Eva Aldag, Katalog Auktion Nr. 188

Eva Aldag, Katalog Auktion Nr. 188
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
188. Kunst Auktion
am 02.03.2013, Beginn 11:00 Uhr
Vorbesichtung vom 26.02.2013 bis 01.03.2013 jeweils
von 10 - 19 Uhr sowie 2 Stunden vor Auktionsbeginn
Katalog-Nr.: 2
Karl Kaufmann (1843 - 1901) - Öl auf Leinwand, "Norwegische
Fjordlandschaft mit Postschiff"
INHALTSVERZEICHNIS
Gemälde
1 - 229
227 Objekte
Graphik
245 - 366
122 Objekte
Bronzen
387 - 405
19 Objekte
Silber
409 - 577
169 Objekte
Glas
582 - 682
101 Objekte
Porzellan
690 - 828
139 Objekte
Kleinkunst
835 - 923
87 Objekte
Asiatika
924 - 944
21 Objekte
Uhren
945 - 956
12 Objekte
Schmuck
958 - 1085
128 Objekte
Möbel
1090 - 1157
67 Objekte
Lampen
1165 - 1212
48 Objekte
Spiegel
1220 - 1227
8 Objekte
Bücher
1232 - 1288
57 Objekte
Teppiche
1290 - 1300
11 Objekte
Künstlerindex
TIPP: Sie können im nachfolgenden Auktionskatalog die Objekttitel
anklicken um ein ausführliches Expose des Objektes (PDF-Format
Zurück zum
Inhaltsverzeichnis
inklusive Bilder) von unserem
Webserver
abzurufen.
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 1 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
1
Albert Bredow (1828 - 1899) - Öl auf Leinwand, "Küstenansicht mit Leuchtfeuer und Schiffswrack"
2.800,00 EUR
unten links in rot handsigniert "Bredow", guter Erhaltungszustand, Reinigung wird empfohlen - Kunstgerahmt mit Namensschild,
Bildmaße: 98cm x 140cm, Gesamtmaße: 119cm x 163cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
2
Karl Kaufmann (1843 - 1901) - Öl auf Leinwand, "Norwegische Fjordlandschaft mit Postschiff"
1.500,00 EUR
unten rechts handsigniert "J. Holmstedt" (Pseudonym für Karl Kaufmann), guter Erhaltungszustand - Prunkrahmung des 19. Jhd.,
Bildmaße: 80cm x 107cm, Gesamtmaße: 115cm x 141cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
3
Nach Antonio Allegri Correggio (1489 - 1534) - Öl auf Leinwand, "Leda mit dem Schwan", 2. Hälfte 18. Jhd. 500,00 EUR
unsigniert, Bildausschnitt nach dem Gemälde von Antonio Allegri Correggio, restauriert, mehrere Hinterlegungen - gerahmt, Bildmaße:
137cm x 86cm, Gesamtmaße: 146cm x 96cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
4
August von Wille (1829 - 1887) - Öl auf Leinwand, "Fährfahrt im Mondlicht mit Blick auf Bernkastel-K... 1.000,00 EUR
unten rechts handsigniert "A.von Wille Df.", originaler Erhaltungszustand (zwei sehr kleine Löcher), Reinigung wird empfohlen - alte
Prunkrahmung, Bildmaße: 61cm x 81cm, Gesamtmaße: 79cm x 100cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
5
Rudolf Höckner (1864 - 1942) - Öl auf Leinwand, "Wiesenlandschaft mit Tümpel und Kühen bei Wedel", 1941
1.650,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "R. Höckner 1941", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 46cm x 71cm, Gesamtmaße:
56cm x 81cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
6
Jean Baptiste Camille Corot (1796 - 1875) Attribut - Öl auf Leinwand, "Rast auf einer Lichtung im Wa... 2.750,00 EUR
unten links Restsignatur in Schwarz, restauriert (mehrere Hinterlegungen) - aufwendige Imressionisten-Rahmung, Bildmaße: 72cm x
93cm, Gesamtmaße: 94cm x 114cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
7
Deutscher Expressionist um 1910: Öl auf Leinwand - "Badende im Schilf"
4.000,00 EUR
unsigniert, verso auf Rahmen mit Bleistift undeutlich bezeichnet "... dem ... Wald", vier Akte am Wasser umgeben von pflanzlicher
Vegetation, Darstellung mit vereinfachten Formen in kräftigen, komplementären Farben, Originalzustand, verso 1 Unterlegung schwarze Lackrahmung, Bildmaße: 36cm x 24,5cm, Gesamtmaße: 36cm x 48cm. Die Darstellung von "Badenden" war bei deutschen
Künstlern Anfang des 20. Jh. ein beliebtes Motiv; im Sinne des Expressionismus, bestärkt von der Kunst der Naturvölker, wandte man
sich dem "Urzustand" zu, einer vom Menschen noch nicht verformten Natur und brachte dies in künstlerischen Arbeiten zum
Ausdruck.
8
Öl auf Leinwand um 1870 - "Frauen auf der Wiese am See"
200,00 EUR
unten links undeutliche Restsignatur, doublierte Leinwand auf Malkarton - ovale, vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd. mit
Rosenblüten (eine kleine Bestoßung), Bildmaße: 29cm x 27cm, Gesamtmaße: 47cm x 43cm
9
Bildnismaler (Frankreich 19. Jhd.) - Pastell auf Malkarton, "Brustbild einer koketten Dame im Empire...
150,00 EUR
unsigniert, "die blonde Schönheit mit verführerischem Blick den Kopf nach links geneigt, im duftigen Kleid vor grauem Hintergrund",
guter Erhaltungszustand - hinter Glas in ovaler Rahmung, Bildmaße: 42cm x 35cm, Gesamtmaße: 49cm x 42cm
10
László Neogrády (1896 - 1962) - 1 Paar Gemälde Öl auf Leinwand, "Ungarische Dorfansicht mit Magd und...
4.400,00 EUR
jeweils unten handsigniert "Neogrády László" und verso mit Ausfuhrstempel, doublierte Leinwand, guter Erhaltungszustand - gekalkte
Imressionisten-Rahmung, Bildmaße: 25cm x 40cm, Gesamtmaße: 45cm x 61cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
11
Richard Eggers (1905 - 1995) - Öl auf dünnem Malkarton, "An der Elbe"
600,00 EUR
unten rechts signiert und datiert "Richard Eggers (19)47", guter Erhaltungszustand - hinter Glas Kunstgerahmt, Bildmaße: 30,5cm x
41,4cm, Gesamtmaße: 59cm x 74cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
12
Max Peiffer Watenphul (1896-1976) - Mischtechnik mit Bleistift und Aquarell auf Papier - "Hügelige L... 3.800,00 EUR
links unten bleistiftsigniert und datiert "M. P. W. (19)60", beschnitten, hinter Glas Kunstgerahmt, unterer Rand etwas beschädigt,
Blattmaße: 36cm x 49cm, Gesamtmaße: 60cm x 73cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 2 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
13
Théodore Pierre Etienne Rousseau (1812 - 1867) - Öl auf Leinwand, "Environs autour de Bressuire (Ven...
15.000,00 EUR
unten links monogrammiert "Th. R.", sowie verso auf dem Keilrahmen betitelt "environs autour de Bressuire", doublierte Leinwand, alte
Goldrahmung, Bildmaße: 33,5cm x 49cm, Gesamtmaße: 51cm x 66,5cm; Provenienz: Galerie Hazlitt, London, Sammlung M. C.
Wemyss Honeyman, Christie's London (6. April 1979, Los 203), Galery Aubry, Paris. Literatur: Ausst.-Kat. Galerie Hazlitt, London
1961, S. 14/Schulman, Michael: Théodore Rousseau, 1812-1867.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
14
Paul Signac (1863 - 1935) - Aquarell auf Papier, "Venedig-Vedute mit Dogenpalast", 1904
12.000,00 EUR
unten links mit Bleistift handsigniert und datiert "P. Signac 1904", verso Aufkleber mit der Echtheitsbestätigung (mündlich) der
Kunsthalle Hamburg von dem Kunstsachverständigen Dr. Schaar vom 13.3.1985, gebräuntes Papier doubliert auf Karton, Knickspur hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 20cm x 30cm, Gesamtmaße: 29cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
15
Berend Goos (1815 - 1885) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Beim Diebsteich (Hamburg)", 1855
250,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert, datiert und betitelt "B. Goos Altona d. 24. Aug. 1855 Beim Diebsteich", guter Erhaltungszustand - hinter
Glas mit rosa Passepartout gerahmt, Bildmaße: 32cm x 42cm, Gesamtmaße: 76cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
16
Prof. Johann Georg Meyer von Bremen (1813 - 1886) - Öl auf Leinwand, "Ihr bester Freund"
1.600,00 EUR
unsigniert, verso beschrieben "Meyer v. Bremen", "Knabe und Mädchen mit ihrem Hund", doublierte Leinwand - vergoldete
Prunkrahmung, Bildmaße: 52cm x 41cm, Gesamtmaße: 65cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
17
Heinrich Petersen-Angeln (1850 - 1906) - Öl auf Holz, "Mondschein über Vlössingen"
2.950,00 EUR
unten rechts handsigniert "H. Petersen-Angeln", verso alte Ausstellungs-Aufkleber mit Nummern und betitelt "Holländische Gracht
Mondschein...", guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung des 19. Jahrhundert, Bildmaße: 66cm x 54cm, Gesamtmaße:
96cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
18
Biedermeier-Bilderuhr mit Walzenspielwerk und Repetition - feine Malerei in Öl auf Metallplatte die ...
2.200,00 EUR
unsigniert, das mittig eingelassene Uhrwerk mit Emailleziffernblatt (Haarrisse) und römischen Ziffern hat einen viertel, halben und
vollen Stundenschlag auf zwei Tonfedern und mit drei Melodien auf Walzenspielwerk, Repetition des Schlagwerks und der Spieluhr,
Schlüssel vorhanden, guter Erhaltungszustand - vergoldete Biedermeier Rahmung mit Eierstab- und Blattdekor, Gesamtmaße des
Gehäuses: 56cm x 56cm x 14cm
19
Öl auf Leinwand im Stil von François Boucher (1703 - 1770) - "Galante Szene in Fantasielandschaft", ...
300,00 EUR
unsigniert, doublierte Leinwand, Kraquelée, Reinigungsbedürftig - gerahmt, Bildmaße: 56cm x 46cm, Gesamtmaße: 69cm x 59cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
20
Moritz Mansfeld (um 1850 - um 1890) Umkreis - Öl auf Leinwand, "Jagdstilleben"
1.380,00 EUR
unsigniert, "gedeckter Tisch mit Obst, Weinflasche und Kleinwild", doublierte Leinwand auf Hartfaserplatte - gefasste und vergoldete
Prunkrahmung des 19. Jhd., Bildmaße: 73cm x 101cm, Gesamtmaße: 95cm x 126cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
21
Vincent Stoltenberg Lerche (1837 - 1892) - Öl auf Mahagoniplatte, "Künstler an seiner Staffelei im A...
800,00 EUR
unsigniert, "der Künstler vor der Staffelei sitzend, auf der das unvollendete Gemälde steht. In seiner linken Hand eine Farbpalette
haltend, richtet sich sein Blick auf ein Stilleben (Küchenstück) auf einer weißen Tafeldecke." Aus dem Künstlernachlaß der Enkelin,
verso Aufkleber der Galerie Commeter, Hamburg, auf der Holzplatte und dem Rückkarton mit Bleistift nummeriert "156", guter
Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 33cm x 28cm, Gesamtmaße: 42cm x 37cm; Im Besitz der Hamburger Kunsthalle befindet
sich das Gemälde "Der Besuch im Atelier" von 1882 / C.C. Heerup-Stiftung 1894. Siehe "Katalog der Meister des 19. Jhd. in der
Hamburger Kunsthalle" Seite 177 No. 3163.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
22
Hugo Friedrich Hartmann (1870 - 1960) - Öl auf Malkarton, "Felderlandschaft bei Bardowick mit pflüge... 1.200,00 EUR
unten links handsigniert "H.F. Hartmann", guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 36cm x 44cm, Gesamtmaße: 49cm x
57cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
23
Friedrich Schaper (1869 - 1956) - Öl auf Malkarton (beidseitig bemalt), "Norddeutsche Wiesenlandscha... 800,00 EUR
verso handsigniert "Schaper", guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 29,5cm x 40cm, Gesamtmaße: 43cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 3 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
24
Friedrich Schaper (1869 - 1956) - Öl auf Leinwand, "Kühe am Alsterlauf"
unten links handsigniert und undeutlich datiert "Friedr. Schaper (19)10?", doublierte Leinwand auf Hartfaserplatte Imressionisten-Rahmung, Bildmaße: 40cm x 50cm, Gesamtmaße: 55cm x 63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1.200,00 EUR
25
Victor Karlovich Schtember (1863-1921) - Öl auf Leinwand (Wachsdoublierung), "Liegender Weiblicher A...
3.900,00 EUR
unten links in kyrillisch handsigniert, verso Reste von einem roten Lacksiegel, Leinwand mit einer kleinen Farbabplatzung, Bildmaße:
41cm x 61cm, Gesamtmaße: 56,5cm x 77,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
26
Leopold Graf von Kalckreuth (1855 - 1928) - Öl auf Holz, "Winterlandschaft mit Person"
1.500,00 EUR
unten rechts handsigniert "Kalckreuth d.j.", verso roter Aufkleber der Gebr. Renz, Stuttgart, guter Erhaltungszustand - gefaßte
Rahmung, Bildmaße: 37cm x 50cm, Gesamtmaße: 50cm x 63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
27
Victor Michailovich Vasnetsov (1848 - 1926) Attribut - Öl auf Malkarton, "Ein Bagatyr besiegt die Ta...
unsigniert, guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 31cm x 41,5cm, Gesamtmaße: 38cm x 52cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
3.500,00 EUR
28
Paul Weber (1823 - 1916) - Öl auf Leinwand, "Flußlandschaft mit Burg und Kahn"
1.800,00 EUR
unsigniert, verso auf dem Keilrahmen handschriftlich bezeichnet: "Studie von Paul Weber, gekauft vom Kunstverein Diessen Höhner
1869", guter Erhaltungszustand - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 20cm x 29cm, Gesamtmaße: 32cm x 41cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
29
Carl Jungheim (1830 - 1886) - Öl auf Leinwand, "Waldlandschaft mit Reisenden"
2.800,00 EUR
unsigniert, verso Beschreibung der Galerie Axel Mewes, Hamburg, guter Erhaltungszustand - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 31cm x
42cm, Gesamtmaße: 38cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
30
Tetjus Tügel (1892 - 1973) - Aquarell auf Papier, "Gansblumenkolonie"
250,00 EUR
unten mittig handsigniert "Tetjus Tügel" und auf dem Untergrund mit Bleistift vom Künstler nochmals signiert und betitelt
"Gansblumenkolonie Tetjus Tügel", etwas gebräunt - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 30cm x 21cm, Gesamtmaße: 54cm x 44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
31
Tetjus Tügel (1892 - 1973) - Öl (Lasurtechnik) auf Papier/Holz, "Altenteiler-Stilleben"
950,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Tetjus Tügel 1953", verso vom Künstler signiert und mit einem Gedicht versehen, guter
Erhaltungszustand - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 58cm x 44cm, Gesamtmaße: 65cm x 52cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
32
Charles Marion Russell (1864 - 1926) Attribut - Gouache auf Papier, "Tanzender Indianer mit Kopfschm... 1.900,00 EUR
unten links in Rot handsigniert mit Künstlersignum und "CM Russel", Papier doubliert auf Holz; der amerik. Künstler wurde durch seine
Darstellungen des Amerik. Westens bekannt und war neben Frederic Remington der bedeutendste Künstler seiner Zeit; guter
Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt mit goldfarbenem Passepartout und in vergoldeter Prunkrahmung mit Lorbeerdekor,
Bildmaße: 49cm x 38cm, Gesamtmaße: 79cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
33
Carl Spitzweg (1808 - 1885) - colorierte Bleistiftzeichnung auf braunem Papier, "Figuren-Studie"
750,00 EUR
mit Nachlaßstempel bedruckt, leicht stockfleckig - hinter Glas mit Passepartout in vergoldeter Prunkrahmung, Blattmaße: 20,5cm x
26cm, Gesamtmaße: 56cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
34
Johann Friedrich Voltz (1817 - 1886) - Öl auf Leinwand, "Ziegenbock"
650,00 EUR
unten rechts monogrammiert "F.V.", verso gestempelt "Aus dem Nachlass des F. Voltz", doublierte Leinwand auf Malkarton vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd., Bildmaße: 24,5cm x 19cm, Gesamtmaße: 47cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
35
Öl auf Holz - "Lichte Waldlandschaft mit kleinem Weiher", 20. Jahrhundert
100,00 EUR
unten links in Rot handsigniert "K. Rossi", guter Erhaltungszustand - goldfarbene Prunkrahmung, Bildmaße: 12cm x 17cm,
Gesamtmaße: 33cm x 38cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 4 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
36
N. Corbell (engl. Maler um 1900) - Öl auf Leinwand, "Flußlandschaft mit Segelbooten"
120,00 EUR
unten rechts in Rot handsigniert "N. Corbell", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 18cm x 26cm, Gesamtmaße: 28cm x
35cm
37
Öl auf Holz - "Heidelandschaft mit Wachholder und Schafen", 1. Hälfte 20. Jhd.
0,00 EUR
unten links undeutlich signiert und datiert, berieben, gerissen - gerahmt, Bildmaße: 21cm x 27cm, Gesamtmaße: 26cm x 31cm
38
Christian Sell (1831 - 1883) - Öl auf Holz, "Zwei berittene Preußische Soldaten in Winterlandschaft"...
800,00 EUR
unten links monogrammiert "Ch.S", Originalzustand - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 15,5cm x 20,5cm, Gesamtmaße: 30cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
39
Öl auf Malkarton - "Impressionistische Ansicht vom Hamburger Hafen mit Michel und Dampschiff"
100,00 EUR
unten rechts undeutlich signiert, guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 16cm x 22cm, Gesamtmaße: 25cm x 31cm
40
Henriette Ronner (1821 - 1909) Umkreis - Öl (Aufglasurmalerei) auf Porzellanplatte, "Katzenkopf"
200,00 EUR
unten links in Rot monogrammiert "HR", guter Erhaltungszustand - vergoldete Kunstrahmung, Plattenmaße: 12cm x 12cm,
Gesamtmaße: 20cm x 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
41
Wolfgang Behrend (1944 - ?) - Farbstift auf Acryl auf Zeichenkarton, "Puppentheater"
480,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "WB (19)78", guter Erhaltungszustand - hinter Glas Kunstgerahmt, Bildmaße: 9cm x 5cm,
Gesamtmaße: 23cm x 19cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
42
Thomas Herbst (1848 - 1915) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Förster"
200,00 EUR
unten rechts mit Nachlaß-Trockenstempel versehen: "Herbst Th. Herbst Nachl. G.G.", verso Aufkleber "Neues Graphisches Kabinett,
Laredo Würzburg", altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, nicht geöffnet, Blattmaße:
10cm x 6,3cm, Gesamtmaße: 30cm x 28cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
43
Spätexpressionist 20. Jhd. - Gouache auf Papier, "In der Manege"
300,00 EUR
unsigniert, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 30cm x 21cm, Gesamtmaße: 44cm x 35cm
44
Prof. Artur Degner (1887 - 1972) - Farbkreidezeichnung auf Papier (beidseitig bemalt), "Zwei express...
650,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und ortsbezeichnet "Degner K. (Königsberg)", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout
gerahmt, Bildmaße: 20,5cm x 14,5cm, Gesamtmaße: 38cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
45
Siegward Sprotte (1913 - ?) - Öl auf Malkarton, "Kaiserkrone-Lilien"
600,00 EUR
unten links handsigniert "S. Sprotte", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 36cm x 27cm, Gesamtmaße: 49cm x 38cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
46
Ivo Hauptmann (1886 - 1973) - Öl auf Leinwand, "Stilleben mit Obst", 1955
1.800,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Ivo Hauptmann 1955", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 38cm x 46cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
47
Marie Vorobieff Marevna (1892 - 1984) - Öl auf Malkarton, "Petit nègre"
3.800,00 EUR
verso in Grün handsigniert, betitelt und datiert "Marevna petit nègre 1972, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 55cm x
38cm, Gesamtmaße: 61cm x 44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
48
Günter Tollmann (1926 - 1990) - Aquarell auf Papier, "Frau mit Hut"
800,00 EUR
unten rechts monogrammiert "GT", auf der Rückwand in Rot ein skizziertes Frauenporträt "Porträt N" des Künstlers mit Signatur und
Datum von 1957, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 45cm x 36cm, Gesamtmaße:
75cm x 65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 5 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
49
Karl Kluth (1898 - 1972) - schwarze Tusche auf Papier, "Drehung II", 1960
200,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "KL (19)60", verso mit Bleistift betitelt "Drehung II", guter Erhaltungszustand - hinter Glas
gerahmt, Blattmaße: 73cm x 51cm, Gesamtmaße: 85cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50
Karl Kluth (1898 - 1972) - Federzeichnung auf Papier, "Sitzender Mann mit aufgestützdem Arm", 1960
200,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "KL (19)60", verso betitelt, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit braunem Passepartout
gerahmt, Blattmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße: 85cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
51
Karl Kluth (1898 - 1972) - Mischtechnik auf Papier, "Neugierige", 1969
300,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "KL (19)69", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt,
Blattmaße: 70cm x 50cm, Gesamtmaße: 105cm x 85cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
52
Kurt Ifflaender - Aquarell auf Papier, "Entwurf eines Bühnenbildes", 1943
400,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Entw. Kurt Ifflaender (19)43", beschädigt - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 60cm x 43cm,
Gesamtmaße: 74cm x 54cm
53
August Ohm (1943 - ?) - Mischtechnik auf Malkarton, "Antiker Kopf"
1.500,00 EUR
unten rechts in Rot handsigniert "August Ohm", guter Erhaltungszustand - Prunkrahmen, Florenz 18. Jhd., Blattmaße: 65cm x 50cm,
Gesamtmaße: 110cm x 92cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
54
Kurt Rudolf H. Sonderborg (1923 - 2008) - schwarze Tusche auf Papier, "Ohne Titel"
1.800,00 EUR
unten unter dem Rahmen bleistiftsigniert "Sonderborg", guter Erhaltungszustand - hinter Glas Kunstgerahmt, Bildmaße: 59cm x 86cm,
Gesamtmaße: 73cm x 100cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
55
Französischer Expressionist - Öl auf Malkarton, "Paysage en Normandie", 1921
1.400,00 EUR
"Erntearbeiter auf einem Feld in der Normandie", unten rechts datiert und betitelt "Paysage en Normandie (19)21", Originalzustand ungerahmt, Gesamtmaße: 53cm x 60cm
56
Kubist, Frankreich um 1920/30 - Öl auf Leinwand, "Weiße Kathedrale mit Sonnenrad flankiert von zwei ... 1.800,00 EUR
links unten in Rot monogrammiert "AM"?, eine Hinterlegung - ungerahmt, Gesamtmaße: 60cm x 92cm
57
Christian Paeschke (1946 - ?) - Pastellkreide auf Papier, "Kubistischer Frauenkopf"
800,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Ch. Paeschke 3.XI.(19)96", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout
Kunstgerahmt, Bildmaße: 66cm x 47cm, Gesamtmaße: 85cm x 65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
58
Wassilij Nikolajewitsch Masjutin (1884 - 1955) - Tuschezeichnung und 2 Radierungen auf Papier für "D... 1.400,00 EUR
handsigniert, bleistiftsigniert und/oder in der Platte monogrammiert "W. Masjutin", guter Erhaltungszustand - hinter Passepartout
gerahmt, Blattmaße: 20,5cm x 28cm, 28cm x 21cm und 50cm x 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
59
Evgeny Chubarov (1934) - Schwarze Tusche auf Papier (beidseitig bemalt), "Aktzeichnungen"
1.300,00 EUR
mit Kugelschreiber jeweils in der Zeichnung handsigniert, monogrammiert und datiert "1986", guter Erhaltungszustand - ungerahmt,
Gesamtmaße: 43,5cm x 61,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
60
Evgeny Chubarov (1934) - Schwarze Tusche auf Papier (beidseitig bemalt), "Aktzeichnungen"
1.300,00 EUR
mit Kugelschreiber jeweils in der Zeichnung handsigniert, monogrammiert und datiert "1986", guter Erhaltungszustand - ungerahmt,
Gesamtmaße: 43,5cm x 62cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
61
Harry Behr (1907 - 1966) - Öl auf Papier, "Ballettänzer", 1. Hälfte 20. Jhd.
unten rechts handsigniert "Behr", Papier auf Karton doubliert - ungerahmt, Gesamtmaße: 61cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 6 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
80,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
62
Aquarell auf Papier/Karton - "Kohle-Verladebahnhof", 1937
50,00 EUR
unten rechts undeutlich bleistiftsigniert und datiert "...? 1937", Papier mit Wasserzeichen "PM", doubliert, mit Gebrauchsspuren ungerahmt, Gesamtmaße: 47,5cm x 34cm
63
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "Brustbild einer Dame mit Hut"
50,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Rolf Diener 5.3.(19)87", verso nummeriert (gestempelt) "1007", guter Erhaltungszustand ungerahmt, Bildmaße: 45cm x 36cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
64
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "Stilleben mit Flasche und Blumentopf"
50,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Rolf Diener 28.12.(19)78", verso nummeriert (gestempelt) "2357", guter Erhaltungszustand ungerahmt, Bildmaße: 47cm x 37cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
65
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "sitzender, weiblicher Akt im Atelier"
60,00 EUR
unten rechts handsigniert und links datiert "Rolf Diener 27.6.(19)87", verso nummeriert (gestempelt) "0063", guter Erhaltungszustand ungerahmt, Bildmaße: 47cm x 34cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
66
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "Skulptur - Knabe mit Früchtekorb"
60,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Rolf Diener 11.3.(19)78", verso nummeriert (gestempelt) "2304", guter Erhaltungszustand ungerahmt, Bildmaße: 47cm x 34cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
67
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "zwei weibliche Akte unter Baumgruppe"
60,00 EUR
unten rechts handsigniert "Rolf Diener", verso nummeriert (gestempelt) "0670", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Bildmaße: 30cm
x 42cm, Gesamtmaße: 50cm x 65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
68
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "Stilleben nach Henri Matisse"
60,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Rolf Diener 24.2.(19)75", verso nummeriert (gestempelt) "0231", guter Erhaltungszustand ungerahmt, Bildmaße: 47cm x 34cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
69
Rolf Diener (1906 - 1988) - Aquarell auf Papier, "zwei weiblicher Akte unter gelber Sonne"
60,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Rolf Diener 27.5.(19)87", verso nummeriert (gestempelt) "1841", Passepartout beschädigt ungerahmt, Bildmaße: 44cm x 58cm, Gesamtmaße: 56cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
71
E. Luedecke (19. Jhd.) - 1 Paar Biedermeier Gemälde - Öl auf Leinwand, "Altes Ehepaar"
280,00 EUR
unten rechts handsigniert "E. Luedecke", doublierte Leinwand auf Malkarton - Biedermeier Rahmung, Bildmaße: 28cm x 22cm,
Gesamtmaße: 35cm x 30cm
72
Ed. Wüst (?) - Öl auf Leinwand, "Jesus beim Gebet"
0,00 EUR
unten rechts sign. und datiert "Ed. Wüst, 15.?.1929", kniend vor einem Fels Jesus im Gebet, gerahmt, Gesamtmaße: 41cm x 53cm,
Bildmaße: 37cm x 47cm
73
Öl auf Leinwand - "Jesu Taufe im Jordan"
150,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "MO (18)96", guter Erhaltungszustand - Goldrahmung des 19. Jhd. (etwas bestoßen),
Bildmaße: 46cm x 28cm, Gesamtmaße: 57cm x 40cm
74
August Ohm (1943 - ?) - Mischtechnik auf Malkarton, "Frauendarstellung der ital. Renaissance"
200,00 EUR
unten rechts handsigniert "August Ohm", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Blattmaße: 32,5cm x
19,5cm, Gesamtmaße: 61cm x 46cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
75
Konstantin Alexandrowitsch Weschtschiloff (1877 - 1945) - Aquarell auf Papier, "Winterlandschaft"
1.500,00 EUR
unten links in kyrillisch handsigniert und verso betitelt, "unter dem grauen Winterhimmel in einem kleinen russischen Dorf, vor den von
Schnee bedeckten Holzhäusern, die Kinder mit ihren Schlitten bei einer Rodelpartie", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt,
Blattmaße: 25,5cm x 39cm, Gesamtmaße: 34cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 7 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
76
Valentina Mikhailovna Elmanovitch (1922 - ?) - Öl auf Malkarton, "Drei Kinder"
120,00 EUR
kyrillisch unten rechts handsigniert und datiert "M. Elmanovitch (19)60-70", verso betitelt, signiert und datiert, guter Erhaltungszustand,
ungerahmt, Gesamtmaße: 50cm x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
77
Impressionist des 20. Jhd. - Öl auf Malkarton, "Dame mit weißem Hut"
unsigniert, Originalzustand - gerahmt, Bildmaße: 41cm x 29,5cm, Gesamtmaße: 52cm x 39cm
580,00 EUR
78
Öl auf Malkarton - "Brustbild einer lesenden Frau", Mitte 20. Jhd.
100,00 EUR
unten rechts undeutlich handsigniert "B...", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 43cm x 38cm, Gesamtmaße: 50cm x 45cm
79
Preben Rasmussen (1919 - ?) - Öl auf Hartfaserplatte, "Stadtansicht von Paris"
280,00 EUR
unten rechts monogrammiert "P.R.", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 40cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80
Otto Lange (1879 - 1944) - Öl auf Holz, "Kopfweiden im Zorgegelände (Harz)"
330,00 EUR
unten links handsigniert "Otto Lange", verso betitelt "Otto Lange-Nordhausen Weiden im Zorgeglände", guter Erhaltungszustand gerahmt, Bildmaße: 41cm x 50cm, Gesamtmaße: 48cm x 57cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
81
Fritz Overbeck (1869 - 1909) - Bleistiftzeichnung auf braunem Papier, "Ansicht von Eggestedt (Osterh...
350,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "F. Overbeck", links betitelt und datiert "Eggestedt 13.8.", guter Erhaltungszustand - hinter Glas
gerahmt, Blattmaße: 13,5cm x 23,5cm, Gesamtmaße: 24cm x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
82
Norman Kirby (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Blondes Mädchen auf der Fensterbank sitzend"
unten rechts handsigniert "Norman Kirby", Krakelee - gerahmt, Bildmaße: 51cm x 36cm, Gesamtmaße: 60cm x 45cm
120,00 EUR
83
G. Franke (Tiermaler 20./21. Jhd.) - Öl auf Holz, "Enten mit Küken am Dorfbrunnen"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "G. Franke", sehr guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 24cm x 30cm, Gesamtmaße: 34cm x 40cm
84
Öl auf Malkarton - "Seenlandschaft unter grauem Himmel", um 1900
30,00 EUR
unten links undeutlich handsigniert "Schmidt?", reinigungsbedürftig - gerahmt, Bildmaße: 31cm x 36cm, Gesamtmaße: 41cm x 46cm
85
Wolfgang-Heinz Unger (1929 - ?) - Öl auf Leinwand, "Hügelige Landschaft mit Kornhocken"
180,00 EUR
unten links handsigniert "W.H. Unger", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 40cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
86
Albert Othmer (1894 - 1944) - Aquarell auf Papier, "Stadtansicht von Buxtehude"
80,00 EUR
auf dem Passepartout bleistiftsigniert und betitelt "Alb. Othmer", guter Zustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße:
36cm x 47,5cm, Gesamtmaße: 53cm x 63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
87
Öl (Spachteltechnik) auf Leinwand - "Friesische Windmühle am Fluß", 20. Jhd.
200,00 EUR
unten links in Rot handsigniert "W. Horschenberl", guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 40cm x 60cm, Gesamtmaße:
54cm x 74cm
88
Anna Gocel-Jasicka (1951 - ?) - Öl auf Leinwand, "Obststilleben"
120,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Anna Gocel 1994", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 33cm x 40cm, Gesamtmaße:
39cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
89
Öl auf Leinwand - "Blumenstilleben", 1868
850,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "C d' Hoff. 1868", etwas retouchiert - ovale, vergoldete Prunkrahmung, Bildmaße: 24cm x 30cm,
Gesamtmaße: 46cm x 51cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 8 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
90
Ida Evers (Stillebenmalerin des 19. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Blumenstilleben in Glasvase", 1870
80,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Ida Evers 1870", unten rechts zwei kleine Beschädigungen in der Leinwand - vergoldete
Rahmung, Bildmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße: 53cm x 42cm
91
Paul Riess (1857 - 1933) Attribut - Öl auf Leinwand, "Stilleben mit Obst und Wallnüssen"
250,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Riess 1901", guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung, Bildmaße: 35cm x 47cm,
Gesamtmaße: 51cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
92
Carl Ritter von Dombrowski (1872 - 1951) - Kohlezeichnung auf Papier, "Löwenpaar"
280,00 EUR
unten rechts handsigniert "Carl von Dombrowski", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 51cm x 38cm,
Gesamtmaße: 60cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
93
Wilhelm Hübner-Lauenburg (1881 - ?) - Aquarell auf Papier, "Liegender Tiger"
200,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "W. Hübner-Lauenburg", Papier mit Knickspuren - hinter Glas gerahmt mit rotem Passepartout
und Blattgoldrahmung des 19. Jhd., Blattmaße: 25cm x 32,5cm, Maße der Abbildung: 14cm x 20cm, Gesamtmaße: 55cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
94
Johann Ludwig Ernst Morgenstern (1738 - 1819) - Aquarell / Feder auf Papier, "Kloster Gießen", 1819
900,00 EUR
unten links monogrammiert und datiert "J.L.E.M. 1819", verso mit Nachlaßstempel "Carl Morgenstern", grau laviert und
ockerfarben-rosa aquarelliert, etwas stockfleckig - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 32,3cm x 25,8cm, Gesamtmaße:
56cm x 48cm, nicht geöffnet
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
95
Otto Pippel (1878 - 1960) - Öl auf Leinwand/Holz, "Rosenstilleben in brauner Vase"
1.800,00 EUR
unten rechts handsigniert "Otto Pippel", guter Zustand - Rahmung creme-weiß gefaßt, Bildmaße: 48cm x 43cm, Gesamtmaße: 53cm x
48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
96
Josef Kugler (20. Jahrhundert) - 1 Paar Gemälde Öl auf Malkarton, "Golf von Pozzuoli / Neapel mit de...
450,00 EUR
eines unten links handsigniert "J. Kugler", beide rechts betitelt, guter Erhaltungszustand - vergoldete Rahmung mit Lorbeerdekor
(berieben), Bildmaße je: 33cm x 59cm, Gesamtmaße je: 35cm x 63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
97
G. Murolo (Italien 20. Jhd.) - Öl auf Holz, "Blick auf die Bucht von Neapel"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "G. Murolo", verso beschrieben und betitelt, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 24cm x 30cm,
Gesamtmaße: 38cm x 44cm
98
Deutscher Maler Mitte 19. Jhd. - Öl auf Leinwand, "Maler mit Staffelei und seiner Frau an der Küste"
800,00 EUR
unsigniert, verso auf dem Keilrahmen mit Bleistift handschriftlich bezeichnet und undeutlich betitelt "Jürgens...", doublierte Leinwand vergoldete Prunkrahmung, Bildmaße: 32cm x 40cm, Gesamtmaße: 41cm x 50cm
99
Öl auf Malkarton - "Flußlandschaft", um 1920
unsigniert, unten am Rand ist der Karton angebrochen - gerahmt, Bildmaße: 24cm x 30cm, Gesamtmaße: 34cm x 40cm
100,00 EUR
100
Helmut Josef Schilhabel (1896 - 1972) - Öl auf Malkarton, "Heukähne am Gestade mit Personenstaffage" 350,00 EUR
unten links handsigniert "Schilhabel", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 30cm x 39cm, Gesamtmaße: 40cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
101
Erich Kips (1869 - 1945) - Öl auf Malkarton, "Ansicht vom Hamburger Hafen um 1900"
1.500,00 EUR
verso mit Nachlaßstempel "E. Kips", mit Bleistift betitelt, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 22,5cm x 33cm, Gesamtmaße:
36cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
102
Öl auf Malkarton - "Express. Strandansicht mit Personen"
unsigniert, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 27cm x 38cm, Gesamtmaße: 40cm x 51cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 9 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
350,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
103
Béla Kádár (1877 - 1956) - Gouache auf Papier, "Spätherbst an der Moldau", um 1910/15
550,00 EUR
unten rechts handsigniert "Kádár Béla", verso Aufkleber mit Titel, "der ruhige Flußlauf der Moldau begrenzt von hohen Bäumen unter
grau-blau bewölktem Himmel", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout in original Künstlerleiste gerahmt, Blattmaße:
29,5cm x 41cm, Gesamtmaße: 55cm x 64cm, Provenance: ehem. Sammlung der Markgrafen von Hertzberg und Neuruppin; Smlg.
Freiherr und Baron von Zeitlitz und Neukirch (Jagdschloß); Smlg. Kurt Sillack, Dresden; das Städtische Museum Budapest zeigt das
bekannte Werk "Frühling" ebenso "Bauernszenen", alles seltene und frühe Werke des Malers, der Anfangs der naturalistischen
Richtung folgte und später sich dem Expressionismus zuwandte.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
104
Carl Fahringer (1874 - 1952) - Öl auf Leinwand, "Fischerboote vor der Ostseeküste"
400,00 EUR
unten links legiert monogrammiert "CF", mehrere kleine Hinterlegungen - gerahmt (bestoßen), Bildmaße: 39cm x 61cm, Gesamtmaße:
51cm x 74cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
105
Alfred Jensen (1859 - 1935) - Öl auf Leinwand, "Ansicht des Hamburger Hafen mit Kehrwiederspitze, Vi... 490,00 EUR
unten links handsigniert "Alfred Jensen, Prof.", Reinigung wird empfohlen - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 60cm x 70cm,
Gesamtmaße: 74cm x 85cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
106
Marco von Varutti-Klefenhausen (1917 - 1989) - Öl auf Leinwand, "Ansicht der Außenalster in Hamburg" 340,00 EUR
unten rechts handsigniert "W. Klefenhausen Hamburg", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 46cm x 62cm, Gesamtmaße:
53cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
107
Edgar Freyberg (1927 - ?) - Öl auf Leinwand, "Ansicht vom Hamburger Hafen"
330,00 EUR
unten rechts Ritzsignatur "Edgar Freyberg", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 40cm x 50cm, Gesamtmaße: 50cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
108
Karl Rohwedder-Ruge (1865 - 1940) - Öl auf Malkarton, "Ansicht vom Hamburger Hafen mit Kehrwiederspitze"
480,00 EUR
verso undeutlich gestempelt und bleistiftsigniert "Carl Rohwedder-Ruge", doublierter Malkarton auf Hartfaserplatte - gerahmt in
weißgoldener Berliner Leiste, Bildmaße: 49cm x 71cm, Gesamtmaße: 68cm x 91cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
109
Öl auf Leinwand - "Meeresbrandung mit Segelschiffen im Hintergrund", 1. Hälfte 20. Jhd.
unten rechts handsigniert "H. Popp.", doubliert auf Malkarton, restaurierungsbedürftig - gerahmt, Bildmaße: 37cm x 49cm,
Gesamtmaße: 47cm x 60cm
0,00 EUR
110
Karl-Heinz Berndt-Elbing (1934 - 1999) - Aquarell auf Japan, "Dünenlandschaft auf Sylt"
140,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "K.-H. Berndt 1967", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas auf Tiefenschnitt-Passepartout
montiert gerahmt, Blattmaße: 46cm x 63cm, Gesamtmaße: 73cm x 91cm, nicht geöffnet
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
111
Max Friedrich Ferdinand Rabes (1868 - 1944) - Öl auf Leinwand, "Castell vor Rapallo"
1.500,00 EUR
unten rechts handsigniert "Max Rabes", verso auf dem Keilrahmen mit Bleistift vom Künstler betitelt "Brandung (Rapallo)" und signiert
"Prof. Max Rabes"; "Am Ufer die ausrollenden Meereswogen, teils sich am Felsgestein brechend. Unter einem dramatisch vom Sturm
gepeitschtem Abendhimmel, mit einfallendem Sonnenlicht, das alte von Zypressen umstandene Castell im Hafen von Rapallo".
Originaler Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 156cm x 108cm, Gesamtmaße: 180cm x 132cm; eine hervorragende
Landschaftsmalerei des Künstlers, der seit 1876 in Berlin lebte und im Alter von 18 Jahren zum ersten mal in Italien. Von da an ca.
alle 20 Jahre, vorrübergehend in Berlin. In der übrigen Zeit malte und reiste er in den Orient (hauptsächlich Ägypten). Seine
Spezialgebiete waren der Orient, romantische Winkel aus kleinen Städtchen, volkreiche Plätze in Nürnberg, süddeutsche
Kircheninterieure oder Motive vom Venezianischen und Münchner Karneval, siehe unsere Kunstauktion Nr. 171 von 2009, Los-Nr. 213
Gemälde "In der Loge". Abbildung im Buch "Kunst der Zeit - Künstlermonographie Max Rabes" von Richard Braungart, München
1928.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
112
Paul Wolde (1885 - 1948) - Öl auf Leinwand, "Ansicht der Insel Helgoland unter grauem Himmel"
600,00 EUR
unten links handsigniert "P. Wolde", Originalzustand, Reinigung wird empfohlen - gerahmt, Bildmaße: 82cm x 117cm, Gesamtmaße:
99cm x 133cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 10 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
113
Adolf Baumgartner (gen. Constantin Stoiloff 1850 - 1924) - Öl auf Leinwand, "Fischersfrauen an der K...
400,00 EUR
unten links handsigniert "A. Baumgartner", guter Erhaltungszustand - schwarze Lackrahmung, Bildmaße: 58cm x 80cm, Gesamtmaße:
73cm x 94cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
114
R. Hamel (Marinemaler des 19./20. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Ansicht vom Hamburger Hafen mit Großsegl... 200,00 EUR
unten links handsigniert "R. Hamel", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 70cm, Gesamtmaße: 73cm x 84cm
115
Alfred Jensen (1898 - 1960) - Öl auf Leinwand, "Segelboot und Dampfer in ruhiger See"
200,00 EUR
unten rechts handsigniert "Alfred V. Jensen", Reinigung wird empfohlen - alte Goldrahmung (minim. bestoßen), Bildmaße: 56cm x
73cm, Gesamtmaße: 72cm x 90cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
116
Karl Meyer-Nieting (1900 - 1980) - Öl auf Hartfaserplatte, "Hamburger Hafen mit Blick auf die Kehrwi...
300,00 EUR
unten links handsigniert "K. Meyer-Nieting", guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 50cm x 60cm, Gesamtmaße: 60cm x
70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
117
Öl auf Leinwand - "Norddeutsche Haffkähne in ruhiger See bei Vollmond", 1. Hälfte 20. Jhd.
120,00 EUR
unten links handsigniert "H. Kuhlmann", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 46cm x 69cm, Gesamtmaße: 55cm x 78cm
118
Bonaventura Peeters (1614 - 1652) - Öl auf Holz, "Stormy Sea"
6.500,00 EUR
unsigniert, gereinigt, teilweise kleine Retouchen sonst sehr gut erhalten, Mahagonirahmung mit Namensschild, Bildmaße: 42cm x
53,5cm, Gesamtmaße: 62cm x 72cm; Provenienz: Privatsammlung Carl von Häberlin
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
119
Richard Curdes (1891 - 1974) - Aquarell auf Papier, "Wattenmeer mit Priel vor Cuxhaven"
100,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "R. Curdes 1960", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße:
48cm x 29cm, Gesamtmaße: 64cm x 45cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
120
Richard Curdes (1891 - 1974) - Aquarell auf Papier, "Wattenmeer mit Priel"
100,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "R. Curdes 1964", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße:
51cm x 38cm, Gesamtmaße: 67cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
121
L. Schmitt (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Niederländische Hafenansicht
300,00 EUR
unten rechts undeutlich handsigniert "L. Schmitt?", reinigungsbedürftig - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 70cm, Gesamtmaße: 68cm x
89cm
122
Pieter Johannes Alexander Wagemans (1879 - 1955) - Öl auf Leinwand, "Alte Häuser an einer Gracht von... 300,00 EUR
unten rechts handsigniert "PJA Wagemans", reinigungsbedürftig - alte Prunkrahmung, Bildmaße: 50cm x 70cm, Gesamtmaße: 71cm x
91cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
123
Georg Meinzolt (1863 - 1948) - Öl auf Leinwand, "Alter Gutshof in Wewelsfleth a.d. Stör"
250,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Geo. M. Meinzolt (19)28", verso alter Aufkleber mit Titel, guter Erhaltungszustand - gerahmt,
Bildmaße: 51cm x 71cm, Gesamtmaße: 61cm x 81cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
124
Arnold Neumann (19./20. Jhd.) - Öl auf Malkarton, "Badende am Strand"
100,00 EUR
unten rechts Ritzsignatur "Arnold Neumann", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße: 51cm x
42cm
125
N. Clarks (amerikanischer Maler des 20. Jhd.) - Öl auf Holz, "Reitende Indianer im Canyon"
450,00 EUR
unten rechts handsigniert "Clarks N.", guter Erhaltungszustand - gefaßte Prunkrahmung, Bildmaße: 60cm x 80cm, Gesamtmaße:
80cm x 100cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 11 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
126
Öl auf Leinwand - "Landleute bei der Rast mit Zicklein in sommerlicher, toskanischer Felderlandschaf...
unsigniert, Reinigung wird empfohlen - gerahmt, Bildmaße: 48cm x 58cm, Gesamtmaße: 55cm x 63cm
180,00 EUR
127
William Shayer (1788 - 1879) - Öl auf Leinwand, "Vor der alten Taverne"
3.000,00 EUR
unten links handsigniert "W. Shayer", "vor der Taverne Zum Roten Löwen Reisende und Bauern bei der Rast. An der Tränke
Pferdegespanne. Der Blick führt in die weite, hügelige Landschaft". Ein typisches Werk des berühmten Tier- und Landschaftsmalers.
Doublierte Leinwand, am Rand Farbabplatzer - Kunstgerahmt, Bildmaße: 66cm x 115cm, Gesamtmaße: 83cm x 133cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
128
Philipp Heinrich Hoffmann-Saarlouis (1863 - ?) - Öl auf Leinwand, "Schäfer mit seiner Herde in roman...
unten links handsigniert und undeutlich ortsbezeichnet "P. Hoffmann", guter Erhaltungszustand - original vergoldete
Profilholzrahmung, Bildmaße: 66cm x 97cm, Gesamtmaße: 82cm x 114cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
650,00 EUR
129
H. Solbrig (19./20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Schäfer mit seiner Herde in Heidelandschaft unt...
380,00 EUR
unten links handsigniert "H. Solbrig", guter Erhaltungszustand - goldfarbene Prunkrahmung des 19. Jhd., Bildmaße: 42cm x 68cm,
Gesamtmaße: 76cm x 102cm
130
Josef von Brandt (1841 - 1915) - wohl: Öl auf Leinwand - "Verteidigung eines Gehöftes", 1907
5.500,00 EUR
unten rechts in Ligatur monogrammiert und datiert "cop. JB (19)07" (nur unter UV-Licht sichtbar), sowie verso links unten auf dem
Original-Keilrahmen Bleistiftmonogramm "J.B. 8/4", verso oben auf Keilrahmen Stempel "Hans Fürst Villach" und weiterer Stempel
"PdiF Millossovich M.BRUBINI"; die Angreifer in glänzenden Rüstungen mit Helm und rauchenden Gewehren, lebhafte, atmosphärisch
dichte Darstellung des Kampfes mit gekonnter Licht- und Schattenwirkung, qualitätvolle, detailgenaue Malerei, insbesondere die
Wiedergabe der prachtvollen Pferde - ungerahmt, restauriert, 1 sehr kleine Durchstoßung und verso mehrere kleine Unterlegungen,
Bildmaße: 64cm x 106cm. Das Gemälde könnte sich auf den Zweiten Nordischen Krieg, auch Schwedisch-Polnischer Krieg genannt,
beziehen; hierin kämpften zwischen 1655 bis 1660/61 Polen-Litauen und Schweden um die Vorherrschaft im Baltikum. Josef von
Brandt hat u.a. zwei Bilder zu diesem Thema gemalt: 1879 "Reiterkampf zwischen Polen und Schweden", sowie gegen 1892
"Verteidigung eines polnischen Gehöftes".
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
131
Karl Rodeck (1841 - 1909) - Öl auf Leinwand, "Insellandschaft am Bodensee bei Vollmond"
400,00 EUR
unten rechts handsigniert "K. Rodeck", guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd. (bestoßen), Bildmaße: 53cm
x 42cm, Gesamtmaße: 76cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
132
Karl Rodeck (1841 - 1909) - Öl auf Leinwand, "Sonnenaufgang im Gebirge"
400,00 EUR
unten links handsigniert "K. Rodeck", guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd., Bildmaße: 53cm x 42cm,
Gesamtmaße: 76cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
133
Otto Wild (1898 - 1971) - Öl auf Leinwand, "Landschaft mit Kate und Person"
220,00 EUR
unten links Ritzsignatur "O. Wild", restauriert (eine große Hinterlegung), Reinigung wird empfohlen - gerahmt, Bildmaße: 61cm x
80cm, Gesamtmaße: 74cm x 94cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
134
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Hartfaserplatte, "Winterweg"
200,00 EUR
unten rechts handsigniert "H. Dodenhoff", verso Aufkleber mit Nummer "262/Lindi" und "CT 98/1277", direkt aus dem
Künstler-Nachlaß, guter Erhaltungszustand - Original Künstlerleiste von Rudolph Dodenhoff, Bildmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße:
57cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
135
Adolf Baumgartner (1850 - 1924) gen. Constantin Stoiloff - Öl auf Leinwand, "Silbertransport in der ...
3.500,00 EUR
unten links handsigniert "A. Baumgartner-Stoiloff", sehr guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 82cm x 128cm, Gesamtmaße:
100cm x 146cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
136
August Ohm (1943 - ?) - Mischtechnik auf Papier, "Hommage à Botticelli"
700,00 EUR
unten rechts in Rot handsigniert "August Ohm", der rechte Rand wurde mit einem Streifen Leinwand beklebt sonst guter
Erhaltungszustand - hinter Passepartout in Kunstrahmung um 1910, Blattmaße: 62cm x 47cm, Gesamtmaße: 83cm x 61cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 12 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
137
August Ohm (1943 - ?) - Mischtechnik auf Papier, "Liebespaar"
unten rechts in Rot handsigniert und datiert "August Ohm 1973", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout
Kunstgerahmt, Blattmaße: 48cm x 35cm, Gesamtmaße: 66cm x 51cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
350,00 EUR
138
Gerald König (1926 - ?) - Öl auf Leinwand, "Heuernte"
100,00 EUR
unten links handsigniert "König", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 51cm x 61cm, Gesamtmaße: 63cm x 73cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
139
Paul Stöver (20. Jahrhundert) - Öl auf Holz, "Gehöft in herbstlicher Moorlandschaft", 1. Hälfte 20. Jhd.
80,00 EUR
unten links handsigniert "P. Stöver", alte Prunkrahmung, bestoßen, Bildmaße: 43cm x 49cm, Gesamtmaße: 61cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
140
August Seidel (1820 - 1904) Attribut - Öl auf Holz, "Oberbayerische Landschaft mit Gehöft am Fluß"
350,00 EUR
unsigniert, guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd. (kleiner Abplatzer), Bildmaße: 28cm x 39cm,
Gesamtmaße: 53cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
141
Giovanni Batista Salvi (1609 - 1685) gen. Sassoferrato - Öl auf Leinwand, "Die heilige Jungfrau im Gebet"4.500,00 EUR
unsigniert, Doublierung aus dem 18. Jhd., guter Zustand - goldfarbene Prunkrahmung, Bildmaße: 51cm x 37cm, Gesamtmaße: 62cm
x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
142
Öl auf Leinwand - "Herrenporträt mit weißer Perücke", 18. Jhd.
280,00 EUR
unsigniert, beschnitten, doublierte Leinwand auf Holz - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 41cm x 31cm, Gesamtmaße: 59cm x 49cm
143
Niederländischer Künstler des 17. Jahrhundert - Öl auf Holz, "Brustbild einer Patrizierin mit Spitze...
unsigniert, stark restauriert - alte flämische Leiste, Bildmaße: 31cm x 24cm, Gesamtmaße: 44cm x 39cm
800,00 EUR
144
Romantiker des 19. Jhd. - Aquarell auf Papier, "Dorfansicht am Tegernsee mit Personenstaffage und Bo... 500,00 EUR
unten links undeutlich handsigniert und datiert "B....1865", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße:
23,5cm x 54,5cm, Gesamtmaße: 41cm x 71cm
145
Ascan Lutteroth (1842 - 1923) - Öl auf Malkarton/Hartfaserplatte, "Südliche Landschaft mit Steinbank...
300,00 EUR
unten rechts signiert und undeutlich datiert "v. Lutteroth 18?8", doubliert, reinigungsbedürftig - Kunstgerahmt, Bildmaße: 36cm x
47,5cm, Gesamtmaße: 52cm x 63,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
146
August Eduard Schliecker (1833 - 1911) - Öl auf Malkarton, "Burg Meersburg am Bodensee"
750,00 EUR
unten rechts monogrammiert "A.S." und links datiert "2 25/7 (18)72", verso Aufkleber der Galerie Commeter, Hamburg mit
Beschreibung, guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd. (minim. best.), Bildmaße: 50cm x 39cm,
Gesamtmaße: 63cm x 52cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
147
Carl von Häberlin (1832 - 1911) - Öl auf Malkarton, "Interieur einer Kirche in Karlsbad"
200,00 EUR
unsigniert, unten rechts ortsbezeichnet "Carlsbad", auf Malkarton doubliert und restauriert - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 42cm x
58cm, Gesamtmaße: 48cm x 65cm; Provenienz: direkt aus Familienbesitz des Künstlers
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
148
Carl Schultze (1856 - 1935) - Öl auf Malkarton, "Heidelandschaft mit Wacholder"
200,00 EUR
unten links handsigniert "C. Schultz", guter Erhaltungszustand - Blattgoldrahmung, Bildmaße: 39cm x 51cm, Gesamtmaße: 48cm x
60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
149
J. Kuczmann (20. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Herbstliche Moorlandschaft mit Kahn"
120,00 EUR
unten links hinter dem Rahmen handsigniert "J. Kuczmann", guter Erhaltungszustand - ovale Prunkrahmung, Bildmaße: 40cm x 50cm,
Gesamtmaße: 52cm x 62cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 13 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
150
Erwin Kröner (1889 - 1963) - Mischtechnik auf Papier, "Oase mit Schafherde unter Palmen", Fornach 1926 280,00 EUR
unten rechts signiert, betitelt und datiert "Erwin Kröner (19)26 Oase Fornach", guter Erhaltungszustand - hinter Glas in alter
Prunkrahmung (Glas und Rahmung etwas beschädigt), Rahmen mit Namensschild, Bildmaße: 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 50cm x
60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
151
Tom Seymour (1844 - 1904) - Öl auf Leinwand, "Ansicht des Flusses Teme in der Nähe von Ludlow"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "Tom Seymour, verso betitelt und monogrammiert: "On the Teme near Ludlow Herefordshire TS", restauriert
(eine Hinterlegung) - vergoldete Kunstrahmung, Bildmaße: 51cm x 76cm, Gesamtmaße: 66cm x 91cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
153
Mikhail Menkov (1885 - 1926) - Öl auf Leinwand, "Abstrakte Komposition in Rot und Blau", aus dem Zyk...5.500,00 EUR
signiert und datiert unten links "M. Menkov 1916", zeitgemäßer Erhaltungszustand (Abdrücke des Keilrahmens, unten rechts eine sehr
kleine Beschädigung und kleine Farbabplatzer) - gerahmt, Bildmaße: 65cm x 52,5cm, Gesamtmaße: 77cm x 66cm, Provenience:
ehemalige Kunstsammlung Elena Bebutova (1892-1970), Expertise von A. Gusarova, Staatliche Tretjakov-Galerie, Moskau liegt vor.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
154
Öl auf Leinwand - "Liegender weiblicher Akt", 1. Hälfte 20. Jhd.
in rot unten links handsigniert "R. Hoffmann", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 113cm x 162cm
850,00 EUR
155
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Hartfaserplatte, "Worpsweder Landschaft unter Herbstsonne"
250,00 EUR
unsigniert, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 70cm, Gesamtmaße: 58cm x 78cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
156
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Hartfaserplatte, "Abendhimmel über dem Worpsweder Moor"
250,00 EUR
unten rechts handsigniert "H. Dodenhoff", aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 75cm,
Gesamtmaße: 58cm x 84cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
157
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Hartfaserplatte, "Unwetter über dem Moor"
290,00 EUR
unsigniert, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 80cm, Gesamtmaße: 68cm x 88cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
158
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Sonnenuntergang im Gebirge"
280,00 EUR
signiert H. Dodenhoff, verso datiert 1973, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 50cm x 70cm,
Gesamtmaße: 65cm x 85cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
159
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Abendsonne über dem Meer"
unsigniert, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Gesamtmaße: 50m x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
200,00 EUR
160
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Schillernder Abend"
250,00 EUR
signiert H. Dodenhoff, verso betitelt, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Gesamtmaße: 60cm x 80cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
161
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Vollmond über Moorkahn"
signiert H. Dodenhoff, aus dem Künstlernachlaß, restaurierungsbedürftig, ungerahmt, Gesamtmaße: 74cm x 51cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
150,00 EUR
162
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Schöpfung"
220,00 EUR
signiert H. Dodenhoff, verso betietelt und datiert 1970, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Gesamtmaße:
80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
163
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Kosmische Sonne über Gebirge"
120,00 EUR
signiert H. Dodenhoff, verso datiert 1969, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Gesamtmaße: 70m x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 14 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
164
Heinz Dodenhoff (1889 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Moorlandschaft"
unsigniert, aus dem Künstlernachlaß, guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 60cm x 80cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
300,00 EUR
165
Arthur Ahrens (1890 - 1953) Attribut - Öl auf Hartfaserplatte, "Dorf in den Abruzzen mit Personensta...
380,00 EUR
unten rechts handsigniert "Ahrens", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 75cm x 60cm, Gesamtmaße: 88cm x 72cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
166
Hans Northmann (1883 - 1972) - Öl auf Leinwand, "Landstrasse bei Jesteburg (Heugarben)"
180,00 EUR
verso handsigniert, betitelt und datiert "Hans Northmann Hamburg (19)49", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 62cm x
72cm, Gesamtmaße: 63cm x 73cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
167
G. Brunesco (20. Jhd.) - Öl auf Holz, "Waldrand mit Bachlauf"
80,00 EUR
unten rechts handsigniert "G. Brunesco", gerahmt, guter Erhaltungszustand, Rahmen beschädigt, Bildmaße: 52cm x 79cm,
Gesamtmaße: 61,5cm x 88cm
168
Öl auf Leinwand - "Dänischer Bauernhof mit Federvieh und Strohdachkaten", 1. Hälfte 20. Jahrhundert
100,00 EUR
unten rechts undeutlich handsigniert, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 70cm, Gesamtmaße: 63cm x 83cm
169
Hans Northmann (1883 - 1972) - Öl auf Leinwand, "Bäume im Herbst am Teich"
200,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Hans Northmann (19)50", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 70cm,
Gesamtmaße: 75cm x 85cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
170
Ewald Oesinghaus (1890 - 1963) - Öl auf Hartfaserplatte, "Norddeutscher Bauernhof mit hohen Bäumen" 100,00 EUR
unten rechts mit Ritzsignatur "Ew. Oesinghaus", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 50cm, Gesamtmaße: 65cm x
55cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
171
Josef Horn (1902 - 1951) - Öl auf Hartfaserplatte, "Fischkutter am Gestade"
100,00 EUR
unten rechts handsigniert "J. Horn", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 50cm x 60cm, Gesamtmaße: 60cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
172
Otto Wild (1898 - 1971) - Öl auf Leinwand, "Stadtansicht an der Adria"
200,00 EUR
unten links handsigniert "O. Wild", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 51cm x 61cm, Gesamtmaße: 65cm x 76cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
173
Emmy Stechmann (1910 - 2006) - Öl auf Hartfaserplatte, "Im Auetal"
100,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Emmy Stechmann 1975", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 60cm,
Gesamtmaße: 59cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
174
Richard Eggers (1905 - 1995) - Öl auf Hartfaserplatte, "Bauerngarten des Künstlers"
380,00 EUR
unten rechts signiert und datiert "Richard Eggers (19)75", guter Erhaltungszustand - Original Künstlerleiste, Bildmaße: 70cm x 60cm,
Gesamtmaße: 75cm x 65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
175
Arnold Neumann (19./20. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Expressive Landschaft"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "Arnold Neumann", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 60cm, Gesamtmaße: 58cm x
68cm
176
Öl auf Leinwand - "Impressionistische Landschaft mit Bäumen", 1. Hälfte 20. Jahrhundert
unsigniert, restaurierungsbedürftig - ungerahmt, Gesamtmaße: 43cm x 75cm
50,00 EUR
177
Karl Meyer-Nieting (1900 - 1980) - Öl auf Leinwand, "Ansicht von Hamburg mit dem Michel"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "K. Meyer-Nieting", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 50cm, Gesamtmaße: 75cm x
65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 15 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
178
Hans Northmann (1883 - 1972) - Öl auf Hartfaserplatte, "Schulgang - Alt Hamburg"
200,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Hans Northmann (19)35", verso datiert, signiert und betitelt, guter Erhaltungszustand - gerahmt,
Bildmaße: 72cm x 62cm, Gesamtmaße: 78cm x 68cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
179
Arthur Illies (1870 - 1952) - Öl auf Malkarton, "Salon des Künstlers"
750,00 EUR
oben rechts handsigniert und datiert "Arthur Illies zum 20. Juni 1928", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 42cm x 46cm,
Gesamtmaße: 54cm x 59cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
180
0tto Modersohn (1865 - 1943) - Öl auf Papier, "Wanderweg bei Schierke (Harz)"
2.800,00 EUR
unten rechts handsigniert "0tto Modersohn", oben rechts Nummer "54", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Bildmaße: 40cm x
50cm,
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
181
Erich Wessel (1906 - 1985) - Öl auf Malkarton, "Selbstdarstellung des Künstlers mit weißer Kappe". u...
unsigniert, guter Zustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 91cm x 62cm, Gesamtmaße: 100cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
550,00 EUR
182
Erich Wessel (1906 - 1985) - Öl auf Leinwand, "Selbstportrait an der Staffelei", 1935
400,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "E. Wessel(19)35", verso betitelt, guter Zustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 61cm x 56cm,
Gesamtmaße: 70cm x 65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
183
Gekalkter Impressionisten-Rahmen um 1920 (mit Ölgemälde - "Weibliche Rückenakte")
signiert "Tina Liska", guter Erhaltungszustand - Pfalzmaße: 30,5cm x 60,5cm, Gesamtmaße: 44cm x 74cm
200,00 EUR
184
Russischer Avantgarde Künstler - Mischtechnik auf braunem Papier um 1910/20, "Kubistische Darstellun...450,00 EUR
verso alte Radierung "Finalborgo-Castel Goune", am Rand mehrere kleine Wasserflecken und Fehlstellen - hinter Glas mit olivgrünem
Passepartout in schwarzer Lackleiste gerahmt, Bildmaße: 25cm x 22,5cm, Gesamtmaße: 37,5cm x 33cm
185
Russischer Avantgarde Künstler - Mischtechnik auf braunem Papier um 1910/20, "Kubistische Figur"
650,00 EUR
unsigniert, stark beschädigt - hinter Glas mit beigem Passepartout gerahmt, Bildmaße: 32cm x 24cm, Gesamtmaße: 46cm x 36cm
186
Russischer Avantgarde Künstler - Mischtechnik auf braunem Papier um 1910/20, "Kubistischer, weiblich... 650,00 EUR
unsigniert, am Rand mehrere Fehlstellen und Einrisse - hinter Glas mit olivgrünem Passepartout in Eichenholzleiste gerahmt,
Bildmaße: 36cm x 25cm, Gesamtmaße: 50cm x 40cm
187
Russischer Avantgarde Künstler - Mischtechnik auf braunem Papier um 1910/20, "Kubistischer Ballspieler"650,00 EUR
unsigniert, am Rand mehrere Fehlstellen und Einrisse - hinter Glas mit olivgrünem Passepartout gerahmt, Bildmaße: 34cm x 26cm,
Gesamtmaße: 53cm x 43cm
188
Russischer Avantgarde Künstler - Mischtechnik auf Papier um 1910/20, "Kubistische, sitzende Figur"
650,00 EUR
unsigniert, unten am Rand eine Fehlstelle, mehrere Einrisse - hinter Glas mit braunem Passepartout gerahmt, Bildmaße: 31cm x
20cm, Gesamtmaße: 52cm x 42cm
189
Dr. Jutta Röh (1937 - 2010) - Öl auf Papier, "Karneval in Venedig"
100,00 EUR
unten rechts handsigniert und (römisch) datiert "J. Röh V", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt,
Bildmaße: 45cm x 36cm, Gesamtmaße: 81cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
190
Karin Hoffmann (20. Jhd.) - Mischtechnik auf Papier, "Komposition mit Muschel"
250,00 EUR
unten rechts handsigniert "Karin Hoffmann", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 53cm x
39cm, Gesamtmaße: 79cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 16 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
191
Öl auf Holz - "Antilopenkopf über Phantasie-Gebirgslandschaft"
800,00 EUR
unten rechts legiertes Monogramm und datiert "..(19)86", guter Erhaltungszustand - Originalrahmung, Bildmaße: 45cm x 36cm,
Gesamtmaße: 61cm x 52cm
192
Otto Quirin (1927 - ?) - Gouache auf Papier, "Abstrakte Komposition"
100,00 EUR
oben links handsigniert, ortsbezeichnet und datiert "Otto Quirin Hamburg 1964", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße:
48cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
193
Anatolij Timofeevic Zverev (1931 - 1986) - Collage Öl auf Papier, "Abstrakte Komposition mit Blättern" 3.800,00 EUR
oben links in Rot monogrammiert "AZ" und unten datiert ? "8", Rand mit Fehlstellen - im Schaukasten hinter Glas gerahmt,
Gesamtmaße: 71cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
194
Vladimir Nikolajewitsch Nemukhin (1925 - ?) - Mischtechnik (Bleistift, Aquarell, Tempera und Pastell... 12.000,00 EUR
unten bleistiftsigniert und datiert, guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 64,5cm x 50cm, Gesamtmaße: 81cm x
61cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
195
Maler der Hamburger Sezession - Öl auf Leinwand, "Brustbild eines Herren", 1 Hälfte 20. Jhd.
unsigniert, guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 60cm x 46cm, Gesamtmaße: 73cm x 59cm
400,00 EUR
196
Harry Behr (1907 - 1966) - Öl auf Holz, "Stilleben mit Sommerblumen in der Vase"
verso signiert und datiert "Harry Behr 22.3.1939", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 68cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100,00 EUR
197
Harry Behr (1907 - 1966) - Öl auf Hartfaserplatte, "Stilleben mit Klatschmohn in weißer Vase"
unsigniert, guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 61cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100,00 EUR
198
Harry Behr (1907 - 1966) - Öl auf Hartfaserplatte, "Stadtansicht von Paris mit Blick auf Sacré-Coeur...
160,00 EUR
unten rechts handsigniert "Behr", verso beschrieben: "H. Behr, Hamburg", am oberen Rand Farbabplatzer - ungerahmt, Gesamtmaße:
80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
199
Öl auf Leinwand - "Orientalischer Basar mit Personenstaffage", 20. Jhd.
100,00 EUR
unten rechts undeutlich handsigniert "P. J...?", guter Erhaltungszustand - goldfarbene Prunkrahmung, Bildmaße: 50cm x 60cm,
Gesamtmaße: 65cm x 75cm
200
Michel Soutine (1914 - 1986) - Aquarell auf Papier, "Rue Xavier Privas - Paris"
100,00 EUR
unten rechts handsigniert "M. Soutine", betitelt, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 31cm x
21cm, Gesamtmaße: 39cm x 29cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
201
Hermann Wehrmann (1897 - 1977) - Öl auf Malkarton, "Landschaft in Schleswig-Holstein mit aufziehende... 380,00 EUR
unten rechts in Rot handsigniert "H. Wehrmann", guter Erhaltungszustand - vergoldete Profilrahmung (etwas bestoßen), Bildmaße:
49cm x 69cm, Gesamtmaße: 68cm x 89cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
202
Öl auf Leinwand - "Vorpommersche Stadtansicht mit großem Dom"
100,00 EUR
unten links monogrammiert und datiert "I.A. 1906", guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 62cm x 88cm, Gesamtmaße:
75cm x 101cm
203
Wolf Bloem (1896 - 1971) - Öl auf Leinwand, "Im Hochgebirge"
200,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Wolf Bloem (19)40", verso auf dem Keilrahmen signiert "Wolf Bloem, München" und mit altem
Aufkleber vom Kunstsalon Herm. Abels, Köln versehen, Krakelee, rechts ein Kratzer - Originalgerahmt, Bildmaße: 61cm x 90cm,
Gesamtmaße: 77cm x 107cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 17 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
204
Elfriede Jungk (1889 - 1954) - Öl auf Hartfaserplatte, "Blick vom Wallberg"
100,00 EUR
unten rechts handsigniert "E. Jungk", verso signiert, betitelt und nummeriert "7", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x
70cm, Gesamtmaße: 73cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
205
Georg Stadler (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Im Dachauer Moos"
100,00 EUR
unten links handsigniert und ortsbezeichnet "G. Stadler München", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 51cm x 100cm,
Gesamtmaße: 57cm x 107cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
206
Josef Stegl (1895-1966) - Öl auf Leinwand, "Hügelige Landschaft bei Tetschen im Erzgebirge. Im Hinte... 150,00 EUR
unten rechts handsigniert "Jos. Stegl-Tetschen (19)59", gerahmt, Bildmaße: 80cm x 64cm, Gesamtmaße: 91,5cm x 74cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
207
Hans Northmann (1883 - 1972) - Öl auf Leinwand, "Heidschnuckenherde in Heidelandschaft"
unsigniert, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 61cm x 73cm, Gesamtmaße: 70cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
150,00 EUR
208
Hans Northmann (1883 - 1972) - Öl auf Leinwand, "Landstrasse im Herbst bei Bevensen"
200,00 EUR
unten links handsigniert "Hans Northmann", verso betitelt und signiert, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 68cm x 82cm,
Gesamtmaße: 78cm x 92cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
209
Hans Northmann (1883 - 1972) - Öl auf Hartfaserplatte, "Allee in Wohldorf"
300,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Hans Northmann (19)48", verso betitelt, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 80cm x
93cm, Gesamtmaße: 95cm x 108cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
210
M. Höpflinger (19./20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Norddeutsche Bauernkate am Teich mit Entenschar"
200,00 EUR
unten links handsigniert "M. Höpflinger", sehr guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung um 1900, Bildmaße: 61cm x 81cm,
Gesamtmaße: 85cm x 105cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
211
Matt Lamb (1932 - ?) - Öl auf Leinwand, "Ohne Titel", 2009
1.000,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Lamb (200)9", siehe Matt Lamb Ausstellungskatalog "Can it change the world ? - absolutely"
Berlin 2010 Nr. 90 (C.793.2009), mit Expertise der Deutsche Matt Lamb Gesellschaft e.V., Berlin; Provenienz: Privatsammlung Berlin,
guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 122cm x 61cm; die Gesichter, menschliche Figuren und phantastische Tiere
erscheinen mit einem überragenden Sinn der Emotion. Im Beziehungsfeld abstrakter Farbsinnlichkeit und konkreter Formabstraktheit
spricht die dargestellte Wirklichkeit für sich. Lamb malt keine Probleme, sondern Gestalten. Ob in human offener oder christlich
geschlossener Deutung; ihm geht es um das sichtbar machen von unsichtbaren, um Rettung von Unverlierbarem und Wahrung von
Unverzichtbarem.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
212
Roger Dérieux (1922 - ?) - Öl auf Leinwand, "Abstrakte Bäume"
1.000,00 EUR
unten links handsigniert "Roger Dérieux", verso alter Aufkleber mit Titel, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 82cm x 100cm,
Gesamtmaße: 89cm x 108cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
213
Öl auf Hartfaserplatte - "Expressionistische Küstenlandschaft", 1974
120,00 EUR
unten links monogrammiert und datiert "U.W. (19)74", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 85cm x 58cm, Gesamtmaße:
96cm x 68cm
214
Mischtechnik auf Papier um 1950 - "Hommage á Miró"
900,00 EUR
unsigniert, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout in gekalkter Kunstgerahmt, Bildmaße: 16cm x 74cm, Gesamtmaße:
65cm x 116cm, nicht geöffnet
215
Egon-Karl Nicolaus (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Abstraktion"
500,00 EUR
unten rechts handsigniert "Nicolaus", verso auf dem Keilrahmen signiert und datiert "Nicolaus 1961", guter Erhaltungszustand gerahmt, Bildmaße: 92,5cm x 74cm, Gesamtmaße: 93cm x 75cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 18 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
216
Arnold Schatz (1929 - 1999) - Öl auf Leinwand, "Boote im Abendrot"
350,00 EUR
unten rechts handsigniert "A. Schatz", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 61cm x 101cm, Gesamtmaße: 72cm x 112cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
217
Vincent Stoltenberg Lerche (1837 - 1892) - Bleistiftskizze auf Papier und gerahmte Photographie von ...
100,00 EUR
aus dem Künstlernachlaß der Enkelin, auf der unsignierten Skizze vom Atelier ist der Fassadenschrank (siehe Katalog Nr. 1055) zu
sehen (ungerahmt und am Rand etwas eingerissen, 10,5cm x 16,5cm), das Photo ist gerahmt hinter Glas mit Passepartout und
Blattgoldrahmung, Photomaße: 21,5cm x 27,5cm, Gesamtmaße: 44cm x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
218
Herman Frederik Carel ten Kate (1822 - 1891) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Kopfstudien zweier Mo...
200,00 EUR
links mittig am Rand bleistiftsigniert "H. ten Kate ft.", aus dem Künstlernachlaß der Enkelin von Vincent Stoltenberg Lerche (1837 1892), altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 17cm x 18cm, Gesamtmaße: 28cm x
29cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
219
Carl Spitzweg (1808 - 1885) Attribut ? - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Schildwache am Pulverturm"
800,00 EUR
unsigniert, verso Galerie-Aufkleber und Abb. mit Beschreibung, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt,
Bildmaße: 15cm x 20,5cm, Gesamtmaße: 30cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
220
Carl Spitzweg (1808 - 1885) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Liebeswerben In der Gaststube", um 1840
900,00 EUR
unten rechts mit Bleistift monogrammiert mit Künstlerzeichen: Rhombus und S, Papier auf Holz doubliert, guter Erhaltungszustand vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd. (minim. bestoßen), Bildmaße: 11cm x 8cm, Gesamtmaße: 48cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
221
Öl auf Leinwand - "Brustbild einer eleganten jungen Frau in grauem Taftkleid mit Perlencollier", 17....
1.200,00 EUR
unsigniert, doublierte Leinwand, restauriert - alte Prunkrahmung (sehr bestoßen), Bildmaße: 77cm x 64cm, Gesamtmaße: 89cm x
77cm
222
Gustav Marx Von Söhnen (1882 - 1960) - Öl auf Malkarton, "Fischerkähne in bewegter See"
170,00 EUR
unten rechts monogrammiert "Marx v.S.", Prunkrahmung um 1900 (1 Ecke bestoßen), Reinigung wird empfohlen, Bildmaße: 61cm x
67cm, Gesamtmaße: 81cm x 86cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
223
Öl auf Holz - "Narzissen im Glaskrug", Mitte 20. Jhd.
75,00 EUR
unten rechts undeutlich handsigniert "L...", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 40cm, Gesamtmaße: 58cm x 48cm
224
R. Rosini (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand , "Blumenstilleben"
60,00 EUR
unten rechts handsigniert "R. Rosini", guter Erhaltungszustand - vergoldete Rahmung, Bildmaße: 50cm x 40cm, Gesamtmaße: 60cm x
49cm
225
Hans Fenger (1893 - ?) - Öl auf Leinwand, "In der Fischerstube"
150,00 EUR
oben links handsigniert "Fenger sn.", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 50cm x 40cm, Gesamtmaße: 64cm x 54cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
226
H. Schwan (19. Jahrhundert) - Öldruck auf Leinwand, "Ansicht des Schächenthal bei Bürglen (Schweiz)" 380,00 EUR
guter Erhaltungszustand - vergoldete Prunkrahmung des 19. Jhd. mit Namensschild, Falzmaße: 65cm x 89cm, Gesamtmaße: 88cm x
112cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
227
Sergei Wowk (Rußland 20./21. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Winterwald", 1995
250,00 EUR
unten links in kyrillisch handsigniert und datiert "Sergei Wowk (19)95" und verso signiert, datiert und betitelt, guter Erhaltungszustand Kunstgerahmt, Bildmaße: 50cm x 60cm, Gesamtmaße: 64cm x 74cm
228
Huldrich Zimmermann (1880-1936) Wohl - Öl auf Hartfaserplatte, "Porträt von Fallstaff"
100,00 EUR
rechts unten in rot handsigniert "H. Zimmermann", alte Goldrahmung, guter Zustand, Bildmaße: 16cm x 12cm, Gesamtmaße: 27cm x
22cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 19 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
229
Fritz Bergen (1857-1941) - Öl auf Malkarton, "Wachmann auf dem Wehrgang von Rothenburg ob der Tauber"
250,00 EUR
unten links handsign., datiert und ortsbezeichnet "Fritz Bergen Mchn (München) (19)23", goldene Prunkrahmung, Bildhöhe: 23,5cm,
Breite: 18cm, Gesamthöhe: 40cm, Breite: 33,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 20 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
245
Johann Sebastian Leitner (1715 - 1795) - 1 Paar colorierte Kupferstiche, "Die gelbe Bachstelze und d...
100,00 EUR
unten rechts druckgraphisch bezeichnet "Joh. Sebast. Leitner sculps", altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas mit
Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 30cm x 22cm, Gesamtmaße: 42cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
246
Georges Maile (1800 - 1842) - farbige Aquatintaradierung, "Geschwister"
100,00 EUR
druckgraphisch bezeichnet "Engraved by G. Maile" und "Painted by T. Harper", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout gerahmt, Plattenrandmaße: 25cm x 20cm, Gesamtmaße: 45cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
247
Charles Louis Lingée (1748 - 1819) - Original Kupferstich nach einer Radierung von Sigmund Freudeber... 60,00 EUR
in der Platte bezeichnet "C. L. Lingée sculp. 1774", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout in vergoldeter Rahmung,
Bildmaße: 32cm x 22cm, Gesamtmaße: 51cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
248
Eugène Lami (1800 - 1890) - colorierter Stahlstich, "Interieur de Famille"
in der Platte signiert unten links "Eugène Lami", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit altrosa Passepartout gerahmt,
Plattenrandmaße: 12cm x 18cm, Gesamtmaße je: 43cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50,00 EUR
249
Luke Sullivan (1705 - 1771) - colorierter Kupferstich auf Papier, "View of Chiefden in Buckinghamshi...
130,00 EUR
unten rechts im Druck signiert "Luke Sullivan delin & sculp", betitelt und datiert, "Published according to act of Parlament March 1'st
1759 / Printed for Rob't. Wilkinson in Cornhil...", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 35cm x
52cm, Gesamtmaße: 53cm x 69cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
250
John Whessell (1760 - 1824) - Colorierter Stich in Punktiermanier nach einem Gemälde von Sir Francis... 250,00 EUR
unten rechts in der Platte signiert und betitelt "Inc. Whessell Sculpt.", verlegt von R. Bouyer Historic Gallery, London 1806, guter
Zustand - hinter Glas Kunstgerahmt, Gesamtmaße: 60cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
251
Johann Elias Ridinger (1698 - 1767) - 1 Paar Kupferstiche auf Papier, "Spur eines Hirschen (Blatt 1....
480,00 EUR
in der Platte signiert und betitelt "Joh. El. Ridinger inven. pinx. sculps. et excud. A.V." und "Cum Priv. Sac. Caes. Majest.",
altersbedingte Bräunung des Papiers, untere rechte Ecke beschädigt - hinter Glas gerahmt, Plattenrandmaße ca.: 62cm x 46cm,
Gesamtmaße: 79cm x 61cm, nicht geöffnet
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
252
Original Radierung auf Bütten - "Commerz- und Disconto-Bank Hamburg"
40,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Josef Berg" und links betitelt, am Rand leicht eingerissen und geknickt - ungerahmt, Plattenrandmaße:
43,5cm x 56cm, Blattmaße: 57cm x 69cm
253
Caspar Luyken (1672 - 1708) / Jan Luyken (1649 - 1712) - 7 Kupferstiche auf Papier aus dem Buch: "He... 200,00 EUR
"De Landman / De Kleermaaker / De Rechter / De Koetzier en Voerman / De Schryver / De Wondheeler / De Docter", guter
Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 15cm x 9cm, Gesamtmaße: 25cm x 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
254
Daniel Nikolaus Chodowiecki (1726 - 1801) - Original Kupferstich, "Friedrich der Große bei der Abnah...
150,00 EUR
links unter der Darstellung im Druck bezeichnet "D. Chodowiecki" und mittig betitelt "Friedrich II", sogenanntes "Himbourg"-Motiv,
guter Erhaltungszustand, altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt, Maße der Platte: 24,5cm
x 30,5cm, Gesamtmaße: 36cm x 41cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
255
Scherenschnitt - "Friedrich der Große", um 1910/20
monogrammiert "WK", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Gesamtmaße: 33cm x 24cm
40,00 EUR
256
Federlithographie auf Papier - "Seitenporträt Friedrich der Große"
80,00 EUR
undeutlich bleistiftsigniert und datiert "Weihnachten 1925/26...", altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas gerahmt, Bildmaße:
36cm x 30cm, Gesamtmaße: 43,5cm x 37cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 21 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
257
3 Hamburgensien: 2 colorierte Stahlstiche und 1 Farblithographie - "Hamburg Stadttheater / Jungferns...
50,00 EUR
"Hamburg Stadttheater" gestochen von Johann Poppel (Gesamtmaße: 22cm x 28cm), "Jungfernstieg" gestochen von E. Willmann
(26cm x 32cm), "Botanischer Garten" verlegt von Peter Suhr (42cm x 52cm), alle hinter Glas gerahmt
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
258
3 Farblithographien nach Zeichnungen von David Roberts (1796 - 1864), "General view of the Island of... 280,00 EUR
druckgraphisch signiert, datiert und bezeichnet, verlegt von F.G. Moon, London, altersbedingte Bräunung des Papiers, hinter Glas mit
grünem Passepartout gerahmt, Bildmaße je ca.: 25cm x 35cm, 30cm x 48cm, 39cm x 53cm, Gesamtmaße je ca.: 42cm x 52cm, 47cm
x 65cm und 52cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
259
Louis Haghe (1806 - 1885) - 2 Lithographien nach Zeichnungen von David Roberts (1796 - 1864), "Templ... 80,00 EUR
druckgraphisch (einmal) signiert, datiert und bezeichnet, verlegt von F.G. Moon, London, altersbedingte Bräunung des Papiers,
Wasserflecken - hinter Glas gerahmt, Bildmaße je: 61cm x 42cm, Gesamtmaße: 62cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
260
1 Paar farbige Aquatintaradierung, "La Riviêre d'Amstel / Le Rockin, La Nouvelle Chapelle et la Bour...
80,00 EUR
druckgraphisch bezeichnet "Spilman fec./de Coppier fec.", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Plattenrandmaße: 30cm x
39cm, Gesamtmaße: 46cm x 59cm
261
Hendrik Hondius d.J. (um 1597 - nach 1644) - colorierter Kupferstichkarte, "Germaniae nova et accura... 160,00 EUR
unten rechts in der Titelkartusche bezeichnet "Henrici Hondij Anno 1631 / Amstelodami ex officina", mit Titelkartusche und
Meilenzähler, rückseitig Text in Deutsch, altersbedingte Bräunung des Papiers, Mittelfalte - hinter Glas mit Passepartout gerahmt,
Bildmaße: 35cm x 48cm, Gesamtmaße: 55cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
262
Hartmann Schedel (1440 - 1514) - Kolorierter Holzschnitt der Zerstörung Jerusalems durch die Chaldäe...1.200,00 EUR
Mittelfalte (restauriert), stockfleckig - hinter Glas gerahmt mit Passepartout, Blattmaße: 42cm x 58cm, Gesamtmaße: 53cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
263
Johann Janssonius (1588 - 1664) - colorierte Kupferstich-Karte, "Oldenburg Comitatus"
180,00 EUR
in der Platte unten links bezeichnet "Ex Officina Joannis Janßoni Amstelodami", mit Mittelfalte, guter Erhaltungszustand - hinter Glas
mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 39cm x 50cm, Gesamtmaße: 58cm x 69cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
264
Colorierter Kupferstich - "Carte de la Palestine", 1846
35,00 EUR
druckgraphisch bezeichnet, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Goldschnittpassepartout und Blattgoldrahmung, Bildmaße: 31cm
x 45cm, Gesamtmaße: 52cm x 65cm
265
Johann Baptista Homann (1664 - 1724) - teilkolorierter Kupferstich, "Plan du siege de Corfu par Terr...
200,00 EUR
"Plan du siège de Corfu par terre et par mer: avec la situation de deux Flottes Vénitienne et Ottomanne depuis le jour de l'entrée de
celle des Ottomans dans le Canal le 5me Jour de Iuillet jusqu'au 26me d'Août Iour de sa retraite / par Jean:Baptiste Homann
Géographe de Sa Maj.[té] Impériale", mit vier Nebenkarten der Schlachtensituationen die die Verteidigung Korfus gegen die Türken
zeigen, Mittelfalte, altersbedingte Bräunung des Papiers - mit Passepartout und Blattgoldrahmung, Maße der Abb.: 48cm x 55cm,
Gesamtmaße: 65cm x 71cm, nicht geöffnet.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
266
Frans Hogenberg (1535 - 1590/95) - Kupferstich aus dem Städteansichtenbuch "Civitates Orbis Terrarum... 90,00 EUR
"Hamburga, Florentissimum inferioris Saxoni: æ emporium, Anglorum frequ?tatione hoc t?: pore celeberrimum Ao Dñi: M.D.LXXII.",
verlegt von Georg Braun, Mittelfalte beschädigt, gebräunt, hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 15,5cm x 47cm,
Gesamtmaße: 30cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
267
3 Modestiche auf der Platte bezeichnet "...P. Deferneville...1883" - "Revue de la mode / Gazette de ...
guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 30cm x 21cm, Gesamtmaße: 47cm x 37cm
90,00 EUR
268
Teodoro Viero (1740 - 1819) - colorierte Kupferstich-Karte, "Homme de Kotár / Femme tatare de Katchin" 120,00 EUR
druckgraphisch bezeichnet "Apud Theodorum Viero Venetiis", mit Gebrauchsspuren - hinter Glas mit Passepartout gerahmt,
Bildmaße: 26cm x 18cm, Gesamtmaße: 35cm x 27cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 22 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
269
Anna Feldhusen (1867 - 1951) - 2 Original Radierungen: 1x in Grün auf Bütten, "Landschaft mit Bäumen... 65,00 EUR
Landschaft: unten links bleistiftsigniert "Feldhusen" und rechts in der Platte monogrammiert "AF", minimal stockfleckig - hinter Glas mit
Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 7cm x 11cm, Gesamtmaße: 15,5cm x 19,5cm; Stadtansicht: unten rechts bleistiftsigniert
"Feldhusen", hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 15cm x 11,5cm, Gesamtmaße: 34cm x 26,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
270
Original Farbradierung auf Papier - "Stadtansicht"
30,00 EUR
unten rechts undeutlich bleistiftsigniert "Hans ..?", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 27cm x 22,5cm,
Gesamtmaße: 42cm x 34cm
271
Luigi Kasimir (1881 - 1962) - Original Radierung auf Bütten, "Stadtansicht von Hamburg mit Nikolaifleeth" 60,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Luigi Kasimir", altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 32cm x 25cm,
Gesamtmaße: 51cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
272
Wilhelm Frahm-Pauli (1879 - 1960) - Original Aquatinta-Radierung auf Bütten, "Alter Landmann"
unten rechts bleistiftsigniert und links betitelt und nummeriert "W. Frahm-Pauli", "Alter Bauer", nummeriert "19/100", guter
Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Plattenrandmaße: 24cm x 21cm, Gesamtmaße: 41cm x 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
70,00 EUR
273
Hans Kaumann (1886 - 1943) - Original Radierung auf Papier, "An der Außenalster"
45,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Hans Kaumann", unten links in der Platte monogrammiert und datiert "H.K. (19)28",
altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 25cm x 39cm, Gesamtmaße: 40cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
274
Wilhelm Frahm-Pauli (1879 - 1960) - Original handcolorierte Lithographie auf Bütten, "Alte Gasse"
90,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "W. Frahm-Pauli", links betitelt "...Lithographie aquarelliert Nr. 8", guter Erhaltungszustand hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Steinmaße: 34cm x 25cm, Gesamtmaße: 54cm x 44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
275
Andreas Achenbach (1815 - 1910) - Original Radierung auf Bütten, "Holländische Fischer am Strand"
50,00 EUR
in der Platte oben rechts signiert und datiert "A. Achenbach 1850", altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas gerahmt,
Plattenmaße: 12cm x 16cm, Gesamtmaße: 27cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
276
Hans Thoma (1839 - 1924) - 2 Original Radierungen auf Bütten, "Bacchanten-Szene / Frauenporträt"
180,00 EUR
beide in der Platte unten rechts monogrammiert "HT", die Bacchanten-Szene ist in der Platte datiert "1901" und mit Trockenstempel
versehen, guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 16,5cm x 19,5cm und 20cm x 24cm, Gesamtmaße: 31cm x
40cm und 33cm x 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
277
Max Weber (1881 - 1961) - Original Farbholzschnitt auf Bütten, "Dancing Figure"
100,00 EUR
mit Bleistift signiert "Max Weber", verso Aufkleber der Downtown Gallery, New York mit Beschreibung, guter Erhaltungszustand, nicht
geöffnet - hinter Glas mit Passepartout gerahmt (beschädigt), Stockmaße: 10,7cm x 5cm, Gesamtmaße: 31cm x 25cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
278
Max Weber (1881 - 1961) - Original Holzschnitt auf Japan, "Reclining Nude", 1956
100,00 EUR
mit Bleistift nummeriert und datiert "1956 133/225", guter Erhaltungszustand, nicht geöffnet - hinter Glas mit Passepartout gerahmt,
Stockmaße: 4,7cm x 10,3cm, Gesamtmaße: 30cm x 25cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
279
Original Farbradierung, undeutlich bleistiftsigniert und betitelt - "Schuh"
80,00 EUR
Auflage: 134/140, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Plattenrandmaße: 15cm x 29,5cm, Gesamtmaße:
37cm x 49cm
280
Original Farbradierung - "Evocations Braunston", Northamptonshire (England)
80,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Miles", Auflage: 55/100, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Plattenmaße:
20cm x 29cm, Gesamtmaße: 46cm x 56cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 23 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
281
Original Radierung auf Bütten - "Ohne Titel"
60,00 EUR
undeutlich unten rechts bleistiftsigniert, links betitelt, Auflage: 8/100, guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße:
29cm x 29cm, Gesamtmaße: 52cm x 42cm
282
Lisbeth Schultz (19./20. Jahrhundert) - Original Farbholzschnitt auf Papier, "Vogelbeerbaum"
150,00 EUR
unten links mit Bleistift handsigniert "Lisbet Schultz" und im Stock monogrammiert "LS", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout gerahmt, Bildmaße: 42cm x 56cm, Gesamtmaße: 60cm x 72cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
283
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - Original Farbradierung auf Arches von 1977, "Der Abendlä...1.800,00 EUR
in der Platte signiert und datiert "768 166/220 Friedensreich Wien 19 Mai 1978", nummeriert "166/220", Werkverz.-Nr. 768, gedruckt
von Robert Finger, Wien 1977, veröffentlicht von Gruener Janura AG, Glarus 1978, altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas
mit Passepartout gerahmt, Blattmaße: 76cm x 57cm, Plattenmaße: 49,5cm x 34,5cm, Gesamtmaße: 88cm x 68cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
284
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - Original Farbserigraphie mit Folie, "Street for Survivor...
1.000,00 EUR
im Druck signiert, mehrfach gestempelt und datiert, Auflage undeutlich gestempelt: 2.../3000, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 65cm x 46cm, Gesamtmaße: 86cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
285
Joan Miró (1893 - 1983) - farbige Aquatinta-Radierung auf Bütten aus dem Mappenwerk: "Fusées" ("Rake...
2.950,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Miró.", links mit Bleistift: "H.C." (hors de commerce) - Miró hat die Radierungen handschriftlich
seinem Drucker Robert Dutrou gewidmet - Literatur: Dupin Nr. 254; an den Ecken auf Pappe montiert - hinter Glas Kunstgerahmt,
Plattenmaße: 14cm x 41,5cm, Blattmaße: 32cm x 50cm, Gesamtmaße: 53cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
286
Joan Miró (1893 - 1983) - Original Farblithographie auf Bütten, "Maravillas 20"
200,00 EUR
im Stein signiert "Miró", Auflage: 3000 Exemplare, mit leichtem Lichtrand - hinter Glas mit grauem Passepartout Kunstgerahmt,
Blattmaße: 50cm x 36cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
287
Thomas Ruff (1958 - ?) - 1 Paar Fotolithographien, "Diptychon 3-D New York (Bronx)", 1998
500,00 EUR
beide sind verso bleistiftsigniert "Th. Ruff", Auflage: 60 Exemplare, verlegt bei Schellmann New York und München, sehr guter
Erhaltungszustand - zusammen hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße je: 30cm x 30cm, Gesamtmaße: 61cm x 102cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
288
Eduard Bargheer (1901 - 1979) - Original Radierung auf Bütten, "Knabenbildnis"
480,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Bargheer (19)57", links: "1. Probedruck..", am Plattenrand oben eingerissen - hinter Glas mit
Passepartout Kunstgerahmt, Plattenmaße: 29cm x 28cm, Gesamtmaße: 48cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
289
Marc Chagall (1887 - 1985) - Original Farblithographie auf Bütten, aus Derrière le miroir: "Frühling...
300,00 EUR
Auflage: 5000 unsignierte Exemplare, WVZ Mourlot Nr. 650, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit grünem Passepartout
Kunstgerahmt, Bildmaße: 38cm x 27cm, Gesamtmaße: 61cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
290
Horst Janssen (1929 - 1995) - farbige Offset-Lithographie, "For you Lamme (Seitenporträt der Tochter...
110,00 EUR
im Druck signiert, betitelt und datiert "HJ 7.7.75..", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Goldschnitt-Passepartout
Kunstgerahmt, Bildmaße: 25cm x 21cm, Gesamtmaße: 55cm x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
291
Horst Janssen (1929 - 1995) - farbige Offset-Lithographie, "Baseler Jojo"
im Druck signiert, betitelt und datiert "HJ 8.2.82 for Japanese only", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Goldschnitt-Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 17cm x 21cm, Gesamtmaße: 46cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100,00 EUR
292
Horst Janssen (1929 - 1995) - farbige Offset-Lithographie, "Baseler Rot"
120,00 EUR
im Druck signiert, datiert und mit Bleistift unten rechts monogrammiert "HJ", datiert "31.3.81", sehr guter Erhaltungszustand - hinter
Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 23cm x 37cm, Gesamtmaße: 45,5cm x 65cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 24 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
293
Horst Janssen (1929 - 1995) - farbige Offset-Lithographie, "Stilleben mit Knöpfen"
im Druck signiert, datiert und betitelt "HJ 19.12.79 So! für Dich", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Goldschnitt-Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 30cm x 21cm, Gesamtmaße: 57cm x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
110,00 EUR
294
Horst Janssen (1929 - 1995) - Original Radierung auf Bütten, "Stiftung für's Altonaer Kinderkrankenh... 1.200,00 EUR
unten rechts bleistiftmonogrammiert und datiert "HJ (19)84", links: 38/130, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout
Kunstgerahmt, Plattenmaße: 49,5cm x 39cm, Gesamtmaße: 74cm x 56cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
295
Horst Janssen (1929 - 1995) - 2 Original Kaltnadelradierungen auf Bütten, "Selbst / 1/3 blind"
220,00 EUR
links mit Bleistift nummeriert "8/70", betitelt und monogrammiert, rechts nummeriert "77/300", bleistiftmonogrammiert und datiert "HJ
(19)87", guter Erhaltungszustand - zusammen hinter Glas mit einem Passepartout gerahmt, Plattenrandmaße: 29cm x 25cm und
29cm x 21cm, Gesamtmaße: 61cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
296
Horst Janssen (1929 - 1995) - farbige Offset-Lithographie, "Baseler Rot"
160,00 EUR
mit Bleistift unten rechts monogrammiert "HJ", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße:
53cm x 32cm, Gesamtmaße: 89cm x 68cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
297
Otmar Alt (1940 - ?) - Original Farbradierung, "Blauer Vogel", 1968
150,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Otmar Alt (19)68", Auflage: 20/100, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout
gerahmt, Plattenmaße ca.: 29cm x 24cm, Gesamtmaße: 57cm x 45cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
298
Original Farblithographie auf Bütten - "Zwei Wasserträgerinnen", 1965
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Hutter (19)65", Auflage: epreuve d'artiste, altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas
mit Passepartout gerahmt, Blattmaße: 56cm x 68cm, Gesamtmaße: 64cm x 76cm
299
Original Farblithographie auf Bütten - "Figurale Komposition"
100,00 EUR
unten rechts undeutlich bleistiftsigniert "Formier?", Auflage: 128/200, mit Wasserzeichen unten rechts, leichte altersbedingte Bräunung
des Papiers - hinter Glas gerahmt, Blattmaße: 75cm x 52cm, Gesamtmaße: 77cm x 54cm
300
Jörg Immendorff (1945 - 2007) - Original Farbsiebdruck in 8 Farben auf Hahnemühle Bütten, "Bourse", 1999600,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert, nummeriert und datiert "Immendorff (19)99", Auflage: 394/500, siehe WVZ Nr. 1999.6
"Immendorff Das Graphische Werk", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Blattmaße: 78,3cm x 56,5cm, Gesamtmaße:
84cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
301
Original Radierung auf Bütten - "Frau an der Brüstung", 1981
60,00 EUR
undeutlich unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Wis...? (19)81", Auflage: 4/50, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 29,5cm x 21cm, Gesamtmaße: 63cm x 54cm
302
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Insel der verlor...
150,00 EUR
Abb. siehe WVZ Nr. 755, sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 44cm x 37cm,
Gesamtmaße: 74cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
303
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Birth of a car"
150,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 40cm x 40cm, Gesamtmaße: 67cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
304
Farblithographie als Plakat - "Atelier Mourlot LTD New York 115 Bank Sreet"
100,00 EUR
druckgraphisch bezeichnet "Mourlot Printed in France", ungerahmt, diverse Knickspuren und 2 kleine Einrisse am Rand,
Gesamtmaße: 71cm x 53,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 25 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
305
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Aquatinta-Radierung auf Bütten, "Abstrakte Komposition"
350,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Friedlaender", links nummeriert "64/95", guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout
gerahmt, Blattmaße: 50cm x 45cm, Gesamtmaße: 83cm x 73cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
306
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Offset-Lithographie auf Papier, "Die Drei Grazien"
140,00 EUR
im Druck signiert "Picasso", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 55cm x 39cm,
Gesamtmaße: 83cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
307
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Lithographie auf Bütten um 1982, "Mutter und Kind"
180,00 EUR
Edition: CME Carlo Monteverdi, Turin (Italien), im Stein signiert und unten links mit Bleistift nummeriert, Auflage: 405/888, guter
Erhaltungszustand - hinter Glas und dickem Goldschnitt-Passepartout in Blattgold-Kunstrahmung, Bildmaße: 39cm x 55cm,
Gesamtmaße: 71cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
308
Henri Matisse (1869 - 1954) - Farbsiebdruck auf Büttenkarton um 1982, "Nude Bleu"
250,00 EUR
im Stein signiert und datiert "H. Matisse 52", mit Bleistift nummeriert "596/888", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 66cm x 47cm, Gesamtmaße: 103cm x 82cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
309
Henri Matisse (1869 - 1954) - Offset-Lithographie auf Büttenkarton um 1982, "Femme couchée"
250,00 EUR
Edition: CME Carlo Monteverdi, Turin (Italien), im Stein signiert und unten links mit Bleistift nummeriert, Auflage: 615/888, sehr guter
Erhaltungszustand - hinter Glas und dickem Goldschnitt-Passepartout in Blattgold-Kunstrahmung, Bildmaße: 47cm x 67cm,
Gesamtmaße: 82cm x 102cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
310
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Farblithographie auf Büttenkarton, "Friedenstaube"
im Druck signiert "Picasso", mit Bleistift nummeriert "304/888", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Tiefenschnitt-Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 47cm x 67cm, Gesamtmaße: 82cm x 102cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
250,00 EUR
311
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Offset-Lithographie auf Büttenkarton, "Maler und Model"
im Druck signiert "Picasso", mit Bleistift nummeriert "217/888", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Tiefenschnitt-Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 67cm x 47cm, Gesamtmaße: 98cm x 78cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
220,00 EUR
312
Javacheff Christo (1935 - ?) - Farb-Fotolithographie/Collage mit Original Textilstück - "Christo and...
330,00 EUR
unten links ein Original Textilstück, verlegt beim Kunstverlag Schumacher Gmbh Edition Fils Düsseldorf, Photo: 26 No: 18740, sehr
guter Zustand, hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 74cm x 50cm, Gesamtmaße: 107cm x 82cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
313
Andy Warhol (1928 - 1987) - Farbsiebdruck und Farblithographie von 1987, "Schloß Neuschwanstein / Ve...480,00 EUR
hinter dem Passepartout unten links im Druck signiert "Andy Warhol", nicht numerierte Auflage von 1200 Exempl. und 250 Exempl. für
den Künstler, Gedenkblatt zum 75jährigem Bestehen der Versicherungsges. Bayrische Rück 1987, Herausgeber Edition Schellmann
München - New York in Zusammenarbeit mit Maximilian Kunstverlag Sabine Kunst München, sehr guter Erhaltungszustand - hinter
Glas mit Weißgoldschnitt-Passepartout in Kunstrahmung, Bildmaße: 90cm x 67cm, Gesamtmaße: 126cm x 102cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
314
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Offset-Lithographie auf Bütten, "Face of May"
300,00 EUR
im Druck signiert und datiert "Picasso (19)46", mit Bleistift nummeriert "746/888", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 81cm x 66cm, Gesamtmaße: 117cm x 102cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
315
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Offset-Lithographie auf Büttenkarton, "Trinkender Minotaurus"
330,00 EUR
im Druck signiert "Picasso", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Tiefenschnitt-Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 70cm
x 100cm, Gesamtmaße: 102cm x 132cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
316
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Der Stier III (Spanische Reise...
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", altersbedingte Vergilbung, am Rand minimal stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 46cm
x 53,5cm, Blattmaße: 64cm x 76,5cm; siehe WVZ Nr. 2330
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 26 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
317
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Immer rin mit dem Schiet", 1971
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, am Rand minimal
stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 46m x 55cm, Blattmaße: 64cm x 78cm; siehe WVZ Nr. 1178
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
318
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Das Bildungspflänzchen (Der Li... 100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, minimal
stockfleckig, Ecken mit Knick, ungerahmt, Steinmaße: 41m x 50cm, Blattmaße: 54cm x 61cm; siehe WVZ Nr. 354
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
319
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Der letzte Privatier", 1956
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, mittig oben am Rand mit Riß und
altersbedingter Vergilbung, überwiegend außerhalb der Abbildung stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 46m x 60cm, Blattmaße: 52cm
x 68cm; siehe WVZ Nr. 1518
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
320
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Das Gerücht", 1953
250,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, am linken oberen Rand mit Knick und
altersbedingter Vergilbung, ganz minimal stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 43cm x 58,5cm, Blattmaße: 54cm x 69cm; siehe WVZ
Nr. 836
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
321
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Der Trommler", 1951
120,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten schwarzer Stempel der Clan-Presse, 3 Ecken mit Knick und altersbedingter
Vergilbung, überwiegend außerhalb der Abbildung stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 54cm x 42,5cm, Blattmaße: 76cm x 64cm;
siehe WVZ Nr. 2451
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
322
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Die Gegner", 1964
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, Rand minimal
stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 54cm x 40cm, Blattmaße: 64cm x 76cm; siehe WVZ Nr. 806
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
323
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Die Prozession", 10.09.1964
90,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten schwarzer Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, überwiegend
außerhalb der Abbildung stockfleckig, Ränder mit Knick, ungerahmt, Steinmaße: 46cm x 61cm, Blattmaße: 63,5cm x 76cm; siehe
WVZ Nr. 1981
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
324
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Der Schläfer", 1963
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, Ecken stockfleckig
und mit Knicken, ungerahmt, Steinmaße: 47,5cm x 41,5cm, Blattmaße: 76,5cm x 64,5cm; siehe WVZ Nr. 2157
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
325
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Schwarz und Weiß", 1964
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, Rand minimal
stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 47cm x 52cm, Blattmaße: 64cm x 76,5cm; siehe WVZ Nr. 2205
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
326
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Brot für die Welt", 1967
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, Rand minimal
stockfleckig, am oberen Rand mit Knick, ungerahmt, Steinmaße: 66cm x 52cm, Blattmaße: 76cm x 65cm; siehe WVZ Nr. 413
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
327
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Die Besteller (I) - (auch : Da...
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, Rand minimal
stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 63cm x 47cm, Blattmaße: 77cm x 65cm; siehe WVZ Nr. 338
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
328
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Hunger (I)", 1966
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", altersbedingte Vergilbung, Rand minimal stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 52cm x
41,5cm, Blattmaße: 76cm x 64cm; siehe WVZ Nr. 1126
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 27 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
329
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Im Dom-Cafe", 1965
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, überwiegend
außerhalb der Abbildung stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 46cm x 60,5cm, Blattmaße: 64cm x 77cm; siehe WVZ Nr. 1153
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
330
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Die Exklusiven II (auch: Die E...
120,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte Vergilbung, Rand stockfleckig,
ungerahmt, Steinmaße: 58,5cm x 47cm, Blattmaße: 75,5cm x 64cm; siehe WVZ Nr. 0657
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
331
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Was essen und trinken wir", 1968 100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, altersbedingte leichte Vergilbung, am unteren
Rand minimal stockfleckig, ungerahmt, Steinmaße: 50m x 42cm, Blattmaße: 76cm x 64cm; siehe WVZ Nr. 2643
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
332
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Der Denunziant", 1947
90,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", altersbedingte Vergilbung, ungerahmt, Steinmaße: 32cm x 27cm, Blattmaße: 47cm x
38cm; siehe WVZ Nr. 466
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
333
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Original Lithographie auf Bütten, "Kleiner Happen (auch: Friedens...
90,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "a. Paul Weber", links unten roter Stempel der Clan-Presse, kleiner Riss links oben (1cm), unten links
Knick, ungerahmt, Steinmaße: 40cm x 36cm, Blattmaße: 65cm x 53cm; siehe WVZ Nr. 1360
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
334
Andreas Paul Weber (1893 - 1980) - Lithographie ? auf Bütten, "Die Besteller (I) - (auch : Das Renne...
80,00 EUR
altersbedingte Vergilbung, unten rechts im Stein monogrammiert "W", Abbildung und Rand sehr stockfleckig, links oben in der Abb.
kleines Loch (5mm), ungerahmt, Steinmaße: 59cm x 42,5cm, Blattmaße: 75cm x 63cm; siehe WVZ Nr. 337
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
335
Joseph Beuys (1921 - 1986) - Siebdruck auf Papier, "Tafel II", 1979
180,00 EUR
unten mittig bleistiftsigniert "Joseph Beuys", verlegt bei Griffelkunst, Hamburg, WVZ Detlef Rosenbach Nr. 215 C2, ungerahmt,
Plattenrandmaße: 37cm x 27cm, Blattmaße: 87cm x 60cm, am Rand mit leichten Knickspuren
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
336
Fritz Boehle (1873 - 1916) - Deckblatt und 5 Radierungen auf Bütten, "Nr. 613: Kleine Flusslandschaf...
250,00 EUR
aus der Mappe "Fritz Boehles Radierungen II. Radierungen aus dem Jahre 1906", Georg D.W. Callwey München, Münchener
Graphische Gesellschaft Pick & Co. 1907, verso druckgraphisch bezeichnet, leicht stockfleckig - ungerahmt, Blattmaße je: 50cm x
70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
337
Willy Habl (1888 - 1964) - Original Radierung auf Bütten, "Sämann"
50,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Willy Habl", links in der Platte monogrammiert und datiert "WH 1912", guter Erhaltungszustand ungerahmt, Plattenrand-Maße: 24,5cm x 19,5cm, Gesamtmaße: 48cm x 38cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
338
Johannes Grützke (1937 - ?) - Siebdruck auf Papier, "Entdeckung Amerikas", 1970
95,00 EUR
bleistiftsigniert und datiert "Johannes Grützke, 70", nummeriert "99/150", ungerahmt, Plattenrandmaße: 29,5cm x 42cm, Blattmaße:
43cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
339
Anton Stankowski (1906 - 1998) - Original Farbserigraphie in 6 Farben auf dünnem Karton, "Serigraphi... 100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "A. Stankowski 1977", von der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg 1977, Wahl 204 B4,
ungerahmt, berieben, Lichtrand, verso Montierungsreste, Maße der Abb.: 43cm x 42cm, Blattmaße: 49cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
340
Lothar Quinte (1923 - 2000) - Original Farbserigraphie auf dünnem Karton, "Rote Komposition", 1969
30,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert und datiert "Quinte (19)69", links nummeriert "23/60", ungerahmt, sehr guter Zustand, Maße der
Abb.: 33cm x 33cm, Blattmaße: 41,5cm x 41,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 28 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
341
Prof. Winfred Gaul (1928 - 2003) - Original Farbserigraphie in 3 Farben auf Papier, "Abstrakte Kompo...
60,00 EUR
verso bleistiftsigniert und datiert "Gaul (19)67", ungerahmt, feiner Knick innerhalb der Darstellung, Bildmaße: 23cm x 23cm,
Blattmaße: 30cm x 30cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
342
Hans Hermann Steffens (1911 - 2004) - Original Farbserigraphie in 5 Farben auf festem Papier, "Abstr...
unten links mit Bleistift handsigniert "Steffens", ungerahmt, guter Zustand, Blattmaße: 30cm x 38cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
30,00 EUR
343
Roland Helmer (1940 - ?) - Original Farbserigraphie auf festem Karton, "Jalousie", 1972
verso mit Bleistift handsigniert und datiert "Helmer (19)72", ungerahmt, eine Ecke mit Knick, Blattmaße: 70cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
344
Bele Bachem (1916 - 2005) - Original Farblithographie auf Bütten, "Aale fangen"
120,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Bele Bachem", links nummeriert "86/100", ungerahmt, guter Zustand, Plattenmaße: 58cm x
48,5cm, Blattmaße: 73cm x 52cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
345
Max Brüning (1887 - 1968) - Original Farbradierung auf Bütten, "Junge Frau mit Rosen", um 1915-20
160,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Max Brüning" und betitelt "Rosen", stockfleckig - ungerahmt, Plattenrand-Maße: 36cm x 17,5cm,
Gesamtmaße: 55cm x 40cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
346
Conrad Felixmüller (1897 - 1977) - 4 Original Holzschnitte auf Papier, "Das bist Du / Kolonne Hund /...
250,00 EUR
jeweils im Stock monogrammiert "FM", WVZ G. Söhn Nr. 434, 435, 437, 439, ungerahmt hinter Passepartout montiert, Stockmaße:
12cm x 9cm, Blattmaße je ca.: 14cm x 11,5cm, Gesamtmaße: 46cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
347
Ludwig Meidner (1884 - 1966) - Original Radierung auf Bütten, "Selbstportrait", 1984
40,00 EUR
verso Nachlass Stempel "Ludwig Meidner", verlegt bei Griffelkunst, Hamburg, WVZ Detlef Rosenbach Nr. E 120, ungerahmt, guter
Zustand, Plattenrandmaße: 12cm x 9cm, Blattmaße: 32cm x 27cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
348
Lesser Ury (1861 - 1931) - Original Kaltnadelradierung auf Bütten, "Dame mit Kind im Tiergarten (Ber...
600,00 EUR
unten links bleistiftsigniert "Lesser Ury", altersbedingte Bräunung des Papiers, leicht stockfleckig, verso Montierungsreste - ungerahmt,
Plattenrandmaße: 23cm x 17cm, Blattmaße: 32cm x 25,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
349
David Hockney (1937 - ?) - farbige Photolithographie als Plakat, "Views of Hotel Well III / moving f...
250,00 EUR
im Druck signiert und datiert "David Hockney 1984-5", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 81,5cm x 56cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
350
Bruno Bruni (1935 - ?) - Original Farblithographie auf Bütten, "Weiblicher Akt mit Rose", 1966
95,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Bruno Bruni (19)66", links nummeriert "222/300", verso gestempelt "Jahresgabe 1966
Kunstverein in Hamburg", Bütten mit Wasserzeichen, ungerahmt, obere linke Ecke mit Knickspuren, Steinmaße: 37,5cm x 32cm,
Blattmaße: 64cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
351
Karl Hofer (1878 - 1955) - Original Lithographie auf Hahnemühle Bütten, "Mädchenkopf"
100,00 EUR
im Stein signiert und nummeriert "K. Hofer 5/20", unten am Rand im Druck bezeichnet: "Jahresgabe der Karl Hofer Gesellschaft
Berlin", mit Wasserzeichen, unten links handschriftlich gewidmet: "Weihnachten 1965, Eure Marta", guter Zustand, ungerahmt,
Blattmaße: 61cm x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
352
Gustav Seitz (1906 - 1969) - Original Lithographie auf Bütten, "Bertolt Brecht", 1970
90,00 EUR
verso Nachlass Stempel "Nachlass Gustav Seitz 1970 bestätigt: L. Seitz", verlegt bei Griffelkunst, Hamburg, Wahl 178, 1. Quartal
1970, B-Reihe, I, 4, hinter Passepartout gerahmt, leichter Lichtrand sonst sehr guter Zustand, Bildmaße: 34,5cm x 35cm, Blattmaße:
64cm x 49,5cm, Gesamtmaße: 70cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 29 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
353
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Farb-Kreidelithographie auf Papier, "Ansicht von St. Blasien"
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hans Thoma" und im Stein monogrammiert und datiert "HTH (18)99", links "St. Blasien 19.9.10",
Montierungsreste sonst guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Bildmaße: 35cm x 43,5cm, Blattmaße: 45cm x 62cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
354
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Schwälmer Mädchen mit Esel"
90,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hans Thoma" und links in der Platte monogrammiert und datiert "HTh 1915", leichte Knicke sonst guter
Erhaltungszustand - ungerahmt, Plattenmaße: 25cm x 19,5cm, Blattmaße: 49,5cm x 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
355
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Schnitter Tod"
80,00 EUR
unten bleistiftsigniert "Hans Thoma", links in der Platte spiegelverkehrt monogrammiert und datiert "HTh (19)19", verso mit Bleistift
nummeriert und betitelt "No. 200 Schnitter Tod", obere Ecken hinterlegt, unten rechts geknickt sonst guter Erhaltungszustand ungerahmt, Plattenmaße: 18,5cm x 16,5cm, Blattmaße: 41cm x 28,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
356
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Bernaubächlein"
70,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hans Thoma" und in der Platte monogrammiert und datiert "HTh (18)98", links "Bernau 24.9.10?", verso
mit Bleistift nummeriert und betitelt "No. 58 Bernaubächlein", Lichtrand sonst guter Erhaltungszustand - hinter Passepartout gerahmt,
Plattenmaße: 19cm x 24cm, Blattmaße: 32cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
357
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Ekkhart"
70,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hans Thoma" und in der Platte monogrammiert und datiert "HTh 1920", links "Ekkhart", guter
Erhaltungszustand - hinter Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 28cm x 21,5cm, Blattmaße: 50cm x 38,5cm, Gesamtmaße: 65cm x
48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
358
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Müde"
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hans Thoma" und links in der Platte monogrammiert und datiert "HTh 1902", verso mit Bleistift
nummeriert und betitelt "No. 52 Müde", guter Erhaltungszustand - hinter Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 28cm x 24,5cm,
Blattmaße: 48cm x 33,5cm, Gesamtmaße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
359
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Idyll"
100,00 EUR
unten bleistiftsigniert "Hans Thoma" und rechts in der Platte monogrammiert und datiert "HTh 1904", links "09", auf dem Passepartout
mit Bleistift betitelt "Müde", leichter Lichtrand sonst guter Erhaltungszustand - hinter Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 29,5cm x
20,5cm, Blattmaße: 46cm x 32cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
360
Hans Thoma (1839 - 1924) - Original Radierung auf Bütten, "Schwarzwaldhof"
80,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hans Thoma" und in der Platte monogrammiert und datiert "HTh 1901" und "09", verso mit Bleistift
nummeriert und betitelt "No. 65 Schwarzwaldhof", Montierungsreste sonst guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Plattenmaße: 29,5cm
x 25cm, Blattmaße: 49,5cm x 32,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
361
Gustav Klimt (1862 - 1918) - Kunstdruck, "Der Kuß"
guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 30cm x 30cm, Gesamtmaße: 42cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
60,00 EUR
362
Arthur Illies (1870 - 1952) - Original Farbradierung auf Bütten, "Jelänger - Jelieber"
80,00 EUR
einfarbig oranger Druck geätzt auf Kupferplatte, siehe Gustav Schiefler "Das graphische Werk von Arthur Illies", Werksverzeichnis Nr.:
32a), unterer Rand beschnitten - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 12cm x 17,5cm, Blattmaße: 14,5cm x 21,4cm, Gesamtmaße:
20cm x 28cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
363
Peter Fetthauer (1944 - ?) - Original Radierung auf dünnem Bütten, "Ohne Titel", 1980
90,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "P. Fetthauer (19)80", Auflage: 75/100, guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt,
Plattenrandmaße: 17cm x 25cm, Blattmaße: 24cm x 31,5cm, Gesamtmaße: 32cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 30 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
364
Albrecht Bruck (1874 - 1964) - Radierung auf Papier, "Hamburg-Steckelhörnfleet"
20,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "A. Bruck", links betitelt, altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 44cm x
30cm, Gesamtmaße: 65cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
365
1 Paar farbige Graphiken nach Paul Delaroche (1797-1856) und Gebauer, "Brustbild von Napoleon und Fr... 35,00 EUR
ovale, goldfarbene Rahmung, Breite: 12,5cm, Länge: 15,5cm
366
Elfriede Lohse-Wächtler (1899 - 1940) - Original Lithographie auf Japan, handkoloriert, "Liebespaar"...
300,00 EUR
unten bleistiftsigniert und betitelt "E. Lohse-Wächtler Orig. Lithogr. Handkol. Liebespaar", aus dem Künstlernachlaß der Enkelin von
Vincent Stoltenberg Lerche (1837 - 1892), guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Blattmaße: 21,5cm x 18cm, Gesamtmaße:
33cm x 27cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 31 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bronzen
387
Paul Wunderlich (1927 - 2010) - Bronze, "Minotaurus", Guss: Venturi Arte Design, Bologna
2.000,00 EUR
braun patiniert und teilpoliert, auf dem Sockel signiert "Wunderlich Venturi Arte" und nummeriert "191/2000", guter Erhaltungszustand,
Gesamt-Höhe: 78cm, Sockel: 18,5cm x 14,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
388
Bronze Skulptur im Stil von Wilhelm Lehmbruck (1881 - 1919), "Schreitender weiblicher Akt mit Tuch"
auf dem Sockel monogrammiert "W.L.", guter Erhaltungszustand, Höhe: 38cm, Breite: 25cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
800,00 EUR
389
Art-Deco Skulptur - wohl Regule auf schwarzem Marmorsockel - "Liegender Windhund", um 1930
100,00 EUR
nicht gemarkt, rechteckiger Sockel, Figur grün patiniert, Sockel minim. bestoßen, Breite: 10,5cm, Länge: 41cm, Höhe: 20cm
390
Bronze Skulptur nach der berühmten Renaissance-Figur Giambologna's (ca. 1529 - 1608) - "Merkur", um 1900
700,00 EUR
goldbraune Patina, auf der Plinthe Gießerstempel "F.P. Sanson Succ. Hamburg Neuerwall 4", Merkur-Stab lose, guter Zustand, Höhe:
53cm
391
Wolfgang Schaper (1895 - 1930) - Bronze Skulptur auf schwarzem Marmorsockel, "Diskuswerfer"
350,00 EUR
auf der Plinthe signiert "W. Schaper", braune Patina, verkleinerter Form des überlebensgroßen Standbildes von 1926, welches von
dem Zigarettenfabrikanten Phillip Reemtsma der damaligen Deutschen Hochschule für Leibesübungen in Berlin gestiftet wurde; eine
sehr kleine Abplatzung am Kopf, Höhe mit Sockel: 38cm, Durchmesser: 28cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
392
Historismus Figur aus Zinnspritzguss - "Edelmann auf Onyx-Kugel", 19. Jhd.
vergoldeter Sockel flankiert von zwei Putten, guter Zustand, Höhe: 46cm, Breite: 26cm
80,00 EUR
393
Arnaldo Zanella (1949 - ?) - Figur der Glasmanufaktur Murano, "Steigendes Pferd", 1991
150,00 EUR
signiert und datiert "A. Zanella Murano 21.10.1991", Schwarzglas mit Gold- und Metallpulveraufschmelzung, mit Echtheitszertifikat der
Galleria Del Vetro di Salvadori Pitton, Murano, guter Erhaltungszustand, Höhe: 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
394
Entwurf nach Johann Gottfried Schadow (1764 - 1850) - "Friedrich II"
50,00 EUR
bronzierter, polymerer Kunstguss auf schwarzem Marmorsockel, vordere linke Ecke feiner Riß, Höhe: 30cm, Sockel - Breite: 10cm,
Länge: 13cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
395
A. Giannelli (20.Jhd.) - 1 Paar Büsten auf Sockel, "Napoleon"
1 Büste verso sign. "A. Giannelli", guter Zustand, Höhe: 24,5cm, Breite: 17cm, Höhe: 17cm, Breite: 9,5cm
396
Skulptur aus Bronze - "Sitzender Frosch", um 1950
grün patiniert, guter Zustand, Höhe: 21cm, Breite: 21cm
100,00 EUR
40,00 EUR
397
2 Bronze Figuren - "Neapolitanischer Gassenjunge mit Mütze und mit Pfeiffe", um 1920
110,00 EUR
braune Patina, Junge mit Mütze signiert und gestempelt "G. Martin / Bronze garanti" der andere signiert und nummeriert "Gambage /
Bronze garanti 35", auf roten Marmorsockeln (einer ist beschädigt), Höhe je: 13cm
398
Skulptur aus Regule auf eckigem Marmorsockel - "Bison", 1950
50,00 EUR
grün-schwarze Patina, auf dem Sockel bezeichnet "W.S.C.S. 1950, Leistungspreis", eine Stelle berieben, Höhe: 9,5cm, Länge: 13cm
399
Terrakottakopf - "Kopf eines Mannes mit Kapuze", Ägypten Röm. Ptolem. Epoche ab 30 v. Chr.
auf Sockel, Höhe ohne Sockel: 7cm, mit Beschreibung des Pelizaeus-Museum, Hildesheim
50,00 EUR
400
Kleines Halbrelief - "Kopf eines Bachanten-Jünglings", 19. Jhd.
nach antikem Vorbild, auf runden, ebonisierten Holzsockel montiert, Originalzustand, Höhe: 12cm
40,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 32 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bronzen
401
A. Giannelli (20.Jhd.) - Büste auf Holzsockel, "Büste einer jungen Frau mit aufgesteckten Haaren"
signiert "A. Gianelli", guter Zustand, Gesamt-Höhe: 25cm, Breite: 15,5cm
40,00 EUR
402
Doppelskulptur aus weißem Kunststein nach Johann Gottfried Schadow (1764-1850) - "Königin Luise von ...
120,00 EUR
verso bezeichnet "A. Pogossian, A. Alik..", Höhe: 33cm, guter Zustand
403
Bronze Relief - Guss: Kunstgießerei Buderus, Wetzlar (Hessen), "Porträt des Schriftstellers Fritz Us...
60,00 EUR
unten in der Platte bezeichnet "Fritz Usinger", braun/goldene Patina, verso Gusszeichen "Buderus", guter Zustand, Durchmesser:
24cm
404
Georgij Dmitrievic Lavrov (1895-1991) - Versilberte Bronzeskulptur, "Antilope"
3.800,00 EUR
auf rechteckigem Marmorsockel, ausgeformte Antilope den Kopf nach rechts geneigt, am hinteren rechten Bein gestempelt mit
Gießernamen und signiert (geritzt) "21. Marcel Guillemard Lavroff", guter Zustand, Höhe: 38cm, Sockel-Maße: 42cm x 11cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
405
Wohl Raoul Hausmann (1886 - 1971), Holzskulptur von 1928 - "DADA-Kopf im Schraubstock", 1928
4.000,00 EUR
unten rückseitig am Holzblock monogrammiert und datiert "R.H. (19)28", oben geprägt im Holz bezeichnet "La chappelle,
Hiltigheim-Strassbourg, Album 238 A", vergleiche die Holzskulptur "Mechanical Head" von 1919, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe:
76cm, Breite: 34cm, Tiefe: 21cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 33 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
409
Entwurf wohl Domecq Nicholas Ybarra (1944) - Skulptur aus 925er Silber, "Stehendes Pferd", Spanien 1.600,00 EUR
am Huf gepunzt "Sterling, 925/000", eine Punze verschlagen, guter Zustand, Sockel fehlt, Höhe: 35,5cm, Länge: 43cm, Gewicht ca.:
1.245gr.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
410
Kerzenleuchter aus 835er Silber der Gebrüder Kühn, Schwäbisch Gmünd
ovaler Sockel (gefüllt), 3-flammig, guter Zustand, Höhe: 17cm, Gesamtgewicht ca.: 539gr.
280,00 EUR
411
1 Paar Kerzenleuchter aus 925er Silber der Silbermanufaktur Arthur Möhrle, Schwäbisch Gmünd
quadratischer Fuß (gefüllt), sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 20cm, Gesamtgewicht ca.: 600gr.
600,00 EUR
412
Kerzenleuchter aus 835er Silber der Silberschmiede Gebrüder Deyhle
Chippendaledekor, Fuß gefüllt, guter Zustand, Höhe: 5cm, Gesamtgewicht ca.: 179gr.
45,00 EUR
413
Tafelleuchter aus 925er Silber der Firma Broadway & Co., Birmingham
einfach getreppter (gefüllter) Fuß, guter Zustand, Höhe: 17cm, Gesamtgewicht ca.: 298gr.
110,00 EUR
414
1 Paar Girandolen aus 925er Silber, England 1920
je 3-flammig, gefüllte Füße, mit kleinen Dellen, Höhe: 30cm, Breite: 26cm, Gesamtgewicht ca.: 1438gr.
650,00 EUR
415
Friedrich Jakob Biller (1747 - 1810) - 1 Paar klassizistische Tafelleuchter aus lötigem Augsburger S...
900,00 EUR
auf rundem Stand mit Blattdekor und quadratischem Sockel, kannelierter, konischer Schaft, Tülle mit Blatt- und Blütendekor und
Tropfenfänger, mehrfach gepunzt mit Stadtpyr (Zirbelnuss) mit Jahresbuchstaben "K" und "L", Meisterpunze "FJB", 1 Blüte fehlt, sonst
guter Zustand, Höhe: 26cm, Gesamtgewicht ca.: 791gr.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
416
Silberschmied Arthur Möhrle, Schwäbisch Gmünd - 1 Paar Tafelleuchter aus 925er Silber
neuwertig, gefüllt, Höhe je: 15,5cm, Gesamtgewicht ca.: 322gr.
240,00 EUR
417
1 Paar Kerzenleuchter aus 925er Silber der Silbermanufaktur Arthur Möhrle, Schwäbisch Gmünd
runder Fuß (gefüllt), sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 12,5cm, Gesamtgewicht ca.: 290gr.
290,00 EUR
418
Versilberter Kerzenleuchter um 1920
guter Zustand, Höhe: 26,5cm
45,00 EUR
419
Versilberter Kerzenleuchter um 1920
guter Zustand, Höhe: 12cm
30,00 EUR
420
Leuchter der Manufaktur Christofle & Cie, Paris - Messing, teils versilbert
guter Zustand, Höhe: 8cm
35,00 EUR
421
Girandole aus 835er Silber der Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd
3-flammig, guter Zustand, Höhe: 22,5cm, Gesamtgewicht ca.: 576gr.
320,00 EUR
422
1 Paar Tafelleuchter aus 835er Silber der Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd
Chippendaledekor, je 2-flammig, guter Zustand, Höhe: 15,5cm, gefüllte Füße, Gesamtgewicht ca.: 900gr.
390,00 EUR
423
Girandole aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen um 1930
4-armig, Meisterpunze "Carl Becker", guter Zustand, Höhe: 18,5cm, Gesamtgewicht ca.: 559gr.
520,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 34 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
424
Tafelleuchter aus 835er Silber der Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd
3-flammig, Chippendaledekor, guter Zustand, Höhe: 17,5cm, Breite: 24,5cm, Gesamtgewicht ca.: 485gr.
220,00 EUR
425
1 Paar Girandolen aus 925er Silber der Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd
je 3-flammig, Chippendaledekor, 1 Fuß mit Gebrauchspuren, Höhe: 34cm, Gesamtgewicht ca.: 1.481gr.
1.100,00 EUR
426
1 Paar Kerzenleuchter aus 925er Silber
Fuß (gefüllt), Höhe: 16cm, sehr guter Erhaltungszustand, Gesamtgewicht ca.: 250gr.
250,00 EUR
427
1 Paar Tafelleuchter aus 925er Silber
320,00 EUR
4-fach eingezogene Fußplatte mit Godronen, konischer Schaft, guter Zustand, Höhe: 22cm, (gefüllte Füße) Gesamtgewicht ca:
1.004gr.
428
1 Paar Tafelleuchter aus 925er Silber, Martin Hall & Co Ltd (1866-1936), Sheffield
250,00 EUR
mehrfach gepunzt, einfach getreppter Fuß (gefüllt) mit Perlrand Dekor, konischer Schaft, abnehmbare Tüllen, guter Zustand, Höhe:
13,5cm, Gesamtgewicht ca. 680gr.
429
1 Paar Tafelleuchter aus 925er Silber
320,00 EUR
einfach getreppter Fuß (gefüllt), Perlrand Dekor, konischer Schaft, guter Zustand, Höhe: 16cm, Gesamtgewicht ca. 856gr.
430
1 Paar Kerzenleuchter aus 925er Silber - "Kordeldekor", um 1920
Gesamtgewicht ca.: 202gr., guter Zustand, Höhe: 7,5cm
95,00 EUR
431
Versilberter Art-Deco Kandelaber
3-flammig, stark berieben, Höhe: 32cm
40,00 EUR
432
Versilberter Kerzenleuchter, England 1. Hälfte 20. Jhd.
guter Zustand, Höhe: 12cm
40,00 EUR
433
Kerzenleuchter aus silberfarbenem Metall
guter Zustand, Höhe: 20,5cm
0,00 EUR
434
Versilberter Kerzenleuchter um 1940
guter Zustand, Höhe: 16cm
40,00 EUR
435
1 Paar versilberte Tafelleuchter der Württembergische Metallwarenfabrik AG, Geislingen
guter Zustand, Höhe: 20cm
15,00 EUR
436
Versilberter Marmeladentopf mit blauem Glaseinsatz
20,00 EUR
versilberter Löffel, durchbrochen gearbeitete Wandung, auf Teller mit Perlrand auf 3 Kugelfüßen, im Boden bezeichnet "Made in
England", berieben, Höhe: 10cm
437
Warmhalteplatte, versilbert der Manufaktur James Bixon & Sons, Sheffield, England 1. Hälfte 20. Jhd.
30,00 EUR
Warmhaltefläche aus Porzellan, mit 2 Griffen und Einfüllstutzen, auf 4 Füßen mit Blattdekor, ein Griff gelötet, Länge: 35,5cm, Breite:
23,5cm
438
Versilberte Warmhalteplatte, England 1. Hälfte 20. Jhd.
Warmhaltefläche aus Porzellan, mit 2 Griffen und Einfüllstutzen, Originalzustand, Länge: 41cm, Breite: 27,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 35 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
30,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
439
1 Paar versilberte Saucieren in Halterung
guter Zustand, Höhe: 11cm, Breite: 17cm, Länge: 16cm
30,00 EUR
440
Versilbertes Marmeladengefäß mit Löffel der Fabbrica d'Argenteria Broggi, Italien
Glaseinsatz, Deckel mit Griff, durchbrochen gearbeitete Wandung, guter Zustand, Höhe: 15cm Durchmesser: 10,5cm
20,00 EUR
441
Versilberter Nachttopf, England um 1930
150,00 EUR
Schauseite graviert mit Schriftzug und Wappen mit 3 Halbmonden "Deo Non Fortuna", am Griff leicht berieben, Höhe: 16cm,
Durchmesser: 21cm
442
Versilberter Sektkühler auf Fuß, um 1920
120,00 EUR
umlaufend mit Weinrebendekor, im Boden gepunzt mit Krone und Monogramm "AL", guter Zustand, Höhe: 22,5cm, Durchmesser:
22cm
443
Versilberte Glosche der Manufaktur James Ballantyne & Son, Glasgow
Perlranddekor, im Deckel gepunzt, mehrfach gerissen, Höhe: 28cm, Breite: 34cm, Länge: 47cm
100,00 EUR
444
Versilberter Sektkühler mit 2 Griffen der Firma Louis Roederer
150,00 EUR
graviert mit legiertem Monogram und Firmen Schriftzug "Louis Roederer, Fondé en 1776", guter Zustand, Höhe: 23cm, Durchmesser
mit Griffen: 24cm
445
Versilberter Pokal, England 1. Hälfte 20. Jhd.
Schaft mit 2 Noden, gepunzt "EPNS", Fuß mit Beule, Höhe: 28,5cm
50,00 EUR
446
Versilberte Kaffeekanne, Birmingham, 20. Jahrhundert
konische Wandung mit Blumenfestons graviert, guter Zustand, Höhe: 21cm
80,00 EUR
447
Kaffeekanne der Manufaktur Gerhardi & Co., Lüdenscheid aus Silberzinn, 1. Hälfte 20. Jhd.
mit ebonisiertem Holzgriff, im Boden gepunzt "Gerhardi & Co.", mit leichten Gebrauchsspuren, Höhe: 25,5cm
40,00 EUR
448
Versilberte Kaffeekanne der Manufaktur New Imperial, G. I. Mix & Co.
im Boden gepunzt "New Imperial, G. I. Mix & Co.", in der Wandung Gebrauchsspuren, Höhe: 24cm
40,00 EUR
449
Mokka-Kännchen mit Zucker- und Sahnetopf
guter Zustand, Kannen-Höhe: 13cm
0,00 EUR
450
Art-Deco Kaffeekanne aus 835er Silber der Bremer Werkstätten für Kunstgewerbliche Silberarbeiten (BWKS)
630,00 EUR
gehämmertes Dekor, ebonisierter Holzgriff und Knauf, gepunzt "B.W.K.S. 835", Halbmond, Krone, guter Zustand, Höhe: 19,5cm,
Gewicht ca.: 554gr.
451
Teekanne aus 875er Silber, Moskau 19. Jahrhundert
400,00 EUR
Deckelknauf mit Beingriff, im Boden und Deckel mehrfach gepunzt "Beschaumarke (verschlagen), 84, Städtepunze, Meisterpunze
kyrillisch", Wandung mit Dellen, Griff gelötet, Kannenrand mit kleinen Dellen, Höhe: 10cm, Gesamtgewicht ca.: 239gr.
452
Versilberte Teekanne und Kaffeekanne um 1920 Teekanne der Manufaktur Cutlers Company, Sheffield
60,00 EUR
Teekanne der Manufaktur Cutlers Company, Sheffield, beide mit Holzgriff, Kaffeekanne mehrfach gelötet, Teekanne guter Zustand,
Höhe: 16cm und 21cm
453
Teekanne mit Zucker- und Sahnetopf aus 800er Silber der Silbermanufaktur Johann Jacob Jezler, Schweiz
1.200,00 EUR
mit ebonisierten Holzgriffen, guter Zustand, Kannen-Höhe: 19cm, Gesamtgewicht ca.: 1.178gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 36 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
454
Teekanne aus lötigem Silber, 19. Jahrhundert
230,00 EUR
im Boden undeutlich gepunzt "H?", auf 4 Astfüßen, Weinrankengriff, bauchiger Korpus (mit mehreren kleinen Dellen), 1 Beinring am
Griff fehlt, Höhe: 18,5cm, Gesamtgewicht ca.: 475gr.
455
Kaffeeservice mit Zucker- und Sahnetopf aus 875er Silber, St. Petersburg um 1900
1.300,00 EUR
godronierte Wandung, innen vergoldet, Monogramm "L M" (unterschiedlich graviert), Beschaumarke der Kaffeekanne: A. Riktera (St.
Petersburg 1899-1903), guter Zustand, Kannen - Höhe: 20cm, Gesamtgewicht ca.: 995gr.
456
Kerzenleuchter aus 835er Silber der Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd
Fuß mit kleinen Godronen, Höhe: 5cm, mit Gebrauchspuren, Gesamtgewicht ca.: 88gr. (gefüllter Fuß)
457
Kerzenleuchter aus 925er Silber
mit gefülltem Fuß, guter Zustand, Höhe: 6cm
0,00 EUR
35,00 EUR
458
Zucker- und Sahnetopf auf ovalem Tablett aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld,... 670,00 EUR
innen vergoldet, mit Perlrand und Mäanderbanddekor, guter Zustand, Tablett-Breite: 20,5cm, Länge: 27cm, Gesamtgewicht ca.:
638gr.
459
Sahnekännchen aus 750er Silber
48,00 EUR
auf dem Bauchig gedrückten Korpus mit getriebenem Blumendekor, umlaufend an der Tülle und der Wandung mit Dellen ,
Gesamtgewicht ca.: 108gr.
460
Schälchen aus 835er Silber der Silbermanufaktur Gebrüder Kühn, Schwäbisch Gmünd
durchbrochen gearbeitete Wandung, im Boden 4 kleine Dellen, Breite: 10,5cm, Länge: 16cm, Gesamtgewicht ca.: 66gr.
60,00 EUR
461
Jardiniere aus 800er Silber mit original Glaseinsatz - Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen... 900,00 EUR
ovale Form, auf vier Füßen mit Akanthusblättern und Voluten, seitlich Griffe, Rand mit Godronen, dazwischen Ranken, gepunzt am
äußeren Rand "Koch & Bergfeld, 800, Wilkens & Denger", innen am Fuß graviert "28 August 1885", guter Zustand, Höhe: 13,5cm,
Breite: 29cm, Länge: 46,5cm, Gewicht ohne Glas ca.: 1.648gr., der geschliffene Glaseinsatz ist bestoßen und geklebt
462
2 Schälchen aus 875er Silber, Russland 1927/1958
140,00 EUR
kleine Schale im Boden und am Stand gepunzt "Kopf mit Hammer, 875", größere Schale mit Niellodekor am Rand, gepunzt "M", im
"Stern Mond und Sichel, 875", guter Zustand, Durchmesser: 4,5cm und 5,3cm, Gesamtgewicht ca.: 71gr.
463
Schälchen aus 875er Silber, vergoldet, Russland 19.Jahrhundert
240,00 EUR
auf 3 Kugelfüßen, Cloisonné-Email mit ornamentalem Dekor, umlaufend mit roten Steinen, im Boden gepunzt "Kokoschnik, 84,
Meisterpunze kyrillisch", Durchmesser: 6,5cm, Gesamtgewicht ca.. 84gr.
464
Mexikanischer Münzteller aus Silber und versilberter Serviettenring mit Buddha-Figuren
45,00 EUR
Teller mittig mit Mexikanischer Münze, bezeichnet: "Republica Mexicana, R.A., 1893, M.L. 10 D., 20G.", gehämmertes Dekor, guter
Zustand, Durchmesser: 9,5cm, Münzteller-Gewicht ca.: 53gr.
465
Jugendstil Serviettenring aus 875er Silber mit floralem Dekor, Moskau
graviert mit Monogramm "AA", gepunzt, guter Erhaltungszustand, Breite: 4,5cm, Durchmesser: 5cm
50,00 EUR
466
Henkelschale und Milchkännchen aus 875er Silber innen vergoldet, Moskau 1888/1892
500,00 EUR
Henkelschale: Beschaumarke "Lev Oleks, Moskau", auf 3 Kugelfüßen, Wandung graviert mit Blättern und kleinen Blumen,
Milchkännchen: Beschaumarke "Anatoly Apollonovich, Vilnius", graviert mit Schneeglöckchen und Blattranken, kleine Dellen auf der
Wandung, Höhe: 11cm, Durchmesser: 8,5cm, Gesamtgewicht ca.: 198gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 37 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
467
6 Wodka-Becher aus 875er Silber mit Niellodekor, Russland 20. Jahrhundert
verschiedene florale Dekore, Höhe ca.: 4cm bis 7,5cm, Gesamtgewicht ca.: 280gr.
180,00 EUR
468
Pyetr Abrosimov (Moskau 1869-1908) - 6 Wodkabecher aus 875er Silber
400,00 EUR
innen vergoldet, Lippenrand mit umlaufendem Ringdekor, auf Fuß, Schaft mit Nodus, guter Zustand, Höhe: 7cm, Gesamtgewicht ca.:
206gr.
469
5 Wodka-Becher aus 875er Silber mit gesticheltem Dekor, Russland 19./20. Jahrhundert
verschiedene florale Dekore, Höhe ca.: 3cm bis 5cm, Gesamtgewicht ca.: 95gr.
250,00 EUR
470
Miniatur Schenkkanne und Becher aus 875er Silber, Russland 19. Jahrhundert
150,00 EUR
Kanne mit Niellodekor und kyrillischer Schriftzug, Kannenhenkel gebrochen, Kannen - Höhe: 10,5cm, Becher - Höhe: 4,5cm,
Gesamtgewicht ca.: 49gr.
471
Henkelbecher aus 13-lötigem Silber
35,00 EUR
gepunzt "13", konische Wandung, innen vergoldet, graviert mit Namen im Medaillon umrankt von Blumen "Rudolph", mit leichten
Gebrauchspuren, am Lippenrand ein kleiner Riß, Höhe: 6cm, Durchmesser: 4,5cm, Gesamtgewicht ca.: 67gr.
472
2 Becher aus 875er Silber mit Niellodekor, Russland 1851
mehrfach gepunzt, ein Becher innen vergoldet, üppig floral verziert, Höhe je ca.: 6,5cm, Gewicht ca.: 121gr.
250,00 EUR
473
Becher aus 800er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen
guter Zustand, Höhe: 9,5cm, Gesamtgewicht ca.: 105gr.
115,00 EUR
474
Becher aus 800er Silber der Silbermanufaktur Emil Hermann, Waldstetten
guter Zustand, Höhe: 11cm, Gesamtgewicht ca.: 130gr.
140,00 EUR
475
Salznapf aus 800er Silber um 1910
50,00 EUR
durchbrochen gearbeitete Wandung, auf 3 Füßen, blauer Glaseinsatz, guter Zustand, Durchmesser: 7cm, Gesamtgewicht ca.: 55gr.
476
Zigarettenetui aus 875er Silber, Moskau um 1917
150,00 EUR
Verschluß mit grünem Stein, gravierter Schriftzug in Kyrillisch, gepunzt "BAK" und "Kokoschnik" im Oval mit "84", Breite: 6cm, Länge:
8,5cm, Gesamtgewicht ca.: 90gr.
477
Art-Deco Abendtasche mit Kette aus 875er Silber, Russland
300,00 EUR
Verschluß mit blauem Stein, eine Seite floral verziert, gepunzt "Städtemarke, 84", kyrillische Meisterpunze, leichte Gebrauchsspuren,
Breite: 8cm, Länge: 22,5cm, Gesamtgewicht ca.: 364gr.
478
Art-Deco Abendtasche mit Kette aus 875er Silber, Moskau um 1920
Verschluß Opalcabochon, Schauseite graviert, gepunzt "Städtemarke, Kokoschnik, 84", kyrillische Meisterpunze, leichte
Gebrauchsspuren, Breite: 8cm, Länge: 22,5cm, Gesamtgewicht ca.: 459gr.
350,00 EUR
479
Runde Wasserschale aus Silber, Südostasien um 1900
190,00 EUR
ungestempelt, umlaufend getriebenes Dekor mit Figuren und Ranken, guter Zustand, Durchmesser: 15cm, Gesamtgewicht ca.: 379gr.
480
Zweiteiliges Frisierset aus 925er Silber der Silbermanufaktur Hermann Bauer, Schwäbisch Gmünd
Handspiegel und Kleiderbürste, minimale Dellen
50,00 EUR
481
Vasily Agafonov, Moskau - Kowsch aus 875er Silber, vergoldet, Moskau um 1930
780,00 EUR
Cloisonné-Email mit floralem und ornamentalem Dekor, im Boden mehrfach gepunzt, guter Zustand, Höhe: 3,5cm, Durchmesser ohne
Griff: 6cm, Gesamtgewicht ca.: 77gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 38 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
482
Kowsch aus 875er Silber mit Niellodekor, Moskau 1878
3.700,00 EUR
im Boden mehrfach gepunzt "84, Städtepunze", Beschaumarke "Victor Savinsky, 1878", guter Zustand, Höhe: 3cm, Breite: 7,5cm,
Länge mit Griff: 14cm, Gesamtgewicht ca.: 116gr.
483
1 Paar Zigarettenspitzen aus 916er Silber mit Cloisonné-Email, Russland
200,00 EUR
Cloisonné-Email mit floralem und ornamentalem Dekor, Mundstücke aus Bein, mehrfach gepunzt, bei einer Zigarettenspitze ist das
Emaille etwas beschädigt, Länge: 8cm
484
Art-Deco Pillendose aus 925er Silber
gerieftes Dekor, gepunzt "925, JR", Breite: 3cm, Länge: 4cm, Gesamtgewicht ca.: 32gr.
40,00 EUR
485
Art-Deco Pillendose aus 925er Silber
gerieftes Dekor, gepunzt "925, JR", Breite: 3cm, Länge: 4cm, Gesamtgewicht ca.: 19gr.
40,00 EUR
486
Modell aus 925er Silber - "Doppeldecker Hansa Brandenburg", Arezzo (Italien) 20.Jhd.
gepunzt, guter Zustand, Breite: 11cm, Länge: 9cm, Gesamtgewicht ca.: 112gr.
150,00 EUR
487
Modell aus 925er Silber - "Doppeldecker Ansaldo Balilla", Italien 20.Jhd.
verschlagene Punze, guter Zustand, Breite: 10cm, Länge: 9,5cm, Gesamtgewicht ca.: 105gr.
150,00 EUR
488
Figur aus 830er Silber - "Bulle"
guter Zustand, Höhe: 6cm, Länge: 10cm, Gesamtgewicht ca.: 106gr.
160,00 EUR
489
Schenkkanne mit 6 Wodkabechern auf rundem Tablett aus 875er Silber, Moskau und Kostroma um 1910 2.200,00 EUR
Wandungen mit floralem Jugendstil Dekor, Kanne und Tablett mehrfach gepunzt "Stadtmarke, Kokoschnik, 84", Meisterpunze
verschlagen, Becher gepunzt "Städtemarke, Kokoschnik, 84", Meisterpunze "B M ?", guter Zustand, Tablett - Durchmesser: 20cm,
Kannen - Höhe: 21cm, Gesamtgewicht ca.: 537gr.
490
Zucker- und Sahnetopf auf ovalem Tablett aus 835er Silber der Firma Wilhelm Binder, Schwäbisch Gmünd 120,00 EUR
Chippendaledekor, guter Zustand, Breite: 14cm, Länge: 20,5cm, Gesamtgewicht ca.: 208gr.
491
1 Paar Salz- und Pfefferstreuer aus 925er Silber um 1920
mit Glaseinsatz, einer mit leichten Gebrauchsspuren, Höhe: 8cm
55,00 EUR
492
2 verschiedene Streuer aus 925er Silber mit Glaseinsatz, um 1920
Höhe: 12,5cm, (gefüllte Füße) Gesamtgewicht ca.: 230gr.
65,00 EUR
493
Thora-Zeiger aus Silber, 19. Jhd.
ungestempelt, mit graviertem Dekor, guter Zustand, Länge: 31cm, Gesamtgewicht ca.: 102gr.
200,00 EUR
494
Schnupftabakdose aus 925er Silber der Manufaktur Sing Fat, China, 20. Jahrhundert
Exportmarke, innen vergoldet, gehämmertes Dekor, guter Zustand, Durchmesser: 7,5cm, Gesamtgewicht ca.: 92gr.
60,00 EUR
495
Flaschenuntersetzer aus 925er Silber der Firma Wilhelm Binder, Schwäbisch Gmünd
leichte Gebrauchsspuren, Höhe: 3,5cm, Durchm.: 11cm, Gesamtgewicht ca.: 87gr.
50,00 EUR
496
Ivan Lebedkin, Moskau 1899 - 3 Streichholzbehälter aus 875er Silber, emailliert
400,00 EUR
Cloisonné-Email mit floralem Dekor, im Dekor mehrfach gepunzt "84, Kokoschnik, Städtepunze, Meisterpunze", guter Zustand, Breite:
4cm, Länge: 6cm, Gesamtgewicht ca.: 194gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 39 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
497
Sauciere aus 830er Silber mit Unterschale der Silberschmiede Wilkens, Bremen
660,00 EUR
innen vergoldet, seitlich hochgezogene Griffe, profilierter Rand, mehrfach gekniffener Korpus, legiertes Monogramm auf Unterschale,
guter Zustand, Höhe: 14cm, Breite: 16,5cm, Länge: 23,5cm, Gesamtgewicht ca.: 576gr.
498
Henkelschale aus 830er Silber der Silbermanufaktur Deyhle, Schwäbisch Gmünd
auf Standring, Kordelhenkel, Breite: 10,5cm, Länge: 15,5cm, Gesamtgewicht ca.: 191gr.
130,00 EUR
499
Schenkkanne aus 925er Silber der Silberschmiede Deyle, Schwäbisch Gmünd
Kordelgriff, guter Zustand, Höhe: 20cm, Gesamtgewicht ca.. 556gr.
710,00 EUR
500
4 Glasuntersetzer aus 925er Silber
leicht berieben, Durchmesser: 10cm, Gesamtgewicht ca.: 134gr.
70,00 EUR
501
Ovales Tablett aus 800er Silber um 1890
830,00 EUR
durchbrochen gearbeiteter Rand, im Boden gravierte C-Ranken, guter Zustand, Breite: 34,5cm, Länge: 45cm, Gesamtgewicht ca.:
856gr.
502
Ovales Tablett aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen um 1900
godronierter Rand, im Spiegel florales Dekor, guter Zustand, Breite: 31,5cm, Länge: 40cm, Gesamtgewicht ca.: 751gr.
830,00 EUR
503
Runde Platte aus 925er Silber
350,00 EUR
mit Schriftzug "Awared to W. van Alan Clark JR., a Pioneer Class C Sailor, for Furthering National and International Catamaran Sailing
with Esteem and Affection from Catamaran Sailors, Bermuda 1967", mit Gebrauchsspuren, Durchmesser: 31,5cm, Gesamtgewicht
ca.: 567gr.
504
Rundes Tablett aus 830er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen
guter Zustand, Durchmesser: 27,5cm, Gesamtgewicht ca.: 323gr.
190,00 EUR
505
Platzteller aus 800er Silber, Palermo (Italien), 20.Jhd.
in der Fahne mehrfach gepunzt, mit Gebrauchsspuren, Durchmesser: 32cm, Gesamtgewicht ca.: 432gr.
240,00 EUR
506
Runde Anbietschale aus 925er Silber der Silbermanufaktur Emil Herrmann, Waldstetten
95,00 EUR
graviert mit Schriftzug "Schlüter & Maack, 1 Mai 1820, 1995, 102/175", berieben, Höhe: 16cm, Gesamtgewicht ca.: 132gr.
507
Ovales Tablett aus 800er Silber der Firma P. Bruckmann & Söhne, Heilbronn, um 1890
790,00 EUR
profilierter Rand mit stilisierten Blattornamenten, guter Zustand, Breite: 29cm, Länge: 41,5cm, Gesamtgewicht ca.: 736gr.
508
Rundes Tablett aus 800er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen
profilierter, mehrfach gekniffener Rand, leichte Gebrauchsspuren, Durchmesser: 35cm, Gesamtgewicht ca.: 903gr.
550,00 EUR
509
Rundes Tablett aus 800er Silber, Italien
Profilrand mit stilisiertem Blattdekor, guter Zustand, Durchmesser: 32cm, Gesamtgewicht ca.: 888gr.
850,00 EUR
510
Runde Art-Deco Anbietschale aus 835er Silber der Bremer Werkstätten für Kunstgewerbliche Silberarbei...420,00 EUR
gehämmertes Dekor, auf Standring, leicht ausgestellter und geschwungener Rand, innen mit Gebrauchsspuren, Höhe: 7,5cm,
Durchmesser: 29cm, Gesamtgewicht ca.: 696gr.
511
Kowsch aus 875er Silber, innen vergoldet, Moskau um 1910
3.700,00 EUR
Cloisonné-Email mit floralem und ornamentalem Dekor, im Boden mehrfach gepunzt "Kokoschnik, Städtepunze, Kokoschnik 84,
Meisterpunze kyrillisch", guter Zustand, Höhe: 5,5cm, Breite: 6cm, Länge mit Griff: 11cm, Gesamtgewicht ca.: 102gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 40 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
512
Schälchen aus 916er Silber, vergoldet, Moskau 1893
3.700,00 EUR
Cloisonné-Email mit ornamentalem Dekor, Beschaumarke "Aleksandr Aleksejewitsch Smirnov, 1893", im Boden mehrfach gepunzt
"Städtepunze, 88, Meisterpunze kyrillisch", guter Zustand, Durchmesser: 8cm, Gesamtgewicht ca.: 187gr.
513
2 Gürtelschnallen aus 875er Silber, Kiev und St. Petersburg
400,00 EUR
eine Gürtelschnalle vergoldet mit Cloisonné-Email mit floralem Dekor und Verschluß in Form eines Krummsäbels, andere
Gürtelschnalle mit Niellodekor und Krummsäbel als Verschluß, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 68gr.
514
Zuckerschale mit Henkel aus 875er Silber, Moskau um 1910
5.000,00 EUR
Cloisonné-Email mit floralem und ornamentalem Dekor, im Boden mehrfach gepunzt "Städtepunze, Kokoschnik, kyrillisch", guter
Zustand, Höhe: 13,5cm, Durchmesser: 9,5cm, Gesamtgewicht ca.: 330gr.
515
Michael Ovchinnikov, Moskau (1835-1882) - runde Platte aus 875er Silber, vergoldet, mit Kirchenansic... 800,00 EUR
Niellodekor, im Boden gepunzt Beschaumarke "Victor Savinsky, 1886", "84, Städtemarke, kyrillischer Name", Durchmesser: 16cm,
Gesamtgewicht ca.: 142gr.
516
6 Teelöffel aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen und A. C. Franke, Hamburg
60,00 EUR
auf dem Griff mit Blumendekor graviert, mit graviertem Monogramm "S.M., B.M., B.ST.", 3 Teelöffel mit Gebrauchsspuren,
Gesamtgewicht ca.: 87gr.
517
10 Austerngabeln - Louis Ravinet & Charles Denfert (Paris 1891-1912) um 1900
wohl Silber, gepunzt "R&D" unter "Kreuz", guter Zustand, Länge: 13cm, Gewicht ca.: 209gr.
100,00 EUR
518
Konvolut Besteckteile aus 800er Silber
410,00 EUR
7 Messer, 4 Löffel, 9 Gabeln, 1 Saucenkelle, Perlrand Dekor, teilweise mit Monogram "S", 2 Messer beschädigt, Gewicht ohne Messer
ca.: 706gr.
519
Gebäckzange und -heber aus 835er Silber von Christoph Widmann (20. Jahrhundert)
Dekor Hildesheimer Rose, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 72gr.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
520
Eßbesteck für 12 Personen aus 800er Silber der Bremer Silberwarenfabrik
Fächermuster Dekor, Monogram "S", guter Zustand, Gewicht der Gabeln ca.: 791gr.
521
1 Paar Jahreslöffel aus 925er Silber, vergoldet, der Silberschmiede Georg Jensen, Kopenhagen, 1975/77
Gesamtgewicht ca.: 89gr., guter Zustand
35,00 EUR
520,00 EUR
60,00 EUR
522
1 Paar Salatvorlegebestecke aus 90er Silber der Württembergische Metallwarenfabrik AG, Geislingen - ... 55,00 EUR
Laffe und Zinken aus schwarzem Rhodoit, auf dem Griff legiertes Monogram "MH", minimale Gebrauchsspuren, Besteck - Länge:
23cm
523
1 Paar Salatvorlegebestecke aus 90er Silber der Württembergische Metallwarenfabrik AG, Geislingen - ... 45,00 EUR
Laffe und Zinken aus schwarzem Rhodoit, auf dem Griff legiertes Monogram "MH", Gabel an mittlerer Zinke mit kleiner Abplatzung,
Besteck - Länge: 23cm
524
1 Paar Vorlegelöffel aus 800er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen
legiertes Monogramm "HA", Gesamtgewicht ca.: 266gr., guter Zustand, Länge: 24cm
525
Zuckerschaufel aus 925er Silber
sehr guter Erhaltungszustand, Länge: 10,5cm, Gewicht ca.: 22gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 41 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
150,00 EUR
55,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
526
8 Moccalöffel aus 800er Silber - Dekor "Hildesheimer Rose" und 5 versilberte Obstmesser mit Blumendekor60,00 EUR
Moccalöffel - Gewicht ca.: 79gr., guter Zustand
527
Brotmesser, Butter- und Käsemesser aus 800er Silber - Dekor Neu-Schweden Faden
neuwertig, Länge des Brotmessers: 29cm
120,00 EUR
528
Juwelier Moritz Stumpf & Sohn, Danzig - Sahnelöffel aus 800er Silber
25,00 EUR
mehrfach gepunzt mit "800, Halbmond, Krone" und Meisterpunze "Moritz Stumpf & Sohn", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 52gr.
529
6 Kaffeelöffel aus 800er Silber mit Kreuzband- und Blattdekor
gepunzt "D in der Fahne, 800 Mond und Krohne", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 113gr.
60,00 EUR
530
3 verschiedene Besteckteile aus 800er und 925er Silber
30,00 EUR
Andenkenlöffel aus Washington D.C. aus 925er Silber, Vorlegegabel aus 800er Silber mit Hildesheimer Rosendekor, Zuckerlöffel aus
800er Silber, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 54gr.
531
4 Kaffeelöffel aus 800er Silber der Vereinigte Silberwarenfabrik, Düsseldorf
guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 74gr.
35,00 EUR
532
Tortenheber aus 800er Silber
durchbrochen gearbeitet mit Rocaillen und Blüten verziert, gepunzt "800, OS", Gesamtgewicht ca.: 48gr., guter Zustand
45,00 EUR
533
Konvolut Besteckteile aus 835er Silber der Silbermanufaktur Albert Bodemer, Ellmendinger-Keltern
3 Kaffeelöffel, 3 Kuchengabeln, 1 Zuckerlöffel, mit Rocaillen verzierte Griffe, Gesamtgewicht ca.: 96gr., guter Zustand
45,00 EUR
534
6 Serviettenringe aus 800er Silber
Rocaillendekor, guter Zustand, Durchmesser: 2,5cm, Gesamtgewicht ca.: 31gr.
80,00 EUR
535
10 versilberte Muschel/Schneckengabeln, Frankreich
Dekor mit Festons, auf den Zinken gepunzt "RM, 12, blanc metal", guter Zustand
15,00 EUR
536
6 Jugendstil Teelöffel aus 875er Silber, Russland
vergoldete Laffe, Griff mit stilisierter Ähre und Blume, gepunzt "84 C. T. B.", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 80gr.
80,00 EUR
537
Bowlenkelle aus lötigem Silber mit Griff aus geschnitztem Elfenbein - Juwelier Brahmfeld & Gutruf, H...
innen vergoldet, guter Zustand, Länge: 38cm
95,00 EUR
538
Versilberte Jugendstil Bowlenkelle um 1910
guter Zustand, Länge: 36cm
30,00 EUR
539
Pavel Ovchinnikov, Moskau Ende 19.Jhd. - 15 Besteckteile aus 875er Silber, vergoldet, im original Ka... 2.500,00 EUR
Spatenform, bestehend aus:Teesieb, Zuckerzange, Kuchengabel, 12 Teelöffel, graviert mit legiertem Monogramm "E. G.", mehrfach
gepunzt "Meisterpunze, AP, 1887, 84, Stadtpunze", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 457gr.
540
Schöpfkelle aus 875er Silber, Russland
teilweise vergoldet, mit Blattdekor verziert, gepunzt "Posen 84", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 262gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 42 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
280,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
541
Jugendstil Fischheber aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen - "Dekor Br...110,00 EUR
Meisterpunze "F. W. Hespe", Gesamtgewicht ca.: 137gr., guter Zustand, Länge: 24cm
542
Kluntjezange aus lötigem Silber, 19. Jahrhundert
35,00 EUR
gesticheltes Dekor, Meisterpunze "Becker", gesticheltes Monogramm "HJA", guter Zustand, Länge: 16cm, Gesamtgewicht ca.: 53gr.
543
4 Eßlöffel aus 12-lötigem Silber - Spatendekor, Hannover 19.Jhd.
mit legiertem Monogramm, gepunzt "Knauer, Lameyer", 1 Löffel in der Laffe mit Delle, Gesamtgewicht ca.: 228gr.
150,00 EUR
544
5 Eßlöffel aus 10-lötigem Silber - Spatendekor
mit legiertem Monogramm "LG", gepunzt "TM", 1 Löffel in der Laffe mit Delle, Gesamtgewicht ca.: 137gr.
100,00 EUR
545
2 verschiedene Eßlöffel aus 12-lötigem Silber
40,00 EUR
mit gestichelten Ranken und Blütendekor, 1x mit legiertem Monogramm "HJ", auf dem Griff mit gesticheltem Schriftzug "C. E.
Jahncke, 1862" und "D. Stüven Wnr., 1905", gepunzt "Jahncke, 12", Gesamtgewicht ca.: 80gr.
546
Fischbesteck für 6 Personen aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen um 1890
600,00 EUR
legiertes Monogramm "CB", Meisterpunze "Schürmann", 6 Messer, 6 Gabeln, sehr guter Erhaltungszustand, Besteckgriffe sind nicht
gefüllt, Gesamtgewicht ca.: 581gr.
547
Fischvorlegebesteck aus 800er Silber - "Florales Dekor mit Rocaillen"
150,00 EUR
Griff und Klingen aus 800er Silber, mehrfach gepunzt auf der Klinge bzw. der Vorlegegabel, Meisterpunze "Schlund", durchbrochen
gearbeitete Messerklinge und Zinken verziert mit Blattwerk und Fisch, Gesamtgewicht ca: 222gr., guter Zustand, Messer - Länge:
28cm, Vorlegegabel - Länge: 27cm
548
Fischvorlegebesteck aus 800er Silber wohl Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Bremen - "Augsburge...
200,00 EUR
auf Griffe, Klinge und Gabel mehrfach gepunzt, gefüllte Griffe, Zinken und Klinge üppig mit Rocaillen und Fischen graviert, guter
Zustand, Besteck-Länge: 29cm, Gesamtgewicht ca.: 333gr.
549
Fischbesteck für 6 Personen mit 2 Vorlegeteilen - 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Berg... 750,00 EUR
Monogramm "OM", Perlranddekor, bestehend aus 6 Gabeln, 6 Messer, 1 Fischvorlegegabel, 1 Fischvorlegemesser, guter Zustand,
Gesamtgewicht ca.: 816gr.
550
12 Kaffeelöffel aus 800er Silber - "Spatendekor"
legiertes Monogramm, 3 Löffel in der Laffe mit Dellen, Gesamtgewicht ca.: 241gr.
120,00 EUR
551
Art-Deco Fischbesteck für 12 Personen - 800er Silber der Firma Wilhelm Binder, Schwäbisch Gmünd um 1...
480,00 EUR
gefüllte Griffe aus 800er Silber, Klingen versilbert, leichte Gebrauchsspuren, Original Karton
552
Versilbertes Art-Deco Fischbesteck für 6 Personen der Württembergische Metallwarenfabrik AG, Geislin... 200,00 EUR
im original Kasten
553
Konvolut Besteckteile aus 800er Silber
9 Löffel, 5 Gabeln, verschiedene Dekore, teilweise mit Monogram "M", Gesamtgewicht ca.: 701gr.
554
Konvolut Besteckteile aus 90er Silber der Silberschmiede Robbe & Berking, Flensburg - "Friesenrose"
Zuckerzange, kleine Kelle (unbekannte Manufaktur), 3 Teelöffel, 3 Kaffeelöffel, guter Zustand
555
1 Paar Teelöffel wohl Silber, Russland
gedrehter Griff, gepunzt "MK4", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 30gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 43 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
390,00 EUR
0,00 EUR
40,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
556
Ivan Lebedkin, Moskau 1899 - Teesieb und Zuckerzange aus 875er Silber, vergoldet
700,00 EUR
Cloisonné-Email mit floralem Dekor, Teesieb gepunzt "875, Kokoschnik, Städtepunze, H3", Zuckerzange gepunzt "kyrillische
Meisterpunze, P, 875", guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 100gr.
557
Branntweinlöffel aus 875er Silber um 1920
vergoldete Laffe, gedrehter Stil mit stilisierter Muschel, mehrfach gepunzt, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 58gr.
300,00 EUR
558
Branntweinlöffel aus 875er Silber mit Cloisonné-Email
280,00 EUR
Laffe und Griff mit Cloisonné-Email mit floralem Dekor, am Griff mehrfach gepunzt, in der Laffe in kyrillisch monogrammiert, guter
Zustand, Gesamtgewicht ca.: 59gr.
559
Branntweinlöffel aus 916er Silber mit Emaille, Russland 20. Jhd.
vergoldete Laffe, gepunzt, guter Erhaltungszustand, Länge: 17cm, Gewicht: 44cm
20,00 EUR
560
Standbilderrahmen aus 925er Silber - "Dekor Hammerschlag"
"Modell Dublin", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 13cm x 18cm
80,00 EUR
561
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Vienna", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 10cm x 15cm
50,00 EUR
562
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Tel Aviv", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 6cm x 9cm
35,00 EUR
563
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Ferrara", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 6cm x 9cm
45,00 EUR
564
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell London", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 20cm x 25cm
110,00 EUR
565
Standbilderrahmen aus 925er Silber - "Dekor Hammerschlag"
"Modell Dublin", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 13cm x 18cm
80,00 EUR
566
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Ferrara", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 13cm x 18cm
75,00 EUR
567
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Vienna", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 10cm x 15cm
50,00 EUR
568
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Ferrara", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 10cm x 15cm
55,00 EUR
569
Standbilderrahmen aus 925er Silber
"Modell Tel Aviv", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 13cm x 18cm
75,00 EUR
570
Standbilderrahmen aus 925er Silber - "Dekor Hammerschlag"
"Modell Dublin", sehr guter Erhaltungszustand, Bildmaß: 6cm x 9cm
45,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 44 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
571
6 versilberte Eierbecher der Württembergische Metallwarenfabrik AG, Geislingen
guter Zustand, Höhe: 7cm
15,00 EUR
572
6 versilberte Serviettenringe
guter Zustand, Durchmesser: 5cm
20,00 EUR
573
Ovale Pillendose aus 925er Silber
65,00 EUR
besetzt mit modelliertem Frosch, mittig mit Granatstein im Ovalschliff und Granataugen, Breite: 3cm, Länge: 4cm, Gesamtgewicht ca.:
19gr.
574
Pillendose aus 925er Silber
herzförmig, 1 Fach, sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 2,5cm, Länge: 2,5cm, Gesamtgewicht ca.: 7gr.
35,00 EUR
575
Eckige Pillendose aus 925er Silber
1 Fach, auf dem Deckel graviert, sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 2,5cm, Länge: 3cm, Gesamtgewicht ca.: 11gr.
45,00 EUR
576
Ovale Pillendose aus 925er Silber besetzt mit Psyche und rundem Cabochontürkis
sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 3cm, Länge: 4cm, Gesamtgewicht ca.: 16gr.
60,00 EUR
577
Pillendose aus 925er Silber im Dominosteinmotiv
1 Fach, mit Öse, sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 2cm, Länge: 4,5cm, Gesamtgewicht ca.: 16gr.
75,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 45 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
582
Große Rauchglasvase der Glasmanufaktur Daum Nancy, 1920
Säure geätztes Glas, am Stand signiert "Daum Nancy France", ausgeschliffener Abriss, guter Zustand, Höhe: 30cm
1.200,00 EUR
583
René Lalique (1860 – 1945) - Grüner Salamander aus Glas
signiert, guter Zustand, Höhe: 7cm, Länge: 16cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
240,00 EUR
584
Runde Rauchglas Deckeldose René Lalique (1860 – 1945) um 1920
700,00 EUR
satiniert, geschliffen mit Weintraubenranken und Vögeln, am Deckelrand sign. "Lalique", guter Zustand, Durchmesser: 13,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
585
Stopfei (Paperweight) mit Gänseblümchen auf Latticinio
weiße Blüten verschiedenfarbig unterlegt, guter Zustand, Höhe: 10,5cm, Umfang: 23,5cm
40,00 EUR
586
Paperweight mit Millefiori-Canes
rot, blau, weiß, gelb, Umfang: 17cm
25,00 EUR
587
Paperweight mit Millefiori-Canes
weiß, rot, blau, gelb, orange, Umfang: 25cm
35,00 EUR
588
Stopfei (Paperweight)
grünes Glas mit Einschmelzungen, im Boden graviert "old...", guter Zustand, Höhe: 8cm, Umfang: 16cm
55,00 EUR
589
Paperweight mit großen Facetten
Trompetenblumen, grün/lila/braun/weiß, Umfang: 21cm
35,00 EUR
590
Paperweight mit Millefiori-Canes
weiß/blau/grün/rot, Umfang: 19cm
15,00 EUR
591
Runder Paperweight aus grünem Glas
grün/weiß gekämmte Latticinio, guter Zustand, Umfang: 23cm
25,00 EUR
592
Runder Paperweight
farbloses Glas mit blau/weiß und rot/orangen Latticino, guter Zustand, Umfang: 28cm
20,00 EUR
593
Kleiner flacher Paperweight mit Millefiori-Canes
weiß, rosa und grüne Blüten auf farblosem Grund, guter Zustand, Höhe: 4cm, Durchmesser: 6,5cm
25,00 EUR
594
Paperweight mit Millefiori-Canes
Umfang: 25cm
15,00 EUR
595
1 Paar Biergläser um 1920
160,00 EUR
goldener Lippenrand, konisch zulaufende Kuppa mit legiertem Monogramm in Mattschliff, Schaft mit eingestochenen Luftblasen,
Scheibenfuß, Höhe: 28cm, guter Zustand
596
Deckelpokal - farbloses Glas mit rotem Überfang, umlaufend graviert in Mattschliff, 1. Hälfte 20. Jhd.
80,00 EUR
farbloser Balusterschaft mit Nodus auf Scheibenfuß, Wandung umlaufend graviert mit Fasanen und Ranken, Ansatz umlaufend mit
Linsenschliff, guter Zustand, Höhe: 27cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 46 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
597
Kleiner Tafelaufsatz mit üppiger Goldbemalung und rubinrot überfangenem Hochschliff
Fuß 6-passig rundbogig ausgeschliffen, guter Zustand, Höhe: 12,5cm, Durchmesser: 11cm
50,00 EUR
598
Böhmischer Pokal, 1. Hälfte 20. Jhd.
farbloses Glas mit kobaldblauem Überfang, mit Kreis- und Olivschliff, guter Zustand, Höhe: 13,5cm
80,00 EUR
599
1 Paar Kerzenleuchter der Glasmanufaktur WMF-IKORA
40,00 EUR
farbloser, facettierter Schaft, Kuppa mit rubinrotem Überfang, verschieden geschliffen, ätzsign. "WMF, Cristal Cabinet", guter Zustand,
Höhe: 22cm
600
Pokalglas der Bohemia Glasfabrik, Selb
65,00 EUR
farbloses Kristallglas, Hochschliff mit rosa Überfang, geschliffen und vergoldet, 8-fach facettierter Schaft, dickwandig, Etikett sign.,
guter Zustand, Höhe: 17,5cm
601
Biedermeier Namensglas - "Henriette Behrensmeier", 19. Jahrhundert
35,00 EUR
farbloses Glas, zylindrische Form, angesetzter Henkel, teils rot überfangen und mit Schriftzug, guter Zustand, Höhe: 10,5cm
602
Bäderglas - "Steinbad, Schlangenbad, Stadtbad in Teplitz", 1842
90,00 EUR
farbloses Glas, teils violett überfangen, gezänkelter Fuß, Wandung mit 4 Hochschliffeldern mit Abbildungen von Bädern (Steinbad,
Schlangenbad, Stadtbad in Teplitz), abgesetzter Lippenrand, bezeichnet "Erinnerung 1842", guter Zustand, Höhe: 12cm
603
1 Paar Kerzenleuchter aus Kristall
farbloses Glas, hoher Schaft mit Kerbschliff und Noden, Goldrand, guter Zustand, Höhe: 18,5cm
15,00 EUR
604
1 Paar Becher, Frankreich 20. Jahrhundert
40,00 EUR
farbloses Glas, auf Standring, zylindische Wandung mit geätztem Rocaillen und Rankendekor, guter Zustand, Höhe: 15cm
605
Berliner Weiße Glas
mit gedrehtem Schaft, breiter goldener Lippenrand, auf rundem Fuß mit Goldrand, Höhe: 24cm, guter Zustand
45,00 EUR
606
1 Paar Jugendstil-Gläser - "Dem Silber-Bräutigam, Der Silber-Braut", um 1910
farbloses Glas mit Schneeglöckchen in Emaillemalerei, guter Zustand, Höhe: 14,5cm
20,00 EUR
607
4 verschiedene Römer aus Kristall
40,00 EUR
türkisblaue Kuppa verschieden geschliffen, farbloser, facettierter Schaft, 1 Glas am Lippenrand mit Chip, Höhe: 17cm bis 20cm
608
3 verschiedene Römer aus Kristall mit amethystfarbener Kuppa
verschiedene Schliffe und Höhen, facettierter Schaft, guter Zustand
30,00 EUR
609
3 verschiedene Römer aus Kristall
rose/rotfarbene Kuppa, farbloser, facettierter Schaft, guter Zustand, Höhe: 20cm
30,00 EUR
610
3 verschiedene Römer aus Kristall
bernsteinfarbene Kuppa, farbloser, facettierter Schaft, 1 Glas am Fuß mit Chip, Höhe: 19-20cm
30,00 EUR
611
6 Römer mit verschieden farbiger Kuppa
Kuppen mit Schleudersternschliff, farbloser, facettierter Schaft, guter Zustand, Höhe: 19cm
50,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 47 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
612
6 Likörgläser mit verschieden farbigen Kuppen
farbloser, facettierter Schaft, Kuppen in Grün, Rot, Blau und Braun, guter Zustand, Höhe: 12,5cm
45,00 EUR
613
Ascher der Bohemia Glasfabrik, Selb
0,00 EUR
farbloses Kristallglas, Hochschliff mit rubinrotem Überfang, geschliffen und üppig vergoldet, guter Zustand, Durchmesser: 12,5cm
614
Ascher der Bohemia Glasfabrik, Selb
farbloses Kristallglas, Hochschliff mit rosa Überfang, geschliffen und vergoldet, guter Zustand, Durchmesser: 12,5cm
0,00 EUR
615
Deckelbonboniere der Bohemia Glasfabrik, Selb
50,00 EUR
farbloses Kristallglas, Hochschliff mit rosa Überfang, geschliffen und vergoldet, dickwandig, Etikett sign., guter Zustand, Durchmesser:
15cm
616
Kugelvase aus Kristall
farbloses Glas, Bodensternschliff, Kugel- und Kerbschliff, guter Zustand, Höhe: 14,5cm
25,00 EUR
617
2 Becher und 1 Vase mit Emailbemalung und Kugelschliff, 1. Hälfte 20. Jhd.
grün, rosa und gelb gefärbtes Glas mit Zinnemail-Überfang, guter Zustand, Höhe: 13cm und 8cm
70,00 EUR
618
2 Stangengläser der Glasmanufaktur Eisch, Frauenau
50,00 EUR
farbloses Glas, dicker Boden mit Abriss, leicht zylindrische Wandung mit umlaufendem Faden, im Boden sign. "Eisch", guter Zustand,
Höhe: 24,5cm und 25cm
619
Tafelaufsatz aus farblosem Glas mit vergoldetem Rand
Wandung mit Steinelschliff, Sternschliff im Boden, guter Zustand, Höhe: 12cm, Durchmesser: 15cm
40,00 EUR
620
2 Fußschalen
0,00 EUR
farbloses Glas mit Linsenschliff, lila Glas mit gravierten Ranken und Hohlschaft, guter Zustand, Durchmesser: 8,5cm und 10cm
621
2 Gläser und 1 Becher
0,00 EUR
Medizinglas aus farblosem Glas mit Hohlschaft, Sektflöte mit Goldmalerei im französischem Stil, Becher umlaufend mit Emaillemalerei
und Blüten in Schablonenmalerei, Becher-Höhe: 10cm, Sekflöte-Höhe: 20cm, Medizinglas-Höhe: 10cm, guter Zustand
622
Kleine, runde Schale aus Kristall
auf 3 Volutenfüßen, farbloses Glas mit Tiefenschliff, guter Zustand, Durchmesser: 7,5cm
0,00 EUR
623
Jugendstil Kekseimer mit Emaillemalerei und versilbertem Deckel um 1900
Handmalerei, farbloses Glas mit rosa Überfang, Wandung mit Blumendekor, guter Zustand, Höhe: 21cm
60,00 EUR
624
6 Römer mit verschieden farbiger Kuppa
farbloser, facettierter Schaft mit Nodus, Kuppen in Rot, Blau, Grün und Braun, guter Zustand, Höhe: 20cm
90,00 EUR
625
5 Römer und 1 Likörglas
55,00 EUR
gelb-, grün-, rot-, hellblau- und amethystfarbene Kuppa alle mit Tiefenschliff, facettierter farbloser Schaft, guter Zustand, 5x Höhe:
19,5cm, 1x Höhe: 12cm
626
8 Beerennoppenrömer, 2. Hälfte 19. Jahrhundert
120,00 EUR
teils verschiedene Dekore, Kuppa umlaufend geschliffen mit Weinranken, Hohlschaft, 3 Römer am Lippenrand und minimal am Fuß
bestoßen, Höhe: 18/19cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 48 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
627
Karaffe mit 3 Gläsern aus Eisglas, um 1900
70,00 EUR
grünes Glas, auf Kuppa und Karaffenwandung Weintrauben und Blätter in Emaillemalerei, Karaffe auf farblosem Hohlfuß mit Nodus,
am unteren Fußrand bestoßen, Golddekor berieben, Karaffen-Höhe: 40,5cm
628
Karaffe aus Rauchglas mit umlaufenden Faden am Karaffenhals, um 1900
bauchiger Korpus, angesetzter Ohrenhenkel, gedrückter Nodus, Scheibenfuß, Originalzustand, Höhe: 24cm
45,00 EUR
629
Große Weinkaraffe aus Kristall mit 925er Silbermontierung der Silberschmiede Emil Hermann, Waldstetten 65,00 EUR
farbloses Glas mit Kerbschliff, guter Zustand, Höhe: 34cm
630
Große Weinkaraffe aus Kristall mit 925er Silbermontierung der Silberschmiede Emil Hermann, Waldstetten 65,00 EUR
farbloses Glas mit Kerbschliff, guter Zustand, Höhe: 26cm
631
Weinkaraffe aus Kristall
auf der Wandung Kugel- und Kerbschliff, Bodensternschliff, Stöpsel mit Chip, Höhe: 27cm
25,00 EUR
632
Karaffe mit feinem Weintrauben- und Sternenschliff, 19. Jahrhundert
farbloses Glas, dicker Scheibenfuß, guter Zustand, Höhe: 25,5cm
60,00 EUR
633
Karaffe aus Kristall, 20. Jhd.
umlaufend mit Schleudersternschliff, guter Zustand, Höhe: 24cm
35,00 EUR
634
Karaffe mit 2 verschiedenen Gläsern
farbloses und grünes Glas, florales Dekor in Mattschliff, beide Gläser am Lippenrand bestoßen, Karaffen-Höhe: 26cm
0,00 EUR
635
Ölkaraffe aus Kristall
farbloses Glas, kein original Stöpsel, guter Zustand, Höhe: 23cm
15,00 EUR
636
1 Paar hochstielige Likörgläser
farbloses Glas, Kuppa beschliffen mit Schleifendekor, guter Zustand, Höhe: 19cm
15,00 EUR
637
Große Weinkaraffe aus farblosem Kristall
Bodensternschliff, umlaufend mit Steinel- und Ananasschliff, guter Zustand, Höhe: 39cm
30,00 EUR
638
Weinkaraffe aus Kristall um 1920
farbloses Glas, üppiger umlaufender Tiefenschliff, geschliffener Original Stöpsel, guter Zustand, Höhe: 44cm
60,00 EUR
639
Art-Deco Weinkaraffe aus Kristall
40,00 EUR
konisch zulaufender Korpus, farbloses Glas, Sternschliff, Stöpsel geschliffen in Form eines Obelisk (mehrfach minimal bestoßen),
Höhe: 42,5cm
640
Historismus Schenkkanne - kobaltblauer Glaskörper mit floralem Golddekor und Zinnmontierung
guter Zustand, Höhe: 43cm
50,00 EUR
641
Atelier Pavel Molnar (1940 - ?) - Studioglas-Vase
80,00 EUR
farbloses Glas mit rauchfarbenem Überfang und umlaufend aufgeschmolzenen bunten Fäden, im Boden signiert (geritzt) "Atelier
Molnar", guter Zustand, Höhe: 11cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 49 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
642
Pavel Molnar (1940 - ?) - Likörglas, Kerzenhalter und Vase aus farbigem Weichglas
sign. "Atelier Molnar", guter Zustand, Vase-Höhe: 9cm, Höhe: 14,5cm, Kerzenhalter-Höhe: 15,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
60,00 EUR
643
Pavel Molnar (1940 - ?) - 1 rundes Schälchen und 1 gefußtes Schälchen aus farbigem Weichglas
80,00 EUR
beide im Boden ätzsign. "Atelier Molnar", guter Zustand, runde Schale-Höhe: 5,5cm, Durchmesser: 11,5cm, gefußte Schale-Höhe:
5,5cm, Durchmesser: 7cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
644
2 Künstlergläser aus farbigem Weichglas
35,00 EUR
runde Kuppa rot/gelbe Fadeneinschmelzungen, konische Kuppa rot/gelbe Oxydpulvereinschmelzungen, 1 Glas auf dem Fuß
unleserlich sign., guter Zustand, Höhe: 22cm, Höhe: 19cm
645
Künstlerglas aus farbigem Weichglas
sign. und datiert "Herzog, (19)86", guter Zustand, Höhe: 28cm
25,00 EUR
646
6 Art-Deco Likörgläser der Glasmanufaktur Murano
Rauchglas, rosafarbener Schaft in Form einer tanzenden Frau, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 10cm
60,00 EUR
647
4 Jugendstil Weingläser
mit grüner Kuppa und umlaufend mit Schliff, farbloser Schaft, guter Zustand, Höhe: 13cm
40,00 EUR
648
Art-Deco Stangenvase
0,00 EUR
farbloses, dickwandiges Glas, zylindrische Form, Hochschliff, innen Zitronengelb unterfangen, guter Zustand, Höhe: 22,5cm
649
Vase der Glasmanufaktur Murano
farbloses, dickwandiges Glas, grün-gelb unterfangen, 5-eckiger Korpus, guter Zustand, Höhe: 14cm
15,00 EUR
650
Karl Wiedmann (1905-1992) - Vase der Glasmanufaktur WMF-IKORA um 1930
250,00 EUR
verlaufend uranisierend blau und grün unterfangenes Glas mit netzartigen Oxydeinschmelzungen, mit eingestochenen Luftblasen,
guter Zustand, Höhe: 27cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
651
Muranoglasfigur - "Schwan", 1. Hälfte 20. Jhd.
farbloses Glas mit blau-grün-schwarzen Einschmelzungen, guter Zustand, Höhe: 21,5cm
60,00 EUR
652
Kolbenvase mit spiralförmig aufglegten blauen Glasfaden
regenbogenfarbenes Glas, am Faden bestoßen, Höhe: 29cm
10,00 EUR
653
2 verschiedene Künstlergläser
50,00 EUR
zylindrische Form, lila Glas mit schwarz/lila Einschmelzungen, im Boden ätzsign. und datiert "Moje (19)73", guter Zustand, Höhe:
10,5cm, Höhe: 7cm
654
4 Künstlerglasvasen aus opalisierendem Glas mit grün/grau irisierenden Einschmelzungen
70,00 EUR
2 Stangenvasen, 1x zylindrische Form, 1 runde, gedrückte Form, im Boden ätzsign. und datiert "Moje (19)73", 1x am Vasenhals
bestoßen, Höhe: 11cm, 12cm und 20cm
655
Henkelvase der Glasmanufaktur Eisch, Frauenau um 1970 - "Pfauenaugendekor"
75,00 EUR
farbloses Glas mit schwarzem Überfang, grau/gold/braune Farbeinschmelzungen, schmaler Hals mit bauchig auslaufendem Korpus,
im Boden ätz-sign. "Eisch", guter Zustand, Höhe: 20,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 50 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
656
Vase der Glasmanufaktur Gozo, Malta - aus der Serie "Sunshine"
45,00 EUR
Etikettsignatur, im Boden signiert (geritzt) "Gozo Glas", farbloses, dickwandiges Glas, weiß überfangen mit roséfarben irisierenden
Einschmelzungen und perlmuttfarbenen Fäden, guter Zustand, Höhe: 18cm
657
Fazzoletto Vase, 1. Hälfte 20. Jhd.
grünes, satiniertes Glas, vierfach eingezogene Seiten, guter Zustand, Höhe: 13,5cm, Breite: 20cm, Durchmesser: 15cm
50,00 EUR
658
Vase der Glasmanufaktur WMF-IKORA
farbloses Glas mit orangen/dunkelroten/weißen Farbeinschmelzungen in Craquele-Optik, guter Zustand, Höhe: 12,5cm
55,00 EUR
659
Künstlervase der Glasmanufaktur Max Verboeket, Maastricht um 1950
35,00 EUR
im Boden signiert (geritzt) mit Modellnummer und Firmenbezeichnung "XB66, Max Verboeket, Maastricht", farbloses Glas mit
schwarz/orangen Farbeinschmelzungen, guter Zustand, Höhe: 17cm
660
Schale - Studioglas, 20. Jhd.
25,00 EUR
farbloses Glas, auf Standwulst, leicht gewellte Wandung, grüne, eingeschmolzene Fäden mit unregelmäßigen roten Tupfen, Boden in
kobaltblau, guter Zustand, Durchmesser: 13cm
661
Enghalsvase der Glasmanufaktur Mdina, Malta, 20. Jhd.
60,00 EUR
mundgeblasen, gelbes Überfangglas, Zwischenschicht mit Oxidpulvereinschmelzungen in türkis, im Boden ätz-sign. "Mdina", guter
Zustand, Höhe: 13,5cm
662
Vase - farbloses, dickwandiges Glas, mit grünem Überfang
dreipassig, guter Zustand, Höhe: 29cm
60,00 EUR
663
2 Künstlerglasvasen, 1979
35,00 EUR
kleine, bauchige Kugelvase und zylindrische, grüne Vase, sign. mit Monogram "MP, 79", guter Zustand, Kugelvase-Höhe: 7cm, grüne
Vase-Höhe: 20cm
664
Weinkanne mit 6 Bechern aus grünem Glas, 1. Hälfte 20. Jhd.
60,00 EUR
mit mehrfach eingedrückter Wandung, Kanne mit viereckigem Hals, guter Zustand, Kannen-Höhe: 18cm, Gläser-Höhe: 8,5cm
665
Schenkkanne mit 4 Gläsern, Österreich um 1900
120,00 EUR
unterschiedlich grün gefärbtes Glas mit figürlicher Schneeball-Malerei (3 Jungen und 1 Mädchen), Karaffe mit Kugelausschliff, 1 Glas
mit Chip, Goldrand berieben, Schenkkannen-Höhe: 27cm, Gläser-Höhe: 14cm
666
4 Gläser aus grünem Glas mit Schneeball-Malerei, Österreich um 1900
mit Abriss, Goldrand berieben sonst guter Zustand, Höhe: 16,5cm
80,00 EUR
667
Karaffe aus grünem Glas mit Goldfäden, 1. Hälfte 20. Jhd.
auf Wandung, Hals und Stöpsel, guter Zustand, Höhe: 20cm
30,00 EUR
668
Art-Deco Karaffe aus türkisfarbenem Kristall
Kerbschliff, guter Zustand, Höhe: 19cm
35,00 EUR
669
Art-Deco Karaffe aus bernsteinfarbenem Glas wohl der Glasmanufaktur Ludwig Moser & Söhne, Karlsbad 60,00 EUR
Wandung und Stöpsel mit Kerbschliff, guter Zustand, Höhe: 18,5cm
670
Böhmische Kugelvase aus Kristall
30,00 EUR
farbloses Glas mit grünem Überfang, kurzer Vasenhals, Wandung mit langgezogenem Olivschliff, Rand mit Halbkugelschliff, guter
Zustand, Höhe: 12cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 51 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
671
Fußvase wohl der Glasmanufaktur Ludwig Moser & Söhne, Karlsbad
rosa gefärbtes Glas, bauchige 8-fach facettierte Wandung auf einfach getrepptem Fuß, guter Zustand, Höhe: 16cm
672
4 Becher der Glasmanufaktur WMF-IKORA
grün und braun, verschiedene Schliffe, guter Zustand, Höhe: 10cm und 12cm
673
1 Beerennoppenrömer um 1900
farblose Kuppa mit Weinrankendekor in Mattschliff, goldbrauner Hohlschaft mit 4 Noden, guter Zustand, Höhe: 15cm
100,00 EUR
40,00 EUR
0,00 EUR
674
3 böhmische Weinbecher, 2. Hälfte 19. Jhd.
0,00 EUR
auf der leicht gebauchten Wandung umlaufend mit aufgelegtem gekniffene bernsteinfarbenen Spiralfaden, satiniertes, graviertes
Rankendekor, Farbe fällt etwas unterschiedlich aus, mit unregelmäßig gesponnenem Fuß, 2 Gläser am Fuß bestoßen, Höhe: 8,5cm
675
Jugendstil Bowle mit 3 Gläsern aus Lüsterglas mit weißer Emaillemalerei
110,00 EUR
farbloses Glas mit honigfarbenem Lüster, bemalt mit Goldrand und weißer Emaille, Gefäß auf Hohlfuß mit gedrücktem Nodus, Gläser
mit geschliffenem Abriss, innerer Rand vom Bowlengefäß bestoßen, am Fuß mit Chip, Höhe: 40cm, Durchmesser: 22cm
676
Schenkkanne der Glasmanufaktur Ludwig Moser & Söhne, Karlsbad um 1920
140,00 EUR
dunkelgrünes Glas, ausgeschliffener Abriss, umlaufend mit üppiger Emaillemalerei in Form von Fantasievögel, im Boden golden sign.
"Royo", guter Zustand, Höhe: 22,5cm
677
Murano-Ascher, 20. Jhd.
farbloses Glas mit rotem Überfang und silber-weißen Pulvereinschmelzungen, guter Zustand, Durchmesser: 13,5cm
15,00 EUR
678
2 Flakons, Russland 19.Jahrhundert
1.000,00 EUR
Wandung farbloses Glas mit Steinelschliff, gefußter Flakon: Stöpsel, Hals und Fuß mit Kupfermontierung und ornamental mit Email
ausgefüllt, Stöpsel mit roten Steinen besetzt, kurzer Hals, bauchige Wandung nach unten stark eingezogen zum Fuß, Höhe: 14cm;
zweiter Flakon: am Hals sign. "GF", Cloisonné-Email mit ornamentalem Dekor, auf dem Stöpsel und der Wandung grüne und rote
Steine (5 Steine fehlen), schlanker Hals und bauchiger Korpus, guter Zustand, Höhe: 14,5cm
679
Obstschale aus Kristall
auf 3 Volutenfüßen, farbloses Glas mit Obstschliff, guter Zustand, Durchmesser: 26,5cm
35,00 EUR
680
3 Murano Stangenvasen in verschiedenen Farben, Italien
60,00 EUR
farbloses, dickwandiges Glas, qudratischer Korpus, 1x roter Unterfang, 1x grüner Unterfang und 1x blau/grün/oranger Unterfang, rote
Vase in der Wandung 2x bestoßen, Höhe: 18cm, Höhe: 22cm, Höhe: 23cm
681
2 verschiedene Enghalsvasen, 20. Jhd.
30,00 EUR
1 Vase aus farbigem Weichglas im Boden ätzsign. "Atelier ?", eine Vase aus lila Glas, guter Zustand, Höhe: 18cm und 24,5cm
682
Buddelschiff aus farblosem Glas - "Victory"
in Glasflasche auf kleinem Holzsockel mit Messingschild, guter Zustand, Länge: 24cm, Durchmesser: 7cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 52 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
80,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
690
Entwurf E. Kwasnitschka - Art-Deco Porzellanfigur der Manufaktur: Royal Dux Bohemia - "Schlangenbesc...100,00 EUR
auf dem Sockel signiert, Pressnummer "9" und "2977", auf ovalem Sockel eine Kobra, Flöte fehlt, sonst guter Zustand, Höhe: 24cm,
Länge: 15cm
691
Porzellanfigur der Porzellanfabrik Gebr. Heubach, Lichte - "Affe mit Biene", um 1910
75,00 EUR
"eine Biene (aus Metall) auf seiner Pfote betrachtend", Weißporzellan, blauer Manufakturstempel, guter Zustand, Höhe: 15,5cm,
Breite: 14cm
692
Entwurf Anton Büschelberger (1869-1934) - Porzellan-Figurengruppe der Porzellanfabrik Karl Ens, Volk... 220,00 EUR
auf ovalem Sockel mit grüner Lasur, im Boden Ritznummer "4401", sehr guter Zustand, Höhe: 18,5cm, Länge: 21,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
693
Prof. Fritz Klee (1876 - 1976) - Porzellanfigur der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb um 1920/...
140,00 EUR
gemarkt "Entwurf: Professor Fritz Klee, Direktor der K. Fachschule Selb", auf dreieckigem Sockel weißer Papagei mit goldenen Augen
und Schnabel, auf runder, goldener Kugel sitzend, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 21cm, Breite: 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
694
Porzellanfigur der Manufaktur KPM, Berlin - "sitzender Bär"
Weißporzellan, blaue Zeptermarke Unterlasur, guter Erhaltungszustand, Höhe: 17,5cm, Tiefe: 20cm
120,00 EUR
695
Entwurf von Mauritius Pfeiffer (1887 - ?) - Porzellanfigur der Schwarzburger Werkstätten für Porzell...
750,00 EUR
auf rundem Sockel, Sockelrückseite signiert "Mauritius Pfeiffer", Modell-Nr. U 306 M, Neuausformung nach dem Modell um 1920,
siehe "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 33cm, Durchmesser: 23cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
696
Porzellanfigur der Manufaktur Wallendorf (Thüringen) - "Ziegenbock"
auf seinen Hinterbeinen stehend, im Boden sign. "HK", Weißporzellan, guter Zustand, Höhe: 15cm, Breite: 10cm
15,00 EUR
697
2 Porzellanfiguren: 1x "Wünschelrutengänger" der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg und 1x "Bergmann" ...80,00 EUR
Weißporzellan, guter Erhaltungszustand, Höhe: 17cm und 20cm
698
Karl Tutter (1883 - 1969): Porzellanfigur der Porzellan-Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb - "D...
guter Zustand, Höhe: 11,5cm, Breite: 8cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
45,00 EUR
699
Entwurf von Ernst Barlach (1870 - 1938) - Porzellanfigur der Schwarzburger Werkstätten für Porzellan...
300,00 EUR
Weißporzellan, fast runder Sockel, vorne rechts sign. "E. Barlach", Entwurfsjahr 1908, Neuausformung nach dem Modell um 1909,
Modell-Nr. U 11, siehe "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 24cm, Breite: 22cm,
Länge: 23cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
700
Entwurf von Ernst Barlach (1870 - 1938) - Porzellanfigur der Schwarzburger Werkstätten für Porzellan...
300,00 EUR
Weißporzellan, viereckiger Sockel, vorne rechts sign. "E. Barlach", Neuausformung nach dem Modell um 1913, Modell-Nr. U 61, siehe
"Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 26,5cm, Breite: 21cm, Länge: 24,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
701
Axel Thilson Locher (1879 - 1941) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Fisc... 120,00 EUR
Modell-Nr. 2233, auf dem Sockel signiert "Axel Locher", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
702
Adda Bonfils (1883 - 1943) - Porzellanfigur der Manufaktur Royal Copenhagen, "Junge mit Regenschirm"... 60,00 EUR
Modell-Nr. 3556, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 18cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
703
Aage Erhardt (20. Jahrhundert) - Porzellanfigur der Manufaktur Royal Copenhagen, "Junge mit Ball", 1948 60,00 EUR
Modell-Nr. 3542, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 16cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 53 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
704
Claire Weiß (1906 - ?) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Verzeih mir", u...
Modell-Nr. 2372, im Boden monogrammiert "CW", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100,00 EUR
705
Claire Weiß (1906 - ?) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Junge mit Segel...
Modell-Nr. 2380, im Boden monogrammiert "CW", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 18cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
45,00 EUR
706
Entwurf Claire Weiß (1906 - ?) - Porzellanfigur auf ovalem Sockel der Porzellan-Manufaktur Bing & Gr...
Modellnummer"2162", grün sign. "MR", guter Zustand, Höhe: 20cm, Länge: 13cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
60,00 EUR
707
Ingeborg Plockross-Irminger (1872 - 1962) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhage...
Modell-Nr. 1721, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 19cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
70,00 EUR
708
Entwurf Merete Jensen, Agergaard (1937-?) - Porzellanfigur der Porzellan-Manufaktur Bing & Grøndahl,...
im Boden monogrammiert "MA" und Modell-Nr. "1624", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 21cm
70,00 EUR
709
Entwurf Ingeborg Plockross-Irminger (1872 - 1962) - Porzellanfigur auf rundem Sockel der Porzellan-M...
kleiner Junge der einen Hund vor sich hält, Modelnummer "1747", guter Zustand, Höhe: 17cm, Breite: 6cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
40,00 EUR
710
Ingeborg Plockross-Irminger (1872 - 1962) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhage...
Modell-Nr. 1747, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 17cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50,00 EUR
711
Michaela Ahlmann (20. Jahrhundert) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Jun... 45,00 EUR
Modell-Nr. 1792, im Boden monogrammiert "MA", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 18cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
712
Claire Weiß (1906 - ?) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Miss Charming",...
Modell-Nr. 2387, im Boden monogrammiert "CW", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 18cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50,00 EUR
713
Lotte Benter (20. Jahrhundert) - Porzellanfigur der Manufaktur Royal Copenhagen, "Amager Mädchen", u... 80,00 EUR
Modell-Nr. 1251, unter dem Boden signiert und datiert "Lotte Benter 1911", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
714
Ingeborg Plockross-Irminger (1872 - 1962) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhage...
Modell-Nr. 1567, im Boden monogrammiert "IPI", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 10cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
715
Ingeborg Plockross-Irminger (1872 - 1962) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhage...
Modell-Nr. 1951, im Boden monogrammiert "IPI", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 13cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
45,00 EUR
716
Claire Weiß (1906 - ?) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Unfaire Behandl... 100,00 EUR
Modell-Nr. 2175, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
717
Lotte Benter (20. Jahrhundert) - Porzellanfigur der Manufaktur Royal Copenhagen, "Strickendes Mädche... 50,00 EUR
Modell-Nr. 1314, unter dem Boden signiert "Benter", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 15cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
718
Michaela Ahlmann (20. Jahrhundert) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Hil... 65,00 EUR
Modell-Nr. 2275, im Boden monogrammiert "MA", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 54 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
719
Svend Lindhart (1898 - 1989) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Junge mit...
Modell-Nr. 2127, im Boden monogrammiert "SL", sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
45,00 EUR
720
Michaela Ahlmann (20. Jahrhundert) - Porzellanfigur der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen, "Tin... 45,00 EUR
Modell-Nr. 1759, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 15cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
721
Porzellanfigur der Porzellan Manufaktur Lladro, Spanien um 1950 - "Eisbär"
guter Zustand, Höhe: 10cm, Länge: 12,5cm
30,00 EUR
722
Porzellan-Figurengruppe der Porzellan Manufaktur Sitzendorf, Thüringen - "Schäferpaar"
50,00 EUR
auf ovalem Sockel, Schäferin mit kleinem Hund auf dem Schoß, Schaf zu ihren Füßen liegend, am Gehrock und am Sockel Blätter
bestoßen, Höhe: 19,5cm, Breite: 13,5cm
723
Porzellan-Figurengruppe der Manufaktur von Schierholz, Plaue (Thüringen) um 1930 - "Die Rast"
45,00 EUR
ovaler, durchbrochen gearbeiteter Sockel, Schäfer und Schäferin bei der Rast auf einer Bank sitzend, mit kleinem Lamm, Arm des
Schäfers restauriert, Höhe: 13cm, Länge: 13,5cm
724
Porzellanfigur der Manufaktur KPM, Berlin - "Amorette mit Garbe und Vogelnest"
40,00 EUR
gemarkt mit rotem Reichsapfel und Preßnummer "20", 1 Flügel fehlt, 1 Flügel geklebt, Nest bestoßen, Höhe: 10,5cm, Breite: 4cm
725
Porzellanfigur der Porzellanfabrik Volkstedt-Rudolstadt (Thüringen) - "Der Kavalier"
im gelben Gehrock, guter Zustand, Höhe: 15,5cm
55,00 EUR
726
Porzellan-Figurengruppe der Porzellanfabrik Volkstedt-Rudolstadt (Thüringen) - "Die Rast"
ein Paar auf einer Bank sitzend, auf ovalem Sockel, Tüllrock unten bestoßen, Höhe: 13,5cm, Länge: 11cm
40,00 EUR
727
Porzellan-Figurengruppe der Porzellan Manufaktur Nymphenburg - "Schäfer und Schäferin"
60,00 EUR
junges Paar mit Lamm auf Natursockel, polychrom bemalt und sparsam goldstaffiert, Blatt bestoßen, Schäferin am Kopf restauriert,
Höhe: 15,5cm, Länge: 18cm
728
Porzellanfigurengruppe der Manufaktur Visconti Mollica, Capodimonte - "Meisenpaar"
95,00 EUR
bei der Fütterung ihrer 3 Jungvögel, auf stilisiertem Ast sitzend, oberer Vogel unten am Bauch mit Restauration, Höhe: 17cm, Breite:
23,5cm
729
Porzellanfigur auf rundem Sockel der Manufaktur: Royal Dux Bohemia - "Vogelfrei"
junger Mann mit gelbem Vogel auf seiner rechten Hand und Käfig unter seinem linken Arm, guter Zustand, Höhe: 26cm
730
Porzellanfigur der Manufaktur Steffl Fayencen, Wien - "Collie"
gemarkt "Steffl Wien", nummeriert "1111", guter Zustand, Höhe: 28cm, Länge: 38cm
80,00 EUR
110,00 EUR
731
Porzellanfigur der Manufaktur Keramos, Wien - "Setter"
guter Zustand, Höhe: 15cm, Länge: 36cm
70,00 EUR
732
6 Porzellanfiguren der Porzellan Manufaktur Sitzendorf, Thüringen, der aeltesten Volkstedter Porzell...
teilweise bestoßen, Höhe: 11cm bis 14cm
60,00 EUR
733
1 Paar Porzellanfiguren - "Ballerinas im Tüllkleid", Dresden
auf ovalem Sockel, 1 Figur am Kleid bestoßen, Höhe: 10cm
45,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 55 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
734
3 Porzellanfiguren der Porzellan Manufaktur Alka, Manufaktur Neapel und Dresden - "Ballerinas"
auf Sockel mit blauem Tüllkleid, alle minimal bestoßen, Höhe: 9,5cm - 14,5cm
40,00 EUR
735
Bisquitporzellanfigur um 1880 - "Kind mit Besen und Eimer"
Thüringen, Nr. 3430, verso mit keilförmiger Bruchstelle, Höhe: 10cm
0,00 EUR
736
Porzellanfigur der Jahrhundertwende - "Junge mit Korb und Bonbontüte im Arm"
grün-weiß lasiert, gemarkt "Germany 5409", guter Erhaltungszustand, Höhe: 16cm
0,00 EUR
737
3 Porzellanfiguren der Porzellanfabrik Wilhelm Goebel, Rödental (Oberfranken) - "Mit Sang und Klang,...
guter Zustand, Höhe: 13,5cm, Höhe: 10cm, Höhe: 8cm
75,00 EUR
738
Schmuckvase auf ovalem Sockel mit kleinem Knaben am Zaun stehend, England um 1910/20
üppige verziert, an mehreren Blumen minimal bestoßen, Höhe: 12,5cm, Länge: 7cm
0,00 EUR
739
Porzellanfigur auf Sockel - "Bussard", 1. Hälfte 20. Jhd.
am Hals ein 2cm langer Brandriß, Höhe: 34cm, Breite: 17cm
0,00 EUR
740
Keramikfigur der Manufaktur Cortendorf - "Sitzender weiblicher Akt"
60,00 EUR
weiß, auf ovalem Sockel, im Boden Pressmarke "C, 1057", Stempel "C, Made in Western Germany", an linker Hand und Nase
bestoßen, Höhe: 31cm, Länge: 31cm
741
Porzellanfigur auf rundem Sockel der Manufaktur: Royal Dux Bohemia - "junge Frau mit rotem Kleid und... 80,00 EUR
Pressmarke "14338", geritzter Buchstabe "P", guter Zustand, Höhe: 28cm, Sockel-Durchmesser: 13,5cm
742
Porzellan-Figurengruppe - "Kutsche mit Dame und Kavalier"
30,00 EUR
auf ovalem Natursockel mit 4 weißen Pferden, im Boden mit unbekannter Pressmarke, guter Zustand, Höhe: 13,5cm, Breite: 10cm,
Länge: 24cm
743
Große Porzellan-Figurengruppe der Amphora-Werke, Riessner, Stellmacher & Kessel, Turn bei Teplitz - ... 850,00 EUR
Bäuerin mit Eimer in ihrer linken Hand und zwei Ziegen zu ihren Füßen, im Boden Firmenmarke (Prägestempel) und Nummer "4769
37, Imperial-Amphora Turn Austria Amphora Krone G", Höhe: 55cm, Breite: 35cm, Tiefe: 20cm, guter Zustand
744
Kaffeeservice für 6 Personen der Porzellan-Manufaktur Meissen- "Dekor Indische Blume Korallenrot mit... 550,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterlasur mit 4 Schleifstrichen, guter Zustand, Kannen-Höhe: 24cm, Teller-Durchmesser: 18cm,
Unterteller-D.: 14cm
745
Kaffeeservice für 6 Personen der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg - "Dekor Athena"
550,00 EUR
Kaffeekanne, 6 Gedecke, Zuckertopf, Sahnekännchen, sehr guter Erhaltungszustand, Kannen-Höhe: 26cm, Teller-Durchmesser:
19cm, Untertassen-Durchmesser: 14,5cm
746
Tischschmuckvase mit Kerzenleuchter - Manufaktur Rosenthal, Selb, um 1920/30
Weißporzellan mit Golddekor, 3-flammig, guter Zustand, Durchmesser ca.: 28,5cm
85,00 EUR
747
Wandteller Porzellan-Manufaktur Meissen - Dekor Gelber Hofdrache mit reliefiertem Rand, 20. Jahrhundert280,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterlasur mit 2 Schleifstrichen, guter Erhaltungszustand, Durchmesser: 36cm
748
Entwurf Max Heinze (1883 - 1966) - Jugendstil Fruchtschale der Majolika-Manufaktur Karlsruhe
330,00 EUR
rund, sieben passig mit Blütenschmuck reliefiert ausgeformt, mittig Sockelaufbau mit 3 nackten Blumenkindern, Pressmarke "Baden,
1313, De, 29" und blaue Marke Unterlasur, innen im Schalenboden ein feiner Haarriss, Durchmesser: 31cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 56 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
749
1 Paar Majolika Jugendstil Vasen mit Jadiniere aus Keramik
180,00 EUR
matt-brauner Korpus mit reliefiertem floralem Jugendstildekor, teilweise farbig lasiert, im Boden Pressmarke "2229, 5880", am unteren
Rand minimal bestoßen, Vasen - Höhe: 23,5cm, Jadiniere - Breite: 9,5cm, Länge: 29,5cm
750
1 Paar Kaminvasen mit Narzissendekor im Jugendstil
Dekor auf Wandung berieben, Höhe: 22cm
70,00 EUR
751
Große runde Platte der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Indische Blume"
blaue Schwertermarke Unterlasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 31,5cm
200,00 EUR
752
Große runde Platte der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Kakiemon-Dekor"
mit gelben Tiger, blaue Schwertermarke Unterlasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 31,5cm
200,00 EUR
753
Blumenvase der Porzellan-Manufaktur Meissen, 20. Jhd.
Weißporzellan, blaue Schwertermarke Unterlasur mit 1 Schleifstrich, guter Zustand, Höhe: 27,5cm
60,00 EUR
754
Vase der Manufaktur KPM, Berlin
Weißporzellan, guter Zustand, Höhe: 24,5cm
50,00 EUR
755
4 Mokkatassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen um 1935/37
Weißporzellan, guter Zustand, Durchmesser: 10cm
60,00 EUR
756
3 Koppje auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Dekor Blumenzweige, Blätterdessin, Preu...130,00 EUR
weiße Koppje auf brauner, unlasierter Untertasse (Durchmesser: 11cm), jedes Koppje ist das Symbol für eine Epoche des Meissener
Porzellan, Blumenzweige mit AR-Zeichen blau Unterlasur, Blätterdessin und Preußisch-musikalisches Dessin blaue Schwertermarke
Unterlasur, sehr guter Zustand
757
Entwurf Bertel Thorvaldsen, Dänemark - 3 runde Terrakotta Reliefplatten der Terracottafabrik Peter I...
190,00 EUR
die Relief's "Day" und "Night" repräsentieren jeweils die beiden Hälften eines Tages und einer Nacht, zusammen symbolisieren sie die
Ganzheit; verso mit Pressmarke "P. Ipsen, Kobenhavn Eneret 392, 393, 355", cremefarbener Scherben, Relief "Day" mit 2
Abplatzungen, Durchmesser: 23cm
758
3 Schmuckteller der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Rothschild, Indischgrün mit Gold, ... 180,00 EUR
durchbrochen gearbeitete Fahne, guter Zustand, Durchmesser: 24cm
759
Schmuckteller der Porzellan-Manufaktur Meissen, 19. Jahrhundert - "Dekor Indische Malerei Grün"
150,00 EUR
mit durchbrochen gearbeitetem Rand, blaue Schwertermarke Unterlasur mit 2 Schleifstrichen, guter Zustand, Durchmesser: 24,5cm
760
Kaffeeservice für 3 Personen der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Dekor Indische Malerei Grün"
140,00 EUR
3 Kaffeegedecke, Sahnekännchen, Zuckertopf, Tablett, Kerzenleuchter, Kaffeekanne, Suppentasse, 1 Teller Durchmesser: 20cm,
Kannen - Höhe: 22cm, Tablett - Breite: 15cm, Länge: 29cm, 3x Teller - D.: 18cm, Untertassen - D.: 14cm, Leuchter - Höhe: 14cm,
guter Zustand
761
Kerzenleuchter der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Indische Malerei Grün"
2-flammig, guter Zustand, Höhe: 23cm, Fuß - Durchmesser: 13cm, mit Durchbohrungen für Elektrifizierung
100,00 EUR
762
3 Mokkatassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - Dekor Apponyi Grün und Orange
60,00 EUR
guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 11cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 57 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
763
Deckelbonboniere Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Indische Malerei Grün"
mit durchgehendem Haarriß, restauriert, Durchmesser: 6,5cm
0,00 EUR
764
Suppentasse mit Deckel der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Apponyi Grün"
sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 8cm, Länge mit Griff: 11,5cm
40,00 EUR
765
Vase der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - Dekor "Apponyi Grün"
guter Zustand, Höhe: 14,5cm
30,00 EUR
766
Deckelbonboniere der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Indische Malerei Grün"
Deckel mit Astgriff und Rosenblüten, guter Zustand, Höhe: 11,5cm, Breite: 12cm, Länge: 13cm
80,00 EUR
767
Blumenübertopf der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - Dekor "Apponyi Grün"
mit Rocaillenrand, guter Zustand, Höhe: 15,5cm, Durchmesser: 19cm
60,00 EUR
768
Tafelleuchter der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Indische Malerei Orange"
2-flammig, guter Zustand, Höhe: 23cm, Fuß - Durchmesser: 13cm, mit Durchbohrungen für Elektrifizierung
100,00 EUR
769
6 Mokkatassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Dekor Roter Hofdrache"
blaue Schwertermarke Unterlasur, 1. Wahl, sehr guter Zustand, UT-Durchmesser: 11cm, Tassen-Höhe: 5,5cm
220,00 EUR
770
Kakaotasse auf Untertasse der Porzellan-Manufaktur Sèvres (Frankreich)
50,00 EUR
handbemalt, durchbrochen gearbeiteter Stand, rotes Rankendekor mit Goldrand, guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 14,5cm
771
Detmar Wilhem Sömmering (1793 - 1871) - Miniatur: Öl auf Porzellan der Manufaktur Nymphenburg, "Erst... 40,00 EUR
kleine, gemuldete Platte, monogrammiert und datiert "W. Sg. pinx 1816", guter Erhaltungszustand, Gesamtmaße: 5,5cm x 5,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
772
Tasse auf Untertasse der Porzellan Manufaktur Neapel-Dresden, 19. Jahrhundert
80,00 EUR
gemarkt mit "N" unter Krone in Blau Unterlasur und Untertasse mit Malernummer "23", Untertasse und Tasse umlaufend mit
Reliefdekor in der Art von "Capo di Monte", Apoll auf einem Streitwagen mit zwei Pferden, Becherform auf rundem Stand mit leicht
ausgestelltem Lippenrand, Griff in Form zweier verschlungener Äste, UT-D.: 14cm (ganz minim. Chip am Rand), Tassen-Höhe: 6cm
773
Schmucktasse auf Untertasse der Manufaktur Louis Koellner, Dresden
Blumendekor, auf rundem leicht erhöhtem Standring, guter Zustand, UT-Durchmesser: 11,5cm
25,00 EUR
774
Kerzenleuchter und Schale der Sächsische Porzellan-Manufaktur Potschappel, Dresden
0,00 EUR
polychromes Blumendekor in Meissen-Manier, Schale mit zwei Griffen, kleiner Tellerleuchter (Höhe: 5cm), guter Zustand, Breite:
14,5cm, Länge: 25cm
775
2 Tassen auf Untertassen der Manufaktur Carlo Ginori, Doccia (später als Richard-Ginori bekannt), 20...
35,00 EUR
gefußte Tasse und Untertasse umlaufend mit Rosenblatt- und Blütendekor, zweite gefußte Tasse und Untertasse umlaufend mit
kobaltblauem Rand und Rosenblüten, beide Tassen mit hochgezogenem Henkel, guter Zustand, UT-Durchmesser: 11,5cm
776
Kaffeetasse auf Untertasse der Porzellan-Manufaktur Sèvres (Frankreich), um 1890
handbemalt mit polychromen Blumendekor und Goldstaffage, guter Zustand, Durchmesser: 13cm
45,00 EUR
777
Helene Wolfsohn (19. Jahrhundert) - Kaffeetasse auf Untertasse, Dresden 19. Jhd.
35,00 EUR
gemarkt in Blau "AR", Goldstaffage, auf Tasse und Untertasse Blumenbuketts und Watteauszenen, Tasse mit Haarriss, Untertasse Breite: 12cm, Länge: 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 58 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
778
3 Moccatassen auf Untertassen der Karlsbader Porzellanmanufaktur
30,00 EUR
hochgezogene Henkel in Voluten auslaufend, auf je 4 Füßen, eine Tasse mit türkisem Fond, alle Tassen und Untertassen matt
vergoldet, poliertes, reliefartiges üppiges Dekor: Reigen, Ranken und galante Watteau-Szenerien, guter Zustand
779
Marie-Adélaïde Ducluzeau (1787 - 1849) Attribut - 1 Paar Bildteller der Porzellan-Manufaktur Sèvres ...
1.800,00 EUR
beide sign. "Duran", blaue Fahne mit üppiger Goldstaffage, umlaufen sind die Portraits mit Granatsteinen und Opalen verziert (einige
Steine fehlen), guter Zustand, Durchmesser: 25,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
780
Anbietschale Porzellan-Manufaktur Meissen - "Kakimon-Dekor"
blaue Schwertermarke Unterlasur, I Wahl, sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 12cm, Länge: 15,5cm
45,00 EUR
781
3 Teile Porzellan: Entwurf: C. Thime - Korb mit durchbrochener Wandung der Sächsischen Porzellan-Man... 0,00 EUR
Pupentasse mit Vergissmeinnicht - und Rosendekor, guter Zustand, Korb-Durchmesser: 9,5cm, Leuchter-Höhe: 5cm,
Puppen-Untertassen-Durchmesser: 5cm
782
Schreibtischablage mit eingelassenem Tintenfäßchen der Porzellan-Manufaktur Sèvres (Frankreich)
45,00 EUR
Handmalerei, auf drei Füßchen, kobaltblau-gold staffierte Ablage mit polychromen, aufgelegten Blüten, an den Blütenstengeln
restauriert, einige Blüten minimal bestoßen, Breite: 17cm, Länge: 20cm
783
Zwei Anbietschalen, Dresden und der Sächsische Porzellan-Manufaktur Potschappel, Dresden
70,00 EUR
durchbrochen gearbeiteter Rand, an der Wandung mit aufgesetzten Porzellanblumen, guter Zustand, Breite: 16cm, Länge: 20cm,
Durchmesser: 17,5cm
784
Anbietschale der Sächsischen Porzellan-Manufaktur Potschappel, Dresden
bemalt in Meissenmanier, durchbrochener Rand, sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 16,5cm, Länge: 19,5cm
45,00 EUR
785
3 Teller der Porzellan-Manufaktur Meissen, 19. Jahrhundert - "Dekor Indische Malerei Purpur"
180,00 EUR
2 kleine und 1 großer Teller mit durchbrochen gearbeitetem Rand, blaue Schwertermarke Unterlasur, I Wahl, guter Zustand,
Durchmesser: 16cm und 21,5cm
786
Schmuckteller der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Dekor Indische Malerei Purpur", Pfeifferzeit 1924
220,00 EUR
mit durchbrochen gearbeitetem und goldstaffiertem Rand, blaue Schwertermarke Unterlasur mit 2 Schleifstrichen, Durchmesser: 29cm
787
Prunkplatte der Porzellan-Manufaktur Meissen, 1. Hälfte 20. Jahrhundert
150,00 EUR
Fahne mit Muschel- und Rocaillenrelief mit Goldbronze, im Spiegel ein Bukett Deutsche Blume, blaue Schwertermarke Unterlasur, I
Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 27cm
788
Ovale Anbietschale der Porzellan-Manufaktur Meissen, 1. Hälfte 20. Jdh.
100,00 EUR
im Spiegel Früchtedekor, auf der gewellten Fahne Hagebutten- und Streublumendekor, Goldrand, blaue Schwertermarke Unterlasur, I
Wahl, sehr guter Zustand, Breite: cm, Länge: cm
789
Anbietschale als Henkelkorb der Manufaktur Stoke on Trent, Thomas Minton, England, 1867
60,00 EUR
mit geflochtenem Griff, nachträglich 1908 bemalt im Spiegel mit Blumenbuketts, im Boden gemarkt "H. N., H. & Co., H. N. 1908", sehr
guter Erhaltungszustand, Höhe: 11cm, Breite: 19cm, Länge: 26cm
790
Runde Platte mit 5 Teller der Manufaktur Jacob Zeidler & Co., Selb - "Dekor Osier mit Früchte- und I...
guter Zustand, Teller - Durchmesser: 21,5cm, Platten - Durchmesser: 27,5cm
100,00 EUR
791
1 Paar Teller aus dem Service Guriev der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur, St. Petersburg, Zeit Alex... 2.000,00 EUR
grün gemarkt, Fahne mit goldenem, stilisiertem Blattdekor auf rot-braunem Grund, im Spiegel goldfarbene Goldrosette, etwas
berieben, Durchmesser: 24,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 59 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
792
2 verschiedene Sammelgedecke: Manufaktur Carl Magnus Hutschenreuther und Porzellan Manufaktur Schuma...
40,00 EUR
verschiedene Dekore, guter Zustand
793
Große Kumme der Porzellanfabrik Rauenstein (Thüringen), "Indische Blumenmalerei in Purpur", 18. Jahr...100,00 EUR
Reliefdekor "Gebrochener Stab", im Boden rot gemarkt "R", guter Zustand, Durchmesser: 17cm
794
Mokkatasse auf Untertasse der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Blaues Blumendekor"
I Wahl, blaue Schwertermarke Unterlasur, guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 11cm
45,00 EUR
795
2 Marcolini Kaffeetassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Meissen um 1763 - Unterglasurblaue... 80,00 EUR
verschiedene blaue Schwertermarken, 1 Untertasse mit Zeptermarke der Manuf. KPM Berlin, guter Zustand, UT-Durchmesser: 13cm
796
2 Kaffeetassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Meissen: 1 Kaffeetasse um 1924/1934 (Pfeiffe... 150,00 EUR
blaue Schwertermarke (mit Punkt) Unterlasur, sehr guter Zustand, Untertassen-Durchmesser je: 15cm, Tassen-Höhe je: 6cm
797
Große runde Prunkplatte der Porzellan-Manufaktur Meissen um 1920/1930 - "Dekor Rote Rose"
200,00 EUR
Fahne mit Reliefdekor in Form von goldstaffierten Blumen und Früchten, Modelnummer "K227", 1. Wahl, blaue Schwertermarke
Unterlasur, guter Zustand, Durchmesser: 29,5cm
798
Große, runde Prunkplatte der Porzellan-Manufaktur Meissen, 19. Jahrhundert
100,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterlasur, Malerzeichen "T.", Fahne mit goldstaffiertem Reliefdekor: Weinranken und Trauben, im Spiegel mit
polychromen Blumenbukett bemalt, am unteren Rand bestoßen, Golddekor leicht berieben, Durchmesser: 28,5cm
799
Schmuckteller der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg
durchbrochen gearbeiteter Rand, im Spiegel mit Roter Rose bemalt, guter Zustand, Durchmesser: 26,5cm
35,00 EUR
800
Große gemuldete Anbietplatte der Porzellan-Manufaktur Meissen, Pfeifferzeit um 1924
90,00 EUR
gewellter Rand, im Spiegel eine große Narzisse, Fahne mit Streublume, blaue Schwertermarke Unterlasur mit 2 Schleifstrichen, rotes
Handmalerzeichen, Lasur minimal berieben und Chip, Durchmesser: 27cm
801
Vase der Manufaktur Königlich Tettau
auf der Wandung zwei Schäferinnen mit ihrer Herde, Goldrand berieben, Höhe: 11cm
802
1 Paar Kerzenleuchter der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn)
Seerosen, Blütenblätter teilweise minim. bestoßen, Höhe: 8,5cm, Fuß - Durchmesser: 11,5cm
0,00 EUR
40,00 EUR
803
Gründerzeit Speiseservice für 12 Personen, um 1890
95,00 EUR
handbemalt mit Feldblumendekor, 12 tiefe Teller, 1 Suppenterrine mit Deckel, 1 Teller bestoßen, Terinnen - Breite: 21cm, Länge:
35cm, Teller - Durchmesser: 24,5cm
804
Ascher der Firma Wempe, gefertigt in der Porzellan Manufaktur Limoges, Frankreich - "Tukane"
0,00 EUR
roter breiter Rand, im Spiegel 2 Tukane in rot/gold/schwarz, limitierte Auflage von Wempe, guter Zustand, Breite: 16cm, Länge: 20cm
805
Frühstücksservice für 6 Personen der Porzellan Manufaktur Tirschenreuth (Hutschenreuther) - "Grünes ... 120,00 EUR
bestehend aus: Kaffeekanne, Zuckertopf, Sahnekännchen, 8 Tassen auf Untertassen (1 Tasse am Rand mit Chip und 1 Tasse innen
mit Haarriss), 6 Frühstücksteller, 7 Eierbecher, guter Zustand, Kannen - Höhe: 22,5cm, Teller - Durchmesser: 19cm, Untertassen - D.:
13cm
806
Jugendstil Kaffeeservice für 6 Personen um 1900
100,00 EUR
mit zartem Blumendekor und Goldstaffage, 6 Tassen auf Untertassen, Milchkanne, Kaffeekanne, Zuckertopf, 1 Unterteller mit
Haarriss, Kannen - Höhe: 27,5cm, Unterteller - Durchmesser: 15cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 60 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
807
Kaffeeservice für 6 Personen der Manufaktur: Royal Albert, Longton (England) - "Dekor Old Country Roses" 0,00 EUR
6 Gedecke (Untertassen - Durchmesser: 12cm, Teller - D.: 18cm, Gebäckteller - D.: 12cm), Tablett (Breite: 17cm, Länge: 28,5cm),
viereckige Schale (12cm x 12cm), guter Zustand
808
Kaffeeservice für 5 Personen der Porzellan-Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb - Dekor "Indische... 100,00 EUR
5 Gedecke (Teller-Durchmesser: 19,5cm, Untertassen-D.: 14cm), Kaffeekanne (Höhe: 23,5cm), Zuckertopf, Sahnekännchen,
Stövchen, 6 Eierbecher, Salzstreuer, Blattschale (Breite: 17,5cm, Länge: 21,5cm), Konfektschale (D.: 11,5cm), Tablett (Breite: 15cm,
Länge: 31cm), guter Zustand
809
Kaffeeservice für 12 Personen der Porzellan-Manufaktur M.W. Lomonossow, St. Petersburg - "Kobalt Net...380,00 EUR
Kaffeekanne-Höhe: 18cm, Zuckertopf, Sahnekännchen, 12 Gedecke (Untertassen-Durchmesser: 11,5cm, Teller-D.: 15,5cm),
Kuchenplatte (Durchmesser: 22cm), guter Zustand
810
Schwanenhals-Kaffeekanne der Porzellan-Manufaktur Meissen, "Weinlaubdekor", Pfeifferzeit
blaue Schwertermarke mit Punkt Unterlasur, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 31cm
811
Ovale Deckelterrine auf Standring
Weißporzellan, Deckelknauf in Form einer Frucht, guter Zustand, Höhe: 30cm, Breite: 21cm, Länge: 37cm
130,00 EUR
60,00 EUR
812
Fischservice für 6 Personen Porzellan Manufaktur Limoges, Frankreich - "Forellendekor"
300,00 EUR
Sauciere auf Unterteller, 6 flache Teller (Durchmesser: 26cm), 6 Suppentasse auf Untertassen (Durchmesser: 16,5cm), 6 kleine flache
Teller (Durchmesser: 18cm), Deckelterrine mit Muschelgriffen (Durchmesser: 25cm, Höhe: 15cm), ovale Platte (Breite: 27cm, Länge:
33,5cm), guter Zustand
813
Milchkrug der Manufaktur Villeroy & Boch, Dresden
45,00 EUR
Weißporzellan, Ausguß mit Maskarone, Relief-Dekor: zwei Männern beim Karten spielen, Standring, guter Zustand, Höhe: 18,5cm
814
Fischform aus Steinzeug der Manufaktur Wächtersbach
auf Standring, mit kleinem Chip am Rand, Breite: 12cm, Länge: 29cm
815
Bodenvase der Manufaktur KPM, Berlin, 1. Hälfte 20. Jahrhundert
Weißporzellan, guter Zustand, Höhe: 44cm
20,00 EUR
380,00 EUR
816
Bodenvase der Porzellan-Manufaktur Meissen - "Ming-Drache (Hofdrache) in Grün", 20. Jahrhundert
0,00 EUR
bauchiger Korpus, zylindrischer Hals, blaue Schwertermarke Unterlasur mit 2 Schleifstrichen, sehr beschädigt, Vasenhals war
gebrochen und wurde geklebt, am Standring mit Chip, Höhe: 66cm
817
2 grüne lasierte Majolika Blumenübertöpfe
verschiedene Dekore, guter Zustand, Höhe: 18cm und 15cm
50,00 EUR
818
Jugendstil Majolika Blumenübertopf
50,00 EUR
umlaufend Ahornblattdekor, grün/beige/rosa lasiert, auf der Wandung minimale Abplatzungen, Höhe: 17cm, Durchmesser: 20cm
819
1 Paar Feldflaschen aus Steinzeug
braune Irdenware, Originalzustand, Höhe: 21cm
40,00 EUR
820
3 verschiedene Fayenceschalen und 1 Fayenceteller, Siebenbürgen 19. Jahrhundert
verschiedene Dekore, Originalzustand, Durchmesser: 21cm bis 27cm
50,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 61 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
821
Bunzlauer Kornschale um 1900
braune Irdenware, innen mit geritztem Dekor, bestoßen, Höhe: 17cm, Durchmesser: 41cm
80,00 EUR
822
4 Porzellanfiguren der Porzellanfabrik Wilhelm Goebel, Rödental (Oberfranken) - "Dolly Dingle's", um...
95,00 EUR
"Pierre, Hansie, Beppo, Scotland", auf dem Sockel sign. "G. G. Drayton", im Boden mit Handmalerzeichen und Pressnummer, guter
Zustand, Höhe: 15cm
823
Entwurf Albert Hinrich Hussmann (1874 - 1946) - Porzellanpferdekopf auf Sockel der Manufaktur Rosent... 150,00 EUR
im Sockel bezeichnet und monogrammiert "Hannibal, A. H. H.", guter Zustand, Gesamt-Höhe mit Sockel: 23,5cm, Breite: 18,5cm,
Sockel-Tiefe: 6cm, Sockel-Breite: 7,5cm, Höhe: 11,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
824
Blattschale der Sächsischen Porzellan-Manufaktur Potschappel, Dresden
im Spiegel mit Blumenbukett, guter Zustand, Breite: 18,5cm, Länge: 24cm
40,00 EUR
825
Tafelaufsatz der Porzellan-Manufaktur Meissen , 2. Hälfte 19. Jahrhundert
150,00 EUR
im Spiegel mit Tulpe und Vergissmeinnicht, auf dem Fuß mit Streublumen, blaue Schwertermarke Unterlasur, kleine Restauration im
durchbrochen gearbeitetem Rand, Höhe: 16,5cm, Durchmesser: 24,5cm
826
Porzellanfigur auf ovalem Sockel - "Tänzerin"
Tüllkleid umlaufend bestoßen, Höhe: 16,5cm, Breite: 9,5cm
35,00 EUR
827
Kaffeekanne mit großem Milchkännchen der Manufaktur Villeroy & Boch
Blaumalerei, guter Zustand, Kannen-Höhe: 25cm, Milchkännchen-Höhe: 12cm
60,00 EUR
828
Rheinische Keramik Vase, Siegburg 15. Jhd.
200,00 EUR
dunkelbraune, hart gebrannte Vase unlasiert, mit angekniffenem Wellenfuß, umlaufende Drehriefen, altersbedingte Gebrauchsspuren,
Höhe: 20,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 62 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
835
Petschaft aus Achat, China
mit geschnitztem Siegel, Maße: 10,5cm x 6cm x 2,3cm
180,00 EUR
836
2 Petschaften aus Achat, China
die schwarze Petschaft mit geschnitztem Siegel, Maße ca.: 6,5cm x 3,5cm x 3,5cm und 6,5cm x 3cm x 3cm
150,00 EUR
837
Teddy der Spielwarenfabrik Fechter, Styria, Österreich
offenes Maul, Glasaugen, mit Holzwolle gefüllt, bespielt, Länge: 38cm
350,00 EUR
838
2 antike römische Knochennadeln
40,00 EUR
1892 bei den Ausgrabungen der Römerstadt in Heddernheim gefunden, beschriftet: "Heddernheim 1892", eine Nadel mit feinem Riß,
Länge ca.: 10,5cm und 12cm
839
Art-Deco Standbilderrahmen aus Zinn
Glas fehlt, guter Erhaltungszustand, Gesamt-Maße: Höhe: 16cm, Breite: 8cm, Photo-Maße: 10cm x 6cm
0,00 EUR
840
Wanderstab aus ebonisiertem Holz
gedrehter Holzstab, Metall-Spitze, Schlaufe fehlt, Länge: 93,5cm
20,00 EUR
841
Gehstock aus schwarz/braun gelacktem Holz und Vogelkopfgriff
mit Einlegearbeit aus Messing: "Saalburg", Metallspitze, Länge: 85,5cm
40,00 EUR
842
Gehstock aus Teakholz mit Kerbschnitzereien um 1900
Metallspitze, guter Zustand, Länge: 97,5cm
30,00 EUR
843
Bambusstab, Japan um 1900
mit Brandmalerei: Geisha und Schlange, Spitze fehlt, Länge: 91cm
35,00 EUR
844
Wanderstab aus knorrigem Weidenholz - umwickelt mit Weidenzweig
Weidenzweig gebrochen, Länge: 84cm
20,00 EUR
845
Gehstock aus Bongassi- oder Ebenholz mit Elefantenkopfgriff, Afrika um 1900
Stoßzähne aus Elfenbein, geschnitzter Schaft, Elfenbeinspitze, 1 Stoßzahn gebrochen, Länge: 87,5cm
40,00 EUR
846
Gehstock - ebonisiertes Holz mit Griff aus 800er Silber
guter Zustand, Länge: 83cm
40,00 EUR
847
Gehstock mit Korkeiche und Geweihgriff um 1910/20
mit Messingspitze, Griff mit Silbermontierung, guter Zustand, Länge: 89cm
45,00 EUR
848
Dandystock aus Bambus mit Elfenbeinkugel
Messingspitze, guter Zustand, Länge: 99cm
50,00 EUR
849
Biedermeier Schneider-Elle, 1.H. 19.Jhd.
Mahagoni mit feinen Intarsien, gedrechselter Nußbaumgriff und Elfenbein Eichelzapfen, Gesamtlänge: 82,5cm
50,00 EUR
850
Dandystock mahagonifarben mit Silbermontierung, England um 1900
mit 2 schwarzen Quasten, Metallspitze, verschlagene Punze, guter Zustand, Länge: 90,5cm
45,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 63 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
851
Kindersonnenschirm mit Trauben und Weinblättern beschnitztem Holzgriff, 19.Jhd.
Montierung zum öffnen funktioniert, Seidenbespannung stark beschädigt, Originalzustand, Länge: 55cm
852
Afrikanische Holzmaske, Kongo
Länge: 31cm, Breite: 20cm
853
4 geschnitzte afrikanische Holzfiguren: "Wasserträgerin / Lastenträger / Knieende / Antilope", 20. Jhd.
die "Wasserträgerin" ist restauriert, Höhe: 12cm, 17cm und 26cm
0,00 EUR
110,00 EUR
40,00 EUR
854
Versilberte Historismus Schatulle auf 4 Kugelfüßen
40,00 EUR
mit violettem Samt ausgeschlagen und mit Drahtkorb-Einsatz, Schlüssel vorhanden, mehrfach gelötet, Höhe: 9cm, Breite: 16cm,
Länge: 25cm
855
Elektrischer Samowar mit Schale und Kessel, 1. Hälfte 20. Jhd.
vernickelt, Originalzustand, Höhe: 39cm, Breite: 24cm
95,00 EUR
856
Art-Deco Ascher mit Bronze-Elefantenpaar
auf schwarzem Marmor, 1 Elefant mit Stoßzähnen aus Elfenbein, guter Zustand, Durchmesser: 17,5cm
90,00 EUR
857
Reiseapotheke im Lederkoffer um 1920
80,00 EUR
mit kleinen Glasflaschen, Töpfchen aus Glas und Porzellan, Rosenholzstäbchen, Hornlöffel und kleiner Schere, mit original Schlüssel,
Originalzustand, Höhe: 9,5cm, Länge: 21,5cm,Breite:12cm
858
Schnabelkessel aus Kupfer, Norddeutsch 19. Jhd.
beweglicher Henkel, Höhe: 25cm
40,00 EUR
859
Kupferkessel auf Rechaud, 1. Hälfte 20. Jahrhundert
gedrechselter Kannengriff aus Holz, Wandung mit Dellen, Höhe: 27,5cm, Breite: 19cm
40,00 EUR
860
Eiseimer aus Kupfer mit Glaseinsatz
Eiszange fehlt, Originalzustand, Höhe: 26cm
50,00 EUR
861
Reservistenkrug- und Flasche mit Anstecknadel der Reserve der Kaiserlichen Kriegsmarine um 1900
250,00 EUR
1/2 Liter-Reservistenkrug, im Boden mit Lithophanie, cremefarbenes Porzellan, farbig handbemaltem Dekor: Matrosen beim Abschied,
Matrosen beim feiern, Heimatgruß. Hoher reliefierter Zinndeckel, darauf stehender Matrose mit Fahne und Adler als Daumenheber,
umlaufendes Spruchband "Wer treu gedient hat seine Zeit, dem sei ein volles Glas geweiht", guter Zustand, Höhe: 29cm. Runde
Porzellan Reservistenflasche, Halterung und Schraubdeckel besetzt mit Adler aus Metall, Schauseiten farbig mit handbemaltem Dekor
(berieben): Torpedoboot mit Spruchband "Parole Heimath, Reserve hat Ruh!, Torpedoboot" und feiernde Matrosen mit Spruchband
"Zum Andenk. a/m. Dienstz. b. d. 2. Comp. II Torp. Abth. Wilhelmshaven 1901/04., Drum Brüder stost die Gläser an es lebe der
Reservemann.", mit beige/braunem Kordelband, Höhe: 19,5cm, Breite: 12cm. Anstecknadel (beschriftet "Frei") mit kleinem Portrait
von Kaiser Wilhelm II an Kordel mit Eicheln aus schwarz/rot/goldem Garn.
862
1 Paar Art-Deco Klavierleuchter aus Messing
guter Erhaltungszustand, Höhe: 13cm, Tiefe: 24cm
60,00 EUR
863
Art-Deco Schreibtischgarnitur mit Ablage, Tintenfaß und Figur "Pekinese" - "Andenken aus Warschau"
Tintenfaß mit Glaseinsatz, guter Zustand, Höhe: 8,5cm, Länge: 12,5cm
90,00 EUR
864
Jugendstil Tintenfass aus goldfarbener Bronze und Ablage mit Glaseinsatz
Liliendekor auf gehämmerten Grund, guter Erhaltungszustand, Breite: 22cm, Tiefe: 15cm
40,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 64 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
865
2 Geldkatzen um 1900
0,00 EUR
beide sind durch 2 Ringe zu verschließen, feine Handarbeit aus Garn, rote Geldkatze ist aufgerissern, Länge: 33cm und 26cm
866
Schnupftabakdose aus Hirschhorn, 19Jhd.
Messingmontierung, guter Zustand, Länge: 8,5cm, Durchmesser: 3,5cm
60,00 EUR
867
Antiker römischer Armreif aus Bronze
mit Patina, mit 4 Verdickungen, Originalzustand, Durchmesser: 10,5cm
50,00 EUR
868
Afrikanische Manille (Primitivgeld) aus Bronze oder Kupfer, 19. Jhd.
diente als Grabbeilage, Schmuck, Brautgeld oder auch zum Tauschhandel, guter Zustand, Durchmesser: 7cm
50,00 EUR
869
Schale aus Messing mit geschliffenem Glaseinsatz, um 1920
60,00 EUR
Glasschalenrand umlaufend mit Schliff, im Boden Sternschliff, Messing mit getriebenem Rosendekor, auf 4 Kugelfüßen, Glasschale
oberer Rand mehrfach mit Chip, sehr berieben, Durchmesser: 26cm
870
5 Römischen Münzen aus Bronze in original Schatulle um 1900
150,00 EUR
Reproduktionen, der Alf Grave Sammlung aus echten Assen hergestellt (Haeberlin-Sammlung jetzt im Kaiser Friedrich Museum in
Berlin)
871
Laterna Magica um 1900
200,00 EUR
Holzkorpus, original mit Petroleumlampe, umrüstbar auf elektrische Lampe, 220 V - 12V/5A, mit diversen Glasbildern, Linse
focussierbar, Schiebehalterung für 3 Diapositive, Originalzustand, Höhe: 30cm, Breite: 16cm, Länge: 45cm
872
Laterna Magica der Firma Ernst Plank, Nürnberg um 1900
130,00 EUR
schwarzer Blechkorpus mit Okular, Schlot, ca. 33 Bildplatten aus Glas, in Original Kiste, Bedienungsanleitung im Deckel, auf 4
Löwenfüßen, Originalzustand, Holzdeckel mit Riß, Höhe: 18,5cm, Länge: 23cm
873
Kleine Glocke aus Bronze mit umlaufendem Schriftzug in Latein: "Sit Nomen Domini Benedictum", 19.Jhd. 60,00 EUR
übersetzt: "der Namen des Herrn sei gesegnet", leichten Gebrauchsspuren, Höhe: 10cm, Durchmesser: 7cm (Klöppel fehlt)
874
Jagdbecher aus getriebener und gebogener Kupferplatte, 19. Jahrhundert
150,00 EUR
auf 6-eckigem Stand, Reliefdekor mit Darstellungen nach J. F. Riedinger, Bechereinsatz aus Messing im Boden gelötet, Höhe: 14cm
875
Piepkomfort (Pfeifenablage) aus Messing, Niederlande 18. Jahrhundert
80,00 EUR
gedrechselter Holzgriff, Holzfuß mit Messingmontierrung, am unteren Rand gelötet, Höhe: 7,5cm, Durchmesser ohne Griff: 12,5cm
876
Jan Eisenloeffel, Amsterdam - Tintenfaß aus Messing auf ovalem Girlandentablett um 1905
auf der Ablage gepunzt "Jan Eisenloeffel", Messingblech vernietet, Glaseinsatz fehlt, Breite: 13,5cm, Länge: 22,5cm
40,00 EUR
877
Obelisk aus ochsenblutfarbenem Marmor
weiß geädert, guter Zustand, Höhe: 43cm, Breite: 11cm
110,00 EUR
878
Mörser aus Bronze mit Stößel, 19. Jhd.
am oberen Rand kleine Fehlstelle, Höhe: 9,5cm, Durchmesser: 14cm
100,00 EUR
879
Stößel aus Bronze, 19. Jahrhundert
guter Zustand, Höhe: 20cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 65 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
50,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
880
Mörser aus Bronze mit 2 Griffen und Stößel, 19. Jhd.
guter Zustand, Höhe: 16cm, Durchmesser: 15cm
180,00 EUR
881
Mörser aus Bronze mit Stößel, 19. Jhd.
guter Zustand, Höhe: 7,5cm, Durchmesser: 11,5cm
110,00 EUR
882
Mörser aus Bronze mit Stößel, 19. Jhd.
guter Zustand, Höhe: 11cm, Durchmesser: 12cm
130,00 EUR
883
Mörser aus Kupfer mit 2 Griffen und Stößel, 19. Jhd.
guter Zustand, Höhe: 11cm, Durchmesser: 10,5cm
130,00 EUR
884
Großer Mörser aus Bronze mit Stößel, 19. Jahrhundert
mit einem kleinen Griff, kleine Fehlstelle am Fuß, Höhe: 13cm, Durchmesser: 15cm
180,00 EUR
885
Schirmständer aus farbig gefasstem Gußeisen
mittig ein Mann der sich an eine Ranke lehnt, dunkelgrün patiniert, Originalzustand, Höhe: 55cm, Breite: 29cm
886
Schirmständer aus bemaltem Gußeisen - "Fischreiher", um 1900
"Reiher vor einem Teich mit Forelle", guter Zustand, Höhe: 53cm, Breite: 31cm
887
Butterfaß aus Eiche
Originalzustand, Höhe: 80cm, Durchmesser: 22cm
65,00 EUR
120,00 EUR
0,00 EUR
888
Standascher auf gedrechseltem Fuß aus Birke, 1. Hälfte 20. Jhd.
Messing Einsatz, auf dem Fuß 2 Brandstellen, Höhe: 70cm, Durchmesser: 28cm
35,00 EUR
891
1 Paar Wandlampen aus Messing im Empire-Stil, 19. Jhd.
je 2-flammig elektrifiziert, Originalzustand, Höhe: 36cm, Breite: 19,5cm
70,00 EUR
892
1 Paar Prunkleuchter - schwarzer Marmor mit üppiger, vergoldeter Bronzemontierung, Frankreich um 1880450,00 EUR
je 6-flammig und 5-armig, schwarzer, getreppter Marmorfuß, guter Zustand, Höhe: 59,5cm, Durchmesser: 32,5cm
893
Majolika Wand-Petroleumlampe mit floralem Dekor
120,00 EUR
Wandarm aus Messing, Brenner der Gebrüder Brunner, gelber Glasschirm mit minimalem Chip, Höhe: 56cm, Schirm-Durchmesser:
17,5cm
894
Historismus Petroleumlampe mit Metallfuß
50,00 EUR
beige-gold gefasst, umlaufend mit Maskaronen und Rocaillen, original Glaszylinder Matador, Originalzustand, Höhe: 57cm, Breite:
33cm, Durchmesser: 23cm
895
Petroleumlampe um 1920 - Opalinglaskorpus, weißer Original Schirm - Kosmosbrenner
Kosmosbrenner (Rundbrenner), mit Glaszylinder, guter Zustand, Lampenhöhe: 47cm, Schirmdurchmesser: 21cm
60,00 EUR
896
Petroleumlampe mit kobaltblauem Glasfuß, Wien
120,00 EUR
mehrfach eingeschnürter Fuß mit weißen Blumenranken, floral bemalter Glasschirm, guter Zustand, Höhe ca.: 52cm, Schirm-Durchm.:
ca. 16cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 66 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
897
Kerzenleuchter-Paar - Bronze Knaben mit Füllhörnern auf weißen Porzellan-Sockeln, Frankreich 19. Jah... 250,00 EUR
Sockeln mit fein ziselierter Messingmontierung, je 1-flammig, 1 Leuchter hat Abplatzungen am Porzellan-Sockel, Höhe: 27cm
898
Tischleuchter mit Kristallbehang und Messingmontierung, weißer Marmorschaft und Fuß, Schweden um 1900
170,00 EUR
2-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 46cm, Breite: 33cm
899
Tischleuchter - Messingmontierung mit blauem Glasschaft und weißem Marmorfuß, mit üppigem Kristallbe...
200,00 EUR
3-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 47cm, Breite: 22cm
900
Tafelleuchter aus Messing im Historismus-Stil
5-flammig, guter Zustand, Höhe: 41cm, Breite: 23cm
50,00 EUR
901
1 Paar Leuchter aus Zinn um 1900
mit Blattdekor, guter Zustand, Höhe: 23,5cm
40,00 EUR
902
Orthodoxes Segenskreuz, Rußland 19. Jahrhundert
Bronzereliefdekor mit kyrillischen Schriftzeichen, verso mit Text, Breite: 13cm, Länge: 26cm
50,00 EUR
903
Orthodoxes Segenskreuz, Rußland 19. Jahrhundert
Bronzereliefdekor mit kyrillischen Schriftzeichen, verso mit gravierten Blumenranken, Breite: 13,5cm, Länge: 25,5cm
40,00 EUR
904
Orthodoxes Segenskreuz, Rußland 19. Jahrhundert
Bronzereliefdekor, emailliert, mit kyrillischen Schriftzeichen, verso mit Text, Breite: 17,5cm, Länge: 35cm
50,00 EUR
905
Altar-Tafel, feine Malerei auf Holz, "Verkündigung an Maria", Griechenland 18. Jhd.
1.200,00 EUR
gerahmt in Form eines vergoldeten und beschnitzten Portals mit Säulen und Bogen-Ornamenten, Gesamt-Maße: 39cm x 45cm,
Bild-Maße: 19,5cm x 25cm
906
Hauskreuz (erweitertes Patriarchenkreuz) - Messing emailliert, Rußland 19. Jhd.
100,00 EUR
teils blau, weiß, ocker, schwarz, türkis emailliert, Darstellung: im Zentrum Kruzifix über Totenkopf, oben Mandylion zwischen zwei
knienden Engeln, seitlich dargestellt Maria, Martha, Johannes Evangelista und Longin, guter Zustand, Maße: 23cm x 14,5cm
907
Ikone - Messing, "Johannes der Schweiger", Russland 1. Hälfte 17. Jahrhundert
mit Zertifikat, recht guter Erhaltungszustand, Höhe: 10cm, Breite: 6cm
100,00 EUR
908
Ikone - Messing, "Troiza - Alttestamentliche Dreifaltigkeit", Russland frühes 18. Jahrhundert
mit Zertifikat, recht guter Erhaltungszustand, Höhe: 7cm, Breite: 5cm
100,00 EUR
909
Halsband-Ikone - Messing, "Geburt Mariens", Russland frühes 18. Jahrhundert
mit Zertifikat, recht guter Erhaltungszustand, Höhe: 6,6cm, Breite: 4,7cm
95,00 EUR
910
Koptisches Segenskreuz aus Messing, 19. Jahrhundert
durchbrochen gearbeitet, guter Zustand, Länge: 25cm, Breite: 10,5cm
30,00 EUR
911
Koptisches Segenskreuz - Messing, 19. Jhd.
Spitzquadrat, durchbrochen gearbeitet, Höhe: 43cm, Breite: 21cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 67 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
100,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
912
Ikone - "Hl. Nikolaus", Temperamalerei auf Holz mit 875er Silberoklad, vergoldet, Moskau 1869
550,00 EUR
seitlich zu sehen sind Jesus und Maria, das Haupt des Hl. Nikolaus ist umkränzt mit aufgesetztem Nimbus, gepunzt mit Stadtmarke
und Beschaumarke von 1869 von Aleksandr Vladislavovitch Skovronsky (Moskau 1895-1908), guter Erhaltungszustand, Höhe: 17cm,
Breite: 14cm
913
Vierfelder-Ikone - Temperamalerei auf Holz mit partieller Vergoldung, Rußland 19. Jahrhundert
die zwei Rückseiten-Sponki fehlen, leichte Gebrauchspuren, Maße: 36cm x 31cm
1.100,00 EUR
914
Ikone - "Schwarze Madonna", 19. Jahrhundert
bemalte Weichholztafel mit starken Gebrauchsspuren, Höhe: 36cm, Breite: 26cm
100,00 EUR
915
Ikone - Temperamalerei auf Holz mit partieller Vergoldung, "stehende Madonna mit Jesuskind auf dem A... 950,00 EUR
mit zwei Rückseiten-Sponki, leichte Gebrauchspuren, Maße: 31cm x 26cm
916
Ikone - Temperamalerei auf Holz mit partieller Vergoldung, "Elia", Rußland 19. Jahrhundert
Rückseiten-Sponki fehlen, Schutzpatron der Bauern und des Viehs, mit Gebrauchspuren, Maße: 35cm x 31cm
750,00 EUR
917
Ikone - Temperamalerei auf Holz mit partieller Vergoldung, "thronende Maria mit segnendem Jesuskind ...1.200,00 EUR
seitlich flankiert von 8 Propheten, verso fehlen zwei Ecken, Trockenrisse, Maße: 35cm x 31cm
918
Festtagsikone - Temperamalerei auf Holz mit partieller Vergoldung, Rußland 19. Jahrhundert
1.600,00 EUR
mit zwei Rückseiten-Sponki, im zentralen Bildfeld Darstellung der Höllenfahrt und Auferstehung Christi, umgeben von zwölf Bildfeldern
mit den Hochfesten des orthodoxen Kirchenjahres, mit Gebrauchspuren, Maße: 53,5cm x 43cm
919
1 Paar museale Textilbilder, 2. Hälfte 18. Jahrhundert
480,00 EUR
Bild 1: "Biblische Darstellung aus Lukas Ev. Kap. 22/42-43 Der betende Jesus auf dem Ölberg mit einem Engel Gottes der ihn stärkt"
und "Kapitel 23/50-53 Jesu Grablegung durch Joseph von Arimathia, mit gestickten römischen Siglen "D.H.W.U.A.S.A.I."; Bild 2:
"Lukas Ev. Kap. 24/1-12 Die Auferstehung des Christus am Grab die Frauen: Maria-Magdalena, Johanna und Maria-Jacobi, mit gest.
röm. Siglen "H.I.G.I.C.D.A.I. V.D.T.", feine Guipure Seiden-Stickerei auf Seide, Samt mit geklöppelter Brokatspitze, die Körperteile und
Schuhe wurden aus hellen Leder geschnitten und appliziert. Beide Bilder im alten Schaukasten, guter Zustand, Breite: 38cm, Länge:
44cm
920
Julius Rappaport, St. Petersburg (1883-1916) - Thorazeiger aus 560er Gold mit 5 Brillanten, Moskau
1.700,00 EUR
durchbrochen beschnitzter Elfenbeingriff, mehrfach an der Hand und am Griff gepunzt "Städtemarke, Kokoschnik, 56", Meisterpunze
"IP", mit feinen Haarrissen, Länge: 20cm
921
Weihwasserbecken aus vergoldeter Bronze, 19. Jahrhundert
verziert mit Rocaillen und Putten, guter Zustand, Breite: 14cm, Länge: 23cm
922
Ikone, Malerei auf Holz, "Muttergottes mit Jesusknaben", Rußland 18./19. Jhd.
obere Gratleiste fehlt, Breite: 26,5cm, Länge: 33cm
65,00 EUR
850,00 EUR
923
Ikone - Temperamalerei auf Holz mit Messingoklad, "Maria mit segnendem Jesuskind", Rußland 18/19. Ja...850,00 EUR
mit zwei Rückseiten-Sponki, Messingblech beschädigt, Maße: 31cm x 26cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 68 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Asiatika
924
Tuschezeichnung auf Papier - "Darstellung eines Bauern und eines Markthändlers mit einem Abacus in d...100,00 EUR
mit 2 roten Stempelsignaturen und Schriftzeichen, guter Zustand - hinter Glas mit Passepartout und Blattgoldrahmung, Bildmaße:
29cm x 44cm, Gesamtmaße: 60cm x 75cm
925
1 Paar chinesische Bodenvasen auf geschnitzten Holzsockeln
160,00 EUR
am Vasenhals breiter Goldrand, florales goldeingelegtes Dekor auf kobaltblauem Fond mit je 2 Vogeldarstellungen, guter Zustand,
Höhe: 46,5cm
926
Chinesische Deckelvase aus Steinzeug mit Blaumalerei, 18./19. Jahrhundert
150,00 EUR
signiert, Deckelknauf in Form eines Tempelhundes, ornamentales- und florales Dekor, am Fuß und am oberen Rand stark bestoßen,
Höhe: 33cm
927
1 Paar Imari-Spiegelvasen, Japan, Meiji-Zeit, 19. Jhd.
100,00 EUR
Porzellan in farbiger Aufglasur und Goldmalerei, Innenseite am Vasenhals mit rundumlaufenden korallroten Blütenranken, bauchige
Form, sehr guter Zustand, Höhe: 19,5cm
928
Famille Rose Vase, China 1. Hälfte 20. Jahrhundert
150,00 EUR
seitlich zwei Tierkopfgriffe, umlaufend bemalt mit Götter-Darstellungen, im Boden rot Signiert, guter Zustand, Höhe: 35cm
929
Humping Deckelvase, China
1.600,00 EUR
grau/grünes Seladon, Korpus ruht auf Stand, bauchiger Korpus endet mit gewelltem Kragen, um den Gefäßhals ist ein Drachen
geschlungen (Symbol des Lebens), Deckel mit dominantem Vogelknauf, Song Dynastie, Höhe: 34cm, minimal bestoßen
930
Imari-Vase, Japan um 1900
bauchige Form, blaue Feldermalerei, Reserven mit Blumengestecken, Höhe: 22cm, am oberen Rand kleiner Chip
40,00 EUR
931
Imari-Blütenvase, Japan um 1900
60,00 EUR
bauchige Form, in farbiger Aufglasur und Goldmalerei in 4 Reserven, Mandelblüten und Chrysanthemenzweige, sign., Höhe: 22cm,
guter Zustand
932
1 Paar Keramik Vasen - Bronze Form Hu
900,00 EUR
auf Schulter und Leibung Drehrillen, schwerer rotbraun gebrannter Scherben, ganz bedeckt mit einer teils oxydierten, glänzenden,
krakelierten, moosgrünen Bleiglasur, einige Stellen irisierend, auf Mündung und Boden jeweils drei Marken von den Brandstützen
herrührend, solche Vasen wurden in Stapeln gebrannt, Han-Zeit, Höhe: 17cm, Durchmesser: 13,5cm, guter Zustand
933
Kleiner, verzierter Schrein aus Kupfer, Indien um 1900
80,00 EUR
versilberte Schauseite mit getriebenem Dekor, Rückseite zum öffnen, seitlich Halterungen, Breite: 10,5cm, Tiefe: 3cm, Länge: 13cm
934
Figur aus geschnitztem, goldgefaßtem Holz - "Tempelhunde (Fu-Hunde)", China 20. Jhd.
Trockenrisse, Höhe: 19,5cm, Länge: 30cm
100,00 EUR
935
Platte mit Blaumalerei auf grauem Scherben - "Fasan auf Mandelblütenbaum", China 19. Jhd.
Platte leicht gemuldet auf rundem Standring, guter Zustand, Durchmesser: 21cm
100,00 EUR
936
Große, runde Qianlong-Schale (1736/1795) aus Steinzeug
200,00 EUR
auf Standring, unsigniert, innen seladonfarben und außen Blau lasiert, am Rand innen umlaufend mit Emaile-Blumendekor bemalt,
außen mit goldenen Dekor (berieben), sehr guter Zustand, Höhe: 11,5cm, Durchmesser: 26,5cm
937
Holzkästchen mit erotischer Elfenbein-Schnitzerei, China
150,00 EUR
Holzdeckel mit floraler Schnitzerei, Schauseite und Kopf mit durchbrochen gearbeitetem Elfenbeingitter, innen hinter Glas aus
Elfenbein geschnitzt eine erotische Szene im Garten, Originalzustand, Breite: 4,5cm, Länge: 9cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 69 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Asiatika
938
Petschaft aus Speckstein mit Siegellack-Dose und Spatel, China 20. Jhd.
in original Schatullen
0,00 EUR
939
Snuff Bottle aus dunkelrotem dickwandigem Glas, China 19. Jahrhundert
250,00 EUR
flache, runde Flasche mit seitlich reliefiertem Dekor in Form von Phantasie-Tieren, Verschluss aus grau marmoriertem Stein (Spatel
fehlt), am oberen Rand bestoßen, Höhe: 7,5cm, Breite: 4,5cm
940
Ingwertopf, China 20. Jahrhundert
55,00 EUR
auf der Wandung weiße Mandelblüten auf schwarzem Grund, im Boden rote Felder-Signatur, guter Zustand, Höhe: 12,5cm
941
Keramik Vase Bronzeform Hu, China
brauner Scherben, im Boden mit Pferdekopf gemarkt, Mündung mit kleiner Abplatzung, Höhe: 10cm
120,00 EUR
942
Jadeplakette, China, 18./19.Jhd.
beschnitzt, Maße: 10cm x 6cm
250,00 EUR
943
Satsuma Vase, Japan 19. Jahrhundert
cremefarbener Scherben, umlaufend mit Figuren, üppiges Golddekor, guter Zustand, Höhe: 32cm
140,00 EUR
944
1 Paar Paravantbilder, Tusche auf Reispapier - "Schwalbenpaar", Korea 19. Jahrhundert
350,00 EUR
altersbedingte Bräunung des Papiers - hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Bildmaße: 66cm x 33cm, Gesamtmaße: 86cm x 52cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 70 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Uhren
945
Kaminuhr mit 1 Paar 3-flammigen Kandelabern der Porzellan Manufaktur Neapel-Dresden
600,00 EUR
handbemalt, Goldstaffage, üppiges Rocaillendekor und aufgelegte Porzellanblüten, auf 3 bzw. 4 Füßen, Schlüsselaufzug, weißes
Emaille Ziffernblatt mit schwarzen römischen Ziffern, auf dem Ziffernblatt bezeichnet "N. Dresden", 1 Blatt linke untere Blüte bestoßen,
Uhrwerk läuft (wurde überholt, hat 2 Jahre Garantie), Uhren-Maße: Höhe: 44cm, Breite: 18cm, Tiefe: 11cm, im Boden sign. und
nummeriert "PM, 2093"
946
Entwurf nach Seiji Makame, Japan - Porzellanfigur mit Spieluhr, "Pennerwilli an der weißen Uhr"
gemarkt "Melody in motion", farbig gefasst, mit Batterie betrieben, gangbar, Höhe: 39 cm
110,00 EUR
947
Schwarzwälder Schilderuhr mit Weckerschlag auf Glocke und Gehwerk, um 1840
250,00 EUR
fein gedrücktes Messingblech mit Inschrift und bekrönt, schwarze römische Zeiger und Ziffern auf weißem Glasziffernblatt, Werk nicht
geprüft, Gehäuse-Höhe: 35cm, Breite: 25cm, Pendel-Länge: 22cm
948
Comtoise mit Prachtpendel, Narbonne (Frankreich) um 1880
295,00 EUR
weißes Emailleziffernblatt signiert "Andrieu à Narbonne", schwarze römische Ziffern und Zeiger, gedrücktes Messingblech mit
Früchte-, Blumen- und C-Rankendekor, voller und halber Stundenschlag auf Glocke, Werk läuft an, Schlüssel und Stuhl fehlt,
Gesamthöhe: 145cm, Breite: 35cm
949
Art-Deco Standuhr um 1920 der Kieninger Uhrenfabrik GmbH, Aldingen
550,00 EUR
schwarzer Schleiflack-Korpus mit Rundsäulen, versilberte Ziffenblattumrandung, Zeiger und Pendellinse, Werk signiert,
Kettenzugwerk mit vollem Stundenschlag (2 Töne) auf 5-Stabgong, Repetition, Oberfläche berieben, Werk gangbar, Höhe: 188cm,
Breite: 54cm, Tiefe: 24cm
950
Art-Deco Kaminuhr - rosa/weiß/schwarz/roter Marmor, Manufaktur: Junghans Uhren, Schramberg (Schwarzwald)
100,00 EUR
silberfarbenes Ziffernblatt mit schwarzen Zeigern und Zahlen (berieben), voller und halber Schlag auf Glocke, Schlüssel vorhanden,
Uhrwerk läuft an, Höhe: 28cm, Tiefe: 13cm, Länge: 44cm
951
Tischuhr mit Eisenkorpus der Manufaktur Ansonia Oark Co., New York um 1880
180,00 EUR
sichtbare Brocot-Hemmung, beiges Ziffernblatt mit schwarzen römischen Ziffern und Zeigern, halber- und voller Stundenschlag auf
Tonfeder, 7-Tage Werk, gangbar, Schlüssel vorhanden, Ziffernblatt mit feinen Haarrissen, Höhe: 23,5cm, Breite: 21,5cm, Tiefe: 14cm
952
Tischuhr (Kaminuhr) der Firma Junghans, Schramberg (Schwarzwald), "Mystery" Elephant, um 1910
200,00 EUR
8-Tagewerk, Elefant in Messingguss braun patiniert, das frei schwingende Pendel liegt auf 2 Steinen, auf dem weißen
Emailleziffernblatt bezeichnet "J", auf ovalem, dunkel gebeiztem Holzsockel montiert, gangbar, Handaufzug, guter Zustand, Höhe:
28,5cm, Breite: 8cm, Länge: 24cm
953
Uhrmacher H. Smith - Standuhr, Dänemark um 1780
600,00 EUR
signiertes, eisernes Ziffernblatt mit ziseliertem Messing-Rund und Sekundenanzeige, römische Stunden-Ziffern, arabische
Minuten-Zahlen, voller Stundenschlag auf Glocke, Werk geht, original Gewichte, Seilzug erneuert, beige-gold gefasster
Weichholzkorpus, Trockenrisse, Schlüssel vorhanden, Höhe: 216cm, Breite: 61cm, Tiefe: 23cm
954
Matthias Wied (1720-1809) - Bodenstanduhr, Satrup / Flensburg um 1780
1.400,00 EUR
Messing-Ziffernblatt signiert "M. Wied, Satrup", voller und halber Stundenschlag auf Glocke, gesägte Zeiger, schwarze römische
Ziffern und Zahlen, Werk gangbar, gefasster / marmorierter Korpus, Höhe: 198cm, Breite: 39cm, Tiefe: 29cm, Literatur: "Gemessene
Zeit-Uhren in der Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins" / Katalog zur Ausstellung mit Meisterverzeichnis von Uhrmachern aus
Schleswig-Holstein 1975 Landesmuseum Schloss Gottorf
955
Damenarmbanduhr mit Milanese-Armband aus 585er Gelbgold der Uhrenmanufaktur Goldor, Schweiz
680,00 EUR
Gehäuse und Armband aus 585er Gelbgold, Handaufzug, gangbar, Gesamtgewicht ca.: 42,9gr., guter Zustand, Breite: 1,5cm, Tiefe:
3cm, Länge: 17cm
956
Damenarmbanduhr aus 835er Silber der Manufaktur: Junghans Uhren, Schramberg (Schwarzwald)
80,00 EUR
Krone mit Cabochon-Saphir, schwarze arabische Zahlen und Zeiger, perlmuttfarbenes Ziffernblatt, Gehäuseglas mit feinen Kratzern,
Armband - Länge: 19cm, Gehäuse - Durchmesser mit Krone: 2cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 71 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
958
Damenring aus 750er Gelbgold
auf 2 Schienen gearbeitet, besetzt mit 1 Brillanten von ca. 0,02ct. und 2 Saphire im Navetteschliff, Durchmesser: 1,5cm,
Gesamtgewicht ca.: 1,9gr.
80,00 EUR
959
Damenring auf 2 Schienen aus 585er Gelbgold mit Brillantbesatz
besetzt mit 2 Brillanten von zusammen ca. 0,64ct., SI (kleine innere Merkmale), Wesselton, Gesamtgewicht ca.: 7,5gr.,
Ring-Durchmesser: 1,8cm
450,00 EUR
960
Damenring aus 750er Gelbgold
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,67ct., Ring-Durchmesser: 1,8cm
1.200,00 EUR
961
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 1 Brillanten von ca. 0,05ct.
Gesamtgewicht ca.: 2,6gr., Ring - Durchmesser: 1,7cm
80,00 EUR
962
Damenring aus 750er Gelbgold
150,00 EUR
mittig besetzt mit 1 Amethyst im Carré und flankiert von 2 Citrinen in Tropfenschliff, Ring - Durchmesser: 1,6cm, Gesamtgewicht ca.:
5,6gr.
963
Damenring aus 925er Silber besetzt mit ovalem Türkis
im Cabochonschliff, links und rechts mit 10 Opalen, Ring - Durchmesser: 1,8cm, Gesamtgewicht ca.: 5gr.
70,00 EUR
964
Breiter Damenring aus 925er Silber
55,00 EUR
besetzt mit 1 großen Zuchtperle, flankiert von Saatperlen und Makasitbesatz, Ring - Durchmesser: 1,8cm, Gesamtgewicht ca.: 10gr.
965
Herrenring aus 750er Gelbgold
besetzt mit 3 Diamantrosen von zusammen ca. 0,4ct., Gesamtgewicht ca.: 5,1gr., Ring-Durchmesser: 2cm
530,00 EUR
966
Designerring aus 585er Gelbgold
130,00 EUR
besetzt mit 16 Rubine im Navetteschliff, 1 Blatt von der Unterseite gebrochen, Gesamtgewicht ca.: 4,3gr., Ring-Durchmesser: 1,6cm
967
Damenring aus 750er Gelbgold
180,00 EUR
besetzt mit sehr kleinen Diamantrosen und 6 Rubinen, mittig ein Brillant von ca. 0,10ct., Gesamtgewicht: 2,6gr., Ring - Durchmesser:
1,7cm
968
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 10 Brillanten
1.200,00 EUR
von zusammen ca. 0,5ct., 1 Saphir von ca. 2ct. gefasst in Weißgold, auf breiter Schiene, Gesamtgewicht ca.: 8,3gr., Ring Durchmesser: 1,8cm
969
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 1 Brillanten von ca. 0,1ct.
Gesamtgewicht ca.: 4,3gr., Ring - Durchmesser: 1,7cm
970
1 Paar Trauringe aus 585er Gelbgold
ohne Gravur, Herrenring etwas verformt, Gesamtgewicht ca.: 3,9gr., Ring - Durchmesser: 2,1cm, Durchmesser: 1,7cm
971
Damenring aus 750er Gelbgold
mit Zirkoniabesatz und blauen syntetischen Steinen, Gesamtgewicht ca.: 8,1gr., Ring-Durchmesser: 1,7cm
110,00 EUR
80,00 EUR
250,00 EUR
972
Damenring aus 925er Silber besetzt mit Jadestein
70,00 EUR
im Cabochonschliff, eine goldene Schildkröte auf dem Stein, umlaufend mit Saatperlen, links und rechts 2 kleine grüne Turmaline,
Ring - Durchmesser: 1,8cm, Gesamtgewicht ca.: 5gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 72 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
973
Damenring aus 925er Silber
195,00 EUR
besetzt mit 1 großen, ovalen Goldtopas und umlaufend 8 kleine Goldtopase im Wechsel mit jewals 3 Zuchtperlen, Gesamtgewicht ca.:
7,2gr., Ring - Durchmesser: 1,7cm
974
Damenring aus 585er Gelbgold
280,00 EUR
besetzt mit 2 Brillanten von zusammen ca. 0,2ct. und 1 Goldtopas, Gesamtgewicht ca.: 12gr., Ring - Durchmesser: 1,9cm
975
Damenring aus 750er Gelbgold
600,00 EUR
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,27ct. und 1 großen, viereckigen Citrin von ca. 4,17ct., Ring-Durchmesser: 1,7cm
976
Damenring aus 585er Weißgold mit Brillantbesatz und 1 Zuchtperle
mit Brillantkranz von zusammen ca. 0,24ct., Gesamtgewicht ca.: 3,8gr., Ring - Durchmesser: 1,8cm
250,00 EUR
977
Damenring aus 585er Gelbgold
100,00 EUR
besetzt mit 10 Diamantrosen und 1 Saphir (leichte Gebrauchsspuren), Gesamtgewicht ca.: 2,8gr., Ring-Durchmesser: 1,8cm
978
Damenring aus 750er Weißgold mit Solitär
von 0,7ct., Ring - Durchmesser: 1,5cm, Gesamtgewicht ca.: 3,2gr.
100,00 EUR
979
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 9 Brillanten von zusammen ca. 0,3ct
Gesamtgewicht ca.: 3,4gr., Ring - Durchmesser: 1,5cm
150,00 EUR
980
Damenring aus 750er Gelbgold mit Brillantbesatz
450,00 EUR
besetzt mit Brillanten von zusammen ca. 0,72ct., feines weiß (Top Wesselton), mit Zertifikat, Gesamtgewicht: 7,2gr., Ring Durchmesser: 1,9cm
981
Damenring aus 750er Gelbgold
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,22ct. und 1 Zuchtperle, Ring-Durchmesser: 1,7cm
982
Damenring aus 333er Gelbgold
besetzt mit 1 ovalem Amethyst, Gesamtgewicht ca.: 3,5gr., Ring-Durchmesser: 1,8cm
480,00 EUR
55,00 EUR
983
Designerring aus 750er Gelbgold
300,00 EUR
besetzt mit 1 Smaragd im Baguetteschliff und 1 Rubin in Tropfenschliff, Gesamtgewicht ca.: 4,6gr., Ring-Durchmesser: 1,7cm
984
Damenring aus 750er Gelbgold
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,17ct. und 1 Peridot von ca. 0,97ct., Ring-Durchmesser: 1,7cm
380,00 EUR
985
Damenring aus 750er Gelbgold
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,4ct. und 1 Smaragd von ca. 0,65ct., Ring-Durchmesser: 1,7cm
650,00 EUR
986
Damenring aus 585er Weißgold mit Smaragd- und Brillantbesatz
380,00 EUR
mit 14 Brillanten von zusammen ca. 0,7ct., 1 Smaragd im Ovalschliff (ca. 1,25ct.), in Krappenfassung, Smaragd mit leichten
Gebrauchsspuren, Ring-Durchmesser: 1,6cm, Gesamtgewicht ca.: 3,6gr.,
987
Damenring aus 585er Weißgold mit Brillantbesatz und einem Smaragd
Ring - Durchmesser: 1,6cm, Gesamtgewicht ca.: 4,1gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 73 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
220,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
988
Damenring aus 585er Weißgold mit Smaragd- und Brillantbesatz
180,00 EUR
mit 2 Brillanten von zusammen ca. 0,10ct., 3 Smaragde von zusammen ca. 0,20ct., Gesamtgewicht ca.: 3,9gr., Ring-Durchmesser:
1,7cm
989
Breiter Damenring aus 585er Gelbgold
mit Brillantbesatz von zusammen ca. 0,03ct. und 2 Turmalinen von zusammen ca. 0,4ct., Fassung filigran gearbeitet,
Ring-Durchmesser: 1,7cm
450,00 EUR
990
Damenring aus 750er Weißgold mit einem Solitär
1.400,00 EUR
besetzt mit 1 Brillanten von ca. 0,45ct., feines weiß (Top Wesselton), Lupenrein, Gesamtgewicht ca.: 2,9gr., Ring-Durchmesser: 1,7cm
991
Damenring aus 925er Silber besetzt mit Carneol
im Cabochonschliff und Makasiten, Ring - Durchmesser: 1,7cm, Gesamtgewicht ca.: 5gr.
55,00 EUR
992
Damenring aus 925er Silber
besetzt mit einem Aventurin im Cabochonschliff, Ring - Durchmesser: 1,8cm, Gesamtgewicht ca.: 3gr.
29,00 EUR
993
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 1 ovalen Bernstein
Rocaillenfassung, Gesamtgewicht ca.: 4gr., Ring - Durchmesser: 1,5cm
45,00 EUR
994
Damenring aus 585er Gelbgold
200,00 EUR
besetzt mit 1 Aquamarin im Carreeschliff, Stein mit minimalen Gebrauchsspuren, Gesamtgewicht ca.: 6,2gr., Ring - Durchmesser:
1,8cm
995
Breiter Damenring aus 925er Silber
besetzt mit 1 ovalen Zirkon, Ring - Durchmesser: 1,7cm, Gesamtgewicht ca.: 6gr.
45,00 EUR
996
Damenring aus 333er Gelbgold
besetzt mit 1 Topas, Gesamtgewicht ca.: 2,4gr., Durchmesser: 1,6cm
45,00 EUR
997
Art-Deco Collier aus 750er Weiß- und Gelbgold mit Diamantverschluß
Collier besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 1,18ct. und 1 Aquamarin von ca. 6,49ct., Collier-Länge: 46,5cm
2.000,00 EUR
998
Kette aus 925er Silber mit Diamantanhänger gefasst in 750er Gelbgold
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,36ct., Anhänger-Breite: 1cm, Länge: 3cm, Ketten-Länge: 42cm
450,00 EUR
999
Collier aus 750er Weiß- und Gelbgold mit Diamant- und Smaragdbesatz
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,48ct. und Smaragd von zusammen 1,78ct., Collier-Länge: 43cm
900,00 EUR
1000 1 Paar Ohrstecker aus 750er Gelbgold
680,00 EUR
besetzt mit 2 Brillanten von zusammen ca. 0,25ct. und 2 Smaragde von zusammen 0,41ct., Ohrstecker-Breite: 1cm, Länge: 1cm
1001 Collier aus 750er Gelbgold mit Diamant- und Aquamarinbesatz
7.500,00 EUR
umlaufend besetzt mit Diamanten von zusammen 5,03ct. und 7 tropfenförmig, facettiert geschliffene Aquamarine von zusammen
36,03ct., Collier-Länge: 43cm
1002 Kette aus 750er Weißgold mit Diamantanhänger in 750er Gelbgold gefasst
730,00 EUR
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,3ct., 1 tropfenförmiger Saphir und 1 kleinerer in Cabochonschliff von zusammen ca.
8,43ct., Anhänger-Breite: 1cm, Länge: 4cm, Ketten-Länge: 43cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 74 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
1003 Collier aus 750er Weiß- und Gelbgold mit Peridot-, Diamant- und Zuchtperlenbesatz
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,59ct., 1 Peridot von ca. 0,66ct. und 5 Zuchtperlen, Collier-Länge: 41,5cm
770,00 EUR
1004 Kette aus 750er Weißgold mit Anhänger aus 750er Gelbgold, besetzt mit Diamanten und Rubinen
850,00 EUR
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,38ct. und 2 Rubine von zusammen ca. 1,17ct., Anhänger-Breite: 1cm, Länge: 3,5cm,
Ketten-Länge: 43cm
1005 Collier aus 750er Gelbgold mit Brillantbesatz
650,00 EUR
besetzt mit Brillanten von zusammen ca. 0,78ct., feines weiß (Top Wesselton), mit Zertifikat, Gesamtgewicht ca.: 26,6gr., Collier Länge: 41,5cm
1006 Armreif aus 750er Gelbgold mit Brillantbesatz
750,00 EUR
besetzt mit Brillanten von zusammen ca. 0,35ct., feines weiß (Top Wesselton), mit Zertifikat, Gesamtgewicht ca.: 16,8gr., Armreif Durchmesser: 5,5cm
1007 1 Paar Ohrstecker aus 750er Gelbgold mit Brillantbesatz, Italien
550,00 EUR
besetzt mit Brillanten von zusammen ca. 0,67ct., feines weiß (Top Wesselton), mit Zertifikat, Gesamtgewicht ca.: 8,6gr., Ohrstecker Breite: 1cm, Länge: 1,5cm
1008 Vergoldeter Halsreif mit Tigeraugen-Kugel
besetzt mit Zirkonia, guter Zustand
50,00 EUR
1009 Kette mit Anhänger aus 925er Silber besetzt mit 1 Amethyst
75,00 EUR
im Baguettschliff und 3 Opalen im Cabochonschliff, Anhänger - Breite: 1cm, Länge: 2cm, Ketten - Länge: 45cm, Gesamtgewicht ca.:
5gr.
1010 Kette mit Anhänger aus 925er Silber besetzt mit 2 Amethyste
75,00 EUR
Amethyste im Baguetteschliff und Tropfenschliff, umlaufend mit 6 Saatperlen und Makasitenbesatz, Ketten - Länge: 45cm,
Gesamtgewicht ca.: 4gr.
1011 Collier aus 925er Silber besetzt mit 1 Amethyst
im Ovalschliff, Makasitenbesatz, Ketten - Länge: 43cm, Gesamtgewicht ca.: 19gr.
125,00 EUR
1012 Art-Deco Kette aus 835er Silber mit Amethyst-Anhänger in 835er Filigranfassung
90,00 EUR
Amethyst konisch geschliffen, Meisterpunze "D. R. P.", Ketten-Länge: 81cm, Anhänger-Länge: 5cm, Breite: 3cm, guter Zustand,
Gesamtgewicht ca.: 14gr.
1013 Kette mit Herzmedaillon aus 925er Silber mittig besetzt mit herzförmigen Amethyst
Ketten - Länge: 45cm, Gesamtgewicht ca.: 8gr.
45,00 EUR
1014 Kette mit Kreuz-Anhänger aus 925er Silber mit Zirkon-Besatz
Ketten-Länge: 44cm, Kreuz-Maße: 3cm x 1,5cm, guter Zustand
60,00 EUR
1015 Kette aus 925er Silber mit Fabergé-Ei-Anhänger zum öffnen - blau/weiß emailliert und mit Saatperlche... 110,00 EUR
scharniert, innen mit kleiner Ente an einer Kette, Anhänger - Breite: 1,5cm, Länge: 2,5cm, Ketten - Länge: 45cm, Gesamtgewicht ca.:
14gr.
1016 Kette mit Tropfenanhänger aus 925er Silber besetzt mit Makasiten und Saatperlen
Anhänger - Breite: 1cm, Länge: 4cm, Ketten - Länge: 45cm, Gesamtgewicht ca.: 7gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 75 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
75,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
1017 Kette mit Saphiranhänger aus 925er Silber
Saphir von ca. 0,1ct., Gesamtgewicht ca.: 4,6gr., Anhänger-Länge: 1,5cm, Ketten-Länge: 41cm
40,00 EUR
1018 Kette mit Herzmedaillon aus 925er Silber auf dem Deckel besetzt mit Saatperlen und mittig mit einer ...
45,00 EUR
rückwärtig mit Rocaillen graviert, Medaillon - Breite: 1,2cm, Länge: 1,2cm, Ketten - Länge: 45cm, Gesamtgewicht ca.: 4gr.
1019 2 Halsketten und 2 Fußkettchen aus Silber
25,00 EUR
1 Fußkette besetzt mit 5 Perlen und 1 Fußk. mit kleinen Herzen, Gesamtgewicht ca.: 11,6gr., Fußkettchen - Länge: 26cm, Länge:
18cm, Halskette - Länge: 39cm, Länge: 50cm
1020 Kette aus 925er Silber vergoldet mit Anhänger aus böhmischen Granat
Anhänger hat mittig einen herzförmigen Granat, Höhe: 2cm, Breite: 2,5cm, Kettenlänge: 52cm
60,00 EUR
1021 Korallenkette
in Kugeln geschliffen, Ketten - Länge: 51cm
90,00 EUR
1022 Halskette aus Stäbchen-Koralle, 50er Jahre
Ketten - Länge: 42cm
90,00 EUR
1023 Armband und Kette aus Tigeraugenkugeln
Ketten - Länge: 45cm, Armband - Länge: 19cm
50,00 EUR
1024 Kette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
mit geschnitzten, aufgehenden Blüten, Ketten-Länge: 83cm
80,00 EUR
1025 Kette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
mit geschnitzten, geschlossenen Blüten, Ketten-Länge: 90cm
80,00 EUR
1026 Halskette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
9 beschnitzte Kugeln, Ketten-Länge: 42cm
35,00 EUR
1027 Kette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
Ketten-Länge: 45cm
35,00 EUR
1028 Kette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
5 beschnitzte Kugeln, Ketten-Länge: 45cm
35,00 EUR
1029 Halskette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
ovale Glieder, Ketten-Länge: 37,5cm
35,00 EUR
1030 Kette aus Elfenbein-Kugeln, um 1900
Durchmesser ca.: 3mm, Ketten-Länge: 72cm
35,00 EUR
1031 Art-Deco Silberkette mit ovalem Porzellan-Anhänger in 800er Silber gefaßt
weiß, mit Rosenrelief, Anhängermaße: Breite: 3cm, Länge: 5,5cm, Ketten - Länge: 40cm
30,00 EUR
1032 Designer-Komplèt, Anhänger, Ohrhänger- und Stecker, Doppelring aus 925er Silber, Goldschmiedearbeit ...120,00 EUR
Anhänger besetzt mit 5 Zuchtperlen, Ring mit 1 Zuchtperle, Lederband - Länge: 45cm, Ring - Durchmesser: 1,8cm und 1,5cm (für
kleinen Finger und Ringfinger)
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 76 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
1033 Altländer Kette mit 7 Kugeln aus Filigransilber
Gesamtgewicht ca.: 7gr., Ketten - Länge: 40cm
35,00 EUR
1034 Großer ovaler Tigerauge-Anhänger und Ring aus 925er Silber, Goldschmiedearbeit aus Lippstadt
Tigerauge im Cabochonschliff, Ketten - Länge: 43cm, Ring - Durchmesser: 1,9cm
80,00 EUR
1035 Kette mit rundem Designer-Anhänger aus 925er Silber, Goldschmiedearbeit aus Lippstadt
100,00 EUR
Anhänger mit 2 Halbmonden, teils vergoldet, Gesamtgewicht ca.: 40,4gr., Ketten - Länge: 58cm, Anhänger - Durchmesser. 5,5cm
1036 Kette mit rundem Anhänger aus 925er Silber, Ring aus 835er Silber und Gliederarmband aus 835er Silbe... 55,00 EUR
Ring mit Makasitenkranz (1 Stein fehlt), Gesamtgewicht ca.: 31,2gr., Armband - Länge: 17cm, Ring - Durchmesser: 1,7cm, Ketten Länge: 40cm, Anhänger - Durchmesser: 1,5cm
1037 Kette mit Anhänger aus Silber
besetzt mit 1 ovalen Türkis, Kette ohne Verschluß, Höhe: 7cm, Breite: 5,5cm, Länge: 61cm, Gesamtgewicht ca.: 46gr.
1038 Venezianerkette mit Anhänger aus 925er Silber besetzt mit 1 ovalen Malachit
Anhänger-Länge: 6cm, Breite: 4cm, Ketten-Länge: 61cm, Ketten-Gewicht: 10gr.,
1039 Zuchtperlkette mit Schließe aus 585er Gold und 1 Paar Zuchtperl-Ohrstecker mit 333er Gold
Ketten-Länge: 44cm
1040 Halskette aus Eilatsteinkugeln (Verwachsungen von Türkis, Malachit, Lapislazuli, Chrysotil) und 10 Z...
guter Zustand, Ketten - Länge: 48cm
0,00 EUR
25,00 EUR
100,00 EUR
50,00 EUR
1041 Collier aus 800er Silber, teilweise vergoldet, besetzt mit Smaragde, 19. Jhd.
250,00 EUR
Kette aus Silber erneuert, besetzt mit Smaragde (verschieden geschliffen) in Silber gefasst, 2-teilig: Oberteil 19.Jhd. restauriert und
gefüllt, unteres Teil restauriert (mit Zinn gelötet), Gesamtgewicht ca.: 22,8gr., Collier - Länge: 40,5cm
1042 Zuchtperlenkette mit Schließe aus 333er Gelbgold
Ketten-Länge ca.: 38cm
100,00 EUR
1043 Zuchtperlencollier mit Verschluß aus 925er Silber
220,00 EUR
besetzt mit 3 Saphire von zusammen ca. 0,06ct., mittig mit großer Marbeperle in Gold gefasst, 3-reihig, Ketten - Länge: 38cm
1044 1 Paar Designer Ohrhänger und 1 Ring aus 925er Silber, Goldschmiedearbeit aus Lippstadt
besetzt mit je 3 Zuchtperlen, Ohrring - Länge: 5,5cm, Ring - Durchmesser: 1,7cm
1045 Rautenförmiger Anhänger aus Filigransilber mit 1 ovalen Malachit
Malachit im Cabochonschliff, gepunzt "Israel, 925", Gesamtgewicht ca.: 31gr., Anhänger - Breite: 5cm, Länge: 9cm
1046 Grandelanhänger aus 585er Gelbgold
Stab mit 2 Grandel mit Eichenlaub, Gesamtgewicht ca.: 3,7gr., Anhänger - Breite: 2cm, Länge: 4cm
1047 Anhänger aus 925er Silber besetzt mit 1 ovalen Opal und Saphirkranz
Anhänger - Breite: 1cm, Länge: 2cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 77 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
80,00 EUR
0,00 EUR
120,00 EUR
35,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
1048 Großes ovales Medaillon aus 925er Silber
auf dem Deckel graviert, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 19gr., Breite: 3,5cm, Länge: 6cm
75,00 EUR
1049 Anhänger - Citrin gefasst in 585er Gelbgold um 1920
150,00 EUR
Citrin im Scherenschliff, Fassung durchbrochen gearbeitet, Gesamtgewicht ca.: 7,9gr., Anhänger - Breite: 2cm, Länge: 4cm
1050 Herzmedaillon aufklappbar aus 925er Silber
für 4 Fotos, Breite: 2cm, Länge: 3,5cm, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 11gr.
55,00 EUR
1051 Brosche aus 750er Gelbgold mit Brillant- und Rubinbesatz
1.100,00 EUR
gepunzt "CB 750 100% Handarbeit", besetzt mit 12 Brillanten von zusammen ca. 0,85ct. und 1 Rubin von ca. 0,25ct., Gesamtgewicht
ca.: 28gr., Broschen-Breite: 4cm, Länge: 8cm
1052 Stabnadel aus 585er Gelbgold mit Brillantbesatz
von zusammen ca. 0,20ct., Gesamtgewicht ca.: 3gr., Länge: 6cm
130,00 EUR
1053 Elegante Schmuckbrosche aus 585er Weißgold mit üppigem Brillant-und Saphirbesatz
1.900,00 EUR
mit ca. 55 Brillanten von zusammen ca. 2,7ct, 18 Saphire von zusammen ca. 0,67ct., Einzelanfertigung, Gesamtgewicht ca.: 23,2gr.,
Broschen - Breite: 4cm, Länge: 6cm
1054 Ovale Biedermeier Brosche aus Silber, vergoldet, mit Saatperlenkranz und großem Jadestein, 19. Jhd.
55,00 EUR
besetzt mit 1 Jadestein im Cabochonschliff, umlaufend mit Saatperlen, mehrfach gelötet, Broschen - Breite: 3cm, Länge: 3,5cm
1055 Ovale Brosche - Onyx gefasst in 835er Silber besetzt mit 1 Zuchtperle
Broschen - Breite: 3cm, Länge: 3,5cm
30,00 EUR
1056 Runde Jugendstil Brosche aus 925er Silber
besetzt mit 1 Zirkon, Gesamtgewicht ca.: 12,6gr., Broschen - Durchmesser: 4,5cm
40,00 EUR
1057 2 Broschen aus 925er Silber
1 Brosche gepunzt "M. Zaremski, 925", Durchmesser: 5,5cm, Gesamtgewicht ca.: 44gr.
50,00 EUR
1058 3 Broschen aus 925er Silber - 1 Schwan und 2 chinesische Schriftzeichen
2 Broschen gepunzt "Made in Hongkong, Sterling", Gesamtgewicht ca.: 35gr.
18,00 EUR
1059 1 Paar Art-Deco Broschen mit Korallenbesatz: 1 Brosche aus 800er Silber und 1 Brosche aus 835er Silber 20,00 EUR
mit Makasiten, Gesamtgewicht ca.: 11,7gr., Broschen - Länge: 5cm, guter Zustand
1060 1 Paar Ohrhänger aus 925er Silber besetzt mit je 1 Granatstein
im Baguettschliff, Makasitenbesatz, Ohrhänger - Breite: 1cm, Länge: 2,5cm, Gesamtgewicht ca.: 5,1gr.
40,00 EUR
1061 1 Paar Ohrhänger aus 925er Silber besetzt mit 3 Amethyste, 2 Peridot und 10 Saatperlen
umlaufend Makasitbesatz, Ohrhänger - Breite: 1,5cm, Länge: 2,5cm, Gesamtgewicht ca.: 4,5gr.
95,00 EUR
1062 1 Paar Ohrstecker aus 925er Silber besetzt mit 1 Rosenquarz und 2 Opale
im Cabochonschliff, Ohrstecker - Breite: 1cm, Länge: 1,5cm, Gesamtgewicht ca.: 1,7gr.
55,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 78 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
1063 1 Paar Ohrhänger aus 925er Silber besetzt mit je 1 rosa Topas
im Baguettschliff und je 1 Rosenquarz im Cabochonschliff, mittig 2 Granatsteine, Ohrhänger - Breite: 2cm, Länge: 5,5cm,
Gesamtgewicht ca.: 6,9gr.
55,00 EUR
1064 1 Paar Ohrstecker aus 925er Silber besetzt mit 7 kleinen Rosenquarze
im Cabochonschliff, Ohrstecker - Breite: 1cm, Länge: 1,5cm, Gesamtgewicht ca.: 1,4gr.
35,00 EUR
1065 1 Paar Ohrstecker aus 925er Silber besetzt mit je gelben 1 Citrin
im Baguettschliff, einfachgetreppte Fassung, Ohrstecker - Breite: 1cm, Länge: 1cm, Gesamtgewicht ca.: 4,4gr.
40,00 EUR
1066 1 Paar Ohrhänger aus 925er Silber besetzt mit je 1 Carneol
sechseckig geschliffen, Makasitbesatz, Ohrring - Breite: 1,2cm, Länge: 5cm, Gesamtgewicht ca.: 7gr.
55,00 EUR
1067 1 Paar Ohrhänger aus 750er Gelbgold mit Diamanten, Koralle und Onyx
450,00 EUR
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,30ct., Koralle in Cabochonschliff und tropfenförmigen Onyx, Ohrhänger-Länge: 3,5cm
1068 1 Paar Ohrhänger aus 750er Gelbgold mit Diamanten- und Saphirbesatz
990,00 EUR
besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,52ct., 2 Saphire in Cabochonschliff und 2 tropfenförmig von zusammen ca. 11,8ct.,
Ohrhänger-Länge: 3,5cm
1069 Handgeschnitzter Armreif aus Elfenbein um 1900
umlaufend beschnitzt mit Drachen, guter Zustand, Durchmesser: 6,5cm
35,00 EUR
1070 Armreif aus Elfenbein
guter Zustand, Durchmesser: 6,7cm
25,00 EUR
1071 Breite Armspange aus Silber mit Granatbesatz
Armspange - Durchmesser: 7cm, Breite: 3cm, Gesamtgewicht ca.: 67gr.
35,00 EUR
1072 Schlangenreif wohl Silber
mit zwei sich anschauenden Schlangenköpfen, gzter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 120,4gr., Breite: 5cm, Länge: 6cm
35,00 EUR
1073 Milanese-Schmuckarmband aus 835er Silber
Gesamtgewicht ca.: 19,2gr., Breite: 1cm, Länge: 18cm
45,00 EUR
1074 Armreif aus Silber, China
Gesamtgewicht ca.: 7gr., Durchmesser: 6cm
15,00 EUR
1075 Breiter Armreif aus 925er Silber
guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 33,2gr., Reif - Durchmesser: 5cm
25,00 EUR
1076 Armreif aus 925er Silber
mit zwei Löwenköpfen, guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 11,9gr., Reif - Durchmesser: 6cm
20,00 EUR
1077 Armreif aus 830er Silber besetzt mit 1 Bernstein
Bernstein in Cabochonschliff, Gesamtgewicht ca.: 10gr., Reif - Durchmesser: 6,3cm
35,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 79 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
1078 Art-Deco Stabbrosche aus 800er Silber besetzt mit Makasiten und ovalem Goldtopas
Gesamtgewicht ca.: 13,7gr., Broschen - Länge: 6cm
40,00 EUR
1079 Ovale Jugendstil Brosche aus Silber ungestempelt mit 1 ovalen Achat im Cabochonschliff
neue Nadel (Messing), Broschen-Breite: 3cm, Länge: 5,5cm, Gesamtgewicht ca.: 17gr.
50,00 EUR
1080 Armband aus Zuchtperlen mit 585er Weißgoldverschluß
4-reihig, Verschluß besetzt mit 6 Saphire von zusammen ca. 0,3ct., Armband - Länge: 19cm
160,00 EUR
1081 Damenarmband aus 585er Gelbgold mit 5 Zuchtperlen
Gesamtgewicht ca.: 6,1gr., Armband - Länge: 19cm
110,00 EUR
1082 Damenring aus 333er Gelbgold mit Granatbesatz
Gesamtgewicht ca.: 4gr., Ring- Durchmesser: 1,7cm
45,00 EUR
1083 Granat-Kropfkette mit runder, vergoldeter Schließe, 19. Jahrhundert
3-reihig, Länge: 41cm
100,00 EUR
1084 Kette aus 22 handgeschnitzten exotischen Nußschalen mit erotischen Motiven, Süd/Ost Asien
auf Textilband aufgefädelten im Wechsel mit 22 geschliffenen Carneolen, sehr guter Zustand, Länge: 75cm
110,00 EUR
1085 Russischer Festtagsgürtel aus Silber, vergoldet, mit Niellodekor, um 1900
400,00 EUR
2-fach verstellbar, umlaufend mit gravierten Medaillons, Schnalle mit Schleife, undeutlich gepunzt, guter Zustand, Gürtel-Länge: 85cm,
Gewicht ca.: 367gr.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 80 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1090 Gründerzeit Wangentisch aus Eiche um 1880
Tischplatte fleckig, Höhe: 78cm, Breite: 105cm, Tiefe: 72cm
100,00 EUR
1091 Gateleg aus dunkler Eiche, England um 1910/20
guter Erhaltungszustand, Höhe: 72cm, Breite: 40cm plus 2x 41cm, Länge: 92cm
200,00 EUR
1092 Children Gateleg aus dunkeler Eiche um 1910/20
120,00 EUR
gedrechselte Beine, abklappbare Seiten, mittlere Platte mit kleinem Loch (ca. 3mm), auf den Platten leichte Gebrauchsspuren, Höhe:
71,5cm, Breite: 60cm, Länge: 21,5cm, 2x 34,5cm
1093 Kleiner Kieferholztisch um 1900
kleiner Schub mit weißem Porzellangriff, guter Zustand, Breite: 53cm, Länge: 69,5cm
120,00 EUR
1094 Ovaler Art-Deco Beistelltisch aus Esche
Kanten ebonisiert, ovaler Säulenfuß, guter Erhaltungszustand, Höhe: 63cm, Breite: 76cm, Tiefe: 51cm
100,00 EUR
1095 Englischer Konferenztisch aus Nußbaum
280,00 EUR
mit 2 Schüben, auf vier Balusterbeinen mit Fußstrebe, guter Zustand, Höhe: 78cm, Breite: 80cm, Länge: 180cm plus 2x 55cm
1096 Ovaler Biedermeier Salontisch aus Mahagoni mit Fadenintarsien, 19. Jahrhundert
100,00 EUR
auf vier Spitzbeinen, 1 Bein restauriert, an der Zarge fehlt ein kleines Stück Furnier, Höhe: 72cm, Breite: 97cm, Tiefe: 69cm
1097 Kleiner Kindertisch aus Kiefer und Biedermeier Kinderstuhl aus Esche, 19. Jahrhundert
180,00 EUR
Tisch mit 1 Schub, Platte weiß gefasst, guter Erhaltungszustand, Tisch-Maße: Höhe: 59cm, Breite: 65cm, Tiefe: 51cm, Stuhl-Maße:
Gesamt-Höhe: 58cm, Breite: 36cm, Tiefe: 30cm, Sitzhöhe: 29cm
1098 Tripod Table aus massiver Esche, England, 2H. 19.Jhd.
120,00 EUR
abklappbare Tischplatte, Dreibeinfuß in Voluten auslaufend, Oberfläche ist restaurierungsbedürftig, Höhe: 68cm, Durchmesser: 97cm
1099 Wandkonsolentisch im Louis-Seize-Stil aus Nußbaum mit aufwendigen Intarsien Ahorn
780,00 EUR
auf 6 Vierkantbeinen, 1 Schub, üppig intarsiert mit Amphoren- und Blumendekor, am Plattenrand kleine Fehlstellen, Höhe: 90cm,
Breite: 120cm, Tiefe: 50cm
1100 Konsolentisch im französischem Stil mit einer Ablage und Messingappliken
200,00 EUR
Holz in Palisander Optik mit floraler Bemalung, eine sehr kleine Fehlstelle im Furnier, Höhe: 67cm, Breite: 49cm, Länge: 88cm
1101 Konsolen/Sofatisch im französischen Stil aus Nußbaum mit vergoldeten Widderkopf-Appliken und schwarz...
500,00 EUR
reich intarsiert mit Blumenranken, guter Erhaltungszustand, Höhe: 54cm, Breite: 101cm, Tiefe: 51cm
1102 Tripod-Table (Dreibeintischchen) aus Mahagoni, England 19. Jahrhundert
Dreibein mit gedrehter Säule, 2 kleine Zierleisten fehlen sonst gut erhalten, Höhe: 76cm, Durchmesser: 48cm
100,00 EUR
1103 Biedermeier Schreibtisch aus Mahagoni, Mitte 19. Jahrhundert
250,00 EUR
abklappbare Seitenauf vier kannelierten Füßen mit Fußplatte und vier Balustersäulen, 2 kleine Schübe, Furnier beschädigt, Höhe:
76cm, Länge: 88cm plus 2x, Tiefe: 73cm
1104 Tisch aus Nußbaum mit sternförmigen Intarsien um 1900
150,00 EUR
8-eckige Tischplatte, Dreibein mit abschraubbaren, balusterförmigen Mittelfuß, das Furnier ist etwas restaurierungsbedürftig, Höhe:
74cm, Durchmesser: 75cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 81 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1105 Louis Seize Konsolentisch aus Eiche, Norddeutsch um 1780
440,00 EUR
1 Schublade, feines Intarsienband in der Platte, kannelierte Spitzbeine, rundumlaufende vergoldete Zierleiste, Höhe: 79cm, Tiefe:
44cm, Länge: 89.5cm
1106 Biedermeier Spieltisch aus Mahagoni, 19. Jahrhundert
250,00 EUR
Fußplatte mit vier Füßen, Baluster-Mittelsäule, guter Erhaltungszustand, Höhe: 74cm (bzw. 76cm), Breite: 87cm, Tiefe: 43cm
(aufgeklappt 86cm)
1107 Biedermeier Tisch aus Nußbaum, 1. Hälfte 19. Jahrhundert
200,00 EUR
mit 2 Schüben und abklappbare Seiten, Platte verblichen und etwas verzogen, 1 runde Verzierung auf einem Fuß fehlt, Höhe: 71cm,
Breite: 64cm, Länge: 93cm plus 2x 33cm
1108 Säulentisch aus Palisander im französischem Stil mit schwarzer Marmorplatte
480,00 EUR
vergoldete Appliken mit Festons und Adlerdekor, 1 Schub, guter Erhaltungszustand, Höhe: 79cm, Breite: 43cm, Tiefe: 43cm
1109 Säulentisch aus Nußbaum im französischem Stil mit schwarzer Marmorplatte
480,00 EUR
vergoldete Appliken mit Festons und Adlerdekor, 1 Schub, guter Erhaltungszustand, Höhe: 79cm, Breite: 43cm, Tiefe: 43cm
1110 Französischer, runder Beistelltisch aus Nußbaum im Empire-Stil mit schwarzer Marmorplatte, Frankreic... 400,00 EUR
vergoldete Greifenkopf-Appliken, guter Zustand, Höhe: 80cm, Durchmesser: 52cm
1111 Ovaler Louis-Phillippe Sofatisch aus Nußbaum um 1860
Balustersäule auf vier Volutenfüßen mit Blattdekor, guter Erhaltungszustand, Höhe: 65cm, Breite: 113cm, Tiefe: 69cm
100,00 EUR
1112 Französischer, runder Beistelltisch aus Nußbaum im Empire-Stil, Frankreich 20. Jahrhundert
vergoldete Greifenkopf-Appliken, guter Zustand, Höhe: 78cm, Durchmesser: 54cm
400,00 EUR
1113 Biedermeier Spieltisch aus Esche, Mitte 19. Jahrhundert
200,00 EUR
Spitzbeine, Oberfläche mit leichten Gebrauchsspuren, 2 Furnier-Fehlstellen, Höhe: 76cm (bzw. 78cm), Breite: 87cm, Tiefe: 43cm
(bzw. 86cm)
1114 Louis-Phillippe Beistelltisch aus Mahagoni, 19. Jahrhundert
Mittelsäule mit 3 Volutenfüßen, guter Erhaltungszustand, Höhe: 77cm, Breite: 51cm, Tiefe: 37cm
100,00 EUR
1115 Ovaler Lamptable aus Kirsche
100,00 EUR
Tischplatte strahlenförmig intarsiert, auf 4 Füßen mit Querstrebe, ein Fuß muß geleimt werden, Höhe: 54cm, Breite: 41cm, Länge:
55cm
1116 Blumenhocker aus Mahagoni auf 3 Füßen mit gedrechselter Säule
Füße erneuert, Originalzustand, Höhe: 74cm, Durchmesser: 34cm
65,00 EUR
1117 1 Paar englische Beistelltische aus Mahagoni mit grüner Lederplatte
mit je einem Schub mit Messingbeschlägen, Höhe: 53cm, Breite: 37cm, Tiefe: 37cm
90,00 EUR
1118 Damensekretär aus Mahagoni mit Fadenintarsien, England um 1900
200,00 EUR
4 Schübe mit Messingbeschlägen, auf Rollen, dunkelgrüne Lederplatte, um die Schreibplatte herum wurde das Furnier erneuert (es
fehlt ein Stück), Schlüssel fehlen, Maße: Höhe: 81cm, Breite: 111cm, Tiefe: 48cm
1119 Braunschweiger Barock-Tisch aus Nußbaum mit Intarsien, 2. Hälfte 18. Jahrhundert
150,00 EUR
ovale Platte, Mittelbein mit 5 gedrechselten Säulen und floral beschnitzten Füßen, guter Erhaltungszustand, Höhe: 65cm, Breite:
103cm, Tiefe: 74cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 82 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1120 Vitrine aus Mahagoni, England 20. Jahrhundert
90,00 EUR
3-seitig verglast, 1-türig, 1 Holzeinlegeboden, 1 Glasboden, oberer Teil der Rückwand fehlt, Höhe: 105cm, Breite: 51cm, Tiefe: 39cm
1121 Vitrine aus Mahagoni, England 20. Jahrhundert
200,00 EUR
kannelierte Beine, Glas und Schübe eingefasst mit Leisten mit Blattdekor, 2-türig, 2 Schübe mit Messingbeschlägen, 2 Glasböden
(Höhe verstellbar), Oberteil zerlegbar, auf dem Dach leichte Kratzer, Höhe: 165cm, Breite: 103cm, Tiefe: 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1122 Dielenschrank aus Eiche, Frankreich / Lothringen 18. Jahrhundert
1.400,00 EUR
2-türig, 2 Schübe, auf den Türen passige Leisten, in der Krone mittig eine geschnitzte Rosette, Vorderfüße in Voluten auslaufend,
innen 3 Borde und 1 Kleiderstange, Messingbeschläge erneuert, Schloß Original, 1 Scharnier beschädigt, Höhe: 225cm,
Gesamt-Breite: 170cm, Tiefe aussen: 64cm, Tiefe innen: 52cm
1123 Barocker Aufsatz (Hängeschrank) - Weichholzkorpus mit Nußbaum furniert, intarsiert, Mitte 18. Jahrhundert
380,00 EUR
in der Tür mit Feder geschriebener alter Bestandsliste dat. 1766, Messingbeschläge, 2-türig, innen 10 Schübe, Höhe: 105cm, Breite:
105cm, Tiefe: 50cm. Sie bieten nur auf das Oberteil, die Kommode wird separat angeboten !
1124 Barock-Kommode - Weichholzkorpus mit Nußbaum furniert, intarsiert, Mitte 18. Jahrhundert
2.500,00 EUR
Messingbeschläge, auf gedrückten Linsenfüßen, geschwungener Korpus mit 4 großen Schüben, ausgekleidet mit feinem Papier, in
der Platte Trockenriss, Höhe: 85cm, Breite: 113cm, Tiefe: 61cm. Sie bieten nur auf die Kommode, das Oberteil wird separat
angeboten !
1125 Sammlervitrine im französischem Stil aus Ahorn mit Messing-Appliken
670,00 EUR
3-seitig verglast, verspiegelt, 2 Glasböden, floral bemalt, guter Erhaltungszustand, Höhe: 165cm, Breite: 65cm, Tiefe: 38cm
1126 Eckschrank mit weiß/grauer Fassung und verglastem Oberteil, 20. Jahrhundert
220,00 EUR
Oberteil 1-türig verglast (innen mit 2 Ablagen), Unterteil 1-türig geschlossen (1 Ablage), 1 kleine Zierleiste fehlt sonst guter
Erhaltungszustand, Höhe: 182cm, Schenkel-Länge: 46cm
1128 Gekalkter Konsolentisch mit einem Schub, 20. Jahrhundert
guter Erhaltungszustand, Höhe: 77cm, Breite: 80cm, Tiefe: 38cm
150,00 EUR
1129 Nachtschränkchen mit Aufsatz und rot/weiß/graue Marmorplatte, um 1920
100,00 EUR
Kieferholz weiß gefasst, Aufsatz mit Glastürchen, Schränkchen mit Schub und Tür, innen mit Regalboden, Tür mit Schnitzerei, Höhe
mit Aufsatz: 133,5cm, Höhe ohne Aufsatz: 80cm, Breite: 40cm, Tiefe: 40cm
1130 Aufsatzsekretär aus Kiefer - beige-gold gefasst und mit Quadrillagen verziert, Schweden 19. Jahrhundert 800,00 EUR
Unterteil mit 3 großen Schüben, Schrägklappe, innen 8 kleine Schübe und 1 Tür, Oberteil 2 türig, innen 2 Ablagen und 2 kleine
Schübe, bekrönt mit Girlande, guter Erhaltungszustand, Höhe: 216cm, Breite: 119cm, Tiefe: 55cm
1131 Biedermeier Eckschrank aus Mahagoni, 19. Jahrhundert
1 Tür, 1 Schub (Schloss defekt), innen 2 Ablageböden, originaler Zustand, Höhe: 142cm, Länge: 60cm
150,00 EUR
1132 Ovale Beistellkommode aus Wurzelnußbaum mit schwarzen Bandintarsien und Messing-Appliken, Frankreich...
260,00 EUR
3 Schübe, guter Erhaltungszustand, Höhe: 80cm, Breite: 44cm, Tiefe: 32cm
1133 Konsolentisch aus heller Eiche (Friesland um 1900) mit 24 Delfter Kacheln aus dem 19. Jhd.
100,00 EUR
Kacheln mit Blumen-Amphoren, floral beschnitzte Spitzbeine mit Verstrebung, guter Erhaltungszustand, Höhe: 60cm, Breite: 90cm,
Tiefe: 63cm
1134 Louis-Phillippe Kommode aus Nußbaum, 19. Jahrhundert
2-türig, 1 Schub, innen 1 Ablagebord, 2 Schlüssel, Höhe: 77cm, Breite: 85cm, Tiefe: 42cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 83 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
180,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1135 Barockstil Kommode um 1900 - Weichholzkorpus mit Nußbaum-Rautenfurnier
bombierter, 3-schübiger Korpus mit geschwungen gearbeiteter Platte und vergoldeten Appliken und Beschlägen, guter
Erhaltungszustand, Höhe: 82cm, Breite: 100cm, Tiefe: 50cm
490,00 EUR
1136 Biedermeier Kommode aus Mahagoni, Norddeutsch 1.H. 19. Jahrhundert
3 Schübe, 1 Schlüssel, Messingbeschläge, Furnier teilweise Fehlstellen, Höhe: 86cm, Breite: 99cm, Tiefe: 52cm
130,00 EUR
1137 Kommode im Louis-Quinze-Stil aus Palisander mit weißer Marmorplatte
850,00 EUR
vergoldete Beschläge und Appliken, gebauchter Korpus mit 3 großen Schüben, guter Erhaltungszustand, Höhe: 84cm, Breite: 113cm,
Tiefe: 52cm
1138 4 Kitchen Chairs aus Buche, England um 1910
Holzsitzfläche mit Jugendstildekor, Stuhl-Maße: Höhe: 89cm, Breite: 39cm, Tiefe: 40cm
1139 1 Paar Schemel aus Eiche mit kleiner Rückenlehne und behauener Sitzfläche
guter Erhaltungszustand, Gesamthöhe: 59cm, Breite: 39cm, Tiefe: 39cm, Sitzhöhe: 38cm
150,00 EUR
80,00 EUR
1140 Brettstuhl aus Eiche, Süddeutsch Mitte 19. Jahrhundert
45,00 EUR
gedrechselte Beine mit Fußstreben, Rückenbrett mit herzförmiger Aussparung, guter Erhaltungszustand, Höhe: 97cm, Breite: 40cm,
Tiefe: 40cm
1141 Treppenstuhl (Büchertreppe) aus Kieferholz um 1920
100,00 EUR
Stuhl ganz leicht umbaubar zum Tritt mit 2 Stufen, Rückenstege leicht geschwungen, linke Seite mit Arretierung, guter Zustand, StuhlMaße-Höhe: 90cm, Breite: 40,5cm, Tiefe: 34,5cm
1142 Klavierhocker aus Nußbaum um 1870 mit bestickter Sitzfläche
guter Erhaltungszustand, Sitzhöhe verstellbar von 50cm bis ca. 60cm, Durchmesser: 37cm
1143 6 Biedermeier Stühle aus Esche mit beigem Velourbezug, 19. Jahrhundert
gedrechselte Vorderbeine, dunkel gebeizt, mit leichten Gebrauchsspuren, Höhe: 89cm, Breite: 48cm, Tiefe: 41cm
50,00 EUR
300,00 EUR
1144 4 Louis-Phillippe Balloon Chairs aus Mahagoni, England 19. Jahrhundert
140,00 EUR
gedrechselte Vorderbeine, Rückensteg mit Rosetten beschnitzt, Oberfläche mit leichten Gebrauchsspuren, beiger Velourbezug (etwas
verschmutzt), Höhe: 89cm, Breite: 46cm, Tiefe: 42cm
1145 4 Biedermeier Salonstühle, Dänemark um 1840
480,00 EUR
mahagonifarben gebeizt, geschwungen ausgesägte und beschnitzte Rückenlehne, Sitzpolster champagnerfarben gestreift, Oberfläche
mit leichten Gebrauchsspuren, 2 Stühle an der Rückenlehne restauriert, Stuhl - Höhe: 96,5cm, Breite: 48cm, Tiefe: 42cm
1146 2 Biedermeier Stühle aus Birke, Schweden um 1840
200,00 EUR
beschnitzter Rückensteg, braun/beiger Bezug mit Blumenmotiven, kleine Furnierfehler, Höhe: 85,5cm, Breite: 44cm, Tiefe: 40cm
1147 Armlehnstuhl aus Mahagoni, England 20. Jahrhundert
100,00 EUR
Rückenlehne mit Streben und Schnitzerei, mit kleinen Messing-Rosetten, mit Gebrauchspuren, Höhe: 94cm, Breite: 54cm, Tiefe:
48cm
1148 Barock Ohrensessel, Mooreiche weiß gefaßt, beiger Leinenbezug, 18. Jahrhundert
600,00 EUR
beschnitzt mit Rocaille- und Blumen, guter Erhaltungszustand, Höhe: 136cm, Breite: 64cm, Tiefe: 66cm, Sitzhöhe: 53cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 84 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1149 Biedermeier Ohrenbackensessel aus Mahagoni mit Fadenintarsien
Höhe: 116cm, Breite: 66cm, Tiefe: 70cm
100,00 EUR
1150 Bergère-Sessel im Louis-Seize-Stil, Frankreich
250,00 EUR
vergoldeter Holzrahmen, beschnitzt mit Blatt-. Blüten- und Kordeldekor, grün-lachsfarben gestreifter Seidendamastbezug, sehr guter
Erhaltungszustand, Maße: Höhe: 110cm, Tiefe: 60cm, Breite: 67cm
1151 Bergère-Sessel im Louis-Seize-Stil, Frankreich
250,00 EUR
vergoldeter Holzrahmen, beschnitzt mit Blatt-. Blüten- und Kordeldekor, grün-lachsfarben gestreifter Seidendamastbezug, sehr guter
Erhaltungszustand, Maße: Höhe: 110cm, Tiefe: 60cm, Breite: 67cm
1152 Sofa im Louis-Seize-Stil, Frankreich
300,00 EUR
3-Sitzer, vergoldeter Holzrahmen, beschnitzt mit Blatt-. Blüten- und Kordeldekor, grün-lachsfarben gestreifter Seidendamastbezug,
sehr guter Erhaltungszustand, Sofa-Maße: Höhe: 112cm, Tiefe: 63cm, Länge: 170cm
1153 Französischer Couchtisch - grau-gold gefasst, 1.H. 20.Jhd.
guter Erhaltungszustand, Höhe: 56cm, Breite: 115cm, Tiefe: 80cm
250,00 EUR
1154 Art-Deco Sofa mit 2 Clubsesseln
150,00 EUR
Nußbaum, roter Bezug, Sofa- und Sessel-Vorderbeine mit Tatzen, Sofa-Maße ca.: Höhe: 94cm, Länge ca.: 165cm, Tiefe: 70cm,
Sessel-Maße je ca.: Höhe: 82cm, Breite: 77cm, Tiefe: 67cm, ein Sessel und Sofafront mit Furnierschäden
1155 Schwarz gefasster Louis-Phillippe Tisch, 19. Jahrhundert
Mittelsäule auf vier Füßen, guter Erhaltungszustand, Höhe: 64cm, Durchmesser: 69cm
1156 Blumensäule aus ebonisiertem Kieferholz um 1880
Platte mit 2 durchgehenden Trockenrissen, Höhe: 112cm, Standfuß-Breite: 29cm, Tiefe: 29cm
0,00 EUR
80,00 EUR
1157 Französische Blumensäule aus schwarz-weiß geädertem Marmor mit vergoldetem Kapitell im Korinthischen
240,00
Stil EUR
guter Erhaltungszustand, Höhe: 108cm, Breite: 28cm, Tiefe: 28cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 85 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Lampen
1165 Porzellan Tischlampenfuß im Sevré Stil, 20. Jahrhundert
120,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, bemalt mit Buschwindröschen, gewundenen Bändern und Eierstabdekor, guter Erhaltungszustand, ohne
Schirm, Höhe: 42cm
1166 Schwedische Tischleuchte - runder Korpus aus blauem Glas (beleuchtet), Messingmontierung, hellblauer...220,00 EUR
3-flammig elektrifiziert, guter Zustand, Lampen-Höhe mit Schirm: 58cm, Schirm-Maße: Breite: 24,5cm, Länge: 41cm
1167 Tischlampenfuß aus Porzellan in Amphorenform, Italien 20. Jahrhundert
75,00 EUR
auf Messingsockel, 1-flammig elektrifiziert, goldstaffiert mit blauen Ranken, sign. "Mangani Firence", guter Erhaltungszustand, ohne
Schirm, Höhe: 37cm
1168 Tischlampe - Fuß aus Porzellan in Vasenform, Italien 20. Jahrhundert
1-flammig elektrifiziert, goldstaffiert, guter Erhaltungszustand, ohne Schirm, Höhe: 30cm
75,00 EUR
1169 Tischlampe im Tiffany-Stil - braun patinierter Metallfuß mit Seerosendekor und bleiverglaster Schirm...
3-flammig elektrifiziert, Schirm hat ein sehr kleines Loch, Höhe: 58cm, Schirm-Durchmesser: 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
1170 1 Paar Tischlampen - Messingmontierung mit grau-blauem Schaft und grau-blau gewischten, ovalen Karto...
200,00 EUR
je 1-flammig elektrifiziert, Schirme am Rand mit leichten Gebrauchsspuren, Höhe: 55cm, Schirm-Maße: Breite: 34cm, Tiefe: 24cm
1171 Art-Deco Tischlampe - Metallfuß mit weißem Opalinglasschirm
1-flammig elektrifiziert, höhenverstellbar und schwenkbar, guter Zustand, Höhe: 44,5cm
80,00 EUR
1172 1 Paar Tischlampen - gedrehter Holzschaft auf rundem Tellerfuß dunkelblau-grün gefaßt mit altrosa Le... 100,00 EUR
je 1-flammig elektrifiziert, Schirme sind etwas fleckig, 1 Fuß Farbe teilweise etwas restauriert, Höhe: 56cm, Schirm-Maße: Breite:
25cm, Tiefe: 25cm
1173 1 Paar Tischleuchten - Messingfuß mit Perlmuttkuppelschirmen
je 2-flammig elektrifiziert, guter Zustand, Gesamt-Höhe: 64cm, Schirm-Durchmesser: 38cm
200,00 EUR
1174 Tischlampe der Porzellan Manufaktur Kaiser - "Dekor Indische Malerei Grün"
120,00 EUR
Amphorenform mit zwei Schwanenhalsgriffen, beiger Kartonschirm mit Seide, mit Goldlitze abgesetzt, guter Zustand, Lampenfuß Höhe: 37,5cm, Höhe mit Lampenschirm: 60,5cm, Schirm-Maße: 45cm x 24cm
1175 Tischlampe - bauchiger, schwarzer Keramikfuß mit Kordeldekor auf schwarzem Holzsockel
schwarzer Leinenschirm, guter Erhaltungszustand, Höhe: 59cm, Schirm-Durchmesser: 60cm
150,00 EUR
1176 Prunkleuchter aus vergoldeter Bronze mit rosa-schwarzem Marmorschaft, Frankreich 20. Jahrhundert
8-armig, 9-flammig elektrifiziert, Stecker fehlt, Höhe: 81cm, Durchmesser: 63cm
980,00 EUR
1177 Prunkleuchter aus vergoldeter Bronze mit rosa-schwarzem Marmorschaft, Frankreich 20. Jahrhundert
8-armig, 9-flammig elektrifiziert, guter Erhaltungszustand, Höhe: 81cm, Durchmesser: 63cm
980,00 EUR
1178 Tischleuchte im französischem Stil aus Metall - "Stehender Knabe"
1-flammig elektrifiziert, braun gestrichen, blütenförmige, gelbe Glaskuppel, Höhe: 80cm, Breite: 26cm
200,00 EUR
1179 Tischleuchte mit schwarzem Metallfuß um 1920/1930
80,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, rotbraun lackierter Kartonschirm (innen goldfarben), Schirm - Höhe: 17,5cm, Breite: 25,5cm, Länge: 40cm,
Lampen - Höhe: 59cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 86 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Lampen
1180 2 Tischleuchten auf ovalen Chromfüßen
80,00 EUR
je 1-flammig elektrifiziert, Füße etwas unterschiedlich, kleine ovale Schirme schwarz/weiß gestreift, guter Zustand, Höhe mit Schirm:
47cm, Schirm - Breite: 11,5cm, Höhe: 13cm, Länge: 19,5cm
1181 1 Paar Art-Deco Tischlampen (Lamp de Travail) der Firma Tecnolumen AD 30 mit verchromten / vernickel...280,00 EUR
im Boden nummeriert und mit Tecnolumen-Zeichen "87" und "92", je 1-flammig elektrifiziert, Glaskuppeln am Rand ganz minimal
bestoßen, Chrom etwas angelaufen, Höhe: 78cm, Schirm-Durchmesser: 26cm
1182 Tischleuchte im Gallé-Stil der Glasfabrik Societatae Romana de Sticlarie, Azuga/Prahova, Rom
200,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, Glasschirm in Pilzform, sign. "Tip Gallé", braun-roséfarbenes Blumendekor auf gelbem Grund, Eisenfuß mit
Blatt- und Schneckenhausdekor, guter Zustand, Höhe: 52cm
1183 1 Paar Bronze Wandleuchten im Louis-Seize-Stil, Frankreich 20. Jahrhundert
600,00 EUR
je 2-flammig mit mattierten Glasschalen, Darstellung von Nymphen mit Akanthusblattdekor, sehr guter Erhaltungszustand,
Gesamt-Höhe ca.: 53cm, Breite: 36cm
1184 1 Paar Bronze Wandleuchten im Louis-Seize-Stil, Frankreich 20. Jahrhundert
600,00 EUR
je 3-flammig mit mattierten Glasschalen, russisch grünes Mittelfeld mit Schwänen, Palmetten mit Akanthusblattdekor, sehr guter
Erhaltungszustand, Gesamt-Höhe ca.: 60cm, Breite: 41cm
1185 1 Paar große Wandleuchten im Louis Seize Stil aus Bronze, Frankreich 20. Jahrhundert
je 2-flammmig, elektrifiziert, mit Putten und Schleifendekor, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 56cm, Breite: 28cm
500,00 EUR
1186 1 Paar Bronze Wandleuchten im Louis-Seize-Stil, Frankreich, 20. Jahrhundert
je 1-flammige Fackeln mit mattierten Glaskuppeln, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 47cm
440,00 EUR
1187 1 Paar große Wandleuchten im Louis Seize Stil aus Bronze, Frankreich 20. Jahrhundert
3-flammig, elektrifiziert, Messingstab oberhalb mit Schleifenband, guter Zustand, Breite: 36cm, Länge: 78cm
550,00 EUR
1188 1 Paar Muranoglas Wandleuchten mit Kristallbehang, 20. Jhd.
je 2-flammig, elektrifiziert, guter Zustand, Höhe: 25cm, Breite: 34cm
50,00 EUR
1189 Jugendstil-Hängeampel
120,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, Kuppel aus rosafarbenem Glas, Blumenreliefs, mit Messingmontierung, Originalzustand, Länge der Kette:
28,5cm, Länge mit Kette: 55cm
1190 Flurleuchte, Frankreich 19. Jhd.
1-flammig elektrifiziert, Kuppel in Zapfenform aus satiniertem Glas an der Spitze mit Kerbschliff, Messingmontierung mit
Blumenfestons, Gesamt-Höhe: 65cm, Ketten-Länge: 24cm, Durchmesser: 25cm
1191 Art-Deco Laterne mit Facettschliffglas und Messingmontierung
1-flammig elektrifiziert (muß erneuert werden), Höhe ohne Aufhängung: 44cm, Durchmesser: 14cm
350,00 EUR
45,00 EUR
1192 Degué (1926 - 1939) - Art Nouveau Deckenleuchte der Cristalleries de Compiègne d'Art Degué, Paris um 1930
850,00 EUR
4-flammig elektrifiziert, farbloses, satiniertes Glas, Metallmontierung, Schale mit 3 Glocken, 3 Lampenschirme sind sign. "Degué",
guter Zustand, Höhe: 79cm, Durchmesser: 61cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1193 Jugendstil Deckenleuchte - original Messingmontierung, mit 4 Glaskuppeln aus weißem Opalglas, Wien u...350,00 EUR
unsigniert, 4-flammig elektrifiziert, Kuppeln in Zapfenform, Gesamt-Höhe: 158cm, Ketten-Länge: 90cm, Durchmesser: 42cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 87 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Lampen
1194 Schwedischer Prunklüster im Empire-Stil mit üppigem Kristallbehang, um 1910
980,00 EUR
getreppt, 4-flammig elektrifiziert, außen 6 Kerzenhalter, guter Erhaltungszustand, Höhe mit Kette: 86cm (ohne Kette: 60cm),
Durchmesser: 46cm
1195 Große Kristall-Deckenkrone, Schweden Mitte 19. Jahrhundert
950,00 EUR
5-armiger Messingkranz mit 10 Kerzenhaltern, 3-fach getreppter Schaft und Original-Baldachin mit üppigem, antiken Kristallbehang in
Stäbchen-, Zapfen- und Tropfenform, 4 Brennstellen mit provisorischer Elektrifizierung (alle 10 Kerzen- und Tropfschalen für ev.
Elektr. vorgebohrt), originaler Erhaltungszustand, Höhe: 95cm, Durchmesser: 76cm
1196 Deckenkrone mit üppigem Kristallbehang und Messingmontierung
8-flammig elektrifiziert, guter Zustand, Höhe mit Kette: 60cm, Höhe ohne Kette: 18cm, Durchmesser: 50,5cm
200,00 EUR
1197 Runder Deckenlüster im Empire-Stil mit üppigem Kristallbehang, Schweden um 1920
5-flammig elektrifiziert, Prismen in Zapfenform, Höhe: 45cm, Durchmesser: 39cm
430,00 EUR
1198 Flurlampe aus Messing mit geschliffenen Glasscheiben
3-flammig elektrifiziert, guter Erhaltungszustand, Höhe: 65cm, Durchmesser: 27cm
50,00 EUR
1199 Muranolüster mit üppigem Kristallbehang, 1. Hälfte 20. Jahrhundert
5-armig, 5-flammig elektrifiziert, guter Erhaltungszustand, Gesamt-Höhe mit Kette: 75cm, Durchmesser: 60cm
150,00 EUR
1200 Muranolüster mit üppigem Kristallbehang, 1. Hälfte 20. Jahrhundert
5-armig, 5-flammig elektrifiziert, guter Erhaltungszustand, Gesamt-Höhe mit Kette: 65cm, Durchmesser: 60cm
120,00 EUR
1201 Große Deckenkrone mit üppigem Kristallbehang und Messingmontierung
10-armig, 16-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 84cm, Durchmesser: 65cm
850,00 EUR
1202 Deckenkrone im Barockstil aus Messing mit Kristallbehang
5-flammig, guter Erhaltungszustand, Gesamthöhe ca.: 50cm, Durchmesser: 30cm
250,00 EUR
1203 Große Deckenkrone mit üppigem Kristallbehang und Messingmontierung, Frankreich
8-armig, 9-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 90cm, Durchmesser: 80cm
850,00 EUR
1204 Murano Lüster mit Kristallbehang, 1. Hälfte 20. Jahrhundert
5-flammig elektrifiziert, 5-armig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 40cm, Durchmesser: 50cm
75,00 EUR
1205 Deckenkrone im Barockstil mit üppigem Kristallbehang, Schweden um 1900
6-armig, 8-flammig elektrifiziert, Höhe mit Kette: 89cm (ohne Kette: 60cm), Durchmesser: 47cm
980,00 EUR
1206 Deckenkrone im Barockstil - Messing mit üppigem Kristallbehang, Schweden um 1900
5-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe ohne Kette: 55cm, Breite: 45cm
550,00 EUR
1207 Deckenlüster aus Messing mit üppigem Kristallbehang und kobaltblauer Glasschale, Schweden um 1920 750,00 EUR
6-flammig elektrifiziert, außen 5 Kerzenhalter, Glaskuppel mit Sprung, Höhe mit Kette: 86cm (ohne Kette: 60cm), Durchmesser: 40cm
1208 Schwedischer Prunklüster im Empire-Stil mit üppigem Kristallbehang, um 1910
780,00 EUR
6-flammig elektrifiziert, außen 5 Kerzenhalter, guter Erhaltungszustand, Höhe mit Kette: 100cm, ohne Kette: 56cm, Durchmesser:
46cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 88 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Lampen
1209 Runder Deckenlüster um 1920 im Empire-Stil mit üppigem Kristallbehang
650,00 EUR
7-flammig elektrifiziert, kann auch ohne Stab direkt unter die Decke gehängt werden, sehr guter Zustand. Höhe ohne Stab: 20cm (mit
Stab: 60cm), Durchmesser: 57cm
1210 Runde Kristall Deckenleuchte mit Messingmontierung im Louis-Seize-Stil
3-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 25cm, Durchmesser: 40cm
200,00 EUR
1211 Muranoglas Deckenlüster mit üppigem Kristallbehang
3 Arme, 3-flammig, elektrifiziert, guter Zustand, Gesamt - Länge: 88cm, Ketten - Länge: 51cm, Durchmesser: 45cm
100,00 EUR
1212 Tischleuchte der Porzellan Manufaktur Neapel-Dresden - "Musizierendes Paar"
80,00 EUR
auf ovalem Sockel, 1-flammig elektrifiziert, guter Zustand, Höhe mit Schirm: 36cm, Fuß-Breite: 14,5cm, Höhe ohne Schirm: 27cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 89 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Spiegel
1220 Englischer Spiegel, Eibe
Kordelranddekor, guter Zustand, Breite: 45cm, Länge: 65cm
40,00 EUR
1221 Venezianischerspiegel mit vergoldetem Rahmen und Facettschliffglas
8-eckig, mit Kordel und Blattwerk verziert, guter Zustand, Breite: 55cm, Länge: 77cm
110,00 EUR
1222 Wandspiegel mit Facettschliffglas
dunkelgrün/gold gefaßt, 1 Ecke gebrochen und restauriert, Breite: 76cm, Länge: 86cm
100,00 EUR
1223 Biedermeier Spiegel aus Mahagoni mit vergoldeten Rosetten, Kapitellen und Füllhorn, Norddeutsch 1. H... 280,00 EUR
Facettschliffglas, Halbrundsäulen, 1 Trockenriß, Krone mit Furnierfehlstellen, Höhe: 120cm, Breite: 50cm
1224 Stil-Spiegel mit Facettschliffglas und vergoldeter Rahmung mit Ornamenten
teilweise schwarz gefasst, guter Zustand, Breite: 66cm, Länge: 76cm
120,00 EUR
1225 Stil-Spiegel mit Facettschliffglas
Goldrahmung, guter Zustand, Breite: 67,5cm, Länge: 109cm
70,00 EUR
1226 Ovaler Wandspiegel mit gold gefasstem Rahmen
mit Schleife bekrönt und Rosenblüten verziert, guter Zustand, Breite: 57,5cm, Länge: 75cm
80,00 EUR
1227 Art-Deco Wandspiegel mit 1 Paar verspiegelten Blakern
180,00 EUR
Rand umlaufend mit Linsenschliff, bekrönt von Ähren und Obst, Leuchter je 1-flammig, unten rechts mit Riss, Leuchter - Länge: 29cm,
Breite: 12,5cm, Spiegel - Länge: 78cm, Breite: 40cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 90 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bücher
1232 Buch - Russische Revolution - Polonski Vjatscheslav, "Das russische revolutinäre Plakat (Russki revo... 5.000,00 EUR
in 3000 Exemplaren gedruckt, mit 60 farb. Kunstdrucktafeln (5 schw./w.) und zahlreiche Illustrationen im Text, 192 Seiten. Erste
Ausgabe der seltenen Standard Dokumentation mit Arbeiten von Aljakrinski, Apsit, Deni, Svorikin, Ivanov, Kotschergin, Lebedjev,
Maljutin, Majakovski (Rostas), Melnikov, Moor, Radakov, Spasski, Fidman, Tscheremnych u.a., Graphisch hochwertige Reproduktion
in frischen Farben. Buchdeckel, Rückenbezug und Buchrücken beschabt, bestoßen und mit Fehlstellen, Papierbedingt etwas
gebräunt, innen aber sauber und gut erhalten. Breite: 27cm, Länge: 35cm
1233 Buch - Eugène Emmanuel Viollet-le-Duc (1814 - 1879), "L'Art Russe par E. Viollet-Le-Duc (Russische K... 300,00 EUR
mit farbigen Lithographien, Ausgabe von dem Kunstmuseum für Angewandte Kunst, übersetzt aus dem Französischen ins Russische
von N. Sultanov, Halbleder-Einband guter Zustand, 317 Seiten (teils mit leichten Gebrauchsspuren), Breite: 19,5cm, Länge: 29cm
1234 Alexander Nikolajewitsch Benois (1870 - 1960) - 10 ungebundene Bände in einer Schutzmappe, "The Russ...
2.800,00 EUR
mit zahlreichen u.a. farbigen Tafeln (u.a. Heligravuren, Phototypie, Autotypie) und Illustrationen im Text, Mappe gestempelt , alle Teile
ungebundenen in Mappen, mit Gebrauchspuren, nicht auf Vollständigkeit geprüft, Maße ca.: 44cm x 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1235 Buch - F. Berge: "Schmetterlingsbuch oder allgemeine Naturgeschichte der Schmetterlinge und besonder...
100,00 EUR
"Mit einer vollständigen Anweisung zum Fang, zur Erziehung, Zubereitung, Aufbewahrung, und überhaupt zu allen dem Sammler
nötigen Dingen", "Zweite, völlig umgearbeitete und sehr vermehrte Auflage mit 162 schwarzen und 1100 colorierten Abbidlungen auf
52 Tafeln", Buchdeckel abgetrennt, aber vorhanden. Maße ca: 27 cm x 21,5 cm.
1236 3 Bände - Max Geitel: "Der Siegeslauf der Technik", um 1915
80,00 EUR
"Union Deutsche Verlagsgesellschaft - Stuttgart, Berlin, Leipzig. Herausgegeben von Geh. Regierungsrat Max Geitel", "Mit 586
Abbildungen im Text und 17 Kupferbeilagen" / 2 Bände mit blauem Einband und einer in Rot, Einbände sind oben leicht bestoßen,
sonst guter Zustand. Maße ca: 26 cm x 19 cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1237 Buch: "Homers Werke von Johann Heinrich Voß. In Einem Bande. Mit fünfundzwanzig Kupferstichen" von B...
70,00 EUR
schwarz - roter Einband an den Kanten leicht berieben, Seiten sind ganz leicht stockfleckig, 2 Seiten mit Kugelschreiber bemalt,
"Buchdruckerei der J. G. Cotta'schen Buchhandlung in Stuttgart / Stuttgart und Tübingen. J. G. Cotta'scher Verlag, 1840.", 671 Seiten,
Maße ca.: 27cm x 17,5cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1238 1 Buch (2 Bände) - "Saxonia Numismatica oder Medaillen-Kabinet (Lineae Albertinae)", gedruckt von Kö... 280,00 EUR
mit vielen Kupferstichen, Text in Deutsch und Latein, verlegt durch Christian Wermuthen kayserl. privilegirten / auch Königl.
Preußischen und Fürstl. Sachsen-Gothaischen Medailleur, sehr stockfleckig, einige Seiten beschädigt, Schweinsleder-Einband, Maße:
20cm x 16cm x 6cm
1239 8 Bände: "Ludwig Tied's ausgewählte Werke in acht Bänden, mit einer Einleitung von Heinrich Welti", 1885 80,00 EUR
"Druck von Gebrüder Kröner in Stuttgart 1885 / J. G. Cotta'sche Buchhandlung / Gebrüder Kröner Verlagshandlung", blau-grüner
Einband mit dreiseitig marmorierter Schnittverzierung, sehr guter Zustand. Maße ca.:18cm x 12,5cm.
1240 Buch: "Gedichte von Matthisson", Zürich, bey Orell, Füssli und Compagnie 1802
20,00 EUR
"Matthissons Gedichte an K. von BONSTETTEN und J. G. Freiherrn von Salis." / "Fünfte stark vermehrte auflage", dreiseitig roter
Schnitt / Einband am Rücken teilweise abgerissen und die Ecken bestoßen, Maße ca.: 19cm x 13cm.
1241 Buch: "Die Jahreszeiten des Jacob Thomson. Englisch und Deutsch", Basel, bey Johannes Schweighauser 30,00
1768 EUR
Einband am Rücken leicht eingerissen, vorne und hinten etwas berieben, die Ecken bestoßen" / Maße ca.: 19cm x 12,5cm.
1242 9 Bände: "Heinrich Heine's Gesammelte Werke", 1887
30,00 EUR
"herausgegeben von Gustav Karpeles - kritische Gesammtausgabe", sehr guter Zustand, dreiseitig marmorierte Schnittverzierung,
"Druck von Fischer & Wittig in Leipzig / G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung, Berlin 1887", Maße ca.:20cm x 14cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1243 13 Bücher: 10 von Gustav Berthold Volz, mit Illustrationen von Adolph von Menzel (1815 - 1905) - "Di...
380,00 EUR
"deutsch von Friedrich v. Oppeln-Bronikowski", "Namenliste" (Aufführung der Zeichner, die durch ihre Vorbestellung das
Zustandekommen des Werkes ermöglichten), die Werke sind gewidmet Wilhelm II., "zur Feier seines 25jährigen Regierungsjubiläums
in Erinnerung an die 200jährige Geburtstagsfeier" Friedrichs II. im Jahre 1913, ein Einband beschädigt, Verlag Reimar Hobbing, Berlin
1912 - 1914, Maße ca.: 29,5 cm x 21 cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 91 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bücher
1244 Buch - Dr. Karl Müller: "Deutschlands Moose oder Anleitung zur Kenntnis der Laubmoose Deutschlands, ... 75,00 EUR
"für Anfänger sowohl wie für Forscher bearbeitet", Einband an Ecken leicht bestoßen, sonst guter Zustand. Maße ca: 22cm x 15 cm.
1245 3 Bände - Johann Elert Bode (1747 - 1826): "Anleitung zur Kenntniß des gestirnten Himmels, von Johan... 300,00 EUR
"Siebende verbesserte Auflage. Mit XV. Kupfertafeln und einer allgemeinen Himmelskarte". Mit einem in Kupfer gestochenen
Porträtfrontispiz Bodes. Die auf dem Titelblatt angegebene "Himelskarte" ist nicht vorhanden. "Die erste Abtheilung enthält: Die zum
nähern Gebrauch dieser Anleitung dienenden Erläuterungen. - Die zweite Abtheilung enthält die Anleitung zur Kenntniß der Gestirne
u., imgleichen den Lauf und die Erscheinungen der Planeten vom Jahr 1801 bis zum Jahr 1812. - Die dritte Abtheilung.
Vollständigerer Gebrauch der Gestirnbeschreibungen u. Lauf der Planeten u. Merkwürdigkeiten des Firmaments, und Betrachtungen
über das Weltgebäude.", 632 Seiten / Einbände erneuert sind etwas berieben und die Seiten leicht stockfleckig / Maße ca.: 20,5cm x
13cm.
1246 2 Bände - Johann Wolfgang Müller: "Einleitung zur Erkenntniß und Gebrauch der Erd- und Himmels-Kugel...
180,00 EUR
"Neue Auflage, ganz umgearbeitet von Johann Wolfgang Müller, Lehrer am Gymnasium zu Nürnberg / Erster und zweiter Theil,
welcher die Erklärung des Himmelsglobus enthält. / Nürnberg, im Verlag der Monath und kußlerischen Buchhandlung, 1801.", 105
Seiten und 109 Seiten / Einband erneuert und etwas berieben und fleckig. Maße ca.: 20cm x 12,5cm.
1247 Studentika Buch - "Allgemeines Deutsches Commersbuch", Carlsruhe 1865
55,00 EUR
"Unter musikalischer Redaction von Fr. Silcher und Fr. Erk. herausgegeben von Hermann und Moritz Schauenburg - Neunte Auflage Lahr M. Schauenburg & Co."; das Buch erschien erstmals 1858, das bekannteste Liederbuch für den Gebrauch auf der studentischen
Kneipe, auf dem Buchrücken bezeichnet "A. Rastedt, s-m.l., P. Ranke, z. f. E.", außen auf dem Einband von beiden Seiten mit jeweils
4 Biernägeln versehen, Einband rot/gold/blau, Goldschnittseiten auch mit rot/blau, leichte Gebrauchsspuren, Breite: 12,5cm, Länge:
16cm
1248 Buch mit 17 Kupferstichen: "Historia Des Leidens, Sterbens, Auferstehung und Himmelfahrt Jesu Christ... 25,00 EUR
"Item: Der Zerstörung Jerusalem" / 96 Seiten, Einband erneuert, Seiten gebräunt / Maße ca.: 14,5cm x 9cm.
1249 4 Bände: "Schauspiele, von Don Pedro Calderon de la Barca", gedruckt bei Formann und Wesselhöft, Jen...50,00 EUR
"Übersetzt von J. D. Gries / Berlin, in der Nicolaischen Buchhandlung" Die Tochter der Luft (1821) / Die Dame Kobold (1822) / Drei
Vergeltungen in Einer (1824) / Die locken Absalons (1829), Druck und Papier von Friedrich Frommann in Jena / Einband mit leichten
gebrauchsspuren, bei 2 Büchern ist der Buchrücken leicht eingerissen, Maße.: 20cm x 13cm.
1250 18 Bände in 9 Büchern: "Friedrich von Schiller sämmtliche Werke", verlegt: "Stuttgart und Tübingen, ...
40,00 EUR
"Gedruckt: Augsburg, in der Buchdruckerei der J. G. Cotta'schen Buchhandlung", Einbände an Ecken leicht bestoßen und am
Buchrücken etwas berieben, Maße ca.:13cm x 9,5cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1251 Buch: "Katechismus der Christlichen Lehre", gedruckt mit Sternschen Schriften, Lüneburg 1824
35,00 EUR
"zum Gebrauch in den Evangelischen Kirchen und Schulen des Königreichs Hannover. Mit Königlich allergnädigstem Privilegio von
1790, Die dreyzehnte Auflage mit stehenden Schriften" / 190 Seiten, Seiten gebräunt, Leder-Einband beschädigt und am Buchrücken
leicht eingerissen / Maße ca.: 17,5cm x 10,5cm.
1252 Buch - J. M. Lappenberg: "Briefe von und an Klopstock", Druck und Verlag von Georg Westermann, Braun...30,00 EUR
mit Porträt vpn Friedrich Gottlieb Klopstock, "Ein Beitrag zur Literaturgeschichte seiner Zeit. Mit erläuternden Anmerkungen
herausgegeben von J. M. Lappenberg", marmorierter Einband, 543 Seiten, Seiten stockfleckig / Maße ca.: 21,5cm x 15cm.
1253 Buch: "Katechismus der Christlichen Lehre", gedruckt und verlegt in der Sternschen Buchdruckerei, Lü... 60,00 EUR
"zum Gebrauch in den Evangelischen Kirchen und Schulen des Königreichs Hannover. Mit Königlichem allergnädigsten Privilegio von
1790" / "Dr. Luthers Erklärung der fünf Hauptstücke der Christlichen Lehre" / 188 Seiten, Einband beschädigt, sonst gut erhalten /
Maße ca.: 17,5cm x 11cm.
1254 Buch mit 10 Kupferstichen von Johann Georg Schmidt (1694 - 1767) Braunschweig: "Himmlisches Freuden-...
60,00 EUR
"Oder Geistreiche Gebete, So Vor, Bey und Nach der Beicht und heiligen Abendmahl kräfftig zu gebrauchen, Nebst heilsamen
Unterricht, wie wir uns dabey zu verhalten Sammt einem Sünden-Register, darnach wir uns täglich zu prüfen; und hundert Christliche
Lebens-Regeln, Mit einem Anhang von Morgen- und Abend-Gebetern. Auff alle Tage, und Absonderlichen Kirchen-Gebetern, wie
auch einiger Geistreichen Gesänge und Lieder. Cum Privilegiis" / Ledereinband mit Goldprägung: "R. I. H. 1758" , 429 Seiten, Seiten
gebräunt, letzte zwei Seiten etwas eingerissen / Maße ca.: 16,5cm x 10cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 92 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bücher
1255 Buch: "Lüneburgisches Kirchen-Gesang-Buch nebst einem Gebet-Buche" - Gedruckt mit Stern'schen Schrif...
40,00 EUR
"Mit Königlich allergnädigstem Privilegio - Die dreizehnte Auflage" / Ledereinband mit Goldprägung: "F. Meyer 1846", Leder-Einband
leicht berieben, dreiseitiger Goldschnitt, Gesang-Buch: 654 Seiten, Gebet-Buche: 112 Seiten / Maße.:17,5cm x 10,5cm x 5cm.
1256 Buch mit ca.: 70 Textholzschnitten u.a . von Johann Benjamin Brühl (1691 - 1763): "Die Bibel" - "Pra...
250,00 EUR
"Das ist: Einfältige / nützliche Erklärung und Betrachtung Der Evangelien / Auff alle Sonn-Fest-und Apostel-Tage / Durch Martinum
Möllerum, Weiland Ministrum Primarium der Christlichen Gemeine zu Görlitz / Nebenst Außlegung der Episteln, Auff alle Sonn-und
Fest-Tage des Jahrs / Joachimi Coppenii, Weiland Dieners deß göttlichen Worts der Christlichen Gemeine zu S. Marien in Stralsund.
Mit beygefügten Heiligen Betrachtung deß Leidens und Sterbens unsers Herrn Jesu Christi / Wie auch Heilsamen Todes-Bereitung /
obgedachten sel. Herrn MARTINI MÖLLERI. Item: Hundert Christlichen Lebens - Regeln: Viti Dieterichs Trost-Büchlein, und
gottseliger Creutz-Träger zur Geduld auffmunternden Trost-ABC. Mit Königl. Pohln. Chur-Fürstl. Sächsisch. Wie auch Königl.
Groß-Britann. und Chur-fürstl. Braunschw. Lüneb. Durchl. Privilegiis", (1115 Seiten, 74 Seiten und 70 Seiten), Seiten gebräunt,
brauner, verzierter Ledereinband mit Schließen, Maße ca.: 25,5cm x 21,5cm x 11cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1257 Buch: Johannes Leunis und Friedrich Adolph Roemer (Erster Theil) - "Synopsis der drei Naturreiche ei... 15,00 EUR
herausgegeben von Johannes Leunis und Friedrich Adolph Roemer/ "zweite, gänzlich umgearbeitete, mit Holzschnitten (nahe an
1000 Abbildungen auf 702 Holzstöcken) und mit der etymologischen Erklärung sämmtlicher Namen vermehrte Auflage" / Seiten
stockfleckig, Einband leicht bestoßen, sonst guter Zustand, / Maße ca.: 22cm x 14cm x 6cm.
1258 Buch: "Neu verfertigtes Gesang-Buch, In welchem 575. außerlesene Geistreiche Gesänge D. Martini Luth...100,00 EUR
"Nebst Einem Anhang einiger geistreicher Lieder / Dem ein kurzes / geistreiches Morgen- und Abend- Gebet- auch Beicht- und
Communion-Büchlein beygefüget. Mit Königl. Groß-Brittanischen und Churfürstl. Braunschw. Lüneburgischen Privilegiis",
Gesang-Buch: 768 Seiten, Gebet-Büchlein: 56 Seiten, Ledereinband mit Schließen und Metallecken, dreiseitiger Goldschnitt, Seiten
gebräunt. Maße ca.: 21,5cm x 14cm x 6cm.
1259 Buch: "Lüneburgisches Kirchen-Gesang-Buch, Nebst einem Gebet-Buche", gedruckt mit Sternischen Schrif...
140,00 EUR
"Auf Sr. Königl. Groß-Britannischen Majestät und Chur-Fürstl. Durchl. zu Braunschweig-Lüneburg u. Allergnädigsten Befehl
herausgegeben. Mit Königl. Groß-Britannischen und Chur-Fürstl. Braunschweig-Lüneburgischen allergnädigsten Privilegio." / 1209
Seiten, Seiten stockfleckig, Leder-Einband, dreiseitiger Goldschnitt, guter Zustand / Maße ca.: 19cm x 12cm x 6cm.
1260 Buch - Dr. C. G Calwer: "Käferbuch. Allgemeine und specielle Naturgeschichte der Käfer Europa's", St...
90,00 EUR
"Nebst der Anweisung sie zu sammeln und aufzubewahren", "Mit 1 schwarzen und 48 colorierten Tafeln", Einband bestoßen. Maße
ca: 22 cm x 16 cm.
1261 32 Bände (Band 4 fehlt): "Gotthold Ephraim Lessing's sämmtliche Schriften", verlegt: "Berlin, In der...
Einbände berieben und an Ecken etwas bestoßen, Maße ca.: 15cm x 10cm.
100,00 EUR
1262 2 Bände von Gotthard Ephraim Lessing - "Lustspiele (1. Teil)" von 1777 und "Trauerspiele" von 1786
70,00 EUR
Lustspiele: 299 Seiten, Trauerspiele: 394 Seiten, Einbände bestoßen, Seiten zum Teil gelöst und stockfleckig / verlegt bey Christian
Gottlieb Schmieder, Carlsruhe 1777 und 1786 / Maße ca.: 18cm x 11cm.
1263 24 Bände: "Friedrichs von Schiller, Sämmtliche Werke", (1823/24 und 1827/28)
50,00 EUR
Band 1 - 18 (plus 7 Bände Supplemente für Band 1 - 7) / verlegt in Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Cotta'sche Buchhandlung /
Weimar in der Hofbuchhandlung der Gebrüder Hoffmann - (1823 / 24 und 1827 / 28) / Einband zum Teil berieben und bestoßen /
Maße.: 13,5cm x 9,5cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1264 9 Bände: "Shakspeare's dramatische Werke", 1853 - 1855
40,00 EUR
"übersetzt von August Wilhelm von Schlegel und Ludwig Tied / Neue Ausgabe in neun Bänden", grün / goldener Prägeeinband mit
dreiseitig marmorierter Schnittverzierung, guter Zustand. Druck und Verlag von Georg Reimer, Berlin, Maße ca.: 16cm x 12,5cm.
1265 36 Werke in 25 Bänden: "C. M. Wielands Sämmtliche Werke", Verlag von Georg Joachim Göschen, Leipzig 100,00
...
EUR
Einbände mit Gebrauchsspuren, ein Einband am Rücken aufgerissen, Ecken bestoßen, Seiten überwiegend stockfleckig / Maße ca.:
15cm x 12cm.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 93 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bücher
1266 3 Bände - Dr. Heinrich Doering: "Friedrich v. Schiller's auserlesene Briefe in den Jahren 1781 - 180...
30,00 EUR
"herausgegeben von Dr. Heinrich Doering - Sehr vermehrte Ausgabe in 3 Bändchen" / Einband am Buchrücken etwas berieben, sonst
guter Zustand, Maße ca.:13,5cm x 9,5cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1267 Buch: "Sammlung einiger Abhandlungen aus der Neuen Bibliothek der schönen Wissenschaften und der fre...
40,00 EUR
"Neue, mit sieben Aufsätzen vermehrte Auflage, erster Theil", Einband etwas berieben, normale Gebrauchsspuren, Deckblätter zum
Teil beschädigt, 371 Seiten, Maße ca.: 17cm x 11,5cm.
1268 Buch des deutschen Dichters Johann Heinrich Voß (1751 - 1826) - "Luise ein ländliches Gedicht in dre...
20,00 EUR
"ins Lateinische übersetzt von M. Benjamin Gottlob Fischer, Professor am K. Seminar zu Schönthal", Einband beschädigt, Deckblatt
zum Teil abgetrennt, 283 Seiten, Maße ca.:20cm x 12,5cm.
1269 8 Bände: "Goethes Werke, herausgegeben von Dr. Chr. Christiansen".
20,00 EUR
"Aus meinem Leben, Dichtung und Wahrheit, erstes bis fünftes Buch / Aus meinem Leben, Dichtung und Wahrheit, zehntes bis
dreizehntes Buch / Lieder und Gedichte / Wilhelm Meisters Wanderjahre oder Die Entsagenden, zweites und drittes Buch / Wilhelm
Meisters Lehrjahre, fünftes und sechstes Buch / Die Leiden des jungen Werther, erstes Buch / Die Wahlverwandtschaften, erster Teil /
Egmont. Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen", Druck von der Druckerei-Gesellschaft Hartung & Co.m.b.h., Hamburg 25.
Gutenberg-Verlag, Hamburg", grüner Einband, zum Teil ausgeblichen, Maße ca.:18cm x 12,5cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1270 13 Bände: "Herder's Werke, nach den besten Quellen revidirte Ausgabe, herausgegeben und mit Anmerkun...
50,00 EUR
"Gedichte, herausgegeben und mit Anmerkungen begleitet nebst einer Biographie des Dichters von Heinrich Dünker / Nachlaß der
Vor - Weimarer Zeit. - Nachträge / Der Eid, herausgegeben und mit Anmerkungen begleitet von Dr. Wollheim da Fonseca / Kleinere
Schriften aus der Vor - Weimarer Zeit / Fragmente über die neuere deutsche Literatur / Gott. Metakritik. Kalligone / Gesammelte
Abhandlungen, Aufsätze, Beurtheilungen und Vorreden aus der Weimarer Zeit / Zerstreute Blätter / Adrastea / Briefe zu Beförderung
der Humanität / Ideen zur Philosophie der Menscheit / Morgenländische Literatur / Legenden, Dramatische Stücke, Renien,
Prosaische Dichtungen". Einbände zum Teil bestoßen, eingerissen und gelöst. Verlegt von Gustav Hempel, Berlin". Maße ca.: 16cm x
11cm.
1271 2 Bände: "Komische Opern von C. F. Weiße", in der Dytischen Buchhandlung, Frankfurt und Leipzig 1772/1777
50,00 EUR
"Erster Band, Lottchen am Hofe" - "Zweiter Band, Die verwandelten Weiber, oder: Der Teufel ist los", Einbände leicht beschädigt,
Ecken bestoßen, Seiten stockfleckig, Maße ca.: 17,5cm x 10,5cm.
1272 40 Bände in 19 Büchern (Band 25/26 fehlt): "Johannes von Müllers sämmtliche Werke", Stuttgart und Tü... 80,00 EUR
"herausgegeben von Johann Georg Müller.", Einbände überwiegend beschädigt, Seiten stockfleckig, Buchrücken zum Teil stückweise
abgerissen, Maße ca.: 14cm x 9cm.
1273 2 Bände des deutschen Lyriker C. M. Wieland (1733 - 1813) - "Sämtliche Werke Achter Band" und "Obero... 30,00 EUR
"Sämmtliche Werke Achter Band": herausgegeben von J. G. Gruber, Poetische Werke VIII. Band, verlegt bey Georg Joachim
Göschen, Leipzig 1824". Einband an Ecken und Rücken bestoßen, sonst guter Zustand. Maße ca.: 13cm x 10cm / "Oberon. Ein
Gedicht in zwölf Gesängen": Leipzig Weidmann'sche Buchhandlung 1844, dreiseitig marmorierte Schnittverzierung, guter Zustand,
314 Seiten, Maße ca.: 15,5cm x 12cm.
1274 Buch: "Ludwig Börne's Urtheil über H. Heine", Verlag: "Frankfurt am Main. Bei Johann David Sauerländ... 100,00 EUR
"Ungedruckte Stellen aus den Pariser Briefen. Als Anhang: Stimmen über H. Heine's letztes Buch, aus Zeitblättern", Seiten etwas
stockfleckig, sonst guter Zustand, 80 Seiten / Maße ca.: 17cm x 11,5cm.
1275 6 Bände - "Wegweiser durch die Natur: Vögel, Wildpflanzen, Schmetterlinge, Fische, Pilze und Säugeti...
Verlag Das Beste GmbH, Stuttgart. Sehr guter Zustand. Maße ca: 15,5 cm x 20 cm.
0,00 EUR
1276 Buch: Die Bibel mit ca. 96 Holzschnitten: "Altes Testament/Die Propheten/Neues Testament", gedruckt ... 250,00 EUR
"Die Propheten alle Deutsch / D. Mart. Luth. Mit Chursfürstl. Sächs. auch Fürstl. Brauns. Lüneb. Durchl. PRIVILEGIIS", das Alte
Testament - 296 Seiten (Deckblätter fehlen) / Die Propheten - 197 Seiten / das Neue Testament - 135 Seiten, erneuerter brauner
Ledereinband mit Schließen, Einband am Buchrücken leicht eingerissen, Papier gebräunt, / Maße ca.: 36,5cm x 24cm x 10cm.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 94 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bücher
1277 Buch des englischen Dichters John Milton (1608 - 1674) - "Das verlorene Paradies" mit Abbildungen vo... 160,00 EUR
"Deutsch von Adolf Böttger / mit 50 Vollbildern nach Originalen von Gustave Doré / zweite Auflage", roter Leinen-Einband mit
Goldprägung, dreiseitiger Goldschnitt, Einband am Buchrücken beschädigt, Druck von A. Seydel & Cie., Berlin, Neufeld und Henius
Verlag, Berlin, 342 Seiten, Maße: 39cm x 30cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1278 Buch: Agostino Todaro (1818 - 1892) - "Hortus Botanicus Panormitanus", 1876/78
280,00 EUR
"sive Plantae novae vel criticae quae in horto botanico panormitano coluntur / descriptae et iconibus illustratae auctore Augustino
Todaro / Panormi Cyrus Visconti Edebat - MDCCCLXXV.", mit 24 und 8 Farblithographien, Seiten teils gebräunt, einige eingerissen,
Einband beschädigt, Maße: 45cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1279 Buch: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) - "Faust - Eine Tragödie von Johann Wolfgang von Goet...
190,00 EUR
"Illustriert in 50 Cartons von Alexander Liezen Mayer mit Ornamenten von Rudolf Seitz - Ausgeführt in 13 Stahl- und Kupferstichen
von J. Bankel, J.F. Deininger, G. Goldberg, E. Forberg, Fr. Ludy - Die Cartons auf Holz gezeichnet von W. Hecht - Holzschnitte von W.
Hecht's xylographischem Institut - Gedruckt bei Gebrüder Kröner in Stuttgart", geprägter, brauner Prachteinband (berieben, Ecken
bestoßen), sehr guter Zustand der Stiche und Holzschnitte, dreiseitiger Goldschnitt, Theodor Stroefers Kunstverlag, München, 159
Seiten, Maße: 50cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1280 Buch: John Russel - " Max Ernst Leben und Werke", 1966
70,00 EUR
herausgegeben von John Russel, Übertragung aus dem Englischen von Susanne B. Milczewsky / 353 Seiten, sehr guter Zustand /
Verlag M. DuMont Schauberg, Köln 1966 / Maße.: 30,5cm x 21,5cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1281 Buch: "Die Bibel, oder die ganze heilige Schrift des alten und neuen Testaments", Basel 1821
80,00 EUR
Erste Auflage, 287 Seiten / Einband bestoßen und am Buchrücken eingerissen, Vordereinband mit den ersten acht Seiten abgetrennt,
aber vorhanden. Gedruckt in Basel bei der Deutschen Bibel-Anstalt, 1821. Maße ca.: 30cm x 26,5cm.
1282 Buch - Erster Band: "Hugo's vollständige Geschichte des Kaisers Napoleon mit Sammlung seiner sämmtli...50,00 EUR
"aus dem französischen übersetzt, und in Verbindung mit mehreren Gelehrten umfassend bearbeitet von Dr. Heinrich Elsner Ausgabe in zehn Bänden mit zehn Titelbildern", Einband beschädigt, Seiten stockfleckig, 574 Seiten / Stuttgart 1839, J. Scheible's
Buchhandlung / Maße ca.: 20cm x 12,5cm.
1283 18 Bände (Band 13 fehlt): "Friedrichs von Schiller sämmtliche Werke", Stuttgart und Tübingen, in der...
40,00 EUR
Einbände mit Gebrauchsspuren, 3 Bände am Buchrücken etwas mehr berieben, Seiten zum Teil stockfleckig, Maße ca.:13,5cm x
10cm.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1284 2 Bände: "Der Messias" (Band 1 und 4), Reuttlingen, bey Johann Georg Fleischhauer 1776
40,00 EUR
Einbände beschädigt, Seiten stockfleckig / "Mit Röm. Kayserl. Allergnädigsten Privilegio / Reuttlingen, bey Johann Georg Fleischhauer
1776 / Maße ca.: 17,5cm x 12cm.
1285 Buch: "Des Herrn Nericault Destouches sämtliche theatralische Werke aus dem Französischen übersetzt ... 40,00 EUR
"Mit königl. Pohln. Churfl. Sächsis. Allergnädigster freiheit. Leipzig und Göttingen Verlegts Elias Luzac der jüngere 1756.", brauner
Einband, 600 Seiten, Seiten sind stockfleckig, Maße ca.: 18cm x 12cm.
1286 4 Bände: "OEUVRES COMPLÉTES DE MOLIÈRE AVEC LES NOTES DE TOUS LES COMMENTATEURS PUBLIÉES
20,00 EUR
PAR L. AIMÉ...
"Quatrième Edition - Paris ÉDITEUR DIDIER - LIBRAIRE LECOU 1845", dreiseitiger Goldschnitt, Einband etwas beschädigt, Maße
ca.: 18cm x 12,5cm.
1287 4 Bände: "Ueber die Einsamkeit - von Johann Georg Zimmermann, königlich Großbritannischen Hofrath un...
280,00 EUR
"Einleitung und Plan zu diesem Buche / Einige Nachteile der Einsamkeit / Apologie gegen einen falschen Apostel der Einsamkeit /
Vorteile der Einsamkeit für das Herz", Seiten sind stockfleckig, Einband bestoßen und berieben, Maße ca.:16,5cm x 11cm.
1288 Buch: Erzählungen von Johannes Bobrowski - mit Holzstichen von Roswitha Quadflieg, "Mäusefest", 1974900,00 EUR
"4. Druck der Raamin-Presse Hamburg, erschienen im Union Verlag Berlin 1965, Handsatz aus der Akzidenz-Grotesk mager der
Schriftgießerei Berthold und Druck der Holzstiche von den Originaldruckstöcken: Roswitha Quadflieg, Papier: Bütten - Werkdruck,
Buchbindearbeiten: Christian Zwang Hamburg, Auflage: 170 Exemplare, Nummer 1-30 mit einem lose eingelegten signierten und
nummerierten Originalholzstich", dieses Exemplar trägt die Nummer: 29/30, Einband berieben, sonst sehr guter Zustand, Maße: 29cm
x 18,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 95 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Teppiche
1290 Seidenteppich der Provenienz: Hereke, Türkei
rot-beige mit floralem Dekor, signiert, guter Erhaltungszustand, Breite: 94cm, Länge: 160cm
950,00 EUR
1291 Brücke, Seide auf Baumwolle, Provenienz: Kaschmir, beigegrundig mit floralem Dekor und Vögeln
mit leichten Gebrauchsspuren, Breite: 120cm, Länge: 195cm
200,00 EUR
1292 Turkmenischer Zeltteppich - Provenienz: Hatschlu, Seide auf Seide, braungrundig
950,00 EUR
signiert (eingewebt) "Kabul", Mittelfeld in 4 Feldern unterteilt (Engsi), guter Erhaltungszustand, Breite: 128cm, Länge: 195cm,
1293 Gebetsbrücke, Afghanistan, braungrundig
mit Gedicht, mit leichten Gebrauchsspuren, Breite: 84cm, Länge: 119cm
0,00 EUR
1294 Afghanen-Brücke aus Wolle, dunkelrotgrundig
guter Zustand, Breite: 68cm, Länge: 86cm
0,00 EUR
1295 Schirwan-Brücke mit geometrischen Motiven in Beige, Blau, Rot, Rußland um 1930
mit Gebrauchsspuren, Breite: 86cm, Länge: 140cm
0,00 EUR
1296 Afghanische Brücke aus Wolle, braun-beigegrundig, um 1920/30
mit Gebrauchspuren, Breite: 66cm, Länge: 113cm
0,00 EUR
1297 Brücke, Seide auf Baumwolle, Provenienz: Kaschmir, beigegrundig mit floralem Dekor und Vögeln
guter Zustand, Breite: 92cm, Länge: 151cm
150,00 EUR
1298 Brücke - Seide auf Seide, Provenienz: Hereke, Türkei
signiert (eingewebt), rot-blaugrundig, guter Erhaltungszustand, Breite: 52cm, Länge: 83cm
400,00 EUR
1299 Teppich - Provenienz: Kaschmir, Seide auf Seide, beigegrundig mit üppigen Pflanzen- und Tiermotiven 3.300,00 EUR
braun-rotes Medaillon, dunkelblaue breite Bordüre, am Rand etwas verschmutzt, Breite: 272cm, Länge: 376cm
1300 Adler-Kasak, Russland um 1940
blau-rotgrundig, guter Zustand, Breite: 180cm, Länge: 244cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 96 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
500,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kuenstlerindex
Achenbach, Andreas
geboren am 29.9.1815 in Kassel - gestorben am 1.4.1910 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 275,
Deutscher Maler und Zeichner. Thema seiner Landschaftsmalereien waren vor allem Seestücke. Sein Bruder Oswald Achenbach
dagegen konzentrierte sich auf die Darstellung der Landschaft Italiens. Die beiden Brüder wurden deshalb auch scherzhaft als das "A
und O der Landschaftsmalerei" bezeichnet. Seine Kunstausbildung begann er 1827 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Wilhelm
von Schadow. 1832 und 1833 unternahm er mit seinem Vater eine ausgedehnte Reise unter anderem nach Rotterdam,
Scheveningen, Amsterdam und Riga. Die Reise bot ihm die Gelegenheit, sich intensiver mit der holländischen Landschaftsmalerei
auseinanderzusetzen. Prägend für ihn waren vor allem die Gemälde von Jacob Izaaksoon van Ruisdael und Allart van Averdingen. Zu
seinen späteren Lehrern zählte außerdem auch Johann Wilhelm Schirmer. Sein frühes Werk war vom Pseudo-Idealismus der
deutschen Romantiker geprägt, doch nach seinem erneuten Umzug nach München 1835 gab Louis Gurlitt dem jungen Talent eine
entscheidende Wende, und er wurde zum Gründer des deutschen Realismus. 1885 wurde er Ehrenbürger von Düsseldorf. Ähnlich wie
sein Bruder Oswald hat auch Andreas Achenbach während seines Lebens zahlreiche Reisen unternommen, die er vor allem zu
Naturstudien nutzte. 1835 unternahm er eine größere Reise nach Dänemark, Norwegen und Schweden. Zu seinen Reisezielen
gehörten 1836 allerdings auch die Bayerischen Alpen und Tirol. Von 1843-45 hielt er sich in Italien auf, vor allem in der Campagna
sowie auf Capri. 1846 kehrte er nach Düsseldorf zurück und war dort ab 1847 Mitglied zahlreicher Vereine, die zum künstlerischen
Leben der Stadt gehörten, darunter dem Malkasten. Aufgrund seiner intensiven Maltätigkeit hat er während seines Lebens nur wenig
Schüler ausgebildet. Zu diesen zählen sein 12 Jahre jüngerer Bruder Oswald und Albert Flamm. Ehrenmitgliedschaft in der
"Pennsylvania Academy of Fine Arts", Ernennung zum Socio d'Arte der Kunstakademie Mailand, Verleihung des Ritterkreuzes II.
Klasse, Ehrendoktorwürde der Universität Bonn. Literatur: Thieme Becker, Thieme Becker, Band I (Aa-Antonio de Miraguel), Seite
42ff.
Ahlmann, Michaela
tätig in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts - ansässig in Kopenhagen
Katalognummern in dieser Auktion: 711, 718, 720,
Dänische Keramikerin und Porzellankünstlerin. Tätig für Bing & Grøndahl in Kopenhagen. Bekannt hauptsächlich durch figürliche
Darstellungen. Literatur: Caroline & Nick Pope: Bing & Grøndahl Figurines, Schiffer Publishing Ltd. 2002, Seite 10f.
Ahrens, Arthur
geboren um 1890 in Kakerbeck (Brandenburgerische Altmarkt) - gestorben um 1953 in Stade an der Elbe
Katalognummern in dieser Auktion: 165,
Deutscher Landschafts- und Stillebenmaler und Graphiker. Studium bei Professor Brehling in Hannover, anschließend bei Eugen
Bracht in Dresden und bei Professor Arthur Kampf in Berlin. Studienreisen nach Österreich, Frankreich, Skandinavien, Schweiz und
Griechenland. Häufige Malaufenthalte in Ostfriesland, auf den nordfriesischen Halligen sowie im Raum Cuxhaven. Wirkte ab 1920 in
Villach, Venedig, Heiligen Blut, ab 1934 nach Berlin. Seit 1937 Professor an der Akademie der Bildenden Künste ebenda. Viele seiner
Bilder, Radierungen, Tuschstudien, Kupferstiche, Ölstudien und Aquarelle befinden sich im Museum der Stadt Villach. Literatur: Peter
Bussler: Historisches Lexikon der bildenden Künstler für Cuxhaven und Umgebung, Bremerhaven 2004, Seite 13.
Alt, Otmar
geboren am 17.7.1940 in Wernigerode (Harz) - ansässig in Hamm-Norddinker (Westfalen)
Katalognummern in dieser Auktion: 297,
Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. Übersiedelt 1951 nach Berlin. Ab 1959 wird er als Klarinettist und Saxophonist bei den
"Seifworkers", einer Berliner Jazz-Band, bekannt. Während seines Studiums an der Berliner Hochschule für Bildende Künste
(1960-1966) arbeitet er 1962 als Holzflößer in Lappland und malt 1963 in den Semesterferien auf der Cycladeninsel Tinos in
Griechenland. In den Jahren 1965/66 arbeitet er am "Theater am Turm" in Frankfurt am Main und in Trier als Bühnenbildassistent.
1967 gewinnt er den Franz-Roh-Preis "Collage 67" und entwickelt seine "Puzzles". Seit Ende der Studienzeit als Meisterschüler von
Professor Hermann Bachmann in Berlin stellt er häufig einzeln aus und beteiligt sich an den verschiedensten Gruppen-Ausstellungen
im In- und Ausland. Er macht Kinderbücher (Luderbär), Plastiken, Schmuck und vor allem eine Reihe von druckgraphischen
Mappenwerken wie "Die Kinguine", "Die große Veränderung" oder "Mondgrillentaucher". Er malt Wandbilder und entwirft die Tapete
"Happy Cow", gestaltet auch Gebrauchsgegenstände wie Kinderspielzeug und entwirft Märchenfiguren aus Keramik. 1971 wird über
ihn ein Kulturflim unter dem Titel "Vorfrühling" gedreht. Heute gehört der Wahl-Berliner zu den renommiertesten deutschen Künstlern.
Sein Stil, der sich zu einer eigenen Formgebung entwickelte und zuweilen an Comic strips erinnert, basiert auf der informellen Malerei.
Er schafft eine eigenwillige Fabelwelt, die von fantasievoll geformten Menschen, Tieren und Pflanzen bevölkert wird. Sein
Zeichenrepertoire baut sich aus tiermythologischen und biomorphen Archetypen auf. Die geometrischen und flächigen Formen
erlangen durch die ornamentale Farbigkeit eine lebendige Wirkung und fügen sich wie Puzzleteile aneinander. Der erfolgreiche
Künstler hat vor Jahren die Otmar-Alt-Stiftung ins Leben gerufen und fördert mit den Einnahmen aus seiner Kunst den künstlerischen
Nachwuchs in vielfältiger Weise. Literatur: Allgemeines Künstlerlexikon - AKL II, 1992, Seite 659.
Bachem, Bele
geboren am 17.5.1916 in Düsseldorf - gestorben am 5.6.2005 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 344,
Deutsche Malerin, Graphikerin und Entwurfszeichnerin für Tapeten und Porzellandekore. Eigentlich Renate Gabriele Böhmer. Sie gilt
als eine der bedeutendsten deutschen Nachkriegskünstlerinnen und einzige Surrealistin der deutschen Literaturgeschichte. Ihre
Jugendzeit verbrachte sie in Düsseldorf. Vom Vater in Kunst und Literatur vorgeprägt, ging sie Ende der 1920er Jahre nach Berlin an
die Kunstakademie, wo ihre Arbeiten schnell Beachtung fanden und sie ungestört ihren eigenen Stil verfolgen konnte. Schon früh
wurden ihre naiv-phantastischen Malereien und Zeichnungen entdeckt, so daß sie bereits während der Akademiezeit mit Aufträgen
(Buchillustrationen, Porzellangestaltung) überhäuft wurde. Gleichermaßen in der Lage das kleine wie auch das große Format zu
gestalten, schuf sie, nachdem sie in München von Falkenberg entdeckt worden war, eine Reihe von Bühnenbildern. Wenig später
wurden ihre Arbeiten von den Nationalsozialisten verboten. Nach dem II. Weltkrieg entwarf sie Filmplakate, zeichnete Filmvorspanne,
illustrierte wiederholt Bücher und bemalte für die Porzellanfabrik Rosenthal mehrere Geschirrkollektionen. Sie veröffentlichte
Inhaltsverzeichnis
Zeichnungen in der satirischen Zeitschrift "Der Simpl".Zurück
Späterzum
unterrichtete
sie auch selbst in München. Ab 1965 wendete sie sich
Katalog
erstellt
am 16.02.2013
auf www.auktionshaus-aldag.de
- Seite 97
von 138 Frauen auftreten, ist jedoch
wieder der freien Malerei zu. Ihre
heitere,
naiv-groteske
Bilderwelt,
in der häufig phantasievoll
gekleidete
Ottensener
Weg
10,Verwesung
21614 Buxtehude,
Telefon
04161-81005,
Telefax
04161-86096,
eMail [email protected]
in den schillernden
Farben
der
gehalten.
Manche
Arbeiten,
wie "Drei
Caffeehausdamen
und der Apfel des Paris",
reflektieren die Bildauffassung eines Paul Delvaux. Ihre zumeist dekorative Kunst, die ihr männliches Pendant in Mac Zimmermann
findet, sicherte ihr einen überraschend großen Erfolg. Auszeichnungen: 1966 Seerosen-Preis der Stadt München, 1987 "München
leuchtet"-Preis der Stadt München, 1997 Das Verdienstkreuz am Bande. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Bargheer, Eduard
geboren am 25.12.1901 in Hamburg-Finkenwerder - gestorben am 1.7.1979 in Hamburg-Blankenese
Katalognummern in dieser Auktion: 288,
Deutscher Landschaftsmaler, Graphiker und Mosaikkünstler. In seiner frühen Phase stand er dem Expressionismus nahe. Wurde als
Sohn des Volksschulleiters Karl Bargheer geboren und wuchs mit dem älteren Bruder Ernst Bargheer (Pädagoge und später
Volkskundler) sowie fünf Schwestern auf. 1914 starb der Vater und 1919 die Mutter. In diesen Jahren begann er seine künstlerische
Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Hamburg-Lerchenfeld, aber ebenso im intensiven Selbststudium, das er lebenslang fortsetzte.
1924 entzweiten sich die Brüder Ernst und Eduard. Eduard setzte seinen Berufswunsch des freien Malers durch. 1925 reiste er
erstmalig nach Italien und hielt sich für längere Zeit in Florenz auf. Die tiefe Zuneigung zu Italien und seiner Kultur wurde zu einem
lebensprägenden Thema. 1926 und 1927 folgten ausgedehnte Reisen nach Paris. 1928 baute er ein Atelier für sich am Westerdeich
in Finkenwerder. 1929 wurde er Mitglied der Künstlervereinigung Hamburgische Sezession. In diese Zeit fallen auch die intensiven
Kontakte mit den Kreisen um die Kunsthistoriker Aby Warburg und Erwin Panofsky. 1932/33 nutzte Bargheer ein Stipendium der Stadt
Hamburg für einen mehrmonatigen Paris-Aufenthalt, während dessen er sich mit dem Panofsky-Schüler Ludwig Heinrich Heydenreich
anfreundete. 1933 löste sich die Hamburger Secession aus eigenen Stücken auf, weil sie ihre jüdischen Mitglieder - wie von den
Nationalsozialisten gefordert - nicht ausschließen wollte. 1935 begegnete er Paul Klee in der Schweiz. Im gleichen Jahr erwarb er eine
kleine Fischerkate am Süllberg in Hamburg, die bis heute das Bargheer-Haus beherbergt. 1939 verlegte er seinen Wohnsitz nach
Ischia. 1955 war er Teilnehmer der documenta 1 in Kassel, 1959 an der documenta II. 1948 wurde er Ehrenbürger von Forio auf
Ischia, 1951 erhielt er zusätzlich zu seiner deutschen die italienische Staatsangehörigkeit. Bargheer ist heute vor allem für seine in
einem hellfarbigen, kristallinen Stil gehaltenen Landschaftsaquarelle bekannt. Die Kombination von Abstraktion und Figuration
verbindet ihn mit den Arbeiten Paul Klees und Werner Gilles. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Barlach, Ernst
geboren am 2.1.1870 in Wedel (Holstein) - gestorben am 24.10.1938 in Güstrow (Mecklenburg)
Katalognummern in dieser Auktion: 699, 700,
Deutscher Maler, Graphiker, Zeichner, Bildhauer, Keramiker und Schriftsteller. 1888-1891 absolvierte er eine künstlerische Ausbildung
an einer Hamburger Gewerbeschule, dann wechselte er an die Kunstakademie Dresden, wo er von 1891-1895 seine Studien als
Meisterschüler von Robert Diez fortsetzte, es folgten zwei Aufenthalte in Paris - dort studierte er von 1895-1896 an der Académie
Julian, im Anschluß daran siedelte er mehrmals um nach Hamburg, Berlin und Wedel, in Hamburg war er vorwiegend als Bildhauer
tätig, künstlerisch orientierte er sich am Jugendstil und am Symbolismus, 1904 lehrte er an der Fachschule für Keramik in Höhr im
Westerwald, arbeitet als Zeichner für die Zeitschrift "Die Jugend" und für die Münchener Satirezeitschrift "Simplicissimus", 1919 zog er
in das mecklenburgische Güstrow, das ihm zur Heimat wurde, im gleichen Jahr wurde er in die Preußische Akademie der Künste
aufgenommen, durch die Publikation seiner Dramen und Holzschnittzyklen durch den Kunsthändler Paul Cassirer erlangte Barlach als
Schriftsteller und als Graphiker eine große Bekanntheit in der Öffentlichkeit, in der Kunstströmung des Expressionismus gibt er eine
Sonderrolle ab, da er die äußere Erscheinungen seiner Figuren auf das Notwendige reduziert, dagegen lässt er seine Figuren durch
die Haltung der Hände oder die Oberfläche des Gesichtes zum Betrachter über die innere Befindlichkeit sprechen, 1924 wurde
Barlach der Kleist-Preis verliehen, dem Ruf nach einer Professorenstelle in Berlin und Dresden folgte er nicht, ab 1926 realisierte der
Künstler öffentliche Auftragsarbeiten zu plastischen Antikriegs-Denkmälern, 1933 wurde er Ritter des Ordens Pour le Mérite, wird im
dritten Reich als "entarteter Künstler" diffamiert, im Jahr darauf wurde er Ehrenmitglied der Akademie der Bildenden Künste München,
die eigentliche Bedeutung von Ernst Barlachs Werk liegt im Drama - er schuf aber auch autobiographische Texte, Erzählungen und
Romane, siehe Thieme Becker
Behr, Harry
geboren am 11.10.1907 in Reichenbach/Vogtland - gestorben am 2.6.1966 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 61, 196, 197, 198,
deutscher Maler, Graphiker, Kunsthändler und Sammler. Sohn von Felix Behr. Er lebte ab 1911 in Hamburg. 1928 - 1932 besuchte er
die Handwerker- und Kunstgewerbeschule bei Hugo Meier-Thur, 1932 als Meisterschüler. Er malte überwiegend atmosphärische
Stadt- und Hafenlandschaften, in den 1930er Jahren gezeichnete Genreszenen aus der Bohème. In den 1950er Jahren Experimente
mit gegenstandsfreien Formen und schrillen Farbklängen, die er auf einem zeichnerischen Gerüst entwickelte. Zuletzt befasste er sich
mit konventionelen Motiven: mit Strassen, Häusern, Blumen und Bäumen. Literatur siehe Der neue Rump.
Behrend, Wolfgang
geboren am 8.6.1944 in Hamburg - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 41,
deutscher Maler, Zeichner, Illustrator und Fotograf. 1961 begann er eine Lehre als Kartograph am Deutschen Hydrographischen
Institut. Durch autodidaktische Studien näherte sich Behrend immer mehr der Wiener Schule des Phantastischen Realismus, war
beeindruckt von den Werken von Ernst Fuchs und Rudolf Hausner aber auch von Horst Janssen und Dali. Die möglichst genaue
Darstellung der Wirklichkeit, aber auch die Gestaltung phantastisch-unwirklicher Kreationen bestimmten die entstandenen Bilder,
gemalt mit Ölfarbe, schwarz-weiß Zeichnungen, Farbstifte, Mischtechniken mit Acrylfarben und Airbrush. 1974 ergaben sich die ersten
Einzelausstellungen in Galerien in Berlin und München.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 98 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Benois, Alexander Nikolajewitsch
geboren am 4.5.1870 in Sankt Petersburg - gestorben am 9.2.1960 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 1234,
russischer Maler, Schriftsteller, Kunsthistoriker und Kunstkritiker. Geboren in einer Künstlerfamilie als Sohn des Architekten Nikolai
Benois, studierte er einige Zeit an der Petersburger Kunstakademie und bildete sich darüber hinaus selbständig sowie unter der
Anleitung seines älteren Bruders Albert Benois künstlerisch weiter. Ursprünglich wollte er nicht der Familientradition folgen und eine
Künstlerlaufbahn einschlagen. Stattdessen begann er ein Studium der Rechtswissenschaften an der Sankt Petersburger Universität.
Seine Laufbahn als Kunsttheoretiker und -historiker begann er 1894, indem er ein Kapitel über russische Künstler für den deutschen
Sammelband "Die Geschichte der Malerei des 19. Jahrhunderts" verfasste. In den Jahren 1896 bis 1898 sowie in der Zeit von 1905
bis 1907 lebte und arbeitete er in Frankreich. Hier begann er eine Reihe von Aquarellen zu zeichnen, die 1897 von Pawel Tretjakow
ausgestellt wurden. Vor diesem Hintergrund machte Benois die Bekanntschaft mit Sergei Djagilew sowie Leon Bakst. Gemeinsam mit
diesen wurde er einer der Gründer und ideologischen Köpfe der Künstlervereinigung "Mir Iskusstwa" und gründete die gleichnamige
Zeitschrift. Im Jahr 1918 gab er den Katalog zur Bildergalerie Eremitage heraus. Später setzte er seine Arbeit als Buchautor und
Theaterkünstler fort. 1926 verließ er die UdSSR zu einer Auslandsreise, um nicht wieder zurückzukehren. Er lebte fortan in Paris, wo
er hauptsächlich an Theaterdekorationen und -kostümen arbeitete. Er verstarb 1960 in Paris. Alexander Benua übte mit seinem
Schaffen einen großen Einfluss auf das moderne Ballett sowie die Gestaltung der Dekoration und der Kostüme im Theaterleben
seiner Zeit aus. Der Gemäldegalerie Eremitage in Sankt Petersburg vermachte er das Erbe seines Bruders – eine Gemäldesammlung
Alter Meister.
Benter, Lotte
tätig in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts - ansässig in Kopenhagen
Katalognummern in dieser Auktion: 713, 717,
Dänische Bildhauerin. Späterer Name: Lotte Benter-Bogdanoff. Lieferte zwischen 1911-14 Entwürfe für die Königliche Manufaktur
"Royal Copenhagen". Bekannt vor allem durch figürliche Darstellungen. Von den insgesamt 14 entworfenen Modellen werden heute
noch vier gefertigt. Literatur: Caroline & Nick Pope "A Collectors Guide to Royal Copenhagen Porcelain", Schiffer Verlag, Atglen (USA)
2001, Seite 11.
Bergen, Fritz
geboren in Dessau am 5.11.1857 - gestorben 1941 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 229,
deutscher Maler und Holzschnittzeichner. Ausgebildet an der Leipziger Akademie, tätig in München als Illustrator und Porträtist. Lit.
siehe Thieme / Becker.
Berndt-Elbing, Karl-Heinz
geboren am 22.1.1934 in Elbing - gestorben 1999 in Winnipeg (Kanada)
Katalognummern in dieser Auktion: 110,
deutscher Kunstmaler.
Beuys, Joseph
geboren am 12.5.1921 in Krefeld - gestorben am 23.1.1986 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 335,
Deutscher Bildhauer, Aktionskünstler, Zeichner, Kunsttheoretiker und politischer Künstler. 1943 während eines Einsatzes als
Kampfflieger im II. Weltkrieg stürzt er über der Krim ab. Einheimische retten den Verwundeten, salben ihn mit Talg und hüllen ihn in
Filz. Diese Erfahrung prägt seine Kunst: Filz und Fett sind neben Wachs und Kupfer seine zentralen Materialien. Der Hut - sein
unverkennbares Markenzeichen - überdeckt die nach seiner schweren Verletzung eingepflanzte Silberplatte in der Schädeldecke.
1946-55 Mitglied im Klevener Künstlerbund. 1947-52 Studium der Malerei und der Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei
Josef Enseling, später Meisterschüler von Ewald Mataré. 1959 Heirat mit der Kunsterzieherin Eva Wurmbach. Aus der Ehe gehen
zwei Kinder hervor. 1961-72 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf. Seit 1964 Beteiligung an jeder documenta in Kassel. 1967
20 Tage nach der Protestkundgebung gegen den Besuch des Schahs in Berlin, bei der der Student Benno Ohnesorg erschossen
wurde, gründet er als Reaktion darauf die "Deutsche Studentenpartei". 1970 Gründung der "Organisation der Nichtwähler, Freie
Volksabstimmung". Das Hessische Landesmuseum Darmstadt stellt das umfassende Gesamtwerk, den sogenannten "Beuys Block",
aus. 1971 Gründer der "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung". 1972 besetzt er mit abgewiesenen Bewerbern
für das Kunststudium erneut das Sekretaritat der Kunstakademie Düsseldorf. Noch am gleichen Tag schickt ihm Johannes Rau die
fristlose Kündigung zu. 1973 Gründung der "Freien Internationalen Hochschule für Kreativität und interdisziplinäre Forschung". 1976
Ausstellungsbeiträge zur Biennale in Venedig und zur Zeitgeistausstellung in Berlin. 1978 Abschluß des Rechtsstreits bezüglich der
Professur an der Kunstakademie Düsseldorf und Gastprofessur an der Wiener Hochschule für Angewandte Kunst. 1979 Retrospektive
im New Yorker Guggenheim-Museum und Kandidatur für das Europaparlament. 1980 Gastprofessur an der Frankfurter Städel-Schule
und Kandidatur für den nordrhein-westfälischen Landtag als Vertreter der Grünen. Er gilt als wichtiger deutscher Fluxus-Künstler und
zählt international zu den bekanntesten Künstlern der Moderne. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 99 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Biller, Friedrich Jakob
geboren 1747 - gestorben 1810
Katalognummern in dieser Auktion: 415,
Augsburger Gold- und Silberarbeiter. Sohn des Johann Jakob II. Meister seit 1782. Heirat 1783 mit Johanna Regina Heckenauer
(Tochter des Johann Balthasar). Literatur siehe Helmut Seling "Die Kunst der Augsburger Goldschmiede 1529-1868", Band 3, Seite
424.
Bloem, Wolf
geboren am 3.12.1896 in Düsseldorf - gestorben 1971 in Rodenkirchen/Köln
Katalognummern in dieser Auktion: 203,
Deutscher Landschaftsmaler und Griffelkünstler. Von 1914 - 1915 studierte er in Düsseldorf, von 1916 - 1919 in der Schweiz. 1919 1924 Schule Heymann (München). Er war Mitglied der Ausstellungsleitung im Haus der Kunst München. War eng mit Herrmann
Hesse und Rainer Maria Rilke befreundet. Seine Werke unter anderem: "Moselthal", Öl (1927, Bayr. Staat.); "Badestrand in
Dalmatien" 1927, Tempera "Segelboote" 1925, (Städt. Galerie, München). Mitglied: Neue Münchener Künstlergenossenschaft und
Allgemeine Deutsche Kunstgenossenschaft. Literatur siehe Dressler.
Boehle, Fritz (Friedrich)
geboren am 7.2.1873 in Emmendingen (Baden) - gestorben am 20.10.1916 in Frankfurt am Main
Katalognummern in dieser Auktion: 336,
deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer, 1886-92 Schüler des Städelschen Kunstinstituts in Frankfurt unter Hasselhorst, der
besonders auf fleißiges Zeichnen als Vorstufe hohen Wert legte und sich auch eifrig mit Anatomie des menschlichen und tierischen
Körpers, besonders des Pferdes, beschäftigte, 1892 ging er nach München, wo er die Malklasse von W. Diez besuchte, sich aber
sonst selbständig als Maler und Radierer fortbildete, in diesen Radierungen zeigt sich noch eine Liebe am Detail, in den Stoffen von
den alten Meistern (Dürer, Cranach, Schongauer, Mantegna, Donatello) stark beeinflußter Romantiker, Gemälde sind meist
Halbfiguren von Landleuten, 1894-96 weilte er ein zweites Mal in München, wo er auch Gelegenheit hatte, einige Häuser mit Fresken
zu schmücken, ab 1897 ist er dauernd in Frankfurt ansässig und es kamen nur noch wenige Werke in die Öffentlichkeit, ab 1900
betätigt er sich auch mit großem Erfolg als Bildhauer, hier ist vor allem zu nennen sein Reiterdenkmal Karls des Großen (Alte Brücke
in Frankfurt), 1907 erhielt er anläßlich der Großen Berliner Kunstausstellung die kleine goldene Medaille, er darf mit Recht zu den
auffälligsten Erscheinungen der Frankfurter Kunstgeschichte gezählt werden, obwohl er schon im Alter von 43 Jahren verstarb,
gelangte er zu nationalem Ruhm und erwarb sich ein beträchtliches Vermögen (stellte Kalenderblätter her) und hinterließ ein
ausgesprochen umfangreiches und vielseitiges Werk, bestehend aus Erzeugnissen nahezu aller künstlerischer Disziplinen, siehe
Thieme Becker
Bonfils, Adda
geboren am 26.5.1883 in Frederiksberg - gestorben am 28.3.1943 in Kopenhagen
Katalognummern in dieser Auktion: 702,
Dänische Keramikerin und Bildhauerin. Tätig für die Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen und Bing & Gröndahl. Bekannt
hauptsächlich durch figürliche Darstellungen. Literatur: Caroline & Nick Pope "A Collectors Guide to Royal Copenhagen Porcelain",
Schiffer Verlag, Atglen (USA) 2001, Seite 11f.
Boucher, François
geboren in Paris 1703 - gestorben 1770 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 19,
Pariser Kupferstecher.
Brandt, Josef von
geboren in Szczebrzeszyn (Polen) am 11.2.1841 - gestorben 1915 in Radom
Katalognummern in dieser Auktion: 130,
polnischer Maler. Erste Studien an der Ecole des Ponts et Chaussées in Paris , wo er Julius Kossak kennenlernt. 1862 München, wo
er unter Franz Adam und Karl von Piloty arbeitet. 1867 Eröffnung seines Ateliers in München. Er malte fast ausschließlich Pferde, mit
Vorliebe Kavallerie-Attacken, besonders aus dem 17. Jhd. an den östlichen Grenzen Polens, also Episoden aus den Kriegen mit
Tartaren und Kosaken. Letztere reizen ihn ganz besonders durch ihre Kampfwut und malerische Tracht. Lit. siehe Thieme-Becker.
Bredow, Albert
geboren um 1828 in Deutschland - gestorben am 23.4.1899 in Moskau
Katalognummern in dieser Auktion: 1,
Deutsch/Russischer Landschaftsmaler. War 1852-55 Theater-Direktor in Riga, kurz in Reval, hauptsächlich aber in Moskau tätig, wo
er an zahlreichen Ausstattungen für das Bolschoi-Theater beteiligt war. Ab 1868 Lehrtätigkeit an der Akademie in St. Petersburg.
Bekannt vor allem durch großformatige Landschaften aus Lettland, Rußland und Deutschland, oft mit Ruinen- und Burgansichten und
bäuerlicher Figurenstaffge. Literatur: Erik Amburger: "Datenbank zu Ausländern im vorrevolutionären Rußland", Osteuropa-Institut
München 1997.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 100 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Bruck, Albrecht
geboren am 4.1.1874 in Lauban (Schlesien) - gestorben um 1964 in Berlin-Lankwitz
Katalognummern in dieser Auktion: 364,
Deutscher Maler und Graphiker. Schüler von Hans Meyer an der Berliner Akademie und von Eugen Bracht an der Dresdner
Akademie. War hauptsächlich Landschaftsradierer und schuf Radierungen nach eigenen und fremden Vorlagen, wie z.B. nach Corot
oder Th. Herbst. Werke u.a.: "Marienburg", Radierung (Paul Sonntag, Berlin); "Stumme Wacht" und "Sommermittag", Radierung
(Stiefbold & Co., Berlin), Hamburger Radierungen (Commeter, Hamburg). Tätig auch in Hamburg-Blankenese und Dresden. Literatur:
Vollmer, Band I (A-D).
Bruni, Bruno
geboren am 22.11.1935 in Gradara bei Pesaro (Italien) - ansässig in Hamburg-Altona, Hannover und Urb
Katalognummern in dieser Auktion: 350,
Italienisch/Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. 1953-59 Keramikstudium am Istituto d'Arte di Pesaro, seit 1957 auch der
Bildhauerei bei Vangi. 1959/60 in London. Bis 1965 anschließendes Studium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei
Georg Gresko und Paul Wunderlich. 1967 Lichtwark-Stipendium der Stadt Hamburg, außerdem 1977 Internationaler Senefelder Preis
für Lithographie der Stadt Offenburg. 1974 Gast-Dozent für Graphik an der Akademie Den Haag. In den 1960er Jahren von Gresko,
Wunderlich und Horst Janssen beeinflusst, wie von Dix, Grosz und dem sozialkritischem Realismus der 1920er Jahre. Er zeichnet
bevorzugt abgewandte oder verhüllte Figuren in verdeckenden Kleidungsstücken (Mäntel, Hut) und kontrastiert sie mit schlanken,
langhaarigen Mädchenakten. Auch plastische Akte. Wurde durch zahlreiche Ausstellungen weltweit bekannt und behauptet sich seit
über 40 Jahren mit einem unverwechselbaren Oeuvre. Sein Markenzeichen ist eine Zigarre, sein Lieblingsmotiv die Frau. In seinen
Lithographien ist allein die große Form maßgeblich. Seine Kunst ist eine erotische Kunst, gleichgültig, ob er einen Mädchenkörper,
einen Mafioso, Rosa Luxemburg oder ein Kleidungsstück zeichnet und die Linie ist sein Aphrodisiakum. In den Bronzeskulpturen
offenbart sich seine Freude an der Schönheit des menschlichen Körpers und der in der italienischen Tradition verwurzelte Sinn für die
ideale Form. In Hamburg-Altona ließ er ein stillgelegtes Schwimmbad ausbauen und wohnt seitdem in bizarrer Atmosphäre zwischen
Staffeleien und ausgesuchten Möbelstücken in seinem Atelier. Hat aber auch in seiner italienischen Heimat auf seinem Landsitz
immer wieder illustre Gäste. Mit dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem polnischen Boxer Dariusz Michalczewski
ist er befreundet. Gerade wegen seiner prominenten Beziehungen ist er für die Öffentlichkeit interessant. Aus diesen Gründen ist er
jedenfalls ein sehr gefragter Gesprächspartner: Fernsehteams und Zeitungsreporter machten ihm seine Aufwartung. Literatur: Bruni
Werksverzeichnis der Farblithographien 1976-1985, Volker Huber, 1986.
Brühl, Johann Benjamin
geboren 1691 in Leipzig - gestorben 1763
Katalognummern in dieser Auktion: 1256,
deutscher Holzschneider, Kupfer- und Notenstecher. Sohn des Formenschneiders Nikolaus Brühl. Er stach die Noten für die beiden
Fortsetzungen von Sperontes „Singender Muse an der Pleiße“ (1742/3), topograph. Darst., ferner Porträts, Gelegenheitsblätter,
Buchverzierungen und Medaillen. Lit. Thieme / Becker.
Brüning, Max
geboren am 19.2.1887 in Delitzsch (Sachsen) - gestorben am 24.12.1968 in Lindau am Bodensee
Katalognummern in dieser Auktion: 345,
Deutscher Maler und Radierer. Schon mit 15 Jahren besuchte er die Leipziger Akademie und wurde Schüler des Wiener Professors
Alois Kolb und des bekannten Radierers Peter Palm. Erste Erwähnungen in der Kunstzeitschrift "Ex Libris" im Jahre 1910. Es folgen
Ausstellungen in München und Chemnitz. 1911/12 Studienreisen nach Griechenland und in die Türkei. Besuchte darauf die Münchner
Kunstakademie und wurde Schüler von Franz von Stuck. Als künstlerischer Mitarbeiter der deutschen Kriegszeitung während des I.
Weltkrieges schuf er in Nordfrankreich Werke vom Kriegsgeschehen an der Front und in den Lagern. Es entstehen bekannte
Radierungen wie "Zitadelle von Cambrai", "Engländer mit zerschossenem Stahlhelm" u.a. Kronprinz Wilhelm ernannte ihn zu seinem
persönlichen Zeichenlehrer (Professor). In den 20er Jahren entstehen zahlreiche Frauen- und Mädchen-Portraits sowie leicht
erotische und mit hintergründigem Witz ausgestattete Darstellungen. Sein Berliner Atelier wurde zum Treffpunkt zahlreicher
Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Film und Sport. Persönliche Beziehungen zu Lamas und Yogis fanden in manchen Bildern ihren
Niederschlag. Mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus endete die leichtlebige Welt. 1935 vermählte er sich mit der Kunstmalerin
Victoria Richter. Nach kurzem Aufenthalt an der Ostsee zieht es den begeisterten Skifahrer ins Allgäu nach Oberstdorf und 1938 in die
Tiroler Bergwelt nach Igls bei Innsbruck. Es entstehen Portraits und Gemälde über die Welt der Berge (Ankäufe vom Haus der
Deutschen Kunst, München). Vernichtung seiner Radierplatten beim ersten Bombenangriff auf Berlin 1943 und Ausweisung aus
Österreich 1945 als deutscher Staatsbürger. Er gelangt nach Lindau am Bodensee und baut hier wieder ein bescheidenes Atelier auf.
Es entstehen Aquarelle und Ölgemälde mit Bodenseemotiven. In den 50er und 60ger Jahren reiste er wiederholt ins Tessin und nach
Spanien. Von 1961-63 arbeitete er für die Olympiastadt Innsbruck. Literatur: Vollmer, Band I (A-D), Seite 332.
Büschelberger, Anton
geboren am 9.9.1869 in Wien - gestorben am 3.7.1934 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 692,
österreichischer Bildhauer, er entstammte einer Künstlerfamilie. Bereits sein Vater Georg Friedrich Christian war als Bildhauer tätig. Im
Jahre 1870 siedelte die Familie von Eger nach Neuses bei Coburg um. Anton Büschelberger zog es in die Kunstmetropole München,
wo er ein Studium an der Kunstakademie absolvierte. Anschließend nach Dresden umgesiedelt, vermählte er sich im August 1899 mit
Anna Seibt. Aus dieser Ehe gingen vier Söhne hervor, unter anderen Friedrich Büschelberger, der seinem Vater nacheiferte und
ebenfalls Kunstbildhauer wurde. Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit lag in realistischen Tierskulpturen, die er häufig in
Bronzeguss ausführen ließ. Die Vorlagen für die Tierskulpturen gewann er im Dresdner Zoo, wo er unzählige Skizzenbücher mit
Entwürfen füllte. Viele Jahre arbeitete Büschelberger nebenher als freier Mitarbeiter für die Porzellanmanufaktur Karl Enz in
Rudolstadt-Volkstedt, Thüringen. Im Jahr 1931 endete diese Zusammenarbeit, als die Manufaktur von der Wirtschaftskrise erfasst
wurde.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 101 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Chagall, Marc
geboren am 7.7.1887 in Liozno (Provinz Witebsk / Rußland) - gestorben am 28.3.1985 in Saint-Paul-deKatalognummern in dieser Auktion: 289,
Russisch/Französischer Maler, Graphiker und Glaskünstler. Die Studienzeit verbringt er zunächst in Witebsk, anschließend an der
Petersburger Akademie bei Leon Bakst, der ihn auf Cézanne, van Gogh und Gauguin hinweist. Diese Einflüsse werden abgelöst von
kubistischen und fauvistischen Tendenzen, die er ab 1914 während eines vierjährigen Parisaufenthaltes zunehmend in seine Arbeit
miteinbezieht. Seinen eigenen Stil - motivisch eine irreale Kombination symbolischer Bildmotive, bestehend aus jüdisch-religiös
geprägten Kindheitserlebnissen und russischer Volkskunst, gepaart mit traumhaften Elementen und dem Einfluß der in Paris
entdeckten modernen Kunst - entwickelt Chagall erst nach seiner Rückkehr nach Russland. In Witebsk gründet er 1919 eine
Kunstschule und wird deren Direktor. Im selben Jahr übernimmt er die Ausstattung des Jüdischen Theaters in Moskau. 1922 verlässt
er endgültig Russland und geht über Berlin, wo die ersten grafischen Blätter, Radierungen zu der Autobiografie "Mein Leben",
entstehen, nach Frankreich zurück. 1923 in Paris angekommen macht er die Bekanntschaft mit dem Kunsthändler Vollard, der die
Buchillustration des Werkes "Die toten Seelen" von Gogol in Auftrag gibt. Nach weiteren 100 Radierungen zu La Fontaines "Fabeln"
entstehen ab 1930 die Bibelillustrationen, insgesamt 105 Blätter. 1941 flieht er in die USA, wo er die folgenden sechs Jahre lebt. Er
entwirft in dieser Zeit Bühnenbilder für Ballettaufführungen von Tschaikowsky (Aleko) und Strawinsky (Feuervogel). Nach einer großen
Ausstellung im Museum of Modern Art 1946 kehrt er 1950 nach Frankreich zurück. Einige Großaufträge unterbrechen sein
beschauliches Leben in Vence: Für verschiedene öffentliche Bauwerke wie z.B. die Kathedrale von Metz (1958), die Synagoge der
Hadassah-Universitätsklinik bei Jerusalem (1960), oder das Haus der Vereinten Nationen in New York (1964) entwirft er Glasfenster.
Für die Pariser Oper wird ihm ein Deckengemälde in Auftrag gegeben. 1964 beginnt er mit Wandgemälden in der Metropolitan Opera
in New York, die 1967 eingeweiht werden. Das umfangreiche Werk Chagalls umfasst darüber hinaus noch die Bereiche der Keramik
und Plastik, in denen sich der Künstler ab 1950 versucht. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Chodowiecki, Daniel Nikolaus
geboren am 16.10.1726 in Danzig - gestorben am 7.2.1801 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 254,
Polnisch/Deutscher Kupferstecher, Grafiker und Illustrator. Sohn des Danziger Getreidegroßhändlers Gottfried Chodowiecki und
dessen Ehefrau Marie Henriette Ayrer. Der Miniaturmaler Gottfried Chodowiecki war sein Bruder. 1743 kam er nach Berlin in das
Quincaillerie-Geschäft (Kurzwaren) seines Onkels Antoine Ayrer. Er zeichnete und entwarf dort Modeschmuck. Ayrer sorgte dann
auch für eine künstlerische Ausbildung und ließ seine Neffen Daniel und Gottfried vom Augsburger Johann Jakob Haid in der
Emailmalerei unterrichten. Ab 1754 machten sich die Brüder als Miniaturmaler selbstständig. In dieser Zeit war er auch Schüler der
Künstler Bernhard Rode und Johann Heinrich Meil. Bereits ein Jahr später heiratete er in Berlin Johanna Marie Barez, die Tochter des
hugenottischen Seidenstickers Jean Barez aus Amsterdam. Mit ihr hatte er sechs Töchter und drei Söhne; darunter den Maler und
Kupferstecher Louis Guilleaume Chodowiecki. Später machten ihn seine Kupferstiche in der ganzen Welt berühmt. Er illustrierte nicht
nur Werke von Gotthold Ephraim Lessing, Johann Wolfgang von Goethe oder Friedrich Schiller. Auch wissenschaftliche Werke, wie
z.B. von Johann Bernhard Basedow, Johann Timotheus Hermes und Christian Gotthilf Salzmann sind mit seinen Stichen bebildert.
Auch in den Übersetzungen der Bestseller von Oliver Goldsmith, Miguel de Cervantes Saavedra und Tobias Smollett fanden seine
Illustrationen Verwendung. Dieses enorme Werk (fast 2300 Radierungen) konnte er nur mit einer Werkstatt bewältigen, in der er vieles
delegieren konnte. Für ihn arbeiteten einige der besten Kupferstecher, Radierer und Miniaturmaler des Landes. Auf seine Entwürfe
geht die Bauplastik am Französischen Dom in Berlin zurück. Ab 1764 war er Mitglied der Akademie der bildenden Künste Berlin. 1786
avancierte er zum Sekretär der Akademie und war als solcher bis 1790 für die akademischen Ausstellungen zuständig. 1790
beförderte man ihn zum stellvertretenden Direktor und in den Jahren 1797-1801 leitete er als Direktor die Akademie. Literatur: Thieme
Becker, Band VI (Carlini-Cioci), Seite 519f.
Christo, Javacheff
geboren am 13.6.1935 in Gabrovo (Bulgarien) - ansässig in den USA und Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 312,
Bulgarisch/Amerikanischer Maler, Bildhauer und Verpackungskünstler. Studierte von 1952-56 Malerei, Bildhauerei und
Bühnenbildgestaltung an der Akademie der Schönen Künste in Sofia. 1957 studierte er für ein Semester an der Kunstakademie Wien.
1958 verlegte er seinen Wohnsitz nach Paris und war 1960 Mitbegründer der Gruppe Nouveuax Réalistes. Dort entstanden erste
Verpackungen und verschnürte Objekte. Ursprünglich handelt es sich um eine Idee des Dada, die er konsequent auf immer größere
und spektakuläre Objekte ausdehnt. Vertraute Gegenstände entziehen sich so dem Betrachter und regen dessen Phantasie an. Es
stellt sich zwangsläufig die ironische Frage nach der Bedeutung der Verpackung. 1961 realisierte er das erste Großprojekt für ein
verpacktes öffentliches Gebäude, 1962 u.a. die Verschnürung eines Mädchens ("Wrapping a Girl"). Es folgen weitere
Verpackungsobjekte, wie die verhüllte römische Stadtmauer ("The Wall") und die Pont Neuf in Paris. Sein Wunsch den Berliner
Reichstag zu verhüllen, führte 1994 zu einer breiten öffentlichen Diskussion und einer heftig geführten Debatte im Deutschen
Bundestag über das Verhältnis von Kunst und Politik, der schließlich mit knapper Mehrheit am 25. Februar 1994 für das Projekt
votierte. Die Verhüllung des Reichstagsgebäudes erfolgte im Sommer 1995 und kann als großer Erfolg für die Popularität Christos in
Deutschland gewertet werden. Sie löste eine vorher nicht vorstellbare, überwältigende Euphorie aus, die das Projekt notwendig und
schwierig machte, da die Kritiker erst durch das Ergebnis umzustimmen waren. Er verpackte weltweit öffentliche Gebäude und
Denkmäler, Gehwege und Treppenhäuser, Bäume, Luft und sogar ganze Inselgruppen, wie 1980 bis 1983 die "Surrounded Islands" in
Biscayne Bay in Florida. Seit 1964 lebt und arbeitet er zusammen mit seiner Frau Jeanne-Claude in New York. Literatur: Benezit
1976, Band VI (Jac-Loy).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 102 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Chubarov, Evgeny
geboren am 11.12.1934 in Baschkirien (Ural) - gestorben ?
Katalognummern in dieser Auktion: 59, 60,
Russischer Künstler. 1951-54 Fachschule für Metallgravur in Zlatonst (Ural). 1960 Kunstschule Moskau. Ausstellungen in großen
russischen Museen (Tretjakov Galerie, Puschkin Museum), USA (New Jersey, New York) und Israel (Tel Aviv). Unter anderem
erzielte ein Ölgemälde 2007 bei Sotheby's London (Lot no. 101) US$ 565.815,-.
Corot, Jean Baptiste Camille
geboren am 17.7.1796 in Paris - gestorben am 22.2.1875 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 6,
französischer Landschaftsmaler, Zeichner und Graphiker, Hauptvertreter der französischen Landschaftskunst des 19. Jahrhunderts,
geschult an der klassischen französischen Kunst durch Bertin und Michallon und das Studium von C. Lorrain und Poussin, 1825-28 in
Italien, wo seine ersten Bilder entstanden, dann in den Wäldern von Fontainebleau und in Ville d‘Avray, wo er mit den ihm
befreundeten Meistern von Barbizon das Genre des "paysage intime" schuf, seine Bilder sind klar und einfach gebaut, Vorliebe für
poetische Stimmungslandschaft: zarte Morgen- und Abendstimmungen in silbrigem Grau und verschwimmender Atmosphäre, oft mit
Nymphen oder antiken Idealfiguren als Staffage. In seiner letzten Periode überwiegen die hervorragenden Landschaftsstudien,
Naturausschnitte in frischen Farben, in denen Corot zum Vorläufer der Impressionisten wird, siehe Thieme Becker
Correggio, Antonio Allegri
geboren ca. 1494 - gestorben am 5.3.1534
Katalognummern in dieser Auktion: 3,
italienischer Maler. Sohn des Pellegrino d‘Antonio Allegri, genannt Doman und der Bernardina Piazzoli (auch Aromani genannt). Die
ersten künstlerischen Anregungen wird der Knabe von dem Bruder des Vaters, Lorenzo Allegri, der Maler war, erhalten haben. Lit.
siehe Thieme / Becker.
Curdes, Richard
geboren am 29.11.1891 in Jeziorna bei Warschau - gestorben am 5.10.1974 in Nordholz
Katalognummern in dieser Auktion: 119, 120,
Deutscher Maler, Zeichner und Kunstgewerbler. Aufgewachsen als Sohn deutscher Eltern im schlesischen Hirschberg. Studium der
Geologie in München. Prof. Günther Grundmann, der sich als Student mit Curdes eine Dachgeschoßwohnung teilte, schreibt: "Das
Studium der Geologie wurde von ihm etwa mit der gleichen Intensität betrieben, wie in seinem Dachzimmer ein Ölbild nach dem
anderen entstand". 1914 bereits Landschaftsmaler in Worpswede als Schüler von Udo Peters. Nach dem I. Weltkrieg Bauhausschüler
in Weimar. 1922 heiratete er die Arzttochter Marianne Schrader aus Allstadt, die im folgenden Jahr den Sohn Dietrich zur Welt
brachte. 1931/32 folgte der Besuch der Berliner Kunstgewerbeschule bei den Professoren Wehlte und Harald Bengen. 1924 wurde er
in Nordholz ansässig, wo er als freischaffender Landschafts- und Marinemaler bis zu seinem Tode tätig war. Seit den 30er Jahren
Mitglied im Bremer Künstlerbund und seit 1952 im Bund Bildender Künstler Nordwestdeutschlands. Langjährige Tätigkeit als
Kunstdozent an der Volkshochschule Cuxhaven. Studienreisen nach Italien, Jugoslawien, Griechenland, Frankreich und Kanada,
darüber hinaus regelmäßige Malaufenthalte im Riesengebirge. Die frühen Gemälde aus dem Riesengebirge, die meist die
schneebedeckten bewaldeten Bergkuppen im Dunst oder bei Sonnenschein zeigen, sind hauptsächlich in mit Grau gemischten Weiß-,
Braun- und Blautönen gehalten. Die Worpsweder Werke aus den 20er Jahren, die die typischen Häuser dieser Gegend und Torfkähne
auf der Hamme wiedergeben, sind dagegen wie die ersten Landschaften aus der Umgebung von Nordholz in expressiven,
leuchtenden Farben und mit kurzen heftigen Pinseistrichen gemalt. Seit dem Umzug nach Nordholz, wohl auch angeregt durch das
Bauhaus in Weimar, beschäftigte er sich mit Metalltreibarbeiten und Holzschnitzereien. Er fertigte Metallknöpfe in vielen
Ausführungen, Silberschmuck, Kupferschalen und Messingleuchter, er schnitzte Schatullen, Lampen, ja sogar Möbel. Er gehört zu
den bekanntesten Künstlern des Cuxhavener Raumes. Literatur: Künstler und Künstlerinnen in Bremerhaven und Umgebung, H.M.
Hauschild Bremen 1991, Seite 190ff.
Degner, Artur (Artur Fr.)
geboren am 2.3.1887 in Gumbinnen (Ostpreußen) - gestorben am 7.3.1972 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 44,
deutscher Maler und Graphiker, Studium 1906-08 an der Akademie in Königsberg bei L. Dettmann und 0. Heichert, kam 1909 nach
Berlin, wo er stark von Corinth und Liebermann gefördert wurde, Mitglied der Berliner und der Freien Sezession, 1920 Ernennung zum
Professor der Kunstakademie Königsberg (war dort der erste und einzige Vertreter des Expressionismus, der als Lehrer wirkte - dieser
Zeitabschnitt gehört zu den wichtigen Episoden der Königsberger Kunstakademie, lehrtätig seit 1925 an der Hochschule für Bildende
Künste in Berlin, bekannt hauptsächlich durch Bildnisse, Figürliches (Akte), Landschaften und Blumenstücke, 1936 mit dem
Villa-Romana-Preis ausgezeichnet, anfänglich Impressionist, nähert sich später dem Expressionismus, Bilder u.a. in den Museen in
Königsberg, Stettin, im Universitäts-Musuem in Marburg, im Besitz der Stadt Elbing und der Kunsthalle in Mannheim, siehe Thieme
Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 103 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Degué,
gegründet um 1926 in Compiègne / Oise - tätig bis 1939 ebenda und in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 1192,
Französische Glasmanufaktur. Guéron David gründet 1926 die Cristalleries de Compiègne. Für seine Hütte wirbt er fähige Mitarbeiter
und Glasbläser der Firma Schneider Societé Anonyme des Verreries aus Epinay-sur-Seine ab und eröffnet 1928 eine Abteilung für
Kunstglas unter der Firmierung Verrerie d'Art Degué in Paris. Als Modellieferant und Designer ist Edouard Caraox von Anfang an für
die Hütte bis zu ihrer Schliessung 1939 tätig. Die Signatur "Degué" setzt sich aus den Anfangsbuchstaben des Inhaben "D"
(phonetisch=De) und Gué zusammen. Sie ist die gebräuchlichste aller Bezeichnungen. Zusätzlich werden die Signaturen "GUE" in
einem Kreis und Guéron mit Compiègne und France sowie "Guéron" mit und ohne den Entwerfernamen Cazaux verwendet. Die
alleinstehende Signatur "Cazaux" ist sehr selten. Die Firma produziert Vasen und Lampen im Stil von Daum Frères & Cie, Verreries
de Nancy und Schneider, mit floralen und geometrischen Dekoren. Bis zur Schliessung der Hütte stellt das Unternehmen außerdem
Pressglas und pressluftgeblasene Gläser im Stil von René Lalique her. Literatur: Jugendstilglas der Manufaktur Cristalleries de
Compiègne.
Dérieux, Roger
geboren in Paris am 28.1.1922 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 212,
französischer Maler. Literatur siehe Bénézit.
Diener, Rolf
geboren am 29.3.1906 in Gößnitz (Thüringen) - gestorben am 12.9.1988 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69,
Deutscher Maler und Graphiker. Auch Rolf Meinicke-Diener. Seit 1910 in Hamburg ansässig. 1927-31 besuchte er die
Landeskunstschule Hamburg unter Arthur Illies. Während der NS-Zeit im erlernten Beruf als Werkzeugmacher tätig. Ab 1945 Beginn
der künstlerischen Arbeit. 1948-51 studierte er am "Baukreis" Hamburg bei Arnold Fiedler. Zunächst gegenständliche Malerei. Unter
dem Einfluß Fiedlers entstanden Stilleben und halbabstrakte Darstellungen Hamburger Motive die er ins Zeichenhafte umsetzte.
Stilisierte Figuren in geometrischen Gerüsten, Abstraktion und gegenständliche Themen. Allmählich Übergang zu ungegenständlichen
Kompositionen aus einander überschneidenden Kurven, Flächen, Segmenten. Er bevorzugte Grau- und Blautöne, die durch Akzente
in Rot belebt werden. Durchgängig ist ein Sinn für Ausgewogenheit und Dekoratives feststellbar. Schuf auch Wandbilder, Glasfenster
und Mosaiken. Zahlreiche Ausstellungen und öffentliche Aufträge in Hamburg. Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler ebenda.
Literatur: Vollmer, Band V (V-Z, Nachträge A-G), Seite 427.
Dodenhoff, Heinz
geboren am 9.3.1889 in Tarmstedt - gestorben am 25.9.1981 in Langen (Worpswede)
Katalognummern in dieser Auktion: 134, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164,
Deutscher Landschaftsmaler und Dichter. Eigentlich: Claus Hinrich. Nach nur wenigen Jahren mußte er infolge einer schweren
Kriegsbeschädigung im I. Weltkrieg seinen Staatsdienst als Lehrer quittieren. 1925 zieht er nach Worpswede und erlebt hier noch die
erste Generation der Künstler und Maler, die Worpswede zu einem weltberühmten Dorf machten und die ihn entsprechend
befruchteten. Freunde und Förderer waren Fritz Mackensen, Otto Modersohn und der Jugendstilmaler Heinrich Vogeler sowie viele
andere. Seine Ausbildung erfuhr er in der Kunstschule Lübeck und später in der Meisterklasse der Kunsthochschule Bremen. Weitere
Förderung durch Prof. Waldmann, Leiter der Bremer Kunsthalle, Prof. Schulz-Naumburg, Präsident der Deutschen Kunstakademie
und Prof. Hurm in Wien. In Worpswede entwickelte er sich neben seiner Malerei auch zum Lyriker. Fünf Gedichtbände und über 600
Dichterlesungen in "Hoch- und Plattdeutsch" zeugen hiervon. Seit 1946 hat er in vielen deutschen Städten Ausstellungen, aber erst
seit seinem 85. Lebensjahr ist ihm der Durchbruch und die allgemeine Anerkennung der Kunstwelt zuteil geworden. Aus hunderten
von Zeitschriften und Zeitungsartikeln hier noch ein paar Bemerkungen: Der Museumsdirektor Dr. Paetow sagt: Ihre Bilder haben
kosmische Weite und Strahlkraft. Zuweilen sind es erschreckende Visionen, aber immer in Schönheit geadelt. Ich erkenne darin eine
Urgewalt und Leuchtkraft, wie ich sie selten gefunden habe. Sie sprechen unmittelbar zur Seele. Der Maler Fritz Mackensen gestand
ihm "Ihre Himmel malt Ihnen keiner nach, auch ich nicht". Für seine Tochter Linde hat er die ersten Verse geschrieben - "Meinem
Kinde" nannte er die kleine Gedichtsammlung, die der Komponist Walter Lehnhoff vertonte und die zu einem Rundfunkerfolg wurde.
Verwendete Farbkombinationen von außerordentlicher Kühnheit, vergleichbar mit den Bildern Noldes, oft hart kontrastierend und von
großer Intensität. Das Licht der Sonne als Symbol des Lebens taucht in seinen Gemälden ein Leben lang in immer neuen Variationen
auf. Literatur: Kurt Fechtner: Heinz Dodenhoff - Jahreszeiten eines Lebens in Bildern und Gedichten, Roeser-Bley Verlag
Baden-Baden 1978.
Dombrowski, Carl Ritter von
geboren auf Schloß Ulitz (Böhmen) am 16.1.1872 - gestorben 1951
Katalognummern in dieser Auktion: 92,
österreichischer Jagd- und Tiermaler, Graphiker und Werkkünstler. Ansässig in Obermenzing bei München. Studium an den Akademie
in Wien und München. Buchwerke: Vom hohen Weidwerk, Berlin 1926; Die Vögel Niederösterreichs. Literatur siehe Thieme-Becker.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 104 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Doré, Gustave (Paul)
geboren am 6.1.1832 in Straßburg - gestorben am 23.1.1883 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 1277,
französischer Maler, Graphiker, Bildhauer und Buchillustrator, erfolgreichster Buchillustrator der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, siehe
Thieme Becker
Ducluzeau, Marie-Adélaïde
geboren am 16.3.1787 in Paris - gestorben am 2.8.1849 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 779,
französische Porzellanmalerin, geborene Durand. Arbeitete 1807-48 für die Manufaktur von Sèvres und stellte im Pariser Salon von
1831–45 mehrfach Porträts und Porzellanbilder, meist Kopien nach Meisterbildern des Louvre, aus; ihre Porzellankopie von
Winterhalters Porträt der Königin Viktoria von England wurde dieser 1846 von König Louis-Philippe geschenkt. Im Museum von
Versailles befindet sich ihr Porträt Louis de Revois, im Museum der Manuf. von Sèvres eine ganze Reihe ihrer Porzellankopien, z. B.
hl. Theresia nach Gérard (1827); Schlafendes Christkind nach Carracci (1831); van Dyck, Selbstporträt (1834); Raffaels Mad. del Velo
(1848). Dort auch D.s eigenes Porträt, gezeichnet von ihrer Schwester, Mme Rullier. Lit. siehe Thieme/Becker.
Eggers, Richard
geboren am 24.9.1905 in Wilster bei Itzehoe - gestorben am 15.6.1995 in Jork (Altes Land bei Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 11, 174,
Deutscher Landschaftsmaler und Linolschneider. Vater des Bildhauers Carsten Eggers. Gilt als bekanntester "Maler des Alten
Landes". 1920-23 absolvierte er eine Lehre als Klavierbauer im elterlichen Betrieb. Während der anschließenden Ausbildung in der
Hamburger Pianoforte-Fabrik G. Stapel besuchte er Abendkurse in Malerei an der Hamburger Kunstgewerbeschule. 1927-30 studierte
er an den privaten Malschulen von G. Buchner in München und L. Paczki-Mahrholz in Leipzig. Verzichtete auf die Übernahme der
väterlichen Klavierbaufirma und ließ sich 1930 als freischaffender Maler in Husum nieder. 1935 Umzug ins Alte Land, erst nach
Borstel, dann nach Jork, wo ihm die Gemeinde ein Atelier baute. Hier im Alten Land, in Kehdingen und auf der Stader Geest fand er
eine Fülle von reizvollen Motiven, die er auf markante Weise künstlerisch umsetzte. 1939-45 Kriegsmaler in Osteuropa. 1960 Reise in
die Schweiz. 1965 nach einem Sturz vom Gerüst querschnittgelähmt, trotzdem Fortsetzung der Malerei. Seine Ausstellungen üben
eine starke Anziehungskraft auf das Publikum aus, und die zahlreichen privaten und öffentlichen Ankäufe zeugen über die
heimatlichen Grenzen hinaus von seiner Bekanntheit. 1975 Bundesverdienstkreuz am Bande. Werke: Spätimpressionistische
Landschaftsbilder, Fresko- und Sgraftito-Arbeiten. Um 1960 Wendung zum Figürlichen, Bildnisse von Frauen und Mädchen in alten
Trachten und Porträts. Der Künstler über sich selbst: "Ich bin naturalistischer Maler, der stark im Impressionismus wurzelt. So wie jede
Saite des Instruments auf die andere abgestimmt sein muß, so strebe ich diese Harmonie auch für die Komposition meiner Bilder an.
Aus der Vielfältigkeit und dem Reichtum der Natur des niederdeutschen Raumes, dem ich mich trotz meiner Reisen durch viele
Länder Europas innerlich tief verbunden fühle, wähle ich meine Motive. Es sind weniger die Umrisse selbst als der Schatten, die sie
werfen. Die Illusionen des Gegenstandes in flimmerndes Licht getaucht". Literatur: Der Neue Rump - Lexikon der bildenden Künstler
Hamburgs, Altonas und der näheren Umgebung, Wachholtz Verlag, Neumünster 2005, Seite 103.
Elmanovitch, Valentina Mikhailovna
geboren am 25.03.1922 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 76,
russische Malerin. Sie arbeitet und lebt in Moskau. Ehefrau des Künstlers Alexej Skvortsov. Sehr bekannt sind ihre Frauenporträts und
Blumenbilder.
Erhardt, Aage
tätig in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts - ansässig in Kopenhagen
Katalognummern in dieser Auktion: 703,
Dänischer Keramiker und Bildhauer. Tätig für die Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen. Bekannt hauptsächlich durch figürliche
Darstellungen. Literatur: Caroline & Nick Pope "A Collectors Guide to Royal Copenhagen Porcelain", Schiffer Verlag, Atglen (USA)
2001, Seite 11f.
Ernst, Max
geboren am 2.4.1891 in Brühl bei Köln - gestorben am 1.4.1976 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 1280,
Deutsch/Amerikanisch/Französischer Maler, Graphiker, Bildhauer, Textilkünstler und Dichter. Gilt heute als einer der bedeutendsten
Vertreter des Dadaismus und des Surrealismus im 20. Jahrhundert. Während seines Studiums in Bonn beginnt er zu malen. Auf der
Suche nach seinem eigenen Stil schließt er sich zunächst August Macke und den Rheinischen Expressionisten an. Nach seiner
Rückkehr aus dem I. Weltkrieg wendet er sich wie viele junge desillusionierte Künstler dem Dadaismus zu. Er wird mit seiner ersten
Frau Louise Straus in Köln sesshaft. Dort begibt er sich, u.a. mit seinen Kollegen Hans Arp und Johannes Theodor Baargeld, auf die
Suche nach einer Wahrheit jenseits der klassischen Malerei, deren Scheinwirklichkeit sie genauso ablehnen wie traditionelle
gesellschaftliche Werte. 1922 siedelt er, angeregt durch seine Kontakte zu dem surrealistischen Schriftsteller André Breton und dem
Dichter Paul Eluard nach Paris um. Es wird eine Reise in den Surrealismus. Über 20 Jahre verbringt er in Paris und in Saint-Martin
d'Ardèche (der Nähe von Avignon), malt Träume, enthüllt das Unbewusste in surrealen angsterfüllten phantastischen Landschaften.
Doch mit dem II. Weltkrieg kommen Bedrückung, Internierung und Flucht (1933 von den Nationalsozialisten verfemt, 1937 werden 2
seiner Gemälde auf der NS-Ausstellung "Entartete Kunst" gezeigt). 1941 emigriert der inzwischen 50jährige nach New York. Mithilfe
der Sammlerin Peggy Guggenheim baut er sich ein neues Leben auf, nimmt an surrealistischen Ausstellungen teil und beginnt
verstärkt als Bildhauer zu arbeiten. Mit seinem Rückzug aus New York in die karge Landschaft von Sedona (Arizona) beginnt eine
Liebes- und Sammlungsgeschichte. Denn hier, mit und für seine vierte Frau und Künstlerkollegin Dorothea Tanning, entwirft er zum
Teil gewaltige Skulpturen wie "Capricorne" oder "The King playing with the Queen", die mit vielen anderen nun in Brühl zu sehen sind.
zum Inhaltsverzeichnis
Seine Rückkehr nach Europa bringt für ihn den großenZurück
internationalen
Durchbruch und Erfolg. 1954 erhält er den großen Preis für
erstellt
am 16.02.2013
auf www.auktionshaus-aldag.de
vonJimmy‚
138
Malerei auf der 27. Biennale inKatalog
Venedig.
Große
Retrospektiven
würdigen sein Schaffen.- Seite
Sein105
Sohn
ansässig in New York, ist
Ottensener
Weg
10, 21614
Buxtehude,
04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
abstrakter Maler.
Literatur:
Vollmer,
Band
II (E-J),Telefon
Seite 52.
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Fahringer, Carl
geboren in Wiener Neustadt 1874 - gestorben 1952 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 104,
wiener Maler.
Feldhusen, Anna
geboren am 17.11.1867 in Bremen - gestorben um 1951 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 269,
Deutsche Malerin und Radiererin. Drei Jahre Studium in München bei Lina Kempter, Max Dasio und Oskar Graf an der sogenannten
Damenakademie des Künstlerinnenvereins. Weitergebildet in Worpswede bei Hans am Ende. Mitglied im Künstlerbund Bremen und
im Bund Düsseldorfer Künstlerinnen. Um 1900 und ab 1922 ständige Aufenthalte in Dachau. Schuf hauptsächlich Landschaften und
Blumenstücke. Zeichnungen in der Kunsthalle in Bremen und 4 Radierungen im Focke-Museum ebenda. Literatur: Vollmer, Band II
(E-J), Seite 87.
Felixmüller, Conrad
geboren am 21.5.1897 in Dresden - gestorben am 24.3.1977 in Berlin-Zehlendorf
Katalognummern in dieser Auktion: 346,
Deutscher Maler und Graphiker. Geboren als Conrad Felix Müller; ein Kunsthändler rät ihm zum Künstlernamen "Felixmüller". Er tritt,
nach dem Besuch der Dresdner Kunstgewerbeschule, an der er ein Jahr lang Zeichenunterricht nimmt, 1912 zuerst in die Privatschule
des Ferdinand Dorsch und noch im selben Jahr in die Klasse von Prof. Carl Bantzer in der Kunstakademie in Dresden ein, um seine
Ausbildung als Maler zu beginnen. 1915 verlässt er die Akademie und malt im Atelier von Ludwig Meidner in Berlin. Außerdem arbeitet
er an der von Herwarth Walden herausgegebenen Zeitschrift "Der Sturm" mit. Mit dem Buchhändler Felix Stiemer gründet er 1917 die
Kunstzeitschrift "Menschen", bei der er, ebenso wie beim "Sturm", als graphischer Gestalter tätig ist. Daneben finden Ausstellungen
bei Hans Goltz in München und zusammen mit Heckel, Kirchner und Schmidt-Rottluff in der Galerie Arnold in Dresden statt. Er wird
Gründer und Vorsitzender der "Dresdner Sezession" und Mitglied der "November-Gruppe". Nebenher arbeitet er an verschiedenen
Zeitschriften mit und veröffentlicht eigene literarische Texte. Sein bildnerisches Schaffen ist in der Frühphase von starken Einflüssen
des Expressionismus bestimmt, den er im sozialkritischen Sinn versteht und bald zu einem expressiven Realismus von individueller
Prägung transformiert. In den kraftvollen Linien der Holzschnitte hält er Szenen des alltäglichen Lebens fest. 1933 ist er mit 40
Arbeiten in der Dresdner Ausstellung "Entartete Kunst" zu sehen. 1937 werden 151 Werke aus öffentlichem Besitz beschlagnahmt.
1941 wird das Berliner Domizil durch Bomben zerstört. 1944 zieht er nach Tautenhain und wird noch im selben Jahr zum Kriegsdienst
einberufen. Nach kurzer sowjetischer Kriegsgefangenschaft kehrt er 1945 nach Tautenhain zurück. 1949 erfolgt die Berufung zum
Professor an die Martin-Luther-Universität in Halle mit einem Lehrauftrag für Zeichnen und Malen. Nach seiner Emeritierung 1961,
geht er zurück nach Berlin. Bis zu seinem Tod finden zahlreiche Ausstellungen in beiden Teilen Deutschlands sowie in Paris, Rom,
Bologna und Florenz statt. Literatur: Thieme Becker, Band XI (Erman-Fiorenzo).
Fenger, Hans
geboren um 1893 in Hamburg - ansässig ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 225,
Deutscher Landschafts-, Bildnis- und Genremaler. Autodidakt. Tätig in Hamburg. Vor allem bekannt durch Darstellungen aus dem
Leben der Fischer und Bauern. War sehr produktiv. Literatur: Dresslers Kunsthandbuch, Karl Curtius Verlag 1930, Seite 247.
Fetthauer, Peter
geboren am 14.2.1944 in Wilhelmshaven - tätig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 363,
deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. Tätig in Hamburg. 1959-62 Schriftsetzerlehre in Bochum. 1963-67 Werkkunstschule
Hamburg bei Gisela Bührmann. Anschließend freischaffend tätig. Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Hamburg. Zuerst
Konzentration auf Zeichnungen, Linol- und Holzschnitte, später arbeitete er mit Stahl und Holz. Er signiert "PEFE". Literatur siehe "Der
Neue Rump".
Frahm-Pauli, Wilhelm (Friedrich)
geboren am 14.3.1879 in Hamburg - gestorben am 18.3.1960 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 272, 274,
deutscher Landschafts- und Marinemaler, Radierer und Lithograph, Studien an der Kunstgewerbeschule in Hamburg und an der
Akademie in Kassel, malte besonders Marinen, Landschaften und Stilleben, bekannt u.a. durch seine Motive der Hamburger
Häuserviertel, siehe Vollmers
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 106 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Freyberg, Edgar
geboren am 12.8.1927 in Berlin-Charlottenburg - ansässig in der Nähe von Flensburg
Katalognummern in dieser Auktion: 107,
Deutscher Landschaftsmaler. In München erhielt er von Hein König eine erste Ausbildung in Richtung des naturnahen
Impressionismus. Anschließend an der Malschule von Parisch und Orny in München und an der Malschule Stahn in Düsseldorf bei L.
Aigne, Oswald Malura und Max Unold. Weitere Vervollkommnung gewann er an der Wiener Akademie bei Prof. Wilhelm Dachauer. Es
folgten Studienreisen in die Dolomiten, Österreich, Italien, Norddeutschland, Schwarzwald, in die bayrischen Alpen und in den
Elbe-Weser-Raum. Er kann aufgrund eines Muskelleidens nicht mehr malen und lebt heute bei seinem Sohn in der Nähe von
Flensburg. Ausstellungen: Künstlerheim Garmisch, Murnau, Kunstverein Bremerhaven, Kiel, Timmendorfer Strand, Travemünde,
Freiburg, München, Hanstedt, Herrenberg, Ratzeburg, Bad Segeberg, Paris, USA, Kanada und Dänemark. Literatur: Eigene Angaben
des Künstlers.
Friedlaender, Johnny
geboren am 21.6.1912 in Pleß (Oberschlesien) - gestorben am 18.6.1992 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 305,
Polnisch/Französischer Maler, Graphiker und Illustrator. Studierte 1928-30 an der Akademie der bildenden Künste in Breslau,
Meisterschüler bei Otto Mueller, studiert außerdem bei Carlo Mense. 1933 Verhaftung und Internierung in einem Konzentrationslager;
Entlassung im Dezember 1933. Er emigriete 1935 in die Tschechoslowakai, kam 1937 zusammen mit seiner Frau, einer jungen
Schauspielerin, als politischer Flüchtling nach Paris, wurde 1939 interniert, war zeitweilig in der Widerstandsbewegung tätig und ließ
sich 1945 entgültig in Paris nieder. Dort ist ist er vor allem durch seine Radierwerkstatt (Atelier L'Eermitage) bekannt, in der viele
Künstler ihre druckgraphische Ausbildung erhielten. Der Schwerpunkt seines Werks liegt auf der Druckgraphik, vor allem auf den seit
1948 enstandenen Farbradierungen, die dem Druckverfahren virtuose farbige Wirkungen abgewinnen, wie sie kennzeichnend für die
informelle Kunst der "Ecole de Paris" sind. In seinen Radierungen verdichten sich Linienbündel oder ineinander verschränkte Flächen
zu lyrischen Kompositionen. In drucktechnischer Hinsicht erfüllen sie die höchsten Ansprüche. 1957 Kamakura-Preis der Biennale
Tokio. Sein Atelier, wo er die Techniken der Radierung lehrt, wird zu klein für die zahlreichen ausländischen Studenten; er muß in ein
größeres Atelier übersiedeln, installiert sich in die ehemalige Druckerei Desjobert. 1959 Lehrauftrag der "Unesco" am Museum für
moderne Kunst in Rio de Janeiro. 1967 ernannt zum "Chevallier de l'Ordre des Arts et des Lettres". 1969 Verleihung des
Bundesverdienstkreuzes I. Klasse und der "Goldene Adler" für das beste Buch auf dem Internationalen Festival du Livre in Nizza.
1982 erhält er den Lovis-Corinth-Preis in Regensburg, 1984 die Goldmedaille der 7. Biennale Internationale in Norwegen. 1990
Ernennung zum Mitglied der Königlichen Kunstakademie von Belgien. 1992 Retrospektive zum 80. Geburtstag im Bundeskanzleramt
Bonn, im Landesmuseum Mainz und im Angermuseum Erfurt. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 161.
Gaul, Winfred
geboren am 9.7.1928 in Düsseldorf - gestorben im Dezember 2003 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 341,
deutscher Maler, Graphiker und Objekt-Macher, Hauptvertreter der Signalkunst, 1944-45 Militärdienst und Kriegsgefangenschaft, 1949
Bildhauerlehre und autodidaktische Malerei, 1950-53 Studium an der Kunstakademie in Stuttgart bei Willi Baumeister und Henninger,
nebenbei Lehre als Lithograph, 1953-54 Leiter des Arbeitskreises für moderne Kunst an der Technischen Hochschule Stuttgart, 1955
erste informelle Arbeiten, 1958 Preis des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie, 1963 Herausgeber des
"QUIBB"-Manifestes und des "Fragebogen" zusammen mit H.-P. Alvermann, 1964 Villa Romana Preis in Florenz, 1966 Visiting
Lecturer am Regional College of Arts in Hull (England), 1967-69 Atelier in Antwerpen, 1984 Titularprofessur des Landes
Nordrhein-Westfalen, begann in seiner Kunst als Tachist, trug die Farbe mit den Fingern, mit Lappen, Schwämmen usw. auf, seit 1961
interessierte er sich für Verkehrszeichen und Signale, war 1962 in New York, wo er die Pop Art und die Hard Edge Colour Painting
kennenlernte, seine Ideen einer neuen Integration von Kunst und Umwelt demonstrierte er 1964 mit großen Signalen, die er am
Lützowplatz und beim Haus am Waldsee in Berlin aufstellte: Verkehrszeichen, aus dem normalen Funktionsverband gelöst und
farblich verändert, als "ästhetischer Schocker", einer der eigenwilligsten deutschen Malern der Nachkriegszeit, stellt auch
dreidimensionale Farbobjekte her, siehe Vollmers
Geitel, Ignatius
geboren 1913 - gestorben 1985
Katalognummern in dieser Auktion: 1236,
Ignatius Geitel wirkte seit den 1920er Jahren als Künstler. Er gehörte in der Zeit des Nationalsozialismus zu den nicht konformen
Künstlern, die kaum Gelegenheit hatten, tätig zu werden. Seine wichtigen Arbeiten der dreißiger Jahre entstanden im kirchlichen
Raum. Kriegsteilnahme und Kriegsgefangenschaft hinderten Geitel bis 1949 an weiterer Arbeit, die er dann aber mit großem Einsatz
wieder aufnahm. Er gehörte 1952 zu den Gründern der Künstlergruppe „Hellweg", die im Sinne einer Werkgemeinschaft Kunst im
öffentlichen Raum ins Gespräch bringen wollte. Geitels Werke sind in prominenten öffentlichen Bauten Bochums vertreten. Große
Glasfenster schuf er in den Stadtwerken Bochum und der heutigen Heinrich-Böll-Gesamtschule. Von Geitel stammt das hohe
Keramikrelief zur Industrie an den Berufsschulen neben dem Hauptbahnhof, sein Mosaik „Niobe" ist das zentrale Mahnmal der Stadt
Bochum am Freigrafendamm.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 107 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Genelli, Bonaventura
geboren am 28.9.1798 in Berlin - gestorben am 13.11.1868 in Weimar
Katalognummern in dieser Auktion: 1237,
deutscher Zeichner, Maler und Kupferstecher, ältester Sohn des Janus G. Auf seine künstlerische Entwicklung wirkten nach dem Tode
des Vaters (1813) Friedr. Bury und sein Vormund Hummel; vor allein aber sein Oheim, der gelehrte Architekt Hans Christian G., ein.
Dieser war es auch, der G. ein Stipendium zu einer Italienreise von der Königin der Niederlande erwirkte. Herbst 1822 kam G. nach
Rom, wo er bis 1832 blieb. Dieses römische Jahrzehnt, obgleich künstlerisch unproduktiv, legte doch den Grund zu seinem ganzen
späteren Schaffen. Noch im Alter hat er nach Entwürfen aus der römischen Zeit gemalt. In Rom wird das Bild seiner künstlerischen
Physiognomie endgültig geprägt, so daß Jordan mit Recht bemerkt, „daß man aus der ganzen Produktion G.s fast nur den Eindruck
der Entwicklung in die Breite gewinnt“. Ein genialisch ungebundenes Leben, enger freundschaftlicher Verkehr mit dem Maler-Müller,
Rahl und Koch, der G.s schon im Elternhause geweckte Begeisterung für Carstens pflegte, und das Studium der antiken Dichter
bestimmte die äußere Signatur dieser römischen Jahre. Das Einzige, was G. in dem Jahrzehnt ausstellte, war ein Aquarell: Simson
und Delila (1829), eine streng stilisierte, dramatisch bewegte Komposition, die G.s Begabung für das monumentale Fresko bereits
deutlich bekundet (Besitz Brockhaus-Leipzig). Ein Auftrag Dr. Härtel‘s für dessen „Römisches Haus“ in Leipzig war der Anlaß, der G.
1832 nach Deutschland zurückführte, eine Reise, die G. selbst zunächst nur als kurzes Intermezzo betrachtete. Das Thema der G.
übertragenen Dekoration war antike Mythologie; das Hauptbild sollte Bacchus unter den Musen darstellen, eine Komposition, die G. in
seinem Todesjahr für Schack in Öl ausführte. Aber eine zwischen Künstler und Besteller eintretende Spannung, hervorgerufen durch
säumiges Verhalten des technisch der Aufgabe nicht gewachsenen G., führte schließlich zum Bruch und verhinderte die Ausführung
des ursprünglich mit Begeisterung von G. übernommenen Auftrages (Karton des Mittelbildes in der Kieler Kunsthalle). In
bedrängtester materieller Lage wandte 43. sich (1836) nach München, wo er Arbeit zu finden hoffen durfte. Cornelius schlug ihm
Teilnahme an den Arbeiten in der Ludwigskirche vor, die G. ablehnte; verwandte sich auch bei König Friedrich Wilhelm IV. für ihn
erfolglos, woran das trotzige Selbstgefühl G.s schuld war. Erst 1859 setzte ein Ruf des Großherzogs Karl Alexander nach Weimar
dieser Münchner Leidensepoche ein Ende, wo G. dann das ersehnte Asyl seines Alters fand. Das letzte Jahrzehnt seines Lebens war
er fast ausschließlich für Schack beschäftigt.Das leuchtende Vorbild für G. war Carstens; sein Werk stellt die Erfüllung der in Carstens
gegebenen Verheißung dar. Wie Carstens schuf G. aus innerer Vorstellung heraus, und wie jener war er durchaus linear orientiert:
gibt sein Bestes daher als Zeichner. Das Staffelei-Ölbild, das er seit der Verbindung mit Schack pflegte, lag ihm nicht recht; für das
monumentale Fresko, in dem er sich vielleicht künstlerisch am reinsten hätte aussprechen können, fehlten zeitlebens die Aufträge.
Seine Linie wirkt außerordentlich phantasieanregend und besitzt oft eine geradezu faszinierende Gewalt. Die Chronologie seines sehr
umfangreichen Werkes festzustellen, begegnet den größten Schwierigkeiten, weil G.s Stil von Anfang an reif entwickelt auftritt, eine
Stilevolution als Wegweiser für die Chronologie mithin nicht in Frage kommt. G. war ein Zeichnerpoet, für den das Gegenständliche
eine bedeutsame Rolle spielte. Daher seine Vorliebe für die zyklische Anordnung, die ihm eine breite epische Ausspinnung seiner
phantastischen Fabeln ermöglichte. Den Anfang dieser Serien machte 1840 der Aquarellzyklus: Aus dem Leben eines Wüstlings, den
er später noch in 3 Bearbeitungen variiert hat, „eine freie Dichtung nach Motiven des Don Juan“ (1 Exemplar, 18 Bl., 1840–49 dat., in
der Berliner Nationalgal., ein 2 tes im Städel-Institut in Frankfurt). Wenig später entstand das weibliche Gegenstück: Aus dem Leben
einer Hexe (Blei, 10 Bl., 1841–43, Nationalgal.). Beide Zyklen fanden durch lithogr., resp. Stichvervielfältigung weite Verbreitung. In
dieser gezeichneten Erotik entwickelt die Linie G.s ihre höchste Suggestivkraft. Reine Linienabstraktionen sind die Umrisse zu Dante‘s
Göttlicher Komödie (36 Bl., 1840–46) und die Umrisse zum Homer (je 24 Zeichn. zur Ilias u. zur Odyssee), die zum größten Teil von
G. selbst gestochen wurden. Literatur siehe thieme / Becker.
Gocel-Jasicka, Anna
geboren 1951 in Zary (Polen) - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 88,
polnische Malerin. Besuch der Kunsthochschule. Malt Stilleben, Tiere, Porträts und Landschaften.
Goethe, Johann Wolfgang von
geboren am 28.8.1749 in Frankfurt am Main - gestorben am 22.8.1832 in Weimar
Katalognummern in dieser Auktion: 1269, 1279,
Deutscher Maler, Graphiker, Zeichner, Staatsmann, Naturforscher, Philosoph und Dichter. Ist die bis heute bedeutendste Gestalt der
deutschen Literatur, die nicht nur innerhalb ihrer Epoche von großem Einfluß war und ihr den Namen gab (Goethezeit), sondern
darüber hinaus für folgende Generationen zum Inbegriff deutscher Geistigkeit wurde. Mit der Tragödie Faust schuf er das zentrale
Werk der nationalen Dichtung und ein Menschheitsdrama von zeitloser Gültigkeit und weltliterarischem Rang. Wie die Beschäftigung
mit den bildenden Künsten sein ganzes Leben durchzieht und ihm tiefe Befriedigung gewährt, wie er in späteren Jahren mit Eifer und
Sachkenntnis Kunstwerke gesammelt hat, so hat ihn auch der Gedanke, ob er nicht von Haus aus zum bildenden Künstler bestimmt
sei, bis ins reife Mannesalter hinein beschäftigt. Im väterlichen Haus ist er von frühester Jugend an mit Kunst und Künstlern in enge
Berührung gekommen. Literatur: Thieme Becker, Band XIV (Giddens-Gress).
Goos, Berend
geboren am 26.11.1815 in Hamburg -gestorben am 27.11.1885 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 15,
deutscher Landschafts- und Genremaler. Anfänglich Apotheker, widmete er sich erst seit 1855 der Malerei, zunächst unter Leitung
von Herm. Kauffmann in Hamburg, auf dessen Rat er zu J. W. Schirmer nach Karlsruhe ging, und dessen Unterricht ein Jahr genoß.
Er machte verschiedene Studienreisen in Deutschland, namentlich in Schleswig-Holstein, Thüringen, im Harz und Schwarzwald.
Literatur siehe Thieme / Becker.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 108 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Grützke, Johannes
geboren am 30.9.1937 in Berlin - ansässig ebenda und in der Lüneburger Heide
Katalognummern in dieser Auktion: 338,
Deutscher Maler und Graphiker. Studierte von 1957-64 an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin zunächst bei Hans Orlowski
und danach als Meisterschüler von Peter Janssen. 1962 nimmt er als Schüler an dem von Oskar Kokoschka geleiteten Kurs der
Internationalen Sommerakademie für Bildende Künste in Salzburg teil. In Bad Godesberg, wohin er 1964 umzieht, hat er im gleichen
Jahr seine erste Einzelausstellung in der Galerie Pro. Im folgenden Jahr, wieder in Berlin, gründet er das Musikensemble "Die
Erlebnisgeiger", mit dem er unregelmäßig öffentlich auftritt. 1973 ist er Mitbegründer und bekanntester Maler der "Schule der neuen
Prächtigkeit". 1974 veranstaltet der Berliner Kunstverein die erste Grützke-Retrospektive im Schloß Charlottenburg, die anschließend
in Freiburg im Breisgau, Nürnberg und Mannheim ausgestellt wird. Schafft seit den 60er Jahren ein Werk, das durch seine
Konsequenz ebenso beeindruckt wie durch die Wahl seiner Motive und die souveräne Handhabung der Techniken. In seiner am
Gegenständlichen orientierten Kunst geht es ihm darum, eine Idee malerisch so umzusetzen, als sei sie der Wirklichkeit entsprungen.
Arbeitete auch als Bühnenbildner fürs Theater, 1979 begann hier eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur Peter Zadek
an vielen deutschen Bühnen. Von 1985-88 ist er dessen Künstlerischer Berater am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Die bis
heute bekannteste gemeinsame Inszenierung ist die Urfassung von Lulu von Frank Wedekind. Lehrte 1976/77 als Gastdozent an der
Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, 1987 kehrt er, als Dozent in Nachfolge seines ehemaligen Lehrers Oskar Kokoschka, an
die Internationalen Sommerakademie für Bildende Künste Salzburg zurück. 1992 wurde er Professor für Malerei an der Akademie der
Bildenden Künste in Nürnberg. Er malt in einem figurativen, sehr eigenständigen Stil. Die von ihm dargestellten Personen und die
Szenen wirken ironisch überzeichnet, als hervorragender Porträtist idealisiert er seine Modelle nicht gerade, oft sind Nase und Ohren
übergroß, der Kopf insgesamt verzerrt. Literatur: Reclam.
Habl, Willy
geboren am 26.8.1888 in Engeln bei Magdeburg - gestorben am 18.10.1964 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 337,
Deutscher Maler, Graphiker und Zeichner. Erster Mal- und Zeichenunterricht an der Kunstgewerbeschule in Kassel. Seit 1904
Ausbildung in graphischen Techniken in Hamburg. Gleichzeitig bis 1909 Studium an der Hamburger Kunstgewerbeschule, zuletzt
Schüler von Carl Otto Czeschka. 1911-12 Studienreisen nach Oberitalien und auf den Balkan. 1914 Reisen nach Belgien, Ungarn und
Rumänien. Ab 1914 arbeitet er impressionistisch. Während des Ersten Weltkriegs schwer verwundet. 1916 und 1919 Ausstellungen in
der Galerie Commeter in Hamburg. 1921 Ausstellung in Dresden, 1925 wiederum bei Commeter in Hamburg. Seit 1918 Zeichenlehrer
an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. 1916 zeigte er bei Commeter Bilder aus Ungarn, 1919 in einer
Kollektiv-Ausstellung ebenda Porträts, Akte und Landschaften, 1921 in Dresden in der Ausstellung auf der Brühlschen Terrasse 10
Aquarelle. 1922-33 Mitglied des Altonaer Künstlervereins. Mitglied des Hamburger Kunstvereins und der Dresdner
Künstlergesellschaft. Von seinen graphischen Arbeiten seien u.a. genannt Lazarettzyklus (8 Blätter, 1915) und Totenzyklus (4
Radierungen). Vertreten in der Kunsthalle in Hamburg und in der Modernen Galerie in Prag. Literatur: Thieme Becker, Band XV
(Gresse-Hanselmann), Seite 403ff.
Haghe, Louis
geboren in Tournai (Niederlande) am 17.3.1806 - gestorben am 9.3.1885 in Stockwell (London)
Katalognummern in dieser Auktion: 259,
belgischer Lithograph und Aquarellmaler. Schüler seines Vaters, eines schon 1755 erwähnten Architekten, und der Akademie von
Tournai. H. erlernte die Aquarellmalerei bei dem franz. Emigranten de la Barrière, der mit Dewasme die erste lithogr. Presse in
Tournai aufstellte. Roberts' fertigte u.a. "Holy Land and Egypt", für die H. die Vorlagen zeichnete (an dem letztgen. Werk arbeitete er
ca. 9 Jahre). Sein Bruder Charles (gest. am 24.1.1888 in London) war lange Jahre sein Gehilfe; er lithographierte u. a. W.H. Browne's
"Views of the Arctic Regions" (1850). 1834 erhielt er in Paris die goldene Medaille für seine Lithographien, die für die Entwicklung
dieser Kunst in England und in Belgien grundlegend sind. Lit. siehe Thieme - Becker.
Hartmann, Hugo Friedrich
geboren am 26.12.1870 in Rosenberg (Westpreußen) - gestorben am 15.4.1960 in Bardowick bei Lüneburg
Katalognummern in dieser Auktion: 22,
Deutscher Maler, Graphiker und Illustrator. War der bedeutendste Bardowicker Maler. 1874 Umzug nach Berlin, wo er seine Jugend
verbrachte. Von 1890-97 studierte er an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Dresden, vornehmlich bei Gotthart Kuehl
(Meisteratelier) und Friedrich Preller. Seit 1897 Mitglied der Bardowicker Künstlerkolonie, seit 1900 dem Hamburger Künstlerverein
von 1832 und vor 1933 Betritt zur Hamburgischen Künstlerschaft (gegründet 1920). In Bardowick lernte er den Architekten Wilhelm
Matthies kennen, der derzeit in Bardowick sein Haus baute. So ergab es sich, daß er 1899 bei Matthies einzog und dort eine kleine
Wohnung mit großem Atelier bewohnte. In Bardowick vollendete sich die impressionistische Sehweise, doch hat er nie die formale
Festigkeit im Bildaufbau und die Vorliebe für die große Linie aufgegeben. Schon im ersten großen Bild (1900, Berliner Sezession)
"Das Pflügen im Herbst", ist das Thema gegeben, das er vor allem variiert hat, daneben malt er viel die niedersächsische Landschaft
in Heide und Marsch. Kontakte zu den Oste-Malern. Studienreisen nach Paris, Antwerpen, Holland, Italien und Dänemark. Er malte
Ölbilder, Aquarelle, Graphiken, schuf Holz- und Linolschnitte und illustrierte Bücher. Bekannt sind auch seine Wandbilder in den
Bahnhöfen Lüneburg und Stade, in dem Lüneburger Ratskeller sowie in der ehemaligen Lüneburger Schlieffen-Kaserne. Die
Kunsthalle Hamburg besitzt: "Pferde zur Tränke ziehend", ferner Zeichnungen und Holzschnitte; Bilder in Hamburger und Bremer
Privatbesitz. 1940 Träger des Niederdeutschen Malerpreises. Kollektiv-Ausstellung 1940 aus Anlaß seines 70. Geburtstages auf
Schloß Celle und im Museum in Lüneburg. Literatur: Volker Detlef Heydorn - "Maler in Hamburg 1966-1974", Christians Verlag
Hamburg 1974.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 109 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Hauptmann, Ivo
geboren am 9.2.1886 in Erkner bei Berlin - gestorben am 28.9.1973 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 46,
Deutscher Landschafts- und Bildnismaler und Radierer. Sohn des Dichters Gerhart Hauptmann. Ab 1903 in Dresden, erste
künstlerische Eindrücke durch die alten Meister. Im gleichen Jahr erste Reise nach Paris, Begegnung mit Signac und Schüler der
"Akademie Julian". 1903-04 in Berlin Schüler von Lovis Corinth. 1904-09 in Weimar Studium an der Kunstakademie bei Hans Olde,
Schüler von Ludwig von Hofmann, Freundschaft mit Hans Arp, Henry van der Velde und Edvard Munch, erster Syltaufenthalt. 1906
Bekanntschaft mit Erica von Scheel. 1907 Reise nach Griechenland mit Gerhart Hauptmann und Ludwig von Hoffmann. 1909-12
Zweiter Aufenthalt in Paris, Studium an der "Académie Ranson" und Begegnung mit den Fauvisten. 1911-14 Mitglied der "Société
Indépendants", Aufforderung der Brücke-Gruppe zum Beitritt. 1912 heiratete er die langjährige Freundin und Textildesignerin Erica
von Scheel. 1913-19 in Hamburg-Dockenhuden ansässig. 1914 Besuch bei Otto Mueller und Edvard Munch in Berlin. 1915-18
Militärdienst. 1919-25 in Dresden. 1920 Gründungsmitglied der "Freien Sezession Berlin". 1925 wird Hamburg sein Wohnort. 1928-33
Mitglied der "Hamburgischen Sezession" (stellvertretender Vorsitzender). 1936 Aufenthalt mit Max Pechstein in Leba. 1945
Neugründung der Hamburgischen Sezession, 1. Vorsitzender. 1955-65 Vize-Präsident der "Freien Akademie der Künste" in Hamburg
und Dozent an der Landeskunstschule am Lerchenfeld. 1961 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. 1965 Ehrenpräsident der
"Freien Akademie der Künste" in Hamburg. Seine Werke waren in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland vertreten, durch den
Freundeskreis seiner Eltern kam er früh in Kontakt mit zahlreichen avantgardistischen Künstlern der Jahrhundertwende und unter dem
Einfluß Signacs wandte er sich dem Neo-Impressionismus zu und wurde einer der wichtigsten Vertreter in Deutschland. Harriet
Hauptmann, Ivos Enkelin, betreut seinen Nachlaß, und ihr vor allem ist die Neueröffnung des Ivo-Hauptmann-Archivs zu danken.
Literatur: Thieme Becker, Band XVI (Hansen-Heubach).
Hausmann, Raoul
geboren am 12.7.1886 in Wien - gestorben am 1.2.1971 in Limoges
Katalognummern in dieser Auktion: 405,
Österreichisch/Französischer Maler, Plastiker, Photograph, Dichter, Tänzer und Philosoph. Von seinem Vater erfährt er seine erste
künstlerische Unterweisung in der Malerei. Er interessiert sich für die Ziele des gerade in Deutschland entstehenden Expressionismus
und engagiert sich als Mitarbeiter der Zeitschrift "Der Sturm". Neben der Malerei beschäftigt er sich ausführlich mit Philosophie und
Literatur und veröffentlicht in mehreren Kulturzeitschriften Artikel und Gedichte, u.a. ab 1913 in der Zeitschrift "Die Aktion". Bis er 1917
mit den Gedanken und Ideen des Dadaismus in Berührung kommt, die ihm einerseits die aktuelle Literatur wie z.B. die Zeitschrift
"Cabaret Voltaire" und darüber hinaus der Arzt und Schriftsteller Richard Huelsenbeck vermitteln, ist er überzeugter Anhänger des
Expressionismus. Ab 1918 finden erste Dada-Soireen statt. Im selben Jahr wird der "Club Dada" gegründet und das erste
"Dadaistische Manifest" erscheint. Er entwickelt das Photomontage-Verfahren und druckt erste "Plakatgedichte" und phonetische
Poeme. 1919 wird er Herausgeber der Zeitschrift "Der Dada". Nach weiteren Dada-Soireen in Berlin, Dresden, Leipzig und Prag ist
1920 das Ende der Bewegung abzusehen. 1926 beginnt er mit seinem Roman "Hyle". Nebenbei führen elektroakustische und
optische Analysen zum Optophon, einem Gerät, das Schall- und Lichtwellen in Korrespondenz bringen soll und das in London 1935
als Patent angenommen wird. 1930 entstehen erste systematische Kameraphotographien, die er 1933, als er nach Ibiza emigriert,
weiterentwickelt. Diese Dokumentarphotos und phototechnischen Experimente sind für längere Zeit die einzige Tätigkeit, der er
einigermaßen ungehindert nachgehen kann, da er als entarteter Künstler bis 1944 ständig auf der Flucht ist. Von Spanien aus geht er
1936 nach Zürich, 1937 nach Prag, 1938 nach Paris und schließlich nach Limoges, wo er sich endgültig niederläßt. Dort lebt er,
abgesehen von ausführlichen und z.T. konfliktreichen Briefwechseln mit seinen ehemaligen Freunden aus der Dada-Bewegung, aber
auch mit jungen Schriftstellern und Künstlern wie Jasper Johns, Wolf Vostell und Daniel Spoerri, bis zu seinem Tod sehr isoliert.
Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 393.
Heine, Heinrich
geboren am 13.12.1797 in Düsseldorf - gestorben am 17.2.1856 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 1242,
Deutscher Schriftsteller. Sohn des jüdischen Schnittwarenhändlers Samson Heine. 1815 kaufmännischer Lehrling in Frankfurt a.M.
1816 im Bankhaus seines vermögenden Onkels in Hamburg - mit desen Unterstützung Jurastudium in Bonn. 1820 nach Göttingen,
relegiert wegen eines Duellvergehens. 1821-23 Studium in Berlin. 1831 Reise nach Paris zum endgültigen Aufenthalt. 1835 Verbot
seiner Schriften in Deutschland. 1825 trat er vom jüdischen Glauben zum Christentum über. Anknüpfend an die Vierzeiler Eichendorffs
und Wilhelm Müllers, verbindet er Zauber und Empfindungsreichtum der spätromantischen Poesie mit der Reflektiertheit und Skepsis
der "byronistisch"-zerrissenen Geistigkeit. Manche der scheinbar improvisierend leichten, in Wahrheit künstlerisch virtuosen Lieder
und Balladen Heines sind - zumal in der Vertonung durch Schubert und Schumann Volksgut geworden. 1831 ging er als
Berichterstatter der "Augsburger Allgemeinen Zeitung" nach Paris. Er heiratete dort Eugenie Mirat und erhielt längere Zeit eine
Ehrenpension der französischen Regierung. Als Schriftsteller strebte er fortan danach, zwischen Deutschland und Frankreich zu
vermitteln. 1835 wurden seine Schriften zusammen mit denen der jungdeutschen Schriftsteller vom Deutschen Bundestag verboten.
Als Dichter blieb er wesentlich Lyriker. Ein unheilbares Rückenmarksleiden fesselte ihn seit 1848 an ein qualvolles Krankenlager. Er
gehört zu den reichsten lyrischen Begabungen im nachgoetheschen 19. Jahrhundert und ist zugleich der Begründer des modernen
Feuilletonismus. Literatur: Der große Brockhaus, 1952, Band V (GP-IZ).
Heinze, Max
geboren am 30.1.1883 in Sonneberg (Thüringen) - gestorben am 7.3.1966 in Karlsruhe
Katalognummern in dieser Auktion: 748,
Deutscher Bildhauer. 1908-10 in Hornberg im Schwarzwald tätig. 1910-58 Mitarbeiter der Großherzoglichen Majolika Manufaktur
Karlsruhe. Langjähriger Leiter der Gipsformerei. Schuf schlichtes Gebrauchsgeschirr, Tafelgerät (meist mit Putten dekoriert), Reliefs,
kleinere und größere Plastiken, sowohl profaner wie religiöser Thematik, außerdem zahlreiche Gartenkeramiken. Bekannt
hauptsächlich durch seine berühmte Keramikplastik "Drei singende Kinder" von 1913. Entwarf das Modell zum Ettlinger
Narrenbrunnen in Keramik von 1911. Literatur: Ausstellungskatalog Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Seite 395.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 110 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Helmer, Roland
geboren 1940 in Karlsbad-Fischern (Sudetenland) - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 343,
deutscher Maler. Studierte nach dem Schulbesuch in München von 1954 bis 1958 an der Blochererschule für Freie und Angewandte
Kunst in München und dann an der Münchner Kunstakademie bei Ernst Geitlinger und Georg Meistermann. Von 1972 bis 1978 war er
Assistent bei Günter Fruhtrunk und unterrichtete selber in den Jahren 1984 und 1985. Roland Helmer war von der Gründung bis zur
Auflösung 2010 Mitglied im Eichenauer Kunstverein e.V. und von 1994 bis 2004 Mitglied der „Neuen Gruppe“ München.
Herbst, Thomas
geboren am 27.7.1848 in Hamburg - gestorben am 19.1.1915 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 42,
deutscher Maler, Graphiker und Zeichner, 1865-66 Studium Städelsches Kunstinstitut Frankfurt bei Jacob Becker, 1866-69 an der
Akademie Berlin bei Steffeck, wo er mit Liebermann zusammentraf, folgte diesem an die Akademie nach Weimar und arbeitete dort
bis 1874 unter Verlat, ging dann nach Düsseldorf Seibels wegen, verkehrte viel mit Burnier, dessen Vorliebe für die Neuholländer er
teilte, mit Liebermann siedelte er nach Paris über und verkehrte hier mit Munkácsy, von Páal und Eugen Jettel, in den folgenden
Jahren waren er und Liebermann in München (Anschluß an Wilhelm Leibl und seinen Kreis), bis er sich 1884 in Hamburg niederließ,
1897 Gründungsmitglied des "Hamburgischen Künstlerclubs", hat sich auch der Lithographie, Radierung, Steinzeichnung bedient und
betätigte sich damals schon als Photograph, beeinflußt von den Meistern der Schule von Barbizon, besonders von Troyon und Corot,
später von den Impressionisten, denen er nacheiferte, seine Motive vor allem aus den Elbmarschen, Holstein und Mecklenburg, das
Bild wurde im Atelier gemalt und zeigte gewöhnlich Kühe und Kälber auf der Weide oder in sonnendurchblitzten Hohlwegen, Pferde in
der Schwemme, Gespanne auf der Dorfstraße, Schafe, die in den Stall getrieben werden, auch Landschaften mit einzelnen Figuren
oder Tieren, Sie sind fast alle direkt von der Staffelei in Hamburger Bürgerhäuser gegangen, wo er übrigens wegen seines
amüsanten, leicht boshaften Geistes ein gern gesehener Gast war, er stellte fast niemals aus, weil seine Ansprüche an sich selbst so
hoch waren, daß er sie nie für erfüllt hielt, siehe Thieme Becker
Hockney, David
geboren am 9.7.1937 in Bradford - ansässig in London
Katalognummern in dieser Auktion: 349,
englischer Maler und Grapiker, Schüler der Akademie in Bradford und London, Lehrer an amerikanischen Universitäten, Vertreter des
Realismus und der englischen Pop-Art, zeitkritischer eingestellt als die amerikanischen Pop Artisten, zeichnete und radierte die
Menschen und Dinge seiner Umgebung, bediente sich gelegentlich auch der Fotografie für seine Landschaften, charakteristisch ist die
Serie der Swimmingpool-Bilder, gilt heute als Erneuerer der Fotokunst, siehe Reclam
Hofer, Karl
geboren am 11.10.1878 in Karlsruhe - gestorben am 3.4.1955 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 351,
Deutscher Maler, Graphiker, Bildhauer und Schriftsteller. Verbringt seine Kindheit im Waisenhaus. Schon früh erkannte die Mutter
seines Freundes, des späteren Philosophen Leopold Ziegler, seine Begabung und verschaffte ihm mit dem Akademie-Professor
Leopold von Kalckreuth 1897 ein Stipendium an der Karlsruher Akademie. Zwei Jahre später wurde er Schüler von Hans Thoma. Ab
1900 folgten mehrere Paris-Aufenthalte. 1901 lernte er auch seinen langjährigen Freund und Mäzen, den Schweizer Sammler Dr.
Theodor Reinhart, kennen. Nach der Hochzeit 1903 in Wien mit der jüdischen Musikstudentin Mathilde Scheinberger lebte das Paar
zunächst in Rom, wo er die klassisch-idealistische Kunst Hans von Marees stark beeinflusste. Unzufrieden mit seinem bisherigen
Schaffen, vernichtete er alle ihm erreichbaren Arbeiten. Ab 1913 lebte er dann in Berlin, und als er 1921 zum Professor an den
vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst in Berlin-Charlottenburg berufen wurde, hatte er sich einen
unverwechselbaren Stil erarbeitet: In seinen klassischen Kompositionen stehen Figuren im Mittelpunkt, die immer eine leise
Melancholie ausstrahlen. Das Beiwerk ist auf wenige, unverzichtbare Elemente reduziert. Nach der NS-Machtergreifung wurde er
1934 entlassen, und er trennte sich von seiner Frau. 1937 entfernten die Nazis 311 seiner Bilder als "entartet" aus den Museen und
1938 folgte ein Berufsverbot, das er ignorierte. So schuf er 1942 das Gemälde "Die Frierende", das in der Städtischen Galerie
Karlsruhe zu sehen ist. 1942 kam seine erste Frau Mathilde im KZ um, 1943 wurde sein Berliner Atelier bei einem Luftangriff mit 150
Gemälden sowie 1.000 Zeichnungen zerstört. Nach dem Krieg schuf er die zerstörten Bilder neu. Er erhielt seine Professur zurück,
wurde Direktor der Berliner Hochschule für Bildende Künste. Seine Arbeiten sind schwerlich einer eindeutigen Kunstrichtung
zuzuschreiben, obwohl Einflüsse des Expressionismus, vornehmlich in seinem druckgraphischen Werk spürbar werden. Nach 1920
hatte er seinen eigenen Weg gefunden, den er stetig vervollkommnete. Sein Werk wirkt durch gedämpften Farben und breiten
Flächen mit einer einfachen Linienführung und strahlt eine melancholische Ruhe aus. Literatur: Thieme Becker, Band XVII
(Heubel-Hubard), Seite 239ff.
Hoffmann, Philipp Heinrich
geboren am 26.2.1863 in Saarlouis - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 128,
deutscher Maler und Graphiker. Schüler des Städelschen Instituts zu Frankfurt a. M. unter Hasselhorst und Steinle (1881/87) und der
Acad. Julian zu Paris unter Bouguereau und Robert-Fleury, ansässig in München, Saarlouis, seit 1904 in Frankfurt a. M. Zeigte
Genrebilder (häufig aus dem Soldatenleben) in Berlin (Kat. Int. Kst-Ausst. 1891; Große 1899, 1908/11, 16, 18) und München (Kat.
Glaspal.-A. 1911, 14, 16/17), lieferte Entwürfe für Buchschmuck und Keramik und Illustrationen für Zeitschriften („Jugend“,
„Simplicissimus“ u. a.). Lit. siehe Thieme / Becker.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 111 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Hoffmann, Karin
ansässig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 190,
Hamburger Kunstmalerin (Öl, Aquarell, Gouache). Ausbildung als Grafikerin (Werbegrafikerin und Layouterin). Studium bei August
Ohm und Aktmalerei im Meisterkreis bei Prof. Marianne Weingärtner. Viele Studien-Reisen in mediterrane Länder. Sie malt u.a.
Menschen, Masken und Bilder vom venezianischen Karneval.
Hogenberg, Frans
geboren um 1535 in Mecheln - gestorben um 1590/95 in Köln
Katalognummern in dieser Auktion: 266,
Flämischer Kupferstecher, Radierer und Verleger. Mitglied der Künstlerfamilie Hogenberg, die im 16. und 17. Jahrhundert in Mecheln,
Köln und England tätig war. Er gab 1572 zusammen mit Georg Braun das Städteansichtenbuch Civitates Orbis Terrarum heraus.
Auch zahlreiche Kupferstiche der von Dietrich Graminäus herausgegebenen Beschreibung derer Fürstlicher Güligscher ec. Hochzeit,
Köln 1587, stammen von ihm. 1570 hatte der Niederländer Abraham Ortelius seinen berühmten Weltatlas Theatrum Orbis Terrarum
veröffentlicht - der erste seiner Art. Der Atlas war ein großer Erfolg und deshalb wohl Anreiz für die Edition der Civitates Orbis
Terrarum, die in Größe und Gestaltung dem Weltatlas von Ortelius recht ähnlich aufgemacht und wohl auch als eine Art Ergänzung
gedacht waren. Die Bilderhandschrift Civitates Orbis Terrarum umfassen über 600 wirklichkeitsnahe Stadtansichten und Stadtpläne
mit einem Gesamtumfang von ca. 1600 Seiten. Sie wurden in sechs Bänden zwischen 1572-18 herausgegeben und zeigten alle
größeren Städte in Europa, Afrika, Asien und sogar in Amerika. Als Verleger fungierte Georg Braun, ein Theologe, der von 1541-1622
lebte. Hogenberg war der Graveur für die ersten 4 Bände. Er schuf schon zuvor verschiedene Landkarten für Abraham Ortelius. Der 5.
und 6. Band wurden von Simon van den Neuwel (auch: Novellanus) erstellt. Für unser Wissen über mittelalterliche Stadtstrukturen vor den immensen Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges und barocker Umbauten - sind diese Stiche von ihm von einzigartiger
Bedeutung. Zur Detailfülle von Stadt und Landschaft tritt die reich ausgestattete Staffage - Fuhrwerke, Schiffe, zeitgenössische
Trachten sowie jeweils zahlreiche Genreszenen. Dekorative Wappen und Einzelaufrisse kommen hinzu. Die Platten kamen später in
den Besitz des Kartenherstellers Jan Jansson aus Holland. Er führte verschiedene Modifikationen durch und legte die Städteansichten
im Jahr 1657 in Amsterdam neu auf. Die Civitates Orbis Terrarum von Braun und Hogenberg sind wegen ihrer kunstvollen
Ausgestaltung heute von Sammlern sehr geschätzt. Literatur: Thieme Becker, Band XVII (Heubel-Hubard), Seite 306f.
Homann, Johann Baptista
geboren am 20.3.1664 in Kambach bei Mindelheim - gestorben am 1.7.1724 in Nürnberg
Katalognummern in dieser Auktion: 265,
Deutscher Kupferstecher, Kartograph und Verleger. Hat seinen eigenen Verlag in Nürnberg. Betrieb vornehmlich den Landkartenstich
und veröffentlichte verschiedene Atlanten mit bis zu 126 Karten. Sein Sohn Johann Christoph führte das Unternehmen bis zu seinem
Tode fort, siehe Thieme Becker
Hondius, Hendrik d.J.
geboren um 1597 vermutlich in Amsterdam - gestorben nach 1644
Katalognummern in dieser Auktion: 261,
Kartograph und Verleger. Sohn des Jodocus I und der Colette van den Keere.
Horn, Josef
geboren am 1.1.1902 in Gevelsberg (Westfalen) - gestorben am 3.12.1951 in Barmen (Wuppertal)
Katalognummern in dieser Auktion: 171,
Deutscher Marine– und Landschaftsmaler. Sohn eines Kaufmanns. 1921 Studium an der Kunstgewerbeschule in Bremen
(Innenarchitektur). 1921 Freundschaft mit Otto Coester. 1922 Studienreisen nach Italien, zeitweilig Schüler von Gustav Wiethüchter.
1923 in München, 1924 in Barmen und Wuppertal. Arbeitet als Dekorationsmaler. 1928 Aufenthalt in Mähren. Seit 1928 in Wuppertal,
Reisen nach Soest, an den Niederrhein, nach Norddeutschland, Fahrten im Bergischen Lande, Aufenthalt im Tessin, in Norwegen und
Frankreich. 1937 als "entartet" verfemt, eine Arbeit beschlagnahmt. Seit 1940 Soldat. Nach 1945 Aufenthalte im Tessin. Mitglied in
den Künstlerbunden "Vereinigung Westfälischer Künstler" und "Kunstfreunde und Junge Westfälische Künstler", außerdem in der
"Bergischen Kunstgenossenschaft". Im Städtischen Museum in Wuppertal: Schwelm am Abend, Talblick und Flußtal in Norwegen.
Gedächtnis-Ausstellung 1953 im Städtischen Museum Wuppertal und in der Städtischen Galerie in Oberhausen (Rheinland). Literatur:
Vollmer, Band II (E-J), Seite 487.
Hundertwasser, Friedensreich
geboren am 15.12.1928 in Wien - gestorben am 19.2.2000 bei einer Kreuzfahrt an Bord der Queen Elizab
Katalognummern in dieser Auktion: 283, 284, 302, 303,
Österreichischer Maler, Graphiker, Architekt und Ökologe. Eigentlich Friedrich Stowasser (in Eigenkreation auch "Friedensreich
Regentag Dunkelbunt Hundertwasser"). Ein Nachfahre des berühmten Altphilologen Joseph Maria Stowasser. Seine künstlerischen
Einflüsse in der Malerei und Bildhauerei setzte er auch in der Gestaltung mehrerer Gebäude um. Da "sto" in vielen Sprachen das Wort
für hundert ist, legte er sich den Künstlernamen Hundertwasser zu. Manchmal nannte er sich (hyaku-sui), die japanische Übersetzung
seines Nachnamens. Seine bunten Bilder waren durch weiche Naturformen und Spiralen geprägt. Von der Wiener Secession,
insbesondere von Gustav Klimt und Egon Schiele inspiriert, entwickelte der Aktionskünstler und Umweltaktivist seinen eigenen
"Hundertwasser-Stil". Seine Popularität und die hohe Kunst der Massenvermarktung verhalfen ihm zu weltweiter Bekanntheit. Seine
Wahlheimat war jedoch Neuseeland und sein Zuhause sein Schiff Regentag, ein umgebauter Frachter. Er bezeichnete die gerade
Linie als gottlos, da sie in der Natur nicht vorkommt. Deshalb forderte er in seinem "Verschimmelungsmanifest", daß die gerade Linie
verboten werden sollte. 1943 werden 69 seiner 74 jüdischen Familienangehörigen mütterlicherseits deportiert und in
Konzentrationslagern umgebracht. 1948-49 Nach dem Nachholen des Abiturs: Kunststudium an der Wiener Kunstakademie. 1949
Italienreise, 1950 Aufenthalt in Paris, 1951 Reise nach Marokko und Tunis. Ab 1967 werden Grafiken, Plakate, Poster von ihm in
Zurück zumder
Inhaltsverzeichnis
großen Auflagen verkauft. Ab 1981 Professur an der Akademie
bildenden Künste Wien. 1991 wird das Hundertwassermuseum in
Katalog
erstellt
amSäulen,
16.02.2013
auf www.auktionshaus-aldag.de
- Seite 112Dachterrassen,
von 138
Wien eröffnet. Sein Markenzeichen
sind
bunte
goldene
Zwiebeltürmchen und begrünte
in seinen Häusern wie
Ottensener
21614 Buxtehude,
04161-86096,
eMail [email protected]
in seinen Bildern
gibt es Weg
keine10,rechten
Winkel undTelefon
keine04161-81005,
gerade Linie.Telefax
Zu Ehren
Hundertwassers
wurde 2004 in Uelzen das
"Hundertwasser-Musical" von Konstantin Wecker / Rolf Rettberg aufgeführt. Literatur: Vollmer, Band VI (Nachträge H-Z), Seite 87.
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Hussmann, Albert Hinrich
geboren am 3.3.1874 in Lüdingworth bei Cuxhaven - gestorben um 1946 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 823,
deutscher Bildhauer, Schüler der Hochschule für bildende Künste in Berlin, Mitbegründer der "Zunft St. Lukas", ist hauptsächlich
Tierbildner, seine Spezialität sind Reiterdarstellungen, oft in dramatischer Bewegung, wie sein Hauptwerk "Sterbende Amazone", seit
1899 beschickt er fast alljährlich die Große Berliner Kunstausstellung mit Reiterstatuen und -statuetten, tätig u.a. für die
Porzellanmanufaktur Rosenthal, siehe Thieme Becker
Hübner-Lauenburg, Wilhelm
geboren am 9.3.1881 in Lauenburg i.P. - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 93,
deutscher Maler und Graphiker. Er malt Tiere, Landschaften und Bildnisse. Ansässig in Berlin. Studium 1909/12 bei Georg Koch und
P. Meyerheim an der Berliner Akademie. Studienaufenthalte in Rom, Florenz, Paris. Lit.: Dreßler, Vollmer.
Häberlin, Carl von
geboren in Ober-Eßlingen am 16.12.1832 - gestorben in Stuttgart am 13.4.1911
Katalognummern in dieser Auktion: 147,
deutscher Maler. Schüler von Neher in Stuttgart, dann W. Schadows in Düsseldorf und Pilotys in München. Nach Reisen durch
Frankreich England und längerem Aufenthalt in Italien ließ er sich 1866 in Stuttgart nieder, wo er 1868 Professor an der Kunstschule
wurde. Widmete sich vorzugsweise histor. Schilderungen aus der vaterländ. Geschichte: Aufhebung des Klosters Alpirsbach (1863,
Stuttgt. Gal.), Die Weiber von Schorndorf, Tetzels Ablaßzug durch Sachsen, Belagerung von Stralsund, Einbringung einer
Räuberbande in ein schwäbisches Städtchen, Prinz Alexander Württembg in der Schlacht bei Peterwardein (1881, Stuttgt. Gal.).
Mittätig an dem Panorama seines Landsmannes Otto von Faber du Faur "Schlacht bei Wörth" für Hamburg (1882). Am bekanntesten
haben ihn seine 26 großen Wandbilder im Kreuzgang des ehem. Dominikanerklosters (jetzt Insel-Hôtel) in Konstanz gemacht
(1886–96), die Szenen aus der Gesch. des Klosters schildern, und die 5 Fresken in der Vorhalle des Konstanzer Rathauses mit
Szenen aus der Gesch. der Stadt Konstanz (1897–1900). Für eine in Eßlingen ersch. Ausg. des Struwelpeter lieferte er 16
Illustrationen, für Hallberger‘s Schiller-Ausg. die Illustr. zum "Wallenstein" und zur "Geschichte des 30 jähr. Krieges". Lit. siehe Thieme
/ Becker, F.v.Boetticher.
Höckner, Rudolf
geboren am 28.7.1864 auf Rittergut Hilmersdorf bei Wolkenstein (Sachsen) - gestorben am 22.4.1942 in
Katalognummern in dieser Auktion: 5,
Deutscher Landschaftsmaler und Zeichner. 1883 geht er zunächst nach München, wo er dem Maler Charles Palmié begegnet. Das
Studium der Theologie nimmt er 1885 in Tübingen auf und schließt ein weiteres Semester in Leipzig an. Bereits ein Jahr später wird er
an der Großherzoglichen Sächsischen Kunstschule zu Weimar, als Schüler Theodor Hagens aufgenommen. Freundschaften dort u.a.
mit den Künstlern Karl Buchholz, Albert Brendel und Christian Rohlfs. Nach Abschluß des Studiums und mit besonderer Auszeichnung
im Fach Landschaftsmalerei verläßt er die Schule 1890. Oldenburg, Italien, Weimar, München und Flensburg sind seine Stationen der
folgenden Jahre. 1891 heiratet er Brigitte Ebsen. Aus wirtschaftlichen Gründen ist er 1895 gezwungen, neben seiner künstlerischen
Tätigkeit als Mitarbeiter der Nord-Ostsee-Zeitung in Kiel zu arbeiten. 1905 siedelt er nach Hamburg über, um eine Stelle als Redakteur
bei den Hamburger Nachrichten anzunehmen. Seit dem Jahr 1907 lebt er als freischaffender Künstler in Hamburg und zieht 1915
nach Wedel, wo ihm 1939 anläßlich seines 75. Geburtstages das Ehrenbürgerrecht verliehen wird. Die Landschaft rund um die
holsteinische Stadt am Rande von Marsch und Geest wird zum beherrschenden Thema seiner Bilder. Immer geht es um feine
Farbton- und Lichtabstimmungen, um das Nachspüren atmosphärischer Nuancen, um das Umsetzen von Formen in Farb- und
Lichtwerte ohne feste Konturen. 1929 Ehrenmitglied des Altonaer Künstlervereins. Mitglied der Ekensunder Malerkolonie. Richtig
leben konnte der Freilichtmaler von seinen Werken nicht, obwohl er in vielen Ausstellungen vertreten war. Oft entstehen seine Bilder
auf mit Zeitung beklebten Pappen als Maluntergrund. Eine originelle Idee, doch eher eine Verlegenheitslösung bei der damaligen
Materialknappheit. Einige seiner Nachbarn der kleinen Mietwohnung an der Mühlenstraße bekommen mit, daß hier und da eine
Rechnung mit einem kleinen Bild "bezahlt" wird. Literatur: Thieme Becker, Band XVII (Heubel-Hubard), Seite 186.
Höpflinger, M.
tätig im 19./20. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 210,
norddeutscher Landschaftsmaler. Malte Ansichten von Hamburg, Lüneburger Heide und Umgebung.
Illies, Arthur
geboren am 9.2.1870 in Hamburg - gestorben am 27.5.1952 in Lüneburg
Katalognummern in dieser Auktion: 179, 362,
Deutscher Maler und Grafiker. 1886 Malerlehre und Zeichenkurse bei Prof. Düyffcke in der Gewerbeschule. 1889-92 Studium an der
Akademie in München bei den Professoren Lesker und Herterich. Mitarbeiter der Zeitschrift "Pan". 1892 Rückkehr nach Hamburg und
Bekanntschaft mit Alfred Lichtwark und Justus Brinckmann. 1893 erster gemeinsamer Studienaufenthalt mit Ernst Eitner und Thomas
Herbst im Alstertal. 1895-1908 Lehrtätigkeit an der "Malschule für Damen" von Valesca Röver. Erste Begegnung mit seinem späteren
Förderer Gustav Schiefler. 1897 Mitbegründer des Hamburgischen Künstlerklubs, dessen Plakate er größtenteils entwarf. 1900 Heirat
mit seiner Schülerin Minna Schwertfeger, die bei der Geburt des ersten Kindes stirbt. Für den Alsterverein, zu dessen
Gründungsmitgliedern er gehörte, entwarf er das Logo und Plakate, sowie Wegemarken für den neugeschaffenen Alsterwanderweg.
1905 heiratet er seine Schülerin Georgie Rabeler. 1906 Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. Ab 1908 Professor an der
Staatlichen Kunstgewerbeschule in Hamburg. Reisen nach Weimar und Sylt, Begegnung mit Nolde, Heckel und Schmidt-Rottluff.
Mitglied der Hamburgischen Künstlerschaft, der Schleswig-Holsteiner Künstler-Genossenschaft und der Vereinigung
Nordwestdeutscher Künstler. Obwohl er in verschiedensten Gebieten der Malerei aktiv war, gelten insbesondere seine
zum Inhaltsverzeichnis
Landschaftsmalereien in den Formen des Jugendstils Zurück
als herausragend.
Beeinflußt durch die französischen Impressionisten des
Katalog
erstellt am 16.02.2013
auf www.auktionshaus-aldag.de
- Seite
113 von
138
ausgehenden 19. Jahrhunderts,
hier besonders
durch Claude
Monet, was sich besonders
in einer
ausgeprägten
Farbigkeit ausdrückt.
Ottensener
10, 21614
Buxtehude,
Telefon
Telefax
04161-86096,
eMail [email protected]
Doch übernahm
er nicht Weg
einfach
gläubig,
wie Ernst
Eitner04161-81005,
1920 schrieb,
sondern
"untersuchte
alles und fand neue eigene Wege und
Ausdrucksmöglichkeiten. Künstlerisch der Natur in jeder Weise nachgehend, erfand er unermüdlich neue Darstellungsmittel".
Wegweisend in der Erfindung graphischer Drucktechniken für Farbradierungen (Prägedruck), schuf ein umfangreiches Graphisches
Werk. Entwürfe für Möbel, Jugendstil-Wanddekorationen und Verfasser zahlreicher Gedichte. Literatur: Thieme Becker, Band XVIII
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Immendorff, Jörg
geboren am 14.7.1945 in Bleckede an der Elbe - gestorben am 28.5.2007 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 300,
Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. War Hauptschullehrer, bevor er zu einem der bekanntesten Nachkriegs-Künstler der
Bundesrepublik Deutschland avancierte. Er studierte in den 60er Jahren an der Kunstakademie Düsseldorf zuerst Bühnenbildkunst
bei Teo Otto und anschließend ab 1964 Kunst bei Joseph Beuys. Danach war er einige Jahre als Kunsterzieher tätig, bevor er sich
ganz der freien Kunst zuwandte. Er malte - im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Malern, die sich nach 1945 der
gegenstandslosen Kunst zuwandten - schon früh gegenständliche Bilder mit politisch-gesellschaftskritischen Inhalten. Diese
Werkgruppe mit plakativen Bildern aus der Mitte der 70er Jahren figuriert unter der Bezeichnung "Agitprop". Schließlich wurde er zum
Vertreter einer neuen Historienmalerei in Deutschland. 1968 sorgte er für Aufsehen, indem er bei seiner ersten "LIDL"-Kunstaktion
einen schwarz-rot-goldenen Klotz ans Bein gebunden und damit bis zum Einschreiten der Polizei vor dem Bundestag auf und ab
gelaufen ist. 1976 schloß er eine Freundschaft mit dem damals noch in der DDR lebenden Künstler A.R. Penck. 1984 eröffnete er in
St. Pauli die "La Paloma"-Bar und schuf auch eine Plastik von Hans Albers. Eine Zeitlang fühlte er sich der Malerei der "Jungen
Wilden" verpflichtet. Bekannt wurde er vor allem durch eine Serie von 16 großformatigen Bildern, die "Café Deutschland" betitelt sind
(Name einer Düsseldorfer Diskothek, deren fiktive politische und kulturelle Gäste den damaligen Ost-West-Konflikt symbolisieren).
Des weiteren war er für etliche Bühnenbilder, z.B. für die Festspiele in Salzburg, verantwortlich. Auch an der künstlerischen
Gestaltung des "Luna Luna"-Vergnügungsparks von André Heller war er beteiligt. 1989 erhielt er eine Professur am Städelschen
Kunstinstitut in Frankfurt am Main, seit 1996 ist er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Neben seinen Bildern schuf er auch
expressive Plastiken und portraitierte Gerhard Schröder für die Kanzlergalerie im Bundeskanzleramt. Seit 1997 leidet er an der
amyotrophen Lateralsklerose (ALS), einer tödlich verlaufenden Nervenkrankheit. Literatur: Katalog Mönchehaus-Museum für Moderne
Kunst, Goslar 2006.
Janssen, Horst
geboren am 14.11.1929 in Hamburg - gestorben am 31.8.1995 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 290, 291, 292, 293, 294, 295, 296,
Deutscher Graphiker, Zeichner und Maler. Studium Landeskunstschule Hamburg von 1946-52. 1952 erhält er ein
Lichtwark-Stipendium der Stadt Hamburg. Er kann erste berufliche Erfolge verbuchen und erhält 1957 ein Stipendium vom Kulturkreis
des Verbands der Deutschen Industrie, 1964 den Kunstpreis der Stadt Darmstadt, im Jahr darauf den Edwin-Scharff-Preis der Stadt
Hamburg und es findet die erste Werkschau in der Kestner-Gesellschaft, Hannover statt. Nachdem ihm auf der Biennale di Venezia
der erste Preis für Grafik verliehen wird, beginnt die Zusammenarbeit mit seinem "Kupferdrucker" Hartmut Frielinghaus und es
entstehen verschiedene Mappenwerke, darunter "Hokusai's Spaziergang" und "Hanno's Tod". Sein Werk findet große Beachtung, so
erhält er 1975 den Schiller-Preis der Stadt Mannheim und 1978 die Biermann-Rathjen-Medaille der Stadt Hamburg. Es finden
zahlreiche Ausstellungen statt, u.a. eine Wanderausstellung durch große amerikanische Museen. 1992 wird ihm die
Ehrenbürgerwürde der Stadt Oldenburg verliehen. Zwei Jahre nach seinem Tod wird das Janssen-Kabinett in der Hamburger
Kunsthalle eingerichtet und im Jahr 2000 eröffnet das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg. Horst Janssen gilt heute als einer der
bedeutendsten Grafiker und Zeichner der Nachkriegszeit. Er hinterläßt ein umfangreiches Oeuvre, allein seine Radierungen umfassen
etwa 3000 Einzelwerke. Kaum ein anderer Künstler hat sich selbst so oft im Portrait dargestellt wie er, seine Werke sind ein
Spiegelbild seiner komplizerten Persönlichkeit. Literatur: Vollmer, Band VI (Nachträge H-Z), Seite 96.
Janssonius, Johann
geboren um 1588 in Amsterdam - gestorben um 1664 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 263,
Niederländischer Kartograph, Verleger und Kupferstecher. Auch Jan Jansson genannt. Führte auch die Herausgabe der Atlanten von
Mercator-Hondius fort. Im Jahre 1612 heiratet er die Tochter Elisabeth von Jodocus Hondius. Da Hondius der Eigentümer der
Druckplatten von Mercator war, arbeiten sie zusammen, nach Jodocus Hondius' Tod mit seinen Söhnen Jodocus II und Henricus, an
neuen Ausgaben des Atlasses von Mercator. 1633 erfolgte die Herausgabe des zweiten Bands des Atlasses. Dieser wird häufig
bezeichnet als Mercator-Hondius-Janssonius. Er baute dessen Verlag auf dem Gebiet der Geographie und Kartographie weiter aus
und brachte - immer in Konkurrenz zu der Verlegerfamilie Blaeu - neuerarbeitete Welt-, See- und Städteatlanten auf den Markt. Das
bedeutendste Werk von Janssonius ist der Atlas "Theathre du Monde", veröffentlicht 1639 in drei Bänden. Durch die ständigen
Ergänzungen hat der Atlas im Jahre 1662 elf Bände. Er entwickelte sich zum schärfsten Konkurrenten von Blaeus "Theatrum Orbis
Terrarum". Nach seinem wurde die Gesellschaft von seinem Schwager Waesberg weiter geführt. 1694 wurden die Druckplatten von
Janssonius von Peter Schenk (ca. 1645-1715) erworben. Literatur: Newer Atlas, Das ist Weltbeschreibung / Und Volkommene
Abbildung Aller unterschiedlichen Königreiche/ Länder und Provinzen, Amsterdam 1641-1650, Der Verlag ist zugleich Herausgeber.
Jensen, Alfred
geboren am 16.11.1859 in Randers (Dänemark) - gestorben am 29.6.1935 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 105,
Dänisch/Deutscher Marinemaler. Geht mit 14 Jahren zur See und macht Reisen nach Afrika, Australien, China usw. 1884/85 Studium
bei H. Leitner in Hamburg, anschließend fährt er wieder zur See. 1897 Fortsetzung des Studiums an der Akademie in Kassel bei Prof.
E. Neumann, danach in Hamburg ansässig. Lehrer an der Kunstgewerbeschule ebenda. 1896 erhält er das Ehrendiplom Kiel, 1901 in
Lyon die Goldene Medaille und das Ehrenkreuz. Wird zum Ehrenmitglied der französischen Akademie ernannt. Werke u.a.: Luftjacht
im Sturm, Hamburger Hafen, Wester-Till-Tonne, sowie zahlreiche Schiffspotraits. U.a. in den Sammlungen Vorwaldt (Blankenese), A.
Oetker (Groß Flottbek) und J. Kannenberg (Stettin) vertreten. Literatur: Thieme Becker, Band XIX (Ingouville-Kauffungen).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 114 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Jensen, Alfred
geboren um 1898 in Hamburg - gestorben am 5.7.1960 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 115,
deutscher Bildnis- und Marinemaler und Graphiker, Studium an der Hansischen Hochschule für bildende Künstle unter Prof. Illies,
dann an der Akademie in München unter Prof. von Hahn, lebte seit 1924 in Hamburg-Altona, siehe Heydorn
Jungheim, Carl
geboren am 6.2.1830 in Düsseldorf - gestorben am 6.6.1886 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 29,
deutscher Landschaftsmaler. Er besuchte 1847 bis 1852 die dortige Akademie, seine Lehrer waren Schirmer und Schadow. In
späteren Jahren unternahm er Studienreisen in die Schweiz, nach Tirol und Italien. Er Malte hauptsächlich Gebirgslandschaften (Tirol,
Schweiz (Uri-Rotstock am Vierwaldstätter See; Lauterbrunner Tal; Wetterhorn), Harz (Aus dem Bodetal) usw.), Waldszenerien,
besonders Parklandschaften, und in der letzten Zeit, durch O. Achenbach angeregt, mit Vorliebe italienische Landschaften (Sorrent,
Capri), in denen gegenüber der mehr prosaischen Auffassung der Frühwerke das Stimmungsmäßige stärker zum Ausdruck kommt.
Literatur siehe Thieme / Becker.
Jungk, Elfriede
geboren am 29.5.1889 in Berlin - gestorben um 1954 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 204,
Deutsche Landschaftsmalerin und Holzschneiderin. Bildete sich an der Berliner Künstlerinnen-Schule aus, dann Schülerin von Hans
Beatus Wieland in München. Mitglied des Berliner Künstlerinnen-Vereins, des Berufsverband Bildender Künstler ebenda und des
Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands (Berlin). Sie malt in breitem, dekorativem Stil besonders Hochgebirgs-Landschaften
(Mittagssonne auf der Berninapaßhöhe, abgebildet bei Fr. Leitschuh, Die Schweizer Landschaft in der deutschen Malerei, Leipzig
1924, Tafel 64) und fertigt auch farbige Holzschnitte. Literatur: Thieme Becker, Band XIX (Ingouville-Kauffungen), Seite 329.
Kádár, Béla (Adalbert)
geboren am 14.6.1877 in Budapest - gestorben um 1956 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 103,
Ungarischer Maler und Graphiker. Vertreter der ungarischen Avant-Garde. Schüler der Akademie in Budapest. 1896 Studienreise
nach München und Paris, anschließend an der "Pattern Drawing School" in Budapest. Erhielt 1910 den Kohner-Preis ebenda. Ab
1911 tätig in der Künstlerkolonie "Szolnok". 1921 Ausstellung mit Hugó Scheiber in Wien. Stellte 1924-26 wiederholt im Berliner
"Sturm" aus. Auf Wunsch von Herwarth Walden ab 1928 mehrere Ausstellungen in den USA. Mitglied der "KUT" und "UME". Anfangs
der naturalistischer Richtung folgend, wandte sich später einem dekorativen Expressionismus zu. Bekannt hauptsächlich durch
Bauernszenen und Surrealistische Figuren-Kompositionen. Gut vertreten in der ungarischen National-Galerie in Budapest und in
zahlreichen privaten Sammlungen ebenda. Literatur: Thieme Becker, Band XIX, Seite 409.
Kalckreuth, Leopold von
geboren am 15.5.1855 in Düsseldorf - gestorben am 1.12.1928 in Eddelsen bei Hittfeld
Katalognummern in dieser Auktion: 26,
deutscher Genre-, Landschafts- und Bildnismaler, Graphiker, Illustrator, Zeichner und Bildhauer, studierte er 1875-1878 an der vom
Vater begründeten und geleiteten Kunstschule in Weimar, zuerst unter Schauß, später unter dem Belgier Struys, dann bezog er die
Akademie München und arbeitete hauptsächlich in der Zeichenklasse von Benczur, daneben bei Piloty und Diez, die stärksten
Anregungen gab ihm jedoch der Umgang mit Lenbach, Berufung als Professor an die Kunstschule in Weimar, 1895-1899 Professor
an der Meisterabteilung der Karlsruher Akademie, 1899 an der Kunstschule in Stuttgart, 1900-1905 Direktor derselben, als Präsident
des deutschen Künstlerbundes seit dessen Gründung hat Kalckreuth eine hervorragende Mittler-Wirksamkeit zwischen Künstlerschaft
und Publikum ausgeübt, ist außerdem Dr. phil. h.c. und Mitglied der Akademien in Berlin und Dresden, Mitbegründer der Münchener
Sezession und des Karlsruher Künstlerbundes, sein umfangreiches und sehr vielseitiges Werk zeichnet sich durch Ausdruckskraft und
Ernst der Auffassung aus; vor allem in seinen figürlichen Freilichtdarstellungen gelangt Kalckreuth durch die Wahl von Profilansichten
über die rein impressionistische Auffassung hinaus zu einer überzeugenden Monumentalität, mit der sich oft eine tief symbolische
Auffassung von Land und Volk verbindet, siehe Thieme Becker
Kasimir, Luigi
geboren am 18.4.1881 in Pettau (Südsteiermark) - gestorben am 5.8.1962 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 271,
Österreichischer Landschafts- Architektur und Vedutenmaler, Graphiker und Zeichner. Studierte von 1900-05 an der Wiener Akademie
bei Siegmund L'Allemand und war von 1906-07 Schüler an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. 1905 veranstaltete er
seine erste Ausstellung im Wiener Künstlerhaus und präsentierte Aquarell-Veduten. Zu diesem Zeitpunkt standen seine Arbeiten noch
sehr unter dem Einfluß von "Rudolf von Alt". Nach kurzer Zeit fand er zu seinem eigenen, typischen unverwechselbaren "Kasimir-Stil".
Er entwickelte eine völlig neue Technik der Farbradierung, welche die handkolorierten Schwarz-weiß -Radierungen des 19.
Jahrhunderts ablöste. 1911 heiratet er die Malerin Tanna Hoernes. Einer der profiliertesten und produktivsten Graphiker Österreichs
und gilt heute noch als der bedeutendste Schöpfer von Stadtveduten (bevorzugtes Motiv) des 20. Jahrhunderts. Er unternahm
zahlreiche Weltreisen, welche durch seine einzigartigen schöpferischen Werke ihren Niederschlag fanden. Bis zu seinem Tod fertigte
er ca. 2500 Kupferplatten an, kombiniert die verschiedensten Stichtechniken, so daß seine (meist farbigen) Blätter oft mehr den
Charakter von Gemälden als von Graphiken haben. Kaiser Franz-Joseph persönlich ernannte ihn zum Professor der bildenden
Künste. Seine Werke befinden sich in vielen großen Museen und Sammlungen in aller Welt, sowohl im Sitzungssaal des Pentagons in
Washington, im englischen und belgischen Königshaus wie auch im Vatikan hängen seine Bilder. Literatur: Thieme Becker, Band XIX
(Ingouville-Kauffungen).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 115 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Kate, Herman Frederik Carel ten
geboren im Haag am 16.2.1822 - gestorben am 26.3.1891 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 218,
holländischer Genremaler. Ausbildung 1837/41 bei Cornelis Kruseman in Amsterdam, danach 1 Jahr bei Meissonier in Paris. 1847
wohnhaft in Amsterdam, 1869 im Haag. Um 1850 wendet er sich der Sittenschilderung aus der Zeit des 30jährigen Kreiges zu. Er
stellt ein Jahrzehnt fast ausschließlich trinkende und spielende Soldaten, Plünderungen, Überfälle usw. dar. 1860-61 Direktor der
Königl. Akademie der Künste in Amsterdam, Hofmaler und künstlerischer Berater König Willems III. Lit. siehe Thieme-Becker.
Kaufmann, Karl
geboren um 1843 in Neuplachowitz (Schlesien) - gestorben um 1901 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 2,
Österreichischer Maler. Studierte an der Akademie in Wien, ansässig und tätig ebenda als Architektur- und Landschaftsmaler. Seine
zahlreichen Studienreisen dokumentieren sich in einer Vielzahl von Architektur- und Landschaftsgemälden mit Schwerpunkt auf
norwegische, holländische und venezianische Ansichten. Er war ein außerordentlich fleissiger Künstler der seine Gemälde mit einer
Vielzahl von Pseudonymen signierte. Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann-Knilling), Seite 15.
Kaumann, Hans
geboren am 11.10.1886 in Kiel - gefallen um 1943
Katalognummern in dieser Auktion: 273,
Deutscher Graphiker. 1906-08 Studium an der Akademie in Königsberg (Preußen). 1908-10 Schüler der Debschitz-Schule in München
und 1910-14 an der Kunstakademie Königsberg bei Heinrich Wolff. 1914-18 im Felde. Nach dem Krieg ansässig in Hamburg. Seine
graphische Arbeiten (in erster Linie Radierungen) behandeln Motive aus Ostpreußen, von der Samlandküste, der norddeutschen
Tiefebene, aus Worpswede, Hamburg und vom Hamburger Hafen. 1924 erschienen eine Mappe mit 10 Radierungen "Hamburg" und
eine Mappe mit Radierungen aus Venedig (Verlag Commeter, Hamburg). Beschickte u.a. 1912 die Große Berliner Kunstausstellung,
1914 die Bugra zu Leipzig, 1922 Kunstgewerbe-Museum Berlin. Kollektiv-Ausstellungen veranstalteten: Kunstsalon Bernhard Teichert
in Königsberg, Commetersche Kunsthandlung in Hamburg, Kunstverein Freiburg im Breichsgau, Galerie Schneider, Frankfurt am
Main. Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann- Knilling), Seite 28.
Kips, Erich
geboren am 17.1.1869 in Berlin - gestorben um 1945 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 101,
deutscher Maler, siehe Thieme Becker.
Klee, Fritz
geboren am 24.8.1876 in Würzburg - gestorben am 12.12.1976 in Stuttgart
Katalognummern in dieser Auktion: 693,
Deutscher Architekt, Kunstgewerbler, Bildhauer, Graphiker und Zeichner. Erhielt seine Ausbildung als Architekt an der Technischen
Hochschule in München, anschließend mehrjährige praktische Betätigung in größeren Baugeschäften und Architekturbüros in
München (Städtisches Bauamt) und Dresden (bei Lossow & Vieweger), nebenher ging eine erfolgreiche kunstgewerbliche Tätigkeit,
auf Grund derer er 1908 als Direktor der Staatlichen Fachschule für Porzellanindustrie nach Selb berufen wurde, unter seiner Leitung
hat diese Anstalt einen raschen Aufschwung genommen, eindringliche Kraft der Modellierung und schwungvolle Silhouette zeichnen
seine Tierplastiken aus, seine graphischen Arbeiten, die in früheren Jahren ziemlich zahlreich waren, zeugen nicht von demselben
Können wie die des Bildhauers, noch mit 99 Jahren übte er sich im Zeichnen und Kleben farbenfrischer Collagen, seine bedeutende
Porzellan-Sammlung vermachte er dem Württenbergischen Landesmuseum, schuf auch Plakate, Puppen und Exlibris, Mitglied im
Deutschen Werkbund, siehe Thieme Becker
Klimt, Gustav
geboren am 14.7.1862 in Baumgarten bei Wien - gestorben am 6.2.1918 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 361,
Österreichischer Maler und Graphiker. Hauptvertreter des Wiener Jugendstils. Wurde als zweites von sieben Kindern des
Edelmetallziseleurs Ernst Klimt und seiner Frau Anne Finster geboren. 1876 trat er in die Wiener Kunstgewerbeschule ein, wo er bis
1883 Schüler von Ferdinand Laufberger und Julius Viktor Berger war. Ab 1879 erhielten er und sein Bruder Ernst Klimt gemeinsam mit
Franz Matsch zahlreiche Aufträge. Ab 1886 begann sich der Stil von dem seines Bruders und Ernst Matschs zu unterscheiden, er
entfernte sich vom Akademismus. 1897 wurde er Gründungsmitglied der Secessionisten und wurde zu ihrem Präsidenten gewählt.
1905 verließ er die Secession. Um 1903 begann die "goldene Phase", er wurde begehrter Porträtist der Damen aus der vornehmen
Wiener Gesellschaft. Während der Sommermonate, die er in der Gegend von Kammer am Attersee verbrachte, entstanden die ersten
Landschaftsbilder, Sein Werk bedeutete den Höhepunkt des Wiener Jugendstils, der als unmittelbarer Ausdruck und letzte formale
Steigerung des Fin de siècle anzusehen ist. Ihn kennzeichnen u.a. seine symbolistische, vielfach erotisch geprägte Thematik und eine
ästhetisch exklusive Malerei mit besonderem Gewicht auf Dekorativem und Ornamentalem. Literatur: Thieme Becker, Band XX
(Kaufmann- Knilling).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 116 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Kluth, Karl
geboren am 12.1.1898 in Halle an der Saale - gestorben am 15.12.1972 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 49, 50, 51,
Deutscher Maler, Graphiker und Bühnenbildner. Sohn eines Lithographen. 1917-18 Soldat in Frankreich. 1919-1922 Studium an der
Akademie Karlsruhe bei Albert Haueisen, Meisterschüler bei August Babberger, Fritz Kronenberg war Kommilitone. 1922
Übersiedlung nach Hamburg, erste Ausstellung in der Galerie Commeter, seitdem Teilnahme an den Ausstellungen der Hamburger
Sezession. Heirat mit Hannah Ruffler. 1929 Auszeichnung mit dem ersten Lichtwark-Preis, Reise zu dem verehrten Edvard Munch
nach Norwegen, zeitweise Gemeinschaftsarbeit. 1931 Beitritt zur Hamburger Sezession, Mitwirkung bei den "Zinnober"-Festen.
Freundschaft mit Karl Ballmer, Willem Grimm, Rolf Nesch, Kurt Löwengard und Heinrich Stegemann. Mitglied der Hamburgischen
Künstlerschaft, des Hamburger Künstlervereins von 1832 und im Deutscher Künstlerbund. 1931 Studienreise mit Grimm und Hans
Ruwoldt durch Italien. Ab 1932 Wohn-Atelier im Ohlendorff-Haus. Wegen Kluths "kulturbolschewistischer" Bilder wurde die 12.
Sezessions-Ausstellung 1933 abgebrochen. 1934 erneute Norwegenreise mit Grimm, zweiter Besuch bei Edvard Munch. Nach
Abbruch der Künstlerbund-Ausstellung 1936, Beschlagnahme von 12 Arbeiten in Hamburger Museen, Verfemung als entarteter
Künstler und Aufgabe der freien Malerei. Ab 1937 in Kiel Bühnenbildner bei Kurt Eggers-Kestner an den städtischen Bühnen. 1939
Eklat wegen seinen Bühnenbildern zu einer Wilhelm-Tell-Inszenierung. Rückkehr nach Hamburg. 1940 erneute Einberufung. 1943
Zerbombung des Ohlendorff-Hauses mit allen dort gelagerten Bildern. Nach Kriegsende in russischer Gefangenschaft, 1949
Entlassung aus einem Lager in Leningrad. Ab 1950 Vorstand des Deutschen Künstlerbundes. 1951-62 Professur für Malerei an der
Hochschule für bildende Künste Hamburg. Zu seinen Schülern zählten u.a. die Maler der Gruppe "Zebra". 1957 Edwin-Scharff-Preis
der Stadt Hamburg. 1962 Beginn des Spätwerks mit stärkeren Abstraktionen. Häufig Schwarzweiß-Dominanz und Variation von
Todesthemen. 1963 zweite Ehe mit seiner Schülerin Vera Becker. 1964 Ehrengast der Villa Massimo in Rom. Lebenslang graphische
Arbeit. Künstler der "Verschollenen Generation". Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann-Knilling), Seite 557.
Kröner, Erwin
geboren am 28.1.1889 in Düsseldorf - gestorben um 1963 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 150,
deutscher Landschafts-, Figuren- und Blumenmaler, Sohn des Tiermalers Christian Kröner und der Malerin Magda Kröner, bezog
1906 die Düsseldorfer Kunstakademie an der Zeichenklasse bei L. Keller, P. Janssen und W. Spatz, Malklasse A. Münzer und E. von
Gebhardt, 1915-18 Meisterschüler von W. Spatz, unternahm Studienreisen nach Italien, 1912 nach dem Kaukasus, Südrußland und
der Türkei, 1924 nach dem Balkan, Griechenland und Süditalien, 1926 nach Jugoslawien (u.a. Aufträge des Ministerpräsidenten Nic.
Pasic für das Museum Pasic in Belgrad), nach dem Balkan, Nordafrika und in die Sahara, malte Landschaften (u.a. Motive aus
Bayern, von Rügen und Hiddensee), Figurenbilder (holländische Fischer) und Blumenstilleben, beschickte 1918 die Große Berliner
Kunst-Ausstellung und veranstaltete 1916, 1920 und 1922 Kollektiv-Ausstellungen im Städtischen Kunstmuseum Düsseldorf, 1916
entstand "Anbetung der Könige", 1926 erwarb der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen das Aquarell "Im Rektorenpalast zu
Ragusa", die Bilder, mit denen er 1913 die Artilleriekaserne in Saarbrücken ausgeschmückt hatte, wurden nach Kriegsende von den
französischen Besatzungstruppen zerstört, siehe Thieme Becker
Kugler, Josef
tätig Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts - ansässig in München
Katalognummern in dieser Auktion: 96,
Deutscher Landschaftsmaler. Literatur: Dresslers Kunsthandbuch, Karl Curtius Verlag 1930, Seite 571.
König, Gerald
geboren 1926 in Gießen - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 138,
deutscher Maler (Autodidakt).
Lalique, René
geboren am 6.4.1860 in Ay (Marne) - gestorben am 1.5.1945 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 583, 584,
französischer Goldschmied und Glaskünstler, dessen Werke zu den markantesten Zeugnissen des Jugendstils und des Art deco
gehören, studierte Graphik und Goldschmiedekunst in Paris und war als Schmuckdesigner für Firmen wie Boucheron, Vever und
Cartier tätig, zur Jahrhundertwende waren Laliques stilbildende Exponate auf internationalen Ausstellungen vertreten - Höhepunkt war
eine Schau seiner Werke während der Pariser Weltausstellung von 1900, in seinen Arbeiten verwendete er Edelsteine und Gold
gemeinsam mit für das Schmuckhandwerk ungewöhnlichen Materialien wie Elfenbein, Schildpatt und Email, auf diese Weise schuf er
seinen eigenen, oft kopierten Stil, der zumeist organische Formen der Natur imitierte, schon seit der Jahrhundertwende galt Laliques
Hauptinteresse der Glasverarbeitung, deren Ergebnisse er in seine Schmuckkreationen experimentell miteinbezog, später kam mit
den Parfumflakons für Côty sowie in eigenen Glaswerkstättenein kommerziellerer Aspekt hinzu, so ließ er Vasen, Schalen,
Kühlerfiguren für Automobile und Glasskulpturen seriell produzieren, neben Schmuck und Glasarbeiten entwarf Lalique auch Textilien,
Fächer und Metallwaren, siehe Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 117 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Lamb, Matt
geboren 1932 in Chicago (USA) - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 211,
irisch-amerikanischer Maler, Bildhauer, Philosoph und Friedensaktivist. Auszeichnungen u.a.: Ehrendoktortitel der Universität
Minneapolis und Bradford; offizieller Künstler der Europäischen Kulturhauptstadt 2005, Cork, Irland; Französischer Civic-Star;
Goldmed. des spanischen königl. Kunstzirkels; Europäisches goldenes Kreuz für weltweite Friedensarbeit. Mehr als 4000 Werke
befinden sich in über 1000 Museen sowie in öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit.
Lami, Eugène
geboren am 12.1.1800 in Paris - gestorben am 19.12.1890 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 248,
Französischer Schlachtenmaler und Graphiker. Trat 1815 in das Atelier Hor. Vernets, 1817 in das Gros' ein, wo er mit Bonington
bekannt wird, der ihn in die Technik der Aquarellmalerei einführt, beginnt als Lithograph, Debüt als Maler im Salon 1824 mit einer
Darstellung der Schlacht bei Puerto de Miravete (Galerie Versailles), dem zahlreiche Manöver- und Schlachtenbilder folgten, nicht in
diesen großen, auf offizielle Aufträge zurückgehenden Schlachtenkompositionen, sondern in den kleinen, locker und geistvoll
hingesetzten Aquarellen mit den selbstbeobachteten Szenen aus dem Pariser Gesellschafts- und Hofleben seiner Zeit liegt die
Bedeutung dieses neben Guys und Gavarni interessantesten Annalisten der Ära Louis Philippes, u.a. Illustrationen zu Alfred de
Musset "poete du dandysme officiel", Malerei von sprühender Lebendigkeit, mit Menzel etwa zu vergleichen, siehe Thieme Becker
Lange, Otto
geboren am 29.10.1879 in Dresden - gestorben am 19.12.1944 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 80,
Deutscher Maler, Graphiker, Bildhauer und Kunstgewerbler. Auch "Ottolange" genannt. Durchlief zuerst eine praktische Lehre als
Dekorationsmaler. Studiert dann an der Kunstgewerbeschule und der Königlich Sächsischen Akademie in Dresden bei Otto
Gußmann, der auch Lehrer von Max Pechstein war. Es entstehen zahlreiche Querverbindungen persönlicher und künstlerischer Art,
da Gußmann gleichzeitig mit Lange, Constantin von Mitschke-Collande, P.A. Böckstiegel und Otto Dix unterrichtet. 1914-18
Kriegsteilnahme. Nach eigener Lehrtätigkeit an der Kunstgewerbeschule in Bromberg und ersten Einzelausstellungen gehört er 1919
zu den Mitbegründern der "Dresdner Sezession-Gruppe 1919". Außerdem Mitglied im Deutschen Werkbund und der Dresdner
Künstlervereinigung. Freundschaft mit W. Schnarrenberger, R. Schlichter, Karl Hubbuch u.a. Ab 1925 akademischer Lehrer an der
Staatlichen Kunstschule für Textilindustrie in Plauen im Vogtland. Während seiner Professur für farbige Textilgestaltung entwickelte
sich das Plauener Institut zu einem der führenden seiner Art in ganz Deutschland. Schuf 1921-33 mehr als 100 Radierungen mit
zeitkritischem Bezug ("Trostarme Blätter") oder literarische Themen ("Don Quichotte"). 1933 Entzug der Lehrerlaubnis als
Kunsterzieher und Ausstellungsverbot. Sein Schaffen wird im Wesentlichen von der Kunst des expressionistischen Holzschnitts im
Stile der "Brücke" geprägt und er steht in seinem freien Kunstschaffen den Werken von Schmidt-Rottluff, Kirchner und Heckel nahe.
Seine Bilder verbinden expressionistische Formensprache mit realistischer Darstellungskraft. Eine Monografie über Otto Lange steht
noch aus. Ein Gesamtbild seines Œuvres zu erstellen wäre dringend notwendig, um die verstreuten Quellen über sein Leben und
Werk auszuwerten und ihm den Platz in der künstlerischen Entwicklung des letzten Jahrhunderts zuzuweisen, der ihm zusteht. Werke:
Kunsthalle Bremen; Stadtmuseen Danzig, Bromberg und Dresden; National-Galerie Berlin; Staatliche Galerie München;
Wallraf-Richartz-Museum in Köln. Literatur: Thieme Becker, Band XXII (Krügner-Leitch), Seite 328ff.
Lavrov, Georgij Dmitrievic
geboren 1895 - gestorben 1991
Katalognummern in dieser Auktion: 404,
russischer Bildhauer.
Lehmbruck, Wilhelm
geboren am 4.1.1881 in Meiderich bei Duisburg - gestorben am 25.3.1919 in Berlin (Selbstmord)
Katalognummern in dieser Auktion: 388,
deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer, besuchte in den Jahren von 1895 bis 1899 die Kunstgewerbeschule in Düsseldorf, 1899
starb sein Vater, und ab dieser Zeit illustrierte Lehmbruck wissenschaftliche Werke oder fertigte dekorative Vorlagen, um sich mit
dieser Arbeit seinen Brotverdienst zu sichern, von 1901 bis 1906 studierte er an der Kunstakademie in Düsseldorf unter anderem bei
Karl Janssen, versuchte sich anfangs in der damals beliebten Grabmalplastik und hatte damit erste Erfolge, danach wurde er Mitglied
in der Vereinigung Düsseldorfer Künstler und der Société Nationale des Beaux-Arts, Hauptmeister der deutschen Plastik zu Beginn
des 20. Jahrhunderts, 1910-14 war er in Paris und kam mit der Kunst Rodins und Maillols, Brancusis und Modiglianis in Berührung,
hier erstarkte er zum eigenen künstlerischem Bewußtsein und eigenen Stil, charakteristisch für diesen die überlange Streckung der
Gliedmaßen, schuf auch einige Gemälde, Lithographien und Radierungen, im Jahre 1937 verunglimpften die Nationalsozialisten den
Künstler, sie stuften seine Werke als "entartete Kunst" ein und beschlagnahmten insgesamt 116 seiner Werke aus öffentlichen
Museen, siehe Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 118 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Leitner, Johann Sebastian
geboren in Nürnberg 1715 - gestorben am 12.6.1795 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 245,
deutscher Kupferstecher. Er stach Naturalien und Münzen für Buchwerke. Lit. siehe Thieme / Becker.
Lerche, Vincent Stoltenberg
geboren am 5.9.1837 in Tönsberg - gestorben am 28.12.1892 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 21, 217,
norwegischer Maler, Zeichner, Buchillustrator und Schriftsteller. Vater des Bildhauers Hans Stoltenberg-Lerche. Wurde 1856 Schüler
der Düsseldorfer Akademie unter Köhler, Schadow und Carl Müller, 1860/62 von Hans Gude. Reisen nach Italien und Norwegen.
Seine Spezialität war die Architekturmalerei (Öl und Aquar.). Bilder in: Nationalgal. Oslo, Gem.-Gal. Bergen (Interieur der
Lambertuskirche in Düsseldorf, 1863), Gal. Stavanger, Nationalmus. Stockholm, Kunstmus. Göteborg (Der Besuch des Kardinals,
1871; Klosterinterieur, 1867; Kircheninterieur, 1867) und Kunsthalle Bremen (Klosterbibliothek). Lit. siehe Thieme-Becker.
Lindhart, Svend
geboren am 7.4.1898 in Kopenhagen - gestorben am 3.9.1989 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 719,
Dänischer Bildhauer und Skulpteur. Schüler von H.C. Lamberg Petersen. 1920 in Deutschland und Italien. Tätig u.a. für die
Porzellan-Manufaktur Bing & Grøndahl. Schuf hauptsächlich Bildnisbüsten und zahlreiche Tier-Skulpturen. Literatur: Vollmer, Band VI
(Nachträge H-Z), Seite 216.
Lingée, Charles Louis
geboren in Paris 1748 (laut Le Blanc 1751) - gestorben ebenda am 5.7.1819
Katalognummern in dieser Auktion: 247,
französischer Kupferstecher. Stach Porträts nach fremden und eigenen Vorlagen; hauptsächlich als reprod. Stecher für Buchverleger
tätig. Lit. Thieme / Becker.
Locher, Axel Thilson
geboren 1879 - gestorben 1941
Katalognummern in dieser Auktion: 701,
dänischer Porzellanskulpteur. Tätig für Bing & Gröndah von 1897-1900l.
Lohse-Wächtler, Elfriede
geboren am 4.12.1899 in Dresden - gestorben am 12.8.1940 in Pirna-Sonnenstein
Katalognummern in dieser Auktion: 366,
deutsche Malerin, Zeichnerin, Graphikerin, Kunstgewerblerin. 1916-19 Studium an der Kgl. Kunstgewerbeschule Dresden bei Georg
Erler. Zusätzlich Mal- und Zeichenkurse an der Dresdner Akademie. 1919 Anschluss an die Künstler der Dresdner Sezession und des
Pfemfertkreises, Otto Dix, Oskar Kokoschka, Otto Griebel und Johannes Baader. 1921 Heirat mit dem Maler Kurt Lohse. 1925 Umzug
nach Hamburg. 1931 Rückkehr nach Dresden. 1932 Einweisung wegen Schizophrenie. 1937 Beschlagnahmung von 9 Arbeiten in
Hamb. Museen wegen "Entartung". In Dresden entstanden expres. Ölbilder in der Art der "Brücke"-Maler und Felixmüllers,
phantasievolle Graphiken, Radierungen, Holzschnitte und Lithogr., teils koloriert ("Böhmische Madonna"). Literatur siehe Der Neue
Rump.
Lutteroth, Ascan
geboren am 5.10.1842 in Hamburg - gestorben am 2.2.1923 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 145,
Deutscher Landschaftsmaler, studierte 1862-64 bei Calame in Genf, 1864-67 an der Düsseldorfer Akademie bei 0swald Achenbach,
neben Valentin Ruths der bedeutendste Landschafter am Ende des 19. Jahrhunderts in Hamburg, die frühen Arbeiten durch feine
Tonigkeit und Naturtreue ausgezeichnet, durch die Düsseldorfer Schulung kommt eine mehr dekorative, auf große Flächenwirkung
ausgehende Note in seine Kunst, Anfangs behandelte er mit Vorliebe italienische Motive, später auch solche aus der Umgebung von
Hamburg (Alster, Elbe) und besonders Motive von der Obstbaumblüte in den Vierlanden, war auch in Holstein und an der Flensburger
Förde tätig, 1868-70 tätig in Rom, 1870-76 in Berlin, lebte seit 1876 in Hamburg, Studienreisen nach Italien und in die Schweiz, in der
Hamburger Kunsthalle gut vertreten, ferner sind Bilder in der Berliner National-Galerie, im Museum der bildenden Künste Leipzig, in
dem Stadtmuseum Bautzen und Danzig, im Kaiser-Friedrich-Museum Magdeburg und im Rudolfinum Prag, siehe Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 119 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Luyken, Caspar
geboren 1672 in Amsterdam (getauft am 18.12) - gestorben 1708 (begraben am 4.10) ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 253,
hollendischer Radierer und Zeichner. Sohn, Schüler und Mitarbeiter des Jan. 1699 bis ca. 1705 in Nürnberg, wo er für Christoph
Weigel arbeitete (der schon 1898 Kopien nach Jan und Caspar L.s „ Menschelyk Bedryf “ von 1694, unter dem Titel „ Abbildung der
gemeinnützlichen Hauptstände “, vermehrt mit neuen Blättern von Vater und Sohn, herausgegeben hatte). Wie sein Vater
hauptsächlich für den Buchverlag als Illustrator tätig. Sein Werk beläuft sich (laut v. Eeghen-v. d. Kellen) auf 1187 Blatt. Trat zuerst
1691 mit mehreren Folio-Folgen hervor, die deutlich Anfängerschaft, aber auch von dem väterl. abweichenden Stil verraten: 7 freie
Künste, 4 Jahreszeiten und 4 Elemente; Einfluß des G. de Lairesse erkennbar. Auch in der Stoffwahl unterscheidet sich L. von seinem
Vater, während dieser nur die ernste wissenschaftliche, historische und relig. Literatur pflegt, illustriert L., besonders in seiner ersten
Zeit, mit Vorliebe belletristische Werke, Romane und Theaterstücke. Literatur siehe Thieme / Becker.
Maile, Georges
geboren 1800 in London - gestorben um 1842 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 246,
Englischer Aquatintastecher. Tätig in Paris 1824/40. Beraldi, Graveurs du XIXes., IX, 1889 (Werkverz.). Bellier-Auvray, Dict. gen. etc.,
II (1885). S. T. Prideaux, Aquatint Engraving, 1909, p. 366, 399. Literatur siehe Thieme / Becker.
Mansfeld, Moritz
geboren in Wien um 1850 - gestorben um 1890 ebd.
Katalognummern in dieser Auktion: 20,
österr. Stillebenmaler. Studium in Wien.
Marevna, Marie Vorobieff
geboren in Cheboksary (Rußland) 1892 - gestorben 1984 in London
Katalognummern in dieser Auktion: 47,
russische Malerin. Sie kombiniert Elemente des Kubismus mit denen des Pointillismus.
Marx Von Söhnen, Gustav
geboren 1882 in Wuppertal-Vohwinkel - gestorben 1960 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 222,
deutscher Landschafts-, Porträt- und Nordseeküstenmaler. Studium an der Kunstakademie in Kassel. Studienaufenthalte in Belgien,
Holland, Frankreich, Italien. Literatur sihe Vollmer, Dressler.
Masjutin, Wassilij Nikolajewitsch
geboren am 10.2.1884 in Riga - gestorben 1955
Katalognummern in dieser Auktion: 58,
russischer Graphiker, Buchkünstler, Maler, Bildhauer und Schriftsteller. Anfangs Offizier, besuchte 1908/14 die Staatliche Kunstschule
Moskau. 1920 in Riga, dann in Berlin ansässig. Während des 1. Jahrzehnts seines künstler. Schaffens vorwiegend als Originalradierer
tätig (Kollektivausst. Moskau 1920 v. 158 Nrn); die frühen phantastischsymbolischen, z. T. durch Goya, Rops und Daumier angeregten
Blätter weichen allmählich breiteren Wirklichkeitsschilderungen. Gleichzeitig begann sich M. mit Originallithogr. und mit Holzschnitt zu
befassen, der in d. Folge den Hauptplatz in seinem graph. Schaffen einnimmt. Machte in Berlin eine dekorativ-expressionist. Periode
durch, um dann zu einer feinen minutiösen Technik überzugehen, die oft an Seidenstickerei (Köpfe zu Dostojewskijs „Brüder
Karamasoff“) erinnert. 1921/25 fast ausschließlich als Buchkünstler tätig (Illustrat. zu Werken russ. Autoren), inszeniert alsdann
mehrere Filme u. betätigt sich neuerdings bes. als Maler. Auch Kleinplastiken in Holz oder Baumrinde (Masken). Lit. siehe Thieme /
Becker.
Matisse, Henri
geboren am 31.12.1869 in Le Cateau-Cambrésis - gestorben am 3.11.1954 in Nizza
Katalognummern in dieser Auktion: 308, 309,
Französischer Maler, Graphiker, Bildhauer und Bühnenbildner. Fand nach dem Rechtswissenschaftsstudium zur Malerei. Er setzte
sich als junger Künstler intensiv mit den Kunstrichtungen des 19. Jahrhunderts auseinander und kopierte für den Louvre
klassizistische Werke. Die erste Ausstellung seiner Arbeiten fand 1904 bei dem französischen Kunsthändler Ambroise Vollard statt. Er
entwickelte sich zu einem der vielschichtigsten und innovativsten Künstler des 20. Jahrhunderts und war 1905 einer der Mitbegründer
der "Fauves" (die Wilden), die besonders expressiv und mit leuchtenden Farben arbeiteten. Er lebte abwechselnd in Paris und in der
Gegend von Nizza. Sein Atelier war ein Zimmer mit Blick aus dem Fenster. Akte, Portraits, Wohnräume, Stilleben, Landschaften und
dynamische oder schwer fassbare Themen wie der Tanz oder die Musik (Jazz) standen im Zentrum seines Sujets. Sein künstlerisches
Streben konzentrierte sich auf die Harmonie zwischen der maximalen Entfaltungsmöglichkeit der Farbe und einer fortschreitenden
Abstraktion der gegenständlichen Form. Die Reduktion der Form bis hin zur Abstraktion führt ihn zur Betonung des dynamischen
Elements. Das Spätwerk offenbart sich in den "Scherenschnitten" und kann als Höhepunkt dieser Bestrebung gewertet werden. Diese
Serie, die nur in blau und weiß gehalten ist (gouaches decoupees), hatte eine skulpturale Wirkung. Ein Beispiel dafür ist der blaue Akt,
ein Scherenschnitt von 1952. Ein Beispiel für die Leuchtkraft und Farben ist "Der Tanz", ein Ölbild von 1910. Die nahezu gewaltsam
gegeneinander gesetzten Farben, die mitreißende Bewegungsdynamik, die rhythmische Struktur und die flächenverspannende
Figurengruppe haben eine magische Ausstrahlung auf den Betrachter. Um 1943 wurde der Papierschnitt zum Hauptausdrucksmittel in
der Arbeit des damals bereits krankheitsbedingt ans Bett gebundenen Künstlers. Er ließ von Assistenten Papierbögen einfärben, aus
denen er dann seine Figuren und freien Formen ausschneiden konnte und nannte diese Technik "mit der Schere zeichnen". Einer
Zurück
zum Inhaltsverzeichnis
seiner Söhne war der New Yorker Galerist Pierre Matisse.
Literatur:
Vollmer, Band III (K-P), Seite 347ff.
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 120 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Meidner, Ludwig
geboren am 18.4.1884 in Bernstadt (Schlesien) - gestorben am 14.5.1966 in Darmstadt
Katalognummern in dieser Auktion: 347,
deutscher Maler, Graphiker und Dichter, Schüler der Akademie in Breslau und Paris, siehe Thieme Becker
Meinzolt, Georg (Georg Michael)
geboren am 9.2.1863 in Hamburg - gestorben um 1948 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 123,
deutscher Landschaftsmaler, 1881-86 Schüler von Theodor Hagen in Weimar, von 1891-1912 besuchte er die Akademie in München,
1909 Goldene Medaille auf der Internationalen Ausstellung München, Werke: "Scheidender Tag" (Lindenau-Museum Altenburg),
"Sommerabend" (Museum Weimar), siehe Thieme Becker
Menkov, Mikhail
geboren am 15.9.1885 in Vilnius - gestorben 1926
Katalognummern in dieser Auktion: 153,
Russischer Maler / Avantgardist. Im Jahre 1912 begann er ein Studium in der Abteilung Bildhauerei der MUZhVZ, später ließ er sich in
die Abteilung Architektur versetzen. Er verließ die Lehranstalt 1914 auf eigenem Wunsch. In den Jahren 1914-15 lebte er im Ostrog
des Volynsker Gouvernements und begann 1915 an einer militärischen Lehranstalt (im Zusammenhang mit der Mobilisierung).
Während seines Studiums an der MUZhVZ lernte er K.S. Malevich kennen, von dem er stark beeinflußt wurde, und nahm zusammen
mit ihm an Austellungen teil. Anhänger von K.S. Malevich und einer der Adepten des Suprematismus. Er veröffentlichte zwei
Manifeste 1915 und 1919, in denen er zur emotionalen Wahrnehmung der Malerei aufrief. Er hat an folgenden Ausstellungen
teilgenommen: 1915: "0,10", Petrograd (die Ausstellung war für die gesamte avantgardistische Bewegung bedeutsam, weil sie den
Abschluß der kubo-futuristischen Etappe und den Übergang in das künstlerische Leben der neuen "suprematischen" Richtung bildete.
Initiator war Iwan Puni. Folgende Künstler nahmen teil: Xenia Boguslawskaja, Iwan Kljun, Kasimir Malewitsch, Michail Menkow, Wera
Pestel, Ljubow Popowa, Iwan Puni, Olga Rosanowa, Wladimir Tatlin, Nadeshda Udalzowa); 1917: "Karo-Bube", Moskau; 1917: 1.
Ausstellung von Bildern des Berufsverbandes der Künstler Moskau, Moskau; 1918: 8. (ohne Jury) und 10. ("Gegenstandsloses
Schaffen und Suprematismus") Staatliche Ausstellungen, Moskau; 1919: III Bilderausstellungen, Riazan, 1919. Zu den bekanntesten
Werken gehören: "Gegenstandsloses" (Öl/Lw, 1919, Gebietskunstmuseum A.W. Lunacharskij, Krasnodar); "Symphonie (Noten)"
(Öl/Lw, 1915, Gebietskunstmuseum Samara); "Zeitung" (Öl/Lw, 1918, Gebietskunstmuseum Ulianovsk). Siehe "500 Meisterwerke der
russischen Kunst", Verlag Harvest, Minsk 2004, Seite 496.
Menzel, Adolph von
geboren am 8.12.1815 in Breslau - gestorben am 9.2.1905 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 1243,
Deutscher Historien- und Bildnismaler, Zeichner und Graphiker, erhält eine lithographische Ausbildung in der Druckerei des Vaters,
nach dessen Tod führt er die Steindruckerei weiter, dann Schüler der Akademie in Berlin, Hauptmeister der deutschen Kunst des 19.
Jahrhunderts und des bürgerlichen Realismus in Deutschland, Mitglied im "Verein der jüngeren Künstler", der Königlichen Akademie
der Künste in Berlin und Ehrenmitglied der Akademie in München, Mitglied der Malergemeinschaft "Tunnel über der Spree", tätig
meist in Berlin, schuf 1840 als eines seiner Hauptwerke ca. 400 Federzeichnungen als Holzschnittvorlagen für Franz Kuglers
"Geschichte Friedrichs des Großen", als Maler trat Menzel 1845 hervor ("Das Balkonzimmer" und "Der Palaisgarten des Prinzen
Albrecht"), von seinen Zeitgenossen wurde er besonders als Darsteller historischer Themen geschätzt ("Das Flötenkonzert"und
"Abreise König Wilhelms I. zur Armee"), heute würdigt man ihn mehr als Schöpfer locker angelegter, bravourös gemalter Ölskizzen,
sein "Eisenwalzwerk" ist die erste Darstellung eines Industriewerks in der deutschen Malerei, seit 1895 Ehrenbürger der Stadt Berlin 1898 geadelt. Literatur: Thieme Becker, Band XXIV (Mandere-Möhl).
Meyer von Bremen, Johann Georg
geboren am 28.10.1813 in Bremen - gestorben am 4.12.1886 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 16,
deutscher Genre- un Bildnismaler, Lithograph, Radierer. Schüler von C.F. Sohn und W. v. Schadow in Düsseldorf. Gemüt- und
humorvolle, auf sorgfältigen Modellstudien beruhende, aber mit spitzem Pinsel ziemlich trocken ausgearbeitete Genrebilder, deren
Motive meist dem Kleinleben der ländlichen Bevölkerung Hessens, Bayerns und der Schweiz entnommen sind. Lit. siehe Thieme /
Becker.
Meyer-Nieting, Karl
geboren um 1900 in Hamburg - gestorben um 1980 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 116, 177,
Deutscher Veduten- und Marinemaler. Schüler von Otto Schulz-Stradtmann. Tätig in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts in Hamburg.
Impressionist. Literatur: Keine Angabe.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 121 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Miro, Joan
geboren am 20.4.1893 in Montroig (Spanien) - gestorben am 25.12.1983 in Palma de Mallorca
Katalognummern in dieser Auktion: 285, 286,
Spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer. Auf Wunsch des Vaters absolviert Miró eine kaufmännische Ausbildung, nimmt jedoch
nebenbei noch Kunstunterricht. Daraufhin beginnt er 1912 ein Studium an der Kunstakademie in Barcelona. 1920 reist er das erste
mal nach Paris, wo er an der Académie de la Grande Chaumière zeichnet. 1927 zieht er nach Cité des Fusains und hat somit unter
anderem Max Ernst, Jean Arp und Pierre Bonnard als Nachbarn. Im Jahre 1928 lernt er in Paris den Bildhauer Alexander Calder
kennen, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verbinden soll. Heiratet 1929 Pilar Juncosa in Palma de Mallorca. Nach der
Rückkehr ins Haus seiner Kindheit 1932 lernt er 1933 Wassily Kandinsky kennen. Im Jahr des Todes seiner Mutter 1944 beginnt er
mit Keramikarbeiten und mit Bronzeskulpturen. Teilnehmer der documenta 1 (1955), der documenta II (1959), der documenta III
(1964) und auch der documenta 6 im Jahr 1977 in Kassel. 1956 verlegt er seinen festen Wohnsitz nach Palma de Mallorca. Son
Abrines wird von seinem Schwager entworfen und gebaut. Im gleichen Jahr erwirbt er mit der Dotierung des Internationalen
Guggenheimpreises das angrenzende Son Boter, welches ursprünglich als Skulpturenwerkstatt geplant war, aber im Laufe der Zeit zu
seinem zweiten Malstudio wird. Den Bau einer Werkstätte auf dem Gelände übernimmt Josep Lluís Sert, ein besonderer Freund
Mirós. Aus Sorge, sein kreatives Umfeld könnte in Vergessenheit geraten oder ganz verschwinden, übergibt er einen Teil seines
Besitzes als Schenkung der Stadtverwaltung von Palma. Auf Grund der Schenkung wird im Jahr 1981 die Stiftung "Fundació Pilar i
Joan Miró a Mallorca" gegründet. Vater der Maria Dolors Miró Juncosa (Ehrenvorsitzende der Miró-Stiftungen in Barcelona und
Palma). Auszeichnungen (Auswahl): 1954 Großer Preis für Grafik in Venedig, 1957 wurde er Satrap des Collège de Pataphysique in
Paris, 1958 Guggenheim International Award, 1968 Ehrendoktortitel der Harvard University, 1978 Ehrenkünstlertitel an der Harvard
University. Literatur: Thieme Becker, Band XXIV (Mandere-Möhl).
Modersohn, 0tto
geboren am 22.2.1865 in Soest (Westfalen) - gestorben am 10.3.1943 in Rotenburg bei Hannover
Katalognummern in dieser Auktion: 180,
Deutscher Maler. Nach dem Abitur Studium an der Akademie in Düsseldorf, jedoch entsprechen die Lehrmethoden nicht seinen
Vorstellungen. Er hofft, nach einem kurzen Aufenthalt in München, an der Akademie in Karlsruhe künstlerische Vorbilder zu finden.
Aber auch hier werden seinen Erwartungen enttäuscht. Eine Reise durch Norddeutschland mit Mackensen im Jahr 1888 hingegen
beflügelt ihn zu einer Reihe kleiner Bilder. Eine weitere Reise der beiden Künstler nach Worpswede führt 1889 zu der
übereinstimmenden Entscheidung, sich ganz in der Künstlerkolonie anzusiedeln. Er beginnt sich, nach anfänglicher Gleichgesinntheit,
allmählich von seinen Freunden abzugrenzen. Er schreibt: "Stille, stille Größe ist so recht eigentlich mein Ziel", und will lieber "Mit
wenigem viel sagen ...". Acht Arbeiten von ihm gehen 1895 zur ersten Gemeinschafts-Ausstellung der Worpsweder an die Bremer
Kunsthalle. Die Reaktionen auf diese Ausstellung ist geteilt, jedoch die nachfolgende Beteiligung an der "Internationalen
Glaspalastausstellung" in München wird besonders für ihn ein großer Erfolg. 1901 heiratet er Paula Becker. Zahlreichen Reisen mit
seiner Frau und verschiedenen Aufenthalten in Deutschland und Frankreich, prägen die folgende Zeit. 1907 kehren die Modersohns
endgültig nach Worpswede zurück. Paula Modersohn stirbt dort im November nach der Geburt ihrer Tochter. Otto Modersohn zieht
nach Fischerhude. Dort beginnt für ihn 1908 "eine neue Zeit". In dieser ländlichen Umgebung widmet er sich dem Studium der Natur
und hierher kehrt er auch nach erneuten Aufenthalten in Worpswede und Berlin im Jahr 1917 wieder zurück. "Vereinfachung,
Zusammenfassung in Form und Farbe ist ein Hauptziel" seiner Kunst in den 20er Jahren. Wichtige Anregungen findet er fortan in
Holland und im Allgäu, dort erwirbt er 1930 auch ein Haus. 1936 verliert er die Sehkraft eines Auges und malt nur noch im
Fischerhuder Atelier. Er hat ein außergewöhnlich umfangreiches malerisches und zeichnerisches Werk hinterlassen, das im 19.
Jahrhundert wurzelt und sich in die Tradition der französischen Landschaftsmalerei stellt, aber keiner kunsthistorischen Strömung
zugeordnet werden kann. Literatur: Thieme Becker, Band XXIV (Mandere-Möhl), Seite 606.
Molnar, Pavel
geboren in Vojnice (Slowakei) am 8.2.1940 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 641, 642, 643,
Glasbläser, Glaskünstler und Pionier der Studioglasbewegung. Er lebt heute im böhmischen Ceský Krumlov. Molnar gründete 1968
eine eigene Werkstatt in München und war freiberuflich als Kunstglasbläser im Deutschen Museum in München tätig. 1977 Umzug
nach Barsbüttel. 1981 Einrichtung einer Ausbildungsstätte für Glasherstellung und Glasblasen vor der Lampe.
Morgenstern, Johann Ludwig Ernst
geboren am 22.9.1738 in Rudolstadt - gestorben am 13.11.1819 in Frankfurt/Main
Katalognummern in dieser Auktion: 94,
deutscher Maler, Radierer und Bilderrestaurator. Sohn des Joh. Christoph, Vater des Joh. Friedrich. Schüler s. Vaters, 1766 / 68 der
Akademie zu Salzdahlum unter L. W. Busch, 1768 in Hamburg, 1769 in Frankfurt a. M. bei Chr. G. Schütz d. Ä., 1770 / 72 in
Darmstadt, seitdem in Frankfurt a. M., zunächst einige Jahre in J. A. Nothnagels Atelier. Hauptsächlich Architekturmaler (miniaturartig
behandelte Kircheninterieurs), daneben Landschafter und Schlachtenmaler. Literatur siehe Thieme / Becker.
Nemukhin, Vladimir Nikolajewitsch
geboren 1925 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 194,
russischer Maler in der Tradition der russischen Avantgarde. Einer der Gründer der Lianozov Gruppe.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 122 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Neogrády, László
geboren in Budapest 1896 - gestorben am 27.8.1962 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 10,
ungarischer Landschaftsmaler und Porträtist. Sohn des berühmten Malers Anthony Neogrády. Studium an der Akademie der
Bildenden Künste, Budapest unter dem Künstlernamen Ede Ballo. Er ist berühmt geworden für seine naturalistische Landschaften und
Porträts. Regelmäßige Ausstellungen in der Art Gallery, Budapest.
Nicolaus, Egon-Karl
geboren in Hamburg am 30.3.1928 - ansässig in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 215,
deutscher Graphiker. 1946- 49 Besuch der Malakademie Max H. Mahlmann und Landeskunsthochschule am Lerchenfeld in Hamburg,
bei Prof. Arnold Fiedler. 1950- 51 Schüler von Prof. Willi Baumeister, Stuttgart. 1956- 57 Umzug von Hamburg nach Worpswede.
1957- 58 Umzug nach Paris. Er Beschickte 1957 die Ausstellung Farb. Graphik, Kestner-Ges. Hannover. Lit. siehe Vollmer.
Northmann, Hans
geboren am 20.4.1883 in Hamburg - gestorben im Mai 1972
Katalognummern in dieser Auktion: 166, 169, 178, 207, 208, 209,
Deutscher Landschafts- und Bildnismaler. 1903-1908 Schüler von W.v. Beckerath an der Hamburger Kunstgewerbeschule und von
Düyffckes, anschließend Studienaufenthalte in Holland, 1947 Ausstellung in Kampen auf Sylt, ein Bildnis des Landgerichtspräsidenten
Schepers im Altonaer Landgericht, hat auch Motive aus dem Hamburger Hafen gemalt. Literatur: Thieme Becker, Band XXV
(Moehring-Olivié).
Oesinghaus, Ewald
geboren um 1890 - gestorben um 1963 in Neumünster
Katalognummern in dieser Auktion: 170,
deutscher Landschaftsmaler, Ausbildung bei Th. Dittmann in Hamburg, Mitglied im Hamburger Kunstverein "Der Glaskasten", Mitglied
im Verein Heimatschutz- und Bildende Kunst, eigene Angaben des Künstlers
Ohm, August
geboren am 1.8.1943 in Berlin - ansässig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 53, 74, 136, 137,
deutscher Maler, Zeichner, Bühnendesigner. Als freier Maler und Zeichner in Hamburg tätig. Künstlerische Ausbildung ab 1954 im
Atelier des Vaters Wilhelm O. Studium an der Werkkunstschule Hamburg, außerdem Kunstgeschichte an der Universität Hamburg
und FU Berlin. Anschließend Ausbildung in London bei dem Kostümhistoriker James Laver. 1982, 1987 Stip.-Aufenthalte in USA.
Reisen nach Schweden, Toskana, Venedig, Sylt. Zweites Atelier in Florenz. Anfangs Aquarell-Impressionen von Reisen nach Sylt
(Wiesen, Dünen, Küsten, Brandung) oder Reiseskizzen aus China und Italien. Literatur siehe Der Neue Rump.
Othmer, Albert
geboren am 30.5.1894 in Dömitz an der Elbe - gestorben am 2.3.1944 in Quedlinburg
Katalognummern in dieser Auktion: 86,
Deutscher Landschaftsmaler, Graphiker und Zeichner. Gehört zu den bekanntesten Buxtehuder Malern. In den Wintersemestern von
1912-15 besuchte er die Malerschule in Buxtehude, wo er zum ersten Mal künstlerische Förderung durch die Direktoren Hermann
Hanssen und Edwin Eiserwag erfuhr. 1914 war er an der Ausmalung des neuen Buxtehuder Ratskellers beteiligt. 1915 hatte er seine
erste Ausstellung. Ein Auftrag in Bremen führte ihn nach Worpswede - er fühlte sich zu den dortigen Malern hingezogen. 1916 wurde
er zum Militär eingezogen. Er nahm als Zeichner an mehreren Feldzügen in Österreich, Kroatien, Norditalien und Frankreich teil.
Unmittelbar nach dem Krieg setzte er seine Tätigkeit an der Malerschule fort. 1921-22 ließ er sich an der Hamburger
Kunstgewerbeschule zum Zeichenlehrer für Höhere Lehranstalten ausbilden und kehrte 1922/23 als Lehrer an die Malerschule zurück,
nachdem er im November die Buxtehuder Kaufmannstochter Helene Kramer geheiratet hatte. 1925 übernahm er die Leitung der
Malerschule, die durch unseriöse Geschäftsführung in Verruf geraten war, und führte sie aus der Krise heraus. Als Malerschuldirektor
unternahm er Kunstreisen, so 1931 nach Italien. Othmer, der sich sonst nicht politisch betätigte, begrüßte die Machtübernahme durch
die NSDAP, von der er sich einen wirtschaftlichen Aufschwung versprach. Letztlich aber wurden seine Hoffnungen enttäuscht, die
Malerschule wurde 1941 kriegsbedingt geschlossen. Dies gab ihm aber im Gegenzug die Möglichkeit, in größerem Umfang als bisher
künstlerisch tätig zu sein und viele Bilder stammen daher aus dieser Zeit. Literatur: Ausstellungs-Katalog Buxtehuder Museum für
Regionalgeschichte und Kunst 1994.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 123 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Overbeck, Fritz (August Friedrich)
geboren am 15.9.1869 in Bremen - gestorben am 7.6.1909 in Bröcken bei Vegesack
Katalognummern in dieser Auktion: 81,
deutscher Landschaftsmaler und Radierer, Schüler der Düsseldorfer Akademie, Mitglied der Worpsweder Künstlerkolonie, siehe
Thieme Becker.
Paeschke, Christian
geboren 1946 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 57,
deutscher Maler.
Peeters, Bonaventura
geboren in Antwerpen am 23.7.1614 - gestorben am 25.7.1652 ebd.
Katalognummern in dieser Auktion: 118,
niederl. Marinemaler und Radierer. Wurde 1634/35 Meister in Antwerpen und scheint mit seinem Bruder Gillis eine Zeitlang eine
gemeinsame Werkstatt gehabt zu haben, in die der dritte Bruder Jan 1641/42 als Lehrling eintrat. Dieser und seine Schwester
Catarina zogen später mit ihm nach Hoboken. Lit. siehe Thieme / Becker.
Peiffer Watenphul, Max
geboren am 1.9.1896 in Werferlingen (Sachsen), gestorben am 13.9.1976 in Rom
Katalognummern in dieser Auktion: 12,
Deutscher Maler, Graphiker und Jurist. Studiert zunächst Medizin, dann Jura und promoviert 1918 als Jurist über Kirchenrecht. In
München lernt er Paul Klee kennen und begibt sich so ein Jahr später nach Weimar ans Bauhaus, wo er mit Gropius, Itten, Feininger
und Kandinsky zusammen trifft. Im Jahr 1924 kommt Watenphul zum ersten Mal nach Salzburg und arbeitet dort auf dem Gebiet der
Emailmalerei in der Werkstatt von Maria Cyrenius. 1927 bis 1931 Lehrtätigkeit an der Folkwang-Schule, Essen. In diesem Jahr erhält
er den Rompreis und verbringt anschließend einige Monate an der Deutschen Akademie Villa Massimo in Italien. 1933 Umzug nach
Italien, wo er auf Ischia mit deutschen Malern wie Gilles, Levy und Purrmann zusammentrifft. Acht Jahre später kehrt er zurück nach
Krefeld, um an der Textilfachschule zu arbeiten. Diese Lehrtätigkeit setzt er ab 1943 an der Kunstgewerbeschule in Salzburg fort.
1946 flieht er nach Venedig, wo er bis 1956 bleibt und eine Reihe seiner bekannten Stadtbilder entstehen. Venedig ist für Watenphul
eine "schwarze sterbende Stadt" und so beherrschen seine Bilder dunkle Fassaden, welche die morbide Stimmung einer
versinkenden Schönheit zum Ausdruck bringen. 1956 siedelt Watenphul nach Rom über. Nachfolger Kokoschkas an der
Sommerakademie. Ab 1964 verbringt der Maler jeweils drei Monate auf der griechischen Insel Korfu. 1965 und 1966 entstehen seine
Farblithografien zu Goethes "Buch Suleika" (Edition de Beauclair), 1967 die Farblithografien für die Venedig- und die
Griechenland-Mappe (Edition de Beauclair). Max Peiffer Watenphul erhält u.a. folgende Preise: Preis der Berliner Akademie der
Künste 1932, Preis des Carnegie-Instituts, Pittsburgh 1933. 1965 wird er Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaft und
Künste. Literatur siehe Peter Hahn "Experiment Bauhaus".
Petersen-Angeln, Heinrich
geboren in Lundsgaard am 4.4.1850 - gestorben am 25.4.1906 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 17,
Marine- und Landschaftsmaler. Schüler der Akademie Berlin (unter Hertel, Thumann, Gussow und Wilberg) und Düsseldorf (unter
Eugen Dücker). Bilder in den Städt. Sammlung Düsseldorf (Depot) und Rostock. Nachlaß-Ausst. bei P. Del Vecchio, Leipzig,
Jan./Febr. 1908 (Kat.). Lit. siehe Thieme / Becker.
Pfeiffer, Mauritius
geboren am 09.04.1887 in München - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 695,
Deutscher Bildhauer und Keramiker. Studium bei Adolf von Hildebrand in München und bei Louis Tuaillon in Berlin. In den 20er Jahren
Zusammenarbeit mit der Staatlichen Porzellanmanufaktur, Berlin, 1930-33 entstanden Modelle für die Staatliche Majolika-Manufaktur,
Karlsruhe. Für die Königl. Sächsische Porzellanmanufaktur Meissen entwarf Pfeiffer beispielsweise einen "Hirtenknaben mit Flöte".
Bis 1925 entstanden in den Schwarzburger Werkstätten eine große Anzahl von Modellen nach seinem Entwurf.
Picasso, Pablo
geboren am 25.10.1881 in Málaga - gestorben am 8.4.1973 in Mougins
Katalognummern in dieser Auktion: 306, 307, 310, 311, 314, 315,
Spanischer Maler, Graphiker, Bildhauer, Bühnenbildner und Dichter. Gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.
Sein beachtliches Gesamtwerk von mehr als 15.000 Gemälden, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Keramiken zeigte stil- und
schulbildende Wirkung auf die moderne Kunst. Er war ein brillianter Student und bestand die Aufnahmeprüfung für die Kunstakademie
in Barcelona im Alter von 14 Jahren in nur einem Tag und durfte die ersten 2 Klassen überspringen. Während seines Lebens durchlief
er verschiedene charakteristische Malstile. Die Blaue Periode dauerte von 1900-04. Sie zeichnet sich durch den Gebrauch
verschiedener Blautöne aus, die den melancholischen Unterton seiner Themen unterstreichen - Menschen von der bitteren Seite des
Lebens mit dünnen, halb-verhungerten Körpern. Sein Malstil während dieser Zeit ist meisterlich und überzeugt sogar diejenigen, die
seinen späteren Stil ablehnen. Währen der kurzen Rosa Periode von ca. 1905-06, veränderte sich sein Stil zu einem freundlichen rosa
Ton mit Themen aus der Welt des Circus. Nach mehreren Reisen nach Paris, lies er sich im Jahr 1904 dauerhaft in der "Hauptstadt
der Künste" nieder. Dort traf er all die anderen berühmten Künstler wie Joan Miro und George Braques, wurde ein großer Bewunderer
von Matisse und entwickelte eine lebenslange Freundschaft mit dem Meister des französischen Fauvismus. Inspiriert durch die
Zurück zum
Arbeiten von Paul Cézanne, entwickelten er, George Braque
undInhaltsverzeichnis
Juan Gris den kubistischen Stil. Im Kubismus werden alle Themen
Katalog
erstelltIn
ameiner
16.02.2013
auf Version
www.auktionshaus-aldag.de
- Seite
124 von 138synthetischen Kubismus,
auf simple geometrische Formen
reduziert.
späteren
des Kubismus, dem
sogenannten
Ottensener
Weg 10, 21614
Telefon
Telefaxaus
04161-86096,
eMail [email protected]
werden verschiedene
Ansichten
eines Buxtehude,
Objekts oder
einer04161-81005,
Person simultan
verschiedenen
Blickwinkeln in einem Bild dargestellt.
1937 schuf er eines seiner berühmtesten Gemälde, Guernica, ein Protest gegen den barbarischen Luftangriff gegen ein baskisches
Dorf während des spanischen Bürgerkriegs. Guernica ist ein riesiges Wandgemälde das für den spanischen Pavillion der Pariser
Weltausstellung von 1937 geschaffen wurde. Für Guernica benutzte er symbolische Formen, die in vielen seiner Werke
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Pippel, Otto
geboren am 10.2.1878 in Lodz (Polen) - gestorben am 17.5.1960 in Planegg bei München
Katalognummern in dieser Auktion: 95,
Deutscher Maler und Radierer. Gehört zu den bedeutendsten Impressionisten im süddeutschen Raum. Als Sohn deutscher Eltern, die
nach Lódz eingewandert sind, tritt er 1896 mit dem Vorhaben, Innenarchitekt und Dekorationsmaler zu werden, in die
Kunstgewerbeschule Straßburg ein. Er muß das Studium allerdings kurz darauf unterbrechen, da er für vier Jahre in die russische
Armee eingezogen wird. Danach nimmt er 1905 sein Studium in Karlsruhe bei Friedrich Fehr und Julius Hugo Bergmann wieder auf,
wechselt aber 1907 an die Dresdner Akademie zu Gotthard Kuehl. Im folgenden Jahr unternimmt er eine Reise auf die Krim und
entschließt sich 1909 in Planegg bei München seinen festen Wohnsitz zu wählen. Noch im selben Jahr bereist er Paris und wird durch
die französischen Impressionisten bestärkt, die Licht- und Eindrucksmalerei weiterzuentwickeln. 1912 schließt er sich der
"Luitpoldgruppe" an und stellt zum erstenmal eine kleine Winterlandschaft im Münchner Glaspalast aus. Seit 1915 ist er regelmäßig in
der Galerie Brakl in München mit Ausstellungen vertreten. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges wird er eingezogen, kann sich jedoch,
da er polnisch und russisch spricht, in einem Kriegsgefangenenlager bei Lechfeld als Dolmetscher betätigen. Nach dem Krieg kehrt
Pippel in sein Haus in Planegg zurück, wo er bis zum Ende seines Lebens bleibt und ein umfangreiches Œuvre schafft. Als glänzender
Techniker der Farbe malt er wundervolle Landschaften, Stilleben und Stadtveduten, aber auch die Figurenmalerei beherrscht er in
perfekt impressionistischer Manier. Vor allem seine Münchner Motive, wie der Hofgarten, der Englische Garten und der Hirschgarten,
sind berühmt geworden. Seine Werke befinden sich heute in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus ("Das Undosabad in Starnberg"
und "Großstadtstraße") sowie in der Städtischen Galerie Rosenheim ("Am chinesischen Turm", "Sommer" und "Kammermusik").
Mitglied der Münchener Sezession, der Allgemeinen Deutschen und der Dresdner Kunstgenossenschaft und der Allgemeinen
Vereinigung Münchener Künstler. Literatur: Thieme Becker, Band XXVII (Piermaria-Ramsdell), Seite 77.
Plockross-Irminger, Ingeborg
geboren am 18.6.1872 in Frederiksberg - gestorben am 25.10.1962 in Kopenhagen
Katalognummern in dieser Auktion: 707, 709, 710, 714, 715,
Dänische Keramikerin und Modelleurin. Tochter des Johannes Frederik Plockross. Tätig für die Porzellan-Manufakturen Bing &
Grøndahl und Royal Copenhagen. Bekannt hauptsächlich durch figürliche Darstellungen. Literatur: Caroline & Nick Pope: Bing &
Grøndahl Figurines, Schiffer Publishing Ltd. 2002, Seite 15f.
Quinte, Lothar
geboren am 13.4.1923 in Neiße - gestorben am 29.7.2000 in Wintzenbach
Katalognummern in dieser Auktion: 340,
Kunstmaler. 1946 bis 1951 Kunstschule Kloster Bernstein, 1946 Mitglied des Verbandes bildender Künstler, Württemberg, 1951
Schüler Hap Grieshabers, 1957 Mitglied im Deutschen Künstlerbund, 1959 bis 1960 Gastdozent für freie Graphik, Werkkunstschule
Krefeld, 1966 Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg, 1993 Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen, 1997 Lovis
Corinth-Preis der Künstlergilde Esslingen.
Quirin, Otto
geboren am 7.3.1927 in Mönchengladbach - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 192,
Eigentlich Otto Kaiser ist ein Maler der lyrischen Abstraktion. Von 1948 bis 1955 Studium der freien Malerei, Kunstgeschichte,
Germanistik und Philosophie an der Kunstakademie Düsseldorf, der Nordischen Kunsthochschule Bremen, der Universität Hamburg
und der Landeskunstschule Hamburg unter anderen bei Ernst Wilhelm Nay. Von 1966 bis 1970 lebte er in Chile. Von 1971 bis 1978
leitete er das Hansa-Kolleg Hamburg, im Anschluss daran bis 1984 die Deutsche Schule in Barcelona.
Rabes, Max Friedrich Ferdinand
geboren in Samter/ Posen am 17.4.1868 - gestorben 1944 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 111,
Berliner Maler, Illustrator und Bildhauer. Schüler von P. Graeb. Impressionist. Hauptvertreter der Berliner Orientmalerei. Studienreisen
durch Italien, Sizilien und den Orient. Werke des Künstlers sind Eigentum vieler Galerien im In- und Ausland. Siehe Th. Becker Band
27, Seite 539.
Rasmussen, Preben
geboren 1919 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 79,
dänischer Maler (Expressionist). Er malte überwiegend Stadtansichten von Paris in Spachteltechnik. Er unternahm Reisen durch
Frankreich, Italien und der Schweiz.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 125 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Ridinger, Johann Elias
geboren am 15.2.1698 in Ulm - gestorben am 10.4.1767 in Augsburg
Katalognummern in dieser Auktion: 251,
Deutscher Tiermaler, Zeichner und Verleger. Mitglied der Kupferstecherfamilie Ridinger, die im 18. Jahrhundert in Augsburg tätig war.
Sohn und Schüler des Johann, Vater des Johann Jakob und des Martin Elias Ridinger und Stiefvater des Johann Gottfried Seuter.
Schüler des Christoph Rasch in Ulm. Nach dem Mißlingen einer Italienfahrt kam er um 1713/14 nach Augsburg zu dem Tier- und
Pflanzenmaler Johann Falk. In dieser ersten Augsburger Zeit entstanden Kopien nach älteren Meistern und die ersten Tier-, vor allem
Pferdedarstellungen. Um 1718/19 wurde er auf der Stadtakademie Schüler des Georg Philipp Rugendas dem Älteren, gleichzeitig
arbeitete er mit dem Graphiker Johann Daniel Herz. Nach Abschluß der Lehrzeit heiratete er 1723 die Witwe des Malers Johann
Seuter. 1757 wurde er "Assessor des Evangelischen Ehegerichts", 1759 Direktor der Stadtakademie. Der Augsburger Kunstverlag
wurde nach seinem Tode von den Söhnen weitergeführt. Zeichnete, stach und radierte annähernd 1600 Blätter mit Tieren, darunter
die Folgen: Der Fürsten Jagdlust (36 Blätter); Betrachtungen der wilden Tiere (40 Blätter); Das Paradies (12 Blätter). Auch in
figürlichen Porzellanen (Nymphenburg) und Fayencen von Göggingen sind Anlehnungen an ihn festzustellen. Seine radierten Blätter
stellen die Tiere in charakteristischen Lebensmomenten und landschaftlichen Umgebungen dar und sind auch in technischer
Beziehung geschickt behandelt. Alte Abdrücke der Blätter sind selten. Eine Ausgabe als "Galerie Ridingerscher Tier- und Jagdstücke"
wurde 1817 in Augsburg begonnen. Sehr zahlreich sind seine mit Genauigkeit und Geschmack ausgeführten Zeichnungen. In
zahlreichen europäischen Museen vertreten. Literatur: Thieme Becker, Band XXVIII (Ramsden-Rosa).
Riess, Paul
geboren in Fichtwerder am 15.3.1857 - gestorben am 31.5.1933 in Dessau
Katalognummern in dieser Auktion: 91,
deutscher Landschaftsmaler. Bruder des Franz. Studium an der Königlichen Kunstschule in Berlin und an der Akademie in Weimar.
Meisterschüler von Theodor Hagen, seit 1896 in Dessau ansässig. Lit. siehe Vollmer.
Roberts, David
geboren in Stockbridge (Edinburgh) am 24.10.1796 - gestorben am 25.11.1864 in London
Katalognummern in dieser Auktion: 258,
schottischer Architekturmaler und -zeichner (Öl u. Aquarell). Gelegentlich hat er auch radiert. Lernte 7 Jahre als Stubenmaler, wandte
sich dann der Architektur-, Landschafts- und Bühnenmalerei zu. 1824 Gründermitglied der Soc. of British Artists. Um diese Zeit
unternahm er seine erste Reise nach dem Kontinent und durchstreifte skizzierend die alten malerischen Städte der Normandie, bes.
Rouen. 1826 stellte er zuerst in der Royal Acad. aus, deren Associate er 1839 und deren Vollmitglied er 1841 wurde. Roberts gehört
zu den geschätztesten Architekturmalern der neueren Zeit. Auf zahlreichen Reisen durch ganz Europa, die ihn wiederholt bis Spanien
und 1838–39 auch nach Ägypten, Marokko und Syrien führten, sammelte er die Motive zu seinen prächtigen Architekturbildern.
Besonders geschätzt sind seine Architekturzeichnungen, die in lithogr. Wiedergabe u. a. in folg. Werken veröffentlicht vorliegen:
Picturesque Sketches in Spain (London 1835/36); The Holy Land, Syris, Idumea, Arabia, Egypt and Nubia (London 1842/49); Egypt
and Nubia (London 1846/49). Lit. siehe Thieme / Becker.
Rodeck, Karl
geboren am 13.11.1841 in Emden - gestorben am 14.4.1909 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 131, 132,
Deutscher Landschafts- und Marinemaler und Radierer. 1860-66 Studium an der Kunstgewerbeschule in Weimar bei Arnold Böcklin,
sowie Schüler von Alexander Michelis und Ferdinand Pauwels. Später lernte er bei dem berühmten Akademiemaler Andreas
Achenbach. 1867 in Berlin, seit 1871 in Hamburg tätig. Norwegenreise. Befreundet mit Thomas Herbst. Mitglied des Hamburger
Künstlerverein von 1832. Er war der Gegend um Otterndorf, Cuxhaven, Neuwerk sowie dem gesamten Niederelberaum
außerordentlich stark verbunden. Zu seinen besonders gelungenen Otterndorf-Gemälden gehören "Strohdachhäuser bei Otterndorf"
und "Bauernstube in Hadeln", im benachbarten Marschendorf Altenbruch entstand das Motiv "Dorfstraße in Altenbruch". Die Sommer
verbrachte er mitsamt seiner Familie häufig auf Neuwerk, Helgoland oder auf den Halligen der Nordsee. Seine Liebe galt vorrangig
der Landschaftsmalerei, dennoch finden sich in seinem Werk auch zahlreiche Porträts. Von seinen Bildern, meist in Hamburger
Privatbesitz befindlich, sind vor allem Hafen- und Elbansichten zu nennen (u.a. "Nach dem Sturm, 1872"; "Schiffswerft bei Neuhaus an
der Oste, 1884"; "Aus dem alten Hamburg, 1885"). Aufträge: Porträt Christian Meyer, Inspektor am Kupferstichkabinett Hamburg.
Ausstellungen: 1870 Große Kunstausstellung Hamburg, 1909 Nachlaß-Ausstellung in Hamburg bei C. Stendler. Öffentliche
Sammlungen: Hamburg Kunsthalle. Literatur: Thieme Becker, Band XXVIII (Ramsden-Rosa), Seite 460ff.
Rohwedder-Ruge, Karl
geboren um 1865 in Hamburg - gestorben um 1940 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 108,
Deutscher Maler. War ein bekannter Marinemaler in Hamburg, schuf zahlreiche Seestücke von der Nordseeküste, daneben
Berglandschaften, norwegische Fjordansichten und auch Motive aus dem Alten Land. Literatur: Der Neue Rump - Lexikon der
bildenden Künstler Hamburgs, Altonas und der näheren Umgebung, Wachholtz Verlag, Neumünster 2005, Seite 368.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 126 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Ronner, Henriette
geboren am 31.5.1821 in Amsterdam - gestorben am 2.3.1909 in Brüssel
Katalognummern in dieser Auktion: 40,
geborene Knip, niederländische Genre- und Tiermalerin (besonders Katzen und Hunde), Tochter und Schülerin des Joseph Aug. Knip,
Mutter von Alfred, Alice und Emma. Bilder in den Museen Amsterdam, Antwerpen, Brüssel, Dijon, Dordrecht, Haag und Leeds.
Literatur siehe Thieme / Becker.
Rousseau, Théodore Pierre Etienne
geboren in Paris am 15.4.1812 - gestorben am 22.12.1867 in Barbizon
Katalognummern in dieser Auktion: 13,
französischer Landschaftsmaler und Radierer. Hauptmeister der Schule von Barbizon. Lit. s. Thieme-Becker Band 29, S. 115.
Ruff, Thomas
geboren 1958 in Zell am Harmersbach / Schwarzwald - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 287,
Maler, Graphiker, Fotograf, Skulpteur. 1977-1985 Kunstakademie Düsseldorf. Schüler von Bernd Becher (1931-2007). Abb. siehe
Literatur: Matthias Winzen (ed.), "Thomas Ruff Fotografien 1979-Heute, Kölln 2001, Seite 230.
Russell, Charles Marion
geboren am 19.3.1865 in St. Louis - gestorben am 25.10.1926 in Great Falls (Montana)
Katalognummern in dieser Auktion: 32,
amerikanischer Maler, Bildhauer und Illustrator. Lit. siehe Thieme-Becker.
Röh, Jutta
geboren am 17.1.1937 in Shanghai - gestorben am 17.9.2010 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 189,
deutsche Kunstmalerin (Autodidaktin). Schülerin von August Ohm (1943 - ?). Enkelin von Vincent Stoltenberg Lerche (1837 - 1892).
Salvi, Giovanni Batista
geboren in Sassoferrato am 29.8.1609 - gestorben am 8.8.1685 in Rom
Katalognummern in dieser Auktion: 141,
italienischer Maler. Genannt "Sassoferrato". Sohn des Tarquinio. Erlernte beim Vater die Anfangsgründe der Malerei. Ging wohl früh
nach Rom, um Raffael und die Carracci zu studieren. Hier wahrscheinlich in der Schule des Domenichino, dem er nach Neapel gefolgt
sein soll. Enge künstler. Beziehungen zu Franc. Cozza vermutlich aus Domenichinos Atelier her. War in Venedig, wohl in den 60er
Jahren. Sonst vor allem in Umbrien (Perugia), Urbino und Rom tätig. Berühmt vor allem als Madonnenmaler. S. hat bestimmte Typen
von Madonnenbildern geschaffen. Die einzelnen Typen hat er in geringen Abwandlungen unzählige Male wiederholt. Die Mad. mit
dem schlafenden Kind, die Mad. mit dem lächelnden Kind, das Brustbild der Jungfrau mit vor der Brust gefalteten Händen und hiervon
wieder einige in Kopfstellung und Drapierung des Kopftuchs unterschiedene Fassungen sind die hauptsächlichen Typen S.s, die er
selbst in unzähligen Repliken wiederholt hat, und die von einigen Schülern ebenfalls häufig gemalt wurden. Stets hat sein
Madonnentyp weiche Gesichtszüge und weiche Hände, die Stoffe sind von dicker Konsistenz in wulstigen, breiten Falten. Die
Farbgebung ist weich und gedämpft. Lit. siehe Thieme / Becker.
Schadow, Johann Gottfried
geboren am 20.5.1764 in Berlin - gestorben am 28.1.1850 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 394,
deutscher Maler, Graphiker, Bildhauer, Architekt und Kunstschriftsteller, die steile Karriere des Bildhauers Schadow begann in Berlin,
die ihn vom Leiter der Hofbildhauerwerkstatt 1788 bis zum Direktor der Akademie der Künste führte, seine reiche Produktion an
Marmorskulpturen aller klassischen Genres für die verschiedensten Auftraggeber machten ihn zum berühmtesten Bildhauer des
deutschen Klassizismus, Hofbildhauer preußischer Könige, Zeitgenosse Goethes und Napoleons, ist im wiedervereinigten Berlin so
gegenwärtig wie kein zweiter von den schönen Künsten, vor allem zwei seiner Werke machen auch 200 Jahre nach ihrem Enstehen
Furore, nicht zuletzt dank ihrer bewegten Schicksale: die kupferne Quadriga auf dem Brandenburger Tor und das Marmorstandbild der
Prinzessinnen Luise und Friederike, siehe Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 127 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Schaper, Friedrich
geboren am 13.11.1869 in Braunschweig - gestorben am 21.2.1956 in Groß Borstel bei Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 23, 24,
Deutscher Landschafts-, Tier-, Genre- und Bildnismaler, Graphiker und Zeichner. 1889-90 Schüler der Kunstgewerbeschule in
Hamburg, 1890-94 Studium an der Berliner Kunstakademie unter W. Friedrich. Gründungsmitglied des "Hamburgischen Künstlerclubs
von 1897", Ehrenmitglied der "Hamburgischen Künstlerschaft" und Mitglied der Berliner Sezession. Leiter der staatlichen Mal- und
Zeichenkurse für Lehrer in Hamburg. Seit seiner Heirat 1903 lebt er in Großborstel. 1916-18 Stationierung in Husum und auf Sylt.
1929 Ausstellung in der Galerie Commeter zum 60. Geburtstag. Seit 1923 als freischaffender Künstler tätig. Zu Beginn der
NS-Herrschaft 1933 war er 64 Jahre alt. Obwohl seine Bildereinsendungen für Ausstellungen im "Haus der deutschen Kunst"
zwischen 1937-42 zweimal abgewiesen wurden, ließ man ihn in Ruhe, und so konnte er auch seine Kurse unbehelligt abhalten. 1949
Verleihung des Professorentitels in Hamburg. War einer der Großen in der Norddeutschen Kunst, sein liebstes Motiv: Hamburg und
seine ländliche Umgebung. Seine Werke sind auch in der Kunsthalle zu sehen. Literatur: Thieme Becker, Band XXIX
(Rosa-Scheffauer).
Schaper, Wolfgang
geboren am 23.1.1895 in Berlin - gestorben 1930 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 391,
deutscher Bildhauer, Landschaftsmaler und Graphiker. Sohn des Fritz, Schüler von E. Wolfsfeld und Janensch. Werke: Der
Speerwerfer; Der Leichtathlet Dr. Peltzer beim Lauf; Der deutsche Tennismeister Hans Moldenhauer beim Aufschlag; Diskuswerfer
(1927, Sportforum Berlin); Bärenbrunnen, Springendes Mädchen und Kinderrelief (1926/27, särntl. im Kinderheim d.
Straßenbahn-Angestellten, Graal i. Meckl.). Lit. siehe Thieme Becker.
Schatz, Arnold
geboren um 1929 in Stepenitz (Kreis Cammin / Pommern) - gestorben um 1999 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 216,
Deutscher Tier- und Jagdmaler und Bildhauer. Der Vater war Kunstmaler, damals ein bekannter Portraitist, von der Akademie
Hamburg kommend. Einer seiner beiden Brüder wird Maler, wie er selbst, der andere ergreift die Forstlaufbahn. Der
Gymnasialausbildung in Pommer folgt die Studienzeit in Düsseldorf, München und Paris. Bemerkenswert aus der Münchner Zeit die
ersten Kontakte zum Doerner-Institut, zu maltechnischen Fragen: die Übernahme altmeisterlicher Techniken in die moderne
Formensprache bleibt ein großes Thema, auch in den Jahren der beruflichen Praxis. Er vervollständigte seine Ausbildung 1953 im
Doerner-Institut in München unter der Leitung von Prof. Neufang. Nach Abschluß der Studien freischaffend tätig. Seit einigen Jahren
dem Kunstkreis freischaffender Maler e.V. München verbunden, der sein Oeuvre in Ausstellungen und angeschlossenen Galerien
betreut. Die Präferenz der Tier- und Jagdmalerei in seinem Schaffen ist das Ergebnis früherer Eindrücke im Stettiner Haff: ein
Forstmeistersohnals Freund, der Jugendjagdschein geben erste Anstösse. Schwarzwild und Fuchs sind von kleinauf vertraut,
Flugwild, im besonderen Wasservögel, ist Gegenstand ständiger Beobachtung von fast wissentschaftlicher Akribie. Die Begegnung
mit Pferden erfolgt spät. Durch aufwendige zeichnerische und vor allem fotografische Vorstudien auf dem Gestüt Ravensberg bei den
großen Galopprennen, erarbeitete er sich die innere Struktur der Bewegungsabläufe. Er hat seine Bildhauerischen Fähigkeiten immer
und zuvorderst als Ausgleich genutzt. Eher wissenschaftlich neugierig als bohemienhaft zergrübelt, war ihm die gestaltete Form quasi
Erholung von dem Vagen der Malerei. Ausdruck allgemeiner Anerkennung war der Auftrag zu zahlreichen Freiplastiken: Berlin Mahnmal der deutschen Einheit; Concarneau - Partnerschaftssymbol; Gütersloh - Bertelsmannverlag. Literatur: Kataloge des
Kunstkreises freischaffender Maler e.V., München.
Schedel, Hartmann
geboren am 13.2.1440 in Nürnberg - gestorben am 28.11.1514 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 262,
deutscher Maler, Graphiker, Humanist, Arzt und Chronist, immatrikulierte sich bereits mit 16 Jahren an der Universität Leipzig und
studierte dort bis 1463, absolvierte den Magister artium, hospitierte in den Rechtswissenschaften, dann in den artes humanitatis, Ende
des Jahres 1463 brach Schedel nach Padua auf, dort studierte er bis 1466 Medizin, aber auch Physik, Anatomie und Chirurgie,
nachgewiesen ist auch seine Teilnahme an Vorlesungen in Griechisch, Er gehörte damit zu den ersten Deutschen, die überhaupt
Zugang zur griechischen Sprache erhielten, bereits in seiner Zeit als Student zeigte sich sein großes Interesse an Epigraphik und
antiken Denkmälern, 1466 promovierte er zum Doctor in utraque medicina und kehrte nach Nürnberg zurück, weder Beruf noch
soziale Stellung begründeten seinen Ruf, sondern sein literarisches Hauptwerk, die "Weltchronik" (gilt als das größte Buchereignis der
Dürerzeit und zeigt "Weltanschauung" in Text und Bild im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit), legte nicht nur Wert auf die
geschlossene Überlieferung seiner Bücher, sondern auch auf die äußere Gestalt der Bände, einige originale Einbände sind noch
erhalten, die er mit seinem Besitzervermerk versah: "Liber doctoris Hartmanni Schedel de Nuremberga", ausführliche Register, florale
Ornamente und die Verwendung farbiger Tusche sind charkateristisch für die Gestaltung seiner Bücher und Handschriften, auch ließ
er Zeichnungen, Miniaturen, Holz oder Kupferstiche in die Folianten einbinden, diese wurden nach der Auffassung des 19.
Jahrhunderts aus den Büchern heraus genommen und der Graphischen Sammlung übergeben, es dauerte über hundert Jahre, ehe
es gelang, einen großen Teil der Graphiken dem ursprünglichen Lagerort wieder zuzuweisen, da kein Übergabeverzeichnis angefertigt
wurde. Lit. siehe Benezit.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 128 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Schilhabel, Helmut Josef
geboren am 25.10.1896 in Burgstadt (Posen) - gestorben um 1972 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 100,
Deutscher Landschaftsmaler. 1915-16 Schüler der Düsseldorfer Akademie bei Prof. Röber. 1920-21 Studienreisen nach Holland.
Naturnaher Impressionismus in leichtbeschwingter Malerei. Hauptsächlich bekannt durch heiter gestimmte Waldlandschaften, oft mit
Jagdwild staffiert. Literatur: Eigene Angaben des Künstlers.
Schiller, Friedrich von
geboren am 10.11.1759 in Marbach (Württemberg) - gestorben am 9.5.1805 in Weimar
Katalognummern in dieser Auktion: 1250, 1263, 1266, 1283,
Deutscher Dichter, Wundarzt und Feldscher, dann württembergischer Werbeoffizier und Hauptmann unter Herzog Karl Eugen, später
Verwalter der Hofgärten und Baumschulen auf der Solitude, kennzeichnete eine von sittlich-vernüftigen Grundsätzen geleitete
Frömmigkeit sowie ein unermüdlicher praktischer Wirkungsdrang, ein unmittelbareres Verhältnis verband ihn mit der gefühls- und
phantasiereicheren und zur Schwere neigenden Mutter, Neigungen zum Pfarrerberuf wurde durch herzoglichen Machtspruch erstickt,
als der Herzog die Schule von der Solitude nach Stuttgart verlegte, vertauschte er 1775 das juristische Studium mit dem
medizinischen, obwohl Besitz und Lektüre schöngeistiger Schriften verboten waren, fanden Klopstock, Rousseau, Shakespeare und
der "Sturm und Drang" dennoch heimlich Eingang, und in der Nachfolge Klopstocks entstanden die frühesten erhaltenen Gedichte
Schillers, in der Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Philösophie, besonders mit Kant (seit 1791), bemühte er sich um eine
tragfähige Auffassung der Welt und der geistig-sittlicher Bestimmung des Menschen, insbesondere aber des Wesens und der
Sendung der Kunst, 1802 wurde er in den Adelsstand erhoben, 1802 bezog er sein eigenes Haus in Weimar, noch 1804, anläßlich
einer Reise nach Berlin, erwog er die Übersiedlung in die geistig bewegtere preußisehe Hauptstadt, blieb aber in Weimar, wozu ihn
namentlich die Freundschaft mit Goethe bestimmte, siehe "Der große Brockhaus", F.A. Brockhaus Verlag, Wiesbaden 1952
Schliecker, August Eduard
geboren in Hamburg am 12.9.1833 - gestorben am 31.3.1911 in Lauenburg an der Elbe
Katalognummern in dieser Auktion: 146,
deutscher Maler und Lithograph. Studium in Hamburg (Ed. Ritter, Martin Gensier), Düsseldorf (0. Achenbach, Gude) und München.
Lit. siehe Thieme / Becker.
Schmidt, Johann Georg
geboren am 23.8.1694 in Augsburg - gestorben in Braunschweig 1767
Katalognummern in dieser Auktion: 1254,
deutscher Kupferstecher. Gehilfe des Joh. Gg. Beck in Braunschweig, dessen Witwe er 1726 heiratete. Er stach Bildnisse von
fürstlichen Personen und Geistlichen, auch für Kalender. Lit. siehe Thieme / Becker.
Schtember, Victor Karlovich
geboren 1863 - gestorben 1921
Katalognummern in dieser Auktion: 25,
russischer Maler.
Schultz, Lisbeth
tätig im 19./20. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 282,
Münchener Malerin und Graphikerin (Holzschnitte). Literatur siehe Dressler.
Schultze, Carl
geboren in Düsseldorf am 17.8.1856 - gestorben 1935 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 148,
düsseldorfer Landschaftsmaler. Schüler von Georg Oeder. Studienreisen nach Paris, Holland und in die Schweiz, war in Düsseldorf
tätig. Ein Bild befindet sich im Städtischen Museum Braunschweig. Lit.: F. v. Boetticher, Malerwerke des 19. Jhd., 11/2 (1901); Jansa,
Deutsche bild. Künstler usw., 1912, siehe Thieme / Becker.
Schwan, H.
tätig im 19. Jahrhundert in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 226,
deutscher Vedutenmaler in Berlin, beschickte 1856/76 die dortige Akademieausstellung von Boetticher, Malerwerke des 19. Jh., 11/2
(1901), Katalog Akademieausstellung Berlin, 1856; 1868; 1870. Literatur siehe Thieme / Becker.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 129 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Seidel, August
geboren am 5.10.1820 in München - gestorben am 2.9.1904 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 140,
deutscher Landschaftsmaler. Bruder des Franz., Schüler von K. Rottrnann, beeinflußt von Constable und den Malern von
Fontainebleau. 1845 mit Fr. Voltz in Italien. 1863 in Paris. Lit. siehe Thieme / Becker.
Seitz, Gustav
geboren am 11.9.1906 in Neckarau bei Mannheim - gestorben am 26.10.1969 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 352,
Deutscher Bildhauer, Lithograph und Zeichner. Einer der bedeutendsten realistischen deutschen Bildhauer der Nachkriegszeit. Nach
seiner Lehre als Steinmetz studierte er an der Landeskunstschule in Karlsruhe bei Georg Schreyögg und anschließend von 1925-32
an der Hochschule für bildende Künste in Berlin-Charlottenburg. Er war Schüler von Ludwig Gies und von Wilhelm Gerstel, dessen
Meisterschüler er bis 1932 blieb. 1928 reiste er nach Paris zu Aristide Maillol und Charles Despiau, die ihn nachhaltig inspirierten.
1933-38 hatte er ein Atelier an der Preußischen Akademie der Künste in Berlin unter Hugo Lederer. Das Studium der Natur, die Liebe
zur antiken griechischen Plastik und die Bewunderung für Maillol und Despiau, die er 1929 in Paris aufsuchte, bestimmten seine
Kunstauffassung. 1946 schuf er für Weißwasser / Oberlausitz eines der ersten Totenmale für KZ-Opfer. Begann anschließend mit der
Lehrtätigkeit an der technischen Universität Berlin-Charlottenburg. 1947 Berufung an die Hochschule für bildende Künste in Westberlin
durch Karl Hofer. 1949 Nationalpreis der DDR. 1958 wurde er an die Hochschule für Bildende Künste Hamburg berufen, wo er bis
1967 unterrichtete. 1964 wurde er mit dem Großen Niedersächsichen Kunstpreis ausgezeichnet. 1968 Ausstellung u.a. mit Horst
Janssen auf der Biennale in Venedig. 1956 Beginn der Arbeiten zum Käthe-Kollwitz-Denkmal, mit dem er berühmt wurde. Schuf
Portraits u.a. von Thomas Mann, Arnold Zweig und Bertolt Brecht. Seitz, der an den Akademien in West- und Ostberlin lehrte, übte auf
die nachfolgende Generation von Bildhauern in beiden Teilen Deutschlands einen großen Einfluß aus und war auf eine
unspektakuläre Weise einer der Großen in der Geschichte der deutschen Plastik des 20. Jahrhunderts. Einige seiner Hauptwerke: Die
Schreitende von 1949 in der Neuen Nationalgalerie Berlin, die Große Marina in der Kunsthalle Bremen oder sein berühmter
Geschlagener Catcher von 1963/66 in der Hamburger Kunsthalle. Ist auch ein herausragender Zeichner. Von der graphisch delikaten
Proportionsstudie bis zu bildmäßigen Tuschen, von frühen Aktdarstellungen über die selten gezeigten Portraits und Landschaften
seiner Chinareise von 1951 bis zu den Idolen und Catcherstudien seiner letzten Schaffensjahre, geben diese Arbeiten einen Einblick
in die immense zeichnerische Begabung. Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U), Seite 257ff.
Sell, Christian
geboren am 14.8.1831 in Hamburg/Altona - gestorben am 21.4.1883 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 38,
deutscher Maler, Schüler von Theodor Hildebrandt und Wilhelm Schadow, siehe Thieme Becker.
Seymour, Tom
geboren 1844 - gestorben 1904
Katalognummern in dieser Auktion: 151,
englischer Landschaftsmaler.
Shayer, William
geboren in Southampton 1788 - gestorben am 21.12.1879 in Shirley
Katalognummern in dieser Auktion: 127,
Englischer Tier- und Landschaftsmaler. Autodidakt. Vater von William J. (1811-?) ebenfalls Tier- und Landschaftsmaler. William senior
wurde von John Wilson beeinflusst. Lit. siehe Thieme-Becker.
Signac, Paul
geboren am 11.11.1863 in Paris - gestorben am 15.8.1935 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 14,
französischer Maler und Lithograph. Schüler der Académie libre de Bing 1883. Siebt bei dem Farbenhändler Tanguy Bilder von van
Gogh, Gauguin, Cézanne. 1884 stellt er bei den Indépendants aus, lernt Seurat kennen, der starken Einfluß auf ihn gewinnt. 1886
nimmt er an der 8. Impressionisten-Ausstellung in Paris teil und 1888 am Salon des Vingt in Antwerpen. 1889 Begegnung mit dem
Physiker Henry, der wie der Chemiker Chevreul die Theorie des Neoimpressionismus wissenschaftlich unterbaute. Seit 1892
alljährlich in St-Tropez. Seit 1908 Vorsitzender des Salon des Indépendants. Literatur siehe Thieme / Becker.
Sonderborg, Kurt Rudolf H.
geboren am 5.4.1923 in Sønderborg (Dänemark) - gestorben am 18.2.2008 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 54,
bedeutendster Maler der Kunstrichtung Informel. Geburtsname Kurt Rudolf Hoffmann. Privatunterricht bei Ewald Becker-Carus.
Studium an der Landeskunstschule Hamburg, Malerei und Grafik bei Willem Grimm und Textilentwurf bei Maria May. 1953 Mitglied
der Gruppe ZEN 49.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 130 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Soutine, Michel
geboren 1914 - gestorben 1986
Katalognummern in dieser Auktion: 200,
französischer Maler. Malt überwiegend Paris-Ansichten.
Spitzweg, Carl
geboren am 5.2.1808 in München - gestorben am 23.9.1885 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 33, 219, 220,
Deutscher Maler und Dichter. Zählt zu den bedeutendsten Vertretern der deutschen Kunstwelt seiner Zeit. Erste Bilder malte er bereits
im Alter von 15 Jahren. Begann 1830 mit dem Studium der Pharmazie, Botanik und Chemie an der Münchner Universität, das er 1832
mit Auszeichnung abschloß. Er gab seinen Apotheker Beruf aber im Jahre 1833 auf. Bei einer anschließenden Italienreise konnte er
seine Sprachkenntnisse vervollständigen und etwas von der Welt erleben. Das Gemälde "Italienische Zollwache" gab einen Eindruck
dieser Reise wieder. Er bildete sich unter der Leitung von Christian Heinrich Hansonn zum Maler im Münchner Künstlerkreis aus. Seit
1844 war er Mitarbeiter der Fliegenden Blätter, welche er mit zahlreichen humoristischen Zeichnungen versah. 1839 entstand sein
Bild, "Der arme Poet", in dem sich hohe Dichtkunst und jämmerliche Lebensverhältnisse widerspiegelten. Hiermit stellte er sich in der
Münchner Öffentlichkeit vor. In Paris wurde er 1851 von der Farb- und Lichtbehandlung Delacroix und der Schule von Barbizon
angeregt. Er zog sich im Laufe er Zeit immer mehr zurück und malte seine Bilder in einer alten Dachkammer. Von hier aus konnte er
das Leben beobachten. Er hatte das emsige Treiben der einfachen Leute jeden Tag vor sich. Ungestörtheit zu malen war seine
einzige Wonne. 1868 wurde er Ehrenmitglied der Münchner Akademie der Bildenden Künste. Er schuf über 1.500 Bilder und
Zeichnungen. Bereits ab 1824 begann er mit Ölfarben zu malen. Zu Lebzeiten konnte er etwa 400 Gemälde verkaufen. Bewunderer
und Käufer fand er vor allem in der zu neuer Kaufkraft gelangten Bürgerschaft, wenngleich die Popularität, die seine Malerei heute
genießt, erst nach dem II. Weltkrieg einsetzte. Sein Malstil gehört der Spätromantik an. Anfangs war er noch der biedermeierlichen
Richtung verbunden, später hat sich seine Malweise aufgelockert, dem Impressionismus sehr nahe. Er schildert auf kleinformatigen
Bildern das biedermeierliche Kleinbürgertum, die kauzigen Sonderlinge und romantische Begebenheiten. Literatur: Thieme Becker,
Band XXXI (Siemering-Stephens), Seite 394f.
Sprotte, Siegward
geboren am 20.4.1913 in Postdam - ansässig in Kampen auf Sylt
Katalognummern in dieser Auktion: 45,
deutscher Landschafts-, Marine- und Bildnismaler, Graphiker und Zeichner, 1930-33 Studium unter Emil Orlik in Berlin, dann
Meisterschüler unter K. Hagemeister in Werder (Havelland), Freundschaft mit Hermann Kasack, ab 1945 halbjahresweise in Kampen
auf Sylt als Gast von Peter Suhrkamp, ab 1952 eigenes Atelier ebenda, 1957 auf den westindischen Inseln, danach jährlicher
Arbeitsrhythmus im Wechsel (Italien, Frankreich, England, Portugal, USA), 1992 Gründung der SIEGWARD SPROTTE STIFTUNG
POTSDAM, die strahlende Vielfalt Sprottes ist so leicht nicht zu übertrumpfe, noch bis Anfang der vierziger Jahre erinnern die Bilder
an die dichten Fantasielandschaften der Zeitgenossen Paul Klee und Max Ernst, der feine zeichnerische Strich vergrößert sich, als
Sprotte mit fernöstlicher Ästhetik und Philosophie in Berührung kommt, der langjährige Sprottefreund und ehemalige Ministerpräsident
Manfred Stolpe sagte anläßlich einer großen Ausstellung: "Der Malerphilosoph Siegward Sprotte verbindet seine außerordentlichen
künstlerischen Fähigkeiten mit einer permanenten kritischen Auseinandersetzung mit Mensch und Natur, er bedient sich des
Werkzeugs des Malers und durchdringt die Umwelt mit dem Blick des Philosophen", weltweit in zahlreichen Museen vertreten, siehe
Vollmers
Stadler, Georg
tätig im 20. Jahrhundert in München
Katalognummern in dieser Auktion: 205,
münchener Landschaftsmaler.
Stankowski, Anton
in Gelsenkirchen 1906 geboren - 1998 in Esslingen gestorben
Katalognummern in dieser Auktion: 339,
deutscher Graphiker.
Stechmann, Emmy
geboren um 1910 in Borstel im Alten Land bei Hamburg - gestorben am 10.3.2006 in Nottensdorf im Alte
Katalognummern in dieser Auktion: 173,
Deutsche Landschaftsmalerin. Geborene von Borstel. Heimatmalerin aus dem Alten Land. Schülerin von Richard Eggers.
Hauptsächlich bekannt für expressive Landschaften und Blumen-Stilleben. Literatur: Keine Angabe.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 131 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Steffens, Hans Hermann
geboren am 8.11.1911 in Hamburg-Altona - gestorben am 19.1.2004 in Gordes (Vaucluse / Provence)
Katalognummern in dieser Auktion: 342,
Deutscher Maler und Graphiker. 1920 Geigenunterricht, bis 1940 Ausübung. Ab 1927 Freundschaft mit Eduard Bargheer. 1930-32
Schüler der Kunstgewerbeschule in Altona. 1933-37 Studium an der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin bei Alexander Kanoldt und
in den Staatlichen Meisterateliers in Königsberg bei Alfred Partikel. 1940-48 Soldat und Gefangenschaft in Russland. 1948 Dozent an
der Kunstschule Burg Giebichenstein bei Halle, 1949 Rückkehr nach Hamburg. 1950-57 Jährliche Aufenthalte in Paris. 1952 Foreign
Prize Florida, Ausstellung in New York. 1953 Begegnung mit Auguste Herbin, Jean Dewasne und Jean Deyrolle. 1953-55 Mitarbeit am
Tanzarchiv. 1953 Beitritt zur "gruppe 45" in Hamburg, 1956 Mitglied im Deutschen Künstlerbund. 1956-59 Reisen nach Holland. 1958
Übersiedlung in die Provence nach Gordes. 1966 Studienaufenthalt in Spanien, Begegnung mit der katalanischen Malerei. Ab 1963
Wohnsitz in Le Touron / Provence. Freundschaft mit dem Maler Siegfried Klapper. 1973 Edwin-Scharf-Preis der Stadt Hamburg. 1978
erste Reise nach Venedig. 1980 Mitglied der Freien Akademie Hamburg. Aus der Freundschaft mit Pierre André Benoit gingen viele
bibliophile Bücher hervor. 1986 Erkrankung an Gesichtsrose mit chronischen Schmerzen. Mit seiner Frau, der Malerin Dagmar
Martens, zog er sich nun immer mehr zurück, um sich auf die künstlerische Arbeit zu konzentrieren. Werke: Malerei, Collagen,
Illustrationen, Siebdruck, Holzschnitte. Ab 1949 ungegenständlich konstruktive Malerei: "Meerwidder und Delphin" 1951, "Das gelbe
Feld" 1953. Seit 1957 wieder dem Neorealismus zugewandt. 1959 ungegenständliche, informelle Malerei. 1960 tachistische Malerei
mit gegenständlichen Bezügen. Seit den 1960er Jahren Collagen. Später Köpfe und abstrakte Formfindungen, teils mit
Naturstrukturen. Er malte aus Freude am Hantieren mit den Farben und versuchte, damit das verlorene Paradies der Ursprünglichkeit
zurückzuerobern. In der Provence entstanden Collagen, in denen er Gefundenes und Entdecktes wie verwittertes Gestein und
vermodertes Holz zusammenfügte. Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U), Seite 350.
Stegl, Josef
geboren am 21.3.1895 in Tetschen (Tschechien) - gestorben 1966
Katalognummern in dieser Auktion: 206,
Landschaftsmaler in Tetschen (Böhmen). Studium an der Staatsgewerbeschule in Tetschen, dann war er Bühnenmaler in Wien,
Bremen (1919/21), Düsseldorf (1921/22), Hagen i. W. (1924) und Aussig (1925/26). Seit 1928 als Landschaftsmaler s.
sudetendeutschen Heimat in Tetschen tätig. Literatur siehe Thieme / Becker.
Stoiloff, Constantin
geboren um 1850 in Linz - gestorben am 28.3.1924 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 113, 135,
Österreichischer Maler. Eigentlich Adolf Baumgartner-Stoiloff. Vater des Adolf Baumgartner. Malte auch unter dem Pseudonym L.
Lasky. Heiratete 1891 in Wien mit der Berufsbezeichnung "Akademischer Maler", begraben als "Baumgartner-Stoiloff". Schuf
Stilleben, Landschaften und Genrebilder, bekannt wurden u.a. dramatisch-naturalistische Reiterbilder (z.B. Von Wölfen gejagt,
Öl/Holz, signiert "Stoiloff"; Goldtransport in Sibirien, Öl/Leinwand, signiert "Stoiloff-Baumgartner"). Er hatte sich auf diese Art Bilder
spezialisiert und schaffte es mit meisterlicher Hand, die düstere Winterstimmung und die Bewegungsabläufe von Mensch und Tier
darzustellen. Literatur: Günter Meißner: Allgemeines Künstlerlexikon, AKL VII, 1993, Seite 619.
Stöver, Paul
tätig im 20. Jahrhundert - ansässig in Norddeutschland
Katalognummern in dieser Auktion: 139,
Deutscher Landschaftsmaler. Bekannt sind Moor- und Heidelandschaften, daneben maritime Motive. Literatur: Keine Angabe.
Suhr, Peter
geboren am 17.6.1788 in Hamburg - gestorben am 20.9.1857 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 257,
Deutscher Maler (Aquarell), Graphiker (Lithograph, Radierer) und Zeichner, Mitglied der Hamburger Künstlerfamilie Suhr, Urenkel des
Peter dem Älteren, Bruder des Christopher und Cornelius Suhr, 1820 gründeten die Brüder eine Lithographische Anstalt in
Hamburg-Altona, besuchte in seiner Jugend die Lehranstalt des Katecheten Dr. J.N. Schunk, zuerst Kaufmann, dann Gehilfe seiner
beiden Brüder, besonders bei den Panoramen, leitete er hierauf mit ihnen eine 1812 gegründete Spielkartenfabrik, später eine
Steindruckerei, für welche er zahlreiche Hamburger Ansichten aufnahm, hat zahlreiche zum Teil colorierte kulturgeschichtlich und
topographisch interessante Lithographien mit Althamburgischen Ansichten gezeichnet, die er in 3 Teilen (1838-1850) herausgab,
siehe Thieme Becker
Sullivan, Luke
1705 - 1771
Katalognummern in dieser Auktion: 249,
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 132 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Sömmering, Detmar Wilhem
geboren in Frankfurt a. M. am 27.6.1793 - gestorben 1871
Katalognummern in dieser Auktion: 771,
Arzt, Maler und Zeichner (Autodidakt). Sohn von Samuel Thomas von S. Studium der Medizin ab 1812 in Göttingen. 1819 ließ er sich
in Frankfurt als Arzt nieder. Mitbegründer des physikalischen Vereins in Frankfurt und Administrator der Dr. Senckenbergischen
Stiftung.
Thoma, Hans
geboren am 2.10.1839 in Bernau (Schwarzwald) - gestorben am 7.11.1924 in Karlsruhe
Katalognummern in dieser Auktion: 276, 353, 354, 355, 356, 357, 358, 359, 360,
Deutscher Maler und Graphiker. Wächst im Schwarzwalddorf Bernau auf, von wo er sich 1853 nach Basel begibt, um dort zunächst
eine Lithografen- und später eine Malerlehre zu beginnen. 1855 reist er weiter nach Furtwangen, wo er für eine kurze Zeit bei einem
Uhrenschildermaler in die Lehre geht und weitere künstlerisch-technische Grundlagen erwirbt. 1859 wird er an der Karlsruher
Kunstschule aufgenommen, und studiert dort bis 1866 bei Descourdes, Johann Wilhelm Schirmer und Hans Canon. Anschließend
geht er nach Düsseldorf und lernt Otto Scholderer kennen, mit dem 1868 er einige Wochen in Paris verbringt. Auf dieser Reise beginnt
der Einfluß Gustav Courbets auf seine Arbeit. Im Herbst 1870 übersiedelt er nach München und verkehrt in dieser Zeit u.a. mit Victor
Müller, Wilhelm Leibl und Arnold Böcklin, und lernt den Frankfurter Arzt Dr. Eiser kennen, der sein wichtigster Gönner und Förderer
wird. Als er 1874 erstmals nach Italien reist, lernt er in Rom Hans von Marées kennen. Nach seiner Rückkehr nach München heiratet
er seine Schülerin Cella Barteneder. Mit ihr zieht er nach Frankfurt und bleibt dort bis 1899. Durch seinen ersten größeren Auftrag
realisiert er 1882 fünf Wandfresken mit Szenen aus Wagnerschen Opern für das Haus des Architekten Simon Ravenstein in Frankfurt.
Dadurch lernt er Henry Thode kennen, den Schwiegersohn Richard Wagners, mit dem ihm eine lebenslange Freundschaft verbindet.
Von nun an steigt die öffentliche Achtung, 1890 stellt er erfolgreich im Münchener Kunstverein aus und er schließt sich der Münchener
Sezession an. 1899 wird er als Galeriedirektor nach Karlsruhe berufen und erhält gleichzeitig eine Professur an der dortigen
Kunstschule. In der folgenden Zeit wird er mit Ehrungen überhäuft, er wird Ehrendoktor der Heidelberger Universität und erhält 1917
den "Pour le Mérite". Thoma gehörte bis um etwa 1910 zu den angesehensten Malern Deutschlands und wurde zum Hauptvertreter
einer volksverbundenen deutschen Kunst, die als Gegengewicht zu Strömungen wie dem französischen Impressionismus verstanden
wurde. Literatur: Thieme Becker, Band XXXIII (Theodotos-Urlaub), Seite 47f.
Tiffany, Louis Comfort
geboren am 18.2.1848 in New York - gestorben am 17.1.1933 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 1169,
Amerikanischer Maler, Schmuckkünstler, Glas-, Teppich- und Textildesigner. Sohn des Charles Lewis Tiffany, Studierte in New York
(G. Inness und S. Coleman) und in Paris (L. Bailly), malte besonders Orientszenen, Mitglied der Amerikanischen Water-Color Society
und der National Academy of Design, Schatzmeister der Society of American Artists, Master of Arts der Yale University und Mitglied
der New York Society of Fine Arts, der Architectural League und der Pariser Societé National des Beaux-Art, erhielt zahlreiche
Medaillen und Auszeichnungen, künstlerischer Direktor der Tiffany Studios in New York, Präsident der Tiffany Furnaces, Vizepräsident
und Kurator der Firma Tiffany & Co., auch künstlerischer Leiter der Allied Arts Co, erzielte durch ein Spezialverfahren ("Tiffany Favrile
glass") Welterfolge in der Erzeugung von irisierenden Ziergläsern antiken und venezianischen Stils, gründete 1918 in Oyster Bay (auf
Long Island) die "Louis Comfort Tiffany Foundation for Art Students", der er seine Sammlungen überwies, mit keinem anderen
Künstler verbindet sich der Begriff des amerikanischen Jugendstils so sehr wie mit Louis C. Tiffany, neben Emile Gallé und den
Gebrüdern Daum gehört er zu den Schöpfern der modernen Glaskunst, seine Werke befinden sich in den größten Museen Europas,
Japans und der USA, besonders seine Farbglasfenster und Lampen sind im internationalen Kunsthandel sehr begehrt und haben
während der letzten Jahrzehnte eine anhaltende Renaissance erfahren, siehe Thieme Becker
Todaro, Agostino
geboren am 14.1.1818 in Palermo - gestorben am 18.4.1892 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 1278,
italienischer Anwalt und Professor der Botanik. Direktor des botanischen Gartens in Palermo. Er veröffentlichte das "Hortus Botanicus
Panormitanus" in 1876-1878.
Tollmann, Günter
geboren um 1926 in Gelsenkirchen - gestorben um 1990 in Hannover
Katalognummern in dieser Auktion: 48,
Deutscher Maler und Objektkünstler. Absolvierte eine Lehre als Schriftmaler. 1956-59 Studium an der Staatlichen Kunstakademie
Düsseldorf. 1965 Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen für Malerei. Seit 1966 beschäftigte er sich mit stabilen und beweglichen
Plastiken und Objekten, die vom Winde oder Akteur bewegt werden. 1969 Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen für Plastik und
Gründungsmitglied der Künstlergruppe "B1", zusammen mit Friedrich Gräsel, Kuno Gonschior, Ferdinand Spindel. 1976 Umzug nach
Niedersachsen, das Atelier in Gelsenkirchen bleibt bestehen. Ab 1982 Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung in Bremen. Ab
1989 Mitglied des Westdeutschen und Deutschen Künstlerbundes. Kulturpreis des Landkreises Diepholz, Europäisches Banner der
Künste in Mailand und Kunstpreis des Landes Niedersachsen. Für die plastischen Arbeiten ist die Verwendung einfacher
Grundformen wie beispielsweise die des Zylinders charakteristisch. Häufig sind seine vorzugsweise aus Stahl gearbeiteten Skulpturen
(zum Teil auch farbig gefasst) aus mehreren beweglichen Gliedern zusammengesetzt. Er zählte in den 1960er und 70er Jahren zu
den wichtigsten deutschen Bildhauern. Gerade seine kinetischen Großplastiken machten ihn national und international bekannt. Das
Haus Tollmann wurde in den 60er Jahren mit Aktionen und privaten Ausstellungen zu einem Treff für Insider. Hier konnte der
Schaumstoffkünstler Ferdinand Spindel sein "Hole in home", seine rosa Schaumstoffhöhle realisieren, während der Komponist
Heinz-Albert Heindrichs eine eigene Komposition auf dem präparierten Klavier beisteuerte. Ausstellungen fanden obendrein in
Tollmanns Atelier "Kegelbahn" statt. Günter und Ursula Tollmann, die später auf einem Bauernhof in Harbergen lebten, haben
erheblich dazu beigetragen, daß aus vielen Einzelaktionen eine "Szene" wurde. Seine Werke befinden sich heute in zahlreichen
europäischen Kunstsammlungen, und Museum, sowie Großplastiken in öffentlichem Besitz. Literatur: Harald Hartung: Günter
Tollmann - Paintings from the grey series 1964-1965, Galerie Gordon Pym & Fils, Paris 1990.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 133 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Tutter, Karl
geboren am 28.9.1883 in Neudek (Sudetenland) - gestorben am 28.3.1969 in Selb (Oberbayern)
Katalognummern in dieser Auktion: 698,
Deutscher Bildhauer und Porzellanmodelleur. Künstlerische Ausbildung in Österreich, 8 Semester Studium an der Kunstschule und
ein Privatstudium im Zeichnen und Malen bei Prof. Josef Mayr. Nach dem I. Weltkrieg Kriegsgefangener in Ostsibirien, wo er unter der
Leitung des Forschungsreisenden W.C. Arsenjew im Staatlichen Museum für Landeskunde in Chabarowsk modellierte. Arbeitet seit
1922 für die Porzellan-Manufaktur Hutschenreuther in Selb und war dort fast 4 Jahrzehnte tätig. 1941 Ehrenpreis für Plastik in
Bayreuth. War einer der bedeutensten Porzellanmodelleure des 20. Jahrhunderts, seine Arbeiten brachten ihm hohes Ansehen im Inund Ausland. Gilt als Mitbegründer des Rufes der Hutschenreuther Kunstfiguren. Schuf zahlreiche herausragende Figurinen, wie u.a.
"Mephisto", "Sonnenkind", "Nach dem Bade" und "Finale". Auch die Vielfalt seiner Entwürfe war bemerkenswert, die Palette reichte
vom lieblichen Puttenkerzenleuchter bis hin zur klassischen Art Deco Figur. Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U), Seite 484.
Tügel, Tetjus
geboren am 18.11.1892 in Hamburg - gestorben am 23.10.1973 in Bremervörde
Katalognummern in dieser Auktion: 30, 31,
deutscher Maler, Graphiker, Zeichner und Schriftsteller, 1908/09 Studium an der Kunstschule in Hamburg, 1910-40 hauptsächlich
ansässig in Worpswede, unterbrochen durch die Soldatenzeit im 1. und 2. Weltkrieg, 1918 Heirat mit Vera Dehmel und mit ihr in
Hamburg ansässig, 2jähriger Aufenthalt im Riesengebirge bei Gerhart Hauptmann und eine 1jährige Wanderung durch Schweden in
den 30er Jahren, betätigte sich in dieser Zeit als Künstler, Schriftsteller, Schauspieler und Kabarettist, 1940-43 in Bederkesa
wohnhaft, wo er auch als Kunsterzieher tätig war, während der NS-Zeit entfernte man einige seiner Gemälde mit dem Vermerk
"entartet" aus der Hamburger Kunsthalle, bis 1949 in Brillit tätig, dann Umzug nach Bremervörde und 1953 nach Oese auf den
"Quickhof", 1955 Wandmalereien der Bederkesaer Burg, Mitglied der Hamburger Sezession (Mitbegründer), des Deutschen
Autorenverbandes in Hamburg "Die Kogge", Schutzverband deutscher Schriftsteller, schuf Bildnisse, Blumenstilleben, Landschaftsund Genrebilder - Schwerpunkt das Leben im Moor, religiöse Kunst, lasierte Aquarelle, Kohle-, Feder-, Blei- und Farbstiftzeichnungen,
Lithografien und Linolschnitte, Karikaturen und Satiren, die den Menschen als lasterhaftes, unförmiges und oft abstoßend häßliches
Geschöpf zeigen, gehören genauso zu seinem Werk wie wunderschöne, unschuldige Madonnengesichter und das leidende Antlitz
des ans Kreuz geschlagenen Christus, malte nach eigener Schätzung etwa 2000 Bilder und verfaßte 3000 Gedichte, siehe Thieme
Becker
Unger, Wolfgang-Heinz
geboren am 17.9.1929 in Halle an der Saale - ansässig in München
Katalognummern in dieser Auktion: 85,
Deutscher Maler. Privatunterricht bei dem akademischen Jagdmaler Wiliam Kranich (tätig für deutsche Jägerzeitung "Die Pirsch" und
"Wild & Hund"). Daneben Abendkurse an der Volkshochschule für Akt und Portraitzeichnen. 1945-48 Unterricht als einer der drei
Meisterschüler bei Alexander Meuten, Spezialgebiet Holz- und Marmorstrukturmalerei. 1948-49 Studium an der Kunsthochschule Burg
Giebichstein bei Prof. Crodel. Seit 1948 freiberuflich als Kunstmaler tätig. 1954 Heirat mit Margarete und Gründung eines
europaweiten Gemäldegroßhandels für traditionelle Malerei und eigene Gemälde. Seit 1952 gemeinsame Malreisen mit Willy
Herrmann bis zu dessen Tod. 1956 erste Begegnung mit 0tto Pippel, in den folgenden Jahren enge Zusammenarbeit in
freundschaftlichem Verhältnis bis zum Tode 0tto Pippels. Bis heute nachhaltiger Einfluß der Pippel'schen Maltechnik. Erste große
Einzelausstellung eigener Werke in den 60er Jahren bei Galerie Schumacher in München, sowie bei Sagert & Co in Berlin. 1964
Scheidung und intensive Auslandsreisen mit Landschaftsstudien ganz Europas. Später Reisen nach Afrika, Amerika, Indien, Himalaya
und Thailand. 1966 zweite Ehe. 1972 Eröffnung des Gemälde-Cabinets. Eröffnungsausstellung in Bad Dürkheim, die sich 24 Jahre
wiederholte. Seit 1973 jährlich auf Sylt, wo die Vorliebe der Strandbilder entstand. 1973-95 zahlreiche Ausstellungen in ganz
Deutschland. Themenschwerpunkt bilden Landschaftsstücke mit Staffage, Blumen, Biergärten, Stadtansichten, Marktszenen,
Badestrände, Blumengarten u.v.m. Seit 2000 entstehen neben den traditionellen Themengemälden auch farbige gegenstandslose
Abstraktionen. Literatur: Ausstellungskatalog Galerie Atrium, München.
Ury, Lesser
geboren am 7.11.1861 in Birnbaum (Posen) - gestorben am 18.10.1931 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 348,
deutsch/jüdischer Landschaftsmaler, Graphiker und Zeichner, Schüler der Akademien in Düsseldorf unter Andreas Müller, in Brüssel
unter J.F. Portaels und in Paris unter J. Lefebvre, Ehrenmitglied der Berliner Sezession, zählt heutzutage neben Max Liebermann,
Lovis Corinth und Max Slevogt zu den bedeutendsten Impressionisten, malte besonders impressionistische Landschaften sowie
Berliner Straßenszenen (bevorzugt im Regen und bei der Nacht gemalt) in subtilen Lichtstimmungen, um die Jahrhundertwende
gestaltete er monumentale Bilder mit religiöser und philosophischer Themenstellung ("Bilder der Bibel" - Moses war für ihn eine der
zentralen Gestalten), ein großer Teil seines Werkes wurde vom NS-Regime auf den Index gesetzt und vernichtet, siehe Thieme
Becker
Varutti-Klefenhausen, Marco (Walter) von
geboren um 1917 in Hamburg - gestorben um 1989 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 106,
deutscher Marinemaler und Graphiker, holländisch/italienischer Ursprung, in Hamburg aufgewachsen, erhielt für seine
stimmungsvollen Bilder zahlreiche Auszeichnungen und Kulturpreise, bekannt durch seine Venedig- und Hamburg-Ansichten, siehe
Regionale Literatur
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 134 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Vasnetsov, Victor Michailovich
geboren in Lopjal am 15.5.1848 - gestorben in Moskau am 23.7.1926
Katalognummern in dieser Auktion: 27,
russischer Maler. Spezialisiert auf mythologischen und historischen Themen. Er gilt als Mitbegründer der russischen Volkskundler und
romantische modernistische Malerei.
Viero, Teodoro
geboren in Bassano am 19.3.1740 - gestorben am 2.8.1819 in Venedig
Katalognummern in dieser Auktion: 268,
italienischer Miniaturmaler, Kupferstecher und Verleger in Venedig. Schüler von N. Cavalli, Pitteri und Bartolozzi. Bildnis Pozzobon in
der Pinakothek Treviso. Stach nach eigener Vorlage (Bildnisse) und nach Amigoni, G. Bassano, L. Giordano, G. B. Piazzetta, D.
Tiepolo (Folge d. Passion Christi) u. a. Lit. siehe Thieme / Becker.
Voltz, Johann Friedrich
geboren in Nördlingen am 31.10.1817 - gestorben am 25.6.1886 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 34,
deutscher Tier- und Landschaftsmaler. Schüler seines Vaters Johann Voltz, weitergebildet seit 1834 an der Münchner Akademie.
Beeinflusst von Albrecht Adam, später von Schleich und Spitzweg. Lit. s. Th.-Becker
Wagemans, Pieter Johannes Alexander
geboren am 25.8.1879 in Den Haag - gestorben am 30.8.1955 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 122,
niederländischer Maler. Ansässig in Den Haag. Er war anfangs Haus- und Dekorationsmaler. Er hat sehr viele holländische
Stadtsansichten gemalt. Literatur siehe Lexikon Pieter A. Scheen.
Warhol, Andy
geboren am 6.8.1928 in Pittsburgh (Pennsylvania) - gestorben am 22.2.1987 in New York
Katalognummern in dieser Auktion: 313,
Amerikanischer Maler, Graphiker, Photograph, Filmemacher, Verleger. Er gilt als "Inbegriff" und Diva der amerikanischen Pop-Art,
indem er sich in seinem Lebenswerk kontinuierlich selbst zum eigenen Kunstprodukt stilisierte. Er hinterließ ein umfangreiches
Gesamtkunstwerk, das von anfänglich einfachen Werbegrafiken hin zu seinen Gemälden, Objekten, Filmen und Büchern reicht;
überdies war er als Musikproduzent tätig. Sein Geburtsname war Andrej Warhola, den er jedoch später amerikanisierte. Er kokettierte
gern mit seinem Geburtsdatum und "verjüngte" sich gelegentlich auf den Jahrgang 1930, manchmal auf 1933, er bekannte sich jedoch
zu seinem Geburtsort Forest City in Pennsylvania. Er entwickelte schnell eine Leidenschaft für Comics und Kinofilme, begann zu
zeichnen und Papierfiguren auszuschneiden. 1945 studierte er Gebrauchsgrafik am Carnegie Institute of Technology in Pittsburgh,
der heutigen Carnegie Mellon University, und machte seinen Abschluß in Malerei und Design. Nach Ende des Studiums zog er mit
seinem Kommilitonen, dem Künstler Philip Pearlstein, nach New York. Seine Karriere begann bereits in den 1950er Jahren als
Illustrator für Mode- und Lifestylemagazine und entwickelte sich rasant. Sein Werk ist eine maschinelle Persiflage auf die
Konsumgesellschaft und teilweise durchzogen von schwärmerischen und homoerotischen Anspielungen (die frühen Grafiken und
späteren Filme). Seine Bildwerke leben von einer experimentellen und luminiszenten Farbgebung (meist mittels Acrylfarben), bei der
er bewusst auf generativ bedingte Verfremdung setzte und auch stoisch Fehler beim Kopieren von Vorlagen akzeptierte oder die
Herstellung der Siebdrucke seinen Mitarbeitern überließ. Viele Arbeiten stammen noch nicht einmal aus seiner Hand. Oft amüsierte er
sich bei Galerie- oder Museumsbesuchen über Fälschungen seiner eigenen Werke. Seine Arbeit ist von Originalität, subtilem Humor
aber auch Zynismus geprägt; seien es seine "Do-It-Yourself"-Bilder zum Selbstausmalen, Camouflagemuster, Inversionen oder die
Bildreihe Electric Chair (elektrischer Stuhl), von der er selbst sagte: "Ich fertige sie in jeder Farbe solange sie nur zu den Gardinen
passen". Literatur: Reclam.
Weber, Paul
geboren am 19.1.1823 in Darmstadt - gestorben am 12.10.1916 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 28,
Deutscher Maler, Zeichner und Radierer. Eigentlich Gottlieb Daniel Paul Weber. Sohn des Großherzoglichen Hofmusikus Johann
Daniel Weber in Darmstadt. Vater des Malers Carl Weber. Schüler von August Lucas, 1842-44 von Jakob Becker am Städel'schen
Institut in Frankfurt am Main. 1844-48 in München (1846/47 Orientreise im Gefolge des Prinzen Luitpold von Bayern). Vollendete 1848
seine Ausbildung bei Dyckmans in Antwerpen. 1849/61 in Philadelphia, USA, bis 1871 in Darmstadt, seitdem in München ansässig.
Schwiegervater des Landschafters Philipp Röth. Großherzoglich hessischer Hofmaler (Lehrer der Prinzessin Alice, Gemahlin des
späteren Großherzog Ludwig IV). Goldene Medaille auf der Ausstellung im Londoner Crystal Palace 1865, silberne Medaille der
Academy of Fine Arts Philadelphia 1858. In seiner Frühzeit unter dem Einfluß von Ludwig Richter, Rottmann und Schleich. Ein Pariser
Aufenthalt 1864, der ihn in Berührung mit den Meistern der Barbizonschule brachte (Verkehr mit J.F. Millet und Ch. Jacque), hatte
eine bedeutsame Umwandlung seines Stils in Richtung eines dem Impressionismus sich nähernden intimen Naturalismus und einer
feinen nuancierten Farbengebung zur Folge. Gehört zu den frühsten Vertretern des paysage intime in Deutschland und zu den
bedeutendsten Namen der Altmünchener Landschaftsmalerei. Umfassende Gedächtnisschau in der Galerie Heinemann, München,
April 1917, im Darmstädter Kunstverein Mai/Juni 1918. Bilder im Landesmuseum Darmstadt, Kaiser-Friedrich-Museum Magdeburg, im
Behnhaus Lübeck, in der Gemälde-Sammlung Mainz, in der Neuen Pinakothek München und im Städtischen Museum Wuppertal. 3
Darstellungen aus der nordamerikanischen Geschichte im Besitz der Historic Society of Pennsylvania in Philadelphia. Literatur:
Thieme Becker, Band XXXV (Waage-Wilhelmson), Seite 225.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 135 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Weber, Max
geboren in Bialystok (Polen) am 18.4.1881 - gestorben am 4.10.1961 in Great Neck (New York)
Katalognummern in dieser Auktion: 277, 278,
polnisch-US-amerikanischer Maler und Bildhauer jüdischer Herkunft. Ansässig in New York. Von 1898 bis 1900 Besuch des das Pratt
Institute, wo er in Kunst und Design unterrichtet wurde. Im Jahre 1905 studierte er in Paris an der Académie Julian zusammen mit
Jean-Paul Laurens, hiernach an der Académie de la Grande Chaumière und der Académie Colarossi. Er machte Bekanntschaft mit
Henri Rousseau, schloss sich dem Kreis um Henri Matisse an und lernte 1907 Pablo Picasso kennen. 1909 kehrte er in die USA
zurück. Ab 1912 wandte sich sein Malstil dem Kubismus zu. Bilder in: Cleveland Mus. of Art (Stilleben; Abb. in: The Bull. of the Cl.
Mus. of A., 16 [1929] 119), Detroit Inst. of Arts, Brooklyn Mus., Newark Mus., Phillips Mern. Gall. in Washington u. Columbus Gall. of
F. Arts. – Buchwerke: "Essays an Art" und "Cubist Poems". Lit. siehe u.a. Thieme / Becker.
Weber, Andreas Paul
geboren am 1.11.1893 in Arnstadt (Thüringen) - gestorben am 9.11.1980 in Schretstaken bei Mölln (Her
Katalognummern in dieser Auktion: 316, 317, 318, 319, 320, 321, 322, 323, 324, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 332, 333
Deutscher Zeichner, Graphiker und Maler. Autodidakt. Kurzer Besuch der Kunstgewerbeschule Erfurt. 1908-24 Mitglied im
Jung-Wandervogel. 1911-13 lithographische Arbeiten als Gebrauchsgraphiker. 1914-18 als Eisenbahnpionier an der Ostfront, seit
1916 als Zeichner bei einer Armeezeitung. 1917 illustriert er als erstes Buch Paul Lingens Requiem. 1920-24 Illustrationen zu den
"Fastnachtsspielen" von Hans Sachs, Goethes Reineke Fuchs und Meyers Till Eulenspiegel. 1925 Gründung der Clan-Presse.
1928-37 im Widerstandskreis um Ernst Niekisch. Zeichnungen für die Zeitschrift Widerstand und die Wochenzeitung Entscheidung.
1932 sechs Zeichnungen zu Niekischs Broschüre Hitler - ein deutsches Verhängnis. 1936 Ansiedlung in Schretstaken. 1937 nach
Verhaftung von Ernst Niekisch kommt auch Weber in Gestapohaft, ins Konzentrationslager Hamburg-Fuhlsbüttel und in Gefängnisse
in Berlin und Nürnberg. Dort zeichnet er die ersten Schachspieler. 1938-39 Illustrationen zu Francois Villons Balladen und dem
spanischen Schelmenroman "Lazarillo von Torme". 1939-41 Bildzyklen Leviathan und Reichtum aus Tränen, veröffentlicht als
"Britische Bilder". 1940 erste Lithographien für die Griffelkunst-Vereinigung, Hamburg. 1944-45 Wehrdienst. 1947 Beginn der
Ausstellungstätigkeit. 1954-67 Mitarbeit am Münchner Simplicissimus. 1959 erster Kritischer Kalender mit zwölf Federzeichnungen; ab
1960 werden Lithos abgebildet. 1969 Mitarbeit an der Zeitschrift "Erasmus". 1970 fertigt er 45 Illustrationen zu Grimmelshausens Der
abenteuerliche Simplicissimus. 1971 Ernennung zum Professor und Verleihung des großen Bundesverdienstkreuzes. 1973
Einrichtung des A.-Paul-Weber-Hauses in Ratzeburg. Sein Werk umfaßt über 3000 Lithographien, Hunderte von Holzschnitten, über
200 Ölbilder, eine unübersehbare Zahl gebrauchsgraphischer Arbeiten sowie einige tausend Handzeichnungen. Zitat Bernd
Bornemann: "Neben den dunklen politischen Visionen machen ihn seine düsteren Umwelt-Prophezeiungen zu einem der wenigen
Hellsehenden unserer Zeit". Literatur: Thieme Becker, Band XXXV (Waage-Wilhelmson), 215.
Wehrmann, Hermann
geboren am 18.7.1897 in Hamburg - gestorben um 1977 in Glückstadt an der Elbe
Katalognummern in dieser Auktion: 201,
deutscher Landschafts- und Architekturmaler und Graphiker, Besuch der Kunstgewerbeschule in Hamburg bei Arthur Illies und an der
Akademie in Kassel, seit 1914 in Glückstadt, Freundschaft mit Albert Johannsen, als dessen Schüler er sich bezeichnet, ab 1928 auch
als Restaurator tätig. Neben Ölgemälden und Fresken auch Radierungen, Lihographien, Holz- und Linolschnitte, meist von der
Westküste Schleswig-Holsteins, Werke u.a.: "Stadt Glückstadt" (1928, Hauptbahnhof Hamburg), siehe Vollmers
Weiß, Claire
geboren um 1906 in Budapest - ansässig ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 704, 705, 706, 712, 716,
Ungarische Bildhauerin und Porzellankünstlerin. Von 1924-28 Studium an der Hochschule für bildende Künste in Budapest. 1929
Aufenthalt in Berlin und Paris. Figürliche Entwürfe u.a. für die Porzellanfabriken Lorenz Hutschenreuther, Rosenthal und Bing &
Grøndahl in Kopenhagen. Literatur: Caroline & Nick Pope: Bing & Grøndahl Figurines, Schiffer Publishing Ltd. 2002, Seite 16f.
Weschtschiloff, Konstantin Alexandrowitsch
geboren am 20.11.1877 - gestorben 1945
Katalognummern in dieser Auktion: 75,
russischer Maler. Schüler der Akademie St. Petersburg (1898–1904), 1905ff. Auslandsstipendiat ders. Maler des MarineMinisteriums. Zeigte auf der Herbst-Ausst. St. Petersburg 1906: Durchbruch des Kreuzers „Asskoljd“, sowie Bildnisse des Grafen
Murawjoff-Amurskij und des Leutn. S. Poguljajeff. Lit. siehe Thieme / Becker.
Wessel, Erich
geboren am 26.4.1906 in Hamburg - gestorben am 21.5.1983 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 181, 182,
Deutscher Maler und Graphiker. Auf Wunsch seines Vaters, eines Lotsen, machte er 1921-24 eine Lehre zum Dekorationsmaler und
entdeckte so seine Liebe zur Kunst. Ab 1928 als Schüler von Prof. Arthur Illies an der Kunstgewerbeschule begann er ein Studium,
daß er sich mit Geigenunterricht finanzierte. Der spätimpressionistische Stil, den Illies vertrat, prägte auch sein Werk. Ab 1929
arbeitete er freischaffend selbständig in einem Atelier in der Karolinenstraße, dort wurde der damalige Leiter der Hamburger
Kunsthalle (Gustav Pauli), auf ihn aufmerksam. Er ermöglichte ihm zahlreiche Studienreisen, u.a. nach Italien, Belgien, Holland und
Dänemark. 1929 kehrte er in die Hansestadt zurück. Hier malte er auch sein Hauptwerk, den 15-teiligen Zyklus "Panorama unserer
Stadt". Freundschaft mit Adolf Wriggers, Walter Kaiser, Volker Detlef Heydorn und Rolf Böhlig. Im II. Weltkrieg Soldat in Wildeshausen
und Dänemark. 1945 trat er dem Berufsverband Bildender Künstler bei, später dem Künstlerbund Schleswig-Holstein und eröffnete
eine private Malschule. 1949/50 Anstellung an der Schule für Bekleidungs-Industrie, Übernahme der Meisterklasse für freies
Zeichnen. Bis 1976 war er außerdem Dozent an der Volksshochschule Hamburg, danach setzte er die Lehrtätigkeit in Privatkursen
und der von ihm gegründeten Malschule "Atelier Mensch" fort. Er unternahm weiterhin Studienreisen in Europa und malte permanent.
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Seine Bewunderung galt Max Liebermann, Lovis Corinth
undzum
Thomas
Herbst. Zunächst Landschaftsmalerei, ab Mitte der 1930er
Katalog
16.02.2013
www.auktionshaus-aldag.de
- Seite
136dar,
von der
138 heute in Wien lebt. In den
Jahre Porträtmalerei. Besonders
gern erstellt
stellteam
er seine
Frauauf
Else
und seinen einzigen Sohn
Jörn
10, 21614
Buxtehude, in
Telefon
04161-81005,
Telefax
eMail [email protected]
1920er JahrenOttensener
EinflüsseWeg
der Neuen
Sachlichkeit
Figurenbildern,
später
Öl-04161-86096,
und Aquarellmalerei
in aufgelockerter
spätimpressionistischer Weise unter Berücksichtigung des Atmosphärischen. Motive boten die norddeutsche Landschaft, die Heide,
Ansichten von Hamburg und Hafenbilder. Später konzentrierte er sich auf Stilleben und Aktmalerei. Literatur: Vollmer, Band V (V-Z,
Nachträge A-G), Seite 117.
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Whessell, John
geboren um 1760 in London - gestorben um 1824 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 250,
englischer Reproduktionsstecher (Punktiermanier) in London. Stach u. a. nach Gainsborough, G. Morland, H. Singleton und T.
Stothard. Stichverzeichnis bei Nagler (11 Nrn) zu ergänzen durch: Der Bootsmann, 1796 (nach G. Morland); Napoleone Buonaparte,
General in Chief of the armies of Italy 1797. Ein Maler J. Whessell (ders.?) beschickte 1802/08 die Ausstellung der Royal Academy in
London (u. a. mit Bildnissen von Rassepferden), 1823 mit einer Ansicht von Oxford. Lit. siehe Thieme Becker.
Widmann, Christoph
tätig Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute - ansässig in Pforzheim
Katalognummern in dieser Auktion: 519,
Deutscher Silberschmied. 1919 gründetet er die "Silberschmiede Christoph Widmann" und entwirft im selben Jahr das legendäre
Kaffeebesteck "Die Original Hildesheimer Rose". Auch heute noch werden alle Teile der "Hildesheimer Rose" nach den
Original-Modellen in traditioneller Handarbeit gefertigt. Manufaktursilber, das noch in traditionellem Handwerk gefertigt wird, über
designprämierte Tafelgeräte bis hin zu Gourmet-Silberspezialitäten und schicken Geschenkaccessoires bietet das moderne
Familienunternehmen auch heute noch eine der schönsten und vielseitigsten Kollektionen weltweit. Literatur: Kataloge der
Silberschmiede Christoph Widmann.
Wiedmann, Karl
geboren 1905 in Kuchen bei Göppingen - gestorben 1992
Katalognummern in dieser Auktion: 650,
deutscher Glasbläser, Glasschleifer und Glasgraveur. 1921 bis 1924 Ausbildung und Gesellenprüfung bei der Wüttenbergischen
Metallwarenfabrik (WMF) als Glasbläser, Glastechniker, Schleifer und Graveur. 1921 bis 1922 zusätzliche Ausbildung im
Maschinenbau mit Praktikum bei der Schlosserei Schurr in Geislingen und kunstgewerbliche Studien. 1924 bis 1925 Studium im
Fachbereich Glashüttentechnik an der Glasfachschule Zwiesel bei Proffesor Mauder, Bruno und Proffesor Springer, Ludwig und wird
ab 1925 bis 1943 als Glastechniker bei der WMF angestellt. Auf Anregung von Direktor Debach, Hugo (1872 bis 1939) arbeitet er mit
neuen Glastechniken und entwickelt: Myra, Perlmutter, Ikora und das seltene Lavaluna sowie eine Versuchsreihe von Diatretgläsern.
Ab 1927 ist Karl Wiedmann Leiter der WMF Glashütte. 1943 Einsatz im Flugzeugteilebau, Militärdienst und Kriegsgefangenschaft.
1947 bis 1948 arbeitet er für zwei Jahre bei der Firma "Daum Frères & Cie, Verreries de Nancy" in Nancy / Frankreich", und kommt
1948 zur WMF zurück, für die er bis 1954 als Leiter der Glashütte tätig ist. 1954 bis 1956 arbeitet er als Betriebsleiter bei den
Zwieseler und Pirnaer Farbenglaswerke und ist von 1956 bis 1980 zunächst Produktionsleiter, dann Glastechniker, seit 1965
Entwicklungstechniker der Gral-Glashütte in Dürnau bei Seyfang, Rolf. Ab 1970 freischaffende künstlerische Entwurfstätigkeit für
Unikatproduktionen. Er hält 24 Patentschriften für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Hüttentechniken. Seine in dieser Zeit
entworfenen Gläser tragen häufig zu seinem Namenszug noch die Bezeichnung "Gral Glas Dürnau", mit der Jahreszahl der
Herstellung. Literatur siehe "Glasmarkenlexikon" von Carolus Hartmann.
Wild, Otto
geboren am 8.11.1898 in Trostberg (Oberbayern) - gestorben um 1971 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 133, 172,
Deutscher Landschafts-, Stilleben- und Bildnismaler. Seit 1916 ansässig in Hamburg, erhielt mit 15 Jahren ein Staatsstipendium und
studierte an der Nürnberger Kunstakademie bei Prof. Stöckel, bekannter Landschaftsmaler, vor allem bekannt durch seine
Heidelandschaftenm, aber auch Hamburg- und Auslandsansichten. Literatur: Thieme Becker, Band XXXV (Waage-Wilhelmson).
Wille, August von
geboren in Kassel am 18.4.1829 - gestorben am 31.3.1887 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 4,
Landschafts- und Genremaler. Gatte der Klara, Vater des Fritz. Schüler der Akademie Kassel (1843/47) und Düsseldorf (1847/53).
Tätig ebda und in Weimar (1859/63). Malte mit Vorliebe romantische Architekturmotive, winklige Gassen malerischer Rhein- und
Moselstädtchen, Burg- und Klosterruinen und dgl., zuweilen mit mittelalterlicher Staffage, häufig in Mondscheinbeleuchtung. Lit. siehe
Thieme / Becker.
Wolde, Paul
geboren am 27.3.1885 in Köln - gestorben am 17.6.1948 in Geesthacht
Katalognummern in dieser Auktion: 112,
Deutscher Marinemaler. Seit 1925 in Hamburg ansässig. Er war verheiratet und hatte vier Kinder. 1933 gehörte er dem neu besetzten
Vorstand des Hamburger Künstlervereins von 1817 an. Nebenbei unterrichtete er Schüler. Zu seinen bevorzugten Sujets gehörten
stimmungsvolle Hafenansichten mit Ewern, Schleppern, Segel- und Bugsierschiffen. Daneben konservative, aber qualitätvoll
gearbeitete Landschaften und Wandmalereien. Ausstellungen Hamburger Kunsthalle: 1925 Juryfreie, 1933
Norddeutschland-Landschaft-Mensch, 1938 Ausstellung Hamburger Künstler. 1941-42 auf der Großen Deutsche Kunstausstellung im
Haus der Deutschen Kunst in München vertreten. Literatur: Volker Detlef Heydorn - "Maler in Hamburg 1966-1974", Christians Verlag
Hamburg 1974, Seite 147.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 137 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Wolfsohn, Helene
tätig in Dresden im 19. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 777,
Porzellanmalerin.
Wunderlich, Paul
geboren am 10.3.1927 in Eberswalde (Mark Brandenburg) - gestorben 2010 in der Provence (Frankreich)
Katalognummern in dieser Auktion: 387,
Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. 1947-51 Studium an der Landeskunstschule Hamburg bei Willi Titze und Willem Grimm.
1951-60 Lehrauftrag für graphische Techniken. Druckt früh für Nolde und Kokoschka. 1957 tachistische Bilder, die er später zerstört.
1961 Parisaufenthalt in der Werkstatt des Druckers Desjobert. 1962 M.S. Collins-Preis, Philadelphia. 1963-68 Professor für freie
Graphik und Malerei an Hochschule für bildende Künste in Hamburg. 1963 Lernt Karin Székessy kennen, die 1971 seine Frau wird.
Japan Cultural Forum Award, Tokio. 1965 Edwin-Scharff-Preis Hamburg. 1966 Beginn der Arbeit bei Mourlot in Paris. 1967 Premio
Marzotto für Malerei. 1968 Preis des Kama-Kura-Museums in Japan. Beginn des plastischen Werkes. 1970 Goldmedaille Florenz,
Beginn der Arbeit bei Matthieu in Dielsdorf (Schweiz). 1971 Dürer-Paraphrasen. 1973 längere Aufenthalte in Italien und Paris. 1976
Aufnahme in die Societé des Peintres-Graveurs Francais, Paris. 1978 Goldmedaille der Graphik-Biennale Listowell, Irland. 1981
erwirbt er ein Haus in der Provence und Aufnahme in die Academy Royale des Sciences, des Lettres et des Beaux-Arts, Brüssel und
in die Académie des Beaux-Arts, Paris. 1984 Preise der Biennalen für Graphik in Taiwan und Bulgarien. Entwicklung eines Bestecks
und eines Service für die Firma Rosenthal. 1990 Paraphrasen zu Cranach und Schule von Fontainebleau (Gemälde). 1991-96 Arbeit
an Großskulpturen und Eisenmöbeln. Ab 1997 Schmuckstücke und größere Pastelle. 2005 Grundsteinlegung Paul-Wunderlich-Haus
in Eberswalde. Besonders häufig stellte er sexuelle und erotische Themen in einer Mischung von Delikatesse und Morbidität dar (z.B.
in der Lithographien-Folge "Das Hohelied Salomos", 1969). Die Lithografie ist sein bevorzugtes Ausdrucksmittel, so auch in seiner
Serie zu Albrecht Dürer (1970), in der er Dürer-Motive surrealistisch verfremdete. Die Beschäftigung mit der kunsthistorischen
Tradition zeigt sich auch in ironischen Persiflagen, z.B. Leonardo da Vincis Mona Lisa ("Die grüne Lisa", 1964). Er hat im Bereich der
Farblithographie durch seine technische Meisterschaft Maßstäbe gesetzt, die unerreicht blieben. Literatur: Vollmer, Band V (V-Z,
Nachträge A-G), Seite 177.
Ybarra, Domecq Nicholas
geboren in Sevilla 1944 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 409,
spanischer Bildhauer (Autodidakt).
Zanella, Arnaldo
geboren in Saint Erasmo 1949 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 393,
italienischer Glaskünstler.
Zimmermann, Huldrich
geboren in Degersheim (Schweiz) 1880 - gestorben 1936 in Urnäsch (Schweiz)
Katalognummern in dieser Auktion: 228,
schweizer Maler.
Zverev, Anatolij Timofeevic
geboren am 3.11.1931 in Moskau - gestorben am 9.12.1986 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 193,
Russischer Maler und Graphiker. Künstler der 2.Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er malte mit temperamentvollen Pinselstrichen Bilder mit
Öl und Aquarell. Einer der allerbedeutendsten und grellsten Vertreter der "inoffizellen" Kunst.1954 begann seine Ausbildung in der
Moskauer Kunstschule "Gedenken des Jahres 1905". 1957wurde er bekannt durch das Weltfestival der Jugend und Studenten in
Moskau. 1965 Austellung in der Galerie "Mot" in Paris. Seinen Stil bezeichnet man als Bindeglied zwischen russischer Avantgarde
und dem Postmodernismus dem Vorläufer der Malerei der neuen Wilden.(500 Meisterwerke der russischen Kunst), Verlag "Harvest",
Minsk,2004,S.282.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 16.02.2013 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 138 von 138
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement