Montage- / Bedienungsanleitung Cody-Light-HF-D1

Montage- / Bedienungsanleitung Cody-Light-HF-D1
Montage- / Bedienungsanleitung
Cody-Light-HF-D1
Code-Schloss (Auswertelogik / Decoder)
mit einem Ausgang (Impuls)
für einen Garagentor-Deckenantrieb
Die Code-Schlösser der Serie Cody-Light-HF bestehen
aus einer Auswertelogik/Decoder (hier Cody-Light-HF-D1)
und einem Code-Tastenfeld nach Wahl (siehe Zubehör,
nicht im Lieferumfang des Decoders enthalten). Beide
Einheiten werden durch ein einfaches zweidriges Kabel
ohne Spezialstecker verbunden. Die Code-Schlösser der
Serie Cody-Light-HF sind eine moderne und sichere
Alternative zum herkömmlichen Schlüsselschalter.
Bereits nach dem Programmieren des Passiercodes ist das
Code-Schloss einsatzfähig. Zum Öffnen beziehungsweise
Schließen des Tores wird lediglich der vier- bzw. fünfstellige
Passiercode eingegeben und die Schlüssel- bzw. Schlosstaste
gedrückt. Nach korrekter Eingabe des Passiercodes wird
über einen potentialfreien Relaiskontakt der Antrieb betätigt.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE:
Auswertelogik/Decoder
Die wichtigsten Leistungsmerkmale des Cody-Light-HF sind:
- leichte Bedienung sowie einfache Montage
- einfache Programmierung über DIP-Schalter
- bis zu zwei Code-Tastenfelder anschließbar
- ein Höchstmaß an Sicherheit:
- - die Auswerteeinheit wird in Innenbereich des Gebäudes montiert
- - 4 unterschiedliche Passiercodes speicherbar
- - unbegrenzter Datenerhalt auch bei Stromausfall
- hohe Schaltleistung zur direkten Ansteuerung von Geräten
Technische Daten:
Für die Bedienung stehen Ihnen verschiedene Code-Tastaturen zur Auswahl (Zubehör):
Folien-Tastatur
Cody-Light
Art.-Nr.: CODY-FT
Metall-Tastatur
QUADRA-LINE
Art.-Nr.: CODY-MT
Achtung! Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, alle Anweisungen und
Hinweise in dieser Anleitung zu befolgen. Nichtbeachtung kann zu ernsthaften
Verletzungen führen!
Bei allen Arbeiten an elektrischen Anlagen besteht Lebensgefahr durch Stromschlag!
Die Montage, der Netzanschluss des Gerätes und alle Arbeiten, einschließl. Wartungsarbeiten, an der Elektroinstallation dürfen nur von einer zugelassenen Elektrofachkraft
durchgeführt werden. Alle geltenden Normen und Vorschriften sind zu beachten.
Die Zuleitung durch Entfernen oder Abschalten der Sicherung vom Netz trennen und
gegen Wiedereinschalten sichern. Die Anlage auf Spannungsfreiheit prüfen. Alle
Arbeiten an der elektrischen Anlage nur im spannungsfreien Zustand durchführen.
Folien-Tastatur
DUOLINE-F
Art.-Nr.: CODY-FTD
Edelstahl-Tastatur
DUOLINE-E
Art.-Nr.: CODY-ETD
Spannung: 230-240 V AC oder 20-28 V AC/DC
Relaisausgang: 1x UM Relaiskontakt, potentialfrei, 5 A 250 V AC
Anschlüsse: 1.5 mm² max. Temperatur: -20 °C bis +60 °C
Schutzgrad: Auswerteeinheit im Gehäuse wassergeschützt - IP 54; Code-Tastatur - IP 65
Anschlussplan:
- schmale Bauform
- beleuchtete Tasten
Hinweis: alle Code-Tastaturen verfügen über ein 5 Meter langes 2-adriges Anschlusskabel
Seite 1
Vers. 2014-08
Seite 2
Gerätebeschreibung und Programmierung
General-Reset (Löschen aller Passiercodes):
Passiercode:
Hinweise zur Montage der jeweiligen Code-Tastatur (Zubehör nach Auswahl):
Das Cody-Light-HF besteht aus einer Auswertelogik und einem Code-Tastenfeld (Zubehör nach
Wahl). Beide Einheiten werden durch ein einfaches 2-adriges Kabel verbunden. Durch die Eingabe
eines korrekten Passiercodes und anschließendem Drücken der Taste mit dem Schlüssel-Symbol
bzw. der Taste mit dem Schloss-Symbol
(diese beiden Tasten unterscheiden sich je
nach Typ des verwendeten Code-Tastenfeldes), wird der angeschlossene Torantrieb angesteuert.
Der Passiercode ist wahlweise ein vier- oder fünfstelliger Zahlencode, mit dem Sie Ihren Torantrieb
betätigen. Sie haben die Möglichkeit vier unterschiedliche Passiercodes zu speichern. Sollten
Sie bei der Eingabe in Begleitung sein, so können Sie vor der eigentlichen Codeeingabe beliebig
viele andere Tasten drücken. Somit ist weitestgehend ausgeschlossen, dass sich eine fremde
Person Ihren Passiercode merken kann. Das Cody-Light-HF erkennt trotzdem Ihren Passiercode
als korrekt an! Die Eingabe des Passiercodes wird grundsätzlich durch Drücken der
Taste,
bzw. der
Taste abgeschlossen.
TIPTOMATIC Funktion:
Das Cody-Light-HF ist speziell für Garagentor-Deckenantriebe mit einer TIPTOMATIC-Zeit ausgestattet. Diese Funktion erlaubt es Ihnen, nach Eingabe eines Passiercodes das Tor innerhalb
eines Zeitraumes von 60 Sekunden mit einer beliebigen Taste, außer der
Taste, bzw. der
Taste zu bedienen, ohne dass Sie den Passiercode nochmals eingeben müssten. Diese
TIPTOMATIC-Zeit kann jedoch auch vor Ablauf der 60 Sekunden mit der
Taste, bzw. der
unterbrochen werden.
Sperrfunktion:
Aus Sicherheitsgründen ist das Cody-Light-HF nach der Eingabe eines falschen Passiercodes für
20 Sekunden gesperrt (erkennbar an einem Dreifach-Signalton). Innerhalb dieser Sperrzeit ist die
Codeeinganbe nicht möglich. Das Ende der Sperrzeit wird durch einen langen Signalton signalisiert.
Einprogrammieren eines neuen Passiercodes:
Die vier möglichen Passiercodes werden auf denkbar einfache Weise dem Gerät einprogrammiert.
In der Logikeinheit befindet sich eine Schalterleiste mit vier DIP-Schaltern (siehe Anschlussplan).
Diese vier DIP-Schalter entsprechen den vier Speicherplätzen für die einzelnen Passiercodes.
Um einen Passiercode einzugeben, schieben sie den jeweiligen DIP-Schalter nach oben in die
ON-Position. Nun geben Sie an der Tastatur den gewünschten vier- oder fünfstelligen neuen
Code ein und drücken anschließend die
Taste bzw. die
Taste. Danach schieben Sie
den DIP-Schalter wieder in die Ausgangsposition zurück und testen dann den neu eingegebenen
Passiercode. Das Relais zieht an und das Tor öffnet sich. Ein eventuell vorher auf dieser Position
gespeicherter Code ist jetzt überschrieben. Diese Prozedur können Sie jetzt für die drei anderen
Speicherplätze (DIP-Schalter) bei Bedarf wiederholen.
Löschen eines Passiercodes:
Schieben sie den jeweiligen DIP-Schalter nach oben in die ON-Position. Nun hintereinander die
Taste mit dem Glocken-Symbol
und dann die Taste mit dem Schlüssel-Symbol
drücken,
bzw. hintereinander die Tasten mit dem Pfeil-Symbol
und dann die Taste mit dem SchlossSymbol
(es ertönt ein langer Signalton). Danach schieben Sie den DIP-Schalter wieder in
die Ausgangsposition zurück. Der ausgewählte Speicherplatz des Passiercodes ist nun gelöscht!
Seite 3
Schieben sie den DIP-Schalter 4 nach oben in die ON-Position (LED auf der Logikplatine leuchtet
dauerhaft). Nun die Reset-Taste auf der Logikplatine (siehe Anschlussplan) > 5 Sekunden drücken
(LED blinkt zuerst, dann nach > 5 Sekunden leuchtet die LED dauerhaft). Danach schieben Sie
den DIP-Schalter 4 wieder in die Ausgangsposition zurück. Nun sind alle Passiercodes auf den
vier Speicherplätzen gelöscht!
Folientastatur Cody-Light Art.-Nr.: CODY-FT:
Entfernen Sie zur Montage das frontseitige Rähmchen von der Tastatur, indem Sie von hinten an
der rechten und linken Seite der Tastatur jeweils zwei Schnapphalter leicht zum Rand hin drücken.
Folientastatur DUOLINE-F Art.-Nr.: CODY-FTD + Edelstahltastatur DUOLINE-E Art.-Nr.: CODY-ETD:
Lösen Sie mit Hilfe des beiliegenden Bit die Torx-Sicherheitsschraube unterhalb der Tastatur, um
die Metall-Halterung an der von Ihnen gewünschten Stelle auf der Wand befestigen zu können.
Verbinden Sie die Tastatur mittels der zweiadrigen Leitung (bis zu 5 m Länge) mit der
Auswerteeinheit Es können maximal zwei Tastaturen an die Auswerteeinheit angeschlossen
werden (Anschlussklemmen "IN1" für Tastatur 1 und "IN2" für Tastatur 2, siehe Anschlussplan).
Es muss keine besondere Polung beim Anschluss der 2-adrigen Tastaturleitung beachtet werden.
Montage der Auswerteeinheit (Montage immer im Gebäude-lnnenbereich):
1. Schraubendreher in Schlitz auf Gehäusedeckel einstecken, nach oben hebeln und Deckel öffnen.
2. Entfernen Sie die Steuerplatine (nur gesteckt).
3. Montieren Sie die mitgelieferten Kabel-Verschraubungen in das Gehäuse und stecken Sie
1. die Platine wieder auf. Achten Sie hierbei auf richtiges Einschnappen der Platine.
4. Auf der Rückseite befindet sich ein abziehbarer Wandbügel zur Montage der Auswerteeinheit.
Bohren Sie die Befestigungslöcher und schrauben Sie den Befestigungsbügel an der Wand fest.
5. Die Leitung für die die Tastatur führen Sie nun durch den linken Kabeleingang (Dichtnippel),
1.die Leitung für die Relaiskontakte durch den mittleren Kabeleingang, und die Netzleitung
1. durch den rechten Kabeleingang. Achten Sie auf dichten Sitz von Dichtnippel und Kabel1. Verschraubungen, sonst ist der Geräteschutz nicht gewährleistet.
6. Schließen Sie die Leitungen gemäß Anschlussplan an die entsprechenden Klemmen an.
WTS GmbH ist von der Gewährleistung und Produkthaftung befreit, wenn ohne unsere vorherige
Zustimmung eigene bauliche Veränderungen vorgenommen werden oder unsachgemäße
Installationen, gegen unsere vorgegebenen Montagerichtlinien, ausgeführt bzw. veranlasst werden.
Der Weiterverarbeiter hat darauf zu achten, dass die EMV-Vorschriften eingehalten werden.
WTS Schaltgeräte GmbH
Industriepark Nord 98a
53567 Buchholz - Mendt
Telefon: +49-(0)2683-96938-0
Telefax: +49-(0)2683-96938-69
E-Mail: [email protected]
Konformitätserklärung
Dieses Produkt entspricht:
EG-Richtlinien Elektromagnetische Verträglichkeit
EN 61000-6-1 08/2002 und EN 61000-6-3 08/2002
EG Niederspannungsrichtlinie 2006/42/EG
Seite 4
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement