Stärken stärken – Talente entdecken, entwickeln und einsetzen

Stärken stärken – Talente entdecken, entwickeln und einsetzen
Alexander Christiani | Frank M. Scheelen
Stärken
stärken
Talente entdecken, entwickeln und einsetzen –
Mit Begabungsanalyse und individuellem
Talententwicklungsprogramm
Mit einem Vorwort von Brian Tracy
© des Titels »Stärken stärken« von A. Christiani, F. M. Scheelen (978-3-86881-514-6)
2013 by Redline Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München
Nähere Informationen unter: http://www.redline-verlag.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort von Brian Tracy.......................................................... 10
Vorwort..................................................................................... 12
Teil I: Die Renaissance der Stärke............................................ 17
1. Die Geschichte der Ungleichheit.................................................. 17
Der Trugschluss des Prokrustes..................................................... 17
Prokrustes und die moderne Intelligenzforschung.................... 19
Die Molekularbiologie zur Frage der angeborenen
Talente................................................................................................ 22
2. Die Gleichbehandlung menschlicher Vielfalt
in unserer Gesellschaft..................................................................... 25
Das Prokrustes-Bett in der Bildung.............................................. 25
Denkmodelle, mit denen wir das bisherige
Bildungssystem fortschreiben ....................................................... 30
Das neurolinguistische Programmieren (NLP)......................... 31
Die moderne Lernpsychologie...................................................... 33
Individuelle Denkbremsen, die uns daran hindern,
unsere Stärken zu entwickeln......................................................... 35
3. Die Wiedergeburt der Stärke......................................................... 42
Der Fokus der Stärke als Ausdruck wirtschaftlicher
Notwendigkeit .................................................................................. 42
Die Sprache der Stärke.................................................................... 45
Talente im Licht der Philosophie.................................................. 49
Zusammenfassung: Die Renaissance der Stärke........................ 51
Teil II: Unseren Talenten auf der Spur..................................... 57
4. Die Vielfalt der menschlichen Intelligenzen............................... 57
Überblick............................................................................................ 57
© des Titels »Stärken stärken« von A. Christiani, F. M. Scheelen (978-3-86881-514-6)
2013 by Redline Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München
Nähere Informationen unter: http://www.redline-verlag.de
5
Inhaltsverzeichnis
Sprachliche und logisch-mathematische Intelligenz................. 66
Assoziativ-kreative Intelligenz........................................................ 71
Räumliche, musikalische und
körperlich-kinästhetische ­Intelligenz........................................... 76
Die naturkundliche Intelligenz...................................................... 79
Spirituelle oder Lebensintelligenz................................................ 81
Die intrapersonale Intelligenz ....................................................... 82
Teil III: Die eigenen Intelligenzen und Talente
bestimmen......................................................................... 85
5. Die Bestimmung unserer Grundintelligenzen mithilfe der
Testpsychologie................................................................................ 85
Begabungstest.................................................................................... 86
6. Der persönliche Talentefinder … auf den Spuren
des Enthusiasmus...........................................................................112
Der persönliche Talente- und Stärkenfinder
Überblick.........................................................................................113
Die Analyse der eigenen Biografie..............................................115
Talent-Entdeckung durch Schlüsselerlebnisse.........................116
Talente entdecken durch Vergangenheitsanalyse.....................118
Talent- und Stärken-Scouting in der Gegenwart.....................121
Zu welchen Dingen im Leben fühle ich mich
spontan hingezogen?......................................................................125
Der Enthusiasmus-Test..................................................................127
Teil IV: Die Entfaltung unserer emotionalen Talente............ 135
7. Bedienungsanleitung zur Entfaltung unserer
Motivationsintelligenz...................................................................137
Hindernisse auf dem Weg des Wollens......................................140
8. Verhaltensintelligenz: Das eigene Verhalten erkennen
und zutreffend einschätzen...........................................................149
Engagement für den ganzen Menschen:
Megatrend Mensch®.......................................................................149
Der ganzheitliche Mensch: Ratio und Intuition......................152
6
© des Titels »Stärken stärken« von A. Christiani, F. M. Scheelen (978-3-86881-514-6)
2013 by Redline Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München
Nähere Informationen unter: http://www.redline-verlag.de
Inhaltsverzeichnis
Emotionale Intelligenz im Fokus.................................................156
Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung:
Kompetenz, Verhalten, Werte und Emotionen........................160
Basis und Motor unseres Verhaltens:
Werte und Grundüberzeugungen...............................................163
Verhalten: Stärken und Verhaltenspräferenzen
feststellen..........................................................................................172
Vom Direktor bis zum Reformer:
die acht Haupttypen nach INSIGHTS......................................175
Beschreibung der acht Typen......................................................177
9. Welche Berufe passen zu Ihren Verhaltenspräferenzen
am besten?........................................................................................191
Der Direktor: Berufe mit Verantwortung und
Gestaltungsoptionen.....................................................................191
Der Motivator: Berufe mit Kreativität und
Eigenverantwortung.......................................................................192
Der Inspirator: Berufe mit Veränderung und
Unabhängigkeit...............................................................................193
Der Berater: Berufe mit Beziehungsaufbau und
Sinnstiftung......................................................................................194
Der Unterstützer: Berufe mit Menschenkontakt und
harmonischem Umfeld..................................................................195
Der Koordinator: Berufe mit Planung und Systematik..........196
Der Beobachter: Berufe mit Zahlen, Daten, Fakten................197
Der Reformer: Berufe mit komplexen Fragestellungen
und Lösungen..................................................................................198
10. So können Sie Ihre Verhaltensstärken zuverlässig
erkennen und einschätzen............................................................199
Soft Skills und Kompetenz ganzheitlich ausbilden.................199
11. Das eigene Verhalten steuern und ändern.................................207
Verhaltensintelligenz entwickeln.................................................207
Machen Sie sich Ihre Rhythmen bewusst.................................210
Schärfen Sie Ihr Bewusstsein für Zeitkategorien.....................211
Setzen Sie Ihre Raumkategorien bewusst ein...........................212
© des Titels »Stärken stärken« von A. Christiani, F. M. Scheelen (978-3-86881-514-6)
2013 by Redline Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München
Nähere Informationen unter: http://www.redline-verlag.de
7
Inhaltsverzeichnis
Entwickeln und nützen Sie Routinen und Rituale..................213
Gewinnen Sie Sicherheit und Stabilität durch Werte
und Archetypen..............................................................................214
Entwickeln Sie neue Verhaltensmuster......................................215
12. Mit interpersonaler Intelligenz das Tor
zum Gegenüber öffnen..................................................................217
Behandle andere so, wie sie behandelt werden wollen...........217
Ihre Begegnung mit dem Direktor:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................220
Ihre Begegnung mit dem Motivator:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................222
Ihre Begegnung mit dem Inspirator:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................224
Ihre Begegnung mit dem Berater:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................227
Ihre Begegnung mit dem Unterstützer:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................228
Ihre Begegnung mit dem Koordinator:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................230
Ihre Begegnung mit dem Beobachter:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................232
Ihre Begegnung mit dem Reformer:
offenbare Erkennungsmerkmale.................................................233
Das Anderssein akzeptieren:
Es gibt nicht besser oder schlechter............................................235
Komplementärprinzip und Kooperation:
Wie Sie Ihr Team zu Spitzenleistungen führen.........................235
Acht Typen – acht Aufgaben: das ausgewogene Team...........237
Teil V: Der Masterplan für ein stärkenzentriertes Leben...... 243
13. Wie Sie Ihr Leben auf Ihre Stärken fokussieren –
die praktische Umsetzung.............................................................244
Das eigene Talent- und Persönlichkeitsprofil klar
herausarbeiten.................................................................................244
8
© des Titels »Stärken stärken« von A. Christiani, F. M. Scheelen (978-3-86881-514-6)
2013 by Redline Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München
Nähere Informationen unter: http://www.redline-verlag.de
Inhaltsverzeichnis
Die eigene Lebensaufgabe bestimmen.......................................248
Marktnische finden
und den eigenen Expertenstatus entwickeln............................250
Design eines talentezentrierten Lebensstils..............................252
Die Ausarbeitung unseres persönlichen Aktionsplans...........255
14. Die Lerntechniken der Genies zur Entwicklung von
Weltklasseleistungen......................................................................262
Das „zwanghafte Aufschreiben“....................................... 263
Das „geborgte Genie“....................................................................265
Image-Streaming nach Win Wenger...........................................267
15. Talent-Coach für andere werden.................................................272
Anhang.................................................................................... 277
Übungen und Arbeitsblätter zum Masterplan
„Stärken stärken“................................................................... 277
Literaturverzeichnis............................................................... 287
Über die Autoren.................................................................... 289
Stichwortverzeichnis.............................................................. 293
© des Titels »Stärken stärken« von A. Christiani, F. M. Scheelen (978-3-86881-514-6)
2013 by Redline Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH, München
Nähere Informationen unter: http://www.redline-verlag.de
9
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement