LIFEPAK® 20eDEFIBRILLATOR/MONITOR

LIFEPAK® 20eDEFIBRILLATOR/MONITOR
PRODUKTBROSCHÜRE
LIFEPAK 20e DEFIBRILLATOR/MONITOR
®
Immer einsatzbereit
1
Kein Wunder, dass
medizinische Fachkräfte
dem LIFEPAK 20e
vertrauen
Seit über 50 Jahren entwickelt Physio-Control Technologien und Geräte, die bei
Rettungsdiensten, in Kliniken und in der Öffentlichkeit legendär sind. Die LIFEPAK
20-Serie wurde speziell für den Einsatz in Kliniken konzipiert. Inzwischen verlassen
sich Pflegepersonal und Ärzte rund um den Globus auf den LIFEPAK 20e Defibrillator/
Monitor. Leicht zu bedienen für den Ersthelfer und für den Herzspezialisten
mit technisch ausgefeilten Funktionen ausgestattet, können Sie sich auf allen
Krankenhausstationen auf den 20e verlassen.
Vertrauen bedeutet
Immer einsatzbereit sein
Ein Herz-Kreislauf-Stillstand kann überall im Krankenhaus
eintreten, in der Notaufnahme, im Aufwachraum. Als
medizinische Fachkraft sind Sie an vorderster Front der
medizinischen Betreuung. Sie benötigen zuverlässige Geräte,
die dem Stand der Technik entsprechen.
Deshalb bieten wir Ihnen den LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitor an. Wir wissen,
dass jeder Mitarbeiter einer Klinik ein auf ihn zugeschnittenes Gerät benötigt: ob
Pflegepersonal, Notfallteam, Medizintechniker oder Intensivstation. Der 20e ist
für jeden Bereich in Ihrer Einrichtung ideal, weil er im Grunde genommen zwei
Defibrillatoren in einem Gerät bietet. Er besitzt ein Hybrid-Design. Durch Öffnen der
Bedienabdeckung verwandelt sich der LIFEPAK 20e von einem für Ersthelfer leicht
zu bedienenden AED in einen professionellen, manuellen Defibrillator für Fachkräfte.
Die beiden Betriebsarten des 20e
ermöglichen die Konfiguration
des Gerätes entsprechend den
Protokollen Ihres Patienten und
können den Empfehlungen der
American Heart Association und des
European Resuscitation Councils
angepasst werden.
3
Vertrauen bedeutet
anwenderfreundliche, fortschrittliche Technologie
Physio-Control Produkte sind an Spitze der medizinischen
Technologie. Alle unserer LIFEPAK Defibrillatoren bieten mit bis zu
360 Joule die branchenführende Defibrillationsleistung. Wir wissen
auch, dass leicht zu bedienende Geräte oftmals die effektivsten
sind. Der LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitor ist intuitiv bedienbar
und dennoch mit hoch entwickelten Funktionen ausgestattet: Das
Bei schwierig zu defibrillierenden
Patienten nutzt der 20e unsere
ADAPTIV™ biphasic Technologie mit
einem verfügbaren Energiebereich von
bis zu 360 Joule. Die eskalierenden
Energiestufen haben sich als die bessere
Strategie bei Patienten erwiesen, die
mehrere Schocks benötigen, um das
Kammerflimmern zu terminieren.1,2,3
macht den Unterschied aus.
AED Modus
LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitor:
Zwei Defibrillatoren in einem Gerät.
Frühe Defibrillation
mit AED-Modus
Als ideales Gerät für den Notfallwagen
gibt der 20e Ersthelfern eine frühe,
effektive Defibrillationsmöglichkeit an
die Hand. Das Gerät besitzt ein
hoch intuitives Design mit einer
“Bedienabdeckung”. Wenn die
Abdeckung geschlossen ist, befindet
sich die Einheit im AED-Modus. So wird
sichergestellt, dass den Ersthelfern nur
die Bedienelemente verfügbar sind, die
sie für eine schnelle, leichte Anwendung
benötigen. Darüber hinaus führt das
bewährte Shock Advisory System™
mit klaren Sprachanweisungen und
übersichtlichen grafischen Darstellungen
den Ersthelfer durch die Schritte der
Reanimation. Während des gesamten
Prozesses erfasst das CODESUMMARY™ Ereignisprotokoll
alle kritischen Ereignisse, u.a.
kardiorespiratorische Ereignisse,
ein Protokoll der Vitalparameter und
die assoziierten Kurvenformen.
*Sensor und Kabel optional.
Leistungsstarke Flexibilität
im manuellen Betriebsmodus
Medizinisches Fachpersonal kann
beim 20e leicht durch einfaches
Öffnen der Bedienabdeckung in den
manuellen Betriebsmodus wechseln.
Dadurch stehen erweiterte
Überwachungsparameter, z. B.
nichtinvasive Stimulation, EKGÜberwachung (3- oder 5-polig) und
synchronisierte Kardioversion zur
Verfügung. Die Masimo SET ®
Pulsoximetrie bietet eine präzise
und stabile Überwachung der
Sauerstoffsättigung, damit schnelle
und effektive klinische Entscheidungen
sowohl bei aktiver Bewegung als auch
bei niedriger Perfusion getroffen
werden können.* Unsere LithiumIonen-Technologie bietet ihnen
eine mehr als ausreichende
Batteriekapazität für die Reanimation
durch das Notfallteam und für die
Überbrückung bei der innerklinischen
Patientenverlegung.
Manueller Modus
Vertrauen bedeutet
erforderliche Unterstützung erhalten
Physio-Control stellt nicht nur medizinische
Geräte zur Verfügung. Wir möchten, dass
Sie die Unterstützung erhalten, die Sie
benötigen. Ob Sie Ihren ersten LIFEPAK
20e Defibrillator/Monitor kaufen oder neue
Optionen und Leistungen hinzufügen,
Sie können sich darauf verlassen, dass
Sie Produktinformationen und Material
für klinische Schulungen erhalten, die
Ihrem Personal dabei helfen, auf dem
neusten Wissensstand zu bleiben.
Ferner steht Ihnen unser einzigartiges
Serviceangebot zur Verfügung. Zudem
bieten wir ein umfassendes Angebot an
Zubehör und Einmalprodukten, die Ihnen
ermöglichen, allen Klinikabteilungen flexible
Therapieoptionen zur Verfügung zu stellen.
Unser „Heart Safe Hospital Programm“
stellt Ihrer Klinik einen schriftlichen Bericht
über Leitlinien und Empfehlungen von
Gesundheitsorganisationen wie AHA, ERC
und JCAHO zur Verfügung. Die Kernthemen
sind das 3-Minuten-Ziel für das innerklinische
Notfallmanagement sowie die kostengünstige
und effiziente Platzierung von Defibrillatoren
an strategisch wichtigen Standorten. Unser
“Heart Safe Hospital” Programm hilft Ihnen,
Ihre Klinik “Herzsicher” zu machen.
5
Vertrauen bedeutet
die Fähigkeit, Leben zu retten
Wir tun alles, um Ihnen dabei zu helfen, Leben zu retten. Bei
jedem LIFEPAK können Sie sich sicher sein, dass Sie ein Produkt
erhalten, das von Medizinern für medizinisches Fach- und
Pflegepersonal und bei unseren AEDs für Laien entwickelt wurde.
Wir analysieren, prüfen und validieren Daten aus der Praxis und
Kundenrückmeldungen, um das Design unserer Produkte zu
verbessern und Ihre speziellen Anforderungen erfüllen zu können.
Unser LIFEPAK 20e zeigt deutlich die Vorteile.
•Er
ist zu jeder Zeit einsatzbereit.
•Er
ist einfach zu bedienen und dennoch leistungsstark.
•Er
ist flexibel einsetzbar und zwar genau wann und wo
Sie ihn benötigen.
•Der
20e arbeitet zuverlässig — für Sie und wie Sie.
Machen Sie den Unterschied in Ihrer Klinik —
mit dem LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitor!
Kontaktieren Sie Ihren zuständigen
Physio-Control Außendienstmitarbeiter
oder besuchen Sie uns im Internet unter
www.physio-control.com.
Die Physio-Control
Produktfamilie
Die Gesundheit Ihrer Patienten wieder herzustellen ist Ihr oberstes Ziel. Wir möchten Sie dabei
unterstützen. Hierfür stellen wir umfassende Überwachungs- und Defibrillationslösungen für
die Patientenüberwachung zur Verfügung, die in Krankenhäusern rund um den Globus den
Unterschied machen. Ob Sie einen Defibrillator/Monitor, AEDs, HLW-Unterstützung oder
Datenmanagement-Tools benötigen, unsere innovativen, flexiblen Produkte werden Ihren
Anforderungen gerecht. Und weil unsere Systeme voll kompatibel sind, werden Sie in Ihrer
Einrichtung standardisieren und damit die Gesamtbetriebskosten reduzieren können.
LIFEPAK Defibrillatoren/Monitore
®
LIFEPAK 15 Monitor/Defibrillator
LIFEPAK 1000 Defibrillator
LIFEPAK CR® Plus AED
Der LIFEPAK 15 Monitor/
Defibrillator ist der neue
Standard in der Notfallmedizin für Teams,
die das klinisch und operativ innovativste
LIFEPAK TOUGH™ Gerät nutzen wollen,
das zurzeit auf dem Markt ist. Der 15 ist mit
Masimo Rainbow ® SET ® Technologie
ausgestattet, die SpO2, Kohlenmonoxid und
Methämoglobin überwacht. Ferner bietet
er ein Metronom zur Anleitung bei HLWThoraxkompressionen und Beatmungen
und ermöglicht eine Defibrillation mit
eskalierenden Energiestufen bis 360 Joule.
Der 15 ist eine vollständig neue, von einer
Lithiumbatterie betriebene Plattform, mit
SunVue™ Bildschirm, die auch bei stärkster
Sonneneinstrahlung leicht ablesbar ist sowie
Datenkonnektivität, um Patientendaten leicht
und sicher zu sammeln und zu übertragen.
Formfaktor und Benutzeroberfläche sind
denen des LIFEPAK 12 Defibrillator/Monitor
ähnlich, wodurch der Übergang erleichtert
und die Schulungskosten niedrig gehalten
werden. Gut geeignet für den Einsatz im
ganzen Krankenhaus.
Der LIFEPAK 1000 ist ein leistungsstarkes
und kompaktes Gerät für die Behandlung
und kontinuierliche Überwachung von
Patienten mit Herzkreislauf-Stillstand. Er ist
flexibel programmierbar: Für den Einsatz von
Ersthelfern oder für Profis. Die Protokolle
können jeweils an die aktuellen
Behandlungsstandards angepasst werden.
Grafiken und EKGs sind auf dem großen,
intuitiven Bildschirm klar und leicht zu lesen,
auch aus größerer Entfernung und bei
starker Sonneneinstrahlung. Der LIFEPAK
1000 lässt Sie auch unter widrigen
Umständen und bei schlechter Witterung
nicht im Stich und ist zur Anwendung in
Kliniken bestens geeignet.
Dieses LIFEPAK-Gerät wurde speziell für
medizinische Laien entwickelt, die damit
lebensrettende Maßnahmen in öffentlichen
Bereichen oder in Unternehmen ausführen
können. Das Gerät unterstützt den Helfer
Schritt für Schritt mit ruhiger, klarer Stimme.
Es ist einfach zu bedienen und mit der
gleichen modernen Defibrillationstechnologie
ausgestattet, die auch von Rettungsdiensten
und Krankenhauspersonal angewendet wird.
7
HLW-Unterstützung
Datenübertragungs- und Verwaltungssoftware
LIFENET ® System
LUCAS ® System zur
Thoraxkompression
Mit diesem System können Sie bei
Rettungseinsätzen und in Krankenhäusern
an erwachsenen Patienten wirkungsvolle,
gleichmäßige und unterbrechungsfreie
Kompressionen gemäß den AHA/ERCLeitlinien durchführen. Die hochwirksamen
Kompressionen halten den Helfern die
Hände frei für andere lebensrettende
Maßnahmen. Während des Patiententransportes können Sie angeschnallt
bleiben. Lieferbar sowohl in druckluft- als
auch in batteriebetriebenen Ausführungen.
Gut geeignet für den Notfallwagen, die
Notfallstation oder das Herzkatheterlabor.
LIFENET System ermöglicht einen lückenlosen, sicheren und flexiblen EKG-Datenfluss
zwischen dem Rettungsdienst, der Notaufnahme und den PCI-Zentren. Defibrillatoren/
Monitore bieten dem Rettungsdienst und dem Krankenhausteam einen zuverlässigen,
schnellen Zugang zu klinischen Daten und hilft somit, den Ablauf der Patientenbetreuung
und die betriebliche Effizienz zu verbessern. Das LIFENET System bietet Kunden eine
zuverlässige und sichere webbasierte Plattform, die Pflegeteams Zugang zu kritischen
Informationen für neue Patientendaten und für eine Überprüfung nach dem Ereignis
geben. Von der Alarmierung über einen eintreffenden Patienten bis hin zur Überprüfung
von Daten nach dem Ereignis - das LIFENET System ist das umfassendste System,
das zurzeit auf dem Markt ist.
CODE-STAT™ Datenverwaltungs-Software mit erweiterter HLW-Analyse
Die Software zur nachträglichen Datenverwaltung zeichnet Thoraxkompressionen auf
dem kontinuierlichen EKG-Bericht des Patienten auf und berechnet HLW-Statistiken.
Sie hilft Ihnen bei der Umsetzung der AHA-/ERC-Leitlinien. Sie vereinfacht die
Datenerfassung und die Berichtserstellung, indem sie alle weitergeleitete Informationen,
Behandlungs- und Ergebnisdaten in einer einzigen elektronischen Datei zusammenführt.
Mit einem einzigen Tool können Sie Notfallbehandlungsdaten von verschiedenen
LIFEPAK-Geräten herunterladen, einsehen, verwalten und analysieren. Die Anwendung
erleichtert auch die Qualitätsanalyse und Entscheidungsfindung. So können zur
Systemleistungs-Kontrolle auch Auswertungen und Trendberichte erstellt werden.
DT EXPRESS™ Datenübertragungs-Software
Übertragen Sie Reanimationsdaten und Patiententransportdaten in Ihr
Krankenhausinformationssystem. Die einfache Windows®-basierte Software verwaltet
Daten von LIFEPAK Defibrillator/Monitoren. Die Software macht es einfach, kritische
Ereignis- und Kurvenformdaten auf Ihren PC herunterzuladen, ergänzende
Patientendaten hinzuzufügen, Berichte auszudrucken und Daten auf einer Diskette zu
speichern. Zur Speicherung und zur Bildschirmansicht von Berichten exportieren Sie
Dateien in die CODE-STAT Datenauswertungssoftware.
Spezifikationen
ALLGEMEINE DATEN
ABMESSUNGEN UND GEWICHT
Der LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitor verfügt über sieben
Hauptbetriebsarten:
Manueller Modus: Enthält eine normale Betriebsfunktion
für den ALS-Notfalleinsatz. Energieeinstellungen von
bis zu 360 Joule, synchronisierte Kardioversion und die
Stimulation können im manuellen Modus verwendet
werden. Die EKG-Kurvenform wird angezeigt.
AED-Modus: Enthält eine normale Betriebsfunktion für
den Notfalleinsatz. Alle Funktionen sind zugänglich, mit
Ausnahme von manueller Defibrillation, synchronisierter
Kardioversion, Stimulation und Zugriff auf archivierte
Patientenberichte. Liefert standardmäßig Schockenergie
bis zu 360 Joule. Vom Benutzer wählbare Option zur
Anzeige der EKG-Kurvenform und/oder visueller AEDAufforderungen.
Setup-Modus: Ermöglicht dem Benutzer die Konfiguration
der Geräteeinstellungen.
Wartungsmodus: Ermöglicht dem Benutzer die
Durchführung diagnostischer Tests sowie Kalibrierungen am
Gerät, die Anzeige der Versionen der Gerätemodulsoftware
und –hardware sowie die Anzeige und das Ausdrucken des
diagnostischen Ereignis-Protokolls.
Trainings-Modus: Simulierte Kurvenformen sind zu
Demonstrationszwecken verfügbar. Die Kurvenformen
bestehen aus kurzen Segmenten realistischer Daten, die zur
Bildung einer kontinuierlichen Kurvenform wiederholt werden.
Archivmodus: Zugriff auf gespeicherte Patientendaten
um diese einzusehen, zu übertragen, auszudrucken oder
zu löschen.
Automatischer Testmodus: Führt einen täglichen
Selbsttest durch.
MONITOR
Gewicht:
EKG
–Defibrillator/Monitor voll ausgestattet mit Schrittmacher
und SpO 2 (ohne Kabel): 5,58 kg
Das EKG kann über 3- oder 5-polige EKG-Kabel überwacht
werden.
–QUIK COMBO ® Kabel: 0,20 kg
Breite: 26,2 cm
Zur Überwachung in der Defibrillationselektroden-Ableitung
werden die Standard Hard Paddles oder die TherapieElektroden (QUIK-COMBO Elektroden Stimulation/
Defibrillation/EKG oder FAST-PATCH® Defibrillation/EKG
Einwegelektroden) verwendet
Tiefe: 26,2 cm
Mit LIFEPAK 12 EKG- und Therapiekabeln kompatibel.
–Standard-Defibrillationselektroden: 0,88 kg
Höhe: 21,3 cm
Ableitungswahl:
MONITOR
Größe (sichtbare Größe): 115,18 mm breit und
86,38 mm hoch
Auflösung: 320 x 240 Punkte Active Color LCD
Zeigt EKG-Daten in einem 4-Sekunden-Zeitraum
(Minimum) sowie alphanumerische Werte zu Einstellungen,
Gerätemeldungen oder Benutzeraufforderungen an.
Option für zusätzliche Kurvenformanzeige.
Laufgeschwindigkeit Kurvenformanzeige:
25 mm/s für EKG
DATENVERWALTUNG
Das Gerät erfasst und speichert Patientendaten, Ereignisse
(einschl. Kurvenformen und Anmerkungen) sowie
Aufzeichnungen kontinuierliche EKG-Kurvenformen im
internen Speicher. Der Anwender kann Berichte auswählen
und drucken und die gespeicherten Daten per InfrarotProtokoll (IrDA) übertragen.
Ableitungen I, II und II (3-poliges EKG-Kabel)
Ableitung I, II, III AVR, AVL und AVF, V (c) simultan
aufgezeichnet, (5-poliges EKG-Kabel)
EKG-Amplitude: 4, 3, 2.5, 2, 1.5, 1, 0.5, 0.25 cm/mV
Herzfrequenzanzeige: 20-300 BPM Digitalanzeige
Anzeige bereichsüberschreitender Werte: “---”
Bei jedem erkannten QRS-Komplex blinkt das Herzsymbol
Kontinuierliches Patientenüberwachungssystem (CPSS):
Im AED-Modus wird bei deaktiviertem Shock Advisory System
(Defibrillationsberatungssystem) der Patient vom CPSS über
QUIK-COMBO-Defibrillationselektroden oder ein EKG in
Ableitung II auf potentiell defibrillierbare Rhythmen überwacht.
Sprachaufforderungen: Für bestimmte Warnhinweise und
Alarme verwendet (Ein/Aus konfigurierbar).
Analoger EKG-Ausgang: 1V/mV x 1.0 Verstärkung <35 ms
Verzögerung.
Gleichtaktunterdrückung: 90db bei 50/60 Hz
SpO2
Masimo SET
Stromversorgung
Das Gerät wird mit Netzstrom betrieben und enthält eine
interne Batterie zur Notstromversorgung.
Netzstrom: 90-132 V 50-60 Hz, 198-264 V 50-60 Hz,
Gesamtleistung < 120 Watt (VA).
Interne Batterie für Notstromversorgung: Lithium-ion
Batterie. Bei Gerätebetrieb mit Netzstrom wird die Batterie
wieder aufgeladen.
Betriebszeit: Eine voll aufgeladene interne
Sicherungsbatterie liefert folgende Betriebszeit:
DATENÜBERTRAGUNG
Das Gerät kann Datensätze per IrDA Version 1.0 übertragen.
– Zusätzliche Konfiguration verfügbar für Kompatibilität mit
ausgewählten Nellcor Sensoren
Sättingungsbereich: 1 bis 100 %
Sättigungsgenauigkeit: (70 bis 100 %) (0 bis 69 % nicht
spezifiziert)
Erwachsene/Kinder:
±2 Zeichen (ohne störende Bewegungen)
±3 Zeichen (mit störenden Bewegungen)
Neugeborene:
±3 Zeichen (ohne störende Bewegungen)
±3 Zeichen (mit störenden Bewegungen)
Gesamt
Nach Meldung
Batterie
schwach
Überwachung plus SpO2 (Minuten):
210
5
Pulston bei Beginn der plethysmographischen Kurvenform.
Überwachung plus
Herzschrittmacher (100 mA,
60 ppm), plus SpO2 (Minuten):
110
2
Aktualisierungsrate des SpO2-Mittelwertes: 4, 8, 12 oder
16 Sekunden vom Benutzer wählbar
Defibrillation (360 Joule Entladung):
140
3
SpO2-Messung: Funktionale SpO2 -Werte werden angezeigt
und gespeichert
Balkendiagramm der dynamischen Signalstärke.
Pulsfrequenzbereich: 25 bis 240 Pulse pro Minute
Batterieladezeit: < 4 Stunden bei ausgeschaltetem Gerät
und Netzstromversorgung
Anzeige und Meldung für schwache Batterien: Wenn
das Gerät von der Netzstromversorgung getrennt wird,
wechselt es in den Batterie-Betrieb. Wenn die Batterie leer
wird, wird an der Batteriestatusanzeige ein Segment gelb
angezeigt, die Meldung BATTERIE SCHWACH erscheint und
ein Warnton ist zu hören. Kurz danach blinkt das Segment
rot, die Meldung BATTERIE SCHWACH: AM NETZSTROM
ANSCHLIESSEN erscheint sowie ein Warnton ist zu hören.
Wartungsanzeige: Bei Erkennen eines Fehlers.
Pulsfrequenzgenauigkeit:
(Erwachsene/Kinder/Neugeborene)
± 3 Zeichen (ohne störende Bewegungen)
±5 Zeichen (bei störenden Bewegungen)
SpO2 -Kurvenform mit automatischer Verstärkung
9
alarme
MANUELL
Quick Set: aktiviert die Alarme für alle Parameter
Aktiviert die kontinuierliche CPSS-Überwachung im manuellen
Modus
DRUCKER
Ausdruck von fortlaufenden Streifen mit den angezeigten
Patientendaten.
SCHRITTMACHER
Energiestufe: 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 15, 20, 30, 50, 70,
100, 125, 150, 175, 200, 225, 250, 275, 300, 325 und 360
Joule und eine benutzerkonfigurierbare Sequenz wählbar
aus den Energiebereichen 100 bis 200, 100 bis 300 und
100 bis 360 J.
Stimulationsmodus: Demand und Nondemand. Frequenzund Stromstärke Standardwerte (benutzerkonfigurierbar)
Ladezeit:
Ausgangsimpulsform: Monophasisch, Amplitude stabil
auf ±5 % relativ zur Anstiegsflanke bei Stromstärken von
mindestens 40 mA, Dauer 20 ±1ms. Anstiegszeit/Abfallzeit
≤ 1 ms (10 bis 90% Stufen)
–Ladezeit auf 200 Joule <5 Sekunden bei voll aufgeladener
Batterie
Stimulationsfrequenz: 40 bis 170 ppm
Frequenzgenauigkeit: ±1.5% über gesamten Bereich
Papierformat: 50 mm
–Ladezeit auf 360 Joule <7 Sekunden bei voll aufgeladener
Batterie
Druckleistung: Fortlaufendes EKG 25 mm/s ±5%
(Messung nach AAMI EC-11, 4.2.5.2).
–Ladezeit auf 360 Joule <10 Sekunden wenn Betrieb nicht
bei schwacher Batterie durchgeführt wird.
Verzögerung: 8 Sekunden
Synchronisierte Kardioversion:
Automatischer Ausdruck: Kurvenformereignisse werden
automatisch ausgedruckt (benutzerkonfigurierbar).
–Energieübertragung beginnt innerhalb von 60 ms nach
Erkennung der R-Zacke
UMGEBUNGSBEDINGUNGEN
Druckleistung für EREIGNIS-DOKUMENTATIONS-Berichte:
25 mm/Sekunde
–Energieübertragung beginnt 25 ms nach Erkennung des
externen Sync-Impulses
Betriebstemperatur: 5 bis 45° C
FREQUENZBEREICH
Diagnostisch: 0,05 bis 150 Hz oder 0,05 bis 40 Hz
(benutzerkonfigurierbar)
Überwachung: 0,67 bis 40 Hz oder 1 bis 30 Hz
(benutzerkonfigurierbar)
Defibrillationselektroden: 2,5 bis 30 Hz
Analoger EKG-Ausgang: 0,67 bis 32 Hz (außer 2,5 bis 30
Hz für Defibrillationselektroden-EKG).
defibrillator
Kurvenform: Biphasisch, abgehackt, exponentiell. Sofern
nicht anders vermerkt, gelten die folgenden Spezifikationen
für 25 bis 200 Ohm.
Energiegenauigkeit: ±1 Joule oder 10 % des eingestellten
Wertes (es gilt der jeweils größere Wert), 50 Ohm ±2 Joule
oder 15 % des eingestellten Wertes (es gilt der jeweils
größere Wert), Impedanz zwischen 25 und 100 Ohm.
Spannungskompensation: Aktiv, wenn Quik-Combo
Einweg-Therapie-Elektroden angelegt sind. Die abgegebene
Energieleistung liegt innerhalb von ±5 % oder ±1 Joule (es
gilt der jeweils größere Wert) vom 50-Ohm-Wert und wird
durch die vorhandene Energie begrenzt, die zur Abgabe von
360 Joule an 50 Ohm führt
PATIENTENIMPEDANZ
PHASE 1
Dauer (MS)
PHASE 2
Dauer (MS)
MIN.
MAX.
MIN.
MAX.
25
5.1
6.0
3.4
4.0
50
6.8
7.9
4.5
5.3
100
8.7
10.6
5.8
7.1
125
9.5
11.2
6.3
7.4
Defibrillationselektroden Optionen:
–QUIK COMBO Stimulation/Defibrillation/EKG Elektroden
(standardmäßig)
–Standard Hard Paddles für Erwachsene mit integrierten
pädiatrischen Elektroden (optional)
–Haltegriffe für die interne Defibrillation mit Entladungstasten
(optional)
–Externe sterilisierbare Elektroden (optional)
–FAST-PATCH Einweg Defibrillation/EKG Elektroden (optional)
Kabellänge QUIK-COMBO-Kabel: 2,4 m (ohne
Elektrodeneinheit)
Stromabgabe: 0 bis 200 mA
Pause: Bei Aktivierung wird die Stimulationsimpulsfrequenz
um den Faktor 4 reduziert
Refraktärzeit: 200 bis 300 ms ±3 % (frequenzabhängig)
–Externe Sync-Impuls; Impuls mit 0-5 V (TTL-Pegel), hoch
aktiv, Dauer >5ms, im Abstand von mindesten 200 ms und
nicht mehr als 1 Sekunde.
Lagertemperatur: -20 bis +60° C mit Ausnahme der
Therapieelektroden.
AED
Atmosphärendruck bei Betrieb: Normaldruck bis 522
mmHg (0 bis 3048 m)
Beim Shock Advisory System (SAS, Defibrillationsberatungssystem) handelt es sich um ein EKGAnalysesystem, das nach Detektion mit Hilfe des
Algorithmus einen defibrillierbaren oder einen nicht
defibrillierbaren EKG-Rhythmus anzeigt. Das SAS-System
kann EKG-Daten nur über Therapie-Elektroden aufzeichnen.
Relative Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 5 bis 95 % nicht
kondensierend
Feuchteschutz bei Betrieb(ohne Zubehör,
mit Ausnahme des EKG-Kabels und der
Defibrillationselektroden): IPX1(Tropfwasserschutz) nach
IEC 60601-1, Klausel 44.6
Erschütterung: MIL-STD-810E: 514.4, Kat 1
Zeit bis zur Defibrillationsbereitschaft: Bei
Raumtemperatur und Verwendung der voll aufgeladenen
Batterie ist das Gerät innerhalb von 16 Sekunden nach Anzeige
von „Schock empfohlen“ beim anfänglichen Rhythmus zur
Defibrillation bereit.
Falltest: 1 Sturz von jeder Seite aus 457.2 mm Höhe auf
eine Stahloberfläche.
Der AED-Modus des LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitors
ist nicht für die Verwendung bei Kindern unter 8 Jahren
vorgesehen.
IEC 60601-1-2: 2001/EN 60601-1-2:2001, Medizinische
elektrische Geräte – Teil 1-2 Allgemeine Festlegung für
die Sicherheit – Ergänzungsnorm: Elektromagnetische
Verträglichkeit – Anforderungen und Prüfungen.
cprMAX – Technologie Setup-Optionen (die mit *
markierten Parameter können ausgeschaltet werden)
–Schockserie: ein/aus*
–Initial-HLW: aus*, Erst Analyse, Erst HLW
EMV
IEC 60601-2-4:2002; Abschnitt 36/EN 60601-2-4:2003;
Abschnitt 36, Medizinische Geräte – Teil 2-4 Besondere
Festlegungen für die Sicherheit von Defibrillatoren und
Defibrillator/Monitoren.
- Präschock-HLW: aus*, 15 s, 30 s
–Pulskontrolle: nie*, nach dem 2. „kein Schock empfohlen“,
nach jedem „kein Schock empfohlen“, immer
–HLW-Zeit 1 und 2: 15, 30, 45, 60, 90, 120*, 180 Sekunden,
30 Minuten
Die Konfiguration des LIFEPAK 20 Defibrillator/Monitors kann
gemäß Bedienungsanleitung an hausinterne Protokolle der
Kliniken angepasst werden.
Sofern nicht anders angegeben beziehen sich alle
technischen Daten auf 20° C.
LIFEPAK 20e Defibrillator/Monitor
www.physio-control.com
REFERENCES
1 Stiell IG, Walker RG, Nesbitt LP, et al. Biphasic Trial: A randomized comparison of fixed lower versus escalating
higher energy levels for defibrillation in out-of-hospital cardiac arrest. Circulation. 2007;115:1511-1517.
2 Koster RW, Walker RG, Chapman FW. Recurrent ventricular fibrillation during advanced life support care of patients
with prehospital cardiac arrest. Resuscitation. 2008;78:252-257.
3 Walsh SJ, McClelland AJJ, Owen CG, et al. Efficacy of distinct energy delivery protocols comparing two biphasic
defibrillators for cardiac arrest. AM J Cardiol. 2004;94:378-380.
Bitte kontaktieren Sie Ihren lokalen Physio-Control Gebietsleiter für weitere Informationen oder besuchen Sie unsere Webseite.
Physio-Control Headquarters
11811 Willows Road NE
Redmond, WA 98052 USA
Tel 425 867 4000
Fax 425 867 4121
www.physio-control.com
Physio-Control Operations
Netherlands B.V.
Keizersgracht 125-127,
1015 CJ Amsterdam, NL
Tel +31 (0)20 7070560
Fax +31 (0)20 3301194
www.physio-control.nl
Physio-Control
Germany Sales GmbH
Stresemannallee 4b
41460 Neuss
Tel +49 (0)2159 8149 0
Fax +49 (0)2159 8149 251
www.lifepak.de
Physio-Control
Austria Sales GmbH
Tel +43 (0)1 240 44 0
Fax +43 (0)1 240 44 100
www.physio-control.at
Physio-Control
Switzerland Sales GmbH
Tel +41 (0) 41 210 48 20
Tel 0800 00 66 33 (kostenlos)
Fax +41 (0) 41 210 48 22
Fax 0800 006644 (kostenlos)
www.physio-control.ch
Physio-Control, Inc., 11811 Willows Road NE, Redmond, WA 98052 USA
Physio-Control Operations Netherlands B.V., Keizersgracht 125-127, 1015 CJ Amsterdam, Netherlands
©2012 Physio-Control, Inc. Alle angegebenen Namen sind Handelsmarken oder eingetragene Warenzeichen von ihren jeweiligen Eigentümern. Masimo, das Radical
Logo, Rainbow and SET sind eingetragene Warenzeichen der Masimo Corporation. Spezifikationen können unangekündigt geändert werden. Nicht alle Produkte
sind weltweit verfügbar. Bitte überprüfen Sie die Konformitätserklärungen der Hersteller für eine Liste der zugelassenen Produkte und Zubehörteile in der EU.
GDR 3308003_C
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement