Samsung | GX-SM660SM | Samsung Digitalreceiver MEDIA BOX TWIN HD+ Benutzerhandbuch

BENUTZERHANDBUCH
GX-SM660SM
Samsung Electronics (UK) Ltd, Euro QA Lab.
Blackbushe Business Park
Saxony Way, Yateley, Hampshire
GU46 6GG United Kingdom
Part No: GL68-00720A(Ed.02)
Diese Sicherheitshinweise gewährleisten und Sachschäden vermeiden.
Bitte lesen Sie dieses Dokument für eine ordnungsgemäße Verwendung sorgfältig durch.
MARKENRECHTLICHE HINWEISE
Die in diesem Dokument erwähnten Produktnamen sind eventuell Marken und/oder
eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.
WEEE SYMBOL INFORMATION
KORREKTE ENTSORGUNG VON ALTGERÄTEN
(ELEKTROSCHROTT)
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten
Sammelsystem)
 Der in diesem Handbuch verwendete Begriff STB steht für diesen HD+ Satellitenreceiver.
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt an,
dass das Produkt und Zubehörteile (z. B. Ladegerät, Kopfhörer, USB-Kabel) nach ihrer Lebensdauer nicht
zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen. Entsorgen Sie dieses Gerät und
Zubehörteile bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht
durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät und Zubehörteile fachgerecht
zu entsorgen, um die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder kontaktieren
die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie das Altgerät bzw. Zubehörteile für eine
umweltfreundliche Entsorgung abgeben können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen des
Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt und elektronische Zubehörteile dürfen nicht zusammen mit anderem
Gewerbemüll entsorgt werden.
BATTERY SYMBOL INFORMATION
KORREKTE ENTSORGUNG DER BATTERIEN DIESES PRODUKTS
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten
Altbatterie-Rücknahmesystem)
Die Kennzeichnung auf der Batterie bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation oder Verpackung gibt
an, dass die Batterie zu diesem Produkt nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen
Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Wenn die Batterie mit den chemischen Symbolen Hg , Cd oder Pb
gekennzeichnet ist, liegt der Quecksilber-, Cadmium- oder Blei-Gehalt der Batterie über den in der EGRichtlinie 2006/66 festgelegten Referenzwerten. Wenn Batterien nicht ordnungsgemäß entsorgt werden,
können sie der menschlichen Gesundheit bzw. der Umwelt schaden.
Bitte helfen Sie, die natürlichen Ressourcen zu schützen und die nachhaltige Wiederverwertung von
stofflichen Ressourcen zu fördern, indem Sie die Batterien von anderen Abfällen getrennt über Ihr örtliches
kostenloses Altbatterie-Rücknahmesystem entsorgen.
Weitere Informationen zum Engagement von Samsung für die Umwelt und zu produkspezifischen
Auflagen wie z. B. REACH finden Sie unter samsung.com/uk/aboutsamsung/samsungelectronics/
corporatecitizenship/data_corner.html
Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd.
Die hierin enthaltenen Informationen dürfen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von SAMSUNG nicht
kopiert, übersetzt, umgeschrieben oder vervielfältigt werden.
Die Informationen in diesem Dokument können ohne Vorankündigung geändert werden.
Dieses Handbuch ist Eigentum von SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd. und urheberrechtlich geschützt.
© 2017 SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
Sicherheitshinweise
WARNUNG
ZUR VERMEIDUNG VON STROMSCHLÄGEN DARF DIESES GERÄT NICHT GEÖFFNET WERDEN. ES ENTHÄLT
KEINE BAUTEILE, DIE VOM BENUTZER GEWARTET WERDEN KÖNNEN. LASSEN SIE REPARATUREN NUR VON
QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL DURCHFÜHREN.
ACHTUNG : GEFAHR ELEKTRISCHER SCHLÄGE! GERÄT NICHT ÖFFNEN!
Dieses Symbol zeigt an, dass im Gerät eine hohe Spannung vorliegt. Aufgrund der bestehenden
Stromschlaggefahr dürfen keine Teile im Innern des Geräts berührt werden.
Dieses Symbol zeigt an, dass mit dem Gerät wichtige schriftliche Anleitungen bezüglich der
Bedienung und Wartung mitgeliefert wurden.
Produkt der Klasse-II: Dieses Symbol zeigt an, dass das Gerät keinen elektrischen
Erdungsanschluss (Masse) benötigt.
Wechselspannung: Dieses Symbol zeigt an, dass es sich bei der mit diesem Symbol
gekennzeichneten Nennspannung um eine Wechselspannung handelt.
Gleichspannung: Dieses Symbol zeigt an, dass es sich bei der mit diesem Symbol
gekennzeichneten Nennspannung um eine Gleichspannung handelt.
Achtung! Gebrauchsanweisung beachten: Dieses Symbol weist den Benutzer an, weitere
sicherheitsrelevante Informationen der Gebrauchsanweisung zu entnehmen.
Es wird empfohlen, das Gerät nicht an Orten mit eingeschränktem Platzangebot, wie Bücherregale oder
Ähnlichem aufzustellen.
WARNUNG
Um Schäden zu vermeiden, die zu Feuer oder Elektroschock führen können, darf das Gerät keinem Regen oder
Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
ACHTUNG
BEI VERWENDUNG VON STEUERUNGEN UND EINSTELLUNGEN SOWIE BEI VORGEHENSWEISEN, DIE VON
DIESEM HANDBUCH ABWEICHEN, KANN DER BENUTZER GEFÄHRLICHER STRAHLUNG AUSGESETZT WERDEN.
DAS GEHÄUSE NICHT ÖFFNEN UND KEINE REPARATUREN SELBST DURCHFÜHREN. QUALIFIZIERTES PERSONAL
MIT DER WARTUNG BEAUFTRAGEN.
Dieses Gerät erfüllt die CE-Anforderungen, wenn abgeschirmte Kabel und Steckverbinder für den Anschluss des
Geräts an andere Geräte verwendet werden. Um elektromagnetische Interferenzen mit anderen elektrischen
Geräten, wie Radio- oder Fernsehgeräten zu vermeiden, müssen für die Verbindungen zwischen Geräten
abgeschirmte Kabel und Steckverbinder verwendet werden.
03
DEU
Die Sicherheitshinweise sollen für die Sicherheit des Benutzers sorgen und eine
Beschädigung des Geräts verhindern. Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, um
das Gerät richtig bedienen zu können.
Sicherheitshinweise Vorsichtsmaßnahmen für den Betrieb
WICHTIGER HINWEIS
Wenn der Netzstecker an diesem Gerät nicht zu den Steckdosen in Ihrem Haus passt, lassen Sie bitte die
Steckdosen von einem Elektriker gegen passende Steckdosen austauschen. Falls das Netzkabel zu kurz sein
sollte, besorgen Sie sich bitte ein sicherheitsgeprüftes Verlängerungskabel. Wenn Sie Fragen bezüglich des
Netzkabels oder Steckers haben, oder Sie zusätzliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
Um das Gerät vollständig abzuschalten, muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden. Aus diesem
Grund muss der Netzstecker des Geräts jederzeit frei zugänglich sein.
Dieses Gerät wurde unter Lizenz und in Übereinstimmung mit bestimmten Schutzrechten bestimmter dritter
Parteien hergestellt.
VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DEN BETRIEB
WARNUNG
• Entfernen Sie niemals die obere Abdeckung des Geräts. Das Gerät enthält keine vom Benutzer zu wartenden Teile.
• Vergewissern Sie sich, dass alle elektrischen Anschlüsse korrekt hergestellt wurden.
• Schließen Sie zuerst alle Geräte an die STB an und stecken Sie erst anschließend deren Netzkabel in die Steckdose.
• Trennen Sie die STB erst von der Stromversorgung, nachdem Sie alle auf der Rückseite angeschlossenen
Geräte entfernt haben.
• Stecken Sie keine Gegenstände in die Öffnungen oder Steckplätze im Gehäuse.
• Wenn der mitgelieferte Netzstecker nicht in die Steckdose passt, schließen Sie ihn NICHT an. Lassen Sie die
Steckdosen von einem qualifizierten Elektriker gegen passende Steckdosen austauschen.
• Um das Gerät vollständig abzuschalten, muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden. Aus diesem
Grund muss der Netzstecker des Geräts jederzeit frei zugänglich sein.
• Der Netzstecker wird als nicht angeschlossenes Gerät verwendet und sollte stets betriebsbereit sein.
• WARNUNG - UM DIE AUSBREITUNG EINES FEUERS ZU VERHINDERN, HALTEN SIE KERZEN ODER
ANDERE GEGENSTÄNDE MIT OFFENEN FLAMMEN WEG STETS VON DIESEM PRODUKT FERN.
ACHTUNG
• Bewegen Sie die STB nicht während sie eingeschaltet ist.
• Stellen Sie die STB nicht an heißen, kalten, feuchten oder staubigen Plätzen auf.
• Der Minimalabstand um das Gerät herum beträgt für ausreichende Belüftung 15 cm. Die Ventilation sollte
nicht durch Gegenstände wie Zeitungen, Tischdecken, Vorhänge, usw. beeinträchtigt werden, die die
Belüftungsöffnung bedecken.
Stellen Sie keine offenen Flammen wie brennende Kerzen auf das Gerät. Dieses Gerät ist bei tropischem Klima
eingeschränkt verwendbar.
• Bereitstellung einer angemessenen Belüftung für Ihr Produkt
Wenn Sie Ihr Produkt installieren, halten Sie einen Abstand von mindestens 15 cm zwischen dem Produkt und
anderen Objekten (Wände, Schrankseiten etc.) ein, um eine angemessene Belüftung sicherzustellen. Falls
keine ordnungsgemäße Belüftung aufrecht erhalten wird, kann dies zu einem Feuer oder einem Problem mit
dem Produkt führen, das durch eine Zunahme seiner internen Temperatur verursacht wird.
• Stellen Sie die STB niemals auf weichen Einrichtungsgegenständen oder Teppichen auf.
• Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gegenstände auf die STB und stellen das Gerät nicht an einem Ort
04
Sicherheitshinweise Vorsichtsmaßnahmen für den Betrieb
• Stellen Sie die STB nicht auf andere elektrische Geräte, wie Verstärker oder DVD-Spieler.
• Betreiben Sie das Gerät nicht an geschlossenen Orten, wie in einem Hi-Fi-Schrank.
• Verhindern Sie, dass keine Gegenstände auf dem Netzkabel oder Gleichstromkabel vom Netzteil zum Gerät
stehen oder das sie von einer Schranktür eingeklemmt oder geknickt werden.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit Reinigungsspray.
• Wischen Sie den Staub nur mit einem trockenen Tuch ab.
• Stellen Sie die STB nicht vor Wärmequellen, wie Heizkörpern oder Kaminen auf.
• Verbrauchte Batterien nicht ins Feuer werfen.
• Dieses Gerät verwendet Batterien. In Ihrer Gemeinde gibt es möglicherweise Umweltvorschriften, die Sie
benötigen, um diese Batterien richtig zu entsorgen. Bitte wenden Sie sich an Ihre örtlichen Behörden, um
Informationen zur Entsorgung oder Wiederverwertung zu erhalten.
• Die Schlitze und Öffnungen im Schrank und auf der Rückseite oder Unterseite wurden für die notwendige
Belüftung zur Verfügung gestellt. Um einen zuverlässigen Betrieb dieses Geräts zu gewährleisten und es vor
Überhitzung zu schützen, dürfen diese Schlitze und Öffnungen niemals blockiert oder abgedeckt werden.
– Stellen Sie dieses Gerät nicht in einen beengten Raum wie z. B. in einem Bücherregal oder einem
Einbauschrank auf, es sei denn, es ist eine angemessene Belüftung vorgesehen.
– Stellen Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von oder über einem Heizkörper oder einem Heizregister oder an
einem Ort auf, an dem es direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.
– Stellen Sie keine Gefäße (Vasen etc.), die Wasser enthalten, auf dieses Gerät, da dies zu einem Feuer oder
einem elektrischen Schlag führen kann.
• Achten Sie darauf, dass das Netzteil flach auf einem Tisch oder dem Boden ruht. Wenn Sie das Netzteil so
anordnen, dass der Eingang für das Netzkabel nach oben weist, können Wasser und andere Fremdstoffe in
das Netzteil eindringen und Fehlfunktionen verursachen.
Umweltaspekte
Betriebstemperatur
Betriebsluftfeuchtigkeit
Lagertemperatur
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
0°C bis 45°C (32°F bis 113°F)
10% bis 80%, nicht kondensierend
0°C bis 70°C (32°F bis 158°F)
5% bis 95%, nicht kondensierend
COPYRIGHT
© 2017 SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd.
Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd. darf
die Bedienungsanleitung nicht vervielfältigt oder kopiert werden.
05
DEU
auf, an dem es Feuchtigkeit oder Regen ausgesetzt sein kann. Dieses Gerät darf keinen Wassertropfen oder
-spritzern ausgesetzt werden und es dürfen keine mit Flüssigkeiten gefüllten Objekte wie Vasen auf das Gerät
gestellt werden.
Inhaltsverzeichnis
Über das Gerät----------------------------------------------------- 10
Hauptmerkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Kompatible Mediendateiformate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Inhalte, die von Ihrem Gerät wiedergegeben werden können............................. 11
Unterstützte Formate............................................................................................ 12
Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Vorderseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Anschlüsse--------------------------------------------------------- 19
Anschluss an ein TV-Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Anschluss einer Antenne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Doppel-Tuner-Konfiguration................................................................................. 22
Tuner-Durchschleif-Konfiguration......................................................................... 22
Anschluss an ein Audiosystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Methode 1) Anschluss an einen AV-Receiver mit HDMI Unterstützung............... 23
Methode 2) Anschluss an einen AV-Receiver mit optischem Eingang.................. 23
Anschluss an einen Netzwerk Router . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Kabelnetzwerk....................................................................................................... 24
Anschluss an die Netzspannung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Einstellungen------------------------------------------------------ 26
Erstinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Durchführen der Erstinstallation........................................................................... 26
Sendersuche.......................................................................................................... 28
Software-Update................................................................................................... 30
Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Menü Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Fernbedienung...................................................................................................... 32
Kanal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Update ASTRA Kanalliste....................................................................................... 33
Autom. Einstellen.................................................................................................. 33
Manuelles Einstellen............................................................................................. 34
Installationstyp...................................................................................................... 34
EPG Auflösung....................................................................................................... 40
HbbTV.................................................................................................................... 40
Kanalliste exportieren/importieren....................................................................... 40
Sound . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Bevorzugter Audiotyp............................................................................................ 41
Digitale Lautstärkeregelung................................................................................... 41
Audio primär.......................................................................................................... 41
Audio sekundär...................................................................................................... 41
06
Inhaltsverzeichnis
07
DEU
Bild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Anzeigeauflösung.................................................................................................. 42
3D Modus.............................................................................................................. 42
Anti Flicker............................................................................................................. 42
HDMI Seitenverhältnis........................................................................................... 42
HDMI Video Konvertierung................................................................................... 43
PIP (Picture-In-Picture).......................................................................................... 43
Vorschau der Kanalliste......................................................................................... 43
TV Scart Seitenverhältnis....................................................................................... 44
TV Scart Video Konvertierung................................................................................ 44
TV Scart.................................................................................................................. 44
Infoleiste ausblenden............................................................................................ 44
Bildschirmschoner................................................................................................. 44
Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Sprache.................................................................................................................. 45
Autom. Untertitel.................................................................................................. 45
Primäre Untertitel................................................................................................. 45
Sekundäre Untertitel............................................................................................. 45
Bibliothek / Medien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Medien autom. öffnen.......................................................................................... 46
Sofortige Aufnahme.............................................................................................. 46
Aufnahme Vorlaufzeit............................................................................................ 46
Aufnahme Nachlaufzeit......................................................................................... 46
Einstellungen Untertitel........................................................................................ 46
Festplattenkapazität.............................................................................................. 46
Media renderer..................................................................................................... 47
Media renderer name........................................................................................... 47
CAS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Smartcard Information.......................................................................................... 48
Smartcard PIN-Code ändern.................................................................................. 48
Common Interface information............................................................................. 48
CI PIN-Code............................................................................................................ 48
CI Menü................................................................................................................. 48
CI-Profilliste........................................................................................................... 48
System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Produktinformation............................................................................................... 49
Autom. Standby..................................................................................................... 49
Deep-Standby........................................................................................................ 49
Netzwerkeinstellungen.......................................................................................... 50
Auf Werkseinstellung zurücksetzen...................................................................... 51
Software Update................................................................................................... 52
Receiver PIN-Code ändern..................................................................................... 54
Open-Source-Lizenzen........................................................................................... 54
Inhaltsverzeichnis
Verwenden der Grundfunktionen--------------------------------- 55
Wiedergabe von TV-Programmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Verwenden der Fernbedienungstasten................................................................. 55
Sender umschalten................................................................................................ 56
Lautstärkeregler.................................................................................................... 56
Audiosprache......................................................................................................... 56
Untertitel-Sprache................................................................................................. 56
Dienstinformationen anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Kanalinformationen............................................................................................... 57
Programminformationen....................................................................................... 59
Signalinformation.................................................................................................. 59
EPG Informationen anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Verwenden des Timers.......................................................................................... 60
Anzeigen von Programminformationen................................................................ 61
Programme suchen............................................................................................... 61
Unterbrechen und Zurückspulen von Live TV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Aufnahme von Programmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Kanalliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Kanäle sperren....................................................................................................... 65
Favoritenliste......................................................................................................... 65
Kanalliste sortieren................................................................................................ 67
Verwenden von HbbTV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Verwenden der Picture-In-Picture Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Verwenden der Bibliothek----------------------------------------- 70
Aufnahmen & Geplante Aufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Aufnahmen............................................................................................................ 70
Geplante Aufnahmen............................................................................................ 70
Alle geplanten Aufnahmen auswählen/abwählen................................................ 70
Geplante Aufnahme löschen................................................................................. 71
Geplante Aufnahme sortieren............................................................................... 71
Geplante Aufnahme hinzufügen............................................................................ 71
Geplante Aufnahme bearbeiten............................................................................ 71
Medienwiedergabe------------------------------------------------ 72
08
Dateiwiedergabe von einem USB-Speicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Wiedergabesteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
Löschen von Dateien............................................................................................. 73
Kopieren von Dateien............................................................................................ 73
Dateien verschieben.............................................................................................. 73
Erstellen eines neuen Ordners.............................................................................. 74
Dateien sortieren................................................................................................... 74
Alle Dateien auswählen......................................................................................... 74
Alle Dateien abwählen........................................................................................... 74
Inhaltsverzeichnis
DLNA Verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
Problembehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
Lizenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Herstellerformulierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Netzwerkdienst Haftungsausschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82
Herstellergarantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
Open Source Announcement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
09
DEU
Anhang------------------------------------------------------------ 77
Über das Gerät
HAUPTMERKMALE
Bildwiedergabe in HD-Qualität
Wiedergabe von hochauflösenden Videobildern von bis zu 1080p damit Sie eine klare und scharfe
Videowiedergabe genießen können.
Electronic Program Guide (EPG) Funktion
Mit dem EPG Programmführer können Sie Programminformationen und das Fernsehprogramm des
gewünschten Kanals prüfen und planen, welche Programme Sie sich ansehen wollen.
Geben Sie Inhalte von externen USB-Geräten wieder
Sie können auf einem USB Speichergerät gespeicherte Mediendateien wiedergeben.
Bequeme Aufnahmefunktion
Sie können Fernseh- oder Radioprogramme auf ein externes USB Speichergerät aufzeichnen, indem Sie die
REC-Taste auf der Fernbedienung drücken oder die Aufnahme von Programmen zum Beispiel mithilfe des EPG
planen.
Dolby Digital Plus Sound
Schließen Sie die STB an den HDMI-Anschluss mit Dolby Digital Plus Unterstützung eines Verstärkers an, um die
Wiedergabe von realistischem Digital-Klang zu genießen.
HbbTV
Innovatives und interaktives Hybridfernsehen, das konventionell übertragenes Fernsehen mit Multimedia aus
dem Internet verbindet.
PIP (Picture-in-Picture)
Ermöglicht das gleichzeitige Ansehen von zwei Kanälen auf einem einzigen Bildschirm. Während Sie sich ein
Programm auf dem Hauptbildschirm ansehen, können Sie ein zweites Programm in einem kleinen Fenster in der
Ecke des Bildschirms verfolgen.
CI
Common Interface Modul, das für Pay-TV-Dienste eingesetzt wird.
DLNA
Eine Technologie, mit der von anderen elektronischen Geräten über das lokale Heimnetzwerk Medien über den
Fernsehbildschirm wiedergegeben werden können.
10
Über das Gerät  Kompatible Mediendateiformate
PVR (Personal Video Recorder)
Dual Aufnahme
Durch die Doppel-Tuner Konfiguration können gleichzeitig zwei verschiedene Quellen aufgezeichnet werden.
Wiedergabe von Datenträgern
Zwei integrierte USB-Anschlüsse ermöglichen das Ansehen von Bildern und Filmen sowie die Wiedergabe von
Musiktiteln, die auf tragbaren Speichergeräten gespeichert sind.
SATCR
Bei SATCR handelt es sich um eine Satelliten-TV-Technologie, die die Bereitstellung eines Übertragungssignals an
mehrere Benutzer über ein einziges Koaxialkabel ermöglicht.
Vorschau der Kanalliste
Mit dieser Funktion können Sie sich in einem kleinen Popup-Bildschirm die Vorschau eines Kanals in der
Kanalliste ansehen.
Benutzerdefinierte Kanallisten
Ermöglicht die Bearbeitung von Kanal- und Favoritenlisten. Kanäle können innerhalb des STB-Systems geändert
oder auf USB-Speichergeräte exportiert und auf dem PC geändert werden.
USALS (Universal Satellites Automatic Location System)
Bei USALS handelt es sich um ein Protokoll für Satellitenschüsselmotoren, das automatisch die Satellitenposition
auf Grundlage der eingegebenen lokalen Koordinaten berechnet.
3D
Diese Funktion ermöglicht das Ansehen von 3D-Diensten, wenn der ausgewählte Dienst ein 3 D Signal
bereitstellt.
KOMPATIBLE MEDIENDATEIFORMATE
Inhalte, die von Ihrem Gerät wiedergegeben werden können
Inhalt
Medium
Details
VIDEO / MUSIK / FOTO
USB
Auf USB-Laufwerken gespeicherte Videos, Musik und
Fotos.
11
DEU
Ermöglicht die Aufzeichnung von ausgewählten TV- und Radioprogrammen, um sie sich später ansehen oder
anhören zu können. Mit dieser Funktion verpassen Sie keine Lieblingssendungen und Filme mehr, wenn Sie
nicht zu Hause sind.
Über das Gerät  Kompatible Mediendateiformate
Unterstützte Formate
Dateierweiterung
*.avi
*.wmv
*.asf
*.mp4
*.mpg
*.mpeg
*.ts
*.mov
*.mkv
*.xvid
Container
AVI
MKV
ASF
MP4
MOV
TS
Video Codec
VC1/WMV-9
H264
MPEG4
SP/ASP
(Xvid)
MPEG2
Auflösung
1920x1080
Bildfrequenz
(fps)
15~30
Bitrate
(Mbps)
Audio Codec
20
AC3
AC3+
MPEG1
MPEG2
LPCM
HE-AAC
(SBR+PS)
WMA
WMA PRO
• Einschränkungen
-- Auch wenn die Datei durch eines der oben aufgeführten unterstützten Codecs codiert ist, kann eine Datei
nicht wiedergegeben werden, wenn diese fehlerhaft ist.
-- Eine fehlerfreie Wiedergabe wird nicht garantiert, wenn die Informationen im Container falsch sind oder
die Datei selbst beschädigt ist.
• Es werden die in *.txt und *.srt eingebetteten Untertitelformate microdvd, srt und vobsub unterstützt.
• Das unterstützte Format für Musikdateien ist mp3 und das unterstützte Format für Bilddateien ist jpeg.
Hinweise für den USB-Anschluss
• Die STB unterstützt USB 2.0 Massenspeichergeräte wie USB-Flash-Laufwerke und USB-Festplatten. Der
Anschluss solcher Laufwerke über ein USB HUB wird ebenfalls unterstützt.
• Der USB-Eingang verfügt über eine Strombegrenzung (max. Strom 1A) die sich als nicht ausreichend für die
Laufwerke erweisen kann, wenn zu viele Geräte gleichzeitig über einen passiven HUB angeschlossen werden.
Es wird die Verwendung eines HUB mit externer Stromversorgung empfohlen.
• Es gibt keine Beschränkungen bezüglich der Größe oder Geschwindigkeit des Laufwerks für die Speicherung von
Bildern oder Musik. Trotzdem müssen bestimmte Mindestanforderungen erfüllt werden, damit das Gerät PVRFunktionen ausführen kann. Diese Mindestanforderungen betreffen die Wiedergabe von Videos über das Laufwerk.
• Mindestanforderungen für PVR:
-- Speicherkapazität mehr als 16 GB.
-- Minimale Schreibgeschwindigkeit 8 MB/s
-- Minimale Lesegeschwindigkeit 16 MB/s
• Als Dateisystem wird ext4 empfohlen. Die STB unterstützt jedoch ebenfalls ext2, ext3, FAT16, FAT32 NTFS (nur
lesen). Beachten Sie, dass das xFAT Dateisystem nicht unterstützt wird. Der Benutzer kann jederzeit das Laufwerk
über die STB ([Einstellungen] > [Bibliothek / Medien] > [Festplattenkapazität]) auf das Dateisystem ext4 formatieren.
• Bei Verwendung von langsamen Laufwerken kann es zu langen Multimedia-Ladezeiten kommen.
• Die STB unterstützt keine Medien mit DRM (Digital Rights Management) die von kommerziellen Webseiten
heruntergeladen wurden.
• Die STB unterstützt das PTP Protokoll (Picture Transfer Protocol) nicht.
• Entfernen Sie das USB-Speichergerät nicht während des Betriebs (Aufnahme, Formatierung, usw.)
• SAMSUNG übernimmt keine Haftung für den Verlust von Daten auf USB-Speichergeräten.
• Bei der Nutzung der PVR-Funktion sollte eine USB-Festplatte an den hinteren USB-Anschluss angeschlossen
werden.
12
Über das Gerät  Zubehör
ZUBEHÖR
DEU
Prüfen Sie, ob das nachfolgend aufgeführte Zubehör mitgeliefert wurde.
Fernbedienung/
Batterien für die Fernbedienung
(Größe AAA)
Netzteil/
Netzkabel
SCART Adapterkabel
HD+ Bonuskarte
Benutzerhandbuch
HD+ Smartcard
\\ Die Zubehörkabel (nicht im Lieferumfang enthaltene Kabel) erhalten Sie bei Ihrem Samsung
Händler vor Ort.
Nicht im Lieferumfang enthalte Kabel:
- HDMI-Kabel
- Koaxial-Kabel
- LAN-Kabel
- Optisches Kabel
- Scart-Kabel
13
Über das Gerät  Vorderseite
VORDERSEITE
In diesem Abschnitt werden die Tasten und LEDs auf der Vorderseite des Geräts beschrieben.
Smartcard Steckplatz
Kanaltaste
Fernbedienungssensor
USB-Anschluss (0,5A)
Uhrzeit- oder Kanalanzeige
Netzschalter
ANZEIGE
Die 7-stellige Anzeige stellt einfache Informationen über den aktuellen Zustand des Geräts bereit. Wenn sich das
Gerät im Standby-Modus befindet, wird die aktuelle Uhrzeit mit einem blinkenden Doppelpunkt in der Mitte
angezeigt. Wenn die STB vom Standby in den Energiesparmodus übergeht, wird nur ein Punkt angezeigt, um
anzuzeigen, dass das Gerät an die Stromversorgung angeschlossen ist.
Die nachfolgende Tabelle zeigt das Verhalten der Anzeige bei verschiedenen Zuständen der STB an:
STB Zustand
7-stlligen Anzeige
Live
Kanalnummer
Standby-Modus
Aktuelle Uhrzeit (blinkender Doppelpunkt)
Energiesparmodus
(Passives Standby)
Anzeige eines Punktes (blinkt nicht)
Wiedergabe aus der Bibliothek oder von
Datenträgern
Spieldauer HH:MM
Bibliothek
LIb
Datenträger
FILE
Erste Einrichtung
InIt
Bedienung der Fernbedienung
Blinkender Doppelpunkt
14
SW-Aktualisierung
UPdt
Beim Hochfahren
LoAd
Über das Gerät  Rückseite
RÜCKSEITE
2 Antenneneingang
4 USB
5 HDMI OUT
6 LAN
1 Common Interface Steckplatz
3 Optischer Ausgang
8 DC POWER
7 EXT (TV)
1
Steckplatz zum Einführen eines Conditional Access Moduls.
2
Anschluss für das Satellitenantennenkabel.
3
Ein digitaler Audioausgang für den Anschluss an ein Audiosystem mit OPTISCHEN Anschluss mithilfe
eines optischen Kabels.
4
Anschluss für ein externes USB-Gerät (1 x Rückseite, 1A)
5
Ausgang für den Anschluss an das Fernsehgerät mithilfe eines HDMI-Kabels.
6
LAN-Anschluss für die Verbindung mit einem Router zur Verwendung der interaktiven Funktionen.
7
Ausgang für den Anschluss an das Fernsehgerät mithilfe des mitgelieferten SCART Adapterkabels.
8
Netzteil / Stromversorgung
15
DEU
In diesem Abschnitt werden die Namen und Funktionen der Anschlüsse auf der Geräterückseite beschrieben.
Über das Gerät  Fernbedienung
FERNBEDIENUNG
In diesem Abschnitt werden die Funktionen aller Tasten auf der Fernbedienung beschrieben.
Versetzt die STB in den Standby Modus
(kein Signal an das Fernsehgerät).
Ein-/Ausschalten des Fernsehgeräts.
Drücken Sie die Nummerntasten,
um einen nummerischen Wert
einzugeben oder um Kanäle direkt
aufzurufen.
Umschalten zwischen TV-Kanalliste
und Radio Kanalliste.
Ein- und Ausschalten der
Tonwiedergabe.
Lautstärke einstellen
Öffnet das Menü.
Aktiviert die PIP-Funktion oder zeigt
den PIP Popup-Bildschirm an.
Dient zum Öffnen des Tools
Untermenüs.
Bewegt die Markierung bei der
Auswahl von Optionen im Menü.
Rückkehr zum vorherigen Menü.
Schaltet auf den vorherigen Kanal um.
Zum Umschalten der TV oder
Radiokanäle diese Taste drücken.
Zeigt die Liste der gefundenen Kanäle an.
Zeigt den EPG (Electronic Programme
Guide) an.
Zeigt die Programminformationen auf
dem Bildschirm an.
Einmal drücken, um die
Kanalinformationen aufzurufen.
Zweimal drücken, um die
Kanalinformationen zu schließen.
Zum Ausführen der Befehle hinter den
entsprechenden Farben im Menü.
Auswählen eines Menüs oder
Bestätigen.
Zeigt die Teletext Seiten an, insofern
vorhanden.
Verlassen des Menüs.
Auswahl einer der im aktuellen
Kanal verfügbaren Tonspuren.
Aufnahme eines gerade ausgestrahlten
Programms oder Programmierung einer
Aufnahme.
Auswahl einer der im aktuellen Kanal
verfügbaren Untertitel.
• Rücklauf: Spult das Programm/Aufnahme
zurück
• Wiedergabe/Pause: Wiedergabe und
Anhalten des Programms/der Aufnahme
/ Wechseln in den Timeshift Modus
• Stopp: Beendet die Wiedergabe oder
Aufnahme.
• Vorlauf: Schnelles Vorspulen des
Programms
16
Batterien einlegen
\\ Falls die Fernbedienung nicht ordnungsgemäß
funktioniert:
-- Die Polarität +/- der Batterien prüfen.
-- Überprüfen Sie, ob die Batterien leer sind.
-- Überprüfen Sie, ob der Sensor der Fernbedienung
verdeckt ist.
-- Überprüfen Sie, ob sich Leuchtstofflampen in der
Nähe befinden.
DEU
e
Über das Gerät  Fernbedienung
\\ Entsorgen Sie Batterien gemäß den örtlichen Umweltschutzvorschriften. Werfen Sie Batterien nicht
in den Hausmüll.
\\ In die Fernbedienung müssen zwei identische und neue Batterien eingelegt werden.
\\ Falls die Fernbedienung für längere Zeit nicht benutzt werden soll, entnehmen Sie bitte die
Batterien.
Die Fernbedienung für die Bedienung Ihres Fernsehgeräts einrichten
• Folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um festzustellen, ob Ihr Fernsehgerät kompatibel ist.
1. Schalten Sie das TV-Gerät ein.
2. Richten Sie die Fernbedienung auf das TV-Gerät.
3. Drücken Sie die TV Taste , um die Fernbedienung in den TV-Modus zu schalten.
4. Halten Sie die TV Taste gedrückt und geben Sie den zweistelligen Code aus der Tabelle auf der folgenden
Seite mithilfe der entsprechenden Nummerntasten ein, der dem Hersteller Ihres TV-Gerätes entspricht.
Wenn das Fernsehgerät mit der Fernbedienung kompatibel ist, schaltet es sich aus. Die Fernbedienung ist
nun für die Bedienung des TV-Gerätes konfiguriert.
\\ Falls mehrere Codes für den Hersteller Ihres Fernsehgeräts aufgeführt sind, probieren Sie sie der
Reihe nach aus, bis Sie einen funktionsfähigen Code finden.
\\ Wenn die Batterien der Fernbedienung ausgetauscht werden, muss der Herstellercode erneut
eingestellt werden.
Sie können die folgenden Funktionen des Fernsehgeräts mit dieser Fernbedienung steuern.
Taste
Funktion
TV
Ein- und Ausschalten des Fernsehgeräts.
\\ Die oben genannte Funktion funktioniert nicht unbedingt bei allen Fernsehgeräten. Verwenden Sie
die Fernbedienung des Fernsehgeräts, falls Probleme auftreten.
17
Über das Gerät  Fernbedienung
Bediencodes für Fernsehgeräte
Hersteller
SAMSUNG
Code
TV+01, +02, +03, +04, +05, +06, +07, +08, +09
AIWA
TV+82
ANAM
TV+10, +11, +12, +13, +14, +15, +16, +17, +18
Hersteller
NOKIA
NORDMENDE
Code
TV+74
TV+72, +73, +75
PANASONIC
TV+53, +54, +74, +75
PHILIPS
TV+06, +55, +56, +57
BANG & OLUFSEN
TV+57
PHONOLA
TV+06, +56, +57
BLAUPUNKT
TV+71
PIONEER
TV+58, +59, +73, +74
BRANDT
TV+73
RADIOLA
TV+06, +56
BRIONVEGA
TV+57
RADIOMARELLI
CGE
TV+52
RCA
TV+45, +46
TV+75
REX
TV+74
SABA
TV+57, +72, +73, +74, +75
CONTINENTAL
EDISON
DAEWOO
TV+19, +20, +23, +24, +25, +26, +27, +28, +29,
+30, +31, +32, +33, +34
EMERSON
FERGUSON
FINLUX
TV+57
SALORA
TV+74
TV+64
SANYO
TV+41, +42, +43, +44, +48
TV+73
SCHNEIDER
TV+06
SELECO
TV+74
TV+36, +37, +38, +39, +48
TV+06, +49, +57
FORMENTI
TV+57
SHARP
FUJITSU
TV+84
SIEMENS
TV+71
GRADIENTE
TV+70
SINGER
TV+57
SINUDYNE
TV+57
GRUNDIG
HITACHI
IMPERIAL
TV+49, +52, +71
TV+60, +72, +73, +75
TV+52
JVC
TV+61, +79
LG
TV+06, +19, +20, +21, +22, +78
SONY
TELEAVA
TELEFUNKEN
THOMSON
TV+35, +48
TV+73
TV+67, +73, +75, +76
TV+72, +73, +75
LOEWE
TV+06, +69
THOMSON ASIA
LOEWE OPTA
TV+06, +57
TOSHIBA
MAGNAVOX
TV+40
WEGA
TV+57
METZ
TV+57
YOKO
TV+06
ZENITH
TV+63
MITSUBISHI
MIVAR
TV+06, +48, +62, +65
TV+52, +77
NEC
TV+83
NEWSAN
TV+68
NOBLEX
TV+66
18
TV+80, +81
TV+47, +48, +49, +50, +51, +52
Anschlüsse
ANSCHLUSS AN EIN TV-GERÄT
Sie können das Gerät mithilfe einer der auf den Seiten 19 oder 20 beschriebenen Methoden an Ihr TV-Gerät
anschließen.
Methode 1)
Anschließen an ein TV-Gerät über den EXT (TV) Anschluss - SCART Anschluss
In diesem Abschnitt wird der Anschluss an ein TV-Gerät mithilfe eines SCART-Kabels beschrieben.
TV
SCART Adapterkabel
1. Schließen Sie das kleine Ende des mitgelieferten SCART-Kabeladapters an den EXT (TV) Anschluss auf der
Rückseite Ihrer STB an.
2. Schließen Sie das große Ende des SCART-Adapterkabels mithilfe eines SCART-Kabels (nicht mitgeliefert) an
Ihr TV-Gerät an.
3. Schalten Sie das Gerät und das TV-Gerät ein.
4. Den Eingangswahlschalter auf der Fernbedienung Ihres TV-Gerätes betätigen, bis das Signal des Geräts auf
dem Bildschirm erscheint.
19
DEU
In diesem Abschnitt wird der Anschluss an Peripheriegeräte beschrieben. Schließen Sie
die Peripheriegeräte (TV, DVD, usw.) gemäß den Anleitungen auf der folgenden Seite an.
Anschlüsse  Anschluss an ein TV-Gerät
Methode 2)
Anschließen an ein TV-Gerät über HDMI-Anschluss
In diesem Abschnitt wird der Anschluss an ein Fernsehgerät mithilfe eines HDMI-Kabels beschrieben.
TV
Audio
Video
1. Schließen Sie das Gerät an Ihr TV-Gerät mithilfe eines HDMI-Kabels an.
2. Schalten Sie das Gerät und das TV-Gerät ein.
3. Den Eingangswahlschalter auf der Fernbedienung Ihres TV-Gerätes betätigen, bis das Signal des Receivers
auf dem Bildschirm erscheint.
\\ Bei High Definition Multimedia Interface (HDMI) handelt es sich um einen integrierten Video- und
Audioanschluss für die Übertragung von HD-Bildern von der STB an ein HDTV-Gerät. Schließen Sie
das Kabel an den HDMI-Eingang (nicht am Ausgang) Ihres HDTV-Gerätes an.
\\ Schließen Sie das Netzkabel erst an, wenn Sie alle anderen Verbindungen hergestellt haben.
\\ Wenn Sie die Anschlüsse ändern möchten, schalten Sie zuerst alle Geräte aus.
\\ Ein HDMI-Kabel überträgt digitale Video- und Audiosignale, sodass Sie kein Audiokabel anschließen
müssen.
\\ Wenn Sie ein HDMI-auf-DVI Kabel für den Anschluss an Ihr Anzeigegerät verwenden, müssen Sie
ebenfalls den Digital Audio Out Anschluss des Geräts an das Audiosystem anschließen, um den Ton
hören zu können.
\\ Je nach TV-Gerät stehen für den HDMI-Ausgang bestimmte Auflösungen möglicherweise nicht zur
Verfügung. Informationen dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.
\\ Wenn Sie das Gerät das erste Mal mit einem HDMI-Kabel an das TV-Gerät anschließen, wird die
Auflösung des HDMI-Ausgangs automatisch an die höchste vom TV-Gerät unterstützte Auflösung
eingestellt.
\\ HDMI sendet ein rein digitales Signal an das TV-Gerät.
Wenn das TV-Gerät HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection (Kopierschutzverfahren))
nicht unterstützt, wird nur ein Rauschen auf dem Bildschirm angezeigt.
20
Anschlüsse  Anschluss an ein TV-Gerät
Unterstützte HDMI-CEC Funktion auf der Fernbedienung
• Automatisches Ausschalten (wenn die Standby-Taste am TV-Gerät gedrückt wird, wechselt das TV-Gerät
zusammen mit der STB in den Standby-Modus.).
• Automatisches Einschalten (wenn die Standby-Taste an der STB gedrückt wird, wird die STB zusammen mit
dem TV-Gerät aus dem Standby-Modus in Betrieb genommen.
• Übertragung von Befehlen der Fernbedienung; die folgenden Tasten der Fernbedienung werden unterstützt:
Kanalwechsel, Menü, Programmführer, Kanalliste, Pfeile.
21
DEU
Anynet+ ist eine bequeme Funktion, die eine Verknüpfung mit anderen Samsung Produkten, die über die
Anynet+ Funktion verfügen, ermöglicht. Um diese Funktion zu nutzen, schließen Sie dieses Gerät mithilfe eines
HDMI-Kabels an ein Samsung TV-Gerät mit Anynet+ Funktion an.
Die STB unterstützt die HDMI Anynet+ Funktion (Erweiterungen des HDMI-CEC Standards). Diese Funktion
ermöglicht die Bedienung der STB mithilfe der Fernbedienung des TV-Gerätes (oder die Bedienung des TVGerätes mithilfe der Fernbedienung der STB, wenn die Funktion automatisches Einschalten aktiv ist).
Es werden folgende Funktionen unterstützt:
Anschlüsse  Anschluss einer Antenne
ANSCHLUSS EINER ANTENNE
Sie können an Ihre Doppel-Tuner STB eine Antenne in zwei Konfigurationen anschließen.
Doppel-Tuner-Konfiguration
In dieser Konfiguration müssen beide Tuner an eine Antenne mithilfe von zwei getrennten Koaxialkabeln
angeschlossen werden. Diese Konfiguration ermöglicht es den Tunern gleichzeitig das Signal von zwei Satelliten
zu empfangen. Bei der Doppel-Tuner-Konfiguration kann der Benutzer die Vorteile aller PIP und Doppel-Rec
Funktionen ohne Einschränkung nutzen.
(Hinweis) Berücksichtigen Sie, dass die Doppel-Tuner-Konfiguration nicht den Anschluss von zwei einzelnen
Satellitenschüsseln an die STB unterstützt. Um die Signale mehrerer Satelliten zu empfangen, muss ein DiSEqCSchalter zwischen den Schüsseln und dem Tuner, an den die jeweilige Schüssel angeschlossen ist, installiert
werden.
Tuner-Durchschleif-Konfiguration
Bei dieser Konfiguration wird das Signal nur von einem Koaxialkabel übertragen und die Verbindung zwischen
den Tunern wird intern hergestellt. Bei dieser Konfiguration sind kleinere Einschränkungen gegeben, wenn beide
Tuner zur gleichen Zeit genutzt werden. In diesem Fall sind Funktionen wie PIP oder Doppel-Rec auf Dienste mit
der gleichen Transponder-Polarisation (Vertikal/Horizontal) beschränkt.
Bei der Durchschleif-Konfiguration muss das Satellitensignal an den ersten Tuner (ANT 1 IN) (neben dem
Common Interface Steckplatz) angeschlossen werden.
22
Anschlüsse  Anschluss an ein Audiosystem
ANSCHLUSS AN EIN AUDIOSYSTEM
DEU
HIMI OUT
Audio
Methode 2
HIMI IN
TV
HIMI IN
Methode 1
Audio / Video
1. Schließen Sie Ihr Gerät mit einer der oben dargestellten Methoden an Ihr Audiosystem an.
2. Schalten Sie das Gerät, das Audio-System und das TV-Gerät ein.
-- Schließen Sie das Netzkabel erst an, wenn Sie alle anderen Verbindungen hergestellt haben.
-- Wenn Sie die Anschlüsse ändern möchten, schalten Sie zuerst alle Geräte aus.
3. Drücken Sie den Eingangswahlschalter des angeschlossenen Audio-Systems und des TV-Gerätes solange,
bis das Videosignal des Geräts auf dem TV-Bildschirm erscheint und Sie den Ton über das Audio-System
hören.
Methode 1)
Anschluss an einen AV-Receiver mit HDMI Unterstützung
• Verwenden Sie ein HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert)
Methode 2)
Anschluss an einen AV-Receiver mit optischem Eingang
• Verwenden Sie ein optisches Kabel (nicht mitgeliefert)
23
Anschlüsse  Anschluss an einen Netzwerk Router
ANSCHLUSS AN EINEN NETZWERK ROUTER
Sie können Ihr Gerät wie nachfolgend dargestellt an Ihren Netzwerkrouter anschließen.
s
Kabelnetzwerk
e
Breitbandmodem
(mit integriertem Router)
BreitbandDienste
Oder
Router
Breitbandmodem
BreitbandDienste
\\ Der Internetzugriff auf HbbTV Dienste kann je nach dem von Ihnen verwendeten Router oder den
Richtlinien Ihres Internetanbieters nicht zulässig sein. Weitere Informationen erhalten Sie von
Ihrem ISP (Internet Service Provider).
\\ Bei Verwendung von DSL muss die Netzwerkverbindung über einen Router hergestellt werden.
\\ Um die Samsung Link Funktion mit Ihrem PC nutzen zu können, müssen Sie Ihren PC mit dem
Netzwerk verbinden.
24
Anschlüsse  Anschluss an die Netzspannung
ANSCHLUSS AN DIE NETZSPANNUNG
Netzteil
Netzkabel
\\ Wenn die STB während des fehlerfreien Betriebs von der Netzspannung getrennt wird, schaltet sich
das Gerät automatisch ein, wenn es wieder an die Stromversorgung angeschlossen wird.
\\ Wenn die STB für mehr als eine Woche ausgeschaltet oder von der Stromversorgung getrennt
wurde, kann die Autorisierung für Satelliten-TV-Dienste verloren gehen. Um die Satelliten-TVDienste wiederherzustellen, wenden Sie sich bitte an Ihren Satellitendienstanbieter.
25
DEU
Schließen Sie, nachdem Sie Ihre STB an Ihr TV-Gerät angeschlossen haben, das Netzteil an die STB an und
stecken Sie anschließend das Netzkabel in die Steckdose. Wenn Sie das Netzteil das erste Mal anschließen,
schaltet sich die STB automatisch ein und es wird der Erstinstallationsbildschirm angezeigt.
Um das Gerät auszuschalten, drücken Sie die Ein-/Aus-Taste auf der Fernbedienung. Um das Gerät
einzuschalten, drücken Sie die Ein-/Aus Taste erneut.
Einstellungen
ERSTINSTALLATION
• Das Bildschirmmenü dieses Geräts kann sich nach Aktualisierung der Softwareversion ändern.
\\ Sie können das neueste Benutzerhandbuch unter www.samsung.com/de herunterladen.
• Die Schritte für den Zugriff können sich je nach ausgewähltem Menü unterscheiden.
Schließen Sie die STB an und schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein. Wenn Sie die STB das erste Mal an ein
Fernsehgerät anschließen, schaltet sich das Gerät automatisch ein und der Erstinstallationsbildschirm Bildschirm
wird angezeigt. Siehe 'Durchführen der Erstinstallation' weiter unten.
\\ Wenn die STB zum ersten Mal an die Stromversorgung anschließen, schaltet sich das Gerät
automatisch ein. Dieser Vorgang ist normal.
Durchführen der Erstinstallation
1. Sie müssen die Smartcard in den Smartcard-Steckplatz auf der rechten Seite der STB einsetzen. Sie können
außerdem das SkyDE CI CAM in den Common Interface Steckplatz auf der Rückseite der STB einsetzen.
2. Schließen Sie die STB an und schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein. Wenn Sie die STB das erste Mal
anschließen, schaltet sich das Gerät automatisch ein und der Erstinstallationsbildschirm wird angezeigt.
Falls der Erstinstallationsbildschirm nicht erscheint, schalten Sie das TV-Gerät auf den Eingang, an den
Sie das Gerät angeschlossen haben (zum Beispiel HDMI 1, HDMI 2). Die Anleitung dazu finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.
3. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten einen
Einrichtungsmodus aus und drücken Sie
anschließend die " Taste. (Auto/Manuell).
Wählen Sie die [Weiter (Next)] Taste und drücken
Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
-- [Auto]: In diesem Modus stellt die STB alle
Einstellungen, wie Auflösung, Sprache und
Bildformat automatisch ein. Anschließend
erkennt die STB die Astra 19.2E und/oder
HotBird Satelliten automatisch, führt eine
schnelle Sendersuche durch und schließt die
Einrichtung ab. Weitere Informationen über die
schnelle Sendersuche finden Sie unter 'Schnelle
Sendersuche' auf Seite 28.
4. Wenn Sie [Manuell (Manual)] auswählen,
können Sie die Installation gemäß Ihrer Auswahl
vornehmen. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten
eine Sprache im Sprachauswahlfenster aus und
drücken Sie anschließend die " Taste. Wählen
Sie [Weiter] und drücken Sie die " Taste auf der
Fernbedienung.
26
Einstellungen  Erstinstallation
5. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten ein TV-Format
DEU
aus und drücken Sie anschließend die " Taste.
Wählen Sie die [Weiter] Taste und drücken Sie die
" Taste auf der Fernbedienung.
6. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten eine Auflösung
aus und drücken Sie anschließend die " Taste.
Wählen Sie die [Weiter] Taste und drücken Sie die
" Taste auf der Fernbedienung.
7. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten die Art
Kanalsuche aus und drücken Sie anschließend
die " Taste. Wählen Sie [Weiter] und drücken
Sie die " Taste auf der Fernbedienung. Weitere
Informationen über die schnelle Sendersuche finden
Sie unter 'Schnelle Sendersuche' auf Seite 28.
-- [Automatischer Suchlauf]: Mit dieser Option
werden alle Transponder der Astra und HotBird
Satelliten nacheinander linear gescannt.
-- Für die erweiterte Konfiguration von SatCR oder der Satellitenschüssel mit Stellmotor bitte diesen Schritt
überspringen und die Ersteinstellungen manuell konfigurieren.
-- Wenn Sie die Überspringen Taste drücken, werden alle vorherigen Einstellungen, wie (Sprache,
Bildformat, Bildschirmauflösung, usw.) gespeichert, die Sendersuche wird jedoch nicht durchgeführt.
27
Einstellungen  Erstinstallation
Sendersuche
Es stehen drei verschiedene Sendersuchoptionen zur Verfügung.
Update ASTRA Kanalliste
Dies ist die empfohlene Scan-Methode, da sie die
einfachste und schnellste ist. Sie lädt die vollständige
Kanalliste von einem bestimmten Astra Transponder
herunter:
1
111
12.60375
GHz
Horizontal
22000
KS/s
5/6
DVB-S
QPSK
2
108
12,55150
GHz
Vertikal
22000
KS/s
5/6
DVB-S
QPSK
3
57
10,83225
GHz
Horizontal
22000
KS/s
3/2
DVB-S2
8PSK
\\ Wenn sich die STB in einer SatCR Umgebung befindet, liegt kein gesuchter Sender vor.
In diesem Fall müssen Sie die Software gemäß dem USB-Update, NICHT über ein OTA-Update
durchführen.
Das USB-Update wird unter [Einstellungen] > [System] > [USB Update] ausführlich beschrieben.
(Siehe Seite 53.)
28
Einstellungen  Erstinstallation
Automatische Suche
DEU
Die automatische Suche führt eine Kanalsuche auf allen
vordefinierten Transpondern des ausgewählten Satelliten
durch.
Nach erfolgreicher Suche erscheint ein Bildschirm mit
den Ergebnissen, auf dem die Anzahl der Fernsehund Radiostationen angezeigt werden. Wählen Sie
[Bestätigen] und drücken Sie zum Bestätigen die "
Taste.
\\ Die automatische Suche kann je nach
gewähltem Satellit mehrere Minuten
dauern.
Manuelle Suche
Die manuelle Suche ermöglicht es dem Benutzer,
bestimmte Transponder zu scannen. Es können
vordefinierte Transponder-Parameter verwendet werden
oder die zu scannenden Transponder können von Hand
eingestellt werden.
29
Einstellungen  Erstinstallation
Software-Update
1. Sie müssen Ihre STB mit der neuesten Software aktualisieren, um alle Funktionen nutzen zu können.
-- Die Aktualisierung wird ausführlich unter [Einstellungen] > [System] > [Software Update] beschrieben.
2. Benutzer in einer SatCR Umgebung müssen das erste Mal ein [USB Update] durchführen.
-- Wie die Software über das [USB Update] aktualisiert werden kann, kann auf Seite 53 nachgelesen
werden.
30
Einstellungen  Hauptmenü
HAUPTMENÜ
DEU
1
6
2
5
4
3
1
Guide : Hier können Sie sich das Fernsehprogramm anzeigen lassen, Programme aussuchen, die Sie
ansehen möchten und sich Informationen über zukünftige Sendungen anzeigen lassen. (Siehe Seite 60.)
2
Kanal : Zeigt die Liste der gespeicherten Sender an. (Siehe Seite 65.)
3
Bibliothek : Ermöglicht den Zugriff und die Verwaltung der Liste mit dem aufgezeichneten Material.
(Siehe Seite 70.)
4
Medien : Gibt Videos, Fotos oder Musiktitel von einem externen USB-Speichergerät wieder. (Siehe
Seite 72.)
5
Info : Zeigt Informationen über den gerade angesehenen Kanal an. (Siehe Seite 51.)
6
Einstellungen : Passen Sie verschiedene Funktionen an Ihre persönlichen Vorlieben an. (Siehe Seite 32-54.)
31
Einstellungen  Menü Einstellungen
MENÜ EINSTELLUNGEN
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
Der Bildschirm mit dem Hauptmenü erscheint.
2. Wählen Sie [Einstellungen], und drücken Sie die "
Taste.
3. Den Zugriff auf die Einstellungen Menüs,
Untermenüs und Optionen, entnehmen Sie bitte
der Darstellung der Fernbedienung und der Tabelle
der Einstelltasten auf der Fernbedienung weiter
unten.
Fernbedienung
Tabelle der für Einstellungen verwendeten Tasten
1
MENU Taste : Drücken, um das Hauptmenü anzuzeigen,
2
RETURN Taste : Rückkehr zum vorherigen Menü.
3
3
" (Enter) / RICHTUNGSTASTEN :
Mithilfe der ▲▼◀▶ Tasten den Cursor bewegen oder
eine Position auswählen.
Drücken Sie die " Taste, um die ausgewählte Position zu
aktivieren oder um eine Einstellung zu bestätigen.
4
4
EXIT Taste : Verlassen des Menüs.
1
2
32
Einstellungen  Kanal
KANAL
DEU
Sie können verschiedene Kanaloptionen konfigurieren.
Update ASTRA Kanalliste
Update ASTRA Kanalliste ist die einfachste und schnellste Möglichkeit, nach Diensten zu suchen. Diese Option
ermöglicht es Ihnen, die im ASTRA Satellitennetzwerk verfügbare Kanalliste zu ändern oder zu aktualisieren.
Wenn zuvor noch keine Kanalliste ausgewählt wurde, wählen Sie bitte Ändern aus und drücken Sie die " Taste.
Die STB beginnt mit der Suche nach allen verfügbaren Kanallisten. Wählen Sie eine der Listen aus und drücken
Sie die " Taste, um nach allen Diensten aus der Liste zu suchen. Nachdem alle Dienste gescannt wurden, bitte
[Bestätigen] auswählen und dann die " Taste drücken, um die Dienste zu speichern.
Wenn die Kanallisten bereits durchsucht wurde, können Sie die Option Aktualisieren verwenden, um die
Kanalliste zu aktualisieren. Die Aktualisierung der Kanalliste erfolgt ebenfalls automatisch, wenn die STB
gestartet wird oder nachdem Sie aus dem Stand-by Modus eingeschaltet wird.
Autom. Einstellen
Wenn Sie diese Option auswählen, scannt und indexiert
die STB automatisch alle Kanäle, die sie über den
Kabeleingang empfangen hat. Die Kanäle im Kanalindex
erscheinen, wenn Sie die CH LIST Taste auf Ihrer
Fernbedienung drücken.
Nach erfolgreicher Suche erschient ein Bildschirm mit
den Ergebnissen, auf dem die Nummern der gefundenen
Fernseh- und Radiostationen angezeigt werden.
Wählen Sie [Bestätigen] und drücken Sie anschließend
zum Bestätigen die " Taste.
\\ Wenn bereits ein Kanalindex besteht, wird dieser überschrieben.
33
Einstellungen  Kanal
Manuelles Einstellen
Um die Kanalliste eines Satelliten zu scannen, bitte
folgende Schritte durchführen.
1. Wählen Sie die Option [Kanal] mithilfe der ▲/▼
Taste aus und drücken Sie die ▶ Taste.
2. Wählen Sie die Option [Manuelles Einstellen]
mithilfe der ▲/▼ Taste aus und drücken Sie die ▶
Taste.
3. Wählen Sie mithilfe der ▲/▼ Taste die gewünschte
Option aus und verwenden Sie die ◀/▶ Taste, um
den Wert einzustellen.
4. Wenn Sie die Einstellung der Optionen
abgeschlossen haben, die [Suche] Taste auswählen
und dann zum Bestätigen die " Taste drücken.
Installationstyp
Ihr Gerät unterstützt die Einrichtung verschiedener
Satelliten-Empfangskonfigurationen. In Abhängigkeit von
Ihrer Installation können Sie eine von zwei möglichen
Installationsarten wählen: [LNB] oder [SATCR].
Die Auswahl einer dieser Installationstypen bewirkt das
Löschen aller Sender und Favoritenlisten. Sie werden
gebeten, das Fortsetzen dieses Vorgangs zu bestätigen.
1. Wenn die Option [Installationstyp] auf [LNB] gesetzt wird, erscheinen zusätzlich [LNB Einstellung],
[Tunereinstellungen] und [Positionierer] im [Kanal] Menü.
LNB Einstellung
Es besteht die Möglichkeit die aktuellen LNB
Einstellungen gemäß Ihrer Antennenkonfiguration
einzustellen.
34
Einstellungen  Kanal
Tuner Einstellungen
DEU
Loop Konfiguration
Bei dieser Konfiguration wird das Signal nur von einem Koaxialkabel übertragen und die Verbindung zwischen
den Tunern wird intern hergestellt. Das Satellitensignal muss an den ersten Tuner (ANT 1 IN) (neben dem
PCMCIA-Steckplatz) angeschlossen werden.
Bei dieser Konfiguration sind kleinere Einschränkungen gegeben, wenn beide Tuner zur gleichen Zeit genutzt
werden.
Die Einschränkungen betreffen die Polarisation und Lo/Hi Band Beispiel: Wenn der erste Tuner auf den TS mit
einer horizontalen Polarisation abgestimmt ist, wird von LNB 18V eingestellt. Wenn der zweite Tuner (ANT 2
IN) auf den TS mit vertikaler Polarisation abgestimmt ist, wird von LNB 13V eingestellt. Da es nicht möglich ist
18V und 13V mit einem Kabel zu übertragen, wird 18V eingestellt. Das bedeutet, dass der zweite Tuner (ANT
2 IN) nicht auf den TS abgestimmt werden kann und kein Signal empfangen wird.
In diesem Fall sind Funktionen wie PIP oder Doppel-Rec auf Dienste mit der gleichen Transponder-Polarisation
(Vertikal/Horizontal, Ton Ein/Aus) beschränkt.
35
Einstellungen  Kanal
Doppel-Tuner-Konfiguration
In dieser Konfiguration müssen beide Tuner an eine Antenne mithilfe von zwei getrennten Koaxialkabeln
angeschlossen werden. Diese Konfiguration ermöglicht es den Tunern gleichzeitig das Signal von zwei
Satelliten zu empfangen.
Bei der Doppel-Tuner-Konfiguration kann der Benutzer die Vorteile der PIP oder Doppel-Rec Funktionen ohne
Einschränkung nutzen.
Ausführlichere Informationen über die Funktionen können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.
Installationstyp
Tuner
Einstellungen
1.1 Doppelt
[Tuner1
(ANT 1 IN),
Tuner2
(ANT 2 IN)]
Verfügbare/Eingeschränkte Dienste
-- 2 REC : gleicher TS
Erwartetes
Ergebnis
O
-- 2 REC : verschiedene TS
O
-- PIP : gleicher TS
O
-- PIP : verschiedene TS
-- Umschalten zwischen verschiedenen TS mit 1 REC
O
O
1.2.1 Zusammengeführtes Satellitensignal -- Tuner1
1) Bei gleicher Position (Horizontal/Vertikal) und gleichem Ton (Ein/Aus)
-- 2 REC : gleicher TS
O
-- 2 REC : verschiedene TS
O
-- PIP : gleicher TS
O
-- PIP : verschiedene TS
O
-- Umschalten zwischen verschiedenen TS mit 1 REC
O
2) Bei unterschiedlicher Position (Horizontal/Vertikal) und gleichem Ton
(Ein/Aus)
1.LNB
1.2 Loop
[Tuner1
(ANT 1 IN)]
-- 2 REC : gleicher TS
-
-- 2 REC : verschiedene TS
X
-- PIP : gleicher TS
-
-- PIP : verschiedeneTS
X
-- Umschalten zwischen verschiedenen TS mit 1 REC
X
1.2.2 Einzelnes (nicht zusammengeführtes) Satellitensignal -- Tuner1 (nur
Signal vom MPEG-Player)
1.3 Loop
[Tuner2
(ANT 2 IN)]
36
-- 2 REC im gleichen TS
O
-- 2 REC unter verschiedenen TS
X
-- PIP unter gleichem TS
O
-- PIP unter verschiedenen TS
X
-- Umschalten zwischen verschiedenen TS mit 1 REC
X
Nicht unterstützt (Kein AV)
: Wird in der Beschreibung der Erstinstallation und in der Bedienungsanleitung
erwähnt, um Verwechselungen durch den Benutzer zu vermeiden.
Einstellungen  Kanal
2.SatCR
Tuner
Einstellungen
2.1 Nicht
aktiviert
[Tuner1
(ANT 1 IN)]
2.2 Nicht
aktiviert
[Tuner2
(ANT 2 IN)]
Verfügbare/Eingeschränkte Dienste
Erwartetes
Ergebnis
-- 2 REC im gleichen TS
O
-- 2 REC unter verschiedenen TS
O
-- PIP
O
-- Umschalten zwischen verschiedenen TS mit 1 REC
O
Nicht unterstützt (Kein AV)
: Wird in der Beschreibung der Erstinstallation und in der
Bedienungsanleitung erwähnt, um Verwechselungen durch den Benutzer
zu vermeiden.
Positionierer
Mit dieser Option kann der Stellmotor aktiviert oder
deaktiviert werden.
Es kann zwischen den folgenden Optionen gewählt
werden: [DiSEqC Motor] / [USALS] oder durch
Auswahl von [Keine] deaktivieren.
Positionseinstellungen
Wenn eine der [Positionierer] Typen DiSEqC Motor
oder USALS ausgewählt wurde, erscheint zusätzlich
die [Positionseinstellungen] Option im [Kanal] Menü.
Es kann zwischen den folgenden Optionen gewählt
werden: [Benutzereinstellungen] oder [InstallerEinstellungen].
37
DEU
Installationstyp
Einstellungen  Kanal
Benutzer Einstellungen
Je nach dem, welcher Antennenmotortyp
ausgewählt wurde, kann dessen Konfiguration in
dem User settings Fenster vorgenommen werden.
DiSEqC Motor Einstellungen
In diesem Fenster können folgende Einstellungen
vorgenommen werden:
-- < Westen : Nach Westen drehen.
-- Osten > : Nach Osten drehen.
-- Sat. Position zuweisen: Eine Position speichern.
-- Gehe zu Sat. Position: Geht zu einer
gespeicherten Position.
Für Nach Westen/Osten drehen sind zwei Optionen
möglich.
-- [Fortlaufend]: Wenn die Taste gedrückt wird,
läuft der Motor, bis die Taste losgelassen wird.
-- [Schritt]: Wenn die Taste gedrückt wird,
schwenkt der Motor nur um ein paar Grad.
Jeder Satellit hat seine eigene Slot-Nummer.
Nachdem die Satellitenschüssel richtig eingestellt
wurde, muss diese Position gespeichert werden.
Diese gespeicherte Position wird für die Bewegung
der Satellitenschüssel während der Sendersuche
oder dem Senderwechsel benötigt.
USALS Einstellungen
In diesem Fenster können Sie die Koordinaten des
Längen- und Breitengrades des Aufstellungsortes
Ihrer Antenne eingeben. Auf Grundlage dieser
Koordinaten werden alle Satellitenpositionen
automatisch berechnet. Die Einstellungen können
getestet werden, indem der Satellit mit seinem
Transponder ausgewählt und [Gehe zu Sat. Position]
gedrückt wird. Die Anfangsposition der Schüssel
kann wieder hergestellt werden, indem auf [Gehe zu
Position 0] gedrückt wird.
38
Einstellungen  Kanal
Installer-Einstellungen
Signal Cable Einstellungen
SatCR ermöglicht den Anschluss von bis zu 8 STBs
über ein einziges Koaxialkabel.
Auf dem Markt sind 4 und 8-Slot Geräte erhältlich.
Jedem Gerät muss eine einmalige Slot-Nummer die
dazugehörige Frequenz zugewiesen werden.
Es müssen Splitter verwendet werden, um die STBs
an ein gemeinsames Koaxialkabel anzuschließen.
Die SatCRs Unterstützung schaltet zwischen zwei
Satelliten um (DiSEqC A und DiSEqC B). Diese
Funktion steht jedoch nur bei einigen Geräten zur
Verfügung.
Für 4-Slot SatCR Geräte stehen die folgenden Frequenzen zur Verfügung:
-- 1210 MHz
-- 1420 MHz
-- 1680 MHz
-- 2040 MHz
Für 8-Slot SatCR Geräte stehen die folgenden Frequenzen zur Verfügung:
-- 1284 MHz
-- 1748 MHz
-- 1400 MHz
-- 1864 MHz
-- 1516 MHz
-- 1980 MHz
-- 1632 MHz
-- 2096 MHz
39
DEU
Diese Einstellung sollte vorgenommen werden,
wenn eine Satellitenantenne mit Motor installiert
wird und sollte bei normaler Nutzung nicht geändert
werden. Sie dient dazu, Begrenzungen für den
Stellmotor einzustellen, wenn die Satellitenantenne
nicht über den gesamten Drehwinkel des
Antriebs (~180 Grad) gedreht werden kann. Diese
Begrenzungen sind wichtig, wenn sich auf dem Weg
der Satellitenschüssel ein Hindernis, wie z. B. eine
Wand befindet oder die Begrenzung für diese Seite
entfernt wird, kann die Satellitenschüssel beschädigt
werden.
In den [Installer-Einstellungen] können Sie
Folgendes einstellen:
-- Einstellen der Ost-Begrenzung
-- Einstellen der Ost-Begrenzung
-- Zur Startposition gehen
-- Begrenzungen deaktivieren
2. Wenn die [Installationstyp] Option auf [SATCR] gesetzt ist, erscheint die zusätzliche Option [Signal
Cable Einstellungen] im [Kanal] Menü.
Einstellungen  Kanal
EPG Auflösung
In diesem Menü wird der Standard für die Einstellung der Zeitachse im EPG festgelegt. Je länger das Intervall,
desto mehr Programme können auf einem einzigen Bildschirm geprüft werden.
u
HbbTV
Sie können einen interaktiven Hybrid Broadcast Broadband TV Dienst starten, während Sie sich ein TVProgramm ansehen.
Um einen HbbTV-Sender nutzen zu können, müssen Sie diese Option auf [Ein] stellen und die STB mit dem
Internet verbinden.
Kanalliste exportieren/importieren
Mit dieser Funktion kann eine Kanalliste aus oder in eine editierbare xml-Datei exportiert werden. Um diese
Funktion nutzen zu können, muss ein USB-Speichergerät an die STB angeschlossen sein. In diesem Fall wird die
Kanalliste in der Datei "CHList.xml" gespeichert.
Kanalliste exportieren/importieren.
Sie können eine Kanalliste auf ein USB-Speichergerät exportieren oder von diesem importieren. Mit
dieser Funktion können Sie schnell und einfach Listen mit ihren bevorzugten Diensten speichern und nach
zurücksetzen auf die Werkseinstellungen wiederherstellen. Es ist ebenfalls möglich gespeicherte Kanäle
zwischen Geräten zu übertragen. Die Kanalliste wird in einer xml-Datei in dem über den Geräte-Browser
ausgewählten Verzeichnis gespeichert.
\\ Bevor Sie eine Kanalliste aus einer Datei importieren können, muss die Kanalliste vom Satelliten
heruntergeladen werden. Wenn Dienste aus der importierten Datei in der vorliegenden
Dienstliste nicht gefunden werden, werden sie ignoriert.
Die exportierte Datei enthält nur Informationen über die Favoritenlisten und "Gespeicherten Kanäle 1-99".
40
A
Einstellungen  Sound
SOUND
DEU
Sie können verschiedene Audio Optionen wie
[Bevorzugter Audiotyp], [Digitale Lautstärkeregelung],
usw. konfigurieren.
Bevorzugter Audiotyp
Ermöglicht die Einstellung, welcher Audiotyp (Stereo oder Mehrkanalton) verwendet werden soll, wenn beide
Typen auf dem gewählten Dienst zur Verfügung stehen.
Digitale Lautstärkeregelung
Dieses Menü ermöglicht das Ein-/ und Ausschalten der Lautstärkeregelung für HDMI und SPDIF Digitalausgänge.
Diese Option ist auf Aus voreingestellt, weil einige Audio Formate, wie AC3 nicht über die STB geregelt
werden können. Wenn diese Einstellung auf [Ein] gesetzt ist, könne Sie die Lautstärke regeln, doch die digitale
Audioausgabe liegt stattdessen im PCM-Format vor.
Audio primär
Sie können eine andere als die bevorzugte Audio Sprache einstellen.
Audio sekundär
Sie können die Sprache für Audio sekundär einstellen, die verfügbar ist, wenn vom Programmanbieter eine
zweite Tonspur bereitgestellt wird.
\\ Die Optionen Audio primär und sekundär dienen zur Einstellung der Präferenz für die Wahl
der Tonspur. Wenn primär auf Deutsch und sekundär auf Englisch eingestellt ist, wird, insofern
verfügbar, der Ton auf Deutsch wiedergegeben. Wenn kein Ton auf Deutsch verfügbar ist, wird die
englische Tonspur ausgewählt.
41
Einstellungen  Bild
BILD
Sie können verschiedene Anzeigeoptionen, wie
[Anzeigeauflösung], [HDMI Seitenverhältnis], usw.
konfigurieren.
Anzeigeauflösung
Dies ermöglicht Ihnen, die Auflösung des Videosignals einzustellen. Die Zahl zeigt die Anzahl der Zeilen des
Videos pro Bild an. Das i und das p stehen für Interlace Scan (Zeilensprungverfahren) und Progressive Scan
(Progressive Abtastung). Je mehr Zeilen, desto höher die Qualität.
3D Modus
Ermöglicht die Einstellung des 3D Modus, wenn der
ausgewählte Dienst ein 3D-Signal bereitstellt.
Wählen Sie [Automatisch], um den 3D Modus
automatisch zu aktivieren, wenn ein 3D Format erkannt
wird.
Wählen Sie [Aus], um den 3D Modus auszuschalten.
Wenn der 3D Modus nicht automatisch erkannt wird,
obwohl der Sender ein 3D Format bereitstellt, können
Sie einen Modus manuell auswählen:
-- [SBS - 3D] : Wandelt das SIDE-BY-SIDE 3D Format in die
3D Ansicht um.
-- [SBS - 2D] : Wandelt das SIDE-BY-SIDE 3D Format in die 2D Ansicht um.
-- [TB - 3D] : Wandelt das TOP-BOTTOM 3D Format in die 3D Ansicht um.
-- [TB - 2D] : Wandelt das TOP-BOTTOM 3D Format in die 2D Ansicht um.
\\ Wenn Sie eins der manuell ausgewählten 3D Formate (nicht Automatisch) verwenden, müssen
Sie bei einem Kanalwechsel den 3D Modus auf [Aus] oder [Automatisch] einstellen, da ansonsten
normale 2D Kanäle nicht richtig angezeigt werden.
Anti Flicker
Ermöglicht das Ein- und Ausschalten des Anti-Flicker-Filters. Diese Option kann die analoge Videoqualität
verbessern.
HDMI Seitenverhältnis
Mit dieser Option können Sie die Ausgabe der STB auf die Bildschirmgröße Ihres Fernsehgeräts einstellen, wenn
Sie das Fernsehgerät über ein HDMI-Kabel an die STB anschließen.
42
W
G
M
M
d
P
i
Einstellungen  Bild
HDMI Video Konvertierung
HDMI Seitenverhältnis
HDMI Video Konvertierung
4:3
[Automatisch], [Letter box], [Centre cut out],
Einstellung, wie Standardprogramme auf einem
[Strecken], [Kein]
Breitbildfernsehgerät dargestellt werden sollen.
16:9
[Automatisch], [Pillar box], [Centre cut out],
Einstellung, wie Breitbildprogramme auf einem
[Strecken], [Kein]
Standardfernsehgerät dargestellt werden sollen.
PIP (Picture-In-Picture)
Mit dieser Option können Sie die Picture-in-Picture
Funktion aktivieren [Ein] oder deaktivieren [Aus]. Sie
ermöglicht das gleichzeitige Ansehen von Kanälen
(Programmen) von beiden Tunern. Ein Programm wird
auf dem Hauptbildschirm angezeigt, während das zweite
Programm in einem Popup-Fenster angezeigt wird.
\\ [PIP] kann nur verwendet werden, wenn die STB über ein HDMI-Kabel an das Fernsehgerät
angeschlossen ist. Der SCART-Ausgang wird automatisch deaktiviert, wenn die PIP-Option auf [Ein]
gestellt wird.
Weitere Informationen über die Verwendung der [PIP] Funktion finden sie im Kapitel "Verwenden der
Grundfunktionen / Verwenden der Picture-In-Picture Funktion".
Vorschau der Kanalliste
Wenn die [PIP] Funktion auf [Ein] gestellt ist, steht im
Menü die [Vorschau Kanalliste] Option zur Verfügung.
Mit dieser Funktion können Sie sich beim Durchblättern
der Kanalliste eine Vorschau der Programme in einem
Popup-Fenster anzeigen lassen. Die Voreinstellung
ist [Ein]. Die Voreinstellung ist [Ein]. Sie können dies
Funktion aber auch auf [Aus] setzen.
43
DEU
Ermöglicht die Änderung des Typs der Bildschirmausgabe, wenn Sie das Fernsehgerät über ein HDMI-Kabel an
die STB anschließen.
Einstellungen  Bild
TV Scart Seitenverhältnis
Mit dieser Option können Sie die Ausgabe der STB auf die Bildschirmgröße Ihres Fernsehgeräts einstellen, wenn
Sie das Fernsehgerät über ein TV-Scart-Kabel an die STB anschließen.
TV Scart Video Konvertierung
Ermöglicht die Änderung des Typs der Bildschirmausgabe, wenn Sie das Fernsehgerät über ein Scart-Kabel an
die STB anschließen.
Die Typen der Bildschirmausgabe sind die gleichen wie bei der HDMI Video Konvertierung. Informationen
hierüber finden Sie in der Tabelle HDMI Video-Umwandlung.
TV Scart
Der SCART Analogausgang kann nur das CVBS oder das CVBS und RGB Signal zusammen zur Verfügung stellen.
Im Allgemeinen stellen RGB-Signale eine bessere Qualität zur Verfügung. Die Einstellung dieser Option hat
keinen Einfluss auf den HDMI Digital-Ausgang.
Infoleiste ausblenden
Ermöglicht die Änderung der Anzeigedauer der Dienstinformationen, die am unteren Bildschirmrand angezeigt
werden, wenn Sie den Kanal wechseln oder die INFO Taste drücken.
Bildschirmschoner
Sie können die Verzögerungszeit für den Bildschirmschoner einstellen.
Wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraums keine Eingabe über die Fernbedienung erfolgt, wird das
Menüfenster ausgeblendet und der Bildschirmschoner wird aktiviert.
\\ Der Bildschirmschoner ist nur aktiviert, wenn ein Teil der Bildschirmanzeige angezeigt wird. Der
Bildschirmschoner schaltet sich niemals ein, wenn Sie sich eine Fernsehsendung anschauen.
44
Einstellungen  Sprache
SPRACHE
DEU
Sie können sowohl die Sprache für das Menü als auch für
Untertitelsprachen einstellen. Die ausgewählte Sprache
wird nur dann angezeigt, wenn sie unterstützt wird.
Sprache
Sie können die Sprache des Menüs über die Bildschirmanzeige ändern.
Autom. Untertitel
Ermöglicht das Ein- und Ausschalten von Untertiteln oder das Einschalten der Option für Hörgeschädigte.
Primäre Untertitel
Ermöglicht die Auswahl der primären Sprache für Untertitel.
Sekundäre Untertitel
Ermöglicht die Auswahl der sekundären Sprache für Untertitel. Untertitel sind verfügbar, wenn ein sekundärer
Sprachdienst vom Programmanbieter bereitgestellt wird.
45
Einstellungen  Bibliothek / Medien
BIBLIOTHEK / MEDIEN
Sie können verschiedene Einstellungen bezüglich
Aufnahmen und Festplatte tätigen.
Medien autom. öffnen
Ermöglicht das automatische Öffnen von Bibliothek / Medien, wenn ein USB-Speichergerät angeschlossen wird.
Sofortige Aufnahme
Ermöglicht die Auswahl der automatischen Aufzeichnung des gerade angesehenen Programms. Eine
vorübergehende Aufnahme wird gestartet, wenn Sie von dem gerade angeschauten Kanal auf einen anderen
wechseln und wird beendet, wenn Sie den Kanal erneut wechseln. Denken Sie daran, dass wenn eine
vorübergehende Aufnahme angehalten wird, diese Aufnahme gelöscht und eine neue gleichzeitig gestartet
wird.
Aufnahme Vorlaufzeit
Ermöglicht die Einstellung, wie viel Minuten vor der geplanten Aufzeichnung die Aufnahme gestartet werden
soll.
Aufnahme Nachlaufzeit
Ermöglicht die Einstellung, wie viel Minuten nach der geplanten Aufzeichnung die Aufnahme weiterlaufen soll,
bevor sie beendet wird.
Einstellungen Untertitel
Über diese Einstellungen können Sie die Farbe/Größe/Position und Kodierung der Untertitel von Filmen
einstellen, die von Speichermedien (USB oder DLNA) wiedergegeben werden. Diese Option bezieht sich nicht
auf Untertitel, die während der Übertragung von Satellitenprogrammen angezeigt werden.
Festplattenkapazität
Wenn keine USB-Festplatte angeschlossen ist, ist diese Option nicht verfügbar. Wenn eine USB-Festplatte
angeschlossen wird, kann diese Option ausgewählt und Informationen über den belegten und freien
Speicherplatz abgerufen werden, das Speichergerät formatiert oder für PVR-Zwecke verwendet werden.
46
Einstellungen  Bibliothek / Medien
Media renderer
Media renderer name
Der DLNA Medien Renderer erscheint im Netzwerk unter einem bestimmten Namen. Der voreingestellte Name
lautet [STB] + IP-Adresse der STB. Der Name kann über das Einstellungen Menü geändert werden: Bibliothek /
Medien Renderer Name.
47
DEU
Bei dem DLNA Media Renderer handelt es sich um eine DLNA Funktion, die es Ihnen ermöglicht, die Wiedergabe
von Inhalten auf einem Gerät fernzusteuern. Anstatt den DMS (Digital Media Server) direkt auf der STB zu
durchsuchen, können Sie den DMS (Digital Media Server) auf dem Tablet oder Telefon durchsuchen, von denen
Sie ebenfalls die Wiedergabe des auf der STB steuern können. DMR (Digital Media Renderer) meldet sich selbst
im Netzwerk an, sodass es für jeden DLNA Medien Controller im lokalen Netzwerk verfügbar ist.
Einstellungen  CAS
CAS
Dieser Abschnitt der Einstellungen beinhaltet
Informationen über das Conditional Access System, z. B.
über das Smart Card und CI+ Modul.
Smartcard Information
Wenn Sie diese Option auswählen, werden von der STB die Informationen über die eingelegte Smartcard
angezeigt.
Smartcard PIN-Code ändern
Mithilfe dieser Option können Sie den PIN-Code einer eingelegten HD+ Smartcard ändern.
Der Smartcard PIN-Code ist nicht mit dem STB PIN-Code identisch und wird bei einem Zurücksetzen auf die
Werkseinstellungen nicht auf 0000 gestellt.
Common Interface information
Wenn Sie diese Option auswählen, werden von der STB die Informationen über das CI+ Modul angezeigt.
CI PIN-Code
Diese Option ermöglicht die Speicherung des CI+ PIN-Codes. Der gespeicherte PIN-Code wird bei
programmierten oder automatischen Aufnahmen verwendet.
CI Menü
Durch die Auswahl dieser Option wird der vom Modul-Anbieter gesendete CI-Inhalt angezeigt.
CI-Profilliste
Mithilfe dieser Option können sie eine Liste mit zusätzlichen vom Anbieter des CI-Moduls bereitgestellten
Diensten herunterladen.
\\ Bei dem GX-SM660SM handelt es sich um ein Gerät mit CI+ Zertifikat der Firma Digital TV Labs.
Somit können Sie jedes CAM (Conditional Access Module) mit CI+ Zertifikat verwenden. Es können
jedoch unter Umständen Kompatibilitätsprobleme auftreten, obwohl das CAM über ein CI+
Zertifikat verfügt.
48
Einstellungen  System
SYSTEM
DEU
Sie können Produktinformationen abrufen oder die STB
auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
Produktinformation
In diesem Menü werden die Produktinformationen
angezeigt: [Brand ID], [Produkt ID], [Firmware Version],
[Software Version], [Micom Version], [Seriennnummer]
und [Letztes Software Update].
Autom. Standby
Mit dieser Funktion können Sie die STB automatisch in den Standby-Modus umschalten lassen, wenn Ihre STB
für die Dauer der eingestellten Zeit nicht benutzt wird.
Wenn [Autom. Standby] auf einen der verfügbaren Zeitüberschreitungswerte eingestellt ist und die STB für
einen bestimmten Zeitraum nicht genutzt wird, schaltet sich die STB automatisch aus, um Strom zu sparen.
\\ Wenn die STB für mehr als eine Woche ausgeschaltet oder von der Stromversorgung abgetrennt
wurde, kann die Autorisierung für Satelliten-TV-Dienste verloren gehen. Um die Satelliten-TVDienste wiederherzustellen, wenden Sie sich bitte an Ihren Satellitendienstanbieter.
Deep-Standby
Sie können die STB automatisch vom Standby-Modus in den Deep Standby-Modus schalten. Der
Stromsparmodus ist der Modus mit dem niedrigsten Stromverbrauch. Die STB muss neugestartet werden, wenn
der Benutzer die Netztaste auf der Vorderseite oder der Fernbedienung betätigt.
Wenn [Deep-Standby] auf einen der verfügbaren Zeitwerte eingestellt ist und die STB im Standby-Modus
ausgeschaltet wird, spart die STB durch diese automatische Abschaltung am meisten Strom.
49
Einstellungen  System
Netzwerkeinstellungen
Setzen Sie sich zuerst mit Ihrem Internetanbieter in Verbindung, um zu erfahren, ob Sie über eine statische IPAdresse verfügen. Wenn es sich um eine dynamische Adresse handelt und Sie über Kabelnetzwerk verfügen,
empfehlen wir Ihnen die im Folgenden beschriebenen automatischen Konfigurationsprozeduren.
Schließen Sie die STB über ein LAN-Kabel an Ihren Router an, bevor Sie mit der Konfiguration beginnen.
Um mit der Konfiguration der Netzwerkverbindung zu beginnen, folgen Sie diesen Schritten:
Automatisch (DHCP)
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System], und drücken Sie die ▶ Taste.
3. Wählen Sie [Netzwerkeinstellungen] und drücken Sie die ▶ Taste.
4. Wählen Sie [Automatisch] auf dem Netzwerkeinstellungen Bildschirm.
5. Wählen Sie [OK] und drücken Sie die " Taste. Die STB erkennt den Kabelanschluss, überprüft die
Netzwerkverbindung und stellt anschließend eine Verbindung mit dem Netzwerk her.
Manuell
Wenn Sie über eine statische IP-Adresse verfügen oder die automatische Einstellung nicht funktioniert, müssen
Sie die Netzwerkeinstellung manuell durchführen.
1. Wählen Sie auf dem Bildschirm für die Netzwerkeinstellungen [Manuell] aus.
2. Geben Sie die IP-Adresse, die Subnetzmaske das Gateway und den DNS-Server von Hand ein.
\\ Die Parameter für die Internetverbindung können Sie bei ihrem
Internetdienstanbieter erfragen.
3. Wählen Sie [OK], um die Einstellungen zu speichern, und drücken Sie anschließend die " Taste.
50
Einstellungen  System
Auf Werkseinstellung zurücksetzen
DEU
Setzt alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen
zurück. Die voreingestellte PIN lautet 0000.
Um die Werkseinstellungen wiederherzustellen, folgen
Sie bitte diesen Schritten:
1. Drücken Sie die MENU Taste.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System] und drücken
Sie die ▶ Taste.
3. Wählen Sie [Auf Werkseinstellung zurücksetzen]
und drücken Sie anschließend die ▶ Taste.
4. Geben Sie mithilfe der Nummerntasten den PINCode ein.
5. Wählen Sie die [Auf Werkseinstellung zurücksetzen]
Taste und drücken Sie anschließend zum Bestätigen
die " Taste.
6. Wenn das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
abgeschlossen ist, startet das Gerät neu und es wird
die Ersteinrichtungsprozedur auf dem Bildschirm
angezeigt.
\\ Sie müssen die vierstellige PIN-Nummer mithilfe der Nummerntasten auf der Fernbedienung
eingeben, um die Werkseinstellung durchzuführen.
Wenn Sie die PIN nicht geändert haben, verwenden Sie die Standard PIN: 0000.
\\ Beachten Sie bitte, dass wenn Sie [Auf Werkseinstellung zurücksetzen] durchführen, alle Daten,
wie die Kanaleinstellungen, Kanalliste und alle vom Benutzer konfigurierten Daten gelöscht
werden.
51
Einstellungen  System
Software Update
Mit dem Software Update Menü können Sie die Software der STB aktualisieren, um die Leistung zu verbessern
oder zusätzliche Dienste nutzen zu können.
\\ Schalten Sie die STB während des Aktualisierungsvorgangs niemals ein oder aus.
\\ Wenn die Aktualisierung abgeschlossen ist, schaltet sich die STB aus und anschließend selbst
wieder ein.
\\ SAMSUNG ELECTRONICS haftet nicht für Fehlfunktionen der STB, die auf fahrlässiges Handeln des
Benutzers während des Software Updates zurückzuführen sind.
\\ Wenn gerade eine Aufnahme stattfindet, kann diese Funktion nicht verwendet werden.
\\ Wenn das Hauptbild nicht lesbar angezeigt wird und keine Möglichkeit besteht, ein Software
Update über das Menü durchzuführen, kann die Funktion Update erzwingen genutzt werden.
Starten Sie die STB neu und halten Sie die [CH ] (Kanal AB) Taste auf der Vorderseite gedrückt.
Das Lade-Programm versucht, die Software vom USB-Gerät, insofern angeschlossen, oder über
Satellit wieder herzustellen.
OTA Update
Sie können manuelles Update verwenden, um die Software über Satellit zu aktualisieren.
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System] > [Software Update] und drücken Sie die " Taste.
3. Wählen Sie durch Drücken der ▶ Tasten den OTA-Modus aus.
4. Wählen Sie [Suchen] und drücken Sie die " Taste.
5. Das Fenster "Nach neuer Software suchen" erscheint auf dem Bildschirm und die Suche erfolgt
automatisch. Die Suche kann durch Drücken von " auf der [Abbrechen] Taste abgebrochen werden.
6. Wenn eine neue Software-Version verfügbar ist, erscheint das [Software Update] Fenster auf dem
Bildschirm.
Wenn Sie [Ja] auswählen, wird die STB neu gestartet und das Fenster für die Auswahl des Updates wird
angezeigt.
7. Wenn Sie die [Zeitplan] Schaltfläche in dem Update Auswahlfenster sehen, müssen Sie sie für die erste
OTA Update Zeit auswählen.
Wenn die Schaltfläche [Zeitplan] nicht zu sehen ist, müssen Sie beim ersten Mal die [Ja] Schaltfläche
auswählen.
52
Einstellungen  System
USB Update
1. Besuchen Sie die Webseite www.samsung.com/de
2. Geben Sie den Modellnamen in das Suchfeld ein. Während der Eingabe des Modellnamens erscheint eine
Klappliste mit den Geräten, die dem Modellnamen entsprechen.
3. Klicken Sie links auf der erscheinenden Seite auf Support.
4. Klicken Sie im Untermenü von Support auf Firmware.
5. Klicken Sie rechts auf dieser Seite auf das Menü Firmware für Ihr Produkt.
6. Scrollen Sie auf der aufgerufenen Seite nach unten bis Downloads & Handbücher.
7. Klicken Sie auf „Datei Upgrade (USB type)(MainAppImage)“ sowie auf „Datei Upgrade (USB type)
(LoaderImage)“ um die aktuelle Software bzw. den aktuellen Bootloader herunterzuladen.
8. Klicken Sie in dem ersten Popup-Fenster auf Senden.
Klicken Sie in dem zweiten Popup-Fenster auf OK, um die Firmware herunterzuladen und auf Ihrem PC zu
speichern.
9. Kopieren Sie die Dateien (LoaderImage.bin und MainAppImage.bin) in das Hauptverzeichnis Ihres USBSpeichermediums.
10. Schließen Sie das USB-Flashlaufwerk an den USB-Anschluss der STB an.
11. Gehen sie im Menü der STB zu [Einstellungen] > [System] > [Software Update].
12. Wählen Sie den Modus [USB], markieren Sie
[Suche] und drücken Sie die " Taste auf Ihrer
Fernbedienung.
13. Die STB sucht auf dem USB-Laufwerk nach der Software. Wenn die Software gefunden wird, wird das
Software Update durchgeführt.
14. Die STB schaltet sich automatisch aus und wieder ein, um die Software zu aktualisieren.
\\ Prüfen Sie die Software Details nach dem Update unter [Einstellungen] > [System] >
[Produktinformation].
\\ Schalten die STB während der Software-Aktualisierung nicht aus. Das Gerät könnte beschädigt
werden.
\\ Software-Updates über USB dürfen nur mit einem USB-Speicherstick durchgeführt werden.
53
DEU
Sie können die Software über ein USB-Speichergerät aktualisieren.
Einstellungen  System
Receiver PIN-Code ändern
Diese Funktion wirkt mit der Jugendschutzfunktion
zusammen, von der Sie aufgefordert werden eine PIN
einzugeben, bevor auf den Inhalt zugegriffen werden
kann.
Ändern der 4-stelligen PIN für den Zugriff auf
Altersbeschränkungsfunktion. Zum Ändern des PINCodes, befolgen Sie bitte die folgenden Schritte:
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System] und drücken
Sie die ▶ Taste.
3. Wählen Sie [Receiver PIN-Code ändern] und drücken Sie anschließend die ▶ Taste.
4. Geben Sie unter [Aktueller Receiver PIN-Code] mithilfe der Nummerntasten auf Ihrer Fernbedienung die
alte PIN ein.
5. Geben Sie unter [Neuer Receiver PIN-Code] mithilfe der Nummerntasten die neue PIN ein.
6. Geben Sie unter [Neuen Receiver PIN-Code bestätigen] die neue PIN erneut ein.
7. Wählen Sie die [Bestätigen] Taste und drücken Sie anschließend die " Taste auf Ihrer Fernbedienung.
Wen die PIN erfolgreich geändert wurde, erscheint die Meldung [PIN Code geändert].
\\ Der Standard-PIN-Code ist 0000.
Open-Source-Lizenzen
Stellt Informationen über die in diesem Produkt verwendeten Open-Source-Lizenzen bereit.
54
Verwenden der Grundfunktionen
WIEDERGABE VON TV-PROGRAMMEN
DEU
Nachdem automatische Sendersuche abgeschlossen ist, können Sie TV-Programme ansehen.
Verwenden der Fernbedienungstasten
Die Funktion der Tasten können Sie der Tabelle auf der rechten Seite entnehmen.
1
NUMMER Tasten : Um einen TV-Sender direkt aufzurufen,
die Nummerntaste drücken, die dem gewünschten Kanal
entspricht.
2
CH Taste : Drücken Sie diese Taste, um zwischen den
Sendern umzuschalten.
3
GUIDE Taste : Drücken Sie diese Taste, um den
elektronischen Programmführer zu öffnen
4
INFO Taste : Drücken Sie diese Taste, um ausführliche
Kanalinformationen anzuzeigen.
5
TOOLS Taste : Drücken Sie diese Taste, um zusätzliche
Optionen zu nutzen.
6
AUDIO Taste : Mit dieser Taste können Sie eine Tonspur
in einer anderen Sprache auswählen, wenn das
Fernsehprogramm mehrsprachige Tonspuren zur Verfügung
stellt.
7
SUB Taste : Mit dieser Taste können Sie DVB oder TXT
Untertitel in einer anderen Sprache ein- oder ausschalten,
wenn das Fernsehprogramm Untertitel zur Verfügung stellt.
8
TEXT Taste : Drücken Sie diese Taste, um die Teletextseiten
anzuzeigen, insofern verfügbar. Bei Teletext handelt
es sich um einen kostenlosen Dienst, der die neuesten
Nachrichten, Wetterberichte und Informationen zu vielen
anderen Themen bereitstellt. Sie können im Teletext Modus
interaktive Dienste nutzen.
1
2
3
4
5
6
6
7
8
55
Verwenden der Grundfunktionen  Wiedergabe von TV-Programmen
Sender umschalten
Sie können den Kanal wechseln, indem Sie die CH Taste
drücken oder die Kanalnummer direkt mithilfe der
NUMMERNTASTEN (0-9) eingeben.
• Drücken Sie die TV/RADIO Taste, um zwischen
dem Empfang von Fernseh- und Radiokanälen
umzuschalten.
• Sie können die Kanäle mithilfe der Kanalliste, dem
Programmbanner oder dem TV-Programmführer
umschalten.
• Um zum vorherigen Kanal zurückzukehren, die PRECH Taste drücken.
Lautstärkeregler
Sie können die Lautstärke mithilfe der VOLUME +/- Taste einstellen.
• Drücken Sie die MUTE Taste, um den Ton vollständig auszuschalten.
• Drücken Sie die MUTE Taste erneut oder die VOLUME +/- Taste, um den Ton wieder einzuschalten.
Audiosprache
Sie können eine andere Tonspur in einer anderen
Sprache auswählen.
• Drücken Sie die AUDIO Taste, um das Audiosprache
Banner anzuzeigen.
• Verwenden Sie die ▲/▼ Taste, um die gewünschte
Sprache auszuwählen und drücken Sie anschließend
auf die " Taste.
• Drücken Sie die AUDIO Taste erneut, oder die EXIT
Taste, um das Banner zu schließen.
Untertitel-Sprache
Sie können einen anderen Untertitel in einer anderen Sprache auswählen.
• Drücken Sie die SUB Taste, um das Untertitelsprache
Banner anzuzeigen.
• Verwenden Sie die ▲/▼ Taste, um die gewünschte
Sprache auszuwählen und drücken Sie anschließend
auf die " Taste.
• Drücken Sie die SUB Taste erneut, oder die EXIT
Taste, um das Banner zu schließen.
56
Verwenden der Grundfunktionen  Dienstinformationen anzeigen
DIENSTINFORMATIONEN ANZEIGEN
Kanalinformationen
Sie können das Kanalinformationsbanner aufrufen,
indem Sie einmal die INFO Taste drücken, während Sie
sich ein Programm anschauen.
• Sie können sich die nachfolgenden Sendungen auf
dem aktuellen Kanal anzeigen lassen, indem Sie die
▲/▼/◀/▶ Tasten drücken.
• Sie können den aktuellen Status des Programms
(Kanal, Titel und Sendezeit) bestätigen.
Video
Wiedergabemodus
Startzeit
Kanalnummer
Name des aktuellen
Programms
Endzeit
Kanalwechsel
Aktueller
Programmfortschritt
Programmdauer
Aktuelle Zeit und
Datum
Name der
Kanalliste
Nächstes
Programm
Informationssymbol
VideoBildformat
Video Auflösung
der Quelle
57
DEU
Durch Drücken der INFO Taste werden Kanalinformationen angezeigt.
Durch Drücken der INFO Taste auf der Fernbedienung werden Informationen über den angesehenen Kanal
angezeigt. Wenn das INFO Banner zweimal gedrückt wird, werden ausführlichere Informationen angezeigt.
Durch dreimaliges Drücken werden die aktuellen Tunerinformationen, wie Angaben über die Signalstärke und
Qualität angezeigt.
Verwenden der Grundfunktionen  Dienstinformationen anzeigen
Display Symbole
Symbol
Erklärung
Symbol
Erklärung
Favoritenkanal
Dolby Digital Sound
Gesperrter Kanal
Dolby Digital Plus Sound
HD Kanal
Audio für Sehgeschädigte
SD Kanal
DVB Untertitel
Kindersicherung
Digital Text
Wiedergabe Timer
Neue Aufnahme
Aufnahme Timer
Verfügbare Untertitel
Video-Bildformat
Audio Stereo
Audio Mono
Aufnahme läuft
AAC Sound
AAC+ Sound
DTS (Digitale Theater
Systeme)
Multi-Sound
58
Auflösung der Videoquelle
Verwenden der Grundfunktionen  Dienstinformationen anzeigen
Programminformationen
• Drücken Sie die Taste EXIT, um das Banner zu
schließen.
Signalinformation
Sie können sich die Signalinformationen anzeigen lassen, indem Sie dreimal die INFO Taste drücken.
• Drücken Sie die INFO Taste erneut, oder die EXIT
Taste, um das Banner zu schließen.
59
DEU
Sie können sich eine Zusammenfassung der aktuellen Sendung anzeigen lassen, indem Sie zweimal die INFO
Taste drücken.
Verwenden der Grundfunktionen  EPG Informationen anzeigen
EPG INFORMATIONEN ANZEIGEN
EPG (Electronic Programme Guide) stellt den Benutzern von TV- und Radioprogrammen und anderen
Medienanwendungen fortlaufend aktualisierte Menüs bereit, in denen Programminformationen und das
Fernsehprogramm für aktuelle und zukünftige Sendungen angezeigt werden.
Die EPG Informationen werden von den Sendern zur Verfügung gestellt.
Wenn Sie die GUIDE Taste auf der Fernbedienung
drücken, während Sie sich ein Fernsehprogramm
ansehen, wird der EPG-Bildschirm angezeigt.
Mithilfe der farbigen Taste auf der Fernbedienung
können die entsprechenden am unteren Bildschirmrand
angezeigten Funktionen ausgeführt werden.
• Drücken Sie die ▲/▼/◀/▶ Tasten um durch die
Programme zu navigieren.
• Wählen Sie unter Guide einen Kanal aus und
drücken Sie anschließend die " Taste, um zu diesem
Programm zu springen, wenn das Programm gerade
gesendet wird.
• Springen Sie mithilfe der roten oder grünen Taste um zwei Stunden vor oder zurück.
• Springen Sie mithilfe der gelben oder blauen Taste um einen Tag vor oder zurück.
Suchen Sie mithilfe der TOOLS Taste nach Tag/Zeit/Kategorie/Genre/Search Text.
• Drücken Sie die EXIT Taste, um zu dem Programm zurückzukehren, das Sie sich angesehen haben.
• Um eine Erinnerung oder Aufnahme zu programmieren, das gewünschte Programm markieren und die "
Taste drücken. Sie können ebenfalls eine Aufnahme programmieren, indem Sie das Programm markieren und
die REC Taste drücken.
• Sie können sich eine Liste aller geplanten Sendungen unter [Bibliothek] > [Geplante Aufnahmen] anzeigen
lassen.
Verwenden des Timers
Es können zwei Timer Typen eingestellt werden.
• Wählen Sie das gewünschte Programm aus der Programmliste aus.
• Drücken Sie die REC Taste auf der Fernbedienung für den Aufnahme Timer.
• Drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung für den Wiedergabe Timer.
• Auf der rechten Seite des Programms erscheint das "Aufnahme" oder "Wiedergabe" Symbol.
• Falls ein Timer Konflikt vorliegt, wird eine entsprechende Meldung angezeigt.
• Bei Beginn einer Sendung, die über den "Wiedergabe" Timer gestartet wird, erscheint ein Pop-up mit den
dazugehörigen Informationen auf dem Bildschirm.
• Wenn die REC Taste oder die " Taste in dem Programm erneut gedrückt wird, wird der Timer abgebrochen.
\\ Bevor Sie den Aufnahme-Timer verwenden, müssen Sie eine externe USB-Festplatte an die STB
anschließen. Ausführliche Informationen finden Sie unter AUFNAHME VON PROGRAMMEN auf
Seite 63.
60
Verwenden der Grundfunktionen  EPG Informationen anzeigen
Anzeigen von Programminformationen
DEU
1. Wählen Sie einen Kanal auf dem EPG-Bildschirm
aus und drücken Sie anschließend die INFO Taste
auf der Fernbedienung.
2. Die Detailinformationen des Programms werden
in dem Banner auf dem Bildschirm angezeigt.
Programme suchen
Der Benutzer kann durch Auswahl von entsprechenden
Suchkriterien (Tag/Zeit/Genre/Suchtext) nach
Programmen suchen.
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie die gewünschte Option und nehmen
Sie die Ihren Bedürfnissen entsprechenden
Einstellungen vor.
-- Wenn Sie im Suchtext Menü die " Taste drücken,
können Sie nach Programmen suchen, indem Sie
mithilfe der virtuellen Popup-Tastatur Wörter
oder Zeichen eingeben.
3. Wählen Sie [OK] Taste und drücken Sie anschließend
die V Taste.
4. Das Fenster [Suchergebnisse] erscheint.
61
Verwenden der Grundfunktionen  Unterbrechen und Zurückspulen von Live TV
UNTERBRECHEN UND ZURÜCKSPULEN VON LIVE TV
Wenn Sie sich ein Fernsehprogramm ansehen oder eine
Radiosendung hören, wird durch Drücken der p Taste die Time
Shift Funktion gestartet. Mit dieser Funktion ist es möglich, die
gerade laufende Sendung zu unterbrechen, zurückzuspulen und
die letzten Minuten vor der Unterbrechung zu wiederholen.
• Drücken Sie die p Taste, um das aktuelle Programm
anzuhalten.
Drücken Sie die p Taste erneut, um das angehaltene
Programm fortzusetzen.
Drücken Sie die ( Taste, um das aufgezeichnete
Programm zurückzuspulen.
Drücken Sie die ) Taste, um das aufgezeichnete
Programm vorzuspulen.
\\ Das Vorspulen kann vom Anbieter des Inhalts blockiert oder die Vorspulgeschwindigkeit
beschränkt werden. In solch einem Fall wird ein entsprechendes Informationsbanner angezeigt.
• Um zum gesendeten Programm zurückzukehren, @, RETURN oder EXIT Taste drücken.
• Sie können die Rück-/Vorspulgeschwindigkeit erhöhen, indem Sie die ( oder ) Taste erneut drücken.
• Drücken Sie die ◀ oder ▶ Taste, um zurück oder vorwärts zu springen.
Wenn die Time Shift Funktion aktiv ist, können Sie zwischen den Programmen des Kanals hin- und her schalten. Durch
Drücken der INFO Taste werden Informationen über das gerade gesendete Programm angezeigt. Der Fortschrittsbalken
markiert den aufgezeichneten und angesehenen Teil in Blau und den noch nicht angesehenen Teil in Grün.
• Sie können sich aufgezeichnete Programme ansehen, indem Sie sie mit den ◀ und ▶ Tasten aus der
Kanalinformation auswählen und die OK Taste drücken
• Drücken Sie die REC Taste, um aufgezeichnete Programme in der [Bibliothek] zu speichern.
Beim Ansehen von aufgezeichneten Programmen aus der [Bibliothek] wird die Aufnahme nicht angehalten.
Das Modell GX-SM660SM ermöglicht zwei Varianten für die Verwendung des Time Shift Modus. Bei der ersten Variante
wird nur der interne Speicher genutzt. Bei der zweiten Variante kann ein externes USB-Speichergerät verwendet werden.
Nur interner Speicher:
-- Die maximale Dauer einer Aufzeichnung beträgt 30 Minuten.
-- Die Sofortaufnahmefunktion ist nicht verfügbar.
-- (ACHTUNG) Die garantierte Lebensdauer des internen Speichers beträgt 1500 Stunden.
Externe USB-Festplatte:
-- Die externe USB-Festplatte muss an den USB-Anschluss auf der Rückseite des Geräts angeschlossen werden.
-- Die maximale Dauer einer Aufzeichnung beträgt 2 Stunden.
-- Sofortaufnahmefunktion ist standardmäßig aktiviert.
-- Der interne Speicher wird nicht verwendet.
\\ Wenn [Einstellungen] > [Bibliothek / Medien] > [Sofortige Aufnahme] eingeschaltet ist, zeichnet
die STB die angesehene Fernsehsendung oder das gehörte Radioprogramm 5 Sekunden nach dem
letzten Umschalten des Programms auf.
62
\\ Wenn an beide Tuner ein Satellitensignal angeschlossen ist, kann die Time Shift Funktion mit dem
gerade angesehene Programm verwendet werden, während gleichzeitig die Aufzeichnung eines
anderen Kanals stattfinden kann.
Verwenden der Grundfunktionen  Aufnahme von Programmen
AUFNAHME VON PROGRAMMEN
DEU
Sie können eine Sendung nicht nur aufzeichnen, während
Sie diese anschauen, sondern auch nachdem Sie die
gewünschte Sendung aus dem Informationsbanner, dem
TV-Programmführer oder dem Suchen Menü ausgewählt
haben.
Um Fernseh- oder Radiosendungen aufzuzeichnen, die
REC Taste auf der Fernbedienung drücken.
\\ Bevor Sie diese Funktion nutzen können,
müssen Sie eine externe USB-Festplatte an
den USB-Eingang auf der Rückseite der STB
anschließen und die Festplatte der PVRFunktion zuweisen.
\\ Um eine externe Festplatte der PVRFunktion zuzuweisen, müssen die
nachfolgenden Schritte durchgeführt
werden.
1. Schließen Sie eine externe USB-Festplatte
an den USB-Anschluss auf der Rückseite
der STB an.
2. Gehen Sie zu [Menü] > [Einstellungen]
> [Bibliothek / Medien] >
[Festplattenkapazität].
3. Drücken Sie die [Formatierung] Taste
und prüfen Sie, ob die Formatierung
erfolgreich abgeschlossen wurde.
4. Drücken Sie auf [Zu PVR hinzufügen]
und prüfen Sie, ob der Leistungstest
erfolgreich abgeschlossen wurde.
63
Verwenden der Grundfunktionen  Aufnahme von Programmen
• Sendungen, die aufgezeichnet werden sollen, sind
durch ein rotes Symbol im Informationsbanner und der
Kanalliste gekennzeichnet.
• Wenn die Sendung zu einer späteren Uhrzeit oder an
einem anderen Tag übertragen wird, merkt sich die STB
die entsprechenden Daten und zeichnet die Sendung
automatisch auf, wenn diese gesendet wird.
• Sie können sich die Liste der aufgezeichneten
Sendungen in der [Bibliothek] Liste anzeigen lassen,
indem Sie die MENU drücken und anschließend
[Bibliothek] auswählen.
• Drücken Sie die @ Taste oder die REC in der Sendung,
die Sie aufzeichnen, um die Aufnahme zu stoppen.
• Sie können eine programmierte Sendung aus der
Bibliothek Liste entfernen.
Die Doppel-Tuner Architektur ermöglicht eine Doppel-REC Funktion. Nachdem beide Tuner an eine Antenne
angeschlossen wurden, können Programme angesehen, aufgezeichnet oder die Time Shift Funktion verwendet
werden, während eine zuvor gestartete Aufnahme im Hintergrund läuft. Verfügbare Szenarien:
Dienst auf Tuner 1
(ANT 1 IN)
Dienst auf Tuner 2
(ANT 2 IN)
Fall 1
Ansehen eines
ausgestrahlten
Programms.
REC
Fall 2
Ansehen eines
Programms & REC
REC
Fall 3
Time-shift
REC
\\ Die Dual-Rec Funktion steht nur dann uneingeschränkt für alle Dienste zur Verfügung, wenn
die [Tunereinstellungen] Option auf [Twin Tuner] eingestellt ist und beide Tuner unabhängig
voneinander an die Schüssel angeschlossen sind. Die [Loop] Konfiguration schränkt die
verfügbaren Dienste wie im Kapitel "Anschlüsse" beschrieben ein.
64
e
U
d
w
Verwenden der Grundfunktionen  Kanalliste
KANALLISTE
DEU
In der Kanalliste werden die während der Suche gespeicherten und indexierten Kanäle angezeigt. Unter
Kanalliste können Sie Kanäle auswählen und ändern, Kanäle sperren und freigeben, indexierte Kanäle in
Sortierreihenfolge (Name, Nummer) ansehen und auf Favoriten zuzugreifen und diese bearbeiten.
Drücken Sie die CH LIST oder " Taste auf der
Fernbedienung, während Sie sich ein TV-Programm
ansehen. Die Kanalliste wird angezeigt.
\\ Der aktuelle Längen- und Breitengrad
sowie die Kanaleinstellungen des [ASTRA
19,2° (TV)] können von den Positionen
der installierten ASTRA Satellitenantenne
abweichen.
Kanäle sperren
Sie können bestimmte Kanäle sperren. Nachdem ein Kanal gesperrt wurde, müssen Sie einen PIN-Code
eingeben, um sich die gesperrten Kanäle ansehen zu können.
Wählen Sie einen Kanal in der Kanalliste aus und drücken Sie anschließend die Rote Taste auf der
Fernbedienung, um einen Kanal zu sperren.
Favoritenliste
Sie können häufig gesehene Kanäle als Favoriten festlegen. Favoritenkanäle werden in der Liste "Favoriten
bearbeiten" und der Kanalliste mit dem
Symbol gekennzeichnet. Sie können eine neue Favoritenlisten
erstellen. Sie können Favoritenlisten ebenfalls bearbeiten.
Um den Bildschirm mit den Favoritenlisten anzuzeigen,
drücken Sie die Gelbe Taste auf Ihrer Fernbedienung,
während Sie sich in der Kanalliste befinden.
65
Verwenden der Grundfunktionen  Kanalliste
Neue Favoritenliste erstellen
Fügt einen Kanal zu der neuen Favoritenliste hinzu.
1. Drücken Sie in der Kanalliste die Gelbe Taste.
2. Wählen Sie [Neue Favoritenliste erstellen] aus und
drücken Sie die " Taste. Die virtuelle Tastatur wird
angezeigt.
3. Geben Sie den Namen der Favoritenliste mithilfe
der virtuellen Tastatur ein.
4. Wählen Sie, wenn Sie fertig sind, die [Fertig] Taste
auf der Tastatur aus und drücken Sie anschließend
die " Taste. Der [Favoritenliste bearbeiten]
Bildschirm wird angezeigt.
5. Wählen Sie in [ASTRA 19,2° (TV)] den
hinzuzufügenden Kanal aus, indem Sie ihn
markieren.
6. Drücken Sie die " Taste, um den ausgewählten
Kanal zu der Favoritenliste hinzuzufügen.
7. Wenn Sie die gewünschten Kanäle zu der
Favoritenliste hinzugefügt haben, drücken Sie die
RETURN Taste auf der Fernbedienung.
Kanäle aus der Favoritenliste entfernen
Entfernt Kanäle aus einer Favoritenliste.
1. Drücken Sie in der Kanalliste die Gelbe Taste.
2. Drücken Sie die ▶ Taste auf der Fernbedienung, um in die Favoritenliste zu wechseln.
3. Wählen Sie in der Favoritenliste den Kanal aus, den Sie entfernen wollen, indem Sie ihn markieren.
4. Drücken Sie die " Taste, um die Kanäle aus der Liste zu entfernen.
5. Nachdem alle Änderungen durchgeführt wurden, drücken Sie die RETURN Taste auf der Fernbedienung.
66
Verwenden der Grundfunktionen  Kanalliste
Kanalliste sortieren
DEU
Sortiert die Kanäle in einer Kanalliste. Sie können die
Liste nach Name oder Nummer sortieren.
1. Drücken Sie, während Sie sich in der Kanalliste
befinden, die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie die gewünschte Sortieroption aus und
drücken Sie die " Taste.
67
Verwenden der Grundfunktionen  Verwenden von HbbTV
VERWENDEN VON HBBTV
Bei HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV) handelt es sich um eine europaübergreifende Initiative, die
Benutzern von angeschlossenen Fernsehgeräten und Set Top Boxen Radio- und Fernsehinhalte sowie
Internetdienste bereitstellen soll. Wenn der Satelliten-TV-Dienst, den Sie abonniert haben, diesen interaktiven
Dienst anbietet, können Sie diesen Dienst jederzeit starten, indem Sie die ROTE Taste auf der Fernbedienung
drücken, während Sie sich ein Fernsehprogramm ansehen.
Wenn die HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV)
Option vom Programm unterstützt wird, können
Sie HbbTV durch Drücken der ROTEN Taste auf der
Fernbedienung starten, wenn die Möglichkeit der
Verwendung dieser Funktion auf dem Bildschirm
angezeigt wird.
Um den HbbTV Dienst nutzen zu können, müssen Sie
Ihre STB an das Internet anschließen (siehe Seite 24,
ANSCHLIESSEN AN EINEN NETZWERK ROUTER und Seite
50, Netzwerkeinstellung für ausführliche Informationen)
und für die HbbTV Option unter [Einstellungen] >
[Kanal] > [HbbTV] [Ein] auswählen. Die Voreinstellung
ist [Ein].
W
K
D
D
d
a
68
Verwenden der Grundfunktionen  Verwenden der Picture-In-Picture Funktion
VERWENDEN DER PICTURE-IN-PICTURE FUNKTION
DEU
Mit der Picture-In-Picture Funktion (PIP) können Sie
sich gleichzeitig Kanäle von beiden Tunern ansehen.
Nachdem diese Funktion im Einstellungen Menü
aktiviert wurde, können Sie sie durch Drücken der [PIP]
Taste auf der Fernbedienung einschalten. PIP wird als
größenverstellbares Popup-Fenster in der linken Ecke
des Bildschirms angezeigt. Durch Drücken der [Tools]
Taste wird ein Bedienfeld angezeigt, mit dem Folgendes
möglich ist:
-- Umschalten der Kanäle zwischen Vollbild und Popup-Fenster [Gelben]
Taste.
-- Verschieben des PIP-Fensters mithilfe der [Auf], [Ab], [Links], [Rechts]
Pfeiltasten.
-- Größenänderung des Fensters mithilfe der (, ) Tasten.
-- [PIP] Taste zum Öffnen/Schließen des PIP-Fensters
-- Umschalten des Tons zwischen Hauptbildschirm und Popup-Fenster
mithilfe der [Grünen] Taste.
-- Umschalten des Kanals im Popup-Fenster durch Drücken der [CH Up]
[CH Down] Tasten
-- Deaktivieren der Popup-Steuerelemente durch Drücken der [RETURN]
Taste
\\ Durch die Deaktivierung der Steuerelemente des PIP-Fensters ist die Steuerung des
Hauptbildschirms möglich, PIP wird jedoch weiterhin angezeigt. Um das PIP-Fenster zu schließen,
muss die [PIP] Taste auf der Fernbedienung gedrückt werden.
Wenn sowohl die [PIP] als auch die [Vorschau
Kanalliste] Option aktiviert sind, erscheint beim
Durchblättern der Kanalliste ein kleines PIP-Fenster.
Das PIP-Fenster erscheint neben dem Fenster mit
der Kanalliste und zeigt eine Vorschau des gerade
ausgewählten Kanals an.
\\ Die Vorschau der Kanalliste ist nicht verfügbar, wenn das PIP Fenster bereits geöffnet ist.
\\ Nur wenn die Tuner Konfiguration auf [Twin Tuner] eingestellt ist, steht der vollständige PIPFunktionsumfang zur Verfügung. Wenn das Satellitensignal nur über ein Kabel zu den Tunern
in [Loop] Konfiguration übertragen wird, sind die unter PIP verfügbaren Dienste eingeschränkt.
Ausführliche Information über die Tuner-Konfiguration finden Sie im Kapitel "Anschlüsse>Anschluss einer Antenne".
69
Verwenden der Bibliothek
Mit dieser Funktion können Sie die Liste der PVR-Inhalte über das Menü [Bibliothek /
Medien] aufrufen. Zyklische Aufzeichnungen können in ihren Ordnern gesucht werden.
Der Benutzer kann ausgewählte Aufzeichnungen wiedergeben und dabei verschiedene
Wiedergabefunktionen, wie Rücklauf, Vorlauf, Pause, Wiedergabe nutzen. Der Benutzer
kann ebenfalls ausgewählte Aufzeichnungen löschen. Wenn Sie diese Funktion verwenden
wollen, müssen Sie eine externe Festplatte an den USB-Anschluss auf der Rückseite der STB
anschließen.
AUFNAHMEN & GEPLANTE AUFNAHMEN
Aufnahmen
Sie können sich eine Liste der bereits aufgezeichneten
und noch aufzuzeichnenden TV-Programme anzeigen
lassen.
• Durch Drücken der INFO Taste auf der Fernbedienung
werden die Programminformationen der
ausgewählten Aufzeichnung angezeigt.
• Durch Drücken der " Taste auf der Fernbedienung
wird der ausgewählte Inhalt wiedergegeben.
Geplante Aufnahmen
Sie können sich eine Liste mit allen geplanten Aufnahmen anzeigen lassen.
Tasten für die Wiedergabe:
• Um zur normalen Wiedergabegeschwindigkeit zurückzukehren, die p Taste drücken.
p Taste
Pause oder Wiedergabe fortsetzen.
@ Taste
Beendet die Wiedergabe.
Schneller
Rücklauf
Drücken Sie während der Wiedergabe die ( Taste.
Jedes Mal, wenn Sie die ( Taste drücken, ändert sich die
Rückspulgeschwindigkeit.
Drücken Sie während der Wiedergabe die ) Taste.
Schneller Vorlauf Jedes Mal, wenn Sie die ) Taste drücken, ändert sich die
Vorspulgeschwindigkeit.
\\ Beim schnellen Vorlauf oder schnellen Rücklauf wird von der STB kein Ton wiedergegeben.
Alle geplanten Aufnahmen auswählen/abwählen
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Alle auswählen] oder [Alle abwählen] und drücken Sie anschließend die " Taste auf der
Fernbedienung.
70
Verwenden der Bibliothek  Aufnahmen & Geplante Aufnahmen
Geplante Aufnahme löschen
DEU
1. Wählen Sie einen Timer durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus.
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie [Löschen] im Pop-up Fenster und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
Geplante Aufnahme sortieren
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Sortieren] und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen sie den Sortiermodus und die Sortierreihenfolge aus.
4. Bestätigen Sie mit der " Taste auf der Fernbedienung.
Geplante Aufnahme hinzufügen
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Geplante Aufnahme hinzufügen] und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
3. Sie können nun Typ, Bouquet, Kanal, Datum, Start, Stopp, Frequenz, Timer Vorlaufzeit, Timer Nachlaufzeit
und Titel des neuen Timers auswählen.
Geplante Aufnahme bearbeiten
1. Wählen Sie einen Timer durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus.
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie [Geplante Aufnahme bearbeiten] und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
4. Sie können nun Typ, Bouquet, Kanal, Datum, Start, Stopp, Frequenz, Aufnahme Vorlaufzeit, Aufnahme
Nachlaufzeit und Titel der geplanten Aufnahme auswählen.
71
Medienwiedergabe
Ihre STB kann Inhalte von USB-Geräten wiedergeben.
Sie können ebenfalls durch das Menü navigieren, Einträge auswählen, Informationen über Einträge anzeigen,
Durchsuchen und Einträge Abspielen/Ansehen. Der Benutzer kann Dateien von einem Speichergerät löschen,
kopieren, sortieren, auswählen/abwählen, indem die TOOLS Taste gedrückt und anschließend eine Option aus
der Liste ausgewählt wird. Es können ebenfalls neue Ordner auf dem Speichergerät erstellt werden, indem die
TOOLS Taste gedrückt und anschließend die Option "Neuer Ordner" aus der Liste ausgewählt wird.
DATEIWIEDERGABE VON EINEM USB-SPEICHER
Sie können Inhalte von USB-Speichergeräten wiedergeben.
Um ein USB-Speichergerät anzuschließen, folgen Sie bitte den folgenden Schritten:
1. Schalten Sie die STB ein.
2. Verbinden Sie das USB-Gerät mit den Fotos, Musiktiteln und/oder Filmdateien mit dem USB-Anschluss an
der Vorderseite des Geräts an.
3. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
4. Wählen Sie [Medien] und drücken Sie die " Taste.
-- Nachdem das USB-Speichergerät an das Gerät angeschlossen wurde, wird das USB-Verzeichnis auf dem
Medien Bildschirm angezeigt.
5. Wählen Sie Foto, Musik, Video oder Alle und
drücken Sie anschließend die " Taste.
6. Verwenden Sie die ▲▼ Tasten, um das gewünschte Gerät auszuwählen und drücken Sie anschließend die
" Taste.
Je nachdem, wie der Inhalt angeordnet ist, sehen Sie entweder Ordner, einzelne Dateien oder beides.
7. Verwenden Sie falls erforderlich die ▲▼ Tasten, um einen Ordner auszuwählen und drücken Sie die "
Taste.
8. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ die Datei aus, die Sie wiedergeben möchten und drücken Sie die " Taste.
9. Drücken Sie die RETURN Taste, um einen Unterordner zu durchsuchen.
10. Drücken Sie an einer beliebigen Stelle die EXIT Taste oder im Startverzeichnis die RETURN Taste, um zum
laufenden TV-Programm zurückzukehren.
\\ Obwohl der Receiver Ordner für alle Inhalte anzeigt, werden nur die Dateien von der Art des
Inhalts angezeigt, die Sie unter Schritt 5 ausgewählt haben. Wenn Sie z. B. Musik auswählen,
werden nur Musikdateien angezeigt. Sie können diese Auswahl ändern, indem Sie zu Foto, Video
und Alles auf dem Bildschirm zurückkehren.
72
Medienwiedergabe  Wiedergabesteuerung
WIEDERGABESTEUERUNG
• Drücken Sie die p Taste auf der Fernbedienung, um die Wiedergabe zu unterbrechen oder fortzusetzen.
• Drücken Sie die @ Taste auf der Fernbedienung, um die Wiedergabe anzuhalten.
• Drücken Sie im Wiedergabe- oder Pause Modus die TOOLS Taste auf der Fernbedienung um den
Fortschrittsbalken anzuzeigen.
• Sie können sich zusätzliche Informationen anzeigen lassen, indem Sie die Taste auf der Fernbedienung
drücken, wenn eine Datei über zusätzliche Informationen verfügt.
\\ Abhängig von dem Speichergerät kann das Extras Menü abweichen. Eventuell werden nicht alle
Optionen angezeigt.
Löschen von Dateien
1. Wählen Sie die Dateien durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie aus dem Pop-up Fenster [Löschen] aus.
4. Bestätigen Sie mit der " Taste auf der Fernbedienung.
Kopieren von Dateien
1. Wählen Sie die Dateien durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus.
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie aus dem Pop-up Fenster [Kopieren] aus.
-- Drücken Sie die Grüne Taste, um einen neuen Ordner zu erstellen.
-- Drücken Sie die Rote Taste, um sich den Root-Ordner anzeigen zu lassen
4. Wählen Sie durch Navigieren den Zielordner für den Kopiervorgang aus.
5. Bestätigen Sie mit der Gelben Taste.
Dateien verschieben
1. Wählen Sie die Dateien durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie aus dem Pop-up Fenster [Verschieben] aus.
-- Drücken Sie die Grüne Taste, um einen neuen Ordner zu erstellen.
-- Drücken Sie die Rote Taste, um sich den Root-Ordner anzeigen zu lassen
4. Wählen Sie durch Navigieren den Zielordner für den Kopiervorgang aus.
5. Bestätigen Sie mit der Gelben Taste.
73
DEU
Sie können die Wiedergabe von Mediendateien auf externen USB-Speichergeräten steuern. Je nach Inhalt
können einige in dieser Anleitung beschriebenen Funktionen nicht zur Verfügung stehen.
Medienwiedergabe  Wiedergabesteuerung
Erstellen eines neuen Ordners
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Neuer Ordner] im Pop-up Fenster und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
3. Geben Sie mithilfe der ▲/▼/◀/▶ und " Tasten auf der Fernbedienung den Namen des neuen Ordners
ein.
4. Bestätigen Sie mit der [Bestätigen] Taste im Popup-Fenster.
Dateien sortieren
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Sortieren] im Pop-up Fenster und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie den gewünschten Sortiermodus und die Sortierreihenfolge aus.
4. Bestätigen Sie mit der " Taste auf der Fernbedienung.
Alle Dateien auswählen
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Alle auswählen] im Pop-up Fenster und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
Alle Dateien abwählen
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Alle abwählen] im Pop-up Fenster und drücken Sie die " Taste auf der Fernbedienung.
74
Medienwiedergabe  DLNA Verwenden
DLNA VERWENDEN
• Anzeige einer Liste der unter [Medien/Netzwerk]
verfügbaren Medienserver.
• Aktualisieren der Serverliste durch Senden des
M-SEARCH Befehls.
• Durchsuchen aller Server und Anzeige der Dateien
nach vom Server bereitgestelltem DLNA Typ oder
Dateierweiterung (falls verfügbar).
75
DEU
DLNA ermöglicht es Ihnen, digitale Inhalte zwischen STB und anderen Multimedia Geräten zu teilen, die
Wiedergabe des Inhalts fernzusteuern und auf externen Geräten, wie z. B. auf Telefonen wiederzugeben. Die
STB unterstützt DLNA Media Player und DLNA Media Renderer Geräteprofile.
DLNA Media Player ermöglicht Ihnen Folgendes:
• Suche nach DLNA Medienservern
Medienwiedergabe  DLNA Verwenden
• Wiedergabe von Dateien wie bei der Wiedergabe von
USB oder Festplatte.
Weitere Informationen über die Wiedergabe von USB
der Festplatte finden Sie unter "Dateiwiedergabe von
einem USB-Speicher" auf Seite 72.
Trick Modus wird von DLNA nicht unterstützt, AudioSprünge sind auf 15 Sekunden Schritte begrenzt und
Dateien werden nicht zwischengespeichert.
Das DLNA Media Renderer Profil ermöglicht Ihnen
Folgendes:
• Ein- und Ausschalten des [Media renderer] im Menü
[Einstellungen] > [Bibliothek / Medien].
• Bedienung des [Media renderer] über ein DLNA Media
Controller Gerät oder Programm – vorzugsweise ein
Telefon oder Tablet.
• Ändern des Renderer Namens im Einstellungen Menü.
Wenn ein Gerät das erste Mal die Wiedergabe
anfordert, wird ein Banner angezeigt und Sie können die
Wiedergabe zulassen oder ablehnen.
Trick Modus wird von [Media renderer] nicht unterstützt,
Audio-Sprünge sind auf 15 Sekunden Schritte begrenzt
und Dateien werden nicht zwischengespeichert.
Netzwerkkonfiguration
Das Standard Gateway muss richtig eingestellt werden.
Zusätzliche Informationen
1. Technische Daten: DLNA v1.5.
2. Unterstütztes Medienprofil
a. Video:
i. MPEGTS_SD_EU (normal, iso)
ii. MP4 (Als Inhaltstyp nicht als Profil)
iii.MPEG_PS_PAL
iv.WMV
b. Audio: i.MP3
ii. PCM (LPCM)
iii.WMA (Base, Full, Pro)
c. Bilder: i. JPEG (klein, groß, mittel)
76
Anhang
PROBLEMBEHEBUNG
yyÜberprüfen Sie die Batterien der Fernbedienung. Ersetzen Sie die Batterien, falls erforderlich.
yyVerwenden Sie die Fernbedienung in einer Entfernung von maximal 6,1 m zum Fernsehgerät.
yyEntfernen Sie die Batterien, und halten Sie eine oder mehrere Tasten für einige Minuten gedrückt, um den
Mikroprozessor vollständig zu entladen und die Fernbedienung auf die Werkseinstellung zurückzusetzen.
Legen Sie die Batterien wieder ein und versuchen Sie erneut, die Fernbedienung zu verwenden.
Der Wiedergabemodus weicht von der Auswahl im Menü [Medien] ab.
yyEinige der im [Medien] Menü ausgewählten Funktionen funktionieren nicht einwandfrei, wenn der
Dateiinhalt nicht für die Ausführung der entsprechenden Funktion vorgesehen ist.
Das Bildseitenformat kann nicht geändert werden.
yyDabei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion der STB.
Es wird kein Ton vom Fernseh- oder dem Audiogerät wiedergegeben.
yyWenn das Kabel richtig angeschlossen ist, prüfen, ob die MUTE Taste gedrückt wurde. Wenn die MUTE
Taste gedrückt wurde, die MUTE Taste auf der Fernbedienung erneut drücken, um die Stummschaltung
aufzuheben.
Leerer Bildschirm, keine HDMI-Wiedergabe oder keine SCART-Wiedergabe
yyPrüfen, ob das Fernsehgerät eingeschaltet ist
yyPrüfen, ob die STB eingeschaltet ist
yyPrüfen, ob das Kabel am Eingang des Fernsehgeräts und an den Ausgang der STB angeschlossen ist.
yyPrüfen, ob der richtige Eingang am Fernsehgerät gewählt wurde.
-- Wenn Sie HDMI verwenden, muss der HDMI-Eingang am Fernsehgerät bzw. bei mehreren HDMIEingängen der HDMI-Eingang gewählt werden, an dem das Wiedergabegerät angeschlossen ist.
-- Wenn Sie SCART verwenden, muss am Fernsehgerät der [AV] Eingang ausgewählt werden. Die
Verwendung von SCART wird aufgrund der niedrigen Auflösung nicht empfohlen.
yyWenn der HDMI-Ausgang mit einer Auflösung eingestellt ist, die Ihr Fernsehgerät nicht unterstützt (z. B.
1080p), wird möglicherweise kein Bild wiedergegeben.
yyDrücken Sie die MENU Taste und wählen Sie [Auto] oder die vom Fernsehgerät unterstützte Auflösung unter
[Einstellungen] > [Bild] > [Anzeigeauflösung] (zum Beispiel 1080p).
-- Wenn [Auto] gewählt wird, wird die maximale vom Fernsehgerät unterstützte Auflösung eingestellt.
yyDrücken Sie die MENU Taste und wählen Sie unter [Einstellungen] > [System] > [Auf Werkseinstellung
zurücksetzen] für Fernsehgeräte, die 1080p unterstützen. Wenn die Werkseinstellungen wieder hergestellt
werden, werden alle gespeicherten Benutzerdaten gelöscht.
Sie haben das Passwort vergessen.
yyWenden Sie sich an den Kundendienst von Samsung Deutschland.
-- Samsung Call Center Deutschland: 01806 7267864
77
DEU
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
Wenn andere Probleme auftreten sollten:
yySuchen Sie im Inhaltsverzeichnis nach den Abschnitten des Benutzerhandbuchs, die das aktuelle Problem
behandeln, und befolgen Sie die Anweisungen nochmals.
yyWenn das Problem nicht behoben werden kann, wenden Sie sich an einen Samsung-Kundendienst in Ihrer
Nähe.
-- Samsung Call Center Deutschland: 01806 7267864
Ungewöhnliche HDMI-Wiedergabe.
yyWenn auf dem Bildschirm nur Rauschen erscheint, bedeutet dies, dass der Fernseher HDCP (High-bandwidth
Digital Content Protection) nicht unterstützt.
yyZiehen Sie den Netzstecker des Fernsehgeräts und der STB und schließen Sie ihn wieder an.
Nachdem der Befehl [Auf Werkseinstellung zurücksetzen] ausgeführt wurde, wird der erste
Einrichtungsbildschirm erneut angezeigt.
yyDies ist ein korrekter Vorgang. Wenn Sie [Auf Werkseinstellung zurücksetzen] unter [Einstellungen]
> [System] ausführen, werden alle Einstellungen, einschließlich der PIN-Einstellungen auf die
Werkseinstellungen zurückgesetzt. Wenn die Werkseinstellungen wieder hergestellt werden, werden alle
gespeicherten Benutzerdaten gelöscht.
Während des Boot-Vorgangs wird auf dem Bildschirm für ca. 1 Minute‘No signal’ angezeigt.
yyPrüfen, ob die STB eingeschaltet ist
yyPrüfen, ob das Kabel am Eingang des Fernsehgeräts und an den Ausgang der STB angeschlossen ist.
yyZiehen Sie den Stecker der STB für mehr als 2 Sekunden aus der Steckdose und stecken Sie ihn wieder hinein.
Wenn die TimeShift Funktion verwendet wird, funktioniert der interne Flashspeicher nicht.
yyFür den internen Speicher garantiert Samsung eine Lebensdauer von 1500 Stunden.
78
Anhang  Technische Daten
TECHNISCHE DATEN
USB-Anschluss
▪▪GX-SM660SM
▪▪USB 2.0 (1 x Geräterückseite, 1A /
1 x Gerätevorderseite, 0.5A)
Allgemein
▪▪Nettogewicht: 0,6 Kg
40 (B) x 30 (H) x 174 (T) mm
▪▪Abmessungen: 2
▪▪Betriebstemperaturbereich: 0 °C bis +45 °C
(+32 °F bis +113 °F)
▪▪Betriebsluftfeuchtigkeit: 0 % bis 90 %
HDMI
▪▪Video Ausgabeauflösung: 1080p, 1080i, 720p,
576p
▪▪Audio Ausgabeformat: PCM, Dolby Digital Plus
Typ des Anschlusses
▪▪Anschlussbuchse nach IEC 60169-2 [4]
Eingangsimpedanz 75 Ω
Optisches Digital Audio
▪▪Anschluss: TOS-Link Optisch
▪▪Audio Ausgabeformat: PCM, Dolby Digital
DEU
Modellbezeichnung
Stromversorgung
▪▪Leistungsaufnahme
Netzspannung Ein: Max. 35 W
Netzspannung Aus: 0,5 W
▪▪Nennleistung: 14 V Gleichspannung
/2,5 A
Netzwerk
▪▪Kabel-LAN: RJ-45 Ethernet Port x 1, 100M BASETX
Satellit
▪▪HF Empfangenes Frequenzband: 950 MHz bis
2150 MHz
Eingangsignalpegel: -25 dBm bis -65 dBm
Symbol Raten: 1-45 MS/s
▪▪HF-Demodulation: DVB-S QPSK, DVB-S2 QPSK &
8PSK
▪▪DiSEqC: DiSEqC 1.2 Unterstützung
▪▪LNB Strom: Max. 350 mA
▪▪LNB Spannungsbereich: 13/18 V
Digital Audio/Video Ausgang
▪▪Audio/Video: 1 x HDMI 1.4
\\ Netzwerkgeschwindigkeiten von 10 Mbps oder weniger werden nicht unterstützt.
\\ Gestaltung und Spezifikationen vorbehaltlich Änderungen.
\\ Weitere Informationen zum Energiesparen und Energieverbrauch finden Sie am EtikettenAufkleber an der STB.
\\ Gewicht und Abmessungen können von den Angaben abweichen.
79
Anhang  Lizenz
LIZENZ
• HDMI Produkthinweis
-- Die Begriffe HDMI und HDMI High-Definition Multimedia Interface sowie
das HDMI Logo sind in den USA und anderen Ländern Warenzeichen oder
eingetragene Warenzeichen der HDMI Licensing LLC.
• Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. Dolby, Dolby Audio, Pro Logic und
das Doppel-D-Symbol sind Marken von Dolby Laboratories.
• DLNA®, das DLNA Logo und DLNA CERTIFIED® Warenzeichen,
Dienstleistungsmarken oder Gütezeichen der Digital Living Network Alliance.
• Das “CI Plus” Logo ist ein Markenzeichen der CI Plus LLP.
HERSTELLERFORMULIERUNGEN
Das Gerät ermöglicht den Empfang von Sky-Kanälen mithilfe eines Sky CI Plus-Moduls.
Mit einem Sky CI Plus-Modul und einer CI+ fähigen Samsung STB können sie Sky empfangen. Die Verwendung
des Sky CI Plus-Moduls ist sehr einfach: Stecken Sie es zusammen mit Ihrer Sky Smartcard in den CI+
Steckplatz Ihrer Samsung STB GX-SM660SM. Es sind keine zusätzlichen Kabel und Fernbedienungen nötig.
Selbstverständlich können Sie ebenfalls HD TV oder 3D nutzen.
80
Anhang  Netzwerkdienst Haftungsausschluss
NETZWERKDIENST HAFTUNGSAUSSCHLUSS
DIE INHALTE UND DIENSTE VON DRITTPERSONEN WERDEN "WIE GESEHEN" ZUR VERFÜGUNG GESTELLT.
SAMSUNG ÜBERNIMMT WEDER DIREKT NOCH INDIREKT UND UNTER KEINEN UMSTÄNDEN EINE GARANTIE
FÜR DIE DERART ZUR VERFÜGUNG GESTELLTEN INHALTE UND DIENSTE. SAMSUNG LEHNT AUSDRÜCKLICH
ALLE INDIREKTEN GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTEN, EINSCHLIEESLICH JEDOCH NICHT AUSSCHLIESSLICH DER
GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHT FÜR DIE VERKEHRSFÄHIGKEIT ODER EIGUNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK
AB. SAMSUNG ÜBERNIMMT KEINE GARANTIE FÜR DIE FEHLERFREIHEIT, GÜLTIGKEIT, RECHTZEITIGKEIT, LEGALITÄT
ODER VOLLSTÄNDIGKEIT ALLER INHALT ODER DIENSTE, DIE ÜBER DIESES GERÄT ZUR VERFÜGUNG GESTELLT
WERDEN, UND UNTER KEINEN UMSTÄNDEN; EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT, KANN SAMSUNG WEDER
VERTRAGLICH NOCH RECHTLICH FÜR IRGENDWELCHE DIREKTEN, INDIREKTEN, ZUFÄLLIGEN, BESONDEREN ODER
HERVORGEHENDEN SCHÄDEN, ANWALTSGEBÜHREN, AUSGABEN, ODER IRGENDWELCHE ANDEREN SCHÄDEN
VON IHNEN ODER DRITTEN ZUR VERANTWORTUNG GEZOGEN WERDEN, DIE AUS DER ODER IN FOLGE VON
INFORMATIONEN ENTSTANDEN SIND, ODER AUS DER VERWENDUNG VON BELIEBIGEN INHALTEN ODER DIENSTEN
RESULTIEREN, AUCH WENN SIE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT VON SOLCHEN SCHÄDEN UNTERRICHTET WAREN.
Dienste von Drittanbietern können zu jeder Zeit geschlossen oder unterbrochen werden und Samsung erklärt und
garantiert nicht, das irgendwelche beliebigen Inhalte oder Dienste zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Inhalte und
Dienste werden von Drittpersonen mit Hilfe von Netzwerk- und Übertragungsvorrichtungen übertragen, über die
Samsung keine Kontrolle hat. Ohne die Allgemeingültigkeit dieses Haftungsausschlusses einzuschränken, lehnt
Samsung die Verantwortung oder Haftung für beliebige Unterbrechungen oder die Unterbrechung von beliebigen
Inhalten oder Diensten, die über dieses Gerät zur Verfügung gestellt werden, ausdrücklich ab.
Samsung ist weder verantwortlich noch haftbar für die mit den Inhalten oder Diensten in Verbindung stehenden
Kundenservice. Alle Fragen oder Serviceanfragen bezüglich der Inhalte oder Dienste müssen direkt an den
entsprechenden Anbieter des Inhalts oder Dienstes gerichtet werden.
81
DEU
Alle Inhalte und Dienste auf die mit Hilfe dieses Geräts zugegriffen werden kann gehören Drittpersonen und sind
durch Urheberrechte, Patente, Warenzeichen und/oder andere Leistungsschutzrechte geschützt. Diese Inhalte
und Dienste werden ausschließlich für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch zur Verfügung gestellt.
Es ist verboten Inhalte oder Dienste auf eine Art und Weise zu nutzen, die nicht vom Eigentümer der Inhalte oder
dem Dienstanbieter genehmigt wurden. Ohne Einschränkung des vorstehenden, dürfen Sie ohne die ausdrückliche
Genehmigung des Eigentümers der Inhalte oder des Dienstanbieters die durch dieses Gerät wiedergegebenen
Inhalte oder Dienste auf keine Art und Weise verändern, kopieren, neu veröffentlichen, hochladen, versenden,
übertragen, übersetzen, verkaufen, abgeleitete Arbeiten erstellen, sich zunutze machen oder vertreiben.
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN HD+
1. Geltungsbereich, Vertragsgegenstand und HD+ Karte
1.1Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der HD PLUS GmbH mit Sitz in der Betastraße 1-10, 85774
Unterföhring („HDP“) gelten ausschließlich für den HD+ Service.
1.2HDP überlässt dem Nutzer nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen den Besitz an einem
Datenträger („HD+ Karte“). Die auf der HD+ Karte gespeicherte Software bzw. Daten (zusammen die „HD+
Software“) sind lediglich technische Voraussetzung zum entschlüsselten Empfang bestimmter, digital
verschlüsselt ausgestrahlter TV- Angebote („Programmangebote“) über einen Digitalempfänger mit HD+
Zertifizierung („HD+ Service“).
1.3HDP räumt dem Nutzer eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare Lizenz zur bedingungsgemäßen
Nutzung der auf der HD+ Karte befindlichen HD+ Software zum Zwecke der vertragsgemäßen
Entschlüsselung von Programmangeboten ein. Dieses Recht ist auf das Gebiet der Bundesrepublik
Deutschland beschränkt. Es ist dem Nutzer untersagt, die HD+ Karte außerhalb Deutschlands zu nutzen.
HDP kann verlangen, dass die HD+ Karte ausschließlich in Verbindung mit einem ihr zugeordneten
Digitalempfänger verwendet wird. Außerdem ist HDP berechtigt, dies technisch sicherzustellen (sog.
Pairing von Digitalempfänger und HD+ Karte).
1.4Die Aktivierung der HD+ Karte obliegt dem Nutzer. Die HD+ Karte darf nicht anders als vereinbart
verwendet werden. Der Nutzer ist nicht berechtigt, die HD+ Software zu kopieren, zu modifizieren, zu
disassemblieren, zu dekompilieren oder andere Verfahren auf sie anzuwenden, um deren Quellcode oder
deren Struktur zu erfahren oder Prozesse oder deren Zustandsrepräsentation unberechtigt in Erfahrung
zu bringen oder zu beeinflussen. Gesetzliche Dekompilierungsrechte bleiben unberührt.
1.5Der Digitalempfänger, das Wiedergabegerät (z. B. TV) und die Programmangebote sind ausdrücklich
nicht Leistungsgegenstand. Zertifizierte Digitalempfänger sind im Handel erhältlich. Ihre Installation
obliegt dem Nutzer. Im Falle technischer oder allgemeiner Probleme mit dem Digitalempfänger liegt die
Verantwortung für den Kundenservice beim Hersteller des Digitalempfängers.
1.6Die Anzahl und Zusammenstellung der Programmangebote kann sich während der Vertragslaufzeit
ändern.
1.7HDP behält sich vor, die zur Nutzung des HD+ Services sowie zu dessen Ergänzung oder Änderung
erforderliche Software auf die HD+ Karte sowie den Digitalempfänger in unregelmäßigen Zeitabständen
kostenfrei aufzuspielen oder dort vorhandene HD+ Software zu aktualisieren, zu ergänzen oder zu ändern.
Unbeschadet der vorstehenden Regelungen ist die Haftung von HDP bei Datenverlusten auf den typischen
Wiederherstellungsaufwand beschränkt.
1.8HDP behält sich vor, HD+ Karten zu sperren bzw. nicht mehr zu unterstützen, die aufgrund von
Rechtsverletzungen auch durch Dritte die unerlaubte Nutzung des HD+ Services bzw. eine Umgehung der
Verschlüsselung ermöglichen. Eine Verlängerung des HD+ Services nach Ablauf der Freischaltung gemäß
Ziffer 3.1 ist auf gesperrten bzw. nicht mehr unterstützten HD+ Karten nicht möglich.
2. Nutzerkreis und Nutzungsvoraussetzungen
2.1Der HD+ Service steht natürlichen Personen im Alter von mindestens 18 Jahren zur Verfügung und ist
ausschließlich für die private, nicht-gewerbliche Nutzung bestimmt. Die Nutzung außerhalb des privaten
Haushalts bzw. die Weitergabe an Dritte zur Nutzung ist nicht gestattet.
2.2Voraussetzung für die Nutzung des HD+ Services ist eine digitaltaugliche Satellitenempfangsanlage, welche
auf einen von HDP genutzten Satelliten ausgerichtet ist bzw. vereinzelt auch Kabel-Empfang (siehe www.
hd-plus.de/faq) sowie die Verwendung eines mit dem HD+ Logo gekennzeichneten Digitalempfängers und
ein Wiedergabegerät (z. B. TV), die im Leistungsumfang jedoch nicht enthalten sind (vgl. Ziffer 1.5).
82
e
2.3Eine uneingeschränkte, vollumfängliche Nutzung des HD+ Services ist nur bei der Verwendung von
HD+ zertifizierten Digitalempfängern möglich. Bei der Verwendung von Digitalempfängern ohne HD+
Zertifizierung kann es zu technischen Nutzungseinschränkungen des HD+ Services kommen, auch wenn
HD+ zertifizierte Common-Interface-Empfangsmodule verwendet werden. Insbesondere kann es sein,
dass die Entschlüsselung bzw. Darstellung einzelner Programmangebote nicht möglich ist. Der Nutzer hat
deswegen gegenüber HDP weder einen Gewährleistungsanspruch noch ein Sonderkündigungsrecht.
3. Servicepauschale / Laufzeit und Verlängerung des HD+ Services
3.1Im Rahmen von Vermarktungsangeboten, beispielsweise in Verbindung mit dem Kauf eines für HD+
zertifizierten Digitalempfängers, werden HD+ Karten ausgegeben, die bereits eine Freischaltung über
mehrere Monate für den HD+ Service ohne weitere Kosten für den Nutzer beinhalten.
3.2Im Übrigen fällt für die Nutzung des HD+ Services eine Servicepauschale zu den jeweiligen besonderen
Bedingungen an.
3.3Die Laufzeit der Nutzung des HD+ Services beginnt mit Aktivierung der HD+ Karte. Aktiviert wird eine
Karte, wenn sie in den dafür vorgesehenen Schacht eines für HD+ zertifizierten Digitalempfängers steckt
und ein HD+ Programm damit erstmals entschlüsselt wird bzw. mit Verlängerung und Freischaltung durch
den Nutzer.
3.4Rechtzeitig vor Ablauf der jeweiligen Freischaltung des HD+ Services wird der Nutzer durch eine
Einblendung auf dem Wiedergabegerät auf Ablauf und eventuell mögliche Verlängerungs- bzw.
Neukaufoptionen für die Nutzung des HD+ Services aufmerksam gemacht. Die Freischaltung einer HD+
Karte sollte erst nach Einblendung auf dem Wiedergabegerät verlängert werden. Andernfalls kann sich
der Zeitraum einer bestehenden Freischaltung verkürzen. Der Erwerb einer HD+ Karte beinhaltet jedoch
nicht den Anspruch auf Verlängerung derselben.
3.5Die Programmangebote und Services Dritter und deren Empfang bzw. Nutzung können gesonderte Kosten
auslösen, für die der Nutzer selbst verantwortlich ist.
4. Beachtung von Urheberrechten
4.1
Die HD+ Software und die HD+ Karte sind rechtlich geschützt. Soweit Programme von Lizenzgebern zur
Anwendung kommen, ist deren Eigentum in gleichem Umfang geschützt. Die unerlaubte Vervielfältigung
oder Verbreitung der HD+ Software oder der HD+ Karte und/oder deren Nachahmung wird HDP durch
zivil-, gegebenenfalls auch strafrechtliche Maßnahmen verfolgen.
5. Rechte und Pflichten des Nutzers
5.1Jeder Nutzer des HD+ Services trägt selbst die Verantwortung für die bestimmungsgemäße Nutzung;
der Nutzer hat insbesondere sicherzustellen, dass jugendgefährdende Sendeinhalte nur dem gesetzlich
zugelassenen Personenkreis zugänglich sind.
5.2Der Nutzer darf den HD+ Service nicht missbräuchlich nutzen und ist verpflichtet, seine HD+ Karte vor
Verlust und Missbrauch zu schützen. Der Nutzer darf insbesondere keine Eingriffe in die HD+ Software
vornehmen oder vornehmen lassen, um beispielsweise den unberechtigten Empfang von verschlüsselten
Programmangeboten zu ermöglichen. Auch die Benutzung von Vorrichtungen zur Umgehung der
Verschlüsselung ist verboten. Solche Missbräuche können zivil- und strafrechtlich verfolgt werden. Auf
Ziffer 6 und Ziffer 7.3 wird verwiesen.
5.3Ersetzt HDP die HD+ Karte aufgrund einer vom Nutzer zu vertretenden Beschädigung oder eines Verlustes,
hat dieser Schadensersatz zu leisten.
5.4Wird die Bereitstellung des HD+ Services aufgrund von Eingriffen in die Software oder Hardware des
Nutzers beeinträchtigt oder unterbrochen, die HDP nicht zu vertreten hat, ist der Nutzer nicht zur
Rückerstattung einer bereits entrichteten Servicepauschale berechtigt. Dies gilt auch, wenn die HD+ Karte
beschädigt wurde oder abhanden gekommen ist.
83
DEU
n
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
6.Freistellung
6.1Der Nutzer haftet gegenüber HDP für die Einhaltung der in den Ziffern 4 und 5 aufgeführten Pflichten.
Er stellt HDP von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die infolge einer schuldhaften Verletzung dieser
Pflichten und/oder schädigender Handlungen des Nutzers gegen HDP geltend gemacht werden und leistet
Ersatz für darüber hinausgehende Schäden einschließlich der Kosten für eine eventuell erforderliche
Rechtsverfolgung und -verteidigung.
7. Rechte und Pflichten von HDP
7.1HDP wird den Nutzer von einer nicht nur unwesentlichen vorübergehenden Leistungseinstellung oder
-beschränkung unterrichten. Diese Mitteilungspflicht besteht nicht, wenn die Unterrichtung nach den
jeweiligen Umständen objektiv vor Beginn der Leistungseinstellung oder -beschränkung nicht möglich ist
oder die Beseitigung bereits eingetretener Unterbrechungen verzögern würde.
7.2HDP behält sich vor, ohne weitere Ankündigung Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an ihren
technischen Anlagen zur Aufrechterhaltung bzw. Verbesserung des HD+ Services durchzuführen. In
diesem Wartungsfenster kann es zu Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen beim Empfang der
Programmangebote kommen, die den Nutzer jedoch nicht zur Minderung berechtigen.
7.3Bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen oder dem begründeten Verdacht eines Verstoßes
durch den Nutzer, insbesondere im Sinne der vorstehenden Ziffern 4 und 5, ist HDP nach eigenem
Ermessen berechtigt:
7.3.1den Nutzer vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung des HD+ Services auszuschließen und/oder
7.3.2das Nutzungsverhältnis außerordentlich gemäß Ziffer 10.1 zu kündigen.
7.4HDP wird den Nutzer vor Ausschluss oder Kündigung abmahnen, wenn nicht der Verstoß so schwer wiegt,
dass HDP eine Fortsetzung des Nutzungsverhältnisses nicht zumutbar ist.
7.5Bei einem auf dem Verschulden des Nutzers beruhenden Nutzungsausschluss gemäß Ziffer 7.3 bleibt der
Nutzer auch für den Zeitraum des Nutzungsausschlusses und der Leistungsunterbrechung zur Zahlung der
Vergütung verpflichtet.
8.Gewährleistung
8.1HDP erbringt Leistungen unter Inanspruchnahme von Kommunikationsnetzen oder technischen
Einrichtungen Dritter, die sich außerhalb der Kontrolle von HDP befinden. Zeitweilige Beschränkungen,
Beeinträchtigungen oder Ausfälle des HD+ Services aufgrund von Einflüssen, die HDP nicht zu vertreten
hat, kann HDP darum nicht ausschließen. HDP übernimmt insbesondere keine Gewähr dafür, dass
bestimmte Programmangebote zu einem bestimmten Zeitpunkt empfangen werden können; dies gilt
nicht, soweit HDP eine Störung zu vertreten hat.
8.2Der Nutzer erkennt an, dass die Qualität der entschlüsselten bzw. zugänglich gemachten
Programmangebote einerseits von der durch Dritte bereitgestellten Signalqualität und andererseits von
der Leistungsfähigkeit der vom Nutzer eingesetzten Wiedergabegeräte abhängig ist und beides außerhalb
des Verantwortungsbereiches der HDP liegt. Der Nutzer erkennt ebenfalls an, dass die Aufnahme und
Wiedergabe aufgezeichneter Programmangebote durch Dritte eingeschränkt werden kann.
8.3HDP weist darauf hin, dass Softwareprogramme nicht so entwickelt werden können, dass sie für alle
Anforderungen fehlerfrei laufen.
8.4HDP behebt im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten alle ihr
gemeldeten Störungen des HD+ Services, für deren Behebung es nicht des Austauschs der HD+ Karte
bedarf, unverzüglich. Die Kosten für die Inanspruchnahme des Kundendienstes von HDP trägt der Nutzer.
Vorübergehende Beeinträchtigungen des Empfanges durch atmosphärische Störungen oder Sender-, oder
Satelliten-/Kabelnetzausfall berechtigen den Nutzer nicht zur Minderung.
84
9. Haftung
9.1HDP haftet nur, soweit HDP, ihren Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertretern ein vorsätzliches
oder grob fahrlässiges Verhalten zur Last fällt.
9.2Bei leicht fahrlässig verursachten Schäden haftet HDP nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt
wurde oder ein Fall des Verzugs oder der Unmöglichkeit vorliegt. In diesen Fällen ist die Haftung auf den
typischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.
9.3Soweit es zu zeitweiligen Beeinträchtigungen beim Empfang der Programmangebote kommen sollte, die
außerhalb des Einflussbereichs von HDP liegen, insbesondere bei einem Ausfall des Signals, den HDP nicht
zu vertreten hat, haftet HDP nicht.
9.4HDP ist nicht verantwortlich für die von ihr entschlüsselten zugänglich gemachten Programmangebote
und deren Inhalte.
9.5Eine gesetzlich vorgeschriebene, verschuldensunabhängige Haftung von HDP, insbesondere eine Haftung
nach Produkthaftungsgesetz sowie eine gesetzliche Garantiehaftung, bleibt von den vorstehenden
Haftungseinschränkungen unberührt. Gleiches gilt für die Haftung von HDP bei schuldhafter Verletzung
von Leben, Körper oder Gesundheit eines Nutzers. Die verschuldensunabhängige Haftung gemäß § 536a
BGB ist ausgeschlossen, wenn HDP dem Nutzer eine HD+ Karte überlässt.
9.6Die Ziffern 9.1, 9.2 und 9.5 umfassen sämtliche vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche, die wegen der
Nutzung des HD+ Services geltend gemacht werden können.
10. Kündigung des Vertrages und Änderung des HD+ Services
10.1Der Vertrag über die Nutzung des HD+ Service läuft für die jeweils vereinbarte Dauer ab Aktivierung
der HD+ Karte. Eine Verlängerung setzt voraus, dass die HD+ Karte nicht gem. Ziffer 1.8 gesperrt ist.
Unberührt hiervon bleiben etwaige außerordentliche Kündigungsrechte.
10.2Der Nutzer kann nicht außerordentlich kündigen, weil sich die Anzahl oder Zusammenstellung der
Programmangebote, welche der Nutzer mithilfe der HD+ Software entschlüsseln kann, während der
Vertragslaufzeit ändert.
10.3Kündigt HDP den HD+ Service nach Abmahnung im Fall der Ziffer 7.3, kann HDP Schadensersatz nach den
gesetzlichen Vorschriften fordern.
11.Datenschutz
11.1Einzelheiten zur Datenverarbeitung sind im Datenschutzmerkblatt enthalten
(siehe www.hd-plus.de/datenschutz).
12. Schlussbestimmungen
12.1HDP ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise auf einen zur
ordnungsgemäßen Fortführung des Vertrages geeigneten Dritten zu übertragen. Der Nutzer ist in diesem
Fall berechtigt, das Vertragsverhältnis mit Wirksamkeit zum Zeitpunkt der Übertragung zu kündigen.
12.2Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
12.3Informationen zur zuständigen Verbraucherschlichtungsstelle nach § 36 des Gesetzes über die alternative
Streitbeilegung in Verbrauchersachen (VSBG): Für Streitigkeiten aus den Vertragsverhältnisses zu HD+ ist
die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8,
D-77694 Kehl am Rhein, https://www.verbraucher-schlichter.de, zuständig. Wir sind grundsätzlich bereit,
an Streitbeilegungsverfahren bei der Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
© HD PLUS GmbH│Stand Januar 2018
85
DEU
t
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
Anhang  Herstellergarantie
HERSTELLERGARANTIE
Auf dieses Samsung-Produkt wird vom Hersteller eine vierundzwanzig-monatige Garantie gegen Material- und
Verarbeitungsfehler gegeben. Die Garantiezeit beginnt mit dem Kauf des Gerätes beim Fachhändler.Sollte es erforderlich
werden, Garantieleistungen in Anspruch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an den Fachhändler, bei dem Sie das Gerät erworben
haben. Garantieleistungen können jedoch auch von Samsung-Vertragswerkstätten in anderen Ländern eingefordert werden;
dabei gelten die Garantiebedingungen des jeweiligen Landes. Bei Fragen zu unseren Vertragswerkstätten wenden Sie sich bitte
an fol-gende Adresse:
Samsung Electronics GmbH, Am Kronberger Hang 6,
65824 Schwalbach/Taunus
0180 6 SAMSUNG bzw.
0180 6 7267864*
(*0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, aus dem Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf)
www.samsung.com/de
▪▪GARANTIEBEDINGUNGEN
1. Bei der Anmeldung von Garantieansprüchen muß der Kunde die vollständig und richtig ausgefüllte Garantiekarte sowie die
Originalrechnung oder den vom Händler ausgestellten Kassenbeleg oder eine entsprechende Bestätigung vorlegen. Die
Seriennummer am Gerät muß lesbar sein.
2. Es liegt im Ermessen von Samsung, ob die Garantie durch Reparatur oder durch Austausch des Geruates bzw des defekten
Teils erfüllt wird. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
3. Garantie-Reparaturen müssen von Samsung-Fachhändlern oder Samsung- Vertragswerkstätten ausgeführt werden. Bei
Reparaturen, die von anderen Händlern durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Kostenerstattung, da so che
Reparaturen sowie Schäden, die dadurch am Gerät entstehen können, von dieser Garantie nicht abgedeckt werden.
4. Soll das Gerät in einem anderen als dem Land betrieben werden, für das es ursprünglich entwickelt und produziert
wurde, müssen eventuell Veränderungen am Gerät vorgenommen werden, um es an die technischen und/oder
sicherheitstechnischen Normen dieses anderen Landes anzupassen. Solche Veränderungen sind nicht auf Material oder
Verarbeitungsfehler des Gerätes zurückzuführen und werden von dieser Garantie nicht abgedeckt. Die Kosten für solche
Veränderungen sowie für dadurch am Gerät entstandene Schäden werden nicht erstattet.
5. Ausgenommen von der Garantieleistung sind:
a) Regelmäßige Inspektionen, Wartung und Reparatur oder Austausch von Teilen aufgrund normaler
Verschleißerscheinungen;
b) Transport- und Fahrtkosten sowie durch Auf- und Abbau des Gerätes entstandene Kosten;
c) Mißbrauch und zweckentfremdete Verwendung des Gerätes sowie falsche Installation;
d) Schäden, die durch Blitzschlag, Wasser, Feuer, höhere Gewalt, Krieg, falsche Netzspannung, unzureichende Belüftung
oder andere von Samsung nicht zu verantwortende Gründe entstanden sind.
Diese Garantie ist produktbezogen und kann innerhalb der Garantiezeit von jeder Person, die das Gerät legal erworben hat, in
Anspruch genommen werden.
6. Die Rechte des Käufers nach der jeweils geltenden nationalen Gesetzgebung, d.h. die aus dem Kaufvertrag abgeleiteten
Rechte des Käufers nach der jeweils geltenden nationalen Gesetzgebung, d.h. die aus dem Kaufvertrag abgeleiteten Rechte
des Käufers gegenüber dem Verkäufer wie auch andere Rechte, werden von dieser Garantie nicht angetastet. Soweit die
nationale Gesetzgebung nichts anderes vorsieht, beschränken sich die Ansprüche des Käufers auf die in dieser Garantie
genannten Punkte. Die Samsung Ltd. sowie deren Tochtergesellschaften und Händler haften nicht für den indirekten bzw.
in Folge auftretenden Verlust von Schallplatten, CDs, Video- und Audiokassetten oder anderem ähnlichen Material bzw.
Zusatzgeruaten.
• SAMSUNG übernimmt keine Haftung für Fehlfunktionen der Fernbedienung, die auf Fehler des Benutzers zurückzuführen
sind, wie eine vom Benutzer verursachte Beschädigung der Fernbedienung, leere Batterien der Fernbedienung, oder
externe Probleme, die mit der Antenne oder dem Signal in Verbindung stehen, wie kein vorhandenes Signal oder schwache
Signalstärke (kein Fehler der Samsung Box) sowie für von außen eingetragenes Signalrauschen.
EUROPÄISCHE GARANTIEKARTE
86
Anhang  Open Source Announcement
OPEN SOURCE ANNOUNCEMENT
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Hiermit erklärt Samsung Electronics, dass dieses Gerät der Richtlinie 2014/53/EU entspricht.
Der vollständige Text der EU-Konformitätserklärung ist auf der folgenden Internetadresse
abrufbar: http://www.samsung.com/de
gehen Sie zu Support > Support durchsuchen und geben Sie die Modellbezeichnung ein.
Dieses Gerät kann in allen EU-Ländern betrieben werden.
87
DEU
Einige Softwarekomponenten dieses Produkts enthalten durch die GNU General Public License (GPL), die GNU
Lesser General Public License (LGPL) etc. abgedeckten Quellcode.
Memo
Download PDF

advertising