Gamma instabus Binäreingabegerät N 262E11 Binary input device

Gamma instabus Binäreingabegerät N 262E11 Binary input device
D
Gamma instabus
Binäreingabegerät N 262E11
Binary input device N 262E11
16x potentialfreie Kontakte
16x potential-free contacts
5WG1 262-1EB11
Bedien- und Montageanleitung
Operating and Mounting Instructions
Stand: Juli 2008
As at: July 2008
instabus EIB
Eingang
Input
A
A
B
Bus coupling unit
B
C
C
D
D
E
E
g
g
h
h
N 262E11
230 V AC
Bild / Figure 1
A5E00720267A
DS04
GB
Produkt- und Funktionsbeschreibung
Product and Applications Description
Das Binäreingabegerät N 262E11 ist ein Reiheneinbaugerät im
N-Maß mit 16 Eingängen für potentialfreie Kontakte. Es ermöglicht das Erfassen von Schaltzuständen (Kontakt ist geöffnet
oder geschlossen) und das Erkennen von Zustandswechseln
(Kontakt wurde geöffnet oder geschlossen). Das ab der ETS2
V1.3 ladbare Applikationsprogramm unterstützt eine Vielzahl
von Anwendungen und ermöglicht, jedem Eingang ggf. eine
andere Funktion zuzuweisen.
Das N 262E11 besitzt ein integriertes Netzgerät für AC 230 V zur
Stromversorgung der Elektronik. Dieses Netzgerät ermöglicht
ein Anzeigen der Signalzustände an den Eingängen auch dann,
wenn keine Busspannung vorhanden ist.
Hinweis: Nach einem „Entladen“ des Applikationsprogramms
mit der ETS ist das Gerät ohne Funktion. Auch der Status der
Eingänge wird dann nicht mehr angezeigt.
The binary input device N 262E11 is a N-system DIN-rail mounted device with 16 inputs for potential-free contacts. It supports
the monitoring of the contact status (contact is open or closed)
and the detection of changes of status (contact has been
opened or closed). The application program, which can be
loaded with ETS2 V1.3 and higher versions, supports numerous
applications and allows, if necessary, to assign to each input a
different function.
The N 262E11 has an integrated power supply unit for AC 230 V
in order to supply power to the electronics. This power supply
unit enables the display of the signal status of all input signals
even if no bus voltage is available.
Note: After an “unload” of the application program with the ETS
the device will be without any function. Even the status of the
inputs will not be displayed.
Weitere Informationen
Additional Information
http://www.siemens.de/gamma
http://www.siemens.com/gamma
Anschlussbeispiel
Example of Operation
siehe Bild 1
see figure 1
Technische Daten
Technical Specifications
Spannungsversorgung
• Busspannung: erfolgt über die Buslinie (DC 21...30 V, SELV)
• Busstrom: 5 mA (nur halbe Standard-Buslast ! )
• Elektronik:
- integriertes Netzgerät für AC 230 V, +10% / -15%,
50/60 Hz
- Netzanschluss: 2-polig (N, L)
- Leistungsaufnahme: max. 1,7 W
Power supply
• Bus voltage: carried out via the bus line (DC 21...30 V, SELV)
• Bus current: 5 mA (only half a standard bus load ! )
• Electronics:
- integrated power supply for AC 230 V + 10 % / - 15 % ,
50/60 Hz
- Mains connection: 2-pole (N, L)
- Power consumption: max. 1.7 W
Eingänge
• 16 untereinander getrennte Eingänge für potentialfreie Kontakte
• Ermittlung des Schaltzustands des an einen Eingang angeschlossenen potentialfreien Kontaktes über im Gerät erzeugte Spannungsimpulse:
- Impulsspannung bei offenem Kontakt: typ. 15 VSS
- Impulsstrom bei geschlossenem Kontakt: typ. 0,45 ASS
• Eingangssignalverzögerung bis zum ersten Bus-Telegramm
- nach Schließen des Kontaktes: 100 ms
- nach Öffnen Kontaktes: 100 ms
• Kontakt-Einschaltdauer: mindestens 100 ms
• Kontakt-Ausschaltdauer: mindestens 100 ms
• Max. erfassbare Schaltfrequenz: 5 Hz
• Eingangsfunktion: parametrierbar
• Max. Länge der Anschlussleitungen bei paarweise verdrillten
Leitern: 100 m
Inputs
• 16 inputs for potential-free contacts (with insulation of the
inputs against each other)
• Detection of the switching status of a floating contact connected to an input by means of voltage pulses generated by
the device:
- pulse voltage when the contact is open: typ. 15 VSS
- pulse current when the contact is closed: typ. 0.45 ASS
• Input signal delay until transmission of first bus telegram:
- after closing the contact: 100 ms
- after opening the contact: 100 ms
• Contact closed time: min. 100 ms
• Contact open time: min. 100 ms
• Max. detectable switching frequency: 5 Hz
• Input function: to be set in the parameter list
• Max. length of connecting cable with wires twisted in pairs:
100 m
Anschlüsse
• Netzanschluss und Eingänge:
- Steckklemmen, Abisolierlänge 9…10 mm
Hinweis: Zum Anschließen potentialfreier Kontakte an die Aktor-eingänge sind Leitungen mit paarweise verdrillten Adern zu
verwenden.
• Es sind folgende Leiterquerschnitte zulässig:
- 0,5 ... 2,5 mm2 eindrähtig
- 0,5... 2,5 mm² feindrähtig mit Stiftkabelschuh,
gasdicht aufgecrimpt
- 0,5 ... 1,5 mm² feindrähtig, mit Aderendhülse
- 1,0 und 1,5 mm² feindrähtig, unbehandelt
• KNX-Buslinie:
- Druckkontakte auf Datenschiene,
- Busklemme schraubenlos,
0,6 … 0,8 mm Ø eindrähtig,
Abisolierlänge 5 mm
Connections
• Mains and input circuits:
- Plug-in terminals, insulation strip length 9 ... 10 mm
Note: Cables with wires twisted in pairs should be used when
connecting potential-free contacts to the inputs of the actuator.
Mechanische Daten
• Abmessungen: Reiheneinbaugerät in N-Maß,
Breite 6 TE (1 TE = 18 mm)
• Gewicht: ca. 325 g
Mechanical data
• Dimensions: DIN rail mounted device in N-system dimensions, width: 6 module units (1 module unit = 18 mm)
• Weight: approx. 325 g
Elektrische Sicherheit
• Schutzart (nach EN 60529): IP 20
Electrical safety
• Protection type (in accordance with EN 60529): IP 20
Umweltbedingungen
• Umgebungstemperatur im Betrieb: - 5 ... + 45 °C
• Lagertemperatur: - 25 ... + 70 °C
• rel. Feuchte (nicht kondensierend): 5 % bis 93 %
Environmental conditions
• Ambient operating temperature: - 5 ... + 45 °C
• Storage temperature: - 25 ... + 70 °C
• Relative humidity (not condensing): 5 % to 93 %
Prüfzeichen
• KNX EIB
Markings
• KNX EIB
Seite 1 von 2
• The following conductor cross-sections are permitted:
- 0.5 ... 2.5 mm² single-core
- 0.5... 2.5 mm² finely stranded with plug connector, sealed
crimp connection
- 0.5 ... 1.5 mm² finely stranded, with connector sleeve
- 1.0 and 1.5 mm² finely stranded, untreated
• KNX bus line:
- pressure contacts on data rail,
- screw-less bus connection block,
Ø 0.6 ... 0.8 mm single core,
insulation strip length 5 mm
Page 1 of 2
D
A2
A1
GB
A3
Lage und Funktion der Anzeige- und Bedienelemente
Location and Function of the Display and Operating Elements
siehe Bild 2
see figure 2
A1
A1
Button for toggling between normal / addressing mode
for transferring the physical address
A2
LED for displaying normal mode (LED off) or addressing
mode (LED on); it is automatically extinguished once the
physical address has been transferred
Plug for bus connecting terminal
LEDs for displaying the status of inputs a to h
LEDs for displaying the status of inputs A to H
Terminals for inputs a to h
Terminals for inputs A to H
Terminals for the L-conductor (L) and for the neutral
conductor (N) for the power supply of the electronics
LED for displaying the operating voltage
Ph ys. Ad r.
A4
A9
A2
A5
A6
A8
L
A7
N
A3
A4
A5
A6
A7
A8
A9
Bild 2 / Figure 2
C2
B2
B1
C1
C3
Taste zum Umschalten zwischen Normalmodus und Adressiermodus zur Übernahme der physikalischen Adresse.
LED zur Anzeige Normalmodus (LED Aus) oder Adressiermodus (LED Ein); sie erlischt automatisch nach Übernahme der physikalischen Adresse
Stecker für Busanschlussklemme
LEDs zur Zustandsanzeige der Eingänge a bis h
LEDs zur Zustandsanzeige der Eingänge A bis H
Anschlüsse für die Eingänge a bis h
Anschlüsse für die Eingänge A bis H
Anschlussklemmen für Außenleiter (L) und Neutralleiter
(N) zur Spannungsversorgung der Elektronik
LED zur Anzeige der Betriebsspannung
Mounting and wiring
Das Gerät kann für feste Installation in trockenen Innenräumen,
zum Einbau in Starkstromverteiler oder Kleingehäuse auf Hutschienen EN 60715-TH35-7,5 verwendet werden.
The device may be used for permanent interior installations in
dry locations within distribution boards or small casings with
DIN rail EN 60715-TH35-7.5.
Montage und Demontage des Gerätes: siehe Bild 3
Mounting / dismounting the device: see figure 3
Busleitung anschließen und abklemmen: siehe Bild 4
Connecting / disconnecting the bus cable: see figure 4
Montieren der Isolierkappe
Soll das Gerät auf einer Hutschiene ohne eingeklebte Datenschiene montiert werden, so ist das Kontaktsystem mit der mitgelieferten Isolierkappe abzudecken.
Mounting the insulating cap
If the device should be mounted on a DIN rail without a data
rail, the contact system must be covered with the supplied insulating cap.
Abnehmen der Fixierung: siehe Bild 5
Removing the locating clamp: see figure 5
-
Die Fixierung (E3) umschließt das Kontaktsystem (E2) auf
der Rückseite des Gerätes (E1).
-
Den Schraubendreher zwischen dem Reiheneinbaugerät
(E1) und der Fixierung (E3) einführen und die Fixierung herausziehen.
Aufschnappen der Isolierkappe: siehe Bild 5
-
D2.3
D2
D1
D2.1 D2.2
D2.4
D2
5 mm
D2
D2.4
Bild 4 / Figure 4
E3
E1
E2
E2
E4 E1
A9
Montage und Verdrahtung
Bild 3 / Figure 3
D2
A3
A4
A5
A6
A7
A8
Die Isolierkappe (E4) auf das Kontaktsystem (E2) stecken
und durch Drücken aufschnappen.
V
-
The locating clamp (E3) encloses the contact system (E2) on
the rear of the device (E1).
-
Insert the screwdriver between the DIN rail mounted device
(E1) and the locating clamp (E3) and remove the clamp.
Clipping on the insulation cap: see figure 5
-
Place the insulating cap (E4) on the contact system and press
so that it snaps in place.
V
GEFAHR
DANGER
• An die Eingänge zum Anschluss der potentialfreien Kontakte darf keine Gleich- oder Wechselspannung angeschlossen werden (führt zur Beschädigung / Zerstörung
des Eingangs / Gerätes und zur Spannungsverschleppung
zum Bus).
• Beim Anschließen der potentialfreien Kontakte an die
Klemmen muss Basisisolation für 250 V eingehalten werden.
• Das Gerät darf nur von einer zugelassenen Elektrofachkraft
installiert und in Betrieb genommen werden.
• Bei Anschluss des Gerätes ist darauf zu achten, dass das Gerät freigeschaltet werden kann.
• Das Gerät darf nicht geöffnet werden.
• Bei der Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen
sind die einschlägigen Richtlinien, Vorschriften und Bestimmungen des jeweiligen Landes zu beachten.
• Never connect an AC or DC voltage to an input for a potential-free contact (this will damage / destroy the input / device
and impress this voltage on the bus).
Allgemeine Hinweise
General Notes
• Die Bedienungsanleitung ist dem Kunden auszuhändigen.
• Ein defektes Gerät ist an die zuständige Geschäftsstelle der
Siemens AG zu senden.
• Bei zusätzlichen Fragen zum Produkt wenden Sie sich bitte
an unseren Technical Support:
℡ +49 (0) 180 50 50-222
" +49 (0) 180 50 50-223
! www.siemens.de/automation/support-request
• The operating instructions must be handed over to the client.
• Any faulty devices should be returned to the local Siemens
office.
• If you have further questions concerning the product please
contact our technical support:
℡ +49 (0) 180 50 50-222
" +49 (0) 180 50 50-223
! www.siemens.com/automation/support-request
• Basic insulation for 250 V has to be kept when connecting
the potential-free contacts to the terminals.
• The device must be mounted and commissioned by an
authorised electrician.
• When connecting the device, it should be ensured that the
device can be isolated.
• The device must not be opened.
• For planning and construction of electric installations, the relevant guidelines, regulations and standards of the respective country are to be considered.
Bild 5 / Figure 5
A5E00720267A
DS04
Seite 2 von 2
Page 2 of 2
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement