Inhaltsverzeichnis
1 Hinweise zur Anleitung.................................................. 2
2Gefahrenhinweise........................................................... 2
3 Funktion und Geräteübersicht..................................... 4
4 Allgemeine Systeminformationen............................... 5
5Montage............................................................................ 6
5.1 Allgemeine Montagehinweise............................................ 6
5.2Wandmontage....................................................................... 6
6Inbetriebnahme............................................................... 8
7 Batterien wechseln....................................................... 10
8Fehlerbehebung.............................................................11
8.1 Schwache Batterien............................................................11
8.2 Duty Cycle ............................................................................12
8.3 Fehlercodes und Blinkfolgen............................................13
9
10
11
12
Wiederherstellung der Werkseinstellungen............. 15
Wartung und Reinigung............................................... 16
Allgemeine Hinweise zum Funkbetrieb.................... 16
Technische Daten..........................................................17
1
Hinweise zur Anleitung
1
Hinweise zur Anleitung
Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig, bevor Sie Ihr Homematic IP Gerät in Betrieb nehmen. Bewahren Sie die Anleitung zum späteren Nachschlagen auf!
Wenn Sie das Gerät anderen Personen zur Nutzung
überlassen, übergeben Sie auch diese Anleitung.
Benutzte Symbole:
Achtung!
Hier wird auf eine Gefahr hingewiesen.
Hinweis.
Dieser Abschnitt enthält zusätzliche wichtige Informationen!
2
Gefahrenhinweise
Öffnen Sie das Gerät nicht. Es enthält keine
durch den Anwender zu wartenden Teile. Im
Fehlerfall lassen Sie das Gerät von einer Fachkraft prüfen.
Aus Sicherheits- und Zulassungsgründen (CE) ist
das eigenmächtige Umbauen und/oder Verändern des Gerätes nicht gestattet.
2
Gefahrenhinweise
Betreiben Sie das Gerät an einem witterungsgeschützten Standort. Setzen Sie es keinem Einfluss von Vibrationen, ständiger Sonnen- und
anderer Wärmeeinstrahlung und keinen mechanischen Belastungen aus.
Das Gerät ist kein Spielzeug! Erlauben Sie Kindern nicht damit zu spielen. Lassen Sie das Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen. Plastikfolien/ -tüten, Styroporteile etc. können für Kinder
zu einem gefährlichen Spielzeug werden.
Bei Sach- oder Personenschäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Nichtbeachten
der Gefahrenhinweise verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung. In solchen Fällen erlischt jeder Gewährleistungsanspruch! Für Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung!
Jeder andere Einsatz, als der in dieser Bedienungsanleitung beschriebene, ist nicht bestimmungsgemäß und führt zu Gewährleistungsund Haftungsausschluss.
Das Gerät ist nur für den Einsatz in wohnungsähnlichen Umgebungen geeignet.
3
Funktion und Geräteübersicht
3
Funktion und Geräteübersicht
Der Homematic IP Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor – außen misst die Temperatur und Luftfeuchtigkeit
im Außenbereich. Die Messwerte werden zyklisch an den
Homematic IP Access Point sowie an die Homematic IP
App übermittelt. Über die App sind Sie jederzeit mit einem
Blick auf den Homescreen nicht nur über die Temperatur,
sondern auch über die aktuelle Luftfeuchtigkeit informiert.
Dank der Funkkommunikation und des Batteriebetriebs
bietet der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor eine
hohe Flexibilität bei der Wahl des Montageortes.
Montage und Demontage gestalten sich durch die mitgelieferten Schrauben und Dübel sehr einfach.
Geräteübersicht (s. Abbildung 1):
(A) Abdeckkappe
(B)Batteriefach
(C) Systemtaste und Geräte-LED
(D)Schraublöcher
4
Allgemeine Systeminformationen
4
Allgemeine Systeminformationen
Dieses Gerät ist Teil des Homematic IP Smart-HomeSystems und kommuniziert über das Homematic IP
Funkprotokoll. Alle Geräte des Systems können komfortabel und individuell per Smartphone über die Homematic IP App konfiguriert werden. Alternativ haben Sie die
Möglichkeit, Homematic IP Geräte über die Homematic
Zentrale CCU2 oder in Verbindung mit vielen Partnerlösungen zu betreiben. Welcher Funktionsumfang sich
innerhalb des Systems im Zusammenspiel mit weiteren Komponenten ergibt, entnehmen Sie bitte dem
Homematic IP Anwenderhandbuch. Alle technischen
Dokumente und Updates finden Sie stets aktuell unter
www.eQ-3.de.
5
Montage
5
5.1
Montage
Allgemeine Montagehinweise
Achten Sie bei der Montage darauf, dass der
Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor nicht direkt auf oder in der Nähe von großen Metallgegenständen (Heizung, alukaschierte Wände, etc.)
montiert wird, da sich hierdurch die Funkreichweite reduziert.
Wählen Sie den Montageort so, dass das Gerät
zu Wartungszwecken erreichbar ist.
Achten Sie bei der Auswahl des Montageortes
und beim Bohren in der Nähe vorhandener
Schalter oder Steckdosen auf den Verlauf elektrischer Leitungen bzw. auf vorhandene Versorgungsleitungen.
Der Montageort sollte witterungsgeschützt und
frei von direkter Sonnen- und anderer Wärmestrahlung sein.
5.2
Wandmontage
Für die Wandmontage mit den mitgelieferten Schrauben
und Dübeln gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie einen geeigneten Montageort aus (vgl.
„5.1 Allgemeine Montagehinweise“ auf Seite 6).
6
Montage
•
•
•
Ziehen Sie die Abdeckkappe (A) ab (s. Abbildung 2).
Halten Sie den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor ohne Abdeckkappe (A) an die gewünschte
Position und zeichnen Sie die Bohrlöcher (D) an (s.
Abbildung 3).
Bohren Sie die vorgezeichneten Löcher.
Bei Steinwänden verwenden Sie einen 5 mm Bohrer für die Dübel. Bei Holzwänden können Sie einen 1,5 mm Bohrer verwenden, um das Eindrehen
der Schrauben zu erleichtern.
•
•
•
Setzen Sie die Dübel in die Bohrlöcher ein.
Platzieren Sie den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor und drehen Sie die Schrauben ein
(s. Abbildung 4).
Setzen Sie die Abdeckkappe (A) noch nicht wieder auf.
7
Inbetriebnahme
6
Inbetriebnahme
Bitte lesen Sie diesen Abschnitt erst vollständig,
bevor Sie mit der Inbetriebnahme beginnen.
Richten Sie zunächst Ihren Homematic IP Access
Point über die Homematic IP App ein, um weitere
Homematic IP Geräte im System nutzen zu können. Ausführliche Informationen dazu finden Sie
in der Bedienungsanleitung des Access Points.
Sie können das Gerät sowohl an den Access
Point als auch an die Homematic Zentrale CCU2
anlernen. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Homematic IP Anwenderhandbuch (zu finden im Downloadbereich unter
www.eQ-3.de).
Damit der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor in Ihr
System integriert werden und mit anderen Homematic IP
Geräten kommunizieren kann, muss er zunächst an den
Homematic IP Access Point angelernt werden.
Zum Anlernen des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensors gehen Sie wie folgt vor:
• Öffnen Sie die Homematic IP App auf Ihrem
Smartphone.
• Wählen Sie den Menüpunkt „Gerät anlernen“ aus.
• Ziehen Sie ggf. die Abdeckkappe (A) ab (s. Ab8
Inbetriebnahme
•
bildung 2).
Ziehen Sie den Isolierstreifen aus dem Batteriefach (B) des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensors heraus, um das Gerät zu aktivieren. Der
Anlernmodus ist für 3 Minuten aktiv.
Sie können den Anlernmodus manuell für weitere
3 Minuten starten, indem Sie die Systemtaste (C)
kurz drücken (s. Abbildung 5).
•
•
•
•
Das Gerät erscheint automatisch in der Homematic IP App.
Zur Bestätigung geben Sie in der App die letzten
vier Ziffern der Gerätenummer (SGTIN) ein oder
scannen Sie den QR-Code. Die Gerätenummer
finden Sie auf dem Aufkleber im Lieferumfang
oder direkt am Gerät.
Warten Sie, bis der Anlernvorgang abgeschlossen ist.
Zur Bestätigung eines erfolgreichen Anlernvorgangs leuchtet die Geräte-LED (C) grün. Das Gerät ist nun einsatzbereit.
Leuchtet die Geräte-LED (C) rot, versuchen Sie
es erneut.
•
Wählen Sie in der App aus, in welcher Anwendung (z. B. Raumklima) Sie Ihr Gerät verwenden
9
Batterien wechseln
•
7
möchten.
Ordnen Sie das Gerät in der App einem Raum
zu und vergeben Sie einen Namen für das Gerät.
Batterien wechseln
Wird das Batteriesymbol in der App bzw. eine leere Batterie am Gerät angezeigt (s. „8.3 Fehlercodes und Blinkfolgen“ auf Seite 13), tauschen Sie die verbrauchten Batterien gegen zwei neue Batterien des Typs LR6/Mignon/AA
aus. Beachten Sie dabei die richtige Polung der Batterien.
Um die Batterien des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensors zu wechseln, gehen Sie wie folgt vor:
• Ziehen Sie die Abdeckkappe (A) ab (s. Abbildung
2) und entnehmen Sie die leeren Batterien aus
dem Batteriefach (B).
• Legen Sie zwei neue 1,5 V LR6/Mignon/AA Batterien polungsrichtig gemäß Markierung in das
Batteriefach ein (s. Abbildung 6).
• Setzen Sie die Abdeckkappe (A) wieder auf.
Nach dem Einlegen der Batterien führt der Temperaturund Luftfeuchtigkeitssensor zunächst einen Selbsttest
für ca. 2 Sekunden durch. Danach erfolgt die Initialisierung. Den Abschluss bildet die Test-Anzeige: oranges
und grünes Leuchten (s. „8.3 Fehlercodes und Blinkfolgen“ auf Seite 13).
10
Fehlerbehebung
Vorsicht! Explosionsgefahr bei unsachgemäßem
Austausch der Batterien. Ersatz nur durch denselben oder einen gleichwertigen Typ. Batterien
dürfen niemals aufgeladen werden. Batterien
nicht ins Feuer werfen. Batterien nicht übermäßiger Wärme aussetzen. Batterien nicht kurzschließen. Es besteht Explosionsgefahr!
Verbrauchte Batterien gehören nicht in den
Hausmüll! Entsorgen Sie diese in Ihrer örtlichen
Batteriesammelstelle!
8
Fehlerbehebung
8.1
Schwache Batterien
Wenn es der Spannungswert zulässt, ist der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor auch bei niedriger Batteriespannung betriebsbereit. Je nach Beanspruchung
kann evtl. nach kurzer Erholungszeit der Batterien wieder
mehrfach gesendet werden.
Ist die Batteriespannung niedrig, wird dies in der Homematic IP App und am Gerät über die LED (B) angezeigt (s.
„8.3 Fehlercodes und Blinkfolgen“ auf Seite 13). Tauschen Sie in diesem Fall die leeren Batterien gegen zwei
neue aus (s. „7 Batterien wechseln“ auf Seite 10).
11
Fehlerbehebung
8.2
Duty Cycle
Der Duty Cycle beschreibt eine gesetzlich geregelte
Begrenzung der Sendezeit von Geräten im 868 MHzBereich. Das Ziel dieser Regelung ist es, die Funktion
aller im 868 MHz-Bereich arbeitenden Geräte zu gewährleisten.
In dem von uns genutzten Frequenzbereich 868 MHz
beträgt die maximale Sendezeit eines jeden Gerätes 1 %
einer Stunde (also 36 Sekunden in einer Stunde). Die Geräte dürfen bei Erreichen des 1 %-Limits nicht mehr senden, bis diese zeitliche Begrenzung vorüber ist. Gemäß
dieser Richtlinie, werden Homematic IP Geräte zu 100 %
normenkonform entwickelt und produziert.
Im normalen Betrieb wird der Duty Cycle in der Regel
nicht erreicht. Dies kann jedoch in Einzelfällen bei der
Inbetriebnahme oder Erstinstallation eines Systems
durch vermehrte und funkintensive Anlernprozesse der
Fall sein. Eine Überschreitung des Duty Cycle-Limits wird
durch einmal langes rotes Leuchten der Geräte-LED (C)
angezeigt und kann sich durch temporär fehlende Funktion des Gerätes äußern. Nach kurzer Zeit (max. 1 Stunde) ist die Funktion des Gerätes wiederhergestellt.
12
Fehlerbehebung
8.3
Fehlercodes und Blinkfolgen
Blinkcode
Bedeutung
Lösung
Schnelles
oranges
Blinken
Konfigurationsdaten
werden übertragen
Warten Sie, bis die
Übertragung beendet ist.
1x langes
grünes
Leuchten
Vorgang
Sie können mit der
bestätigt
Bedienung fortfah(Anlernen oder ren.
Werkseinstellungen)
1x langes
rotes
Leuchten
Vorgang fehlgeschlagen
(Anlernen oder
Werkseinstellungen) oder
Duty CycleLimit erreicht
Versuchen Sie es
erneut (oder vgl. „8.2
Duty Cycle“ auf Seite
12).
Kurzes
oranges
Leuchten
Batterien leer
Tauschen Sie die
Batterien des Gerätes
aus (s. „7 Batterien
wechseln“ auf Seite
10).
13
Fehlerbehebung
Kurzes
oranges
Blinken
(alle 10 s)
Anlernmodus
aktiv
(für 3 Minuten)
Geben Sie die letzten
vier Ziffern der Geräte-Seriennummer
zur Bestätigung ein
(s. „6 Inbetriebnahme“ auf Seite 8).
6x langes
rotes Blinken
Gerät defekt
Achten Sie auf die
Anzeige in Ihrer App
oder wenden Sie
sich an Ihren Fachhändler.
1x oranges
Testanzeige
und 1x grünes
Leuchten
(nach dem
Einlegen der
Batterien)
Nachdem die Testanzeige erloschen
ist, können Sie
fortfahren.
Langes und
kurzes oranges Blinken
(im Wechsel)
Warten Sie, bis das
Update beendet ist.
14
Aktualisierung
der Gerätesoftware
(OTAU)
Wiederherstellung der Werkseinstellungen
9
Wiederherstellung der
Werkseinstellungen
Die Werkseinstellungen des Gerätes können
wiederhergestellt werden. Dabei gehen alle Einstellungen verloren.
Um die Werkseinstellungen des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensors wiederherzustellen, gehen Sie wie
folgt vor:
• Ziehen Sie die Abdeckkappe (A) ab (s. Abbildung 2)
• Entnehmen Sie eine Batterie.
• Legen Sie die Batterie entsprechend der Polaritätsmarkierungen wieder ein (s. Abbildung 6)
und halten Sie gleichzeitig die Systemtaste (C)
für 4 s gedrückt (s. Abbildung 5), bis die GeräteLED (C) schnell orange zu blinken beginnt.
• Lassen Sie die Systemtaste wieder los.
• Drücken Sie die Systemtaste erneut für 4 s (s. Abbildung 5), bis die Geräte-LED grün aufleuchtet.
• Lassen Sie die Systemtaste wieder los, um das
Wiederherstellen der Werkseinstellungen abzuschließen.
Das Gerät führt einen Neustart durch.
15
Wartung und Reinigung
10
Wartung und Reinigung
Das Gerät ist für Sie bis auf einen eventuell erforderlichen Batteriewechsel wartungsfrei. Überlassen
Sie eine Wartung oder Reparatur einer Fachkraft.
Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen, sauberen, trockenen und fusselfreien Tuch. Für die Entfernung von stärkeren Verschmutzungen kann das Tuch leicht mit lauwarmem Wasser angefeuchtet werden. Verwenden Sie keine
lösemittelhaltigen Reinigungsmittel, das Kunststoffgehäuse
und die Beschriftung können dadurch angegriffen werden.
11
Allgemeine Hinweise zum
Funkbetrieb
Die Funk-Übertragung wird auf einem nicht exklusiven
Übertragungsweg realisiert, weshalb Störungen nicht ausgeschlossen werden können. Weitere Störeinflüsse können
hervorgerufen werden durch Schaltvorgänge, Elektromotoren oder defekte Elektrogeräte.
Die Reichweite in Gebäuden kann stark von der
im Freifeld abweichen. Außer der Sendeleistung
und den Empfangseigenschaften der Empfänger
spielen Umwelteinflüsse wie Luftfeuchtigkeit
neben baulichen Gegebenheiten vor Ort eine
wichtige Rolle.
16
Technische Daten
Hiermit erklärt die eQ-3 AG, Maiburger Str. 29, 26789 Leer,
Deutschland, dass der Funkanlagentyp Homematic IP
HmIP-STHO der Richtlinie 2014/53/EU entspricht. Der
vollständige Text der EU-Konformitätserklärung ist unter
der folgenden Internetadresse verfügbar: www.eq-3.de
12
Technische Daten
Geräte-Kurzbezeichnung: HmIP-STHO
Versorgungsspannung: 2x 1,5 V LR6/Mignon/AA
Stromaufnahme:
30 mA max.
Batterielebensdauer: 5 Jahre (typ.)
Schutzart: IP44
Umgebungstemperatur: -20 bis +55°C
Messbereich Temperatur:
-20 bis +55 °C
Messbereich Luftfeuchtigkeit: 0 bis 99 %
Abmessungen (B x H x T):
59 x 82 x 41 mm
Gewicht: 100 g (inkl. Batterien)
Funk-Frequenzband:
868,0-868,6 MHz
869,4-869,65 MHz
Max. Funk-Sendeleistung:
10 dBm
Empfängerkategorie: SRD category 2
Typ. Funk-Freifeldreichweite: 220 m
Duty Cycle: < 1 % pro h/< 10 % pro h
Wirkungsweise:
Typ 1
Verschmutzungsgrad:2
Technische Änderungen vorbehalten.
17
Technische Daten
Entsorgungshinweis
Gerät nicht im Hausmüll entsorgen! Elektronische Geräte sind entsprechend der Richtlinie
über Elektro- und Elektronik-Altgeräte über die
örtlichen Sammelstellen für Elektronik-Altgeräte
zu entsorgen.
Konformitätshinweis
Das CE-Zeichen ist ein Freiverkehrszeichen, das
sich ausschließlich an die Behörden wendet und
keine Zusicherung von Eigenschaften beinhaltet.
Bei technischen Fragen zum Gerät wenden Sie
sich bitte an Ihren Fachhändler.
18

Package contents
Quantity
Description
1
Homematic IP Temperature and
Humidity Sensor – outdoor
2
Screws 3.0 x 30 mm
2
Plugs 5 mm
2
1.5 V LR6/mignon/AA batteries
1
User manual
Documentation © 2017 eQ-3 AG, Germany
All rights reserved. Translation from the original version in German. This manual may not be reproduced in any format, either in
whole or in part, nor may it be duplicated or edited by electronic,
mechanical or chemical means, without the written consent of
the publisher.
Typographical and printing errors cannot be excluded. However,
the information contained in this manual is reviewed on a regular
basis and any necessary corrections will be implemented in the
next edition. We accept no liability for technical or typographical
errors or the consequences thereof.
All trademarks and industrial property rights are acknowledged.
Printed in Hong Kong
Changes may be made without prior notice as a result of technical advances.
150576
Version 1.1 (09/2017)
19

Table of contents
1 Information about this manual.................................. 21
2 Hazard information....................................................... 21
3 Function and device overview...................................23
4 General system information.......................................24
5Mounting.........................................................................24
5.1 General notes on installation........................................... 24
5.2 Wall mounting..................................................................... 25
6Start-up...........................................................................26
7 Replacing batteries.......................................................28
8Troubleshooting............................................................29
8.1 Weak batteries..................................................................... 29
8.2 Duty cycle ...........................................................................30
8.3 Error codes and flashing sequences...............................31
9
10
11
12
20
Restore factory settings...............................................32
Maintenance and cleaning..........................................33
General information about radio operation............34
Technical specifications............................................... 35
Information about this manual
1
Information about this manual
Please read this manual carefully before beginning
operation with your Homematic IP component. Keep
the manual so you can refer to it at a later date if you
need to.
If you hand over the device to other persons for use,
please hand over this manual as well.
Symbols used:
Attention!
This indicates a hazard.
Please note:
This section contains important additional information.
2
Hazard information
Do not open the device. It does not contain any
parts that can be maintained by the user. In the
event of an error, please have the device checked
by an expert.
For safety and licensing reasons (CE),
unauthorized change and/or modification of the
device is not permitted.
21
Hazard information
The device must only be operated in locations
where it is protected from the effects of weather.
The device must be protected from the effects
of vibrations, solar or other methods of heat
radiation, and mechanical loads.
The device is not a toy. Do not allow children to
play with it. Do not leave packaging material
lying around. Plastic films/bags, pieces of
polystyrene, etc. can be dangerous in the hands
of a child.
We do not assume any liability for damage to
property or personal injury caused by improper
use or the failure to observe the hazard
information. In such cases, any claim under
warranty is extinguished! For consequential
damages, we assume no liability!
Using the device for any purpose other than that
described in this operating manual does not fall
within the scope of intended use and shall
invalidate any warranty or liability.
The device may only be operated within
residential buildings.
22
Function and device overview
3
Function and device overview
The Homematic IP Temperature and Humidity Sensor
– outdoor measures the temperature and humidity in
outdoor areas. The measured values are transferred
cyclically to the Homematic IP Access Point as well as to
the Homematic IP app. Take a look at the homescreen of
the app and you will be informed about the temperature
as well as the current humidity.
Thanks to the radio communication and battery
operation, the device is highly flexible where mounting
and selecting a mounting location are concerned.
Mounting and removal are particularly easy using the
screws and plugs supplied.
Device overview (see figure 1):
(A)
(B)
(C) (D)
Cap
Battery compartment
System button and device LED
Screw holes
23
General system information
4
General system information
This device is part of the Homematic IP smart home
system and works with the Homematic IP radio
protocol. All devices of the system can be configured
comfortably and individually with the Homematic IP
smartphone app. Alternatively, you can operate the
Homematic IP devices via the Homematic Central
Control Unit CCU2 or in connection with various
partner solutions. The available functions provided by
the system in combination with other components are
described in the Homematic IP User Guide. All current
technical documents and updates are provided at
www.eQ-3.com.
5
Mounting
5.1
General notes on installation
When mounting the temperature and humidity
sensor, please ensure that it is not installed
directly on or in the vicinity of large metal objects
(heaters, aluminium clad walls, etc.), as this
would reduce the wireless range.
Select an installation site at which you can
access the device for maintenance.
24
Mounting
When selecting a mounting location and drilling
in the vicinity of switches or socket outlets,
check for electrical wires and power supply
cables.
The mounting location should be protected
from the effects of the weather and not exposed
to direct sunlight or other sources of heat
radiation.
5.2
Wall mounting
For the wall mounting with the supplied screws and
plugs, please proceed as follows:
• Choose a site for installation (see “5.1 General
notes on installation” on page 24).
• Remove the cap (A) (see fig. 2).
• Position the temperature and humidity sensor
without cap (A) on the desired site on the wall
and mark the bore holes (D) with a pen (see fig. 3).
• Now drill the bore holes.
If you are working with a stone wall, drill the
marked two 5 mm holes and insert the plugs
supplied. If you are working with a wooden wall,
you can pre-drill 1.5 mm holes to make screws
easier to insert.
25
Start-up
•
•
•
6
Insert the plugs into the bore holes.
Position the temperature and humidity sensor
and turn the screws into the plugs (see fig. 4).
Do not yet place the cap (A).
Start-up
Please read this entire section before starting
to use the device.
First set up your Homematic IP Access Point via
the Homematic IP app to enable operation of
other Homematic IP devices within your system.
For further information, please refer to the
operating manual of the Access Point.
You can connect the device either to the Access
Point or to the Homematic Central Control Unit
CCU2. For detailed information, please refer to the
Homematic IP User Guide, available for download
in the download area of www.eQ-3.com.
To integrate the temperature and humidity sensor into
your system and enable it to communicate with other
Homematic IP devices, you must teach-in the device to
your Homematic IP Access Point first.
26
Start-up
To teach-in the temperature and humiditiy sensor,
please proceed as follows:
• Open the Homematic IP app on your smartphone.
• Select the menu item “Teach-in device”.
• Remove the cap (A) if required (see fig. 2).
• Remove the insulation strip from the battery
compartment (B) of the temperature and humidity sensor to activate the device. Pairing
mode remains activated for 3 minutes.
You can manually start the teach-in mode for
another 3 minutes by pressing the system button
(C) shortly (see figure 5).
•
•
•
•
Your device will automatically appear in the
Homematic IP app.
To confirm, please enter the last four digits of
the device number (SGTIN) in your app or scan
the QR code. Therefore, please see the sticker
supplied or attached to the device.
Please wait until teach-in is completed.
If teaching-in was successful, the device LED (C)
lights up green. The device is now ready for use.
If the device LED (C) lights up red, please try
again.
27
Replacing batteries
•
•
7
Please select in the app, in which application
(e.g. climate control) you would like to use the
device.
Allocate the device to a room and give the device a name.
Replacing batteries
If the battery symbol is displayed via the app or an empty
battery is indicated on the device (see sec. “8.3 Error codes
and flashing sequences” on page 31), replace the used
batteries by two new LR6/mignon/AA batteries. You must
observe the correct battery polarity.
To replace the batteries of the temperature and humidity
sensor, please proceed as follows:
• Remove the cap (A) (see fig. 2) and remove the
empty batteries from the battery compartment
(B).
• Insert two new 1.5 V LR6/mignon/AA batteries
into the battery compartment, making sure that
you insert them the right way round (see fig 6).
• Replace the cap (A).
Once the batteries have been inserted, the temperature
and humidity sensor will perform a self-test/restart (approx. 2 seconds). Afterwards, initialisation is carried out.
The LED test display will indicate that initialisation is
28
Troubleshooting
complete by lighting up orange and green (see sec. “5.1
General notes on installation” on page 24).
Caution! There is a risk of explosion if the battery
is not replaced correctly. Replace only with the
same or equivalent type. Never recharge standard batteries. Do not throw the batteries into a
fire. Do not expose batteries to excessive heat.
Do not short-circuit batteries. Doing so will present a risk of explosion.
Used batteries should not be disposed of with
regular domestic waste! Instead, take them to
your local battery disposal point.
8
Troubleshooting
8.1
Weak batteries
Provided that the voltage value permits it, the temperature and humidity sensor will remain ready for operation also if the battery voltage is low. Depending on the
particular load, it may be possible to send transmissions
again repeatedly, once the batteries have been allowed a
brief recovery period.
If the battery voltage is too weak, this will be displayed
in the Homematic IP app and directly on the device via
the device LED (B) (see “8.3 Error codes and flashing sequences” on page 31). In this case, replace the empty
29
Troubleshooting
batteries by two new batteries (see “7 Replacing batteries”
on page 28).
8.2
Duty cycle
The duty cycle is a legally regulated limit of the transmission time of devices in the 868 MHz range. The aim of
this regulation is to safeguard the operation of all devices
working in the 868 MHz range.
In the 868 MHz frequency range we use, the maximum
transmission time of any device is 1% of an hour (i.e. 36
seconds in an hour). Devices must cease transmission
when they reach the 1% limit until this time restriction
comes to an end. Homematic IP devices are designed
and produced with 100% conformity to this regulation.
During normal operation, the duty cycle is not usually
reached. However, repeated and radio-intensive teachin processes mean that it may be reached in isolated instances during start-up or initial installation of a system.
If the duty cycle is exceeded, this is indicated by one
long red lighting of the device LED (C), and may manifest itself in the device temporarily working incorrectly.
The device starts working correctly again after a short
period (max. 1 hour).
30
Troubleshooting
8.3
Error codes and flashing sequences
Flashing code Meaning
Solution
Fast orange
flashing
Configuration
data is transmitted
Wait until the transmission is completed.
1x long green
lighting
Operation
confirmed
(teach-in or
restoring factory settings)
You can continue
operation.
1x long red
lighting
Operation
failed (teach-in
or restoring
factory settings) or duty
cycle limit is
reached
Please try again (or
see sec. “8.2 Duty
cycle” on page
30).
Short
orange
lighting
Batteries
empty
Replace the batteries
of the device (see “7
Replacing batteries”
on page 28).
31
Restore factory settings
Short orange
flashing
(every 10 s)
Teach-in
mode active
(for 3 minutes)
Please enter the last
four numbers of the
device serial number
to confirm (see “6
Start-up” on page
26).
6x long red
flashing
Device
defective
Please see your app
for error message or
contact your retailer.
1x orange
and 1 x green
lighting (after
inserting
batteries)
Test display
Once the test display
has stopped, you can
continue.
Long and
short orange
flashing
(alternating)
Device software update
(OTAU)
Wait until the update
is completed.
9
Restore factory settings
The factory settings of the device can be
restored. If you do this, you will lose all your
settings.
32
Maintenance and cleaning
To restore the factory settings of the temperature and
humidity sensor please proceed as follows:
• Remove the cap (A) (see fig. 2).
• Remove a battery.
• Insert the battery ensuring that the polarity is
correct (see fig. 6) and press and hold down the
system button (C) for 4 seconds at the same
time, until the LED (C) will quickly start flashing
orange (see figure 5).
• Release the system button again.
• Press and hold down the system button again
for 4s (see figure 5), until the device LED lights
up green.
• Release the system button to finish the
procedure.
The device will perform a restart.
10
Maintenance and cleaning
The device does not require you to carry out any
maintenance other than replacing the battery
when necessary. Enlist the help of an expert to
carry out any maintenance or repairs.
Clean the device using a soft, lint-free cloth that is clean
and dry. You may dampen the cloth a little with lukewarm
water in order to remove more stubborn marks. Do not
33
General information about radio operation
use any detergents containing solvents, as they could
corrode the plastic housing and label.
11
General information about radio
operation
Radio transmission is performed on a non-exclusive
transmission path, which means that there is a possibility
of interference occurring. Interference can also be caused
by switching operations, electrical motors or defective
electrical devices.
The range of transmission within buildings can
differ greatly from that available in the open air.
Besides the transmitting power and the
reception characteristics of the receiver,
environmental factors such as humidity in the
vicinity have an important role to play, as do onsite structural/screening conditions.
Hereby, eQ-3 AG, Maiburger Str. 29, 26789 Leer/Germany
declares that the radio equipment type Homematic IP
HmIP-STHO is in compliance with Directive 2014/53/
EU. The full text of the EU declaration of conformity
is available at the following internet address:
www.eq-3.com
34
Technical specifications
12
Technical specifications
Device short description: HmIP-STHO
Supply voltage: 2x 1.5 V LR6/Mignon/AA
Current consumption:
30 mA max.
Battery life: 5 years (typ.)
Degree of protection: IP44
Ambient temperature: -20 to +55°C
Temperature measuring range: -20 to +55 °C
Measuring range humidity:
0 to 99 %
Dimensions (W x H x D):
59 x 82 x 41 mm
Weight: 100 g
(including batteries)
Radio frequency band:
868.0-868.6 MHz
869.4-869.65 MHz
Maximum radiated power:
10 dBm
Receiver category: SRD category 2
Typ. open area RF range:
220 m
Duty cycle: < 1 % per h/< 10 % per h
Method of operation:
Type 1
Degree of pollution:
2
Subject to technical changes.
35
Technical specifications
Instructions for disposal
Do not dispose of the device with regular
domestic waste! Electronic equipment must be
disposed of at local collection points for waste
electronic equipment in compliance with the
Waste Electrical and Electronic Equipment
Directive.
Information about conformity
The CE sign is a free trading sign addressed
exclusively to the authorities and does not
include any warranty of any properties.
For technical support, please contact your retailer.
36