Vita-Spin-Frittuese - Bedienungsanleitung

Vita-Spin-Frittuese - Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Vita-Spin-Fritteuse
Art.-Nr. 42580 Vita-Spin-Fritteuse
Bedienungsanleitung vor Gebrauch unbedingt lesen!
Modell- und Zubehöränderungen vorbehalten!
Nur für den Hausgebrauch!
Lesen Sie bitte alle Hinweise und Anleitungen, die mit dem Gerät
geliefert werden, sorgfältig und vollständig durch, bevor Sie das
Gerät in Betrieb nehmen und beachten Sie bitte alle Warnhinweise, die in der Bedienungsanleitung aufgeführt sind.
Inhaltsverzeichnis
Ihre Vita-Spin-Fritteuse kennen lernen.....................................................................4
Sicherheitshinweise.............................................................................................6
Allgemeine Hinweise zur Sicherheit...................................................................6
Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Elektrizität.............................................8
Hohe Temperaturen – Verbrennungsgefahr.........................................................9
Bewegliche Bauteile........................................................................................9
Technische Daten..............................................................................................10
Eigenschaften Ihrer neuen Fritteuse......................................................................10
Sicherheitseinrichtungen.................................................................................10
Tipps für beste Ergebnisse..............................................................................11
Vor der ersten Verwendung................................................................................13
Bedienung........................................................................................................14
Das Gerät vorbereiten...................................................................................15
Frittieren......................................................................................................15
Nach der Verarbeitung..................................................................................17
Hilfe bei Problemen...........................................................................................18
Pflege und Reinigung.........................................................................................19
Das Gerät zerlegen.......................................................................................19
Das Gerät reinigen.......................................................................................20
Das Gerät zusammensetzen...........................................................................21
Aufbewahrung..................................................................................................22
Entsorgungshinweise..........................................................................................22
Information und Service.....................................................................................23
Gewährleistung/Garantie..................................................................................23
Rezept ............................................................................................................23
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde!
Wir freuen uns, dass Sie sich für die neue Gastroback Vita-Spin-Fritteuse entschieden haben!
Diese Fritteuse bietet Ihnen alle Vorteile des Frittierens. Zusätzlich entfernt dieses Gerät nach dem
Garen durch eine Zentrifugiereinrichtung überschüssiges Öl. Dadurch kann der Fettanteil der fertigen
Lebensmittel um bis zu 55 % gesenkt werden. Die Lebensmittel werden dadurch bekömmlicher. Die
genaue, schnelle und zuverlässige Temperatureinstellung macht die Verwirklichung der raffiniertesten Menü-Ideen möglich. Da Sie den Deckel beim Absenken des Frittiersiebes geschlossen halten
können, bleibt auch der Arbeitsplatz weitgehend sauber von lästigen Ölspritzern.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Sie können am schnellsten alle Vorteile
Ihrer neuen Fritteuse nutzen, wenn Sie sich vor Inbetriebnahme über alle Eigenschaften informieren!
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer neuen Fritteuse.
Ihre Gastroback GmbH
3
Ihre Vita-Spin-Fritteuse kennen lernen
Deckel mit Sichtfenster, Filteröffnung und Griffen zum Öffnen
Entriegelungstaste – drücken Sie
hier, um das Frittiersieb anzuheben.
Riegel des Ölbehälters
Öffnungstaste – drücken Sie hier,
um den Deckel zu öffnen.
Kochzeit-Timer – wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist, ertönt ein
Signalton.
Steuereinheit – heizt und regelt
die Temperatur.
Temperatur-Kontrollleuchte –
verlischt, sobald die eingestellte
Temperatur erreicht ist.
Temperatur-Wählschalter –
stellen Sie hier die gewünschte
Temperatur ein.
Netzkontrollleuchte
Gerätegehäuse
Luftschlitze
Geschwindigkeits-Schalter –
wählen Sie hier die Geschwindigkeit
der Zentrifuge.
SPIN-Timer – schaltet die Zentrifuge für die gewählte Dauer ein.
4
Heizstäbe – müssen während des
Betriebs immer mit Öl bedeckt sein.
Temperatursensor
Frittiersieb – legen Sie hier die
Lebensmittel ein.
Henkel des Frittiersiebs
Hebel für den Ausbau
Anschluss für die Steuereinheit
Tropfschale – verhindert, dass Öl
und Kondenswasser beim Öffnen des
Deckels herunter tropfen.
5
Sicherheitshinweise
Lesen Sie bitte vor dem Gebrauch des Gerätes alle Hinweise und Anleitungen, die mit dem
Gerät geliefert werden, sorgfältig und vollständig durch und bewahren Sie die Anleitungen
gut auf. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich in der darin angegebenen Weise zu dem
beschriebenen Zweck (bestimmungsgemäßer Gebrauch). Ein bestimmungswidriger Gebrauch
und besonders Missbrauch können zu Sachschäden sowie zu schweren Personenschäden
durch gefährliche elektrische Spannung, bewegliche Bauteile, hohe Temperaturen und Feuer
führen. Führen Sie ausschließlich diejenigen Arbeiten mit dem Gerät durch, die in diesen Anleitungen beschrieben werden.
Diese Anleitung ist ein wichtiger Bestandteil des Geräts. Geben Sie das Gerät nicht ohne diese
Anleitung an Dritte weiter.
Reparaturen und technische Wartung am Gerät dürfen nur von dafür autorisierten Fachwerkstätten durchgeführt werden. Wenden Sie sich gegebenenfalls bitte an Ihren Händler.
Fragen zum Gerät beantwortet: Gastroback GmbH, Gewerbestr. 20, D-21279 Hollenstedt,
Telefon: (04165) 22250
Allgemeine Hinweise zur Sicherheit
• Nur für den Betrieb in Innenräumen und für den Gebrauch im Haushalt. Verwenden und
lagern Sie das Gerät nicht im Freien oder in feuchten oder nassen Bereichen. Verwenden Sie
das Gerät nicht in Booten oder fahrenden Fahrzeugen. Verwenden Sie nur Bauteile, Zubehöre
und Ersatzteile für das Gerät, die vom Hersteller für diesen Zweck vorgesehen und empfohlen
sind. Beschädigte oder ungeeignete Bauteile und Zubehöre können während des Betriebes
brechen, schmelzen, sich verformen und zur Überhitzung führen sowie Sachschäden und
Personenschäden verursachen.
• Überprüfen Sie regelmäßig die Bauteile und Zubehöre sowie das Netzkabel des Gerätes auf Beschädigungen (Beispiel: Verformung, Verfärbung, Brüche, Risse, Korrosion an den
Steckkontakten des Steckers). Niemals das Gerät betreiben, wenn Bauteile beschädigt sind
oder nicht mehr erwartungsgemäß arbeiten, oder sich das Gerät überhitzt oder übermäßigen
Belastungen ausgesetzt war (Beispiel: Sturz, Schlag, eingedrungene Flüssigkeiten). Ziehen Sie
dann sofort den Netzstecker aus der Steckdose, und lassen Sie das Gerät in einer autorisierten
Fachwerkstatt überprüfen. Versuchen Sie niemals, das Gerät selbst zu reparieren.
• Die Arbeitsfläche muss gut zugänglich, feuchtigkeits-, fett- und hitzebeständig, fest, eben,
trocken und ausreichend groß sein.
• Die Dämpfe siedenden Öls sind brennbar und können Feuer fangen! Halten Sie während des Betriebs jedwede Art von Zündquelle (Beispiel: brennende Zigaretten,
Kerzen, Funken) von dem Gerät fern, um eine Gefährdung durch Feuer zu vermeiden. Wenn
das Öl Feuer fangen sollte, dann ziehen Sie SOFORT den Stecker aus der Steckdose und
schließen Sie den Deckel des Gerätes, um das Feuer zu ersticken. Versuchen Sie niemals,
brennendes Öl mit Wasser zu löschen! Wasser verdampft in heißem Öl explosionsartig und führt zu einer zusätzlichen Gefährdung durch heiße, brennende Spitzer. Verwenden
Sie einen Pulverlöscher oder eine Löschdecke. Rufen Sie die Feuerwehr!
• Halten Sie das Gerät und den Arbeitsbereich stets trocken und sauber und wischen Sie
übergelaufene Flüssigkeiten sofort ab. Niemals während des Betriebes Tücher, Servietten oder
andere Gegenstände unter oder auf das Gerät legen, um Personen- und Sachschäden durch
Feuer, elektrischen Schlag und Hitze zu vermeiden. Niemals das Gerät oder das heiße Frittier6
sieb über ein Netzkabel oder hitze-, fett- oder feuchtigkeitsempfindliche Oberflächen oder an
den Rand oder an die Kante der Arbeitsfläche oder auf geneigte Unterlagen stellen.
• Das Gerät vibriert während des Betriebes der Zentrifuge und könnte daher über die Arbeitsfläche wandern. Lassen Sie auf allen Seiten des Geräts mindestens 30 cm Abstand zur Kante
der Arbeitsfläche sowie zu Einrichtungsgegenständen, anderen Geräten und empfindlichen
Gegenständen, um Schäden durch Hitze und Spritzer zu vermeiden, unbehindert arbeiten zu
können und um zu vermeiden, dass das Gerät herunter fällt. Lassen Sie über dem Gerät mindestens 1 m frei. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für haushaltsübliche Mengen von
Lebensmitteln, die zum Verzehr geeignet sind. Schalten Sie das Gerät sofort aus und ziehen
Sie den Netzstecker aus der Steckdose, wenn Störungen während des Betriebes auftreten
(Beispiel: der Motor der Zentrifuge bleibt stecken, Flüssigkeit läuft aus, Überhitzung).
• Um eine Gefährdung durch Feuer zu vermeiden: Niemals brennbare Flüssigkeiten (Beispiel: alkoholhaltige Getränke) in das Gerät füllen. Niemals während des Betriebs brennbare
Gegenstände oder brennbare Flüssigkeiten (Beispiel: hochprozentige alkoholische Getränke)
direkt neben das Gerät stellen oder legen.
• Dieses Gerät ist NICHT geeignet für die Verwendung durch Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkter Wahrnehmung oder verminderten physischen oder geistigen Fähigkeiten oder einem Mangel an Erfahrung und Kenntnissen, sofern sie nicht durch eine für
ihre Sicherheit verantwortliche Person beaufsichtigt und/oder bei der Bedienung angeleitet
werden. Niemals Kinder mit dem Gerät, den Bauteilen oder dem Verpackungsmaterial spielen lassen! Bewahren Sie das Gerät immer an einem trockenen, sauberen,
frostfreien, für kleine Kinder unzugänglichen Ort auf. Niemals das Gerät oder seine Bauteile
unbeaufsichtigt lassen, wenn sie für kleine Kinder zugänglich sind.
• Niemals in den Innenraum des Gerätes (Ölbehälter oder Frittiersieb) greifen oder irgendwelche Fremdkörper (Beispiel: Tücher, Kochbesteck) in den Innenraum des Gerätes halten
oder legen, wenn das Gerät an die Stromversorgung angeschlossen ist. Niemals das Gerät
oder Teile davon in, auf oder in die Nähe von starken Wärmequellen und heißen Oberflächen
(Beispiel: Heizung, Ofen, Grill, Feuer) bringen. Niemals die Bauteile des Gerätes für andere
Geräte oder Zwecke verwenden. Vergewissern Sie sich vor dem Einschalten, dass
Sie das Gerät vollständig und richtig nach den Anleitungen in diesem Heft
zusammengesetzt haben. Wenden Sie bei der Arbeit mit dem Gerät niemals Gewalt an.
• Niemals harte oder scharfkantige Gegenstände für die Arbeit mit dem Gerät verwenden
(Beispiel: Messer, Gabeln). Entnehmen Sie die Lebensmittel nach dem Garen zum Beispiel mit
einer Grillzange.
• Arbeiten Sie möglichst immer mit geschlossenem Deckel. Besonders beim Absenken frischer, feuchter Lebensmittel in das heiße Öl kann das Öl stark schäumen und spritzen und
große Mengen heißer Dampf können entweichen. Während des Betriebes und kurz danach
kann auch bei geschlossenem Deckel heißer Dampf aus der Filteröffnung und unter dem Deckel hervor kommen. Halten Sie während des Betriebs niemals irgendwelche Körperteile oder
empfindliche Gegenstände über das Gerät. Achten Sie beim Öffnen des Deckels immer darauf, sich nicht am austretenden Dampf und Spritzern zu verbrühen.
• Niemals den Ölbehälter über die MAX-Füllmarke füllen. Andernfalls kann die Zentrifuge
nicht richtig arbeiten und beschädigt werden. Außerdem könnte besonders beim Absenken
der Lebensmittel in das Öl Flüssigkeit aus dem Ölbehälter auslaufen. Wischen Sie übergelaufene Flüssigkeiten immer sofort ab. Sollten Flüssigkeiten über oder in das Gerät gelaufen sein,
dann ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose. Füllen Sie den Ölbehälter immer
mindestens bis zur MIN-Füllmarke auf, um eine Überhitzung zu vermeiden.
7
• Niemals das Gerät unbeaufsichtigt lassen, wenn der Netzstecker in der Steckdose steckt.
Schalten Sie das Gerät immer zuerst AUS (Temperatur-Wählschalter auf MIN, SPIN-Timer auf
0), ziehen Sie dann den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät bewegen, oder
reinigen und wenn Sie das Gerät nicht benutzen. Fassen Sie das Gerätegehäuse immer an
beiden Seiten unten an, wenn Sie das Gerät bewegen wollen. Niemals das Gerät am Henkel
des Frittiersiebes, am Deckel oder Netzkabel halten, um es zu bewegen. Legen Sie keine harten, schweren Gegenstände auf das Gerät oder seine Bauteile und Zubehöre.
• Niemals das Gerät und seine Bauteile mit Scheuermitteln oder harten Scheuerhilfen (Beispiel: Topfreiniger) reinigen. Niemals scharfe Reinigungsmittel (Beispiel: Bleiche) für die Reinigung verwenden. Niemals die Steuereinheit, das Gerätegehäuse oder das Netzkabel in
Wasser oder andere Flüssigkeiten eintauchen oder stellen oder Flüssigkeiten darüber gießen,
um eine Gefährdung durch Elektrizität zu vermeiden. Niemals die Steuereinheit, das
Gerätegehäuse oder das Netzkabel in der Spülmaschine reinigen.
• Lassen Sie keine Lebensmittel auf dem Gerät antrocknen. Bewahren Sie das Öl NICHT
im Ölbehälter des Gerätes auf. Reinigen Sie das Gerät nach jeder Verwendung gemäß der
Anleitung in diesem Heft (siehe: ›Pflege und Reinigung‹). Halten Sie das Gerät und alle seine
Teile stets sauber.
• Dieses Gerät ist nur zur Verwendung im Haushalt und ähnlichen Orten gedacht, wie:
– Küchenzeilen für Angestellte in Läden, Büros und anderen Arbeitsumgebungen
– Bauernhäusern
– durch Kunden in Hotels, Motels und anderen Wohnbezirk ähnlichen Umgebungen
– Pensionen
Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Elektrizität
Das Gerät wird elektrisch betrieben und darf nur an eine Schukosteckdose mit den richtigen
Nennwerten (230 V bei 50 Hz; Wechselstrom) angeschlossen werden. Stellen Sie das Gerät
in der Nähe einer geeigneten Steckdose auf, die für mindestens 16 A getrennt von anderen
Stromverbrauchern abgesichert ist, um eine Überlastung der Stromversorgung zu vermeiden.
Außerdem sollte die Steckdose über einen Fehlerstromschutzschalter (FI-Schutzschalter) abgesichert sein, dessen Auslösestrom nicht über 30 mA liegen sollte. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Stromversorgungen im Ausland erfüllen die genannten Voraussetzungen eventuell nicht. Da im
Ausland zum Teil abweichende Normen für Stromversorgungen gelten, können wir das Gerät
nicht für alle möglichen Stromversorgungen konstruieren und testen. Wenn Sie das Gerät im
Ausland betreiben wollen, dann vergewissern Sie sich bitte zuerst, dass ein gefahrloser Betrieb dort möglich ist.
• Verwenden Sie keine Verländerungskabel, Zeitschaltuhren, Fernbedienungen oder Tischsteckdosen.
• Behandeln Sie das Netzkabel stets sorgsam. Wickeln Sie das Netzkabel immer vollständig ab, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Niemals das Gerät über ein Netzkabel
stellen. Halten Sie das Netzkabel fern von heißen Oberflächen und scharfen Kanten. Lassen Sie das Netzkabel nicht über die Kante der Arbeitsfläche herunterhängen. Sorgen Sie
dafür, dass niemand das Gerät am Netzkabel herunterziehen oder über das Kabel stolpern
kann. Niemals am Netzkabel ziehen oder reißen oder das Netzkabel knicken, quetschen oder
verknoten. Fassen Sie am Gehäuse des Steckers an, wenn Sie den Stecker aus der Steckdose
ziehen.
8
• Zum Ausschalten des Geräts: Drehen Sie den Temperatur-Wählschalter zuerst auf MIN und
dann den SPIN-Timer auf 0. Ziehen Sie danach den Netzstecker aus der Steckdose.
• Niemals Flüssigkeiten über das Gerätegehäuse, das Netzkabel oder die
Steuereinheit laufen lassen. Ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose, wenn
Flüssigkeiten ausgelaufen sind. Reinigen Sie das Gerät danach und lassen Sie es mindestens
1 Tag trocknen (siehe: ›Pflege und Reinigung‹).
Hohe Temperaturen – Verbrennungsgefahr
Die Fritteuse dient zum Erhitzen von Öl auf Temperaturen bis zu 195 °C. Es
dauert mehrere Stunden, bis der Inhalt des Ölbehälters abgekühlt ist. Denken
Sie bitte stets daran, um Verbrühungen und Schäden zu vermeiden.
• Außer dem Inhalt können auch Deckel, Frittiersieb, Steuereinheit und Außenseiten des Gerätes beim Betrieb und einige Zeit danach sehr heiß sein.
Während des Betriebes und kurz danach könnte heißer Dampf am Deckel entweichen. Das heiße Öl kann aufgrund der extrem hohen Temperaturen schwerste Verbrennungen und Sachschäden verursachen.
• Niemals während oder kurz nach dem Betrieb die heißen Geräteteile mit Ihrem Körper oder
hitzeempfindlichen Gegenständen berühren. Fassen Sie die Bauteile des Gerätes während
des Betriebes und einige Zeit danach immer nur an den Griffen und Bedienungselementen an.
• Niemals das Gerät oder den Ölbehälter bewegen, so lange das Gerät und/oder das Öl
noch heiß sind. Warten Sie immer, bis das Gerät und Öl abgekühlt sind, bevor Sie das Gerät bewegen, ausleeren oder reinigen. Niemals das heiße Frittiersieb auf hitzeempfindlichen
Oberflächen abstellen.
• Auch bei korrekt geschlossenem Deckel kann während des Betriebes und einige Minuten
nach dem Ausschalten Dampf entweichen. Unter dem Deckel kann sich heißes Kondenswasser
sammeln und beim Öffnen des Deckels heruntertropfen. Achten Sie auf heißen Dampf und
Kondenswasser, um sich nicht zu verbrennen, wenn Sie den Deckel öffnen.
• NIEMALS hochprozentige alkoholische Getränke (Beispiel: Glühwein, Grog)
oder alkoholhaltige Lebensmittel mit dem Gerät erhitzen, um eine Gefährdung durch Explosion und Feuer zu vermeiden.
Bewegliche Bauteile
Die Zentrifuge des Gerätes arbeitet nur, wenn der Deckel geschlossen und eingerastet ist und
das Frittiersieb in der oberen Position steht. Versuchen Sie niemals, diese Sicherheitseinrichtungen außer Funktion zu setzen. Wenn die Zentrifuge trotz korrekter Bedienung nicht arbeitet,
dann schalten Sie das Gerät AUS (Temperatur-Wählschalter auf MIN, SPIN-Timer auf 0) und
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät in einer autorisierten
Fachwerkstatt überprüfen und reparieren.
Während des Zentrifugierens kann das Gerät heftig vibrieren und sich dadurch über der Arbeitsfläche bewegen. Schaffen Sie ausreichend Platz auf allen Seiten. Niemals das Gerät an
die Kante der Arbeitsfläche stellen. Wenn sich das Gerät zur Kante der Arbeitsfläche bewegt,
dann schalten Sie die Zentrifuge sofort AUS (SPIN-Timer auf 0). Versuchen Sie NIEMALS,
das Gerät wieder an seinen Platz zurückzustellen, wenn das Öl im Ölbehälter
noch heiß ist! Andernfalls könnte heißes Öl auslaufen und zu schwersten Verletzungen und Sachschäden führen.
9
Technische Daten
Modell:
Art.-Nr. 42580 Vita-Spin-Fritteuse
Stromversorgung:
230-240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
Maximale Leistungsaufnahme:
2000 W
Länge des Netzkabels:
ca. 1 m
Gewicht:
ca. 4,65 kg
Abmessungen:
ca. 25,5 cm x 35.0 cm x 25.5 cm (Breite x Tiefe x Höhe)
Fassungsvermögen:
2,3 Liter
Eigenschaften Ihrer neuen Fritteuse
Das Frittieren ist eine schonende Art, auch empfindliche Lebensmittel zu garen, die bei anderen Verfahren leicht anhängen oder verbrennen. Ihre neue Fritteuse erhitzt dazu Speiseöl auf
eine beliebig bis zu 195 °C wählbare Temperatur. Durch die genaue Einhaltung der Temperatur erhalten Sie stets die optimalen Ergebnisse. Wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist,
können die Lebensmittel in dem heißen Öl schwimmend von allen Seiten gleichmäßig gegart
werden.
Der Nachteil dieser Garmethode ist jedoch der für gewöhnlich hohe Fettanteil der fertigen
Gerichte. Um überschüssiges Öl nach dem Garvorgang zu entfernen, ist Ihre neue Fritteuse jedoch mit einer Zentrifugier-Einrichtung ausgerüstet. Auf diese Weise können Sie den Fettanteil
der fertigen Gerichte um etwa ein Drittel senken. Die Gerichte werden dadurch bekömmlicher
und enthalten weniger Kalorien.
Sicherheitseinrichtungen
WARNUNG: Ihre neue Fritteuse ist zu Ihrem Schutz mit einer Reihe von Sicherheitseinrichtungen ausgerüstet. Versuchen Sie niemals, die Sicherheitsverriegelungen zu beschädigen oder
außer Funktion zu setzen! Versuchen Sie niemals, das Gerät mit anderen als den vorgesehenen Bauteilen zu betreiben (Beispiel: Ölbehälter, Frittiersieb).
Überhitzungsschutz
An der Rückseite der Steuereinheit befindet sich ein Überhitzungsschutz-Schalter, der die Heizstäbe bei Überhitzung automatisch ausschaltet. Wenn das Gerät die eingestellte Temperatur
nicht erreicht, dann könnte der Überhitzungsschutz aktiv sein. Dies kann zum Beispiel durch
zu wenig Öl im Ölbehälter ausgelöst werden. So machen Sie das Gerät wieder betriebsbereit:
1.Schalten Sie das Gerät AUS (Temperatur-Wählschalter auf MIN) und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Warten Sie, bis das Gerät und das Öl abgekühlt sind.
2. Öffnen Sie den Deckel.
WICHTIG: Denken Sie daran, dass Öl von Frittiersieb und Heizstäben tropfen kann, wenn Sie
diese Bauteile aus dem Gerät nehmen.
3. Nehmen Sie das Frittiersieb heraus und stellen Sie es zum Beispiel auf einem flachen Teller ab.
4. Nehmen Sie die Steuereinheit heraus (siehe: ´Das Gerät zerlegen`). Auf der Rückseite (dem
Gerät zugewandte Seite) befindet sich ein kleiner roter Druckknopf.
5.Drucken Sie auf den roten Druckknopf.
10
6.Vergewissern Sie sich, dass der Ölstand im Ölbehälter zwischen den MIN- und MAX-Füllmarken liegt. Danach können Sie die Steuereinheit und das Frittiersieb wieder einsetzen und
das Gerät ganz normal in Betrieb nehmen (siehe: ´Bedienung`).
Wenn der Überhitzungsschutz ohne ersichtlichen Grund nach kurzer Zeit wieder ansprechen
sollte, dann schicken Sie das Gerät in eine autorisierte Fachwerkstatt zur Reparatur.
Stromversorgung der Steuereinheit
Die Steuereinheit wird über einen Anschluss am Gerätegehäuse versorgt. Dadurch arbeitet
das Gerät nur mit korrekt installierter Steuereinheit.
Sicherheitsverriegelungen
Der Ölbehälter wird durch einen Riegel im Gerät gesichert. Nur wenn der Riegel geschlossen
ist, kann der Deckel des Geräts geschlossen werden.
Um Verletzungen und Schäden durch Spritzer zu vermeiden, arbeitet die Zentrifuge nur bei
geschlossenem Deckel. Außerdem muss das Frittiersieb in der oberen Position stehen.
Feuerfester Filter im Deckel
Die Dämpfe siedenden Öls sind brennbar und können in Gegenwart von
Zündquellen (Beispiel: brennende Zigaretten, Kerzen) Feuer fangen! Diese Gefahr besteht beim Erhitzen von Öl generell. Um eine Gefährdung jedoch so weit wie möglich
zu vermindern, ist das Gerät mit einem feuerfesten Filter im Deckel ausgerüstet, der Spritzer
und Dämpfe zumindest teilweise zurück hält und verringert das Risiko, dass die Dämpfe im
Gerät mit der Raumluft ein zündfähiges Gemisch bilden.
WARNUNG: Verwenden Sie ausschließlich die vorgesehenen Filtereinsätze für das Gerät.
Betreiben Sie das Gerät niemals mit ungeeigneten Filtereinsätzen, um eine Gefährdung durch
Feuer zu vermeiden!
Rutschfeste Matten und Saugnäpfe
Der Boden des Gerätes ist mit rutschfesten Matten belegt. Zusätzlich steht das Gerät auf vier
Saugnäpfen, die auf glatten Oberflächen für einen sicheren Stand sorgen. Dadurch werden
die Schwingungen des Gerätes während des Zentrifugierens im Allgemeinen gut abgefangen.
Damit diese Sicherheitseinrichtungen wirksam werden, muss die Unterlage glatt, eben, trocken
und fettfrei sein. Rechnen Sie aber immer damit, dass das Gerät sich auf der Unterlage bewegt
und stellen Sie es in ausreichendem Abstand zur Kante der Arbeitsfläche auf. Beaufsichtigen
Sie das Gerät während des Betriebes.
Tipps für beste Ergebnisse
Verwenden Sie nur Öle, die zum Frittieren geeignet sind (Beispiel: Maisöl, Erdnussöl, Rapsöl).
Minderwertige Öle enthalten häufig noch zu viele Rückstände von Eiweiß und Kohlehydraten
und verbrennen bei hohen Temperaturen. Einige mehrfach ungesättigten Öle (Beispiel: manche Salatöle) neigen ebenfalls dazu, sich bei hohen Temperaturen vorzeitig zu zersetzen.
Die Verwendung fester Frittierfette (Beispiel: Palmin, Kokosfett) sollten Sie vermeiden, da Sie
das Fett zuerst in einem Topf schmelzen müssten, bevor Sie es in den Ölbehälter des Gerätes
geben und die Reinigung des Gerätes würde erheblich erschwert.
Um eine vorzeitige Alterung des Öls zu verhindern, sollten Sie kein Salz oder Gewürze in
11
das Öl geben. Salzen und würzen Sie auch die Lebensmittel nach Möglichkeit erst nach dem
Frittieren. Andernfalls sollten Sie das Öl häufiger wechseln.
Als Faustregel sollten Sie das Öl bei normaler Verwendung nach etwa 8 bis 12 Verwendungen
wechseln. Das hängt allerdings auch von der Art der Lebensmittel ab, die Sie damit frittieren.
Stellen Sie das Öl bei Bedarf bis zur nächsten Verwendung in den Kühlschrank. Bewahren Sie
es NICHT im Gerät auf.
Das Frittiersieb ist für das Frittieren von feuchtem Teig ungeeignet (Beispiel: Berliner). Der Teig
würde sich im Frittiersieb verfangen und die Poren verstopfen. Dadurch kann das Öl nicht
mehr zirkulieren. Außerdem ist es schwierig, das verstopfte Frittiersieb wieder zu reinigen. Für
derartige Rezepte arbeiten Sie am besten zunächst ohne Frittiersieb und lassen den Deckel
geöffnet. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass das Öl schäumen und spritzen könnte
während Sie den Teig in das heiße Fett geben. Frittieren Sie die Lebensmittel zunächst in kleinen Portionen, bis sich eine feste Kruste gebildet hat. Setzen Sie dann das Frittiersieb ein und
frittieren Sie die vorgegarten Teile bis zur gewünschten Beschaffenheit. Danach können Sie die
Zentrifuge mit der Geschwindigkeit LOW ausprobieren.
Verwenden Sie für empfindliche und weiche Lebensmittel bevorzugt die niedrige Geschwindigkeit (LOW) und kurze Garzeiten. Wenn gewünscht, dann probieren Sie danach die hohe
Geschwindigkeit (HIGH) kurz aus.
Auch für schwere, größere Lebensmittelstücke sollten Sie bevorzugt mit der niedrigen Geschwindigkeit arbeiten (Beispiel: Rindfleisch-Stücke). Andernfalls könnte das Gerät zu stark
vibrieren. Schneiden Sie zu große Stücke kleiner. Verteilen Sie die Stücke möglichst gleichmäßig im Frittiersieb.
Starke Vibrationen des Gerätes während des Zentrifugierens können verschiedene Ursachen
haben:
• ungleichmäßige Verteilung der Lebensmittelstücke im Frittiersieb;
• das Frittiersieb ist überfüllt;
• zu große Stücke (Beispiel: ganze Hähnchenschenkel, Hähnchenbrust).
Schneiden Sie die Lebensmittel vor dem Frittieren in 2 bis 3 kleinere Stücke. Verteilen Sie die
Stücke möglichst gleichmäßig im Frittiersieb. Beachten Sie dazu unbedingt die Mengenangaben in untenstehender Tabelle. Das Überfüllen oder falsche Beladen des Frittiersiebes kann zur
Gefährdung durch heißes Öl führen!
Trocknen Sie feuchte Lebensmittel vor dem Garen. Sie können gefrorene Lebensmittel direkt
in die Friteuse geben. Entfernen Sie jedoch zuerst Reste von Eis. Lassen Sie gefrorene Lebensmittel vor dem Garen nicht an der Luft stehen. Andernfalls bildet sich eine Eisschicht auf den
Lebensmitteln, wodurch das Öl beim Eintauchen extrem schäumt und spritzt.
Die folgende Tabelle mit Garzeiten und Temperaturen dient lediglich als Orientierungshilfe. Sie
sollten die eingetragenen Werte an die verwendeten Mengen und die gewünschte Beschaffenheit anpassen.
12
Lebensmittel
Frische Pommes
frites
Gefrorene Pommes frites
Hähnchen-Stücke
/ Schenkel
Hähnchen-Flügel
Hähnchenbrust
Shrimps (mit
Schale)
Shrimps (ohne
Schale)
Fischfilet
Gefrorene Zwiebelringe
Pilze
Menge
(Gramm)
Temp. (° C)
Garzeit (Minuten)
Geschwindigkeit
400
180
7-9
HIGH (hoch)
450
190
5-7
HIGH (hoch)
400
170
9-14
500
160
7-9
450
170
7-11
350
160
300
Zentrifugier-Zeit
(Minuten)
1
1
LOW
(niedrig)
HIGH (hoch)
LOW
(niedrig)
1
3-4
HIGH (hoch)
3/4
160
2-3
HIGH (hoch)
3/4
400
160
5-9
LOW
(niedrig)
3/4
200
150
2-4
HIGH (hoch)
1/2
200
140
2-3
HIGH (hoch)
3/4
1
1
Vor der ersten Verwendung
WARNUNG: Niemals kleine Kinder mit dem Gerät oder den Bauteilen des
Gerätes oder dem Verpackungsmaterial spielen lassen!
1.Nehmen Sie das Gerät und alle Bauteile vorsichtig aus der Verpackung.
2. Vergewissern Sie sich, dass alle Bauteile vorhanden und unbeschädigt sind (siehe: ´Ihre
Vita-Spin-Fritteuse kennen lernen`).
3.Entfernen Sie vor der Verwendung unbedingt alle Verpackungen und Werbematerialien
vom Gerät. Entfernen Sie aber NICHT das Typenschild des Gerätes. Vergewissern Sie sich
besonders, dass keine Fremdkörper (Beispiel: Packmaterial) im Ölbehälter oder Frittiersieb
stecken.
WARNUNG: Schalten Sie das Gerät immer zuerst aus (Temperatur-Wählschalter auf MIN),
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und warten Sie bis das Gerät abgekühlt ist, bevor Sie das Gerät reinigen. Niemals Gerätegehäuse, Steuereinheit oder Netzkabel in Wasser
oder andere Flüssigkeiten eintauchen oder Flüssigkeiten darüber gießen. Niemals Gerätegehäuse, Steuereinheit oder Netzkabel in der Spülmaschine reinigen.
4.Reinigen Sie das Gerät und seine Bauteile vor der ersten Verwendung und nach jeder längeren Lagerung (siehe: ›Pflege und Reinigung‹).
13
Bedienung
WARNUNG: Achten Sie zu jeder Zeit darauf, dass das Gerät und alle seine Bauteile und
Zubehöre für kleine Kinder unzugänglich sind.
Das Gerät dient zum Erhitzen von Lebensmitteln. Die Außenseiten des Gerätes (besonders der
Deckel) und der Inhalt werden deshalb sehr heiß.
Die Dämpfe siedenden Öls sind brennbar und können in Gegenwart von Zündquellen (Beispiel: brennende Zigaretten, Kerzen, Funken) Feuer fangen! Halten Sie während des Betriebs
alle Gegenstände, die Funken und offenes Feuer erzeugen, in ausreichendem Abstand vom
Gerät. Um eine Gefährdung durch Feuer so weit wie möglich zu vermindern, ist das Gerät mit
einem feuerfesten Filter im Deckel ausgerüstet. Halten Sie den Deckel deshalb, wann immer es
möglich ist, während des Betriebes geschlossen. Aus der Filteröffnung und unter dem Deckelrand können während des Betriebs heiße Dämpfe entweichen. Achten Sie darauf, sich nicht
zu verbrühen. Halten Sie immer ausreichend Abstand von dem Gerät.
Die Unterlage muss ausreichend groß, fest, stabil, trocken, eben, sauber und beständig gegen
Hitze, Feuchtigkeit und Fett sein. Niemals das Gerät auf geneigten Oberflächen betreiben,
um Verletzungen und Schäden durch auslaufendes heißes Öl zu vermeiden. Legen Sie keine
Tücher oder Servietten über oder unter das Gerät, um eine Gefährdung durch Feuer, Überhitzung oder elektrischen Schlag zu vermeiden. Die Luftschlitze im Boden und an den Seiten
des Gerätegehäuses sowie die Bedienungselemente (siehe: ›Ihre Vita-Spin-Fritteuse kennen
lernen‹) müssen stets frei zugänglich bleiben.
Das Gerät könnte während des Zentrifugierens über die Arbeitsfläche wandern. Achten Sie
darauf, auf jeder Seite ausreichend Abstand (mindestens 30 cm) zur Kante der Arbeitsfläche
sowie zu anderen Gegenständen zu halten. Lassen Sie mindestens 1 m über dem Gerät frei.
Vergewissern Sie sich immer vor dem Betrieb, dass die Bauteile des Gerätes unbeschädigt
und völlig trocken sind (siehe: ›Allgemeine Hinweise zur Sicherheit‹). Niemals beschädigte
oder ungeeignete Bauteile mit dem Gerät verwenden, um Verletzungen und Sachschäden zu
vermeiden.
Achten Sie unbedingt darauf, dass der Füllstand im Ölbehälter während des gesamten Betriebes zwischen der MIN und MAX Füllmarke liegt (ca. 2,3 Liter): Wenn Sie zu wenig Öl
einfüllen, könnte das Gerät überhitzen. Füllen Sie zu viel Öl ein, könnte das Öl beim Eintauchen frischer, feuchter Lebensmittel überschäumen. Außerdem kann die Zentrifuge nicht richtig
arbeiten und beschädigt werden, wenn das Frittiersieb auch in der oberen Position noch im
Öl steht.
Um Spritzer weitgehend zu vermeiden, stellen Sie das Frittiersieb in die obere Position, wenn
Sie die Lebensmittel dazu geben. Schließen Sie dann den Deckel und senken Sie das Frittiersieb langsam ab, um ein Überschäumen zu vermeiden. Wenn Öl übergelaufen
ist, dann ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose, lassen Sie das Gerät abkühlen
und reinigen Sie das Gerät, um eine Gefährdung durch Feuer und Elektrizität zu vermeiden.
Versuchen Sie niemals, den Deckel mit Gewalt zu öffnen oder das Frittiersieb mit Gewalt
herauszuziehen. Deckel und Frittiersieb werden zum Betrieb verriegelt und können nur durch
Drücken der Öffnungs- bzw. Entriegelungstaste freigegeben werden.
Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für essbare Lebensmittel.
14
Das Gerät vorbereiten
1. Drücken Sie die Öffnungstaste auf der rechten oberen Seite des Gerätegehäuses und öffnen
Sie den Deckel.
2.Halten Sie das Frittiersieb am Henkel und drücken Sie die Entriegelungstaste während Sie
das Frittiersieb gerade nach oben ganz aus dem Gerät heraus heben.
3.Vergewissern Sie sich, dass Ölbehälter, Deckel, Heizstäbe und Frittiersieb richtig installiert
und völlig trocken sind (siehe: ´Das Gerät zusammensetzen`).
ACHTUNG: Ölbehälter, Deckel, Heizstäbe und Frittiersieb müssen vor dem Befüllen ganz
trocken sein. Durch Feuchtigkeit im Ölbehälter könnte das heiße Öl sonst beim Öffnen des
Deckels plötzlich heftig schäumen und spritzen. Achten Sie beim Befüllen des Ölbehälters
unbedingt darauf, dass der Füllstand zwischen den Füllmarken MIN und MAX liegen muss,
wenn Sie das Gerät einschalten. Zu wenig Öl würde zur Überhitzung führen; zu viel Öl
könnte überschäumen und Verletzungen und Sachschäden verursachen. Außerdem könnte der
Zentrifugier-Vorgang dadurch behindert werden.
4.Füllen Sie ein geeignetes Frittieröl ein (Beispiel: Maisöl, Erdnussöl, Rapsöl) ein. Der Füllstand muss zwischen den Füllmarken MAX und MIN im Ölbehälter liegen. Sie
brauchen etwa 2,3 Liter.
5.Setzen Sie die Tropfschale in der Öffnung an der Rückseite des Gerätes ein.
Tipp: Die Tropfschale verhindert, dass heißes Öl und Kondenswasser beim Öffnen des Deckels hinter dem Gerät herunter laufen.
6.Schließen Sie den Deckel.
Frittieren
1.Bereiten Sie die Lebensmittel zum Frittieren vor. Schneiden Sie die Stücke passend für das
Frittiersieb der Fritteuse. Tupfen Sie die Lebensmittel möglichst trocken. Entfernen Sie loses Eis
von gefrorenen Lebensmitteln (siehe auch: ›Tipps für beste Ergebnisse‹).
2.Vergewissern Sie sich, dass der SPIN-Timer der Zentrifuge auf 0 steht. Drehen Sie den
Temperatur-Wählschalter auf MIN.
Tipp: Sie sollten den SPIN-Timer und den Kochzeit-Timer nur im Notfall selbst zurückdrehen.
Es ist besser, wenn Sie einfach warten, bis die eingestellte Zeit abgelaufen ist. Die Uhren laufen auch weiter, wenn das Gerät von der Stromversorgung getrennt ist.
3.Stecken Sie den Netzstecker in eine geeignete Steckdose (siehe: ›Vorsichtsmaßnahmen
beim Umgang mit Elektrizität‹). Die rote Netz-Kontrollleuchte und die grüne Temperatur-Kontrollleuchte leuchten auf.
4. Drehen Sie den Temperatur-Wählschalter auf die gewünschte Temperatur (siehe: ›Tipps für
beste Ergebnisse‹). Das Gerät beginnt zu heizen. Die eingestellte Temperatur ist erreicht, sobald die grüne Temperatur-Kontrollleuchte verlischt. Dann können Sie die vorbereiteten Lebensmittel einlegen.
Tipp: Sie können die Temperatureinstellung während des Betriebes beliebig ändern. Das
Gerät regelt immer die am Temperatur-Wählschalter gewählte Temperatur ein.
WARNUNG: Die Außenseite des Gerätes und besonders der Deckel werden sehr heiß. An
der Filteröffnung und unter dem Rand des Deckels können auch bei geschlossenem Deckel
15
Dampf austreten. Achten Sie darauf, sich nicht an Dampf und Kondenswasser zu verbrühen.
Berühren Sie das Gerät und besonders den Deckel nur an den dafür vorgesehenen Griffen
und Bedienungselementen. Niemals während des Betriebs oder kurz danach Hände und Gesicht über das Gerät halten. Rechnen Sie besonders damit, dass viel heißer Dampf unter dem
Deckel austritt, wenn Sie den Deckel während des Betriebes öffnen.
5.Vergewissern Sie sich, dass die vorbereiteten Lebensmittel möglichst trocken sind und nicht
tropfen. Verteilen Sie die Lebensmittelstücke dann möglichst gleichmäßig im Frittiersieb.
WARNUNG: Wenn Sie Lebensmittel frittieren, die für die Verwendung des Frittiersiebes nicht
geeignet sind (Beispiel: feuchter Teig), dann müssen Sie die Lebensmittel bei geöffnetem Deckel ohne das Frittiersieb direkt in das Öl geben. Verwenden Sie am besten eine Schöpfkelle,
um die Lebensmittel langsam in das Öl zu tauchen. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Öl
heftig schäumen und spritzen kann und große Mengen Dampf entweichen können, wenn Sie
die Lebensmittel in das Öl geben. Halten Sie ausreichend Abstand zum Gerät; schützen Sie
ihre Hände z. B. mit Topfhandschuhen.
6. Drücken Sie die Öffnungstaste an der Seite des Gerätegehäuses und fassen Sie den Deckel
an den Griffen, um ihn zu öffnen.
7.Setzen Sie das Frittiersieb ein. Der Schaft im Ölbehälter muss dabei in die mittlere Öffnung
im Frittiersieb gleiten. Lassen Sie das Frittiersieb in der oberen Position stehen: der Rand des
Frittiersiebes liegt dann auf gleicher Höhe wie der Rand des Ölbehälters. Vergewissern Sie
sich, dass das Frittiersieb in dieser Position eingerastet ist.
8.Schließen Sie den Deckel.
WARNUNG: Wenn Sie das Frittiersieb mit Lebensmitteln in das heiße Öl absenken, dann
kann das Öl heftig spritzen und schäumen und große Mengen heißer Dampf können austreten. Halten Sie während des Betriebs niemals Ihre Hände oder Ihr Gesicht über das Gerät.
Schließen Sie immer zuerst den Deckel, bevor Sie das Frittiersieb absenken. Rechnen Sie unbedingt damit, dass auch bei richtig geschlossenem Deckel große Mengen Dampf durch die
Filteröffnung und an den Rändern des Deckels entweichen können.
9.Fassen Sie den Henkel des Frittiersiebes, und halten Sie die Entriegelungstaste gedrückt,
während Sie das Frittiersieb LANGSAM in das Öl absenken. Beobachten Sie dabei das Öl
durch das Sichtfenster, ohne Ihr Gesicht über den Deckel zu halten. Wenn die Lebensmittel sehr feucht sind, dann schäumt das Öl entsprechend stark und große Mengen Dampf
entweichen durch die Filteröffnung und können unter dem Rand des Deckels austreten. Halten
Sie ausreichend Abstand zum Gerät. Achten Sie darauf, dass das Öl nicht überschäumt.
Tipp: Wenn die Öltemperatur unter die eingestellte Temperatur sinkt, dann schaltet sich die
Heizung automatisch wieder ein und die grüne Temperatur-Kontrollleuchte leuchtet auf. Dies
wird vor allem dann passieren, wenn Sie frische Lebensmittel in das Öl absenken und zeigt
lediglich, dass die Temperaturregelung richtig arbeitet.
10.Stellen Sie den Kochzeit-Timer auf die gewünschte Garzeit (in Minuten). Sobald die eingestellte Zeit abgelaufen ist, erklingt eine Signalglocke.
WARNUNG: Niemals im Frittiersieb oder Ölbehälter schneiden! Beim Zerteilen der Lebensmittel könnte Saft austreten und heftig spritzen, wenn der Saft in das heiße Öl tropft und
dadurch zu Verletzungen und Schäden führen. Außerdem werden Ölbehälter und Frittiersieb
durch Schnitte beschädigt.
11.Sie können die Beschaffenheit Ihrer Lebensmittel während der Garzeit jederzeit prüfen:
Heben Sie dazu das Frittiersieb mit gedrückter Entriegelungstaste in die obere Position. Da16
nach öffnen Sie vorsichtig den Deckel. Achten Sie dabei darauf, sich nicht am austretenden
Dampf zu verbrühen. Verwenden Sie am besten eine Grillzange, um ein Stück der Lebensmittel
herauszunehmen und zu prüfen.
Schließen Sie danach wieder den Deckel und senken Sie das Frittiersieb wieder in das Öl ab,
wenn die Lebensmittel noch nicht die gewünschte Beschaffenheit erreicht haben.
12.Wenn die Lebensmittel gar sind, dann heben Sie das Frittiersieb in die obere Position an.
13.Sie können mit der Zentrifuge des Gerätes jetzt das überschüssige Öl aus den Lebensmitteln entfernen. Wählen Sie am Geschwindigkeits-Schalter die gewünschte Geschwindigkeit
(siehe: ›Tipps für beste Ergebnisse‹). LOW = langsam, für empfindliche, zarte Lebensmittel
(Beispiel: Fisch, paniertes Fleisch) oder schwere Stücke. Im Zweifelsfall versuchen Sie zuerst
diese Einstellung. HIGH = schnell, für feste Zutaten (siehe auch: ›Tipps für beste Ergebnisse‹).
ACHTUNG: Zum Betrieb der Zentrifuge muss der Deckel unbedingt geschlossen bleiben und
das Frittiersieb muss in der oberen Position stehen. So werden Spritzer durch Öl vermieden.
Rechnen Sie bitte damit, dass das Gerät während des Zentrifugierens heftig vibrieren könnte
und sich dadurch auf der Arbeitsfläche bewegt. Beaufsichtigen Sie den Zentrifugier-Vorgang
daher besonders aufmerksam, damit das Gerät nicht von der Arbeitsfläche herunter fällt.
Tipp: Wenn Sie ohne Frittiersieb arbeiten, dann können Sie die Zentrifuge nicht verwenden.
14.Vergewissern Sie sich, dass Sie den Deckel richtig geschlossen haben. Drehen Sie dann
den SPIN-Zeitschalter auf die gewünschte Zentrifugierzeit (Empfehlung: ½ bis 1 Minute).
Die Zentrifuge beginnt sofort zu arbeiten und dreht das Frittiersieb, bis die eingestellte Zeit
abgelaufen ist. So wird überschüssiges Öl herausgeschleudert.
Tipp: Sie müssen die Lebensmittel nicht erst abtropfen lassen. Diese Aufgabe übernimmt die
Zentrifuge.
WARNUNG: Der Deckel wird während des Betriebs sehr heiß. Fassen Sie den Deckel nur
an den dafür vorgesehenen Griffen an. Außerdem können beim Öffnen des Deckels große
Mengen heißen Dampfes austreten. Achten Sie darauf, sich nicht zu verbrühen. Halten Sie
ausreichend Abstand zum Gerät.
15.Sobald die Zentrifugierzeit abgelaufen ist und die Zentrifuge vollständig zum Stillstand
gekommen ist, öffnen Sie vorsichtig den Deckel, um sich nicht am austretenden Dampf zu
verbrühen.
WARNUNG: Das Frittiersieb ist nach dem Frittieren sehr heiß. Berühren Sie das Frittiersieb
nur am Henkel. Achten Sie darauf, dass heißes Öl von dem Frittiersieb tropfen könnte. Stellen
Sie das heiße Frittiersieb niemals auf geneigte Oberflächen, auf denen es umkippen oder von
denen es herunter fallen könnte. Stellen Sie das Frittiersieb auch niemals auf Oberflächen, die
empfindlich gegenüber Hitze, Nässe oder Fett sind. Stellen Sie das Frittiersieb am besten auf
einem Teller ab.
16.Nehmen Sie die fertigen Lebensmittel heraus. Größere Stücke können Sie mit einer Grillzange aus dem Frittiersieb nehmen. Kleine Stücke (Beispiel: Pommes frites) schütten Sie am
besten über einer großen Schüssel aus. Danach können Sie das Frittiersieb erneut füllen und
eine weitere Portion Ihrer Lebensmittel garen.
Nach der Verarbeitung
1.Wenn Sie mit der Zubereitung Ihrer Lebensmittel fertig sind: schließen Sie den Deckel, drehen den Termperatur-Wählschalter auf MIN und ziehen den Netzstecker aus der Steckdose.
17
2.Warten Sie bis das Gerät abgekühlt ist (mindestens 3 Stunden).
3. Leeren Sie den Ölbehälter aus und reinigen Sie das Gerät nach jeder Verwendung
(siehe: ›Pflege und Reinigung‹).
WICHTIG: Lassen Sie keine Lebensmittel auf dem Gerät oder seinen Bauteilen antrocknen.
Bewahren Sie auch das Öl nicht in dem Gerät auf, sondern gießen Sie es in einen geeigneten,
gut schließenden Behälter. Entsorgen Sie verbrauchtes Öl in einem geschlossenen Gefäß im
Hausmüll. Niemals das Öl in den Ausguss gießen. (siehe: ´Pflege und Reinigung`)
Hilfe bei Problemen
Sollten während der Arbeit Probleme auftreten, dann finden Sie hier Lösungen. Weitere Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Lebensmittel finden Sie auch unter: ´Tipps für beste Ergebnisse`.
Problem
Ursache
Die Lösung des Problems
Der Ölbehälter lässt
sich nicht richtig
einsetzen.
Sie halten den Ölbehälter
falsch herum.
• Der Ölbehälter lässt sich nur in
einer Orientierung einsetzen. Die
MIN/MAX Füllmarken müssen
nach hinten weisen. Drehen Sie
den Ölbehälter etwas hin und her.
Der Riegel des Ölbehälters ist
geschlossen.
• Schieben Sie den Riegel des
Ölbehälters nach rechts zur Außenseite des Gerätes.
Die Kupplung der Zentrifuge
steht ungünstig.
Drehen Sie den Ölbehälter etwas
hin und her, bis er über die Kupplung gleitet.
Die Steuereinheit
lässt sich nicht richtig
einsetzen.
Die Steuereinheit ist verkantet.
• Heben Sie die Steuereinheit
etwas an und versuchen Sie es
erneut.
Sie können den Deckel nicht schließen.
Der Riegel des Ölbehälters ist
nicht geschlossen.
• Schieben Sie den Riegel des Ölbehälters in Richtung Ölbehälter.
Die Scharniere des Deckels
sind nicht richtig eingerastet.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie
beide Scharniere richtig in die
Scharnieröffnung im Gerätegehäuse eingelegt haben. Drücken Sie
die Scharniere nach unten, bis sie
einrasten.
Die Zentrifuge arbeitet nur bei
geschlossenem Deckel.
• Schließen Sie den Deckel.
Das Frittiersieb muss in der
oberen Position stehen.
• Stellen Sie das Frittiersieb in die
obere Position.
Das Frittiersieb ist nicht richtig
eingesetzt.
• Nehmen Sie das Frittiersieb aus
dem Gerät heraus und setzen Sie
es neu ein. Der schwarze Henkel
muss dabei in die Führung in der
Mitte der Steuereinheit eingelegt
werden.
Die Zentrifuge arbeitet nicht.
Das Frittiersieb bleibt
nicht in der oberen
Position stehen.
18
Pflege und Reinigung
WARNUNG: Achten Sie stets darauf, dass das Gerät und alle seine Bauteile und Zubehöre
für kleine Kinder unzugänglich sind. Schalten Sie das Gerät immer zuerst AUS (Temperatur-Wählschalter auf MIN, grüne Kontrollleuchte leuchtet), ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose und warten Sie, bis das Öl abgekühlt ist (mindestens 3 Stunden), bevor Sie das
Gerät reinigen. Das Öl kann auch lange Zeit nach dem Betrieb noch sehr heiß sein. Vergewissern Sie sich immer, dass das Öl abgekühlt ist, bevor Sie das Gerät zerlegen, bewegen und/
oder reinigen. Versuchen Sie niemals das Gerät zu bewegen, solange das Öl im
Ölbehälter noch heiß ist! Heißes Öl könnte auslaufen und zu schweren Verletzungen und
Sachschäden führen.
Denken Sie daran, dass die Bauteile des Gerätes fettig sind und Öl herunter tropfen könnte,
wenn Sie das Gerät zerlegen. Halten Sie empfindliche Gegenstände fern und stellen Sie die
Bauteile des Gerätes nicht auf fett- und feuchtigkeits-empfindlichen Oberflächen ab. Stellen Sie
zum Beispiel einen großen Teller oder eine Schüssel bereit.
Das Gerät zerlegen
1. Schalten Sie das Gerät aus (Temperatur-Wählschalter auf MIN), ziehen Sie den Netzstecker
aus der Steckdose und lassen Sie das Gerät mindestens 3 Stunden
abkühlen. Das Öl im Ölbehälter darf nicht mehr heiß sein.
2.Drücken Sie auf die Öffnungstaste und öffnen Sie den Deckel.
3.Sie können den Deckel leichter reinigen, wenn Sie ihn vom Gerät abnehmen. Drücken Sie dazu die kleinen schwarzen Erhebungen an beiden Außenseiten der Scharniere in Richtung Scharnier
(siehe Abb. A). Dadurch lässt sich der Deckel mit dem Scharnier
nach oben herausziehen.
Abbildung A
WICHTIG: Der metallene Filtereinsatz im Deckel kann leicht
verbogen und beschädigt werden. Achten Sie unbedingt darauf, den Filtereinsatz nicht flach zu drücken und nicht zu knicken. Behandeln Sie den Filtereinsatz mit besonderer Vorsicht!
Niemals den Filtereinsatz mit Tüchern oder Bürsten reinigen.
4.Wenn Sie den Deckel per Hand reinigen wollen, dann nehmen
Sie die Filterabdeckung ab (siehe Abb. B) und nehmen Sie den
Filtereinsatz vorsichtig heraus. Zur Reinigung in der Spülmaschine Abbildung B
können Sie den Filtereinsatz im Deckel lassen.
Sie reinigen den Filtereinsatz am besten, indem Sie ihn in eine flache Schüssel mit heißem
Spülwasser einlegen und etwas schwenken. Gießen Sie dann das Wasser ab und spülen Sie
mit klarem Wasser nach. Legen Sie den Filtereinsatz zum Trocknen auf ein sauberes Küchentuch. Lassen Sie den Filtereinsatz an der Luft trocknen.
Tipp: Wenn der Filtereinsatz beschädigt oder durch Öldämpfe stark verschmutzt ist, dann
wechseln Sie ihn aus.
WARNUNG: Niemals einen Fettfilter für Dunstabzugshauben oder andere Filter für das Gerät verwenden. Ungeeignete Filter können während des Betriebs Feuer fangen und zu schweren Verletzungen und Sachschäden führen! Verwenden Sie ausschließlich die für das Gerät
vorgesehenen Filtereinsätze. Ersatzfilter erhalten Sie von Ihrem Händler.
Drücken Sie die Entriegelungstaste des Frittiersiebes und heben Sie das Frittiersieb am Henkel
nach oben heraus.
19
5.Nehmen Sie die Steuereinheit heraus (siehe Abb. C).
Ziehen Sie die Steuereinheit dazu am Hebel nach oben heraus.
Der Hebel lässt sich ein Stück anheben, damit Sie ihn leichter zu
fassen bekommen.
WICHTIG: Achten Sie beim Ausbau des Ölbehälters darauf, das
Öl nicht zu verschütten.
6. Nehmen Sie den Ölbehälter vorsichtig heraus, um das Öl nicht Abbildung C
zu verschütten.
Schieben Sie dazu den Riegel des Ölbehälters nach rechts. Drehen Sie den Ölbehälter dann
gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag und heben Sie ihn vorsichtig heraus.
Gießen Sie das Öl in einen geeigneten Behälter um.
7.Nehmen Sie die Tropfschale an der Rückseite des Gerätes heraus.
8.Altes Frittieröl können Sie in einem geschlossenen Behälter im Hausmüll entsorgen. Gießen
Sie das Öl NICHT in den Ausguss!
Das Gerät reinigen
ACHTUNG: Niemals Scheuermittel, Scheuerhilfen (Beispiel: Topfreiniger) oder aggressive
Chemikalien (Beispiel: Bleiche) zur Reinigung des Gerätes oder der Bauteile verwenden,
um die Oberflächen nicht zu beschädigen. Verwenden Sie zur Reinigung keine scharfkantigen oder harten Gegenstände. Niemals Flüssigkeiten über oder in das Gerätegehäuse, die
Steuereinheit oder das Netzkabel gießen oder das Gerätegehäuse, die Steuereinheit oder
das Netzkabel in Flüssigkeiten stellen oder tauchen. Niemals das Gerätegehäuse, die
Steuereinheit oder das Netzkabel in der Spülmaschine reinigen. Niemals Gewalt
anwenden!
1. Wischen Sie die Reste des Öls im Ölbehälter am besten zunächst mit einem Papiertuch oder
Ähnlichem aus.
2.Reinigen Sie Frittiersieb, Ölbehälter, Deckel, Filterabdeckung und Tropfschale in warmem
Spülwasser. Sie können diese Teile auch in der Spülmaschine reinigen. Verwenden Sie dazu
den oberen Korb, soweit das möglich ist.
ACHTUNG: Niemals die Steuereinheit in Flüssigkeiten eintauchen. Reinigen Sie die Heizstäbe und die daran angebrachten Drähte der Temperatursensoren mit Vorsicht, um diese Bauteile nicht zu beschädigen. Niemals Wasser oder andere Flüssigkeiten in das Gerätegehäuse
oder auf die Steuereinheit oder das Netzkabel laufen lassen.
3. Reinigen Sie die Steuereinheit und Heizstäbe vorsichtig mit einem Tuch oder einer WEICHEN Bürste, leicht angefeuchtet mit warmer Spülmittellösung. Wischen Sie mit klarem Leitungswasser nach. Achten Sie dabei darauf, kein Wasser auf dem schwarzen Gehäuse der
Steuereinheit zu verschütten.
4. Reinigen Sie die Außen- und Innenseiten des Gerätegehäuses mit einem sauberen Tuch.
Feuchten Sie das Tuch dazu nur leicht mit etwas warmer Spülmittellösung an, damit es nicht
tropft. Wischen Sie in derselben Weise mit klarem Wasser nach.
WARNUNG: Achten Sie darauf, dass das Gerät und alle Bauteile stets für kleine Kinder
unzugänglich sind.
5. Trocknen Sie alle Bauteile des Gerätes sorgfältig ab und lassen Sie die Bauteile danach
noch etwa 1 Stunde an der Luft trocknen. Achten Sie dabei darauf, dass das Gerät und alle
Bauteile für kleine Kinder unerreichbar sind.
20
6.Setzen Sie das Gerät nach der Reinigung wieder zusammen, wie im Folgenden beschrieben. Vergewissern Sie sich, dass der Ölbehälter und der Deckel völlig trocken sind, bevor Sie
das Gerät wieder zusammensetzen.
Das Gerät zusammensetzen
Sie sollten das Gerät nach der Reinigung wieder zusammensetzen. So vermeiden Sie, dass die Bauteile beschädigt werden und/
oder verloren gehen. Lassen Sie die Bauteile des Geräts immer
vollständig trocknen, bevor Sie das Gerät wieder zusammensetzen.
Abbildung D
1. Vergewissern Sie sich, dass der Riegel des Ölbehälters geöffnet
ist (nach außen geschoben, siehe Abb. D).
2.Setzen Sie den Ölbehälter im Ofenraum ein. Die MIN/MAXMarkierung muss dabei zum Scharnier des Deckels zeigen.
Drehen Sie den Ölbehälter vorsichtig hin und her, bis er ohne
Gewaltanwendung ganz nach unten gleitet. Drehen Sie den
Ölbehälter dann im Uhrzeigersinn bis er merklich einrastet (bis
zum Anschlag). Schieben Sie den Riegel des Ölbehälters nach
innen, um den Ölbehälter in dieser Position zu sichern.
Abbildung E
Tipp: Sie können den Deckel nicht schließen, so lange der Riegel
des Ölbehälters nicht geschlossen ist.
3.Setzen Sie die Steuereinheit ein (siehe Abb. E). Die Heizstäbe
müssen dabei in den Ölbehälter eingelegt werden. Der Steckverbinder an der Unterseite der Steuereinheit muss über den
elektrischen Anschluss am Gerätegehäuse gleiten. Drücken Sie die
Steuereinheit vorsichtig nach unten, bis das schwarze
Gehäuse der Steuereinheit nicht mehr über das Gerätegehäuse
heraus steht.
Abbildung F
4. Setzen Sie das Frittiersieb ein (siehe Abb. F). Die Öffnung in der
Mitte des Frittiersiebes muss über den Schaft im Ölbehälter gleiten
und der schwarze Henkel muss in die Führung in der Mitte der
Steuereinheit eingelegt werden.
Tipp: Das Frittiersieb ist nur dann richtig eingehängt, wenn es
in der oberen Position stehen bleibt und nur durch Drücken der
Entriegelungstaste abgesenkt werden kann.
Abbildung G
5.Drücken Sie die Entriegelungstaste des Frittiersiebes während
Sie das Frittiersieb vorsichtig ganz nach unten schieben.
6. Stecken Sie die beiden Scharniere des Deckels in die Öffnungen hinten am oberen Rand des Gerätegehäuses (siehe Abb. G)
und drücken Sie die Scharniere auf beiden Seiten nach unten, bis
sie hörbar einrasten.
Abbildung H
7.Schließen Sie den Deckel.
8.Legen Sie den Filtereinsatz wieder in die Filteröffnung ein. Schließen Sie danach die Filterabdeckung (siehe Abb. H).
9.Setzen Sie die Tropfschale an der Rückseite des Gerätes ein.
21
Aufbewahrung
WARNUNG: Gerätegehäuse, Deckel, Ölbehälter und Heizstäbe werden während des Betriebs sehr heiß. Wenn Sie das Gerät längere Zeit nicht benutzen wollen, dann schalten Sie
das Gerät immer zuerst AUS (SPIN-Timer auf 0, Temperatur-Wählschalter auf MIN), ziehen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose und warten Sie, bis das Gerät abgekühlt ist.
Reinigen Sie das Gerät und alle Bauteile vor der Aufbewahrung, damit keine Lebensmittel auf
den Bauteilen des Gerätes antrocknen (siehe: ´Pflege und Reinigung`). Niemals das Gerät
unbeaufsichtigt lassen, wenn der Stecker in der Steckdose steckt, um eine Gefährdung durch
Elektrizität und Feuer zu vermeiden.
Bewahren Sie das Gerät und alle seine Bauteile stets an einem sauberen, trockenen und frostfreien Ort auf, an dem es gegen übermäßige Belastungen (Herunterfallen, Stöße, Feuchtigkeit,
Frost, direktes Sonnenlicht) geschützt und für kleine Kinder unzugänglich ist. Stellen Sie
das Gerät auf eine saubere, feste Oberfläche, von der es nicht herunterfallen kann. Legen Sie
keine schweren oder harten Gegenstände auf das Gerät oder seine Bauteile.
Behandeln Sie das Netzkabel mit Vorsicht. Niemals das Netzkabel knicken, quetschen oder
verknoten. Niemals am Netzkabel ziehen oder reißen.
Niemals die Bauteile oder Zubehöre des Gerätes für andere Zwecke verwenden als zur Arbeit mit dem Gerät. Bewahren Sie die Bauteile und Zubehöre des Gerätes am besten immer
zusammen mit dem Gerät auf. Setzen Sie das Gerät zur Aufbewahrung am besten immer vollständig zusammen (siehe: ´Pflege und Reinigung`). So sind die Bauteile gegen Beschädigung
und Verlust geschützt.
ACHTUNG: Niemals das Gerät am Henkel des Frittiersiebes, am Deckel oder am Netzkabel
halten, wenn Sie das Gerät bewegen. Fassen Sie stattdessen immer das Gerätegehäuse an
beiden Seiten unten an, um Schäden zu vermeiden.
1.Fassen Sie den Sockel mit beiden Händen an den Seiten unten an und stellen Sie das Gerät
auf eine geeignete Oberfläche, von der es nicht herunter fallen kann und zu der kleine
Kinder keinen Zugang haben.
2. Legen Sie das Netzkabel locker um das Gerätegehäuse herum ohne das Kabel zu knicken,
zu quetschen oder zu verknoten.
Entsorgungshinweise
Gerät und Verpackung müssen entsprechend den örtlichen Bestimmungen zur Entsorgung von Elektroschrott und Verpackungsmaterial entsorgt werden. Informieren Sie
sich gegebenenfalls bei Ihrem örtlichen Entsorgungsunternehmen.
Entsorgen Sie elektrische Geräte nicht im Hausmüll, nutzen Sie die Sammelstellen
der Gemeinde. Fragen Sie ihre Gemeindeverwaltung nach den Standorten der
Sammelstellen. Wenn elektrische Geräte unkontrolliert entsorgt werden, können während der
Verwitterung gefährliche Stoffe ins Grundwasser und damit in die Nahrungskette gelangen,
oder die Flora und Fauna auf Jahre vergiftet werden. Wenn Sie das Gerät durch ein neues
ersetzen, ist der Verkäufer gesetzlich verpflichtet, das alte mindestens kostenlos zur Entsorgung
entgegenzunehmen.
22
Information und Service
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.gastroback.de. Wenden Sie sich
mit Problemen, Fragen und Wünschen gegebenenfalls an: Gastroback Kundenservice,
Tel.: 04165/2225-0 oder per E-Mail: [email protected]
Gewährleistung/Garantie
Wir gewährleisten für alle Gastroback-Elektrogeräte, dass sie zum Zeitpunkt des Kaufes
mangelfrei sind. Nachweisliche Fabrikations- oder Materialfehler werden unter Ausschluss
weitgehender Ansprüche und innerhalb der gesetzlichen Frist kostenlos ersetzt oder behoben.
Ein Gewährleistungsanspruch des Käufers besteht nicht, wenn der Schaden an dem Gerät auf
unsachgemäße Behandlung, Überlastung oder Installationsfehler zurückgeführt werden kann.
Ohne unsere schriftliche Einwilligung erfolgte technische Eingriffe von Dritten, führen zum
sofortigen Erlöschen des Gewährleistungsanspruchs.
Der Käufer muss zur Geltendmachung des Anspruchs den Original-Kaufbeleg vorlegen und
trägt im Gewährleistungsfall die Kosten und das Risiko des Transportes.
Rezept
Hähnchen mit Pommes frites 4 Portionen
Zutaten:
1 frisches Hähnchen
Salz
2,3 Liter Rapsöl oder ein anderes, geeignetes Öl für die Friteuse
1 Ei
ca. 3 Esslöffel Weizenmehl
ca. 3 Esslöffel Paniermehl
ca. 1,8 bis 2 kg Kartoffeln
Zubereitung:
1.Das Hähnchen Waschen und sorgfältig trocken tupfen; dann mit einem scharfen Messer in
höchstens handteller-große Stücke zerteilen. Die Haut sollte dabei möglichst wenig zerschnitten werden. Die Stücke leicht salzen.
2. Das Ei schaumig schlagen. Dann die Hähnchenstücke erst in Mehl, dann im Ei und am Ende
im Paniermehl wälzen.
3.Die Kartoffeln schälen und die Keime entfernen. Mit einem Frittenschneider oder einem
großen Küchenmesser in möglichst lange etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Die Kartoffelstreifen mit einem sauberen Küchenhandtuch gut abtrocknen.
4.Die Fritteuse mit dem Rapsöl auf eine Temperatur von ca. 175 °C vorheizen.
5. Die panierten Hähnchenstücke in 3 Portionen von ca. 300 bis 400 g jeweils 9 - 11 Minuten
frittieren. Danach etwa ½ bis 1 Minute bei Geschwindigkeitsstufe LOW zentrifugieren. Die
Hähnchenstücke in einer abgedeckten Schüssel ablegen.
6.Die Kartoffelstreifen in Portionen von etwa 400g bei 195 °C etwa 7 Minuten pro Portion
frittieren und ½ bis 1 Minute bei Geschwindigkeitsstufe HIGH zentrifugieren. Danach die
fertigen Pommes frites nach Geschmack salzen.
Guten Appetit!
23
GASTROBACK GmbH
Gewerbestraße 20 . D-21279 Hollenstedt / Germany
Telefon +49 (0)41 65/22 25-0 . Telefax +49 (0)41 65/22 25-29
20130117
[email protected] . www.gastroback.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement