MTX1050 - Chauvin Arnoux

MTX1050 - Chauvin Arnoux
MTX 1050-PC
Spektrumanalysator
1 GH z
B
Beeddiieennuunnggssaannlleeiittuunngg
Bereich Messen und Prüfen CHAUVIN-ARNOUX
Parc des Glaisins
6, avenue du Pré de Challes
F - 74940 ANNECY-LE-VIEUX
Tel. +33 (0)4.50.64.22.22 - Fax +33 (0)4.50.64.22.00
Copyright ©
X02827B00 - Ausg. 1 - 12/07
Inhalt
Inhalt
Inhalt.......................................................................................................................... 2
Allgemeine Anweisungen ........................................................................................ 3
Beschreibung des Geräts ........................................................................................ 5
Steuerungs- und Anzeigeelemente ......................................................................................7
Funktionsbeschreibung........................................................................................... 8
Detaillierte Beschreibung der Felder....................................................................................8
Die Menüs................................................................................................................ 11
Datei........................................................................................................................................11
Setup ......................................................................................................................................12
Optionen ..............................................................................................................................144
Menü ?..................................................................................................................................155
Technische Daten................................................................................................. 166
Frequenz ..............................................................................................................................166
Filter......................................................................................................................................166
Amplitude.............................................................................................................................166
Eingang ................................................................................................................................177
Cursors ................................................................................................................................177
Funktionen...........................................................................................................................177
PC-Kommunikation ............................................................................................................177
Allgemeine Daten ................................................................................................. 188
Allgemeines .........................................................................................................................188
Zubehör................................................................................................................................188
2
Spektrumanalysator 1 GHz
Allgemeine Anweisungen
Allgemeine Anweisungen
Wir danken Ihnen für das Vertrauen, dass Sie uns mit dem Kauf
dieses METRIX Spektrumanalysators entgegengebracht haben.
Dieses Gerät entspricht der Sicherheitsnorm EN 61010-1, 2001 für
elektronische Messgeräte.
Damit die optimale Nutzung des Geräts gewährleistet ist, lesen Sie
diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch und beachten Sie die
Sicherheitshinweise.
Einleitung
Auf dem Gerät
verwendete Symbole
Vorsichts- und
Sicherheitsmaßnahmen
Achtung: Gefahr.
Lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach,
um die Art der möglichen Gefahren kennen
zu lernen und sich über Maßnahmen zur
Vermeidung dieser Gefahren zu informieren.
• Dieser Spektrumanalysator entspricht der Sicherheitsnorm
•
•
•
•
•
Vor der Benutzung
Entsprechend der
WEEE-Richtlinie
2002/96/EC
EN 61010-1.
Er wurde für den Einsatz unter folgenden Bedingungen entwickelt:
- in Räumen,
- in einer Umgebung mit Verschmutzungsgrad 2,
- in einer Höhe von weniger als 2000 m.
Die Betriebstemperatur liegt zwischen 0°C und 40°C bei einer
relativen Feuchte unter 80 %.
Am Messeingang dürfen keine Signale größer als + 25 dBm und
30 VDC anliegen.
Lesen Sie aufmerksam alle Hinweise mit dem links gezeigten
Symbol.
Wenn Sie dieses Gerät auf nicht vorschriftsmäßige Weise
verwenden, kann der sichergestellte Schutz beeinträchtigt werden,
sodass für Sie eine Gefahrensituation entstehen kann.
Die Sicherheit von Systemen, in die dieses Gerät integriert wird,
unterliegt der Verantwortung desjenigen, der diese Systeme aufbaut.
• Legen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
• Vermeiden Sie Stöße und eine raue Umgehensweise, durch die der
Analysator beschädigt werden könnte.
• Verwenden Sie aus Sicherheitsgründen nur das mit dem Gerät
gelieferte Netzkabel.
Stromversorgung
• Die Stromversorgung muss im Bereich 230 V ± 10 % liegen.
Erdung
• Zur Vermeidung eines elektrischen Stromschlags muss das
Sicherung
Netzkabel geerdet sein. Stellen Sie sicher, dass es sich in einem
einwandfreien Zustand befindet.
• Das Gerät ist mit folgender Sicherung ausgestattet: 230 V; 0,125 A
träge
• Tauschen Sie die Sicherung nur durch eine Sicherung des gleichen
Typs aus.
Spektrumanalysator 1 GHz
3
Allgemeine Anweisungen
Allgemeine Anweisungen (Fortsetzung)
Garantie
Für dieses Gerät wird entsprechend der allgemeinen GeschäftsBedingungen im Falle von Material- und Herstellungsschäden eine
Garantie gewährt.
Während der Garantiezeit darf das Gerät nur vom Hersteller repariert
werden, der sich die Entscheidung vorbehält, das Gerät entweder zu
reparieren oder ganz oder teilweise auszutauschen. Die
Versandkosten für das Einsenden des Geräts an den Hersteller hat
der Kunde zu tragen.
Die Garantie erlischt, wenn:
1. das Gerät unsachgemäß oder zusammen mit nicht kompatiblen
Ausrüstungen verwendet wurde
2. ohne ausdrückliche Zustimmung der technischen Abteilung des
Herstellers Änderungen am Gerät durchgeführt wurden.
3. von einer nicht vom Hersteller zugelassenen Person Eingriffe in
das Gerät vorgenommen wurden.
4. das Gerät an eine spezielle Anwendung angepasst wurde, die
nicht der Bestimmung des Geräts entspricht und in der
Bedienungsanleitung nicht vorgesehen ist.
5. ein Stoß, ein Fall oder die Einwirkung von Wasser festgestellt
wurde.
Messtechnische
Überprüfung
Wie bei allen Mess- und Prüfgeräten ist eine regelmäßige Überprüfung
erforderlich.
Informationen und Anschriften erhalten Sie auf Anfrage:
Tel. 02.31.64.51.55 - Fax 02.31.64.51.09
Öffnen des Geräts
Einstellung, Wartung und Reparatur des Geräts dürfen nur von
qualifiziertem Personal durchgeführt werden.
Eine "qualifizierte Person" ist eine Person, die mit der Installation,
deren Aufbau und Betrieb und den vorhandenen Gefahren vertraut ist.
Sie ist dazu berechtigt, die Installation und die Anlagen entsprechend
den Sicherheitsbestimmungen in und außer Betrieb zu nehmen.
Pflege
Klemmen Sie das Gerät ab, reinigen Sie es anschließend mit einem
leicht in Wasser mit Reinigungsmittel angefeuchteten Lappen und
lassen Sie es vor Benutzung trocknen.
Verwenden Sie niemals Scheuermittel oder Lösungsmittel.
Lagerung
Damit die technischen Daten des Geräts nach einer längeren
Lagerung unter extremen Umgebungsbedingungen garantiert werden
können, sollte mit der Inbetriebnahme des Geräts so lange gewartet
werden, bis die normalen Messbedingungen erreicht sind.
Insbesondere eine starke Änderung der Umgebungstemperatur (kalt
nach warm) kann zu Kondensation im Inneren des Geräts und somit
zu Kurzschlüssen führen.
Auspacken und
Einpacken
Nehmen Sie eine kurze Überprüfung vor, um eventuelle
Transportschäden herauszufinden.
Verwenden Sie bei einer Rücksendung die Originalverpackung und
geben Sie in einem dem Gerät beigefügten Schreiben die Gründe für
die Rücksendung an.
4
Spektrumanalysator 1 GHz
Beschreibung des Geräts
Beschreibung des Geräts
Vorderseite
Abbildung
Eingang 50 Ω
400 kHz - 1 GHz
+ 25 dBm max.
30 VDC max.
LED
Ein/Aus
Kennzeichnung
Rückseite
Abbildung
HP (demod.)
USB (für PC)
Netzstecker
Kennzeichnung
Spektrumanalysator 1 GHz
5
Beschreibung des Geräts
Beschreibung des Geräts (Fortsetzung)
Vorstellung
Bei diesem Spektrumanalysator handelt es sich um ein Tischgerät, das über
ein USB-Kabel mit einem PC verbunden wird.
Die Benutzerschnittstelle befindet sich nicht direkt am Gerät sondern wird über
die Steuerungssoftware realisiert.
Das Gerät misst HF-Signalamplituden bis zu 1 GHz.
Die Erfassung erfolgt über den Sockel des Spektrumanalysators, die Daten
werden aufbereitet und über die Software auf dem PC angezeigt.
Der Signaleingang erfolgt über eine BNC-Buchse 50 Ω auf der Vorderseite.
Software
Die Software MTX 1050 muss installiert werden, um:
• den Spektrumanalysator zu steuern,
• bei der ersten Verbindung den USB-Treiber auf dem PC zu installieren.
Die Software ermöglicht eine grafische Darstellung stellt die
Kommunikationsschnittstelle dar. Sie arbeitet unter Windows 98, Millenium,
2000 und XP.
Die angezeigten Daten können gesichert, aufgezeichnet und/oder ausgedruckt
werden.
Erste USBVerbindung
mit dem PC
Schließen Sie den Analysator nach Installation der Software MTX 1050 an den
USB-Port des PCs an:
Schritt
Grafische
Darstellung
Vorgang
1
Der PC hat die USB-Verbindung erkannt und fügt eine neue
Hardware hinzu.
2
Wählen Sie: "Nein, diesmal nicht" als Antwort auf die Frage: "Soll
eine Verbindung mit Windows Update hergestellt werden, um nach
Software zu suchen?"
3
Wählen Sie: "Software von einer Liste oder bestimmten Quelle
installieren"
4
Wählen Sie:
• "Diese Quellen nach dem zutreffendsten Treiber durchsuchen"
• "Folgende Quellen ebenfalls durchsuchen:"
Geben Sie an: "C:\MTX1050\Driver"
Es kann eine Meldung angezeigt werden, die darauf hinweist, dass dieser
Treiber nicht von Microsoft® (WHQL) zertifiziert wurde. Setzen Sie die
Installation trotzdem fort. Der Treiber ist stabil und dient zur Herstellung
der Kommunikation zwischen PC und Analysator.
• Die Achse der Ordinaten zeigt die Pegel in dBm oder dBµV.
• Die Achse der Abszissen zeigt die Frequenzen in MHz.
Stromversorgung
Ein abziehbares Netzkabel verbindet das Gerät über die Netzanschlussbuchse auf der Rückseite mit dem Stromnetz (230 V, 50 Hz).
Eine rote LED auf der Vorderseite zeigt an, ob das Gerät eingeschaltet ist.
HF-Anschluss
Der HF-Eingang des Analysators ermöglicht den Anschluss an einen zu
überprüfenden Kreis oder an eine Antenne.
Die Frequenzen und Pegel der empfangenen Signale werden gemessen und
mithilfe der Software auf dem Bildschirm des PCs angezeigt.
6
Spektrumanalysator 1 GHz
Beschreibung des Geräts
Beschreibung des Geräts (Fortsetzung)
Steuerungs- und
Anzeigeelemente
2
3
4
15
5
6
1
15
7
14
8
10
16
9
11
12
13
17
Beschreibung
Kennzeichnung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Spektrumanalysator 1 GHz
Element
Menüs
Span-Frequenzen
Span-Typen und Geschwindigkeit
Filter
Referenzpegel
Daten Delta-Cursors
Peak-Cursor
freier Cursor
Schaltfläche RUN / STOP
UNCAL-Meldung
Kurve
Spektrum
gespeichertes Spektrum
Mittelwertkoeffizient
Indikatoren des ausgewählten Spektrums
Indikator des Remote Modus
Verschiebung des gespeichertes Spektrum
7
Funktionsbeschreibung
Funktionsbeschreibung
Detaillierte
Beschreibung
der Felder
Frequenz Diese 3 Werte charakterisieren die Frequenzdrift in Abhängigkeit vom
Start Center Stop gewählten Span:
• Start
Startfrequenz des Span
• Center Mittenfrequenz des Span
• Stop
Endfrequenz des Span
Wird eine der 3 Frequenzen geändert, werden die 2 anderen in
Abhängigkeit vom Span automatisch neu berechnet.
Erhöhung:
Start, Center und Stop können auf ± 0,1 MHz eingestellt werden
Dynamik:
Start
Center
Stop
Beispiel
von 0 bis (1000 - Span) MHz
von (Span / 2) bis 1000 - (Span / 2) MHz
von Span bis 1000 MHz
Der Span beträgt 100 MHz mit:
• Start
bei 200 MHz
• Center bei 250 MHz
• Stop
bei 300 MHz
Wenn ...
dann …
Center auf 500 MHz
festgelegt wird,
Drift der SPANFrequenz
geht Start auf 450 MHz (500 - 100/2).
geht Stop auf 550 MHz (500 + 100/2).
SPAN ist der Frequenzbereich, der vom Analysator während der
Abtastung seines Empfangssignals abgedeckt wird.
Es gibt eine vordefinierte Span-Liste: Full Span 1000 MHz
500 MHz
200 MHz
100 MHz
50 MHz
20 MHz
10 MHz
5 MHz
2 MHz
1 MHz
Null Span (feste Frequenz)
Bei jeder Veränderung des Span, werden die Frequenzen:
• Start
• Center
• Stop
unter Beibehaltung der letzten geänderten Frequenz als Referenz
automatisch aktualisiert.
8
Spektrumanalysator 1 GHz
Funktionsbeschreibung
Funktionsbeschreibung (Fortsetzung)
Beispiel
Der Span beträgt 100 MHz mit:
• Start
bei 200 MHz
• Center bei 250 MHz
• Stop
bei 300 MHz
Wenn der Span auf 50 MHz geht, gibt es je nach der zuletzt
geänderten Frequenz 3 Möglichkeiten:
Wenn die zuletzt geänderte Frequenz… dann …
Drift der SWEEPFrequenz
die Frequenz Start ist,
Start
Center
Stop
bleibt bei 200 MHz.
geht auf 225 MHz.
geht auf 250 MHz.
die Frequenz Center ist,
Start
Center
Stop
geht auf 225 MHz.
bleibt bei 250 MHz.
geht auf 275 MHz.
die Frequenz Stop ist,
Start
Center
Stop
geht auf 250 MHz.
geht auf 275 MHz.
bleibt bei 300 MHz.
SWEEP ist die Abtastgeschwindigkeit des Frequenzbereichs (Span).
Je langsamer der Sweep, desto genauer die Darstellung des Spektrums
bezüglich Pegel und Frequenz.
Es gibt eine vordefinierte SWEEP-Liste:
Filter
Res. BW
Video BW
30 ms
50 ms
100 ms
200 ms
500 ms
1s
Es können zwei Filter konfiguriert werden:
• Der Auflösungsfilter RBW dient zur Auswahl der Auflösungsbandbreite, innerhalb der die Spektrumanalyse durchgeführt wird.
Es gibt 3 RBW-Filter: 1 MHz (Standard)
120 kHz
12 kHz
Die beiden letzten Filter werden nur zusammen mit entsprechenden
Spans und Sweeps verwendet.
Ist der Span zu groß oder der Sweep zu schnell, nimmt der
Auflösungsfilter seinen Standardwert an (1 MHz).
• Der Videofilter Video BW dient zur Auswahl des Filters am Ende der
Analyse, um Störungen bei der spektralen Darstellung zu
unterdrücken.
Es gibt 3 Videofilter: 300 kHz (Standard)
10 kHz
1 kHz
Wird der letzte Filter (1 kHz) mit einem zu schnellen Sweep
ausgewählt, kann die Pegeldarstellung fehlerhaft sein. In diesem Fall
wird zur Information des Benutzers die Meldung "UNCAL" angezeigt
(siehe folgende Seite).
Spektrumanalysator 1 GHz
9
Funktionsbeschreibung
Funktionsbeschreibung (Fortsetzung)
Referenzpegel
REF LVL
Dieses Feld gibt den maximalen Pegel an, der analysiert und grafisch
dargestellt werden kann.
Standardmäßig beträgt der Referenzpegel 0 dBm.
Ausgewählt werden können:
DELTA-Cursors
•
ein REF. LEVEL von +20 dBm zur Analyse von starken
Signalen mit hohem Pegel
•
ein REF. LEVEL von - 20 dBm zur Analyse von schwachen
Signalen mit niedrigem Pegel
Das Feld Delta Cursors zeigt die Daten der beiden Cursors in der
grafischen Darstellung.
Diese Cursors sind an die Kurve gebunden. Ihre Koordinaten sind
genaue Punkte der Messung des Spektrums.
Die angezeigten Daten sind:
•
die Frequenzwerte der beiden Cursors,
•
die Pegelwerte der beiden Cursors,
die Differenz (DELTA) bezüglich Frequenz und Pegel zwischen den
2 Cursors.
PEAK-Cursor
Der Peak-Cursor zeigt den gemessenen Spitzenwert für jedes neue
Spektrum an.
Es werden Frequenz und Pegel angegeben.
Freier Cursor
Der freie Cursor ist an die Kurve gebunden. Der Benutzer kann ihn
nach eigenem Ermessen innerhalb des gesamten Spektrums
positionieren.
Es werden Frequenz und Pegel angegeben.
Schaltfläche
RUN / STOP
Die Schaltfläche Run / Stop dient zum Halten oder Aktivieren der
Spektren.
Befindet sich der Analysator im Modus "Single", wird durch Betätigen
der Schaltfläche Run / Stop eine Spektrumsmessung durchgeführt.
Die Taste [Esc] des PCs ist ein Tastatur-Schnellzugriff auf dieselbe
Funktion.
Meldung UNCAL
Die Meldung UNCAL wird angezeigt, wenn die Parameter Span,
Sweep, RBW und VBW untereinander nicht kompatibel sind.
Sie weist darauf hin, dass die spektrale Darstellung bezüglich des
Pegels fehlerhaft sein kann.
Meldung AVG
Die Meldung AVG-'n' wird angezeigt, wenn die Funktion
"Mittelwertbildung" aktiviert ist.
'n' kann folgende Werte annehmen: 2, 4, 8, 16, 32 oder 64.
10
Spektrumanalysator 1 GHz
Die Menüs
Die Menüs
Datei
öffnet eine Datei *.spn.
Span öffnen ...
Das aufgezeichnete Spektrum wird in der grafischen Darstellung
in einer anderen Farbe angezeigt und der Analysator wird in die
Konfiguration des aufgezeichneten Spektrums versetzt.
Anschließend können die beiden Spektren leicht übereinander
verglichen werden.
Der Name der geöffneten Datei wird in der Titelleiste angezeigt.
Span speichern ...
speichert in einer Datei (*.spn):
•
sämtliche Punkte des auf dem Bildschirm angezeigten
Spektrums,
•
sämtliche Konfigurationsparameter des Analysators.
Konfiguration öffnen ... öffnet die Dateien *.cfg und versetzt den Analysator in die gespeicherte
Konfiguration.
Konfiguration
speichern ...
speichert die gesamte Konfiguration des Geräts in einer Datei *.cfg.
Standardkonfiguration versetzt den Analysator jederzeit wieder in seine
Standardkonfiguration.
Drucken ...
Liste der zuletzt
geöffneten Dateien
Beenden
Spektrumanalysator 1 GHz
druckt eine Bildschirmkopie.
Die 4 zuletzt geöffneten Dateien werden für einen schnellen Abruf
angezeigt.
beendet das Programm. Das Gerät wird nicht mehr gesteuert, bleibt
jedoch eingeschaltet.
11
Die Menüs
Die Menüs (Fortsetzung)
Setup
Run / Stop
Detektor
Dieses Untermenü hat dieselbe Funktion wie die Schaltfläche
auf der Bildschirmanzeige. Es dient zum Halten oder Aktivieren der
Spektren.
dient zur Auswahl des Typs der Messung: Peak oder
Quasi-Peak (Q-Peak).
Standardmäßig wird der Detektor Peak verwendet. Der Detektor
Q-Peak ist für EMV-Messungen reserviert, bei denen die Messrate
1 Messung/s beträgt.
Bei aktivierter Messung Q-Peak:
• können Sweep und Videofilter nicht mehr konfiguriert werden,
• ist der Span auf maximal 100 MHz begrenzt,
• ist der Auflösungsfilter 110 kHz oder 12 kHz.
Scan
dient zur Auswahl des Span-Anzeigemodus:
•
•
Einheit
12
« Continuous » : die Spans werden nacheinander angezeigt,
« Single » :
nach jedem Span muss durch Betätigen der
erneut gestartet
Schaltfläche
werden.
dient Auswahl der Messeinheit dBm oder dBµV.
Messbereich
erweitert den vertikalen Messbereich und stellt 5 dB / Teilung anstelle
von 10 dar.
Der Benutzer wählt den maximal darzustellenden Skalenpegel
(zwischen 0 und -50 dB).
Demodulation
aktiviert die FM-Demodulation für den Lautsprecher des Analysators.
Spektrumanalysator 1 GHz
Die Menüs
Die Menüs (Fortsetzung)
Mittelwert
aktiviert die Mittelwertbildung für die Werte des Spektrums.
Folgende Koeffizienten sind verfügbar: x 2, x 4, x 8, x 16, x 32, x 64.
Die Berechnung des Mittelwerts erfolgt bei jeder neuen Erfassung.
Sie lautet folgendermaßen:
MW = vorher. MW x (n-1) / n + neue Erfassung / n
"n" ist der Koeffizient von 2 bis 64.
Span
Schnellzugriffstasten:
Zurück F3
Vor
F4
Sweep
Schnellzugriffstasten:
Zurück F5
Vor
F6
Spektrumanalysator 1 GHz
13
Die Menüs
Die Menüs (Fortsetzung)
Optionen
Peak... Suchfunktion für alle Peaks (von 1 bis 10)
Speicher
Remote
Exportieren zu Excel...
14
dient zur Konfiguration der Verwaltung eines Spektrums im Speicher.
Die Optionen sind:
• "Off"
der Speicher wird gelöscht,
• "Referenz"
Darstellung des Speichers,
• "Span - Referenz"
Darstellung der Differenz zwischen
aktuellem Spektrum und Speicher. In
diesem Fall wird die Referenz um 50 dB
verschoben, um eine korrekte Anzeige
innerhalb der grafischen Darstellung zu
haben.
• „Max“
Darstellung des Maximums jeder Frequenz.
Aktiviert den Modus "Remote" des Geräts. Jeder "Span" wird in einer
Datei "remote.txt" gespeichert, die sich im Installationsverzeichnis des
MTX 1050 befindet.
aktiviert die
Übertragung der
Messpunkte nach
Excel.
Spektrumanalysator 1 GHz
Die Menüs
Die Menüs (Fortsetzung)
Farben ...
dient zur Konfiguration:
• des Stils der Kurve:
• der Farbe der Kurve in der grafischen Darstellung,
• der Farbe der Cursors.
Sprache
dient zur Einstellung einer der 5 angebotenen Sprachen für das
Programm:
- französisch
- englisch
- deutsch
- spanisch
- italienisch
Konfiguration beim
Beenden speichern
Die verschiedenen Parameter werden gespeichert und beim nächsten
Start des Programms wiederhergestellt.
Menü ?
Hilfe ...
dient zur Anzeige der Bedienungsanleitung des Analysators.
Upgrade …
dient zur Anzeige der Webseite für den Download von
Programmaktualisierungen.
Info über ...
dient zur Anzeige von Informationen zum Programm.
Spektrumanalysator 1 GHz
15
Technische Daten
Technische Daten
• Nur die mit Toleranzen angegebenen Werte oder die Grenzwerte sind garantierte Werte.
• Diese Werte werden erst nach einer Aufwärmzeit von 30 min erreicht.
• Die ohne Toleranzen angegebenen Werte dienen nur zur Information.
Frequenz
Messbereich
400 kHz - 1 GHz
Genauigkeit
0,625 10-6 außer bei Full Span
(Sweep: 30 ms, 50 ms, 100 ms)
und bei Span 500 MHz (Sweep: 30 ms, 50 ms, 100 ms)
Frequenzstabilität
Anzeigefenster
Abtastgeschwindigkeit
± 5 ppm/Jahr
50 ppm von 0 bis 40°C
Full Span (0 kHz - 1 GHz), 500 MHz, 200 MHz, 100 MHz, 50 MHz, 20 MHz,
10 MHz, 5 MHz, 2 MHz, 1 MHz, Null Span (eine einzige feste Frequenz)
30 ms, 50 ms, 100 ms, 200 ms, 500 ms, 1 s
Filter
Analysefilter RBW
Videofilter VBW
1 MHz, 120 kHz, 12 kHz
300 kHz, 10 kHz, 1 kHz
Amplitude
Genauigkeit des
Referenzpegels
Ebenheit
Linearität
Bereiche
Störpegel
(Messdynamik)
Einheit
Temperatureinfluss
Auflösung
Harmonische
Verzerrung
nicht harmonische
Verzerrung
16
± 1 dB bei 300 MHz und 23°C und bei einem Pegel von -20 dBm am Eingang,
Analysefilter RBW 1 MHz,
Videofilter VBW 300 kHz
± 1,5 dB bei 23°C und -20 dBm am Eingang (außer Konf iguration "UNCAL")
für die Bereiche 500 kHz - 1 GHz mit Filtern 120 kHz, 12 kHz
5 MHz - 1 GHz mit Filter 1 MHz
± 2 dB zu 23°C
+ 20 dBm bis - 50 dBm (Dämpfungsglied 20 ± 1 dB)
+ 0 dBm bis - 70 dBm
- 20 dBm bis - 90 dBm (Verstärker 20 ± 2 dB )
ohne Verstärkung:
mit Verstärkung:
logarithmische Skala
- 80 dBm
- 95 dBm
Filter 12 kHz
Filter 12 kHz
AVG -16
AVG -16
10 dB/div. oder 5 dB/div.
± 0,25 dBm/°C von 0 bis 40°C (typ. für Filter 12 kH z)
0,3 dB und 0,1 dB mit Mittelwertbildung
< -40 dBc bei -20 dBm am Eingang
< -70 dBc
(< -60 dBc :
3,2 MHz, 21,7 MHz, 237,5 MHz, 286 MHz, 512,5 MHz,
550 MHz, 750 MHz, 814,5 MHz, 887,5 MHz)
Spektrumanalysator 1 GHz
Technische Daten
Technische Daten (Fortsetzung)
Eingang
Max. Eingangspegel
30 VDC, + 25 dBm
Impedanz 50 Ω
Dämpfungsglied 20 dB
Anschluss
BNC
Cursors
Anzahl 3
Auflösung 0,3 dB / 10 kHz und 0,1 dB / 10 kHz bei Mittelwertbildung
Betriebsart relativ (Delta-Funktion)
Genauigkeit identisch zur Genauigkeit der Signalamplitude
Funktionen
Demodulation Ton:
Leistung:
BW reduziert (ca. 300 Hz, 5 kHz)
0,2 W
PC-Kommunikation
Schnittstelle USB
Software geliefert auf CD, Aktualisierung über die Support-Site
Spektrumanalysator 1 GHz
17
Allgemeine Daten
Allgemeine Daten
Allgemeines
Stromversorgung
Abmessungen
(in mm)
Gewicht
Umgebung
230 VAC, ± 10 %, 50 Hz, ca. 7 W
270 (B) x 63 (H) x 215 (T)
< 1,7 kg
•
•
•
•
•
•
•
Bezugstemperatur
Lagertemperatur
Betriebstemperatur
Betriebsbereich
Verwendung
Höhe
Relative Feuchte
18°C bis 28°C
-20°C bis 70°C
0°C bis 40°C
0°C bis 50°C
in Räumen
< 2000 m
< 80 % von 0°C bis 40°C
Elektromagnetische
Verträglichkeit
NF EN 61326-1: 98
Einfluss bei 3 V/m:
- Strahlungsimmunität
- Leitungsimmunität
Unterdrückung 66 dB typ.
(Gerät in einer Entfernung von 3 m zur
Strahlungsquelle)
Unterdrückung 100 dB typ.
Zubehör
im Lieferumfang
enthalten
18
• CD (Software und Anleitung)
• Netzkabel
• USB-Kabel
X02827A00
X01147A00A
541519
Spektrumanalysator 1 GHz
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement