Samsung | PPM63M7FS | Samsung Large Format Display 63M7F Benutzerhandbuch

Professioneller
Plasmabildschirm
(PLASMA FFERNSEH
TECHNOLOGIE)
PPM50M7F/PPM63M7F
Bedienungsanleitung
Bevor Sie das Gerät verwenden, lesen Sie zunächst diese Bedienungsanleitung, und
bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf.
BILDSCHIRMMENÜS
Bild-im-Bild (PIP)
Energiesparmodus
SRS TruSurround XT
Digital Natural Image engine
Registrieren Sie Ihr Gerät unter www.samsung.com/global/register.
Tragen Sie die Modell- und Seriennummer Ihres Geräts hier ein, damit Sie
sie zukünftig schnell zur Hand haben.
▪ Modell _______________ ▪ Seriennummer _______________
BN68-01364B-01Ger.indd 1
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:45
Benutzerhinweise
 Einbrennen von Standbildern
Lassen Sie auf dem Plasmabildschirm nicht länger als 2 Stunden ein Standbild (z. B. bei einem
Videospiel oder bei Anschluss eines PC an diesen Plasmabildschirm) anzeigen, da das Bild auf diese
Weise einbrennen kann.
Das Einbrennen von Standbildern wird auch als „Bildkonservierung“ bezeichnet. Sie können das
Einbrennen vermeiden, indem Sie die Helligkeit und den Kontrast des Bildschirms beim Anzeigen
von Standbildern verringern.
 Höhe
Um normalen Betrieb zu gewährleisten, muss der Plasmabildschirm in einer Höhe unter 2000 m
aufgestellt werden. Der Betrieb des Bildschirms wird möglicherweise gestört, wenn er in mehr als
2000 m Höhe betrieben wird. Sie dürfen den Plasmabildschirm deshalb nicht in einer Höhe von über
2000 m aufstellen und betreiben.
 Wärmeentwicklung auf der Oberseite des Plasmabildschirms Display
Die Oberseite des Produkts kann nach längerem Betrieb warm werden, da die Wärme aus dem
Bildschirm über die Entlüftungsöffnung im oberen Teil des Geräts abgeführt wird.
Dies ist normal und weist nicht auf einen Defekt oder eine Fehlfunktion des Geräts hin.
Allerdings sollten Kinder von dem oberen Teil des Geräts ferngehalten werden.
 Das Gerät verursacht ein „knackendes“ Geräusch.
Ein „knackendes“ Geräusch entsteht, wenn das Gerätematerial sich aufgrund einer Änderung der
Umgebung, wie z. B. Temperaturschwankungen oder Änderung der Luftfeuchtigkeit, zusammenzieht
oder ausdehnt. Das ist normal und stellt keinen Defekt des Geräts dar.
 Pixelfehler
Der Plasmabildschirm besitzt eine Bildfläche mit 1.230.000 (bei SD-Auflösung) bis 3.150.000
(bei HD-Auflösung) Pixeln, für dessen Herstellung hoch entwickelte Technologie eingesetzt wird.
Allerdings können ein paar zu helle oder zu dunkle Pixel auf der Bildfläche zu sehen sein. Diese
Pixelfehler haben keinen Einfluss auf die Geräteleistung.
 Vermeiden Sie den Betrieb des Plasmabildschirms bei Temperaturen unter 5° C
 Ein Standbild, dass zu lange angezeigt wird, kann zu einer bleibenden Beschädigung des
Plasmabildschirms führen.
Der Betrieb des Plasmabildschirms im Format 4:3 für einen längeren Zeitraum
kann links, rechts und in der Mitte des Bildschirms Spuren der Bildränder
hinterlassen, die durch die unterschiedliche Lichtemission auf dem Bildschirm
verursacht werden.
Durch die Wiedergabe einer DVD oder der Betrieb einer Spielkonsole kann es
auf dem Bildschirm zu ähnlichen Effekten kommen.
Schäden, die durch die o. g. Effekte verursacht wurden, unterliegen nicht der Garantie.
 Nachleuchten auf dem Bildschirm.
Das Anzeigen von Standbildern von Videospielen und PC-Anwendungen über einen bestimmten
Zeitraum kann zu partiellen Nachbildern führen.
Um diesen Effekt zu verhindern, verringern Sie Helligkeit und Kontrast, wenn Sie Standbilder für
einen längeren Zeitraum anzeigen möchten.
 Garantie
– Durch diese Garantie nicht abgedeckt sind Schäden, die durch Einbrennen von Bildern entstehen.
– Das Einbrennen von Bildern wird von der Garantie nicht abgedeckt.
 Installation
Wenden Sie sich an den autorisierten Kundendienst, wenn der Plasmabildschirm an einem Ort mit
hoher Konzentration an Staubpartikeln, außergewöhnlich hoher oder geringer Raumtemperatur,
extrem hoher Luftfeuchtigkeit, in unmittelbarer Nähe zu chemischen Lösungsmitteln oder für den
Dauerbetrieb, z.B. auf Bahn- oder Flughäfen, aufgestellt werden soll.
Eine nicht fachgerechte Aufstellung kann zu schweren Schäden am Plasmabildschirm führen.
Durch Aufstellung des Geräts an einem Standort ohne ausreichende Belüftung kann die Lebensdauer
des Geräts verringert werden.
Deutsch - 2
BN68-01364B-01Ger.indd 2
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:45
Inhalt
Allgemeine Informationen





PC-Anzeige
Benutzerhinweise............................................ 2
Lieferumfang ................................................... 4
Systemsteuerung ............................................ 5
Anschlussfeld .................................................. 6
Abbildung der Fernbedienung......................... 7
Funktion
 Plasbildschirm ein- und ausschalten............... 8
 Bildschirm vertikal montieren .......................... 9
 Vor dem Verwenden der Videowand und der
Mehrfachbildschirm-Steuerung ....................... 9
 Anschließen von Lautsprechern ................... 11
 Anzeigen von Menüs .................................... 12
 Aktuelles Bild einfrieren ................................ 12
 Einstellungen anzeigen ................................. 12
 Anzeigen externer Signalquellen .................. 13
 Gerätenamen bearbeiten .............................. 13
 Einrichten der PC-Software
(unter Windows XP) ...................................... 31
 Anzeigemodi ................................................. 32
 Einstellungen für PC vornehmen .................. 33
 Einstellen des Heimkino-PC ......................... 34
Anhang




Spezifikation (VESA) der Wandhalterung ..... 34
Verwenden des Standfußes .......................... 35
Problembehandlung ...................................... 36
Technische Daten ......................................... 37
Bildeinstellungen





Bildstandard ändern ...................................... 14
Bildeinstellungen anpassen .......................... 14
Konfigurieren detaillierter Bildeinstellungen .. 15
Âuswählen des Bildformats........................... 16
Digitale RM / Farbverstärkung / DNIe /
Kino-Plus....................................................... 17
Toneinstellungen
 Audiofunktionen ............................................ 18
Funktionsbeschreibung
 Zeitfunktionen ............................................... 20
 Sprache / Blaues Bild / Melodie /
Energiesparmod. / HDMI-Schwarzwert......... 21
 Sperre für Bedienfeldtasten aktivieren .......... 22
 Sperre für Fernbedienungstasten aktivieren . 22
 Persönliche ID einrichten .............................. 23
 Mehrfachbildschirm-Steuerung (MDC) einstellen .. 24
 Mehrfachbildschirm einstellen....................... 25
 Lüfter auswählen........................................... 26
 Spielemodus verwenden............................... 27
 Bild-im-Bild-Funktion (PIP) verwenden ......... 28
 Einbrennschutz ............................................. 29
 Timer für Einbrennschutz einstellen .............. 30
☛
➢
Wichtig
Hinweis
Symbole
Drücken Sie die
Deutsch - 3
BN68-01364B-01Ger.indd 3
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:45
Lieferumfang
Bedienungsanleitung
Fernbedienung/
AAA-Batterien
Netzkabel
Standfuß (2 Stck) /
Schrauben (4 Stck)
(PPM50M7F)
Ferritkern
PC-Kabel
Garantiekarte/
Registrierkarte/
(Nicht überall verfügbar)
Separat erhältlich
S-Videokabel
Komponentenkabel
Audiokabel
HDMI/DVI-Kabel
PC-Audio-Kabel
HDMI-Kabel
Videokabel
Ferritkern (Lautsprecherkabel, Netzkabel)
➢ Ferritkerne
werden zum Abschirmen von Kabeln gegen
Störungen verwendet.
Öffnen Sie beim Anschließen eines Kabels den
Ferritkern, und befestigen Sie ihn in der Nähe des
Steckers am Kabel.
Lautsprecherkabel
Netzkabel
Deutsch - 4
BN68-01364B-01Ger.indd 4
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:48
Systemsteuerung
Vorderseite
➢ Farbe und Form des Geräts unterscheiden sich je nach Modell.
1 SOURCE( )
Zeigt ein Menü mit allen verfügbaren
Signalquellen an (AV, S-Video, Komp., PC1,
PC2, DVI und HDMI).
Im Bildschirmmenü können Sie diese
Taste wie die Taste ENTER auf der
Fernbedienung verwenden.
➢
2 MENU
Drücken Sie diese Taste, um die
Funktionen des Plasmafernsehers in einem
Bildschirmmenü anzuzeigen.
3
− VOL +
Lautstärke erhöhen oder verringern.
Im Bildschirmmenü können Sie die
Schaltflächen − VOL + wie die Tasten + und −
auf der Fernbedienung verwenden.
4
SEL
Dient zum Steuern des Cursors im Menü.
5 Tasten (Netztaste)
Drücken Sie diese Taste, um den
Plasmafernseher ein- bzw. ausschalten.
6 Netzleuchte
Beim Einschalten des Fernsehgeräts
blinkt die Netzleuchte kurz und erlischt
anschließend. Im Standbymodus leuchtet die
Anzeige permanent.
7 Fernbedienungssensor
Zielen Sie mit der Fernbedienung auf diesen
Sensor am Plasmabildsdchirm.
Verwenden Sie die
SEL
Tasten,
um den Plasmafernseher einzuschalten,
wenn er sich gerade im Standby-Modus
befindet (modellabhängig).
Die Tasten − VOL + und
SEL
haben die gleiche Funktion wie die Tasten
▲/▼/◄/► auf der Fernbedienung.
Wenn die Fernbedienung nicht mehr
funktioniert oder Sie die Fernbedienung
verlegt haben, können Sie die Tasten am
Plasmafernseher verwenden.
➢
➢
➢
Deutsch - 5
BN68-01364B-01Ger.indd 5
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:50
Anschlussfeld
Rückseite
2 3 4
5
6
7
8
9
0
!
1
1
PPM50M7F
PPM63M7F
oder
oder
oder
➢ Farbe und Form des Geräts unterscheiden sich je nach Modell.
☛
 Stellen Sie sicher, dass der Fernseher und alle angeschlossenen Geräte ausgeschaltet sind, ehe
Sie weitere Geräte anschließen.
 Achten Sie beim Anschließen eines externen Geräts auf die Farbcodierung: Stecker und Buchse
müssen die gleiche Farbe aufweisen.
1 POWER IN
Anschlussdose für das Netzkabel.
2 EXT SPEAKER (8Ω)
Anschluss für externe Lautsprecher.
3 DVI/PC/HDMI AUDIO IN
Zum Anschließen an den Audioausgang des
PCs oder DVI-Geräts.
AUDIO ist ein Audioeingang für die Modi
PC1 und PC2.
4 DVI IN
Anschluss für Geräte mit DVI-Ausgang
5 HDMI IN
Anschluss für Geräte mit HDMI-Ausgang.
- Diese Eingänge können als DVI-Anschluss
mit separaten analogen Audioeingängen
verwendet werden. Für diese Art des
Anschlusses wird ein optionales HDMI/DVIKabel benötigt.
- Bei Verwendung des optionalen HDMI/
DVi-Adapters werden die analogen DVIAudioeingänge am Plasmabildschirms für
den Empfang des rechten und linken
Audiosignals vom DVI-Gerät verwendet.
6 PC IN1/PC OUT1
- PC IN1: Zum Anschließen an den
Videoausgang eines PCs.
- PC OUT1: Zum Anschließen an den
Videoeingang von externen
Geräten.
➢
7 PC IN2 (BNC)
Zum Anschließen der RGB HVVideosignalquelle des PCs.
Unter dem Begriff PC-Modus wird
im Folgenden der PC1/PC2-Modus
verstanden, bei dem RGB1 (PC1) oder
RGB2 (PC2) verwendet werden.
8 RS-232C
- IN: Wird für die MDC-Funktion verwendet,
wenn ein PC- oder RS-232C-Ausgang
eines anderen Plasmabildschirms
angeschlossen wird.
- OUT: Wird für die MDC-Funktion verwendet,
wenn ein RS-232C-Eingang
eines anderen Plasmabildschirms
angeschlossen wird.
Weitere Informationen zu Anschlüssen
finden Sie auf Seite 10.
9 COMPONENT IN
Videoeingänge (Y/PB/PR) und Audioeingänge
(L/R) für Komponentensignale.
0 AV (VIDEO/AUDIO L/R)
- IN: Video- und Audioeingänge für externe
Geräte wie z.B. Camcorder oder
Videorecorder.
- OUT: Ausgänge für externe Geräte.
! S-VIDEO IN
Videoeingang für externe Geräte mit S-VideoAusgang wie z.B. Camcorder oder
Videorecorder.
➢
➢
Deutsch - 6
BN68-01364B-01Ger.indd 6
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:54
Abbildung der Fernbedienung
➢
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
!
@
Die Leistungsfähigkeit der Fernbedienung kann durch starke Lichteinstrahlung beeinträchtigt
werden.
Plasmafernseher anschalten
Direkte Kanalauswahl
Nicht verfügbar
Lauter
Ton vorübergehend
ausschalten
Leiser
Zurück zum vorherigen
Menü
Menü einblenden
Zur gewünschten
Menüoption wechseln/Wert
einer Menüoption anpassen
Bildeffekt auswählen
Automatische Einstellung im
PC-Modus
PIP-Funktionen:
- PIP aktivieren oder
deaktivieren (PIP)
- Wählen Sie eine Position
des PIP-Bildes (POSITION)
# Plasmafernseher
ausschalten
$ Standbild
% Nächster Kanal
^ Externes Eingangssignal
auswählen
& Vorheriger Kanal
* Informationsanzeige
( Angezeigtes Bild ausblenden
) Auswahl bestätigen
(Speichern oder Eingabe)
a Audioeffekt auswählen
b Bildformat
c Mehrfachbildschirmsteuerung
d Bildeffekt auswählen
(Einbrennschutz)
Fortsetzung...
Deutsch - 7
BN68-01364B-01Ger.indd 7
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:56
Batterien in die Fernbedienung einsetzen
1
2
3
Nehmen Sie die Abdeckung auf der Rückseite der
Fernbedienung ab, indem Sie auf das Symbol ( ) drücken
und die Abdeckung nach außen ziehen.
Legen Sie zwei AAA-Batterien ein.
 Achten Sie darauf, dass die Pole der Batterien
(+ und –) wie auf der Abbildung im Batteriefach
ausgerichtet sind.
 Verwenden Sie nicht gleichzeitig verschiedene
Batterietypen (z. B. Mangan- und Alkali-Batterien)
Schieben Sie die Abdeckung wieder auf die Fernbedienung,
bis sie einrastet.
Wenn die Fernbedienung für einen längeren Zeitraum
nicht verwendet wird, nehmen Sie die Batterien heraus,
und lagern Sie sie an einem kühlen, trockenen Ort. Die
Fernbedienung funktioniert bis zu einer Entfernung von
7 m zum Plasmafernseher. (Bei normaler Nutzung des
Plasmafernsehers halten die Batterien ungefähr ein Jahr.)
➢
➢
Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert: Überprüfen Sie
➢ Folgendes:
1. Ist der Plasmafernseher eingeschaltet?
2. Wurden Plus- und Minuspol der Batterien vertauscht?
3. Sind die Batterien leer?
4. Gibt es einen Stromausfall oder ist das Netzkabel nicht
angeschlossen?
5. Befindet sich eine Leuchtstoffröhre oder ein Neonschild in
der Nähe?
und Akkus gehoren nicht in den Hausmull. Als Verbraucher sind Sie verpflichtet, alte
➢ Batterien
Batterien und Akkus zur umweltschonenden Entsorgung zuruckzugeben. Sie konnen alte Batterien
und Akkus bei den offentlichen Sammelstellen in Ihrer Gemeinde oder uberall dort abgeben, wo
Batterien und Akkus der betreffenden Art verkauft werden.
Plasbildschirm ein- und ausschalten
Das Netzkabel ist auf der Rückseite des Plasmabildschirms angeschlossen.
1
2
3
Schließen Sie das Netzkabel an eine geeignete Netzsteckdose an.
Die erforderliche Netzspannung ist auf der Rückseite des Plasmafernsehers angegeben.
Zulässige Netzfrequenzen sind 50Hz und 60Hz.
Drücken Sie zum Einschalten des Plasmafernsehers den Netzschalter auf der Vorderseite des
Geräts oder die Taste ON auf der Fernbedienung.
Drücken Sie zum Ausschalten des Plasmafernsehers den Netzschalter auf der Vorderseite des
Geräts oder die Taste OFF auf der Fernbedienung.
➢
Deutsch - 8
BN68-01364B-01Ger.indd 8
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:57
Bildschirm vertikal montieren
 Samsung haftet nicht für Schäden aufgrund der Installation des Geräts in einer von der
nachfolgenden Darstellung abweichenden Weise.
Sie können den Plasmabildschirm so installieren, dass die Bilder vertikal dargestellt werden. In diesem
Modus arbeitet die Lüftung automatisch. Wenn Sie den Lüfter ausschalten möchten, bringen Sie den
Plasmabildschirm in die horizontale Position und stellen dann im Menü Funktionen die Option Ventilator
auf Aus.
Verwenden Sie zur vertikalen Montage des Bildschirms nur den Wandmontagerahmen. Montieren Sie
den Plasmabildschirm so, dass die Menütasten von vorne gesehen auf der linken Seite liegen.
Vor dem Verwenden der Videowand und der
Mehrfachbildschirm-Steuerung
1
2
Erstellen Sie für jeden Plasmebildschirm eine
Kennung, und montieren Sie die Bildschirme
erst dann dicht aneinander. Wenn Sie
Plasmabildschirme dicht nebeneinander
aufgestellen, kann das Erstellen von IDs mit der
Fernbedienung Probleme bereiten.
Weitere Informationen über ideowandkonfiguration
und -betrieb finden Sie unter „Mehrfachbildschirm
einstellen“ auf Seite 25.
Beispiel für die Videowand-Funktion 2×2
Fortsetzung...
Deutsch - 9
BN68-01364B-01Ger.indd 9
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:13:58
Anschlussbeispiel für eine 2×2-Videowand
Rückseite des Plasmafernsehers
Verteiler
Y/PB/PR
➁
➀
L/R
DVD
Rückseite des Plasmafernsehers
➀ Verbinden Sie den
Komponenteneingang des
Verteilers über Komponentenkabel
(Audio und Video) mit dem
Komponentenausgang des Geräts,
das die Komponentenschnittstelle
unterstützt, also z. B. dem DVD-Player.
➁ Verbinden Sie mit einem
Komponentenkabel (Audio und
Video) den Komponenteneingang
jedes Plasmabildschirms mit dem
Komponentenausgang am Verteiler.
(Ein Verteiler verfügt über mehrere
Komponentenausgänge.)
Anschlussbeispiele für Mehrfachbildschirm-Steuerung
➢
Sie können ein Composite-(Video)-Gerät ohne
Verteiler wie einen PC anschließen.
 Wählen Sie im Menü die Option ID eingeben
aus. Verwenden Sie die Zahlentasten, um die
Kennung des Plasmabildschirms einzustellen.
Sie können die Fernbedienung nur für den
ausgewählten Plasmabildschirm verwenden.
 Weitere Informationen über
Mehrfachbildschirm-Steuerung finden Sie
unter „Mehrfachbildschirm-Steuerung (MDC)
einstellen“ auf Seite 24.
Deutsch - 10
BN68-01364B-01Ger.indd 10
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:08
Anschließen von Lautsprechern
➢ Lautsprecher sind optional. Die Lautsprecher müssen separat erworben werden.
1
Entfernen Sie die Schrauben auf der Rückseite des Plasmabildschirms.
PPM50M7F
2
PPM63M7F
Hängen Sie die beiden T-förmigen Aufhänger in die rechteckigen Öffnungen auf der Rückseite des
Plasmabildschirms ein.
PPM50M7F
3
PPM63M7F
Befestigen Sie die Lautsprecherhalterung mit den Schrauben am Plasmabildschirm, die Sie zuvor
vom Bildschirm gelöst haben.
PPM50M7F
PPM63M7F
Bildschirm darf auf keinen Fall an den Lautsprechern getragen oder bewegt werden. Die
➢ Der
Halterung zwischen Lautsprecher und Plasmabildschirm könnte brechen und der Plasmabildschirm
herunterfallen, was zu Personen- und Sachschäden führen kann.
Deutsch - 11
BN68-01364B-01Ger.indd 11
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:19
Anzeigen von Menüs
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU.
Das Hauptmenü wird auf dem Bildschirm angezeigt.
Auf der linken Seite des Menüs befinden sich fünf Symbole:
Bild, Ton, Funktionen, Einstellungen und Eingang.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ eines der Symbole aus.
Drücken Sie die Taste ENTER, um in das Untermenü des
Symbols zu wechseln.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um im Menü zu navigieren.
Drücken Sie die Taste ENTER , um Menüoptionen
auszuwählen.
Ändern Sie mit den Tasten ▲/▼/◄/► die gewählte Option.
Durch Drücken der Taste RETURN gelangen Sie zurück ins
vorherige Menü.
Drücken Sie zum Schließen des Menüs die Taste EXIT.
Bild
Modus
: Dynamisch
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton
G 50
: Kalt1
Farbtemp.
Detaileinstellungen

100
45
75
55
R 50


 Mehr
Navig.
Eingabe
Beenden
Aktuelles Bild einfrieren
Sie können ein laufendes Fernsehbild anhalten, indem Sie
die Taste “STILL” drücken. Drücken Sie zum Fortsetzen der
normalen Fernsehwiedergabe diese Taste erneut.
PIP-Modus wird die Standbildfunktion auf das Hauptbild
➢ Im
und das PIP-Bild zugleich angewendet.
Einstellungen anzeigen
können die Einstellungen anzeigen, indem Sie die Taste
➢ Sie
INFO auf der Fernbedienung drücken.
AV
Bild
Ton
SRS TS XT
−− : −−
: Dynamisch
: Benutzerdef.
: Aus
Deutsch - 12
BN68-01364B-01Ger.indd 12
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:23
Anzeigen externer Signalquellen
Sie können das Eingangssignal angeschlossener Geräte,
wie z. B. Videorecorder, DVD-Player, Set-Top-Box und der
Signalquelle für den Plasmafernseher wechseln.
1
2
3
4
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Eingang auszuwählen,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie nochmals die Taste ENTER, um Quellen
auszuwählen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um die Signalquelle
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Signalquellen: AV, S-Video, Komp., PC1, PC2,
DVI und HDMI.
Nur angeschlossene Geräte können ausgewählt werden.
➢
Eingang
Quellen
Name bearb.
Navig.
: AV
Eingabe


Zurück
Quellen
: −−−−
: −−−−
: −−−−
: −−−−
: −−−−
: −−−−
: −−−−
AV
S-Video
Komp.
PC1
PC2
DVI
HDMI
Navig.
Eingabe
Zurück
können diese Optionen auswählen, indem Sie einfach die
➢ Sie
Taste SOURCE auf der Fernbedienung drücken.
Sie die Taste INFO auf der Fernbedienung, um die
➢ Drücken
aktuelle Signalquelle anzuzeigen.
Gerätenamen bearbeiten
Sie können der externen Signalquelle einen Namen geben.
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Eingang auszuwählen,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Name bearb..
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um die externe Signalquelle
zum Bearbeiten auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste
ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ das gewünschte Gerät,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Gerätenamen: VCR, DVD, D-VHS, Kabel-STB,
HD-STB, Sat-STB, AV-Receiver, DVD-Receiver, Spiel,
Camcorder, DVD-Kombi, DVD-HD-Rec, PC
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Eingang
Quellen
Name bearb.
Navig.
: AV
Eingabe


Zurück
Name bearb.
AV
S-Video
Komp.
PC1
PC2
DVI
HDMI
Navig.
: −−−− −−−−
: −−−− VCR
: −−−− DVD
: −−−−D-VHS
: −−−−
Kabel-STB
: −−−−HD-STB
: −−−−
Sat-STB
▼
Eingabe
Zurück
Deutsch - 13
BN68-01364B-01Ger.indd 13
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:24
Bildstandard ändern
Sie können den Bildstandard auswählen, der für Ihre
Sehgewohnheiten am besten geeignet ist.
1
2
3
4
Bild
Modus
: Dynamisch
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton
G 50
Farbtemp.
: Kalt1
Detaileinstellungen
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Bild auszuwählen.
Wählen Sie mit der Taste ENTER die Option Modus aus.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ den gewünschten
Modus, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Modi: Dynamisch, Standard, Film
Die Einstellungswerte können je nach Eingangsquelle
unterschiedlich sein. (Beispiel: Video, Komp., PC oder
HDMI)
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
➢
100
45
75
55
R 50


 Mehr
Navig.
➢
5

Eingabe
Zurück
Bild
Dynamisch
Modus
: Dynamic
Standard
Kontrast
Film
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton
G 50
R
Farbtemp.
: Kalt1
Detaileinstellungen
 Wählen Sie Dynamisch aus, wenn Sie den
Plasmafernseher tagsüber oder bei starker
Umgebungsbeleuchtung verwenden möchten.
 Wählen Sie Standard für den Normalmodus des
Plasmafernsehers.
 Wählen Sie Film aus, wenn Sie sich einen Film ansehen
möchten.
100
45
75
55
50
 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
können diese Optionen auswählen, indem Sie einfach die
➢ Sie
Taste P.MODE auf der Fernbedienung drücken.
Bildeinstellungen anpassen
Der Plasmabildschirm verfügt über mehrere
Einstellmöglichkeiten für die Bildqualität:
1
2
3
4
5
6
7
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Bild auszuwählen.
Wählen Sie mit der Taste ENTER die Option Modus aus.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ den gewünschten Modus,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Modi: Dynamisch, Standard, Film
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Bild
Modus
: Dynamisch
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton
G 50
: Kalt1
Farbtemp.
Detaileinstellungen

100
45
75
55
R 50


 Mehr
Navig.
Eingabe
Contrast
Navig.
Zurück
100
Einstellen
Zurück
Bild
Modus
: Dynamisch
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton
G 50
Kalt2 R
Farbtemp.
: Cool1Kalt1
Detaileinstellungen
Normal
Warm1
Warm2
 Mehr
100
45
 Kontrast – Helligkeit – Schärfe – Farbe – Farbton
75
Sie können die Funktion Farbton im AV- oder S-Video55
50
Modus des PAL-Systems nicht verwenden.
Kontrast – Helligkeit – Farbtemp.: PC-Modus
Drücken Sie die Taste ◄ or ►, bis die optimale Einstellung
erreicht ist.
Navig.
Eingabe
Zurück
 Farbtemp.: Kalt2/Kalt1/Normal/Warm1/Warm2
Wenn der Bildmodus auf Dynamisch oder Standard eingestellt ist, können Warm1 und Warm2
nicht ausgewählt werden.
 Reset: Abbrechen/OK
Wählen Sie OK. Sie können die Einstellungen auf die werkseitig festgelegten Standardbildeinstellung
en zurücksetzen.
Die Funktion zum Zurücksetzen wird für jeden Bildmodus und Farbton konfiguriert.
➢
➢
➢
Deutsch - 14
BN68-01364B-01Ger.indd 14
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:26
Konfigurieren detaillierter Bildeinstellungen
Sie können die detaillierten Bildparameter einstellen.
1
2
3
4
5
6
➢
➢
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Bild auszuwählen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Detaileinstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Schwarzabgleich, Optimalkontrast,
Gamma, Weißabgleich, Farbanpassung, Kantenglättung,
Farbraum, xvYCC
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Wenn der Bildmodus auf Film oder Standard eingestellt ist,
können Sie Detaileinstellungen auswählen.
Wenn DNIe deaktiviert oder auf Demo gestellt ist, können Sie
Detaileinstellungen im Bildmodus Standard nicht wählen.
Bild
Modus
: Film
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton
G 50
: Warm2
Farbtemp.
Detaileinstellungen

80
45
10
53
R 50


 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
Detaileinstellungen
Schwarzabgleich
Optimalkontrast
Gamma
Weißabgleich
Farbanpassung
Kantenglättung
Farbraum
xvYCC
: Aus
: Aus
:0
: Aus
: Auto
: Aus
Navig.
Eingabe








Zurück
 Schwarzabgleich: Aus/Gering/Mittel/Hoch
Sie können direkt auf dem Bildschirm den Schwarzwert auswählen, um die Bildschirmtiefe
anzupassen.
 Optimalkontrast: Aus/Gering/Mittel/Hoch
Sie können den Bildschirmkontrast so anpassen, dass ein optimaler Kontrast gewährleistet ist.
 Gamma: -3 ~ +3
Sie können die mittlere Bildhelligkeit einstellen.
Drücken Sie die Taste ◄ or ►, bis die optimale Einstellung erreicht ist.
 Weißabgleich: R-Offset/G-Offset/B-Offset/R-Gain/G-Gain/B-Gain/Reset
Um natürlichere Bildfarben zu erhalten, können Sie die Farbtemperatur anpassen.
R-Offset/G-Offset/B-Offset/R-Gain/G-Gain/B-Gain:
Wenn Sie den Anpassungswert ändern, wird der angepasste Bildschirm aktualisiert.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option, und drücken Sie dann die Taste
ENTER.
Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, bis die optimale Einstellung erreicht ist.
Reset: Der zuvor angepasste Weißabgleich wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
 Farbanpassung: Rosa/Grün/Blau/Weiß/Reset
Sie können diese Einstellung Ihrem persönlichen Geschmack anpassen.
Rosa/Grün/Blau/Weiß: Wenn Sie den Anpassungswert ändern, wird der angepasste Bildschirm
aktualisiert.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option, und drücken Sie dann die Taste
ENTER.
Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, bis die optimale Einstellung erreicht ist.
Wenn Sie die Funktion zur Farbanpassung ausführen, wird das aktuelle Bildschirmbild als
Standbild festgehalten, bevor es auf dem Bildschirm angezeigt wird.
Reset: Die zuvor angepassten Farben werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
 Kantenglättung: Ein/Aus
Sie können die Objektgrenzen betonen.
 Farbraum: Auto/Breit
Sie können den Farbreproduktionsraum für das Eingangssignal auf Auto oder Breit festlegen.
 xvYCC: Ein/Aus
Durch Aktivieren des xvYCC-Modus vergrößern Sie die Detailtreue und den Farbraum beim
Abspielen von Filmen auf einem externen Gerät (d.h. DVD-Player), das an den HDMI- oder
Komponenteneingang angeschlossen ist. Dieses Feature steht nur zur Verfügung, wenn Sie den
Bildmodus auf “Film” einstellen.
Die xvYCC-Funktion ist nur im Komponenten- oder HDMI-Modus verfügbar.
Wenn die xvYCC-Funktion aktiv ist, kann PIP nicht verwendet werden.
➢
➢
➢
Deutsch - 15
BN68-01364B-01Ger.indd 15
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:27
Âuswählen des Bildformats
Sie können ein Bildformat auswählen, das Ihren
Sehgewohnheiten am besten entspricht.
1
2
3
4
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Bild auszuwählen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Format auszuwählen,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: 16:9, Breitenzoom, Zoom, 4:3,
Nur Scan
 16:9: Stellt das Bildformat auf den Breitbildmodus 16:9
ein.
 Breitenzoom: Diese Option vergrößert das Bild auf mehr
als 4:3. Verschieben Sie das Bild mit den Tasten ▲ oder
▼ nach oben oder nach unten, nachdem Sie mit der
Taste ◄ oder ENTER das Symbol gewählt haben.
 Zoom: Vergrößert das Bild vertikal.
 4:3: Stellt das Bildformat auf den Normalmodus 4:3 ein.
 Nur Scan: Die empfangenen Szenen werden angezeigt,
wie sie sind, also vollständig und ohne Beschneidung,
sofern HDMI-Signale mit 720p, 1080i, 1080p eingehen.
Beim HDMI-Bildformat Nur Scan kann es je nach AV-Gerät
passieren, dass der Bildschirm am Rand abgeschnitten
wird oder dass eine bestimmte Farbe auf dem Bildschirm
erscheint.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Bild
 Mehr
Format
Digitale RM
Farbverstärkung
DNIe
Kino-Plus
Reset
:4:3
: Aus
: Ein
: Ein
: Ein
: OK






Navig.
Eingabe
Zurück
Format
16 : 9
Britenzoom
Zoom
4:3
Nur Scan
Navig.
Eingabe
Zurück
➢
5
können das Bildformat ändern, indem Sie auf der Fernbedienung einfach die Taste P.SIZE
➢ Sie
drücken.
nach Signalquelle können die Bildgrößenoptionen variieren.
➢ Je
verfügbaren Elemente können in Abhängigkeit vom ausgewählten Modus variieren.
➢ Die
➢ Im PC- und DVI-Modus können nur die Modi 16:9 und 4:3 eingestellt werden.
Bildgröße und Bildposition mit der Zoom-Funktion ändern
 Wenn die Bildgröße über die Zoom-Funktion geändert wird, können die Positionierung und Größe
des Bildes mit den Tasten ▲ und ▼ vertikal angepasst werden.
 Verschieben Sie das Bild mit den Tasten ▲ oder ▼ nach oben oder nach unten, nachdem Sie mit der
Taste ◄ oder ► das Symbol gewählt haben.
 Verändern Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ vertikal die Größe des Bildes, nachdem Sie mit der Taste ◄
oder ► das Symbol gewählt haben.
Deutsch - 16
BN68-01364B-01Ger.indd 16
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:27
Digitale RM / Farbverstärkung / DNIe / Kino-Plus
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Bild auszuwählen.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Digitale RM, Farbverstärkung,
DNIe, Kino-Plus
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Bild
 Mehr
Format
Digitale RM
Farbverstärkung
DNIe
Kino-Plus
Reset
:4:3
: Aus
: Ein
: Ein
: Ein
: OK






Navig.
Eingabe
Zurück
 Digitale RM: Aus/Gering/Mittel/Hoch/Auto
Wenn das vom Plasmafernseher empfangene Signal schwach ist, können Sie diese Funktion
aktivieren, um ggf. Bildrauschen und Doppelkonturen auf dem Bildschirm zu verringern.
 Farbverstärkung: Ein/Aus
Wenn diese Option eingeschaltet wird, werden die Farben des Himmels und von Gras stärker und
klarer. Das Fernsehbild wird farbenfroher.
Diese Funktion ist im PC-Modus nicht verfügbar.
Diese Funktion ist nur im Modus Dynamisch verfügbar.
 DNIe: Aus/Demo/Ein
Dieser Plasmafernseher verfügt über eine DNIe-Funktion auf und bietet daher hohe Bildqualität.
Wenn DNIe eingestellt wird, ist auf dem Bildschirm die DNIe-Funktion aktiviert. Wenn Sie DNIe auf
Demo festlegen, können Sie auf dem Bildschirm zu Demonstrationszwecken die aktivierte DNIe
und ein normales Bild anzeigen. Mit dieser Funktion können Sie den Unterschied in der Bildqualität
sehen.
DNIeTM (Digital Natural Image engine)
Mit dieser Funktion erhalten Sie durch 3D-Rauschunterdrückung, Detailverbesserung,
Kontrastverstärkung und verbesserte Weißdarstellung ein schärferes Bild. Der neue Bildausgle
ichsalgorithmus sorgt für ein helleres, klareres und viel detailreicheres Bild. Durch die DNIeTMTechnologie wird jedes Signal Ihren Augen angepasst.
Diese Funktion ist im PC-Modus nicht verfügbar.
Wenn der Bildmodus auf Film eingestellt ist, können Sie DNIe nicht auswählen.
 Kino-Plus: Ein/Aus
Selbst in schnellen Szenen wird die Haut natürlicher und Text klarer angezeigt.
Diese Funktion ist im Modus Breitenzoom, Zoom und Nur Scan nicht verfügbar.
Bei Kino-Plus sind die Modi HDMI (1080p), PC und DVI deaktiviert.
➢
➢
➢
➢
➢
➢
➢
Deutsch - 17
BN68-01364B-01Ger.indd 17
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:28
Audiofunktionen
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Ton auszuwählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Modus, Equalizer, SRS TS XT,
Auto. Lautst., Int. Ton aus, Ton wählen, Reset
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Ton
Modus
Equalizer
SRS TS XT
Auto. Lautst.
Int. Ton aus
Ton wählen
Reset
Navig.
: Benutzerdef. 





: Aus
: Aus
: Aus
: Hauptsender
Eingabe
Zurück
< Bei aktiviertem Spielemodus >
Ton
 Modus: Standard/Musik/Film/Sprache/Benutzerdef.Stellen
Modus
: Benutzerdef. 
Sie den Audiomodus ein, der am besten zur jeweiligen Sendung
Equalizer

passt.
SRS TS XT
: Aus

Auto.
Lautst.
:
Aus

 Wählen Sie Standard aus, um die Werkseinstellungen
Int. Ton aus
: Aus

für den PLasmafernseher zu verwenden.
Ton wählen
: Hauptsender 
 Wählen Sie bei Musikvideos oder
Reset
Konzertübertragungen die Option Musik aus.
 Wählen Sie bei Spielfilmen die Option Film aus.
Navig.
Eingabe
Zurück
 Wählen Sie für Sendungen, die hauptsächlich Dialoge
enthalten (z. B. Nachrichtensendungen) die Option
Sprache aus.
 Wählen Sie die Option Benutzerdef. aus, um Ihre
bevorzugten Einstellungen abzurufen.
Sie können diese Optionen auswählen, indem Sie einfach
die Taste S.MODE auf der Fernbedienung drücken.
Equalizer
 Equalizer: Balance/100Hz/300Hz/1kHz/3kHz/10kHz
Der Plasmafernseher verfügt über mehrere
Einstellmöglichkeiten für die Tonqualität.
R
+
+
 Tonbalance (R/L) anpassen:
0
0
Zum Einstellen der Tonbalance für die R/LL
Lautsprecher.
Balance 100Hz 300Hz 1kHz 3kHz 10kHz
 Bandbreite anpassen (100Hz, 300Hz, 1KHz,
3KHz, 10KHz): Zum Einstellen der unterschiedlichen
Navig.
Einstellen
Zurück
Bandbreitenfrequenzen.
Wenn Sie Änderungen an diesen Einstellungen
vornehmen, wird der Audiostandard automatisch auf Benutzerdef. umgestellt.
 SRS TS XT: Ein/Aus
TruSurround XT ist eine patentierte SRS-Technologie, die das Problem des
Abspielens von 5.1-Mehrkanalinhalten über zwei Lautsprecher löst.
Mit TruSurround kommen Sie mit jedem Stereo-System mit zwei Lautsprechern,
auch den internen Fernsehlautsprechern, in den Genuss überzeugender Virtual
Surround-Effekte.
Es ist vollständig kompatibel mit allen Mehrkanalformaten.
TruSurround XT, SRS und das
Symbol sind Marken von SRS Labs, Inc. Das TruSurround
XT-Verfahren wird in Lizenz von SRS Labs, Inc. verwendet.”
➢
➢
➢
➢
➢
Fortsetzung...
Deutsch - 18
BN68-01364B-01Ger.indd 18
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:29
 Auto. Lautst.: Ein/Aus
Aufgrund unterschiedlicher Signalbedingungen unterscheiden sich Fernsehsender in der Lautstärke,
so dass es erforderlich sein kann, die Lautstärke beim Umschalten zwischen Sendern jedes
Mal nachzuregeln. Mit der Funktion für automatische Lautstärkeeinstellung wird die Lautstärke
automatisch bei starkem Modulationssignal verringert und bei schwachem Modulationssignal erhöht.
 Int. Ton aus: Ein/Aus
Wenn Sie den Ton über separate Lautsprecher hören möchten, deaktivieren Sie den internen
Verstärker.
Die Tasten VOL +, VOL -, S.MODE und MUTE funktionieren nicht, wenn Int. Ton aus aktiviert ist.
 Ton wählen: Hauptsender/PIP-sender
Wenn die PIP-Funktion aktiviert ist, können Sie den Ton zum PIP-Bild wiedergeben.
− Hauptsender: Verwenden Sie diese Option, um den zum Hauptbild gehörenden Ton
wiederzugeben.
− PIP-sender: Verwenden Sie diese Option, um den zum PIP-Bild gehörenden Ton wiederzugeben.
 Reset
Wenn der Spielemodus Ein (Sie auf Seite 27). ist, ist die Funktion zum Zurücksetzen der
Audioeinstellungen aktiviert.
Wenn Sie die Funktion zum Zurücksetzen wählen, nachdem Sie den Equalizer eingestellt haben,
wird der Equalizer auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
➢
Deutsch - 19
BN68-01364B-01Ger.indd 19
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:29
Zeitfunktionen
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Zeit auszuwählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Zeit einstellen, Sleep-Timer, Timer 1,
Timer 2, Timer 3
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen
haben, drücken Sie die Taste
ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus








 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
Zeit
Zeit einstellen
Sleep-Timer
Timer 1
Timer 2
Timer 3
: −− : −−
: Aus
: Deaktiviert
: Deaktiviert
: Deaktiviert





 Zeit einstellen
Sie können die Uhr des Plasmafernsehers stellen, so
dass die aktuelle Uhrzeit angezeigt wird, wenn Sie auf der
Fernbedienung die Taste INFO drücken. Wenn Sie den
Navig.
Eingabe
Zurück
automatischen Timer verwenden möchten, müssen Sie die
Uhrzeit einstellen.
− Drücken Sie auf ◄ oder ►, um Monat, Datum, Jahr, Stunde oder Minute einzustellen.
Nehmen Sie die Einstellungen mit den Tasten ▲ oder ▼ vor.
Sie können Monat, Datum, Jahr, Stunde und Minute direkt durch Drücken der Zifferntasten auf
der Fernbedienung einstellen.
Bei einem Stromausfall oder Ausschalten des Geräts über das Netzteil gehen die Einstellungen
der Uhr verloren.
 Sleep-Timer
Sie können ein Intervall zwischen 30 und 180 Minuten auswählen, nach dessen Ablauf der
Plasmafernseher automatisch in den Standby-Modus geschaltet wird.
− Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼, nach welcher Zeit das Gerät ausgeschaltet werden soll
(Aus, 30, 60, 90, 120, 150, 180).
 Timer 1 / Timer 2 / Timer 3
Sie können die An-/Abschalttimer so einstellen, dass der Plasmafernseher zum ausgewählten
Zeitpunkt automatisch ein- bzw. ausgeschaltet wird.
Voraussetzung dafür ist, dass Sie die Uhr gestellt haben.
− Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► die gewünschte Option aus.
Drücken Sie zum Ändern der Einstellung die Taste ▲ oder ▼.
Anschaltzeit: Wählen Sie Stunde, Minute und Nein/Ja. (Zum Aktivieren des Timers, wenn Sie mit
den Einstellungen fertig sind, wählen Sie Ja.)
Ausschaltzeit: Wählen Sie Stunde, Minute und Nein/Ja. (Zum Aktivieren des Timers, wenn Sie
mit den Einstellungen fertig sind, wählen Sie Ja.)
Wiederholmodus: Wählen Sie Einmal, Täglich, Mo - Fr, Mo - Sa oder Sa - So.
Lautstärke: Stellen Sie die gewünschte Lautstärke ein.
Quelle: Wählen Sie das benötigte externe Gerät.
Sie können die Stunden und Minuten auch direkt über die Zifferntasten auf der Fernbedienung
einstellen.
➢
➢
☛
➢
Abschaltung
☛ Automatische
Wenn Sie den Timer auf Ein einstellen, schaltet sich der Plasmabildschirm drei Stunden nach
dem Einschalten durch den Timer ab, wenn in der Zwischenzeit keine Bedienelemente verwendet
wurden. Diese Funktion ist nur im Ein-Modus des Timers verfügbar und verhindert Schäden durch
Überhitzung, wenn der PLasmafernseher zu lange eingeschaltet ist.
Deutsch - 20
BN68-01364B-01Ger.indd 20
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:30
Sprache / Blaues Bild / Melodie / Energiesparmod. /
HDMI-Schwarzwert
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus








 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
 Sprache
Die verfügbaren Optionen in diesem Menü sind modellabhängig. Wenn Sie den Plasmafernseher
erstmals verwenden, müssen Sie die Sprache auswählen, in der Menüs und Hinweise angezeigt
werden sollen.
 Blaues Bild: Ein/Aus
Wenn kein Signal empfangen wird oder das Signal sehr schwach ist, wird der rauschende
Bildhintergrund automatisch durch ein blaues Bild ersetzt. Wenn Sie auch bei sehr schlechtem
Empfang weiterhin das Bild mit Störungen anzeigen möchten, stellen Sie die Option Blaues Bild auf
Aus.
 Melodie: Aus/Gering/Mittel/Hoch
Sie können die Melodie auswählen, die beim Ein- und Ausschalten des Plasmafernsehers abgespielt
wird.
 Energiesparmod.: Aus/Gering/Mittel/Hoch
Mit dieser Funktion wird die Helligkeit des Bildschirms entsprechend den Lichtverhältnissen der
Umgebung angepasst.
- Aus: Energiesparmodus ausschalten.
- Gering: Das Gerät wird unabhängig von den Lichtverhältnissen in der Umgebung im
Standardmodus betrieben.
- Mittel: Das Gerät wird unabhängig von den Lichtverhältnissen in der Umgebung in den mittleren
Stromsparmodus versetzt.
- Hoch: Das Gerät wird unabhängig von den Lichtverhältnissen in der Umgebung in den maximalen
Stromsparmodus versetzt.
 HDMI-Schwarzwert: Normal/Gering
Mit dieser Funktion können Sie die Bildqualität einstellen, wenn es mit dem HDMI-Eingang im
eingeschränkten RGB-Bereich (16 bis 235) zu Einbrennerscheinungen (Auftreten von Schwarzwerten,
geringem Kontrast, schwachen Farben usw.) kommt.
Diese Funktion ist nur bei einer Verbindung des externen Eingangs mit HDMI (RGB-Signale)
aktiv.
➢
Deutsch - 21
BN68-01364B-01Ger.indd 21
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:30
Sperre für Bedienfeldtasten aktivieren
Mit dieser Funktion können Sie die Bedienfeldtasten
des Plasmabildschirms sperren, so dass der Bildschirm
nicht über den Fernseher bedient werden kann. Der
Fernsehapparat kann allerdings weiterhin über die
Fernbedienung bedient werden. Die Bedienfeldsperre kann
nur über die Fernbedienung deaktiviert werden. Bewahren
Sie die Fernbedienung deshalb für nicht autorisierte Benutzer
unzugänglich auf.
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Funktionen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Tastensperre
auszuwählen.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Tastensperre
auszuwählen.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Optionen
Aus oder Ein, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Funktionen
Tastensperre
Multi Control
Videowand
Ventilator
Navig.
: Aus
Eingabe




Zurück
Tastensperre
Tastensperre
FB-Sperre
PIN ändern
Navig.
: Aus
Eingabe



Zurück
Sperre für Fernbedienungstasten aktivieren
Mit dieser Funktion sperren Sie die Fernbedienung, so dass
der Bildschirm nicht über die Fernbedienung bedient werden
kann. Der Plasmabildschirm kann allerdings weiterhin über
das Bedienfeld bedient werden.
1
2
3
4
5
➢
➢
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Funktionen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Tastensperre
auszuwählen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um FB-Sperre
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Wenn die FB-Sperre auf Eingestellt ist, können Sie die
Fernbedienung auch dann nicht verwenden, wenn Sie die
Fernbedienungstaste drücken.
Um die Tastensperre der Fernbedienung zu deaktivieren,
geben Sie über die Zifferntasten auf der Fernbedienung 0000
ein. Daraufhin wird FB-Sperre : Aus angezeigt.
Wenn Sie die Fernbedienungstasten zu schnell drücken, werden
die Eingaben möglicherweise nicht erkannt.
Drücken Sie die Tasten in einem Abstand von etwa zwei (2)
Sekunden.
Funktionen
Tastensperre
Multi Control
Videowand
Ventilator
Navig.
: Aus
Eingabe




Zurück
Tastensperre
Tastensperre
FB-Sperre
PIN ändern
Navig.
: Aus
Eingabe



Zurück
FB-Sperre : Ein
Deutsch - 22
BN68-01364B-01Ger.indd 22
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:31
Persönliche ID einrichten
Mit dieser Funktion können Sie mit Hilfe eines vierstelligen
PIN-Codes (Persönliche IdentifikationsNummer) Kanäle
sperren und unerwünschten Zugriff auf den Plasmabildschirm
unterbinden.
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Funktionen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ENTER, um Tastensperre
auszuwählen.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
PIN ändern, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Geben Sie über die Zifferntasten den aktuellen vierstelligen
PIN-Code ein.
Der Standard-PIN-Code eines neuen Plasmabildschirms
lautet 0000.
Geben Sie über die Zifferntasten den neuen vierstelligen PINCode ein. Geben Sie den neuen PIN-Code erneut ein, um
diesen zu bestätigen.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Wenn Sie den PIN-Code vergessen haben, drücken Sie die
Fernbedienungstasten in der folgenden Reihenfolge, um den
PIN-Code auf 0-0-0-0 zurückzusetzen: MUTE, 1, 8, 6.
Funktionen
Tastensperre
Multi Control
Videowand
Ventilator
: Aus
Navig.
Eingabe




Zurück
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
FB-Sperre
PIN ändern



➢
6
7
➢
Navig.
Eingabe
Zurück
PIN ändern
PIN eingeben
Neue PIN eingeben
0..9 : PIN eingeben
Zurück
PIN ändern
PIN eingeben
*
Neue PIN eingeben
0..9 : PIN eingeben
Zurück
Deutsch - 23
BN68-01364B-01Ger.indd 23
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:32
Mehrfachbildschirm-Steuerung (MDC) einstellen
Diese Funktion ermöglicht durch Zuweisen von IDs das
einfache Steuern der angeschlossenen Plasmabildschirme
über den PC.
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Funktionen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
Multi Control, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: ID einstellen(00 – 99), ID eingeben
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Geben Sie über die Zifferntasten die ID ein.
Geben Sie die ID-Nummer über die numerischen Tasten
ein.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Die Plasmabildschirme PDP1 und PDP2 müssen sich für die
Mehrfachsteuerung im Modus ID einstellen befinden Wenn Sie
die ID von PDP1 im Modus ID eingeben des Plasmafernsehers
eingeben, zeigt nur PDP1 das Menü an, und die
Fernbedienung ist funktionsfähig. In diesem Fall reagiert PDP2
nicht auf die Fernbedienung und zeigt den Standby-Modus von
ID eingeben an.
Weitere Informationen dazu finden Sie im Programmmanager
für die Mehrfachbildschirm-Steuerung.
Sie können das MDC-Programm im Download-Center von
„www.samsung.com“ herunterladen.
Funktionen
Tastensperre
Multi Controle
Videowand
Ventilator
Navig.
: Aus
Eingabe




Zurück
Multi Control
ID einstellen
ID eingeben
: 00
: --


➢
➢
6
➢
➢
➢
Navig.
Eingabe
Zurück
Multi Control
ID einstellen
ID eingeben
Navig.
: 00
: --
Eingabe
Zurück
Multi Control
ID einstellen
ID eingeben
: 00
:
--
0..9 : Eingangs-ID eingeben
Zurück
können diese Optionen auswählen, indem Sie einfach die
➢ Sie
Taste MDC(Multiple Display Control) auf der Fernbedienung
drücken.
Deutsch - 24
BN68-01364B-01Ger.indd 24
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:33
Mehrfachbildschirm einstellen
Bei den meisten Plasmabildschirmen können Sie
unterschiedliche Darstellungsoptionen auswählen.
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Funktionen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
Videowand, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie erneut die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
Ein, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Format(Vollbild/Natural), VideowandSetup
 Format:
Vollbild: Mit dieser Option werden geteilte Bilder auf mehreren
Bildschirmen ohne fehlende Bildteile angezeigt, als ob der
angezeigte Teil der einzelnen Bildschirme Teil eines einzigen
großen Plasmabildschirms wäre.
Natural: Mit dieser Option werden geteilte Bilder auf mehreren
Bildschirmen angezeigt, als ob die einzelnen Bildschirme Teil
eines einzigen großen Bildschirms wären. Bei dieser Option
fehlen einzelne Teile des Bildes an den Bildschirmrändern.
Funktionen
Tastensperre
Multi Controle
Videowand
Ventilator
Navig.




: Aus
Eingabe
Zurück
Videowand
Videowand
: Aus
Format
: Vollbild
Videowand-Setup
Navig.
Eingabe



Zurück
Videowand
Videowand
: Ein
Format
: FullVollbild
Videowand-Setup
Natural
 Videowand-Setup: 2x2, 3x3, 4x4, 5x1 oder 1x5
7 Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Die PIP-Funktion und die Funktion zum Einstellen des
Bildformats sind im Videowand-Betrieb nicht verfügbar.
Navig.
➢
Eingabe
Zurück
Videowand-Setup
2x2
3x3
4x4
5x1
1x5
Navig.
1
2
3
4
Eingabe
Zurück
Deutsch - 25
BN68-01364B-01Ger.indd 25
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:34
Lüfter auswählen
Der Lüfter verringert die Temperatur in der Vorder- und
Oberseite des Plasmabildschirms. Wenn Sie durch das
Lüftergeräusch gestört werden, können Sie den Lüfter auf
“Aus” einstellen. Wenn der Lüfter ausgeschaltet ist, kann
bei langem Betrieb die Temperatur an der Vorder- und
Oberseite des Plasmabildschirms steigen, was dessen
Funktionsfähigkeit jedoch nicht beeinträchtigt.
1
2
3
4
5
➢
➢
➢
Funktionen
Tastensperre
Multi Controle
Videowand
Ventilator
: Aus




Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Navig.
Eingabe
Zurück
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Funktionen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Ventilator, und drücken Sie dann die
Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Optionen Aus oder Ein, und drücken Sie dann
die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Wenn der Plasmabildschirm vertikal installiert ist, arbeitet der Lüfter automatisch.
Wenn ein Lüftungsproblem besteht, wird die Meldung Lüfter prüfen angezeigt.
Schalten Sie den Lüfter ein, wenn die Temperatur über 35°C steigt.
Deutsch - 26
BN68-01364B-01Ger.indd 26
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:34
Spielemodus verwenden
Wenn Sie eine Spielekonsole wie PlayStationTM oder XboxTM
anschließen, können Sie durch Auswählen des Spielemodus
ein realistischeres Spielerlebnis genießen.
1
2
3
4
5
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Spielemodus
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Optionen
Aus oder Ein, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
im Spielemodus (Achtung!)
➢ Einschränkungen
 Wenn Sie eine Spielekonsole vom Gerät trennen und
➢
➢
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus








 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
AV
Spielemodus
ein anderes externes Gerät anschließen möchten,
beenden Sie zuerst den Spielemodus.
 Wenn Sie im Spielemodus das Menü des Plasmabildschirms anzeigen, zittert das Bild leicht.
 Das Zeichen ( ) wird auf dem Bildschirm angezeigt. Dies bedeutet, dass der Spielemodus
für die gewählte Signalquelle angeschaltet ist.
Bei Ein Spielemodus:
 Der Bildmodus wird automatisch auf „Standard“ eingestellt und kann vom Benutzer nicht
geändert werden.
 Der Audiomodus im Menü Ton ist deaktiviert. Passen Sie den Ton unter Verwendung des
Equalizers an.
 Die Funktion zum Zurücksetzen der Audioeinstellungen ist aktiviert. Wenn Sie die ResetFunktion wählen, nachdem Sie den Equalizer eingestellt haben, wird der Equalizer auf die
Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Kontrollieren Sie, ob der Spielemodus noch Aus ist, wenn die Bildqualität bei angeschlossenem
externem Gerät schlecht ist. Schalten Sie den Spielmodus Ein, und schließen Sie externe
Geräte an.
Deutsch - 27
BN68-01364B-01Ger.indd 27
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:34
Bild-im-Bild-Funktion (PIP) verwenden
Sie können innerhalb des Hauptbildes von externen AVGeräten ein PIP-Bild anzeigen. Auf diese Weise können
Sie die Videosignale eines angeschlossenen Geräts auf
dem Plasmabildschirm beobachten, während Sie sich
beispielsweise einen Film ansehen.
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste
ENTER.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um PIP auszuwählen, und
drücken Sie dann die Taste
ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: PIP(Aus/Ein), Position
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Einstellungen
 Mehr
Energiesparmod. : Aus
HDMI-Schwarzwert : Gering
PIP
Navig.
Eingabe



Zurück
PIP
PIP
Position
Navig.
: Ein
:


Eingabe
Zurück
 PIP: Ein/Aus
Sie können die PIP-Funktion aktivieren oder deaktivieren.
Hauptbild
Komp.
HDMI
PC
DVI
Nebenbild
AV
können diese Optionen auswählen, indem Sie einfach die Taste PIP auf der Fernbedienung
➢ Sie
drücken.
 Position:
/
/
/
Auswahl der Position des PIP-Bildes.
Deutsch - 28
BN68-01364B-01Ger.indd 28
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:35
Einbrennschutz
Dieses Gerät ist mit Einbrennschutz-Technologie ausgestattet,
um die Möglichkeit des Einbrennens des Bildschirmbildes
zu verringern. Diese Technologie ermöglicht das Einstellen
von vertikalen (Pixel vertikal) und horizontalen (Pixel
horizontal) Bildbewegungen. Die Zeiteinstellung ermöglicht
das Programmieren der Dauer zwischen Bildbewegungen in
Minuten.
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die ENTER-Taste erneut, um den BildschirmEinbrennschutz auszuwählen.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Pixel-Shift, Vollweiss,
Korrekturmuster, Invers, Timer, Seite grau
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
 Pixel-Shift: Diese Funktion verschiebt Pixel auf dem
Plasmabildschirm horizontal oder vertikal, um die Möglichkeit
des Einbrennens des Bildes zu minimieren.
− Aktivieren Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ für PixelShift diese Funktion, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
– Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte
Option, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Pixel horizontal, Pixel vertikal, Zeit
Optimale Einstellung für Pixel den Pixelabstand
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus








 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
Bildschirm-Einbrennschutz
Pixel-Shift
Vollweiss
Korrekturmuster
Invers
Timer
Seite grau
Navig.
: Dunkel
Eingabe






Zurück
Pixel-Shift
Pixel-Shift
Pixel horizontal
Pixel vertikal
Zeit
Navig.
: Ein
:2
:2
: 2 Min.




Eingabe
Zurück
➢
Pixel horizontal
Pixel vertikal
Zeit (Minute)
PC
AV/S-Video/Komp./HDMI
1
1
2 Min
2
2
2 Min
Pixel Shift-Wert kann in Abhängigkeit von der Bildschirmgröße (Zoll) und dem ausgewählten
➢ Der
Modus variieren.
 Vollweiss: Diese Funktion dient zum Entfernen von Nachbildern auf dem Bildschirm, indem sie die
Farbe aller Pixel in Weiß ändert. Verwenden Sie diese Funktion, wenn Nachbilder oder -symbole auf
dem Bildschirm angezeigt werden. Diese können insbesondere dann auftreten, wenn ein Standbild
über längere Zeit auf dem Bildschirm angezeigt wurde.
 Korrekturmuster: Diese Funktion dient zum Entfernen von Nachbildern auf dem Bildschirm, indem
alle Pixel des Plasmabildschirms nach einem bestimmten Muster verschoben werden. Verwenden
Sie diese Funktion, wenn Nachbilder oder -symbole auf dem Bildschirm angezeigt werden. Diese
können insbesondere dann auftreten, wenn ein Standbild über längere Zeit auf dem Bildschirm
angezeigt wurde.
 Invers: Diese Funktion entfernt Nachbilder vom Bildschirm, wenn der Plasmafernseher längere
Zeit in einem Modus eingesetzt wurde, in dem RGB-Eingangssignale in GBR-Signale umgewandelt
werden. Im Vergleich zu den Funktionen Vollweiß und Korrekturmuster kann diese Funktion das
Einbrennen beim Betrieb des Plasmafernsehers reduzieren. Durch die Invers-Funktion kann es auf
dem Plasmabildschirm zur Farbinvertierung kommen. (Beispiel: Die Farben der roten Zeile werden
dann als die Farben der grünen Zeile angezeigt.)
 Seite grau: Sie verhindern bei Anzeige im Format 4:3 Beschädigungen des Plasmabildschirms,
indem Sie einen Weißabgleich an den beiden linken Bildschirmrändern vornehmen.
Dunkel Bei Anzeige im Format 4:3 werden die beiden seitlichen Bildschirmränder abgedunkelt.
Hell: Bei Anzeige im Format 4:3 werden die beiden seitlichen Bildschirmränder aufgehellt.
Deutsch - 29
BN68-01364B-01Ger.indd 29
Fortsetzung...
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:37
Zum Entfernen von Nachbildern verwenden Sie entweder die Funktion Vollweiss, Invers oder die
➢ Funktion
Korrekturmuster.
➢
➢
Obwohl alle drei Funktionen Nachbilder auf dem Bildschirm entfernen, ist die Funktion
Korrekturmuster jedoch effektiver.
Die Funktion zum Entfernen von Nachbildern muss über einen längeren Zeitraum (ca. 1 Stunde)
ausgeführt werden, um Nachbilder auf dem Bildschirm effektiv zu entfernen. Wenn das Nachbild
nach dem Ausführen der Funktion nicht entfernt ist, wiederholen Sie die Anwendung der Funktion.
Drücken Sie zum Deaktivieren dieser Funktion eine beliebige Taste auf der Fernbedienung.
Timer für Einbrennschutz einstellen
Sie können den Timer für den Bildschirm-Einbrennschutz
einstellen (Stunden, Minuten). Wenn Sie den Vorgang zum
Entfernen von Nachbildern starten, wird der Vorgang für den
eingestellten Zeitraum ausgeführt und dann automatisch
beendet.
1
2
3
4
5
6
7
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die ENTER-Taste erneut, um den BildschirmEinbrennschutz auszuwählen.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
Timer, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie erneut die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
An, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Timer, Modus, Periode, Zeit
 Modus: Vollweiss, Korrekturmuster, Invers
 Periode: Stunde (1 bis 24)
 Zeit: Min. (1–30)
8
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus








 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
Bildschirm-Einbrennschutz
Pixel-Shift
Vollweiss
Korrekturmuster
Invers
Timer
Seite grau
Navig.
: Dunkel
Eingabe






Zurück
Timer
Timer
Modus
Periode
Zeit
Navig.
: Ein
: Vollweiss
: 1 Stunde
: 30 min.
Eingabe




Zurück
Deutsch - 30
BN68-01364B-01Ger.indd 30
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:37
Einrichten der PC-Software (unter Windows XP)
Im Folgenden sind die Windows-Anzeigeeinstellungen für die meisten Computer aufgeführt. Die
auf Ihrem PC angezeigten Menüs und Fenster entsprechen je nach installierter Windows-Version
und verwendeter Grafikkarte möglicherweise nicht genau der Abbildung. Trotzdem sind die hier
beschriebenen grundlegenden Informationen in fast allen Fällen anwendbar. (Wenden Sie sich
andernfalls an den Computerhersteller oder Samsung-Händler.)
1
2
3
4
5
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den WindowsDesktop, und klicken Sie dann auf Properties.
Display Properties wird angezeigt.
Klicken Sie auf die Registerkarte Settings tab, und stellen Sie
einen Anzeigemodus gemäß der Tabelle der Anzeigemodi ein.
Eine Änderung der Farbeinstellungen ist nicht erforderlich.
Klicken Sie auf Advanced. Ein neues Einstellungsdialogfeld
wird angezeigt.
Klicken Sie auf die Registerkarte Monitor, und stellen
Sie anschließend die Screen refresh rate anhand der
Tabelle der Anzeigemodi ein. Stellen Sie wenn möglich die
Vertikalfrequenz und die Horizontalfrequenz separat ein,
anstatt die Einstellung Screen refresh rate zu verwenden.
Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen, und klicken Sie anschließend im Fenster Display
Properties auf die Schaltfläche OK. Möglicherweise wird der PC neu gestartet.
Deutsch - 31
BN68-01364B-01Ger.indd 31
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:38
Anzeigemodi
Bildschirmposition und -größe hängen vom Typ des PC-Monitors und seiner Auflösung ab.
Bei den in der Tabelle angegebenen Auflösungen handelt es sich um die empfohlenen Auflösungen.
(Alle Zwischenauflösungen innerhalb der unterstützten Auflösungsbereiche werden unterstützt.)
D-Sub/DVI-Eingang
Auflösung
640X350
720X400
640X480
640X480
640X480
640X480
800X600
800X600
800X600
800X600
1024X768
1024X768
1024x768
1024X768
1152X864
1280x960
1280x960
1280X1024
1280X1024
1280X1024
1280X1024
1600X1200
1920x1080P
Horizontal
frequenz (kHz)
31.5
31.5
31.5
37.9
37.5
43.3
37.9
48.1
46.9
53.7
48.4
56.5
60.0
68.7
67.5
60.0
75.1
64.0
74.6
78.0
91.1
75.0
67.5
Vertikal
frequenz (Hz)
70
70
60
72
75
85
60
72
75
85
60
70
75
85
75
60
75
60
70
75
85
60
60
PC
DVI
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
X
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
X
O
X
O
X
X
O
X
O
HDMI-Eingang
Auflösung
IBM
480p
576p
720p
1080i
1080p
640X480
720x480
720x576
1280x720
1280x720
1920x1080i
1920x1080i
1920x1080P
1920x1080P
1920x1080P
1920x1080P
1920x1080P
Horizontal
frequenz (kHz)
31.5
31.5
31.3
37.5
45.0
28.1
33.7
27.0
28.1
33.8
56.3
67.5
Vertikal
frequenz (Hz)
60
60
50
50
60
50
60
24
25
30
50
60
HDMI
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
 Das Zeilensprungverfahren wird nicht unterstützt.
 Das Fernsehgerät funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn kein Standardmodus
ausgewählt wird.
 Separate- und Composite-Modus werden unterstützt. SOG wird nicht unterstützt.
 HDMI wird nur bei DTV-Signalen unterstützt.
Deutsch - 32
BN68-01364B-01Ger.indd 32
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:38
Einstellungen für PC vornehmen
Sie den PC-Modus, indem Sie die Taste Quelle
➢ Wählen
drücken.
1
2
3
4
5
6
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
PC, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Verfügbare Optionen: Bildjustierung, Position, Autom.
Einstellung, Bild zurücksetzen, Zoom
Wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
 Bildjustierung: Grob/Fein
Durch Einstellung der Bildqualität können Bildstörungen und
Rauschen beseitigt oder verringert werden.
Falls sich Bildrauschen durch die Feinabstimmung allein nicht
beheben lässt, stellen Sie zunächst die Frequenz möglichst
genau ein(Grob).
Nachdem Sie das Bildrauschen durch die Grob- und
Feinabstimmung des Bildes verringert haben, stellen Sie
die Position des Bildes so ein, dass es auf dem Bildschirm
zentriert ist.
1 Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Grob oder Fein
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
2 Drücken Sie die Tasten ◄ oder ►, um die Bildqualität
anzupassen. Es können vertikale Streifen auftreten, oder
das Bild kann verschwommen sein. Drücken Sie die
ENTER-Taste.
 Position
Passen Sie die Position des PC-Bilds an, wenn es nicht auf
den Plasmabildschirm apasst.
1 Stellen Sie die Position mit den Tasten ▲/▼/◄/► ein.
2 Drücken Sie die Taste ENTER.
 Autom. Einstellung
Die automatische Einstellung ermöglicht eine automatische
Anpassung des PC-Monitors an das eingehende PCVideosignal. Qualität (fein, grob) und Position des Bildes
werden automatisch eingestellt.
 Bild zurücksetzen
Sie können alle Bildeinstellungen auf die werkseitig
eingestellten Ausgangswerte zurücksetzen.
 Zoom: Zoom/Position/Reset
− Zoom: 0 - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6
Option 0 stellt den normalen Bildschirm dar.
Je ößer die Zahl ist, desto stärker ist die
Bildschirmvergrößerung.
Sie können die Positions- und Rücksetzfunktion durch
Auswahl der Optionen 1 bis 6 auswählen.
(Wenn Sie die Option 0 wählen, werden die Positionsund Rücksetzfunktion nicht aktiviert.)
Wenn Sie für die Zoomfunktion einen Wert zwischen 1
und 6 ausgewählt haben, können Sie die Funktion
Autom. Einstellung nicht verwenden.
− Position: Sie können die Position regeln.
− Reset: Die zuvor angepassten Einstellungen werden auf
die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus








 Mehr
Navig.
Eingabe
Zurück
PC
Bildjustierung
Position
Autom. Einstellung
Bild zurücksetzen
Zoom
Navig.





Eingabe
Zurück
Bildjustierung
Grob
Fein
50
13
Navig.
Eingabe
Zurück
Position
Navig.
Eingabe
Zurück
Autom. Einstellen läuft
Bitte warten
Bild-Reset ist abgeschlossen.
Zurück
Deutsch - 33
BN68-01364B-01Ger.indd 33
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:39
Einstellen des Heimkino-PC
Sie den PC-Modus, indem Sie die Taste SOURCE
➢ Wählen
drücken.
Einstellungen
Bildschirm-Einbrennschutz
Sprache
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
: Aus
Blaues Bild
: Aus
Melodie
: Aus
PC
Heimkino-PC
: Aus
Durch Konfigurieren der Einstellungen im PC-Modus erzielen
Sie ein hochwertigeres Bild. Wenn Sie die Funktion HeimkinoPC aktivieren, können die Detail-Einstellungen (wenn der
Bildmodus auf Standard oder Film eingestellt ist) wie im PCModus konfiguriert werden.
1
2
3
4
5
➢








 Mehr
Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen.
Navig.
Eingabe
Zurück
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Einstellungen
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um Heimkino-PC
auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTER.
Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Optionen Aus oder Ein, und drücken Sie dann
die Taste ENTER.
Drücken Sie zum Beenden die Taste EXIT.
Diese Funktion ist nur im PC-Modus verfügbar.
Spezifikation (VESA) der Wandhalterung
Montieren Sie die Wandhalterung an einer soliden Wand, die senkrecht zum Boden steht.
Bei Installation auf anderen Trägermaterialien wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
Bei Montage an einer Decke oder schrägen Wand kann es herunterfallen und zu Verletzungen kommen.
Produktfamilie
LCD-Fernsehgerät
Plasmafernseher/
Plasmabildschirm
Zoll
VESA-Spezifikation
(A * B)
Standardschraube
23 ~ 26
200 * 100
M4
32 ~ 40
200 * 200
M6
46 ~ 52
600 * 400
57
700 * 400
(Ohne VESA)
57 ~ 70
800 * 400
80 ~
1400 * 800
42 ~ 58
600 * 400
70
800 * 400
63
Ohne VESA
80 ~
1400 * 800
Deutsch - 34
BN68-01364B-01Ger.indd 34
Menge
4
M8
4
M8
6
4
Fortsetzung...
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:40
von uns empfohlenen Standardabmessungen der Wandhalterung finden Sie in der Tabelle.
➢ Die
Kauf unserer Wandhalterung erhalten Sie ein detailliertes Installationshandbuch sowie alle für
➢ Beim
die Montage erforderlichen Teile.
Verwenden Sie keine Schrauben, die länger sind als hier angegeben, da damit innenliegende
➢ Bauteile
des Plasmafernsehers beschädigt werden können.
Bei Wandhalterungen, die nicht der VESA-Standardspezifikation für Schrauben entsprechen, kann
➢ die
Länge der Schrauben je nach Spezifikation unterschiedlich sein.
Verwenden Sie keine Schrauben, die nicht der VESA-Standardspezifikation für Schrauben
➢ entsprechen.
➢
➢
➢
Ziehen Sie die Schrauben nicht zu fest an, weil Sie so das Produkt beschädigen könnten oder das
Produkt dadurch herunterfallen könnte, was zu Verletzungen führen kann. Samsung haftet nicht bei
derartigen Unfällen.
Samsung haftet nicht für Geräteschäden oder Verletzungen, wenn eine Wandhalterung verwendet
wird, die nicht dem VESA-Standard entspricht oder nicht spezifiziert ist, oder wenn der Verbraucher
die Installationsanleitung für das Produkt nicht befolgt.
Unsere 57- und 63-Zoll-Modelle entsprechen nicht der VESA-Spezifikation. Verwenden Sie für dieses
Modell deshalb unseren speziellen Wandmontagesatz.
Bei der Montage dieses Plasmafernsehgeräts dürfen Sie eine Neigung von 15 Grad nicht
überschreiten.
Installieren Sie die Wandhalterung nicht bei angeschaltetem Plasmafernsehgerät.
Sie könnten dabei einen Stromschlag erhalten und sich verletzen.
Verwenden des Standfußes
➢
 Der Plasmafernseher sollte von mindestens zwei Personen
getragen werden. Um Beschädigungen zu vermeiden,
legen Sie den Plasmafernseher nie auf den Fußboden. Der
Plasmabildschirm muss sich immer in aufrechter Position
befinden.
Deutsch - 35
BN68-01364B-01Ger.indd 35
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:40
Problembehandlung
Bevor Sie sich über Ihren Fachhändler an den Kundendienst von Samsung wenden, führen Sie
bitte die nachstehend beschriebenen einfachen Maßnahmen durch.
Wenn Sie das Problem nicht anhand der angegebenen Hinweise lösen können, notieren Sie
Modell- und Seriennummer des Plasmafernsehgeräts, und wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Kein Ton und kein Bild
 Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel an eine Steckdose angeschlossen ist.
 Stellen Sie sicher, dass Sie die Netztaste (Ein/Aus) am vorderen Bedienfeld gedrückt haben, oder
drücken Sie die Taste ON auf der Fernbedienung.
 Überprüfen Sie die Einstellungen für Kontrast und Helligkeit.
 Kontrollieren Sie die Lautstärke.
 Überprüfen Sie, ob Int. Ton aus auf Ein gestellt ist.
Normales Bild, aber kein Ton
 Kontrollieren Sie die Lautstärke.
 Überprüfen Sie, ob die Taste MUTE auf der Fernbedienung gedrückt wurde.
Kein Bild oder nur schwarzweißes Bild
 Ändern Sie die Farbeinstellungen.
Ton- und Bildstörungen
 Suchen Sie das elektrische Gerät, das die Störungen am Plasmafernseher verursacht, und stellen
Sie es in einem größeren Abstand auf.
 Schließen Sie den Plasmafernseher an eine andere Steckdose an.
Fernbedienung funktioniert nicht richtig
 Tauschen Sie die Batterien der Fernbedienung aus.
 Reinigen Sie die Vorderseite der Fernbedienung (dort befindet sich der Infrarotsender).
 Überprüfen Sie, ob die Pole (“+” und “–”) der Batterien wie im Batteriefach angezeigt ausgerichtet
sind.
 Überprüfen Sie, ob die Batterien möglicherweise leer sind.
Der Bildschirm ist schwarz und die Betriebsanzeige blinkt kontinuierlich.
 Überprüfen Sie auf Ihrem Computer Stromversorgung und Signalkabel.
 Der Plasmafernseher befindet sich im Energiesparmodus.
 Bewegen Sie die Maus des Computers, oder drücken Sie eine Taste auf der Tastatur.
 Überprüfen Sie bei den Geräten (Set-Top-Box, DVD usw.) Stromversorgung und Signalkabel.
 Drücken Sie auf der Fernbedienung die Source-Taste.
 Schalten Sie den Plasmafernseher ein oder aus.
Das beschädigte Bild wird in der Ecke des Bildschirms angezeigt.
 Wenn bei manchen externen Geräten Nur Scan gewählt ist, erscheint das beschädigte Bild in der
Ecke des Bildschirms. Dieses Symptom ist auf das externe Gerät und nicht auf den Plasmafernseher
zurückzuführen.
Deutsch - 36
BN68-01364B-01Ger.indd 36
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:41
Technische Daten
Modellname
Bildgröße (Diagonal)
PPM50M7F
PPM63M7F
50 inch
Vertikal PC-
63 inch
1920 x 1080 bei 60 Hz
Audioausgang
Abmessungen (BxHxT)
Gehäuse
Mit Fuß
Gewicht
Gehäuse
Mit Fuß
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur
Luftfeuchtigkeit (bei Betrieb)
Lagerungstemperatur
Luftfeuchtigkeit (Lagerung)
➢
10 W + 10 W
1204,6 x 724,1 x 97,1 mm
1204,6 x 772,5 x 362,0 mm
1502,7 x 893,1 x 99,0 mm
1502,7 x 942,3 x 341,1 mm
43,5 kg
44,5 kg
63,9 kg
68,9 kg
10° C bis 40° C (50° F bis 104° F)
10% bis 80%, nicht kondensierend
-20° C bis 45° C (-4° F bis 113° F)
5% bis 95%, nicht kondensierend
 Dies ist ein digitales Gerät der Klasse B.
 Änderungen der technischen Daten und des Geräte-Designs vorbehalten.
 Die technischen Daten zur benötigten Netzspannung finden Sie auf dem Etikett am Produkt.
Deutsch - 37
BN68-01364B-02Ger.indd 37
2007-12-11 ¿ÀÀü 11:26:46
Korrekte Entsorgung von Altgeräten
(Elektroschrott)
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen
Dokumentation gibt an, dass es nach seiner Lebensdauer nicht
zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf.
Entsorgen Sie dieses Gerät bitte getrennt von anderen Abfällen,
um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht durch
unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät
fachgerecht zu entsorgen, um die nachhaltige Wiederverwertung von
stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt
gekauft wurde, oder kontaktieren die zuständigen Behörden, um in
Erfahrung zu bringen, wo Sie das Altgerät für eine umweltfreundliche
Entsorgung abgeben können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach
den Bedingungen des Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt darf nicht
zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
BN68-01364B-01Ger.indd 38
2007-10-30 ¿ÀÀü 11:14:41
Download PDF