Samsung | GX-SM540SH | Samsung Digitalreceiver GX-SM540SH Benutzerhandbuch

BENUTZERHANDBUCH
GX-SM540SH
Samsung Electronics (UK) Ltd, Euro QA Lab.
Blackbushe Business Park
Saxony Way, Yateley, Hampshire
GU46 6GG United Kingdom
Part No: GL68-00655A(Ed.01)
Diese Sicherheitshinweise gewährleisten und Sachschäden vermeiden.
Bitte lesen Sie dieses Dokument für eine ordnungsgemäße Verwendung sorgfältig durch.
MARKENRECHTLICHE HINWEISE
Die in diesem Dokument erwähnten Produktnamen sind eventuell Marken und/oder
eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.
 Der in diesem Handbuch verwendete Begriff STB steht für diesen HD+ Satellitenreceiver.
WEEE SYMBOL INFORMATION
Korrekte Entsorgung von Altgeräten
(Elektroschrott)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt an,
dass das Produkt und Zubehörteile (z. B. Ladegerät, Kopfhörer, USB-Kabel) nach ihrer Lebensdauer nicht
zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen. Entsorgen Sie dieses Gerät und
Zubehörteile bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht
durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät und Zubehörteile fachgerecht
zu entsorgen, um die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder kontaktieren
die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie das Altgerät bzw. Zubehörteile für eine
umweltfreundliche Entsorgung abgeben können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen des
Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt und elektronische Zubehörteile dürfen nicht zusammen mit anderem
Gewerbemüll entsorgt werden.
BATTERY SYMBOL INFORMATION
Korrekte Entsorgung der Batterien dieses Produkts
Die Kennzeichnung auf der Batterie bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation oder Verpackung gibt
an, dass die Batterie zu diesem Produkt nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen
Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Wenn die Batterie mit den chemischen Symbolen Hg, Cd oder Pb
gekennzeichnet ist, liegt der Quecksilber-, Cadmium- oder Blei-Gehalt der Batterie über den in der EGRichtlinie 2006/66 festgelegten Referenzwerten. Wenn Batterien nicht ordnungsgemäß entsorgt werden,
können sie der menschlichen Gesundheit bzw. der Umwelt schaden.
Bitte helfen Sie, die natürlichen Ressourcen zu schützen und die nachhaltige Wiederverwertung von
stofflichen Ressourcen zu fördern, indem Sie die Batterien von anderen Abfällen getrennt über Ihr örtliches
kostenloses Altbatterie-Rücknahmesystem entsorgen.
Dieses Handbuch ist Eigentum von SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd. und urheberrechtlich geschützt.
© 2014 SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd.
Die hierin enthaltenen Informationen dürfen ohne die vorherige schriftliche
Zustimmung von SAMSUNG nicht kopiert, übersetzt, umgeschrieben oder
vervielfältigt werden.
Die Informationen in diesem Dokument können ohne Vorankündigung geändert werden.
Sicherheitshinweise
Warnung
ZUR VERMEIDUNG VON STROMSCHLÄGEN DARF DIESES GERÄT NICHT GEÖFFNET WERDEN. ES ENTHÄLT
KEINE BAUTEILE, DIE VOM BENUTZER GEWARTET WERDEN KÖNNEN. LASSEN SIE REPARATUREN NUR VON
QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL DURCHFÜHREN.
ACHTUNG
STROMSCHLAGGEFAHR!
NICHT ÖFFNEN!
Dieses Symbol weist auf eine
gefährliche Netzspannung" im
Inneren des Geräts hin. Es besteht
die Gefahr von Stromschlägen und
Verletzungen.
ACHTUNG: NEHMEN SIE DIE ABDECKUNG
Dieses Symbol weist auf wichtige
ODER RÜCKWAND AUF KEINEN FALL AB, UM
Anweisungen im Begleitmaterial zum
DAS RISIKO EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS ZU
Produkt hin.
VERRINGERN. IM INNEREN BEFINDEN SICH KEINE
TEILE, DIE VOM BENUTZER GEWARTET WERDEN
MÜSSEN. LASSEN SIE REPARATUREN NUR VON
QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL DURCHFÜHREN.
Es wird empfohlen, das Gerät nicht an Orten mit eingeschränktem Platzangebot, wie Bücherregale oder
Ähnlichem aufzustellen.
WARNUNG
Um Schäden zu vermeiden, die zu Feuer oder Elektroschock führen können, darf das Gerät keinem Regen oder
Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
ACHTUNG
BEI VERWENDUNG VON STEUERUNGEN UND EINSTELLUNGEN SOWIE BEI VORGEHENSWEISEN, DIE VON
DIESEM HANDBUCH ABWEICHEN, KANN DER BENUTZER GEFÄHRLICHER STRAHLUNG AUSGESETZT WERDEN.
DAS GEHÄUSE NICHT ÖFFNEN UND KEINE REPARATUREN SELBST DURCHFÜHREN. QUALIFIZIERTES PERSONAL
MIT DER WARTUNG BEAUFTRAGEN.
Dieses Gerät erfüllt die CE-Anforderungen, wenn abgeschirmte Kabel und Steckverbinder für den Anschluss des
Geräts an andere Geräte verwendet werden. Um elektromagnetische Interferenzen mit anderen elektrischen
Geräten, wie Radio- oder Fernsehgeräten zu vermeiden, müssen für die Verbindungen zwischen Geräten
abgeschirmte Kabel und Steckverbinder verwendet werden.
WICHTIGER HINWEIS
Wenn der Netzstecker an diesem Gerät nicht zu den Steckdosen in Ihrem Haus passt, lassen Sie bitte die
Steckdosen von einem Elektriker gegen passende Steckdosen austauschen. Falls das Netzkabel zu kurz sein
sollte, besorgen Sie sich bitte ein sicherheitsgeprüftes Verlängerungskabel. Wenn Sie Fragen bezüglich des
Netzkabels oder Steckers haben, oder Sie zusätzliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
Um das Gerät vollständig abzuschalten, muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden. Aus diesem
Grund muss der Netzstecker des Geräts jederzeit frei zugänglich sein.
Dieses Gerät wurde unter Lizenz und in Übereinstimmung mit bestimmten Schutzrechten bestimmter dritter
Parteien hergestellt.
01
DEU
Die Sicherheitshinweise sollen für die Sicherheit des Benutzers sorgen und eine
Beschädigung des Geräts verhindern. Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, um
das Gerät richtig bedienen zu können.
Sicherheitshinweise Vorsichtsmaßnahmen für den Betrieb
VorsichtsmaSSnahmen für den Betrieb
WARNUNG
• Entfernen Sie niemals die obere Abdeckung des Geräts. Das Gerät enthält keine vom Benutzer zu wartenden
Teile.
• Vergewissern Sie sich, dass alle elektrischen Anschlüsse korrekt hergestellt wurden.
• Schließen Sie zuerst alle Geräte an die STB an und stecken Sie erst anschließend deren Netzkabel in die
Steckdose.
• Trennen Sie die STB erst von der Stromversorgung, nachdem Sie alle auf der Rückseite angeschlossenen
Geräte entfernt haben.
• Stecken Sie keine Gegenstände in die Öffnungen oder Steckplätze im Gehäuse.
• Wenn der mitgelieferte Netzstecker nicht in die Steckdose passt, schließen Sie ihn NICHT an. Lassen Sie die
Steckdosen von einem qualifizierten Elektriker gegen passende Steckdosen austauschen.
• Um das Gerät vollständig abzuschalten, muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden. Aus diesem
Grund muss der Netzstecker des Geräts jederzeit frei zugänglich sein.
ACHTUNG
• Bewegen Sie die STB nicht während sie eingeschaltet ist.
• Stellen Sie die STB nicht an heißen, kalten, feuchten oder staubigen Plätzen auf.
• Blockieren Sie nicht die Ventilationsöffnungen der STB. Lassen Sie auf allen Seiten einen Abstand von
mindestens 5 cm.
• Stellen Sie die STB niemals auf weichen Einrichtungsgegenständen oder Teppichen auf.
• Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gegenstände auf die STB und stellen das Gerät nicht an einem Ort
auf, an dem es Feuchtigkeit oder Regen ausgesetzt sein kann.
• Stellen Sie die STB nicht auf andere elektrische Geräte, wie Verstärker oder DVD-Spieler.
• Betreiben Sie das Gerät nicht an geschlossenen Orten, wie in einem Hi-Fi-Schrank.
• Verhindern Sie, dass keine Gegenstände auf dem Netzkabel oder Gleichstromkabel vom Netzteil zum Gerät
stehen oder das sie von einer Schranktür eingeklemmt oder geknickt werden.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit Reinigungsspray.
• Wischen Sie den Staub nur mit einem trockenen Tuch ab.
• Stellen Sie die STB nicht vor Wärmequellen, wie Heizkörpern oder Kaminen auf.
• Verbrauchte Batterien nicht ins Feuer werfen.
Copyright
© 2014 SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd.
Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von SAMSUNG ELECTRONICS Co., Ltd. darf
die Bedienungsanleitung nicht vervielfältigt oder kopiert werden.
02
Inhaltsverzeichnis
Über das Gerät----------------------------------------------------- 06
Anschlüsse--------------------------------------------------------- 13
Anschluss an ein TV-Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Anschluss an ein Audiosystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Methode 1) Anschluss an einen AV-Receiver mit HDMI Unterstützung................ 16
Methode 2) Anschluss an einen AV-Receiver mit optischem Eingang................... 16
Anschluss an die Netzspannung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Einstellungen------------------------------------------------------ 18
Erstinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Durchführen der Erstinstallation........................................................................... 18
Sendersuche.......................................................................................................... 20
Software-Update................................................................................................... 22
Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Menü Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Fernbedienung...................................................................................................... 24
Kanal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Update ASTRA Kanalliste....................................................................................... 25
Autom. Einstellen.................................................................................................. 25
Manuelles Einstellen.............................................................................................. 26
Installationstyp...................................................................................................... 26
EPG Auflösung....................................................................................................... 28
Sound . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Bevorzugter Audiotyp............................................................................................ 29
Digitale Lautstärkeregelung................................................................................... 29
Audio primär.......................................................................................................... 29
Audio sekundär...................................................................................................... 29
Bild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Anzeigeauflösung................................................................................................... 30
3D Modus.............................................................................................................. 30
Anti Flicker............................................................................................................. 30
HDMI Seitenverhältnis........................................................................................... 30
HDMI Video Konvertierung.................................................................................... 31
TV Scart Seitenverhältnis....................................................................................... 31
TV Scart Video Konvertierung................................................................................ 31
03
DEU
Hauptmerkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 06
Kompatible Mediendateiformate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 06
Inhalte, die von Ihrem Gerät wiedergegeben werden können.............................. 06
Unterstützte Formate............................................................................................ 07
Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 08
Vorderseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09
Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Inhaltsverzeichnis
TV Scart.................................................................................................................. 31
Infoleiste ausblenden............................................................................................ 31
Bildschirmschoner................................................................................................. 31
HDCP aktiviert........................................................................................................ 31
Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Sprache.................................................................................................................. 32
Autom. Untertitel.................................................................................................. 32
Primäre Untertitel.................................................................................................. 32
Sekundäre Untertitel............................................................................................. 32
Textuntertitel-Codierung....................................................................................... 32
Smartcard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Smartcard Information.......................................................................................... 33
Smartcard PIN-Code ändern.................................................................................. 33
System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Produktinformation............................................................................................... 34
Autom. Standby..................................................................................................... 34
Deep-Standby........................................................................................................ 34
Medien autom. öffnen........................................................................................... 35
Auf Werkseinstellung zurücksetzen....................................................................... 35
Software Update.................................................................................................... 36
Receiver PIN-Code ändern..................................................................................... 38
Open-Source-Lizenzen........................................................................................... 38
Wiedergabe von TV-Programmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Verwenden der Fernbedienungstasten................................................................. 39
Sender umschalten................................................................................................ 40
Lautstärkeregler..................................................................................................... 40
Audiosprache......................................................................................................... 40
Untertitel-Sprache................................................................................................. 40
Dienstinformationen anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Kanalinformationen............................................................................................... 41
Programminformationen....................................................................................... 43
Signalinformation.................................................................................................. 43
EPG Informationen anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Anzeigen von Programminformationen................................................................. 45
Programme suchen................................................................................................ 45
Kanalliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Kanäle sperren....................................................................................................... 46
Favoritenliste......................................................................................................... 46
Kanalliste sortieren................................................................................................ 48
Medienwiedergabe------------------------------------------------ 49
Dateiwiedergabe von einem USB-Speicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Wiedergabesteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Löschen von Dateien............................................................................................. 50
04
Inhaltsverzeichnis
Anhang------------------------------------------------------------ 52
Problembehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Lizenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Netzwerkdienst Haftungsausschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Herstellergarantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Open Source Announcement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
05
DEU
Kopieren von Dateien............................................................................................ 50
Dateien verschieben.............................................................................................. 50
Erstellen eines neuen Ordners............................................................................... 51
Dateien sortieren................................................................................................... 51
Alle Dateien auswählen......................................................................................... 51
Alle Dateien abwählen........................................................................................... 51
Über das Gerät
Hauptmerkmale
Bildwiedergabe in HD-Qualität
Wiedergabe von hochauflösenden Videobildern von bis zu 1080p damit Sie eine klare und scharfe
Videowiedergabe genießen können.
Electronic Program Guide (EPG) Funktion
Mit dem EPG Programmführer können Sie Programminformationen und das Fernsehprogramm des
gewünschten Kanals prüfen und planen, welche Programme Sie sich ansehen wollen.
Geben Sie Inhalte von externen USB-Geräten wieder
Sie können auf einem USB Speichergerät gespeicherte Mediendateien wiedergeben.
Dolby Digital Plus Sound
Schließen Sie die STB an den HDMI-Anschluss mit Dolby Digital Plus Unterstützung eines Verstärkers an, um die
Wiedergabe von realistischem Digital-Klang zu genießen.
Kompatible Mediendateiformate
Inhalte, die von Ihrem Gerät wiedergegeben werden können
Inhalt
Medium
Details
VIDEO / MUSIK / FOTO
USB
Auf USB-Laufwerken gespeicherte Videos, Musik und
Fotos.
06
Über das Gerät  Kompatible Mediendateiformate
Unterstützte Formate
*.avi
*.wmv
*.asf
*.mp4
*.mpg
*.mpeg
*.ts
*.mov
*.mkv
*.xvid
Container
AVI
MKV
ASF
MP4
MOV
TS
Video Codec
VC1/WMV-9
H264
MPEG4
SP/ASP
(Xvid)
MPEG2
Auflösung
1920x1080
Bildfrequenz
(fps)
15~30
Bitrate
(Mbps)
Audio Codec
20
AC3
AC3+
MPEG1
MPEG2
LPCM
HE-AAC
(SBR+PS)
WMA
WMA PRO
• Einschränkungen
-- Auch wenn die Datei durch eines der oben aufgeführten unterstützten Codecs codiert ist, kann eine Datei
nicht wiedergegeben werden, wenn diese fehlerhaft ist.
-- Eine fehlerfreie Wiedergabe wird nicht garantiert, wenn die Informationen im Container falsch sind oder
die Datei selbst beschädigt ist.
• Es werden die in *.txt und *.srt eingebetteten Untertitelformate microdvd, srt und vobsub unterstützt.
• Das unterstützte Format für Musikdateien ist mp3 und das unterstützte Format für Bilddateien ist jpeg.
Hinweise für den USB-Anschluss
• Die STB unterstützt USB 2.0 Massenspeichergeräte wie USB-Flash-Laufwerke und USB-Festplatten. Der
Anschluss solcher Laufwerke über ein USB HUB wird ebenfalls unterstützt.
• Der USB-Eingang verfügt über eine Strombegrenzung (max. Strom 1A) die sich als nicht ausreichend für die
Laufwerke erweisen kann, wenn zu viele Geräte gleichzeitig über einen passiven HUB angeschlossen werden.
Es wird die Verwendung eines HUB mit externer Stromversorgung empfohlen.
• Es gibt keine Beschränkungen bezüglich der Größe oder Geschwindigkeit des Laufwerks für die Speicherung
von Bildern oder Musik.
• Als Dateisystem wird ext4 empfohlen. Die STB unterstützt jedoch ebenfalls ext2, ext3, FAT16, FAT32 NTFS (nur
lesen). Beachten Sie, dass das xFAT Dateisystem nicht unterstützt wird.
• Bei Verwendung von langsamen Laufwerken kann es zu langen Multimedia-Ladezeiten kommen.
• Die STB unterstützt keine Medien mit DRM (Digital Rights Management) die von kommerziellen Webseiten
heruntergeladen wurden.
• Die STB unterstützt das PTP Protokoll (Picture Transfer Protocol) nicht.
• Entfernen Sie das USB-Speichergerät nicht während des Betriebs (Formatierung, usw.)
• SAMSUNG übernimmt keine Haftung für den Verlust von Daten auf USB-Speichergeräten.
07
DEU
Dateierweiterung
Über das Gerät  Zubehör
Zubehör
Prüfen Sie, ob das nachfolgend aufgeführte Zubehör mitgeliefert wurde.
Fernbedienung/
Batterien für die Fernbedienung
(Größe AAA)
Netzteil
SCART Adapterkabel
HD+ Bonuskarte
Benutzerhandbuch
HD+ Smartcard
\\ Die Zubehörkabel (nicht im Lieferumfang enthaltene Kabel) erhalten Sie bei Ihrem Samsung
Händler vor Ort.
Nicht im Lieferumfang enthalte Kabel:
- HDMI-Kabel
- Koaxial-Kabel
- LAN-Kabel
- Optisches Kabel
08
Über das Gerät  Vorderseite
Vorderseite
DEU
In diesem Abschnitt werden die Tasten und LEDs auf der Vorderseite des Geräts beschrieben.
Kanaltaste
USB-Anschluss
Fernbedienungssensor
Status-LED
Netzschalter
\\ Status-LED : Leuchtet grün, wenn die STB eingeschaltet ist.
Leuchtet rot, wenn sich die STB Standby-Modus befindet. Wenn die LED nicht leuchtet, drücken Sie
die An-/Aus-Taste auf Ihrer Fernbedienung, um das Gerät einzuschalten.
Rückseite
In diesem Abschnitt werden die Namen und Funktionen der Anschlüsse auf der Geräterückseite beschrieben.
2 Antenneneingang
1 Smartcard Steckplatz
4 HDMI
Ausgang
3 Optischer Ausgang
5 LAN
7 Netzteil
6 EXT (TV)
1
Steckplatz für die Smartcard.
2
Anschluss für das Satellitenantennenkabel.
3
Ein digitaler Audioausgang für den Anschluss an ein Audiosystem mit OPTISCHEN Anschluss mithilfe
eines optischen Kabels.
4
Ausgang für den Anschluss an das Fernsehgerät mithilfe eines HDMI-Kabels.
5
LAN-Anschluss für die Verbindung mit einem Router zur Verwendung der interaktiven Funktionen.
6
Ausgang für den Anschluss an das Fernsehgerät mithilfe des mitgelieferten SCART Adapterkabels.
7
Netzteil / Stromversorgung
09
Über das Gerät  Fernbedienung
Fernbedienung
In diesem Abschnitt werden die Funktionen aller Tasten auf der Fernbedienung beschrieben.
Versetzt die STB in den Standby Modus
(kein Signal an das Fernsehgerät).
Ein-/Ausschalten des Fernsehgeräts.
Drücken Sie die Nummerntasten,
um einen nummerischen Wert
einzugeben oder um Kanäle direkt
aufzurufen.
Umschalten zwischen TV-Kanalliste
und Radio Kanalliste.
Ein- und Ausschalten der
Tonwiedergabe.
Lautstärke einstellen
Öffnet das Menü.
Zugriff auf HD+ Smart TV Optionen
(keine Funktion).
Öffnen des Tools Untermenüs in der
Kanalliste.
Bewegt die Markierung bei der
Auswahl von Optionen im Menü.
Rückkehr zum vorherigen Menü.
Schaltet auf den vorherigen Kanal um.
Zum Umschalten der TV oder
Radiokanäle diese Taste drücken.
Zeigt die Liste der gefundenen Kanäle an.
Zeigt den EPG (Electronic Programme
Guide) an.
Zeigt die Programminformationen auf
dem Bildschirm an.
Einmal drücken, um die
Kanalinformationen aufzurufen.
Zweimal drücken, um die
Kanalinformationen zu schließen.
Zum Ausführen der Befehle hinter den
entsprechenden Farben im Menü.
Auswählen eines Menüs oder
Bestätigen.
Zeigt die Teletext Seiten an, insofern
vorhanden.
Verlassen des Menüs.
Auswahl einer der im aktuellen
Kanal verfügbaren Tonspuren.
Auswahl einer der im aktuellen Kanal
verfügbaren Untertitel.
• Rücklauf: Spult das Programm/
Springt 24 Stunden zurück
• Wiedergabe/Pause: Wiedergabe und
Anhalten des Programms
• Stopp: Beendet die Wiedergabe.
• Vorlauf: Schnelles Vorspulen des
Programms/Springt im EPG 24 Stunden
nach vorn
10
Über das Gerät  Fernbedienung
Batterien einlegen
DEU
\\ Falls die Fernbedienung nicht ordnungsgemäß
funktioniert:
-- Die Polarität +/- der Batterien prüfen.
-- Überprüfen Sie, ob die Batterien leer sind.
-- Überprüfen Sie, ob der Sensor der Fernbedienung
verdeckt ist.
-- Überprüfen Sie, ob sich Leuchtstofflampen in der
Nähe befinden.
\\ Entsorgen Sie Batterien gemäß den örtlichen Umweltschutzvorschriften. Werfen Sie Batterien nicht
in den Hausmüll.
\\ In die Fernbedienung müssen zwei identische und neue Batterien eingelegt werden.
\\ Falls die Fernbedienung für längere Zeit nicht benutzt werden soll, entnehmen Sie bitte die
Batterien.
Die Fernbedienung für die Bedienung Ihres Fernsehgeräts einrichten
• Folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um festzustellen, ob Ihr Fernsehgerät kompatibel ist.
1. Schalten Sie das TV-Gerät ein.
2. Richten Sie die Fernbedienung auf das TV-Gerät.
3. Drücken Sie die TV Taste , um die Fernbedienung in den TV-Modus zu schalten.
4. Halten Sie die TV Taste gedrückt und geben Sie den zweistelligen Code aus der Tabelle auf der folgenden
Seite mithilfe der entsprechenden Nummerntasten ein, der dem Hersteller Ihres TV-Gerätes entspricht.
Wenn das Fernsehgerät mit der Fernbedienung kompatibel ist, schaltet es sich aus. Die Fernbedienung ist
nun für die Bedienung des TV-Gerätes konfiguriert.
\\ Falls mehrere Codes für den Hersteller Ihres Fernsehgeräts aufgeführt sind, probieren Sie sie der
Reihe nach aus, bis Sie einen funktionsfähigen Code finden.
\\ Wenn die Batterien der Fernbedienung ausgetauscht werden, muss der Herstellercode erneut
eingestellt werden.
Sie können die folgenden Funktionen des Fernsehgeräts mit dieser Fernbedienung steuern.
Taste
Funktion
TV
Ein- und Ausschalten des Fernsehgeräts.
\\ Die oben genannte Funktion funktioniert nicht unbedingt bei allen Fernsehgeräten. Verwenden Sie
die Fernbedienung des Fernsehgeräts, falls Probleme auftreten.
11
Über das Gerät  Fernbedienung
Bediencodes für Fernsehgeräte
Hersteller
SAMSUNG
Code
TV+01, +02, +03, +04, +05, +06, +07, +08, +09
AIWA
TV+82
ANAM
TV+10, +11, +12, +13, +14, +15, +16, +17, +18
Hersteller
NOKIA
NORDMENDE
Code
TV+74
TV+72, +73, +75
PANASONIC
TV+53, +54, +74, +75
PHILIPS
TV+06, +55, +56, +57
BANG & OLUFSEN
TV+57
PHONOLA
TV+06, +56, +57
BLAUPUNKT
TV+71
PIONEER
TV+58, +59, +73, +74
BRANDT
TV+73
RADIOLA
TV+06, +56
BRIONVEGA
TV+57
RADIOMARELLI
CGE
TV+52
RCA
TV+45, +46
TV+75
REX
TV+74
SABA
TV+57, +72, +73, +74, +75
CONTINENTAL
EDISON
DAEWOO
TV+19, +20, +23, +24, +25, +26, +27, +28, +29,
+30, +31, +32, +33, +34
EMERSON
FERGUSON
FINLUX
TV+57
SALORA
TV+74
TV+64
SANYO
TV+41, +42, +43, +44, +48
TV+73
SCHNEIDER
TV+06
SELECO
TV+74
TV+36, +37, +38, +39, +48
TV+06, +49, +57
FORMENTI
TV+57
SHARP
FUJITSU
TV+84
SIEMENS
TV+71
GRADIENTE
TV+70
SINGER
TV+57
SINUDYNE
TV+57
GRUNDIG
HITACHI
IMPERIAL
TV+49, +52, +71
TV+60, +72, +73, +75
TV+52
JVC
TV+61, +79
LG
TV+06, +19, +20, +21, +22, +78
SONY
TELEAVA
TELEFUNKEN
THOMSON
TV+35, +48
TV+73
TV+67, +73, +75, +76
TV+72, +73, +75
LOEWE
TV+06, +69
THOMSON ASIA
LOEWE OPTA
TV+06, +57
TOSHIBA
MAGNAVOX
TV+40
WEGA
TV+57
METZ
TV+57
YOKO
TV+06
ZENITH
TV+63
MITSUBISHI
MIVAR
TV+06, +48, +62, +65
TV+52, +77
NEC
TV+83
NEWSAN
TV+68
NOBLEX
TV+66
12
TV+80, +81
TV+47, +48, +49, +50, +51, +52
Anschlüsse
Anschluss an ein TV-Gerät
Sie können das Gerät mithilfe einer der auf den Seiten 13 oder 14 beschriebenen Methoden an Ihr TV-Gerät
anschließen.
Methode 1)
Anschließen an ein TV-Gerät über den EXT (TV) Anschluss - SCART Anschluss
In diesem Abschnitt wird der Anschluss an ein TV-Gerät mithilfe eines SCART-Kabels beschrieben.
TV
SCART Adapterkabel
1. Schließen Sie das kleine Ende des mitgelieferten SCART-Kabeladapters an den EXT (TV) Anschluss auf der
Rückseite Ihrer STB an.
2. Schließen Sie das große Ende des SCART-Adapterkabels mithilfe eines SCART-Kabels (nicht mitgeliefert) an
Ihr TV-Gerät an.
3. Schalten Sie das Gerät und das TV-Gerät ein.
4. Den Eingangswahlschalter auf der Fernbedienung Ihres TV-Gerätes betätigen, bis das Signal des Geräts auf
dem Bildschirm erscheint.
13
DEU
In diesem Abschnitt wird der Anschluss an Peripheriegeräte beschrieben. Schließen Sie
die Peripheriegeräte (TV, DVD, usw.) gemäß den Anleitungen auf der folgenden Seite an.
Anschlüsse  Anschluss an ein TV-Gerät
Methode 2)
Anschließen an ein TV-Gerät über HDMI-Anschluss
In diesem Abschnitt wird der Anschluss an ein Fernsehgerät mithilfe eines HDMI-Kabels beschrieben.
TV
Audio
Video
1. Schließen Sie das Gerät an Ihr TV-Gerät mithilfe eines HDMI-Kabels an.
2. Schalten Sie das Gerät und das TV-Gerät ein.
3. Den Eingangswahlschalter auf der Fernbedienung Ihres TV-Gerätes betätigen, bis das Signal des Receivers
auf dem Bildschirm erscheint.
\\ Bei High Definition Multimedia Interface (HDMI) handelt es sich um einen integrierten Video- und
Audioanschluss für die Übertragung von HD-Bildern von der STB an ein HDTV-Gerät. Schließen Sie
das Kabel an den HDMI-Eingang (nicht am Ausgang) Ihres HDTV-Gerätes an.
\\ Schließen Sie das Netzkabel erst an, wenn Sie alle anderen Verbindungen hergestellt haben.
\\ Wenn Sie die Anschlüsse ändern möchten, schalten Sie zuerst alle Geräte aus.
\\ Ein HDMI-Kabel überträgt digitale Video- und Audiosignale, sodass Sie kein Audiokabel anschließen
müssen.
\\ Wenn Sie ein HDMI-auf-DVI Kabel für den Anschluss an Ihr Anzeigegerät verwenden, müssen Sie
ebenfalls den Digital Audio Out Anschluss des Geräts an das Audiosystem anschließen, um den Ton
hören zu können.
\\ Je nach TV-Gerät stehen für den HDMI-Ausgang bestimmte Auflösungen möglicherweise nicht zur
Verfügung. Informationen dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.
\\ Wenn Sie das Gerät das erste Mal mit einem HDMI-Kabel an das TV-Gerät anschließen, wird die
Auflösung des HDMI-Ausgangs automatisch an die höchste vom TV-Gerät unterstützte Auflösung
eingestellt.
\\ HDMI sendet ein rein digitales Signal an das TV-Gerät.
Wenn das TV-Gerät HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection (Kopierschutzverfahren))
nicht unterstützt, wird nur ein Rauschen auf dem Bildschirm angezeigt.
14
Anschlüsse  Anschluss an ein TV-Gerät
Unterstützte HDMI-CEC Funktion auf der Fernbedienung
• Automatisches Ausschalten (wenn die Standby-Taste am TV-Gerät gedrückt wird, wechselt das TV-Gerät
zusammen mit der STB in den Standby-Modus.).
• Automatisches Einschalten (wenn die Standby-Taste an der STB gedrückt wird, wird die STB zusammen mit
dem TV-Gerät aus dem Standby-Modus in Betrieb genommen.
• Übertragung von Befehlen der Fernbedienung; die folgenden Tasten der Fernbedienung werden unterstützt:
Kanalwechsel, Menü, Programmführer, Kanalliste, Pfeile.
ANT IN Anschluss
Schließen Sie ein Koaxial-Antennenkabel (nicht mitgeliefert) an die Satelliten-Anschlussdose und anschließend
an den ANT IN Anschluss auf der Rückseite der STB an.
15
DEU
Anynet+ ist eine bequeme Funktion, die eine Verknüpfung mit anderen Samsung Produkten, die über die
Anynet+ Funktion verfügen, ermöglicht. Um diese Funktion zu nutzen, schließen Sie dieses Gerät mithilfe eines
HDMI-Kabels an ein Samsung TV-Gerät mit Anynet+ Funktion an.
Die STB unterstützt die HDMI Anynet+ Funktion (Erweiterungen des HDMI-CEC Standards). Diese Funktion
ermöglicht die Bedienung der STB mithilfe der Fernbedienung des TV-Gerätes (oder die Bedienung des TVGerätes mithilfe der Fernbedienung der STB, wenn die Funktion automatisches Einschalten aktiv ist).
Es werden folgende Funktionen unterstützt:
Anschlüsse  Anschluss an ein Audiosystem
Anschluss an ein Audiosystem
s
HIMI OUT
HIMI IN
e
Audio
Methode 2
TV
HIMI IN
Methode 1
Audio / Video
1. Schließen Sie Ihr Gerät mit einer der oben dargestellten Methoden an Ihr Audiosystem an.
2. Schalten Sie das Gerät, das Audio-System und das TV-Gerät ein.
-- Schließen Sie das Netzkabel erst an, wenn Sie alle anderen Verbindungen hergestellt haben.
-- Wenn Sie die Anschlüsse ändern möchten, schalten Sie zuerst alle Geräte aus.
3. Drücken Sie den Eingangswahlschalter des angeschlossenen Audio-Systems und des TV-Gerätes solange,
bis das Videosignal des Geräts auf dem TV-Bildschirm erscheint und Sie den Ton über das Audio-System
hören.
Methode 1)
Anschluss an einen AV-Receiver mit HDMI Unterstützung
• Verwenden Sie ein HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert)
Methode 2)
Anschluss an einen AV-Receiver mit optischem Eingang
• Verwenden Sie ein optisches Kabel (nicht mitgeliefert)
16
Anschlüsse  Anschluss an die Netzspannung
Anschluss an die Netzspannung
Netzteil
\\ Wenn die STB während des fehlerfreien Betriebs von der Netzspannung getrennt wird, schaltet sich
das Gerät automatisch ein, wenn es wieder an die Stromversorgung angeschlossen wird.
\\ Wenn die STB für mehr als eine Woche ausgeschaltet oder von der Stromversorgung getrennt
wurde, kann die Autorisierung für Satelliten-TV-Dienste verloren gehen. Um die Satelliten-TVDienste wiederherzustellen, wenden Sie sich bitte an Ihren Satellitendienstanbieter.
17
DEU
Schließen Sie, nachdem Sie Ihre STB an Ihr TV-Gerät angeschlossen haben, das Netzteil an die STB an und
stecken Sie anschließend das Netzkabel in die Steckdose. Wenn Sie das Netzteil das erste Mal anschließen,
schaltet sich die STB automatisch ein und es wird der Erstinstallationsbildschirm angezeigt.
Um das Gerät auszuschalten, drücken Sie die Ein-/Aus-Taste auf der Fernbedienung. Um das Gerät
einzuschalten, drücken Sie die Ein-/Aus Taste erneut.
Einstellungen
Erstinstallation
• Das Bildschirmmenü dieses Geräts kann sich nach Aktualisierung der Softwareversion ändern.
\\ Sie können das neueste Benutzerhandbuch unter www.samsung.de herunterladen.
• Die Schritte für den Zugriff können sich je nach ausgewähltem Menü unterscheiden.
Schließen Sie die STB an und schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein. Wenn Sie die STB das erste Mal an ein
Fernsehgerät anschließen, schaltet sich das Gerät automatisch ein und der Erstinstallationsbildschirm Bildschirm
wird angezeigt. Siehe 'Durchführen der Erstinstallation' weiter unten.
\\ Wenn die STB zum ersten Mal an die Stromversorgung anschließen, schaltet sich das Gerät
automatisch ein. Dieser Vorgang ist normal.
Durchführen der Erstinstallation
1. Sie müssen die Smartcard in den Smartcard-Steckplatz auf der Rückseite der STB einsetzen.
2. Schließen Sie die STB an und schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein. Wenn Sie die STB das erste Mal
anschließen, schaltet sich das Gerät automatisch ein und der Erstinstallationsbildschirm wird angezeigt.
Falls der Erstinstallationsbildschirm nicht erscheint, schalten Sie das TV-Gerät auf den Eingang, an den
Sie das Gerät angeschlossen haben (zum Beispiel HDMI 1, HDMI 2). Die Anleitung dazu finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.
3. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten einen
Einrichtungsmodus aus und drücken Sie
anschließend die v Taste. (Auto/Manuell).
Wählen Sie die [Weiter (Next)] Taste und drücken
Sie die v Taste auf der Fernbedienung.
-- [Auto]: In diesem Modus stellt die STB alle
Einstellungen, wie Auflösung, Sprache und
Bildformat automatisch ein. Anschließend
erkennt die STB die Astra 19.2E und/oder
HotBird Satelliten automatisch, führt eine
schnelle Sendersuche durch und schließt die
Einrichtung ab. Weitere Informationen über die
schnelle Sendersuche finden Sie unter 'Schnelle
Sendersuche' auf Seite 20.
4. Wenn Sie [Manuell] auswählen, können Sie die
Installation gemäß Ihrer Auswahl vornehmen.
Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten eine Sprache
im Sprachauswahlfenster aus und drücken
Sie anschließend die v Taste. Wählen Sie
[Weiter] und drücken Sie die v Taste auf der
Fernbedienung.
18
Einstellungen  Erstinstallation
5. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten ein
DEU
Bildschirmformat aus und drücken Sie anschließend
die v Taste. Wählen Sie die [Weiter] Taste und
drücken Sie die v Taste auf der Fernbedienung.
6. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten eine Auflösung
aus und drücken Sie anschließend die v Taste.
Wählen Sie die [Weiter] Taste und drücken Sie die
v Taste auf der Fernbedienung.
7. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ Tasten die Art
Kanalsuche aus und drücken Sie anschließend die
v Taste. Wählen Sie [Weiter] und drücken Sie
die v Taste auf der Fernbedienung. Weitere
Informationen über die schnelle Sendersuche
finden Sie unter 'Schnelle Sendersuche' auf Seite 20.
-- [Automatischer Suchlauf]: Mit dieser Option
werden alle Transponder der Astra und HotBird
Satelliten nacheinander linear gescannt.
-- Für die erweiterte Konfiguration von SatCR oder der Satellitenschüssel mit Stellmotor bitte diesen Schritt
überspringen und die Ersteinstellungen manuell konfigurieren.
-- Wenn Sie die Überspringen Taste drücken, werden alle vorherigen Einstellungen, wie (Sprache,
Bildformat, Bildschirmauflösung, usw.) gespeichert, die Sendersuche wird jedoch nicht durchgeführt.
19
Einstellungen  Erstinstallation
Sendersuche
Es stehen drei verschiedene Sendersuchoptionen zur Verfügung.
Update ASTRA Kanalliste
Dies ist die empfohlene Scan-Methode, da sie die
einfachste und schnellste ist. Sie lädt die vollständige
Kanalliste von einem bestimmten Astra Transponder
herunter:
1
111
12.60375
GHz
Horizontal
22000
KS/s
5/6
DVB-S
QPSK
2
108
12,55150
GHz
Vertikal
22000
KS/s
5/6
DVB-S
QPSK
3
57
10,83225
GHz
Horizontal
22000
KS/s
3/2
DVB-S2
8PSK
\\ Wenn sich die STB in einer SatCR Umgebung befindet, liegt kein gesuchter Sender vor.
In diesem Fall müssen Sie die Software gemäß dem USB-Update, NICHT über ein OTA-Update
durchführen.
Das USB-Update wird unter [Einstellungen] > [System] > [USB Update] ausführlich beschrieben.
(Siehe Seite 37.)
20
Einstellungen  Erstinstallation
Automatische Suche
DEU
Die automatische Suche führt eine Kanalsuche auf allen
vordefinierten Transpondern des ausgewählten Satelliten
durch.
Nach erfolgreicher Suche erscheint ein Bildschirm mit
den Ergebnissen, auf dem die Anzahl der Fernsehund Radiostationen angezeigt werden. Wählen Sie
[Bestätigen] und drücken Sie zum Bestätigen die v
Taste.
\\ Die automatische Suche kann je nach
gewähltem Satellit mehrere Minuten
dauern.
Manuelle Suche
Die manuelle Suche ermöglicht es dem Benutzer,
bestimmte Transponder zu scannen. Es können
vordefinierte Transponder-Parameter verwendet werden
oder die zu scannenden Transponder können von Hand
eingestellt werden.
21
Einstellungen  Erstinstallation
Software-Update
1. Sie müssen Ihre STB mit der neuesten Software aktualisieren, um alle Funktionen nutzen zu können.
-- Die Aktualisierung wird ausführlich unter [Einstellungen] > [System] > [Software Update] beschrieben.
2. Benutzer in einer SatCR Umgebung müssen das erste Mal ein [USB Update] durchführen.
-- Wie die Software über das [USB Update] aktualisiert werden kann, kann auf Seite 37 nachgelesen werden.
22
Einstellungen  Hauptmenü
Hauptmenü
DEU
.
1
5
2
4
3
1
Guide : Hier können Sie sich das Fernsehprogramm anzeigen lassen, Programme aussuchen, die Sie
ansehen möchten und sich Informationen über zukünftige Sendungen anzeigen lassen. (Siehe Seite 44.)
2
Kanal : Zeigt die Liste der gespeicherten Sender an. (Siehe Seite 46.)
3
Medien : Gibt Videos, Fotos oder Musiktitel von einem externen USB-Speichergerät wieder. (Siehe
Seite 49.)
4
Info : Zeigt Informationen über den gerade angesehenen Kanal an. (Siehe Seite 35.)
5
Einstellungen : Passen Sie verschiedene Funktionen an Ihre persönlichen Vorlieben an. (Siehe Seite 24-38.)
23
Einstellungen  Menü Einstellungen
Menü Einstellungen
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
Der Bildschirm mit dem Hauptmenü erscheint.
2. Wählen Sie [Einstellungen], und drücken Sie die
v Taste.
3. Den Zugriff auf die Einstellungen Menüs,
Untermenüs und Optionen, entnehmen Sie bitte
der Darstellung der Fernbedienung und der Tabelle
der Einstelltasten auf der Fernbedienung weiter
unten.
Fernbedienung
Tabelle der für Einstellungen verwendeten Tasten
1
MENU Taste : Drücken, um das Hauptmenü anzuzeigen,
2
RETURN Taste : Rückkehr zum vorherigen Menü.
3
3
v (Enter) / RICHTUNGSTASTEN :
Mithilfe der ▲▼◀▶ Tasten den Cursor bewegen oder
eine Position auswählen.
Drücken Sie die v Taste, um die ausgewählte Position zu
aktivieren oder um eine Einstellung zu bestätigen.
4
4
EXIT Taste : Verlassen des Menüs.
1
2
24
Einstellungen  Kanal
Kanal
DEU
Sie können verschiedene Kanaloptionen konfigurieren.
Update ASTRA Kanalliste
Update ASTRA Kanalliste ist die einfachste und schnellste Möglichkeit, nach Diensten zu suchen. Diese Option
ermöglicht es Ihnen, die im ASTRA Satellitennetzwerk verfügbare Kanalliste zu ändern oder zu aktualisieren.
Wenn zuvor noch keine Kanalliste ausgewählt wurde, wählen Sie bitte Ändern aus und drücken Sie die v
Taste. Die STB beginnt mit der Suche nach allen verfügbaren Kanallisten. Wählen Sie eine der Listen aus und
drücken Sie die v Taste, um nach allen Diensten aus der Liste zu suchen. Nachdem alle Dienste gescannt
wurden, bitte [Bestätigen] auswählen und dann die v Taste drücken, um die Dienste zu speichern.
Wenn die Kanallisten bereits durchsucht wurde, können Sie die Option Aktualisieren verwenden, um die
Kanalliste zu aktualisieren. Die Aktualisierung der Kanalliste erfolgt ebenfalls automatisch, wenn die STB
gestartet wird und nachdem Sie aus dem Standby-Modus eingeschaltet wird.
Autom. Einstellen
Wenn Sie diese Option auswählen, scannt und indexiert
die STB automatisch alle Kanäle, die sie über den
Kabeleingang empfangen hat. Die Kanäle im Kanalindex
erscheinen, wenn Sie die CH LIST Taste auf Ihrer
Fernbedienung drücken.
Nach erfolgreicher Suche erschient ein Bildschirm mit
den Ergebnissen, auf dem die Nummern der gefundenen
Fernseh- und Radiostationen angezeigt werden.
Wählen Sie [Bestätigen] und drücken Sie anschließend
zum Bestätigen die v Taste.
\\ Wenn bereits ein Kanalindex besteht, wird dieser überschrieben.
25
Einstellungen  Kanal
Manuelles Einstellen
Um die Kanalliste eines Satelliten zu scannen, bitte
folgende Schritte durchführen.
1. Wählen Sie die Option [Kanal] mithilfe der ▲/▼
Taste aus und drücken Sie die ▶ Taste.
2. Wählen Sie die Option [Manuelles Einstellen]
mithilfe der ▲/▼ Taste aus und drücken Sie die ▶
Taste.
3. Wählen Sie mithilfe der ▲/▼ Taste die gewünschte
Option aus und verwenden Sie die ◀/▶ Taste, um
den Wert einzustellen.
4. Wenn Sie die Einstellung der Optionen
abgeschlossen haben, die [Suche] Taste auswählen
und dann zum Bestätigen die v Taste drücken.
Installationstyp
Das Gerät ermöglicht die Steuerung der Position des
Stellmotors. Es können zwei mögliche Installationstypen
ausgewählt werden: [LNB] oder [SATCR].
Die Auswahl einer dieser Installationstypen bewirkt das
Löschen aller Sender und Favoritenlisten. Sie werden
gebeten, das Fortsetzen dieses Vorgangs zu bestätigen.
1. Wenn die Option [Installationstyp] auf [LNB] gesetzt wird, erscheinen zusätzlich [LNB Einstellung] und
[Positionierer] im [Kanal] Menü.
LNB Einstellung
Es besteht die Möglichkeit die aktuellen LNB
Einstellungen gemäß Ihrer Antennenkonfiguration
einzustellen.
26
Einstellungen  Kanal
Positionierer
DEU
Mit dieser Option kann der Stellmotor aktiviert oder
deaktiviert werden.
Es kann zwischen den folgenden Optionen gewählt
werden: [Aktiviert] oder [Deaktiviert].
Positionseinstellungen
Wenn die [Positionierer] Option auf [Aktiviert]
gesetzt ist, erscheint die zusätzliche Option
[Positionseinstellungen] im [Kanal] Menü. Sie
können zwischen den folgenden Optionen wählen:
[Benutzereinstellungen] oder [Installer-Einstellungen].
◈◈ Installer-Einstellungen
Diese Einstellung sollte vorgenommen werden, wenn
eine Satellitenantenne mit Motor installiert wird und
sollte bei normaler Nutzung nicht geändert werden.
Sie dient dazu, Begrenzungen für den Stellmotor
einzustellen, wenn die Satellitenantenne nicht über den
gesamten Drehwinkel des Antriebs (~180 Grad) gedreht
werden kann. Diese Begrenzungen sind wichtig, wenn
sich auf dem Weg der Satellitenschüssel ein Hindernis,
wie z. B. eine Wand befindet und die Begrenzung
entfernt wird, kann die Satellitenschüssel beschädigt
werden.
In den [Installer-Einstellungen] können Sie Folgendes
einstellen:
-- Einstellen der Ost-Begrenzung
-- Einstellen der Ost-Begrenzung
-- Zur Startposition gehen
-- Begrenzungen deaktivieren
27
Einstellungen  Kanal
◈◈ Benutzereinstellungen
Im Menü [Benutzereinstellungen] können folgende
Einstellungen vorgenommen werden:
-- Nach Westen drehen
-- Nach Osten drehen
-- Position speichern
-- Zur gespeicherten Position gehen
Für Nach Westen/Osten drehen gibt es zwei mögliche
Optionen
-- [Fortlaufend]: Wenn die Taste gedrückt wird, läuft
der Motor, bis die Taste losgelassen wird.
-- [Schritt]: Wenn die Taste gedrückt wird, schwenkt
der Motor nur um ein paar Grad.
u
Jeder Satellit hat seine eigene Slot-Nummer. Nachdem
die Schüssel richtig eingestellt wurde, muss diese
Position gespeichert werden. Diese gespeicherte
Position wird für die Bewegung der Schüssel während
der Sendersuche oder dem Senderwechsel benötigt.
2. Wenn die [Installationstyp] Option auf [SATCR] gesetzt ist, erscheint die zusätzliche Option [Signal Cable
Einstellungen] im [Kanal] Menü.
Signal Cable Einstellungen
SatCR ermöglicht den Anschluss von bis zu 8 STBs über
ein einziges Koaxialkabel.
Auf dem Markt sind 4 und 8-Slot Geräte erhältlich.
Jedem Gerät muss eine einmalige Slot-Nummer die
dazugehörige Frequenz zugewiesen werden.
Es müssen Splitter verwendet werden, um die STBs an
ein gemeinsames Koaxialkabel anzuschließen.
SatCRs unterstützt das Umschalten zwischen zwei
Satelliten (DiSEqC A und DiSEqC B). Jedoch nur wenige
Geräte verfügen über diese Funktion.
Für 4-Slot SatCR Geräte stehen die folgenden Frequenzen zur Verfügung:
-- 1210 MHz
-- 1420 MHz
-- 1680 MHz
-- 2040 MHz
Für 8-Slot SatCR Geräte stehen die folgenden Frequenzen zur Verfügung:
-- 1284 MHz
-- 1748 MHz
-- 1400 MHz
-- 1864 MHz
-- 1516 MHz
-- 1980 MHz
-- 1632 MHz
-- 2096 MHz
EPG Auflösung
In diesem Menü wird der Standard für die Einstellung der Zeitachse im EPG festgelegt. Je länger das Intervall,
desto mehr Programme können auf einem einzigen Bildschirm geprüft werden.
28
A
Einstellungen  Sound
Sound
DEU
Sie können verschiedene Audio Optionen wie
[Bevorzugter Audiotyp], [Digitale Lautstärkeregelung],
usw. konfigurieren.
Bevorzugter Audiotyp
Ermöglicht die Einstellung, welcher Audiotyp (Stereo oder Mehrkanalton) verwendet werden soll, wenn beide
Typen auf dem gewählten Dienst zur Verfügung stehen.
Digitale Lautstärkeregelung
Dieses Menü ermöglicht das Ein-/ und Ausschalten der Lautstärkeregelung für HDMI und SPDIF Digitalausgänge.
Diese Option ist auf Aus voreingestellt, weil einige Audio Formate, wie AC3 nicht über die STB geregelt
werden können. Wenn diese Einstellung auf [Ein] gesetzt ist, könne Sie die Lautstärke regeln, doch die digitale
Audioausgabe liegt stattdessen im PCM-Format vor.
Audio primär
Sie können eine andere als die bevorzugte Audio Sprache einstellen.
Audio sekundär
Sie können die Sprache für Audio sekundär einstellen, die verfügbar ist, wenn vom Programmanbieter eine
zweite Tonspur bereitgestellt wird.
\\ Die Optionen Audio primär und sekundär dienen zur Einstellung der Präferenz für die Wahl
der Tonspur. Wenn primär auf Deutsch und sekundär auf Englisch eingestellt ist, wird, insofern
verfügbar, der Ton auf Deutsch wiedergegeben. Wenn kein Ton auf Deutsch verfügbar ist, wird die
englische Tonspur ausgewählt.
29
Einstellungen  Bild
Bild
Sie können verschiedene Anzeigeoptionen, wie
[Anzeigeauflösung], [HDMI Seitenverhältnis], usw.
konfigurieren.
Anzeigeauflösung
Dies ermöglicht Ihnen, die Auflösung des Videosignals einzustellen. Die Zahl zeigt die Anzahl der Zeilen des
Videos pro Bild an. Das i und das p stehen für Interlace Scan (Zeilensprungverfahren) und Progressive Scan
(Progressive Abtastung). Je mehr Zeilen, desto höher die Qualität.
3D Modus
Ermöglicht die Einstellung des 3D Modus, wenn der
ausgewählte Dienst ein 3D-Signal bereitstellt.
Wählen Sie [Automatisch], um den 3D Modus
automatisch zu aktivieren, wenn ein 3D Format erkannt
wird.
Wählen Sie [Aus], um den 3D Modus auszuschalten.
Wenn der 3D Modus nicht automatisch erkannt wird,
obwohl der Sender ein 3D Format bereitstellt, können
Sie einen Modus manuell auswählen:
-- [SBS - 3D] : Wandelt das SIDE-BY-SIDE 3D Format in die
3D Ansicht um.
-- [SBS - 2D] : Wandelt das SIDE-BY-SIDE 3D Format in die 2D Ansicht um.
-- [TB - 3D] : Wandelt das TOP-BOTTOM 3D Format in die 3D Ansicht um.
-- [TB - 2D] : Wandelt das TOP-BOTTOM 3D Format in die 2D Ansicht um.
\\ Wenn Sie eins der manuell ausgewählten 3D Formate (nicht Automatisch) verwenden, müssen
Sie bei einem Kanalwechsel den 3D Modus auf [Aus] oder [Automatisch] einstellen, da ansonsten
normale 2D Kanäle nicht richtig angezeigt werden.
Anti Flicker
Ermöglicht das Ein- und Ausschalten des Anti-Flicker-Filters. Diese Option kann die analoge Videoqualität
verbessern.
HDMI Seitenverhältnis
Mit dieser Option können Sie die Ausgabe der STB auf die Bildschirmgröße Ihres Fernsehgeräts einstellen, wenn
Sie das Fernsehgerät über ein HDMI-Kabel an die STB anschließen.
30
Einstellungen  Bild
HDMI Video Konvertierung
HDMI Seitenverhältnis
HDMI Video Konvertierung
4:3
[Automatisch], [Letter box], [Centre cut out],
Einstellung, wie Standardprogramme auf einem
[Strecken], [Kein]
Breitbildfernsehgerät dargestellt werden sollen.
16:9
[Automatisch], [Pillar box], [Centre cut out],
Einstellung, wie Breitbildprogramme auf einem
[Strecken], [Kein]
Standardfernsehgerät dargestellt werden sollen.
TV Scart Seitenverhältnis
Mit dieser Option können Sie die Ausgabe der STB auf die Bildschirmgröße Ihres Fernsehgeräts einstellen, wenn
Sie das Fernsehgerät über ein TV-Scart-Kabel an die STB anschließen.
TV Scart Video Konvertierung
Ermöglicht die Änderung des Typs der Bildschirmausgabe, wenn Sie das Fernsehgerät über ein Scart-Kabel an
die STB anschließen.
Die Typen der Bildschirmausgabe sind die gleichen wie bei der HDMI Video Konvertierung. Informationen
hierüber finden Sie in der weiter oben aufgeführten Tabelle zu HDMI Video Konvertierung.
TV Scart
Der SCART Analogausgang kann nur das CVBS oder das CVBS und RGB Signal zusammen zur Verfügung stellen.
Im Allgemeinen stellen RGB-Signale eine bessere Qualität zur Verfügung. Die Einstellung dieser Option hat
keinen Einfluss auf den HDMI Digital-Ausgang.
Infoleiste ausblenden
Ermöglicht die Änderung der Anzeigedauer der Dienstinformationen, die am unteren Bildschirmrand angezeigt
werden, wenn Sie den Kanal wechseln oder die INFO Taste drücken.
Bildschirmschoner
Sie können die Verzögerungszeit für den Bildschirmschoner einstellen.
Wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraums keine Eingabe über die Fernbedienung erfolgt, wird das
Menüfenster ausgeblendet und der Bildschirmschoner wird aktiviert.
\\ Der Bildschirmschoner ist nur aktiviert, wenn ein Teil der Bildschirmanzeige angezeigt wird. Der
Bildschirmschoner schaltet sich niemals ein, wenn Sie sich eine Fernsehsendung anschauen.
HDCP aktiviert
Mit dieser Funktion können Sie HDCP für Programme, die ohne Kopierschutz ausgestrahlt werden entweder
aktivieren oder deaktivieren.
HDCP kann bei kopiergeschützten Programmen nicht deaktiviert werden.
31
DEU
Ermöglicht die Änderung des Typs der Bildschirmausgabe, wenn Sie das Fernsehgerät über ein HDMI-Kabel an
die STB anschließen.
Einstellungen  Sprache
Sprache
Sie können sowohl die Sprache für das Menü als auch für
Untertitelsprachen einstellen. Die ausgewählte Sprache
wird nur dann angezeigt, wenn sie unterstützt wird.
Sprache
Sie können die Sprache des Menüs über die Bildschirmanzeige ändern.
Autom. Untertitel
Ermöglicht das Ein- und Ausschalten von Untertiteln oder das Einschalten der Option für Hörgeschädigte.
Primäre Untertitel
Ermöglicht die Auswahl der primären Sprache für Untertitel.
Sekundäre Untertitel
Ermöglicht die Auswahl der sekundären Sprache für Untertitel. Untertitel sind verfügbar, wenn ein sekundärer
Sprachdienst vom Programmanbieter bereitgestellt wird.
Textuntertitel-Codierung
Ermöglicht die Auswahl des Untertitel-Kodierungsformats für Dateien, die von USB-Festplatten wiedergegeben
werden.
32
Einstellungen  Smartcard
Smartcard
DEU
Sie können sich die Informationen der eingelegten
Smartcard anzeigen lassen und den Smartcard PIN-Code
ändern.
Smartcard Information
Wenn Sie diese Option auswählen, werden von der STB die Informationen über die eingelegte Smartcard
angezeigt.
Smartcard PIN-Code ändern
Mithilfe dieser Option können Sie den PIN-Code einer eingelegten HD+ Smartcard ändern.
Der Smartcard PIN-Code ist nicht mit dem STB PIN-Code identisch und wird bei einem Zurücksetzen auf die
Werkseinstellungen nicht auf 0000 gestellt.
33
Einstellungen  System
System
Sie können Produktinformationen abrufen oder die STB
auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
Produktinformation
In diesem Menü werden die Produktinformationen
angezeigt: [Brand ID], [Produkt ID], [Firmware Version],
[Software Version], [Micom Version], [Seriennnummer]
und [Letztes Software Update].
Autom. Standby
Mit dieser Funktion können Sie die STB automatisch in den Standby-Modus umschalten lassen, wenn Ihre STB
für die Dauer der eingestellten Zeit nicht benutzt wird.
Wenn [Autom. Standby] auf einen der verfügbaren Zeitüberschreitungswerte eingestellt ist und die STB für
einen bestimmten Zeitraum nicht genutzt wird, schaltet sich die STB automatisch aus, um Strom zu sparen.
\\ Wenn die STB für mehr als eine Woche ausgeschaltet oder von der Stromversorgung abgetrennt
wurde, kann die Autorisierung für Satelliten-TV-Dienste verloren gehen. Um die Satelliten-TVDienste wiederherzustellen, wenden Sie sich bitte an Ihren Satellitendienstanbieter.
Deep-Standby
Mit dieser Funktion können Sie die STB automatisch vom Standby-Modus in den Deep-Standby-Modus
umschalten lassen. Der Deep-Standby-Modus ist der energiesparendste Modus. Beim Einschalten muss die STB
neu gestartet werden.
Wenn [Deep-Standby] auf einen der verfügbaren Zeitwerte eingestellt ist und die STB im Standby-Modus
ausgeschaltet wird, spart die STB durch diese automatische Abschaltung am meisten Strom.
34
Einstellungen  System
Medien autom. öffnen
Auf Werkseinstellung zurücksetzen
Setzt alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen
zurück. Die voreingestellte PIN lautet 0000.
Um die Werkseinstellungen wiederherzustellen, folgen
Sie bitte diesen Schritten:
1. Drücken Sie die MENU Taste.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System] und drücken
Sie die ▶ Taste.
3. Wählen Sie [Auf Werkseinstellung zurücksetzen]
und drücken Sie anschließend die ▶ Taste.
4. Geben Sie mithilfe der Nummerntasten den PINCode ein.
5. Wählen Sie die [Auf Werkseinstellung zurücksetzen]
Taste und drücken Sie anschließend zum Bestätigen
die v Taste.
6. Wenn das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
abgeschlossen ist, startet das Gerät neu und es wird
die Erstinstallation auf dem Bildschirm angezeigt.
\\ Sie müssen die vierstellige PIN-Nummer mithilfe der Nummerntasten auf der Fernbedienung
eingeben, um die Werkseinstellung durchzuführen.
Wenn Sie keine PIN eingestellt haben, geben Sie die voreingestellte PIN 0000 ein.
\\ Beachten Sie bitte, dass wenn Sie [Auf Werkseinstellung zurücksetzen] durchführen, alle Daten,
wie die Kanaleinstellungen, Kanalliste und alle vom Benutzer konfigurierten Daten gelöscht
werden.
35
DEU
Ermöglicht das automatische Öffnen von Bibliothek / Medien, wenn ein USB-Speichergerät angeschlossen wird.
Einstellungen  System
Software Update
Mit dem Software Update Menü können Sie die Software der STB aktualisieren, um die Leistung zu verbessern
oder zusätzliche Dienste nutzen zu können.
\\ Schalten Sie die STB während des Aktualisierungsvorgangs niemals ein oder aus.
\\ Wenn die Aktualisierung abgeschlossen ist, schaltet sich die STB aus und anschließend selbst
wieder ein.
\\ SAMSUNG ELECTRONICS haftet nicht für Fehlfunktionen der STB, die auf fahrlässiges Handeln des
Benutzers während des Software Updates zurückzuführen sind.
\\ Wenn das Hauptbild nicht lesbar angezeigt wird und keine Möglichkeit besteht, ein Software
Update über das Menü durchzuführen, kann die Funktion Update erzwingen genutzt werden.
Starten Sie die STB neu und halten Sie die [CH ] (Kanal AB) Taste auf der Vorderseite gedrückt.
Das Lade-Programm versucht, die Software vom USB-Gerät, insofern angeschlossen, oder über
Satellit wieder herzustellen.
OTA Update
Sie können manuelles Update verwenden, um die Software über Satellit zu aktualisieren.
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System] > [Software Update] und drücken Sie die v Taste.
3. Wählen Sie durch Drücken der ▶ Tasten den OTA-Modus aus.
4. Wählen Sie [Suchen] und drücken Sie die v Taste.
5. Das Fenster "Nach neuer Software suchen" erscheint auf dem Bildschirm und die Suche erfolgt
automatisch. Die Suche kann durch Drücken von v auf der [Abbrechen] Taste abgebrochen werden.
6. Wenn eine neue Software-Version verfügbar ist, erscheint das [Software Update] Fenster auf dem
Bildschirm.
Wenn Sie [Ja] auswählen, wird die STB neu gestartet und das Fenster für die Auswahl des Updates wird
angezeigt.
7. Wenn Sie die [Zeitplan] Schaltfläche in dem Update Auswahlfenster sehen, müssen Sie sie für die erste
OTA Update Zeit auswählen.
Wenn die Schaltfläche [Zeitplan] nicht zu sehen ist, müssen Sie beim ersten Mal die [Ja] Schaltfläche
auswählen.
36
Einstellungen  System
USB Update
DEU
Sie können die Software über ein USB-Speichergerät aktualisieren.
1. Besuchen Sie die Webseite www.samsung.de
2. Klicken Sie auf SUPPORT > Startseite im rechten, oberen Abschnitt der Webseite.
3. Geben Sie die Modellnummer in das Suchfeld ein. Während der Eingabe der Modellnummer erscheint eine
Klappliste mit den Geräten, die der Modellnummer entsprechen.
4. Klicken Sie in der Klappliste mit der linken Maustaste auf die Modellnummer Ihres Geräts.
5. Auf der nun folgenden Seite scrollen Sie nach unten zu dem Punkt Firmware.
6. Klicken Sie auf „Datei Upgrade (USB type)(MainAppImage)“ sowie auf „Datei Upgrade (USB type)
(LoaderImage)“ um die aktuelle Software bzw. den aktuellen Bootloader herunterzuladen.
7. Klicken Sie in dem ersten Popup-Fenster auf Senden.
Klicken Sie in dem zweiten Popup-Fenster auf OK, um die Firmware herunterzuladen und auf Ihrem PC zu
speichern.
8. Kopieren Sie die Dateien (LoaderImage.bin und MainAppImage.bin) in das Hauptverzeichnis Ihres USBSpeichermediums.
9. Schließen Sie das USB-Flashlaufwerk an den USB-Anschluss der STB an.
10. Gehen sie im Menü der STB zu [Einstellungen] > [System] > [Software Update].
11. Wählen Sie den Modus [USB], markieren Sie [Suche] und drücken
Sie die v Taste auf Ihrer Fernbedienung.
12. Die STB sucht auf dem USB-Laufwerk nach der Software. Wenn die Software gefunden wird, wird das
Software Update durchgeführt.
13. Die STB schaltet sich automatisch aus und wieder ein, um die Software zu aktualisieren.
\\ Prüfen Sie die Software Details nach dem Update unter [Einstellungen] > [System] >
[Produktinformation].
\\ Schalten die STB während der Software-Aktualisierung nicht aus. Das Gerät könnte beschädigt
werden.
\\ Software Updates über den USB-Anschluss dürfen nur mit einem USB-Speicherstick durchgeführt
werden.
37
Einstellungen  System
Receiver PIN-Code ändern
Diese Funktion wirkt mit der Jugendschutzfunktion
zusammen, von der Sie aufgefordert werden eine PIN
einzugeben, bevor auf den Inhalt zugegriffen werden
kann.
Ändern der 4-stelligen PIN für den Zugriff auf
Altersbeschränkungsfunktion. Zum Ändern des PINCodes, befolgen Sie bitte die folgenden Schritte:
1. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Einstellungen] > [System] und drücken
Sie die ▶ Taste.
3. Wählen Sie [Receiver PIN-Code ändern] und drücken Sie anschließend die ▶ Taste.
4. Geben Sie unter [Aktueller Receiver PIN-Code] mithilfe der Nummerntasten auf Ihrer Fernbedienung die
alte PIN ein.
5. Geben Sie unter [Neuer Receiver PIN-Code] mithilfe der Nummerntasten die neue PIN ein.
6. Geben Sie unter [Neuen Receiver PIN-Code bestätigen] die neue PIN erneut ein.
7. Wählen Sie die [Bestätigen] Taste und drücken Sie anschließend die v Taste auf Ihrer Fernbedienung.
Wen die PIN erfolgreich geändert wurde, erscheint die Meldung [PIN Code geändert].
\\ Der Standard-PIN-Code ist 0000.
Open-Source-Lizenzen
Stellt Informationen über die in diesem Produkt verwendeten Open-Source-Lizenzen bereit.
38
Einstellungen  Wiedergabe von TV-Programmen
Wiedergabe von TV-Programmen
DEU
Nachdem automatische Sendersuche abgeschlossen ist, können Sie TV-Programme ansehen.
Verwenden der Fernbedienungstasten
Die Funktion der Tasten können Sie der Tabelle auf der rechten Seite entnehmen.
1
NUMMER Tasten : Um einen TV-Sender direkt aufzurufen,
die Nummerntaste drücken, die dem gewünschten Kanal
entspricht.
2
CH Taste : Drücken Sie diese Taste, um zwischen den
Sendern umzuschalten.
3
EPG Taste : Drücken Sie diese Taste, um den elektronischen
Programmführer zu öffnen
4
INFO Taste : Drücken Sie diese Taste, um ausführliche
Kanalinformationen anzuzeigen.
5
TOOLS Taste : Drücken Sie diese Taste, um zusätzliche
Optionen zu nutzen.
6
AUDIO Taste : Mit dieser Taste können Sie eine Tonspur
in einer anderen Sprache auswählen, wenn das
Fernsehprogramm mehrsprachige Tonspuren zur Verfügung
stellt.
7
SUB Taste : Mit dieser Taste können Sie DVB oder TXT
Untertitel in einer anderen Sprache ein- oder ausschalten,
wenn das Fernsehprogramm Untertitel zur Verfügung stellt.
8
TEXT Taste : Drücken Sie diese Taste, um die Teletextseiten
anzuzeigen, insofern verfügbar. Bei Teletext handelt
es sich um einen kostenlosen Dienst, der die neuesten
Nachrichten, Wetterberichte und Informationen zu vielen
anderen Themen bereitstellt. Sie können im Teletext Modus
interaktive Dienste nutzen.
1
2
3
4
5
6
6
7
8
39
Einstellungen  Wiedergabe von TV-Programmen
Sender umschalten
Sie können den Kanal wechseln, indem Sie die CH Taste
drücken oder die Kanalnummer direkt mithilfe der
NUMMERNTASTEN (0-9) eingeben.
• Drücken Sie die TV/RADIO Taste, um zwischen
dem Empfang von Fernseh- und Radiokanälen
umzuschalten.
• Sie können die Kanäle mithilfe der Kanalliste, dem
Programmbanner oder dem TV-Programmführer
umschalten.
• Um zum vorherigen Kanal zurückzukehren, die PRECH Taste drücken.
Lautstärkeregler
Sie können die Lautstärke mithilfe der VOLUME +/- Taste einstellen.
• Drücken Sie die MUTE Taste, um den Ton vollständig auszuschalten.
• Drücken Sie die MUTE Taste erneut oder die VOLUME +/- Taste, um den Ton wieder einzuschalten.
Audiosprache
Sie können eine andere Tonspur in einer anderen
Sprache auswählen.
• Drücken Sie die AUDIO Taste, um das Audiosprache
Banner anzuzeigen.
• Verwenden Sie die ▲/▼ Taste, um die gewünschte
Sprache auszuwählen und drücken Sie anschließend
auf die v Taste.
• Drücken Sie die AUDIO Taste erneut, oder die EXIT
Taste, um das Banner zu schließen.
Untertitel-Sprache
Sie können einen anderen Untertitel in einer anderen Sprache auswählen.
• Drücken Sie die SUB Taste, um das Untertitelsprache
Banner anzuzeigen.
• Verwenden Sie die ▲/▼ Taste, um die gewünschte
Sprache auszuwählen und drücken Sie anschließend
auf die v Taste.
• Drücken Sie die SUB Taste erneut, oder die EXIT
Taste, um das Banner zu schließen.
40
K
Einstellungen  Dienstinformationen anzeigen
Dienstinformationen anzeigen
Kanalinformationen
Sie können das Kanalinformationsbanner aufrufen,
indem Sie einmal die INFO Taste drücken, während Sie
sich ein Programm anschauen.
• Sie können sich die nachfolgenden Sendungen auf
dem aktuellen Kanal anzeigen lassen, indem Sie die
▲/▼/◀/▶ Tasten drücken.
• Sie können den aktuellen Status des Programms
(Kanal, Titel und Sendezeit) bestätigen.
Aktueller
Programmfortschritt
Kanalwechsel
Startzeit
Kanalnummer
Programmdauer
Name des aktuellen
Programms
Programmbeschreibungen
Genre des aktuellen
Programms
Endzeit
Nächstes
Programm
Aktuelle Zeit
und Datum
VideoBildformat
Name der
Kanalliste
Audio-Format
Video Auflösung
der Quelle
Informationssymbol
41
DEU
Durch Drücken der INFO Taste werden Kanalinformationen angezeigt.
Durch Drücken der INFO Taste auf der Fernbedienung werden Informationen über den angesehenen Kanal
angezeigt. Wenn das INFO Banner zweimal gedrückt wird, werden ausführlichere Informationen angezeigt.
Durch dreimaliges Drücken werden die aktuellen Tunerinformationen, wie Angaben über die Signalstärke und
Qualität angezeigt.
Einstellungen  Dienstinformationen anzeigen
Display Symbole
Symbol
Erklärung
Symbol
Erklärung
Favoritenkanal
Dolby Digital Sound
Gesperrter Kanal
Dolby Digital Plus Sound
HD Kanal
Audio für Sehgeschädigte
SD Kanal
DVB Untertitel
Kindersicherung
Digital Text
Wiedergabe Timer
Verfügbare Untertitel
Video-Bildformat
Audio Stereo
Audio Mono
AAC Sound
AAC+ Sound
DTS (Digitale Theater
Systeme)
Multi-Sound
42
Auflösung der Videoquelle
Einstellungen  Dienstinformationen anzeigen
Programminformationen
• Drücken Sie die Taste EXIT, um das Banner zu
schließen.
Signalinformation
Sie können sich die Signalinformationen anzeigen lassen, indem Sie dreimal die INFO Taste drücken.
• Drücken Sie die INFO Taste erneut, oder die EXIT
Taste, um das Banner zu schließen.
43
DEU
Sie können sich eine Zusammenfassung der aktuellen Sendung anzeigen lassen, indem Sie zweimal die INFO
Taste drücken.
Einstellungen  EPG Informationen anzeigen
EPG Informationen anzeigen
EPG (Electronic Programme Guide) stellt den Benutzern von TV- und Radioprogrammen und anderen
Medienanwendungen fortlaufend aktualisierte Menüs bereit, in denen Programminformationen und das
Fernsehprogramm für aktuelle und zukünftige Sendungen angezeigt werden.
Die EPG Informationen werden von den Sendern zur Verfügung gestellt.
Wenn Sie die EPG Taste auf der Fernbedienung drücken,
während Sie sich ein Fernsehprogramm ansehen, wird
der EPG-Bildschirm angezeigt.
Mithilfe der farbigen Taste auf der Fernbedienung
können die entsprechenden am unteren Bildschirmrand
angezeigten Funktionen ausgeführt werden.
• Drücken Sie die ▲/▼/◀/▶ Tasten um durch die
Programme zu navigieren.
• Wählen Sie unter Guide einen Kanal aus und drücken
Sie anschließend die v Taste, um zu diesem
Programm zu springen, wenn das Programm gerade
gesendet wird.
• Springen Sie mithilfe der roten oder grünen Taste um zwei Stunden vor oder zurück.
• Springen Sie mithilfe der gelben oder blauen Taste um einen Tag vor oder zurück.
Suchen Sie mithilfe der TOOLS Taste nach Tag/Zeit/Kategorie/Genre/Search Text.
• Drücken Sie die EXIT Taste, um zu dem Programm zurückzukehren, das Sie sich angesehen haben.
44
Einstellungen  EPG Informationen anzeigen
Anzeigen von Programminformationen
DEU
1. Wählen Sie einen Kanal auf dem EPG-Bildschirm
aus und drücken Sie anschließend die INFO Taste
auf der Fernbedienung.
2. Die Detailinformationen des Programms werden
in dem Banner auf dem Bildschirm angezeigt.
Programme suchen
Der Benutzer kann durch Auswahl von entsprechenden
Suchkriterien (Tag/Zeit/Genre/Suchtext) nach
Programmen suchen.
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie die gewünschte Option und nehmen
Sie die Ihren Bedürfnissen entsprechenden
Einstellungen vor.
-- Wenn Sie im Suchtext Menü die v Taste
drücken, können Sie nach Programmen suchen,
indem Sie mithilfe der virtuellen Popup-Tastatur
Wörter oder Zeichen eingeben.
3. Wählen Sie [OK] Taste und drücken Sie anschließend
die V Taste.
4. Das Fenster [Suchergebnisse] erscheint.
45
Einstellungen  Kanalliste
Kanalliste
In der Kanalliste werden die während der Suche gespeicherten und indexierten Kanäle angezeigt. Unter
Kanalliste können Sie Kanäle auswählen und ändern, Kanäle sperren und freigeben, indexierte Kanäle in
Sortierreihenfolge (Name, Nummer) ansehen und auf Favoriten zuzugreifen und diese bearbeiten.
Drücken Sie die CH LIST oder v Taste auf der
Fernbedienung, während Sie sich ein TV-Programm
ansehen. Die Kanalliste wird angezeigt.
\\ Der aktuelle Längen- und Breitengrad
sowie die Kanaleinstellungen des [ASTRA
19,2° (TV)] können von den Positionen
der installierten ASTRA Satellitenantenne
abweichen.
Kanäle sperren
Sie können bestimmte Kanäle sperren. Nachdem ein Kanal gesperrt wurde, müssen Sie einen PIN-Code
eingeben, um sich die gesperrten Kanäle ansehen zu können.
Wählen Sie einen Kanal in der Kanalliste aus und drücken Sie anschließend die Rote Taste auf der
Fernbedienung, um einen Kanal zu sperren.
Favoritenliste
Sie können häufig gesehene Kanäle als Favoriten festlegen. Favoritenkanäle werden in der Liste "Favoriten
bearbeiten" und der Kanalliste mit dem
Symbol gekennzeichnet. Sie können eine neue Favoritenlisten
erstellen. Sie können Favoritenlisten ebenfalls bearbeiten.
Um den Bildschirm mit den Favoritenlisten anzuzeigen,
drücken Sie die Gelbe Taste auf Ihrer Fernbedienung,
während Sie sich in der Kanalliste befinden.
46
Einstellungen  Kanalliste
Neue Favoritenliste erstellen
DEU
Fügt einen Kanal zu der neuen Favoritenliste hinzu.
1. Drücken Sie in der Kanalliste die Gelbe Taste.
2. Wählen Sie [Neue Favoritenliste erstellen] aus und
drücken Sie die v Taste. Die virtuelle Tastatur
wird angezeigt.
3. Geben Sie den Namen der Favoritenliste mithilfe
der virtuellen Tastatur ein.
4. Wählen Sie, wenn Sie fertig sind, die [Bestätigen]
Taste auf der Tastatur aus und drücken Sie
anschließend die v Taste. Der [Favoritenliste
bearbeiten] Bildschirm wird angezeigt.
5. Wählen Sie in [ASTRA 19,2° (TV)] den
hinzuzufügenden Kanal aus, indem Sie ihn
markieren.
6. Drücken Sie die v Taste, um den ausgewählten
Kanal zu der Favoritenliste hinzuzufügen.
7. Wenn Sie die gewünschten Kanäle zu der
Favoritenliste hinzugefügt haben, drücken Sie die
RETURN Taste auf der Fernbedienung.
Kanäle aus der Favoritenliste entfernen
Entfernt Kanäle aus einer Favoritenliste.
1. Drücken Sie in der Kanalliste die Gelbe Taste.
2. Drücken Sie die ▶ Taste auf der Fernbedienung, um in die Favoritenliste zu wechseln.
3. Wählen Sie in der Favoritenliste den Kanal aus, den Sie entfernen wollen, indem Sie ihn markieren.
4. Drücken Sie die v Taste, um die Kanäle aus der Liste zu entfernen.
5. Nachdem alle Änderungen durchgeführt wurden, drücken Sie die RETURN Taste auf der Fernbedienung.
47
Einstellungen  Kanalliste
Kanalliste sortieren
Sortiert die Kanäle in einer Kanalliste. Sie können die
Liste nach Name oder Nummer sortieren.
1. Drücken Sie, während Sie sich in der Kanalliste
befinden, die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie die gewünschte Sortieroption aus und
drücken Sie die v Taste.
48
Medienwiedergabe
Dateiwiedergabe von einem USB-Speicher
Sie können Inhalte von USB-Speichergeräten wiedergeben.
Um ein USB-Speichergerät anzuschließen, folgen Sie bitte den folgenden Schritten:
1. Schalten Sie die STB ein.
2. Verbinden Sie das USB-Gerät mit den Fotos, Musiktiteln und/oder Filmdateien mit dem USB-Anschluss an
der Vorderseite des Geräts an.
3. Drücken Sie die MENU Taste auf der Fernbedienung.
4. Wählen Sie [Medien] und drücken Sie die v Taste.
-- Nachdem das USB-Speichergerät an das Gerät angeschlossen wurde, wird das USB-Verzeichnis auf dem
Medien Bildschirm angezeigt.
5. Wählen Sie Foto, Musik, Video oder Alle und
drücken Sie anschließend die v Taste.
6. Verwenden Sie die ▲▼ Tasten, um das gewünschte Gerät auszuwählen und drücken Sie anschließend die
v Taste.
Je nachdem, wie der Inhalt angeordnet ist, sehen Sie entweder Ordner, einzelne Dateien oder beides.
7. Verwenden Sie falls erforderlich die ▲▼ Tasten, um einen Ordner auszuwählen und drücken Sie die v
Taste.
8. Wählen Sie mithilfe der ▲▼ die Datei aus, die Sie wiedergeben möchten und drücken Sie die v Taste.
9. Drücken Sie die RETURN Taste, um einen Unterordner zu durchsuchen.
10. Drücken Sie an einer beliebigen Stelle die EXIT Taste oder im Startverzeichnis die RETURN Taste, um zum
laufenden TV-Programm zurückzukehren.
\\ Obwohl der Receiver Ordner für alle Inhalte anzeigt, werden nur die Dateien von der Art des
Inhalts angezeigt, die Sie unter Schritt 5 ausgewählt haben. Wenn Sie z. B. Musik auswählen,
werden nur Musikdateien angezeigt. Sie können diese Auswahl ändern, indem Sie zum Foto, Video
und Alles Bildschirm zurückkehren.
49
DEU
Ihre STB kann Inhalte von USB-Geräten wiedergeben.
Sie können ebenfalls durch das Menü navigieren, Einträge auswählen, Informationen über Einträge anzeigen,
Durchsuchen und Einträge Abspielen/Ansehen. Der Benutzer kann Dateien von einem Speichergerät löschen,
kopieren, sortieren, auswählen/abwählen, indem die TOOLS Taste gedrückt und anschließend eine Option aus
der Liste ausgewählt wird. Es können ebenfalls neue Ordner auf dem Speichergerät erstellt werden, indem die
TOOLS Taste gedrückt und anschließend die Option "Neuer Ordner" aus der Liste ausgewählt wird.
Medienwiedergabe  Wiedergabesteuerung
Wiedergabesteuerung
Sie können die Wiedergabe von Mediendateien auf externen USB-Speichergeräten steuern. Je nach Inhalt
können einige in dieser Anleitung beschriebenen Funktionen nicht zur Verfügung stehen.
• Drücken Sie die p Taste auf der Fernbedienung, um die Wiedergabe zu unterbrechen oder fortzusetzen.
• Drücken Sie die @ Taste auf der Fernbedienung, um die Wiedergabe anzuhalten.
• Drücken Sie im Wiedergabe- oder Pause Modus die TOOLS Taste auf der Fernbedienung um den
Fortschrittsbalken anzuzeigen.
• Sie können sich zusätzliche Informationen anzeigen lassen, indem Sie die Taste auf der Fernbedienung
drücken, wenn eine Datei über zusätzliche Informationen verfügt.
\\ Abhängig von dem Speichergerät kann das Extras Menü abweichen. Eventuell werden nicht alle
Optionen angezeigt.
Löschen von Dateien
1. Wählen Sie die Dateien durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie aus dem Pop-up Fenster [Löschen] aus.
4. Bestätigen Sie mit der v Taste auf der Fernbedienung.
Kopieren von Dateien
1. Wählen Sie die Dateien durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus.
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie aus dem Pop-up Fenster [Kopieren] aus.
-- Drücken Sie die Grüne Taste, um einen neuen Ordner zu erstellen.
-- Drücken Sie die Rote Taste, um sich den Root-Ordner anzeigen zu lassen
4. Wählen Sie durch Navigieren den Zielordner für den Kopiervorgang aus.
5. Bestätigen Sie mit der Gelben Taste.
Dateien verschieben
1. Wählen Sie die Dateien durch Drücken der Gelben Taste auf der Fernbedienung aus
2. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie aus dem Pop-up Fenster [Verschieben] aus.
-- Drücken Sie die Grüne Taste, um einen neuen Ordner zu erstellen.
-- Drücken Sie die Rote Taste, um sich den Root-Ordner anzeigen zu lassen
4. Wählen Sie durch Navigieren den Zielordner für den Kopiervorgang aus.
5. Bestätigen Sie mit der Gelben Taste.
50
Medienwiedergabe  Wiedergabesteuerung
Erstellen eines neuen Ordners
2. Wählen Sie [Neuer Ordner] im Pop-up Fenster und drücken Sie die v Taste auf der Fernbedienung.
3. Geben Sie mithilfe der ▲/▼/◀/▶ und v Tasten auf der Fernbedienung den Namen des neuen Ordners
ein.
4. Bestätigen Sie mit der [Bestätigen] Taste im Popup-Fenster.
Dateien sortieren
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Sortieren] im Pop-up Fenster und drücken Sie die v Taste auf der Fernbedienung.
3. Wählen Sie den gewünschten Sortiermodus und die Sortierreihenfolge aus.
4. Bestätigen Sie mit der v Taste auf der Fernbedienung.
Alle Dateien auswählen
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Alle auswählen] im Pop-up Fenster und drücken Sie die v Taste auf der Fernbedienung.
Alle Dateien abwählen
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie [Alle abwählen] im Pop-up Fenster und drücken Sie die v Taste auf der Fernbedienung.
51
DEU
1. Drücken Sie die TOOLS Taste auf der Fernbedienung.
Anhang
Problembehebung
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
yyÜberprüfen Sie die Batterien der Fernbedienung. Ersetzen Sie die Batterien, falls erforderlich.
yyVerwenden Sie die Fernbedienung in einer Entfernung von maximal 6,1 m zum Fernsehgerät.
yyEntfernen Sie die Batterien, und halten Sie eine oder mehrere Tasten für einige Minuten gedrückt, um den
Mikroprozessor vollständig zu entladen und die Fernbedienung auf die Werkseinstellung zurückzusetzen.
Legen Sie die Batterien wieder ein und versuchen Sie erneut, die Fernbedienung zu verwenden.
Der Wiedergabemodus weicht von der Auswahl im Menü [Medien] ab.
yyEinige der im [Medien] Menü ausgewählten Funktionen funktionieren nicht einwandfrei, wenn der
Dateiinhalt nicht für die Ausführung der entsprechenden Funktion vorgesehen ist.
Das Bildseitenformat kann nicht geändert werden.
yyDabei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion der STB.
Es wird kein Ton vom Fernseh- oder dem Audiogerät wiedergegeben.
yyWenn das Kabel richtig angeschlossen ist, prüfen, ob die MUTE Taste gedrückt wurde. Wenn die MUTE
Taste gedrückt wurde, die MUTE Taste auf der Fernbedienung erneut drücken, um die Stummschaltung
aufzuheben.
Leerer Bildschirm, keine HDMI-Wiedergabe oder keine SCART-Wiedergabe
yyPrüfen, ob das Fernsehgerät eingeschaltet ist
yyPrüfen, ob die STB eingeschaltet ist
yyPrüfen, ob das Kabel am Eingang des Fernsehgeräts und an den Ausgang der STB angeschlossen ist.
yyPrüfen, ob der richtige Eingang am Fernsehgerät gewählt wurde.
-- Wenn Sie HDMI verwenden, muss der HDMI-Eingang am Fernsehgerät bzw. bei mehreren HDMIEingängen der HDMI-Eingang gewählt werden, an dem das Wiedergabegerät angeschlossen ist.
-- Wenn Sie SCART verwenden, muss am Fernsehgerät der [AV] Eingang ausgewählt werden. Die
Verwendung von SCART wird aufgrund der niedrigen Auflösung nicht empfohlen.
yyWenn der HDMI-Ausgang mit einer Auflösung eingestellt ist, die Ihr Fernsehgerät nicht unterstützt (z. B.
1080p), wird möglicherweise kein Bild wiedergegeben.
yyDrücken Sie die MENU Taste und wählen Sie [Auto] oder die vom Fernsehgerät unterstützte Auflösung unter
[Einstellungen] > [Bild] > [Anzeigeauflösung] (zum Beispiel 1080p).
-- Wenn [Auto] gewählt wird, wird die maximale vom Fernsehgerät unterstützte Auflösung eingestellt.
yyDrücken Sie die MENU Taste und wählen Sie unter [Einstellungen] > [System] > [Auf Werkseinstellung
zurücksetzen] für Fernsehgeräte, die 1080p unterstützen. Wenn die Werkseinstellungen wieder hergestellt
werden, werden alle gespeicherten Benutzerdaten gelöscht.
Sie haben das Passwort vergessen.
yyWenden Sie sich an den Kundendienst von Samsung Deutschland.
-- Samsung Call Center Deutschland: 01806 7267864
52
Anhang  Problembehebung
Wenn andere Probleme auftreten sollten:
-- Samsung Call Center Deutschland: 01806 7267864
Ungewöhnliche HDMI-Wiedergabe.
yyWenn auf dem Bildschirm nur Rauschen erscheint, bedeutet dies, dass der Fernseher HDCP (High-bandwidth
Digital Content Protection) nicht unterstützt.
yyZiehen Sie den Netzstecker des Fernsehgeräts und der STB und schließen Sie ihn wieder an.
Nachdem der Befehl [Auf Werkseinstellung zurücksetzen] ausgeführt wurde, wird der erste
Einrichtungsbildschirm erneut angezeigt.
yyDies ist ein korrekter Vorgang. Wenn Sie [Auf Werkseinstellung zurücksetzen] unter [Einstellungen]
> [System] ausführen, werden alle Einstellungen, einschließlich der PIN-Einstellungen auf die
Werkseinstellungen zurückgesetzt. Wenn die Werkseinstellungen wieder hergestellt werden, werden alle
gespeicherten Benutzerdaten gelöscht.
Während des Boot-Vorgangs wird auf dem Bildschirm für ca. 1 Minute‘No signal’ angezeigt.
yyPrüfen, ob die STB eingeschaltet ist
yyPrüfen, ob das Kabel am Eingang des Fernsehgeräts und an den Ausgang der STB angeschlossen ist.
yyZiehen Sie den Stecker der STB für mehr als 2 Sekunden aus der Steckdose und stecken Sie ihn wieder hinein.
53
DEU
yySuchen Sie im Inhaltsverzeichnis nach den Abschnitten des Benutzerhandbuchs, die das aktuelle Problem
behandeln, und befolgen Sie die Anweisungen nochmals.
yyWenn das Problem nicht behoben werden kann, wenden Sie sich an einen Samsung-Kundendienst in Ihrer
Nähe.
Anhang  Technische Daten
Technische Daten
Modellbezeichnung
USB-Anschluss
▪▪GX-SM540SH
▪▪USB 2.0 x 1 (1A)
Allgemein
Stromversorgung
▪▪Nettogewicht: 0,6 Kg
33 (B) x 25 (H) x 173 (T) mm
▪▪Abmessungen: 2
▪▪Betriebstemperaturbereich: +32 °F bis +113 °F
(0 °C bis +45 °C)
▪▪Betriebsluftfeuchtigkeit: 0 % bis 90 %
HDMI
▪▪Video Ausgabeauflösung: 1080p, 1080i, 720p,
576p
▪▪Audio Ausgabeformat: PCM, Dolby Digital Plus
Typ des Anschlusses
▪▪Anschlussbuchse nach IEC 60169-2 [4]
Eingangsimpedanz 75 Ω
Optisches Digital Audio
▪▪Anschluss: TOS-Link Optisch
▪▪Audio Ausgabeformat: PCM, Dolby Digital
▪▪Leistungsaufnahme
Netzspannung Ein: Max. 25 W
Netzspannung Aus: 0,5 W
▪▪Nennleistung: 14 V Gleichspannung
/1,786 A
Netzwerk
▪▪Kabel-LAN: RJ-45 Ethernet Port x 1, 100M BASETX
Satellit
▪▪HF Empfangenes Frequenzband: 950 MHz bis
2150 MHz
Eingangsignalpegel: -25 dBm bis -65 dBm
Symbol Raten: 1-45 MS/s
▪▪HF-Demodulation: DVB-S QPSK, DVB-S2 QPSK &
8PSK
▪▪DiSEqC: DiSEqC 1.2 Unterstützung
▪▪LNB Strom: 500 mA
▪▪LNB Spannungsbereich: 13/18 V
Digital Audio/Video Ausgang
▪▪Audio/Video: 1 x HDMI 1.4
\\ Netzwerkgeschwindigkeiten von 10 Mbps oder weniger werden nicht unterstützt.
\\ Gestaltung und Spezifikationen vorbehaltlich Änderungen.
\\ Weitere Informationen zum Energiesparen und Energieverbrauch finden Sie am EtikettenAufkleber an der STB.
\\ Gewicht und Abmessungen können von den Angaben abweichen.
54
Anhang  Lizenz
Lizenz
DEU
• HDMI Produkthinweis
-- Die Begriffe HDMI und HDMI High-Definition Multimedia Interface sowie das HDMI
Logo sind in den USA und anderen Ländern Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen der HDMI Licensing LLC.
• Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. Dolby sowie das Doppel-D-Symbol
sind Warenzeichen der Dolby Laboratories.
Netzwerkdienst Haftungsausschluss
Alle Inhalte und Dienste auf die mit Hilfe dieses Geräts zugegriffen werden kann gehören Drittpersonen und sind
durch Urheberrechte, Patente, Warenzeichen und/oder andere Leistungsschutzrechte geschützt. Diese Inhalte
und Dienste werden ausschließlich für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch zur Verfügung gestellt.
Es ist verboten Inhalte oder Dienste auf eine Art und Weise zu nutzen, die nicht vom Eigentümer der Inhalte oder
dem Dienstanbieter genehmigt wurden. Ohne Einschränkung des vorstehenden, dürfen Sie ohne die ausdrückliche
Genehmigung des Eigentümers der Inhalte oder des Dienstanbieters die durch dieses Gerät wiedergegebenen
Inhalte oder Dienste auf keine Art und Weise verändern, kopieren, neu veröffentlichen, hochladen, versenden,
übertragen, übersetzen, verkaufen, abgeleitete Arbeiten erstellen, sich zunutze machen oder vertreiben.
DIE INHALTE UND DIENSTE VON DRITTPERSONEN WERDEN "WIE GESEHEN" ZUR VERFÜGUNG GESTELLT.
SAMSUNG ÜBERNIMMT WEDER DIREKT NOCH INDIREKT UND UNTER KEINEN UMSTÄNDEN EINE GARANTIE
FÜR DIE DERART ZUR VERFÜGUNG GESTELLTEN INHALTE UND DIENSTE. SAMSUNG LEHNT AUSDRÜCKLICH
ALLE INDIREKTEN GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTEN, EINSCHLIEESLICH JEDOCH NICHT AUSSCHLIESSLICH DER
GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHT FÜR DIE VERKEHRSFÄHIGKEIT ODER EIGUNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK
AB. SAMSUNG ÜBERNIMMT KEINE GARANTIE FÜR DIE FEHLERFREIHEIT, GÜLTIGKEIT, RECHTZEITIGKEIT, LEGALITÄT
ODER VOLLSTÄNDIGKEIT ALLER INHALT ODER DIENSTE, DIE ÜBER DIESES GERÄT ZUR VERFÜGUNG GESTELLT
WERDEN, UND UNTER KEINEN UMSTÄNDEN; EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT, KANN SAMSUNG WEDER
VERTRAGLICH NOCH RECHTLICH FÜR IRGENDWELCHE DIREKTEN, INDIREKTEN, ZUFÄLLIGEN, BESONDEREN ODER
HERVORGEHENDEN SCHÄDEN, ANWALTSGEBÜHREN, AUSGABEN, ODER IRGENDWELCHE ANDEREN SCHÄDEN
VON IHNEN ODER DRITTEN ZUR VERANTWORTUNG GEZOGEN WERDEN, DIE AUS DER ODER IN FOLGE VON
INFORMATIONEN ENTSTANDEN SIND, ODER AUS DER VERWENDUNG VON BELIEBIGEN INHALTEN ODER DIENSTEN
RESULTIEREN, AUCH WENN SIE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT VON SOLCHEN SCHÄDEN UNTERRICHTET WAREN.
Dienste von Drittanbietern können zu jeder Zeit geschlossen oder unterbrochen werden und Samsung erklärt und
garantiert nicht, das irgendwelche beliebigen Inhalte oder Dienste zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Inhalte und
Dienste werden von Drittpersonen mit Hilfe von Netzwerk- und Übertragungsvorrichtungen übertragen, über die
Samsung keine Kontrolle hat. Ohne die Allgemeingültigkeit dieses Haftungsausschlusses einzuschränken, lehnt
Samsung die Verantwortung oder Haftung für beliebige Unterbrechungen oder die Unterbrechung von beliebigen
Inhalten oder Diensten, die über dieses Gerät zur Verfügung gestellt werden, ausdrücklich ab.
Samsung ist weder verantwortlich noch haftbar für die mit den Inhalten oder Diensten in Verbindung stehenden
Kundenservice. Alle Fragen oder Serviceanfragen bezüglich der Inhalte oder Dienste müssen direkt an den
entsprechenden Anbieter des Inhalts oder Dienstes gerichtet werden.
55
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
1. Geltungsbereich, Vertragsgegenstand und HD+ Karte
1.1Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der HD PLUS GmbH mit Sitz in der Betastraße 1-10,
85774 Unterföhring („HDP“) gelten ausschließlich für den HD+ Service.
1.2HDP überlässt dem Nutzer nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen den Besitz an einem
Datenträger („HD+ Karte“). Die auf der HD+ Karte gespeicherte Software bzw. Daten (zusammen die „HD+
Software“) sind lediglich technische Voraussetzung zum entschlüsselten Empfang bestimmter, digital
verschlüsselt ausgestrahlter TV- Angebote („Programmangebote“) über einen Digitalempfänger mit
HD+ Zertifizierung („HD+ Service“).
1.3 HDP räumt dem Nutzer eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare Lizenz zur bedingungsgemäßen
Nutzung der auf der HD+ Karte befindlichen HD+ Software zum Zwecke der vertragsgemäßen
Entschlüsselung von Programmangeboten ein. Dieses Recht ist auf das Gebiet der Bundesrepublik
Deutschland beschränkt. Es ist dem Nutzer untersagt, die HD+ Karte außerhalb Deutschlands zu nutzen.
HDP kann verlangen, dass die HD+ Karte ausschließlich in Verbindung mit einem ihr zugeordneten
Digitalempfänger verwendet wird. Außerdem ist HDP berechtigt, dies technisch sicherzustellen (sog.
Pairing von Digitalempfänger und HD+ Karte).
1.4 Die Aktivierung der HD+ Karte obliegt dem Nutzer. Die HD+ Karte darf nicht anders als vereinbart
verwendet werden. Der Nutzer ist nicht berechtigt, die HD+ Software zu kopieren, zu modifizieren, zu
disassemblieren, zu dekompilieren oder andere Verfahren auf sie anzuwenden, um deren Quellcode oder
deren Struktur zu erfahren oder Prozesse oder deren Zustandsrepräsentation unberechtigt in Erfahrung
zu bringen oder zu beeinflussen. Gesetzliche Dekompilierungsrechte bleiben unberührt.
1.5 Der Digitalempfänger, das Wiedergabegerät (z. B. TV) und die Programmangebote sind ausdrücklich
nicht Leistungsgegenstand. Zertifizierte Digitalempfänger sind im Handel erhältlich. Ihre Installation
obliegt dem Nutzer. Im Falle technischer oder allgemeiner Probleme mit dem Digitalempfänger liegt die
Verantwortung für den Kundenservice beim Hersteller des Digitalempfängers.
1.6Die Anzahl und Zusammenstellung der Programmangebote kann sich während der Vertragslaufzeit
ändern.
1.7HDP behält sich vor, die zur Nutzung des HD+ Services sowie zu dessen Ergänzung oder Änderung
erforderliche Software auf die HD+ Karte sowie den Digitalempfänger in unregelmäßigen Zeitabständen
kostenfrei aufzuspielen oder dort vorhandene HD+ Software zu aktualisieren, zu ergänzen oder zu ändern.
Unbeschadet der vorstehenden Regelungen ist die Haftung von HDP bei Datenverlusten auf den typischen
Wiederherstellungsaufwand beschränkt.
1.8HDP behält sich vor, HD+ Karten zu sperren bzw. nicht mehr zu unterstützen, die aufgrund von
Rechtsverletzungen auch durch Dritte die unerlaubte Nutzung des HD+ Services bzw. eine Umgehung der
Verschlüsselung ermöglichen. Eine Verlängerung des HD+ Services nach Ablauf der Freischaltung gemäß
Ziffer 3.1 ist auf gesperrten bzw. nicht mehr unterstützten HD+ Karten nicht möglich.
2. Nutzerkreis und Nutzungsvoraussetzungen
2.1Der HD+ Service steht natürlichen Personen im Alter von mindestens 18 Jahren zur Verfügung und ist
ausschließlich für die private, nicht-gewerbliche Nutzung bestimmt. Die Nutzung außerhalb des privaten
Haushalts bzw. die Weitergabe an Dritte zur Nutzung ist nicht gestattet.
2.2Voraussetzung für die Nutzung des HD+ Services ist eine digitaltaugliche Satellitenempfangsanlage,
welche auf einen von HDP genutzten Satelliten ausgerichtet ist bzw. vereinzelt auch Kabel-Empfang
(siehe www.hd-plus.de/faq) sowie die Verwendung eines mit dem HD+ Logo gekennzeichneten
Digitalempfängers und ein Wiedergabegerät (z. B. TV), die im Leistungsumfang jedoch nicht enthalten
sind (vgl. Ziffer 1.5).
56
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
3. Servicepauschale / Laufzeit und Verlängerung des HD+ Services
3.1 Im Rahmen von Vermarktungsangeboten, beispielsweise in Verbindung mit dem Kauf eines für HD+
zertifizierten Digitalempfängers, werden HD+ Karten ausgegeben, die bereits eine Freischaltung über
mehrere Monate für den HD+ Service ohne weitere Kosten für den Nutzer beinhalten.
3.2 Im Übrigen fällt für die Nutzung des HD+ Services eine Servicepauschale zu den jeweiligen besonderen
Bedingungen an.
3.3Die Laufzeit der Nutzung des HD+ Services beginnt mit Aktivierung der HD+ Karte. Aktiviert wird eine
Karte, wenn sie in den dafür vorgesehenen Schacht eines für HD+ zertifizierten Digitalempfängers steckt
und ein HD+ Programm damit erstmals entschlüsselt wird bzw. mit Verlängerung und Freischaltung durch
den Nutzer
3.4Rechtzeitig vor Ablauf der jeweiligen Freischaltung des HD+ Services wird der Nutzer durch eine
Einblendung auf dem Wiedergabegerät auf Ablauf und eventuell mögliche Verlängerungs- bzw.
Neukaufoptionen für die Nutzung des HD+ Services aufmerksam gemacht. Die Freischaltung einer HD+
Karte sollte erst nach Einblendung auf dem Wiedergabegerät verlängert werden. Andernfalls kann sich
der Zeitraum einer bestehenden Freischaltung verkürzen. Der Erwerb einer HD+ Karte beinhaltet jedoch
nicht den Anspruch auf Verlängerung derselben.
3.5Die Programmangebote und Services Dritter und deren Empfang bzw. Nutzung können gesonderte Kosten
auslösen, für die der Nutzer selbst verantwortlich ist.
4. Beachtung von Urheberrechten
4.1Die HD+ Software und die HD+ Karte sind rechtlich geschützt. Soweit Programme von Lizenzgebern zur
Anwendung kommen, ist deren Eigentum in gleichem Umfang geschützt. Die unerlaubte Vervielfältigung
oder Verbreitung der HD+ Software oder der HD+ Karte und/oder deren Nachahmung wird HDP durch
zivil-, gegebenenfalls auch strafrechtliche Maßnahmen verfolgen.
5. Rechte und Pflichten des Nutzers
5.1 Jeder Nutzer des HD+ Services trägt selbst die Verantwortung für die bestimmungsgemäße Nutzung;
der Nutzer hat insbesondere sicherzustellen, dass jugendgefährdende Sendeinhalte nur dem gesetzlich
zugelassenen Personenkreis zugänglich sind.
5.2Der Nutzer darf den HD+ Service nicht missbräuchlich nutzen und ist verpflichtet, seine HD+ Karte vor
Verlust und Missbrauch zu schützen. Der Nutzer darf insbesondere keine Eingriffe in die HD+ Software
vornehmen oder vornehmen lassen, um beispielsweise den unberechtigten Empfang von verschlüsselten
Programmangeboten zu ermöglichen. Auch die Benutzung von Vorrichtungen zur Umgehung der
Verschlüsselung ist verboten. Solche Missbräuche können zivil- und strafrechtlich verfolgt werden.
Auf Ziffer 6 und Ziffer 7.3wird verwiesen.
5.3Ersetzt HDP die HD+ Karte aufgrund einer vom Nutzer zu vertretenden Beschädigung oder eines Verlustes,
hat dieser Schadensersatz zu leisten.
5.4Wird die Bereitstellung des HD+ Services aufgrund von Eingriffen in die Software oder Hardware des
Nutzers beeinträchtigt oder unterbrochen, die HDP nicht zu vertreten hat, ist der Nutzer nicht zur
Rückerstattung einer bereits entrichteten Servicepauschale berechtigt. Dies gilt auch, wenn die HD+ Karte
beschädigt wurde oder abhanden gekommen ist.
57
DEU
2.3Eine uneingeschränkte, vollumfängliche Nutzung des HD+ Services ist nur bei der Verwendung von
HD+ zertifizierten Digitalempfängern möglich. Bei der Verwendung von Digitalempfängern ohne HD+
Zertifizierung kann es zu technischen Nutzungseinschränkungen des HD+ Services kommen, auch wenn
HD+ zertifizierte Common-Interface-+ Empfangsmodule verwendet werden. Insbesondere kann es sein,
dass die Entschlüsselung bzw. Darstellung einzelner Programmangebote nicht möglich ist. Der Nutzer hat
deswegen gegenüber HDP weder einen Gewährleistungsanspruch noch ein Sonderkündigungsrecht.
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
6. Freistellung
6.1Der Nutzer haftet gegenüber HDP für die Einhaltung der in den Ziffern 4 und 5 aufgeführten Pflichten.
Er stellt HDP von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die infolge einer schuldhaften Verletzung dieser
Pflichten und/oder schädigender Handlungen des Nutzers gegen HDP geltend gemacht werden und leistet
Ersatz für darüber hinausgehende Schäden einschließlich der Kosten für eine eventuell erforderliche
Rechtsverfolgung und -verteidigung.
7. Rechte und Pflichten von HDP
7.1HDP wird den Nutzer von einer nicht nur unwesentlichen vorübergehenden Leistungseinstellung oder
-beschränkung unterrichten. Diese Mitteilungspflicht besteht nicht, wenn die Unterrichtung nach den
jeweiligen Umständen objektiv vor Beginn der Leistungseinstellung oder -beschränkung nicht möglich ist
oder die Beseitigung bereits eingetretener Unterbrechungen verzögern würde.
7.2HDP behält sich vor, ohne weitere Ankündigung Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an ihren
technischen Anlagen zur Aufrechterhaltung bzw. Verbesserung des HD+ Services durchzuführen.
In diesem Wartungsfenster kann es zu Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen beim Empfang der
Programmangebote kommen, die den Nutzer jedoch nicht zur Minderung berechtigen.
7.3Bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen oder dem begründeten Verdacht eines Verstoßes
durch den Nutzer, insbesondere im Sinne der vorstehenden Ziffern 4 und 5, ist HDP nach eigenem
Ermessen berechtigt:
7.3.1den Nutzer vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung des HD+ Services auszuschließen und/oder
7.3.2das Nutzungsverhältnis außerordentlich gemäß Ziffer 10.1zu kündigen.
7.4 HDP wird den Nutzer vor Ausschluss oder Kündigung abmahnen, wenn nicht der Verstoß so schwer wiegt,
dass HDP eine Fortsetzung des Nutzungsverhältnisses nicht zumutbar ist.
7.5Bei einem auf dem Verschulden des Nutzers beruhenden Nutzungsausschluss gemäß Ziffer 7.3 bleibt der
Nutzer auch für den Zeitraum des Nutzungsausschlusses und der Leistungsunterbrechung zur Zahlung der
Vergütung verpflichtet.
8. Gewährleistung
8.1HDP erbringt Leistungen unter Inanspruchnahme von Kommunikationsnetzen oder technischen
Einrichtungen Dritter, die sich außerhalb der Kontrolle von HDP befinden. Zeitweilige Beschränkungen,
Beeinträchtigungen oder Ausfälle des HD+ Services aufgrund von Einflüssen, die HDP nicht zu vertreten
hat, kann HDP darum nicht ausschließen. HDP übernimmt insbesondere keine Gewähr dafür, dass
bestimmte Programmangebote zu einem bestimmten Zeitpunkt empfangen werden können; dies gilt
nicht, soweit HDP eine Störung zu vertreten hat.
8.2Der Nutzer erkennt an, dass die Qualität der entschlüsselten bzw. zugänglich gemachten
Programmangebote einerseits von der durch Dritte bereitgestellten Signalqualität und andererseits von
der Leistungsfähigkeit der vom Nutzer eingesetzten Wiedergabegeräte abhängig ist und beides außerhalb
des Verantwortungsbereiches der HDP liegt. Der Nutzer erkennt ebenfalls an, dass die Aufnahme und
Wiedergabe aufgezeichneter Programmangebote durch Dritte eingeschränkt werden kann.
8.3HDP weist darauf hin, dass Softwareprogramme nicht so entwickelt werden können, dass sie für alle
Anforderungen fehlerfrei laufen.
8.4HDP behebt im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten alle ihr
gemeldeten Störungen des HD+ Services, für deren Behebung es nicht des Austauschs der HD+ Karte
bedarf, unverzüglich. Die Kosten für die Inanspruchnahme des Kundendienstes von HDP trägt der Nutzer.
Vorübergehende Beeinträchtigungen des Empfanges durch atmosphärische Störungen oder Sender-,
oder Satelliten-/Kabelnetzausfall berechtigen den Nutzer nicht zur Minderung.
58
Anhang  Allgemeine Geschäftsbedingungen HD+
10. Kündigung des Vertrages und Änderung des HD+ Services
10.1Der Vertrag über die Nutzung des HD+ Service läuft für die jeweils vereinbarte Dauer ab Aktivierung der
HD+ Karte Eine Verlängerung setzt voraus, dass die HD+ Karte nicht gem. Ziffer 1.8gesperrt ist. Unberührt
hiervon bleiben etwaige außerordentliche Kündigungsrechte.
10.2Der Nutzer kann nicht außerordentlich kündigen, weil sich die Anzahl oder Zusammenstellung der
Programmangebote, welche der Nutzer mithilfe der HD+ Software entschlüsseln kann, während der
Vertragslaufzeit ändert.
10.3Kündigt HDP den HD+ Service nach Abmahnung im Fall der Ziffer 7.3, kann HDP Schadensersatz nach den
gesetzlichen Vorschriften fordern.
11. Datenschutz
11.1Einzelheiten zur Datenverarbeitung sind im Datenschutzmerkblatt enthalten
(siehe www.hd-plus.de/datenschutz).
12. Schlussbestimmungen
12.1HDP ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise auf einen zur
ordnungsgemäßen Fortführung des Vertrages geeigneten Dritten zu übertragen. Der Nutzer ist in diesem
Fall berechtigt, das Vertragsverhältnis mit Wirksamkeit zum Zeitpunkt der Übertragung zu kündigen.
12.2Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
Stand: Juli 2014
59
DEU
9. Haftung
9.1HDP haftet nur, soweit HDP, ihren Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertretern ein vorsätzliches
oder grob fahrlässiges Verhalten zur Last fällt.
9.2Bei leicht fahrlässig verursachten Schäden haftet HDP nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt
wurde oder ein Fall des Verzugs oder der Unmöglichkeit vorliegt. In diesen Fällen ist die Haftung auf den
typischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.
9.3Soweit es zu zeitweiligen Beeinträchtigungen beim Empfang der Programmangebote kommen sollte, die
außerhalb des Einflussbereichs von HDP liegen, insbesondere bei einem Ausfall des Signals, den HDP nicht
zu vertreten hat, haftet HDP nicht.
9.4HDP ist nicht verantwortlich für die von ihr entschlüsselten zugänglich gemachten Programmangebote
und deren Inhalte.
9.5Eine gesetzlich vorgeschriebene, verschuldensunabhängige Haftung von HDP, insbesondere eine Haftung
nach Produkthaftungsgesetz sowie eine gesetzliche Garantiehaftung, bleibt von den vorstehenden
Haftungseinschränkungen unberührt. Gleiches gilt für die Haftung von HDP bei schuldhafter Verletzung
von Leben, Körper oder Gesundheit eines Nutzers. Die verschuldensunabhängige Haftung gemäß § 536a
BGB ist ausgeschlossen, wenn HDP dem Nutzer eine HD+ Karte überlässt.
9.6Die Ziffern 9.1, 9.2und 9.5 umfassen sämtliche vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche, die wegen der
Nutzung des HD+ Services geltend gemacht werden können.
Anhang  Herstellergarantie
Herstellergarantie
Auf dieses Samsung-Produkt wird vom Hersteller eine vierundzwanzig-monatige Garantie gegen Material- und
Verarbeitungsfehler gegeben. Die Garantiezeit beginnt mit dem Kauf des Gerätes beim Fachhändler.Sollte es erforderlich
werden, Garantieleistungen in Anspruch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an den Fachhändler, bei dem Sie das Gerät erworben
haben. Garantieleistungen können jedoch auch von Samsung-Vertragswerkstätten in anderen Ländern eingefordert werden;
dabei gelten die Garantiebedingungen des jeweiligen Landes. Bei Fragen zu unseren Vertragswerkstätten wenden Sie sich bitte
an fol-gende Adresse:
Samsung Electronics GmbH, Am Kronberger Hang 6,
65824 Schwalbach/Taunus
0180 6 SAMSUNG bzw.
0180 6 7267864*
(*0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, aus dem Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf)
www.samsung.de
`` GARANTIEBEDINGUNGEN
1. Bei der Anmeldung von Garantieansprüchen muß der Kunde die vollständig und richtig ausgefüllte Garantiekarte sowie die
Originalrechnung oder den vom Händler ausgestellten Kassenbeleg oder eine entsprechende Bestätigung vorlegen. Die
Seriennummer am Gerät muß lesbar sein.
2. Es liegt im Ermessen von Samsung, ob die Garantie durch Reparatur oder durch Austausch des Geruates bzw des defekten
Teils erfüllt wird. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
3. Garantie-Reparaturen müssen von Samsung-Fachhändlern oder Samsung- Vertragswerkstätten ausgeführt werden. Bei
Reparaturen, die von anderen Händlern durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Kostenerstattung, da so che
Reparaturen sowie Schäden, die dadurch am Gerät entstehen können, von dieser Garantie nicht abgedeckt werden.
4. Soll das Gerät in einem anderen als dem Land betrieben werden, für das es ursprünglich entwickelt und produziert
wurde, müssen eventuell Veränderungen am Gerät vorgenommen werden, um es an die technischen und/oder
sicherheitstechnischen Normen dieses anderen Landes anzupassen. Solche Veränderungen sind nicht auf Material oder
Verarbeitungsfehler des Gerätes zurückzuführen und werden von dieser Garantie nicht abgedeckt. Die Kosten für solche
Veränderungen sowie für dadurch am Gerät entstandene Schäden werden nicht erstattet.
5. Ausgenommen von der Garantieleistung sind:
a) Regelmäßige Inspektionen, Wartung und Reparatur oder Austausch von Teilen aufgrund normaler
Verschleißerscheinungen;
b) Transport- und Fahrtkosten sowie durch Auf- und Abbau des Gerätes entstandene Kosten;
c) Mißbrauch und zweckentfremdete Verwendung des Gerätes sowie falsche Installation;
d) Schäden, die durch Blitzschlag, Wasser, Feuer, höhere Gewalt, Krieg, falsche Netzspannung, unzureichende Belüftung
oder andere von Samsung nicht zu verantwortende Gründe entstanden sind.
Diese Garantie ist produktbezogen und kann innerhalb der Garantiezeit von jeder Person, die das Gerät legal erworben hat, in
Anspruch genommen werden.
6. Die Rechte des Käufers nach der jeweils geltenden nationalen Gesetzgebung, d.h. die aus dem Kaufvertrag abgeleiteten
Rechte des Käufers nach der jeweils geltenden nationalen Gesetzgebung, d.h. die aus dem Kaufvertrag abgeleiteten Rechte
des Käufers gegenüber dem Verkäufer wie auch andere Rechte, werden von dieser Garantie nicht angetastet. Soweit die
nationale Gesetzgebung nichts anderes vorsieht, beschränken sich die Ansprüche des Käufers auf die in dieser Garantie
genannten Punkte. Die Samsung Ltd. sowie deren Tochtergesellschaften und Händler haften nicht für den indirekten bzw.
in Folge auftretenden Verlust von Schallplatten, CDs, Video- und Audiokassetten oder anderem ähnlichen Material bzw.
Zusatzgeruaten.
• SAMSUNG übernimmt keine Haftung für Fehlfunktionen der Fernbedienung, die auf Fehler des Benutzers zurückzuführen
sind, wie eine vom Benutzer verursachte Beschädigung der Fernbedienung, leere Batterien der Fernbedienung, oder
externe Probleme, die mit der Antenne oder dem Signal in Verbindung stehen, wie kein vorhandenes Signal oder schwache
Signalstärke (kein Fehler der Samsung Box) sowie für von außen eingetragenes Signalrauschen.
EUROPÄISCHE GARANTIEKARTE
60
Anhang  Open Source Announcement
Open Source Announcement
DEU
Some software components of this product incorporate source code covered under the GNU General Public
License (GPL), the GNU Lesser General Public License (LGPL) etc.
Acknowledgement:
The software included in this product contains copyrighted software that is licensed under the GPL/LGPL etc. You
may obtain the complete Corresponding Source code from us for a period of three years after our last shipment of
this product by sending email to: oss.request@samsung.com
If you want to obtain the complete Corresponding Source code in the physical medium such as CD-ROM, the cost
of physically performing source distribution may be charged.
You may also find a copy of the source at http://opensource.samsung.com/
This offer is valid to anyone in receipt of this information.
Below is the list of components covered under GNU General Public License, the GNU Lesser General Public
License etc.
Component
License
Component
License
Linux Kernel
GPL 2.0
GdkPixbuf
LGPL 2.1
Busybox
GPL 2.0
gtk
LGPL 2.1
Exiv2
GPL 2.0
libsoup
LGPL 2.1
multicom4
GPL 2.0
pango
LGPL 2.1
webkit
LGPL 2.1
JPEG
IJG License
FFmpeg
LGPL 2.1
cairo
MPL License
glib
LGPL 2.1
openssl
OpenSSL License
Glibc
LGPL 2.1
freetype
FreeType License
ATK
LGPL 2.1
JSStringRefBSTR
BSD License
GDK
LGPL 2.1
zlib
zlib/libpng License
taglib
LGPL 2.1
libpng
zlib/libpng License
GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
Version 2, June 1991
Copyright (C) 1989, 1991 Free Software Foundation, Inc.
51 Franklin St, Fifth Floor, Boston, MA 02110-1301 USA
Everyone is permitted to copy and distribute verbatim copies of this license document, but changing it is not
allowed.
Preamble
The licenses for most software are designed to take away your freedom to share and change it. By contrast,
the GNU General Public License is intended to guarantee your freedom to share and change free software--to
make sure the software is free for all its users. This General Public License applies to most of the Free Software
Foundation's software and to any other program whose authors commit to using it. (Some other Free Software
Foundation software is covered by the GNU Library General Public License instead.) You can apply it to your
programs, too.
When we speak of free software, we are referring to freedom, not price. Our General Public Licenses are designed
to make sure that you have the freedom to distribute copies of free software (and charge for this service if you wish),
that you receive source code or can get it if you want it, that you can change the software or use pieces of it in new
free programs; and that you know you can do these things.
61
Anhang  Open Source Announcement
To protect your rights, we need to make restrictions that forbid anyone to deny you these rights or to ask you to
surrender the rights. These restrictions translate to certain responsibilities for you if you distribute copies of the
software, or if you modify it. For example, if you distribute copies of such a program, whether gratis or for a fee,
you must give the recipients all the rights that you have. You must make sure that they, too, receive or can get the
source code. And you must show them these terms so they know their rights.
We protect your rights with two steps:
(1) copyright the software, and (2) offer you this license which gives you legal permission to copy, distribute and/
or modify the software. Also, for each author's protection and ours, we want to make certain that everyone
understands that there is no warranty for this free software.
If the software is modified by someone else and passed on, we want its recipients to know that what they have is not the
original, so that any problems introduced by others will not reflect on the original authors' reputations.
Finally, any free program is threatened constantly by software patents.
We wish to avoid the danger that redistributors of a free program will individually obtain patent licenses, in effect
making the program proprietary. To prevent this, we have made it clear that any patent must be licensed for
everyone's free use or not licensed at all.
The precise terms and conditions for copying, distribution and modification follow.
TERMS AND CONDITIONS FOR COPYING, DISTRIBUTION AND MODIFICATION
0. This License applies to any program or other work which contains a notice placed by the copyright holder saying
it may be distributed under the terms of this General Public License. The “Program”, below, refers to any such
program or work, and a “work based on the Program” means either the Program or any derivative work under
copyright law: that is to say, a work containing the Program or a portion of it, either verbatim or with modifications
and/or translated into another language. (Hereinafter, translation is included without limitation in the term
“modification”.) Each licensee is addressed as “you”.
Activities other than copying, distribution and modification are not covered by this License; they are outside its
scope. The act of running the Program is not restricted, and the output from the Program is covered only if its
contents constitute a work based on the Program (independent of having been made by running the Program).
Whether that is true depends on what the Program does.
1. You may copy and distribute verbatim copies of the Program’s source code as you receive it, in any medium,
provided that you conspicuously and appropriately publish on each copy an appropriate copyright notice and
disclaimer of warranty; keep intact all the notices that refer to this License and to the absence of any warranty;
and give any other recipients of the Program a copy of this License along with the Program. You may charge a fee
for the physical act of transferring a copy, and you may at your option offer warranty protection in exchange for a
fee.
2. You may modify your copy or copies of the Program or any portion of it, thus forming a work based on the
Program, and copy and distribute such modifications or work under the terms of Section 1 above, provided that
you also meet all of these conditions:
a) You must cause the modified files to carry prominent notices stating that you changed the files and the date
of any change.
b)You must cause any work that you distribute or publish, that in whole or in part contains or is derived from the
Program or any part thereof, to be licensed as a whole at no charge to all third parties under the terms of this
License.
c) If the modified program normally reads commands interactively when run, you must cause it, when started
running for such interactive use in the most ordinary way, to print or display an announcement including
an appropriate copyright notice and a notice that there is no warranty (or else, saying that you provide a
warranty) and that users may redistribute the program under these conditions, and telling the user how to
view a copy of this License. (Exception: if the Program itself is interactive but does not normally print such an
announcement, your work based on the Program is not required to print an announcement.)
These requirements apply to the modified work as a whole.
If identifiable sections of that work are not derived from the Program, and can be reasonably considered
independent and separate works in themselves, then this License, and its terms, do not apply to those sections
when you distribute them as separate works. But when you distribute the same sections as part of a whole
which is a work based on the Program, the distribution of the whole must be on the terms of this License, whose
permissions for other licensees extend to the entire whole, and thus to each and every part regardless of who
wrote it.
Thus, it is not the intent of this section to claim rights or contest your rights to work written entirely by you;
rather, the intent is to exercise the right to control the distribution of derivative or collective works based on the
Program.
62
Anhang  Open Source Announcement
3.
5.
6.
7.
8.
9.
63
DEU
4.
In addition, mere aggregation of another work not based on the Program with the Program (or with a work based
on the Program) on a volume of a storage or distribution medium does not bring the other work under the scope
of this License.
You may copy and distribute the Program (or a work based on it, under Section 2) in object code or executable form
under the terms of Sections 1 and 2 above provided that you also do one of the following:
a) Accompany it with the complete corresponding machine-readable source code, which must be distributed
under the terms of Sections 1 and 2 above on a medium customarily used for software interchange; or,
b)Accompany it with a written offer, valid for at least three years, to give any third party, for a charge no
more than your cost of physically performing source distribution, a complete machine-readable copy of
the corresponding source code, to be distributed under the terms of Sections 1 and 2 above on a medium
customarily used for software interchange; or,
c) Accompany it with the information you received as to the offer to distribute corresponding source code. (This
alternative is allowed only for noncommercial distribution and only if you received the program in object code
or executable form with such an offer, in accord with Subsection b above.)
The source code for a work means the preferred form of the work for making modifications to it. For an
executable work, complete source code means all the source code for all modules it contains, plus any
associated interface definition files, plus the scripts used to control compilation and installation of the
executable. However, as a special exception, the source code distributed need not include anything that is
normally distributed (in either source or binary form) with the major components (compiler, kernel, and so on) of
the operating system on which the executable runs, unless that component itself accompanies the executable.
If distribution of executable or object code is made by offering access to copy from a designated place, then
offering equivalent access to copy the source code from the same place counts as distribution of the source
code, even though third parties are not compelled to copy the source along with the object code.
You may not copy, modify, sublicense, or distribute the Program except as expressly provided under this License.
Any attempt otherwise to copy, modify, sublicense or distribute the Program is void, and will automatically
terminate your rights under this License. However, parties who have received copies, or rights, from you under
this License will not have their licenses terminated so long as such parties remain in full compliance.
You are not required to accept this License, since you have not signed it. However, nothing else grants you
permission to modify or distribute the Program or its derivative works. These actions are prohibited by law if
you do not accept this License. Therefore, by modifying or distributing the Program (or any work based on the
Program), you indicate your acceptance of this License to do so, and all its terms and conditions for copying,
distributing or modifying the Program or works based on it.
Each time you redistribute the Program (or any work based on the Program), the recipient automatically
receives a license from the original licensor to copy, distribute or modify the Program subject to these terms and
conditions. You may not impose any further restrictions on the recipients’ exercise of the rights granted herein.
You are not responsible for enforcing compliance by third parties to this License.
If, as a consequence of a court judgment or allegation of patent infringement or for any other reason (not limited to
patent issues), conditions are imposed on you (whether by court order, agreement or otherwise) that contradict the
conditions of this License, they do not excuse you from the conditions of this License.
If you cannot distribute so as to satisfy simultaneously your obligations under this License and any other pertinent
obligations, then as a consequence you may not distribute the Program at all. For example, if a patent license
would not permit royalty-free redistribution of the Program by all those who receive copies directly or indirectly
through you, then the only way you could satisfy both it and this License would be to refrain entirely from
distribution of the Program.
If any portion of this section is held invalid or unenforceable under any particular circumstance, the balance of the
section is intended to apply and the section as a whole is intended to apply in other circumstances.
It is not the purpose of this section to induce you to infringe any patents or other property right claims or to
contest validity of any such claims; this section has the sole purpose of protecting the integrity of the free
software distribution system, which is implemented by public license practices. Many people have made generous
contributions to the wide range of software distributed through that system in reliance on consistent application
of that system; it is up to the author/donor to decide if he or she is willing to distribute software through any other
system and a licensee cannot impose that choice.
This section is intended to make thoroughly clear what is believed to be a consequence of the rest of this License.
If the distribution and/or use of the Program is restricted in certain countries either by patents or by copyrighted
interfaces, the original copyright holder who places the Program under this License may add an explicit
geographical distribution limitation excluding those countries, so that distribution is permitted only in or among
countries not thus excluded. In such case, this License incorporates the limitation as if written in the body of this
License.
The Free Software Foundation may publish revised and/or new versions of the General Public License from time
to time. Such new versions will be similar in spirit to the present version, but may differ in detail to address new
problems or concerns.
Anhang  Open Source Announcement
Each version is given a distinguishing version number. If the Program specifies a version number of this License
which applies to it and “any later version”, you have the option of following the terms and conditions either of that
version or of any later version published by the Free Software Foundation.
If the Program does not specify a version number of this License, you may choose any version ever published by
the Free Software Foundation.
10.If you wish to incorporate parts of the Program into other free programs whose distribution conditions are
different, write to the author to ask for permission. For software which is copyrighted by the Free Software
Foundation, write to the Free Software Foundation; we sometimes make exceptions for this. Our decision will be
guided by the two goals of preserving the free status of all derivatives of our free software and of promoting the
sharing and reuse of software generally.
NO WARRANTY
11.BECAUSE THE PROGRAM IS LICENSED FREE OF CHARGE, THERE IS NO WARRANTY FOR THE PROGRAM,
TO THE EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW. EXCEPT WHEN OTHERWISE STATED IN WRITING THE
COPYRIGHT HOLDERS AND/OR OTHER PARTIES PROVIDE THE PROGRAM “AS IS” WITHOUT WARRANTY OF
ANY KIND, EITHER EXPRESSED OR IMPLIED, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES
OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. THE ENTIRE RISK AS TO THE QUALITY
AND PERFORMANCE OF THE PROGRAM IS WITH YOU. SHOULD THE PROGRAM PROVE DEFECTIVE, YOU
ASSUME THE COST OF ALL NECESSARY SERVICING, REPAIR OR CORRECTION.
12.IN NO EVENT UNLESS REQUIRED BY APPLICABLE LAW OR AGREED TO IN WRITING WILL ANY COPYRIGHT
HOLDER, OR ANY OTHER PARTY WHO MAY MODIFY AND/OR REDISTRIBUTE THE PROGRAM AS
PERMITTED ABOVE, BE LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INCIDENTAL
OR CONSEQUENTIAL DAMAGES ARISING OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE PROGRAM
(INCLUDING BUT NOT LIMITED TO LOSS OF DATA OR DATA BEING RENDERED INACCURATE OR LOSSES
SUSTAINED BY YOU OR THIRD PARTIES OR A FAILURE OF THE PROGRAM TO OPERATE WITH ANY OTHER
PROGRAMS), EVEN IF SUCH HOLDER OR OTHER PARTY HAS BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITY OF
SUCH DAMAGES.
END OF TERMS AND CONDITIONS
How to Apply These Terms to Your New Programs
If you develop a new program, and you want it to be of the greatest possible use to the public, the best way to
achieve this is to make it free software which everyone can redistribute and change under these terms.
To do so, attach the following notices to the program. It is safest to attach them to the start of each source file
to most effectively convey the exclusion of warranty; and each file should have at least the “copyright” line and a
pointer to where the full notice is found.
<one line to give the program's name and a brief idea of what it does.>
Copyright (C) <year> <name of author>
This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU
General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 2 of the License,
or(at your option) any later version.
This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without
even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.
See the GNU General Public License for more details.
You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program; if not,
write to the Free Software Foundation, Inc., 51 Franklin St, Fifth Floor, Boston, MA 02110-1301 USA.
Also add information on how to contact you by electronic and paper mail.
If the program is interactive, make it output a short notice like this when it starts in an interactive mode:
Gnomovision version 69, Copyright (C) year name of author Gnomovision comes with ABSOLUTELY NO
WARRANTY; for details type ‘show w’.
This is free software, and you are welcome to redistribute it under certain conditions; type ‘show c’ for details.
The hypothetical commands ‘show w’ and ‘show c’ should show the appropriate parts of the General Public
License. Of course, the commands you use may be called something other than ‘show w’ and ‘show c’; they could
even be mouse-clicks or menu items--whatever suits your program.
64
Anhang  Open Source Announcement
You should also get your employer (if you work as a programmer) or your school, if any, to sign a “copyright
disclaimer” for the program, if necessary. Here is a sample; alter the names:
DEU
Yoyodyne, Inc., hereby disclaims all copyright interest in the program ‘Gnomovision’ (which makes
passes at compilers) written by James Hacker.
<signature of Ty Coon>, 1 April 1989
Ty Coon, President of Vice
This General Public License does not permit incorporating your program into proprietary programs.
If your program is a subroutine library, you may consider it more useful to permit linking proprietary applications with
the library. If this is what you want to do, use the GNU Lesser General Public License instead of this License
GNU LESSER GENERAL PUBLIC LICENSE
Version 2.1, February 1999
Copyright (C) 1991, 1999 Free Software Foundation, Inc.
51 Franklin Street, Fifth Floor, Boston, MA 02110-1301 USA
Everyone is permitted to copy and distribute verbatim copies of this license document, but changing it is not
allowed.
[This is the first released version of the Lesser GPL. It also counts as the successor of the GNU Library Public
License, version 2, hence the version number 2.1.]
Preamble
The licenses for most software are designed to take away your freedom to share and change it. By contrast, the
GNU General Public Licenses are intended to guarantee your freedom to share and change free software--to make
sure the software is free for all its users.
This license, the Lesser General Public License, applies to some specially designated software packages--typically
libraries--of the Free Software Foundation and other authors who decide to use it. You can use it too, but we
suggest you first think carefully about whether this license or the ordinary General Public License is the better
strategy to use in any particular case, based on the explanations below.
When we speak of free software, we are referring to freedom of use, not price. Our General Public Licenses are
designed to make sure that you have the freedom to distribute copies of free software (and charge for this service if
you wish); that you receive source code or can get it if you want it; that you can change the software and use pieces
of it in new free programs; and that you are informed that you can do these things.
To protect your rights, we need to make restrictions that forbid distributors to deny you these rights or to ask you to
surrender these rights. These restrictions translate to certain responsibilities for you if you distribute copies of the
library or if you modify it.
For example, if you distribute copies of the library, whether gratis or for a fee, you must give the recipients all the
rights that we gave you. You must make sure that they, too, receive or can get the source code.
If you link other code with the library, you must provide complete object files to the recipients, so that they can
relink them with the library after making changes to the library and recompiling it. And you must show them these
terms so they know their rights.
We protect your rights with a two-step method: (1) we copyright the library, and (2) we offer you this license, which
gives you legal permission to copy, distribute and/or modify the library.
To protect each distributor, we want to make it very clear that there is no warranty for the free library.
Also, if the library is modified by someone else and passed on, the recipients should know that what they have
is not the original version, so that the original author's reputation will not be affected by problems that might be
introduced by others.
Finally, software patents pose a constant threat to the existence of any free program. We wish to make sure that
a company cannot effectively restrict the users of a free program by obtaining a restrictive license from a patent
holder. Therefore, we insist that any patent license obtained for a version of the library must be consistent with the
full freedom of use specified in this license.
Most GNU software, including some libraries, is covered by the ordinary GNU General Public License.
This license, the GNU Lesser General Public License, applies to certain designated libraries, and is quite different
from the ordinary General Public License. We use this license for certain libraries in order to permit linking those
libraries into non-free programs.
When a program is linked with a library, whether statically or using a shared library, the combination of the two is
legally speaking a combined work, a derivative of the original library. The ordinary General Public License therefore
permits such linking only if the entire combination fits its criteria of freedom. The Lesser General Public License
permits more lax criteria for linking other code with the library.
We call this license the “Lesser” General Public License because it does Less to protect the user's freedom than
the ordinary General Public License. It also provides other free software developers Less of an advantage over
competing non-free programs. These disadvantages are the reason we use the ordinary General Public License for
many libraries. However, the Lesser license provides advantages in certain special circumstances.
65
Anhang  Open Source Announcement
For example, on rare occasions, there may be a special need to encourage the widest possible use of a certain
library, so that it becomes a de-facto standard. To achieve this, non-free programs must be allowed to use the
library. A more frequent case is that a free library does the same job as widely used non-free libraries. In this case,
there is little to gain by limiting the free library to free software only, so we use the Lesser General Public License.
In other cases, permission to use a particular library in non-free programs enables a greater number of people to
use a large body of free software. For example, permission to use the GNU C Library in non-free programs enables
many more people to use the whole GNU operating system, as well as its variant, the GNU/Linux operating system.
Although the Lesser General Public License is Less protective of the users’ freedom, it does ensure that the user of
a program that is linked with the Library has the freedom and the wherewithal to run that program using a modified
version of the Library.
The precise terms and conditions for copying, distribution and modification follow. Pay close attention to the
difference between a “work based on the library” and a “work that uses the library”. The former contains code
derived from the library, whereas the latter must be combined with the library in order to run.
TERMS AND CONDITIONS FOR COPYING, DISTRIBUTION AND MODIFICATION
0. This License Agreement applies to any software library or other program which contains a notice placed by the
copyright holder or other authorized party saying it may be distributed under the terms of this Lesser General
Public License (also called “this License”). Each licensee is addressed as “you”.
A “library” means a collection of software functions and/or data prepared so as to be conveniently linked with
application programs (which use some of those functions and data) to form executables.
The “Library”, below, refers to any such software library or work which has been distributed under these terms.
A “work based on the Library” means either the Library or any derivative work under copyright law: that is to
say, a work containing the Library or a portion of it, either verbatim or with modifications and/or translated
straightforwardly into another language. (Hereinafter, translation is included without limitation in the term
“modification”.)
“Source code” for a work means the preferred form of the work for making modifications to it. For a library,
complete source code means all the source code for all modules it contains, plus any associated interface
definition files, plus the scripts used to control compilation and installation of the library.
Activities other than copying, distribution and modification are not covered by this License; they are outside
its scope. The act of running a program using the Library is not restricted, and output from such a program is
covered only if its contents constitute a work based on the Library (independent of the use of the Library in a
tool for writing it). Whether that is true depends on what the Library does and what the program that uses the
Library does.
1. You may copy and distribute verbatim copies of the Library’s complete source code as you receive it, in any
medium, provided that you conspicuously and appropriately publish on each copy an appropriate copyright
notice and disclaimer of warranty; keep intact all the notices that refer to this License and to the absence of any
warranty; and distribute a copy of this License along with the Library.
You may charge a fee for the physical act of transferring a copy, and you may at your option offer warranty
protection in exchange for a fee.
2. You may modify your copy or copies of the Library or any portion of it, thus forming a work based on the Library,
and copy and distribute such modifications or work under the terms of Section 1 above, provided that you also
meet all of these conditions:
a) The modified work must itself be a software library.
b)You must cause the files modified to carry prominent notices stating that you changed the files and the date
of any change.
c) You must cause the whole of the work to be licensed at no charge to all third parties under the terms of this
License.
d)If a facility in the modified Library refers to a function or a table of data to be supplied by an application
program that uses the facility, other than as an argument passed when the facility is invoked, then you must
make a good faith effort to ensure that, in the event an application does not supply such function or table, the
facility still operates, and performs whatever part of its purpose remains meaningful. (For example, a function
in a library to compute square roots has a purpose that is entirely well-defined independent of the application.
Therefore, Subsection 2d requires that any application-supplied function or table used by this function must
be optional: if the application does not supply it, the square root function must still compute square roots.)
These requirements apply to the modified work as a whole. If identifiable sections of that work are not derived
from the Library, and can be reasonably considered independent and separate works in themselves, then this
License, and its terms, do not apply to those sections when you distribute them as separate works.
But when you distribute the same sections as part of a whole which is a work based on the Library, the
distribution of the whole must be on the terms of this License, whose permissions for other licensees extend
to the entire whole, and thus to each and every part regardless of who wrote it. Thus, it is not the intent of this
section to claim rights or contest your rights to work written entirely by you; rather, the intent is to exercise
66
Anhang  Open Source Announcement
3.
5.
6.
67
DEU
4.
the right to control the distribution of derivative or collective works based on the Library. In addition, mere
aggregation of another work not based on the Library with the Library (or with a work based on the Library) on
a volume of a storage or distribution medium does not bring the other work under the scope of this License.
You may opt to apply the terms of the ordinary GNU General Public License instead of this License to a given copy
of the Library. To do this, you must alter all the notices that refer to this License, so that they refer to the ordinary
GNU General Public License, version 2, instead of to this License. (If a newer version than version 2 of the ordinary
GNU General Public License has appeared, then you can specify that version instead if you wish.) Do not make
any other change in these notices. Once this change is made in a given copy, it is irreversible for that copy, so the
ordinary GNU General Public License applies to all subsequent copies and derivative works made from that copy.
This option is useful when you wish to copy part of the code of the Library into a program that is not a library.
You may copy and distribute the Library (or a portion or derivative of it, under Section 2) in object code or
executable form under the terms of Sections 1 and 2 above provided that you accompany it with the complete
corresponding machine-readable source code, which must be distributed under the terms of Sections 1 and 2
above on a medium customarily used for software interchange.
If distribution of object code is made by offering access to copy from a designated place, then offering equivalent
access to copy the source code from the same place satisfies the requirement to distribute the source code, even
though third parties are not compelled to copy the source along with the object code.
A program that contains no derivative of any portion of the Library, but is designed to work with the Library by being
compiled or linked with it, is called a “work that uses the Library”. Such a work, in isolation, is not a derivative work
of the Library, and therefore falls outside the scope of this License.
However, linking a “work that uses the Library” with the Library creates an executable that is a derivative of the
Library (because it contains portions of the Library), rather than a “work that uses the library”.
The executable is therefore covered by this License. Section 6 states terms for distribution of such executables.
When a “work that uses the Library” uses material from a header file that is part of the Library, the object code
for the work may be a derivative work of the Library even though the source code is not. Whether this is true is
especially significant if the work can be linked without the Library, or if the work is itself a library. The threshold for
this to be true is not precisely defined by law.
If such an object file uses only numerical parameters, data structure layouts and accessors, and small macros and
small inline functions (ten lines or less in length), then the use of the object file is unrestricted, regardless of whether
it is legally a derivative work. (Executables containing this object code plus portions of the Library will still fall under
Section 6.)
Otherwise, if the work is a derivative of the Library, you may distribute the object code for the work under the terms
of Section 6. Any executables containing that work also fall under Section 6, whether or not they are linked directly
with the Library itself.
As an exception to the Sections above, you may also combine or link a “work that uses the Library” with the Library
to produce a work containing portions of the Library, and distribute that work under terms of your choice, provided
that the terms permit modification of the work for the customer’s own use and reverse engineering for debugging
such modifications.
You must give prominent notice with each copy of the work that the Library is used in it and that the Library and
its use are covered by this License. You must supply a copy of this License. If the work during execution displays
copyright notices, you must include the copyright notice for the Library among them, as well as a reference
directing the user to the copy of this License. Also, you must do one of these things:
a) Accompany the work with the complete corresponding machine-readable source code for the Library
including whatever changes were used in the work (which must be distributed under Sections 1 and 2 above);
and, if the work is an executable linked with the Library, with the complete machine-readable “work that uses
the Library”, as object code and/or source code, so that the user can modify the Library and then relink to
produce a modified executable containing the modified Library. (It is understood that the user who changes
the contents of definitions files in the Library will not necessarily be able to recompile the application to use the
modified definitions.)
b)Use a suitable shared library mechanism for linking with the Library. A suitable mechanism is one that (1) uses
at run time a copy of the library already present on the user’s computer system, rather than copying library
functions into the executable, and (2) will operate properly with a modified version of the library, if the user
installs one, as long as the modified version is interface-compatible with the version that the work was made
with.
c) Accompany the work with a written offer, valid for at least three years, to give the same user the materials
specified in Subsection 6a, above, for a charge no more than the cost of performing this distribution.
d)If distribution of the work is made by offering access to copy from a designated place, offer equivalent access
to copy the above specified materials from the same place.
e) Verify that the user has already received a copy of these materials or that you have already sent this user a
copy. For an executable, the required form of the “work that uses the Library” must include any data and utility
programs needed for reproducing the executable from it. However, as a special exception, the materials to
be distributed need not include anything that is normally distributed (in either source or binary form) with the
major components (compiler, kernel, and so on) of the operating system on which the executable runs, unless
that component itself accompanies the executable.
Anhang  Open Source Announcement
It may happen that this requirement contradicts the license restrictions of other proprietary libraries that do not
normally accompany the operating system. Such a contradiction means you cannot use both them and the
Library together in an executable that you distribute.
7. You may place library facilities that are a work based on the Library side-by-side in a single library together with
other library facilities not covered by this License, and distribute such a combined library, provided that the separate
distribution of the work based on the Library and of the other library facilities is otherwise permitted, and provided
that you do these two things:
a) Accompany the combined library with a copy of the same work based on the Library, uncombined with any
other library facilities. This must be distributed under the terms of the Sections above.
b)Give prominent notice with the combined library of the fact that part of it is a work based on the Library, and
explaining where to find the accompanying uncombined form of the same work.
8. You may not copy, modify, sublicense, link with, or distribute the Library except as expressly provided under this
License. Any attempt otherwise to copy, modify, sublicense, link with, or distribute the Library is void, and will
automatically terminate your rights under this License. However, parties who have received copies, or rights, from
you under this License will not have their licenses terminated so long as such parties remain in full compliance.
9. You are not required to accept this License, since you have not signed it. However, nothing else grants you
permission to modify or distribute the Library or its derivative works. These actions are prohibited by law if you
do not accept this License. Therefore, by modifying or distributing the Library (or any work based on the Library),
you indicate your acceptance of this License to do so, and all its terms and conditions for copying, distributing or
modifying the Library or works based on it.
10.Each time you redistribute the Library (or any work based on the Library), the recipient automatically receives a
license from the original licensor to copy, distribute, link with or modify the Library subject to these terms and
conditions. You may not impose any further restrictions on the recipients’ exercise of the rights granted herein. You
are not responsible for enforcing compliance by third parties with this License.
11.If, as a consequence of a court judgment or allegation of patent infringement or for any other reason (not limited
to patent issues), conditions are imposed on you (whether by court order, agreement or otherwise) that contradict
the conditions of this License, they do not excuse you from the conditions of this License. If you cannot distribute
so as to satisfy simultaneously your obligations under this License and any other pertinent obligations, then as a
consequence you may not distribute the Library at all. For example, if a patent license would not permit royalty-free
redistribution of the Library by all those who receive copies directly or indirectly through you, then the only way you
could satisfy both it and this License would be to refrain entirely from distribution of the Library. If any portion of this
section is held invalid or unenforceable under any particular circumstance, the balance of the section is intended to
apply, and the section as a whole is intended to apply in other circumstances.
It is not the purpose of this section to induce you to infringe any patents or other property right claims or to
contest validity of any such claims; this section has the sole purpose of protecting the integrity of the free
software distribution system which is implemented by public license practices. Many people have made generous
contributions to the wide range of software distributed through that system in reliance on consistent application
of that system; it is up to the author/donor to decide if he or she is willing to distribute software through any other
system and a licensee cannot impose that choice. This section is intended to make thoroughly clear what is
believed to be a consequence of the rest of this License.
12.If the distribution and/or use of the Library is restricted in certain countries either by patents or by copyrighted
interfaces, the original copyright holder who places the Library under this License may add an explicit geographical
distribution limitation excluding those countries, so that distribution is permitted only in or among countries not thus
excluded. In such case, this License incorporates the limitation as if written in the body of this License.
13.The Free Software Foundation may publish revised and/or new versions of the Lesser General Public License from
time to time. Such new versions will be similar in spirit to the present version, but may differ in detail to address new
problems or concerns.
Each version is given a distinguishing version number. If the Library specifies a version number of this License
which applies to it and “any later version”, you have the option of following the terms and conditions either of that
version or of any later version published by the Free Software Foundation. If the Library does not specify a license
version number, you may choose any version ever published by the Free Software Foundation.
14.If you wish to incorporate parts of the Library into other free programs whose distribution conditions are
incompatible with these, write to the author to ask for permission. For software which is copyrighted by the Free
Software Foundation, write to the Free Software Foundation; we sometimes make exceptions for this. Our decision
will be guided by the two goals of preserving the free status of all derivatives of our free software and of promoting
the sharing and reuse of software generally.
NO WARRANTY
15.BECAUSE THE LIBRARY IS LICENSED FREE OF CHARGE, THERE IS NO WARRANTY FOR THE LIBRARY, TO THE
EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW. EXCEPT WHEN OTHERWISE STATED IN WRITING THE COPYRIGHT
68
Anhang  Open Source Announcement
END OF TERMS AND CONDITIONS
How to Apply These Terms to Your New Libraries
If you develop a new library, and you want it to be of the greatest possible use to the public, we recommend making
it free software that everyone can redistribute and change. You can do so by permitting redistribution under these
terms (or, alternatively, under the terms of the ordinary General Public License).
To apply these terms, attach the following notices to the library. It is safest to attach them to the start of each source
file to most effectively convey the exclusion of warranty; and each file should have at least the “copyright” line and a
pointer to where the full notice is found.
one line to give the library’s name and an idea of what it does.
Copyright (C) year name of author
This library is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU Lesser
General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 2.1 of the License,
or (at your option) any later version.
This library is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even
the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.
See the GNU Lesser General Public License for more details.
You should have received a copy of the GNU Lesser General Public License along with this library; if not,
write to the Free Software Foundation, Inc., 51 Franklin Street, Fifth Floor, Boston, MA 02110-1301 USA.
Also add information on how to contact you by electronic and paper mail.
You should also get your employer (if you work as a programmer) or your school, if any, to sign a “copyright
disclaimer” for the library, if necessary. Here is a sample; alter the names:
Yoyodyne, Inc., hereby disclaims all copyright interest in the library ‘Frob’ (a library for tweaking knobs)
written by James Random Hacker.
Signature of Ty Coon, 1 April 1990 Ty Coon, President of Vice
That’s all there is to it!
Mozilla Public License Version 1.1
1. Definitions.
1.0.1. "Commercial Use"
means distribution or otherwise making the Covered Code available to a third party.
1.1. "Contributor"
means each entity that creates or contributes to the creation of Modifications.
1.2. "Contributor Version"
means the combination of the Original Code, prior Modifications used by a Contributor, and the Modifications made
by that particular Contributor.
1.3. "Covered Code"
means the Original Code or Modifications or the combination of the Original Code and Modifications, in each case
including portions thereof.
69
DEU
HOLDERS AND/OR OTHER PARTIES PROVIDE THE LIBRARY “AS IS” WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND,
EITHER EXPRESSED OR IMPLIED, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF
MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. THE ENTIRE RISK AS TO THE QUALITY AND
PERFORMANCE OF THE LIBRARY IS WITH YOU. SHOULD THE LIBRARY PROVE DEFECTIVE, YOU ASSUME
THE COST OF ALL NECESSARY SERVICING, REPAIR OR CORRECTION.
16.IN NO EVENT UNLESS REQUIRED BY APPLICABLE LAW OR AGREED TO IN WRITING WILL ANY COPYRIGHT
HOLDER, OR ANY OTHER PARTY WHO MAY MODIFY AND/OR REDISTRIBUTE THE LIBRARY AS PERMITTED
ABOVE, BE LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INCIDENTAL OR
CONSEQUENTIAL DAMAGES ARISING OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE LIBRARY (INCLUDING BUT
NOT LIMITED TO LOSS OF DATA OR DATA BEING RENDERED INACCURATE OR LOSSES SUSTAINED BY YOU
OR THIRD PARTIES OR A FAILURE OF THE LIBRARY TO OPERATE WITH ANY OTHER SOFTWARE), EVEN IF
SUCH HOLDER OR OTHER PARTY HAS BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES.
Anhang  Open Source Announcement
1.4. "Electronic Distribution Mechanism"
means a mechanism generally accepted in the software development community for the electronic transfer of data.
1.5. "Executable"
means Covered Code in any form other than Source Code.
1.6. "Initial Developer"
means the individual or entity identified as the Initial Developer in the Source Code notice required by Exhibit A.
1.7. "Larger Work"
means a work which combines Covered Code or portions thereof with code not governed by the terms of this
License.
1.8. "License"
means this document.
1.8.1. "Licensable"
means having the right to grant, to the maximum extent possible, whether at the time of the initial grant or
subsequently acquired, any and all of the rights conveyed herein.
1.9. "Modifications"
means any addition to or deletion from the substance or structure of either the Original Code or any previous
Modifications. When Covered Code is released as a series of files, a Modification is:
a. Any addition to or deletion from the contents of a file containing Original Code or previous Modifications.
b. Any new file that contains any part of the Original Code or previous Modifications.
1.10. "Original Code"
means Source Code of computer software code which is described in the Source Code notice required by Exhibit A
as Original Code, and which, at the time of its release under this License is not already Covered Code governed by
this License.
1.10.1. "Patent Claims"
means any patent claim(s), now owned or hereafter acquired, including without limitation, method, process, and
apparatus claims, in any patent Licensable by grantor.
1.11. "Source Code"
means the preferred form of the Covered Code for making modifications to it, including all modules it contains,
plus any associated interface definition files, scripts used to control compilation and installation of an Executable,
or source code differential comparisons against either the Original Code or another well known, available Covered
Code of the Contributor's choice. The Source Code can be in a compressed or archival form, provided the
appropriate decompression or de-archiving software is widely available for no charge.
1.12. "You" (or "Your")
means an individual or a legal entity exercising rights under, and complying with all of the terms of, this License or a
future version of this License issued under Section 6.1. For legal entities, "You" includes any entity which controls,
is controlled by, or is under common control with You. For purposes of this definition, "control" means (a) the power,
direct or indirect, to cause the direction or management of such entity, whether by contract or otherwise, or (b)
ownership of more than fifty percent (50%) of the outstanding shares or beneficial ownership of such entity.
2. Source Code License.
2.1. The Initial Developer Grant.
The Initial Developer hereby grants You a world-wide, royalty-free, non-exclusive license, subject to third party
intellectual property claims:
a. under intellectual property rights (other than patent or trademark) Licensable by Initial Developer to use,
reproduce, modify, display, perform, sublicense and distribute the Original Code (or portions thereof) with or
without Modifications, and/or as part of a Larger Work; and
b. under Patents Claims infringed by the making, using or selling of Original Code, to make, have made, use,
practice, sell, and offer for sale, and/or otherwise dispose of the Original Code (or portions thereof).
c. the licenses granted in this Section 2.1 (a) and (b) are effective on the date Initial Developer first distributes
Original Code under the terms of this License.
d. Notwithstanding Section 2.1 (b) above, no patent license is granted: 1) for code that You delete from the Original
Code; 2) separate from the Original Code; or 3) for infringements caused by: i) the modification of the Original
Code or ii) the combination of the Original Code with other software or devices.
2.2. Contributor Grant.
Subject to third party intellectual property claims, each Contributor hereby grants You a world-wide, royalty-free,
non-exclusive license
a. under intellectual property rights (other than patent or trademark) Licensable by Contributor, to use, reproduce,
modify, display, perform, sublicense and distribute the Modifications created by such Contributor (or portions
thereof) either on an unmodified basis, with other Modifications, as Covered Code and/or as part of a Larger
70
Anhang  Open Source Announcement
3. Distribution Obligations.
3.1. Application of License.
The Modifications which You create or to which You contribute are governed by the terms of this License, including
without limitation Section 2.2. The Source Code version of Covered Code may be distributed only under the terms
of this License or a future version of this License released under Section 6.1, and You must include a copy of this
License with every copy of the Source Code You distribute. You may not offer or impose any terms on any Source
Code version that alters or restricts the applicable version of this License or the recipients' rights hereunder.
However, You may include an additional document offering the additional rights described in Section 3.5.
3.2. Availability of Source Code.
Any Modification which You create or to which You contribute must be made available in Source Code form
under the terms of this License either on the same media as an Executable version or via an accepted Electronic
Distribution Mechanism to anyone to whom you made an Executable version available; and if made available via
Electronic Distribution Mechanism, must remain available for at least twelve (12) months after the date it initially
became available, or at least six (6) months after a subsequent version of that particular Modification has been
made available to such recipients. You are responsible for ensuring that the Source Code version remains available
even if the Electronic Distribution Mechanism is maintained by a third party.
3.3. Description of Modifications.
You must cause all Covered Code to which You contribute to contain a file documenting the changes You made
to create that Covered Code and the date of any change. You must include a prominent statement that the
Modification is derived, directly or indirectly, from Original Code provided by the Initial Developer and including
the name of the Initial Developer in (a) the Source Code, and (b) in any notice in an Executable version or related
documentation in which You describe the origin or ownership of the Covered Code.
3.4. Intellectual Property Matters
(a) Third Party Claims
If Contributor has knowledge that a license under a third party's intellectual property rights is required to exercise
the rights granted by such Contributor under Sections 2.1 or 2.2, Contributor must include a text file with the
Source Code distribution titled "LEGAL" which describes the claim and the party making the claim in sufficient
detail that a recipient will know whom to contact. If Contributor obtains such knowledge after the Modification
is made available as described in Section 3.2, Contributor shall promptly modify the LEGAL file in all copies
Contributor makes available thereafter and shall take other steps (such as notifying appropriate mailing lists or
newsgroups) reasonably calculated to inform those who received the Covered Code that new knowledge has been
obtained.
(b) Contributor APIs
If Contributor's Modifications include an application programming interface and Contributor has knowledge
of patent licenses which are reasonably necessary to implement that API, Contributor must also include this
information in the legal file.
(c) Representations.
Contributor represents that, except as disclosed pursuant to Section 3.4 (a) above, Contributor believes that
Contributor's Modifications are Contributor's original creation(s) and/or Contributor has sufficient rights to grant the
rights conveyed by this License.
3.5. Required Notices.
You must duplicate the notice in Exhibit A in each file of the Source Code. If it is not possible to put such notice in a
particular Source Code file due to its structure, then You must include such notice in a location (such as a relevant
directory) where a user would be likely to look for such a notice. If You created one or more Modification(s) You may
add your name as a Contributor to the notice described in Exhibit A. You must also duplicate this License in any
71
DEU
Work; and
b. under Patent Claims infringed by the making, using, or selling of Modifications made by that Contributor either
alone and/or in combination with its Contributor Version (or portions of such combination), to make, use, sell,
offer for sale, have made, and/or otherwise dispose of: 1) Modifications made by that Contributor (or portions
thereof); and 2) the combination of Modifications made by that Contributor with its Contributor Version (or
portions of such combination).
c. the licenses granted in Sections 2.2 (a) and 2.2 (b) are effective on the date Contributor first makes Commercial
Use of the Covered Code.
d. Notwithstanding Section 2.2 (b) above, no patent license is granted: 1) for any code that Contributor has deleted
from the Contributor Version; 2) separate from the Contributor Version; 3) for infringements caused by: i) third
party modifications of Contributor Version or ii) the combination of Modifications made by that Contributor with
other software (except as part of the Contributor Version) or other devices; or 4) under Patent Claims infringed by
Covered Code in the absence of Modifications made by that Contributor.
Anhang  Open Source Announcement
documentation for the Source Code where You describe recipients' rights or ownership rights relating to Covered
Code. You may choose to offer, and to charge a fee for, warranty, support, indemnity or liability obligations to one
or more recipients of Covered Code. However, You may do so only on Your own behalf, and not on behalf of the
Initial Developer or any Contributor. You must make it absolutely clear than any such warranty, support, indemnity
or liability obligation is offered by You alone, and You hereby agree to indemnify the Initial Developer and every
Contributor for any liability incurred by the Initial Developer or such Contributor as a result of warranty, support,
indemnity or liability terms You offer.
3.6. Distribution of Executable Versions.
You may distribute Covered Code in Executable form only if the requirements of Sections 3.1, 3.2, 3.3, 3.4 and
3.5 have been met for that Covered Code, and if You include a notice stating that the Source Code version of the
Covered Code is available under the terms of this License, including a description of how and where You have
fulfilled the obligations of Section 3.2. The notice must be conspicuously included in any notice in an Executable
version, related documentation or collateral in which You describe recipients' rights relating to the Covered Code.
You may distribute the Executable version of Covered Code or ownership rights under a license of Your choice,
which may contain terms different from this License, provided that You are in compliance with the terms of this
License and that the license for the Executable version does not attempt to limit or alter the recipient's rights in
the Source Code version from the rights set forth in this License. If You distribute the Executable version under a
different license You must make it absolutely clear that any terms which differ from this License are offered by You
alone, not by the Initial Developer or any Contributor. You hereby agree to indemnify the Initial Developer and every
Contributor for any liability incurred by the Initial Developer or such Contributor as a result of any such terms You
offer.
3.7. Larger Works.
You may create a Larger Work by combining Covered Code with other code not governed by the terms of this
License and distribute the Larger Work as a single product. In such a case, You must make sure the requirements of
this License are fulfilled for the Covered Code.
4. Inability to Comply Due to Statute or Regulation.
If it is impossible for You to comply with any of the terms of this License with respect to some or all of the Covered
Code due to statute, judicial order, or regulation then You must: (a) comply with the terms of this License to the
maximum extent possible; and (b) describe the limitations and the code they affect. Such description must be
included in the legal file described in Section 3.4 and must be included with all distributions of the Source Code.
Except to the extent prohibited by statute or regulation, such description must be sufficiently detailed for a recipient
of ordinary skill to be able to understand it.
5. Application of this License.
This License applies to code to which the Initial Developer has attached the notice in Exhibit A and to related
Covered Code.
6. Versions of the License.
6.1. New Versions
Netscape Communications Corporation ("Netscape") may publish revised and/or new versions of the License from
time to time. Each version will be given a distinguishing version number.
6.2. Effect of New Versions
Once Covered Code has been published under a particular version of the License, You may always continue to
use it under the terms of that version. You may also choose to use such Covered Code under the terms of any
subsequent version of the License published by Netscape. No one other than Netscape has the right to modify the
terms applicable to Covered Code created under this License.
6.3. Derivative Works
If You create or use a modified version of this License (which you may only do in order to apply it to code which
is not already Covered Code governed by this License), You must (a) rename Your license so that the phrases
"Mozilla", "MOZILLAPL", "MOZPL", "Netscape", "MPL", "NPL" or any confusingly similar phrase do not appear
in your license (except to note that your license differs from this License) and (b) otherwise make it clear that Your
version of the license contains terms which differ from the Mozilla Public License and Netscape Public License.
(Filling in the name of the Initial Developer, Original Code or Contributor in the notice described in Exhibit A shall not
of themselves be deemed to be modifications of this License.)
7. Disclaimer of warranty
Covered code is provided under this license on an "as is" basis, without warranty of any kind, either expressed
or implied, including, without limitation, warranties that the covered code is free of defects, merchantable, fit for a
72
Anhang  Open Source Announcement
particular purpose or non-infringing. The entire risk as to the quality and performance of the covered code is with
you. Should any covered code prove defective in any respect, you (not the initial developer or any other contributor)
assume the cost of any necessary servicing, repair or correction. This disclaimer of warranty constitutes an
essential part of this license. No use of any covered code is authorized hereunder except under this disclaimer.
8.2. If You initiate litigation by asserting a patent infringement claim (excluding declatory judgment actions) against
Initial Developer or a Contributor (the Initial Developer or Contributor against whom You file such action is referred
to as "Participant") alleging that:
a. such Participant's Contributor Version directly or indirectly infringes any patent, then any and all rights granted by
such Participant to You under Sections 2.1 and/or 2.2 of this License shall, upon 60 days notice from Participant
terminate prospectively, unless if within 60 days after receipt of notice You either: (i) agree in writing to pay
Participant a mutually agreeable reasonable royalty for Your past and future use of Modifications made by such
Participant, or (ii) withdraw Your litigation claim with respect to the Contributor Version against such Participant. If
within 60 days of notice, a reasonable royalty and payment arrangement are not mutually agreed upon in writing
by the parties or the litigation claim is not withdrawn, the rights granted by Participant to You under Sections 2.1
and/or 2.2 automatically terminate at the expiration of the 60 day notice period specified above.
b. any software, hardware, or device, other than such Participant's Contributor Version, directly or indirectly
infringes any patent, then any rights granted to You by such Participant under Sections 2.1(b) and 2.2(b) are
revoked effective as of the date You first made, used, sold, distributed, or had made, Modifications made by that
Participant.
8.3. If You assert a patent infringement claim against Participant alleging that such Participant's Contributor Version
directly or indirectly infringes any patent where such claim is resolved (such as by license or settlement) prior to
the initiation of patent infringement litigation, then the reasonable value of the licenses granted by such Participant
under Sections 2.1 or 2.2 shall be taken into account in determining the amount or value of any payment or license.
8.4. In the event of termination under Sections 8.1 or 8.2 above, all end user license agreements (excluding
distributors and resellers) which have been validly granted by You or any distributor hereunder prior to termination
shall survive termination.
9. Limitation of liability
Under no circumstances and under no legal theory, whether tort (including negligence), contract, or otherwise, shall
you, the initial developer, any other contributor, or any distributor of covered code, or any supplier of any of such
parties, be liable to any person for any indirect, special, incidental, or consequential damages of any character
including, without limitation, damages for loss of goodwill, work stoppage, computer failure or malfunction, or any
and all other commercial damages or losses, even if such party shall have been informed of the possibility of such
damages. This limitation of liability shall not apply to liability for death or personal injury resulting from such party's
negligence to the extent applicable law prohibits such limitation. Some jurisdictions do not allow the exclusion or
limitation of incidental or consequential damages, so this exclusion and limitation may not apply to you.
10. U.S. government end users
The Covered Code is a "commercial item," as that term is defined in 48 C.F.R. 2.101 (Oct. 1995), consisting of
"commercial computer software" and "commercial computer software documentation," as such terms are used in
48 C.F.R. 12.212 (Sept. 1995). Consistent with 48 C.F.R. 12.212 and 48 C.F.R. 227.7202-1 through 227.7202-4 (June
1995), all U.S. Government End Users acquire Covered Code with only those rights set forth herein.
11. Miscellaneous
This License represents the complete agreement concerning subject matter hereof. If any provision of this License
is held to be unenforceable, such provision shall be reformed only to the extent necessary to make it enforceable.
This License shall be governed by California law provisions (except to the extent applicable law, if any, provides
otherwise), excluding its conflict-of-law provisions. With respect to disputes in which at least one party is a citizen
of, or an entity chartered or registered to do business in the United States of America, any litigation relating to this
License shall be subject to the jurisdiction of the Federal Courts of the Northern District of California, with venue
lying in Santa Clara County, California, with the losing party responsible for costs, including without limitation, court
costs and reasonable attorneys' fees and expenses. The application of the United Nations Convention on Contracts
for the International Sale of Goods is expressly excluded. Any law or regulation which provides that the language of
73
DEU
8. Termination
8.1. This License and the rights granted hereunder will terminate automatically if You fail to comply with terms
herein and fail to cure such breach within 30 days of becoming aware of the breach. All sublicenses to the Covered
Code which are properly granted shall survive any termination of this License. Provisions which, by their nature,
must remain in effect beyond the termination of this License shall survive.
Anhang  Open Source Announcement
a contract shall be construed against the drafter shall not apply to this License.
12. Responsibility for claims
As between Initial Developer and the Contributors, each party is responsible for claims and damages arising,
directly or indirectly, out of its utilization of rights under this License and You agree to work with Initial Developer and
Contributors to distribute such responsibility on an equitable basis. Nothing herein is intended or shall be deemed
to constitute any admission of liability.
13. Multiple-licensed code
Initial Developer may designate portions of the Covered Code as "Multiple-Licensed". "Multiple-Licensed" means
that the Initial Developer permits you to utilize portions of the Covered Code under Your choice of the MPL or the
alternative licenses, if any, specified by the Initial Developer in the file described in Exhibit A.
Exhibit A - Mozilla Public License.
"The contents of this file are subject to the Mozilla Public License Version 1.1 (the "License"); you may not use this
file except in compliance with the License. You may obtain a copy of the License at http://www.mozilla.org/MPL/
Software distributed under the License is distributed on an "AS IS" basis, WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND,
either express or implied. See the License for the specific language governing rights and limitations under the
License.
OpenSSL License
The OpenSSL toolkit stays under a dual license, i.e. both the conditions of the OpenSSL License and the original
SSLeay license apply to the toolkit. See below for the actual license texts. Actually both licenses are BSD-style
Open Source licenses. In case of any license issues related to OpenSSL please contact openssl-core@openssl.org.
OpenSSL License
Copyright (c) 1998-2007 The OpenSSL Project. All rights reserved.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that
the following conditions are met:
1. Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software must display the following
acknowledgment: "This product includes software developed by the OpenSSL Project for use in the
OpenSSL Toolkit. (http://www.openssl.org/)"
4. The names "OpenSSL Toolkit" and "OpenSSL Project" must not be used to endorse or promote products
derived from this software without prior written permission. For written permission, please contact
openssl-core@openssl.org.
5. Products derived from this software may not be called "OpenSSL" nor may "OpenSSL" appear in their
names without prior written permission of the OpenSSL Project.
6. Redistributions of any form whatsoever must retain the following acknowledgment: "This product includes
software developed by the OpenSSL Project for use in the OpenSSL Toolkit (http://www.openssl.org/)"
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE OpenSSL PROJECT ``AS IS'' AND ANY EXPRESSED OR IMPLIED
WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY
AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE OpenSSL
PROJECT OR ITS CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL,
EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF
SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION)
HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY,
OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS
SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
74
Anhang  Open Source Announcement
This product includes cryptographic software written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). This product
includes software written by Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com).
Original SSLeay License
Copyright (C) 1995-1998 Eric Young (eay@cryptsoft.com) All rights reserved.
This library is free for commercial and non-commercial use as long as the following conditions are aheared
to. The following conditions apply to all code found in this distribution, be it the RC4, RSA, lhash, DES, etc.,
code; not just the SSL code. The SSL documentation included with this distribution is covered by the same
copyright terms except that the holder is Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com).
Copyright remains Eric Young's, and as such any Copyright notices in the code are not to be removed. If
this package is used in a product, Eric Young should be given attribution as the author of the parts of the
library used. This can be in the form of a textual message at program startup or in documentation (online or
textual) provided with the package.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that
the following conditions are met:
1. Redistributions of source code must retain the copyright notice, this list of conditions and the following
disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software must display the following
acknowledgement:
"This product includes cryptographic software written by Eric Young (eay@cryptsoft.com)"
The word 'cryptographic' can be left out if the rouines from the library being used are not cryptographic
related :-).
4. If you include any Windows specific code (or a derivative thereof) from the apps directory (application
code) you must include an acknowledgement: "This product includes software written by Tim Hudson
(tjh@cryptsoft.com)"
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY ERIC YOUNG ``AS IS'' AND ANY EXPRESS OR IMPLIED
WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY
AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE AUTHOR
OR CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR
CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE
GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER
CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR
TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS
SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
The licence and distribution terms for any publically available version or derivative of this code cannot be
changed. i.e. this code cannot simply be copied and put under another distribution licence [including the
GNU Public Licence.]
The FreeType Project LICENSE
2006-Jan-27 Copyright 1996-2002, 2006 by David Turner, Robert Wilhelm, and Werner Lemberg
Introduction
The FreeType Project is distributed in several archive packages; some of them may contain, in addition to
the FreeType font engine, various tools and contributions which rely on, or relate to, the FreeType Project.
This license applies to all files found in such packages, and which do not fall under their own explicit
license. The license affects thus the FreeType font engine, the test programs, documentation and
makefiles, at the very least.
This license was inspired by the BSD, Artistic, and IJG (Independent JPEG Group) licenses, which all
encourage inclusion and use of free software in commercial and freeware products alike. As a consequence,
its main points are that:
75
DEU
This package is an SSL implementation written by Eric Young (eay@cryptsoft.com).
The implementation was written so as to conform with Netscapes SSL.
Anhang  Open Source Announcement
o We don't promise that this software works. However, we will be interested in any kind of bug reports.
(`as is' distribution)
o You can use this software for whatever you want, in parts or full form, without having to pay us.
(`royalty-free' usage)
o You may not pretend that you wrote this software. If you use it, or only parts of it, in a program, you
must acknowledge somewhere in your documentation that you have used the FreeType code. (`credits')
We specifically permit and encourage the inclusion of this software, with or without modifications, in
commercial products. We disclaim all warranties covering The FreeType Project and assume no liability
related to The FreeType Project.
Finally, many people asked us for a preferred form for a credit/disclaimer to use in compliance with this
license. We thus encourage you to use the following text:
"""
Portions of this software are copyright ?<year> The FreeType
Project (www.freetype.org). All rights reserved.
"""
Please replace <year> with the value from the FreeType version you actually use.
Legal Terms
0. Definitions
Throughout this license, the terms `package', `FreeType Project', and `FreeType archive' refer to the set
of files originally distributed by the authors (David Turner, Robert Wilhelm, and Werner Lemberg) as the
`FreeType Project', be they named as alpha, beta or final release.
`You' refers to the licensee, or person using the project, where `using' is a generic term including compiling
the project's source code as well as linking it to form a `program' or `executable'. This program is referred to
as `a program using the FreeType engine'.
This license applies to all files distributed in the original FreeType Project, including all source code,
binaries and documentation, unless otherwise stated in the file in its original, unmodified form as distributed
in the original archive. If you are unsure whether or not a particular file is covered by this license, you must
contact us to verify this.
The FreeType Project is copyright (C) 1996-2000 by David Turner, Robert Wilhelm, and Werner Lemberg. All
rights reserved except as specified below.
1. No Warranty
THE FREETYPE PROJECT IS PROVIDED `AS IS' WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EITHER EXPRESS
OR IMPLIED, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS
FOR A PARTICULAR PURPOSE. IN NO EVENT WILL ANY OF THE AUTHORS OR COPYRIGHT HOLDERS
BE LIABLE FOR ANY DAMAGES CAUSED BY THE USE OR THE INABILITY TO USE, OF THE FREETYPE
PROJECT.
2. Redistribution
This license grants a worldwide, royalty-free, perpetual and irrevocable right and license to use, execute,
perform, compile, display, copy, create derivative works of, distribute and sublicense the FreeType Project
(in both source and object code forms) and derivative works thereof for any purpose; and to authorize
others to exercise some or all of the rights granted herein, subject to the following conditions:
o Redistribution of source code must retain this license file (`FTL.TXT') unaltered; any additions, deletions
or changes to the original files must be clearly indicated in accompanying
documentation. The
copyright notices of the unaltered, original files must be preserved in all copies of source files.
o Redistribution in binary form must provide a disclaimer that states that the software is based in part
of the work of the FreeType Team, in the distribution documentation. We also encourage you to put an
URL to the FreeType web page in your documentation, though this isn't mandatory.
These conditions apply to any software derived from or based on the FreeType Project, not just the
unmodified files. If you use our work, you must acknowledge us. However, no fee need be paid to us.
76
Anhang  Open Source Announcement
3. Advertising
Neither the FreeType authors and contributors nor you shall use the name of the other for commercial,
advertising, or promotional purposes without specific prior written permission.
As you have not signed this license, you are not required to accept it. However, as the FreeType Project
is copyrighted material, only this license, or another one contracted with the authors, grants you the right
to use, distribute, and modify it. Therefore, by using, distributing, or modifying the FreeType Project, you
indicate that you understand and accept all the terms of this license.
4. Contacts
There are two mailing lists related to FreeType:
o freetype@nongnu.org
Discusses general use and applications of FreeType, as well as future and wanted additions to the
library and distribution. If you are looking for support, start in this list if you haven't found anything to
help you in the documentation.
o freetype-devel@nongnu.org
Discusses bugs, as well as engine internals, design issues, specific licenses, porting, etc.
Our home page can be found at
http://www.freetype.org
BSD License
Copyright (C) 2007 Apple Inc.
All rights reserved.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that
the following conditions are met:
* Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer.
* Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.
* Neither the name of the <organization> nor the names of its contributors may be used to endorse or
promote products derived from this software without specific prior written permission.
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE COPYRIGHT HOLDERS AND CONTRIBUTORS "AS IS" AND ANY
EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES
OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT
SHALL <COPYRIGHT HOLDER> BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL,
EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF
SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES;
LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON
ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT (INCLUDING
NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE, EVEN IF
ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
77
DEU
We suggest, but do not require, that you use one or more of the following phrases to refer to this software
in your documentation or advertising materials: `FreeType Project', `FreeType Engine', `FreeType library', or
`FreeType Distribution'.
Memo
Memo
Download PDF

advertising