alle Systeme von Metaux Precieux sind für Zahntechniker konzipiert
Verarbeitbare Blankgrößen
98,5 mm
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Zentrale Fertigung bietet: Zirkonoxid, Kobalt-Chrom, Titan und Titanlegierung, PMMA, Komposit, Edelmetalle, Lithium-Disilikat und
Glaskeramik
Sofern kein anderer Durchmesser als 98,5 mm
Die meisten zahntechnischen Belange können mit dem System abgedeckt werden
Desktop 7: die 5-Achs Fräsmaschine bietet 16-fachen Werkzeugwechsel
Es sind keine expliziten Ruhezeiten notwendig
Nach Vorgaben des jeweiligen Herstellers
Ja
Angaben in der MetaNova Preisliste
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
Telefonisch
Telefonisch, online, vor Ort vom Support
Metaux Precieux und R+K CAD/CAM Technologie verfügen über eigene Servicetechniker, die in der eigenen Produktion arbeiten,
sowie über Software-Spezialisten, die in nahezu jeder Situation beratend zur Verfügung stehen
Nach Vereinbarung
Kursauflistung im Internet oder nach Vereinbarung
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 31
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Nobel Biocare –
NobelProcera 1
Geringe Investitionskosten, eine große Bandbreite an Indikationen, Materialien und Restaurationslösungen
auf Implantaten verschraubt oder zementierbar – das sind laut Nobel Biocare die größten Vorteile, die
Nobel Procera dem Anwender bietet. Zudem ist das System für das so genannte Backward planning mit
der Planungssoftware Nobel Clinicial kombinierbar. Dies alles unterstreicht Nobel Biocare mit einer FünfJahres-Garantie.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Nobel Biocare
Kontakt
Nobel Biocare
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Scanner, Software, iMac oder PC oder nur Scanner und Software
Geschlossenes System
Keine Angabe
Systemupdates/-upgrades
Updates sind möglich und werden im Laufe des Jahres versendet
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Systemupdates sind kostenlos
Indikationen
Kronen, Brücken, Abutments, Procera Implantat Brücken (PIB) und Stege
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Scanner: 50 x 50 x 60 cm, Gewicht: zirka 20 Kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Es wird von einem Nobel Biocare-Mitarbeiter aufgestellt
Maschinenwartung/-pflege
Wartungsfrei, Scanner muss regelmäßig gereinigt werden
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Konoskopische Holographie
Format der digitalen Daten
Keine Angabe
Daten CAM-Modul
Hersteller
Keine Angabe
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Keine Angabe
CAM-Schulungen
Keine Angabe
CAM-Support
Keine Angabe
32 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
NobelProcera Software
Windows 64 bit; ab 6 GB Arbeitsspeicher; Nvidia Grafikkarte mit mindestens 2048 MB RAM
Rückmeldung zum Kunden über den NPS (NobelProcera Spezialisten Mitarbeiter) oder durch den Helpdesk
Computer-Erfahrungen
Ja
Zahntechnische Kenntnisse
Ja
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Persönliche und individualisierte System Schulung
Rückmeldung zum Kunden über den NPS (NobelProcera Spezialisten Mitarbeiter) oder durch den Helpdesk
Kronen und Brücken, Abutments und Stege
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Quetschbiss oder Gegenkiefer
Implantatdatenbank
Gängigste Implantathersteller
Eigene Objektbibliotheken
Keine Angabe
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelles Gerät in der NobelProcera Produktionsstätte
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine Angabe
Verarbeitbare Blankgrößen
Keine Angabe
Verarbeitbare Materialien
Titan, weißes und eingefärbtes Zirkonoxid, Aluminiumoxid, Telio CAD, IPS e.max CAD, Basismetalllegierung, CoCr
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Keine Angabe
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Keine Angabe
Werkzeugwechsel automatisch
Keine Angabe
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Keine Angabe
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Keine Angabe
Wartungsverträge möglich
Keine Angabe
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Direktvertrieb
Keine Angabe
Nobel Biocare Deutschland GmbH, Fon +49 221 50085590
Wartung und Service
Durch Servicetechniker (NPS)
Service vor Ort
Durch Servicetechniker (NPS)
Kurse
Individuelle Produktschulungen
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 33
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Reitel – AnyCAD System
Das AnyCAD System bietet moderne Technologie zur Herstellung von digitalem Zahnersatz.
Sie erhalten Ihre volle Flexibilität durch die modulare Bauweise und das offene STL-Dateiformat. Dabei sind der Materialvielfalt keine Grenzen gesetzt. Ob Zirkonoxid-Bearbeitung, Kunststoffe, Metalle oder zukünftige Sinterverfahren – durch die Wahl der eigenen Fräsmaschine
oder der Zusammenarbeit mit einem Fräszentrum entscheiden Sie selbst über Ihre Fertigungstiefe. Erst diese Kombination von Hochleitstungsgeräten und innovativen Materialien
schafft einen in Präzision und Ästhetik unerreichbaren Zahnersatz. Dabei ist die Handhabung
des Systems sehr einfach, selbst bei geringen Computererfahrungen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Reitel Feinwerktechnik GmbH, Senfdamm 20, 49125 Bad Essen
Fon +49 5472 94320, Fax +49 5472 943240, [email protected], www.anycad.de
Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: AnyScan Streifenlichtscanner, AnyScan Comfort Streifenlichtscanner,
dentCreate! (exocad) Designsoftware, AnyCAM XL Fräsmaschine, AnyCAM 5XL Fräsmaschine, AnyTherm Sinterofen
Offenes CAD/CAM-System
Datenübergreifende Zusammenarbeit mit Intraoralscannern und Fräszentren möglich
Systemupdates/-upgrades
Für alle Systemkomponenten stehen regelmäßig Updates und Upgrades zur Verfügung
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Systemupdates sind jederzeit möglich und im ersten Jahr kostenlos. Systemupgrades werden regelmäßig angeboten und kosten je
nach Umfang einen einmaligen Betrag. Der Kunde entscheidet über die benötigten Updates und Zahlweise selbst
Indikationen
Konstruktion von Kronen und Brücken (offset, provisorisch, anatomisch reduziert oder vollanatomisch), Inlays, Onlays, Veneers, Overpress-Kronen und Brücken, Primärteleskope, individuelle Abutments, Stege, Aufbissschienen
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
AnyScan: 500 x 450 x 450 mm, 23 kg; AnyScan Comfort: 640 x 450 x 450 mm, 38 kg; AnyCAM XL: 560 x 656 x 656 mm, 45 kg;
AnyCAM 5XL: 560 x 656 x 656 mm, 50 kg; AnyTherm: 880 x 360 x 460 mm, 55 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Anlieferung, Aufstellung und Installation werden vom Reitel-Serviceteam begleitet. Das AnyCAD-System benötigt keine besonderen
Anschlüsse
Maschinenwartung/-pflege
Das AnyCAD-System ist in allen Komponenten wartungsfreundlich konzipiert. Der Kunde ist in der Lage, einige Wartungsarbeiten,
wie Kalibrieren, selbst durchzuführen. Auf die Maschinenwartung/-pflege wird bei der Einweisung gesondert hingewiesen
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch und vollautomatisch, Streifenlicht
Format der digitalen Daten
Offenes STL-Datenformat
Daten CAM-Modul
Hersteller
Roland-basierte Fräsmaschinen. Die Reitel AnyCAM Frässoftware wurde in Zusammenarbeit mit der TU Dortmund selbst entwickelt
und bietet damit die Möglichkeit für weitreichenden Service zum Kunden
Import der CAD-Daten
Über dentCreate!/exocad werden die Daten im Workflow importiert. Fremddaten können direkt in die CAM-Software geladen werden
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Die AnyCAM-Software ermöglicht eine eigene Benutzerverwaltung
Für die Bedienung wurde auf einen One-Button-Sofortstart hin entwickelt. Die Anforderungen können individuell hinzuprogrammiert
werden; viele Einstellungen sind selbst veränderbar
Neben einer Einweisung werden Schulungen nach Absprache individuell angeboten
Das Supportteam von Reitel bietet eine Telefonhotline, Online-Support, Testfräsungen von Drittmaterialien, Unterstützung zu Schnittstellen und Vor-Ort-Service nach Absprache und Leistungspaket. Sie erhalten diese Leistung „aus einer Hand”
34 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
dentCreate! Designsoftware, basiert auf der exocad Software
Die dentCreate! Designsoftware wird inklusive AnyCAD-Computer geliefert
Das Supportteam von Reitel bietet für alle Fragen zum Scan- und CAD-System eine Telefonhotline, Online-Support und Unterstützung
zu Schnittstellen
Es sind Grundlagenkenntnisse im Umgang mit Windows-basierten Programmen erforderlich
Zahntechnische Kenntnisse sind Grundvoraussetzung
Neben einer Einweisung werden Schulungen nach Absprache angeboten
Das Supportteam von Reitel bietet für alle Fragen zum Scan- und CAD-System eine Telefonhotline, Online-Support und Unterstützung
zu Schnittstellen
dentCreate! Upgrades: Module für Abutments, Stege, Aufbissschienen, Modelle, Zahnbibliothek ZRS, Provisorien
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Mithilfe eines Scan-Fixators werden die Modelle in okklusaler Relation digitalisiert. Mit dem dentCreate! Modul „Virtueller Artikulator”
können diese Daten zur passgenauen Konstruktion genutzt werden. Der virtuelle Artikulator kann die Rekonstruktion unter dynamischen
Bewegungsabläufen funktional darstellen
Implantatdatenbank
Es existiert eine Implantatdatenbank für mehr als 30 Implantatsysteme verschiedener Anbieter
Eigene Objektbibliotheken
Das Erstellen eigener Bibliotheken ist möglich
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Die AnyCAM XL und 5XL sind professionelle Fräsmaschinen zur Simultanbearbeitung in 4- oder 5-Achsen
Anforderungsprofil an den
Techniker
Zahntechniker von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig
Verarbeitbare Blankgrößen
98 mm Ronden bis maximale Stärke 25 mm; mit Adapter 85/40 mm, Stiftblanks 40er, 25er verwendbar
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Die AnyCAM XL und 5XL sind Fräsmaschinen im Trockenbetrieb. Verarbeitbare Materialien sind Zirkonoxid, Kunststoffe (PMMA,
PEEK), Wachse und verschiedene Komposite
Der Kunde hat freie Material- und Rohlingswahl. Das Reitel-Supportteam unterstützt bei der Auswahl geeigneter Frässtrategien
Es gibt keine Limitationen
Bei den AnyCAM-Fräsmaschinen erfolgt der Werkzeugwechsel automatisch für bis zu fünf Werkzeuge. Bei Bedarf können diese
manuell gewechselt werden
Es sind keine Ruhezeiten notwendig
Abhängig vom Material und Frässtrategie können bei Zirkonoxid zirka 40 Einheiten gefräst werden
Auf Wunsch des Kunden können individuelle Wartungsverträge abgeschlossen werden (im ersten Jahr kostenlos)
Abhängig vom eingesetzten Zirkonoxid-Rohlingswerkstoff (keine Materialbindung im System). Kosten für Fräser/Strom/Sinterbrand und
Abschreibung der Maschinen abhängig vom Miet- oder Kaufmodell
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Auf Anfrage
Bestellservice über den Fachhandel oder Reitel-Servicehotline
CAD/CAM-Produktspezialisten und Zahntechniker stehen für qualifizierte Beratung zur Verfügung
Für Wartung und Service stehen Service-Techniker und Produktspezialisten über eine Telefonhotline oder Online-Support zur Verfügung
Service-Techniker und Produktspezialisten können den Kunden im akuten Schadensfall vor Ort unterstützen
Kurse finden nach Absprache mit Fachhändlern vor Ort oder direkt bei Reitel in Bad Essen statt
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 35
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Roland – DWX-4
Roland DG konzipiert leicht zu bedienende und kompakte Fräseinheiten, die dem Anwender
erlauben, modernste 4- und 5-Achs-Technologie schnell und einfach in den zahntechnischen
Produktionsprozess zu integrieren.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Roland DG Corporation Japan; Roland DG Deutschland GmbH, Halskestraße 7, 47877 Willich
Fon +49 2154 887795, [email protected], www.rolandeasyshape.de
Systemoffen, lässt sich individuell konfigurieren/in vorhandenen Workflow integrieren. Voraussetzung: offene STL-Daten; CAD/CAMSoftware, Dentalscanner und Fräsmaterialien/Fräswerkzeuge, Sinteröfen und Absaugungen werden ebenso angeboten
Offenes CAD/CAM-System
Systempartner/
Leistungsspektrum
exocad, CIMSystems/SUM3D, Unique CAD/CAM, Dental Softworks/DSCAM, smart optics, Medit, Sagemax, Bofa, MihmVogt und
andere
Systemupdates/-upgrades
Nur die von den Softwareanbietern meist jährlich angebotenen Update-Gebühren oder eventuelle Zusatzmodule. Keine weiteren Fees
oder Gebühren
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Abhängig von der Systemkonfiguration und Softwareausstattung. Wird die Basisvariante weiterverwendet, ist kein Update zwingend
und es fallen keine Kosten an
Indikationen
Kronen, Kleine Brücken, Gerüste, Inlays/Onlays aus allen trocken fräsbaren Materialien
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Kompakteste Desktopmaschine mit geringem Gewicht, lässt sich problemlos in jeden Arbeitsraum integrieren
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Lediglich 230 V Stromanschluss, Druckluftanschluss und Absaugung notwendig
Maschinenwartung/-pflege
Wartungsfreundlich und Bedienerfreundlich – kann meistens vom Anwender selbst durchgeführt werden. Service und Support durch
unsere autorisierten Fachhandelspartner. Ebenso die Möglichkeit der Fernwartung und Systemchecks per TeamViewer
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, Streifenlicht- oder Laserscanner
Format der digitalen Daten
Offene STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Standardmäßig im Package mit SUM3D/CIMSystems. DSCAM, UniqueCADCAM möglich. Andere auf Anfrage. Wird von den Roland
Handelspartner und Roland DG suportet
Aus dem CAD Software Folder importieren
Programmierbar
Ja
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Ja
CAM-Schulungen
Durch Handelspartner und/oder Roland DG
CAM-Support
Durch Handelspartner und/oder Roland DG
36 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
exocad, 3Shape, Unique CAD und andere. Software, die mit offenen STL-Daten arbeitet
Windows PC ab Version Vista; wird meist mitgeliefert
Durch die Handelspartner oder Roland DG und die Softwarepartner
Grundkenntnisse, wie für andere benutzerfreundliche Systeme sind notwendig
Sind für das professionelle Designen von Prothetikkomponenten in der CAD notwendig
Durch die Handelspartner und in der Roland DG Dentalakademie in Willich
Durch die Handelspartner oder Roland DG und die Softwarepartner
Alle Zusatzmodule der genannten CAD-Softwarepartner (beispielsweise exocad)
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, je nach Software und Scannervariante nutzbar
Implantatdatenbank
Für die gängigen Implantatsysteme vieler Anbieter
Eigene Objektbibliotheken
Erlaubt die Software
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelles Frässystem für die 4-Achs Bearbeitung im Trockenfräsverfahren
Anforderungsprofil an den
Techniker
Bedienerfreundlich und nach Einweisung mit wenig Übung vom Zahntechniker anwendbar
Verarbeitbare Blankgrößen
Alle PIN Type Blöcke und mittelgroße Fräsblöcke in speziellem Halter
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Zirkonoxid, Wachs, PMMA, Verbundkeramik (3M Espe Lava Ultimate), Hybridkeramik (Vita Enamic)
Alle marktkonformen Premium-Materialien. Gerne gibt Roland Empfehlungen/Erfahrungen auf Anfrage weiter
Brücken mit bis zu vier Gliedern
Zweifach (optional vierfach) automatischer Werkzeugwechsler
Die Fräsmaschine arbeitet selbstständig
Abhängig von den eingesetzten Materialien und der Werkzeugqualität
Auf Wunsch des Kunden bieten die Handelspartner diese an
Aufgrund des niedrigen Anschaffungspreises, der freien Materialbeschaffung (günstiger Materialpreis) und nicht vorhandener Zusatzkosten,
sind die Stückkosten deutlich niedriger als bei Großfräsanlagen oder geschlossenen Systemen. Das kann bis zu 60 Prozent ausmachen.
Für eine exakte Kalkulation müssen die Konfiguration, die Finanzierung sowie Materialien, Tools und Personalkosten individuell einbezogen
werden
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Autorisierte Roland DG Fachhandelspartner mit fundiertem CAD/CAM-Knowhow
Fachhandelspartner und Roland DG
Fachhandelspartner
Servicetechniker der Handelspartner und/oder Roland DG
Selbstverständlich möglich
Die Roland Dental Akademie, die Fachhandelspartner und regionale Kompetenzzentren bieten vielfältige Möglichkeiten an
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 37
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Roland – DWX-50
Roland DG konzipiert leicht zu bedienende und kompakte Fräseinheiten, die dem Anwender
erlauben, modernste 4- und 5-Achs-Technologie schnell und einfach in den zahntechnischen
Produktionsprozess zu integrieren.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Roland DG Corporation Japan; Roland DG Deutschland GmbH, Halskestraße 7, 47877 Willich
Fon +49 2154 887795, [email protected], www.rolandeasyshape.de
Systemoffen, lässt sich individuell konfigurieren/in vorhandenen Workflow integrieren. Voraussetzung: offene STL-Daten; CAD/CAMSoftware, Dentalscanner und Fräsmaterialien/Fräswerkzeuge, Sinteröfen und Absaugungen werden ebenso angeboten
Offenes CAD/CAM-System
Systempartner/
Leistungsspektrum
exocad, CIMSystems/SUM3D, Unique CAD/CAM, Dental Softworks/DSCAM, smart optics, Medit, Sagemax, Bofa, MihmVogt und
andere
Systemupdates/-upgrades
Nur die von den Softwareanbietern meist jährlich angebotenen Update-Gebühren oder eventuelle Zusatzmodule. Keine weiteren Fees
oder Gebühren
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Abhängig von der Systemkonfiguration und Softwareausstattung. Wird die Basisvariante weiterverwendet, ist kein Update zwingend
und es fallen keine Kosten an
Indikationen
Keine Angabe
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Desktopmaschine mit geringem Gewicht, lässt sich problemlos in jeden Arbeitsraum integrieren
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Meist in Kombination mit der Bofa DustPro Absaugeinheit. Lediglich 230 V Stromanschluss und Druckluftanschluss notwendig
Maschinenwartung/-pflege
Wartungsfreundlich und Bedienerfreundlich. Service und Support durch autorisierten Fachhandelspartner. Ebenso die Möglichkeit
der Fernwartung und Systemchecks per TeamViewer
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, Streifenlicht- oder Laserscanner
Format der digitalen Daten
Offene STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
SUM3D/CIMSystems, DSCAM, UniqueCADCAM werden von den Roland Handelspartner und Roland DG supportet.
Andere CAM-Software-Varianten sind möglich
Keine Angabe
Programmierbar
Ja
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Ja
CAM-Schulungen
Durch Handelspartner und/oder Roland DG
CAM-Support
Durch Handelspartner und/oder Roland DG
38 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
exocad, 3Shape, Unique CAD und andere; Software, die mit offenen STL-Daten arbeitet
Keine Angabe
Durch die Handelspartner oder Roland DG und die Softwarepartner
Grundkenntnisse, wie für andere benutzerfreundliche Systeme sind notwendig
Sind für das professionelle Designen von Prothetikkomponenten notwendig
Durch die Handelspartner und in der Roland DG Dentalakademie in Willich
Durch die Handelspartner oder Roland DG und die Softwarepartner
Alle Zusatzmodule der genannten CAD-Softwarepartner (beispielsweise exocad)
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, je nach Software und Scannervariante nutzbar
Implantatdatenbank
Für die gängigen Implantatsysteme vieler Anbieter
Eigene Objektbibliotheken
Erlaubt die Software
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelles Frässystem für die 5-Achs simultan Bearbeitung einfacher bis komplexer Strukturen im Trockenfräsverfahren
Anforderungsprofil an den
Techniker
Bedienerfreundlich und nach Einweisung mit wenig Übung vom Zahntechniker anwendbar
Verarbeitbare Blankgrößen
Discs 98-100 mm Durchmesser, PIN Type Blöcke in optionalem Adapter
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Zirkonoxid, Wachs, PMMA, Hochleistungs-Komposite, Verbundkeramik (3M Lava Ultimate), Hybridkeramik (Vita Enamic), Peek,
Modellmaterial. Alle trocken fräsbaren Dental Materialien
Alle marktkonformen Premium-Materialien. Gerne gibt Roland Empfehlungen/Erfahrungen auf Anfrage weiter
Keine Angabe
Fünffach automatischer Werkzeugwechsler
Die Fräsmaschine arbeitet selbstständig
Abhängig von den eingesetzten Materialien und der Werkzeugqualität
Auf Wunsch des Kunden bieten die Handelspartner diese an
Aufgrund des niedrigen Anschaffungspreises, der freien Materialbeschaffung (günstiger Materialpreis) und nicht vorhandener Zusatzkosten,
sind die Stückkosten deutlich niedriger als bei Großfräsanlagen oder geschlossenen Systemen. Das kann bis zu 50 Prozent ausmachen.
Für eine exakte Kalkulation muss die Konfiguration, die Finanzierung sowie Materialien, Tools und Personalkosten individuell einbezogen
werden
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Autorisierte Roland DG Fachhandelspartner mit fundiertem CAD/CAM-Knowhow
Fachhandelspartner und Roland DG
Fachhandelspartner
Servicetechniker der Handelspartner und/oder Roland DG
Selbstverständlich möglich
Die Roland Dental Akademie, die Fachhandelspartner und regionale Kompetenzzentren bieten vielfältige Möglichkeiten an
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 39
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Schütz Dental –
Tizian Cut 5 smart plus
Das 5-Achs-System, mit dem Sie von der Einzelkrone bis zur Implantat-Konstruktion alles
fräsen können. Mit dem 8-fach Blankwechsler fräst die Tizian Cut 5 smart plus rund um die
Uhr und versorgt sich automatisch mit den passenden Blanks aus dem Blankwechsler. Das
erlaubt das Fräsen von bis zu 300 Einheiten am Stück.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Schütz Dental GmbH
Dieselstraße 5-6, 61191 Rosbach, Fon +49 6003 814-0
Scanner, PC-Workstation, CAD-Software, verschiedene Fräsmaschinen
Offenes System
Vollsystem
Systemupdates/-upgrades
Ja, je nach Erscheinungsdatum und Freigabe; Kunden werden über Updates informiert und können entscheiden, ob sie es erhalten
möchten
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Updates kosten im Rahmen eines Wartungsvertrages pauschal 850,– Euro/Jahr, Upgrades sind individuell zu erfragen und preislich
unterschiedlich
Indikationen
Kronen, Brücken, Schienen, „Eierschalen“, Abutments, Stege, Teleskope, Geschiebe, Stumpfmodelle
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Tizian Cut 5 smart plus: 692 x 445 x 540 mm, zirka 95 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Druckluft, Anschlusswerte: mindestens fünf bis maximal sieben bar dauerhaft anliegend; Dauerluftleistung mindestens 150 l/Minute;
Luft muss trocken, gereinigt und ölfrei sein, das heißt Kältetrockner vorhanden
Maschinenwartung/-pflege
Maschinenwartung vor Ort durch Fachpersonal von Schütz Dental
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, Streifenlicht
Format der digitalen Daten
Offenes STL-Format
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Offenes STL-Format
Kann auf Wunsch direkt an die CAD ge-/entkoppelt werden
Ja, Umfang der Konfiguration ist abhängig vom CAM-Modul/Maschinentyp
Templates sind bei Indikationserweiterung inklusive, weitere können selbst entwickelt und zugekauft werden
Tagesschulung vor Ort oder bei Schütz Dental
Remote Desktop, Telefon, Serviceeinsatz vor Ort
40 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
exocad
64 Bit PC
Anbindung Intraoralscanner; Anbindung zebris-System; Anbindung DVT und CT DCM-Daten; Anbindung an Lasersinteranlagen
(speziell optimierte Datensätze); Anbindung an spezielle Modellguss-Software möglich
Grundlegende Kenntnisse und leichte Erfahrung in Windows wünschenswert
Nicht zwingend, zahntechnische Grundkenntnisse, Kenntnisse sind aber empfehlenswert
Einsteigerschulung, Fortgeschrittenenschulung, Profischulung, individuelle Schulungen, Inhouse- und Vorortsschulungen
Anbindung Intraoralscanner; Anbindung zebris-System; Anbindung DVT und CT DCM-Daten; Anbindung an Lasersinteranlagen
(speziell optimierte Datensätze); Anbindung an spezielle Modellguss-Software möglich
Stegetool, Schienentool, Eierschalentool, Dicom Viewer, Truesmile, virtueller Artikulator, Zahnbibliothek, Modell Creator
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, Umsetzung mithilfe eines Scanfixators, der die Modelle lagerichtig und schädelbezogen aus dem Artikulator übernimmt und im
Scanner wiedergibt. Weiterhin auch Daten von einem Quetschbiss unter Bezugnahme einer statischen Okklusion
Implantatdatenbank
Ja, Standard Datenbanken sind: Medentika, ZFX, NT-Trading, es können jedwede Datenbanken implementiert werden, sofern vorhanden
Eigene Objektbibliotheken
Ja, Zahnformen, Geschiebe und Implantatdatenbanken können erstellt werden
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Tizian Cut 5 smart plus: professionell
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine speziellen, Handhabung wird in Schulungen beigebracht
Verarbeitbare Blankgrößen
98er Rondenform
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Tizian Cut 5 smart plus: Zirkonoxide, Wachs, PMMA, Schienenmaterial, ZrO2-verstärktes Komposit, PEEK, POM, EMF-Legierungen
Ja, Voraussetzung ist die Rondenform
Hängt von Art des Materials und Herstellerangaben ab
Ja
Abgesehen von den Bestückungszeiten keine Ruhezeiten erforderlich
Tizian Cut 5 smart plus: 70 Einheiten pro Fräsersatz
Ja
Zirka 9,– Euro
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertieb
Telefonhotline, Außendienst, Online
Hotline, Außendienst, Onlinesupport, externe Spezialisten
Eigene Spezialisten und Servicetechniker
Ja
Einsteigerschulung, Fortgeschrittenenschulung, Profischulung, individuelle Schulungen, Inhouse- und Vorortsschulungen
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 41
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Schütz Dental –
Tizian Smart-Scan
Der Tizian Smart-Scan ist ein Dentalscanner mit Streifenlicht für Ihr Dental- bzw. Praxislabor.
Dieses speziell für zahntechnische Anforderung entwickelte System scannt und digitalisiert
Ihre Modelle mit höchster Präzision und Schnelligkeit. Einfaches Handling und offene Schnittstellen runden das System ab. Das digitale Modell ist die Grundlage Ihrer späteren CAD/CAMgefertigten Arbeit. Aufgrund der hohen Genauigkeit ist der Tizian Smart-Scan besonders geeignet Modellsituationen für großspannige Implantatarbeiten und/oder Brücken aufzunehmen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Schütz Dental GmbH
Dieselstraße 5-6, 61191 Rosbach, Fon +49 6003 814-0
Scanner, PC- Workstation, CAD-Software, verschiedene Fräsmaschinen
Offenes System
Vollsystem
Systemupdates/-upgrades
Ja, je nach Erscheinungsdatum und Freigabe; Kunden werden über Updates informiert und können entscheiden, ob sie es erhalten
möchten
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Updates kosten im Rahmen eines Wartungsvertrages pauschal 850,– Euro/Jahr, Upgrades sind individuell zu erfragen und preislich
unterschiedlich
Indikationen
Kronen Brücken, Schienen, „Eierschalen“, Abutments, Stege, Teleskope, Geschiebe, Stumpfmodelle
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Tizian Smart-Scan: 430 x 525 x 470 mm, zirka 32 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Druckluft, Anschlusswerte: mindestens fünf bis maximal sieben bar dauerhaft anliegend; Dauerluftleistung mindestens 150 l/Minute;
Luft muss trocken, gereinigt und ölfrei sein, das heißt Kältetrockner vorhanden
Maschinenwartung/-pflege
Maschinenwartung vor Ort durch Fachpersonal von Schütz Dental
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch, Streifenlicht
Format der digitalen Daten
Offenes STL-Format
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Verschiedene
Kann auf Wunsch direkt an die CAD ge-/entkoppelt werden
Ja, Umfang der Konfiguration ist abhängig vom CAM-Modul/Maschinentyp
Templates sind bei Indikationserweiterung inklusive, weitere können selbst entwickelt und zugekauft werden
Tagesschulung vor Ort oder bei Schütz Dental
Remote Desktop, Telefon, Serviceeinsatz vor Ort
42 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
exocad
64 Bit PC
Anbindung Intraoralscanner; Anbindung zebris-System; Anbindung DVT und CT DCM-Daten; Anbindung an Lasersinteranlagen
(speziell optimierte Datensätze); Anbindung an spezielle Modellguss-Software möglich
Grundlegende Kenntnisse und leichte Erfahrung in Windows wünschenswert
Nicht zwingend, zahntechnische Grundkenntnisse, Kenntnisse sind aber empfehlenswert
Einsteigerschulung, Fortgeschrittenenschulung, Profischulung, individuelle Schulungen, Inhouse- und Vorortsschulungen
CAD-Support
Anbindung Intraoralscanner; Anbindung zebris-System; Anbindung DVT und CT DCM-Daten; Anbindung an Lasersinteranlagen
(speziell optimierte Datensätze); Anbindung an spezielle Modellguss-Software möglich
CAD-Module/Indikationen
Stegetool, Schienentool, Eierschalentool, Dicom Viewer, Truesmile, virtueller Artikulator, erwachsenen Zahnbibiothek, Modell Creator
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, Umsetzung mithilfe eines Scanfixators, der die Modelle lagerichtig und schädelbezogen aus dem Artikulator übernimmt und im
Scanner wiedergibt. Weiterhin auch Daten von einem Quetschbiss unter Bezugnahme einer statischen Okklusion
Implantatdatenbank
Ja, Standard-Datenbanken: Medentika, ZFX, NT- Trading, es können jedwede Datenbanken implementiert werden, sofern vorhanden
Eigene Objektbibliotheken
Ja, Zahnformen, Geschiebe und Implantatdatenbanken können erstellt werden
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Tizian Cut 5 smart plus: 692 x 445 x 540 mm, zirka 95 kg
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine speziellen, Handhabung wird in Schulungen beigebracht
Verarbeitbare Blankgrößen
98er Rondenform
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Tizian Cut 5 smart plus: Zirkonoxide, Wachs, PMMA, Schienenmaterial, ZrO2-verstärktes Komposit, PEEK, POM, EMF-Legierungen
Ja, Voraussetzung ist die Rondenform
Hängt von Art des Materials und Herstellerangaben ab
Ja
Abgesehen von den Bestückungszeiten keine Ruhezeiten erforderlich
Tizian Cut 5 smart plus: 70 Einheiten pro Fräsersatz
Ja
Zirka 9,– Euro
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertieb
Telefonhotline, Außendienst, Online
Hotline, Außendienst, Onlinesupport, externe Spezialisten
Eigene Spezialisten und Servicetechniker
Ja
Einsteigerschulung, Fortgeschrittenenschulung, Profischulung, individuelle Schulungen, Inhouse- und Vorortsschulungen
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 43
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Shera – Sheradigital
Mit dem Sheradigital-Konzept liegt Shera am Herzen, dass die Maschinen für Menschen gemacht sind. Exzellente moderne CAD/CAM-Technologie soll Ihr Handwerk erleichtern – Ihre
Bedürfnisse spielen die Hauptrolle. Shera möchte Ihnen praktikable, finanzierbare und zu Ihnen
passende CAD/CAM-Lösungen anbieten. So optimieren Sie mit Shera-Knowhow die Prozesse
in Ihrem Labor. Und wenn Shera darf, begleitet sie Sie dabei kompetent, zuverlässig und mit
einem offenen Ohr für Ihre Fragen rund um die moderne CAD/CAM-Technik mit Sheradigital.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Shera Werkstoff-Technologie GmbH & Co. KG
[email protected], Fon +49 5443 9933-0
Fräsgeräte: Sheraeco-mill 5x-change, Sheraeco-mill 5x und Sheraeco-mill 50/40; Scanner: Sheraeco-scan 7, Sheraeco-scan 3;
Sinteröfen: Dekema AUSTROMAT baSIC, Nabertherm HTCT 01/16; Absaugung: Zubler V6000
Offenes CAD/CAM-System
vhf Camfacture, Dental Wings, Support im eigenem Haus durch das Sheradigital-Team
Systemupdates/-upgrades
Updates erfolgen in unregelmäßigen Abständen
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
CAM-Updates inklusive, CAD-Updates im Rahmen der jährliche Lizenzgebühr, Upgrades auf Anfrage
Indikationen
Aufrgund es offenen STL-Formats sind der Indikation keine Grenzen gesetzt
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Sheraeco-mill 5x-change: 692 x 445 x 540 mm, zirka 95 kg; Sheraeco-mill 5x: 490 x 445 x 540 mm, zirka 75 kg; Sheraeco-mill 40/50:
400 x 385 x 410 mm, zirka 50 kg; Sheraeco-scan 7: 430 x 430 x 450 mm, zirka 22 kg; Sheraeco-scan 3: 330 x 390 x 410 mm, zirka 20 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Durch ihre kompakte Bauweise finden die Geräte selbst im kleinsten Labor genügend Platz. Alle Geräte verfügen über einen 230 V beziehungsweise
110 V Stromanschluss. Die Fräsmaschine sollte an einen separaten Stromkreis angeschlossen werden
Maschinenwartung/-pflege
Geräte sind sehr wartungsarm. Regelmäßige Wartung und Reinigung durch den Anwender
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Laser
Format der digitalen Daten
Offenes STL-Format
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
vhf Camfacture AG
Durch Anwender
Nein
Nein, nur im Rahmen der Herstellerupdates
Individuell auf die Bedürfnisse des Anwenders abgestimmt
Telefon, Remote Desktop, bei Bedarf und nach Absprache auch vor Ort
44 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Sheradigital
Vorkonfigurierter PC wird mitgeliefert
Telefon, Remote Desktop, bei Bedarf und nach Absprache auch vor Ort
Von Vorteil. Notwendige Kenntnisse werden von Shera vermittelt
Sind erforderlich
Individuelle auf die Bedürfnisse des Anwenders abgestimmte Schulungen
Telefon, Remote Desktop, bei Bedarf und nach Absprache auch vor Ort
Alle verfügbaren Dental Wings Module
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Standardmäßig mit einem mittelwertigen Artikulator ausgestattet. Gleichschaltung des Laborartikulators möglich
Implantatdatenbank
Implantatdatenbank diverser Hersteller vorhanden
Eigene Objektbibliotheken
Erstellen eigener Zahnbibliotheken möglich
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Semiprofessionell
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine speziellen Kenntnisse notwendig. Intuitives Bedienkonzept
Verarbeitbare Blankgrößen
Ronden: 98,5 mm Durchmesser; Höhe: 10 bis 30 mm. Adapter für Blockaufnahme vorhanden
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Trocken: Zirkonoxid, PMMA, Acetal (POM), Wachs, Nano-Komposite, EMF-Legierungen; Nass: Glaskeramik
Ja
Keine Angabe
Ja, bis zu 16-fach
Keine Ruhezeiten notwendig
Standzeit der Werkzeuge wird minutengenau erfasst. Die Lebensdauer beträgt zirka 12 h pro Werkzeug
Nein
Abhängig von der Auslastung des Gerätes und der Materialauswahl
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
http://digital.shera.de
Fon +49 5443 9933-0, [email protected], Skype-Kontakt: Sheradigital-Support
Service nimmt man bei Shera sehr ernst. Neben der hohen Fachkompetenz aus den zahntechnischen und betriebswirtschaftlichen
Disziplinen profitieren Sie auch von der persönlichen Beratung durch die Kollegen des Sheradigital-Teams
Auf Anfrage
Kursangebot siehe http://digital.shera.de
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 45
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Sirona – inLab
Bei der inLab-Lösung von Sirona handelt es sich um ein offenes und modular aufgebautes
CAD/CAM-System zum Scannen, Konstruieren, Sintern, Nass-Schleifen und -Fräsen. Das breite
Indikationsspektrum, die große Materialauswahl und offene Schnittstellen sorgen für eine flexible
und wirtschaftliche Einbindung in jedes zahntechnische Labor. Der 5-achsige offene Scanner
inEos X5 bietet einen großen Scanbreich, automatisches und manuelles Aufnahmeverfahren
sowie herausragende Genauigkeit. Empfang und Verarbeitung digitaler intraoraler Abformdaten,
zum Beispiel von Apollo DI, sind über die inLab Software sicher gestellt. Der Sinterofen inFire
HTC Speed sintert CoCr und Zirkonoxid, letzteres auch im Schnellsinterverfahren.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Sirona Dental Systems, Vertrieb über autorisierten Fachhandel
Sirona Dental Systems, Fabrikstraße 31, 64625 Bensheim/Deutschland
Extraoralscanner inEos X5 inkl. System-PC, inLab Software, inLab MC XL-Fertigungseinheit, Sinterofen inFire HTC speed mit Superspeed+Metall-Funktion, Sirona Connect zum Empfang von digitalen Abformungen
Wahlweise offenes CAD/CAM-System
Im Bereich CAD/CAM-Materials bietet Sirona eigene Materialprodukte an und kooperiert außerdem mit Vita Zahnfabrik, Ivoclar Vivadent,
Merz Dental, 3M Espe, Dentsply und GC
Systemupdates/-upgrades
Sirona bietet regelmäßige freiwillige inLab Software Updates an
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Kostenlose Servicepacks für inLab Software
490,– Euro pro inLab Software-Update
Indikationen
Inlays, Onlays, Veneers, Gerüste, Vollkronen, Brücken, Brückengerüste, Individuelle Abutments, Stege, Teleskope, Geschiebe
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Scanner inEos X5: 474 x 735 x 460 mm; inLab MC XL: 700 x 420 x 400 mm
inFire HTC speed: 500 x 802 x 565 mm (immer B x H x T)
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Keine besonderen Vorkehrungen notwendig. inEos X5, inLab MC XL und inFire HTC speed sind Tischgeräte
Maschinenwartung/-pflege
Die Software meldet, wenn Werkzeuge oder Wasser gewechselt werden müssten. Keine regelmäßigen Wartungen notwendig
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Streifenlichtprojektion
Format der digitalen Daten
Sirona eigenes Format (.lab) und STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Sirona Dental Systems
CAD-Daten der inLab Software 4.2.x werden automatisch in das CAM-Modul übernommen
Programmierbar
Nein
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Nein
CAM-Schulungen
CAM-Support
Bestandteil der inLab Kurse
Vor Ort durch CAD/CAM-Spezialisten der Sirona-Handelspartner, telefonisch durch Sirona Kunden Service Center
46 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
inLab Software 4.2.x
inLab System PC
inLab SW beinhaltet das CAI, CAD- und CAM-Modul, inEos X5 inklusive Stl-Export von Scandaten; optionaler Stl-Export von inLab
Restaurationsdaten; optionale 3Shape Schnittstelle; optionale Open inLab Schnittstelle für Export von inLab Restaurationsdaten
Hilfreich, aber nicht notwendig
Erforderlich
Basis- und Performancekurse; ein zweitägiges Basistraining ist im Kaufpreis von inLab MC XL enthalten
Telefonisch über Sirona Kundenservice-Center. Vor Ort durch CAD/CAM-Spezialisten
inLab Software 4.2.x beinhaltet alle Indikationen
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Schlussbiss-Situation über eingescannten Gegenbiss oder Bissregistrat. Einstellbarer, virtueller Artikulator für die Konstruktion von
vollanatomischen Restaurationen, Mittelwerte standardmäßig hinterlegt, Einstellung der Funktionskontakte über den virtuellen Kompass
Implantatdatenbank
Herstellung von individuellen Abutments mit Titanbasen für verschiedene Implantatsysteme namhafter Hersteller
Eigene Objektbibliotheken
Nein
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionell
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Basistraining wird empfohlen
Verarbeitbare Blankgrößen
inLab MC XL verarbeitet Blöcke mit bis zu 85 mm Länge
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Zirkonoxid, Transluzentes Zirkonoxid, Lithium-Disilikat, Glaskeramik, Sintermetall, Kunststoff, Wachs
In Zusammenarbeit mit den Materialpartnern Vita Zahnfabrik, Ivoclar Vivadent, Dentsply, Merz Dental, 3M Espe und GC bietet die
Fertigungseinheit inLab MC XL die Möglichkeit zur Verarbeitung einer Vielzahl von Hochleistungswerkstoffen
Keine Limitationen im vorgegebenen Indikationsrahmen
Nein
Keine Limitierung
Abhängig von Material, Indikation und Nutzungsintensität
Keine Sirona-Wartungsverträge. Anfragen an authorisierten Sirona-Fachhändler
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Über autorisierten Fachhandel
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Über autorisierten Fachhandel
Anwenderberatung
Telefonisch über Sirona Kundenservice-Center. Vor Ort durch CAD/CAM-Spezialisten
Wartung und Service
Über autorisierten Fachhandel
Service vor Ort
Über autorisierten Fachhandel
Kurse
Basis- und Performancetrainings: www.sirona.de/inlab-kurse
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 47
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Straumann –
Cares CAD/CAM
Das Bestreben von Straumann ist es, seine Dienstleistungen und Produkte genau an Ihre Anforderungen anzupassen. Die individuellen Lösungen von Straumann Cares bieten Ihnen alles,
was Sie in Ihrem Labor benötigen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Straumann
Fon +49 761 4501-0; Fax +49 761 4501-149, [email protected]
Desktopscanner Cares Scan CS2, PC (Windows Betriebssystem) mit der aktuellen Softwareversion Cares 8,8; Bildschirm, Tastatur,
Maus Accessory Kit
Offenes CAD/CAM-System
Software: Dental Wings
Systemupdates/-upgrades
Es besteht eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Software. Die Durchführung der Updates wird empfohlen, ist aber nicht zwingend
erforderlich
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Die Updatekosten sind mit den Lizenzgebühren abgegolten. Es entstehen keine weiteren Kosten für den Anwender
Indikationen
Alle zahn- und implantatgetragenen Indikationen sind verfügbar
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Im Etkon-Fräszentrum in Markkleeberg erwarten 4,2 bis 6,7 Tonner ihre Fräsaufträge
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Keine Angabe
Maschinenwartung/-pflege
Ein erfahrenes Team aus Mechatronikern und Zahntechnikern steht für die Wartung der Maschinen im Dreischichtsystem bereit
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
3D-Lasertechnologie
Format der digitalen Daten
STL-Format
Daten CAM-Modul
Hersteller
Keine Angabe
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
Keine Angabe
CAM-Schulungen
Keine Angabe
CAM-Support
Keine Angabe
48 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Basierend auf Dental Wings Open Software
Es handelt sich um ein komplettes System (CAD-Modul inklusive PC)
Im validierten Workflow Schnittstelle zum Etkon Fräszentrum, im externen Workflow Schnittstelle zu anderen offenen Systemen
Computer-Erfahrungen
Grundkenntnisse
Zahntechnische Kenntnisse
Grundkenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Werden für unterschiedliche Bedürfnisse angeboten
Im validierten Workflow Schnittstelle zum Etkon Fräszentrum, im externen Workflow Schnittstelle zu anderen offenen Systemen
Alle zahn- und implantatgetragene Versorgungen werden unterstützt, zusätzliche Module: Partial-Modul, Model-Builder
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Als Bissregistrat oder Arbeitsmodell einscanbar, Kiefer werden im Vermittlungsscan und über den 3-Punkt-Match positioniert
Implantatdatenbank
Straumann
Eigene Objektbibliotheken
Die Software unterstützt das Erstellen und Hinterlegen eigener Bibliotheken
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Keine Angabe
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine Angabe
Verarbeitbare Blankgrößen
Keine Angabe
Verarbeitbare Materialien
Keine Angabe
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Keine Angabe
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Keine Angabe
Werkzeugwechsel automatisch
Keine Angabe
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Keine Angabe
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Keine Angabe
Wartungsverträge möglich
Keine Angabe
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
Werden im Technischen Support oder Verkaufsinnendienst entgegen genommen
Erfolgt bei Ihnen vor Ort oder per Telefon, Fax oder Mail durch kompetentes Straumann Personal
Bei Wartung und Service erhalten Sie ein Austauschgerät
Nach Absprache stehen Ihnen Straumann Trainer und ihr persönlicher Außendienstmitarbeiter vor Ort zur Verfügung
Straumann bietet zwei verschiedene Kurstypen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 49
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Wieland – Zenotec select
Das innovative Frässystem Zenotec select kombiniert als kompaktes CNC-Frässystem moderne 5-Achs-Simultanbearbeitung mit den Vorteilen einer automatisierten Fertigung auf engstem Raum. Das automatisierte und produktive Fräsen ist dank eines optionalen 8-fach-Materialwechslers ebenso wenig eine Herausforderung wie die Bearbeitung neuer Materialien
wie zum Beispiel Glas- und Lithium-Disilikat-Keramiken mit der Zenotec select „wet”.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Wieland Dental + Technik GmbH & Co. KG, Lindenstraße 2, 75175 Pforzheim
Fon +49 7231 370-700, Fax +49 7231 3705-123, [email protected], www.wieland-dental.de
5-Achs-Simultanbearbeitung, 16-fach Werkzeugwechsler mit automatischer Werkzeugvermessung und Verwaltung von Schwesterwerkzeugen; Optional: Automation über integrierten 8-fach-Materialwechsler; Nassbearbeitungsmodul
Offenes CAD/CAM-Frässystem
Inhouse
Systemupdates/-upgrades
CAM/CAD-Software möglich
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Keine Angabe
Indikationen
Kronen, Brücken, Inlays, Onlays, Wax-ups, Veneers, Teleskope, therapeutische Schienen, Stegkonstruktionen, Bohrschablonen,
Modelle
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
49,0 x 54,0 x 44,5 cm (ohne Materialwechsler); 69,2 x 54,0 x 44,5 cm (inklusive Materialwechsler)
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Die Aufstellung erfolgt durch geschulte Service-Techniker
Maschinenwartung/-pflege
Ausführlich in der Bedienungsanleitung beschrieben und wird, wenn nötig, mit dem Support durchgeführt
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Erfolgt automatisch durch optischen oder laserunterstützten Scanner
Format der digitalen Daten
STL-Daten
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Wieland Dental + Technik
Automatisch über STL-Grabber oder Importfunktion. Verarbeitbar sind alle offenen STL- oder Zenotec CAM-Daten
Nutzerbezogen können Module vom Anwender ein- oder ausgeschaltet werden
Bestehende Templates sind kopierbar und individuell veränderbar. Auch können Templates von Beginn an geschrieben werden
Umfangreiches Angebot durch Wi-Learning Online-Seminare oder Zenotec CAM-Profikurse
Telefonisch, Online-Hilfe via Webinare, Service-Techniker vor Ort
50 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
3Shape, Dental Wings
PC-Hardware wird jeweils mit dem System mitgeliefert
Telefonischer Hotlinesupport, Remote Verbindungen
Grundkenntnisse sind von Vorteil
Ja, unbedingt
Anfänger- und Expertenkurse sowie modular aufbauende Wi-Learning Online-Seminare
Telefonischer Hotlinesupport, Remote Verbindungen
Alle aktuellen CAD-Zusatzmodule werden angeboten
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, mit den Modellen D900L von 3Shape oder S107 von Dental Wings können für verschiedene Artikulatoren die Modelle kieferrelationsbezogen in die Software eingelesen werden
Implantatdatenbank
Es existiert in der CAD eine umfangreiche Datenbank der gängigsten Implantatsysteme und Anbieter
Eigene Objektbibliotheken
Die Software ermöglicht das Erstellen und Hinterlegen eigener Implantat-, Design- und Parameterbibliotheken
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionelles Gerät
Anforderungsprofil an den
Techniker
Keine
Verarbeitbare Blankgrößen
Durchmesser 98,5 mm
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Trockenbearbeitung: Zirkonoxide, Kunststoffe, Wachse
Nassbearbeitung: Glaskeramiken, Lithium-Disilikat, Kunststoffe, Komposite
Alle handelsüblichen schleif- und fräsbaren Materialien. Wieland bietet ein breites Materialspektrum, jede Disc trägt ein elektronisches
RFID-Label auf dem die materialrelevanten Daten gespeichert sind
Keine Angabe
Der 16-fach-Werkzeugwechsler ermöglicht einen vollautomatischen Austausch, verschlissene Werkzeuge werden automatisch durch
Schwesterwerkzeuge ersetzt
Es sind keine Ruhezeiten notwendig, ein Arbeiten über Nacht wird mit dem Materialwechsler ermöglicht
Materialabhängig: bei Zirkonoxid zirka 60 bis 80 Einheiten
Werden individuell angeboten
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb im Inland, Ivoclar Vivadent Tochtergesellschaften im Ausland
Online-Shop, telefonisch, Außendienst
Help Desk unter Fon +49 7231 3705-400, [email protected]
Eigene Service-Techniker
Je nach Vertragsvereinbarung zwischen 24 h und 48 h
Umfangreiches Schulungsprogramm unter: www.wieland-dental.de
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 51
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Yeti – digi Mill 5
Mit der digi Mill 5 Fräsmaschine stellt die Firma Yeti dem dentalen Fräszentrum als auch dem
Zahntechniker im Labor eine höchst effiziente und präzise digitale Fertigungsmethode zur
Verfügung. In Verbindung mit der entsprechenden Software ermöglicht sie die Herstellung
von Zahnersatz aus nahezu allen heute zur Verfügung stehenden Werkstoffen
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Yeti Dentalprodukte GmbH
Fon +49 7733 94100, Fax +49 7733 941022, [email protected], www.yeti-dental.com
Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: Fräsmaschine digi Mill 5, Yeti CAM sowie Yeti CNC Software,
Dentalscanner Scan Active & Easy Scan, Yeti Speed Sinterofen
Offenes STL-System
Systempartner/
Leistungsspektrum
Der Anwender kann bei uns von kurzen Wegen und dem kompetenten Personal profitieren. Als lösungsorientiertes Unternehmen
können wir auf individuelle Wünsche eingehen
Systemupdates/-upgrades
Für die Fräsmaschine werden regelmäßig kostenlose Updates zur Verfügung gestellt. Für unsere Scanner bieten wir lizenzfreie und
lizenzpflichtige CAD-Software an
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Abhängig von den gewählten Komponenten
Indikationen
Keine Angabe
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Abhängig von den gewählten Komponenten
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Vorausgesetzt werden stabile Untergründe sowie gekühlte Arbeitsräume
Maschinenwartung/-pflege
Die Maschinen sind generell sehr wartungsfreundlich. Ein gesonderter Wartungsvertrag ist nicht nötig. Der Anwender wird diesbezüglich
bestens geschult und vorbereitet
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Streifenlicht, Laser
Format der digitalen Daten
STL-Dateien, Verarbeitung mit exocad Software beziehungsweise Dental Wings-Software
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Die Yeti CAM wurde vom Fräsmaschinenhersteller vhf camfacture entwickelt
Die Daten können direkt aus der CAD-Software importiert werden
Benutzerdefinierte Einstellungen können vorgenommen werden
Keine Angabe
Yeti Dental bietet kostenlose Inhouse Schulungen sowie individuell angepasste Einweisungen
Das Support-Team bietet den Anwendern schnellen und dauerhaften Support für alle Systemkomponenten
52 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
exocad, Dental Wings oder Yeti Progress
Zum CAD-Modul wird ein leistungsstarker Computer angeboten, der ein schnelles Arbeiten ermöglicht
Das CAD-Modul kann mit allen Systemkomponenten von Yeti, aber auch mit offenen Systemen anderer Hersteller verbunden werden
Eine grundlegende Computererfahrung, wie für alle auf dem Markt befindlichen Systeme, ist notwendig
Grundvoraussetzung
Inhouse zu jeder Zeit oder individuell abgestimmt
Das CAD-Modul kann mit allen Systemkomponenten von Yeti, aber auch mit offenen Systemen anderer Hersteller verbunden werden
Es werden alle aktuellen CAD-Zusatzmodule angeboten
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Sowohl der Easy Scan, als auch der Scan Active sind für Arbeiten mit Artikulatoren et cetera geeignet
Implantatdatenbank
In der CAD-Datenbank existieren gängige Implantatsysteme
Eigene Objektbibliotheken
Eigene Bibliotheken können angelegt werden
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Professionell
Anforderungsprofil an den
Techniker
Alle Systeme wurden so konzipiert, dass sie von Zahntechnikern im normalen Laboralltag bedient werden können
Verarbeitbare Blankgrößen
98,5 mm mit Stufe (für die Glaskeramik wird ein spezieller Adapter zur Verfügung stehen)
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Wachs, PMMA, Zirkonoxid, Zirkonoxid transluzent, Nano-Komposite, CoCr (Glaskeramik in Vorbereitung)
Der Kunde hat jederzeit freie Material- und Rohlingswahl und ist damit jederzeit wettbewerbsfähig. Allerdings kann Yeti Dental keine
Gewährleistung auf Verschleißteile der digi Mill 5 geben, wenn Fremdmaterialien und -rohlinge verwendet werden
Keine Angabe
Bei der digi Mill 5 erfolgt der Werkzeugwechsel automatisch. In der Maschine ist ein Magazin für 16 Werkzeuge und bietet somit
genügend Platz für Ersatzwerkzeuge. Maschinen mit manuellem Werkzeugwechsel sind auch erhältlich
Es sind keine besonderen Ruhezeiten nötig, weshalb sich die Systeme auch für den Schichtbetrieb eignen
Abhängig vom Material (CoCr: sechs Stunden; andere Materialien ab 12 h)
Auf Kundenwunsch können Wartungsverträge vereinbart werden
Vorab nicht genau kalkulierbar
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Im Inland sowie auch im Ausland über den Fachhandel
Im Inland können die Bestellungen direkt von Yeti Dental entgegengenommen werden, jedoch werden diese an den Fachhandel weitergereicht. Im Ausland läuft der Bestellservice über den Fachhandel
Die Beratung erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal
Yeti Dental verfügt über eigene Servicetechniker. Des Weiteren wird ein Support über sämtliche Kommunikationsmedien geboten
Aufgrund der wartungsfreundlichen Ausführung der CAD/CAM-Systeme werden Servicetechniker nur bei einem größeren Schadensfall
an den Geräten benötigt
Das aktuelle Kursangebot ist auf der Yeti Dental Website www.yeti-dental.com ersichtlich
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 53
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Zfx – CAD/CAM Systeme
Egal, ob im eigenen Labor gescannt, designt und gefertigt wird oder bestimmte Schritte der
digitalen Prozesskette outgesourct werden – in Sachen CAD/CAM ist Zfx der richtige Ansprechpartner. Denn das Unternehmen bietet nicht nur innovative CAD/CAM-Systemkomponenten für Dentallabor und Zahnarztpraxis, sondern durch ein Netzwerk regionaler Fräszentren
auch die entsprechenden Dienstleistungen für alle gängigen Materialien – von einfachen bis
zu hochkomplexen Indikationen. Für Labore, die die Wertschöpfung im eigenen Unternehmen
behalten möchten, bietet Zfx nach höchster Industrie-Qualität gefertigte Inhouse-Pakete.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Zfx GmbH, Kopernikusstraße 27, 85221 Dachau
Fon +49 8131 332440, Fax +49 8131 3324410, [email protected], www.zfx-dental.com
Das Zfx Inhouse-Paket besteht aus folgenden Komponenten: Zfx Inhouse5x, Untergestell inklusive Absaugung und Filter, Zfx Inhouse5x
CAM Software, Zfx Rondenhalter, Zfx Evolution (Scanner), Zfx CAD Software, Dell PC, Dell CAD Monitor, Dekema Sinterofen
Offenes CAD/CAM-System, auf STL-Daten basierend
Alle Systemkomponenten können direkt von Zfx bezogen werden. In unserem eigenen Forschungs- und Entwicklungscenter
(Zfx Innovation) werden diese stets den neuesten Technologien angepasst und kontinuierlich weiterentwickelt
Systemupdates/-upgrades
Nass- und Trockenbearbeitung, Automatisierung, High-Performance Metallbearbeitung
24-Fach Werkzeugwechsler
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Lizenzgebühren: CAD Software: 190,– Euro im Jahr; CAM Software: 1900,– Euro im Jahr
Darüber hinaus sind spezielle kostenpflichtige Upgrades auf Kundenwunsch durchführbar: zum Beispiel Upgrades zur Metallbearbeitung, Nassbearbeitung, Automatisierung et cetera (Preise auf Anfrage)
Indikationen
Inlays, Onlays, Veneers, Kronen, Funktionsschienen, individuelle Abutments auf Metallbasis, Brücken mit beliebiger Spannweite, zweiteilige Implantatbrücken auf Metallbasis
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
62 x 200 x 98 cm, Gewicht 330 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Die Zfx Inhouse5x passt durch jede handelsübliche Tür. Es wird ein gängiger Labor-Druckluftanschluss sowie Netzwerkanschluss
benötigt. Die Anlieferung und das Set-up werden von Techniker der Zfx GmbH durchgeführt
Maschinenwartung/-pflege
Via Zfx Support Team und integrierter online Kamera (wasserdicht)
Automatische Werkzeugbruchkontrolle inklusive Achseinmessung
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Via Scanner: Zfx Evolution
Format der digitalen Daten
STL-Daten, Verarbeitung mit exocad Software
Daten CAM-Modul
Hersteller
Import der CAD-Daten
Programmierbar
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Zfx GmbH; Die Zfx Inhouse5x CAM Software basiert auf derselben Prozess-Software, die auch bei den Industirefräsmaschinen der
Zfx Milling Centers implementiert sind. Erfahrungswerte > 10 Jahre
Über die Zfx Manager-Software erfolgt der Datenaustausch unkompliziert in alle Richtungen (Dentist-Lab-Milling Center)
Ja, aber ohne Prozessgarantie
Optionaler Template Creator für die CAM Software (HyperDent)
Individuelle Einweisungen möglich, Schulungsprogramme für alle Zfx Komponenten
2 nd Level Support Team Dachau/3rd Level Support Team Südtirol (Zfx Innovation)
54 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Zfx Design CAD-Software
Das CAD-Modul ist Bestandteil des Zfx Evolution Basic Package, kann jedoch auch separat bezogen werden
Da es sich um ein offenes System handelt, kann das CAD-Modul mit allen offenen Systemen anderer Hersteller verwendet werden
Grundlegende Computerkenntinisse sind von Vorteil
Zahntechnische Grundkenntnisse sind erforderlich
Können jederzeit mit Zfx (auf individuelle Anfrage) koordiniert werden
Das Zfx Support Team ist bezüglich Fragen zum Scan- und CAD-System und zu allen Produkten aus dem Zfx Portfolio jederzeit
erreichbar
Es werden alle gängigen CAD-Zusatzmodule (exocad) angeboten
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja (Artex, SAM, Protar, Stratos, Panadent und viele mehr)
Implantatdatenbank
Es steht eine Datenbank mit allen gängigen Implantatsystemen diverser Anbieter zur Verfügung
Eigene Objektbibliotheken
Die Software erlaubt das Erstellen und Hinterlegen eigener Bibliotheken
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Die Zfx Inhouse5x ist ein professionelles System zur 5-Achs-Simultanbearbeitung, es ermöglicht unter anderem die Nass- und
Trockenberarbeitung (Fräsen und Schleifen) und bietet Industriestandard auf kleinstem Raum
Anforderungsprofil an den
Techniker
Alle Systeme von Zfx wurden benutzerfreundlich konzipiert, sodass sie unkompliziert von Zahntechnikern bedient werden können
Verarbeitbare Blankgrößen
Durchmesser: zirka bis 10 cm; Höhe: zirka 10 bis 25 mm
Verarbeitbare Materialien
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Beispielsweise Kobalt-Chrom, Titan, Zirkonoxid, Glaskeramik (IPS e.max CAD, IPS Empress CAD, et cetera), Komposite, PMMA,
Wachs (alle Materialien können direkt via Zfx bezogen werden)
Freie Materialauswahl, jedoch entfallen in diesem Fall jegliche Garantieansprüche gegenüber Zfx
Keine Angabe
Automatischer Werkzeugwechsel für bis zu 24 Werkzeuge
Keine Angabe
Durch integrierte Werkzeugverwaltung können die Standzeiten der Werkzeuge dementsprechend überwacht und angepasst werden
(Schwesterwerkzeuge rüstbar)
Ja
Zirka 12,– Euro (Finanzierung, Maschinenzeit, Werkzeuge, Mitarbeiter, Rohmaterial et cetera)
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Zimmer Deutschland, Goldquadrat, Heimerle + Meule, Arte Denta
Bestellungen werden von der Zfx GmbH unter [email protected] entgegengenommen, unmittelbar bearbeitet und geliefert
Beratung erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal, individuell auf den Kunden abgestimmt
Abwicklung durch Zfx CAD/CAM-Techniker sowie durch Spezialisten des Zfx Forschungs- und Entwicklungszentrums
Ja, innerhalb 48 h
Unter www.zfx-dental.com erhalten Sie Einsicht in das aktuelle Kursangebot
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 55
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Zirkonzahn – 5-TEC
Alle Systemkomponenten des 5-TEC sind modular aufgebaut sowie einfach auf- und nachrüstbar. Ein vollautomatischer, optischer Streifenlicht-Scanner S600 Arti, das 5+1 AchsenSimultan Fräsgerät M5 mit bis zu 5 Frässpindeln, unter anderem als Metall- oder Nass-Schleifspindel und mit 16-fach Werkzeugwechsler, sind konfigurierbar. Das Software-Paket umfasst
das Zirkonzahn.Archiv, Zirkonzahn.Scan, Zirkonzahn.Modellier, Zirkonzahn.Nesting, CAMSoftware, CNC-Software Zirkonzahn.Fräsen, Hilfe-Software und Update-Programm. Weiterführende Systemkomponenten sind unter anderem der Facehunter, PlaneSystem by Udo
Plaster, Sinteröfen, Fräser, Schleifer sowie eigene Zirkonoxid-Produktionen.
Allgemeine Angaben
Hersteller/Vertrieb
Kontakt
Systemkonfigurationen
Art des Systems
Systempartner/
Leistungsspektrum
Zirkonzahn GmbH, An der Ahr 7, I-39030 Gais (Südtirol, Italien)
Zirkonzahn Deutschland, Fon +49 7961 933990, Fax +49 7961 9339910, [email protected], www.zirkonzahn.com
Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: 5+1 Achsen-Simultan Fräsgerät M5 mit bis zu 5 Frässpindeln und
Fräservermessung, vollautomatischer, optischer Streifenlicht-Scanner S600 Arti, PC mit Bildschirm und Basis-Softwarepaket
Es handelt sich um ein offenes System
Alle Systemkomponenten stammen aus dem eigenen Haus. Daher kann der Anwender von kurzen Wegen und unserem Knowhow
profitieren und seine Wünsche sowie Anregungen direkt einbringen
Systemupdates/-upgrades
Für alle Systemkomponenten werden in regelmäßigen Abständen Updates zum Download zur Verfügung gestellt
Kosten für Systemupdates/
-upgrades
Im Rahmen des Wartungsvertrags sind Systemupdates kostenfrei
Indikationen
Aufgrund der integrierten 5+1 Achsen und da das System selbst offene Dateien bearbeiten kann, sind alle Indikationen möglich
Maschinendaten
Abmessungen/Gewicht
Fräsgerät M5: 123,2 x 69 x 53 cm, 210 kg; Scanner S600 Arti: 47,7 x 69,3 x 53 cm, 68 kg
Aufstellung/Installation/
Anschlüsse
Druckluft, Strom und kabelgebundenes Internet wird vorausgesetzt
Maschinenwartung/-pflege
Automatische Referenzfahrten bei jedem Start und regelmäßige Kalibrierungen von Scanner S600 Arti und Fräsgerät M5. Einzelne
Systemkomponenten und Ersatzteile können einfach selbst auf- und nachgerüstet werden
Datenerfassung
Erfassung der Modelldaten
Optisch auf Streifenlicht mit zwei Kameras, Schwenk- und Drehachse
Format der digitalen Daten
STL-Dateien, OFF-Dateien, ZZN-Dateien
Daten CAM-Modul
Hersteller
Das CAM-Modul wurde in Verbindung mit exocad gemeinsam für die Zirkonzahn-Frässysteme entwickelt
Import der CAD-Daten
Keine Angabe
Programmierbar
Keine Angabe
Templates konfigurier-/
-erweiterbar
CAM-Schulungen
CAM-Support
Ja, durch Zirkonzahn Software-Modul CAD/CAM 5+1-Achsen-Simultan-Fräsen. Außen, 16fach Werkzeugwechsler, Metall- und Nassschleifeinheit
Im Rahmen unseres umfassenden Kursprogrammes, auch gerne bei Ihnen vor Ort
Das Zirkonzahn Support-Team bietet den Kunden einen dauerhaften Support über den gesamten Umfang der CAM-Software
56 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
P R O D U K T Ü B E R B L I C K dd
Daten CAD-Modul
CAD-Software
Systemvoraussetzungen
Schnittstellen
Computer-Erfahrungen
Zahntechnische Kenntnisse
CAD-Schulungen
CAD-Support
CAD-Module/Indikationen
Basiert auf der exocad CAD-Software
Win XP/7 als Betriebssystem. Der aktuelle PC ist im Lieferumfang enthalten
Das Supportteam beantwortet Fragen zum Scansystem sowie der CAD-Software und allen anderen Systemkomponenten per Telefon,
E-Mail und Skype. Support auch samstags
Basis-Kenntnisse
Im Sinne der Qualitätssicherung ja, abhängig von individuellen Faktoren wie Qualitätsanspruch, Talent et cetera
Introkurse, Einsteigerkurse, Fortgeschrittenenkurse, Spezialisierungskurse, Individualtrainings, siehe www.zirkonzahn.com
Das Supportteam beantwortet Fragen zum Scansystem sowie der CAD-Software und allen anderen Systemkomponenten per Telefon,
E-Mail und Skype. Support auch samstags
Kronen, Inlays, Onlays, Veneers, Aufbisschienen, Teleskope, Eierschalenprovisorien, Geschiebe, Stege und vieles mehr
Virtueller Artikulator/
Gegenbiss
Ja, Quetschbiss oder kompletter Kiefer (Antagonist) lassen sich in der Konstruktion einbinden und anpassen. Importieren des Gegenkiefers während der Konstruktion ist zusätzlich möglich. Die Verwendung des virtuellen Artikulators ist möglich
Implantatdatenbank
Es existiert sowohl im CAD- als auch im CAM-Bereich eine Datenbank mit gängigen Implantatsytemen diverser Anbieter
Eigene Objektbibliotheken
Ja, gegen Aufpreis. Natural Collection und Heroes Collection als natürliche Zahnbibliotheken implementierbar
Fertigungseinheit
Semiprofessionell oder
Professionell
Beim CAD/CAM System 5-TEC handelt es sich um ein professionelles System zur 5+1-Achs Simultanbearbeitung der zu fertigenden
Objekte. Das System kann fräsen, schleifen, bohren und schneiden
Anforderungsprofil an den
Techniker
Zahntechnikerausbildung sowie PC-Basiswissen empfehlenswert
Verarbeitbare Blankgrößen
Es sind alle handelsüblichen Blanks und Rohlinge bearbeitbar. Zirkonzahn Blanks haben einen Durchmesser von 95 mm. Es gibt
Blanks in verschiedensten Höhen von 10 mm bis 30 mm, je nach Material
Verarbeitbare Materialien
Es können Kunststoffe, vorgesintertes Zirkonoxid, Aluminiumoxid, Wachs, Holz, Sintermetalle, Titan, Kobalt-Chrom, Raw-Abutments,
Bridge-Rods und Glaskeramik verarbeitet werden
Fremdmaterialien/-rohlinge
bearbeitbar
Ja, allerdings kann Zirkonzahn bei Verwendung von Fremdblöcken keine Garantien auf Passung oder Bruch des Fräsergebnisses,
Maschinenschäden et cetera übernehmen
Limitationen bei bestimmten
Indikationen
Da ausschließlich freie und originale Softwareversionen angeboten werden, gibt es keine Limitationen bezüglich der Indikationen und
Freiheitsgrade
Werkzeugwechsel automatisch
Einsetzbarkeit Dauer/
Ruhezeiten
Haltbarkeit Werkzeugsatz
Wartungsverträge möglich
Fertigungskosten für
vollanatomischen OK 6er
aus Weißlingszirkonoxid
Beim CAD/CAM System 5-TEC erfolgt der Werkzeugwechsel automatisch. 16-facher Werkzeugwechsler verfügbar
Es sind keine expliziten Ruhezeiten notwendig, weshalb sich die Systeme für den Schichtbetrieb eignen
Keine Angabe
Es ist möglich, einen Wartungsvertrag mit unterschiedlichen Intervallen (üblicherweise ein Kalenderjahr) abzuschließen
Keine Angabe
Support
Fachhandel/Direktvertrieb
Bestellservice
Verbrauchsmaterialien
Anwenderberatung
Wartung und Service
Service vor Ort
Kurse
Direktvertrieb
Telefonhotline +39 0474 066600, Online-Bestellshop, Faxbestellung, Lieferung innerhalb 24 h
Die Beratung erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal
Wartung und Service können einfach selbst durchgeführt werden
Auf Anfrage möglich
Aktuelles Kursangebot unter www.zirkonzahn.com
15. JAHRGANG 06/2014 © dental dialogue 57
dd P R O D U K T Ü B E R B L I C K
D I G I TA L E Z A H N T E C H N I K
Glossar
CAx
Die Abkürzung CAx steht für computer-aided x, was man meist mit computerunterstützt, rechnergestützt und ähnlich übersetzt. Das x ist ein Platzhalter für
verschiedene Buchstaben, die wiederum als Abkürzung für einzelne Ablaufabschnitte und Technologien innerhalb der Produktion stehen.
CAD
Die Abkürzung CAD steht für compuer-aided design, was mit rechnergestützter Formgebung oder Konstruktion übersetzt werden kann. Mittlerweile findet
CAD in vielen Fachrichtungen Anwendung, sei es in der Architektur, dem Bauingenierurwesen, Maschienenbau, der Elektro- oder der Zahntechnik.
CAM
Die Abkürzung CAM steht für computer-aided manufactoring, also der rechnergestützten Fertigung. CAM bezeichnet den Einsatz einer Software (unabhängig
von der CNC-Maschine), mit der ein NC-Code erstellt wird.
STL
Die Abkürzung STL steht für Surface Tesselation Language oder Standard Triangulation Language (auf deutsch bedeutet das in etwa Sprache zur Bearbeitung
der Oberfläche durch Dreiecke). Bei STL handelt es sich um eine Standardschnittstelle, die bei vielen CAD-Systemen zum Einsatz kommt.
DCM
DCM ist das Dateiformat des offenen Standards Dicom (Digital Imaging and Communication in Medicine), mit dem im medizinischen Bilddatenmanagement
Informationen gespeichert und ausgetauscht werden können. Zudem handelt es sich um ein 3hape-eigenes Format für das SLM.
DME
DME ist eine Sandbox zur Absicherung (HTTPS Verschlüsselung) von Daten, sobald diese das Collaboration-System (Microsoft Exchange et cetera) verlassen.
ZZN
Bei dem ZZN-Format handelt es sich um ein spezielles von Zirkonzahn erweitertes STL-Format, das für einen korrekten Fräsvorgang notwendige Zusatzinformationen beinhaltet (zum Beispiel Art des Fräsers, Art der Restauration, Ausrichtung der Fräsachsen et cetera).
OFF
OFF steht für Object File Format und bezeichnet ein sehr einfaches Datenformat, das ein aus beliebigen Polygonen zusammengesetztes Polyeder beschreibt.
Häufig wird es von Programmen verwendet, die mit 3D-Daten arbeiten.
Polygone
Polygon oder Vieleck ist ein Begriff aus der Geometrie. Ein Polygon ist eine geometrische Figur, die man erhält, wenn man mindestens drei voneinander verschiedene Punkte in einer Zeichenenbene durch Strecken miteinader verbindet.
Polyeder
Ein Polyeder oder Vielflächner ist im engeren Sinn eine Teilmenge des dreidimensionalen Raumes, die ausschließlich von geraden Flächen (Ebenen) begrenzt
wird. Beispielsweise ein Würfel oder ein Oktant eines dreidimensionalen Koordinatensystems.
Add-on
Ein Add-on bezeichnet sinngemäß eine Erweiterung oder ein Erweiterungspaket. Add-ons sind optionale Module, die die bestehende Hard- oder Software
erweitern.
Helpdesk
Ein Helpdesk ist ein Issue-Tracking-System, das vorrangig für die Unterstützung von Anwendern von Hard- und Software, aber auch für Anfragen von Kunden
in anderen Dienstleistungsbereichen zuständig ist. Die Hilfe (Help) kann dabei über klassischen Telefonservice, aber auch mit Hilfe technischer Geräte sowie
von Software (Fernwartung, Live-Support-System) erfolgen.
ITS
Ein ITS (Issue-Tracking-System) ist eine Art von Software, um Empfang, Bestätigung, Klassifizierung und Bearbeitung von Kundenanfragen zu handhaben. Als
Anfragen werden eingehende Kundenanrufe, E-Mails, Faxe und Ähnliches betrachtet.
Dongle
Dongle (auch Dongel, Hardlock oder Key) sind Kopierschutzstecker, die dazu dienen, die Software vor unautorisierter Vervielfältigung zu schützen.
Fräsen
Fräsen bezeichnet das spanabhebende Bearbeiten von Materialien mit einem Fräswerkzeug. Beim Fräsen wird die zur Spanabhebung notwendige Schnittbewegung durch Rotation des Schneidwerkzeugs gegenüber einem fest im Maschinentisch eingespannten Werkstück erzeugt.
Schleifen
Schleifen ist ein spanendes Fertigungsverfahren zur Bearbeitung von Oberflächen oder zum Trennen von Werkstoffteilen mit Schleifmitteln und gebundenem
Schneidkorn. Im Gegensatz zum Fräsen handelt es sich dabei um eine Zerspanungsart mit geometrisch unbestimmter Schneide.
SLM
SLM ist die Abkürzung für Selective Laser Melting, dem selektiven Laserschmelzen. Dabei handelt es sich um ein generatives Fertigungsverfahren, bei dem
mit einem Laser Metallpulver Schicht für Schicht aufgeschmolzen und die Geometrie des Werkstücks so additiv, also aufbauend und nicht durch den spanabhebenden Abtrag, generiert wird.
Update
Ein Update bezeichnet die Aktualisierung von Software und Daten. Ein Update kann auch eine Methode einer Software sein, die ein Objekt – beispielsweise
die Darstellung auf einem Bildschirm – aktualisiert.
Upgrade
Ein Upgrade bezeichnet die Änderung eines Produkts oder einer Leistung auf eine höherwertige Konfiguration oder Version. Dabei kann es sich um Hard- oder
Software, aber auch um Tarife oder Fahrkarten handeln. Im Gegensatz zum Software-Update, das für eine neue Version der Software steht und in der Regel
eine Änderung der Versionsnummer nach sich zieht, bezeichnet ein Software-Upgrade eine neue Variante, die auf der ursprünglichen basiert, jedoch technische
Neuerungen beinhaltet.
Impressum
Verlag
Redaktion
Geschäftsführung
Produktion
Urheber/
Verlagsrecht
teamwork media GmbH • Inhaber: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, Köln (100 %) • Hauptstr.1 • 86925 Fuchstal, Germany
Fon +49 8243 9692-0 • Fax +49 8243 9692-22 • [email protected] • www.teamwork-media.de
Kerstin Jung (V.i.S.d.P.) • teamwork media GmbH • Fon +49 8243 9692-33 • Fax +49 8243 9692-39 • [email protected]
Dieter E. Adolph
Kai Sprenger
Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdruckes,
der Mikroverfilmung, der Vervielfältigung oder der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten.
Nachdrucke, Vervielfältigungen und insbesondere Fotokopien sind außerhalb der engen Schranken der §§ 53 ff. UrhG nicht zulässig. Zuwiderhandlungen unterliegen den Strafbestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gem. §§ 106 ff.
Die im Werk gedruckten Angaben beruhen auf den Informationen der Hersteller. Der Verlag übernimmt keine Gewähr für deren Richtigkeit, etwa für alle vom Hersteller genannten Indikationsbereiche. Die genannten Systeme und Einzelkomponenten sind zum Teil patent- und urheberrechtlich geschützt. Aus dem Fehlen
eines besonderen Hinweises beziehungsweise des Zeichens ® oder ™ darf nicht geschlossen werden, dass kein Schutz besteht.
Copyright 2014 by teamwork media GmbH. Gerichtsstand München
58 dental dialogue 15. JAHRGANG 06/2014 ©
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement