(D) Mobile digitale Infrarot
(D) Mobile digitale
Infrarot-Beobachtungskamera
BEDIENUNGSANLEITUNG
MG983G-12M
Art.-Nr. 31544
1
Inhaltsverzeichnis
1 Anleitung
1.1 Allgemeine Beschreibung
1.2 Anwendung
1.3 Kameraübersicht
1.4 Informationsanzeige Aufnahmen
1.5 Zwei-Wege-Kommunikation
2 Warnhinweise
3 Schnelleinstieg
3.1 Stromzufuhr
3.2 Einsetzen von SD- und SIM-Karte
3.3 Einstellen der Kamera
3.4 Manuelles Versenden eines Fotos per MMS oder GPRS
3.5 SMS-Steuerung
4 Erweiterte Funktionen
4.1 Betriebsmodus
4.2 Einstellungsmenü
4.2.1 Einstellbare Funktionen
4.2.2 Grundeinstellung
4.3 Ändern der Einstellungen mit Android-APP oder SMS
4.3.1 Benutzerebene
4.3.2 Anwenden der Android APP
4.3.3 SMS-Befehlsliste
5 Fehlerbehebung
Anhang I: PIR-Erfassungsbereich
Anhang II: Fehlercodes
Anhang II: Technische Daten
Anhang IV: Teileliste
2
3
3
3
3
6
6
7
8
8
8
8
9
10
11
11
11
12
16
17
17
18
18
20
21
23
25
26
1 Anleitung
1.1 Allgemeine Beschreibung
Diese digitale Beobachtungskamera mit 3G-Funktion ist eine digitale
Infrarot-Überwachungskamera mit einem hochempfindlichen Passiv-Infrarot (PIR) Bewegungssensor, der die Kamera bei Bewegungen von
Menschen oder Tieren auslöst. Diese nimmt dann automatisch hochwertige Bilder (bis zu 12M Pixel) oder Videoclips (720P HD) auf. Sie sendet die Bilder sofort an Ihr Mobilgerät oder über das
GPRS-/WCDMA-Netzwerk an Ihre E-Mail-Adresse. Sie werden entweder gemäß Ihren Einstellungen oder nur, wenn die Kamera auslöst, benachrichtigt.
Bei ausreichendem Tageslicht nimmt sie Farbbilder oder -videos auf. In
der Nacht helfen die eingebauten Infrarot-LEDs bei der Aufnahme von
klaren Bildern oder Videos (monochrom).
Die Kamera ist mit einem 3“-LCD-Bildschirm und integriertem Tonrekorder ausgestattet. Mit einem Laserpointer wird der Fotobereich der Kamera angepeilt. Im Setup-Mosdus linke Taste drücken (ein/aus).
Sie ist wasser- und schneebeständig. Die Kamera kann auch als portable Digitalkamera verwendet werden.
1.2 Anwendung
Diese Kamera kann als automatisches Überwachungsgerät zum Schutz
vor und Aufzeichnen von ungebetenen Eindringlingen in Wohnhäusern,
Läden, Schulen, Lagerräumen, Büros, Taxen, Arbeitsstätten etc. verwendet werden. Außerdem eignet sie sich als Fährtenkamera für die
Jagd oder für das Beobachten von Wildtieren durch Aufzeichnen ihrer
Spuren. Sie kann wochen- und monatelang allein gelassen werden und
speichert die aufgenommenen Ereignisse in digitalem Format.
1.3 Kameraübersicht
Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich mit den Bedienelementen und Anzeigen der Kamera vertraut zu machen. Es ist hilfreich, wenn Sie diesen
Abschnitt mit einem Lesezeichen versehen und darauf zurückkommen,
wenn Sie den Rest des Handbuchs durchlesen.
3
Lichtmesser
Mikrofon
Verschluss
LED-Anzeige
Kameralinse
Laserpointer
LED
Montageöffnung
PIR-Bewegungssensor
Abbildung 1 Abbildung der Funktionselemente der Kamera
4
Rechts/Auslösen
Auf/Video
OK/Abspielen
Ab/Kamera
Links/Löschen/Sicherheitsmodus aufrufen
Bildschirm
Batteriefächer
Menü
Hauptschalter
Abbildung 2 Inneres Bedienfeld
Einschub SIM-Karte
Einschub SD-Karte
Lautsprecher
USBDCTVPort
Eingang Ausgang
DC-Eingang und Arretierung
Abbildung 3 Abbildung der Kameraschnittstellen
5
1.4 Informationsanzeige Aufnahme
Beim Einschalten der Kamera (der Hauptschalter befindet sich in der
Position TEST) zeigt der Bildschirm die aktuellen Einstellungen an
Kameramodus
Symbol SIM-Karte
Mobilfunkanbieter
Bildgröße
Signalstärke
Batteriestatus
Anzahl der Bilder
Symbol
SD-Karte
Verfügbarer
Speicher
Abbildung 4 Informationsanzeige Aufnahme
ist der richtige Status der SIM-Karte. Der verfügbare Speicherplatz
auf der SD-Karte sollte über null liegen.
1.5 Zwei-Wege-Kommunikation
Wenn sich die Kamera im Jagdmodus befindet, können Sie das
Untermenü SMS-Steuerung aktivieren, um die Zwei-Wege-Kommunikationsfunktion zu öffnen. In dieser Einstellung kann die Kamera Ihre
SMS-Befehle oder die der Android APP empfangen und darauf reagieren. Außerdem können Sie in diesem Modus Live-Stimmen und BilderBilder abrufen.
6
2 Warnhinweise
➣ Die Betriebsspannung der Kamera beträgt 6V. Die Kamera wird
vom Stromadapter oder 8 AA-Batterien mit Energie versorgt.
➣ Bitte legen Sie die Batterien entsprechend der gezeigten Polarität
ein.
➣ Bitte legen Sie die SD-Karte vor dem Einschalten der Kamera
ein. Die Kamera hat keine interne Speichereinheit zum Abspeichern
von Bildern und Videos. Die Kamera arbeitet nur mit SD-Karte.
➣ Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre SIM-Karte die GPRSDatenfunktion unterstützt.
➣ Geben Sie der Kamera im SETUP-Modus etwa 10-20 Sekunden
Zeit, um ein Signal zu empfangen.
➣ Entriegeln Sie den Schreibschutz, bevor Sie die SD-Karte
einsetzen.
➣ Die SD-Karte darf nicht eingesetzt oder herausgenommen werden,
wenn sich der Hauptschalter in der Position ON befindet.
➣ Wir empfehlen, die SD-Karte vor der ersten Anwendung von der
Kamera formatieren zu lassen. Viele SD-Karten, die von anderen
Kameras formatiert wurden, sind nicht mit anderen Kameramarken
kompatibel. Am besten formatieren Sie die SD-Karte mit dieser
Kamera oder auf einem Computer.
➣ Wenn keine Eingabe erfolgt, schaltet sich die Kamera im
Einrichtungsmodus automatisch nach drei Minuten aus.
Bitte schalten Sie das Gerät wieder ein, wenn Sie weiter mit den
Bedienelementen arbeiten möchten.
7
3 Schnelleinstieg
3.1 Stromzufuhr
Jagdmodus oder Anwendung im Außenbereich: Verwenden Sie
8 oder 4 AA-Batterien. Wir empfehlen hochdichte und hochleistungsfähige Alkali- oder Lithiumbatterien.
Sicherheitsmodus oder Anwendung in Innenräumen: Verwenden Sie einen qualitativ hochwertigen 6V/2A Stromadapter. Die Batterie dient nur als Ausfallsicherung. Andernfalls wird sie sich schnell
entleeren.
Jeder Verbraucher ist gesetzlich verpflichtet, Altgeräte getrennt vom Hausmüll zu entsorgen und z.B.
bei einer Sammelstelle seiner Gemeinde/seines
Stadtteils abzugeben. Elektroaltgeräte, die mit der
durchgestrichenen Mülltonne gekennzeichnet sind,
werden dort kostenlos angenommen.
Werter Kunde! Bitte beachten! Nach der
Batterieverordnung sind Sie verpflichtet,
verbrauchte oder defekte Batterien und
Akkus, ohne Kosten für Sie, an uns zurückzusenden
3.2 Einsetzen von SD- und SIM-Karte
Setzen Sie eine nicht gesperrte SD-Karte und eine SIM-Karte mit
GPRS ein.
3.3 Einstellen der Kamera
Laden Sie die Einrichtungssoftware für die Kamera von unserer Website
herunter. Diese Website ist auf der letzten Seite dieses Handbuchs angegeben.
1) Öffnen Sie
die Software
und wählen Sie
das Kameramodell aus:
2) Stellen Sie
die Kameraparameter ein
8
Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4
Wählen Sie zunächst Ihr Land und den Mobilfunkanbieter (Schritt 1)
entsprechend Ihrer SIM-Karte aus. Tragen Sie anschließend Ihre Empfangstelefonnummer unter „Nummer des Administrators“ und die EMail-Adresse für den Empfang unter „Empfänger E-Mail 1“ (Schritt 3)
ein. Bei der ersten Anwendung empfehlen wir, die Grundeinstellungen
(Schritt 2) zu verwenden. Um Einstellungen zu ändern, klicken Sie
bitte auf „Einstellungen ändern“.
Bitte speichern Sie den GSM-Ordner im Hauptverzeichnis Ihrer SDKarte, nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben (Schritt 4).
3.4 Manuelles Versenden eines Fotos per MMS oder GPRS
Schieben Sie den Hauptschalter nach dem Generieren einer Einstellungsdatei auf Ihrer SD-Karte in die Stellung SETUP. Visieren Sie einen
Gegenstand an. Drücken Sie auf „SHOT“, um manuell eine Aufnahme
zu machen, wenn die Kamera das Signal empfängt und das Symbol
für die SIM-Karte erscheint.
9
Drücken Sie dann „OK“, um das Foto anzuzeigen, drücken Sie “▲”
und “▼”, um zum nächsten Foto zu wechseln. Drücken Sie auf
„MENU“ und es erscheint die Schnittstelle zum Versenden an ein Telefon [MMS]. Drücken Sie dann auf „OK“, um die MMS zu versenden.
Nach wenigen Sekunden werden Sie auf Ihrem Telefon eine MMS
empfangen.
3.6 SMS-Steuerung
Wenn die Kamera aktiv geschaltet ist,
können Sie an die Nummer der SIMKarte Ihrer Kamera eine Textnachricht
“#T#” senden und Sie erhalten sofort
einen Schnappschuss oder Sie verwenden die Tools Ihrer Android-Anwendungen. Wichtig: SMS Steuerung EIN bei
Verwendung von SMS-Befehlen.
Laden Sie die Android-Steuerungssoftware von unserer Website herunter.
Diese Website ist auf der letzten Seite
dieses Handbuchs angegeben.
Für iPhone, laden sie BGTools aus dem
App Store.
10
4 Erweiterte Funktionen
Dieses Kapitel erläutert die erweiterten Funktionen für das Anpassen
der Kameraeinstellungen.
4.1 Betriebsmodus
Einstellungsmodus: Zum Programmieren der Kamera oder Anzeigen der
Fotos oder Videoclips.
Jagdmodus: Wenn ein Tier oder Mensch in
den Überwachungsbereich eindringt, nimmt die
Kamera entsprechend den zuvor programmierten
Einstellungen automatisch Bilder oder Videos auf.
Nach dem Einschalten der Kamera (ON) blinkt die
Jagdmodus
Bewegungsanzeiger-LED (rot) etwa 10 Sekunden
lang auf. In dieser Zeitspanne können Sie die Kamera für den automatischen Überwachungsbetrieb positionieren.
4.2 Einstellungsmenü
Drücken Sie auf dem Tastenfeld die Taste MENU, um auf die Menüeinstellungen zuzugreifen. Das Einstellungsmenü wird auf dem LCD angezeigt.
Wählen Sie mit den Tasten“▲” oder “▼” das Untermenü aus und
mit der Taste “V” die verschiedenen Optionen. Mit “<” wechseln Sie auf
die verschiedenen einzustellenden Funktionen. Drücken Sie zum Speichern der Einstellungen auf “OK“.
11
4.2.1 Einstellbare Funktionen
Einstellbare
Funktion
Kameramodus
Fotogröße
Videogröße
Fotoserie
Videolänge
Uhr einstellen
Timer
Beschreibung
Die Kamera verfügt über drei verschiedene Modi: Foto,
Video oder Bild+Video. Im Hauptmenü können Sie den
Kameramodus einstellen. Wenn Sie den Modus Bild+Video
auswählen, nimmt die Kamera ein Bild und ein Video auf.
Wählen Sie hier die Bildgröße aus. 10 Megapixel oder
5 Megapixel.
Wählen Sie hier die Videogröße aus: 1280x720 oder
640x480.
Dieser Parameter beeinflusst die Anzahl der bei jedem Auslösen im Kameramodus aufgenommenen Bilder. Der
Bereich liegt zwischen „1 Foto“ und „6 Fotos“.
Wählen Sie die Dauer der Videoaufzeichnung aus. Sie liegt
zwischen 10 Sekunden und 180 Sekunden.
Einstellen von Datum und Uhrzeit der Kamera.
Bei Bedarf können Sie Datum und Uhrzeit durch Einstellen
dieses Parameters ändern, z.B. nach jedem Batteriewechsel. Das Datumsformat ist Monat/Tag/Jahr, das Zeitformat
Stunde:Minute:Sekunde.
Timer bedeutet, dass die Kamera Bilder oder Videos in
einem voreingestellten Zeitintervall aufnimmt, ungeachtet
dessen, ob Bewegungen festgestellt werden.
Der voreingestellte Parameter ist AUS, die Timer-Funktion
ist deaktiviert. Wird dieser Parameter auf einen Wert über
null eingestellt, ist der Timer aktiv und die Kamera nimmt in
dem vorgegebenen Zeitintervall Fotos auf.
Bitte beachten Sie, dass der Timer bei ausgeschaltetem
PIR-Auslöser nicht deaktiviert werden kann.
12
PIR-Auslöser
PIR-Intervall
Betriebsstunden
Senden an
Wählen Sie die Empfindlichkeit des PIR-Sensors aus. Bei
höherer Empfindlichkeitseinstellung wird die Kamera
leichter durch Bewegung ausgelöst und nimmt mehr Bilder
oder Videos auf. Wir empfehlen, die hohe Empfindlichkeit in
Räumen oder Umfeldern mit wenigen Störungen einzustellen und die niedrigere Empfindlichkeit in Außenbereichen
oder Umfeldern mit vielen Störungen wie warmem Wind,
Rauch, nahen Fenstern etc. zu verwenden. Für die normale
Nutzung der Kamera empfehlen wir den Normalmodus.
Dieser ist auch die Grundeinstellung.
Dieser Parameter zeigt an, wie lange der PIR-Sensor
(Passiver Infrarot-Bewegungssensor) nach jedem Auslösen
im ON-Modus deaktiviert ist. Während dieser Zeit reagiert
der PIR-Sensor des Geräts nicht auf die Bewegungen von
Menschen (oder Tieren).
Das Mindestintervall beträgt 0 Sekunden: Der PIR-Sensor
ist dauerhaft aktiv.
Das maximale Intervall beträgt 1 Stunde: Der PIR-Sensor
ist nach jedem Auslösen 1 Stunde lang deaktiviert.
Wählen Sie einen Zeitraum aus, in dem die Kamera in
Betrieb sein soll. Die Kamera ist während des eingestellten
Tageszeitraums aktiv. In der restlichen Zeit befindet sich die
Kamera im Schlafmodus. Wenn die Funktion Betriebsstu
den ausgeschaltet ist, arbeitet die Kamera den ganzen Tag
lang.
Diese Funktion ist nur im Sicherheitsmodus verfügbar.
Es gibt 3 Versandarten:
1 Telefon-MMS: Sendet Bilder an ein Mobiltelefon.
2 E-Mail-GPRS: Sendet Bilder über GPRS an die
Empfangsadresse.
3 Anruf: Ruft die voreingestellte Telefonnummer an, wenn
die Kamera ausgelöst wird.
Sie müssen die Empfänger-Telefonnummer oder die E-MailAdresse für den Empfang im APP-Programm einstellen.
13
Sendemodus
Es gibt 4 SENDE-Modi: „Manuell“ arbeitet im Einrichtungsmodus,
„Täglich“ und „Sofort“ bei eingeschalteter Kamera. „OFF“
bedeutet, dass die Kommunikationsfunktion deaktiviert ist.
1. „Manuell“:
Wählen Sie im Einrichtungsmodus „Manuell“. Vergewissern Sie
sich, dass eine SIM-Karte richtig eingelegt ist. Im Einrichtungsmodus können keine Videoinformationen versendet werden, wenn
Sie Telefon-MMS gewählt haben; allerdings können Sie Bilder oder
Videos (VGA kleiner 10s) per WCDMA senden, wenn Sie GPRS
E-Mail wählen.
2. „Täglich“:
Täglich bedeutet, dass die Kamera die zusammengefassten Informationen über die an einem Tag aufgenommenen Bilder zu einem
voreingestellten Zeitpunkt übermittelt (wenn die voreingestellte
Zeit z. B. 20:00 Uhr ist). Sie erhalten eine zusammenfassende Textnachricht mit dem letzten vor 20:00 Uhr aufgenommenen Bild.
Im Modus Bild oder Video sendet die Kamera zum voreingestellten Zeitpunkt eine MMS. Diese MMS zeigt Ihnen das letzte Foto
und gibt die Gesamtzahl der aufgenommenen Bilder an. Im
Modus Video sendet die Kamera zum voreingestellten Zeitpunkt
eine SMS oder ein Video. Diese SMS gibt an, wie viele Videoclips
die Kamera innerhalb von 24 Stunden aufgenommen hat. Wenn
Sie „Täglich“ auswählen, müssen Sie die Zeit des Tagesberichts
einstellen: xxStunde, xxMinute.
3. „Sofort“:
„Sofort“ kann nur bei eingeschalteter Kamera (ON) aktiviert werden. Die Kamera verschickt jedes Mal, wenn sie ein Foto au
nimmt, eine MMS an Ihr Handy bzw. ein Video an Ihre E-MailAdresse (VGA kleiner 10 sec.). Sie können die Anzahl der Bilder
auswählen, die Sie täglich versenden möchten. Wenn sich die
Kamera im Fotomodus befindet und Sie den MMS-Modus
„Sofort“ auswählen und die MAX-Anzahl auf 10 einstellen, versendet die Kamera innerhalb von 24 Stunden 10 MMS. Sie nimmt
dann weiter Fotos auf und speichert diese auf der SD-Karte. Nach
24 Stunden versendet die Kamera wieder eine MMS, wenn ein
Foto aufgenommen wurde. Im Videomodus sendet die Kamera
statt einer MMS nur eine SMS, wenn bei Senden an Handy-MMS
eingestellt ist.
Wenn Sie „Sofort“ auswählen, müssen Sie aus wirtschaftlichen
Gründen einstellen, wie viele MMS versendet werden sollen.
4. „Aus“: Abschalten der MMS-Funktion.
14
SMS-STEUERUNG
Mit der SMS-Steuerung aktivieren Sie die Zwei-WegeKommunikationsfunktion. Wenn Sie die SMS-Steuerung
einschalten, kann die Kamera Ihre SMS-Befehle empfangen
und darauf reagieren. Außerdem können Sie jederzeit Live-Bilder abrufen. Allerdings ist der Stromverbrauch ein wenig
höher als im normalen Jagdstatus.
LautsprecherDie Kamera kann zu einer voreingestellten Zeit für festgefunktion
legte Zeiten eine Audiodatei abspielen.
Die Audiodatei muss im Verzeichnis \DCIM\100BMCIM\
unter der Bezeichnung AUDIOxxxx (zwischen 0000 und
9999) abgespeichert werden. Wählen Sie als Format der
SD-Karte WAV und schalten Sie die Klangfunktion ein,
oder wählen Sie die Audiodatei in der Windows App.
Bitte beachten Sie, dass die Lautsprecherfunktion nicht
zur Verfügung steht, wenn die SD-Karte voll ist.
Sprache
Wählen Sie die gewünschte Sprache aus.
Piepton
Piepton aktivieren oder deaktivieren.
Kameraposition
Sie können die Kameraposition von A-Z einstellen, damit
Sie unterscheiden können, welches Foto von welcher Kamera aufgenommen wurde.
SD-Karte formatieren Formatieren der SD-Karte. Alle Bilder und Videos werden
von der SD-Karte gelöscht.
Grundeinstellung
Zurücksetzen aller benutzerdefinierten Einstellungen auf die
Grundeinstellungen.
Version
Informationen über die Version
15
4.2.2 Grundeinstellung
Einstellbare
Funktion
Kameramodus
Grundeinstellung
Foto
Optionen
Sicherheitsmodus
Ein
Fotogröße
Videogröße
Fotoserie
Videolänge
Uhr einstellen
Timer
PIR-Auslöser
PIR-Intervall
5MP
1280x720
1 Foto
10 Sek.
Eingabe
AUS
Normal
5 Sek.
Betriebstage
Betriebs-stunden
Senden an
Eingabe
Ein
Telefon-MMS
Sendemodus
Manuell
SMS-Steuerung
Ein
00:00-23:59
E-Mail-GPRS,
Anruf
Täglich, Sofort,
Aus
Aus
Lautsprecherfunktion
Ein
Aus
Geräte koppeln
Eingabe
Sprache
English
Piepton
Kameraposition
SD-Karte formatieren
Grundeinstellung
Version
Aus
Ein
Eingabe
Speichern
Eingabe
Video oder
Bild+Video
Aus
Beschreibung
Zwei-WegeKommunikation
10MP, 12MP
640x480
2-6 Fotos
5-180 Sek.
Uhr einstellen
5 Min. - 8 Std.
Hoch, niedrig
0-55 Sek., 1-60
Min.
Suomi, Deutsch,
Svenskt, Dansk
(Version 1)
Ein
Position A bis Z
Zwei-Wege-Kommuninikation im Jagdmodus
Einstellen von Zeit und
Häufigkeit des Abspielens der Audodatei
RCH (Wireless-Steuerung), Zone1-Zone7
)
Ja, Nein
16
4.3 Ändern der Einstellungen per Android APP oder SMS
Wenn Sie nicht zu Hause sind, können Sie Schnappschüsse empfangen
oder die Kameraeinstellungen über unsere Android-Anwendungstools
oder per SMS ändern.
Laden Sie die Android APP von unserer Website herunter. Diese Website
ist auf der letzten Seite dieses Handbuchs angegeben.
4.3.1 Benutzerebene
Es gibt zwei Benutzerebenen: Administrator und normale Anwender.
Jeder Anwender hat verschiedene Befugnisebenen:
Funktionen
Benutzerebene
Festlegen der AdministratorNur
elefonnummer
Administratorpasswort
Administratorpasswort festlegen
Administrator
Einstellen der Kameraparameter
Administrator
Einstellen des normalen Benutzers Administrator
Empfangen von Notrufen
Administrator, normaler Benutzer
Schnappschuss per SMS
Administrator, normaler Benutzer
versenden
Anrufen der Kamera, um Live-Ton Administrator, normaler Benutzer
zu hören
Bei Auslösen MMS empfangen
Administrator, normaler Benutzer
Kamerastatus prüfen
Administrator, normaler Benutzer
Hilfeinformationen abrufen
Administrator, normaler Benutzer
17
4.3.2 SMS-Befehlsliste
Wenn Sie die Android APP für den vereinfachten Betrieb nicht nutzen
können, finden Sie in der nachstehenden Liste alle notwendigen SMSBefehle. Sie können Ihre Kamera per SMS steuern.
A. Einstellen der GSM/WCDMA-Parameter
Nr. Funktion
SMS-Befehl
1 Einstellen der Telefon-Nr. #n#13800138001#13800138002
des normalen Benutzers #13800138003#
2 Einstellen der
#m#http://mmsc.cingular.com#66.209.11.32#80 80#
MMS-Parameter
wap.cingular# account#password#
(Beispielparameter für den Anbieter AT&T)
3 Einstellen der
#s#[email protected]#bmc123#25#cmnet
E-Mail-Parameter
#smtp.sina.com#name#password#ssl#
4 E-Mail-Adresse des
#r#[email protected] #
Empfängers einstellen
[email protected]#[email protected] # [email protected]#
B. Normale Steuerung
1 Schnappschuss
#T# (MMS an Telefon senden)
empfangen
#T#e# (Bild über GPRS an E-Mail senden)
2 Kameraeinstellungen
#L#
prüfen
3 TF-Karte formatieren
#F#
4 Einstellen
#P#0000# (Wir schlagen vor, das
Administratorpasswort
Administratorpasswort am Anfang zu ändern)
5 Hilfe
#H#
18
C. Einstellen der Menüparameter
Nr. Funktion
SMS-Befehl
1 Ändern des
#e#cp# (Fotomodus) oder #e#cv# (Videomodus)
Kameramodus
oder #e#ct#(Bild+Video)
2 Ändern der Fotogröße
#e#s5# (5mp) #e#s10# (10mp) oder #e#s12# (12mp
3 Ändern der Fotoserie
#e#b1# (1-6 Fotos)
4 Ändern der Videogröße
#e#fh#(720p) or #E#fl#(VGA)
5 Ändern der Videolänge
#e#v5# or #E#v30# (die Zahl nach dem V sind
die Sekunden)
6 Datum und Zeit ändern
#e#t# (Zeit einstellen)
7 Zeitspanne ändern
#e#l1h# (1 Stunde) oder #e#l5m# (5 Minuten)
8 PIR-Auslöser ändern
#e#po# (Aus) oder #e#ph# (Hoch) oder #e#pn#
(Normal) oder #e#pl# (Niedrig)
9 PIR-Intervall ändern
#e#i30m# (30 Min.) oder #e#i30s# (30 Sek.)
10 Empfänger ändern
#e#mp# (Telefon) oder #e#me# (E-Mail) oder #e#mc#
(Anruf) oder #e#mg# (E-Mail GPRS)
11 Sende-Modus ändern
#e#ed# (täglich) oder #e#ei10# (zum Einstellen von
Sofortmodus und maximaler Anzahl pro Tag) oder
#e#eo# (Aus) oder #e#em#(Manuell)
12 Lautsprecherfunktion
#e#gon18:00[5]# oder #e#goff#
ändern
13 SMS-Steuerung ändern #e#zon# oder #e#zoff#
14 Kameraposition ändern
#e#oa# (a—z) zum Einstellen der Funktion
Kameraposition #e#ooff# zum Ausschalten der
Funktion Kameraposition
15 Betriebs-Stunden ändern #e#hoff# oder #e#hon10:00-18:00#
19
4 Fehlerbehebung
1 Es befindet sich etwas vor der Kameralinse. Ist die Kamera defekt?
IR-Sperrfilter
Abbildung 5: IR-Sperrfilter
A: Die Kamera ist nicht defekt. Das ist ein IR-Sperrfilter. Beim Einschalten der Kamera wird der IR-Sperrfilter zurückgesetzt und deckt
die Linse ab. Beim Ausschalten der Kamera befindet sich der IR-Sperrfilter an einer beliebigen Stelle.
2 Der Kameracontroller funktioniert nicht mehr.
A: Höchstwahrscheinlich war beim Einschalten der Kamera keine SDKarte eingelegt. Bitte stellen Sie sicher, dass vor dem Einschalten der
Kamera eine funktionierende SD-Karte eingelegt wurde.
3 Der Bildschirm wird plötzlich schwarz.
A: Um den Stromverbrauch zu senken, schaltet sich die Kamera automatisch nach drei Minuten aus, wenn keine Eingabe getätigt wird. Bitte
schalten Sie das Gerät wieder ein, wenn Sie weiter mit den Bedienelementen arbeiten möchten.
4 Warum kann mein Telefon keine MMS empfangen?
A: Für die MMS/GPRS-Funktion müssen sowohl in Ihrer Kamera als
auch dem Telefon SIM-Karten eingelegt sein, die über ausreichend Guthaben verfügen. Sie müssen für den Datenverkehr entsperrt sein.
20
Anhang I: PIR-Erfassungsbereich
Abbildung 6 zeigt 4 Arten von Erfassungsbereichen bei verschiedenen
Erfassungswinkeln. Diese Kamera verfügt über einen äußerst langen
Bereich von 60 Grad.
45ft (ca.
13 m)bei
35 Grad
Normal
73ft (ca.
22 m) bei
50 Grad
85ft (ca.
25 m)bei
55 Grad
Lange
Extralange
Reichweite Reichweite
100ft (ca.
30m) bei
60 Grad
Superlange
Reichweite
120ft (ca.
36m) bei
60 Grad
Ultralange
Reichweite
Abbildung 6 PIR-Erfassungsbereich
Der PIR-Erfassungsbereich (❏) ist etwas schmaler als der Blickwinkel
(Field of View, FOV) (❏). Der Vorteil dieser Bauweise ist die geringere Anzahl leerer Bilder und es werden die meisten, wenn nicht alle Bewegungen erfasst.
Abbildung 7 Erfassungswinkel vs. Blickwinkel
Diese Kamera verfügt über eine neue Form von PIR.
21
Der Erfassungsbereich des neuen PIR kann 100ft (ca. 30 m) erreichen
(in guten Umfeldern). Abbildung 8 zeigt den Erfassungsbereich verglichen mit dem normalem PIR und dem neuen PIR.
Normaler PIR
Neuer PIR
Abbildung 8 Vergleich der Erfassungsbereiche von neuen und bestehenden PIRs
22
Anhang II: Fehlercodes
Code
3915
Bedeutung
Nicht vorhandene
Adresse
3919
Datei nicht gefunden
3926
3927
3928
MMS ausgelastet;
Versenden der
MMS gestoppt;
MMS wird versendet
Beschreibung
Mögliche Ursache:
1. Der Anwender hat vergessen,
die Telefonnummer des Empfängers einzugeben.
2. Der Anwender hat vergessen, die E-Mail-Adresse
des Empfängers einzugeben.
Vorschlag:
1. Überprüfen Sie die MMS-Einstellungen und geben
Sie alle notwendigen Parameter ein.
Mögliche Ursache:
1. „Datei“ bezieht sich auf Bilddatei. Die Meldung sagt
aus, dass das System die Bilddatei beim Senden der
MMS nicht finden kann. Das passiert nur, wenn das
System instabil ist (sehr geringe Wahrscheinlichkeit).
Vorschlag:
1. Wenn das GSM- und das GPRS-Signal
in Ordnung sind, senden Sie erneut.
2. Wenn das GSM- und das GPRS-Signal schwach
sind, verändern Sie Ihren Standort und versuchen Sie
es erneut.
3. Wenn 1 und 2 nicht funktionieren und der Fehlercode
3919 immer wieder erscheint, senden Sie die Kamera
bitte zur Reparatur zurück.
Mögliche Ursache:
Diese Information wird angezeigt, wenn der vorherige
MMS-Sendevorgang beim Senden einer neuen MMS
noch nicht beendet ist. Das ist ein interner
Anwendungsfehler. Wir haben das programmierseitig
berücksichtigt, daher wird es kundenseitig nicht
vorkommen.
Vorschlag:
Werden 3926,3927 oder 3928 dauerhaft angezeigt,
kann ein Hardwaredefekt vorliegen. Bitte senden Sie
die Kamera zur Reparatur zurück (sehr geringe
Wahrscheinlichkeit).
23
Code
3939
3941
3942
Bedeutung
Netzwerk konnte
nicht geöffnet
werden; Netzwerk
nicht deaktiviert;
Netzwerkfehler
-85
Nicht genug
Guthaben auf der
SIM-Karte; MMSEinstellungsfehler;
Andere Fehlercodes
Beschreibung
Mögliche Ursache:
1. Das GSM-Netzwerk ist schwach oder innerhalb des
GPRS-Netzwerks nicht gut abgedeckt.
2. Die Instabilität der Signalübertragung führt dazu,
dass einige MMS-Einstellungsparameter fehlen, wenn
die GSM-Basisstation die Datenanalyse durchführt.
Wenn der Grund falsche Übertragung ist, kann die
Kamera verschiedene Fehlermeldungen anzeigen.
Vorschlag:
1. Setzen Sie sich mit dem Netzwerkanbieter in
Verbindung, wenn das GPRS-Netzwerk in diesem
Bereich gut abgedeckt ist.
2. Verändern Sie Ihren Standort und versuchen Sie es
erneut. Am besten probieren Sie es an einem öffentlichen Ort, wo immer ein gutes Signal vorhanden ist.
3. Wenn der Anbieter angibt, dass das GPRS-Signal
vorhanden, jedoch schwach ist, können Sie versuchen,
eine Verstärkerantenne vom Typ SMA mit einer
Antennenverstärkung von 10db zu verwenden.
Mögliche Ursache:
1. Nicht genug Guthaben auf der SIM-Karte.
2.Falsche Einstellungen.
3. Die Qualität des GSM-Netzwerks führt zu einem
Zeitüberschreitungsproblem (sehr geringe
Wahrscheinlichkeit).
Vorschlag:
Überprüfen Sie, ob sich auf der SIM-Karte ausreichend
Guthaben befindet.
2. Bitte überprüfen Sie die MMS-Einstellungen.
Viele der aufgelisteten Codes wurden für das Beheben
von Fehlern in der Gestaltungsphase des Produkts
verwendet. Die meisten davon werden dem Kunden
nicht angezeigt. Daher ignorieren Sie bitte die anderen
Fehlercodes und setzen Sie sich direkt mit uns in
Verbindung. Vielen Dank.
24
Anhang III: Technische Daten
Bildsensor
5MP Farbe CMOS,
10MP, 12MP Interpolation
Linse
F/NO=2.2;
Blickwinkel (FOV, Field of View)=60°
PIR-Erfassungsbereich
30m/100ft
Bildschirm
3” LCD
Speicherkarte
Von 8 MB bis 32 GB
Bildauflösung
12MP = 4000x3000,
10MP = 3648×2736, 5MP = 2560×1920
Videoauflösung
720P HD (1280×720) VGA (640×480)
PIR-Sensor
Mehrbereich
PIR-Empfindlichkeit
Variabel (Hoch/Normal/Niedrig)
Auslösezeit
1 Sek.
Gewicht
0.30 kg
Betriebs-/Lagertemperatur
-20 - +60°C / -30 - +70°C
PIR-Intervall
0 Sek. - 60 Min.
Fotoserie
1–6
Videolänge
5–180 Sek.
Stromzufuhr
8×AA oder 4×AA
Stand-by-Strom
< 0.25 mA (<6mAh / Tag)
Stromverbrauch
400 Videos (Intervall= 5 Min.,
Videolänge = 10 Sek.)
>500 MMS (8*AA-Batterien)
Bildschirm
LCD-Anzeige der Kamera
Tonaufzeichnung
Verfügbar
Netzwerkbänder
850MHz, 900MHz,
1800MHz, 1900MHz
WCDMA: 850MHz, 900MHz,
1900MHz, 2100MHz
Montage
Seil/Riemen/Python-Schloss
Maße
147 x 96 x 79 mm
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb
5 % - 90 %
Sicherheitsauthentifizierung
FCC, CE, RoHS
*ohne Batterie
25
Anhang IV: Teileliste
Teilebezeichnung
Digitalkamera
USB-Kabel
Riemen
Bedienungsanleitung
Antenne
Garantiekarte
Menge
Eins
Eins
Eins
Eins
Eins
Eins
Website-Informationen:
Sie können die APP-Software hier herunterladen:
http://www.bolyguard.com/Download.htm
(Version 1.0)
Garantie: Wir gewähren auf dieses Produkt eine Garantie von 24 Monaten
gemäß den einschlägigen, gesetzlichen Bestimmungen, ab dem Datum des
Kaufs durch den Erstbenutzer.
Diese Garantie deckt alle Material- oder Herstellungsmängel ab, sie schließt aber
Folgendes nicht ein: Fehler und Mängel aus normaler Abnutzung sowie an Verschleißteilen; Schäden oder Mängel durch zweckfremde Verwendung, durch Unfall oder durch Abänderung.
Wir behalten uns das Recht vor, ein Garantieverlangen zurückzuweisen, wenn
der Kauf nicht belegt werden kann. oder wenn das Produkt offensichtlich nicht
richtig gewartet bzw. gepflegt wurde. Bitte heben Sie den Kaufbeleg gut auf,
denn er gilt als Nachweis für das Datum des Kaufs.
Das Gerät ist im Garantiefall dem Händler nicht zerlegt und vollständig, sowie
gereinigt (wenn möglich in der Originalverpackung) zusammen mit dem Kaufbeleg zurückzugeben.
Copyright by
Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung von Berger + Schröter darf diese Bedienungsanleitung, auch nicht auszugsweise, in irgendeiner Form reproduziert werden oder
unter Verwendung elektronischer, mechanischer oder chemischer Verfahren vervielfältigt oder
verarbeitet werden. Technische Änderungen können jederzeit ohne Ankündigung vorgenommen werden. Die Bedienungsanleitung wird regelmäßig korrigiert. Fur technische und drucktechnische Fehler und ihre Folgen übernehmen wir keine Haftung.
26
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement