Samsung | S27D850T | Samsung WQHD Business Monitor S32D850T (32'') Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch
S27D850T
S32D850T
Farbe und Aussehen des Geräts sind geräteabhängig,
und jederzeitige Änderungen der technischen Daten des
Geräts zum Zweck der Leistungssteigerung sind
vorbehalten.
BN46-00424A-16
Inhaltsverzeichnis
VOR INBETRIEBNAHME
DES GERÄTS
VORBEREITUNG
ANSCHLIEßEN UND
VERWENDEN EINES
EXTERNEN GERÄTS
7
Copyright
7
In diesem Handbuch verwendete Symbole
8
Reinigung
9
Absichern des Einbaubereichs
9
Vorsichtsmaßnahmen bei der Lagerung
10
Sicherheitshinweise
10
11
12
14
Symbole für Sicherheitshinweise
Strom und Sicherheit
Installieren
Betrieb
18
Richtige Haltung für die Verwendung des
Geräts
19
Überprüfen des Inhalts
19
Überprüfen des Lieferumfangs
21
Bauteile
21
23
Tasten auf Vorderseite
Rückseite
25
Installieren
25
26
28
28
29
Befestigen des Standfußes
Befestigen einer Wandhalterung oder eines
Standfußes
Anpassen von Neigung und Höhe
Drehen des Monitorbildschirms
Schloss für den Diebstahlschutz
30
"MagicRotation Auto"
31
Drehen des Monitors
32
Vor dem Anschließen
32
Vorbereitungen vor dem Anschließen
Inhaltsverzeichnis
2
Inhaltsverzeichnis
32
Anschließen und Verwenden eines PCs
32
33
34
35
36
37
Anschließen mit einem DVI-Kabel
Anschließen mit einem DVI/HDMI-Kabel
Verbinden über ein HDMI-Kabel
Anschließen mit einem HDMI/DVI-Kabel
Anschließen mit einem DP-Kabel
Anschließen von Kopfhörern oder
Lautsprechern
Anschließen an die Stromversorgung
Aufwickeln der angeschlossenen Kabel
38
39
BILDSCHIRMKONFIGURA
TION
40
Anschließen des Geräts an einen PC als
USB-HUB
40
40
Anschließen eines PCs an das Gerät
Verwenden des Geräts als USB-HUB
42
Treiberinstallation
43
Einstellen der optimalen Auflösung
44
Helligkeit
44
Einstellen der Helligkeit
45
Kontrast
45
Konfigurieren von Kontrast
46
Schärfe
46
Konfigurieren von Schärfe
47
Spielemodus
47
Den Spielemodus konfigurieren
48
SAMSUNG MAGIC Bright
48
Konfigurieren von SAMSUNG MAGIC Bright
50
SAMSUNG MAGIC Upscale
50
Konfigurieren von SAMSUNG MAGIC Upscale
51
Farbe
51
Konfigurieren von Farbe
Inhaltsverzeichnis
3
Inhaltsverzeichnis
BILDSCHIRMANPASSUNG
KONFIGURIEREN DES
BILDSCHIRMMENÜS
(OSD)
SETUP UND RESET
53
HDMI-Schwarzwert
53
Konfigurieren der Einstellungen für den HDMISchwarzwert
54
Reaktionszeit
54
Konfigurieren von Reaktionszeit
55
Bildgröße
55
Ändern der Bildgröße
57
H-Position und V-Position
57
Konfigurieren von H-Position und V-Position
58
PIP/PBP
59
60
61
62
63
65
69
Konfigurieren von PIP/PBP-Modus
Konfigurieren der Größe
Konfigurieren von Position
Konfigurieren der Tonquelle
Konfigurieren der Quelle
Konfigurieren der Bildgröße
Konfigurieren von Kontrast
71
Sprache
71
Konfigurieren von Sprache
72
Anz. dauer
72
Konfigurieren von Anz. dauer
73
Transparenz
73
Ändern des Transparenz
74
ECO
74
78
79
Öko-Lichtsensor
Öko-Sparmodus
Ökosymbol-Anzeige
80
Opt. USB-Ladevorg.
80
Konfigurieren von Opt. USB-Ladevorg.
Inhaltsverzeichnis
4
Inhaltsverzeichnis
82
DisplayPort Ver.
82
DisplayPort Ver. konfigurieren
83
PC/AV-Modus
83
Konfigurieren von PC/AV-Modus
85
Quellenerkennung
85
Konfigurieren von Quellenerkennung
86
Tasten-Wdh.-Zeit
86
Konfigurieren von Tasten-Wdh.-Zeit
87
Autom. Aus
87
88
Konfigurieren von Autom. Aus
Konfigurieren von Danach aussch.
89
Alles zurücksetzen.
89
Initialisieren von Einstellungen Alles
zurücksetzen.
90
Information
90
Anzeigen von Information
91
Konfigurieren von Helligkeit, Kontrast
und Lautstärke auf dem Startbildschirm
INSTALLIEREN DER
SOFTWARE
92
Easy Setting Box
92
93
Installieren der Software
Entfernen der Software
HANDBUCH ZUR
FEHLERBEHEBUNG
94
Anforderungen vor einer
Kontaktaufnahme mit dem SamsungKundendienstcenter
94
94
94
Testen des Geräts
Überprüfen von Auflösung und Frequenz
Überprüfen Sie folgenden Punkte.
97
F&A
99
Allgemein
MENÜ INFORMATIONEN
U.A.
TECHNISCHE DATEN
Inhaltsverzeichnis
5
Inhaltsverzeichnis
100
Energiesparmodus
101
Tabelle der Standardsignalmodi
103
Inanspruchnahme des kostenpflichtigen
Services (Kosten für Kunden)
103
103
104
Kein Produktdefekt
Ein Schaden am Gerät, der auf einen
Kundenfehler zurückzuführen ist
Andere
105
Ordnungsgemäße Entsorgung
105
Korrekte Entsorgung von Altgeräten
(Elektroschrott)
105
Extended warranty
106
Terminologie
INDEX
Inhaltsverzeichnis
6
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Copyright
Der Inhalt dieses Handbuchs kann ohne Ankündigung geändert werden, um die Qualität zu verbessern.
2014 Samsung Electronics
Samsung Electronics hat die Urheberrechte für dieses Handbuch.
Die teilweise oder vollständige Verwendung oder Vervielfältigung dieses Handbuchs ohne die
Genehmigung von Samsung Electronics ist untersagt.
Microsoft und Windows sind eingetragene Marken von Microsoft Corporation.
VESA, DPM und DDC sind eingetragene Marken der Video Electronics Standards Association.

Verwaltungskosten werden abgerechnet, wenn:

(a) Auf Ihren Wunsch ein Ingenieur zu Ihnen geschickt wird, und es liegt kein Defekt des Geräts
vor.
(d. h. wenn Sie dieses Benutzerhandbuch nicht gelesen haben)

(b) Sie das Gerät in eine Reparaturwerkstatt bringen, und es liegt kein Defekt des Geräts vor.
(d. h. wenn Sie dieses Benutzerhandbuch nicht gelesen haben)

Der abgerechnete Betrag wird Ihnen mitgeteilt, ehe irgendwelche Arbeiten oder Kundenbesuche
ausgeführt werden.
In diesem Handbuch verwendete Symbole
Die folgenden Abbildungen dienen nur als Referenz. Reale Situationen
können sich von den in den Abbildungen gezeigten unterscheiden.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
7
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Reinigung
Seien Sie vorsichtig bei der Reinigung, weil Display und Verkleidung moderner LCD-Bildschirme anfällig
für Kratzer sind.
Gehen Sie bei der Reinigung wie folgt vor.
1. Schalten Sie den Bildschirm und den Computer aus.
2. Ziehen Sie das Netzkabel vom Bildschirm ab.
Halten Sie das Stromkabel am Stecker, und berühren Sie das Kabel nicht
mit nassen Händen. Andernfalls kann dies zu einem elektrischen Schlag
oder Brand führen.
3. Wischen Sie den Bildschirm mit einem sauberen, weichen und trockenen
Tuch ab.

Verwenden Sie für den Bildschirm keine
Reinigungsmittel, die Alkohol, Lösungsmittel oder
!
Tenside enthalten.

Sprühen Sie kein Wasser oder Reinigungsmittel direkt
auf das Gerät.
4. Befeuchten Sie ein weiches, trockenes Tuch mit Wasser, und wringen Sie
es gründlich aus, um die Verkleidung des Bildschirms zu reinigen.
5. Bringen Sie nach der Reinigung das Netzkabel wieder am Gerät an.
6. Schalten Sie den Bildschirm und den Computer ein.
!
Vor Inbetriebnahme des Geräts
8
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Absichern des Einbaubereichs
Lassen Sie um das Gerät herum genügend Platz frei, um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten.
Wenn die Temperatur im Innern des Geräts ansteigt, kann dies zu einem Feuer oder einer Beschädigung
des Geräts führen. Achten Sie darauf, dass Sie beim Aufstellen des Geräts mindestens den unten
abgebildeten Abstand einhalten.
Das Aussehen kann sich je nach Gerät unterscheiden.
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
Vorsichtsmaßnahmen bei der Lagerung
Wenden Sie sich unbedingt an das Samsung Kundenservicecenter, wenn das Innere des Bildschirms
gereinigt werden muss. (Es wird eine Servicegebühr erhoben.)
Vor Inbetriebnahme des Geräts
9
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Sicherheitshinweise
Vorsicht
STROMSCHLAGGEFAHR - NICHT ÖFFNEN
Vorsicht : UM DAS RISIKO EINES STROMSCHLAGS ZU VERRINGERN, DÜRFEN SIE DIE
ABDECKUNG (ODER RÜCKSEITE) NICHT ÖFFNEN. ES BEFINDEN SICH IM INNEREN
KEINE TEILE, DIE VON BENUTZERN GEWARTET WERDEN KÖNNEN. ALLE
WARTUNGSARBEITEN SIND QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL ZU ÜBERLASSEN.
Dieses Symbol zeigt an, dass im Inneren Hochspannung vorhanden ist. Es ist
gefährlich, Teile im Inneren dieses Geräts zu berühren.
Dieses Symbol weist darauf hin, dass diesem Produkt wichtige Informationen
zu Betrieb und Wartung beiliegen.
Symbole für Sicherheitshinweise
Warnung
Eine schwere oder tödliche Verletzung kann verursacht werden, wenn
die Anweisungen nicht befolgt werden.
Vorsicht
Verletzungen oder Sachschäden können verursacht werden, wenn die
Anweisungen nicht befolgt werden.
Mit diesem Symbol gekennzeichnete Handlungen sind verboten.
Mit diesem Symbol gekennzeichnete Anweisungen sind zu befolgen.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
10
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Strom und Sicherheit
Die folgenden Abbildungen dienen nur als Referenz. Reale Situationen können sich von den in den
Abbildungen gezeigten unterscheiden.
Warnung
Verwenden Sie kein(en) beschädigtes/n Netzkabel oder Stecker oder eine lose
Steckdose.

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Schließen Sie nicht zu viele Geräte an der gleichen Steckdose bzw. Steckerleiste
an.

Andernfalls kann die Steckdose überhitzen und einen Brand verursachen.
Berühren Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen.

Andernfalls kann dies zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Stecken Sie den Netzstecker ganz hinein, sodass er nicht locker sitzt.

Eine instabile Verbindung kann einen Brand verursachen.
!
Schließen Sie den Netzstecker an eine geerdete Steckdose an (nur isolierte
Geräte vom Typ 1).
!

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Knicken Sie das Netzkabel nicht, und ziehen Sie auch nicht mit Gewalt daran.
Belasten Sie das Netzkabel nicht mit einem schweren Gegenstand.

Ein beschädigtes Netzkabel kann einen elektrischen Schlag oder Brand
verursachen.
Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen auf.

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Entfernen Sie Fremdkörper wie Staub um die Steckerstifte und die Steckdose mit
einem trockenen Tuch.
!

Andernfalls kann ein Brand entstehen.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
11
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Vorsicht
Ziehen Sie den Netzstecker nicht ab, während das Gerät verwendet wird.

Das Gerät könnte durch eine Überspannung beschädigt werden.
Verwenden Sie das Netzkabel nicht für andere als von Samsung gelieferte
zugelassene Produkte.

!
Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Sorgen Sie dafür, dass die Steckdose, an der das Netzkabel angeschlossen ist,
gut zugänglich ist.

!
Wenn im Gerät ein Problem auftritt, ziehen Sie das Netzkabel ab, um das
Gerät vollständig stromlos zu machen.
Mit der Ein-/Aus-Taste wird die Stromzufuhr nicht völlig unterbrochen.
Fassen Sie den Stecker, wenn Sie das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
!
Installieren
Warnung
Legen Sie auf der Oberseite des Geräts keine Kerzen, Insektenschutzmittel oder
Zigaretten ab. Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen auf.

Andernfalls kann ein Brand entstehen.
Vermeiden Sie die Aufstellung des Geräts in einem kleinen Raum mit schlechter
Belüftung, wie ein Bücherregal oder ein Wandschrank.

Andernfalls kann ein Brand aufgrund einer erhöhten Innentemperatur
entstehen.
Bewahren Sie die Verpackungsfolie des Geräts an einem Ort auf, der nicht für
Kinder zugänglich ist.
!

Kinder könnten daran ersticken.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
12
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile oder vibrierende Oberfläche
(unsicheres Regal, geneigte Fläche usw.).

Das Gerät könnte herunterfallen und zerbrechen oder Verletzungen
verursachen.

Wenn das Gerät an einem Ort mit besonders starker Vibration verwendet
wird, kann es beschädigt oder ein Brand verursacht werden.
Stellen Sie das Gerät nicht in einem Fahrzeug oder an einem Ort, der Staub,
Feuchtigkeit (Wasser tropft u.ä.), Öl oder Rauch ausgesetzt ist, auf.

!
Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung, Hitze oder einem heißen
Gegenstand wie einem Herd aus.

Andernfalls kann die Gerätelebensdauer verringert oder ein Feuer verursacht
werden.
Stellen Sie das Gerät außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern auf.

Das Gerät könnte herunterfallen und Kinder verletzen.
Speiseöl, wie beispielsweise Sojaöl, kann das Gerät beschädigen oder
verformen. Stellen Sie das Gerät nicht in einer Küche oder in der Nähe einer
Küchentheke auf.
Vorsicht
Achten Sie darauf, das Gerät beim Transport nicht fallen zu lassen.

Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen oder zu Verletzungen kommen.
!
Legen Sie das Gerät nicht auf seiner Vorderseite ab.

Der Bildschirm könnte dadurch beschädigt werden.
Stellen Sie bei der Aufstellung des Geräts in einem Schrank oder Regal sicher,
dass die Unterkante der Vorderseite des Geräts nicht herausragt.

Das Gerät könnte herunterfallen und zerbrechen oder Verletzungen
verursachen.

Stellen Sie das Gerät nur in Schränke oder Regale geeigneter Größe.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
13
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Setzen Sie das Gerät vorsichtig ab.

Das Gerät könnte herunterfallen und zerbrechen oder Verletzungen
verursachen.
!
SAMSUNG
!
Wenn Sie das Gerät an einem ungewöhnlichen Ort (ein Ort mit viel Feinstaub,
chemischen Substanzen, extremen Temperaturen oder hoher Feuchtigkeit oder
an einem Ort, an dem das Gerät ständig für einen längeren Zeitraum in Betrieb
sein soll) aufstellen, kann dies seine Leistung erheblich beeinträchtigen.

Wenden Sie sich unbedingt an das Samsung Kundenservicecenter, bevor
Sie das Gerät an einem solchen Ort aufstellen.
Betrieb
Warnung
Das Gerät steht unter Hochspannung. Versuchen Sie nicht, das Gerät selbst zu
zerlegen, zu reparieren oder zu modifizieren.

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.

Wenden Sie sich zur Reparatur an das Samsung Kundenservicecenter.
Schalten Sie vor dem Transport des Geräts den Netzschalter aus, und ziehen Sie
das Netzkabel und alle anderen angeschlossenen Kabel ab.
!

Andernfalls kann das Netzkabel beschädigt und ein Brand oder Stromschlag
hervorgerufen werden.
Wenn das Gerät ein seltsames Geräusch, Brandgeruch oder Rauch von sich gibt,
ziehen Sie sofort das Netzkabel ab, und wenden Sie sich an das Samsung
Kundenservicecenter.
!

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Lassen Sie Kinder nicht mit dem Gerät spielen.

Das Gerät könnte herunterfallen, und Ihr Kind könnte sich verletzen.
Wenn das Gerät herunterfällt oder außen beschädigt ist, schalten Sie es aus,
ziehen Sie das Netzkabel ab, und wenden Sie sich an das Samsung
Kundenservicecenter.

Andernfalls kann dies zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
14
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Legen Sie keine schweren Gegenstände, Spielzeug oder Süßigkeiten auf die
Oberseite des Geräts.

Das Gerät oder schwere Gegenstände könnten herunter fallen, wenn Kinder
nach dem Spielzeug oder den Süßigkeiten greifen, was zu schweren
Verletzungen führen könnte.
Schalten Sie das Gerät während eines Gewitters aus, und ziehen Sie das
Netzkabel ab.

!
Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Lassen Sie auf das Gerät keine Gegenstände fallen, und schlagen Sie auch nicht
dagegen.

!
Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Bewegen Sie das Gerät nicht, indem Sie am Netzkabel oder an einem anderen
Kabel ziehen.

Andernfalls kann das Netzkabel oder das Gerät beschädigt und ein Brand
oder Stromschlag hervorgerufen werden.
Berühren Sie das Gerät oder den Netzstecker nicht, wenn Gas austritt. Lüften Sie
den Raum sofort.
!
GAS

Funken können eine Explosion oder einen Brand verursachen.
Heben oder bewegen Sie das Gerät nicht, indem Sie am Netzkabel oder an
einem anderen Kabel ziehen.

Andernfalls kann das Netzkabel oder das Gerät beschädigt und ein Brand
oder Stromschlag hervorgerufen werden.
Verwenden Sie kein brennbares Spray und keine brennbare Substanz in der
Nähe des Geräts, und bewahren Sie diese auch nicht in der Nähe auf.
!

Dies kann zu einer Explosion oder zu einem Brand führen.
Stellen Sie sicher, dass die Lüftungsöffnungen nicht durch Tischdecken oder
Vorhänge blockiert sind.

Andernfalls kann ein Brand aufgrund einer erhöhten Innentemperatur
entstehen.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
15
Vor Inbetriebnahme des Geräts
100
Stecken Sie keine metallischen Gegenstände (Schrauben, Münze, Haarnadeln
usw.) oder brennbaren Objekte (Papier, Streichhölzer usw.) in die
Lüftungsöffnungen oder Anschlüsse des Geräts.

Wenn in das Gerät Wasser oder Fremdsubstanzen eindringen, schalten Sie
es aus, ziehen Sie das Netzkabel ab, und wenden Sie sich an das Samsung
Kundenservicecenter.

Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen, einem elektrischen Schlag oder
Brand kommen.
Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gegenstände (Vasen, Töpfe, Flaschen
usw.) oder metallischen Gegenstände auf das Gerät.

Wenn in das Gerät Wasser oder Fremdsubstanzen eindringen, schalten Sie
es aus, ziehen Sie das Netzkabel ab, und wenden Sie sich an das Samsung
Kundenservicecenter.

Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen, einem elektrischen Schlag oder
Brand kommen.
Vorsicht
Das Anzeigen von Standbildern auf dem Bildschirm über einen längeren Zeitraum
kann zum Einbrennen von Nachbildern oder Pixelfehlern führen.

!
Wenn Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht verwenden,
aktivieren Sie den Energiesparmodus oder einen BewegtbildBildschirmschoner.
-_!
Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, wenn Sie das Gerät für einen
längeren Zeitraum (Urlaub usw.) nicht verwenden.

Andernfalls kann es durch angesammelten Staub, Überhitzung, elektrischen
Schlag oder Leckstrom zu einem Brand kommen.
Verwenden Sie das Gerät mit der empfohlenen Auflösung und Frequenz.

Ihr Sehvermögen könnte sich sonst verschlechtern.
!
Wenn Sie über einen längeren Zeitraum aus zu geringer Entfernung auf den
Bildschirm schauen, kann dies zu einer Verschlechterung Ihres Sehvermögens
führen.
!
Stellen Sie den Bildschirm nicht auf den Kopf. Transportieren Sie ihn nicht, indem
Sie ihn am Ständer halten.

Das Gerät könnte herunterfallen und zerbrechen oder Verletzungen
verursachen.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
16
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Verwenden Sie keine Luftbefeuchter oder Öfen in der Nähe des Geräts.

Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Gönnen Sie Ihren Augen pro 1 Stunde Geräteverwendung eine Pause von 5
Minuten.
!

Die Augen werden weniger ermüdet.
Berühren Sie nicht den Bildschirm, wenn das Gerät längere Zeit eingeschaltet
war, weil es heiß wird.
Bewahren Sie die kleinen mit dem Gerät verwendeten Zubehörteile außerhalb der
Reichweite von Kindern auf.
!
Seien Sie beim Einstellen des Gerätewinkels oder der Ständerhöhe vorsichtig.

Andernfalls könnten Finger oder Hände von Kindern stecken bleiben und
verletzt werden.
!

Wenn Sie das Gerät übermäßig kippen, kann es herunterfallen und
Verletzungen verursachen.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.

Betriebsstörungen oder Verletzungen können die Folge sein.
Stellen Sie keine zu große Lautstärke ein, wenn Sie Kopfhörer oder Ohrstecker
benutzen.

Zu große Lautstärke kann zu Gehörschädigungen führen.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
17
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Richtige Haltung für die Verwendung des Geräts
Verwenden Sie das Gerät in der richtigen Haltung wie folgt:
50 cm

Sitzen Sie aufrecht, mit geradem Rücken.

Lassen Sie einen Abstand von 45 bis 50 cm zwischen Auge und Bildschirm, und
blicken Sie leicht nach unten auf den Bildschirm.
Die Augen sollen direkt vor dem Bildschirm sein.

Passen Sie den Winkel so an, dass sich auf dem Bildschirm kein Licht reflektiert.

Halten Sie Ihre Unterarme senkrecht zu Ihren Oberarmen und auf einer Ebene mit
dem Handrücken.

Halten Sie die Ellenbogen ungefähr in einem rechten Winkel.

Stellen Sie die Höhe des Gerät so ein, dass Sie Ihre Knie mindestens 90˚ beugen
können, die Fersen auf dem Boden aufliegen und Ihre Arme niedriger als Ihr Herz
positioniert sind.
Vor Inbetriebnahme des Geräts
18
1
1.1
Vorbereitung
Überprüfen des Inhalts
1.1.1 Überprüfen des Lieferumfangs

Kontaktieren Sie den Händler, bei dem Sie das Produkt gekauft haben, wenn etwas fehlt.

Das Aussehen des lieferbaren Zubehörs und der lieferbaren Teile kann vom dargestellten Bild
abweichen.
Komponenten
Kurzanleitung zur Konfiguration
Garantiekarte
Benutzerhandbuch (Zubehör)
(nicht überall verfügbar)
Netzkabel
DVI-Kabel (Zubehör)
HDMI-Kabel (Zubehör)
HDMI-DVI Kabel (Zubehör)
DP-Kabel (Zubehör)
USB 3.0-Kabel (Zubehör)
Stereokabel (Zubehör)
Wandhalterung (Zubehör)
Mini-DP-zu-DP-Adapter
(Zubehör)
Blechschraube (Zubehör)

Der Inhalt der Lieferkiste kann sich je nach Standort unterscheiden.

Wir empfehlen die Verwendung der vom Anbieter mitgelieferten HDMI- und DP-Kabel.
1 Vorbereitung
19
1
Vorbereitung

Bei Verwendung eines Nicht-Highspeed-HDMI- oder -HDMI-DVI-Kabels ist die optimale Auflösung
nicht verfügbar.

Um die einwandfreie Anzeige des Bildschirms sicherzustellen, wird ein DP- oder HDMIStandardkabel empfohlen. DP- und HDMI-Kabel müssen die Auflösung 2560 x 1440 bei 60 Hz
unterstützen.
1 Vorbereitung
20
1
1.2
Vorbereitung
Bauteile
1.2.1 Tasten auf Vorderseite
Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden.
Unangekündigte Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der Qualitätssteigerung
sind vorbehalten.
Funktionstastenhilfe
MENU
MENU
SOURCE
SOURCE
PIP/PBP
PIP/PBP
Symbole
Beschreibung
Die Öko-Lichtsensor-Funktion optimiert die Anzeigebedingungen und
trägt zur Energieeinsparung bei, indem die Bildschirmhelligkeit an die
Raumhelligkeit angepasst wird.
Öffnen oder Schließen des On Screen-Display (OSD)-Menüs oder
Rückkehr zum letzten Menü.

OSD-Sperre: Beibehalten der aktuellen Einstellungen oder Sperren
der OSD-Steuerung, um unbeabsichtigte Änderungen an den
Einstellungen zu verhindern.

Aktivieren: Drücken Sie zum Sperren der OSD-Steuerung 10
Sekunden die Taste [

].
Deaktivieren: Drücken Sie zum Entsperren der OSD-Steuerung 10
Sekunden die Taste [
].
Wenn das Bildschirmmenü gesperrt ist,
Helligkeit, Kontrast und Lautstärke können angepasst werden.
PIP/PBP und ECO sind verfügbar. Information lassen sich anzeigen.
1 Vorbereitung
21
1
Vorbereitung
Symbole
Beschreibung
Drücken Sie [

], um die folgenden Menüelemente anzuzeigen:
Öko-Lichtsensor - Empfindlichkeit - Helligkeitsstufe Öko-Sparmodus - Ökosymbol-Anzeige
Navigieren zum oberen oder unteren Menü oder Ändern des Wertes
einer Option im OSD-Menü.
Helligkeit und Kontrast des Bildschirms sowie Lautstärke anpassen.
Bestätigen einer Menüauswahl.
Durch Drücken der Taste [
] können Sie die Eingangsquelle
(DVI/HDMI/DisplayPort). ändern, wenn das OSD-Menü nicht angezeigt
wird. Wenn Sie das Gerät einschalten oder die Eingangsquelle durch
Drücken der Taste [
] ändern, wird auf dem Bildschirm oben links
die aktuelle Eingangsquelle angezeigt.
Drücken Sie diese Taste, um die Einstellungen für die PIP/PBP-Funktion
zu konfigurieren.
Ein- bzw. Ausschalten des Bildschirms.
Beim Drücken einer Steuerungstaste am Gerät wird vor dem Öffnen des
Bildschirmmenüs die Funktionstastenhilfe angezeigt. (Diese
Erläuterungen zeigen die Funktion der gedrückten Taste an.)
Funktionstastenhilfe
Drücken Sie die entsprechende Taste erneut, um das Bildschirmmenü zu
öffnen, wenn die Hilfe angezeigt wird.
Die Funktionstastenhilfe kann je nach Funktion oder Gerätemodell
unterschiedlich sein.
Entsprechende Informationen finden Sie im jeweiligen Handbuch.
1 Vorbereitung
22
1
Vorbereitung
1.2.2 Rückseite
Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden.
Unangekündigte Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der Qualitätssteigerung
sind vorbehalten.
1
1
2
2
3
4
3
4
Anschluss
Beschreibung
Schließen Sie das Netzkabel des Monitors an den [POWER IN]Anschluss auf der Rückseite des Monitors an.
Anschließen an ein externes Gerät mit Hilfe eines DVI-Kabels
Zum Anschluss eines Quellgeräts über ein HDMI-Kabel.
Zum Anschluss eines PCs über ein DP-Kabel.
Zur Verbindung mit einem PC über ein USB-Kabel.
Dieser Anschluss kann nur mit einem PC verbunden werden.
1 Vorbereitung
23
1
Vorbereitung
Anschluss
Beschreibung
Anschließen an ein USB-Gerät. Kompatibel mit einem USB-Kabel,
Version 3.0 oder niedriger.
Hochgeschwindigkeitsladen ist nur an den Anschlüssen [
und [
1]
2 ] möglich. Diese Anschlüsse können Geräte schneller
als normale USB-Anschlüsse laden. Die Geschwindigkeit hängt
von den angeschlossenen Geräten ab.
Zur Verbindung mit einem Audio-Ausgabegerät wie beispielsweise
einem Kopfhörer.
Schließen Sie eine Audioeingangsquelle mithilfe eines Audiokabels
an.
1 Vorbereitung
24
1
1.3
Vorbereitung
Installieren
1.3.1 Befestigen des Standfußes

Ehe Sie das Gerät montieren, legen Sie es mit dem Bildschirm nach unten auf eine flache und
stabile Oberfläche.

Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden.
Unangekündigte Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der
Qualitätssteigerung sind vorbehalten.
Legen Sie als Schutz ein Tuch
Stellen Sie das Gerät aufrecht
oder Polster auf eine ebene
hin, nachdem Sie den Standfuß
Oberfläche. Legen Sie das Gerät gedreht haben.
anschließend mit der Vorderseite
nach unten oben auf das Polster.
Verdrehen Sie den Standfuß um
ca. 90˚.
- Achtung
Halten Sie die Hände aus dem
Schwenkbereich.
Bringen Sie die Hand nicht unter
den Standfuß.
Drehen Sie das Gerät nicht auf
den Kopf und halten es nur am
Standfuß.
1 Vorbereitung
25
1
Vorbereitung
1.3.2 Befestigen einer Wandhalterung oder eines Standfußes
Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden.
Unangekündigte Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der Qualitätssteigerung
sind vorbehalten.
Vor der Installation
Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
Legen Sie als Schutz ein Tuch
Entfernen Sie die hintere
Nehmen Sie den Deckel an der
oder Polster auf eine ebene
Abdeckung, indem Sie die Ecken Rückseite des Geräts in
Oberfläche. Legen Sie das Gerät in Pfeilrichtung ziehen.
Pfeilrichtung ab.
anschließend mit der Vorderseite
nach unten oben auf das Polster.
Lösen Sie die Schraube auf der
Rückseite des Geräts.
Heben Sie den Standfuß an und
nehmen Sie ihn ab.
1 Vorbereitung
26
1
Vorbereitung
Befestigen einer Wandhalterung oder eines Standfußes
1
2
A
3
4
B
A
Befestigten Sie die Wandhalterung oder den Standfuß hier
B
Wandhalterung (Zubehör)
Richten Sie die Nuten an den entsprechenden Bauteilen der Wandhalterung oder des Standfußes aus
und ziehen Sie die Schrauben an der Gerätehalterung fest.
Hinweise

Wenn Sie eine Schraube verwenden, die länger ist als der Standard, können die inneren Bauteile
des Geräts beschädigt werden.

Bei Wandhalterungen, die nicht der VESA-Spezifikation für Schrauben entsprechen, kann die
Länge der Schrauben je nach Spezifikation unterschiedlich sein.

Verwenden Sie keine Schrauben, die nicht der VESA-Standardspezifikation entsprechen.
Befestigen Sie die Wandhalterung oder den Standfuß nicht mit übermäßiger Kraft. Das Gerät
könnte herunterfallen und beschädigt werden oder Verletzungen verursachen. Samsung haftet
nicht für Geräteschäden oder Verletzungen, wenn die falschen Schrauben verwendet werden oder
die Wandhalterung oder der Standfuß mit übermäßiger Kraft befestigt werden.

Samsung haftet nicht für Geräteschäden oder Verletzungen, wenn eine Wandhalterung verwendet
wird, die nicht den vorgegebenen Spezifikationen entspricht, oder wenn Sie die Wandhalterung
selbst anbringen.

Um das Gerät an der Wand zu montieren, müssen Sie eine Wandhalterung kaufen, /// die einen
Abstand von mindestens 10 cm zur Wand bietet.

Achten Sie darauf, nur einen standardmäßigen Wandhalterungssatz zu verwenden.

Entfernen Sie den Standfuß, wenn Sie das Gerät mithilfe der Wandhalterung an einer Wand
befestigen möchten.
1 Vorbereitung
27
1
Vorbereitung
1.3.3 Anpassen von Neigung und Höhe
Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden.
Unangekündigte Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der Qualitätssteigerung
sind vorbehalten.
-5° (±2°) ~ 20° (±2°)
0 ~ 130 mm (±2 mm)

Sie können den Neigungswinkel sowie die Höhe des Monitors anpassen.

Fassen Sie das Gerät oben in der Mitte, und ändern Sie vorsichtig die Höhe.
1.3.4 Drehen des Monitorbildschirms
Sie können den Monitor wie unten abgebildet drehen.
1
2
3
4
5
6

Passen Sie den Bildschirm in Pfeilrichtung an.

Drehen Sie den Bildschirm im Uhrzeigersinn, bis er vollständig senkrecht zum Tisch steht.

Der Monitor kann beschädigt werden, wenn sie ihn ohne Neigen oder entgegen dem Uhrzeigersinn
drehen.
1 Vorbereitung
28
1
Vorbereitung
1.3.5 Schloss für den Diebstahlschutz
Durch das Schloss für den Diebstahlschutz können Sie das Gerät sogar im öffentlichen Bereich sicher
verwenden. Die Form und Verriegelungsmethode des Schlosses hängen vom jeweiligen Hersteller ab.
Informationen zur richtigen Anwendung des Diebstahlschutzes entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung. Das Sicherheitsschloss ist gesondert lieferbar.
Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden. Unangekündigte
Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der Qualitätssteigerung sind vorbehalten.
So schließen Sie die Verriegelung für den Diebstahlschutz ab:
1
Befestigen Sie das Kabel Ihrer Verriegelung für den Diebstahlschutz an einem schweren Objekt wie
z. B. einem Schreibtisch.
2
3
Führen Sie das eine Ende des Kabels durch die Schleife am anderen Ende.
Setzen Sie die Verriegelung in den Steckplatz des Schlosses für den Diebstahlschutz an der
Rückseite des Geräts ein.
4
Verriegeln Sie das Schloss.

Eine Verriegelung für den Diebstahlschutz ist gesondert erhältlich.

Informationen zur richtigen Anwendung des Diebstahlschutzes entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung.

Verriegelungen für den Diebstahlschutz können im Elektronikfachhandel oder online gekauft
werden.
1 Vorbereitung
29
1
1.4
Vorbereitung
"MagicRotation Auto"
Die "MagicRotation Auto"-Funktion erkennt die Drehung von Monitoren, die mit einem Rotationssensor
ausgestattet sind, und dreht den Windows-Bildschirm entsprechend.
[Softwareinstallation]
1
2
Legen Sie die mit dem Gerät gelieferte CD des Benutzerhandbuchs in das CD-ROM-Laufwerk ein.
Befolgen Sie zum Installieren die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Nach der Installation wird das Anwendungsmenü in der Sprache des Betriebssystems angezeigt.
(Dies entspricht den grundlegenden Richtlinien von Windows.)
[Vorsicht]
1
2
Nur mit Windows 7 (32 Bit oder 64 Bit) kompatibel und Windows 8 (32 Bit oder 64 Bit).
Kompatibel mit Grafikkarten, die die Normen DDC/CI und MS API erfüllen
Bei Grafikkarten, die die oben genannten Normen nicht erfüllen, ist die Funktion "MagicRotation
Auto" möglicherweise nicht verfügbar.
3
Aktualisieren Sie den Grafikkartentreiber auf die aktuelle Version, um die Funktionsleistung zu
maximieren.
4
Für die Installation sind 14 Installationssprachen verfügbar.
(QJOLVK)UDQoDLV'HXWVFK0DJ\DU,WDOLDQR3ROVNL3RUWXJXrV
ƧNJLjLjǁƿǀ(VSDxRO6YHQVND7UNoHᣣᧄ⺆㩷∝䇁ଞ˲߭
5
Wenn im Menü Bildschirmauflösung unter Windows 7 eine andere Ausrichtung als „Querformat“
ausgewählt wurde, funktioniert die Funktion "MagicRotation Auto" möglicherweise nicht korrekt.
6
Wenn der Monitor gedreht wird, wird das OSD-Menü angezeigt. Wenn der Monitor gedreht wird,
wird je nach Grafikkarte entweder ein Fenster zur Neukonfiguration des Bildschirms oder ein
Einbrennbild angezeigt. Dies wird vom Windows-Betriebssystem angezeigt und hat nichts mit dem
Gerät zu tun.
7
Wenn Sie nicht möchten, dass der Bildschirm automatisch gedreht wird, wenn Sie den Monitor
drehen, drücken Sie gleichzeitig die Windowstaste und die Taste „L“, um Windows zu sperren.
Wenn das Betriebssystem nicht gesperrt werden kann, liegt das an den Einschränkungen der
Windows API und hat nichts mit dem Gerät zu tun.
1 Vorbereitung
30
1
1.5
Vorbereitung
Drehen des Monitors
Wenn Sie den Monitor drehen, wird der Drehwinkel auf dem Bildschirm angezeigt.
0°
90°
Das On-Screen-Display (OSD)-Menü dreht sich beim Drehen des Bildschirms automatisch mit.
MENU
MENU
SOURCE
PIP/PBP
SOURCE
PIP/PBP
[Vorsicht]
1
Wenn die "MagicRotation Auto"-Software nicht im Monitor installiert ist, kann der Bildschirminhalt
nicht gedreht werden. Das Bildschirmmenü (OSD) wird jedoch trotzdem um 90˚ gedreht und richtig
angezeigt.
2
Nach der Drehung wird das OSD-Menü möglicherweise in einem anderen Ansichtmodus als vorher
angezeigt.
1 Vorbereitung
31
2
2.1
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
Vor dem Anschließen
2.1.1 Vorbereitungen vor dem Anschließen

Lesen Sie vor dem Anschließen eines externen Geräts das jeweilige Benutzerhandbuch.
Die Anzahl und die Position der Anschlüsse an den externen Geräten ist modellabhängig.

Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor alle Anschlüsse durchgeführt wurden.
Wenn Sie das Netzkabel anschließen, während Sie die Anschlüsse durchführen, wird das Gerät
möglicherweise beschädigt.

2.2
Überprüfen Sie auf der Rückseite des Geräts die gewünschten Anschlüsse.
Anschließen und Verwenden eines PCs
Wählen Sie für Ihren Computer geeignete Anschlussmethode.

Die Anschlussteile können je nach Produkt unterschiedlich sein.

Um die einwandfreie Anzeige des Bildschirms sicherzustellen, sollten Sie keine im Handel
erworbenen DVI-zu-DP-, HDMI-zu-DP-, micro HDMI-zu-DP- oder andere nicht dem Standard
entsprechende Kabel verwenden. Verwenden Sie stattdessen die im Lieferumfang des Geräts
enthaltenen Kabel.
2.2.1 Anschließen mit einem DVI-Kabel
Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
DVI IN
1
Verbinden Sie den [DVI IN]-Anschluss auf der Rückseite des Geräts über das DVI-Kabel mit dem
DVI-Anschluss des Computers.
2
Drücken Sie [
], um die Eingangsquelle in DVI zu ändern.

Die vorhandenen Anschlüsse können je nach Gerät variieren.

Wenn Audio unterstützt wird und das Stereokabel angeschlossen ist, können Sie über die Tasten
[
] vorne am Gerät die Lautstärke anpassen.

Bei Verwendung eines nicht mit dem Gerät gelieferten DVI-Kabels ist die Bildschirmauflösung
möglicherweise geringer.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
32
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.2 Anschließen mit einem DVI/HDMI-Kabel
Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
DVI IN
1
Schließen Sie den [DVI IN]-Anschluss auf der Rückseite des Geräts mit dem HDMI/DVI-Kabel an den
HDMI-Anschluss des PCs an.
2
Drücken Sie [
], um die Eingangsquelle in DVI zu ändern.

Wenn Audio unterstützt wird und das Stereokabel angeschlossen ist, können Sie über die Tasten
[
] vorne am Gerät die Lautstärke anpassen.

Die vorhandenen Anschlüsse können je nach Gerät variieren.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
33
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.3 Verbinden über ein HDMI-Kabel
Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
HDMI
DVI ININ
1
Schließen Sie den [HDMI IN]-Anschluss auf der Rückseite des Geräts mit dem HDMI-Kabel an den
HDMI-Anschluss des PCs an.
2
Drücken Sie [
], um die Eingangsquelle in HDMI zu ändern.
PC/AV Mode
Select the PC/AV
mode for the HDMI
source.
DVI
HDMI
PC
DisplayPort
AV
DVI PC

Wenn Audio unterstützt wird, können Sie über die Tasten [
anpassen.
] vorne am Gerät Lautstärke

Um den Ton zu hören, während das Gerät mit einem PC über ein HDMI-Kabel verbunden ist,
stellen Sie bitte PC/AV-Modus auf PC ein.

Die vorhandenen Anschlüsse können je nach Gerät variieren.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
34
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.4 Anschließen mit einem HDMI/DVI-Kabel
Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
HDMI IN
1
Schließen Sie den [HDMI IN]-Anschluss auf der Rückseite des Geräts mit dem HDMI/DVI-Kabel an
den DVI-Anschluss des PCs an.
2
Drücken Sie [
], um die Eingangsquelle in HDMI zu ändern.
PC/AV-Modus
Auswahl des
PC/AV-Modus für die
HDMI-Quelle.
DVI
HDMI
PC
DisplayPort
AV
DVI-PC

Um den Sound zu hören, während das Gerät über ein HDMI-DVI-Kabel mit einem PC verbunden
ist, schließen Sie bitte ein Audiokabel an und stellen PC/AV-Modus auf DVI-PC ein.

Die vorhandenen Anschlüsse können je nach Gerät variieren.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
35
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.5 Anschließen mit einem DP-Kabel
Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
DP IN
1
Verbinden Sie ein Ende des DP-Kabels mit dem [DP IN]-Anschluss seitlich am Gerät und das andere
Ende mit dem DP-Anschluss des Computers.
2
Drücken Sie [
], um die Eingangsquelle in DisplayPort zu ändern.

Wenn Audio unterstützt wird, können Sie über die Tasten [
anpassen.

Die vorhandenen Anschlüsse können je nach Gerät variieren.
] vorne am Gerät Lautstärke
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
36
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.6 Anschließen von Kopfhörern oder Lautsprechern
Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
AUDIO IN
AUDIO OUT
1
Schließen Sie den [AUDIO IN]-Anschluss auf der Rückseite des Geräts mit dem Stereokabel an den
Audioausgang des PCs an.
2
An [AUDIO OUT] muss ein Audio-Ausgabegerät wie beispielsweise Kopfhörer oder Lautsprecher
angeschlossen werden.

Wenn das Stereokabel angeschlossen ist, können Sie über die Tasten [
Lautstärke anpassen.

Die vorhandenen Anschlüsse können je nach Gerät variieren.
] vorne am Gerät
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
37
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.7 Anschließen an die Stromversorgung


Die Anschlussteile können je nach Produkt unterschiedlich sein.

Das Aussehen kann sich je nach Gerät unterscheiden.
Um dieses Gerät zu verwenden, verbinden Sie das Netzkabel mit einer Steckdose und dem
Anschluss [POWER IN] des Geräts.
POWER IN
Die Eingangsspannung wird automatisch umgeschaltet.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
38
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
2.2.8 Aufwickeln der angeschlossenen Kabel
Entfernen Sie die
Kabelabdeckung, indem Sie sie
mit beiden Händen in
Pfeilrichtung nach unten
schieben.
Führen Sie die Kabel in den
Fixieren Sie die Kabel mithilfe der
Kabelhalter auf der rechten Seite Kabelabdeckung in den Nuten
ein.
an der Standfußrückseite.
Halten Sie den unteren Teil des
Standfußes mit der linken Hand
gut fest und schieben Sie mit
dem Daumen der rechten Hand
die Kabelabdeckung nach oben,
bis sie fest sitzt.
Der Einbau ist beendet.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
39
2
2.3
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
Anschließen des Geräts an einen PC als USB-HUB
2.3.1 Anschließen eines PCs an das Gerät
Das Gerät kann als HUB verwendet werden, wenn Sie es über ein USB-Kabel an einen PC anschließen.
Sie können ein Quellgerät direkt mit dem Gerät verbinden und es darüber steuern, ohne das Gerät an
den PC anschließen zu müssen.
Um das Gerät als USB-Hub verwenden zu können, schließen Sie es über ein USB-Kabel an einen PC an.
Verbinden Sie [
] auf der Rückseite des Geräts und USB [
] am PC mit dem USB-Kabel.
Sie können das Gerät über ein USB-2.0-Kabel an einen PC anschließen. Verbinden Sie PC und Gerät
mit einem USB 3.0-Kabel, um die USB-3.0-Leistung voll auszuschöpfen. Der PC muss USB 3.0
unterstützen.
2.3.2 Verwenden des Geräts als USB-HUB
Wenn Sie das Gerät als Hub verwenden, können Sie gleichzeitig verschiedene Quellgeräte mit dem Gerät
verbinden und verwenden.
Ein PC kann sich nicht gleichzeitig mit mehreren Quellgeräten verbinden, weil er nur über eine begrenzte
Anzahl von Eingängen und Ausgängen verfügt. Die HUB-Funktion des Geräts steigert Ihre
Arbeitseffizienz, weil Sie gleichzeitig mehrere Quellgeräte mit den USB-Anschlüssen am Gerät verbinden
können, ohne sie mit einem PC verbinden zu müssen.
Wenn mehrere Quellgeräte am PC angeschlossen sind, geben die vielen Kabel ein schlechtes Bild ab.
Wenn Sie die Geräte direkt am Gerät anschließen, werden solche Unschönheiten vermieden.
Schließen Sie ein Mobilgerät wie einen MP3-Player oder ein Smartphone am Gerät an, wenn ein PC
angeschlossen ist. Damit können Sie das Gerät über den PC bedienen oder den Akku des Geräts laden.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
40
2
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts

Um ein USB-Gerät schneller erkennen und starten zu können, schließen Sie es an den USB 3.0Anschluss des Geräts an.
Die Lese/Schreibgeschwindigkeit wird von Ihrem USB-Gerät und Computer beeinflusst.

Das Produkt unterstützt keine Medienwiedergabe. Wenn Sie eine Datei Ihres USB-Geräts
abspielen möchten, schließen Sie das Produkt bitte als Hub an Ihren Computer an und spielen Sie
die Datei auf Ihrem Computer ab.

Bei USB-bezogenen Problemen, die durch Betriebssystem, Treiber oder Software verursacht
werden, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Hersteller.

Aufgrund der Einführung vieler verschiedener USB-Geräte auf dem Markt, können wir nicht dafür
garantieren, dass unser Produkt mit allen USB-Geräten kompatibel ist.

Stellen Sie bitte sicher, dass externe Massenspeicher-Festplatten, die eine externe
Stromversorgung benötigen, an eine Stromquelle angeschlossen sind.

Die Schnell-Ladefunktion wird nur von den Ports [
1] und [
2 ] unterstützt. Entsprechend
den USB 3.0-Batterieladespezifikationen können USB 1 und USB eine maximale Stromstärke von
1,5 A unterstützen. Die tatsächliche Stromstärke hängt von dem zu ladenden Gerät ab.
Ist die Stromstärke zu hoch oder tritt ein Ausnahmefehler auf, wird der Überstromschutz ausgelöst.
Dies ist eine normale Einstellung des Produkts.

USB-Geräte, die eine höhere Stromstärke benötigen, werden evtl. nicht unterstützt. [
1]
sowie [
]
können
eine
maximale
Stromstärke
von
1,5
A
unterstützen
und
[
]
sowie
3
2
[
4 ] können eine maximale Stromstärke von 1,0 A unterstützen.

Die Batterie kann im Stromspar-Modus aufgeladen werden, aber nicht, wenn das Produkt
ausgeschaltet ist.

Ihr USB-Gerät wird nicht aufgeladen, wenn das Netzkabel aus der Steckdose gezogen ist.

Das USB-Gerät muss separat erworben werden.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
41
2
2.4
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
Treiberinstallation

Sie können die optimale Auflösung und Frequenz für dieses Gerät einstellen, indem Sie die
entsprechenden Treiber installieren.

Der Installationstreiber befindet sich auf der zusammen mit dem Gerät gelieferten CD.

Wenn die mitgelieferte Datei fehlerhaft ist, besuchen Sie die Samsung-Homepage
(http://www.samsung.com/), und laden Sie die Datei herunter.
1
2
3
4
Legen Sie die mit dem Gerät gelieferte CD des Benutzerhandbuchs in das CD-ROM-Laufwerk ein.
5
Wechseln Sie zu „Anzeigeeigenschaften“ und überprüfen Sie, ob die Auflösungs- und die
Klicken Sie auf "Windows Driver".
Befolgen Sie zum Installieren die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Wählen Sie das Gerätemodell aus der Modellliste aus.
Aktualisierungsrate korrekt sind.
Weitere Informationen finden Sie im Handbuch Ihres Windows-Betriebssystems.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
42
2
2.5
Anschließen und Verwenden eines externen
Geräts
Einstellen der optimalen Auflösung
Wenn Sie das Gerät nach dem Kauf zum ersten Mal einschalten, wird eine Informationsmeldung
angezeigt, wie Sie die optimale Auflösung einstellen.
Wählen Sie eine Sprache am Gerät aus, und stellen Sie die Auflösung am PC auf einen optimalen Wert
ein.
Installationshandbuch
Die optimale Auflösung für diesen
Monitor beträgt:
****x**** **Hz
Die obigen Einstellungen legen
die Auflösung auf dem PC fest.
Deutsch
Zurück
1
2
Drücken Sie die Taste [
Drücken Sie [
] oder [
] um zur gewünschten Sprache zu wechseln und drücken Sie [
].
], um die Informationsmeldung auszublenden.

Wenn nicht die optimale Auflösung ausgewählt ist, wird die Meldung eine bestimmte Zeit lang bis
zu dreimal angezeigt, auch wenn das Gerät aus- und wieder eingeschaltet wird.

Die optimale Auflösung kann auch in der Systemsteuerung des PCs ausgewählt werden.
2 Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
43
3
Bildschirmkonfiguration
Konfigurieren Sie Bildschirm-Einstellungen wie Helligkeit.
Jede Funktion wird detailliert beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie über das Gerät.
3.1
Helligkeit
Stellen Sie die allgemeine Helligkeit des Bilds ein. (Bereich: 0~100)
Ein höherer Wert lässt das Bild heller erscheinen.


SAMSUNG
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Bright im Optimalkontrast-Modus ist.
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn für Öko-Lichtsensor oder Öko-Sparmodus Ein
ausgewählt ist.
3.1.1 Einstellen der Helligkeit
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Helligkeit zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
Schärfe
Stellen Sie die
Helligkeit ein. Je
näher bei 100, desto
heller ist der
Bildschirm.
60
Spielemodus
Aus
SAMSUNG
Benutzerdef.
SAMSUNG
Aus
MAGIC Bright
MAGIC Upscale
Farbe
4
5
Passen Sie die Helligkeit mit der Taste [
] an.
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
44
3
3.2
Bildschirmkonfiguration
Kontrast
Stellen Sie den Kontrast zwischen den Objekten und dem Hintergrund ein. (Bereich: 0~100)
Ein höherer Wert steigert den Kontrast, so dass Objekte klarer erscheinen.

SAMSUNG
Diese Option ist nicht verfügbar, wenn sich MAGIC
Bright im Modus Kino oder Optimalkontrast
befindet.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn für PIP/PBP-Modus die Option Ein und für Größe die
Option
(PBP-Modus) ausgewählt ist.
3.2.1 Konfigurieren von Kontrast
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Kontrast zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
Schärfe
Stellen Sie den
Kontrast ein. Je
näher bei 100, desto
stärker ist der
Kontrast.
60
Spielemodus
Aus
SAMSUNG
Benutzerdef.
SAMSUNG
Aus
MAGIC Bright
MAGIC Upscale
Farbe
4
5
Passen Sie den Kontrast mit der Taste [
] an.
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
45
3
3.3
Bildschirmkonfiguration
Schärfe
Stellen Sie die Umrisse von Objekten klarer oder verschwommener dar. (Bereich: 0~100)
Ein höherer Wert lässt die Umrisse von Objekten klarer erscheinen.

SAMSUNG
Diese Option ist nicht verfügbar, wenn sich MAGIC
Bright im Modus Kino oder Optimalkontrast
befindet.

SAMSUNG
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Upscale auf Modus1 oder Modus2 eingestellt ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
3.3.1 Konfigurieren von Schärfe
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Schärfe zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
Schärfe
60
Spielemodus
Aus
Off
SAMSUNG
Benutzerdef.
Custom
MAGIC Bright
SAMSUNG
Aus
Off
MAGIC Upscale
Farbe
4
5
Passen Sie die Schärfe mit der Taste [
Stellen Sie die
Bildschärfe ein. Je
näher bei 100, desto
schärfer ist das Bild.
Wide
] an.
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
46
3
3.4
Bildschirmkonfiguration
Spielemodus
Sie können die Bildschirmeinstellungen des Geräts für den Spielemodus konfigurieren. Verwenden Sie
diese Funktion, wenn Sie Spiele auf einem PC spielen oder eine Spielkonsole wie PlayStation™ oder
Xbox™ angeschlossen ist.
Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
3.4.1 Den Spielemodus konfigurieren
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Spielemodus zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
Schärfe
60
Spielemodus
Aus
Off
SAMSUNG
Ein
Custom
SAMSUNG
Immer ein
MAGIC Bright
MAGIC Upscale
Optimiert die
Bildeinstellungen für
Spiele.
Off
Farbe
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.

Wenn sich der Monitor ausschaltet oder in den Energiesparmodus wechselt oder sich die
Eingangsquelle ändert, wird Spielemodus deaktiviert (Aus), auch wenn der Modus auf Ein
eingestellt ist.

Wählen Sie Immer ein aus, wenn Spielemodus immer aktiviert bleiben soll.
3 Bildschirmkonfiguration
47
3
3.5
Bildschirmkonfiguration
SAMSUNG MAGIC Bright
Dieses Menü bietet eine optimale Bildqualität für die Umgebung, in der das Gerät verwendet wird.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Öko-Lichtsensor aktiviert ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
Sie können die Helligkeit nach Ihren Wünschen einstellen.
3.5.1 Konfigurieren von SAMSUNG MAGIC Bright
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
SAMSUNG
], um zu MAGIC
Bright zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
60
Schärfe
Spielemodus
Benutzerdef.
Custom
50
SAMSUNG
Standard
SAMSUNG
Kino
Off
2200
Optimalkontrast
Wide
0
MAGIC Bright
MAGIC Upscale
Farbe
Einstellung einer
optimalen
Bildqualität für die
Arbeitsumlegung.
Off
50

Benutzerdef.: Passen Sie den Kontrast und die Helligkeit nach Bedarf an.

Standard : Damit erzielen Sie eine Bildqualität, die zur Bearbeitung von Dokumenten oder für
das Internet geeignet ist.

Kino: Damit erzielen Sie eine Helligkeit und Schärfe wie beim Fernsehen. Video- und DVDInhalte werden optimal wiedergegeben.

Optimalkontrast: Durch die automatische Kontrasteinstellung ist die Helligkeit besonders
ausgewogen.
3 Bildschirmkonfiguration
48
3
Bildschirmkonfiguration
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
60
Schärfe
Spielemodus
Dynamisch
Custom
50
SAMSUNG
Standard
SAMSUNG
Film
Off
2200
Benutzerdef.
Wide
0
MAGIC Bright
MAGIC Upscale
Farbe
Einstellung einer
optimalen
Bildqualität für die
Arbeitsumlegung.
Off
50
Wenn der externe Eingang über DVI/HDMI/DP angeschlossen ist und PC/AV-Modus auf AV
SAMSUNG
eingestellt ist, gibt es für MAGIC
Bright die vier folgenden, werkseitig vorgegebenen Bildeinstellungen
(Dynamisch, Standard, Film and Benutzerdef.). Sie können eine der Einstellungen Dynamisch,
Standard, Film oder Benutzerdef. aktivieren. Bei Auswahl von Benutzerdef. werden automatisch
Ihre benutzerdefinierten Bildeinstellungen angewendet.

Dynamisch: Wählen Sie diesen Modus aus, um ein schärferes Bild als im Modus Standard
anzuzeigen.

Standard : Wählen Sie diesen Modus aus, wenn die Umgebung hell ist. Auf diese Weise
erhalten Sie ebenfalls ein scharfes Bild.

Film: Wählen Sie diesen Modus aus, wenn die Umgebung dunkel ist. Auf diese Weise sparen
Sie Strom und verringern die Augenbelastung.

Benutzerdef.: Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie das Bild nach Wunsch anpassen
möchten.
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
49
3
3.6
Bildschirmkonfiguration
SAMSUNG MAGIC Upscale
SAMSUNG
Die Funktion MAGIC
Upscale kann die Detailtreue und Natürlichkeit des Bildes verbessern

Die Funktion hat bei Bildern geringer Auflösung die größte Wirkung.

SAMSUNG
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Bright im Kino - oder Optimalkontrast -Modus ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.
3.6.1 Konfigurieren von SAMSUNG MAGIC Upscale
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
SAMSUNG
], um zu MAGIC
Upscale zu navigieren, und drücken Sie dann [
]. Das
folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
Schärfe
Erhöhung der
Lebendigkeit und
des Detailreichtums
von Bildern.
60
Spielemodus
Custom
SAMSUNG
MAGIC Bright
Aus
SAMSUNG
MAGIC Upscale
Modus1
Off
Farbe
Modus2
Wide
Off
Modus2 hat eine stärkere Wirkung als Modus1.
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
50
3
3.7
Bildschirmkonfiguration
Farbe
Jede Funktion wird detailliert beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie über das Gerät.
SAMSUNG
Passt den Farbton des Bildschirms an. Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Bright im
Kino- oder Optimalkontrast-Modus ist.


Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
3.7.1 Konfigurieren von Farbe
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Farbe zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
]. Das folgende
Fenster wird angezeigt.
Bild
Helligkeit
100
Kontrast
75
Schärfe
Spielemodus
SAMSUNG
MAGIC Bright
SAMSUNG
MAGIC Upscale
Farbe
60
Aus
Off
Benutzerdef.
Custom
Aus
Off
Wide
Farbe
Rot
50
Grün
50
Gamma

Stellen Sie die
Sättigung der Farbe
Rot ein. Je näher bei
100, desto intensiver
die Farbe.
50
Blau
Farbtemp.
Hiermit konfigurieren
Sie die
3D-Einstellungen.
Normal
Modus1
Rot : Zur Einstellung des Rotsättigungswerts. Je näher der Wert an 100 liegt, desto höher ist
die Farbintensität.

Grün : Zur Einstellung des Grünsättigungswerts. Je näher der Wert an 100 liegt, desto höher ist
die Farbintensität.

Blau : Zur Einstellung des Blausättigungswerts. Je näher der Wert an 100 liegt, desto höher ist
die Farbintensität.

Farbtemp. : Wählen Sie den geeigneten Farbton aus.

Kalt 2: Stellt die Farbtemperatur auf kühler als Kalt 1 ein.
3 Bildschirmkonfiguration
51
3
Bildschirmkonfiguration

Kalt 1: Stellt die Farbtemperatur auf kühler als im Normal-Modus ein.

Normal: Verwendet die Standardfarbtemperatur.

Warm 1: Stellt die Farbtemperatur auf wärmer als im Normal-Modus ein.

Warm 2: Stellt die Farbtemperatur auf wärmer als Warm 1 ein.

Benutzerdef.: Passt die Farbtemperatur an.
Wenn über DVI/HDMI/DP ein externes Signal anliegt und PC/AV-Modus auf AV eingestellt
ist, können unter Farbtemp. vier verschiedene Einstellungen für die Farbtemperatur
ausgewählt werden (Kalt, Normal, Warm und Benutzerdef.).

4
5
Gamma: Zur Einstellung der mittleren Helligkeit.

Modus1

Modus2

Modus3
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
52
3
3.8
Bildschirmkonfiguration
HDMI-Schwarzwert
Wenn Sie einen DVD-Player oder einen Receiver über HDMI oder DVI an das Gerät anschließen, kann es,
je nach angeschlossener Signalquelle, zu einer Verschlechterung der Bildqualität (Kontrast/
Farbverschlechterung, Schwarzpegel usw.) kommen. Stellen Sie die Bildqualität in diesem Fall mit HDMISchwarzwert ein. Korrigieren Sie in diesem Fall die verschlechterte Bildqualität mit HDMI-Schwarzwert.

Diese Funktion ist nur im HDMI-Modus verfügbar.

Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
3.8.1 Konfigurieren der Einstellungen für den HDMI-Schwarzwert
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu HDMI-Schwarzwert zu navigieren, und drücken Sie dann [
]. Das
folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
HDMI-Schwarzwert
Reaktionszeit

Normal
Gering
Optimieren Sie
Helligkeit und
Kontrast von
HDMI-Bildern durch
Anpassen des
Schwarzanteils im
Videosignal.
Normal: Wählen Sie diesen Modus, wenn es keine Verschlechterung des Kontrastverhältnisses
gibt.

Gering: Wenn es zu einer Verschlechterung des Kontrastverhältnisses gekommen ist, wählen
Sie diesen Modus, um den Schwarzpegel zu reduzieren und den Weißpegel zu erhöhen.
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
HDMI-Schwarzwert ist unter Umständen mit bestimmten Quellgeräten nicht kompatibel.
3 Bildschirmkonfiguration
53
3
3.9
Bildschirmkonfiguration
Reaktionszeit
Verkürzen Sie die Bildschirmreaktionszeit, um Videos lebendiger und natürlicher wirken zu lassen.
Es wird empfohlen, die Reaktionszeit auf Standard oder Schneller einzustellen, wenn Sie keinen Film
betrachten.
3.9.1 Konfigurieren von Reaktionszeit
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bild zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Reaktionszeit zu navigieren, und drücken Sie dann [
]. Das
folgende Fenster wird angezeigt.
Bild
HDMI-Schwarzwert
Reaktionszeit
Standard
Erhöhen Sie die
Reaktionsgeschwindigkeit
des Bedienfeldes, um
Videos lebendiger und
natürlicher darzustellen.
Schneller
Schnellstens
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
3 Bildschirmkonfiguration
54
4
4.1
Bildschirmanpassung
Bildgröße
Ändern des Bildformats.
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn für PIP/PBP-Modus die Option Ein und für Größe die Option
(PBP-Modus) ausgewählt ist.
4.1.1 Ändern der Bildgröße
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Bildgröße zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
]. Das folgende
Fenster wird angezeigt.
Im PC-Modus
Bildschirm
Bildgröße
Auto
100
H-Position
Breit
75
Stellen Sie Größe
und Format des auf
dem Bildschirm
angezeigten Bildes
ein.
V-Position
PIP/PBP

Auto: Zeigt das Bild entsprechend dem Seitenverhältnis der Eingangsquelle an.

Breit: Zeigt das Bild unabhängig vom Seitenverhältnis der Eingangsquelle im Vollbildmodus an.
Im AV-Modus
Bildschirm
Bildgröße
4:3
100
H-Position
16:9
75
V-Position
Bildanpassung
Stellen Sie Größe
und Format des auf
dem Bildschirm
angezeigten Bildes
ein.
PIP/PBP

4:3: Zeigt das Bild mit einem Seitenverhältnis von 4:3 an. Geeignet für Videos und normale
Ausstrahlungen.

16:9: Zeigt das Bild mit einem Seitenverhältnis von 16:9 an.

Bildanpassung: Zeigt das Bild mit dem Original-Seitenverhältnis an, ohne es abzuschneiden.
4 Bildschirmanpassung
55
4
Bildschirmanpassung
4
5

Unter folgenden Bedingungen können Sie die Bildschirmgröße anpassen.

Die Funktion wird je nach den am Gerät vorhandenen Anschlüssen möglicherweise nicht
unterstützt.

Ein digitales Ausgabegerät wird über das DVI/HDMI/DP-Kabel angeschlossen.

Das Eingabesignal ist 480p, 576p, 720p oder 1080p, und der Monitor zeigt ein normales
Bild (nicht jedes Modell unterstützt sämtliche dieser Signale.).

Dies kann nur eingestellt werden, wenn über DVI/HDMI/DP ein externes Signal anliegt
und der PC/AV-Modus aktiviert AV ist.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
56
4
4.2
Bildschirmanpassung
H-Position und V-Position
H-Position: Verschiebt die Anzeige nach links oder rechts.
V-Position: Verschiebt die Anzeige nach oben oder unten.

Dieses Menü ist nur verfügbar, wenn im AV-Modus Bildgröße auf Bildanpassung eingestellt ist.
Wenn im AV-Modus ein 480p-, 576p-, 720p- oder 1080p-Signal anliegt und der Monitor ein
normales Bild anzeigt, können Sie mit Bildanpassung die horizontale Position in 0-6 Stufen
anpassen.

Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
4.2.1 Konfigurieren von H-Position und V-Position
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu H-Position oder V-Position zu navigieren, und drücken Sie dann
[
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bildschirm
Bildgröße
Bildanpassung
H-Position
3
V-Position
3
Verschieben Sie das
angezeigte Bild nach
links oder rechts.
PIP/PBP
Bildschirm
Bildgröße
Bildanpassung
H-Position
3
V-Position
3
Verschieben Sie das
angezeigte Bild nach
oben oder unten.
PIP/PBP
4
5
Drücken Sie [
], um H-Position oder V-Position zu konfigurieren.
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
57
4
4.3
Bildschirmanpassung
PIP/PBP
Mit der PIP-Funktion (Picture in Picture) wird der Bildschirm in zwei Bereiche unterteilt. Das Signal eines
externen Geräts wird im Hauptfenster angezeigt. Gleichzeitig wird das Signal eines zweiten externen
Geräts in einem eingebetteten Fenster angezeigt.
Die PBP-Funktion (Picture by Picture) teilt den Bildschirm in zwei Hälften, sodass Sie auf der linken und
der rechten Seite des Bildschirms gleichzeitig die Bilder aus zwei unterschiedlichen Quellgeräten
anzeigen können.

Kompatibel mit Windows 7 und Windows 8.

Die PIP/PBP-Funktion ist, je nach Spezifikation der verwendeten Grafikkarte, möglicherweise nicht
verfügbar. Wenn der Bildschirm im PIP/PBP-Modus leer bleibt, obwohl die optimale Auflösung
eingestellt ist, wechseln Sie zur Systemsteuerung → Anzeige → Auflösung anpassen und
klicken Sie auf dem PC auf Erkennen. (Anweisungen auf der Grundlage von Windows 7.) Wenn
der Bildschirm bei optimaler Auflösung leer bleibt, ändern Sie die Auflösung auf 1280 x 1024.

Der Bildschirm flackert möglicherweise kurz oder wird nach eine Verzögerung angezeigt, wenn Sie
die PIP/PBP-Funktion aktivieren oder deaktivieren oder wenn Sie die Bildschirmgröße ändern,
während die PIP/PBP-Funktion aktiviert ist.
Dies kann normalerweise auftreten, wenn ein PC und ein Monitor an zwei oder mehr
Eingangsquellen angeschlossen wird. Dies ist nicht mit der Leistung eines Monitors verbunden.
Dieses Problem wird hauptsächlich durch Videosignale verursacht, die bei der Übertragung an den
Monitor je nach Leistung der Grafikkarte verzögert werden.

Verwenden Sie eine Grafikkarte, die eine 2K-Auflösung (2560 x 1440) unterstützt, um eine
optimale Bildqualität zu erreichen.

Wenn die Funktion PIP/PBP aktiviert ist, wird wegen eines Kompatibilitätsproblems zwischen der
Grafikkarte und dem Betriebssystem Windows nicht immer automatisch auf die optimale
Auflösung umgeschaltet. Wählen Sie für PIP/PBP-Modus die Option Aus oder stellen Sie die
optimale Auflösung in der Windows-Konfiguration manuell ein.
4 Bildschirmanpassung
58
4
Bildschirmanpassung
4.3.1 Konfigurieren von PIP/PBP-Modus
Aktivieren oder deaktivieren Sie die PIP/PBP-Funktion.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP-Modus zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Bildschirm
Bildgröße
Bildanpassung
H-Position
3
V-Position
3
Konfigurieren Sie die
Einstellungen zur
Verwendung der
Bild-in-BildFunktion(PIP/PBP).
PIP/PBP
PIP/PBP

5
6
PIP/PBP-Modus
Aus
Größe
Ein
Off
PIP/PBP-Modus einoder ausschalten.
PIP/PBP
PIP/PBP-Modus
Aus
Größe
Ein
Position
Position
Tonquelle
Tonquelle
Quelle
Quelle
Bildgröße
Bildgröße
Kontrast
Kontrast
2Q
PIP/PBP-Modus einoder ausschalten.
75/75
Aus / Ein
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
59
4
Bildschirmanpassung
4.3.2 Konfigurieren der Größe
Wählen Sie die Größe und das Seitenverhältnis für das Teilfenster aus.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Größe zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
Wählen Sie die
Bildgröße und das
Seitenverhältnis des
PIP-Bilds aus.
PIP/PBP-Modus
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast

75/75
: Wählen Sie dieses Symbol aus, um den PBP-Modus mit einer optimalen Auflösung von
1280 x 1440 (Breite x Höhe) für den linken und rechten Bildschirmteil zu verwenden.

: Wählen Sie dieses Symbol aus, um den PIP-Modus mit einer optimalen Auflösung von
720 x 480 (Breite x Höhe) für das Teilfenster zu verwenden.

: Wählen Sie dieses Symbol aus, um den PIP-Modus mit einer optimalen Auflösung von
1280 x 720 (Breite x Höhe) für das Teilfenster zu verwenden.
5
6
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
60
4
Bildschirmanpassung
4.3.3 Konfigurieren von Position
Wählen Sie die Position des Teilfensters aus den verfügbaren Optionen aus.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Position zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
PIP/PBP-Modus
Größe
(LQ
Wählen Sie die
Position des PIP-Bilds
aus den verfügbaren
Optionen aus.
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast
/

5
6
/
/
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.

Diese Option ist im PBP-Modus nicht verfügbar.

Der Bildschirm flackert möglicherweise, wenn das Eingangssignal nicht stabil ist.
4 Bildschirmanpassung
61
4
Bildschirmanpassung
4.3.4 Konfigurieren der Tonquelle
Legen Sie fest, für welches Teilfenster Sie den Ton aktivieren möchten.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Tonquelle zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Der weiße Bereich des Symbols bedeutet, dass die Tonquelle aus dem Haupt-/Teilfenster bzw.
dem linken/rechten Teilfenster stammt.
PIP
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Größe
Stellen Sie ein, für
welchen Bildschirm
Sie den Ton hören
möchten.
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast

/
PBP
PIP/PBP
PIP/PBP-Modus
(LQ
Größe
Stellen Sie ein, für
welchen Bildschirm
Sie den Ton hören
möchten.
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast

5
6
75/75
/
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
62
4
Bildschirmanpassung
4.3.5 Konfigurieren der Quelle
Wählen Sie die Quelle für die einzelnen Teilfenster aus.
PIP
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Quelle zu navigieren. Drücken Sie dann [
verfügbar (Größe
/
].
].
] (im PIP-Modus
)).
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Wählen Sie die Quelle
für jeden Bildschirm
aus.
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
HDMI
Bildgröße
DisplayPort
Kontrast
5
6

DVI

HDMI

DisplayPort
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.

Die Eingangsquelle für das Hauptfenster wird geändert.

Mit Ausnahme der aktuell ausgewählten Eingangsquelle können die anderen beiden
Eingangsquellen ausgewählt werden.

Der Bildschirm flackert möglicherweise, wenn das Eingangssignal nicht stabil ist.

Drücken Sie [
], wenn die Seite mit der Beschreibung der Funktionstasten angezeigt wird.
Das Hauptfenster wechselt in der Reihenfolge DVI → HDMI → DisplayPort.
4 Bildschirmanpassung
63
4
Bildschirmanpassung
PBP
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Quelle zu navigieren. Drücken Sie dann [
verfügbar (Größe
].
].
] (im PBP-Modus
)).
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Wählen Sie die Quelle
für jeden Bildschirm
aus.
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast
75/75
Quelle
HDMI
Display
Anwenden
Port
Abbr.
5
6

DVI

HDMI

DisplayPort
Drücken Sie [
Drücken Sie [
], um die linke bzw. rechte externe Eingangsquelle auszuwählen.
], um zu Anwenden zu navigieren, und drücken Sie dann [
nach Auswahl von Abbr. [
]. Wenn Sie
] drücken, werden die Einstellungen für Quelle gelöscht und die
Seite mit dem PIP/PBP-Steuerungsmenü wird angezeigt.

Die Eingangsquelle für das Hauptfenster wird geändert.

Der Bildschirm flackert möglicherweise, wenn das Eingangssignal nicht stabil ist.

Wenn das Eingangssignal der beiden Bildschirmhälften identisch ist, ist dies nicht möglich.

Drücken Sie [
], wenn die Seite mit der Beschreibung der Funktionstasten angezeigt wird.
Das Hauptfenster wechselt in der Reihenfolge DVI → HDMI → DisplayPort.
4 Bildschirmanpassung
64
4
Bildschirmanpassung
4.3.6 Konfigurieren der Bildgröße
Wählen Sie die Bildgröße für das Teilfenster aus.
PIP
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Bildgröße zu navigieren. Drücken Sie dann [
verfügbar (Größe
/
].
].
] (im PIP-Modus
)).
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Im PC-Modus
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Wählen Sie für jeden
Bildschirm die
Bildgröße aus.
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Auto
Breit
Kontrast

Auto: Zeigt das Bild entsprechend dem Seitenverhältnis der Eingangsquelle der einzelnen
Teilfenster an.

Breit: Zeigt das Bild unabhängig vom Seitenverhältnis der Eingangsquelle der einzelnen
Teilfenster im Vollbildmodus an.
4 Bildschirmanpassung
65
4
Bildschirmanpassung
Im AV-Modus
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Wählen Sie für jeden
Bildschirm die
Bildgröße aus.
Größe
Position
Tonquelle

Quelle
4:3
Bildgröße
16:9
Kontrast
Bildanpassung
4:3: Zeigt das Bild des Teilfensters mit einem Seitenverhältnis von 4:3 an. Geeignet für Videos
und normale Sendungen.

16:9: Zeigt das Bild des Teilfensters mit einem Seitenverhältnis von 16:9 an.

Bildanpassung: Zeigt das Bild des Teilfensters mit dem Original-Seitenverhältnis an, ohne
etwas abzuschneiden.
5
6

Die Funktion wird je nach den am Gerät vorhandenen Anschlüssen möglicherweise nicht
unterstützt.

Unter folgenden Bedingungen können Sie die Bildschirmgröße anpassen.

Ein digitales Ausgabegerät wird über das DVI/HDMI/DP-Kabel angeschlossen.

Das Eingabesignal ist 480p, 576p, 720p oder 1080p, und der Monitor zeigt ein normales
Bild (nicht jedes Modell unterstützt sämtliche dieser Signale.).

Dies kann nur eingestellt werden, wenn über DVI/HDMI/DP ein externes Signal anliegt
und der PC/AV-Modus aktiviert AV ist.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
66
4
Bildschirmanpassung
PBP
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Bildgröße zu navigieren. Drücken Sie dann [
verfügbar (Größe
].
].
] (im PBP-Modus
)).
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Wählen Sie für jeden
Bildschirm die
Bildgröße aus.
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast
75/75
Im PC-Modus
Bildgröße
Anwenden
Auto
Auto
Abbr.

Auto: Zeigt das Bild entsprechend dem Seitenverhältnis der Eingangsquelle der einzelnen
Teilfenster an.

Breit: Zeigt das Bild unabhängig vom Seitenverhältnis der Eingangsquelle der einzelnen
Teilfenster im Vollbildmodus an.
4 Bildschirmanpassung
67
4
Bildschirmanpassung
Im AV-Modus
Bildgröße
Anwenden
16:9
16:9
Abbr.

4:3: Zeigt das Bild des Teilfensters mit einem Seitenverhältnis von 4:3 an. Geeignet für Videos
und normale Sendungen.

16:9: Zeigt das Bild des Teilfensters mit einem Seitenverhältnis von 16:9 an.

Bildanpassung: Zeigt das Bild des Teilfensters mit dem Original-Seitenverhältnis an, ohne
etwas abzuschneiden.
5
6

Die Funktion wird je nach den am Gerät vorhandenen Anschlüssen möglicherweise nicht
unterstützt.

Unter folgenden Bedingungen können Sie die Bildschirmgröße anpassen.

Ein digitales Ausgabegerät wird über das DVI/HDMI/DP-Kabel angeschlossen.

Das Eingabesignal ist 480p, 576p, 720p oder 1080p, und der Monitor zeigt ein normales
Bild (nicht jedes Modell unterstützt sämtliche dieser Signale.).

Dies kann nur eingestellt werden, wenn über DVI/HDMI/DP ein externes Signal anliegt
und der PC/AV-Modus aktiviert AV ist.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
68
4
Bildschirmanpassung
4.3.7 Konfigurieren von Kontrast
PIP
Passen Sie den Kontrast für das Teilfenster an.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Kontrast zu navigieren. Drücken Sie dann [
verfügbar (Größe
/
].
].
] (im PIP-Modus
)).
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Stellen Sie für jeden
Bildschirm den
Kontrast ein.
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast
5
6
Passen Sie den Kontrast mit der Taste [
] an.
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
69
4
Bildschirmanpassung
PBP
Sie können den Kontrast für die einzelnen Teilfenster anpassen.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Bildschirm zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PIP/PBP zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Kontrast zu navigieren. Drücken Sie dann [
verfügbar (Größe
].
].
] (im PBP-Modus
)).
Das folgende Fenster wird angezeigt.
PIP/PBP
(LQ
PIP/PBP-Modus
Stellen Sie für jeden
Bildschirm den
Kontrast ein.
Größe
Position
Tonquelle
Quelle
Bildgröße
Kontrast
75/75
Kontrast
5
6
Passen Sie den Kontrast mit der Taste [
75
] an.
Die gewählte Option wird aktiviert.
4 Bildschirmanpassung
70
5
5.1
Konfigurieren des Bildschirmmenüs (OSD)
Jede Funktion wird detailliert beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie über das Gerät.
Sprache
Hiermit können Sie die Menüsprache festlegen.

Die Änderungen der Spracheinstellung werden nur auf das Bildschirmmenü übernommen.

Sie werden nicht auf andere Funktionen des PCs übernommen.
5.1.1 Konfigurieren von Sprache
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Optionen zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Sprache zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Optionen
Sprache
Deutsch
Anz. dauer
English
Transparenz
Español
Sie können die
Menüsprache
festlegen.
Français
Italiano
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Sprache zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
5 Konfigurieren des Bildschirmmenüs (OSD)
71
5
5.2
Konfigurieren des Bildschirmmenüs (OSD)
Anz. dauer
Legt fest, dass das On-Screen-Display (OSD)-Menü automatisch ausgeblendet wird, wenn es eine
bestimmte Zeit lang nicht verwendet wurde.
Anz. dauer kann zur Festlegung der Zeit verwendet werden, nach der das OSD-Menü ausgeblendet
werden soll.
5.2.1 Konfigurieren von Anz. dauer
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Optionen zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Anz. dauer zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Optionen
Sprache
Anz. dauer
Transparenz
5 Sek.
10 Sek.
20 Sek.
200 Sek.
English
100
2
Stellen Sie ein, wie
lange das
Menüfenster auf dem
Bildschirm angezeigt
wird, wenn es nicht
verwendet wird.
20 sec
On
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
5 Konfigurieren des Bildschirmmenüs (OSD)
72
5
5.3
Konfigurieren des Bildschirmmenüs (OSD)
Transparenz
Einstellen der Transparenz für die Menüfenster.
5.3.1 Ändern des Transparenz
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Optionen zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Transparenz zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Optionen
Deutsch
Sprache
Passen Sie die
Transparenz des
Menüfelds an.
Anz. dauer
Transparenz
Aus
Ein
2
20 sec
On
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
5 Konfigurieren des Bildschirmmenüs (OSD)
73
6
6.1
Setup und Reset
Jede Funktion wird detailliert beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie über das Gerät.
ECO
Die Optionen Öko-Lichtsensor und Öko-Sparmodus werden auf derselben Menüseite angezeigt, so
dass Sie die Energiespareinstellungen bequem konfigurieren können.
6.1.1
Öko-Lichtsensor
Die Öko-Lichtsensor-Funktion optimiert die Anzeigebedingungen und trägt zur Energieeinsparung bei,
indem die Bildschirmhelligkeit an die Raumhelligkeit angepasst wird.

SAMSUNG
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Bright im Optimalkontrast-Modus ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Öko-Sparmodus ausgewählt ist.
Konfigurieren von Öko-Lichtsensor
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu ECO zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Öko-Lichtsensor zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Einstell.
Richten Sie den
ECO-Modus zur
Senkung des
Stromverbrauchs
ein.
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.
PC/AV-Modus
Auto
Quellenerkennung
Beschleunigung
Tasten-Wdh.-Zeit
Autom. Aus
ECO
Öko-Lichtsensor
Empfindlichkeit
Aus
Aus
Ein
Wählen Sie den
ÖKOLichtsensormodus
aus.
Helligkeitsstufe
Öko-Sparmodus
Aus
Ökosymbol-Anzeige
Aus

Aus: Deaktivieren der Funktion Öko-Lichtsensor.

Ein: Automatisches Anpassen der Helligkeit entsprechend der Umgebungshelligkeit.
6 Setup und Reset
74
6
Setup und Reset
5
6
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
75
6
Setup und Reset
Konfigurieren von Empfindlichkeit
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu ECO zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Empfindlichkeit zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
ECO
Öko-Lichtsensor
Empfindlichkeit
Helligkeitsstufe
Öko-Sparmodus
Hoch
Wählen Sie die
Empfindlichkeit des
ÖKOLichtsensormodus
aus.
Mittel
Schwach
Ökosymbol-Anzeige

Hoch: Hohe Empfindlichkeit, bei der die Anpassung der Bildschirmhelligkeit an die
Raumhelligkeit maximiert ist.

Mittel: Mittlere Empfindlichkeit, bei der die Anpassung der Bildschirmhelligkeit an die
Raumhelligkeit zwischen Hoch und Schwach liegt.

Schwach: Niedrige Empfindlichkeit, bei der die Anpassung der Bildschirmhelligkeit an die
Raumhelligkeit minimiert ist.
5
6
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
76
6
Setup und Reset
Einstellen der Helligkeitsstufe
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu ECO zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Helligkeitsstufe zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
ECO
Ein
Öko-Lichtsensor
Empfindlichkeit
Helligkeitsstufe
5
6
Heller
Öko-Sparmodus
Aktuell
ଥࢿ
Ökosymbol-Anzeige
Dimmer
ଥࢿ

Heller: Hiermit erhöhen Sie die Helligkeit der Anzeige.

Aktuell: Hiermit behalten Sie die Helligkeit der Anzeige bei.

Dimmer: Hiermit verringern Sie die Helligkeit der Anzeige.
Drücken Sie die Taste [
Wählen Sie die
Helligkeit des
ÖKOLichtsensormodus
aus.
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
77
6
Setup und Reset
6.1.2
Öko-Sparmodus
Mit der Öko-Sparmodus-Funktion reduzieren Sie den Stromverbrauch, indem Sie den Stromverbrauch
der Monitoranzeige senken.

SAMSUNG
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Bright im Optimalkontrast-Modus ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Öko-Lichtsensor ausgewählt ist.
Konfigurieren von Öko-Sparmodus
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu ECO zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Öko-Sparmodus zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
ECO
Aus
Öko-Lichtsensor
Empfindlichkeit
Stellen Sie den
Stromverbrauch des
Gerätes ein, um
Energie zu sparen.
Helligkeitsstufe
Öko-Sparmodus
Ökosymbol-Anzeige
Aus
Minimum
Aus
Aus
Maximum
5
6

Aus: Deaktivieren der Funktion Öko-Sparmodus.

Minimum: Senken Sie den Energieverbrauch auf 75% des Standardwerts.

Maximum: Senken Sie den Energieverbrauch auf 50 % des Standardwerts.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
78
6
Setup und Reset
6.1.3
Ökosymbol-Anzeige
Konfigurieren von Ökosymbol-Anzeige
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu ECO zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Ökosymbol-Anzeige zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
ECO
Aus
Öko-Lichtsensor
Wählen Sie den
ECO-Symbolmodus
aus.
Empfindlichkeit
Helligkeitsstufe
Öko-Sparmodus
Ökosymbol-Anzeige
Off
Aus
Ein
5
6

Aus: Deaktivieren der Funktion „Eco Icon Display“.

Ein: Hiermit wird der Betriebsstatus des Öko-Sensors als Popup-Hinweis angezeigt.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
Hinweise
Öko-Lichtsensor aktiviert

Öko-Lichtsensor aktiviert
Wenn die Bildschirmhelligkeit entsprechend der Umgebungshelligkeit eingestellt wird und
Öko-Lichtsensor ist aktiviert, wird das oben dargestellte Fenster mit der eingestellten
Bildschirmhelligkeit angezeigt.

Wenn der Bildschirm zusammen mit der Umgebungshelligkeit heller wird, wird der Schieberegler für
die Helligkeit höher eingestellt und mit einer Sonne angezeigt. Wenn der Bildschirm dunkler wird,
wird der Schieberegler für die Helligkeit niedriger eingestellt und mit einem Mond angezeigt.
Nachdem der Fühler auslöst, wird der Schieberegler für die Helligkeit 3 Sekunden lang angezeigt.

Im Modus „Signal prüfen“ oder „Kein Signal“ zeigt der Monitor das OSD-Menü nicht an.
6 Setup und Reset
79
6
6.2
Setup und Reset
Opt. USB-Ladevorg.
Sie können den Akku eines angeschlossenen externen Geräts über den USB 3.0-Anschluss des Geräts
schnell laden.

Der optimierte Ladevorgang ist über die Anschlüsse [
1] und [
2 ] verfügbar. Verwenden
Sie diese Anschlüsse, um Geräte schneller als mit einem normalen USB-Anschluss aufzuladen. Die
Aufladegeschwindigkeit kann je nach dem angeschlossenen Gerät variieren.

Der Kurzakku wird nicht aufgeladen, und / oder zum Aufladen mehr Zeit auf einigen mobilen
Geräten dauern kann.

Wenn der optimierte Ladevorgang für die Anschlüsse [
1] und [
2 ] ausgeschaltet ist,
verwenden Sie diese Anschlüsse zum Aufladen und zur Datenübertragung mit normaler
Geschwindigkeit.

Wenn ein Gerät mit USB 2.0 oder niedriger an den Anschluss [
1] oder [
2]
angeschlossen wird und der optimierte Ladevorgang eingeschaltet ist, ist keine Datenübertragung
möglich. Sie ist jedoch möglich, wenn ein Gerät mit USB 3.0 angeschlossen wird.
※ Diese Anschlüsse sind eventuell nicht mit neuen USB-Geräten kompatibel, die eventuell
zukünftig erhältlich sind.

Wenn ein Gerät wie eine Maus, eine Tastatur oder ein Speichergerät an den Anschluss [
1]
oder [
2 ] angeschlossen wird und das Gerät USB 2.0 oder niedriger ist, schalten Sie den
optimierten Ladevorgang aus.

Wenn der optimierte Ladevorgang unter Verwendung des OSD-Einstellungsmenüs eingeschaltet
wird, werden alle an die USB-Anschlüsse 1 bis 4 angeschlossenen Geräte auf dem Monitor erneut
erkannt. Dadurch wird der optimale Ladevorgang sichergestellt.
※ Bevor Sie den optimierten Ladevorgang einschalten, schließen Sie alle Dateien auf den
Speichergeräten, die an die USB-Anschlüsse angeschlossen sind.
6.2.1 Konfigurieren von Opt. USB-Ladevorg.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Opt. USB-Ladevorg. zu navigieren, und drücken Sie dann [
] am
Gerät.
4
Drücken Sie [
dann [
], um zu Opt. USB-Ladevorg., USB1 oder USB2 zu navigieren und drücken Sie
] am Gerät.
Das folgende Fenster wird angezeigt.
6 Setup und Reset
80
6
Setup und Reset
Einstell.
Optimalen
USB-Lademodus
einstellen.
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.
PC/AV-Modus
Auto
Quellenerkennung
Beschleunigung
Tasten-Wdh.-Zeit
Autom. Aus
Opt. USB-Ladevorg.
Opt. USB-Ladevorg.
Aus
USB1
Ein
Optimalen
USB-Lademodus
einstellen.
USB2
Opt. USB-Ladevorg.
Laden an
USB-Anschluss 1
Ein/Aus.
Opt. USB-Ladevorg.
USB1
Aus
USB2
Ein

Aus: Deaktivieren von Opt. USB-Ladevorg..

Ein: Aktiviert die Funktion, um ein am USB 3.0-Anschluss angeschlossenes externes Gerät
schnell zu laden.
5
6
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
81
6
6.3
Setup und Reset
DisplayPort Ver.
Wählen Sie die DisplayPort-Version aus. DisplayPort 1.1 unterstützt High Bit Rate 1, Version 1.2
unterstützt High Bit Rate 2.
6.3.1
1

Bei einer falschen Einstellung bleibt der Bildschirm eventuell leer. Überprüfen Sie in diesem Fall die
technischen Daten des Geräts.

Wenn sich der (auf DVI, HDMI oder DisplayPort eingestellte) Monitor im Energiesparmodus
befindet oder die Meldung Signalkabel prüfen angezeigt wird, drücken Sie die [
]-Taste, um
das Bildschirmmenü anzuzeigen. Sie können 1.1 oder 1.2 auswählen.
DisplayPort Ver. konfigurieren
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu DisplayPort Ver. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Einstell.
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.
PC/AV-Modus
Quellenerkennung
Tasten-Wdh.-Zeit
Wählen Sie Ihren
Displayport aus.
Displayport 1.1
unterstützt HBR 1,
1.2 unterstützt
dagegen HBR 2.
1.1
1.2
Auto
Beschleunigung
Autom. Aus

4
5
1.1 / 1.2
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
82
6
6.4
Setup und Reset
PC/AV-Modus
Stellen Sie den PC/AV-Modus auf AV ein. Das Bild wird vergrößert. Diese Option ist nützlich, wenn Sie
einen Film ansehen.

Nur bei Breitbildmodellen (16:9 oder 16:10) im Lieferumfang.

Wenn sich der (auf DVI, HDMI oder DisplayPort eingestellte) Monitor im Energiesparmodus
befindet oder die Meldung Signalkabel prüfen angezeigt wird, drücken Sie die [
]-Taste, um
das Bildschirmmenü anzuzeigen. Sie können zwischen PC und AV auswählen.
6.4.1 Konfigurieren von PC/AV-Modus
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu PC/AV-Modus zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu DVI, HDMI oder DisplayPort zu navigieren und drücken Sie dann
[
].
].
] am Gerät.
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Settings
Zur Vergrößerung
des Bilds AV-Modus
einstellen.
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.
PC/AV-Modus
Auto
Quellenerkennung
Beschleunigung
Tasten-Wdh.-Zeit
Autom. Aus
PC/AV-Modus
DVI
PC
HDMI
AV
Auswahl des
PC/AV-Modus für die
DVI-Quelle.
DisplayPort
6 Setup und Reset
83
6
Setup und Reset
PC/AV-Modus
Auswahl des
PC/AV-Modus für die
HDMI-Quelle.
DVI
HDMI
PC
DisplayPort
AV
DVI-PC
PC/AV-Modus
PC
DVI
HDMI
DisplayPort
Wählen Sie den
PC/AV-Modus für die
DisplayPort-Quelle
aus.
PC
AV

Stellen Sie "PC" ein, wenn das Gerät an einen PC angeschlossen ist.

Stellen Sie "AV" ein, wenn das Gerät an ein AV-Gerät angeschlossen ist.

Um den Sound zu hören, während das Gerät über ein HDMI-DVI-Kabel mit einem PC
verbunden ist, schließen Sie bitte ein Audiokabel an und stellen PC/AV-Modus auf DVI-PC ein.

Um den Ton zu hören, während das Gerät mit einem PC über ein HDMI-Kabel verbunden ist,
stellen Sie bitte PC/AV-Modus auf PC ein.
5
6
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
84
6
6.5
Setup und Reset
Quellenerkennung
Aktivieren Sie Quellenerkennung.
Nicht verfügbar, wenn PIP/PBP-Modus aktiviert (Ein) ist.
6.5.1 Konfigurieren von Quellenerkennung
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Quellenerkennung zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Einstell.
Stellen Sie ein, wie
Eingangsquellen
erkannt werden
sollen.
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.
PC/AV-Modus
Quellenerkennung
Tasten-Wdh.-Zeit
Auto
Auto
Manuell
Acceleration
Autom. Aus
4
5

Auto: Die Eingangsquelle wird automatisch erkannt.

Manuell: Zur manuellen Auswahl der Eingangsquelle.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
85
6
6.6
Setup und Reset
Tasten-Wdh.-Zeit
Steuert die Reaktionszeit einer Taste, wenn die Taste gedrückt wird.
6.6.1 Konfigurieren von Tasten-Wdh.-Zeit
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Tasten-Wdh.-Zeit zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Einstell.
Passen Sie die
Reaktionsgeschwindigkeit eines
Knopfes an, wenn er
gedrückt wird.
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.

PC/AV-Modus
Beschleunigung
Quellenerkennung
1s
Auto
Tasten-Wdh.-Zeit
2s
Acceleration
Autom. Aus
Keine Wiederh.
Für Beschleunigung kann 1 s oder 2 s gewählt werden. Wenn Keine Wiederh. ausgewählt ist,
wird ein Befehl beim Drücken einer Taste nur einmal ausgelöst.
4
5
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
86
6
6.7
Setup und Reset
Autom. Aus
Sie können das Gerät so einstellen, dass es automatisch ausgeschaltet wird.
6.7.1 Konfigurieren von Autom. Aus
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Autom. Aus zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Autom. Aus zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Einstell.
Aktivieren oder
deaktivieren Sie
"Automatisch Aus".
ECO
Opt. USB-Ladevorg.
1.1
DisplayPort Ver.
PC/AV-Modus
Auto
Quellenerkennung
Beschleunigung
Tasten-Wdh.-Zeit
Autom. Aus
Autom. Aus
5
6
Autom. Aus
Aus
Danach aussch.
Ein
Aktivieren oder
deaktivieren Sie
"Automatisch Aus".

Aus: Deaktiviert den Abschalttimer, sodass das Gerät nicht automatisch ausgeschaltet wird.

Ein: Aktiviert den Abschalttimer, sodass das Gerät automatisch ausgeschaltet wird.
Drücken Sie die Taste [
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
87
6
Setup und Reset
6.7.2 Konfigurieren von Danach aussch.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
4
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Autom. Aus zu navigieren, und drücken Sie dann [
Drücken Sie [
], um zu Danach aussch. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
]. Das
folgende Fenster wird angezeigt.
Autom. Aus
Autom. Aus
Danach aussch.
5
6
Drücken Sie [
Ein
4h
Stellen Sie den
Monitor so ein,
dass er sich nach
einer bestimmten
Zeit von selbst
abschaltet.
], um Danach aussch. zu konfigurieren.
Die gewählte Option wird aktiviert.

Der Abschalttimer kann in einem Bereich von 1 bis 23 Stunden eingestellt werden. Das Gerät wird
nach der festgelegten Anzahl von Stunden automatisch ausgeschaltet.

Diese Option ist nur verfügbar, wenn Autom. Aus auf Ein gesetzt ist.

Bei Geräten zum Verkauf in einigen Regionen ist der Autom. Aus so eingestellt, dass er sich
4 Stunden nach dem Einschalten des Geräts aktiviert. Dies erfolgt in Einklang mit Vorschriften zur
Stromversorgung. Wenn sich der Timer nicht aktivieren soll, gehen Sie zu
MENU → SETUP & RESET, und stellen Sie Autom. Aus auf Aus ein.
6 Setup und Reset
88
6
6.8
Setup und Reset
Alles zurücksetzen.
Setzt alle Einstellungen des Geräts auf die Werkseinstellungen zurück.
Die verfügbaren Funktionen können je nach Bildschirmmodell variieren. Entsprechende Informationen
finden Sie im jeweiligen Handbuch.
6.8.1 Initialisieren von Einstellungen Alles zurücksetzen.
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
3
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
Drücken Sie [
], um zu Einstell. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Drücken Sie [
], um zu Alles zurücksetzen. zu navigieren, und drücken Sie dann [
].
Das folgende Fenster wird angezeigt.
Einstell.
Setzen Sie sämtliche
Einstellungen für das
Produkt auf die
Werkseinstellungen
zurück.
Alles zurücksetzen.
$OOH0HQHLQVWHOOXQJHQZHUGHQDXIGLH
6WDQGDUGHLQVWHOOXQJHQ]XUFNJHVHW]W
0|FKWHQ6LHGLH(LQVWHOOXQJHQZLUNOLFK
]XUFNVHW]HQ"
-D
4
5
Drücken Sie die Taste [
1HLQ
] um zur gewünschten Option zu wechseln und drücken Sie [
].
Die gewählte Option wird aktiviert.
6 Setup und Reset
89
7
7.1
Menü Informationen u.a.
Jede Funktion wird detailliert beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie über das Gerät.
Information
Zeigt die aktuelle Eingangsquelle, Frequenz und Auflösung an.
7.1.1 Anzeigen von Information
1
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen. Drücken Sie dann auf [
2
Drücken Sie [
], um das entsprechende Menüfenster anzuzeigen.
], um zu Information zu navigieren. Die aktuelle Eingangsquelle, Frequenz und
Auflösung wird angezeigt.
Information
Bild
Bildschirm
Optionen
Einstell.
DisplayPort
**** x ****
**kHz **Hz
Information
Information
Bild
Bildschirm
Optionen
Einstell.
HDMI
**** x ****
**kHz **Hz
DisplayPort
**** x ****
**kHz **Hz
HDMI
**** x ****
**kHz **Hz
DisplayPort
**** x ****
**kHz **Hz
Information
Information
Bild
Bildschirm
Optionen
Einstell.
Information
7 Menü Informationen u.a.
90
7
7.2
Menü Informationen u.a.
Konfigurieren von Helligkeit, Kontrast und Lautstärke auf
dem Startbildschirm
Wenn der Startbildschirm (also der Bildschirm ohne Menü) angezeigt wird, können Sie die Helligkeit,
Kontrast oder den Lautstärke mit den Tasten [
] anpassen.
Helligkeit :

SAMSUNG
Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn MAGIC
Bright im Optimalkontrast-Modus ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Öko-Lichtsensor aktiviert ist.
Kontrast :

1
SAMSUNG
Diese Option ist nicht verfügbar, wenn sich MAGIC
Bright im Modus Kino oder Optimalkontrast
befindet.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn Spielemodus aktiviert ist.

Dieses Menü ist nicht verfügbar, wenn für PIP/PBP-Modus die Option Ein und für Größe die
Option
(PBP-Modus) ausgewählt ist.
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Vorderseite des Geräts, um die Funktionstastenhilfe
anzuzeigen (wenn gerade kein Menü angezeigt wird). Drücken Sie anschließend auf [
]. Das
folgende Fenster wird angezeigt.
Lautstärke
Helligkeit
75
Kontrast
2
Drücken Sie die Taste [
], um zwischen den Einstellungen für Helligkeit, Kontrast und
Lautstärke zu wechseln.
3
Passen Sie die Einstellung für Helligkeit, Kontrast, Lautstärke mithilfe der Tasten [
] an.
7 Menü Informationen u.a.
91
8
8.1
Installieren der Software
Easy Setting Box
Easy Setting Box
Mit "Easy Setting Box" können Sie den Monitor in verschiedene Bereiche unterteilen.
8.1.1 Installieren der Software
1
2
Legen Sie die Installations-CD in das CD-Laufwerk ein.
Wählen Sie das Installationsprogramm für "Easy Setting Box".
Wenn im Hauptfenster nicht das Popup für die Softwareinstallation angezeigt wird, suchen Sie die
Installationsdatei für "Easy Setting Box" auf der CD-ROM und doppelklicken Sie darauf.
3
4
Wenn der Installations-Assistent angezeigt wird, klicken Sie auf Weiter.
Befolgen Sie zum Installieren die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Die Software kann möglicherweise nicht richtig funktionieren, wenn Sie den Computer nach
der Installation nicht neu starten.

Das "Easy Setting Box"-Symbol wird möglicherweise nicht angezeigt. Dies hängt vom
Computersystem und der Spezifikation des Monitors ab.

Wenn das Symbol nicht erscheint, drücken Sie auf F5.
Einschränkungen und Probleme bei der Installation ("Easy Setting Box")
Die Installation von "Easy Setting Box" wird von Faktoren wie Grafikkarte, Hauptplatine und
Netzwerkumgebung beeinflusst.
Systemanforderungen
Betriebssystem

Windows XP 32Bit/64Bit

Windows Vista 32Bit/64Bit

Windows 7 32Bit/64Bit

Windows 8 32Bit/64Bit
Hardware

Hauptspeicher: Mindestens 32 MB

Festplatte: Mindestens 60MB verfügbar
8 Installieren der Software
92
8
Installieren der Software
8.1.2 Entfernen der Software
Klicken Sie auf Start, und wählen Sie den Befehl Einstellungen/Systemsteuerung aus. Doppelklicken
Sie dann auf Software.
Wählen Sie in der Liste "Easy Setting Box" aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Hinzufügen/
Entfernen.
8 Installieren der Software
93
9
9.1
Handbuch zur Fehlerbehebung
Anforderungen vor einer Kontaktaufnahme mit dem
Samsung-Kundendienstcenter
9.1.1 Testen des Geräts
Bevor Sie sich an das Samsung-Kundendienstcenter wenden, testen Sie Ihr Gerät folgendermaßen.
Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an das Samsung-Kundendienstcenter.
Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät ordnungsgemäß funktioniert, indem Sie die Funktion für den Gerätetest
verwenden.
Wenn sich der Bildschirm ausschaltet und die Betriebsanzeige blinkt, obwohl das Gerät ordnungsgemäß
an einem PC angeschlossen ist, führen Sie eine Selbstdiagnose durch.
1
2
3
4
Schalten Sie den PC und das Gerät aus.
Ziehen Sie das Kabel vom Gerät ab.
Einschalten des Geräts.
Wenn die Meldung Signalkabel prüfen angezeigt wird, funktioniert das Gerät normal.
Wenn der Bildschirm leer bleibt, überprüfen Sie das Computersystem, die Videokarte und das
Kabel.
9.1.2 Überprüfen von Auflösung und Frequenz
In einem Modus, der die unterstützte Auflösung übersteigt (siehe "10.3 Tabelle der Standardsignalmodi"),
wird für kurze Zeit die Meldung ungeeign. Modus angezeigt.
9.1.3 Überprüfen Sie folgenden Punkte.
Installationsproblem (PC-Modus)
Problem
Der Bildschirm wird ständig ein- und
ausgeschaltet.
Lösungen
Prüfen Sie, ob das Kabel zwischen dem Gerät
und PC ordnungsgemäß angeschlossen ist und
die Anschlüsse fest sitzen.
(Siehe "2.2 Anschließen und Verwenden eines
PCs")
9 Handbuch zur Fehlerbehebung
94
9
Handbuch zur Fehlerbehebung
Bildschirmproblem
Problem
Die Netz-LED ist ausgeschaltet. Der Bildschirm
wird nicht eingeschaltet.
Lösungen
Prüfen Sie, ob das Netzkabel korrekt
angeschlossen ist.
(Siehe "2.2 Anschließen und Verwenden eines
PCs")
Die Meldung Signalkabel prüfen wird angezeigt.
Prüfen Sie, ob das Kabel richtig am Gerät
angeschlossen ist.
(Siehe "2.2 Anschließen und Verwenden eines
PCs")
Überprüfen Sie, ob das angeschlossene Gerät
eingeschaltet ist.
Die Meldung ungeeign. Modus wird angezeigt.
Diese Meldung wird angezeigt, wenn das
Grafikkartensignal die maximale Auflösung oder
Frequenz des Geräts übersteigt.
Ändern Sie die maximale Auflösung und Frequenz
auf einen der möglichen Werte. Weitere
Informationen finden Sie in der Tabelle mit
Standardsignalmodi (seite 101).
Die Bilder auf dem Bildschirm sind verzerrt.
Überprüfen Sie, ob das Verbindungskabel zum
Gerät korrekt angeschlossen ist.
(Siehe "2.2 Anschließen und Verwenden eines
PCs")
Das Bild ist unscharf. Das Bild ist verschwommen. Entfernen Sie alle Zubehörteile
(Videoverlängerungskabel usw.) und versuchen
Sie es erneut.
Stellen Sie Auflösung und Frequenz auf die
empfohlenen Werte ein.
Das Bild ist verwackelt oder zittert.
Auf dem Bildschirm bleiben Schatten oder
Nachbilder zurück.
Überprüfen Sie, ob die Auflösung und Frequenz
des PCs auf einen mit dem Gerät kompatiblen
Bereich eingestellt sind. Ändern Sie dann, falls
erforderlich, die Einstellungen. Schauen Sie dazu
in der Tabelle der Standardsignalmodi (seite 101)
in diesem Handbuch und im Menü Information
des Geräts nach.
Der Bildschirm ist zu hell. Der Bildschirm ist zu
dunkel.
Stellen Sie Helligkeit und Kontrast ein.
Die Bildschirmfarbe ist ungleichmäßig.
Ändern Sie die Einstellungen für Farbe.
(Siehe "3.7 Farbe")
9 Handbuch zur Fehlerbehebung
95
9
Handbuch zur Fehlerbehebung
Problem
Lösungen
Die Farben auf dem Bildschirm haben einen
Schatten und sind verzerrt.
Ändern Sie die Einstellungen für Farbe.
Die weiße Farbe wird nicht korrekt angezeigt.
Ändern Sie die Einstellungen für Farbe.
(Siehe "3.7 Farbe")
(Siehe "3.7 Farbe")
Auf dem Bildschirm wird kein Bild angezeigt un
die Netz-LED blinkt alle 0,5 bis 1 Sekunde.
Das Gerät befindet sich im Stromsparmodus.
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Tastatur
oder bewegen Sie die Maus, um zum vorherigen
Bildschirm zurückzukehren.
Tonproblem
Problem
Kein Ton.
Lösungen
Überprüfen Sie den Anschluss des Audiokabels,
oder regeln Sie die Lautstärke.
Prüfen Sie die eingestellte Lautstärke.
Die Lautstärke ist zu niedrig.
Stellen Sie die Lautstärke ein.
Wenn die Lautstärke auch nach dem Einstellen
auf den höchsten Wert noch zu niedrig ist, stellen
Sie die Lautstärke Ihrer PC-Soundkarte oder des
Softwareprogramms ein.
Probleme mit dem Anzeigegerät
Problem
Beim Starten des PCs ertönt ein Signalton.
Lösungen
Wenn ein Alarmton (Piepsen) ertönt, während Ihr
PC startet, führen Sie eine Wartung Ihres PCs
durch.
9 Handbuch zur Fehlerbehebung
96
9
9.2
Handbuch zur Fehlerbehebung
F&A
Frage
Wie kann ich die Frequenz
ändern?
Antwort
Stellen Sie die Frequenz auf Ihrer Grafikkarte ein.

Windows XP: Öffnen Sie Systemsteuerung
Darstellung und Designs
Erweitert
Anzeige
Einstellungen
Monitor, und ändern Sie unter
Monitoreinstellungen die Bildschirmaktualisierungsrate.

Windows ME/2000: Öffnen Sie Systemsteuerung
Anzeige
Einstellungen
Erweitert
Monitor, und
ändern Sie unter Monitoreinstellungen die
Bildschirmaktualisierungsrate.

Windows Vista: Öffnen Sie Systemsteuerung
Darstellung und Anpassung
Anzeigeeinstellungen
Anpassen
Erweiterte Einstellungen
Monitor, und ändern Sie unter Monitoreinstellungen die
Bildschirmaktualisierungsrate.

Windows 7: Öffnen Sie Systemsteuerung
Darstellung und Anpassung
Bildschirmauflösung
Anzeige
Erweiterte Einstellungen
Monitor, und ändern Sie unter Monitoreinstellungen die
Bildschirmaktualisierungsrate.

Windows 8: Öffnen Sie Einstellungen
Darstellung und Anpassung
Bildschirmauflösung
Systemsteuerung
Anzeige
Erweiterte Einstellungen
Monitor, und ändern Sie unter Monitoreinstellungen die
Bildschirmaktualisierungsrate.
9 Handbuch zur Fehlerbehebung
97
9
Handbuch zur Fehlerbehebung
Frage
Wie wird die Auflösung
eingestellt?
Antwort

Windows XP: Wechseln Sie zu Systemsteuerung
Darstellung und Designs
Anzeige
Einstellungen und
passen Sie die Auflösung an.

Windows ME/2000: Wechseln Sie zu Systemsteuerung
Anzeige

Einstellungen und passen Sie die Auflösung an.
Windows Vista: Wechseln Sie zu Systemsteuerung
Darstellung und Anpassung
Anpassung
Anzeigeeinstellungen und passen Sie die Auflösung an.

Windows 7: Wechseln Sie zu Systemsteuerung
Darstellung und Anpassung
Anzeige
Auflösung
anpassen und passen Sie die Auflösung an.

Windows 8: Wechseln Sie zu Einstellungen
Systemsteuerung
Anzeige
Darstellung und Anpassung
Auflösung anpassen und passen Sie die Auflösung
an.
Wie aktiviere ich den
Energiesparmodus?

Windows XP: Stellen Sie den Energiesparmodus unter
Systemsteuerung
Anzeige
Darstellung und Designs
Bildschirmschonereinstellungen oder im BIOS
SETUP des PCs ein.

Windows ME/2000: Stellen Sie den Energiesparmodus unter
Systemsteuerung
Anzeige
Bildschirmschonereinstellugen oder im BIOS SETUP des PCs
ein.

Windows Vista: Stellen Sie den Energiesparmodus unter
Systemsteuerung
Anpassung
Darstellung und Anpassung
Bildschirmschonereinstellungen oder im BIOS
SETUP des PCs ein.

Windows 7: Stellen Sie den Energiesparmodus unter
Systemsteuerung
Anpassung
Darstellung und Anpassung
Bildschirmschonereinstellungen oder im BIOS
SETUP des PCs ein.

Windows 8: Stellen Sie den Energiesparmodus unter
Einstellungen
Systemsteuerung
Darstellung und Anpassung
Anpassung
Bildschirmschonereinstellungen oder im BIOS SETUP des
PCs ein.
Weitere Informationen zur Anpassung finden Sie im Benutzerhandbuch des PCs oder der Grafikkarte.
9 Handbuch zur Fehlerbehebung
98
10
Technische Daten
10.1 Allgemein
Modellname
Display
S32D850T
Größe
27 Zoll (68 cm)
32 Zoll (81 cm)
Anzeigebereich
596,7 mm (B) x
335,6 mm (H)
708,48 mm (B) x
398,52 mm (H)
Pixelabstand
0,2331 mm (B) x
0,2331 mm (H)
0,27675 mm (B) x
0,27675 mm (H)
Stromversorgung
Abmessungen
(B × H × T) / Gewicht
S27D850T
100 - 240 V ~ (+/- 10 %), 50/60 Hz ± 3 Hz
ohne
Standfuß
627,4 x 376,4 x 66,1 mm /
7,1 kg
741,3 x 441 x 68,5 mm /
9,4 kg
mit Standfuß
Max. : 627,4 x 596,3 x
280 mm / 9,95 kg
Max. : 741,3 x 630 x
280 mm / 12,2 kg
Min. : 627,4 x 466,3 x
280 mm / 9,95 kg
Min. : 741,3 x 500 x
280 mm / 12,2 kg
100 mm x 100 mm
100 mm x 100 mm
VESA-Montagevorrichtung
Zubehör zur Wandmontage:
200 mm x 200 mm
Umgebungsbedingungen
Betrieb
Temperatur : 10˚C – 40˚C (50˚F – 104˚F)
Luftfeuchtigkeit : 10 % – 80 %, nicht kondensierend
Aufbewahrung
Temperatur : -20˚C – 45˚C (-4˚F – 113˚F)
Luftfeuchtigkeit : 5 % – 95 %, nicht kondensierend
Plug & Play
Dieser Monitor kann auf jedem Plug & Play-fähigen System installiert werden. Durch den
Datenaustausch zwischen dem Monitor und dem Computersystem werden die Monitoreinstellungen
optimiert. Die Installation des Monitors wird automatisch durchgeführt. Sie können die
Installationseinstellungen nach Wunsch auch manuell anpassen.
Bildschirmpunkte (Pixel)
Aufgrund fertigungstechnischer Gegebenheiten ist bei dieser LCD-Anzeige etwa 1 Pixel aus einer Million
(1 ppm) heller oder dunkler als normal. Dies beeinträchtigt die Geräteleistung nicht.
Unangekündigte Änderungen der oben genannten technischen Daten des Geräts zum Zweck der
Qualitätssteigerung sind vorbehalten.
Dies ist ein digitales Gerät der Klasse B.
10 Technische Daten
99
10
Technische Daten
10.2 Energiesparmodus
Mit der Energiesparfunktion des Geräts wird der Stromverbrauch gesenkt, indem der Bildschirm
ausgeschaltet und sich der Status der Netz-LED ändert, wenn das Gerät über einen festgelegten
Zeitraum nicht verwendet wird. Der Strom wird im Energiesparmodus nicht ausgeschaltet. Drücken Sie
eine beliebige Taste auf der Tastatur oder bewegen Sie die Maus, um den Bildschirm wieder
einzuschalten. Der Energiesparmodus steht nur zur Verfügung, wenn das Gerät an einen PC mit in einer
Energiesparfunktion angeschlossen ist.
Energiesparmodus
Normalbetrieb
Energiesparmodus
Ausschalten
(Netzschalter)
Stromversorgungsanzeige
Ein
Blinkt
Aus
Leistungsaufnahme
Mit USB:
85 W (typisch)
0,45 W (typisch)
(S27D850T)
Ohne USB:
Max. 0,5 W
Weniger als 0,5 W
50 W (typisch)
Leistungsaufnahme
Mit USB:
95 W (typisch)
0,45 W (typisch)
(S32D850T)
Ohne USB:
Max. 0,5 W
Weniger als 0,5 W
60 W (typisch)

Der angezeigte Stromverbrauch kann je nach den Betriebsbedingungen oder wenn die
Einstellungen geändert werden, unterschiedlich sein.

Ziehen Sie das Netzkabel ab, damit keinerlei Strom verbraucht wird (0 W). Achten Sie darauf, das
Netzkabel abzuziehen, wenn Sie das Gerät für einen längeren Zeitraum nicht verwenden. Wenn Sie
den Stromverbrauch auf 0 W reduzieren möchten, jedoch kein Netzschalter vorhanden ist, ziehen
Sie das Netzkabel ab.
10 Technische Daten
100
10
Technische Daten
10.3 Tabelle der Standardsignalmodi

Bei diesem Gerät können Sie aufgrund der Beschaffenheit des Bildschirms für jedes
Bildschirmformat nur eine optimale Auflösung einstellen. Daher kann eine andere als die
angegebene Auflösung die Bildqualität verschlechtern. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, die
für die Bildschirmgröße Ihres Geräts angegebene optimale Auflösung zu wählen.

Überprüfen Sie die Frequenz, wenn Sie einen (an einen PC angeschlossenen) CDT-Monitor gegen
einen LCD-Monitor austauschen. Wenn der LCD-Monitor eine Frequenz von 85 Hz nicht
unterstützt, stellen Sie die vertikale Frequenz mithilfe des CDT-Monitors auf 60 Hz ein, bevor Sie
den LCD-Monitor anschließen.
Modellname
Synchronisierung
Auflösung
S27D850T / S32D850T
Horizontalfrequenz
30 – 90 kHz
Vertikalfrequenz
50 – 75 Hz
Optimale Auflösung
2560 x 1440 bei 60 Hz
Maximale Auflösung
2560 x 1440 bei 60 Hz
Wenn ein Signal, das bei den unten stehenden Standardsignalmodi aufgeführt ist, von Ihrem PC
übertragen wird, wird der Bildschirm automatisch angepasst. Wenn der PC keinen Standardsignalmodus
überträgt, ist der Bildschirm bei eingeschalteter Netz-LED leer. Ändern Sie die Einstellungen in diesem
Fall anhand der folgenden Tabelle und schlagen Sie im Benutzerhandbuch der Grafikkarte nach.
Auflösung
Horizontalfrequenz
(kHz)
Vertikalfrequenz
(Hz)
Pixeltakt
(MHz)
Synchronisationspolarität
(H/V)
IBM, 720 x 400
31,469
70,087
28,322
-/+
VESA, 640 x 480
31,469
59,940
25,175
-/-
MAC, 640 x 480
35,000
66,667
30,240
-/-
VESA, 640 x 480
37,861
72,809
31,500
-/-
VESA, 640 x 480
37,500
75,000
31,500
-/-
VESA, 800 x 600
35,156
56,250
36,000
+/+
VESA, 800 x 600
37,879
60,317
40,000
+/+
VESA, 800 x 600
48,077
72,188
50,000
+/+
VESA, 800 x 600
46,875
75,000
49,500
+/+
MAC, 832 x 624
49,726
74,551
57,284
-/-
VESA, 1024 x 768
48,363
60,004
65,000
-/-
VESA, 1024 x 768
56,476
70,069
75,000
-/-
VESA, 1024 x 768
60,023
75,029
78,750
+/+
VESA, 1152 x 864
67,500
75,000
108,000
+/+
10 Technische Daten
101
10
Technische Daten
Auflösung
Horizontalfrequenz
(kHz)
Vertikalfrequenz
(Hz)
Pixeltakt
(MHz)
Synchronisationspolarität
(H/V)
MAC, 1152 x 870
68,681
75,062
100,000
-/-
VESA, 1280 x 720
45,000
60,000
74,250
+/+
VESA, 1280 x 800
49,702
59,810
83,500
-/+
VESA, 1280 x 1024
63,981
60,020
108,000
+/+
VESA, 1280 x 1024
79,976
75,025
135,000
+/+
VESA, 1440 x 900
55,935
59,887
106,500
-/+
VESA, 1600 x 900RB
60,000
60,000
108,000
+/+
VESA, 1680 x 1050
65,290
59,954
146,250
-/+
VESA, 1920 x 1080
67,500
60,000
148,500
+/+
VESA, 2560 x 1440RB
88,787
59,951
241,500
+/-

Horizontalfrequenz
Die Zeit zum Abtasten eine Zeile von links nach rechts wird als Horizontalzyklus bezeichnet. Der
Kehrwert des Horizontalzyklus ist die Horizontalfrequenz. Die Horizontalfrequenz wird in kHz
angegeben.

Vertikalfrequenz
Indem das gleiche Bild Dutzende Male pro Sekunde wiederholt wird, wirken die Bilder natürlich.
Die Wiederholfrequenz wird als „vertikale Frequenz“ oder „Bildwiederholrate“ bezeichnet und in Hz
angegeben.
10 Technische Daten
102
Anhang
Inanspruchnahme des kostenpflichtigen Services (Kosten für
Kunden)
Wenn dieser Service in Anspruch genommen wird, stellen wir trotz bestehender Gewährleistung
möglicherweise in folgenden Fällen den Besuch eines Servicetechnikers in Rechnung.
Kein Produktdefekt
Reinigung, Anpassung, Erklärung, Neuinstallation o. ä. des Geräts

Ein Servicetechniker erklärt die Verwendung des Geräts oder passt Optionen an, ohne das Gerät zu
zerlegen.

Ein Defekt wird durch äußere Einflüsse verursacht. (Internet, Antenne, drahtgebundene Signale usw.)

Ein Gerät wird neu installiert oder zusätzliche Geräte werden angeschlossen, nachdem das gekaufte
Gerät zum ersten Mal installiert wurde.

Ein Gerät wird neu installiert, um es woanders aufzustellen oder an einen anderen Wohnort
umzuziehen.

Der Kunde benötigt eine Anleitung zur Verwendung in Verbindung mit einem Gerät eines anderen
Herstellers.

Der Kunde benötigt eine Anleitung zur Verwendung des Netzwerks oder eines Programms eines
anderen Herstellers.

Der Kunde möchte, dass auf dem Gerät Software installiert und das Gerät eingerichtet wird.

Ein Servicetechniker beseitigt/säubert Staub oder Fremdkörper innerhalb des Geräts.

Der Kunde möchte nach dem Homeshopping- oder Online-Kauf noch zusätzlich die Installation.
Ein Schaden am Gerät, der auf einen Kundenfehler zurückzuführen ist
Schaden am Gerät durch falsche Bedienung durch den Kunden oder fehlerhafte Reparatur.
Wenn der Schaden am Gerät verursacht wird durch:

Einwirkung von außen oder fallen lassen

Verwendung von Zubehör oder separat gekauftem Gerät, das nicht von Samsung freigegeben ist

Reparatur durch eine Person, die kein Techniker eines Outsourcing-Serviceunternehmens oder
Partners von Samsung Electronics Co., Ltd. ist.

Umbau oder Reparatur des Geräts durch den Kunden

Verwendung mit falscher Spannung oder nicht zugelassenen elektrischen Anschlüssen

Nichtbeachtung der Warnhinweise im Benutzerhandbuch
Anhang
103
Anhang
Andere

Das Gerät fällt durch eine Naturkatastrophe (Blitz, Feuer, Erdbeben, Überflutung usw.) aus.

Die Verbrauchskomponenten sind aufgebraucht. (Batterie, Toner, Leuchtstofflampen, Tonköpfe,
Vibrator, Lampe, Filter, Bänder usw.)
Wenn der Kunde einen Service anfordert, obwohl das Gerät nicht defekt ist, wird möglicherweise eine
Servicegebühr berechnet. Lesen Sie daher zunächst das Benutzerhandbuch.
Anhang
104
Anhang
Ordnungsgemäße Entsorgung
Korrekte Entsorgung von Altgeräten (Elektroschrott)
(Gilt für Länder mit Abfalltrennsystemen)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der dazugehörigen
Dokumentation gibt an, dass das Produkt und Zubehörteile (z. B. Ladegerät, Kopfhörer,
USB-Kabel) nach ihrer Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll
entsorgt werden dürfen. Entsorgen Sie dieses Gerät und Zubehörteile bitte getrennt von
anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht durch
unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät und
Zubehörteile fachgerecht zu entsorgen, um die nachhaltige Wiederverwertung von
stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder
kontaktieren die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie das Altgerät
bzw. Zubehörteile für eine umweltfreundliche Entsorgung abgeben können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den
Bedingungen des Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt und elektronische Zubehörteile
dürfen nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
Extended warranty
You can buy an extended warranty within 90 days of purchasing the product.
The extended warranty will cover an additional period of 3 years, beyond the standard 3 year warranty.
Samsung guarantee that replacement parts will be available for 5 years after the end of production.
After 5 years, in the event that the Samsung’s service center has run out of replacement parts and
cannot repair the product, Samsung will replace your product at no additional charge. If the model you
purchased is no longer available, Samsung replace it with the current equivalent model.
Anhang
105
Anhang
Terminologie
OSD(On Screen Display)
Ein On Screen Display (OSD) ermöglicht die Konfiguration von Einstellungen zur Optimierung der
Bildqualität. Sie können damit Helligkeit, Farbton, Größe und viele andere Bildschirmeinstellungen
mithilfe von auf dem Bildschirm angezeigten Menüs ändern.
USB HUB
Sie können eine USB-Schnittstelle auf mehrere USB-Schnittstellen erweitern, die unabhängig
voneinander arbeiten.
Gamma
Das Gamma-Menü passt die Graustufen, welche die Mitteltöne auf dem Bildschirm darstellen, an.
Eine Änderung der Helligkeit wirkt sich auf den ganzen Bildschirm aus, während die Änderung von
Gamma nur die mittlere Helligkeit verstärkt.
Graustufen
Die Stufen beziehen sich auf die unterschiedliche Farbintensität bei der Änderung von Farben von
dunkleren zu helleren Bereichen auf dem Bildschirm. Änderungen der Helligkeit des Bildschirms
werden durch Schwarzweißwerte ausgedrückt, und Graustufen bezieht sich auf den mittleren Bereich
zwischen Schwarz und Weiß. Bei einer Änderung der Graustufen durch Gamma-Anpassung
verändert sich die mittlere Helligkeit auf dem Bildschirm.
Abtastrate
Abtastrate oder Bildwiederholrate bezieht sich auf auf die Frequenz, mit der der Bildschirm aktualisiert
wird. Bei der Aktualisierung werden Bildschirmdaten übertragen, sodass ein Bild entsteht. Die
Aktualisierung ist jedoch für das bloße Auge nicht zu erkennen. Die Anzahl der
Bildschirmaktualisierungen wird als Abtastrate bezeichnet und in Hz gemessen. Einer Abtastrate von
60 Hz bedeutet, dass sich der Bildschirm 60 mal pro Sekunde aktualisiert. Die Bildschirmabtastrate
hängt von der Leistungsfähigkeit der Grafikkarten in Ihrem PC und vom Bildschirm ab.
Horizontalfrequenz
Auf dem Bildschirm angezeigte Zeichen oder Bilder bestehen aus zahlreichen Bildpunkten (Pixel). Die
Pixel werden in horizontalen Linien übertragen, die dann vertikal angeordnet werden, um ein Bild zu
erzeugen. Die horizontale Frequenz wird in kHz gemessen und gibt an, wie oft pro Sekunde
horizontale Zeilen übertragen und auf dem Bildschirm angezeigt werden. Eine Horizontalfrequenz von
85 bedeutet, dass die horizontalen Linien, aus denen sich ein Bild zusammensetzt, 85000 Mal pro
Sekunde übertragen werden. Die Horizontalfrequenz wird als 85 kHz angegeben.
Anhang
106
Anhang
Vertikalfrequenz
Ein Bild besteht aus zahlreichen horizontalen Linien. Die vertikale Frequenz wird in Hz gemessen und
gibt an, wie viele Bilder pro Sekunde durch die horizontalen Linien erzeugt werden können. Eine
vertikale Frequenz von 60 bedeutet, dass ein Bild 60 Mal pro Sekunde übertragen wird. Die vertikale
Frequenz wird auch als „Aktualisierungsrate“ bezeichnet und beeinflusst das Flimmern des
Bildschirms.
Auflösung
Die Auflösung ist die Anzahl der horizontalen Pixel und vertikalen Pixel, die der Bildschirm
wiedergeben kann. Sie entspricht dem Grad der Anzeigegenauigkeit.
Eine höhere Auflösung zeigt eine größere Menge an Informationen auf dem Bildschirm an und eignet
sich zur Durchführung mehrerer Aufgaben gleichzeitig.
Beispiel: Eine Auflösung von 1366 x 768 besteht aus 1366 horizontalen Pixeln (horizontale Auflösung)
und 768 vertikalen Linien (vertikale Auflösung).
Beispiel: Eine Auflösung von 1920 x 1080 besteht aus 1920 horizontalen Pixeln (horizontale
Auflösung) und 1080 vertikalen Linien (vertikale Auflösung).
Plug & Play
Die Plug & Play-Funktion ermöglicht den automatischen Austausch von Informationen zwischen
Bildschirm und PC, um eine optimale Anzeige zu erzielen.
Der Monitor führt Plug & Play mit dem internationalen Standard VESA DDC aus.
Anhang
107
Index
A
Installieren 25
Alles zurücksetzen 89
Allgemein 99
Anforderungen vor einer Kontaktaufnahme
mit dem SamsungKundendienstcenter 94
K
Kontrast 45
Anschließen und Verwenden eines PCs 32
Anzeigedauer 72
O
Autom Aus 87
ÖKO 74
Opt USBLadevorg 80
B
Ordnungsgemäße Entsorgung 105
Bauteile 21
Bildgröße 55
P
PC/AV-Modus 83
C
PIP/PBP 58
Copyright 7
Q
D
Quellenerkennung 85
DisplayPort Ver 82
Drehen des Monitors 31
R
Reaktionszeit 54
E
Richtige Haltung für die Verwendung des
Geräts 18
Easy Setting Box 92
S
F
F & A 97
Farbe 51
SAMSUNG MAGIC Bright 48
SAMSUNG MAGIC Upscale 50
Schärfe 46
Sicherheitshinweise 10
H
Spielemodus 47
HDMISchwarzwert 53
Sprache 71
Helligkeit 44
T
I
Tabelle der Standardsignalmodi 101
Inanspruchnahme des kostenpflichtigen
Services (Kosten für Kunden) 103
TastenWdhZeit 86
Terminologie 106
Information 90
Index
108
Index
Transparenz 73
U
Überprüfen des Inhalts 19
V
Verwenden des Geräts als USBHUB 40
Vor dem Anschließen 32
Index
109
Download PDF

advertising