Einbau- und Bedienungsanleitung

DE
EN
Einbau- und Bedienungsanleitung
KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteiler-Gruppe -dynamischzur UP- oder zur AP-Montage DN 15 - DN 50
Figur 650 00 / 650 02 / 650 06
Installation and operating instructions
KEMPER KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamicfor surface or flush mounting DN 15 - DN 50
Figure 650 00 / 650 02 / 650 06
Figur 650 00
Figure 650 00
Figur 650 02
Figure 650 02
Figur 650 06
Figure 650 06
1. Anwendungsbereich
Ziel des KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteilers -dynamisch- ist jederzeit durchströmte Ringleitungsabschnitte zu
erreichen und somit die Trinkwasserhygiene zu gewährleisten. Der KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteiler
-dynamisch- stellt mit den dazugehörigen Absperreinrichtungen sowie der Dämmschale eine Liefereinheit als
Strömungsteiler-Gruppe dar. Die KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteiler-Gruppe -dynamisch- dient innerhalb des
KEMPER Hygienesystems KHS der Anbindung Rohrleitung als Ringleitungssystem. Durch bestimmungsgemäßen
Betrieb von Entnahmestellen im Gebäude wird bei Einsatz des KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteilers -dynamischdie daran angeschlossene Ringleitung zwangsdurchströmt und Stagnation vermieden. Ebenso wird durch das ständige
Bewegen des Trinkwassers in den Rohrleitungen die Trinkwasserhygiene im gesamten Rohrsystem gewährleistet. Liegt
in bestimmten Bereichen einer TW-Installation kein bestimmungsgemäßer Betrieb vor, so muss durch geeignete
Spüleinrichtungen, die in Fließrichtung hinter den KHS-Strömungsteiler -dynamisch- angeordnet sind, ein TWVerbrauch hergestellt werden. Hierzu ist mit dem Betreiber festzulegen, welches TW-Volumen periodisch (z.B. alle 3
Tage) zur Spülung und zum Antrieb des Systems erforderlich ist.
Auslegung und Berechnung des KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteilers -dynamisch-:
Die Auslegung und Berechnung des TW-Systems ist mit der KEMPER Dendrit Software vorzunehmen.
Derzeit kann auf dieser Weise eine optimale Auslegung des kompletten TW-Systems erfolgen.
1. Application area
The KEMPER KHS Multi-Circ-distribution unit –dynamic- is aimed at ensuring permanent through flow in all percolated
closed circular pipeline sections and hence at ensuring hygienic drinking water. Together with the corresponding shutoff devices and the insulating shell, the KEMPER KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- comes as a flow divider set
in one delivery unit. Within the KHS Kemper hygiene system, the KEMPER KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamicserves to connect pipes in the shape of closed circular pipeline systems. Given compliant operation of tapping points
within a building, the application of a KEMPER KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- will ensure that the
connected closed circular pipeline is forcibly percolated, avoiding stagnation. The constant agitation of the drinking
water in the pipes furthermore ensures hygienic drinking water throughout the entire pipe system.
-1-
If specific areas of a drinking water installation are however not operated compliantly, suitable flushing devices need
to be installed downstream of the KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic-- in order to provide for drinking water
consumption. In this case the drinking water volume to be withdrawn periodically (e.g. every three days) in order to
flush and drive the system needs to be specified jointly with the operator. Design and calculation of the KEMPER KHS
Multi-Circ-distribution unit -dynamic- : The drinking water system needs to be calculated and designed using the
KEMPER Dendrit software. This way an optimal design can be provided for the complete drinking water system.
2. Eigenschaften / Vorteile
- mediumberührte Teile aus Rotguss
- Zwangsdurchströmung und kontinuierlicher Wasseraustausch in Nasszellen- und Flurbereichen
- Temperaturhaltung in TWW- und TWK-Systemen
- optimaler Wasseraustausch in Ringleitungsinstallationen schon bei kleinsten Entnahmemengen
- Reduzierung der Spülwassermenge, falls Spülprozesse erforderlich werden
- schallschutzgeprüft nach DIN EN ISO 3822 , Schallschutzklasse 1
- herausnehmbares Innenoberteil `Top Entry` bei den Absperreinrichtungen
- Vollstromabsperrventil DIN-/DVGW-zugelassen nach DIN EN 13828, W 570
- Druckstufe PN 16
- totraumfrei
- Dämmung Baustoffklasse B1 nach DIN 4102
2. Attributes / advantages
- Wetted parts made from gunmetal
- Enforced percolation and continuous water exchange in sanitary blocks and corridor areas
- Temperature maintenance in hot and cold drinking water systems
- Optimal water exchange in circular pipeline installations even with very small withdrawal volumes
- Reduction of the flushing water volume in case any flushing processes are required
- Sound insulation tested in compliance with DIN EN ISO 3822, sound insulation class 1
- Shut-off devices with removable `top entry` inner top part
- Maximum flow stop valve DIN-/DVGW-approved in compliance with DIN EN 13828, W 570
- Pressure rating PN 16
- Pocket-free
- Lagging material class B1 as defined in DIN 4102
3. Einbau, Montage und Anwendung
Vor Einbau der Strömungsteiler-Gruppe ist darauf zu achten, dass die Trinkwasserleitung (TWK und TWW) als
Ringleitung ausgeführt wird und sämtliche Verbraucher durchgeschliffen werden (T-Installationen sind zu vermeiden).
Die Strömungsteiler-Gruppen sind in Fließrichtung (siehe Pfeilrichtung) gesehen in der Form in die Trinkwasserleitung
(TWK und TWW) einzubauen, dass eine problemlose Montage für die AP- oder UP-Montage möglich ist. Bei einer APMontage werden die dazugehörigen AP-VAV direkt mit dem Strömungsteiler über eine Überwurfmutter fest
miteinander verbunden. Bei der UP-Montage werden die UP-VAV individuell in den Nasszellenbereich eingebaut und
mit dem Strömungsteiler über eine feste Rohrleitung miteinander verbunden. Es wird empfohlen, die hydraulischen
Bedingungen des TW-Systems mit KEMPER Dendrit Software zu berechnen, um die fachtechnisch einwandfreie
Funktion der TWK- und TWW-Rohrsysteme als auch die Temperaturhaltung nach DVGW AB W 551 und W 553 zu
erzielen.
Hinweis zur Berechnung / Auslegung in Verbindung mit der Ringleitungslänge:
Für PWC gilt: Die an einem Strömungsteiler installierte Ringleitungslänge sollte 80 m nicht überschreiten.
Für PWH gilt: Die an einem Strömungsteiler installierte Ringleitungslänge sollte 30 m nicht überschreiten
(sichere Temperaturhaltung).
3. Installation, assembly and application
Before the flow divider set is installed there is a need to ensure that the drinking water pipe (hot and cold drinking
water) is executed in the form of a closed circular pipeline and all consumers are looped through (T-installations are to
be avoided). The flow divider sets need to be installed in the drinking water pipe (hot and cold drinking water) in the
flow direction (see arrow direction) in a manner ensuring easy assembly for surface or flush installation. In case of
surface mounting, the corresponding surface assembly VAV valves are connected to one another directly with the flow
divider via a spigot nut. In flush installations the flush assembly VAV valves are installed in the sanitary block area
individually and connected to one another with the flow divider via a fixed pipe. It is recommended to calculate the
hydraulic conditions of the drinking water system using the KEMPER Dendrit software, in order to ensure that the hot
and cold drinking water pipe systems function flawlessly in the given technical terms and that the temperature is
maintained in compliance with DVGW AB W 551 and W 553.
Advice for design / layout of the loop pipe of a KEMPER KHS Flow Splitter – dynamic:
For PWC: The total pipe length of a loop should not exceed 80 m.
For PWH: The total pipe length of a loop should not exceed 30 m to maintain the required temperature.
-2-
Einbaubeispiel - Installation Example
TWK-Installation - Cold drinking water installation
1
2
2
3
2
3
1
4
1 = Absperrventil z.B. Figur 173
2 = Strömungsteiler-Gruppe -dynamisch- als AP-Variante Figur 650 02 / 650 06 oder als UP-Variante Figur 650 00
3 = KHS-VAV Vollstromabsperrventil mit Stellantrieb (Typ A) Figur 686 00
4 = KHS-VAV plus Vollstromabsperrventil mit Federrückzug-Stellantrieb (Typ B) Figur 686 01
(Positionen 3 und 4 gelten nur in Kombination für die Anbindung an die KEMPER KHS-Systemsteuerung Logic)
1 = Stop valve, e.g. Figure 173
2 = KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- in surface-mounted variant Figure 650 02 / 650 06 or in
flush-mounted variant Figure 650 00
3 = KHS-VAV maximum flow stop valve with actuating drive (type A) Figure 686 00
4 = KHS-VAV plus maximum flow stop valve with spring-reset servo drive (type B) Figure 686 01
(Positions 3 and 4 only apply in combination for connection to the KEMPER KHS Logic system control)
TWW-Installation - Hot drinking water installation
3
2
2
1
2
4
1
1
5
1 = Absperrventil z.B. Figur 173
2 = Strömungsteiler-Gruppe -dynamisch- als AP-Variante Figur 650 02 / 650 06 oder als UP-Variante Figur 650 00
3 = Thermisches Regulierventil KEMPER Multi-Therm-NEU Figur 641
4 = Statisches Regulierventil KEMER Multi-Fix-NEU
5 = Zirkulationspumpe
1 = Stop valve, e.g. Figure 173
2 = KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- in surface-mounted variant Figure 650 02 / 650 06 or in
flush-mounted variant Figure 650 00
3 = Thermal regulating valve KEMPER Multi-Therm NEW Figure 641
4 = Static regulating valve KEMPER Multi-Fix NEW
5 = Circulation pump
-3-
4. Funktion und Betätigung der VAV´s im Betrieb
Das aufgrund seiner vorteilhaften Konstruktion extrem druckverlustarme Ventil ist mit einer 90° Rechts-/Linksdrehung
zu öffnen bzw. zu schließen. Die Armatur ist zur Vermeidung von Druckstößen langsam zu bedienen.
Wichtiger Hinweis!
Die Armatur ist zur Drosselung von Volumenströmen ungeeignet und ist daher bestimmungsgemäß ausschließlich bei
VOLLÖFFNUNG oder VOLLSCHLIEßUNG einzusetzen. Hierzu ist die Griffeinheit jeweils bis zum Vollanschlag nach
LINKS bzw. RECHTS zu drehen. Der KHS-Venturi-Strömungsteiler –dynamisch- darf ausschließlich nur mit KHS-VAV
eingebaut werden, da KEMPER nur mit diesen Armaturen (0-Druckverlust) einen funktionsgerechten Betrieb
gewährleisten kann.
4. Function and actuation of the VAV valves in operation
The valve has an extremely low pressure drop and can be opened or closed by a 90° turn to the right or left,
respectively. The valve needs to be operated slowly in order to avoid water hammers.
Important – please note!
The valve is not suitable for throttling volume flows and is hence only ever to be operated in a FULLY OPENED or
FULLY CLOSED state, in compliance with the operating instructions. To this end the handle unit needs to be turned all
the way to the LEFT or RIGHT, respectively. The KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- may only be installed along
with KHS-VAV valves exclusively, as KEMPER is only able to guarantee fully functional operation with these fittings (0
pressure drop).
5. Austausch Kartusche KEMPER KHS-Venturi-Strömungsteiler -dynamsich5. Cartridge replacement KEMPER KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamicDemontage der Kartusche
Für die Demontage der Kartusche muss der KHS-VenturiStrömungsteiler -dynamisch- aus der Rohrleitung ausgebaut
werden. Durch kräftiges Drücken in Pfeilrichtung (z.B. mit Hilfe
eines Schraubendrehers / Hammers) wird die Kartusche herausgetrieben (nicht zerstörungsfrei). Nach dem Entfernen ist zu
überprüfen, ob die Venturi-Düse frei von Reststoffen oder
Schmutz ist.
Demontage - Disassembly
Cartridge disassembly
The KHS KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- needs to be
extracted from the pipe in order to disassemble the cartridge.
The cartridge is ejected by exerting strong pressure in the
direction indicated by the arrow (e.g. with the help of a
screwdriver / hammer – not non-destructive). After the removal,
the Venturi nozzle needs to be checked in order to ensure that it
is free from residues and dirt.
Montage der Kartusche
Bei der Montage der neuen Kartusche ist darauf zu achten, dass
die richtige Fließrichtung der Kartusche eingehalten wird. Die
Kartusche durch den Ausgang des Strömungsteilers in
Pfeilrichtung einführen und durch leichten Druck solange in den
Sitz schieben, bis die Rastnase der Kartusche (1) hörbar in die
Nut des Gehäuses eingerastet ist. Danach den KHS-VenturiStrömungsteiler -dynamisch- wieder in die Rohrleitung
einbauen.
Montage - Installation
1
Cartridge installation
When installing a new cartridge, please make sure to comply
with the right flow direction of the cartridge. Insert the
cartridge through the flow divider’s exit opening in the direction
indicated by the arrow and, exerting slight pressure, continue
sliding it into the seating until the cartridge catch (1) audibly
locks into the groove on the shell. Then reinstall the KHS MultiCirc-distribution unit -dynamic- again in the pipe.
-4-
6. Austausch Innenoberteil beim VAV
6. VAV inner top part replacement
bei AP-Montage
For surface mounting
Demontage
Signierplättchen (1) mittels Schraubendreher entfernen und Schlitzschraube (2)
lösen. Nach dem Abziehen des Bediengriffes (3) wird das Oberteil (4) mit einem
Schlüssel SW 17 vom Gehäuse (5) gelöst und entnommen.
1
2
3
Montage
Oberteil (4) in das Gehäuse (5) einsetzen und bis zum Anschlag positionieren. Das
Oberteil wird mit einem Schlüssel SW 17 und einem Anzugsmoment von 15 Nm
angezogen. Bediengriff (3) auf Spindel aufstecken; und Schlitzschraube (2)
anziehen, Signierplättchen aufstecken.
4
C
Disassembly
Remove signature plate (1) using a screwdriver and undo slotted screw (2). Pull off
the operating grip (3) and then disconnect the top part (4) from the housing (5)
with a size 17 socket wrench and remove it.
5
A
Installation
Insert top part (4) in shell (5) and position at end stop. The top part needs to be
tightened with a size 17 socket wrench and a tightening torque of 15 Nm. Slip
operating grip (3) onto stem and tighten slotted screw (2) before reattaching
signature plate (1).
bei UP-Montage
For flush mounting
Demontage
Bediengriff entfernen. Nach dem Lösen des Oberteils (1) mit einem
Steckschlüssel SW 17, kann das Oberteil durch den Schaft entfernt werden.
C
Montage
Oberteil (1) durch den Schaft (3) in das Gehäuse (2) einsetzen und bis zum
Anschlag positionieren. Das Oberteil wird mit einem Steckschlüssel SW 17 und
einem Anzugsmoment von 15 Nm angezogen. Bediengriff (siehe Zubehör) über
Rastbuchse aufstecken.
1
A
Die minimale Einbautiefe von Rohrmitte bis Fliesenoberkante beträgt: 55 mm
3
Disassembly
Remove operating grip. Remove the top part (1) through the shaft after
loosening it with a size 17 socket wrench.
2
55 min.
Installation
Insert top part (1) through the shaft (3) into the shell (2) and position right at
end stop. The top part needs to be tightened with a size 17 socket wrench and
a tightening torque of 15 Nm. Slip on operating grip (see accessories) via catch
bushing.
Minimum installation depth from pipe centre to upper tile surface: 55 mm
-5-
7. Durchflusskennlinie bzw. Charakteristik KHS-Venturi-Strömungsteiler -dynamisch7. Volume flow rate curve and/or characteristic KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic-
Dynamic flow distribution valve
Differential pressure
Static flow divider
Throughflow in opening
Circulation =
Dynamic flow
distribuit valve
Consumption =
Static or dynamic flow distribution valve
Der KHS-Venturi Strömungsteiler –dynamisch- unterscheidet sich vom bereits bekannten KHS Venturi
Strömungsteiler –statisch- darin, dass er „dynamisch“ reagiert und funktioniert. Im Funktionsbereich „Zirkulation“
ist er im Durchgang nahezu geschlossen. Der Ring wird zu ca. 95 % mit Zirkulations- Volumenstrom versorgt.
Beginnend im Öffnungspunkt wird ein kontinuierlich steigender Volumenstrom in Durchgangsrichtung erreicht,
wobei der Ring weiterhin stark durchströmt wird. Im Verbrauchsfall wird der Durchgang voll geöffnet, sodass der
für den Verbrauch in der Verteilleitung / im Steigstrang erforderliche Volumenstrom als auch der erforderliche
Zirkulationsvolumenstrom zur Deckung der Wärmeverluste im Ring fließt. Aufgrund der beschriebenen Funktionsweise
kann der KHS- Strömungsteiler –dynamisch- sowohl im TWK als auch im TWW mit hoher Effizienz eingesetzt werden.
Schon bei geringstem eingangseitigen Volumenstrom fließt aufgrund der verfügbaren minimalen Druckdifferenz ein
Volumenstrom im Ring.
Effektiv Stagnation vermeiden und Temperatur halten:
Für TWK: Ständiger Wasseraustausch, niedrig temperiertes TW -System, hoher Volumenstrom im Ring kleiner
Volumenstrom im Durchgang
Für TWW / TWZ: Ständiger Wasseraustausch, hoch temperiertes TWW –System im Zirkulations- und Verbrauchsfall
durch stabilen Zirkulationsvolumenstrom im Ring
The KHS Multi-Circ-distribution unit -dynamic- differs from the already known KHS Multi-Circ-distribution unit –static–
by reacting and functioning „dynamically“. In the “circulation” function range its opening is nearly closed. The ring is
supplied with the circulating volume stream to ca. 95%. Starting in the opening point, a continually increasing volume
flow is achieved in the transit direction, while the ring continues to feature a strong throughflow. In case of
consumption the passage is opened fully so that the volume flow required for the consumption in the distribution /
riser pipe as well as the circulating volume flow required for covering the heat losses flow in the ring. By virtue of the
functional principle described the KHS flow divider – dynamic – can be used with great efficiency in hot and cold
drinking water systems.
Owing to the available, minimal pressure difference, a volume flow will flow in the ring even if there is only a very low
volume flow at the input side.
Avoid stagnation and maintain the temperature effectively:
For cold drinking water systems: constant water exchange, low-temperature drinking water system, high volume
flow in the ring, small volume flow in the opening
For hot drinking water/drinking water circulation: constant water exchange, high-temperature hot drinking water
system in circulation and consumption cases via stable circulation volume flow in the ring
-6-
8. Einbaumaße - Installation dimensions
Maße Figur 650 00 DN 15 – DN 50
Dimensions Figure 650 00 DN 15 – DN 50
Nennweite
DN
15
20
Nominal width
Bauhöhe (H1)
mm 48,5 58,5
Height (H1)
Baulänge (L1)
mm 185
185
Length (L1)
Baulänge (L2)
mm 100
100
Length (L2)
Baulänge (L3)
mm 84
90
Length (L3)
Anschlussmaß (A1)
Rp
Rp
Mating dimensions
1/2
3/4
(A1)
Anschlussmaß (A2)
Rp
Rp
Mating dimensions
1/2
3/4
(A2)
Anschlussmaß (A3)
Rp
Rp
Mating dimensions
1/2
3/4
(A3)
Maße Figur 650 02 DN 15 – DN 50
Dimensions Figure 650 02 DN 15 – DN 50
Nennweite
DN
15
20
Nominal width
Bauhöhe (H1)
mm 84,5
97
Height (H1)
Bauhöhe (H2)
mm 118,5 133,5
Height (H2)
Baulänge (L1)
mm 185
185
Length (L1)
Baulänge (L2)
mm 100
100
Length (L2)
Baulänge (L3)
mm 90
90
Length (L3)
Anschlussmaß (A1)
G 3/4 G 1
Mating dimensions
(A1)
Anschlussmaß (A2)
G 3/4 G 1
Mating dimensions
(A2)
Maße Figur 650 06 DN 15 – DN 50
Dimensions Figure 650 06 DN 15 – DN 50
Nennweite
DN
15
20
Nominal width
Bauhöhe (H1)
mm 48,5 58,5
Height (H1)
Baulänge (L1)
mm 185
185
Length (L1)
Baulänge (L2)
mm 100
100
Length (L2)
Baulänge (L3)
mm 84
90
Length (L3)
Anschlussmaß (A1)
Rp
Rp
Mating dimensions
1/2
3/4
(A1)
Anschlussmaß (A2)
Rp
Rp
Mating dimensions
1/2
3/4
(A2)
Anschlussmaß (A3)
Rp
Rp
Mating dimensions
1/2
3/4
(A3)
25
32
40
50
68,5
73,5
78,5
88,5
185
195
206
219
100
100
100
100
90
90
90
90
Rp 1
Rp 1
1/4
Rp 1
½
Rp 2
Rp
3/4
Rp
3/4
Rp 1
Rp 1
Rp
3/4
Rp
3/4
Rp
3/4
Rp
3/4
25
32
40
50
107
112
124,5
134,5
143,5
148,5
168,5
178,5
185
195
206
219
100
100
100
100
90
90
90
90
G1
1/4
G1
1/2
G1
3/4
G2
3/8
G1
G1
G1
1/4
G1
1/4
25
32
40
50
68,5
73,5
78,5
88,5
185
195
206
219
100
100
100
100
90
90
99
99
Rp 1
Rp 1
1/4
Rp 1
½
Rp 2
Rp
3/4
Rp
3/4
Rp 1
Rp 1
Rp
3/4
Rp
3/4
Rp 1
Rp 1
-7-
9. Ersatzteilliste
9. Spare parts list
Pos.
Pos.
A
B
C
Oberteil
Top part
Bediengriff
Operating handle
UP-Aufsteckspindel
Flush-mount slip-on spindle
Kartusche
Cartridge
K410065000001-00 07/14
Technische Änderungen vorbehalten.
Technical subject to change.
D
Benennung
Description
Figur-Nr.
Figure-No.
650 00
650 02
DN 15 - DN 50
DN 15 – DN 32
DN 40 - DN 50
E010953000020-00
E010953000020-00
E010953000025-00
B310038500001-00
650 06
DN 15 - DN 50
B310038500001-00
P010088500001-00
P710065000015-00
P71006500015-00
P710065000015-00
P710065000020-00
P710065000025-00
P710065000032-00
P710065000040-00
P71006500020-00
P71006500025-00
P71006500032-00
P71006500040-00
P710065000020-00
P710065000025-00
P710065000032-00
P710065000040-00
P710065000050-00
P71006500050-00
P710065000050-00
Gebr. Kemper GmbH + Co. KG
Metallwerke
Harkortstr. 5
D-57462 Olpe
Tel. 02761 891-0
Fax 02761 891-175
info@kemper-olpe.de
www.kemper-olpe.de
-8-
Download PDF