Kenwood DVF-3250 Bedienungsanleitung

Add to My manuals
36 Pages

advertisement

Kenwood DVF-3250 Bedienungsanleitung | Manualzz

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

1

DVD/VCD/CD-SPIELER

DVF-3200

DVF-3250

BEDIENUNGSANLEITUNG

*5549/GE/01-14/GE 1

B60-5549-08 00 (E) OC 04/10

05.1.24, 3:30 PM

2

Einleitung

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Vor Einschalten der Spannungsversorgung

Achtung : Lesen Sie diese Seite sorgfältig durch, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Geräte sind für Betrieb wie folgt vorgesehen.

Europe ........................................................ nur Wechselstrom 230 V

Hinweis zur Entsorgung der Batterien :

Verbrauchte Batterien dürfen nach der Batterieverordnung nicht mehr mit dem Hausmüll entsorgt werden. Kenwood beteiligt sich daher am „Gemeinsamen

Rücknahmesystem Batterien“ (GRS Batterien).

Werfen Sie verbrauchte Batterien unentgeltlich in die beim Handel aufgestellten

Sammelbehälter. Auch bei Ihrem Fachhändler finden Sie einen Sammelbehälter für verbrauchte Batterien.

Auch Batterien, die in Geräten fest eingebaut sind, unterliegen diesen gesetzlichen Vorschriften.

Sicherheitshinweise

Achtung : Lesen Sie diese Seite sorgfältig durch, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

WARNUNG : DIESES GERÄT DARF NICHT IM REGEN ODER IN FEUCHTEN RÄU-

MEN BETRIEBEN WERDEN, UM FEUER UND ELEKTRISCHE

SCHLÄGE ZU VERMEIDEN.

CAUTION

R I S K O F E L E C T R I C S H O C K

D O N O T O P E N

ACHTUNG: ZUR VERMEIDUNG VON ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN KEINE

GEHÄUSETEILE (ODER DIE RÜCKWAND) ENTFERNEN. IM INNERN BEFIN-

DEN SICH KEINE VOM BENUTZER REPARIERBAREN TEILE. WENDEN SIE

SICH FÜR REPARATUREN AN QUALIFIZIERTES KUNDENDIENSTPERSONAL.

DAS BLITZSYMBOL MIT PFEILSPITZE IN EINEM GLEICHSEITIGEN DREIECK SOLL DEN BENUT-

ZER AUF NICHT ISOLIERTE, SPANNUNGSFÜHRENDE TEILE INNERHALB DES GEHÄUSES

HINWEISEN, UM ELEKTRISCHE SCHLÄGE ZU VERMEIDEN.

DAS AUSRUFUNGSZEICHEN IN EINEM GLEICHSEITIGEN DREIECK SOLL DEN BENUTZER AUF

WICHTIGE BEDIENUNG- UND WARTUNGSANWEISUNGEN IN DER MIT DEM GERÄT MITGE-

LIEFERTEN BEDIENUNGSANLEITUNG AUFMERKSAM MACHEN.

Die Kennzeichnung des Laserprodukts

CLASS 1

LASER PRODUCT

Mit dieser Markierung wurde das Produkt der Klasse 1 zugeordnet. D.h. daß außerhalb des Produktes keine Gefahr von gefährlicher Strahlung besteht.

Position: Rückwand

*5549/GE/01-14/GE 2 05.1.24, 3:30 PM

Einleitung

3

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Auspacken

Packen Sie das Gerät vorsichtig aus, und achten Sie darauf, daß alle Zubehörteile vorhanden sind.

Falls nicht alle Zubehörteile vorhanden sind bzw. das Gerät beschädigt ist oder nicht einwandfrei funktioniert, wenden Sie sich sofort an das Geschäft, in dem Sie das Gerät erworben haben. Wir empfehlen, den Karton und die Verpackungsmaterialien für einen möglichen Transport des Gerätes in der Zukunft aufzubewahren.

Bitte heben Sie diese Bedienungsanleitung für zukünftiges Nachschlagen gut auf.

Zubehör

Vergewissern Sie sich, daß die folgenden Zubehörteile vorhanden sind.

Audio-kabel (Rot, Weiß) ...(1) Video-kabel (Gelb) ...(1) Koaxialkabel (Schwarze) ...(1)

Fernbedienungseinheit ...(1) Batterien (R03/AAA)...(2)

Bildschirmschoner

Der Bildschirmschoner erscheint, wenn ca. 5 Minuten lang kein Bedienvorgang am DVD-Player erfolgt. Nach fünfminütiger Anzeige des Bildschirmschoners wird der DVD-Player automatisch ausgeschaltet.

*5549/GE/01-14/GE 3 05.1.24, 3:30 PM

4

Besondere Merkmale; Inhaltsverzeichnis

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Besondere Merkmale

Verbesserte Video-Qualität im Vergleich zu S-VHS-Video und LaserDisc

Bessere Audio-Qualität als Musik-CDs

Grafische Benutzerschnittstelle (G.U.I.)

Wiedergabe von MPEG1, MPEG2 und DivX

®

video

Wiedergabe von MP3, WMA und JPEG

In dieser Anleitung werden die einzelnen Bedienungsfunktionen unter Verwendung der nachstehend aufgeführten

Symbole gekennzeichnet.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf Audio-CDs zutrifft.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf einen VIDEO DVD-Spieler zutrifft.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf VCDs zutrifft.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf DivX ® videos zutrifft.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf JPEGs zutrifft.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf MP3s zutrifft.

: Beschreibung einer Bedienungsfunktion, die auf WMAs zutrifft.

Inhalt

Achtung : Lesen Sie die folgendent, min markierten Seiten sorgfältig durch.

Vorbereitungen

Einleitung ............................................................................................ 2

Vor Einschalten der Spannungsversorgung ............................... 2

Sicherheitshinweise ....................................................................... 2

Besondere Merkmale; Inhaltsverzeichnis ................................... 4

Besondere Merkmale ............................................................................. 4

Inhalt .......................................................................................................... 4

Abspielbare Discs ............................................................................. 5

Aufnahmesysteme und abspielbare Disc-Ausführungen ............... 5

Nicht abspielbare Discs ........................................................................ 5

VIDEO DVD-Symbole ............................................................................... 5

Gebiets-Codes .................................................................................... 6

Weltweite Gebiets-Codes ..................................................................... 6

Mit diesem Gerät abspielbare Dateien ......................................... 7

Datei-Spezifikationen ............................................................................ 7

Dateianleitung ......................................................................................... 7

Video-Formate .................................................................................... 9

Wichtige Hinweise ......................................................................... 10

Wartung ................................................................................................... 10

Allgemeines ............................................................................................ 10

Anschlußanweisungen .................................................................. 11

Bezeichnung und Funktion der Teile ........................................... 13

Verwendung der Fernbedienung .................................................. 14

Setup-Funktionen ............................................................................ 15

Vorbereitung zum Setup ....................................................................... 15

Setup-Menü ............................................................................................ 15

LANGUAGE (SPRACHE) ........................................................................ 16

DISPLAY .................................................................................................. 16

AUDIO ...................................................................................................... 17

LOCK-Funktion (Elterliche Kontrolle) ................................................ 17

OTHERS .................................................................................................... 18

Hierarchiestruktur von VCD-Menüs (P.B.C.) ................................... 19

Liste der Codes für DVD-Menüsprachen .......................................... 20

Liste der Ländercodes .......................................................................... 20

Bedienung

Normale Wiedergabe des Disc .................................................... 21

Bildschirm-Anzeige .............................................................................. 21

Speicher für letzte Szene ..................................................................... 21

Grundlegende Wiedergabeschritte ................................................... 22

Disc-Wiedergabefunktionen .............................................................. 23

Wiederholungswiedergabe ................................................................ 24

A-B-Wiederholungswiedergabe ....................................................... 24

Programmwiedergabe .......................................................................... 25

Disc-Wiedergabemerkmale bei Movies .................................... 26

Verändern der Audio-Sprache ........................................................... 27

Wahl des Audiokanals ......................................................................... 27

Verwenden von Lesezeichen .............................................................. 27

Verändern des Kamerawinkels .......................................................... 28

Verändern der Untertitel-Sprache ..................................................... 28

Zufallswiedergabe ............................................................................... 28

Zoomfunktion ......................................................................................... 29

3D-Surroundklang ................................................................................. 29

Zeitsuche ................................................................................................. 29

Wiedergabemerkmale für Musik-Disc ....................................... 30

Wiedergabe auf dem Fernsehbildschirm ......................................... 30

Wiedergabe von einer bestimmten Spur oder einem Titel .......... 30

3D-Surroundklang ................................................................................. 30

Anzeige des ID3-Identifikationsfelds ............................................... 30

Zufallswiedergabe ................................................................................ 30

Wiedergabemerkmale für Bilddateien (nur JPEG-Dateien) ... 31

Starten der Wiedergabe ...................................................................... 31

Zoomfunktion ......................................................................................... 31

Drehen von Bildern ............................................................................... 31

Zum Ausblenden der Menü-Leiste .................................................... 31

Slide Show .............................................................................................. 31

Gleichzeitige Musik- und Bildwiedergabe ..................................... 31

Anwendung

Bei Störungen ................................................................................... 32

Technische Daten ............................................................................ 35

*5549/GE/01-14/GE 4 05.1.24, 3:30 PM

Abspielbare Discs

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Aufnahmesysteme und abspielbare Disc-Ausführungen

Das Betriebssystem dieses Geräts ist nicht nur in der Lage, Musik-CDs wiederzugeben, sondern auch die unten aufgeführten Discs abzuspielen, die eine qualitativ hochwertige Video-Wiedergabe von Filmen und Live-Konzerten ermöglichen.

5

DVD VIDEO CD (CD-R, CD-RW) VCD (*SVCD) Abspielbare Disc

Disc-Symbole

Disc-Durchmesser

Abspielbare Seiten

8cm

Eine oder beide

12cm

Eine oder beide

Video und Audio

Ca. 41 Minuten

(1 Seite, 1 Schichten)

Ca. 75 Minuten

(1 Seite, 2 Schichten)

Ca. 82 Minuten.

(2 Seite, 1 Schichten)

Ca. 150 Minuten.

(2 Seite, 2 Schichten)

Ca. 133 Minuten

(1 Seite, 1 Schichten)

Ca. 242 Minuten

(1 Seite, 2 Schichten)

Ca. 266 Minuten.

(2 Seite, 1 Schichten)

Ca. 484 Minuten.

(2 Seite, 2 Schichten)

8cm

Nur eine Seite

12cm

Nur eine Seite

8cm

Nur eine Seite

Max. 20 Minuten

12cm

Nur eine Seite

Max. 74 Minuten

(bei SVCD wird die mögliche

Wiedergabezeit kürzer)

Audio Max. 20 Minuten, digital Max. 80 Minuten, digital

÷ Für Formate, die mit diesem Gerät abgespielt werden können beziehen Sie sich bitte auf Seite 7 (CD-R, CD-RW, DVD-R und DVD-RW).

÷ *Dieses Gerät kann SVCDs abspielen, aber einige Funktionen arbeiten nicht.

÷ Dieses Gerät kann DVD-R- und DVD-RW-Discs sowie auch DVD+R- und DVD+RW-Discs im DVD VIDEO-Format abspielen.

Es wird jedoch darauf hingewiesen, daß je nach Aufnahmegerät, Disc-Hersteller usw., die Wiedergabe in bestimmten

Fällen nicht funktioniert.

÷ Dieses Gerät kann vielleicht auch bestimmte CD-R/RW-Disks nicht wiedergeben, abhängig von deren Eigenschaften,

Aufnahmebedingungen usw.

÷ Dieses Gerät kann keine Discs wiedergeben, die mit CPRM kompatibel sind. CPRM ist eine Abkürzung für "Content

Protection for Recordable Media". Es handelt sich um eine Funktion, die das Kopieren kommerziell erworbenen CDs und DVDs verhindert.

Nicht abspielbare Discs

Auf diesem Gerät ist eine Wiedergabe der nachfolgend aufgeführten Discs nicht möglich.

DVD AUDIO-Discs

DVD-RAM-Discs

SACD-Discs

VSD-Discs

CDV-Discs (bei diesen Discs können nur die Audio-Daten wiedergegeben werden)

÷

÷

CD-G/CD-EG/CD-EXTRA-Discs (bei diesen Discs können nur die Audio-Daten wiedergegeben werden).

Photo-CD-Discs (es darf nicht versucht werden, diesen

Disc-Typ wiederzugeben).

Eine VIDEO DVD, die einen mit diesem Gerät nicht kompatiblen oder keinen Gebiets-Code aufweist, kann nicht wiedergegeben werden. Für weitere Einzelheiten sich auf sich auf den Abschnitt "Gebiets-Codes" beziehen.

6

Wenn sich das Video-Format einer Disc vom Format des verwendeten Fernsehgeräts unterscheidet, kann diese Disc nicht normal wiedergegeben werden. Für weitere Einzelheiten sich auf den Abschnitt "Video-Formate" beziehen.

9

VIDEO DVD-Symbole

Symbole Beschreibung

Weist auf den Code des Gebiets hin, in dem diese Disc abgespielt werden kann.

Anzahl der Sprachen, die für die Audio-Funktionen aufgenommen wurden. Die Ziffer weist auf die Anzahl der

Sprachen hin (maximal 8 Sprachen).

Anzahl der Sprachen, die für die Untertitel-Funktionen aufgenommen wurden. Die Ziffer weist auf die Anzahl der Sprachen hin (maximal 32 Sprachen).

Anzahl der Blickwinkel, die über die Blickwinkel-Funktion verfügbar sind. Die Ziffer weist auf die Anzahl der

Blickwinkel hin (maximal 9 Blickwinkel).

Wählbare Bildseitenverhältnisse. “LB” bedeutet “Letter Box”, während “PS” für Pan/Scan steht. ^

Das nebenstehende Beispiel bedeutet, daß ein 16:9-Video in ein Letter Box-Video umgewandelt werden kann.

*5549/GE/01-14/GE 5 05.1.24, 3:30 PM

6

Gebiets-Codes

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Jedes Gerät dieser Modellreihe ist mit einem gewissen Gebiets-Code versehen, der auf dem Verwendungsland basiert. Wenn der DVD-Spieler zur Wiedergabe von Discs verwendet wird, können nur solche DVDs wiedergegeben werden, die einen Gebiets-Code aufweisen, der mit dem Gebiets-Code des Geräts übereinstimmt.

Der Gebiets-Code für dieses Gerät ist auf der Rückseite des DVD-Spielers vermerkt.

Weltweite Gebiets-Codes

Die DVD-Spieler sind mit einem Gebiets-Code versehen, der dem Vertriebsbereich entspricht, wie in der nachfolgenden Karte dargestellt.

Disc für professionelle

Verwendung (Kabinen-

Service der Fluglinien)

Gebiets-Codes der VIDEO DVDs, die auf diesem Gerät wiedergegeben werden können

Dieses Gerät kann VIDEO DVDs wiedergeben, die mit einem Code versehen sind, der den oben angegebenen Gebiets-Codes für das Gerät entspricht, oder mit der unten gezeigten "ALL"-Markierungen versehen sind. Selbst wenn eine VIDEO DVD keinen Gebiets-Code aufweist, kann eine Wiedergabe auf diesem Gerät - bedingt durch gewisse

Beschränkungen - unter Umständen nicht möglich sein.

Wiedergabebeschränkungen der Disc oder des Geräts

Die Wiedergabe gewisser DVDs und VCDs ist durch vom Software-Hersteller eingegebenen

Restriktionen nicht möglich. Einige Bedienungsschritte können unter Umständen nicht vorgenommen werden, abhängig vom Betriebsstatus des DVD-Spielers.

Da die Wiedergabe von Discs auf diesem Gerät in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Software-Hersteller erfolgt, stehen dem Benutzer des Geräts gewisse Funktionen unter

Umständen nicht zur Verfügung. Wenn während der Wiedergabe am Fernsehbildschirm ein

Sperrsymbol erscheint, sich auf die bei der Disc mitgelieferte Anleitung beziehen, da in

diesem Fall eine Sperrfunktion am Gerät aktiviert wurde.

Sperrsymbol

*5549/GE/01-14/GE 6 05.1.24, 3:30 PM

Mit diesem Gerät abspielbare Dateien

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

7

Datei-Spezifikationen

Kategorie / Posten Dateinamen-Erweiterung

MOVIE [Dateigröße : 2GB (Max.)]

MPEG1

MPEG2

DivX®VIDEO*

.MPG, .MPEG

.MPG, .MPEG

.AVI, .DIVX

Detail

Video-Auflösung : 720 x 576 (Max.) Bitrate : 2 Mbps (Max.)

Video-Auflösung : 720 x 576 (Max.) Bitrate : 10 Mbps (Max.)

Video-Auflösung : 720 x 576 (Max.) Bitrate : 10 Mbps (Max.)

Xdiv .AVI

Video-Auflösung : 720 x 576 (Max.) Bitrate : 10 Mbps (Max.)

MUSIC [Dateigröße : 2GB (Max.)]

MPEG Audio

WMA (ver 7)

.MP3

.WMA

Layer III Bitrate 8 - 320 kbps, CBR/VBR

Bitrate 32 - 192 kbps, CBR

WMA (ver 8) .WMA

Bitrate 32 - 192 kbps, CBR

PHOTO [Dateigröße : 4MB (Max.)]

JPEG .JPG, .JPEG

Video-Auflösung : 3072 x 2048 (Max.)

FS 24k, 32k, 44.1k, 48k

FS 32k, 44.1k, 48k

FS 32k, 44.1k, 48k

24bit True Color

(Audio)

Mpeg1 Layer1 & 2

Mpeg1 Layer1 & 2

WAV, MP3, WMA

Dolby Digital

WAV, MP3, WMA

Dolby Digital

Medien

CD-ROM

CD-R

CD-RW

DVD-ROM

DVD-R

DVD+R

DVD-RW

DVD+RW

5

÷ Eine Wiedergabe ist auf Grund der Datenaufzeichnungsqualität und anderen Faktoren eventuell nicht möglich.

÷ Benutzbare Formate: MP3/WMA/JPEG: ISO9660-Ebene 3 (außer für erweiterte Formate: Joliet)

* Official DivX Certified™ product. Plays DivX ® 5, DivX ® 4, DivX ® 3, and DivX ® VOD video content (in compliance with

DivX Certified™ technical requirements)

Dateianleitung

Medien zur Wiedergabe mit diesem Gerät erstellen

MP3/WMA- Dateien komprimieren

Bitte stellen Sie die Bitrate bei der Komprimierung von MP3-Dateien wie folgt ein.

MP3-Dateien : 128 kbps empfohlen (8 - 320 kbps)

WMA-Dateien : 128 kbps empfohlen (32 - 192 kbps)

÷ Dieses Gerät ist kompatibel mit den Sampling-Frequenzen 32 kHz, 44,1 kHz (empfohlen) und 48 kHz.

÷ Dieses Gerät ist mit ID3-TAG Ver. 1 kompatibel. (Alphanumerische Zeichen: bis zu 30 Zeichen)

÷ Die DIGITAL-Ausgabe der MP3/WMA-Daten findet nicht im PM3/WMA-Datenformat, sondern im PCM-Datenformat statt.

Dateien benennen

Die Single-Byte-Zeichen von A bis Z, die Single-Byte-Ziffern von 0 bis 9 und der Single-Byte-Unterstrich (_) können zum Benennen von

Stellen Sie sicher, daß die Dateinamenerweiterung an alle Dateinamen angehängt wird.

÷ Fügen Sie den Dateinamen niemals die falschen Erweiterungen zu, da das Gerät annimmt, daß diese Dateien wiedergegeben werden können. Dabei kommt es zu lauten Störgeräuschen in den Lautsprechern, was zu deren

Beschädigung führen kann.

Ordnernamen und Dateinamen werden mit bis zu 20 Zeichen Länge gezeigt. Wenn Ordnernamen und Dateinamen mit mehr als 20

Zeichen aufgezeichnet werden, werden die Namen in abgekürzter Form gezeigt.

05.1.24, 3:30 PM *5549/GE/01-14/GE 7

8

Mit diesem Gerät abspielbare Dateien

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Medien und Dateien überprüfen

Vergewissern Sie sich, daß die MP3/WMA-Dateien korrekt auf dem PC wiedergegeben werden, bevor Sie die Dateien auf einem

Medium speichern. Prüfen Sie, ob die gespeicherte Datei normal wiedergegeben wird.

÷ Es ist während des Speicherns auf dem Medium nicht möglich zu überprüfen, ob die Dateien korrekt wiedergegeben werden.

Bei Speichern von Dateien auf einem Medium

Stellen Sie außerdem sicher, daß die Session nach dem Schreiben der Daten auf das Medium geschlossen wird. Möglicherweise werden Medien mit einer nicht abgeschlossenen Session mit diesem Gerät nicht korrekt wiedergegeben.

÷ In einigen Fällen können Ordner- und Dateinamen nicht korrekt angezeigt werden, je nach der zur Speicherung verwende- ten Software.

÷ Kopieren Sie keine Dateien oder Ordner auf das Aufzeichnungsmedium, das nicht mit diesem Gerät wiedergegeben werden kann.

÷ Es ist empfehlenswert, bei der Aufnahme von MP3/WMA- Dateien maximal 10 Sessions auf einem Medium zu speichern.

÷ Wenn es sich um eine Multisession-Disc handelt, dauert es eine bestimmte Zeit, bevor die Wiedergabe begonnen wird.

÷ In einigen Fällen ist keine Wiedergabe möglich, wenn DivX/MP3/WMA/JPEG- Dateien (CD-ROM) und Musik-CD-

Informationen (CD-DA) zusammen auf einem Medium gespeichert sind.

Beispiel einer hierarchischen Struktur

Ordner

Datei

Erste

Ebene

Zweite

Ebene

Dritte

Ebene

Vierte

Ebene

*5549/GE/01-14/GE 8 05.1.24, 3:30 PM

Video-Formate

Für die Bildanzeige und Disc-Signalsysteme bei der Wiedergabe von Fernsehbildern sind im allgemeinen zwei

Normen gebräuchlich (NTSC und PAL).

Das verwendete Format ist je nach Land bzw. Gebiet verschieden.

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

9

Fernsehnorm

NTSC

PAL

Wichtigste Länder und Gebiete

Japan, Taiwan, Korea, USA, Kanada, Mexiko, Philippinen, Chile u.a.

China, UK, Deutschland, Australien,

Neuseeland, Kuwait, Singapur u.a.

Dieses Gerät hat eine Funktion zum Ändern des Videoformats entsprechend dem Fernsehgerät-Typ.

Bitte den Typ des Fernsehgeräts bestätigen.

Überprüfen des Video-Formats

Wahl des VIDEO-Ausgangs

Bei unterschiedlichen Video-Formaten :

Versuchen Sie, die Disc abzuspielen. Wenn die Video-Formate des Fernsehgeräts und der Disc nicht übereinstimmen, erfolgt die Wiedergabe unter Umständen in Schwarzweiß, oder das

Bild erscheint wie untenstehend dargestellt.

Wahl des TV-Typs

1 Die Disc aus dem Gerät herausnehmen und dann die Lade schließen.

2 Die Pausetaste an der Frontplatte des Geräts über

5 Sekunden lang gedrückt halten, um den TV-Typ

(PAL, NTSC oder AUTO) zu wählen.

Oberer und unterer Rand ist abgeschnitten.

Obere und untere Randbereiche sind schwarz gefärbt.

Bildstörungen durch inkorrekte

Synchronisierung.

Einstellung des Video-Modus

Bei bestimmten Discs kann es im Progressiv-Scanningmodus ( ^) zum Flimmern des Videobilds kommen, oder es kommt zum

Punktzeilenlauf (Dot Crawl) auf geraden Zeilen.

Dies bedeutet, daß die Vertikal-Interpolation oder das Ent-Zwischenzeilenabtastung ist nicht perfekt auf die Disc abgestimmt. Prüfen

Sie, ob sich die Bildqualität verbessert hat. Falls das nicht der Fall ist, läßt sich die Bildqualität eventuell durch Verändern des Video-

Modus verbessern.

÷ Um den Video-Modus zu verändern, ist die Taste ON SCREEN bei der Disc-Wiedergabe zu betätigen und für mehr als 3 Sekunden gedrückt zu halten. Die neu gewählte Video-Modusnummer wird auf dem Fernsehgerät angezeigt. Stellen Sie sicher, ob sich die Bildqualität verbessert hat. Falls das nicht der Fall ist, wiederholen Sie das obige Verfahren solange, bis sich die Bildqualität verbessert hat.

Jeder Druck und jeder Tastenhaltevorgang schaltet den Modus um.

1 MODE 1 : Das Quellenmaterial der Video-DVD (Movie- oder Videoaufzeichnungen) wird durch die Disc-Information bestimmt.

2 MODE 2 : Für die Wiedergabe von Material, das auf Movie oder Video basiert und mit einer fortschrittlichen Scanning-Methode aufgezeichnet wurde.

3 MODE 3 : Für die Wiedergabe von Material, das auf Video basiert und relativ wenig

Bewegung aufweist.

Wenn Sie das Gerät ausschalten, kehrt der Video-Modus in seinen Anfangszustand

(MODE 1) zurück.

*5549/GE/01-14/GE 9 05.1.24, 3:30 PM

10

Wichtige Hinweise

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Wartung

Wartung des Geräts

Wenn die Frontplatte oder das Gehäuse verschmutzt sind, können sie mit einem weichen, trockenen Lappen abgewischt werden. Niemals Verdünner, Benzol, Alkohol usw.

verwenden, da diese Flüssigkeiten eine Verfärbung des

Gehäuses verursachen können.

Hinweis zu Kontactreinigern

Kontakt-Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden, weil dadurch Fehlfunktionen verursacht werden können. Insbesondere müssen Reinigungsmittel, die Öl enthalten, vermieden werden, weil sich dadurch Plastikteile verformen können.

Allgemeines

Hinweise zur Handhabung der Discs

Handhabung

Die Discs so anfassen, daß die Wiedergabeseite nicht berührt wird.

Label-Seite

Wiedergabe-seite

Aufkleber

Auf der Wiedergabe- und der Label-Seite dürfen weder Aufkleber oder Klebeband befestigt werden.

Klebemittel

Reinigung

Wenn Fingerabdrücke oder Staubspuren an der Disc anhaften, können diese mit einem weichen Baumwolltuch o.ä. abgewischt werden, wobei von der Disc-Mitte zum Rand zu wischen ist.

Aufbewahrung

Wenn eine Disc für längere Zeit nicht verwendet werden soll, ist sie aus dem Gerät herauszunehmen und in ihrer Hülle aufzubewahren.

Niemals eine gerissene oder verzogene Disc abspielen

Während der Wiedergabe rotiert die Disc im Gerät mit hoher Geschwindigkeit. Um eine Funktionsstörung zu vermeiden, darf daher niemals eine gerissene, verzogene oder mit Klebeband oder Klebemittel reparierte Disc abgespielt werden. Ebenso dürfen Discs, die nicht mehr vollkommen rund sind, wegen der Gefahr einer Gerätestörung nicht wiedergegeben werden.

Disc-Zubehör

Das im Fachhandel erhältlichen Disc-Zubehör (Stabilisatoren, Schutzhüllen, Schutzringe usw.), die zur Verbesserung der Klangqualität und zum

Schutz der Discs angeboten werden, dürfen ebenso wie die Disc-Reinigungsmittel bei diesem System nicht verwendet werden, da sie eine

Funktionsstörung verursachen können.

Discs, die mit diesem Gerät wiedergegeben werden können

Eine Disc verwenden, die mit dem IEC-Standard kompatibel ist; hierzu gehören zum Beispiel Discs, die auf dem Etikett mit dem Symbol versehen sind.

Nach Transport oder Tragen

Vor dem Transportieren oder Bewegen dieses Gerätes die folgende Bedienung durchführen.

1. Die POWER ON/OFF-Taste auf ON stellen, ohne eine Disc einzulegen.

2. Einige Sekunden warten und überprüfen, daß die adgebildete Anzeige erscheint.

(no disc)

3. Die POWER ON/OFF-Taste auf OFF stellen.

Vorsichetshinweise zur Kondensationsbildung

Kondensation (Tau) kann sich im Innern des Geräts bilden, wenn zwischen der Temperatur des Geräts und der Umgebungstemperatur ein wesentlicher Unterschied besteht.Sollte sich im Innern des Geräts Kondensation bilden, ist eine einwandfreie Funktion nicht mehr gewährleistet.In diesem Fall muß einige Stunden gewartet werden; nachdem die Kondensation abgetrocknet ist, kann das Gerät wieder verwendet werden.

Besondere Vorsicht ist unter den folgenden Umständen geboten:

Wenn das Gerät von einem Ort zu einem anderen bewegt wird, der eine wesentlich höhere oder niedrigere Temperatur aufweist, oder wenn sich die Luftfeuchtigkeit am Aufstellort des Geräts erhöht, usw.

05.1.24, 3:30 PM *5549/GE/01-14/GE 10

Anschlußanweisungen

Die Anschlüsse nach dem folgenden Diagramm vornehmen.

Beim Anschließen der anderen Geräte siehe auch die

Bedienungsanleitungen dieser Geräte.

Achtung:

Den Netzstecker erst anschließen, nachdem alle anderen Anshlüsse hergestellt sind.

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

11

Mikroprozessor-Fehlfunktion

Fall kein Betrieb möglich ist oder eine fehlerhafte Anzeige erscheint, obwohl alle Anschlüsse korrekt vorgenommen wurden, muß der Mikroprozessor nach den Anweisungen unter "Bei Störungen" zurückgestellt werden.

¤

Anschluß an ein Fernsehgerät mit Video-Eingangsanschluß (Mischsignal)

Video-kabel

Audio-kabel

TV Beispiel für Rückseite

R L

AUDIO

INPUT

VIDEO

Anschluß an ein Fernsehgerät mit SCART-Eingangsanschluß

TV Beispiel für Rückseite

INPUT

SCART

SCART-Kabel (handelsüblich)

^ "TV Output Select "

Sicherstellen, dass der DVD-Player direkt an das Fernsehgerät und nicht an einen Videorecorder angeschlossen ist.

Denn sonst kann das DVD-Bild durch das Kopierschutzsystem verfälscht werden.

DTS-Widerrufklausel

Bei der Wiedergabe von DTS-codierter Software (CDs, DVDs) kommt es zu übermäßigem Rauschen von den analogen

Stereoausgängen. Um mögliche Beschädigungen des Audiosystems zu vermeiden, sollte der Anwender geeignete

Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenn die analogen Stereoausgänge des DVD-Spielers an ein Verstärkungssystem angeschlossen sind. Um DTS Digital Surround™ Wiedergabe genießen zu können, muß ein externes 5,1 Kanal DTS Digital Surround™

Decodersystem an den Digital-Ausgang (S/P DIF, AES/EBU oder TosLink) des DVD-Spielers angeschlossen werden.

*5549/GE/01-14/GE 11 05.1.24, 3:30 PM

12

Anschluss an ein Fernsehgerät mit Komponentenvideosignal-Eingängen

Video-kabel

Audio-kabel

TV

Beispiel für Rückseite

Anschlußanweisungen

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Komponentenvideosignal-Kabel (handelsüblich)

^ "TV Output Select "

Anschluß an eine Audiokomponente

Zur Wiedergabe von DTS-Audio bitte einen AV-Receiver oder einen AV-Verstärker anschließen, der DTS mit digitaler

Verbindung decodieren kann.

Audio-kabel

Koaxial- kabel

TV Beispiel für Rückseite

R L

AUDIO

INPUT

VIDEO COAXIAL

DIGITAL INPUT

AV-Receiver oder

AV-Verstärker

Video-kabe oder Komponentenvideosignal-Kabel (handelsüblich) ( !)

Verstärker mit analogem 2-Kanal-Stereoausgang oder Dolby ProLogic II/ProLogic:

Die linke und rechte Buchse AUDIO OUT am DVD-Player über die Audiokabel mit dem linken und rechten Audioeingang (IN) an Verstärker,

Receiver oder Stereoanlage verbinden.

Verstärker mit analogem 2-Kanal-Stereoausgang (PCM) oder Mehrkanal-Decoder (Dolby DigitalTM, MPEG2 oder DTS):

Schließen Sie die DIGITAL OUT-Buchse (COAXIAL) an die entsprechende Eingangsbuchse Ihres Verstärker an. Verwenden Sie hierfür ein Digital-Koaxialkabel.

1. Wenn eine zugehörige Systemkomponente angeschlossen wird, muß auch deren Bedienungsanleitung beachtet werden.

2. Falls das Audioformat des digitalen Ausgangssignals nicht mit dem Receiver (Verstärker) kompatibel ist, liefert der Receiver eine stark verzerrte oder auch überhaupt keine Klangwiedergabe.

3. Das Lichtleiterkabel gerade bis zum Einrasten in den Anschluß stecken.

4. Das Lichtleiterkabel nicht biegen, aufwickeln oder bündeln.

*5549/GE/01-14/GE 12 05.1.24, 3:30 PM

Bezeichnung und Funktion der Teile

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

13

Display

÷ VIDEO DVD:

Verflossene Spielzeit des laufenden Kapitels.

÷ Audio-CD, VCD, DivX, MP3:

Verflossene Spielzeit der laufenden Spur.

÷ Wenn sich das Gerät im Audio-CD-Stoppmodus befindet:

Gesamtspielzeit der Disc.

7 8

1 2 3 4 5 6

1

ON/STANDBY-Taste $%™

2

Disc-Auflage ™

3 0 (Öffnen-/Schließen)-Taste

4

Fernbedienungssensor

5

Übersprungtasten (

4

$

(NEXT) /Suchlauftasten

£

BEREITSCHAFTSMODUS

Wenn das Gerät ausgeschaltet ist, das Netzkabel jedoch angeschlossen ist, wird eine geringe Strommenge zugeführt, um den Speicherinhalt zu sichern. Dieser

Betriebszustand wird als Bereitschaftsmodus bezeichnet.

Wenn sich das Gerät im Bereitschaftsmodus befindet, kann es über die Fernbedienungseinheit eingeschaltet werden.

6 3 (Wiedergabe)-Taste

7 7 (Stopp)-Taste

8 8 (Pause)-Taste

£

*5549/GE/01-14/GE 13 05.1.24, 3:30 PM

14

Verwendung der Fernbedienung

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

6

7

8

9

1

2

3

4

5

0

!

@

#

$

%

^

&

Die Tasten an der Fernbedienung mit den gleichen Bezeichnungen wie am

Hauptgerät haben die gleichen Funktionen wie die Tasten am Hauptgerät.

1

POWER-Taste

2

TOP MENU-Taste ™

3

Cursor-Tasten aufwärts

(

5), abwärts (), links (2) und rechts (

3)

%™∞§ª

ENTER-Taste

%™∞¶ª

4

RETURN-Taste (

5 8 (Pause)-Taste

/ (Zeitlupenwiedergabe-

(rückwärts/vorwärts)-Tasten

§

7 (Stopp)-Taste £

6

Zifferntasten §ª

7

AUDIO-Taste ¶º

SUBTITLE-Taste

8

REPEAT-Taste

¢

A-B (A-B repeat)-Taste

¢

9

MARKER-Taste ¶

(MARKER) SEARCH-Taste

0

(

0)OPEN/CLOSE-Taste

!

MENU-Taste

@

ON SCREEN-Taste

9¡º

# 4 (PREV.)-Taste/¢

(NEXT)-Taste (Übersprung)

£

3 (Wiedergabe)-Taste

$

™§º

P.MODE-Taste

%

CLEAR-Taste ^∞¶

^

ANGLE -Taste

SETUP-Taste %

&

RANDOM-Taste •º

ZOOM-Taste ª⁄

Modell : RC-D0313 (Infrarotystem)

Einlegen der Batterien

1 Die Abdeckung entfernen. 2 Die Batterien einlegen. 3 Die Abdeckung wieder schließen.

÷ Zwei Batterien der Größe R03 (AAA) gemäß den

Polaritätskennzeichnungen einlegen.

Bedienung

Schließen Sie den Netzstecker an eine Steckdose an, drücken Sie die Taste ON/STANDBY auf dem Gerät, oder aktivieren Sie die Taste POWER auf der Fernbedienung und betätigen Sie danach Ihre gewünschte Taste.

÷ Wenn mehrere Tasten der Fernbedienung nacheinander betätigt werden müssen, muß zwischen den einzelnen Tastenbetätigungen mindestens 1 Sekunde gewartet werden.

Fernbedienungssensor

Bezugsbetriebsbereich

6m

1. Die mitgelieferten Batterien sind zur Funktionsüberprüfung vorgesehen, ihre Lebensdauer kann kurz sein.

2. Wenn der Fernbedienungsabstand kürzer wird, müssen beide Batterien gegen neue ausgewechselt werden.

3. Wenn direktes Sonnenlicht oder das Licht einer hochfrequenten Fluoreszenzlampe (Inverterausführung usw.) auf den

Fernbedienungssensor fällt, können Fehlfunktionen auftreten. In derartigen Fällen sollte die Aufstellposition verändert werden, um Fehlfunktionen zu vermeiden.

*5549/GE/01-14/GE 14 05.1.24, 3:30 PM

Setup-Funktionen

Setup-Funktionen

15

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Vorbereitung zum Setup

1 Drücken Sie die Taste ON/

STANDBY, um das Gerät einzuschalten.

2 Das Videoformat entsprechend dem Typ des angeschlossenen Fernsehgeräts einstellen. (Wahl des TV-Typs 9)

HAUPTGERÄT

Falls die Videoformate von Disc und Fernsehgerät verschieden sind, die Pausetaste an der Frontplatte über 5

Sekunden lang gedrückt halten, um den TV-Typ (PAL, NTSC oder AUTO) zu wählen (keine Disc eingelegt).

Setup-Menü

Anfangseinstellungen

Über das Einstellmenü sind verschiedene Einstellungen von Parametern wie Bild und Ton möglich. Außerdem lässt sich u.a. auch die Anzeigesprache für Untertitel und das Einstellmenü wählen. Näheres zu den einzelnen Einstellmenü-

Optionen siehe auf Seite 16 bis 19.

Öffnen und Schließen des Menüs:

Durch Drücken der SETUP-Taste das Menü anzeigen lassen. Durch erneutes Drücken der SETUP-Taste wird auf die Ausgangsanzeige zurückgeschaltet.

Grundlegende Bedienung

1 Die SETUP-Taste drücken.

Daraufhin erscheint das Einstellmenü.

Weiter zur nächsten Menüebene:

Die Rechts-Cursor-Taste (

3) an der Fernbedienung drücken.

2 Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (5/) an der Fernbedienung die gewünschte Option wählen und dann durch Drücken der Rechts-Cursor-Taste (

3) zur zweiten Ebene übergehen.

Der Schirm zeigt die aktuelle Einstellung für den gewählten Parameter sowie alternative Einstellungen.

Zurück zur vorhergehenden Menüebene:

Die Links--Cursor-Taste (

2) an der Fernbedienung drücken.

3 Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (5/) an der Fernbedienung die zweite gewünschte Option wählen und dann durch Drücken der Rechts-Cursor-

Taste (

3) zur dritten Ebene übergehen.

4 Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (5/) an der Fernbedienung die gewünschte Einstellung wählen und diese dann durch Drücken der ENTER-

Taste bestätigen. Manche Optionen erfordern noch weitere Einstellschritte.

5 Durch Drücken von Taste SETUP oder PLAY das

Einstellmenü schließen.

05.1.24, 3:30 PM *5549/GE/15-20/GE 15

16

LANGUAGE (SPRACHE) DISPLAY

Setup-Funktionen

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Menu Language (Menüsprache)

Eine Sprache für das Einstellmenü und die

Bildschirmanzeige wählen.

Disc Audio/ Disc Subtitle/ Disc Menu

Die gewünschte Sprache für die Audiospur (Disc Audio),

Untertitel und das Discmenü wählen.

Original: Bezieht sich auf die ursprüngliche Sprache, in der die Disc aufgezeichnet wurde.

Other: Zur Wahl einer anderen Sprache zunächst die

Zifferntasten drücken und dann mit der ENTER-Taste den entsprechenden Zifferncode aus der Liste der

Menüsprachen eingeben. Bei einem Eingabefehler die

CLEAR-Taste drücken.

)

TV Aspect

4:3: Bei Anschluss eines Standardfernsehgeräts

(Bildseitenverhältnis 4:3) diesen Wert wählen.

16:9: Bei Anschluss eines Fernsehgeräts mit einem

Bildseitenverhältnis von 16:9 diesen Wert wählen.

Display Mode

Diese Einstellung ist nur bei Wahl eines

Bildseitenverhältnisses von 4:3 möglich.

Letterbox: Breitbildanzeige mit schwarzen Rändern oben und unten auf dem Bildschirm.

Panscan: Automatische Breitbildanzeige auf dem gesamten Bildschirm, wobei die nicht auf den Schirm passenden Teile abgeschnitten werden.

Progressive Scan

Bei Wahl von ON erscheint diese Schirmanzeige zur

Bestätigung der Umschaltung auf Zeile-für-Zeile-

Abtastung.

Bei einem Fernsehgerät ohne dieses Gerätemerkmale verschwindet die obige Anzeige und nach 10 Sekunden erscheint wieder die ursprüngliche Bildschirmanzeige.

TV Output Select

Stellen Sie die Ausgangsoptionen des Fernsehgeräts gemäß dem Anschlußtyp des Fernsehgeräts ein.

RGB:

Wenn Ihr Fernsehgerät an die SCART-Buchse angeschlossen ist.

Y Cb Cr: Wenn Ihr Fernsehgerät an die COMPONENT

VIDEO-Buchsen des DVD-Spielers angeschlossen ist.

*5549/GE/15-20/GE 16 05.1.24, 3:30 PM

AUDIO

Jede DVD-Disc bietet eine Reihe verschiedener

Audioausgabeoptionen. Die AUDIO-Optionen des Geräts wählen, die dem genutzten Audiosystem entsprechen.

Setup-Funktionen

17

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

LOCK-Funktion (Elterliche Kontrolle)

Dolby Digital/ DTS/ MPEG

Bitstream: „Bitstream“ wählen, wenn die Buchse DIGI-

TAL OUT am DVD-Player mit einem Verstärker oder einer anderen Komponente mit Dolby Digital-, DTS- oder

MPEG-Decoder verbunden ist.

PCM (bei Dolby Digital/MPEG): Ist bei Anschluss an einen digitalen 2-Kanal-Stereoverstärker zu wählen.

DVDs mit Dolby Digital- oder MPEG-Codierung werden automatisch auf 2-Kanal-PCM-Audio heruntergemischt.

Off (bei DTS): Bei Wahl von „Off“ wird das DTS-Signal nicht über die Buchse DIGITAL OUT ausgegeben.

Sample Freq. (Abtastfrequenz)

Falls der Receiver oder Verstärker NICHT auf die

Verarbeitung von 96-kHz-Signalen ausgelegt ist, ist der Wert

48 kHz zu wählen. Daraufhin setzt das Gerät automatisch alle 96-kHz-Signale auf 48 kHz um, damit sie decodiert werden können.

Bei Receivern oder Verstärkern, die mit 96-kHz-Signalen kompatibel sind, wählen Sie den Wert 96 kHz. In diesem Fall werden die Signale ohne Verarbeitung durchgelassen.

Vergewissern Sie sich in der zugehörigen Bedienungsanleitung über die Merkmale des Verstärkers.

Lässt die Disc das Auslesen mit der Abtastfrequenz 96 kHz nicht zu, so erfolgt die Signalausgabe stets erst nach der

Umsetzung auf den niedrigeren Wert.

DRC (Dynamische Bereichssteuerung)

Das DVD-Format ermöglicht dank digitaler Audiotechnologie die Wiedergabe des in ihm aufgezeichneten Tonmaterials in äußerst präziser und realistischer Form. Allerdings ist u.U.

eine Komprimierung des Dynamikumfangs (Unterschied zwischen den lautesten und leisesten Tönen) des Audio-

Ausgangssignals zweckmäßig. Denn auf diese Weise lassen sich z.B. Filmdialoge bei niedriger Lautstärke verfolgen, ohne dass die Klangtransparenz leidet. Um diesen

Effekt zu erreichen, ist DRC auf On zu setzen.

Diese Funktion arbeitet nur bei der Wiedergabe von DVDs, die mit Dolby Digital bespielt sind.

Vocal

Die Einstellung On ist nur beim Abspielen einer

Karaoke-DVD mit mehreren Kanälen zu wählen. Die

Karaoke-Kanäle auf der Disc werden auf normalen

Stereoklang abgemischt.

Rating

Manche Spielfilme enthalten Szenen, die u.U. nicht für

Kinder geeignet sind. Viele Discs mit solchem Material enthalten entsprechende Warninformationen für Eltern, die sich auf den gesamten Disc-Inhalt oder bestimmte

Szenen beziehen. Je nach Land sind Filme und Szenen mit einer Stufe von 1 bis 8 bewertet. Manche Discs bieten auch besser geeignete Szenen als Alternative.

Die Funktion „Elterliche Kontrolle“ ermöglicht Ihnen, den

Zugriff auf Szenen unterhalb der von Ihnen eingegebenen

Bewertungsstufe zu sperren. Auf diese Weise werden

Kinder daran gehindert, Material zu betrachten, das die

Eltern als ungeeignet betrachten.

1 Option „Rating“ im LOCK-Menü wählen und dann die Rechts-Cursor-Taste (

3) drücken.

2 Zum Zugriff auf die Funktionen, Rating,

Passwort und CountryCode den benutzerdefinierten vierstelligen Sicherheitscode

(Passwort) eingeben. Falls noch kein

Sicherheitscode eingegeben ist, fordert Sie das

Gerät dazu auf.

Einen vierstelligen Code eingeben und die EN-

TER-Taste drücken. Dann den Code erneut eingeben und noch einmal mit ENTER bestätigen. Bei einem Eingabefehler vor dem

Drücken der ENTER-Taste die CLEAR-Taste drücken.

3 Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (5/

) eine der Bewertungsstufen 1 bis 8 eingeben.

Rating 1-8: Die Bewertungsstufe (1) beinhaltet die meisten Einschränkungen, während (8) am wenigsten restriktiv ist.

Unlock

Bei Wahl von „Unlock“ ist die Funktion elterliche Kontrolle deaktiviert und die Discs werden uneingeschränkt wiedergegeben.

Bei Festlegung einer Bewertungsstufe für den Player werden alle Disc-Szenen mit dieser oder einer niedrigeren

Stufe wiedergeben. Dagegen werden höher eingestufte

Szenen nur dann abgespielt, wenn eine Alternative verfügbar ist. Die Alternative muss dieselbe oder eine niedrigere Bewertungsstufe haben. Lässt sich keine geeignete Alternative finden, so stoppt die Wiedergabe.

In diesem Fall ist zum Abspielen der Disc das vierstellige

Passwort einzugeben oder die Einstufung entsprechend zu ändern.

4 Mit der ENTER-Taste die gewählte Bewertungs- stufe bestätigen und dann mit der SETUP-Taste das Menü schließen.

*5549/GE/15-20/GE 17 05.1.24, 3:30 PM

18

LOCK-Funktion (Elterliche Kontrolle)

(fortgesetzt)

OTHERS

Setup-Funktionen

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Password (Sicherheitscode)

Die Eingabe oder Änderung von Passwörtern ist möglich.

1 Zunächst die Option Password im LOCK-Menü wählen und dann die Rechts-Cursor-Taste (

3) drücken.

2 Folgen Sie dem Schritt 2, wie in "Einstufung" beschrieben ( &). Daraufhin wird „Change“ oder „New“ hervorgehoben angezeigt.

3 Den neuen vierstelligen Code eingeben und zur

Bestätigung die ENTER-Taste drücken.

4 Durch Drücken der SETUP-Taste das Menü schließen.

Falls der Sicherheitscode vergessen wurde...

Falls der selbst definierte Sicherheitscode vergessen wurde, lässt sich dieser folgendermaßen löschen:

1 Mit der SETUP-Taste das Einstellmenü auf den

Bildschirm bringen.

2 Durch Eingabe der sechsstelligen Nummer

„210499“ den Sicherheitscode löschen.

3 Nun, wie oben beschrieben, ein neues Passwort

(Sicherheitscode) eingeben.

Area Code (Ländercode)

Anhand der Liste im Referenz-Kapitel den Code des

Landes/der Region eingeben, nach deren Bestimmungen die DVD eingestuft wurde.

Die Rating-Bewertungen sind abhängig vom jeweiligen

Land.

1 Zunächst Option „Country Code“ im LOCK-

Menü wählen und dann die Rechts-Cursor-

Taste (

3) drücken.

2 Folgen Sie dem Schritt 2, wie in "Einstufung" beschrieben ( &).

3 Das erste Zeichen mit den Aufwärts-/Abwärts-

Cursor-Tasten (

5/) wählen.

4 Den Cursor mit der Rechts-Cursor-Taste (3) verschieben und das zweite Zeichen mit den

Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) wählen.

5 Drücken Sie ENTER, um die Wahl Ihres

Ländercodes zu bestätigen.

)

PBC

Die Option PBC (Wiedergabesteuerung) auf On oder Off setzen.

On: Video-CDs mit PBC werden nach den PBC-

Vorgaben abgespielt.

Off: Video-CDs mit PBC werden genauso wie Audio-

CDs abgespielt.Audio CDs.

B.L.E. (Schwarzpegelerweiterung)

Zur Wahl des Schwarzpegels von Wiedergabebildern

Die Einstellung anhand der eigenen Vorlieben und der

Kapazität des Monitors vornehmen.

On: Erweiterte Grauskala (0 IRE abgeschnitten)

Off: Normale Grauskala (7,5 IRE abgeschnitten)

Die B.L.E-Funktion arbeitet nur beim NTSC-System.

*5549/GE/15-20/GE 18 05.1.24, 3:30 PM

Setup-Funktionen

19

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

OTHERS (fortgesetzt)

DivX(R) VOD

Sie können ausschließlich den DivX DRM-Code (Digital

Rights Management) für Ihr Gerät anzeigen. Der

Registrierungscode wird für den VOD (Video-On-Demand)-

Service Agent benutzt. Sie können eine verschlüsselte

Movie-Datei kaufen oder ausleihen.

DivX(R) Video On Demand

Your registration code is : XXXXXXXX

To learn more visit www.divx.com/vod

(Done)

Wenn Sie eine DivX VOD-Movie-Datei ausleihen, bestehen unterschiedliche Möglichkeiten der Abspielbegrenzungen

(siehe unten).

• Die Nummer anzeigen, mit der die

Datei abgespielt werden kann.

• Die Leihperiode ist abgelaufen.

• Den Autorisationsfehler anzeigen.

View DivX(R) VOD Rental

This rental has 3 views left.

Do you want to use one of you 3views now?

(Yes)(No)

Rental Expired

(Done)

Authorization Error

This player is not authorized to play this video.

(Done)

Hierarchiestruktur von VCD-Menüs (P.B.C.)

Wenn während der Wiedergabe einer PBC-kompatiblen VCD am Menübildschirm eine Position gewählt wird, kann in einigen Fällen ein weiteres Menü erscheinen, das detaillierte Informationen enthält. Unter Umständen ist eine

Anzahl von Menüs in mehreren Stufen auf diese Weise miteinander verbunden. Dieser Aufbau wird als hierarchische Struktur bezeichnet. In einer solchen Struktur kann die gewünschte Szene durch wiederholte Wahl der Positionen am Menübildschirm aufgerufen werden.

Beispiel einer hierarchischen Struktur

Erste Stufe (Menü)

Zweite Stufe (Untermenü)

Dritte Stufe (Szenen)

In Vorwärtsrichtung

Wenn eine Position am Menübildschirm mit der ENTER (SE-

LECT) - oder den Zifferntasten gewählt wird, schaltet das Gerät auf die nächstniedrigere Menüstufe um.

Wenn "Szene" die gewünschte Wahl ist, wird mit der Wiedergabe begonnen.

÷ Wenn mehrere Menüs (Szenen) auf jeder Stufe gewählt werden können, ist ein Umschalten der Menüs mit den Tasten ¢ (NEXT) und 4 (PREV.) möglich.

In Rückwärtsrichtung

Bei jedem Drücken der RETURN-Taste wird auf das nächsthöhere Menü umgeschaltet.

*5549/GE/15-20/GE 19 05.1.24, 3:31 PM

20

Setup-Funktionen

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Liste der Codes für DVD-Menüsprachen

Sprache

Afar

Abkhazisch

Afrikaans

Amharisch

Arabisch

Assamisch

Aymara

Aserbaidschanisch

Baschkirisch

Weißrussisch

Bulgarisch

Biharisch

Bengalisch; Bangla

Tibetisch

Bretonisch

Katalanisch

Korsisch

Tschechisch

Walisisch

Dänisch

Deutsch

Bhutanisch

Griechisch

Englisch

Esperanto

Spanisch

Estnisch

Baskisch

Persisch

Finnisch

Fidschianisch

Code

6672

6678

6679

6682

6765

6779

6783

6789

6865

6869

6890

6976

6978

6979

6983

6984

6985

7065

7073

7074

6565

6566

6570

6577

6582

6583

6588

6590

6665

6669

6671

Sprache Code

Färöer

Französisch

Friesisch

Irisch

Schottisch-Gälisch

Galizisch

Guarani

Gujarati

Hausa

Hindi

Kroatisch

Ungarisch

Armenisch

Interlingua

Indonesisch

Isländisch

Italienisch

Hebräisch

Japanisch

Jiddisch

Javanisch

Georgisch

Kasachisch

Grönländisch

Kambodschanisch

Kannada

Koreanisch

Kaschmirisch

Kurdisch

Kirgisisch

Latein

7285

7289

7365

7378

7383

7384

7387

7465

7473

7487

7565

7575

7576

7577

7578

7579

7583

7585

7589

7665

7079

7082

7089

7165

7168

7176

7178

7185

7265

7273

7282

Sprache

Lingala

Laotisch

Litauisch

Lettländisch; Lettisch

Malagassisch

Maori

Mazedonisch

Malayalam

Mongolisch

Moldawisch

Marathi

Malayisch

Maltesisch

Burmesisch

Nauru

Nepalesisch

Holländisch

Norwegisch

Oriya

Punjabi

Polnisch

Pashto; Pushto

Portugiesisch

Quechua

Rhäto-Romanisch

Rumänisch

Russisch

Sanskrit

Sindhi

Serbokroatisch

Singhalesisch

Code

8083

8084

8185

8277

8279

8285

8365

7865

7869

7876

7879

7982

8065

8076

8368

8372

8373

7678

7679

7684

7686

7771

7773

7775

7776

7778

7779

7782

7783

7784

7789

Sprache

Slowakisch

Slowenisch

Samoanisch

Shona

Somalisch

Albanisch

Serbisch

Sundanesisch

Schwedisch

Suaheli

Tamilisch

Telugu

Tadschikisch

Thailändisch

Tigrinya

Turkmenisch

Tagalog

Tonga

Türkisch

Tatarisch

Twi

Ukrainisch

Urdu

Usbekisch

Vietnamesisch

Volapük

Wolof

Xhosa

Yoruda

Chinesisch

Zulu

Code

8575

8582

8590

8673

8679

8779

8872

8473

8475

8476

8479

8482

8484

8487

8979

9072

9085

8375

8376

8377

8378

8379

8381

8382

8385

8386

8387

8465

8469

8471

8472

Liste der Ländercodes

Land

Afghanistan

Argentinien

Australien

Österreich

Belgien

Bhutan

Bolivien

Brasilien

Kambodscha

Kanada

Chile

China

Kolumbien

Kongo

Costa Rica

Kroatien

Tschechien

Dänemark

Ecuador

Ägypten

El Salvador

Äthiopien

Code

BR

KH

CA

CL

CN

CO

CG

AF

AR

AU

AT

BE

BT

BO

CR

HR

CZ

DK

EC

EG

SV

ET

Land

Fidschi

Finnland

Frankreich

Deutschland

Großbritannien

Griechenland

Grönland

Heard- und

McDonalds-Inseln

Hongkong

Ungarn

Indien

Indonesien

Israel

Italien

Jamaika

Japan

Kenia

Kuwait

Libyen

Luxemburg

Malaysia

Code

FJ

FI

FR

DE

GB

GR

GL

HM

IT

JM

JP

KE

KW

LY

LU

MY

HK

HU

IN

ID

IL

Land

Malediven

Mexiko

Monaco

Mongolei

Marokko

Nepal

Niederlande

Niederländische

Antillen

Neuseeland

Nigeria

Norwegen

Oman

Pakistan

Panama

Paraguay

Philippinen

Polen

Portugal

Rumänien

Russische

Föderation

AN

PA

PY

PH

PL

PT

RO

NZ

NG

NO

OM

PK

RU

Code

MV

MX

MC

MN

MA

NP

NL

Land Code

Saudi-Arabien

Senegal

Singapur

Slowakei

Slowenien

Südafrika

Südkorea

Spanien

Sri Lanka

Schweden

Schweiz

Taiwan

Thailand

Türkei

Uganda

Ukraine

UG

UA

Vereinigte Staaten US

Uruguay

Usbekistan

Vietnam

Simbabwe

UV

UZ

VN

ZW

ES

LK

SE

CH

TW

TH

TR

SA

SN

SG

SK

SI

ZA

KR

*5549/GE/15-20/GE 20 05.1.24, 3:31 PM

Normale Wiedergabe des Disc

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

21

Bildschirm-Anzeige

Die On-screen-Kopfleiste enthält mehrere Wiedergabefunktionen. Um die Kopfleiste aufzurufen, die ON SCREEN-

Taste an der Fernbedienung während der Wiedergabe einer Disc drücken. Danach die Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung verwenden, um auf die verschiedenen Funktionen der Kopfleiste umzuschalten. Jede dieser Funktionen ist durch ein Symbol gekennzeichnet.

Beispiel:

Bildschirm-Anzeige während der DVD-

Wiedergabe

Spur-Nr.

Bildschirm-Anzeige während der DivX-

Wiedergabe

Titel-Nr.

Kapitel-Nr.

Zeitsuche

Audio-Sprache und

Digital-Audioausgabe-

Modus

Untertitelsprache

Kamerawinkel

Klang

Bildschirm-Anzeige während der VCD-

Wiedergabe

Titel-Nr.

(oder PBC-Funktion)

Zeitsuche

Zeitsuche

Audio-Sprache und

Digital-Audioausgabe-

Modus

Untertitelsprache

Klang

Audiokanal

Klang ÷ Wenn für ca. 10 Sekunden kein Betrieb erfolgt, schaltet sich das Bildschirm-Anzeige aus.

Speicher für letzte Szene

Das Gerät speichert die letzte Szene der zuletzt abgespielten Disc ab. Die letzte Szene bleibt im Speicher erhalten, auch wenn die Disc entnommen oder das Gerät ausgeschaltet wird. Bei Einlegen einer Disc, für die die Szene gespeichert ist, wird diese automatisch aufgerufen.

Wird diese Funktion nicht gewünscht, so drücken Sie bei Wiedergabestopp die Stopptaste.

Die Abspeicherung von Disc-Szenen unterbleibt, wenn die Stromversorgung vor dem Wiedergabebeginn ausgeschaltet wird.

*5549/GE/21-31/GE 21 05.1.24, 3:31 PM

22

Grundlegende Wiedergabeschritte

1

Eine Disc einlegen.

FERNBEDIENUNG HAUPTGERÄT

1

Drücken Sie die Taste ON/STANDBY, um das

Gerät einzuschalten.

Normale Wiedergabe des Disc

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Das Label muß nach oben weisen.

ON/STANDBY 2

Die Lade öffnen.

0 3

3

Eine Disc einlegen.

2

Die Wiedergabe starten.

Wiedergabe von DVD VIDEO, Audio CD- oder VCD-Dateien

HAUPTGERÄT FERNBEDIENUNG

Verstrichene Wiedergabezeit des Kapitels, der Spur oder der

Dateianzeige.

÷ Wenn die Taste 3 gedrückt wird, während ein Fach offen ist, schließt das Fach automatisch, und die Wiedergabe beginnt.

Wenn auf der Disc ein Menübildschirm aufgezeich-

Wenn ein Disc-Menü am Bildschirm angezeigt wird

Bei interaktiven DVDs wird am Bildschirm ein Disc-

Menü angezeigt. Danach kann ENTER gedrückt werden, um mit den Cursor-Tasten ein spezifisches Menü für die

Wiedergabe zu wählen.

net ist, wird dieser Menübildschirm durch Drücken der TOP MENU- oder MENU-Taste angezeigt. Ein gewünschtes Menü kann durch Drücken der Cursor-Tasten am Menübildschirm gewählt werden.

Wiedergabe von DivX-, MP3-, WMA- oder JPEG-Dateien

÷ Ordner und Dateien, welche die max. Speichergrenzen der Aufzeichnungsmedien überschreiten, können nicht wiedergegeben werden.

÷ Es dauert eine bestimmte Zeit mit der Fortsetzung der Wiedergabe, bis das Gerät das Medium erkennt, auf dem DviX-,

MP3-, WMA- oder JPEG-Dateien abgespeichert sind.

Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung die gewünschte Datei wählen und dann mit der PLAY- oder der ENTER-

Taste die Wiedergabe starten.

Die Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten ( 5/∞) gedrückt halten, um zur nächsten/vorhergehenden Seite zu springen.

Das DISC-Menü erscheint.

Beispiel für MP3-Menü

Dateitypen

Beispiel für JPEG-Menü

Vorschau-Fenster

oder

÷ Wenn sich unterschiedliche Dateitypen wie Musik, Bilder und Movies auf einer

Disc befinden, ist die Taste TOP MENU zu betätigen und dann der Typ (music

(Musik), photo (Bilder), movie (Movie)

7) anzuwählen.

*5549/GE/21-31/GE 22

÷ Bei Anzeige der JPEG-Dateien wird die Displayanzeige automatisch nacheinander zwischen den einzelnen Dateien umgeschaltet (Slide Show)

÷ Nachdem alle Dateien eines Ordners abgespielt worden sind, stoppt die Wiedergabe.

÷ Soll von einer Dateiliste des MP3/WMA-Menüs auf die

Ordnerliste zurückgeschaltet werden, mit den Aufwärts-

/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/∞) an der Fernbedienung die

Option hervorheben und die ENTER-Taste drücken.

05.1.24, 3:31 PM

Normale Wiedergabe des Disc

23

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

÷ Bei Verwendung der Übersprung-, Suchlauf-, Einzelbild- oder

Zeitlupenfunktionen bei Wiedergabe einer DVD und VCD wird kein Tonsignal abgegeben.

÷ Die Wiedergabefunktionen sind während des Vorspanns eines Films deaktiviert.

8

4,¢

Disc-Wiedergabefunktionen

Stoppen der Wiedergabe

FERNBEDIENUNG HAUPTGERÄT

7

Wiedergabepause

HAUPTGERÄT FERNBEDIENUNG

7 8

4,¢

Überspringen von Kapiteln oder Titeln

HAUPTGERÄT FERNBEDIENUNG

4 : Überspringen in Rückwärtsrichtung

¢ : Überspringen in Vorwärtsrichtung

Suchlauf

1

Während der Wiedergabe die Taste

4 oder

¢ über 2 Sekunden lang drücken.

HAUPTGERÄT FERNBEDIENUNG

÷ Jeder Druck auf die Taste pausiert oder aktiviert die

Wiedergabe der Disc.

÷ Während der DVD-Wiedergabe wird bei jeder Bedienung dieser Taste ein schrittweiser Betrieb ausgeführt ( §)

÷ Das Kapitel (oder die Spur) in der auf der Taste angezeigten

Richtung wird übersprungen, und das gewählte Kapitel (oder die Spur) wird von Anfang an wiedergegeben.

÷ Durch kurzes Drücken der 4-Taste während der Wiedergabe wird das gegenwärtig wiedergegebene Kapitel (oder die Spur) erneut von Anfang an wiedergegeben.

÷ Wird die Taste 4 innerhalb von 3 Sekunden nach dem

Wiedergabestart des Kapitels (oder Titels) gedrückt, so setzt die

Wiedergabe am Beginn des vorhergehenden Kapitels (oder

Titels) ein.

÷ Das Kapitel-Merkmal arbeitet nicht, wenn die Disc nicht mit separaten Kapitel formatiert ist.

2

Die Taste

4 oder ¢ so oft wie nötig drücken.

HAUPTGERÄT FERNBEDIENUNG

4 : Suche in Rückwärtsrichtung

¢ : Suche in Vorwärtsrichtung

÷ Bei Gedrückthalten der Tasten wird jeweils auf die nächste

Suchlaufgeschwindigkeit umgeschaltet.

(Bei DVD VIDEO-/DivX-Wiedergabe)

1 FF 2 X ( ¢ Taste) oder FR 2 X (4 Taste)

2 FF 4 X ( ¢ Taste) oder FR 4 X (4 Taste)

3 FF 16 X ( ¢ Taste) oder FR 16 X (4Taste)

4 FF 100X ( ¢ Taste) oder FR 100X (4Taste)

(Bei Audio-CD/VCD/MP3/WMA-Wiedergabe)

1 FF 2 X ( ¢ Taste) oder FR 2 X (4 Taste)

2 FF 4 X ( ¢ Taste) oder FR 4 X (4 Taste)

3 FF 8 X ( ¢ Taste) oder FR 8 X (4Taste)

÷ Die 3-Taste drücken, um die normale Wiedergabe fortzusetzen.

*5549/GE/21-31/GE 23 05.1.24, 3:31 PM

24

Wiederholungswiedergabe

Der gewünschte Titel, das Kapitel, die Spur oder die Disc können wiederholt abgespielt werden.

Bei DVD-Wiedergabe.

÷ "Chapter" : Das laufende Kapitel wiederholen.

÷ "Title"

: Den laufenden Titel wiederholen.

Bei CD/VCD-Wiedergabe.

÷ "Track"

÷ "All"

: Die laufende Spur wiederholen.

: Die laufende Disc wiederholen.

Bei MP3/WMA-Wiedergabe.

÷ "Track"

÷ "All"

: Die laufende Datei wiederholen.

: Den laufenden Ordner wiederholen.

Während der Wiedergabe die REPEAT-Taste an der

Fernbedienung drücken.

wiederholen

Bei jedem Drücken der Taste wird auf die nächste

Wiederholungsfunktion umgeschaltet.

Bei DVD VIDEO-Wiedergabe

1 "Chapter"

2 "Title"

3 Erlischt

(keine Wiederholung)

Bei Audio-CD/VCD/DivX/MP3/WMA-Wiedergabe

1 "TRACK"

2 "ALL"

3 Erlischt

(keine Wiederholung)

÷ Zum Deaktivieren der Wiederholungswiedergabe die

REPEAT-Taste drücken und Erlischt wählen.

Wenn die Taste SKIP (

¢) während der Wiedergabe einer Kapitelwiederholung oder Spurwiederholung gedrückt wird, so wird die Wiederholungswiedergabe aufgehoben.

Wenn der P.B.C.-Modus der VCD aktiviert ist, funktioniert die Wiederholungs-Wiedergabefunktion nicht.

(

Normale Wiedergabe des Disc

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

A-B-Wiederholungswiedergabe

Mit der A-B-Wiederholungsfunktion kann ein Bereich zwischen den Markierungspunkten "A" und "B" bezeichnet werden, der dann wiederholt wird.

1

Die A-B-Taste an der Fernbedienung drücken, wenn der Anfangspunkt einer Szene (Musikpassage) bestimmt werden soll.

wiederholen A

÷ Die Anzeige „A“ erscheint auf dem Bildschirm

2

Die A-B-Taste noch einmal drücken, um den Endpunkt einer Szene (Musikpassage) zu bestimmen.

wiederholen A-B

÷ Die Anzeige „A-B“ erscheint auf dem Bildschirm und die

Wiederholung der gewählten Passage beginnt.

÷ Zum Deaktivieren der Wiederholungswiedergabe die

A-B-Taste drücken.

*5549/GE/21-31/GE 24 05.1.24, 3:31 PM

Normale Wiedergabe des Disc

25

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Programmwiedergabe

Die gewünschten Spuren der aktuellen CD,VCD, MP3 oder WMA können in jeder gewünschten Reihenfolge gehört werden.

Editieren eines Programms Wiederholung bei Programmwiedergabe

1

Eine Disc einlegen und die Lade schließen.

Das VCD-, Audio-CD- oder das Musik-Menü erscheint.

Während der Programmwiedergabe die REPEAT-

Taste an der Fernbedienungseinheit drücken.

2

Die P.MODE-Taste drücken.

Das Symbol E erscheint rechts vom Wort "Program" auf der rechten Seite des Menübildschirms.

Beispiel für eine CD-Wiedergabe

Symbol E

E

"List" "Program"

Um den Programm-Editiermodus zu verlassen, ist die

Taste P.MODE erneut zu drücken.

Video-CD:

Drücken Sie die Taste P.MODE, während die

Wiedergabe deaktiviert ist. Das Programm-Menü erscheint darauf hin. Drücken Sie die Taste P.MODE erneut und halten Sie die Taste für wenige Sekunden gedrückt, um das Menü zu verlassen.

3

Wählen Sie den bestimmten Titel in der "Liste" durch Betätigen der Cursor-Aufwärts/

Abwärtstaste (

5/) und drücken Sie danach die

Taste ENTER, um den gewählten Titel in die

Programmliste einzutragen.

Bei jedem Tastendruck wird in einen anderen Modus umgeschaltet.

1 "TRACK" : Wiederholung des aktuellen Titels

2 "ALL" : Wiederholung aller Titel der Programmliste

3 Erlischt (keine Wiederholung)

Bei einmaligem Drücken der Übersprungtaste

(

¢) während der Titelwiederholung wird diese aufgehoben.

Löschen eines Titels aus dem Programm

1

Mit den Cursor-Tasten(

5//2/3) den Titel wählen, der aus der Programmliste gelöscht werden soll.

2

Die CLEAR-Taste drücken.

4

Durch Wiederholen der Schritte

3 können bis zu 30 Positionen in die Programmliste eingegeben werden.

5

Den Titel aus der Programmliste wählen, mit dem die Wiedergabe beginnen soll.

Löschen der gesamten Programms

1

Die Befehlsfläche „Clear All“ wählen und dann die ENTER-Taste drücken.

Daraufhin wird das gesamte Programm für die Disc gelöscht.

÷ Außerdem werden die Programme auch beim

Herausnehmen der Disc gelöscht.

6

Zum Wiedergabestart die Taste PLAY drücken.

Die Titel werden nun in der programmierten Abfolge wiedergegeben. Nachdem alle Titel des Programms einmal gespielt worden sind, stoppt die Wiedergabe.

÷ Das Gerät stoppt, wenn die STOP-Taste (7) gedrückt wird. Zum Neustarten der Programmwiedergabe, die

PLAY-Taste drücken.

*5549/GE/21-31/GE 25

Wenn der P.B.C.-Modus der VCD aktiviert ist, funktioniert die

Programmwiedergabe-Funktion nicht.

(

05.1.24, 3:31 PM

26

Disc-Wiedergabemerkmale bei Movies

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

5,∞

3 PLAY

ON SCREEN

Zifferntasten

STEP-Funktion (Standbild und Einzelbildschaltung)

FERNBEDIENUNG

÷ Während der Wiedergabe die PAUSE-Taste drücken.

÷ Bei jedem Drücken der Taste wird um ein Einzelbild vor- bzw.

zurückgeschaltet.

÷ Die 3-Taste drücken, um die normale Wiedergabe fortzusetzen.

Zeitlupen-Wiedergabe

FERNBEDIENUNG

÷ Während der Wiedergabe die SLOW-Tasten drücken.

÷ Bei jedem Drücken der Taste wird auf die nächste

Wiedergabegeschwindigkeit umgeschaltet.

(Bei DVD VIDEO-/DivX-Wiedergabe)

1 SF 1/16 ( Taste) oder SR 1/16 ( Taste)

2 SF 1/8 ( Taste) oder SR 1/8 ( Taste)

3 SF 1/4 ( Taste) oder SR 1/4( Taste)

4 SF 1/2 ( Taste) oder SR 1/2 ( Taste)

(Bei VCD-Wiedergabe)

(Langsame Rückspulung ist nicht möglich.)

1 SF 1 /16 ( Taste)

2 SF 1 /8 ( Taste)

3 SF 1 /4 ( Taste)

4 SF 1 /2 ( Taste)

÷ Die 3-Taste drücken, um die normale Wiedergabe fortzusetzen.

Wiedergabe von einer bestimmten Spur oder einem Titel

Bei DVD VIDEOs, die mit Digitaltechnik aufgenommen wurden, kann ein Titel in mehrere einzelne Kapitel unterteilt sein (vergleichbar mit den Spuren einer CD).

(Bei DVD VIDEO-Wiedergabe)

FERNBEDIENUNG

1

Die ON SCREEN-Tasre drücken.

(Bei VCD-Wiedergabe)

FERNBEDIENUNG

1

Zunächst die Zifferntasten und dann die

3

(Wiedergab) drücken.

(Beispiel) Zur Wahl von Spur Nr. 23 :

23

2

Mit der Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/

) an der Fernbedienung das Spur- oder Kapitel-

Befehlsfläche wählen.

Spur-Befehlsfläche

Kapitel-Befehlsfläche

3

Zunächst die Zifferntasten und dann die

3

(Wiedergab) drücken.

(Beispiel) Zur Wahl von Spur Nr. 23 : 23

÷ Bei Wiedergabe einer VCD kann diese Funktion nur dann verwendet werden, wenn P.B.C. auf

OFF steht.

(

÷ Wenn für ca. 10 Sekunden kein Betrieb erfolgt, schaltet sich das Display aus.

*5549/GE/21-31/GE 26

÷ Das Kapitel-Merkmal arbeitet nicht, wenn die Disc nicht mit separaten Kapitel formatiert ist.

05.1.24, 3:31 PM

Verändern der Audio-Sprache

Wenn die Disc mit Spuren unterschiedlicher Sprachen hergestellt wurde, können Sie die Taste AUDIO auf der

Fernbedienung betätigen, um die Audio-Einstellung des

DVD-Spielers vorübergehend zu verändern.

Wenn DVD-RW-Discs im VR-Modus aufgezeichnet wurden und einen Haupt- und fremdsprachigen

Audiokanal besitzen, können Sie zwischen dem

Hauptkanal (L) und dem fremdsprachigen Kanal (R) umschalten, oder durch Betätigen der Taste AUDIO beide Kanäle gleichzeitig hören.

Während der Wiedergabe die AUDIO-Taste an der

Fernbedienung drücken.

Audio-Sprache

(DVD)

(DivX)

Die Sprache wird bei jedem Drücken der AUDIO-Taste umgeschaltet.

1. Die Sprachenwahl-Funktion kann nur dann verwendet werden, wenn auf der Disc mehrere Audio-Spuren aufgezeichnet wurden.

2. Wenn Sie mit der AUDIO-Taste eine Sprache anwählen, läßt sich damit die Spracheinstellung im

Hauptmenü des DVD-Spielers nur vorübergehend einstellen (im Sprachenwahlmenü innerhalb des

Einrichtungsmenüs).

Wahl des Audiokanals

Sie können entweder nur den rechten oder linken Kanal der aufgezeichneten Audioaufnahmen wiedergeben, oder es kann Stereowiedergabe gewählt werden.

Während der VCD-Wiedergabe ist die AUDIO-Taste auf der Fernbedienung zu drücken.

Audiokanal

Disc-Wiedergabemerkmale bei Movies

27

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Verwenden von Lesezeichen

Die Lesezeichen-Funktion ermöglicht die Markierung einer Stelle auf der Disc, die dann schnell zugreifbar ist.

Bis zu 9 Lesezeichen lassen sich eingeben und abspeichern.

Setzen von Lesezeichen

1

Sobald die zu markierende Szene erreicht wird, die MARKER-Taste drücken.

Markierung

÷ Die Markierungs-Befehlsfläche erscheint kurz auf dem Monitorschirm.

÷ Diesen Bedienvorgang für die Eingabe von bis zu 9

Lesezeichen wiederholen.

Aufrufen oder Löschen einer mit Lesezeichen markierten Szene

1

Während der Wiedergabe die SEARCH-Taste an der Fernbedienung drücken.

Markierungssuche

÷ Das Menü für Markierungssuche erscheint auf dem

Monitorschirm.

2

Mit der Rechts-/Links-Cursor-Taste (

2/3) an der Fernbedienung die Markierungs-Nr. wählen, die aufgerufen oder gelöscht werden soll.

3

Mit der ENTER-Taste die Wiedergabe ab der markierten Szene starten oder mit der CLEAR-

Taste die gewählte Nummer löschen.

Aufrufen Löschen

Bei jedem Tastendruck wird in einen anderen Modus umgeschaltet.

1 LEFT

2 RIGHT

3 STEREO

÷ Sind alle 9 Lesezeichen gesetzt, so können Sie zwar neue Szenen markieren, wobei jedoch der bisherigen

Markierungen gelöscht werden.

÷ Bei manchen Discs ist die Lesezeichen-Funktion u.U.

nicht verfügbar.

÷ Bei P.B.C. im VCD-Modus ist die Lesezeichen-

Funktion nicht möglich

(

Löschen aller Lesezeichen

÷ Die Lesezeichen werden stets bei dem Herausnehmen einer Disc aus dem Gerät oder dem Ausschalten der

Stromversorgung gelöscht.

*5549/GE/21-31/GE 27 05.1.24, 3:31 PM

28

Verändern des Kamerawinkels

Einige Discs enthalten Aufnahmen mit mehreren Kamerawinkeln von bestimmten Szenen oder Bildfolgen. Wenn auf der Disc nur ein Kamerawinkel aufgezeichnet ist, kann diese Funktion nicht verwendet werden.

1

Während der Wiedergabe die ANGLE-Taste an der Fernbedienung drücken.

Kamerawinkel

Disc-Wiedergabemerkmale bei Movies

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Zufallswiedergabe

In diesem Modus werden die Spuren einer Disc in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben.

1

Im Wiedergabe- oder Stopp-Modus die RAN-

DOM-Taste an der Fernbedienung drücken.

Das Zufallswiedergabe-Display erscheint auf dem

Fernsehbildschirm.

2

Die Kamerawinkels durch Drücken der ANGLE-

Taste wählen.

÷ Bei jedem Drücken der RANDOM-Taste an der

Fernbedienung wird die Zufallswiedergabe-Funktion ein- bzw. ausgeschaltet.

÷ Beim Drücken der Taste ¢ während der

Zufallswiedergabe wählt das Gerät einen anderen Titel und setzt damit die Zufallswiedergabe fort.

Zum Aufheben der Zufallswiedergabe

1

Die Stopptaste (

7) drücken, um die Wiedergabe zu stoppen.

2

Die RANDOM-Taste drücken, um die

Zufallswiedergabe aufzuheben.

Wiederholung bei Zufallswiedergabe

(Wiederholungswiedergabe¢)

Während der Zufallswiedergabe die REPEAT-

Taste an der Fernbedienungseinheit drücken.

Verändern der Untertitel-Sprache

Die Untertitel-Sprache kann während der Wiedergabe einer Disc verändert werden (allerdings nur dann, wenn auf der Disc Untertitel aufgenommen wurden).

Während der Wiedergabe die SUBTITLE-Taste an der Fernbedienung drücken.

Untertitelsprache

Bei jedem Tastendruck wird in einen anderen Modus umgeschaltet.

1 "TRACK"

2 "ALL"

3 Erlischt (keine Wiederholung)

Die Sprache wird bei jedem Drücken der SUBTITLE-

Taste umgeschaltet.

1. Die Untertitel-Funktion kann nur dann verwendet werden, wenn auf der Disc mehrere Audio-Spuren aufgezeichnet wurden.

2. Das Untertitel-Menü der Disc erscheint bei machen Discs.

3. Die Untertitel-Datei der DivX-Datei wird ausschließlich als smi, srt und sub angezeigt.

4. Wenn keine Information vorliegt, oder ein Code in der DivX-Datei nicht gelesen werden kann, wird "1" usw. angezeigt.

÷ Nachdem alle Spuren der Disc in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben wurden, stoppt die Wiedergabe

÷ Beim Abspielen einer DVD funktioniert der Zufallsmodus nicht.

÷ Wenn der P.B.C.-Modus der VCD aktiviert ist, funktioniert die Zufallsmodus nicht.

(

*5549/GE/21-31/GE 28 05.1.24, 3:31 PM

Zoomfunktion

Mit der Zoomfunktion lässt sich das Videobild vergrößern.

1

Während der Wiedergabe die ZOOM-Taste an der Fernbedienung drücken.

Disc-Wiedergabemerkmale bei Movies

29

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Zeitsuche

Starten der Disc-Wiedergabe zu einer bestimmten Zeit

1

Während der Wiedergabe die ON SCREEN-Taste an der Fernbedienung drücken.

Der quadratische Rahmen erscheint kurz am rechten unteren Bildrand.

Bei jedem Tastendruck wird auf den nächsten Modus umgeschaltet.

1 Auf 100 % vergrößert

2 Auf 400 % vergrößert

3 Auf 1600 % vergrößert

4 Bildschirm-Anpassungsfunktion

2

Mit den Cursor-Tasten (

2/3/5/) an der

Fernbedienung lassen sich die Zoombereiche des Bildes (400 oder 1600 %) wählen.

Daraufhin zeigt das Zeitsuche-Feld die bisherige

Abspielzeit an.

2

Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung die Uhrzeit-Befehlsfläche wählen.

Uhrzeit

÷ Die Anzeige „-:--:--" erscheint.

3

IDie erforderliche Startzeit von links nach rechts in

Stunden, Minuten und Sekunden eingeben.

÷ Um wieder auf normale Wiedergabe zu schalten, die

ZOOM- oder CLEAR-Taste entsprechend oft drücken.

1. Manche DVDs lassen sich nicht zoomen.

2. Die Bildschirm-Anpassungsfunktion ist bei DVDs,

VR-Discs und Movie-Dateien vorhanden.

3D-Surroundklang

Erzeugen eines 3D-Surroundeffekts, der über zwei

Stereolautsprecher die Wiedergabe mehrerer

Audiokanäle simuliert.

1

Während der Wiedergabe die ON SCREEN-Taste an der Fernbedienung drücken.

÷ Bei einem Eingabefehler mit der CLEAR-Taste die bisherigen falschen Ziffern löschen und dann die richtigen eingeben.

4

Durch Drücken der ENTER-Taste bestätigen.

÷ Daraufhin setzt die Wiedergabe ab dem gewählten

Zeitpunkt ein.

2

Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung die Klangeffektoption wählen.

Klangeffekt

÷ Die Klangeffektoption erscheint hervorgehoben.

3

Mit der Links-/Rechts-Cursor-Taste (

2/3) an der

Fernbedienung „3D SUR“ wählen.

÷ Um den 3D-Surroundeffekt auszuschalten, „Normal“ wählen.

*5549/GE/21-31/GE 29 05.1.24, 3:31 PM

30

Wiedergabemerkmale für Musik-Disc

Wiedergabe auf dem

Fernsehbildschirm

Beim Einlegen einer Audio-CD, MP3 oder WMA erscheint ein Menü auf dem Bildschirm.

Beispiel für MP3-Menü Beispiel für JPEG-Menü

Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung einen Titel wählen und dann die Wiedergabe mit der Wiedergabetaste (

3) oder der ENTER-Taste starten.

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Anzeige des ID3-Identifikationsfelds

Wenn eine Datei wiedergegeben wird, die Informationen wie Spurtitel enthält, läßt sich die Information durch

Drücken der Taste ON SCREEN abrufen.

Drücken Sie die Taste ON SCREEN auf der

Fernbedienung, um das ID3-Identifikationsfeld anzuzeigen.

Die Anzeige von Titel, Künstler, Album, Jahr und

Anmerkung erscheint auf dem Fernsehbildschirm.

Bei jedem Tastendruck wird der

Modus umgeschaltet.

Title Artist Album

Comment Year

÷ Wenn keine Information vorliegt, erscheint "NO ID3

TAG" in der Anzeige.

Wiedergabe von einer bestimmten

Spur

Zufallswiedergabe

In diesem Modus werden die Spuren einer Disc in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben.

1

Im Wiedergabe- oder Stopp-Modus die RAN-

DOM-Taste an der Fernbedienung drücken.

Das Zufallswiedergabe-Display erscheint auf dem

Fernsehbildschirm.

Zunächst die Zifferntasten und dann die

Wiedergabetaste (

3) drücken.

(Beispiel) Zur Wahl von Spur Nr. 23 :

23

3D-Surroundklang

Erzeugen eines 3D-Surroundeffekts, der über zwei

Stereolautsprecher die Wiedergabe mehrerer

Audiokanäle simuliert.

Während der Wiedergabe die AUDIO-Taste an der

Fernbedienung drücken.

Klangeffekt

÷ Bei jedem Drücken der RANDOM-Taste an der

Fernbedienung wird die Zufallswiedergabe-Funktion ein- bzw. ausgeschaltet.

÷ Beim Drücken der Taste ¢ während der

Zufallswiedergabe wählt das Gerät einen anderen Titel und setzt damit die Zufallswiedergabe fort.

Zum Aufheben der Zufallswiedergabe

1

Die Stopptaste (

7) drücken, um die Wiedergabe zu stoppen.

2

Die RANDOM-Taste drücken, um die

Zufallswiedergabe aufzuheben.

Wiederholung bei Zufallswiedergabe

(Wiederholungswiedergabe¢)

Während der Zufallswiedergabe die REPEAT-

Taste an der Fernbedienungseinheit drücken.

÷ Die Anzeige „3D SUR“ erscheint auf dem

Menüschirm.

÷ Um den 3D-Surroundeffekt auszuschalten, die AU-

DIO-Taste so oft drücken, bis die Anzeige „3D SUR“ vom Menüschirm verschwindet.

Bei jedem Tastendruck wird in einen anderen Modus umgeschaltet.

1 "TRACK"

2 "ALL"

3 Erlischt (keine Wiederholung)

Nachdem alle Spuren der Disc in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben wurden, stoppt die Wiedergabe

*5549/GE/21-31/GE 30 05.1.24, 3:31 PM

Wiedergabemerkmale für Bilddateien

(nur JPEG-Dateien)

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

31

Starten der Wiedergabe ™

Wenn eine JPEG-Disc eingelegt wird, erscheint ein

Menü am Fernsehbildschirm.

1 Die Cursor-Aufwärts/Abwärtstaste(5/) auf der

Fernbedienung drücken, um einen Ordner anzuwählen, dann die Taste ENTER betätigen.

2 Es erscheint eine Dateiliste im Ordner. Wenn Sie sich in der Dateiliste befinden und zur vorherigen

Ordnerliste zurückkehren möchten, benutzen Sie die Cursor-Aufwärts/Abwärts-tasten (

5/) auf der

Fernbedienung, und betätigen Sie dann die Taste

ENTER.

3 Wählen Sie die gewünschte Datei an, und drücken Sie danach die Taste PLAY oder ENTER.

Slide Show

Mit der Slide Show-Funktion lassen sich Fotobilder automatisch zwischen zwei Dateien auswechseln.

Hierbei stehen vier Geschwindigkeiten zu Wahl.

1

Eine Disc einlegen und die Lade schließen.

2

Mit den Cursor-Tasten (

2/3/5/) an der

Fernbedienung die Geschwindigkeit hervorheben.

( ).

Weiter mit Schritt

4

, wenn die Geschwindigkeit der

Slide Show-Funktion nicht geändert werden soll.

Vorschau-Fenster

Zoomfunktion

Mit der Zoomfunktion das Fotobild vergrößern.

1

Während der Wiedergabe die ZOOM-Taste an der Fernbedienung drücken.

Bei jedem Tastendruck wird auf den nächsten Modus umgeschaltet.

1 Auf 400 % vergrößert

2 Auf 1600 % vergrößert

3 Normale Größe

Der quadratische Rahmen erscheint kurz am rechten unteren Bildrand.

2

Mit den Cursor-Tasten (

2/3/5/) an der

Fernbedienung lassen sich die Zoombereiche des Bildes (400 oder 1600 %) wählen.

3

Mit der Links-/Rechts-Cursor-Taste (

2/3) an der Fernbedienung die gewünschte Option wählen und dann die ENTER-Taste drücken.

>>> : Schnell

>> : Normal

> : Langsam

4

Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung die Befehlsfläche wählen und dann die ENTER-Taste drücken.

÷ Daraufhin setzt die Wiedergabe ein.

Gleichzeitige Musik- und Bildwiedergabe

Die Anzeige von Dateiinhalten bei gleichzeitiger

Wiedergabe von Musikdateien im MP3-Format, die auf derselben Disc aufgezeichnet sind, ist möglich.

1

Die Disc mit den beiden verschiedenartigen

Dateitypen in das Gerät einlegen.

÷ Um wieder auf normale Wiedergabe zu schalten, die

ZOOM- oder CLEAR-Taste entsprechend oft drücken.

Drehen von Bildern

Durch Drücken der Aufwärts-/

Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der

Fernbedienung das Bild im oder entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.

Zum Ausblenden der Menü-Leiste

Durch Drücken der RETURN-Taste ( ) an der

Fernbedienung die Menü-Leiste ausblenden.

2

Mit den Aufwärts-/Abwärts-Cursor-Tasten (

5/) an der Fernbedienung eine Fotodatei wählen.

3

Die Rechts-Cursor-Taste (

3) an der Fernbedienung drücken, um die Befehlsfläche zu wählen und dann die ENTER-Taste drücken.

Menüleiste

Hide

Die Umschaltung zwischen Einund Ausblenden erfolgt bei jedem

Drücken der RETURN-Taste.

÷ Daraufhin setzt die Wiedergabe ein. Die Wiedergabe wird nun bis zum Drücken der Stopptaste ( 7) fortgesetzt.

*5549/GE/21-31/GE 31 05.1.24, 3:32 PM

32

Bei Störungen

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Scheinbare Fehlfunktionen beruhen oft auf einfachen Bedienungsfehlern. Sollte das System nicht einwandfrei arbeiten, versuchen Sie zunächst, das Problem anhand der folgenden Tabelle zu beheben, bevor Sie sich an Ihren Fachhändler oder eine Kundendienststelle wenden.

Bedienung für Rückstellung

Wenn bei eingeschalteter Spannungsversorgung der Netzstecker abgezogen wird, kann hierdurch oder durch externe

Ursachen eine Funktionsstörung des Mikroprozessors (keine Eingaben möglich, fehlerhafte Anzeigen usw.) hervorgerufen werden.

In diesem Fall das Gerät ausschalten, einige Sekunden warten, und dann erneut einschalten.

DVD-Spieler

Symptom

Keine Wiedergabe beim Drücken der ( 3)-

Taste möglich.

Die Wiedergabe beginnt, doch es ist kein Bild zu sehen bzw. kein Ton zu hören.

Bei Schnellvorlauf oder Schnellrücklauf treten Bildstörungen auf.

Kein Ton.

Keine Bildanzeige

Undeutliches Bild oder schlechte Bild-/

Tonqualität.

Die Wiedergabe der Disc verzögert sich.

Die Disc-Auflage öffnet sich automatisch.

Der obere und untere Teil des Bildschirms kann nicht gesehen werden, oder der

Bildschirm wird schwarzweiß.

Es werden keine Untertitel angezeigt.

Die Wiedergabe-Sprache (oder Untertitel-

Sprache) kann nicht geändert werden.

Ursache

÷ Keine Disc in das Gerät eingelegt.

÷ Auf der abzuspielenden Disc sind keine Signale aufgenommen.

÷ Das Fernsehgerät ist nicht eingeschaltet.

÷ Die Anschlußkabel sind nicht korrekt eingesteckt.

÷ Bei Schnellvorlauf oder Schnellrücklauf treten leichte Bildstörungen auf.

÷ Die Audio-Ausgangskabel sind inkorrekt angeschlossen.

÷ Der Lautstärkeregler des Fernsehgeräts oder

Verstärkers ist inkorrekt eingestellt.

÷ Das Gerät ist in einen speziellen

Wiedergabemodus geschaltet.

÷ Einstellung auf Zeile-für-Zeile-Abtastung

(Progressive Scan) bei einem Fernsehgerät ohne dieses Gerätemerkmal.

÷ Ein in der Nähe befindliches Elektrogerät verursacht Störgeräusche.

÷ Die Disc ist verschmutzt.

÷ Die Disc ist beschädigt.

÷ Auf der Linse hat sich Kondensation gebildet.

Abhilfe

÷ Eine Disc einlegen und die 3-Taste drücken.

÷ Die Disc umdrehen und korrekt auf die

Disc-Auflage legen.

÷ Das Fernsehgerät einschalten.

÷ Die Anschluß korrekt.

!@

÷ Dies ist normal; es handelt sich dabei nicht um eine Funktionsstörung.

÷ Die Audio-Ausgangskabel korrekt anschließen.

!@

÷ Den Lautstärkeregler auf die korrekte Stufe einstellen.

÷ Die 3-Taste drücken, um das Gerät in den normalen Wiedergabemodus zu schalten.

÷ Durch Drücken der Taste „7“ (Stopp) für mindestens 5 Sekunden wird auf

Zeilensprungverfahren zurückgeschaltet.

÷ Das Gerät so weit wie möglich vom Elektrogerät entfernt aufstellen, das die Störungen verursacht.

÷ Sich auf den Abschnitt "Hinweise zur

Handhabung der Discs" beziehen, dann die Disc reinigen.

0

÷ Eine neue Disc verwenden.

÷ Sich auf den Abschnitt "Vorsichetshinweise

zur Kondensationsbildung" beziehen, dann die Kondensation verdunsten lassen.

0

÷ Es vergehen ca. 10 bis 20 Sekunden, bis die Wiedergabe der Disc beginnt; diese

Zeit ist allerdings je nach Disc verschieden.

÷ Es vergeht eine gewisse Zeit, bis das Gerät den Disc-Typ und die Größe erkennt und bis sich der Motorlauf stabilisiert hat. Dies ist keine Fehlfunktion.

÷ Die Disc ist nicht horizontal eingelegt.

÷ Das Videoformat der wiedergegebenen Disc entspricht nicht dem Format des angeschlossenen Fernsehbildschirms.

÷ Die wiedergegebene DVD weist keine Untertitel-Daten auf.

÷ Der Untertitel-Modus ist ausgeschaltet.

÷ Die Disc korrekt auf die Auflage auflegen.

÷ Sich auf den Abschnitt "Video-Formate" beziehen, dann eine Disc mit dem geeigneten

Videoformat bzw. einen Fernsehbildschirm verwenden, dessen Format mit den Spezifikationen der Disc übereinstimmt.

9

÷ Untertitel können nicht angezeigt werden, wenn die wiedergegebene DVD keine Untertitel-Funktionen enthält.

÷ Die SUBTITLE-Taste drücken, um den Untertitel-Modus zu aktivieren.

÷ Die wiedergegebene DVD enthält nur eine

Wiedergabe- bzw. Untertitel-Sprache.

÷ Die Wiedergabe-Sprache (oder Untertitel-

Sprache) kann nur dann geändert werden, wenn die DVD mehrere Wiedergabe- bzw.

Untertitel-Sprachen enthält.

*5549/GE/32-36/GE 32 05.1.24, 3:32 PM

Bei Störungen

33

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

DVD-Spieler

Symptom

Der Betrachtungswinkel kann nicht verändert werden.

Ursache

÷ Die wiedergegebene Disc enthält keine Daten für mehr als einen Betrachtungswinkel.

÷ Es wird versucht, den Betrachtungswinkel in einem Bereich der DVD umzuschalten, in dem keine zusätzlichen Betrachtungswinkel verfügbar sind.

Abhilfe

÷ Der Betrachtungswinkel kann nicht verändert werden, wenn auf der betreffenden

Disc keine Daten für zusätzliche Winkel aufgezeichnet sind.

÷ Mehrere Betrachtungswinkel stehen auf dieser Disc unter Umständen nur in bestimmten Bereichen zur Verfügung.

Die Wiedergabe beginnt nicht, nachdem ein

Titel gewählt wurde.

÷ Es wurde eine Restriktion (PARENTAL) für diese Disc eingegeben.

÷ Die Restriktionsstufe (PARENTAL)

überprüfen.

Die Restriktionsstufe (KLASSIFIZIERUNG) kann nicht verändert werden.

÷ Inkorrektes oder fehlendes Kennwort zum

Verändern der Restriktionsstufe (PAREN-

TAL).

÷ Das Gerät mit Hilfe der nachfolgenden Anweisungen auf die werkseitigen Einstellungen zurücksetzen.

1 Mit der SETUP-Taste das Einstellmenü auf den Bildschirm bringen.

2 Durch Eingabe der sechsstelligen

Nummer „210499“ den Sicherheitscode löschen.

3 Nun, wie oben beschrieben, ein neues

Passwort (Sicherheitscode) eingeben.

*

Die bei der anfänglichen Einstellung gewählte Wiedergabe- oder Untertitel-

Sprache wird nicht wiedergegeben.

Die Mitteilungen am Menü-Bildschirm erscheinen nicht in der gewünschten

Sprache.

Eine VCD kann nicht mit Hilfe der Menüs wiedergegeben werden.

÷ Die wiedergegebene DVD enthält keine Daten für die gewählte Wiedergabe- oder

Untertitel-Sprache.

÷ Die anfängliche Wiedergabe-Sprache ist durch die DVD-Disc vorgegeben.

÷ Die DVD-Spezifikationen erlauben Wahl im

Menü-Bildschirm.

÷ Eine DVD verwenden, bei der die Daten der gewählten Wiedergabe- oder

Untertitel-Sprache enthalten sind.

÷ Die SUBTITLE- Taste oder AUDIO-Taste an der Fernbedienung drücken, und die Sprache wählen.

¶•

÷ Den Menü-Bildschirm von der Disc wählen.

÷ Die Menüsprachen-Funktion (MENU) wurde nicht eingestellt.

÷ Die gewünschte Menüsprachen-Funktion

(MENU) einstellen.

^

÷ Die wiedergegebene VCD weist keine

P.B.C.-Daten auf.

÷ Eine Menü-Wiedergabe ist nur bei VCDs möglich, die über P.B.C.-Funktionen verfügen.

Fernbedienung

Symptom

Keine Bedienung über die Fernbedienung möglich.

Ursache

÷ Batterien sind verbraucht.

÷ Die Fernbedienung befindet sich zu weit von der Komponente entfernt; der Betätigungswinkel ist zu groß, oder es befindet sich ein

Hindernis zwischen Einheit und Sensor.

Abhilfe

÷ Neue Batterien einlegen.

÷ Die Fernbedienung innerhalb des wirksamen Bereichs verwenden.

Sperrsymbol

Symptom

Das Sperrsymbol wird angezeigt; eine Fernbedienung ist nicht möglich.

Ursache Abhilfe

÷ Die Wiedergabe wurde vom Software-Hersteller blockiert.

÷ Diese Wiedergabeschritte können nicht ausgeführt werden. Benutzen Sie eine andere, zur Verfügung stehende Funktion.

*5549/GE/32-36/GE 33 05.1.24, 3:32 PM

34

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

Zu diesem Produkt gehört Kopierschutztechnologie, die durch

US-Patente und andere Urheberrechtsinstrumente geschützt ist. Die Nutzung dieser Kopierschutztechnologie bedarf der

Genehmigung durch Macrovision. Sofern keine

Ausnahmegenehmigung von Macrovision vorliegt, ist sie außerdem ausschließlich für den Heimgebrauch sowie für andere eng begrenzte Anwendungen bestimmt. Reverse Engineering bzw. eine Zerlegung des Produkts ist unzulässig.

ES IST ZU BEACHTEN, DASS NICHT ALLE HDTV-GERÄTE MIT

DIESEM PRODUKT VOLL KOMPATIBEL SIND, SODASS DIE

BILDWIEDERGABE VERFÄLSCHT WERDEN KANN. BEI

PROBLEMEN MIT DER 525- ODER 625-ZEILE-FÜR-ZEILE-

ABTASTUNG EMPFIEHLT SICH DIE UMSCHALTUNG AUF

SIGNALAUSGABE MIT „STANDARD-AUFLÖSUNG“. BEI

FRAGEN ÜBER DIE KOMPATIBILITÄT UNSERER TV-GERÄTE

MIT DEM DVD-PLAYER MODELL 525P BZW. 625P WENDEN

SIE SICH BITTE AN UNSEREN KUNDENDIENST.

Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. „Dolby” und das doppel-D-symbol sind Warenzeichen von Dolby

Laboratories.

“DTS” und “DTS Digital Out” sind eingetragenes Warenzeichen der Digital Theater Systems, Inc.

DivX, DivX Certified, and associated logos are trademarks of DivXNetworks, Inc. and are used under license.

*5549/GE/32-36/GE 34 05.1.24, 3:32 PM

Technische Daten

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

35

[Gerätetyp]

System ............................................... DVD-Video-Spieler

Signal-Abtastsystem ................................. Halbleiterlaser

[D/A Conversion Section]

D/A conversion ........................................................ 24 Bit

Oversampling ... 8 fs (Sampling frequency; 44.1, 48 kHz)

......................... 4 fs (Sampling frequency; 96 kHz)

[Audio-Bereich]

Frequenzgang

Abtastfrequenz: 44,1 kHz ................... 8 Hz bis 20 kHz

Abtastfrequenz: 48 kHz ...................... 8 Hz bis 22 kHz

Abtastfrequenz: 96 kHz ...................... 8 Hz bis 44 kHz

Signal/Rauschabstand ........................... Mehr als 100 dB

Dynamikbereich ........................................ Mehr als 92 dB

Gesamtklirrgrad ................... Weniger als 0,007% (1 kHz)

Kanaltrennung .............................. Mehr als 90 dB (1 kHz)

Tonhöhenschwankungen ...... Unterhalb der Meßgrenze

Analog-Ausgangspegel/Impedanz ................ 2 V / 550

Digital-Ausgangspegel/Impedanz

COAXIAL .............................................. 0,5 Vp-p / 75

[Video-Bereich]

Video-Ausgangsformat .................................... NTSC/PAL

Video-Kompression

DVD ................................................................... MPEG-2

Ausgangspegel des zusammengesetzten Videosignals

..................... 1 Vp-p (75 bei Belastung, negativ)

Komponentevideo-Ausgangspegel

(Y-Signal) .......... 1 Vp-p (75 bei Belastung, negativ)

(Cb-Signal) ........................................... 0,7 Vp-p (75 )

(Cr-Signal) ............................................ 0,7 Vp-p (75 )

RGB (SCART)-Ausgangspegel ................. 0,7 Vp-p (75 )

Horizontale Auflösung ..................... Mehr als 500 Zeilen

Video-Signal-/Rauschabstand ................. Mehr als 70 dB

[Allgemeines]

Leistungsaufnahme ..................................................... 8 W

Abmessungen .................................................. W : 440 mm

..........................................................................

H : 41 mm

..........................................................................

D : 249 mm

Gewicht ..................................................................... 1,9 kg

KENWOOD ist stets bemüht, seine Erzeugnisse auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Aus diesem

Grund können die technischen Daten ohne vorherige Ankündigungen geändert werden.

÷ Die angegebenen Leistungswerte können an extrem kalten Aufstellorten (unterhalb des Gefrierpunkts) möglicherweise nicht erreicht werden.

*5549/GE/32-36/GE 35 05.1.24, 3:32 PM

36

DVF-3200/DVF-3250 (GE/E)

*5549/GE/32-36/GE 36

Seriennummer

Tragen Sie die Seriennummer, die sich an der Rückseite des Gerätes befindet, in die Garantiekarte und unten ein. Geben Sie das Modell und die

Seriennummer immer an, wenn Sie sich für Rückragen oder Reparaturen an lhren Fachhändler wenden.

Modell Seriennummer

05.1.24, 3:32 PM

advertisement

Related manuals

advertisement