Proteus Stage - MANUAL ITA-ENG-DEU-FRA

Proteus Stage - MANUAL ITA-ENG-DEU-FRA
DEU
ZUSAMMENFASSUNG
Installation und Pflege _______________________
Zubehör ___________________________________
Einführung _________________________________
Steuerungen und Anschlüsse _________________
Prozessoren und Verstärker __________________
Komponenten, Konfiguration und Leistung ______
Aufstellung ________________________________
Bedienungsanleitung ________________________
10
14
14
15
com
Connection Examples _______________________
Connection Cables _________________________
Block Diagram _____________________________
Technical Specifications ____________________
2
2
3
4
6
7
8
9
1
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Installation und Pflege
Stromversorgung
Bitte überzeugen Sie sich vor dem Anschließen an das Stromnetz, dass Netzspannung und auf dem Gerät aufgedruckte
Spannung übereinstimmen (Abweichung max. ±10%) und dass sich der EIN/AUS-Schalter in AUS befindet (0).
Lassen Sie beim Anschluss von Geräten an das Stromnetz stets die nötige Umsicht walten, um Stromschlag zu
vermeiden. Betreiben Sie das Gerät beispielsweise nicht mit nassen Händen.
Problemloses Anschließen
Gerät nur anschließen, wenn sich der EIN/AUS-Schalter in AUS befindet.
Beim Anschluss an Audiogeräte dieses Gerät stets zuletzt ein- und zuerst ausschalten.
Verwenden Sie hochwertige Kabel und überprüfen Sie deren Effektivität regelmäßig. Beim Ziehen des Netzsteckers
nicht am Kabel ziehen, Verwindungen und Verknotungen beim Aufrollen des Kabels vermeiden.
Gerät nicht in unmittelbarer Nähe von Radiogeräten, Handys usw. installieren, da von diesen regelmäßig Störungen ausgehen.
Das Gerät erzeugt ein magnetisches Feld, stellen Sie es nicht in unmittelbarer Nähe von Fernsehgeräten, Computern,
Audio- und Videorekordern oder -kassetten usw. auf.
Bitte überzeugen Sie sich, dass der Aufstellungsort nicht industriellen Störungen, starken Einflüssen durch
Radiofrequenzen oder Stromausfällen ausgesetzt ist.
Bei der Installation sollten Sie:
Abgeglichene Mikrofonkabel, besonders bei langen Kabelverbindungen, verwenden.
Eine Verlegung der Kabel neben Stromkabeln, Telefonleitungen, Computer-Netzwerken, 70V oder 100V
Diffusorleitungen oder anderen Niederspannungsleitungen vermeiden.
Feuerfeste Materialien verwenden, speziell bei großen Installationen, selbst wenn es von den örtlichen Behörden
nicht vorgeschrieben wird.
Pflege
Lassen Sie beim Bedienen der Steuerungen und Bedienelemente nicht zu viel Kraft walten.
Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung, starken Wärmequellen, Vibrationen, Feuchtigkeit, Staub oder Regen
aussetzen. Das kann zu Beschädigungen oder selbst Stromschlag führen.
Unter keinen Umständen Fremdkörper oder Flüssigkeiten in das Gerät gelangen lassen.
Bei längerem Nicht-Gebrauch des Geräts bitte für Staubschutz sorgen. Sollte das Gerät staubbedeckt sein, nur trocken
mit weichem Tuch oder Bürste abwischen. Niemals Alkohol, Aceton oder andere Lösungsmittel verwenden.
Im Fall von Beschädigung
Gerät ausschließlich durch autorisierten Kundendienst reparieren lassen.
Zubehör
Klammern für Festinstallation
Für Festinstallationen verwenden Sie die Metallklammern, die den mechanischen Eigenschaften des Gehäuses
angeglichen sind und eine sichere Montage des Diffusors an Wand, Decke, Dach oder in anderer Position schnell,
bequem und sicher ermöglichen.
Sicherheitstasche
Schützen Sie den Diffusor während des Transports mit der
gepolsterten Tragetasche, die ebenfalls Schutz vor Staub und
Feuchtigkeit bietet. Die Tasche ist mit Befestigungen und
Schlitzen ausgestattet, so dass sie sich einfach öffnen und
schließen läßt und den Diffusor schützt, auch ohne seine Position
zu verändern (beispielsweise auf Ständer). Bei unvorhersehbaren
Wetterbindingungen kann das recht hilfreich sein.
2
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Proteus Stage ist ein integriertes System, das neue Technologien und innovative
Lösungen in einem aktiven Diffusor vereinbart, der über qualitativ hochwertige
akustische Eigenschaften verfügt und einfach zu bedienen ist.
2 (zwei) 8" Woofer Custom + 1" Kompressionstreiber mit 1,7" Polyamid-Membrane,
2 unabhängige Signal- Prozessoren für hohe/niedrige Frequenzen,
300W+100W RMS Doppelverstärker und präzises akustisches Engineering bilden
das Herzstück dieses Systems. Diese Features erlauben
eine hochqualitative Leistung bezüglich dynamischen
Ansprechverhaltens, perfekter Stimmwiedergabe,
breiter und konstanter Streuung, sowie kraftvoller und
genauer Verstärkung.
Das Gehäuse ist aus Polypropylen mit Anti-KratzFinish gefertigt und mit bedienerfreundlichen
Features ausgestattet, welche die Installation des
Diffusors sowohl ebenerdig wie auch abgehängt
vereinfachen.
Proteus Stage kommt nach langwierigem on
the road Beta-Testing auf den Markt.
Proteus Stage ist der ideale Partner für den
anspruchsvollen User.
ON (USA)
Š The Voice Systems Team - BOST
BOSTON
Die außergewöhnliche Bandbreite und Sound-Performance von Proteus
Stage ist das Ergebnis intensiver Untersuchungen durch das Bostoner
Voice Systems Team (USA).
Das Team ist auf Verbesserungs-Projekte spezialisiert, die den
Kundenansprüchen bezüglich Originalität, Effiktivität und Einfachheit
im Audiobereich entsprechen, und stellt maßgeschneiderte
Komponenten höchster Effektivität und kreativer Anwendung zur
Verfügung, die letztendlich zu der unübertroffenen akustischen
Leistungsfähigkeit dieses Diffusors geführt haben.
Dank der Untersuchungen des Voice Systems Teams können Forschung
und industrielle Anforderungen in Übereinklang gebracht werden, so
dass theoretische Fragen und Marketing-Indikationen zu Endprodukten
führen, die für den Endverbraucher voll nutzbar sind.
3
DEU
Einführung
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Steuerungen und Anschlüsse
Bedienfeld und Schalter befinden sich auf der Rückseite des Diffusors, und erlauben
somit eine einfachere Bedienung und Anschluss-Vielseitigkeit. Das Bedienfeld ist
eingebettet, um Drehregler und andere Komponenten während des Transports zu
schützen.
1. EQUALIZER:
3-Band-Equaliser.
Steuerung der folgenden
Frequenzbereiche:
HI
±15dB @ 12kHz
MID ±15dB @1.2kHz
LOW ±15dB @ 70Hz
2. LINE LEVEL:
Steuerung Line In.
3. MIC LEVEL: Steuerung
des Mikrofon-Eingangs.
4. GND LIFT: Steuerung
der möglichen Trennung
(Taste gedrückt halten)
zwischen Eingängen
und internen Schaltkreisen.
Mit anderen Worten, hilfreich bei
der Reduzierung oder Vermeidung
des Brummens beim Anschluss
weiterer Geräte (hervorgerufen
durch „mass rings”, Unterschiede
und
Störungen
durch
Mengenverhältnisse etc.).
ANMERKUNG: Erdung des
Diffusors bleibt unverändert.
5. HI COMP: LED-Anzeige des Level-Kompressors für Hochfrequenzen.
Gerät die Anzeige oberhalb der Sicherheitsschwelle, dann garantiert der
Kompressor eine qualitativ hochwertige Wiedergabe ohne Verzerrungen.
Das System wird vollkommen sicher betrieben. Leuchtet das LED kontinuierlich auf, dann ist ein Übermaß
von Signalen vorhanden. In diesem Fall verringern Sie bitte das eingehende Signallevel (Mikrofon- und Line
In-Level) oder regeln die Equaliser-Steuerung in der derzeitigen Frequenz herunter oder erhöhen das
Signallevel.
6. LOW COMP: Wie Hi Comp, jedoch für Niederfrequenzen.
4
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
7. ON: LED - Anzeige EIN/AUS.
8. MIC IN: Abgeglichener XLR-Eingang zum Anschluss eines dynamischen Mikrofons.
Hier können Sie ein Mikrofon direkt an den Diffusor, ohne Mischpult oder Vorverstärker, anschließen.
9. LINE IN: Abgeglichener Combo-Eingang (XLR- und JACK-kompatibel) zum
Anschluss eines Eingangssignals.
10. LINK: Abgeglichener XLR-Schalter zum Rebooten des Line-In-Eingangssignals.
Mit anderen Worten, hier können Sie das gleiche Signal, das Sie im Line-In-Eingang empfangen an ein
weiteres Gerät weitersenden.
Hiermit können Sie mehrere Proteus Stage Diffusoren nach folgendem Schema in Reihe schalten:
Line In - Link Æ Line In - Link Æ ...
Jeder Diffusor in der Kette empfängt das gleiche Eingangssignal, arbeitet jedoch unterschiedlich.
11. MIX OUTPUT: Abgeglichener XLR-Ausgang der beiden Eingänge Mic In und Line In.
Der Ausgang wird durch die Drehregler Line Level und Mic Level gesteuert.
Mit anderen Worten, Sie können ein in Line In und Mic In empfangenes und mit Line Level und Mic Level
Drehreglern hergestelltes Mischsignal an andere Geräte, wie einen weiteren aktiven Diffusor, weitersenden.
Hiermit können Sie mehrere Proteus Stage Diffusoren nach folgendem Schema in Reihe schalten:
Mic/Line In - MixOutput Æ Line In - Link Æ Line In - Link Æ ...
Die Line Level und Mic Level Steuerungen des ersten Diffusors (Master) steuern ebenfalls die Signale der
anderen angeschlossenen Diffusoren (Folgegeräte).
12. POWER: EIN/AUS-Taste.
Ist das Gerät ausgeschaltet, dann leuchtet ein grünes
LED im Bedienfeld und ein blaues LED auf der
Vorderseite des Diffusors auf.
13. AC-IN: Schalter für Netzkabel.
Der Schalter ist mit einer Sicherung im
Schutzgehäuse versehen.
Bei Austausch der Sicherung gehen Sie
bitte wie folgt vor:
Gerät ausschalten.
Netzstecker ziehen.
Öffnen Sie das Sicherungsgehäuse mit
einem Schraubenzieher.
Sicherung mit gleichartiger Sicherung
ersetzen (ebenfalls auf dem Gerät
verzeichnet):
- T2A L 250V bei 230 VAC;
- T4A L 250V bei 120 VAC und 100 VAC.
Abdeckung wieder schließen.
5
DEU
Haupteingang des Systems, an dem die gewöhnlichen akustischen Quellen (Mischpult, CD-Player, Keyboards
etc.) angeschlossen werden sollten.
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Prozessoren und Verstärker
Proteus Stage enthält 2 Prozessoren und 2 Verstärker zur Optimierung des 2-WegeSystems:
HOCH:
100W RMS Prozessor + Verstärker
NIEDRIG: 300W RMS Prozessor + Klasse D Verstärker
PROZESSOREN
Die Prozessoren enthalten X-Over und Band-Pass-Filter,
Entzerrer- Korrektoren, Level-Kompressoren/ -Begrenzer
und Komponenten-Phasenabgleich-Verzögerung.
Die Prozessoren arbeiten automatisch und sorgen für
beste Reproduktion und Sicherheitsbedingungen.
VERSTÄRKER
Die Verstärker liefern eine ausreichende Leistung für
Signalstärke und Unterstützung der Dynamik der
Komponenten.
Der Niederfrequenzverstärker (der normalerweise eine
größere Leistungsaufnahme hat) ist in Klasse D
ausgeführt, einer energiesparenden, umweltfreundlichen
und ausgesprochen effektiven Technologie.
SCHUTZVORKEHRUNGEN Der Bereich wird durch eine Reihe von KomponentenSchutzvorkehrungen zur elektischen und thermischen
Sicherheit vervollständigt.
6
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Komponenten, Konfiguration und Leistung
Der Diffusionsbereich verwendet hoch-effektive, maßgeschneiderte Geräte in folgender
Konfiguration:
2 8" Woofer + 1" Kompressionstreiber mit 1,7" Polyamid-Membrane
Der Anschluss dieser Elemente bietet erhebliche Vorteile sowohl bezüglich Zuverlässigkeit wie
auch akustischer Leistung, speziell in der Wiedergabe des Stimmenbereichs. Einige Beispiele:
DEU
a. Der 2-fache 8" Woofer reduziert die
aufeinander einwirkenden Massen um 30%
verglichen mit herkömmlicher Konfiguration mit
einem einzigen 12" Lautsprecher. Das führt zu
einem höheren Beschleunigungsfaktor
(schnelleres
Einschwingverhalten),
unfassenderer Ausdehnung hin zu den tieferen
Frequenzen und damit besserer akustischer
Kontinuität zwischen niedrigen/hohen
Komponenten des Systems.
b. Die Verwendung eines 1" HF-Treibers
gemäß neuester Technologien und mit einer
1,7" Polyamid-Membrane ausgestattet
(anstatt der herkömmlichen Komponenten
mit Titan-Membrane), ist für deutlich
effizientere Hochfrequenz-Weitergabe (108,5
dB), breitere Frequenzausdehnung,
besseren Beschleunigungsfaktor und
größere Zuverlässigkeit verantwortlich.
c. Der HF-Treiber ist auf einem elliptischen Schwingungs-Schallfänger montiert, der
frei von akustischer Resonanz und gleichzeitig einen breiten Streuwinkel bietet,
selbst außerhalb der Achse und einer besonderen Verständlichkeit mittelhoher
und hoher Frequenzbereiche ist.
All diese Charakteristiken erlauben eine akustische Stimmigkeit, die:
- dem Pubikum eine gleichbleibende Klangqualität unabhängig vom Standort und
- den Künstlern ein gleichmäßiges Hörgefühl, unabhähgig davon, ob der Diffusor
senkrecht oder geneigt (Monitor) aufgestellt ist, gibt.
7
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Aufstellung
Design und mechanische Charakteristiken des Proteus Stage Gehäuses erlauben
einfachen Betrieb und zweierlei Aufstellung:
Ebenerdig: vertikal, horizontal oder geneigt (Monitor).
Abgehängt: auf Ständer, in Wandmontage oder von vorhandenen Strukturen abgehängt.
Die besondere Konfiguration der Komponenten garantiert stets eine korrekte
Klangstreuung.
8
Bi-Amp Bi-Processed Active Speaker
Bedienungsanleitung
Vermeiden Sie die Aufstellung der Diffusoren in Raumecken oder Nischen, das
kann die Niederfrequenzen verstärken und einen überreichlichen, unklaren
Sound verursachen.
Vermeiden Sie die Aufstellung der Diffusoren gegen eine Wand, das kann die
Niederfrequenzen verstärken, allerdings nicht in dem Maße, wie die Aufstellung
in einer Nische oder Ecke.
ANMERKUNG: Dieses Phänomen kann manchmal hilfreich sein, um den Niederfrequenzbereich zu
verstärken, Sie sollten es jedoch mit Vorsicht und kontrolliert verwenden.
Vermeiden Sie die Aufstellung der Diffusoren direkt auf der Bühne, auf einem
„schwimmenden” Fußboden oder einem anderen hohlen Untergrund, das
erzeugt Resonanzen, die das akustische Ergebnis stark beeinflussen und
Probleme mit sich bringen.
ANMERKUNG: Es ist angebracht, einen soliden Unterboden oder akustischen Lautsprecherständer zu verwenden.
Bitte behalten Sie im Auge, dass Hochfrequenzen durch eine hohe Ausrichtung
charakterisiert sind und einen höheren Absorbierungsfaktor haben, als
Niederfrequenzen. Um Signal-Verständlichkeit zu gewährleisten, sollten Sie
die Diffusor in direkter Streulinie auf das Publikum ausgerichtet aufstellen, etwa
einen halben/einen Meter oberhalb der Zuhörer.
In Umgebungen mit hoher Klangreflektion (Kultstätten, Turnhallen etc.) sollten
Sie diese durch Verwendung von klangabsorbierenden Materialien (Teppiche,
Gardinen, spezielle Paneele etc.) korrigieren.
Ist das nicht möglich oder nicht ausreichend, dann vermeiden Sie höhere
Lautstärken, da diese die Klangreflektion ebenfalls erhöhen und somit die
Situation eher verschlechtern.
Verwenden Sie stattdessen eine höhere Anzahl von Diffusoren und stellen diese
in unmittelbarer Nähe des Publikums auf (beispielsweise vorn+hinten,
vorn+seitlich oder vorn+seitlich+hinten).
ANMERKUNG: In diesen Fällen kann es notwendig sein, einen Verzögerungsprozessor für eine bessere
zeitliche Abgleichung der Diffusoren zu verwenden, um den Klangstreuungs-Verzögerungen
entgegenzuwirken und sicherzustellen, dass sich das Publikum eines klaren Sounds erfreut.
Beispiel: Bei einer Schallgeschwindigkeit von etwa 344 m/s legt der Klang 30 m in etwa 1/10 Sekunde
zurück. Daher sollte jemand, der dicht am „hinteren” Diffusor, etwa 30 m entfernt vom „vorderen” Diffusor
steht, den Klang vom hinteren Diffusor etwa 1/10 Sekunde eher hören, als jenen vom vorderen Diffusor.
Das bedeutet, dass diese Person 2 identische Klänge hört, jedoch im Abstand von 1/10 Sekunde. Um
diesen Zuhörer nun beide Klänge gleichzeitig hören zu lassen, ist es notwendig, einen
Verzögerungsprozessor einzusetzen, um den Sound vom hinteren Diffusor um 1/10 Sekunde zu verzögern.
9
DEU
Die Charakteristiken der Umgebungsakustik beeinflussen – machmal ausgesprochen
stark – das endgültige akustische Ergebnis.
Proteus Stage, dank seiner technischen Besonderheiten (beispielsweise breiter
Streuwinkel) verringert oder vermeidet einiger der typischen Probleme.
Einige Installationstipps können jedoch die Leistung noch verbessern.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising