OMEGA FLEX IES

OMEGA FLEX IES
Intelligentes Elektronisches Schild
OMEGA FLEX IES
Montage- und Bedienungsanleitung
Original Montage- und
Bedienungsanleitung
Version 1.2, 10/2014
Inhaltsverzeichnis
1
Inhaltsverzeichnis
2
Gestaltungsmerkmale ............................................. 5
3
Vorwort ................................................................... 6
3.1
Ausführungen .................................................. 6
3.2
Hersteller und Service ....................................... 6
3.3
Zielgruppe ....................................................... 7
4
5
6
7
Zu Ihrer Sicherheit ............................................ 8
4.1
Erläuterung der Gefahrenhinweise....................... 8
4.2
Bestimmungsgemäßer Gebrauch ......................... 9
4.3
CE-Konformitätserklärungen ............................ 10
4.4
Grundlegende Sicherheitshinweise .................... 12
4.5
Hinweise zum Umgang mit Batterien ................. 15
Einführung ............................................................ 16
5.1
Beschreibung ................................................. 16
5.2
Programmierung mit OMEGA-Software .............. 18
5.3
Varianten ...................................................... 20
5.4
Lieferumfang ................................................. 21
5.5
Systembestandteile......................................... 27
5.6
Master-Medien ............................................... 29
5.7
Prioritäten ..................................................... 37
Montage ................................................................ 38
6.1
Beschlag für die Montage vorbereiten ................ 38
6.2
Montage Grundversion .................................... 49
6.3
Montage Version Bohrungsfrei .......................... 60
6.4
Montage Version Kurzschild .............................. 72
6.5
Montage Version Stangengriff ........................... 83
Türschloss betätigen ............................................. 96
7.1
Richtige Türbetätigung .................................... 96
Seite 2 von 141
OMEGA FLEX IES
Inhaltsverzeichnis
8
Programmieren mit RF-Stick ............................... 101
9
Batterie wechseln ............................................... 105
9.1
Batteriewarnsystem ...................................... 105
10 Verlust eines Master- oder Schließmediums ........ 110
11 Pflege .................................................................. 111
12 Wartung .............................................................. 111
13 Ersatzteile ........................................................... 111
14 Fehler beseitigen................................................. 112
15 Transporthinweise .............................................. 113
16 Entsorgen ............................................................ 115
17 Technische Daten ................................................ 116
18 Erläuterung wichtiger Begriffe ............................ 120
19 Übersicht über die Signale .................................. 121
19.1
Signalisierung am Schließgerät ....................... 124
OMEGA FLEX IES
Seite 3 von 141
Inhaltsverzeichnis
20 Programmieren kurz und knapp .......................... 126
20.1
SYSTEM-MASTER festlegen ............................ 127
20.2
PROGRAM-MASTER berechtigen ...................... 128
20.3
RF-STICK-MASTER autorisieren ...................... 129
20.4
Schließmedium berechtigen ........................... 130
20.5
Optionale Medien berechtigen ......................... 131
20.6
Lernmodus ein- und ausschalten ..................... 132
20.7
Schließgeräte gruppieren ............................... 133
20.8
Funkmodus ein- und ausschalten .................... 134
20.9
Keine Funkverbindung gefunden ..................... 134
20.10 Office-Funktion ein- und ausschalten ............... 134
20.11 Berechtigung eines PROGRAM-MASTERS löschen135
20.12 Berechtigung Schließmedium löschen .............. 136
20.13 Berechtigung aller Schließmedien löschen ........ 137
20.14 Emergency Key benutzen............................... 137
21 Hinweise zur Herstellergewährleistung............... 138
22 Stichwortverzeichnis ........................................... 139
Seite 4 von 141
OMEGA FLEX IES
Gestaltungsmerkmale
2
Gestaltungsmerkmale
Die Elemente dieser Bedienungsanleitung sind mit festgelegten Gestaltungsmerkmalen versehen:
Zusätzliche Informationen zum wirtschaftlichen
Gebrauch des OMEGA IES-Beschlages
Hinweis auf weitere Informationsprodukte

Beschädigung des Beschlages möglich
(Elektrostatische Aufladungen)

Hinweise zur richtigen Entsorgung


 Handlungsschritte. Tipps mit diesem Symbol
erfordern Handlung von Ihnen
OMEGA FLEX IES
Seite 5 von 141
Vorwort
3
Vorwort
Diese Bedienungsanleitung hilft Ihnen bei der Montage und
dem bestimmungsgemäßen, sicheren und vorteilhaften
Gebrauch des Intelligenten Elektronischen Schildes
OMEGA FLEX IES, nachfolgend kurz „Beschlag“ genannt.
Jede Person, die diesen Beschlag programmiert, bedient oder
entsorgt, muss den vollständigen Inhalt dieser Bedienungsanleitung zur Kenntnis genommen und verstanden haben.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für die gesamte
Dauer der Nutzungszeit immer in Ihrer Reichweite auf.
Übergeben Sie diese Anleitung an Endbenutzer.
Benutzen Sie immer die aktuellste Version dieser
Anleitung. Aktualisierte Versionen erhalten Sie
 kostenlos unter www.ces.eu.
3.1
Ausführungen
Diese Montage- und Bedienungsanleitung gilt nur für:
Intelligentes elektronisches Schild OMEGA FLEX IES, in
allen Varianten
3.2
Hersteller und Service
Der Hersteller des Beschlages ist:
CEStronics GmbH
Friedrichstr. 243
42551 Velbert
Tel: +49 (0) 2051-204-0
Fax: +49 (0) 2051-204-105
www.ces.eu
Für Unterstützung im Servicefall setzen Sie sich bitte mit
Ihrem Fachpartner in Verbindung.
Seite 6 von 141
OMEGA FLEX IES
Vorwort
3.3
Zielgruppe
Diese Anleitung wendet sich an ausgebildetes MontagePersonal, Instandhaltungspersonal und Betreiber.
Die notwendigen Fachkenntnisse zum bestimmungsgemäßen
Gebrauch des Produktes werden bei der Benutzung dieser
Anleitung vorausgesetzt.
Die dafür notwendige Produktschulung wird durch Ihren
Fachpartner vorgenommen. Falls das noch nicht geschehen ist,
setzen Sie sich bitte mit Ihrem Fachpartner in Verbindung, um
die Produktschulung zu erhalten.
ACHTUNG
Ungewollter Zustand Ihrer Anlage möglich.
Ihre Anlage kann unerwartete Funktionen
ausführen, wenn Sie die Möglichkeiten des
Systems nicht genau kennen.
 Wenn Sie mit dem OMEGA-System
programmieren, müssen Sie sich über die
Auswirkungen Ihrer Programmierung genau im
Klaren sein. Sonst sind unerwartete Ergebnisse
möglich.
 Wenn Sie Funktionen des OMEGA-Systems
nicht verstehen, wenden Sie sich für weitere
Informationen an Ihren Fachpartner.
 Überzeugen Sie sich immer, dass Ihre
Programmierung das gewünschte Ergebnis
erzielt.
OMEGA FLEX IES
Seite 7 von 141
Zu Ihrer Sicherheit
4
4.1
Zu Ihrer Sicherheit
Erläuterung der
Gefahrenhinweise
In dieser Montage- und Bedienungsanleitung finden Sie
folgende Kategorien von Gefahrenhinweisen:
ACHTUNG
Diese Hinweise warnen vor Gefährdungen,
die zu Sach- oder Umweltschäden führen.
VORSICHT
Hinweise mit dem Wort VORSICHT warnen
vor Gefährdungen, bei denen möglicherweise leichte bis mittlere Verletzungen
auftreten.
WARNUNG
Hinweise mit dem Wort WARNUNG warnen
vor Gefährdungen, bei denen
möglicherweise mittlere bis tödliche
Verletzungen auftreten.
Seite 8 von 141
OMEGA FLEX IES
Zu Ihrer Sicherheit
4.2
Bestimmungsgemäßer
Gebrauch
Der Beschlag dient zum autorisierten Öffnen und Schließen von
Türen mit Schlössern, die über eine Fallenfunktion verfügen. Er
ist ausschließlich für diesen Zweck bestimmt und darf nur
dafür verwendet werden.
Der OMEGA FLEX IES darf in keiner Weise ohne unsere
schriftliche Zustimmung verändert werden.
Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß und
kann zu Sachschäden oder sogar zu Personenschäden führen.
Die CEStronics GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden,
die durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch entstehen.
OMEGA FLEX IES
Seite 9 von 141
Zu Ihrer Sicherheit
4.3
CE-Konformitätserklärungen
Seite 10 von 141
OMEGA FLEX IES
Zu Ihrer Sicherheit
OMEGA FLEX IES
Seite 11 von 141
Zu Ihrer Sicherheit
4.4
Grundlegende
Sicherheitshinweise
Befolgen Sie alle Warnungen und Hinweise in dieser Montageund Bedienungsanleitung, wenn Sie den Beschlag montieren,
programmieren und verwenden. Bewahren Sie diese Anleitung
immer in der Nähe des Beschlages auf.
 Um Verletzungs- und Lebensgefahren zu vermeiden,
müssen Sie die folgenden Sicherheitshinweise befolgen:
4.4.1
Explosionsgefahr
Stromführende Teile des Beschlages können eine Explosion
auslösen. Verwenden Sie den Beschlag nicht in explosionsgefährdeten Bereichen.
4.4.2
Erstickungsgefahr
Lassen Sie Ihre Kinder nicht mit dem Verpackungsmaterial des
Beschlages spielen. Kinder können dieses über den Kopf ziehen
und daran ersticken.
4.4.3
Vergiftungsgefahr
Kinder können Kleinteile wie Batterien oder Schrauben verschlucken. Bewahren Sie den Beschlag für Kinder unzugänglich
auf.
4.4.4
Gefahr von Sachschäden
Um Sachschäden zu vermeiden, befolgen Sie die folgenden
Sicherheitshinweise:
 Überlassen Sie Reparaturarbeiten stets qualifiziertem Fachpersonal.
 Verwenden Sie nur von CEStronics empfohlenes Zubehör
und Ersatzteile.
 Verwenden Sie zur Befestigung des Beschlages keine
Bohrmaschine oder Akkuschrauber.
 Verwenden Sie nur das zugehörige Werkzeug zum Öffnen
des Beschlages.
Seite 12 von 141
OMEGA FLEX IES
Zu Ihrer Sicherheit
 Stellen Sie bei der Montage sicher, dass Schloss und Tür in
einem einwandfreien Zustand sind. Fehlfunktionen des
Schlosses können die Funktion des Beschlages
beeinträchtigen.
 Der Beschlag darf nicht in Schlössern mit geteilter Nuss
eingesetzt werden.
 Bei zugelassenen Türen gelten besondere Vorschriften.
Prüfen Sie die Zulässigkeit, bevor Sie Bohrungen an der
Tür/durch die Tür vornehmen.
 Prüfen Sie bei Türen in Flucht und Rettungswegen, ob
Schloss und Beschlag für die Ausstattung der Tür geeignet
sind.
 Stellen Sie sicher, dass der Beschlag bei der Montage
klemmfrei und ohne Gewaltanwendung montiert werden
kann. Ist das nicht möglich, richten Sie Schloss und
Beschlag zueinander, um ein Verklemmen und Verbiegen
des Beschlages bei der Befestigung zu vermeiden.
 Verwenden Sie keine Schmiermittel oder Öle für den
Beschlag.
 Lassen Sie den Beschlag nicht auf den Boden, auf harte
Unterlagen oder Gegenstände fallen.
 Schützen Sie die elektronischen Bauteile des Beschlages vor
Wasser und anderen Flüssigkeiten.
 Der Beschlag enthält hochempfindliche elektronische
Bauteile, die durch elektrostatische Aufladung beschädigt
oder gestört werden können. Demontieren Sie den Beschlag
deshalb nicht in Räumen mit elektrostatischer Aufladung.
OMEGA FLEX IES
Seite 13 von 141
Zu Ihrer Sicherheit
4.4.5
Gefahr durch klimatische Einflüsse
 Verwenden Sie den Beschlag nicht in korrosiver Atmosphäre
(Chlor, Ammoniak, Kalkwasser).
 Verwenden Sie den Beschlag nur in Räumen, in denen die
Luftfeuchtigkeit weniger als 95 % beträgt.
 Verwenden Sie den Beschlag nicht in Räumen mit hoher
Staubbildung.
 Verwenden Sie den Beschlag nicht in der Nähe von
Wärmequellen.
 Setzen Sie den Außenschild nur Temperaturen von –25 °C
bis +70 °C aus.
 Setzen Sie den Innenschild nur Temperaturen von 0 °C bis
+50 °C aus.
4.4.6
Funktionsstörungen
 Sie dürfen die Leseeinrichtung im Außenschild des
Beschlages nicht mit metallischen Materialien abdecken.
Ansonsten können keine Schließmedien vom Beschlag gelesen
werden.
Seite 14 von 141
OMEGA FLEX IES
Zu Ihrer Sicherheit
4.5
Hinweise zum Umgang mit
Batterien
 Es dürfen ausschließlich die von CEStronics eingesetzten
und für den Beschlag spezifizierten Batterien eingesetzt
werden.
 Halten Sie Batterien von Kindern fern. Falls eine Batterie
verschluckt wurde, suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
 Legen Sie grundsätzlich nur neue Batterien ein. Benutzen
Sie nie alte und neue Batterien zusammen.
 Mischen Sie die Batterietypen nicht. Ersetzen Sie die
Batterien nur durch denselben oder einen gleichwertigen
Typ.
 Prüfen Sie vor dem Einlegen der Batterien, ob die Kontakte
im Gerät und an den Batterien sauber sind. Reinigen Sie
diese gegebenenfalls.
 Berühren Sie die Kontakte nach dem Reinigungsvorgang
nicht mehr.
 Achten Sie beim Einlegen der Batterien auf die richtige
Polarität (+/–).
 Versuchen Sie niemals, Batterien wieder aufzuladen. Es
besteht Explosionsgefahr!
 Schließen Sie Batterien nicht kurz.
 Lagern Sie Batterien an einem kühlen, trockenen Ort.
Direkte starke Wärme kann die Batterien beschädigen.
Setzen Sie Ihre batteriebetriebenen Geräte daher keinen
starken Hitzequellen aus.
 Werfen Sie Batterien nicht ins Feuer.
 Wenn Sie Ihre Geräte für längere Zeit nicht benutzen,
nehmen Sie die Batterien heraus.
 Nehmen Sie ausgelaufene Batterien sofort aus dem Gerät.
Reinigen Sie die Kontakte, bevor Sie neue Batterien
einlegen. Es besteht Verätzungsgefahr durch Batteriesäure!
 Entfernen Sie leere Batterien aus dem Gerät.
 Führen Sie leere Batterien dem Batterie-Recycling zu.
OMEGA FLEX IES
Seite 15 von 141
Einführung
5
Einführung
5.1
Beschreibung
Der Beschlag ist ein elektronischer Beschlag zum einfachen
Aus- und Umrüsten von bestehenden mechanischen
Türschlössern.
Die mechanische Notöffnung der Tür ist über mechanische
Schließzylinder möglich, wenn diese zusammen mit dem
Beschlag eingesetzt wurden. Bei entladener Batterie kann auch
eine elektronische Notöffnung mit dem optional erhältlichen
Notstromgerät und einem autorisierten Schließmedium
durchgeführt werden.
Der Beschlag ist Bestandteil des OMEGA FLEX-Systems.
Der Beschlag ist für die Montage in Türschlössern mit oder
ohne Profilzylinder vorgesehen. Für die Montage des
Beschlages entsteht Montageaufwand.
Sie können den Beschlag nur mit berechtigten Schließmedien
betätigen. Sie berechtigen ein Schließmedium für Ihren
Beschlag mit Master-Medien (Siehe Seite 17, „Optionale
Master-Medien“).
Sie betätigen den Beschlag, indem Sie sich zuerst mit einem
berechtigten Schließmedium in den Lesebereich des
Außenschildes bewegen. Das Lesemodul erkennt dann Ihr
berechtigtes Schließmedium. Dadurch werden Schloss und
Drücker gekoppelt und die Tür lässt sich durch Betätigen des
Drückers öffnen.
Sie können alle LEGIC- und Mifare-Transpondermedien, Medien
nach ISO 14443A und DESFire EV1 als berechtigte
Schließmedien am Beschlag programmieren und verwenden.
Die Schließmedien werden in einem Abstand von ca. 20 mm
ausgelesen.
Der Beschlag zeigt über optische und akustische Signale
unterschiedliche Ereignisse während der Programmierung, des
Betriebs und der Wartung an.
Seite 16 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
Die Programmierung des Beschlages kann manuell mit den
entsprechenden Transponderkarten erfolgen (SYSTEMMASTER, PROGRAMM-MASTER, optionale Master-Karten, siehe
Seite 17, Kapitel „Optionale Master-Medien“).

Für weitere Informationen steht die Programmieranleitung zum OMEGA FLEX-System zur Verfügung.
Diese erhalten Sie kostenlos unter www.ces.eu.
Weitere Ausstattungsmerkmale des Beschlages:
 LEGIC- oder Mifare-Transpondertechnologie.
 868 MHz Funkfrequenz.
 Integrierte Auswerteeinrichtung mit Speicher für:
- Max. 5.000 Schließmedien
- Max. 2.000 Ereignisse mit Datum und Uhrzeit, ohne
Ereignisaufzeichnung im Master-Mode (bei korrekt
programmierter Zeit).
 Transponder-Leseentfernung bis ca. 20 mm.
 Verschiedene optionale Master-Medien erhältlich, um die
Funktionalität des Beschlages zu erhöhen (Siehe
Seite 17 ff.).
 Über zusätzliche OMEGA-Software online programmierbar
(Option, nicht im Lieferumfang enthalten).
 Schnittstelle zu einem Notstromgerät.
 Zwei farbige LEDs und Summer zur optischen Signalisierung
und Rückmeldung.
 Die Ausführung des Außen- und Innenschildes ist Edelstahl.
 Der Beschlag ist in zwei verschiedenen Breiten erhältlich:
38,6 mm und 54 mm (Version für bohrungsfreie Montage
nur in 54 mm).
OMEGA FLEX IES
Seite 17 von 141
Einführung
5.2
Programmierung mit OMEGASoftware
Die Verwaltung und Programmierung von Schließsystemen
kann auch online per Funk oder manuell mit RF-Stick erfolgen
(siehe auch Seite 101).
Sie benötigen folgende Komponenten für ein funktionierendes
System (siehe auch Grafik auf der nächsten Seite):
 Aktueller PC (1,2) mit Betriebssystem Windows 7™,
Windows 8™, Windows Server 2008™, Windows Server
2012™ (XP™ und Windows Server 2003™ werden nicht
mehr unterstützt). Prozessorgeschwindigkeit min. 1 GHz,
min. 1 GB RAM, freier Festplatten-Speicherplatz min. 1 GB.
 Netzwerkkarte mit TCP/IP-Protokoll (für die Installation mit
Access Points).
 CD-ROM-Laufwerk zur Software-Installation über
Datenträger.
 Ein freier USB-Anschluss für die Benutzung des RF-Sticks
(optional).
 Eine bestehende Internet-Verbindung zur Benutzung des
OMEGA-Quicksupport.
 Bildschirm mit mindestens 1024 768 Pixel Auflösung oder
1024  600 Pixel (Netbook-Auflösung).
 OMEGA Software-Suite.
 Eine gültige Lizenz für die OMEGA Software-Suite.
 OMEGA RF-NET Access Point (Nr. 3, maximal zehn Geräte
pro Access Point)
 Mindestens ein Schließgerät (Nr. 4, Schließzylinder,
Beschlag, Wandterminal)
 Optionaler RF-Stick (5)
Seite 18 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
Aufbau eines
Online-Funknetzwerkes

Aufbau eines Systems
zur manuellen
Programmierung
Für weitere Informationen steht das Handbuch über
die CEStronics Software-Suite zur Verfügung.
Dieses erhalten Sie kostenlos unter www.ces.eu.
OMEGA FLEX IES
Seite 19 von 141
Einführung
5.3
Varianten
Nachfolgend aufgeführte Varianten sind lieferbar:
/N
/T
/NET
/RF
/NV
/TV
NoTime, Programmierung mit RF-Stick über Funk,
ohne Zeitzonen und Ereignisse
Time, Programmierung mit RF-Stick über Funk,
mit Zeitzonen und Ereignisse
Online über Funk im CEStronics Funknetzwerk
(RF-NET), zur Verwendung in CEStronicsFunknetzen
wie Ausführung /N, Ansteuerung über CEStronics
RF-Switchpoint. Programmierung mit
Masterkarten.
NoTime, im virtuellen CEStronics Netzwerk
(V-NET)
Time, im virtuellen CEStronics Netzwerk (V-NET)
Varianten
Schmalschild
Breitschild
Außen breit/
Innen schmal
Außen schmal/
Innen breit
Seite 20 von 141
Artikelnummer
LEGIC
Artikelnummer
Mifare
IES-S-L
IES-S-M
IES-B-L
IES-B-M
IES-A-L
IES-A-M
IES-I-L
IES-I-M
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.4
Lieferumfang
 Kontrollieren Sie vor der Montage und Inbetriebnahme den
Packungsinhalt und den Lieferumfang.
 Nehmen Sie den Beschlag aus der Verpackung und
entfernen Sie sämtliches Verpackungsmaterial, wie Folien,
Füllmaterial und Verpackungskarton.
 Überprüfen Sie neue Geräte auf Transportschäden und
melden Sie diese bitte umgehend Ihrem Händler.
5.4.1
Grundversion
Bild 1, Lieferumfang Grundversion
1
1 Stck. Außenbeschlag mit fest montiertem
Verbindungskabel und Lesemodul
2
1 Stck. Innenbeschlag
3
1 Stck. Zentrierhülse zur Führung der unteren
Gewindebuchse des Außenschildes
4
1 Stck. Schraube M3 × 10 mm
5
1 Stck. Kupplungseinheit
6
1 Stck. Innensechskantschraube für Kupplungseinheit
7
1 Stck. Richtungsgeber für oben/unten- Betätigung
OMEGA FLEX IES
Seite 21 von 141
Einführung
8
1 Stck. Kunststoffrohr (Nur bei Erstlieferung)
9
1 Stck. Drückerdorn (Wird nach Ihren Angaben geliefert)
10
1 Stck. Innensechskantschlüssel 3 mm
11
1 Stck. Innensechskantschlüssel 2 mm
12
2 Stck. Schrauben M5 × 60 mm
13
2 Stck. Schrauben M5 × 50 mm
14
2 Stck. Batterien 1,5 V, Typ AA, Lithium
1 Stck. Bohrschablone (Ohne Abbildung)
5.4.2
Version für bohrungsfreie Montage
Zusätzlich ist in der Version für bohrungsfreie Montage
enthalten:
Bild 2, Erweiterung für Version bohrungsfreie Montage
15
Außenplatte
16
Innenplatte
17
3 Stck. Einpressmuttern M5 für Außenplatte
18
2 Stck. Befestigungsschrauben für Innenbeschlag
M5 × 6 mm
19
2 Stck. Befestigungsschrauben für Außenbeschlag
M5 × 12 mm
20
3 Stck. Befestigungsschrauben für Beschlag, M5, Länge
abhängig von Türstärke (siehe Tabelle S.45)
Seite 22 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.4.3
Version Kurzschild-Variante
Bild 3, Lieferumfang Version Kurzschild/Rosettenmontage
1
1 Stck. Außenbeschlag mit fest montiertem
Verbindungskabel und Lesemodul
2
1 Stck. Innenbeschlag
3
1 Stck. Zentrierhülse zur Führung der unteren
Gewindebuchse des Außenschildes
4
1 Stck. Schraube M3 × 10 mm
5
1 Stck. Kupplungseinheit
6
1 Stck. Innensechskantschraube für Kupplungseinheit
7
1 Stck. Richtungsgeber für oben/unten- Betätigung
OMEGA FLEX IES
Seite 23 von 141
Einführung
8
1 Stck. Kunststoffrohr (Nur bei Erstlieferung)
9
1 Stck. Drückerdorn (Wird nach Ihren Angaben geliefert)
10
1 Stck. Innensechskantschlüssel 3 mm
11
1 Stck. Innensechskantschlüssel 2 mm
12
2 Stck. Schrauben M5 × 60 mm
13
2 Stck. Schrauben M5 × 50 mm
14
2 Stck. Batterien 1,5 V, Typ AA, Lithium
1 Stck. Bohrschablone (Ohne Abbildung)
15
Außenplatte
16
Innenplatte
17
2 Stck. Einpressmuttern M5 für Außenplatte, eingepresst
in Außenplatte
18
2 Stck. Befestigungsschrauben für Innenbeschlag
M5 × 6 mm
19
2 Stck. Befestigungsschrauben für Außenbeschlag
M5 × 12 mm
20
2 Stck. Befestigungsschrauben für Beschlag, M5, Länge
abhängig von Türstärke (siehe Tabelle S.45)
Seite 24 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.4.4
Version Stangengriff-Montage
Bild 4, Lieferumfang Version Stangengriff-Montage
1
1 Stck. Gewindestift
2
1 Stck. Außenbeschlag mit fest montiertem
Verbindungskabel und Lesemodul
3
1 Stck. Kupplungseinheit mit Richtungsgeber
4
2 Stck. Befestigungsschrauben M5
5
1 Stck. Abdeckschild für Außenseite
6
1 Stck. Befestigungsplatte Außenseite
7
1 Stck. Drückerdorn
8
1 Stck. Befestigungsschraube M4 x 6
9
2 Stck. Befestigungsschraube M5 x 6
10
1 Stck. Unterlegplatte
11
2 Stck. Griffstangenmechanik
12
1 Stck. Obere Befestigungsschraube M4 x 6
13
2 Stck. Mittlere/untere Befestigungsschraube M5
14
2 Stck. Abdeckhaube für Griffstangenmechanik
15
2 Stck. Befestigungsschraube für Hebelarm M5 x 10
OMEGA FLEX IES
Seite 25 von 141
Einführung
16
4 Stck. Abdeckkappen für Pos. 15
17
2 Stck. Stiftschrauben für Pos. 14
18
1 Stck. Griffstange
19
2 Stck. Hebelarm
20
1 Stck. Abdeckschild für Innenseite
21
1 Stck. Senkkopfschraube M3 x 10
22
2 Stck. Batterien 1,5 V, Typ AA, Lithium
23
2 Stck. Befestigungsschrauben für Innenbeschlag
M3 × 6 mm
24
1 Stck. Befestigungsschraube für Innenbeschlag, je nach
Tür Holz- oder Blechschraube
25
1 Stck. Innenbeschlag
26
1 Stck. Unterlagsplatte für Innenseite
Seite 26 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.5
Systembestandteile
Für das OMEGA FLEX-System sind verschiedene Optionen
erhältlich. Es sind auch verschiedene Ausbaustufen mit
unterschiedlichem Bedienungskomfort möglich.
Nachfolgend sind die kombinierbaren Systembestandteile im
OMEGA FLEX-System dargestellt:
Sie können aufgeführte Optionen nach Ihren
Bedürfnissen bei einem Fachpartner beziehen.

Als Standard-PC können Sie über CEStronics ein
geeignetes Netbook beziehen, bitte wenden Sie sich
für andere Computer an Ihren Computerfachhandel.

Bild 5, Kombinierbare Systembestandteile
Sie können verschiedene Schließmedien nach Ihren
Bedürfnissen bei einem Fachpartner beziehen.
OMEGA FLEX IES
Seite 27 von 141
Einführung
1
Schließmedien (optional): Mit den folgenden Schließmedien können Sie Ihre Zutrittsgeräte betätigen:
Transponderschlüssel, Schlüsselanhänger, Karte.
2
Zutrittsgeräte (optional): IES-Beschlag, Wandterminal,
Schließzylinder.
3
Access Point und Repeater (optional) zur drahtlosen
Verbindung mit Online-Zutrittsgeräten.
4
Standard-PC (Desktop-PC, Laptop oder Netbook-PC,
nicht im Lieferumfang enthalten) mit OMEGA-Software.
5
RF-Stick (optional) zur manuellen Programmierung.
6
Desktop-Reader (optional) zum komfortablen Einlesen
von Schließmedien und Mastermedien an Ihrem PC.
7
Notstromgerät für die Notöffnung von Ihren Zutrittsgeräten (optional).
8
Master-Karten (optional): Mit den Master-Karten können
Sie Schließmedien per manueller Programmierung
berechtigen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in
der Bedienungsanleitung Ihrer Zutrittsgeräte oder in der
Programmieranleitung.
Sie können mechanische Schließzylinder, IESBeschläge und elektronische Schließzylinder bzw.
Zutrittsterminals in einem System kombinieren. In
diesem Fall können Sie Transponderschlüssel für
mechanische und elektronische Schließzylinder von
CEStronics verwenden.
Seite 28 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.6
Master-Medien
Für weitere Informationen steht die Programmieranleitung zum OMEGA-System zur Verfügung.
 Diese erhalten Sie kostenlos unter www.ces.eu.
Mit Master-Medien lassen sich weitere Funktionen manuell
einstellen, ohne dass zusätzliche Hilfsmittel wie PC oder
Programmiergerät benötigt werden. Sie können Master-Medien
über Ihren CEStronics-Fachpartner beziehen:
5.6.1
SYSTEM-MASTER
Der SYSTEM-MASTER vergibt alle Berechtigungen auf der
höchsten Berechtigungs-Ebene. Pro Anlage kann es nur einen
gültigen SYSTEM-MASTER geben.
Sie berechtigen mit dem SYSTEM-MASTER bis zu zehn
PROGRAM-MASTER. Je ein SYSTEM-MASTER und ein
PROGRAM-MASTER werden pro Anlage in der Grundausstattung benötigt, um Ihre Schließgeräte zu
programmieren.
5.6.2
PROGRAM-MASTER
Mit dem Program-Master berechtigen und löschen Sie Ihre
Schließmedien.
OMEGA FLEX IES
Seite 29 von 141
Einführung
5.6.3
TIME-MASTER
Mit dem TIME-MASTER stellen Sie die Öffnungsdauer des
Schließgerätes ein. Während der Öffnungsdauer gewährt Ihr
Schließgerät den freien Zutritt.
Sobald der Time-Master erkannt wurde, gibt das Schließgerät
ein akustisches Signal im Sekundentakt ab, bis der TimeMaster aus dem Lesebereich entfernt wird.
Die Anzahl der Signale entspricht der Länge der eingestellten
Zeit in Sekunden.
Stellen Sie mit dem TIME-MASTER die Öffnungszeit Ihrer
Schließgeräte ein:
 Halten Sie den TIME-MASTER vor das Schließgerät.
Sobald der TIME-MASTER von Ihrem Schließgerät erkannt
wurde, erhalten Sie ein akustisches bzw. optisches Signal im
Sekundentakt. Damit wird die eingestellte Öffnungszeit
angezeigt.
Seite 30 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.6.4
RELEASE-MASTER
Mit dem RELEASE-MASTER können Sie Ihr Schließgerät in den
Freigabezustand versetzen. Im Freigabezustand werden keine
Schließmedien gelesen. In diesem Zustand sind die
Schließgeräte dauerhaft geöffnet.
 Der Zylinder oder Beschlag bleibt dauerhaft freigeschaltet.
 Das Relais des Wandterminals bleibt dauerhaft
freigeschaltet.
Freigabezustand herstellen:
 Halten Sie den RELEASE-MASTER ca. eine Sekunde vor Ihr
Schließgerät (Bestätigung: Signal 1 x kurz).
Freigabezustand aufheben:
 Halten Sie den RELEASE-MASTER ca. fünf Sekunden vor Ihr
Schließgerät (Bestätigung: Signal 2 x kurz).
Ihr Schließzylinder oder Beschlag kuppelt aus bzw. das Relais
vom Wandterminal fällt ab.
OMEGA FLEX IES
Seite 31 von 141
Einführung
5.6.5
BLOCK-MASTER
Mit dem BLOCK-MASTER versetzen Sie Ihre Schließgeräte
dauerhaft in den Sperrzustand. Im Sperrzustand werden
grundsätzlich alle Schließmedien abgewiesen.
 Der Schließzylinder oder Beschlag bleibt dauerhaft gesperrt.
 Das Relais des Wandterminals bleibt dauerhaft im
gesperrten Zustand.
Sperrzustand herstellen:
 Halten Sie den BLOCK-MASTER ca. eine Sekunde vor Ihr
Schließgerät (Bestätigung: Signal 1 x kurz).
Sperrzustand aufheben:
 Halten Sie den BLOCK-MASTER ca. fünf Sekunden vor Ihr
Schließgerät (Bestätigung: Signal 2 x kurz).
Seite 32 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
5.6.6
RF-INI-MASTER
Mit dem RF-INI-MASTER aktivieren Sie den Online-Modus bei
/NET-Geräten (Funkmodus). In diesem Zustand versucht Ihr
Schließgerät eine Verbindung zum OMEGA-Server herzustellen,
um neue Programmieraufträge zu empfangen. Es werden
ebenfalls die gespeicherten Ereignisse des Schließgerätes
übertragen.
Um Ihr Schließgerät in den Funkmodus (Online-Modus) zu
versetzen, gehen Sie folgendermaßen vor:
 Halten Sie den RF-INI-MASTER ca. zwei Sekunden vor Ihr
Schließgerät.
Als Ergebnis erhalten Sie eine kurze grüne Signalisierung und
ein kurzes akustisches Signal.
Um Ihr Schließgerät in den Offline-Modus zu versetzen,
gehen Sie folgendermaßen vor:
 Halten Sie den RF-INI-Master ca. fünf Sekunden vor das
Schließgerät.
Als Ergebnis erhalten Sie eine zweimalige, grüne Signalisierung
und ein kurzes akustisches Signal.
OMEGA FLEX IES
Seite 33 von 141
Einführung
5.6.7
RF-TRACE-MASTER
Mit dem RF-TRACE-MASTER können Sie die Qualität der Funkverbindung zwischen dem Access Point und Ihren Schließgeräten überprüfen.
 Halten Sie den RF-TRACE-MASTER ca. zwei Sekunden vor
Ihr Schließgerät.
Die Funktion wird sofort ausgeführt.
Der RF-TRACE-MASTER ermöglicht die nachfolgende
Signalisierung Ihrer Schließgeräte:
 Wenn die grüne LED Ihres Schließgerätes mit doppelter
Signalisierung blinkt, ist die Funkverbindung in sehr guter
Qualität hergestellt.
 Wenn die grüne LED Ihres Schließgerätes mit einmaliger
Signalisierung blinkt, ist die Funkverbindung in
ausreichender Qualität hergestellt.
Seite 34 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
 Blinken die roten und grünen LEDs abwechselnd oder
gleichzeitig, ist die Funkverbindung schwach vorhanden.
 Blinkt die rote LED Ihres Schließgerätes, besteht keine
Funkverbindung. Überprüfen Sie die Funkverbindung auf
Fehler.

Am Access Point erfolgt während der Prüfung
dieselbe Signalisierung wie am Schließgerät.
OMEGA FLEX IES
Seite 35 von 141
Einführung
5.6.8
EMERGENCY-KEY
Der Emergency Key ist ein Master-Schlüssel, der unabhängig
von allen Einstellungen an Ihren Schließgeräten schließberechtigt ist.
Mit dem Emergency Key haben Sie jederzeit Zutritt zu jedem
Schließgerät in Ihrer OMEGA FLEX-Anlage, wenn er in Ihrer
Schließanlage angelegt ist.
Den Emergency Key gibt es als Schlüssel, als Schlüsselanhänger und als Ausweiskarte.
Der Emergency Key hat immer die höchste Priorität und kann
auch Geräte öffnen, die in den Sperrzustand gesetzt sind.
ACHTUNG
Ein Unbefugter kann in den Besitz des
Emergency Keys gelangen und damit Zutritt
erlangen.
 Bewahren Sie den Emergency Key an einem
sicheren Ort auf.
 Verhindern Sie, dass dieser in die Hände von
Unbefugten gelangt.
Die Autorisierung des Emergency Keys erfolgt manuell per
SYSTEM-MASTER oder über die Funk-Programmierung.
Seite 36 von 141
OMEGA FLEX IES
Einführung
Anwendung:
Davorhalten = Schließgerät freigeschaltet, Signal 1 x Grün
Wieder davorhalten = Schließgerät gesperrt, Signal 2 x Grün
Der Emergency Key ist geeignet für den
Feuerwehr-Schlüsseltresor.
5.7
Prioritäten
1.
EMERGENCY-KEY
2.
BLOCK-Modus (mit BLOCK-MASTER)
3.
Sperrzeiten (nur online)
4.
RELEASE-Modus (mit RELEASE-MASTER)
5.
Freischaltzeiten (nur online)
6.
Office-Modus (nur online)
7.
Schließmedium
1 = Höchste
OMEGA FLEX IES
7 = Niedrigste
Seite 37 von 141
Montage
6
Montage
6.1
Beschlag für die Montage
vorbereiten
ACHTUNG
Beschädigung des Beschlages durch
eindringendes Regenwasser möglich.
 Stellen Sie sicher, dass die Tür keinem
Schlagregen ausgesetzt ist.
 Lassen Sie die Tür nicht bei Regen
offenstehen.
IP 54
Berührungsschutz
und Schutz gegen
Staubablagerungen,
Spritzwassergeschützt von
allen Seiten
IP 40
Berührungsschutz
für Gegenstände
und Fremdkörper
bis min. 1 mm
Durchmesser, kein
Wasserschutz
Bild 6, Schutzklassen am Beschlag
Seite 38 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
Vor dem Einbau müssen Sie den Beschlag für die Montage
vorbereiten.
Für die Montage benötigen Sie folgende Werkzeuge:
 Das mitgelieferte Werkzeug
 Die mitgelieferte Bohrschablone
 Kreuzschlitz-Schraubendreher mit passenden Einsätzen
 Markierungs-Dorn (Nur bei der Montage der Grundversion)
 Bohrmaschine mit passenden Bohrern (Nur bei der Montage
der Grundversion)
 PZ-Bauschlüssel
ACHTUNG
Beschädigung der elektronischen
Bauteile des Beschlages möglich.
 Demontieren Sie den Beschlag nicht in
Räumen mit hoher elektrostatischer
Aufladung.
 Benutzen Sie bei Montage und Wartung
immer ein ESD-Erdungsband, um den
Potentialausgleich herzustellen.
 Lagern Sie den Beschlag nicht ohne
eingelegte und betriebsbereite Batterie.
 Entfernen Sie nicht die ESD-Abdeckung der
Elektronik.
ACHTUNG
Beschädigung des Beschlages bei nicht
fachgerechter Montage.
 Die Montage des Beschlages dürfen nur
fachkundige Personen durchführen.
Diese müssen durch CEStronics oder
einen CEStronics-Fachpartner am Produkt
geschult worden sein.
OMEGA FLEX IES
Seite 39 von 141
Montage
6.1.1
Beschlag auspacken
 Nehmen Sie den Beschlag aus der Verpackung und
entfernen Sie sämtliches Verpackungsmaterial, wie Folien,
Füllmaterial und Verpackungskarton.
 Entfernen Sie auch das Pappstück, welches im Innenschild
zwischen Schild und Elektronik-Modul angebracht ist.

Stellen Sie sicher, dass Sie die beiliegende
Bohrschablone nicht versehentlich mit entsorgen.
 Nehmen Sie den Schild
vom Innenbeschlag
vorsichtig ab.
 Stellen Sie sicher, dass die
Distanz-Stücke für die
Schrauben im Innenschild
fixiert bleiben.
 Entfernen Sie Ihren
vorhandenen Beschlag bzw.
Rosetten.
 Damit die Kupplungsnuss
(1) mit genügend Spiel in
der Drückerbohrung sitzt,
überprüfen Sie die Drückerbohrung auf den richtigen
Durchmesser.
 Erweitern Sie ggf. die
Drückerbohrung auf den
richtigen Durchmesser von
25 mm.
Bild 7-9, Montagevorbereitungen
Seite 40 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
ACHTUNG
Die Tür kann bei der Montage zufallen und
Sie könnten die Tür nicht mehr öffnen.
 Sichern Sie bei der Montage die Tür gegen
Zufallen.
 Stellen Sie sicher, dass Sie über ein
berechtigtes Schließmedium verfügen.
VORSICHT
Verletzungsgefahr bei Arbeiten an den
gestanzten Metallteilen möglich.
 Tragen Sie ggf. Arbeitshandschuhe.
ACHTUNG
Der Beschlag kann nicht an Schlössern mit
„geteilter Nuss“ montiert werden.
OMEGA FLEX IES
Seite 41 von 141
Montage
6.1.2
Länge des Schließzylinders prüfen
Prüfen Sie vor der Montage, ob der
Schließzylinder die richtige Länge für das
Türschloss hat. Messen Sie dazu den notwendigen
Überstand des Schließzylinders.
 Beachten Sie nachfolgende Zeichnungen, um
die richtigen Abmessungen zu ermitteln.
Beispiel:
18,5 mm + Türstärke + 18,5 mm = Mindestlänge
des Schließzylinders
Sie müssen bereits bei der Bestellung des
Beschlages Ihre Türstärke angeben, damit Sie bei
der Lieferung das passende Schraubenset
erhalten.
Seite 42 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
Grundversion
Version für bohrungsfreie
Montage und Version
Kurzschild
Version Stangengriff-Montage
(siehe auch Hinweise auf der
nächsten Seite)
Bild 10 – 12, Überstände prüfen
OMEGA FLEX IES
Seite 43 von 141
Montage
6.1.3
Hinweise zur Stangengriff-Montage
WARNUNG
Verletzungsgefahr möglich.
Durch Fehlfunktionen könnten Personen in
Gefahrensituationen die Tür nicht öffnen und
getötet oder verletzt werden.
 Verwenden Sie nur Einsteckschlösser mit
Panikfunktion, die für diesen Stangengriff
zugelassen und geprüft sind.
Die Türstärke muss mindestens 39 mm und darf
maximal 100 mm betragen.
Ab einer Türstärke von 65 mm müssen Sie den
optional erhältlichen Verlängerungssatz benutzen.
Der Stangengriff ist nur mit 9 mm Dorn lieferbar. Ihr Schloss
muss deshalb mit einer 9 mm Drückernuss ausgestattet sein.
 Längen Sie den Drückerdorn auf
einen Überstand von 15 mm ab
(gemessen von Türblattinnenseite).
Bild 13, Überstand ist 15 mm
Seite 44 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
6.1.4
Länge des Drückerdorns bestimmen
ACHTUNG
Funktionsstörungen bei zu langem
Drückerdorn (Vierkant) möglich!
Bei einigen Drückerformen (stark gekröpft für
geringe Dornmaße) und ungünstigen Türmaßen
muss der Drückerdorn eventuell gekürzt werden.
ACHTUNG
Beschädigung des Beschlages möglich.
 Kürzen Sie den Vierkant mit der Länge 155
mm, wenn Sie den Beschlag für eine Türstärke
von 74 mm – 84 mm* einbauen.
Türstärke
Vierkantlänge
Schraubenlänge
38 – 44 mm
105 mm
M5 × 40/45 mm
45 – 54 mm
105 mm
M5 × 50/55 mm
55 – 58 mm
105 mm
M5 × 60 mm
56 – 64 mm
120 mm
M5 × 60 mm
65 – 73 mm
120 mm
M5 × 65/70 mm
74 – 84 mm*
155 mm
M5 × 75/80 mm
85 – 94 mm
155 mm
M5 × 85/90 mm
95 – 100 mm
155 mm
M5 × 95/100 mm
Nur für die Stangengriff-Version: Siehe Hinweis
auf vorheriger Seite.
OMEGA FLEX IES
Seite 45 von 141
Montage
6.1.5
Richtungsgeber einsetzen
 Stellen Sie fest, welchen Richtungsgeber Sie benötigen:
Bild 14, Richtungsgeber einsetzen
Seite 46 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
 Schieben Sie den gewählten Richtungsgeber (3)
entsprechend Ihrer gewünschten Türart von oben in die
Kupplungseinheit (4) ein.
Bild 15, Kupplungseinheit einsetzen
OMEGA FLEX IES
Seite 47 von 141
Montage
 Beachten Sie für den richtigen Einbau die nachfolgende
Zeichnung:
Bild 16, Silikonlager richtig positionieren

In ausgekuppeltem Zustand können Sie den
Drücker nach oben und unten bewegen.
In eingekuppeltem Zustand können Sie den
Drücker nur nach unten bewegen.
ACHTUNG
Die am Beschlag angeschlossenen
Verbindungsleitungen können beschädigt
werden.
 Ziehen Sie das Außenschild stets langsam und
vorsichtig ab.
 Setzen Sie die Verbindungsleitungen keinen
mechanischen Belastungen aus.
 Klemmen Sie die Verbindungsleitungen nicht
ein.
 Kontrollieren Sie die Verbindungsleitungen auf
mechanische Beschädigungen.
Seite 48 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
6.2
Montage Grundversion
Bild 17, Montageübersicht Grundversion
1
Außenbeschlag mit Antenne
2
Antennenleitung
3
Stecker für die Kupplungseinheit
4
Richtungsgeber
5
Befestigungsschraube für den Drückerdorn
6
Kupplungseinheit
7
Befestigungsschraube für den Drücker
8
Drückerdorn
9
Innenbeschlag
10
Befestigungsschraube M5 × 50 mm
11
Innenschild
12
2 Stck. M3 Befestigungsschrauben für Innenschild und
Außenschild
13
2 Stck. Batterien 1,5 V, Typ AA, Lithium
OMEGA FLEX IES
Seite 49 von 141
Montage
14
Batterieprint
15
Batterieschutzfolie
16
Schließzylinder (nicht im Lieferumfang)
17
Zentrierhülse
18
Schloss (nicht im Lieferumfang)
19
Befestigungsschraube für den Drücker
1.
 Wählen Sie Ihren
passenden
Drückerdorn aus.
 Stecken Sie den
Drückerdorn
(Vierkant) in die
Vierkantnuss der
Kupplungseinheit.
Bild 18, Drückerdorn einstecken
Sie müssen einen passenden Drückerdorn bereits bei der
Bestellung angeben.
 Befestigen Sie den
2.
Drückerdorn
(Vierkant) mit der
Innensechskantschraube.
 Benutzen Sie für die
Bild 19, Drückerdorn befestigen
Seite 50 von 141
Befestigung den
mitgelieferten
Innensechskantschlüssel 2 mm.
OMEGA FLEX IES
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch falsch eingebaute
Innensechskantschraube möglich!
 Bauen Sie die Innensechskantschraube so ein, dass
diese nach oben zeigt.
3.
 Verbinden Sie die
Kupplungseinheit mit
der Steckverbindung
aus der Schlauchleitung.
Bild 20, Kupplung verbinden
4.
 Stecken Sie die
Kupplungseinheit in
den Außenbeschlag
ein.
Bild 21, Kupplung einstecken
OMEGA FLEX IES
Seite 51 von 141
Montage
5.
 Montieren Sie die
Kupplungseinheit mit
dem gekippten oberen
Ende in das
Außenschild.
 Stellen Sie sicher,
dass das obere
Silikonlager in der
Lasche liegt.
Bild 22, oberes Silikonlager
einsetzen
6.
 Montieren Sie das
untere Ende der
Kupplungseinheit in
das Außenschild.
 Benutzen Sie einen
Bild 23, unteres Silikonlager
einsetzen
geeigneten
Schraubendreher, um
das untere Silikonlager
in die Lasche zu
setzen.
ACHTUNG
Funktionsstörungen der Kupplungseinheit durch
falsche Montage und verbogene Laschen möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Laschen nicht verbogen
werden.
 Stellen Sie sicher, dass die Kupplungseinheit fest und
eben im Außenschild montiert ist.
 Stellen Sie sicher, dass beide Silikonlager montiert
sind.
Seite 52 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
7.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom Drücker
des Außenbeschlages
mit dem Innensechskantschlüssel 3 mm.
 Stecken Sie die
Bild 24, Drücker befestigen
Zentrierhülse auf den
unteren Gewindestift
auf.
Bringen Sie als nächstes die Bohrungen für den Beschlag an der
Tür an:
8.
 Stecken Sie die
mitgelieferte Bohrschablone auf den
Drückerdorn
(Vierkant).
 Richten Sie die
Schablone genau aus.
 Achten Sie dabei auf
Bild 25, Schablone parallel
ausrichten
9.
die parallele
Ausrichtung der
Maßskala auf der
Schablone.
 Markieren Sie die
Befestigungslöcher mit
einem MarkierungsDorn von beiden
Türseiten.
Bild 26, Markierungen setzen
OMEGA FLEX IES
Seite 53 von 141
Montage
10.
 Entfernen Sie das
Schloss.
Bild 27, Schloss entfernen
11.
 Bohren Sie die
angezeichneten
Befestigungslöcher mit
einer Bohrmaschine.
 Bohren Sie von beiden
Seiten, damit die
Bohrung nicht verläuft.
 Entfernen Sie alle
Bild 28, Bohrungen setzen
12.
Späne.
 Montieren Sie wieder
das Schloss.
Bild 29, Schloss einsetzen
Seite 54 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
13.
Optionaler
Montageschritt:
 Schieben Sie den
Schließzylinder in das
Schloss ein.
 Befestigen Sie den
Bild 30, Schließzylinder einsetzen
Schließzylinder nur
gegen Verrutschen mit
der Zylinderschraube.
 Ziehen Sie die
Zylinderschraube nicht
endgültig fest.
14.
 Führen Sie das
Anschlusskabel (2) mit
dem Steckverbinder
durch die obere
Befestigungsbohrung
(1) hindurch.
 Verwenden Sie ggf.
das Kunststoffrohr als
Hilfsmittel.
Bild 31, Kabel durchführen
15.
 Stecken Sie das
Außenschild auf die
Tür.
Bild 32, Außenschild aufstecken
OMEGA FLEX IES
Seite 55 von 141
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch eingequetschtes
Anschlusskabel möglich!
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel
unbeschädigt durch die Befestigungsbohrung
durchgeführt wird.
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel beim
Aufstecken des Außenschildes nicht gequetscht wird.
16.
 Führen Sie die
Anschlussleitung durch
die Aussparung des
Innenschildes.
 Erst im gesicherten
Zustand einstecken.
Bild 33, Kabel richtig führen
17.
 Stecken Sie den
Innenbeschlag auf den
Drückerdorn und über
den Schließzylinder.
 Richten Sie den
Innenbeschlag aus.
Bild 34, Innenbeschlag aufstecken
Seite 56 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
18.
 Befestigen Sie den
Innenbeschlag mit den
zwei Befestigungsschrauben M5 × 60 mm
am Außenschild.
 Ziehen Sie die beiden
Befestigungsschrauben
mit einem Anzugsdrehmoment von
2,5 ± 0,5 Nm an.
Bild 35, Innenbeschlag befestigen
 Stecken Sie den
Steckverbinder auf,
achten Sie dabei auf die
Steckerkodierung.
 Stellen Sie sicher, dass
keine Steckkontakte
verbogen werden.
19.
 Legen Sie die beiden
Batterien Typ AA,
Lithium, 1,5 V ein.
 Stellen Sie die richtige
Polung der Batterien
sicher.
Die richtige Polung ist im
Batteriefach eingezeichnet.
Bild 36, Batterien einsetzen
ACHTUNG
Funktionsstörungen und/oder Beschädigungen
des Beschlages durch falsch eingelegte oder
falsche Batterien möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Batterien mit der richtigen
Polung eingesetzt werden.
 Stellen Sie sicher, dass ausschließlich Batterien vom
Typ AA, 1,5 V verwendet werden.
OMEGA FLEX IES
Seite 57 von 141
Montage
 Stecken Sie die
20.
Batterieschutzfolie
zwischen die Batterien.
Nur bei der Ausführung
Breitschild:
 Stellen Sie sicher, dass
Bild 37, Batterieschutzfolie
benutzen
21.
die Distanz-Stücke für
die Schrauben M3 im
Innenschild fixiert sind.
 Befestigen Sie das
Innenschild.
 Klicken Sie den
Innenschild hörbar ein.
Bild 38, Innenschild einklicken
22.
 Befestigen Sie mit je
einer Schraube M3 (1)
auf der Unterseite das
Innen- und
Außenschild.
Bild 39, Innenschild befestigen
Seite 58 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
23.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom Drücker
des Innenbeschlages
mit dem
Innensechskantschlüssel 3 mm.
Bild 40, Innendrücker
festschrauben
Damit ist die Montage des Beschlages abgeschlossen.
OMEGA FLEX IES
Seite 59 von 141
Montage
6.3
Montage Version Bohrungsfrei
Bild 41, Montageübersicht Version Bohrungsfrei
1
2
3
4
5
6
7
8
Außenschild mit Kupplungseinheit und Vierkant
Außenplatte
Befestigungsschrauben für Außenbeschlag M5 × 12 mm
Innenplatte
Befestigungsschrauben für Beschlag, M5, Länge
abhängig von Türstärke (siehe Tabelle S. 45)
Innenbeschlag mit Elektronik und Batteriefach
Befestigungsschrauben für Innenbeschlag M5 × 6 mm
Innenschild
Seite 60 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
1.
 Entfernen Sie
vorhandene Rosetten
und Drücker.
Bild 42, Rosetten/Drücker
entfernen
2.
 Wählen Sie Ihren
passenden Vierkant
aus.
 Überprüfen Sie, ob Ihr
Vierkant die richtige
Länge hat.
 Stecken Sie den
Bild 43, Drückerdorn einstecken

Vierkant in die
Vierkantnuss der
Kupplungseinheit.
Sie müssen einen passenden Vierkant bereits bei
der Bestellung angeben.
3.
 Befestigen Sie den
Vierkant mit der
Innensechskantschraube.
 Benutzen Sie für die
Bild 44, Drückerdorn befestigen
OMEGA FLEX IES
Befestigung den
mitgelieferten
Innensechskantschlüssel 2 mm.
Seite 61 von 141
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch falsch eingebaute
Innensechskantschraube möglich!
 Bauen Sie die Innensechskantschraube so ein,
dass diese nach oben zeigt.
In den nachfolgenden Beispielen wird die Montage ohne
Vierkant dargestellt, um die Abbildungen anschaulicher zu
zeigen.
4.
 Verbinden Sie die
Kupplungseinheit mit
der Steckverbindung
aus der Schlauchleitung.
Bild 45, Kupplung verbinden
5.
 Stecken Sie die
Kupplungseinheit in
den Außenbeschlag
ein.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel nicht
eingequetscht wird.
Bild 46, Kupplung einstecken
Seite 62 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
6.
 Montieren Sie die
Kupplungseinheit mit
dem gekippten
oberen Ende in das
Außenschild.
 Stellen Sie sicher,
Bild 47, oberes Silikonlager
einsetzen
7.
dass das obere
Silikonlager in der
Lasche liegt.
 Montieren Sie das
untere Ende der
Kupplungseinheit in
das Außenschild.
 Benutzen Sie einen
Bild 48, unteres Silikonlager
einsetzen
geeigneten
Schraubendreher, um
das untere Silikonlager in die Lasche zu
setzen.
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch falsche Montage und
verbogene Laschen der Kupplungseinheit möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Laschen nicht verbogen
werden.
 Stellen Sie sicher, dass die Kupplungseinheit fest und
eben im Außenschild montiert ist.
 Stellen Sie sicher, dass beide Silikonlager montiert
sind.
OMEGA FLEX IES
Seite 63 von 141
Montage
8.
 Verlegen Sie die
Kabel an der Seite
der Kupplungseinheit,
wie dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
dass die Kabel nicht
eingequetscht oder
beschädigt werden.
Bild 49, Kabel richtig verlegen
9.
 Fixieren Sie die Kabel
z. B. mit Klebeband,
um die Handhabung
zu erleichtern.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom
Drücker des
Außenbeschlages mit
dem Innensechskantschlüssel 3 mm.
Bild 50, Drücker befestigen
10.
 Pressen Sie drei
Einpressmuttern mit
einem geeigneten
Einpresswerkzeug
auf der Außenplatte
ein.
 Benutzen Sie dafür
Bild 51, Einpressmuttern
montieren
Seite 64 von 141
die drei vorgesehenen Bohrungen,
wie in der Abbildung
dargestellt.
OMEGA FLEX IES
Montage
11.
 Führen Sie die Kabel
vom Außenschild
durch den vorgesehenen Ausschnitt
in der Außenplatte,
wie in der Abbildung
dargestellt.
Bild 52, Kabel durchführen
12.
 Montieren Sie die
Außenplatte auf dem
Außenschild.
 Benutzen Sie dafür
die beiden Schrauben
M5 × 12 mm.
Bild 53, Außenplatte befestigen
13.
 Montieren Sie wieder
das Schloss, falls es
ausgebaut war.
Bild 54, Schloss ggf. einsetzen
OMEGA FLEX IES
Seite 65 von 141
Montage
14.
 Führen Sie die Kabel
durch die Rosettenbohrung hindurch.
 Knicken Sie den
Bild 55, Kabel durchführen
Stecker ggf. in
Längsrichtung
vorsichtig um, damit
der Stecker leichter
durch die Bohrung
passt.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel nicht
beschädigt wird.
15.
 Stecken Sie den
Vierkant des
Außenschilds durch
das Türschloss.
 Schieben Sie den
Außenbeschlag auf
die Tür auf.
 Sichern Sie den
Bild 56, Außenschild aufstecken
16.
Außenschild ggf.
gegen Abrutschen.
 Führen Sie das Kabel
durch den Ausschnitt
in der Innenplatte,
wie in der Abbildung
dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel nicht
beschädigt wird.
Bild 57, Kabel durchführen
Seite 66 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
17.
 Befestigen Sie die
Innenplatte mit den
passenden
Schrauben für Ihre
Türdicke, wie in der
Abbildung
dargestellt.
 Beachten Sie die
Bild 58, Innenplatte befestigen
Tabelle auf Seite 45,
um Ihre passenden
Schrauben auszuwählen.
 Drehen Sie die
Schrauben nur
soweit fest, dass Sie
den Beschlag noch
ausrichten können.
18.
 Richten Sie den
Außenbeschlag
genau aus.
 Richten Sie die
Innenplatte ebenfalls
genau aus.
 Prüfen Sie Schloss
Bild 59, Beschlag ausrichten
und Beschlag auf
einwandfreie, leichte
Funktion.
 Ziehen Sie die drei
Schrauben zur
Befestigung der
Innenplatte endgültig
fest.
OMEGA FLEX IES
Seite 67 von 141
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch eingequetschtes
Anschlusskabel möglich!
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel
unbeschädigt durch die Rosettenbohrung
durchgeführt wird.
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel beim
Aufstecken des Außenschildes nicht gequetscht wird.
19.
 Führen Sie die
Anschlussleitung
durch die Aussparung
des Innenschildes,
wie in der Abbildung
dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
Bild 60, Kabel durchführen
20.
dass das Kabel dabei
nicht beschädigt oder
eingeklemmt wird.
 Schieben Sie den
Innenbeschlag auf
den Vierkant auf.
 Befestigen Sie den
Innenbeschlag mit
den beiden Befestigungsschrauben
M5 × 6 mm.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel dabei
nicht eingeklemmt
oder beschädigt wird.
Bild 61, Innenbeschlag befestigen
Seite 68 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
21.
 Führen Sie das Kabel
unter der Halterung
des Innendrückers
nach oben zur
Steckerleiste durch.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel dabei
nicht beschädigt wird.
Bild 62, Kabel richtig führen
22.
 Stecken Sie die
Steckverbindung des
12-adrigen Kabels (1)
vorsichtig ein.
 Stellen Sie sicher,
dass keine Kontakte
verbogen werden.
Bild 63, Steckverbindungen
herstellen
23.
 Legen Sie die beiden
Batterien Typ AA,
1,5 V ein.
 Stellen Sie die
richtige Polung der
Batterien sicher.
Bild 64, Batterien einsetzen
OMEGA FLEX IES
Die richtige Polung ist im
Batteriefach eingezeichnet.
Seite 69 von 141
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen und/oder Beschädigungen
des Beschlages durch falsch eingelegte oder
falsche Batterien möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Batterien mit der
richtigen Polung eingesetzt werden.
 Stellen Sie sicher, dass ausschließlich Batterien vom
Typ AA, Lithium, 1,5 V verwendet werden.
24.
 Stecken Sie die
Batterieschutzfolie
zwischen die
Batterien.
 Stellen Sie sicher,
Bild 65, Batterieschutzfolie
benutzen
25.
dass Sie die DistanzStücke für die
Schrauben M3 im
Innenschild fixieren.
 Befestigen Sie die
Abdeckung des
Innenschildes.
 Klicken Sie den
Innenschild hörbar
ein.
Bild 66, Innenschild einklicken
Seite 70 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
26.
 Befestigen Sie mit je
einer Schraube M3
(1) auf der Unterseite
das Innen- und
Außenschild.
Bild 67, Innenschild befestigen
27.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom
Drücker des Innenbeschlages mit dem
Innensechskantschlüssel 3 mm.
Bild 68, Innendrücker
festschrauben
OMEGA FLEX IES
Damit ist die Montage
abgeschlossen.
Seite 71 von 141
Montage
6.4
Montage Version Kurzschild
Bild 69, Montageübersicht Version Kurzschild
1
2
3
4
5
6
7
8
Außenschild mit Kupplungseinheit und Vierkant
Außenplatte
Befestigungsschrauben für Außenbeschlag M5 × 12 mm
Innenplatte
Befestigungsschrauben für Beschlag, M5, Länge
abhängig von Türstärke (siehe Tabelle S. 45)
Innenbeschlag mit Elektronik und Batteriefach
Befestigungsschrauben für Innenbeschlag M5 × 6 mm
Innenschild
Seite 72 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
1.
 Entfernen Sie evtl.
vorhandene Rosetten
und Drücker.
Bild 70, Rosetten/Drücker
entfernen
2.
 Wählen Sie Ihren
passenden Vierkant
aus.
 Überprüfen Sie, ob Ihr
Vierkant die richtige
Länge hat.
 Stecken Sie den
Bild 71, Drückerdorn einstecken

Vierkant in die
Vierkantnuss der
Kupplungseinheit.
Sie müssen einen passenden Vierkant bereits bei
der Bestellung angeben.
3.
 Befestigen Sie den
Vierkant mit der
Innensechskantschraube.
 Benutzen Sie für die
Bild 72, Drückerdorn befestigen
OMEGA FLEX IES
Befestigung den
mitgelieferten
Innensechskantschlüssel 2 mm.
Seite 73 von 141
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch falsch eingebaute
Innensechskantschraube möglich!
 Bauen Sie die Innensechskantschraube so ein,
dass diese nach oben zeigt.
In den nachfolgenden Beispielen wird die Montage ohne
Vierkant dargestellt, um die Abbildungen anschaulicher zu
zeigen.
4.
 Verbinden Sie die
Kupplungseinheit mit
der Steckverbindung
aus der Schlauchleitung.
Bild 73, Kupplung verbinden
5.
 Stecken Sie die
Kupplungseinheit in
den Außenbeschlag
ein.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel nicht
eingequetscht wird.
Bild 74, Kupplung einstecken
Seite 74 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
6.
 Montieren Sie die
Kupplungseinheit mit
dem gekippten
oberen Ende in das
Außenschild.
 Stellen Sie sicher,
Bild 75, oberes Silikonlager
einsetzen
7.
dass das obere
Silikonlager in der
Lasche liegt.
 Montieren Sie das
untere Ende der
Kupplungseinheit in
das Außenschild.
 Benutzen Sie einen
Bild 76, unteres Silikonlager
einsetzen
geeigneten
Schraubendreher, um
das untere Silikonlager in die Lasche zu
setzen.
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch falsche Montage und
verbogene Laschen der Kupplungseinheit möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Laschen nicht verbogen
werden.
 Stellen Sie sicher, dass die Kupplungseinheit fest und
eben im Außenschild montiert ist.
 Stellen Sie sicher, dass beide Silikonlager montiert
sind.
OMEGA FLEX IES
Seite 75 von 141
Montage
8.
 Verlegen Sie die
Kabel an der Seite
der Kupplungseinheit,
wie dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
dass die Kabel nicht
eingequetscht oder
beschädigt werden.
Bild 77, Kabel richtig verlegen
9.
 Fixieren Sie die Kabel
z. B. mit Klebeband,
um die Handhabung
zu erleichtern.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom
Drücker des
Außenbeschlages mit
dem Innensechskantschlüssel 3 mm.
Bild 78, Drücker befestigen
10.
 Führen Sie das Kabel
vom Außenschild
durch die Freimachung
in der Außenplatte,
wie in der Abbildung
dargestellt.
Bild 79, Kabel durchführen
Seite 76 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
11.
 Montieren Sie die
Außenplatte auf dem
Außenschild.
 Benutzen Sie dafür die
beiden Schrauben
M5 × 12 mm.
Bild 80, Außenplatte befestigen
12.
 Montieren Sie
vorsichtig wieder das
Schloss, falls es
ausgebaut war.
Bild 81, Schloss ggf. einsetzen
13.
 Führen Sie das Kabel
durch die Freimachung
hindurch.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel nicht
beschädigt wird.
Bild 82, Kabel durchführen
OMEGA FLEX IES
Seite 77 von 141
Montage
14.
 Stecken Sie den Vier-
kant des Außenschilds
durch das Türschloss.
 Schieben Sie den
Außenbeschlag auf die
Tür auf.
Bild 83, Außenschild aufstecken
15.
 Führen Sie das Kabel
durch die Freimachung
in der Innenplatte, wie
in der Abbildung dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel nicht
beschädigt wird.
Bild 84, Kabel durchführen
16.
 Befestigen Sie die
Innenplatte mit den
passenden Schrauben
für Ihre Türdicke, wie
in der Abbildung
dargestellt.
 Beachten Sie die
Bild 85, Innenplatte befestigen
Tabelle auf Seite 45,
um Ihre passenden
Schrauben auszuwählen.
 Drehen Sie die
Schrauben nur soweit
fest, dass Sie den
Beschlag noch
ausrichten können.
Seite 78 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
17.
 Richten Sie den
Außenbeschlag genau
aus.
 Richten Sie die
Innenplatte ebenfalls
genau aus.
 Prüfen Sie Schloss und
Beschlag auf einwandfreie, leichte Funktion.
Bild 86, Beschlag ausrichten
 Ziehen Sie die zwei
Schrauben zur
Befestigung der
Innenplatte endgültig
fest.
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch eingequetschtes
Anschlusskabel möglich!
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel
unbeschädigt durch die Freimachung durchgeführt
wird.
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel beim
Aufstecken des Außenschildes nicht gequetscht wird.
18.
 Führen Sie das
Anschlusskabel durch
die Freimachung des
Innenschildes, wie in
der Abbildung dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
Bild 87, Kabel durchführen
OMEGA FLEX IES
dass das Kabel dabei
nicht beschädigt oder
eingeklemmt wird.
Seite 79 von 141
Montage
19.
 Schieben Sie den
Innenbeschlag auf
den Vierkant auf.
 Befestigen Sie den
Innenbeschlag mit
den beiden Befestigungsschrauben
M5 × 6 mm.
Bild 88, Innenbeschlag befestigen
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel dabei
nicht eingeklemmt
oder beschädigt wird.
20.
 Führen Sie das Kabel
unter der Halterung
des Innendrückers
nach oben zur
Steckerleiste durch.
 Stellen Sie sicher,
dass das Kabel dabei
nicht beschädigt wird.
Bild 89, Kabel richtig führen
21.
 Stecken Sie die
Steckverbindung des
Kabels (1) vorsichtig
ein.
 Stellen Sie sicher,
dass keine Kontakte
verbogen werden.
Bild 90, Steckverbindungen
herstellen
Seite 80 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
22.
 Legen Sie die beiden
Batterien Typ AA,
1,5 V ein.
 Stellen Sie die
richtige Polung der
Batterien sicher.
Bild 91, Batterien einsetzen
Die richtige Polung ist im
Batteriefach eingezeichnet.
ACHTUNG
Funktionsstörungen und/oder Beschädigungen
des Beschlages durch falsch eingelegte oder
falsche Batterien möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Batterien mit der
richtigen Polung eingesetzt werden.
 Stellen Sie sicher, dass ausschließlich Batterien vom
Typ AA, Lithium, 1,5 V verwendet werden.
 Stecken Sie die
23.
Batterieschutzfolie
zwischen die
Batterien.
 Stellen Sie sicher,
Bild 92, Batterieschutzfolie
benutzen
OMEGA FLEX IES
dass Sie die DistanzStücke für die
Schrauben M3 im
Innenschild fixieren.
Seite 81 von 141
Montage
24.
 Befestigen Sie die
Abdeckung des
Innenschildes.
 Klicken Sie den
Innenschild hörbar
ein.
Bild 93, Innenschild einklicken
25.
 Befestigen Sie mit je
einer Schraube M3
(1) auf der Unterseite
das Innen- und
Außenschild.
Bild 94, Innenschild befestigen
26.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom
Drücker des Innenbeschlages mit dem
Innensechskantschlüssel 3 mm.
Bild 95, Innendrücker
festschrauben
Seite 82 von 141
Damit ist die Montage
abgeschlossen.
OMEGA FLEX IES
Montage
6.5
Montage Version Stangengriff
Bild 96, Montageübersicht Version Stangengriff
1
3
1 Stck. Gewindestift
1 Stck. Außenbeschlag mit fest montiertem
Verbindungskabel und Lesemodul
1 Stck. Kupplungseinheit mit Richtungsgeber
4
2 Stck. Befestigungsschrauben M5
5
1 Stck. Abdeckschild für Außenseite
6
1 Stck. Befestigungsplatte Außenseite
7
1 Stck. Drückerdorn
8
1 Stck. Befestigungsschraube M4 x 6
9
2 Stck. Befestigungsschraube M5 x 6
10
1 Stck. Unterlegplatte
11
2 Stck. Griffstangenmechanik
12
1 Stck. Obere Befestigungsschraube M4 x 6
13
2 Stck. Mittlere/untere Befestigungsschraube M5 und
Unterlegscheibe (n. abgeb.)
14
2 Stck. Abdeckhaube für Griffstangenmechanik
2 Stck. Befestigungsschraube für Hebelarm M5 x 10
2
15
OMEGA FLEX IES
Seite 83 von 141
Montage
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
4 Stck. Abdeckkappen für Pos. 15
2 Stck. Stiftschrauben für Pos. 14
1 Stck. Griffstange
2 Stck. Hebelarm
1 Stck. Abdeckschild für Innenseite
1 Stck. Senkkopfschraube M3 x 10
2 Stck. Batterien 1,5 V, Typ AA, Lithium
2 Stck. Befestigungsschrauben für Innenbeschlag
M3 × 6 mm
1 Stck. Befestigungsschraube für Innenbeschlag, je nach
Tür Holz- oder Blechschraube
1 Stck. Innenbeschlag
1 Stck. Unterlagsplatte für Innenseite
1.
 Wählen Sie Ihren
passenden
Drückerdorn aus
(siehe S. 44, 45).
 Stecken Sie den
Bild 97, Drückerdorn einstecken
Drückerdorn
(Vierkant) in die
Vierkantnuss der
Kupplungseinheit.
Sie müssen einen passenden Drückerdorn bereits bei der
Bestellung angeben.
 Befestigen Sie den
2.
Drückerdorn
(Vierkant) mit der
Innensechskantschraube.
 Benutzen Sie für die
Bild 98, Drückerdorn befestigen
Seite 84 von 141
Befestigung den
mitgelieferten
Innensechskantschlüssel 2 mm.
OMEGA FLEX IES
Montage
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch falsch eingebaute
Innensechskantschraube möglich!
 Bauen Sie die Innensechskantschraube so ein,
dass diese nach oben zeigt.
3.
 Verbinden Sie die
Kupplungseinheit mit
der Steckverbindung
aus der Schlauchleitung.
Bild 99, Kupplung verbinden
4.
 Stecken Sie die
Kupplungseinheit in
den Außenbeschlag
ein.
Bild 100, Kupplung einstecken
5.
 Montieren Sie die
Kupplungseinheit mit
dem gekippten oberen
Ende in das
Außenschild.
 Stellen Sie sicher,
dass das obere
Silikonlager in der
Lasche liegt.
Bild 101, oberes Silikonlager
einsetzen
OMEGA FLEX IES
Seite 85 von 141
Montage
6.
 Montieren Sie das
untere Ende der
Kupplungseinheit in
das Außenschild.
 Benutzen Sie einen
Bild 102, unteres Silikonlager
einsetzen
geeigneten
Schraubendreher, um
das untere Silikonlager
in die Lasche zu
setzen.
ACHTUNG
Funktionsstörungen der Kupplungseinheit durch
falsche Montage und verbogene Laschen möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Laschen nicht verbogen
werden.
 Stellen Sie sicher, dass die Kupplungseinheit fest und
eben im Außenschild montiert ist.
 Stellen Sie sicher, dass beide Silikonlager montiert
sind.
7.
 Befestigen Sie die
Innensechskantschraube vom Drücker
des Außenbeschlages
mit dem Innensechskantschlüssel 3 mm.
Bild 103, Drücker befestigen
Bringen Sie als nächstes die Bohrungen für den Beschlag und
den Stangengriff an der Tür an:
Seite 86 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
8.
 Stecken Sie die
mitgelieferte Bohrschablone auf den
Drückerdorn
(Vierkant).
 Richten Sie die
Schablone genau aus.
 Achten Sie dabei auf
Bild 104, Schablone parallel
ausrichten
9.
die parallele Ausrichtung der Maßskala
auf der Schablone.
 Markieren Sie die
Befestigungslöcher mit
einem MarkierungsDorn von beiden
Türseiten.
 Übertragen Sie dann
die Maße für die
Bohrungen des
Stangengriffs.
Bild 105, Markierungen setzen
OMEGA FLEX IES
Seite 87 von 141
Montage
 Benutzen Sie nachfolgendes Bohrbild für die Maße:
Bild 106, Bohrbild für Version Stangengriff
X = Das Maß hängt von Ihrer vorhandenen Tür ab. Sie müssen
es selbst festlegen.
10.
 Entfernen Sie das
Schloss.
Bild 107, Schloss entfernen
Seite 88 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
11.
 Bohren Sie die
angezeichneten
Befestigungslöcher mit
einer Bohrmaschine.
 Bohren Sie von beiden
Seiten, damit die
Bohrung nicht verläuft.
 Entfernen Sie alle
Bild 108, Bohrungen setzen
12.
Späne.
 Montieren Sie wieder
das Schloss.
Bild 109, Schloss einsetzen
13.
Optionaler
Montageschritt:
 Schieben Sie den
Schließzylinder in das
Schloss ein.
 Befestigen Sie den
Bild 110, Schließzylinder einsetzen
Schließzylinder nur
gegen Verrutschen mit
der Zylinderschraube.
 Ziehen Sie die
Zylinderschraube nicht
endgültig fest.
OMEGA FLEX IES
Seite 89 von 141
Montage
14.
 Montieren Sie die
Griffstangenmechanik
mit der Schraube
M4 × 6 mm auf die
Unterlegplatte.
Bild 111, Mechanik montieren
15.
 Stecken Sie die beiden
M5-Befestigungsschrauben ein.
 Benutzen Sie für die
untere Schraube die
mitgelieferte Unterlegscheibe.
 Stecken Sie die GriffBild 112, Mechanik festschrauben
16.
stangenmechanik auf
der Innenseite der Tür
durch die Bohrungen
auf der rechten Seite.
 Verschrauben Sie die
Griffstangenmechanik
auf der Innenseite mit
der Befestigungsplatte
auf der Außenseite.
 Stecken Sie
Bild 113, Außen- und Innenplatten
mit der Tür verschrauben
Seite 90 von 141
anschließend das
Abdeckschild auf der
Befestigungsplatte auf.
OMEGA FLEX IES
Montage
17.
 Verlegen Sie die Kabel
des Außenbeschlages
an der Seite der
Kupplungseinheit, wie
dargestellt.
 Stellen Sie sicher,
dass die Kabel nicht
eingequetscht oder
beschädigt werden.
Bild 114, Kabel richtig verlegen
 Fixieren Sie die Kabel
z. B. mit Klebeband,
um die Handhabung
zu erleichtern.
18.
 Stecken Sie den
Außenbeschlag
vorsichtig auf die Tür.
 Führen Sie das
Anschlusskabel (2)
vorsichtig durch die
untere Befestigungsbohrung (1) hindurch.
Bild 115, Außenbeschlag
aufstecken
ACHTUNG
Funktionsstörungen durch eingequetschtes
Anschlusskabel möglich!
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel
unbeschädigt durch die Befestigungsbohrung
durchgeführt wird.
 Stellen Sie sicher, dass das Anschlusskabel beim
Aufstecken des Außenschildes nicht gequetscht wird.
OMEGA FLEX IES
Seite 91 von 141
Montage
19.
 Setzen Sie die Unter


Bild 116, Unterlagsplatte
montieren

20.
lagsplatte an.
Führen Sie die Kabel
vorsichtig durch den
Schlitz unterhalb der
Befestigungsschraube.
Schrauben Sie die
Unterlagsplatte an der
Tür an.
Verwenden Sie für die
unterste Schraube eine
Holz- oder Blechschraube, je nach
Türausführung.
Ziehen Sie die beiden
Befestigungsschrauben
M5 an (1).
 Schrauben Sie die
Griffstangenmechanik
auf der Unterlagsplatte
fest.
 Benutzen Sie dafür die
Bild 117, Mechanik festschrauben
21.
Schrauben M4 × 6 mm
(oben) und zweimal
M5 × 6 mm (Mitte/
unten).
 Setzen Sie beide
Abdeckhauben auf die
Griffstangenmechaniken.
 Befestigen Sie beide mit
Stiftschrauben von der
Unterseite.
Bild 118, Abdeckungen montieren
Seite 92 von 141
OMEGA FLEX IES
Montage
22.
 Kürzen Sie die Griff-
Bild 119, Griffstange montieren
23.
stange (1) nach Ihrem
Bedarf.
 Stecken Sie die Griffstange zwischen die zwei
Hebelarme (2).
 Führen Sie die zwei
Hebelarme in die beiden
Abdeckhauben ein.
 Befestigen Sie die Hebelarme mit Senkkopfschrauben M5 × 6 mm
(3) und verschließen Sie
die vier Löcher mit den
Abdeckkappen (4).
 Setzen Sie den Innen-
beschlag auf der Unterlagsplatte an.
 Führen Sie das Kabel
durch die obere Öffnung
in den Innenbeschlag.
 Schrauben Sie den
Bild 120, Innenbeschlag
befestigen
24.
Innenbeschlag mit zwei
Schrauben M3 × 6 mm
fest.
 Stecken Sie den Steck-
verbinder auf (1), achten
Sie dabei auf die
Steckerkodierung.
 Stellen Sie sicher, dass
keine Steckkontakte
verbogen werden.
Bild 121, Steckverbindungen
herstellen
OMEGA FLEX IES
Seite 93 von 141
Montage
25.
 Legen Sie die beiden
Batterien Typ AA,
Lithium, 1,5 V ein.
 Stellen Sie die richtige
Polung der Batterien
sicher.
Die richtige Polung ist im
Batteriefach eingezeichnet.
Bild 122, Batterien einsetzen
ACHTUNG
Funktionsstörungen und/oder Beschädigungen
des Beschlages durch falsch eingelegte oder
falsche Batterien möglich!
 Stellen Sie sicher, dass die Batterien mit der
richtigen Polung eingesetzt werden.
 Stellen Sie sicher, dass ausschließlich Batterien vom
Typ AA, 1,5 V verwendet werden.
 Stecken Sie die
26.
Batterieschutzfolie
zwischen die Batterien.
Nur bei der Ausführung
Breitschild:
 Stellen Sie sicher, dass
Bild 123, Batterieschutzfolie
benutzen
Seite 94 von 141
die Distanz-Stücke für
die Schrauben M3 im
Innenschild fixiert sind.
OMEGA FLEX IES
Montage
27.
 Befestigen Sie das
Blindschild auf dem
Innenschild.
 Befestigen Sie mit einer
Schraube M3 (1) auf der
Unterseite das
Blindschild.
Bild 124, Blindschild befestigen
Damit ist die Montage des Beschlages abgeschlossen.
OMEGA FLEX IES
Seite 95 von 141
Türschloss betätigen
7
Türschloss betätigen
7.1
Richtige Türbetätigung
ACHTUNG
Beschädigung des Schließzylinders durch
falsche Türbetätigung möglich.
 Verwenden Sie nur den Türgriff zum Aufziehen
und Schließen der Tür.
 Ziehen Sie die Tür nicht am Schlüssel auf:
 Ziehen Sie die Tür nicht am Knauf auf:
Seite 96 von 141
OMEGA FLEX IES
Türschloss betätigen
7.1.1
Von der Innenseite
Um den Beschlag von der Innenseite zu betätigen, benötigen
Sie kein Schließmedium. Der Drücker ist immer direkt mit dem
Schloss verbunden.
 Um das Türschloss zu betätigen, betätigen Sie den Drücker.
7.1.2
Von der Außenseite
 Bewegen Sie sich mit Ihrem berechtigten Schließmedium
innerhalb des Lesebereiches des Beschlages.
Bild 125, berechtigtes Schließmedium
Der Beschlag gibt ein kurzes Signal ab (1 x Grün) und
signalisiert dadurch die Freigabe.
 Um das Türschloss zu öffnen, betätigen Sie den Drücker.
Während der Freigabezeit reagiert der Schließzylinder auf
keine anderen Schließmedien.
OMEGA FLEX IES
Seite 97 von 141
Türschloss betätigen
Bild 126, unberechtigtes Schließmedium
Unberechtigte Schließmedien werden abgewiesen
(Signalisierung: 4 x Rot).
Nach dem Öffnungsvorgang hören Sie ein dreimaliges Klicken der Kupplung. Dieses dreimalige
Klicken ist eine technische Eigenschaft des
Produktes und stellt keinen Mangel dar, es gehört
zum fehlerfreien Öffnungsvorgang dazu.
Seite 98 von 141
OMEGA FLEX IES
Türschloss betätigen
7.1.3
DESFire EV1 im Sicherheitsmode
(optional)
Die Datenübertragung zwischen Schließgerät und Schließmedium ist verschlüsselt. Nur die Schließmedien, die vom
Gerät authentifiziert werden, sind schließberechtigt.
Diese Schließgeräte (1) akzeptieren keine fremden Transponder (2), auf Schließversuche mit anderen Schließmedien
reagieren diese Schließgeräte nicht.
Ein von CEStronics produziertes DESFire EV1-Schließmedium,
das im Sicherheitsmode arbeitet, kann in anderen Anlagen (3),
die diesen Transponder benötigen, verwendet werden. Die
Multi-Applikationsfähigkeit des Schließmediums ist dadurch
gewährleistet.
Bild 127, DESFire Funktionsprinzip
7.1.4
DESFire EV1 im Standard-Mode
Schließmedien, die im Standard-Mode arbeiten, verhalten sich
wie Transponder nach ISO 14443. Zur Autorisierung wird die
UID des Schließmediums verwendet.
Wenn Sie mit der CEStronics-Software Ihre Anlagen verwalten,
können Sie beide DESFire EV1-Varianten mit der CEStronicsSoftware benutzen.
 Bewegen Sie sich mit Ihrem berechtigten Schließmedium
innerhalb des Lesebereiches des Schließzylinders.
OMEGA FLEX IES
Seite 99 von 141
Türschloss betätigen
Bild 128, berechtigtes Schließmedium
Das Lesemodul erkennt das Schließmedium.
Das Schließgerät gibt ein kurzes Signal ab (1 x Grün) und
signalisiert dadurch die Freigabe. Innerhalb der Freigabezeit
können Sie den Zutrittsvorgang durchführen. Während dieser
Freigabezeit reagiert das Schließgerät auf keine weiteren
Schließmedien.
Bild 129, unberechtigtes Schließmedium
Unberechtigte Schließmedien werden abgewiesen
(Signalisierung: 4 x Rot).
Seite 100 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren mit RF-Stick
8
Programmieren mit RFStick
Mit dem optionalen RF-Stick können Sie Ihre Zutrittsgeräte
(Schließzylinder, IES-Beschlag, Wandterminal) per Funk
manuell programmieren. Die Funkreichweite des RF-Sticks
beträgt bis zu zehn Meter.
Bild 130, Programmieren mit RF-Stick
Für weitere Informationen steht die Bedienungsanleitung zum OMEGA RF-Stick zur Verfügung.
Diese erhalten Sie kostenlos unter www.ces.eu.
OMEGA FLEX IES
Seite 101 von 141
Programmieren mit RF-Stick
Der RF-Stick ist in drei verschiedenen Paketen erhältlich:
RF-Stick
RF-Stick Set
RF-Stick
Programmierpaket
Enthält nur den RF-Stick und eine
CD-ROM (mit Bedienungsanleitung,
Aktuellen Hinweisen), für die funktionelle
Erweiterung von bestehenden Online- und
Offline-Anlagen
Enthält den OMEGA RF-Stick, RF-Stick
Master, OMEGA System Master, eine CDROM mit CEStronics Software-Suite als
Backup-Medium und einen USB-Stick mit
Programmdateien und Lizenzen
Enthält ein Netbook inkl. vorinstallierter
CEStronics Software-Suite mit
Anlagenlizenz, OMEGA RF-Stick, RF-Stick
Master, OMEGA System Master, USBStick mit Lizenzdatei und Datendateien,
CD-ROM mit CEStronics Software-Suite
als Backup-Medium
Für die Autorisierung der Programmierung benötigen Sie
immer den RF-STICK-MASTER. Um mit dem RF-Stick arbeiten
zu können, gehen Sie wie folgt vor:
 Autorisieren Sie den RF-STICK-MASTER an Ihrem
Zutrittsgerät:
Seite 102 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren mit RF-Stick
Bild 131, Autorisierung der Programmierung
 Stecken Sie den RF-Stick in einen freien USB-Port an Ihrem
PC (oder Notebook/Netbook).
 Starten Sie die CEStronics-Suite und melden Sie sich an.
Nach einigen wenigen Sekunden erhalten Sie in der
Statusleiste die beiden Statusmeldungen „Anlage bereit“ und
„RF-Stick bereit“.
OMEGA FLEX IES
Seite 103 von 141
Programmieren mit RF-Stick
 Nehmen Sie Ihre Änderungen an Ihrer Schließanlage vor.
Sie erhalten daraufhin eine neue Statusmeldung
„Programmierung erforderlich“.
 Klicken Sie im Menü „Sonstiges“ Änderungen
programmieren.
 Oder gehen Sie in der Menüleiste auf den Eintrag
„Programmieren“ und klicken Sie „Alle Geräte
neuprogrammieren“.
Sie erhalten zwei neue Statusmeldungen in der Statusleiste:
„Programmierung läuft“ und „RF-Stick bereit für
Programmierung“.
 Gehen Sie mit Ihrem Notebook/Netbook in die Nähe Ihrer
Zutrittsgeräte (max. Entfernung 10 m).
 Halten Sie den RF-STICK-MASTER vor Ihr Zutrittsgerät.
Ist die Entfernung zwischen RF-Stick und
Zutrittsgerät zu groß (größer als zehn Meter),
signalisiert Ihr Zutrittsgerät die fehlende
Verbindung mit langem Signalton und rot
leuchtenden LEDs.
Bei Erkennen des RF-STICK-MASTER gibt Ihr Zutrittsgerät
einem langen Ton ab und die grünen LEDs leuchten kurz.
Wenn die Übertragung beginnt, blinken die grünen LEDs bis
zum Ende der Datenübertragung.
Nach kompletter Datenübertragung wird der Programmierauftrag aus der Liste „Programmierstatus“ entfernt.
Seite 104 von 141
OMEGA FLEX IES
Batterie wechseln
9
Batterie wechseln
9.1
Batteriewarnsystem
Der Beschlag hat ein Batteriewarnsystem. Nachfolgende
Warnmeldungen werden Ihnen bei geringer werdender
Batteriekapazität angezeigt:
Die aktuelle Batteriekapazität ist abhängig von der
bisherigen Entladung und der momentanen
Temperatur.
Warn- Zusätzliche Signalisiestufe: rung der roten LED, bei
jedem Schließversuch:
Grund:
Ihre
Handlung:
1 x 1,5 Sekunden
Batteriekapazität
wird
geringer
Neue
Batterie
beschaffen
und bald
ersetzen
2 x 1,5 Sekunden
Batteriekapazität
geht zu
Ende
Batterie
schnell
ersetzen
3 x 1,5 Sekunden
Batterie ist Ersetzen
leer
Sie die
Batterie
sofort
1
2
3
Der Ausfall des Gerätes ist
jederzeit möglich
OMEGA FLEX IES
Seite 105 von 141
Batterie wechseln
Wenn der Batterie-Tief-Alarm einsetzt, müssen Sie die
Batterien im Innenschild des Beschlages austauschen. Der
Batterie-Tief-Alarm ertönt, wenn die Batterieleistung
schwächer wird. In diesem Fall hören Sie bei jedem
Schließversuch ein sehr langes akustisches Signal.
ACHTUNG
Aussperren ist möglich.
Die Tür lässt sich nicht mehr öffnen, wenn die
Batterie vollständig leer ist.
 Wechseln Sie deshalb die Batterie immer nach
dem ersten Batterie-Tief-Alarm.
Bei einem Batteriewechsel bleibt die
Programmierung im Speicher des Beschlages
erhalten.

Nach der Entnahme der Batterie bleiben Datum
und Uhrzeit für mindestens zehn Minuten erhalten
und müssen nicht neu gesetzt werden.
ACHTUNG
Falsch eingesetzte Batterien können
irreparable Schäden an Ihrem Beschlag
verursachen.
 Verwenden Sie nur Batterien vom Typ AA mit
1,5 V, Lithium.
 Legen Sie die Batterien nur mit der richtigen
Polarität in Ihren Beschlag ein.
 Lassen Sie im Fall einer falsch eingesetzten
Batterie Ihren Beschlag durch Ihren CEStronicsFachpartner überprüfen.
Seite 106 von 141
OMEGA FLEX IES
Batterie wechseln
ACHTUNG
Sie können die Batterie, das Gehäuse des
Elektronik-Moduls oder die Elektronik
beschädigen, wenn Sie die Batterie mit einem
Gegenstand aus dem Batteriefach nehmen.
 Entnehmen Sie die Batterie nur mit der Hand.
 Verwenden Sie dafür keine Gegenstände.
Die Batterien befinden sich im Innenschild. Um die Batterien zu
wechseln, müssen Sie die Abdeckung des Innenschildes
entfernen.
Dabei gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor:
1.
 Lösen Sie die M3-
Schraube (1) an der
Unterseite des
Innenschildes.
Bild 132, Innenschild lösen
2.
 Nehmen Sie den
Innenbeschlag
vorsichtig ab.
Nur bei der Ausführung
Breitschild:
 Stellen Sie sicher, dass
Bild 133, Innenschild abnehmen
OMEGA FLEX IES
das Distanz-Stück für
die Schraube im
Innenschild fixiert
bleibt.
Seite 107 von 141
Batterie wechseln
3.
 Öffnen Sie die
Batterieschutzfolie.
 Entnehmen Sie beide
Batterien.
Bild 134, Batterien entnehmen
4.
 Legen Sie die neuen
Batterien mit der
richtigen Polung in das
Batteriefach ein.
 Stellen Sie sicher, dass
die Polung der
Batterien richtig ist.
Bild 135, Batterien einlegen
5.
Die richtige Polung ist im
Batteriefach eingezeichnet.
 Legen Sie die beiden
Batterieschutzfolien
wieder um die
Batterien herum.
Bild 136, Batterieschutzfolie
benutzen
Seite 108 von 141
OMEGA FLEX IES
Batterie wechseln
6.
 Befestigen Sie die
Abdeckung des
Innenschildes.
 Klicken Sie den
Innenschild hörbar ein.
Bild 137, Innenschild befestigen
OMEGA FLEX IES
Seite 109 von 141
Verlust eines Master- oder Schließmediums
10
Verlust eines Master- oder
Schließmediums
ACHTUNG
Ein Unbefugter kann in den Besitz eines
Master-Mediums gelangen und damit das
Schließsystem manipulieren.
 Bewahren Sie alle Mastermedien an einem
sicheren Ort auf.
 Stellen Sie sicher, dass diese nicht in die Hände
von Unbefugten gelangen.
ACHTUNG
Bei Verlust eines Master-Mediums kann ein
möglicher Finder das Schließsystem
manipulieren.
 Lassen Sie bei Verlust eines Master-Mediums
den Beschlag bzw. das Zutrittsterminal nur
durch von CEStronics oder einen CEStronicsFachpartner am Produkt geschulte Personen
initialisieren.
Bei einer Initialisierung werden alle
Berechtigungen für diesen Beschlag gelöscht.
 Bei Verlust eines der Schließmedien wenden Sie sich an
einen Fachpartner.
Seite 110 von 141
OMEGA FLEX IES
Pflege
11
Pflege
Sie können die äußeren, zugänglichen Teile Ihrer Schließgeräte
wie Knäufe, Knaufhülsen, Abdeckungen, Schilder etc. mit
einem weichen, leicht feuchten Lappen reinigen.
ACHTUNG
Beschädigung der Oberflächen des
Beschlages möglich.
 Benutzen Sie keine lösungsmittelhaltigen
Reinigungsmittel, um Beschädigungen an Ihren
Schließgeräten zu vermeiden.
12
Wartung
 Lassen Sie den Beschlag halbjährlich ausschließlich durch
CEStronics oder Fachpartner warten und auf fehlerfreie
Funktion prüfen.
 Wechseln Sie die Batterien nach einem festgelegten
Wartungsplan.
 Beschaffen Sie rechtzeitig Ersatzbatterien.
13
Ersatzteile
Der Beschlag benötigt keine Ersatzteile, die Sie auswechseln
müssen.
 Für Unterstützung im Servicefall setzen Sie sich bitte mit
Ihrem Fachpartner in Verbindung.
OMEGA FLEX IES
Seite 111 von 141
Fehler beseitigen
14
Fehler beseitigen
Symptom
Mögliche Ursache und Abhilfe
Türschloss öffnet
sich nicht bei
vorgehaltenem
Schließmedium.
Sie haben ein unberechtigtes
Schließmedium verwendet.
 Verwenden Sie ein berechtigtes
Schließmedium.
Die Batterie ist leer.
 Wechseln Sie die Batterien des
Beschlages gegen neue Batterien
aus (siehe Seite 105).
Sie haben das Schließmedium zu
weit entfernt vom Lesemodul des
Beschlages gehalten.
 Halten Sie das Schließmedium
näher an das Lesemodul.
Nach dem Öffnungsvorgang hören Sie
ein dreimaliges
Klicken der
Kupplung.
Ihr Beschlag funktioniert
einwandfrei.
Dieses dreimalige Klicken ist eine
technische Eigenschaft des Produktes
und stellt keinen Mangel dar, es
gehört zum fehlerfreien
Öffnungsvorgang dazu.
 Sollte sich der Fehler trotzdem nicht beseitigen lassen,
wenden Sie sich bitte an Ihren Fachpartner.
Seite 112 von 141
OMEGA FLEX IES
Transporthinweise
15
Transporthinweise
OMEGA FLEX-Schließgeräte (nur Beschlag und Schließzylinder)
können sich gegenseitig beeinflussen, wenn diese zu nah
nebeneinander liegen oder zu nahe bei Schließmedien liegen.
Dadurch wird die Batterie entladen.
Bild 138, gegenseitige Beeinflussung
Um gegenseitige Beeinflussung beim Transport von OMEGA
FLEX-Schließgeräten zu vermeiden, halten Sie nachfolgende
Bedingungen ein:
 Transportieren Sie OMEGA FLEX-Schließgeräte nach
Möglichkeit in der Originalverpackung.
Bild 139, Transport in Originalverpackung
OMEGA FLEX IES
Seite 113 von 141
Transporthinweise
 Legen Sie die Batterie erst dann ein, wenn Sie den
Schließzylinder oder den Beschlag auch benutzen wollen.
Durch das Einlegen der Batterie wird Energie verbraucht:
Bild 140, Batterie einlegen = Energieverbrauch
Seite 114 von 141
OMEGA FLEX IES
Entsorgen
16
Entsorgen

Werfen Sie den Beschlag, Batterien oder Teile des Beschlages
keinesfalls in den normalen Hausmüll.
 Bitte beachten Sie dazu Ihre geltenden nationalen und
regionalen Vorschriften.
Unsere Verpackungen werden aus umweltfreundlichen, wieder
verwertbaren Materialien hergestellt.
Im Einzelnen sind dies: Außenverpackungen und Einlagen aus
Pappe, Einlagen und Schutzfolien aus Polyethylen (PE).
 Bitte entsorgen Sie die Verpackung umweltfreundlich durch
Abfalltrennung.
 Erkundigen Sie sich in Ihrer Stadt- oder Gemeinde-
verwaltung nach Möglichkeiten eines Recyclings oder einer
umwelt- und sachgerechten Entsorgung des Geräts.
ACHTUNG
Umweltgefährdung durch fehlerhafte
Entsorgung möglich.
Wenn Sie nicht die Regeln zur Entsorgung
beachten, sind Umweltverschmutzungen möglich.
 Führen Sie Ihre leeren Batterien dem BatterieRecycling zu.
 Beachten Sie Ihre regionalen Entsorgungsvorschriften.
OMEGA FLEX IES
Seite 115 von 141
Technische Daten
17
Technische Daten
Abmessungen für alle Varianten,
ohne Stangengriff-Version
Bild 141 – 142,
Abmessungen aller Varianten
ohne Stangengriff-Version
Die Abmessungen in Klammern gelten für die SchmalschildAusführung.
Seite 116 von 141
OMEGA FLEX IES
Technische Daten
Abmessungen für Stangengriff-Version
Bild 143 – 144, Abmessungen Stangengriff-Version
Alle Maße in mm.
OMEGA FLEX IES
Seite 117 von 141
Technische Daten
Abmessungen
Schmalschild:
Breitschild:
Länge:281,6 mm,
Breite: 38,6 mm,
Höhe: 18,3 mm
Länge:285,6 mm,
Breite: 54,0 mm,
Höhe: 18,3 mm
Höhe mit Unterlagsplatten: 23,3 mm
Erforderliches Dornmaß:
Min. 25 mm mit speziellem
Drücker, Standard 35 mm
Material der Schilder:
Edelstahl
Schutzart Außenbeschlag:
IP 54
Batterietyp:
2 Stck., 1,5 V; Größe AA, Lithium
Anzahl der Schließmedien: Max. 5.000
Anzahl der Ereignisse:
Max. 2.000
Verwendbare
Transpondermedien:
LEGIC: Alle Schließmedien vom Typ
LEGIC prime und LEGIC advant,
alle Medien ISO 14443
Mifare: Mifare Classic Standard 1k/4K,
DESFire EV1, alle Medien ISO
14443
Anzahl der Master-Medien: 1 SYSTEM-MASTER
Max. 10 PROGRAM-MASTER
Zulässige Temperatur am
Außenbeschlag:
–25 °C bis +70 °C (IP 54)
Zulässige Temperatur am
Innenbeschlag:
0 °C bis +50 °C
Unzulässige Klimata:
Nicht geeignet zum Einsatz in
korrosiver Atmosphäre (Chlor,
Ammoniak, Kalkwasser).
Max. 95 % Luftfeuchtigkeit
Nutzungsdauer des IES:
Nach DIN/EN
Seite 118 von 141
OMEGA FLEX IES
Technische Daten
Lesereichweite:
Ca. 20 mm
Datenübertragung:
Nach ISO
Lebensdauer der Batterie:
Ca. 100.000 Zyklen
Schutzklasse:
18257 ES1 optional
Prüfungen:
EN/DIN 18273, EN 179 (mit
verschiedenen Schlössern)
Verwendung:
Nach EN 179 und EN 1125 mit
unterschiedlichen Schlössern und
Panikstangen
CE-Prüfung:
EN 300 220-1-2; EN 300 330-12; EN 301 489-1, 3; EN 60950-1,
EN 62311, EN 50364,
EN 62369-1
OMEGA FLEX IES
Seite 119 von 141
Erläuterung wichtiger Begriffe
18
Erläuterung wichtiger
Begriffe
Anschlussleitung
Verbindungsleitung zwischen dem
Lesemodul im Außenschild und dem
elektronischen Modul im Innenschild des
Beschlages.
Lesemodul
Das Lesemodul ist im Außenschild des
Beschlages eingebaut. Es erkennt
Schließmedien.
Master-Medien
Medien zur Programmierung des
Beschlages. Im OMEGA-System gibt es
mehrere Arten von Master-Medien, den
SYSTEM-MASTER und den PROGRAMMASTER.
ProfilzylinderLochung
Einlassung im Türschloss für den Profilzylinder.
PROGRAMMASTER
Master-Medien, die zur Programmierung
von Schließmedien berechtigen.
Schließmedium
Medium, mit dem Sie den Beschlag
entriegeln können.
SYSTEM-MASTER
Master-Medium, mit dem Sie PROGRAMMASTER für das System berechtigen
können. Für jedes System gibt es genau
einen SYSTEM-MASTER.
Transponder
Ein Transponder ist ein drahtloses
Kommunikations- oder Kontrollmedium,
das eingehende Signale aufnimmt und
automatisch darauf antwortet.
Seite 120 von 141
OMEGA FLEX IES
Übersicht über die Signale
19
Übersicht über die Signale
Normaler Betrieb mit Schließmedien
Bedeutung
Berechtigter Zutritt
Unberechtigter
Zutrittsversuch
Signalart Signal
Beeper 1  kurz
LED grün 1  kurz
Beeper 4  kurz
LED rot 4  kurz
Programmierung mit Master-Medien
Bedeutung
Signalart Signal
Start der
Programmierung
Beeper 1  kurz
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Ende der
Programmierung
Beeper 1  lang
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Bestätigung der
Programmierung
Beeper 1  kurz
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Bestätigung der
Löschung
Beeper 2  kurz, nach 2 s.
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Unberechtigter
Programmierversuch
Unberechtigter
Programmierversuch
(mit SYSTEM-MASTER)
Fehlermeldung bei
Fehlprogrammierung
OMEGA FLEX IES
Beeper 2  kurz
LED rot 2  kurz
Beeper 1  kurz
LED grün/rot Je 1  kurz
Beeper 1  lang
LED rot 1  lang
Seite 121 von 141
Übersicht über die Signale
Ein- und Ausschalten der Office-Funktion
Bedeutung
Signalart Signal
Aktivieren mit
Schließmedium
Beeper 1  kurz, 1  lang
LED grün
Deaktivieren mit
Schließmedium
Beeper 1  lang, 1  kurz
LED grün
Programmierung im Funknetzwerk
Bedeutung
Signalart Signal
Funkmodus einschalten
Beeper 1  kurz, nach
Verlassen des Feldes
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Funkmodus ausschalten
Beeper 2  kurz, nach
Verlassen des Feldes
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Funkmodus ausschalten
Bestätigung
Beeper 1  lang, nach
Verlassen des Feldes
Datenübertragung
(Programmierung)
LED grün 1  sehr kurz
TRACE-Signal gut
LED grün 2  sehr kurz
TRACE-Signal noch
brauchbar
LED grün 1  sehr kurz
TRACE-Signal schlecht
Seite 122 von 141
LED rot 1  kurz
OMEGA FLEX IES
Übersicht über die Signale
Programmierung mit RF-Master-Set
Bedeutung
Signalart Signal
Lernmodus einschalten
Beeper 1  kurz, nach
Verlassen des Feldes
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Lernmodus ausschalten
Beeper 1  lang, nach
Verlassen des Feldes
LED grün Leuchtet solange
Medium im Feld ist
Lernmodus aktiv
LED grün 1  kurz
Lernmodus Bestätigung
LED grün 1  lang
Störungs- und Fehlermeldungen
Bedeutung
Signalart Signal
Batteriewarnung,
Warnstufe 1,
nach Öffnungsversuch
LED rot 1  lang
Batteriewarnung,
Warnstufe 2,
nach Öffnungsversuch
LED rot 2  lang
Batteriewarnung,
Warnstufe 3,
nach Öffnungsversuch
LED rot 3  lang
Kommunikationsfehler
Beeper 3  (kurz/lang
LED rot 3  (kurz/lang
OMEGA FLEX IES
Seite 123 von 141
Übersicht über die Signale
19.1
Signalisierung am Schließgerät

Die Signalisierung ist für alle Arten von Schließgeräten gleich (im Beispiel: Schließzylinder).
Berechtigter Zugang
1 x grün
Unberechtigter Zugang
4 x rot
Sperrzeiten aktiv
(Nur bei Office-Modus, ReleaseModus, Block-Modus)
4 x rot
Freigabezeiten aktiv
(Nur bei Office-Modus, ReleaseModus, Block-Modus)
1 x lang, grün
Seite 124 von 141
OMEGA FLEX IES
Übersicht über die Signale
Unberechtigtes Mastermedium
1 x lang, rot
Unberechtigtes Mastermedium
während des Anlernens mit
System-Master
1 x lang, grün/rot
OMEGA FLEX IES
Seite 125 von 141
Programmieren kurz und knapp
20
Programmieren kurz und
knapp
In dieser Programmierübersicht werden alle Programmiervorgänge dargestellt.
Für weitere Informationen steht die Programmieranleitung zum OMEGA-System zur Verfügung.
 Diese erhalten Sie kostenlos unter www.ces.eu.

Die Programmierung ist für alle Arten von
Schließgeräten gleich.
ACHTUNG
Ungewolltes Löschen der Berechtigungen
möglich.
 Wenn nicht anders angegeben, halten Sie die
Medien ca. eine Sekunde vor den Leser.
 Halten Sie die entsprechenden Medien immer
nur solange vor den Leser, wie in den
Anweisungen angegeben.
Seite 126 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren kurz und knapp
20.1
SYSTEM-MASTER festlegen
Bild 145, SYSTEM-MASTER festlegen
OMEGA FLEX IES
Seite 127 von 141
Programmieren kurz und knapp
20.2
PROGRAM-MASTER berechtigen
Bild 146, PROGRAM-MASTER berechtigen
Seite 128 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren kurz und knapp
20.3
RF-STICK-MASTER autorisieren
Bild 147, RF-STICK-MASTER autorisieren
OMEGA FLEX IES
Seite 129 von 141
Programmieren kurz und knapp
20.4
Schließmedium berechtigen
Bild 148, Schließmedium berechtigen
Seite 130 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren kurz und knapp
20.5
Optionale Medien berechtigen
Der Programmierablauf ist für alle optionalen
Medien und Schließgeräte gleich, im Beispiel
unten wird stellvertretend für alle Optionen das
Mastermedium „TIME-MASTER“ genannt.
Bild 149, Optionale Master-Medien berechtigen
OMEGA FLEX IES
Seite 131 von 141
Programmieren kurz und knapp
20.6
Lernmodus ein- und
ausschalten
Bild 150, Lernmodus ein- und ausschalten (RF-Switchpoint)
Seite 132 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren kurz und knapp
20.7
Schließgeräte gruppieren
Bild 151, Schließgeräte gruppieren (RF-Switchpoint)
OMEGA FLEX IES
Seite 133 von 141
Programmieren kurz und knapp
20.8
Funkmodus ein- und
ausschalten
Bild 152, Funkmodus umschalten
20.9
Keine Funkverbindung
gefunden
Bild 153, Funkverbindung überprüfen
20.10
Office-Funktion ein- und
ausschalten
Fig. 154, Office-Funktion ein- und ausschalten
Seite 134 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren kurz und knapp
20.11 Berechtigung eines PROGRAMMASTERS löschen
Bild 155, Berechtigung eines PROGRAM-MASTERS löschen
Beim Löschvorgang des PROGRAM-MASTERS werden alle durch
ihn vorgenommenen Berechtigungen von Schließmedien
gelöscht.
OMEGA FLEX IES
Seite 135 von 141
Programmieren kurz und knapp
20.12 Berechtigung Schließmedium
löschen
Bild 156, Berechtigung eines Schließmediums löschen
Seite 136 von 141
OMEGA FLEX IES
Programmieren kurz und knapp
20.13 Berechtigung aller
Schließmedien löschen
Bild 157, Berechtigung aller Schließmedien löschen
20.14 Emergency Key benutzen
Bild 158, Emergency Key benutzen
OMEGA FLEX IES
Seite 137 von 141
Hinweise zur Herstellergewährleistung
21
Hinweise zur
Herstellergewährleistung
Gemäß unserer AGBs sind nachfolgende Schäden nicht durch
die Herstellergewährleistung abgedeckt:
 Schäden an äußeren mechanischen Teilen sowie Schäden
als Folge von normalem Gebrauch und Verschleiß.
 Schäden durch Geschehnisse oder Einflüsse von außen.
 Schäden durch mangelhafte Installation.
 Schäden durch mangelhafte Wartung.
 Schäden durch falsche Bedienung.
 Schäden durch Überspannung.
 Schäden durch Feuer, Wasser oder Rauch.
Alle technischen Daten und Ausstattungsmerkmale können
ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten
können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der CEStronics GmbH
darf kein Teil dieser Unterlagen für irgendwelche Zwecke
vervielfältigt oder übertragen werden.
© 2013 CEStronics, Velbert/Germany
Artikelnummer: BRO2253-001
Seite 138 von 141
OMEGA FLEX IES
Stichwortverzeichnis
22
Stichwortverzeichnis
A
Abmessungen für alle
Varianten · 116
Abmessungen für StangengriffVersion · 117
Adressen · 141
Aktualisierte Versionen · 6
Ausführungen · 6
Ausstattungsmerkmale · 17
B
Batterie · 105
Batterien · 15
Batterie-Tief-Alarm · 106
Batteriewarnsystem · 105
Batteriewechsel · 106
Begriffe · 120
Berechtigung löschen · 135,
136
Beschreibung · 16
Bestimmungsgemäßer
Gebrauch · 9
Betreiber · 7
BLOCK-MASTER · 32
Bohrbild Version Stangengriff ·
88
C
CEStronics-Software · 99
D
Datenübertragung · 99
Drückerbohrung · 40
E
Einleitung · 6
Emergency Key · 36
Entsorgen · 115
Entsorgungsvorschriften · 115
Ersatzteile · 111
OMEGA FLEX IES
F
Fehler beseitigen · 112
Funkmodus · 33
Funkmodus ein- und
ausschalten · 134
Funknetzwerk · 20
G
Garantie · 138
Gefahrenhinweise · 8
Gestaltungsmerkmale · 5
Grundlegende
Sicherheitshinweise · 12
H
Hersteller · 6
Herstellergewährleistung · 138
Hierachien · 37
I
ISO 14443 · 99
L
Länge des Drückerdorns · 45
Länge des Schließzylinders ·
42
Lernmodus · 132
Lieferumfang · 21, 22, 23, 25
M
Manuell programmieren · 101
Montage · 38
Montage Grundversion · 49
Montage Kurzschild/RosettenVariante · 72
Montage Stangengriff · 83
Montage Version Bohrungsfrei
· 60
Montage vorbereiten · 39
Seite 139 von 141
Stichwortverzeichnis
Montagepersonal · 7
Multi-Applikationsfähigkeit · 99
S
OMEGA-Software · 18
Optionale Master-Medien · 29
Optionale Medien berechtigen ·
131
Optionen · 27
Originalverpackung · 113
Schließgeräte gruppieren · 133
Schließmedium berechtigen ·
130
Schutzklassen · 38
Service · 6
Signale · 121
Signalisierung am Schließgerät
· 124
Standard-PC · 27
Stangengriff-Montage · 43
Systembestandteile · 27
SYSTEM-MASTER festlegen ·
127
P
T
N
Netbook · 27
O
Pflege · 111
Prioritäten · 37
Produktschulung · 7
PROGRAM-MASTER
berechtigen · 128
Programmieranleitung · 17,
29, 126
Programmieren · 126
Programmieren mit RF-Stick ·
101
Programmierübersicht · 126
Programmierung · 18
Programmiervorgänge · 126
R
Recycling · 115
Regenwasser · 38
RELEASE-MASTER · 31
RF-INI-MASTER · 33
RF-NET · 20
RF-Stick · 20, 101
RF-STICK-MASTER · 102
RF-TRACE-MASTER · 34
Richtige Türbetätigung · 96
Richtungsgeber · 46
Seite 140 von 141
Technische Daten · 116
TIME-MASTER · 30
Transporthinweise · 113
Türschloss betätigen · 96
U
Umweltgefährdung · 115
V
Varianten · 20
Verlust eines Master- oder
Schließmediums · 110
V-NET · 20
Vorwort · 6
W
Warnstufe · 105
Wartung · 111
Werkzeuge · 39
Z
Zielgruppe · 7
OMEGA FLEX IES
C. Ed. Schulte GmbH
Zylinderschloßfabrik
Friedrichstraße 243
D-42551 Velbert

+49 (0)2051-204-0

+49 (0)2051-204-229
@
[email protected]
www.ces.eu
CESfrance SARL
8 Impasse Charles Petit
F-75011 Paris

+33 (0)1-44 87 07 56

+33 (0)1-43 07 35 78
@
[email protected]
www.ces.eu/fr
CEStronics GmbH
Friedrichstraße 243
D-42551 Velbert

+49 (0)2051-204-0

+49 (0)2051-204-105
@
[email protected]
CESnederland B.V.
Lage Brink 9
NL- 7317 BD Apeldoorn

+31 (0)55-52 66 89-0

+31 (0)55-52 66 89-9
@
[email protected]
www.ces.eu/nl
CESlocks GmbH
Mettmanner Str. 119
D-42549 Velbert

+49 (0)2051-204-204

+49 (0)2051-204-229
@
[email protected]
CESitalia srl
V. d. vecchie Fondamenta, 4
Straße d. A. Gründungen 4
I-39044 Egna / Neumarkt (BZ)

+39 0471-812 294

+39 0471-812 294
@
[email protected]
www.ces.eu/it
CESrom srl.
Str. Metalurgistilor 3 D
RO-550137 Sibiu

+40 (0)269-206 00-2

+40 (0)269-206 00-5
@
[email protected]
CES Security Solutions Ltd.
Unit 6-8 Revenge Road
GB-Lordswood, Chatham
Kent ME58UD

+44 (0)1634-673301

+44 (0)1634-673326
@
[email protected]
www.ces.eu/en
CES Austria
Repräsentanz Österreich
Cesar A.Carcamo

+43 (0660)7320311

+43 (0732)210022-2681
@
[email protected]
www.beschlaege.cc
CES MIDDLE EAST
A.G.P
Advanced German Products LLC
Authorized General Distributor of
CES in Middle East
PO Box 102761
UAE Dubai

+971 (0) 4 369 7051

+971 (0) 4 390 8935
@
[email protected]
www.agp-dubai.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement