KALOS 50 KALOS 80 KALOS 120 KALOS 80 120

KALOS 50 KALOS 80 KALOS 120 KALOS 80 120
Getriebe für Schiebegitter
KALOS 50
KALOS 80
KALOS 120
KALOS 80 120 Vac
KALOS 70 24V
KALOS 110 24V
D
BEDIENUNGSANLEITUNG
Made in Italy
WICHTIGE HINWEISE
MODELLE UND EIGENSCHAFTEN
TECHNISCHE DATEN
BAUPLAN
EINLEITENDE PRUFÜNGEN KOMPLETTE ABMESSUNGEN
HANDBETRIEB
BEFESTIGUNG
MONTAGE DER ZAHNSTANGE
BEFESTIGUNG DER ANSCHLÄGE
ABSCHLIESSENDE EMPFEHLUNGEN
WARTUNG
ENTSORGUNG
INHALTSVERZEICHNIS
32
33
33
34
34
35
35
36
37
38
39
40
40
DEUTSCH
WICHTIGE HINWEISE
Für technische Erläuterungen oder Installations probleme verfügt die Firma
Allmatic S.r.l. über einen Kundendienst, der zu Bürozeiten unter der Telefonnummer
TEL. (+39) 0437 751175 erreicht werden kann.
Die Firma Allmatic S.r.l. behält sich das Recht vor, das Produkt ohne vorherige Ankündigungen abzuändern; die Übernahme der Haftung für Schäden an Personen oder Sachen, die auf einen unsachgemäßen Gebrauch oder eine fehlerhafte Installation zurückzuführen sind, wird abgelehnt.
Um die Steuerung fehlerfrei zu installieren und programmieren zu können, lesen Sie bitte
diese Bedienungsanleitung sehr aufmerksam durch.
• Diese Bedienungsanleitung ist nur für Fachtechniker, die auf Installationen und Automationen von Toren.
• Keine Information dieser Bedienungsanleitung ist für den Endbenutzer nützlich.
• Jede Programmierung und/oder jede Wartung sollte nur von geschulten Technikern vorgenommen werden.
DIE AUTOMATISIERUNG MUSS IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT DEN GELTENDEN EUROPÄISCHEN NORMEN ERFOLGEN:
EN 60204-1 (Sicherheit der Maschine elektrische Ausrüstungen von Maschinen,Teil 1: allgemeine Anforderungen)
EN 12445
(Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore Prüfverfahren)
EN 12453
(Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore Anforderungen)
• Der Installateur muss eine Vorrichtung (z.B. thermomagn. Schalter) anbringen, die Trennung aller Pole des Geräts
zum Versorgungsnetz garantiert. Die Norm verlangt eine Trennung der Kontakte von mindestens 3 mm an jedem
Pol (EN 60335-1).
• Für den Anschluss von Rohren und Schläuchen oder Kabeldurchgängen sind Verbindungen zu verwenden, die
dem Sicherungsgrad IP55 entsprechen.
• Die Installation erfordert Kenntnisse auf den Gebieten der Elektrik und Mechanik; sie darf ausschließlich von kompetentem Personal durchgeführt werden, welches berechtigt ist, eine vollständige Konformitätserklärung vom Typ A
auszustellen (Maschinenrichtlinie 2006/42/CEE, Anlage IIA).
• Für automatisch betriebene Rolltore ist die Einhaltung der folgenden Normen obligatorisch: EN 13241-1,
EN 12453, EN 12445 und alle eventuell geltenden, regionalen Vorschriften.
• Auch die elektrische Anlage der Automatik muss den geltenden Normen genügen, und fachgerecht
installiert werden.
• Die Schubkraft des Torflügels muss mit Hilfe eines geeigneten Instruments gemessen, und entsprechend
den in Richtlinie EN 12453 definierten Höchstwerten eingestellt werden.
• Es wird empfohlen, in der Nähe der Automatik einen Notaus- Schalter zu installieren (mit Anschluss an
en Eingang STOP der Steuerkarte), so dass bei Gefahr ein unverzügliches
Halten des Tors bewirkt werden kann.
• Das Gerät darf nicht von körperlich oder psychisch behinderten Kindern oder Personen ohne entsprechende Kenntnisse oder Aufsicht seitens einer kompetenten Person betätigt werden.
• Kinder so beaufsichtigen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
32
MODELLE UND EIGENSCHAFTEN
95
305
TECHNISCHE DATEN
MODELLO
Zentralantrieb
Spannungsversorgung
Maximale Motorleistung
Stromaufnahme ohne Belastung
Schalten kondensator
Schutzart
Drehmoment
Laufgeschwindigkeit
Max. Schub
Max. Torgewicht
Thermoprotektion
Einschaltdauert
Betriebstemperatur
Antriebsgewicht
184
KALOS 50
KALOS 80
KALOS 120
KALOS 80 120 vac
ERMES2/BIOS1
230 Vac
300 W
1,3 A
12,5 µF
IP 44
16 Nm
0,16 m/s
400 N
500 Kg
150 °C
30 %
-20° +55°C
12 Kg
ERMES2/BIOS1
230 Vac
450 W
1,9 A
16 µF
IP 44
29 Nm
0,16 m/s
650 N
800 Kg
150 °C
30 %
-20° +55°C
12,5 Kg
ERMES2/BIOS1
230 Vac
600 W
2,6 A
20 µF
IP 44
40 Nm
0,16 m/s
1000 N
1200 Kg
150 °C
30 %
-20° +55°C
13,5 Kg
ERMES2/BIOS1
120 Vac
450 W
3,8 A
50 µF
IP 44
29 Nm
0,19 m/s
650 N
800 Kg
160 °C
30 %
-20° +55°C
12,5 Kg
MODELL
KALOS 70 24V
KALOS 110 24V
Zentralantrieb
SCOR.AS
24 Vdc
60 W
2.5 A
IP 44
24 Nm
0,18 m/s
600 N
700 Kg
80 %
-20° +55°C
12 Kg
SCOR.AS
24 Vdc
55 W
2.3
IP 44
36 Nm
0,18 m/s
900 N
1100 Kg
80 %
-20° +55°C
12 Kg
Motorspannungsversorgung
Maximale Motorleistung
Stromaufnahme ohne Belastung
Schalten kondensator
Schutzart
Drehmoment
Laufgeschwindigkeit
Max. Schub
Max. Torgewicht
Thermoprotektion
Einschaltdauert
Betriebstemperatur
Antriebsgewicht
33
DEUTSCH
320
BAUPLAN
1Getriebe
2Blinklicht
3Antenne
4Schlüsselwähler
5Lichtzelle
6Pfeiler
7Zahnliste
8Endschalter
9Warnungsschild
10Stops
4
5
9
6
10
APE AT
RT TEN
AU URA ZION
TO AU E
MAT TO
IC D MAT
OO ICA
RS
8
WW
Ditt
a ins
tall
atr
N.
ice
ma
tric
ola
W.AL
LM
ATIC.
CO
M
:
An
no
ins
t:
3
5
DEUTSCH
2
7
5
1
8
6
10
EINLEITENDE PRÜFUNGEN
Vor der Installation ist folgendes zu beachten:
1 > Bitte lesen Sie die vorliegenden Anleitungen aufmerksam durch und beachten Sie die vorgegebene
Reihenfolge der Arbeitsschritte.
2 > Das Gerät darf nicht in Räumen, die brennbare Gase/Flüssigkeiten enthalten, in Betrieb genommen
werden.
3 > Die Struktur des Kipptores muss ausreichend solide und für den Einbau des
Antriebs geeignet sein.
4 > Die Torbewegung darf keinerlei Reibungen oder Schwingungen aufweisen.
5 > Die Öffnungs - und Schließbewegung des Garagentores darf ausschließlich mittels Zugkraft/Kompression erfolgen (ohne Kipp - oder Drehbewegung).
6 > Die Schließsperre des Kipptores, insofern installiert, entfernen.
34
KOMPLETTE ABMESSUNGEN
320
184
HANDBETRIEB
1 > Den Schlüssel einstecken und um 90° drehen.
2 > Den Griff so weit zum Körper hinziehen, dass er senkrecht zum Antrieb steht
fig.2
35
DEUTSCH
95
305
fig.1
INSTALLATION
Unter Berücksichtigung der Einbaumaße die Bodenplatte mit vier robusten Spreizdübeln am Boden befestigen (Bild 3) oder in Beton einlassen (Bild 4). Eine oder mehrere Hüllen für die Verlegung der Stromkabel
installieren.
DEUTSCH
fig.3
fig.4
Hinweis: Für die genaue Berechnung der Position der Gegenplatte sind die Abmessungen der Zahnstange
zu vermessen.
36
BEFESTIGUNG
fig.5
DEUTSCH
Die Schrauben abdrehen und die Abdeckung abnehmen (Bild 5).
Den Torantrieb auf die Platte auflegen.
Die zwei Inbusschrauben eindrehen (Bild 6).
fig.6
Es ist wichtig, dass die Inbusschrauben sehr fest
angezogen werden, damit der Antrieb entlang
der gesamten 90 mm Torbewegung fest am Boden verankert ist.
fig.7
Falls die Einstellung der Zahnstange
nicht ausreicht, kann die Höhe des
Antriebs anhand der vier Schrauben
reguliert werden (Bild 7).
37
MONTAGE DER ZAHNSTANGE
89mm
89mm
2mm
fig.8
25mm
DEUTSCH
90mm
Den Torantrieb entriegeln (vgl. Bild 1/2) und das Tor gänzlich öffnen.
Ein Zahnstangenelement am Ritzel aufstützen und dieses mit Schrauben und Distanzstücken am Tor befestigen.
Das Tor von Hand bewegen, bis sich der Ritzel auf der Höhe des letzten Distanzstücks befindet.
Das Zahnstangenelement endgültig arretieren.
Zur Gewährleistung der korrekten Positionierung und Geradlinigkeit
der restlichen Elemente muss ein Element nur als Auflage und Bezug
eingesetzt werden (Bild 9).
Überdies muss zwischen Zahnstange und Ritzel ein Spiel von 2 mm
verbleiben, damit das Gewicht des Tores nicht auf dem Ritzel des
Torantriebs lastet (vgl. Bild 8).
fig.9
38
BEFESTIGUNG DER ANSCHLÄGE
Das Tor muss mit Anschlägen zur Begrenzung der Öffnungs- und
Schließbewegung ausgestattet sein, um ein Entgleisen zu verhindern.
Die Position des Anschlags ist so zu wählen, dass die Anschlagbügel keinesfalls gegen den Ritzel stoßen.
Das Tor von Hand in Öffnungsstellung bringen und - je nach seinem Gewicht - einen Freiraum von 30 bis
50 mm zwischen Tor und Anschlag belassen.
Den Anschlagbügel mit Stiften befestigen (Bild 11), so dass der Mikro-Endschalter gedrückt wird (Bild 10).
Diesen Vorgang auch bei geschlossenem Tor ausführen.
fig.11
39
DEUTSCH
fig.10
WARTUNG
GEFAHR:
Bei allen Wartungsarbeiten den Strom abstellen.
Der Antrieb wird mit einer Dauerfettschmierung geliefert und bedarf daher keinerlei Wartung.
Für die ordnungsgemäße Wartung der Anlage, in die der Antrieb eingebaut ist, wie folgt vorgehen:
•
Die Führungsschiene und die Laufräder regelmäßig von Schmutz befreien und reinigen.
Bei Auftreten von Betriebsstörungen darf das System nicht benutzt werden.
Wenden Sie sich an befugtes Fachpersonal.
ENTSORGUNG
Die Materiale sind gemäß der geltenden Bestimmungen zu entsorgen.
ALLGEMEINE HINWEISE
DEUTSCH
•
Die Etiketten mit dem Hinweis auf die Einklemmgefahr an einer gut sichtbaren Stelle oder in der
Nähe der fest eingebauten Steuerschalter befestigen.
•
Die Etiketten für die manuelle Freigabe dauerhaft in der Nähe der Betätigungsvorrichtung anbringen.
•
Die Markierungen müssen auch nach der Installation der Vorrichtung sichtbar sein. Sollte die Markierung nach der Installation verdeckt sein, muss dies in den Bedienungsanweisungen vermerkt werden.
•
Die Antriebsmotoren müssen mit einer Warnetikette versehen sein, die darauf hinweist, Kinder von
dem in Bewegung befindlichen Tor fernzuhalten. Als Alternative kann das entsprechende Symbol (ISO
3864, siehe Symbol) angebracht werden.
ABSCHLIESSENDE EMPFEHLUNGEN
Die Fernbedienung außer Reichweite von Kindern aufbewahren und das Spielen mit den Steuervorrichtungen verbieten.
•
Die Anlage mit Sicherheitsvorkehrungen ausstatten: Lichtschranken, Sicherheitsleiste, Drehmomentbegrenzer. Wenn sich die Anlage an einer öffentlichen Straße befindet, muss man mindestens zwei
der vorgenannten Vorrichtungen anbringen (unter drei Typen auswählbar oder auch vom selben Typ).
•
Die Anlage gemäß den geltenden Bestimmungen ausführen.
•
Die Versorgungskabel immer von den Steuerkabeln getrennt halten
•
Die Erdung vornehmen.
•
Vor dem Einbau des Antriebs muss das Tor unbedingt mit den Endanschlägen ausgerüstet sein.
•
Zur Entriegelung des geschlossenen Tors darf es nicht auf die Anschläge drücken.
•
Die Steuerung der Schubkraft muss durch einen Drehmomentregler der Anlage erfolgen.
•
Alle Wartungs-, Reparatur- und Einstellungsarbeiten dürfen nur von Fachpersonal ausgeführt werden.
•
Die Motoren mit einem druckempfindlichen System müssen mit einer Etikette mit folgender
Aufschrift versehen sein: ACHTUNG EINKLEMMGEFAHR.
40
CERTIFICATO DI GARANZIA
GUARANTEE CERTIFICATE
Allmatic si congratula con Lei per la scelta effettuata, al fine di avere una durata
massima dell’impianto Le ricordiamo di utilizzare solamente accessori, ricambi e
componenti Allmatic.
Il presente certificato dovrà essere letto accuratamente, compilato in tutte le sue
parti e conservato pena l’annullamento della garanzia.
La garanzia decorre dalla data di acquisto/installazione dell’impianto ed ha
validità 24 mesi.
Ricordiamo all’utente che per attivare la garanzia è necessario rispedire il tagliando relativo all’azienda costruttrice a mezzo raccomandata presso:
Allmatic congratulates with you for the excellent choice. We would like to
remind our customers that in order to obtain the maximum operation of the
system it is necessary to use only accessories, spare parts and components sold
by Allmatic.
This certificate should be read carefully, filled in all its parts and preserved to
avoid the guarantee to become invalid.
The guarantee takes effect from the date of purchase/installation of the system
and it lasts for 24 months. We remind users that products will be covered by
guarantee only if the coupon concerning the producing company is sent back
through certified mail to:
(In riferimento all’articolo 1519 bis ss. cc..)
Allmatic S.r.l.
Via dell’Artigiano
32020 Lentiai (BL)
Allmatic garantisce che i suoi prodotti sono esenti da difetti di produzione e sono
stati sottoposti a test di qualità e funzionalità.
Il giudizio sull’applicabilità della garanzia è delegato al servizio tecnico di Allmatic ed è insindacabile.
La garanzia perde di validità qualora:
•
Siano passati i termini previsti di 24 mesi dalla data di acquisto/installazione;
•
Installazione e/o uso non conforme alle istruzioni;
•
Manomissioni, negligenza o danni da trasporto;
•
Manutenzione non conforme o effettuata da personale non autorizzato;
•
Sia evidente che il prodotto è stato alterato o smontato senza assistenza
tecnica;
•
Fenomeni naturali, dolo o traumi esterni non imputabili a Allmatic;
•
Mancata presentazione di tagliando di garanzia e/o scontrino/fattura
fiscale;
•
Mancata compilazione e spedizione del tagliando allegato.
Allmatic declina ogni responsabilità per eventuali danni diretti od indiretti a cose,
persone o animali derivanti dalla inosservanza di tutte o parti delle prescrizioni
ed istruzioni allegate al prodotto e alla mancata osservanza delle direttive di
installazioni vigenti.
Ricordiamo inoltre al cliente di conservare lo scontrino o la ricevuta fiscale per
poterlo esibire ogni qualvolta si renda necessario un intervento tecnico.
Qualora il cliente desiderasse contattare il centro assistenza più vicino potrà visitare il nostro sito www.allamtic.com, dove troverà indirizzi e numeri di telefono
utili.
Allmatic S.r.l.
Via dell’Artigiano
32020 Lentiai (BL)
Allmatic ensures that its products are flawless and that they underwent quality
and functionality tests. Allmatic technical service will decide whether the guarantee is to be applied and its judgement will be incontrovertible.
The guarantee is no longer valid in the following cases:
•
Products sent back after more than 24 months from purchase/installation;
•
Installation/use not in compliance with given instructions;
•
Disregard, inappropriate repair or damage caused during transport;
•
Repairs carried out by not authorized personnel or inadequate;
•
It is clear that the product was damaged and disassembled without
technical assistance;
•
Natural phenomena, fraud or external causes for which Allmatic is not
responsible;
•
The guarantee coupon and/or the receipt/invoice has not been preserved;
•
The enclosed coupon has not been filled in and sent it back.
Allmatic declines every responsability for possible direct or indirect damage
to things, people or animals caused by the non-compliance of all or some of
the prescriptions and instructions enclosed to the product and by the lack of
compliance with directives of installations in force.
We would also remind customers to preserve the receipt or invoice in order to
be able to submit it, if technical interventions are needed.
In our web site www.allamtic.com, customers can find useful addresses and telephone numbers, in case they need to contact their nears centre of assistance.
DICHIARAZIONE “CE” DI CONFORMITA’ / DECLARATION OF CONFORMITY “CE”
Il costruttore:
The manufacturer:
Allmatic S.r.l.
Indirizzo:
Address:
Via dell’Artigiano, 1, 32020 Lentiai (BL)
DICHIARA CHE IL SEGUENTE APPARATO / DECLARES THAT THE FOLLOWING EQUIPMENT
Descrizione: Motoriduttore elettromeccanico irreversibile per cancelli scorrevoli
Description: Electromechanical irreversible gear motor for sliding gates
Modello:
Model: KALOS 50
KALOS 80
KALOS 120
KALOS 70 24V
KALOS 110 24V
Risulta conforme a quanto previsto dalle seguenti direttive comunitarie:
Appears to be in conformity with the following community (EC) regulations:
Direttiva macchine / Machinery Directive 2006/42/EC
Direttiva bassa tensione / Low Voltage Directive 2006/95/EC
Direttiva compatibilità elettromagnetica / EMC Directive 2004/108/EC
Risulta conforme a quanto previsto dalle seguenti norme armonizzate:
Appears to be in conformity with the following harmonized standards regulations:
EN 55014-1 + EN 55014-2
EN 61000-3-2 + EN 61000-3-3
EN 60335-1 + EN 60335-2
EN 55022
Inoltre dichiara che non è consentita la messa in servizio prima che la macchina in cui il prodotto stesso è incorporato non sia dichiarata conforme alla direttiva macchine
2006/42/CE. / He declares, moreover, that is not allowed to use the above mentioned product until the machine, in which this product is incorporated, has been identified and
declared in conformity with the regulation 2006/42/EC.
Lentiai
Direzione
Paolo Raineri
Made in Italy
ALLMATIC S.r.l
32020 Lentiai - Belluno – Italy
Via dell-Artigiano, n°1 – Z.A.
Tel. 0437 751175 – 751163 r.a. Fax 0437 751065
http://www.allmatic.com - E-mail: [email protected]
6-1624806 rev.1
09/07/2013
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement