Original Instruction Manual Instructions d'

Original Instruction Manual
Instructions d’emploi d’origine
Originalbetriebsanleitung
Manuale di istruzioni originale
Originele gebruiksaanwijzing
Instrucciones de manejo originales
Instruções de serviço original
Original brugsanvisning
υπ
χ
Orijinal Kullanım Kılavuzu
Important:
Read this instruction manual carefully before putting the brush cutter/string trimmer into operation and strictly observe the safety regulations!
Preserve instruction manual carefully!
Important :
Veuillez lire attentivement ce mode d’emploi avant d’utiliser la débroussailleuse thermique, et observez strictement les consignes de sécurité !
Veillez à conservez ce manuel d’instructions !
Wichtig:
Lesen Sie vor Verwendung der Motorsense/des Motor Rasentrimmers diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch und halten Sie die
Sicherheitsregeln strikt ein!
Bewahren Sie diese Betriebsanleitung sorgfältig auf!
Importante:
Leggere attentamente il presente manuale di istruzioni prima di mettere in funzione il decespugliatore/tagliabordi e rispettare rigorosamente le
normative sulla sicurezza.
Conservare con cura il manuale di istruzioni.
Belangrijk:
Lees deze gebruiksaanwijzing aandachtig door voordat u de bosmaaier/graskantmaaier in gebruik neemt en houdt u te allen tijde aan de
veiligheidsinstructies!
Bewaar deze gebruiksaanwijzing zorgvuldig!
Importante:
Lea atentamente este manual de instrucciones antes de utilizar la desbrozadora y cumpla estrictamente la normativa de seguridad.
Conserve el manual de instrucciones con cuidado.
Importante:
Leia cuidadosamente este manual de instruções antes de utilizar a roçadeira a gasolina e cumpra todas as normas de segurança!
Guarde este manual de instruções num local seguro!
Vigtigt:
Læs denne brugsanvisning omhyggeligt igennem inden du anvender den buskrydderen/trådtrimmeren og overhold sikkerhedsregulativerne til
mindste detalje!
Gem denne brugsanvisning omhyggeligt!
α
:
∆α
αυ
π
π
υ α
α
π
/
π
α
α
α υ α
α φα α !
∆α
π
!
Önemli:
Yan tırpanı/misinalı yan tırpanı kullanmaya baΒlamadan önce bu kullanım kılavuzunu dikkatlice okuyun ve güvenlik talimatlarını harfiyen takip
edin!
Kullanım kılavuzunu dikkatlice saklayın!
EM2600U
EM2600L
English
Thank you for purchasing this MAKITA brush cutter/string trimmer. MAKITA
brush cutters/string trimmers are developed as a product of our many years of
knowledge, experience, and a detailed development programme.
Please read this booklet thoroughly to ensure you gain the best possible
performance and outstanding results that your MAKITA brush cutter/string
trimmer can provide.
Table of Contents
Symbols
You need to note the following symbols when reading the instructions manual.
Read instruction Manual
Wear eye and ear protection
(for string trimmer only)
Take Particular care and Attention
Wear protective helmet, eye and ear protection
(for brush cutter only)
Forbidden
Do not use metal blades
(for string trimmer only)
Keep your distance
Maximum permissible tool speed
Flying object hazard
Hot surfaces - Burns to fingers or hands
No Smoking
Fuel and oil mixture
No open flames
Engine-Manual start
Protective gloves must be worn
Emergency stop
Kickback
First Aid
Keep the area of operation clear of all
persons and animals
ON/START
Wear sturdy boots with nonslip soles. Steeltoed safety boots are recommended.
OFF/STOP
START
2
Page
Symbols ........................................................................ 2
Safety instructions......................................................... 3
Technical data............................................................... 7
Names of parts.............................................................. 8
Mounting the handle ..................................................... 9
Mounting the protector ................................................ 10
Mounting the cutter blade/nylon cutting head ............. 11
Fuel/Refuelling ............................................................ 12
Correct handling.......................................................... 13
Important operating points/stopping the cutter/
trimmer ........................................................................ 13
Resharpening the cutting tool ..................................... 15
Servicing instructions .................................................. 17
Storage ....................................................................... 19
Safety instructions
General Instructions
– To ensure correct operation, make sure that you read and fully understand this
instruction manual to familiarise yourself with how to use the brush cutter/
string trimmer. Using this equipment without understanding how to operate it
correctly may result in serious injury to yourself or others.
– Only lend the brush cutter/string trimmer to people who have proved
experienced with brush cutter/string trimmers. Always lend them this
instruction manual at the same time.
– If this is your first time using an engine powered cutter, consult your dealer for
basic instructions.
– Children and young persons aged under 18 years must not be allowed to
operate the brush cutter/string trimmer. Persons over the age of 16 years may
use the device for training purposes, only whilst under supervision of a
qualified trainer.
– Use brush cutter/string trimmers with the utmost care and attention.
– Only operate the brush cutter/string trimmer if you are in good physical
condition. Perform all work calmly and carefully. Users must accept
responsibility for those around them.
– Never use the brush cutter/string trimmer after consumption of alcohol or
medicines, or if you are feeling tired or ill.
WARNING: This machine produces an electromagnetic field during operation.
This field may under some circumstances interfere with active or passive
medical implants. To reduce the risk of serious or fatal injury, we recommend
persons with medical implants to consult their physician and the medical implant
manufacturer before operating this machine.
Intended use of the equipment
– The brush cutter/string trimmer is only intended for cutting grass, weeds, bush
and other such undergrowth, and should not be used for any other purpose
such as edging or hedge cutting as this may cause injury.
Personal protective equipment
(1)
– Always wear clothing that is both functional and appropriate to your work, i.e.
tight-fitting, but not so tight as to cause uncomfortable movement. Do not wear
either jewelry or clothing which could become entangled with bushes or
shrubs.
– In order to avoid head, eye, hand, or foot injuries, as well as to protect your
hearing during operation, the following protective equipment and protective
clothing must be used while using the brush cutter/string trimmer.
– Always wear a helmet where there is a risk of falling objects. The protective
helmet (1) is to be checked at regular intervals for damage and is to be
replaced at the latest after 5 years. Use only approved protective helmets.
– The visor (2) of the helmet (or alternatively goggles) protects the face from
flying debris and stones. During operation of the brush cutter/string trimmer,
always wear goggles or a visor to prevent eye injuries.
– Wear adequate noise protection equipment to avoid hearing impairment (ear
muffs (3), ear plugs etc.).
– Work overalls (4) protect against flying stones and debris.
We strongly recommend that you wear work overalls.
– Special gloves (5) made of thick leather are part of the prescribed equipment
and must always be worn during operation of the brush cutter/string trimmer.
– When using the brush cutter/string trimmer, always wear sturdy shoes (6) with
a non-slip sole. Such shoes protect against injuries and ensure good footing.
(2)
(3)
(4)
(5)
Residual risks
– Even when the machine is used as prescribed it is not possible to eliminate all
residual risk factors. The following hazards may arise in connection with the
machine’s construction and design:
1. Damage to lungs if an effective dust mask is not worn.
2. Damage to hearing if effective hearing protection is not worn.
3. Damages to health resulting from vibration emission if the machine is being
used over longer period of time or not adequately managed and properly
maintained.
Diagram
Starting the brush cutter
– Make sure that there are no children or other people within a working range of
15 meters (50ft), also pay attention to any animals in the working vicinity.
– Before use, always check that the brush cutter/string trimmer is safe for
operation:
Check that the cutting tool is secure, that the control lever can be operated
easily, and that the control lever lock is functioning correctly.
– Rotation of the cutting tool during idling is prohibited. Check with your dealer if
you think the equipment may need adjusting. Check to make sure that the
handles are clean and dry, and that the start/stop switch is functioning
correctly.
3
15 meters
(6)
– Start the brush cutter/string trimmer only in accordance with the instructions.
Do not use any other methods to start the engine!
– Only use the brush cutter/string trimmer and tools for the specified purposes.
– Only start the brush cutter/string trimmer engine after the equipment is fully
assembled. Do not operate the equipment until all of the appropriate
accessories are attached!
– Before starting, make sure that the cutting tool is not in contact with hard objects
such as branches, stones etc. as the cutting tool will rotate when starting.
– Switch off the engine immediately if any type of engine problem occurs.
– Should the cutting tool hit stones or other hard objects, immediately switch off
the engine and inspect the cutting tool.
– Inspect the cutting tool at short regular intervals for damage (inspect for
hairline cracks using the tapping test).
– Only operate the brush cutter/string trimmer after attaching and adjusting the
shoulder strap to the correct length. The shoulder strap must be adjusted to
the user’s size and fastened to prevent fatigue during operation of the
equipment. Never hold the cutter with one hand during operation.
– During operation, always hold the brush cutter/string trimmer with both hands.
Always ensure you are on safe footing.
– Operate the brush cutter/string trimmer in such a manner as to avoid
inhalation of the exhaust gases. Never run the engine in an enclosed space
such as inside a room (risk of gas poisoning). Carbon monoxide is an odorless
gas.
– Always switch off the engine when resting, or if you intend to leave the brush
cutter/string trimmer unattended, and place it in a safe location to prevent
injury to other people and damage to the equipment.
– Never put the hot brush cutter/string trimmer onto dry grass or onto any other
combustible materials.
– The cutting tool must always be equipped with the appropriate guard.
Never run the cutter without this guard!
– All protective installations and guards supplied with the equipment must be
used during operation.
– Never operate the engine if the exhaust muffler is faulty.
– Shut off the engine during transport.
– When transporting the equipment, always attach the cover to the cutting
blade.
– Ensure the brush cutter/string trimmer is positioned safely during transport to
avoid fuel leakage.
– When transporting the brush cutter/string trimmer, ensure the fuel tank is
completely empty.
– When unloading the brush cutter/string trimmer from a truck or other such
vehicle, never drop the engine to the ground, as doing so may severely
damage the fuel tank.
– Unless in an emergency, never drop or cast the brush cutter/string trimmer to
the ground as doing so may severely damage the brush cutter/string trimmer.
– Always lift the entire equipment from the ground when moving it. Dragging the
equipment on its fuel tank is extremely dangerous and may cause fuel to leak,
which may cause fire.
– If the equipment gets heavy impact or fall, check the condition before
continuing work. Check the fuel system for fuel leakage and the controls and
safety devices for malfunction. If there is any damage or doubt, ask our
authorized service center for the inspection and repair.
Refuelling
– Shut off the engine during refuelling, keep away from open flames and do not
smoke during refuelling.
– Ensure mineral oil products do not come into contact with skin. Do not inhale
the fuel vapor. Always wear protective gloves during refuelling. Change and
clean protective clothing at regular intervals.
– To prevent soil contamination (environmental protection), make sure you do
not spill fuel or oil on the ground. If you do spill fuel, clean the brush cutter/
string trimmer immediately.
– Make sure fuel does not come into contact with your clothing. If fuel does
come into contact with your clothing, change your clothing immediately to
prevent fire.
– Inspect the fuel cap at regular intervals to make sure that it can be securely
fastened and does not leak.
– Carefully tighten the fuel tank cap. Once refuelling is complete, move to a
location at least 3 meters away from where you refuelled before starting the
engine.
– Never refuel in an enclosed space such as inside a room. Doing so may cause
an explosion due to the accumulation of fuel vapor at ground level.
4
•
•
•
•
•
Resting
Transport
Refuelling
Maintenance
Tool Replacement
– Only transport and store fuel in approved containers. Make sure stored fuel is
not accessible to children.
Method of operation
– Only use the brush cutter/string trimmer in good light and visibility. During the
winter season, beware of slippery or wet areas such as icy or snow-covered
areas (risk of slipping). Always ensure you are on safe footing.
– Never cut above waist height.
– Never stand on a ladder while using the brush cutter/string trimmer.
– Never climb up into trees to use with the brush cutter/string trimmer.
– Never work on unstable surfaces.
– Remove sand, stones, nails etc. found within the working range.
Foreign objects may damage the cutting tool and can cause dangerous kickbacks.
– Before starting to cut, make sure the cutting tool has reached full working
speed.
– If grass or branches get caught between the cutting tool and guard, always
stop the engine before cleaning. Otherwise unintentional blade rotation may
cause serious injury.
– Take a rest to prevent loss of control caused by fatigue. We recommend to
take a 10 to 20-minute rest every hour.
Kickback (blade thrust)
– When operating the brush cutter, uncontrolled kickbacks may occur.
– Kickbacks occur frequently when attempting to cut with the 12 to 2 o’clock
section of the blade.
– Never apply the 12 to 2 o’clock section of the brush cutter blade.
– Never apply this section of the brush cutter blade to solid objects, such as
bushes or trees etc. that have a diameter greater than 3 cm. Doing so will
cause the brush cutter to deflect with a large amount of force, which is
extremely dangerous and may cause injury.
Caution:
Kickback
Diagram
Kickback prevention
To avoid kickbacks, remember the following:
– Using the 12 to 2 o’clock section of the blade is extremely hazardous,
especially when using metal cutting tools.
– Cutting operations using the 11 to 12 o’clock section and 2 to 5 o’clock section
of the blade must only be performed by trained and experienced operators,
and then only at their own risk.
The optimum cutting section for easy cutting with almost no kickback is
between the 8 to 11 o’clock section of the blade.
Diagram
Cutting Tools
– Use an applicable cutting tool for the job in hand.
Nylon cutting heads (string trimmer heads) are suitable for trimming lawn
grass.
Metal blades are suitable for cutting weeds, high grasses, bushes, shrubs,
underwood, thicket, and the like.
Never use other blades including metal multi-piece pivoting chains and flail
blades. Otherwise serious injury may result.
– When using metal blades, avoid “kickback” and always prepare for an
accidental kickback. See the section “Kickback” and “Kickback prevention”.
Maintenance instructions
– Have your equipment serviced by our authorized service center, always using
only genuine replacement parts. Incorrect repair and poor maintenance can
shorten the life of the equipment and increase the risk of accidents.
– Always check the condition of the cutter, in particular the cutter protective
devices and shoulder strap, before commencing work. Particular attention
should also be paid to the cutting blades, which must be correctly sharpened.
– Turn off the engine and remove the spark plug connector when replacing or
sharpening cutting tools, and also when cleaning the cutter or cutting tool.
5
Never straighten or weld damaged cutting tools.
– Operate the brush cutter/string trimmer with as little noise and contamination
as possible. In particular, check that the carburetor is set correctly.
– Clean the brush cutter/string trimmer at regular intervals and check that all
screws and nuts are well tightened.
– Never service or store the brush cutter/string trimmer in the vicinity of naked
flames.
– Always store the brush cutter/string trimmer in locked rooms and with an
emptied fuel tank.
– When cleaning, servicing and storing the equipment, always attach the cover
to the cutting blade.
Observe the relevant accident prevention instructions issued by the relevant
trade associations and insurance companies.
Do not perform any modifications on the brush cutter/string trimmer, as doing so
will endanger your safety.
The performance of maintenance or repair work by the user is limited to those
activities described in the instruction manual. All other work is to be done by an
Authorized Service Agent. Use only genuine spare parts and accessories
released and supplied by MAKITA.
Using non-approved accessories and tools will cause an increased risk of
accidents.
MAKITA will not accept any liability for accidents or damage caused by the use
of non-approved cutting tools, fixing devices of cutting tools, or accessories.
First Aid
In case of accident, make sure that a first-aid box is available in the vicinity of the
cutting operations. Immediately replace any item taken from the first aid box.
When asking for help, please give the following information:
–
–
–
–
–
Place of the accident
What happened
Number of injured persons
Kind of injuries
Your name
Vibration
– People with poor circulation who are exposed to excessive vibration may
experience injury to blood vessels or the nervous system. Vibration may
cause the following symptoms to occur in the fingers, hands or wrists: “Falling
asleep” (numbness), tingling, pain, stabbing sensation, alteration of skin color
or of the skin. If any of these symptoms occur, see a physician!
– To reduce the risk of “white finger disease”, keep your hands warm during
operation and well maintain the equipment and accessories.
For European countries only
EC Declaration of Conformity
We Makita Corporation as the responsible manufacturer declare that the following Makita machine(s):
Designation of Machine: Brush Cutter/String Trimmer
Model No./ Type: EM2600U, EM2600L
Specifications: see “TECHNICAL DATA” table
are of series production and
Conforms to the following European Directives:
2000/14/EC, 2006/42/EC, 2004/108/EC
And are manufactured in accordance with the following standards or standardized documents:
EN ISO 11806-1, EN ISO 14982
The technical documentation is kept by:
Makita International Europe Ltd., Technical Department,
Michigan Drive, Tongwell, Milton Keynes, Bucks MK15 8JD, England
The conformity assessment procedure required by Directive 2000/14/EC was in Accordance with annex V.
Measured Sound Power Level (as a grass trimmer): 109.77 dB
Measured Sound Power Level (as a brush cutter): 107.29 dB
Guaranteed Sound Power Level: 112 dB
15. 4. 2013
Tomoyasu Kato
Director
Makita Corporation
3-11-8, Sumiyoshi-cho,
Anjo, Aichi, JAPAN
6
Technical data
EM2600U
EM2600L
U handle
Loop handle
1,770 x 610 x 410 mm
1,770 x 330 x 185 mm
5 kg
5 kg
Model
Dimensions: length x width x height (without cutting blade)
Net Weight
Engine displacement
25.7 cm3
Maximum engine performance
0.83 kW
8,800 min-1
Maximum rotational frequency of the spindle
Single piece metal blade
φ230 mm
String trimmer head
φ430 mm
Cutting attachment
Idling speed
3,000/min
Clutch engagement speed
4,100/min
Gear ratio
14/19
Mixed gas
Gasoline: Two-stroke Engine Oil = 50:1
Fuel
Volume (fuel tank)
0.6 L
Carburetor
WALBRO WYC
Spark plug
NGK BPMR7A
Electrode gap
0.6 - 0.7 mm
Left handle (Front grip)
14.680 m/s2 K = 1.5 m/s2
5.152 m/s2 K = 1.5 m/s2
Right handle (Rear grip)
9.037 m/s2 K = 1.5 m/s2
9.677 m/s2 K = 1.5 m/s2
Left handle (Front grip)
7.961 m/s2 K = 1.5 m/s2
8.83 m/s2 K = 1.5 m/s2
Right handle (Front grip)
7.019 m/s2 K = 1.5 m/s2
14.381 m/s2 K = 1.5 m/s2
Vibration: (For brush cutter)
Vibration: (For grass trimmer)
Noise (tested according to 2000/14/EC & 2005/88/EC):
Sound pressure level at the operator’s position (Grass trimmer):
98.52 dB (A) K = 2.5 dB (A)
Sound pressure level at the operator’s position (Brush cutter):
96.15 dB (A) K = 2.5 dB (A)
Measured sound power level (Grass trimmer):
109.77 dB (A) K =2.5 dB (A)
Measured sound power level (Brush cutter):
107.29 dB (A) K = 2.5 dB (A)
Noise (tested according to 2000/14/EC & 2005/88/EC): guaranteed
sound power values
112 dB (A)
7
Names of parts
EM2600U
U Handle Type
EM2600L
Loop Handle Type
(3)
(7)
(19)
Names of parts
(21)
(1)
8
1
Fuel Tank
2
Rewind Starter
3
Air Cleaner
4
I-Stop Switch (on/off)/Start-Stop Switch
5
Spark Plug
6
Exhaust Muffler
7
Clutch Case
8
Rear Grip
9
Hanger
10
Handle
11
Control Lever
12
Control Cable
13
Shaft
14
Protector (Cutting tool guard)
15
Gear Case
16
Handle Holder
17
Cutter Blade
18
Nylon Cutting Head
19
Fuel Filler Cap
20
Starter Knob
21
Primer Pump
22
Choke Lever
Mounting the handle
CAUTION: Before doing any work on the brush cutter, always stop the engine
and disconnect the spark plug connector from the spark plug.
Always wear protective gloves!
CAUTION: Ensure you have reassembled the brush cutter completely before
starting it.
For U handle models
– Place the two handles onto the handle holder. The control lever must come
right side when you look towards the cutting tool.
– Fit the handle ends to the groove on the handle holder and fit the clamp on
them. Loosely tighten them with four bolts for adjustment.
– Adjust handles’ angle, and then tighten all bolts evenly by a hex wrench.
L
R
– Place the throttle cable (1) to the control lever side of the shaft. And then wrap
them with the waist pad (2).
EM2600U
(2)
(1)
EM2600U
– Insert the throttle cable (1) into the clamping slot (3) of the handle holder.
– Make sure the throttle cable is positioned as shown.
– Operate the control lever and make sure it moves smoothly.
(3)
(1)
EM2600U
CAUTION: Do not position the throttle cable as shown. Otherwise curved cable
may cause high idle speed, and uncontrollable blade may cause
personal injury.
EM2600U
9
For loop handle model
– Put the thread (1) on handle holder into the location hole (2) on tube.
– Fix the assistant handle (3) onto the barrier.
– Tighten the 4 bolts (4) M5 x 30.
(4)
(2)
(1)
(3)
Engine
Engine
EM2600L
Mounting the protector
To meet the applicable safety standards, you must only use the tool/protector
combinations indicated in the table.
Always use genuine MAKITA cutter blades/nylon cutting head.
– The cutter blade must be well polished, and free of cracks or breakages. If the
cutter blade hits against a stone during operation, stop the engine and check
the blade immediately.
– Polish or replace the cutter blade every three hours of operation.
– If the nylon cutting head hits against a stone during operation, stop the engine
and check the nylon cutting head immediately.
Star Blade
Protector for metal blades
Nylon cutting head
Protector for cord cutter
CAUTION: The appropriate protectors must always be installed for your own
safety and in order to comply with accident-prevention regulations.
Operation of the equipment without the guard installed is prohibited.
– Fix the protector (1) to the clamp (3) with two M6 x 30 bolts (2).
(2)
(3)
(1)
– When using the nylon cutting head, fit the protector (5) into the protector (1),
and tighten them with two screws (4).
10
Mounting the cutter blade/nylon cutting head
The cutter blade or nylon cutting head can be replaced easily by first turning the
equipment upside down.
– Insert the hex wrench through the hole in the gear case and rotate the receiver
washer (3) until it is locked with the hex wrench.
– Loosen the nut/spring washer (1) (left-hand thread) with the socket wrench,
and remove the nut/spring washer (1) and clamp washer (2).
(2)
(1)
(3)
With the hex wrench still in place
– Mount the cutter blade onto the shaft so that the guide of the receiver washer
(3) fits in the arbor hole in the cutter blade. Install the clamp washer (2) and
secure the cutter blade with the nut/spring washer (1).
[Tightening torque: 13 - 23 N-m]
Tighten
Loosen
NOTE: Always wear gloves when handling the cutter blade.
NOTE: The cutter blade-fastening nut (with spring washer) is a consumable
part. If there appears any wear or deformation on the spring washer,
replace the nut.
Hex wrench
NOTE: The clamp washer (2), and nut/spring washer (1) are not necessary for
mounting the nylon cutting head. The nylon head should go on top of the
receiver washer (3).
– Screw the nylon cutting head onto the shaft.
Tighten
Loosen
Hex wrench
– Make sure that the blade rotates counterclockwise.
Rotation
11
Fuel/Refuelling
Handling fuel
Utmost care is required when handling fuel. Fuel may contain substances similar
to solvents. Refuel either in a well ventilated room or outdoors. Do not inhale fuel
vapors, and avoid any contact of fuel or oil with your skin.
Mineral oil products degrease your skin. Prolonged skin contact with these
products will cause your skin to become extremely dry, which may result in
various kinds of skin disease. In addition, allergic reactions may occur.
Eyes can be irritated by contact with oil. If oil comes into your eyes, immediately
wash them with clear water. If your eyes are still irritated, see a doctor
immediately.
Observe the Safety Instructions on page 3.
Fuel and oil mixture
The brush cutter engine is a high-efficiency two-stroke engine. It runs on a
mixture of fuel and two-stroke engine oil. The engine is designed for unleaded
regular fuel with a min. octane value of 91 RON.
To obtain optimum engine performance and to protect your health and the
environment, use only unleaded fuel!
To lubricate the engine, add two-stroke engine oil (quality grade: JASO FC or
ISO EGD) to the fuel. The engine has been designed to use the specified twostroke engine oil at mixture ratio of 50:1 to protect the environment.
Additionally, long service life accompanied by reliable operation and minimum
emissions are guaranteed through the use of this mixture ratio. Reliable
functioning of the brush cutter cannot be guaranteed unless this mixture ratio of
50:1 (specified 2-stroke engine oil) is strictly observed.
Correct mixture ratio:
Gasoline: Specified two-stroke engine oil = 50 : 1 or
Gasoline: Other manufacturer’s two-stroke engine oil = 25 : 1 recommended
NOTE: To prepare the fuel-oil mixture, first mix the entire oil quantity with half of
the fuel required, then add the remaining fuel. Thoroughly shake the
mixture before pouring it into the brush cutter tank. To ensure safe
operation, do not add more engine oil than the specified amount. Doing
so will only result in a higher production of combustion residues which
pollute the environment and clog the exhaust channel in the cylinder as
well as the muffler. In addition, the fuel consumption will rise and the
performance will decrease.
Refuelling
The engine must be switched off.
– Thoroughly clean the area around the fuel filler cap (2) to prevent dirt from
getting into the fuel tank (1).
– Unscrew the fuel filler cap (2) and fill the tank with fuel.
– Tightly screw on the fuel filler cap (2).
– Clean the screw fuel filler cap (2) and tank after refueling.
Storage of Fuel
Fuel cannot be stored for an unlimited period of time.
Purchase only the quantity required for a 4-week operating period. Only use
approved fuel storage containers.
12
Gasoline
50:1
25:1
20 cm3
100 cm3
200 cm3
40 cm3
200 cm3
400 cm3
+
1,000 cm3 (1 liter)
5,000 cm3 (5 liter)
10,000 cm3 (10 liter)
Correct handling
Attachment of shoulder strap
– Adjust the strap length so that the cutter blade is kept parallel with the ground.
Detachment
– In case of emergency, push the notches (1) at both sides, and detach the
equipment.
Be extremely careful to maintain control of the equipment at this time. Do not
allow the equipment to be deflected toward you or anyone in your vicinity.
WARNING: Failure to maintain complete control of the machine at all could
result in serious injury or DEATH.
Note: In some countries, shoulder strap does not have this detachment function.
(1)
Hanger
Important operating points/stopping the cutter/trimmer
Observe the applicable accident prevention regulations.
Starting
Move at least 3 m away from the area where you refuelled the equipment. Place the brush cutter on a clean piece of ground taking care that the
cutting tool does not come into contact with the ground or any other objects.
WARNING: Pay attention that the cutting tool rotates immediately after the
engine starts.
(1)
(4)
Cold start for U handle models
–
–
–
–
Set the I-Stop Switch (on/off) (1) as illustrated.
Grasp the handle (hand pressure activates the safety lock-off lever (2)).
Press the throttle lever (3) and hold it down.
Press the lock button (4) and release the control lever, and then release the
lock button (the lock button holds the throttle lever in the start-up position).
(3)
(2)
EM2600U
Cold start for loop handle models
–
–
–
–
Set the Start-Stop Switch (1) to start position as illustrated.
Grasp the handle (hand pressure activates the safety lock-off lever (2)).
Press the throttle lever (3) and hold it down.
Set the Start-Stop Switch (1) to start position and release the control lever, and
then release the Start-Stop Switch (the Start-Stop Switch holds the throttle
lever in the start-up position).
(2)
(3)
(1)
13
EM2600L
Warm start for U handle models
– Set the I-Stop Switch (on/off) (1) as illustrated.
EM2600U
Warm start for loop handle models
– Set the Start-Stop Switch (1) to neutral position as illustrated.
EM2600L
– First, place the equipment on the ground.
– Gently press the primer pump (5) repeatedly (7-10 times) until fuel comes into
the primer pump.
– Close the choke lever (6).
Choke opening:
• Fully closed in cold temperatures or when the engine is cold
• Fully or half open for restart while the engine is still warm
(6)
CLOSE
(5)
– Firmly hold the clutch case with your left hand, as illustrated.
– Slowly pull the starter grip until you feel resistance, and then continue to pull
sharply.
– Do not pull out the starter rope to its full extent, and do not allow the starter
handle to retract by itself. Maintain control of the starter rope and ensure it
retracts slowly.
– Repeat the starting operation until you hear the engine’s initial ignitions.
– Depress the choke lever (6) (
) and pull the starter rope again until the
engine starts.
– As soon as the engine starts, immediately tap and release the throttle, to
release the half-throttle lock and allow the engine to idle.
– Run the engine for approximately one minute at a moderate speed before
applying full throttle.
OPEN
(6)
(5)
NOTE: – If you pull the starter handle repeatedly when the choke lever is in the at “
” position, the engine will not start easily due to excessive
fuel intake.
– If excessive fuel intake occurs, remove the spark plug and pull the starter handle slowly to remove excess fuel. Also, dry the electrode
section of the spark plug.
14
Caution during operation:
If the throttle lever is opened fully during a no-load operation, the engine revolutions increase over 10,000 min-1. Never operate the engine at a
higher speed than required, and keep the revolutions at an approximate speed of 6,000 - 8,000 min-1.
CAUTION: Always reduce the engine revolutions when the equipment is not being used for work.
Operating the equipment at high revolutions when not being used for work will shorten the lifespan of the equipment.
Stopping
– Release the throttle lever (3) fully, and when the engine rpm has lowered,
push the I-Stop Switch (on/off)/Start-Stop Switch (1) to “STOP” position to stop
the engine.
– Be aware that the cutting head may not stop immediately, and always allow it
to slow down and stop fully by itself.
EM2600U
EM2600L
Resharpening the cutting tool
CAUTION: The cutting tools listed below must only be resharpened by an
authorized facility. Manual resharpening will result in imbalances of
the cutting tool, which will cause vibrations and damage to the
equipment.
– cutter blade (star blade (4 teeth))
A professional resharpening and balancing service is provided by Authorized
Service Agents.
NOTE: To increase the service life of the cutter blade (star blade) the blade may
be turned over to allow both cutting edges to wear.
15
NYLON CUTTING HEAD
Most effective cutting area
The nylon cutting head is a dual line trimmer head that has bump & feed
mechanism.
The nylon cutting head feeds out the nylon cord after tapping the trimmer head
on the ground.
Operation
– The most effective cutting area is shown by the shaded area.
– To feed the nylon cord, increase the nylon cutting head speed to approx. 6,000
min-1 and tap the nylon cutting head lightly on the ground.
– If the nylon cutting head does not feed out by tapping, rewind/replace the
nylon cord by following the procedures described under “Replacing the nylon
cord.”
Replacing the nylon cord
– Stop the engine.
– Press the housing latches inward to lift off the cover, then remove the spool.
Cover
Latches
Press
Press
– Hook the center of new nylon cord into the notch in the center of the spool,
with one end of the cord extending about 80 mm (3-1/8”) more than the other.
Then wind both ends firmly around the spool in the direction of the head
rotation (left-hand direction indicated by LH and right-hand direction by RH on
the side of the spool).
Spool
80 mm (3-1/8”)
Spool
For left hand
rotation
– Wind all but about 150 mm (6”) of the cords around the spool, leaving the ends
temporarily hooked through the notch on the side of the spool.
150 mm (6”)
Notches
16
– Feed the cords through the eyelets to come out of the housing.
Mount the washer, spring, and spool in the housing.
Eyelet
– Align the hooks on the the cover and the housing.
Then push cover firmly onto the housing to secure it.
Cover
Hook
Hook
Eyelet
Servicing instructions
Servicing instructions
CAUTION: Before performing any type of maintenance work on the brush cutter,
always switch off the motor and detach the plug cap from the spark
plug (see “checking the spark plug”).
Always wear protective gloves.
CAUTION: Never remove the recoil starter yourself. Doing so may cause an
accident. This procedure should only be performed by an Authorized
Service Agent.
To ensure a long service life and to avoid any damage to the equipment, perform the following maintenance operations regularly.
Daily inspection and maintenance
– Before operation, check the equipment for loose screws or missing parts. Pay particular attention to the tightness of the cutter blade or nylon
cutting head.
– Before operation, always check to make sure that the cooling air passage and cylinder fins are not clogged.
Clean them if necessary.
– Perform the following maintenance operations daily after use:
• Clean the brush cutter externally and inspect it for damage.
• Clean the air filter. When working under extremely dusty conditions, clean the filter several times a day.
• Check the blade or the nylon cutting head for damage and make sure it is firmly mounted.
• Check that there is sufficient difference between the idling and operating speeds to ensure the cutting tool is at a standstill while the engine
is idling (if necessary, reduce the idling speed).
If the cutting tool continues to rotate during engine idling, consult your nearest Authorized Service Agent.
– Check that the I-Stop Switch (on/off)/Start-Stop Switch, the lock-off lever, the control lever, and the lock button are all functioning correctly.
Cleaning the air cleaner (filter)
– Turn the choke lever (4) to the fully closed side, and keep the carburetor away
from any dust or dirt.
– Remove the screw (1).
– Remove the air cleaner cover (3).
– Remove the sponge element (2), wash it in lukewarm water and dry it
completely.
– After cleaning, put back the air cleaner cover (3) and fasten it with screw (1).
NOTE: If there is excessive dust or dirt adhering to the air cleaner, clean it every
day. A clogged air cleaner may make it difficult or impossible to start the
engine or increase the engine rotational speed.
17
(4)
(1)
(2)
(3)
Checking the spark plug
– Only use the supplied universal wrench to remove or to install the spark plug.
– The gap between the two electrodes of the spark plug should be 0.6-0.7 mm
(0.024”-0.028”). If the gap is too wide or too narrow, adjust it. If the spark plug
is clogged with carbon or dirty, clean it thoroughly or replace it.
CAUTION: Never touch the spark plug connector while the engine is running
(danger of high voltage electric shock).
0.6 mm-0.7 mm
(0.024”-0.028”)
Supply of grease to gear case
Grease hole
– Supply grease (Shell Alvania 2 or equivalent) to the gear case through the
grease hole every 30 hours. (Genuine MAKITA grease may be purchased
from your MAKITA dealer.)
Suction head in the fuel tank
– The fuel filter (5) of the suction head is used to supply the fuel required by the
carburetor.
– Visually inspect the fuel filter periodically. To inspect the filter, open the fuel
filler cap, use a wire hook and pull out the suction head through the tank
opening. Replace the filter if it has hardened, become particularly dirty, or
clogged.
– Insufficient fuel supply may result in the maximum permissible speed being
exceeded. Therefore, the fuel filter must be replaced at least quarterly to
ensure satisfactory fuel supply to the carburetor.
(5)
Any other maintenance or adjustment work that is not described in this manual must only be performed by Authorized Service Agents.
18
Storage
– When storing the equipment for a long period of time, drain all the fuel from
the fuel tank and carburetor. To do this, simple drain all of the fuel from the fuel
tank. Dispose of the drained fuel in accordance with local applicable laws.
– Remove the spark plug and add a few drops of oil into the spark plug hole.
Then, pull the starter gently so that oil coats the inside of the engine, then
tighten the spark plug.
– Clean any dirt or dust from the cutter blade and outside of the engine, and
wipe them with a oil-immersed cloth. Store the equipment in a dry place.
Drain fuel
Humidity
Maintenance schedule
General
Engine assembly, screws and nuts
Visual inspection for damage and tightness
Check for general condition and security
After each refuelling
Control lever
I-Stop Switch (on/off)/Start-Stop Switch
Functional check
Functional check
Daily
Air filter
Cooling air duct
Cutting tool
Idling speed
To be cleaned
To be cleaned
Check for damage and sharpness
Inspection (cutting tool must not move)
Weekly
Spark plug
Muffler
Inspection, replace if necessary
Inspect, and clean the opening if necessary
Quarterly
Suction head
Fuel tank
To be replaced
To be cleaned
Shutting down procedure
Fuel tank
Carburetor
Empty fuel tank
Operate until engine runs out of fuel
Troubleshooting
Fault
System
Observation
Cause
Engine doesn’t start, or is
difficult to start
Ignition system
Ignition spark O.K.
Fault in fuel supply or compression system, mechanical
defect
No ignition spark
I-Stop Switch (on/off)/Start-Stop Switch operated, wiring
fault or short circuit, spark plug or connector defective,
ignition module faulty
Fuel supply
Fuel tank filled
Incorrect choke position, carburetor defective, fuel
supply line bent or blocked, fuel dirty
Compression
No compression when
pulled over
Cylinder bottom gasket defective, crankshaft seals
damaged, cylinder or piston rings defective or improper
sealing of spark plug
Mechanical fault
Starter not engaging
Broken starter spring, broken parts inside the engine
Tank filled. Ignition spark
O.K.
Carburetor contaminated, must be cleaned
Tank filled
Incorrect idling adjustment, carburetor contaminated
Warm start problems
Engine starts but dies
Fuel supply
Fuel tank vent defective, fuel supply line interrupted,
cable or I-Stop Switch (on/off)/Start-Stop Switch faulty
Insufficient performance
Several systems
may simultaneously
be affected
Engine idling poor
19
Air filter contaminated, carburetor contaminated, muffler
clogged, exhaust duct in the cylinder clogged
Deutsch
Herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für den Kauf einer Motorsense/eines
Motor Rasentrimmers von MAKITA entschieden haben. Motorsensen/Motor
Rasentrimmer von MAKITA sind das Ergebnis unserer jahrelangen
Erkenntnisse, Erfahrungen und eines detaillierten Entwicklungsprogramms.
Lesen Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, damit Sie die
bestmögliche Leistung und außergewöhnliche Ergebnisse erreichen, die Ihnen
die Motorsensen/Motor Rasentrimmer von MAKITA bieten können.
Inhaltsverzeichnis
Seite
Symbole ...................................................................... 38
Sicherheitsanweisungen ............................................. 39
Technische Daten ....................................................... 43
Bezeichnung der Bauteile ........................................... 44
Montieren des Griffs.................................................... 45
Montieren des Schutzes.............................................. 46
Montieren des Schneidblattes/
des Fadenkopfes ........................................................ 47
Kraftstoff/Betanken ..................................................... 48
Korrekter Umgang....................................................... 49
Wichtige Betriebsschritte/Stoppen der Sense/
des Trimmers .............................................................. 49
Schärfen des Schneidwerkzeugs................................ 51
Wartungsanweisungen................................................ 53
Aufbewahrung ............................................................. 55
Symbole
Beachten Sie beim Lesen der Gebrauchsanleitung die folgenden Symbole.
Betriebsanleitung lesen
Augen- und Gehörschutz tragen
(nur für den Motor Rasentrimmer)
Besondere Aufmerksamkeit erforderlich
Tragen Sie Schutzhelm, Schutzbrille und
Gehörschutz
(nur für die Motorsense)
Verboten
Kein Schneidblättern aus Metall verwenden
(nur für den Motor Rasentrimmer)
Halten Sie einen Abstand ein.
Maximal zulässige Werkzeugdrehzahl
Gefahr durch herumfliegende Gegenstände
Heiße Flächen - Verbrennungsgefahr für Finger oder
Hände
Rauchverbot
Kraftstoff-Öl-Gemisch
Umgang mit offenen Flammen verboten
Manueller Motorstart
Schutzhandschuhe tragen
Not-Aus
Rückschlag
Erste Hilfe
Im Arbeitsbereich dürfen sich weder
Personen noch Tiere aufhalten.
EIN/START
Festes Schuhwerk mit rutschfesten Sohlen
tragen. Empfohlen werden
Arbeitsschutzschuhe mit Stahlkappen.
AUS/STOPP
START
38
Sicherheitsanweisungen
Allgemeine Sicherheitsregeln
– Für die Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs müssen Sie diese
Betriebsanleitung durchlesen und vollständig verstanden haben, damit Sie mit
der Verwendung der Motorsense/des Motor Rasentrimmers vertraut sind. Die
Verwendung des Motorgeräts, ohne die Handhabung richtig verstanden zu
haben, kann bei Ihnen und anderen Personen zu schweren Verletzungen
führen.
– Verleihen Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer nur an Personen, die
über Erfahrungen im Umgang mit Motorsensen/Motor Rasentrimmern verfügen.
Verleihen Sie das Motorgerät nur zusammen mit dieser Betriebsanleitung.
– Falls Sie erstmalig ein motorbetriebenes Schneidwerkzeug bedienen, wenden
Sie sich an Ihren Händler, um grundlegende Anweisungen zu erhalten.
– Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Bedienung der Motorsense/
des Motor Rasentrimmers untersagt. Personen über 16 Jahren dürfen das
Gerät für Übungszwecke verwenden, jedoch nur unter Aufsicht eines
qualifizierten Anleiters.
– Verwenden Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer stets mit
größtmöglicher Sorgfalt.
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer nur, wenn Sie in guter
physischer Verfassung sind. Führen Sie alle Arbeiten ruhig und mit Vorsicht aus.
Der Benutzer ist dafür verantwortlich, was um ihn herum passiert.
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer nie nach dem Genuss
von Alkohol oder nach der Einnahme von Medikamenten oder wenn Sie müde
oder krank sind.
WARNUNG: Während des Betriebs erzeugt dieses Gerät ein elektromagnetisches
Feld. Unter bestimmten Umständen kann dieses Feld Auswirkungen auf aktive
oder passive medizinische Implantate haben. Zur Verminderung der Gefahr
ernsthafter oder tödlicher Verletzungen empfehlen wir Personen mit medizinischen
Implantaten, sich vor der Bedienung dieses Geräts an einen Arzt oder den
Hersteller des medizinischen Implantats zu wenden.
Verwendungszweck des Geräts
– Die Motorsense/der Motor Rasentrimmer ist nur zum Schneiden von Gras,
Unkraut, Büschen und Gestrüpp bestimmt, und darf nicht für andere Zwecke
verwendet werden, beispielsweise zum Abkanten oder Heckeschneiden, da
dies zu Verletzungen führen kann.
Persönliche Schutzausrüstung
– Tragen Sie Kleidung, die sowohl praktisch, als auch für Ihre Arbeit geeignet ist,
d.h. eng anliegende, jedoch für die Bewegung nicht zu enge Kleidung. Tragen
Sie keinen Schmuck und keine Kleidung, der/die sich in Büschen oder Gestrüpp
verfangen könnte.
– Um Verletzungen des Gehörs, der Augen, Hände und Füße zu vermeiden, aber
auch um Ihre Hörleistung während des Betriebs zu schützen, müssen Sie
während der Bedienung der Motorsense/des Motor Rasentrimmers die
folgenden Schutzausrüstungen oder Schutzkleidungen tragen.
– Tragen Sie stets einen Helm, wenn die Gefahr herabfallender Gegenstände
besteht. Der Schutzhelm (1) muss regelmäßig auf Beschädigungen überprüft
und spätestens nach jeweils 5 Jahren durch einen neuen Helm ersetzt werden.
Verwenden Sie ausschließlich zugelassene Schutzhelme.
– Das Visier (2) des Helms (oder alternativ eine Schutzbrille) schützt das Gesicht
vor herumfliegenden Bruchstücken und Steinen. Tragen Sie während des
Betriebs der Motorsense/des Motor Rasentrimmers eine Schutzbrille oder ein
Visier, um Verletzungen der Augen zu vermeiden.
– Tragen Sie einen angemessenen Gehörschutz, um eine Schädigung des
Gehörs zu vermeiden (Gehörschutzkapseln (3), Gehörschutzstöpsel usw.).
– Arbeitsanzüge (4) schützen gegen herumfliegende Steine und Fremdkörper.
Wir empfehlen sehr, Arbeitsanzüge zu tragen.
– Spezielle Handschuhe (5) aus dickem Leder sind Bestandteil der
vorgeschriebenen Ausrüstung und müssen beim Betrieb der Motorsense/des
Motor Rasentrimmers stets getragen werden.
– Tragen Sie bei Betrieb der Motorsense/des Motor Rasentrimmers stets feste
Schuhe (6) mit einer rutschfesten Sohle. Solche Schuhe schützen gegen
Verletzungen und gewährleisten eine gute Standsicherheit.
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
Restrisiko
– Selbst wenn das Gerät vorschriftsmäßig verwendet wird, ist es nicht möglich,
alle Restrisikofaktoren vollständig auszuschließen. Die folgenden Gefahren
können durch die Beschaffenheit und Konstruktion des Geräts auftreten:
1. Lungenschäden, falls keine wirksame Staubmaske getragen wird.
2. Gehörschäden, falls kein wirksamer Gehörschutz getragen wird.
3. Durch Vibration hervorgerufene Gesundheitsschäden, falls das Gerät über
einen längeren Zeitraum verwendet wird oder wenn es nicht
ordnungsgemäß gehandhabt und nicht richtig gewartet wird.
Übersicht
Starten der Motorsense
– Vergewissern Sie sich, dass sich in einem Arbeitsbereich von 15 m keine Kinder
oder andere Personen aufhalten. Achten Sie außerdem auf Tiere im
Arbeitsbereich.
– Überprüfen Sie vor der Verwendung stets den sicheren Betrieb der Motorsense/
des Motor Rasentrimmers.
Überprüfen Sie, dass das Schneidwerkzeug gesichert ist, dass der Gashebel
leicht bedient werden kann, und dass die Sperre des Gashebel ordnungsgemäß
funktioniert.
– Das Drehen des Scheidwerkzeugs im Leerlauf ist verboten. Prüfen Sie mit
Ihrem Händler, ob das Werkzeug eingestellt werden muss. Stellen Sie sicher,
dass die Griffe sauber und trocken sind und dass der Start-/Stoppschalter
ordnungsgemäß funktioniert.
39
15 Meter
(6)
– Starten Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer immer nur gemäß der
Anleitungen. Starten Sie den Motor auf keine andere Weise!
– Verwenden Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer und die Werkzeuge
nur für die angegebenen Zwecke.
– Starten Sie den Motor der Motorsense/des Motor Rasentrimmers nur nach der
vollständigen Montage des Werkzeugs. Betreiben Sie das Werkzeug nur nach
der Montage des gesamten geeigneten Zubehörs!
– Überprüfen Sie vor dem Starten, dass das Schneidwerkzeug keine harten
Gegenstände (Geäst, Steine usw.) berührt, da sich das Schneidwerkzeug beim
Starten dreht.
– Schalten Sie den Motor sofort aus, wenn irgendwelche Motorprobleme
auftreten.
– Sollte das Schneidwerkzeug Steine oder andere harte Gegenstände treffen,
schalten Sie sofort den Motor aus und überprüfen Sie das Schneidwerkzeug.
– Überprüfen Sie das Schneidwerkzeug in regelmäßigen, kurzen Intervallen
(Prüfen Sie mit einem Klopftest auf Haarrisse).
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer nur nach Anbringen
und Anpassen des Schultergurtes auf die richtige Länge. Der Schultergurt
muss auf die Körpergröße des Benutzers angepasst und festgezogen werden,
um ein Ermüden während des Betriebs des Werkzeugs zu verhindern. Halten
Sie die Sense niemals während des Betriebs mit nur einer Hand.
– Halten Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer während des Betriebs
stets mit beiden Händen.
Sorgen Sie immer für eine gute Standsicherheit.
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer stets so, dass Sie die
Abgase nicht einatmen. Betreiben Sie den Motor niemals in einem
abgeschlossenem Raum (Risiko einer Gasvergiftung). Kohlenmonoxid ist ein
geruchloses Gas.
– Schalten Sie den Motor immer aus, wenn Sie das Werkzeug ablegen, oder
wenn Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer unbeaufsichtigt lassen
und lagern Sie es immer an einem sicheren Ort, um Verletzungen anderer
Personen und Beschädigungen des Werkzeugs zu vermeiden.
– Legen Sie das heiße Werkzeug niemals in trockenes Gras oder auf andere
entflammbare Materialien.
– Das Schneidwerkzeug muss immer mit dem entsprechenden Schutz
versehen werden.
Betreiben Sie das Werkzeug niemals ohne diesen Schutz.
– Während des Betriebs müssen alle mit dem Werkzeug gelieferten
Schutzvorrichtungen und Abdeckungen verwendet werden.
– Betreiben Sie den Motor niemals mit beschädigtem Abluftschalldämpfer.
– Schalten Sie vor einem Transport den Motor aus.
– Bringen Sie vor dem Transportieren des Werkzeugs stets die Abdeckung am
Schneidblatt an.
– Stellen Sie sicher, dass die Motorsense/der Motor Rasentrimmer sicher
gelagert wird, um ein Auslaufen des Kraftstoffs während des Transports zu
vermeiden.
– Stellen Sie während des Transports der Motorsense/des Motor
Rasentrimmers sicher, dass der Kraftstofftank völlig leer ist.
– Lassen Sie beim Abladen der Motorsense/des Motor Rasentrimmers von
einem Transporter oder einem anderen Fahrzeug niemals den Motor fallen,
da sonst der Tank ernstlich beschädigt werden kann.
– Lassen Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer nur in einem Notfall
fallen, da sonst die Motorsense/der Motor Rasentrimmer ernstlich beschädigt
werden können.
– Heben Sie beim Bewegen immer das gesamte Werkzeug vom Boden an. Das
Ziehen des Werkzeugs am Kraftstofftank ist extrem gefährlich und kann zum
Auslaufen des Kraftstoffs und somit zu einem Brand führen.
– Wenn das Werkzeug einem starken Stoß ausgesetzt wurde oder
heruntergefallen ist, überprüfen Sie den Zustand des Werkzeugs, bevor Sie
die Arbeiten fortsetzen. Überprüfen Sie das Kraftstoffsystem auf Leckagen
und die Bedienelemente und Sicherheitseinrichtungen auf Fehlfunktionen.
Wenn Sie einen Schaden bemerken oder sich nicht sicher sind, wenden Sie
sich zur Inspektion und Reparatur an unser autorisiertes Servicecenter.
Betanken
– Schalten Sie während des Betankens den Motor aus, halten Sie den Motor
von offenen Flammen fern und rauchen Sie während des Betankens nicht.
– Stellen Sie sicher, dass Mineralölerzeugnisse nicht in Kontakt mit Ihrer Haut
kommen. Atmen Sie den Kraftstoffdampf nicht ein. Tragen Sie zum Betanken
immer Schutzhandschuhe. Wechseln und reinigen Sie Schutzkleidung
regelmäßig.
– Stellen Sie zur Vermeidung einer Kontaminierung des Erdbodens
(Umweltschutz) sicher, dass weder Kraftstoff noch Öl in das Erdreich
eindringt. Falls etwas Kraftstoff ausläuft, reinigen Sie die Motorsense/den
Motor Rasentrimmer sofort.
– Stellen Sie sicher, dass Ihre Kleidung nicht in Kontakt mit dem Kraftstoff
kommt. Falls Ihre Kleidung in Kontakt mit Kraftstoff kommt, wechseln Sie die
Kleidung sofort, um einen Brand zu verhindern.
– Überprüfen Sie den Tankdeckel regelmäßig, damit dieser sicher
festgeschraubt werden kann und kein Kraftstoff ausläuft.
– Schrauben Sie den Tankdeckel ordnungsgemäß fest. Entfernen Sie sich von
dem Ort des Betankens mindesten 3 m, bevor Sie den Motor starten.
40
•
•
•
•
•
Ablegen
Transport
Betanken
Wartung
Werkzeugwechsel
– Nehmen Sie das Betanken niemals in einem geschlossenen Raum vor.
Andernfalls kann eine Explosion aufgrund der Ansammlung von
Kraftstoffdampf auf dem Boden verursacht werden.
– Transportieren und lagern Sie Kraftstoff ausschließlich in dafür zugelassenen
Behältern. Stellen Sie sicher, dass Kinder keinen Zugang zu dem gelagerten
Kraftstoff haben.
Handhabung
– Verwenden Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer nur bei guten
Lichtverhältnissen und guter Sicht. Achten Sie im Winter auf rutschige oder
nasse Bereiche, z.B. auf vereiste oder schneebedeckte Flächen
(Rutschgefahr). Sorgen Sie immer für eine gute Standsicherheit.
– Schneiden Sie niemals über Hüfthöhe.
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer niemals, wenn Sie auf
einer Leiter stehen.
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer niemals, wenn Sie auf
einen Baum geklettert sind.
– Arbeiten Sie niemals auf nicht stabilen Flächen.
– Entfernen Sie Sand, Steine, Nägel usw. aus dem Arbeitsbereich.
Fremdkörper können das Schneidwerkzeug beschädigen und so gefährliche
Rückschläge verursachen.
– Vergewissern Sie sich vor Beginn des Schnitts, dass das Schneidwerkzeug
die volle Arbeitsdrehzahl erreicht hat.
– Falls sich Gras oder Äste zwischen dem Schneidwerkzeug und dem Schutz
verfangen, stoppen Sie vor dem Reinigen stets den Motor. Andernfalls kann
eine unbeabsichtigte Drehung des Blattes schwere Verletzungen
verursachen.
– Legen Sie regelmäßig Pausen ein, damit es nicht zu einem Kontrollverlust
aufgrund von Ermüdungserscheinungen kommt. Wir empfehlen, jede Stunde
eine Pause von 10 bis 20 Minuten einzulegen.
Rückschlag (Kickback)
– Während des Betriebs der Motorsense können unkontrollierte Rückschläge
auftreten.
– Rückschläge treten häufig auf, wenn Sie im Blattabschnitt zwischen der 12
und 2 Uhr-Position schneiden.
– Wenden Sie niemals den Blattabschnitt der Motorsense zwischen der 12 und
2 Uhr-Position an.
– Wenden Sie diesen Bereich des Motorsensenblattes niemals an festen
Gegenständen (Büsche oder Bäume usw.) mit einem Durchmesser von mehr
als 3 cm an. Andernfalls wird die Motorsense mit großer Kraft abgelenkt, was
sehr gefährlich ist und zu Verletzungen führen kann.
Achtung:
Rückschlag
Übersicht
Vermeiden von Rückschlägen
Beachten Sie Folgendes, um Rückschläge zu vermeiden:
– Das Arbeiten im Schneidblattbereich zwischen der 12 und 2 Uhr-Position ist
extrem gefährlich, besonders bei Verwendung von Metallschneiden.
– Schnittarbeiten im Schneidblattbereich zwischen der 11 und 12 Uhr-Position
sowie zwischen der 2 und 5 Uhr-Position dürfen nur durch einen geschulten
und erfahrenen Bediener und dann nur auf eigenes Risiko durchgeführt
werden.
Der optimale Bereich für ein leichtes Schneiden mit fast keinen Rückschlägen
ist zwischen 8 und 11 einer Uhr des Schneidblattes.
Übersicht
Schneidwerkzeuge
– Verwenden Sie ein passendes Schneidwerkzeug für die zu erledigenden
Arbeiten.
Fadenköpfe (Rasentrimmer-Köpfe) sind zum Trimmen von Gras geeignet.
Schneidblätter aus Metall eignen sich zum Schneiden von Unkraut, hohem
Gras, Gebüsch, Sträuchern, Unterholz, Gestrüpp u.ä.
Verwenden Sie niemals andere Blätter, auch keine metallischen, mehrteiligen
Pivotketten und Schlegelmesser.
Anderenfalls kann es zu schweren Verletzungen kommen.
– Vermeiden Sie „Rückschläge“ bei der Verwendung von Schneidblättern aus
Metall und seien Sie immer auf einen plötzlichen Rückschlag gefasst.
Beachten Sie den Abschnitt „Rückschlag“ und „Vermeiden von
Rückschlägen.“
Wartungsanweisungen
– Lassen Sie Ihr Werkzeug durch unser autorisiertes Servicecenter warten.
Verwenden Sie stets nur originale Ersatzteile. Unsachgemäße Reparatur- und
Wartungsarbeiten können die Lebenszeit des Werkzeugs verkürzen und das
Unfallrisiko erhöhen.
– Überprüfen Sie immer den Zustand des Schneidmessers, vor allem auch der
Schutzvorrichtungen und des Schultergurtes, bevor Sie mit der Arbeit
anfangen. Achten Sie besonders auf ordnungsgemäß geschärfte
Schneidblätter.
– Schalten Sie den Motor aus und entfernen Sie den Zündkerzenstecker, wenn
Sie das Schneidwerkzeug austauschen oder schärfen, aber auch wenn Sie
die Sense oder das Schneidwerkzeug reinigen.
41
Beschädigte Schneidwerkzeuge dürfen auf keinen Fall begradigt
oder geschweißt werden.
– Betreiben Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer mit möglichst geringer
Geräusch- und Abgasentwicklung, und verursachen Sie möglichst keine
Verschmutzungen der Umwelt. Überprüfen Sie vor allem, dass der Vergaser
richtig eingestellt ist.
– Reinigen Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer regelmäßig und stellen
Sie sicher, dass alle Schrauben und Muttern fest angezogen sind.
– Warten oder lagern Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer niemals in
der Nähe offener Flammen.
– Lagern Sie die Motorsense/den Motor Rasentrimmer in verschlossenen
Räumen und mit leerem Tank.
– Bringen Sie vor dem Reinigen, Warten und Einlagern des Werkzeugs stets die
Abdeckung am Schneidblatt an.
Beachten Sie die relevanten Anweisungen zur Verhinderung von Unfällen, die
von den entsprechenden Handelsorganisationen und
Versicherungsunternehmen herausgegeben werden.
Führen Sie keine Veränderungen an der Motorsense/an dem Motor
Rasentrimmer durch, da Sie sonst Ihre Sicherheit gefährden.
Der Bediener darf nur die in dieser Betriebsanleitung beschriebenen Wartungsund Reparaturarbeiten durchführen. Alle anderen Arbeiten müssen von
autorisiertem Wartungspersonal durchgeführt werden. Verwenden Sie
ausschließlich originale Ersatz- und Zubehörteile, die von MAKITA freigegeben
und geliefert wurden.
Die Verwendung nicht genehmigter Zubehörteile und Werkzeuge führt zu einem
erhöhten Unfallrisiko.
MAKITA übernimmt keine Haftung für Unfälle oder Schäden, die durch die
Verwendung nicht genehmigter Schneidwerkzeuge, Befestigungen der
Schneidwerkzeuge und Zubehörteile verursacht werden.
Erste Hilfe
Stellen Sie für den Fall eines Unfalls sicher, dass ein Erste-Hilfe-Kasten in der
Nähe des Schnittbetriebs verfügbar ist. Ersetzen Sie aus dem Erste-Hilfe-Kasten
entnommene Materialien sofort.
Machen Sie folgende Angaben, wenn Sie Hilfe anfordern:
–
–
–
–
–
Ort des Unfalls
Was ist passiert
Anzahl der verletzten Personen
Art der Verletzungen
Ihr Name
Schwingung
– Wenn sich Personen mit Durchblutungsstörungen zu starken mechanischen
Schwingungen aussetzen, kann es zu Schädigungen von Blutgefäßen und/
oder des Nervensystems kommen. Folgende Symptome können durch
Vibrationen an Fingern, Händen oder Handgelenken auftreten: „Einschlafen“
von Körperteilen (Taubheit), Kribbeln, Schmerz, Stechen, Veränderung von
Hautfarbe oder Haut. Falls eines dieser Symptome auftritt, suchen Sie einen
Arzt auf!
– Um das Risiko der „Weißfingerkrankheit“ zu verringern, halten Sie Ihre Hände
während des Arbeitens warm und warten und pflegen Sie Maschine und
Zubehörteile gut.
Nur für europäische Länder
EG-Konformitätserklärung
Wir, Makita Corporation als verantwortlicher Hersteller, erklären, dass die folgenden Geräte der Marke Makita:
Bezeichnung des Geräts/der Geräte: Motorsense/Motor Rasentrimmer
Nummer/Typ des Modells: EM2600U, EM2600L
Technische Daten: siehe Tabelle „TECHNISCHE DATEN“
in Serienfertigung hergestellt werden und
den folgenden Richtlinien der Europäischen Union genügen:
2000/14/EG, 2006/42/EG, 2004/108/EG
Außerdem werden die Maschinen gemäß den folgenden Standards oder Normen gefertigt:
EN ISO 11806-1, EN ISO 14982
Die technische Dokumentation erfolgt durch:
Makita International Europe Ltd., Technical Department,
Michigan Drive, Tongwell, Milton Keynes, Bucks MK15 8JD, England
Das Verfahren zur Konformitätsbewertung, vorgesehen in 2000/14/EG, erfolgte in Übereinstimmung mit Anhang V.
Gemessener Schallleistungspegel (als ein Rasentrimmer): 109,77 dB
Gemessener Schallleistungspegel (als Motorsense): 107,29 dB
Garantierter Schallleistungspegel: 112 dB
15. 4. 2013
Tomoyasu Kato
Direktor
Makita Corporation
3-11-8, Sumiyoshi-cho,
Anjo, Aichi, JAPAN
42
\
Technische Daten
Modell
Abmessungen: Länge x Breite x Höhe (ohne Schneidblatt)
Nettogewicht
EM2600U
EM2600L
U-Griff
Bügelgriff
1.770 x 610 x 410 mm
1.770 x 330 x 185 mm
5 kg
5 kg
Motor-Hubraum
25,7 cm3
Maximale Motorleistung
0,83 kW
8.800 min-1
Maximale Drehzahl der Welle
Schneidwerkzeug
Einteiliges Schneidblatt aus
Metall
φ230 mm
Rasentrimmer-Kopf
φ430 mm
Leerlaufdrehzahl
3.000 U/min
Drehzahl Kupplungseingriff
4.100 U/min
Übersetzung Getriebe
14/19
Ottokraftstoff-Öl-Gemisch
Ottokraftstoff: 2-Takt-Motoröl = 50 : 1
Kraftstoff
Fassungsvermögen (Kraftstofftank)
0,6 l
Vergaser
WALBRO WYC
Zündkerze
NGK BPMR7A
Elektrodenabstand
0,6 bis 0,7 mm
Linker Handgriff (vorderer
Griff)
14,680 m/s2 K = 1,5 m/ s2
5,152 m/s2 K = 1,5 m/s2
Rechter Handgriff (hinterer
Griff)
9,037 m/s2 K = 1,5 m/ s2
9,677 m/s2 K = 1,5 m/s2
Linker Handgriff (vorderer
Griff)
7,961 m/s2 K = 1,5 m/s2
8,83 m/s2 K = 1,5 m/s2
Rechter Handgriff (vorderer
Griff)
7,019 m/s2 K = 1,5 m/s2
14,381 m/s2 K = 1,5 m/s2
Schwingung: (Für Motorsense)
Schwingung: (Für Rasentrimmer)
Schallpegel (getestet gemäß 2000/14/EG und 2005/88/EG):
Schalldruckpegel an Bedienerposition (Rasentrimmer):
98,52 dB (A) K = 2,5 dB (A)
Schalldruckpegel an Bedienerposition (Motorsense):
96,15 dB (A) K = 2,5 dB (A)
Gemessener Schallleistungspegel (Rasentrimmer):
109,77 dB (A) K = 2,5 dB (A)
Gemessener Schallleistungspegel (Motorsense):
107,29 dB (A) K = 2,5 dB (A)
Schallpegel (getestet gemäß 2000/14/EG und 2005/88/EG): Garantierte
Schallleistungswerte
43
112 dB (A)
Bezeichnung der Bauteile
EM2600U
U-Griff
EM2600L
Bügelgriff
(3)
(7)
(19)
Bezeichnung der Bauteile
(21)
(1)
44
1
Kraftstofftank
2
Seilspulstarter
3
Luftfilter
4
I-Stopp-Schalter (Ein/Aus)/
Start-Stopp-Schalter
5
Zündkerze
6
Abgasschalldämpfer
7
Kupplungsgehäuse
8
Hinterer Griff
9
Einhänger
10
Vorderer Griff
11
Gashebel
12
Seilzug
13
Schaftrohr
14
Schutz (Schutz für Schneidwerkzeug)
15
Getriebegehäuse
16
Griffhalterung
17
Schneidblatt
18
Fadenkopf
19
Tankdeckel
20
Startergriff
21
Ansaugpumpe
22
Choke-Hebel
Montieren des Griffs
ACHTUNG:
ACHTUNG:
Stoppen Sie vor allen Arbeiten mit der Motorsense den Motor und
trennen Sie den Zündkerzenstecker von der Zündkerze. Tragen
Sie immer Schutzhandschuhe!
Stellen Sie sicher, dass Sie die Motorsense vor dem Start wieder
vollständig montiert haben.
Für Modelle mit U-Griff
– Setzen Sie die beiden Griffe auf die Griffhalterung. Der Gashebel muss sich
auf der rechten Seite befinden, wenn Sie in Richtung des Schneidwerkzeugs
blicken.
– Passen Sie die Griffenden in die Rille der Griffhalterung ein und setzen Sie die
Klemmvorrichtung auf. Zum Einstellen ziehen Sie sie leicht mit vier Schrauben
an.
– Stellen Sie den Winkel der Griffe ein und ziehen Sie dann alle Schrauben
gleichmäßig mit einem Innen-Sechskant-Schlüssel an.
L
R
– Bringen Sie das Gashebel-Kabel (1) auf die Seite der Achse, auf der sich der
Gashebel befindet. Umschließen Sie dann das Kabel mit der Hüftauflage (2).
EM2600U
(2)
(1)
EM2600U
– Führen Sie das Gashebel-Kabel (1) in die Klemmöffnung (3) an der
Griffhalterung ein.
– Vergewissern Sie sich, dass das Gashebel-Kabel so verläuft, wie in der
Abbildung dargestellt.
– Betätigen Sie den Gashebel und vergewissern Sie sich, dass er freigängig ist.
(3)
(1)
EM2600U
ACHTUNG:
Das Kabel darf nicht so verlaufen, wie in der Abbildung
dargestellt. Ein abstehendes Kabel kann zu einer hohen
Leerlaufgeschwindigkeit führen und ein unkontrolliertes Blatt kann
Verletzungen verursachen.
EM2600U
45
Für Modelle mit Bügelgriff
(4)
– Führen Sie das Gewinde (1) auf der Griffhalterung in die
Befestigungsöffnung (2) auf dem Rohr.
– Befestigen Sie den vorderen Griff (3) am Schaftrohr.
– Befestigen Sie die 4 Schrauben (4) M5 × 30.
(2)
(1)
(3)
Motor
Motor
EM2600L
Montieren des Schutzes
Zur Erfüllung der geltenden Sicherheitsstandards dürfen Sie nur die in dieser
Übersicht aufgezeigten Werkzeug/Schutz-Kombinationen verwenden.
Verwenden Sie immer originale Schneidblätter/Fadenköpfe von
MAKITA.
– Die Schneidblatt muss gut glänzen und darf keine Risse oder Brüche
aufweisen. Falls das Schneidblatt während des Betriebs gegen einen Stein
geschlagen ist, stoppen Sie sofort den Motor und überprüfen Sie das Blatt.
– Schleifen oder ersetzen Sie das Schneidblatt nach jeweils drei
Betriebsstunden.
– Falls der Fadenkopf während des Betriebs gegen Steine schlägt, stoppen Sie
den Motor und überprüfen Sie den Fadenkopf sofort.
Schlagblatt
ACHTUNG:
Schutz für Schneidblatt aus
Metall
Fadenkopf
Schutz für Fadenschneider
Für Ihre eigene Sicherheit und für die Einhaltung der
Bestimmungen zur Unfallverhinderung müssen Sie stets den
entsprechenden Schutz anbringen. Der Betrieb des Werkzeugs
ohne installierten Schutz ist verboten.
– Befestigen Sie den Schutz (1) mit zwei Schrauben M6 x 30 (2) an dem
Halteblech (3).
(2)
(3)
(1)
– Bei Verwendung des Fadenkopfs passen Sie den Schutz (5) in den Schutz (1)
ein und ziehen Sie diesen mit zwei Schrauben (4) fest.
46
Montieren des Schneidblattes/des Fadenkopfes
Das Schneidblatt oder den Fadenkopf können Sie einfach austauschen, wenn
Sie zuerst das Werkzeug umdrehen.
– Stecken Sie den Innen-Sechskant-Schlüssel durch die Öffnung im
Getriebegehäuse und drehen Sie die Aufnahmescheibe (3), bis diese mit dem
Innen-Sechskant-Schlüssel einrastet.
– Lösen Sie die Mutter/Federscheibe (1) (Linksgewinde) mit dem
Steckschlüssel, und entfernen Sie die Mutter/Federscheibe (1) und die
Klemmscheibe (2).
(2)
(1)
(3)
Mit eingestecktem Innen-Sechskant-Schlüssel
– Montieren Sie das Schneidblatt so auf die Achse, dass die Führung der
Aufnahmescheibe (3) in das Wellenloch im Schneidblatt passt. Befestigen Sie
die Klemmscheibe (2) und sichern Sie das Schneidblatt mit der Mutter/
Federscheibe (1).
[Anzugsmoment: 13 bis 23 Nm]
Festziehen
Lösen
HINWEIS: Tragen Sie beim Umgang mit dem Schneidblatt immer
Schutzhandschuhe.
HINWEIS: Die Mutter zum Befestigen des Schneidblattes (mit Federscheibe)
ist ein Verschleißteil. Wenn Sie Verschleiß oder Deformation an der
Federscheibe feststellen, ersetzen Sie die Mutter.
Innen-Sechskant-Schlüssel
HINWEIS: Für die Montage des Fadenkopfes werden die Klemmscheibe (2)
und die Mutter/Federscheibe (1) nicht benötigt. Der Nylonkopf muss
auf die Aufnahmescheibe (3) passen.
– Schrauben Sie den Fadenkopf auf die Achse auf.
Festziehen
Lösen
Innen-Sechskant-Schlüssel
– Vergewissern Sie sich, dass sich die Klinge gegen den Uhrzeigersinn dreht.
Drehrichtung
47
Kraftstoff/Betanken
Umgang mit Kraftstoff
Beim Umgang mit Kraftstoffen ist äußerste Vorsicht geboten. Kraftstoffe können
Substanzen enthalten, die wie Lösungsmittel wirken. Tanken Sie nur in einem
gut belüfteten Raum oder im Freien auf. Atmen Sie die Kraftstoffdämpfe nicht ein
und vermeiden Sie jeglichen Kontakt des Kraftstoffs oder Öls mit Ihrer Haut.
Mineralölerzeugnisse wirken hautentfettend. Durch anhaltenden Hautkontakt mit
diesen Erzeugnissen wird Ihre Haut extrem trocken, was zu zahlreichen
Hauterkrankungen führen kann. Außerdem können allergische Reaktionen
auftreten.
Bei Kontakt mit Öl können Augenirritationen auftreten. Falls Öl in Ihre Augen
gelangt, spülen Sie die Augen sofort mit klarem Wasser. Falls die
Augenirritationen anhalten, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
Beachten Sie die Sicherheitsanweisungen auf
Seite 39.
Kraftstoff-Öl-Gemisch
Die Motorsense ist ein Hochleistungs-Zwei-Takt-Motor. Dieser wird mit einem
Gemisch aus Kraftstoff und Zwei-Takt-Motorenöl betrieben. Der Motor ist für
bleifreies Normalbenzin mit einer Oktanzahl von ROZ 91 vorgesehen.
Verwenden Sie nur bleifreien Kraftstoff, um eine optimale Motorleistung zu
erreichen und um Ihre Gesundheit und die Umwelt zu schützen!
Zur Schmierung des Motors ist 2-Takt-Motoröl (Qualität: JASO FC oder ISO
EGD) als Kraftstoffzusatz zu verwenden. Der Motor ist für die Verwendung des
speziellen Zwei-Takt-Motorenöls in einem Mischverhältnis von 50:1 ausgelegt.
Außerdem werden eine lange Lebensdauer begleitet von einem zuverlässigen
Betrieb und minimalen Emissionen durch die Verwendung dieses
Mischungsverhältnisses garantiert. Die zuverlässige Funktionsweise der
Motorsense kann nicht garantiert werden, wenn das Mischungsverhältnis 50:1
(mit dem speziellen 2-Takt-Motoröl) nicht strengstens eingehalten wird.
Korrektes Mischungsverhältnis:
Ottokraftstoff: vom Hersteller freigegebenes 2-Takt-Motoröl = 50 : 1 oder
Ottokraftstoff: 2-Takt-Motoröl eines anderen Herstellers = 25: 1 empfohlen
HINWEIS: Mischen Sie zur Vorbereitung des Kraftstoff-Öl-Gemischs zuerst die
gesamte Ölmenge mit der Hälfte des erforderlichen Kraftstoffs und
fügen Sie anschließend den restlichen Kraftstoff hinzu. Mischen Sie
das Gemisch gut durch, bevor Sie es in den Tank der Motorsense
einfüllen. Geben Sie nicht mehr Motorenöl als angegeben hinzu, um
einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Andernfalls werden mehr
Verbrennungsrückstände produziert, die Umwelt verschmutzt und
der Abluftkanal sowie der Schalldämpfer verstopft. Außerdem steigt
der Kraftstoffverbrauch und die Leistung sinkt.
Betanken
Der Motor muss ausgeschaltet sein.
– Reinigen Sie den Bereich um den Tankdeckel (2) gründlich, damit kein
Schmutz in den Kraftstofftank (1) gelangt.
– Schrauben Sie den Tankdeckel (2) ab und füllen Sie den Kraftstoff ein.
– Schrauben Sie den Tankdeckel (2) wieder fest auf.
– Reinigen Sie den Tankdeckel (2) und den Tank nach dem Betanken.
Aufbewahrung von Kraftstoffen
Kraftstoff kann nicht unbegrenzt gelagert werden.
Kaufen Sie nur die Menge, die Sie in einem Betriebszeitraum von 4 Wochen
benötigen. Verwenden Sie ausschließlich zugelassene Kraftstoffbehälter.
48
Kraftstoff
50:1
25:1
20 cm3
100 cm3
200 cm3
40 cm3
200 cm3
400 cm3
+
1.000 cm3 (1 Liter)
5.000 cm3 (5 Liter)
10.000 cm3 (10 Liter)
Korrekter Umgang
Befestigen des Schultergurts
– Stellen Sie die Gurtlänge so ein, dass das Schneidblatt parallel zum Boden ist.
Abtrennung
– Drücken Sie im Notfall die Einrastungen (1) an beiden Seiten und trennen Sie
die Anlage.
Gehen Sie äußerst vorsichtig vor, damit Sie die Kontrolle über das Werkzeug
behalten. Lassen Sie nicht zu, dass das Werkzeug in Ihre Richtung oder in
Richtung anderer Personen in Ihrer Nähe abprallt.
WARNUNG: Andernfalls können Sie die Kontrolle über das Werkzeug verlieren
und schwere oder TÖDLICHE Verletzungen verursachen.
Hinweis: In einigen Ländern hat der Schultergurt diese Abtrennfunktion nicht.
(1)
Einhänger
Wichtige Betriebsschritte/Stoppen der Sense/des Trimmers
Beachten Sie die geltenden Bestimmungen zur Unfallvermeidung.
Starten
Bewegen Sie sich mindestens 3 m von dem Bereich weg, wo Sie das Werkzeug betankt haben. Legen Sie die Motorsense auf einem sauberen
Untergrund ab und achten Sie darauf, dass das Schneidwerkzeug nicht in Kontakt mit dem Erdboden oder anderen Gegenständen steht.
WARNUNG: Beachten Sie, dass sich das Schneidwerkzeug sofort nach dem
Motorstart zu drehen beginnt.
(1)
(4)
Kaltstart für Modelle mit U-Griff
– Stellen Sie den I-Stopp Schalter (Ein/Aus) (1) wie abgebildet ein.
– Erfassen Sie den Griff (der Sicherheits-Entsperrhebel (2) wird durch
Handdruck aktiviert).
– Drücken Sie den Gashebel (3) und halten Sie ihn gedrückt.
– Drücken Sie die Verriegelungstaste (4) und lassen Sie den Gashebel los;
lassen Sie anschließend die Verriegelungstaste los (die Verriegelungstaste
hält den Gashebel in der Startposition).
(3)
(2)
EM2600U
Kaltstart für Modelle mit Bügelgriff
– Stellen Sie den Start-Stopp-Schalter (1) wie abgebildet auf Startposition.
– Erfassen Sie den Griff (der Sicherheits-Entsperrhebel (2) wird durch
Handdruck aktiviert).
– Drücken Sie den Gashebel (3) und halten Sie ihn gedrückt.
– Setzen Sie den Start-Stopp-Schalter (1) in die Startposition und lassen Sie
den Gashebel los und lassen Sie dann den Start-Stopp-Schalter los (Der
Start-Stopp-Schalter hält den Gashebel in der Startposition).
(2)
(3)
(1)
49
EM2600L
Warmstart für Modelle mit U-Griff
– Stellen Sie den I-Stopp Schalter (Ein/Aus) (1) wie abgebildet ein.
EM2600U
Warmstart für Modelle mit Bügelgriff
– Stellen Sie den Start-Stopp-Schalter (1) wie abgebildet auf Neutralposition.
EM2600L
– Legen Sie zuerst das Werkzeug auf dem Boden ab.
– Drücken Sie die Ansaugpumpe (5) mehrmals (7 bis 10 Mal) leicht, bis der
Kraftstoff in die Ansaugpumpe gelangt.
– Schließen Sie den Choke-Hebel (6).
Öffnen des Chokes:
• Bei kalten Temperaturen oder wenn der Motor kalt ist, ist der Choke völlig
geschlossen
• Bei einem erneuten Start bei noch warmen Motor ist der Choke völlig
oder halb geöffnet
(6)
GESCHLOSSEN
(5)
– Halten Sie das Kupplungsgehäuse sicher mit der linken Hand fest (siehe
Abbildung).
– Ziehen Sie den Startergriff langsam, bis Sie einen Widerstand spüren, ziehen
Sie dann stark.
– Ziehen Sie das Starterseil nicht bis zur vollen Länge heraus, und verhindern
Sie, dass sich der Startergriff selbst einzieht. Halten Sie das Starterseil unter
Kontrolle und gewährleisten Sie ein langsames Einziehen.
– Wiederholen Sie den Startvorgang, bis Sie die Startzündung des Motors
hören.
– Drücken Sie auf den Choke-Hebel (6) (
) und ziehen Sie das Starterseil
erneut, bis der Motor startet.
– Lassen Sie sofort nach dem Start des Motors den Gashebel los, lassen Sie
die Halbdrossel-Verriegelung los und lassen Sie den Motor im Leerlauf.
– Lassen Sie den Motor für etwa eine Minute mit einer recht niedrigen Drehzahl
laufen, bevor Sie den Motor voll belasten.
OFFEN
(6)
(5)
HINWEIS: – Wenn Sie den Startergriff wiederholt ziehen und der Choke-Hebel sich in der Position „
“ befindet, startet der Motor aufgrund der
übermäßigen Kraftstoffaufnahme nicht leicht.
– Falls übermäßig Kraftstoff aufgenommen wird, entfernen Sie die Zündkerze und ziehen Sie den Startergriff langsam, um den
übermäßigen Kraftstoff zu entfernen. Trocknen Sie außerdem die Elektroden der Zündkerze.
50
Vorsichtsmaßnahmen bei Betrieb:
Falls der Gashebel während des lastlosen Betriebs vollständig geöffnet ist, erreicht die Motordrehzahl über 10.000 min-1. Betreiben Sie den
Motor nie mit einer höheren Geschwindigkeit als notwendig und bei etwa 6.000 - 8.000 min-1.
ACHTUNG: Reduzieren Sie die Motordrehzahl immer, wenn Sie gerade nicht
mit dem Werkzeug arbeiten.
Der Betrieb des Werkzeugs bei höheren Drehzahlen ohne
Belastung verkürzt die Lebenszeit der Sense.
Stoppen
– Lassen Sie den Gashebel (3) vollkommen los und drücken Sie, wenn sich die
Motordrehzahl verlangsamt hat, den I-Stopp-Schalter (Ein/Aus)/Start-StoppSchalter (1) in die Position STOPP (STOP), um den Motor zu stoppen.
– Beachten Sie, dass der Schneidkopf nicht sofort stoppt, und stellen Sie sicher,
dass dieser langsamer wird und von selbst stoppt.
EM2600U
STOPP
EM2600L
Schärfen des Schneidwerkzeugs
ACHTUNG:
Die im Folgenden aufgeführten Schneidwerkzeuge dürfen nur
durch autorisierte Einrichtungen geschärft werden. Manuelles
Neuschärfen führt zu Unwuchten des Schneidwerkzeugs,
wodurch Vibrationen und Beschädigungen des Werkzeugs
verursacht werden.
– Schneidblätter (4-Zahn-Schlagblätter)
Professionelle Schärf- und Auswuchtdienste werden von autorisierten
Dienstleistungsunternehmen angeboten.
HINWEIS: Zur Verbesserung der Lebenszeit der Schneidklinge (Schlagblatt)
muss die Klinge möglicherweise umgedreht werden, damit sich
beide Schneidkanten abnutzen.
51
FADENKOPF
Effektivster Schnittbereich
Der Fadenkopf ist ein Trimmerkopf mit zwei Nylonseilen, die durch das
Aufstoßen des Schneidkopfs weiter aus dem Schneidkopf heraustreten.
Das Nylonseil tritt weiter aus dem Fadenkopf heraus, nachdem der Schneidkopf
bei niedriger Drehzahl auf den Boden aufgestoßen wird.
Betrieb
– Der effektivste Schnittbereich ist schraffiert dargestellt.
– Damit das Nylonseil aus dem Schneidkopf heraustritt, erhöhen Sie die
Drehzahl des Fadenkopfes auf ca. 6.000 min-1 und stoßen Sie den Fadenkopf
leicht auf den Boden auf.
– Falls das Nylonseil nicht durch Aufstoßen des Fadenkopfs auf den Boden
herausgeführt werden kann, spulen Sie das Nylonseil neu auf oder tauschen
Sie es aus, indem Sie die im Abschnitt „Ersetzen des Nylonseils“
beschriebenen Schritte durchführen.
Ersetzen des Nylonseils
– Stoppen Sie den Motor.
– Drücken Sie die Riegel nach innen, um die Abdeckung anzuheben und die
Spule zu entfernen.
Abdeckung
Riegel
Drücken
Drücken
– Haken Sie die Mitte des Nylonseils in die Kerbe in der Mitte der Spule ein, das
eine Ende des Seils muss etwa 80 mm länger als das andere sein. Winden
Sie anschließend beide Enden fest um die Spule in Richtung der Kopfdrehung
(Linksdrehung wird durch „LH“ und Rechtsdrehung durch „RH“ an der Seite
der Spule gekennzeichnet).
Spule
80 mm (3-1/8”)
Spule
Für Drehung
nach links
– Winden Sie etwa 150 mm des Seils um die Spule und lassen Sie die Enden
vorübergehend in der Einkerbung an der Seite der Spule eingehängt.
150 mm (6”)
Einkerbungen
52
– Fädeln Sie die Fäden durch die Ösen aus dem Gehäuse heraus.
Montieren Sie die Unterlegscheibe, Feder und Spule im Gehäuse.
Öse
– Richten Sie die Haken auf der Abdeckung mit dem Gehäuse aus.
Drücken Sie dann die Abdeckung fest auf das Gehäuse, um sie zu sichern.
Abdeckung
Haken
Haken
Öse
Wartungsanweisungen
Wartungsanweisungen
ACHTUNG:
Schalten Sie vor allen Wartungsarbeiten an der Motorsense den
Motor aus und trennen Sie den Zündkerzenstecker von der
Zündkerze (siehe „Überprüfen der Zündkerze“).
Tragen Sie unbedingt Schutzhandschuhe.
ACHTUNG: Bauen Sie den Rückstoßstarter niemals selbst aus.
Zuwiderhandlungen können zu Unfällen führen. Diese
Vorgehensweise sollte nur von autorisierten Servicezentren
durchgeführt werden.
Führen Sie die folgenden Wartungsarbeiten regelmäßig durch, um eine lange Lebenszeit zur erzielen und Beschädigungen des Werkzeugs zu
vermeiden.
Tägliche Inspektionen und Wartungsarbeiten
– Überprüfen Sie vor dem Betrieb das Werkzeug auf lose Schrauben und fehlende Teile. Achten Sie besonders auf den festen Sitz des
Schneidblattes/des Fadenkopfes.
– Überprüfen Sie vor jedem Betrieb, dass die Kühlluftdurchgänge und Zylinderlamellen nicht verstopft sind.
Reinigen Sie diese bei Bedarf.
– Führen Sie die folgenden Wartungsarbeiten täglich nach der Arbeit durch:
• Reinigen Sie die Motorsense im ausgebauten Zustand und überprüfen Sie diese auf Beschädigungen.
• Reinigen Sie den Luftfilter. Wenn Sie unter sehr staubigen Bedingungen arbeiten, reinigen Sie den Filter mehrmals am Tag.
• Überprüfen Sie das Schneidblatt/den Fadenkopf auf Beschädigungen und auf ordnungsgemäßen Sitz.
• Prüfen Sie, dass der Abstand zwischen Leerlauf- und Betriebsdrehzahlen ausreichend ist, damit das Werkzeug bei Leerlauf des Motors im
Stillstand ist (reduzieren Sie bei Bedarf die Leerlaufdrehzahl).
Falls sich das Schneidwerkzeug während des Leerlaufs des Motors weiter dreht, wenden Sie sich an das nächste autorisierte
Servicezentrum.
– Prüfen Sie den I-Stopp-Schalter (Ein/Aus)/Start-Stopp-Schalter, den Entriegelungshebel, den Regelungshebel und die Verriegelungstaste auf
ordnungsgemäße Funktionsweise.
Reinigen des Luftreinigers (Luftfilter)
– Drehen Sie den Choke-Hebel (4) vollständig zu, und halten Sie den Vergaser
fern von Staub oder Schmutz.
– Entfernen Sie die Schraube (1).
– Nehmen Sie die Luftfilterabdeckung (3) ab.
– Entfernen Sie den Schwamm (2), waschen Sie diesen in lauwarmen Wasser
und trocknen Sie diesen vollständig.
– Setzen Sie nach dem Reinigen den Luftfilterdeckel (3) wieder auf und
befestigen Sie ihn mit der Schraube (1).
(4)
(1)
(2)
HINWEIS: Sollten übermäßiger Staub und Schmutz am Luftfilter anhaften,
reinigen Sie den Liftfilter täglich. Der Motor kann mit einem
verstopften Luftfilter nur schwer oder gar nicht gestartet werden,
oder die Motordrehzahl nimmt ab.
53
(3)
Überprüfen der Zündkerze
– Schrauben Sie die Zündkerze ausschließlich mit dem mitgelieferten
Universalschlüssel heraus- und ein.
– Der Abstand zwischen den Elektroden der Zündkerze muss zwischen 0,6 und
0,7 mm liegen. Wenn der Abstand zu klein oder zu groß ist, korrigieren Sie
den Abstand. Falls die Zündkerze stark verschmutzt ist, reinigen Sie diese
gründlich oder ersetzen Sie sie.
ACHTUNG:
Berühren Sie bei laufendem Motor niemals den
Zündkerzenstecker (Gefahr eines Hochspannungsschlags).
0,6 mm - 0,7 mm
(0,024”-0,028”)
Einbringen von Schmierfett in das Getriebegehäuse
Schmieröffnung
– Bringen Sie nach jeweils 30 Betriebsstunden Schmierfett (Shell Alvania 2 oder
gleichwertig) durch die Schmieröffnung in das Getriebegehäuse ein.
(Originales MAKITA-Schmierfett erhalten Sie bei Ihrem MAKITA-Händler.)
Ansaugkopf im Kraftstofftank
– Mit dem Kraftstofffilter (5) des Ansaugkopfes wird der benötigte Kraftstoff in
den Vergaser geleitet.
– Führen Sie regelmäßig eine Sichtprüfung des Kraftstofffilters durch. Für die
Inspektion des Filters öffnen Sie den Deckel des Tankeinfüllstutzens und
ziehen Sie mit einem Drahthaken den Ansaugkopf durch die Tanköffnung.
Ersetzen Sie den Filter, falls dieser verhärtet, schmutzig oder verstopft ist.
– Eine unzureichende Kraftstoffzufuhr kann dazu führen, dass die maximal
zulässige Drehzahl überschritten wird. Aus diesem Grund muss der
Kraftstofffilter mindestens quartalsweise ersetzt werden, um eine
zufriedenstellende Kraftstoffzufuhr zum Vergaser zu gewährleisten.
(5)
Alle weiteren Wartungsarbeiten oder Einstellungen, die in diesem Handbuch nicht beschrieben wurden, müssen von autorisierten Servicezentren
durchgeführt werden.
54
Aufbewahrung
– Wenn Sie das Werkzeug über einen längeren Zeitraum lagern, lassen Sie den
gesamten Kraftstoff aus den Tank und dem Vergaser ab. Lassen Sie dazu
einfach den Kraftstoff aus dem Tank ab. Entsorgen Sie den abgelassenen
Kraftstoff gemäß den örtlichen Bestimmungen.
– Entfernen Sie die Zündkerze und geben Sie einige wenige Tropfen Öl in die
Zündkerzenöffnung. Ziehen Sie anschließend den Starter leicht, sodass das
Öl die Innenseite des Motors bedeckt und ziehen Sie dann die Zündkerze fest.
– Entfernen Sie allen Staub und Schmutz von dem Schneidblatt und dem
Äußeren des Motors und reiben Sie diese mit einem ölgetränkten Tuch ein.
Lagern Sie das Werkzeug an einem trockenem Platz.
Kraftstoff ablassen
Feuchtigkeit
Wartungsplan
Allgemein
Motorbaugruppe, Schrauben und
Muttern
Sichtprüfung auf Beschädigungen und festen Sitz
Überprüfen von allgemeinem Zustand und Sicherheit
Nach jedem Betanken
Gashebel
I-Stopp-Schalter (Ein/Aus)/StartStopp-Schalter
Funktionsprüfung
Funktionsprüfung
Täglich
Luftfilter
Kühlluftkanal
Schneidwerkzeug
Leerlaufdrehzahl
Reinigen
Reinigen
Prüfen auf Beschädigungen und Schärfe
Überprüfen (Schneidwerkzeug darf sich nicht bewegen)
Wöchentlich
Zündkerze
Schalldämpfer
Inspektion, ggf. Austausch
Inspektion und Reinigung der Öffnung bei Bedarf
Quartalsweise
Ansaugkopf
Kraftstofftank
Austauschen
Reinigen
Vorgehen für Stilllegung
Kraftstofftank
Vergaser
Kraftstofftank leeren
Betreiben des Motors, bis der Kraftstoff vollständig verbraucht ist
Fehlerbehandlung
Problem
System
Beobachtung
Ursache
Motor startet nicht oder nur
schwer
Zündsystem
Zündfunke OK
Fehler in der Kraftstoffzufuhr oder im
Verdichtungssystem, mechanischer Defekt
Kein Zündfunke
I-Stopp-Schalter (Ein/Aus)/Start-Stopp-Schalter betätigt,
Fehler oder Kurzschluss in Verdrahtung, Zündkerze oder
Zündkerzenstecker defekt, Zündmodul defekt
Kraftstoffzufuhr
Kraftstofftank gefüllt
Falsche Choke-Position, Vergaser defekt, KraftstoffZufuhrleitung verbogen oder blockiert, Kraftstoff
verschmutzt
Verdichtung
Keine Verdichtung beim
Durchziehen
Zylinderkopfdichtung defekt, Kurbelwellendichtungen
beschädigt, Zylinder oder Kolbenringe defekt oder
ungeeignete Dichtung an der Zündkerze
Mechanischer
Fehler
Starter greift nicht ein
Gebrochene Starterfeder, gebrochenen Teile innerhalb
des Motors
Tank gefüllt, Zündfunke
OK
Vergaser verschmutzt, muss gereinigt werden
Tank gefüllt
Falsche Leerlaufeinstellung, Vergaser verschmutzt
Probleme bei Warmstart
Motor startet, geht jedoch
gleich wieder aus
Kraftstoffzufuhr
Problem mit Lüftungsöffnung im Kraftstofftank, KraftstoffZufuhrleitung unterbrochen, Kabel oder I-Stopp-Schalter
(Ein/Aus)/Start-Stopp-Schalter defekt
Unzureichende Leistung
Möglicherweise sind
mehrere Systeme
gleichzeitig
betroffen.
Motorleerlaufdrehzahl
zu niedrig
55
Luftfilter verschmutzt, Vergaser verschmutzt,
Schalldämpfer verstopft, Auslasskanal im Zylinder
verstopft
Makita Corporation
Anjo, Aichi, Japan
EM2600U-10L-0614
ALA
www.makita.com