Samsung | WW7EK44205W/EG | Samsung WW7EK44205W/EG, WW4500, Waschmaschine, AddWash™, 7 kg Benutzerhandbuch

Waschmaschine
Benutzerhandbuch
WW9*K4*****/WW8*K4*****/WW7*K4*****
Untitled-3 1
2017-09-26
12:23:14
Inhalt
Sicherheitsinformationen
4
Inhalt
Wichtige Informationen zu den Sicherheitshinweisen
Wichtige Symbole für Sicherheitshinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
Wichtige Warnhinweise für die Installation
Vorsichtshinweise für die Installation
Wichtige Warnhinweise für die Verwendung
Vorsichtshinweise für die Verwendung
Wichtige Warnhinweise für die Reinigung
Hinweise zur WEEE-Kennzeichnung
4
4
5
6
8
8
10
13
14
Aufstellen des Geräts
15
Lieferumfang15
Anforderungen an Aufstellung und Installation
17
Installation Schritt-für-Schritt
19
Vor der ersten Verwendung
26
Anfangseinstellungen26
Waschhinweise26
Hinweise zum Waschmittelbehälter
29
Bedienung
32
Bedienfeld32
Mit wenigen einfachen Schritten zu sauberer Wäsche
34
Programmübersicht35
Spezialfunktionen38
Einstellung40
Wartung und Pflege
41
Trommelreinigung
41
Smart Check
42
Notentleerung43
Reinigung44
Vorgehensweise bei Frost
48
Vorgehensweise bei längerem Nichtgebrauch
48
2 Deutsch
Untitled-3 2
2017-09-26
12:23:14
Fehlerbehebung
49
Prüfpunkte49
Informationscodes53
Inhalt
Technische Daten
56
Bedeutung der Pflegesymbole
56
Umweltschutzhinweise57
Technisches Datenblatt
58
Ihre Waschmaschine auf einen Blick
62
Deutsch 3 Untitled-3 3
2017-09-26
12:23:14
Sicherheitsinformationen
Wir freuen uns, dass Sie sich für diese neue Waschmaschine von Samsung entschieden haben. Dieses Handbuch
enthält wichtige Informationen bezüglich des Anschlusses, der Verwendung und der Pflege Ihres neuen Geräts.
Nehmen Sie sich bitte etwas Zeit, um dieses Handbuch zu lesen, denn nur so können Sie die vielen Vorteile und
Funktionen Ihrer Waschmaschine voll nutzen.
Wichtige Informationen zu den Sicherheitshinweisen
Sicherheitsinformationen
Lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig durch. So stellen Sie sicher, dass Sie über die sichere und effiziente
Verwendung der umfangreichen Features und Funktionen Ihres neuen Geräts Bescheid wissen. Bewahren Sie
das Handbuch an einem sicheren Platz in der Nähe des Geräts auf, damit Sie auch in Zukunft schnell darauf
zurückgreifen können. Verwenden Sie das Gerät nur zu den in diesem Handbuch beschriebenen Zwecken.
Die Warnungen und wichtigen Sicherheitshinweise in diesem Benutzerhandbuch decken nicht alle denkbaren
Umstände und Situationen ab. Lassen Sie den gesunden Menschenverstand, Vorsicht und die notwendige Sorgfalt
nicht außer Acht, wenn Sie Ihre Waschmaschine aufstellen, warten und einsetzen.
Da die folgenden Hinweise zum Betrieb für verschiedene Modelle gelten, können die Eigenschaften Ihrer
Waschmaschine sich leicht von den in diesem Handbuch beschriebenen unterscheiden, und es kann sein,
dass nicht alle Warnhinweise zutreffen. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes
Kundendienstzentrum, oder holen Sie sich online Hilfe und Informationen unter www.samsung.com.
Wichtige Symbole für Sicherheitshinweise
Bedeutung der Symbole und Zeichen in diesem Benutzerhandbuch:
WARNUNG
Gefährliche bzw. unsichere Praktiken, die zu schweren Verletzungen, Tod und/oder Sachschäden führen können.
VORSICHT
Gefährliche bzw. unsichere Praktiken, die zu Verletzungen und/oder Sachschäden führen können.
HINWEIS
Dieses Symbol weist darauf hin, dass die Gefahr von Personen- oder Sachschäden besteht.
4 Deutsch
Untitled-3 4
2017-09-26
12:23:14
Die folgenden Warnhinweise sollen Sie und andere vor Verletzungen schützen.
Befolgen Sie die Hinweise genau.
Lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf, damit Sie die
Informationen später schnell wiederfinden.
Lesen Sie alle Anweisungen sorgfältig durch, ehe Sie dieses Gerät einsetzen.
Sicherheitsinformationen
Wie alle mit Strom betriebenen Geräte mit beweglichen Bauteilen besitzt auch dieses Gerät ein gewisses
Gefahrenpotenzial. Um dieses Gerät sicher nutzen zu können, müssen Sie sich mit den Bedienungsabläufen
vertraut machen und bei der Verwendung Vorsicht walten lassen.
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
WARNUNG
Beachten Sie bei Verwendung des Geräts die folgenden grundlegenden
Sicherheitshinweise, um die Gefahr von Bränden, Stromschlägen oder Verletzungen zu
verringern:
1. Dieses Gerät ist nicht zur Verwendung durch Personen (einschließlich Kindern) mit
verringerten körperlichen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder einem
Mangel an Erfahrung und Wissen bestimmt, sofern sie nicht von einer für ihre
Sicherheit verantwortliche Person im Umgang mit dem Gerät unterwiesen wurden
und von dieser beaufsichtigt werden.
2. Bei Verwendung in Europa: Dieses Gerät darf von Kindern ab 8 Jahren und
Personen mit verminderten körperlichen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten
oder einem Mangel an Erfahrung und Wissen nur bedient werden, wenn sie unter
Aufsicht stehen oder eine Unterweisung zum sicheren Umgang mit dem Gerät
erhalten haben und die damit verbundenen Gefahren verstehen. Kinder dürfen
nicht mit dem Gerät spielen. Kinder dürfen bei Reinigung und Wartung nur dann
helfen, wenn sie dabei beaufsichtigt werden.
3. Kinder müssen beaufsichtigt werden, um zu verhindern, dass sie mit dem Gerät
spielen.
Deutsch 5 Untitled-3 5
2017-09-26
12:23:14
Sicherheitsinformationen
4. Falls das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom Hersteller oder vom
Kundendienst bzw. von einer entsprechend qualifizierten Fachkraft ausgetauscht
werden, um Gefährdungen auszuschließen.
Sicherheitsinformationen
5. Es sind die neuen mit dem Gerät gelieferten Schlauchsets zu verwenden und die
alten dürfen nicht wiederverwendet werden.
6. Wenn das Gerät am Boden Belüftungsöffnungen besitzt, müssen Sie darauf
achten, dass diese nicht durch Teppich verdeckt werden.
7. Bei Verwendung in Europa: Kinder unter 3 Jahren müssen von dem Gerät
ferngehalten werden, es sei denn, sie werden ständig beaufsichtigt.
8. VORSICHT: Um die Gefahr eines unbeabsichtigten Zurücksetzens der thermischen
Abschaltung zu verhindern, darf das Gerät nicht mit einem externen Schalter, wie
z. B. einem Timer, ausgestattet oder an einen Stromkreis angeschlossen werden,
der vom Versorgungsunternehmen regelmäßig ein- bzw. ausgeschaltet wird.
Wichtige Warnhinweise für die Installation
WARNUNG
Die Installation dieses Geräts muss von einem qualifizierten Techniker oder einem dazu befugten Dienstleister
durchgeführt werden.
• Andernfalls besteht Verletzungsgefahr bzw. die Gefahr von Stromschlägen, Bränden, Explosionen oder
Störungen des Geräts.
Das Gerät ist schwer, gehen Sie beim Heben also vorsichtig vor.
Schließen Sie das Netzkabel an eine Steckdose an, die den örtlichen Elektrovorschriften entspricht. Verwenden
Sie die Steckdose nur für dieses Gerät und benutzen Sie keine Verlängerungskabel.
• Wenn Sie eine Steckdose gemeinsam mit anderen Geräten benutzen (mit Hilfe einer Steckerleiste oder eines
Verlängerungskabels) können Stromschläge oder Brände die Folge sein.
• Stellen Sie sicher, dass Netzspannung, Frequenz und Stromstärke den Angaben in den technischen Daten
des Geräts entsprechen. Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands. Stecken Sie den
Netzstecker fest in die Steckdose.
Entfernen Sie mit einem trockenen Tuch regelmäßig alle Fremdkörper wie Staub oder Wasser vom Netzstecker
und von den Kontakten.
• Ziehen Sie den Netzstecker heraus, und reinigen Sie ihn mit einem trockenen Tuch.
6 Deutsch
Untitled-3 6
2017-09-26
12:23:14
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Verbinden Sie den Netzstecker richtig herum mit der Steckdose, so dass das Kabel zum Boden hin verläuft.
• Wenn Sie den Netzstecker anders herum mit der Steckdose verbinden, können die Drähte im Innern des
Kabels beschädigt werden. Dies kann einen Stromschlag oder Brand verursachen.
Sicherheitsinformationen
Halten Sie alle Verpackungsmaterialien außerhalb der Reichweite von Kindern, denn Verpackungsmaterial kann
für Kinder gefährlich sein.
• Wenn ein Kind sich eine Tüte über den Kopf zieht, kann es ersticken.
Wenn das Gerät, das Netzkabel oder der Stecker beschädigt sind, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes
Kundendienstzentrum.
Dieses Gerät muss ordnungsgemäß geerdet sein.
Erden Sie das Gerät nicht an einem Gasrohr, Wasserrohr aus Kunststoff oder der Telefonleitung.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen, Bränden, Explosionen oder Störungen des Geräts.
• Verbinden Sie das Netzkabel niemals mit einer Steckdose, die nicht korrekt geerdet ist, und vergewissern Sie
sich, dass die Erdung den örtlichen und nationalen Vorschriften entspricht.
Stellen Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Heizkörpern oder entflammbarem Material auf.
Installieren Sie dieses Gerät weder an einem feuchten, öligen oder staubigen Ort, noch an einem Platz, der
direktem Sonnenlicht oder Wassereinwirkungen (Regentropfen) ausgesetzt ist.
Stellen Sie dieses Gerät nicht an Orten auf, an denen es niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist.
• Bei Frost können die Rohre platzen.
Stellen Sie dieses Gerät nicht an Orten auf, an denen Gas austreten kann.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Verwenden Sie keinen Stromtransformator.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Verwenden Sie keine beschädigten Netzstecker bzw. Netzkabel und keine losen Steckdosen.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel, und knicken Sie es nicht zu stark.
Verdrehen bzw. verknoten Sie das Netzkabel nicht.
Verlegen Sie das Netzkabel nicht über scharfe Metallkanten, stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf,
verlegen Sie das Netzkabel nicht zwischen Objekten, und schieben Sie das Netzkabel nicht in den Raum hinter
dem Gerät.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn Sie den Stecker aus der Steckdose ziehen.
• Fassen Sie beim Herausziehen den Stecker selbst an.
Deutsch 7 Untitled-3 7
2017-09-26
12:23:14
Sicherheitsinformationen
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Stellen Sie das Gerät so auf, dass der Netzstecker, der Wasserzulauf und die Abflussrohre zugänglich sind.
Vorsichtshinweise für die Installation
Sicherheitsinformationen
VORSICHT
Dieses Gerät muss so aufgestellt werden, dass der Netzstecker leicht zugänglich ist.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands aufgrund von Fehlströmen.
Stellen Sie Ihr Gerät auf einem festen und ebenen Untergrund auf, der das Gewicht tragen kann.
• Andernfalls besteht Verletzungsgefahr bzw. die Gefahr von starken Schwingungen, Wandern der Maschine,
Geräuschentwicklung und Störungen des Geräts.
Wichtige Warnhinweise für die Verwendung
WARNUNG
Wenn das Gerät unter Wasser geraten sollte, trennen Sie sofort die Wasser- und Stromversorgung, und wenden
Sie sich an Ihr nächstgelegenes Kundendienstzentrum.
• Berühren Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen.
Wenn das Gerät ungewöhnliche Geräusche, Brandgeruch oder Rauch entwickelt, trennen Sie sofort die
Stromversorgung, und wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Kundendienstzentrum.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Im Fall eines Gaslecks (z. B. durch Propangas, Erdgas usw.) lüften Sie den Raum sofort, ohne den Netzstecker zu
berühren. Berühren Sie weder das Gerät noch das Netzkabel.
• Verwenden Sie keinen Lüfter.
• Jeder Funke kann zu einer Explosion oder einem Brand führen.
Erlauben Sie Kindern nicht, in oder auf dem Gerät zu spielen. Entfernen Sie vor der Entsorgung des Geräts
außerdem den Türverschlusshebel der Waschmaschine.
• Wenn ein Kind in der Waschmaschine eingeschlossen ist, kann es gefangen sein und ersticken.
Achten Sie darauf, die Verpackung am Boden der Waschmaschine (Schaumstoff, Styropor) zu entfernen, ehe Sie
sie verwenden.
Waschen Sie keine mit Benzin, Petroleum, Waschbenzin, Verdünner, Alkohol oder anderen leicht entzündlichen
oder explosiven Substanzen verunreinigten Kleidungsstücke.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen, Bränden oder Explosionen.
8 Deutsch
Untitled-3 8
2017-09-26
12:23:14
Öffnen Sie die Tür der Waschmaschine nicht mit Gewalt und im Betrieb (Waschen bei hoher Temperatur/
Trocknen/Schleudern).
Sicherheitsinformationen
• Das aus der Waschmaschine austretende Wasser kann zu Verbrennungen führen oder bewirken, dass der
Boden schlüpfrig wird. Dies kann zu Verletzungen führen.
• Wenn Sie die Gerätetür mit Gewalt öffnen, kann dies zu Beschädigungen des Geräts oder zu Verletzungen
führen.
Legen Sie niemals Ihre Hände unter die Waschmaschine, während diese in Betrieb ist.
• Dies kann zu Verletzungen führen.
Berühren Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen.
Schalten Sie das Gerät im Betrieb nicht durch Herausziehen des Netzsteckers aus.
• Wenn Sie den Netzstecker wieder mit der Steckdose verbinden, kann ein Funke und somit ein Stromschlag
oder Brand verursacht werden.
Dieses Gerät darf nur dann von Kindern oder Personen mit verminderten körperlichen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten bedient werden, wenn sie dabei beaufsichtigt werden. Erlauben Sie Kindern nicht, in oder
auf das Gerät zu klettern.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen, Verbrennungen oder Verletzungen.
Legen Sie niemals Ihre Hände oder Metallgegenstände unter die laufende Waschmaschine.
• Dies kann zu Verletzungen führen.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um den Netzstecker des Geräts aus der Steckdose zu ziehen. Fassen Sie immer
fest am Stecker an, und ziehen Sie ihn gerade aus der Steckdose.
• Schäden am Netzkabel können einen Kurzschluss, Brand und/oder Stromschlag verursachen.
Versuchen Sie nicht selbst, das Gerät zu reparieren, auseinander zu nehmen oder zu verändern.
• Verwenden Sie ausschließlich Normsicherungen (KEINESFALLS Überbrückungen aus Kupfer, Stahldraht usw.).
• Wenn das Gerät repariert oder neu installiert werden muss, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes
Kundendienstzentrum.
• Andernfalls besteht Verletzungs- oder Brandgefahr bzw. die Gefahr von Stromschlägen oder Störungen des
Geräts.
Wenn sich der Frischwasserschlauch am Hahn löst und das Gerät überflutet wird, ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Ziehen Sie den Netzstecker bei Gewitter oder Blitzschlag, und wenn das Gerät längere Zeit nicht genutzt wird,
aus der Steckdose.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Deutsch 9 Untitled-3 9
2017-09-26
12:23:14
Sicherheitsinformationen
Wenn Fremdkörper in das Gerät gelangen, ziehen Sie den Netzstecker und wenden Sie sich Ihr nächstgelegenes
Samsung-Kundendienstzentrum.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Sicherheitsinformationen
Erlauben Sie Kindern (oder Haustieren) nicht, in oder auf dem Gerät zu spielen. Die Gerätetür kann von innen
nicht leicht geöffnet werden, und Kinder können ernsthaft verletzt werden, wenn sie im Innern eingeschlossen
sind.
Vorsichtshinweise für die Verwendung
VORSICHT
Wenn die Waschmaschine durch Fremdstoffe wie Reinigungsmittel, Schmutz, Lebensmittelabfälle usw.
verunreinigt wird, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, und reinigen Sie die Waschmaschine mit einem
feuchten und weichen Tuch.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Verfärbung, Verformung, Beschädigung oder Rost.
Die Frontscheibe kann durch starke Schläge beschädigt werden. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die
Waschmaschine verwenden.
• Wenn das Glas kaputt ist, kann dies zu Verletzungen führen.
Öffnen Sie den Wasserhahn nach einem Ausfall der Wasserversorgung oder bei Neuanschluss des
Frischwasserschlauchs nur langsam.
Öffnen Sie den Hahn auch nach einer langen Zeit ohne Gebrauch nur langsam.
• Der Luftdruck im Frischwasserschlauch oder im Wasserrohr kann zu Beschädigungen an Bauteilen oder zu
Wasserlecks führen.
Wenn im Betrieb das Wasser nicht ordnungsgemäß abgeführt wird, überprüfen Sie, ob ein Problem mit dem
Abfluss vorliegt.
• Wenn die Waschmaschine trotz Überflutung aufgrund eines Problems mit dem Abfluss weiter verwendet
wird, kann dies zu einem Stromschlag oder Brand führen.
Geben Sie die Wäsche vollständig in die Trommel, damit sie nicht in der Gerätetür eingeklemmt wird.
• Wenn Wäsche in der Gerätetür eingeklemmt wird, kann dies zu Beschädigungen der Wäsche oder der
Waschmaschine bzw. zu Wasseraustritt führen.
Stellen Sie die Wasserzufuhr ab, wenn die Waschmaschine nicht eingesetzt wird.
• Stellen Sie sicher, dass die Schrauben am Anschluss des Frischwasserschlauchs richtig festgezogen sind.
Achten Sie darauf, dass die Gummidichtung und der Glaseinsatz der vorderen Gerätetür nicht durch Fremdstoffe
verunreinigt sind (z. B. Schmutz, Gewebe, Haare usw.).
• Wenn Fremdstoffe in der Gerätetür eingeklemmt werden oder die Tür nicht vollständig geschlossen ist, kann
dies zu Wasseraustritt führen.
10 Deutsch
Untitled-3 10
2017-09-26
12:23:15
Öffnen Sie vor Benutzung des Geräts den Hahn, und überprüfen Sie, ob der Frischwasserschlauch fest
angeschlossen ist und kein Wasser austritt.
• Wenn sich die Schrauben am Anschluss des Frischwasserschlauchs gelockert haben, kann dies zu
Wasseraustritt führen.
Das von Ihnen erworbene Gerät ist nur zum Gebrauch im Haushalt bestimmt.
Sicherheitsinformationen
Die Verwendung zu kommerziellen Zwecken stellt eine missbräuchliche Nutzung des Geräts dar. In diesem Fall
fällt das Gerät nicht unter die Standardgarantie von Samsung, und Samsung kann nicht für Fehlfunktionen oder
Schäden aufgrund dieser missbräuchlichen Verwendung verantwortlich gemacht werden.
Stellen Sie weder sich selbst noch irgendwelche Gegenstände (Wäsche, brennende Kerzen, angezündete
Zigaretten, Geschirr, Chemikalien, Metall usw.) auf das Gerät.
• Andernfalls besteht Verletzungs- oder Brandgefahr bzw. die Gefahr von Stromschlägen oder Störungen des
Geräts.
Sprühen Sie keine flüchtigen Stoffe wie z. B. Insektizide auf die Oberfläche des Geräts.
• Sie sind nicht nur gefährlich für Ihre Gesundheit, sondern es besteht auch die Gefahr von Stromschlägen,
Bränden oder Störungen des Geräts.
Stellen Sie keine Gegenstände, die ein elektromagnetisches Feld erzeugen, in die Nähe der Waschmaschine.
• Andernfalls besteht Verletzungsgefahr in Folge von Störungen.
Bei einem Heißwaschgang oder beim Trocknen abfließendes Wasser ist heiß. Berühren Sie nicht das Wasser.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Verbrennungen oder Verletzungen.
Wenn die Wassertemperatur vor dem Abpumpen zu hoch ist, wartet die Maschine einige Zeit, bis sie gesunken
ist. Die Temperatur hängt von der Innentemperatur ab.
Sie dürfen wasserdichte Sitze, Matten oder Kleidungsstücke (*) nur dann in Ihrer Waschmaschine waschen,
schleudern oder trocknen, wenn Ihr Gerät über ein spezielles Programm dafür verfügt.
(*): Bettwäsche aus Wolle, Regenumhänge, Angelwesten, Skihosen, Schlafsäcke, Windelhöschen, Trainingsanzüge
sowie Fahrrad-, Motorrad- und Autoabdeckungen usw.
• Waschen Sie keine dicken oder harten Matten, auch wenn das Waschen laut Pflegehinweis erlaubt ist. Dies
kann aufgrund übermäßiger Vibrationen zu Verletzungen oder Schäden an der Waschmaschine, den Wänden,
dem Boden oder der Bekleidung führen.
• Waschen Sie keine Teppiche oder Fußmatten mit Gummirücken. Die Beschichtung kann sich lösen und dabei
an der Innenseite der Trommel kleben bleiben. Dies kann zu Fehlfunktionen z. B. beim Abpumpen führen.
Verwenden Sie die Waschmaschine niemals ohne Waschmittelbehälter.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen oder Verletzungen aufgrund von Wasseraustritt.
Berühren Sie beim oder kurz nach dem Trocknen nicht das Innere der Trommel, da diese heiß ist.
• Andernfalls besteht Verbrennungsgefahr.
Deutsch 11 Untitled-3 11
2017-09-26
12:23:15
Sicherheitsinformationen
Legen Sie niemals Ihre Hände in den Waschmittelbehälter.
• Andernfalls besteht Verletzungsgefahr, weil Ihre Hand vom Reinigungsmitteleinzug eingeklemmt werden
kann.
• Der Flüssigwaschmitteleinsatz darf nicht für Waschpulver verwendet werden (gilt nur für entsprechend
ausgestattete Modelle). Entfernen Sie den Einsatz, wenn Sie Waschpulver verwenden.
Sicherheitsinformationen
Geben Sie außer Wäsche keinerlei Objekte (wie Schuhe, Lebensmittelabfälle oder Tiere) in die Waschmaschine.
• Dies kann aufgrund übermäßiger Vibrationen zu Schäden an der Waschmaschine und zum Tod oder zu
Verletzungen der Tiere führen.
Drücken Sie die Tasten nicht mit Hilfe scharfer Gegenstände wie Stiften, Messern, Fingernägeln usw.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Stromschlägen oder Verletzungen.
Waschen Sie keine durch Öl, Creme oder Lotion verunreinigte Wäsche, wie sie sich z. B. in Kosmetik- oder
Massagesalons findet.
• Andernfalls besteht die Gefahr von Verformung der Gummidichtungen und Wasseraustritt.
Lassen Sie Bleichmittel und Metallobjekte wie Sicherheits- oder Haarnadeln nicht längere Zeit in der Trommel.
• Dadurch kann die Trommel rosten.
• Sollte sich doch einmal Rost auf der Oberfläche der Trommel bilden, tragen Sie ein (pH-neutrales)
Waschmittel auf die Oberfläche auf, und entfernen Sie den Rost mit einem Schwamm. Verwenden Sie niemals
eine Metallbürste.
Geben Sie keine chemischen Reinigungsmittel direkt auf die Wäsche, und waschen, spülen oder schleudern Sie
keine Wäsche, die mit chemischen Reinigungsmitteln verunreinigt ist.
• Dies kann aufgrund der Hitze beim Oxidieren des Öls zu spontaner Selbstentzündung oder Explosion führen.
Verwenden Sie kein Wasser aus Wasserkühl-/-heizgeräten.
• Andernfalls besteht die Möglichkeit von Störungen der Waschmaschine.
Verwenden Sie keine natürliche Handwaschseife für die Waschmaschine.
• Wenn sie hart wird und sich in der Waschmaschine ansammelt, kann es zu Problemen mit dem Gerät,
Verfärbungen, Rost oder schlechten Gerüchen kommen.
Geben Sie Strümpfe und Büstenhalter in ein Wäschenetz, und waschen Sie sie zusammen mit der anderen
Wäsche.
Waschen Sie große Wäschestücke wie z. B. Bettwäsche nicht in einem Wäschenetz.
• Andernfalls besteht Verletzungsgefahr aufgrund übermäßiger Vibrationen.
Verwenden Sie kein verklumptes Waschmittel.
• Wenn es sich in der Waschmaschine ansammelt, kann es zu Wasseraustritt kommen.
Stellen Sie vor Verwendung des Geräts sicher, dass die Taschen aller zu behandelnden Kleidungsstücke leer sind.
12 Deutsch
Untitled-3 12
2017-09-26
12:23:15
• Harte bzw. spitze Gegenstände wie Münzen, Sicherheitsnadeln, Nägel, Schrauben oder Steine können schwere
Schäden an Ihrer Waschmaschine verursachen.
Waschen Sie keine Kleidung mit großen Schnallen, Knöpfen oder anderen schweren Metallapplikationen.
Sortieren Sie die Wäsche anhand der Farbe ausgehend von ihrer Farbechtheit, und wählen Sie die empfohlene
Kombination aus Programm, Wassertemperatur und Zusatzfunktionen.
Sicherheitsinformationen
• Andernfalls besteht die Gefahr von Verfärbungen oder Beschädigungen des Stoffs.
Achten Sie darauf, dass Kinder sich beim Schließen der Gerätetür nicht die Finger darin einklemmen.
• Andernfalls kann dies zu Verletzungen führen.
Wichtige Warnhinweise für die Reinigung
WARNUNG
Sprühen Sie zum Reinigen kein Wasser direkt auf das Gerät.
Verwenden Sie kein stark säurehaltiges Reinigungsmittel.
Verwenden Sie niemals Waschbenzin, Verdünner oder Alkohol, um das Gerät zu reinigen.
• Andernfalls können Verfärbungen, Verformungen, Schäden, Stromschläge oder Brände die Folge sein.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät reinigen oder Wartungsarbeiten durchführen.
• Andernfalls besteht die Gefahr eines Stromschlags oder Brands.
Deutsch 13 Untitled-3 13
2017-09-26
12:23:15
Sicherheitsinformationen
Hinweise zur WEEE-Kennzeichnung
Korrekte Entsorgung von Altgeräten (Elektroschrott)
(Gilt für Länder mit Abfalltrennsystemen)
Sicherheitsinformationen
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der dazugehörigen
Dokumentation gibt an, dass das Produkt und Zubehörteile (z. B. Ladegerät,
Kopfhörer, USB-Kabel) nach ihrer Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen
Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen. Entsorgen Sie dieses Gerät und Zubehörteile
bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen
Gesundheit nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie
mit, das Altgerät und Zubehörteile fachgerecht zu entsorgen, um die nachhaltige
Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde,
oder kontaktieren die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie
das Altgerät bzw. Zubehörteile für eine umweltfreundliche Entsorgung abgeben
können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den
Bedingungen des Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt und elektronische
Zubehörteile dürfen nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
Weitere Informationen zum Engagement von Samsung für die Umwelt und zu produkspezifischen Auflagen wie
z. B. REACH finden Sie unter samsung.com/uk/aboutsamsung/samsungelectronics/corporatecitizenship/data_
corner.html
14 Deutsch
Untitled-3 14
2017-09-26
12:23:15
Aufstellen des Geräts
Befolgen Sie gewissenhaft die nachstehenden Hinweise, um die ordnungsgemäße Aufstellung und Installation der
Waschmaschine zu gewährleisten und Unfälle oder Verletzungen beim Waschen Ihrer Wäsche zu vermeiden.
Lieferumfang
Vergewissern Sie sich, dass alle erforderlichen Bauteile und Komponenten im Lieferumfang Ihres neuen Geräts
enthalten sind. Wenden Sie sich bei Problemen mit diesem Gerät oder seinen Bauteilen und Komponenten an den
Händler oder das nächstgelegene Kundendienstzentrum.
01
Aufstellen des Geräts
02
09
03
10
04
11
05
12
06
07
08
01 Entriegelungshebel
02 Waschmittelbehälter
03 Bedienfeld
04 Gerätetür
05 Waschtrommel
06 Flusensieb
07 Notentleerungsschlauch
08 Abdeckung des Flusensiebs
09 Arbeitsfläche
10 Netzstecker
11 Abwasserschlauch
12 Nivellierfüße
Deutsch 15 Untitled-3 15
2017-09-26
12:23:15
Aufstellen des Geräts
Aufstellen des Geräts
Schraubenschlüssel
Abdeckkappen
Schlauchführung
Kaltwasserschlauch
Warmwasserschlauch
Flüssigwaschmitteleinsatz
HINWEIS
• Abdeckkappen: Die Anzahl der mitgelieferten Abdeckkappen (3 bis 6) ist abhängig vom jeweiligen Modell.
• Warmwasserschlauch: Nur bestimmte Modelle.
• Flüssigwaschmitteleinsatz: Nur bestimmte Modelle.
16 Deutsch
Untitled-3 16
2017-09-26
12:23:15
Anforderungen an Aufstellung und Installation
Wasserversorgung
• Für den Anschluss des Geräts sind 220-240
V Wechselstrom bei 50 Hz mit Schmelz- oder
Automatiksicherung erforderlich.
• Verwenden Sie für Ihr Gerät einen gesonderten
Stromkreis mit eigener Sicherung.
Der für dieses Gerät erforderliche Wasserdruck
liegt zwischen 0,5 bar und 8 bar. Bei einem
Wasserdruck von weniger als 0,5 bar schließt das
Wasserventil möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
Unter Umständen dauert es auch länger, bis die
Waschtrommel mit Wasser gefüllt ist, sodass das
Gerät möglicherweise zuvor ausgeschaltet wird.
Damit die Länge des vorgesehenen Zufuhrschlauchs
ausreicht, muss sich der Wasseranschluss in einem
Abstand von maximal 120 cm von der Rückseite der
Waschmaschine befinden.
Um eine angemessene Erdung zu gewährleisten,
verfügt Ihre Waschmaschine über einen dreipoligen
Netzstecker mit Schutzkontakt, der mit einer
ordnungsgemäß installierten Steckdose mit Erdung
verbunden wird.
Wenn Sie Fragen oder Bedenken hinsichtlich der
Erdung haben, wenden Sie sich an einen qualifizierten
Elektriker oder Kundendienstmitarbeiter.
Nehmen Sie niemals Veränderungen am
mitgelieferten Netzstecker vor. Wenn er nicht in die
vorgesehene Steckdose passt, wenden Sie sich an
einen qualifizierten Elektriker, um eine geeignete
Steckdose zu installieren.
WARNUNG
• Verwenden Sie NIEMALS ein Verlängerungskabel.
• Verwenden Sie nur das im Lieferumfang des
Geräts enthaltene Netzkabel.
• Schließen Sie das Erdungskabel niemals an
Wasserleitungen aus Kunststoff, Gasleitungen
oder Heißwasserleitungen an.
• Nicht ordnungsgemäß angeschlossene Erdleiter
können einen Stromschlag verursachen.
Aufstellen des Geräts
Stromversorgung und Erdung
Zur Vermeidung von Lecks sollten Sie Folgendes
sicherstellen:
• Sorgen Sie dafür, dass alle Wasseranschlüsse
leicht erreichbar sind.
• Schließen Sie die Wasserhähne, wenn Sie die
Waschmaschine nicht benutzen.
• Überprüfen Sie die Anschlüsse des
Frischwasserschlauchs auf Lecks.
VORSICHT
Überprüfen Sie alle Anschlüsse am Wasserventil und
am Hahn auf Dichtigkeit, ehe das Gerät erstmals in
Betrieb nehmen.
Abfluss
Samsung empfiehlt eine Standrohrhöhe von 6090 cm. Der Abwasserschlauch muss durch die
Abwasserschlauchhalterung zum Abwasserrohr
geführt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der
Abwasserschlauch vollständig in das Abwasserrohr
geschoben wird.
Deutsch 17 Untitled-3 17
2017-09-26
12:23:16
Aufstellen des Geräts
Bodenbelag
Aufstellung in einer Nische
Die beste Leistung erzielen Sie, wenn Sie Ihr Gerät
auf einem festen Untergrund aufstellen. Holzböden
müssen möglicherweise verstärkt werden, um
Vibrationen und/oder ungleichmäßige Belastungen
zu verhindern. Teppichböden und andere weiche
Bodenbeläge fördern Vibrationen und führen dazu,
dass sich die Waschmaschine beim Schleudern
möglicherweise leicht von der Stelle bewegt.
Mindestabstände für einen störungsfreien Betrieb:
VORSICHT
Aufstellen des Geräts
Stellen Sie das Gerät niemals erhöht oder auf einer
schlecht abgestützten Konstruktion auf.
Seiten
25 mm
Oberseite
25 mm
Rückseite
50 mm
Vorderseite
550 mm
Wenn das Gerät zusammen mit einem Trockner
aufgestellt wird, muss in der Nische vorn eine
Luftöffnung von mindestens 550 mm frei bleiben. Ihr
Gerät allein benötigt eine solche Luftöffnung nicht.
Wassertemperatur
Stellen Sie das Gerät nicht in Gebieten auf, in denen
Wasser gefrieren kann. Es besteht immer die
Möglichkeit, dass Wasser im Wasserventil, in der
Pumpe oder den Schläuchen zurückbleibt. Wenn das
in den Verbindungsteilen verbliebene Wasser gefriert,
können Schäden an den Riemen, der Pumpe und
anderen Bauteilen des Geräts die Folge sein.
18 Deutsch
Untitled-3 18
2017-09-26
12:23:16
Installation Schritt-für-Schritt
SCHRITT 1 Aufstellort auswählen
Anforderungen an den Aufstellort:
•
•
•
•
•
Ebener, fester Untergrund ohne Teppich oder Bodenbelag, der die Entlüftung behindern könnte
Nicht im direkten Sonnenlicht
Ausreichend Platz für Entlüftung und Verkabelung
Die Umgebungstemperatur liegt zu jeder Zeit über dem Gefrierpunkt (0 °C)
Nicht in der Nähe von Wärmequellen
Aufstellen des Geräts
SCHRITT 2 Transportsicherungen entfernen
Entfernen Sie das gesamte Verpackungsmaterial
sowie alle Transportsicherungen.
1. Lösen Sie mit dem mitgelieferten
Schraubenschlüssel alle Transportsicherungen auf
der Rückseite des Geräts.
2. Verschließen Sie die Aussparungen mit den
mitgelieferten Kunststoffkappen.
Bewahren Sie die Transportsicherungen für den
zukünftigen Gebrauch auf.
WARNUNG
Verpackungsmaterialien können eine Gefahr für Kinder darstellen. Entfernen Sie deshalb alle
Verpackungsmaterialien (Kunststoffbeutel, Styropor usw.) aus der Reichweite von Kindern.
Deutsch 19 Untitled-3 19
2017-09-26
12:23:16
Aufstellen des Geräts
SCHRITT 3 Stellfüße ausrichten
1. Schieben Sie das Gerät vorsichtig an die
gewünschte Position. Vermeiden Sie eine
übermäßige Krafteinwirkung, da die Nivellierfüße
beschädigt werden könnten.
2. Nivellieren Sie das Gerät durch Einstellen der
Nivellierfüße.
Aufstellen des Geräts
3. Wenn Sie das Gerät ausgerichtet haben, ziehen
Sie mit dem Schraubenschlüssel die Muttern fest.
SCHRITT 4 Frischwasserschlauch anschließen
Der im Lieferumfang enthaltene Schlauchadapter kann je nach Modell unterschiedlich sein. Im Folgenden
wird Schritt für Schritt erläutert, wie Sie den Steckadapter anschließen. Fahren Sie fort mit Schritt 7, wenn der
Gewindeadapter im Lieferumfang Ihres Geräts enthalten ist
Schließen Sie den Frischwasserschlauch an den
Wasserhahn an.
A
1. Entfernen Sie den Adapter (A) vom
Frischwasserschlauch (B).
B
2. Lösen Sie die vier Schrauben am Adapter mit Hilfe
eines Kreuzschlitzschraubendrehers.
20 Deutsch
Untitled-3 20
2017-09-26
12:23:16
3. Halten Sie den Adapter fest, und drehen Sie Teil
(C) in Pfeilrichtung ca. 5 mm (*) heraus.
C
Aufstellen des Geräts
4. Schieben Sie den Adapter auf den Wasserhahn,
ziehen Sie ihn hoch und befestigen Sie dann die
Schrauben.
5. Drehen Sie Teil (C) zum Befestigen in
Pfeilrichtung.
C
6. Ziehen Sie Teil (D) nach unten, und schieben Sie
den Wasserschlauch auf den Adapter. Lassen Sie
Teil (D) dann los. Der Schlauch rastet hörbar am
Adapter ein.
D
7. Wenn der von Ihnen verwendete Wasserhahn
über ein Gewinde verfügt, schließen Sie den
Frischwasserschlauch wie in der Abbildung
gezeigt mit Hilfe des Gewindeadapters an den
Wasserhahn an.
Deutsch 21 Untitled-3 21
2017-09-26
12:23:17
Aufstellen des Geräts
8. Schließen Sie das andere Ende des
Frischwasserschlauchs an das Wassereinlaufventil
auf der Rückseite der Waschmaschine an. Drehen
Sie das Anschlussstück im Uhrzeigersinn, um den
Schlauch zu befestigen.
Aufstellen des Geräts
9. Öffnen Sie den Wasserhahn, und überprüfen
Sie die Verbindungspunkte auf Lecks. Sollte
tatsächlich Wasser austreten, müssen Sie die oben
beschriebenen Schritte wiederholen.
WARNUNG
Wenn Wasser austritt, halten Sie die Waschmaschine sofort an und trennen Sie sie von der Stromversorgung.
Setzen Sie sich dann mit dem nächstgelegenen Samsung-Kundendienstzentrum in Verbindung. Andernfalls
besteht die Gefahr eines Stromschlags.
VORSICHT
Achten Sie darauf, dass der Frischwasserschlauch nicht mit Gewalt gedehnt wird. Wenn der Schlauch zu kurz ist,
verwenden Sie einen längeren Hochdruckschlauch.
HINWEIS
• Nachdem Sie den Frischwasserschlauch an den Adapter angeschlossen haben, ziehen Sie ihn nach unten, um
festzustellen, ob er fest angeschlossen ist.
• Verwenden Sie nur handelsübliche Wasserhähne. Wenn der Wasserhahn einen quadratischen Querschnitt
aufweist oder einen zu großen Durchmesser besitzt, entfernen Sie den Distanzring aus dem Adapter, ehe Sie
ihn an den Hahn anschließen.
22 Deutsch
Untitled-3 22
2017-09-26
12:23:17
Bei bestimmten Modellen mit zusätzlichem Warmwasseranschluss:
1. Schließen Sie das rote Ende des
Warmwasserschlauchs an den
Warmwasseranschluss auf der Rückseite der
Waschmaschine an.
2. Schließen Sie das andere Ende des
Warmwasserschlauchs an den Warmwasserhahn
an.
Aufstellen des Geräts
AquaStop-Schlauch (nur bestimmte Modelle)
Der AquaStop-Schlauch warnt den Benutzer vor
der Gefahr eines Wasseraustritts. Er misst den
Wasserdurchfluss, und im Falle eines Lecks wechselt
die Anzeige (A) in der Mitte des AquaSchlauchs ihre
Farbe zu rot.
A
HINWEIS
Das Ende des AquaStop-Schlauchs muss an den Wasserhahn und nicht an die Maschine angeschlossen werden.
Deutsch 23 Untitled-3 23
2017-09-26
12:23:17
Aufstellen des Geräts
SCHRITT 5 Abwasserschlauch anschließen
Sie können den Abwasserschlauch auf drei unterschiedliche Arten anschließen:
Schlauch in ein Spülbecken hängen
A
Aufstellen des Geräts
Hängen Sie den Abwasserschlauch in einer Höhe von
60 bis 90 cm (*) über den Rand eines Spülbeckens.
Damit das Schlauchende gekrümmt bleibt, setzen Sie
es in die mitgelieferte Kunststoff-Schlauchführung
(A) ein. Um den sicheren Ablauf zu gewährleisten,
befestigen Sie die Schlauchführung mit einem Haken
an der Wand.
Schlauch in den Abfluss eines Waschbeckens einleiten
Verbinden Sie das Ende des Abflussschlauchs mit dem
Anschluss oberhalb des Siphons am Waschbecken,
sodass es mindestens 60 cm über dem Boden liegt.
Schlauch in ein Abflussrohr einleiten
Das Abflussrohr muss sich in einer Höhe von
60 bis 90 cm (*) befinden. Wir empfehlen die
Verwendung eines 65 cm langen vertikalen Rohrs.
Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch mit
einem gewissen Neigungswinkel an das Standrohr
angeschlossen wird.
Anforderungen an das Standrohr:
• Mindestdurchmesser von 5 cm
• Mindestkapazität von 60 Litern pro Minute
24 Deutsch
Untitled-3 24
2017-09-26
12:23:18
VORSICHT
Setzen Sie den Abwasserschlauch nicht so ein, dass
sich Wasser staut oder Lachen bildet. Das Wasser
könnte dann in die Waschmaschine zurückfließen.
Aufstellen des Geräts
SCHRITT 6 Einschalten
Stecken Sie das Netzkabel in eine zugelassene Steckdose mit 220–240 V Wechselstrom bei 50 Hz, die mit einer
Schmelz- oder Automatiksicherung abgesichert ist. Drücken Sie dann auf Ein/Aus, um das Gerät einzuschalten.
Deutsch 25 Untitled-3 25
2017-09-26
12:23:18
Vor der ersten Verwendung
Anfangseinstellungen
Durchführen der Kalibrierung (empfohlen)
Mit der Kalibrierung wird eine korrekte und präzise Gewichtserkennung durch das Gerät gewährleistet.
Vergewissern Sie sich, dass die Waschtrommel leer ist, bevor Sie die Kalibrierung durchführen.
1. Schalten Sie die Waschmaschine aus und dann wieder ein.
2. Halten Sie die Tasten Temperatur und Programm-Ende gleichzeitig 3 Sekunden lang gedrückt, um in den
Modus zur Kalibrierung zu wechseln. Auf dem Display erscheint die Meldung „Cb“.
3. Drücken Sie die Taste Start/Pause, um die Kalibrierung zu starten.
4. Die Waschtrommel dreht sich jeweils etwa 3 Minuten lang. (Die Richtung der Trommeldrehung kann sich je
nach Modell unterscheiden.)
Vor der ersten Verwendung
5. Nach Abschluss der Kalibrierung erscheint im Display die Meldung „0“, und die Waschmaschine wird
automatisch ausgeschaltet.
6. Die Waschmaschine ist nun einsatzbereit.
Waschhinweise
SCHRITT 1 Sortierung
Sortieren Sie die Wäsche nach den folgenden Kriterien:
• Pflegehinweis: Sortieren Sie die Wäsche nach Gewebeart in Baumwolle, Mischgewebe, Synthetik, Seide, Wolle
und Viskose.
• Buntwäsche: Trennen Sie weiße Wäschestücke von der Buntwäsche.
• Größe: Wenn Sie Wäschestücke unterschiedlicher Größe in die Waschtrommel geben, wird die Waschleistung
verbessert.
• Empfindlichkeit: Waschen Sie empfindliche Textilien (z. B. reine Schurwolle, neue Kleidungsstücke aus Wolle,
Gardinen und Seide) separat. Lesen Sie die Pflegehinweise an den Wäschestücken.
HINWEIS
Lesen Sie vor dem Waschgang stets die Pflegehinweise auf der Kleidung, und sortieren Sie sie entsprechend.
26 Deutsch
Untitled-3 26
2017-09-26
12:23:18
SCHRITT 2 Entleeren der Taschen
Leeren Sie alle Taschen Ihrer Wäschestücke.
• Metallgegenstände, wie z. B. Münzen, Nadeln und Schnallen an der Kleidung, können andere Wäschestücke
und die Waschtrommel beschädigen.
Drehen Sie Kleidungsstücke mit Knöpfen und Applikationen auf links.
• Die Trommel kann beschädigt werden, wenn die Reißverschlüsse von Hosen oder Jacken beim Waschen
geöffnet sind. Schließen Sie die Reißverschlüsse, und befestigen Sie sie mit einem Band.
• Kleidungsstücke mit langen Bändern können sich mit anderen Wäschestücken verdrehen. Vergessen Sie nicht,
solche Bänder vor dem Waschen zu befestigen.
SCHRITT 3 Wäschenetz verwenden
Vor der ersten Verwendung
• Büstenhalter (sofern waschbar) müssen in ein Wäschenetz gegeben werden. Die Metallteile der Büstenhalter
könnten abbrechen und andere Wäschestücke beschädigen.
• Kleine und leichte Wäschestücke wie Strümpfe, Handschuhe, Damenstrümpfe und Taschentücher können sich
im Bereich der Gerätetür verfangen. Deshalb sollten Sie diese in einem Wäschenetz in die Trommel geben.
• Waschen Sie das Wäschenetz nicht allein in der Maschine. Dies kann übermäßige Vibrationen verursachen,
durch die das Gerät in Bewegung geraten kann und eine Verletzungsgefahr entsteht.
SCHRITT 4 Vorwäsche (falls erforderlich)
Wählen Sie bei stark verschmutzter Wäsche für das aktuelle Waschprogramm die Option Vorwäsche aus. Stellen
Sie bei Auswahl von Vorwäsche sicher, dass in den Waschmittelbehälter für die Hauptwäsche Waschmittelpulver
gegeben wird.
SCHRITT 5 Bestimmen Sie die Füllmenge.
Überladen Sie das Gerät nicht. Wenn Sie zu viel Wäsche einfüllen, wird die Waschleistung beeinträchtigt. Die für
die verschiedenen Programme empfohlene Füllmenge können Sie in der Tabelle auf Seite 35 nachschlagen.
HINWEIS
Beim Waschen von Bettwäsche oder Bettbezügen kann sich die Waschdauer verlängern oder die
Schleuderwirkung verschlechtern. Für Bettwäsche und Bettbezüge beträgt die empfohlene Schleuderdrehzahl
800 U/min und die maximale Füllmenge 2,0 kg.
VORSICHT
Wenn die Wäsche ungleichmäßig in der Trommel verteilt ist und im Display die Meldung „Ub“ angezeigt
wird, verteilen Sie die Wäsche neu. Ungleichmäßig verteilte Wäsche kann zu einer Verschlechterung der
Schleuderwirkung führen.
Deutsch 27 Untitled-3 27
2017-09-26
12:23:18
Vor der ersten Verwendung
SCHRITT 6 Das richtige Waschmittel verwenden
Wählen Sie das Waschmittel nach folgenden Gesichtspunkten aus: Gewebeart (Baumwolle, Synthetik, Feinwäsche,
Wolle), Farbe, Waschtemperatur und Verschmutzungsgrad. Achten Sie darauf, nur solche Waschmittel zu
verwenden, die für Waschautomaten bestimmt sind.
HINWEIS
• Befolgen Sie die Anweisungen des Waschmittelherstellers in Bezug auf das Gesamtgewicht der zu
waschenden Schmutzwäsche, und berücksichtigen Sie den Verschmutzungsgrad der Wäschestücke sowie
den Wasserhärtegrad in Ihrer Gegend. Wenn Sie sich bezüglich der Wasserhärte unsicher sind, fragen Sie das
örtliche Wasserwerk um Auskunft.
• Verwenden Sie kein Waschmittel, das schnell zusammenbackt. Dieses bleibt nach dem Spülgang zurück und
blockiert den Ablauf.
VORSICHT
Vor der ersten Verwendung
Verwenden Sie zum Waschen von Wolltextilien mit dem Programm WOLLE ausschließlich ein neutrales
Flüssigwaschmittel. Wenn Sie im Programm WOLLE Waschmittelpulver verwenden, bleiben möglicherweise
Waschmittelrückstände auf der Wäsche zurück, die zu Verfärbungen führen können.
Wäschekapseln
Befolgen Sie diese Anweisungen, um bei der Verwendung von Wäschekapseln beste Ergebnisse zu erzielen.
1. Legen Sie die Kapsel in der Nähe der Rückwand
auf den Boden der leeren Trommel.
2. Legen Sie die Wäsche auf die Kapsel in der
Trommel.
28 Deutsch
Untitled-3 28
2017-09-26
12:23:18
VORSICHT
Die Verwendung von Flüssigwaschmittel ist empfehlenswert bei Kaltwaschprogrammen oder anderen
Programmen, die in weniger als einer Stunde beendet sind. Andernfalls löst sich die Kapsel möglicherweise nicht
vollständig auf.
Hinweise zum Waschmittelbehälter
Der Waschmittelbehälter des Geräts besteht aus drei Fächern: das linke ist für den Hauptwaschgang und in die
Fächer vorne bzw. hinten rechts werden der Weichspüler bzw. das Vorwaschmittel eingefüllt.
Vorwaschmittelfach: In dieses Fach wird bei
Bedarf Vorwaschmittel gefüllt.
2.
Hauptwaschmittelfach: In dieses Fach werden
das Waschmittel für den Hauptwaschgang,
Einweichmittel, Bleichmittel und/oder
Fleckenentferner gefüllt.
3.
Weichspülerfach: In dieses Fach werden
Waschzusätze wie Weichspüler gefüllt.
Überschreiten Sie nicht die maximale Einfüllhöhe
(A).
A
Vor der ersten Verwendung
1.
HINWEIS
Die konkrete Ausführung der Weichspüler-Führung
kann je nach Modell unterschiedlich sein.
VORSICHT
• Öffnen Sie den Waschmittelbehälter nicht, solange die Waschmaschine läuft.
• Geben Sie die folgenden Waschmittelarten nicht in den Waschmittelbehälter:
- Waschmittel in Tab- oder Kapselform
- Waschmittel in Bällen oder Netzen
• Damit die Fächer nicht verstopfen, müssen hochkonzentrierte Mittel (Weichspüler oder Waschmittel) vor dem
Einfüllen mit Wasser verdünnt werden.
Deutsch 29 Untitled-3 29
2017-09-26
12:23:19
Vor der ersten Verwendung
• Wenn Programm-Ende ausgewählt ist, dürfen Sie das Waschmittel nicht direkt in die Trommel geben.
Andernfalls kann die Wäsche verfärbt werden. Verwenden Sie den Waschmittelbehälter, wenn ProgrammEnde ausgewählt ist.
Einfüllen von Waschmittel in den Waschmittelbehälter
1. Ziehen Sie den Waschmittelbehälter zum Öffnen
heraus.
2. Füllen Sie Waschmittel gemäß den Anweisungen
oder Empfehlungen des Herstellers in das
Hauptwaschmittelfach. Informationen zur
Verwendung von Flüssigwaschmittel erhalten Sie
auf Seite 31.
Vor der ersten Verwendung
3. Füllen Sie Weichspüler in das
Weichspülerfach.
Überschreiten Sie nicht die maximale Einfüllhöhe
(A).
Weichspüler werden der Wäsche während des
letzten Spülgangs hinzugefügt.
A
4. Wenn Sie Ihre Wäsche vorwaschen möchten,
füllen Sie Vorwaschmittel gemäß den
Anweisungen oder Empfehlungen des Herstellers
in das
Vorwaschmittelfach.
5. Schließen Sie den Waschmittelbehälter.
30 Deutsch
Untitled-3 30
2017-09-26
12:23:19
VORSICHT
• Geben Sie kein Waschpulver in den
Flüssigwaschmitteleinsatz.
• Hochkonzentrierter Weichspüler muss vor dem
Einfüllen mit Wasser verdünnt werden.
• Füllen Sie kein Waschmittel für den
Hauptwaschgang in das
Weichspülerfach.
Verwenden von Flüssigwaschmittel (nur bestimmte Modelle)
Setzen Sie zunächst den Flüssigwaschmitteleinsatz
Vor der ersten Verwendung
in das
Hauptwaschmittelfach ein. Füllen Sie
anschließend Flüssigwaschmittel in dem Einsatz.
Überschreiten Sie dabei jedoch nicht die maximale
Einfüllhöhe (A).
HINWEIS
A
• Drücken Sie beim Herausziehen
des Waschmittelbehälters auf den
Entriegelungshebel (A), und setzen Sie dann den
Flüssigwaschmitteleinsatz ein.
• Nach dem Waschen kann etwas
Flüssigwaschmittel im Waschmittelbehälter
zurückbleiben.
VORSICHT
• Verwenden Sie in Verbindung mit der
Vorwaschoption kein Flüssigwaschmittel.
• Entfernen Sie den Flüssigwaschmitteleinsatz,
wenn Sie Waschpulver verwenden.
Deutsch 31 Untitled-3 31
2017-09-26
12:23:20
Bedienung
Bedienfeld
WW9*K4*****
08
02
09
01
03
04
05
06
07
WW8*K4*****, WW7*K4*****
08
02
09
01
Bedienung
03
04
05
06
07
01 Programmwahlschalter
Durch Drehen an diesem Schalter wählen Sie das gewünschte Programm aus.
02 Display
Im Display werden Informationen zum aktuellen Programm, die verbleibende
Zeit und bei Problemen mit dem Gerät die entsprechenden Informationscodes
angezeigt.
03 Temperatur
Hiermit ändern Sie die Temperatur für das aktuelle Programm.
32 Deutsch
Untitled-3 32
2017-09-26
12:23:20
Hiermit ändern Sie die Schleuderdrehzahl für das aktuelle Programm. Die
Umdrehungszahl pro Minute (U/Min) ist je nach Modell unterschiedlich.
04 Schleudern
05 Optionen
• Spülstopp : Der abschließende Spülgang wird ausgelassen, sodass die
Wäsche im Wasser verbleibt. Bevor Sie die Wäsche entnehmen können,
muss sie zunächst geschleudert oder das Wasser abgepumpt werden.
• Ohne Schleudern : Die Wäsche wird nach dem letzten Abpumpen nicht
geschleudert.
• Nur Schleudern : Um das Programm Nur Schleudern zu starten,
drücken Sie 3 Sekunden lang auf Schleudern. Drücken Sie bei angezeigter
Programmdauer und Schleuderdrehzahl so oft auf Schleudern, bis die
gewünschte Schleuderdrehzahl eingestellt ist. Drücken Sie dann auf die
Taste Start/Pause, um das Programm zu starten. Die Schleuderzeit hängt
vom gewählten Programm ab.
Drücken Sie auf diese Taste, um eine der Optionen Intensiv, Vorwäsche
oder Spülen+ auszuwählen. Drücken Sie die Taste erneut, um den Betrieb
fortzusetzen.
• Die hier angezeigten Optionen sind abhängig vom ausgewählten Programm.
Bedienung
06 Programm-Ende
Mit Programm-Ende können Sie eine Zeit einstellen, zu der das aktuelle
Programm beendet sein soll. Die Startzeit wird dann vom Gerät entsprechend
Ihren Einstellungen für die Endzeit bestimmt. Diese Funktion eignet sich
beispielsweise hervorragend, um einen Waschgang zu der Zeit enden zu lassen,
zu der Sie in der Regel von der Arbeit nach Hause kommen.
• Drücken Sie die Taste, um eine der voreingestellten Zeiten auszuwählen.
07 Einweichen
Hiermit aktivieren/deaktivieren Sie die Funktion Einweichen. Mit dieser
Funktion lässt sich eine Vielzahl hartnäckiger Flecken beseitigen.
08 Ein/Aus
Hiermit schalten Sie das Gerät ein bzw. aus.
09 Start/Pause
Hiermit starten Sie einen Vorgang bzw. halten ihn an.
Weitere Informationen zu den Optionen finden Sie im Abschnitt „Spezialfunktionen“.
*(Hold 3 sec) : 3 Sekunden lang gedrückt halten.
Deutsch 33 Untitled-3 33
2017-09-26
12:23:20
Bedienung
Mit wenigen einfachen Schritten zu sauberer Wäsche
WW9*K4*****
2
1
6
3
4
5
WW8*K4*****, WW7*K4*****
2
1
Bedienung
6
3
4
5
1. Drücken Sie auf Ein/Aus, um das Gerät einzuschalten.
2. Drehen Sie den Programmwahlschalter auf das gewünschte Programm.
3. Ändern Sie bei Bedarf die Einstellungen (Temperatur und Schleudern) des ausgewählten Programms.
4. Wenn Sie eine Option einstellen möchten, drücken Sie die Taste Optionen. Wählen Sie die gewünschte Option,
indem Sie diese Taste erneut drücken.
5. Das Gerät ist für mehr Benutzerkomfort mit zwei getrennten Tasten für die Funktionen Einweichen und
Programm-Ende ausgestattet. Wenn Sie einige dieser Funktionen verwenden möchten, drücken Sie einfach
die entsprechende Taste.
6. Drücken Sie die Taste Start/Pause.
Ändern eines laufenden Programms
1. Drücken Sie die Taste Start/Pause, um den Betrieb zu unterbrechen.
2. Wählen Sie ein anderes Programm aus.
3. Drücken Sie erneut die Taste Start/Pause, um das neue Programm zu starten.
34 Deutsch
Untitled-3 34
2017-09-26
12:23:21
Programmübersicht
Standardprogramme
Programm
Beschreibung und max. Füllmenge (in kg)
• Dieses Programm eignet sich für Baumwolle, Bettwäsche,
Tischdecken, Unterwäsche, Handtücher und Hemden. Die
Dauer des Waschgangs und die Anzahl der Spülgänge
werden entsprechend der verwendeten Füllmenge
automatisch eingestellt.
Maximalmodus
• Dieses Programm kombiniert beim Waschen von Baumwolle,
Bettwäsche, Tischdecken, Unterwäsche, Handtüchern
und Hemden eine optimale Leistung mit einem niedrigen
Energieverbrauch. Zur Energieeinsparung kann die
tatsächliche Waschtemperatur niedriger als angegeben sein.
Maximalmodus
PFLEGELEICHT
• Dieses Programm empfiehlt sich bei Blusen und Hemden
aus Polyester (Diolen, Trevira), Polyamid (Perlon, Nylon) und
ähnlichen Gewebearten.
4,0
ABPUMPEN/
SCHLEUDERN (nur
Modelle für 7 und 8 kg)
• Hiermit wird ein zusätzlicher Schleudergang durchgeführt,
um verbliebene Feuchtigkeit effektiv aus der Wäsche zu
entfernen.
JEANS (nur 9 kg-Modell)
• Bei diesem Programm wird im Hauptwaschgang eine
höhere Wassermenge verwendet. Darüber hinaus sorgt
ein zusätzlicher Spülgang dafür, dass bei Verwendung
von Pulverwaschmittel keine Rückstände an der Wäsche
zurückbleiben.
SPÜLEN+SCHLEUDERN
• Nach der Zugabe von Weichspüler wird in diesem Programm
ein zusätzlicher Spülgang durchgeführt.
—
TROMMELREINIGUNG
• Mit diesem Programm werden Schmutz und Bakterien aus
der Waschtrommel entfernt.
• Führen Sie dieses Programm alle 40 Waschgänge ohne
Waschmittel oder Bleichmittel aus.
• Stellen Sie sicher, dass die Waschtrommel leer ist.
• Verwenden Sie zum Reinigen der Waschtrommel keine
Reinigungsmittel.
—
SCHNELLE WÄSCHE
• Diese Option eignet sich für leicht verschmutzte Wäsche bis
max. 2,0 kg, die Sie schnell wieder benötigen.
2,0
MISCHWÄSCHE
• Dieses Programm eignet sich für Kleidungsstücke wie
Unterwäsche und Hemden.
4,0
BAUMWOLLE
BAUMWOLLE
Bedienung
—
3,0
Deutsch 35 Untitled-3 35
2017-09-26
12:23:21
Bedienung
Programm
Beschreibung und max. Füllmenge (in kg)
Bedienung
WOLLE
• Dieses Programm wurde eigens für maschinengeeignete
Wollkleidung mit Füllmengen von weniger als 2 kg
entwickelt.
• Im Programm WOLLE werden die Kleidungsstücke
mit sanften, wiegenden Bewegungen gewaschen und
eingeweicht, um die Wollfasern vor Einlaufen/Verfilzen zu
schützen.
• Für dieses Programm wird ein neutrales Waschmittel
empfohlen.
2,0
INTENSIV
• Bei diesem Programm wird im Hauptwaschgang eine hohe
Wassertemperatur verwendet, um die Reinigungsleistung
zu verstärken. Darüber hinaus sorgen zusätzliche Spülgänge
dafür, dass keine Waschmittelrückstände an der Wäsche
zurückbleiben.
4,0
SPORTKLEIDUNG
• Mit diesem Programm können Sie Sportkleidung (z.
B: Trikots, Trainingshosen, T-Shirts/Tops) und andere
Funktionsbekleidung waschen.
2,5
DUNKLE WÄSCHE
• Zusätzliche Spülgänge und die geringe Schleuderdrehzahl
stellen in diesem Programm sicher, dass Ihre dunklen
Kleidungsstücke sanft gewaschen und gründlich ausgespült
werden.
4,0
Optionen
Optionen
Beschreibung
Intensiv
• Diese Option wird für stark verschmutzte Wäsche empfohlen. Das
ausgewählte Programm wird über die normale Dauer hinaus verlängert.
Vorwäsche
• Mit dieser Option wird vor dem Hauptwaschgang ein zusätzlicher
Waschgang ausgeführt.
Spülen+
• Durch Drücken dieser Taste werden für das aktuelle Programm zusätzliche
Spülgänge durchgeführt.
36 Deutsch
Untitled-3 36
2017-09-26
12:23:21
Programm-Ende
Sie können eine Zeit zwischen 1 und 24 Stunden (in Schritten von 1 Stunde) einstellen, bei deren Erreichen das
Waschprogramm beendet sein soll. Die angezeigte Stunde gibt an, wann das Waschprogramm endet.
1. Wählen Sie ein Programm aus. Ändern Sie dann bei Bedarf die Programmeinstellungen.
2. Stellen Sie durch ggf. mehrmaliges Drücken der Taste Programm-Ende die gewünschte Endzeit ein.
3. Drücken Sie die Taste Start/Pause. Die Anzeige Programm-Ende blinkt und die Trommel der
Waschmaschine wird gedreht, um das Gewicht der Wäsche zu messen, wenn für das gewählte Programm
Gewichtsmessung vorgesehen ist. Wenn dies geschehen ist, wird Ihre eingestellte Zeit mit laufendem Timer
angezeigt.
4. Zum Abbrechen der Funktion Programm-Ende starten Sie einfach die Waschmaschine neu, indem Sie auf Ein/
Aus drücken.
Beispiel:
Sie möchten, dass ein Programm mit einer Dauer von zwei Stunden von der aktuellen Uhrzeit an in drei Stunden
beendet sein soll. Dazu wählen Sie für das aktuelle Programm die Option Programm-Ende und stellen als Endzeit
die aktuelle Uhrzeit plus 3 Stunden ein. Sie tippen um 14:00 Uhr auf Start/Pause. Was geschieht nun? Die
Waschmaschine startet das ausgewählte Programm um 15:00 Uhr. Um 17:00 Uhr ist das Programm beendet. Im
Folgenden ist der zeitliche Ablauf für dieses Anwendungsbeispiel noch einmal grafisch dargestellt.
15:00 Uhr
Starten
Bedienung
14:00 Uhr
Für das Programm-Ende
werden 3 Stunden addiert.
17:00 Uhr
Ende
Deutsch 37 Untitled-3 37
2017-09-26
12:23:21
Bedienung
Spezialfunktionen
AddWash
Wenn die AddWash-Anzeige eingeschaltet ist, können Sie die Maschine anhalten und zusätzliche Wäsche oder
Weichspüler in die Trommel geben. Die AddWash™ -Tür öffnet sich zu Ihrer Bequemlichkeit um mehr als 130°.
1. Drücken Sie die Taste Start/Pause, um den Betrieb
zu unterbrechen.
2. Drücken Sie zum Entriegeln im oberen Bereich
auf die AddWash™ -Tür, bis Sie ein Klicken
hören. Ziehen Sie zum Öffnen am Griff der
AddWash™ -Tür.
3. Öffnen Sie die AddWash™ -Tür und geben Sie
zusätzliche Wäsche oder Weichspüler in die
Trommel.
Bedienung
4. Drücken Sie zum Schließen im oberen Bereich auf
die AddWash™ -Tür, bis Sie ein Klicken hören.
5. Drücken Sie die Taste Start/Pause, um den Betrieb
fortzusetzen.
VORSICHT
Drücken Sie nicht zu kraftvoll auf die AddWash™ -Tür.
Sie könnte beschädigt werden.
HINWEIS
Wenn die AddWash™ -Tür richtig geschlossen wird, kann kein Wasser aus der Trommel austreten Es können sich
zwar Wassertropfen an der Tür bilden, diese treten aber nicht aus der Trommel aus.
VORSICHT
• Öffnen Sie die AddWash™ -Tür nicht, wenn sich im Inneren der Trommel Ablagerungen gebildet haben, die
über die AddWash™ -Tür hinausragen.
• Versuchen Sie nicht, die AddWash™ -Tür im Betrieb zu öffnen, ohne vorher auf die Taste Start/Pause zu
drücken. Bitte beachten Sie, dass sich die AddWash™ -Tür unbeabsichtigt öffnen kann (ohne auf Start/Pause
zu drücken), wenn das Waschen beendet ist.
• Geben Sie nicht zu viel Wäsche durch die AddWash™ -Tür. Die Waschleistung kann beeinträchtigt werden.
• Verwenden Sie den unteren Bereich der AddWash™ -Tür nicht als Griff. Ihre Finger könnten eingeklemmt
werden.
• Stellen Sie sicher, dass keine Wäsche in der AddWash™ -Tür eingeklemmt ist.
38 Deutsch
Untitled-3 38
2017-09-26
12:23:22
• Halten Sie Ihre Haustiere aus der Waschmaschine und achten Sie dabei insbesondere auf die AddWash™ -Tür.
• Bei Verwendung von heißem Wasser für die Wäsche kann es so wirken, als ob nach dem Öffnen und
Schließen der AddWash™ -Tür Wasser austritt. Das ist normal, weil austretender Wasserdampf aus der
offenen AddWash™ -Tür sich abkühlt und auf der Oberfläche Wassertropfen bildet.
• Wenn die AddWash™ -Tür schließt, wird die Tür dicht verschlossen und kein Wasser kann mehr austreten.
Es kann jedoch so wirken, als ob Wasser um die Tür herum austritt, weil Wasserrückstände an der
AddWash™ -Tür Wassertropfen bilden. Dies ist normal.
• Weder die Gerätetür noch die AddWash™ -Tür können geöffnet werden, wenn die Wassertemperatur über
50 °C beträgt. Auch wenn der Wasserstand in der Trommel einen bestimmten Punkt übersteigt, kann die
Gerätetür nicht geöffnet werden.
• Weitere Informationen zum möglicherweise angezeigten Informationscode ddC finden Sie im Abschnitt
„Informationscodes“, in dem auch weitergehende Maßnahmen beschrieben werden.
• Halten Sie die AddWash™ -Tür und ihre Umgebung stets sauber. Schmutz und Reinigungsmittel auf oder bei
den Dichtungen der AddWash™ -Tür können Wasseraustritt verursachen.
Bedienung
Deutsch 39 Untitled-3 39
2017-09-26
12:23:22
Bedienung
Einstellung
Kindersicherung
Ton Ein/Aus
Um Kinder vor Verletzungen zu schützen, können Sie
mit der Kindersicherung alle Tasten bis auf die Ein/
Aus-Taste sperren.
Sie können die Signaltöne der Waschmaschine
aktivieren bzw. deaktivieren. Ihre Einstellung bleibt
sogar nach einem Neustart der Waschmaschine
erhalten.
• Zum Aktivieren der Kindersicherung halten Sie die
Tasten Temperatur und Schleudern gleichzeitig 3
Sekunden lang gedrückt.
• Zum Deaktivieren der Kindersicherung halten
Sie die Tasten Temperatur und Schleudern
gleichzeitig 3 Sekunden lang gedrückt.
• Zum Deaktivieren der Signaltöne halten Sie die
Tasten Schleudern und Optionen gleichzeitig 3
Sekunden lang gedrückt.
• Halten Sie zum Einschalten der Signaltöne die
Tasten erneut 3 Sekunden lang gedrückt.
HINWEIS
• Wenn Sie bei aktivierter Kindersicherung Wäsche
oder Waschmittel zugeben möchten, müssen Sie
zuerst die Kindersicherung deaktivieren.
• Ihre Einstellung bleibt sogar nach einem Neustart
der Waschmaschine erhalten.
Bedienung
40 Deutsch
Untitled-3 40
2017-09-26
12:23:22
Wartung und Pflege
Halten Sie die Waschmaschine stets sauber. So sorgen Sie für eine gleichbleibend hohe Leistung und für eine
lange Lebensdauer des Geräts.
Trommelreinigung
Führen Sie dieses Programm regelmäßig aus, um die Waschtrommel zu reinigen und Bakterien im Inneren zu
entfernen.
1. Drücken Sie auf Ein/Aus, um das Gerät einzuschalten.
2. Drehen Sie den Programmwahlschalter auf TROMMELREINIGUNG.
3. Drücken Sie die Taste Start/Pause.
HINWEIS
• Die Temperatur des bei der TROMMELREINIGUNG verwendeten Wassers beträgt 70 °C und kann vom
Benutzer nicht geändert werden.
• Es wird empfohlen, die das Programm TROMMELREINIGUNG einmal alle 40 Wäschen laufen zu lassen.
VORSICHT
Verwenden Sie zum Reinigen der Waschtrommel keine Reinigungsmittel. Chemische Rückstände in der Trommel
verschlechtern die Waschleistung.
Erinnerung für Trommelreinigung
Wartung und Pfleg
• Auf dem Hauptbildschirm wird alle 40 Wäschen eine Erinnerung für die TROMMELREINIGUNG angezeigt. Es
wird empfohlen, die TROMMELREINIGUNG in regelmäßigen Abständen durchzuführen.
• Nachdem die Erinnerung zum ersten Mal angezeigt wurde, können Sie sie bis zu 6 aufeinander folgende
Waschgänge lang ignorieren. Ab dem 7. Waschgang wird die Erinnerung nicht mehr angezeigt. Nach 40
weiteren Wäschen wird die Erinnerung jedoch erneut angezeigt.
Deutsch 41 Untitled-3 41
2017-09-26
12:23:22
Wartung und Pfleg
Smart Check
Um diese Funktion aktivieren und verwenden zu können, müssen Sie zunächst im Play Store oder App Store die
Samsung Smart Washer-App herunterladen und auf einem Mobilgerät mit integrierter Kamera installieren.
Die Smart Check-Funktion wurde für Galaxy-Geräte und iPhones (nur bestimmte Modelle) optimiert.
1. Wenn die Waschmaschine ein Problem erkennt, das überprüft werden muss, wechselt sie nach dem
Einschalten in den Smart Check-Modus.
2. Die Waschmaschine führt im Hintergrund eine Selbstdiagnose durch, und zeigt bei Ermittlung eines Fehlers
den entsprechenden Informationscode auf dem Display an.
3. Starten Sie die Samsung Smart Washer-App auf Ihrem Mobilgerät, und tippen Sie auf Smart Check.
4. Halten Sie das Mobilgerät dicht vor die Waschmaschine, sodass sich die beiden Displays gegenüber liegen.
Daraufhin wird der Informationscode von der App erkannt.
5. Wenn der Informationscode korrekt erkannt wird, zeigt die App detaillierte Informationen zum Problem und
mögliche Abhilfemaßnahmen an.
HINWEIS
• Der Name der Funktion Smart Check kann je nach Sprache unterschiedlich sein.
• Wenn es auf dem Display der Waschmaschine zu starken Lichtreflexionen kommt, kann die App den
Fehlercode möglicherweise nicht erkennen.
• Wenn der Smart Check-Code von der App wiederholt nicht erkannt wird, geben Sie ihn manuell in der App
ein.
Wartung und Pfleg
42 Deutsch
Untitled-3 42
2017-09-26
12:23:22
Notentleerung
Lassen Sie bei einem Stromausfall das Wasser in der Waschtrommel ab, bevor Sie die Wäsche entnehmen.
1. Schalten Sie die Waschmaschine aus und ziehen
Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
A
2. Drücken Sie zum Öffnen vorsichtig gegen den
oberen Teil der Abdeckung des Flusensiebs (A).
3. Stellen Sie in die Nähe der Abdeckung ein
leeres Gefäß geeigneter Größe. Ziehen Sie den
Notentleerungsschlauch dann heraus und legen
Sie das Ende in das bereitstehende Gefäß. Halten
Sie dabei die Verschlusskappe (B) fest.
B
Wartung und Pfleg
C
4. Öffnen Sie die Verschlusskappe und lassen Sie das
Wasser über den Notentleerungsschlauch (C) in
das bereitstehende Gefäß ab.
5. Setzen Sie anschließend die Verschlusskappe
wieder auf das Schlauchende, und schieben
Sie den Schlauch in seine ursprüngliche
Position. Schließen Sie dann die Abdeckung des
Flusensiebs.
HINWEIS
Verwenden Sie ein ausreichend großes Gefäß, da in
der Trommel möglicherweise mehr Wasser enthalten
ist als erwartet.
Deutsch 43 Untitled-3 43
2017-09-26
12:23:23
Wartung und Pfleg
Reinigung
Gehäuse der Waschmaschine
Verwenden Sie zur Reinigung ein weiches Tuch und einen nicht scheuernden Haushaltsreiniger. Sprühen Sie kein
Wasser direkt auf das Gerät.
AddWash™ -Tür
1. Öffnen Sie die AddWash™ -Tür.
2. Reinigen Sie die AddWash™ -Tür mit einem
feuchten Tuch.
A
- Verwenden Sie keine Reinigungsmittel. Es
könnte zu einer Verfärbung kommen.
- Seien Sie beim Reinigen der Gummidichtung
und des Verriegelungsmechanismus (A)
vorsichtig.
- Entfernen Sie regelmäßig den Staub aus dem
Türbereich.
3. Wischen Sie die AddWash™ -Tür ab, und schließen
Sie sie so weit, bis Sie ein Klickgeräusch hören.
VORSICHT
Drücken Sie nicht kraftvoll auf die AddWash™ -Tür. Sie könnte beschädigt werden.
Lassen Sie die AddWash™ -Tür nicht offen, wenn die Maschine in Betrieb ist.
Stellen Sie niemals schwere Gegenstände auf die AddWash™ -Tür.
Um Verletzungen zu vermeiden, dürfen Sie die AddWash™ -Tür nicht berühren, lange sich die Trommel dreht.
Öffnen Sie die AddWash™ -Tür nicht, solange die Waschmaschine läuft. Andernfalls können Sie sich verletzen.
Verwenden Sie das Bedienfeld nicht, solange die AddWash™ -Tür geöffnet ist. Andernfalls kann es zu
Verletzungen oder Systemausfall kommen.
• Geben Sie ausschließlich Wäsche in die Trommel.
• Geben Sie keine sperrigen Gegenstände durch die AddWash™ -Tür in die Trommel.
• Achten Sie darauf, dass Sie beim Reinigen nicht die Gummidichtung von der AddWash™ -Tür abziehen. Dies
kann zu Schäden führen.
Wartung und Pfleg
•
•
•
•
•
•
44 Deutsch
Untitled-3 44
2017-09-26
12:23:23
Sieb
Reinigen Sie das Sieb am Frischwasserschlauch ein- bis zweimal pro Jahr.
1. Schalten Sie die Waschmaschine dazu aus, und
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
2. Schließen Sie den Wasserhahn.
3. Lösen Sie die Schraubverbindung des
Frischwasserschlauchs an der Rückseite der
Waschmaschine. Verschließen Sie den Schlauch
mit einem Tuch, um zu verhindern, dass Wasser
austritt.
4. Ziehen Sie das Sieb mit einer Zange aus der
Öffnung des Wassereinlaufventils.
5. Tauchen Sie das Sieb vollständig unter Wasser,
sodass auch der Gewindeanschluss gereinigt wird.
6. Lassen Sie das Sieb an einem Ort trocknen, an
dem es nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist.
7. Setzen Sie das Sieb erneut in das
Wassereinlaufventil ein und schließen Sie dann
den Frischwasserschlauch wieder an das Ventil an.
Wartung und Pfleg
8. Öffnen Sie den Wasserhahn.
HINWEIS
Wenn das Sieb verstopft ist, wird der Informationscode „4C“ auf dem Display angezeigt.
Deutsch 45 Untitled-3 45
2017-09-26
12:23:23
Wartung und Pfleg
Flusensieb
Es wird empfohlen, das Flusensieb 5 bis 6 Mal pro Jahr zu reinigen, um zu verhindern, dass es verstopft.
1. Schalten Sie die Waschmaschine dazu aus, und
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
2. Lassen Sie das in der Trommel verbliebene
Wasser ab. Weitere Informationen erhalten Sie im
Abschnitt „Notentleerung“.
3. Drücken Sie vorsichtig gegen den oberen Teil der
Abdeckung des Flusensiebs, um es zu öffnen.
4. Drehen Sie den Verschluss des Flusensiebs nach
links, und lassen Sie das verbleibende Wasser ab.
5. Reinigen Sie das Flusensieb mit einer weichen
Bürste. Stellen Sie sicher, dass das im Inneren
des Flusensiebs befindliche Propellerrad der
Absaugpumpe nicht blockiert ist.
6. Setzen Sie das Flusensieb wieder ein, und drehen
Sie den Verschluss des Flusensiebs nach rechts.
HINWEIS
Wartung und Pfleg
Wenn das Flusensieb verstopft ist, wird der
Informationscode „5C“ auf dem Display angezeigt.
VORSICHT
• Vergewissern Sie sich nach der Reinigung des
Filters, dass das Flusensieb ordnungsgemäß
verschlossen ist. Andernfalls könnte Wasser
auslaufen.
• Vergewissern Sie sich nach der Reinigung des
Flusensiebs, dass es ordnungsgemäß eingesetzt
ist. Andernfalls könnten Betriebsfehler oder ein
Leck die Folge sein.
46 Deutsch
Untitled-3 46
2017-09-26
12:23:23
Waschmittelbehälter
B
1. Ziehen Sie den Waschmittelbehälter heraus,
während Sie gleichzeitig den Entriegelungshebel
(B) im Behälter herunterdrücken.
2. Entfernen Sie den Entriegelungshebel und
den Flüssigwaschmitteleinsatz aus dem
Waschmittelbehälter.
3. Reinigen Sie die Komponenten des
Waschmittelbehälters unter fließendem Wasser
mit einer weichen Bürste.
Wartung und Pfleg
4. Reinigen Sie auch die Aussparung für den
Waschmittelbehälter mit einer weichen Bürste.
5. Bringen Sie den Entriegelungshebel wieder an
und setzen Sie den Flüssigwaschmitteleinsatz in
den Waschmittelbehälter ein.
6. Schieben Sie den Waschmittelbehälter dann
zurück in das Gerät.
HINWEIS
Führen Sie zum Entfernen eventueller Waschmittelrückstände das Programm SPÜLEN+SCHLEUDERN mit leerer
Waschtrommel aus.
Deutsch 47 Untitled-3 47
2017-09-26
12:23:24
Wartung und Pfleg
Vorgehensweise bei Frost
Wenn die Temperatur unter 0 °C fällt, können die Leitungen und Bauteile des Geräts einfrieren.
1. Schalten Sie die Waschmaschine dazu aus, und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
2. Gießen Sie warmes Wasser über den Wasserhahn, um den Frischwasserschlauch lösen zu können.
3. Nehmen Sie den Frischwasserschlauch ab, und legen Sie ihn in warmes Wasser.
4. Gießen Sie warmes Wasser in die Waschtrommel, und lassen Sie es 10 Minuten lang einwirken.
5. Schließen Sie den Frischwasserschlauch wieder an den Wasserhahn an.
HINWEIS
Wenn die Waschmaschine danach nicht wieder normal funktioniert, wiederholen Sie ggf. mehrmals die oben
beschriebenen Schritte, bis ein normaler Betrieb wieder möglich ist.
Vorgehensweise bei längerem Nichtgebrauch
Vermeiden Sie es, die Waschmaschine über längere Zeit nicht zu nutzen. Sollte dies unumgänglich sein, entleeren
Sie die Waschmaschine und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
1. Drehen Sie den Programmwahlschalter auf SPÜLEN+SCHLEUDERN.
2. Entleeren Sie die Waschtrommel, und drücken Sie die Taste Start/Pause.
3. Wenn das Programm beendet ist, schließen Sie den Wasserhahn und lösen Sie anschließend den
Frischwasserschlauch.
Wartung und Pfleg
4. Schalten Sie die Waschmaschine dazu aus, und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
5. Öffnen Sie die Gerätetür, damit Luft in der Waschtrommel zirkulieren kann.
48 Deutsch
Untitled-3 48
2017-09-26
12:23:24
Fehlerbehebung
Prüfpunkte
Schlagen Sie bei Problemen mit diesem Gerät zuerst in der folgenden Tabelle nach, und probieren Sie die dort
beschriebenen Abhilfemaßnahmen.
Problem
Das Gerät startet nicht.
Die Wasserzufuhr
ist unzureichend
oder überhaupt nicht
gegeben.
Abhilfemaßnahme
•
•
•
•
•
•
Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine an eine Steckdose angeschlossen ist.
Stellen Sie sicher, dass die Gerätetür ordnungsgemäß geschlossen ist.
Stellen Sie sicher, dass der Wasserhahn geöffnet ist.
Drücken oder tippen Sie auf Start/Pause, um die Waschmaschine anzuhalten.
Stellen Sie sicher, dass die Kindersicherung nicht aktiviert ist.
Bevor die Waschmaschine mit dem Einfüllen des Wassers beginnt, sind eine
Reihe von Klickgeräuschen zu hören, wenn die Verriegelung der Gerätetür
überprüft wird. Außerdem wird kurzzeitig abgepumpt.
• Überprüfen Sie die Sicherung, oder setzen Sie die Automatiksicherung zurück.
•
•
•
•
Drehen Sie den Wasserhahn ganz auf.
Stellen Sie sicher, dass die Gerätetür ordnungsgemäß geschlossen ist.
Stellen Sie sicher, dass der Frischwasserschlauch nicht eingefroren ist.
Stellen Sie sicher, dass der Frischwasserschlauch nicht verdreht oder geknickt
ist.
• Sorgen Sie für einen ausreichenden Wasserdruck.
Das Gerät vibriert
übermäßig oder erzeugt
Geräusche.
• Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine auf einer ebenen und festen Fläche
steht, die nicht rutschig ist. Wenn der Boden nicht gerade ist, stellen Sie die
Höhe des Geräts mit Hilfe der Nivellierfüße korrekt ein.
• Stellen Sie sicher, dass alle Transportsicherungen entfernt wurden.
• Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine keine anderen Gegenstände berührt.
• Stellen Sie sicher, dass die Wäsche in der Trommel gleichmäßig verteilt ist.
• Der Motor kann bei normalem Betrieb Geräusch verursachen.
• Overalls und Bekleidung mit Metallapplikationen können beim Waschen
Geräusche verursachen. Dies ist normal.
• Metallobjekte wie Münzen können Geräusche verursachen. Entfernen Sie diese
Objekte nach dem Waschen aus der Trommel oder dem Filtereinsatz.
Fehlerbehebung
Nach einem Programm
bleibt Reinigungsmittel
im Waschmittelbehälter
zurück.
• Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine mit ausreichendem Wasserdruck
läuft.
• Stellen Sie sicher, dass das Waschmittel in die Mitte des Waschmittelbehälters
gefüllt wird.
• Stellen Sie sicher, dass die Kappe richtig eingesetzt ist.
• Stellen Sie bei Verwendung von Waschpulver sicher, dass der
Waschmittelwahlschalter sich in der oberen Position befindet.
• Nehmen Sie die Kappe ab und reinigen Sie den Waschmittelbehälter.
Deutsch 49 Untitled-3 49
2017-09-26
12:23:24
Fehlerbehebung
Problem
Abhilfemaßnahme
Fehlerbehebung
Das Gerät pumpt nicht
ab und/oder schleudert
nicht.
• Vergewissern Sie sich, dass der Abwasserschlauch nicht geknickt ist. Wenden
Sie sich an den Kundendienst, wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß abpumpt.
• Stellen Sie sicher, dass das Flusensieb nicht verstopft ist.
• Schließen Sie die Gerätetür, und drücken oder tippen Sie auf die Taste Start/
Pause. Zu Ihrer eigenen Sicherheit kann sich die Trommel Ihrer Waschmaschine
nur dann drehen, wenn die Gerätetür geschlossen ist.
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch nicht eingefroren oder verstopft
ist.
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch an ein nicht verstopftes
Abwassersystem angeschlossen ist.
• Wenn die Waschmaschine nicht ausreichend mit Strom versorgt wird, kann sie
vorübergehend weder abpumpen noch schleudern. Die Waschmaschine arbeitet
normal, sobald sie wieder ausreichend mit Strom versorgt wird.
Die Gerätetür öffnet sich
nicht.
• Drücken oder tippen Sie auf die Taste Start/Pause, um die Waschmaschine
anzuhalten.
• Es kann kurze Zeit dauern, bis die Verriegelung der Gerätetür entsperrt wird.
• Die Gerätetür kann erst drei Minuten nach dem Anhalten der Waschmaschine
oder dem Abschalten der Stromversorgung geöffnet werden.
• Achten Sie darauf, dass das gesamte Wasser aus der Trommel abgepumpt wird.
• Die Gerätetür lässt sich möglicherweise nicht öffnen, wenn noch Wasser in der
Trommel steht. Pumpen Sie das Wasser ab und öffnen Sie die Gerätetür von
Hand.
• Stellen Sie sicher, dass die Anzeige für das Türschloss nicht leuchtet. Die
Anzeige für das Türschloss erlischt, nachdem die Waschmaschine das Wasser
abgepumpt hat.
Übermäßige
Schaumbildung.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie ausschließlich die empfohlenen
Waschmittelsorten verwendet haben.
• Verwenden Sie Waschmittelkonzentrat, um die Schaumbildung zu verringern.
• Verringern Sie bei kalkarmem Wasser, kleinen Wäscheladungen oder nur leicht
verschmutzten Kleidungsstücken die verwendete Waschmittelmenge.
• Es wird geraten, nur mit Waschmittelkonzentrat zu waschen.
Es kann kein
• Stellen Sie sicher, dass die bereits vorhandene Menge an Waschmittel und
zusätzliches Waschmittel
Weichspüler nicht die maximale Einfüllhöhe überschreitet.
eingefüllt werden.
50 Deutsch
Untitled-3 50
2017-09-26
12:23:24
Problem
Abhilfemaßnahme
Das Gerät wird mit
Wasser in der falschen
Temperatur gefüllt.
• Öffnen Sie beide Wasserhähne vollständig.
• Stellen Sie sicher, dass die richtige Temperatur eingestellt ist.
• Stellen Sie sicher, dass die Schläuche an die richtigen Wasserhähne
angeschlossen sind. Spülen Sie die Wasserleitungen durch.
• Stellen Sie sicher, dass Ihr Wasserkessel so eingestellt ist, dass am Wasserhahn
mindestens 49 °C (120 °F) heißes Wasser zur Verfügung steht. Überprüfen Sie
auch die Kapazität und die Wiederherstellungsrate des Heißwassersystems.
• Ziehen Sie die Schläuche ab, und reinigen Sie das Sieb. Das Sieb ist
möglicherweise verstopft.
• Beim Einfüllen des Wassers in die Waschmaschine kann sich die
Wassertemperatur ändern, da die automatische Temperaturregelung die
Temperatur des zugeführten Wasser prüft. Dies ist normal.
• Beim Einfüllen des Wassers in die Waschmaschine bemerken Sie
möglicherweise, dass nur heißes und/oder kaltes Wasser durch den
Waschmittelbehälter fließt, je nach dem ob Sie kalte oder warme
Waschtemperaturen ausgewählt haben. Dies ist die übliche Funktionsweise der
automatischen Temperaturregelung, da die Waschmaschine die Temperatur des
Wassers bestimmt.
Fehlerbehebung
Das Gerät stoppt.
• Schließen Sie das Netzkabel an eine Strom führende Steckdose an.
• Überprüfen Sie die Sicherung, oder setzen Sie die Automatiksicherung zurück.
• Schließen Sie Gerätetür und drücken Sie die Taste Start/Pause, um die
Waschmaschine einzuschalten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit kann sich die
Trommel Ihrer Waschmaschine nur dann drehen, wenn die Gerätetür
geschlossen ist.
• Bevor die Waschmaschine mit dem Einfüllen des Wassers beginnt, sind eine
Reihe von Klickgeräuschen zu hören, wenn die Verriegelung der Gerätetür
überprüft wird. Außerdem wird kurzzeitig abgepumpt.
• Im ausgewählten Programm ist möglicherweise eine Ruhe- oder Einweichphase
vorgesehen. Warten Sie kurz, ob die Waschmaschine wieder startet.
• Stellen Sie sicher, dass das Sieb im Frischwasserschlauch am Wasserhahn nicht
verstopft ist. Reinigen Sie regelmäßig das Sieb.
• Wenn die Waschmaschine nicht ausreichend mit Strom versorgt wird, kann sie
vorübergehend weder abpumpen noch schleudern. Die Waschmaschine arbeitet
normal, sobald sie wieder ausreichend mit Strom versorgt wird.
Deutsch 51 Untitled-3 51
2017-09-26
12:23:24
Fehlerbehebung
Problem
Abhilfemaßnahme
Die Wäsche ist nach
Programmende noch
nass.
• Verwenden Sie eine hohe oder extrahohe Schleuderdrehzahl.
• Verwenden Sie Waschmittelkonzentrat, um die Schaumbildung zu verringern.
• Die Wäschemenge ist zu gering. Sehr kleine Ladungen (ein oder zwei
Wäschestücke) können zu einem Ungleichgewicht führen und werden
möglicherweise nicht richtig geschleudert.
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch nicht geknickt oder verstopft ist.
Wasser tritt aus.
• Stellen Sie sicher, dass die Gerätetür ordnungsgemäß geschlossen ist.
• Stellen Sie sicher, dass alle Schlauchanschlüsse fest angezogen sind.
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch ordnungsgemäß und fest an das
Abwassersystem angeschlossen ist.
• Überladen Sie die Waschmaschine nicht.
• Verwenden Sie Waschmittelkonzentrat, um die Schaumbildung zu verringern.
Das Gerät entwickelt
schlechte Gerüche.
• Bei übermäßiger Schaumentwicklung können sich Reste davon in kleinen Fugen
ansammeln und fauligen Geruch verursachen.
• Lassen Sie in regelmäßigen Abständen das Reinigungsprogramm laufen.
• Reinigen Sie die Dichtungen/Faltenbälge der Gerätetür.
• Trocknen Sie nach Abschluss eines Programms das Innere der Waschmaschine.
• Die AddWash™ -Tür kann nur geöffnet werden, wenn die Anzeige
Jedoch kann sie in den folgenden Fällen nicht geöffnet werden:
Kann die AddWash™ -Tür
jederzeit geöffnet
werden?
erscheint.
- Wenn der Koch- oder Trocknungsprozess läuft, und die Innentemperatur
hoch ist.
- Wenn Sie aus Sicherheitsgründen die Kindersicherung aktiviert haben.
- Wenn eine Trommelreinigung oder -trocknung stattfindet, bei der keine
Wäsche hineingegeben werden darf.
Fehlerbehebung
Wenn ein Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an das nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
52 Deutsch
Untitled-3 52
2017-09-26
12:23:24
Informationscodes
Bei Störungen Ihrer Waschmaschine wird ein Informationscode im Display angezeigt. Schlagen Sie in der
folgenden Tabelle nach, und probieren Sie die beschriebenen Abhilfemaßnahmen aus.
Code
Abhilfemaßnahme
Kein Wasser vorhanden.
4C
4C2
•
•
•
•
Stellen Sie sicher, dass der Wasserhahn geöffnet ist.
Stellen Sie sicher, dass die Wasserschläuche nicht verstopft sind.
Stellen Sie sicher, dass der Wasserhahn nicht eingefroren ist.
Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine mit ausreichendem Wasserdruck
läuft.
• Stellen Sie sicher, dass der Kaltwasserhahn und der Warmwasserhahn richtig
angeschlossen sind.
• Überprüfen Sie das Sieb auf Verstopfungen, und reinigen Sie es nötigenfalls.
• Stellen Sie sicher, dass der Kaltwasserschlauch fest an den Kaltwasserhahn
angeschlossen ist. Wenn er mit dem Warmwasserhahn verbunden ist, kann
die Wäsche bei manchen Programmen ihre Form verlieren.
Das Wasser fließt nicht ab.
5C
Fehlerbehebung
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch nicht eingefroren oder
verstopft ist.
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch je nach Anschlussmethode
richtig verlegt ist.
• Überprüfen Sie das Flusensieb auf Verstopfungen, und reinigen Sie es
nötigenfalls.
• Vergewissern Sie sich, dass der Abwasserschlauch nicht geknickt ist.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Betrieb der Waschmaschine bei geöffneter Tür.
dC
• Stellen Sie sicher, dass die Gerätetür ordnungsgemäß geschlossen ist.
• Stellen Sie sicher, dass keine Wäsche in der Gerätetür eingeklemmt ist.
Wasser ist ausgelaufen.
OC
• Starten Sie das Gerät nach einem Schleuderprogramm neu.
• Wenn der Informationscode im Display weiter angezeigt wird, wenden Sie
sich an das nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
Deutsch 53 Untitled-3 53
2017-09-26
12:23:24
Fehlerbehebung
Code
Abhilfemaßnahme
Kontrollieren Sie den Abwasserschlauch.
LC, LC1
• Stellen Sie sicher, dass das Ende des Abwasserschlauchs nicht auf dem Boden
liegt.
• Stellen Sie sicher, dass der Abwasserschlauch nicht verstopft ist.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Das Gerät schleudert nicht.
Ub
• Stellen Sie sicher, dass die Wäsche gleichmäßig verteilt ist.
• Stellen Sie sicher, dass die Waschmaschine auf einer ebenen, stabilen
Oberfläche steht.
• Verteilen Sie die Wäsche neu. Wenn nur ein einzelnes Wäschestück, z. B.
ein Bademantel oder eine Jeans, gewaschen wird, ist das Ergebnis des
letzten Schleudergangs möglicherweise nicht zufriedenstellend, und die
Informationsmeldung „UB“ wird im Display angezeigt.
Überprüfen Sie, ob der Motor läuft.
3C
• Versuchen Sie, das Programm neu zu starten.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Die elektronische Steuerung muss überprüft werden.
UC
• Überprüfen Sie, ob die Stromversorgung einwandfrei arbeitet.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Unterspannung erkannt.
Fehlerbehebung
• Überprüfen Sie, ob das Netzkabel eingesteckt ist.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Übertemperaturkontrolle.
HC
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Der Wasserstandsensor arbeitet nicht ordnungsgemäß.
1C
• Schalten Sie das Gerät aus, und starten Sie das Programm erneut.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
54 Deutsch
Untitled-3 54
2017-09-26
12:23:24
Code
Abhilfemaßnahme
Überprüfen Sie die Kommunikation zwischen Haupt- und Nebenplatine.
AC
• Schalten Sie das Gerät aus, und starten Sie das Programm erneut.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie die AddWash™ -Tür öffnen, ohne die
Taste Start/Pause zu drücken. Gehen Sie in diesem Fall folgendermaßen vor:
DDC, ddC
• Drücken Sie auf die AddWash™ -Tür, um sie richtig zu verschließen. Drücken
Sie die Taste Start/Pause, und versuchen Sie es erneut.
• Um weitere Wäschestücke hineinzugeben, öffnen Sie die AddWash™ -Tür und
füllen Sie Wäsche nach. Schließen Sie die AddWash™ -Tür richtig. Drücken Sie
dann auf Start/Pause, um den Betrieb fortzusetzen.
Der MEMS-Sensor arbeitet nicht ordnungsgemäß.
8C
• Schalten Sie das Gerät aus, und starten Sie das Programm erneut.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
Überprüfen Sie die Kommunikation zwischen der Haupt- und der Inverterplatine.
AC6
• Je nach Zustand kann die Maschine automatisch wieder in den Normalbetrieb
zurückkehren.
• Schalten Sie das Gerät aus, und starten Sie das Programm erneut.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
Das Schließen/Öffnen der Gerätetür funktioniert nicht richtig.
DC1
Fehlerbehebung
• Schalten Sie das Gerät aus, und starten Sie das Programm erneut.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
Das Schließen/Öffnen der AddWash™ -Tür funktioniert nicht richtig.
DC3
• Schalten Sie das Gerät aus, und starten Sie das Programm erneut.
• Wenn der Informationscode weiter angezeigt wird, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
Sollte einer der Informationscodes auch weiterhin angezeigt werden, nachdem Sie die oben beschriebenen
Abhilfemaßnahmen ausprobiert haben, wenden Sie sich an das nächstgelegene Samsung-Kundendienstzentrum.
Deutsch 55 Untitled-3 55
2017-09-26
12:23:24
Technische Daten
Bedeutung der Pflegesymbole
Die folgenden Symbole sind Pflegehinweise für Bekleidung. Auf den Pflegehinweisen finden Sie nacheinander
die folgenden vier Symbole: Waschen, Bleichen, Trocknen und Bügeln (und ggf. chemische Reinigung). Die
Verwendung dieser Symbole gewährleistet, dass die Angaben von inländischen Kleidungsherstellern und
Importeuren einheitlich sind. Befolgen Sie die Pflegehinweise auf dem Etikett, um die Lebensdauer Ihrer
Bekleidung zu verlängern und Probleme beim Waschen zu vermindern.
Technische Daten
Normalwaschgang
Nicht bügeln
Schonwaschgang
Chemische Reinigung mit allen
Lösungsmitteln möglich
Waschen bei 95 °C
Chemische Reinigung
Waschen bei 60 °C
Chemische Reinigung nur mit
Perchlorethylen, Feuerzeugbenzin
Waschen bei 40 °C
Chemische Reinigung mit
Kohlenwasserstoffen
Waschen bei 30 °C
Nicht chemisch reinigen
Nur Handwäsche
Liegend trocknen
Nicht waschen (nur chemische
Reinigung)
Kann zum Trocknen aufgehängt werden
Chlorbleiche möglich
Zum Trocknen auf einen Kleiderbügel
hängen
Nicht mit Chlorbleiche behandeln
Trocknen im Wäschetrockner mit
normaler Temperatureinstellung
Bügeln bei max. 200 °C
Trocknen im Wäschetrockner mit
reduzierter Temperatureinstellung
Bügeln bei max. 150 °C
Nicht im Wäschetrockner trocknen
Bügeln bei max. 100 °C
56 Deutsch
Untitled-3 56
2017-09-26
12:23:26
Umweltschutzhinweise
• Dieses Gerät ist aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Beachten Sie bei der Entsorgung von
Altgeräten die vor Ort einzuhaltenden Vorschriften und Gesetze. Schneiden Sie das Netzkabel durch, damit
das Gerät nicht mehr an eine Stromquelle angeschlossen werden kann. Entfernen Sie die Gerätetür, um zu
verhindern, dass Tiere und kleine Kinder versehentlich in der Trommel eingeschlossen werden.
• Überschreiten Sie nicht die auf den Waschmittelpackungen angegebene empfohlene Waschmittelmenge.
• Verwenden Sie vor dem Waschgang nur dann Fleckentferner und Bleichmittel, wenn es unbedingt notwendig
ist.
• Waschen Sie möglichst immer die volle für das jeweilige Waschprogramm angegebene Wäschemenge. Auf
diese Weise sparen Sie Wasser und Strom.
Technische Daten
Deutsch 57 Untitled-3 57
2017-09-26
12:23:26
Technische Daten
Technisches Datenblatt
Die Sternchen „*“ kennzeichnen Modellvarianten und können für Ziffern (0-9) oder Buchstaben (A-Z) stehen.
Typ
Frontlader
Modellbezeichnung
WW9*K4*****
Abmessungen
600 x 550 x 850 (B x T x H)
Wasserdruck
50–800 kPa
Nettogewicht
63,0 kg
Wasch- und Schleuderkapazität
9,0 kg
Leistungsaufnahme
Waschen und
Heizen
220 V
2000 W
240 V
2400 W
Schleuderdrehzahl
1400 U/min
Typ
Frontlader
Modellbezeichnung
WW8*K4*****
Abmessungen
600 x 550 x 850 (B x T x H)
Wasserdruck
50–800 kPa
Nettogewicht
63,0 kg
Wasch- und Schleuderkapazität
8,0 kg
Leistungsaufnahme
Waschen und
Heizen
220 V
2000 W
240 V
2400 W
Technische Daten
Schleuderdrehzahl
1400 U/min
Typ
Frontlader
Modellbezeichnung
WW7*K4*****
Abmessungen
600 x 550 x 850 (B x T x H)
Wasserdruck
50–800 kPa
Nettogewicht
63,0 kg
Wasch- und Schleuderkapazität
7,0 kg
Leistungsaufnahme
Waschen und
Heizen
Schleuderdrehzahl
220 V
2000 W
240 V
2400 W
1400 U/min
HINWEIS
Jederzeitige Änderungen am Design und den technischen Daten des Geräts zum Zweck der
Qualitätsverbesserung vorbehalten.
58 Deutsch
Untitled-3 58
2017-09-26
12:23:26
Gemäß der Richtlinie (EU) Nr. 1061/2010
Die Sternchen „*“ kennzeichnen Modellvarianten und können für Ziffern (0-9) oder Buchstaben (A-Z) stehen.
Samsung
Modellbezeichnung
Füllmenge
Energieeffizienzklasse
Der jährliche Energieverbrauch wird auf der Grundlage von 220
Standardwaschgängen im Standard-Baumwollprogramm mit 60 °C und
40 °C bei vollständiger und teilweiser Befüllung sowie des Verbrauchs im
ausgeschalteten Zustand und im Ruhezustand errechnet. Der tatsächliche
Energieverbrauch hängt von der jeweiligen Nutzung des Geräts ab.
kg
WW9*K4*****
9,0
A+++
kWh/Jahr
196
kWh
kWh
kWh
W
W
0,98
0,79
0,79
0,48
5,00
Liter/Jahr
9400
Energieverbrauch
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und teilweiser Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 40 °C und teilweiser Befüllung
Gewichteter Stromverbrauch in ausgeschaltetem Zustand.
Gewichteter Stromverbrauch im Ruhezustand.
Der jährliche Wasserverbrauch wird auf der Grundlage von 220
Standardwaschgängen im Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C
und 40 °C mit vollständiger und teilweiser Befüllung errechnet. Der
tatsächliche Wasserverbrauch hängt von der jeweiligen Nutzung des
Geräts ab.
Schleudereffizienzklasse
Schleudereffizienzklasse auf einer Skala von G (am wenigsten effizient) bis A (am effizientesten)
Maximale Schleuderdrehzahl
U/min
Restfeuchtigkeit
%
A
1400
44
Die Programme
BAUMWOLLE 60 °C und
BAUMWOLLE 40 °C sind die Standardprogramme zum Waschen von
Baumwollkleidung bei 40 °C bzw. 60 °C. Diese Programme eignen sich in der Regel für normal verschmutzte Baumwollkleidung und
sind für diese Gewebeart am effizientesten in Bezug auf Wasser- und Energieverbrauch. Bei diesen Programmen kann die tatsächliche
Wassertemperatur von den Angaben abweichen. Führen Sie nach der Installation den Kalibrierungsmodus aus (weitere Informationen
erhalten Sie im Abschnitt „Durchführen der Kalibrierung (empfohlen)“ auf Seite 26).
Programmdauer des Standardprogramms
min
min
min
min
294
284
284
2
Technische Daten
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und teilweiser Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 40 °C und teilweiser Befüllung
Dauer des eingeschalteten Ruhezustands (TI)
Die in dB(A) bezogen auf 1 pW ausgedrückten Luftschallemissionen werden auf die nächste ganze Zahl gerundet und während des Waschund Schleudergangs für das Standardbaumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung ermittelt;
Waschen
Schleudern
dB (A) re 1 pW
dB (A) re 1 pW
53
74
Freistehend
Deutsch 59 Untitled-3 59
2017-09-26
12:23:26
Technische Daten
Gemäß der Richtlinie (EU) Nr. 1061/2010
Die Sternchen „*“ kennzeichnen Modellvarianten und können für Ziffern (0-9) oder Buchstaben (A-Z) stehen.
Samsung
Modellbezeichnung
Füllmenge
Energieeffizienzklasse
Der jährliche Energieverbrauch wird auf der Grundlage von 220
Standardwaschgängen im Standard-Baumwollprogramm mit 60 °C und
40 °C bei vollständiger und teilweiser Befüllung sowie des Verbrauchs im
ausgeschalteten Zustand und im Ruhezustand errechnet. Der tatsächliche
Energieverbrauch hängt von der jeweiligen Nutzung des Geräts ab.
kg
WW8*K4*****
8,0
A+++
kWh/Jahr
177
kWh
kWh
kWh
W
W
0,87
0,72
0,72
0,48
5,00
Liter/Jahr
8100
Energieverbrauch
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und teilweiser Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 40 °C und teilweiser Befüllung
Gewichteter Stromverbrauch in ausgeschaltetem Zustand.
Gewichteter Stromverbrauch im Ruhezustand.
Der jährliche Wasserverbrauch wird auf der Grundlage von 220
Standardwaschgängen im Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C
und 40 °C mit vollständiger und teilweiser Befüllung errechnet. Der
tatsächliche Wasserverbrauch hängt von der jeweiligen Nutzung des
Geräts ab.
Schleudereffizienzklasse
Schleudereffizienzklasse auf einer Skala von G (am wenigsten effizient) bis A (am effizientesten)
Maximale Schleuderdrehzahl
U/min
Restfeuchtigkeit
%
A
1400
44
Die Programme
BAUMWOLLE 60 °C und
BAUMWOLLE 40 °C sind die Standardprogramme zum Waschen von
Baumwollkleidung bei 40 °C bzw. 60 °C. Diese Programme eignen sich in der Regel für normal verschmutzte Baumwollkleidung und
sind für diese Gewebeart am effizientesten in Bezug auf Wasser- und Energieverbrauch. Bei diesen Programmen kann die tatsächliche
Wassertemperatur von den Angaben abweichen. Führen Sie nach der Installation den Kalibrierungsmodus aus (weitere Informationen
erhalten Sie im Abschnitt „Durchführen der Kalibrierung (empfohlen)“ auf Seite 26).
Programmdauer des Standardprogramms
Technische Daten
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und teilweiser Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 40 °C und teilweiser Befüllung
Dauer des eingeschalteten Ruhezustands (TI)
min
min
min
min
284
254
254
2
Die in dB(A) bezogen auf 1 pW ausgedrückten Luftschallemissionen werden auf die nächste ganze Zahl gerundet und während des Waschund Schleudergangs für das Standardbaumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung ermittelt;
Waschen
Schleudern
dB (A) re 1 pW
dB (A) re 1 pW
53
74
Freistehend
60 Deutsch
Untitled-3 60
2017-09-26
12:23:26
Gemäß der Richtlinie (EU) Nr. 1061/2010
Die Sternchen „*“ kennzeichnen Modellvarianten und können für Ziffern (0-9) oder Buchstaben (A-Z) stehen.
Samsung
Modellbezeichnung
Füllmenge
Energieeffizienzklasse
Der jährliche Energieverbrauch wird auf der Grundlage von 220
Standardwaschgängen im Standard-Baumwollprogramm mit 60 °C und
40 °C bei vollständiger und teilweiser Befüllung sowie des Verbrauchs im
ausgeschalteten Zustand und im Ruhezustand errechnet. Der tatsächliche
Energieverbrauch hängt von der jeweiligen Nutzung des Geräts ab.
kg
WW7*K4*****
7,0
A+++
kWh/Jahr
157
kWh
kWh
kWh
W
W
0,80
0,61
0,61
0,48
5,00
Liter/Jahr
7400
Energieverbrauch
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und teilweiser Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 40 °C und teilweiser Befüllung
Gewichteter Stromverbrauch in ausgeschaltetem Zustand.
Gewichteter Stromverbrauch im Ruhezustand.
Der jährliche Wasserverbrauch wird auf der Grundlage von 220
Standardwaschgängen im Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C
und 40 °C mit vollständiger und teilweiser Befüllung errechnet. Der
tatsächliche Wasserverbrauch hängt von der jeweiligen Nutzung des
Geräts ab.
Schleudereffizienzklasse
Schleudereffizienzklasse auf einer Skala von G (am wenigsten effizient) bis A (am effizientesten)
Maximale Schleuderdrehzahl
U/min
Restfeuchtigkeit
%
B
1400
53
Die Programme
BAUMWOLLE 60 °C und
BAUMWOLLE 40 °C sind die Standardprogramme zum Waschen von
Baumwollkleidung bei 40 °C bzw. 60 °C. Diese Programme eignen sich in der Regel für normal verschmutzte Baumwollkleidung und
sind für diese Gewebeart am effizientesten in Bezug auf Wasser- und Energieverbrauch. Bei diesen Programmen kann die tatsächliche
Wassertemperatur von den Angaben abweichen. Führen Sie nach der Installation den Kalibrierungsmodus aus (weitere Informationen
erhalten Sie im Abschnitt „Durchführen der Kalibrierung (empfohlen)“ auf Seite 26).
Programmdauer des Standardprogramms
min
min
min
min
245
195
195
2
Technische Daten
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 60 °C und teilweiser Befüllung
Standard-Baumwollprogramm bei 40 °C und teilweiser Befüllung
Dauer des eingeschalteten Ruhezustands (TI)
Die in dB(A) bezogen auf 1 pW ausgedrückten Luftschallemissionen werden auf die nächste ganze Zahl gerundet und während des Waschund Schleudergangs für das Standardbaumwollprogramm bei 60 °C und vollständiger Befüllung ermittelt;
Waschen
Schleudern
dB (A) re 1 pW
dB (A) re 1 pW
54
74
Freistehend
Deutsch 61 Untitled-3 61
2017-09-26
12:23:27
Technische Daten
Ihre Waschmaschine auf einen Blick
Modell
WW9*K4*****
WW8*K4*****
WW7*K4*****
Programme
Temperatur Füllmenge Waschzeit
(°C)
(kg)
(in min)
BAUMWOLLE
20
40
BAUMWOLLE
60
PFLEGELEICHT
BAUMWOLLE
40
20
40
BAUMWOLLE
60
PFLEGELEICHT
BAUMWOLLE
40
20
40
BAUMWOLLE
60
PFLEGELEICHT
40
4,5
4,5
4,5
9
4
4
4
4
8
4
3,5
3,5
3,5
7
4,0
142
284
284
294
159
142
254
254
284
159
142
195
195
245
159
Restfeuchtigkeit (%)
1400
1200
1000
U/min U/min U/min
56
–
–
44
–
–
44
–
–
44
–
–
35
–
–
56
–
–
44
–
–
44
–
–
44
–
–
35
–
–
56
–
–
53
–
–
53
–
–
53
–
–
35
–
–
Wasserverbrauch Energieverbrauch
(L/Programm)
(kWh/Programm)
65
39
39
47
68
60
33
33
41
68
55
30
30
38
68
0,36
0,79
0,79
0,98
0,65
0,33
0,72
0,72
0,87
0,65
0,30
0,61
0,61
0,80
0,65
Die Werte in obiger Tabelle wurden entsprechend der Norm IEC60456/EN60456 ermittelt. Die tatsächlichen
Werte sind abhängig von der Häufigkeit der Nutzungen des Geräts und den dabei gewählten Programmen.
Technische Daten
62 Deutsch
Untitled-3 62
2017-09-26
12:23:27
Notizen
Untitled-3 63
2017-09-26
12:23:27
FRAGEN ODER HINWEISE?
LAND
GERMANY
RUFEN SIE UNS AN
06196 77 555 66 *HHP
06196 77 555 77 *OTH
ODER BESUCHEN SIE UNS ONLINE UNTER
www.samsung.com/de/support
0800-SAMSUNG (0800-7267864)
AUSTRIA
[Only for KNOX customers] 0800 400848
[Only for Premium HA] 0800-366661
www.samsung.com/at/support
[Only for Dealers] 0810-112233
DC68-03734A-06
Untitled-3 64
2017-09-26
12:23:27
Download PDF

advertising