Prospekt

Prospekt
Kohlhammer
Die neuen Bücher 2/2015
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
während in Norwegen bereits 9 % der pädagogischen Fachkräfte in Kindertagesstätten Männer
sind, liegt der Anteil in Deutschland bei lediglich 2,4 %. Einer aktuellen Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zufolge, sind die Gründe für diesen geringen
Männeranteil in einer traditionellen Geschlechterordnung zu sehen, die den Frauen die Aufgabe
der frühkindlichen Erziehung zuweist. Der Beruf der Erzieherin/des Erziehers erfährt zudem eine
geringe soziale Anerkennung, wird häufig unzureichend bezahlt und bietet, als weitere Barriere,
nur geringe Aufstiegsmöglichkeiten. Wie Träger von Kindertagesstätten männliche Fachkräfte gewinnen können und
warum diese aus Sicht der Pädagogik eine Bereicherung darstellen, untersuchen Waltraud Weegmann und Jorina
Senger in ihrem Buch „Männer in Kindertagesstätten“ (Seite 12).
Besonderes Augenmerk verdient unsere neue Reihe „Umsorgen – Hospiz- und Palliativarbeit praktisch“ (Seite 34).
Diese wendet sich an alle Ehren- und Hauptamtlichen, die in unterschiedlichen Ämtern und Funktionen in der ambulanten
und stationären Hospiz- und Palliativarbeit tätig sind. Die einzelnen Bände beschäftigen sich mit Fragestellungen
rund um die Vereinsarbeit, nehmen ausgewählte Personengruppen (Kinder und Jugendliche, Hochbetagte, Menschen
mit Handicap) in den Fokus oder widmen sich konkreten Themen wie z.B. Trauer, Spiritualität oder Ethik. Allen Bänden
gemeinsam ist der Anspruch, durch einen hohen Praxisbezug die tägliche Arbeit zu erleichtern. Den Auftakt bildet das
Werk von Margit Gratz, Gisela Mayer und Anke Weidemann „Schulung ehrenamtlicher Hospizbegleiter“. Um sicherzustellen,
dass Hospizbegleiter bei der Ausübung ihrer Tätigkeit nicht überfordert und den Bedürfnissen der Begleiteten gerecht
werden, müssen sie im Vorfeld geschult werden. Das Werk wendet sich an alle, die solche Schulungen durchführen, und
bietet eine Vielzahl an Anregungen für deren Kurskonzeption. Der zweite Band der Reihe wird von Frank Kittelberger,
Margit Gratz und Erich Rösch verfasst und trägt den Titel „Auf dem Weg zur Kooperationsvereinbarung“. Die Autoren
gehen der Frage nach, was es zu bedenken und zu vereinbaren gilt, wenn mit anderen Einrichtungen im Umfeld der
Hospiz- und Palliativarbeit kooperiert werden soll.
Die konzeptionelle Besonderheit der in unserer neuen wirtschaftswissenschaftlichen Reihe „Praxiswissen Management“
(Seite 42) erscheinenden Bände, liegt in der Synthese aus Lehrbuch und Ratgeberliteratur. Die Zielgruppen sind damit
gleichermaßen Fach- und Führungskräfte sowie Studenten und Dozenten in der praxisorientierten Aus- und Weiterbildung.
Allen Bänden ist gemeinsam, dass zunächst das für die jeweilige Themenstellung relevante theoretische Wissen vermittelt
wird. Im Anschluss wird mittels Fallstudien dessen Praxisrelevanz und –bezug dargestellt. Im ersten Band „Nachhaltige
Unternehmensentwicklung“ beschäftigen sich die Herausgeber Dieter Thomaschewski und Rainer Völker mit der Frage,
wie die Aktivitäten eines Unternehmens koordiniert werden können, um ökonomische, ökologische und soziale Ziele
gleichermaßen zu realisieren.
Viel Freude bei der Lektüre unserer Vorschau
wünscht
ppa. Michael Hörsch
Vertriebsleiter
[[email protected]]
Inhalt
Badenia Württembergica
Deutscher Gemeindeverlag
Feuerwehr und Brandschutz
Geschichte
Krankenhaus
Literaturwissenschaft
Medizin
Pädagogik
Pflege
Philosophie
50
48
54
9
38
54
27
12
35
9
Politik
Psychologie
Recht/Öffentliche Verwaltung
Theologie
Wirtschaftswissenschaften
Zeitschriften
Werbematerial
Register
Ansprechpartner
Die sFr-Preise in diesem Prospekt sind unverbindliche Preisempfehlungen.
11
19
43
1
40
57
59
61
64
Theologie
Theologie
1
 Altes Testament
Jörg Hübner/Johannes Eurich
Martin Honecker/Traugott Jähnichen
Margareta Kulessa/Günter Renz (Hrsg.)
Evangelisches Soziallexikon
Das Evangelische Soziallexikon erschien erstmals
1954 und ist seitdem als Standardwerk evangelischer Sozialethik anerkannt und geschätzt.
Die erste Auflage 1954 sollte in Übersichtsartikeln
„den evangelischen Standpunkt zu den verschiedenen Fragen des sozialen Lebens deutlich
machen.“ Diesem Anliegen weiß sich auch die
Neubearbeitung in der 9. Auflage weiter verpflichtet: zuverlässige Informationen und Hilfe
zur eigenen Urteilsbildung aus der Sicht evangelischen Glaubens zu geben.
In der 9. Auflage nehmen die Herausforderungen
der Gegenwart breiten Raum ein: Dazu gehören
die Konsequenzen der fortschreitenden Globalisierung, die fortschreitende europäische
Integration, der demografische Wandel, die
sprunghafte Fortentwicklung der Medienwelten,
die Notwendigkeit einer nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise sowie ökonomische
Transformationsprozesse. Dies kommt in zahlreichen neuen Stichworten zum Ausdruck wie
etwa Bankenkrise, demografischer Wandel,
Energiesicherheit, Generationengerechtigkeit,
Inklusion, institutionelle Anleger, Klimawandel,
Postwachstum, Privatsphäre, digitale Sicherheit,
Sozialunternehmer, Spekulation, Spieltheorie,
Suchmaschinen, Suffizienz, Transaktionssteuer,
Transformation, Willensfreiheit.
Dem Evangelischen Soziallexikon geht es in den
Artikeln um christliche Deutungen der Wirklichkeit in ökumenischer Perspektive. Dabei werden
humane, allgemeinmenschliche Einsichten aufgenommen und daraus eine gemeinsame Verstehens- und Verantwortungssicht entwickelt.
Neu an der 9. Auflage ist auch die Art der Publikation: Neben einer Printversion setzen Herausgeber und Verlag auf die Option, das Lexikon
auch in unterschiedlichen digitalen Varianten
zu publizieren.
Die Herausgeber/die Herausgeberin
Prof. Dr. Jörg Hübner ist Geschäftsführender
Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll und
lehrt Sozialethik und Systematische Theologie
an der Ev.-Theologischen Fakultät der RuhrUniversität Bochum.
Prof. Dr. Johannes Eurich lehrt Praktische Theologie/Diakoniewissenschaft und ist Direktor des
Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg.
Er gehört u. a. der Sozialkammer der EKD an.
Prof. em. Dr. Martin Honecker, lehrte Sozialethik
und Systematische Theologie an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. Er war
Mitglied der Kammer der EKD für Öffentliche
Verantwortung und der Kammer für Kirchlichen
Entwicklungsdienst.
Prof. Dr. Traugott Jähnichen lehrt Christliche
Gesellschaftslehre an der Ev.-Theologischen
Fakultät der Ruhr-Universität Bochum und ist u. a.
Mitglied der Sozialkammer der EKD sowie Mitglied
der Kirchenleitung der westfälischen Landeskirche.
Prof. Dr. Margareta Kulessa lehrt Allgemeine
Volkswirtschaftslehre und Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Hochschule Mainz
und ist u. a. Mitglied der EKD-Kammer für nachhaltige Entwicklung.
Dr. Günter Renz ist Stellvertretender Direktor und
Studienleiter der Evangelischen Akademie Bad Boll.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, MitarbeiterInnen in Kirche und
Diakonie, Wirtschafts- und SozialwissenschaftlerInnen.
Ca. € (D) 98,–/ca. sFr 112,70/ca. € (A) 101,–
ISBN 978-3-17-026960-6
978-3-17-026961-3
978-3-17-026962-0
978-3-17-026963-7
Maleachi
Deutschsprachige Erstausgabe
Im Fokus des Kommentars steht der Bezug von
Maleachi als letzte Schrift des Zwölfprophetenbuchs auf die vorhergehenden Prophetenschriften; hinzu kommt die Entstehung des
Dodekapropheton als Ganzes und von Maleachi
im Besonderen. Während sich die Zusätze zur
ältesten literarischen Grundschicht noch relativ
sicher abheben lassen, ist eine chronologische
Einordnung derselben dagegen schon deutlich
schwieriger: einerseits sollen sie Lücken oder
Unklarheiten im Maleachi-Text präzisieren oder
ausdeuten, andererseits diesen auf gewandelte
historische Rahmenbedingungen hin anpassen.
Eine abschließende Synthese fragt nach dem
theologischen Ertrag, wobei auch sachkritische,
auslegungsgeschichtliche und aktuelle Fragen
behandelt werden.
Der Autor
Prof. Dr. Aaron Schart lehrt Altes und Neues
Testament an der Universität Duisburg-Essen.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen in Forschung, Lehre, Studium und
Praxis (PfarrerInnen und ReligionslehrerInnen),
theologisch/religionswissenschaftlich/kulturwissenschaftlich Interessierte.
Ca. 160 Seiten, Fester Einband
Internationaler Exegetischer Kommentar
zum Alten Testament (IEKAT)
Erscheint: Dezember 2015
9., überarbeitete Auflage
Ca. 1020 Seiten, Fester Einband
Erscheint: September 2015
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Aaron Schart
ca. € 88,–
ca. € 88,–
ca. € 88,–
Ca. € (D) 50,–/ca. sFr 57,50/ca. € (A) 51,40
Serienpreis:
Ca. € (D) 43,–/ca. SFr 49,40/ca. € (A) 44,20
(bei Abnahme aller Bände dieser Reihe)
ISBN 978-3-17-028848-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028849-2
978-3-17-028850-8
978-3-17-028851-5
ca. € 45,–
ca. € 45,–
ca. € 45,–
Theologie
Theologie
 Altes Testament
 Altes Testament
 Altes Testament
Dieter Böhler
Holger Gzella (Hrsg.)
Udo Rüterswörden (Hrsg.)
2 Theologie
1 Esdras
Englischsprachige Übersetzungsausgabe
1 Esdras is an alternative version of the book
of Ezra-Nehemiah in the Septuagint. Most
Eastern Orthodox churches accord the book
canonical status. This is the first commentary
on 1 Esdras based on the critical text of the
Göttingen Septuagint edition. It understands
1 Esdras not simply as a fragment of the Chronistic
history or as merely a compilation, but rather
as a coherent narrative. Its interpretation as
a literary work and the reconstruction of its
composition take into account both the historical
backgrounds of the narrative setting of the
Persian period and the historical location of
the composition in the Hasmonaean period.
1 Esdras is currently enjoying a period of renewed
attention in scholarship. Its relationship to
Ezra-Nehemiah is seen as a prime example of
literary-historical developments in Israel.
The author
Prof. Dr. Dieter Böhler SJ, Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt.
Target groups
Professors and students of theological study,
Pastors aiming for the broadest available synthesis of recent research, Laypeople interested
in theology/religious science.
Ca. 260 Seiten, Fester Einband
International Exegetical Commentary
on the Old Testament (IECOT)
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 70,–/ca. sFr 80,50/ca. € (A) 72,–
Serienpreis:
Ca. € (D) 60,–/ca. SFr 69,–/ca. € (A) 62,–
(bei Abnahme aller Bände dieser Reihe)
ISBN 978-3-17-029800-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029801-9
978-3-17-029802-6
978-3-17-029803-3
ca. € 63,–
ca. € 63,–
ca. € 63,–
Theologisches Wörterbuch
zum Alten Testament
Band IX: Aramäisches Wörterbuch
Lieferung 2
Im Aramäischen Wörterbuch werden die theologisch und geistesgeschichtlich wichtigen
aramäischen Wörter untersucht, die sich in den
aramäischen Abschnitten des Alten Testaments
finden. Darüber hinaus werden auch die wesentlichen Begriffe aus den Texten von Qumran und
den aramäischen Zeugnissen aus der Umwelt des
Alten Testaments berücksichtigt. So entsteht
ein umfassendes Bild der aramäischen Sprachund Geisteswelt, der die späteren Verfasser und
Redaktoren des Alten Testaments sowie die frühjüdischen Theologen zugehören.
Der Herausgeber
Prof. Dr. Holger Gzella lehrt hebräische und
aramäische Sprache und Literatur an der Universität Leiden.
Käuferkreise, Zielgruppen
AlttestamentlerInnen, JudaistInnen,
NeutestamentlerInnen, SemitistInnen,
AltorientalistInnen.
64 Seiten, kartoniert
Theologisches Wörterbuch zum Alten
Testament, Band 9
Bereits erschienen
€ (D) 49,99/sFr 57,50/€ (A) 51,40
ISBN 978-3-17-017485-6
Zeitschrift für Althebraistik,
25.­28. Band 2012–2015
Die für die alttestamentliche Wissenschaft
unverzichtbare althebräische Philologie und
Linguistik hat in der „Zeitschrift für Althebraistik“
(ZAH) ein eigenes Organ. Der Begriff „althebräisch“ bezieht sich dabei auf die Sprache des
Alten Testaments, der epigraphischen Dokumente des Alten Israel, der ältesten Zeugnisse
des samaritanischen Hebräisch u. Ä.
Jeder Band enthält Artikel aus dem gesamten
Gebiet der althebräischen Lexikographie und
Grammatik sowie zur Semitistik, dazu entsprechende Miszellen (short notes).
Der Herausgeber
Prof. Dr. Udo Rüterswörden lehrt Exegese des
Alten Testaments an der Universität Bonn.
Käuferkreise, Zielgruppen
AlttestamentlerInnen/AlthebraistInnen,
AltorientalistInnen, SemitistInnen.
Ca. 130 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 170,–/ca. sFr 196,–/ca. € (A) 175,–
ISBN 978-3-17-029690-9
Theologie
Theologie
Theologie
 Altes Testament
 Altes Testament
 Neues Testament
Christian Frevel
Martin Nitsche
Wolfgang Stegemann
Dieses Studienbuch stellt die „Geschichte
Israels“ von den Anfängen bis zum Bar-KochbaAufstand 132–135 n. Chr. dar. Das für Exegese
und Theologiestudium unverzichtbare Wissen
vermittelt der Autor verständlich und vor dem
Hintergrund der aktuellen Forschung. Er zieht
für seine Darstellung alle verfügbaren Quellen
heran: Neben der Bibel finden archäologische
Befunde, Inschriften und Bildwerke Berücksichtigung; exemplarisch wird aufgezeigt, wie
diese Quellen zu interpretieren sind und wo die
Grenzen der Rekonstruktion von Geschichte
liegen. Dazu führt er in den Stand der archäologischen und historischen Forschung ein und
bezieht die Ergebnisse kritisch auf die biblische
Darstellung. So entsteht ein Bild der Geschichte
des antiken Israel im Kontext der südlichen
Levante, das manches Mal vertraut, oft aber
auch frisch und unerwartet daher kommt.
Untersuchungen zu 1 Kön 3
Sozialgeschichtliche, kulturanthropologische
und ideologiekritische Lektüren
neutestamentlicher Texte
Geschichte Israels
„Und das Königtum
war fest in der Hand Salomos“
Der Autor
Prof. Dr. Christian Frevel lehrt Altes Testament
an der Universität Bochum.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, AltorientalistInnen, ReligionswissenschaftlerInnen, HistorikerInnen,
JudaistInnen.
Ca. 260 Seiten, kartoniert
Kohlhammer Studienbücher Theologie, Band 2
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029228-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029229-1
978-3-17-029230-7
978-3-17-029231-4
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
1 Kön 3 erzählt von König Salomos Aufenthalt
in Gibeon und vom „salomonischen Urteil“.
Bei einem „close reading“, das die Aufmerksamkeit zunächst ganz auf die miteinander
verschränkten Texte konzentriert, gewinnt
dieses Kapitel deutlich an Konturen und wird als
ein Schlüsseltext zur Profilierung der Königsherrschaft Salomos erkennbar. Salomo hat
zwar zuvor schon den Thron seines Vaters David
bestiegen, wird nun in 1 Kön 3 jedoch in einer
neuen Weise als König präsentiert. Dieser Herrscher löst Rätsel und besteht Proben. So erkennt
er etwa in der Gewähr einer Bitte durch Gott eine
Prüfung und fasst die Schlüsselkompetenzen
gelingender Königsherrschaft in der Rede vom
„hörenden Herzen“ zusammen.
Der Autor
Dr. des. Martin Nitsche ist wissenschaftlicher
Mitarbeiter an der Katholisch-Theologischen
Fakultät der Universität Erfurt.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen.
Ca. 260 Seiten, kartoniert
Beiträge zur Wissenschaft
vom Alten und Neuen Testament, Band 205
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 89,–/ca. sFr 102,30/ca. € (A) 91,50
ISBN 978-3-17-029907-8
3
Streitbare Exegesen
Der vorliegende Band des international renommierten Neutestamentlers Wolfgang Stegemann enthält Texte zu zentralen Themen der
biblischen Theologie wie Jesu Verkündigung
des Reiches Gottes, Deutung des Todes Jesu als
Sühnopfer, die Rolle von Frauen und Kindern in
der Welt des Neuen Testamentes, Spiritualität
bei Paulus oder zur Entstehung des Christentums als „Religion“. Er bezieht dabei engagiert
Stellung zu Gegenwartsfragen, zum Beispiel zur
ethischen Beurteilung der Homosexualität, zum
Antisemitismus und zum Verhältnis von Judentum und Christentum. Aufgenommen in den
Band sind aber auch Beiträge, mit denen der
Autor neuen methodischen Zugängen zur Bibel
den Weg bereitet.
Der Autor
Prof. em. Dr. Wolfgang Stegemann lehrte Neues
Testament an der Augustana-Hochschule
Neuendettelsau.
Dr. Klaus Neumann ist Modularisierungsbeauftragter an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen.
Ca. 480 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 50,–/ca. sFr 57,50/ca. € (A) 51,40
ISBN 978-3-17-029644-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029908-5
978-3-17-029909-2
978-3-17-029910-8
ca. € 79,–
ca. € 79,–
ca. € 79,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029645-9
978-3-17-029646-6
978-3-17-029647-3
ca. € 45,–
ca. € 45,–
ca. € 45,–
Theologie
Theologie
 Kirchengeschichte
 Kirchengeschichte
 Kirchengeschichte
Wilhelm Stählin/Helmut Baier (Hrsg.)
Dietmar Mieth/Cora Dietl (Hrsg.)
Udo Wennemuth (Hrsg.)
4 Theologie
Als evangelischer
Feldgeistlicher
im Ersten Weltkrieg
Band 9/2015
Wilhelm Stählin (1883–1975), Pfarrer in Nürnberg, Theologieprofessor in Münster, oldenburgischer Landesbischof, berichtet als freiwilliger
Feldgeistlicher an der West- und an der Ostfront
1914–1917 anhand seiner Tagebucheintragungen
über seinen Seelsorgerdienst an Soldaten,
Verwundeten, Sterbenden, über das Elend der
Kriegsgefangengen, über das Leben der „kleinen
Leute“, über Bauern und Besitzlose, Großgrundbesitzer, den baltischen Adel und das Offizierskorps, über das schwierige Verhältnis zwischen
Deutschen, Letten, und Litauern. Schonungslos
gegenüber sich selbst, gibt er tiefe Einblicke in
seine politische, kirchliche und theologische
Entwicklung im Verlauf des Krieges.
Der Autor/Der Herausgeber
Wilhelm Stählin (1883–1975) war Professor an
der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
und Bischof der Evangelisch-Lutherischen
Kirche in Oldenburg.
Dr. Helmut Baier war 1975–2004 Direktor des
Landeskirchlichen Archivs in Nürnberg.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, HistorikerInnen, historisch
Interessierte.
Ca. 1200 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 90,–/ca. sFr 92,–/ca. € (A) 82,20
ISBN 978-3-17-029828-6
978-3-17-029829-3
Jahrbuch für badische Kirchen­
und Religionsgeschichte
Band 9 (2015)
Wilhelm Stählins Tagebücher 1914–1917
E­Book
PDF
Meister­Eckhart­Jahrbuch
ca. € 80,–
Das Meister-Eckhart-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der Meister-Eckhart-Gesellschaft und
nimmt wissenschaftliche Beiträge der gesamten
Eckhartforschung auf. Sie konzentrieren sich auf
Untersuchungen zu Eckharts Leben (ca. 1260–
1328) und Wirken in seiner Zeit, zu Eckharts
Schriften, seiner Lehre, seiner weitreichenden
Wirkung seit dem Mittelalter und zur Aktualität
seines Denkens. Im Jahrbuch publizieren hauptsächlich Philosophen, Theologen, Germanisten
und Historiker; es ist aber auch offen für Beiträge
aus den Nachbardisziplinen. Literarische Präsentationsformen sind Untersuchung, Vortrag, Dokumentation, Miszelle und Rezension.
Die Herausgeber
Prof. em. Dr. Dietmar Mieth lehrte Theologische
Ethik/Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen und
ist Fellow am Max Weber Kolleg der Universität
Erfurt. Prof. Dr. Cora Dietl lehrt Deutsche Literaturgeschichte (Schwerpunkt Mittelalter/
Frühe Neuzeit) an der Universität Gießen.
Käuferkreise, Zielgruppen
MediävistInnen, TheologInnen, PhilosophInnen,
Meister-Eckhart-Interessierte.
Ca. 240 Seiten, Fester Einband
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 59,–/ca. sFr 67,80/ca. € (A) 60,70
Serienpreis:
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 56,30/ca. € (A) 50,40
(bei Abnahme aller Bände dieser Reihe)
ISBN 978-3-17-029812-5
Das „Jahrbuch für badische Kirchen- und Religionsgeschichte“ setzt sich als zeitlichen Rahmen
das frühe Mittelalter bis hin zu Entwicklungen
des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Ziel des
Jahrbuches ist es, die religionshistorische Forschung in lokal- und territorialgeschichtlicher
Perspektive anzuregen und darzustellen. Dabei
werden auch die historischen Beziehungen zu
den Nachbarregionen, wie etwa zu Württemberg, dem Elsass und der Schweiz, in den Blick
genommen. Neben der Geschichte der evangelischen Religionsgemeinschaften gilt die
Aufmerksamkeit auch anderen Konfessionen
und Religionen, die ihre Spuren am Oberrhein
hinterließen, sowie der kirchlichen Archäologie
und Baukunst. Ergänzt wird das Jahrbuch durch
einen Berichts- und Rezensionsteil.
Der Herausgeber
Kirchenrat Dr. Udo Wennemuth, Evangelische
Landeskirche in Baden.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen/KirchenhistorikerInnen, HistorikerInnen, Landes- und OrtsgeschichtlerInnen,
ReligionsgeschichtlerInnen, KulturwissenschaftlerInnen.
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029808-8
Theologie
Theologie
Theologie
 Kirchengeschichte
 Kirchengeschichte
 Kirchengeschichte
Johannes Ehmann (Hrsg.)
Rolf-Ulrich Kunze
Herbert Strahm
Theologiepolitik, Kirchenkampf
und Auseinandersetzung mit dem
NS-Regime: Die Evangelische
Landeskirche Badens 1933–1945
Freikirchen und religiöse Sondergemeinschaften
im Beziehungs- und Spannungsfeld von Staat
und protestantischen Landeskirchen
Der Heidelberger Katechismus
und seine Verbreitung in den
Territorien des Reichs
Die Bedeutung des Heidelberger Katechismus
von 1563 für die Geschichte und Lehre des reformierten Protestantismus ist unbestritten. Im
Rahmen der 450-Jahr-Feierlichkeiten wurden
auch die manchmal verschlungenen Wirkungen
des pfälzischen Buches für die Kirchengeschichte der verschiedenen Reichsterritorien
untersucht. Der Band wird eingeleitet durch
zwei Beiträge, die die Entstehung des Heidelberger Katechismus einzeichnen in das historische
Umfeld des Heidelberger Katechismus im Südwesten, sowie das Verhältnis der Pfalz zu den
übrigen Mächten Westeuropas. Es folgen Einzelbeiträge zu ausgewählten Territorien.
Der Herausgeber
Apl. Prof. Dr. Johannes Ehmann lehrt neuere
Kirchengeschichte und badische Kirchengeschichte an der Universität Heidelberg.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen/KirchenhistorikerInnen, HistorikerInnen.
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Veröffentlichungen zur badischen Kirchenund Religionsgeschichte, Band 5
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-029685-5
„Möge Gott
unserer Kirche helfen!“
Die badische Landeskirche war nach ihrer
Ausgliederung aus der Reichskirche die vierte
intakte Landeskirche neben den lutherischen
Landeskirchen Bayerns, Württembergs und
Hannovers. Zu dieser Neubewertung des badischen
Falls kommt der Autor vor dem Hintergrund
einer Auseinandersetzung mit dem dichten
Dokumentations- und Forschungsstand zur
Geschichte der Evangelischen Landeskirche
Badens in der NS-Zeit sowie pfarrergeschichtlicher Längsschnittuntersuchungen. Das belegt
das Einstellungsverhalten der Mehrheit der
kirchlich-positiven Pfarrerschaft sowie der
Kirchenleitung.
Der Autor
Prof. Dr. Rolf-Ulrich Kunze lehrt Neuere und
neueste Geschichte im Studiengang Europäische
Kultur- und Ideengeschichte am Karlsruher
Institut für Technologie (KIT).
Käuferkreise, Zielgruppen
HistorikerInnen, TheologInnen, am Thema
Interessierte.
Ca. 530 Seiten, kartoniert
Veröffentlichungen zur badischen Kirchenund Religionsgeschichte, Band 6
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029680-0
5
Dissentertum im Deutschland
des 19. Jahrhunderts
Im 19. Jahrhundert wurde Deutschland zum
Sammelbecken verschiedenster Freikirchen und
religiöser Sondergemeinschaften. In der zweiten
Jahrhunderthälfte vermochten zudem weitere
Dissenterbewegungen aus angelsächsischen
Staaten auf deutschem Boden Fuß zu fassen.
Alle derartigen außerkirchlichen Gemeinschaftsbildungen waren nicht nur Fremdkörper in der
kirchlichen Landschaft, sondern sie wurden durch
Existenz, differente Glaubensauffassungen,
ausgeprägte Frömmigkeit und missionarische
Bemühungen mehr und mehr zur Herausforderung für Staat und protestantische Landeskirchen. Aufkommen, Existenz und Wirken des
Dissentertums setzten die staatlich-kirchlichen
Behörden unter permanenten Druck, die ihrerseits weniger mit Toleranz als vielmehr mit
Verbot und Repressalien reagierten.
Der Autor
Dr. theol. et lic. phil. Herbert Strahm ist Theologe und Psychologe, wohnhaft in Affoltern
a. A., Schweiz.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, kirchliche MitarbeiterInnen,
HistorikerInnen.
Ca. 640 Seiten, kartoniert
Münchener Kirchenhistorische Studien.
Neue Folge, Band 5
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 80,–/ca. sFr 92,–/ca. € (A) 82,20
ISBN 978-3-17-029804-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029805-7
978-3-17-029806-4
978-3-17-029807-1
ca. € 72,–
ca. € 72,–
ca. € 72,–
Theologie
Theologie
 Kirchengeschichte
 Ethik
 Kirchenrecht
Wilhelm Damberg/Traugott Jähnichen (Hrsg.)
Dagmar Fenner
Ulrich Rhode
6 Theologie
Neue Soziale Bewegungen
als Herausforderung
sozialkirchlichen Handelns
Seit den 1960er Jahren beginnt ein Transformationsprozess des Selbstverständnisses der
beiden großen christlichen Konfessionen in
Deutschland, der wesentlich durch die Dominanz
„sozialer“ Themen geprägt ist: Die praktizierte
Nächstenliebe wird geradezu als Ausweis des
Christlichen interpretiert. Dementsprechend
bedeutete das Entstehen der sog. Neuen Sozialen Bewegungen eine große Herausforderung,
da klassische caritativ-diakonische Handlungsmuster in Frage gestellt wurden. Gleichzeitig
initiierten Diakonie und Caritas weitreichende
Prozesse der Selbstmodernisierung, die ihrerseits die Neuen Sozialen Bewegungen prägten.
Der Band dokumentiert exemplarisch die wechselseitigen Beeinflussungen beider Bereiche
und die durch diese Entwicklungen wesentlich
geprägte Neuformatierung der bundesdeutschen Zivilgesellschaft.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Wilhelm Damberg lehrt Mittlere und
Neuere Kirchengeschichte, Prof. Dr. Traugott
Jähnichen lehrt Christliche Gesellschaftslehre
an der der Ruhr-Universität Bochum.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, SoziologInnen, HistorikerInnen.
„Religionsethik“ befasst sich wie alle anderen
Disziplinen der Angewandten Ethik (wie z. B.
„Medizinethik“ oder „Wirtschaftsethik“)
mit einem spezifischen Handlungsfeld: Ihr
Gegenstand ist der Bereich religiöser Praxis.
Sie behandelt unabhängig von konkreten
Glaubensinhalten und Wahrheitsansprüchen
verschiedener Religionen ethische Fragen im
Zusammenhang mit der Religionsausübung. Sie
untersucht, was Religionen zum persönlichen
Glück (Individualethik) und zum gerechten
Zusammenleben (Sozialethik) beitragen, aber
inwiefern sie auch gesellschaftliche Probleme
und Konflikte (mit) verursachen können.
„Ethik“ wird dabei verstanden als philosophische
Disziplin, die allgemeine Prinzipien oder Beurteilungskriterien zur Beantwortung der Frage
nach dem richtigen menschlichen Handeln zu
begründen sucht.
Die Autorin
Prof. Dr. Dagmar Fenner lehrt Ethik an den
Universitäten Tübingen und Basel.
Käuferkreise, Zielgruppen
PhilosophInnen, EthikerInnen, EthiklehrerInnen, Religionspädagoginnen, ReligionswissenschaftlerInnen.
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-029240-6
€ (D) 49,99/sFr 57,50/€ (A) 51,40
ISBN 978-3-17-029236-9
978-3-17-029237-6
978-3-17-029238-3
978-3-17-029239-0
Kirchenrecht
Ein Grundriss
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Ethik – Grundlagen und Handlungsfelder,
Band 12
Erscheint: Dezember 2015
304 Seiten, kartoniert
Konfession und Gesellschaft,
Band 51
Bereits erschienen
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Religionsethik
€ 44,99
€ 44,99
€ 44,99
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029241-3
978-3-17-029242-0
978-3-17-029243-7
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
Dieses Studienbuch stellt alle Bereiche des
Kirchenrechts dar, die im Vollstudium der katholischen Theologie behandelt werden. Es geht
neben dem weltweit gültigen Kirchenrecht auch
auf Besonderheiten der kirchenrechtlichen
Situation in Deutschland und Österreich ein.
Dementsprechend nehmen praxisrelevante
Themen großen Raum ein: das Sakramentenrecht mit einem Schwerpunkt auf dem Eherecht,
die Kirche und ihre hierarchische Verfasstheit,
das Verkündigungsrecht. Daneben werden auch
die übrigen Themen vorgestellt, etwa das kirchliche Vermögensrecht, Strafrecht und kirchliche
Gerichte.
Der Autor
Prof. Dr. Ulrich Rhode SJ lehrt Kirchenrecht
an der Pontificia Università Gregoriana, Rom.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, JuristInnen.
Ca. 270 Seiten, kartoniert
Kohlhammer Studienbücher Theologie,
Band 24
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-026226-3
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026227-0
978-3-17-026228-7
978-3-17-026229-4
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Theologie
Theologie
Theologie
 Praktische Theologie
 Praktische Theologie
 Praktische Theologie
Ulrich Schwab
Franziskus Knoll
Thomas Klie/Ilona Nord (Hrsg.)
Evangelische Jugendarbeit
Konzepte, Klärungen, Arbeitsfelder
Dieses Buch informiert über aktuelle Konzepte
der Jugendarbeit und bietet Klärungen an
zu Themen und Fragen der verschiedenen
Arbeitsfelder. Dargestellt werden u.a. die
historische Entwicklung der Jugendarbeit, die
gegenwärtigen Bedingungen des Aufwachsens,
die Frage nach Jugend und Religion mit ihren
Konsequenzen für Formen einer jugendgemäßen
Verkündigung, die bleibende Bedeutung eines
gruppenorientierten und die Notwendigkeit
eines projektorientierten Ansatzes, sowie
das wichtige Verhältnis von Jugendarbeit und
Jugendsozialarbeit. Aus der Behandlung solcher
konkreten Fragen entwickelt der Autor schließlich Rahmenbedingungen für ein je vor Ort zu
erarbeitendes situatives Konzept Evangelischer
Jugendarbeit, das über eine theologisch tragfähige Grundlegung verfügt und zugleich zu
einem konstruktiven Umgang mit der Pluralität,
in der Jugendliche heute leben, befähigen will.
Der Autor
Prof. Dr. Ulrich Schwab lehrt Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Religionspädagogik
an der Universität München.
Mensch bleiben!
Zum Stellenwert der
Spiritualität in der Pflege
Wer eine Institution betritt, legt sein MenschSein nicht ab. Er bleibt Mensch mit all seinen
Facetten. Dazu zählt auch die spirituelle Dimension. Aber: Was versteht man eigentlich darunter, und ist Spiritualität damit schon relevant
etwa für die Pflege? Welche Orientierungshilfen
stellt eine jüdisch-christliche Anthropologie
bereit? Besteht überhaupt ein Zusammenhang
zwischen der Befriedigung spiritueller Bedürfnisse, erfahrener Lebensqualität und aktiver
Krankheitsbewältigung? Welche Beiträge liefern
US-amerikanische Erkenntnisse und wie steht
es um den Einbezug spiritueller Bildungsinhalte
in die deutsche Pflegeausbildung? Am Beispiel
der Gesundheits- und Krankenpflege liefert der
Autor einen aktuellen Diskussionsbeitrag für alle
Pflegebereiche, die sich mit dem Stellenwert der
Spiritualität auseinandersetzen.
Der Autor
Dr. theol. Franziskus Knoll, Gesundheits- und
Krankenpfleger, Diplom-Pflegepädagoge (FH),
Krankenhausseelsorger (CPE), Dominikaner.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, ReligionspädagogInnen,
SozialpädagogInnen, DiakonInnen,
kirchliche MitarbeiterInnen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen;
PflegepädagogInnen; SeelsorgerInnen; TheologInnen; Verantwortliche für Unternehmenskultur und Fortbildung.
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. 336 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029813-2
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029626-8
7
Tod und Trauer im Netz
Mediale Kommunikationen
in der Bestattungskultur
Seit geraumer Zeit wird bereits im Cyberspace
bestattet und getrauert. In dem Maße, wie sich die
Bestattungskultur verändert und ausdifferenziert,
besetzt sie mit großer Selbstverständlichkeit
auch die modernen Repräsentationsmedien.
Computer-mediatisierte Kommunikationen
eröffnen dabei neue Wege zur Visualisierung
des Umgangs mit Tod und Trauer. Simulacren
des Funeralen, Bilder der Anteilnahme und das
öffentliche Sichtbarmachen von Trauerprozessen
sind dabei nicht nur in der virtuellen Welt zu
lokalisieren, sondern sie bestimmen auch leiblich wahrnehmbare Realitäten von Trauernden.
In diesem Band geht es darum, die Art und
Weise der Visualisierungen von Tod, Abschiedsprozessen und Bestattungsritualen im Cyberspace in interdisziplinärer Weise zu erörtern und
die kultur- und bildtheoretischen Perspektiven
ins Gespräch mit einer kulturoffenen Praktischen
Theologie zu bringen.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Thomas Klie lehrt Praktische Theologie
an der Universität Rostock. Prof. Dr. Ilona Nord
lehrt Religionsdidaktik an der Universität Paderborn.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, ReligionswissenschaftlerInnen,
KulturwissenschaftlerInnen, SozialwissenschaftlerInnen.
Ca. 180 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-029250-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029814-9
978-3-17-029815-6
978-3-17-029816-3
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029627-5
978-3-17-029628-2
978-3-17-029629-9
ca. € 36,–
ca. € 36,–
ca. € 36,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029251-2
978-3-17-029252-9
978-3-17-029253-6
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
Theologie
Theologie
 Praktische Theologie
 Praktische Theologie
 Religionspädagogik
Katrin Hildenbrand
Clemens W. Bethge
Martin Rothgangel/Christhard Lück
Philipp Klutz
Zur Transformation einer
protestantischen Lebensform
Eine raumtheoretische Konzeptualisierung
der Wirkungsästhetik
8 Theologie
Leben in Pfarrhäusern
Kirchenraum
Pfarrhäuser verkörpern, jedenfalls der Idee
nach, eine exemplarische protestantische
Lebensform. Diese ist verbunden mit der mehr
oder weniger selbstverständlichen Erwartung,
dass der Auftrag des Pfarrers und der Pfarrerin
das ganze Leben bestimmt und nicht zuletzt die
Familie einbezieht, die mit im Pfarrhaus wohnt.
Angesichts vielfältiger Veränderungsprozesse
in Kirche und Gesellschaft wird die Zukunft der
Pfarrhäuser derzeit jedoch diskutiert. Um die
Spannung zwischen den Krisensymptomen des
Lebens in Pfarrhäusern und ihrer Bedeutung für
die Kirchen auszuloten, wird die gegenwärtige
Situation einer praktisch-theologischen Reflexion unterzogen. Einseitige und vereinheitlichende Pfarrhausbilder werden dekonstruiert
und historische, gesellschaftsanalytische sowie
systematische Perspektiven auf das Thema
vorgestellt. Eine qualitative Untersuchung
erschließt subjektive Sichtweisen der Pfarrhausbewohner, die anschließend auf darin erkennbare Spannungen hin interpretiert werden.
Die Autorin
Katrin Hildenbrand studierte Theologie in Bonn,
Buenos Aires und Leipzig und promovierte an
der Universität Marburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen, kirchliche MitarbeiterInnen, am
Thema „Pfarrhäuser“ Interessierte.
Ca. 350 Seiten, kartoniert
Praktische Theologie heute, Band 141
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029672-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029673-2
978-3-17-029674-9
978-3-17-029675-6
ca. € 36,–
ca. € 36,–
ca. € 36,–
Viele Menschen, die eine Kirche betreten, fühlen
sich in besonderem Maße und auf besondere
Art und Weise von dem Raum angesprochen
und reagieren darauf in der einen oder anderen
Weise. Bethge fragt, wie die Verarbeitungsprozesse im Rezipienten aussehen, die diese
Resultate hervorbringen, und welche Raumgegebenheiten dafür entscheidend sind. Wolfgang
Isers Theorie ästhetischer Wirkung hilft, das
Geschehen, das sich zwischen Raum und Rezipient
abspielt, beschreibbar zu machen. So wird etwas
begrifflich gefasst und theoretisch beschrieben,
was oft gar nicht verbalisiert wird und nur
schwierig in Worte zu fassen ist. Daraus wird
eine praktisch-theologische Theorie des Kirchenraums entwickelt.
Der Autor
Clemens W. Bethge ist Pfarrer beim Beauftragten
für das Reformationsjubiläum und den Kirchentag 2017 in Berlin.
Käuferkreise, Zielgruppen
TheologInnen.
Ca. 350 Seiten, kartoniert
Praktische Theologie heute, Band 140
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 50,–/ca. sFr 57,50/ca. € (A) 51,40
ISBN 978-3-17-029232-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Praxis Religionsunterricht
Einstellungen, Wahrnehmungen und
Präferenzen von ReligionslehrerInnen
Wie schätzen Lehrende die Situation des Religionsunterrichts ein? Welche religionsdidaktischen Ziele verfolgen sie? Wie ist ihre Haltung
zu interkonfessionellen Kooperationen bzw. zu
einem Unterricht, der Konfessions- oder gar
Religionsgrenzen übersteigen will? Vor allem:
Wie sehen sie die Zukunft des Religionsunterrichts? Der Band präsentiert die Ergebnisse
einer aktuellen empirischen Untersuchung im
Bereich der Ev. Kirche im Rheinland und gibt
zugleich detaillierte Auskunft über die Einstellungen, Wahrnehmungen und Präferenzen
von Religionslehrer/-innen verschiedener
Schulformen und -arten. Die Befunde werden
vorgestellt und interpretiert und in ihren religionsdidaktischen und bildungspolitischen Konsequenzen ausführlich beleuchtet.
Die Autoren
Prof. Dr. Martin Rothgangel, Institut für Religionspädagogik, Ev.-Theol. Fakultät Wien. Prof.
Dr. Christhard Lück, Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik der ev. Religionslehre
der Universität Wuppertal. Dr. Philipp Klutz,
Kath.-Theol. Privatuniversität Linz.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende, LehramtsanwärterInnen, ReligionslehrerInnen sowie alle in der Religionslehreraus-, -fort- und -weiterbildung Tätigen.
Ca. 300 Seiten, kartoniert
Religionspädagogik innovativ, Band 10
Erscheint: September 2015
978-3-17-029233-8
978-3-17-029234-5
978-3-17-029235-2
ca. € 45,–
ca. € 45,–
ca. € 45,–
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-028945-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028946-8
978-3-17-028947-5
978-3-17-028948-2
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Geschichte
Philosophie
Theologie
 Religionspädagogik
Neuere Geschichte
Henryk Machoń
Joachim Weinhardt
Gott und die Welt
Das Christentum bei C. G. Jung
Die Systematische Theologie verantwortet den
Wahrheitsanspruch des christlichen Glaubens
vor dem Wahrheitsbewusstsein der jeweiligen
Gegenwart. Speziell für die Schöpfungslehre und
die Eschatologie sind die Bezugswissenschaften
der Systematischen Theologie die Evolutionsbiologie und die physikalische Kosmologie.
Die Theologie entwickelt im Dialog mit ihnen
und aus der Offenbarungsgeschichte heraus
zeitgemäße und zeitbedingte Antworten auf
die großen Fragen (Woher? Wohin? Wozu?) und
bietet damit Handreichungen zur Orientierung
der Menschen. Die so aufgezeigten Orientierungswissen generierenden Methoden und
Einsichten sollen LehrerInnen im Schulalltag
helfen, die eigene Stellung in der Welt und die
individuellen existenziellen Fragen zu klären.
Der Autor
Prof. Dr. Joachim Weinhardt lehrt Systematische
Theologie und Kirchengeschichte an der PH
Karlsruhe.
Ca. 200 Seiten, kartoniert
Theologie elementar
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 26,–/ca. sFr 29,90/ca. € (A) 26,70
ISBN 978-3-17-023008-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029433-2
978-3-17-029434-9
978-3-17-029435-6
9
ca. € 23,–
ca. € 23,–
ca. € 23,–
Philosophische Grundlagen,
psychologische Prämissen und Konsequenzen
für die therapeutische Praxis
Das vorliegende Buch ist historisch-systematisch
angelegt. In ihm stellt der Verfasser in interdisziplinärer, philosophischer, psychologischer und
theologischer Perspektive verstehend, sympathisierend, aber auch kritisch die Funktion des
Christentums bei C. G. Jung, dem Gründer der
Analytischen Psychologie, dar. Für ihn ist der
Mensch von Natur aus religiös und erlebt Gott
in seiner Seele. Demzufolge liegt das Wesen des
Christentums im Erleben, in dem der Gläubige
von unbewussten Mächten überwältigt wird.
Religiöse Erfahrung ist daher ein Erleben der
Archetypen des kollektiven Unbewussten, was
bedeutet, dass Gott und das Unbewusste im
religiösen Erlebnis nicht zu unterscheiden sind.
Jung betrachtet Religionen als wahr, insofern
sie wirken und die Krankheiten der Seele heilen.
Sie therapieren deshalb, weil in ihnen die
heilenden Kräfte des Unbewussten besonders
fruchtbar wirken.
Der Autor
Prof. Dr. Henryk Machoń lehrt Philosophie und
Psychologie an der Technischen Universität
Oppeln/Polen.
Käuferkreise, Zielgruppen
PhilosophInnen, ReligionswissenschaftlerInnen,
TheologInnen, PsychologInnen.
Ca. 260 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-029258-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029259-8
978-3-17-029260-4
978-3-17-029261-1
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Anneke Susan Hackenbroich
Geschichte des Radsports
in der DDR
Radfahren war in der DDR Volkssport. Kaum eine
andere Sportart erhielt so viel Präsenz und ist
wie die Friedensfahrt, die durch die sozialistischen Länder analog zur Tour de France führte.
Aber wo so viel Licht ist, ist auch Schatten: die
gezielte Vereinnahmung des Radsports durch die
sozialistische Diktatur machten dem Radsport
zu schaffen. Gleichzeitig schuf gerade dieser
Sport überhaupt Freiräume, in denen sich die
Radsportler dem totalitären Anspruch teilweise
entziehen konnten. Die Studie zeigt anhand von
Zeitzeugeninterviews und eines breiten Quellenfundaments die Geschichte des Radsports in
der DDR.
Die Autorin
Anneke-Susan Hackenbroich forschte an der
Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.
Käuferkreise, Zielgruppen
Sporthistoriker, Historiker der Zeitgeschichte
sowie Radsportbegeisterte.
Ca. 310 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 50,–/ca. sFr 57,50/ca. € (A) 51,40
ISBN 978-3-17-029214-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029215-4
978-3-17-029216-1
978-3-17-029217-8
ca. € 45,–
ca. € 45,–
ca. € 45,–
Geschichte
Geschichte
 Neuere Geschichte
 Neuere Geschichte
 Fachdidaktik Geschichte
Ulrich von Alemann (Hrsg.)
Udo Steinbach
Nicola Brauch/Stefan Plaggenborg
10 Geschichte
Nordrhein­Westfalen
Die arabische Welt
im 20. Jahrhundert
Geschichte und Gegenwart
Aufbruch – Umbruch – Perspektiven
Dieses Buch stellt das bevölkerungsreichste
Bundesland Deutschlands in Geschichte und
Gegenwart vor. Alle wichtigen politischen,
gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen
Aspekte von Regierung und Parteien über
Verwaltung, Verbänden, Vereinen und Initiativgruppen werden prägnant geschildert. So
werden die Wurzeln der nordrhein-westfälischen
Landesgeschichte und die Verzweigungen der
Gegenwart nachvollziehbar erklärt.
Der Herausgeber
Professor Dr. Ulrich von Alemann hatte einen
Lehrstuhl für Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf inne und ist
aktiv in der Publizistik und Politikberatung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Politikwissenschaftler, Bürger und Einwohner
Nordrhein-Westfalens sowie an der politischen
Landeskunde NRWs Interessierte.
Ca. 310 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-024191-6
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-024192-3
978-3-17-024193-0
978-3-17-024194-7
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
Diese Geschichte der arabischen Welt behandelt
den Zeitraum des 20. Jahrhunderts, vom Beginn
des Ersten Weltkriegs bis zum Ausbruch des
Arabischen Frühlings ab 2011. Im Mittelpunkt
der Darstellung steht die Entwicklung aller 22
Mitgliedsländer der Arabischen Liga. Die Einzeldarstellungen sind in die politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Zusammenhänge innerhalb der arabischen Welt als ganzer
sowie in den Kontext der internationalen Politik
seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs eingebettet.
Ein eigenes Kapitel ist der Rolle Deutschlands
im Nahen Osten gewidmet. Ein Ausblick auf
das 21. Jahrhundert „der Araber“ projiziert die
Ergebnisse der historischen Untersuchung in
die Zukunft.
Der Autor
Professor Dr. Udo Steinbach war von 1976 bis
2007 Direktor des Deutschen Orient-Instituts
in Hamburg. Von 2007–2010 lehrte er an der
Universität Marburg Politik und Gesellschaft
des Nahen und Mittleren Ostens.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Islamwissenschaften
und Orientalistik, Journalisten.
Ca. 420 Seiten, kartoniert
Ländergeschichten
Erscheint: Dezember 2015
Russland im
Geschichtsunterricht
Unser Bild von Russland wird von den Auf und
Abs der Politik mitbestimmt. Freund in den
Befreiungskriegen, Gegner als sozialistisches
Imperium, Rohstofflieferant und autokratischer
Staat, alle diese Zuschreibungen finden sich so
im deutschen Feuilleton. Im Geschichtsunterricht hingegen sollten fundierte fachdidaktisch
unterfütterte Sachurteile über Russland vermittelt werden. Dieser Band leistet dazu einen
wesentlichen Beitrag, indem wichtige Quellen
der russischen Geschichte fachwissenschaftlich aufbereitet und fachdidaktisch analysiert
werden. Anwendungsbeispiele ermöglichen eine
schnelle Unterrichtsplanung- und umsetzung.
Die Autoren
Professorin Dr. Nicola Brauch hält den Lehrstuhl
für Diktaktik und Public History, Professor Dr.
Stefan Plaggenborg den Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte, an der Ruhr-Universität
Bochum.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Geschichte (Lehramt) sowie
der Geschichtsdidaktik. Referendare und
Geschichtslehrer.
Ca. 230 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-029664-0
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-021157-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-024941-7
978-3-17-024942-4
978-3-17-024943-1
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
978-3-17-029665-7
978-3-17-029666-4
978-3-17-029667-1
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Geschichte
Geschichte
Politik
 Fachdidaktik Geschichte
 Antike
 Politikwissenschaft
Michael Maset
Karen Piepenbrink
Wolfgang Kersting
Bilingualer
Geschichtsunterricht
Das Altertum
Didaktik und Praxis
Der Bilinguale Geschichtsunterricht findet an
hunderten, wenn nicht tausenden Schulen in
ganz Deuschland statt. Dass Geschichte zumindest zeitweise auf Englisch unterrichtet wird
ist also ein Erfolgsmodell, dessen Ergebnisse
allerdings aus fachdidaktischer Sicht kaum
untersucht und teils fragwürdig sind. Dieses
Buch zeigt anhand von Unterrichtsbeispielen
wie moderner bilingualer Geschichtsunterricht
auf Grundlage der historischen Fachdidaktik
gelingen kann, welche Vor-, aber auch welche
Nachteile diese Unterrichtsform mit sich bringt,
und wie Lehrende die unterschiedlichen Methoden im Stile eines Method Guide effizient nutzen
können.
Der Autor
Dr. Michael Maset ist Gesamtschullehrer in
Kassel, Fortbildner für kompetenzorientierten
Unterricht in Hessen sowie Regionalkoordinator
der Lehrerfortbildung in Nordhessen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende auf Lehramt, Referendare sowie
Lehrer in der Praxis, die bilingual und kompetenzorientiert unterrichten wollen/müssen.
Ca. 200 Seiten, kartoniert
Geschichte im Unterricht, Band 9
Erscheint: September 2015
11
Vertragstheorien
Dieser Band behandelt die „klassische“ Antike,
d.h., die griechische und römische Geschichte
von der mykenischen Zeit Griechenlands bis
zum Untergang des weströmischen Reiches
476. Im Vordergrund stehen die Grundzüge der
politischen und der Verfassungsgeschichte, die
in enger Verzahnung mit der gesellschaftlichen,
wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung
präsentiert werden. Dabei werden in der erzählenden Darstellung die wichtigsten historischen
Fakten und Daten wird auf der jeweils gegenüberliegenden Seite dargestellt und durch
Illustrationen in Form von Karten, Graphiken
und Abbildungen, Auszügen aus schriftlichen
Quellen und Definitionen von Fachausdrücken
ergänzt. Damit werden wichtige Zusammenhänge anschaulich und verständlich.
Die Autorin
Dr. Karen Piepenbrink ist Professorin für
Alte Geschichte an der Universität Gießen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten der Geschichte, allgemeines
an Geschichte interessiertes Publikum.
Kontraktualistische Theorien
in der Politikwissenschaft
Das Thema Vertragstheorien gehören zu den
meistgenutzten Theoriemodellen der Politikwissenschaft. Ausgehend von einem rechtlosen
„Naturzustand“ überlegt man anhand eines
Gedankenmodells, wie sich die Entstehung von
Staaten, Menschenrechten und Gesellschaften
rational erklären lassen. Anhand der wichtigsten
Kontraktualisten Thomas Hobbes, John Locke,
Immanuel Kant, John Rawls und James M. Buchanan
werden deren einflussreichen Theorien erläutert
und aufgezeigt, welche Bedeutung diese Gedankenwelt für die Vorstellung von Freiheit, Staat und
Gesellschaft in der politischen Theorie einnimmt.
Der Autor
Professor em. Dr. Wolfgang Kersting lehrte
Phlilosophie und Politikwissenschaft an der
Universität Kiel. Er erhielt 2010 den Buchpreis
Corine und 2012 den Freiheitspreis der FriedrichNaumann-Stiftung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Politikund Sozialwissenschaften.
2. Auflage
252 Seiten, kartoniert
Grundkurs Geschichte
Bereits erschienen
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Brennpunkt Politik
Erscheint: September 2015
€ (D) 22,99/sFr 26,40/€ (A) 23,60
ISBN 978-3-17-025568-5
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-024166-4
E­Book
PDF
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029254-3
E­Book
PDF
MOBI
EPUB
978-3-17-029255-0
978-3-17-029257-4
978-3-17-029256-7
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
978-3-17-025569-2
€ 19,99
978-3-17-024167-1
978-3-17-024168-8
978-3-17-024169-5
ca. € 17,–
ca. € 17,–
ca. € 17,–
Pädagogik
Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
Sieglind Luise Ellger-Rüttgardt
Ludwig Liegle
Waltraud Weegmann/Jorina Senger (Hrsg.)
Vision und Wirklichkeit
Zwischen Beziehungsgestaltung
und Erziehungsgeschehen
Theorien – Konzepte – Praxisbeispiele
12 Pädagogik
Inklusion
Beziehungspädagogik
Das Thema „Inklusion“ ist in der Mitte der deutschen Gesellschaft angekommen. Das Buch wird
den Streit um das Für und Wider der Inklusion
nicht fortführen. Es setzt vielmehr an der für
die Gegenwart einzig entscheidenden Frage an:
Wie lässt sich das Ziel der Inklusion in gesellschaftliche Praxis umsetzen? Das Buch öffnet
den Blick für die historischen Dimensionen,
die internationalen Erfahrungen, die Hemmnisse und Chancen in den Gesellschafts- und
Bildungssystemen und schließlich auf das
Selbstverständnis der Akteure und der Sicht der
Betroffenen. Sichtbar werden so die Chancen
der „Vision Inklusion“ in menschenfreundlicheren Gesellschaften.
Die Autorin
Dr. Sieglind Luise Ellger-Rüttgardt war Professorin für Allgemeine Rehabilitätspädagogik an der
Humboldt-Universität zu Berlin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Berufsgruppen, die in sozialen und Bildungsinstitutionen mit dem Thema Inklusion
professionell befasst sind. An Hintergrundwissen zum Thema interessiertes allgemeines
Publikum.
Ca. € (D) 23,–/ca. sFr 26,50/ca. € (A) 23,60
ISBN 978-3-17-029386-1
978-3-17-029387-8
978-3-17-029388-5
978-3-17-029389-2
Zu den „Grundsätzen“ jeglicher Pädagogik zählt
der Schlüsselsatz: „Es gibt keine Erziehung
ohne Beziehung.“ Der Autor entwirft entlang
dieses Grundaxioms eine beziehungstheoretisch begründete Gesamtsicht pädagogischen
Denkens und Handelns. In den Blick genommen
werden dabei die intergerationalen ebenso wie
die intragenerationalen Beziehungen, aber
auch die Typen interpersoneller Beziehungen im
Kontext der Erziehungs- und Bildungsprozesse.
Liegle zielt damit insgesamt auf die Grundzüge
der Logik und der Ethik des Erziehens.
Der Autor
Dr. Ludwig Liegle war Professor für Allgemeine
und Vergleichende Pädagogik am Institut für
Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Pädagogen in Studium und Praxis. An grundlegenden Fragen der Erziehung interessiertes
allgemeines Publikum.
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029382-3
Ca. 130 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Männer in Kindertagesstätten
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Der Anteil männlicher Fachkräfte in deutschen
Kitas erreicht aktuell gerade mal 2,4 Prozent.
Dem Mangel an männlichen Erziehern entspricht
bislang auch ein Mangel an entsprechender
Fachliteratur. Das Buch füllt diese Leerstelle.
Neben theoretischen Zugängen, z. B. warum
Männer in Kitas auch eine pädagogische Bereicherung darstellen, entfaltet das Buch ein
thematisch breites Spektrum anhand von BestPractise-Beispielen: Berufsbild des Erziehers,
geschlechtssensible Pädagogik und erfolgreiche
Maßnahmen, wie Träger Männer für Kitas gewinnen
können.
Die Herausgeberinnen
Waltraud Weegmann ist geschäftsführende
Gesellschafterin der Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH in Stuttgart. Jorina Senger war
dort Projektleiterin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Männliche und weibliche Fachkräfte der Elementarpädagogik in der Ausbildung oder in
der Praxis. Fachpersonal im Bereich von KitaLeitungen und bei den Trägern von Vorschuleinrichtungen.
Ca. 200 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 32,–/ca. sFr 36,80/ca. € (A) 32,90
ISBN 978-3-17-025851-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029383-0
978-3-17-029384-7
978-3-17-029385-4
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025852-5
978-3-17-025853-2
978-3-17-025854-9
ca. € 29,–
ca. € 29,–
ca. € 29,–
Pädagogik
Pädagogik
Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
Sybille Fischer/Klaus Fröhlich-Gildhoff (Hrsg.)
Norbert Greuel
Georg Peez
Beratung – Konflikte – Teamarbeit – Moderation
Kunst und bildnerisch-ästhetische
Praxis in der KiTa
Chancen­gleich.
Kulturelle Vielfalt als
Ressource in frühkindlichen
Bildungsprozessen
Manual zur Qualifizierung
pädagogischer Fachkräfte
Bildungspolitischer Common Sense ist, dass
schon in Kitas Bildungschancengerechtigkeit
von Anfang an gewährleistet werden soll. Die
entscheidende Rolle wird dabei den pädagogischen Fachkräften zugewiesen. Hier setzt das
Qualifizierungsprogramm „Chancen-gleich“
an. Ausbildungsziele sind dabei auf der theoretischen Ebene: reflexives Wissen zum Umgang
mit Diversität und Pluralität, Ausbildung von
Kultursensibilität und Bewusstsein für Chancengerechtigkeit. Das Programm zeigt dann
handlungsorientierte Möglichkeiten zur „kultursensiblen“ Gestaltung von Bildungs- und
Entwicklungsprozessen.
Die Herausgeber
Dr. Sybille Fischer arbeitet am Zentrum für
Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg. Dr. Klaus FröhlichGildhoff ist dort Professor für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie.
Käuferkreise, Zielgruppen
Lehrende in der Fort- und Weiterbildung, Fachberatungen, Bildungsreferenten, Lehrende an
(Fach-)Hochschulen, Studenten und Fachkräfte
im elementarpädagogischen Bereich.
Ca. € (D) 20,–/ca. sFr 23,–/ca. € (A) 20,60
ISBN 978-3-17-029330-4
978-3-17-029331-1
978-3-17-029332-8
978-3-17-029333-5
Schule lebt von gelingender Kommunikation
und Beziehungsgestaltung. Die Fähigkeit,
Kommunikation zu gestalten, zählt deshalb zu
den Kernkompetenzen des Lehrerberufs. Das
„Handbuch Kommunikation“ liefert sowohl dem
Berufsanfänger als auch den erfahrenen Lehrkräften das Basiswissen für die professionelle
Gestaltung berufsbezogener Kommunikation
und zur Bewältigung beruflicher Herausforderungen. Es vermittelt im Sinne eines Werkzeugkoffers die Methoden und Instrumente für
effektive und effiziente Führung, Strukturierung
und Ergebnisorientierung von Gesprächen und
Besprechungen.
Der Autor
Norbert Greuel war Grund- und Hauptschullehrer,
dann Sonderschullehrer, Schulleiter und Schulamtsdirektor. Er hat jahrzehntelang Fortbildungen
zu den Themen Kommunikation, Konfliktmanagement, Coaching, Schulentwicklung und Inklusion
durchgeführt.
Käuferkreise, Zielgruppen
Lehrer im Studium und Referendariat sowie
Lehrkräfte in der schulischen Praxis.
Ca. 300 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-029789-0
Ca. 120 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Handbuch Kommunikation
für Lehrkräfte
ca. € 18,–
ca. € 18,–
ca. € 18,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029790-6
978-3-17-029791-3
978-3-17-029792-0
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
13
Kinder zeichnen,
malen und gestalten
Die bildnerisch-ästhetische Praxis in der KiTa
zielt nicht in erster Linie auf den spielerischen
Umgang der Kinder mit Kunst und Gestaltung.
Es geht vielmehr um den taktilen, visuellen
und sensomotorischen Zugang zur Welt, um
sinnliche Erfahrungen als Ausgangspunkt
von Bildung und Entwicklung der Kinder, um
kreative Prozesse der Weltaneignung und
Weltentdeckung. Das Buch liefert neben dem
theoretischen Grundlagenwissen eine Fülle an
Praxisanregungen, Übungen und Tipps zur Förderung der ästhetischen Bildung und Erziehung
in der KiTa.
Der Autor
Dr. Georg Peez hat die Professur für Kunstpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt
am Main.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Praktiker im Bereich der
Früh- und Elementarpädagogik.
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Entwicklung und Bildung
in der Frühen Kindheit
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 27,–/ca. sFr 31,–/ca. € (A) 27,80
ISBN 978-3-17-028731-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028732-7
978-3-17-028733-4
978-3-17-028734-1
ca. € 24,–
ca. € 24,–
ca. € 24,–
Pädagogik
Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
Kariane Höhn/Barbara Miltner-Jürgensen
Barbara Methfessel
Dorothee Gutknecht
Jens Holger Lorenz
Wege zur professionellen Responsivität
Frühe mathematische Bildung und Förderung
14 Pädagogik
Essen und Ernährung in der KiTa
Dieses Lehrbuch liefert für die Bildungsaufgabe
„Ernährung“ das auf die Praxis in den KiTas
bezogene Grundlagenwissen. Vermittelt werden
professionelle Kompetenzen und grundlegendes
Wissen aus dem Bereich der Ernährungslehre,
vertiefte Kenntnisse der Kinderernährung,
der Gestaltung von Speiseplänen und EssSituationen, der Anforderungen an die Hygiene
und schließlich der Ess-Sozialisation und EssEnkulturation.
Die Autorinnen
Prof. Dr. Barbara Methfessel lehrte Ernährungsund Haushaltswissenschaft an der Pädagogischen
Hochschule Heidelberg. Dr. Barbara MiltnerJürgensen ist dort Dozentin im Bachelor-Studiengang Frühkindliche und Elementarbildung.
Kariane Höhn ist Abteilungsleiterin Kinderbetreuung bei der Stadt Reutlingen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Praktiker im Bereich der
Früh- und Elementarpädagogik, Erzieherinnen
im Bereich der Kinderkrippe, Kindergarten,
Kinderhort.
Bildung in der Kinderkrippe
Kinder begreifen Mathematik
Was muss eine Fachperson wissen, um eine
qualitativ hochwertige Bildungsarbeit mit
Säuglingen und Kleinkindern umzusetzen?
Und wie lässt sich dieses Können aufbauen?
Das Lehrbuch liefert auf diese Fragen Antworten. Die sog. Responsivität der Betreuungsperson steht dabei als Hauptwirkfaktor in allen
pädagogischen und therapeutischen Interventionen mit kleinen Kindern im Mittelpunkt.
Das Buch behandelt den Umgang mit Kindern
unterschiedlichen Geschlechts, aus unterschiedlichen Kulturen und den Umgang mit Kindern
mit Behinderungen. Es werden aber auch der
Umgang mit Eltern sowie die Reflexion der
Arbeit im Kollegenkreis thematisiert.
Das Buch behandelt die Entwicklung, Diagnose
und Förderung der wesentlichen Lernvoraussetzungen im Vorschulalter für einen erfolgreichen
Erwerb der Mathematik. Es beschreibt die Entwicklungsmeilensteine der mathematischen
Begriffsbildung bei Kindern bis zum Alter von
zehn Jahren. Darauf aufbauend werden die Diagnose der Entwicklungsmeilensteine und ihrer
Störungen behandelt und darauf abgestimmte
Bildungs- und Fördermöglichkeiten vorgestellt.
Die Autorin
Prof. Dr. Dorothee Gutknecht lehrt an der
Evangelischen Hochschule Freiburg mit dem
Schwerpunkt „Pädagogik der Frühen Kindheit“.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Praktiker im Bereich der
Früh- und Elementarbildung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Praktiker im Bereich der
Früh- und Elementarpädagogik.
Der Autor
Prof. Dr. Jens Holger Lorenz lehrt an der
Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit dem
Schwerpunkt Mathematik und ihre Didaktik.
2. Auflage
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Entwicklung und Bildung
in der Frühen Kindheit
Erscheint: Dezember 2015
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Entwicklung und Bildung
in der Frühen Kindheit
Erscheint: Dezember 2015
2. Auflage
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Entwicklung und Bildung
in der Frühen Kindheit
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 33,–/ca. sFr 37,90/ca. € (A) 33,90
ISBN 978-3-17-029374-8
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-028602-3
Ca. € (D) 27,–/ca. sFr 31,–/ca. € (A) 27,80
ISBN 978-3-17-028460-9
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028603-0
978-3-17-028604-7
978-3-17-028605-4
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
978-3-17-028461-6
978-3-17-028462-3
978-3-17-028463-0
ca. € 24,–
ca. € 24,–
ca. € 24,–
978-3-17-029375-5
978-3-17-029376-2
978-3-17-029377-9
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
Pädagogik
Pädagogik
Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
 Pädagogik
Dagmar Kasüschke
Susanne Miller/Karin Velten
Petra Hanke/Melanie Eckerth
Das Buch beginnt mit dem pädagogischen
Selbstverständnis der Kindertageseinrichtungen
als Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsinstitution vor dem Hintergrund sich wandelnder
gesellschaftlicher Herausforderungen. Der Band
liefert dann eine aktuelle Bestandsaufnahme
theoretischer, empirischer und praktischer
Fragestellungen und Modelle elementarpädagogischer und didaktischer Konzepte. Das
Buch skizziert schließlich darauf aufbauend die
Grundlinien einer (bislang fehlenden) erziehungswissenschaftlich fundierten Pädagogik
und Didaktik der frühen Kindheit in Kindertageseinrichtungen.
Das Buch behandelt die für das Grundschulalter
besonders relevanten Bildungsprozesse und
Sozialisationsinstanzen sowie die Möglichkeiten
der Grundschule und des Grundschulunterrichts
zur Stärkung der Kinder. Dabei geht es weniger
um die Kompetenzen entsprechend den Schulfächern; es werden vielmehr die bereichsübergreifenden sozialen und emotionalen Basiskompetenzen im Grundschulalter in den Blick
genommen, ohne die keine Persönlichkeits- und
Lernentwicklung denkbar ist. Das Buch zeigt
dann, wie die Schule mit ihrem spezifischen
Erziehungs- und Bildungsauftrag im Sinne des
Chancenausgleichs, der Resilienzförderung und
der Stärkung der Persönlichkeit wirksam werden
kann.
Der Übergang (wissenschaftlich: Transition)
von der Kindertageseinrichtung (KiTa) in die
Grundschule zählt zu den lebens- und bildungsgeschichtlichen Zentralereignissen der Kindheit.
Der Band konzentriert sich zunächst auf die
individuellen bzw. kindbezogenen Entwicklungsaufgaben und Schutzfaktoren einer erfolgreichen Übergangsbewältigung. Ausführlich
werden Konzepte für die Gestaltung des Übergangs vorgestellt, in deren Mittelpunkt immer
die Kooperation zwischen KiTa, Grundschule,
Kindern und Elternhaus steht. Der Band legt
besonderes Gewicht auf die Präsentation ausgewählter Praxis- und Fallbeispiele sowie auf die
Vorstellung zukunftweisender Modellprojekte.
Kinderstärkende Pädagogik
und Didaktik in der KiTa
Die Autorin
Prof. Dr. Dagmar Kasüschke lehrt am Institut
Frühe Bildung der Pädagogischen Hochschule
Schwäbisch Gmünd mit den Schwerpunkten
Frühe Bildung und Sachunterricht.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Referendare im Bereich Lehramt
Grundschule sowie Förderschule, Studierende
aus dem Bereich frühkindliche Bildung,
fortbildungsinteressierte Fachkräfte aus der
KiTa-, Grund- und Förderschulpraxis.
Ca. 130 Seiten, kartoniert
KinderStärken
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 17,–/ca. sFr 19,50/ca. € (A) 17,50
ISBN 978-3-17-024287-6
Kinderstärkende Pädagogik
Übergänge ressourcenorientiert
und Didaktik in der Grundschule gestalten: Von der KiTa
in die Grundschule
Die Autorinnen
Prof. Dr. Susanne Miller lehrt mit dem Schwerpunkt Grundschulpädagogik an der Fakultät für
Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld.
Karin Velten ist dort wissenschaftliche Mitarbeiterin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Referendare im Bereich Lehramt
Grundschule sowie Förderschule, Studierende
aus dem Bereich frühkindliche Bildung,
fortbildungsinteressierte Fachkräfte aus der
KiTa-, Grund- und Förderschulpraxis.
978-3-17-024288-3
978-3-17-024289-0
978-3-17-024290-6
ca. € 15,–
ca. € 15,–
ca. € 15,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-024334-7
978-3-17-024335-4
978-3-17-024336-1
Die Autorinnen
Prof. Dr. Petra Hanke hat den Lehrstuhl für
Allgemeine Didaktik und Pädagogik der Grundschule an der Universität zu Köln. Melanie
Eckerth ist dort wissenschaftliche Mitarbeiterin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Referendare im Bereich Lehramt
Grundschule sowie Förderschule, Studierende
aus dem Bereich frühkindliche Bildung,
fortbildungsinteressierte Fachkräfte aus der
KiTa-, Grund- und Förderschulpraxis.
Ca. 130 Seiten, kartoniert
KinderStärken
Erscheint: September 2015
Ca. 130 Seiten, kartoniert
KinderStärken
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 17,–/ca. sFr 19,50/ca. € (A) 17,50
ISBN 978-3-17-024333-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
15
ca. € 15,–
ca. € 15,–
ca. € 15,–
Ca. € (D) 26,–/ca. sFr 29,90/ca. € (A) 26,70
ISBN 978-3-17-024243-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-024244-9
978-3-17-024245-6
978-3-17-024246-3
ca. € 23,–
ca. € 23,–
ca. € 23,–
Pädagogik
Pädagogik
 Pädagogik
 Heil- und Sonderpädagogik
 Heil- und Sonderpädagogik
Sebastian Wachs/Markus Hess
Herbert Scheithauer/Wilfried Schubarth
Etta Wilken
Barbara Ortland
Erkennen – Handeln – Vorbeugen
Förderung und Teilhabe
Grundlagen und Konzepte
für die Eingliederungshilfe
16 Pädagogik
Mobbing an Schulen
Mobbing an Schulen ist ein Phänomen, das
vermutlich existiert, seitdem es die Institution
Schule gibt. Heute wird Mobbing allerdings
nicht mehr als „Randerscheinung des Erwachsenwerdens“ bagatellisiert, sondern als nicht
tolerierbares soziales Fehlverhalten geahndet.
Das Buch gibt zunächst einen kurzen Überblick
über Merkmale und Formen von Mobbing.
Konkret wird erläutert, wie sich in einer Schulklasse Fälle von Mobbing erkennen lassen,
welche Folgen unerkanntes Mobbing für Opfer
und Täter hat und welche Rolle die Unbeteiligten
spielen. Im Mittelpunkt stehen dann konkrete
Handlungsmöglichkeiten, um die jeweilige
spezifische Situation einzuschätzen und mit
der Klasse gezielt Strategien zu entwickeln, um
Mobbing entgegenzuwirken. Gespickt mit vielen
Fallbeispielen wird die Darstellung anschaulich
und der praktische Transfer des präsentierten
Wissens erleichtert.
Die Autoren
Sebastian Wachs (Universität Bremen),
Markus Hess (Freie Universität Berlin),
Herbert Scheithauer (Freie Universität Berlin),
Wilfried Schubarth (Universität Potsdam).
Käuferkreise, Zielgruppen
Lehramtsstudierende, Referendare, Lehrer,
Beratungslehrer, Schulleiter, Schulpsychologen,
Sozialarbeiter an Schulen.
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Brennpunkt Schule
Erscheint: Dezember 2015
Kinder und Jugendliche
mit Down­Syndrom
Das Buch zeigt, wie Förderung und Teilhabe von
Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom
in den verschiedensten Lebenskontexten und
in unterschiedlichem Lebensalter ineinandergreifen und gelingen. Dabei steht zunächst die
Förderung und Teilhabe im ganz normalen familiären Alltag im Mittelpunkt. Gefragt wird nach
dem hier notwendigen Unterstützungsbedarf
und danach, wie Hilfen organisiert werden. Mit
dem Übergang in Kindergarten und Schule wird
das Thema Inklusion zentral, für das die Konzepte,
die Rahmenbedingungen und die Erfahrungen
aller Beteiligter dargestellt werden. Dann
werden sowohl für den Freizeit- als auch für den
nachschulischen Bereich die Möglichkeiten der
Förderung und Teilhabe vor dem Hintergrund
praxisnaher Erfahrungsberichte erörtert.
Die Autorin
Etta Wilken ist emeritierte Professorin für Allgemeine und Integrative Behindertenpädagogik
am Institut für Sonderpädagogik an der Leibniz
Universität Hannover.
Käuferkreise, Zielgruppen
Eltern und Fachkräfte, die im Bereich der
Förderung von Kindern und Jugendlichen
mit Down-Syndrom tätig sind.
Ca. 210 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-028436-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-030041-5
978-3-17-030042-2
978-3-17-030043-9
ca. € 18,–
ca. € 18,–
ca. € 18,–
Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung von
Menschen mit Behinderung ist heute unbestritten.
Das stellt die Einrichtungen der Eingliederungshilfe und die darin tätigen Fachkräfte vor völlig
neue Aufgaben, für deren Lösung das Wissen um
Leitlinien, Handlungskonzepte und -maßnahmen
unabdingbar ist. Das Buch beleuchtet zunächst
beeinträchtigungsspezifische und strukturelle
Erschwernisse sexueller Selbstbestimmung für
erwachsene Menschen mit Behinderung. Darauf
folgt eine praxisnahe Bestandsaufnahme zu den
Arbeitsbedingungen der Fachkräfte, aber auch
zu den Lebensbedingungen der Bewohner im
Hinblick auf die mögliche Realisierung sexueller
Selbstbestimmung in den Einrichtungen. Das
Buch beschreibt dann Handlungsoptionen, wobei
der Schwerpunkt auf ganz konkreten Maßnahmen in den unterschiedlichsten Bereichen liegt.
Die Autorin
Dr. Barbara Ortland ist Professorin für heilpädagogische Methodik und Intervention im Fachbereich Sozialwesen der Katholischen Hochschule
Nordrhein-Westfalen in Münster.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten der Heilpädagogik. In erster Linie
aber Fachkräfte in den (Wohn-)Einrichtungen
der Eingliederungs-/Behindertenhilfe.
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029314-4
Ca. € (D) 20,–/ca. sFr 23,–/ca. € (A) 20,60
ISBN 978-3-17-023071-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Sexuelle Selbstbestimmung
von Menschen mit Behinderung
978-3-17-028437-1
978-3-17-028438-8
978-3-17-028439-5
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029315-1
978-3-17-029316-8
978-3-17-029317-5
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
Pädagogik
Pädagogik
Pädagogik
 Heil- und Sonderpädagogik
 Heil- und Sonderpädagogik
 Heil- und Sonderpädagogik
Gottfried Biewer/Eva-Theresa Böhm
Sandra Schütz (Hrsg.)
Markus Dederich/Iris Beck
Georg Antor/Ulrich Bleidick (Hrsg.)
Martin Klein/Thomas Tenambergen
Inklusive Pädagogik
in der Sekundarstufe
Die Herausgeber
Professor Dr. Gottfried Biewer lehrt am Institut
für Bildungswissenschaft an der Univerität
Wien mit dem Schwerpunkt Heilpädagogik und
Inklusive Pädagogik. Eva-Theresa Böhm und
Dr. Sandra Schütz sind dort wissenschaftliche
Mitarbeiter.
Käuferkreise, Zielgruppen
Lehramtsstudenten, Referendare, Lehrer.
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-029727-2
978-3-17-029728-9
978-3-17-029729-6
978-3-17-029730-2
Berufliche Teilhabe für
Menschen mit Behinderungen
Integrationsprojekte in Deutschland
Schlüsselbegriffe aus Theorie und Praxis
Bildungspolitisch sind die Weichen auf Inklusion
gestellt. Im Hinblick auf die konkrete Umsetzung
der Inklusion in der Sekundarstufe I und II
sehen sich nicht nur die Lehrer, sondern auch die
wissenschaftliche Pädagogik und Didaktik einer
Reihe völlig ungelöster Probleme gegenüber.
Es geht dabei um grundlegende Fragen des
Lernens und Lehrens unter völlig veränderten
Rahmenbedingungen.
Der Band vermittelt den internationalen Forschungsstand zu strittigen Fragen durch die Beiträge
international führender Wissenschaftler/innen
aus Europa, Nordamerika und Australien. Dabei
werden zunächst die Umrisse der anstehenden
Strukturreformen in den Schulen vermittelt.
Anhand der unterschiedlichen Schülerklientel
mit völlig heterogenen Leistungs- und ProblemProfilen werden die Herausforderungen und
Chancen inklusiver Pädagogik und Didaktik
markiert.
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Handlexikon der
Behindertenpädagogik
17
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Das Handlexikon der Behindertenpädagogik in
Schlüsselbegriffen steht als Nachschlagewerk
zwischen kürzer gefasstem, lexikalischem Wörterbuch und einem mehrbändigen Handbuch.
Es soll in erster Linie eine handliche Informationsquelle für das Studium und die Berufspraxis im
Sinne einer Einführung in die wissenschaftlichen Aufgabengebiete und Handlungsfelder
im Sinne ausgewählter zentraler Begriffe sein.
Der Anspruch des Bandes, so etwas wie eine
Quintessenz behindertenpädagogische Theoriebildung zu praktischen Zwecken zusammenzufassen, war nur über vielfältige und multidisziplinäre Zugangswege zu erreichen. Die Mitarbeit
von 80 Autorinnen und Autoren sichert Heterogenität der wissenschaftlichen Denkweisen; sich
widersprechende Gesichtspunkte in den Artikeln
sind dabei eine Bereicherung des Diskurses.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Markus Dederich (Universität zu Köln),
Prof. Dr. Iris Beck (Universität Hamburg),
Prof. Dr. Georg Antor (Universität zu Köln),
Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Bleidick (Universität Hamburg).
Käuferkreise, Zielgruppen
Heil- und Sonderpädagogen in Studium und
Praxis.
Gesellschaftliche Teilhabe ist ohne berufliche
Inklusion nicht denkbar. Als erfolgreicher Baustein der Teilhabe auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt haben sich die Integrationsprojekte
etabliert. Das Buch erlaubt einen profunden
Einblick in ihre Praxis, wobei zunächst ein Überblick die Vielfalt der Geschäftsideen von Integrationsprojekten auffächert. Mit dem Modell
des Integrierten-Unternehmens-Plans (UIP)
liefert der Band dann ein wichtiges Werkzeug
für die Planung eines Integrationsprojekts. Ein
„Support“ mit Leitfaden für den Planungsprozess,
Verzeichnis der Fördergeber, Tipps aus der Praxis
und Verzeichnis von Materialien, Adressen und
weiterführender Literatur rundet den Band ab.
Die Autoren
Thomas Tenambergen ist Leiter der Fachgruppe
„Behinderung und Rehabilitation“ beim Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW. Dr. Martin
Klein ist Professor für Konzepte und Theorien
Sozialer Arbeit an der Katholischen Hochschule
NRW, Münster.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Heil- und Sonderpädagogik,
Fachkräfte im Bereich der beruflichen Rehabilitation.
3., erweiterte und überarbeitete Auflage
Ca. 500 Seiten, Fester Einband
Erscheint: September 2015
Ca. 210 Seiten, kartoniert
Praxis Heilpädagogik – Handlungsfelder
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-029932-0
Ca. € (D) 32,–/ca. sFr 36,80/ca. € (A) 32,90
ISBN 978-3-17-026169-3
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029933-7
978-3-17-029934-4
978-3-17-029935-1
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
978-3-17-026170-9
978-3-17-026171-6
978-3-17-026172-3
ca. € 29,–
ca. € 29,–
ca. € 29,–
Pädagogik
Pädagogik
 Soziale Arbeit
 Soziale Arbeit
 Soziale Arbeit
Ansgar Marx
Joachim König (Hrsg.)
Rudolf Bieker
Ein Lehr- und Arbeitsbuch
Verwaltung ist in der Sozialen Arbeit allgegenwärtig, vor allem die kommunale Verwaltung.
Der Band beschreibt den Aufbau der öffentlichen
Verwaltung und die zentralen Handlungsfelder
der kommunalen Sozialverwaltung. Er führt in
den Mikrokosmos von Politik und Verwaltung
auf lokaler Ebene ein und schließt dabei auch
Themen wie „Woher kommt das Geld für die
Soziale Arbeit?“ und „Was ist ein kommunaler
Haushalt?“ nicht aus. Darüber hinaus werden
die rechtlichen Anforderungen behandelt,
denen Soziale Arbeit als Verwaltungshandeln
entsprechen muss (Verwaltungsverfahren,
Datenschutz).
18 Pädagogik
Mediation und
Konfliktmanagement
in der Sozialen Arbeit
Praxisforschung in
der Sozialen Arbeit
In allen klassischen Arbeitsfeldern der Sozialarbeit geht es generell um Konfliktbewältigung.
Zentral ist dabei die Vermittlerrolle des Sozialarbeiters zwischen seinem Klienten und dessen
Umfeld. Das Buch liefert zunächst Grundlagenwissen zum Entstehen und der Dynamik von
Konflikten in sozialen Arbeitsfeldern. Es stellt
anschließend die wichtigsten Konfliktbearbeitungsinstrumente vor, wobei der Schwerpunkt auf der Mediationsmethode liegt, die im
Methodenkoffer Sozialer Arbeit derzeit zu den
modernsten und anerkanntesten Verfahren
zählt.
Der Autor
Dr. jur. Ansgar Marx ist Professor für Zivilrecht
und Mediation an der Hochschule Ostfalia für
angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Sozialen Arbeit und der
Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt
Sozialpädagogik, sozialpädagogische Fachkräfte
in der Fort- und Weiterbildung.
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Soziale Arbeit – Grundwissen, Band 17
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 26,–/ca. sFr 29,90/ca. € (A) 26,70
ISBN 978-3-17-026032-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026033-7
978-3-17-026034-4
978-3-17-026035-1
ca. € 23,–
ca. € 23,–
ca. € 23,–
Verwaltung und Soziale Arbeit
Forschung gewinnt nicht nur in der Theoriebildung, sondern vor allem auch in der Praxis
der Sozialen Arbeit zunehmend an Bedeutung.
Die Autorinnen und Autoren beschreiben systematisch und theoretisch begründet konkretes
Handlungswissen, stets anhand von Praxisbeispielen aus Kitas, der Jugendhilfe, der Jugendsozialarbeit, der Sucht- und Straffälligenhilfe,
der Beratung und vielen anderen Feldern der
Sozialen Arbeit. Im Zentrum steht dabei eine an
zwölf Arbeitsschritten orientierte Darstellung
des Verlaufs eines Praxisforschungsprozesses,
die der Vorbereitung, Planung und Durchführung
eigener Ansätze dienen kann.
Der Herausgeber
Dr. Joachim König ist Professor für Pädagogik
und Empirische Sozialforschung an der Evangelischen Hochschule Nürnberg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Sozialen Arbeit und der
Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt
Sozialpädagogik, sozialpädagogische Fachkräfte
in der Fort- und Weiterbildung.
Ca. 270 Seiten, kartoniert
Soziale Arbeit – Grundwissen, Band 18
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-17-024195-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-024196-1
978-3-17-024197-8
978-3-17-024198-5
ca. € 26,–
ca. € 26,–
ca. € 26,–
Der Autor
Professor Dr. Rudolf Bieker ist Hochschullehrer
am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule
Niederrhein in Mönchengladbach. Lehrgebiet:
Sozialer Dienst/Sozialverwaltung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Sozialen Arbeit und der
Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt
Sozialpädagogik, sozialpädagogische Fachkräfte
in der Fort- und Weiterbildung.
Ca. 210 Seiten, kartoniert
Soziale Arbeit – Grundwissen, Band 19
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-026036-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026037-5
978-3-17-026038-2
978-3-17-026039-9
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
Pädagogik
Psychologie
 Soziale Arbeit
 Einführungen/Grundlagen
Dorothee Frings
Sozialrecht für
die Soziale Arbeit
Das Thema Sozialrecht gehört zum grundlegenden
Lernstoff in allen Studiengängen des Sozialwesens. Der Band vermittelt, ohne juristische
Kenntnisse vorauszusetzen, Grundwissen im
Sozialrecht, wobei immer die enge Anbindung
an die praktische Tätigkeit der Sozialarbeiter im
Vordergrund steht. Studierenden ermöglicht der
Band, sich den Lernstoff im Bereich des Sozialrechts selbständig oder in Begleitung zu den
Lehrveranstaltungen anzueignen.
Die Autorin
Prof. Dr. iur. Dorothee Frings lehrt am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein
mit den Schwerpunkten Verfassungs-, Verwaltungs- und Sozialrecht.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Sozialen Arbeit, sozialpädagogische Fachkräfte in der Fort- und Weiterbildung.
3., überarbeitete Auflage
Ca. 316 Seiten, kartoniert
Soziale Arbeit – Grundwissen, Band 4
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 32,–/ca. sFr 36,80/ca. € (A) 32,90
ISBN 978-3-17-029437-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029438-7
978-3-17-029439-4
978-3-17-029440-0
ca. € 29,–
ca. € 29,–
ca. € 29,–
Astrid Schütz/Matthias Brand/Herbert Selg
Stefan Lautenbacher (Hrsg.)
Psychologie
Eine Einführung in ihre Grundlagen
und Anwendungsfelder
Diese umfassende und grundlegende Einführung
in das Fach Psychologie wurde für die 5. Auflage
vollständig überarbeitet. Neue Entwicklungen,
methodische Erweiterungen und aktuelle Trends
wurden eingearbeitet. Basierend auf den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
(DGPs) werden alle relevanten Grundlagen- und
Anwendungsfächer sowie Tätigkeitsfelder für
Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge und in der Praxis Tätige vorgestellt.
Neu in dieser Auflage hinzugekommen sind die
Beiträge zu den folgenden Themen:
• Musikpsychologie
• Kulturvergleichende Psychologie
• Politische Psychologie
Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigen anhand von aktuellen Befunden
den Stand der Forschung auf und erläutern
exemplarisch Vorgehensweisen der einzelnen
Teildisziplinen. Beispiele illustrieren Anwendungen in konkreten Fällen, und Denkanstöße
am Ende der Kapitel sollen zum vertieften Nachdenken anregen.
19
Mit Beiträgen von A. Achtziger, M. Baumann,
K. Beesdo-Baum, J. Born, F. Borsch, M. Brand,
V. Brandstätter, M. M. Breuer, C.-C. Carbon,
D. Dörner, J. Funke, A. Gold, Peter M. Gollwitzer,
C. D. Güss, M. Hallschmid, T. Heydasch,
J. F. Krems, S. Lautenbacher, L. Laux,
O. Lauenstein, H. E. Lück, B. Marcus, K. Moser,
G. Nieding, P. Ohler, K. I. Paul, H. Plessner,
H. Reinecker, F. Renkewitz, K.-H. Renner,
K. Rentzsch, K. Rothermund, U. Rudolph,
T. Schäfer, F. J. Schermer, U. Schmid, A. Schütz,
P. Sedlmeier, H. Selg, S. L. Sporer, D. Spurk,
T. Teubel, M. Vollmann, J. Volmer, E. Walther,
H. Weber, R. Weil, S. Weinert, B. Wiese,
J. Wolstein und P. Wühr.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Astrid Schütz ist Professorin für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik an der
Universität Bamberg;
Prof. Dr. Matthias Brand ist Professor für Allgemeine Psychologie an der Universität DuisburgEssen;
Prof. Dr. Herbert Selg ist Emeritus an der Universität Bamberg, er lehrte vor allem Entwicklungsund Lernpsychologie;
Prof. Dr. Stefan Lautenbacher ist Professor für
Physiologische Psychologie an der Universität
Bamberg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Psychologie im
Haupt- oder Nebenfach sowie professionell
Tätige mit Interesse an psychologischen Themen
wie z. B. Lehrkräfte und Angehörige beratender
Berufe.
5., überarbeitete und erweiterte Auflage
612 Seiten, Fester Einband
Bereits erschienen
€ (D) 44,99/sFr 51,70/€ (A) 46,30
ISBN 978-3-17-026133-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026134-1
978-3-17-026135-8
978-3-17-026136-5
€ 39,99
€ 39,99
€ 39,99
Psychologie
Psychologie
 Einführungen/Grundlagen
 Angewandte Psychologie
 Angewandte Psychologie
Toni Faltermaier
Constanze Winter
Wagner/Kosuch/Iwers-Stelljes
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder –
Ursachen, Folgen und Therapie
Problemen gelassen ins Auge schauen –
Eine Einführung
20 Psychologie
Gesundheitspsychologie
Dieses Lehrbuch stellt in der 2., vollständig
überarbeiteten Auflage eine systematische
Einführung in die Gesundheitspsychologie dar.
Der Autor gibt eine Übersicht über die zentralen
Theorien, aktuellen Ergebnisse der Forschung
und Anwendungsmöglichkeiten der Gesundheitspsychologie. Ausgehend von den Problemen
unseres medizinischen Gesundheitssystems
entwickelt er die Grundfragen und -begriffe
einer modernen Psychologie der Gesundheit.
Theoretische Modelle der Krankheitsentstehung,
der Salutogenese und Resilienz werden als Orientierung herangezogen, um die psychischen und
sozialen Einflüsse auf den Gesundheits- und
Krankheitsprozess systematisch zu beschreiben.
Großen Raum nimmt dabei die Bedeutung der
Gesundheitspsychologie für die Praxis ein, vor
allem für die Prävention und Gesundheitsförderung.
Der Autor
Professor Dr. Toni Faltermaier, Dipl.-Psych.,
lehrt und forscht an der Abteilung Gesundheitspsychologie und Gesundheitsbildung der Europa
Universität Flensburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende, Dozenten und Praktiker aus den
Bereichen Psychologie, Gesundheitswissenschaften und Pflegewissenschaften.
2., überarbeitete und erweiterte Auflage
Ca. 380 Seiten, kartoniert
Grundriss der Psychologie, Band 21
Urban-Taschenbücher, Band 571
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-026149-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026150-1
978-3-17-026151-8
978-3-17-026152-5
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Tausend Tode und ein Leben
„Voller Würde, Humor und Klugheit ist dieses
Buch geschrieben.“ So charakterisiert Prof.
Luise Reddemann das Werk, das sich in drei Teile
untergliedert. Im ersten Teil werden Zahlen,
Daten und Fakten zusammengestellt und sinnvolle Präventionsmöglichkeiten vorgestellt.
Der zweite Teil erläutert, wie ein Trauma entsteht und welche langfristigen Folgen es haben
kann. Die Autorin verknüpft dabei aktuelle
Forschungsergebnisse mit ihren eigenen Erfahrungen; komplexe Zusammenhänge werden so
einleuchtend und nachvollziehbar erklärt. Der
dritte Teil beschreibt die erfolgreiche Traumatherapie. Das Buch gibt Betroffenen Mut, Hoffnung und Expertise. Fachleute profitieren von
dem authentischen Fallbeispiel.
Die Autorin
Constanze Winter (Pseudonym) arbeitet als
Beraterin, Dozentin und Trainerin, sie ist
zertifizierter systemischer Coach.
Käuferkreise, Zielgruppen
Therapeuten, Pädagogen, Juristen, Journalisten,
Studierende der Psychologie und Sozialwissenschaften, Betroffene und ihre Angehörigen.
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-029076-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Introvision
Introvision ist eine neue Methode der mentalen
Selbstregulation, bei der es darum geht, den
Dingen konstatierend aufmerksam wahrnehmend
ins Auge zu schauen, um sie zu verändern und
Gelassenheit zurückzugewinnen. Diese leicht
verständliche, praxisnahe Einführung richtet
sich an eine breite Zielgruppe. Sie ergänzt das
Grundlagenwerk „Gelassenheit durch Auflösung
innerer Konflikte“ und ist auch in der Weiterbildung in Introvisionstraining und -coaching
einsetzbar.
Die Autorinnen
Prof. em. Dr. Angelika C. Wagner, Pädagogische
Psychologie, Begründerin der Forschungsgruppe
Introvision (Universität Hamburg) ist Autorin
des o.g. Grundlagenwerkes zur Introvision,
das 2011 bereits in 2. Auflage erschienen ist.
Prof. Dr. Renate Kosuch (TH Köln, Psychologie)
und Prof. Dr. Telse Iwers-Stelljes (Universität
Hamburg, Pädagogik) tragen seit vielen Jahren
zur Weiterentwicklung und Verbreitung der
Introvision bei.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Psychologie und Pädagogik,
Teilnehmer an Weiterbildungskursen zur Introvision, Psychologen, Psychotherapeuten und
Pädagogen, Fachkräfte für Beratung, Coaching
und Selbsthilfe.
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-026927-9
978-3-17-029077-8
978-3-17-029078-5
978-3-17-029079-2
ca. € 17,–
ca. € 17,–
ca. € 17,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026928-6
978-3-17-026929-3
978-3-17-026930-9
ca. € 17,–
ca. € 17,–
ca. € 17,–
Psychologie
Psychologie
Psychologie
 Angewandte Psychologie
 Emotionspsychologie
 Emotionspsychologie
Rainer Balloff/Nikola A. Koritz
Julie Klinkhammer/Maria von Salisch
Holger Bertrand Flöttmann
Rechtliche und psychologische Schwerpunkte
in der Verfahrensbeistandschaft
Entwicklung und Folgen
Praxishandbuch für
Verfahrensbeistände
Die Kindschaftsrechtsreform und die Einführung
einer eigenen Interessenvertretung für Kinder
in Sorge- und Umgangsrechtsverfahren waren
1998 ein Meilenstein im Kinderschutz. Die
Reform des Familienverfahrensrechts 2009 hat
das Verfahren an zeitgemäße Entwicklungen
angepasst und die Rolle des Verfahrensbeistands
klarer definiert und transparenter gemacht. Ziel
der Neuauflage ist es, dem in Kindschaftsverfahren tätigen Verfahrensbeistand Arbeitshilfen
anzubieten, die das Wichtigste anschaulich
zusammenfassen und über den aktuellen Stand
der Rechtslage informieren.
Die Autoren
Dr. phil. Rainer Balloff, Dipl.-Psych., ist
Gerichtsgutachter und Geschäftsführer des
Instituts „Gericht & Familie Berlin Service GbR“,
in dem seit 1998 u. a. auch die Fortbildung für
Verfahrensbeistände stattfindet. Dr. jur. Nikola
A. Koritz, LL. M., ist als Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht in Berlin und
New York tätig und verfügt über jahrelange
Erfahrungen in kindschaftsrechtlichen Verfahren.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychologen, Juristen, Verfahrenspfleger.
2., vollständig überarbeitete
und erweiterte Auflage
Ca. 304 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 56,30/ca. € (A) 50,40
ISBN 978-3-17-026923-1
Emotionale Kompetenz
bei Kindern und Jugendlichen
Emotional kompetente Kinder und Jugendliche
können Emotionen bei sich und anderen erkennen
und mit Worten benennen, ihre Gefühle ausdrücken und wenn nötig auch regulieren. Dies
ist nicht nur in sozialen Beziehungen wichtig,
sondern auch für ihren Erfolg in der Schule.
Dieses Buch zeigt, was emotionale Kompetenz
ist, wie junge Menschen sie erwerben und
welche Folgen sich daraus ergeben. Auf Seiten
des Kindes geht es um Einflüsse von Geschlecht,
Temperament, exekutiven Funktionen und
Sprachentwicklung auf die Entwicklung von
Emotionswissen und -regulation. Auf Seiten der
Umwelt kommen Erziehungseinflüsse durch
Eltern, Gleichaltrige, Sozialschicht und Kultur
hinzu. Ein Vergleich von Programmen zur Förderung emotionaler Kompetenz in Gruppensettings
rundet den Band ab.
Die Autorinnen
Dr. Julie Klinkhammer ist Klinische Psychologin
und war jahrelang wissenschaftliche Mitarbeiterin
im Projekt „Emotionales Lernen ist fantastisch“
(ELEFANT). Professor Dr. Maria von Salisch lehrt
Entwicklungspsychologie an der Leuphana Universität Lüneburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Psychologie und der Bildungswissenschaften, Praktiker in Beratung und
Pädagogischer Psychologie.
Angst
Ursprung und Überwindung
Für viele ist dieses Buch seit Jahren ein wichtiger Leitfaden. Der Autor schildert die vielen
Gesichter der Angst, die tiefenpsychologischen
Hintergründe und den therapeutischen Weg,
der aus den Ängsten herausführt. Anhand von
Fallbeispielen, Patientenäußerungen und
Träumen, aber auch durch die psychoanalytische
Interpretation literarischer Zeugnisse gelingt
es dem Autor, die Erscheinungsformen der Angst
in einen systematischen Zusammenhang zu
stellen. Das Buch ist kenntnisreich und sachlich
geschrieben, in seiner Sprache lebendig und
konkret. Damit spricht das Werk ärztliche
Psychotherapeuten, Psychologen, Sozialpädagogen, Lehrer sowie Eltern und Betroffene in
kompetenter Weise an.
Der Autor
Dr. med. Holger Bertrand Flöttmann war bis
2014 als Facharzt für Neurologie, Psychiatrie
und Psychotherapeutische Medizin in Kiel
tätig und leitete dort das Wilhelm-GriesingerInstitut.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Psychologen, Betroffene
und ihre Angehörigen, Pädagogen, Sozialpädagogen.
7., aktualisierte Auflage
244 Seiten, kartoniert
Bereits erschienen
€ (D) 29,99/sFr 34,50/€ (A) 30,80
ISBN 978-3-17-026145-7
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-028392-3
E­Book
PDF
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026924-8
978-3-17-026925-5
978-3-17-026926-2
ca. € 44,–
ca. € 44,–
ca. € 44,–
21
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028393-0
978-3-17-028394-7
978-3-17-028395-4
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
978-3-17-026146-4
€ 26,99
Psychologie
22 Psychologie
 Entwicklungspsychologie
Gudrun Schwarzer/Bianca Jovanovic
Entwicklungspsychologie
der Kindheit
Die Entwicklung in der Kindheit ist geprägt
durch eine Fülle faszinierender Veränderungen.
Diese zeigen sich besonders darin, wie Kinder
die Welt wahrnehmen und über sie denken, wie
sie mit ihr interagieren und welche Informationen sie sich merken können. Das Verstehen von
Sprache und der eigene Spracherwerb eröffnen
Kindern zudem einen ganz neuen Blick auf die
Welt. Sie können sich dadurch Wissen schneller
aneignen, ihren Vorstellungsraum erweitern
und lernen, mit anderen effizienter zu kommunizieren. Gerade durch die Kommunikation mit
der Welt erfahren sie sich als soziales Wesen
und gewinnen Erkenntnisse über sich selbst. Im
vorliegenden Buch werden diese Veränderungen
aus einer grundlagenorientierten Forschungsperspektive heraus erläutert, wobei die typische
Entwicklung in der Kindheit im Vordergrund
steht. Außerdem wird in jedem Kapitel ein
Bezug zu untypischen Entwicklungsverläufen
hergestellt und erörtert, wie Wissen aus der
Grundlagenforschung praktisch genutzt werden
kann.
 Entwicklungspsychologie
Aus dem Inhalt:
1. Kernthemen und Anwendungsfelder
der Entwicklungspsychologie der Kindheit
2. Methodische Verfahren
und Untersuchungsdesigns
3. Biologische Grundlagen der Entwicklung
4. Körperwachstum und Motorik
5. Wahrnehmung
6. Kognitive Entwicklung
7. Sprache
8. Emotionale Entwicklung
9. Soziale Entwicklung
10. Theorien der Entwicklungspsychologie
der Kindheit
Die Autorinnen
Prof. Dr. Gudrun Schwarzer ist Professorin für
Entwicklungspsychologie an der Justus-LiebigUniversität Gießen, Dr. Bianco Jovanovic ist
wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung
Entwicklungspsychologie an der Justus-LiebigUniversität Gießen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Dozenten der Psychologie,
Pädagogik und Erziehungswissenschaften, Sozialen Arbeit und Medizin.
Ca. 300 Seiten, Fester Einband
Kohlhammer Standards Psychologie
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-021693-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029691-6
978-3-17-029692-3
978-3-17-029693-0
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
Klaus Fröhlich-Gildhoff/Maike Rönnau-Böse
Resilienz und
Resilienzförderung
über die Lebensspanne
Das Thema Resilienz und die Förderung von
Schutzfaktoren hat in den Human- und Gesundheitswissenschaften in den letzten Jahren eine
zunehmende Bedeutung gewonnen. Das Buch
gibt zunächst einen umfassenden Überblick über
die aktuelle Diskussion und Forschung zum
Resilienzkonzept. Diese Erkenntnisse werden
dann konkret auf unterschiedliche Entwicklungsphasen (Frühe Kindheit, Kindheit, Jugend,
Erwachsenenalter, höheres und hohes Lebensalter) bezogen – die Leser erhalten konkrete
Hinweise, wie in unterschiedlichen Lebensaltern
Resilienzförderung gestaltet werden kann.
Die Autoren
Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff ist Professor für
Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie an der Evangelischen Hochschule Freiburg.
Prof. Dr. Maike Rönnau-Böse ist Professorin für
Pädagogik der Kindheit an der Evangelischen
Hochschule Freiburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Lehrende, Studierende und Praktiker der
Psychologie, Kindheitspädagogik, Erziehungswissenschaften, Soziale Arbeit, Heilpädagogik,
Lehramt, Gesundheitswissenschaften.
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-026056-6
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026057-3
978-3-17-026058-0
978-3-17-026059-7
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
Psychologie
Psychologie
 Pädagogische Psychologie
 Pädagogische Psychologie
Klaus Seifried/Stefan Drewes
Marcus Hasselhorn (Hrsg.)
Handbuch Schulpsychologie
Psychologie für die Schule
Das Handbuch Schulpsychologie bietet einen
aktuellen Überblick über die Schulpsychologie
in ihren wichtigsten Arbeitsfeldern und über
das psychologische Wissen für die pädagogische
Arbeit in Schulen. Erfahrene Autorinnen und
Autoren aus der schulpsychologischen Praxis
sowie der Pädagogischen und Klinischen Psychologie spannen einen Bogen von den wissenschaftlichen Grundlagen und Methoden über
die Bedingungen erfolgreichen Lehrens und
Lernens bis hin zur Begabungsförderung, Inklusion, Förderung bei Lese-Rechtschreib- und
Rechenschwäche, Klassenführung, Schuldistanz,
Gewaltprävention und Krisenintervention,
Supervision und Qualitätsmanagement. Neben
den Grundlagen der Schulpsychologie stehen
die Lernbedingungen einzelner Schülerinnen
und Schüler sowie psychologisches Wissen für
Lehrkräfte und Schulen im Fokus.
Mit Beiträgen von M. Avci-Werning, U. Becker,
C. Böhm, H. Bründel, G. Büttner, A.-T. Decker,
J. Decristan, H. Domsch, S. Drewes, L. Dunkel,
M. Eckert, W. Ehinger, C. Fiege, M. Fingerle,
A. W. Fischer, C. Fischer, C. Fischer-Ontrup,
N. Förster, J. Frederichs, L. Gauck, C. Gawrilow,
A. Gold, A. Grob, N. Grewe, D. Grube,
T. Grüner, P. Hagmann-von Arx, M. Hasselhorn,
H. Hertzsch, H. Heyse, A. Huber, C. Huber,
S. Jeck, G. Keller, U. Kessels, E. Klieme,
O. Kunina-Habenicht, M. Kunter, J. Lanphen,
C. Mähler, A. R. Müller, K. Rakoczy, G. Ricken,
H. Ricking, M. Röder, U. Schaarschmidt,
C. Schedlich, J. Schmid, K. Schuchard,
C. Schwenck, K. Seifried, B. Sieland,
E. Souvignier, T. Tarnowski, G. Wiedenbauer
und N. Zeuch.
Die Herausgeber
Klaus Seifried, Dipl.-Psych., Lehrer, Psychologischer Psychotherapeut, Leiter des Schulpsychologischen und inklusionspädagogischen
Beratungszentrums Tempelhof-Schöneberg.
Stefan Drewes, Dipl.-Psych., Institutsleiter,
Zentrum für Schulpsychologie in Düsseldorf.
Marcus Hasselhorn, Prof. Dr., Direktor des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische
Forschung (DIPF) in Frankfurt a. M.
Käuferkreise, Zielgruppen
SchulpsychologInnen, Beratungs- und andere
Lehrkräfte, SonderpädagogInnen, Erziehungsberatung und Jugendarbeit, Schulleitung und
Schulaufsicht, SchulsozialarbeiterInnen, Studierende und Lehrende der Psychologie, des Lehramts, der Sonder- und Sozialpädagogik.
2., vollständig überarbeitete Auflage
Ca. 500 Seiten, Fester Einband
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 57,50/ca. € (A) 51,40
ISBN 978-3-17-026129-7
23
Armin Born/Claudia Oehler
Lernen mit ADS­Kindern
Ein Praxishandbuch für Eltern,
Lehrer und Therapeuten
ADS-Kinder leiden sehr häufig unter Lern- und
Leistungsproblemen, die ihren weiteren Lebensweg stark beeinträchtigen. Da die gängigen
schulischen Lernverfahren für ADS-Kinder oft
nicht passen, teilweise Lernprobleme sogar mit
verursachen, gilt es, effektive Lernmethoden
speziell für diese Kinder zu entwickeln. Ziel
dieses Buch ist es, ADS-Kindern und ihren Eltern
einen wirksamen Weg aufzuzeigen, wie der
Teufelskreis Lernstörungen erfolgreich verlassen
werden kann. Nach dem Motto „weniger ist
mehr“ werden konkrete und leicht umsetzbare
Lernstrategien für die Grundfertigkeiten
Rechnen, Lesen, Rechtschreiben, die Lernfächer
und für das Fach Englisch dargestellt. In der
10. Auflage wurden die Kapitel Lesen und Rechtschreibung grundlegend überarbeitet und durch
aktuelle Forschungsergebnisse und weitere
effektive Lernmethoden ergänzt.
Die Autoren
Dr. Armin Born ist als Diplom-Pädagoge und
Psychologischer Psychotherapeut in einer Praxis
für Kinder- und Jugendpsychiatrie tätig.
Claudia Oehler leitet als Verhaltenstherapeutin
eine Praxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Käuferkreise, Zielgruppen
Eltern von Kindern mit ADS und Teilleistungsschwächen, Lehrer, Psychologen, Psychiater.
10., aktualisierte und erweiterte Auflage
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-029820-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026130-3
978-3-17-026131-0
978-3-17-026132-7
ca. € 45,–
ca. € 45,–
ca. € 45,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029821-7
978-3-17-029822-4
978-3-17-029823-1
ca. € 17,–
ca. € 17,–
ca. € 17,–
Psychologie
Psychologie
 Psychotherapie
 Psychotherapie
 Psychotherapie
Brita Schirmer/Tatjana Alexander
Beata Urbaniak
Jana-Mareike Hillmer/Kathrin Rothmann
24 Psychologie
Leben mit einem Kind
im Autismus­Spektrum
Studien gehen davon aus, dass ca. 1 % aller
Menschen im Autismus-Spektrum sind. Für
Eltern ist die Diagnose ihres Kindes oft ein
Schock, zumal sie sich häufig allein gelassen
fühlen und das Kind mit seinem oft schwierigen
Verhalten sie extrem fordert. Dennoch finden
die meisten ihr inneres Gleichgewicht wieder
und genießen ihr Leben. Für dieses Buch wurden
Mütter und Väter von Söhnen im Autismus-Spektrum interviewt. Sie erzählen aus ihrem Leben,
davon, wer oder was ihnen am meisten geholfen
hat und was sie sich für ihre Kinder wünschen.
Es soll zum einen über die Situation der Familien
aufklären, zum anderen Eltern Mut machen, die
gerade erst die Diagnose ihres Kindes erhalten
haben.
Die Autorinnen
Dr. Brita Schirmer ist Lehrerin an Sonderschulen
und zählt im Bereich Autismus zu den Expertinnen
in Deutschland. Dr. Tatjana Alexander ist
Psychologin in eigener Praxis.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Kindergärtnerinnen,
Lehrerinnen, Eltern, Familienangehörige
von Menschen im Autismus-Spektrum.
Applied Behavior Analysis (ABA)
in der Therapie bei Kindern
mit Autismus
Dieses Buch stellt Daten über die Wirksamkeit
der Applied Behavior Analysis (ABA) zur Verfügung, einer der, wie hier nachgewiesen werden
kann, wirksamen Methoden für den pädagogischen
und therapeutischen Umgang mit Kindern im
Autismus-Spektrum. Die Forschungen wurden
über zehn Jahre mit insgesamt 30 Kindern durchgeführt, die dadurch großes Entwicklungspotenzial gezeigt haben, indem sie z.B. die
verbale Sprache erlernt haben oder auch, Blickkontakt aufzunehmen, Anweisungen anderer
Personen zu verstehen, nachzuahmen, Interaktionen zu initiieren und zu spielen. Aufgrund
dieser Forschungen konnten wichtige Schlussfolgerungen für die Therapie der Kinder im
Autismus-Spektrum gezogen werden. Einen
besonderen Abschnitt des Buches bilden die
individuellen Geschichten der Kinder, die von
ihren Eltern geschrieben wurden.
Die Autorin
Dr. Beata Urbaniak ist Sonderpädagogin und
lehrt an der Humanistischen Hochschule in Leszno.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Pädagogen, Ärzte, die
Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen
behandeln, Erzieherinnen und Lehrer.
Ca. 210 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-028767-9
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-029092-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
MusiKo mit Pepe –
Das Musikalische
Konzentrationstraining
Ein Manual zur Behandlung von Kindern
mit Aufmerksamkeitsproblemen
Das Musikalische Konzentrationstraining mit
Pepe (MusiKo mit Pepe) ist ein manualisiertes
Behandlungskonzept, das auf einer Kombination
von verhaltenstherapeutischen und musikbasierten Elementen beruht. Es richtet sich
an fünf- bis zehnjährige Kinder mit ADHS oder
Konzentrationsschwierigkeiten. MusiKo mit
Pepe verwendet Musik (Percussioninstrumente,
Rhythmen, Bewegungen) als Lehrmittel und
wirkt somit besonders motivierend. Das Vorgehen ist ressourcenorientiert, indem es Bewegungsfreude, Neugierde und Kreativität fördert.
Die Aufgabeninhalte schulen strukturiert verschiedene Aufmerksamkeitsbereiche, das Sozialverhalten sowie die Impulskontrolle. Überdies
vermitteln ein angeschlossenes Elterntraining
sowie Lehrerbriefe Informationen zum Umgang
mit den Schwierigkeiten der Kinder.
Die Autorinnen
Jana-Mareike Hillmer und Kathrin Rothmann,
Diplompsychologinnen, tätig in der Jugendhilfe,
promovieren am Institut für Psychologie der
Technischen Universität Braunschweig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Musiktherapeuten,
Ergotherapeuten, Sozialpädagogen,
(Beratungs-)Lehrkräfte und Erzieher.
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 50,–/ca. sFr 57,50/ca. € (A) 51,40
ISBN 978-3-17-026060-3
978-3-17-028768-6
978-3-17-028769-3
978-3-17-028770-9
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029093-8
978-3-17-029094-5
978-3-17-029095-2
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026061-0
978-3-17-026062-7
978-3-17-026063-4
ca. € 45,–
ca. € 45,–
ca. € 45,–
Psychologie
Psychologie
Psychologie
 Psychotherapie
 Psychotherapie
 Psychoanalyse
Beate Wilken
Biermann-Ratjen/Eckert/Schwartz
Arne Burchartz
Methoden der Kognitiven
Umstrukturierung
Ein Leitfaden für die
psychotherapeutische Praxis
Methoden der Kognitiven Umstrukturierung
stellen bei der Behandlung zahlreicher psychischer
Störungen ein zentrales Behandlungselement
dar. In diesem praxisorientierten Leitfaden
liefert die Autorin eine systematische Anleitung
zum konkreten Vorgehen bei der Kognitiven
Umstrukturierung. Grundlage sind die Kognitiven
Therapieansätze von A. Ellis, A. T. Beck und
D. W. Meichenbaum, die kurz skizziert werden.
Zahlreiche Formulierungsvorschläge und Fallbeispiele aus der Praxis machen das Buch zu
einer wertvollen Hilfe für Therapeuten und zu
einer gut lesbaren Einführung für Studierende
und Weiterbildungsteilnehmer.
Jetzt neu im größeren Format!
Die Autorin
Dr. Beate Wilken ist in Münster als Ausbilderin
und Supervisorin für Verhaltenstherapie und
Kognitive Therapie sowie als Psychotherapeutin
in freier Praxis tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Psychologie, Psychologen und
Ärzte in psychotherapeutischer Weiterbildung
und Praxis.
7., überarbeitete und erweiterte Auflage
Ca. 290 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-026872-2
Gesprächspsychotherapie
Verändern durch Verstehen
Das Buch stellt die von C. Rogers entwickelte
Gesprächspsychotherapie im Rahmen des
Klientenzentrierten Konzepts dar. Viele ihrer
Konzepte haben Eingang in andere Therapiekonzepte gefunden, dort aber oft einen nicht
unerheblichen Bedeutungswandel erfahren.
Dazu gehören das positive Menschenbild, die
Ressourcenorientierung oder die herausragende
Bedeutung der therapeutischen Beziehung.
In diesem Buch wird daher erneut besonderes
Gewicht auf die Darstellung der ursprünglichen
Konzeption der Gesprächspsychotherapie
gelegt, die Konzentration auf die therapeutisch
wirksame Beziehung, in der der Klient erlebt,
dass er in seinem Sich-selbst-Erleben angenommen,
empathisch verstanden und nicht bewertet wird.
Die Autoren
Eva-Maria Biermann-Ratjen war Klinische
Psychologin an der Psychiatrischen Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf, Jochen Eckert hat
an der Universität Hamburg und Hans-Joachim
Schwartz an der Fachhochschule Braunschweig/
Wolfenbüttel gelehrt.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Klinische Psychologen,
Ärzte, Kandidaten in den verschiedenen
psychotherapeutischen Ausbildungsgängen
10., aktualisierte und erweiterte Auflage
Ca. 280 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-029413-4
25
Psychodynamische
Psychotherapie bei Kindern
und Jugendlichen
Das tiefenpsychologisch fundierte Verfahren:
Basiswissen und Praxis
Die „Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie“
ist ein auf der Psychoanalyse basierendes Behandlungsverfahren, das bei Kindern und Jugendlichen häufig angewandt wird. Das vorliegende
Werk ist das erste systematische Lehrbuch zu
dieser Therapieform der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie. Es ist eine systematische
Handreichung für die Ausbildung an den psychoanalytischen Lehrinstituten und für die klinische
Praxis. Neben den wissenschaftlichen Grundlagen wird vor allem Wert gelegt auf den praktischen Nutzen für die Behandlungsrealität
sowohl in einer Versorgungspraxis als auch in
institutionellen Zusammenhängen. Die Darstellung orientiert sich am Therapieverlauf, der
mit zahlreichen Praxisbeispielen anschaulich
gemacht wird.
Der Autor
Arne Burchartz ist Kinder- und JugendlichenPsychotherapeut mit eigener Praxis sowie Dozent
und Supervisor am Psychoanalytischen Institut
Stuttgart.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten und Psychoanalytiker in der
Praxis sowie in Aus- und Weiterbildung, psychologische Berater.
2., aktualisierte Auflage
Ca. 290 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-026839-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026873-9
978-3-17-026874-6
978-3-17-026875-3
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029414-1
978-3-17-029415-8
978-3-17-029416-5
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026841-8
978-3-17-026842-5
978-3-17-026843-2
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Psychologie
Psychologie
 Psychoanalyse
 Psychoanalyse
 Psychoanalyse
Karl Haag
Cord Benecke
Heinrich Deserno
Verstrickung und Missbrauch
in der Mutter-Sohn-Beziehung
Psychologische und
psychoanalytische Perspektiven
Repräsentation, Symbolbildung
und Mentalisierung
26 Psychologie
Wenn Mütter zu sehr lieben
Während in den letzten zwei Jahrzehnten die
Diskussion über den sexuellen Missbrauch
von Kindern in der Familie – und zwar von
Mädchen durch ihre Väter – in der Fachwelt
wie in der Öffentlichkeit einen breiten Raum
einnahm, blieb das Thema des Missbrauchs in
der Mutter-Sohn-Beziehung fast unbeachtet.
Der Autor analysiert anhand von umfangreichem
klinischem Material die subtilen Formen des
emotionalen und inzestuösen Missbrauchs
von Jungen durch ihre Mütter. Die Fallstudien
aus der Erwachsenen- und der Kindertherapie
werden durch Beispiele aus der Geschichte, der
Literatur und dem Zeitgeschehen eingeleitet,
theoretisch verallgemeinert und in einen historisch-gesellschaftlichen Kontext eingeordnet.
Die 2. Auflage wurde um ein Geleitwort von Hans
Hopf ergänzt.
Der Autor
Dipl.-Psych. Dr. jur. Karl Haag war als Psychologischer Psychotherapeut über 20 Jahre in
eigener Praxis tätig. Er verstarb im Jahr 2008.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Psychologen, Ärzte, Pädagogen, Sozialpädagogen, Familienjuristen,
interessierte Laien.
2. Auflage
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
978-3-17-029130-0
978-3-17-029131-7
978-3-17-029132-4
In diesem Band werden die allgemeinpsychologischen Motivations- und Emotionstheorien
und die der psychoanalytischen Theorie behandelt.
In Teil 1 werden die allgemeinen Motivationstheorien den psychoanalytischen gegenübergestellt. Dabei wird besonders auf die starken
Wandlungen der Motivation in der psychoanalytischen Theoriebildung eingegangen. In Teil
2 werden die Ansätze der psychologischen
Emotionsforschung dargestellt, um dann die
psychoanalytische Sichtweise der Emotionen
und Affekte zu beschreiben. Hierbei geht es
vor allem um die Frage nach der Existenz unbewusster Emotionen. Ergebnisse der klinischen
Emotionsforschung zeigen interpersonelle
Beziehungen als das Manifestationsfeld von
Motiven und Emotionen. Abschließend werden
die erarbeiteten Bausteine in ein Modell der
Emotionsdynamik integriert.
Der Autor
Dr. Cord Benecke ist Professor für Klinische
Psychologie und Psychologie, Universität Kassel.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende und Dozenten der Psychologie
und benachbarter Human-, Sozial- und Geisteswissenschaften; psychoanalytische Ausbildungsteilnehmer und Psychotherapeuten.
Ca. 180 Seiten, kartoniert
Psychoanalyse im 21. Jahrhundert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-029128-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Motivation und Emotion
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-022278-6
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029893-4
978-3-17-029894-1
978-3-17-029895-8
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Die Realität des Psychischen
Unser aktuelles Wissen über die Realität des
Psychischen kommt aus vielen Disziplinen: von
Neurobiologie über Kognitionspsychologie,
Psychiatrie und Psychosomatik bis hin zu Sozialphilosophie. Zugleich sind wir alle fähig, unsere
Lebenswelt zu repräsentieren bzw. zu mentalisieren und zu symbolisieren. Ohne es zu
bemerken, machen wir von dieser Kompetenz
Gebrauch und integrieren so nicht nur neues
Wissen, sondern auch neue emotionale Erfahrungen. In der Psychotherapie wird unsere
reflektierende Kompetenz, beim Patienten wie
beim Therapeuten, durch die Konfrontation mit
psychischen Störungen, in der sich die Kehrseite
unserer symbolischen Fähigkeiten zeigt, in
besonderer Weise gebraucht und gefördert.
Der Autor
Professor Dr. med. Heinrich Deserno lehrt an der
International Psychoanalytic University (IPU)
Berlin im Bachelor- und Masterstudiengang
Psychologie.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychologen, Studierende der Psychologie,
Psychotherapeuten in Ausbildung und Praxis,
Fachärzte für Psychiatrie und Psychosomatik,
Sozial-, Kultur- und Verhaltenswissenschaften.
Ca. 180 Seiten, kartoniert
Psychoanalyse im 21. Jahrhundert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-022402-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029896-5
978-3-17-029897-2
978-3-17-029898-9
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Psychologie
Psychologie
Medizin
 Psychoanalyse
 Psychoanalyse
 Allgemein
Ralf T. Vogel
Michael Ermann
Andrea Dörries/Volker Lipp (Hrsg.)
Das Schattenkonzept
der Analytischen Psychologie
Entdeckungen, Entwicklungen, Perspektiven
Ärztliche, ethische und rechtliche Perspektiven.
Grundlagen und Praxis
Das Dunkle im Menschen
Ausgehend von C. G. Jungs zunächst biographisch erfahrenen und dann wissenschaftlich
weiterentwickelten Auffassungen des Ungeliebten, Abgewehrten und Nicht-Gelebten im
Menschen, werden moderne Schattenkonzepte
vorgestellt und individual- bzw. sozialpsychologisch angewandt. Anschließend werden
psychotherapierelevante Methoden entwickelt,
sich dem anzunähern, „was das Subjekt nicht
anerkennt und was sich ihm doch immer wieder
– direkt oder indirekt – aufdrängt“ (Jung). In
diesen praktischen Konsequenzen zeigt sich die
Nähe der Schattenkonzeption zu Fragen moderner Philosophien und Psychologien.
Der Autor
Prof. Dr. phil. Ralf T. Vogel ist Psychoanalytiker
und Verhaltenstherapeut, Lehranalytiker und
Supervisor an verschiedenen psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten und Honorarprofessor für Psychotherapie und Psychoanalyse an
der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.
In Ingolstadt ist er in privater Praxis für Psychotherapie und Supervision tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Psychoanalytiker, praktisch
orientierte Philosophen.
88 Seiten, kartoniert
Lindauer Beiträge zur Psychotherapie
und Psychosomatik
Bereits erschienen
Freud und die Psychoanalyse
Freud hat mit der Psychoanalyse das Gesicht des
20. Jahrhunderts geprägt. Die Konzeptualisierung
des Unbewussten, die Aufklärung der Psychodynamik der Neurosen und die Entwicklung des
psychoanalytischen Settings zur Erforschung
und Behandlung seelischer Störungen gehören
zu seinen überdauernden Verdiensten. Das Buch
zeichnet die Entwicklung seines wissenschaftlichen Werkes vor dem Hintergrund seiner persönlichen Biographie nach. Dabei werden die
Grundbegriffe und Basiskonzepte der Psychoanalyse auf leicht verständliche Weise erklärt
und Brücken zu den heutigen Auffassungen
geschlagen. Die Darstellung vermittelt, ergänzt
durch Übersichtstabellen und Fotomaterial,
ein lebendiges Bild von Freud als Mensch und
Wissenschaftler.
Der Autor
Prof. Dr. med. Michael Ermann, Psychoanalytiker
und Psychotherapeut, ist emeritierter Professor
für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
an der LMU München.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten, Psychologen, Studierende.
2. Auflage
131 Seiten, kartoniert
Lindauer Beiträge zur Psychotherapie
und Psychosomatik
Bereits erschienen
978-3-17-028409-8
978-3-17-028410-4
978-3-17-028411-1
€ 17,99
€ 17,99
€ 17,99
Medizinische Indikation
Ärztliches Handeln beruht rechtlich und ethisch
auf dem Zusammenspiel von medizinischer
Indikation und Patientenwille. Anders als der
Patientenwille hat die medizinische Indikation
in der wissenschaftlichen wie in der praxisbezogenen Diskussion bisher jedoch wenig
Aufmerksamkeit gefunden. Im ersten Teil
dieses Buches zu den Grundlagen analysieren
namhafte Autorinnen und Autoren die medizinische Indikation aus Sicht der medizinischen
Ethik, des Rechts, der Ökonomie sowie aus
begriffstheoretisch-historischer Perspektive.
Im zweiten Teil verdeutlichen Praxisbeiträge die
Problemlagen in den verschiedenen Bereichen
der Medizin.
Die Herausgeber
Dr. med. Andrea Dörries ist Direktorin des
Zentrums für Gesundheitsethik (ZfG) an der
Ev. Akademie Loccum, Hannover. Prof. Dr. jur.
Volker Lipp ist Direktor des Zentrums für Medizinrecht der Georg-August-Universität Göttingen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Ärzte, Experten aus Recht, Medizinethik,
Philosophie und Gesundheitswissenschaften.
Ca. 300 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-026084-9
€ (D) 22,99/sFr 26,40/€ (A) 23,60
ISBN 978-3-17-025709-2
€ (D) 19,99/sFr 23,–/€ (A) 20,60
ISBN 978-3-17-028408-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
27
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025710-8
978-3-17-025711-5
978-3-17-025712-2
€ 19,99
€ 19,99
€ 19,99
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026085-6
978-3-17-026086-3
978-3-17-026087-0
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
28
Medizin
Medizin
Medizin
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
Markus Jäger
Andreas Heinz
Von Karl Jaspers zu den Ansätzen
des 21. Jahrhunderts
Begriff und Konzepte
Die neue Reihe:
Horizonte der Psychiatrie
und Psychotherapie –
Karl Jaspers­Bibliothek
Psychiatrie und Psychotherapie beruhen auf
natur- wie kulturwissenschaftlichen Grundlagen.
Daraus ergeben sich sachlich und methodisch
verschiedenste Horizonte, denen die Karl
Jaspers-Bibliothek in allgemeinverständlicher
Weise nachgehen will. Für die Reihe ist auch
die Überzeugung leitend, dass biologische wie
psychologische bzw. psychopathologische Tatsachen von Ideen und Interessen der Zeit abhängig
sind. So stehen Psychiatrie und Psychotherapie
als Wissenschaften vom Menschen in historischen
Kontexten und benötigen eine beständige
Aktualisierung.
In diesem Sinne möchte die Karl Jaspers-Bibliothek
die vielfältigen Horizonte des psychiatrischen
Wissens und Handelns in knappen Überblicken
prägnant umreißen und zum Mitdenken einladen.
Hierbei sollen die Konzepte der biologischen
Psychiatrie ebenso zur Sprache kommen wie
tiefenpsychologische, philosophische, sozialpsychiatrische und verhaltenstherapeutische
Ansätze.
Die Buchreihe wendet sich in an Fachärzte für
Psychiatrie und Psychotherapie bzw. für psychotherapeutische Medizin, ebenso an Ärzte in der
Weiterbildung sowie interessierte Psychologen.
Sie will das Problembewusstsein für die komplexen
Zusammenhänge schärfen und auch Studierende
der Medizin und Psychologie, Sozialpädagogen,
Neurowissenschaftler, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie interessierte Laien ansprechen.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Matthias Bormuth, Professor für vergleichende Ideengeschichte am Philosophischen
Institut der Carl von Ossietzky Universität
Oldenburg.
Prof. Dr. Andreas Heinz, Direktor der Klinik für
Psychiatrie und Psychotherapie der Charité
Universitätsmedizin Berlin.
Prof. Dr. Markus Jäger, Geschäftsführender
Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm am Bezirkskrankenhaus Günzburg.
Konzepte der Psychopathologie
Was ist Psychopathologie? Heute wird dieser
Begriff häufig als bloße Sammelbezeichnung
für die Summe aller abnormen psychischen
Phänomene verwendet. Psychopathologie kann
aber auch als eine grundlegende Methodenlehre
verstanden werden, in der es um die Erfassung,
Beschreibung und Ordnung von krankhaften
Erlebnis- und Verhaltensweisen geht. Als eine
solche Grundlagenwissenschaft beinhaltet
Psychopathologie eine Vielfalt von recht unterschiedlichen konzeptuellen Ansätzen. Dieses
Buch möchte ausgehend von Karl Jaspers in
verschiedene historische und aktuelle Konzepte
der Psychopathologie einführen und deren
Bedeutung für die heutige Psychiatrie und
Psychotherapie darstellen.
Der Autor
Prof. Dr. med. Markus Jäger ist als Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie II der Universität Ulm am
Bezirkskrankenhaus Günzburg tätig.
Psychische Gesundheit
Der Begriff „Psychische Gesundheit“ umfasst
mehr als die Abwesenheit von Krankheiten. In
diesem Werk wird die Definition psychischer
Gesundheit von Ansätzen zur Beschreibung von
psychischer Gesundheit abgegrenzt und anhand
der (zumindest partiell) übereinstimmenden
Therapieziele psychotherapeutischer Schulen
diskutiert. Es wird postuliert, dass Selbstvertrauen, Empathie und die Fähigkeit zur flexiblen
Handlungsgestaltung als Therapieziele der
Gesprächspsychotherapie, kognitiv-behavioralen
Therapie und der Psychoanalyse gelten können.
Psychische Gesundheit verweist damit auf die
Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe,
deren Einschränkung im jeweiligen sozialen
Kontext thematisiert werden muss und deren
Umsetzung nur im solidarischen Handeln
gelingen kann.
Der Autor
Prof. Dr. med. Andreas Heinz, Direktor der Klinik
für Psychiatrie und Psychotherapie, Campus
Charité Mitte, Charité – Universitätsmedizin
Berlin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychiater, Klinische Psychologen, Psychotherapeuten, Studierende der Medizin und
Psychologie.
Käuferkreise, Zielgruppen
Ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, im psychosozialen Bereich Tätige.
Ca. 180 Seiten, kartoniert
Horizonte der Psychiatrie und Psychotherapie –
Karl Jaspers-Bibliothek
Erscheint: September 2015
Ca. 180 Seiten, kartoniert
Horizonte der Psychiatrie und Psychotherapie –
Karl Jaspers-Bibliothek
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-029780-7
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-029936-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029781-4
978-3-17-029782-1
978-3-17-029783-8
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
978-3-17-029937-5
978-3-17-029938-2
978-3-17-029939-9
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Medizin
Medizin
Medizin
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank
Gerhard Längle/Steffi Koch-Stoecker
Hoffmann-Richter/Pielmaier
Michele Noterdaeme/Karolin Gruber
Angelika Enders (Hrsg.)
Kriterien stationärer
psychiatrischer Behandlung
Die psychiatrisch­
psychologische Begutachtung
Ein Leitfaden für die Praxis
Ein Leitfaden für die klinische Praxis
Dieser klinische Leitfaden legt erstmalig systematisch entwickelte Kriterien für die stationäre
Behandlung psychiatrischer Patienten vor. Das
Herzstück des Buchs bilden ca. 40 ausführlich
kommentierte Fallvignetten einschl. Diskussion
der Empfehlungen aus Leitlinien. Das Werk vermittelt fundiertes klinisches Handlungswissen
und bietet Entscheidungshilfen für erfahrene
Kliniker wie auch Ärzte in der Aus- und Weiterbildung. Besondere Aktualität erhält es durch
die zu erwartenden Veränderungen der psychiatrischen Versorgung im Rahmen der Einführung
eines neuen Entgeltsystems.
Die Autoren
Prof. Dr. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank,
LVR-Klinik Köln. Prof. Dr. Gerhard Längle, ZfP
Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg.
Dr. Steffi Koch-Stoecker, Ev. Krankenhaus
Bielefeld.
Käuferkreise, Zielgruppen
Fach- und Weiterbildungsärzte in der Psychiatrie,
Psychotherapie und Psychosomatik, Psychologen,
Psychiatrisches Fachpersonal, Mitarbeitende
in Sozialpsychiatrischen Diensten, Beratungsstellen und Krankenkassen, Juristen, politische
Vertreter, Versorgungsforscher.
Die Autorinnen
Dr. med. Ulrike Hoffmann-Richter ist Fachärztin
für Psychiatrie und Psychotherapie, nach 15
Jahren Suva (Schweizer Unfallversicherungsanstalt) in eigener Praxis tätig; Dr. phil. Laura
Pielmaier ist klinische Psychologin, in der Suva
und einer Tagesklinik tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Gutachterl. tätige Psychiater, Psychologinnen,
Nervenärzte aus Klinik, Praxis, Ambulanzen und
Gutachteninstituten, Einsteiger u. Erfahrene.
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-028699-3
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-028505-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
Autismus­Spektrum­
Störungen (ASS)
Ein integratives Lehrbuch für die Praxis
Umfangreiche Lehr- und Handbücher führen in
die Begutachtung ein und liefern medizinische
und rechtliche Grundlagen. Praktische Einführungen in die Begutachtung sind kaum zu finden,
schon gar nicht in Form eines integrativen psychiatrisch-psychologische Zugangs. Diese Lücke
schließt der Leitfaden. Entsprechend orientiert
er sich am praktischen Ablauf & Auftragsübernahme, Vorbereitung der Untersuchung, Auswertung der Instrumente, Durchführung, Auswertung, Textfassung. Ausgewählte Instrumente
und Hilfsmittel werden vorgestellt und der
praktische Einsatz an Beispielen beschrieben.
Besonderheiten bei interdisziplinären Gutachten werden dargestellt, Problemkonstellationen
beschrieben und Lösungsansätze vorgeschlagen.
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
978-3-17-028700-6
978-3-17-028701-3
978-3-17-028702-0
29
978-3-17-028506-4
978-3-17-028507-1
978-3-17-028508-8
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
Dieses Werk stellt die Kernsymptome sowie die
komorbiden Störungen, die diagnostische Vorgehensweise, die klinische Differenzialdiagnose,
die Behandlung und den Verlauf der ASS ausführlich und praxisnah dar. Dabei wird besonders
die Bedeutung einer frühen Erkennung und
einer interdisziplinären Behandlung betont.
Weitere Schwerpunkte des Buches sind die
schulische Förderung der Betroffenen und ein
Überblick über Autismus im Erwachsenenalter.
Die Herausgeberinnen
PD Dr. Noterdaeme, Chefärztin der Klinik für
Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Josefinum in Augsburg. Dr. Gruber,
an der LMU München am Lehrstuhl Pädagogik bei
geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen tätig. Dr. Enders, Leiterin des
Fachbereichs Entwicklungsneurologie am Sozialpädiatrischen Zentrum im Dr. von Haunerschen
Kinderspital des Klinikums der LMU München.
Käuferkreise, Zielgruppen
Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderärzte,
Neurologen, Psychiater, Psychologen, Pädagogen
sowie Therapeuten aus Klinik und Praxis.
2., überarbeitete und erweiterte Auflage
Ca. 350 Seiten, Fester Einband
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 56,30/ca. € (A) 50,40
ISBN 978-3-17-026848-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026849-4
978-3-17-026850-0
978-3-17-026851-7
ca. € 44,–
ca. € 44,–
ca. € 44,–
Medizin
Medizin
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
Michael Ermann
Elisabeth Hertenstein/Kai Spiegelhalder
Anna Johann/Dieter Riemann
Arthur Günthner/Anil Batra
30 Medizin
Psychotherapie
und Psychosomatik
Ein Lehrbuch auf psychoanalytischer Grundlage
Dieses Lehrbuch gibt eine umfassende Einführung in die Psychotherapie und Psychosomatik,
zugleich aber auch in die Theorie und Praxis der
Psychoanalyse sowie der psychodynamischen
Verfahren. Es vermittelt Basiswissen über weitere
psychotherapeutische Methoden. Beruhend auf
den drei Säulen der Konflikt-, Entwicklungs- und
Trauma-Pathologie bietet es eine konsistente
Systematik der Krankheitslehre und der Behandlungspraxis. Es berücksichtigt spezielle Themen
wie die psychische Entwicklung und psychosoziale
Aspekte des Krankseins. Für die Neuauflage
wurde die Bedeutung des strukturorientierten
Ansatzes hervorgehoben, der gegenwärtig ein
Zentrum des Interesses bildet.
Der Autor
Prof. Dr. med. Michael Ermann, emeritierter
Professor für Psychosomatik und Psychotherapie
an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
ist als Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
und Psychoanalytiker tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychotherapeuten in Aus- und Weiterbildung,
praktizierende ärztliche und psychologische
Psychotherapeuten, Studenten der Medizin und
Psychologie.
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-17-021570-2
978-3-17-029832-3
978-3-17-029833-0
978-3-17-029834-7
Konzepte, Methoden und Praxis
der Freiburger Schlafschule
Insomnien sind Ein- oder Durchschlafstörungen
kombiniert mit Beeinträchtigungen der Leistungsfähigkeit oder des Befindens während des Tages.
Sie sind weit verbreitet und mit erheblichen
negativen Konsequenzen für die Lebensqualität
der Betroffenen und die Gesellschaft verbunden.
Das vorliegende Buch behandelt Modelle zur Entstehung und Aufrechterhaltung, (Differenzial-)
Diagnostik, Prävention und Therapie sowie zur
Prävention von Folgeerkrankungen. Es orientiert
sich an aktuellen Forschungsergebnissen und ist
anhand von Fallbeispielen, Diagnoseleitfäden
und Beispielinterventionen praxisnah gestaltet.
Die Autoren
Dipl.-Psych. Elisabeth Hertenstein, PD Dr. Kai
Spiegelhalder, Anna Johann MSc und Prof. Dr.
Dieter Riemann sind am Universitätsklinikum
für Psychiatrie und Psychotherapie in Freiburg
tätig. Prof. Riemann leitet dort die Abteilung für
Klinische Psychologie und Psychophysiologie/
Schlafmedizin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Neurologen, Psychiater, Psychologen,
Angehörige gesundheitsrelevanter Berufe.
Ca. 120 Seiten, kartoniert
Störungsspezifische Psychotherapie
Erscheint: September 2015
6., vollständig überarbeitete
und erweiterte Auflage
Ca. 580 Seiten, Fester Einband
Erscheint: Dezember 2015
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Prävention und Psychotherapie
der Insomnie
ca. € 26,–
ca. € 26,–
ca. € 26,–
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-026860-9
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026861-6
978-3-17-026862-3
978-3-17-026863-0
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
Stressmanagement
und Burnout­Prävention
Der verhaltenstherapeutische Weg
Viele Ratgeber zum Umgang mit Stress und
Burnout sind allgemein oder populärwissenschaftlich gehalten. Dieses praxisbezogene Werk
ermöglicht ein individualisiertes Stressmanagement auf verhaltenstherapeutischer Grundlage,
mit Analyse der individuellen Lebenssituation
sowie Erarbeitung und Umsetzung eines persönlichen Veränderungsplans.
Die Autoren
Prof. Dr. Anil Batra ist Facharzt für Psychiatrie
und Psychotherapie und Ltd. Oberarzt an der
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Tübingen.
Dr. Arthur Günthner ist Facharzt für Psychiatrie
und Psychotherapie, Psychologischer Psychotherapeut und Ltd. Medizinaldirektor der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz.
Käuferkreise, Zielgruppen
Ärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärzte
für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
ärztliche und psychologische Psychotherapeuten,
klinische Psychologen.
Ca. 190 Seiten, kartoniert
Störungsspezifische Psychotherapie
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-024251-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-024252-4
978-3-17-024253-1
978-3-17-024254-8
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
Medizin
Medizin
Medizin
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
 Psychiatrie und Psychotherapie
Grimmer/Afflerbach/Dammann (Hrsg.)
Isa Sammet/Gerhard Dammann
Peter Wiesli/Markus Müller (Hrsg.)
Wolfram Kawohl/Wulf Rössler (Hrsg.)
Psychoandrologie
Adipositas
Psychische Störungen des Mannes
und ihre Behandlung
Interdisziplinäre Behandlung
und psychosomatische Perspektive
Seit einigen Jahren ist in Medizin, Soziologie
und Psychologie eine Problematisierung und
Pathologisierung des Mannes und der Männlichkeit zu beobachten. Identität, Rolle und Gesundheitsverhalten stehen auf dem Prüfstand. In
diesem Werk wird die psychische und psychosoziale Befindlichkeit von Männern in der Gegenwart untersucht. Dabei werden soziologische,
entwicklungspsychologische, medizinische, psychiatrische und psychotherapeutische Perspektiven miteinander verbunden. Unter welchen
psychischen Erkrankungen Männer besonders
leiden und wie sich diese psychotherapeutisch
behandeln lassen, stellen renommierte Autorinnen und Autoren vor.
Die Herausgeber
PD Dr. phil. Bernhard Grimmer, Ltd. Psychologe
und Therap. Leiter Psychiatr. Klinik Münsterlingen. Dr. med. Till Afflerbach, Facharzt für
Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychosomatische und Psychosoziale Medizin. Dr. med.
Dipl. Psych. Gerhard Dammann, Spitaldirektor
und Chefarzt der Psychiatr. Dienste Thurgau.
Käuferkreise, Zielgruppen
Mediziner, Psychiater, Psychologen, Psychotherapeuten, Psychoanalytiker, Soziologen.
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-028489-0
978-3-17-028490-6
978-3-17-028491-3
978-3-17-028492-0
Die Herausgeber
Prof. Dr. Isa Sammet, Chefärztin der Psychosomatischen Medizin Christophsbad Göppingen.
Dr. Gerhard Dammann, Spitaldirektor der
Psychiatrischen Klinik Münsterlingen. Prof. Dr.
Peter Wiesli, Leitender Arzt der Inneren Medizin,
und PD Dr. Markus Müller, Chefarzt der Chirurgie
Kantonsspital Frauenfeld.
Käuferkreise, Zielgruppen
Ärzte für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie,
Chirurgie, Allgemeinmedizin, Innere Medizin;
psychologische Psychotherapeuten und weitere
Berufsgruppen, wie Ökotrophologen, Physiotherapeuten, Körpertherapeuten.
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Psychotherapie in Psychiatrie
und Psychosomatik
Erscheint: Dezember 2015
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Psychotherapie in Psychiatrie
und Psychosomatik
Erscheint: Dezember 2015
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Adipositas hat in den letzten Jahren weltweit
zugenommen. Somatische und psychische Folgeerkrankungen mindern die Lebensqualität
der Betroffenen. Mit diesem Band werden
ausgewählte Aspekte der interdisziplinären
Diagnostik und Therapie unter Berücksichtigung
aktueller Ergebnisse der Adipositasforschung
fallorientiert und praxisnah veranschaulicht.
Der Schwerpunkt liegt auf psychosomatischen
Aspekten der adipositaschirurgischen Therapie.
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-028485-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028486-9
978-3-17-028487-6
978-3-17-028488-3
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
31
Arbeit und Psyche
Grundlagen, Therapie, Rehabilitation,
Prävention – Ein Handbuch
Das Werk stellt das derzeit stark im Fokus
befindliche Themengebiet auf der Basis des
aktuellen Standes von Forschung und Praxis
dar. Neben den relevanten medizinisch-psychiatrischen Themen werden Grundlagenaspekte
wie soziokulturelle, ökonomische und psychologische Bezüge abgebildet. In Abgrenzung zu
bereits existierenden populärwissenschaftlichen
Abhandlungen soll das Buch akademischwissenschaftlichen Ansprüchen genügen und
die jeweiligen Themen in großer Breite inkl.
epidemiologische, ätiologische, pathophysiologischer, therapeutischer und rehabilitativer
sowie salutogenetischer Aspekte behandeln.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Wolfram Kawohl, Stellv. Chefarzt
an der PUK Zürich und Privatdozent an der
Medizinischen Fakultät der Universität Zürich.
Prof. Dr. Wulf Rössler, langjähriger Klinikdirektor
und Vorsteher an der PUK Zürich, lehrt an der
Leuphana Universität Lüneburg und an der
Universität São Paulo.
Käuferkreise, Zielgruppen
Psychiater, Psychotherapeuten, Psychologen, im
Bereich des Personalwesens Tätige, Wirtschaftsund Sozialwissenschaftler.
Ca. 450 Seiten, Fester Einband
Konzepte, Methoden und Praxis
der Klinischen Psychiatrie
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 79,–/ca. sFr 90,80/ca. € (A) 81,20
ISBN 978-3-17-025762-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025763-4
978-3-17-025764-1
978-3-17-025765-8
ca. € 71,–
ca. € 71,–
ca. € 71,–
Medizin
Medizin
 Kinder- und Jugendpsychiatrie
 Kinder- und Jugendpsychiatrie
 Kinder- und Jugendpsychiatrie
Franz Wienand
Bartus/Hilgard/Meusers
Mal Leicester
Grundlagen und Praxis – ein Handbuch
Diagnose und Behandlung von Kindern,
Jugendlichen und jungen Erwachsenen
32 Medizin
Projektive Diagnostik
bei Kindern, Jugendlichen
und Familien
Dieses Werk stellt die erste vollständige Übersicht zur Theorie und Praxis der projektiven
Testverfahren dar. Die behandelten Tests verwenden Spiel, Zeichnungen, Geschichten und
Assoziationen als Medium, mit dem ein junger
Mensch seine zumeist unbewussten Motive,
Konflikte und Ängste symbolisch ausdrücken
und mitteilen kann. Sie ermöglichen es, Kinder,
Jugendliche und Familien in ihrer Subjektivität
und Individualität zu verstehen. Damit bilden
sie eine praktisch wichtige Ergänzung zu den
psychometrischen diagnostischen Methoden.
Neben Zeichen-, Spiel- und verbalen Tests
werden auch Verfahren der Bindungs- und
Familiendiagnostik und projektive Tests in der
Begutachtung vorgestellt.
Diabetes und psychische
Auffälligkeiten
Typ-1-Diabetes ist die häufigste endokrine
Stoffwechselstörung im Kindes- und Jugendalter. Die komplexe Behandlung erfordert aktive
Mitwirkung des Patienten. Psychische Komorbiditäten (z. B. Depression, ADHS, Essstörungen,
Verhaltensstörungen) sind häufiger und
erschweren die Behandlung. Aus dem interdisziplinären Blickwinkel des Autorenteams werden
Diagnostik und Behandlungsansätze praxisnah
beschrieben.
Der Autor
Dr. med. Dipl.-Psych. Franz Wienand ist Psychoanalytiker und als Facharzt für Kinder- und
Jugendpsychiatrie in Böblingen niedergelassen.
Die Autoren
Dipl. Psychologe Béla Bartus ist Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeut, Fachpsychologe
Diabetes in der Filderklinik, Filderstadt. Dr. med.
Dörte Hilgard ist Kinder- und Jugendärztin im
Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Sie leitet
dort die Kinder-Diabetologie. Dr. med. Michael
Meusers ist Kinder- und Jugendpsychiater und
leitete langjährig die Kinder- und Jugendpsychiatrie im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke.
Käuferkreise, Zielgruppen
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
und Kinderpsychiater, Kinderärzte, Psychologen,
Familientherapeuten, Sozialpädagogen und
Pädagogen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Diabetologen, Diabetesberater, Psychologen,
Kinder-und Jugendpsychiater, Kinderärzte,
Mitglieder von Diabetes-Teams und JugendhilfeEinrichtungen.
Ca. 260 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 56,30/ca. € (A) 50,40
ISBN 978-3-17-021007-3
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-026856-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
ca. € 44,–
ca. € 44,–
ca. € 44,–
978-3-17-026857-9
978-3-17-026858-6
978-3-17-026859-3
Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige,
Therapeuten und Lehrer
Immer wieder wird in der klinischen und schulpsychologischen Praxis nach Ratgebern zum
Umgang mit dem Gilles-de-la-Tourette-Syndrom
gefragt. Mit dem Büchlein „Leben mit TouretteSyndrom“ liegt nun auch in deutscher Übersetzung ein gut verständliches und anschauliches
Werk vor. Max, ein neunjähriger Junge mit Tourette-Syndrom, erzählt darin über seinen Alltag
in Familie, Schule und Freizeit. Darüber hinaus
sind gut umsetzbare Tipps für Lehrerinnen
und Lehrer sowie fachliche Informationen zum
Krankheitsbild aufgeführt.
Die Autorin
Mal Leicester ist emeritierte Professorin für
Pädagogik, ehemalige Lehrerin an einer weiterführenden Schule und Autorin verschiedener
pädagogischer Werke, u.a. zum Thema Inklusion.
Sie kennt das Tourette-Syndrom auch als Angehörige eines Betroffenen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Betroffene, deren Familien, Lehrpersonal an
Schulen, Schulpsychologische Dienste, Kinderund Jugendpsychiater und -psychotherapeuten,
Verhaltenstherapeuten, Ärzte für Kinder- und
Jugendmedizin, Psychologen, Pädagogen.
Ca. 60 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. 400 Seiten, Fester Einband
Erscheint: September 2015
978-3-17-029817-0
978-3-17-029818-7
978-3-17-029819-4
Leben mit Tourette­Syndrom
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
Ca. € (D) 14,–/ca. sFr 16,10/ca. € (A) 14,40
ISBN 978-3-17-029719-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029720-3
978-3-17-029721-0
978-3-17-029722-7
ca. € 12,–
ca. € 12,–
ca. € 12,–
Medizin
Medizin
Medizin
 Neurowissenschaften
 Palliative Care
 Palliative Care
Ludger Tebartz van Elst
Michael Coors/Ralf Jox
Jürgen in der Schmitten (Hrsg.)
Leitlinienprogramm Onkologie der
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen
Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF),
Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
und Deutschen Krebshilfe (DKH)
Freiheit
Psychobiologische Errungenschaft
und neurokognitiver Auftrag
Ist Freiheit aus neurowissenschaftlicher Perspektive eine Illusion? In diesem Buch wird
gezeigt, dass dies nur dann der Fall ist, wenn
Unfreiheit so definiert wird, dass sie entsteht,
wenn menschliches Verhalten vom eigenen
Körper gesteuert wird. Dementgegen wird ein
positives Verständnis von Freiheit entwickelt
als Qualität einer Untergruppe von behavioralen Sequenzen. Sie ist als psychobiologische
Komplexleistung kein Phänomen außerhalb der
Naturgesetze, sondern Ausdruck körperlicher
und damit wesentlich zerebraler Prozesse.
Dieser Freiheitsbegriff ist empirischer Untersuchung zugänglich und gut vereinbar sowohl
mit neurobiologischen Forschungsansätzen als
auch mit alltäglichen, psychotherapeutischen
und juristischen Konzeptualisierungen.
Advance Care Planning
Neue Wege der gesundheitlichen Vorausplanung
„Advance Care Planning“ (ACP, gesundheitliche
Vorausplanung) zielt auf eine zuverlässig am
vorausverfügten Patientenwillen orientierte
Behandlung für den Fall, dass der Betroffene
sich nicht mehr selbst äußern kann. Realisiert
wird diese grundlegend neue Herangehensweise
durch die Etablierung eines professionell begleiteten Kommunikationsprozesses und einen
diesbezüglichen Wandel im Gesundheitssystem.
Ausgehend von einer Analyse der Defizite des
bisherigen Umgangs mit Patientenverfügungen
erörtert eine internationale Autorengruppe die
Grundlagen von ACP, wissenschaftlich evaluierte
ACP-Projekte sowie politische und ethische
Herausforderungen.
Der Autor
Prof. Dr. med. Ludger Tebartz van Elst, Neurowissenschaftler, Prof. für Psychiatrie und Psychotherapie, stellv. Direktor der Universitätsklinik
für Psychiatrie und Psychotherapie in Freiburg.
Die Herausgeber
Dr. theol. Michael Coors, Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG), Hannover. PD Dr. Ralf Jox,
Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der
Medizin, LMU München. Prof. Dr. Jürgen in der
Schmitten, MPH, Institut für Allgemeinmedizin
des Universitätsklinikums Düsseldorf.
Käuferkreise, Zielgruppen
Neurowissenschaftler, Philosophen, Ärzte,
am Thema interessierte Laien.
Käuferkreise, Zielgruppen
Akteure in Gesundheitswesen und Gesundheitspolitik, Medizinethiker, Medizinrechtler.
Ca. 172 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. 340 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-028682-5
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-028674-0
S3­Leitlinie Palliativmedizin
für Patienten mit einer nicht
heilbaren Krebserkrankung
Die Palliativmedizin bzw. Palliativversorgung
verfolgt das Ziel, die Lebensqualität von Patienten
mit einer lebensbedrohenden Erkrankung und
ihren Angehörigen zu verbessern oder zu erhalten.
Das Ziel dieser Leitlinie ist die bestmögliche
Behandlung und Begleitung von Patienten mit
einer nicht heilbaren Krebserkrankung. Die hier
vorgestellten Empfehlungen und Hintergrundtexte sollen alle an der Behandlung und Begleitung dieser Patienten Beteiligten hierin unterstützen. Sie basieren auf der bestmöglichen
Evidenz in wissenschaftlichen Studien und auf
klinischen Erfahrungen vieler Experten.
Die Herausgeber
Leitlinienprogramm Onkologie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF),
Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG) und
Deutsche Krebshilfe (DKH).
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle in der ambulanten wie stationären Palliativmedizin bzw. Palliativversorgung von onkologischen Patienten Tätigen, also Mediziner,
Psychologen, Pflegekräfte, Seelsorger etc.
Ca. 240 Seiten, kartoniert
Erscheint: Mai 2015
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-17-029779-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028683-2
978-3-17-028684-9
978-3-17-028685-6
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028675-7
978-3-17-028676-4
978-3-17-028677-1
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
33
34
Medizin
Medizin
 Palliative Care
Medizin
 Palliative Care
Die neue Reihe:
Umsorgen – Hospiz­ und
Palliativarbeit praktisch
„Umsorgen - Hospiz- und Palliativarbeit
praktisch“ ist der Titel der Buchreihe, die als
Praxishilfe konzipiert eine Brücke zwischen
übergreifender Fachliteratur und praktischindividuellen Fragen der Hospiz- und Palliativeinrichtungen baut.
Der Bayerische Hospiz- und Palliativverband
ist die Dachorganisation für ambulante Hospizdienste, stationäre Hospize, Palliativteams,
Palliativstationen, sonstige Einrichtungen der
Hospiz- und Palliativversorgung sowie Hospizakademien in Bayern. Seine Expertise und seine
Kooperationen auf theoretischer und praktischer
Ebene sind über Bayern hinaus gefragt. Praxisnahe, verständliche Antworten auf drängende
Fragen aus Versorgung und Politik bewegen den
Verband. Als Herausgeber fasst er diese in einer
Reihe von Praxishilfen zusammen.
Vereinsarbeit wird (z.B. Unterstützung für das
Ehrenamt, Schulung, Kooperation) ebenso im
Fokus stehen wie ausgewählte Zielgruppen
(Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, Hochbetagte). Konkrete Themen
(Trauer, Spiritualität, Ethik) werden praxisnah
aufbereitet. Dabei geht es nicht primär um
theoretische Darstellungen, vielmehr baut die
Reihe auf diesen auf. Die Weiterverarbeitung
bzw. Zusammenfassung von Fachliteratur zu
einer Praxishilfe mit anwendbaren Arbeitshilfen
für den Transfer in die eigene Praxis bilden das
Herz dieser Reihe.
Ehren- und Hauptamtlichen der Hospiz- und
Palliativarbeit in verschiedenen Funktionen und
Ämtern wird die Reflexion und Optimierung ihrer
praktischen Arbeit erleichtert. Interessierte
erhalten Einblicke aus einer Perspektive, die in
dieser Form bislang nicht möglich war.
Der Herausgeber
Der Bayerische Hospiz- und Palliativverband
wurde im Jahr 1991 als Landesverband der
bayerischen Hospiz- und Palliativeinrichtungen
gegründet. Er informiert und berät seine
Mitglieder, sichert den Erfahrungsaustausch
zwischen seinen Mitgliedern und bietet organisatorische und inhaltliche Hilfestellungen an.
Dazu gehören vor allem die Beratung der Mitglieder beim Aufbau und Betrieb ambulanter
und stationärer Dienste, bei allgemeinen
Verhandlungen über Entgelte für stationäre
und ambulante Hospiz- und Palliativarbeit
und sonstige Leistungen, Unterstützung der
Mitglieder bei der Erarbeitung von Schulungsund Beratungskonzepten, Organisation von
Veranstaltungen für Fachkreise und regionale
Vernetzungen, Förderung der Öffentlichkeitsarbeit der Mitglieder.
In die Zusammenarbeit mit den Hospizakademien
fällt die Erarbeitung von Konzepten zur Durchführung von Aus-, Fort- und Weiterbildung der
ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter
aus dem Hospizbereich und Förderung derartiger
Maßnahmen für Angehörige anderer Berufsgruppen, die in der Begleitung von Sterbenden
tätig sind.
Margit Gratz/Gisela Mayer/Anke Weidemann
Schulung ehrenamtlicher
Hospizbegleiter
Hospizbegleiter sind mit Herausforderungen
konfrontiert, die ohne Vorbereitung dazu führen
können, dass Begegnungen überfordern oder
die Begleiteten in ihren Bedürfnissen nicht
erreicht werden.
Das Prinzip „Erst die Schulung, dann die Begleitung“ ist inzwischen anerkannte Praxis. Um zu
hilfreichen Begleitern zu werden, sollen Ehrenamtliche Wissen rund um die letzte Lebenszeit
vermittelt bekommen, sich für die Begleitung
hilfreiche Fertigkeiten aneignen, sich mit der
eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen und
eine hospizliche Haltung entwickeln. Kommunikation als Basis jeder Begegnung dient thematisch als roter Faden.
Dieses Werk soll anregen, das eigene Kurskonzept
(weiter-)zuentwickeln oder zu überarbeiten,
eigene thematische Schwerpunkte zu setzen,
Unterrichtsziele zu bedenken und Referenten
gezielt zu beauftragen.
Die Autorinnen
Margit Gratz, Gisela Mayer und Anke Weidemann
sind in verschiedenen Funktionen haupt- und
ehrenamtlich im Hospizwesen tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Ehren- wie Hauptamtliche in ambulanter
und stationärer Hospiz- und Palliativarbeit.
Ca. 60 Seiten, kartoniert
Umsorgen –
Hospiz- und Palliativarbeit praktisch
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 14,–/ca. sFr 16,10/ca. € (A) 14,40
ISBN 978-3-17-029940-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029941-2
978-3-17-029942-9
978-3-17-029943-6
ca. € 12,–
ca. € 12,–
ca. € 12,–
Medizin
Pflege
Pflege
 Palliative Care
 Aus- und Weiterbildung
 Pflegepraxis
Frank Kittelberger/Margit Gratz/Erich Rösch
Friedhelm Henke
Brinja Schmidt
Auf dem Weg zur
Kooperationsvereinbarung
Mit anderen Einrichtungen zu kooperieren mit
dem gemeinsamen Ziel, kranke und sterbende
Menschen zu versorgen, ist mehr als „zusammenarbeiten“. Vieles gibt es zu bedenken und zu
vereinbaren, wenn der Erfolg langfristig und
nicht dem Zufall und dem Wohlwollen einzelner
Beteiligter überlassen sein soll. Welche Form
der Kooperation ist sinnvoll? Welche Fragen
müssen geklärt werden? Welche Rahmenbedingungen müssen in den Blick genommen werden?
Welche Besonderheiten sind zu bedenken, wenn
ehrenamtliche Hospizbegleiter aus ambulanten
Diensten in stationären Einrichtungen eingesetzt werden? Wie sieht ein Kooperationsvertrag
aus? Dieser Band gibt Antworten auf diese und
andere Fragen aus dem facettenreichen Gebiet
der Vernetzung und Kooperation.
Die Autoren
Frank Kittelberger, Margit Gratz und Dr. Erich
Rösch sind haupt- und ehrenamtlich im Hospizwesen tätig. Sie engagieren sich im Bayerischen
Hospiz- und Palliativerband e.V. als stellvertr.
Vorsitzender, Schriftführerin und Vorsitzender.
Käuferkreise, Zielgruppen
Ehren- wie Hauptamtliche in ambulanter
und stationärer Hospiz- und Palliativarbeit.
Ca. 60 Seiten, kartoniert
Umsorgen –
Hospiz- und Palliativarbeit praktisch
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 14,–/ca. sFr 16,10/ca. € (A) 14,40
ISBN 978-3-17-029944-3
Arbeitsbuch für die
zusätzliche Betreuungskraft
Qualifizierung der Demenz-,
Alltags- und Seniorenbegleitung
gemäß §§ 87b und 45b SGB XI
Zusätzliche Betreuungskräfte tragen wesentlich
zur Lebensqualität von Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, geistiger Behinderung und/oder mit psychischen Erkrankungen
und ihrer Angehörigen bei. Beabsichtigt ist, die
Arbeit mit Personen mit erheblich eingeschränkter
Alltagskompetenz (nach § 45a SGB XI) zu optimieren. Abgestimmt auf die Richtlinien des § 87b
Abs. 3 SGB XI beginnt dieses Buch mit Aufgaben
zum Basiskurs. Dann folgen Arbeitshilfen für das
Betreuungspraktikum, Aufgaben zum Aufbaukurs sowie der Fortbildungsnachweis. Neu in der
2. Auflage sind die Anpassung der Betreuungskräfte-Richtlinie, Hinweise zum Pflegestärkungsgesetz, zusätzliche Bastel- und Aktivierungsideen sowie ein Glossar.
Der Autor
Friedhelm Henke, Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Dozent und
Fachautor in der Aus-, Fort- und Weiterbildung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Qualifizierungsteilnehmer zur zusätzlichen
Betreuungskraft gemäß § 87b Abs. 3 SGB XI,
Demenzbegleiter, Alltagsbegleiter, Seniorenbegleiter, Lehrende, Praxisanleiter in Pflegeheimen.
2., aktualisierte und erweiterte Auflage
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-029743-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029945-0
978-3-17-029946-7
978-3-17-029947-4
ca. € 12,–
ca. € 12,–
ca. € 12,–
E­Book
PDF
978-3-17-029744-9
ca. € 17,–
35
Burnout in der Pflege
Risikofaktoren – Hintergründe –
Selbsteinschätzung
Neben den Aspekten der Persönlichkeitsentwicklung und des Burnout-Prozesses, Stress und
Bewältigungsstrategien behandelt der Band die
Themen Kommunikation, Mitleid und Einfühlsamkeit, Umgang mit schwierigen Gefühlslagen,
die professionelle Beziehung zu Patienten,
Bewohnern und Klienten sowie zu Kollegen.
Die einzelnen Kapitel sind jeweils in einen theoretischen und einen praktischen Teil gegliedert,
der Übungen zur Selbsteinschätzung enthält
und die praktische Umsetzung zur Bewältigung
emotionaler Belastungen in der Pflege erleichtert.
Die Autorin
Brinja Schmidt ist Krankenschwester mit langjähriger Erfahrung in der Intensivpflege.
Käuferkreise, Zielgruppen
Pflegende und Betreuende in Ausbildung und
Praxis, Pflege-Führungskräfte, Sozialarbeiter,
Teilnehmer und Dozenten einschlägiger Fortund Weiterbildungen.
2., überarbeitete Auflage
Ca. 352 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-025767-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025768-9
978-3-17-025769-6
978-3-17-025770-2
ca. € 17,–
ca. € 17,–
ca. € 17,–
Pflege
Pflege
 Pflegepraxis
 Pflegepraxis
 Pflegepraxis
Annelen Schulze Höing
Friedhelm Henke
Susanne Danzer
Pflegebedarfsanalyse
und integrierte Hilfeplanung
Dokumentation der Pflege und Betreuung
nach LA, ATL und A(B)EDL
mit Expertenstandards, MDK-Richtlinien
und Hinweisen zur Entbürokratisierung
Die Zahl der Patienten, die eine palliative Wundversorgung benötigen, nimmt stetig zu. Insbesondere die Versorgung von Tumorwunden und
deren Problematiken ist eine Herausforderung.
Das Werk bietet als kompaktes Nachschlagewerk
hierfür eine Lösung. Durch die anschauliche
Verknüpfung von Theorie und Praxis zeigt es die
Umsetzung bei der Versorgung von Menschen
mit Wunden in Palliativsituationen. Dazu werden
viele Tipps gegeben und Vorgehensweisen, die
sich an der täglichen Berufspraxis orientieren,
gezeigt.
36 Pflege
Pflege von Menschen
mit geistigen Behinderungen
Das Buch verfolgt das Ziel, die Qualität zur
Erbringung pflegerischer Leistungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe sicherzustellen.
Es gibt eine praktische Anleitung zur Ermittlung
von Pflegebedarfen sowie zur Planung, Ausführung und Dokumentation von Gesundheitsund Krankenpflege. Basierend von dem von
der Autorin entwickelten Instrument zur Pflegebedarfserhebung, dem Gesprächsleitfaden
Pflegeerfassung®, wird theoretisch und anhand
von Fallbeispielen in wichtige Pflegethemen und
den Umgang mit Pflegediagnosen eingeführt.
In der 2. Auflage wurde u. a. das Thema Juckempfinden neu aufgenommen.
Die Autorin
Annelen Schulze Höing, BScN, Gesundheits- und
Sozialökonomin (VWA), Auditorin, verfügt über
langjährige Erfahrung in der ambulanten und
stationären Pflege sowie in Leitungspositionen.
Als freiberufliche Pflegefachberaterin berät sie
bundesweit Träger der Eingliederungshilfe in
konzeptionellen Fragen, bietet Workshops an
und bildet pflegerische Multiplikatoren aus.
Käuferkreise, Zielgruppen
Pädagogen, Leitende, Pflegekräfte, Auszubildende und Fallmanager in der Behindertenhilfe.
2., überarbeitete und erweiterte Auflage
Ca. 320 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-025742-9
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025743-6
978-3-17-025744-3
978-3-17-025745-0
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Formulierungshilfen
zur Pflegeplanung
Palliative Wundversorgung
Die Pflegeplanung ist gesetzlich vorgeschrieben
und bildet die Grundlage einer geplanten, zielorientierten und nachvollziehbaren Pflege unter
Berücksichtigung der Individualität des Menschen.
Dazu werden die ambulanten und stationären
Pflegetransparenzkriterien mit den erforderlichen Dokumentationsunterlagen aufgelistet.
Berücksichtigt werden zudem die Expertenstandards sowie Hinweise aus den Richtlinien
des MDK und zahlreiche praktische Vordrucke
zur Dokumentation der Pflege und Betreuung
(z. B. Strukturierte Informationssammlung,
Risikoeinschätzung, Pflegeverlaufsbericht).
Angesichts des Übergangs zu einer reduzierten
Dokumentation umfasst die 8. Auflage auch
Hinweise zur Entbürokratisierung.
Der Autor
Friedhelm Henke ist Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe und Dozent
in der Aus-, Fort- und Weiterbildung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Auszubildende und Tätige in stationären und
ambulanten Pflegeeinrichtungen, Pflegehelfer,
Dozenten für Pflegeberufe, Teilnehmer und
Dozenten von Fortbildungsveranstaltungen.
8., überarbeitete und erweiterte Auflage
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 17,–/ca. sFr 19,50/ca. € (A) 17,50
ISBN 978-3-17-028477-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028478-4
978-3-17-028479-1
978-3-17-028480-7
ca. € 15,–
ca. € 15,–
ca. € 15,–
Die Autorin
Susanne Danzer, examinierte Krankenschwester,
Fachautorin, Pflegetherapeutin Wunde ICW e. V.,
zertifizierte Wundexpertin ICW e. V., geprüfte
Wundberaterin AWM®, Pflegeexpertin Haut
WMAK, Pflegeexpertin Unterdrucktherapie
WMAK, Pain Nurse, Pain Nurse Plus, arbeitet
in einem Homecare Unternehmen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Pflegefachkräfte, Auszubildende und Dozenten
in der Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, weitere Gesundheitsberufe (z. B. Heilerziehungspfleger), Fort- und Weiterbildungsteilnehmer.
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Pflegekompakt
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 15,–/ca. sFr 17,30/ca. € (A) 15,40
ISBN 978-3-17-029096-9
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029097-6
978-3-17-029098-3
978-3-17-029099-0
ca. € 13,–
ca. € 13,–
ca. € 13,–
Pflege
Pflege
Pflege
 Pflegepraxis
 Pflegepraxis
 Pflegepraxis
Sandra Mantz
Meike Schwermann
Susanne Danzer
Leitfaden für die Pflegepraxis
Das Buch legt seinen Schwerpunkt auf die
Beschreibung der Krankheitsbilder und die
damit verbundenen pflegerischen Aufgaben.
Es eignet sich sowohl als Einführung in die
Pflege kardiologischer Patienten als auch als
Nachschlagewerk in der täglichen Pflegepraxis
und bietet in komprimierter übersichtlicher Form
medizinische und pflegerische Informationen
zu den diagnostischen Basismaßnahmen, der
Unterstützung von kardiologischen Patienten
sowie zu den wichtigsten Krankheitsbildern in
der Kardiologie.
Kommunizieren in der Pflege
Kompetenz und Sensibilität im Gespräch
Wer pflegt, spricht. Die kommunikativen Anforderungen im Pflegeberuf steigen rasant an, und
bringen Pflegende und interdisziplinäre Teams
täglich an zeitliche und emotionale Grenzen.
Rasch wechselnde, kritische und empfindsame
Gesprächspartner fordern von Kliniken und
Pflegeeinrichtungen kontinuierliche Gesprächsbereitschaft und kompetente Ansprechpartner
in allen Fachgebieten. Dieses Buch sensibilisiert
für vorherrschende Denk- und Sprachmuster
im Pflegealltag. Gleichermaßen zeigt es Wege
auf, eigene Kommunikationsmuster kritisch
zu reflektieren und sich Schritt für Schritt dem
Gesprächsprofi anzunähern. Praxisorientierte
Beispiele machen Mut, die bereits innewohnende
Ausdruckskraft zu entfalten.
Die Autorin
Sandra Mantz, Leiterin der SprachGut® Akademie,
Pflegefachkraft, Fachweiterbildungsleiterin für
humane Gesprächs- und Sprachkompetenz der
Health Care Branche.
Käuferkreise, Zielgruppen
Auszubildende, Praktiker und Leitungskräfte
in der Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege, Studierende
und Dozenten von Pflegestudiengängen, Fortund Weiterbildungsteilnehmer.
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Pflegekompakt
Erscheint: Dezember 2015
978-3-17-025751-1
978-3-17-025752-8
978-3-17-025753-5
Leitfaden kardiologische Pflege
Das Buch gibt einen Überblick über die Inhalte
und Anforderungen des Schmerzmanagements
bei akuten Schmerzen in der Pflege (nach dem
Expertenstandard). Dazu werden die gängigsten
Instrumente zur Schmerzerfassung und zur
Evaluation der Schmerztherapie erläutert sowie
Möglichkeiten der medikamentösen und nichtmedikamentösen Schmerztherapie aufgeführt.
Die ethischen Grundlagen und das pflegerische
Selbstverständnis werden in Bezug auf das pflegerische Schmerzmanagement dargestellt. Auch
die Anforderungen an die Patientenedukation
sowie die multiprofessionelle Zusammenarbeit
werden beschrieben.
Die Autorin
Meike Schwermann, Fachkrankenschwester,
Trainerin für Palliative Care, Dipl.-Sozialwirtin
und Dipl.-Pflegewissenschaftlerin arbeitet als
Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fachhochschule Münster und ist als freiberufliche
Referentin in der Aus-, Fort- und Weiterbildung
tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Pflegekräfte, Auszubildende und Dozenten
in der stationären und ambulanten Pflege,
Studierende und Dozenten von Pflegestudiengängen, Fort- und Weiterbildungsteilnehmer.
ca. € 12,–
ca. € 12,–
ca. € 12,–
Ca. € (D) 15,–/ca. sFr 17,30/ca. € (A) 15,40
ISBN 978-3-17-029104-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029105-8
978-3-17-029106-5
978-3-17-029107-2
Die Autorin
Susanne Danzer, exam. Krankenschwester,
Fachautorin, Pflegetherapeutin Wunde ICW e. V.,
zert. Wundexpertin ICW e. V., geprüfte Wundberaterin AWM®, Pflegeexpertin Haut WMAK,
Pflegeexpertin Unterdrucktherapie WMAK,
Pain Nurse, Pain Nurse Plus, arbeitet in einem
Homecare Unternehmen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Auszubildende, Dozenten und exam. Pflegekräfte
in der Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, insbesondere auf internistischen
bzw. kardiologischen Stationen und in den
Funktionsbereichen, in der Altenpflege und in
Reha-Kliniken, Fort- und Weiterbildungsteilnehmer.
2., überarbeitete Auflage
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Pflegekompakt
Erscheint: Dezember 2015
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Pflegekompakt
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 14,–/ca. sFr 16,10/ca. € (A) 14,40
ISBN 978-3-17-025750-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
Schmerzmanagement
bei akuten Schmerzen
37
ca. € 13,–
ca. € 13,–
ca. € 13,–
Ca. € (D) 12,–/ca. sFr 13,80/ca. € (A) 12,30
ISBN 978-3-17-026117-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026118-1
978-3-17-026119-8
978-3-17-026120-4
ca. € 10,–
ca. € 10,–
ca. € 10,–
38 Pflege
Krankenhaus
 Altenpflege
 Gesundheitsmanagement
Aktivierend­therapeutische
Pflege in der Geriatrie
Petra Savelli/Sascha Saßen
Klinisches Risikomanagement
und Qualitätsmanagement
Aktivierend-therapeutische Pflege (ATP-G) wird bei älteren Menschen mit Unterstützungs- und
Pflegebedarf sowie (Früh-)Rehabilitationsbedarf durchgeführt und geht über die Grund- und
Behandlungspflege hinaus. Dieses Modell hat das Ziel, dass Betroffene die individuell optimal
erreichbare Mobilität, Selbstständigkeit und Teilhabe, wie diese vor der aktuellen Verschlechterung
bestanden haben, wieder erreichen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Pflegekräfte und Leitungen in geriatrischen Einrichtungen (frührehabilitative und rehabilitative;
stationäre und teilstationäre) und z. B. aus Neurologie, interdisziplinäres Team (Physiotherapeuten,
Ergotherapeuten etc.), Studierende und Dozenten von Pflegestudiengängen.
Friedhilde Bartels/Claudia Eckardt
Saskia Wittekindt/Anke Wittrich
Aktivierend­therapeutische
Pflege in der Geriatrie
Band 1: Grundlagen und Formulierungshilfen
Band 1 beinhaltet die Grundlagen der ATP-G
sowie Formulierungshilfen für die Dokumentation.
Die Autorinnen
Friedhilde Bartels, Fachkrankenschwester für
Intensivpflege, Pflegedienstleiterin. Claudia
Eckardt, Pflegeaufbaukursinstruktorin Bobath
BIKA®, Fachkrankenschwester für klinische
Geriatrie und Rehabilitation. Saskia Wittekindt,
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Stationsleitung. Dipl.-Med.-Inf. (FH) Anke Wittrich ist
stellv. Geschäftsführerin im Bundesverband
Geriatrie e. V. (BVG).
Friedhilde Bartels (Hrsg.)
Aktivierend­therapeutische
Pflege in der Geriatrie
Band 2: Praktische Umsetzung
In Band 2 wird die praktische Umsetzung des
Modells gezeigt.
Die Herausgeberin
Friedhilde Bartels, Krankenschwester, Fachkrankenschwester für Intensivpflege, ist Pflegedienstleiterin im Albertinen-Krankenhaus und
Albertinen-Haus in Hamburg und im Vorstand
des Bundesverband Geriatrie e. V. (BVG)
Ca. 210 Seiten, kartoniert
Health Care- und Krankenhaus-Management
Erscheint: September 2015
Ca. 160 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-029735-7
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-17-029112-6
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
ca. € 26,–
ca. € 26,–
ca. € 26,–
Die Autoren
Petra Savelli, Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH), Qualitätsmanagerin einer ambulanten
und stationären Pflegeeinrichtung, stellv.
Pflegedienstleitung in der ambulanten Pflege.
Sascha Saßen, Krankenpfleger, Dipl.-Pflegewirt
(FH), Geschäftsführer zweier Pflegeeinrichtungen, Geschäftsführender Gesellschafter der
Flöder & Saßen GbR, Lehrbeauftragter an der
Hochschule Fresenius.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie der Gesundheitsökonomie,
Akteure im Gesundheits- und Sozialwesen sowie
in der Pflegewirtschaft.
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
978-3-17-029736-4
978-3-17-029737-1
978-3-17-029738-8
Ein Risikomanagementsystem sollte einen
zentralen Stellenwert im Qualitätsmanagement
von Gesundheitsunternehmen einnehmen.
Die tatsächliche Praxis zeigt jedoch, dass nur
wenige Unternehmen über ein schlüssiges und
v. a. umfassendes Qualitäts- und Risikomanagementsystem verfügen. Durch dieses Werk lernen
die Einrichtungsvertreter des Gesundheits- und
Sozialwesens eine neue Methode zur umfassenden Analyse ihrer Betriebsorganisation
kennen. Der Band bezieht sich dabei auf alle
Versorgungssettings im Gesundheits- und
Sozialwesen.
978-3-17-029113-3
978-3-17-029114-0
978-3-17-029115-7
ca. € 26,–
ca. € 26,–
ca. € 26,–
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-026177-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-026178-5
978-3-17-026179-2
978-3-17-026180-8
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
Krankenhaus
 Unternehmenskommunikation
Krankenhaus
Krankenhaus
 Unternehmenskommunikation
 Unternehmenskommunikation
Vera Köhler/Diana Johannsen
Simone Hoffmann
39
Die neue Reihe:
Strategische
Unternehmenskommunikation
für Krankenhäuser und
Gesundheitseinrichtungen
„Die fetten Jahre sind vorbei“ – damit war der
Krankenhaus Rating Report 2011 überschrieben.
Seither hat sich die Situation noch verschärft.
Krankenhäuser, die zukunftsfähig bleiben wollen,
müssen dafür sorgen, dass alle erforderlichen
Zielgruppen (Patienten, Einweiser, lokale Politik,
Kassen, Selbsthilfegruppen, ...) von ihrer
Kompetenz wissen. Die damit verbundenen
strategischen Kommunikationsaufgaben
gehören zur Kernkompetenz von Unternehmenskommunikation.
Kommunikationsarbeit ist Teil der Führungsaufgabe und muss als solche von der Leitungsebene
anerkannt werden, ebenso wie, dass „das bisschen
Pressearbeit“ nicht so nebenbei erledigt werden
kann. Wird dies erkannt, kann Kommunikationsarbeit ihre Wirkung entfalten und das eigene
Firmenprofil nach außen wie nach innen schärfen.
Professionell angewendet kann sie Durchsetzungsund Gestaltungsfreiräume eröffnen und damit
Wettbewerbsvorteile schaffen.
Die vorliegende Reihe zeigt mit jedem Band die
unterschiedlichsten Aspekte von Unternehmenskommunikation auf. Jeder Band ist sehr praxisorientiert, da sämtliche Autorinnen und Autoren
seit vielen Jahren innerhalb der Branche
arbeiten. Themen werden sein:
• Interne Kommunikation
• Pressearbeit - Markenbildung
• Event-Gestaltung
• Dialogisches Internet
• Ausschreibungen kreativer Dienstleistungen
Die behandelten Themen werden stets in den
gesamtstrategischen Zusammenhang des
Krankenhauses eingebettet und reflektiert.
Die Herausgeberin
Simone Hoffmann, M.A., Direktorin Unternehmenskommunikation und Marketing der ParacelsusKliniken Deutschland, Osnabrück.
Event­Handbuch
Schritt für Schritt zum erfolgreichen
Marketing-Event
Jedes Krankenhaus lädt mehrmals im Jahr
zu öffentlichen Veranstaltungen ein, und am
Anfang steht die vermeintlich einfache Frage
der Organisatoren an sich selbst: Welche Spuren
will ich hinterlassen? Dieser Band ist ein praktischer Begleiter für alle Organisatoren von
Veranstaltungen.
Ein einleitender Text erläutert den unternehmensstrategischen Gesamtzusammenhang von
Events. Im Weiteren werden dann anhand von
praktischen Checklisten alle wichtigen Details
(Sitzordnungen, Länge der offiziellen Reden,
Einladungskarte, Verteilerkreis, ...) abgefragt,
die eine Veranstaltung von 12 bis 300 Personen
planbar und erfolgreich machen.
Die Autorinnen
Vera Köhler (Werbekauffrau) und Diana Johannsen
(Dipl.-Volkswirtin) leiten seit 1999 die in Hamburg
angesiedelte J+K Eventkonzept GbR, die sich
auf das Konzeptionieren und Organisieren von
Veranstaltungen sowie auf Grafikdesign spezialisiert hat.
Käuferkreise, Zielgruppen
Unternehmenskommunikation, PR- und Öffentlichkeitsarbeit in Krankenhäusern und weiteren
Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft.
Ca. 110 Seiten, kartoniert
Strategische Unternehmenskommunikation für
Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen
Erscheint: September 2015
Markenbildung im Krankenhaus
Die meisten Menschen können sagen, für welches
Versprechen BMW steht (Freude am Fahren) und
welche Schokolade besonders zartschmelzend
ist (Milka). Kaum ein Branchenferner weiß
allerdings mit einem Krankenhaus oder einer
Krankenhausgruppe etwas zu verbinden. Dabei
geben Marken Sicherheit, Orientierung und
Vertrauen – alles Werte, die ein Krankenhaus
vermitteln sollte, wenn es die Kommunikation
auf Augenhöhe mit dem Patienten ernst nimmt.
Der Band ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Der
erste Teil erläutert die Grundlagen strategischer
Unternehmenskommunikation und Kommunikation, der zweite Teil zeigt zahlreiche Beispiele
aus der Praxis.
Die Autorin
Simone Hoffmann, M.A., Direktorin Unternehmenskommunikation und Marketing der ParacelsusKliniken Deutschland, Osnabrück.
Käuferkreise, Zielgruppen
Das leitende Management (Juristen, Betriebswirte und Mediziner) und Kommunikatoren
(Unternehmenskommunikation, PR- und Öffentlichkeitsarbeit) in Krankenhäusern und weiteren
Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft.
Ca. 110 Seiten, kartoniert
Strategische Unternehmenskommunikation für
Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 19,–/ca. sFr 21,80/ca. € (A) 19,50
ISBN 978-3-17-028707-5
Ca. € (D) 34,–/ca. sFr 39,10/ca. € (A) 35,–
ISBN 978-3-17-028715-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028716-7
978-3-17-028717-4
978-3-17-028718-1
ca. € 30,–
ca. € 30,–
ca. € 30,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028708-2
978-3-17-028709-9
978-3-17-028710-5
ca. € 17,–
ca. € 17,–
ca. € 17,–
Krankenhaus
Wirtschaftswissenschaften
 Krankenhausmanagement
 Krankenhausmanagement
 Volkswirtschaftslehre
Gerald Schmola
Barbara Hogan/Werner Fleischer
Joachim Starbatty
Krankenhäuser verantwortlich
und nachhaltig führen
Ein Leitfaden für Chef- und Oberärzte
40 Krankenhaus
Corporate Responsibility
Wirksam führen
Lehre und Wirkung
Corporate Responsibility (CR) ist ein schillernder
Begriff, der derzeit auch vermehrt im Krankenhausmanagement wiederzufinden ist. Das Buch
verdeutlicht, was sich hinter dem Begriff verbirgt
und wie CR einen Beitrag zu einer Steigerung
des Unternehmenswertes liefern kann, ohne
lediglich ein Kostenfaktor zu sein. Neben der
begrifflichen Klärung und ökonomischen Einordnung von CR wird die Bandbreite an denkbaren CR-Aktivitäten aufgezeigt, die es ermöglichen, Krankenhäuser über die gesetzlichen
Verpflichtungen hinaus verantwortlich und
nachhaltig zu führen. Ferner wird auf die DIN EN
ISO 26000 sowie die Kommunikation der ergriffenen CR-Maßnahmen eingegangen.
Der Autor
Dr. Gerald Schmola ist Professor für Allgemeine
Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt
Gesundheitsmanagement an der Hochschule für
Angewandte Wissenschaften Hof, Studiengangleiter Gesundheits- und Pflegemanagement
Käuferkreise, Zielgruppen
Vorstände, Geschäftsführer und Kaufmännische
Leiter von Kliniken; Fach- und Führungskräfte;
Ärzte und Pflegekräfte; Lehrende und Studierende
aus dem Bereich Management in der Gesundheitswirtschaft.
Die Führungskompetenz ärztlicher Leitungskräfte hat nicht nur vor dem Hintergrund des
Fachärztemangels und der schwierigen wirtschaftlichen Situation vieler Kliniken stark an
Bedeutung gewonnen. Dennoch werden Ärzte
während ihrer medizinischen Ausbildung und in
den ersten Berufsjahren kaum auf die spätere
Übernahme einer Führungsposition vorbereitet.
Die Autoren beleuchten praxisnah und verständlich alle relevanten Aspekte aus dem Führungsalltag von Chef- und Oberärzten. Das Buch
umfasst einen Grundlagen- und einen Praxisteil:
Detailreiche Grundlagentexte oder kleinformatige,
auf konkrete Themen fokussierte Artikel mit
hohem Praxis- und Servicebezug runden das
Nachschlagewerk ab.
Die Autoren
Dr. med. Barbara Hogan, Chefärztin für alle
Notaufnahmen des Konzerns Mühlenkreiskliniken (MKK) in Kreis Minden-Lübbecke.
Werner Fleischer, Diplom-Pädagoge mit den
Schwerpunkten Erwachsenenbildung und
Psychologie, langjährige deutschlandweite
Beratungs-, Coaching- und Moderationserfahrung in Kliniken und Krankenhäusern.
Käuferkreise, Zielgruppen
Klinikärzte mit jetziger oder zukünftiger
Führungsverantwortung (Chefärzte, Oberärzte).
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. 270 Seiten, Fester Einband
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-17-028452-4
Ca. € (D) 39,–/ca. sFr 44,80/ca. € (A) 40,10
ISBN 978-3-17-029116-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028453-1
978-3-17-028454-8
978-3-17-028455-5
Die englischen Klassiker
der Nationalökonomie
ca. € 26,–
ca. € 26,–
ca. € 26,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029117-1
978-3-17-029118-8
978-3-17-029119-5
Die englischen Klassiker der Nationalökonomie
haben den Wirtschaftswissenschaften das allgemein akzeptierte wissenschaftliche Fundament
geliefert: Sie haben Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge systematisch erfasst und die Interdependenzen des ökonomischen Geschehens
offengelegt. Die Auseinandersetzung mit den
englischen Klassikern verschafft dem Leser die
nötige Klarheit über den geistesgeschichtlichen
Hintergrund der westlichen Wirtschaftsordnung.
Jeder, der sich mit dem wirtschaftlichen Geschehen
und den ökonomischen Auswirkungen politischen Handelns befasst, kann und muss bei
den Klassikern in die Schule gehen.
Die Darstellung wird ergänzt durch ein dogmengeschichtliches Nachwort von Prof. Dr. Heinz
Rieter.
Der Autor
Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Starbatty lehrte Wirtschaftspolitik an der Universität Tübingen und
engagiert sich heute in der Europapolitik.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten der Betriebs- und
Volkswirtschaftslehre, Historiker, Philosophen,
Soziologen; allgemeines Publikum.
Ca. 150 Seiten, kartoniert
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-025658-3
ca. € 35,–
ca. € 35,–
ca. € 35,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025659-0
978-3-17-025660-6
978-3-17-025661-3
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
Wirtschaftswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
 Personal
 Personal
 Betriebswirtschaftslehre
Albert Martin/Susanne Bartscher-Finzer
Albert Martin (Hrsg.)
Wolfgang Becker/Patrick Ulrich
Personal
Sozialisation – Integration – Kontrolle
Organizational Behaviour –
Verhalten in Organisationen
Zur Beschreibung und Erklärung des Personalbereichs in Organisationen dient diesem Lehrbuch
der funktionalistische Ansatz: Dieser befasst
sich mit den Kräften und Handlungen, die dazu
beitragen, den Bestand einer Organisation zu
sichern und deren Entwicklung zu fördern. Im
Lichte dieses Ansatzes kommt der Gestaltung des
Personalgeschehens eine fundamentale Bedeutung für das Wohlergehen einer Organisation
und ihrer Mitglieder zu. Personalarbeit lässt
sich dabei nicht auf die Tätigkeiten etwa der
Personalabteilung reduzieren, Personalarbeit
geschieht selbst dann, wenn es überhaupt keine
Personalabteilung gibt, denn Personen werden
eingestellt, entlassen, bezahlt, geführt usw.,
gleichgültig ob es für diese Tätigkeiten spezialisierte Stellen gibt oder nicht.
Organizational Behaviour, das Verhalten in
Organisationen, ist mittlerweile in den meisten
Studiengängen der Ökonomie, der Sozial- und
Verhaltenswissenschaften verankert. Betrachtet
werden Orientierungen und Verhaltensweisen
der Organisationsmitglieder bei der Erfüllung
ihrer Funktionen und Rollen (Entscheidungsverhalten, Führungsverhalten, Konfliktverhalten,
Arbeitsverhalten) sowie Orientierungen und
Verhaltensweisen, in denen sich vor allem das
Verhältnis der Organisationsmitglieder zur
Organisation und zur Organisationsleitung
spiegelt. Betrachtet werden außerdem der
Verhaltenskontext, der durch die gegebenen
sozialen Strukturen definiert wird und die soziostrukturellen Basiskonzepte, die die Prämissen
des Verhaltens ins Organisationen setzen.
Die Autoren
Dr. Albert Martin ist Professor für BWL, insbesondere Mittelstandsökonomie an der Leuphana-Universität Lüneburg. Prof. Dr. Susanne
Bartscher-Finzer lehrt BWL an der Hochschule
Kaiserslautern, Standort Zweibrücken.
Der Herausgeber
Dr. Albert Martin ist Professor für BWL,
insbesondere Mittelstandsökonomie an
der Leuphana-Universität Lüneburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten in wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen; Fach- und Führungskräfte im Personalbereich.
Ca. 300 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-029686-2
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten der Wirtschaftswissenschaften, Fach- und Führungskräfte, Organisationsentwickler und -berater, Wirtschaftspsychologen
und -soziologen.
2., aktualisierte Auflage
Ca. 400 Seiten, kartoniert
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029924-5
41
Strategisches
Value Management
Theorien, Methoden und Konzepte
Im Mittelpunkt des Einführungslehrbuchs steht
die Verknüpfung von strategischer und operativer
Unternehmensführung mit besonderem Augenmerk auf die Unternehmenswertsteigerung.
Während in der Literatur bisher vornehmlich
markt- und ressourcenorientierte Strategieansätze vorherrschen, können Unternehmen
durch die Verknüpfung von Performance- und
Value-Orientierung ihren Erfolg steigern und
somit langfristig die Überlebensfähigkeit
sichern. Neben klassischen Aspekten des strategischen Managements aus Planung, Diagnose,
Wahl, Implementierung und Kontrolle wird die
Bedeutung wertorientierter Strategiekonzepte
und -instrumente herausgearbeitet. M&A-Transaktionen, wertorientierte Portfolios und die
Balanced Scorecard (BSC) stehen im besonderen
Fokus der Betrachtungen.
Die Autoren
Prof. Dr. Dr. Wolfgang Becker ist Inhaber des
Lehrstuhls für BWL, insbes. Unternehmensführung und Controlling an der Universität
Bamberg, der Mitherausgeber Dr. Patrick Ulrich
ist dort Akademischer Rat und Projektleiter.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten der Betriebswirtschaftslehre an dualen und Fachhochschulen,
Universitäten und (Verwaltungs-)Akademien.
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Grundzüge der BWL
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-17-022147-5
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029687-9
978-3-17-029688-6
978-3-17-029689-3
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029925-2
978-3-17-029926-9
978-3-17-029927-6
ca. € 36,–
ca. € 36,–
ca. € 36,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-030013-2
978-3-17-030014-9
978-3-17-030015-6
ca. € 25,–
ca. € 25,–
ca. € 25,–
42
Wirtschaftswissenschaften
 Betriebswirtschaftslehre
Wirtschaftswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
 Betriebswirtschaftslehre
 Betriebswirtschaftslehre
Dieter Thomaschewski/Rainer Völker (Hrsg.)
Christian Kille/Thomas Krupp/Michael Krupp
Herausforderungen für die
Unternehmensführung des 21. Jahrhunderts
Die Logistik bildet die zentrale Querschnittfunktion einer modernen, arbeitsteiligen Wirtschaft.
Jede Branche benötigt logistische Leistungen –
sei es die massenhafte Beförderung von Grundstoffen der Chemieindustrie, die Koordination
zahlreicher Lieferanten im Maschinenbau oder
die kundenindividuelle Zusammenstellung der
bestellten Ware beim E-Commerce-Händler.
An diesen Beispielen zeigen sich die sehr unterschiedlichen Anforderungen an die Logistik.
Dieses Lehrbuch sortiert die Vielfalt und Heterogenität der Logistik, indem auf Basis der notwendigen theoretischen Grundlagen Typen der
Branchenlogistik entwickelt und die Besonderheiten der jeweiligen logistischen Abläufe erklärt
werden. So werden anhand der Anforderungen
verschiedener Güter und Unternehmen die
geeigneten Logistikmethoden und -konzepte
dargestellt.
Die neue Reihe:
Praxiswissen Management
Die neue Fachbuchreihe umfasst „fachbuchartige
Sachbücher“ – gedacht als Synthese aus Lehrbuch light und Ratgeberliteratur – für Fach- und
Führungskräfte, aber auch als Grundlage für
die praxisorientierte Aus- und Weiterbildung:
In leicht und vor allem schnell erfassbarer Form
werden zentrale Bereiche der Unternehmensführung bzw. aktuelle Entwicklungen aus der
Führungspraxis (z. B. Nachhaltigkeit oder
Kollektive Intelligenz) kompakt vorgestellt.
In den Bänden werden zunächst wichtige Theoriebausteine des jeweiligen Themas problemorientiert vorgestellt und anschließend durch gehaltvolle Fallstudien im Hinblick auf ihre Praxisrelevanz dargestellt. Damit erhält der an schneller
Informationsaufnahme interessierte Leser einen
Mix aus Lehrtext und Fallstudiensammlung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten in der anwendungsorientierten BWL, in der Aus- und Weiterbildung;
Fach- und Führungskräfte, Berater.
Nachhaltige
Unternehmensentwicklung
Das Nachhaltigkeitskonzept wird zunehmend
und im Gegensatz zum vorwiegend auf Wertsteigerung fixierten Mainstream als Managementkonzept nutzbar gemacht. Im Kern geht
es darum, die Unternehmensaktivitäten so zu
koordinieren, dass ökonomische (u.a. Liquidität,
Gewinn), ökologische (u.a. Ressourcenschonung)
und soziale (u.a. Partizipation) Ziele gleichzeitig realisiert werden können. Nach kurzen
theoretischen Einführungen der Bandherausgeber stellen Führungskräfte jeweils die strategischen, prozessual-organisatorischen und
führungsbezogenen Aspekte einer erfolgreichen
Nachhaltigkeitsstrategie dar.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Dieter Thomaschewski lehrt BWL, insb.
Management und leitet das MittelOsteuropaInstitut der Hochschule Ludwigshafen am Rhein.
Prof. Dr. Rainer Völker lehrt BWL, insb. Unternehmensführung an der Hochschule Ludwigshafen
am Rhein und leitet das dortige Kompetenzzentrum für Innovation und nachhaltiges
Management.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten in der anwendungsorientierten BWL, in der Aus- und Weiterbildung;
Fach- und Führungskräfte, Berater.
Branchenbezogene Logistik
Die Autoren
Prof. Dr. Christian Kille lehrt Handelslogistik
und Operations Research an der Hochschule
Würzburg-Schweinfurt. Dr. Thomas Krupp ist
Professor für Handelslogistik an der EUFH Brühl.
Dr. Michael Krupp ist Professor für Logistik und
Supply Chain Management an der Hochschule
Augsburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten wirtschaftswissenschaftlicher Lehrangebote an (Fach-)Hochschulen,
Berufs- und Verwaltungsakademien.
Ca. 200 Seiten, Fester Einband
Praxiswissen Management
Erscheint: September 2015
Ca. 250 Seiten, kartoniert
BWL Bachelor Basics
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029660-2
Ca. € (D) 27,–/ca. sFr 31,–/ca. € (A) 27,80
ISBN 978-3-17-022656-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029661-9
978-3-17-029662-6
978-3-17-029663-3
ca. € 36,–
ca. € 36,–
ca. € 36,–
978-3-17-030010-1
978-3-17-030011-8
978-3-17-030012-5
ca. € 23,–
ca. € 23,–
ca. € 23,–
Wirtschaftswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Recht und Verwaltung
 Betriebswirtschaftslehre
 Betriebswirtschaftslehre
 Studienliteratur
Horst Peters
Bodo Sturm/Carsten Vogt
Volker Haug
Wirtschaftliche und unternehmerische Entscheidungen basieren stets auf umfangreichen
Datenbeständen und erfordern deren zielgerichtete Analyse. Dieses Lehrbuch vermittelt grundlegende statistische Kenntnisse zur Lösung
betriebswirtschaftlicher Probleme. Es stellt die
gängigen Verfahren zur Verarbeitung großer
Datenmengen mit dem Ziel der Verdichtung
und der Verallgemeinerung verständlich und
nachvollziehbar vor. Neben den statistischen
Grundbegriffe, dem Ablauf einer empirischen
Untersuchung, werden die zentralen Methoden
der deskriptiven und analytischen Statistik
sowie die Möglichkeiten der IT-Anwendung in
der Statistik dargestellt. Zahlreiche Praxisbeispiele sowie Übungsaufgaben mit Musterlösungen helfen bei der Klausurvorbereitung.
Das Werk stellt damit die ideale Ergänzung zum
Standardlehrbuch „Wirtschaftsmathematik“ des
Autors dar.
Das Bachelor-Lehrbuch soll die Grundlagen der
Makroökonomik verständlich und anwendungsorientiert vermitteln. Aufbauend auf einer Einführung in die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung werden sowohl die nachfrage-, als auch
angebotsorientierte Perspektiven vermittelt.
Dabei soll stets die Relevanz der Makromodelle
für das Verständnis aktueller, wirtschaftspolitischer Probleme verdeutlicht werden. Fallstudien liefern Anwendungsbeispiele für die
vermittelten theoretischen Grundlagen. Das
Werk ist eine ideale Ergänzung zum Lehrbuch
Mikroökonomik, das ebenfalls in der Reihe
erschienen ist.
Die Autoren
Bodo Sturm ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden an der HTWK
Leipzig. Carsten Vogt ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Bochum.
Der Autor erläutert das vielschichtige Rechtsgebiet mit einer verständlichen Sprache und
zahlreichen Schaubildern. An jedem Kapitelende
werden die wesentlichen Inhalte zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Zur Veranschaulichung und zu Studienzwecken enthält
das Buch außerdem praxisnahe Fallbeispiele mit
Lösungen. Die inhaltliche Gliederung orientiert
sich hauptsächlich an den wichtigsten Internetbereichen. Es gibt daher jeweils ein Kapitel
für Provider-Fragen, Content-Probleme und
soziale Netzwerke, Domains, E-Commerce und
E-Government. Dabei werden alle relevanten
Fragen etwa des Datenschutz-, Urheber-, Strafund Vertragsrechts sowie des Jugendschutzes
erläutert. Das Handbuch ist damit gleichermaßen für Studierende (nicht nur der Rechtswissenschaft) und Praktiker, die sich in einzelne
Fragen einlesen möchten, geeignet.
Der Autor
Prof. Dr. Horst Peters lehrt Wirtschaftsmathematik, Statistik, Allgemeine BWL sowie Internationales Finanzmanagement an der Fachhochschule Düsseldorf.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten wirtschaftswissenschaftlicher Lehrangebote an (Fach-)Hochschulen, Berufs- und Verwaltungsakademien.
Der Autor
Ministerialrat Dr. Volker Haug lehrt Internetrecht als Honorarprofessor der Universität
Stuttgart.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten und Dozenten wirtschaftswissenschaftlicher Lehrangebote an (Fach-)Hochschulen, Berufs- und Verwaltungsakademien.
Ca. 250 Seiten, kartoniert
BWL Bachelor Basics
Erscheint: Dezember 2015
Käuferkreise, Zielgruppen
Juristen in Ausbildung und Praxis, Studierende
und Berufstätige anderer Fachrichtungen,
wie Informatiker, Softwaretechniker oder
PR-Manager.
Wirtschaftsstatistik
Makroökonomik
Grundwissen Internetrecht
mit Schaubildern und Fallbeispielen
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-023422-2
3., überarbeitete Auflage
Ca. 400 Seiten, kartoniert
Handbücher
Erscheint: Dezember 2015
Ca. 250 Seiten, kartoniert
BWL Bachelor Basics
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-022519-0
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-030007-1
978-3-17-030008-8
978-3-17-030009-5
ca. € 21,–
ca. € 21,–
ca. € 21,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
43
978-3-17-023448-2
978-3-17-023447-5
978-3-17-030002-6
ca. € 27,–
ca. € 27,–
ca. € 27,–
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-029053-2
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029054-9
978-3-17-029055-6
978-3-17-029056-3
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
44 Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
 Studienliteratur
 Studienliteratur
 Studienliteratur
Michael Hassemer
Peter Kasiske
Jörg-Dieter Oberrath
Patentrecht
mit Arbeitnehmererfindungsrecht,
Gebrauchsmusterrecht, Sortenschutzrecht
und Patentmanagement
Das Werk bietet eine Einführung in das Patentund Gebrauchsmusterrecht und zugleich einen
Überblick über die Grundlagen des Erfindungsund Innovationschutzes. Dies schließt Themen
wie den Patentschutz für Software und für
biotechnologische Gegenstände ein. Das Werk
gibt zudem Tipps für die Prüfung patentrechtlicher Konstellationen und enthält Hinweise
für den Zugang zum Patent- und Gebrauchsmusterschutz für innovative Unternehmen.
Die beiliegende CD enthält unter anderem eine
Hörfassung des Buchinhalts (MP3), die wesentlichen im Buch angesprochenen Vorschriften
und Urteile sowie interaktive Fälle und einen
Multiple-Choice-Test.
Der Autor
Prof. Dr. Michael Hassemer ist Inhaber des
Lehrstuhls für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht und
Geistiges Eigentum an der TU Kaiserslautern.
Käuferkreise, Zielgruppen
Praktiker aus Unternehmen und der innovativen
Industrie; Studierende der Wirtschaftswissenschaften, der Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Biologie und Informationstechnologie,
der Rechtswissenschaften.
2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Ca. 160 Seiten, inkl. CD-ROM, kartoniert
Kompass Recht
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 20,–/ca. sFr 23,–/ca. € (A) 20,60
(Mengenpreise)
ISBN 978-3-17-029157-7
Strafrecht I: Grundlagen
und Allgemeiner Teil
Was ist der Zweck der Strafe? Was kennzeichnet
eine Straftat? Wann ist eine Tat durch Notwehr
gerechtfertigt? Was ist der Unterschied zwischen
Anstiftung und Beihilfe? Das Werk gibt eine gut
verständliche Einführung in die wesentlichen
Grundlagen des Strafrechts und den Allgemeinen Teil des Strafgesetzbuchs. Übersichten und
Aufbauschemata erleichtern das Verständnis
und vermitteln die Methode der strafrechtlichen
Fallbearbeitung. Die beiliegende CD enthält u.
a. eine Hörfassung des Buchinhalts (MP3), die
wesentlichen, im Buch in Bezug genommenen
Urteile und Vorschriften sowie interaktive Fälle
und Multiple-Choice-Tests.
Der Autor
Dr. Peter Kasiske ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für die gesamten Strafrechtswissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität
München.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten der Rechtswissenschaft im Hauptund Nebenfach. Daneben richtet sich das Werk
auch an alle, die sich beruflich oder privat einen
Überblick über die Grundbegriffe des Strafrechts
verschaffen möchten.
2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Ca. 160 Seiten, inkl. CD-ROM, kartoniert
Kompass Recht
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 20,–/ca. sFr 23,–/ca. € (A) 20,60
(Mengenpreise)
ISBN 978-3-17-029158-4
Staatsrecht
Das Werk stellt die Grundlagen des Staatsorganisationsrechts und der Grundrechte
wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert
dar. Neben der verständlichen Vermittlung des
notwendigen Wissens werden dem Leser im Buch
selbst zahlreiche Lernhilfen wie Merksätze,
Schaubilder und Übungen zur Anwendung des
Gelernten an die Hand gegeben. Zusätzlich
enthält die beiliegende CD Prüfungsschemata zu
den gängigen Klausurvarianten im Staatsrecht,
sechs Übungsfälle unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowie ein Glossar mit den wichtigsten
Begriffen.
Der Autor
Professor Dr. Jörg-Dieter Oberrath, Fachhochschule Bielefeld.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studenten der Wirtschafts-, Rechts- und Politikwissenschaften sowie der Soziologie; Auszubildende des öffentlichen Dienstes; Behörden;
Unternehmen; Verbände; interessierte Bürger.
2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Ca. 160 Seiten, inkl. CD-ROM, kartoniert
Kompass Recht
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 20,–/ca. sFr 23,–/ca. € (A) 20,60
(Mengenpreise)
ISBN 978-3-17-029159-1
Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
 Studienliteratur
 Studienliteratur
 Studienliteratur
Jörg Eisele
Krey/Hellmann/Heinrich
Strafrecht – Besonderer Teil II
Strafrecht Besonderer Teil
Eigentums- und Vermögensdelikte
Das Lehrbuch behandelt in seinen beiden Bänden die für Studium und Examen bedeutsamen Verbrechen und Vergehen des Besonderen Teils des StGB, wobei stets auch die Bezüge zum Allgemeinen Teil
aufgezeigt werden.
Band 1 beschäftigt sich mit den insoweit relevanten Nichtvermögensdelikten, Band 2 mit den
Eigentums- und Vermögensdelikten. Die Darstellung in beiden Bänden erfolgt anhand von Fällen, ist
durch Beispiele praxisnah veranschaulicht und enthält eingehende Problembehandlungen. Die Neuauflagen berücksichtigen die seit der Vorauflage zu verzeichnende umfangreiche Rechtsprechung
und Literatur zum Besonderen Teil.
Das Lehrbuch richtet sich an Anfänger, denen es eine gründliche Einführung bietet, aber auch an
Fortgeschrittene, Referendare und Praktiker zur Wiederholung, Ergänzung und Vertiefung.
Die Autoren
Prof. Dr. Manfred Heinrich ist seit 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht und Strafprozessrecht
an der Universität Kiel. Prof. Dr. Uwe Hellmann ist seit 1994 Universitätsprofessor für Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Potsdam.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Rechtswissenschaften sowie Rechtsreferendare.
Krey/Hellmann/Heinrich
Krey/Hellmann/Heinrich
Strafrecht Besonderer Teil
Strafrecht Besonderer Teil
16., überarbeitete Auflage
Ca. 460 Seiten, kartoniert
Studienbücher Rechtswissenschaften
Erscheint: September 2015
17., überarbeitete Auflage
Ca. 450 Seiten, kartoniert
Studienbücher Rechtswissenschaften
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029884-2
Ca. € (D) 25,–/ca. sFr 28,70/ca. € (A) 25,70
ISBN 978-3-17-029876-7
Band 1:
Besonderer Teil ohne Vermögensdelikte
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029885-9
978-3-17-029886-6
978-3-17-029887-3
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
45
Band 2:
Vermögensdelikte
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029877-4
978-3-17-029878-1
978-3-17-029879-8
ca. € 22,–
ca. € 22,–
ca. € 22,–
Die Logistik bildet die zentrale Querschnittfunktion einer modernen, arbeitsteiligen Wirtschaft.
Jede Branche benötigt logistische Leistungen –
sei es die massenhafte Beförderung von Grundstoffen der Chemieindustrie, die Koordination
zahlreicher Lieferanten im Maschinenbau oder
die kundenindividuelle Zusammenstellung der
bestellten Ware beim E-Commerce-Händler.
An diesen Beispielen zeigen sich die sehr unterschiedlichen Anforderungen an die Logistik.
Dieses Lehrbuch sortiert die Vielfalt und Heterogenität der Logistik, indem auf Basis der notwendigen theoretischen Grundlagen Typen der
Branchenlogistik entwickelt und die Besonderheiten der jeweiligen logistischen Abläufe
erklärt werden. So werden anhand der Anforderungen verschiedener Güter und Unternehmen
die geeigneten Logistikmethoden und -konzepte
dargestellt.
Der Autor
Professor Dr. Jörg Eisele ist Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches und Europäisches Strafund Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht
und Computerstrafrecht an der Universität
Tübingen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Rechtswissenschaften und an
Polizeihochschulen sowie Rechtsreferendare.
3., überarbeitete Auflage
Ca. 460 Seiten, kartoniert
Studienreihe Rechtswissenschaften
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-029406-6
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029407-3
978-3-17-029408-0
978-3-17-029409-7
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
 Studienliteratur
 Baurecht
 Strafrecht
Caroline Meller-Hannich
Dieter Maus
Hinrich de Vries
Das Werk stellt das Zivilprozessrecht komprimiert
und verständlich dar, gibt für Studenten Klausurtipps und für Referendare und Praktiker Hinweise
zur Lösung von Problemen im Praxisalltag. Zivilprozessuale Zusatzfragen im ersten juristischen
Examen können ebenso wie das Schwerpunktstudium im Zivilprozessrecht anhand des Lehrbuchs erfolgreich bewältigt werden. Neben
der strukturieren Aufbereitung des relevanten
Prüfungsstoffes enthält das Buch zahlreiche
Schemata, Fallbeispiele, Übungsaufgaben und
Definitionen. Für den raschen Zugriff sind
typische zivilprozessuale Probleme und Lösungen
optisch hervorgehoben. Hinweise auf ausgewählte
Rechtsprechung und Literatur ermöglichen die
eigenständige Vertiefung.
Synoptischer Kommentar
mit Praxishinweisen für Planer
46 Recht und Verwaltung
Zivilprozessrecht
Die Technische Ausrüstung
in HOAI 2013, 2009 und 1996
Die Autorin
Professorin Dr. Caroline Meller-Hannich
hat an der Martin-Luther-Universität HalleWittenberg den Lehrstuhl für Bürgerliches
Recht, Zivilprozessrecht und Handelsrecht inne.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende der Rechtswissenschaften, im
Pflicht- und Schwerpunktstudium; Studierende
anderer Fachgebiete, die Rechtswissenschaften
im Rahmen eines Bachelor-/Masterstudiengangs
belegen; Rechtsreferendare; Universitätsbibliotheken; Praktiker aus Richter- und Anwaltschaft.
2., überarbeitete Auflage
Ca. 270 Seiten, kartoniert
Studienreihe Rechtswissenschaften
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 27,–/ca. sFr 31,–/ca. € (A) 27,80
ISBN 978-3-17-029191-1
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029192-8
978-3-17-029193-5
978-3-17-029194-2
ca. € 24,–
ca. € 24,–
ca. € 24,–
Das Leistungsbild der Technischen Ausrüstung
(TA) umfasst als einzige Fachplanung eines
Bauwerks alle neun Leistungsphasen der HOAI
und stellt sich damit für die mit der TA Betrauten
als sehr umfangreich dar. Das vorliegende Werk
enthält – jeweils unter Berücksichtigung der
Besonderheiten der TA – neben einer Darstellung
des Planungsprozesses auch einen synoptischen
Vergleich der HOAI 2013 mit der HOAI 2009 und
der HOAI 1996. Darüber hinaus behandelt das
Buch die rechtliche Ausgestaltung der Planertätigkeit und bietet fachspezifische Kommentierungen. Zahlreiche Praxishinweise runden den
Inhalt ab.
Der Autor
Dipl.-Ing. Dieter Maus war 40 Jahre lang als
Fachplaner für diverse Bauprojekte – darunter u.a.
die Olympiabauten in München – zuständig, bis
2010 war er öffentlich bestellter und vereidigter
Sachverständiger für Honorarfragen der TA sowie
Co-Autor für den HOAI-Gesamtkommentar von
Jochem.
Käuferkreise, Zielgruppen
TA-Fachplaner, Objektplaner; Honorarsachverständige, Sachbearbeiter der einkaufenden
Stellen in Bauwesen, Industrie, öffentlichen
Verwaltungen, Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht, Richter der Bausenate, Mediatoren.
Ca. 580 Seiten, Fester Einband
Kommentare
Erscheint: September 2015
Einführung in die Kriminalistik
für die Strafrechtspraxis
Für die Akzeptanz eines Strafurteils ist die
Feststellung des wahren Sachverhalts von
überragender Bedeutung. Wie die Fälle Mollath
und Wörz gezeigt haben, ist die Öffentlichkeit
empört, wenn ein Gericht sich geirrt und einen
Unschuldigen verurteilt hat. Damit solche Fehler
zukünftig vermieden werden, entwickelt die
Kriminalistik Regeln für die Sachverhaltserforschung. Das vorliegende Buch gibt eine Übersicht über die Erkenntnisse dieser Wissenschaft.
Es beginnt mit der Spurensicherung und endet
mit der Analyse von Zeugenaussagen. Im Mittelpunkt steht aber die Spurenauswertung bei
der Obduktion, der Exploration und im kriminaltechnischen Labor (DNA, Fasern, Urkunden usw.).
Der Autor
Hinrich de Vries ist Vorsitzender Richter am
Landgericht Bonn und erfüllt seit 2009 einen
Lehrauftrag an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Strafjuristen (Richter, Staatsanwälte, Strafverteidiger), Polizeipraktiker, Masterstudenten
der Deutschen Hochschule der Polizei, Bachelorstudenten der Polizeiausbildung, Forensikstudenten, Beamte, die in den Kriminaldienst
wechseln.
Ca. 290 Seiten, kartoniert
Handbücher
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 46,–/ca. sFr 52,90/ca. € (A) 47,30
ISBN 978-3-17-028810-2
Ca. € (D) 80,–/ca. sFr 92,–/ca. € (A) 82,20
ISBN 978-3-17-029605-3
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029606-0
978-3-17-029607-7
978-3-17-029608-4
ca. € 72,–
ca. € 72,–
ca. € 72,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-028811-9
978-3-17-028812-6
978-3-17-028813-3
ca. € 41,–
ca. € 41,–
ca. € 41,–
Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
Recht und Verwaltung
 Strafrecht
 Zivilrecht
 Zivilrecht
Keller/Kay
Smid/Rattunde/Martini
Hans-Theodor Soergel (Begr.)
Eingriffsbefugnisse der Verfolgungsbehörden
im Ermittlungsverfahren
Handbuch für das Sanierungsverfahren
gemäß §§ 217 bis 269 InsO mit praktischen
Beispielen und Musterverfügungen
Bußgeldverfahren
Tätigwerden von Verwaltungsbehörden und
Polizei erfordert umfangreiche Kenntnisse auf
dem Gebiet des Ordnungswidrigkeitenrechts.
Das vorliegende Handbuch erstreckt sich nach
einem kurzen Überblick über die materielle Seite
auf die anwendbaren strafprozessualen Befugnisse, die in den meisten Lehrbüchern nur kurz
angesprochen werden. Inhaltlich ist das Buch
so konzipiert, dass der im praktischen Dienst
arbeitende Beamte der Verfolgungsbehörden
problemorientiert gezielt nachschlagen kann,
zugleich aber auch die Studierenden an den
Fachhochschulen des Bundes und der Länder die
jeweiligen Aufgaben und Eingriffsbefugnisse
im Gesamtüberblick nachlesen, erarbeiten und
vertiefen können.
Die Autoren
C. Keller, hauptamtl. Dozent an der FHöV NRW,
Abt. Münster (Eingriffsrecht, ÖDR), ehem. Polizeioberrat, LAFP; W. Kay, Erster Polizeihauptkommisar a. D., Lehrbeauftragter an der FHöV NRW,
Abt. Gelsenkirchen, Unterabt. Dortmund/Hagen
(Eingriffsrecht).
Käuferkreise, Zielgruppen
Polizeipraktiker, Kriminalbeamte, Beschäftigte
in der Justiz, Polizeibeamte an der FHöV
(bundesweit), Studierende aus dem Bereich der
komm. Verw. bzw. dem Bereich der staatl. Verw.
Ca. 220 Seiten, kartoniert
Handbücher
Erscheint: August 2015
Ca. € (D) 40,–/ca. sFr 46,–/ca. € (A) 41,10
ISBN 978-3-17-029613-8
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029614-5
978-3-17-029615-2
978-3-17-029616-9
ca. € 36,–
ca. € 36,–
ca. € 36,–
Der Insolvenzplan
§ 217 InsO benennt die Inhalte, die in einem
Insolvenzplan abweichend geregelt werden
können. Mit dem ESUG hat das Insolvenzrecht
ferner einen Sanierungsauftrag erhalten: Der
Erhalt des Unternehmens soll durch abweichende
Regelungen in einem Insolvenzplan getroffen
werden. Eingriffe in Gesellschafterrechte sind
nunmehr zulässig. Prominente Fälle der letzten
Monate belegen die gewachsene praktische
Bedeutung. Die Themenschwerpunkte u.a.:
Erfolgreiche Vorbereitung von Insolvenzplänen,
verfahrensrechtliche Verwirklichung, Rechte der
Verfahrensbeteiligten sowie umfassende Musterinsolvenzpläne.
Die Autoren
Prof. Dr. Stefan Smid, Kiel; Prof. Rolf Rattunde,
Notar, Fachanwalt für Insolvenzrecht u. Steuerrecht, Berlin; Prof. Dr. Torsten Martini, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Berlin.
Käuferkreise, Zielgruppen
Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Richter, Rechtspfleger,
Staatsanwaltschaften, Sparkassen, Banken,
Unternehmen, Schuldner- u. Verbraucherberatungen, Universitäten, Städte/Gemeinden.
4., erweiterte und aktualisierte Auflage
400 Seiten, kartoniert
Handbücher
Bereits erschienen
€ (D) 94,99/sFr 109,20/€ (A) 97,70
ISBN 978-3-17-025898-3
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-025899-0
978-3-17-025900-3
978-3-17-025901-0
€ 84,99
€ 84,99
€ 84,99
Bürgerliches Gesetzbuch
mit Einführungsgesetz
und Nebengesetzen (BGB)
Band 11/2, Schuldrecht 9/2: §§ 759–779
Band 11/2 des Standardwerkes zum BGB enthält
in bewährter Qualität umfangreiche Erläuterungen
der §§ 759–779 aus dem Recht der Schuldverhältnisse unter Berücksichtigung aktueller
Gesetze, Rechtsprechung und Literatur. Enthalten
sind im Einzelnen §§ 759–761 (Leibrente),
§§ 762–764 (Unvollkommene Verbindlichkeiten),
§§ 765–778 (Bürgschaft) sowie § 779 (Vergleich).
Der Autor
Bandredaktor ist Herr Prof. Dr. Peter Gröschler.
Bearbeitet von den Herren Prof. Dr. Peter Gröschler
und Prof. Dr. Reinhard Welter.
Käuferkreise, Zielgruppen
Rechtsanwälte, Zivilgerichte, Universitäten,
Bibliotheken.
13. Auflage
Ca. 500 Seiten, Fester Einband
Kommentare
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 250,–/ca. sFr 288,–/ca. € (A) 257,–
ISBN 978-3-17-020476-8
47
DGV Länderrecht
DGV Länderrecht
 Umweltrecht
 Dienstrecht
 Verwaltungsrecht
Heinz-Joachim Peters
Gottfried Nitze
Diegmann/Lankau
48 Recht und Verwaltung
Umweltrecht
Hessisches Reise­
und Umzugskostenrecht
Das national- und europarechtlich geprägte
Umweltrecht hat seit Erscheinen der 4. Auflage
2010 einschneidende Änderungen erfahren.
Der Bundesgesetzgeber hat insbesondere ein
neues Kreislaufwirtschaftsgesetz für den Umgang
mit Abfällen, ein geändertes Immissionsschutzgesetz und ein stark geändertes Tierschutz
gesetz geschaffen, wobei teilweise europarechtlichen Vorgaben gefolgt wurde. Das Chemikalienrecht ist inzwischen fast gänzlich in der Hand
der Europäischen Union, ihre sogenannten
REACH-, CLP- und Biozid-Verordnungen haben
aus dem deutschen Chemikaliengesetz ein
bloßes Durchführungsgesetz gemacht. Natürlich
wird auch die rechtliche Seite des Atomausstiegs
behandelt. Nach Jahren der Alleinautorenschaft
ist für die fünfte Auflage ein Autorenteam verantwortlich.
Die Autoren
Prof. Dr. Heinz-Joachim Peters, Prof. Dr. Thorsten
Hesselbarth, beide Hochschule für öffentliche
Verwaltung Kehl; Assessorin Dipl.-Jur. Frederike
Peters, Köln.
Käuferkreise, Zielgruppen
Studierende an Fachhochschulen und Universitäten, Referendare, Mitarbeiter in Verwaltungen
und Unternehmen, Rechtsanwälte, Gerichte.
5., erweiterte und überarbeitetet Auflage
Ca. 320 Seiten, kartoniert
Recht und Verwaltung
Erscheint: Dezember 2015
Zum 1.1.2014 ist das Gesetz zur Änderung der
Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten.
Dieses Gesetz hat hinsichtlich des Ersatzes
von Kosten anlässlich auswärtiger dienstlicher
Tätigkeit erhebliche Bedeutung. Die 8. Auflage
geht auf diese Änderungen ein, auch anhand
zahlreicher erklärender Beispiele.
Die Neuauflage orientiert sich erneut an praktischen Belangen und stellt damit für alle Praktiker des Reise-, Umzugskosten- und Trennungsgeldrechts bei hessischen Landesbehörden,
Kommunen und staatlichen Einrichtungen eine
unverzichtbare Arbeitshilfe dar.
Der Autor
Gottfried Nitze, MR a. D. beim Hessischen
Ministerium des Innern und für Sport, ist im
betreffenden Rechtsgebiet auch Dozent beim
Hessischen Verwaltungsschulverband.
Käuferkreise, Zielgruppen
Personalstellen in hessischen Landesbehörden,
Kommunen, juristische Personen des öffentlichen Rechts.
8., erweiterte und überarbeitete Auflage
Ca. 400 Seiten, kartoniert
Kommentare
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 85,–/ca. sFr 97,70/ca. € (A) 87,40
ISBN 978-3-555-01773-0
Ca. € (D) 32,–/ca. sFr 36,80/ca. € (A) 32,90
ISBN 978-3-17-029640-4
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-17-029641-1
978-3-17-029642-8
978-3-17-029643-5
ca. € 29,–
ca. € 29,–
ca. € 29,–
Hessisches Brand­ und
Katastrophenschutzrecht
Kommentar
Die Neuauflage des bewährten Kommentars
wurde notwendig wegen Änderungen des HBKG
(z.B. bezüglich der Technischen Einsatzleitung)
und anderer wichtiger Vorschriften, z.B. der
Feuerwehr-Organisationsverordnung, der
Gefahrenverhütungsschauverordnung und der
Kostenerstattungsregelungen für die Teilnahme
an Lehrgängen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule. Die 9. Auflage des bewährten
Kommentars berücksichtigt und erläutert
anschaulich alle Rechtsänderungen, die aktuelle
Rechtsprechung und die Literatur zum Brandund Katastrophenschutz sowie zur Allgemeinen
Hilfe.
Die Autoren
Heinz Diegmann, Ministerialrat a.D., ehem.
Referent für Rechtsangelegenheiten der Feuerwehren im Hessischen Ministerium des Innern
und für Sport; Ingo-Endrick Lankau, Rechtsanwalt und Notar, Dipl. Mediator (FH), Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Bürgermeister a.D.,
Brandmeister a. D.
Käuferkreise, Zielgruppen
Feuerwehren in Hessen, Gemeinden, Landkreise,
Behörden, Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz.
9., aktualisierte Auflage
Ca. 340 Seiten, kartoniert
Kommentare
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-555-01793-8
978-3-555-01774-7
978-3-555-01775-4
978-3-555-01776-1
ca. € 76,–
ca. € 76,–
ca. € 76,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-555-01794-5
978-3-555-01795-2
978-3-555-01796-9
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
DGV Länderrecht
DGV Länderrecht
DGV Länderrecht
 Studienliteratur
 Umweltrecht
 Kommunalrecht
Joachim Rose
Heinz Rose
Articus/Schneider (Hrsg.)
Grundriss für die Aus- und Fortbildung
Die gründlich überarbeitete 33. Auflage bringt
den Kommentar auf den Stand der Gesetzgebung
vom 1. Juli 2015. Abgedruckt sind alle Bestimmungen, deren Kenntnis für den Jagdbetrieb
und für die Verwaltungspraxis erforderlich ist.
Ausführlich kommentiert werden vor allem das
Bundesjagdgesetz, insbesondere der neue § 6a
(Befriedung von Grundflächen aus ethischen
Gründen), und das Niedersächsische Jagdgesetz.
Die Erläuterungen und Hinweise sollen nicht nur
denjenigen zum besseren Verständnis dienen,
die sich auf die Jägerprüfung vorbereiten müssen,
sondern auch beruflich mit Jagd und Jagdrecht
befassten Personen sowie Jägern und Grundeigentümern eine möglichst verlässliche und
dennoch handliche Arbeitsgrundlage bieten.
Kommentar
Kommunale Finanzwirtschaft
Niedersachsen
Der bewährte Grundriss erläutert fundiert das
aktuelle niedersächsische Haushaltsrecht. Der
Grundriss umfasst u.a. die Themen Drei-Komponenten-Rechnung, Finanzmittelbeschaffung,
Kommunaler Finanzausgleich, doppelte Buchführung, Kassenwesen, Kosten- und Leistungsrechnung sowie wirtschaftliche Betätigung der
Gemeinden und enthält zahlreiche Beispiele
und Schaubilder. Es wurden sämtliche seit der
6. Auflage ergangenen Rechtsänderungen eingearbeitet.
Der Autor
Dipl. Verwaltungswirt (FH) Joachim Rose, Kämmerer der Gemeinde Wedemark und Lehrbeauftragter am Niedersächsischen Studieninstitut
Hannover sowie an der Kommunalen Hochschule
für Verwaltung in Niedersachsen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Landkreise, Städte, Gemeinden, Kämmerer,
Kommunalkassenverwalter, Bürgermeister,
Fraktionen, kommunale Mandatsträger, Rechnungsprüfungsämter, Studenten, Aus- und
Fortbildung.
7., überarbeitete Auflage
Ca. 680 Seiten, kartoniert
Studienreihe öffentliche Verwaltung
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-555-01797-6
E­Book
MOBI
PDF
EPUB
978-3-555-01801-0
978-3-555-01799-0
978-3-555-01800-3
ca. € 31,–
ca. € 31,–
ca. € 31,–
Jagdrecht in Niedersachsen
Der Autor
Dr. Heinz Rose, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht a.D.
Käuferkreise, Zielgruppen
Jäger, Jagdscheinanwärter, Jagdgenossenschaften, Forstbetriebe, Jagd- und Forstbehörden, Gerichte und Fachanwälte.
33., überarbeitete Auflage
Ca. 550 Seiten, kartoniert
Kommunale Schriften für Niedersachsen
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 29,–/ca. sFr 33,30/ca. € (A) 29,80
ISBN 978-3-555-01787-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
49
Gemeindeordnung
Nordrhein­Westfalen
Die GO NRW bildet die verfassungsrechtliche
Grundlage für das Verwaltungshandeln der
Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Sie ist
ständigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen. So sind u.a. die Freistellungsregelungen
für Ratsmitglieder erweitert und die Regelungen
zu den Integrationsräten neu gefasst worden.
Neuformulierungen oder Änderungen von Gesetzestexten sind vielfach für den kommunalen
Praktiker nicht ohne Weiteres verständlich.
Diese Aufgabe erfüllt der „Articus/Schneider“
in seiner 5. Auflage des Kommentars und stellt
damit weiterhin das bewährte Nachschlagewerk
für die kommunale Praxis in NRW dar. Es richtet
sich daher an alle in der Kommunalpolitik Engagierten.
Die Herausgeber
Dr. Stephan Articus, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetages NRW und Dr. Bernd
Jürgen Schneider, Hauptgeschäftsführer des
Städte- und Gemeindebundes NRW.
Käuferkreise, Zielgruppen
Gemeinden, Städte, Landkreise, Bürgermeister,
kommunale Mandatsträger, Landräte, Fraktionen,
Rechtsanwälte, Verwaltungsgerichte, Aus- und
Fortbildung.
5., aktualisierte Auflage
Ca. 590 Seiten, kartoniert
Kommunale Schriften für Nordrhein-Westfalen
Erscheint: Oktober 2015
Ca. € (D) 90,–/ca. sFr 103,50/ca. € (A) 92,50
ISBN 978-3-555-01782-2
978-3-555-01788-4
978-3-555-01789-1
978-3-555-01790-7
ca. € 26,–
ca. € 26,–
ca. € 26,–
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-555-01783-9
978-3-555-01784-6
978-3-555-01785-3
ca. € 81,–
ca. € 81,–
ca. € 81,–
Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
 Kommunalrecht
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
Jörg Bülow
Wolfgang Walker
Martin Furtwängler
Anlass für die Neuauflage der bewährten
Textausgabe zum Kommunalverfassungsrecht
Schleswig-Holstein sind zahlreiche seit Erscheinen
der Vorauflage erfolgte Rechtsänderungen der
Gemeindeordnung. Die 24. Auflage enthält wiederum das gesamte Kommunalverfassungsrecht
einschließlich wichtiger Erlasse auf aktuellstem
Rechtsstand. Das Werk stellt damit seit nunmehr
über 50 Jahren ein unentbehrliches Handwerkszeug für Mandatsträger, Verwaltung, Rechtsberatung, Wissenschaft und Ausbildung dar.
Ansprechend und pfiffig gestaltet, bietet der
Kalender seinen Lesern wieder aktuelle und
spannende Themen und führt ihn zu vielen
schönen und interessanten Plätzen unseres
Landes. Im Kalendarium finden sich zahlreiche
Termine von Stadt- und Brauchtumsfesten,
Ausstellungen, Messen, Sportveranstaltungen
und Märkten, die man gerne besucht.
In Geschichten, Anekdoten und Gedichten kann
man den schwäbischen Humor hautnah erfahren.
Der beliebte Mondkalender hilft beim Säen und
Pflanzen und bei der Pflege des Gartens. So ist
der Kalender für die ganze Familie ein anregender
Begleiter. Das Schwerpunktthema 2016 behandelt
die Region zwischen Alb und Bussen, aber auch
viele anderne Orte und Regionen finden vielfach
Berücksichtigung.
Nach der Verabschiedung der badischen Verfassung nahm Anfang April 1919 die neu gewählte
badische Regierung, das Staatsministerium,
ihre Arbeit auf: Die Bewältigung der Kriegsfolgen und die Aufrechterhaltung der inneren
Sicherheit und Ordnung waren die dringendsten
Aufgaben, denen sich das aus SPD, Zentrum und
Liberalen zusammengesetzte Kabinett gegenübersah. Doch die Zeit bis zu den Landtagswahlen
Ende Oktober 1921 war auch geprägt durch das
Ringen um eine selbstständige Stellung Badens
im Reich, dessen Kompetenzen durch die Weimarer
Reichsverfassung und vor allem durch die
Reichsfinanzreform stark beschnitten zu werden
drohten.
Der Herausgeber
Wolfgang Walker war langjähriger Rundfunkmoderator beim SWR.
Der Bearbeiter
Dr. Martin Furtwängler ist Oberarchivrat
und wiss. Referent für neuere und neueste
Geschichte bei der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg.
50 DGV Länderrecht
Gemeindeverfassungsrecht
für Schleswig­Holstein
Der Autor
Jörg Bülow, Landesgeschäftsführer des
Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages.
Käuferkreise, Zielgruppen
Gemeinden, Amtsverwaltungen, Städte, Landkreise, Fraktionen, kommunale Mandatsträger,
Landräte, Bürgermeister, Fraktionen, Verwaltungsgerichte, Aus- und Fortbildung.
24. Auflage
Ca. 460 Seiten, kartoniert
Kommunale Schriften für Schleswig-Holstein
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 15,–/ca. sFr 17,30/ca. € (A) 15,40
ISBN 978-3-555-01802-7
E­Book
PDF
EPUB
MOBI
978-3-555-01803-4
978-3-555-01804-1
978-3-555-01805-8
ca. € 13,–
ca. € 13,–
ca. € 13,–
Schwäbischer
Heimatkalender 2016
Käuferkreise, Zielgruppen
An Heimat- und Regionenkalender Interessierte.
Ca. 130 Seiten, kartoniert
Erscheint: August 2015
Ca. € (D) 11,–/ca. sFr 12,60/ca. € (A) 11,30
unverbindliche Preisempfehlung
(Mengenpreise)
ISBN 978-3-17-029019-8
Die Protokolle der Regierung
der Republik Baden
Zweiter Band: Das Staatsministerium 1919–1921
Käuferkreise, Zielgruppen
Landeshistoriker und alle an Landes- wie der
deutschen Geschichte interessierten Leser.
Ca. 1100 Seiten, Fester Einband
Kabinettsprotokolle v.
Baden und Württemberg 1918–1933
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 88,–/ca. sFr 101,20/ca. € (A) 90,50
ISBN 978-3-17-029891-0
Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
Joachim Feigl
Nastasja Pilz/Nadine Seidu
Christian Keitel (Hrsg.)
Begleitveröffentlichung
zur Jubiläumsausstellung 2015
Geschichte machen
Archive in Baden-Württemberg
Archive bilden traditionell einen der wichtigsten
Bausteine im kulturellen Gedächtnis einer Gesellschaft. Als voluminöse Speicher mit historischen
Informationen auf den unterschiedlichsten Trägermaterialien umgibt sie und dort arbeitenden
Menschen eine ganz besondere Aura. Der Fotograf Joachim Feigl hat sich in die unterschiedlichsten baden-württembergischen Archiven
begeben und die Atmosphäre dieser speziellen
Orte im Bild eingefangen. Der Band enthält die
beeindruckendsten Aufnahmen aus 24 Archiven
des Landes.
Der Fotograf
Dr. Joachim Feigl arbeitet als promovierter
Psychologe im Großraum Stuttgart. Als freiberuflicher Fotograf porträtiert er vor allem
Menschen in unterschiedlichen privaten und
beruflichen Kontexten.
Käuferkreise, Zielgruppen
Archivare und Bibliothekare, Journalisten,
Fotografen, Kunst-, Kultur und Medienwissenschaftler
102 Seiten, kartoniert
Eine Publikation des Landesarchivs
Baden-Württemberg
Bereits erschienen
€ (D) 10,–/sFr 11,50/€ (A) 10,30
ISBN 978-3-17-029421-9
Heimerziehung in
„Auch das rein Geschichtliche
Baden­Württemberg 1949–1975 muss für den Staat
Katalog zur gleichnamigen Ausstellung
von Bedeutung sein“.
150 Jahre Staatsarchiv
Die Ausstellung und der Katalog werden folgende
Sigmaringen 1865–2015
Themen aufgreifen: Die baden-württembergische
Heimlandschaft; Zwischen Heimweh und Gewalt &
Ein Leben im Heim; „Warum hat uns keiner
geholfen?“; Rechtliche Konsequenzen & Bestehende
und verpasste Handlungsmöglichkeiten; „Einmal
Heimkind & immer Heimkind“: Betroffene auf
der Suche nach einem würdevollen Leben; Die
Heimerziehung aus heutiger Perspektive.
Die Herausgeber
Nastasja Pilz unterstützt beim Landesarchiv
Baden-Württemberg ehemalige Heimkinder bei
der Suche nach Dokumenten zu ihren Heimaufenthalten. Nadine Seidu ist beim Landesarchiv
Baden-Württemberg mit der Umsetzung der Ausstellung „Heimerziehung in Baden-Württemberg
1949 bis 1975“ betraut. Dr. Christian Keitel ist
beim Landesarchiv Baden-Württemberg stellvertretender Leiter der Abteilung Fachprogramme
und Bildungsarbeit und Leiter des Projekts
„Heimerziehung 1949–1975“.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker, Sozialwissenschaftler, Sozialarbeiter,
Pädagogen, ehemalige Heimkinder
Ca. 100 Seiten, kartoniert
Eine Publikation des Landesarchivs
Baden-Württemberg
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 11,–/ca. sFr 12,60/ca. € (A) 11,30
ISBN 978-3-17-028872-0
Am 23. Januar 1865 bestätigte der preußische
Ministerpräsident Otto von Bismarck eine Übereinkunft zwischen der preußischen Regierung
Sigmaringen und der Hoflammer des Fürsten
von Hohenzollern „über die zukünftige Stellung
der beiderseitigen Archivverwaltungen in
Hohenzollern“. Dies ist die Geburtsurkunde
des Staatsarchivs Sigmaringen, das heute eine
Abteilung des Landesarchivs Baden-Württemberg
ist. Als Schatzkammer der Geschichte verwahrt
das Staatsarchiv Sigmaringen 20 lfd. km historische Dokumente von 1097 bis in die Gegenwart. Eine kleine Auswahl wird in der Begleitveröffentlichung zur Jubiläumsausstellung
vorgestellt.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker, an Geschichte und Landeskunde
Interessierte
Ca. 140 Seiten, kartoniert
Eine Publikation des Landesarchivs
Baden-Württemberg
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 14,–/ca. sFr 16,10/ca. € (A) 14,40
ISBN 978-3-17-029436-3
51
52 Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
Albrecht Ernst
Karl-Heinz Braun/Hugo Ott/Wilfried Schöntag
Stephanie Armer
Katalog zur Ausstellung
Die Neugründung der Benediktinerabtei Beuron
1863 und deren kulturelle Ausstrahlung
im 19. und 20. Jahrhundert
Im Lichte neuer Quellen:
Wilhelm II. – der letzte König
von Württemberg
Er ging als guter König in die Geschichte ein.
Wilhelm II. von Württemberg (1848–1921)
genießt bis heute den Ruf eines rechtschaffenen
und bürgernahen Landesvaters. Ist diese Einschätzung berechtigt? Wer war Württembergs
letzter König wirklich? Das HStA Stuttgart
stellt Wilhelm in den Mittelpunkt einer großen
historischen Ausstellung. Anlass der Schau ist
ein Jahrhundertfund: Die Entdeckung von mehr
als 500 Briefen, die der Kronprinz und spätere
König zwischen 1868 und 1920 mit seinen
engsten Gefährten aus Göttinger Studententagen, wechselte. Diese Zeugnisse gewähren
überraschende Einblicke in das Leben Wilhelms.
Sie ergänzen und korrigieren das traditionelle
Bild des pflichtbewusst-zurückhaltenden
Monarchen.
Der Bearbeiter
Dr. Albrecht Ernst, langjähriger Vorsitzender
des Württembergischen Geschichts- und Altertumsvereins e. V., ist Archivar im Landesarchiv
Baden-Württemberg, Abteilung Hauptstaatsarchiv Stuttgart.
Käuferkreise, Zielgruppen
Archive, Bibliotheken, Museen, Schulen, universitäre Einrichtungen, an Landesgeschichte
Interessierte.
Ca. 90 Seiten, kartoniert
Eine Publikation des Landesarchivs
Baden-Württemberg
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 10,–/ca. sFr 11,50/ca. € (A) 10,30
ISBN 978-3-17-029911-5
Mittelalterliches Mönchtum
in der Moderne?
An Pfingsten 1863 haben Benediktinermönche
in Beuron ein Kloster wieder erstehen lassen,
dessen Ausstrahlungen weit über Europa hinaus,
bis nach Jerusalem und Südamerika reichte.
Anlässlich des 150-jährigen Bestehens wurden
die Rekonstruktion und Organisation dieses
„mittelalterlichen“ Mönchtums im 19. Jahrhundert
sowie dessen intellektuelle Ausstrahlung im
20. Jahrhundert in einer Tagung beleuchtet, deren
Ergebnisse in diesem Band vorgelegt werden.
Die Herausgeber
Dr. Karl-Heinz Braun ist Professor für Mittlere
und Neuere Kirchengeschichte an der Universität
Freiburg; Dr. Hugo Ott ist em. Professor für Sozialund Wirtschaftsgeschichte an der Universität
Freiburg; Dr. Wilfried Schöntag war Präsident
des Landesarchivs Baden-Württemberg und ist
Honorarprofessor für Historische Hilfswissenschaften an der Universität Tübingen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker, Theologen, alle an Landes-, Kirchenund Bildungsgeschichte interessierte Leser.
Ca. 200 Seiten, Fester Einband
Kommission für geschichtliche Landeskunde
in Baden-Württemberg,
Reihe B: Forschungen, Band 205
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 24,–/ca. sFr 27,60/ca. € (A) 24,70
ISBN 978-3-17-029890-3
Friedenswahrung,
Krisenmanagement
und Konfessionalisierung
Religion und Politik im Spannungsfeld
von Rat, Geistlichen und Gemeinde
in der Reichsstadt Ulm 1554–1629
Die Konfessionalisierung in den Territorien des
Heiligen Römischen Reichs beschäftigt Historiker
bereits seit Jahrzehnten. Kaum untersucht ist
die Frage, wie die Etablierung der Konfessionskirchen in den Reichsstädten ablief. Lassen sich
in den politisch andersartig verfassten Reichsstädten ähnliche Prozesse beobachten wie in
den Territorien? Die vorliegende Studie untersucht am Fallbeispiel der sich zur evangelischlutherischen entwickelnden Reichsstadt Ulm
die Bedeutung von Religion für das politische
Handeln des Rats und die Alltagsbewältigung
der Ulmer Einwohner. Ein Ergebnis: Konfessionalisierung ist in Ulm weniger als Motor,
sondern vielmehr als Symptom von Veränderung
zu begreifen.
Die Autorin
Stephanie Armer promovierte an der Universität
Augsburg im Fach Bayerische und Schwäbische
Landesgeschichte und ist derzeit als wissenschaftliche Volontärin am Germanischen Nationalmuseum tätig.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker und Archivare.
Ca. 450 Seiten, Fester Einband
Forschungen zur Geschichte der Stadt Ulm/
Dokumentation, Band 15
Erscheint: September 2015
€ (D) 45,–/sFr 51,70/€ (A) 46,30
ISBN 978-3-17-029871-2
Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
Badenia­Württembergica
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
 Landesgeschichte
Peter Rückert
Wolfgang Zimmermann
Rainer Hering/Robert Kretzschmar
Wolfgang Zimmermann
Zeitschrift für
Württembergische
Landesgeschichte
Die Vorgängerzeitschrift „Württembergische
Viertelsjahreshefte für Landesgeschichte“ wurde
seit 1881 zunächst als Anhang zu den ab 1818
erscheinenden renommierten „Württembergischen
Jahrbüchern für Statistik und Landeskunde“
herausgegeben. 1937 neu gestaltet und umbenannt
widmet sich die Zeitschrift als anerkanntes
wissenschaftliches Diskussionsforum der
Geschichte des Landesteils Württemberg, seit
1945 unter Einschluss auch von Hohenzollern.
Schriftleitung:
Dr. Peter Rückert, Hauptstaatsarchiv Stuttgart,
Konrad-Adenauer-Straße 4, 70173 Stuttgart.
Die Zeitschrift kann auch im Abonnement
bezogen werden, weitere Informationen hierzu
siehe Rubrik Zeitschriften.
Der Schriftleiter
Prof. Dr. Peter Rückert ist Referatsleiter beim
Landesarchiv Baden-Württemberg und Honorarprofessor an der Universität Tübingen.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker und Archivare.
74. Jahrgang, 2015
Ca. 600 Seiten, Fester Einband
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 56,30/ca. € (A) 50,40
ISBN 978-3-17-029892-7
Zeitschrift für die
Geschichte des Oberrheins
Herausgegeben von der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg.
1850 von Franz Joseph Mone, dem damaligen
Leiter des Badischen Generallandesarchivs
Karlsruhe gegründet, beschäftigte sich
diese Zeitschrift von Anfang an nicht nur mit
badischer Landesgeschichte, sondern mit der
Entwicklung des gesamten oberrheinischen
Kultur- und Geschichtsraums und gibt darüberhinaus mit den vielgestaltigen Themen der in
ihr enthaltenen Beiträge bis heute wichtige
Anstöße für die wissenschaftliche Erforschung
aller Geschichtsepochen Mitteleuropas.
Schriftleitung: Prof. Dr. Wolfgang Zimmermann,
Generallandesarchiv Karlsruhe,
Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe.
Die Zeitschrift kann auch im Abonnement
bezogen werden, weitere Informationen hierzu
siehe Rubrik Zeitschriften.
Der Schriftleiter
Prof. Dr. Wolfgang Zimmermann ist Leiter der
Abteilung Generallandesarchiv Karlsruhe im
Landsarchiv Baden-Württemberg und Honorarprofessor an der Universität Heidelberg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker und Archivare.
163. Jahrgang, 2015
Ca. 700 Seiten, Fester Einband
Herausgegeben von der Kommission
für geschichtliche Landeskunde
in Baden-Württemberg.
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 49,–/ca. sFr 56,30/ca. € (A) 50,40
ISBN 978-3-17-029953-5
Aus der Niederlage lernen?
Archivische Überlieferungsbildung,
Sammlungsaktivitäten
und Erinnerungskultur
in der Weimarer Republik
Beiträge einer Sektion
auf dem 50. Historikertag 2014 in Göttingen
Der Erste Weltkrieg ist als tiefer Einschnitt in der
Überlieferungsbildung zu sehen. Nicht zuletzt
unter dem Druck, umfangreiche Bestände an
obsolet gewordenen Akten zu übernehmen,
setzte nach 1918 in den Archiven eine vertiefte
Diskussion darüber ein, welche Unterlagen
bewahrt und welche vernichtet werden sollen.
Zugleich wurden so genannte Zeitgeschichtliche
Sammlungen angelegt, in denen Feldpostbriefe
gesammelt wurden. In der Veröffentlichung
werden entsprechende Aktivitäten zur Sicherung
und Bildung von Überlieferung in der Weimarer
Republik kontextualisiert.
Die Herausgeber
Die Herausgeber: Prof. Dr. Dr. Rainer Hering
leitet das Landesarchiv Schleswig-Holstein,
Prof. Dr. Robert Kretzschmar leitet das Landesarchiv Baden-Württemberg, Prof. Dr. Wolfgang
Zimmermann leitet das Generallandesarchiv
Karlsruhe.
Käuferkreise, Zielgruppen
Historiker, Nutzer von Gedächtnisinstitutionen
Ca. 120 Seiten,
Eine Publikation des Landesarchivs
Baden-Württemberg
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 12,–/ca. sFr 13,80/ca. € (A) 12,30
ISBN 978-3-17-029068-6
53
54 Literaturwissenschaft
Feuerwehr und Brandschutz
Feuerwehr und Brandschutz
Frieder Kircher
Markus Pulm
Feuerwehrwissen für Architekten,
Brandschutzplaner und Ingenieure
Praxiswissen für Zug- und Gruppenführer
 Literaturwissenschaft
Clemens Brentano
Sämtliche Werke und Briefe
Historisch­Kritische Ausgabe
Veranstaltet vom Freien Deutschen Hochstift
Briefe VIII 1830–1837
Text, Überlieferung, Lesarten, Datierung
Die Briefe Clemens Brentanos aus den Jahren
1830 bis 1837 fallen in den Beginn seiner letzten
Lebensphase, die Zeit seiner Liebesbeziehung
zur Baseler Malerin Emilie Linder. Brentano
lebt in München und verkehrt dort in Künstlerkreisen, hat beispielsweise Umgang mit Ludwig
Schwanthaler, Wilhelm von Kaulbach, Franz Graf
von Pocci u.a. Zugleich setzt er sein karitatives
Engagement der Koblenzer Jahre fort. Auf
seine Initiative treten Apollonia Diepenbrock,
Antonie Fugger von Glött und Emilie Linder in
Kontakt miteinander und planen die Eröffnung
eines Kinderhospitals in Regensburg. Zugunsten
dieser Einrichtung findet sich Brentano bereit,
das Märchen von „Gockel, Hinkel und Gackeleia“
in überarbeiteter Fassung zu veröffentlichen.
Auch sein Buch „Die Barmherzigen Schwestern
in Bezug auf Armen- und Krankenpflege“ und
sein religiöses Werk „Das bittere Leiden unseres
Herrn Jesu Christi“ erscheinen in diesen Jahren.
Käuferkreise, Zielgruppen
Germanisten, Sprach- und Literaturwissenschaftler, Historiker und Liebhaber bibliophil
ausgestatteter Bücher.
Ca. 600 Seiten, Leinen im Schuber
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 280,–/ca. sFr 322,–/ca. € (A) 288,–
Serienpreis:
Ca. € (D) 269,–/ca. sFr 309,–/ca. € (A) 277,–
(bei Abnahme aller Bände dieser Reihe)
ISBN 978-3-17-021591-7
Grundlagen abwehrender
Brandschutz
Architekten, Brandschutzplaner, Ingenieure und
Verwaltungsmitarbeiter in Bauämtern müssen
im Rahmen ihrer Tätigkeit über ein Grundwissen
des abwehrenden Brandschutzes verfügen.
Dies ist erforderlich, um die Anforderungen der
Feuerwehren im Rahmen des Vorbeugenden
Brandschutzes besser verstehen und umsetzen
zu können. Das Buch stellt hier die wesentlichen
Voraussetzungen vor, die erforderlich sind,
damit ein Feuerwehreinsatz erfolgreich durchgeführt werden kann.
Der Autor
Leitender Branddirektor Dipl.-Ing. Frieder
Kircher ist Leiter der Direktion Nord der Berliner
Feuerwehr.
Käuferkreise, Zielgruppen
Architekten, Brandschutzplaner, Ingenieure und
Verwaltungsmitarbeiter in Bauämtern, die im
Rahmen ihrer Tätigkeit über ein Grundwissen des
abwehrenden Brandschutzes verfügen müssen.
Ca. 120 Seiten, kartoniert
Erscheint: November 2015
Ca. € (D) 20,–/ca. sFr 23,–/ca. € (A) 20,60
ISBN 978-3-17-029041-9
Einsatztaktik
für Führungskräfte
Führungskräfte der Feuerwehren bekommen ihr
taktisches Grundwissen an den Landesfeuerwehrschulen vermittelt. Dieses wird dann bei
Übungen und Einsätzen weiter vertieft. Allerdings fehlt vielen Feuerwehrleuten schlicht und
einfach die Einsatzpraxis, sodass ein „learning
by doing“ schon an den Fallzahlen scheitert.
Das vorliegende Buch will „Lust“ auf Taktik
vermitteln. Es soll die Hemmschwelle nehmen,
über taktische Varianten zu diskutieren und den
Leser anregen, in kniffligen Lagen wie in einem
Rätsel nach möglichen Lösungen zu suchen.
Durch Tüfteln, allein oder in der Gruppe, soll
der taktische Denkprozess geschult und immer
weiter vertieft werden. Dadurch sollen die Strukturen des Denkprozesses präsenter werden und
im Einsatzfall zu schnellen und doch guten, weil
zielorientierten, Entscheidungen verhelfen.
Der Autor
Dr. Markus Pulm ist Oberbrandrat bei der Berufsfeuerwehr Karlsruhe.
Käuferkreise, Zielgruppen
Führungskräfte von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, insbesondere
alle Zug- und Gruppenführer.
Ca. 380 Seiten, kartoniert
Fachbuchreihe Brandschutz
Erscheint: November 2015
Ca. € (D) 35,–/ca. sFr 40,30/ca. € (A) 36,–
ISBN 978-3-17-020700-4
Feuerwehr und Brandschutz
Feuerwehr und Brandschutz
Feuerwehr und Brandschutz
Uwe Zimmermann/Oliver Tittmann
Matthias van Rüschen
Bernd Kramp/Daniel Nydegger
Praxistipps für Jugendliche
Ethik spielt auch in der Feuerwehr eine wichtige
Rolle: bei der Führung von Menschen, beim
Umgang mit Hilfesuchenden und Feuerwehrkameraden, beim Vorbereiten und Durchführen
von Übungen. Doch von welchen Werten lässt
man sich leiten? Das Rote Heft zeigt konkrete
Werte für die Feuerwehr auf, die dazu beitragen,
dass eine Feuerwehr gut funktionieren kann. Die
Werte sind mit Beispielen aus dem Feuerwehralltag untermauert, um die Anschaulichkeit zu
erhöhen.
Arbeitsschutzmanagement
in der Feuerwehr
Das Thema „Arbeitsschutzmanagement“ gewinnt
bei den Feuerwehren immer mehr an Bedeutung.
Viele Feuerwehren verfügen allerdings weder
über das fachlich qualifizierte Personal für
diesen Bereich noch über die entsprechenden
finanziellen Möglichkeiten, um ein externes
Ingenieurbüro mit dieser Aufgabenstellung zu
beauftragen. Dieses Fachbuch soll den Verantwortlichen bei Feuerwehren und Brandschutzdienststellen als Informations- und Arbeitsgrundlage dienen. Es behandelt die Grundlagen
des Arbeitsschutzes und gibt eine Anleitung zur
Erstellung eines ArbeitsschutzmanagementHandbuchs. Hinweise und Muster zur Erstellung
von Gefährdungsbeurteilungen sowie Betriebsund Verfahrensanweisungen runden den Inhalt
ab.
Die Autoren
Leitender Branddirektor Uwe Zimmermann ist
Leiter der Stabsstelle Projektmanagement der
Feuerwehr Duisburg. Branddirektor Oliver Tittmann ist kommissarischer Amtsleiter der Feuerwehr Duisburg.
Käuferkreise, Zielgruppen
Führungskräfte von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, des Rettungsdienstes sowie Mitarbeiter bei Brandschutzdienststellen, die sich mit dem Arbeitsschutzmanagement in der Feuerwehr beschäftigen.
Ca. 300 Seiten, kartoniert
Fachbuchreihe Brandschutz
Erscheint: November 2015
Ca. € (D) 30,–/ca. sFr 34,50/ca. € (A) 30,80
ISBN 978-3-17-028390-9
Jugendfeuerwehr­Übung
nach FwDV 3
Die Inhalte der Feuerwehr-Dienstvorschrift
(FwDV) 3 „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ gelten sinngemäß auch für die Ausbildung von Jugendfeuerwehrangehörigen.
Das Rote Heft behandelt den Ablauf einer
Jugendfeuerwehr-Übung nach FwDV 3 anhand
einer fiktiven Jugendfeuerwehrgruppe. Das
Jugendfeuerwehrmitglied „Max Brandmeister“
stellt die Löschübung zielgruppengerecht und
spannend anhand der Aufgaben der einzelnen
Mitglieder der Löschgruppe dar. Jugendfeuerwehrangehörige können sich somit praxisnah
auf Wettbewerbe und Ähnliches vorbereiten.
Der Autor
Matthias van Rüschen ist Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Ocholt-Howiek (Niedersachsen).
Ethik in der Feuerwehr
Die Autoren
Dipl.-Ing. Bernd Kramp ist Brandoberamtsrat bei
der Berufsfeuerwehr Karlsruhe und Vorsitzender
der Christlichen Feuerwehrvereinigung e. V.
Daniel Nydegger ist Pfarrer und Gruppenführer
bei einer Freiwilligen Feuerwehr in der Schweiz.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Jugendfeuerwehrmitglieder und deren
Betreuer.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, insbesondere alle
Führungskräfte.
56 Seiten, kartoniert
Die Roten Hefte Nr. 98
Erscheint: Mai 2015
Ca. 100 Seiten, kartoniert
Die Roten Hefte Nr. 100
Erscheint: Juni 2015
€ (D) 7,99/sFr 9,20/€ (A) 8,20
ISBN 978-3-17-029145-4
Ca. € (D) 9,–/ca. sFr 10,30/ca. € (A) 9,30
ISBN 978-3-17-029222-2
55
56 Feuerwehr und Brandschutz
Jochen Thorns
Der Gruppenführer im
Hilfeleistungseinsatz
Der Gruppenführer ist in der Regel der erste
Einsatzleiter vor Ort. Da in der GruppenführerAusbildung vor allem Brandeinsätze im Fokus
stehen, kann die Vielfalt der Technischen Hilfeleistungen verwirren – insbesondere wenn
der Gruppenführer selbst nur wenig Erfahrung
sammeln konnte. Diese Wissenslücke will das
Rote Heft schließen: Aufbauend auf einer
kurzen, auf Hilfeleistungseinsätze angepassten
Wiederholung der einsatztaktischen Grundlagen
werden Praxistipps zu diversen Einsatzlagen
im Bereich der Technischen Hilfeleistungen
gegeben. Hinweise zum Verhalten gegenüber
der Presse an Einsatzstellen und besondere
Rechtsgrundlagen im Hilfeleistungseinsatz
runden das Rote Heft ab.
Der Autor
Jochen Thorns ist Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Filderstadt und Chefredakteur
der Zeitschrift BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, insbesondere alle
Gruppenführer.
Feuerwehr und Brandschutz
Feuerwehr und Brandschutz
Roy Bergdoll
Nils Beneke/Jan Ole Unger
Das Rote Heft 1 „Verbrennen und Löschen“ vermittelt wichtiges Grundlagenwissen, ohne das
eine erfolgreiche Brandbekämpfung durch die
Feuerwehr nicht möglich wäre. Ausgehend von
den physikalischen und chemischen Voraussetzungen eines Brandes werden ausführlich die
verschiedenen Möglichkeiten der Brandbekämpfung beschrieben. Dabei wird stets auf einen
hohen Praxisbezug Wert gelegt. Beispiele aus
dem Feuerwehralltag runden den Inhalt ab.
Die Anleiterbereitschaft (ALB) ist eine einsatztaktische Maßnahme, um bei einer Brandbekämpfung einen zweiten Rettungsweg zu
sichern. Anleiterbereitschaft kann mithilfe von
Hubrettungsfahrzeugen, tragbaren Leitern und
Sprungrettungsgeräten sichergestellt werden.
Sie sichert den im Innenangriff unter Atemschutz
vorgehenden Trupps einen über den eigentlichen
Angriffsweg hinausgehenden zusätzlichen
Rettungs- und Fluchtweg. Das Rote Heft/Ausbildung kompakt beschreibt ausführlich den
Ablauf/Aufbau der Anleiterbereitschaft, deren
Ausbildung sowie die praktische Anwendung im
Einsatz.
Verbrennen und Löschen
Der Autor
Dipl.-Ing. (FH) Roy Bergdoll ist Brandamtmann
bei der Berufsfeuerwehr Mannheim.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, insbesondere
Teilnehmer an Lehrgängen sowie Ausbilder.
18., vollständig überarbeitete Auflage
Ca. 120 Seiten, kartoniert
Die Roten Hefte Nr. 1
Erscheint: Dezember 2015
Ca. € (D) 10,–/ca. sFr 11,50/ca. € (A) 10,30
ISBN 978-3-17-026968-2
Anleiterbereitschaft
Die Autoren
Nils Beneke ist im gehobenen Dienst bei der
Berufsfeuerwehr Hannover, Jan Ole Unger im
gehobenen Dienst bei der Berufsfeuerwehr
Hamburg tätig. Beide Autoren gehören einem
Ausbildungs- und Informationsportal für Hubrettungsfahrzeuge an.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, insbesondere
Maschinisten von Hubrettungsfahrzeugen und
Führungskräfte.
Ca. 120 Seiten, kartoniert
Die Roten Hefte Nr. 101
Erscheint: Juni 2015
Ca. 120 Seiten, kartoniert
Die Roten Hefte/Ausbildung kompakt Nr. 226
Erscheint: Juni 2015
Ca. € (D) 10,–/ca. sFr 11,50/ca. € (A) 10,30
ISBN 978-3-17-029697-8
Ca. € (D) 10,–/ca. sFr 11,50/ca. € (A) 10,30
ISBN 978-3-17-029150-8
Feuerwehr und Brandschutz
Feuerwehr und Brandschutz
Zeitschriften
BRANDSchutz
Deutsche Feuerwehr­Zeitung
Zeitschrift für das gesamte Feuerwehr­
wesen, für Rettungsdienst und Umweltschutz
Ivo Ernst
BIG FIRELINER
Multifunktionsgurt für die Feuerwehr
Die Feuerwehrschutzbekleidung „FIRELINER“
der Firma Consultiv wird von zahlreichen Freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werkfeuerwehren eingesetzt. Neu im Programm ist seit
November 2012 der in die Feuerwehrschutzjacke
integrierte Multifunktionsgurt „BIG FIRELINER“.
Er ermöglicht als Ersatz des traditionellen Feuerwehr-Haltegurtes ein Halten und Sichern in
Höhen und Tiefen sowie eine Selbstrettung des
Feuerwehrangehörigen. Mit dem Roten Heft/
Gerätepraxis kompakt „BIG FIRELINER“ erhält
der Nutzer die notwendige Bedienungsanleitung
für den neuentwickelten Multifunktionsgurt.
Der Autor
Ivo Ernst ist Geschäftsführer und Inhaber der
Firma Consultiv, dem Hersteller des BIG FIRELINER.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren, die den BIG FIRELINER einsetzen.
2., überarbeitete Auflage
68 Seiten, kartoniert
Die Roten Hefte/Gerätepraxis kompakt Nr. 405
Erscheint: Mai 2015
€ (D) 8,99/sFr 10,30/€ (A) 9,30
ISBN 978-3-17-029998-6
Taschenkalender
für die Feuerwehren 2016
Der Taschenkalender für die Feuerwehren ist
weit mehr als ein praktischer Jahresplaner:
übersichtlich geordnet liefert er die Adressen
aller wichtigen Ansprechpartner und relevante
Informationen für die Feuerwehren.
Der Taschenkalender für die Feuerwehren 2016
erscheint in fünf Länderausgaben:
• Baden-Württemberg
978-3-17-028880-5
• Hessen
978-3-17-028883-6
• Niedersachsen, Bremen
978-3-17-028881-2
• Rheinland-Pfalz, Saarland
978-3-17-028879-9
• Nordrhein-Westfalen
978-3-17-028877-5
Aus dem Inhalt:
Vormerkkalender 2016, Vordrucke für Dienstpläne, Mitglieder- und Anwesenheitslisten,
Bundesteil mit Adressen wichtiger Behörden und
Feuerwehrinstitutionen, im Landesteil speziell
für das jeweilige Bundesland zusammengestellte
Adressen, Gesetze, Verordnungen etc.
Käuferkreise, Zielgruppen
Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren,
Berufs- und Werkfeuerwehren.
67. Jahrgang
Ca. 200-260 Seiten, Soft-Flex-Cover
Erscheint: September 2015
Ca. € (D) 9,–/ca. sFr 10,30/ca. € (A) 9,30
(Mengenpreise)
69. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo € (D) 93,70/sFr 125,–/€ (A) 96,30
Preis für Auszubildende und Studenten
Jahresabo € (D) 74,70/sFr 99,–/€ (A) 76,80
zzgl. Versandkosten € (D) 9,85
Probeabo (3 Hefte):
€ (D) 16,40/sFr 23,90/€ (A) 16,90
Einzelheft € (D) 13,70/sFr 20,50/€ (A) 14,10
ISSN 0006-9094 !
Die Gemeinde
Zeitschrift für die
Kommunale Selbstverwaltung
Verlag: Deutscher Gemeindeverlag Hrsg.:
Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag
67. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich, teils als Doppelheft
Jahresabo € (D) 86,60/sFr 115,–/€ (A) 89,–
zzgl. Versandkosten € (D) 7,40
Einzelheft € (D) 10,80/sFr 16,50/€ (A) 11,10
ISSN 0340-3653 !
Der Gemeindehaushalt
Fachzeitschrift für das kommunale Haushalts­
und Wirtschaftsrecht, das Kassen­, Rechnungs­
und Prüfungswesen
116. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo
€ (D) 154,80/sFr 209,–/€ (A) 159,10
zzgl. Versandkosten € 7,10
Probe-Abo € (D) 34,40/sFr 46,90/€ (A) 35,40
Einzelheft € (D) 18,90/sFr 27,50/€ (A) 19,40
ISSN 0340-3645 !
Kostenerstattungsrechtliche
Entscheidungen der Sozial­ und
Verwaltungsgerichte sowie der
Spruchstelle Stuttgart (EuG)
Vormals:
Kostenerstattungsrechtliche Entscheidungen
der Schieds- und Verwaltungsgerichte
Band 69. Erscheint monatlich.
Jahresabo 2015
€ (D) 104,50/sFr 141,–/€ (A) 107,40
zzgl. Versandkosten € (D) 12,–
Einzelheft € (D) 13,–/sFr 19,50/€ (A) 13,40
ISSN 1617-6804 !
57
58 Zeitschriften
das Krankenhaus
Hrsg.: Deutsche Krankenhausgesellschaft
107. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo (Print + Online):
€ (D) 248,70/sFr 336,–/€ (A) 255,70
Preis für Auszubildende und Studenten:
€ (D) 148,90/sFr 201,–/€ (A) 153,10
Jahresabo (Print + Online Dreiplatzlizenz):
€ (D) 568,–/sFr 790,–/€ (A) 572,80
Jahresabo (Print + Online Fünfplatzlizenz):
€ (D) 775,30/sFr 1078,–/€ (A) 781,80
bei allen Jahrsabo-Varianten fallen zusätzlich
€ (D) 10,40 Versandkosten an.
Probeabo (3x): € (D) 41,50/sFr 55,90/€ (A) 42,70
Einzelheft: € (D) 23,30/sFr 33,50/€ (A) 24,–
ISSN 0340-3602 !
der landkreis
Zeitschrift für kommunale Selbstverwaltung
Hrsg.: Deutscher Landkreistag
85. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo € (D) 95,90/sFr 129,–/€ (A) 98,60
zzgl. Versandkosten € 7,75
Einzelheft € (D) 12,45/sFr 18,50/€ (A) 12,80
Einzelpreis bei Doppel- und Sonderheften
abweichend
ISSN 0342-2259 !
Natur und Landschaft
Zeitschrift für Naturschutz
und Landschaftspflege
Hrsg.: Bundesanstalt für Naturschutz
90. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo (Print + Download
einzelner Zeitschriftenartikel als pdf)
€ (D) 80,70/sFr 109,–/€ (A) 83,–
Preis für Auszubildende und Studenten gegen
Bescheinigung:
€ (D) 43,40/sFr 57,90/€ (A) 44,60
jew. zzgl. Versandkosten € 7,55
Probe-Abo € (D) 16,–/sFr 23,50/€ (A) 16,50
Einzelheft € (D) 8,–/sFr 12,–/€ (A) 8,20
ISSN 0028-0615 !
Die Öffentliche
Verwaltung – DÖV
Zeitschrift für öffentliches Recht
und Verwaltungswissenschaft
68. Jahrgang 2015
Erscheint 2x monatlich
Jahresabo € (D) 277,70/sFr 375,–/€ (A) 285,50
Preis für Auszubildende, Studenten
und Referendare gegen Bescheinigung:
€ (D) 215,10/sFr 290,–/€ (A) 221,10
jew. zzgl. Versandkosten € (D) 18,70
Probe-Abo € (D) 32,70/sFr 43,90/€ (A) 33,60
Einzelheft € (D) 17,90/sFr 25,90/€ (A) 18,40
ISSN 0029-859X !
Zeitschriften
Zeitschriften
PAIDEUMA
Zeitschrift für Beamtenrecht
Mitteilungen zur Kulturkunde
Hrsg.: Karl-Heinz Kohl
Preis richtet sich nach Umfang
zzgl. Versandkosten
ISSN 0078-7809
Pflegezeitschrift
Fachzeitschrift für stationäre
und ambulante Pflege
68. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo € (D) 58,70/sFr 78,90/€ (A) 60,40
Preis für Schüler gegen Bescheinigung:
€ (D) 31,90/sFr 42,90/€ (A) 32,80
jew. zzgl. Versandkosten € (D) 8,40
Probe-Abo € (D) 18,65/sFr 26,90/€ (A) 19,20
Einzelheft € (D) 10,90/sFr 16,50/€ (A) 11,20
ISSN 0945-1129 !
Spiritual Care
Zeitschrift für Spiritualität
in den Gesundheitsberufen
4. Jahrgang 2015
Erscheint 3x jährlich
Jahresabo (Print + Online):
€ (D) 85,–/sFr 115,–/€ (A) 87,40
Preis für Auszubildende und Studenten:
€ (D) 65,90/sFr 89,–/€ (A) 67,80
Jahresabo (Print + Online Dreiplatzlizenz):
€ (D) 152,50/sFr 212,–/€ (A) 153,80
Jahresabo (Print + Online Fünfplatzlizenz):
€ (D) 210,50/sFr 293,–/€ (A) 212,30
inkl. Versandkosten
Einzelheft € (D) 30,80/sFr 41,90/€ (A) 31,70
ISSN 2193-3804
Verwaltungs­rundschau – VR
63. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo € (D) 148,–/sFr 200,–/€ (A) 152,20
zzgl. Versandkosten € 6,95
Einzelheft € (D) 15,90/sFr 22,90/€ (A) 16,40
ISSN 0514-2571 !
Zeitschrift für die
Geschichte des Oberrheins
Hrsg.: Kommission für geschichtliche
Landeskunde in Baden-Württemberg
Jahresabo 2015:
€ (D) 49,–/sFr 56,30/€ (A) 50,40
zzgl. Versandkosten
ISSN 0044-2607
Zeitschrift
für Kirchengeschichte
64. Jahrgang 2015
Erscheint 3x jährlich
Jahresabo
€ (D) 206,70/sFr 279,–/€ (A) 212,50
zzgl. Versandkosten € 9,05
Einzelheft € (D) 78,60/sFr 105,–/€ (A) 80,80
ISSN 0044-2925
Zeitschrift
für Württembergische
Landesgeschichte
Hrsg.: Kommission für geschichtliche
Landeskunde in Baden-Württemberg
und Württembergischer Geschichtsund Altertumsverein
Jahresabo 2015:
€ (D) 49,–/sFr 56,30/€ (A) 50,40
zzgl. Versandkosten
ISSN 0044-3786
Zeitschrift für Verwaltung
in Praxis und Wissenschaft
61. Jahrgang 2015
Erscheint monatlich
Jahresabo € (D) 129,70/sFr 175,–/€ (A) 133,30
Preis für Auszubildende und Studenten gegen
Bescheinigung:
€ (D) 104,–/sFr 140,–/€ (A) 106,90
jew. zzgl. Versandkosten € 7,90
Probe-Abo € (D) 28,80/sFr 39,50/€ (A) 29,60
Einzelheft € (D) 16,–/sFr 23,50/€ (A) 16,50
ISSN 0342-5592 !
Zeitschrift für Althebraistik
28. Jahrgang 2015
Erscheint unregelmäßig
Preis je Ausgabe richtet sich nach Umfang
ISSN 0932-4461
Soweit konkrete Portobeträge genannt
sind, unterliegen auch diese der Preis­
bindung. Preisänderungen müssen wir
uns vorbehalten. Die sFr-Preise sind
unverbindliche Preisempfehlungen.
Unsere Fach­zeitschriften finden Sie im
Internet unter:
www.kohlhammer.de
!
Einbanddecken lieferbar
Preis € (D) 34,99/sFr 46,90/ € (A) 36,–
Auf Wunsch werden die Einband­­de­cken
auch zur Fortsetzung geliefert.
Werbemittel
Werbemittel
Werbemittel
Angegeben
sind die jeweiligen
Endformate
Literatur und Sprache
Pflege
Einzelprospekte (lang-DIN, 9g)
b Brentano, Hist.-krit. Ausgabe
b Stifter, Hist.-krit. Ausgabe
b Novalis, Hist.-krit. Ausgabe
b Goethe, Goethe-Wörterbuch
b Lieferbare Werbemittel
b Neue, noch nicht angekündigte
90820
90821
90521
90246
Werbemittel
b Angekündigte, noch nicht
lieferbare Werbemittel
Allgemeines
Neuerscheinungsprospekt
b Feuerwehr und Brandschutz 2015
lang-DIN, 10g
Einzelprospekt Zeitschriften
b brandschutz/
Deutsche Feuerwehrzeitung
lang-DIN, 12g
Pflege
Neuerscheinungen
Neuauflagen
Standardwerke
2014/2015
Einzelprospekt Zeitschrift
b Pflegezeitschrift,
lang-DIN, 9g
90700
Wirtschafts­
wissenschaften
Brandschutz
Reihenprospekte
b Pflege fallorientiert
lehren und lernen
lang-DIN, 9g
91021
Themenverzeichnisse
b Palliativpflege
lang-DIN, 9g
90410
Bestellnummer
Image-Plakat
b ‚Hier liegen Sie richtig’
DIN A2
Fachverzeichnis
b Pflege
lang-DIN, 24g
91017
59
91097
Fachverzeichnis
b Wirtschaftswissenschaften
lang-DIN, 20g
91065
Reihenprospekte
b BWL Bachelor Basics
lang-DIN, 9g
b Edition Marketing
lang-DIN, 16g
Kohlhammer
91057
Medizin
91019
Themenverzeichnisse
b Psychiatrie/Psychotherapie/
Klinische Psychologie 1/2014
DIN A5, 27g
91015
91046
91027
b Psychiatrie/Psychotherapie/
Geschichte
Kulturgeschichte
Fachverzeichnis
b Geschichte
lang-DIN, 20g
Reihenprospekte
b Kohlhammer Urban Akademie
lang-DIN, 8g
b
b
91020
90277
Krankenhaus/Arztpraxis
Fachverzeichnis
b Fachliteratur
für das Krankenhaus
lang-DIN, 20g
91018
Einzelprospekt Zeitschrift
b „das Krankenhaus“
lang-DIN, 9g
91045
Themenverzeichnisse
b Lehr- und Studienbücher Gesundheitswesen
lang-DIN, 12g
91100
b
b
Klinische Psychologie 2/2014
DIN A5, 34g
Neurologie
lang-DIN, 16g
Pallitive Care
lang-DIN, 12g
Autismus, lang-DIN, 9g
Psychische Störungen
bei Kindern und Jugendlichen
lang-DIN, ca. 20g
91053
91041
91026
91048
91061
60 Werbemittel
Psychologie
Themenverzeichnisse
b Lehr- und Studienbücher
lang-DIN, 44g
91042
Reihenprospekte
b Grundriss der Psychologie
lang-DIN, 12g
91047
lang-DIN, 9g
91050
b Lehren und Lernen
Werbemittel
Werbemittel
Theologie
Religionswissenschaft
Recht/
Öffentliche Verwaltung
Neuerscheinungsprospekte
b Theologie/Religionswissenschaft/
Kulturwissenschaft/
Philosophie 1/2014
lang-DIN, 20g
91023
b Theologie/Religionswissenschaft/
Kulturwissenschaft/
Philosophie 2/2014
lang-DIN, 16g
91051
Themenverzeichnisse
b Fachliteratur Diakonie
lang-DIN, 16g
b Religionspädagogik
DIN A5, 17g
b Pastoraltheologie/Gemeindepraxis
lang-DIN, 16g
Themenverzeichnisse
b Baurecht
lang-DIN, 20g
b Landesbauordnung
Baden-Württemberg 2015
lang-DIN, 9g
b Studienliteratur
lang-DIN, 24g
b Polizeirecht
DIN A5, 16g
91054
91085
91077
91037
90402
90394
91095
Pädagogik
Fachverzeichnis
b Pädagogik
lang-DIN, 36g
91043
Reihenprospekte
b Praxiswissen Bildung
lang-DIN, 9g
91002
b Pädagogische Praktiken
lang-DIN, 9g
91028
b Inklusion in Schule
und Gesellschaft
lang-DIN, 9g
b Grundwissen Soziale Arbeit
lang-DIN, 9g
b Brennpunkt Schule
lang-DIN, 9g
b Entwicklung und Bildung
in der Frühen Kindheit
lang-DIN, 9g
Reihenprospekte
b Literatur für Rechtsreferendare
lang-DIN, 12g
90401
b VPW –Verwaltung in Praxis und Wissenschaft
lang-DIN, 12g
90308
Reihenübersicht
b Soergel – Bürgerliches Gesetzbuch,
lieferbare Bände der 13. Auflage
DIN A4, 6g
91058
91052
91031
91096
Reihenprospekte
b Beiträge zur Wissenschaft vom
Alten und Neuen Testament (BWANT)
lang-DIN, 8g
90772
b IEKAT – Internationaler
Exegetischer
Kommentar zum
Alten Testament
lang-DIN, 12g
91049
b Praktische Theologie
heute
lang-DIN, 8g
90047
b ReligionsKulturen
lang-DIN, ca. 8g
90362
b Theologische Akzente
lang-DIN, 9g
90393
90227
Einzelprospekt
b Sportrecht in der Praxis,
lang-DIN, 9g
90253
b Heuvels/Höß/Kuß/Wagner, Vergaberecht
lang-DIN, 9g
90349
Einzelprospekte Zeitschriften (lang-DIN, ca. 8g)
b Natur und Landschaft
91066
b Zeitschrift für Beamtenrecht (ZBR)
91063
b Die Öffentliche Verwaltung – DÖV
91064
b Der Gemeindehaushalt
91080
b Der Landkreis
91078
b Verwaltungsrundschau
91079
Register
A
Afflerbach, T., Psychoandrologie
Alemann, U. von, Nordrhein-Westfalen
Alexander, T., Leben mit einem Kind
im Autismus-Spektrum
Antor, G., Handlexikon
der Behindertenpädagogik
Armer, S., Friedenswahrung,
Krisenmanagement und
Konfessionalisierung
Articus, S., Gemeindeordnung
Nordrhein-Westfalen
B
Register
31
10
24
17
52
49
Baier, H., Als evangelischer Feldgeistlicher
im Ersten Weltkrieg
4
Balloff, R., Praxishandbuch
für Verfahrensbeistände
21
Bartels, F., Aktivierend-therapeutische
Pflege in der Geriatrie, Band 1
38
Bartels, F., Aktivierend-therapeutische
Pflege in der Geriatrie, Band 2
38
Bartscher-Finzer, S., Personal
41
Bartus, B., Diabetes und psychische
Auffälligkeiten
32
Batra, A., Stressmanagement
und Burnout-Prävention
30
Beck, I., Handlexikon
der Behindertenpädagogik
17
Becker, W., Strategisches
Value Management
41
Benecke, C., Motivation und Emotion
26
Beneke, N., Anleiterbereitschaft
56
Bergdoll, R., Verbrennen und Löschen
56
Bethge, C., Kirchenraum
8
Bieker, R., Verwaltung und Soziale Arbeit 18
Biermann-Ratjen, E.,
Gesprächspsychotherapie
25
Biewer, G., Inklusive Pädagogik
in der Sekundarstufe
17
Bleidick, U., Handlexikon
der Behindertenpädagogik
17
Böhler, D., 1 Esdras
2
Böhm, E., Inklusive Pädagogik
in der Sekundarstufe
17
Born, A., Lernen mit ADS-Kindern
23
Brand, M., Psychologie
19
Brauch, N., Russland
im Geschichtsunterricht
10
Braun, K., Mittelalterliches Mönchtum
in der Moderne?
52
Brentano, C., Sämtliche Werke und Briefe 54
Bülow, J., Gemeindeverfassungsrecht
für Schleswig-Holstein
50
Burchartz, A., Psychodynamische
Psychotherapie bei Kindern und
Jugendlichen
25
C
Coors, M., Advance Care Planning
Register
33
D
Damberg, W., Neue Soziale Bewegungen
als Herausforderung
sozialkirchlichen Handelns
Dammann, G., Adipositas
Dammann, G., Psychoandrologie
Danzer, S., Leitfaden kardiologische
Pflege
Danzer, S., Palliative Wundversorgung
Dederich, M., Handlexikon
der Behindertenpädagogik
Deserno, H., Die Realität des Psychischen
Dörries, A., Medizinische Indikation
Diegmann, H., Hessisches Brandund Katastrophenschutzrecht
Dietl, C., Meister-Eckhart-Jahrbuch
Drewes, S., Handbuch Schulpsychologie
6
31
31
37
36
17
26
27
48
4
23
E
Eckardt, C., Aktivierend-therapeutische
Pflege in der Geriatrie, Band 1
38
Eckert, J., Gesprächspsychotherapie
25
Eckerth, M., Übergänge
ressourcenorientiert gestalten:
Von der KiTa in die Grundschule
15
Ehmann, J., Der Heidelberger Katechismus
und seine Verbreitung in den Territorien
des Reichs
5
Eisele, J., Strafrecht – Besonderer Teil II 45
Ellger-Rüttgardt, S., Inklusion
12
Enders, A., Autismus-SpektrumStörungen (ASS)
29
Ermann, M., Freud und die Psychoanalyse 27
Ermann, M., Psychotherapie
und Psychosomatik
30
Ernst, A., Im Lichte neuer Quellen:
Wilhelm II. – der letzte König
von Württemberg
52
Ernst, I., BIG FIRELINER
57
Eurich, J., Evangelisches Soziallexikon
1
F
Faltermaier, T., Gesundheitspsychologie
Feigl, J., Geschichte machen
Fenner, D., Religionsethik
Fischer, S., Chancen-gleich.
Kulturelle Vielfalt als Ressource
in frühkindlichen Bildungsprozessen
Fleischer, W., Wirksam führen
Flöttmann, H., Angst
20
51
6
13
40
21
Frevel, C., Geschichte Israels
Frings, D., Sozialrecht für
die Soziale Arbeit
Fröhlich-Gildhoff, K., Chancen-gleich.
Kulturelle Vielfalt als Ressource
in frühkindlichen Bildungsprozessen
Fröhlich-Gildhoff, K., Resilienz und
Resilienzförderung über
die Lebensspanne
Furtwängler, M.,Die Protokolle
der Regierung der Republik Baden
61
3
19
13
22
50
G
Gouzoulis-Mayfrank, E., Kriterien
stationärer psychiatrischer Behandlung
Gratz, M., Auf dem Weg zur
Kooperationsvereinbarung
Gratz, M., Schulung ehrenamtlicher
Hospizbegleiter
Greuel, N., Handbuch Kommunikation
für Lehrkräfte
Grimmer, B., Psychoandrologie
Gruber, K., Autismus-SpektrumStörungen (ASS)
Günthner, A., Stressmanagement
und Burnout-Prävention
Gutknecht, D., Bildung
in der Kinderkrippe
Gzella, H., Theologisches Wörterbuch
zum Alten Testament, Band IX:
Aramäisches Wörterbuch, Lieferung 2
H
Haag, K., Wenn Mütter zu sehr lieben
Hackenbroich, A., Geschichte
des Radsports in der DDR
Hanke, P., Übergänge
ressourcenorientiert gestalten:
Von der KiTa in die Grundschule
Hasselhorn, M., Handbuch
Schulpsychologie
Hassemer, M., Patentrecht
Haug, V., Grundwissen Internetrecht
Heinrich, M., Strafrecht Besonderer Teil,
Band 1
Heinrich, M., Strafrecht Besonderer Teil,
Band 2
Heinz, A., Psychische Gesundheit
Hellmann, U., Strafrecht Besonderer Teil,
Band1
Hellmann, U., Strafrecht Besonderer Teil,
Band2
Henke, F., Arbeitsbuch für die
zusätzliche Betreuungskraft
Henke, F., Formulierungshilfen
zur Pflegeplanung
29
35
34
13
31
29
30
14
2
26
9
15
23
44
43
45
45
28
45
45
35
36
62 Register
Hering, R., Aus der Niederlage lernen?
Archivische Überlieferungsbildung,
Sammlungsaktivitäten und
Erinnerungskultur
in der Weimarer Republik
53
Hertenstein, E., Prävention und
Psychotherapie
der Insomnie
30
Hess, M., Mobbing an Schulen
16
Hildenbrand, K., Leben in Pfarrhäusern
8
Hilgard, D., Diabetes und psychische
Auffälligkeiten
32
Hillmer, J., MusiKo mit Pepe – Das
Musikalische Konzentrationstraining
24
Hoffmann, S., Markenbildung
im Krankenhaus
39
Hoffmann-Richter, U., Die psychiatrischpsychologische Begutachtung
29
Hogan, B., Wirksam führen
40
Höhn, K., Essen und Ernährung in der KiTa 14
Honecker, M., Evangelisches Soziallexikon 1
Hübner, J., Evangelisches Soziallexikon
1
I
Iwers-Stelljes, T., Introvision
20
J
Johann, A., Prävention und
Psychotherapie der Insomnie
30
Johannsen, D., Event-Handbuch
39
Jovanovic, B., Entwicklungspsychologie
der Kindheit
22
Jox, R., Advance Care Planning
33
Jäger, M., Konzepte der Psychopathologie 28
Jähnichen, T., Evangelisches Soziallexikon 1
Jähnichen, T., Neue Soziale Bewegungen
als Herausforderung
sozialkirchlichen Handelns
6
K
Kasiske, P., Strafrecht I:
Grundlagen und Allgemeiner Teil
44
Kasüschke, D., Kinderstärkende Pädagogik
und Didaktik in der KiTa
15
Kawohl, W., Arbeit und Psyche
31
Kay, W., Bußgeldverfahren
47
Keitel, C., Heimerziehung
in Baden-Württemberg 1949–1975
51
Keller, C., Bußgeldverfahren
47
Kersting, W., Vertragstheorien
11
Kille, C., Branchenbezogene Logistik
42
Kircher, F., Grundlagen abwehrender
Brandschutz
54
Register
Register
Kittelberger, F., Auf dem Weg
zur Kooperationsvereinbarung
35
Klein, M., Berufliche Teilhabe
für Menschen mit Behinderungen
17
Klie, T., Tod und Trauer im Netz
7
Klinkhammer, J., Emotionale Kompetenz
bei Kindern und Jugendlichen
21
Klutz, P., Praxis Religionsunterricht
8
Knoll, F., Mensch bleiben: Zum Stellenwert
der Spiritualität in der Pflege
7
Koch-Stoecker, S., Kriterien stationärer
psychiatrischer Behandlung
29
Köhler, V., Event-Handbuch
39
König, J., Praxisforschung
in der Sozialen Arbeit
18
Koritz, N., Praxishandbuch
für Verfahrensbeistände
21
Kosuch, R., Introvision
20
Kramp, B., Ethik in der Feuerwehr
55
Kretzschmar, R., Aus der Niederlage lernen?
Archivische Überlieferungsbildung,
Sammlungsaktivitäten und Erinnerungskultur in der Weimarer Republik
53
Krey, V., Strafrecht Besonderer Teil,
Band 1
45
Krey, V., Strafrecht Besonderer Teil,
Band 2
45
Krupp, M., Branchenbezogene Logistik 42
Krupp, T., Branchenbezogene Logistik
42
Kulessa, M., Evangelisches Soziallexikon 1
Kunze, R., „Möge Gott
unserer Kirche helfen!“
5
Martini, T., Der Insolvenzplan
Marx, A., Mediation und Konfliktmanagement in der Sozialen Arbeit
Maset, M., Bilingualer
Geschichtsunterricht
Maus, D., Die Technische Ausrüstung
in HOAI 2013, 2009 und 1996
Mayer, G., Schulung ehrenamtlicher
Hospizbegleiter
Meller-Hannich, C., Zivilprozessrecht
Methfessel, B., Essen und Ernährung
in der KiTa
Meusers, M., Diabetes und psychische
Auffälligkeiten
Mieth, D., Meister-Eckhart-Jahrbuch
Miller, S., Kinderstärkende Pädagogik
und Didaktik in der Grundschule
Miltner-Jürgensen, B., Essen und
Ernährung in der KiTa
Müller, M., Adipositas
Längle, G., Kriterien stationärer
psychiatrischer Behandlung
29
Lankau, I., Hessisches Brandund Katastrophenschutzrecht
48
Lautenbacher, S., Psychologie
19
Leicester, M., Leben mit Tourette-Syndrom32
Leitlinienprogramm Onkologie, S3-Leitlinie
Palliativmedizin für Patienten mit einer
nicht heilbaren Krebserkrankung
33
Liegle, L., Beziehungspädagogik
12
Lipp, V., Medizinische Indikation
27
Lorenz, J., Kinder begreifen Mathematik 14
Lück, C., Praxis Religionsunterricht
8
M
Machoń, H., Das Christentum
bei C. G. Jung
Mantz, S., Kommunizieren in der Pflege
Martin, A., Organizational Behaviour –
Verhalten in Organisationen
Martin, A., Personal
9
37
41
41
18
11
46
34
46
14
32
4
15
14
31
N
Nitsche, M., „Und das Königtum
war fest in der Hand Salomos“
Nitze, G., Hessisches Reiseund Umzugskostenrecht
Nord, I., Tod und Trauer im Netz
Noterdaeme, M., Autismus-SpektrumStörungen (ASS)
Nydegger, D., Ethik in der Feuerwehr
O
L
47
Oberrath, J., Staatsrecht
Oehler, C., Lernen mit ADS-Kindern
Ortland, B., Sexuelle Selbstbestimmung
von Menschen mit Behinderung
Ott, H., Mittelalterliches Mönchtum
in der Moderne?
3
48
7
29
55
44
23
16
52
P
Peez, G., Kinder zeichnen,
malen und gestalten
Peters, H., Umweltrecht
Peters, H., Wirtschaftsstatistik
Pielmaier, L., Die psychiatrischpsychologische Begutachtung
Piepenbrink, K., Das Altertum
Pilz, N., Heimerziehung
in Baden-Württemberg 1949–1975
Plaggenborg, U., Russland
im Geschichtsunterricht
Pulm, M., Einsatztaktik
für Führungskräfte
13
48
43
29
11
51
10
54
Register
Register
R
Schwermann, M., Schmerzmanagement
bei akuten Schmerzen
37
Seidu, N., Heimerziehung
in Baden-Württemberg 1949–1975
51
Seifried, K., Handbuch Schulpsychologie 23
Selg, H., Psychologie
19
Senger, J., Männer in Kindertagesstätten 12
Smid, S., Der Insolvenzplan
47
Soergel, H., Bürgerliches Gesetzbuch
mit Einführungsgesetz
und Nebengesetzen (BGB), Band 11/2 47
Spiegelhalder, K., Prävention und
Psychotherapie der Insomnie
30
Stählin, W., Als evangelischer Feldgeistlicher
im Ersten Weltkrieg
4
Starbatty, J., Die englischen Klassiker
der Nationalökonomie
40
Stegemann, W., Streitbare Exegesen
10
Steinbach, U., Die arabische Welt
im 20. Jahrhundert
10
Strahm, H., Dissentertum im Deutschland
des 19. Jahrhunderts
5
Sturm, B., Makroökonomik
43
Rattunde, R., Der Insolvenzplan
47
Renz, G., Evangelisches Soziallexikon
1
Rhode, U., Kirchenrecht
6
Riemann, D., Prävention und
Psychotherapie der Insomnie
30
Rönnau-Böse, M., Resilienz und Resilienzförderung über die Lebensspanne
22
Rösch, E., Auf dem Weg
zur Kooperationsvereinbarung
35
Rose, H., Jagdrecht in Niedersachsen
49
Rose, J., Kommunale Finanzwirtschaft
Niedersachsen
49
Rössler, W., Arbeit und Psyche
31
Rothgangel, M., Praxis Religionsunterricht 8
Rothmann, K., MusiKo mit Pepe – Das
Musikalische Konzentrationstraining
24
Rückert, P., Zeitschrift für Württembergische
Landesgeschichte 2015
53
Rüschen, M. van, JugendfeuerwehrÜbung nach FwDV 3
55
Rüterswörden, U.,
Zeitschrift für Althebraistik,
25.-28. Band 2012–2015
2
T
S
Salisch, M. von, Emotionale Kompetenz
bei Kindern und Jugendlichen
Sammet, I., Adipositas
Savelli, P., Klinisches Risikomanagement
und Qualitätsmanagement
Saßen, S., Klinisches Risikomanagement
und Qualitätsmanagement
Schart, A., Maleachi
Scheithauer, H., Mobbing an Schulen
Schirmer, B., Leben mit einem Kind
im Autismus-Spektrum
Schmidt, B., Burnout in der Pflege
Schmitten, J. in der, Advance Care
Planning
Schmola, G., Corporate Responsibility
Schneider, B., Gemeindeordnung
Nordrhein-Westfalen
Schöntag, W., Mittelalterliches Mönchtum
in der Moderne?
Schubarth, W., Mobbing an Schulen
Schütz, A., Psychologie
Schütz, S., Inklusive Pädagogik
in der Sekundarstufe
Schulze Höing, A., Pflege von Menschen
mit geistigen Behinderungen
Schwab, U., Evangelische Jugendarbeit
Schwartz, H., Gesprächspsychotherapie
Schwarzer, G., Entwicklungspsychologie
der Kindheit
Register
21
31
38
38
1
16
24
35
33
40
49
52
16
19
17
36
7
25
22
Taschenkalender
für die Feuerwehren 2016
57
Tebartz van Elst, L., Freiheit
33
Tenambergen, T., Berufliche Teilhabe
für Menschen mit Behinderungen
17
Thomaschewski, D., Nachhaltige
Unternehmensentwicklung
42
Thorns, J., Der Gruppenführer
im Hilfeleistungseinsatz
56
Tittmann, O., Arbeitsschutzmanagement in der Feuerwehr
55
Trugenberger, V., „Auch das rein
Geschichtliche muss für den Staat von
Bedeutung sein“. 150 Jahre Staatsarchiv
Sigmaringen 1865–2015
51
U
Ulrich, P., Strategisches
Value Management
Unger, J., Anleiterbereitschaft
Urbaniak, B., Applied Behavior Analysis
(ABA) in der Therapie bei Kindern
mit Autismus
41
56
24
63
V
Velten, K., Kinderstärkende Pädagogik
und Didaktik in der Grundschule
Vries, H. de, Einführung in die
Kriminalistik für die Strafrechtspraxis
Vogel, R., Das Dunkle im Menschen
Völker, R., Nachhaltige
Unternehmensentwicklung
15
46
27
42
W
Wachs, S., Mobbing an Schulen
16
Wagner, A., Introvision
20
Walker, W., Schwäbischer
Heimatkalender 2016
50
Weegmann, W., Männer in
Kindertagesstätten
12
Weidemann, A., Schulung
ehrenamtlicher Hospizbegleiter
34
Weinhardt, J., Gott und die Welt
9
Wennemuth, U., Jahrbuch für badische
Kirchen- und Religionsgeschichte
4
Wienand, F., Projektive Diagnostik bei
Kindern, Jugendlichen und Familien
32
Wiesli, P., Adipositas
31
Wilken, B., Methoden der Kognitiven
Umstrukturierung
25
Wilken, E., Kinder und Jugendliche
mit Down-Syndrom
16
Winter, C., Tausend Tode und ein Leben 20
Wittekindt, S., Aktivierend-therapeutische
Pflege in der Geriatrie, Band 1
38
Wittrich, A., Aktivierend-therapeutische
Pflege in der Geriatrie, Band 1
38
Z
Zeitschrift für die Geschichte
des Oberrheins
53
Zeitschrift für Württembergische
Landesgeschichte
53
Zimmermann, U.,
Arbeitsschutzmanagement
in der Feuerwehr
55
Zimmermann, W., Aus der Niederlage lernen?
Archivische Überlieferungsbildung,
Sammlungsaktivitäten und Erinnerungskultur in der Weimarer Republik
53
Zimmermann, W., Zeitschrift für die
Geschichte des Oberrheins
53
64 Kontakt
Anschrift
Verlag W. Kohlhammer GmbH
Deutscher Gemeindeverlag GmbH
Heßbrühlstr. 69
70565 Stuttgart
Telefon (0711) 7863-0
Telefax (0711) 7863-8430
[email protected]
Ihre Ansprechpartner
im Verlag
Bestellannahme für Bücher
und Zeitschriften
Telefon (0711) 78 63-72 80
Telefax (0711) 78 63-84 30
[email protected]
Gruppenleitung
Marcus Jendretzke
•Auslieferung Handels- und Privatkunden:
Bücher, Loseblattwerke, Periodika,
Zeitschriften
Telefon (0711) 78 63-72 77
Telefax (0711) 78 63-84 30
[email protected]
Martina Schmitt
•Auslieferung Handels- und Privatkunden:
Bücher, Loseblattwerke, Periodika
•Zeitschriften-Abonnementbetreuung:
Natur & Landschaft, Verwaltungsrundschau
•Remittendenbearbeitung
Melanie Schanz
•Buchauslieferung
Handels- und Privatkunden
•Zeitschriften-Abonnementbetreuung:
Pflegezeitschrift
Jochen Krauß
•Zeitschriften-Abonnementbetreuung:
Brandschutz
Die Gemeinde
Der Gemeindehaushalt
Kostenerstattungsrechtl. Entscheidungen
Das Krankenhaus
Der Landkreis
Die Öffentliche Verwaltung (DÖV)
Spiritual Care
Zeitschrift für Beamtenrecht
Zeitschrift für Kirchengeschichte
Kontakt
Kontakt
Vertriebsleitung
Michael Hörsch
Telefon (0711) 78 63-72 70
[email protected]
Assistentin Vertriebsleitung
Nicole Dupke
Telefon (0711) 78 63-72 79
Telefax (0711) 78 63-84 30
[email protected]
Messen und Ausstellungen
Evelin Troppenz
Telefon (0711) 78 63-72 73
Telefax (0711) 78 63-84 30
[email protected]
Vertretungen
Vertretung Gebiet Nord
Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein,
Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg,
Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen (West und
Nord), Thüringen, Hessen (nördlich und einschließlich Lahn), Nieder­sach­sen,
Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (nördlich und einschließlich Mosel):
Peter Griesheimer
c/o Verlag W. Kohlhammer
Luxemburg
Wir beliefern den Buchhandel direkt
Vertretung
Peter Griesheimer
c/o Verlag W. Kohlhammer
Auslieferungen
Auslieferung Österreich
Wir beliefern den Buchhandel direkt
oder über unseren Partner:
Dr. Franz Hain
Verlagsauslieferungen GmbH
Dr.-Otto-Neurath-Gasse 5
1220 Wien
ÖSTERREICH
Telefon +43 (1) 282 65 65 - 0
Telefax +43 (1) 282 52 82
[email protected]
Auslieferung Schweiz und Liechtenstein
Balmer Bücherdienst AG
Kobiboden
8840 Einsiedeln
SCHWEIZ
Telefon +41 (0) 848 840 820
Telefax +41 (0) 848 840 830
[email protected]
Auslieferung Nordamerika
ISD, LLC
70 Enterprise Drive
Bristol, CT 06010
USA
Vertretung Gebiet Süd
Baden-Württemberg, Bayern, Hessen
(südlich Lahn), Rheinland-Pfalz (südlich
Mosel), Saarland, Sachsen (Ost und Süd):
Dr. Burkhard Müller
c/o Verlag W. Kohlhammer
Vertretung Österreich
Dr. Burkhard Müller
c/o Verlag W. Kohlhammer
Vertretung Schweiz
Andreas Meisel
Hedingerstraße 13
9805 Arni AG
SCHWEIZ
Tel/Fax +41 (0) 634 24 28
[email protected]
Dokumentation
Christina Jabs
Telefon (0711) 78 63-73 04
[email protected]
Metadaten, Onix
Annika Moos
Telefon (0711) 78 63-72 72
[email protected]
Peter Griesheimer
Andreas Meisel
Dr. Burkhard Müller
Kohlhammer
Postanschrift
70549 Stuttgart
Hausanschrift
Heßbrühlstraße 69
70565 Stuttgart
Telefon 0711/78 63-0
Telefax 0711/78 63- 84 30
Internet
www.kohlhammer.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement