RGB | RGBW - Bedienung und Anschlussplan

RGB | RGBW - Bedienung und Anschlussplan
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 1/7)
November 2014
Kontroll-LED
Auswahltaste für die Lichtfarbe Weiß
(nur im RGB-W-Betrieb)
Farbwahlrad (berührungsempfindlich)
Dimm-Taste (heller)
Ein-/Ausschalter
geringere Geschwindigkeit
(im Automatikmodus)
größere Geschwindigkeit (im Automatikmodus)
Dimm-Taste (dunkler)
Speicher-Taste
Zurück-Taste
Start-/Stopp-Taste (Automatikmodus)
Auswahltasten für die jeweiligen Lichtfarben
(Rot, Grün, Blau)
- Zonen-Auswahltasten
- Speichertasten
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 2/7)
November 2014
Vorbemerkung zur Arbeitsweise der Steuerung
1. Vor Beginn der Benutzung muss die Schutzfolie im hinteren Batteriefach heraus gezogen
oder die Batterie richtig eingelegt werden.
Generelle Info zur Bedienung des Handsenders:
2. Die Steuerung 2819 speichert den letzten Stand der Einstellung in den gekoppelten Empfängern dauerhaft ab.
Auch nach dem Unterbrechen der Spannungsversorgung bleibt diese Einstellung erhalten. Deshalb kann es sein,
dass beim Einschalten der Steuerung bereits angeschlossene LEDs leuchten.
3. Alle Einstellungen und Änderungen wirken sich immer nur auf eine oder mehrere Zonen aus, die vorher mit einer
oder mehrerer der Tasten 1 ...... 6 aktiviert worden sind.
4. Der Hand-Sender kann beliebig viele Empfänger ansteuern. Umgekehrt kann ein Empfänger (1009FA) von bis
zu 8 Sendern angesteuert werden.
Ein- und Ausschalten der Steuerung
1. Die Steuerung wird mit einer beliebigen Taste ein- oder ausgeschaltet.
2. Ist die Steuerung eingeschaltet, dann leuchtet die rote Kontroll-LED.
3. Die Steuerung schaltet sich nach ca. 15 Sekunden wieder aus (Stromsparmodus für die Handsteuerung).
4. Für weitere Eingaben muss die Handsteuerung durch Drücken einer beliebigen Taste wieder aktiviert werden.
Die Kontroll-LED leuchtet dann wieder rot.
Koppeln des Hand-Senders mit dem Empfänger (1009FA)
1. Bevor Sender und Empfänger zusammen arbeiten können, müssen beide miteinander gekoppelt werden.
Die Kopplung ist wie folgt:
2. Empfänger: LEDs anschließen entsprechend dem Anschlussplan und einschalten.
3. Hand-Sender: einschalten mit einer beliebigen Taste
4. Empfänger: Kurzer Tastendruck auf den „Learning Key“.
5. Hand-Sender: unmittelbar danach kurzer Druck auf eine der Zonentasten 1 ...... 6 .
6. Hand-Sender: unmittelbar danach Drücken auf das Farbwahlrad
.
7. Die erfolgreiche Kopplung wird durch Blinken der angeschlossenen LEDs bestätigt.
8. Empfänger zurücksetzen auf Werkseinstellung: „Learning Key“ länger als 5 Sekunden gedrückt halten
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Ist die Steuerung aktiv, so leuchtet die rote Kontroll-LED.
Nach ca. 15 Sekunden schaltet die Steuerung um in den
Standby-Modus. Die Kontroll-LED ist aus.
Für jede weitere Eingabe muss die Steuerung zuerst
wieder aktiviert werden (Drücken einer beliebigen Taste).
Die Kontroll-LED leuchtet jetzt wieder.
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 3/7)
November 2014
Zonen und Zonenauswahl mit den Tasten 1 ...... 6
1. Die Steuerung hat sechs Zonen, die mit den Tasten 1 ...... 6
ausgewählt werden können.
2. Es können eine oder auch mehrere Zonen gleichzeitig ausgewählt werden.
3. Nach der Auswahl von Zonen wirken sich die nachfolgenden Eingaben nur auf die ausgewählte(n) Zone(n) aus.
4. Zur Auswahl einer Zone muss eine Taste
1 ...... 6 kurz gedrückt werden.
5. Nachfolgende Farbeinstellungen oder Automatikprogramme wirken dann nur auf die ausgewählte Zone.
6. Zur Auswahl mehrerer Zonen müssen mehrere Tasten unmittelbar hintereinander kurz gedrückt werden.
7. Nachfolgende Farbeinstellungen oder Automatikprogramme wirken dann parallel auf die ausgewählten Zonen.
8. Eine „Zone“ besteht dabei in der Regel aus einem Empfänger 1009FA. Es können aber auch mehrere
Empfänger im Master-/Slave-Betrieb zu einer Zone zusammen gefasst werden.
9. Den sechs Zonen können unterschiedliche Lichtfarben oder Automatikprogramme zugeordnet werden.
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 4/7)
Lichtfarbe mit dem Farbwahlrad
November 2014
einstellen
1. Bevor eine Lichtfarbe eingestellt werden kann, müssen eine oder mehrere Zonen 1 ...... 6 ausgewählt werden.
2. Das Farbwahlrad
ist eine berührungssensitive Fläche auf dem Bedienfeld.
3. Das Berühren oder Bewegen mit der Fingerspitze auf der Fläche verändert die Lichtfarbe analog zu der Farbe auf der Fläche.
4. Einstellungen mit dem Farbwahlrad löschen vorherige Einstellungen, die mit den Tasten R
G B gemacht wurden.
5. Vorherige Einstellungen, die mit der Taste W gemacht wurden, werden nicht gelöscht, sondern bleiben bestehen.
Lichtfarben mit den Tasten R
1. Mit den Tasten R
G B einstellen
G B kann man einzelne Lichtfarben einstellen oder mehrere Farben mischen.
2. Befindet sich die Steuerung vor der Farbeinstellung im Automatikbetrieb, so muss dieser abgeschaltet werden.
3. Bevor eine Lichtfarbe eingestellt werden kann, müssen eine oder mehrere Zonen ( 1 ...... 6 ) ausgewählt werden.
4. Ein kurzer Druck auf Taste R erzeugt rotes Licht.
5. Wird danach die Taste B gedrückt, wird blaues Licht dazu geschaltet. In der Summe wird also magenta-farbenes Licht sichtbar.
6. Wird die Taste B erneut gedrückt, so wird das blaue Licht wieder abgeschaltet. Es ist jetzt nur das rote Licht sichtbar.
7. Ist eine Lichtfarbe eingeschaltet, so lässt sie sich durch kurzes Drücken der entsprechenden Taste wieder abschalten.
8. Langes Drücken einer Taste R
G B dimmt die jeweilige Farbe (z.B. dunkler)
9. Das Loslassen der Taste und erneutes langes Drücken bewirkt ein Dimmen in die andere Richtung (z.B. heller).
Lichtfarben einstellen mit der Taste W
1. Die Taste W hat nur ihre Funktion, wenn am Empfänger 1009FA weiße LEDs angeschlossen sind.
2. Kurzes Drücken der Taste W schaltet die weißen LEDs ein.
3. Erneutes kurzes Drücken der Taste W schaltet die weißen LEDs wieder aus.
4. Sind mit dem Farbwahlrad
oder mit den Tasten R
G B bereits Lichtfarben in Betrieb, so wird das
weiße Licht dazu geschaltet. Es entsteht pastellfarbiges Licht.
5. Soll das weiße Licht abgeschaltet werden, so kann dies nur durch kurzes Drücken der Taste W erfolgen.
6. Langes Drücken der Taste W dimmt das weiße Licht in die eine Richtung. Loslassen und erneutes Drücken dimmt in die andere Richtung.
7. Ist ein Automatikprogramm in Betrieb, dann kann mit der Taste W weisses Licht dazu geschaltet oder gedimmt werden.
Anmerkung: das weiße Licht kann entweder alleine (ohne RGB-Licht) oder zusätzlich zum RGB-Licht ein- und ausgeschaltet werden.
Zu den Automatikprogrammen kann ebenfalls weißes Licht dazu geschaltet werden. Es leuchtet konstant und nimmt nicht an den
Programmen teil. Die Speicherung von weißem Licht mit den Tasten 1 ...... 6 ist möglich.
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 5/7)
November 2014
Dimmen der angeschlossenen LEDs
1. durch langes Drücken der Taste
oder der Taste
2. Das Drücken der Taste
dimmt das Licht heller.
3. Das Drücken der Taste
dimmt das Licht dunkler.
wird das RGB-Licht gedimmt (ohne weißes Licht).
3. es werden sowohl die reinen Farben (Rot, Grün, Blau, Weiß) als auch Mischfarben gleichmäßig gedimmt.
4. es wird nur die aktivierte(n) Zone(n)
1 ...... 6 gedimmt.
5. der Dimmbereich geht von 100% bis 10% in 8 Helligkeitsstufen. Die angeschlossenen LEDs lassen sich also nicht
„auf Null“ dimmen.
Anmerkung: durch langes Drücken der Tasten R
G B oder W kann man ebenfalls eine Dimmwirkung erreichen.
Es ist jedoch zu bedenken, das mit diesen Tasten nur die jeweilige Farbe gedimmt wird (z.B wirkt Taste R nur auf das rote Licht).
Es ist ebenfalls zu bedenken, das beide Varianten der Dimmung parallel auf die ausgewählte Zone wirken. Wird z.B mit
Taste
auf 50% gedimmt, so kann mit der Taste R nur noch zwischen 50% und 10% gedimmt werden.
Speichern einer Lichtfarbe oder eines Automatikprogrammes
1. Mit der Taste S und den Tasten 1 ...... 6 können Lichtfarben oder Automatikprogramme abgespeichert werden.
2. Zunächst muss die gewünschte Farbe oder das Automatikprogramm in Betrieb genommen werden.
3. Langer Druck auf Taste S bis Kontroll-LED Rot/Blau leuchtet.
4. Unmittelbar danach eine der gewünschten Speichertasten 1 ...... 6 kurz drücken.
5. Die erfolgreiche Speicherung wird durch Blinken der angeschlossenen LEDs bestätigt.
Anmerkung: die gespeicherte Lichtfarbe bzw. das Automatikprogramm ist nicht von der aktiven Zone abhängig.
Beispiel: „Rot“ wurde unter S
nach Aufruf von S
1 gespeichert, während Zone 1 aktiv war. Ist später die Zone 2 oder 3 aktiv, so erhält man
1 ebenfalls „Rot“.
Abrufen einer Lichtfarbe oder eines Automatikprogrammes
1. Mit der Taste S und den Tasten 1 ...... 6 können abgespeicherte Lichtfarben oder Automatikprogramme abgerufen werden.
2. Taste S kurz drücken.
3. Unmittelbar danach eine der Tasten 1 ...... 6 drücken.
4. Die abgespeicherte Lichtfarbe oder das Automatikprogramm ist jetzt in Betrieb.
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 6/7)
November 2014
Automatikbetrieb
1. Der automatische Farbumlauf wird mit der Taste
ein- und ausgeschaltet.
2. Zunächst muss die Zone mit der Taste 1 ...... 6 ausgewählt werden.
3. Kurzes Drücken der Taste
4. Doppelklick auf Taste
schaltet den Automatikbetrieb ein. Programm Nr. 1 (siehe Seite 7) ist in Betrieb.
schaltet zum Programm Nr. 2 (siehe Seite 7), u.s.w.
5. Erneutes kurzes Drücken der Taste
schaltet den automatischen Farbumlauf wieder aus.
Geschwindigkeit im Automatikbetrieb
1. Die Geschwindigkeit wird mit der Taste
und
eingestellt.
2. Langes Drücken der Taste
verringert die Geschwindigkeit
3. Langes Drücken der Taste
vergrößert die Geschwindigkeit.
Automatikprogramm: Hinweis zum synchronen Betrieb mehrerer Empfänger 1009FA
Sollen die LEDs mehrerer Empfänger einer Zone mit einem Automatikprogramm synchron betrieben werden,
so ist es unbedingt erforderlich, diese Empfänger entsprechend einzustellen.
Hierfür muss an einem Empfänger der „Master“-Betrieb geschaltet werden. An den anderen Empfängern,
die synchron mit dem „Master“ laufen sollen, muss der „Slave“-Betrieb geschaltet werden.
Eingangsseite
des Empfängers
+
+
1009FA
Kontakte zum Umschalten
Master / Slave
Umschaltung
Master / Slave Betrieb
Master = Kontakt gebrückt
Master
Slave = Kontakt offen
Slave
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Hand-Sender 2819 (Seite 7/7)
November 2014
Programmauswahl im Automatikbetrieb
1. Der automatische Farbumlauf wird mit der Taste
2. Doppelklick auf die Taste
1
ein- und ausgeschaltet. Programm Nr. 1 startet.
schaltet zum nächsten Programm. 10 Programme können nacheinander ausgewählt werden.
6
(Doppelklick)
2
7
3
8
4
9
5
10
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 1/7)
Februar 2015
Zonen-Auswahltasten
Kontroll-LED
Farbwahlrad (berührungsempfindlich)
Speichertaste
Start-/Stopp und Geschwindigkeits-Taste
(Automatikmodus)
Taste zum Ein- und Ausschalten oder Dimmen
Auswahltasten
für die jeweiligen Lichtfarben
(Rot / Grün / Blau / Weiß)
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 2/7)
Februar 2015
Vorbemerkung zur Arbeitsweise der Steuerung
1. Die Steuerung 2820 speichert den letzten Stand der Einstellung in den gekoppelten Empfängern dauerhaft ab.
Auch nach dem Unterbrechen der Spannungsversorgung bleibt diese Einstellung erhalten. Deshalb kann es sein,
dass beim Einschalten der Steuerung bereits angeschlossene LEDs leuchten.
2. Alle Einstellungen und Änderungen wirken sich immer nur auf eine oder mehrere Zonen aus, die vorher mit einer
oder mehrerer der Tasten 1 ...... 4
aktiviert werden müssen.
4. Der Wandeinbau-Sender kann beliebig viele Empfänger ansteuern. Umgekehrt kann ein Empfänger (1009FA) von bis
zu 8 Sendern angesteuert werden.
Ein- und Ausschalten der Steuerung
1. Der Status des Ein-/Ausschalters
wird durch die Kontroll-LED angezeigt.
Rot: Steuerung aus, Blau: Steuerung an, Magenta: Bereit zur Speicherung.
2. Den Ein-/Ausschalter
kurz drücken. Die Kontroll-LED wechselt von Rot nach Blau. Waren in der vorangegangenen
Anwendung bereits angeschlossene LEDs in Betrieb, dann leuchten diese jetzt wieder (der letzte Zustand wird wieder hergestellt).
3. Erneutes kurzes Drücken des Ein-/Ausschalters schaltet die LEDs wieder ab. Die Kontroll-LED wechselt von Blau nach Rot.
Koppeln des Wandeinbau-Senders mit dem Empfänger (1009FA)
1. Bevor Sender und Empfänger zusammen arbeiten können, müssen beide miteinander gekoppelt werden.
Die Kopplung ist wie folgt:
2. Empfänger: LEDs anschließen entsprechend dem Anschlussplan und einschalten.
3. Wandeinbau-Sender: einschalten mit einer beliebigen Taste
4. Empfänger: Kurzer Tastendruck auf den „Learning Key“.
5. Wandeinbau-Sender: unmittelbar danach kurzer Druck auf eine der Zonentasten 1 ...... 4 .
6. Wandeinbau-Sender: unmittelbar danach Drücken auf das Farbwahlrad
.
7. Die erfolgreiche Kopplung wird durch Blinken der angeschlossenen LEDs bestätigt.
8. Empfänger zurücksetzen auf Werkseinstellung: „Learning Key“ länger als 5 Sekunden gedrückt halten
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 3/7)
Februar 2015
Zonen und Zonenauswahl mit den Tasten
1. Die Steuerung hat vier Zonen 1 ...... 4 die einzeln oder zu mehreren ausgewählt werden können.
2. Zur Auswahl einer Zone muss die eine Taste 1 ...... 4 kurz gedrückt werden.
3. Nachfolgende Farbeinstellungen oder Automatikprogramme wirken dann nur auf die ausgewählte Zone.
4. Zur Auswahl mehrerer Zonen müssen mehrere Tasten 1 ...... 4 unmittelbar hintereinander kurz gedrückt werden.
5. Nachfolgende Farbeinstellungen oder Automatikprogramme wirken dann parallel auf die ausgewählten Zonen.
6. Eine „Zone“ besteht dabei in der Regel aus einem Empfänger 1009FA. Es können aber auch mehrere
Empfänger im Master-/Slave-Betrieb zu einer Zone zusammen gefasst werden.
7. Den vier Zonen können unterschiedliche Lichtfarben oder Automatikprogramme zugeordnet werden.
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 4/7)
Februar 2015
Lichtfarbe mit dem Farbwahlrad
einstellen
1. Bevor eine Lichtfarbe eingestellt werden kann, müssen eine oder mehrere Zonen 1 ...... 4
2. Das Farbwahlrad
ausgewählt werden.
ist eine berührungssensitive Fläche auf dem Bedienfeld.
3. Das Berühren oder Bewegen mit der Fingerspitze auf der Fläche verändert die Lichtfarbe analog zu der Farbe auf der Fläche.
4. Einstellungen mit dem Farbwahlrad löschen vorherige Einstellungen, die mit den Tasten R
G B gemacht wurden.
5. Vorherige Einstellungen, die mit der Taste W gemacht wurden, werden nicht gelöscht, sondern bleiben bestehen.
Lichtfarben mit den Tasten R
1. Mit diesen Tasten R
G B einstellen
G B kann man einzelne Lichtfarben einstellen oder mischen.
2. Befindet sich die Steuerung vor der Farbeinstellung im Automatikbetrieb, so muss dieser abgeschaltet werden.
3. Bevor eine Lichtfarbe eingestellt werden kann, müssen eine oder mehrere Zonen 1 ...... 4 festgelegt werden.
4. Ein kurzer Druck auf Taste R erzeugt rotes Licht.
5. Wird danach die Taste B gedrückt, wird blaues Licht dazu geschaltet. In der Summe wird also magenta-farbenes Licht sichtbar.
6. Wird die Taste B erneut gedrückt, so wird das blaue Licht wieder abgeschaltet. Es ist jetzt nur das rote Licht sichtbar.
7. Ist eine Lichtfarbe eingeschaltet, so lässt sie sich durch kurzes Drücken der entsprechenden Taste wieder abschalten.
8. Langes Drücken einer Taste R
G B dimmt die jeweilige Farbe (z.B. dunkler)
9. Das Loslassen der Taste und erneutes langes Drücken bewirkt ein Dimmen in die andere Richtung (z.B. heller).
Lichtfarben einstellen mit der Taste W
1. Die Taste W hat nur ihre Funktion, wenn am Empfänger 1009FA weiße LEDs angeschlossen sind.
2. kurzes drücken der Taste W schaltet die weißen LEDs ein.
3. Wiederholtes kurzes Drücken der Taste W schaltet die weißen LEDs wieder aus.
4. Sind mit dem Farbwahlrad
oder mit den Tasten R
G B bereits Lichtfarben in Betrieb, so wird das
weiße Licht dazu geschaltet. Das farbige Licht bleibt unverändert an.
5. Soll das weiße Licht abgeschaltet werden, dann kann dies nur durch kurzes Drücken der Taste W erfolgen.
6. Langes Drücken der Taste W dimmt das weiße Licht in die eine Richtung. Loslassen und erneutes Drücken dimmt in die andere Richtung.
7. Ist ein Automatikprogramm in Betrieb, so kann mit der Taste W weisses Licht dazu geschaltet oder gedimmt werden.
Anmerkung: das weiße Licht kann entweder alleine (ohne RGB-Licht) oder zusätzlich zum RGB-Licht ein- und ausgeschaltet werden.
Zu den Automatikprogrammen kann ebenfalls weißes Licht dazu geschaltet werden. Es leuchtet konstant und nimmt nicht an den
Programmen teil. Die Speicherung von weißem Licht mit den Tasten 1 ...... 4 ist möglich.
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 5/7)
Februar 2015
Dimmen der angeschlossenen LEDs
1. durch langes Drücken der Taste
2. Langes drücken der Taste
werden die angeschlossenen RGB-LEDs gedimmt. Die weißen LEDs werden nicht gedimmt.
dimmt in eine Richtung (z.B. dunkler). Nach dem
loslassen und erneutem drücken erfolgt das Dimmen in die andere Richtung (z.B. heller).
3. es werden sowohl die reinen Farben (Rot, Grün, Blau, Weiss) als auch Mischfarben gleichmäßig gedimmt.
4. es wird nur die aktivierte Zone 1 ...... 4 gedimmt.
5. der Dimmbereich geht von 100% bis 10% in 8 Helligkeitsstufen. Die angeschlossenen LEDs lassen sich also nicht
„auf Null“ dimmen.
Anmerkung: durch langes Drücken der Tasten R
G B oder W kann man ebenfalls eine Dimmwirkung erreichen.
Es ist jedoch zu bedenken, das mit diesen Tasten nur die jeweilige Farbe gedimmt wird (z.B. wirkt Taste R nur auf das rote Licht).
Es ist ebenfalls zu bedenken, das beide Varianten der Dimmung parallel auf die ausgewählte Zone wirken. Wird z.B mit
Taste
auf 50% gedimmt, so kann mit der Taste R nur noch zwischen 50% und 19% gedimmt werden.
Speichern einer Lichtfarbe oder eines Automatikprogrammes
1. Mit der Taste S und den Tasten 1 ...... 4 können Lichtfarben oder Automatikprogramme abgespeichert werden.
2. Zunächst muss die gewünschte Farbe oder das Automatikprogramm in Betrieb genommen werden.
3. Langer Druck auf Taste S bis Kontroll-LED Rot/Blau leuchtet.
4. Unmittelbar danach eine der gewünschten Speichertasten 1 ...... 4 kurz drücken.
5. Die erfolgreiche Speicherung wird durch Blinken der angeschlossenen LEDs bestätigt.
Anmerkung: die gespeicherte Lichtfarbe bzw. das Automatikprogramm ist nicht von der aktiven Zone abhängig.
Beispiel: „Rot“ wurde unter S 1 gespeichert, während Zone 1 aktiv war. Ist später die Zone 2 oder 3 aktiv, so erhält man
nach Aufruf von S 1 ebenfalls „Rot“.
Abrufen einer Lichtfarbe oder eines Automatikprogrammes
1. Mit der Taste S und den Tasten 1 ...... 4 können abgespeicherte Lichtfarben oder Automatikprogramme abgerufen werden.
2. Taste S kurz drücken.
3. Unmittelbar danach eine der Tasten 1 ...... 4 drücken.
4. Die abgespeicherte Lichtfarbe oder das Automatikprogramm ist jetzt in Betrieb.
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 6/7)
Februar 2015
Automatikbetrieb
1. Der automatische Farbumlauf wird mit der Taste
ein- und ausgeschaltet.
2. Zunächst muß die Zone mit der Taste 1 ...... 4 ausgewählt werden.
3. Kurzes Drücken der Taste
4. Doppelklick auf Taste
schaltet den Automatikbetrieb ein. Programm Nr. 1 (siehe Seite 7) ist in Betrieb.
schaltet zum nächsten Programm Nr. 2 (siehe Seite 7).
5. Erneutes kurzes Drücken der Taste
schaltet den automatischen Farbumlauf wieder aus.
Geschwindigkeit im Automatikbetrieb
1. Die Geschwindigkeit wird mit der Taste
2. Langes Drücken der Taste
eingestellt.
verändert die Geschwindigkeit (schneller oder langsamer).
3. Loslassen und erneutes langes Drücken der Taste
verändert die Geschwindigkeit in die
andere Richtung (langsamer oder schneller).
Automatikprogramm: Hinweis zum synchronen Betrieb mehrerer Empfänger 1009FA
Sollen die LEDs mehrerer Empfänger einer Zone mit einem Automatikprogramm synchron betrieben werden,
so ist es unbedingt erforderlich, diese Empfänger entsprechend einzustellen.
Hierfür muss an einem Empfänger der „Master“-Betrieb geschaltet werden. An den anderen Empfängern,
die synchron mit dem „Master“ laufen sollen, muss der „Slave“-Betrieb geschaltet werden.
Eingangsseite
des Empfängers
+
+
1009FA
Kontakte zum Umschalten
Master / Slave
Umschaltung
Master / Slave Betrieb
Master = Kontakt gebrückt
Master
Slave = Kontakt offen
Slave
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Bedienungsanleitung für Wand-Einbau-Sender 2820 (Seite 7/7)
Februar 2015
Programmauswahl im Automatikbetrieb
1. Der automatische Farbumlauf wird mit der Taste
2. Doppelklick auf die Taste
1
ein- und ausgeschaltet. Programm Nr. 1 startet.
schaltet zum nächsten Programm. 10 Programme können nacheinander ausgewählt werden.
6
(Doppelklick)
2
7
3
8
4
9
5
10
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Steuerung für RGB / RGBW:
Empfänger 1009FA - Anschlussplan
+
1009FA
w
Learning
Key
SEC.
B
G
+
Netzteil
INPUT
12VDC
230
Volt
R
Anschlussplan für RGB und einem Empfänger
+
+
+
+
R
G
B
RGB-Platine
+
Master Slave
+
1009FA
w
Learning
Key
SEC.
B
G
+
Netzteil
INPUT
12VDC
230
Volt
R
Anschlussplan für RGBW und einem Empfänger
+
+
+
+
R
G
B
RGBW-Platine
+
Master Slave
Learning
Key
SEC.
B
G
1009FA
+
+
w
+
+
+
R
+
Netzteil
INPUT
12VDC
+
+
R
G
B
RGBW-Platine
+
INPUT
12VDC
+
1009FA
Learning
Key
SEC.
B
G
Master Slave
w
230
Volt
R
Anschlussplan für RGBW und mehrere Empfänger
+
+
+
R
G
B
RGBW-Platine
+
Master Slave
zum nächsten
1009FA
Technische Änderungen vorbehalten. Stand: Februar2015 Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Quelle: www.hansen-led.de
Hansen Neon GmbH
Norderstr. 1 • 25855 Haselund • Tel. 04843 - 2009-0 • Fax 04843 - 2009-33
E-Mail: info@hansen-neon.de • www.hansen-neon.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising