SO 375 6j.indb - Global Sources

SO 375 6j.indb - Global Sources
Food Dehydrator
Model No.:OX01252
SO 375
220-240V ~ 50Hz 250W
OBSTTROCKNER
SICHERHEITSHINWEISE
Bitte aufmerksam lesen und gut aufbewahren!
Warnung: Die Sicherheitsvorkehrungen und Hinweise, die in dieser Anleitung aufgeführt sind, umfassen
nicht alle möglichen Bedingungen und Situationen, zu denen es kommen kann. Der Anwender muss
begreifen, dass der gesunde Menschenverstand, Vorsicht und Sorgfalt Faktoren sind, die sich nicht in ein
Produkt einbauen lassen. Diese Faktoren müssen also bei der Verwendung und Bedienung dieses Geräts
durch den bzw. die Anwender gewährleistet werden. Wir haften nicht für Schäden, die durch Transport, eine
unsachgemäße Verwendung, Spannungsschwankungen oder eine Modifikation des Geräts entstehen.
Damit es nicht zur Brandentstehung oder zu einem Unfall durch elektrischen Strom kommt, sollte bei der
Verwendung von Geräten immer die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, einschließlich der
folgenden:
1.
Vergewissern Sie sich, dass die Spannung an Ihrer Steckdose der Spannung auf dem Etikett des Geräts
entspricht, und dass die Steckdose ordnungsgemäß geerdet ist. Die Steckdose muss gemäß den
geltenden Sicherheitsvorschriften installiert sein.
2. Verwenden Sie den Lebensmitteltrockner nicht, falls das Gerät oder das Stromzufuhrkabel beschädigt ist.
Lassen Sie bitte alle Reparaturen, einschließlich des Austausches des Stromversorgungskabels,
von einem Fachservice ausführen. Demontieren Sie niemals die Schutzabdeckung des Geräts. Es
könnte zu einem Unfall durch elektrischen Strom kommen! Das Gerät und das Stromzufuhrkabel
müssen vor der Verwendung regelmäßig kontrolliert werden.
3. Schützen Sie das Gerät vor direkter Sonneneinstrahlung, vor Wasserkontakt sowie anderen Flüssigkeiten,
damit es nicht zu einem eventuellen Unfall durch elektrischen Strom kommt. Geben Sie niemals den
Obsttrockner in die Geschirrspülmaschine.
4. Verwenden Sie den Obsttrockner nicht im Außenbereich oder in einer feuchten Umgebung. Fassen Sie
das Stromkabel nicht mit nassen Händen an. Es droht Unfallgefahr durch elektrischen Strom.
5. Verwenden Sie den Obsttrockner nicht in der Nähe von entzündlichen Gegenständen oder unter
diesen, z.B. in der Nähe von Gardinen. Die Oberflächen in der Nähe des Obsttrockners können sich
während seines Betriebes ungewöhnlich erwärmen. Stellen Sie den Obsttrockner außerhalb der
Reichweite von anderen Gegenständen auf, so dass eine freie Luftzirkulation gewährleistet ist, dies
ist für seinen ordnungsgemäßen Betrieb wichtig. Verdecken Sie nicht die Geräteöffnungen, es droht
Überhitzungsgefahr.
6. Auf den oberen Teil des Lebensmitteltrockners legen Sie keine Gegenstände und stellen Sie das Gerät
nicht an eine andere Stelle, wenn es nicht völlig abgekühlt ist.
7. Der Lebensmitteltrockner ist nur dafür bestimmt, Lebensmittel zu trocknen. In den Innenbereich des
Lebensmitteltrockners legen Sie keine Materialien (bspw. Papier, Plastik) und legen Sie darin nichts ab!
8. Wir empfehlen, den Obsttrockner nicht mit dem eingesteckten Stromversorgungskabel in der Steckdose
ohne Aufsicht zu lassen. Ziehen Sie vor der Wartung das Stromversorgungskabel bitte aus der Steckdose.
Ziehen Sie den Stecker nicht durch Ziehen am Kabel aus der Steckdose. Damit Sie das Kabel aus der
Steckdose ziehen können, ziehen Sie bitte am Stecker.
9. Das Stromversorgungskabel darf weder mit heißen Teilen in Berührung kommen noch über scharfe
Kanten führen.
10. Der Obsttrockner sollte während einer Abwesenheit nicht unbeaufsichtigt bleiben.
11. Betreiben Sie den Obsttrockner nicht ohne das Oberteil. Nur mit diesem Teil ist die richtige Luftverteilung
in die einzelnen Trocken-Einsätze gewährleistet. Verwenden Sie den Lebensmitteltrockner immer mit
den 5 mitgelieferten Trocknungsplateaus, auch, wenn einige von ihnen nicht mit Lebensmitteln zum
Trocknen belegt sind.
12. Lassen Sie erhöhte Aufmerksamkeit walten, wenn Sie den Obsttrockner in der Nähe von Kindern
verwenden! Lassen Sie niemals das Gerät von Kindern alleine bedienen, damit sie vor einem gefährlichen
Unfall durch elektrischen Strom geschützt werden. Das Gerät ist kein Spielzeug. Achten Sie darauf, dass
das Stromversorgungskabel nicht herunter hängt.
DE
13. Stellen Sie den Lebensmitteltrockner nicht auf heiße Oberflächen und verwenden Sie ihn nicht in der
Nähe von Wärmequellen (bspw. Herdkochplatten, Radiator, Backofen).
14. Es ist unerlässlich, das Gerät an allen Bereichen sauber zu halten, da es zu einem direkten Kontakt mit
Lebensmitteln kommt!
15. Die empfohlene Betriebsdauer des Gerätes beträgt maximal 40 Stunden.
16. Das Gerät ist nicht für die Verwendung mit einem Timer oder anderen Fernbedienungsgeräten bestimmt.
17. Verwenden Sie bitte kein Zubehör, das nicht vom Hersteller empfohlen wurde. Sie können sonst die
Garantie verlieren.
18. Verwenden Sie das Gerät nur gemäß den in dieser Anleitung aufgeführten Hinweisen. Dieser
Obsttrockner ist nur für den privaten nicht-gewerblichen Gebrauch bestimmt. Der Hersteller haftet nicht
für Schäden, die durch eine unsachgemäße Verwendung dieses Gerätes entstanden sind.
19. Dieses Gerät kann von Kindern im Alter von 8 Jahren oder älter sowie von Personen mit geringeren
physischen oder mentalen Fähigkeiten bzw. mit unzureichenden Fähigkeiten und Kenntnissen verwendet
werden, wenn Sie beaufsichtigt werden oder in der Verwendung des Gerätes auf eine sichere Art und
Weise angelernt wurden und in der Lage sind, eventuelle Gefahren zu verstehen. Kinder dürfen nicht
mit dem Gerät spielen. Die Reinigung und die Wartung, die durch den Verwender durchgeführt werden
soll, darf nicht von Kindern durchgeführt werden, wenn Sie nicht älter als 8 Jahre und beaufsichtigt
werden. Kinder, die jünger als 8 Jahre sind, müssen außerhalb der Reichweite des Gerätes und seines
Zuleitungskabels sein.
BESCHREIBUNG
1.
2.
3.
4.
5.
Deckel des Obsttrockners
Taste Anschalten/Ausschalten
Regulator zur Einstellung der Temperatur
5 Trocknungsplateaus
Basis
Zu dem Lebensmitteltrockner können weitere
Trocknungsplateaus nachgekauft werden (maximal
können Sie in dem Lebensmitteltrockner bis zu 9
Trocknungsplateaus verwenden).
DE
1
4
5
DAS TROCKNEN
3
Die Trocknung ist eine der ältesten Arten der
2
Lebensmittelkonservierung. Die Lebensmittel
enthalten mehr oder weniger Wasser, das im Verlauf der Trocknung entfernt wird. Zugleich entfernen Sie
damit den Nährboden für die Entstehung von Schimmel und Fäulnis. Nach der richtigen Trocknung und
bei guten Lagerungsbedingungen lassen sich getrocknete Lebensmittel aufbewahren und mehrere Jahre
verwenden. Das Entfernen des Wassers aus den Lebensmitteln führt zu einer Konzentration der Aromastoffe,
deshalb sind sie besser in ihrem Geschmack. Zur Konservierung kommt es auf einem natürlichen Weg ohne
die Verwendung von Konservierungsstoffen. Es kommt nicht zu einer Zerstörung der Minerale und Vitamine.
Auch, wenn Sie es gewöhnt sind, Lebensmittel einzukochen oder einzufrieren, so ermöglicht Ihnen das
Trocknen die Möglichkeiten der Lagerung von Obst, Gemüse, Pilzen, Heilpflanzen und Tees und bereichert
Ihre Küchenkenntnisse. Die Trocknung an der Sonne ist bei unseren geografischen Bedingungen eher eine
Glückssache. Bei der Trocknung im Elektro- oder Gasofen, der für die Trocknung nicht konstruiert ist, kommt
es angesichts der kleinen Luftzirkulation zu einem so genannten Schwitzen der Lebensmittel, Abtropfen des
Saftes und folglich zu einem Ankleben an der Unterlage. Darüber hinaus lässt sich der Herd sehr schwer von
dem angebrannten Saft reinigen.
Unser neuer Obsttrockner ist schneller und effektiver auf der Grundlage des durchwegs physikalischen
Systems. Die Ansaugung des Luftstromes ist gleichmäßig erwärmt und so verteilt, dass in jedem TrockenEinsatz die Feuchtigkeit von den vorbereiteten Nahrungsmitteln abgeleitet wird. Die Feuchtluft wird nach
außen durch die Ausströmungsöffnungen im Deckel des Obsttrockners abgeführt. Dieses System ermöglicht
die Trocknung in allen Trocken-Einsätzen; aber für die gleichmäßige Trocknung des komplett gefüllten
Obsttrockners ist es notwendig, im Verlauf der Trocknung die Reihenfolge der einzelnen Trocken-Einsätze
abzuwechseln, denn die Trocknung verläuft in dem unteren Trocken-Einsatz am intensivsten. Kurz vor
dem Ende des Trocknungsprozesses ist es vorteilhaft, die Qualität der Trocknung optisch und nach Gefühl
zu überprüfen. Gemäß der Beurteilung lassen sich die Nahrungsmittel einteilen und die Betriebsdauer zur
Trocknung verlängern.
BENUTZUNGSHINWEISE
Obst und Gemüse zum Trocknen muss frisch und völlig reif sein. Aus verwelkten, zerdrückten, nichtqualitativen Früchten kann man keine qualitativen Trockenfrüchte herstellen. Unreife Früchte verlieren die
Farbe und den Geschmack, dass sich beim Trocknen nicht verbessern lässt. Überreife Früchte bleiben zäh
und holzig oder weich bis breiig. Trocknen Sie die Lebensmittel frisch, rechtzeitig und auf einmal. Reinigen
und waschen Sie die Früchte vor dem Trocknen, damit Sie sauber und ohne Chemikalien sind. Schauen Sie
sich die Früchte an und sortieren Sie solche aus, die verdorben, schimmelig oder beschädigt sind. Diese
Früchte können das gesamte Trockengut verderben. Denken Sie bitte daran, dass im Verlauf der Trocknung
im Raum das Aroma der trocknenden Lebensmittel zu riechen ist, das nicht für jeden angenehm ist.
Vor der ersten Verwendung:
1.
2.
3.
Entfernen Sie von dem Lebensmitteltrockner alle Verpackungsmaterialien.
Stellen Sie den Lebensmitteltrockner auf eine stabile und wärmebeständige Oberfläche. Weit genug
entfernt von anderen Wärmequellen. Wählen Sie die Fläche in Hinsicht darauf aus, dass während des
Trockenvorganges es nicht geeignet ist, den Lebensmitteltrockner an eine andere Stelle zu stellen. Die
Tragfähigkeit der Oberfläche muss angemessen sein, damit sie das Gewicht des Lebensmitteltrockners
mit dem zubereiteten Inhalt trägt. Um das Gerät herum muss ein freier Raum von mindestens 15 cm zur
Gewährleistung der richtigen Funktion des Lebensmitteltrockners vorhanden sein.
Bauen Sie den neu erworbenen Lebensmitteltrockner zusammen und lassen Sie etwa 30 Minuten ohne
Lebensmittel angeschaltet. Danach warten Sie ab, bis der Lebensmitteltrockner vollständig abgekühlt
ist. Die Trocknungsplateaus und den Deckel des Lebensmitteltrockners reinigen Sie in warmem Wasser
und die Basis des Lebensmitteltrockners säubern Sie mit einem feuchten Tuch.
ABLAUF
1. Vor der Zubereitung zum Trocknen reinigen und trocknen Sie alle Lebensmittel gut. Für die Zubereitung
wählen Sie nur einwandfreie Lebensmittel aus, die schadhaften Stellen schneiden Sie bitte aus. Bei Obst
entfernen Sie bitte die Kerne und das Kerngehäuse. Das zuzubereitende Obst sollte reif sein, aber nicht
überreif.
2. Der Trocknungsvorgang wird gleichmäßig, wenn Sie alle Lebensmittel in gleiche Scheiben schneiden (ca.
0,6 cm). Dünne Scheiben trocknen schneller. Denken Sie aber bitte daran, dass sie durch das Trocknen
erheblich an Volumen verlieren. Ungeschältes Obst legen Sie mit der Schale nach unten und mit der
Schnittfläche nach oben. Ungerade Formen legen Sie immer auf die Kante mit der Schale, nicht auf die
glatte Fläche. Gemüse verteilen Sie gleichmäßig nur auf einem Trocken-Einsatz. Kräuter trocknen Sie
bitte sehr sparsam. Entfernen Sie nur die Stängel, portionieren Sie nicht die Kräuter. Blattkräuter müssen
während des Trocknungsprozesses umgedreht werden, damit sie vor dem Zusammenhaften geschützt
werden.
3. Legen Sie die Stücke gleichmäßig auf den Trocknungsplateaus des Lebensmitteltrockners aus. Legen
Sie die Scheiben nicht übereinander und lassen Sie zwischen jedem einzelnen Stück einen freien Platz.
Nutzen Sie etwa 85% der Fläche von jeder Platte des Lebensmitteltrockners, damit eine ausreichende
Luftzirkulation gewährleistet ist.
Anmerkung:
Damit manche Arten von Obst vor dem Braunwerden geschützt werden, empfehlen wir, das Obst vor
dem Trocknen in eine Lösung bestehend aus einem Esslöffel Zitronensaft und einer Tasse Wasser zu
DE
legen und danach mit einem Küchenpapier abzutrocknen. Zitronensaft können Sie durch Ananassaft
oder durch gängiges im Handel erhältliches Vitamin C ersetzen. Eine Obstarten haben eine natürliche
Wachsschutzschicht, beispielsweise Feigen, Pflaumen, Trauben, Heidelbeeren usw.
Tauchen Sie diese für 1–2 Minuten in kochendes Wasser, nach dem Abläutern gleich in kaltes Wasser und
trocknen Sie die Früchte. Schneiden Sie sie und lassen Sie sie trocknen. Die Schale wird porig und damit wird
das Trocknen beschleunigt.
Blanchieren
Bei den meisten Gemüsearten ist es vorteilhaft, sie zuvor zu blanchieren. Das Blanchieren verhindert eine
Beeinträchtigung des Aussehens und des Geschmackes der zubereiteten Produkte. Das Blanchieren beruht
auf dem Prinzip, dass das Obst und Gemüse eine kurze Zeit (1 – 5 Minuten) in Wasser oder im Dampf
vorgekocht wird. Das zubereitete Gemüse (bspw. Möhren, Sellerie) legen Sie in einen Drahtkorb oder ein Sieb
und tauchen es in einen Kochtopf mit kochendem Wasser. Vor dem Einlegen in den Obsttrockner trocknen
Sie es bitte gründlich ab.
Blanchieren in einem geeigneten Aufguss kann helfen, die Farbe von Äpfeln, Aprikosen, Feigen, Nektarinen,
Pfirsichen, Birnen und Pflaumen zu erhalten. Es entsteht dabei gesüßtes kandiertes Obst. Die Tätigkeit auf
diese Art und Weise muss jedoch zuvor ausprobiert werden.
Obst und Gemüse können Sie in diesen Aufgüssen einweichen:
•
•
•
•
•
Zitronen- und Ananassaft stellt eine natürliche Form (gegenüber anderen Methoden) des Unterdrückens
des Farbwechsels dar.
Schwefligsaures Natron: Besorgen Sie in der Apotheke ein Mittel für Lebensmittelzwecke.
Zitronen- und Ascorbinsäure geben den Produkten einen „säuerlichen Geschmack von Vitamin C“.
Blanchieren im Wasser oder im Dampf
Blanchieren im Saft kann helfen, die Farbe von Äpfeln, Aprikosen, Feigen, Nektarinen, Pfirsichen, Birnen
und Pflaumen zu erhalten. Es entsteht dabei gesüßtes kandiertes Obst.
4. Mit dem Temperaturregler wählen Sie die gewünschte Trocknungstemperatur. Die minimale Anzahl an
Platten zur Gewährleistung des richtigen Trocknens sind 5!
DE
Lebensmittelarten
Blumen
Kräuter
Backwaren
Gemüse
Obst (Äpfel)
Obst (Birnen)
Obst (Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen)
Fleisch, Fisch
Empfohlene Temperatur
35 – 40 °C
40 °C
40 – 50 °C
50 – 55 °C
55 – 60 °C
55 – 60 °C
55 – 60 °C
65 – 70 °C
Die Trocknungstemperaturen sind nur orientierungshalber. Die Temperatur hängt von der Dicke der
Scheiben, dem Wassergehalt in den Lebensmitteln und weiteren Faktoren ab. Es ist notwendig, welche
Einstellung für Sie am Geeignetsten ist, damit Sie mit dem Trockenergebnis zufrieden sind.
5. Drücken Sie die ON-Taste in die Position I.
6. Die Platten im unteren Bereich sind für eine trockenere und wärmere Luft eingestellt. Das Produkt
trocknet auf diesen Platten schneller. Deshalb ist es notwendig, die Lage der Trocknungsplateaus
während des Trocknens zu ändern (teilen Sie die Trocknungsdauer in 2 Umladungen auf. Während des
Trockenvorganges, der bis zu 24 Stunden dauern kann (ganzes Obst mit Schale – Kirschen, Pflaumen),
ändern Sie die Anordnung der Reihenfolge der Trocknungsplateaus alle 3–4 Stunden, damit eine
gleichmäßige Trocknung im gesamten Lebensmitteltrockner gewährleistet ist). Die Platten ändern Sie
etwa so wie es in der Abbildung gezeigt wird. Dabei drehen Sie die Seiten mit einer Vierteldrehung und
gewährleisten so eine gleichmäßige Trocknung.
7.
Deckel des
Obsttrockners
Deckel des
Obsttrockners
Deckel des
Obsttrockners
Basis
Basis
Basis
ANFANG
DREHEN
DREHEN
Vor dem Ausprobieren des Produktsaftes nehmen Sie eine Handvoll Trockenlebensmittel und lassen Sie
einige Minuten abkühlen. Heißes Material erscheint weicher, feuchter und flexibler, als in abgekühltem
Zustand. Das Produkt muss ausreichend trocken sein, damit es nicht zu einer Vermehrung von
Mikroorganismen und Wertminderungen kommt. Das getrocknete Gemüse muss hart und spröde sein.
Das getrocknete Obst sollte ledrig und flexibel. Nach einer längeren Lagerdauer sollte das im Haushalt
getrocknete Obst trockener wie kommerziell getrocknetes Obst sein, das verkauft wird.
Obst – flexibel
Gemüse – trocken, brüchig
Pilze – ledrig bis brüchig
Kräuter – spröde
8. Nach der Beendigung des Trockenvorganges der zu trocknenden Lebensmittel schalten Sie das Gerät
aus, nehmen es aus der Steckdose und lassen Sie es abkühlen.
Die Trocknungstabelle einiger Lebensmittel
Obst
Spezielle
Zubereitung
Trocknungstest,
Oberfläche
Trocknungsdauer
in Stunden
Eine Schnitte oder eine
Scheibe schneiden, das
Kerngehäuse entfernen
ja
biegsam
4 – 15
Aprikosen
in zwei Hälften schneiden oder
in Viertel
ja
biegsam
8 – 36
Frische Ananas
schälen und in Scheiben
schneiden
–
biegsam
6 – 36
–
ledrig
6 – 36
Art
Art der Zubereitung
Äpfel
Ananas aus der Dose schneiden, trocknen
Bananen gut reif
In Scheiben schneiden oder in
4 mm dicke Streifen
–
brüchig, knusprig
5 – 24
Birnen
das Kerngehäuse entfernen,
halbieren oder Schnitte
ja
biegsam, ledrig
5 – 24
Erdbeeren
halbieren, da klein von der
Form her
ja
nicht feucht
5 – 24
Zwetschgen,
Pflaumen
halbieren oder ganz, mit dem
Kern oder ohne
–
biegsam
5 – 24
Trauben
einschneiden, falls es möglich
ist, eine Sorte ohne Kerne
–
biegsam, ledrig
6 – 36
Kirschen
mit Kernen, nicht teilen
–
ledrig
6 – 36
Pfirsiche
gut reif
ja
biegsam, ledrig
5 – 24
Zitrusfrüchte
in Scheiben schneiden oder
teilen, die Schale in Streifen für
das Aroma
–
biegsam
6 – 36
DE
Art
Art der Zubereitung
Rhabarber
nur brüchige Stängel
verwenden, nach dem Putzen
in Spalten von 3 cm schneiden
Spezielle
Zubereitung
Trocknungstest,
Oberfläche
Trocknungsdauer
in Stunden
ja
nicht feucht
4 – 16
Gemüse
Blanchieren in
Minuten
Trocknungstest,
Oberfläche
Zeit des
Trocknens in
Stunden
reinigen, in Hälften schneiden
2–4
brüchig
4 – 12
schälen, ganz oder in Stücke zu
2 cm geschnitten
2–3
brüchig
8 – 36
Bohnen (grün)
die Enden abschneiden,
diagonal schneiden
3–4
brüchig
4 – 14
Brokkoli
in Stücke zerteilen, eine 1/2
Stunde in Salzwasser legen
3 – 4 Esslöffel Essig
brüchig
5 – 15
Blumenkohl
in Stücke zerteilen, eine 1/2
Stunde in Salzwasser legen
3 – 4 Esslöffel Essig
ledrig
5 – 15
Wirsing, Kohl
reinigen und in Streifen
schneiden
2 – 3 im Dampf
ledrig
4 – 12
Möhren
schräg oder diagonal
schneiden
2–3
ledrig
4 – 12
Sellerie
in Scheiben schneiden
2–3
brüchig
4 – 12
Gurken
Scheiben 1 cm dick
–
ledrig
4 – 14
Zwiebel, Lauch
in Scheiben schneiden
–
ledrig
4 – 10
Kräuter
den Stängel entfernen, nicht
zerdrücken
–
brüchig
2–5
Pilze
in zwei Hälften oder in Viertel
schneiden
–
brüchig
4–6
Art
Art der Zubereitung
Artischocken
Spargel
Die Zeiten, die in der Tabelle aufgeführt sind, sind nur empfohlen und können entsprechend den
Eigenschaften des Trocknungsproduktes sehr unterschiedlich sein.
RATSCHLÄGE UND TIPPS
DE
Das Obst lässt sich im trockenen Saft verarbeiten. Es eignet sich auch als Beilage zu vielen Rezepten. Falls Sie
getrocknetes Obst auf die gleiche Weise wie frisches verwenden möchten, müssen Sie es einweichen, d. h., ihm
die Feuchtigkeit zurückgeben, die durch das Trocknen entfernt wurde. Die gewünschte Menge getrocknetes
Obst weichen Sie es mit der annähernd gleichen Menge Wasser ein (bspw. Eine Schale Trockenobst mit einer
Schale Wasser – besser weniger Wasser) und lassen Sie es etwa 4 Stunden eingeweicht (auch hier gilt, je
kürzer desto besser). Im weiteren Verlauf können Sie Obst entsprechend des Rezeptes genau wie das frische
verwenden. Frühe Pflaumen sind arm an Zucker, deshalb sind sie nicht zum Trocknen geeignet.
Gemüse empfehlen wir vor der weiteren Zubereitung immer einzuweichen. Bspw. 1 Schale Trockengemüse
und 1 Schale lauwarmes Wasser. Fügen Sie jedoch nicht mehr Wasser hinzu als zur Zubereitung der Speise
notwendig ist. Weiches Gemüse lassen Sie vor der Weiterverwendung niemals unnötig lange stehen. Die
Dauer der Wärmezufuhr ist annähernd gleich wie bei gefrorenem Gemüse. Für die Zubereitung von Suppen
ist es nicht nötig, getrocknetes Gemüse einzuweichen. Getrocknetes Gemüse für Suppen, Soßen und Salate
kann man mit Küchengeräten auf die gewünschte Größe zerkleinern. Im Falle von Cremesuppen, Soßen
und Kinderspeisen ist es am besten, das Gemüse gemahlen zu verwenden. Legen Sie keine Vorräte an
gemahlenem Gemüse mehr an, als wie Sie innerhalb eines Monats aufbrauchen. Denn bei längerer Lagerung
verliert das Gemüse seine Haltbarkeit.
Selbstverständlich ist es möglich, das eingeweichte Gemüse zu mischen und mit frischem Gemüse zu
verwenden. Paprikas können zerkleinert oder gemahlen werden und zur Weiterverwendung in luftdichten
Gläsern gelagert werden.
Pilze werden eingeweicht (wie Gemüse) und frisch verwendet. Zur Verwendung in Suppen und Soßen ist es
möglich, die Pilze zu zerkleinern.
Kräuter brauchen keine weitere Zubereitung außer, dass sie zerkleinert oder gemahlen werden und eventuell
die harten Teile entfernt werden.
REZEPTE
Mischobst
2 geschälte Bananen
100 g Erdbeeren
100 g Ananas
Das Obst schneiden Sie in gleich große Stücke von etwa 0,6 cm. Nach dem Trocknen und dem Abkühlen
mischen Sie die Masse mit gemahlenen Nüssen.
Apfelringe mit Zimt
2 kg Äpfel
5 Teelöffel Zimt
Einen geschälten Apfel schneiden Sie in etwa 0,6 cm dicke Ringe, nehmen Sie den Kern heraus und bestreuen
ihn mit Zimt. Lassen Sie sie trocknen.
Zitrusmix
1,5 kg Orangen
5 Zitronen
4 Grapefruits
Waschen Sie das Obst gründlich. Schneiden Sie etwa 0,6 cm dicke Scheiben und trocknen Sie die Zitronen
mit der Schale.
Tropen-Paradies
10 Kiwi
1 Ananas
3 Papayas
Schälen Sie die Papayas und die Kiwis, teilen Sie die Ananas. Schneiden Sie etwa 0,6 cm dicke Scheiben und
trocknen Sie sie.
Sellerie- und Knoblauchsalz
Das Trockenmaterial mischen Sie mit Salz im Verhältnis 1:1.
Blumen-Kräuter-Mischung
Sie können sich mit Hilfe des Obsttrockners den Duft des Frühlings und des Sommers aus dem Duft von
Pflanzen und Blumen erhalten, die in Ihrem Garten oder in der freien Natur wachsen. Blumen legen Sie frei
auf die Platte und trocknen Sie sie mit allen Öffnungen in geöffneter Position. Die gut getrockneten Blumen
(ca. in 5 Stunden), legen Sie in einen Zierbehälter oder in ein Säckchen und verzieren sie mit einer Schleife.
Für ein intensives Aroma können Sie es mit Zimt, mit Nelken, mit Rosmarin oder mit Pfefferminze befüllen.
LAGERUNG VON TROCKENLEBENSMITTELN
Vor der Lagerung müssen die Lebensmittel völlig abgekühlt sein (sonst können Sie eindampfen und
verderben). Vor einer längeren Lagerung warten Sie etwa 1 Woche. Die Trockenstücke wickeln Sie in einer
größeren Menge ein, damit Sie nach dem Öffnen die gesamte Packung verwenden. Die Lebensmittel
lagern Sie in verschließbaren Gläsern (verwenden Sie keine Plastikbehälter), eventuell in Stoff- oder
Papiersäckchen. Zur Lagerung von Trockengemüse eignet sich sehr gut Einmachfolie eventuell auch Beutel
DE
mit einer Vakuumpumpe für Vakuumverpackungen. Die getrockneten Lebensmittel können bei normaler
Raumtemperatur gelagert werden. Am besten an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort.
Bei Temperaturen von weniger als 10 °C verlängert sich die Lagerung um das 2–3fache.
Es wird empfohlen, eine gelegentliche Kontrolle der gelagerten Lebensmittel vorzunehmen.
Selbstklebeetiketten, auf denen die Art und das Datum des Trockengutes angegeben ist, gewährleisten
Ihnen einen perfekten Überblick.
REINIGUNG UND INSTANDHALTUNG
Vor der Reinigung und bei jeder Bedienung des Gerätes ziehen Sie bitte den Stecker am
Stromversorgungskabel aus der Steckdose. Reinigen Sie das Gerät mit einem leicht befeuchteten Tuch.
Die einzelnen Trocknungsplateaus und den Deckel des Lebensmitteltrockners reinigen Sie mit einem
handelsüblichen Geschirrspülmittel. Die Saugöffnung (Gitter) auf dem Motorteil muss völlig sauber sowie
frei für die Luftzufuhr sein. Bei eventuellen Verunreinigungen oder Staubbelägen reinigen Sie das Gitter
mit einem Pinsel oder saugen Sie die Verunreinigung mit einem Tischstaubsauger auf. Spülen Sie die Basis
niemals unter fließendem Wasser ab, tauchen Sie sie auch nicht in Wasser ein.
Verwenden Sie bitte keine rauen Schwämme und kein Reinigungspulver. Das Gerät und auch das
Stromversorgungskabel dürfen nicht in Wasser getaucht werden.
PROBLEMBEHEBUNGEN
Ursache
Problem
Motor arbeitet nicht.
Motor läuft, jedoch
erhitzt sich nicht der
Lebensmitteltrockner.
Lösung
Schlecht oder wenig
eingesteckter Stecker in der
Steckdose.
Kontrollieren Sie den Steckeranschluss.
Stecker hat keine Spannung.
Kontrollieren Sie, ob Spannung vorhanden
ist, bspw. mit einem anderen Gerät.
Beschädigtes Stromzufuhrkabel.
Lassen Sie es von einem autorisierten
Servicecenter testen und reparieren.
Aktivierung der Wärmesicherung
gegen Überhitzen.
Nehmen Sie das Stromzufuhrkabel
aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät
abkühlen. Falls ein Heizkörper nach dem
Abkühlen sich nicht mehr aufheizt, wenden
Sie sich an einen autorisierten Service.
DE TECHNISCHE ANGABEN
Trocknet Obst, Gemüse, Kräuter, Fleisch und andere Arten von Lebensmitteln
5 Trockenplateaus im Durchmesser von 32 cm
Stufenloser Temperaturregler (35 °C – 70 °C)
Ventilator für gleichmäßiges Trocknen
Überhitzungsschutz
Leiser Betrieb
Weitere Trockenplateaus nachkaufbar
Rutschfeste Standfüße
Bedienungsanleitung mit Rezepten und Tipps
Nennspannung: 230 V~ 50 Hz
Anschlusswert: 250 W
VERWENDUNG UND ENTSORGUNG DER VERPACKUNG
Verpackungspapier und Wellpappe – zum Altpapier geben. Verpackungsfolie, PET-Beutel, Plastikteile – in den
Sammelcontainer für Plastik.
ENTSORGUNG DES PRODUKTES NACH ABLAUF DER LEBENSDAUER
Die Entsorgung der verwendeten elektrischen und elektronischen Geräte (gültig in den
Mitgliedsländern der EU und weiteren europäischen Ländern mit dem eingeführten System der
Abfalltrennung)
Das abgebildete Symbol auf dem Produkt oder auf der Verpackung bedeutet, dass das Produkt nicht
als Hausmüll abgegeben werden soll. Das Produkt geben Sie an einem Ort ab, der für das Recycling von
elektrischen und elektronischen Geräten bestimmt ist. Die richtige Entsorgung des Produktes schützt Sie vor
negativen Einflüssen auf die menschliche Gesundheit und des Lebensraumes.
Das Recycling des Materials trägt zum Schutz der Naturressourcen bei. Mehr Informationen über das Recycling
dieses Produktes gibt Ihnen die Kommunalbehörde, Organisationen für die Bearbeitung von Hausabfall oder
die Verkaufsstelle, in der Sie das Produkt erworben haben.
08/05
Dieses Produkt erfüllt die Anforderung der EU-Richtlinien über elektromagnetische
Kompatibilität und elektrische Sicherheit.
Eine Änderung des Textes und der technischen Parameter vorbehalten.
DE
FRUIT DEHYDRATOR
SAFETY INSTRUCTIONS
Read carefully and save for future use!
Warning: The safety measures and instructions, contained in this manual, do not include all conditions and
situations possible. The user must understand that common sense, caution and care are factors that cannot
be integrated into any product. Therefore, these factors shall be ensured by the user/s using and operating
this appliance. We are not liable for damages caused during shipping, by incorrect use, voltage fluctuation or
the modification or adjustment of any part of the appliance.
To prevent fire or risk of electric shock, you should maintain basic precautions when using electrical
appliances,
including the following:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
EN
14.
15.
16.
17.
18.
19.
Make sure the voltage in your outlet corresponds to the voltage provided on the appliance label and
that the socket is properly grounded. The outlet must be installed according to valid safety instructions.
Do not use the food dehydrator, if the appliance or the power cord are damaged. All repairs including
cord replacements shall be performed by a professional service centre! Do not remove protective
covers of the appliance, risk of electric shock! Check the appliance and the power cord regularly
before use.
Protect the appliance from direct sunlight, contact with water and other liquids, to prevent possible
injury caused by electric shock. Never put it in a dishwasher!
Do not use the food dehydrator outdoors or in wet environment. Do not touch the power cord with wet
hands. Risk of electric shock.
Do not use the food dehydrator close to inflammable objects or underneath them, e.g. close to curtains.
The surface temperatures close to the food dehydrator may be higher than usual when it is in operation.
Place the food dehydrator away from other objects in a way that ensures free air circulation, needed for
its proper operation. Do not cover the appliance’s openings, there is danger of overheating.
Do not place anything on the top of the dehydrator and do not move it until it cools down entirely.
The dehydrator is designed only to dry food, do not put anything inside the dehydrator (e.g. paper,
plastics) and do not store anything inside!
We recommend that you do not leave the food dehydrator unattended while the power cord is plugged
in. Disconnect the cord from the electrical outlet prior to performing maintenance. Do not pull the cord
from the outlet by yanking the cord. Unplug the cord from the outlet by grasping the plug.
Do not allow the cord to touch hot surfaces or lead the cord over sharp edges.
Do not leave the food dehydrator unattended when in operation.
Do not operate the dehydrator without the top part. Only with this part is the proper air distribution
throughout the individual trays assured. Always use the dehydrator with all 5 trays, even if some should
stay empty of food to dry.
Pay closer attention when you use the food dehydrator near children. Never let the children handle the
appliance by themselves, protect them from the risk of electric shock, an appliance is not a toy. Be careful
that the power cord does not hang down.
Do not place the food dehydrator on a hot surface and do not use it close the a heat source (e.g. hot plate,
stove, radiator, oven).
It is necessary to keep the appliance clean at all times, because it comes in direct contact with food!
The recommended time of the operation of the appliance is 40 hours maximum.
The appliance is not designed to be used with timers or any other remote control systems.
Use accessories only approved by the manufacturer, otherwise you risk voiding the warranty.
Use the appliance only in accordance with the instructions given in this manual. This food dehydrator is
designed for home use only. The manufacturer is not liable for damages caused by the improper use of
this appliance.
The appliance may be used by children 8 years or older and by persons with reduced physical or mental
capabilities, if they are under supervision or if they have been instructed in the use of the appliance in
a safe manner and understand the potential risks. Children must not play with the appliance. Children
must not carry our cleaning and maintenance of the appliance, unless they are 8 years or older and
under supervision. Children younger than 8 years have to be kept away from the appliance and its power
supply.
DESCRIPTION
1.
2.
3.
4.
5.
The dehydrator cover
ON/OFF button
Temperature control
5 drying trays
Base
1
4
It is possible to purchase additional drying trays
(up to maximum 9 trays may be added to the
dehydrator).
DEHYDRATION
5
Dehydration is one of the oldest methods of food
3
preservation. Food contains more or less water,
2
which we remove in the process of dehydration. In
the same time, you remove the breeding ground for mold and decay. It is possible to keep the dehydrated
foods for several years after proper drying and under good storage conditions. Removal of moisture from
the foods concentrates the aromatic compounds, which makes the foods tastier. The preservation is done in
a natural way without using preservatives. No vitamins and minerals are destroyed. Even if you use to can or
freeze food, drying will expand your options of storing fruit, vegetables, mushrooms, herbs and teas and it
will enrich your culinary knowledge. In our geographical conditions, drying of food on the sun can happen
more by chance. When drying food in an electric or a gas oven, which is not designed for it, the food “sweats”,
because of reduced air circulation, juice drips and the food sticks to the tray. Moreover, it is very difficult to
clean the oven off the burned juice.
Your new food dehydrator is faster and more effective thanks to the system based on physics. The airflow
after intake is evenly heated and distributed in order to remove moisture content from food prepared on
each tray. The moist air is drained through the openings in the lid of the dehydrator. This system allows
drying at all levels, however for the uniform drying of the contents in the entire dehydrator, it is necessary to
alternate the order of the trays, because the most intense drying occurs at the bottom level. Just before the
dehydration process is finished, it is advisable to check the quality of the dehydration visually and by touch.
According to your consideration, it is possible to sort out the food and increase the drying time.
OPERATING INSTRUCTIONS
Fruit and vegetables for dehydration should be fresh and fully ripe. It is not possible to obtain good quality
dried food from old, bruised, poor quality fruit. Unripe fruit lacks colour and flavour which cannot be improved
by drying. Overripe fruit is hard and woody or soft and mushy. Dehydrate foods fresh, in time and in the same
time. Clean and wash fruit before dehydration, so that it is clean and free of chemicals. Look the fruit over and
discard any which are spoiled, mouldy or damaged, otherwise they might spoil the whole batch. Remember,
that during drying you will smell the aroma of drying foods, which is not pleasant for everybody.
Before first use:
1.
2.
Remove all packaging material from the dehydrator.
Place the dehydrator on a stable and heat resistant surface, away from other heat sources. Choose
a surface considering the fact that it is not suitable to move the dehydrator to another place during
drying. The load capacity of the surface has to bear the weight of the dehydrator including the prepared
contents. There has to be at least 15 cm of free space around the appliance to ensure proper operation
of the dehydrator.
EN
3.
Assemble the new dehydrator and let it run without foods for approximately 30 minutes. Then wait, until
the dehydrator cools down. Wash the trays and the lid of the dehydrator with warm water and wipe the
base of the dehydrator from outside with wet cloth.
PROCESS
1. Wash and dry all the foods before you prepare them for drying. Select only undamaged foods for
preparation for drying, cut out the damaged places. Remove pits and cores from the fruit. Prepared fruit
should be ripe, but not overripe.
2. The drying process will be even when you slice the food in evenly thick slices (about 0.6 cm). Thin slices
dry faster, but remember that the drying process reduces their size substantially. Place the unpeeled fruit
peel down, with the cut side on top. Place the uneven shapes on the side with the peel, not on the cut
side. Spread the vegetables evenly in a single layer. Dry the herbs very gently. Remove only the stem, do
not slice the herbs any further. You have to turn leafy herbs during the drying process to prevent sticking.
3. Spread the pieces evenly on the dehydrator tray, do not put one on top of another and leave spaces
between individual pieces. Use about 85% of each dehydrator tray area to ensure proper air circulation.
Note:
To prevent browning of some types of fruit, we recommend that you pretreat the fruit before drying by
immersing it into a solution of 1 tablespoon of lemon juice and a cup of water, then dry it with paper towel.
You can replace the lemon juice with pineapple juice or with commonly available vitamin C. Some fruits have
natural protective wax coating, e.g. figs, plums, grapes, blueberries, etc.
Immerse them in boiling water for 1–2 minutes, drain and immerse immediately in cold water and dry off.
Slice and dehydrate. Pores in the peel open and the drying will speed up.
Blanching
Most kinds of produce should be blanched before drying. Blanching limits any change to appearance and
taste of the treated products. It is scalding or boiling of fruit and vegetables for a short time (1–5 minutes).
Place the prepared produce (e.g. carrots, celery) in a wire basket or strainer and immerse it in a pot of boiling
water. Dry completely before putting it in the dehydrator.
Blanching in a suitable solution helps to preserve the colour of apples, apricots, figs, nectarines, peaches, pears
and plums. The result will be sweetened candied fruit. It is necessary to try the effectiveness of these methods.
You can soak fruit and vegetables in these solutions:
•
•
•
•
•
Compared to other methods, lemon juice and pineapple juice are the natural way how to preserve colour.
Sodium sulphite: Buy the product for food preparation in the pharmacy.
Citric and ascorbic acid add “a sour taste of vitamin C” to the product.
Blanching in boiling water or steam
Blanching in juice will help to preserve the colour of apples, apricots, figs, nectarines, peaches, pears and
plums. The result will be sweetened candied fruit.
4. Set the required drying temperature with the temperature control. The minimum number of trays to
ensure proper drying is 5!
EN
Types of food
Flowers
Herbs
Baked goods
Vegetables
Fruit (apples)
Fruit (pears)
Fruit (apricots, peaches, plums)
Meat, fish
Recommended temperature
35 – 40 °C
40°C
40 – 50 °C
50 – 55 °C
55 – 60 °C
55 – 60 °C
55 – 60 °C
65 – 70 °C
The drying temperature is only approximate, it depends on the thickness of the slices, the water content
in the foods and other factors. You have to try which setting suits you until you are satisfied with the
dried products.
5. Switch the On button to position I.
6. The trays at the bottom part of the dehydrator are exposed to warmer and drier air and the product dries
faster. It is therefore necessary to change the order of the trays during drying (divide the drying time
in two changes). During the drying, which might take up to 24 hours (fruit with peel – cherries, plums)
change the order of the trays every 3–4 hours to ensure even drying throughout the dehydrator). Change
the trays approximately as shown in the picture and turn them to the side by a quarter turn to ensure
even drying.
7.
The dehydrator
cover
The dehydrator
cover
The dehydrator
cover
Base
Base
Base
START
TURN
TURN
Before testing the product, remove a handful of food from the dehydrator and let it cool for a few
minutes. The hot product seems to be softer, moister and more flexible than in cooled state. The product
must be dry enough to prevent microorganisms from multiplying and spoilage. Dehydrated produce
must be hard and brittle. Dehydrated fruit should be leathery and flexible. The home dried fruit should
be drier for long term storage than the commercially available dried fruit.
Fruit – flexible
Produce – dry, brittle
Fungi – leathery to brittle
Herbs – crumbly
8. Switch the dehydrator off after finishing the drying process, unplug from the outlet and allow it to coool.
Table for drying some foods
Fruit
Spec.
pretreatment
Dryness test, surface
Drying time
in hrs.
cut slices or circles, remove
core
yes
flexible
4–15
Apricots
cut in halves or quaters
yes
flexible
8–36
Fresh pineapple
peel and slice circles
–
flexible
6–36
Sort
Preparation method
Apples
Canned pineapple
slice, dry off
–
leathery
6–36
Ripe bananas
cut into 4 mm round slices or
strips 4 mm thick
–
brittle, crisp
5–24
Pears
remove the core, cut in half
or slice
yes
flexible, leathery
5–24
Strawberries
cut in half, small ones whole
yes
not dewy
5–24
Plums
halves or whole, with the pit or
without
–
flexible
5–24
Grapes
incise, preferably a seedless
kind
–
flexible, leathery
6–36
Cherries
whole, with the pits
–
leathery
6–36
EN
Sort
Preparation method
Peaches
well ripened
Citrus fruit
slice or separate, the peel in
strips for flavour
Rhubarb
use only fragile stems, after
washing cut into 3 cm chunks
Spec.
pretreatment
Dryness test, surface
Drying time
in hrs.
yes
flexible, leathery
5–24
–
flexible
6–36
yes
not dewy
4–16
Blanching in min.
Dryness test, surface
Drying time
in hrs.
Vegetables
Sort
Preparation method
Artichokes
clean, cut in half
2–4
brittle
4–12
Asparagus
peel, whole or cut into 2 cm
pieces
2–3
brittle
8–36
Beans (green)
cut off ends, slice crosswise
3–4
brittle
4–14
Broccoli
divide into pieces, soak ½ hour
in salt water
3–4 s tablespoons
of vinegar
brittle
5–15
Cauliflower
divide into pieces, soak ½ hour
in salt water
3–4 s tablespoons
of vinegar
leathery
5–15
Savoy cabbage,
cabbage
clean and slice into strips
2–3 in steam
leathery
4–12
Carrots
slice diagonally or across
2–3
leathery
4–12
Celery root
round slices
2–3
brittle
4–12
Cucumbers
round slices 1 cm thick
–
leathery
4–14
Onion, leeks
round slices
–
leathery
4–10
Herbs
remove stem, do not squash
–
brittle
2–5
Fungi
slice in half, or round slices
–
brittle
4–6
All times listed in the table are only recommendations, they may be very different depending on the
properties of the product.
ADVICE AND TIPS
Fruit can be consumed in dried state. However, it is suitable as an ingredient for many recipes as well. If you
want to use the dried fruit in the same way as fresh fruit, you have to soften it, that is, you have to return the
moisture that was removed by drying. Soak the required amount of fruit in about the same amount of water
(e.g. one cup of fruit in one cup of water – less water is better) and let it soak for about 4 hours (shorter time
is better here as well). Then you can use the fruit in the same way like fresh in recipes. Early plums are low in
sugar and therefore not suitable for drying.
EN
We recommend that you soak vegetables before cooking. E.g. 1 cup of dried vegetables and 1 cup of water.
Do not use more water than necessary to prepare meal. Do not let the softened vegetables stand too long
before further use. The time of cooking of the vegetables is the same as with frozen vegetables. It is not
necessary to soften vegetables before cooking soup. It is possible to reduce the dried vegetables for soups,
sauces and salads to required size using kitchen appliances. It is best to use ground dried vegetables to
prepare cream soups, sauces and baby food. Do not store more ground vegetables than you can use within
1 month, because the vegetables lose durability with longer storage.
Of course, you can mix and use the softened vegetables and fresh vegetables. Peppers may be ground or
pulverized and stored in airtight jars for future use.
We soak the fungi (like vegetables) and use them like fresh ones. You can grind the fungi to use in soups and
sauces.
The herbs do not need more treatment, except for crushing or grinding or the removal of hard parts.
RECIPES
Mixed fruit
2 peeled bananas
100 g strawberries
100 g pineapple
Slice the fruit in evenly sized pieces, about 0,6 cm thick. After drying and cooling, mix with a mixture of
crushed nuts.
Apple rings with cinnamon
2 kg apples
5 teaspoons cinnamon
Cut peeled apples into 0,6 cm thick rings, cut out the core and sprikle with cinnamon. Dehydrate.
Citrus mix
1,5 kg oranges
5 lemons
4 grapefruits
Wash the fruit thoroughly. Cut about 0,6 cm thick slices including the peel and dehydrate.
Tropical paradise
10 kiwi
1 pineapple
3 papayas
Peel the papaya and kiwi, cut off the pineapple rind. Cut about 0,6 cm thick slices and dry.
Celery and garlic salt
Mix the dried material with salt in 1:1 ratio.
Flower and spice mix
You can preserve the scent of spring and summer, enjoy the scent of plants and flowers, which grow in your
garden or wild using the food dehydrator. Strew the flowers loosely on the tray and dry with all the air vents
open. Put the well dried flowers (in about 5 hours) in a decorative container or a bag and decorate with a
ribbon. You can add cinnamon, cloves, rosemary or mint for stronger scent.
DRIED FOOD STORAGE
Allow the food to cool completely before storing it (otherwise it may spoil). Wait about 1 week before longterm storage. Pack smaller amount of dried pieces, so that you consume the whole package after opening.
Store the dried food in resealable jars (do not use plastic containers) or in cloth or paper bags. Canning foil or
bags with vacuum pump are very well suited for dried vegetable storage. Dried food may be stored at room
temperatures. However, the best are dry, cool and dark places.
At temperatures of less than 10 °C, the shelf life extends 2 – 3x.
We recommend an occasional check of the stored foods. Self-adhesive labels indicating content and the date
of drying ensures your control over storage.
CLEANING AND MAINTENANCE
Unplug the power cord from the outlet before cleaning or any other manipulation with the dehydrator. Clean
the appliance using slightly moistened cloth. You can clean the individual trays and the dehydrator cover
using a regular dishwasher liquid. The air intake opening (grid) on the motor has to be absolutely clean, free
for air access. In the event of dirt or dust clogging the grid, clean it with a brush or using vacuum cleaner.
Never rinse or immerse the base under running water.
Do not use rough sponges or cleaning powder. Do not immerse the appliance or power cord into water.
EN
TROUBLESHOOTING
Problem
Motor does not work.
Cause
Badly inserted plug in the outlet.
The outlet has no power.
Damaged power cord.
The motor works, but
the dehydrator does
not produce heat.
Activation of the thermal fuse
against overheating.
Solution
Check the outlet connection.
Check for voltage by e.g. using another
appliance.
Have it tested and repaired in an authorized
service center.
Unplug the power cord from the outlet.
Allow the appliance to cool. If the dehydrator
will not start heating up after cooling,
contact an authorized service center.
TECHNICAL SPECIFICATIONS
Dries fruits, vegetables, herbs, meat and other foods
5 trays 32 cm in diameter
Continuous temperature control (35 °C – 70 °C)
Fan for even drying
Safety overheating protection
Silent operation
Additional trays available to purchase
Non-slip feet
Instruction manual with recipes and tips
Nominal voltage: 230 V~ 50 Hz
Nominal input power: 250 W
USE AND DISPOSAL OF WASTE
Wrapping paper and corrugated paperboard – deliver to scrapyard. Packing foil, PE bags, plastic elements – throw into
plastic recycling containers.
DISPOSAL OF PRODUCTS AT THE END OF LIFETIME
Disposal of electric and electronic equipment (valid in EU member countries and other European
countries with an implemented recycling system)
The represented symbol on the product or package means the product shall not be treated as domestic waste.
Hand over the product to the specified location for recycling electric and electronic equipment. Prevent
negative impacts on human health and the environment by properly recycling your product.
Recycling contributes to preserving natural resources. For more information on the recycling of this product,
refer to your local authority, domestic waste processing organization or store, where you purchased the
product.
This product complies with EU directive requirements on electromagnetic compatibility and
electrical safety.
EN
Changes in text and technical parameters reserved.
08/05
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement