Bedienungsanleitungen
Willkommen
Willkommen in der Welt der digitalen Mobilkommunikation von
Motorola! Wir freuen uns, dass Sie sich für das Mobiltelefon V620
GSM von Motorola entschieden haben.
Willkommen - 1
Alle Funktionen auf einen Blick!
Funktion
Fotos
aufnehmen
Foto senden
Foto als Bild-ID
festlegen
MultimediaNachricht
versenden
Drahtlose
Verbindung
Funktion
Videoclip
aufnehmen
Videoclip
wiedergeben
Beschreibung
Einen Videoclip aufnehmen:
Drücken Sie M > > > , richten Sie das Objektiv auf
das Motiv, und drücken Sie (+),
um die Aufzeichnung zu beginnen. Zum
Beenden der Aufzeichnung drücken Sie
(+).
Einen Videoclip wiedergeben:
M > > > Videoclip
2 - Alle Funktionen auf einen Blick!
Lichtsignale für
Anrufe
Lichtsignale für
Ereignisse
Beschreibung
Drücken Sie M > > ,
richten Sie das Objektiv auf das Motiv, und
drücken Sie (+), um die
Aufnahme zu machen.
Senden eines Fotos an eine Telefonnummer
oder E-Mail-Adresse:
Nehmen Sie das Foto auf, und drücken Sie
(+) > !!.
Ein Foto einemTelefonbucheintrag
zuordnen, damit es bei Anrufen von diesem
Eintrag angezeigt wird:
Nehmen Sie das Foto auf, und drücken Sie
(+) > " !#!#!.
Eine Multimedia-Nachricht mit
Bildern, Animationen, Sounds und
Videoclips versenden:
M > ! > > Einrichten einer drahtlosen Verbindung über
Bluetooth® mit einem Headset, einem
Autoeinbausatz oder einem externen Gerät:
M > !!#! > "!!# > $ %!&
> ' > ( > !, drücken Sie
)*+ (-), drücken Sie > ' !
> ,-! !
Festlegen von Lichtsignalen für eingehende
Anrufe:
M > !!#! > #! > % #!
Aktivieren der Lichtsignale für eingehende
Text- und Mailbox-Nachrichten, Alarme und
andere Ereignisse:
M > !!#! > #! > #!!.#
Alle Funktionen auf einen Blick! - 3
www.motorola.com
MOTOROLA und das stilisierte M-Logo sind beim US Patent &
Trademark Office eingetragen. Die Bluetooth-Warenzeichen
gehören dem Eigentümer und werden von Motorola, Inc. unter
Lizenz verwendet. Java und alle anderen Java-basierten Marken
sind Marken oder eingetragene Marken von Sun Microsystems,
Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle sonstigen Produkt- oder
Dienstleistungsnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
© Motorola, Inc. 2003, 2004.
Die Informationen in Motorola Bedienungsanleitungen sind zum
Zeitpunkt der Drucklegung nach bestem Wissen korrekt. Motorola
behält sich das Recht vor, Informationen oder technische Daten
ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Der Inhalt von Motorola
Bedienungsanleitungen stellt keine Verpflichtung seitens Motorola
dar. Soweit durch geltendes Recht nicht anders geregelt, werden in
Bezug auf die Genauigkeit, Zuverlässigkeit oder Inhalte dieses
Handbuchs keine ausdrücklichen oder stillschweigenden
Gewährleistungen jeglicher Art etwa über die handelsübliche
Brauchbarkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck gegeben.
Vorsicht: Durch Motorola nicht ausdrücklich autorisierte
Veränderungen oder Modifikationen des Mobiltelefons führen zum
Erlöschen der Betriebserlaubnis.
Wir behalten uns das Recht vor, die Produktspezifikationen und
-funktionen ohne Ankündigung zu ändern, unternehmen jedoch alle
Anstrengungen, um zu gewährleisten, dass die
Bedienungsanleitungen regelmäßig aktualisiert werden und immer
der aktuellsten Produktversion entsprechen. Falls der
unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass Ihre
Bedienungsanleitung die Kernfunktionen des Produkts nicht
vollständig wiedergibt, lassen Sie uns dies bitte wissen. Aktuelle
Versionen der Bedienungsanleitungen stehen auch auf der
Website von Motorola unter http://www.motorola.com zur
Verfügung.
4 - Alle Funktionen auf einen Blick!
Inhalt
Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . .8
Erste Schritte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Informationen über dieses Handbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
SIM-Karte einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Akku. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Einsetzen des Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Aufladen des Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Einschalten des Telefons . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Telefon ausschalten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Annehmen eines Anrufs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Anzeigen der eigenen Rufnummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Besondere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26
Aufnahme und Wiedergabe von Videoclips. . . . . . . . . . . . . . .26
Aufnehmen und Versenden von Fotos . . . . . . . . . . . . . . . . . .30
Multimedia-Nachricht senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .32
Empfangen von MMS-Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35
Drahtlose Bluetooth®-Verbindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36
Lichtsignale für Anrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38
Einstellen von Ereignis-Lichtsignalen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39
Cover . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39
Telefonfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Das Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Navigationstaste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47
Menüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .48
Texteingabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50
Inhalt - 5
Die Smart-Taste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .62
Externes Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .63
Freisprechfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .64
Ändern von Code, PIN oder Passwort. . . . . . . . . . . . . . . . . . .64
Sperren und Entsperren desTelefons . . . . . . . . . . . . . . . . . . .65
Wenn Sie einen Code, Ihre PIN oder Ihr Passwort vergessen
haben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .66
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .67
Telefoneinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70
Signaltyp einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70
Anrufsignal ändern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .71
Uhrzeit und Datum einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .71
Wallpaper auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72
Screen Saver einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73
Telefondesign wechseln. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .74
Telefon-Theme festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .74
Annahmeoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75
Displayhelligkeit einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76
Hintergrundbeleuchtung anpassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76
Zeitspanne für das Abschalten der Hintergrundbeleuchtung
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76
Eigenen Namen und eigene Rufnummer speichern . . . . . . . .77
Anruffunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78
Anrufsignal abschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78
Letzte Anrufe anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78
Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .80
Automatische Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .80
Rückruf bei unbeantwortetem Anruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .81
Notizblock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .81
Verbindung halten oder stummschalten . . . . . . . . . . . . . . . . .82
Anklopfen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .82
6 - Inhalt
Anrufer-Identifizierung (eingehende Anrufe) . . . . . . . . . . . . . .83
Notrufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .84
Internationale Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .84
Schnellwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .84
Sprachnachrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .85
Aktive Telefonleitung wechseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .86
Funktionen des Telefons. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .87
Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .87
Menü „Einstellungen“. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .88
Funktionsübersicht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .89
Anruffunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .89
Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .90
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .91
Funktionen anpassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94
Instant Messaging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95
Chat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96
E-Mail. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97
Menüfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97
Besondere Wählfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98
Anrufe überwachen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99
Freisprech-Funktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100
Daten- und Faxanrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .101
Bluetooth®-Verbindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .102
Netzfunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .103
Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .104
Sicherheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .105
Nachrichten und Unterhaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .106
Daten zur spezifischen Absorptionsrate . . . . . . . . . . . . . . . .108
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Inhalt - 7
Allgemeine Warn- und
Sicherheitshinweise
Antenne
Wichtige Informationen zur sicheren und effizienten
Bedienung Ihres Mobiltelefons. Bitte lesen Sie diese
Informationen aufmerksam bevor Sie ihr Mobiltelefon das
erste Mal in Betrieb nehmen.
Bitte beachten Sie folgendes:
Verwenden Sie nur die mitgelieferte oder eine von Motorola
genehmigte Ersatzantenne. Nicht genehmigte Antennen,
Änderungen oder Zusatzgeräte können das Mobiltelefon
beschädigen.
Bitte berühren Sie die Antenne nicht während das Gerät
eingeschaltet ist.
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen ersetzen die
allgemeinen Warn- und Sicherheitshinweise, die in allen vor dem 1.
Dezember 2002 veröffentlichten Motorola Handbüchern enthalten
sind.
Das Berühren der Antenne beeinflusst die Qualität der
Gesprächsverbindung und kann unter Umständen zu einem
erhöhten Energieverbrauch führen. Der Einsatz nicht genehmigter
Antennen kann zudem die Nichteinhaltung der gesetzlichen
Vorschriften in ihrem Land zur Folge haben.
Umgang mit elektromagnetischer Strahlung Hochfrequenzbetriebseigenschaften
Betrieb des Mobiltelefons
Ihr Mobiltelefon enthält einen Hochfrequenzsender und einen
Hochfrequenzempfänger. In EINGESCHALTETEM Zustand
empfängt und sendet das Gerät Hochfrequenzsignale (HF). Bei der
Bedienung des Mobiltelefons kontrolliert die Systemsteuerung
automatisch den Energieverbrauch in dem das Gerät sendet.
Ihr Motorola Mobiltelefon entspricht allen technischen
Anforderungen, die der Gesetzgeber in ihrem Land bei Einwirkung
elektromagnetischer Energie im Hochfrequenzbereich auf den
Menschen vorschreibt:
Allgemeine Sicherheitshinweise beim Betrieb
Damit eine optimale Funktionalität ihres Mobiltelefons
gewährleistet ist und sich die Einwirkung von elektromagnetischer
Energie im Hochfrequenzbereich im Rahmen der vorgenannten
gesetzlichen Bestimmungen und Richtwerte hält, sind die
nachfolgenden Hinweise unbedingt zu beachten und einzuhalten:
Halten Sie ihr Mobiltelefon beimTelefonieren so, wie sie auch ein
schnurloses Telefon halten würden.
Hinweise beim Tragen des Mobiltelefons am Körper
Um die gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der
Einwirkung elektromagnetischer Energie im Hochfrequenzbereich
auch beim Tragen des Mobiltelefons am Körper zu gewährleisten,
tragen Sie das Mobiltelefon immer in einem von Motorola
mitgelieferten oder genehmigten Clip, einer Halterung oder Hülle,
soweit verfügbar. Bei Verwendung von nicht original MotorolaZubehörteilen, einschließlich Batterien und Antennen, können die
gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Einwirkung
elektromagnetischer Energie im Hochfrequenzbereich
überschritten werden. Wenn Sie nicht ein original Motorola- oder
von Motorola genehmigtes Zubehörteil benutzen, und das
Mobiltelefon nicht in der normalen Position halten, achten Sie
darauf, dass das Mobiltelefon und die Antenne während des
Telefonierens mindestens 2,5 cm vom Körper entfernt sind.
8 - Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise
Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise - 9
Nutzung von Features
Medizinische Geräte
Wenn Sie Features des Mobiltelefons mit oder ohne Zubehörkabel
nutzen, halten Sie das Mobiltelefon und die Antenne mindestens
2,5 cm vom Körper entfernt.
Herzschrittmacher
Hersteller von Herzschrittmachern empfehlen, einen Abstand von
mindestens 15 cm zwischen einem Mobiltelefon und einem
Schrittmacher einzuhalten, um eventuelle Interferenzen der beiden
Geräte auszuschließen.
Genehmigte Zubehörteile
Eine Liste von genehmigten Motorola Zubehörteilen finden Sie auf
unserer Webseite www.Motorola.com.
Elektromagnetische Verträglichkeit / Kompatibilität
Beachten Sie: Die meisten elektronischen Geräte sind gegen
elektromagnetische Strahlung abgeschirmt: Bestimmte Geräte
können eventuell nicht vollständig gegen die elektromagnetische
Strahlung Ihres Mobiltelefons geschützt sein.
Telefonieren in der Öffentlichkeit
In Krankenhäusern, Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen
werden häufig Geräte eingesetzt, die auf externe
elektromagnetische Strahlung empfindlich reagieren. Schalten Sie
daher Ihr Mobiltelefon in solchen Räumlichkeiten AUS, wenn dies
durch entsprechende Hinweisschilder verlangt wird.
Telefonieren im Flugzeug
Schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus, bevor Sie ins Flugzeug steigen.
Die Bestimmungen der Fluggesellschaften verbieten den Gebrauch
von Mobiltelefonen an Bord bzw. während des Fluges. Erkundigen
Sie sich nach den Bestimmungen Ihrer Fluggesellschaft zur
Verwendung von Mobiltelefonen und halten Sie diese
Bestimmungen ein.
10 - Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise
Träger von Herzschrittmachern sollten folgendes beachten:
• das EINGESCHALTETE Mobiltelefon IMMER mehr als 15 cm
von ihrem Schrittmacher entfernt halten.
• das Mobiltelefon nicht in der Brusttasche tragen.
• das Ohr auf der gegenüberliegenden Seite des
Herzschrittmachers verwenden, um das Risiko von
Interferenzen zu verringern.
• das Mobiltelefon beim geringsten Anzeichen einer Störung
des Herzschrittmachers SOFORT AUSSCHALTEN.
Hörgeräte
Einige digitale schnurlose Telefone beeinträchtigen unter
Umständen die Funktion von Hörgeräten. Wenden Sie sich ggf. an
den Hersteller Ihres Hörgerätes, um eine Alternativlösung zu
finden.
Andere medizinische Geräte
Wenn Sie ein medizinisches Gerät verwenden, wenden Sie sich
bitte an den Hersteller, um zu klären, ob es ausreichend gegen
elektromagnetische Strahlung abgeschirmt ist. Unter Umständen
kann auch der behandelnde Arzt bei der Beschaffung dieser
Information behilflich sein.
Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise - 11
Telefonieren im Auto
Bitte erkundigen Sie sich an Ihrem jeweiligen Aufenthaltsort nach
den dort geltenden Gesetzen und Bestimmungen über die
Benutzung eines Mobiltelefons in Kraftfahrzeugen und beachten
Sie diese.
• Konzentrieren Sie sich immer auf den Verkehr und die Straße
Beachten Sie: Bereiche mit potentieller Explosionsgefahr sind in
den meisten Fällen eindeutig gekennzeichnet. Solche Bereiche
sind u. a. Tankstellen, in Booten der Bereich unter Deck, Transportoder Lagereinrichtungen für Kraftstoff oder Chemikalien, Bereiche,
in denen der Geruch von Kraftstoff wahrnehmbar ist (z. B. wenn
Benzin oder Propangas in einem Fahrzeug oder im Haushalt
austritt), Bereiche, in denen die Luft Chemikalien oder Partikel wie
Körner, Staub oder Metallstaub enthält sowie andere Bereiche, in
denen es sich empfiehlt, den Motor des Fahrzeugs abzustellen.
• Verwenden Sie grundsätzlich eine Freisprechanlage.
Sprenggebiete
• Suchen Sie zum Telefonieren einen Parkplatz auf.
Um Störungen von Sprengvorhaben zu vermeiden, müssen Sie Ihr
Gerät in Sprenggebieten oder an Orten, an denen der Betrieb von
Funkgeräten untersagt ist, AUSSCHALTEN. Befolgen Sie alle
Anweisungen und Schilder.
Soweit die Benutzung des Mobiltelefons im Auto gesetzlich erlaubt
ist, beachten Sie zudem bitte folgendes:
Warnhinweise
Für Fahrzeuge mit Airbags
Airbags werden unter Aufwendung großer Kraft ausgelöst.
Plazieren bzw. installieren Sie das Mobiltelefon und das Zubehör
NIE über dem Airbag oder in dessen Ausbreitungsbereich. Falsch
platziert kann dies zu schweren Verletzungen führen, wenn der
Airbag einmal ausgelöst wird.
Explosionsgefährdete Orte
Schalten Sie Ihr Mobiltelefon AUS, wechseln bzw. entfernen Sie
NICHT den Akku aus dem Gerät und beachten Sie alle
Anweisungen und Warnhinweise, wenn Sie sich in einer
explosionsgefährdeten Umgebung aufhalten.
Funken von Ihrem Akku können in solcher Umgebung Explosionen
und/oder Feuer verursachen und damit zu Verletzungen oder gar
Todesfällen führen.
12 - Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise
Ihr Akku kann die folgenden Symbole enthalten:
Symbol
Definition
Wichtiger Sicherheitshinweis folgt.
Ihr Akku oder Mobiltelefon sollte nicht in Kontakt
mit Feuer kommen.
Ihr Akku oder Mobiltelefon muss unter Umständen
entsprechend der gesetzlichen Vorgaben recycled
werden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweils
zuständigen Behörden.
Ihr Akku oder Mobiltelefon sollte nicht in die
Mülltonne geworfen werden.
LiIon BATT
Ihr Mobiltelefon enthält einen internen LithiumIonen-Akku.
Anfälle/Blackouts
Bei machen Personen können unter Umständen epileptische
Anfälle und Blackouts auftreten, wenn sie Lichteffekten, wie
beispielsweise beim Fernsehen oder bei Videospielen, ausgesetzt
sind. Diese Anfälle und Blackouts können auch bei solchen
Personen auftreten, die vorher noch nie einen Anfall oder einen
Blackout hatten.
Wenn Sie schon einmal einen solchen Anfall oder Blackout hatten
oder wenn sie diesbezüglich familiär vorbelastet sind, konsultieren
Sie bitte zunächst Ihren Arzt, bevor Sie auf dem Mobiltelefon
Videospiele spielen oder Blinkeffekte auf Ihrem Mobiltelefon
installieren oder nutzen. (Blinkeffekte sind nicht auf allen Produkten
verfügbar.)
14 - Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise
Akkus
Alle Akkus können Sachbeschädigungen, Verletzungen oder
Brandschäden verursachen, wenn die Kontakte des Akkus mit
leitenden Materialien wie z.B. Schmuck, Schlüsseln oder Ketten in
Berührung kommen. Dies kann zu einem geschlossenen
Stromkreis (Kurzschluss) und dadurch zur Erhitzung des Materials
führen. Um dies zu vermeiden, seien Sie im Umgang mit einem
geladenen Akku entsprechend vorsichtig, insbesondere wenn Sie
den Akku in Jacken- oder Hemdtaschen, Handtasche oder in einen
sonstigen Behälter stecken, der Metallgegenstände enthält.
Benutzen Sie ausschließlich original Akkus und Aufladegeräte
von Motorola.
Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise - 13
Eltern sollten Ihre Kinder beim Umgang mit Videospielen und
Blinkeffekten auf dem Mobiltelefon überwachen. Alle Personen
sollten unverzüglich die weitere Nutzung des Geräts einstellen und
Ihren Arzt konsultieren, wenn eines der folgenden Symptome
auftritt: Krämpfe, Augenzuckungen, Bewusstseinsverlust,
unfreiwillige Bewegungen oder Orientierungslosigkeit.
Um das Risiko solcher Symptome zu minimieren, beachten Sie
bitte auch die folgenden Sicherheitshinweise:
• Spielen Sie keine Videospiele und nutzen Sie keine
Lichteffekte, wenn Sie übermüdet sind.
• Legen Sie stündlich eine minimale Pause von 15 Minuten ein.
• Spielen Sie nur in einer hellen Umgebung.
• Halten Sie immer den größtmöglichen Abstand zum Display.
Verletzungen bei übermäßiger Belastung
Wenn Sie Spiele auf Ihrem Mobiltelefon spielen, können
gelegentliche Verspannungen an Händen, Armen, Schultern,
Nacken oder anderen Teilen des Körpers auftreten. Beachten Sie
die nachfolgenden Anweisungen um Beschwerden wie z.B.
Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnel Syndrom, oder andere
muskuläre Beschwerden zu vermeiden:
• Legen Sie stündlich eine minimale Pause von 15 Minuten ein.
• Wenn Ihre Hände, Handgelenke oder Arme müde werden
oder weh tun, hören Sie sofort auf zu spielen und machen Sie
eine Pause von mehreren Stunden bevor Sie erneut spielen.
• Wenn Ihre Hände, Handgelenke oder Arme nach dem Spielen
immer noch weh tun, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.
Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise - 15
EU-Richtlinien Konformitätserklärung
Hiermit erklärt Motorola, dass dieses Produkt den folgenden
Richtlinien entspricht:
• Den wesentlichen Anforderungen und allen
anderen relevanten Bestimmungen der Richtlinie
1999/5/EC
• Allen anderen relevanten EU-Richtlinien
IMEI: 350034/40/394721/9
0168
Type: MC2-41H14
Produktgenehmigungsnummer
Die obige Abbildung zeigt ein Beispiel für eine typische
Produktgenehmigungsnummer.
Sie können die der Richtlinie 1999/5/EC (die R&TTE-Richtlinie)
zugehörige Konformitätserklärung (DoC) zu Ihrem Produkt unter
der Internetadresse www.motorola.com/rtte abrufen. Geben Sie
dazu die auf dem Typenschild Ihres Produkts angegebene
Genehmigungsnummer in das auf der Website befindliche Feld
„Suchen“ ein.
16 - Allgemeine Warn- und Sicherheitshinweise
Erste Schritte
VORSICHT: Lesen Sie vor der erstmaligen Benutzung
des Telefons die wichtigen Sicherheits- und
Rechtshinweise auf den durch einen grauen Rand
gekennzeichneten Seiten dieses Handbuchs.
Informationen über dieses Handbuch
Das vorliegende Handbuch beschreibt die Grundfunktionen Ihres
Motorola Mobiltelefons.
Eine Kopie dieses Handbuchs können Sie auf der Website von
Motorola anfordern:
http://hellomoto.com.
Menüfunktion auswählen
Über das Menüsystem können Sie auf die Funktionen des
Mobiltelefons zugreifen. Diese Anleitung erläutert, wie Sie eine
bestimmte Menüfunktion im Ausgangsbildschirm auswählen:
Funktion auswählen
M > %.!/ > ,(- */!
In diesem Beispiel müssen Sie im Ausgangsbildschirm zunächst
die Menütaste M drücken, um das Menü zu öffnen, und dann
im Menü die Option s %.!/ und anschließend die Option
,(- */! auswählen.
Das Auffinden und Hervorheben der Menüfunktionen erfolgt durch
Drücken der Navigationstaste S. Zur Auswahl der
hervorgehobenen Menüfunktion drücken Sie 01% (+).
Erste Schritte - 17
Optionale Funktionen
Mit diesem Zeichen werden Funktionen gekennzeichnet,
die optional und vom Netz, der SIM-Karte oder dem
Vertrag abhängig sind. Sie werden nicht von allen
Diensteanbietern und auch nicht überall angeboten.
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem
Diensteanbieter.
Vorsicht: Die SIM-Karte darf nicht verbogen oder verkratzt
werden. Vermeiden Sie jeden Kontakt der SIM-Karte mit statischer
Elektrizität, Wasser oder Schmutz.
1.
2.
3.
4.
Optionales Zubehör
Mit diesem Zeichen werden Funktionen gekennzeichnet,
für die optionales Motorol aOriginal™ Zubehör
erforderlich ist.
SIM-Karte einsetzen
Auf der SIM -Karte (Subscriber Identity M odule) befinden sich Ihre
Rufnum m er, Service-Details und ein Telefonbuch-/Nachrichtenspeicher.
Akku
Die Leistungsfähigkeit des Akkus hängt von vielen Faktoren ab.
Dazu gehören die Netzkonfiguration des Mobilfunkanbieters, die
Signalstärke, die Umgebungstemperatur des Telefons, die
ausgewählten Funktionen bzw. Einstellungen, die am
Zubehöranschluss eingesteckten Geräte sowie Ihre Gewohnheiten
bei der Verwendung von Sprach- und Datendiensten und anderen
Anwendungen.
18 - Erste Schritte
Erste Schritte - 19
Vorsicht: Zur Vermeidung von Verletzungen oder Verbrennungen
niemals Metallgegenstände mit den Akkukontakten in Berührung
kommen lassen und niemals Akkukontakte kurzschließen.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Akku-Leistung zu
maximieren:
• Verwenden Sie nur Motorol aOriginal Akkus und Ladegeräte.
Die Garantie für das Telefon deckt keine Schäden ab, die
durch die Verwendung von Akkus und/oder Ladegeräten
verursacht werden, die nicht von Motorola stammen.
• Bei neuen Akkus oder Akkus, die über einen längeren
Zeitraum gelagert wurden, ist eventuell eine längere Ladezeit
erforderlich.
• Während des Ladevorgangs sollte Zimmertemperatur
herrschen.
• Setzen Sie Akkus keinen Temperaturen unter - 10°C oder
über 45 °C aus. Lassen Sie Ihr Telefon nicht im Fahrzeug
zurück.
ordnungsgemäßen Entsorgen erhalten Sie bei Ihrer lokalen
Recycling-Stelle.
Warnung: Verbrennen Sie Akkus niemals, da sie explodieren
können.
Einsetzen des Akkus
Das Telefon sollte nur mit Motorola Original-Akkus und
-Zubehör betrieben werden.
Hinweis: Das Telefon wird mit einer transparenten
Plastikschutzhülle über dem Verschluss der
Akkuabdeckung geliefert. Entfernen Sie die Schutzhülle, um
sicherzustellen, dass die Akkuabdeckung richtig einrastet und
schließt.
1.
2.
• Soll ein Akku während eines längeren Zeitraums nicht benutzt
werden, bewahren Sie ihn an einem kühlen, dunklen und
trockenen Ort auf.
• Akkus verschleißen allmählich und erfordern dann längere
Ladezeiten. Dies ist normal. Wenn Sie Ihren Akku regelmäßig
laden und eine Verkürzung der Gesprächszeit oder eine
Verlängerung der Ladezeit feststellen, ist es möglicherweise
an der Zeit, einen neuen Akku zu kaufen.
3.
Akkus, die zum Betrieb dieses Mobiltelefons verwendet
werden, müssen ordnungsgemäß entsorgt und eventuell
dem Recycling-System zugeführt werden. Den Akkutyp
entnehmen Sie dem Etikett des Akkus. Hinweise zum
20 - Erste Schritte
Aufladen des Akkus
Neue Akkus werden teilweise aufgeladen ausgeliefert. Vor der
ersten Verwendung desTelefons müssen Sie den Akku einsetzen
und laden, wie nachfolgend beschrieben. Einige Akkus erreichen
erst nach mehreren vollständigen Lade- und Entladezyklen ihre
gesamte Leistungsfähigkeit.
Aktion
1 Schließen Sie das
Ladegerät so amTelefon
an, dass die
Entriegelungstaste nach
oben zeigt. Stellen Sie
sicher, dass beide
Anschlusshaken
einrasten, um den
Stecker zu arretieren.
2 Stecken Sie das andere Ende des Reiseladegeräts in eine
geeignete Steckdose.
Hinweis: Es kann bis zu 10 Sekunden dauern, bis das
Telefon den Ladevorgang optisch oder akustisch anzeigt.
3 Wenn dasTelefon %!"! anzeigt, drücken Sie die
Entriegelungstaste und trennen das Ladegerät vom Telefon.
Tipp: Sie können dasTelefon nach dem Aufladen ohne Bedenken
am Reiseladegerät angeschlossen lassen. Der Akku wird dadurch
nicht beschädigt.
22 - Erste Schritte
Erste Schritte - 21
Einschalten des Telefons
Aktion
1 Klappen Sie das Telefon auf.
2 Halten Sie die Einschalttaste P
zwei Sekunden lang gedrückt, um
das Telefon einzuschalten.
Hinweis: Nach dem Einschalten
des Telefons kann es bis zu vier
Sekunden dauern, bis das Display
beleuchtet wird.
3 Geben Sie ggf. den PIN-Code der SIM-Karte ein, und
drücken Sie (+), um die SIM-Karte zu entsperren.
Vorsicht: Wenn Sie drei Mal hintereinander einen falschen
PIN-Code eingeben, wird die SIM-Karte gesperrt. Das
Telefon zeigt dann #' an.
4 Geben Sie ggf. den vierstelligen Entsperrcode der SIM-Karte
ein, und drücken Sie (+), um das Telefon zu entsperren.
Telefon ausschalten
Aktion
Halten Sie die Einschalttaste P zwei Sekunden lang gedrückt,
um das Telefon auszuschalten.
Erste Schritte - 23
Lautstärke einstellen
Annehmen eines Anrufs
Drücken Sie seitlich die obere oder
untere Lautstärketaste, um folgende
Funktionen auszuführen:
Wenn Sie einen Anruf empfangen, klingelt und/oder vibriert das
Telefon und zeigt eine Meldung für einen eingehenden Anruf an.
• Abschalten des Signals für
eingehende Anrufe
• Erhöhen oder Verringern der
Hörmuschellautstärke während
eines Gesprächs
• Erhöhen oder Verringern der Ruftonlautstärke im
Ausgangsbildschirm (Telefon muss aufgeklappt sein)
Tipp: Wenn Sie bei der niedrigsten Lautstärkeeinstellung die
Taste zum Verringern der Lautstärke drücken, schalten Sie auf
Vibrationsalarm um. Nochmaliges Drücken wechselt in den
Modus „Kein Signal“. Durch Drücken der Taste zur Erhöhung
der Lautstärke schalten Sie zurück auf Vibrationsalarm und
dann auf Ruftonalarm.
Wenn die Option „Klappe öffnen“ nicht aktiviert ist:
Drücken Sie
1 N oder 0 (+)
2 O
Zum
Annehmen des Anrufs
Beenden des Anrufs und „Auflegen“
des Hörers am Ende eines
Gesprächs
Anzeigen der eigenen Rufnummer
Zum Anzeigen der eigenen Rufnummer drücken Sie im
Ausgangsbildschirm M #.
Anrufen
Das Wählen einer Rufnummer ist nur im Ausgangsbildschirm
möglich (siehe Seite 42).
Drücken Sie
1 Tasten
2 N
3 O
Wenn die Antwortoption „Klappe öffnen“ aktiviert ist, müssen Sie
das Telefon nur aufklappen, um den Anruf anzunehmen. (Drücken
Sie zum Aktivieren M > !!#! > ,'- '!!
> !('!! > ''2//!!.)
Zum
Wählen der Rufnummer
Absetzen des Anrufs
Beenden des Anrufs und „Auflegen“
des Hörers am Ende eines
Gesprächs
Drücken Sie während eines Gesprächs M > !*/!!.
Hinweis: Ihre Rufnummer muss auf der SIM-Karte gespeichert
sein, um diese Funktion nutzen zu können. Das Speichern Ihrer
Rufnummer auf der SIM-Karte wird auf Seit e77 beschrieben.
Wenn Sie Ihre Rufnummer nicht kennen, wenden Sie sich an Ihren
Diensteanbieter.
Tipp: Sie können auch die Telefonklappe schließen, um ein
Gespräch zu beenden.
24 - Erste Schritte
Erste Schritte - 25
Besondere Funktionen
Ihr Telefon bietet Ihnen weitaus mehr Möglichkeiten als nur zu
telefonieren!
Aufnahme und Wiedergabe von Videoclips
Richten Sie das Objektiv auf das gewünschte Motiv, und gehen Sie
wie folgt vor:
Drücken Sie
1 (+)
2 (+)
3 (+)
Wenn Sie das Video speichern
möchten, fahren Sie mit Schritt 4 fort.
Sie können mit IhremTelefon Videoclips aufnehmen und als MMS
an andere Mobilfunkteilnehmer senden.
oder
Aufnahme von Videoclips
%3 (-)
Um die Videokamera desTelefons einzuschalten:
Funktion auswählen
M > > > Auf dem Display wird das aktuelle Sucherbild angezeigt.
Zum
Starten der Videoaufnahme
Stoppen der Videoaufnahme
Anzeigen der Speicheroptionen
4 S
5 01% (+)
Löschen des Videos und Rückkehr
zum aktuellen Sucherbild
Blättern zu !! oder ' !
Ausführen der Speicheroption
Wiedergabe von Videoclips
Zum Wiedergeben eines auf dem Telefon gespeicherten Videoclips
gehen Sie folgendermaßen vor:
Funktion auswählen
26 - Besondere Funktionen
Besondere Funktionen - 27
Der Videoclip wird auf dem Display angezeigt:
Bei der Wiedergabe sind die folgenden Optionen verfügbar:
Option
5
%2 !
"!
'!
Videoeinstellungen anpassen
Drücken Sie während der Aufnahme oder Wiedergabe eines
Videoclips die Taste M, um das !4 zu öffnen. Bei der
Aufnahme sind die folgenden Optionen verfügbar:
Option
)!
'
' 28 - Besondere Funktionen
M > > > Videoclip
Beschreibung
Anzeigen der auf dem Telefon
gespeicherten Videoclips
Öffnen des Setup-Menüs zum
Anpassen von Videoeinstellungen
Anzeigen des zum Speichern von
Videoclips verfügbaren Speichers
&!/&!#
2 ! oder &!/
&!#!2 !
#.(!
Beschreibung
Aufnehmen eines Videoclips
Anzeigen von Informationen zum
Videoclip
Löschen des ausgewählten oder aller
markierten Videoclips
Verschieben von einem oder mehreren
markierten Videoclips an ein anderes
Gerät (ursprüngliche Videoclips
werden aus demTelefonspeicher
gelöscht)
Verschieben von einem oder mehreren
markierten Videoclips in ein anderes
Gerät (ursprüngliche Videoclips
bleiben im Telefonspeicher erhalten).
Markieren eines oder mehrer
Videoclips zum Verschieben, Kopieren,
Senden oder Löschen
Zuordnen des Videoclips zu einer
definierten Kategorie
Besondere Funktionen - 29
Aufnehmen und Versenden von Fotos
Um die Kamerafunktion einzuschalten:
Funktion auswählen
Drücken Sie
2 (+)
Zum
Anzeigen der Speicheroptionen
Wenn Sie das Foto speichern wollen,
gehen Sie weiter zu Schritt 3.
M > > Auf dem Display wird das aktuelle Sucherbild angezeigt.
oder
%3 (-)
3 S
Löschen des Fotos und Rückkehr
zum aktuellen Sucherbild
Blättern zu !!, ' !, 0''6(!!, !66(!! oder " !#!#!
4 01% (+)
Ausführen der Speicheroption
Selbstauslöser
Richten Sie das Objektiv auf das gewünschte Motiv, und gehen Sie
wie folgt vor:
Drücken Sie
1 (+)
Aktivieren Sie die Kamerafunktion, und drücken Sie
M > "2 Drücken Sie S nach links oder rechts, um
die Auslöseverzögerung auf 5 oder 10 Sekunden einzustellen.
Drücken Sie danach * (+). Schließen Sie das Telefon, und
richten Sie den Bildausschnitt mit Hilfe des Spiegels ein. Nach dem
Auslösen der Kamera können Sie dasTelefon aufklappen, um das
Foto anzuzeigen.
Zum
Aufnehmen eines Fotos
30 - Besondere Funktionen
Besondere Funktionen - 31
Kameraeinstellungen anpassen
Aktivieren Sie die Kamerafunktion, und drücken Sie die Taste
M, um das Menü $ zu öffnen. Das Menü $ kann die
folgenden Optionen enthalten:
Option
, .7$!
"2
'$
' Beschreibung
Anzeigen der auf dem Telefon
gespeicherten Bilder und Fotos
Einstellen des Selbstauslösers
Öffnen des Setup-Menüs zum
Anpassen von Bildeinstellungen
Anzeigen des freien Speicherplatzes
1
2
3
4
Drücken Sie
Tasten
M
S
01% (+)
5 S
6 01% (+)
7 S
8 01% (+)
Multimedia-Nachricht senden
Eine MMS-Nachricht (Multimedia Messaging Service)
kann mehrere Seiten mit Text und eingebetteten
Medienelementen, z. B. Fotos, Bilder, Animationen,
Sounds, Sprachaufnahmen und Videoclips, enthalten.
Sie können MMS-Nachrichten an andere Mobilfunkteilnehmer und
an E-Mail-Adressen senden.
Tipp: Alle Seiten einer MMS werden entsprechend dem Layout der
ersten Seite gestaltet. Medienelemente, die in der ersten Hälfte des
Nachrichtentextes eingefügt werden, erscheinen oben auf der
Seite. Medienelemente, die in der zweiten Hälfte des
Nachrichtentextes eingefügt werden, erscheinen unten auf der
Seite.
Funktion auswählen
32 - Besondere Funktionen
M > ! > > 9 M
10 S
11 01% (+)
12 S
13 01% (+)
Zum
Eingeben von Text auf der Seite
Öffnen des !4
Blättern zu !/4#!
Anzeigen einer Liste der Elemente,
die Sie einfügen können
Blättern zu $, *, &, ,
, 8 oder !&
Auswählen des Dateityps
Markieren der gewünschten Datei
Einfügen der Datei
Wenn Sie der Nachricht eine weitere
Seite hinzufügen möchten, fahren Sie
mit Schritt 9 fort.
Öffnen des !4 zum Einfügen
einer neuen Seite
Blättern zu !/4#!
Anzeigen einer Liste der Elemente,
die Sie einfügen können
Blättern zu Einfügen einer neuen Seite nach der
aktuellen Seite
Schritte 1 bis 8 wiederholen, um den
Inhalt für die neue Seite einzugeben.
Besondere Funktionen - 33
Nachdem Sie die MMS-„Diaschau“ fertig gestellt haben:
Drücken Sie
1 (+)
2 S
Zum
Speichern der Nachricht
Blättern zu einer !!!-Option
Markieren Sie einen vorhandenen
Telefonbucheintrag.
Oder markieren Sie '/-!#!#"!
zum Eingeben einer oder mehrerer
Telefonnummern und/oder
E-Mail-Adressen.
3 ) (+)
Oder markieren Sie $9!#,
um eine Telefonnummer/Adresse
einzugeben und ins Telefonbuch
aufzunehmen.
Hinzufügen eines Telefonbucheintrags
zur Empfängerliste
Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3,
um weitere Telefonbucheinträge in die
Liste aufzunehmen.
oder
01% (+)
Auswahl von '/-!#!#"! oder
Drücken Sie
8 (+)
9 15* (-)
10
11
12
13
14
15
S
01% (+)
S
01% (+)
)*+ (-)
S
16 15* (-)
17 ) (+) oder
(+)
18 *, (-)
19 5 (+)
oder
M
$9!#
4 *, (+)
5 S
Speichern der Nummern/Adressen
Blättern zu $//
6 15* (-)
7 Tasten
Auswählen von $//
Eingeben des Betreffs
Zum
Speichern des Betreffs
Auswählen von !#!, um ggf. eine
Datei an die Nachricht anzuhängen
Blättern zu $, ! oder Auswählen des Dateityps
Markieren der gewünschten Datei
Beifügen der Datei
Zurückkehren zum Nachrichten-Editor
(Optional) Blättern zu $-#!#, um
eine Empfangsbestätigung
anzufordern
Auswahl von $-#!#
Aktivieren/Deaktivieren des
Sendeberichts
Zurückkehren zum Nachrichten-Editor
Senden der Nachricht
Anzeigen von Nachrichtendetails,
Speichern der Nachricht im Ordner
„Entwürfe“ oder Löschen der
Nachricht
Empfangen von MMS-Nachrichten
Wenn Sie eine MMS-Nachricht empfangen, zeigt das
Telefon das Nachrichtensymbol r sowie die Meldung
an und ein Signal ertönt.
34 - Besondere Funktionen
Drücken Sie
% (+)
Besondere Funktionen - 35
Zum
Öffnen der Nachricht
MMS-Nachrichten können verschiedene Elemente enthalten:
• Fotos, Bilder und Animationen werden in der Nachricht
angezeigt.
• Sounddateien oder Videoclips werden abgespielt, wenn die
entsprechende Seite angezeigt wird. Während der
Wiedergabe einer Sounddatei oder eines Videoclips können
Sie die Lautstärke mit den Lautstärketasten einstellen.
Tipp: In einer MMS-Nachricht muss gegebenenfalls eine
Anzeige im Text markiert werden, um die Sounddatei oder den
Videoclip abzuspielen.
Drahtlose Bluetooth®-Verbindung
Ihr Telefon unterstützt drahtlose Bluetooth-Verbindungen. Sie
können eine drahtlose Verbindung zu Bluetooth-fähigen Headsets,
Auto-Freisprecheinrichtungen, Computern oder Handheld-Geräten
herstellen, um Daten auszutauschen oder zu synchronisieren.
Ein- und Ausschalten von Bluetooth
Es wird empfohlen, zuerst Bluetooth auf IhremTelefon
einzuschalten und dann die Verbindung zum Headset oder zur
Freisprecheinrichtung herzustellen.
So schalten Sie Bluetooth ein:
Funktion auswählen
36 - Besondere Funktionen
M > !!#! > "!!#
> $ %!& > '> (
> !
Auf diese Weise wird Bluetooth eingeschaltet und bleibt so lange
aktiv, bis Sie es wieder ausschalten. Dadurch kann die
Freisprecheinrichtung die Verbindung zumTelefon automatisch
wieder herstellen, wenn Sie sie einschalten oder sie sich in
Reichweite des Telefons befindet.
Tipp: Um die Akkulaufzeit zu verlängern, sollten Sie Bluetooth bei
Nichtbenutzung schalten. Gehen Sie dazu wie oben
beschrieben vor.
Nach anderen Geräten suchen
Um eine Verbindung zu einem Bluetooth-Headset oder einer
Bluetooth-Freisprecheinrichtung herzustellen:
Funktion auswählen
M > !!#! > "!!#
> $ %!& > ' !
> ,-! !
Ist Bluetooth deaktiviert, bietet dasTelefon an, Bluetooth
'-! !:. Drücken Sie ; (-), um fortzufahren.
Alternativ können Sie Bluetooth auch dauerhaft einschalten, indem
Sie im Menü ' die Option ( auf ! setzen.
Ihr Telefon sucht nach Geräten, die sich innerhalb seiner
Reichweite befinden, und zeigt diese in einer Liste an.
Hinweis: Falls das Telefon bereits mit einem Gerät verbunden ist,
müssen Sie zuerst die Verbindung zu ihm aufheben, um nach
anderen Geräten suchen zu können.
Um eine Verbindung mit einem Gerät herzustellen, markieren Sie
den Gerätenamen und drücken 01% (+).
Das Gerät fordert möglicherweise die Erlaubnis zur Verbindung mit
Ihrem Telefon an. Wählen Sie ; (-), und geben Sie den richtigen
PIN-Code ein, damit eine gesicherte Verbindung mit dem Gerät
hergestellt wird. Wenn die Verbindung hergestellt ist, erscheint das
Bluetooth-Symbol à im Ausgangsbildschirm.
Besondere Funktionen - 37
Objekte an ein anderes Gerät senden
Einstellen von Ereignis-Lichtsignalen
Über drahtlose Bluetooth-Verbindungen können Sie Bilder,
Sounds, Videoclips, Telefonbucheinträge, Terminkalendereinträge
oder Lesezeichen von Ihrem Telefon an ein anderesTelefon, an
einen Computer oder ein Handheld-Gerät senden.
Senden von Bildern, Sounds und Videoclips
Wenn diese Funktion aktiviert ist, zeigt das Telefon die folgenden
Ereignisse durch unterschiedliche Lichtsignale an: Ankommende
Anrufe von bestimmten Telefonbuchkategorien, ankommende Textund Sprachnachrichten, Alarme, Einschalten, Ausschalten,
Akkuladevorgang, Bluetooth-Verbindung, Bluetooth aktiv, getrennte
Bluetooth-Verbindung.
Markieren Sie auf demTelefon das Objekt, das Sie an das andere
Gerät übertragen möchten, und drücken Sie M > '!.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Lichtsignale bei
Ereignissen zu aktivieren oder zu deaktivieren:
Wählen Sie im Menü "<= !# den Namen eines der erkannten
Geräte aus, oder wählen Sie ,-! !, um nach dem
Zielgerät zu suchen.
Telefonbucheintrag, Terminkalendereintrag oder
Lesezeichen senden
Markieren Sie auf demTelefon das Objekt, das Sie an das andere
Gerät übertragen möchten, und drücken Sie M > !!.
Wählen Sie im Menü "<= !# den Namen eines der erkannten
Geräte aus, oder wählen Sie ,-! !, um nach dem
Zielgerät zu suchen.
Funktion auswählen
M > !!#! > #!
> #!!.# > ! oder Cover
Sie können das Cover und den Akkudeckel Ihres Telefons
auswechseln, um sie Ihrem persönlichen Geschmack
anzupassen. Sie sind in einer Vielzahl von Farben und
Designs beim Fachhandel erhältlich.
Das Telefon ist nur zur Verwendung mit
Motorola Original™-Zubehör vorgesehen. Diese Cover erhalten
Sie bei Ihrem Fachhändler.
Lichtsignale für Anrufe
Sie können Ihr Telefon so einstellen, dass bei einem
ankommenden Anruf (ergänzend oder alternativ zum
Rufton-/Vibrationsalarm) ein Lichtsignal angezeigt wird. Zur
Auswahl eines Lichtsignals gehen Sie folgendermaßen vor:
Funktion auswählen
M > !!#! > #!
> % #! > Lichtsignal
Für alle eingehenden Anrufe wird dasselbe Lichtsignal angezeigt.
Mit der Funktion Lichtsignal-ID können Sie einer
Telefonbuch-Kategorie, z. B. VIPs, ein spezielles Lichtsignal
zuweisen. Weitere Information hierzu finden Sie auf Seit e93.
38 - Besondere Funktionen
Cover abnehmen
Aktion
1 Klappen Sie dasTelefon zu.
2 Greifen Sie mit dem
Fingernagel in die Fuge
zwischen demTelefon und
den oberen Kanten des
Klappen-Covers, und ziehen
Sie das Cover an beiden
Seiten gleichzeitig vom
Telefon ab.
Besondere Funktionen - 39
Cover anbringen
Aktion
1 Klappen Sie das Telefon zu.
2 Richten Sie die Stege an
den beiden Seiten des
Covers an den
entsprechenden Rillen
am Telefon aus.
Hinweise:
• Verwenden Sie keinesfalls Werkzeuge zum Entfernen des
Klappen-Covers, da diese die Oberfläche des Covers
beschädigen könnten.
3 Schieben Sie das Cover auf dasTelefon, so dass es
einrastet.
• Das Klappen-Cover sitzt stramm auf dem Telefon und kann
nur mit entsprechendem Kraftaufwand abgezogen werden.
40 - Besondere Funktionen
Besondere Funktionen - 41
Telefonfunktionen
Hinweise:
Eine Abbildung desTelefons finden Sie auf Sei te1.
Das Display
Die untenstehende Grafik zeigt den Standard-Ausgangsbildschirm.
Das Wählen von Telefonnummern ist nur in diesem Modus
möglich.
Mithilfe der Navigationstaste S können Sie die angebotenen
Menüfunktionen auswählen. Wenn Sie versehentlich die falsche
Menüfunktion ausgewählt haben, können Sie durch Drücken von O
wieder zum Ausgangsbildschirm gelangen.
• Ihr Ausgangsbildschirm kann von der Abbildung abweichen.
Zum Beispiel könnten die Menüsymbole normalerweise
ausgeblendet sein, damit das Wallpaper besser sichtbar ist.
Sie können die Menüsymbole jedoch auch dann auswählen,
wenn Sie verborgen sind. Informationen zum Aus- und
Einblenden der Menüsymbole finden Sie auf Seit e95.
• Ihr Telefon kann im Ausgangsbildschirm eine analoge oder
digitale Uhr anzeigen (siehe Seite 94).
• Das Display des Telefons ist normalerweise nur sichtbar, wenn
die Hintergrundbeleuchtung eingeschaltet ist oder wenn das
Display direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Um die
Akkulebensdauer zu erhöhen, wird die
Hintergrundbeleuchtung automatisch ausgeschaltet, wenn
über einen bestimmten Zeitraum keine Aktivität erfolgt. Die
Hintergrundbeleuchtung wird wieder eingeschaltet, sobald Sie
das Telefon aufklappen oder eine beliebige Taste drücken. Die
Dauer der Hintergrundbeleuchtung können Sie festlegen.
Siehe hierzu Seit e76.
• Zur weiteren Erhöhung der Akkulaufzeit kann (neben der
Hintergrundbeleuchtung) auch das Display nach einer
bestimmten Phase der Inaktivität automatisch ausgeschaltet
werden. Das Display wird wieder eingeschaltet, sobald Sie
das Telefon aufklappen oder eine beliebige Taste drücken.
Informationen zum Festlegen der Zeitdauer, nach der das
Display abgeschaltet wird, finden Sie auf Seit e76.
Die Menüanzeige M weist darauf hin, dass Sie durch Drücken der
Menütaste M das Hauptmenü öffnen können.
Die Bezeichnungen in den unteren Ecken des Displays zeigen die
aktuellen Funktionen der Softkeys an. Drücken Sie den linken (-)
oder den rechten (+) Softkey, um die angegebene Funktion
auszuführen.
42 - Telefonfunktionen
Telefonfunktionen - 43
Folgende Statusanzeigen sind möglich:
2. GPRS-Symbol – Zeigt an, dass das Telefon eine
Hochgeschwindigkeits-Datenverbindung über GPRS
(General Packet Radio Service) verwendet. GPRS
erlaubt schnellere Datenübertragungen. Beispiele für
weitere Anzeigensymbole:
* = GPRS PDP
kontextaktiv
, = GPRS Paketdaten
verfügbar
3. Signalstärke – Vertikale Balken zeigen die Stärke des
Netzsignals an. Wenn ! (kein Signal) oder ) (keine
Übertragung) angezeigt wird, können Sie keine Anrufe tätigen oder
empfangen.
1. Datenübertragung – Zeigt den Status der Verbindung und der
Datenübertragung an. Das Bluetooth®-Symbol à zeigt an, dass
eine drahtlose Bluetooth-Verbindung aktiv ist. Beispiele für weitere
Anzeigensymbole:
4 = Sichere Übertragung
von Datenpaketen
3 = Sichere Anwendungsverbindung
2 = Sicherer CSD-Anruf
7 = Unsichere Übertragung
von Datenpaketen
6 = Unsichere Anwendungsverbindung
5 = Unsicherer CSD-Anruf
4. Roaming – Das Roaming-Symbol ã wird angezeigt,
wenn Ihr Telefon ein fremdes Netz außerhalb Ihres
Heimatnetzes sucht oder nutzt. Beispiele für weitere
Anzeigensymbole:
8 = 2.5G Heimatnetz
: = 2G Privat
5. Anrufstatus – Zeigt den Anrufstatus des Telefons an.
Bei SIM-Karten mit zwei Rufnummern wird die aktive
Telefonleitung angezeigt. Hier sind folgende Anzeigen
möglich:
? = Aktive Verbindung
@ = Leitung 1 aktiv
A = Leitung 1 aktiv,
Rufumleitung
eingeschaltet
44 - Telefonfunktionen
9 = 2.5G Roaming
; = 2G Roaming
> = Anrufumleitung ein
B = Leitung 2 aktiv
C = Leitung 2 aktiv,
Rufumleitung
eingeschaltet
Telefonfunktionen - 45
6. Instant Messaging – Wird angezeigt, wenn Instant
Messaging (IM) aktiv ist Hier sind folgende Anzeigen
möglich:
P = IM aktiv
_ = Besetzt
J = Für Anrufe verfügbar
I = Für IM verfügbar
Q = Für IM unsichtbar
X = Offline
Wenn eine Java™-Applikation aktiv ist, wird hier das
Java-Midlet-Symbol ` angezeigt.
7. Neue Nachricht – Wird angezeigt, wenn Sie eine
neue Nachricht erhalten. Folgende Anzeigen können
vorkommen:
r = Textnachricht
s = Sprach- und
Textnachrichten
a = Aktive Chat-Sitzung
t = Sprachnachricht
d = IM-Nachricht
10. Standortanzeige – Ihr Telefon kann möglicherweise
bei einem Notruf Standortinformationen an das Netz zu
senden. Das entsprechende Symbol gibt an, ob Ihr
Standort gesendet wird oder nicht:
Ö = Standortinformationen
werden gesendet
Ñ = Standortinformationen
werden nicht gesendet
Navigationstaste
Mit der Navigationstaste S können Sie
nach oben, unten, links oder rechts
durch das Menüsystem navigieren,
Menüelemente markieren,
Funktionseinstellungen ändern und
Spiele nutzen. Drücken der mittleren
Auswahltaste C wählt die markierte
Menüfunktion aus. Diese Taste hat
normalerweise dieselbe Funktion wie
der rechte Softkey +.
8. Akkuladezustand – Vertikale Balken zeigen den
Akkuladezustand an. Wenn die Meldung &&/ angezeigt
wird und der entsprechende Signalton ertönt, muss der Akku
aufgeladen werden.
9. Signaltyp – Zeigt den eingestellten Signaltyp an.
y = Lauter Rufton
| = Vibrieren
{ = Kein Signal
z = Leiser Rufton
} = Vibrieren und Rufton
46 - Telefonfunktionen
Menüs
Drücken Sie im Ausgangsbildschirm M, um das Hauptmenü
aufzurufen.
Telefonfunktionen - 47
Die folgenden Symbole entsprechen Funktionen, die abhängig von
Diensteanbieter und Vertrag im Hauptmenü erscheinen können.
Menüsymbol
n
e
Q
h
w
Funktion
/!"
!
,>
Menüsymbol
s
É
á
ã
Funktion
%.!/
0!4
!!#!
Auswahl einer Funktionsoption
Bei einigen Funktionen müssen Sie eine Option aus einer Liste
auswählen:
Mithilfe der Navigationstaste S können Menüfunktionen im
Hauptmenü ansteuern und markieren. Zur Auswahl der
hervorgehobenen Menüfunktion drücken Sie 01% (+) oder C.
• Drücken Sie S, um nach oben oder unten zu blättern und die
gewünschte Option zu markieren.
48 - Telefonfunktionen
Telefonfunktionen - 49
• In einer nummerierten Liste drücken Sie eine Nummerntaste,
um die Option zu markieren.
Im Nachrichtencenter können Sie Textnachrichten verfassen.
• In einer alphabetisch sortierten Liste drücken Sie die Taste mit
dem entsprechenden Buchstaben (evtl. mehrmals), um die
Option zu markieren.
• Ist für eine Option eine Liste mit möglichen Werten verfügbar,
drücken Sie S nach links oder rechts, um durch die Werte zu
blättern und einen Wert auszuwählen.
• Gibt es für eine Option eine Liste möglicher numerischer
Werte, drücken Sie eine Nummerntaste, um den Wert
einzustellen.
Texteingabe
Für einige Funktionen müssen Sie Angaben eingeben.
Auswahl eines Texteingabemodus
Verschiedene Texteingabemodi vereinfachen die Eingabe von
Namen, Zahlen und Nachrichten. Der ausgewählte Modus bleibt so
lange aktiv, bis Sie einen anderen Modus auswählen.
Drücken Sie in einer beliebigenTexteingabemaske #, um einen
der folgenden Eingabemodi auszuwählen:
-
8"
&!-
Der primäre Texteingabemodus (Einrichtung
siehe weiter unten)
Nur Eingabe von Zahlen (siehe Seite 60)
Nur Eingabe von Symbolen (siehe Seite 60)
Der sekundäre Texteingabemodus (Einrichtung
siehe weiter unten)
Sie können in Texteingabemasken auch einen Texteingabemodus
auswählen, indem Sie M > !#" drücken.
50 - Telefonfunktionen
Telefonfunktionen - 51
Festlegen des primären und des sekundären
Texteingabemodus
Sie können einen primären und einen sekundären
Texteingabemodus festlegen und bei der Dateneingabe oder beim
Verfassen einer Nachricht schnell zwischen ihnen umschalten.
Drücken Sie in einerTexteingabemaske M > =!#".
Wählen Sie ? oder @, und wählen Sie unter folgenden
Optionen:
''!
(
!
Die „vorhersagende Eingabe“ mit iTAP®
ermöglicht die einfachere und schnellere
Texteingabe.
Geben Sie Buchstaben und Zahlen ein, indem Sie
eine Taste ein oder mehrere Male drücken.
Geben Sie einzelne Buchstaben, Ziffern und
Symbole ein, indem Sie eine Taste ein oder
mehrere Male drücken.
Blenden Sie die Einstellung &!- aus, wenn
Sie keinen sekundären Texteingabemodus
verwenden möchten (nur verfügbar für @).
Großbuchstaben
Zum Ändern der Groß-/Kleinschreibung inTexteingabemasken
drücken Sie 0. Die gewählte Einstellung wird oben im Display
angezeigt:
U = Kleinbuchstaben
T = Nur Großbuchstaben
52 - Telefonfunktionen
V = Nur nächsten
Buchstaben groß
schreiben
Texteingabemodussymbole
In den Texteingabemodi - oder &!- weisen Anzeigen am
oberen Rand des Displays auf die jeweilige Einstellung hin:
-
&!-
g
h
m
q
f
j
k
l
p
n
i
o
Tippen, keine Großbuchstaben
Tippen, nur nächsten
Buchstaben groß schreiben
Tippen, alles Großbuchstaben
iTAP, keine Großbuchstaben
iTAP, nur nächsten Buchstaben
groß schreiben
iTAP, alles Großbuchstaben
Die folgenden Anzeigen geben den Eingabemodus oder
8" an:
W = Numerischer Modus
[ = Symbol-Modus
Der iTAP®-Modus
iTAP ermöglicht die vereinfachte Eingabe von Wörtern mit nur
einem Tastendruck pro Buchstabe. iTAP wertet jeden Tastendruck
aus und schlägt wahrscheinliche Wörter für die bisher gedrückten
Tastenkombinationen vor.
Um z. B. das Wort „ “ zu schreiben, drücken Sie die Tasten
8 4 3. iTAP ermittelt mögliche Wortkombinationen für diese
Tastenfolge und schlägt Ihnen „“ als Wort vor. Im unteren Teil des
Displays werden darüber hinaus auch weitere häufige Wörter und
Wortteile angezeigt, die sich aus der bisherigen Tastenfolge bilden
lassen.
Telefonfunktionen - 53
Bei der Texteingabe können Sie bei Bedarf durch Drücken von #
jederzeit in den -Modus wechseln. Ein Symbol gibt an, welcher
Modus aktiv ist (siehe Seite 53). Wenn nicht als Eingabemodus
- oder &!- eingestellt ist, siehe Seite 52.
Wenn Sie z. B. 7 7 6 4 drücken, zeigt das Telefon
Folgendes an:
Wörter mit iTAP™ eingeben
Drücken Sie
1 Tasten (je ein Mal pro
Buchstabe)
2 S links oder rechts
3 S oben
oder
*
Zum
Anzeigen der möglichen
Buchstabenkombinationen am
unteren Rand des Displays
Markieren des gewünschten
Symbols
Übernehmen des Wortvorschlags
mit anschließendem Leerzeichen
Eingeben der markierten
Kombination mit anschließendem
Leerzeichen
iTAP-Wörterbuch ergänzen
oder
01% (+)
Wenn Sie ein anderes Wort im Sinn haben (wi e z.B. #!),
geben Sie die restlichen Buchstaben über die Tastatur ein.
Auswählen der markierten
Kombination ohne Leerzeichen
Sie können weitere Tasten drücken,
um Buchstaben an das Ende der
Wortkombination anzuhängen.
Sie können auch Wörter eingeben, die von der iTAP-Software nicht
erkannt werden. Falls das gewünschte Wort nicht unten im Display
angezeigt wird:
Aktion
1 Drücken Sie %3 (-) ein oder mehrere Male, um so
lange Buchstaben zu löschen, bis eine
Buchstabenkombination angezeigt wird, die dem Anfang des
gewünschten Wortes entspricht.
2 Drücken Sie S nach links oder rechts, um den Buchstaben
oder die Buchstabenkombination zu markieren.
54 - Telefonfunktionen
Aktion
3 Drücken Sie 01% (-), um die Buchstabenkombination
auszuwählen.
4 Fahren Sie mit dem Eingeben von Buchstaben bzw.
Auswählen von Buchstabenkombinationen fort, um das Wort
zu schreiben.
Das neue Wort wird automatisch gespeichert und beim nächsten
Mal als Vorschlag angezeigt, wenn die zugehörigen Tasten
gedrückt werden. Steht kein Speicherplatz mehr zur Verfügung,
werden beim Ergänzen neuer Wörter die ältesten Wörter gelöscht.
Zahlen und Satzzeichen im iTAP-Modus eingeben
Zum schnellen Eingeben von Zahlen halten Sie eine Zifferntaste
gedrückt, um vorübergehend zum numerischen Modus zu
wechseln. Geben Sie dann die gewünschten Ziffern ein. Durch
Eingabe eines Leerzeichens wechseln Sie wieder in den
-Modus.
Drücken Sie 1, um ein Satzzeichen oder andere Zeichen aus der
Zeichentabelle auf Seit e59 einzugeben.
Tippen-Modus
Dies ist der normale Texteingabemodus des Telefons.
Im ''!-Modus werden mit jedem Tastendruck der Reihe nach die
der gedrückten Taste zugeordneten Buchstaben bzw. die Zahl
angezeigt. Im Modus ( werden darüber hinaus
zusätzliche Symbole angezeigt (siehe „Zeichentabelle“ auf
Seite 59.
Bei der Texteingabe können Sie bei Bedarf durch Drücken von #
jederzeit in den ''!-Modus wechseln. Ein Symbol gibt an,
welcher Modus aktiv ist (siehe Seite 53). Falls weder ''! noch ( als Eingabemodus - oder &!- festgelegt sind,
siehe Seite 52.
56 - Telefonfunktionen
Telefonfunktionen - 55
Eingaberegeln für den Tippen-Modus
• Drücken Sie eineTaste wiederholt, um die ihr zugeordneten
Zeichen nacheinander anzuzeigen. So geben Sie
beispielsweise durch einmaliges Drücken der Taste 2 den
Buchstaben „“, durch zweimaliges Drücken den Buchstaben
„"“, durch dreimaliges Drücken den Buchstaben „“ und durch
viermaliges Drücken die Ziffer „@“ ein.
• Nach zwei Sekunden übernimmt der ''!-Modus das
Zeichen, und der Cursor springt auf die nächste Schreibstelle.
• Jeder Satz beginnt mit einem Großbuchstaben. Drücken Sie
bei Bedarf S nach unten, um den Buchstaben in
Kleinschreibung zu ändern, bevor der Cursor zur nächsten
Position springt.
• Drücken Sie S, um den blinkenden Cursor an die
gewünschte Stelle zum Eingeben oder Bearbeiten des
Nachrichtentextes zu verschieben.
• Wenn Sie Ihre Eingaben oder Änderungen nicht speichern
möchten, drücken Sie O, um den Vorgang abzubrechen.
Wörter im Tipp-Modus eingeben
Drücken Sie
1 Eine Taste einmal
oder mehrmals
2 Tasten
Zum
Auswählen eines Buchstabens, einer
Zahl oder eines Symbols
Eingeben weiterer Buchstaben
3 (+)
Tipp: Drücken Sie S rechts, um
eine Wortvervollständigung zu
akzeptieren, oder *, um ein
Leerzeichen einzufügen.
Speichern desTextes
Telefonfunktionen - 57
In Texteingabemasken können Sie durch Drücken von #
zwischen den Eingabemodi wechseln. Ein Symbol gibt an, welcher
Modus aktiv ist (siehe Seite 53). Falls weder ''! noch ( als Eingabemodus - oder &!- festgelegt sind,
siehe Seite 52.
Nach Eingabe von drei oder mehr Zeichen hintereinander könnte
das Telefon den Rest des Wortes erraten. So könnten Sie
beispielsweise nach Eingabe von „#“ Folgendes sehen:
Beim einmaligen Drücken von 8 zeigt das Telefon z. B.
Folgendes an:
Zeichentabelle
Folgende Tabelle erleichtert Ihnen die Eingabe von Zeichen im (-Modus.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
. 1 ? ! , @ _ & ~ : ; " - ( ) '
¿ ¡ % £ $ ¥
+ x * / \ [ ]
= > < # §
a b c 2 ä å á à â ã α β ç
d e f 3 δ ë é è ê φ
g h i 4 ï í î γ
j k l 5 λ
m n o 6 ñ ö ø ó ò ô õ ω
p q r s 7 π ß σ
t u v 8 θ ü ú ù û
w x y z 9 ξ ψ
58 - Telefonfunktionen
0
*
#
Telefonfunktionen - 59
Groß-/Kleinschreibung wechseln
Eingabe eines Leerzeichens (gedrückt gehalten: neue
Zeile)
Eingabemodus ändern (gedrückt gehalten:
Standardmodus)
Hinweis: Diese Tabelle gibt möglicherweise nicht genau den
Zeichensatz wieder, der auf Ihrem Telefon verfügbar ist. Bei der
Eingabe einer E-Mail-Adresse oder URL werden durch Drücken
von 1 zunächst die für diese Eingabe üblichen Zeichen
angezeigt.
Drücken Sie
3 01% (+)
Zum
Auswählen der markierten
Kombination
Sie können weitere Tasten drücken,
um Symbole an das Ende der
Markierung anzuhängen.
oder
*
Übernehmen der markierten
Kombination
Symboltabelle
Numerischer Modus
Drücken Sie in einerTexteingabemaske zum Wechsel der
Eingabemodi so lange auf #, bis der numerische Modus W
angezeigt wird.
Geben Sie dann die gewünschten Ziffern ein. Wenn Sie mit der
Zahleneingabe fertig sind, drücken Sie #, um zu einem anderen
Eingabemodus zu wechseln.
Symbol-Modus
Drücken Sie in einerTexteingabemaske zum Wechsel der
Eingabemodi so lange auf #, bis der Symbolmodus [ angezeigt
wird.
Drücken Sie
1 Tasten (je ein Mal pro
Buchstabe)
2 S links oder rechts
60 - Telefonfunktionen
Zum
Anzeigen der möglichen
Symbolkombinationen am unteren
Rand des Displays
Markieren des gewünschten
Symbols
Folgende Tabelle dient als Richtlinie für die Eingabe von Zeichen
im Symbolmodus.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
*
#
. ? ! , @ _ & ~ : ; " - ( ) ' ¿
¡ % £ $ ¥
@ _ \
/ : ;
" & '
( ) [ ] { }
¿ ¡ ~
< > =
$ £ ¥
# % *
+ - x * / = > < # §
Eingabe eines Leerzeichens (gedrückt gehalten: neue
Zeile)
Eingabemodus ändern (gedrückt gehalten:
Standardmodus)
Telefonfunktionen - 61
Hinweis: Diese Tabelle gibt möglicherweise nicht genau den
Zeichensatz wieder, der auf Ihrem Telefon verfügbar ist. Bei der
Eingabe einer E-Mail-Adresse oder URL werden durch Drücken
von 1 zunächst die für diese Eingabe üblichen Zeichen
angezeigt.
Buchstaben und Wörter löschen
Positionieren Sie den Cursor rechts neben den zu löschenden Text,
und gehen Sie dann wie folgt vor:
Aktion
Drücken Sie %3 (-), um jeweils einen Buchstaben zu
löschen.
Halten Sie %3 (-) gedrückt, um die ganze Nachricht zu
löschen.
Die Smart-Taste
Die Smart-Taste bietet eine weitere
Möglichkeit, um auf die Grundfunktionen
des Telefons zuzugreifen. Sie antizipiert
die nächste Aktion, die Sie
wahrscheinlich durchführen werden.
Wenn Sie z. B. ein Menüelement
markieren, können Sie zum Auswählen
des Elements die Smart-Taste drücken.
Mit der Smart-Taste können Sie Anrufe tätigen und beenden,
Funktionen aktivieren und deaktivieren unddas Telefonbuch
öffnen. Die Smart-Taste hat normalerweise dieselbe Funktion wie
der rechte Softke y+.
Externes Display
Bei geschlossener Klappe zeigt das externe Display die Uhrzeit
und den Telefonstatus an. Außerdem werden Meldungen zu
eingehenden Anrufen und andere Ereignisse angezeigt. Folgende
Funktionen sind möglich:
Einrichten des Signaltyps
Drücken Sie
1 Lautstärketasten
2 Smart-Taste
3 Lautstärketasten
Zum
Blättern zu #!8'
Auswählen eines Signaltyps
Zurückkehren zum Standby-Display
Rückruf bei entgangenem Anruf
Das Telefon erfasst entgangene Anrufe und zeigt im
externen Display die Meldung A
'!/ an.
Hinweis: Wenn dasTelefon geschlossen ist, sind das
Mikrofon und der Lautsprecher verdeckt. Daher müssen
Sie bei Verwendung dieser Funktion ein Headset oder eine andere
Freisprecheinrichtung einsetzen.
Aktion
1 Drücken Sie die Smart-Taste, um die Liste der
eingegangenen Anrufe zu anzuzeigen.
oder
Durch Drücken der Lautstärketasten können Sie die Meldung
'!/ schließen.
2 Bei Bedarf können Sie durch Drücken der Lautstärketasten
in der Liste blättern und einen entgangenen Anruf markieren.
62 - Telefonfunktionen
Aktion
3 Wenn ein Headset mit demTelefon verbunden ist, können
Sie die Nummer durch Drücken der Smart-Taste wählen.
oder
Drücken Sie die Smart-Taste, um abzubrechen und den
Anruf nicht durchzuführen.
Freisprechfunktion
Wenn die Sie den integrierten Lautsprecherdes Telefons
aktivieren, können Sie mit dem Gesprächspartner sprechen, ohne
das Telefon an Ihr Ohr halten zu müssen.
Drücken Sie während eines Gesprächs % (+), um die
Freisprechfunktion an- oder auszuschalten.
Bei aktivierter Freisprechfunktion wird im Ausgangsbildschirm die
Meldung ' !! angezeigt. Der Freisprechmodus bleibt so
lange eingeschaltet, bis Sie nochmals % (+) drücken oder
das Gespräch beenden.
Hinweis: Der Zweigwegelautsprecher wird deaktiviert, wenn Sie
das Telefon an eine Auto-Freisprecheinrichtung oder ein Headset
anschließen.
Ändern von Code, PIN oder Passwort
Der Entsperrcode (4-stellig) des Telefons ist werkseitig auf 1234
eingestellt, der Sicherheitscode (6-stellig) auf 000000. Ihr
Diensteanbieter setzt diese Nummern eventuell zurück, bevor Sie
Ihr Telefon erhalten.
Falls Ihr Diensteanbieter diese Nummern nicht zurückgesetzt hat,
empfehlen wir Ihnen, die Codes zu ändern, um den Zugriff auf Ihre
persönlichen Informationen zu verhindern. Der Entsperrcode muss
aus vier Ziffern, der Sicherheitscode aus sechs Ziffern bestehen.
64 - Telefonfunktionen
Telefonfunktionen - 63
Sie können bei Bedarf auch den PIN-Code der SIM-Karte, den
PIN2-Code und/oder das Passwort für die Anrufsperre ändern.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Code oder ein Passwort
zu ändern:
Funktion auswählen
M > !!#! > > (2
Sperren und Entsperren des Telefons
Sie können dasTelefon manuell sperren oder so einstellen, dass
es nach dem Ausschalten automatisch gesperrt wird.
Ein gesperrtes Telefon klingelt oder vibriert weiterhin bei
eingehenden Anrufen oder Nachrichten. Wenn Sie es benutzen
möchten, müssen Sie allerdings zunächst den Entsperrcode
eingeben.
Notrufnummern können auf bei gesperrtemTelefon gewählt
werden (siehe Seite 84).
Manuelle Telefonsperre
Funktion auswählen
M > !!#! > > /!'! > ;.'!
Drücken Sie
1 Tasten
2 (+)
Zum
Eingeben des Entsperrcodes
Sperren des Telefons
Telefon entsperren
Tipp: Der Entsperrcode (4-stellig) des Telefons ist werkseitig auf
1234 eingestellt. Ihr Diensteanbieter hat ihn möglicherweise in die
letzten vier Ziffern Ihrer Rufnummer geändert.
Telefonfunktionen - 65
Wenn die Eingabeaufforderung !' angezeigt wird:
Drücken Sie
1 Tasten
2 (+)
Zum
Eingeben des Entsperrcodes
Entsperren desTelefons
Automatische Telefonsperre
Sie können das Telefon so einstellen, dass es immer beim
Ausschalten gesperrt wird.
Funktion auswählen
Drücken Sie
1 Tasten
2 (+)
M > !!#! > > /!'!
> ' > !
Zum
Eingeben des Entsperrcodes
Aktivieren der automatischen Sperre
Wenn Sie einen Code, Ihre PIN oder Ihr
Passwort vergessen haben
Hinweis: Der Entsperrcode (4-stellig) des Telefons ist werkseitig
auf 1234 eingestellt, der Sicherheitscode (6-stellig) auf 000000. Ihr
Diensteanbieter hat vor Lieferung des Telefons möglicherweise den
Entsperrcode in die letzten vier Ziffern der Rufnummer geändert.
Haben Sie Ihren Entsperrcode vergessen, so geben Sie
versuchsweise 1234 oder die letzten vier Ziffern Ihrer
Telefonnummer ein. Sollte dies nicht funktionieren, gehen Sie wie
folgt vor, wenn die Eingabeaufforderung !' angezeigt wird:
Drücken Sie
1 M
2 Tasten
3 (+)
Zum
Öffnen der Anzeige zum Umgehen
des Entsperrcodes
Eingeben des Sicherheitscodes
Bestätigen des Sicherheitscodes
Wenn Sie den Sicherheitscode, den PIN- oder PIN2-Code der
SIM-Karte oder das Passwort für die Anrufsperre vergessen haben,
wenden Sie sich an Ihren Diensteanbieter.
Telefonbuch
Dieser Abschnitt gibt einen Überblick über die Benutzung des
Telefonbuchs. Detaillierte Informationen über den Umgang mit dem
Telefonbuch finden Sie auf Seit e91 und im Handbuch More Here
(Beschreibung auf Seit e17).
Telefonnummer speichern
Geben Sie im Ausgangsbildschirm eine Rufnummer ein, und
drücken Sie dann (+), um einen Telefonbucheintrag für
diese Nummer zu erstellen. Drücken Sie *, (-), um nur die
Nummer zu speichern, oder füllen Sie bei Bedarf die weiteren
Felder des Eintrags aus.
Falls dem Telefonbucheintrag ein zugeordnet ist, können Sie
* auswählen, wenn derselbe eine weitere Nummer
erhalten soll (z. B. eine Büronummer).
66 - Telefonfunktionen
Sprachkommando aufnehmen
Blättern Sie beim Erstellen eines Telefonbucheintrags zu
' &!, und drücken Sie (+). Drücken Sie die
Sprechtaste und lassen Sie sie wieder los. Sprechen Sie dann
innerhalb von 2 Sekunden den Namen des Eintrags. Wenn Sie
dazu aufgefordert werden, drücken Sie kurz die Sprechtaste und
wiederholen den Namen.
Hinweis: Diese Option ist bei auf der SIM-Karte gespeicherten
Einträgen nicht verfügbar.
Wählen einer Rufnummer
Drücken Sie M > /!" , markieren Sie den
Telefonbucheintrag, und drücken Sie N, um den Anruf
durchzuführen.
Schnellzugriff: Im Telefonbuch können Sie durch mehrmaliges
Drücken einer Buchstabentaste durch alle Einträge blättern, die mit
diesem Buchstaben beginnen.
Sprachwahl
Drücken Sie die Sprechtaste und lassen Sie sie wieder los.
Sprechen Sie dann innerhalb von 2 Sekunden den Namen des
Eintrags.
Telefonfunktionen - 67
Tipp: Wird nur die - Rufnummer angezeigt, können Sie einen
Namen markieren und S nach links oder rechts drücken, um
weitere mit dem Namen verknüpfte Nummern anzuzeigen.
Festlegen einer Bild-ID für einen Telefonbucheintrag
Drücken Sie M > /!" > Eintrag. Drücken Sie danach
M > $"! > $> Name des Bildes.
Siehe auch Seiten 3 und30 .
Darstellung der Anrufer-ID einrichten
Drücken Sie M > /!" und dann M > ' > ! > $.
Anzeige der Einträge nach Kategorie
Drücken Sie M > /!" und dann M > #!.
Wählen Sie dann aus, ob Einträge, nur die Einträge einer
vordefinierten Kategorie (, -/ , 6, #!, ) oder nur
die Einträge einer von Ihnen erstellten Kategorie angezeigt werden
sollen.
Um die Kategorie für einen Telefonbucheintrag festzulegen siehe
Seite 92.
Sortieren von Telefonbucheinträgen
Drücken Sie M > /!" und dann M > ' > .
Wählen Sie dann aus, ob Sie die Telefonbuchliste n a ch!
! , .( 9, ' &! oder sortieren möchten.
Bei der Sortierung nach dem Namen können Sie Nummern
oder nur die - Nummer für jeden Namen anzeigen.
Informationen zum Festlegen der Hauptrufnummer für einen
Eintrag finden Sie auf Seit e93.
68 - Telefonfunktionen
Telefonfunktionen - 69
Telefoneinstellungen
Anrufsignal ändern
Signaltyp einstellen
Sie können die Signale ändern, die ein Signaltyp zur
Benachrichtigung über eingehende Anrufe und anderer Ereignisse
verwendet. Änderungen werden im aktuellen Signaltyp
gespeichert.
Sie können die folgenden Signaltypen verwenden:
•
•
•
•
•
%
%
"!
"!>*/!
#!
M > !!#! > #!
> Typ 5
Hinweis: Typ steht für den aktuellen Signaltyp. Für die
Signaltypeinstellung #! kann kein Signal festgelegt werden.
Ein Signaltyp ist ein Profil, in dem verschiedene Ruftöne und/oder
Vibrationsalarme zur Benachrichtigung über eingehende Anrufe,
Textmitteilungen und andere Ereignisse festgelegt sind. Die
Einstellung #! deaktiviert sämtliche Signalisierungen, bis Sie
einen anderen Signaltyp festlegen.
So legen Sie einen Signaltyp fest:
Funktion auswählen
Funktion auswählen
M > !!#! > #!
> #!8' > Signaltypname
Das Signaltypsymbol zeigt den aktuellen Signaltyp an (siehe
Seite 46).
Drücken Sie
1 S
2
3
4
5
15* (+)
S
01% (+)
)*+ (-)
Zum
Blättern zu !/ (bzw. Blättern zu
%#? oder %#@ bei Telefonen mit zwei
Rufnummern)
Auswählen des Ereignisses
Blättern zum gewünschten Signal
Auswählen des Signals
Speichern der Einstellung
Für jeden Signaltyp können weitere Einstellungen vorgenomen
werden wie zum Beispiel Rufton-ID, Ruftonlautstärke etc. Sie
können die Einstellungen des Signaltyps an Ihre Anforderungen
anpassen.
Uhrzeit und Datum einstellen
Zur Nutzung des Terminkalenders müssen Sie Uhrzeit und Datum
einstellen.
Funktion auswählen
M > !!#! > ,!!!#
> )!5
70 - Telefoneinstellungen
Telefoneinstellungen - 71
Wallpaper auswählen
Screen Saver einstellen
Sie können ein Bild oder eine Animation als Wallpaper für den
Ausgangsbildschirm hinterlegen. Es erscheint in erscheint in Textund Menüanzeigen als schwaches Wasserzeichen.
Sie können ein Foto, Bild oder eine Animation als Screen Saver
(Bildschirmschoner) installieren. Der Screen Saver wird angezeigt,
wenn das Telefon aufgeklappt ist und für einen festgelegten
Zeitraum nicht benutzt wird. Das Bild wird gegebenenfalls an die
Displaygröße angepasst. Eine Animation wird für die Dauer einer
Minute wiederholt. Dann wird das erste Bild der Animation
angezeigt.
Funktion auswählen
M > !!#! > !!
> 0''
Drücken Sie
1 S
2 15* (+)
3 S nach oben oder
unten
Zum
Blättern zu $
Öffnen der Bildanzeige
Blättern zu einem Bild/einer
Animation
4
5
6
7
01% (+)
S
15* (+)
S
Blättern zu B!C, um das
Hintergrundbild auszuschalten.
Auswählen des Bildes
Blättern zu %8
Anpassen des Bildlayouts
Blättern zu )!, 5'8/4!
oder 99!
)! ordnet das Bild in der Mitte
des Displays an.
5'8/4! füllt das Display mit
Kopien des Bildes aus.
8 01% (+)
9 )*+ (-)
72 - Telefoneinstellungen
99!passt das Bild
gegebenenfalls an die Displaygröße
an.
Bestätigen der Layouteinstellung
Speichern der
Wallpaper-Einstellungen
Tipp: Deaktivieren Sie den Screen Saver, wenn Sie die
Akkulebensdauer verlängern möchten.
Funktion auswählen
M > !!#! > !!
> !6
Drücken Sie
1 S
2 15* (+)
3 S nach oben oder
unten
Zum
Blättern zu $
Öffnen der Bildanzeige
Blättern zu einem Bild/einer
Animation
4 01% (+)
5 S
6 15* (+)
7 S
8 01% (+)
9 )*+ (-)
Blättern zu B!C, um den Screen
Saver auszuschalten.
Auswählen des Bildes
Blättern zu .2#!#
Einstellen des
Verzögerungsintervalls
Blättern zu der Zeiteinheit, nach der
der Screen Saver aktiviert wird
Auswählen der Einstellung
Speichern der Einstellungen
Telefoneinstellungen - 73
Telefondesign wechseln
Ändern Sie das Skin (Displaydesign) IhresTelefons wie folgt:
Funktion auswählen
M > !!#! > !!
> &! > Design
Theme löschen
Sie können keine Themes löschen, die auf demTelefon
vorinstalliert sind. So löschen Sie ein Theme oder alle
Themes, die Sie heruntergeladen und installiert haben:
Ihr Telefon weist ein neues Design auf.
Funktion auswählen
M > > > Theme
Telefon-Theme festlegen
Drücken Sie
1 M
2 S
3 01% (+)
Zum
Öffnen des Menüs Blättern zu %2 ! oder 2 !
Auswählen der Option
Ein Theme besteht in der Regel aus einem Set von Bild- und
Ruftondateien, die ein gemeinsames Motto bzw. Thema haben
(z. B. eine Cartoon-Figur oder ein besonderer Event). Diese
Dateien können dann als Screen Saver, Wallpaper und Rufton
eingesetzt werden. In der Regel ist bereits ein Theme auf Ihrem
Telefon vorinstalliert. Sie können zusätzliche neue Themes
herunterladen (siehe Seite 130).
Theme herunterladen
Informationen zur Nutzung des Micro-Browser zum Herunterladen
von Themes von einer WAP-Seite finden Sie auf Seite 106. Sobald
Sie ein neues Theme empfangen haben, können Sie die einzelnen
Elemente (Screen Saver, Wallpaper und Rufton) nach der Anzeige
<.6(!!:
Annahmeoptionen
Ein eingehender Anruf kann auf verschiedene Arten angenommen
werden:
4&!
''2//!!
Aktivieren oder Deaktivieren einer Annahmefunktion
Theme auswählen
Funktion auswählen
M > !!#! > ,'- '!!
> !('!!
Drücken Sie
1 S
Zum
Blättern zu 4&! oder ''
Um ein Theme zu aktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:
Hinweis: Ist ein Theme-Element nicht verfügbar, wird stattdessen
eine Standardeinstellung gewählt.
Funktion auswählen
M > > > Theme
2 15* (+)
3 S
4 01% (+)
74 - Telefoneinstellungen
M > !!#! > ,!!!#
> #&
Hintergrundbeleuchtung anpassen
Sie können festlegen, wie lange die Hintergrundbeleuchtung von
Display und Tastatur eingeschaltet bleibt.
Funktion auswählen
2//!!
Auswählen der Option
Blättern zu ! oder Bestätigen der Einstellung
Telefoneinstellungen - 75
Displayhelligkeit einstellen
Funktion auswählen
Annehmen durch Drücken einer
beliebigen Taste
Annehmen durch Öffnen der Klappe
M > !!#! > ,!!!#
> $ !#
Hinweis: Das Display des Telefons ist normalerweise nur sichtbar,
wenn die Hintergrundbeleuchtung eingeschaltet ist oder wenn das
Display direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Um die
Akkulebensdauer zu erhöhen, wird die Hintergrundbeleuchtung
automatisch ausgeschaltet, wenn über einen bestimmten Zeitraum
keine Aktivität erfolgt. Die Hintergrundbeleuchtung wird wieder
eingeschaltet, sobald Sie das Telefon aufklappen oder eine
beliebige Taste drücken.
Eigenen Namen und eigene Rufnummer
speichern
Gehen Sie folgendermaßen vor, um auf der SIM-Karte
den eigenen Namen und die eigene Rufnummer zu
speichern oder zu bearbeiten:
Funktion auswählen
M > !!#! > /!
> !*/!!
Schnellzugriff: Drücken Sie im AusgangsbildschirmM #,
um Ihren Namen und Ihre Telefonnummer(n) anzuzeigen und zu
bearbeiten.
Sollten Sie Ihre eigene Rufnummer nicht kennen, wenden Sie sich
bitte an Ihren Diensteanbieter.
Zeitspanne für das Abschalten der
Hintergrundbeleuchtung einstellen
Zur weiteren Erhöhung der Akkulaufzeit kann (neben der
Hintergrundbeleuchtung) auch das Display nach einer bestimmten
Phase der Inaktivität automatisch ausgeschaltet werden.
Funktion auswählen
M > !!#! > ,!!!#
> 5'8
Sie können das Display-Timeout auf ein oder zwei Minuten
einstellen oder mit deaktivieren.
Hinweis: Das Display wird wieder eingeschaltet, wenn Sie das
Telefon aufklappen oder eine beliebigeTaste drücken.
76 - Telefoneinstellungen
Telefoneinstellungen - 77
Anruffunktionen
Drücken Sie
3 S
Zum
Blättern zu einem Eintrag
4 N
Hinweis: <Bedeutet, dass eine
Verbindung hergestellt wurde.
Anrufen der Nummer des Eintrags
Die Grundfunktionen sind auf Seit e24 erläutert.
Anrufsignal abschalten
Sie können das Anrufsignal des Telefons abschalten, bevor Sie
den Anruf entgegennehmen.
Aktion
1 Drücken Sie die Lautstärketasten, um das Signal
abzuschalten.
2 Klappen Sie dasTelefon auf (oder drücken Sie die Taste
eines Freisprech-Headsets), um den Anruf anzunehmen.
oder
), (+)
Anzeigen der Details zu einem
Eintrag (z. B. Datum und Uhrzeit des
Anrufs)
oder
M
Öffnen des !4!/ zum
Durchführen weiterer Verfahren
Das !4!/ kann die folgenden Optionen enthalten:
Letzte Anrufe anzeigen
Das Telefon verwaltet Listen der ein- und ausgehenden Anrufe,
auch wenn bei diesen Anrufen keine Verbindung zustande kam.
Die Liste beginnt mit den neuesten Anrufen. Die jeweils ältesten
Anrufe werden gelöscht, wenn neue hinzukommen.
Schnellzugriff: Zum Öffnen der Liste der gewählten Rufnummern
drücken Sie im Ausgangsbildschirm N.
Option
' !
%2 !
2 !
Funktion auswählen
M > %.!/
5"!!/
5 !.#!
Drücken Sie
1 S
Zum
Blättern zu '/!#!*/ oder
)//!#-!.!
2 01% (+)
Auswählen der Liste
,(- */!
!!
#-!.!
Beschreibung
Öffnet einen neuen Telefonbucheintrag mit
dieser Nummer im Feld .
Löscht den Eintrag.
Löscht alle Einträge in der Liste.
Blendet Ihre Anrufer-ID beim nächsten
Anruf ein oder aus.
Öffnet eine neueTextnachricht mit dieser
Nummer im Feld !.
Fügt nach der Nummer Ziffern hinzu.
Hängt eine Nummer aus dem Telefonbuch
oder der Liste der letzten Anrufe an.
78 - Anruffunktionen
Option
Anruffunktionen - 79
2!!!
Beschreibung
Sendet die Nummer als DTMF-Töne ins
Netz.
' !D=
Hinweis: Diese Option wird nur während
eines Anrufs angezeigt.
Ermöglicht das Sprechen und
anschließende Senden eines
Faxes innerhalb der bestehenden
Verbindung (siehe Seite 102).
Wahlwiederholung
Drücken Sie
1 N
2 S
3 N
Das Telefon erfasst unbeantwortete Anrufe und zeigt dazu folgende
Informationen an:
• Die Anzeige für einen entgangenen Anruf û
• Die Meldung A
'!/, wobei = die Anzahl der
entgangenen Anrufe angibt
Drücken Sie
1 ), (+)
2 S
Zum
Anzeigen der Liste der gewählten
Rufnummern
Auswählen den gewünschten Eintrags
Erneuten Wählen der Rufnummer
Automatische Wahlwiederholung
Ist die Leitung besetzt, zeigt dasTelefon die folgende
Meldung an: !//#7, "..
Drücken Sie
N oder 05 (+)
Rückruf bei unbeantwortetem Anruf
3 N
Zum
Anzeigen der Liste eingegangener
Anrufe
Auswählen eines Anrufs, der
beantwortet werden soll
Absetzen des Anrufs
Notizblock
Die zuletzt über die Tastatur eingegebene Ziffernfolge wird im
Speicher des Notizblocks abgelegt. Dabei kann es sich sowohl um
eine angerufene Rufnummer handeln als auch um eine Nummer,
die Sie zur späteren Verwendung notiert haben. Um die im
Notizblock gespeicherte Rufnummer abzurufen:
Funktion auswählen
M > %.!/ > ."&
Zum
Erneuten Wählen der Rufnummer
Beim Durchstellen des Anrufs klingelt oder vibriert dasTelefon
einmal, zeigt die Meldung 0 ( /# an und verbindet den
Anruf.
80 - Anruffunktionen
Anruffunktionen - 81
Drücken Sie
N
Zum
Anrufen der Nummer
Drücken Sie
1 N
Öffnen eines neuen
Telefonbucheintrags mit dieser
Nummer im Feld 2 0% (+)
Zum
Annehmen des neuen
Anrufs
Wechseln zwischen den
Anrufen
oder
(+)
oder
M
Öffnen von 0- 9!4, um z. B.
Nummern anzufügen oder ein
Sonderzeichen einzufügen
oder
(-)
Zusammenschalten der
beiden Verbindungen
oder
M > , */"!!
Beenden des gehaltenen
Anrufs
Verbindung halten oder stummschalten
Drücken Sie
M > !
Zum
Halten aller aktiven Verbindungen
oder
M > !
Zur Nutzung dieses Merkmals müssen Sie gegebenenfalls die
Anklopffunktion einschalten. Um das Anklopfen zu aktivieren oder
zu deaktivieren:
Funktion auswählen
Stummschalten aller aktiven Anrufe
M > !!#!
> ,'- '!! > !&'/!
Anrufer-Identifizierung (eingehende Anrufe)
Anklopfen
Wenn während eines Gesprächs ein zweiter Anruf
eingeht, werden Sie darüber mit einem Signalton
informiert.
Mit der Anrufer-Identifizierung können die Rufnummern
eingehender Anrufe im externen und internen Display
des Telefons angezeigt werden.
Das Mobiltelefon zeigt den Namen des Anrufers (und
ggf. dessen Bild-ID) an, sofern dieser imTelefonbuch gespeichert
ist, bzw. !# !!/, wenn keine Anrufer-ID übermittelt wird.
Sie können dasTelefon auch so einstellen, dass für bestimmte
Telefonbucheinträge eine eindeutige Rufton-ID bzw. Lichtsignal-ID
wiedergegeben wird. Weitere Informationen finden Sie auf
Seite 91.
82 - Anruffunktionen
Anruffunktionen - 83
Notrufnummern
Ihr Diensteanbieter programmiert eine oder mehrere
Notrufnummern (beispielsweise 911 oder 112) so, dass Sie diese in
jedem Fall anrufen können, auch wenn das Telefon gesperrt oder
keine SIM-Karte eingelegt ist.
Hinweis: Die Notrufnummern sind je nach Land unterschiedlich.
Die vorprogrammierten Notrufnummern funktionieren u. U. nicht
überall. Das Absetzen eines Notrufs kann ggf. durch
Netzprobleme, Umwelteinflüsse oder Interferenzen verhindert
werden.
Drücken Sie
1 Tasten
2 N
Zum
Wählen der Notrufnummer
Anrufen der Notrufnummer
Internationale Rufnummern
Wenn Ihr Vertrag auch Auslandsgespräche ermöglicht,
halten Sie 0 gedrückt, um das Auslandskennzeichen
(E) einzufügen. (Einfügen von E ermöglicht das Führen
eines Auslandsgesprächs.) Wählen Sie dann wie
gewohnt die Ländervorwahl und die Rufnummer.
Zum Wählen derTelefonbucheinträge 1 bis 9 drücken Sie die
zugehörige Schnellwahltaste eine Sekunde lang.
Für die Schnellwahlfunktion müssen Sie angeben, ob Sie auf die
Rufnummern im Telefonspeicher oder im SIM-Kartenspeicher
zugreifen möchten:
84 - Anruffunktionen
1 01% (+)
Zum
Blättern zum gewünschten
Speicherort
Auswählen der Speicherposition
Sprachnachrichten
Eingegangene Sprachnachrichten werden im Netz
gespeichert. Zum Abhören rufen Sie Ihre Mailbox an.
Hinweis: Von Ihrem Diensteanbieter erhalten Sie
möglicherweise weitere Informationen zur Nutzung
dieser Funktion.
Sprachnachrichten abhören
Funktion auswählen
M > ! > "=
Das Telefon wählt die Nummer Ihrer Mailbox. Ist keine
Mailbox-Nummer gespeichert, werden Sie aufgefordert, eine
Nummer zu speichern.
Sprachnachricht empfangen
Wenn Sie eine Sprachnachricht erhalten haben, zeigt das Telefon
das Symbol t sowie die Meldung ' ! an.
Schnellwahl
Funktion auswählen
Drücken Sie
1 S
M > !!#! > ,!!!#
> !( Drücken Sie
* (+)
Zum
Abhören der Sprachnachricht
Das Telefon wählt die Nummer Ihrer Mailbox. Ist keine
Mailbox-Nummer gespeichert, werden Sie aufgefordert, eine
Nummer zu speichern.
Anruffunktionen - 85
Ihre Mailbox-Nummer speichern
Falls erforderlich, können Sie Ihre Mailbox-Nummer wie
nachstehend beschrieben auf IhremTelefon speichern. Ihr
Diensteanbieter hat diese Nummer normalerweise bereits in das
Telefon einprogrammiert.
Funktion auswählen
M > !
M > '"=
Drücken Sie
1 Tasten
2 (+)
Zum
Eingeben der Mailbox-Nummer
Speichern der Nummer
Hinweis: Diese Rufnummer darf keines der Zeichen ' (Pause), (
(Wartezeichen) oder ! (Nummer) enthalten. Wenn Sie eine
Mailbox-Rufnummer mit diesen Zeichen speichern möchten,
müssen Sie einen entsprechenden Telefonbucheintrag erstellen.
Über diesen Eintrag können Sie dann die Mailbox anrufen. Weitere
Informationen zu diesen Zeichen finden Sie im Handbuch
More Here.
Aktive Telefonleitung wechseln
Wechseln Sie die aktiveTelefonleitung zum Absetzen
und Empfangen von Anrufen über Ihre Zweitnummer.
Hinweis: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie eine
SIM-Karte mit zwei Rufnummern besitzen.
Funktion auswählen
M > !!#! > /!
> &6%!#
In der Anzeige können Sie erkennen, welches die aktive
Telefonleitung ist (siehe Seite 45).
86 - Anruffunktionen
Funktionen des Telefons
Hauptmenü
Dies ist das Standardlayout des Hauptmenüs. Es ist möglich,
dass sich das Layout und die Funktionsnamen (z. B. Softkeys)
Ihres Telefons von diesem Standardlayout unterscheiden und
dass nicht alle Funktionen verfügbar sind. Unter Umständen
sind nicht alle Funktionen auf Ihrem Telefon verfügbar.
n Telefonbuch
Q Games & More
s Letzte Anrufe
á WAP Menü
•
•
•
•
•
•
•
e
É
Empfangene Rufe
Gewählte Rufnr.
Notizblock
Gesprächszeit
Gebühren
GPRS-Zeitmesser
GPRS-Datenzähler
Nachrichten
• Neue Nachricht
• Email
• Eingang
• Mailbox
• WAP Nachrichten
• Cell Broadcast
• Easy SMS
• Ausgang
• Entwürfe
• MMS Vorlagen
•
•
•
•
•
•
•
Browser
WAP Shortcuts
Gespeicherte URLs
History
URL aufrufen
Browser Setup
WAP Profile
h Multimedia
•
•
•
•
•
•
Videos
Kamera
Bilder
Sounds
Themes
MotoMixer
ã IM
w Einstellungen
(siehe nächste Seite)
Tools
• SIM-Dienste
• Rechner
• Kalender
• Shortcuts
• Sprachwahl
• Voice Records
• Wecker
• Anrufdienste
• Feste Rufnr.
• Service-Rufnr.
• Quick Dial
• Chat
Funktionen des Telefons - 87
Menü „Einstellungen“
l
t
Personalisieren
• Home Screen
• Hauptmenü
• Displayfarbe
• Begrüßung
• Wallpaper
• Screen Saver
• Quick Dial
Signale
• Signaltyp
•
SignaltypDetails
• Lichtsignal
• Ereignisanzeige
Funktionsübersicht
m Telefonstatus
Dieser Abschnitt hilft Ihnen dabei, Telefonfunktionen, die nicht in
diesem Benutzerhandbuch beschrieben werden, leichter zu finden
und zu benutzen. Detailliertere Informationen finden Sie im
Handbuch More Here (siehe Seite 17).
S
Anruffunktionen
•
•
•
•
•
Bluetooth Link
Synchronisation
j
H Anrufumleitung
•
•
•
•
•
U
Sprachanrufe
Faxrufe
Datenrufe
Alle löschen
Status
Gesprächsoptionen
• Gesprächstimer
• Gebühren-Setup
• Meine Anrufer-ID
• Gespräch und Fax
• Antwortoptionen
• Anklopfen
Z Grundeinstellung
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zeit und Datum
Schnellwahl
Display Timeout
Beleuchtung
Blättern
Sprache
Helligkeit
DTMF
Global zurücksetzen
Zurücksetzen/Löschen
88 - Funktionen des Telefons
Headset
• Auto.Rufannahme
• Sprachwahl
J Kfz-Einstellungen
L Verbindung
•
•
Meine Rufnummern
Info Guthaben
Aktive Leitung
Akkuladezustand
Weitere Info
u
•
•
•
•
Auto.Rufannahme
Auto.Freisprechen
Timer Zündung
Ladezeit
Netz
•
•
•
•
•
•
Neues Netz
Einstellungen
Verfügbare Netze
Eigene Netzliste
Statuston
Rufabbruchton
Sicherheit
• Telefon sperren
• Anwendung sperren
• Feste Rufnr.
• Anrufsperre
• SIM-PIN
• Neue Passwörter
• Zertifikatverwaltung
Funktion
Konferenzgespräch
Beschreibung
Während eines Anrufs:
Wählen Sie die nächste Nummer,
drücken Sie N und dann (-).
Anruf
weiterleiten
Während eines Anrufs:
M > +"#"!, wählen Sie die
Rufnummer, an die Sie das
Gespräch weiterleiten möchten, und
drücken Sie N.
Ein- oder Ausblenden Ihrer
Anrufer-ID beim nächsten
ausgehenden Gespräch:
M > !!#!
> ,'- '!! > !!/95.
> $ !- */ > 5"!! oder 5!.#!
Wählen Sie eine Vorwahl für eine
Telefonbuchnummer, dann:
M > #-!.!
Abgehende
Anrufe
c Java Setup
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Applikation laden
Java System
Alle Applik. löschen
Vibration
Lautstärke
Priorität Applikation
Beleuchtung
Standby Applikation
DNS IP
Nummer
anhängen
Kurzwahl
Kurzwahl und einen
Telefonbucheintrag wählen:
Geben Sie die Kurzwahlnummer
ein. Drücken Sie dann # und N.
Funktionen des Telefons - 89
Funktion
Anrufumleitung
Beschreibung
Rufumleitung aktivieren oder
deaktivieren:
M > !!#! > !/!#
Anrufsperre
Einschränkungen für abgehende
oder eingehende Anrufe festlegen:
M > !!#! > > !/'
Nachrichten
Funktion
Textnachricht
senden
Beschreibung
Textnachricht versenden:
M > ! > > MultimediaNachricht
senden
Eine Multimedia-Nachricht
versenden:
M > ! > > Eine MMS-Vorlage mit
vordefinierten Medien öffnen:
M > ! > #!
MMS-Vorlage
verwenden
Neue Nachricht
lesen
Eine eingegangeneText- oder
Multimedia-Nachricht lesen:
Drücken Sie % (+) wenn die
Meldung angezeigt
wird.
Funktion
Erhaltene
Nachrichten
Dateien in
Nachrichten
speichern
Hinweis: Die Option */!95 ist bei auf der
SIM-Karte gespeicherten Einträgen nicht
verfügbar.
Einem Telefonbucheintrag ein Bild zuordnen:
Bild-ID für
Eintrag festlegen M > /!" > Eintrag
M > $"! > $ > Name des Bildes
Hinweis: Die Funktion $ ist für Einträge auf
der SIM-Karte nicht verfügbar.
Telefonbucheinträge alsTextliste oder mit
Anzeige mit
Bild-ID festlegen Bild-ID des Anrufers anzeigen:
M > /!"
M > ' > ! > Ansichtname
Eine Kategorie für einen Telefonbucheintrag
Kategorie für
Eintrag festlegen festlegen:
M > /!" > Eintrag
M > $"! > #
> Kategorienname
Hinweis: Die Funktion # ist für Einträge
auf der SIM-Karte nicht verfügbar.
Kategorienansicht für Telefonbuch festlegen:
Kategorienansicht festlegen M > /!"
M > #! > Kategorienansicht
92 - Funktionen des Telefons
Tipp: Die Taste M bietet weitere
Möglichkeiten zur Bearbeitung von
Nachrichten.
Markieren Sie das Objekt in einer
Nachricht und dann:
M > ' !
Telefonbuch
Funktion
Neuen Eintrag
hinzufügen
Nummer wählen
Sprachwahl
90 - Funktionen des Telefons
Funktion
Beschreibung
Einem Telefonbucheintrag einen eindeutigen
Anrufer-ID für
Eintrag festlegen Rufton zuweisen:
M > /!" > Eintrag
M > $"! > */!95 > Ruftonname
Beschreibung
Zugriff auf die erhaltenen
Nachrichten:
M > ! > !#!#
Beschreibung
Einen neuen Telefonbucheintrag hinzufügen:
M > /!"
M > > /!! oder Eine im Telefonbuch gespeicherte Nummer
anrufen:
M > /!" , markieren Sie den
Telefonbucheintrag, und drücken Sie N, um
den Anruf durchzuführen.
Anrufen einer imTelefonbuch gespeicherten
Nummer per Sprachwahl:
Sprechtaste drücken und wieder loslassen.
Innerhalb von 2 Sekunden den Namen des
Eintrags sprechen.
Funktionen des Telefons - 91
Funktion
Lichtsignal für
Kategorie
festlegen
Beschreibung
Ein eindeutiges Lichtsignal für Anrufe
festlegen, die von Telefonbucheinträgen einer
bestimmten Kategorie kommen:
M > /!"
M > #!, blättern Sie zur Kategorie,
und drücken Sie M > $"!
> % #!95.
Hinweis: Diese Funktion % #!95 ist nur
verfügbar, wenn die globale Funktion
„Lichtsignal“ (s. Signale) vorhanden ist. Für
Einträge auf der SIM-Karte ist die Funktion
nicht verfügbar.
Telefonbuchliste Reihenfolge derTelefonbucheinträge
festlegen:
sortieren
M > /!"
M > ' > !! > Reihenfolge
Hauptrufnummer Die Hauptrufnummer eines
Telefonbucheintrags mit mehreren Nummern
festlegen
festlegen:
M > /!" , markieren Sie den Eintrag,
und drücken Sie M > -&!&/
> Rufnummer.
Telefonbuchein- Einen Telefonbucheintrag vom Telefon auf die
SIM-Karte oder umgekehrt kopieren:
trag kopieren
M > /!" , markieren Sie den Eintrag,
und drücken Sie M > '! > !-# > !
Telefonbuchein- Einen Telefonbucheintrag an ein anderes
trag an anderes Mobiltelefon, einen Computer oder ein
sonstiges Gerät senden:
Gerät senden
M > /!" , markieren Sie den Eintrag,
und drücken Sie M > !!
Funktionen des Telefons - 93
Funktion
Mailing-Liste
erstellen
Beschreibung
Eine Mailing-Liste alsTelefonbucheintrag
erstellen:
M > /!"
M > > Funktionen anpassen
Funktion
Rufton-IDs
Ruftonlautstärke
Tastenlautstärke
Erinnerungen
Uhrdarstellung
Menüansicht
Beschreibung
Aktivieren der bestimmten
Telefonbucheinträgen zugeordneten
eindeutigen Ruftöne:
M > !!#! > #! > Typ 5
> */!95
Ruftonlautstärke einstellen:
M > !!#! > #! > Typ 5
> */!-&
Tastentonlautstärke einstellen:
M > !!#! > #! > Typ 5
> !-&
Festlegen von Erinnerungssignalen für
eingehende Nachrichten:
M > !!#! > #! > Typ 5
> !!!#!
Anzeigen einer Analog- oder Digitaluhr im
Ausgangsbildschirm:
M > !!#! > !!
> ! > Anzeigen des Hauptmenüs mit grafischen
Symbolen oder alsTextliste:
M > !!#! > !! > '!4
> ),
Funktion
Hauptmenü
Menüsymbole
ein- und
ausblenden
Tasten und
Symbole im
Ausgangsbildschirm ändern
Shortcuts
Beschreibung
Reihenfolge der Einträge des Hauptmenüs
ändern:
M > !!#! > !! > '!4
> * !/#-!!
Symbole für Menüfunktionen im
Ausgangsbildschirm ein- oder ausblenden:
M > !!#! > !!
> ! > /&8 > !
Menüsymbole, Softkey-Belegungen und
Funktion der Smart-Taste im
Ausgangsbildschirm ändern: M
> !!#! > !! > !
> /&8
Shortcut für Menüoption erstellen:
Markieren Sie die Menüoption, und halten Sie
M gedrückt.
Auswahl eines Shortcuts:
M > > > Shortcut-Name
Instant Messaging
Funktion
Anmelden
Beschreibung
Für Instant Messaging anmelden:
M > > !!
OnlineTeilnehmer
suchen
Nach der Anmeldung:
Wählen Sie !&, um eine
Liste der anderen Teilnehmer
anzuzeigen.
94 - Funktionen des Telefons
Funktion
Konversation
beginnen
Aktive
Konversation
öffnen
Konversation
beenden
Abmelden
Beschreibung
Dialog beginnen:
Markieren Sie in der !&
einen Namen in !&9!!, und
drücken Sie 5 (+).
Bereits laufenden Dialog öffnen:
Markieren Sie in der !&
einen Namen in ,'- , und
drücken Sie ), (+).
In der Dialog-Anzeige:
M > ,'- "!!
Vom Instant Messaging abmelden:
Wählen Sie "! aus dem Menü
!!.
E-Mail
Funktion
E-Mail-Nachricht
senden
Beschreibung
Versenden einer E-Mail-Nachricht:
M > ! > > E-Mail-Nachricht
lesen
Lesen einer eingegangenen
E-Mail-Nachricht:
Drücken Sie % (+).
Menüfunktionen
Funktion
Sprache
Alles
zurücksetzen
Chat
Funktion
Chat starten
Beschreibung
Neue Chat-Sitzung starten:
M > M > ChatAufforderung
empfangen
Wenn Sie eine Aufforderung zur
Teilnahme an einem Chat
empfangen:
Drücken Sie ) (+) oder
$0 (-).
Während einer Chat-Sitzung:
M > "!!
Chat beenden
Funktionen des Telefons - 95
96 - Funktionen des Telefons
Beschreibung
Festlegen der Anzeige- und Menüsprache:
M > !!#! > ,!!!# > ' Zurücksetzen aller Optionen außer
Entsperrcode, Sicherheitscode und
Lebenszeit-Timer:
M > !!#! > ,!!!#
> ," .4&.!
Funktionen des Telefons - 97
Funktion
Zurücksetzen
und löschen
Beschreibung
Löschen aller Benutzereinstellungen und
-einträge außer der auf der SIM-Karte
gespeicherten Informationen, Löschen aller
heruntergeladenen Bilder und Sounddateien,
Zurücksetzen aller Optionen außer
Entsperrcode, Sicherheitscode und
Lebenszeit-Timer:
M > !!#! > ,!!!#
> )4&.!D%2 !
Vorsicht: Zurücksetzen und Löschen löscht
alle von Ihnen eingegebenen Informationen
(einschließlich Telefonbuch- und
Terminkalendereinträgen) sowie alle von
Ihnen heruntergeladenen Inhalte
(einschließlich Fotos und Sounds) im Speicher
des Telefons. Diese Informationen können
nach dem Löschen nicht mehr
wiederhergestellt werden.
Besondere Wählfunktionen
Funktion
Feste
Rufnummer
ServiceRufnummern
Beschreibung
Aktivieren oder Deaktivieren der
Funktion „Feste Rufnummern“:
M > !!#! > > */!
Liste der festen Rufnummern verwenden:
M > > !/! > */!
Auf der SIM-Karte gespeicherte
Service-Rufnummern wählen:
M > > !/!
> 69*/!
Funktion
Quick Dial
Beschreibung
Vorprogrammierte Telefonnummern
wählen:
M > > !/! > F& 5
DTMF-Töne
DTMF-Töne aktivieren:
M > !!#! > ,!!!# > 5
Versenden von DTMF-Tönen (MFV) während
eines Anrufs:
Drücken Sie Zifferntasten.
Versenden gespeicherter Nummern während
eines Gesprächs als DTMF-Töne:
Wählen Sie eine Nummer aus dem
Telefonbuch oder der Liste der letzten Anrufe
aus, und drücken Sie M > 2!!!.
Anrufe überwachen
Netzverbindungszeit ist die Zeit, die zwischen dem Herstellen der
Verbindung zum Netz und dem Beenden der Verbindung durch
Drücken von O liegt. Dies umfasst auch Besetztzeichen und
Ruftöne.
Eventuell stimmt die Zeit, die Sie mit Ihren Ruf-Timern
erfassen, nicht mit der Verbindungsdauer überein, die Ihnen
von dem Diensteanbieter berechnet wird. Wenn Sie
Informationen zu Ihrer Abrechnung benötigen, wenden Sie
sich bitte direkt an Ihren Diensteanbieter.
Funktion
Beschreibung
Gesprächszeiten Ruf-Timer anzeigen:
M > %.!/ > ,'- .
98 - Funktionen des Telefons
Funktion
Beschreibung
Gesprächs-Timer Gesprächszeit oder Gebühren
während eines Anrufs anzeigen:
M > !!#!
> ,'- '!! > ,'- Anzeigen von
GesprächsGebühreninformationen:
gebühren
M > %.!/ > ,"4 !
Funktionen des Telefons - 99
Funktion
AutoFreisprechen
(Autoeinbausatz)
Zündtimer
(Autoeinbausatz)
Freisprech-Funktionen
Hinweis: Der Einsatz von drahtlosen Geräten und deren Zubehör
ist in einigen Gebieten eventuell verboten oder eingeschränkt. Die
Gesetze und Vorschriften über die Nutzung dieser Produkte
müssen stets eingehalten werden.
Funktion
Lautsprecher
Automatische
Rufannahme
(Autoeinbausatz
oder Headset)
Sprachwahl
(Headset)
Beschreibung
Aktivieren eines angeschlossenen
externen Lautsprechers während
eines Gesprächs:
Drücken Sie % (+) (sofern
verfügbar) oder
M > ' ! !.
Aktivieren der automatischen
Rufannahme, wenn ein
Autoeinbausatz oder Headset
angeschlossen ist:
M > !!#! > /.9!!#!
oder > */!! Sprachwahl über Sende-/Endetaste
des Headsets aktivieren:
M > !!#! > > ' ( 100 - Funktionen des Telefons
Ladezeit
(Autoeinbausatz)
Beschreibung
Automatische Rufumschaltung auf
einen Autoeinbausatz, wenn das
Telefon an einen solchen
angeschlossen ist:
M > !!#! > /.9!!#!
> ' !
Festlegen, dass das Telefon nach
dem Abschalten der Zündung noch
eine bestimmte Zeitspanne
eingeschaltet bleibt:
M > !!#! > /.9!!#!
> )4!!#
Festlegen, dass das Telefon nach
dem Abschalten der Zündung noch
eine bestimmte Zeitspanne geladen
wird:
M > !!#! > /.9!!#!
> %.
Daten- und Faxanrufe
Funktion
Daten oder Fax
versenden
Beschreibung
Schließen Sie das Telefon am Gerät
an. Setzen Sie dann den Anruf über
die jeweilige Geräteanwendung ab.
Daten oder Faxe
empfangen
Schließen Sie das Telefon am Gerät
an. Beantworten Sie dann den Anruf
über die jeweilige Geräteanwendung.
Funktionen des Telefons - 101
Funktion
Sprechen, dann
Faxen
Beschreibung
Schließen Sie das Telefon an das
Gerät an, geben Sie die Nummer ein,
und drücken Sie M > 0- 9!4
> ' !D= und N, um den Anruf
durchzuführen.
Funktion
Multimediaobjekt auf ein
Gerät
verschieben
Bluetooth®-Verbindung
Funktion
Telefon für
andere Geräte
sichtbar machen
Verbindung mit
erkannten
Geräten
herstellen
Verbindung mit
einem Gerät
trennen
Während eines
Anrufs zu einem
Gerät
umschalten
Multimediaobjekt
an Gerät senden
Beschreibung
Einem Bluetooth-Gerät erlauben, Ihr
Telefon zu erkennen:
M > !!#! > "!!#
> $ %!&> ' > !
Verbindung mit einem erkannten
Freisprechgerät herstellen:
M > !!#! > "!!#
> $ %!&> ' !
> Gerätename
Verbindung mit einem Gerät trennen:
Markieren Sie den Gerätenamen,
und drücken Sie * (+).
Während eines Anrufs auf Headset
oder Autoeinbausatz umschalten:
M > $ 6(!!
Multimediaobjekt an anderes Gerät
senden:
Markieren Sie das Objekt, drücken
Sie M > '!, und wählen Sie
dann den Gerätenamen aus.
Daten an ein
anderes Gerät
senden
Geräteeigenschaften
bearbeiten
BluetoothOptionen
einstellen
Funktion
Weckfunktion
einstellen
Weckfunktion
deaktivieren
Beschreibung
Weckzeit einstellen:
M > > 0&
Deaktivieren der Weckfunktion:
Drücken Sie 5
(-) oder O.
Festlegen einer Verzögerung von acht
Minuten:
Drücken Sie ) (+).
Termin zum Terminkalender hinzufügen:
Termin
hinzufügen
M > > !, markieren Sie den Tag,
drücken Sie C und danach M > .
Termin anzeigen Termin anzeigen oder bearbeiten:
M > > !, markieren Sie den Tag,
drücken Sie C und danach ), (+).
Terminerinnerung Terminerinnerung anzeigen:
), (+)
Vorsicht: Verschieben eines Objekts löscht
das ursprüngliche Objekt vom Telefon.
Telefonbucheintrag,
Terminkalendereintrag oder
Lesezeichen auf ein anderes Gerät
kopieren:
Markieren Sie den Eintrag, und
drücken Sie M > !!.
Eigenschaften eines erkannten
Geräts bearbeiten:
Markieren Sie den Gerätenamen,
und drücken Sie M > $"!.
Bluetooth-Optionen desTelefons
einstellen:
M > !!#! > "!!#
> $ %!& > '
Netzfunktionen
Funktion
Beschreibung
Netzeinstellungen Netzinformationen anzeigen und
Netzeinstellungen anpassen:
M > !!#! > .
102 - Funktionen des Telefons
Tools
Beschreibung
Multimediaobjekt auf ein anderes
Gerät verschieben:
Markieren Sie das Objekt, drücken
Sie M > "!, und wählen
Sie dann den Gerätenamen aus.
Funktionen des Telefons - 103
Funktion
Beschreibung
Voice Record aufnehmen:
Erstellen einer
Sprachaufnahme Halten Sie die Sprechtaste gedrückt, sprechen
Sie in das Mikrofon desTelefons, und lassen
Sie die Sprechtaste wieder los.
Voice Record
abspielen
Rechner
Währungsumrechner
Hinweis: Die Aufnahme von Anrufen
unterliegt unterschiedlichen Gesetzen zu
Datenschutz und Gesprächsaufzeichnung.
Sprachaufnahme abspielen:
M > > * > Sprachaufnahme
Berechnungen durchführen:
M > > * !
Währung umrechnen:
M > > * !
M > 0 &
Geben Sie den Wechselkurs ein, und drücken
Sie (+). Geben Sie den Betrag ein, und
drücken Sie M > 0- !# !!.
Terminerinnerung schließen:
$5 (-)
Terminkalendereintrag auf ein
anderes Gerät
kopieren
Einen Terminkalendereintrag an ein anderes
Mobiltelefon, einen Computer oder ein
anderes Gerät senden:
M > > !, markieren Sie den Tag,
drücken Sie C, markieren Sie den Termin,
und drücken Sie M > !!
Sicherheit
Funktion
SIM-PIN
Anwendung
sperren
104 - Funktionen des Telefons
Beschreibung
Sperren und Entsperren der SIM-Karte:
M > !!#! > > 9
Vorsicht: Wenn Sie drei Mal hintereinander
einen falschen PIN-Code eingeben, wird die
SIM-Karte gesperrt. DasTelefon zeigt dann
#' an.
Sperren von Anwendungen desTelefons:
M > !!#! > > !(!!# '!
Funktionen des Telefons - 105
Funktion
Zertifikatverwaltung
Beschreibung
Aktivieren oder deaktivieren der Speicherung
von Sicherheitszertifikaten auf dem Telefon:
M > !!#! > > )/&6(!#
Nachrichten und Unterhaltung
Funktion
Verwalten von
Videoclips
Bilder verwalten
Beschreibung
Videoclips verwalten:
M > > Verwalten von Fotos, Bildern und
Animationen:
M > > $
Klänge
verwalten
Verwalten von selbst erstellten und
heruntergeladenen Ruftönen und Melodien:
M > > !
Bearbeiten von MIDI-Sounddateien, die Sie
auf Ihrem Telefon verwenden können:
M > > = > = oder
Name der Mix-Datei
Starten einer
Micro-Browser-Sitzung:
M > 0!4 > $(
Klänge mit
MotoMixer
bearbeiten
Micro-Browser
starten
Objekte von
einer Webseite
herunterladen
Herunterladen von Bildern, Sounds
und Telefon-Themen von
WAP-Seiten herunterladen:
Markieren Sie die Datei. Drücken
Sie 01% (+) und dann (+).
106 - Funktionen des Telefons
Funktion
WAP-Profile
Beschreibung
Auswahlen und Erstellen von
WAP-Profilen:
M > 0!4 > 0/
Herunterladen von Java-Spielen
oder -Applikation mit dem
Micro-Browser:
M > 0!4 > $(,
markieren Sie die Anwendung, und drücken
Sie 01% (+) und dann 50%5 (+).
Herunterladen von Java-Spielen
Spiel oder
oder -Applikationen von einem
Applikation
Computer herunterladen:
herunterladen
Drücken Sie M > !!#!
(Computer)
> ;6' > ''&!!. Verbinden Sie auf
entsprechende Aufforderung dasTelefon mit
dem Computer.
Starten von Java-Spielen und
Spiel oder
-Applikation:
Anwendung
starten
M > ,>, markieren Sie
die Anwendung, und drücken Sie
01% (+).
Abspielen einer Melodie:
Abspielen von
Musik
M > > ! > Name der Melodie
Erstellen einer Playliste mit abzuspielenden
Playliste
Melodien:
erstellen
M > > ! > 8
Ruftöne erstellen Erstellen von Ruftönen für Ihr Telefon:
M > > ! > 8
Spiel oder
Applikation
herunterladen
(MicroBrowser)
Funktionen des Telefons - 107
Daten zur spezifischen
Absorptionsrate
Dieses Telefonmodell erfüllt die internationalen Standards für
die Einwirkung von Radiowellen.
Ihr Funktelefon ist ein Radiosender und -Empfänger. Es ist so
konzipiert und hergestellt, dass die Höchstwerte der
Radiofrequenzenergie (RF) nicht überschritten werden. Diese
Höchstwerte sind Bestandteil der umfassenden Richtlinien und
legen die zulässigen RF-Energieniveaus für die allgemeine
Bevölkerung fest. Die Richtlinien beruhen auf von unabhängigen
wissenschaftlichen Organisationen anhand von regelmäßigen und
eingehenden Beurteilungen der wissenschaftlichen Studien
festgelegten Standards. Die Richtlinien beinhalten eine
bedeutende Sicherheitsmarge, um die Sicherheit für alle Personen,
unabhängig von ihrem Alter und Gesundheitszustand,
sicherzustellen.
Die Einwirkungsstandards für Funktelefone verwenden als
Masseinheit die sogenannte spezifische Absorptionsrate oder
SAR. Gemäß den Richtlinien für Ihr Telefonmodell beträgt der
SAR-Höchstwert 2,0 W/kg.* SAR-Tests werden gemäß dem
CENELEC** Testverfahren durchgeführt, bei denen
standardmäßige Betriebspositionen angesetzt werden, an denen
das Telefon mit der höchsten zertifizierten Leistung auf allen
getesteten Frequenzbreiten sendet. Auch wenn der SAR-Wert bei
der höchsten zertifizierten Leistungsstufe bestimmt wird, kann die
tatsächliche SAR des Telefons während des Betriebs deutlich unter
dem Höchstwert liegen. Das ist darauf zurückzuführen, dass das
Telefon für den Betrieb mit mehreren Leistungsstufen konzipiert ist,
um nur immer mit der für das Netz erforderlichen Leistung zu
arbeiten. Im Allgemeinen gilt, je näher Sie sich an einer
Basisstation befinden, desto geringer ist die Ausgangsleistung des
Telefons.
108 - Daten zur spezifischen Absorptionsrate
Bevor ein Telefonmodell für den allgemeinen Verkauf freigegeben
wird, wird es geprüft, um die Erfüllung der Richtlinien
sicherzustellen. Die Tests werden an Positionen und Standorten
vorgenommen (z.B. am Ohr und am Körper getragen), die eine von
einem Expertenteam einer Standarisierungsbehörde festgelegte
einheitliche Testmethode gewährleisten. Der höchste SAR-Wert
dieses Telefonmodells bei Verwendung am Ohr beträgt:
0,65 W/kg.***
Auch wenn die verschiedenen Telefone und Positionen zu
unterschiedlichen SAR-Werten führen, erfüllen alle die
behördlichen Anforderungen für einen sicheren Betrieb. Beachten
Sie bitte, dass Veränderungen an diesem Modell des Produktes zu
Variationen des SAR-Wertes für spätere Produkte führen können;
auf jeden Fall sind die Produkte so konzipiert, dass sie innerhalb
der Werte der Richtlinien liegen.
*
Der von den internationalen Richtlinien (ICNIRP) für allgemein verwendete
Funktelefone empfohlene SAR-Wert beträgt 2,0 Watt/Kilogramm (W /kg) als
M ittelwert auf zehn Gramm Gewebe. Der Höchstwert berücksichtigt eine
beachtliche Sicherheitsmarge als zusätzlichen Schutz der Bevölkerung und als
Berücksichtigung der Messabweichungen.
** CENELEC ist eine Standardisierungsbehörde der Europäischen Union.
*** W eitere Informationen enthalten das Testprotokoll von Motorola, das
Beurteilungsverfahren und den Bereich der M essgenauigkeit für dieses Produkt.
Daten zur spezifischen Absorptionsrate - 109
Index
A
Akku 21, 22
Akku aufladen (Meldung) 46
Akkuladezustand 46
Akkulaufzeit verlängern 19, 37,
43, 73, 76
Aktive Leitung (Symbol) 45
Aktive Leitung wechseln 86
Aktive Verbindung (Symbol) 45
Alles zurücksetzen 97
Angenommene Anrufe 78
Animation 32, 72, 73, 106
Anklopfen 82
Anruf
Annehmen 25, 75
Beenden 24, 25
Empfangen 25
Internationale Rufnummern
84
Notrufnummer 84
Rückruf 63, 81
Signal abschalten 24, 78
Sperren 90
Sprechen, dann Faxen 80
Tätigen 24, 68
Timer 99
B
Umleitung 90
Wählen 24, 68
Weiterleiten 89
Anruf erfolglos, Nummer
besetzt (Meldung) 80
Anrufen 24, 68
Anrufer-ID 3, 31, 69, 79, 83,
92, 94
Anrufer-Identifizierung 89
Anrufsperren-Passwort 65
Anzeige
Anpassen 94, 95
Design 74
Helligkeit 76
Hintergrundbeleuchtung 76
Sprache 97
Zeitspanne für das
Abschalten 76
Anzeige für entgangenen Anruf
81
Anzeigen
Entgangener Anruf 81
Nachricht 46
Sprachnachricht 46
Ausgangsbildschirm 42
Auslandsvorwahl 84
Autoeinbausatz 100
Bild 32, 72, 73, 106
Bild-ID 3, 31, 69, 83, 92
Bluetooth-Symbol 44
Bluetooth-Verbindung 3, 93,
102, 104
Browser Siehe Micro-Browser
C
Chat 96
Codes 64, 65, 66
Cover 39
CSD-Symbol 44
Cursor 51
D
Datenanruf 101
Datenübertragungssymbol 44
Datum einstellen 71
Design 74
Display 42
Drahtlose BluetoothVerbindung 36
DTMF-Töne 80, 99
E
Eigene Rufnummer 25, 77
Ein-/ausschalten 23
Eingehender Anruf (Meldung)
83
Einschalttaste 23
E-Mail 97
E-Mail-Adresse speichern 91
Endetaste 24, 25
Entgangene Anrufe (Meldung)
63, 81
Entsperrcode 23, 64, 65, 66
Entsperrcode eingeben
(Meldung) 66, 67
Entsperren
Anwendung 105
Telefon 65
Entwürfe (Ordner) 35
Ereignis-Lichtsignale 39
Erinnerungen 94
Externes Display 63
F
Faxanruf 80, 101, 102
Feste Rufnummern 98
Foto 3, 30, 32, 69, 72, 73, 92,
106
Freisprechen 100
Freisprechen aktiviert
(Meldung) 64
Freisprechfunktion 64
Funktion zum Ausblenden der
ID 79
110 - Index
Funktion zum Einblenden der
ID 79
G
Gespräch
Gebühren 100
Timer 100
Gespräch beenden 24, 25
Gespräch mit Fax 80
Gewählte Rufnummern 78
GPRS-Symbol 45
H
Headset 63, 100
Helligkeit 76
Herunterladen von
Mediaelementen 91, 106
Hintergrundbeleuchtung 76
Hörmuschel-Lautstärke 24
I
IM 95
IM-Symbole 46
Instant Messaging Siehe IM
iTAP-Texteingabemodus 53
J
Java-Applikationen 107
Java-Symbol 46
112 - Index
Index - 111
K
Kamera 2, 3, 26, 30, 42
Klang 32, 106, 107
Klappe 25, 39, 75
Konferenzgespräch 89
Kurzwahl 89
L
Ladegerät 22
Lautsprecher 100
Lautstärke
Hörmuschel 24
Rufton 24, 94
Tastatur 94
Lautstärketasten 24
Leitung wechseln 86
Letzte Anrufe 78, 79
Lichtsignale 3, 38, 93
Lichtsignal-ID 83
Linker Softkey 42, 95
M
Mailing-Liste 94
Melodie 106, 107
Menü
Anpassen 94, 95
Sprache 97
Menüanzeige 42
Menüs
Navigieren 48
Menüsymbole 42, 94, 95
Menütaste 17
Auswahl einer Option 49
Eingabe von Text 50
Micro-Browser 42, 106, 107
Mittlere Auswahltaste 47
MMS, Definition 32
MotoMixer 106
Multimedia-Nachricht 3, 32,
35, 90, 91
Musik 106, 107
N
Nachricht 42, 90, 91, 94
Nachrichtensymbol 35
Navigationstaste 47
Netzeinstellungen 103
Neue Nachricht 46
Notizblock 81
Notrufnummer 84
Numerischer Modus 60
Nummer anhängen 79, 89
Nummer siehe Rufnummer
O
Objektaustausch 38
Öffnen zum Annehmen eines
Anrufs 75
Optionale Funktionen 18
Optionales Zubehör 18
P
Passwörter Siehe Codes
PIN2-Code 65
PIN-Code 23, 65, 105
Playliste 107
Q
Quick Dial 99
R
Rechner 105
Rechter Softkey 42, 95
Roaming 45
Rufnummer
Aktive Leitung wechseln 86
Anzeigen der eigenen
Rufnummer 25
Eigene Nummer speichern
77
Speichern in Telefonbuch 91
Wahlwiederholung 80
Rufton 106, 107
Ruftonlautstärke 24, 94
Rufumleitung (Symbol) 45
S
Schnellwahl 84
Index - 113
Screen Saver 73
Sendetaste 24, 25, 78
Service-Rufnummern 98
Shortcuts 95
Sicherheitscode 64, 65, 66
Signal
Abschalten 24, 78
Definition 70
Einstellen 24, 63, 70, 71
Erinnerung 94
Erstellen 107
Signalstärke 45
Signaltyp 46
Signaltyp einstellen 24, 63, 70
SIM gesperrt (Meldung) 23,
105
SIM-Karte
Definition 18
Einsetzen 18
PIN2-Code 65
PIN-Code 23, 65, 105
Service-Rufnummern 98
Sperren 105
Vorsichtsmaßnahmen 19
Smart-Taste 62, 63, 95
Softkeys 42, 95
Sperren
Anwendung 105
SIM-Karte 105
Telefon 65
Sperren von Anrufen 90
Spiele 107
Sprachaufnahme 32, 105
Sprache 97
Sprachnachrichten 85
Sprachnachricht-Symbol 46,
85
Sprachwahl 68, 91, 100
Sprechtaste 68
Standortsymbol 47
Symbole
Akkuladezustand 46
Aktive Leitung 45
Aktive Verbindung 45
Bluetooth 44
CSD 44
Datenübertragung 44
GPRS 45
IM 46
Java 46
Menütaste 42
Nachricht 35
Roaming 45
Rufumleitung 45
Signalstärke 45
Signaltyp 46
Sprachnachricht 85
Standort 47
Texteingabemodus 53
Symbol-Modus 60
114 - Index
Theme 74
Timer 99, 100
T
Tastatur 75, 94
Taste
Einschalttaste 23
Ende 24, 25
Lautstärkeregelung 24
Linker Softkey 42, 95
Menütaste 17
Mittlere Auswahltaste 47
Navigationstaste 47
Rechter Softkey 42, 95
Sendetaste 24, 25, 78
Smart-Taste 62, 63, 95
Sprechtaste 68
Telefon
Abbildung 1
Ein-/ausschalten 23
Entsperren 23, 65, 66
Telefonbuch 42, 67, 79, 84, 89,
91
Telefonnummer Siehe
Rufnummer
Telefon-Theme 74
Terminkalender 104
Texteingabe 50
Texteingabe im Tippen-Modus
56
Texteingabemodussymbole 53
U
Uhrzeit 42, 94
Uhrzeit einstellen 71
Uhrzeit und Datum 71
Umleiten von Anrufen 90
Unbeantworteter Anruf 81
V
Verbindung
Halten 82
Stummschalten 82
Vereinfachte Texteingabe 53
Verpasster Anruf 63
Videoclip 2, 26, 32, 106
W
Wählen einer Rufnmmer 24,
68, 98, 99
Wahlwiederholung 80
Wallpaper 72
WAP-Profile 107
Web-Seiten 106
Weckfunktion 104
Z
Zeichentabelle 59
Index - 115
Zertifikatverwaltung 106
Zubehör 18, 39, 63, 100, 101,
102
Zurücksetzen und löschen 98
6803542C13
116 - Index
Symboltabelle 61
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement