TROCKNER
TROCKNER
BEDIENUNGSANLEITUNG
BEDIENUNGSANLEITUNG
GTA 38260 G
GTS 38271GC
Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor der Montage sorgfältig durch. Diese
Informationen werden etwaige Verletzungsrisiken während der Installation verhindern.
DE
EN
AUS GUTEM GRUND
www.grundig.com
INHALT
DE
1. Bitte lesen Sie diese
Bedienungsanleitung zuerst! 4
2. Wichtige Anweisungen zu
Sicherheit und Umwelt5
2.1 Allgemeine
Sicherheitshinweise................5
2.1 1 Elektrische Sicherheit.........6
2.1 2 Produktsicherheit................8
2.2 Aufstellung auf der
Waschmaschine....................10
2.3 Bestimmungsgemäßer
Gebrauch...............................10
2.4 Sicherheit von Kindern...........11
2.5 Übereinstimmung mit
der WEEE-Richtlinie und
Entsorgung von Altgeräten...12
2.6 Einhaltung von RoHSVorgaben:...............................12
2.7 Hinweise zur Verpackung......12
2.8 Technische Daten...................13
3. Ihr Trockner
15
3.1 Überblick................................15
3.1 Lieferumfang..........................15
4.Installation16
4.1 Der richtige Aufstellungsort.16
4.2 Transportsicherungen
entfernen........................... 17
4.3 Untertischinstallation........ 17
4.4 Wasserablauf anschließen.17
4.5 Füße einstellen.................. 18
4.6 Trockner transportieren.... 18
4.7 Hinweise zu Geräuschen... 18
4.8 Auswechseln der
Beleuchtung...................... 18
5.Vorbereitung19
5.1 Trockner-geeignete
Textilien............................. 19
5.2 Nicht Trockner-geeignete
Textilien............................. 19
5.3 Textilien zum Trocknen
vorbereiten........................ 19
5.4 Hinweise zum
Energiesparen................... 19
5.5 Die richtige Wäschemenge.20
EN
6. Produkt bedienen
21
6.1 Bedienfeld.......................... 21
6.2 Symbole und Informationen
im Display.......................... 21
6.3 Maschine vorbereiten........ 22
6.4 Programmauswahl- und
Verbrauchstabelle............. 23
6.5 Zusatzfunktionen............... 26
6.6 Hinweissymbole................. 26
6.7 Programme starten........... 27
6.8 Kindersicherung................ 27
6.9 Programme nach
Programmstart ändern.... 28
6.10 Programme abbrechen... 29
6.11 Programmende............... 29
7.Wartung und Reinigung
30
7.1 Faserfilter / Ladedeckel
Innenflächenreinigung...... 30
7.2 Sensor reinigen ................ 31
7.3 Wassertank leeren............ 31
7.4 Reinigen des Verdampfers32
8.Problemlösungen34
3
1.Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung
zuerst!
Liebe Kundin, lieber Kunde,
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Grundig-Produkt entschieden haben.
Wir wünschen uns, dass unser Produkt, das unter Einhaltung hoher
Qualitätsstandards und mit Hilfe moderner Technologie hergestellt wurde,
bei Ihnen optimal und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit arbeitet. Daher
möchten wir Ihnen ans Herz legen, diese Anleitung und andere mitgelieferte
Dokumentation aufmerksam durchzulesen, bevor Sie das Produkt benutzen.
Bewahren Sie sie zum künftigen Nachschlagen auf. Falls Sie das Gerät
verkaufen oder verschenken, vergessen Sie bitte nicht, die Anleitung
ebenfalls mitzugeben. Achten Sie auf alle in der Bedienungsanleitung
angegebenen Details und Warnhinweise und befolgen die hierin enthaltenen
Anweisungen.
Verwenden Sie diese Anleitung für das auf dem Deckblatt angegebene Modell.
Lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung
Die Symbole
In der Bedienungsanleitung verwenden wir folgende Symbole:
C
A
B
Wichtige Informationen oder nützliche Tipps zum Gebrauch.
Warnung vor gefährlichen Situationen, die Verletzungen oder
Sachschäden bewirken können.
Warnung vor Stromschlägen.
Warnung vor heißen Oberflächen.
Warnung vor Brandgefahr.
Warnung vor Verbrühungsgefahr
Das Verpackungsmaterial Ihres Gerätes wurde in Übereinstimmung
mit unseren nationalen Umweltrichtlinien aus recyclingfähigen
Materialien hergestellt.
4
Entsorgen Sie Verpackungsmaterialien nicht mit dem Hausmüll oder
anderen Abfällen; übergeben Sie sie an spezielle, von Ihren örtlichen
Behörden ausgewiesene Sammelstellen.
2. Wichtige Anweisungen zu Sicherheit
und Umwelt
In diesem Abschnitt finden Sie wichtige Sicherheitshinweise,
die Sie vor Verletzungen und Sachschäden bewahren. Bei
Nichtbeachtung dieser Anweisungen erlischt die Garantie.
DE
EN
2.1 Allgemeine Sicherheitshinweise
• Der Trockner kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen
mit eingeschränkten körperlichen oder geistigen
Fähigkeiten oder einem Mangel an Wissen und Erfahrung
genutzt werden, sofern sie beaufsichtigt werden oder in der
sicheren Nutzung des Gerätes unterwiesen wurden und die
damit verbundenen Gefahren verstehen. Kinder dürfen nicht
mit dem Gerät spielen. Reinigung und Wartung dürfen nicht
von Kindern durchgeführt werden, sofern sie nicht beaufsichtig werden.
• Kinder von weniger als 3 Jahren sollten ferngehalten werden, es sei denn diese werden kontinuierlich überwacht.
• Die einstellbaren Füße dürfen nicht entfernt werden. Der
Abstand zwischen Trockner und Untergrund darf nicht durch
Materialien, wie Teppich, Holz oder Klebeband, verringert
werden. Dies kann zu Problemen mit Ihrem Trockner führen.
• Lassen Sie Aufstellung und Reparaturen grundsätzlich
nur durch den autorisierten Kundendienst ausführen. Der
Hersteller haftet nicht bei Schäden, die durch das Einwirken
nicht autorisierter Personen verursacht werden.
• Achten Sie unbedingt darauf, dass beim Reinigen des
Trockners kein Wasser darauf gelangt! Es besteht
Stromschlaggefahr!
5
• Für Produkte mit Dampffunktion:
• Verwenden Sie nur destilliertes Wasser oder Wasser, das
im Wassertank der Maschine in Dampfprogrammen kondensiert wird. Verwenden Sie kein Leitungswasser oder
Zusatzstoffe. Bei der Verwendung von Kondenswasser im
Wassertank sollte es gefiltert und von Fasern gereinigt werden.
• Öffnen Sie die Tür nicht, wenn Dampfprogramme laufen.
Heißes Wasser kann ausgestoßen werden.
• Bevor Sie Wäsche in ein Dampfprogramm stellen, sollten
Flecken auf ihm entfernt werden.
• Sie dürfen nur für Wäsche, die nicht schmutzig oder
gefärbt, sondern mit unangenehmem Geruch durchdrungen
(Geruchsentfernung) sind, das Dampfprogramm verwenden.
• Verwenden Sie in einem Dampfprogramm oder in einem
beliebigen Programm keine Trockenreinigungssets oder
zusätzliche Materialien.
2.1.1 Elektrische Sicherheit
A
Gerät darf nicht über eine externe Schaltvorrichtung
A Das
wie z.B. eine Zeischaltuhr versorgt werden oder mit einem
Anweisungen zur elektrischen Sicherheit müssen
beim elektrischen Anschluss während der Installation
eingehalten werden.
Schaltkreis verbunden sein, der regelmäßig durch eine
Einrichtung ein-und ausgeschaltet wird.
6
• Schließen Sie den Trockner an eine geerdete, mit einer
passenden Sicherung abgesicherte Steckdose an – orientieren Sie sich dabei an dem am Typenschild angegebenen
Wert. Lassen Sie das Gerät grundsätzlich von einem qualifizierten Elektriker erden. Unser Unternehmen haftet nicht
bei Schäden, die durch nicht ordnungsgemäße Erdung des
Trockners entstehen.
• Betriebsspannung und erforderliche Sicherung sind am
Typenschild angegeben.
• Die am Typenschild angegebene Spannung muss mit der
Spannung Ihrer lokalen Stromversorgung übereinstimmen.
DE
EN
• Ziehen Sie den Netzstecker, wenn Sie den Trockner nicht
benutzen.
• Trennen Sie den Trockner während Installations-,
Wartungs-, Reinigungs- und Reparaturarbeiten von der
Stromversorgung.
• Berühren Sie den Stecker nicht mit feuchten oder gar nassen Händen! Ziehen Sie den Netzstecker niemals am Kabel
aus der Steckdose: Fassen Sie grundsätzlich den Stecker
selbst.
• Nutzen Sie keine Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdosen
oder Adapter zum Anschluss des Trockners an
die Stromversorgung; es besteht eine gewisse
Stromschlaggefahr.
• Der Netzstecker muss nach der Aufstellung frei zugänglich
bleiben.
Netzkabel müssen unter Benachrichtigung
B Beschädigte
des autorisierten Kundendienstes ausgewechselt werden.
Trockner darf vor Abschluss der Reparatur durch den
B Der
autorisierten Kundendienst keinesfalls betrieben werden!
Es besteht Stromschlaggefahr!
7
2.1.2 Produktsicherheit
Was in puncto Brandgefahr zu beachten ist:
Die nachstehend aufgeführten Wäschestücke und Artikel
dürfen zur Vermeidung von
Brandgefahr nicht im Trockner getrocknet werden.
• Ungewaschene Textilien.
• Textilien, die mit Öl, Azeton, Alkohol, Benzin,
Kerosin, Fleckentferner, Terpentin, Paraffin und
Paraffinentferner verunreinigt wurden, müssen
zunächst mit reichlich Reinigungsmittel in heißem
Wasser gewaschen werden, bevor sie im Trockner
getrocknet werden dürfen.
Aus diesem Grund müssen Textilien mit den oben
aufgeführten Flecken gründlich gereinigt werden;
verwenden Sie dazu eine geeignete Menge Waschmittel
und wählen eine hohe Waschtemperatur.
Die nachstehend aufgeführten Wäschestücke und
Artikel dürfen zur Vermeidung von Brandgefahr nicht im
Trockner getrocknet werden:
• Artikel wie Schaumgummi (Latexschaum),
Duschhauben, wasserdichte Textilien, gummierte
Textilien sowie Kleidungsstücke oder Kissen mit
Schaumstoffeinlagen.
• Mit Chemikalien gereinigte Textilien.
Gegenstände, wie Feuerzeuge, Streichhölzer, Münzen,
Metallteile, Nadeln etc., können die Trommel beschädigen
und Funktionsstörungen verursachen. Prüfen Sie die
gesamte Wäsche daher, bevor Sie sie in Ihren Trockner
geben.
8
Stoppen Sie Ihren Trockner niemals vor Programmende.
Falls dies unbedingt erforderlich sein sollte, nehmen Sie
sämtliche Wäsche möglichst schnell heraus und breiten
diese aus, damit sich die Hitze schnell verflüchtigt.
Unangemessen gewaschene Kleidung kann sich selbst
entzünden; sogar nach Abschluss der Trocknung.
• Damit keine Gefährdungen durch den Rückfluss von
Verbrennungsgasen einschließlich offenen Flammen in den
Raum entstehen, muss für eine angemessene Belüftung gesorgt werden.
A
DE
EN
Unterwäsche mit Metalleinlagen (z. B. BHs) sollte nicht im
Wäschetrockner getrocknet werden. Der Trockner kann
beschädigt werden, falls sich Metalleinlagen im laufenden
Betrieb lösen.
C
Reinigen Sie den Fusselfilter vor oder nach jedem Einsatz.
Sie den Trockner niemals ohne eingesetzten
C Benutzen
Fusselfilter.
Verwenden Sie Weichmacher vergleichbare Produkte
grundsätzlich streng nach Anleitung des Herstellers.
• Versuchen Sie niemals, den Trockner selbst zu reparieren! Verzichten Sie auf eigenmächtige Reparaturen und
den Austausch von Teilen, auch wenn Sie sich dazu in
der Lage fühlen. Führen Sie solche Tätigkeiten nur dann
aus, wenn diese ausdrücklich in der Bedienungs- oder
Wartungsanleitung empfohlen werden. Andernfalls bringen
Sie Ihr Leben und das Leben anderer Personen in Gefahr.
• Am Aufstellungsort des Trockners darf sich keine
verschließbare, Schiebe- oder Klapptür befinden, die das
Öffnen der Gerätetür blockieren kann.
• Installieren Sie den Trockner an für den Heimgebrauch geeigneten Orten. (Badezimmer, geschlossener Balkon, Garage
etc.)
• Achten Sie darauf, dass keine Haustiere in den Trockner steigen können. Überprüfen Sie das Innere des Trockners vor
der Inbetriebnahme.
9
• Stützen Sie sich nicht auf der geöffneten Gerätetür ab; andernfalls kann der Trockner umkippen.
• Rund um den Trockner dürfen sich keinen Fusseln ansammeln.
2.2 Aufstellung auf der Waschmaschine
• Wenn das Gerät auf einer Waschmaschine aufgestellt werden soll, benötigen Sie ein Passstück. Das Passstück muss
vom autorisierten Kundendienst installiert werden.
• Das Gesamtgewicht der Waschmaschine-TrocknerKombination kann – bei voller Beladung – durchaus 180 kg
erreichen. Stellen Sie die Geräte daher unbedingt auf einem
soliden Boden auf, der die Last problemlos tragen kann!
A
Es kann keine Waschmaschine auf dem Trockner
aufgestellt werden. Beachten Sie während der Installation
auf Ihrer Waschmaschine die obigen Warnungen.
Installationstabelle für Waschmaschine und Trockner
Trocknertiefe
Waschmaschinentiefe
62 cm 60 cm 54 cm 50 cm 49 cm
54 cm
Installation möglich
60 cm
Installation möglich
2.3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch
45 cm
40 cm
Installation
möglich Installation
nicht
Installation möglich
nicht
möglich
• Der Trockner wurde für den reinen Hausgebrauch entwickelt. Es ist nicht für kommerzielle Zwecke ausgelegt und
darf nicht für andere als seinen vorgesehenen Zweck verwendet werden.
10
• Trocknen Sie nur Textilien im Wäschetrockner, die ausdrücklich als Trockner-geeignet gekennzeichnet sind.
• Der Hersteller lehnt jegliche Haftung bei unsachgemäßem
Gebrauch und Transport ab.
DE
EN
• Die Einsatzzeit Ihres Trockners beträgt 10 Jahre. In diesem Zeitraum erhalten Sie Original-Ersatzteile, damit Ihr
Trockner seine Funktion stets optimal erfüllen kann.
2.4 Sicherheit von Kindern
• Verpackungsmaterialien können eine Gefahr für Kinder
darstellen. Halten Sie Verpackungsmaterialien von Kindern
fern.
• Elektrogeräte können eine Gefahr für Kinder darstellen. Halten Sie Kinder im laufenden Betrieb vom Gerät
fern. Lassen Sie Kinder nicht mit dem Trockner spielen.
Verwenden Sie die Kindersicherung, damit Kinder den
Trockner nicht manipulieren können.
C
Kindersicherung erscheint am Bedienfeld.
(Siehe Kindersicherung)
• Halten Sie die Gerätetür bei Nichtbenutzung des Trockners
geschlossen.
11
2.5 Übereinstimmung mit der WEEE-Richtlinie
und Entsorgung von Altgeräten
Dieses Produkt erfüllt die Vorgaben der EU-WEEEDirektive (2012/19/EU). Das Produkt wurde mit einem
Klassifizierungssymbol für elektrische und elektronische
Altgeräte (WEEE) gekennzeichnet.
Dieses Gerät wurde aus hochwertigen Materialien
hergestellt, die wiederverwendet und recycelt werden können.
Entsorgen Sie das Gerät am Ende seiner Einsatzzeit nicht mit
dem regulären Hausmüll; geben Sie es stattdessen bei einer
Sammelstelle zur Wiederverwertung von elektrischen und
elektronischen Altgeräten ab. Ihre Stadtverwaltung informiert Sie
gerne über geeignete Sammelstellen in Ihrer Nähe.
2.6 Einhaltung von RoHS-Vorgaben:
Das von Ihnen erworbene Produkt erfüllt die Vorgaben der EURoHS Direktive (2011/65/EU). Es enthält keine in der Direktive
angegebenen gefährlichen und unzulässigen Materialien.
2.7 Hinweise zur Verpackung
Die Verpackungsmaterialien des Gerätes wurden gemäß
nationalen Umweltschutzbestimmungen aus recyclingfähigen
Materialien hergestellt. Entsorgen Sie Verpackungsmaterialien
nicht mit dem regulären Hausmüll oder anderen Abfällen.
Bringen Sie Verpackungsmaterialien zu geeigneten
Sammelstellen; Ihre Stadtverwaltung berät Sie gern.
12
2.8 Technische Daten
DE
Höhe (Min. / Max.)
Breite
Tiefe
Füllmenge (max.)
Nettogewicht (mit Glas-Fronttür)
Spannung
Anschlussleistung
Modelnummer
90 Grad Tür offene Tiefe
Trommelvolumen
Volumen Kondenswasserbehälter
Schlauchlänge
Länge der Anschlussleitung
Türanschlag (rechts, links, wechselbar)
Trommelbeleuchtung
Energieverbrauch
Absicherung
Säulenfähig
DE
84,6 cm / 86,6 cm*
59,5 cm
59,8 cm
8 kg**
51,5 kg
EN
Siehe Typenschild***
109,3 cm
118 lt
5,1 lt
1,6 m
1,5 m
Wechselbar
LED Weiß
Siehe Typenschild
Siehe Typenschild
Zubehör erforderlich
13
* Min. Höhe: Höhe, wenn die einstellbaren Füße
geschlossen sind.
Max. Höhe: Höhe, wenn die einstellbaren Füße maximal
ausgefahren sind.
** Trockengewicht der Wäsche vor dem Waschen.
*** Das Typenschild finden Sie hinter der Tür des
Trockners.
C
C
C
14
Im Zuge der Produktverbesserung können sich die
technischen Daten des Trockners ohne Vorankündigung
ändern.
Bei den Abbildungen in dieser Anleitung handelt es sich
um schematische Darstellungen, die möglicherweise
nicht exakt mit dem Gerät übereinstimmen.
Die an Kennzeichnungen an der Maschine oder in
anderer mit dem Trockner gelieferter Dokumentation
angegebenen Werte wurden unter Laborbedingungen
in Übereinstimmung mit den zutreffenden Normen
ermittelt. Je nach Einsatz- und Umweltbedingungen
können diese Werte variieren.
3. Ihr Trockner
DE
3.1 Überblick
11
1
2
10
3
9
8
5
4
7
1. Oberteil
2. Bedienfeld
3. Tür
4. Frontblende-Freigabetaste
5. Belüftungsgitter
6. Einstellbare Füße
7. Frontblende
8. Typenschild
EN
9. Fusselfilter
10. Wassertankschublade
11. Netzkabel
6
3.2 Lieferumfang
1
6
2
7
3
4
5
8
1. Wasserablaufschlauch *
2. Ersatzfilterschwamm*
3. Bedienungsanleitung
4. Korb*
5. Bedienungsanleitung zum Korb*
6. Wasser Füllbehälter*
7. Reines Wasser*
8. Duftstoffkapselgehäuse*
* Kann je nach Modell mit Ihrem Gerät geliefert werden.
15
4.Installation
Vergewissern Sie sich, dass
elektrische Installation und
Anschluss des Wasserablaufs
ordnungsgemäß entsprechend
der Bedienungsanleitung
durchgeführt wurden, bevor Sie
das nächstgelegene autorisierte
Servicecenter zur Installation
des Trockners kontaktieren. Falls
dies nicht der Fall ist, lassen Sie
die nötigen Arbeiten durch einen
qualifizierten Elektriker oder
Techniker ausführen.
C
A
A
Vorbereitungen des
Aufstellungsortes, des
elektrischen Anschlusses
und des Wasserablaufs
liegen in Ihren Händen.
Schauen Sie sich das
Gerät vor der Installation
genau an, achten Sie auf
Defekte. Falls der Trockner
beschädigt ist, lassen
Sie ihn nicht installieren.
Beschädigte Geräte stellen
immer ein Sicherheitsrisiko
dar.
Lassen Sie den Trockner
mindestens 12 Stunden lang
unbewegt stehen, bevor Sie
das Gerät einschalten.
4.1 Der richtige Aufstellungsort
• Stellen Sie den Trockner auf einer
stabilen, ebenen Unterlage auf.
• Der Trockner ist schwer.
Versuchen Sie nicht, das Gerät
alleine zu transportieren.
• Benutzen Sie den Trockner an
einem gut belüfteten, staubfreien
Ort.
16
• Der Abstand zwischen Trockner
und Untergrund darf nicht durch
Materialien, wie Teppich, Holz
oder Klebeband, verringert
werden.
• Decken Sie das Belüftungsgitter
des Trockners nicht ab.
• Am Aufstellungsort des
Trockners darf sich keine
verschließbare, Schiebe- oder
Klapptür befinden, die das Öffnen
der Gerätetür blockieren kann.
• Das Gerät sollte nach der
Installation nicht mehr verrückt
werden. Achten Sie bei der
Aufstellung darauf, dass nichts
gegen die Rückwand stößt (z. B.
Wasseranschlüsse, Steckdosen
und dergleichen).
• Halten Sie einen Abstand von
mindestens 1 cm zu den Kanten
von anderen Möbelstücken ein.
• Ihr Trockner kann bei
Temperaturen zwischen 5
und 35 °C laufen. Bei anderen
Betriebsbedingungen kann die
Leistung des Trockners stark
nachlassen; es kann sogar zu
Beschädigungen kommen.
• Die Rückwand des
Trommeltrockners sollte an einer
Wand stehen.
B
Stellen Sie das Gerät nicht
auf das Netzkabel.
4.2 Transportsicherungen
entfernen
A
A
4.4 Wasserablauf anschließen
Entfernen Sie die
Transportsicherungen,
bevor Sie das Gerät zum
ersten Mal benutzen.
Wenn die Klappenrichtung
Ihres Produkts änderbar
ist, lesen Sie die
Montageanweisung für
reversible Klappen, die mit
Ihrem Produkt geliefert
wurde
4.3 Untertischinstallation
Bei entsprechendem Platzangebot
kann das Gerät auch unterhalb einer
Arbeitsplatte installiert werden.
A
Beim Einsatz als UntertischTrockner sollte das Gerät
niemals ohne passendes
Montagematerial zur
Untertischinstallation
genutzt werden.
Trocknertiefe
Artikelnummer
UntertischInstallationsbauteil
60 cm
2979700200
54 cm
2973600100
• Lassen Sie mindestens 3 cm
Platz zwischen Seitenwänden/
Rückwand des Gerätes und
angrenzenden Gegenständen
frei, wenn Sie das Gerät unter
einer Arbeitsplatte oder in einem
Schrank installieren.
Sie können das gesammelte Wasser
auch direkt über den mitgelieferten
Ablaufschlauch ablaufen lassen,
statt den Wassertank regelmäßig zu
leeren.
DE
EN
Wasserablaufschlauch anschließen
1-2Ziehen Sie den Schlauch mit
der Hand hinter dem Gerät
hervor. Holen Sie den Schlauch
grundsätzlich nur mit den
Händen heraus, benutzen Sie
keinerlei Werkzeuge dafür.
3 Schließen Sie ein Ende des
gelieferten Ablaufschlauches
an der Stelle an, an der Sie den
Schlauch im letzten Schritt
entfernt haben.
4 Verbinden Sie das andere Ende
des Wasserablaufschlauches
direkt mit dem Wasserablauf
(Abfluss) in der Wand oder am
Waschbecken.
1
2
3
4
C
C
Der Ablaufschlauch sollte in
einer Höhe von maximal 80
cm angeschlossen werden.
Achten Sie darauf,
dass nicht auf den
Wasserablaufschlauch
getreten werden kann
und dass der Schlauch
nicht zwischen Ablauf und
Maschine eingeklemmt wird.
17
4.5 Füße einstellen
• Stellen Sie die Füße (durch
Drehen) so ein, dass der Trockner
absolut gerade und wackelfrei
steht.
C
4.6 Trockner transportieren
• Ziehen Sie den Netzstecker, bevor
Sie das Gerät transportieren.
• Lassen Sie das gesamte im
Trockner verbliebene Wasser ab.
• Bei Anschluss eines direkten
Wasserablaufs entfernen
Sie anschließend den
Schlauchanschluss.
Wir empfehlen, das Gerät
aufrecht zu transportieren.
Falls ein Transport in
aufrechter Position nicht
möglich sein sollte, sollte
das Gerät – von vorne
betrachtet – zur rechten
Seite geneigt transportiert
werden.
A
4.7 Hinweise zu Geräuschen
C
18
Gelegentlich wird ein
metallisches Geräusch vom
Kompressor erzeugt; das ist
völlig normal.
Im Betrieb gesammeltes
Wasser wird in den
Wassertank gepumpt.
In dieser Phase sind
Arbeitsgeräusche der
Pumpe völlig normal.
4.8 Auswechseln der
Beleuchtung
Für den Fall, dass Ihr
Wäschetrockner über eine
Beleuchtung verfügt.
Bitte wenden Sie sich für den
Wechsel der Glüh- bzw. LED-Leuchte
in Ihrem Wäschetrockner an den
zuständigen Kundendienst.
Die in diesem Gerät verwendeten
Leuchtkörper sind nicht zur
Beleuchtung von Wohnräumen
geeignet. Ihr Zweck besteht darin,
das Einladen oder Herausnehmen
der Wäsche für die Benutzer
einfacher zu gestalten. Die in
diesem Gerät verwendeten Leuchten
müssen auch extremen Belastungen
standhalten, wie z.B. Vibrationen
oder Temperaturen von mehr als
50°C.
5.Vorbereitung
5.4 Hinweise zum Energiesparen
5.1 Trockner-geeignete Textilien
Halten Sie sich grundsätzlich
an die Anweisungen auf den
Pflegeetiketten. Trocknen Sie mit
Ihrem Trockner ausschließlich
Wäsche, die per Etikett ausdrücklich
zur maschinellen Trocknung
gekennzeichnet sind, wählen Sie das
passende Programm.
Nicht im Trockner
trocknen
Bei hoher
Temperatur
Bei mittlerer
Temperatur
Bei niedriger
Temperatur
5.2 Nicht Trockner-geeignete
Textilien
C
Empfindliche Textilien
mit Stickereien, Wollund Seitenwäsche,
empfindliche und sehr
feine Wäschestücke,
luftundurchlässige
Artikel sowie Gardinen
eignen sich nicht zur
Maschinentrocknung.
5.3 Textilien zum Trocknen
vorbereiten
• Nach dem Waschen können Ihre
Textilien miteinander verwoben
sein. Lösen Sie solche Textilien
voneinander, bevor Sie sie in den
Trockner geben.
• Trocknen Sie Wäschestücke
mit Metallapplikationen, wie
Reißverschlüssen, „auf links“,
also mit der Innenseite nach
außen.
• Schließen Sie Reißverschlüsse,
Haken, Schnallen und
Knopfleisten.
• Schleudern Sie sämtliche
Textilien beim Waschen
mit der höchstmöglichen
Drehzahl. Dadurch verkürzt
sich die Trocknungszeit, der
Energieverbrauch sinkt.
• Sortieren Sie Ihre Wäsche nach
Art und Dicke. Trocknen Sie
Wäschestücke des gleichen Typs
gemeinsam. Beispielsweise
trocknen Küchenhandtücher und
Tischdecken schneller als dicke
Badehandtücher.
• Halten Sie sich bei der
Programmauswahl an die
Bedienungsanleitung.
• Öffnen Sie die Gerätetür im
Betrieb nur dann, wenn es
wirklich notwendig ist. Falls Sie
die Tür unbedingt öffnen müssen,
achten Sie darauf, dass die Tür
nicht lange geöffnet bleibt.
• Bei Modellen mit einer
Kondensatoreinheit: reinigen
Sie den Kondensator einmal im
Monat oder regelmäßig nach 30
Betriebsstunden. .
• Stellen Sie sicher, dass die Filter
sauber sind. Einzelheiten finden
Sie im Abschnitt Wartung und
Reinigung.
• Für Modelle mit
Rauchabzugseinheit:
Anweisungen zum
Rauchabzuganschluss einhalten
und den Rauchabzug reinigen.
• Lüften Sie während des
Trocknungsvorgangs den Raum,
wo Ihr Wäschetrockner betrieben
wird, sorgfältig durch.
DE
EN
19
5.5 Die richtige Wäschemenge
• Orientieren Sie sich an
der Programm- und
Verbrauchstabelle. Geben
Sie nicht mehr Wäsche als in
der Tabelle angegeben in die
Maschine.
Nachfolgend finden Sie einige
Gewichtsbeispiele.
Wäsche
Baumwollbettbezüge
(doppelt)
Baumwollbettbezüge
(einzeln)
Bettlaken (doppelt)
Bettlaken (einzeln)
Große Tischtücher
Kleine Tischtücher
Servietten
Badehandtücher
Handtücher
Blusen
Baumwollhemden
Hemden
Baumwollkleider
Kleider
Jeans
Taschentücher (10
Stück)
T-Shirts
Ungefähres
Gewicht
(Gramm)*
1500
1000
500
350
700
250
100
700
350
150
300
250
500
350
700
100
125
* Trockengewicht der Wäsche vor
dem Waschen.
20
6. Produkt bedienen
DE
6.1 Bedienfeld
1
8
EN
3
2
7
6
5
1.Ein/Aus/Abbrechen
2.Programmnummer-Anzeige
3.Display
4.Start/Pause
5.Zeitvorwahl
6. Signalton lautstärke/Kindersicherung
7.Zeitprogrammauswahl
8.Programmauswahl
4
6.2 Symbole und Informationen im Display
Restzeitanzeige*
Filterschublade/Wärmeumtauscherreinigung
Filter-reinigen-Hinweissymbol
Tonsignal-Hinweissymbol
Kindersicherung-Hinweissymbol
Wassertank-Hinweissymbol
Zeitverzögerungssymbol
Start/Pause-Symbol
Programmfortschrittsleiste
*Die angezeigte Zeit entspricht der Restzeit bis zum
Abschluss des Programms; diese Zeit variiert je nach
Feuchte der Wäsche.
21
6.3 Maschine vorbereiten
1. Netzstecker der Maschine
einstecken.
2. Wäsche in die Maschine geben.
3.Taste Ein/Aus/Abbrechen 1
Sekunde (lang) drücken.
4. Bei der ersten Inbetriebnahme
der Maschine startet sie mit
dem Deklarationsprogramm
(schranktrocken für Baumwolle).
C
22
Durch die bloße
Betätigung der Taste
Ein/Aus/Abbrechen wird
das Programm noch
nicht gestartet. Zum
Programmstart die Taste
Start/Pause drücken.
6.4 Programmauswahl- und Verbrauchstabelle
DE
Trocknungszeit
maschine (U/min)
EN
Koch-/Buntwäsche,
Bügeltrocken
Mit diesem Programm können Sie
Baumwollwäsche vor dem Bügeln trocknen,
die Wäsche ist dabei noch leicht feucht für
ein leichteres Bügeln. (Hemden, T-Shirts,
Tischdecken usw.)
8
1000
150
Sie können Ihre gesamte Baumwollwäsche
mit diesem Programm trocknen. (T-Shirts,
Koch-/Buntwäsche,
Hosen, Schlafanzüge, Babysachen,
Schranktrocken
Unterwäsche, Bettwäsche usw.) Nach dem
Trocknen ist kein Bügeln erforderlich.
8/4
1000
193/120
Normale Wäsche (z. B. Tischtücher,
Unterwäsche) werden so getrocknet, dass
Koch-/Buntwäsche, kein Bügeln mehr nötig ist, bevor die Wäsche
Schranktrocken+
in die Schubladen gegeben wird; sie wird
allerdings intensiver getrocknet als bei der
Anziehtrocken-Option.
8
1000
203
Mit diesem Programm können Sie dickere
Baumwollwäsche, wie Handtücher,
Bademäntel usw.) trocknen. Nach dem
Trocknen ist kein Bügeln erforderlich.
8
1000
215
Pflegeleicht,
Schranktrocken
Sie können Ihre gesamte Synthetikwäsche
mit diesem Programm trocknen. (Hemden,
T-Shirts, Unterwäsche, Tischdecken
usw.) Nach dem Trocknen ist kein Bügeln
erforderlich.
4
800
80
Sport
Mit diesem Programm können Sie Ihre
trocknergeeigneten Sportsachen trocknen.
4
1000
128
Mini
Mit diesem Programm können Sie sowohl
Baumwolle als auch synthetische Wäsche
trocknen.
4
1000
116
Sie können aus Zeitprogrammen zwischen
30 und 60 Minuten wählen, um den
gewünschten Trocknungsgrad bei niedriger
Temperatur zu erreichen. In diesem
Programm dauert der Trocknerbetrieb
entsprechend der eingestellten Zeit,
unabhängig von der Trockenheit der
-
-
-
Koch-/Buntwäsche,
Extratrocken
Zeit Programme
(Minuten)
Programmbeschreibung
Schleuder-
Programme
Kapazität (kg)
geschwindigkeit Wasch-
DE
23
Mit diesem Programm können Sie
empfindliche Feinwäsche sowie nur für
die Wäschestücke geeignete Sachen
(Seidenblusen, empfindliche Unterwäsche
usw.) bei niedriger Temperatur trocknen.
2
600
61
Wool Protect
Mit diesem Programm trocknen Sie
Wolltextilien, wie Pullover, die entsprechend
den Anweisungen gewaschen wurden.Er
wird empfohlen, die Wäsche nach Abschluss
des Programms herauszunehmen.
1
600
190
Jeans
Mit diesem Programm können Sie
Jeanshosen, Jeanshemden oder Jeansjacken
trocknen.
4
1200
160
Auffrischen
Ermöglicht eine Lüftung von 10 Minuten
Dauer ohne die Zufuhr von heißer Luft. Sie
können Ihre Baumwoll- und Leinenwäsche
nach längerer Aufbewahrung im Schrank
damit von unangenehmen Gerüchen
befreien.
-
-
10
4
1000
130
3
1200
55
Schonprogramm
Bettdecken
Nur zum Trocknen von Bettdecken, die
ausdrücklich (Pflegeetikett) Trocknergeeignet sind. Bettdecke vorsichtig und
sorgfältig in das Gerät geben, damit es nicht
zu Beschädigungen der Bettdecke und des
Gerätes kommt. Zuvor Bezug abnehmen.
Bettdecke zuvor zweimal falten
- Maximal eine Bettdecke in doppelter Größe
(200 × 200 cm) in das Gerät geben. Keine
baumwollhaltigen Artikel wie Steppdecken,
Kissen usw. trocknen.- Keine Artikel
wie Teppiche, Wolldecken oder Matten
trocknen. Andernfalls kann es zu schweren
Beschädigungen des Gerätes kommen.
Dieses Programm trocknet Hemden
besonders schonend und ohne starkes
Hemden
Verknittern; so lassen sich Hemden auch
leichter bügeln.
24
Ungefähre Restfeuchte
Energieverbrauch in kWh
8/4
1000
60%
1,30 / 0,73
8
1000
60%
1,1
4
800
40%
0,51
Kapazität (kg)
Schranktrocken,
Koch-/Buntwäsche*
Bügeltrocken,
Koch-/Buntwäsche
Schranktrocken,
Synthetik
DE
Waschmaschine (U/min)
Programme
Schleudergeschwindigkeit
Energieverbrauchswerte
Leistungsaufnahme im Aus-Zustand für das Standart-Baumwollprogramm bei Volllast, PO (W)
0,4
Stromverbrauch des linken-on-Modus für das Standart-Baumwollprogramm bei Volllast, PL (W)
1,0
Enthält vom Kyoto-Protokoll erfasste fluorierte Treibhausgase.
Hermetisch geschlossen.
EN
R134a / 0,45 kg - GWP:1430 - 0,644 tCO2e
Das “Baumwoll-schranktrocken-Programm” ist das Standard-Trockenprogramm, welches bei
Voll-und Teillast entsprechend den Informationen auf dem Etikett und Datenblatt eingesetzt
wird. Dieses Programm ist in Bezug auf den Energieverbrauch für das Trocknen
C
C
C
Das Wollprogramm dieses Wäschetrockners wurde von The
Woolmark Company für das Trocknen von maschinenwaschbaren
Produkten aus Wolle genehmigt, vorausgesetzt, daß die Produkte
entsprechend den Pflegehinweisen auf dem Einnäh-Etikett und
der Anleitung des Herstellers dieses Wäschetrockners gewaschen
und getrocknet werden. M 1619“
Nach dem Abschluss des Programms nehmen Sie die Wäsche
sofort aus dem Trockner und hängen sie auf, damit sich keine
Falten bilden.
Um bessere Ergebnisse bei den Programmen des Trockners
zu erzielen, achten Sie bitte darauf, dass die Wäsche in der
Waschmaschine im geeigneten Programm gewaschen und in der
entsprechenden Schleudergeschwindigkeit geschleudert wurde.
Am Ende des Programms sind die Hemden evtl. noch etwas feucht.
Wir empfehlen die Hemden nicht im Trockner zu lassen.
* : Energiebewertung-Standardprogramm (EN 61121:2012)Alle Filter müssen vor
einer Testreihe gesäubert werden.Sämtliche Werte dieser Tabelle wurden gemäß
der Norm EN 61121:2012 ermittelt. Diese Werte können je nach Wäscheart,
Schleudergeschwindigkeit, Umgebungsbedingungen und Spannungsschwankungen
abweichen.
25
6.5 Zusatzfunktionen
Tonsignale
Beim Abschluss eines
Programms gibt die Maschine
ein Tonsignal aus. Zum Anpassen
der Lautstärke Tonsignal-Taste
verwenden.
C
Die Lautstärke kann sowohl
vor Programmstart als auch
während des Programms
geändert werden.
Knitterschutz
Hierbei handelt es sich um ein
zweistündiges KnitterschutzProgramm, das die Wäsche vor
dem Zerknittern schützt, wenn
die Textilien nach Abschluss
des Programms nicht gleich
herausgenommen werden. Bei
diesem Programm wird die Wäsche
alle 10 Minuten umgeschichtet,
damit sie nicht zerknittert.
6.6 Hinweissymbole
C
Hinweissymbole können je
nach Modell der Maschine
abweichen.
Fusselfilterreinigung
Nach Programmabschluss leuchtet
ein Hinweissymbol auf, das an die
Reinigung des Filters erinnern soll.
26
C
Falls das Filter-reinigenSymbol dauerhaft leuchten
sollte, bitte im Abschnitt
„Problemlösung“ nachlesen.
Wassertank
Nach Programmabschluss leuchtet
ein Hinweissymbol auf, das an das
Ausleeren des Wassertanks erinnern
soll.
Falls der Wassertank im laufenden
Programm komplett gefüllt sein
sollte, blinkt das Hinweissymbol, das
Gerät hält an. Wassertank ausleeren,
anschließend das Programm mit
der Taste Start/Pause fortsetzen.
Das Hinweissymbol erlischt, das
Programm wird fortgesetzt.
Filterschublade/
Wärmeumtauscherreinigung
Wenn das Programm beendet
ist, kann das Reinigungssymbol
des Wärmeumtauschers oder der
Filterschublade aufleuchten.
Endzeiteinstellung
Mit der Endzeiteinstellung kann die
Endzeit eines Programms um bis zu
24 Stunden verzögert werden.
Endzeit ändern
Wenn die Verzögerungszeit
geändert werden soll, während die
Zeitverzögerung bereits läuft:
1. Tür öffnen, Wäsche einlegen.
2. Das gewünschte
Trocknungsprogramm,
Schleudergeschwindigkeit und
– bei Bedarf – entsprechende
Zusatzfunktionen wählen.
3. Endzeit -Einstelltaste drücken,
bis das gewünschte EndzeitSymbol im Display aufleuchtet.
(Wenn die Taste gedrückt
gehalten wird, erhöht sich die
Endzeit kontinuierlich).
4.Taste Start/Pause drücken. Die
Endzeit wird heruntergezählt.
Der Punkt „.“ in der Mitte der
angezeigten Endzeit beginnt zu
blinken.
1.Taste Ein/Aus/Abbrechen zum
Abbrechen des Programms 3
Sekunden lang gedrückt halten.
Maschine neu starten und die
gewünschte Endzeit wie zuvor
beschrieben einstellen.
2. Bei der ersten Inbetriebnahme
der Maschine startet sie mit
dem Deklarationsprogramm
(schranktrocken für Baumwolle).
Endzeit-Funktion abbrechen
Wenn der Countdown der Endzeit
abgebrochen und das Programm
sofort gestartet werden soll:
C
Bis zum Erreichen der
Endzeit kann weitere
Wäsche hinzugegeben /
Wäsche herausgenommen
werden. Wenn der
Countdown der Endzeit
abgelaufen ist, erlischt
das Endzeitsymbol, das
Trocknungsprogramm
beginnt, die
Programmdauer wird
angezeigt. Die Anzeige
entspricht der Summe aus
regulärer Trocknungszeit
und Endzeit.
DE
EN
1.Taste Ein/Aus/Abbrechen zum
Abbrechen des Programms 3
Sekunden lang gedrückt halten.
2. Das zuvor ausgewählte
Programm mit der Taste Ein/
Aus/Abbrechen starten.
6.7 Programme starten
Programm mit der Taste Start/
Pause starten.
Start -Symbol leuchtet auf,
was anzeigt, dass das Programm
gestartet ist; der Doppelpunkt in
der Mitte der Restzeitanzeige blinkt
weiterhin.
6.8 Kindersicherung
Das Gerät ist mit einer
Kindersicherung ausgestattet,
die Unterbrechungen und
Änderungen des laufenden
Programms verhindert. Wenn die
Kindersicherung eingeschaltet ist,
bleiben sämtliche Bedientasten
mit Ausnahme der Taste Ein/Aus/
Abbrechen gesperrt.
27
Zum Einschalten der
Kindersicherung die Tasten
„Tonsignale“ und „Kindersicherung“
3 Sekunden lang gedrückt.
Wenn nach dem Beenden eines
Programms ein neues Programm
gestartet oder ein laufendes
Programm unterbrochen werden
soll, muss die Kindersicherung
zunächst abgeschaltet werden. Zum
Ausschalten der Kindersicherung
dieselben Tasten erneut 3 Sekunden
lang gedrückt halten.
C
Bei aktiver
Kindersicherung erscheint
ein entsprechendes
Symbol in der Anzeige.
6.9 Programme nach
Programmstart ändern
Auch im laufenden Betrieb kann das
ausgewählte Programm geändert
und die Wäsche mit einem anderen
Programm getrocknet werden.
1. Ein Beispiel: Es soll das
Extratrocken-Programm statt
des Bügeltrocken-Programms
verwendet werden. Dazu das
laufende Programm zunächst
durch 1-sekündiges Drücken der
Taste Start/Pause abbrechen.
2. Das Extratrocken-Programm mit
dem Programmauswahlknopf
wählen.
3. Programm mit der Taste Start/
Pause starten.
Wäsche bei angehaltenem
Programm hinzugeben oder
herausnehmen
So kann nach Programmstart weitere
Wäsche hinzugegeben oder Wäsche
herausgenommen werden:
C
Die Kindersicherung
schaltet sich ab, wenn die
Maschine mit der Taste
Ein/Aus/Abbrechen neu
gestartet wird.
Bei aktiver Kindersicherung:
28
• Die angezeigten Symbole
ändern sich nicht, wenn der
Programmauswahlknopf bei
laufender oder gestoppter
Maschine verstellt wird.
• Wenn die Kindersicherung
nach Änderung der Position
des Programmauswahlknopfes
deaktiviert wird, während
die Maschine läuft, stoppt
die Maschine und neue
Programminformationen werden
angezeigt.
1. Gerät durch Drücken der
Taste Start/Pause anhalten
(Bereitschaftsmodus). Das
Trocknen wird gestoppt.
2. Gerätetür im Bereitschaftsmodus
öffnen, Wäsche hinzugeben oder
herausnehmen, anschließend die
Gerätetür wieder schließen
3. Programm mit der Taste Start/
Pause starten.
C
C
C
Wenn Wäsche später
hinzugegeben wird, kann
dies grundsätzlich dazu
führen, dass sich bereits
getrocknete Wäsche mit
feuchter Wäsche vermischt
und die Wäsche nach dem
Programmabschluss noch
feucht ist.
Beim Trocknen kann
Wäsche beliebig oft
hinzugegeben oder
herausgenommen
werden. Allerdings
verlängert sich dadurch
die Programmlaufzeit, der
Energieverbrauch steigt.
Daher sollte Wäsche
am besten immer nur
zum Programmstart
hinzugegeben werden.
Wenn der Knopf
Programmauswahl im
Bereitschaftsmodus
verstellt wird, wird das
aktuelle Programm
abgebrochen, Informationen
zum neuen Programm
werden angezeigt.
VORSICHT: Darauf achten,
die Innenwand der Trommel
beim Hinzugeben oder
Herausnehmen von Wäsche
im laufenden Betrieb nicht
zu berühren. Die Trommel
ist heiß.
6.10 Programme abbrechen
Falls ein laufendes Programm
abgebrochen werden soll, Taste
Ein/Aus/Abbrechen 3 Sekunden
gedrückt halten.
A
DE
EN
VORSICHT: DurchlüftenProgramm zum Abkühlen
laufen lassen, da das
Innere der Maschine nach
dem Abbrechen eines
Programms noch sehr heiß
ist.
6.11 Programmende
Zum Programmende leuchten
die „Fusselfilter reinigen“- und
„Wassertank“-Hinweissymbole in
der Programmfolgeanzeige auf. Die
Gerätetür lässt sich nun öffnen, ein
neues Programm kann gestartet
werden.
Zum Abschalten der Maschine die
Taste Ein/Aus/Abbrechen drücken.
C
C
C
Das 2-stündige
Knitterschutz-Programm
wird aktiviert, falls
die Wäsche nach
Programmende nicht aus
der Maschine genommen
wird.
Fusselfilter nach jedem
Trocknen reinigen. (Siehe
„Fusselfilter/innere
Gerätetür“)
Wassertank nach jedem
Trocknen leeren. (Siehe
„Wassertank leeren“.)
29
7.Wartung und
Reinigung
7.1 Faserfilter / Ladedeckel
Innenflächenreinigung
Während des Trocknungsprozesses
werden die Federn und Fasern, die
die Wäsche verlassen und in die
Luft gelangen, durch den Faserfilter
gesammelt.
C
A
C
Fasern treten meist beim
Ankleiden und Waschen auf.
Nach jedem
Trocknungsvorgang
immer den Faserfilter
und die Innenfläche des
Beladedeckels reinigen.
Sie können das
Filtergehäuse mit einem
Staubsauger reinigen.
C
Achten Sie darauf, dass
die Feder, Faser und
Baumwollpellets nicht in
den Schlitz fallen, wo die
offenen Filter installiert
sind.
•Öffnen Sie beide Teilfaserfilter
(Innen- und Außenfilter), reinigen
Sie die Federn, die Fasern,
die Baumwollpellets darin mit
einer feuchten Hand oder einem
Staubsauger oder einem Tuch.
Zum Reinigen des Faserfilters:
•Öffnen Sie die Ladetür.
•Nehmen Sie den ersten
zweiteiligen Faserfilter
(Innenfilter) heraus, indem Sie ihn
nach oben ziehen.
•Reinigen Sie die Federn, Fasern
und Baumwollpellets von Hand
oder mit einem weichen Tuch.
•Entfernen Sie den zweiteiligen
Faserfilter, indem Sie den zweiten
(äußeren Filter) hochziehen.
30
•Reinigen Sie die beiden Filter
mit Wasser mit einer Hand oder
mit einer weichen Bürste in die
entgegengesetzte Richtung der
Faseransammlung. Trocknen Sie
den Filter vor dem Anbringen.
•Installieren Sie Faserfilter, indem
Sie sie einlegen.
A
Benutzen Sie niemals
Lösungsmittel, chemische
Reinigungsmittel oder
ähnliche Substanzen
zur Reinigung – es
besteht Brand- und
Explosionsgefahr!
DE
EN
•Reinigen Sie alle Innenflächen
der Ladetür und der Dichtung mit
einem weichen, feuchten Tuch.
7.3 Wassertank leeren
Leeren Sie den Wassertank nach
jedem Trocknen.
So reinigen Sie die Sensoren:
A
A
• Öffnen Sie die Gerätetür.
• Lassen Sie das Gerät abkühlen,
sofern es noch warm oder heiß
sein sollte.
• Wischen Sie die Metallflächen
der Sensoren mit einem weichen
Tuch ab, das sie leicht mit Essig
angefeuchtet haben. Reiben Sie
die Sensoren danach trocken.
Falls Sie das Leeren des
Wassertanks vergessen sollten,
stoppt die Maschine bei vollem Tank;
das Wassertank-Hinweissymbol
beginnt zu blinken. In diesem
Fall leeren Sie den Wassertank,
anschließend setzen Sie das
Programm mit der Start-/
PauseTaste fort.
7.2 Sensor reinigen
Ihr Trockner arbeitet mit
Feuchtigkeitssensoren, um den
Trocknungsgrad der Wäsche zu
erkennen.
C
C
Das Konsenswasser ist kein
Trinkwasser!
Nehmen Sie den
Wassertank niemals im
laufenden Programm
heraus!
Reinigen Sie die
Metallflächen der Sensoren
viermal pro Jahr.
Verzichten Sie beim
Reinigen der Sensoren
unbedingt auf Hilfsmittel
aus Metall.
31
So leeren Sie den Wassertank:
1.
Den Wassertank in der
Schublade oder dem Behälter
sorgfältig entfernen.
2.
aus.
Leeren Sie den Wassertank
3.
Falls sich Fusseln im Trichter
des Wassertanks angesammelt
haben sollten, entfernen Sie diese
unter fließendem Wasser.
4.
Setzen Sie den Wassertank
wieder an seinen Platz.
C
32
Wenn der direkte
Wasserablauf als Option
verwendet wird, muss der
Wassertank nicht geleert
werden.
7.4 Reinigen des Verdampfers
Die Federn und Fasern, die nicht
vom Faserfilter aufgefangen
werden, entweichen in die Flügel
des Verdampfers hinter die Sockel
und sammeln sich dort an. Wenn
das Verdampfer-Symbol blinkt,”
” oder den Verdampfer alle 6 Monate
reinigen.
Drücken Sie auf die Taste der Sockel
und öffnen Sie sie.
•Bewegen Sie die
Entriegelungsklinke, um die
Luftführungsabdeckung zu öffnen.
Abb.
•Reinigen Sie die Fasern auf der
Verdampferoberfläche nach oben
und unten mit einem nassen Tuch
/ Pinsel Staubsauger..
•Nachdem die Reinigung
abgeschlossen ist, setzen Sie die
Abdeckung des Luftabweisers
wieder ein, bewegen Sie die
Verriegelungen zum schließen und
schließen Sie die Sockel.
A
Sie können es auch
manuell reinigen, indem
Sie einen Handschuh
tragen, der Ihre Hand
schützt. Versuchen Sie
es nicht mit bloßen
Händen zu reinigen. Die
Verdampferflossen können
Ihre Hand beschädigen.
A
Wenn die Reinigungsarbeit
von links nach rechts
durchgeführt wird, kann
die Verdampferlampe
beschädigt werden. In
diesem Fall kann es
ein Problem der NichtTrocknung geben.
DE
EN
33
8.Problemlösungen
Der Trockenvorgang dauert lang
• Die Poren der Faserfilter (Innen- und Außenfilter) können verstopft sein.
>>> Waschen Sie die Faserfilter mit warmem Wasser und trocknen Sie
sie.
• Die Verdampferfront kann blockiert sein. >>> Die Verdampferfront
reinigen.
• Das Lüftungsgitter auf der Vorderseite der Maschine kann bedeckt
sein. >>> Gegenstände oder Möbel, die die Belüftung am Lüftungsgitter
behindern, entfernen.
• Evtl. ist eine unzureichende Belüftung gewährleistet, weil die Fläche, auf
welcher die Maschine aufgestellt ist, zu klein ist. >>> Öffnen Sie Türen
und Fenster, damit die Raumtemperatur nicht steigt.
• Evtl. hat sich am Feuchtigkeitssensor sich eine Kalkschicht gebildet.
>>>> Reinigen Sie den Feuchtigkeitssensor.
• Evtl. ist zu viel Wäsche geladen. >>> Den Trockner nicht überladen.
• Evtl. wurde die Wäsche nicht ausreichend geschleudert. >>> Lassen
Sie die Wäsche in der Waschmaschine bei einer höheren Drehzahl
schleudern.
Nach dem Trocknen ist die Wäsche noch feucht.
C
Wäscherei, die am Ende des Trocknungsprozesses herauskommt,
fühlt sich feuchter an, als es tatsächlich ist.
• Evtl. wurde für die Art der Wäsche nicht das geeignete Programm
gewählt.>>> Prüfen Sie die Pflegeetiketten der Wäsche und wählen
Sie das entsprechende Waschprogramm. Stellen Sie zusätzlich das
Zeitprogramm ein.
• Die Poren der Faserfilter (Innen- und Außenfilter) können verstopft sein.
>>> Waschen Sie die Faserfilter mit lauwarmem Wasser und trocknen
Sie sie.
• Die Verdampferfront kann blockiert sein. >>> Die Verdampferfront
reinigen.
• Evtl. ist zu viel Wäsche geladen. >>> Den Trockner nicht überladen.
• Evtl. wurde die Wäsche nicht ausreichend geschleudert. >>> Lassen
Sie die Wäsche in der Waschmaschine bei einer höheren Drehzahl
schleudern.
34
Der Trockner lässt sich nicht öffnen oder das Programm startet nicht. Der
Trockner schaltet sich trotz Einstellung nicht ein.
• Evtl. ist der Netzstecker nicht eingesteckt. >>> Vergewissern Sie sich, ob
der Stecker in die Steckdose eingesteckt ist.
• Evtl. ist die Ladetür offen geblieben. >>> Stellen Sie sicher, dass die
Ladetür richtig verriegelt ist.
• Evtl. ist das Programm nicht eingestellt oder die Taste Start / Pause
/ Abbrechen wurde nicht gedrückt. >>> Stellen Sie sicher, dass das
Programm eingestellt ist und nicht auf Standby steht.
• Ist der Kinderschutz aktiv. >>> Deaktivieren Sie den Kinderschutz.
Das Programm wurde grundlos unterbrochen.
• Evtl. ist die Ladetür nicht richtig verriegelt. >>> Stellen Sie sicher, dass
die Ladetür richtig verriegelt ist.
• Evtl. ist ein Stromausfall erfolgt sein. >>> Die Taste Start / Pause /
Abbrechen drücken, um das Programm zu starten.
• Evtl. ist der Wassertank voll. >>> Wassertank entleeren.
Wäsche ist eingegangen, hat sich verfilzt oder ist beschädigt.
• Evtl. wurde für die Art der Wäsche nicht das geeignete Programm
ausgewählt. >>> Prüfen Sie die Pflegeetiketten auf der Wäsche und
wählen Sie das entsprechende Programm.
Aus der Ladetür fließt Wasser.
• Evtl. haben sich auf der Innenfläche der Ladetür oder der Dichtung der
Ladetür Fasern angesammelt. >>> Reinigen Sie die Innenflächen der
Ladetür oder die Flächen auf der Dichtung Ladetür.
Die Ladetür öffnet sich von selbst.
• Evtl. ist die Ladetür nicht richtig verriegelt. >>> Drücken Sie an der
Ladetür bis der Verriegelungston hörbar ist.
Das Symbol Wassertank-Warnung blinkt.
•
•
DE
EN
Evtl. ist der Wassertank voll. >>> Wassertank entleeren.
Evtl. ist der Ablaufschlauch geknickt. >>> Wenn das Gerät direkt am Abwasserablauf
angeschlossen ist Prüfen Sie den Ablaufschlauch.
Die Beleuchtung im Trockner brennt nicht. (Modellen der Lampen)
• Evtl. wurde der Trockner nicht mit der Taste Öffnen / Schließen geöffnet.
>>> Prüfen Sie ob der Trockner auf Position Öffnen steht.
• Evtl. ist die Lampe defekt. >>> Zum Ersetzen der Lampe, wenden Sie sich
bitte an den Kundendienst.
Das Anti-Falten-Symbol leuchtet.
• Das Anti-Falten-Programm, das Falten an Wäschen die im Trockner
geblieben sind verhindert kann eingeschaltet sein. >>> Schließen Sie den
Trockner und entfernen Sie die Wäsche.
35
Das Faserfilter-Reinigungssymbol leuchtet.
• Die Faserfilter (Innen- und Außenfilter) wurden nicht gereinigt. >>> Filter
mit lauwarmem Wasser waschen und trocknen.
• Der Faserfilter kann eine Schicht gebildet haben, die ein Verstopfen der
Poren verursachen kann. >>> Filter mit lauwarmem Wasser waschen
und trocknen.
• Es kann sein, dass die Faserfilter nicht eingesetzt sind. >>> Ersetzen Sie
interne und externe Filter.
Die Maschine piept
• Es kann sein, dass die Faserfilter nicht eingesetzt sind. >>> Ersetzen Sie
interne und externe Filter.
Das Verdampfersymbol blinkt.
• Die Verdampferfront könnte mit Fasern blockiert sein. >>> Die
Verdampferfront reinigen.
• Es kann sein, dass die Faserfilter nicht eingesetzt sind. >>> Ersetzen Sie
interne und externe Filter.
Die Beleuchtung im Trockner brennt. (Modellen der Lampen)
• Wenn der Trockner eingesteckt, die Taste Ein / Aus gedrückt und die
Ladetür offen ist, brennt die Lampe. >>> Netzsteckerdes Trockners
ausstecken oder die Ein / Aus Taste auf die Position Aus stellen.
36
A
Sollten die Probleme trotz der Durchführung dieser Anweisungen
nicht behoben sein, wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie
das Gerät erworben haben oder an den Kundendienst. Versuchen
Sie nicht, das defekte Gerät selbst zu reparieren.
C
C
C
Wenn sie Probleme mit irgendeinem Teil Ihres Produkts haben,
können Sie mit Angabe der Modellnummer Ihres Produkts das neue
Teil vom Kundenservice anfordern.
Betrieb des Produkts mit Nicht-originalteilen kann zu Fehler am
Produkt führen.
Von etwaigen Fehlern wegen Verwendung von Nicht-Originalteilen
übernehmen der Hersteller und der Distributor keine
Verantwortung.
Produktdatenblatt
Übereinstimmung mit delegierter Verordnung (EU) Nr. 392/2012 der Kommission
Grundig
Name oder Marke des Lieferanten
Modellbezeichnung
GTS 38271GC
Nennkapazität (kg)
8
Ablufttrockner
Typ Wäschetrockner
-
Kondensator
A+++
Energieeffizienzklasse (1)
Jährlicher Energieverbrauch (kWh)
(2)
159
Automatisch
Steuerungstyp
Nicht automatisch
-
Energieverbrauch des Standardbaumwollprogrammes bei vollständiger Beladung (kWh)
1,30
Energieverbrauch des Standardbaumwollprogrammes bei partieller Beladung (kWh)
0,73
Energieverbrauch des abgeschalteten Zustandes beim Standardbaumwollprogramm bei vollständiger Beladung, PO (W)
0,4
Energieverbrauch des nicht abgeschalteten Zustandes beim Standardbaumwollprogramm bei vollständiger Beladung, P L (W)
1,0
Dauer des nicht abgeschalteten Zustandes (min)
30
Standardbaumwollprogramm
(3)
Programmzeit des Standardbaumwollprogrammes bei vollständiger Beladung, T dry (min)
193
Programmzeit des Standardbaumwollprogrammes bei partieller Beladung, Tdry1/2 (min)
120
Gewichtete Programmzeit des Standardbaumwollprogrammes bei vollständiger und partieller Beladung (Tt)
151
Kondensationseffizienzklasse (4)
A
Durchschnittskondensationseffizienz des Standardbaumwollprogrammes bei vollständiger Beladung, C dry
91%
Durchschnittskondensationseffizienz des Standardbaumwollprogrammes bei partieller Beladung, C dry1/2
91%
Gewichtete Kondensationseffizienz des Standardbaumwollprogrammes bei vollständiger und partieller Beladung, C t
91%
Schallleistungspegel beim Standardbaumwollprogramm bei vollständiger Beladung (5)
-
Integriert
: Ja
64
- : Nein
(1) Skale von A+++ (höchste Effizienz) bis D (geringste Effizienz)
(2) Energieverbrauch basiert auf 160 Trocknungszyklen des Standardbaumwollprogrammes bei vollständiger und partieller
Beladung und dem Verbrauch von Energiesparmodi. Der tatsächliche Energieverbrauch pro Zyklus ist vom Geräteeinsatz abhängig.
(3) „Baumwoll-Schranktrockenprogramm“ bei vollständiger und partieller Beladung ist das Standardtrocknungsprogramm, auf den
sich die Informationen am Etikett und im Datenblatt beziehen; dieses Programm ist zum Trocknen normaler feuchter
Baumwollwäsche geeignet; dabei handelt es sich um das effizienteste Programm im Hinblick auf Energieverbrauch bei Baumwolle.
(4) Skala von G (geringste Effizienz) bis A (höchste Effizienz)
(5) Gewichteter Durchschnittswert — L
WA
, ausgedrückt in dB(A) re 1 pW
Garantiebedingungen
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Anschrift:
Grundig Weiße Ware Kundendienst
Beko Deutschland GmbH
Thomas-Edison-Platz 3
D-63263 Neu-Isenburg
Kundendienst-Tel.: 06102-86 86 893
Fax: 01805-414 400
E-Mail: kundendienst.hausgeraete@grundig.com
Ersatzteile-Tel.: 01805-242 515 *
Fax: 01805-345 001 *
E-Mail: ersatzteile.hausgeraete@grundig.com
als Käufer eines Gerätes der Marke Grundig stehen Ihnen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte (Nachbesserung und Nacherfüllung) aus dem Kaufvertrag zu. Die Gewährleistung erfolgt für die Fehlerfreiheit bei Geräteübergabe entsprechend dem jeweiligen Stand der Technik. Änderungen in der Konstruktion oder der Ausführung,
die weder die Funktionstüchtigkeit noch den Wert der Ware beeinträchtigen, stellen keinen Fehler dar. Ist das
Gerät mangelhaft, so wird der Mangel durch den Werkskundendienst kostenlos beseitigt. Der Hersteller wählt die
jeweils angemessene Art der Nacherfüllung unter Berücksichtigung der Zumutbarkeit für den Käufer. Über die
Gewährleistung hinaus räumt Ihnen der Hersteller eine Garantie ein, diese schränkt die gesetzliche Gewährleistung nicht ein.
Die Garantiezeit beträgt 36 Monate ab Kaufdatum.
Bedingungen:
1. Ein maschinell erstellter Original-Kaufbeleg liegt vor.
2. Das Gerät ist nur mit Original-Zubehör und Original-Ersatzteilen betrieben worden.
3. Die in der Gebrauchsanweisung erwähnten Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind entsprechend
ausgeführt worden.
4. Das Gerät wurde nicht geöffnet/zerlegt.
5. Bauteile, die einem gebrauchsbedingtem Verschleiß unterliegen fallen nicht unter die Garantie
6. Während der Garantiezeit beseitigt der Hersteller die durch Material- oder Fertigungsfehler auftretenden
Schäden oder Mängel am Gerät.
7. Ausgewechselte Teile werden Eigentum des Herstellers.
8. Ausgeschlossen von der Garantie sind die Schäden oder Mängel, die aus folgenden Ursachen entstehen:
a. unsachgemäße Installation, z.B. Nichtbeachtung der VDE-Vorschriften; unsachgemäße Aufstellung, z.B. Nichtbeachtung der Einbau- oder Installationsvorschriften; äußere Einwirkung, z.B.
Transportschäden, Beschädigung durch Stoß oder Schlag, Schäden durch Witterungseinflüsse.
b. unsachgemäße Bedienung oder Beanspruchung, z.B. Nichtbeachtung der
Gebrauchsanweisungen. Bei einer gewerblichen oder gleichzustellenden Nutzung z.B. in Hotels, Pensionen oder Gemeinschaftsanlagen, als eine nicht bestimmungsgemäße Benutzung,
mit Gewährleistungsausschluss, gewährt der Hersteller eine Garantie von 6 Monaten.
9. Die Behebung der garantiepflichtigen Mängel erfolgt ohne jede Berechnung.
10. Die Mängelbeseitigung in der Garantie z.B. durch eine Reparatur oder eine Ersatzlieferung verlängert
die ursprüngliche Garantiezeit nicht.
11. Über die Mängelbeseitigung hinausgehende Ansprüche - soweit keine gesetzliche Haftung vorgesehen
ist - sind ausgeschlossen.
Abhilfemöglichkeiten:
1. Der Hersteller behält sich das gesetzlich vorgesehene Recht zur Nachbesserung vor.
2. Reparaturen oder Abänderungen während der Garantiezeit dürfen nur durch den autorisierten Kundendienst vorgenommen werden.
3. Als eine Nachbesserung wird der Versuch der Schadensbehebung verstanden. Erst wenn die
Schadensbehebung fehlschlägt oder ein anderer Mangel auftritt, beginnt ein neuer Nachbesserungsversuch.
4. Bevor andere Abhilfemaßnahmen möglich sind, sind 3 Nachbesserungsversuche zulässig. Schlägt die
Mängelbeseitigung fehl oder ist sie unmöglich, berechtigt dies den Käufer zur Rückgängigmachung des
Kaufvertrags oder zur Herabsetzung des Kaufpreises.
Umtausch:
Erfolgt auf Wunsch des Kunden ein Austausch, wird die bisherige Nutzung des Gerätes in Rechnung gestellt.
Diese Garantiezusage ist gültig innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
*) 0,14 EUR/Min. aus dem Festnetz der T-Com; Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min. (nur für Deutschland)
Garantiebedingungen - Grundig - 06/2014
DRYER
USER MANUAL
GTS 38271GC
Ensure that you have read the operating instructions before installing.
These information will ensure that you are not harmed during installing
EN
AUS GUTEM GRUND
www.grundig.com
TABLE OF CONTENTS
1. Please read this user manual
first!............................................42
2. Important instructions for safety
and environment........................43
2.1 General safety.........................43
2.1 1 Electrical safety.................44
2.1 2 Product safety....................45
2.2 Mounting over a washing
machine........................................48
2.3 Intended use...........................48
2.4 Child safety.............................49
2.5 Compliance with the WEEE
regulation and disposing of the waste
product..........................................49
2.6 Compliance with RoHS
Directive:.......................................49
2.7 Package information..............49
2.8 Technical Specifications.........50
3. Your Dryer..............................52
3.1 Overview..................................52
3.2 Package Contents...................52
4. Installation.............................53
4.1 Appropriate installation
location.........................................53
4.2 Removing the transportation
safety assembly............................53
4.3 Connecting to the drain..........54
4.4 Under counter installation.....54
4.5 Adjusting the feet....................54
4.6 Transporation of the dryer.....55
4.7 Warnings about sounds..........55
4.8 Changing the illumination lamp.55
5. Preparation............................56
5.1 Laundry suitable for drying in the
dryer..............................................56
5.2 Laundry not suitable for drying in
the dryer.......................................56
5.3 Preparing laundry for drying.. 56
5.4 Things to be done for energy
saving............................................56
5.5 Correct load capacity..............57
6. Operating the Product...........58
6.1 Control panel..........................58
6.2 Display Symbols.....................58
6.3 Preparing the machine...........59
6.4 Programme selection and
consumption table........................59
6.5 Auxiliary functions..................63
6.6 Warning symbols....................63
6.7 Starting the programme........64
6.8 Child Lock...............................64
6.9 Changing the programme after it
has started....................................65
6.10 Cancelling the programme..66
6.11 End of programme...............66
7. Maintenance and cleaning..... 67
7.1 Cleaning Lint Filter / Loading
Door Inner Surface.......................67
7.2 Cleaning the sensor...............68
7.3 Draining the water tank.........68
7.4 Cleaning the evaporator.........69
8. Troubleshooting.....................71
DE
EN
41
1.Please read this user manual first!
Dear Customer,
Thank you for prefering a Grundig product. We hope that your product
which has been manufactured with high quality and technology will give you
the best results. We advise you to read through this manual and the other
accompanying documentation carefully before using your product and keep
it for future reference. If you transfer the product to someone else, give its
manual as well. Pay attention to all details and warnings specified in the user
manual and follow the instructions given therein.
Use this user manual for the model indicated on the cover page.
Read the instructions.
Explanation of symbols
Throughout this user manual the following symbols are used:
C
A
B
Important information or useful hints about usage.
Warning for hazardous situations with regard to life and property.
Warning against electric shock.
Warning against hot surfaces.
Warning against fire hazard.
Warning against scalding hazard.
Packaging materials of the product are manufactured from
recyclable materials in accordance with our National Environment
Regulations.
Do not dispose of the packaging wastes with the domestic waste or other
wastes, discard them to the dedicated collection points designated by the
local authorities.
42
2 Important instructions for safety and
environment
This section contains safety instructions that will help protect
from risk of personal injury or property damage. Failure to follow
these instructions shall void any warranty.
DE
EN
2.1 General safety
• The dryer can be used by children at and above 8 years old
and by persons whose physical, sensory or mental capabilities were not fully developed or who lack experience and
knowledge provided that they are supervised or trained on
the safe usage of the product and the risks it brings out.
Children should not play with the product. Cleaning and maintenance works should not be performed by children unless
they are supervised by someone.
• Children of less than 3 years should be kept away unless
continously supervised.
• Adjustable feet should not be removed. The gap between
the dryer and the floor should not be reduced with materials such as carpet, wood and tape. This will cause problems
with the dryer.
• Always have the installation and repairing procedures carried out by the Authorized Service. Manufacturer shall not
be held liable for damages that may arise from procedures
carried out by unauthorized persons.
• Never wash the dryer by spraying or pouring water onto it!
There is the risk of electric shock!
For the products with a steam function:
• Use only distilled water or water condensed in the water
tank of the machine in steam programs. Do not use mains
water or additives. When using condensed water in the water tank, it should be filtered and cleared of fibres.
43
• Do not open the door when steam programs are running.
Hot water may be expelled.
• Before putting laundry in a steam program, stains on it should be removed.
• You may only put laundry that is not dirty or stained but permeated with unpleasant odour in steam (odour removal)
program.
• Do not use any dry cleaning sets or additional materials in a
steam program or in any program.
2.1.1 Electrical safety
A
A
Electrical safety instructions should be followed while
electrical connection is made during the installation.
The appliance must not be supplied through an external
switching device, such as a timer,or connected to a circuit
that is regularly switched on and off by utility.
• Connect the dryer to a grounded outlet protected by a fuse
at the value specified on the type label. Have the grounding
installation performed by a qualified electrician. Our company shall not be liable for any damages that will arise when
the dryer is used without grounding in accordance with the
local regulations.
• The voltage and allowed fuse protection is stated on the type
label plate.
• The voltage specified on the type label must be equal to your
mains voltage.
• Unplug the dryer when it is not in use.
• Unplug the dryer from the mains during installation, maintenance, cleaning and repair works.
• Do not touch the plug with wet hands! Never unplug by pulling on the cable, always pull out by grabbing the plug.
44
• Do not use extension cords, multi-plugs or adaptors to connect the dryer to power supply in order to decrease the risk
of fire and electric shock.
• Power cable plug must be easily accessible after installation.
B
B
DE
EN
Damaged mains cable should be changed notifying the
Authorized Service.
If the dryer is faulty, it must not be operated unless it is
repaired by an authorized service agent! There is the risk
of electric shock!
2.1.2 Product safety
Superheating of the clothes inside of the dryer can occur
if you cancel the programme or in the event of a power failure whilst the dryer is running, this concentration of heat
can cause self-combustion and fire so always activate the
ventilation programme to cool down or quickly remove all
laundry from the dryer in order to hang them up and dissipate the heat.
Points to be taken into consideration for fire hazard:
Below specified laundry or items must not be dried in the
dryer considering fire hazard.
• Unwashed laundry items
• Items soiled with oil, acetone, alcohol, fuel oil, kerosene, stain removers, turpentine, paraffin or paraffin
removers must be washed in hot water with plenty of
detergent before being dried in the dryer.
For this reason especially the items containing the
above specified stains must be washed very well, to do
this use adequate detergent and choose a high washing
temperature.
45
Below specified laundry or items must not be dried in the
dryer due to the fire hazard:
• Garments or pillows bolstered with rubber foam (latex foam), shower bonnets, water resistant textiles,
materials with rubber reinforcement and rubber foam
pads.
• Clothing cleaned with industrial chemicals.
Items such as lighter, match, coins, metal parts, needle
etc. may damage the drum set or may lead to functional
problems. Therefore check all the laundry that you will
load into your dryer.
Never stop your dryer before the programme completes. If
you must do this, remove all laundry quickly and lay them
out to dissipate the heat.
Clothes that are washed inadequately may ignite on their
own and even may ignite after drying ends.
Oil-affected items can ignite spontaneously, especially
when exposed to heat sources such as in a tumble dryer.
The items become warm, causing an oxidation reaction in
the oil. Oxidation creates heat. If the heat cannot escape,
the items can become hot enough to catch fire. Piling,
stacking or storing oil-affected items can prevent heat
from escaping and so create a fire hazard.
If it is unavoidable that fabrics that contain vegetable
or cooking oil or have been contaminated by hair care
products be placed in a tumble dryer they should first be
washed in hot water with extra detergent - this will reduce,
but not eliminate, the hazard.
• You must provide enough ventilation in order to prevent gases exiting from devices operating with other types of fuels
including the naked flame from accumulating in the room
due to the back fire effect.
that contains metal reinforcements should
A Underwear
not be dried in the dryer. Dryer may be damaged if metal
reinforcements come loose and break off during drying.
46
C
C
Use softeners and similar products in accordance with the DE
instructions of their manufacturers.
Always clean the lint filter before or after each loading.
Never operate the dryer without the lint filter installed.
EN
• Never attempt to repair the dryer by yourself. Do not perform any repair or replacement procedures on the product
even if you know or have the ability to perform the required
procedure unless it is clearly suggested in the operating instructions or the published service manual. Otherwise, you
will be putting your life and others’ lives in danger.
• There must not be a lockable, sliding or hinged door that
may block the opening of the loading door in the place where your dryer is to be installed.
• Install your dryer at places suitable for home use.
(Bathroom, closed balcony, garage etc.)
• Make sure that pets do not enter the dryer. Check the inside
of the dryer before operating it.
• Do not lean on the loading door of your dryer when it is
open, otherwise it may fall over.
• The lint must not be allowed to accumulate around the
tumble dryer
• The tumble dryer is not to be used if industrial chemicals
have been used for cleaning.
• Fabric softeners, or similar products.should be used as specified by the fabric softener instructions.
• Exhaust air must not be discharged into a flue which is used
for exhausting fumes from appliances burning gas or other
fuels.
• The final step of the drying cycle (cool-down cycle) occurs
without applying heat to ensure that the items are left at a
temperature that will not damage them.
47
2.2 Mounting over a washing machine
• A fixing device should be used between the two machines
when installing the dryer above a washing machine. The
fitting device must be installed by the authorized service
agent.
• Total weight of the washing machine and the dryer -with full
load- when they are placed on top of each other reaches to
approx. 180 kilograms. Place the products on a solid floor
that has sufficient load carrying capacity!
A
Washing machine cannot be placed on the dryer. Pay
attention to the above warnings during the installation on
your washing machine.
Installation Table for Washing Machine and Dryer
Washing Machine Depth
Dryer Depth
62 cm 60 cm 54 cm 50 cm 49 cm
54 cm
Can be installed
60 cm
Can be installed
45 cm
40 cm
Can be
installed Cannot be
Cannot be installed
installed
2.3 Intended use
• Dryer has been designed for domestic use. It is not suitable
for commercial use and it must not be used out of its intended use.
• Use the dryer only for drying laundry that are marked accordingly.
• The manufacturer waives any responsibility arisen from incorrect usage or transportation.
• The service life of the dryer that you purchased is 10 years.
During this period, original spare parts will be available to
operate the dryer properly.
48
2.4 Child safety
• Packaging materials are dangerous for the children. Keep
packaging materials away from children.
DE
EN
• Electrical products are dangerous for the children. Keep
children away from the product when it is operating. Do not
let them tamper with the dryer. Use the child-proof lock in
order to prevent the children to tamper with the dryer.
C
Child-proof lock is on the control panel.
(See Child lock)
• Keep loading door closed even when the dryer is not in use.
2.5 Compliance with the WEEE regulation
and disposing of the waste product
This product complies with EU WEEE Directive (2012/19/
EU). This product bears a classification symbol for waste
electrical and electronic equipment (WEEE).
This product has been manufactured with high quality
parts and materials which can be reused and are suitable
for recycling. Do not dispose of the waste product with normal
domestic and other wastes at the end of its service life. Take it to
the collection center for the recycling of electrical and electronic
equipment. Please consult your local authorities to learn about
these collection centers.
2.6 Compliance with RoHS Directive:
The product you have purchased complies with EU RoHS
Directive (2011/65/EU). It does not contain harmful and
prohibited materials specified in the Directive.
2.7 Package information
Packaging materials of the product are manufactured
from recyclable materials in accordance with our National
Environment Regulations. Do not dispose of the packaging
materials together with the domestic or other wastes. Take them
to the packaging material collection points designated by the
local authorities.
49
2.8 Technical Specifications
EN
Height (Min. / Max.)
84,6 cm / 86,6 cm*
Width
59,5 cm
Depth
59,8 cm
Capacity (max.)
8 kg **
Net weight (glass front door usage)
51,5 kg
Voltage
Rated power input
See type label***
Model code
Depth with the door open (angle of open
109,3 cm
door 90 0)
Volume of drum
118 lt
Volume of water tank
5,1 lt
Length of discharge hose
1,6 m
Length of power supply cord
1,5 m
Direction of door (Right, Left, Modifiable)
Modifiable
Light of drum
LED white
Consumption of energy
Please check type label
For insurance
Please check type platel
Stackable
yes, (with the device)
50
* Min. height: Height with adjustable feet are closed.
Max. height: Height with adjustable feet are opened maximum.
** Dry laundry weight before washing.
DE
EN
*** Type label is located behind the loading door.
C
C
C
Technical specifications of the dryer are subject to
specification without notice to improve the quality of the
product.
Figures in this manual are schematic and may not match
the product exactly.
Values stated on markers on the dryer or in the other
published documentation accompanying with the dryer
are obtained in laboratory in accordance with the relevant
standards. Depending on operational and environmental
conditions of the dryer, these values may vary.
51
3.Your Dryer
3.1 Overview
1. Top panel
11
2. Control panel
3. Loading door
1
4. Kick plate opening button
2
10
5. Ventilation grids
6. Adjustable legs
3
7. Kick plate
9
8
8. Type label
4
5
7
9. Lint filter
10. Water tank drawer
6
11. Power cord
3.2 Package Contents
1
6
2
7
3
4
8
1. Water drain hose *
2. Filter drawer spare sponge*
3. User Manual
4. Drying basket*
5. Drying basket user manual*
6. Water Filling Container*
7. Pure Water*
8. Fragrance Capsules Group*
*It can be supplied with your machine depending on its model.
52
5
4.Installation
Before the calling the nearest
Authorized Service for the
installation of the dryer, ensure that
electrical installation and water drain
is appropriate referring to the user’s
manual. If they are not suitable,
contact a qualified electrician and
technician to make necessary
arrangements.
C
A
A
Preparation of the dryer's
location as well as the
electrical and waste water
installations is under
customer's responsibility.
Prior to installation, visually
check if the dryer has any
defects on it. If the drier
is damaged, do not have
it installed. Damaged
products cause risks for
your safety.
Let your dryer wait for 12
hours before starting to use
it.
4.1 Appropriate installation
location
• Install the dryer on a stable and
level surface.
• Dryer is heavy. Do not move it by
yourself.
• Operate your dryer in a well
ventilated, dust-free environment.
• The gap between the dryer and
the surface should not be reduced
by the materials such as carpet,
wood and tape.
• Do not cover the ventilation grills
of the dryer.
• There must not be a lockable,
sliding or hinged door that may
block the opening of the loading
•
•
•
•
door in the place where your
dryer is to be installed.
Once the dryer is installed, it
should stay at the same place
where its connections have been
made. When installing the dryer,
make sure that its rear wall does
not touch anywhere (tap, socket,
etc.).
Place the dryer at least 1 cm
away from the edges of other
furniture.
Your dryer can be operated at
temperatures between +5°C and
+35°C. If the operating conditions
fall outside of this range,
operation of the dryer will be
adversely affected and it can get
damaged.
The rear surface of the tumble
dryer shall be placed against a
wall.
B
DE
EN
Do not place the dryer on
the power cable.
4.2 Removing the transportation
safety assembly
A
A
Remove the transportation
safety assembly before
using the dryer for the first
time.
If the door swing side of
your appliance can be
modified, see the reversible
door mounting instructions
53
4.3 Connecting to the drain
You can directly drain accumulated
water through the water drain hose
supplied with the product instead
of periodically draining the water
collected in the water tank.
Connecting the water drain hose
1-2 Pull hose at the behind of
the dryer by hand in order to
disconnect it from where it is
connected. Do not use any tools
to remove the hose.
3 Connect one end of the drain
hose supplied with the dryer to
the connection point from where
you removed the hose of the
product in previous step.
4 Connect the other end of the
drain hose directly to the
wastewater drain or to the
washbasin.
1
3
2
4
C
If there is an accessories
pack supplied with your
product, please see the
detailed description.
4.4 Under counter installation
• This product can be installed
under a counter if the height of
the counter is sufficient.
A
While using undercounter
dryer, it should never
be operated without
undercounter installation
part. For the appropriate
undercounter installation
part contact the Authorized
Service.
Dryer Depth
60 cm
Stock number
of under-bench 2979700200 2973600100
installation part
• Leave at least 3 cm of space
around the sides and the rear
wall of the dryer when installing it
under a counter.
C
If installed under a
countertop, drying durations
can extend.
4.5 Adjusting the feet
C
C
54
Water drain hose should
be attached to a height of
maximum 80 cm.
Make sure that the water
drain hose is not stepped on
and it is not folded between
the drain and the machine.
54 cm
• Turn the feet to left or right until
the dryer stands level and firmly.
4.6 Transportation of the dryer
• Drain all water that has remained
in the dryer.
If direct water drain connection
is made, then remove the hose
connections.
A
DE
EN
We recommend carrying the
dryer in upright position.
If it is not possible to carry
the machine in the upright
position, we recommend
carrying it by tilting towards
the right side when looked
from the front.
4.7 Warnings about sounds
C
C
Water collected during
operation is pumped to water
tank. It is normal to hear
pumping noise during this
process.
It is normal to hear a metallic
noise from the compressor
sometimes during operation.
4.8 Changing the illumination
lamp
In case an illumination lamp is used
in your laundry dryer.To change
the Bulb/LED used for illumination
of your tumble dryer, call your
Authorized Service.The lamp(s) used
in this appliance is not suitable for
household room illumination. The
intended purpose of this lamp is to
assist the user to place laundry in the
tumble dryer in a comfortable way.
The lamps used in this appliance
have to withstand extreme physical
conditions such as vibrations and
temperatures above 50 °C
55
5.Preparation
5.1 Laundry suitable for drying in
the dryer
Always obey the instructions given
on the garment tags. Dry only the
laundry having a label stating that
they are suitable for drying in a dryer
and make sure that you select the
appropriate programme.
Do not dry with
dryer
At high
temperature
At medium
temperature
At low
temperature
5.2 Laundry not suitable for
drying in the dryer
C
Delicate embroidered
fabrics, woollen, silk
garments, delicate and
valuable fabrics, airtight
items and tulle curtains are
not suitable for machine
drying.
5.3 Preparing laundry for drying
• Laundry may be tangled with
each other after washing.
Separate the laundry items
before placing them into the
dryer.
• Dry garments having metal
accessories such as zippers,
inside out.
• Fasten the zippers, hooks and
buckles and button sheets.
5.4 Things to be done for energy
saving
• Spin your laundry at the
highest speed possible when
washing them. Thus, the drying
time is shortened and energy
consumption is reduced.
56
• Sort out the laundry depending on
their type and thickness. Dry the
same type of laundry together.
For example thin kitchen towels
and tableclothes dries earlier
than thick bathroom towels.
• Follow the instructions in the
user manual for programme
selection.
• Do not open the loading door of
the machine during drying unless
necessary. If you must open the
loading door, do not keep it open
for a long time.
• Do not add wet laundry while the
dryer is in operation
• For models with a condenser
unit: clean the condenser once
in a month or after every 30
operations regularly. .
• Make sure the filters are
clean. For details, refer to the
Maintenance and Cleaning
section.
• For models with flue unit:
comply with the flue connection
instructions and clean the flue.
• During the drying process, air
the room well where your tumble
dryer is operating.
5.5 Correct load capacity
Follow the instructions in the
“Programme selection and
consumption table”. Do not load
more than the capacity values stated
in the table.
Following weights are given as
examples.
Laundry
Cotton quilt covers
(double)
Cotton quilt covers
(single)
Bed sheets (double)
Bed sheets (single)
Large tablecloths
Small tablecloths
Tea napkins
Bath towels
Hand towels
Blouses
Cotton shirts
Shirts
Cotton dresses
Dresses
Jeans
Handkerchiefs (10
pieces)
T-Shirts
Approximate
weights (g)*
DE
EN
1500
1000
500
350
700
250
100
700
350
150
300
250
500
350
700
100
125
*Dry laundry weight before washing.
57
6. Operating the product
6.1 Control panel
1
3
2
8
7
6
5
4
1. On/Off/Cancel button
2. Program number indicator
3.Display
4. Start/Pause button
5. Time delaying selection button
6. Audio warning level button/child-proof lock
7. Timer programmes selection button
8. Program knob
6.2 Display Symbols
Remaining time indicator*
Filter drawer /Heat exchanger cleaning
Filter cleaning warning symbol
Audio warning Symbol
Child Lock warning symbol
Water Tank warning symbol
End Time Symbol
Start / Pause symbol
Programme progress bar
58
*Time that appears on display indicates the remaining time
until the end of the programme and changes according to
the dampness level of the laundry and model of the dryer.
6.3 Preparing the machine
1. Plug in the machine.
2. Place the laundry in the machine.
3. Press the on/off/cancel button for
1 second (long).
4. When your machine is operated
for the first time, it starts with
the declaration programme
(wardrobe dryness for cottons).
C
DE
EN
Pressing the On/Off/Cancel
button does not mean that
the programme has started.
Press Start / Pause button
to start the program.
59
6.4 Programme selection and consumption table
(minutes)
Drying Time
(rpm)
machine
in washing
Programme Description
Spin speed
Programmes
Capacity (kg)
EN
You may dry your cotton laundry to be ironed
Cotton Iron Dry
in this programme to have them slightly
damp for ease ofironing. (Shirt, T-shirt,
8
1000
150
8/4
1000
193/120
8
1000
203
8
1000
215
4
800
80
4
1000
128
4
1000
116
-
-
-
2
600
61
tablecloth, etc.)
You may dry all your cotton laundry in this
programme.(T-shirt, pants, pyjamas, baby
Cotton Cupboard Dry
clothes, underwear,linen, etc.) You can
put your laundry in the wardrobe without
ironing.
Normal laundry (E.g.: tablecloths,
Cotton Cupboard
Dry+
underwear) are dried in a way that they do
not require ironing before placing in the
wardrobe. However, they are dried more
when compared to the Wardrobe Dry option.
Cotton Extra Dry
You may dry your thick cotton laundry in this
programme such as towels, bathrobe, etc.
You can put your laundry in the wardrobe
without ironing.
You may dry all your synthetic laundry in
Synthetic Cupboard this programme. (Shirt, T-shirt, underwear,
Dry
tablecloth, etc.) You can put your laundry in
the wardrobe without ironing.
You may dry your sports clothes that
Sport
are appropriate for tumble drying in this
programme.
Daily
You can dry both cotton and synthetic
laundry with this programme.
You may select from time programmes
Time dry
between 30 and 60 minutes to achieve the
desired drying level at low temperature. In
this programme, tumble drier’s operation
lasts for the set time independently from the
dryness of laundry. This product is available t
Delicates
You can dry your delicates suitable for drying
or laundry that is recommended to hand
wash (silk blouses, thin underwear etc.) in
60
low temperature.
Use this program to dry wool clothes with a
Wool Protect
DE
phrase that indicates it can be dried in drying
2
machine on its label for wool products that
600
190
EN
can be washed in the washing machine.
Jeans
You may dry denim pants, skirts, shirts or
4
1200
160
-
-
10
4
1000
130
3
1200
55
Spin speed
Approximate
in washing
amount of
machine
remaining
(rpm)
humidity
8/4
1000
60%
1,30 / 0,73
8
1000
60%
1,1
4
800
40%
0,51
Power consumption of the off-mode for the standart cotton programme at full load, PO (W)
0,4
Power consumption of the left-on mode for the standart cotton programme at full load, PL (W)
1,0
jackets in this programme.
It just provides airing for 10 minutes without
Freshen up
any hot air. You can air the cotton and linen
laundry that have been stored for a long time
and eliminate the odour in them.
Dry fiber quilts with ‘machine-dryable’
label only. Make sure you are loading the
quilt in the correct way to avoid damages
on the machine and the quilt. Take out the
quilt cover before loading the quilt in the
Bedding
machine. Fold the quilt in two before loading.
- Do not load more than 1 double-size
fiber quilt (200x200 cm). Do not dry items
containing cotton such as quilts, pillows and
etc.- Do not dry items other than quilts such
as carpets, rugs or mats. Permanent damage
may arise in your machine.
This programme dries the shirts more
Shirts
sensitively and creases them less and thus,
helps to iron them more easily.
Energy consumption values
Programmes
Capacity (kg)
Cotton cupboard
dry*
Cotton Iron dry
Synthetic cupboard
dry
Contains fluorinated greenhouse gases covered by the Kyoto
Energy
consumption
value kWh
R134a / 0,45 kg - GWP:1430 - 0,644 tCO2e
Protocol. Hermetically sealed.
“Cotton cupboard dry programme” used at full and partial load is the standard drying
programme to which the information in the label and the fiche relates, that this programme
is suitable for drying normal wet cotton laundry and that it is the most effici
61
The wool drying cycle of this machine has been approved by The
Woolmark Company for the drying of machine washable wool
products provided that the products are washed and dried according
to the instructions on the garment label and those issued by the
manufacturer of this machine.(M1619).
C
C
C
When the program ends for not having wrinkles on your delicate
laundry, take out your laundry immediately and hang them.
To get better results from drying machine programs, your laundry
should be washed with suitable program in your washing machine
and wrung with recommended wringing speed.
Shirt might remain slightly damp at the end of the program. It is
recommended not to leave the shirts inside the drying machine.
* : Energy Label standard programme (EN 61121:2012)
All values given in the table have been determined according to EN 61121:2012
Standard. These values may deviate from the values in the table according to the
laundry type, laundry spin speed, environmental conditions and voltage fluctuations.
62
6.5 Auxiliary functions
DE
Audio Warning
The machine will give an audio
warning when the programme comes
to an end. Use the Audio Warning
Level button to adjust the sound
level.
C
You can change the sound
level either before the
programme starts or
while the programme is in
progress.
Anti-creasing
A 2-hour anti creasing program to
prevent laundry from creasing will
be activated if you do not take the
laundry out after the program has
come to an end. This programme
rotates the laundry in 10-minute
intervals to prevent creasing.
6.6 Warning symbols
C
Warning symbols may differ
according to the model of
your machine.
Lint filter cleaning
When the programme is completed,
a warning symbol will appear to
remind that the filter needs to be
cleaned.
C
If the Filter Cleaning
symbol flashes
continuously, refer to
“Troubleshooting” section.
C
EN
For further programme
details, see, "Programme
selection and consumption
table".
Water tank
When the programme is completed,
a warning symbol will appear to
remind that the water tank needs to
be drained.
If the water tank becomes full while
the programme is running, the
warning symbol will start to flash
and machine will pause. Drain the
water in the water tank and press
Start / Pause button to resume the
programme. The warning symbol
turns off and the programme
resumes operating.
Filter drawer /Heat exchanger
cleaning
When the programme is finished,
the cleaning symbol of the heat
exchanger or filter drawer may light
up.
End Time Setting
End Time Setting function allows
you to delay the ending time of the
programme up to 24 hours.
63
1. Open the loading door and put the
laundry in.
2. Select the drying programme,
spin speed and, if required, the
auxiliary functions.
3.Press End Time Setting selection
button to set the desired End
Time Setting symbol lights up
on the display.(When the button
is pressed and hold, End Time
proceeds uninterruptedly).
4.Press Start/Pause button. End
Time Setting starts to count
down. The “:” in the middle of the
displayed End Time Setting will
start to flash.
C
Additional laundry may be
loaded / taken out during the
End Time period. At the end
of the End Time countdown
process, End Time symbol
disappears, drying process
starts and the programme
duration is displayed. The
time on the display is the
total of normal drying time
and delay time.
Changing the Delay Time
If you want to change the time during
countdown:
64
1.Press On/Off/Cancel button
for 3 seconds to cancel the
programme. Restart the machine
and repeat the End Time
procedure for the desired time.
2. When your machine is operated
for the first time, it starts with
the declaration programme
(wardrobe dryness for cottons).
Canceling End Time function
If you want to cancel the Time Delay
countdown and start the programme
immediately:
1.Press On/Off/Cancel button
for 3 seconds to cancel the
programme.
2.Press On/Off/Cancel button to
start the programme you have
previously selected.
6.7 Starting the programme
Press Start/Pause button to start the
program.
Start symbol will light up to
indicate that the programme has
started and “:” symbol in the middle
of the remaining time will keep
flashing.
6.8 Child Lock
Machine is equipped with a
Childproof Lock which prevents
interfering with the current
programme flow by pressing any
button. All buttons except the On/Off/
Cancel button on the control panel
are deactivated when the Child-proof
Lock is active.
In order to activate the Child Lock,
press Audio Warning and Child Lock
button for 3 seconds.
To start a new programme after the
current programme is over or to
interrupt the current programme,
the Child Lock should be deactivated.
Press the same button for 3 seconds
again to deactivate the Child Lock.
C
Lock symbol will appear on
the display when the Childproof Lock is activated.
loading door, add or take out
laundry and close the loading
door.
3. Press the Start / Pause button to
start the program.
C
Child Lock is deactivated
when the machine is
switched off and on with
On/Off/Cancel button.
• When the Child-proof Lock is
activated:
• Display symbols will not change
even if the position of Programme
Selection knob is changed while
the machine is running or in halt.
C
C
6.9 Changing the programme
after it has started
After the machine starts, you can
change the selected programme
and dry your laundry in a different
programme.
1. If you want to select Extra Dry
programme instead of Iron Dry
programme, press and hold the
Start / Pause button for 1 second
to stop the programme.
2. Select Extra Dry programme by
turning the Programme Selection
knob.
3. Press the Start / Pause button to
start the program.
Adding / removing laundry in Pause
mode
In order to add or take out laundry
after the drying programme has
started:
1.Press Start / Pause button to
switch the machine to Pause
mode. Drying process will stop.
2. While in Pause mode, open the
C
DE
EN
Any laundry added after the
drying process has started
may cause the clothes that
are already dried in the
machine intermingle with
wet clothes and the result
will be wet laundry after the
drying process is over.
You may repeat laundry
adding or removing process
as many times as you desire
during drying. However,
this process will increase
the programme time
and energy consumption
since the drying process
will be interrupted
repeatedly. Therefore, it
is recommended to add
laundry before the drying
programme has started.
If you select a new
programme by turning
the Programme Selection
knob while your machine
is in Pause mode, then the
current program is aborted
and new programme
information is displayed.
CAUTION: Do not touch the
inner surface of the drum
when adding or taking out
laundry while a programme
is running. Surfaces of the
drum are hot.
65
6.10 Canceling the programme
If you want to stop drying and cancel
the programme for any reason after
the machine has started to run, press
and hold the On/Off/Cancel button
for 3 seconds.
A
CAUTION: As the inside
of the machine will be
excessively hot when you
cancel the program while
the machine is running,
activate the ventilation
program to cool it down.
6.11 End of programme
Lint Filter Cleaning and Water Tank
warning symbols light up in the
programme follow-up indicator when
the programme comes to an end. The
loading door can be opened and the
machine becomes ready for a second
cycle.
Press On/Off/Cancel button to switch
off the machine.
C
C
C
66
2-hour Anti-creasing
program will be activated if
the laundry is not taken out
after the program has come
to an end.
Clean the lint filter after
each drying. (See "Lint
Filter and Loading Door
Inner Surface")
Drain the water tank after
each drying cycle. (See
"Draining the water tank")
7.Maintenance and
cleaning
DE
EN
7.1Loading Door Inner Surface
The hair and fibres that are
separated from the laundry during
drying process is collected by the
Fibre Filter.
C
Fibres are formed during
wearing and washing
.clothes
A
After each drying cycle,
clean the fibre filter and the
inner surface of the loading
.door
C
You can clean the filter slot
.with a vacuum cleaner
C
Ensure that hair, fibre and
cotton balls do not fall into
the slot where the filters
.are installed
•Open both fibre filters (inner and
outer filters) remove the hair, fibre,
cotton balls with your damp hand
or a vacuum cleaner or a cloth.
To clean the fibre filter:
•Open the loading door.
•Hold the first part (inner filter) of
the two part fibre filter and remove
it by pulling it upwards.
•
•
•Clean both filters under water
running in reverse direction of
fibre accumulation or with a soft
brush. Dry the filter before placing
it back.
•Collect the hair, fibres and cotton
balls with hand or with a soft cloth.
•Remove the second part (outer
filter) by pulling it upwards.
67
•Insert the fibre filters on one
another and place it back in its
place.
•Clean the loading door interior and
its washer with a soft damp cloth.
C
C
A
Clean metal surfaces of the
sensors 4 times a year.
Do not use metal tools when
cleaning metal surfaces of
the sensors.
Never use solvents,
cleaning agents or similar
substances for cleaning
due to the risk of fire and
explosion!
7.3 Draining the water tank
Dampness of the laundry is removed
and condensed during drying process
and the water that arise accumulates
in the water tank. Drain the water
tank after each drying cycle.
7.2 Cleaning the sensor
There are dampness sensors in the
dryer that detect whether the laundry
is dry or not.
To clean the sensors:
• Open the loading door of the
dryer.
• Allow the machine to cool down
if it is still hot due to the drying
process.
• Wipe the metal surfaces of
the sensor with a soft cloth,
dampened with vinegar and dry
them.
68
A
A
Condensed water is not
drinkable!
Never remove the water
tank when the program is
running!
If you forget to drain the water tank,
the machine will stop during the
subsequent drying cycles when the
water tank is full and the Water Tank
warning symbol will flash. If this is
the case, drain the water tank and
press Start / Pause button to resume
the drying cycle.
To drain the water tank:
• Pull the drawer and remove the
water tank carefully.
7.4 Cleaning the evaporator
The hair and fibres that are not
caught by the fibre filter goes to the
fins of the evaporator behind the
toe board and accumulates here. If
the evaporator” ” icon is flashing
or in 6 month periods, clean the
evaporator.
DE
EN
Open the toe board by pressing on it.
• Drain the water in the tank.
•To open the air routing door, move
the release latch.
• If there is lint accumulation in the
funnel of the water tank, clean it
under running water.
• Place the water tank into its seat.
C
If the direct water draining
is used as an option, there
is no need to empty the
water tank.
•Clean the fibres on the evaporator
with a damp cloth / vacuum
cleaner with a brush by moving
upwards and downwards.
69
•After the cleaning process is
completed, place the air router
door to its place, move the latches
to close it and close the toe board.
A
A
70
You can clean by hand,
provided you wear
protective gloves. Do not
try to clean with bare
hands. Evaporator fins
.may damage your hands
Cleaning by left to right
movements may damage
the evaporator fins.
This may lead to drying
.issues
8.Troubleshooting
Drying operation takes too long.
•Fibre filter (interior and exterior filter) pores may be clogged. >>> Wash
the fibre filters with warm water and dry.
•Evaporator front side may be clogged. >>> Clean the front side of the
evaporator.
•The ventilation grills in front of the machine may be closed. >>> Remove
any object in front of the ventilation grills that blocks air.
•Ventilation may be inadequate because the are the machine is installed
in is too small. >>> Open the door or windows to prevent the room
temperature from rising very high.
•A lime layer may have accumulated on the humidity sensor. >>> Clean the
humidity sensor.
•Excessive amount of laundry might be loaded. >>> Do not load the drying
machine excessively.
•Laundry might not have been wrung adequately. >>> Perform a higher
speed wringing on the washing machine.
Clothes come out damp after drying.
C
DE
EN
Laundry that comes out at the end of the drying process feels more
humid than it actually is.
•A program not suitable for the laundry type may have been used.>>>
Check the maintenance labels on the clothes and select a program
suitable for the clothes’ type or use time programs as extra.
•Fibre filter (interior and exterior filter) pores may be clogged. >>> Wash
the filters with warm water and dry.
•Evaporator front side may be clogged. >>> Clean the front side of the
evaporator.
•Excessive amount of laundry might be loaded. >>> Do not load the drying
machine excessively.
•Laundry might not have been wrung adequately. >>> Perform a higher
speed wringing on the washing machine.
Drying machine does not turn on or program cannot be started. Drying
machine does not run after it is configured.
•Power plug might be unplugged. >>> Make sure the power cord is
plugged in.
•Loading door might be open. >>> Ensure that the loading door is properly
closed.
•A program might not be set or Start / Pause /Cancel button might not
be pressed. >>> Check that the program is set and it is not in Pause
position..
•Child lock may be activated. >>> Turn off the child lock.
71
Program terminated prematurely for no reason.
•Loading door might be closed completely. >>> Ensure that the loading door
is properly closed.
•There might be a power outage. >>> Press the Start / Pause / Cancel
button to start the program.
•Water tank may be full. >>> Empty the water tank.
Clothes have shrunk, hardened or spoiled.
•A program not suitable with the laundry type might have been used.
>>> Check the maintenance labels on the clothes and select a program
suitable for the clothes.
Water drips from the loading door.
•Fibres might have gathered on the inner sides of the loading door and the
loading door gasket. >>> Clean the inner surfaces of the loading door and
the loading door gasket surfaces.
Loading door opens by itself.
•Loading door might be closed completely. >>> Push the loading door until
the closing sound is heard.
Water tank warning symbol is on/flashing.
•Water tank may be full. >>> Empty the water tank.
•Water discharge hose might have collapsed. >>> If the product is
connected directly to the water drain check the water discharge hose.
The lighting inside the drying machine does not turn on. (In models with lamp)
•The drying machine might not have been turned on using On/Off button.
>>> Check that the drying machine is turned on.
•Lamp might be malfunctioning. >>> Contact Authorized Service to replace
the lamp.
Anti-crease icon is lit.
•Anti-Crease mode that prevents the laundry in the drier to crease may be
activated. >>> Turn the drier off and remove the laundry.
Fibre filter cleaning icon is lit.
•Fibre filter (interior and exterior filter) may be unclean. >>> Wash the
filters with warm water and dry..
•A layer may be formed on the fibre filter pores that leads to clogging. >>>
Wash the filters with warm water and dry.
•Fibre filters may not be inserted. >>> Insert the interior and exterior filters
to their places.
An audible warning is heard from the machine
•Fibre filters may not be inserted. >>> Insert the interior and exterior filters
to their places.
Evaporator warning icon is flashing.
•Evaporator front side may be clogged with fibres. >>> Clean the front side
of the evaporator.
•Fibre filters may not be inserted. >>> Insert the interior and exterior filters
to their places.
72
The lighting inside the drying machine turns on. (In models with lamp)
•If the drying machine is plugged to the power outlet, the On/Off button is
pressed and the door is open; the light turns on. >>> Unplug the drying
machine or bring the On/Off button to Off position.
A
C
C
C
DE
EN
If the problem persists after following the instructions in this
section, contact your vendor or an Authorized Service. Never try to
repair your product yourself.
In an event that you encounter an issue on any part on your
appliance, you can ask for a replacement by contacting the
authorized service with the appliance model number.
Operating the appliance with non-authentic parts may lead the
appliance to malfunction.
Manufacturer and distributor are not liable for malfunctions
resulting from using non-authentic parts.
73
PRODUCT FICHE
Complying Commission Delegated Regulation (EU) No 392/2012
Grundig
Supplier name or trademark
GTS 38271GC
Model name
8
Rated capacity (kg)
Type of Tumble Dryer
Air Vented
Condenser
A+++
Energy efficiency class (1)
Annual Energy Consumption (kWh) (2)
Type of Control
-
159
Automatic
Non-automatic
-
Energy consumption of the standard cotton programme at full load (kWh)
1,30
Energy consumption of the standard cotton programme at partial load (kWh)
0,73
Power consumption of the off-mode for the standart cotton programme at full load, PO (W)
0,4
Power consumption of the left-on mode for the standart cotton programme at full load, P L (W)
1,0
The duration of the left on mode (min)
30
Standard cotton programme (3)
Programme time of the standard cotton programme at full load, T dry (min)
193
Programme time of the standard cotton programme at partial load, Tdry1/2 (min)
120
Weighted programme time of the standard cotton programme at full and partial load (T t)
151
Condensation efficiency class (4)
A
Average condensation efficiency of the standard cotton programme at full load, C dry
91%
Average condensation efficiency of the standard cotton programme at partial load, C dry1/2
91%
Weighted condensation efficiency of the standard cotton programme at full load and partial load, C t
91%
Sound power level for the standard cotton programme at full load (5)
-
Built-in
: Yes
64
- : No
(1) Scale from A+++ (most efficient) to D (least efficient)
(2) Energy consumption based on 160 drying cycles of the standard cotton programme at full and partial load, and the consumption of
the low-power modes. Actual energy consumption per cycle will depend on how the appliance is used.
(3) "Cotton cupboard dry programme" used at full and partial load is the standard drying programme to which the information in the
label and the fiche relates, that this programme is suitable for drying normal wet cotton laundry and that it is the most efficient
programme in terms of energy consumption for cotton
(4) Scale from G (lest efficient) to A (most efficient)
(5) Weighted average value — L WA expressed in dB(A) re 1 pW
AUS GUTEM GRUND
www.grundig.com
Document Number 2960311632_EN/231117.1104