TLM220i | Stanley TLM220i LASER DISTANCE METER instruction manual

77-116
Stanley TLM 220i
1
2
3
4
6
5
8
7
9
10
12
11
14
13
15
2
1
2
3
4
1
3
7
8
7
5
4
6
6
5
Gebrauchsanweisung
Sicherheitshinweise
Deutsch
Verwendete Symbole
Die verwendeten Symbole haben folgende Bedeutung:
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Stanley TLM 220i.

Lesen Sie die Sicherheitshinweise und die Gebrauchs-
WARNUNG
Gebrauchsgefahr oder sachwidrige Verwendung, die schwere
Personenschäden oder den Tod bewirken kann.
anweisung vor der Inbetriebnahme des Produkts sorgfältig durch.

VORSICHT:
Gebrauchsgefahr oder sachwidrige Verwendung, die geringe Personenschäden, aber erhebliche Sach-, Vermögens- oder Umweltschäden
bewirken kann.
Der Betreiber hat sicherzustellen, dass alle Benutzer diese Hinweise
verstehen und befolgen.
Inhalt
)
Nutzungsinformation, die dem Benutzer hilft, das Produkt technisch richtig und effizient einzusetzen.
Sicherheitshinweise ................................................................... 1
Inbetriebnahme............................................................................ 4
Menüfunktionen .......................................................................... 6
Bedienung....................................................................................... 8
Messen............................................................................................. 9
Funktionen ..................................................................................... 9
Anhang........................................................................................... 14
Verwendungszweck
Bestimmungsgemässe Verwendung
•
•
•
Messen von Distanzen
Berechnungen von Funktionen, z. B. Flächen und Volumen
Messen von Neigungen
Sachwidrige Verwendung
•
•
•
•
•
•
Stanley TLM 220i 773938a d
1
Verwendung des Produktes ohne Instruktion
Verwendung ausserhalb der Einsatzgrenzen
Unwirksammachen von Sicherheitseinrichtungen und Entfernen von
Hinweis- und Warnschildern
Öffnen des Produktes mit Werkzeugen (Schraubenzieher etc.)
Durchführung von Umbauten oder Veränderungen am Produkt
Verwendung von Zubehör anderer Hersteller, das von Stanley nicht
empfohlen wird
Sicherheitshinweise
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
•
•
•
•
Bewusstes oder leichtsinniges Hantieren auf Gerüsten, beim Besteigen
von Leitern, beim Messen in der Nähe laufender Maschinen oder
offener Maschinenelemente oder Anlagen
Direktes Zielen in die Sonne
Absichtliche Blendung Dritter; auch bei Dunkelheit
Ungenügende Absicherung des Messstandortes (z.B.: Durchführung
von Messungen an Strassen, auf Baustellen, etc.)
•
•
•
Gebrauchsgefahren

VORSICHT:
Vorsicht vor fehlerhaften Messungen beim Verwenden eines
defekten Produkts, nach einem Sturz oder anderen unerlaubten Beanspruchungen bzw. Veränderungen des Produkts.
Einsatzgrenzen
)
Er versteht die Schutzinformationen auf dem Produkt und die Instruktionen in der Gebrauchsanweisung.
Er kennt die ortsüblichen, betrieblichen Unfallverhütungsvorschriften.
Er benachrichtigt Stanley, sobald am Produkt Sicherheitsmängel
auftreten.
Siehe Kapitel "Technische Daten".
Der Stanley TLM ist für den Einsatz in dauernd für Menschen bewohnbarer
Gegenmassnahmen:
Führen Sie periodisch Kontrollmessungen durch. Besonders nach über-
Atmosphäre geeignet. Das Produkt darf nicht in explosionsgefährdeter
oder aggressiver Umgebung eingesetzt werden.
mässiger Beanspruchung des Produkts, und vor und nach wichtigen Messaufgaben. Achten Sie auch auf die Sauberkeit der Optik und eventuelle
Verantwortungsbereiche
mechanische Beschädigungen der Anschläge am Stanley TLM.
Verantwortungsbereich des Herstellers der Originalausrüstung:
Stanley Europe, Egide Walschaertsstraat 14-16, 2800 Mechelen,
Belgium (kurz Stanley):
Stanley ist verantwortlich für die sicherheitstechnisch einwandfreie Liefe-

VORSICHT:
Bei der Verwendung des Produktes zur Abstandsmessung oder zur
Positionierung von bewegten Objekten (z.B. Kran, Baumaschinen, Plattformen, ...) können durch nicht vorhersehbare Ereignisse Fehlmessungen
auftreten.
rung des Produktes inklusive Gebrauchsanweisung.
Verantwortungsbereich des Herstellers von Fremdzubehör:
Gegenmassnahmen:
Verwenden Sie das Produkt nur als Mess-Sensor und nicht als Steuerungs-
)
Hersteller von Fremdzubehör für den Stanley TLM sind verantwortlich für die Entwicklung, Umsetzung und Kommunikation von Sicherheitskonzepten für ihre Produkte und deren Wirkung in Kombination mit
dem Stanley Produkt.
gerät. Ihr System muss so ausgelegt und betrieben werden, dass bei einer
Fehlmessung, Störung des Produktes oder Ausfall der Stromversorgung
Verantwortungsbereich des Betreibers:
durch geeignete Sicherheitseinrichtungen (z.B. Sicherheits-Endschalter)

sichergestellt ist, dass kein Schaden entstehen kann.
WARNUNG
Der Betreiber ist verantwortlich für die bestimmungsgemässe
Verwendung der Ausrüstung, den Einsatz seiner Mitarbeiter, deren
Instruktion und die Betriebssicherheit der Ausrüstung.

WARNUNG:
Leere Batterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden.
Geben sie diese zur umweltgerechten Entsorgung bei entsprechenden
Sammelstellen gemäss nationaler oder lokaler Bestimmungen ab.
Für den Betreiber gelten folgende Pflichten:
Sicherheitshinweise
2
Stanley TLM 220i 773938a d
Das Produkt darf nicht im Hausmüll entsorgt werden.
Laserklassifizierung
Entsorgen Sie das Produkt sachgemäss.
Integrierter Distanzmesser
Befolgen Sie die nationalen, länderspezifischen Entsorgungsvor-
Der Stanley TLM erzeugt einen sichtbaren Laserstrahl, der auf der Geräte-
schriften.
vorderseite austritt.
Schützen Sie das Produkt jederzeit vor dem Zugriff unberechtigter
Das Produkt entspricht der Laserklasse 2 gemäss:
Personen.
•
IEC60825-1 : 2007 "Sicherheit von Lasereinrichtungen"
Laserklasse 2 Produkte:
Blicken Sie nicht in den Laserstrahl und richten Sie ihn nicht unnötig auf
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
Als elektromagnetische Verträglichkeit bezeichnen wir die Fähigkeit des
andere Personen. Der Schutz des Auges wird üblicherweise durch Abwen-
Produktes, in einem Umfeld mit elektromagnetischer Strahlung und elek-
dungsreaktionen einschliesslich des Lidschlussreflexes bewirkt.
trostatischer Entladung einwandfrei zu funktionieren, ohne elektromagne-

WARNUNG:
Direkter Blick in den Laserstrahl mit optischen Hilfsmitteln (wie z.B.
Ferngläser, Fernrohre) kann gefährlich sein.
tische Störungen in anderen Geräten zu verursachen.

WARNUNG:
Der Stanley TLM erfüllt die strengen Anforderungen der einschlägigen Richtlinien und Normen. Trotzdem kann die Möglichkeit einer Störung
anderer Geräte nicht gänzlich ausgeschlossen werden.
Gegenmassnahmen:
Mit optischen Hilfsmitteln nicht in den Laserstrahl blicken.


VORSICHT:
Führen Sie keine Reparaturen am Produkt durch. Wenden Sie sich
im Fall eines Defekts an Ihren Händler.
VORSICHT:
Der Blick in den Laserstrahl kann für das Auge gefährlich sein.
Gegenmassnahmen:
Nicht in den Laserstrahl blicken. Achten Sie darauf, dass der Laserstrahl
ober- oder unterhalb der Augenhöhe verläuft.
Stanley TLM 220i 773938a d
3
Sicherheitshinweise
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
GB
D
F
I
E
P
NL
Beschilderung
Inbetriebnahme
Batterien einsetzen/ersetzen
Laserstrahlung
Nicht in den Strahl blicken
Laserklasse 2
nach IEC 60825-1:2007
Max. Ausgangsleistung *:
<1mW
Wellenlänge:
620-690nm
Strahldivergenz
0.16 x 0.6 mrad
Impulsdauer
1 x 10 -9 s
Siehe Skizze {A}
Batteriefachdeckel abnehmen und Handschlaufe anbringen.
2
Batterien polrichtig einsetzen.
3
Batteriefach wieder schliessen. Batterien wechseln, wenn dieses
Symbol
N
S
DK
FIN
RUS
PL
Position des Typenschildes siehe letzte Seite!
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Inbetriebnahme
1
)
)
dauerhaft im Display blinkt.
Vor längerem Nichtgebrauch die Batterie wegen Korrosionsgefahr entfernen.
Nur Alkaline Batterien oder Akkus verwenden.
Referenzumschaltung (Multifunktionales Endstück)
Siehe Skizze {B}
Das Gerät kann für folgende Messsituationen adaptiert werden:
•
Für Messungen von einer Kante, klappen Sie den Anschlagwinkel aus
bis er zum ersten Mal einrastet. Siehe Skizze {C}.
• Für Messungen aus einer Ecke, klappen Sie den Anschlagwinkel aus bis
er einrastet, schieben Sie dann den Anschlagwinkel mit einem leichten
Druck zur rechten Seite, der Anschlagwinkel lässt sich nun ganz
ausklappen. Siehe Skizze {D}.
Ein integrierter Sensor erkennt die Position des Anschlagwinkels und passt
den Nullpunkt des Gerätes an.
4
Stanley TLM 220i 773938a d
Ergebnisleiste voneinander ab. Durch ein rotes Dreieck zeigt dieser Bild-
Tastatur
schirmabschnitt zudem an, ob das gewählte Messprogramm eine Detailan-
Siehe Skizze {E}:
1
ON (Ein / Messen) - Taste
2
Digitaler Zielsucher - Taste
3
Longrange - Taste
4
Plus (+) - Taste
5
Funktions - Taste
6
Minus (-) - Taste
7
Fläche / Volumen - Taste
8
Menü / Ist Gleich - Taste
9
Indirekte Messung (Pythagoras) - Taste
zeige anbietet.
1
Programmauswahl mit Messanleitung
2
Programmauswahl- Submenü
3
Libelle
4
Timer
5
Messfeld
GB
D
F
I
E
P
NL
Submenü, das eine Vorausschau auf die Messprogramme gewährt, die über
N
S
8 Statusleiste mit (Laser ON, Reference-Ebene, Anzeige Longrange
DK
Mode, Offset, Plus / Minus, Batteriestatus)
FIN
RUS
Anzeige im "digitaler Zielsucher" mode
PL
Digitaler Zielsucher (4-fach Zoom)
GR
Das Gerät verfügt über einen eingebauten digitalen Zielsucher, der das Ziel
H
direkt auf dem Display abbildet. Anhand des eingeblendeten Fadenkreuzes
CZ
kann auch ohne Sichtbarkeit des Lasers zielgenau gemessen werden. Siehe
SK
Skizze {F.2}
LT
Der integrierte farbige digitale Zielsucher ist im Aussenbereich eine grosse
EST
Hilfe und kann in jeder Funktion aufgerufen werden. Grössere Distanzen
LV
sowie genaue Messungen auf Detailflächen können sogar im hellen SonnenRO
schein problemlos gemessen werden.
BG
Der 4-fach Zoom unterstützt die individuelle Vergrösserung.
Mehrfachdruck auf dieselbe Taste anwählbar sind.
Drücken Sie die
10 Timer - Taste
11 Trapez - Taste
12 Speicher - Taste
13 Messebene - Taste
14 Dreieckfläche - Taste
15 Clear / Aus - Taste
Anzeige im Normalmode
Siehe Skizze {F.1}.
Die Bildschirmgrafik des Messfensters ist in unterschiedliche Bereiche
unterteilt. Links oben liegt das hellste Feld, es beinhaltet das aktuell ausgewählte Messprogramm. Rechts daneben erscheint das Programm-
Das Messfeld beinhaltet die Einzelmessungen der Messprogramme bezie-
6
Ergebnisleiste
7
Detailanzeige
Taste, um die Funktion zu aktivieren. Drücken Sie die
Taste wiederholt, um von einem 1-fach, über ein 2-fach zum 4-fach
hungsweise eine Reihe einzelner Distanzmessungen. Hierfür sind drei
Zoom zu gelangen.
Zeilen vorgesehen. Eine horizontale Teilung trennt das Messfeld und die
Stanley TLM 220i 773938a d
5
Inbetriebnahme
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Mit der
Taste oder der
Taste kann die Helligkeit des digitalen
6
Neigungssensor kalibrieren
Zielsuchers in 5 Stufen angepasst werden.
7
Libelle im Statusbereich (in °)
Beim Benutzen des digitalen Zielsuchers auf nahe Ziele kommt es
zu Parallaxenfehlern und der Laserpunkt erscheint versetzt in Bezug auf das
Fadenkreuz.
)
8
Offset
9
Stativanbringung
Siehe Skizze {F.2}
Navigation im Menü
1
Zoom- Stufe (1x, 2x, 4x)
Das Menü erlaubt Einstellungen auf Benutzerebene. Das Gerät kann spezi-
2
Timer
fisch auf persönliche Bedürfnisse konfiguriert werden.
3
Libelle
4
Fadenkreuz
5
Neigungswinkel
6
Distanztrackingwert
Durch Drücken der Tasten
7
Bild
Hauptmenüpunkte im Menü.
10 Displaybeleuchtung
Allgemeine Beschreibung
Taste lange drücken, um ins Setup Menü zu gelangen.
oder
navigieren Sie durch die
Taste kurz drücken, um in das Submenü des selektierten Haupt-
Menüfunktionen
menüpunkts zu gelangen.
Durch Drücken der Tasten
Einstellungen
oder
nehmen Sie Änderungen im
Submenü vor.
Im Menü können verschiedene Geräteeinstellungen vorgenommen
Taste lange drücken, um die Einstellungen zu übernehmen.
werden. Eine vertikale Liste reiht die einzelnen Einträge auf. In diesem
Menü ist das Auswahlfeld (Cursor) statisch, wobei sich die Liste in verti-
Mit der Taste
kaler Richtung bewegen lässt. Ausgehend vom Zentrum der Liste fächern
lungen verlassen werden.
kann des Menü jederzeit ohne Speichern der Einstel-
sich die Listeneinträge ihrer Priorität entsprechend nach oben und nach
unten auf. Siehe Skizze {G}.
Im Menü befinden sich die folgenden Punkte:
1
Masseinheiten (Distanzen)
2
Winkeleinheiten
3
Beep
4
Zielsucher-Bild in schwarz / weiss
5
Reset
Menüfunktionen
6
Stanley TLM 220i 773938a d
Einheit für Distanzmessungen einstellen
Displaybeleuchtung (
)
Folgende Einheiten sind einstellbar:
Die Helligkeit im Display kann in sechs Stufen angepasst werden. Stufe 6 ist
die hellste und Stufe 1 ist die dunkelste Einstellung.
Distanz
Fläche
0.000 m²
Volumen
0.000 m³
1.1
0.0000 m
1.2
0.000 m
0.000 m²
0.000 m³
1.3
0.00 m
0.000 m²
0.000 m³
1.4
0.00 ft
0.00 ft²
0.00 ft³
1.5
0'00'' 1/32
0.00 ft²
0.00 ft³
1.6
0'00'' 1/16
0.00 ft²
0.00 ft³
1.7
0'00'' 1/8
0.00 ft²
0.00 ft³
1.8
0'00'' 1/4
0.00 ft²
0.00 ft³
1.9
0.0 in
0.00 ft²
0.00 ft³
1.10
0 1/32 in
0.00 ft²
0.00 ft³
1.11
0 1/16in
0.00 ft²
0.00 ft³
1.12
0 1/8 in
0.00 ft²
0.00 ft³
1.13
0 1/4 in
0.00 ft²
0.00 ft³
1.14
0.000 yd
0.000 yd²
0.000 yd³
Messen mit Stativ (
Messebene angepasst werden. Wählen Sie dazu im Menüpunkt das
Symbol aus. Sie können die Referenz auf das Stativ ein- oder ausschalten.
N
S
Bei der Verwendung des Geräts auf einem Stativ empfehlen wir
DK
die Messung mit der
Taste auszulösen, um Verwackeln zu verhindern.
FIN
Beim Ausschalten des Gerätes wird die Einstellung zurückgesetzt.
RUS
Beep ( )
PL
Sie können den Beep ein- oder ausschalten.
GR
H
Offset ( )
CZ
Ein Offset addiert oder subtrahiert automatisch einen definierten Wert
SK
von allen Messungen. Diese Funktion erlaubt es Toleranzen zu berücksichLT
tigen (z.B. Rohmasse im Vergleich zu Fertigmassen). Wenn Sie im Menü
EST
die Offset Funktion ausgewählt haben, passen Sie nun den Wert mit der
LV
oder der
Taste an. Bei längerem Tastendruck werden die Werte
RO
entsprechend schneller verändert. Wenn Sie den gewünschten Offsetwert
BG
erreicht haben, bestätigen Sie diesen mit der
Taste. Solange der
Die entsprechende Einstellung ist anschliessend im Display zu sehen
Folgende Einheiten sind für die Neigungsmessungen einstellbar
Einheiten für die
Neigung
+/- 0.0°
0.00%
mm/m
in/ft
Stanley TLM 220i 773938a d
.
)
)
Einheit für Neigungsmessungen einstellen
2.1
2.2
2.3
2.4
)
Um korrekte Messungen mit einem Stativ ausführen zu können, muss die
GB
D
F
I
E
P
NL
Offset Wert eingestellt ist, erscheint im Display das entsprechende Symbol
oder
7
.
Menüfunktionen
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Zielsucher-Bild schwarz / weiss (
)
Bedienung
Die Displayanzeige im Viewfinder-Mode kann auf schwarz / weiss umge-
Ein-/Ausschalten
schaltet werden.
Gerät und Laser werden eingeschaltet. Das Batteriesymbol wird
Libelle im Statusbereich (
)
bis zur nächsten Tastenbetätigung angezeigt.
Die Libelle (in °) im Statusbereich kann ein oder ausgeschaltet werden.
Ein langer Tastendruck schaltet das Gerät aus.
Das Gerät schaltet sich ausserdem nach sechs Minuten ohne Tastenbetäti-
Reset - zurückstellen auf Werkseinstellung
( )
gung automatisch aus.
CLEAR - Taste
Sie können den Reset aktivieren. Wenn Sie die Menüfunktion Reset wählen
und bestätigen, nimmt das Gerät wiederum die Werkseinstellungen an,
Die letzte Aktion wird rückgängig gemacht. Im Zuge einer
Stack und Memory werden gelöscht.
Flächen- oder Volumenfunktion können Einzelmessungen schritt-
)
weise gelöscht und neu gemessen werden.
Alle selbstgewählten Einstellungen als auch gespeicherte Werte
gehen hierbei verloren.
Neigungssensor kalibrieren (
Messebene einstellen
)
Standardeinstellung ist die hintere Messebene.
Sie können den Neigungssensor im Gerät kalibrieren. Die Kalibrierung
Taste drücken - die nächste Messung wird ab Vorderkante ausge-
erfordert zwei Messungen auf einer ebenen Fläche.
Wählen Sie im Menü den Kalibriermode
1.
3.
durch.
Nach einer Messung, springt die Messebene automatisch auf die Standard-
.
Drehen Sie das Gerät horizontal um 180°
einstellung (hintere Messebene) zurück. Siehe Skizze {H}.
.
Taste lange drücken, um die Messebene dauerhaft nach vorne zu
Taste drücken und bestätigen, dass das Gerät um 180° gedreht
stellen.
wurde.
4.
. Die Umstellung der Messebene wird durch einen verän-
derten Beep signalisiert.
Führen Sie auf einer ebenen Fläche eine erste Messung
Das Gerät bestätigt die Messung mit
2.
löst
.
Taste drücken, um die Messebene wieder nach hinten zu stellen.
Taste drücken und zweite Messung machen. Das Gerät bestätigt
die Messung mit
.
Der Neigungssensor ist kalibiert.
Bedienung
8
Stanley TLM 220i 773938a d
Messen
Funktionen
Einzeldistanzmessung
Übersicht der Programmicons
Laser wird aktiviert. Ein zweiter Druck löst die Distanzmessung
Messprogramm
aus. Das Ergebnis wird unmittelbar angezeigt.
Icon
Messung
1-2-3
Detailanzeige
1-2-3
einfache Distanzmessung
Minimum-/Maximum-Messung
Flächenmessung
Diese Funktion erlaubt es die minimale bzw. maximale Distanz von einem
bestimmten Messpunkt aus zu bestimmen, sowie Abstände abzutragen.
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Volumenmessung
Siehe Skizze {I}
hören. Bewegen Sie dann den Laserpunkt grosszügig um den Ziel-
Trapezmessung 1
(über 3 Distanzen)
Trapezmessung 2 (über 2
Distanzen und 1 Winkel)
Pythagorasberechnung 1
punkt (z.B. die Ecke in einem Raum).
Pythagorasberechnung 2
Die Bestimmung von Raumdiagonalen (Maximalwert) oder aber die Horizontaldistanzen (Minimalwert) sind mögliche Anwendungen.
Taste drücken und diese gedrückt halten, bis Sie einen Beep
Taste drücken, um die Dauermessung zu stoppen. Die entsprechenden Maximal- und Minimalwerte erscheinen in der Anzeige,
Pythagorasberechnung 3
sowie der zuletzt gemessene Wert in der Hauptzeile.
Neigungsmessung
Laser kontinuierlich (
Direkte Horizontaldistanz
)
Taste beim Einschalten des Gerätes gedrückt halten, bis das
Symbol im Display permanent erscheint und ein Beep ertönt. Mit jedem
weiteren Drücken der
Dreieckflächenmessung
Taste wird eine Distanzmessung ausgelöst.
Taste lange drücken, um das Gerät und den Laser Dauerbetrieb
Absteckfunktion
auszuschalten.
)
Ist der Laser im Dauerbetrieb, schaltet das Gerät nach 15 Minuten
automatisch ab.
Stanley TLM 220i 773938a d
9
GB
D
F
I
E
P
NL
Messen
GB
D
F
I
E
P
NL
Addition / Subtraktion
Trapezmessung 1
Distanz messen.
Siehe Skizze {J}.
Die nächste Messung wird zur vorhergehenden addiert.
Taste einmal drücken. Das Symbol
Die nächste Messung wird von der vorhergehenden subtrahiert.
Dieses Vorgehen bei Bedarf wiederholen.
Taste drücken, das Resultat wird dann jeweils in der Hauptzeile
dargestellt, der vorhergehende Wert in der zweiten Zeile.
messen (z.B. Breite).
Taste drücken und drittes Längenmass
messen (z.B. Höhe 2).
Drücken Sie die Taste
lange, um zusätzliche Informationen zur
Trapezmessung, wie zum Beispiel Neigungswinkel
, Trapezfläche
,
anzuzeigen.
Trapezmessung 2
Siehe Skizze {K}.
Taste zweimal drücken. Das Symbol
erscheint im Display.
Taste drücken und erstes Längenmass
Taste drücken und zweites Längenmass
messen.
und Neigungswinkel
messen.
)
Neigungswinkel werden zwischen + 45° und - 45° gemessen.
Das Ergebnis wird in der Hauptzeile angezeigt.
Drücken Sie die Taste
lange, um zusätzliche Informationen zur
Trapezmessung, wie zum Beispiel Neigungswinkel
, Trapezfläche
,
anzuzeigen.
, Wandfläche
, Deckenflä-
Neigungsmessung
.
Funktionen
Taste drücken und zweites Längenmass
lange, um zusätzliche Rauminformationen
anzuzeigen, wie zum Beispiel Umfang
che
messen (z.B. Höhe 1).
Das Ergebnis wird in der Hauptzeile angezeigt.
N
Der letzte Schritt wird rückgängig gemacht.
S
DK Fläche
Taste einmal drücken. Das Symbol
erscheint im Display.
FIN
Taste drücken und erstes Längenmass
messen (z.B. Länge).
RUS
Taste
drücken
und
zweites
Längenmass
messen (z.B. Breite).
PL
GR Das Ergebnis wird in der Hauptzeile dargestellt.
H
Drücken Sie die Taste
lange, um den Umfang
anzuzeigen.
CZ
SK Volumen
Taste zweimal drücken. Das Symbol
erscheint im Display.
LT
Taste drücken und erstes Längenmass
messen (z.B. Länge).
EST
LV
Taste drücken und zweites Längenmass
messen (z.B. Breite).
RO
Taste drücken und drittes Längenmass
messen (z.B. Höhe).
BG Das Ergebnis wird in der Hauptzeile dargestellt.
Drücken Sie die Taste
erscheint im Display.
Taste drücken und erstes Längenmass
)
10
Der Neigungssensor misst Neigungen zwischen ± 45°.
Stanley TLM 220i 773938a d
)
)
)
Der Infocode i 160 bedeutet, dass das Gerät ausserhalb des zulässigen Bereichs eingesetzt wird.
Siehe Skizze {O}.
Eingabe der Absteckabstände:
Das Gerät sollte während der Messung von Neigungen möglichst
ohne Querneigung gehalten werden (max. 10°).
Taste dreimal drücken - im Display erscheint das Absteckfunktion Symbol
.
Wird das Gerät mehr als ± 10° seitlich gekippt gehalten, erscheint
auf dem Display der Infocode i 156, der bedeutet, dass das Gerät zu stark
gekippt ist.
Mit
)
Tastendruck werden die Werte schneller verändert.
Die Einheiten der Neigungsanzeige werden im Menü eingestellt.
Taste einmal drücken - Neigungssensor wird aktiviert. Im
Display erscheint das Symbol
eingegeben kann dieser mit Taste
bestätigt werden.
Wert (b)
Taste drücken, um die Neigung und die Distanz zu messen. Siehe
kann mit
und
entsprechend eingegeben werden.
Ebenfalls wird der definierte Wert (b) mit der
Skizze {L}.
Anschliessend wird mit der Taste
Taste bestätigt.
die Lasermessung gestartet und der
entsprechende Absteckabstand wird in der Hauptzeile zwischen dem
Direkte Horizontaldistanz
Absteckpunkt (zuerst a und anschliessend b) und dem Gerät (hintere
Taste zweimal drücken, im Display erscheint folgendes Symbol
Messebene) im Display angezeigt.
.
Wird der Stanley TLM langsam entlang der Abstecklinie bewegt, dann
Taste drücken - Neigung und Distanz wird gemessen. In der
verringert sich der angezeigte Abstand. Bei einer Entfernung von 0.1m zum
Hauptzeile wird die daraus resultierende direkte Horizontaldi-
nächsten Absteckpunkt beginnt das Gerät zu piepen.
stanz als Ergebnis angezeigt.
Die Pfeile im Display
lange, um zusätzliche Informationen zur
Messung, wie zum Beispiel den Neigungswinkel
Distanz
können die Werte (zunächst a und anschliessend b) für
Ist der gewünschte Wert (a)
. Die Neigung wird je nach
Einstellung kontinuierlich angezeigt.
Drücken Sie die Taste
und
die gewünschten Absteckdistanzen angepasst werden. Bei längerem
und die Indirekte Höhe
zeigen zusätzlich, in welche Richtung der
Stanley TLM bewegt werden muss, um den definierten Abstand (je a oder
, die gemessene
b) zu erreichen. Sobald der Absteckpunkt erreicht ist, erscheint das
anzuzeigen.
Symbol
Siehe Skizze {M}.
im Display.
Die Funktion kann jederzeit mit der Taste
Absteckfunktion
abgebrochen werden.
Dreieckfläche
Zwei unterschiedliche Abstände (a und b) können im Gerät eingegeben
werden und dann zum Abtragen von definierten Messlängen verwendet
Die Fläche eines Dreiecks kann durch die Messung der drei Seiten
werden, z.B. bei der Montage von Holzunterkonstruktionen.
berechnet werden. Siehe Skizze {N}.
Stanley TLM 220i 773938a d
11
Funktionen
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Taste einmal drücken - im Display erscheint das Dreiecksymbol
z.B. Zum Messen von Gebäudehöhen/-breiten. Vorteilhaft ist die Messung
.
mit Hilfe eines Statives, wenn die Höhe mit zwei oder drei Strecken
Taste drücken und erste Seite des Dreiecks
Taste drücken und zweite Seite des Dreiecks
Taste drücken und dritte Seite des Dreiecks
Das Ergebnis
bestimmt wird.
messen.
Taste einmal drücken, im Display erscheint folgendes Symbol
messen.
. Der Laser ist eingeschaltet.
messen.
Oberer Punkt (1) anzielen und Messung auslösen
wird in der Hauptzeile angezeigt.
Taste lange drücken, um zusätzliche Informationen zur Messung,
möglichst horizontal halten.
wie den durch die beiden ersten Messungen eingeschlossenen
Raumwinkel
und den Dreieckumfang
. Nach der
ersten Messung wird der Wert übernommen. Das Gerät
Taste gedrückt halten, um die Dauermessung auszulösen
zu erhalten.
,
das Gerät grosszügig um den idealen Messpunkt schwenken.
Indirekte Messung
Taste drücken, um die Dauermessung (2) zu stoppen. Das
Das Gerät kann Distanzen mit dem Pythagoras-Satz berechnen.
Ergebnis wird in der Hauptzeile, die Teilmessergebnisse in den
Zusatzzeilen dargestellt.
Dieses Verfahren ist hilfreich, wenn die zu messende Distanz schwierig zu
erreichen ist.
Drücken Sie die Taste
)
Messung der Winkel des Dreiecks
Stellen Sie sicher, dass Sie sich an die vorgegebene Messabfolge
•
•
und
anzuzeigen.
Indirekte Messung - Bestimmen einer Strecke mit 3 Hilfsmessungen
halten:
•
lange, um zusätzliche Informationen zur
Alle Zielpunkte müssen vertikal oder horizontal in einer Wandebene
liegen.
Beste Ergebnisse erzielen Sie, wenn das Gerät um einen festen Punkt
gedreht wird (z.B. Anschlagwinkel voll ausgeklappt und Gerät an einer
Wand angelegt) oder das Gerät wird auf einem Stativ montiert.
Für die Messung kann die Minimum-/Maximum- Funktion aufgerufen
werden - siehe Erklärung unter "Messen -> Minimum-/MaximumMessung". Der Minimalwert wird für Messungen die rechtwinklig zum
Ziel sein müssen, die maximale Distanz bei allen anderen Messungen
heran-gezogen.
Siehe Skizze {Q}
Taste zweimal drücken, im Display erscheint folgendes Symbol
. Der Laser ist eingeschaltet.
Oberer Punkt (1) anzielen und Messung auslösen. Nach der ersten
Messung wird der Wert übernommen. Das Gerät möglichst horizontal halten.
Taste gedrückt halten, um die Dauermessung auszulösen
,
das Gerät grosszügig um den idealen Messpunkt schwenken.
Indirekte Messung - Bestimmen einer Strecke mit 2 Hilfsmessungen
Taste drücken, um die Dauermessung (2) zu stoppen. Wert wird
Siehe Skizze {P}.
übernommen.
Funktionen
12
Stanley TLM 220i 773938a d
Unteren Punkt anzielen und
Messung (3) auszulösen
Taste drücken um die dritte
Konstantenspeicher
. Das Ergebnis wird in der Haupt-
Speichern einer Konstante
zeile, die Teilmessergebnisse in den Zusatzzeilen dargestellt.
Drücken Sie die Taste
Beispiel die Teilstrecken
Es ist möglich, einen oft benötigten Wert zu speichern und regelmässig
lange, um zusätzliche Informationen, wie zum
,
und die Minimaldistanz
aufzurufen z.B die Höhe eines Raumes. Distanz messen und die
anzu-
Taste
so lange gedrückt halten, bis das Gerät die Speicherung durch einen Beep
zeigen.
signalisiert.
Indirekte Messung - Bestimmen einer Teilstrecke mit 3
Hilfsmessungen
Aufruf der Konstante
Taste zweimal drücken, um die Konstante aufzurufen. Mit der
Siehe Skizze {R}.
Taste
z.B. Bestimmung der Höhe zwischen Punkt 1 und Punkt 2 mit drei
Messpunkten.
Historischer Speicher
Taste dreimal drücken, im Display erscheint folgendes Symbol
Taste einmal drücken, um die letzten 20 gemessenen Werte in
. Der Laser ist eingeschaltet.
umgekehrter Reihenfolge anzusehen.
Oberen Punkt (1) anzielen.
Die
Taste drücken und Messung auslösen
. Nach der ersten
und die
Taste können zum Navigieren verwendet werden.
Taste drücken, um ein Ergebnis aus der Hauptzeile zum Weiter-
Messung wird der Wert übernommen.
Messung auslösen
kann diese zum Weiterrechnen verwendet werden.
rechnen zu verwenden.
. Nach der zweiten Messung wird der Wert
Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten
übernommen.
und
werden alle
Werte im Historienspeicher gelöscht.
Taste gedrückt halten, um die Dauermessung auszulösen
.
Das Gerät grosszügig um den idealen Messpunkt schwenken.
Taste drücken, um die Dauermessung zu beenden. Das Ergebnis
wird in der Hauptzeile, die Teilmessergebnisse in den Zusatzzeilen
dargestellt.
Drücken Sie die Taste
Messung der Teilstrecken
Stanley TLM 220i 773938a d
lange, um zusätzliche Informationen zur
und
anzuzeigen.
13
Funktionen
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Longrange Mode (
)
Taste drücken. Das Symbol
Anhang
erscheint im Display.
Falls bei ungünstigen Bedingungen (starker Sonnenschein oder sehr
Anzeigehinweise
schwach reflektierender Zieloberfläche) die Reichweite des Geräts redu-
Alle Anzeigehinweise werden entweder mit
ziert ist, erlaubt der Longrange Mode trotzdem Messungen über grössere
Die folgenden Fehler können korrigiert werden:
oder "Error" angezeigt.
Distanzen. Hierbei kann es bei Messungen über 30m zu längeren
Messzeiten kommen, weshalb die Verwendung eines Stativs und die
Messauslösung mittels der
156
160
Taste empfohlen wird. (Details siehe
Technische Daten)
)
162
Beim Ausschalten des Gerätes wird die Einstellung zurückgesetzt.
Timer (Selbstauslöser)
Taste drücken - eine Vorlaufzeit von 5 Sekunden ist eingestellt.
204
252
253
255
oder
Taste gedrückt halten bis die gewünschte Vorlaufzeit erreicht ist
(max. 60 Sekunden).
Nach Loslassen der Taste werden bei aktivem Laser die verbleibenden
Sekunden (z.B. 59, 58, 57...) bis zur Messung, im "Countdown" herunterge-
256
Ursache
Querneigung über 10°
Hauptneigungsrichtung,
Winkelwert zu gross (> 45°)
Die Kalibrierung wurde nicht
auf einer waagrechten Fläche
durchgeführt bzw. der Kalibrierwert ist in einem unzulässigen Bereich.
Fehler in der Berechnung
Temperatur zu hoch
Temperatur zu niedrig
Empfangssignal zu schwach,
Messzeit zu gross, Distanz
> 100 m
Eingangssignal zu hoch
zählt und in der Anzeige angezeigt. Die letzten 5 Sekunden werden mit
257
Beep heruntergezählt. Nach letztem Beep erfolgt die Messung. Der
Messwert wird angezeigt.
)
260
Der Selbstauslöser kann für jede Messung verwendet werden.
Anhang
Fehlmessung, zu viel Hintergrundlicht
Laserstrahl wurde unterbrochen
Error
Ursache
Error Hardwarefehler
14
Abhilfe
Gerät ohne Querneigung halten
Winkel bis max. ± 45° messen
Die Kalibrierung auf einer
absolut waagrechten Fläche
durchführen.
Vorgang wiederholen
Gerät abkühlen lassen
Gerät wärmen
Zieltafel benutzen
Ziel zu stark reflektierend (Zieltafel benutzen)
Ziel abdunkeln (bei anderen
Lichtverhältnissen messen)
Messung wiederholen
Abhilfe
Falls diese Meldung nach mehrmaligem Einschalten immer
noch erscheint, ist Ihr Gerät
defekt. Rufen Sie in diesem Fall
Ihren Händler an.
Stanley TLM 220i 773938a d
Konstante speichern
Historischer Speicher
Stativgewinde (Typ: 1/4-20)
Batterielebensdauer, Typ AA, 2 x 1,5V
Schutz gegen Wasser und Staub
Technische Daten
Distanzmessungen:
Messgenauigkeit bei Distanzen bis 10 m
(2 V, Standardabweichung)
Reichweite (ab ca. 100 m Zieltafel
verwenden)
Kleinste Anzeigeeinheit
Distanzmessung
Minimum-/ Maximummessung, Dauermessung
Fläche / Volumen-Berechnung von Raumdaten
Addition / Subtraktion
Indirekte Messung mittels Pythagoras
Trapezmessungen
Neigungsmessungen:
Neigungssensor:
Genauigkeit (2 V, Standardabweichung)
- zum Laserstrahl
- zum Gehäuse
Indirekte Messung mittels Neigungssensor
(direkte Horizontaldistanz)
Winkelmessung mittels Neigungssensor
(± 45°)
Allgemein:
Laserklasse
Lasertyp
Ø Laserpunkt
(in Entfernung)
Autom. Abschaltung des Lasers
Autom. Abschaltung des Gerätes
Displaybeleuchtung
Multifunktionales Endstück
Timer (Selbstauslöser)
Stanley TLM 220i 773938a d
typisch: ± 1.0 mm*
0.05 m bis 200 m
9
Dimension
Gewicht (mit Batterien)
Temperaturbereich:
Lagerung
9
Betrieb
0.1 mm
9
9
9
9
9
20 Werte
9
bis zu 5 000 Messungen
IP 54, staubgeschützt,
spritzwassergeschützt
143.5 x 55 x 30 mm
195 g
GB
D
F
I
E
P
NL
-25°C bis +70°C
(-13°F bis +158°F)
-10°C bis +50°C
(14°F bis +122°F)
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
* Die maximale Abweichung kann bei ungünstigen Bedingungen, wie starkem Sonnenschein oder sehr schwach reflektierender Zieloberfläche, auftreten. Bei Entfernungen
zwischen 10 m und 30 m kann die Abweichung um ± 0.025 mm/m steigen, ab einer
Entfernung von 30m um ± 0.1 mm/m. Im Longrange Mode steigt die maximale Abweichung ab einer Distanz von 30m um +/- 0.15mm/m.
Messbedingungen
± 0.3°
± 0.3°
Reichweite
Die Reichweite ist begrenzt auf 200 m.
9
Bei Nacht, in der Dämmerung oder wenn das Ziel abgeschattet ist, erhöht
9
sich die Reichweite ohne Verwendung der Zieltafel. Verwenden Sie eine
Zieltafel bei Tageslicht oder wenn das Ziel schlechte Reflexionseigen-
II
635 nm, < 1 mW
6 / 30 / 60 mm
(10 / 50 / 100 m)
nach 3 min
nach 6 min
9
9
9
schaften hat.
Oberflächen von Zielen
Messfehler sind möglich, wenn Sie gegen farblose Flüssigkeiten (z.B.
Wasser), unverstaubtes Glas, Styropor oder ähnlich halblichtdurchlässige
Oberflächen messen.
Bei Zielen, die sehr stark reflektieren, kann der Laserstrahl abgelenkt
werden und Messfehler können auftreten.
15
Anhang
GB
D
F
I
E
P
NL
N
S
DK
FIN
RUS
PL
GR
H
CZ
SK
LT
EST
LV
RO
BG
Bei nichtreflektierenden und dunklen Oberflächen kann sich die Messzeit
erhöhen.
Pflege
Tauchen Sie das Gerät nicht ins Wasser. Wischen Sie Schmutz mit einem
weichen feuchten Tuch ab. Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsoder Lösungsmittel. Behandeln Sie das Gerät mit gleicher Vorsicht wie ein
Fernglas oder eine Kamera.
Garantie
Für den Stanley TLM 220i gewährt Stanley eine zweijährige Garantie.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.stanleyworks.com
Änderungen (Skizzen, Beschreibungen und technische Daten) vorbehalten.
Anhang
16
Stanley TLM 220i 773938a d
1
EXIT
1
2
3
3
1
2
max.
2
1
Stanley TLM 220i
Download PDF