RX-DV3RSL
HOME CINEMA DVD/CD CONTROL CENTER
DVD/CD-KONTROLLCENTRAL FÖR HOME CINEMA
KOTITEATTERIN DVD/CD-KESKUSYKSIKKÖ
KONTROLCENTER FOR HJEMMEBIOGRAF MED DVD/CD
DVD-VIDEO-HEIMKINO-RECEIVER
AMPLI-TUNER HOME CINEMA ET LECTEUR DVD VIDEO
CENTRO DE CONTROL DE CINE EN CASA CON REPRODUCTOR DE DVD/CD
CENTRALINA DI CONTROLLO DVD/CD PER HOME CINEMA
RX-DV3RSL
REMOTE CONTROL RM-SRXDV3R
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
DVD
TV/STB CH
SOUND
EFFECT
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
CENTER
1
2
3
RX-DV3R HOME CINEMA DVD/CD CONTROL CENTER
REAR·L
5
7
6
8
SUBTITLE SURR MODE
10/0
DVD
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
9
+10
100+
STB
VCR
TV
TAPE/CDR
FM/AM
MASTER VOLUME
TV DIRECT
STANDBY
SOURCE NAME
STANDBY/ON
– SUBWOOFER +
VFP
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
ANGLE
MUTING
ZOOM
+
+
TV VOL
VOLUME
–
TOP MENU
DIGEST
TA/NEWS/INFO
–
INPUT
SURROUND
MODE
ANALOG/DIGITAL ON/OFF
MENU
SETTING
ADJUST
MEMORY
COMPACT
( PTY
PTY 9
PTY SEARCH
CONTROL
CHOICE
SUPER VIDEO
ENTER
ON SCREEN
INPUT ATT.
REC MODE
DVD/SUPER VCD/VCD/CD
RETURN
DISPLAY
HOME CINEMA
DVD/CD CONTROL CENTER
INSTRUCTIONS
BRUKSANVISNING
KÄYTTÖOHJE
INSTRUKTIONSBOG
BEDIENUNGSANLEITUNG
MANUEL D’INSTRUCTIONS
MANUAL DE INSTRUCCIONES
ISTRUZIONI
LVT0875-011A
[EN]
RX-DV3RSL[EN]cover_2.pm5
1
02.6.19, 4:58 PM
Avvertenze e precauzioni da osservare / Varningar, att observera och övrigt / Varoitukset,
huomautukset, yms / Advarsler, forsigtighedsregler og andet / Warnung, Achtung und sonstige
Hinweise / Mises en garde, précautions et indications diverses / Avisos, precauciones y otras
notas
Att observera ––
STANDBY/ON knapp!
Dra ur nätkontakten för att stänga av strömmen fullständigt.
Nätströmmen stängs inte av i något läge av
STANDBY/ON
knappen.
Strömmen kan styras från fjärrkontrollen.
ATT OBSERVERA
För att minska riskerna för elektriska stötar, brand, etc.:
1. Lossa inte på skruvar, lock eller hölje.
2. Utsätt inte enheten för regn eller fukt.
STANDBY/ON-painike!
Huomautus ––
Katkaise virta kokonaan irrottamalla virtajohdon pistoke
pistorasiasta.
Painikkeen
STANDBY/ON eri asennot eivät katkaise
verkkovirran syöttöä.
Verkkovirran voi katkaista ja kytkeä päälle kaukosäätimellä.
HUOMAUTUS
Vältä sähköiskun ja tulipalon vaara:
1. Älä avaa ruuveja tai koteloa.
2. Älä jätä laitetta sateeseen tai kosteaan paikkaan.
Forsigtig ––
STANDBY/ON Knappen!
Hiv altid stikket ud for helt at slukke for strømmen.
STANDBY/ON knappen slukker aldrig helt for strømtilførslen.
Strømtilførslen kan fjernbetjenes.
FORSIGTIG
For at reducere faren for elektrisk stød, brand, etc.:
1. Fjern ikke skruer, dæksler eller kabinet.
2. Udsæt ikke dette apparat for regn eller fugt.
Achtung ––
STANDBY/ON Taste!
Um den Strom ganz abzuschalten, muss der Netzstecker gezogen
werden.
Die
STANDBY/ON Taste schaltet die Netzstrom nicht ab.
Die Stromzufuhr kann mit der Fernbedienung gesteuert werden.
ACHTUNG
Zur Verhinderung von elektrischen Schlägen, Brandgefahr, usw:
1. Keine Schrauben lösen oder Abdeckungen enternen und
nicht das Gehäuse öffnen.
2. Dieses Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit aussetzen.
STANDBY/ON!
Attention –– Touche
Déconnectez la fiche d’alimentation secteur pour couper
l’alimentation complètement.
La touche
STANDBY/ON, dans n’importe quelle position, ne
déconnecte pas le système du secteur.
L’alimentation ne peut pas être télécommandée.
ATTENTION
Afin d’éviter tout risque d’électrocution, d’incendie, etc.:
1. Ne pas enlever les vis ni les panneaux et ne pas ouvrir le
coffret de l’appareil.
2. Ne pas exposer l’appareil à la pluie ni à l’humidité.
Precaución –– Botón
STANDBY/ON!
Para desactivar la alimentación completamente, desenchufe el
cable de alimentación de CA.
La línea de la red no se desconecta en ninguna de las posiciones
del botón
STANDBY/ON.
La alimentación puede ser controlada a distancia.
PRECAUTION
Para reducir el riesgo de descargas eléctricas, fuego, etc.:
1. No quitar los tomillos, tapas o caja.
2. No exponer el aparato a la lluvia ni a la húmedad.
Attenzione –– tasto
STANDBY/ON!
Scollegare il cavo d’alimentazione per escludere completamente
l’alimentazione.
Il tasto
STANDBY/ON non esclude l’alimentazione in nessuna
posizione.
L’alimentazione può essere controllata con il telecomando.
ATTENZIONE
Per ridurre il rischio di shock elettrici, incendi, ecc.
1. Non togliete viti, coperchi o la scatola.
2. Non esponete l’apparecchio alla piogggia e all’umidità.
Per l’Italia:
“Si dichiara che il questo prodotto di marca JVC è conforme alle
prescrizioni del Decreto Ministeriale n.548 del 28/08/95
pubblicato sulla Gazzetta Ufficiale della Repubblica Italiana
n.301 del 28/12/95.”
G-1
RX-DV3[EN]SAFETY_1.pm5
1
02.6.17, 7:58 PM
ATTENZIONE
• Evitare di ostruire le aperture o i fori di ventilazione con
giornali, indumenti etc., in quanto s’impedirebbe al calore di
fuoriuscire.
• Non collocare fiamme libere (es. candele accese)
sull’apparecchio.
• Le batterie devono essere smaltite nel rispetto dell’ambiente,
attenendosi ai regolamenti locali in materia.
• Non esporre l’apparecchio a pioggia, umidità, gocciolamenti e
spruzzi d’acqua ed evitare di sovrapporvi oggetti contenenti
liquidi (vasi etc.).
G-2
RX-DV3[EN]SAFETY_1.pm5
2
02.6.17, 7:58 PM
Deutsch
Dansk
Suomi
Svenska
PRECAUCIÓN
• No obstruya las rendijas o los orificios de ventilación.
(Si las rendijas o los orificios de ventilación quedan tapados
con un periódico, un trozo de tela, etc., no se podrá disipar el
calor).
• No ponga sobre el aparato ninguna llama al descubierto,
como velas encendidas.
• Cuando tenga que descartar las pilas, tenga en cuenta los
problemas ambientales y observe estrictamente los
reglamentos o las leyes locales sobre disposición de las pilas.
• No exponga este aparato a la lluvia, humedad, goteos o
salpicaduras. Tampoco ponga recipientes conteniendo líquidos,
como floreros, encima del aparato.
Français
FORSIGTIG
• Undgå at tilstoppe ventilationsåbningerne.
(Hvis de tilstoppes af avispapir, en klud el.lign., vil varmen
muligvis ikke kunne komme ud).
• Undlad at anbringe åben ild (f.eks. tændte stearinlys) oven på
apparatet.
• Ved bortskaffelse af batterier bør de miljømæssige konsekvenser tages i betragtning, ligesom de relevante lokale bestemmelser nøje skal overholdes.
• Apparatet må ikke udsættes for regn, fugtighed, dryp eller
stænk, ligesom der ikke bør anbringes beholdere med væske,
f.eks. vaser, oven på apparatet.
ATTENTION
• Ne bloquez pas les orifices ou les trous de ventilation.
(Si les orifices ou les trous de ventilation sont bloqués par un
journal un tissu, etc., la chaleur peut ne pas être évacuée
correctement de l’appareil.)
• Ne placez aucune source de flamme nue, telle qu’une bougie,
sur l’appareil.
• Lors de la mise au rebut des piles, veuillez prendre en
considération les problèmes de l’environnement et suivre
strictement les règles et les lois locales sur la mise au rebut
des piles.
• N’exposez pas cet appareil à la pluie, à l’humidité, à un
égouttement ou à des éclaboussures et ne placez pas des
objets remplis de liquide, tels qu’un vase, sur l’appareil.
Español
HUOMAUTUS
• Tuuletusrakoja tai -aukkoja ei saa tukkia.
(Jos tuuletusraot tai -aukot tukitaan sanomalehdellä tai
vaatteella yms., lämpö ei mahdollisesti pääse ulos.)
• Laitteen päälle ei saa asettaa avotulen lähteitä, kuten palavia
kynttilöitä.
• Paristoja hävitettäessä on huomioitava ympäristöongelmat.
Näiden paristojen hävitystä koskevia paikallisia määräyksiä ja
lakeja on noudatettava ehdottomasti.
• Tätä laitetta ei saa altistaa sateelle, kosteudelle, veden
tippumiselle tai roiskumiselle eikä laitteen päälle saa asettaa
nesteellä täytettyjä esineitä, kuten kukkamaljakoita.
ACHTUNG
• Blockieren Sie keine Belüftungsschlitze oder -bohrungen.
(Wenn die Belüftungsöffnungen oder -löcher durch eine
Zeitung
oder ein Tuch etc. blockiert werden, kann die entstehende
Hitze nicht abgeführt werden.)
• Stellen Sie keine offenen Flammen, beispielsweise
angezündete Kerzen, auf das Gerät.
• Wenn Sie Batterien entsorgen, denken Sie an den
Umweltschutz. Batterien müssen entsprechend den geltenden
örtlichen Vorschriften oder Gesetzen entsorgt werden.
• Setzen Sie dieses Gerät auf keinen Fall Regen, Feuchtigkeit
oder Flüssigkeitsspritzern aus. Es dürfen auch keine mit
Flüssigkeit gefüllen Objekte, z. B. Vasen, auf das Gerät
gestellt werden.
Italiano
ATT OBSERVERA
• Blockera inte ventilationsöppningarna på apparaten.
(Om ventilationsöppningarna blockeras av en tidning, en duk
eller liknande kan värme i apparaten eventuellt inte komma
ut.)
• Placera ingenting med öppen låga, exempelvis ett tänt ljus, på
apparaten.
• Använda batterier måste handhas på ett miljömässigt korrekt
sätt och de lagar och förordningar som gäller på platsen för
begagnade batterier måste följas noga.
• Undvik att utsätta denna apparat för regn, fukt, droppand eller
stänkande vätskor, och ställ ingenting med vatten i på den,
exempelvis en vas.
Att observera: Ordentlig ventilation
Placera apparaten på följande sätt för att unvika risk för elektriska
stötar och eldsvåda, och för att skydda den mot skador:
Framsidan: Öppet utrymme utan hinder.
Sidorna:
Inga hinder inom 10 cm från sidorna.
Ovansidan: Inga hinder inom 10 cm ovanför ovansidan.
Baksidan:
Inga hinder inom 15 cm bakom baksidan.
Undersidan: Inga hinder. Ställ apparaten på en plan yta.
Se dessutom till att ventilationen blir så god som möjligt (se figuren).
Achtung: Angemessene Ventilation
Stellen Sie das Gerät zur Verhütung von elektrischem Schlag und
Feuer und zum Schutz gegen Beschädigung wie folgt auf:
Vorderseite: Offener Platz ohne Hindernisse.
Seiten:
Keine Hindernisse innerhalb 10 cm von den Seiten.
Oberseite: Keine Hindernisse innerhalb 10 cm von der Oberseite.
Rückseite: Keine Hindernisse innerhalb 15 cm von der Rückseite.
Unterseite: Keine Hindernisse. Auf eine ebene Oberfläche stellen.
Zusätzlich die bestmögliche Luftzirkulation wie gezeigt erhalten.
Huomautus: Riittävä ilmanvaihto
Sijoita laite seuraavalla tavalla, jotta saadaan vältettyä sähköisku- ja
tulipalovaara ja suojattua laite vaurioilta:
Edessä:
Esteetön avoin tila
Sivuilla:
10 cm avoin tila sivuista
Päällä:
10 cm avoin tila laitteen pinnasta
Takana:
15 cm avoin tila laitteen takaseinästä
Pohjassa:
Esteetön tasainen pinta
Ilmanvaihto on lisäksi pidettävä riittävänä kuvassa näytetyllä tavalla.
Attention: Ventilation Correcte
Pour éviter les chocs électriques, l’incendie et tout autre dégât.
Disposer l’appareil en tenant compte des impératifs suivants
Avant:
Rien ne doit gêner le dégagement
Flancs:
Laisser 10 cm de dégagement latéral
Dessus:
Laisser 10 cm de dégagement supérieur
Arrière:
Laisser 15 cm de dégagement arrière
Dessous:
Rien ne doit obstruer par dessous; poser l’appareil sur
une surface plate.
Veiller également à ce que l’air circule le mieux possible comme
illustré.
Forsigtig: Tilstrækkelig ventilation
Anbring apparatet som anvist herunder, således at risiko for elektriske
stød og brand samt beskadigelse undgås:
Forsiden:
Åbent sted uden forhindringer.
Sider:
Ingen forhindringer indenfor 10 cm fra siderne.
Oversiden: Ingen forhindringer indenfor 10 cm fra oversiden.
Bagsiden:
Ingen forhindringer indenfor 15 cm fra bagsiden.
Undersiden: Ingen forhindringer. Anbringes på en plan flade.
Sørg derudover altid for bedst mulig luftcirkulation som vist på
illustrationen.
Precaución: Ventilación Adecuada
Para evitar el riesgo de choque eléctrico e incendio y para proteger el
aparato contra daños.
Ubique el aparato de la siguiente manera:
Frente:
Espacio abierto sin obstrucciones
Lados:
10 cm sin obstrucciones a los lados
Parte superior: 10 cm sin obstrucciones en la parte superior
Parte trasera: 15 cm sin obstrucciones en la parte trasera
Fondo:
Sin obstrucciones, colóquelo sobre una superficie
nivelada
Además, mantenga la mejor circulación de aire posible como se
ilustra.
Attenzione: Problemi di Ventilazione
Per evitare il rischio di folgorazioni ed incendi e proteggere l’unità da
danni, installarla nel modo seguente.
Davanti:
Nessun ostacolo, spazio libero
Lati:
Nessun ostacolo per almeno 10 cm
Sopra:
Nessun ostacolo per almeno 10 cm
Retro:
Nessun ostacolo per almeno 15 cm
Fondo:
Libero ed in piano
Inoltre, mantenere il più possibile la circolazione dell’aria.
Minst 15cm avstånd/Yli 15 cm avoin tila/
Afstand på 15 cm eller mere/
Abstand von 15 cm oder mehr/Dégagement de 15 cm ou plus/
Espacio de 15 cm o más/15 cm di distanza o più
RX-DV3RSL
Vägg eller hinder
Seinä tai este
Væg eller forhindringer
Wand oder Hindernisse
Mur, ou obstruction
Pared u pbstrucciones
Parete o ostacol
Framsida/Edessä/Forside/
Vorderseite/Avant/Frente/Davanti
Stativhöjd: minst 15cm/Telineen korkeus: 15 cm tal enemmän/
Standhøjde de 15 cm eller mere/
Standhöhe 15 cm oder mehr/Hauteur du socle: 15 cm ou plus/
Allura del soporte 15 cm o más/Altezza del tavolino 15 cm p plù
Golv/Lattia/Gulv/
Boden/Plancher/Piso/Pavimento
G-3
RX-DV3[EN]SAFETY_1.pm5
3
02.6.17, 7:58 PM
2 WARNETIKETTE IM GERÄTEINNEREN
1 ÉTIQUETTE DE CLASSIFICATION, PLACÉE SUR LA
SURFACE EXTÉRIEURE
2 ETIQUETTE D’AVERTISSEMENT PLACÉE À L’INTERIEUR
DE L’APPAREIL
1 ETIQUETA DE CLASIFICACION, PROVISTA SOBRE LA
SUPERFICIE EXTERIOR
2 ETIQUETA DE ADVERTENCIA, PEGADA EN EL INTERIOR
DE LA UNIDAD
1 ETICHETTA DI CLASSIFICAZIONE POSTA ALL’ESTERNO
2 ETICHETTA DI AVVERTENZA, SITUATA ALL’INTERNO
DELL’APPARECCHIO
1. KLASS 1 LASERPRODUKT
2. VARNING: Synlig och osynlig laserstrålning när den öppnas och
spärren är urkopplad. Betrakta ej strålen.
3. VARNING: Öppna inte höljet. Die finns ingening du kan åtgärda
inne i enheten. ¨Överlåt all service till kvalificerad
servicepersonal.
1. LUOKAN 1 LASERLAITE
2. VARO: Avattaessa ja suojalukitus ohitettuna tai viallisena olet
alttiina näkyvälle ja näkymättömälle lasersäteilylle. Vältä säteen
kohdistumista suoraan itseesi.
3. VARO: Älä avaa laitteen kantta. Sisällä ei ole käyttäjän
huollettavia osia. Teetä kaikki huoltotyöt valtuutetussa huollossa.
1. KLASSE 1 LASER PRODUKT
2. ADVARSEL: Synlig og usynlig laserstråling når maskinen er
åben eller interlocken fejler. Undgå direkte eksponering til
stråling.
3. ADVARSEL: Åbn ikke dækslet. Der findes ingen dele indeni
apparet som brugeren kan reparere. Overlad al service till
kvalificeret servicepersonale.
1. LASER-PRODUKT DER KLASSE 1
2. ACHTUNG: Sichtbare und unsichtbare Laserstrahlung bei
Öffnung und unterlassener oder kaputter Sperre. Vermeiden
Sie direkte Strahlung.
3. ACHTUNG: Das Gehäuse nicht öffnen. Das Gerät enthält
keinerlei Teile, die vom Benutzer gewartet werden können.
Überlassen Sie Wartungsarbeiten bitte qualifizierten
Kundendienst-Fachleuten.
1. PRODUIT LASER CLASSE 1
2. ATTENTION: Radiations laser visibles et invisibles lorsque le
boîtier de l’appareil est ouvert et que le verrouillage est
défaillant ou a été annulé. Eviter une exposition directe au
rayon.
3. ATTENTION: Ne pas ouvrir le couvercle du dessus. Il n’y a
aucune pièce utilisable à l’intérieur. Laisser à un personnel
qualifié le soin de réparer votre appareil.
1. PRODUCT LASER CLASE 1
2. PRECAUCIÓN: Radiación láser visible e invisible al abrir, o al
fallar o ignorar los cierres de seguridad. Evite la exposición
directa a los haces.
3. PRECAUCIÓN: No abra la tapa superior. En el interior de la
unidad no existen piezas reparables por el usuario; deje todo
servicio técnico en manos de personal calificado.
1. PRODOTTO LASER CLASSE 1
2. ATTENZIONE: Radiazioni laser visibili e invisibili quando
aperto e il dispositivo di sicurezza è guasto o disattivato.
Evitare l’esposizione diretta ai raggi.
3. ATTENZIONE: Non aprire il coperchio superiore. Non vi sono
parti adoperabili dall’utente all’interno di questo apparecchio;
lasciare tutti i controlli a personale qualificato.
G-4
RX-DV3[EN]SAFETY_1.pm5
4
02.6.17, 7:58 PM
Svenska
Suomi
2 ADVARSELSMÆRKAT, PLACERET INDENIAPPARATET
1 KLASSIFIZIERUNGSHINWEIS BEFINDET SICH AUF DER
AUSSENSIETE
Dansk
2 VAROITUSTARRA, LAITTEE SISÄLLÄ
1 KLASSIFIKATIONSETIKET ANBRAGT PÅ YDERFLADEN
Deutsch
2 VARNINGSSKYLT, INUTI APPARATEN
1 ULKOPINTAAN KIINNITETTY LUOKITUSETIKETTI
Français
1 KLASSIFICERINGSETIKETT PÅ DEN BAKRE YTAN
Español
PLACERING AV ETIKETTER / TARRAT JA NIIDEN SIJAINTI / PLACERING AF MÆRKATER / ANBRINGUNGSORTE FÜR
LASER-PRODUKTE / REPRODUCTION DES ETIQUETTES / REPRODUCCIÓN DE ETIQUETAS / RIPRODUZIONE DELLE
ETICHETTE
Italiano
VIKTIGT BETRÄFFANDE LASERPRODUKTER / TÄRKEITÄ TIETOJA LASERLAITTEISTA / VIGTIGT
FOR LASERPRODUKTER / WICHTIGER HINWEIS FÜR LASER-PRODUKTE / IMPORTANT POUR
LES PRODUITS LASER / IMPORTANTE PARA LOS PRODUCTOS LÁSER / IMPORTANTE PER I
PRODOTTI LASER
Inhalt
Bedienungselemente .................................... 2
Frontplatte .................................................................................. 2
Fernbedienung ............................................................................ 3
Erste Schritte ............................................. 4
Vor dem Anschließen ................................................................. 4
Prüfen des zum Lieferumfang gehörigen Zubehörs ................... 4
Einlegen der Batterien in die Fernbedienung ............................. 4
Anschließen der UKW- und AM-Anten Antennen .................... 5
Anschließen der Lautsprecher .................................................... 6
Anschließen der Audio-/Videokomponenten ............................. 7
7 Info zu Anschlusskabeln/Leitungen .................................... 7
7 Cassettendeck/CD-Recorder-Anschluss ............................. 8
7 Digitalanschlüsse ................................................................ 8
7 SCART-Anschlüsse ............................................................ 9
Grundbetrieb............................................. 11
Deutsch
1 Einschalten der Stromversorgung ........................................ 11
2 Auswählen der Wiedergabesignalquelle .............................. 11
3 Einstellen der Lautstärke ..................................................... 11
Vorübergehendes Stummschalten ............................................ 12
Ausschalten der Stromversorgung mit Hilfe der
Einschlafschaltuhr .............................................................. 12
Ändern der Helligkeit des Displays ......................................... 12
Aktivieren von TV Direct ......................................................... 12
Auswählen des analogen oder digitalen Eingangsmodus ........ 13
Manuelles Konfigurieren des digitalen Eingangsmodus .......... 13
Dämpfen des Eingangssignals .................................................. 14
Ändern des Namens der Signalquelle ...................................... 14
Aktivieren des Aufzeichnungsmodus ....................................... 14
Grundbetrieb des DVD-Spielers ................... 15
1
2
3
4
5
6
7
8
Öffnen des Disc-Ladeschachts ............................................. 15
Einlegen einer Disc .............................................................. 15
Starten der Wiedergabe ........................................................ 15
Einstellen der Lautstärke ..................................................... 16
Aktivieren des realistischen Klangfelds .............................. 16
Auswählen des Surround-Modus ......................................... 16
Anhalten der Wiedergabe ..................................................... 16
Ausschalten der Stromversorgung
(in den Bereitschaftsmodus) ............................................ 16
Tunerbedienung ......................................... 17
Manuelles Einstellen von Sendern ........................................... 17
Speichern von Sendern und Abrufen von gespeicherten
Sendern ............................................................................... 17
Auswählen des UKW-Empfangsmodus ................................... 18
Verwenden des RDS-Systems (Radiodatensystem) für den
Empfang von UKW-Sendern ............................................. 19
Suchen einer Sendung nach PTY-Codes .................................. 20
Vorübergehendes Umschalten auf eine Sendung Ihrer Wahl ... 21
7 Funktionsweise der Enhanced Other Networks-Funktion .. 21
7 Beschreibung der PTY-Codes ........................................... 22
Grundeinstellungen .................................... 23
Bedienungstasten ...................................................................... 23
Vorgehensweise ........................................................................ 23
7 Lautsprecher-Informationen—„SUBWFR“, „FRNT SP“,
„CNTR SP“ und „REAR SP“ ....................................... 24
7 Lautsprecherabstand—„FRNT D“, „CNTR D“ und
„REAR D“ ..................................................................... 24
7 Übergangsfrequenz—„CROSS“ ....................................... 25
7 Dämpfung des Bassfrequenzeffekts—„LFE“ ................... 25
7 Komprimierung des Dynamikbereichs—„D.COMP“ ...... 25
7 Digitale Eingänge (DIGITAL IN)—„DGT“ ..................... 25
7 Auto Surround-Funktion—„AUTO SR“ .......................... 26
7 Auto-Modus—„MODE“ .................................................. 26
Vorgehensweise ........................................................................ 27
7 Ausgangsbalance der Frontlautsprecher—„BAL“ ........... 28
7 Klangbild—„BASS“ und „TREBLE“ .............................. 28
7 Ausgangspegel der Lautsprecher—„SUBWFR“,
„CENTER“, „REAR L“ und „REAR R“ ...................... 28
7 DAP-Effektpegel—„EFFECT“ ......................................... 28
Erzeugen realistischer Klangfelder .............. 29
Aktivieren des Surround-Modus .............................................. 31
Auswählen der Surround-Modi ................................................ 31
Einstellen des Surround-Modus mit der Fernbedienung .......... 32
Bedienung des DVD-Spielers ....................... 33
Disc-Informationen .................................................................. 33
Verwenden der Bildschirmleiste .............................................. 35
Grundbetrieb über die Bildschirmleiste ................................... 36
Ändern der Zeitanzeige ............................................................ 36
Auffinden einer gewünschten Szene über das Disc-Menü ....... 37
Auswählen der Multiview-Einstellung—ANGLE ................... 38
Ändern der Sprachen—SUBTITLE und AUDIO .................... 39
Wiedergeben von einer bestimmten Position auf der Disc ab .... 41
7 Auffinden eines gewünschten Kapitels—Kapitelsuche .... 41
7 Auffinden einer gewünschten Position—Zeitpunktsuche .... 41
7 Auffinden einer gewünschten Szene—DIGEST .............. 42
Besondere Wiedergabefunktionen ............................................ 43
7 Einzelbildwiedergabe ....................................................... 43
7 Anzeigen von Serienstandbildern—STROBE .................. 43
7 Wiedergabe in Zeitlupe ..................................................... 43
7 Zoomfunktion—ZOOM ................................................... 43
7 Ändern der VFP-Einstellung—VFP ................................. 44
Programmierte Wiedergabe und Zufallswiedergabe ................ 45
Wiederholbetrieb ...................................................................... 46
Wiedergeben von MP3-Discs ....................... 47
Grundbetrieb ............................................................................ 47
Bedienung mit dem MP3 CONTROL-Bildschirm ................... 48
Wiederholbetrieb ...................................................................... 48
Wiedergeben von JPEG-Discs ...................... 49
Diashow-Wiedergabe ............................................................... 49
Bedienung mit dem JPEG CONTROL-Bildschirm ................. 50
Wiederholbetrieb ...................................................................... 50
Bedienung des Auswahlmenüs (Choice) ........ 51
Bedienungstasten ...................................................................... 51
Konfiguration des Auswahlmenüs ............................................ 51
Vorgehensweise ........................................................................ 52
7 Menü SPRACHE .............................................................. 53
7 Menü BILD ....................................................................... 53
7 Menü AUDIO ................................................................... 54
• Liste der Sprachcodes .................................................... 54
7 Menü LAUTSPRECHER ................................................. 55
7 Menü SONSTIGES .......................................................... 56
Einschränken der Wiedergabe durch die Kindersicherung ...... 57
7 Einstellen der Kindersicherung ........................................ 57
7 Ändern der Einstellungen für die Kindersicherung .......... 58
7 Kurzzeitiges Freigeben der Kindersicherung ................... 58
• Länder/Regionalcodes für die Kindersicherung ............. 59
Glossar für den DVD-Spieler ....................... 60
Bedienung von JVC-Audio-/
Videokomponenten ................................... 61
Bedienung der Audiokomponenten .......................................... 61
Bedienung der Videokomponenten .......................................... 62
Betrieb von Geräten anderer Hersteller ....... 63
Ändern der voreingestellten Signalcodes ................................. 63
Klangeinstellungen ..................................... 27
Pflege ...................................................... 66
Bedienungstasten ...................................................................... 27
Fehlersuche .............................................. 67
Technische Daten ...................................... 70
1
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
1
6/19/02, 9:01 PM
Bedienungselemente
Frontplatte
1
3
2
4
5
7
6
RX-DV3R HOME CINEMA DVD/CD CONTROL CENTER
DVD
STB
VCR
TV
TAPE/CDR
FM/AM
MASTER VOLUME
TV DIRECT
STANDBY
SOURCE NAME
STANDBY/ON
INPUT
SURROUND
MODE
ANALOG/DIGITAL ON/OFF
SETTING
ADJUST
MEMORY
COMPACT
CONTROL
SUPER VIDEO
REC MODE
INPUT ATT.
9
8
DVD/SUPER VCD/VCD/CD
p
q
w e r
t
y
u
1 Taste
STANDBY/ON und Kontrollleuchte STANDBY (11)
2 Disc-Ladeschacht und Beleuchtung (15)
3 Bedienungstasten für DVD-Spieler
0 (öffnen/schließen), 4 (im Rücklauf überspringen),
¢ (im Vorlauf überspringen), 7 (anhalten), 3 (wiedergeben),
8 (Pause)
4 Tasten und Kontrollleuchten zum Auswählen der Signalquellen
(11, 13)
• DVD, STB, VCR, TV, TAPE/CDR, FM/AM
5 Taste SOURCE NAME (14)
6 Taste TV DIRECT (12)
7 Regler MASTER VOLUME (11, 16)
8 Taste INPUT ANALOG/DIGITAL (13)
Taste INPUT ATT. (Dämpfung) (14)
9 Taste SURROUND ON/OFF (16, 31)
p Taste SURROUND MODE (16, 31)
Taste REC MODE (14)
q Display
• Weitere Einzelheiten finden Sie unten im Abschnitt „Display“.
w Taste SETTING (23 – 26)
e Taste ADJUST (27, 28)
r Taste MEMORY (17)
t Tasten CONTROL 5 / ∞ / 2 / 3 (17, 18, 23 – 28)
y Buchse (Kopfhörer) (11)
u Fernbedienungssensor
Display
1
2
3
4
5
ANALOG DIGITAL AUTO
RDS TA NEWS INFO
PRO LOGIC DSP PROGRAM REPEAT 1A-B RANDOM
AUTO SURROUND
TUNED STEREO AUTO MUTING SLEEP
DIGITAL L C R RESUME SPK.
INPUT ATT
VOLUME
SUBWFR LFE
LS
6
S
7
kHz
MHz
RS
8
9 0
1 Anzeigen Eingangsmodus (13)
• ANALOG, DIGITAL AUTO
2 Anzeigen Surround-Modus (29, 30)
PRO LOGIC , DSP
•
3 Anzeigen Wiedergabemodus (45, 46, 48, 50)
• PROGRAM, REPEAT 1A-B, RANDOM
4 Anzeigen RDS (19)
• RDS, TA, NEWS, INFO
5 Anzeige INPUT ATT (14)
6 Anzeigen Tonsignal (13)
DIGITAL (Dolby Digital),
•
(DTS Digital Surround)
7 Signal- und Lautsprecheranzeigen (31)
• L, C, R, SUBWFR (Subwoofer), LFE (Bassfrequenzeffekt),
LS, S, RS
-
=
~
!
@
8 Anzeigen Surround (31)
• AUTO SURROUND, SURROUND
9 Anzeige RESUME (16)
0 Anzeige SPK. (Lautsprecher) (11)
- Hauptdisplay
= Anzeigen Tuner-Modus (17, 18)
• TUNED, STEREO, AUTO MUTING
~ Anzeige SLEEP (12)
! Anzeigen Frequenzbereich
• MHz (für UKW-Sender), kHz (für AM-Sender)
@ Anzeige VOLUME
2
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
2
6/19/02, 9:01 PM
Deutsch
Weitere Einzelheiten finden Sie auf den in Klammern angegebenen
Seiten.
Bedienungselemente
Fernbedienung
Weitere Einzelheiten finden Sie auf den in Klammern angegebenen
Seiten.
REMOTE CONTROL RM-SRXDV3R
1
2
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
3
4
5
6
7
Deutsch
8
9
CENTER
EFFECT
SOUND
1
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
2
5
7
e
r
t
6
o
REAR·R
8
SUBTITLE SURR MODE
10/0
3
REAR·L
AUDIO SURR ON/OFF
p
q
w
i
TV/STB CH
9
– SUBWOOFER +
+10
100+
VFP
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
ANGLE
MUTING
ZOOM
+
+
TV VOL
VOLUME
–
–
;
a
TOP MENU TA/NEWS/INFO MENU
DIGEST
( PTY
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
y
s
ENTER
ON SCREEN
RETURN
u
DISPLAY
HOME CINEMA
DVD/CD CONTROL CENTER
STANDBY/ON (11, 62 – 65)
1 Tasten
• STB, VCR, TV, AUDIO
2 Tasten zum Auswählen der Signalquellen (11, 13, 61 – 65)
• TV, TAPE, CDR, FM/AM, STB, VCR, DVD
3 Taste TV DIRECT (12)
4 Taste TV/VIDEO (15, 62, 63)
5 Taste REPEAT (46, 48, 50)
6 Taste SLEEP (12)
7 Taste SOUND (28, 31, 32)
8 Taste ANALOG/DIGITAL INPUT (13)
9 Taste AUDIO (39, 40)
p Taste SUBTITLE (39)
q Taste DIMMER (12)
w Taste ANGLE (38)
e Taste ZOOM (43)
r Taste MUTING (12)
t Taste DIGEST (42)
y Taste CHOICE (51, 52)
u Taste ON SCREEN (35, 36, 38 – 42, 45, 46)
i Mehrfachbedienungstasten
• 4, 3, ¢, 7, 8, REW, FF
• Tasten TUNING 9 und ( (17)
• Taste FM MODE (18)
• Taste STROBE (43)
• Tasten TV/STB CH (Kanal) + und – (62, 63)
o Zifferntasten
• Zum Auswählen gespeicherter Sender (18)
• Für Klangeinstellungen (28, 32, 61)
• Für den Betrieb von Audio-/Videokomponenten (61 – 65)
• Taste SURR (surround) ON/OFF (16, 31)
• Taste SURR (surround) MODE (16, 31)
• Taste VFP (44)
• Taste TV RETURN (62)
; Tasten TV VOL (Lautstärke) + und – (62, 63)
a Tasten VOLUME + und – (11, 16)
s Menü-Bedienungstasten
• Taste TOP MENU (37)
• Taste MENU (37)
• Taste RETURN (37)
• Taste ENTER
• Cursor-Tasten 5/∞/3/2
Bedienungstasten RDS
• Taste TA/NEWS/INFO (21)
• Taste PTY SEARCH (20)
• Tasten PTY 9 und ( (20)
• Taste DISPLAY (19)
3
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
3
6/19/02, 9:01 PM
Erste Schritte
Vor dem Anschließen
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen
Einlegen der Batterien in die
Fernbedienung
• Führen Sie KEINE metallischen Gegenstände in das Gerät ein.
• Zerlegen Sie das Gerät NICHT und nehmen Sie NICHT die
Schrauben, Abdeckungen oder das Gehäuse ab.
• Setzen Sie das Gerät WEDER Regen NOCH Feuchtigkeit aus.
Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die beiden
mitgelieferten Batterien einlegen.
• Wenn Sie die Fernbedienung verwenden, richten Sie sie direkt auf
den Fernbedienungssensor des Geräts.
Aufstellungsorte
1 Nehmen Sie die Abdeckung des Batteriefachs auf
der Rückseite der Fernbedienung ab.
• Stellen Sie das Gerät an einem ebenen Ort auf, der vor
Feuchtigkeit geschützt ist.
• Die Temperatur in Gerätenähe muss zwischen 5˚C und 35˚C
liegen.
• Achten Sie darauf, dass das Gerät gut belüftet ist. Durch schlechte
Belüftung bildet sich ein Wärmestau im Gerät, der es beschädigen
kann.
Umgang mit dem Gerät
Prüfen des zum Lieferumfang
gehörigen Zubehörs
2 Legen Sie die Batterien ein. Beachten Sie dabei
die Polarität: (+) an (+) und (–) an (–).
Deutsch
• Fassen Sie das Netzkabel NICHT mit nassen Händen an.
• Ziehen Sie NICHT am Netzkabel, um das Kabel aus der
Netzsteckdose zu ziehen. Wenn Sie das Kabel aus der Steckdose
ziehen möchten, umfassen Sie stets den Stecker, um das Kabel
nicht zu beschädigen.
• Verlegen Sie das Netzkabel nicht in der Nähe der Anschlusskabel
und der Antenne. Das Netzkabel kann möglicherweise Rauschen
oder Bildstörungen verursachen. Es wird empfohlen, ein
Koaxialkabel für den Antennenanschluss zu verwenden, da es über
eine gute Abschirmung gegen Störungen verfügt.
• Wenn die Stromversorgung ausfällt oder das Netzkabel abgezogen
wird, werden die gespeicherten Einstellungen wie z. B.
gespeicherte UKW- oder AM-Sender und Klangeinstellungen nach
einigen Tagen gelöscht.
3 Setzen Sie die Abdeckung wieder ein.
Überprüfen Sie, dass alle nachfolgend aufgeführten Zubehörteile in
der Verpackung enthalten sind.
Die Zahl in Klammern gibt die Menge der zum Lieferumfang
gehörigen Teile an.
• Fernbedienung (1)
• Batterien (2)
• AM-Rahmenantenne (1)
• UKW-Antenne (1)
Wenn die Reichweite oder Wirksamkeit der Fernbedienung
nachlässt, wechseln Sie die Batterien aus. Verwenden Sie zwei
Trockenzellenbatterien des Typs R6P(SUM-3)/AA(15F).
ACHTUNG:
Sollten Teile fehlen, setzen Sie sich umgehend mit Ihrem
Fachhändler in Verbindung.
Beachten Sie die nachstehenden Vorsichtsmaßnahmen, um zu
vermeiden, dass Batteriezellen auslaufen oder platzen:
• Legen Sie die Batterien unter Einhaltung der Polarität in die
Fernbedienung ein: (+) an (+) und (–) an (–).
• Verwenden Sie den richtigen Batterietyp. Ähnlich aussehende
Batterien weisen möglicherweise unterschiedliche Spannungswerte
auf.
• Wechseln Sie immer beide Batterien gleichzeitig aus.
• Setzen Sie Batterien weder Hitze noch offener Flamme aus.
4
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
4
6/19/02, 9:01 PM
Erste Schritte
Anschließen der UKW- und AM-Antennen
Wenn der AM-Empfang
schlecht ist, schließen Sie
einen Einzelaußendraht
mit Vinylummantelung an
(gehört nicht zum
Lieferumfang).
AM-Rahmenantenne
(gehört zum
Lieferumfang)
Wenn der UKW-Empfang schlecht ist,
schließen Sie eine UKW-Außenantenne
an (gehört nicht zum Lieferumfang).
B
75
FMAXIAL
CO
75
FMAXIAL
CO
AM LOOP
UKW-Antenne
(gehört zum Lieferumfang)
Deutsch
Stecken Sie die Zungen des
Rahmens in die
entsprechenden Sockelschlitze,
um die AM-Rahmenantenne zu
montieren.
1
2
FM 75
AM
EXT
1
3
COAXIAL
ANTENNA
FRONT
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
CENTER
SPEAKER
RIGHT
LEFT
DIGITAL IN
REAR
SPEAKERS
SUBWOOFER
OUT
DIGITAL 1
(DBS)
DIGITAL OUT
DIGITAL 2
(TV)
PCM/STREAM
AV IN/OUT
VCR
STB
AV IN
CAUTION:
SPEAKER
IMPEDANCE
8 16
2
TAPE / CDR
AUDIO
TV
LEFT
AM LOOP
RIGHT
RGB
AV COMPU LINK-
OUT
(REC)
YC
IN
(PLAY)
AM EXT
FM 75
COAXIAL
ANTENNA
Geräterückseite
Anschluss der AM-Antenne
Anschluss der UKW-Antenne
Schließen Sie die mitgelieferte AM-Rahmenantenne an die
Anschlüsse AM LOOP an.
Schließen Sie die mitgelieferte UKW-Antenne als
vorübergehende Maßnahme an den Anschluss FM 75 Ω
COAXIAL an.
Verlegen Sie die mitgelieferte UKW-Antenne horizontal.
• Schließen Sie bei schlechtem Empfang eine UKWAußenantenne an (gehört nicht zum Lieferumfang). Bevor Sie
eine 75 Ω -Antenne mit koaxialem Anschlussstecker (IEC oder
DIN 45325) anschließen, ziehen Sie die mitgelieferte UKWAntenne ab.
1 Wenn das Kabel der AM-Rahmenantenne mit
Vinyl ummantelt ist, entfernen Sie die Isolierung.
2 Halten Sie die Klemme des
Antennenanschlusses (1) gedrückt und führen
Sie das Antennenkabel (2) ein.
3 Lassen Sie die Klemme los.
Drehen Sie die Rahmenantenne, bis der Empfang am besten ist.
• Schließen Sie bei schlechtem Empfang einen Einzeldraht mit
Vinylummantelung (gehört nicht zum Lieferumfang) als
Außenantenne an den Anschluss AM EXT an. Lassen Sie die
AM-Rahmenantenne weiterhin angeschlossen.
Hinweis:
• Vergewissern Sie sich, dass die Antennenleiter nicht mit anderen
Anschlüssen, Anschlusskabeln und Netzkabel in Berührung
kommen. Andernfalls könnte der Empfang beeinträchtigt werden.
5
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
5
6/21/02, 10:42 AM
Getting Started
Anschließen der Lautsprecher
Anschließen des Subwoofers
Nachdem Sie Frontlautsprecher, Mittenlautsprecher und die hinteren
Lautsprecher und/oder einen Subwoofer angeschlossen haben, müssen
Sie die Lautsprecher-Informationen richtig einstellen, um den bestmöglichen Surround-Effekt zu erzielen. Weitere Einzelheiten finden
Sie auf Seite 24.
Durch Anschließen eines Subwoofers können Sie die Bassklänge
verstärken oder die LFE-Originalsignale von Aufnahmen in
Digitalsoftware wiedergeben.
RIGHT
FRONT
SPEAKERS
LEFT
CENTER
SPEAKER
RIGHT
LEFT
REAR
SPEAKERS
SUBWOOFER
OUT
ACHTUNG:
• Verwenden Sie nur Lautsprecher mit der SPEAKER IMPEDANCE
(Lautsprecherimpedanz), die an den Lautsprecheranschlüssen
angegeben ist (8 – 16 Ω).
• Schließen Sie NICHT mehr als einen Lautsprecher an jeweils einen
Lautsprecheranschluss an.
CAUTION:
SPEAKER
IMPEDANCE
8 16
Aktiver Subwoofer
(Beispiel)
Anschließen der Frontlautsprecher, des
Mittenlautsprechers und der hinteren
Lautsprecher
Verwenden Sie ein Cinch-Kabel (gehört nicht zum Lieferumfang),
um die Eingangsbuchse eines aktiven Subwoofers mit der Buchse
SUB-WOOFER OUT an der Geräterückseite zu verbinden.
• Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung des Subwoofers.
3
1
2
Hinweis:
Verbinden Sie für jeden Lautsprecher die Anschlussklemmen (+)
und (–) an der Geräterückseite mit den entsprechenden (+) und (–)Anschlussklemmen am jeweiligen Lautsprecher.
1 Schneiden Sie die Isolierung am Ende aller
Lautsprecherkabel (gehören nicht zum
Lieferumfang) ein, verdrillen Sie sie und ziehen
Sie die Isolierung ab.
2 Halten Sie die Klemme des
Lautsprecheranschlusses (1) gedrückt und
führen Sie das Lautsprecherkabel (2) ein.
RIGHT
LEFT
CENTER
SPEAKER
RIGHT
LEFT
CAUTION:
SPEAKER
IMPEDANCE
8 16
Zum rechten
Frontlautsprecher
Zum linken
Frontlautsprecher
FRONT
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
RIGHT
CENTER
SPEAKER
LEFT
REAR
SPEAKERS
Zum rechten
hinteren
Lautsprecher
Zum Mittenlautsprecher
DIGITAL IN
SUBWOOFER
OUT
DIGITAL 1
(STB)
Subwoofer
Mittenlautsprecher
SUBWOOFER
OUT
Zum linken
hinteren
Lautsprecher
REAR
SPEAKERS
Lautsprecheraufstellung
Linker Front- Rechter Frontlautsprecher lautsprecher
3 Lassen Sie die Klemme los.
FRONT
SPEAKERS
• Sie können den Subwoofer an einem beliebigen Ort aufstellen, da
die Bässe ungerichtet abgestrahlt werden. In den meisten Fällen
wird er gegenüber der Hörposition aufgestellt.
DIGITAL OUT
DIGITAL 2
(TV)
Linker hinterer
Lautsprecher
Rechter hinterer
Lautsprecher
Um das bestmögliche Klangbild dieser Anlage zu erzielen, stellen
Sie alle Lautsprecher mit Ausnahme des Subwoofers im gleichen
Abstand von der Hörposition so auf, dass die Vorderseite der
Lautsprecher auf den Hörer gerichtet ist.
Ändern Sie dann die Einstellungen für Subwoofer und
Lautsprecher entsprechend Ihren Hörgewohnheiten (siehe Seite 24).
PCM/STREAM
AV IN/OUT
VCR
STB
AV IN
CAUTION:
SPEAKER
IMPEDANCE
8 16
TAPE / CDR
AUDIO
TV
LEFT
AM LOOP
RIGHT
RGB
AV COMPU LINK-
OUT
(REC)
IN
(PLAY)
YC
AM EXT
FM 75
COAXIAL
ANTENNA
6
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
6
6/19/02, 9:01 PM
Deutsch
2
1
Erste Schritte
Anschließen der Audio-/Videokomponenten
TV connection
Schalten Sie die Stromversorgung aller Komponenten und des Geräts aus, bevor Sie die Anschlüsse vornehmen.
■ Info zu Anschlusskabeln/Leitungen
Für SCART-Anschlüsse
Das SCART-Kabel gehört nicht zum Lieferumfang dieses
Geräts.
Verwenden Sie die Kabel, die zum Lieferumfang der
anderen Komponenten gehören oder kaufen Sie die Kabel
beim Fachhändler.
SCART-Kabel
(gehört nicht zum Lieferumfang)
Für einen Analogdecoder
Wenn Sie eine verschlüsselte Sendung über Ihren Videorecorder
wiedergeben oder aufzeichnen möchten, schließen Sie den
Analogdecoder an den Videorecorder an und stellen Sie den
verschlüsselten Kanal im Videorecorder ein.
Wenn am Videorecorder kein entsprechender Anschluss für den
Decoder vorgesehen ist, schließen Sie den Decoder an das
Fernsehgerät ein.
Für weitere Informationen hierzu lesen Sie bitte in den
Bedienungsanleitungen nach, die mit diesen Geräten geliefert
wurden.
Deutsch
Für das Aufnehmen von Sendungen der STB
(Set-Top-Box)
Wenn Sie STB (Set-Top-Box) und Videorecorder direkt mit einem
SCART-Kabel verbinden, können Sie die Sendungen der STB
(Set-Top-Box) über den Videorecorder aufnehmen, ohne die
Menüanzeigen der STB (Set-Top-Box) verwenden zu müssen.
Weitere Einzelheiten finden Sie in der mit der STB (Set-Top-Box)
gelieferten Bedienungsanleitung.
Für Digitalklang
Um Aufnahmen im digitalen Klangformat wiederzugeben,
verwenden Sie sowohl den SCART-Kabelanschluss als auch den
digitalen Anschluss (siehe Seite 8).
Für Audio-Anschlüsse
Schließen Sie die externen Komponenten für dieses Geräts unter Verwendung von Audiokabeln an.
Verwenden Sie die Kabel, die zum Lieferumfang der anderen Komponenten gehören oder kaufen Sie die Kabel beim Fachhändler.
A
Digitales Koaxialkabel
(gehört nicht zum Lieferumfang)
B
Digitales Lichtwellenleiterkabel
(gehört nicht zum Lieferumfang)
C
Audiokabel (gehört nicht zum Lieferumfang)
• Werkseitig wurden die Anschlüsse DIGITAL IN so konfiguriert,
dass die folgenden Komponenten angeschlossen werden
können:
– DIGITAL 1 (Koaxialanschluss): Für eine STB (Set-Top-Box)
– DIGITAL 2 (Lichtwellenleiter): Für ein Fernsehgerät
Weiß
Rot
• Wenn Sie einen CDR anschließen, ändern Sie die Konfiguration
des digitalen Eingangs (DIGITAL IN) (siehe „Digitale Eingänge
(DIGITAL IN)“ auf Seite 25) sowie den Namen der Signalquelle
(siehe „Ändern des Namens der Signalquelle“ auf Seite 14)
entsprechend.
• Wählen Sie den richtigen digitalen Eingangsmodus aus (siehe
„Auswählen des analogen oder digitalen Eingangsmodus“ auf
Seite 13).
Wenn Sie ein Gerät zur Klangregelung, z. B. einen grafischen
Equalizer, zwischen die Signalquellen und dieses Gerät schalten,
kann die Klangwiedergabe dieses Geräts verzerrt werden.
7
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
7
6/19/02, 9:01 PM
Getting Started
Schalten Sie die Stromversorgung aller Komponenten und
des Geräts aus, bevor Sie die Anschlüsse vornehmen.
■ Cassettendeck/CD-Recorder-Anschluss
Die Darstellung der Eingänge/Ausgänge zeigt typische
Beispiele. Wenn Sie andere Komponenten anschließen, lesen
Sie auch in den entsprechenden Bedienungsanleitungen nach,
da die jeweiligen Anschlussbezeichnungen auf der
Geräterückseite von Komponente zu Komponente
unterschiedlich sein können.
Cassettendeck
FRONT
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
RIGHT
CENTER
SPEAKER
DIGITAL IN
LEFT
REAR
SPEAKERS
SUBWOOFER
OUT
DIGITAL 1
(STB)
DIGITAL OUT
DIGITAL 2
(TV)
PCM/STREAM
AV IN/OUT
VCR
STB
AV IN
CAUTION:
SPEAKER
IMPEDANCE
8 16
TAPE / CDR
AUDIO
TV
LEFT
AM LOOP
RIGHT
RGB
OUT
(REC)
AV COMPU LINK-
YC
IN
(PLAY)
AM EXT
FM 75
COAXIAL
ANTENNA
C
TAPE / CDR
LEFT
LEFT
Weiß
Weiß
Rot
Rot
RIGHT
RIGHT
IN
(PLAY)
OUT
IN
AUDIO
C
Rot
Rot
Weiß
Weiß
Deutsch
OUT
(REC)
CD-Recorder
■ Digitalanschlüsse
Fernsehgerät
B
DIGITAL
OUT
STB (Set-Top-Box)
DIGITAL IN
DIGITAL 1
(STB)
DIGITAL 2
(TV)
A
DIGITAL
OUT
CD-Recorder
LEFT
DIGITAL IN
REAR
SPEAKERS
SUBWOOFER
OUT
DIGITAL 1
(STB)
DIGITAL OUT
DIGITAL 2
(TV)
PCM/STREAM
AV IN/OUT
VCR
STB
AV IN
AUDIO
TV
RGB
AM LOOP
YC
FM 75
COAXIAL
AM EXT
ANTENNA
Ziehen Sie den
Schutzstecker ab, bevor
Sie ein digitales
Lichtwellenleiterkabel
anschließen.
CD-Recorder
B
DIGITAL OUT
DIGITAL
IN
PCM/STREAM
8
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
8
6/19/02, 9:01 PM
Erste Schritte
Die Darstellung der Eingänge/Ausgänge unten zeigt typische
Beispiele. Wenn Sie andere Komponenten anschließen, lesen
Sie auch in den entsprechenden Bedienungsanleitungen nach,
da die jeweiligen Anschlussbezeichnungen auf der
Geräterückseite von Komponente zu Komponente
unterschiedlich sein können.
Schalten Sie die Stromversorgung aller Komponenten und
des Geräts aus, bevor Sie die Anschlüsse vornehmen.
■ SCART-Anschlüsse
Schließen Sie ein Fernsehgerät NICHT über einen
Videorecorder an bzw. schließen Sie KEIN integriertes Video-/
Fernsehgerät an, andernfalls kann der Bildempfang verzerrt
werden.
FRONT
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
CENTER
SPEAKER
RIGHT
LEFT
DIGITAL IN
REAR
SPEAKERS
SUBWOOFER
OUT
DIGITAL 1
(STB)
DIGITAL OUT
DIGITAL 2
(TV)
PCM/STREAM
AV IN/OUT
VCR
STB
AV IN
CAUTION:
SPEAKER
IMPEDANCE
8 16
TAPE / CDR
AUDIO
TV
LEFT
AM LOOP
RIGHT
RGB
AV COMPU LINK-
OUT
(REC)
YC
IN
(PLAY)
FM 75
COAXIAL
AM EXT
ANTENNA
Deutsch
AV IN/OUT
VCR
STB
AV IN
Wahltaste RGB/YC
RGB
TV
YC
Einstellung des RGB/YC-Wahlschalters
Stellen Sie den RGB/YC-Wahlschalter bei
ausgeschaltetem Gerät wie folgt ein:
RGB
• Wenn das Fernsehgerät RGB-Signale empfangen
kann, stellen Sie „RGB“ ein.
• Wenn das Fernsehgerät S-Video-Signale empfangen kann,
stellen Sie „YC“ ein.
• Wenn das Fernsehgerät nur FBAS-Signale empfangen kann,
stellen Sie „RGB“ ein.
Spezifikationen der SCART-Anschlüsse
AUDIO
IN
VIDEO
AUDIO
OUT
VIDEO
T-V LINK
TV
VCR
STB
L/R
䡬
䡬
䡬
FBAS
䡬
䡬
䡬
S-Video
−
䡬
䡬
RGB
−
䡬
䡬
L/R
䡬*1
䡬*1
FBAS
䡬*1*2
䡬*1*2
S-Video
䡬*2
−
RGB
䡬*2
−
䡬*3
䡬*3
YC
Hinweis:
• Wenn Sie die Einstellung des RGB/YC-Wahlschalters bei
eingeschaltetem Gerät ändern, wird diese Einstellung erst
aktiv, nachdem das Gerät aus- und wieder eingeschaltet wird.
*1 Die Signale, die über einen SCART-Anschluss eingespeist
werden, können nicht über denselben SCART-Anschluss
ausgegeben werden.
*2 Das Format der Videoausgangssignale entspricht dem der
Videoeingangssignale. Wenn z. B. S-Video-Signale in das
Gerät eingespeist werden, können auch nur S-Video-Signale
von diesem Gerät ausgegeben werden.
Weitere Informationen zum Einstellen der Videoein- und
ausgangssignale finden Sie in den Bedienungsanleitungen, die
mit den Videokomponenten geliefert wurden.
*3 Die Signale für die T-V LINK-Funktion werden immer durch
dieses Gerät geleitet.
䡬*3
9
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
9
6/19/02, 9:01 PM
Getting Started
Videorecorder
STB (Set-Top-Box)
Fernsehgerät
Wenn das Fernsehgerät mit mehreren SCART-Anschlüssen
ausgestattet ist, lesen Sie in der Bedienungsanleitung des
Fernsehgeräts nach, welche Videosignale in die jeweiligen
Anschlüsse gespeist werden und schließen Sie das SCARTKabel dann entsprechend an.
Dieses Gerät kann Videosignale (S-Video- oder FBASSignale) nicht konvertieren. Wenn sich die
Videosignalformate der Videokomponenten unterscheiden
(also z. B. von einer Komponente das S-Video- und von
einer anderen das FBAS-Format verwendet wird), wird das
Bild möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt.
Stellen Sie in diesem Fall bei allen Videokomponenten ein
einheitliches Videosignalformat ein, entweder das S-Videooder das FBAS-Format. Andernfalls müssen Sie jedes Mal,
wenn Sie die Signalquelle ändern, das Videosignalformat
des Fernsehgeräts umschalten.
T-V LINK
• Sie können die T-V LINK-Funktion nutzen, wenn Sie ein
T-V LINK-kompatibles Fernsehgerät sowie Videorecorder
über SCART-Kabel ordnungsgemäß an dieses Gerät
anschließen. Weitere Einzelheiten zu T-V LINK
entnehmen Sie bitte den Bedienungsanleitungen für
Fernsehgerät und Videorecorder.
• Schließen Sie das SCART-Kabel an den Anschluss EXT-2
Ihres T-V LINK-kompatiblen JVC-Fernsehgeräts an, um
die T-V LINK-Funktion zu nutzen.
• Einige Fernsehgeräte, Videorecorder und STB
unterstützen diese Form der Datenübertragung. Die
erforderlichen Informationen finden Sie in den mit diesen
Geräten gelieferten Bedienungsanleitungen.
Jetzt können Sie das Netzkabel des Geräts in die Netzsteckdose stecken.
ACHTUNG:
Hinweise:
• Berühren Sie das Netzkabel nicht mit nassen Händen.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um das Kabel aus der
Netzsteckdose zu ziehen. Wenn Sie das Kabel aus der Steckdose
ziehen möchten, umfassen Sie stets den Stecker, um das Kabel
nicht zu beschädigen.
• Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht mit Anschlusskabeln
und Antennenkabeln in Berührung kommt. Das Netzkabel kann
sonst Rauschen oder Bildstörungen verursachen.
• Benutzerdefinierte Einstellungen wie beispielsweise gespeicherte
Sender und Klangeinstellungen können in den folgenden Fällen
innerhalb weniger Tage gelöscht werden:
– Wenn das Netzkabel abgezogen wird.
– Wenn die Stromversorgung ausfällt.
10
GE01-10.RX-DV3RSL[EN]f.p65
10
6/19/02, 9:01 PM
Deutsch
Fernseh- und Videoformat
Grundbetrieb
1Einschalten der Stromversorgung
3 Einstellen der Lautstärke
STANDBY/ON
STANDBY
STB
VCR
TV
AUDIO
STANDBY/ON
Auf der Frontplatte
Mit der Fernbedienung
Deutsch
Drücken Sie die Taste
STANDBY/ON auf der
Frontplatte oder
STANDBY/ON AUDIO auf der
Fernbedienung.
Die STANDBY-Kontrollleuchte erlischt und die Beleuchtung
wird eingeschaltet.
Der Name der aktuellen Signalquelle wird im Display angezeigt.
• Wenn der integrierte DVD-Spieler die aktuelle Signalquelle ist,
wird „READING“ angezeigt, während das Gerät den Typ der
eingelegten Disc prüft (siehe Seite 33).
– Wenn sie ein DVD-VIDEO einlegen, wird die Wiedergabe
automatisch gestartet.
– Wenn keine Disc eingelegt wurde, wird „NO DISC“ im Display
angezeigt.
So schalten Sie die Stromversorgung aus (in den Bereitschaftsmodus)
Drücken Sie erneut die Taste
STANDBY/ON auf der Frontplatte
oder
STANDBY/ON AUDIO auf der Fernbedienung.
Die Beleuchtung schaltet sich aus und die
STANDBY
STANDBY-Kontrollleuchte leuchtet auf.
Auf der Frontplatte:
Wenn Sie die Lautstärke erhöhen
MASTER VOLUME
möchten, drehen Sie den Regler
MASTER VOLUME im
Uhrzeigersinn.
Wenn Sie die Lautstärke verringern
möchten, drehen Sie den Regler
MASTER VOLUME gegen den Uhrzeigersinn.
Mit der Fernbedienung:
Wenn Sie die Lautstärke erhöhen möchten,
halten Sie die Taste VOLUME + gedrückt.
Wenn Sie die Lautstärke verringern möchten,
halten Sie die Taste VOLUME – gedrückt.
+
VOLUME
–
ACHTUNG:
Stellen Sie die Lautstärke immer auf die Minimaleinstellung zurück,
bevor Sie die Wiedergabe einer Signalquelle starten. Wenn die
Lautstärke zu hoch eingestellt ist, kann durch die plötzlich
vorhandene hohe Schallenergie Ihr Hörvermögen dauerhaft
geschädigt werden und/oder die Lautsprecher können Schaden
nehmen.
STANDBY/ON
Hinweis:
Hinweise:
• Im Bereitschaftsmodus wird eine geringe
Strommenge ver braucht.
Wenn Sie die Stromversorgung vollständig
ausschalten möchten, müssen Sie das Netzkabel abziehen.
• Die Lautstärke kann im Bereich von „0“ (Minimum) bis „50“
(Maximum) eingestellt werden.
• Wenn DVD als Signalquelle ausgewählt ist und das Fernsehgerät
eingeschaltet, erscheint die Anzeige der Lautstärkeneinstellung im
Fernsehgerät.
2 Auswählen der Wiedergabesignalquelle
Verwenden eines Kopfhörers
DVD
STB
VCR
TV
TAPE/CDR
FM/AM
SOURCE NAME
Auf der Frontplatte
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
Mit der Fernbedienung
Drücken Sie eine der Tasten zum Auswählen der Signalquelle.
DVD
: Der integrierte DVD-Spieler wird als Signalquelle
ausgewählt.
STB*
: Die STB (Set-Top-Box) wird als Signalquelle ausgewählt.
VCR
: Der Videorecorder wird als Signalquelle ausgewählt.
TV*
: Das Fernsehgerät wird als Signalquelle ausgewählt.
TAPE/CDR* : Das Cassettendeck oder der CD-Recorder wird als
Signalquelle ausgewählt (NUR auf der Frontplatte).
TAPE
: Das Cassettendeck wird als Signalquelle ausgewählt
(NUR mit der Fernbedienung**).
CDR*
: Der CD-Recorder wird als Signalquelle ausgewählt
(NUR mit der Fernbedienung**).
FM/AM
: Eine UKW- oder AM-Sendung wird als Signalquelle
ausgewählt.
Schließen Sie den Kopfhörer an die Buchse (Kopfhörer)
auf der Frontplatte an. Dadurch wird der aktuell eingestellte
Surround-Modus ausgeschaltet, die Lautsprecher werden
deaktiviert und der HEADPHONE-Modus aktiviert.
Die Anzeige SPK. (Lautsprecher) im Display erlischt.
• Wenn Sie den Kopfhörer aus der Buchse (Kopfhörer) ziehen,
wird der HEADPHONE-Modus ausgeschaltet und die
Lautsprecher werden aktiviert.
HEADPHONE-Modus
Bei Verwendung von Kopfhörern werden die folgenden Signale
unabhängig von Ihren Lautsprechereinstellungen ausgegeben:
— Bei Zweikanalsignalquellen werden die Signale des linken
und rechten Frontkanals direkt über den linken und rechten
Kopfhörer ausgegeben.
— Bei Mehrkanal-Signalquellen werden die vorderen linken und
rechten, die mittleren und die hinteren Kanalsignale
heruntergemischt und dann über die Kopfhörer ausgegeben,
ohne dass Basselemente verloren gehen.
Sie können den Klang mehrkanaliger Signalquellen über
Kopfhörer genießen.
Hinweise:
ACHTUNG:
* Konfigurieren Sie die Einstellungen des digitalen Eingangs (siehe
„Digitale Eingänge (DIGITAL IN)“ auf Seite 25) und wählen Sie den
digitalen Eingangsmodus (siehe „Auswählen des analogen oder
digitalen Eingangsmodus“ auf Seite 13) entsprechend. Der Name
der Signalquelle sowie „DIGITAL“ wird im Display angezeigt,
sobald Sie die Signalquelle auswählen.
**Wenn der Name der Signalquelle nicht richtig zugewiesen wurde,
können diese Tasten nicht funktionieren (siehe „Ändern des
Namens der Signalquelle“ auf Seite 14).
Achten Sie darauf, die Lautstärke zu verringern:
• Bevor Kopfhörer angeschlossen oder aufgesetzt werden, da hohe
Lautstärken sowohl den Kopfhörer als auch Ihr Hörvermögen
schädigen können.
• Bevor Kopfhörer von der Buchse abgezogen werden, da hohe
Lautstärken sonst unvermittelt über die Lautsprecher ausgegeben
werden.
11
GE11-14.RX-DV3RSL[EN]f.p65
11
6/19/02, 9:01 PM
Basic Operations
Vorübergehendes Stummschalten
Ändern der Helligkeit des Displays
MUTING
DIMMER
NUR mit der Fernbedienung
NUR mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste MUTING,
um den Ton vorübergehend stummzuschalten.
Drücken Sie die Taste DIMMER,
um das Display abzudunkeln.
Im Display wird „MUTING“ angezeigt und die Lautstärke wird
ausgeschaltet (die Anzeige der VOLUME-einstellung erlischt).
• Wenn DVD als Signalquelle ausgewählt ist und das Fernsehgerät
eingeschaltet, erscheint die Anzeige „VOLUME –“ im
Fernsehgerät.
• Bei jedem Tastendruck werden Display und
Beleuchtung abwechselnd heller und dunkler.
Aktivieren von TV Direct
DIGITAL AUTO
Um die Lautstärke wiederherzustellen
Drücken Sie erneut die Taste MUTING.
• Wenn Sie die Tasten VOLUME + oder – auf der Fernbedienung
drücken (oder den Regler MASTER VOLUME an der Frontplatte
drehen), wird die Lautstärke ebenfalls wiederhergestellt.
Ausschalten der Stromversorgung mit
Hilfe der Einschlafschaltuhr
SLEEP
NUR mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste SLEEP mehrmals
hintereinander.
Die Anzeige SLEEP leuchtet im Display auf.
• Bei jedem Tastendruck wird die Zeit bis zum Ausschalten wie
folgt geändert:
Anzeige SLEEP
Auf der Frontplatte
SPK.
R
10
0 (aus)
SLEEP
20
30
60
150
120
90
1
So deaktivieren Sie die Einschlafschaltuhr
Drücken Sie die Taste SLEEP mehrmals hintereinander, bis
„SLEEP 0“ im Display angezeigt wird.
(Die Anzeige SLEEP erlischt).
• Wenn Sie das Gerät ausschalten, wird die Einschlafschaltuhr
ebenfalls deaktiviert.
Hinweis:
DVD
Mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste TV DIRECT.
2
Schalten Sie die Videokomponente und das
Fernsehgerät an.
3
Drücken Sie eine der Tasten zum Auswählen der
Signalquellen—DVD, STB oder VCR.
Die der ausgewählten
Signalquelle entsprechende
Anzeige leuchtet auf.
Bsp. : Wenn DVD ausgewählt wird.
DVD
So prüfen oder ändern Sie die verbleibende Zeit bis zum
Ausschalten
Drücken Sie die Taste SLEEP einmal.
Die verbleibende Zeit (in Minuten) bis zum Ausschalten wird
angezeigt.
• Um die Zeit bis zum Ausschalten zu ändern, drücken Sie die Taste
SLEEP mehrmals hintereinander.
VCR
Alle Anzeigen erlöschen (außer wenn DVD als Signalquelle
ausgewählt ist) und dann leuchtet die Anzeige der aktuell
ausgewählten Signalquelle auf.
VOLUME
Wenn der Ausschaltzeitpunkt erreicht ist
Das Gerät schaltet sich automatisch aus.
STB
Sie können dieses Gerät als DVD-Spieler und als AV-Wahlschalter
verwenden, während das Gerät nicht eingeschaltet ist. Wenn diese
Funktion aktiviert ist, werden die Video- und Audiosignale von
Videokomponenten über dieses Gerät an das Fernsehgerät übertragen.
In diesem Fall können Sie Videokomponenten und Fernsehgerät so
verwenden, als wären sie direkt miteinander verbunden—TV Direct.
• Diese Funktion ist nur dann wirksam, wenn Videokomponenten
und Fernsehgerät über SCART-Kabel an dieses Gerät
angeschlossen sind.
• Diese Funktion kann für die folgenden Signalquellen verwendet
werden—DVD, STB und Videorecorder.
• Dieses Gerät kann automatisch ein- und ausgeschaltet werden und/
oder die Signalquelle automatisch auswählen, wenn Sie für den
Auto Function-Modus die Einstellung „AUTO1“ oder „AUTO2“
auswählen. Weitere Einzelheiten finden Sie unter „Auto-Modus“
auf Seite 26.
Um TV Direct zu aktivieren (oder deaktivieren), gehen Sie
folgendermaßen vor:
DIGITAL AUTO
L
TV DIRECT
TV DIRECT
SPK.
R
STB
VCR
Wenn Sie TV Direct deaktivieren und das Gerät ausschalten
STANDBY/ON (oder
möchten, drücken Sie die Taste
STANDBY/ON AUDIO auf der Fernbedienung).
Das Gerät wird ausgeschaltet und die STANDBY-Kontrollleuchte
leuchtet auf.
Wenn Sie TV Direct deaktivieren und das Gerät einschalten
möchten, drücken Sie die Taste TV DIRECT.
Hinweise:
• Wenn TV Direct aktiviert ist, können die Klangeffekte, die durch
dieses Gerät erzeugt werden, nicht entsprechend wiedergegeben
werden und Sie können die an das Gerät angeschlossenen
Lautsprecher nicht verwenden.
• Sie können die T-V LINK-Funktion zwischen Fernsehgerät und
Videorecorder verwenden, während TV Direct aktiviert ist.
• Wenn Einschlafschaltuhr und Auto Standby-Funktion (siehe
Seite 56) gleichzeitig verwendet werden, wird das Gerät über die
Funktion mit dem früheren Ausschaltzeitpunkt ausgeschaltet.
12
GE11-14.RX-DV3RSL[EN]f.p65
12
6/19/02, 9:01 PM
Deutsch
L
Grundbetrieb
Auswählen des analogen oder digitalen
Eingangsmodus
Wenn Sie digitale Signalquellen angeschlossen haben, für die Sie
sowohl einen Analog- als auch einen Digitalanschluss vorgenommen
haben (siehe Seiten 7 bis 10), können Sie den Eingangsmodus
auswählen.
• Vor dem Auswählen des digitalen Eingangsmodus müssen Sie den
digitalen Eingang entsprechend konfigurieren (siehe „Digitale
Eingänge (DIGITAL IN)“ auf Seite 25).
1
Manuelles Konfigurieren des digitalen
Eingangsmodus
Wenn die folgenden Symptome auftreten, während eine Aufnahme
im Dolby Digital- oder DTS Digital Surround-Format wiedergegeben wird, können Sie den digitalen Eingangsmodus verändern:
• Zu Beginn erfolgt keine Tonwiedergabe.
• Beim Suchen nach oder Überspringen von Kapiteln oder Titeln
treten Störgeräusche auf.
CONTROL
Drücken Sie eine der Tasten zum Auswählen der
Signalquellen (STB, TV oder CDR), für die Sie
den Eingangsmodus ändern möchten.
DVD
STB
VCR
TV
TAPE/CDR
FM/AM
SOURCE NAME
Auf der Frontplatte
Mit der Fernbedienung
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
Auf der Frontplatte
Drücken Sie die Taste CONTROL 3 (oder 2), um
die Einstellung „DGTL D.D.“ oder „DGTL DTS“
auszuwählen, während „DGTL AUTO“ weiterhin im
Display angezeigt wird.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der digitale Eingangsmodus
wie folgt:
DIGITAL AUTO
Deutsch
L
R
VOLUME
Hinweis:
• Wenn DVD als Signalquelle ausgewählt ist, können Sie den
Eingangsmodus nicht ändern. Für den integrierten DVD-Spieler
wird immer der digitale Eingangsmodus verwendet.
2
DGTL AUTO
DGTL D.D.
DGTL DTS
Drücken Sie die Taste INPUT ANALOG/DIGITAL
(INPUT ATT.) auf der Frontplatte oder ANALOG/
DIGITAL INPUT auf der Fernbedienung.
INPUT
ANALOG/DIGITAL
ANALOG
/DIGITAL
INPUT
INPUT ATT.
Auf der Frontplatte
Mit der Fernbedienung
Der aktuell eingestellte Eingangsmodus wird im Display angezeigt.
• Bei jedem Tastendruck wird der Eingangsmodus abwechselnd
auf analogen Eingangsmodus („ANALOG“*) und digitalen
Eingangsmodus („DGTL AUTO“) eingestellt.
DGTL AUTO : Wählen Sie normalerweise diese Einstellung
aus.
Die Anzeige DIGITAL AUTO leuchtet auf.
Das Gerät erkennt das eingehende Signalformat automatisch und die Anzeige Tonsignal
für das erkannte Signal leuchtet auf.
DGTL D.D.
: Wählen Sie diese Einstellung aus, um
Aufnahmen wiederzugeben, die im Dolby
Digital-Format codiert sind.
DIGITAL leuchtet auf*.
Die Anzeige
DGTL DTS
: Wählen Sie diese Einstellung aus, um
Aufnahmen wiederzugeben, die im DTS
Digital Surround-Format codiert sind.
Die Anzeige
leuchtet auf*.
Anzeige ANALOG/DIGITAL AUTO
ANALOG DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
DGTL AUTO
VOLUME
ANALOG
* „ANALOG“ ist dabei, mit Ausnahme des integrierten
DVD-Spielers, die Grundeinstellung.
DGTL AUTO : Wählen Sie diese Einstellung für den digitalen
Eingangsmodus aus.
Die Anzeige DIGITAL AUTO leuchtet auf.
Das Gerät erkennt automatisch das eingehende
Signalformat und die Anzeige Tonsignal für
das erkannte Signal—
DIGITAL oder
leuchtet auf; andernfalls leuchtet keine
Anzeige Tonsignal auf.
ANALOG
* Diese Anzeigen blinken, solange kein Signal oder kein Signal im
richtigen Format wiedergegeben wird.
: Wählen Sie diese Einstellung für den analogen
Eingangsmodus aus.
Die Anzeige ANALOG leuchtet auf.
Wenn DVD als Signalquelle ausgewählt ist, können
Sie den digitalen Eingangsmodus auch konfigurieren,
indem sie mehrmals hintereinander die Taste ANALOG/
DIGITAL INPUT auf der Fernbedienung drücken.
13
INPUT
Hinweise:
• Wenn „DGTL AUTO“ die eingehenden Signale nicht erkennen
kann, leuchten im Display keine Anzeige Tonsignal auf.
• Wenn Sie das Gerät ausschalten oder eine andere Signalquelle
auswählen, werden die Einstellungen „DGTL DTS“ und
„DGTL D.D.“ deaktiviert.
Der digitale Eingangsmodus wird automatisch auf „DGTL AUTO“
zurückgesetzt.
13
GE11-14.RX-DV3RSL[EN]f.p65
ANALOG
/DIGITAL
6/19/02, 9:01 PM
Basic Operations
Dämpfen des Eingangssignals
Hinweis:
Wenn der Eingangspegel der analogen Signalquelle zu hoch ist, wird
der Klang verzerrt. In diesem Fall müssen Sie den Pegel des Eingangssignals dämpfen, um eine Klangverzerrung zu verhindern.
• Sie müssen diese Anpassung für jede einzelne analoge Signalquelle
vornehmen.
INPUT
ANALOG/DIGITAL
NUR auf der Frontplatte
• Sie können die angeschlossenen Komponenten auch verwenden,
ohne die Namen der Signalquelle zu ändern. Das könnte jedoch
folgende Probleme mit sich bringen:
– Wenn Sie die Taste TAPE/CDR (SOURCE NAME) auf der
Frontplatte drücken, wird der unzutreffende Name im Display
angezeigt.
– Sie können nicht über die Wahltaste CDR oder TAPE auf der
Fernbedienung die entsprechende Signalquelle auswählen.
– Sie können nicht den digitalen Eingang (siehe Seite 8) für den
CD-Recorder verwenden.
INPUT ATT.
Halten Sie die Taste INPUT ATT. (INPUT
ANALOG/DIGITAL) gedrückt, bis die Anzeige
INPUT ATT leuchtet im Display auf.
Aktivieren des Aufzeichnungsmodus
• Jedes Mal, wenn die Taste gedrückt gehalten wird, schaltet sich der
Eingangsdämpfer ein („ATT ON“) oder aus („ATT NORMAL“*).
Anzeige INPUT ATT
ANALOG
INPUT ATT
L
R
VOLUME
Bei der Wiedergabe von mehrkanaligen Signalquellen können Sie
das Klangbild durch den Aufzeichnungsmodus so aufzeichnen, dass
keine Surroundelemente verloren gehen, indem der mittlere und
hintere Kanal in die Frontkanalsignale heruntergemischt werden.
• Wenn mehrkanalige Aufnahmen wiedergegeben werden, während
der Aufzeichnungsmodus aktiviert ist, wird das Klangbild
heruntergemischt und nur durch die Frontlautsprecher abgestrahlt.
SURROUND
NUR auf der Frontplatte
ATT ON
MODE
REC MODE
* „ATT NORMAL“ ist die Grundeinstellung.
ATT NORMAL : Verwenden Sie normalerweise diese
Einstellung. Das analoge Signal wird nicht
gedämpft.
ATT ON
ON/OFF
: Wählen Sie diese Einstellung aus, wenn
Klangverzerrungen bei der analogen
Signalquelle auftreten.
Halten Sie die Taste REC MODE (SURROUND
MODE) gedrückt, bis „RECMODE ON“ im Display
erscheint.
• Jedes Mal, wenn Sie die Taste gedrückt halten, wird der
Aufzeichnungsmodus entweder aktiviert („RECMODE ON“) oder
deaktiviert („RECMODE OFF“*).
* „RECMODE OFF“ ist die Grundeinstellung.
RECMODE OFF : Verwenden Sie normalerweise diese
Einstellung. Das Heruntermischen ist
deaktiviert.
Ändern des Namens der Signalquelle
Wenn Sie einen CD-Recorder an die Buchsen TAPE/CDR an der
Geräterückseite anschließen, müssen Sie den Namen der
Signalquelle ändern, der im Display angezeigt wird.
TAPE/CDR
SOURCE NAME
NUR auf der Frontplatte
Bsp. : Wenn Sie den Namen der Signalquelle von „TAPE“ auf
„CDR“ ändern möchten
1
Drücken Sie die Taste TAPE/CDR (SOURCE
NAME), um die Signalquelle auszuwählen.
2
Halten Sie die Taste SOURCE NAME (TAPE/
CDR) gedrückt, bis „ASSGN. CDR“ im Display
erscheint.
RECMODE ON : Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie
das heruntergemischte Klangbild
aufzeichnen möchten.
Wenn Sie mit dem Videorecorder aufzeichnen möchten:
Bei aktiviertem Aufzeichnungsmodus können Sie das Bild auf ein
Videoband ohne die Anzeige der Lautstärkeeinstellung aufzeichnen.
• Siehe Seite 56 bzgl. der Aufzeichnung ohne
Bildschirmsymbole.
• Das Auswahlmenü und die Bildschirmleiste werden jedoch
immer dann aufgezeichnet, wenn diese auf dem Fernsehgerät
angezeigt werden.
ACHTUNG:
Bei kleinen Frontlautsprechern kann das abgestrahlte Klangbild durch
den Aufzeichnungsmodus verzerrt werden. In diesem Fall verringern
Sie die Lautstärke, bis keine Klangverzerrung mehr zu hören ist.
ANALOG
L
R
VOLUME
ASSGN. TAPE
ASSGN. CDR
Wenn Sie den Namen der Signalquelle wieder auf „TAPE“
ändern möchten
Halten Sie die Taste SOURCE NAME (TAPE/CDR) gedrückt, bis
„ASSGN. TAPE“ im Display von Schritt 2 erscheint.
Hinweise:
• Wenn Sie das Gerät ausschalten oder eine andere Signalquelle
auswählen, wird der Aufzeichnungsmodus deaktiviert
(„RECMODE OFF“).
• Klangeinstellungen (siehe Seiten 27 und 28) und Surround-Modi
(siehe Seiten 29 bis 32) beeinträchtigen die Aufzeichnung nicht.
• Die folgenden Tasten sind nicht funktionsfähig, während der
Aufzeichnungsmodus aktiviert ist („RECMODE ON“):
– Die Tasten SETTING und ADJUST auf der Frontplatte.
– Die Tasten SURROUND ON/OFF und SURROUND MODE auf
der Frontplatte.
– Die Zifferntasten zur Klangeinstellung auf der Fernbedienung.
14
GE11-14.RX-DV3RSL[EN]f.p65
14
6/19/02, 9:01 PM
Deutsch
ATT NORMAL
Grundbetrieb des DVD-Spielers
Weitere Einzelheiten zur Bedienung des DVD-Spielers
finden Sie auf den Seiten 33 bis 46.
• Es können auch MP3- und JPEG-Dateien wiedergegeben
werden. Siehe Seiten 47 bis 50.
• Wenn Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die
Taste DVD, damit der Betriebsmodus der Fernbedienung
auf den Betrieb des DVD-Spielers eingestellt ist.
Deutsch
Bevor Sie das Gerät einschalten, schalten Sie das Fernsehgerät ein
und stellen Sie den richtigen Videoeingang ein (siehe
Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts).
• Wenn Sie ein JVC-Fernsehgerät verwenden, können Sie das
STANDBY/ON TV
Fernsehgerät einschalten, indem Sie die Taste
auf der Fernbedienung drücken, und Sie können den Videoeingang
über die Taste TV/VIDEO auswählen. (Wenn Ihr Fernsehgerät kein
JVC-Gerät ist, lesen Sie bitte unter „Betrieb von Geräten anderer
Hersteller“ auf Seite 63.)
• Auf den Seiten 51 und 53 ist beschrieben, wie OSDNachrichten—die Informationen im Fernsehgerät—in die
gewünschte Sprache übersetzt werden können.
NUR auf der Frontplatte
Drücken Sie die Taste 0.
Das Gerät wird eingeschaltet und der Disc-Ladeschacht öffnet sich.
Die STANDBY-Kontrollleuchte erlischt und die Beleuchtung wird
eingeschaltet.
• Wenn bereits eine Disc eingelegt ist und Sie drücken die Taste 3,
wird das Gerät eingeschaltet und die Wiedergabe der geladenen
Disc gestartet.
2 Einlegen einer Disc
Legen Sie die Disc mit der Beschriftung nach oben ein.
RX
-D V
3
HO
ME
MA
DV
D /C
O
D C
TV
NT
RO
E
L C
NT
ER
/CDR
TAPE
CE
Auf der Frontplatte
REW/(
Mit der Fernbedienung
TUNING
9/FF
FM MODE
STROBE
– TV/STB CH +
1Öffnen des Disc-Ladeschachts
E
C IN
Durch Drücken der im Folgenden aufgeführten Tasten können Sie
die Wiedergabe Pause, vor- oder zurücklaufen lassen sowie den
Anfang eines Filmtitels, Kapitels oder Titels auffinden.
ME
NA
Wenn Sie die Wiedergabe vorübergehend anhalten möchten
Drücken Sie die Taste 8.
• Wenn Sie die Taste 3 drücken, wird die Wiedergabe wieder gestartet.
Wenn Sie die Wiedergabeposition um 10 Sekunden
zurücklaufen lassen möchten (nur bei DVD-VIDEO)
Drücken Sie die Taste 3 während der Wiedergabe des DVD-VIDEO.
Das Gerät lässt die Wiedergabeposition um 10 Sekunden vor der
aktuellen Position zurücklaufen und dann wird die Wiedergabe
fortgesetzt.
Wenn Sie die Wiedergabe schnell vor- oder zurücklaufen lassen
möchten
Halten Sie die Taste ¢ oder 4 gedrückt.
Während Sie die Taste ¢ (oder 4) gedrückt halten, lässt das
Gerät die Wiedergabe 5× schneller als bei normaler Geschwindigkeit vorlaufen (oder zurücklaufen: bei DVD-VIDEO und AudioCD). Wenn Sie die Taste ¢ (oder 4) weiterhin gedrückt halten,
wird die Laufgeschwindigkeit auf bis zu 20× schneller als bei
normaler Geschwindigkeit gesteigert.
• Wenn Sie die Taste loslassen, wird die Wiedergabe normal fortgesetzt.
Wenn Sie den Anfang eines Kapitels oder Titels auffinden möchten
Drücken Sie die Taste ¢ oder 4.
Drücken Sie die Taste ¢ (oder 4), um den Anfang des nächsten
(aktuellen oder vorigen) Kapitels oder Titels aufzufinden.
Wenn Sie ein Kapitel oder Titel mit Hilfe der Zifferntasten
auffinden möchten
Drücken Sie die Zifferntasten (1–10, +10), um die Nummer des
gewünschten Kapitels oder Titels auszuwählen.
CENTER
EFFECT
Bsp. : Um Nummer 3 auszuwählen,
1
2
3
drücken Sie 3.
TEST
REAR·L
4
5
6
Um Nummer 11 auszuwählen,
REAR·R
SURR ON/OFF
drücken Sie +10 und dann 1.
7
8
9
Um Nummer 20 auszuwählen,
SURR MODE – SUBWOOFER +
drücken Sie +10 und dann 10.
10/0
+10
UR
SO
100+
R
VC
NUR mit der Fernbedienung
STB
D
DV
RICHTIG
STAN
DB
ND
OU MODE
RR
SU
Y
INP
STAN
DB
Y/O
N
AN
UT TAL
/DIGI
/OFF
ON
Info zur Anzeige im Display während der Wiedergabe einer Disc
ALOG
T.
T AT
INPU
Während der Wiedergabe einer Disc werden die WiedergabeInformationen im Display wie folgt angezeigt:
L
T A
G I
D I
SU
RR
OU
ND
FALSCH
Bsp. : Wenn Sie ein DVD-VIDEO eingelegt haben
3 Starten der Wiedergabe
DIGITAL AUTO
AUTO SURROUND
DIGITAL L C R
SPK.
VOLUME
SUBWFR LFE
LS
RS
TUNING
Kapitelnummer
Verstrichene Spielzeit
Bsp. : Wenn Sie eine Audio-CD eingelegt haben
Auf der Frontplatte
Mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste 3.
Der Disc-Ladeschacht schließt sich und das Gerät startet die
Wiedergabe der eingelegten Disc.
• Sie können den Disc-Ladeschacht auch schließen, indem Sie die
Taste 0 auf der Frontplatte drücken.
DIGITAL AUTO
L
PRO LOGIC
R
SPK.
Titelnummer
15
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
15
VOLUME
SUBWFR
6/19/02, 9:00 PM
Verstrichene Spielzeit
Basic DVD Player Operations
4 Einstellen der Lautstärke
7Anhalten der Wiedergabe
FM MODE
MASTER VOLUME
+
VOLUME
–
Auf der Frontplatte
Mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste 7.
Mit der Fernbedienung
Einzelheiten hierzu finden Sie unter „Grundbetrieb“ auf Seite 11.
5 Aktivieren des realistischen Klangfelds
Sie können den Surround-Modus aktivieren, um ein realistisches
Klangfeld zu erzeugen.
• Sie können den Surround-Modus automatisch aktivieren, wenn
digitale mehrkanalige Signalquellen (Dolby Digital- oder DTS
Digital Surround-Aufnahmen) oder zweikanalige
Matrixsignalquellen (Dolby Surround-Aufnahmen) wiedergegeben
werden—Auto Surround-Funktion (siehe Seite 26).
Wenn Sie den Surround-Modus manuell aktivieren oder deaktivieren
möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:
Auf der Frontplatte:
SURROUND
Drücken Sie die Taste
SURROUND ON/OFF.
ON/OFF
MODE
REC MODE
Mit der Fernbedienung:
SOUND
1) Drücken Sie die Taste SOUND.
2) Drücken Sie die Taste SURR ON/OFF.
SURR ON/OFF
7
• Bei jedem Tastedruck auf SURROUND ON/OFF auf
der Frontplatte oder SURR ON/OFF auf der Fernbedienung wird
der Surround-Modus entweder aktiviert oder deaktiviert.
6 Auswählen des Surround-Modus
Wenn die Anzeige
PRO LOGIC II oder DSP aufleuchtet,
können Sie zwischen unterschiedlichen Surround-Modi auswählen
(siehe Seite 31).
Info zum Fortsetzen der Wiedergabe
In diesem Gerät wird die Stelle gespeichert, an der die
Wiedergabe angehalten wurde, wenn Sie Folgendes ausführen:
• Drücken der Taste 7 während der Wiedergabe—Durch
Drücken der Taste 3 wird die Wiedergabe fortgesetzt
• Ändern der Signalquelle—Durch Drücken der Taste DVD oder
3 wird die Wiedergabe fortgesetzt
• Ausschalten des Geräts (auch über die Einschlafschaltuhr)—
Durch Drücken der Taste 3 wird die Wiedergabe fortgesetzt
Sobald die Wiedergabe fortgesetzt wird, erlischt die Anzeige
RESUME (das Gerät löscht die gespeicherte Stelle).
Die gespeicherte Stelle wird auch dann gelöscht, wenn Sie
Folgendes ausführen:
• Fortsetzen der Wiedergabe
• Drücken der Taste 7 (während die Anzeige RESUME im
Display erscheint)
• Auswählen eines Titels nach dem Anhalten der Wiedergabe bei
Video-CD und Super-VCD, indem Sie die Taste ¢ oder 4
drücken
• Auswählen von programmierter Wiedergabe oder Zufallswiedergabe
• Drücken der Taste TOP MENU
• Auswerfen der eingelegten Disc
• Einschalten des Geräts, indem Sie die Taste
STANDBY/ON
auf der Frontplatte oder
STANDBY/ON AUDIO auf der
Fernbedienung drücken.
Sie können das Fortsetzen des Wiedergabe auch deaktivieren
(siehe „Menü SONSTIGES“ auf Seite 56).
Wenn Sie die eingelegte Disc entfernen möchten
Drücken Sie die Taste 0.
Der Disc-Ladeschacht wird geöffnet.
Um den Disc-Ladeschacht zu schließen
Drücken Sie erneut die Taste 0.
8 Ausschalten der Stromversorgung
(in den Bereitschaftsmodus)
SURROUND
ON/OFF
Die Wiedergabe wird angehalten.
Die Stelle, an der Sie die Wiedergabe angehalten haben, wird im
Gerät gespeichert und die Anzeige RESUME leuchtet im Display
auf (außer wenn eine Audio-CD eingelegt ist).
Wenn die Anzeige RESUME im Display erscheint, können Sie die
Wiedergabe von der gespeicherten Stelle erneut starten, indem Sie
die Taste 3 drücken—Fortsetzen der Wiedergabe.
SURR MODE
MODE
10/0
STANDBY
REC MODE
STANDBY/ON
Auf der Frontplatte
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
Mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste SURROUND MODE (REC
MODE) auf der Frontplatte oder SURR MODE auf
der Fernbedienung.
• Wenn Sie eine digitale mehrkanalige Signalquelle wie Dolby
Digital- oder DTS Digital Surround-Aufnahmen wiedergeben,
können Sie den Surround-Modus nicht ändern. Wenn Sie
zweikanalige Dolby Digital- oder DTS Digital SurroundAufnahmen einschließlich zweikanaligen Matrixsignalquellen wie
Dolby Surround wiedergeben, können Sie den Surround-Modus
zwischen PRO LOGIC II MOVIE und PRO LOGIC II MUSIC
wählen (siehe Seite 31).
Auf der Frontplatte
Mit der Fernbedienung
Drücken Sie die Taste
STANDBY/ON auf der
Frontplatte oder
STANDBY/ON AUDIO auf der
Fernbedienung.
Das Gerät wird ausgeschaltet und die STANDBY-Kontrollleuchte
auf der Frontplatte leuchtet auf.
• Wenn Sie die Taste drücken, während der Disc-Ladeschacht
geöffnet ist, wird der Disc-Ladeschacht automatisch geschlossen
und das Gerät dann ausgeschaltet.
• Im Bereitschaftsmodus wird eine geringe Strommenge verbraucht.
Wenn Sie die Stromversorgung vollständig ausschalten möchten,
müssen Sie das Netzkabel abziehen.
16
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
16
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
Auf der Frontplatte
Tunerbedienung
Manuelles Einstellen von Sendern
Speichern von Sendern und Abrufen von
gespeicherten Sendern
Auf der Frontplatte:
1
Drücken Sie die Taste FM/AM, um das
Frequenzband zu wählen.
FM/AM
E
Der zuletzt empfangene Sender des ausgewählten
Frequenzbandes wird eingestellt.
Die Tasten CONTROL können jetzt zur Tunerbedienung
verwendet werden.
• Bei jedem Tastendruck wechselt das Frequenzband zwischen
UKW und AM.
Sobald ein Sender einer Speicherplatznummer zugeordnet wurde,
kann der Sender schnell eingestellt werden. Sie können bis zu
30 UKW- und 15 AM-Sender speichern.
7
NUR auf der Frontplatte:
ANALOG
L
R
SPK.
AUTO MUTING
VOLUME
MHz
1
Bsp. : Auswählen des UKW-Frequenzbands
2
So speichern Sie die eingestellten Sender
Bevor Sie beginnen, denken Sie an Folgendes...
Es besteht ein Zeitlimit für die Ausführung der folgenden Schritte.
Wenn der Einstellungsvorgang abgebrochen wird, bevor Sie ihn
abgeschlossen haben, beginnen Sie erneut mit Schritt 2.
Drücken Sie die Taste CONTROL ∞
(oder 5) mehrfach hintereinander,
bis „< TUNING >“ im Display
erscheint.
Stellen Sie den Sender ein, den Sie speichern möchten
(siehe „Manuelles Einstellen von Sendern“).
• Wenn Sie den UKW-Empfangsmodus für diesen Sender
speichern möchten, wählen Sie den gewünschten UKWEmpfangsmodus aus. Weitere Informationen finden Sie unter
„Auswählen des UKW-Empfangsmodus“ auf Seite 18.
CONTROL
ANALOG
L
R
SPK.
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
MHz
Bsp. : Auswählen des UKW-Frequenzbands
Deutsch
ANALOG
L
3
R
SPK.
AUTO MUTING
Während „< TUNING >“ im Display
angezeigt bleibt, drücken Sie
CONTROL 3 (oder 2) mehrfach
hintereinander bzw. halten Sie die
Taste gedrückt, bis die gewünschte
Frequenz angezeigt wird.
VOLUME
2
Die Eingabeposition der Speicherplatznummer blinkt
etwa 5 Sekunden lang im Display.
ANALOG
CONTROL
L
R
SPK.
R
SPK.
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
MHz
3
ANALOG
L
MEMORY
Drücken Sie die Taste MEMORY.
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
MHz
Drücken Sie die Taste CONTROL 3
(oder 2), um eine
Speicherplatznummer auszuwählen,
während die Eingabeposition der
Speicherplatznummer blinkt.
CONTROL
ANALOG
• Wenn Sie die Taste CONTROL 3 drücken (oder gedrückt
halten), wird die Frequenz erhöht.
• Wenn Sie die Taste CONTROL 2 drücken (oder gedrückt
halten), wird die Frequenz verringert.
L
4
1 Drücken Sie die Taste FM/AM.
Drücken Sie die Taste MEMORY
erneut, während die ausgewählte
Speicherplatznummer im Display blinkt.
L
R
SPK.
MEMORY
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
MHz
5
Drücken Sie die Taste CONTROL 3 (oder 2),
während die Frequenz im Display blinkt, um eine
andere Frequenz auszuwählen, die Sie speichern
möchten.
6
Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, bis Sie alle
gewünschten Sender gespeichert haben.
So löschen Sie einen gespeicherten Sender
Wenn Sie einen neuen Sender unter einer bereits verwendeten
Speicherplatznummer speichern, wird der vorher gespeicherte
Sender gelöscht.
17
17
VOLUME
ANALOG
Hinweise:
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
TUNED STEREO AUTO MUTING
Der Sender wird unter der ausgewählten
Speicherplatznummer gespeichert.
• Die ausgewählte Speicherplatznummer blinkt nicht mehr und
die Frequenz beginnt zu blinken.
2 Drücken Sie mehrmals hintereinander die Taste TUNING 9
oder ( bzw. halten Sie die Taste gedrückt, bis Sie die
gewünschte Frequenz gefunden haben.
• Wenn Sie die Taste CONTROL 3 (oder TUNING 9 auf der
Fernbedienung) oder CONTROL 2 (oder TUNING ( auf der
Fernbedienung) gedrückt halten und dann loslassen, läuft die
Frequenz solange weiter, bis ein Sender eingestellt ist.
• Wenn ein Sender mit ausreichender Signalstärke eingestellt ist,
schaltet sich die Anzeige TUNED im Display ein.
• Wenn eine UKW-Stereosendung empfangen wird, leuchtet
außerdem die Anzeige STEREO auf.
SPK.
MHz
Mit der Fernbedienung:
• Wenn Sie die Taste TUNING 9 drücken (oder gedrückt
halten), wird die Frequenz erhöht.
• Wenn Sie die Taste TUNING ( drücken (oder gedrückt
halten), wird die Frequenz verringert.
R
6/19/02, 9:00 PM
Tuner Operations
7
So stellen Sie einen gespeicherten Sender ein
Auswählen des UKW-Empfangsmodus
Auf der Frontplatte:
Drücken Sie die Taste FM/AM, um das
Frequenzband zu wählen.
FM/AM
E
Der zuletzt empfangene Sender des ausgewählten
Frequenzbands wird eingestellt.
Die Tasten CONTROL können jetzt zur Tunerbedienung
verwendet werden.
ANALOG
L
R
SPK.
AUTO MUTING
VOLUME
MHz
Drücken Sie die Taste CONTROL ∞
(oder 5) mehrfach hintereinander,
bis „< PRESET >“ im Display
erscheint.
Bevor Sie beginnen, denken Sie an Folgendes...
Es besteht ein Zeitlimit für die Ausführung der folgenden Schritte.
Wenn der Einstellungsvorgang abgebrochen wird, bevor Sie ihn
abgeschlossen haben, beginnen Sie erneut mit Schritt 1.
Auf der Frontplatte:
Bsp.: Auswählen des UKW-Frequenzbands
2
Wenn der Empfang einer UKW-Stereosendung schlecht ist oder
rauscht, können Sie den UKW-Empfangsmodus ändern, während
Sie eine UKW-Sendung empfangen.
• Sie können den UKW-Empfangsmodus auch für jeden
gespeicherten Sender speichern.
1
CONTROL
Drücken Sie die Taste CONTROL ∞
(oder 5) mehrfach hintereinander,
während Sie einen UKW-Sender
empfangen, bis „< FM MODE >“ im
Display erscheint.
CONTROL
ANALOG
L
R
SPK.
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
ANALOG
L
R
SPK.
TUNED STEREO AUTO MUTING
MHz
VOLUME
2
3
Während „< PRESET >“ im Display
angezeigt bleibt, drücken Sie
CONTROL 3 (oder 2), um die
Speicherplatznummer des
gewünschten Senders auszuwählen.
CONTROL
Während „< FM MODE >“ im
Display angezeigt bleibt, drücken
Sie CONTROL 3 (oder 2), um
„MONO“ auszuwählen.
CONTROL
• Bei jedem Tastendruck wechselt der UKWEmpfangsmodus zwischen „AUTO MUTING“* und „MONO“.
ANALOG
L
R
SPK.
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
ANALOG
MHz
L
R
SPK.
TUNED STEREO AUTO MUTING
VOLUME
MHz
AUTO MUTING
• Wenn Sie die Taste CONTROL 3 drücken (oder gedrückt
halten), wird die Speicherplatznummer erhöht.
• Wenn Sie die Taste CONTROL 2 drücken (oder gedrückt
halten), wird die Speicherplatznummer verringert.
Mit der Fernbedienung:
1 Drücken Sie die Taste FM/AM.
Der zuletzt empfangene Sender des ausgewählten
Frequenzbands wird eingestellt.
Die Zifferntasten können jetzt zur Tunerbedienung verwendet
werden.
2 Drücken Sie die Zifferntasten, um eine Speicherplatznummer
auszuwählen.
• Für Speicherplatznummer 5, drücken Sie 5.
• Für Speicherplatznummer 15, drücken Sie +10 und dann 5.
• Für Speicherplatznummer 30, drücken Sie +10, +10 und dann
10.
MONO
* „AUTO MUTING“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die
Einstellung bereits geändert haben, wird „MONO“ angezeigt.
AUTO MUTING : Verwenden Sie normalerweise diese Einstellung.
Wenn eine Sendung stereophon übertragen
wird, erfolgt auch die Wiedergabe
stereophon. Wenn die Sendung monophon
ausgestrahlt wird, erfolgt die Wiedergabe
ebenfalls monophon.
Dieser Modus dient auch dazu, das statische
Rauschen zwischen den Sendern zu
unterdrücken. Die Anzeige AUTO MUTING
leuchtet im Display.
MONO
: Wählen Sie diese Einstellung aus, um den
Empfang zu verbessern (allerdings geht der
Stereoeffekt verloren).
In diesem Modus hören Sie Rauschen,
während Sie die Sender einstellen. Die
Anzeige AUTO MUTING im Display
schaltet sich aus. (Die Anzeige STEREO
erlischt ebenfalls).
So stellen Sie den Stereoeffekt wieder her
Wiederholen Sie Schritt 1 und wählen Sie anschließend
„AUTO MUTING“ in Schritt 2.
Mit der Fernbedienung:
1 Drücken Sie die Taste FM/AM, um einen UKW-Sender auszuwählen.
Die Zifferntasten können jetzt zur Tunerbedienung verwendet
werden.
2 Drücken Sie die Taste FM MODE.
• Bei jedem Tastendruck wechselt der UKW-Empfangsmodus
zwischen „AUTO MUTING“ und „MONO“.
18
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
18
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
1
Tunerbedienung
Verwenden des RDS-Systems
(Radiodatensystem) für den Empfang von
UKW-Sendern
Welche Informationen können RDS-Signale
liefern?
Sie können die RDS-Signale, die vom Sender übermittelt werden,
im Display sehen.
Mit Hilfe des RDS-Systems können UKW-Sender neben den
eigentlichen Programmsignalen zusätzliche Signale übertragen.
Beispielsweise können Sender ihren Sendernamen sowie
Informationen über den ausgestrahlten Programmtyp übermitteln,
z. B. Sport oder Musik usw.
Drücken Sie die Taste DISPLAY, während
Sie einen UKW-Sender hören, um die
RDS-Signale anzuzeigen.
Wenn ein UKW-Sender eingestellt ist, der RDS-Dienste anbietet, die
Anzeige RDS leuchtet im Display auf.
• Bei jedem Tastendruck wechselt das Display zwischen der
Anzeige der folgenden Informationen:
Anzeige RDS
ANALOG
RDS
L
SPK.
R
AUTO MUTING
VOLUME
PS
PTY
Frequenz
(Normale Anzeige)
RT
RETURN
DISPLAY
MHz
Mit diesem Gerät können die folgenden RDS-Signaltypen
empfangen werden:
Deutsch
PS (Sendername)
: Es werden allgemein bekannte
Sendernamen angezeigt.
PTY (Sendungstyp)
: Es werden Sendungstypen angezeigt.
RT (Radiotext)
: Es werden vom Sender übertragene
Textnachrichten angezeigt.
Enhanced Other Networks : Siehe Seite 21.
Hinweise:
• RDS steht für AM-Sender nicht zur Verfügung.
• RDS funktioniert möglicherweise nicht richtig, wenn der eingestellte
Sender die RDS-Signale nicht ordnungsgemäß ausstrahlt oder die
Signale zu schwach sind.
PS (Sendername):
Während des Suchlaufs erscheint „PS“ und dann wird der
Sendername angezeigt. „NO PS“ wird angezeigt, wenn kein
entsprechendes Signal ausgestrahlt wird.
PTY (Sendungstyp):
Während des Suchlaufs erscheint „PTY“ und dann wird der
Programmtyp angezeigt. „NO PTY“ wird angezeigt, wenn kein
entsprechendes Signal ausgestrahlt wird.
RT (Radiotext):
Während des Suchlaufs erscheint „RT“ und dann wird die
Textnachricht angezeigt, die der Sender überträgt. „NO RT“ wird
angezeigt, wenn kein entsprechendes Signal ausgestrahlt wird.
Frequenz:
Sendefrequenz (kein RDS-Dienst).
Info zu den im Display angezeigten Zeichen
Wenn PS-, PTY- oder RT-Signale im Displayfenster erscheinen,
werden Sonderzeichen und Akzente möglicherweise nicht korrekt
angezeigt.
Bedienungstasten
Für die Bedienung des RDS-Systems können die folgenden Tasten
verwendet werden:
PROGRESSIVE
DIMMER
ANGLE
MUTING
ZOOM
TOP MENU
DIGEST
( PTY
+
+
TV VOL
VOLUME
–
–
TA/NEWS/INFO
Hinweis:
• Wenn der Suchlauf sofort beendet wird, erscheinen „PS“, „PTY“
und „RT“ nicht im Display.
MENU
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
HOME CINEMA
DVD/CD CONTROL CENTER
19
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
19
6/19/02, 9:00 PM
ner Operations
Suchen einer Sendung nach PTY-Codes
PTY-Codes
Einer der Vorteile des RDS-Diensts besteht darin, dass die
gespeicherten Sender (siehe Seite 17) nach einem bestimmten
Sendungstyp durchsucht werden können, indem der entsprechende
PTY-Code eingegeben wird.
So suchen Sie eine Sendung mit Hilfe von
PTY-Codes
Bevor Sie beginnen, denken Sie an Folgendes...
• Der PTY-Suchlauf wird nur für gespeicherte Sender durchgeführt.
• Zum Abbrechen des Suchlaufs können Sie jederzeit während der
Suche die Taste PTY SEARCH drücken.
• Es besteht ein Zeitlimit für die Ausführung der folgenden Schritte.
Wenn der Einstellungsvorgang abgebrochen wird, bevor Sie ihn
abgeschlossen haben, beginnen Sie erneut mit Schritt 1.
Drücken Sie die Taste PTY
SEARCH, während Sie einen
UKW-Sender hören.
( PTY
PTY SEARCH
Drücken Sie die Taste PTY 9
oder PTY (, während
„PTY SELECT“ blinkt, bis der
gewünschte PTY-Code im
Display erscheint.
ENTER
( PTY
PTY SEARCH
News
TEST
Affairs
Document
Info (Informationen)
Folk M (Folkmusik)
Sport
Oldies
Educate (Bildung)
Nation M (Volksmusik)
Drama
Country
Culture
Jazz
Science
Leisure
Varied
Travel
Pop M (Popmusik)
Phone In
Rock M (Rockmusik)
Religion
Easy M (Leichte Unterhaltungsmusik)
Social
Light M (Leichte Musik)
Children
Classics
Finance
Other M (Sonstige Musik)
PTY 9
„PTY SELECT“ blinkt im Display.
2
Alarm !
PTY 9
ENTER
• Weitere Einzelheiten finden Sie unter „Beschreibung der PTYCodes“ auf Seite 22.
Weather
3
Drücken Sie die Taste PTY
SEARCH erneut, während der
im vorigen Schritt ausgewählte
PTY-Code noch im Display
angezeigt ist.
( PTY
PTY SEARCH
PTY 9
ENTER
Während des Suchlaufs werden abwechselnd „SEARCH“ und
der ausgewählte PTY-Code im Display angezeigt.
Das Gerät durchsucht 30 gespeicherte UKW-Sender, beendet
den Suchlauf, wenn die gewünschte Sendung gefunden wird und
stellt diesen Sender dann ein.
So setzen Sie den Suchlauf nach der ersten gefundenen Sendung
fort
Drücken Sie die Taste PTY SEARCH erneut, während die Anzeigen
im Display blinken.
Wenn keine entsprechende Sendung gefunden wird, erscheint
„NOT FOUND“ im Display.
20
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
20
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
1
Keine
Tunerbedienung
Vorübergehendes Umschalten auf eine
Sendung Ihrer Wahl
Ein weiterer nützlicher RDS-Dienst heißt „Enhanced Other
Networks“.
Dadurch wird ermöglicht, dass das Gerät von einem Sender
vorübergehend auf eine Sendung Ihrer Wahl (TA, NEWS und/oder
INFO) von einem anderen Sender umschalten kann. Ausgenommen
hiervon sind die folgenden Fälle:
• Sie hören einen Sender, der keine RDS-Dienste anbietet (alle
AM-Sender, einige UKW-Sender und andere Signalquellen).
• Das Gerät befindet sich im Bereitschaftsmodus oder TV Direct.
Bevor Sie beginnen, denken Sie an Folgendes...
• Die Enhanced Other Networks-Funktion wird nur für gespeicherte
Sender ausgeführt.
Drücken Sie die Taste TA/NEWS/INFO
mehrmals hintereinander, bis der gewünschte
Sendungstyp im Display erscheint.
TA/NEWS/INFO
Deutsch
• Bei jedem Tastendruck wechselt die Anzeige im
Display zwischen den folgenden Optionen:
TA
NEWS
Keine
TA
INFO
TA/NEWS
TA/NEWS/INFO
TA/INFO
NEWS/INFO
: Verkehrsdurchsagen in Ihrem Sendebereich.
NEWS : Nachrichten.
INFO : Sendungen mit dem Zweck, Ratgeber und
Informationen im weitesten Sinn zu vermitteln.
Funktionsweise der Enhanced Other Networks-Funktion:
FALL 2
Der UKW-Sender, den Sie gerade hören, überträgt die von
Ihnen gewünschte Sendung
Das Gerät empfängt weiterhin diesen Sender, aber die Anzeige
des empfangenen PTY-Code beginnt zu blinken.
«
Nach Beendigung des Programms hört die Anzeige des
empfangenen PTY-Code auf zu blinken und bleibt erleuchtet. Die
Enhanced Other Networks-Funktion bleibt weiterhin aktiviert.
So beenden Sie die Übertragung der durch Enhanced Other
Networks ausgewählten Sendung
Drücken Sie erneut die Taste TA/NEWS/INFO mehrmals
hintereinander, bis die Anzeige des Sendungstyps (TA/NEWS/
INFO) im Display erlischt. Das Gerät deaktiviert den
Bereitschaftsmodus der Enhanced Other Networks-Funktion und
stellt den zuvor übertragenen Sender wieder ein.
Wenn eine Notfallsendung (Alarm !-Signal) von einem
UKW-Sender ausgestrahlt wird
Das Gerät stellt automatisch diesen Sender ein. Ausgenommen
hiervon sind die folgenden Fälle:
• Sie hören einen Sender, der keine RDS-Dienste anbietet (alle
AM-Sender, einige UKW-Sender und andere Signalquellen).
• Das Gerät befindet sich im Bereitschaftsmodus oder TV Direct.
Während des Empfangs einer Notfallsendung erscheint „Alarm !“
im Display.
Das TEST-Signal wird für Gerätetests verwendet, um
festzustellen, ob das Alarm !-Signal ordnungsgemäß empfangen
werden kann
Wenn ein TEST-Signal übertragen wird, reagiert das Gerät in der
gleichen Weise wie beim Empfang eines Alarm !-Signals. Wenn das
TEST-Signal empfangen wird, stellt das Gerät automatisch den
Sender ein, der das TEST-Signal ausstrahlt.
Während des Empfangs des TEST-Signals erscheint „TEST“ im
Display.
Hinweise:
FALL 1
Kein Sender überträgt zur Zeit eine Sendung des von Ihnen
gewünschten Typs
Das Gerät setzt die Übertragung des aktuellen Senders fort.
«
Wenn eine Sender mit der Übertragung einer Sendung beginnt,
die dem von Ihnen gewählten Typ entspricht, schaltet das Gerät
automatisch auf diesen Sender um. Die Anzeige des
empfangenen PTY-Code beginnt zu blinken.
«
Nach Beendigung des Programms schaltet das Gerät wieder auf
den zuvor eingestellten Sender um, aber die Enhanced Other
Networks-Funktion bleibt weiterhin aktiviert.
• Enhanced Other Networks-Daten von manchen Sendern sind
möglicherweise nicht mit diesem Gerät kompatibel.
• Enhanced Other Networks funktioniert für manche UKW-Sender
mit RDS-Dienst nicht.
• Während Sie eine Sendung hören, die durch die Enhanced Other
Networks-Funktion eingestellt wurde, wird der Sender nicht
gewechselt, selbst wenn ein anderer Sender des Netzes beginnt,
eine Sendung mit den gleichen Enhanced Other Networks-Daten
auszustrahlen.
• Während Sie eine Sendung hören, die durch die Enhanced Other
Networks-Funktion eingestellt wurde, können Sie zur
Tunerbedienung nur die Tasten TA/NEWS/INFO und DISPLAY
verwenden.
• Wenn abwechselnd zwischen dem Sender, der durch die Enhanced
Other Networks-Funktion eingestellt wurde, und dem aktuell
eingestellten Sender hin- und hergeschaltet wird, drücken Sie die
Taste TA/NEWS/INFO mehrmals hintereinander, um die Enhanced
Other Networks-Funktion zu deaktivieren.
Wenn Sie die Taste nicht drücken, wird schließlich der aktuell
eingestellte Sender übertragen und die Anzeige des im Display
blinkenden Enhanced Other Networks-Datentyps erlischt.
21
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
21
6/19/02, 9:00 PM
ner Operations
News:
Nachrichten.
Children:
Sendungen für ein junges Zielpublikum.
Affairs:
Themensendungen, in denen aktuelle Nachrichten ausführlicher behandelt werden—Debatte oder Analyse.
Social:
Sendungen über Soziologie, Geschichte,
Geographie, Psychologie und Gesellschaft.
Info:
Sendungen mit dem Zweck, Ratgeber und
Informationen im weitesten Sinn zu vermitteln.
Religion:
Sendungen mit religiösem Inhalt.
Phone In:
Sport:
Sendungen über alle Aspekte sportlicher Ereignisse.
Educate:
Bildungssendungen.
Sendungen, an denen Zuhörer entweder per Telefon
oder in einem öffentlichen Forum teilnehmen und
ihrer Meinung Ausdruck geben können.
Drama:
Hörspiele und Hörspielserien.
Travel:
Reiseberichte und -informationen.
Sendungen, die sich mit allen Aspekten nationaler
und regionaler Kultur befassen, einschließlich
Sprache, Theater usw.
Leisure:
Sendungen über Freizeitaktivitäten.
Jazz:
Jazzmusik.
Country:
Musik, die aus den Südstaaten Amerikas stammt
oder diese Tradition fortsetzt.
Nation M:
Aktuelle populäre Musik des Landes oder der
Region in der Sprache des Landes.
Oldies:
Musik aus dem sogenannten „Goldenen Zeitalter“
der Popmusik.
Culture:
Science:
Sendungen über Naturwissenschaften und Technik.
Varied:
Dieser Code wird hauptsächlich für Wortsendungen
verwendet, z. B. Quizsendungen, Ratespiele und
Interviews.
Pop M:
Kommerzielle Musik, die aktuell Anklang findet.
Rock M:
Rockmusik.
Folk M:
Easy M:
Aktuelle zeitgenössische Musik mit Easy-ListeningCharakter.
Musik, die ihre Wurzeln in der musikalischen Kultur
eines bestimmten Landes hat.
Document:
Light M:
Instrumentalmusik und Vokal- oder Chorgesang.
Tatsachenberichte, die in ermittelndem Stil
vermittelt werden.
Classics:
Aufführungen von großen Werken der Orchestermusik, Symphonien, Kammermusik usw.
TEST:
Dieses Signal wird ausgestrahlt, um Sender oder
Gerät für Notfalldurchsagen zu überprüfen.
Other M:
Musik, die von keiner der anderen Kategorien
repräsentiert wird.
Alarm !:
Notfalldurchsage.
Weather:
Wetterberichte und -vorhersagen.
Finance:
Börsen-, Handels- und Wirtschaftsberichte usw.
Die Klassifizierung des PTY-Codes kann bei
manchen UKW-Sendern möglicherweise von den
oben aufgeführten Beschreibungen abweichen.
22
GE15-22.RX-DV3RSL[EN]f.p65
22
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
Beschreibung der PTY-Codes:
Grundeinstellungen
Einige der folgenden Einstellungen sind nach dem Anschluss und der Aufstellung der Lautsprecher erforderlich, andere erleichtern den Betrieb.
Sie können die folgenden Einstellungen über die Tasten SETTING und CONTROL 5/∞/2/3 auf der Frontplatte vornehmen.
Die folgenden Einstellungen werden vorgenommen:
• Lautsprecher-Informationen für Frontlautsprecher,
• Lautsprecherabstand für Frontlautsprecher, Mittenlautsprecher und
Mittenlautsprecher, hintere Lautsprecher und Subwoofer* hintere Lautsprecher*
• Übergangsfrequenz*
• Dämpfung des Bassfrequenzeffekts*
• Komprimierung des Dynamikbereichs*
• Digitale Eingänge (DIGITAL IN)
• Auto Surround
• Auto-Modus
Hinweis:
* Sie können diese Einstellungen auch über das Auswahlmenü vornehmen (siehe Seiten 51 bis 56).
Bedienungstasten
Vorgehensweise
Verwenden Sie die Tasten auf der Frontplatte, um die
Grundeinstellungen für dieses Gerät vorzunehmen.
Bsp. : Wenn Sie die digitalen Eingänge (DIGITAL IN) einstellen
möchten.
SETTING
CONTROL
Deutsch
NUR auf der Frontplatte
Taste
Bevor Sie beginnen, denken Sie an Folgendes...
Es besteht ein Zeitlimit für die Ausführung der folgenden Schritte.
Wenn der Einstellungsvorgang abgebrochen wird, bevor Sie ihn
abgeschlossen haben, beginnen Sie erneut mit Schritt 1.
1
Anzeigen der Einstellungsanzeigen im
Display*.
CONTROL 5/∞
Auswählen einer Position im Display.
Bei jedem Tastendruck ändert sich die
Anzeige wie unten abgebildet.
CONTROL 3/2
Einstellen der ausgewählten Position.
2
• Wenn Sie ca. 5 Sekunden lang keine Aktion ausführen, erlöschen
die Anzeigen im Display.
* Wenn Sie die Taste SETTING mehrmals hintereinander drücken,
ändert sich die Anzeige ebenfalls.
L
(Auto-Modus)
FRNT SP
AUTO SR
(Frontlautsprecher)
CNTR SP
(Mittenlautsprecher)
REAR SP
(Hintere Lautsprecher)
FRNT D
(Abstand Front)
(Auto Surround)
DGT
(Digital)
D.COMP
(Komprimierung des
Dynamikbereichs)
LFE
(Bassfrequenzeffekt)
CNTR D
(Abstand Mitte)
CROSS
(Übergangsfrequenz)
R
SPK.
3
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
VOLUME
DGT1STB 2TV
DGT1STB2CDR
DGT1TV 2STB
DGT1TV 2CDR
DGT1CDR2STB
DGT1CDR 2TV
23
23
CONTROL
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Anzeige
wie folgt:
(Abstand hinten)
GE23-28.RX-DV3RSL[EN]f.p65
VOLUME
Drücken Sie die Taste CONTROL 3
(oder 2), um die entsprechende
Einstellung für den digitalen
Eingang auszuwählen.
(zurück zum Anfang)
REAR D
CONTROL
* „1STB 2TV“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die
Einstellung bereits geändert haben, wird eine andere
Kombination angezeigt.
MODE
(Subwoofer)
Drücken Sie die Taste CONTROL ∞
(oder 5) mehrmals hintereinander,
bis „DGT (Digital)“ (mit der
aktuellen Einstellung)* im Display
erscheint.
DIGITAL AUTO
Anordnung der Anzeigen im Display
SUBWFR
SETTING
Die Tasten CONTROL können jetzt für die
Grundeinstellungen verwendet werden.
Die zuvor vorgenommene Einstellung erscheint im
Display.
Funktionen
SETTING
Drücken Sie die Taste SETTING.
6/19/02, 9:00 PM
Basic Settings
7 Lautsprecher-Informationen—„SUBWFR
(Subwoofer)“, „FRNT SP (Frontlautsprecher)“,
„CNTR SP (Mittenlautsprecher)“ und
„REAR SP (hintere Lautsprecher)“
Konfigurieren Sie die folgenden Informationen, nachdem Sie
alle Anschlüsse vorgenommen haben, um den bestmöglichen
Effekt zu erzielen, wenn die Surround-Modi aktiviert werden
(siehe Seiten 29 bis 32).
7 Lautsprecherabstand—„FRNT D (Abstand
Front)“, „CNTR D (Abstand Mitte)“ und
„REAR D (Abstand hinten)“
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
R
SPK.
R
SPK.
VOLUME
DIGITAL AUTO
L
VOLUME
¶ Für den Subwoofer:
DIGITAL AUTO
DIGITAL AUTO
R
SPK.
VOLUME
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen:
YES
: Wählen Sie diese Option, wenn ein Subwoofer
angeschlossen ist.
NO
: Wählen Sie diese Option, wenn Sie keinen
Subwoofer verwenden.
Hinweise:
• „NO“ ist die Grundeinstellung.
• Wenn Sie „NO“ für den Subwoofer gewählt haben, können Sie
für die Frontlautsprecher nur „LARGE“ einstellen.
¶ Für die Frontlautsprecher, den Mittenlautsprecher und die
hinteren Lautsprecher:
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
VOLUME
L
VOLUME
Der Abstand zwischen Hörposition und Lautsprechern ist ein
weiterer wichtiger Faktor, um den bestmöglichen SurroundEffekt über die Surround-Modi zu erzielen.
Sie müssen den Abstand zwischen der Hörposition und den
Lautsprechern einstellen. Das Gerät verwendet den eingestellten
Lautsprecherabstand, um automatisch die Verzögerungszeit des
Schalls durch jeden Lautsprecher zu berechnen, so dass der
ausgestrahlte Schall aller Lautsprecher den Hörer zur gleichen
Zeit erreicht.
Stellen Sie den Abstand von der Hörposition aus in
Intervallen von 0,3 m auf einen Wert zwischen 0,3 m und
9,0 m ein.
Linker
Rechter
Mittenlautsprecher
Frontlautsprecher
Frontlautsprecher
Subwoofer
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
VOLUME
3,3 m
3,0 m
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
2,7 m
VOLUME
2,4 m
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen für jeden
Lautsprecher:
Linker hinterer
Lautsprecher
LRG (Groß) : Wählen Sie diese Einstellung, wenn die
Lautsprecher relativ groß sind.
Rechter hinterer
Lautsprecher
SML (Klein) : Wählen Sie diese Einstellung, wenn die
Lautsprecher relativ klein sind.
NO
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn keine
Lautsprecher angeschlossen sind. (Kann nicht
für die Frontlautsprecher gewählt werden).
Hinweise:
• „LRG (Groß)“ ist die Grundeinstellung für die Frontlautsprecher,
„SML (Klein)“ für Mittenlautsprecher und hintere Lautsprecher.
• Beachten Sie folgende Anmerkungen, wenn Sie die
Lautsprechereinstellungen ändern.
– Wenn der Durchmesser des in diesem Lautsprecher
integrierten Lautsprecherkonus größer als 12 cm ist, wählen
Sie „LRG (Groß)“, wenn dieser kleiner als 12 cm ist, wählen
Sie „SML (Klein)“.
• Falls Sie „SML (Klein)“ für die Frontlautsprecher gewählt haben,
können Sie für die Mittenlautsprecher und hinteren
Lautsprecher nicht „LRG (Groß)“ wählen.
Bsp. : In diesem Fall,
stellen Sie „FRNT D“ auf „3.3m“ ein,
stellen Sie „CNTR D“ auf „3.0m“ ein und
stellen Sie „REAR D“ auf „2.7m“ ein.
Hinweise:
• „3.0m“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung
bereits geändert haben, wird diese angezeigt.
• Wenn Sie unter Lautsprecher-Informationen für
Mittenlautsprecher und hintere Lautsprecher „NO“ ausgewählt
haben, können Sie den Abstand für Mittenlautsprecher und
hintere Lautsprecher nicht eingeben.
24
GE23-28.RX-DV3RSL[EN]f.p65
24
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
L
Grundeinstellungen
7 Übergangsfrequenz—„CROSS
7 Komprimierung des Dynamikbereichs
(Übergangsfrequenz)“
—„D.COMP“
DIGITAL AUTO
DIGITAL AUTO
L
SPK.
R
VOLUME
DIGITAL L
C
LS
SPK.
VOLUME
RS
Kleine Lautsprecher sind nicht in der Lage, Bassfrequenzen
effizient zu reproduzieren. Wenn Sie einen kleinen Lautsprecher
innerhalb des Systems verwenden, leitet dieses Gerät die
Basselemente, die für den kleinen Lautsprecher vorgesehen sind,
automatisch an große Lautsprecher weiter.
Um diese Funktion nutzen zu können, stellen Sie diese
Übergangsfrequenz abhängig von der Größe des kleinsten
angeschlossenen Lautsprechers ein.
• Wenn Sie für alle Lautsprecher „LRG (Groß)“ gewählt haben,
wird diese Funktion nicht angewendet.
Sie können den Dynamikbereich (Differenz zwischen minimaler
und maximaler Signalstärke) der reproduzierten Audiosignale
komprimieren.
Diese Funktion ist besonders zweckdienlich, wenn Sie spät abends
Surround-Klang genießen möchten.
• Die Funktion kann nur für die Wiedergabe von Aufnahmen
angewendet werden, die im Dolby Digital-Format codiert
sind.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
OFF
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 12 cm beträgt.
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie den SurroundKlang mit dem vollen Dynamikbereich wiedergeben
möchten (ohne Effekte).
MID
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie den
Dynamikbereich ein wenig komprimieren möchten.
100Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 10 cm beträgt.
MAX : Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie den
Komprimierungseffekt ganz ausschöpfen möchten.
(Besonders zweckdienlich am späten Abend).
120Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 8 cm beträgt.
80Hz
Deutsch
R
SUBWFR LFE
150Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 6 cm beträgt.
200Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus weniger als 5 cm beträgt.
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen:
Hinweis:
• „MID“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung bereits
geändert haben, wird diese angezeigt.
7 Digitale Eingänge (DIGITAL IN)—„DGT“
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
VOLUME
Hinweise:
• „100Hz“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung
bereits geändert haben, wird eine andere Frequenz angezeigt.
• Die Übergangsfrequenz gilt nicht für den HEADPHONE-Modus.
7 Dämpfung des Bassfrequenzeffekts—„LFE“
DIGITAL AUTO
DIGITAL L
C
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR
LS
RS
Wenn die Bassklänge bei der Wiedergabe einer Aufnahme im
Dolby Digital- oder DTS Digital Surround-Format verzerrt
sind, können Sie den LFE-Pegel so einstellen, dass die
Verzerrung aufgehoben wird.
• Diese Funktion wird nur dann angewendet, wenn LFE-Signale
(Subwoofer) eingespeist werden.
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen:
0dB
: Wählen Sie normalerweise diese Einstellung.
–10dB
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn die Bassklänge
verzerrt wiedergegeben werden.
Wenn Sie die digitalen Eingänge verwenden, konfigurieren Sie,
welche Komponenten an welchen Eingängen (DIGITAL IN 1/
DIGITAL IN 2) angeschlossen sind. Dadurch wird
sichergestellt, dass der richtige Name der Signalquelle erscheint,
wenn Sie die digitale Quelle auswählen.
Konfigurieren Sie die Einstellungen der digitalen Anschlüsse
entsprechend.
• Bei jedem Tastendruck auf CONTROL 3 oder 2 ändert sich
die Anzeige wie folgt:
1 STB 2 TV “ 1 STB 2 CDR “ 1 TV 2 STB “
1 TV 2 CDR “ 1 CDR 2 STB “ 1 CDR 2 TV “
(zurück zum Anfang)
Hinweise:
• „1STB 2TV“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung
bereits geändert haben, wird eine andere Kombination
angezeigt.
• Wenn Sie einen CD-Recorder an den digitalen Eingang
anschließen möchten, ändern Sie den Namen der Signalquelle
von „TAPE“ zu „CDR“.
Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie unter „Ändern des
Namens der Signalquelle“ auf Seite 14.
Hinweis:
• „0dB“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung bereits
geändert haben, wird „–10dB“ angezeigt.
25
GE23-28.RX-DV3RSL[EN]f.p65
25
6/19/02, 9:00 PM
Basic Settings
7 Auto Surround-Funktion—„AUTO SR“
DIGITAL AUTO
SPK.
L
VOLUME
R
SPK.
VOLUME
Der Surround-Modus wird automatisch aktiviert, wenn digitale
mehrkanalige Signalquellen wie z. B. Dolby Digital- oder DTS
Digital Surround-Aufnahmen oder zweikanalige
Matrixsignalquellen wie Dolby Surround wiedergegeben
werden.
Sobald Sie die Signalquelle auswählen (und diese Signalquelle
an einen digitalen Eingang angeschlossen ist), erfolgt die
Wiedergabe im Surround-Modus—Auto Surround-Funktion.
Wenn Sie nach dem Einschalten des Geräts die an das Gerät
angeschlossenen Videokomponenten einschalten, wird die
Signalquelle automatisch ausgewählt—Auto-Modus.
• Diese Funktion kann nur dann angewendet werden, wenn die
Videokomponenten und das Fernsehgerät über SCART-Kabel
an das Gerät angeschlossen sind.
• Diese Funktion kann nur für die folgenden Signalquellen
angewendet werden—DVD, STB und VCR.
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen:
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen:
ON
AUTO1
: Wenn eine Videokomponente eingeschaltet wird,
während das Gerät bereits eingeschaltet ist, stellt
das Gerät als Signalquelle automatisch die
Videokomponente ein.
AUTO2
: • Wenn eine Videokomponente eingeschaltet
wird
– während das Gerät ausgeschaltet ist,
wechselt das Gerät zum TV Direct-Modus und
stellt als Signalquelle automatisch die
Videokomponente ein.
– während das Gerät eingeschaltet oder TV
Direct aktiviert ist, stellt das Gerät als
Signalquelle automatisch die Videokomponente
ein.
• Wenn eine Videokomponente ausgeschaltet
wird
– während TV Direct aktiviert ist oder das
Gerät eingeschaltet ist und eine
Videokomponente als Signalquelle
ausgewählt hat, stellt das Gerät als
Signalquelle automatisch die vorher
ausgewählte Videokomponente ein.
OFF
: Die Anzeige AUTO SURROUND im Display wird
immer angezeigt.
• Sobald mehrkanalige Signale eingespeist werden,
wird der entsprechende Surround-Modus
eingestellt.
• Wenn zweikanalige Dolby Digital- oder
zweikanalige DTS-Signale einschließlich
Surround-Signalen eingespeist werden, wird
„PL II MOVIE“ aktiviert.
• Wenn zweikanalige Dolby Digital- oder
zweikanalige DTS-Signale ohne SurroundSignale eingespeist werden, wird „STEREO“
aktiviert.
• Wenn andere Signale eingespeist werden, wird
nichts verändert.
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Auto
Surround-Funktion zu deaktivieren.
Hinweise:
• „ON“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung bereits
verändert haben, wird „OFF“ angezeigt.
• Diese Funktion findet in den folgenden Fällen keine
Anwendung:
– Es wird eine analoge Signalquelle wiedergegeben.
– „DGTL D.D.“ oder „DGTL DTS“ werden als digitaler
Eingangsmodus festgelegt (siehe Seite 13).
• Wenn Sie die Taste SURROUND ON/OFF (SURR ON/OFF auf
der Fernbedienung) drücken, während die Auto SurroundFunktion aktiviert ist, wird die Auto Surround-Funktion für die
aktuelle Signalquelle vorübergehend deaktiviert.
Die Grundeinstellung der Auto Surround-Funktion wird in den
folgenden Fällen wiederhergestellt:
– Das Gerät wird aus- und wieder eingeschaltet,
– Die Signalquelle wird geändert,
– Die Analog-/Digitaleingänge werden geändert,
– Die Einstellung für „AUTO SR“ wird auf „ON“ zurückgesetzt.
MANUAL : Wählen Sie die Signalquelle manuell aus.
Hinweise:
• „MANUAL“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung
bereits geändert haben, wird diese angezeigt.
• Wenn Sie VCR als Signalquelle auswählen, funktionieren „AUTO1“
oder „AUTO2“ möglicherweise nicht, wenn Sie nur den
Videorecorder einschalten. In diesem Fall müssen Sie vielleicht erst
die Wiedergabe starten, um den Auto-Modus zu aktivieren.
26
GE23-28.RX-DV3RSL[EN]f.p65
26
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
DIGITAL AUTO
AUTO SURROUND
L
R
7 Auto-Modus—„MODE“
Klangeinstellungen
Nachdem Sie Ihre Lautsprecher angeschlossen und aufgestellt haben, müssen Sie die folgenden Einstellungen vornehmen.
Diese Einstellungen können mit Hilfe der Tasten ADJUST und CONTROL 5/∞/2/3 auf der Frontplatte durchgeführt werden.
Die folgenden Einstellungen werden vorgenommen:
• Ausgangsbalance der Frontlautsprecher*
• DAP-Effektpegel
• Klangbild*
• Ausgangspegel der Lautsprecher*
Hinweise:
• Die für diese Positionen vorgenommenen Einstellungen werden für jede Signalquelle gespeichert.
* Sie können diese Einstellungen auch über das Auswahlmenü vornehmen (siehe Seiten 51 bis 56).
Bedienungstasten
Vorgehensweise
Verwenden Sie die Tasten auf der Frontplatte, um die
Grundeinstellungen für dieses Gerät vorzunehmen.
ADJUST
Bevor Sie beginnen, bedenken Sie Folgendes...
Es besteht ein Zeitlimit für die Ausführung der folgenden Schritte.
Wenn der Einstellungsvorgang abgebrochen wird, bevor Sie ihn
abgeschlossen haben, beginnen Sie erneut mit Schritt 1.
CONTROL
1
Deutsch
NUR auf der Frontplatte*
Taste
Bsp. : Wenn Sie die Ausgangsbalance der Frontlautsprecher
einstellen möchten.
Die Tasten CONTROL können jetzt für die
Klangeinstellungen verwendet werden. Die zuvor
vorgenommene Einstellung erscheint im Display.
Funktionen
ADJUST
Die Einstellungsanzeigen im Display
anzeigen**.
CONTROL 5/∞
Auswählen einer Position im Display.
Bei jedem Tastendruck ändert sich die
Anzeige wie unten abgebildet.
CONTROL 3/2
Einstellen der ausgewählten Position.
2
Drücken Sie die Taste CONTROL ∞
(oder 5) mehrmals hintereinander,
bis „BAL (Balance)“ (mit der
aktuellen Einstellung)* im Display
erscheint.
Anordnung der Anzeigen im Display
EFFECT
(Balance)
##
CONTROL
DIGITAL AUTO
L
• Wenn Sie ca. 5 Sekunden lang keine Aktion ausführen, erlöschen
die Anzeigen im Display.
* Sie können alle Klangeinstellungen außer der Ausgangsbalance
der Frontlautsprecher auch mit der Fernbedienung durchführen.
** Wenn Sie die Taste ADJUST mehrmals hintereinander drücken,
ändert sich die Anzeige ebenfalls.
BAL
ADJUST
Drücken Sie die Taste ADJUST.
SPK.
R
VOLUME
* „CENTER“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die
Einstellung bereits geändert haben, wird diese angezeigt.
3
Drücken Sie die Taste CONTROL 3
(oder 2), um die Balance der
Frontlautsprecher einzustellen.
CONTROL
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die
Anzeige wie folgt:
DIGITAL AUTO
REAR R
BASS
#
L
SPK.
R
(Hinterer linker Lautsprecher)
TREBLE
REAR L
#
R
–21
(Hinterer rechter Lautsprecher)
SUBWFR
#
CENTER#
(Subwoofer)
#
##
Diese Anzeigen erscheinen nur, wenn die entsprechenden
Lautsprecher-Informationen für den jeweiligen Lautsprecher
nicht auf „NO“ eingestellt wurden.
„EFFECT“ erscheint nur dann im Display, wenn ein DAP-Modus
(siehe Seiten 29 bis 32) aktiviert ist.
27
GE23-28.RX-DV3RSL[EN]f.p65
VOLUME
27
6/19/02, 9:00 PM
CENTER
L
–21
Sound Adjustments
7 Ausgangsbalance der Frontlautsprecher
—„BAL (balance)“
—„SUBWFR (Subwoofer)“, „CENTER“,
„REAR L (links)“ und „REAR R (rechts)“
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
7 Ausgangspegel der Lautsprecher
VOLUME
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR
Wenn bei der Wiedergabe die Abstrahlung des rechten und
linken Frontlautsprechers ungleichmäßig ist, können Sie die
Ausgangsbalance der Lautsprecher neu einstellen.
DIGITAL AUTO
DIGITAL L
C
VOLUME
SUBWFR LFE
Stellen Sie die Ausgangsbalance von der Hörposition aus auf
einen Wert zwischen R (Rechts) –21 und CENTER (0) bzw.
CENTER (0) und L (Links) –21 entsprechend ein.
LS
RS
DIGITAL AUTO
DIGITAL L
C
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR LFE
Hinweis:
LS
• „CENTER“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung
bereits geändert haben, wird diese angezeigt.
RS
DIGITAL AUTO
DIGITAL L
C
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR LFE
7 Klangbild—„BASS“ und „TREBLE“
DIGITAL AUTO
L
R
SPK.
R
SPK.
VOLUME
DIGITAL AUTO
L
RS
Wenn Sie die Lautsprecher-Informationen entsprechend
eingegeben haben, können Sie den Ausgangspegel der
Lautsprecher einstellen.
• Den Ausgangspegel für Mittenlautsprecher und/oder hintere
Lautsprecher können Sie nur dann einstellen, wenn ein
entsprechender Surround-Modus aktiviert ist (siehe Seite 31).
VOLUME
Sie können die Tiefen und Höhen nach Ihrem persönlichen
Geschmack einstellen.
Stellen Sie das Klangbild in Zweierschritten auf einen Wert
zwischen –10 und +10 ein.
Stellen Sie den Ausgangspegel der Lautsprecher in
Einerschritten auf einen Wert zwischen –10 und +10 ein.
Hinweis:
• „0“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung bereits
geändert haben, wird diese angezeigt.
Hinweis:
• „0“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung bereits
geändert haben, wird diese angezeigt.
7 DAP-Effektpegel—„EFFECT“
ANALOG
Klangeinstellungen mit der Fernbedienung vornehmen
1 Drücken Sie die Taste SOUND.
Die Zifferntasten können jetzt für die Klangeinstellungen
verwendet werden.
2 Stellen Sie die Pegel folgendermaßen ein:
Wenn Sie den Subwoofer einstellen möchten, drücken Sie
die Taste SUBWOOFER + oder –.
Wenn Sie den Mittenlautsprecher einstellen möchten,
drücken Sie die Taste CENTER + oder –.
Wenn Sie den linken hinteren Lautsprecher einstellen
möchten, drücken Sie die Taste REAR•L + oder –.
Wenn Sie den rechten hinteren Lautsprecher einstellen
möchten, drücken Sie die Taste REAR•R + oder –.
Wenn Sie den Effektpegel (für den DAP-Modus) einstellen
möchten, drücken Sie die Taste EFFECT.
Info zur automatischen Speicherung
Dieses Gerät speichert die Einstellungen für jede Signalquelle:
• wenn Sie die Stromversorgung ausschalten (siehe Seite 11)
• wenn Sie die Signalquelle ändern (siehe Seite 11)
• wenn Sie den analogen/digitalen Eingangsmodus ändern
(siehe Seite 13)
• wenn Sie den Namen der Signalquelle ändern (siehe Seite 14)
Wenn Sie die Signalquelle ändern, werden automatisch die
gespeicherten Einstellungen für die neu ausgewählte
Signalquelle abgerufen.
DSP
L
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR
LS
RS
Wenn ein DAP-Modus aktiviert ist (die Anzeige DSP leuchtet im
Display), können Sie den Effektpegel einstellen.
Weitere Einzelheiten zu DAP-Modi finden Sie auf den Seiten 29
bis 32.
Stellen Sie den Effektpegel auf einen Wert zwischen 1 und 5
ein.
Hinweis:
• „3“ ist die Grundeinstellung. Wenn Sie die Einstellung bereits
geändert haben, wird diese angezeigt.
Für jede Signalquelle können die folgenden Einstellungen
gespeichert werden:
• Analoger/digitaler Eingangsmodus (siehe Seite 13)
• Eingangsdämpfermodus (siehe Seite 14)
• Ausgangsbalance der Frontlautsprecher (siehe oben oder Seite 54)
• Ausgangspegel der Lautsprecher (siehe oben oder Seite 55)
• Einstellung des Klangbilds (siehe oben oder Seite 54)
• DAP-Effektpegel (siehe oben)
• Auswahl des Surround-Modus (siehe Seite 31)
Hinweis:
• Wenn eine UKW- oder AM-Signalquelle ausgewählt ist, können Sie
jedem Frequenzband unterschiedliche Einstellungen zuweisen.
28
GE23-28.RX-DV3RSL[EN]f.p65
28
6/19/02, 9:00 PM
Deutsch
LS
Erzeugen realistischer Klangfelder
Sie können die folgenden Surround-Modi verwenden, um ein
realistisches Klangfeld zu erzeugen:
■ Dolby Surround
• Dolby Pro Logic II
• Dolby Digital
■ DTS Digital Surround
■ DAP (Digital Acoustic Processor)-Modi
■ All Channel Stereo
■ Dolby Surround
Dolby Pro Logic II*
Deutsch
Dolby Pro Logic II verfügt über ein neu entwickeltes
mehrkanaliges Wiedergabeformat, mit dem zweikanalige
Signalquellen—Stereo-Signalquellen und Dolby Digital-codierte
Signalquellen—in das 5.1-Kanalformat überführt werden können.
Beim matrixbasierten Kodier-/Dekodierverfahren von Dolby Pro
Logic II besteht keine Einschränkung für die Grenzfrequenz der
hohen Frequenzen in den hinteren Kanälen. Dadurch wird die
stereophone Wiedergabe der hinteren Kanäle ermöglicht, die vom
herkömmlichen Dolby Pro Logic nicht geleistet wurde.
Mithilfe von Dolby Pro Logic II wird aus dem Originalklang ein
räumliches Klangfeld reproduziert, ohne dass neue Töne hinzugemischt oder klangliche Veränderungen vorgenommen werden.
Für Dolby Pro Logic II stehen zwei Modi zur Verfügung—
Movie-Modus und Music-Modus:
■ DTS Digital Surround**
Dieser Modus wird verwendet, um mehrkanalige Tonspuren von
Aufnahmen zu reproduzieren, die im DTS Digital Surround-Format
( ) codiert sind.
• Wenn Sie Aufnahmen wiedergeben möchten, die im DTS Digital
Surround-Format codiert sind, schließen Sie die
Signalquellenkomponente an den Digitaleingang auf der
Geräterückseite an (siehe Seite 8).
DTS Digital Surround ist ein weiteres diskretes mehrkanaliges
digitales Audioformat, das für CDs, LDs und DVDs zur Verfügung
steht.
Im Vergleich zu Dolby Digital ist die Audiokomprimierungsrate
relativ gering. Aus diesem Grund kann dem reproduzierten Klangbild im DTS Digital Surround-Format mehr Räumlichkeit gegeben
werden. Als Folge davon zeichnet sich der DTS Digital SurroundModus durch natürlichen, plastischen und klaren Klang aus.
Typische Mehrkanalreproduktion (5.1-Kanal)
Mittenlautsprecher
Subwoofer
Pro Logic II Movie (PL II MOVIE)—Dieser Modus eignet sich
für die Reproduktion von Signalquellen, die im Dolby SurroundDOLBY SURROUND tragen
Format codiert sind und das Kennzeichen
sowie Signalquellen von Stereo-Fernsehgeräten. Es wird damit ein
Klangfeld erzeugt, das dem eines mit diskretem 5.1-Kanal-System
erzeugten sehr nahe kommt.
Pro Logic II Music (PL II MUSIC)—Dieser Modus eignet sich für
die Reproduktion aller Zweikanal-Stereomusiksignalquellen. Mit
diesem Modus können Sie ein breites und bassintensives Klangfeld
genießen.
• Wenn Dolby Pro Logic II aktiviert ist, die Anzeige
PRO LOGIC II leuchtet im Display auf.
■ DAP (Digital Acoustic Processor)-Modi
Dolby Digital*
Die DAP-Modi wurden zur Erzeugung wichtiger akustischer
Surround-Elemente entwickelt.
Dieser Modus wird verwendet, um mehrkanalige Tonspuren von
Aufnahmen zu reproduzieren, die im Dolby Digital-Format
(
) codiert sind.
• Wenn Sie Aufnahmen wiedergeben möchten, die im Dolby
Digital-Format codiert sind, schließen Sie die
Signalquellenkomponente an den Digitaleingang auf der
Geräterückseite an (siehe Seite 8).
D I G I T A L
Mithilfe des Kodierverfahrens Dolby Digital 5.1-Kanal (dem
sogenannten diskreten digitalen Audioformat) werden die Signale
für den linken Frontkanal, den rechten Frontkanal, den Mittenkanal,
den linken hinteren Kanal, den rechten hinteren Kanal und den
LFE-Kanal aufgezeichnet und digital komprimiert.
Da jeder Kanal von den anderen Kanalsignalen vollkommen
unabhängig ist und auf diese Weise Interferenzen ausgeschlossen
sind, wird eine bessere Klangqualität mit ausgeprägten Stereo- und
Surround-Effekten erzielt.
Linker
Frontlautsprecher
Rechter
Frontlautsprecher
RX-DV3 HOME CINEMA DVD/CD CONTROL CENTER
DVD
DBS
VCR
TV
TAPE/CDR
FM/AM
MASTER VOLUME
TV DIRECT
STANDBY
SOURCE NAME
STANDBY/ON
INPUT
ANALOG/DIGITAL
SURROUND
ON/OFF
MODE
SETTING
ADJUST
MEMORY
COMPACT
D I G I T A L
CONTROL
SUPER VIDEO
SURROUND
INPUT ATT.
REC MODE
Linker
hinterer
Lautsprecher
DVD/SUPER VCD/VCD/CD
Rechter
hinterer
Lautsprecher
Das Klangerlebnis in einem Club, einer Diskothek, einer Halle oder
einem Pavillon besteht aus direktem und indirektem Schall—
frühzeitige Reflexionen und zurückgeworfene Reflexionen. Der
direkte Schall erreicht den Zuhörer ohne jegliche Reflexion. Der
indirekte Schall dagegen wird durch die Abstände zu Decken und
Wände verzögert (siehe Diagramm auf der nächsten Seite).
Dieser indirekte Schall bildet einen wichtigen Bestandteil von
akustischen Surround-Effekten. Der DAP-Modus kann durch
Hinzufügen des indirekten Schalls ein realistisches Klangfeld
reproduzieren.
DAP-Modi können verwendet werden, wenn Front- und hintere
Lautsprecher an dieses Gerät angeschlossen sind (unabhängig
vom Anschluss eines Mittenlautsprechers: aus dem
Mittenlautsprecher wird kein Schall abgestrahlt, selbst wenn er
angeschlossen ist).
Hinweis:
• Dolby Digital- oder DTS-Aufnahmen können in zwei Kategorien
grob unterteilt werden—Mehrkanalaufnahmen (bis zu 5.1-Kanal)
und Zweikanalaufnahmen. Wenn Sie Surround-Klänge bei der
Wiedergabe von Dolby Digital-Zweikanal- oder DTS-Aufnahmen
genießen möchten, können Sie Dolby Pro Logic II verwenden.
* In Lizenz von Dolby Laboratories hergestellt.
„Dolby“, „Pro Logic“ und das Doppel-D-Symbol sind
Warenzeichen der Dolby Laboratories.
** Hergestellt unter Lizenz von Digital Theater Systems, Inc.
Amerikanisches Patent Nr. 5.451.942 und weitere weltweite
Patente, die erteilt bzw. angemeldet sind. „DTS“ und „DTS Digital
Surround“ sind Warenzeichen von Digital Theater Systems, Inc.
©1996 Digital Theater Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
29
GE29-32.RX-DV3RSL[EN]f.p65
29
6/19/02, 8:59 PM
Creating Realistic Sound Fields
■ All Channel Stereo (Stereo-Wiedergabe über
sämtliche kanäle)
Dieses Gerät verfügt über die folgenden DAP-Modi:
LIVE CLUB
: Vermittelt die Atmosphäre eines LiveMusikclubs mit niedriger Decke.
Mithilfe dieses Modus kann ein breiteres stereophones Klangfeld
erzeugt werden, indem alle angeschlossenen (und aktivierten)
Lautsprecher genutzt werden.
DANCE CLUB : Erzeugt einen fühlbaren Bass.
HALL
: Erzeugt klare Gesangswiedergabe und vermittelt
die Atmosphäre einer Konzerthalle.
PAVILION
: Vermittelt die weiträumige Atmosphäre eines
Pavillons mit hoher Decke.
Diese DAP-Modi können verwendet werden, um bei der
Reproduktion von Zweikanal-Stereoaufnahmen, entweder analogen
oder linearen PCM-Digitalsignalen, akustische Surround-Effekte
hinzuzufügen, und können Ihnen damit das Gefühl des „Dabeiseins“
vermitteln.
• Wenn ein DAP-Modus ausgewählt wird, die Anzeige DSP leuchtet
im Display auf.
All Channel Stereo kann verwendet werden, wenn Front- und
hintere Lautsprecher an diesen Receiver angeschlossen sind,
unabhängig vom Anschluss eines Mittenlautsprechers.
Wenn der Mittenlautsprecher angeschlossen und aktiviert ist, werden
die gleichen Phasen der linken und rechten Frontsignale gemischt und
durch den Mittenlautsprecher abgestrahlt.
All Channel Stereo kann für die Reproduktion von
Zweikanalaufnahmen, entweder analoge oder lineare PCMDigitalsignale, verwendet werden.
• Wenn der All Channel Stereo-Modus ausgewählt wird, die
Anzeige DSP leuchtet im Display auf.
All Channel Stereo-Reproduktion
Erzeugen eines Klangfelds
Deutsch
Zurückgeworfene Reflexionen
Frühzeitige Reflexionen
Im normalen Stereobetrieb reproduzierter Klang
Direktschall
Im All Channel Stereo-Modus reproduzierter Klang
Verfügbare Surround-Modi für jedes Eingangssignal
Modi
Signale
STEREO
DOLBY
DTS
DIGITAL SURROUND
䡬: Möglich ⳯: Nicht möglich
PL II
MOVIE
PL II
MUSIC
LIVE
CLUB
DANCE
CLUB
HALL
PAVILION
ALL CH
ST.
Dolby Digital
(Mehrkanal)
䡬
䡬
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
Dolby Digital
(Zweikanal)
䡬
⳯
⳯
䡬
䡬
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
Dolby Surround
(Matrix-Zweikanal)
䡬
⳯
⳯
䡬
䡬
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
DTS Digital
Surround
(Mehrkanal)
䡬
⳯
䡬
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
DTS Digital
Surround
(Zweikanal)
䡬
⳯
⳯
䡬
䡬
⳯
⳯
⳯
⳯
⳯
Linear PCM
䡬
⳯
⳯
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
Analog
䡬
⳯
⳯
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
30
GE29-32.RX-DV3RSL[EN]f.p65
30
6/19/02, 8:59 PM
Erzeugen realistischer Klangfelder
Aktivieren des Surround-Modus
Auswählen der Surround-Modi
Wenn die Auto Surround-Funktion auf „OFF“ gestellt ist, oder eine
Zweikanal-Signalquelle wiedergegeben wird, die nicht im Dolby
Surround-Format codiert ist, aktivieren Sie den Surround-Modus
manuell.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Lautsprecher-Informationen
korrekt eingegeben haben (siehe Seite 24 oder 55).
• Wenn nur Frontlautsprecher angeschlossen sind, können Sie
keinen Surround-Modus aktivieren.
Auf der Frontplatte:
SURROUND
Drücken Sie die Taste SURROUND
ON/OFF.
ON/OFF
MODE
REC MODE
Die Anzeige SURROUND leuchtet im Display auf
(wenn die Auto Surround-Funktion auf „OFF“
gestellt ist).
• Mit jedem Tastendruck wird der Surround-Modus
abwechselnd aktiviert bzw. deaktiviert.
Wenn eine Zweikanal-Signalquelle wiedergegeben ist und ein
Surround-Modus aktiviert ist, können Sie einen anderen SurroundModus auswählen.
Welche Surround-Modi verfügbar sind, hängt von der Anzahl der
angeschlossenen Lautsprecher und dem Wiedergabeklang ab.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Lautsprecher-Informationen
korrekt eingegeben haben (siehe Seite 24 oder 55).
• Wenn keine hinteren Lautsprecher angeschlossen sind, können
Sie die DAP-Modi und den All Channel Stereo-Modus nicht
verwenden.
Auf der Frontplatte:
Drücken Sie die Taste SURROUND
MODE.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der
Surround-Modus wie unten abgebildet:
1
Deutsch
REC MODE
Drücken Sie die Taste SOUND.
SOUND
Die Zifferntasten können jetzt für die
Klangeinstellungen verwendet werden.
Drücken Sie die Taste SOUND.
SOUND
Die Zifferntasten können jetzt für die
Klangeinstellungen verwendet werden.
2
MODE
Mit der Fernbedienung:
Mit der Fernbedienung:
1
SURROUND
ON/OFF
2
Drücken Sie die Taste SURR MODE.
SURR ON/OFF
7
Die Anzeige SURROUND leuchtet im Display auf
(wenn die Auto Surround-Funktion auf „OFF“
gestellt ist).
• Bei jedem Tastendruck wird der Surround-Modus
abwechselnd aktiviert bzw. deaktiviert.
Wenn 5 bzw. 4 (abgesehen vom Mittenlautsprecher)
Lautsprecher angeschlossen sind:
DIGITAL AUTO
PRO LOGIC
SURROUND
L
R
VOLUME
SUBWFR
Info zu den Anzeigen SURROUND
• Wenn Sie den Surround-Modus
manuell aktivieren, während die
Auto Surround-Funktion auf
„OFF“ steht, die Anzeige
SURROUND leuchtet im Display
auf.
10/0
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der SurroundModus wie unten abgebildet:
Drücken Sie die Taste SURR ON/OFF.
• Wenn die Auto SurroundFunktion auf „ON“ gestellt ist,
leuchtet immer die Anzeige
AUTO SURROUND im Display.
SURR MODE
DIGITAL AUTO
PRO LOGIC
AUTO SURROUND
L
R
PL II MOVIE
PL II MUSIC
LIVE CLUB
DANCE CLUB
HALL
PAVILION
ALL CH ST.
(zurück zum Anfang)
SUBWFR
DIGITAL AUTO
PRO LOGIC
SURROUND
L
R
SUBWFR
Wenn 3 (abgesehen von den hinteren Lautsprechern)
Lautsprecher angeschlossen sind oder Dolby DigitalFormate einschließlich Matrixsignalquellen wiedergegeben
werden:
DIGITAL AUTO
PRO LOGIC
SURROUND
L
R
VOLUME
SUBWFR
PL II MOVIE
PL II MUSIC
Signal- und Lautsprecheranzeigen im Display
Die folgenden Signalanzeigen leuchten auf —:
L, R
: • Der Digitaleingang ist aktiviert: Leuchten
auf, wenn die dem jeweiligen Kanal
entsprechenden Signale eingehen.
• Der Analogeingang ist aktiviert: Leuchten
ständig.
C, LS, RS : Leuchten auf, wenn die dem jeweiligen Kanal
entsprechenden Signale eingehen.
S
: Leuchtet auf, wenn das Monosignal für die
hinteren Kanäle oder Dolby Surround-codierte
Signale eingehen.
LFE
: Leuchtet auf, wenn ein Signal für den
LFE-Kanal eingeht.
Signalanzeigen
Für die Lautsprecheranzeigen gilt Folgendes:
) leuchtet auf,
• Die Subwoofer-Lautsprecheranzeige (
wenn für „SUBWFR“ die Einstellung „YES“ (siehe Seite
24) oder „USE“ (siehe Seite 55) ausgewählt wurde.
• Die anderen Lautsprecheranzeigen leuchten nur dann auf,
wenn der entsprechende Lautsprecher aktiviert ist bzw. für
die aktuelle Wiedergabe erforderlich ist.
31
GE29-32.RX-DV3RSL[EN]f.p65
31
Lautsprecheranzeige
6/19/02, 8:59 PM
Creating Realistic Sound Fields
Hinweise:
Einstellen des Surround-Modus mit der
Fernbedienung
• Sie können Anpassungen des Ausgangspegels NUR
bei den Lautsprechern vornehmen, die aktiviert sind
(die Lautsprecheranzeigen im Display leuchten).
* Sie können den Ausgangspegel des
Mittenlautsprechers nicht anpassen, wenn ein
DAP-Modus aktiviert ist.
** Sie können den Effektpegel nur dann anpassen,
wenn ein DAP-Modus aktiviert ist.
• Wenn Sie den DVD-Spieler mit der Fernbedienung
bedienen möchten, müssen Sie vorher auf die Taste
DVD drücken, um den Fernbedienungsmodus auf
DVD einzustellen.
Wenn Sie eine Aufnahme unter Verwendung des Surround-Modus
wiedergeben, können Sie die Ausgangspegel der Lautsprecher für
Surround-Modi anpassen.
Sobald Sie die Einstellungen der Surround-Modi vorgenommen haben,
werden diese für jede Signalquelle gespeichert.
• Sie können die Surround-Modi auch über das Auswahlmenü (siehe
Seiten 51 bis 56) oder die Tasten auf der Frontplatte (siehe Seite
24) einstellen.
• Sie können den Ausgangspegel der Lautsprecher ohne
Klangwiedergabe anpassen, indem Sie die Testtonfunktion
verwenden.
1
Starten Sie die Wiedergabe einer Aufnahme Ihrer
Wahl.
2
Aktivieren Sie den Surround-Modus und wählen
Sie einen Modus aus.
• Wenn Zweikanal-Signalquellen wiedergegeben werden,
können Sie einen Surround-Modus auswählen.
1) Drücken Sie die Taste SOUND.
2) Drücken Sie die Taste TEST.
Der Wiedergabeton wird während der Wiedergabe
stummgeschaltet.
Die Anzeige „TEST L“ im Display beginnt zu blinken und ein
Testton wird in der nachfolgend aufgeführten Reihenfolge aus
den Lautsprechern ausgegeben:
Stellen Sie den Klang ein.
(Linker Frontlautsprecher) (Mittenlautsprecher)(Rechter Frontlautsprecher)
TV/STB CH
SOUND
EFFECT
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
1
CENTER
2
7
SUBTITLE SURR MODE
10/0
3
(Linker hinterer Lautsprecher)
REAR·L
5
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
Deutsch
3
Verwendung des Testtons
8
9
– SUBWOOFER +
+10
100+
VFP
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
1) Drücken Sie die Taste SOUND.
Die Zifferntasten können jetzt zur Klangeinstellung
verwendet werden.
(Rechter hinterer Lautsprecher)
3) Passen Sie den Ausgangspegel der Lautsprecher
folgendermaßen an:
Um den Mittenlautsprecher anzupassen, drücken Sie die
Taste CENTER +/–.
Um den linken hinteren Lautsprecher anzupassen, drücken
Sie die Taste REAR•L +/–.
Um den rechten hinteren Lautsprecher anzupassen,
drücken Sie die Taste REAR•R +/–.
2) Passen Sie den Ausgangspegel der
Lautsprecher folgendermaßen an:
Hinweise:
Um den Mittenlautsprecher anzupassen, drücken Sie die
Taste CENTER +/–.*
Um den linken hinteren Lautsprecher anzupassen, drücken
Sie die Taste REAR•L +/–.
Um den rechten hinteren Lautsprecher anzupassen,
drücken Sie die Taste REAR•R +/–.
Um den Subwoofer anzupassen, drücken Sie die Taste
SUBWOOFER +/–.
Um den Effektpegel anzupassen, drücken Sie die Taste
EFFECT.**
Der Name der Position, die gerade angepasst wird, erscheint im
Display. Weitere Einzelheiten finden Sie in den Abbildungen zu
„Ausgangspegel der Lautsprecher“ auf Seite 28.
• Wenn Sie die Lautsprecher-Informationen auf „NO“ eingestellt
haben, können Sie den Ausgangspegel der Lautsprecher nicht
einstellen.
• Wenn die Lautsprecherinformation eines Lautsprechers auf
„NO“ eingestellt ist, wird kein Testton ausgegeben.
• Wenn Sie EFFECT oder SUBWOOFER +/– drücken, wird der
Testton beendet.
4) Drücken Sie die Taste TEST, um den Testton zu beenden.
Der Testton wird beendet.
• Wenn keine Aktion durchgeführt wird, wird der Testton
automatisch nach ungefähr einer Minute beendet.
Beziehung zwischen Surround-Modi und den anzupassenden Positionen
䡬: Möglich ⳯: Nicht möglich
Position
TEST
CENTER
REAR•L
REAR•R
SUBWOOFER
EFFECT
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
⳯
DTS Digital Surround
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
⳯
Dolby Pro Logic II
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
⳯
DAP
䡬
⳯
䡬
䡬
䡬
䡬
All Channel Stereo
䡬
䡬
䡬
䡬
䡬
⳯
Modus
Dolby Digital
Hinweis:
• Es können nur die Lautsprecher angepasst werden, die von dem ausgewählten Surround-Modus tatsächlich
verwendet werden.
32
GE29-32.RX-DV3RSL[EN]f.p65
32
6/19/02, 8:59 PM
Bedienung des DVD-Spielers
Disc-Informationen
7
Spielbare Disc-Typen
Dieses Gerät ist für die Wiedergabe der folgenden Disc-Typen ausgelegt:
DVD-VIDEO, Video-CD (VCD), Super Video-CD (SVCD), Audio-CD, CD-R und CD-RW.
• Das Gerät kann außerdem auf CD-R und CD-RW aufgezeichnete MP3- und JPEG-Dateien wiedergeben. Weitere Einzelheiten zu MP3
finden Sie unter „Wiedergeben von MP3-Discs“ auf den Seiten 47 und 48 und zu JPEG unter „Wiedergeben von JPEG-Discs“ auf den
Seiten 49 und 50.
• In diesen Anweisungen sind Video-CDs als VCD, Super Video-CDs als SVCD und Audio-CDs als CD bezeichnet.
Welche Discs Sie abspielen können:
Disc-Typ
DVD VIDEO
VCD
SVCD
CD-R
CD-RW
COMPACT
Kennzeichnung
(Logo)
Deutsch
CD
DIGITAL AUDIO
• Die folgenden Disc-Typen können nicht wiedergegeben werden:
DVD AUDIO, DVD-ROM, DVD-RAM, DVD-RW, CD-ROM, CD-I (CD-I Ready), Photo-CD usw.
Bei einer Wiedergabe dieser Discs wird ein Rauschen ausgegeben und die Lautsprecher werden beschädigt.
• Bei manchen DVD-VIDEOs, VCDs oder SVCDs weicht der tatsächliche Betrieb möglicherweise von dem ab, was in dieser
Bedienungsanleitung dargestellt ist. Das weist nicht auf eine Fehlfunktion dieses Geräts hin, sondern ist abhängig von der
Disc-Programmierung und -Struktur.
Hinweis zum Regionen-Code
DVD-Spieler und DVD-VIDEOs haben ihre eigenen
Gebietskennnummern. Mit diesem Gerät können nur
DVD-VIDEOs wiedergegeben werden, die mit dem
Farbensystem von PAL aufgezeichnet wurden und deren
Gebietskennnummern „2“ enthalten.
Bsp. :
Wenn ein DVD-VIDEO mit den falschen Gebietskennnummern
geladen wird, erscheint die Anzeige „FALSCHER
LÄNDERCODE!“ im Fernsehgerät und die Wiedergabe kann
nicht gestartet werden.
WICHTIG : Bevor Sie eine Disc abspielen, stellen Sie
Folgendes sicher...
• Überprüfen Sie den Anschluss am Fernsehgerät.
• Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie den
entsprechenden Eingangsmodus am Fernsehgerät aus, um die
Bildwiedergabe oder die Bildschirmanzeigen auf dem
Bildschirm des Fernsehgeräts zu sehen.
• Für die Disc-Wiedergabe können Sie die Grundeinstellung in
eine Einstellung Ihrer Wahl ändern (siehe Seiten 51 bis 59).
Wenn „ “ auf dem Bildschirm des Fernsehgeräts erscheint,
nachdem Sie eine Taste gedrückt hat, kann die von Ihnen
gewünschte Funktion von der Disc nicht ausgeführt werden,
oder die zur Ausführung der Funktion erforderlichen Daten
sind nicht auf der Disc gespeichert.
Hinweise zu CD-R und CD-RW
• Benutzererstellte CD-Rs (Recordable) und CD-RWs
(ReWritable) können nur dann wiedergegeben werden, wenn
sie bereits „finalisiert“ sind.
• Mit diesem Gerät kann eine CD-R oder CD-RW, die auf einem
PC erstellt wurde, wiedergegeben werden, wenn sie im
Audio-CD-Format aufgezeichnet wurde.
Mit dem Gerät können auch CD-Rs oder CD-RWs
wiedergegeben werden, wenn MP3- oder JPEG-Dateien darauf
gespeichert sind.
Es kann jedoch sein, dass diese Discs aufgrund der DiscEigenschaften, der Aufnahmebedingungen oder Schäden oder
Verschmutzungen an der Disc trotzdem nicht wiedergegeben
werden. Vor allem die Konfigurierung und Eigenschaften einer
MP3-Disc oder JPEG-Disc werden von der für die
Aufzeichnung benutzten Schreib- (Kodier-) Software und der
Hardware bestimmt.
Aus diesem Grund können, abhängig von der benutzten
Software und Hardware, die folgenden Symptome auftreten:
– Manche Discs können vielleicht nicht wiedergegeben
werden.
– Möglicherweise werden manche Titel auf einer MP3-Disc
übersprungen bzw. nicht normal wiedergegeben.
– Möglicherweise werden manche Dateien auf einer JPEGDisc nur verzerrt wiedergegeben.
• Lesen Sie vor der Wiedergabe einer CD-R oder CD-RW deren
Anleitungen bzw. Hinweise zu Vorsichtsmaßnahmen sorgfältig
durch.
• Es kann länger dauern, eine CD-RW einzulesen. Das kommt
daher, dass der Reflektionsgrad einer CD-RW geringer ist als
der einer normalen Audio-CD.
HINWEIS : In einigen Fällen können Funktionen nicht
ausgeführt werden, aber „ “ wird nicht angezeigt.
33
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
33
6/19/02, 9:14 PM
DVD Player Operations
Disc-Struktur
Eine Disc vom Typ DVD-VIDEO besteht aus „Filmtiteln“ und
jeder Filmtitel kann mehrere „Kapitel“ enthalten (siehe Beispiel 1).
Wenn ein DVD-VIDEO zum Beispiel mehrere Filme enthält, kann
jeder Film seine eigene Filmtitelnummer haben und darüber hinaus
in einige Kapitel unterteilt sein. In einer Disc vom Typ DVDVIDEO-Karaoke hat möglicherweise jedes Lied seine eigene
Musiktitelnummer, ist aber nicht noch darüber hinaus in Kapitel
unterteilt.
Discs vom Typ VCD, SVCD und CD bestehen aus „Musiktitel“
(siehe Beispiel 2).
Im Allgemeinen hat jeder Musiktitel seine eigene Musiktitelnummer. (Bei manchen Discs ist jeder Titel darüber hinaus noch
durch Indices aufgeteilt. Dieses Gerät ist nicht kompatibel zu der
Indexfunktion.)
7
Beispiel 1: DVD VIDEO
Filmtitel 1
Kapitel 1
Kapitel 2
Filmtitel 2
Kapitel 3
Kapitel 1
Kapitel 2
Beispiel 2: VCD/SVCD/CD
Musiktitel 1 Musiktitel 2 Musiktitel 3 Musiktitel 4 Musiktitel 5
Playback Control-Funktion (PBC)
Über die Playback Control-Funktion können Sie die Wiedergabe über
ein Auswahlmenü steuern.
Steuerung der Wiedergabe über das Auswahlmenü
Wenn Sie die Wiedergabe einer Disc des Typs VCD und SVCD mit
der Playback Control-Funktion starten, wird ein Auswahlmenü
angezeigt. Im Auswahlmenü ist eine Reihe von Zahlen zur Auswahl
angezeigt. Bei manchen Discs werden bewegte Bilder gezeigt oder
der Bildschirm ist unterteilt.
Über die Menüanzeige können Sie Eingaben auswählen und
abspielen.
Beachten Sie die Abbildung des Beispiels rechts zu den wichtigsten
Funktionen der Bedienfunktionen über das Auswahlmenü (weitere
Einzelheiten zum Betrieb über das Auswahlmenü finden Sie auch
auf Seite 37).
Deutsch
7
Bildschirm
-Menü
Untermenü
Untermenü
Drucken Sie die
Bewegte
Bilder
Drucken Sie die
Bewegte
Bilder
Bewegte
Bilder
Standbild
Standbild
Bewegte
Bilder
Bewegte
Bilder
Bewegte
Bilder
Drucken Sie die
Hinweis:
• Wenn Sie Discs vom Typ VCD oder SVCD über das Auswahlmenü
steuern, können einige Funktionen wie z. B. Wiederholbetrieb
möglicherweise nicht angewendet werden.
34
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
34
6/19/02, 9:14 PM
Bedienung des DVD-Spielers
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die erweiterten Bedienfunktionen des integrierten DVD-Spielers mit der Fernbedienung
vornehmen können. Hinweise zur Wiedergabe von MP3-Discs finden Sie auf den Seiten 47 und 48 und zur Wiedergabe von JPEG-Discs auf
den Seiten 49 und 50.
Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie auf die Taste DVD drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend einzustellen.
• Bitte beachten Sie auch den Abschnitt „Grundbetrieb des DVD-Spielers“ auf den Seiten 15 und 16.
DVD
• VIDEO
CD VCD CD zeigen an, welche Disc-Typen für die jeweilige Funktion möglich sind.
• Schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein und wählen Sie den entsprechenden Eingangsmodus am Fernsehgerät aus.
VIDEO
SUPER
AUDIO
Wenn „ “ auf dem Bildschirm des Fernsehgeräts erscheint, nachdem Sie eine Taste gedrückt hat, kann die von Ihnen
gewünschte Funktion von der Disc nicht ausgeführt werden, oder die zur Ausführung der Funktion erforderlichen Daten sind
nicht auf der Disc gespeichert.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
Verwenden der Bildschirmleiste
Über die Bildschirmleiste können Sie die Disc-Informationen einer
eingelegten Disc überprüfen, sowie einige Funktionen durchführen.
DIGEST
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
MENU
Bsp. : Wenn ein DVD VIDEO abgespielt wird
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
& Sobald die Disc geladen ist
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
Deutsch
DVD-VIDEO 8.5Mbps
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Bildschirmleiste wie rechts
abgebildet:
TIME
OFF
CHAP.
1/3
1/3
1/3
(über das Pulldown-Menü)
Die Bildschirmleiste wird ausgeblendet.
(zurück zum Anfang)
Inhalt der Bildschirmleiste mit Pulldown-Menü
1
2
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
1/3
CHAP.
OFF
3
4
1/3
1/3
Anzeigen
TIME
Bsp. : Wenn ein DVD VIDEO
abgespielt wird
1 Disc-Typ
2 Wiedergabe-Informationen
Anzeigen
4 Bedienungssymbole (im Pulldown-Menü)
OFF
Bedeutungen
Mögliche Disc-Typen
Mbps
zeigt die aktuelle
Übertragungsgeschwindigkeit
an (Megabits pro Sekunde).
zeigt das aktuelle Filmtitel an.
TITLE 14
zeigt das aktuelle Kapitel an.
CHAP 23
zeigt den aktuellen
TRACK 14
Musiktitel an.
zeigt die verstrichene
TOTAL 1:25:58 Spielzeit an.
CHAP.
1/3
Alle Discs
1/3
3 Wiedergabe-Bedingungen für alle Disc-Typen
Anzeigen
Bedeutungen
1/3
Wiedergabe
/
Schnellvorlauf/Schnellrücklauf
/
Vorlauf/Rücklauf in Zeitlupe
PROG.
Pause
Anhalten
RND.
Bedeutungen
Wählen Sie diese Option,
um die Zeitanzeige zu
ändern. Siehe Seite 36.
Wählen Sie diese Option
für Wiederholbetrieb.
Siehe Seite 46.
Wählen Sie diese Option,
um nach einem Zeitpunkt
zu suchen. Siehe Seite 41.
Wählen Sie diese Option,
um nach einem Kapitel zu
suchen. Siehe Seite 41.
Wählen Sie diese Option,
um Audio-Sprache oder
-Kanal zu ändern.
Siehe Seiten 39 und 40.
Wählen Sie diese Option,
um die Sprache der
Untertitel zu ändern.
Siehe Seite 39.
Wählen Sie diese Option,
um die MultiviewEinstellung zu ändern.
Siehe Seite 38.
Wählen Sie diese Option
für programmierte
Wiedergabe. Siehe Seite 45.
Wählen Sie diese Option
für die Zufallswiedergabe.
Siehe Seite 45.
35
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
35
6/19/02, 9:14 PM
Mögliche Disc-Typen
Alle Discs
DVD Player Operations
Bsp. : Wenn Sie den Wiederholbetrieb für eine Disc vom Typ
DVD-VIDEO auswählen
DIGEST
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
Sie können die Zeitangabe in der Bildschirmleiste und im Displayfenster
des Zentralgeräts ändern.
DIGEST
MENU
& Während der Wiedergabe
oder nachdem die
Wiedergabe beendet wurde
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
Ändern der Zeitanzeige
RETURN
( PTY
Die Bildschirmleiste mit Pulldown-Menü erscheint im
Fernsehgerät.
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
DVD-VIDEO 8.5Mbps
2
1/3
CHAP.
OFF
1/3
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
DVD-VIDEO 8.5Mbps
3
1/3
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
OFF im
mehrmals hintereinander, um
zu
Pulldown-Menü zu bewegen.
TIME
1/3
CHAP.
OFF
1/3
1/3
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Popup-Fenster erscheint unterhalb des Pulldown-Menüs.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL1:25:58
CHAP.
1/3
1/3
1/3
AUS
4
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5), um die
gewünschte Position im Popup-Fenster
auszuwählen.
• Bei jedem Tastendruck ändern sich die Optionen.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
1/3
CHAP.
1/3
1/3
ON SCREEN
RETURN
1
& Während der Wiedergabe
oder nachdem die
Wiedergabe beendet wurde
Drücken Sie zweimal die Taste ON SCREEN.
Die Bildschirmleiste erscheint im Fernsehgerät.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2), um
zu TIME zu bewegen.
3
Drücken Sie die Taste ENTER.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Zeitanzeige wie folgt:
TOTAL ] T. (gesamt) REM ] TIME ] REM ]
(zurück zum Anfang)
TOTAL : Verstrichene Spielzeit der Disc
T. REM : Verbleibende Spielzeit der Disc
TIME : Verstrichene Spielzeit des aktuellen Kapitels/
Musiktitels
REM : Verbleibende Spielzeit des aktuellen Kapitels/
Musiktitels
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
• Die Zeitanzeige in der Bildschirmleiste wird wie folgt geändert:
BSP. :
TOTAL 1:25:58 ] T.REM 0:45:41 ]
TIME 0:25:58 ]
REM 0:18:14 ] (zurück zum Anfang)
Drücken Sie die Taste ENTER.
Die Einstellung wird geändert und das Popup-Fenster wird
ausgeblendet.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
PTY 9
ENTER
Hinweise:
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
TITLE
5
PTY SEARCH
MENU
DISPLAY
Drücken Sie zweimal die Taste ON SCREEN.
TIME
TA/NEWS/INFO
CHOICE
DISPLAY
1
TOP MENU
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
CHAP.
TITLE
Die Anzeige im Display wird ebenfalls geändert.
• Während der Wiedergabe von VCD, SVCD oder CD wird die
Stundenziffer nicht angezeigt.
1/3
1/3
1/3
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
Hinweis:
• Weitere Einzelheiten zu den einzelnen Funktionen finden Sie in den
jeweiligen Beschreibungen.
36
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
36
6/19/02, 9:14 PM
Deutsch
Grundbetrieb über die Bildschirmleiste
Bedienung des DVD-Spielers
7
Auffinden einer gewünschten Szene
über das Disc-Menü
Mithilfe des Disc-Menüs können Sie die Wiedergabe am Beginn
eines Filmtitels, eines Kapitels oder eines Musiktitels Ihrer Wahl
starten lassen.
Wenn die Bildschirmleiste im Fernsehgerät eingeblendet ist,
drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals hintereinander,
damit die Bildschirmleiste ausgeblendet wird.
7
Über das VCD/SVCD-Menü mit PBC
Discs vom Typ VCD oder SVCD, die mit der PBC-Funktion
aufgezeichnet wurden, verfügen über eigene Menüs wie z. B. eine
Liste der Musiktitel. (Wenn eine solche Disc eingelegt wird, „PBC“
erscheint im Display). Mithilfe des Menüs können Sie einen
bestimmten Musiktitel auffinden (siehe auch Seite 34).
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste
DVD drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend
einzustellen.
Über das DVD-Menü
Discs vom Typ DVD-VIDEO stellen im Allgemeinen eigene Menüs
zur Verfügung, die den Inhalt der Disc anzeigen. Diese Menüs
beinhalten verschiedene Informationen, z. B. Filmtitel, Liedertitel
oder Angaben zum Interpreten, die auf dem Bildschirm des
Fernsehgeräts angezeigt werden. Mithilfe dieser Menüs können Sie
eine gewünschte Position auffinden.
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
TV/STB CH
CENTER
EFFECT
SOUND
1
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
2
5
8
7
10/0
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
9
– SUBWOOFER +
+10
VFP
100+
MENU
DIGEST
PTY 9
PTY SEARCH
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
SUBTITLE SURR MODE
DIGEST
& Wenn das Menü während
der Wiedergabe mit PBC
im Fernsehgerät erscheint
3
REAR·L
TOP MENU
TV RETURN
PROGRESSIVE
TA/NEWS/INFO
MENU
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
( PTY
& Wenn eine Disc vom Typ
DVD-VIDEO eingelegt ist
RETURN
Deutsch
DISPLAY
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
1
Drücken Sie die Taste TOP MENU oder MENU.
Das DVD-Menü erscheint im Fernsehgerät. (Gewöhnlich wird
das Menü automatisch im Fernsehgerät eingeblendet, sobald ein
DVD-VIDEO eingelegt wird).
2
1
Bsp. :
Drücken Sie die Zifferntasten (1–10, +10), um die
Nummer der gewünschten Position auszuwählen.
Das Gerät startet die Wiedergabe ab der gewünschten Position.
Bsp. : Um Nummer 3 auszuwählen, drücken Sie 3.
Um Nummer 11 auszuwählen, drücken Sie +10 und dann 1.
3
DVD-VIDEO hat normalerweise ein „Titel“-Menü zur Auswahl,
wenn mehr als ein Filmtitel auf der Disc vorhanden ist. In
diesem Fall drücken Sie auf TOP MENU, um das Titel-Menü
anzuzeigen.
Andere Discs vom Typ DVD-VIDEO stellen möglicherweise
unterschiedliche Menüs zur Auswahl, die Sie durch Drücken der
Taste MENU anzeigen können.
Weitere Einzelheiten zum entsprechenden Menü finden Sie in
der Anleitung des jeweiligen DVD-VIDEO.
2
Verwenden Sie die Cursortaste 5/∞/3/2, um die
gewünschte Position auszuwählen und drücken
Sie dann auf ENTER.
Das Gerät startet die Wiedergabe der ausgewählten Position.
• Bei manchen Discs können Sie die Position auch über die
Zifferntasten auswählen, indem Sie die entsprechende
Nummer eingeben.
2
1
Bsp. :
3
So kehren Sie zum Menü zurück
Drücken Sie die Taste RETURN.
Wenn „NEXT“ oder „PREVIOUS“ auf dem Bildschirm des
Fernsehgeräts angezeigt wird:
Drücken Sie die Taste ¢, um zur nächsten Seite zu gelangen.
Drücken Sie die Taste 4, um zur vorherigen Seite zu gelangen.
So können Sie PBC-kompatible Discs vom Typ VCD/SVCD ohne
PBC-Funktion wiedergeben
Starten Sie durch Drücken der Zifferntasten die Wiedergabe, wenn
die Wiedergabe gestoppt wurde.
Anstelle von „PBC“ wird die verstrichene Spielzeit im Display angezeigt.
So stellen Sie die PBC-Funktion wieder her
Drücken Sie die Taste TOP MENU oder MENU.
„PBC“ erscheint wieder im Display.
Info zur Anzeige im Display während der Wiedergabe einer VCD/SVCD
Wenn eine Disc vom Typ VCD/SVCD, die mit der PBC-Funktion aufgenommen wurde, wiedergegeben wird, werden im Display die
folgenden Wiedergabe-Informationen angezeigt:
Bsp. : Wenn eine Disc vom Typ VCD ohne Verwendung
Bsp. : Wenn eine Disc vom Typ VCD unter Verwendung
der PBC-Funktion wiedergegeben wird
der PBC-Funktion wiedergegeben wird
DIGITAL AUTO
L
DSP
R
DIGITAL AUTO
SPK.
VOLUME
SUBWFR
L
DSP
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR
Titelnummer
Titelnummer Verstrichene Spielzeit
37
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
37
6/19/02, 9:14 PM
DVD Player Operations
Auswählen der Multiview-Einstellung
—ANGLE
Wenn eine Disc vom Typ DVD-VIDEO wiedergegeben wird, die
mehrere Multiview-Einstellungen enthält, können Sie die gleiche
Szene aus verschiedenen Winkeln betrachten.
-Symbol erscheint zu Beginn der Wiedergabe, wenn
Das
Multiview für die aktuelle Szene zur Verfügung steht.
Auswählen einer Multiview-Einstellung
SUBTITLE SURR MODE
10/0
100+
ANGLE
ZOOM
4
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Popup-Fenster wird ausgeblendet.
VFP
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
MUTING
+
+
TV VOL
VOLUME
–
–
& Während der Wiedergabe
TA/NEWS/INFO
1
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der Winkel der Einstellung.
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
– SUBWOOFER +
+10
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um den gewünschten
Blickwinkel auszuwählen.
7
Anzeigen aller Multiview-Einstellungen im
Fernsehgerät
Drücken Sie die Taste ANGLE.
100+
Das folgende Popup-Fenster erscheint im Fernsehgerät.
Bsp.: Der erste Blickwinkel von drei aufgezeichneten
Blickwinkeln wird ausgewählt.
MUTING
ZOOM
1/3
1
+
+
TV VOL
VOLUME
–
DIGEST
1/3
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
ANGLE
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
PTY SEARCH
–
MENU
& Während der Wiedergabe
PTY 9
CHOICE
ENTER
1
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
2
Drücken Sie die Taste ANGLE mehrmals
hintereinander, um den gewünschten Blickwinkel
auszuwählen.
1
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der Winkel der Einstellung.
Bsp. : 1/3 ] 2/3 ] 3/3 ] (zurück zum Anfang)
1/3
2/3
1
2
Halten Sie die Taste ANGLE einige Sekunden
lang gedrückt.
Bis zu 9 Bilder von den auf Disc aufgezeichneten verschiedenen
Kameraausrichtungen werden auf dem Bildschirm des
Fernsehgeräts angezeigt.
Bsp. : Wenn drei Blickwinkel aufgezeichnet sind:
3/3
3
Liste der
Blickwinkel
Wenn Sie ca. 5 Sekunden lang keine Aktion durchführen, wird
das Popup-Fenster ausgeblendet.
Unter Verwendung der Bildschirmleiste:
Ausgewähltes Bild
1
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
2
Drücken Sie die Cursortaste 5/∞/3/2 mehrmals
zum gewünschten
hintereinander, um
Blickwinkel zu bringen.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
im
Pulldown-Menü zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
3
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb des PulldownMenüs.
Bsp. : Der erste Blickwinkel von drei aufgezeichneten
Blickwinkeln wird ausgewählt.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
CHAP.
OFF
Die Liste der Blickwinkel wird ausgeblendet und die
Wiedergabe startet mit dem ausgewählten Blickwinkel.
Hinweise:
• Während die Liste der Blickwinkel im Fernsehgerät angezeigt wird,
können Sie keinen Ton empfangen.
• Wenn „
“ im Fernsehgerät erscheint, stehen für die aktuelle
Einstellung nicht mehrere Blickwinkel zur Auswahl.
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
1/3
1/3
1/3
1
38
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
38
6/19/02, 9:14 PM
Deutsch
7
3
Bedienung des DVD-Spielers
4
Ändern der Sprachen
—SUBTITLE und AUDIO
Das Popup-Fenster wird ausgeblendet.
Wenn Discs vom Typ DVD-VIDEO oder SVCD wiedergegeben
werden, die Untertitel in verschiedenen Sprachen beinhalten,
können Sie die Sprache der Untertitel auswählen, die im
Fernsehgerät angezeigt werden soll.
-Symbol erscheint zu Beginn der Wiedergabe, wenn für die
Das
aktuelle Einstellung mehrere Untertitel zur Verfügung stehen.
Wenn ein DVD-VIDEO mehrere Audio-Sprachen enthält
(Tonspuren), können Sie die Sprache (Tonspuren) auswählen, die
Sie hören möchten.
-Symbol erscheint zu Beginn der Wiedergabe, wenn für die
Das
aktuelle Einstellung mehrere Audio-Sprachen zur Verfügung stehen.
• Sie können auch den Audio-Kanal bzw. die—Kanäle bei Discs
vom Typ VCD oder SVCD auswählen.
7
4
5
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
Hinweise:
• Für DVD-VIDEO: Manche Untertitel-Sprachen werden im PopupFenster abgekürzt. Siehe „Liste der Sprachcodes“ auf Seite 54.
• Für SVCD: Discs vom Typ SVCD können bis zu vier verschiedene
Untertitel beinhalten. Durch Drücken der Taste SUBTITLE werden
die Untertitel geändert, unabhängig davon, ob die Untertitel
aufgezeichnet sind oder nicht. (Die Untertitel werden nicht
geändert, wenn gar keine Untertitel aufgezeichnet sind).
• Wenn „
“ im Fernsehgerät erscheint, enthält die aktuelle
Einstellung nicht mehrere Untertitel.
7
Auswählen der Untertitel-Sprache
INPUT
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
8
7
Drücken Sie die Taste ENTER.
9
Auswählen der Audio-Sprache
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
REAR·L
5
SUBTITLE SURR MODE
10/0
Deutsch
ANGLE
– SUBWOOFER +
VFP
100+
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
+
1
7
+10
8
SUBTITLE SURR MODE
& Während der Wiedergabe
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
10/0
+10
100+
+
9
– SUBWOOFER +
VFP
TV RETURN
Drücken Sie die Taste SUBTITLE.
Das folgende Popup-Fenster erscheint im Fernsehgerät.
Bsp. : Aus den drei aufgezeichneten Untertitel-Sprachen wird
„ENGLISCH“ ausgewählt.
1
Drücken Sie die Taste AUDIO.
Das folgende Popup-Fenster erscheint im Fernsehgerät.
Bsp. : Aus den drei aufgezeichneten Audio-Sprachen wird
„ENGLISCH“ ausgewählt.
1/3
1/3
ENGLISCH
1/3
1/3
ENGLISCH
ENGLISCH
2
& Während der Wiedergabe
PROGRESSIVE
DIMMER
ENGLISCH
Drücken Sie die Taste SUBTITLE mehrmals
hintereinander, um die gewünschte UntertitelSprache auszuwählen.
2
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Untertitel-Sprache.
Drücken Sie die Taste AUDIO mehrmals
hintereinander, um die gewünschte AudioSprache auszuwählen.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Audio-Sprache.
Wenn Sie ca. 5 Sekunden lang keine Aktion durchführen, wird
das Popup-Fenster ausgeblendet.
Wenn Sie ca. 5 Sekunden lang keine Aktion durchführen, wird
das Popup-Fenster ausgeblendet.
Unter Verwendung der Bildschirmleiste:
1
2
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
im
Pulldown-Menü zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb des PulldownMenüs.
Bsp.: Aus den drei aufgezeichneten Untertitel-Sprachen wird
„ENGLISCH“ ausgewählt.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
CHAP.
OFF
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
1/3
1/3
1/3
ENGLISCH
3
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um die gewünschte
Untertitel-Sprache auszuwählen.
Unter Verwendung der Bildschirmleiste:
1
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
im
Pulldown-Menü zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb des PulldownMenüs.
Bsp. : Aus den drei aufgezeichneten Audio-Sprachen wird
„ENGLISCH“ ausgewählt.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
OFF
CHAP.
39
39
1/3
ENGLISCH
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Untertitel-Sprache.
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
6/19/02, 9:14 PM
1/3
1/3
DVD Player Operations
4
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um die gewünschte
Audio-Sprache auszuwählen.
2
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Audio-Sprache.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der Audio-Kanal.
Drücken Sie die Taste ENTER.
Für VCD :
Bsp. :
Das Popup-Fenster wird ausgeblendet.
ST ] L ] R ] (zurück zum Anfang)
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
ST : Wählen Sie diesen Kanal für die normale stereophone
Wiedergabe.
L : Wählen Sie diesen Kanal, um die Audiosignale aus
dem L (linken) Audio-Kanal zu hören.
R : Wählen Sie diesen Kanal, um die Audiosignale aus
dem R (rechten) Audio-Kanal zu hören.
Für SVCD :
Bsp. :
Hinweise:
• Manche Audio-Sprachen erscheinen abgekürzt im Popup-Fenster.
Siehe „Liste der Sprachcodes“ auf Seite 54.
• Wenn „
“ im Fernsehgerät erscheint, stehen für die aktuelle
Einstellung nicht mehrere Audio-Sprachen zur Verfügung.
7
ST 1 ] ST 2 ] L 1 ] R 1 ] L 2 ] R 2 ]
(zurück zum Anfang)
Auswählen des Audio-Kanals
ST 1/ST 2 : Wählen Sie diese Kanäle für die normale
stereophone Wiedergabe aus dem ST 1- oder
ST 2-Kanal.
L 1/L 2 : Wählen Sie diese Kanäle, um die Audiosignale
aus dem L (linken) 1- oder 2-Audio-Kanal zu
hören.
R 1/R 2 : Wählen Sie diese Kanäle, um die Audiosignale
aus dem R (rechten) 1- oder 2-Audio-Kanal zu
hören.
Bei einigen Discs vom Typ Karaoke-VCD oder SVCD können Sie
bei der Wiedergabe den Audio-Kanal für die Karaoke-Funktion
auswählen.
CENTER
EFFECT
SOUND
1
2
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
3
REAR·L
5
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
8
7
SUBTITLE SURR MODE
10/0
9
– SUBWOOFER +
+10
VFP
100+
TV RETURN
& Während der Wiedergabe
Wenn Sie ca. 5 Sekunden lang keine Aktion durchführen, wird
das Popup-Fenster ausgeblendet.
PROGRESSIVE
DIMMER
ANGLE
MUTING
ZOOM
+
+
TV VOL
VOLUME
–
TOP MENU
DIGEST
( PTY
TA/NEWS/INFO
–
Unter Verwendung der Bildschirmleiste:
MENU
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
1
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
im
Pulldown-Menü zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
ENTER
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
1
Drücken Sie die Taste AUDIO mehrmals
hintereinander, um den gewünschten AudioKanal auszuwählen.
Drücken Sie die Taste AUDIO.
Das folgende Popup-Fenster erscheint im Fernsehgerät.
Bsp. : „ST“ (stereophone) ausgewählt wird.
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb des PulldownMenüs.
Bsp. : „ST“ (stereophone) ausgewählt wird.
ST
ST
ST
ST
TRACK 4 TIME
VCD
TIME
OFF
25:58
ST PROG.
ST
3
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um den gewünschten
Audio-Kanal bzw. die -Kanäle auszuwählen.
• Bei jedem Tastendruck ändern sich die Audio-Kanäle.
4
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Popup-Fenster wird ausgeblendet.
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
40
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
40
6/19/02, 9:14 PM
Deutsch
3
Bedienung des DVD-Spielers
Wiedergeben von einer bestimmten
Position auf der Disc ab
Sie können die Wiedergabe am Beginn eines Filmtitels, eines Kapitels
oder eines Musiktitels Ihrer Wahl starten.
Sie können die Wiedergabe einer Disc auch von einem bestimmten
Zeitpunkt ab starten.
7
Auffinden eines gewünschten Kapitels
—Kapitelsuche
7
Sie können die Wiedergabe an einer Position Ihrer Wahl starten lassen,
indem Sie die verstrichene Spielzeit vom Beginn des aktuellen Filmtitels
bis auf maximal „9:59:59“ (für DVD-VIDEO) festlegen, bzw. vom
Anfang der Disc bis auf maximal „99:59“ (für VCD/SVCD/CD).
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste
DVD drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend
einzustellen.
TV/STB CH
1
TEST
4
2
10/0
– SUBWOOFER +
+10
+10
VFP
MUTING
+
+
TV VOL
VOLUME
–
DIGEST
& Während der Wiedergabe
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
ZOOM
9
& Für DVD-VIDEO:
Während der Wiedergabe
Für VCD/SVCD:
Nachdem die Wiedergabe
beendet wurde oder
während der Wiedergabe
ohne PBC-Funktion
Für CD:
Nachdem die Wiedergabe
beendet wurde oder
während der Wiedergabe
9
100+
TOP MENU
( PTY
–
TA/NEWS/INFO
PTY SEARCH
MENU
PTY 9
CHOICE
– SUBWOOFER +
100+
Deutsch
8
10/0
ANGLE
REAR·R
6
REAR·R
ENTER
VFP
TV RETURN
ON SCREEN
PROGRESSIVE
RETURN
DIMMER
ANGLE
MUTING
ZOOM
+
+
TV VOL
VOLUME
–
DIGEST
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
DISPLAY
–
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
im
Pulldown-Menü zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
PTY 9
PTY SEARCH
ENTER
ON SCREEN
1
MENU
CHOICE
RETURN
DISPLAY
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu CHAP. im
Pulldown-Menü zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb des Pulldown-Menüs.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
3
KAPITEL
1/3
1/3
1/3
1/3
1/3
Verwenden Sie die Zifferntasten (0–9), um die
Zeit einzugeben.
Drücken Sie die Taste 1
Drücken Sie die Taste 0
Bsp. :Um Kapitelnummer 8 auszuwählen, drücken Sie 8.
Um Kapitelnummer 10 auszuwählen, drücken Sie 1 und
dann 0.
Um Kapitelnummer 37 auszuwählen, drücken Sie 3 und
dann 7.
• So korrigieren Sie eine Fehleingabe
Wiederholen Sie Schritt 3, bis die gewünschte Nummer im
Popup-Fenster erscheint.
Drücken Sie die Taste 2
Drücken Sie die Taste 4
Drücken Sie die Taste 9
Drücken Sie die Taste ENTER.
• So korrigieren Sie eine Fehleingabe
Drücken Sie die Cursortaste 2 mehrmals hintereinander, bis
die falsche Eingabe gelöscht ist und wählen Sie dann über die
Zifferntasten die richtige Zeitangabe aus.
Das Gerät startet die Wiedergabe von dem ausgewählten Kapitel ab.
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
Hinweise:
• Die Taste 10/0 wird für diese Funktion nur als Taste „0“ eingesetzt.
• Die Taste +10 kann für diese Funktion nicht verwendet werden.
• Sie können Kapitelnummern bis 99 auswählen.
4
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Gerät startet die Wiedergabe vom angegebenen Zeitpunkt.
41
41
1/3
_
Drücken Sie die Zifferntasten (0–9), um die
Nummer des gewünschten Kapitels einzugeben.
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
CHAP.
Bsp. : So starten Sie die Wiedergabe ab dem Zeitpunkt
1 (Stunde): 02 (Minuten): 49 (Sekunden) vom Anfang der
Disc
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
CHAP.
OFF
OFF
TIME _ : _ _ : _ _
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb des Pulldown-Menüs.
4
5
SUBTITLE SURR MODE
6
8
SUBTITLE SURR MODE
3
4
REAR·L
7
2
INPUT
3
REAR·L
7
3
5
AUDIO SURR ON/OFF
1
TEST
CENTER
1
INPUT
2
ANALOG
/DIGITAL
AUDIO SURR ON/OFF
TV/STB CH
EFFECT
ANALOG
/DIGITAL
CENTER
EFFECT
SOUND
Wenn Discs vom Typ DVD-VIDEO wiedergegeben werden, können
Sie nach der Kapitelnummer suchen, mit der Sie die Wiedergabe
starten möchten.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste
DVD drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend
einzustellen.
SOUND
Auffinden einer gewünschten Position
—Zeitpunktsuche
6/19/02, 9:14 PM
DVD Player Operations
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
2
• Wenn es mehr als 9 Szenen gibt, stehen auf dem Bildschirm
mehrere Seiten zur Auswahl.
Hinweise:
• Die Taste 10/0 wird für diese Funktion nur als Taste „0“ eingesetzt.
• Die Taste +10 kann für diese Funktion nicht verwendet werden.
• Sie können die Zeit bei Discs vom Typ DVD-VIDEO in Stunden/
Minuten/Sekunden angeben und bei VCD/SVCD/CD in Minuten/
Sekunden.
7
Drücken Sie die Cursortaste 5/∞/3/2, um
zur gewünschten Szene zu bewegen.
So zeigen Sie auf dem Bildschirm die anderen
Seiten zur Auswahl an
Um die vorherige Seite anzuzeigen, wählen Sie die
Szene ganz oben links aus und drücken Sie dann die
Cursortaste 2.
Auffinden einer gewünschten Szene—DIGEST
Mit diesem Gerät können die Eröffnungsszenen eines Filmtitels oder
Kapitels auf DVD-VIDEO, bzw. von einem Musiktitel auf
VCD/SVCD angezeigt werden.
Von den Eröffnungsszenen, die auf dem Bildschirm des
Fernsehgeräts erscheinen, können Sie den gewünschten Filmtitel,
das Kapitel oder den Titel auswählen.
TV VOL
–
DIGEST
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
VOLUME
–
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
Um die nächste Seite anzuzeigen, wählen Sie die Szene
ganz unten rechts aus und drücken Sie dann die
Cursortaste 3.
ODER
Drücken Sie die Taste ¢, um die nächste Seite
anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste 4, um die vorherige Seite
anzuzeigen.
MENU
RETURN
DISPLAY
& Für DVD-VIDEO:
Nachdem die Wiedergabe
beendet wurde oder
während der Wiedergabe
Für VCD/SVCD:
Nachdem die Wiedergabe
beendet wurde oder
während der Wiedergabe
ohne PBC-Funktion
3
Deutsch
MUTING
ZOOM
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Gerät startet die Wiedergabe von der ausgewählten Szene.
1
Drücken Sie die Taste DIGEST.
Bis zu 9 Eröffnungsszenen werden angezeigt.
Ausgewählte Szene
Hinweis:
• Bei manchen Discs kann es einige Zeit dauern, bis alle Szenen auf
dem Bildschirm des Fernsehgeräts erscheinen.
• Wenn die Wiedergabe von DVD-VIDEO beendet ist :
Die Eröffnungsszenen jedes Filmtitels erscheinen auf dem
Bildschirm des Fernsehgeräts.
• Während der Wiedergabe von DVD-VIDEO :
Die Eröffnungsszenen jedes Kapitels im aktuellen Filmtitel
erscheinen auf dem Bildschirm des Fernsehgeräts.
• Wenn eine Disc vom Typ VCD oder SVCD eingelegt ist :
Die Eröffnungsszenen jedes Titels erscheinen auf dem
Bildschirm des Fernsehgeräts.
42
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
42
6/19/02, 9:15 PM
Bedienung des DVD-Spielers
Besondere Wiedergabefunktionen
Dieses Gerät ermöglicht die Wiedergabe mit besonderen Bildfunktionen
wie die Einzelbildwiedergabe, die Strobe-Funktion, Zeitlupen- und
Zoomfunktion.
7
7
Einzelbildwiedergabe
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste DVD
drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend einzustellen.
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
Drücken Sie die Taste 8 (STROBE) mehrmals
hintereinander.
1
2
Hinweis:
Deutsch
• Sie können die oben beschriebene Funktion auch unter Verwendung
der Taste 8 auf der Frontplatte ausführen.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste DVD
drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend einzustellen.
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
1
1
2
3
& Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste STROBE (8) an der Stelle,
die Sie als Serienbilder sehen möchten.
Die Wiedergabe wird vorübergehend angehalten.
2
Halten Sie die Taste STROBE (8) einige
Sekunden lang gedrückt.
Die gleichen 9 Bildeinstellungen (Standbilder) erscheinen auf
dem Bildschirm des Fernsehgeräts.
Sie können die Bilder nacheinander anzeigen, indem Sie den
folgenden Schritt ausführen.
3
TUNING
9/FF
SLEEP
FM MODE
STROBE
Drücken Sie die Taste STROBE (8) einmal.
Das Bild in der Mitte der oberen Reihe zeigt eine spätere
Bildeinstellung im Vergleich zum Bild ganz links oben.
Halten Sie die Taste ¢ oder 4 gedrückt.
Um in Vorlauf-Zeitlupe wiederzugeben, halten Sie die Taste ¢
gedrückt.
Um in Rücklauf-Zeitlupe (nur bei DVD-VIDEO)
wiederzugeben, halten Sie die Taste 4 gedrückt.
• Jedes Mal, wenn Sie die Taste gedrückt halten, ändert sich die
Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:
Vorlauf:
• Wenn Sie die Taste mehrmals hintereinander drücken, werden die
Bilder eins nach dem anderen angezeigt.
• Wenn Sie die Taste 3 anstelle von STROBE (8) drücken, wird
jede Bildeinstellung in normaler Wiedergabegeschwindigkeit mit
einer Zeitverzögerung über die ganzen 9 Bildeinstellungen
abgespielt. (Der Ton ist stummgeschaltet).
1/16 ]
1/32 ]
1/2
1/8
]
1/4
1/16 ]
1/8
]
1/4
So halten Sie die Wiedergabe in Zeitlupe vorübergehend an
Drücken Sie die Taste 8 (STROBE).
So kehren Sie zur normalen Wiedergabe zurück
Drücken Sie die Taste 3.
Hinweis:
• Während der Wiedergabe in Zeitlupe ist der Ton stummgeschaltet.
7
Zoomfunktion—ZOOM
PROGRESSIVE
ANGLE
ZOOM
DIGEST
DIMMER
MUTING
+
+
TV VOL
VOLUME
–
TOP MENU
( PTY
Spätere
Bildeinstellung
& Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste 8 (STROBE) an der Stelle,
wo sie die Wiedergabe in Zeitlupe starten
möchten.
]
CENTER
EFFECT
REW/(
REPEAT
DVD
Rücklauf (nur bei DVD-VIDEO):
TV/STB CH
SOUND
TV/VIDEO
VCR
1/32 ]
]
1/2
Anzeigen von Serienstandbildern—STROBE
TV/VIDEO
STB
Die Wiedergabe wird vorübergehend angehalten.
• Bei jedem Tastendruck wechselt das Standbild zum nächsten Bild.
So kehren Sie zur normalen Wiedergabe zurück
Drücken Sie die Taste 3.
7
TV DIRECT
TV/STB CH
& Während der Wiedergabe
TV/STB CH
Wiedergabe in Zeitlupe
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste DVD
drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend einzustellen.
TA/NEWS/INFO
PTY SEARCH
–
MENU
PTY 9
& Während der Wiedergabe
oder nachdem die
Wiedergabe pause wurde
Drücken Sie die Taste ZOOM.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der Vergrößerungswert wie
folgt:
x 2 ] x 4 ] x 8 ] x 16 ] x 32 ] x 64 ] x 128 ]
x 256 ] x 512 ] x 1024
ZOOM x4
So kehren Sie zum normalen Bildschirm zurück
Halten Sie die Taste STROBE (8) einige Sekunden lang gedrückt.
Bsp. : Wenn der Vergrößerungswert x4 ausgewählt wird
Hinweise:
• Wenn Sie die Taste STROBE (8) während der Wiedergabe einige
Sekunden lang gedrückt halten, erscheinen ebenfalls 9 Standbilder,
aber sie werden in normaler Wiedergabegeschwindigkeit mit
Zeitverzögerung abgespielt. (Der Ton ist stummgeschaltet).
• Sie können die oben beschriebene Funktion auch über die Taste
8 (STROBE) auf der Frontplatte ausführen.
43
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
43
6/19/02, 9:15 PM
DVD Player Operations
So verschieben Sie die vergrößerte Position
Drücken Sie die Cursortaste 5/∞/3/2.
ZOOM x4
So nehmen Sie die Einstellungen zur Bildqualität vor
Sie können die Einstellungen zur Bildqualität vornehmen, indem Sie
„BENUTZER1“ oder „BENUTZER2“ auswählen.
1
Drücken Sie die Taste VFP und dann die Cursortaste
3 (oder 2) mehrmals hintereinander, um
„BENUTZER1“ oder „BENUTZER2“ auszuwählen.
BENUTZER1
So kehren Sie zur normalen Wiedergabe zurück
Drücken Sie die Taste ENTER.
GAMMA
+0
HELLIGKEIT
+0
KONTRAST
+0
SÄTTIGUNG
Hinweis:
• Die Vergrößerung kann das Bild körnig aussehen lassen.
Ändern der VFP-Einstellung—VFP
2
Die VFP (Video Fine Processor)-Funktion ermöglicht Ihnen,
Bildeinstellungen zur Verbesserung der Bildqualität bzw. nach
Ihrem persönlichen Geschmack vorzunehmen.
• Es besteht ein Zeitlimit für die Ausführung der folgenden Schritte.
Wenn der Einstellungsvorgang abgebrochen wird, bevor Sie ihn
abgeschlossen haben, beginnen Sie erneut mit Schritt 1.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste
DVD drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend
einzustellen.
SUBTITLE SURR MODE
10/0
100+
VFP
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
ANGLE
MUTING
ZOOM
DIGEST
TOP MENU
( PTY
+
+
TV VOL
VOLUME
–
–
TA/NEWS/INFO
& Während der Wiedergabe
MENU
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
1
Drücken Sie die Taste VFP.
Die Anzeige der aktuellen VFP-Einstellungen erscheint im
Fernsehgerät.
+3
Y VERZÖGERUNG
+0
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um einen Parameter
auszuwählen, der eingestellt werden soll.
Nehmen Sie die Einstellung stufenweise vor, damit Sie die
gewünschte Einstellung der Bildqualität auswählen können.
GAMMA
: Dieser Parameter steuert die Helligkeit der
Neutralfarbtöne, während die Helligkeit
der dunklen und hellen Bereiche
beibehalten wird (–4 bis +4).
HELLIGKEIT : Dieser Parameter steuert die
Bildschirmhelligkeit (–16 bis +16).
KONTRAST
: Dieser Parameter steuert den
Bildschirmkontrast (–16 bis +16).
SÄTTIGUNG : Dieser Parameter steuert die Farbtiefe des
Bildschirms (–16 bis +16).
FARBTON
: Dieser Parameter steuert den Farbton
(–16 bis +16).
SCHÄRFE
: Dieser Parameter steuert die
Bildschirmschärfe (+0 bis +3).
Y VERZÖGERUNG : Dieser Parameter steuert die
Farbverzögerung des Bildschirms
(–2 bis +2).
– SUBWOOFER +
+10
+0
SCHÄRFE
3
Drücken Sie die Taste ENTER.
Die Anzeige der VFP-Einstellungen wird ausgeblendet und das
folgende Popup-Fenster erscheint im Fernsehgerät.
NORMAL
GAMMA
+0
HELLIGKEIT
+0
KONTRAST
+0
SÄTTIGUNG
+0
FARBTON
+0
SCHÄRFE
+3
Y VERZÖGERUNG
+0
GAMMA
GAMMA
+0
+0
Bsp. : Wenn Parameter „GAMMA“ ausgewählt ist
Bsp. : Wenn die Einstellung „NORMAL“ ausgewählt ist
2
4
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um den VFP-Modus
auszuwählen.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich der VFP-Modus wie folgt:
NORMAL “ KINO “ BENUTZER1 “
BENUTZER2 “ (zurück zum Anfang)
NORMAL
: Verwenden Sie normalerweise diese
Einstellung.
KINO
: Verwenden Sie diese Einstellung,
wenn Sie einen Film abspielen.
BENUTZER1 und BENUTZER2 : Hier können Sie
Parameter einstellen, die die Qualität
der Bilddarstellung verändern, und die
Einstellungen speichern (siehe rechts).
So blenden Sie die Anzeige der VFP-Einstellungen aus
Drücken Sie die Taste VFP.
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um die Einstellung zu
ändern, und drücken Sie dann auf ENTER.
Die Anzeige der aktuellen VFP-Einstellungen wird wieder
eingeblendet.
5
Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4, um die
anderen Parameter einzustellen.
So blenden Sie die Anzeige der VFP-Einstellungen aus
Drücken Sie die Taste VFP.
So aktivieren Sie Ihre Einstellungen
Drücken Sie die Taste VFP und dann die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um „BENUTZER1“ oder „BENUTZER2“
auszuwählen.
Hinweis:
• Die Anzeige der VFP-Einstellungen wird ausgeblendet, wenn Sie
länger als ca. 10 Sekunden keine Aktion durchführen.
44
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
44
6/19/02, 9:15 PM
Deutsch
7
+0
FARBTON
Bedienung des DVD-Spielers
So löschen Sie einen Programmschritt
Drücken Sie die Cursortaste 5 (oder ∞), um
zu dem
gewünschten Programmierfeld zu bewegen und drücken Sie dann 7.
• Um die nächsten Schritte erneut zu programmieren, drücken Sie
die Cursortaste ∞ mehrmals hintereinander, um
zum
gelöschten Feld zu gelangen, und wiederholen Sie dann Schritt 3.
Programmierte Wiedergabe und
Zufallswiedergabe
Sie können die Titel auf Discs vom Typ VCD, SVCD oder CD entweder
in der gewünschten Reihenfolge oder in zufälliger Reihenfolge abspielen.
• Die Resume-Funktion kann nicht im Zusammenhang mit
programmierter Wiedergabe oder Zufallswiedergabe verwendet werden.
7
DIGEST
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
TOP MENU
( PTY
TA/NEWS/INFO
MENU
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
TV/STB CH
SOUND
EFFECT
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
CENTER
1
2
5
SUBTITLE SURR MODE
DISPLAY
REAR·R
9
SUBWOOFER
+10
& Nachdem die Wiedergabe
beendet wurde
VFP
100+
2
RETURN
6
8
7
Deutsch
3
REAR·L
AUDIO SURR ON/OFF
10/0
ON SCREEN
TV RETURN
PROGRESSIVE
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2) mehrmals
hintereinander, um
zu PROG. in der Bildschirmleiste
zu bewegen und drücken Sie dann auf ENTER.
Drücken Sie die Taste 3.
Die Wiedergabe in der programmierten Reihenfolge wird
gestartet.
Wiedergeben in der gewünschten Reihenfolge
Sie können bis zu 99 Titel in der gewünschten Reihenfolge
abspielen lassen.
• Sie können den gleichen Titel auch mehr als einmal programmieren.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, müssen Sie die Taste DVD
drücken, um den Fernbedienungsmodus entsprechend einzustellen.
1
5
So beenden Sie die programmierte Wiedergabe
Drücken Sie die Taste 7.
• Wenn eine Disc vom Typ VCD oder SVCD wiedergegeben wird,
wird die Programmieranzeige erneut eingeblendet.
• Wenn Sie Ihr Programm bearbeiten möchten, wiederholen Sie die
Schritte 3 und 4.
So beenden Sie den programmierten Wiedergabemodus
Löschen Sie das von Ihnen erstellte Programm wie folgt:
1 Drücken Sie die Taste 7, um die Wiedergabe zu beenden.
2 Drücken Sie die Taste ON SCREEN, um die Bildschirmleiste
einzublenden.
3 Drücken Sie die Taste 7.
• Sie können das Programm auch löschen, indem Sie die Disc
auswerfen oder das Gerät ausschalten.
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals hintereinander.
Hinweis:
• Wenn alle programmierten Titel abgespielt wurden, wird die
programmierte Wiedergabe beendet.
7
Wiedergeben von Titeln in zufälliger
Reihenfolge
DIGEST
Die Programmieranzeige erscheint im Fernsehgerät und die
Anzeige PROGRAMM leuchtet im Display auf.
• In der Programmieranzeige werden immer 10 Schritte auf
einmal angezeigt.
( PTY
PTY SEARCH
MENU
PTY 9
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Drücken Sie die Zifferntasten (1–10, +10), um
eine Titelnummer einzugeben, die programmiert
werden soll.
Bsp. : Um Titelnummer 3 auszuwählen, drücken Sie 3.
Um Titelnummer 14 auszuwählen, drücken Sie +10 und
dann 4.
Um Titelnummer 40 auszuwählen, drücken Sie +10, +10,
+10 und dann 10.
• Wenn Sie eine Titelnummer eingeben, die auf der eingelegten
Disc nicht vorhanden ist, wird die Eingabe nicht umgesetzt.
• Die programmierte Gesamtspielzeit wird oben in der
Programmieranzeige im Display angezeigt.
1
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu RND. in der
Bildschirmleiste zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
Die Anzeige RANDOM leuchtet im Display auf und die
Zufallswiedergabe wird gestartet.
So beenden Sie die Zufallswiedergabe
Drücken Sie die Taste 7.
Die Zufallswiedergabe wird abgebrochen.
• Wenn alle Titel einmal abgespielt wurden, wird die
Zufallswiedergabe ebenfalls abgebrochen.
Total Program Time 00:04:14
PROGRAMM
Hinweise:
No.
3
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Wiederholen Sie Schritt 3, um die weiteren
Programmschritte einzugeben.
• In der Zufallsauswahl wird jeder Titel nur einmal abgespielt.
• Während der Zufallswiedergabe können Sie zum Anfang des
aktuellen Titels springen, indem Sie die Taste 4 drücken, aber
Sie können nicht zu den bereits abgespielten Titeln zurückspringen.
• Wenn Sie während der Zufallswiedergabe die Taste ENTER
drücken und RND. . in der Bildschirmleiste ausgewählt ist, wird die
Zufallswiedergabe abgebrochen und die Wiedergabe in der
normalen Reihenfolge weitergeführt.
• Immer wenn Sie eine Titelnummer im Programmierfeld unten
in der Programmieranzeige eingeben, werden die nächsten
Felder angezeigt.
45
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
& Nachdem die Wiedergabe
beendet wurde
DISPLAY
No.
4
TA/NEWS/INFO
Total Program Time 00:00:00
PROGRAMM
3
TOP MENU
45
6/21/02, 11:08 AM
DVD Player Operations
Hinweise:
Wiederholbetrieb
• Wenn Sie während der Zufallswiedergabe die Einstellung „ALLE“
auswählen, werden alle Musiktitel einer Disc in der
Zufallsauswahl wiederholt abgespielt.
• Während der programmierten und der Zufallswiedergabe kann
die Einstellung „A-B“ nicht ausgewählt werden. Sie kann auch
nur ausgewählt werden, während die Disc wiedergegeben wird.
Sie können die Wiedergabe des aktuellen Filmtitels oder des
aktuellen Kapitels (für DVD-VIDEO) bzw. des aktuellen Musiktitels
(für VCD/SVCD/CD) wiederholen.
Sie können auch die Wiedergabe eines bestimmten Abschnitts wiederholen.
Wiederholen eines aktuellen Filmtitels, eines
Kapitels oder aller Musiktitel
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
TV/STB CH
CENTER
EFFECT
SOUND
1
2
ANALOG
/DIGITAL
TEST
DIGEST
TOP MENU
( PTY
3
REAR·L
TA/NEWS/INFO
MENU
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
1
2
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
So beenden Sie die wiederholte Wiedergabe
Wählen Sie die Einstellung „AUS“ in Schritt 3 und drücken Sie dann
die Taste ENTER.
& Für DVD-VIDEO:
Während der Wiedergabe
Für VCD/SVCD:
Während der Wiedergabe
ohne PBC oder nachdem die
Wiedergabe beendet wurde
Für CD:
Während der Wiedergabe
oder nachdem die
Wiedergabe beendet wurde
7
Wiederholen eines bestimmten Abschnitts
Sie können die Wiedergabe eines bestimmten Abschnitts
wiederholen, indem Sie den Anfangs- (Punkt A) und Endpunkt
(Punkt B) festlegen.
DIGEST
( PTY
TA/NEWS/INFO
PTY SEARCH
MENU
PTY 9
CHOICE
ENTER
ON SCREEN
RETURN
& Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
1
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
in
der Bildschirmleiste zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
Drücken Sie die Taste ON SCREEN mehrmals
hintereinander, bis die Bildschirmleiste mit
Pulldown-Menü im Fernsehgerät erscheint.
2
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2)
mehrmals hintereinander, um
zu
in
der Bildschirmleiste zu bewegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
DISPLAY
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb der Bildschirmleiste.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
CHAP.
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL1:25:58
1/3
1/3
Das folgende Popup-Fenster erscheint unterhalb der Bildschirmleiste.
1/3
DVD-VIDEO 8.5Mbps
AUS
3
TOP MENU
TIME
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5) mehrmals
hintereinander, um den Wiederholbetrieb
auszuwählen und drücken Sie dann auf ENTER.
1/3
1/3
1/3
3
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um die Einstellung
„A-B“ auszuwählen.
4
Drücken Sie die Taste ENTER am Beginn des
Abschnitts, den Sie wiederholen möchten (Punkt A).
Das folgende Display erscheint in der Bildschirmleiste.
Außerdem leuchtet die Anzeige REPEAT A im Display auf.
Für VCD/SVCD/CD :
TRACK “ ALLE “ A-B “ AUS “
(zurück zum Anfang)
KAPITEL : In dieser Einstellung wird das aktuelle Kapitel
wiederholt (die Anzeige REPEAT 1 leuchtet im
Display auf)
TRACK
: In dieser Einstellung wird der aktuelle Musiktitel
wiederholt (die Anzeige REPEAT 1 leuchtet im
Display auf)
TITEL
: In dieser Einstellung wird der aktuelle Filmtitel
wiederholt (die Anzeige REPEAT leuchtet im
Display auf)
ALLE
: In dieser Einstellung werden alle Musiktitel der
Disc oder des Programms wiederholt (die Anzeige
REPEAT leuchtet im Display auf)
A-B
: In dieser Einstellung wird ein bestimmter
Abschnitt wiederholt (siehe rechte Spalte)
AUS
: Wählen Sie diese Einstellung, um den
Wiederholbetrieb zu verlassen
REPEAT
• Sie können den Wiederholbetrieb für das aktuelle
Kapitel, den Filmtitel, den Musiktitel oder die Disc
auch direkt ändern (mit Ausnahme von A-B), indem
Sie die Taste REPEAT auf der Fernbedienung
drücken.
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL1:25:58
AUS
• Jedes Mal wenn Sie die Cursortaste ∞ (oder 5) drücken,
ändert sich der Wiederholbetrieb wie folgt:
Für DVD-VIDEO:
KAPITEL “ TITEL “ A-B “ AUS “
(zurück zum Anfang)
CHAP.
DVD-VIDEO 8.5Mbps
TIME
5
A-
CHAP.
TITLE 14 CHAP 23 TOTAL 1:25:58
1/3
1/3
1/3
Drücken Sie die Taste ENTER am Ende des
Abschnitts, den Sie wiederholen möchten (Punkt B).
Die wiederholte Wiedergabe von A-B wird gestartet. Der
ausgewählte Abschnitt auf der Disc (zwischen Punkt A und
Punkt B) wird mehrmals hintereinander abgespielt.
Während der Wiedergabe von A-B leuchtet die Anzeige
REPEAT A-B im Display auf.
Punkt A
Punkt B
So blenden Sie die Bildschirmleiste aus
Drücken Sie die Taste ON SCREEN.
So brechen Sie die wiederholte Wiedergabe A-B
Wählen Sie die Einstellung „AUS“ in Schritt 3 und drücken Sie dann
die Taste ENTER.
Hinweis:
• Bei der Wiedergabe einer Disc vom Typ DVD-VIDEO ist die wiederholte
Wiedergabe von A-B nur innerhalb desselben Filmtitels möglich.
46
GE33-46.RX-DV3RSL[EN]f.p65
46
6/19/02, 9:15 PM
Deutsch
7
Wiedergeben von MP3-Discs
Mit diesem Gerät können Sie MP3-Dateien von CD-R oder CD-RW abspielen. Diese Art von CD wird hier als „MP3-Disc“ bezeichnet.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die Taste DVD, um den Modus der Fernbedienung auf MP3-Disc zu ändern.
• Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie den entsprechenden Eingangsmodus.
Falls bei dem Druck einer Taste „
“ auf Ihrem Fernsehgerät erscheint, kann die CD den von Ihnen gewählten Vorgang nicht ausführen.
Was ist MP3?
MP3 ist die Abkürzung für Motion Picture Experts Group 1 (oder
MPEG-1) Audio Layer 3. Einfach gesagt ist MP3 ein Dateiformat
mit Datenkomprimierung. Durch das MP3 Format kann eine
CD-R oder CD-RW bis zu 10x mehr Musikdateien speichern als
eine herkömmliche CD.
CD-Struktur
Jeder Titel auf einer MP3-Disc ist als Datei aufgezeichnet.
Dateien werden in einem Verzeichnis zusammengefasst.
Verzeichnisse können auch weitere Verzeichnisse beinhalten,
wodurch eine hierarchische Verzeichnisstruktur erzeugt wird.
Dieses Gerät vereinfacht die hierarchische Struktur einer Disc und
verwaltet Dateien und Verzeichnisse als „Titeln“ und „Gruppen“.
Bis zu 99 Gruppen
Grundbetrieb
Sie können auch die Tasten an der Frontplatte verwenden, wenn diese
wie die Tasten auf der Fernbedienung bezeichnet sind.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die Taste
DVD, um den Modus der Fernbedienung auf MP3-Disc zu
ändern.
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
TV/STB CH
CENTER
EFFECT
SOUND
1
DIGEST
2
TOP MENU
( PTY
3
TA/NEWS/INFO
MENU
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
Gruppe 1
Gruppe 2
ENTER
Deutsch
ON SCREEN
Titel 1
Gruppe 3
Titel 2
RETURN
Gruppe 4 Gruppe 5
Bis zu 150 Titeln
Dieses Gerät kann bis zu 150 Titel pro Gruppe und bis zu 99
Gruppen pro Disc (insgesamt bis zu 14 850 Titeln) verwalten.
Dieses Gerät ignoriert Titelnummern über 150 und Gruppennummern über 99. Diese können nicht abgespielt werden.
• Befinden sich andere Dateitypen als MP3-Dateien in einem
Verzeichnis, werden diese mit in die Gesamtdateizahl
einbezogen.
DISPLAY
7
Wiedergabe starten
Legen Sie eine MP3-Disc ein und drücken Sie dann
die Taste 3.
Das Gerät beginnt mit der Wiedergabe. Die MP3 CONTROL
-Anzeige erscheint auf dem Fernsehgerät (siehe Seite 48).
Nummer der aktuellen Titels
DIGITAL AUTO
AUTO SURROUND
L
R
SPK.
VOLUME
SUBWFR
Hinweise:
• MP3-Discs (entweder CD-R oder CD-RW) haben eine längere
Lesezeit als herkömmliche Discs (abhängig von der Komplexität
der Verzeichnis/Datei-Konfiguration).
• Wählen Sie beim Brennen einer MP3-Disc „ISO 9660 Level 1“
oder „Level 2“ als Disc-Format aus.
• Dieses Gerät unterstützt „Multisession-Discs“ (bis zu 5
Sitzungen).
• Dieses Gerät kann keine im „Packet Write“-Format
aufgenommenen Discs abspielen.
• Dieses Gerät kann MP3 Dateien nur mit den folgenden
Dateiendungen wiedergeben: „.MP3“, „.Mp3“, „.mP3“ und „.mp3“.
• ID3*Tags können nicht angezeigt werden.
* Eine MP3-Datei kann Dateiinformationen (sogenannte „ID3Tags”) beinhalten, in denen der Name des Albums, Künstler,
Titel usw. gespeichert sind. Es gibt zwei Versionen—ID3v1
(ID3 Tag Version 1) und ID3v2 (ID3 Tag Version 2).
• Es wird empfohlen, jede MP3-Datei bei einer Abtastfrequenz von
44,1 kHz und einer Bitrate von 128 kbps aufzuzeichnen. Das
Gerät kann Dateien, die unterhalb der Bitrate von 64 kbps erstellt
wurden, nicht abspielen.
• Wenn auf einer Disc MP3-Dateien und JPEG-Dateien
gespeichert sind, stellen Sie die MP3/JPEG Einstellungen im
Menü BILD auf „MP3“. (Siehe Seite 54).
• Einige MP3-Discs können möglicherweise durch bestimmte
Disc-Merkmale oder Aufnahmebedingungen nicht
wiedergegeben werden.
Hinweise:
• Die folgenden Funktionen können beim Abspielen von MP3 nicht
ausgeführt werden: Programmwiedergabe, Zufallswiedergabe,
Vor- und Zurückspulen, Bildschirmleiste und Auswahlmenü.
• Einige Titel auf einer MP3-Disc werden übersprungen und können
nicht normal abgespielt werden.
Verstrichene Spielzeit
(Minuten:Sekunden) des aktuell
wiedergegebenen Titels
Wenn alle Titel in einer Gruppe abgespielt wurden, geht das Gerät
zur nächsten Gruppe über.
Nummer der aktuellen
Gruppe
7
Wiedergabe kurzfristig anhalten
Drücken Sie die Taste 8.
Um die Wiedergabe fortzusetzen
Drücken Sie die Taste 3.
7
Gruppen oder Titel auswählen
Um Gruppen vorwärts zu überspringen
Drücken Sie die Cursortaste 3.
Um Gruppen rückwärts zu überspringen
Drücken Sie die Cursortaste 2.
Um Titel vorwärts zu überspringen
Drücken Sie die Taste ¢ oder die Cursortaste ∞ so oft wie nötig.
Um zum Anfang des aktuellen Titels zu springen
Drücken Sie die Taste 4 einmal.
Um Titel rückwärts zu überspringen
Drücken Sie die Taste 4 oder die Cursortaste 5 so oft wie nötig.
7
Wiedergabe beenden
Drücken Sie die Taste 7.
47
GE47-50.RX-DV3RSL[EN]f.p65
47
6/19/02, 9:12 PM
P3 Disc Playback
Bedienung mit dem MP3 CONTROL
-Bildschirm
So starten Sie die Wiedergabe eines
bestimmten Titelnummer
Sie können die gewünschten Gruppen und Titel mit dem MP3
CONTROL-Bildschirm auf dem Bildschirm suchen und wiedergeben.
MP3 CONTROL-Bildschirm
Nummer der aktuellen Gruppe/Nummer aller Gruppen
Aktuelle
Gruppe
Verstrichene Spielzeit
des aktuellen Titels
Time : 00:00:14
Track : 05 / 14 (Total 41)
Cloudy
Fair
Fog
Hail
Indian summer
Rain
Shower
Snow
Thunder
Typhoon
Wind
Winter sky
MP3 CONTROL
Group : 02 / 03
Blue
Red
Green
Wiederholbetrieb
Sie können den aktuellen Titel, die aktuelle Gruppe oder alle Titel
auf der eingelegten Disc wiederholen.
Aktueller Titel
Nummer des aktuellen Titels/
Nummer aller Titel in der aktuellen Gruppe
(Nummer aller Titel auf der eingelegten Disc)
TV DIRECT
STB
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
VCR
DVD
TV/STB CH
& Während der Wiedergabe
oder wenn angehalten
NUR auf der Fernbedienung:
Hinweise:
Drücken Sie die Taste REPEAT.
• Einige Gruppen und Titelnamen können aufgrund der
Aufnahmebedingungen eventuell nicht korrekt angezeigt werden.
• Die Reihenfolge von Gruppen und Titeln auf einer MP3-Disc kann
sich von der auf Ihrem PC unterscheiden.
• Es können bis zu 12 Gruppen und Titel gleichzeitig auf dem
Fernsehgerät angezeigt werden.
Das wiederholte Drücken der Cursortasten 5/∞/3/2 zeigt die
versteckten Gruppen und Titel nacheinander an.
Die Wiederholungsanzeige erscheint auf dem MP3 CONTROL
-Bildschirm und dei Anzeige REPEAT leuchtet im Display auf.
• Wiederholtes Drücken dieser Taste ändert den Wiederholbetrieb
wie folgt:
7
Bedienung
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die Taste
DVD, um den Modus der Fernbedienung auf MP3-Disc zu
ändern.
TV/STB CH
SOUND
1
TEST
INPUT
4
2
SUBTITLE SURR MODE
10/0
3
TA/NEWS/INFO
MENU
( PTY
5
ENTER
6
ON SCREEN
REAR·R
8
PTY 9
PTY SEARCH
CHOICE
REAR·L
AUDIO SURR ON/OFF
7
TOP MENU
CENTER
EFFECT
ANALOG
/DIGITAL
DIGEST
RETURN
REPEAT TRACK “ REPEAT GROUP “ REPEAT ALL
“ Anzeige erlischt “ (zurück zum Anfang)
REPEAT TRACK : Wiederholt den aktuellen Titel
REPEAT GROUP : Wiederholt die aktuelle Gruppe
REPEAT ALL
: Wiederholt alle Titel auf der Disc
So beenden Sie den Wiederholbetrieb
Drücken Sie die Taste REPEAT mehrmals hintereinander, bis die
Wiederholungsanzeige auf dem MP3 CONTROL-Bildschirm
erlischt (Außerdem ausgeblendet die Anzeige REPEAT im Display
auf).
9
– SUBWOOFER +
+10
VFP
100+
TV RETURN
DISPLAY
Um Gruppen während der Wiedergabe
auszuwählen oder zu überspringen
Um die nächste Gruppe auszuwählen (oder Gruppen vorwärts
zu überspringen)
Drücken Sie die Cursortaste 3 mehrmals hintereinander.
Um die vorherige Gruppe auszuwählen (oder Gruppen
rückwärts zu überspringen)
Drücken Sie die Cursortaste 2 mehrmals hintereinander.
So wählen oder überspringen Sie Titel während
der Wiedergabe
Um die nächsten Titel auszuwählen (oder vorwärts zu überspringen)
Drücken Sie die Cursortaste ∞ mehrmals hintereinander.
Um die vorherigen Titel auszuwählen (oder rückwärts zu
überspringen)
Drücken Sie die Cursortaste 5 mehrmals hintereinander.
48
GE47-50.RX-DV3RSL[EN]f.p65
48
6/19/02, 9:12 PM
Deutsch
7
Drücken Sie die Ziffertasten (1 – 10, +10), um die Titelnummer
einzugeben.
Bsp. : Drücken Sie 3, um die Titelnummer 3 auszuwählen.
Drücken Sie +10 und anschließend 4, um die Titelnummer 14
auszuwählen.
Drücken Sie +10, +10 und anschließend 4, um die
Titelnummer 24 auszuwählen.
Drücken Sie 10 mal auf +10, und anschließend 10, um die
Titelnummer 110 auszuwählen
Die eingegebene Nummer erscheint in der Titelnummern-Anzeige, die
Wiedergabe beginnt bei dem eingegebenen Titel.
Wiedergeben von JPEG-Discs
Mit diesem Gerät können Sie JPEG-Dateien von CD-R oder CD-RW abspielen. Diese Art von Disc wird hier als „JPEG-Disc“ bezeichnet.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die Taste DVD, um den Modus der Fernbedienung auf JPEG-Disc zu ändern.
• Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie den entsprechenden Eingangsmodus.
Falls bei dem Druck einer Taste „
“ auf Ihrem Fernsehgerät erscheint, kann die CD den von Ihnen gewählten Vorgang nicht ausführen.
Was ist JPEG?
Ein Bilddaten-Komprimierungssystem der Joint Photographic
Expert Group, das geringe Einbußen der Bildqualität trotz der
einer hohen Komprimierung aufweist.
Disc-Struktur
Jedes Bild auf einer JPEG-Disc ist als Datei aufgezeichnet.
Dateien werden in einem Verzeichnis zusammengefasst.
Verzeichnisse können auch weitere Verzeichnisse beinhalten,
wodurch eine hierarchische Verzeichnisstruktur erzeugt wird.
Dieses Gerät vereinfacht die hierarchische Struktur einer Disc und
verwaltet Dateien und Verzeichnisse als „Gruppen“.
Diashow-Wiedergabe
Sie können die Bilder automatisch nacheinander anzeigen lassen
—Diashow-Wiedergabe.
Sie können auch die Tasten an der Frontplatte verwenden, wenn diese
wie die Tasten auf der Fernbedienung bezeichnet sind.
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die Taste
DVD, um den Modus der Fernbedienung zu ändern.
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
SOUND
INPUT
2
TEST
4
Deutsch
Gruppe 3
Gruppe 4 Gruppe 5
Bis zu 150 Dateien
Dieses Gerät kann bis zu 150 Dateien pro Gruppe und bis zu 99
Gruppen pro Disc (bis zu 14 850 Dateien) verwalten. Dieses
Gerät ignoriert Dateien, deren Nummer 150 überschreiten und
Gruppennummern über 99. Diese können nicht abgespielt werden.
• Befinden sich andere Dateitypen als JPEG-Dateien in einem
Verzeichnis, werden diese mit in die Gesamtdateizahl
einbezogen.
7
ON SCREEN
RETURN
6
DISPLAY
REAR·R
8
9
– SUBWOOFER +
+10
VFP
100+
TV RETURN
Diashow-Wiedergabe starten
Legen Sie eine JPEG-Disc ein und drücken Sie dann
auf 3.
Die Diashow-Wiedergabe beginnt. Jede Datei (Standbild) wird auf
dem Fernsehgerät ca. 3 Sekunden lang angezeigt und danach wird
zur nächsten Datei gewechselt.
Wenn alle Dateien einer Gruppe gezeigt wurden, wechselt das Gerät
zu den Dateien der nächsten Gruppe.
7
Kurzfristiges Anhalten der Diashow-Wiedergabe
Drücken Sie die Taste 8.
Hinweise:
• JPEG-Discs (entweder CD-R oder CD-RW) haben eine längere
Lesezeit (abhängig von der Komplexität der Verzeichnis/DateiKonfiguration).
• Wählen Sie beim Brennen einer JPEG-Disc „ISO 9660 Level 1“
oder „Level 2“ als Disc-Format aus.
• Dieses Gerät unterstützt „Multisession-Discs“ (bis zu 5 Sitzungen).
• Dieses Gerät kann keine im „Packet Write“-Format
aufgenommenen Discs abspielen.
• Dieses Gerät kann JPEG-Dateien nur mit den folgenden
Dateiendungen erkennen: „.jpg“, „.jpeg“, „.JPG“, „.JPEG“ und alle
anderen Kombinationen von Groß- und Kleinschreibung (z. B.
„.Jpg”).
• Es wird empfohlen, eine Datei mit einer Auflösung von 640 x 480
aufzuzeichnen. (Wurde eine Datei mit einer Auflösung von mehr
als 640 x 480 aufgezeichnet, kann das Anzeigen mehr Zeit in
Anspruch nehmen).
• Wenn auf einer Disc MP3- und JPEG-Dateien gespeichert sind,
stellen Sie die MP3/JPEG Einstellungen im Menü BILD auf
„JPEG“. (Siehe Seite 54).
• Dieses System kann nur sog. Baseline JPEG-Dateien*
abspielen. Progressive JPEG-Dateien* oder Lossless JPEG
Dateien* können nicht abgespielt werden.
* – Baseline JPEG-Format: Wird für Digitalkameras, Web usw.
verwendet.
– Progressive JPEG-Format: Für Webanwendungen.
– Lossless JPEG-Format: Ein älteres Format und kaum noch
verwendet.
• Einige JPEG-Disc können möglicherweise durch bestimmte Disc
-Merkmale oder Aufnahmebedingungen nicht wiedergegeben
werden.
Sie können das Standbild vergrößern (siehe Seite 50).
Um die Diashow-Wiedergabe fortzusetzen
Drücken Sie die Taste 3.
7
Wiedergabe eines bestimmten Titels durch
Eingabe der Dateinummer
Drücken Sie die Ziffertasten (1 – 10, +10), um die Dateinummer
einzugeben.
Bsp. : Drücken Sie 3, um die Dateinummer 3 auszuwählen.
Drücken Sie +10 und anschließend 4, um die Dateinummer 14
auszuwählen.
Drücken Sie +10, +10 und anschließend 4, um die
Dateinummer 24 auszuwählen.
Drücken Sie 10 mal +10, und anschließend 10, um die
Dateinummer 110 auszuwählen.
Die ausgewählte Dateinummer erscheint in der Dateinummern-Anzeige,
und die Diashow-Wiedergabe beginnt bei der ausgewählten Datei.
7
Dateien oder Gruppen auswählen
Um Bilder (Dateien) vorwärts zu überspringen
Drücken Sie die Taste ¢ oder die Cursortaste ∞ so oft wie nötig.
Um Bilder (Dateien) rückwärts zu überspringen
Drücken Sie die Taste 4 oder die Cursortaste 5 so oft wie nötig.
7
Beenden der Diashow-Wiedergabe
Drücken Sie die Taste 7.
Der JPEG CONTROL-Bildschirm erscheint auf dem Fernsehgerät.
• Zur Bedienung des JPEG CONTROL-Bildschirms, siehe
„Bedienung mit dem JPEG CONTROL-Bildschirm“ auf Seite 50.
49
GE47-50.RX-DV3RSL[EN]f.p65
PTY 9
ENTER
3
5
10/0
PTY SEARCH
MENU
REAR·L
AUDIO SURR ON/OFF
7
TA/NEWS/INFO
CENTER
EFFECT
1
ANALOG
/DIGITAL
Gruppe 2
Datei 2
TOP MENU
( PTY
SUBTITLE SURR MODE
Datei 1
DIGEST
CHOICE
TV/STB CH
Bis zu 99 Gruppen
Gruppe 1
TV/VIDEO
49
6/19/02, 9:12 PM
JPEG Disc Playback
Hinweise:
• Die folgenden Funktionen können beim Abspielen von JPEG nicht
ausgeführt werden: Programmwiedergabe, Zufallswiedergabe,
Wiederholbetrieb (NUR während der Diashow-Wiedergabe), Vorund Zurückspulen, Bildschirmleiste und Auswahlmenü.
• Wenn ein dauerhaft schwarzer Bildschirm bei der DiashowWiedergabe auftritt: Die aktuelle Datei liegt eventuell nicht im
Baseline JPEG-Format vor. In diesem Fall wählen Sie eine Datei im
abspielbaren Format (Baseline JPEG) (z. B. durch Drücken von 7
oder MENU, um den JPEG CONTROL-Bildschirm zu öffnen usw.).
Das Auswählen einer anderen Datei kann längere Zeit in Anspruch
nehmen.
• Einige Dateien auf einer JPEG-Disc können durch die Wiedergabe
verzerrt werden.
7
Um eine Gruppe auszuwählen
7
Um eine Datei auszuwählen
7
So zeigen Sie eine ausgewählte Datei an
Drücken Sie die Cursortasten 3 (oder 2) mehrmals hintereinander.
Drücken Sie die Cursortasten ∞ (oder 5) mehrmals hintereinander.
Drücken Sie die Taste ENTER.
• Wenn das Standbild auf dem Bildschirm des Fernsehgerät wurde,
können Sie ein- und auszoomen (siehe Seiten 43 und 44).
• Wenn Sie 3 drücken, beginnt die Diashow bei der ausgewählten
Datei.
7
Bedienung mit dem JPEG CONTROL
-Bildschirm
Drücken Sie die Taste ZOOM.
JPEG CONTROL-Bildschirm
Nummer der aktuellen Gruppe/Nummer aller Gruppen
Um die gezoomte Position zu verändern
Drücken Sie die Cursortasten 5/∞/3/2.
Um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren
Drücken Sie die Taste ENTER.
Siehe auch Seiten 43 und 44.
7
Aktuelle
Gruppe
So kehren Sie zum JPEG CONTROL-Bildschirm
zurück
Drücken Sie die Taste MENU oder die Taste 7.
JPEG CONTROL
Group : 02 / 03
Mountain
Sea
Sky
FILE : 05 / 14 (Total 41)
Anemone fish
Bonito
Butterfly fish
Dolphin
Garden eel
Manta ray
Seal
Swordfish
Tuna
Turtle
Whale
Whale shark
Wiederholbetrieb
Sie können die Wiedergabe der aktuellen Gruppe oder aller Dateien
auf der eingelegten Disc wiederholen.
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
REPEAT
SLEEP
FM MODE
Aktuelle Datei
9/FF
STROBE
– TV/STB CH +
CENTER
CONTROL EFFECT
Nummer der aktuellen Datei/
Nummer aller Dateien in der aktuellen Gruppe
(Nummer aller Dateien auf der eingelegten Disc)
1
2
3
& Während der Wiedergabe
oder nachdem die
Wiedergabe beendet wurde
ANALOG
NUR auf der Fernbedienung:
Hinweise:
Drücken Sie die Taste REPEAT.
• Sie können die Nummer der Gruppe und die Nummer der Datei im
Anzeige-Fenster überprüfen.
• Einige Gruppen und Dateinamen können aufgrund der
Aufnahmebedingungen eventuell nicht korrekt angezeigt werden.
• Die Reihenfolge von Gruppen und Dateien auf einer JPEG-Disc
kann sich von der auf Ihrem PC unterscheiden.
• Es können bis zu 12 Gruppen und Dateien gleichzeitig auf dem
Fernsehgerät angezeigt werden.
Das wiederholte Drücken der Cursortasten 5/∞/3/2 zeigt die
versteckten Gruppen und Dateien nacheinander an.
Die Wiederholungsanzeige erscheint auf dem JPEG CONTROL
-Bildschirm, und die Anzeige REPEAT leuchtet im Display auf.
• Wiederholtes Drücken der Taste ändert den Wiederholbetrieb wie
folgt:
• Bevor Sie die Fernbedienung verwenden, drücken Sie die Taste
DVD, um den Modus der Fernbedienung zu ändern.
Wiederhol-Modus beenden
Drücken Sie die Taste REPEAT mehrmals hintereinander, bis die
Wiederholungsanzeige auf dem JPEG CONTROL-Bildschirm
erlischt (Außerdem ausgeblendet die Anzeige REPEAT im Display
auf).
TV/VIDEO
REPEAT
REW/(
TUNING
SLEEP
FM MODE
9/FF
MUTING
ZOOM
TV VOL
–
STROBE
DIGEST
TOP MENU
TA/NEWS/INFO
VOLUME
–
MENU
REPEAT GROUP “ REPEAT ALL “
Anzeige erlischt “ (zurück zum Anfang)
REPEAT GROUP : Wiederholt die aktuelle Gruppe
REPEAT ALL
: Wiederholt alle Dateien auf der Disc
TV/STB CH
SOUND
1
ANALOG
CENTER
EFFECT
2
3
( PTY
PTY SEARCH
PTY 9
CHOICE
ENTER
S
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
50
GE47-50.RX-DV3RSL[EN]f.p65
50
6/20/02, 8:48 PM
Deutsch
Sie können die gewünschten Gruppen und Dateien auf dem JPEG
CONTROL-Bildschirm suchen und anzeigen.
7
Standbild-Zoom
Bedienung des Auswahlmenüs (Choice)
Sie können die Grundeinstellungen mit dem Auswahlmenü auf dem Fernsehgerät ändern.
Bevor Sie das Auswahlmenü bedienen, wählen Sie mit der Taste für die Signalquelle die Signalquelle, deren Einstellungen Sie ändern
wollen.
• Wenn Sie UKW oder AM als Signalquelle wählen, können Sie das Auswahlmenü nicht verwenden.
• Wenn Sie eine andere Signalquelle als DVD, UKW und AM wählen, können Sie die AUDIO- und LAUTSPRECHER-Menüs. verwenden.
Die Audio-Einstellungen werden für jede Signalquelle gespeichert.
• Wenn Sie TV Direct aktivieren, können Sie die SPRACHE-, BILD- und SONSTIGES-Menüs für den integrierten DVD-Spieler verwenden.
Hinweise:
•
•
•
•
Schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein und wählen Sie den korrekten Eingangsmodus am Fernsehgerät.
Sie können für die Bedienung des Auswahlmenüs die Fernbedienung verwenden.
Sie können die Sprache im Auswahlmenü ändern. Siehe Seite 53.
Das Auswahlmenü kann nicht angezeigt werden, wenn eine MP3-Disc oder JPEG-Disc eingelegt ist.
Bedienungstasten
Konfiguration des Auswahlmenüs
Benutzen Sie die Tasten auf der Fernbedienung, um dieses
Auswahlmenü zu bedienen.
CHOICE
Deutsch
ENTER
NUR auf der Fernbedienung
Taste
CHOICE
Funktion
Zeigt das Auswahlmenü im
Fernsehgerät an.
Jeder Druck auf diese Taste schaltet das
Auswahlmenü ein bzw. aus.
Das Auswahlmenü hat folgende Untermenüs:
Menü SPRACHE
(siehe Seite 53)
Hier können Sie die Sprache
für das Disc-Menü, Audio und
Untertitel einstellen. Hier
können Sie auch die Sprache
einstellen, mit der das Gerät
betrieben wird.
Menü BILD
(siehe Seite 53)
Hier können Sie die
gewünschten Einstellungen für
ein Bild oder Monitorbildschirm
wählen.
SPRACHE
MENÜSPRACHE
ENGLISCH
AUDIO-SPRACHE
ENGLISCH
UNTERTITEL
AUS
BILDSCHIRMMENÜ-SPRACHE DEUTSCH
WAHL
EINGABE
BILD
MONITOR-TYP
4:3 LETTERBOX
STANDBILD-MODUS
AUTO
BILDSCHIRMSCHONER
EIN
MP3 / JPEG
MP3
WAHL
EINGABE
5/∞
Wählt eine Einstellung.
3/2
Ändert die gewählte Einstellung im
Auswahlmenü.
ENTER
Geht zum Untermenü der gewählten
Einstellung oder bestätigt die
Einstellung.
Menü AUDIO
(siehe Seite 54)
Hier können Sie die
Klangeinstellungen des Geräts
verändern.
BALANCE L/R
0
HÖHEN
0
LAUTSTÄRKE SUBWOOFER
0 dB
DYNAMIK-KOMPRIMIERUNG MITTEL
GRÖßE
STUFE
ENTFERNUNG
ÜBERKREUZUNG
51
6/19/02, 9:20 PM
100Hz
ZURÜCK ZU STANDARDEINST.
EINGABE
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
LAUTSPRECHER
WAHL
51
CENTER
BASS
EINGABE
Menü SONSTIGES
(siehe Seite 56)
Sie können die Einstellungen
für einige Funktionen ändern.
Verwenden Sie dieses Menü,
um die Kindersicherung
einzustellen.
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
AUDIO
WAHL
Menü LAUTSPRECHER
(siehe Seite 55)
Sie können die Lautsprecher
einstellen. Sie können auch den
Lautsprecherausgangspegel
einstellen.
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
SONSTIGES
LESEZEIICHEN-FUNKTION EIN
BILDSCHIRM-ANLEITUNG EIN
AUTOM. BEREITSCHAFT
AUS
KINDERSICHERUNG
WAHL
EINGABE
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
Choice Menu Operations
4
Vorgehensweise
Bsp. : Einstellen der Bildschirmsprache.
Bevor das Auswahlmenü bedient wird, drücken Sie die Taste
DVD, um die Signalquelle auf DVD zu ändern.
1
Drücken Sie die Taste CHOICE.
Drücken Sie die Cursortaste ∞
(oder 5) mehrmals hintereinander,
um die gewünschte Einstellung zu
wählen.
ENTER
LANGUAGE
CHOICE
Das SPRACHE-Menü erscheint auf dem
Fernsehgerät.
MENU LANGUAGE
ENGLISH
AUDIO LANGUAGE
ENGLISH
SUBTITLE
ENGLISH
ON SCREEN LANGUAGE ENGLISH
ENGLISH
FRENCH
GERMAN
LANGUAGE
MENU LANGUAGE
ENGLISH
AUDIO LANGUAGE
ENGLISH
SUBTITLE
ENGLISH
SELECT
ENTER
USE
TO SELECT. USE ENTER TO CONFIRM.
TO EXIT, PRESS CHOICE.
ON SCREEN LANGUAGE ENGLISH
Bsp. : Wenn „GERMAN“ ausgewählt wurde.
SELECT
USE
TO SELECT. USE ENTER TO CONFIRM.
TO EXIT, PRESS CHOICE.
ENTER
5
• Jeder Druck auf die Cursortaste 3 (oder 2) ändert die
Menüauswahl.
ENTER
SPRACHE
Drücken Sie die Cursortaste ∞
(oder 5) mehrmals hintereinander,
um
zur Auswahl
„BILDSCHIRMMENÜSPRACHE” zu gelangen.
ENTER
MENÜSPRACHE
ENGLISCH
AUDIO-SPRACHE
ENGLISCH
UNTERTITEL
ENGLISCH
Deutsch
2
Drücken Sie die Taste ENTER, um
die Einstellungen zu bestätigen.
BILDSCHIRMMENÜ-SPRACHE DEUTSCH
WAHL
EINGABE
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
LANGUAGE
MENU LANGUAGE
ENGLISH
AUDIO LANGUAGE
ENGLISH
SUBTITLE
ENGLISH
Um die anderen Einstellungen im gleichen Auswahlmenü zu
ändern
Wiederholen Sie Schritte 2 bis 5.
ON SCREEN LANGUAGE ENGLISH
SELECT
3
Um zu einem anderen Auswahlmenü zu gelangen
Drücken Sie die Cursortaste 3 (oder 2) mehrmals hintereinander,
um das Menü auszuwählen, das Sie ändern wollen.
USE
TO SELECT. USE ENTER TO CONFIRM.
TO EXIT, PRESS CHOICE.
ENTER
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Popup-Fenster erscheint und zeigt alle
zur Verfügung stehenden Optionen an.
ENTER
Um zum normalen Bildschirm zurückzukehren
Drücken Sie die Taste CHOICE.
Hinweis:
LANGUAGE
MENU LANGUAGE
ENGLISH
AUDIO LANGUAGE
ENGLISH
SUBTITLE
ENGLISH
ON SCREEN LANGUAGE ENGLISH
ENGLISH
FRENCH
GERMAN
SELECT
• Einige Einstellungen im Auswahlmenü haben Untermenüs für das
Einstellen verschiedener Optionen. Das Drücken der ENTER-Taste
lässt die Untermenüs für die gewünschte Einstellung erscheinen.
Sie können die Einstellungen mit den Cursortasten 5/∞ und
ENTER einstellen (wie in Schritt 4 und 5 beschrieben).
USE
TO SELECT. USE ENTER TO CONFIRM.
TO EXIT, PRESS CHOICE.
ENTER
52
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
52
6/21/02, 4:16 PM
Bedienung des Auswahlmenüs
7 Menü SPRACHE
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
SPRACHE
MENÜSPRACHE
ENGLISCH
AUDIO-SPRACHE
ENGLISCH
UNTERTITEL
ENGLISCH
BILDSCHIRMMENÜ-SPRACHE DEUTSCH
Die Menüs „MENÜ SPRACHE“, „AUDIO-SPRACHE“ und
„UNTERTITEL“ können nur vor der Wiedergabe gewählt
werden.
¶ MENÜSPRACHE
Einige Discs haben mehrere mehrsprachigen Menüs.
Wählen Sie eine der Sprachen oder Sprachcodes von AA bis
ZU (siehe „Liste der Sprachcodes“ auf Seite 54) als
Menüsprache.
¶ AUDIO-SPRACHE
Deutsch
Einige Discs haben mehrere Audiosprachen.
Wählen Sie eine der Sprachen oder Sprachcodes von AA bis
ZU (siehe „Liste der Sprachcodes“ auf Seite 54) als
Menüsprache.
16:9 NORMAL (Breitbild-Format) :
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das
Bildseitenverhältnis Ihres TV-Geräts auf 16:9
(Breitbild) eingestellt ist. Das Gerät stellt
automatisch die Bildschirmbreite des
Ausgangssignals ein, wenn ein Film mit dem
Verhältnis 4:3 abgespielt wird.
16:9 AUTO (Breitbild-Format) :
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das
Bildseitenverhältnis Ihres TV-Geräts 16:9 beträgt
(Breitbild-Format).
4:3 LETTERBOX :
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das
Bildseitenverhältnis Ihres Fernsehgeräts 4:3 beträgt
(herkömmliches Fernsehgerät). Wenn Sie einen
Spielfilm im Breitbild-Format wiedergeben,
erscheinen oben und unten im Bild schwarze Balken.
4:3 PAN & SCAN :
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das
Bildseitenverhältnis Ihres Fernsehgeräts 4:3 beträgt
(herkömmliches Fernsehgerät). Wenn Sie einen
Spielfilm im Breitbild-Format wiedergeben, erscheinen
die schwarzen Balken nicht, es können jedoch die
rechte und linke Seite nicht angezeigt werden.
¶ UNTERTITEL
Einige Discs haben mehrere Untertitel-Sprachen.
Wählen Sie eine der Sprachen oder Sprachcodes von AA bis
ZU (siehe „Liste der Sprachcodes“ auf Seite 54) oder „AUS
(keine Untertitel)“.
Hinweis:
• Wenn die Sprache, die Sie für MENÜSPRACHE, AUDIOSPRACHE, oder UNTERTITEL ausgewählt haben, nicht auf
einer Disc vorhanden ist, wird die Originalsprache automatisch
eingestellt.
¶ BILDSCHIRMMENÜ-SPRACHE
Wählen Sie eine der Sprachen vom Bildschirm.
Bsp. : 16:9
Bsp. : 4:3
LETTER BOX
Bsp. : 4:3
PAN & SCAN
• Selbst wenn „4:3 PAN & SCAN“ ausgewählt wurde, kann sich
die Bildschirmgröße bei manchen DVD-VIDEO auf „4:3
LETTERBOX“ ändern. Dies hängt von der Aufzeichnungsart ab.
• Wenn Sie „16:9 NORMAL“ für einen Spielfilm mit einem
Verhältnis von 4:3 wählen, ändert sich das Bild leicht aufgrund
der Anpassung an die Bildweite.
¶ STANDBILD-MODUS
Sie können den „STANDBILD-MODUS“ ändern, um ein
besseres Bild zu erhalten, wenn das Wiedergabebild unscharf
oder gestört ist, oder wenn schräge Linien auf dem Bildschirm
erscheinen.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
AUTO
7 Menü BILD
BILD
MONITOR-TYP
4:3 LETTERBOX
STANDBILD-MODUS
AUTO
BILDSCHIRMSCHONER EIN
MP3 / JPEG
MP3
: Verwenden Sie normalerweise diese Einstellung.
Das Gerät erkennt die Signalquelle des Films
(Video oder Filmquelle) auf der eingelegten Disc
und stellt automatisch den richtigen Modus ein.
HALBBILD : Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie eine
Video-CD abspielen.
VOLLBILD : Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie einen
Spielfilm abspielen.
¶ MONITOR-TYP
Sie können die Bildschirmgröße an Ihr Fernsehgerät anpassen,
wenn Sie ein DVD-VIDEO abspielen, das im BreitenGrößenverhältnis 16:9 aufgezeichnet wurde.
¶ BILDSCHIRMSCHONER
Sie können den Bildschirmschoner ein- oder ausstellen.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
EIN
: Der Bildschirm wird schwarz, wenn 5 Minuten lang
keine Eingabe erfolgt ist.
AUS
: Die Bildschirmschonerfunktion ist ausgeschaltet.
53
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
53
6/19/02, 9:21 PM
Choice Menu Operations
¶ MP3/JPEG
¶ HÖHEN
Befinden sich MP3- und JPEG-Dateien zusammen auf einer
Disc , können Sie wählen, welche Datei abgespielt werden soll.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
¶ LAUTSTÄRKE SUBWOOFER
MP3
: Wählen Sie diese Einstellung für MP3-Dateien.
JPEG
: Wählen Sie diese Einstellung für JPEG-Dateien.
Die Dämpfung des Bassfrequenzeffekts reduziert die Störung
des Basses durch den Subwoofer, wenn eine Disc mit Dolby
Digital oder DTS Digital Surround abgespielt wird.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
7 Menü AUDIO
–10 dB : Wählen Sie diese Einstellung, um die Bass-Störung
durch den Subwoofer zu verringern.
CENTER
BASS
0
HÖHEN
0
LAUTSTÄRKE SUBWOOFER
0 dB
0 dB
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Funktion
abzuschalten.
DYNAMIK-KOMPRIMIERUNG MITTEL
Die folgenden Optionen können entweder auf der Frontplatte
oder auf der Fernbedienung eingestellt werden (siehe Seite 23
bis 28).
¶ BALANCE L/R
Stellen Sie die Ausgangsbalance zwischen dem linken und
rechten Frontlautsprecher innerhalb des Bereichs „R–21“
bis „CENTER“ oder „CENTER“ bis „L–21“ ein.
¶ BASS
¶ DYNAMIK-KOMPRIMIERUNG
Sie können auch mitten in der Nacht bei geringer Lautstärke
einen guten Klang genießen, wenn Sie Dolby Digital
verwenden.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
MAXIMUM : Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie den
Kompressionseffekt voll nutzen wollen (sinnvoll
zu späterer Stunde).
MITTEL
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie die
dynamische Reichweite etwas verringern
möchten.
AUS
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie den
Klang in seiner vollen dynamischen Reichweite
genießen möchten (keine Effekte).
Stellen Sie den Basspegel der Frontlautsprecher zwischen
–10 und +10 in Zweierschritten ein.
Liste der Sprachcodes
AA
AB
AF
AM
AR
AS
AY
AZ
BA
BE
BG
BH
BI
BN
BO
BR
CA
CO
CS
CY
DA
DZ
EL
EO
ET
EU
Danakil
Abkhazian
Afrikaans
Amharisch
Arabisch
Assamesisch
Aymara
Aserbaidschanisch
Baschkirisch
Belorussisch
Bulgarisch
Bihari
Bislama
Bengali
Tibetisch
Bretonisch
Katalanisch
Korsisch
Tschechisch
Walisisch
Dänisch
Dzongkha
Griechisch
Esperanto
Estnisch
Baskisch
FA
FI
FJ
FO
FY
GA
GD
GL
GN
GU
HA
HI
HR
HU
HY
IA
IE
IK
IN
IS
IW
JI
JW
KA
KK
KL
Persisch
Finnisch
Fidschianisch
Färöisch
Friesisch
Irisch
Gälisch-Schottisch
Galizisch
Guarani
Gujarati
Haussa
Hindi
Kroatisch
Ungarisch
Armenisch
Interlingua
Interlingue
Inupiak
Indonesisch
Isländisch
Hebräisch
Jiddisch
Javanisch
Georgisch
Kasachisch
Eskimoisch
KM
KN
KO
KS
KU
KY
LA
LN
LO
LT
LV
MG
MI
MK
ML
MN
MO
MR
MS
MT
MY
NA
NE
NL
NO
OC
Kambodschanisch
Kannada
Koreanisch (KOR)
Kaschmiri
Kurdisch
Kirgisisch
Lateinisch
Lingala
Laotisch
Litauisch
Lettisch
Madagassisch
Maori
Mazedonisch
Malabarisch
Mongolisch
Moldauisch
Marathi
Malaiisch (MAY)
Maltesisch
Birmanisch
Naurisch
Nepali
Niederländisch
Norwegisch
OchiNdonga
OM
OR
PA
PL
PS
PT
QU
RM
RN
RO
RU
RW
SA
SD
SG
SH
SI
SK
SL
SM
SN
SO
SQ
SR
SS
ST
Galla
Oriya
Panjabi
Polnisch
Paschtu
Portugiesisch
Quechua
Rätoromanisch
Rundi
Rumänisch
Russisch
Rwanda
Sanskrit
Sindhi
Sango
Serbokroatisch
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Samoanisch
Schona
Somali
Albanisch
Serbisch
Swazi
Süd-Sotho
SU
SV
SW
TA
TE
TG
TH
TI
TK
TL
TN
TO
TR
TS
TT
TW
UK
UR
UZ
VI
VO
WO
XH
YO
ZU
Sundanesisch
Schwedisch
Swahili
Tamil
Telugu
Tadschikisch
Thailändisch
Tigrinya
Turkmenisch
Tagalog
Tswana
Tonganisch
Türkisch
Tsonga
Tatarisch
Twi
Ukrainisch
Urdu
Usbekisch
Vietnamesisch
Volapük
Wolof
Xhosa
Yoruba
Zulu
54
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
54
6/21/02, 6:05 PM
Deutsch
AUDIO
BALANCE L/R
Stellen Sie den Höhenpegel der Frontlautsprecher im
Bereich –10 bis +10 in Zweierschritten ein.
Bedienung des Auswahlmenüs
7 Menü LAUTSPRECHER
¶ STUFE
Mit dieser Einstellung gelangen Sie in das Untermenü
STUFE.
LAUTSPRECHER VORN GROß
CENTERLAUTSPRECHER KLEIN
LAUTSPRECHER HINTEN KLEIN
OHNE
SUB WOOFER
STUFE
ZURÜCK
¶ GRÖßE
CENTERLAUTSPRECHER
0 dB
LAUTSPRECHER HINTEN L
0 dB
LAUTSPRECHER HINTEN R
0 dB
SUB WOOFER
–
TEST-TON
ZURÜCK
Wählen Sie diese Einstellung, um zum Untermenü GRÖß zu
gelangen.
CENTERLAUTSPRECHER, LAUTSPRECHER HINTEN L,
LAUTSPRECHER HINTEN R und SUB WOOFER
GRÖßE
LAUTSPRECHER VORN GROß
CENTERLAUTSPRECHER KLEIN
Sie können den Lautsprecherausgangspegel für jeden
Lautsprecher zwischen –10 dB und +10 dB in 1 dB-Schritten
einstellen.
LAUTSPRECHER HINTEN KLEIN
SUB WOOFER
OHNE
ZURÜCK
LAUTSPRECHER VORN, CENTERLAUTSPRECHER
und LAUTSPRECHER HINTEN
Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen für jeden
Lautsprecher:
Deutsch
GRÖß : Wählen Sie diese Einstellung, wenn die Lautsprecher
relativ groß sind.
KLEIN : Wählen Sie diese Einstellung, wenn die Lautsprecher
relativ klein sind.
OHNE : Wählen Sie diese Einstellung, wenn keine Lautsprecher
angeschlossen sind. (Kann nicht für die
Frontlautsprecher gewählt werden).
SUBWOOFER
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
VERWENDUNG : Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein
Subwoofer angeschlossen ist.
OHNE
: Wählen Sie diese Einstellung, wenn kein
Subwoofer angeschlossen ist.
ZURÜCK
Wählen Sie diese Einstellung, um zum LAUTSPRECHER
-Menü zurückzukehren.
Hinweise:
• Beachten Sie folgende Anmerkungen, wenn Sie die
Lautsprechereinstellungen ändern.
– Wenn der Durchmesser des in diesem Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus größer als 12 cm ist, wählen Sie „GRÖß“,
wenn dieser kleiner als 12 cm ist, wählen Sie „KLEIN“.
• Falls Sie „KLEIN“ für die Frontlautsprecher gewählt haben,
können Sie für die Mittenlautsprecher und hinteren
Lautsprecher nicht „GRÖß“ wählen.
• Falls Sie „OHNE“ für den Subwoofer ausgewählt haben,
können Sie nicht „KLEIN“ für die Frontlautsprecher auswählen.
• Sie können das Lautsprecherdiagramm auf der linken Seite des
LAUTSPRECHER-Menüs verwenden, um die Lautsprecher
einzustellen.
– Das Lautsprecherdiagramm für den ausgewählten
Lautsprecher ist hervorgehoben.
– Die Größe des Lautsprecherdiagramms wird entsprechend
Ihrer Einstellung geändert.
Lautsprecherdiagramm
TEST-TON
Sie können den Testton ein- oder ausschalten.
ZURÜCK
Wählen Sie diese Einstellung, um zum LAUTSPRECHER
-Menü zurückzukehren.
Hinweise:
• Wenn im Menü „GRÖßE“ die Einstellung „OHNE“ für den
Mittenlautsprecher, hinteren Lautsprecher und/oder Subwoofer
ausgewählt wurde, erscheint „–“ anstelle der aktuellen
Einstellung. In diesem Fall können die Ausgangspegel für die
betroffenen Lautsprecher nicht geändert werden.
• Die Ausgangspegel für den Mittenlautsprecher und den
hinteren Lautsprecher können nur eingestellt werden, wenn
einer der Surround-Modi aktiviert ist (siehe Seite 31).
• Wenn „OHNE“ für den Mittenlautsprecher und/oder den
hinteren Lautsprecher ausgewählt wurde, wird kein Testton aus
diesen Lautsprechern abgegeben.
¶ ENTFERNUNG
Mit dieser Einstellung gelangen Sie in das Untermenü
ENTFERNUNG.
ENTFERNUNG
LAUTSPRECHER VORN 3.0m
CENTERLAUTSPRECHER
3.0m
LAUTSPRECHER HINTEN 3.0m
TEST-TON
ZURÜCK
LAUTSPRECHER VORN, CENTERLAUTSPRECHER
und LAUTSPRECHER HINTEN
Sie können für jeden Lautsprecher die Entfernung zwischen
0,3 m und 9,0 m in Schritten von 0,3 m einstellen.
TEST-TON
Sie können den Testton ein- oder ausschalten.
ZURÜCK
Wählen Sie diese Einstellung, um zum LAUTSPRECHER
-Menü zurückzukehren.
Frontlautsprecher
Hinweise:
Mittenlautsprecher
Subwoofer
Hintere
Lautsprecher
55
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
55
• Wenn im Menü GRÖßE die Einstellung „OHNE“ für den
Mittenlautsprecher und hinteren Lautsprecher ausgewählt
wurde, erscheint „–“ anstelle der aktuellen Einstellung.
In diesem Fall kann die Entfernung für diese Lautsprecher nicht
eingestellt werden.
• Wenn im Menü GRÖßE die Einstellung „OHNE“ für den
Mittenlautsprecher und/oder den hinteren Lautsprecher
ausgewählt wurde, wird kein Testton aus diesen Lautsprechern
abgegeben.
6/19/02, 9:21 PM
Choice Menu
SettingOperations
DVD preferences
Wenn Sie einen kleinen Lautsprecher an einem Standort
verwenden, passt dieses Gerät die Einstellungen der
Basselemente des kleinen Lautsprechers an die der größeren
Lautsprecher an.
Um diese Funktion nutzen zu können, stellen Sie diese
Übergangsfrequenz abhängig von der Größe des kleinsten
angeschlossenen Lautsprechers ein.
• Fall Sie „LRG (größ)“ oder „GRÖß“ für alle Lautsprecher
ausgewählt haben, wird diese Funktion nicht wirksam.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
200Hz
150Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus weniger als 5 cm beträgt.
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 6 cm beträgt.
120Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 8 cm beträgt.
100Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 10 cm beträgt.
80Hz
: Wählen Sie diese Frequenz aus, wenn der
Durchmesser des in diesen Lautsprecher integrierten
Lautsprecherkonus etwa 12 cm beträgt.
¶ ZURÜCK ZU STANDARDEINST
Wählen Sie diese Einstellung, um alle LautsprecherEinstellungen zurückzusetzen.
7 Menü SONSTIGES
Wenn Sie das Bild mit einem Videorecorder aufzeichnen,
wählen Sie die Einstellung „AUS“, um die Aufzeichnung der
soeben beschriebenen Bildschirmsymbole zu verhindern.
• Das Auswahlmenü und die Bildschirmleiste kann auch dann
aufgezeichnet werden, wenn diese Funktion auf „AUS“
eingestellt ist.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
EIN
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Funktion
einzuschalten.
AUS
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Funktion
auszuschalten.
• Untertitel (siehe Seite 39) und die Zoom-Informationen (siehe
Seiten 43 und 44) erscheinen in der Anzeige, auch wenn die
Funktion „AUS“ ist.
¶ AUTOM. BEREITSCHAFT
Wenn die Wiedergabe der Disc im DVD-Spieler beendet ist und
keine weitere Eingabe im ausgewählten Zeitraum erfolgt, wird
das Gerät automatisch abgeschaltet.
• Diese Funktion wird nur wirksam, wenn DVD als Signalquelle
gewählt ist.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
60
: Schaltet das Gerät ab, wenn innerhalb von 60
Minuten keine Eingabe erfolgt ist.
30
: Schaltet das Gerät ab, wenn innerhalb von 30
Minuten keine Eingabe erfolgt ist.
AUS
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Funktion
auszuschalten.
• Wenn die Einschlafschaltuhr (siehe Seite 12) und Auto
Standby gleichzeitig aktiviert sind, wird das Gerät zur der
jeweils früheren Zeit abgeschaltet.
SONSTIGES
LESEZEIICHEN-FUNKTION
EIN
BILDSCHIRM-ANLEITUNG
EIN
AUTOM. BEREITSCHAFT
AUS
¶ KINDERSICHERUNG
KINDERSICHERUNG
¶ LESEZEICHEN-FUNKTION
Sie können die Resume-Funktion des DVD-Spielers ein- oder
ausschalten.
Sie können die Wiedergabe von DVD-VIDEO mit gewalttätigem
oder für einige Familienmitglieder ungeeignetem Inhalt
einschränken.
• Sie können „KINDERSICHERUNG“ nur vor der Wiedergabe
einschalten.
Mit dieser Einstellung gelangen Sie in das Untermenü
KINDERSICHERUNG zu gelangen (siehe Seiten 57 und 58).
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
EIN
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Funktion
einzuschalten.
AUS
: Wählen Sie diese Einstellung, um die Funktion
auszuschalten.
¶ BILDSCHIRM-ANLEITUNG
Sie können die folgenden Bildschirmsymbole ein- oder
ausschalten:
Für Multiview
:
Für mehrere Untertitel
:
Für mehrere Audio-Sprachversionen :
Für den Wiedergabestatus
:
,
,
1/8 ,
x 5 , usw.
Diese Bildschirmsymbole erscheinen auf dem Fernsehgerät bei
Beginn der Wiedergabe, wenn diese Funktion aktiviert ist.
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
56
56
6/20/02, 8:52 PM
Deutsch
¶ ÜBERKREUZUNG
Bedienung des Auswahlmenüs
Einschränken der Wiedergabe durch die
Kindersicherung
Sie können die Wiedergabe von DVD-VIDEO mit gewalttätigem
oder für einige Familienmitglieder ungeeignetem Inhalt
einschränken. Discs mit derartigem Inhalt können nicht abgespielt
werden, bis die Funktion ausgeschaltet wird.
• Diese Einstellung kann nur auf DVD-VIDEO angewendet werden,
die Informationen über den Grad der Kindersicherung enthalten—
Niveau 1 (höchste Einschränkung) bis Niveau 8 (geringste
Einschränkung).
• Sie können die Kindersicherung nur einstellen, wenn die
Wiedergabe gestoppt wurde.
5
Das Popup-Fenster für den Einschränkungsgrad der
Kindersicherung erscheint.
KINDERSICHERUNG
LÄNDERCODE
STUFE EINSTELLEN
PASSWORT
VERLASSEN
WAHL
EINGABE
6
Deutsch
7 Einstellen der Kindersicherung
1
Drücken Sie die Taste CHOICE und dann die
Cursortaste 3 (oder 2), um das Menü
SONSTIGES aufzurufen.
2
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
auf
mehrmals hintereinander, um
„KINDERSICHERUNG“ und drücken Sie dann
auf ENTER.
Drücken Sie die Taste ENTER.
bringt Sie zu „PASSWORT“.
• Je kleiner der Wert ist, desto eingeschränkter ist der Grad der
Kindersicherung.
• Wählen Sie „OHNE“, um diese Einstellung aufzuheben.
KINDERSICHERUNG
LÄNDERCODE
DE
STUFE EINSTELLEN
OHNE
PASSWORT
____
EINGABE
4
PASSWORT
____
WAHL
EINGABE
VERLASSEN
WAHL
DE
STUFE EINSTELLEN
VERLASSEN
7
LÄNDERCODE
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um den
Einschränkungsgrad festzulegen und drücken Sie
dann auf ENTER.
Das „KINDERSICHERUNG“ Untermenü erscheint auf dem
Bildschirm.
KINDERSICHERUNG
DE
OHNE
8
OHNE 7
____ 6
5
4
3
FÜR NEUES PASSWORT BITTE TASTEN 0 9 DRÜCKEN.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
Drücken Sie die Ziffertasten (0–9), um eine
4-stellige Zahl als Ihr Passwort einzugeben und
drücken Sie dann auf ENTER.
bringt Sie zu „VERLASSEN“.
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
8
Drücken Sie die Taste ENTER.
Das Menü SONSTIGES wird wieder aufgerufen.
3
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
auf
mehrmals hintereinander, um
„LÄNDERCODE“ und drücken Sie dann auf
ENTER.
Das Untermenü für die Länderkennzeichnung erscheint.
KINDERSICHERUNG
LÄNDERCODE
STUFE EINSTELLEN
PASSWORT
VERLASSEN
WAHL
EINGABE
4
DE
CX
CY
OHNE CZ
_ _ _ _ DE
DJ
DK
DM
Um zum normalen Bildschirm zurückzugelangen
Drücken Sie die Taste CHOICE.
Hinweis:
• Merken oder notieren Sie sich Ihr Passwort.
Sie benötigen das Passwort, um die Einstellungen zu ändern oder
die Kindersicherung freizugeben. Zum Ändern der Einstellungen
siehe Seite 58.
ZUR AUSWAHL, ENTER ZUR BESTÄTIGUNG.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um den Ländercode
auszuwählen und drücken Sie dann auf ENTER.
Siehe „Länder/Regionalcodes für die Kindersicherung“ auf Seite
bringt Sie zu „STUFE EINSTELLEN“.
59.
57
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
57
6/19/02, 9:21 PM
Choice Menu Operations
7 Ändern der Einstellungen für die
Kindersicherung
1
Drücken Sie die Taste CHOICE und dann die
Cursortaste 3 (oder 2), um das Menü
SONSTIGES anzuzeigen.
2
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um
auf
„KINDERSICHERUNG“ und drücken Sie dann
auf ENTER.
7 Kurzzeitiges Freigeben der Kindersicherung
Wenn Sie einen sehr strengen Grad der Kindersicherung eingegeben
haben, können manche Discs eventuell nicht wiedergegeben werden.
Wenn Sie solch eine Disc eingelegt haben und versuchen, diese
abzuspielen, erscheint folgendes auf dem Fernsehgerät. Sie können
die Kindersicherung kurzzeitig freigeben.
KINDERSICHERUNG
NICHT FREIGEGEBEN
WAHL
LÄNDERCODE
1
DE
4
PASSWORT
____
EINGABE
3
FÜR NEUES PASSWORT BITTE TASTEN 0 9 DRÜCKEN.
ZUM BEENDEN CHOICE DRÜCKEN.
Drücken Sie die Zifferntasten (0–9), um Ihr
Passwort einzugeben und drücken Sie dann auf
ENTER.
• Wenn Sie ein falsches Passwort eingeben, erscheint
„FALSCH! BITTE TASTEN 0~9 WIEDERHOLT
DRÜCKEN“ im Untermenü KINDERSICHERUNG.
Die nächsten Optionen können nicht angewählt werden,
solange das richtige Kennwort nicht eingegeben wurde.
4
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um
die zu
ändernde Einstellung zu wählen und drücken Sie
dann auf ENTER.
5
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um die Einstellung zu
ändern und drücken Sie dann auf ENTER.
6
Drücken Sie die Zifferntasten (0–9), um Ihr
Passwort einzugeben und drücken Sie dann auf
ENTER.
Drücken Sie die Cursortaste ∞ (oder 5)
mehrmals hintereinander, um
„ZEITWEILIG FREIGEBEN“ und drücken Sie
dann auf ENTER.
bringt Sie zu „PASSWORT“.
• Wenn Sie die Kindersicherung nicht freigeben wollen, wählen
Sie „NICHT FREIGEBEN“ mit der Cursortaste ∞ (oder 5)
und drücken Sie dann ENTER. Um die Disc auszuwerfen,
drücken Sie die Taste 0.
VERLASSEN
WAHL
FÜR PASSWORT BITTE TASTEN 0 9 DRÜCKEN.
EINGABE
KINDERSICHERUNG
STUFE EINSTELLEN
____
2
Drücken Sie die Zifferntasten (0–9), um Ihr
Passwort einzugeben und drücken Sie dann auf
ENTER.
Die Wiedergabe beginnt.
• Wenn Sie ein falsches Passwort eingeben, erscheint
„FALSCH! BITTE TASTEN 0~9 WIEDERHOLT
DRÜCKEN“ im Untermenü KINDERSICHERUNG.
Die Disc kann nicht abgespielt werden, solange das richtige
Passwort nicht eingegeben wurde.
Hinweis:
• Wird das Passwort mehr als 3x falsch eingegeben, springt
automatisch auf „NICHT FREIGEBEN“ und die Cursortasten ∞
(oder 5) lässt sich nicht bewegen. Drücken Sie die Taste 0, um die
Disc zu entfernen.
Die geänderte Einstellung ist gespeichert.
Hinweise:
• Sie können die Kindersicherung nicht einstellen, solange Sie kein
Passwort eingegeben haben.
• Wenn Sie das KINDERSICHERUNG-Menü verlassen, bevor Sie Ihr
Passwort in Schritt 6 eingegeben haben, werden der neue
Ländercode und der Grad der Kindersicherung nicht wirksam und
die alten Einstellungen werden beibehalten.
• Wird das Passwort mehr als 3x falsch eingegeben, springt
automatisch auf „VERLASSEN“ und der Cursortaste ∞ (oder 5)
lässt sich nicht bewegen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um das Untermenü
KINDERSICHERUNG zu verlassen, und beginnen Sie noch einmal
mit Schritt 1.
• Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, geben Sie „8888“ ein.
58
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
58
6/19/02, 9:21 PM
Deutsch
Das „KINDERSICHERUNG“ Untermenü erscheint auf dem
Bildschirm.
nur „PASSWORT“ oder „VERLASSEN“
• Sie können mit
wählen, bevor Sie das Passwort eingegeben haben.
ZEITWEILIG FREIGEGEBEN
PASSWORT
Bedienung
des preferences
Auswahlmenüs
Setting DVD
Deutsch
Länder/Regionalcodes für die Kindersicherung
AD
AE
AF
AG
AI
AL
AM
AN
AO
AQ
AR
AS
AT
AU
AW
AZ
BA
BB
BD
BE
BF
BG
BH
BI
BJ
BM
BN
BO
BR
BS
BT
BV
BW
BY
BZ
CA
CC
CF
CG
CH
CI
CK
CL
CM
CN
CO
CR
CU
CV
CX
CY
CZ
DE
DJ
DK
DM
DO
DZ
EC
EE
EG
EH
Andorra
Vereinigte Arabische Emirate
Afghanistan
Antigua und Barbuda
Anguilla
Albanien
Armenien
Niederländische Antillen
Angola
Antarktis
Argentinien
Amerikanische Samoa-Inseln
Österreich
Australien
Aruba
Aserbaidschan
Bosnien und Herzegowina
Barbados
Bangladesch
Belgien
Burkina Faso
Bulgarien
Bahrain
Burundi
Benin
Bermuda
Brunei Darussalam
Bolivien
Brasilien
Bahamas
Bhutan
Bouvetinsel
Botswana
Weißrussland
Belize
Kanada
Cocos-Inseln (Keeling)
Republik Zentralafrika
Kongo
Schweiz
Elfenbeinküste
Cook-Inseln
Chile
Kamerun
China
Kolumbien
Costa Rica
Kuba
Kap-Verde
Christmas Island
Zypern
Tschechien
Deutschland
Dschibuti
Dänemark
Dominica
Dominikanische Republik
Algerien
Ecuador
Estland
Ägypten
Westsahara
ER
ES
ET
FI
FJ
FK
FM
FO
FR
FX
GA
GB
GD
GE
GF
GH
GI
GL
GM
GN
GP
GQ
GR
GS
GT
GU
GW
GY
HK
HM
HN
HR
HT
HU
ID
IE
IL
IN
IO
IQ
IR
IS
IT
JM
JO
JP
KE
KG
KH
KI
KM
KN
KP
KR
KW
KY
KZ
Eritrea
Spanien
Äthiopien
Finnland
Fidschi
Falklandinseln (Malvinas)
Mikronesien
(Föderierte Staaten von)
Färöer
Frankreich
Frankreich, Europäisches
Gabun
Großbritannien
Grenada
Georgien
Französisch-Guayana
Ghana
Gibraltar
Grönland
Gambia
Guinea
Guadeloupe
Äquatorial-Guinea
Griechenland
Südgeorgia und
Südsandwichinseln
Guatemala
Guam
Guinea-Bissau
Guyana
Hong Kong
Heard-Insel und
McDonald-Inseln
Honduras
Kroatien
Haiti
Ungarn
Indonesien
Irland
Israel
Indien
Brit. Territorium im Indischen
Ozean
Irak
Iran (Islamische Republik)
Island
Italien
Jamaika
Jordanien
Japan
Kenia
Kirgisistan
Kambodscha
Kiribati
Komoren
Saint Christophs und Nevis
Korea, Demokratische
Volksrepublik
Südkorea, Republik
Kuwait
Cayman-Inseln
Kasachstan
LA
LB
LC
LI
LK
LR
LS
LT
LU
LV
LY
MA
MC
MD
MG
MH
ML
MM
MN
MO
MP
MQ
MR
MS
MT
MU
MV
MW
MX
MY
MZ
NA
NC
NE
NF
NG
NI
NL
NO
NP
NR
NU
NZ
OM
PA
PE
PF
PG
PH
PK
PL
PM
PN
PR
PT
PW
PY
QA
RE
RO
RU
Laos Demokratische
Volksrepublik
Libanon
St. Lucia
Liechtenstein
Sri Lanka
Liberia
Lesotho
Litauen
Luxemburg
Lettland
Libyen
Marokko
Monaco
Moldawien
Madagaskar
Marshall-Inseln
Mali
Myanmar
Mongolei
Macau
Nördliche Marianen
Martinique
Mauretanien
Montserrat
Malta
Mauritius
Malediven
Malawi
Mexiko
Malaysia
Mosambik
Namibia
Neukaledonien
Niger
Norfolkinsel
Nigeria
Nicaragua
Niederlande
Norwegen
Nepal
Nauru
Niue
Neuseeland
Oman
Panama
Peru
Französisch Polynesien
Papua Neu-Guinea
Philippinen
Pakistan
Polen
Saint Pierre und Miquelon
Pitcairn
Puerto Rico
Portugal
Palau
Paraguay
Katar
Réunion
Rumänien
Russland
59
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
59
6/21/02, 6:06 PM
RW
SA
SB
SC
SD
SE
SG
SH
SI
SJ
SK
SL
SM
SN
SO
SR
ST
SV
SY
SZ
TC
TD
TF
TG
TH
TJ
TK
TM
TN
TO
TP
TR
TT
TV
TW
TZ
UA
UG
UM
US
UY
UZ
VA
VC
VE
VG
VI
VN
VU
WF
WS
YE
YT
YU
ZA
ZM
ZR
ZW
Ruanda
Saudi-Arabien
Solomoninseln
Seychellen
Sudan
Schweden
Singapur
Sankt Helena
Slowenien
Svalbard und Jan Mayen
Slowakei
Sierra Leone
San Marino
Senegal
Somalia
Surinam
Sao Tome und Principe
El Salvador
Syrien
Swasiland
Turks- und Caicosinseln
Tschad
Französische Südgebiete
Togo
Thailand
Tadschikistan
Tokelau
Turkmenistan
Tunesien
Tonga
Osttimor
Türkei
Trinidad und Tobago
Tuvalu
Taiwan
Tansania, Vereinigte
Republik
Ukraine
Uganda
Amerikanische
Überseeinseln
USA
Uruguay
Usbekistan
Vatikanstadt
Saint Vincent und
Grenadines
Venezuela
Britische Jungferninseln
Amerikanische
Jungferninseln
Vietnam
Vanuatu
Wallis und Futuna
Samoa
Jemen
Mayotte
Jugoslawien
Südafrika
Sambia
Zaire
Simbabwe
Glossar für den DVD-Spieler
Bildseitenverhältnis
Mehrkanal
Das Breiten-Höhen-Verhältnis eines angezeigten Bildes. Das
Breiten-Höhen-Verhältnis eines herkömmlichen Fernsehgeräts
beträgt 4:3, das eines Breitbildfernsehers 16:9.
DVD-VIDEO wurde so konstruiert, dass jede Tonspur ein Klangfeld
abbildet. Mehrkanal bezieht sich auf die Struktur von Tonspuren mit
drei oder mehr Kanälen.
Mehrsprachig
Kapitel
Die kleinste Untereinheit auf einem DVD-VIDEO. Es ist eine
Untereinheit eines Titels und kann mit einem Musiktitel für CD oder
VCD verglichen werden.
Wenn ein Titel für mehrere Sprachen produziert wurde, wird dieser
allgemein als mehrsprachiger Titel bezeichnet.
Kindersicherung
FBAS-Signal
Ein Videosignal, das aus drei Signalarten zusammengesetzt ist:
einem Bildsignal, das mittels Frequenzvervielfachung aus
Leuchtdichte und Farbartsignal zusammengesetzt wird, einem
Tastsignal als Basis für die farbrichtige Wiedergabe und einem
Farbsynchronsignal.
Eine Eigenschaft dieses Systems, die automatisch entscheidet ob
eine bestimmte DVD-VIDEO wiedergegeben wird, indem der Grad
der Kindersicherung (ein Maß für bestimmte Inhalte, zum Beispiel
aus erzieherischer Sicht) auf der Software mit dem vom Anwender
eingestellten Grad der Sicherung auf dem Gerät verglichen wird.
Wenn der Grad der Kindersicherung geringer ist als vom Anwender
bestimmt, wird die CD wiedergegeben.
Signal-Komponente
Playback Control (PBC)
Bezieht sich auf die Signale auf der VCD/SVCD und regelt die
Wiedergabe. Durch das Verwenden von Menümasken auf der VCD/
SVCD, die PBC unterstützt, können Sie interaktive Software und
Software mit Suchfunktionen wiedergeben.
Disc-Menü
Eine Bildschirmanzeige für die Auswahl von Bildern, Klängen,
Untertiteln, Multiview usw., die auf einem DVD-VIDEO
aufgezeichnet sind.
JPEG
Ein Bilddaten-Komprimierungssystem der Joint Photographic
Expert Group, das geringe Einbußen der Bildqualität trotz hoher
Komprimierung aufweist.
Lineare PCM (PCM: Pulscode-Modulation)
Ein System zur Umwandlung von analogen in digitale Tonsignale
für die weitere Verarbeitung, bei der die Daten während der
Umwandlung nicht komprimiert werden.
Letterbox-Format
Eine Art der Darstellung von Breitwandbildern wie z. B. bei Filmen
auf einem 4:3 Fernsehgerät, bei dem Teile von Bildern nicht
gelöscht werden, indem schwarze Balken oben und unten auf dem
Bildschirm eingeblendet werden. Das Bildschirmformat sieht
buchstäblich aus wie ein Briefkasten, daher der Name.
MP3
Regionencode
Ein System, mit dem Discs nur in den vorher bestimmten Regionen
wiedergegeben werden kann. Alle Länder sind in sechs Regionen
aufgeteilt, und jede Region wird durch einen bestimmten
Regionencode (oder Discnummer) identifiziert. Wenn der
Regionencode der Disc mit dem des Geräts übereinstimmt, kann die
Disc wiedergegeben werden.
Surround
Ein System, das reale dreidimensional Klangfelder erzeugt, indem
mehrere Lautsprecher um den Hörer angeordnet sind.
Abtastfrequenz
Frequenz der Datenabtastung bei der Umwandlung von analogen in
digitale Daten. Die Abtastfrequenz stellt nummerisch die Häufigkeit
dar, mit der analoge Daten pro Sekunde abgetastet werden.
Übertragungsrate
Die Geschwindigkeit digitaler Datenübertragung. Wird
üblicherweise in Bits pro Sekunde (bps) angegeben. Das DVDSystem wendet eine variable Übertragungsrate für höhere Effizienz
an.
Ein Dateiformat mit einem Klangdaten-Komprimierungssystem.
„MP3“ ist die Abkürzung für Motion Picture Experts Group 1 (oder
MPEG-1) Audio Layer 3. Durch das MP-3 Format kann eine CD-R
oder CD-RW bis zu 10x mehr Musikdateien speichern als eine
herkömmliche CD.
Multiview
Durch die Aufnahme mehrerer Szenen zur gleichen Zeit kann der
Anwender zwischen mehreren Blickwinkeln wählen. Diese
Eigenschaft wird als „Multiview“-Funktion bezeichnet.
60
GE51-60.RX-DV3RSL[EN]f.p65
60
6/19/02, 9:21 PM
Deutsch
Ein Videosignal, bei dem die Teile der notwendigen Information für
die Wiedergabe des Bildsignals, das aus den drei Primärfarben des
Lichts besteht, über getrennte Signalkanäle übertragen wird.
Signalarten, wie R/G/B, Y/PB/PR usw., sind erhältlich.
Bedienung von JVC-Audio-/Videokomponenten
Sie können die JVC Audio/Videokomponenten mit der geräteeigenen Fernbedienung bedienen, da die Steuerungssignale für JVC-Komponenten
in der Fernbedienung eingespeichert sind.
Bedienung der Audiokomponenten
So bedienen Sie JVC-Audiokomponenten mit der Fernbedienung
• Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den Fernbedienungssensor
des Geräts.
• Um eine Signalquelle mit der Fernbedienung zu bedienen, muss
die Signalquelle vorher mit der Taste für die Signalquelle auf der
Fernbedienung ausgewählt werden.
• Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung für die Komponenten.
7
Klangeinstellungen (Verstärker)
Nachdem Sie die Taste SOUND gedrückt haben, können Sie
folgende Einstellungen vornehmen:
Nachdem Sie die Taste FM/AM gedrückt haben, können Sie den Tuner
wie folgt bedienen:
1 – 10, +10
: Sie können einen Speicherplatz auswählen.
Drücken Sie 5, um die
Speicherplatznummer 5 auszuwählen.
Drücken Sie +10 und anschließend 5, um
die Speicherplatznummer 15 auszuwählen.
Drücken Sie +10 und anschließend 10, um
die Speicherplatznummer 20 auszuwählen.
TUNING 9 oder ( : Stellt Radiosender ein.
FM MODE
: Ändert den UKW-Empfangsmodus.
Wenn UKW als Frequenzband eingestellt wurde, können Sie die
folgenden Funktionen für RDS einstellen:
MUTING
ZOOM
TV VOL
SOUND
1
TEST
INPUT
4
2
5
6
CHOICE
TOP MENU
TA/NEWS/INFO
( PTY
9
+10
VFP
100+
TV RETURN
SURR ON/OFF
: Der Surround-Modus kann ein- oder
ausgeschaltet werden—Dolby Digital,
DTS Digital Surround und Dolby Pro
Logic II.
SURR MODE
: Die Surround-Modi können ausgewählt
werden.
TEST
: Schaltet den Testton ein oder aus.
CENTER + oder –
: Sie können den Pegel des Mittenlautsprechers einstellen.
REAR•L + oder –
: Sie können den Pegel des linken hinteren
Lautsprechers einstellen.
REAR•R + oder –
: Sie können den Pegel des rechten
hinteren Lautsprechers einstellen.
SUBWOOFER + oder – : Sie können den Subwoofer-Pegel
einstellen.
EFFECT
: Sie können die Effektstufe einstellen.
ON SCREEN
RETURN
DISPLAY
DISPLAY
: Zeigt die RDS-Informationen an.
PTY SEARCH/PTY 9 oder ( : Sucht nach PTY-Codes.
TA/NEWS/INFO
: Wählt Programme für die
Alternativfrequenzfunktion
(Enhanced Other Network) aus.
7
CD-Recorder
Nachdem Sie CDR gedrückt haben, können Sie Ihren CD-Spieler oder
CD-Recorder wie folgt bedienen:
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
SOUND
EFFECT
TV/STB CH
1
Hinweis:
• Nach dem Einstellen der Klänge, drücken Sie die Taste für die
Signalquellen, um die Zielsignalquelle mit den Ziffertasten zu
bedienen, ansonsten kann die Zielsignalquelle nicht mit den
Ziffertasten bedient werden.
Tuner
Die folgenden Funktionen können immer ausgeführt werden:
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
SOUND
EFFECT
TV/STB CH
1
TEST
INPUT
4
CENTER
2
7
10/0
3
REAR·L
5
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
SUBTITLE SURR MODE
8
9
SUBWOOFER
+10
100+
VFP
TV RETURN
PROGRESSIVE
FM/AM : Stellt den zuletzt ausgewählten UKW- oder AM-Sender ein.
• Bei jedem Tastendruck wechselt das Frequenzband zwischen
UKW und AM.
61
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
PTY 9
ENTER
SUBWOOFER
10/0
ANALOG
/DIGITAL
MENU
PTY SEARCH
REAR·R
8
7
SUBTITLE SURR MODE
Deutsch
3
DIGEST
REAR·L
AUDIO SURR ON/OFF
7
–
CENTER
EFFECT
ANALOG
/DIGITAL
VOLUME
–
TV/STB CH
61
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
CENTER
2
5
7
10/0
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
SUBTITLE SURR MODE
3
REAR·L
8
9
SUBWOOFER
+10
VFP
100+
TV RETURN
3
4
: Sie können die Wiedergabe starten.
: Sie können den Anfang des aktuellen oder
vorhergehenden Titels ansteuern.
¢
: Sie können den Anfang des nächsten Titels ansteuern.
7
: Sie können die Wiedergabe stoppen.
8
: Sie können die Wiedergabe kurzfristig anhalten.
Drücken Sie die Taste 3, um die Wiedergabe
fortzusetzen.
1 – 10, +10 : Sie können einen Titel direkt anwählen.
Drücken Sie 5, um die Titelnummer 5 auszuwählen.
Drücken Sie +10 und anschließend 5, um die
Titelnummer 15 auszuwählen.
Drücken Sie +10 und anschließend 10, um die
Titelnummer 20 auszuwählen.
Drücken Sie +10, +10 und anschließend 10, um die
Titelnummer 30 auszuwählen.
Hinweis:
• Wenn Sie mit dem CD-Recorder aufnehmen wollen, verwenden Sie
die Tasten am Recorder oder auf der mitgelieferten Fernbedienung.
6/19/02, 9:20 PM
Operating JVC’s Audio/Video Components
Bedienung der Videokomponenten
7
Videorecorder
Sie können den Videorecorder wie folgt bedienen:
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
SOUND
EFFECT
TV/STB CH
1
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
CENTER
2
5
7
Fernsehgerät
SUBTITLE SURR MODE
Sie können das Fernsehgerät wie folgt bedienen:
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
TV/VIDEO
REW/(
TUNING
9/FF
REPEAT
SLEEP
FM MODE
STROBE
SOUND
EFFECT
TV/STB CH
CENTER
1
ANALOG
/DIGITAL
TEST
INPUT
4
2
5
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
8
7
SUBTITLE SURR MODE
10/0
3
REAR·L
9
SUBWOOFER
+10
VFP
100+
ANGLE
ZOOM
TV RETURN
PROGRESSIVE
DIMMER
MUTING
+
+
TV VOL
VOLUME
–
–
TA/NEWS/INFO
10/0
6
REAR·R
AUDIO SURR ON/OFF
7
3
REAR·L
8
9
SUBWOOFER
+10
VFP
100+
TV RETURN
STANDBY/ON VCR : Sie können Ihren Videorecorder einund ausschalten.
Nachdem Sie die Taste VCR gedrückt haben, können Sie den
Videorecorder wie folgt bedienen:
1 – 9, 0
: Sie können den Fernsehkanal auf dem Videorecorder
auswählen.
Drücken Sie 5, um Kanal 5 auszuwählen.
Drücken Sie 1, und anschließend 0, um Kanal 10
auszuwählen.
Drücken Sie 2, und anschließend 3, um Kanal 23
auszuwählen.
3
: Sie können die Wiedergabe starten.
REW
: Sie können eine Cassette zurückspulen.
FF
: Sie können eine Cassette schnell vorspulen.
7
: Sie können die Funktionen stoppen.
8
: Sie können die Wiedergabe kurzfristig anhalten. Um
die Wiedergabe fortzusetzen, drücken Sie 3.
STANDBY/ON TV : Sie können das Fernsehgerät ein- oder
ausschalten.
TV VOL + oder –
: Sie können die Lautstärke einstellen.
TV/VIDEO
: Sie können den Eingangsmodus
auswählen (TV oder VIDEO).
Nachdem Sie die Taste TV gedrückt haben, können Sie das
Fernsehgerät wie folgt bedienen:
TV/STB CH + oder –
: Sie können den Sender wechseln.
1 – 9, 0, 100+
: Sie können einen Fernsehsender
auswählen.
Drücken Sie 5, um Kanal 5
auszuwählen.
Drücken Sie 1, und anschließend 0, um
Kanal 10 auszuwählen.
Drücken Sie 2, und anschließend 3, um
Kanal 23 auszuwählen.
Drücken Sie 100+, dann 3 und
anschließend 5, um Kanal 135
auszuwählen.
TV RETURN
: Wechselt zwischen dem vorher
eingestellten und dem aktuellen Sender.
62
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
62
6/19/02, 9:20 PM
Deutsch
So bedienen Sie JVC-Videokomponenten mit der Fernbedienung
• Einige JVC-Videorecorder können zwei Arten von
Fernbedienungssignalen erkennen—Code „A“ und „B“. Bevor Sie
diese Fernbedienung verwenden, stellen Sie sicher, dass der
Fernbedienungscode des angeschlossenen Videorecorders auf „A“
gestellt ist.
• Um die Videokomponenten mit der Fernbedienung zu bedienen,
richten Sie die Fernbedienung auf die jeweilige Komponente,
nicht auf dieses Gerät.
Betrieb von Geräten anderer Hersteller
Die mit diesem Gerät ausgelieferte Fernbedienung kann Steuerungssignale von Fernsehgeräten, Set-Top-Boxen und Videorecordern anderer
Hersteller übertragen.
Wenn Sie die Fernbedienungssignale ändern, können Sie die Fernbedienung dieses Geräts verwenden, um Geräte anderer Hersteller zu bedienen.
Ändern der voreingestellten Signalcodes
So bedienen Sie Geräte anderer Hersteller mit der Fernbedienung
• Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den
Fernbedienungssensor des jeweiligen Geräts.
• Um eine Signalquelle mit der Fernbedienung zu bedienen, muss
die Signalquelle vorher mit der Taste für die Signalquelle auf der
Fernbedienung ausgewählt werden.
• Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den
Bedienungsanleitungen der anderen Produkte.
Deutsch
7
So ändern Sie die Fernbedienungssignale zum
Bedienen eines Fernsehgeräts eines anderen
Herstellers
1. Drücken und halten Sie die
Taste
STANDBY/ON TV
gedrückt.
• Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgeräts.
• Die Funktionen auf der linken Seite können möglicherweise
nicht auf einigen Fernsehgeräten angewendet werden.
• Wenn Sie bei einigen Fernsehgeräten die Sender nicht mit den
Ziffertasten auswählen können, drücken Sie TV/STB CH + oder –,
um den Sender zu wechseln.
5. Versuchen Sie, das Fernsehgerät durch Drücken
der Taste
STANDBY/ON TV zu bedienen.
Wenn sich das Fernsehgerät ein- und ausschalten lässt, haben
Sie den richtigen Herstellercode eingegeben.
Wenn es mehrere Codes für die Marke des Fernsehgeräts
gibt, probieren Sie die Codes einzeln aus, bis der richtige Code
eingegeben wurde.
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
Herstellercodes für Fernsehgeräte
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
2. Drücken Sie die Taste TV.
3. Geben Sie den Herstellercode mit
Hilfe der Ziffertasten (1–9, 0) ein.
Den jeweiligen Code finden Sie rechts.
CENTER
EFFECT
1
2
TEST
4
7
SURR MODE
10/0
3
REAR·L
5
6
REAR·R
SURR ON/OFF
8
9
– SUBWOOFER +
+10
100+
4. Lassen Sie die Taste
Hinweise:
STANDBY/ON TV los.
Sie können das Fernsehgerät wie folgt bedienen:
STANDBY/ON TV : Sie können das Fernsehgerät ein- oder
ausschalten.
TV VOL + oder –
: Sie können die Lautstärke einstellen.
TV/VIDEO
: Sie können den Eingangsmodus
auswählen (TV oder VIDEO).
Nachdem Sie die Taste TV gedrückt haben, können Sie das
Fernsehgerät wie folgt bedienen:
TV/STB CH + oder –
: Sie können die Kanäle wechseln.
1 – 9, 0, 100+
: Sie können die Kanäle auswählen.
Drücken Sie 5, um Kanal 5
auszuwählen.
Drücken Sie 1, und anschließend 0,
um Kanal 10 auszuwählen.
Drücken Sie 2, und anschließend 3,
um Kanal 23 auszuwählen.
Drücken Sie 100+, dann 3 und
anschließend 5, um Kanal 135
auszuwählen.
TV RETURN ersetzt die ENTERTaste, falls bei Ihrem Fernsehgerät
ENTER nach dem Wählen einer
Sendernummer benötigt wird.
Hersteller
JVC
Akai
Blaupunkt
Fisher
Grundig
Hitachi
Iraddio
Itt/Nokia
Loewe
Magnavox
Mets
Mitsubishi
Miver
Nordmende
Okano
Panasonic
Philips
Quelle
RCA/PROSC
SABA
Samsung
Sanyo
Schneider
Sharp
Sony
Telefunken
Thomson
Toshiba
Zenith
*„00“ ist der ursprüngliche JVC-Code.
Hinweis:
• Herstellercodes können ohne vorherige Nachricht geändert
werden. Wenn sie geändert wurden, kann das entsprechende
Gerät nicht mehr mit dieser Fernbedienung bedient werden.
63
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
63
Code
00*, 02, 13, 14, 47, 74
01, 02
03, 04
01, 05
03, 06, 07
08 – 10, 49
02
11, 12
06, 15, 16
08, 17, 49
50 – 53
08, 18 – 20
21
22, 23
15
24 – 27, 76
15, 17, 28, 75
52 – 67
08, 24, 29 – 31, 48
32, 33, 68 – 70
06, 08, 16, 34, 35, 49
01, 05
02, 15, 36
37, 38, 77
39
40 – 42, 69
71, 72
37, 43, 44
45, 46
6/19/02, 9:20 PM
Operating Other Manufacturers’ Equipment
So ändern Sie die Fernbedienungssignale zum
Bedienen einer Set-Top-Box eines anderen
Herstellers
1. Drücken und halten Sie die
STANDBY/ON
Taste
STB gedrückt.
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
2. Drücken Sie die Taste STB.
3. Geben Sie den Herstellercode mit
Hilfe der Ziffertasten (1–9, 0) ein.
Den jeweiligen Code finden Sie rechts.
CENTER
EFFECT
1
2
TEST
4
5
7
10/0
6
REAR·R
SURR ON/OFF
SURR MODE
3
REAR·L
8
9
– SUBWOOFER +
+10
100+
4. Lassen Sie die Taste
STANDBY/ON STB los.
Sie können die STB ein- oder ausschalten:
STANDBY/ON STB : Sie können die Set-Top-Box einoder ausschalten.
Nachdem Sie die Taste STB gedrückt haben, können Sie die
STB wie folgt bedienen:
TV/STB CH + oder –
: Sie können die Set-Top-Box einoder ausschalten.
: Sie können die Kanäle auswählen.
Drücken Sie 5, um Kanal 5
auszuwählen.
Drücken Sie 1, und anschließend 0,
um Kanal 10 auszuwählen.
Drücken Sie 2, und anschließend 3,
um Kanal 23 auszuwählen.
Drücken Sie 100+, dann 3 und
anschließend 5, um Kanal 135
auszuwählen.
TV RETURN ersetzt die ENTERTaste, falls bei Ihrem Fernsehgerät
ENTER nach dem Wählen einer
Sendernummer benötigt wird.
1 – 9, 0, 100+
Herstellercodes für Set-Top-Boxen
Hersteller
JVC
Amstrad
Blaupunkt
Echostar
General Insrument
Goldstar
Grundig
Hemlin/Re
Hirschmann
Instrument
Itt/Nokia
Jerrold/G
Kathrein
NEC
Oak
Orbitech
Panasonic
Philips
Pioneer
RCA
Samsung
Scientiff
Schwaiger
Siemens
Sony
Technisat
Tocom
Zenith
Code
56*, 57, 67
43 – 49
30
50, 51, 67
29
31
32, 33
01 – 05
48, 52 – 55
68
34
06 – 14
52, 58 – 63
35, 36
15 – 17
48
18 – 20
37, 38
21, 22
65
39, 40
23 – 25
61, 64
41, 42
66
48
26
27, 28
Deutsch
7
*„56“ ist der ursprüngliche JVC-Code.
Hinweis:
• Herstellercodes können ohne vorherige Nachricht geändert
werden. Wenn sie geändert wurden, kann das entsprechende
Gerät nicht mehr mit dieser Fernbedienung bedient werden.
Hinweis:
• Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung der Set-Top-Box.
5. Versuchen Sie, die Set-Top-Box durch Drücken
STANDBY/ON STB zu bedienen.
der Taste
Wenn sich die Set-Top-Box ein- oder ausschalten lässt, haben
Sie den richtigen Herstellercode eingegeben.
Wenn es mehrere Codes für die Marke der Set-Top-Box gibt,
probieren Sie die Codes einzeln durch, bis Sie den richtigen
Code eingegeben haben.
64
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
64
6/19/02, 9:20 PM
Bedienung von Geräten anderer Hersteller
7
So ändern Sie die Fernbedienungssignale zum
Bedienen eines Videorecorders eines anderen
1. Drücken und halten Sie die
STANDBY/ON
Taste
VCR gedrückt.
STANDBY/ON
STB
VCR
TV
AUDIO
TV
TAPE
CDR
FM/AM
TV DIRECT
STB
VCR
DVD
2. Drücken Sie die Taste VCR.
3. Geben Sie den Herstellercode mit
Hilfe der Ziffertasten (1–9, 0) ein.
CENTER
EFFECT
1
2
TEST
4
Den jeweiligen Code finden Sie rechts.
5
7
10/0
6
REAR·R
SURR ON/OFF
SURR MODE
3
REAR·L
8
9
– SUBWOOFER +
+10
Deutsch
100+
4. Lassen Sie die Taste
STANDBY/ON VCR los.
Sie können Ihren Videorecorder ein- und ausschalten:
STANDBY/ON VCR : Sie können Ihren Videorecorder
ein- und ausschalten.
Nachdem Sie die Taste VCR gedrückt haben, können Sie den
Videorecorder wie folgt bedienen:
1 – 9, 0 : Sie können den Fernsehkanal auf dem Videorecorder
auswählen.
Drücken Sie 5, um Kanal 5 auszuwählen.
Drücken Sie 1, und anschließend 0, um Kanal 10
auszuwählen.
Drücken Sie 2, und anschließend 3, um Kanal 23
auszuwählen.
TV RETURN ersetzt die ENTER-Taste, falls bei
Ihrem Fernsehgerät ENTER nach dem Wählen einer
Sendernummer benötigt wird.
3
: Sie können die Wiedergabe starten.
REW : Sie können eine Cassette zurückspulen.
FF
: Sie können eine Cassette schnell vorspulen.
7
: Sie können die Funktionen stoppen.
8
: Sie können die Wiedergabe kurzfristig anhalten. Um
die Wiedergabe fortzusetzen, drücken Sie 3.
Herstellercode für Videorecorderc
Hersteller
Code
JVC
00*, 26 –29, 58
Aiwa
01, 02
Bell&Howell
03
Blaupunkt
04, 05
CGM
06, 07
Emerson
08, 10 – 12, 64, 65
Fisher
03, 14 – 17
Funai
01
GE
18 – 20
Goldstar
07
Goodmans
13, 21
Grundig
06, 22
Hitachi
18, 23 – 25, 66
Loewe
07, 21
Magnavox
04, 19, 24
Mitsubishi
30 – 35
NEC
26, 27
Nokia
03, 36
Nordmende
38
Orion
09
Panasonic
19, 24, 39, 40
Philips
04, 19, 21, 24, 41, 42
Phonola
21
RCA/PROSC
04, 18, 19, 23, 24, 43 – 45
SABA
38, 46
Samsung
45, 47, 59, 61 – 63
Sanyo
03, 48, 49
Sharp
37, 50
Siemens
03, 51
Sony
52 – 54
Telefunken
55, 60
Toshiba
43, 44
Zenith
56, 57
*„00“ ist der ursprüngliche JVC-Code.
Hinweis:
• Herstellercodes können ohne vorherige Nachricht geändert
werden. Wenn sie geändert wurden, kann das entsprechende
Gerät nicht mehr mit dieser Fernbedienung bedient werden.
Hinweis:
• Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung für den Videorecorder.
5. Versuchen Sie, den Videorecorder durch Drücken
der Taste
STANDBY/ON VCR zu bedienen.
Wenn sich der Videorecorder ein- oder ausschalten lässt, haben
Sie den richtigen Herstellercode eingegeben.
Wenn es mehrere Codes für die Marke des Videorecorders
gibt, probieren Sie die Codes einzeln aus, bis der richtige Code
eingegeben wurde.
65
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
65
6/19/02, 9:20 PM
Pflege
Die beste Leistung erzielen Sie, wenn Sie Discs und die Anlage sauber halten.
Allgemeine Anmerkungen
So reinigen Sie eine Disc
Im Allgemeinen erzielen Sie die beste Leistung, wenn Sie Discs und die
Anlage sauber halten.
• Lagern Sie Discs in ihren Hüllen und bewahren Sie sie in
Schränken oder Regalen auf.
Wischen Sie die Disc mit einem weichen Tuch in geraden Linien
vom Mittelpunkt nach außen ab.
Umgang mit Discs
• Nehmen Sie die Disc aus ihrer Hülle, indem Sie am Rand
festhalten, während Sie vorsichtig gegen das Loch in der Mitte
drücken.
• Berühren Sie nicht die glänzende Flächen, und biegen Sie die Disc
auch nicht.
• Legen Sie die Disc nach dem Abspielen in ihre Hülle zurück,
damit sie sich nicht verzieht.
Verwenden Sie AUF KEINEN FALL ein
Lösungsmittel—wie z. B. Reiniger für konventionelle
Schallplatten, Spray, Verdünner oder Benzol—um die
CD zu reinigen.
• Achten Sie darauf, dass Sie die Oberfläche der Disc nicht
zerkratzen, wenn Sie die Disc wieder in die Hülle legen.
• Setzen Sie die Disc nicht direkter Sonneneinstrahlung, extremen
Temperaturen und Feuchtigkeit aus.
• Verschmutzungen auf der Anlage
Sollten mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Wenn die
Anlage stark verschmutzt ist, wischen Sie diese mit einem Tuch
ab, das mit einem mit Wasser verdünnten Reinigungsmittel
getränkt ist und gut ausgewrungen wurde, und wischen Sie mit
einem trockenen Tuch nach.
• Das die Qualität der Anlage beeinträchtigt werden, die Anlage
beschädigt werden oder Farbe abblättern kann, achten Sie auf
Folgendes.
— Wischen Sie NICHT mit einem rauen Tuch.
— Wischen Sie NICHT zu fest.
— Wischen Sie NICHT mit Verdünner oder Benzin.
— Verwenden Sie KEINE ätherische Substanz wie beispielsweise
Insektizide.
— VERHINDERN Sie Kontakt mit Gummi oder Plastik über
einen längeren Zeitraum.
66
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
66
6/19/02, 9:20 PM
Deutsch
Reinigen der Anlage
Fehlersuche
Verwenden Sie diese Tabelle, um allgemeine Betriebsprobleme zu beheben. Wenn Sie ein Problem nicht lösen können, setzen Sie sich mit Ihrem
Händler in Verbindung.
7
Allgemeines
PROBLEM
Die Stromversorgung lässt sich nicht
einschalten.
Über die Lautsprecher erfolgt keine
Wiedergabe.
Deutsch
Die Wiedergabe erfolgt nur über einen
Lautsprecher.
„OVERLOAD“ blinkt im Display.
MÖGLICHE URSACHE
Das Netzkabel ist nicht ordnungsgemäß
eingesteckt.
Die Lautsprecherkabel sind nicht
angeschlossen.
Das Audio-Kabel ist nicht
ordnungsgemäß angeschlossen.
Eine falsche Signalquelle wurde ausgewählt.
Die Stummschaltung ist aktiviert.
Ein falscher Eingangsmodus (analog
oder digital) wurde ausgewählt.
Die Anschlüsse sind nicht
ordnungsgemäß vorgenommen.
Die Balance wurde auf einen
Extremwert eingestellt.
Die Lautsprecher sind wegen zu hoher
Lautstärke überlastet.
Die Lautsprecher sind wegen zu hoher
Lautstärke überlastet.
Die Kontrollleuchte STANDBY
leuchtet, nachdem Sie die
Stromversorgung eingeschaltet haben,
aber anschließend schaltet sich das
Gerät aus (Bereitschaftsmodus).
Die Fernbedienung funktioniert nicht
wie beabsichtigt.
Die Anlage ist durch einen hohen
Spannungswert überlastet.
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
Die Fernbedienung ist zu weit von der
Anlage entfernt oder nicht auf die
Anlage gerichtet.
Ein Hindernis blockiert den
Fernbedienungssensor des Geräts.
Die Fernbedienung ist nicht auf den
Fernbedienungssensor des Geräts oder
anderer Komponenten gerichtet.
Die Batterien wurden falsch eingelegt
(+/–).
Die Batterien sind verbraucht.
Das Fernbedienungssignal ist nicht
richtig eingestellt.
Die Fernbedienung ist nicht für den
beabsichtigten Vorgang eingestellt.
LÖSUNG
Stecken Sie das Netzkabel in eine
Netzsteckdose.
Prüfen Sie die Lautsprecherverkabelung und
schließen Sie sie bei Bedarf neu an.
Schließen Sie das Kabel ordnungsgemäß an
(siehe Seiten 7 bis 10).
Wählen Sie die richtige Signalquelle aus.
Drücken Sie MUTING, um die
Stummschaltung auszuschalten.
Wählen Sie den richtigen Eingangsmodus
(analog oder digital).
Prüfen Sie die Anschlüsse.
Stellen Sie die Balance ordnungsgemäß ein
(siehe Seiten 28 oder 54).
1. Drücken Sie die Taste
STANDBY/ON auf
der Frontplatte, um das Gerät auszuschalten.
2. Stoppen Sie die Signalquelle.
3. Schalten Sie die Anlage erneut ein, und
stellen Sie die Lautstärke ein.
Drücken Sie die Taste
STANDBY/ON
auf der Frontplatte, um das Gerät
auszuschalten, und prüfen Sie anschließend
die Lautsprecherverkabelung.
Sollte „OVERLOAD“ immer noch angezeigt
werden, ziehen Sie das Netzkabel aus der
Steckdose und stecken es erneut ein.
Wenn die Lautsprecherverkabelung nicht
kurzgeschlossen ist, setzen Sie sich mit
einem Fachhändler in Verbindung.
Drücken Sie die Taste
STANDBY/ON
auf der Frontplatte, um das Gerät
auszuschalten. Setzen Sie sich mit einem
Fachhändler in Verbindung, nachdem Sie das
Netzkabel abgezogen haben.
Drücken Sie zunächst SOUND (siehe Seite
28) oder eine Taste zum Auswählen der
Signalquellen, und drücken Sie anschließend
die gewünschte Taste.
Gehen Sie näher an die Anlage heran.
Verwenden Sie die Fernbedienung im
Umkreis von 7 m der Anlage.
Beseitigen Sie das Hindernis.
Richten Sie die Fernbedienung auf den
Fernbedienungssensor der Komponente, die
Sie bedienen wollen.
Legen Sie die Batterien ordnungsgemäß ein.
Tauschen Sie die Batterien aus.
Geben Sie den richtigen Herstellercode ein
(siehe Seiten 63 bis 65).
67
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
67
6/19/02, 9:20 PM
Troubleshooting
DVD-Spieler
PROBLEM
Es erscheint kein Bild auf dem
Fernsehgerät.
Eine Disc kann nicht wiedergegeben
werden.
Eine Disc kann nicht wiedergegeben
werden, und „0:00“ wird auf dem
Display angezeigt.
Video/Audio sind verzerrt.
Das Bild passt nicht auf den Bildschirm
de Fernsehgerät.
Es werden keine Untertitel auf dem
Bildschirm de Fernsehgerät angezeigt,
obwohl Sie eine Untertitelsprache
angegeben haben.
Die Sprache ist nicht die, die Sie
eingegeben haben.
MÖGLICHE URSACHE
Das SCART-Kabel ist nicht
ordnungsgemäß angeschlossen.
Der Fernsehgerät-Eingangsmodus ist
falsch.
Die Disc kann nicht abgespielt werden.
Der Regionencode des Geräts und der
Disc stimmen nicht überein.
Die Kindersicherung ist eingeschaltet.
Die Disc wurde falsch herum eingelegt.
Eine fehlerhafte Disc wurde eingelegt.
Die Disc ist zerkratzt oder verschmutzt.
Ein Videorecorder ist zwischen
Fernsehgerät und Gerät geschaltet.
Die Option „STANDBILD-MODUS“
ist nicht optimal für die aktuelle Disc
eingestellt.
„MONITOR-TYP“ wurde nicht richtig
eingestellt.
Das Fernsehgerät ist nicht richtig
eingestellt.
LÖSUNG
Schließen Sie das Kabel ordnungsgemäß an
(siehe Seiten 9 und 10).
Wählen Sie die richtige Eingabe am
Fernsehgerät.
Tauschen Sie die Disc aus (siehe Seite 33).
Tauschen Sie die Disc aus (siehe Seite 33).
Geben Sie Ihr Passwort ein, um den Grad
der Kindersicherung zu ändern (siehe Seiten
57 und 58).
Legen Sie die Disc ordnungsgemäß ein
(siehe Seite 15).
Tauschen Sie die Disc aus (siehe Seite 33).
Tauschen Sie die Disc aus oder reinigen Sie
die Disc (siehe Seite 66).
Schließen Sie das Gerät direkt an das
Fernsehgerät an.
Wählen Sie eine anderen Einstellung unter
„STANDBILD-MODUS“ aus (siehe Seite
53).
Stellen Sie den Bildschirmtyp richtig ein
(siehe Seite 53).
Stellen Sie das Fernsehgerät richtig ein.
Einige Discs sind darauf programmiert,
anfänglich keine Untertitel zu zeigen. In
diesem Fall drücken Sie SUBTITLE auf der
Fernbedienung, nachdem die Wiedergabe
gestartet wurde (siehe Seite 39).
Einige Discs sind so programmiert, dass die
Originalsprache immer zuerst eingestellt
wird. In diesem Fall drücken Sie AUDIO
auf der Fernbedienung, nachdem die
Wiedergabe gestartet wurde (siehe Seiten
39 und 40).
68
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
68
6/19/02, 9:20 PM
Deutsch
7
Fehlersuche
7
Tuner
PROBLEM
Rauschen stört die Übertragung einer
Sendung.
Der UKW-Empfang zischt oder summt
kontinuierlich.
Während des UKW-Empfangs sind
gelegentlich Knackgeräusche zu hören.
7
Der Sender ist zu weit entfernt.
Eine falsche Antenne wurde
angeschlossen.
Die Antennen sind nicht
ordnungsgemäß angeschlossen.
Dies sind Zündgeräusche von
Fahrzeugen.
LÖSUNG
Ändern Sie die Position und Ausrichtung der
AM-Rahmenantenne.
Ziehen Sie die UKW-Antenne an der besten
Position aus.
Schließen Sie eine UKW-Außenantenne an,
oder setzen Sie sich mit einem Fachhändler
in Verbindung.
Stellen Sie einen neuen Sender ein.
Fragen Sie einen Fachhändler, ob Sie die
richtige Antenne verwenden.
Prüfen Sie die Anschlüsse.
Montieren Sie die Antenne in größerer
Entfernung zum Fahrzeugverkehr.
MP3
Deutsch
PROBLEM
Eine Disc kann nicht wiedergegeben
werden.
Es werden keine MP3-Dateien, nur
JPEG-Dateien wiedergegeben.
7
MÖGLICHE URSACHE
Die AM-Rahmenantenne befindet sich
zu dicht an der Anlage.
Die mitgelieferte UKW-Antenne ist nicht
ordnungsgemäß ausgezogen und ausgerichtet.
Das Eingangssignal ist zu schwach.
MÖGLICHE URSACHE
Es befinden sich keine MP3-Dateien
auf der Disc.
Die Disc kann nicht abgespielt werden
(z. B. CD-ROM).
MP3-Dateien besitzen keine der folgenden
Erweiterungen im Dateinamen—.mp3,
.Mp3, .mP3, oder .MP3.
MP3-Dateien wurden unter einer
Bitrate von 64 kbps erstellt.
Die MP3-Dateien wurden nicht in dem
ISO 9660 Level 1 oder Level 2-Format
aufgenommen.
Die MP3/JPEG Einstellungen sind auf
„JPEG“ eingestellt.
LÖSUNG
Legen Sie eine andere Disc ein.
Fügen Sie die Dateiendungen—.mp3, .Mp3,
.mP3, oder .MP3—an die Dateinamen an
(siehe Seite 47).
Diese Anlage ist nicht für das Abspielen
dieser Dateien ausgelegt.
Legen Sie eine andere Disc ein.
Legen Sie eine andere Disc ein (zeichnen
Sie MP3-Dateien mit einer kompatiblen
Anwendung auf).
Wenn sich MP3-Dateien und JPEG-Dateien
zusammen auf einer Disc befinden, setzen
Sie die MP3/JPEG-Einstellungen auf
„MP3“, um MP3-Dateien wiederzugeben
(siehe Seite 54).
JPEG
PROBLEM
Eine Disc kann nicht wiedergegeben
werden.
MÖGLICHE URSACHE
Es befinden sich keine JPEG-Dateien
auf der Disc.
Die Disc kann nicht abgespielt werden
(z. B. CD-ROM).
JPEG-Dateien besitzen nicht die
richtigen Erweiterungen im
Dateinamen.
JPEG-Datein wurden nicht im Baseline
JPEG-Format erstellt.
Es werden keine JPEG- Dateien, nur
MP3-Dateien wiedergegeben.
Die JPEG-Dateien wurden nicht in dem
ISO 9660 Level 1 oder Level 2-Format
aufgenommen.
Die MP3/JPEG Einstellungen sind auf
„MP3“ eingestellt.
LÖSUNG
Legen Sie eine andere Disc ein.
Fügen Sie die Dateierweiterungen— .jpg,
.jpeg, .JPG, .JPEG oder eine andere
Kombination aus Groß- und
Kleinschreibung (wie z. B. „.Jpg“)— an den
Dateinamen an (siehe Seite 49).
Diese Anlage ist nicht für das Wiedergeben
solcher Dateien ausgelegt.
Legen Sie eine andere Disc ein.
Legen Sie eine andere Disc ein (zeichnen
Sie JPEG-Dateien mit einer kompatiblen
Anwendung auf.)
Wenn sich MP3-Dateien und JPEG-Dateien
zusammen auf einer Disc befinden, setzen Sie
die MP3/JPEG-Einstellungen auf „JPEG“, um
JPEG-Dateien wiederzugeben (siehe Seite 54).
69
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
69
6/19/02, 9:20 PM
Technische Daten und Konstruktion können ohne vorherige
Nachricht geändert werden.
Technische Daten
Verstärker
Im Stereobetrieb:
Frontkanäle:
Im Surroundbetrieb:
Frontkanäle:
Mittenkanal:
Hintere Kanäle:
80 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ω bei 1 kHz
mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,9%.
(IEC268-3/DIN)
80 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ω bei 1 kHz
mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,8%.
80 W, an 8 Ω bei 1 kHz mit einem Gesamtklirrgrad von
weniger als 0,8%.
80 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ω bei 1 kHz
mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,8%.
Audio
Audioeingangsempfindlichkeit/Impedanz (1 kHz): TV, TAPE/CDR, STB, VCR:
240 mV/47 kΩ
Audioeingang (DIGITAL IN)* :
Koaxialanschluss: DIGITAL 1 (STB): 0,5 V(p-p)/75 Ω
Lichtwellenleiter: DIGITAL 2 (TV): –21 dBm bis –15 dBm (660 nm ±30 nm)
* Entspricht linearem PCM, Dolby Digital und DTS Digital Surround
(mit Abtastfrequenz—32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz).
Rauschabstand (’66 IHF/DIN):
TV, TAPE/CDR, STB, VCR:
87 dB/67 dB
Frequenzgang (8 Ω):
TV, TAPE/CDR, STB, VCR:
20 Hz bis 20 kHz (±1 dB)
Klangregelung:
Bass (100 Hz):
±10 dB ±2 dB
Höhen (10 kHz):
±10 dB ±2 dB
Video
Videoeingangsempfindlichkeit/Impedanz (1 kHz):
FBAS-Signal:
STB IN, VCR IN:
1 V(p-p)/75 Ω
S-VIDEO:
STB IN, VCR IN:
(Y:Leuchtdichte): 1 V(p-p)/75 Ω
(C:Chrominanz): 0,286 V(p-p)/75 Ω
RGB:
STB IN, VCR IN:
0,7 V(p-p)/75 Ω
Videoausgangspegel/Impedanz (1 kHz):
FBAS-Signal:
VCR OUT, TV OUT: 1 V(p-p)/75 Ω
S-VIDEO:
TV OUT:
(Y:Leuchtdichte): 1 V(p-p)/75 Ω
(C:Chrominanz): 0,286 V(p-p)/75 Ω
RGB:
TV OUT:
0,7 V(p-p)/75 Ω
Farbsystem:
PAL
Horizontalauflösung:
500 Zeilen
Rauschabstand (S/N):
63 dB
Synchronisation:
Negativ
UKW-Tuner (IHF)
Abstimmbereich:
87,50 MHz bis 108,00 MHz
Abstimmbereich:
MW:
AM-Tuner
522 kHz bis 1 629 kHz
Allgemein
Anschlusswerte:
Leistungsaufnahme:
Abmessungen (B x H x T):
Gewicht:
AC 230V , 50 Hz
180 W (im Betrieb)
2 W (im Bereitschaftsmodus)
435 mm x 100 mm x 403,5 mm
7,9 kg
70
GE61-70.RX-DV3RSL[EN]f.p65
70
6/19/02, 9:20 PM
Deutsch
Ausgangsleistung
VICTOR COMPANY OF JAPAN, LIMITED
V
SW, FI, DA, GE, FR, SP, IT
RX-DV3RSL[EN]cover_2.pm5
2
J
02.6.19, 1:10 PM
C
0602NHMMDWJEM
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement