Bedienungs- anleitung

Bedienungs- anleitung
Bedienungsanleitung
Da bin ich mir sicher.
IN DEUTSC
LT
nse
om
my
ha
AND
HL
ERST
EL
Aluminium-Rollator
c o n t ro
l.c
Anwenderfreundliche
Anleitung
ID: #05006
2015-04
Mit QR-Codes schnell und einfach ans Ziel
Egal, ob Sie Produktinformationen, Ersatzteile oder Zubehör benötigen,
Angaben über Herstellergarantien oder Servicestellen suchen, oder sich
bequem eine Video-Anleitung anschauen möchten, mit unseren QR-Codes
gelangen Sie kinderleicht ans Ziel.
Was sind QR-Codes?
QR-Codes (QR= Quick Response) sind grafische Codes, die mithilfe
einer Smartphone-Kamera gelesen werden und beispielsweise
einen Link zu einer Internetseite oder Kontaktdaten enthalten.
Ihr Vorteil: Kein lästiges Eintippen von Internet-Adressen oder Kontaktdaten!
Und so geht‘s
Zum Scannen des QR-Codes benötigen Sie lediglich ein Smartphone,
einen installierten QR-Code Reader sowie eine Internet-Verbindung*.
Einen QR-Code Reader finden Sie in der Regel kostenlos
im App Store Ihres Smartphones.
Jetzt ausprobieren
Scannen Sie einfach mit Ihrem Smartphone den folgenden
QR-Code und erfahren Sie mehr über Ihr neu erworbenes
Hofer-Produkt.*
Ihr Hofer Serviceportal
Alle oben genannten Informationen erhalten Sie
auch im Internet über das Hofer Serviceportal unter
www.hofer-service.at.
* Beim Ausführen des QR-Code Readers können abhängig von Ihrem
Tarif Kosten für die Internet-Verbindung entstehen.
QR
Übersicht...............................................................................4
Einzelteile.............................................................................5
Lieferumfang/Geräteteile....................................................6
Allgemeines.......................................................................... 7
Bedienungsanleitung lesen und aufbewahren..................7
Zeichenerklärung......................................................................7
Sicherheit..............................................................................8
Bestimmungsgemäßer ­Gebrauch und Nutzungsdauer.... 8
Sicherheitshinweise................................................................. 9
Zusammenbau.....................................................................11
Rollator und Lieferumfang prüfen.........................................11
Bevor Sie beginnen..................................................................11
Montage.................................................................................... 12
Gebrauch............................................................................ 16
Allgemeine Hinweise zum Gebrauch................................... 16
Richtig mit dem Rollator gehen............................................. 16
Sitz nutzen................................................................................ 17
Bremse nutzen......................................................................... 17
Kleine Hindernisse überwinden (Ankipphilfe nutzen).....18
Kantenabweiser nutzen......................................................... 19
Rollator zusammenfalten....................................................... 19
Griffhöhe ändern.................................................................... 20
Bremsen einstellen.............................................................21
Demontage..........................................................................21
Bremsen einstellen.............................................................21
Reinigung........................................................................... 22
Wartung.............................................................................. 22
Aufbewahrung................................................................... 22
Transport............................................................................ 22
Technische Daten............................................................... 22
Konformitätserklärung..................................................... 23
Entsorgung......................................................................... 23
Teile-Übersicht................................................................... 24
Garantie.............................................................................. 29
Garantiekarte...........................................................................27
Garantiebedingungen........................................................... 28
Dok./Rev.-Nr. 1510-00039 20150318
Inhaltsverzeichnis
4
Übersicht
AT
A
1
3
2
4
1
4
5
2
3
6
4
14
6
7
13
8
5
9
7
9
12
11
10
10
Einzelteile
B
AT
10
5
8
11
13
16
7
2
3
15
14
6
MIN
1
2
3
4
5
MAX
6
AT
Lieferumfang/Geräteteile
Lieferumfang/Geräteteile
1
Griff, 2x
2
Klingel
3
Rückengurt
4
Handbremshebel und Feststellbremse, 2 x
5
Bremszug, 2 x
6
Seitenteil mit Höhenverstellung, Griff, Handbremshebel und Feststellbremse,
Ankipphilfe und Hinterrad, 2 x
7
Haltestange für Transporttasche, 2 x
8
Einkaufstasche mit Tragegriff, Reißverschluss und 3M ScotchlifeTM-Einfassung
9
Entriegelungstaste Vorderrad, 2 x
10 Vorderrad, 2 x
11
Untere Stockhalterung
12
Hinterrad mit Bremse, Kantenabweiser und Ankipphilfe, 2x
13 Obere Stockhalterung
14 Hauptrahmen mit Sitz
15 Kurze Handschraube, 2 x
16 Lange Handschraube, 2 x
Allgemeines
AT
7
Allgemeines
Bedienungsanleitung lesen und aufbewahren
Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Aluminium-Rollator. Sie
enthält wichtige Informationen zur Inbetriebnahme und Handhabung.
Um die Verständlichkeit zu erhöhen, wird der Aluminium-Rollator im
Folgenden nur „Rollator“ genannt.
Lesen Sie die Bedienungsanleitung, insbesondere die Sicherheitshinweise, sorgfältig durch, bevor Sie den Rollator nutzen. Die Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung kann zu schweren Verletzungen oder
Schäden am Rollator führen. Die Bedienungsanleitung basiert auf den
in der Europäischen Union gültigen Normen und Regeln. Beachten Sie
im Ausland auch landesspezifische Richtlinien und Gesetze.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung für die weitere Nutzung auf.
Wenn Sie den Rollator an Dritte weitergeben, geben Sie unbedingt diese Bedienungsanleitung mit. Diese Bedienungsanleitung kann auch
über den Kundendienst des Herstellers angefordert werden.
Zeichenerklärung
Die folgenden Symbole und Signalworte werden in dieser Bedienungsanleitung, auf
dem Rollator oder auf der Verpackung verwendet.
WARNUNG! Dieses Signalwort bezeichnet eine Gefährdung mit einem
mittleren Risikograd, die, wenn sie nicht vermieden wird, den Tod oder
eine schwere Verletzung zur Folge haben kann.
VORSICHT! Dieses Signalwort bezeichnet eine Gefährdung mit einem
niedrigen Risikograd, die, wenn sie nicht vermieden wird, eine geringfügige oder mäßige Verletzung zur Folge haben kann.
HINWEIS! Dieses Signalwort warnt vor möglichen Sachschäden oder
gibt Ihnen nützliche Zusatzinformationen.
Dieses Produkt ist konform mit der Richtlinie 93/42/EWG über
Medizinprodukte (siehe Kapitel „Konformitätserklärung“).
2015-04
Herstellungsjahr und Monat
8
Sicherheit
AT
Zum Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet
Höhenverstelung der Griffe
maximale Breite
Max.
SN
Maximales Benutzergewicht
Seriennummer
WARNUNG vor Klemmgefahr
Sicherheit
Bestimmungsgemäßer ­Gebrauch und Nutzungsdauer
Dieser Rollator dient Personen mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit als Gehhilfe. Der Rollator kann im Innen- und Außenbereich genutzt werden. Der Rollator
ist ausschließlich für den Privatgebrauch bestimmt und nicht für den gewerblichen
Bereich geeignet. Der Rollator ist ein Medizinprodukt.
Die max. zulässige Gesamtbelastung des Rollators beträgt 135 kg, die max. Tragkraft
der Transporttasche beträgt 5 kg.
Lesen und beachten Sie vor dem Gebrauch das Kapitel „ Allgemeine Hinweise zum
Gebrauch“. Das gilt besonders, wenn Sie zum ersten Mal einen Rollator benutzen.
Verwenden Sie den Rollator nur wie in dieser Bedienungsanleitung beschrieben.
Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß und kann zu Sachschäden oder sogar zu Personenschäden führen. Der Rollator ist kein Kinderspielzeug.
Der Hersteller oder Händler übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch nicht
bestimmungsgemäßen oder falschen Gebrauch entstanden sind.
Die zu erwartende Lebensdauer des Rollators beträgt bei bestimmungsgemäßem
Gebrauch, Einhaltung der Sicherheits-, Pflege- und Wartungshinweise bis zu
5 Jahren. Über diesen Zeitraum hinaus kann der Rollator, sofern er sich in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet, weiter verwendet werden.
Sicherheit
AT
9
Sicherheitshinweise
WARNUNG!
Gefahren für Kinder und Personen mit verringerten
physischen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten
(beispielsweise teilweise Behinderte, ältere Personen mit Einschränkung ihrer physischen und mentalen Fähigkeiten) oder Mangel an Erfahrung und
Wissen (beispielsweise ältere Kinder).
−− Dieser Rollator kann von Kindern ab acht Jahren und darüber
sowie von Personen mit verringerten physischen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder Mangel an Erfahrung
und Wissen benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt oder
bezüglich des sicheren Gebrauchs des Rollators unterwiesen
wurden und die daraus resultierenden Gefahren verstehen.
Kinder dürfen nicht mit dem Rollator spielen. Reinigung und
Benutzerwartung dürfen nicht von Kindern ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden.
−− Halten Sie Kinder jünger als acht Jahre vom Rollator fern.
−− Lassen Sie Kinder nicht mit der Verpackungsfolie spielen.
Sie können sich beim Spielen darin verfangen und ersticken.
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu schweren Stürzen und Verletzungen führen.
−− Nehmen Sie keine Veränderungen vor und überlassen Sie die
Reparatur Fachkräften. Wenden Sie sich dazu an den Kundendienst des Herstellers oder an eine Fachwerkstatt. Bei
eigenständig durchgeführten Reparaturen, unsachgemäßem
Anschluss oder falscher Benutzung sind Haftungs- und Garantieansprüche ausgeschlossen. Erst wenn der Rollator fachmännisch repariert wurde, darf er wieder benutzt werden.
−− Benutzen Sie den Rollator nicht, wenn Sie unter dem Einfluss
von Mitteln stehen, die Ihre geistige und/oder körperliche
Leistungsfähigkeit beeinträchtigen (wie z. B. Alkohol, Medikamente etc.).
10
AT
Sicherheit
−− Fahren Sie nur auf ebenem und waagerechten Untergrund.
Benutzen Sie den Rollator nicht auf unebenem oder nassem
Untergrund, sowie bei starkem Wind, schlechten Sicht- oder
Untergrundbedingungen, Dunkelheit, Schnee und Eis. Meiden
Sie Gullydeckel, Gitterroste oder ähnliche Hindernisse, da sich
die Reifen in Rillen oder Bodenvertiefungen verhaken können.
−− Verwenden Sie den Rollator möglichst auf einem Gehweg und
niemals auf der Fahrbahn (außer zum Überqueren). Tragen Sie
dabei möglichst helle Kleidung und nutzen Sie Reflektoren.
−− Benutzen Sie den Rollator nicht als Rollstuhl oder Transportmittel. Schieben Sie den Rollator nicht, wenn eine Person
darauf sitzt.
−− Benutzen Sie den Rollator nicht auf Treppen oder Rolltreppen.
−− Nutzen Sie den Rollator nicht als Aufsteighilfe und stellen oder
knien Sie sich nicht auf den Rahmen oder den Sitz.
−− Hängen Sie keine Beutel, Taschen oder sonstige Gegenstände
an den Rollator. Verstauen Sie Gegenstände immer und ausschließlich in der Transporttasche.
−− Benutzen Sie immer den Rückengurt, wenn Sie sich hinsetzen.
Zweckentfremden Sie den Rückgurt nicht, um z. B. Kleidung
darüber zu hängen. Diese könnte sich während des Gebrauchs
in den Rädern verfangen und es besteht die Gefahr, dass Sie
stürzen.
−− Prüfen Sie vor jeder Benutzung den Rollator auf offensichtliche Schäden und festen Sitz der Schrauben. Der Rollator muss
sich vor dem Gebrauch in einem fahrtüchtigen Zustand
befinden.
−− Nehmen Sie keine baulichen Veränderungen am Rollator vor
und verwenden Sie nur Originalzubehör.
−− Wenn Sie auf dem Rollator sitzen oder ihn abstellen, müssen
beide Bremsen festgestellt sein. Stoßen Sie sich beim Sitzen
niemals mit den Füßen ab.
−− Der Rollator ist für den Innen- und Außenbereich geeignet.
Trotzdem empfehlen wir Ihnen, zu Ihrer Sicherheit, den
Rollator nicht bei Temperaturen unter 0 °C und über 30 °C zu
verwenden.
Zusammenbau
AT
11
−− Durch die Einwirkung direkten Sonnenlichts kann die Oberflächentemperatur erhöht werden. Setzen Sie Ihren Rollator
daher nicht unnötig direkter Sonnenbestrahlung aus.
−− Verändern Sie nicht die Lage beweglicher Teile mit einem
Werkzeug. Bei beweglichen Teilen besteht grundsätzlich die
Gefahr des Einklemmens und der Quetschung von Körperteilen.
−− Verwenden Sie den Rollator nur dann, wenn er komplett zusammengebaut und auseinandergeklappt ist. Verwenden Sie
den Rollator nicht, wenn er offensichtlich beschädigt ist.
HINWEIS!
Beschädigungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu Beschädigungen des Rollators führen.
−− Schützen Sie den Rollator vor direkter und starker Sonneneinstrahlung, um ein Ausbleichen der Teile zu verhindern.
−− Halten Sie den Rollator von starken Hitzequellen fern, z. B.
Zigaretten und Feuer.
−− Ersetzen Sie beschädigte Bauteile nur durch passende
Originalersatzteile.
Zusammenbau
Rollator und Lieferumfang prüfen
1.Nehmen Sie den Rollator aus der Verpackung und kontrollieren Sie, ob der
Rollator oder die Einzelteile Schäden aufweisen. Ist dies der Fall, montieren und
benutzen Sie den Rollator nicht. Wenden Sie sich, über die auf der Garantiekarte
angegebene Serviceadresse, an den Hersteller.
2.Prüfen Sie, ob die Lieferung vollständig ist (siehe Abb. B).
Bevor Sie beginnen
• Gehen Sie bei der Montage in der beschriebenen Reihenfolge vor.
• Legen Sie alle Teile griffbereit vor sich hin. Legen Sie die Teile ggf. auf eine Decke,
um den Untergrund vor Kratzern zu schützen.
• Für einen Montageschritt benötigen Sie einen Kreuzschlitz-Schraubendreher
(nicht im Lieferumfang enthalten).
12
Zusammenbau
AT
Montage
VORSICHT!
Verletzungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu Verletzungen führen.
−− Bei der Montage und beim Zusammenklappen des
Rollators besteht Verletzungsgefahr durch Einklemmen. Gehen Sie hierbei umsichtig vor.
ACHTUNG
Umfassen Sie nicht den Sitz
mit den Händen.
Klemmgefahr!
1. Klappen Sie den Hauptrahmen
mit Sitz 14 herunter, indem Sie
von oben mit der flachen Hand
auf den Sitz drücken.
Der Sitz muss mit einem hörbaren „Klick“ auf beiden Seiten
einrasten.
6
2
3
4
2. Schieben Sie beide Seitenteile
6 ein und stellen Sie sie auf
die gewünschten Höhe ein.
Die Seitenteile werden dabei
jeweils durch Rasten in der gewünschten Befestigungsposition gehalten.
−− Beachten die die Skala auf Innenseiten der Seitenteile (siehe
Pfeile).
−− Ziehen Sie die Griffe nicht über
die maximale Skalierung aus
dem Hauptrahmen 14 heraus.
−− Die Griffe 1 müssen sich auf
gleicher Höhe befinden, um
eine sichere Fortbewegung zu
gewährleisten.
Zusammenbau
AT
13
3. Drehen Sie die beiden kurzen
Handschrauben 15 ein, um die
Seitenteile in der eingestellten
Position sicher zu befestigen.
Min
1
2
15
15
Min
1
2
16
4. Kippen Sie den Rollator etwas
nach vorne und schieben Sie
beide Hinterradstreben mit den
Hinterrädern 12 vollständig
ein.
5. Drehen Sie die beiden langen
Handschrauben 16 ein.
12
KLICK
KLICK
10
6. Stecken Sie die beiden Vorderräder 10 von unten ein.
Beide Vorderräder müssen
mit einem hörbaren „Klick“
einrasten.
Falls erforderlich, legen Sie für
diesen Arbeitsschritt den Rollator auf die Seite.
14
Zusammenbau
AT
3
2
3
4
7. Schieben Sie den Rückengurt
3 von oben in die Führung.
Der Rückengurt kann nur in
einer Stellung eingeschoben
werden.
8. Sichern Sie den Rückengurt,
indem Sie mit einem Kreuzschlitz-Schraubendreher auf
beiden Seiten die bereits bei der
Lieferung eingedrehten
Befestigungsschrauben im Uhrzeigersinn festdrehen.
9. Befestigen Sie Klingel 2 auf
der rechten oder linken Seite,
indem Sie sie von oben aufstecken. Achten Sie Sie darauf,
dass die Klingelhalterung sicher in den beiden Haltenuten
einrastet.
2
2
3
4
2
10.Schrauben Sie beide Haltestangen 7 für die Transporttasche
im Uhrzeigersinn ein.
3
4
7
7
Zusammenbau
AT
15
2
3
11. Hängen Sie die Transporttasche 8 zwischen die beiden
Haltestangen.
Alle vier Ösen der Transporttasche müssen dabei hörbar an
den Haltestangen einrasten.
Die Transporttasche hat eine
maximale Tragkraft von 5 kg.
4
2
8
3
4
12. Stecken Sie auf der linken
oder rechten Seite die untere Stockhalterung 11 in die
Aussparung.
13. Schieben Sie auf der gleichen
Seite, auf der Sie die untere
Stockhalterung befestigt haben,
die obere Stockhalterung 13
von oben in die fest am Rahmen
angebrachte Halterung.
13
11
14.Kontrollieren Sie abschließend,
ob alle Teile vorhanden und
ordnungsgemäß befestigt sind.
2
3
4
Damit ist der Rollator fertig
zusammengebaut.
16
Gebrauch
AT
Gebrauch
Allgemeine Hinweise zum Gebrauch
• Kontrollieren Sie regelmäßig den Zustand Ihres Rollators. Prüfen Sie den Rollator
vor dem Gebrauch auf äußere Schäden sowie den festen Sitz aller Muttern und
Schrauben.
• Ein Rollator hilft Ihnen dabei, sicherer zu gehen. Ein Rollator ist daher eine Gehhilfe und kein Ersatz für einen Rollstuhl.
• Vermeiden Sie ungeeignete Untergründe mit dem Rollator, z. B. Kieswege.
• Bei Regen kann die Bremswirkung beeinträchtigt sein.
• Fahren Sie immer schräg an Türschwellen heran und bugsiere Sie dann jedes
Vorderrad einzeln über die Schwelle (siehe „Kleine Hindernisse überwinden“).
• Wir empfehlen Ihnen, immer eine Kopie dieser Bedienungsanleitung dabei zu
haben. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn eine weitere Person Ihnen
z. B. beim Zusammenklappen des Rollators behilflich sein möchte oder muss
und mit dem Rollator nicht vertraut ist.
Richtig mit dem Rollator gehen
1
2
• Nutzen Sie den Rollator wie in
Abbildung 1 gezeigt: Stützen Sie
sich auf ihn und stabilisieren Sie
damit Ihr Gehen.
• Wenn Sie den Rollator nutzen
wie die Dame in der Abbildung 2, kann er nach vorne
wegrollen. Das ist gefährlich!
• Gehen Sie aufrecht, lassen Sie
die Arme locker hängen und
umfassen Sie die Handgriffe
ohne großen Kraftaufwand.
• Wichtig ist, dass die Griffhöhe
korrekt eingestellt ist (siehe
„Griffhöhe ändern“).
Gebrauch
AT
17
Sitz nutzen
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu
schweren Stürzen und Verletzungen führen.
−− Setzen Sie sich nur dann auf den Rollator, wenn beide Feststellbremsen angezogen sind.
−− Lassen Sie sich nicht schieben während Sie auf dem
Sitz sitzen und schieben Sie keine andere Person.
Hierbei besteht Sturzgefahr.
−− Benutzen Sie den Sitz nur dann, wenn der Rückengurt montiert ist.
Vermeiden Sie einen sehr glatten Untergrund, da hierbei der Rollator auch mit angezogenen Feststellbremsen wegrutschen könnte.
In einem solchen Fall ist es hilfreich, den Rollator gegen
einen festen Gegenstand zu stellen, z. B. eine Mauer.
Beachten Sie:
• Ihre Füße müssen beim Sitzen immer den Boden
berühren.
• Der Sitz darf nur von einer Person zur Zeit benutzt
werden.
Bremse nutzen
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu schweren Stürzen und Verletzungen führen.
−− Betätigen Sie immer beide Handbremshebel gleichzeitig, da jede Bremse immer nur auf ein Rad wirkt.
18
Gebrauch
AT
Bremsen während des Gehens
4
−− Ziehen Sie beide Handbremshebel 4
gleichmäßig leicht nach oben, um Ihre
Geschwindigkeit zu reduzieren.
Wenn der Rollator ungleichmäßig bremst,
müssen Sie die Bremsen einstellen, siehe
„Bremsen einstellen“.
Feststellbremse nutzen
−− Drücken Sie beide Handbremshebel 4
nach unten, bis diese mit einem hörbaren
„Klick“ einrasten.
−− Lösen Sie die Festellbremse, indem Sie die
Handbremshebel wieder in die mittlere
Stellung ziehen.
Kleine Hindernisse überwinden (Ankipphilfe nutzen)
−− Treten Sie auf die Ankipphilfe und ziehen
Sie den Rollator an den Griffen 1 leicht zu
sich nach hinten, um die Vorderräder 10
anzuheben.
Auf diese Weise können Sie Bordsteine und
ähnliche Hindernisse gut überwinden.
Gebrauch
AT
19
Kantenabweiser nutzen
Der Rollator ist mit insgesamt zwei Kantenabweisern ausgestattet.
Der Kantenabweiser (siehe Pfeil) ist jeweils
über dem Hinterrad montiert und kann ein
Hängenbleiben des Hinterrades an Ecken
und Kanten verhindern.
Rollator zusammenfalten
VORSICHT!
Verletzungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu Verletzungen führen.
−− Beim Zusammenklappen des Rollators besteht Verletzungsgefahr durch Einklemmen. Gehen Sie hierbei
umsichtig vor.
HINWEIS!
Beschädigungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu Beschädigungen führen.
−− Nehmen Sie vor dem Zusammenfalten möglichst
die Transporttasche ab, da diese und der Tascheninhalt beim Falten des Rollators stark zusammengedrückt wird.
20
Gebrauch
AT
1.Ziehen Sie ruckartig und mit etwas
Kraft den Gurt von der Sitzfläche
nach oben.
2.Ziehen Sie den Sitz ganz nach
oben, damit sich der Rollator
zusammenfaltet.
3.Haken Sie den Rollator zusammen.
Der Haken befindet sich an der rechten Strebe des Sitzes.
Sie verhindern damit, dass der
Rollator sich versehentlich wieder
entfaltet.
Griffhöhe ändern
Um die richtige Griffhöhe zu ermitteln, stellen Sie sich aufrecht hin und lassen die
Arme locken hängen. In dieser Stellung müssen Sie problemlos die Griffe umfassen
können. Um die Griffhöhe einzustellen:
Min
6
6
Min
1
2
15
15
1
2
1.Lösen Sie die kurzen Handschrauben 15 mit 2 - 3
Umdrehungen.
2.Stellen Sie beide Seitenteile 6
auf die gewünschte Höhe ein.
Beachten Sie die Skala auf den
Innenseiten der Seitenteile (siehe Pfeil). Die Griffe müssen sich
auf gleicher Höhe befinden.
Ziehen Sie die Griffe nicht über
die maximale Skalierung aus
dem Rahmen heraus.
3.Drehen Sie die kurzen Handschrauben wieder ein, um die
Seitenteile zu sichern.
Bremsen einstellen
AT
21
Bremsen einstellen
Durch Abnutzung der Räder oder anderen Verschleiß kann es vorkommen, dass die
Wirksamkeit der Bremsen mit der Zeit nachlässt oder der Rollator ungleichmäßig
bremst. In diesem Fall müssen Sie die Bremsen neu einstellen, wobei die Bremskraft
für jede einzeln durch Drehen einer Spannschraube (siehe Pfeil) eingestellt wird.
Bremskraft erhöhen
−− Drehen Sie die Spannschraube gegen
den Uhrzeigersinn (nach oben).
Bremskraft verringern
−− Drehen Sie die Spannschraube im
Uhrzeigersinn (nach unten).
Die Bremsen sind in der Regel richtig eingestellt, wenn zwischen Bremsklotz und
Radoberfläche ca. 2 mm Abstand sind.
−− Kontrollieren Sie nach dem Einstellen der Bremse immer die Bremswirkung. Falls
erforderlich, müssen Sie den Vorgang wiederholen.
−− Nehmen Sie den Rollator nicht wieder in Betrieb, wenn die Bremswirkung nicht
ausreichend ist. Wenden Sie sich dazu an den Kundendienst des Herstellers oder
an eine Fachwerkstatt.
Demontage
−− Gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge vor, wie unter „Montage“ beschrieben.
−− Lösen Sie die Vorderräder 10 , indem Sie
jeweils mit etwas Kraft auf die roten
Entriegelungstasten 9 drücken.
22
Reinigung
AT
Reinigung
HINWEIS!
Beschädigungsgefahr!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Rollator kann zu Beschädigungen des Rollators führen.
−− Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel oder Hochdruckreiniger. Diese können Kleinteile
bzw. die Oberflächen beschädigen.
1.Reinigen Sie den Rollator mit mildem Haushaltsreiniger und einem feuchten
Tuch.
2.Reiben Sie den Rollator anschließend gründlich trocken.
Wartung
Prüfen Sie regelmäßig folgende Punkte:
• Einwandfreie Funktion der Bremsen
• Räder auf einwandfreien Zustand
• Schraubverbindungen auf festen Sitz
• Vorhandensein und Funktion aller Anbauteile
Aufbewahrung
• Bewahren Sie den gereinigten, trockenen Rollator an einem trockenen und frostfreien Raum auf.
• Schützen Sie den Rollator vor direktem Sonnenlicht.
Transport
−− Falten Sie den Rollator für den Transport zusammen, siehe „Rollator zusammenfalten“.
Technische Daten
Modell:
Abmaße ausgeklappt (L x B x H):
RB# 65226
ca. 660 x 650 x 815-975 mm
Abmaße gefaltet (L x B x H): :
ca. 660 x 270 x 815 mm
Konformitätserklärung
Packmaß (L x B x H):
Max. Benutzergewicht:
Max. Tragkraft Transporttasche:
Rollator-Gewicht:
Rahmen:
Sitzfläche (B x T):
Sitzhöhe innen/außen:
Griffhöhe:
Wendebereich:
Artikelnummer:
Seriennummer mit fortlaufender
Identifikationsnummer*
AT
23
ca. 660 x 270 x 375 mm
135 kg
5 kg
ca. 8 kg
Aluminium
ca. 435 x 220 mm
ca. 580/610 mm
einstellbar von ca. 815-975 mm
ca. 850 mm
43355
B-266-65226-04/K0001
*Die letzten vier Zahlen der Seriennummer stellen die fortlaufende Identifikationsnummer da. Diese variiert bei jedem einzelnen Rollator. Die Identifikationsnummer
Ihres Rollators entnehmen Sie der Kennzeichnung auf Ihrem Gerät.
Konformitätserklärung
Dieses Produkt ist konform mit der Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte. Die Konformität des Produktes mit den gesetzlich
vorgeschriebenen Standards wird gewährleistet. Die EU-Konformitätserklärung kann bei der in der Garantiekarte (am Ende dieser Anleitung)
angeführten Adresse angefordert werden.
Entsorgung
Verpackung entsorgen
Entsorgen Sie die Verpackung sortenrein. Geben Sie Pappe und Karton
zum Altpapier, Folien in die Wertstoff-Sammlung.
Rollator entsorgen
Entsorgen Sie den Rollator gemäß der in Ihrem Land geltenden Vorschriften zur Entsorgung. Über die Möglichkeiten der Entsorgung können Sie sich bei Ihrem öffentlich-rechtlichem Entsorgungsträger informieren.
24
AT
Teile-Übersicht
Teile-Übersicht
Die nachfolgende Nummerierung entspricht nicht der Nummerierung
die für die Bennung der wichtigsten Bauteile und die Montage verwendet wurde.
AT
Nr. Beschreibung
Menge
Nr.
Beschreibung
25
Menge
1
Außenrohr
2
32
Schnellverschluss-Achse
2
2
Innenrohr
2
33
Mutter
2
3
Querrohr-Set (links)
1
34
Sicherungsmutter
4
4
Querrohr-Set (rechts)
1
35
Sicherungsmutter
9
5
TaschenBefestigungsgestänge
2
36
Schraube
2
6
Distanzhülse
4
37
Beilagscheibe
2
7
Distanzhülse
5
38
Beilagscheibe
6
8
Hinterrad Rohr
2
39
Beilagscheibe
2
9
Aluminium-Stück
2
40
Federblatt
2
10
Feder
2
41
Schraube
4
11
Messingknopf
2
42
Kugellager
4
12
Hülse
2
43
Kugellager
8
13
Gewindeniete
2
44
Bolzen
2
14
Feder
2
45
Handgriff links
1
15
Stahlknopf
2
46
Handgriff rechts
1
16
Fixierungsfeder
2
47
Bremsgehäuse
2
17
Feder
2
48
Frontkappe Sitzrohr
2
18
Bremsseilendstück
2
49
Hülse
2
19
Schraube
6
50
Kunststoffkörper
2
20
Beilagscheibe
2
51
Distanzhülse
2
21
Sechskantschraube
1
52
Kunststoff-Beilagscheibe
9
22
Sechskantschraube
2
53
Beilagscheibe
9
23
Sechskantschraube
4
54
Vorderachse links
1
24
Sechskantschraube
2
55
Kugellagerabdeckung
2
25
Querwinkelschraube
2
56
Radkappe
2
26
Sicherungsmutter
4
57
Vorderachse rechts
1
27
Sicherungsmutter
2
58
Distanzhülse
4
28
Sechskantschraube
2
59
Stockhalter-Clip
1
29
Mutter
4
60
Ankipphilfe
2
30
Sechskantbolzen
2
61
Rahmenherz links
1
31
Sechskantbolzen
2
62
Rahmenherz rechts
1
26
Teile-Übersicht
AT
Nr. Beschreibung
Menge
Nr.
Beschreibung
Menge
63
Bremseinheit/
Kantenabweiser
2
80
Sitzauflage
1
64
Stockhalter-Korb
1
81
Stahlbolzen
2
65
Stockhalter-Clip
1
82
Klingel
1
66
Steckverbindung für
Hauptrahmen links
1
83
Klingel
1
67
Steckverbindung für
Hauptrahmen rechts
1
84
Klingel
1
68
Feststellklammer
1
85
Klingel
1
69
Bremsgriff links
1
86
Klingel
1
70
Bremsgriff rechts
1
87
Klingel
1
71
Fixierungsstück für
Rückengurt
2
88
Feder
2
72
Vorderradaufhängung
2
89
Federdruckknopf
2
73
Bremsbautenzug
2
90
Feder
2
74
Sternschraube
2
91
Stahlscheibe
2
75
Sternschraube
Hinterrad
2
92
Druckknopf Vorderrad
2
76
Hinterrad
4
93
Kunststoffkappe
2
77
Rückengurt
1
78
Einkaufstasche
1
Garantie
AT
27
GARANTIEKARTE
ALUMINIUM-ROLLATOR
Ihre Informationen:
Name:
Adresse:
E-Mail:
Datum des Kaufs*:
* Wir empfehlen, Sie behalten die Quittung mit dieser Garantiekarte. Ort des Kaufs:
Beschreibung der Störung:
2
3
4
Schicken Sie die ausgefüllte
Garantiekarte zusammen mit dem
defekten Produkt an:
KUNDENDIENST
AT
+43 662 452034 802
MODELL: RB# 65226
Royalbeach Service
Franz-Sauer-Str. 48
5020 Salzburg
AUSTRIA
office@royalbeach.de
ARTIKELNUMMER: 43355
2015-06
Hotline:
Zum regulären
Festnetztarif Ihres
Telefonanbieters.
JAHRE GARANTIE
28
Garantie
AT
Garantiebedingungen
Sehr geehrter Kunde!
Die Hofer Garantie bietet Ihnen weitreichende Vorteile gegenüber der gesetzlichen Gewährleistungspflicht:
Garantiezeit:
3 Jahre ab Kaufdatum
6 Monate für Verschleiß- und Verbrauchsteile bei
normalem und ordnungsgemäßem Gebrauch
(z. B. Akkus)
Kosten:
Kostenfreie Reparatur bzw. Austausch oder
Geldrückgabe
Keine Transportkosten
TIPP:
Bevor Sie Ihr Gerät einsenden, wenden Sie sich telefonisch, per Mail oder Fax an unsere Hotline. So können
wir Ihnen bei eventuellen Bedienungsfehlern helfen.
Um die Garantie in Anspruch zu nehmen, senden Sie uns:
• zusammen mit dem defekten Produkt den Original-Kassenbon und die
vollständig ausgefüllte Garantiekarte.
• das Produkt mit allen Bestandteilen des Lieferumfangs.
Die Garantie gilt nicht bei Schäden durch:
• Unfall oder unvorhergesehene Ereignisse (z. B. Blitz, Wasser, Feuer, etc.).
• unsachgemäße Benutzung oder Transport.
• Missachtung der Sicherheits- und Wartungsvorschriften.
• sonstige unsachgemäße Bearbeitung oder Veränderung.
Nach Ablauf der Garantiezeit haben Sie ebenfalls die Möglichkeit an der Servicestelle Reparaturen kostenpflichtig durchführen zu lassen. Falls die Reparatur oder der Kostenvoranschlag für Sie nicht kostenfrei sind, werden Sie vorher
verständigt.
Die gesetzliche Gewährleistungspflicht des Übergebers wird durch diese
Garantie nicht eingeschränkt. Die Garantiezeit kann nur verlängert werden,
wenn dies eine gesetzliche Norm vorsieht. In den Ländern, in denen eine
(zwingende) Garantie und/oder eine Ersatzteillagerhaltung und/oder eine
Schadenersatzregelung gesetzlich vorgeschrieben sind, gelten die gesetzlich
vorgeschriebenen Mindestbedingungen. Das Serviceunternehmen und der
Verkäufer übernehmen bei Reparaturannahme keine Haftung für eventuell
auf dem Produkt vom Kunden gespeicherte Daten oder Einstellungen.
Da bin ich mir sicher.
AT
Vertrieben durch:
Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GesmbH
Franz-Sauer-Str. 48
5020 Salzburg
AUSTRIA
KUNDENDIENST
+43 662 452034 802
MODELL: RB# 65226
office@royalbeach.de
ARTIKELNUMMER: 43355
2015-06
3
JAHRE
GARANTIE
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising