Bedienungsanleitung Analoge Kameras

Bedienungsanleitung Analoge Kameras
Bedienungsanleitung
Analoge Kameras
GCA-B2357T
DE
1/3" CCD Zylinderkamera AFZ 3,8~38 mm ICR 35 IR LED
700L ext. adj.
GCA-B2357T.94.1.20.06.2013
© ASP AG
Inhalt:
1. Wichtige Sicherheitshinweise
1
2. Packungsinhalt
2
3. Installation
2
4. Benennung der Teile
3
5. Steuerungsstick
3
1. Bildschirmmenü-Steuerung
3
2. Zoom- und Fokuseinstellung
3
6. Bildschirmmenü
4
1. FOCUS (FOKUS)
4
2. EXPOSURE (BELICHTUNG)
6
3. WHITE BAL (WEISSABGLEICH)
7
4. DAY&NIGHT (TAG/NACHT)
7
5. BACKLIGHT (GEGENLICHT)
9
6. DNR (Digital Noise Reduction) (RAUSCHUNTERDRÜCKUNG)
10
7. IMAGE ADJ (BILDANPASSUNG)
11
8. SPECIAL (SPEZIAL)
12
9. RESET (ZURÜCKSETZEN)
17
10. EXIT (BEENDEN)
17
1. Wichtige Sicherheitshinweise
Verwenden Sie nur das Netzteil, das den geforderten Spezifikationen entspricht, um
einen Kurzschluss oder einen Brand durch zu hohe Spannung zu vermeiden. Stellen Sie
sicher, dass das Netzteil korrekt angeschlossen ist. Schließen Sie niemals mehr als ein
Gerät an ein Netzteil, um die zulässige Belastungsgrenze des Netzteils nicht zu
überschreiten.
Legen Sie bei der Installation keine losen Gegenstände auf dem Gerät ab. Diese können
herunterfallen und jemanden verletzen. Leitende Gegenstände (z.B. Schraubendreher,
Münzen, Metallgegenstände) oder Behälter mit leitenden Flüssigkeiten können einen
Kurzschluss verursachen und das Gerät beschädigen.
Deutsch
1
Ziehen Sie bei einer ungewöhnlichen Geruchs- oder Rauchentwicklung sofort den
Netzstecker und wenden Sie sich an den nächstgelegenen Kundendienst. Verwenden
Sie das Gerät nicht weiter.
Wenn dieses Produkt nicht einwandfrei funktioniert, wenden Sie sich an den
nächstgelegenen Kundendienst. Zerlegen oder modifizieren Sie dieses Produkt nie in
irgendeiner Weise. (GRUNDIG haftet nicht für Schäden, die durch unbefugte
Änderungen oder Reparaturversuche verursacht wurden.)
Zur Vermeidung von Bränden oder Stromschlägen darf dieses Gerät keiner Feuchtigkeit
ausgesetzt werden.
2. Packungsinhalt
Diese Teile sind enthalten:
3. Installation
Installieren Sie das Gerät nicht an einem Standort mit zu hohen (über 55°C) oder zu
niedrigen Temperaturen (unter -25°C). Diese können die Funktion des Geräts
beeinträchtigen oder es beschädigen.
Achten Sie darauf, das Gerät an einem Ort mit guter Belüftung zu installieren.
Vermeiden Sie feuchte und staubige oder rußige Standorte.
Um Personen- und Sachschäden zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass das Gerät
sicher und fest angebracht ist. (GRUNDIG haftet nicht für Schäden, die durch falsch
montierte Geräte entstanden sind.)
Wenn Sie den Installationsort des Gerätes verändern möchten, entfernen Sie zuerst die
Stromversorgung und bringen Sie das Gerät dann, wie in der Montageanleitung
beschrieben, am neuen Installationsort an.
2
Deutsch
4. Benennung der Teile
5. Steuerungsstick
5.1. Bildschirmmenü-Steuerung
- SET UP-Joystick drücken: Zugriff auf den Menümodus oder Auswahl-Bestätigung.
- AUF / AB: Anwählen des gewünschten Menüs.
- LINKS / RECHTS: Anwählen eines Wertes im gewählten Menü und verändern der
Einstellungen.
5.2. Zoom- und Fokuseinstellung
- AUF / AB: Mit der Bewegung nach oben/unten stellen Sie den Zoom ein.
- LINKS / RECHTS: Mit der Bewegung nach links/rechts stellen Sie den Fokus ein.
Deutsch
3
6. Bildschirmmenü
1. Drücken Sie den SET UP-Joystick, um in das Bildschirm-Menü zu gelangen.
2. Wählen Sie die gewünschte Funktion mit Hilfe der AUF/AB-Bewegung des Joysticks
aus.
3. Wenn sich auf der rechten Seite des Bildschirms eine Einstellung für diese Funktion
befindet, bewegen Sie den Joystick nach LINKS/RECHTS, um zwischen den
Einstellungen zu wechseln und bestätigen Sie Ihre Wahl durch Drücken des Joysticks.
Wenn ein ENTER-Pfeil (↵) zu sehen ist, drücken Sie den Joystick, um zum
entsprechenden Untermenü zu gelangen.
4. In den Untermenüs drücken Sie bitte mit dem Joystick auf RETURN (ZURÜCK), um
zum vorherigen Menü zu gelangen.
5. Um das Menü wieder zu verlassen, drücken Sie bitte mit dem Joystick auf EXIT
(BEENDEN) im Hauptmenü.
FOCUS: Hier können Sie die Fokus- und
Zoom-Einstellung vornehmen.
EXPOSURE: Diese Funktion wird
verwendet, um die Belichtung zu steuern.
WHITE BAL: Sie können hier den
Weißabgleich bei unterschiedlichen
Lichtverhältnissen einstellen.
DAY&NIGHT: Diese Funktion wird zur Verbesserung der Lichtempfindlichkeit der
Kamera bei Nacht genutzt, oder wenn der Helligkeitspegel der Umgebungsbedingungen
niedrig ist.
BACKLIGHT: Sie können hier die Kompensation der Hintergrundbeleuchtung einstellen.
DNR: Die Rauschunterdrückungsfunktion verringert eventuelles Rauschen, das durch
schlechte Lichtverhältnisse hervorgerufen wird.
IMAGE ADJ: Sie können hier unterschiedliche Bild-Einstellungen vornehmen (z.B.
Spiegelung, Schärfe, Farbton und Verstärkung).
SPECIAL: Konfiguriert weitere Funktionen bezüglich der Kamera.
RESET: Diese Funktion dient zum Zurücksetzen der Kamera auf die Werkseinstellungen.
EXIT: Hier können Sie das Menü wieder verlassen.
6.1. FOCUS (FOKUS)
Hier können Sie die Fokus- und Zoom-Einstellung vornehmen.
4
Deutsch
FOCUS MODE [AUTO, INTERVAL,
MANUAL, ONE-PUSH] :
- AUTO: Der Fokus ist permanent
eingeschaltet. Erhöhen oder verringern Sie
den optischen Zoom (ZOOM) oder den
digitalen Zoom (D-ZOOM), indem Sie den
Joystick nach oben/unten bewegen. Wenn
Sie den D-ZOOM einschalten (ON), wird
der digitale Zoom aktiviert, sobald der
optische Zoom sein Ende erreicht. Der
Fokus wird automatisch eingestellt, wenn
das Objektiv hinein- oder herauszoomt.
- INTERVAL: Der Fokus wird entsprechend dem unter AF INTERVAL festgelegten
Zeitintervall eingestellt.
- ONE-PUSH: Der Fokus wird nur einmal automatisch eingestellt, nachdem die ZoomPosition verändert wurde. Erhöhen oder verringern Sie den optischen Zoom (ZOOM)
oder den digitalen Zoom (D-ZOOM), indem Sie den SET UP-Joystick nach oben oder
unten bewegen. Drücken Sie auf den SET UP-Joystick sobald die gewünschte
Bildqualität erreicht wurde.
- MANUAL: Erhöhen oder verringern Sie den optischen Zoom (ZOOM) oder den
digitalen Zoom (D-ZOOM), indem Sie den SET UP-Joystick nach oben oder unten
bewegen. Drücken Sie auf den SET UP-Joystick sobald die gewünschte Bildqualität
erreicht wurde. Der Fokus kann manuell eingestellt werden, unabhängig von dem sich
bewegenden Zoom.
D-ZOOM [OFF, ON] :
Stellen Sie den digitalen Zoom auf ON (=Ein) oder OFF (=Aus).
ZOOM START [1~8] :
Stellen Sie die Start-Position des Zoom-Objektivs von 1 bis 8 ein.
ZOOM STOP [8~120] :
Stellen Sie die End-Position des Zoom-Objektivs von 8 bis 120 ein.
ZOOM SPEED [SLOW, NORMAL, HIGH, QUICK] :
Stellen Sie die Zoom-Geschwindigkeit ein, wählen Sie eine der 4 Optionen für die
Geschwindigkeit aus (SLOW (=langsam), NORMAL, HIGH (=hoch), QUICK (=schnell)).
MIN. DIST [10CM, 50CM, 1M, 2M, 3M, 5M, 10M, INF] :
Stellen Sie den Mindestabstand zum Objekt ein. Der verstellbare Bereich liegt zwischen
10 cm und unendlich (INF).
AF INTERVAL [3 SEC ~ 255 SEC] :
Siehe FOCUS MODE > INTERVAL.
ZOOM POS INIT [ON, OFF] :
Die Kamera bewegt sich zur eingestellten ZOOM-Position, wenn die Kamera
eingeschaltet wird und eine anfängliche ZOOM-Position vorher festgelegt wurde.
Deutsch
5
6.2. EXPOSURE (BELICHTUNG)
Diese Funktion dient zur Steuerung der Belichtung.
BRIGHTNESS [0~100] :
Setzt den Wert für die automatische
Belichtung. Wenn Sie den Wert erhöhen,
wird der Bildschirm heller.
SHUTTER [x265, x128, x64, x32, x24, x16, x14, x12, x10, x8, x6, x4, x2, AUTO, OFF,
FLK, 1/250, 1/500, 1/1000,1/2000, 1/5000, 1/10000, 1/20000, 1/50000, 1/100000] :
Sie können hier die Helligkeit des Bildes steuern, indem Sie die Verschlusszeit einstellen.
AGC (Auto Gain Control) [HIGH, MANUAL, OFF, LOW, MEDIUM] :
Diese Funktion dient zum Erzeugen hellerer Bilder.
- HIGH: Hiermit wird der Wide-Range-Gain-Einstellungswert eingestellt (breite
Bandbreite).
- MANUAL: Wählen Sie den Gain-Einstellungswert-Bereich unter MANUAL AGC aus
(-3dB~28 dB).
- OFF: Deaktiviert.
- LOW: Hiermit wird der Narrow-Range-Gain-Einstellungswert eingestellt (geringe
Bandbreite).
- MEDIUM: Hiermit wird der Medium-Range-Gain-Einstellungswert eingestellt (mittlere
Bandbreite).
IRIS [AUTO, MANUAL] :
- AUTO: Die Blende wird automatisch bei Beleuchtung aktiviert.
- MANUAL: Diese Option wird für die manuelle Blendeneinstellung verwendet. Wählen
Sie einen Wert von 0 bis 255 unter MANUAL IRIS aus.
MANUAL AGC:
Siehe AGC > MANUAL.
MANUAL IRIS:
Siehe IRIS > MANUAL.
SENS-UP LIMIT [OFF, x1~x256] :
Diese Funktion sorgt für klare Bilder bei Nacht oder unter ungünstigen Lichtverhältnissen.
6
Deutsch
6.3. WHITE BAL (WEISSABGLEICH)
Diese Funktion dient zur Steuerung des Weißabgleichs bei unterschiedlichen
Lichtverhältnissen. Durch die Einstellung dieser Funktion wird die Kamera für eine
korrekte und natürliche Farbwiedergabe kalibriert.
MODE [ATW, AWB, AWC→SET,
INDOOR, OUTDOOR, MANUAL] :
- ATW: Wählen Sie diesen Modus aus,
wenn die Farbtemperatur sich zwischen
1800˚K und 10500˚K befindet.
- AWB: Diese Funktion wird verwendet, um
nach Farben zu suchen, die zur Umgebung
passen. Wählen Sie diesen Modus aus,
wenn die Farbtemperatur zwischen 3000˚K
und 7000˚K liegt.
- INDOOR: Wählen Sie diesen Modus aus, wenn die Farbtemperatur ungefähr 3100˚K
(Innen-Lichtverhältnisse) beträgt.
- OUTDOOR: Wählen Sie diesen Modus aus, wenn die Farbtemperatur ungefähr 5100˚K
(Außen-Lichtverhältnisse) beträgt.
- AWC→SET: Um den optimalen Luminanzpegel für die aktuelle Umgebung zu finden,
richten Sie die Kamera auf ein weißes Blatt Papier und drücken Sie auf den SET UPJoystick. Wenn sich das Umfeld verändert, passen Sie diese Einstellung wieder an.
- MANUAL: Wählen Sie diese Option aus, um die Feinabstimmung des manuellen
Weißabgleichs vorzunehmen. Stellen Sie den Weißabgleich zunächst ein, indem Sie
ATW oder AWC auswählen. Danach wechseln Sie bitte in den MANUAL-Modus, um die
Feinabstimmung des Weißabgleichs vorzunehmen und drücken danach den SET UPJoystick.
Anmerkung:
Der Weißabgleich kann möglicherweise unter den folgenden Bedingungen nicht
ordnungsgemäß funktionieren. Wenn dies der Fall ist, wählen Sie bitte den AWC-Modus
aus (Automatik-Modus).
1. Wenn die Farbtemperatur der Umgebung des Objekts außerhalb des Regelbereichs
liegt (z.B. klarer Himmel oder Sonnenuntergang).
2. Wenn die Umgebungsbeleuchtung des Objekts gering ist.
3. Wenn die Kamera gegen ein fluoreszierendes Licht gerichtet ist oder an einem Ort
installiert ist, wo sich die Beleuchtung dramatisch ändert, kann der Weißabgleich instabil
werden.
6.4. DAY&NIGHT (TAG/NACHT)
Diese Funktion wird zur Verbesserung der Lichtempfindlichkeit der Kamera bei Nacht
genutzt, oder wenn der Helligkeitspegel der Umgebungsbedingungen niedrig ist.
Deutsch
7
MODE [AUTO, COLOR, BW, EXTERNAL] :
- AUTO: Dieser Modus schaltet auf "Farbe"
in einer normalen Umgebung, und schaltet
auf "Schwarz/Weiß", wenn die
Raumbeleuchtung gering ist. Zum
Einrichten der Schaltzeit für den
automatischen Modus, drücken Sie den
SET UP-Joystick. Sie können das BURSTSignal im Schwarz/Weiß-Modus ein- oder
ausschalten (ON/OFF).
- COLOR: Das Bild wird immer in Farbe angezeigt.
- BW: Das Bild wird immer in schwarz/weiß angezeigt. Sie können das BURST-Signal im
Schwarz/Weiß-Modus ein- oder ausschalten (ON/OFF).
- EXTERNAL: Tag und Nacht können über einen externen Ausgang unterschieden
werden.
DWELL TIME [0SEC~60SEC] :
Sie können hier die Dauer des Wechsels von Tag zu Nacht und Nacht zu Tag
festlegen.
D→N LEVEL [ 0~255] :
Stellen Sie den Schalterpegel von DAY→NIGHT (Tag zu Nacht) zwischen 0 und 255
N→D LEVEL [0~255] :
Stellen Sie den Schalterpegel von NIGHT→DAY (Nacht zu Tag) zwischen 0 und 255
ein, indem Sie den SET UP-Joystick nach rechts oder links bewegen.
BURST:
Sie können das BURST-Signal im Schwarz/Weiß-Modus (BW) ein- oder ausschalten
(ON/OFF).
SMART IR:
Diese Option steuert die IR-LEDs (Hellanteil-Basis). Eine Sättigung ist nicht zu erwarten,
das Bild wird aber möglicherweise dunkler.
Wenn Sie ↵ auswählen, erscheint das folgende Untermenü.
- MODE [ON, OFF] :
Aktivieren Sie die SMART IR-Funktion,
indem Sie ON (=Ein) auswählen.
- GAIN [1~100] :
Die Verstärkung (Gain) kann von 1 bis 100
eingestellt werden.
8
Deutsch
- H. START (0~14): Hier können Sie die seitliche Startposition des Bereichs einstellen.
- V. START (0~14): Hier können Sie die Startposition des Bereichs von oben einstellen.
- WIDTH (0~15): Hier können Sie die horizontale Größe des Bereichs einstellen.
- HEIGHT (0~15): Hier können Sie die vertikale Größe des Bereichs einstellen.
Anmerkung:
Wenn die SMART IR-Einstellung eingeschaltet ist, können D-WDR, HSBLC und BLC im
Schwarz/Weiß-Modus (BW) nicht verwendet werden, sondern nur im Farbmodus
(COLOR).
6.5. BACKLIGHT (GEGENLICHT)
Diese Funktion wird für die Gegenlicht- und Spitzlicht-Kompensierung verwendet.
MODE [OFF, D-WDR, BLC, HSBLC] :
- OFF: Deaktiviert.
- D-WDR: Diese Funktion bietet eine
intelligente Lichtpegel-Steuerung an, um
selbst starke Gegenlicht-Verhältnisse
auszugleichen.
- BLC: BLC wird genutzt, um das Bild durch die Erhöhung der Helligkeit auszugleichen,
so dass ein Objekt, das aufgrund starker Hintergrundbeleuchtung dunkel erschient, im
Detail dargestellt werden kann.
- HSBLC (Highlight Suppression Back Light Compensation): Diese Funktion wird
verwendet, um eine starke Lichtquelle (zum Beispiel, Scheinwerfer von Fahrzeugen bei
Nacht) zu unterdrücken oder zu verdecken, so dass andere Objekte detailliert dargestellt
werden können.
LEVEL:
Je nachdem, welche Option Sie unter MODE ausgewählt haben, können Sie hier
verschiedene Pegel einstellen. Im BLC-Modus können Sie einen Kompensationspegel
zwischen LOW, MIDDLE oder HIGH (niedrig, mittel oder hoch) wählen. Im HSBLCModus können Sie die Empfindlichkeit für den Auslöser zwischen 0 und 100 einstellen.
Im D-WDR-Modus können Sie den WDR-Pegel zwischen 0 und 15 einstellen.
AREA:
Wenn Sie BLC unter MODE auswählen, können Sie hier auf das Untermenü "AREA"
(=Bereich) zugreifen, indem Sie den SET UP-Joystick drücken. Das folgende Untermenü
erscheint dann.
Deutsch
9
Hier können Sie den BLC-Bereich
einstellen.
> H. START (0~14): Hier können Sie die
Startposition des Bereichs von links
einstellen.
> V. START (0~14): Hier können Sie die
Startposition des Bereichs von oben
einstellen.
> WIDTH (0~15): Hier können Sie die
horizontale Größe des Bereichs einstellen.
> HEIGHT (0~15): Hier können Sie die
vertikale Größe des Bereichs einstellen.
Wenn Sie HSBLC unter MODE auswählen, können Sie hier auf das Untermenü "AREA"
(=Bereich) zugreifen, indem Sie den SET UP-Joystick drücken. Das folgende Untermenü
erscheint dann.
Hier können Sie den HSBLC-Bereich
einstellen.
> HBLC (ON, OFF): Sie können das HBLC
hier ein- oder ausschalten (ON/OFF).
> H. START (0~14): Hier können Sie die
Startposition des Bereichs von links
einstellen.
> V. START (0~14): Hier können Sie die
Startposition des Bereichs von oben
einstellen.
> WIDTH (0~15): Hier können Sie die
horizontale Größe des Bereichs einstellen.
> HEIGHT (0~15): Hier können Sie die vertikale Größe des Bereichs einstellen.
DISP. MODE [NIGHT, ALL DAY] :
Wenn HSBLC ausgewählt ist, können Sie hier einstellen, wann diese Funktion aktiviert
werden soll.
- ALL DAY: HSBLC ist immer an.
- NIGHT: HSBLC wird nur im Nachtmodus aktiv sein.
6.6. DNR (Digital Noise Reduction) (RAUSCHUNTERDRÜCKUNG)
Diese Funktion verbessert die Bildqualität, indem das Rauschen, das unter schwachen
Lichtbedingungen erzeugt wird, gefiltert wird. Sie können hier verschiedene Pegel
einstellen.
10
Deutsch
3DNR MODE [OFF, ON, SMART] :
- OFF: Deaktiviert.
- ON: Das Kompensationsverhältnis wird
unter dem Menüpunkt 3DNR LEVEL von 0
bis 255 einstellbar sein.
- SMART: Der DNR-Pegel wird automatisch
geändert, entsprechend der Bewegung.
Das Kompensationsverhältnis ist unter
3DNR LEVEL von 0 bis 255 einstellbar.
3DNR LEVEL [0~255] :
Bitte schauen Sie sich hierzu die Erklärungen zu SMART und ON unter 3DNR MODE
an.
3DNR SENSE [0~100] :
Wenn SMART unter 3DNR MODE ausgewählt ist, können Sie hier einen Wert zwischen
0 und 100 einstellen.
FDNR MODE [MANUAL, AUTO, OFF] :
Hier können Sie das FDNR (Fog Digital Noise Reduction) auf OFF, MANUAL oder
AUTO (aus, manuell oder automatisch) setzen. Die FDNR-Funktion verbessert die
Klarheit des Bildes unter schlechten Bedingungen wie Nebel, Rauch, Regen oder
Schnee.
FDNR LEVEL [0~31 oder 0~10] :
Wenn MANUAL unter FDNR MODE ausgewählt ist, können Sie hier einen Wert
zwischen 0 und 31 einstellen. Wenn AUTO unter FDNR MODE ausgewählt ist, können
Sie hier einen Wert zwischen 0 und 10 einstellen.
FDNR COLOR [0~10] :
Wenn FDNR MODE auf MANUAL eingestellt ist, können Sie hier den Farbpegel des
FDNR von 0 bis 10 einstellen.
FDNR EDGE [0~10] :
Wenn FDNR MODE auf MANUAL eingestellt ist, können Sie hier die Kantenanhebung
des FDNR von 0 bis 10 einstellen.
Anmerkung:
Wenn die 3DNR-Funktion genutzt wird, ist die Ausblendung des Rauschens
ausgezeichnet. Je höher der Kompensationspegel ist, desto besser ist die Wirkung der
Rauschunterdrückung, jedoch kann dann auch ein Ghost-Effekt entstehen.
6.7. IMAGE ADJ (BILDANPASSUNG)
Diese Funktion wird verwendet, um das Bild, wie es auf dem Bildschirm angezeigt wird,
anzupassen.
Deutsch
11
FREEZE [OFF, ON] :
Die FREEZE-Funktion dient dazu, das Bild
der Kamera einzufrieren.
REVERSE [OFF, H-REV, HV-REV, V-REV] :
Spiegelt das Bild horizontal, vertikal oder in
beide Richtungen.
NEGATIVE [OFF, ON] :
Diese Funktion dient zum Umkehren der Farben im Bild.
SHARPNESS [0~31] :
Diese Funktion wird verwendet, um die Schärfe des Kamerabildes einzustellen.
MONITOR:
Hier können Sie einige Einstellungen für den Monitor, den Sie verwenden, vornehmen.
Wenn Sie ↵ auswählen, erscheint das folgende Untermenü.
- MODE [LCD, CRT] :
> LCD: Wählen Sie diese Option, wenn Sie
einen LCD-Monitor benutzen. Anschließend
können Sie die Gamma-, PED-Level- und
Blau/Rot-Verstärkungseinstellungen
vornehmen.
> CRT: Wählen Sie diese Option, wenn Sie
einen CRT-Monitor benutzen. Anschließend
können Sie die Gamma-, PED-Level- und
Blau/Rot-Verstärkungseinstellungen
vornehmen.
- GAMMA [0.05~1.00] :
Passen Sie den GAMMA-Wert zwischen 0.05 und 1.00 an.
- PED LEVEL [0~63] :
Passen Sie den PED-Wert zwischen 0 und 63 an.
- COLOR LEVEL [0~255] :
Stellen Sie den Sättigungswert zwischen 0 und 255 ein.
6.8. SPECIAL (SPEZIAL)
Dieses Menü dient zur Konfiguration von verschiedenen Kamera-Einstellungen. Um auf
die Untermenüs der Funktionen zuzugreifen, wählen Sie ↵ auf der rechten Seite.
12
Deutsch
6.8.1. CAM TITLE (Kameratitel)
Hier können Sie der Kamera eine eigene
Bezeichnung geben. Ihnen stehen für den
Kamera-Titel bis zu 20 alphanumerische
oder spezielle Zeichen zur Verfügung.
Durch Bewegung des Joysticks in die vier
Richtungen können Sie zwischen den
alphanumerischen Zeichen wechseln.
Drücken Sie den SET UP-Joystick, um ein
gewünschtes Zeichen auszuwählen.
DISPLAY [OFF, ON] :
Wählen Sie ON (=Ein), wenn Sie den Kamera-Titel im Kamera-Bild anzeigen lassen
möchten.
CLEAR [OFF, ON] :
Wählen Sie ON (=Ein), um die gewählten Zeichen wieder zu löschen.
POSITION:
Wählen Sie ↵ und drücken Sie den SET UP-Joystick, um die Position der Kamera-ID mit
Hilfe des Joysticks auf dem Bildschirm zu verändern. Um die Einstellung wieder zu
verlassen, drücken Sie den SET UP-Joystick.
6.8.2. COMM ADJ (Kommunikationseinstellungen)
Diese Funktion dient zur Einstellung der Kommunkationsinformationen.
CAM ID [000-255] :
Wählen Sie eine ID für die Kamera aus.
PROTOCOL [VISCA, LG-NEW,
SAMSUNG, PELCO-D, ALL] :
Stellen Sie das Protokoll ein. Wenn Sie ALL
wählen, können Sie alle Protokolle nutzen.
BAUDRATE [2400, 4800, 9600, 19200,
38400] :
Wählen Sie den gewünschten Wert für die
Baudrate aus.
6.8.3. LANGUAGE (Sprache)
Die Sprache ist auf ENG (=Englisch) festgelegt.
6.8.4. MOTION (Bewegungserkennung)
Diese Funktion dient zur Erkennung von sich bewegenden Objekte im überwachten
Bereich.
Deutsch
13
AREA MODE [OFF, ON] :
Wählen Sie ON (=Ein), um die
Bewegungserkennungsbereiche einstellen
und aktivieren zu können.
AREA SEL [AREA 1~4] :
Wählen Sie einen Überwachungsbereich
aus den 4 Bereichen aus und nehmen Sie
die unten aufgeführten Einstellungen für
den ausgewählten Überwachungsbereich
vor.
DETECT MODE [ON, OFF] :
Wählen Sie ON (=Ein), um den ausgewählten Überwachungsbereich zu aktivieren.
H. START [0~240] :
Hier können Sie die Startposition des Bereichs von links einstellen.
V. START [0~128] :
Hier können Sie die Startposition des Bereichs von oben einstellen.
WIDTH [0~240] :
Hier können Sie die horizontale Größe des Bereichs einstellen.
HEIGHT [0~128] :
Hier können Sie die vertikale Größe des Bereichs einstellen.
SENSITIVITY [0~100] :
Hier können Sie die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung festlegen. Wenn der
Wert hoch ist, können sogar kleine Bewegungen erkannt werden.
ALARM OUT [OFF, OSD&AREA, AREA, OSD] :
- OFF: Deaktiviert.
- OSD&AREA: Wenn eine Bewegung erkannt wird, blinkt "MD" in der oberen rechten
Ecke des Bildschirms, und auch der Bewegungserkennungsbereich wird auf dem
Bildschirm durch einen flimmernden gelben Block angezeigt.
- AREA: Wenn eine Bewegung erkannt wurde, wird der Erkennungsbereich die
Bewegung durch einen flimmernden gelben Block anzeigen.
- OSD: Wenn eine Bewegung erkannt wird, blinkt "MD" in der oberen rechten Ecke des
Bildschirms.
6.8.5. PRIVACY (Privatzonen)
Diese Funktion wird verwendet, um bestimmte Bereiche innerhalb des Kamerabildes zu
maskieren.
14
Deutsch
MODE [OFF, ON] :
Wählen Sie ON (=Ein), um die PrivatzonenBereiche einstellen und aktivieren zu
können.
MASK SEL [AREA1~8] :
Wählen Sie einen Privatzonenbereich aus
den 8 Privatzonen aus und nehmen Sie die
unten aufgeführten Einstellungen für den
ausgewählten Privatzonenbereich vor.
MASK DISPLAY [ON, OFF] :
Wählen Sie ON (=Ein), um die Einstellung für die ausgewählte Privatzone zu aktivieren.
AREA SET:
Hier können Sie die Größe und Form der Privatzone anpassen.
Wenn Sie ↵ auswählen, erscheint das folgende Untermenü.
- P/T LOCK [ON, OFF] : Wählen Sie OFF
(=Aus), um die vertikale/horizontale Position
der Privatzone unter TILT POSI und ZOOM
POSI einstellen zu können.
- WIDTH [0~80] : Hier können Sie die
Breite der Privatzone festlegen.
- HEIGHT [0~60] : Hier können Sie die
Höhe der Privatzone festlegen.
- PAN POSI [-200~200] : Wenn P/T LOCK auf OFF (=Aus) eingestellt ist, können Sie
hier die horizontale Position der Privatzone einstellen.
- TILT POSI [-220~220] : Wenn P/T LOCK auf OFF (=Aus) eingestellt ist, können Sie
hier die vertikale Position der Privatzone einstellen.
- ZOOM POSI: Hier können Sie in das Bild hineinzoomen, die Privatzonen-Größe wird
entsprechend verändert.
- MASK RESET [ON, OFF] : Wenn Sie ON (=Ein) auswählen, wird die Privatzone auf
eine bestimmte Größe reduziert und in die Mitte des Bildschirms gezogen.
COLOR [0~15] :
Wählen Sie eine der 16 Farben für die Privatzonen aus.
TRANSPARENCY [0~3] :
Wählen Sie eine der 4 Transparenz-Stufen für die Privatzonen aus.
Deutsch
15
MASK RESET [ON, OFF] :
Wenn Sie ON auswählen, wird die Privatzone auf eine bestimmte Größe reduziert und in
die Mitte des Bildschirms gezogen.
6.8.6. OSD DISPLAY (Bildschirm-Anzeige)
Diese Funktion dient dazu, festzulegen welche Informationen auf dem Bildschirm
angezeigt werden.
CAM ID [ON, OFF] :
Die RS-485-Kommunikationsadresse wird
angezeigt.
ZOOM MAG [ON, OFF] :
Wenn das Objektiv bewegt wird, wird der
Zoompegel für 5 Sek. angezeigt.
ZOOM BAR [ON, OFF] :
Wenn das Objektiv bewegt wird, wird die
Zoomleiste für 5 Sek. angezeigt.
FUNC. OSD [ON, OFF] :
Wenn das Objektiv bewegt wird, wird dieser Zoom/Fokus-Betrieb für 5 Sek. als "ZF"
angezeigt.
INIT. LOGO [ON, OFF] :
Wenn ON (=Ein) ausgewählt ist, wird die Firmware-Version angezeigt, wenn die Kamera
gestartet wird.
6.8.7. LSC (Shading-Korrektur)
Diese Funktion dient zur Kompensation der Lichtmengen-Unterschiede zwischen der
Mitte des Objektivs und der Peripherie.
MODE [ON, OFF] :
Schalten Sie die Shading-Korrektur ein oder
aus (ON/OFF).
LSC GAIN [0~255] :
Die Shading-Korrekturverstärkung ist
einstellbar von 0 bis 255.
16
Deutsch
H. CENTER [-128~127] :
Wählen Sie den Pegel für die horizontale Mitte für die Shading-Korrektur. Wenn Sie den
Wert von H. CENTER und V. CENTER ändern, wird der Mittelpunkt verschoben.
V. CENTER [-128~127] :
Wählen Sie den Pegel für die vertikale Mitte für die Shading-Korrektur. Wenn Sie den
Wert von H. CENTER und V. CENTER ändern, wird der Mittelpunkt verschoben.
6.8.8. PRESET (Voreinstellungen)
Diese Funktion dient zur schnellen und einfachen Konfiguration entsprechend der
Installationsumgebung.
POSITION [IR MODE, INDOOR,
OUTDOOR, LOW LIGHT, HALL WAY,
CUSTOM, SPEED DOME] :
Hier können Sie eine der 7 möglichen
Voreinstellungen auswählen. Bitte beachten
Sie die Tabelle unten, die die Einstellungen
für die jeweiligen Voreinstellungsmöglichkeiten zeigt.
Voreinstellungsmöglichkeiten mit den entsprechenden Einstellungen:
RECALL:
Zunächst müssen Sie die Einstellungen für die Voreinstellung, die Sie unter POSITION
gewählt haben, laden. Bewegen Sie bei diesem Menüpunkt den SET UP-Joystick nach
rechts und warten Sie bis "CALLED" angezeigt wird. Dann sind die Einstellungen für die
ausgewählte Voreinstellung geladen.
SAVE [ON, OFF] :
Wenn CUSTOM unter POSITION ausgewählt ist, können Sie Einstellungen für Ihren
individuellen, voreingestellten Modus vornehmen und dann hier Ihre Einstellungen
speichern, wenn Sie ON (=Ein) auswählen.
CLEAR [ON, OFF] :
Wenn CUSTOM unter POSITION ausgewählt ist, können Sie die Einstellungen hier
löschen, die zuvor für den individuellen CUSTOM-Modus vorgenommen wurden. Zum
Löschen wählen Sie bitte ON (=Ein).
Deutsch
17
6.9. RESET (ZURÜCKSETZEN)
Alle Einstellungen werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
6.10. EXIT (BEENDEN)
Verlassen der Menüeinstellungen.
18
Deutsch
Technische Daten GCA-B2357T
Bildaufnahmeelement
1/4" CCD Sony 960H Ex-view HAD II
Abtastsystem
PAL, 50Hz, 625 TVL(V), 2:1 Inter Line Transfer
Effektive Bildpunkte
976(H) x 582(V)
Auflösung
650 (H) Linien Farbe, 700 (H) Linien SW
Farbe/SW
Automatisch, Farbmodus, mit schwenkbarem IR-Sperr-Filter
Empfindlichkeit (Farbe)
0,9 Lux 50IRE @ F1,8 (SensUp=0, AGC Off), 0,00001 Lux
15IRE @ F1,8 (SensUp=x256)
Empfindlichkeit (SW)
0 Lux LED IR Ein
Shutter-Verschlusszeit
AUTO, OFF, FLK, 1/250, 1/500, 1/1000, 1/2000, 1/5000,
1/10000, 1/20000, 1/50000, 1/100000
S/R-Abstand
52 dB
Objektivbrennweite
3,8 ~ 38 mm
Blickwinkel
50°(W) ~ 5.5°(T)
Zoomfaktor
10-fach
Objektivsteuerung
Autoiris (DC)
Blendenwert
F= 1,8 ~ 360
IR LED
35 Stück
Optische Wellenlänge
850 nm
Max. IR-Reichweite
30/45 m (abhängig von Umgebungsreflektionen)
Digitalzoom
Aus/1 ~ 10x
Bildintegration
Aus ~ x256, automatisch
Bewegungserkennung
Ein/ Aus/ Empfindlichkeit/ 4 Bereiche einstellbar
Anzahl der Privatzonen
8
Gegenlichtkompensation
BLC, HSBLC, OFF, D-WDR
DNR
OFF/ON/SMART (level 0~255)
Bildschirmmenü
Ja
Kameratext
20 alphanumerische Zeichen
Weißabgleich
ATW, AWB, AWC-SET, MANUAL, INDOOR, OUTDOOR
Voreinstellungen
ANWENDER, SPEED DOME, IR-MODUS, INNEN, AUSSEN,
LOW LIGHT, FLUR
Schutzart
IP66
Videoausgänge
1 FBAS 1 Vss (BNC) und 1 Testmonitoranschluss
Zusätzliche Funktionen
Bild: Einfrieren, Negativ
Rel. Luftfeuchte
weniger als 90%
Betriebstemperatur
-25°C ~ +55°C
Versorgungsspannung
12 VDC/24 VAC
Leistungsaufnahme
7,8 (LED on) W
Gewicht
1,14 kg
Abmessungen (bxhxt)
99 x 223,5 mm
Deutsch
19
Abmessungen
20
Deutsch
EG-Konformitätserklärung
GCA-B2357T
1/3" CCD Zylinderkamera AFZ 3,8~38 mm ICR 35 IR LED
700L ext. adj.
Es wird hiermit bestätigt, dass die Produkte in der serienmäßigen Ausführung folgenden
einschlägigen Bestimmungen entsprechen:
EG-EMV Richtlinie 2004/108/EG
Angewendete harmonisierte Normen und technische Spezifikationen:
EN 55022: 2010
EN 61000-3-2: 2006 + A1: 2009 + A2: 2009
EN 61000-3-3: 2008
EN 50130-4: 2011
ASP AG
Lüttringhauser Str. 9
42897 Remscheid
Germany
Remscheid, 20.06.2013
Ludwig Bergschneider
CEO
Deutsch
21
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement