Bedienungsanleitung
ZG13420
DE
Mischpultgrundlagen:
Wohin Ihr Klang geht
GAIN
MIXING CONSOLE
Equalizer
Bedienungsanleitung
LEVEL
Willkommen

Vielen Dank für den Kauf des Mischpults MG06X/MG06 von Yamaha
Lesen Sie sich dieses Handbuch sorgfältig durch, um die Möglichkeiten des Produkts optimal auszuschöpfen und eine lange, problemlose Nutzung zu gewährleisten. Nachdem Sie dieses Handbuch gelesen haben,
bewahren Sie es für späteres Nachschlagen auf.
* In diesem Handbuch wird für die englischen Begriffe „Mixing Console“ bzw. „Mixer“ das deutsche Wort
„Mischpult“ verwendet.
** Die Abbildungen in diesem Handbuch zeigen das MG06X.
4
Wenn Sie ein Gerät mit hohem Ausgangspegel, wie z. B. einen CD-Player oder
ein elektrisches Keyboard, mit den Kanälen 1/L und 2/R verbinden, schalten
Sie den [PAD]-Schalter des entsprechenden Kanals* ein (O).
Kanal 1/L
6-Kanal-Mischpult mit Mikrofoneingängen und Stereo-/Mono-Line-Eingängen für Eingangsbuchsen.
Der hochwertige Vorverstärker „D-PRE“ von Yamaha sorgt für hervorragenden Klang.
PAD-Schalter zur Unterstützung einer breiten Palette von Eingängen für die Kanäle 1/L und 2/R.
(MG06X) Hochwertige SPX-Effekte (6 Typen) von Yamaha mit optimaler Signalverarbeitung für Instrumente
oder Gesangs-/Sprechstimmen.
Kanal 2/R
GAIN- und LEVEL-Regler
Equalizer-Regler (HIGH, LOW)

HINWEIS Wenn Sie Kondensatormikrofone verwenden, schalten Sie den [PHANTOM +48V]-Schalter ein (O).
1
gemischten Klangs
2
Verwenden Sie den [REVERBN/O DELAY]-Schalter, um Reverb (N) oder Delay
(O) auszuwählen.
Typ
REVERB
Schalten Sie angeschlossene Geräte in der folgenden Reihenfolge ein:
(Mikrofon),
(Instrument),
(Audiogerät)
[ ] (Mischpult einschalten)
(Lautsprecher)
DELAY
vermeiden. Schalten Sie die Geräte in der umgekehrten Reihenfolge wieder aus.
6
Bringen Sie den [STEREO LEVEL]-Regler in die Stellung „3“.
7
Für Kanäle, an die ein Mikrofon angeschlossen ist, bringen Sie den [GAIN]Regler ungefähr in die 12-Uhr-Stellung.
Instrumenten usw.
Elektroakustische Gitarre
4 Letzte Anpassung der Lautstärke des
3 Der Klangsignalfluss verläuft von links nach
ACHTUNG Verwenden Sie diese Reihenfolge, um laute, unerwartete Geräusche von den Lautsprechern zu
Anschlussbeispiel
einzelnen Kanäle
Das MG06X besitzt einen integrierten Effektprozessor (mit Reverb und Delay Effekten), welcher die
gleiche Qualität wie die berühmten SPX Effektprozessoren besitzt. Mit diesen Effekten können Sie
die Akustik verschiedener Bühnenumgebungen simulieren, z. B. Konzertsäle oder kleine Clubs,
und einen warmen, natürlichen Nachhall für Ihren Gesang oder Ihr Instrumentenspiel erzeugen.
PAD
Quick Start Guide
SCHRITT 1 Anschließen von Lautsprechern, Mikrofonen,
2 Anpassung der Klangqualität und Lautstärke der
Anwenden von Effekten (MG06X)
Kanalnummer
5
oder Kopfhörer
rechts, von den Kanälen bis zur Endausgabe.
Mitgeliefertes Zubehör
• Netzadapter
• Technical Specifications (nur Englisch): Einschließlich Blockschaltplan, Abmessungen, allgemeinen technischen Daten und Eigenschaften der Ein-/Ausgänge.
• Bedienungsanleitung (dieses Faltblatt)
5 Ausgabe des Klangs über Lautsprecher
Mikrofon oder Instrument
* Kanal: Ort oder Pfad, an dem Klang zugeführt wird.
Die wichtigsten Leistungsmerkmale
•
•
•
•
STEREO LEVEL
Das rechts abgebildete Diagramm veranschaulicht den Klangfluss vom Summieren (Mischen)
des den Kanälen zugeführten Klangs bis zur
Ausgabe des Klangs über die Lautsprecher oder
Kopfhörer. Wir wollen uns einmal ansehen, wohin
der eingespeiste Klang geht, wenn er sich einmal
im Mischpult befindet.
1 Einspeisung des Klangs von einem
3
4
Bewegen Sie den Schiebeschalter für die Effektauswahl nach oben und unten, um den Effekttyp auszuwählen.
Die LED des ausgewählten Effekts leuchtet.
Schalten Sie den [FX]-Schalter des Kanals (1/L oder 2/R), auf den Sie den
Effekt anwenden möchten, ein (O).
Drehen Sie den [FX RTN LEVEL]-Regler, um die Intensität des Effekts einzustellen.
1
2
Beschreibung
HALL
Ein Halleffekt, der einen großen Raum wie z. B. eine Konzerthalle simuliert.
ROOM
Simulation der Klangeigenschaften eines kleinen Raums.
PLATE
Halleffekt mit einer Simulation einer Metallplatte für einen aggressiveren,
metallischen Klang.
SHORT
Kurzes Echo mit einem „verdoppelten“ Klang.
LONG
Langes, nachhallendes Echo mit ausgedehntem Abklingen.
VO.ECHO
Echo, geeignet für Gesang.
Bedienelemente und Funktionen
3
4
1(Rückseite) DC-IN-Buchse [12V]
6[STEREO OUT]-Ausgangsbuchsen
Zum Anschließen eines Aktivlautsprechers oder Leistungsverstärkers. Diese Buchsen unterstützen sowohl XLR- als auch Klinkenstecker.
Schließen Sie den mitgelieferten Netzadapter an diese Buchse an.
Mikrofone
Elektrisches Keyboard
Tragbarer
Audioplayer
Aktivlautsprecher
Kopfhörer
8
L
R
L
Stellen Sie, während Sie auf Ihrem Instrument spielen oder in das Mikrofon sprechen, mit dem [LEVEL]-Regler die Lautstärke des entsprechenden Kanals ein.

R
R
L*
R*
L
R
9
Wenn nötig, passen Sie die Lautstärke des Lautsprechers oder Leistungsverstärkers an.
Wenn Sie auf den Gesamtklang hören und die Lautstärke passend erscheint, ist der Aufbau abgeschlossen. Wenn nicht, fahren Sie mit Schritt 10 (siehe unten) fort.
ACHTUNG Um laute Geräusche vom Lautsprecher zu vermeiden, schalten Sie zuerst den Lautsprecher (Lautsprecherverstärker), dann das Mischpult und schließlich die angeschlossene Klangquelle (z. B. ein
Instrument) aus.
10 Wenn kein Klang zu hören ist oder wenn Sie die Lautstärke anpassen möchten,
folgen Sie den nachstehenden Anweisungen in dem eingerahmten Abschnitt.
Wenn Sie auch nach Ausführung der folgenden Schritte keinen Klang hören, sehen Sie in
der Checkliste im Abschnitt „Problembehandlung“ dieses Faltblatts nach.
<E
s ist kein Klang zu hören oder Sie müssen die
Lautstärke erhöhen
* Stereo-Mini-Stecker benötigen Adapterstecker für Klinkenstecker.
SCHRITT 2 Ein Tonsignal in den Lautsprechern hörbar
1
2
1
machen
HINWEIS
Stellen Sie sicher, dass keine Schalter, auch nicht der Schalter [
sind (N).
], gedrückt
Schließen Sie den mitgelieferten Netzadapter an.
Netzadapter
2
3
2
Zur Steckdose
1
Wenn der [PAD]-Schalter eingeschaltet ist (O), drehen Sie den
[LEVEL]-Regler auf „0“ (Minimum), und schalten Sie dann
den Schalter aus (N).

Drehen Sie die Regler [GAIN], [LEVEL] (weiß) und [STEREO LEVEL] (rot) ganz
nach links (Minimum). Bringen Sie die Equalizer-Regler (grün) in die Mittelstellung „6“.
ä
2
Wenn die Lautstärke nach den vorstehenden Schritten nicht zurückgeht:
3
PAD
XLR
Klinke
Verringern Sie die Lautstärke des Instruments oder
Audiogeräts.
Zum Anschließen von Line-Pegel-Geräten, z. B. einem elektrischen Keyboard oder einem Audiogerät. Diese Buchsen unterstützen Klinkenstecker. Wenn Sie nur die [L/MONO]-Buchse
verwenden, wird an beiden Lautsprechern, L (links) und R (rechts),
derselbe Klang ausgegeben.
4[PAD]-Schalter
Wenn der Schalter eingeschaltet ist (O), wird der dem Gerät zugeführte Klang in der Lautstärke abgesenkt. Wenn Sie Verzerrungen
hören oder die [PEAK]-LED @ leuchtet, schalten Sie den Schalter
ein (O).
HINWEISDrehen Sie den [LEVEL]-Regler auf „0“ (Minimum), bevor
Sie den [PAD]-Schalter ein- ( O) und ausschalten ( N).
Andernfalls können Störgeräusche erzeugt werden.
^[PHANTOM +48V]-Schalter/LED
Wenn dieser Schalter eingeschaltet ist (O), leuchtet die LED und
zeigt damit an, dass das Gerät die XLR-Stecker der [MIC/LINE]Mono-Eingangsbuchsen 2 mit 48-V-Gleichstrom-Phantomspeisung versorgt. Aktivieren Sie diesen Schalter, wenn Sie ein
phantomgespeistes Kondensatormikrofon verwenden.
2
3
4
VORSICHT
5
^
&
*
(
A
8
5[HPF]-Schalter (Hochpassfilter)
Wenn der Schalter eingeschaltet ist (O), wird ein Hochpassfilter
angewendet, der Frequenzen unterhalb von 80 Hz absenkt. Wenn
Sie in das Mikrofon sprechen, kann es sinnvoll sein, diesen Schalter einzuschalten (O), um vom Mikrofon empfangene unerwünschte
Vibrationen und Atemgeräusche zu verringern.
Bestimmen die Grundlautstärke für den jeweiligen Kanal 1/L und
2/R. Stellen Sie diese Regler so ein, dass die entsprechenden
[PEAK]-LEDs @ kurz blinken, wenn Sie am lautesten singen oder
spielen.
GAIN
Stellen Sie mit den Reglern [HIGH] (Höhen) und [LOW] (Bässe)
die Klangqualität ein. Wenn Sie die Klangqualität nicht anpassen
müssen, bringen Sie den Regler in die Stellung „6 “ (neutral).
)[FX]-Schalter (MG06X)
PEAK
Schalten den FX (Effekt) der Kanäle 1/L und/oder 2/R ein und aus.
![NMONO/OSTEREO]-Schalter
LEVEL
(N) [MONO]: Der den Kanälen 1/L oder 2/R zugeführte Klang ist
an beiden Lautsprechern, rechts und links, zu hören. Wenn Sie 1/
L oder 2/R einzeln verwenden, bringen Sie den Schalter in diese
Stellung.
(O) [STEREO]: Der Kanal 1/L zugeführte Klang ist nur am linken
Lautsprecher und der Kanal 2/R zugeführte nur am rechten zu
hören.
Zum Anschließen eines Kopfhörers. Diese Buchse unterstützt
einen Stereo-Klinkenstecker.
7
9
)
!
Lassen Sie diesen Schalter auf jeden Fall ausgeschaltet (N), wenn Sie keine
Phantomspeisung benötigen.
Ergreifen Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um Geräusche und mögliche Schäden an externen Geräten sowie diesem Gerät zu vermeiden, wenn
Sie diesen Schalter betätigen.
• Achten Sie darauf, diesen Schalter ausgeschaltet zu lassen, wenn Sie an
Kanal 1/L oder 2/R ein Gerät anschließen, das keine Phantomspeisung
unterstützt.
• Schließen Sie kein Kabel an die Eingangsbuchsen der Kanäle 1/L und 2/R
an bzw. trennen Sie es nicht davon, wenn dieser Schalter eingeschaltet ist.
• Drehen Sie den [LEVEL]-Regler der Kanäle 1/L und 2/R auf Minimum,
bevor Sie diesen Schalter betätigen.
&[
]- Schalter (On/Standby)
Schaltet das Gerät zwischen eingeschaltet (O) und Standby (N) um.
VORSICHT
• Durch schnelles Umschalten des Geräts zwischen Ein und Standby
kann es zu Fehlfunktionen kommen. Nachdem Sie das Gerät auf Standby geschaltet haben, warten Sie etwa 5 Sekunden, bevor Sie es wieder
einschalten.
• Auch wenn sich der Schalter in der Standby-Stellung (N) befindet, fließt
noch Strom durch das Gerät. Wenn Sie das Gerät für längere Zeit nicht
verwenden, ziehen Sie den Stecker des Netzadapters aus der Steckdose.
@
#
$
%
9Equalizer-Regler (EQ)
Drehen Sie den [LEVEL]-Regler auf „0“ (Minimum), und
schalten Sie dann den [PAD]-Schalter ein (O).
Drehen Sie den [LEVEL]-Regler langsam nach rechts, bis
die gewünschte Lautstärke erreicht ist.
6
8[GAIN]-Regler
Drehen Sie den [LEVEL]-Regler langsam nach rechts, bis
die gewünschte Lautstärke erreicht ist.
< Lautstärke verringern:
1
Sehen Sie sich hierzu die Abbildung an (oben in der nächsten Spalte, vor Schritt 4).
alls die [PEAK]-LED auch dann nicht leuchtet, wenn der [GAIN]-Regler
F
ganz nach rechts gedreht wurde, erhöhen Sie die Lautstärke der Klangquelle (Instrument usw.).
Wenn nach Schritt 1 kein Klang zu hören ist oder die Lautstärke nicht
zunimmt:
Schließen Sie den Adapter zuerst an die DC-IN-Buchse [12V] an der Rückseite des
Geräts (1) und dann an die Steckdose an (2).
3
Drehen Sie den [GAIN]-Regler nach rechts, so dass die
entsprechende [PEAK]-LED kurz blinkt.
7[PHONES]-Ausgangsbuchse
Zum Anschließen eines Mikrofons, eines Instruments oder eines
Audiogeräts (CD-Player usw.) an das Gerät. Diese Buchsen unterstützen sowohl XLR- als auch Klinkenstecker.
3[LINE]-Stereo-Eingangsbuchsen (Kanäle 3/4, 5/6)
L
1
2[MIC/LINE]-Mono-Eingangsbuchsen (Kanäle 1/L, 2/R)
@[PEAK]-LED
Leuchtet, wenn die Lautstärke des eingespeisten Klangs und/oder
des Klangs nach dem Equalizer zu hoch ist. Wenn sie leuchtet,
drehen Sie den [GAIN]-Regler 8 nach links, um die Lautstärke zu
verringern.
#[LEVEL]-Regler
Zum Einstellen des Lautstärkeverhältnisses der Kanäle.
$[PHONES LEVEL]-Regler
Stellt die Kopfhörerlautstärke ein.
%[STEREO LEVEL]-Regler
Stellt die an den [STEREO OUT]-Ausgangsbuchsen ausgegebene
Gesamtlautstärke ein.
B
*[REVERBN/ODELAY]-Schalter (MG06X)
Schaltet den auf die Kanäle 1/L und 2/R angewendeten Effekt
zwischen Reverb (N) und Delay (O) um.
( Schiebeschalter für die Effektauswahl (MG06X)
Wird auf- und abwärts bewegt, um den Effekttyp auszuwählen.
Die LED des ausgewählten Effekts leuchtet.
A[FX RTN LEVEL]-Regler (Effektrückleitungspegel)
(MG06X)
Stellt die Lautstärke des Effektklangs ein.
BPegelanzeige
Die Anzeigen L und R zeigen den Pegel der Signalausgabe von
der [STEREO OUT]-Buchse an. Wenn das [PEAK]-Lämpchen rot
leuchtet, verringern Sie mit dem [LEVEL]-Regler die Lautstärke.
Problembehandlung
Allgemeine technische Daten
VORSICHTSMASSNAHMEN
0 dBu = 0,775 Volt RMS Ausgangsimpedanz des Signalgenerators (Rs) = 150 Ω
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Frequenzgang
Eingang an STEREO OUT
+0,5 dB/-0,5 dB (20 Hz bis 20 kHz),
beziehen sich auf den Nennpegel bei 1 kHz, GAIN-Regler: Min.
Haben Sie den Netzadapter korrekt an einer geeigneten Steckdose angeschlossen?
□□
Gesamte Harmonische Verzerrung (THD+N)
Eingang an STEREO OUT
0,01 % @ +8 dBu (20 Hz bis 20 kHz), GAIN-Regler: Min.
0,003 % @ +18 dBu (1 kHz), GAIN-Regler: Min.
Brummen und Rauschen *1
Äquivalentes Eingangsrauschen -128 dBu (Mono-Eingangskanal, Rs: 150 Ω, GAIN-Regler: Max.)
(20 Hz - 20 kHz)
Restausgangsrauschen
Haben Sie den Netzstecker sicher und fest angeschlossen?
□□
Übersprechen (1 kHz) *2
-88 dB
Eingangskanäle
6 Kanäle: Mono (MIC/LINE): 2, Stereo (LINE): 2
Haben Sie den Aktivlautsprecher oder den Leistungsverstärker eingeschaltet?
□□
Ausgangskanäle
STEREO OUT: 2, PHONES: 1
Haben Sie die Mikrofone, externen Geräte und Lautsprecher korrekt angeschlossen?
□□
Bus
STEREO: 1
Der Klang ist dünn, verzerrt oder verrauscht.
Sind die [GAIN]-Regler und [LEVEL]-Regler aller betroffenen Kanäle und der [STEREO LEVEL]□□
Regler zu hoch eingestellt?
Leuchten die [PEAK]-LEDs?
□□
Verringern Sie die [GAIN]-Regler der Kanäle 1/L und 2/R, oder schalten Sie die [PAD]-Schalter
ein (O).
WARNUNG
PAD
26 dB
HPF
80 Hz, 12 dB/Okt
EQ HIGH
Verstärkung: +15 dB/-15 dB, Frequenz: 10 kHz Kuhschwanz
EQ LOW
Verstärkung: +15 dB/-15 dB, Frequenz: 100 Hz Kuhschwanz
PEAK LED
LED schaltet sich ein, wenn das Post-EQ-Signal einen Wert von 3 dB unterhalb der Übersteuerungsgrenze (+11 dBu) erreicht
Pegelanzeige
Post-STEREO-LEVEL-Regler
2 x LED-Anzeige mit 7 Segmenten [PEAK (+11), +6, +3, 0, -3, -10, -20 dB]
Interne Digitaleffekte (MG06X)
SPX-Algorithmus
6 Programme
Sind eventuell Verbindungskabel kurzgeschlossen oder beschädigt?
□□
Sind die [PAD]-Schalter eingeschaltet (O)?
□□
Schalten Sie den Schalter aus (N). Wenn die Lautstärke der Klangquelle zu niedrig ist, kann das
Einschalten des Schalters dazu führen, dass kein Klang zu hören ist.
Bitte heben Sie dieses Handbuch sorgfältig auf, damit
Sie später einmal nachschlagen können.
-102 dBu (STEREO-OUT-, STEREO-LEVEL-Regler: Min.)
Kein Ton.
Haben Sie die [LEVEL]-Regler aller betroffenen Kanäle und den [STEREO LEVEL]-Regler auf
□□
geeignete Pegel eingestellt?
BITTE SORGFÄLTIG DURCH­
LESEN, EHE SIE FORTFAHREN
Alle Pegelregler beziehen sich auf den Nennwert, falls nicht anders angegeben.
Funktion des MonoEingangskanals
Stromstärke der Phantomspeisung
+48 V
Stromversorgungsadapter
MU18 (DC12 V/1,5 A, Kabellänge = 1,5 m), 100 V-240 V, 50 Hz/60 Hz
oder ein von Yamaha als gleichwertig empfohlener Adapter
Leistungsaufnahme
18 W
Abmessungen (B×H×T)
149 mm × 62 mm × 202 mm (5,9" x 2,4" x 7,9")
Nettogewicht
MG06: 0,9 kg (2,0 lbs), MG06X: 0,9 kg (2,0 lbs)
Optionales Zubehör
Mikrofonstativ-Adapter: BMS-10A
Betriebstemperatur
0 bis +40 °C
*1 Rauschen gemessen mit A-bewertetem Filter. *2 Übersprechen gemessen mit 1-kHz-Bandpassfilter.
Die technischen Daten und Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung dienen ausschließlich zur Information. Yamaha behält sich das Recht
vor, technische Daten jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu modifizieren. Da technische Daten, Ausstattung und Optionen je nach Örtlichkeit abweichen können, sollten Sie sich diesbezüglich an Ihren Yamaha-Fachhändler wenden.
Sind die [PAD]-Schalter ausgeschaltet (N)?
□□
Schalten Sie die Schalter ein (O). Wenn die Lautstärke der Klangquelle zu hoch ist, kann das
Ausschalten der Schalter dazu führen, dass der Klang verzerrt ist.
Liste der Buchsen (Polausrichtung)
Der Klang von Gesang und Sprache ist nicht klar genug.
Schalten Sie die [HPF]-Schalter ein (O).
□□
Der Klang wird klarer.
Pinbelegung
MIC/LINE 1/L, 2/R
STEREO OUT L, R
Pin 1: Masse
Pin 2: Spannung führend (+)
Pin 3: Kalt (–)
MIC/LINE 1/L, 2/R*
STEREO OUT L, R*
Spitze: Spannung führend (+)
Ring: Kalt (–)
Mantel: Masse
Symmetrisch
PHONES
Spitze: L
Ring: R
Mantel: Masse
—
Symmetrisch
Konfigurationen

EINGANG
INPUT
AUSGANG
OUTPUT
TRS-Klinkenstecker
Ring
Mantel
Spitze
TS-Klinkenstecker
LINE 3/4, 5/6
Spitze: Signal
Mantel: Masse
Unsymmetrisch
Mantel
Spitze
Montage auf einem Mikrofonstativ
Achtung
• Wenn Sie das Mischpult auf einem Mikrofonstativ montieren, stellen Sie das Stativ auf eine ebene und stabile Oberfläche.
Stellen Sie das Stativ nicht an einem Ort auf, wo es Vibrationen oder Wind ausgesetzt wäre.
• Lassen Sie genügend Platz im Bereich des Mischpults.
1
Drehen Sie das Mischpult um, und halten Sie den Mikrofonstativ-Adapter
(BMS-10A; gesondert erhältlich) so gegen die Unterseite des Mischpults,
dass die Schraubenlöcher aufeinander ausgerichtet sind (1). Schrauben
Sie den Adapter mit den beiden Schrauben am Mischpult fest (2).
HINWEIS
Um mögliche Fehlfunktionen/Beschädigungen des Produkts, Beschädigungen von Daten oder anderen Eigentums zu vermeiden, befolgen Sie die nachstehenden Hinweise.
und Wartung
■Handhabung
■
yyVerwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe eines Fernsehers, eines Radios, einer Stereoanlage, eines Mobiltelefons oder
anderer elektrischer Geräte. Andernfalls können durch das Gerät oder die anderen Geräte Störgeräusche entstehen.
yySetzen Sie das Gerät weder übermäßigem Staub oder Vibrationen noch extremer Kälte oder Hitze aus (beispielsweise
direktes Sonnenlicht, die Nähe zu einer Heizung oder tagsüber in einem Fahrzeug), um mögliche Verformungen des Bedienfelds, instabilen Betrieb oder Beschädigungen der eingebauten Komponenten zu vermeiden.
yyStellen Sie keine Gegenstände aus Vinyl, Kunststoff oder Gummi auf dem Gerät ab, da andernfalls das Bedienfeld verfärbt
werden könnte.
yyBenutzen Sie zur Reinigung des Geräts ein trockenes, weiches Tuch. Verwenden Sie keine Verdünner, Lösungsmittel,
Reinigungsflüssigkeiten oder mit chemischen Substanzen imprägnierten Reinigungstücher.
yyIm Gerät kann sich bei schnellen und starken Änderungen der Umgebungstemperatur Kondensat bilden – z. B. wenn das
Gerät von einem an einen anderen Ort gebracht wird oder wenn Klimageräte ein-/ausgeschaltet werden. Die Verwendung
des Geräts bei auftretender Kondensation kann Schäden verursachen. Wenn Kondensation aufgetreten sein könnte, lassen Sie das Gerät einige Stunden lang ausgeschaltet, bis das Kondensat vollständig verdampft ist.
yyUm unerwünschte Geräusche zu vermeiden, achten Sie auf ausreichenden Abstand zwischen Netzadapter und Gerät.
yyVermeiden Sie es, alle Equalizer- und Lautstärkeregler auf Maximum einzustellen. Je nach den Bedingungen der angeschlossenen Geräte können dadurch Rückkopplungen entstehen und die Lautsprecher beschädigt werden.
yyWenn Sie Ihr Audiosystem einschalten, schalten Sie den Leistungsverstärker immer als LETZTES ein, um Schäden an den
Lautsprechern zu vermeiden. Beim Ausschalten sollte aus demselben Grund der Leistungsverstärker als ERSTES ausgeschaltet werden.
yySchalten Sie das Gerät immer aus, wenn es nicht in Gebrauch ist.
■Anschlüsse
■
Die XLR-Buchsen sind wie folgt beschaltet (IEC60268 Standard): Pin 1: Masse; Pin 2: Signal (+), und Pin 3: kalt (–).
2
Drehen Sie das Mischpult wieder um, und montieren Sie es auf Ihrem
Mikrofonstativ.
3
Lösen Sie die Flügelschraube zur Winkeleinstellung (1), stellen Sie
den Neigungswinkel des Mischpults wie gewünscht ein (2), und ziehen
Sie dann die Flügelschraube wieder fest (3).
• Dieses Gerät enthält keine vom Anwender zu wartenden
Teile. Versuchen Sie nicht, das Gerät zu öffnen oder die
inneren Komponenten zu entfernen oder auf irgendeine
Weise zu ändern. Sollte einmal eine Fehlfunktion auftreten, so nehmen Sie es sofort außer Betrieb und lassen
Sie es von einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker prüfen.
Vorsicht mit Wasser

* An diese Buchsen können auch TS-Klinkenstecker angeschlossen werden. Wenn Sie TS-Klinkenstecker benutzen, ist die Verbindung unsymmetrisch.
Vorsicht
• Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand des Netzsteckers,
und entfernen Sie Schmutz oder Staub, der sich eventuell
darauf angesammelt hat.
Öffnen verboten!
Sind die [LEVEL]-Regler aller betroffenen Kanäle hoch genug eingestellt?
□□
• Falls das Stativ umfällt, kann das Mischpult beschädigt werden. Führen Sie die Kabel von und zum Mischpult mit
Bedacht, so dass die Kabel sich nicht in Geräten usw. verfangen und das Mischpult zum Umkippen bringen können.
Ein Beispiel: Arrangieren Sie die Kabel so, dass sie entlang es Stativhalses nach unten zum Fuß des Stativs laufen.
• Verwenden Sie ausschließlich den angegebenen Netzadapter (MU18 oder einen von Yamaha empfohlenen gleichwertigen Adapter). Die Verwendung eines nicht adäquaten
Adapters kann zueiner Beschädigung oder Überhitzung des
Instruments führen.

Haben Sie die [FX]-Schalter eingeschaltet (O)?
□□
Haben Sie den [FX RTN LEVEL]-Regler auf einen geeigneten Pegel eingestellt?
□□
• Verlegen Sie das Netzkabel niemals in der Nähe von Wärmequellen, etwa Heizkörpern oder Heizstrahlern, biegen
Sie es nicht übermäßig und beschädigen Sie es nicht auf
sonstige Weise, stellen Sie keine schweren Gegenstände
darauf und verlegen Sie es nicht an einer Stelle, wo jemand
darauf treten, darüber stolpern oder etwas darüber rollen
könnte.
• Wenn Sie beabsichtigen, das Gerät in einem anderen Land
als demjenigen zu verwenden, in dem Sie es erworben haben, kann es sein, dass der mitgelieferte Netzadapter nicht
kompatibel ist. Wenden Sie sich bitte an Ihren YamahaHändler.
XLR-Anschluss
Stellen Sie die Equalizer-Regler ein (Beispiel: [LOW]-Regler verringern, [HIGH]-Regler erhöhen).
□□
Es wird kein Effekt angewendet. (MG06X)
Symmetrisch/
Unsymmetrisch
Eingangs- und
Ausgangsbuchsen
Stromversorgung/Netzadapter
• Schließen Sie das Gerät nur an die auf ihm angegebene
Spannung an. Die erforderliche Spannung ist auf dem
Typenschild des Geräts aufgedruckt.
Leuchten die (roten) „PEAK“-LEDs der Pegelanzeige?
□□
Stellen Sie die [LEVEL]-Regler aller betroffenen Kanäle und den [STEREO LEVEL]-Regler auf
geeignete Pegel ein.
Ist die Lautstärke des angeschlossenen Geräts zu hoch?
□□
Verringern Sie den Lautstärkepegel des angeschlossenen Geräts.
Beachten Sie stets die nachfolgend beschriebenen
Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche schwere Verletzungen oder sogar tödliche Unfälle infolge eines elektrischen Schlags, von Kurzschlüssen, Feuer oder anderen
Gefahren zu vermeiden. Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen
gehören die folgenden Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:
• Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht durch Regen
nass wird, verwenden Sie es nicht in der Nähe von
Wasser oder unter feuchten oder nassen Umgebungsbedingungen und stellen Sie auch keine Behälter (wie z. B.
Vasen, Flaschen oder Gläser) mit Flüssigkeiten darauf,
die herausschwappen und in Öffnungen hineinfließen
könnten. Wenn eine Flüssigkeit wie z. B. Wasser in das
Gerät gelangt, schalten Sie sofort die Stromversorgung
aus und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
Lassen Sie das Gerät anschließend von einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen.
• Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen
Händen an oder ziehen Sieihn heraus.
Brandschutz
• Stellen Sie keine brennenden Gegenstände (z.B. Kerzen)
auf dem Gerät ab. Ein brennender Gegenstand könnte
umfallen und einen Brand verursachen.
Falls Sie etwas Ungewöhnliches am
Instrument bemerken
• Wenn eines der folgenden Probleme auftritt, schalten Sie
das Gerät sofort aus, und ziehen Sie den Stecker aus der
Steckdose. Lassen Sie das Gerät anschließend von einem
qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen
- Netzkabel oder Netzstecker sind zerfasert oder beschädigt.
- Das Instrument sondert ungewöhnliche Gerüche oder
Rauch ab.
- Ein Gegenstand ist in das Instrument gefallen.
Verbraucherinformation zur Sammlung und Entsorgung alter Elektrogeräte
VORSICHT
Beachten Sie stets die nachstehend aufgelisteten
grundsätzlichen Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche
Verletzungen beiIhnen oder anderen Personen oder
aber Schäden am Instrument oder an anderen Gegenständen zu vermeiden. Zudiesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch keine
abschließende Aufzählung darstellen:
Stromversorgung/Netzadapter
• Bedecken Sie den Netzadapter niemals miteinem Tuch
oder Laken.
• Fassen Sie den Netzstecker nur am Stecker selbst und
niemals am Kabel an, wenn Sie ihn vom Instrument oder
von der Steckdose abziehen. Wenn Sie am Kabel ziehen,
kann dieses beschädigt werden.
• Ziehen Sie bei Nichtbenutzung des Instruments über
einen längeren Zeitraum oder während eines Gewitters
den Netzstecker aus der Steckdose.
Aufstellort
• Achten Sie auf einen sicheren Stand des Geräts, um ein
unabsichtliches Umstürzen zu vermeiden.
Befindet sich dieses Symbol auf den Produkten, der Verpackung und/oder beiliegenden
Unterlagen, so sollten benutzte elektrische Geräte nicht mit dem normalen Haushaltsabfall
entsorgt werden.
In Übereinstimmung mit Ihren nationalen Bestimmungen und den Richtlinien 2002/96/EC
bringen Sie alte Geräte bitte zur fachgerechten Entsorgung, Wiederaufbereitung und Wiederverwendung zu den entsprechenden Sammelstellen.
Durch die fachgerechte Entsorgung der Elektrogeräte helfen Sie, wertvolle Ressourcen zu
schützen, und verhindern mögliche negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit
und die Umwelt, die andernfalls durch unsachgerechte Müllentsorgung auftreten könnten.
Für weitere Informationen zum Sammeln und Wiederaufbereiten alter Elektrogeräte kontaktieren Sie bitte Ihre örtliche Stadt- oder Gemeindeverwaltung, Ihren Abfallentsorgungsdienst
oder die Verkaufsstelle der Artikel.
[Information für geschäftliche Anwender in der Europäischen Union]
Wenn Sie Elektrogeräte ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Händler oder
Zulieferer für weitere Informationen.
[Entsorgungsinformation für Länder außerhalb der Europäischen Union]
Dieses Symbol gilt nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Artikel ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihre örtlichen Behörden oder Ihren Händler und fragen
Sie nach der sachgerechten Entsorgungsmethode.
(weee_eu_de_01)
• Platzieren Sie das Gerät nicht an einem Ort, an dem es in
Kontakt mit korrosiven Gasen oder salzhaltiger Luft gelangen könnte. Dadurch kann es zu Fehlfunktionen kommen.
• Entfernen Sie alle angeschlossenen Kabel, bevor Sie das
Gerät bewegen.
• Vergewissern Sie sich beim Aufstellen des Geräts, dass
die von Ihnen verwendete Netzsteckdose leicht erreichbar
ist. Sollten Problemen auftreten oder es zu einer Fehlfunktion kommen, schalten Sie das Gerät sofort aus und
ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose. Auch wenn
der Netzschalter ausgeschaltet ist, fließt immer noch ein
minimaler Reststrom durch das Produkt. Falls Sie das
Produkt für längere Zeit nicht nutzen möchten, sollten Sie
unbedingt das Netzkabel aus der Netzsteckdose ziehen.
OBSERVERA!
Apparaten kopplas inte ur växelströmskällan (nätet) så
länge som den ar ansluten till vägguttaget, även om
själva apparaten har stängts av.
ADVARSEL:
Netspændingen til dette apparat er IKKE afbrudt,
sålænge netledningen sidder i en stikkontakt, som er
tændt — også selvom der er slukket på apparatets
afbryder.
Verbindungen
VAROITUS:
Laitteen toisiopiiriin kytketty käyttökytkin ei irroita koko
laitetta verkosta.
• Bevor Sie das Gerät an andere elektronische Komponenten anschließen, schalten Sie alle Geräte aus. Stellen
Sie zunächst alle Lautstärkeregler an denGeräten auf
Minimum, bevor Sie die Geräte ein- oder ausschalten.
(standby)
Wartung
• Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, wenn
Sie das Gerät reinigen.
Näheres zu den Produkten erfahren Sie bei einer Yamaha-Werksvertretung oder bei einem der folgend aufgelisteten
For details Yamaha-Vertriebsstellen.
of products, please contact your nearest Yamaha representative or the authorized distributor listed below.
offiziellen
Vorsicht bei der Handhabung
• Vermeiden Sie es, fremde Gegenstände (Papier, Plastik,
Metall usw.) in die Geräteöffnungen gelangen zu lassen.
Falls dies passiert, schalten Sie das Gerät sofort aus
undziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät anschließend von einem qualifizierten
Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen.
• Stützen Sie sich nicht mit dem Körpergewicht auf dem
Gerät ab, und stellen Sie keine schweren Gegenstände
darauf ab. Üben Sie keine übermäßige Gewalt auf Tasten,
Schalter oder Stecker aus.
• Verwenden Sie die Lautsprecher oder Kopfhörer nicht
über eine längere Zeit mit zu hohen oder unangenehmen
Lautstärken. Hierdurch können bleibende Hörschäden
auftreten. Falls Sie Gehörverlust bemerken oder ein
Klingeln im Ohr feststellen, lassen Sie sich von Ihrem
Arzt beraten.
Yamaha haftet nicht für Schäden, die auf eine nicht
ordnungsgemäße Bedienung oder Änderungen am Instrument zurückzuführen sind, oder fürden Verlust oder
die Zerstörung von Daten.
Schalten Sie das Gerät immer aus, wenn Sie es nicht
verwenden. Auch wenn sich der [ ] -Schalter (Standby/
On) in der Stellung „Standby“ befindet, fließt immer noch
ein minimaler Reststrom durch das Instrument. Falls Sie das
Instrument für längere Zeit nicht nutzen möchten, sollten Sie
unbedingt das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.
Europäische Modelle
Einschaltstrom nach EN 55103-1:2009
1 A (beim ersten Einschalten)
1 A (nach einer Stromunterbrechung von 5 s)
Entspricht den Umgebungen: E1, E2, E3 und E4
(PA-de_1)
- Während der Verwendung des Geräts kommt es zu einem
plötzlichen Tonausfall.
• Wenn das Gerät oder der Netzadapter herunterfällt oder
beschädigt worden ist, schalten Sie das Gerät sofort aus,
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und lassen
Sie das Gerät vom qualifizierten Yamaha-Kundendienst
überprüfen.
Informationen
diese Bedienungsanleitung
■Über
■
yyDie in dieser Bedienungsanleitung gezeigten Abbildungen dienen lediglich zur Veranschaulichung und können vom tatsächlichen Aussehen an Ihrem Gerät abweichen.
yyDie in dieser Bedienungsanleitung erwähnten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der betreffenden Firmen.
Die Nummer des Modells, die Seriennummer, der Leistungsbedarf usw. sind auf
dem Typenschild, das sich auf der Unterseite des Geräts befindet, oder in der
Nähe davon angegeben. Sie sollten diese Seriennummer an der unten vorgesehenen Stelle eintragen und dieses Handbuch als dauerhaften Beleg für Ihren Kauf
aufbewahren, um im Fall eines Diebstahls die Identifikation zu erleichtern.
Modell Nr.
Näheres hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung des BMS-10A.
Yamaha Pro Audio global web site
http://www.yamahaproaudio.com/
Seriennr.
Yamaha Manual Library
(bottom_de_01)
http://www.yamaha.co.jp/manual/
C.S.G., PA Development Division
© 2013-2014 Yamaha Corporation
402CRGR*.*-02B0
Printed in Indonesia
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement