Samsung | GT-I9100G | Samsung GT-I9100G Benutzerhandbuch (Icecream sandwich)

GT-I9100G
Benutzerhandbuch
Dieses Produkt erfüllt die geltenden
nationalen SAR-Grenzwerte von 2,0 W/kg.
Die spezifischen SAR-Höchstwerte finden
Sie im Abschnitt „Informationen zur SARZertifizierung (Spezifische Absorptionsrate)“
www.sar-tick.com dieses Handbuchs.
Dieses Handbuch verwenden
Vielen Dank für den Erwerb dieses Samsung Mobilgeräts.
Dieses Gerät, das auf der herausragenden Technologie und den
hohen Standards von Samsung beruht, bietet Ihnen mobile
Kommunikation und Unterhaltung in hoher Qualität.
Dieses Benutzerhandbuch wurde speziell entwickelt, um Sie
Schritt für Schritt durch die Funktionen und Optionen Ihres Geräts
zu führen.
Lesen Sie den folgenden Abschnitt zuerst
Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und dieses Benutzerhandbuch
vor der Verwendung des Geräts aufmerksam durch, um seine
sichere und sachgemäße Verwendung zu gewährleisten.
●● Die Beschreibungen in diesem Handbuch beziehen sich auf die
Standardeinstellungen Ihres Geräts.
●● Bilder und Bildschirmdarstellungen in diesem
Benutzerhandbuch können vom Erscheinungsbild des
tatsächlichen Produkts abweichen.
●● Der Inhalt in diesem Benutzerhandbuch kann vom Produkt oder
von Software, die von Dienstanbietern oder Netzbetreibern
bereitgestellt wird, abweichen. Änderungen des Inhalts dieses
Benutzerhandbuchs ohne vorherige Bekanntmachung sind
vorbehalten. Unter „www.samsung.com“ finden Sie die aktuelle
Version des Benutzerhandbuchs.
●●
Dieses Handbuch verwenden
2
Die verfügbaren Funktionen und zusätzliche Dienste können
sich je nach Gerät, Software und Netzbetreiber unterscheiden.
●● Der Aufbau und die Bereitstellung dieses Benutzerhandbuchs
beruhen auf dem Betriebssystem Google Android und können
abhängig vom Betriebssystem des Benutzers abweichen.
●● Anwendungen und ihre Funktionen können sich je nach
Land, Region oder Hardwarespezifikationen unterscheiden.
Samsung ist nicht haftbar für Leistungsprobleme, die durch
Anwendungen von Drittanbietern verursacht werden.
●● Samsung ist nicht haftbar für Leistungsprobleme
und Inkompatibilitäten, die durch Bearbeitung der
Registrierungseinstellungen durch den Benutzer verursacht
werden.
●● Unter „www.samsung.com“ können Sie die Software des
Mobilgeräts aktualisieren.
●● Tonquellen, Hintergrundbilder und Bilder in diesem Gerät
unterliegen einer Lizenzvereinbarung für eingeschränkte
Nutzung zwischen Samsung und ihren jeweiligen Eigentümern.
Das Extrahieren und Verwenden dieser Materialien für
gewerbliche oder andere Zwecke stellt eine Verletzung der
Urheberrechtsgesetze dar. Samsung ist nicht haftbar für
derartige Verletzungen des Copyright durch den Benutzer.
●● Bewahren Sie dieses Handbuch zum späteren Nachschlagen auf.
●●
Anweisungssymbole
Machen Sie sich zuerst mit den Symbolen vertraut, die in diesem
Handbuch verwendet werden:
Warnung - Situationen, in denen Sie oder andere verletzt
werden könnten
Vorsicht - Situationen, in denen Ihr Gerät oder andere
Geräte beschädigt werden könnten
Hinweis - Hinweise, Tipps zur Verwendung oder
Zusatzinformationen
Dieses Handbuch verwenden
3
►
Siehe – Verweis auf Seiten mit zugehörigen
Informationen, Beispiel: ► S. 12 (bedeutet „siehe Seite 12“)
→
Gefolgt von – Reihenfolge der Optionen oder Menüs,
die Sie für die Durchführung eines Schritts auswählen
müssen, Beispiel: Öffnen Sie im Standby-Modus die
Anwendungsliste und wählen Sie Einstellungen →
Telefoninfo aus (dies bedeutet Einstellungen und dann
Telefoninfo)
[ ]
Viereckige Klammern – Verweisen auf Gerätetasten,
Beispiel: [ ] steht für die Menütaste
Copyright
Copyright © 2012 Samsung Electronics
Dieses Benutzerhandbuch ist durch internationale
Urheberrechtsgesetze geschützt.
Kein Teil dieses Benutzerhandbuchs darf ohne die vorherige
schriftliche Genehmigung durch Samsung Electronics in
irgendeiner Form oder durch irgendwelche Mittel, elektronisch
oder mechanisch, einschließlich von Fotokopieren, Aufzeichnen
oder Speichern in einem Informationsspeicher- und -abrufsystem,
reproduziert, verteilt, übersetzt oder übertragen werden.
Marken
●●
SAMSUNG und das SAMSUNG-Logo sind eingetragene Marken
von Samsung Electronics.
●●
Das Android-Logo, Google™, Google Maps™, Google Mail™,
YouTube™, Google Play™ Store, und Google Talk™ sind Marken
von Google, Inc.
Dieses Handbuch verwenden
4
●●
Bluetooth® ist eine weltweit eingetragene Marke der Bluetooth
SIG, Inc.
●●
Windows Media Player® ist eine eingetragene Marke der
Microsoft Corporation.
●●
Wi-Fi®, Wi-Fi Protected Setup™, Wi-Fi Direct™,
Wi-Fi CERTIFIED™ und das Wi-Fi-Logo sind eingetragene Marken
der Wi-Fi Alliance.
DivX®, DivX Certified® und
zugehörige Logos sind Marken
von Rovi Corporation oder seinen
Tochterfirmen und werden unter
Lizenz verwendet.
●● Alle anderen Marken und Urheberrechte sind das Eigentum ihrer
jeweiligen Eigentümer.
●●
Dieses Handbuch verwenden
5
INFOS ZU DIVX VIDEO
DivX® ist ein digitales Videoformat, das von DivX, LLC, einer
Tochterfirma von Rovi Corporation, entwickelt wurde. Dies ist
ein offizielles DivX Certified®-Gerät, das DivX-Videos wiedergibt.
Weitere Informationen und Software zum Umwandeln Ihrer
Dateien in DivX-Videos finden Sie auf www.divx.com.
INFOS ZU DIVX VIDEO-ON-DEMAND
Dieses DivX®-zertifizierte Gerät muss zur Wiedergabe von
gekauften DivX Video-on-Demand (VOD)-Filmen registriert
werden. Begeben Sie sich zum Ermitteln des Registrierungscodes
zum Abschnitt DivX VOD im Setup-Menü des Geräts. Unter
„vod.divx.com“ finden Sie weitere Informationen zur Durchführung
der Registrierung.
DivX Certified® zur Wiedergabe von DivX®-Videos bis zu einer
Auflösung von HD 720p, einschließlich Premium-Inhalten.
Wiedergabe von DivX®-Videos bis zu einer Auflösung von HD
1080p.
Dieses Handbuch verwenden
6
Inhalt
Zusammenbauen .......................................................... 11
Auspacken .......................................................................................
SIM- oder USIM-Karte und Batterie einsetzen ........................
Akku laden . .....................................................................................
Eine Speicherkarte einsetzen .....................................................
Anbringen eines Trageriemens ..................................................
11
12
13
16
18
Erste Schritte .................................................................. 19
Gerät ein- und ausschalten . ........................................................
Mit dem Gerät vertraut machen ................................................
Touchscreen verwenden ..............................................................
Touchscreen und Tasten sperren und entsperren .................
Mit dem Standby-Bildschirm vertraut machen . ....................
Anwendungen aufrufen . .............................................................
Gerät anpassen . .............................................................................
Text eingeben .................................................................................
Anwendungen von Play Store herunterladen ........................
Dateien aus dem Internet herunterladen ................................
Daten synchronisieren .................................................................
19
20
24
25
25
28
30
35
37
38
39
Kommunikation ............................................................. 41
Anrufen ............................................................................................
Nachrichten .....................................................................................
Google Mail .....................................................................................
E-Mail ................................................................................................
Talk ....................................................................................................
Messenger .......................................................................................
Inhalt
7
41
47
49
51
53
54
Google+ ........................................................................................... 54
Social Hub ........................................................................................ 55
Unterhaltung .................................................................. 56
Kamera .............................................................................................
Video-Player ....................................................................................
Galerie ..............................................................................................
Video-Editor ....................................................................................
MP3-Player ......................................................................................
UKW-Radio ......................................................................................
Game Hub . ......................................................................................
56
66
67
69
71
74
77
Persönliches . .................................................................. 78
Kontakte . .........................................................................................
Kalender ...........................................................................................
Aufgabe . ..........................................................................................
Memo . ..............................................................................................
Sprachmemo . .................................................................................
78
82
83
84
85
Internet . .......................................................................... 86
Internet . ...........................................................................................
Maps . ................................................................................................
Latitude ............................................................................................
Local ..................................................................................................
Navigation .......................................................................................
Suche ................................................................................................
YouTube . ..........................................................................................
Samsung Apps . ..............................................................................
Play Store .........................................................................................
Inhalt
8
86
89
91
92
92
93
94
95
96
Readers Hub .................................................................................... 96
News & Wetter ................................................................................ 97
Verbindungen ................................................................ 98
Bluetooth ......................................................................................... 98
WLAN .............................................................................................. 100
Wi-Fi direct . ................................................................................... 103
AllShare .......................................................................................... 104
Mobiles Netzwerk freigeben . ................................................... 106
GPS .................................................................................................. 108
PC-Verbindungen ........................................................................ 109
VPN-Verbindungen ..................................................................... 111
Tools .............................................................................. 114
Uhr ................................................................................................... 114
Rechner .......................................................................................... 116
Downloads .................................................................................... 117
Mini Diary ...................................................................................... 118
Eigene Dateien ............................................................................. 119
Task-Manager ............................................................................... 120
Einstellungen .............................................................. 121
Einstellungsmenü aufrufen . ..................................................... 121
WLAN .............................................................................................. 121
Bluetooth ....................................................................................... 121
Datennutzung .............................................................................. 121
Mehr... ............................................................................................. 121
Anruf ............................................................................................... 123
Ton ................................................................................................... 125
Anzeige . ......................................................................................... 125
Inhalt
9
Energiesparmodus ...................................................................... 127
Speicher ......................................................................................... 127
Akku ................................................................................................ 128
Anwendungen . ............................................................................ 128
Konten und Synchronisierung . ................................................ 128
Standortdienste ........................................................................... 128
Sicherheit ....................................................................................... 129
Sprache und Eingabe ................................................................. 131
Sichern und zurücksetzen ......................................................... 134
Dock ............................................................................................... 134
Datum und Uhrzeit ..................................................................... 135
Eingabehilfe ................................................................................. 135
Bewegung . ................................................................................... 136
Entwickler-Optionen . ................................................................. 136
Telefoninfo . .................................................................................. 137
Rat und Hilfe bei Problemen .................................... 138
Sicherheitshinweise ................................................... 144
Index ............................................................................. 156
Inhalt
10
Zusammenbauen
Auspacken
Vergewissern Sie sich, dass der Produktkarton die folgenden
Artikel enthält:
●● Mobilgerät
●● Akku
●● microSIM-Halter1
●● Handbuch für erste Schritte
Verwenden Sie nur von Samsung zugelassene Software.
Raubkopien und illegale Software können Schäden
und Fehlfunktionen verursachen, die nicht von der
Herstellergarantie abgedeckt sind.
Die mit dem Gerät mitgelieferten Artikel können sich
unterscheiden, je nachdem welche Software und welches
Zubehör in Ihrer Region erhältlich sind oder von Ihrem
Netzbetreiber angeboten werden.
●● Bei Ihrem örtlichen Samsung-Händler können Sie
zusätzliche Zubehörteile erwerben.
●● Die mitgelieferten Zubehörteile erbringen in Verbindung
mit dem Gerät die optimale Leistung.
●● Andere Zubehörteile als die mitgelieferten sind u. U. nicht
mit dem Gerät kompatibel.
●●
1. In den microSIM-Halter können Sie eine microSIM-Karte einlegen.
Dies ist eine kleinere Variante einer Standard-SIM-Karte. Abhängig von
Ihrer Region ist dieses Zubehör u. U. nicht verfügbar.
Zusammenbauen
11
SIM- oder USIM-Karte und Batterie einsetzen
Wenn Sie einen Mobilfunkdienst abonnieren, erhalten Sie eine
SIM-Karte (Subscriber Identity Module) mit Abonnementdaten,
z. B. mit Ihrer PIN (Personal Identification Number) und optionalen
Diensten. Wenn Sie UMTS- oder HSDPA-Dienste nutzen möchten,
benötigen Sie eine USIM-Karte (Universal Subscriber Identity
Module).
So setzen Sie die SIM- oder USIM-Karte und den Akku ein:
1
2
Ist das Gerät eingeschaltet, halten Sie zum Ausschalten die Ein/
Aus-Taste gedrückt. Wählen Sie dann Ausschalten → OK.
Nehmen Sie die rückwärtige Abdeckung ab.
Achten Sie beim Abnehmen der rückwärtigen Abdeckung
auf Ihre Fingernägel, damit Sie sich nicht verletzen.
3
Setzen Sie die SIM- oder USIM-Karte mit den goldfarbenen
Kontakten nach unten ein.
Setzen Sie keine Speicherkarte in den Steckplatz für die SIMKarte ein.
Zusammenbauen
12
4
Setzen Sie den Akku ein.
5
Bringen Sie die rückwärtige Abdeckung wieder an.
Akku laden
Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden, müssen Sie den
Akku aufladen.
Sie können das Gerät mit dem Reiseadapter aufladen oder es zum
Aufladen mithilfe eines PC-Datenkabels mit einem Computer
verbinden.
Verwenden Sie nur von Samsung zugelassene Kabel und
Ladegeräte. Nicht zugelassene Kabel und Ladegeräte
können dazu führen, dass der Akku explodiert oder Schäden
am Gerät entstehen.
Zusammenbauen
13
Wenn der Akku schwach ist, gibt das Gerät einen Warnton
aus und zeigt eine entsprechende Warnmeldung auf dem
Display an. Außerdem ist das Akkusymbol leer. Wird der
Akku zu schwach, schaltet sich das Gerät automatisch aus.
Laden Sie den Akku umgehend auf, um das Gerät weiter
nutzen zu können.
●● Falls der Akku vollständig entladen ist, können Sie das
Gerät nicht einschalten, selbst wenn der Reiseadapter
angeschlossen ist. Lassen Sie einen vollständig entleerten
Akku einige Minuten laden, bis Sie das Gerät einschalten.
●●
››Mit Reiseadapter aufladen
1
Stecken Sie den kleinen Stecker des Reiseadapters in die
Multifunktionsbuchse.
Falsches Anschließen des Reiseadapters kann zu schweren
Schäden am Gerät führen. Schäden durch unsachgemäße
Verwendung sind von der Garantie nicht abgedeckt.
Zusammenbauen
14
2
Stecken Sie den großen Stecker des Reiseadapters in eine
Netzsteckdose.
●● Sie können das Gerät verwenden, während es aufgeladen
wird. In diesem Fall kann das Aufladen des Akkus jedoch
länger dauern.
●● Während das Gerät aufgeladen wird, kann es vorkommen,
dass der Touchscreen aufgrund einer instabilen
Spannungsversorgung nicht funktioniert. Sollte dies
vorkommen, trennen Sie den Reiseadapter vom Gerät.
●● Beim Aufladen kann sich das Gerät erwärmen. Dies ist
normal und hat keine Auswirkung auf die Lebensdauer
des Geräts oder seine Leistungsfähigkeit.
●● Falls das Gerät nicht richtig geladen wird, bringen Sie
es zusammen mit dem Ladegerät in ein SamsungDienstzentrale.
3
Wenn der Akku komplett geladen ist (das Akkusymbol bewegt
sich nicht mehr), trennen Sie den Reiseadapter erst vom Gerät
und dann von der Netzsteckdose ab.
Entnehmen Sie den Akku nicht, bevor Sie den Reiseadapter
abgetrennt haben. Anderenfalls kann das Gerät beschädigt
werden.
Trennen Sie den Reiseadapter vom Netz, wenn Sie ihn nicht
benutzen, um Energie zu sparen. Der Reiseadapter verfügt
über keinen Ein/Aus-Schalter. Daher müssen Sie ihn von
der Netzsteckdose trennen, wenn Sie ihn nicht verwenden,
damit kein Strom verbraucht wird. Das Gerät muss beim
Laden in der Nähe der Netzsteckdose bleiben.
››Aufladen über PC-Datenkabel
Stellen Sie vor dem Aufladen sicher, dass der PC eingeschaltet ist.
1
Stecken Sie das eine Ende (Micro-USB) des PC-Datenkabels in
die Multifunktionsbuchse.
Zusammenbauen
15
2
Schließen Sie das andere Ende des PC-Datenkabels am USBPort eines PC an.
Abhängig vom verwendeten PC-Datenkabel kann es einen
Moment dauern, bis der Aufladevorgang beginnt.
3
Wenn der Akku komplett geladen ist (das Akkusymbol bewegt
sich nicht mehr), trennen Sie das PC-Datenkabel erst vom Gerät
und dann vom PC ab.
Eine Speicherkarte einsetzen
Um zusätzliche Multimedia-Dateien zu speichern, müssen Sie eine
Speicherkarte einsetzen. Das Gerät unterstützt microSD™- oder
microSDHC™-Speicherkarten mit einer maximalen Kapazität von
32 GB (abhängig vom Speicherkartenhersteller und -typ).
Samsung nutzt für Speicherkarten die zugelassenen
Branchenstandards. Es ist jedoch möglich, dass
Speicherkarten bestimmter Hersteller nicht vollständig
mit dem Gerät kompatibel sind. Die Verwendung
einer inkompatiblen Speicherkarte kann das Gerät, die
Speicherkarte und die auf der Karte gespeicherten Daten
beschädigen.
Das Gerät unterstützt nur die FAT-Dateistruktur für
Speicherkarten. Wenn Sie eine Speicherkarte in das Gerät
einsetzen, die mit einer anderen Dateistruktur formatiert
wurde, fordert das Gerät Sie zur Formatierung dieser
Speicherkarte auf.
●● Häufiges Speichern und Löschen von Daten verringert die
Lebensdauer von Speicherkarten.
●● Wenn Sie eine Speicherkarte in das Gerät einsetzen,
wird das Dateiverzeichnis der Speicherkarte im Ordner
„external_sd“ unter dem internen Speicher (moviNAND™)
angezeigt.
●●
Zusammenbauen
16
1
2
Entfernen Sie die rückwärtige Abdeckung und den Akku.
3
Schieben Sie die Speicherkarte in den Speicherkarteneinschub,
bis sie einrastet.
4
Setzen Sie eine Speicherkarte mit den goldfarbenen Kontakten
nach unten ein.
Setzen Sie den Akku wieder ein und bringen Sie die
rückwärtige Abdeckung an.
››Speicherkarte entnehmen
Bevor Sie eine Speicherkarte entnehmen, müssen Sie sie zum
sicheren Entfernen vom Gerät deinstallieren.
1
2
3
4
5
6
Wählen Sie im Standby-Modus Anwendungen →
Einstellungen → Speicher → SD-Karte deinstallieren →
OK.
Entfernen Sie die rückwärtige Abdeckung und den Akku.
Drücken Sie die Speicherkarte vorsichtig hinein, bis sie sich aus
dem Gerät löst.
Ziehen Sie die Speicherkarte aus dem Speicherkarteneinschub.
Entnehmen Sie die Speicherkarte.
Setzen Sie den Akku wieder ein und bringen Sie die
rückwärtige Abdeckung an.
Entfernen Sie niemals eine Speicherkarte aus dem Gerät,
während Daten von der Karte gelesen oder darauf
gespeichert werden. Andernfalls kann es zu Datenverlusten
und/oder Schäden an der Speicherkarte oder am Gerät
kommen.
Zusammenbauen
17
››Speicherkarte formatieren
Wenn Sie die Speicherkarte auf einem PC formatieren, kann es
sein, dass sie anschließend nicht mehr mit dem Gerät kompatibel
ist. Formatieren Sie die Speicherkarte nur im Gerät.
Wählen Sie im Standby-Modus Anwendungen → Einstellungen
→ Speicher → SD-Karte formatieren → SD-Karte formatieren
→ Alle löschen.
Erstellen Sie vor dem Formatieren der Speicherkarte
unbedingt eine Sicherungskopie aller wichtigen Daten, die
im Gerät gespeichert sind. Die Herstellergarantie deckt keine
Datenverluste ab, die durch Anwenderaktionen verursacht
werden.
Anbringen eines Trageriemens
1 Nehmen Sie die rückwärtige Abdeckung ab.
2 Führen Sie einen Trageriemen durch den Schlitz und haken Sie
ihn über dem kleinen Vorsprung ein.
3
Bringen Sie die rückwärtige Abdeckung wieder an.
Zusammenbauen
18
Erste Schritte
Gerät ein- und ausschalten
So schalten Sie das Gerät ein:
1
2
Halten Sie die Taste zur Stromversorgung/Sperrung gedrückt.
Folgen Sie nach dem erstmaligen Einschalten des Geräts den
Bildschirmhinweisen, um es für den Betrieb einzurichten.
Halten Sie zum Ausschalten des Geräts die Ein/Aus-Taste gedrückt,
und wählen Sie Ausschalten → OK aus.
Befolgen Sie alle Warnungen und Anweisungen offizieller
Personen in Bereichen, in denen drahtlose Geräte
verboten sind, z. B. in Flugzeugen und Krankenhäusern.
●● Um nur die netzunabhängigen Dienste des Geräts zu
verwenden, schalten Sie in den Offline-Modus. Halten Sie
die Taste zur Stromversorgung/Sperrung gedrückt und
wählen Sie Flugmodus.
●●
Erste Schritte
19
Mit dem Gerät vertraut machen
››Aufbau des Geräts
Lichtsensor
Mikrofon1
Abstandssensor
Hörer
Vorderes
Kameraobjektiv
Lautstärketaste
Touchscreen
Home-Taste
Zurück-Taste
Menütaste
Mikrofon
Multifunktionsbuchse
1. Nur aktiv, wenn Sie die Freisprechfunktion verwenden oder Videos
aufnehmen.
Erste Schritte
20
Headsetbuchse
Fotolicht
Hinteres
Kameraobjektiv
Stromversorgung/
Sperrtaste
Rückwärtige
Abdeckung
Lautsprecher
Interne Antenne
››Tasten
Taste
Funktion
Einschalten des Geräts (gedrückt halten);
Stromversorgung/
Aufrufen der Schnellmenüs (gedrückt
Sperren
halten); Sperren des Touchscreens.
Menü
Liste mit verfügbaren Optionen auf
dem aktuellen Bildschirm öffnen;
Suchanwendung im StandbyModus öffnen (drücken und halten);
Sucheingabefenster während der
Verwendung von einigen Anwendungen
öffnen (drücken und halten).
Home-Taste
Zum Home-Bildschirm zurückkehren,
Liste der zuletzt genutzten
Anwendungen öffnen (gedrückt halten).
Zurück
Zum vorherigen Bildschirm zurückkehren.
Lautstärke
Gerätelautstärke anpassen.
Erste Schritte
21
››Anzeigesymbole
Die auf dem Display angezeigten Symbole hängen vom
jeweiligen Land oder Netzbetreiber ab.
Symbol
Definition
Kein Signal
Signalstärke
Mit GPRS-Netz verbunden
Mit EDGE-Netz verbunden
Mit UMTS-Netz verbunden
Offene WLANs verfügbar
Mit WLAN verbunden
Mit Wi-Fi Direct verbunden
Bluetooth aktiviert
Bluetooth-Headset angeschlossen
GPS aktiviert
Laufender Anruf
Gehaltener Anruf
Lautsprecher aktiviert
Anruf in Abwesenheit
Daten werden hochgeladen
Daten werden heruntergeladen
Erste Schritte
22
Symbol
Definition
Anrufumleitung aktiviert
Mit PC verbunden
USB-Tethering aktiviert
WLAN-Hotspot aktiviert
Keine SIM- oder USIM-Karte
Neue SMS oder MMS
Neue E-Mail-Nachricht
Neue Sprachnachricht
Alarm aktiviert
Ereignisbenachrichtigung
Roaming (außerhalb des normalen
Netzempfangsbereichs)
Stumm-Modus aktiviert
Vibrationsmodus aktiviert
Flugmodus aktiviert
Musik wird wiedergegeben
Musikwiedergabe angehalten
UKW-Radio im Hintergrund eingeschaltet
Fehler aufgetreten oder Vorsicht erforderlich
Akkuladung
10:00
Aktuelle Uhrzeit
Erste Schritte
23
Touchscreen verwenden
Mit dem Touchscreen des Geräts können Sie ganz einfach
Elemente auswählen oder Funktionen durchführen. In diesem
Abschnitt lernen Sie die grundlegenden Aktionen zur Verwendung
des Touchscreens kennen.
Verwenden Sie keine scharfen Gegenstände, um ein
Zerkratzen des Touchscreens zu vermeiden.
●● Achten Sie darauf, dass der Touchscreen nicht mit anderen
elektrischen Geräten in Kontakt kommt. Elektrostatische
Entladungen können Fehlfunktionen des Touchscreens
verursachen.
●● Achten Sie darauf, dass der Touchscreen nicht mit Wasser
in Kontakt kommt. Durch Feuchtigkeit oder Kontakt
mit Wasser können Fehlfunktionen des Touchscreens
verursacht werden.
●●
Für die optimale Nutzung des Touchscreens sollten Sie die
Schutzfolie vor der Verwendung des Geräts vom Display
entfernen.
●● Der Touchscreen verfügt über eine Schicht, die geringe
elektrische Ladungen erkennt, wie sie vom menschlichen
Körper abgegeben werden. Tippen Sie für optimale
Leistung mit der Fingerspitze auf den Touchscreen.
Der Touchscreen reagiert nicht, wenn mit spitzen
Gegenständen wie einem Eingabestift oder Bleistift darauf
getippt wird.
●●
Bedienen Sie den Touchscreen mit folgenden Aktionen:
●● Tippen: Berühren Sie ein Menü, eine Option oder eine
Anwendung einmal mit dem Finger, um es/sie auszuwählen
oder zu starten.
●● Tippen und halten: Tippen Sie länger als 2 Sekunden auf ein
Element, um eine Popupliste mit Optionen zu öffnen.
●● Ziehen: Tippen Sie auf ein Element und ziehen Sie es mit dem
Finger nach oben, unten, links oder rechts, um es in einer Liste zu
verschieben.
Erste Schritte
24
Ziehen und ablegen: Tippen Sie auf ein Element und lassen
Sie Ihren Finger darauf, ziehen Sie dann Ihren Finger, um das
Element zu bewegen.
●● Zweimal tippen: Tippen Sie zweimal schnell mit Ihrem Finger,
um angezeigte Fotos oder Webseiten zu vergrößern oder zu
verkleinern.
●● Das Gerät schaltet den Touchscreen aus, wenn Sie ihn
für eine bestimmte Zeit nicht verwenden. Drücken
Sie zum Einschalten des Bildschirms die Taste zur
Stromversorgung/Sperrung oder die Starttaste.
●● Außerdem können Sie die Displaybeleuchtungsdauer
einstellen. Öffnen Sie im Standby-Modus die
Anwendungsliste und wählen Sie Einstellungen →
Anzeige → Bildschirm-Timeout aus.
●●
Touchscreen und Tasten sperren und
entsperren
Sie können den Touchscreen und die Tasten sperren, um eine
unerwünschte Betätigung des Geräts zu verhindern.
Drücken Sie zum Sperren die Taste zur Stromversorgung/Sperrung.
Zum Entsperren aktivieren Sie den Bildschirm, indem Sie die Ein/
Aus- oder die Home-Taste drücken, auf eine beliebige Stelle auf
dem Bildschirm tippen und den Finger aus dem großen Kreis
ziehen.
Mit dem Standby-Bildschirm vertraut machen
Wenn sich das Gerät im Home-Bildschirm befindet, wird der
Home-Bildschirm angezeigt. Auf dem Standby-Bildschirm können
Sie den Status des Geräts überprüfen und Anwendungen aufrufen.
Der Home-Bildschirm verfügt über mehrere Anzeigeflächen.
Blättern Sie nach links oder rechts zu einer Anzeigefläche des
Home-Bildschirms. Sie können auch einen Punkt unten auf
dem Bildschirm auswählen, um direkt zur entsprechenden
Anzeigefläche des Standby-Bildschirms zu wechseln.
Erste Schritte
25
››Elemente zum Standby-Bildschirm hinzufügen
Sie können den Standby-Bildschirm anpassen, indem
Sie Schnellzugriffe für Anwendungen oder Elemente in
Anwendungen, Widgets oder Ordner hinzufügen. So fügen Sie
dem Standby-Bildschirm Elemente hinzu:
1
2
Drücken Sie [ ] → Hinzufügen oder tippen Sie auf den
leeren Bereich auf dem Standby-Bildschirm und halten Sie den
Finger darauf.
Wählen Sie die Elementkategorie → ein Element aus:
●● Widgets: Fügen Sie Widgets zum Standby-Bildschirm hinzu.
●● Schnellzugriff: Fügen Sie Schnellzugriffe für Elemente wie
Anwendungen, Lesezeichen und Kontakte hinzu.
●● Ordner: Erstellen Sie einen neuen Ordner oder fügen Sie
Ordner für Ihre Kontakte hinzu.
●● Hintergrund: Legen Sie ein Hintergrundbild fest.
››Elemente auf dem Standby-Bildschirm
verschieben
1
2
Halten Sie das zu verschiebende Element angetippt.
Ziehen Sie das Element an die gewünschte Position.
››Elemente vom Standby-Bildschirm entfernen
1
2
3
Tippen Sie auf das zu entfernende Element und halten Sie den
Finger darauf.
Der Papierkorb wird unten auf dem Standby-Bildschirm
angezeigt.
Ziehen Sie das Element in den Papierkorb.
Lassen Sie das Element los, wenn es rot angezeigt wird.
Erste Schritte
26
››Schnellzugriffanzeige verwenden
Tippen Sie im Standby-Modus oder während der Verwendung
einer Anwendung auf das Anzeigesymbolfeld und ziehen Sie Ihren
Finger nach unten, um die Schnellzugriffanzeige aufzurufen. Sie
können Drahtlosverbindungsfunktionen aktivieren und deaktivieren
und eine Liste von Benachrichtigungen wie Nachrichten, Anrufe,
Ereignisse oder Verarbeitungsstatus aufrufen. Um die Liste
auszublenden, ziehen Sie den unteren Rand der Liste nach oben.
In der Schnellzugriffanzeige stehen Ihnen die folgenden Optionen
zur Verfügung:
●● WLAN: WLAN-Verbindungsfunktion aktivieren oder
deaktivieren. ► S. 101
●● Bluetooth: Funktion für drahtlose Bluetooth-Verbindung
aktivieren oder deaktivieren. ► S. 98
●● GPS: GPS-Funktion aktivieren oder deaktivieren.
●● Ton: Stumm-Modus aktivieren oder deaktivieren.
●● Bildschirmdrehen: Automatische Ausrichtungsfunktion
aktivieren oder deaktivieren.
Die verfügbaren Optionen hängen vom jeweiligen
Netzbetreiber oder von der Region ab.
››Anzeigeflächen zum Standby-Bildschirm
hinzufügen oder entfernen
Sie können dem Standby-Bildschirm auf Wunsch Anzeigeflächen zum
Anordnen von Widgets hinzufügen oder Anzeigeflächen entfernen.
1
2
Drücken Sie im Standby-Modus [ ] → Bearbeiten.
Sie können auch zwei Finger auf den Bildschirm setzen und sie
zusammen bewegen, um in den Bearbeitungsmodus zu wechseln.
Verwenden Sie zum Hinzufügen oder Entfernen von
Anzeigeflächen die folgenden Funktionen:
●● Tippen Sie zum Entfernen einer Anzeigefläche auf die
Miniaturansicht der jeweiligen Anzeigefläche, halten Sie den
Finger darauf und ziehen Sie sie in den Papierkorb unten auf
dem Bildschirm.
●● Wählen Sie zum Hinzufügen einer neuen Anzeigefläche
aus.
Erste Schritte
27
●●
3
Tippen Sie zum Ändern der Reihenfolge der Anzeigeflächen
auf die Miniaturansicht einer Anzeigefläche, halten Sie den
Finger darauf und ziehen Sie sie an die gewünschte Position.
Drücken Sie anschließend [
].
Anwendungen aufrufen
So rufen Sie die Anwendungen des Geräts auf:
1
2
3
4
Wählen Sie im Standby-Modus Anwendungen aus, um die
Anwendungsliste aufzurufen.
Blättern Sie nach links oder rechts zu einem anderen
Anwendungsbildschirm.
Sie können auch unten im Display einen Punkt auswählen, um
direkt zum entsprechenden Hauptmenübildschirm zu gelangen.
Wählen Sie eine Anwendung aus.
●● Zur Nutzung von Anwendungen, die von Google
bereitgestellt werden, benötigen Sie ein Google-Konto.
Wenn Sie nicht über ein Google-Konto verfügen, richten
Sie ein Google-Konto ein.
●● Sie können einen Schnellzugriff für eine Anwendung
hinzufügen, indem Sie das Anwendungssymbol in der
Anwendungsliste antippen und den Finger darauf halten.
Sie können das Symbol an eine beliebige Position auf dem
Standby-Bildschirm verschieben.
Drücken Sie [ ], um zum vorherigen Bildschirm
zurückzukehren. Drücken Sie die Home-Taste, um zum HomeBildschirm zurückzukehren.
●● Wenn Sie das Gerät während der Verwendung einiger
Funktionen drehen, richtet sich auch die Anzeige
entsprechend aus. Öffnen Sie die Schnellzugriffanzeige
und wählen Sie Bildschirmdrehen, um das Ausrichten der
Anzeige zu verhindern.
●● Während der Verwendung des Geräts können Sie einen
Screenshot aufnehmen, indem Sie die Lautstärketaste und
die Ein/Aus/Sperren-Taste gleichzeitig gedrückt halten. Das
Bild wird unter Eigene Dateien → Pictures → Screenshots
gespeichert.
Erste Schritte
28
››Anwendungen anordnen
Sie können die Anwendungen in der Anwendungsliste neu
anordnen, indem Sie ihre Reihenfolge ändern oder sie entsprechend
Ihrer Vorlieben und Anforderungen in Kategorien gruppieren.
1
2
3
4
Drücken Sie in der Anwendungsliste [
OK.
] → Bearbeiten →
Tippen Sie auf eine Anwendung und halten Sie sie.
Ziehen Sie das Anwendungssymbol an die gewünschte Position.
Sie können ein Anwendungssymbol in eine andere
Hauptmenüanzeige verschieben. Außerdem können Sie die
am häufigsten verwendeten Anwendungen neben Home
bewegen.
Drücken Sie [ ] → Speichern.
So fügen Sie dem Menübildschirm einen Ordner oder ein Feld hinzu:
1
2
3
4
5
6
7
Drücken Sie in der Anwendungsliste [
] → Bearbeiten.
Tippen Sie auf eine Anwendung und halten Sie sie.
Ziehen Sie das Anwendungssymbol unten auf dem Bildschirm
zu Ordner hinzufügen oder Seite hinzufügen.
Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 3, um weitere Anwendungen
hinzuzufügen.
Ziehen Sie Ordner hinzufügen oder Seite hinzufügen auf
den Menübildschirm.
Ein neuer Ordner bzw. eine neue Anzeigenfläche mit den
gewünschten Anwendungen wird dem Menübildschirm
hinzugefügt.
Wenn Sie einen Ordner hinzugefügt haben, geben Sie einen
Namen ein und wählen Sie OK aus.
Drücken Sie [ ] → Speichern.
So ändern Sie die Reihenfolge der Hauptmenüanzeigen:
1
2
Legen Sie in der Anwendungsliste zwei Finger auf das Display
und bewegen Sie sie zusammen.
Tippen Sie auf die Miniaturansicht einer Anzeige, halten Sie sie
und ziehen Sie sie an die gewünschte Position.
Erste Schritte
29
››Kürzlich verwendete Anwendungen aufrufen
1
2
Drücken und halten Sie die Starttaste, um die Liste der zuletzt
verwendeten Anwendungen zu öffnen.
Wählen Sie die gewünschte Anwendung aus.
››Task-Manager verwenden
Das Gerät ist multitaskingfähig. Es kann mehrere Anwendungen
gleichzeitig ausführen. Multitasking kann jedoch zu
Abstürzen, Stehenbleiben, Speicherproblemen oder erhöhtem
Energieverbrauch führen. Um derartige Probleme zu vermeiden,
sollten Sie nicht mehr benötigte Programme mit dem TaskManager beenden.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Task-Manager → Aktive Anwendungen aus.
Die Liste aller gegenwärtig auf dem Gerät ausgeführten
Anwendungen wird angezeigt.
Wählen Sie zum Schließen einer Anwendung Beenden aus.
Zum Schließen aller aktiven Anwendungen wählen Sie Alle
beenden aus.
Gerät anpassen
Nutzen Sie das Gerät optimal, indem Sie es an Ihre Anforderungen
anpassen.
››Uhrzeit und Datum einstellen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Datum und Uhrzeit aus.
Stellen Sie die Uhrzeit und das Datum ein und ändern Sie
weitere Optionen.
Erste Schritte
30
››Tastenton ein- und ausschalten
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und wählen
Sie Einstellungen → Ton → Berührungstöne aus.
››Zum Stumm-Modus wechseln
Um das Gerät stummzuschalten oder die Stummschaltung
aufzuheben, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
●● Öffnen Sie die Schnellzugriffanzeige oben auf dem Bildschirm
und wählen Sie Ton aus.
●● Halten Sie die Taste zur Stromversorgung/Sperrung gedrückt
und wählen Sie Stumm-Modus.
●● Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste, wählen Sie
Telefon → Tastenfeld aus und halten Sie dann # gedrückt.
››Klingelton ändern
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Ton → Telefonklingelton aus.
Wählen Sie in der Liste einen Klingelton und dann OK aus.
››Hintergrundbild für Standby-Bildschirm
auswählen
1
2
3
Drücken Sie im Standby-Modus [
eine Option.
] → Hintergrundbild →
Wählen Sie ein Bild aus.
Wählen Sie Speichern oder Hintergrundbild festlegen aus.
Samsung ist nicht verantwortlich für die Verwendung von
Standardbildern oder Hintergrundbildern, die auf dem Gerät
bereitgestellt werden.
Erste Schritte
31
››Display-Helligkeit anpassen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Anzeige → Helligkeit aus.
Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Automatische
Helligkeit.
Passen Sie die Helligkeit mit dem Schieberegler an.
Wählen Sie OK aus.
Je heller Sie das Display einstellen, desto schneller erschöpft
sich die Akkuleistung des Geräts.
››Bildschirmsperre einstellen
Der Touchscreen lässt sich durch Aktivieren der Funktion zur
Bildschirmsperrung sperren. Bei jedem Einschalten des Geräts oder
Entsperren des Touchscreens erfordert das Entsperren die Eingabe
eines Codes.
Wenn Sie den Entsperrungscodes vergessen haben,
bringen Sie das Gerät zum Zurücksetzen in eine SamsungKundendienstzentrale.
●● Samsung übernimmt keine Haftung für den Verlust von
Sicherheitscodes, den Verlust privater Informationen oder
für andere Schäden, die durch illegale Software verursacht
werden.
●●
Entsperrmuster einstellen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Sicherheit → Bildschirmsperre
→ Muster aus.
Beachten Sie die angezeigten Anweisungen und
Musterbeispiele und wählen Sie Weiter aus.
Zeichnen Sie ein Muster, indem Sie mindestens vier Punkte mit
Ihrem Finger verbinden.
Wählen Sie Weiter aus.
Erste Schritte
32
5
6
7
Zeichnen Sie zum Bestätigen erneut ein Muster.
Wählen Sie Bestätigen aus.
Schließen Sie die Einrichtung der Sicherungs-PIN ab.
Wenn Sie das Entsperrmuster vergessen haben, können
Sie die Bildschirmsperrfunktion mit einer Sicherungs-PIN
deaktivieren.
PIN-Entsperrcode einstellen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Sicherheit → Bildschirmsperre
→ PIN aus.
Geben Sie eine neue PIN (numerisch) ein und wählen Sie
Weiter aus.
Geben Sie die PIN erneut ein und wählen Sie OK aus.
Entsperrpasswort einstellen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Sicherheit → Bildschirmsperre
→ Passwort aus.
Geben Sie ein neues Passwort (alphanumerisch) ein und
wählen Sie Weiter aus.
Geben Sie das Passwort erneut ein und wählen Sie OK aus.
Entsperren durch Gesichtserkennung
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Sicherheit → Bildschirmsperre
→ Gesichts-Entsperrung aus.
Wählen Sie Einrichten → Weiter aus.
Richten Sie das Gerät so aus, dass Ihr Gesicht in die Abbildung
passt.
Wählen Sie Weiter aus, wenn Ihr Gesicht richtig erfasst wurde.
Schließen Sie die Einrichtung des zweiten Entsperrcodes ab.
Erste Schritte
33
››SIM- oder USIM-Karte sperren
Sie können das Gerät sperren, indem Sie die mit der SIM- oder
USIM-Karte mitgelieferte PIN aktivieren.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Sicherheit → SIM-Kartensperre
einrichten → SIM-Karte sperren aus.
Geben Sie die PIN ein und wählen Sie OK aus.
Wenn die PIN-Sperre aktiviert ist, müssen Sie die PIN jedes Mal
eingeben, wenn Sie das Gerät einschalten.
Wenn Sie die PIN mehrfach falsch eingeben, wird die SIModer USIM-Karte gesperrt. In diesem Fall müssen Sie einen
PIN-Entsperrcode (PUK) eingeben, um die SIM- oder USIMKarte zu entsperren.
●● Sollte die SIM- oder USIM-Karte gesperrt sein, weil Sie eine
falsche PUK eingegeben haben, müssen Sie die Karte von
Ihrem Netzbetreiber freigeben lassen.
●●
››Funktion „Mobilgerät finden“ aktivieren
Wenn jemand eine neue SIM- oder USIM-Karte in das Gerät
einsetzt, sendet die Funktion „Mobilgerät finden“ automatisch die
Kontaktnummer an vorher bestimmte Empfänger, damit Sie das
Gerät auffinden und wieder in Besitz nehmen können.
Zur Nutzung dieser Funktion benötigen Sie ein Samsung-Konto,
um das Gerät per Fernzugriff über das Internet zu bedienen.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Sicherheit → Info über SIMWechsel aus.
Geben Sie die E-Mail-Adresse und das Passwort Ihres SamsungKontos ein und wählen Sie Anmelden aus.
Um ein Samsung-Konto zu erstellen, wählen Sie Neues Konto
erstellen aus.
Erste Schritte
34
3
4
5
6
7
Wählen Sie Empfänger der Alarm-SMS.
Geben Sie das Kennwort für das Samsung-Konto erneut ein
und wählen Sie OK.
Geben Sie eine Telefonnummer einschließlich der
Landesvorwahl (mit +) ein.
Geben Sie die SMS ein, die an die Empfänger gesendet werden
soll.
Wählen Sie OK aus.
Text eingeben
Sie können Text eingeben, indem Sie Zeichen auf dem virtuellen
Tastenfeld auswählen oder von Hand auf dem Bildschirm
schreiben.
In einigen Sprachen ist es nicht möglich, Text einzugeben.
Zum Eingeben von Text sollten Sie die Schreibsprache in
eine der unterstützten Sprachen ändern. ► S. 131
››Tastaturtyp ändern
Sie können den Tastaturtyp ändern. Tippen und halten Sie
gedrückt, um einen Tastaturtyp auszuwählen.
Sie können Text auch per Sprache eingeben. Wählen Sie GoogleSpracheingabe aus, und wählen Sie dann die zur Spracheingabe
zu verwendende Sprache aus.
››Texteingabe mit der Samsung IME-Tastatur
1
2
Wählen Sie → Hochformat-Tastaturtypen und dann eine
Texteingabemethode aus.
Sie können eine der Tasteneingabemethoden (QWERTY oder
herkömmliche Tastatur) oder Handschrift-Eingabemethoden
auswählen.
Geben Sie den Text mit den jeweiligen alphanumerischen
Tasten oder durch Schreiben auf dem Bildschirm ein.
Erste Schritte
35
Sie können auch folgende Tasten verwenden:
1
2
3
4
Nummer
5
6
7
8
Funktion
1
Zwischen Groß- und Kleinschreibung wechseln.
2
Zwischen Ziffern-/Symbolmodus und ABC-Modus
umschalten.
3
Tastatureinstellungen aufrufen; Tastaturtyp ändern
(berühren und halten).
4
Text mittels Sprache eingeben; Dieses
Symbol wird nur angezeigt, wenn Sie die
Spracheingabefunktion für die Samsung-Tastatur
aktivieren.
Je nach ausgewählter Eingabesprache ist
diese Funktion u. U. nicht verfügbar.
5
Eingabe löschen.
6
Neue Zeile beginnen.
7
Satzendepunkt einfügen; Symbolbereich öffnen
(drücken und halten).
8
Leerzeichen einfügen.
Erste Schritte
36
››Text kopieren und einfügen
Bei der Texteingabe können Sie die Kopier- und Einfügefunktion
verwenden, um Text in anderen Anwendungen zu nutzen.
1
2
3
4
5
Tippen und halten Sie einen Textabschnitt.
Ziehen Sie oder , um den zu kopierenden Text
auszuwählen.
Wählen Sie aus, um den Text in die Zwischenablage zu
kopieren, oder , um den Text auszuschneiden und in die
Zwischenablage einzufügen.
Positionieren Sie den Cursor in einer anderen Anwendung an
der Position, an der Sie den Text einfügen möchten.
Wählen Sie → Einfügen aus, um den Text aus der
Zwischenablage in das Textfeld einzufügen.
Anwendungen von Play Store herunterladen
Ihr Gerät basiert auf der Android-Plattform und seine Funktionen
lassen sich durch die Installation zusätzlicher Anwendungen
erweitern.
Play Store bietet Ihnen eine einfache und schnelle Möglichkeit
zum Erwerben von Spielen und Mobilanwendungen.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
●● Das Gerät speichert Benutzerdateien von
heruntergeladenen Anwendungen im internen
moviNAND™-Speicher. Zum Speichern von Dateien auf
der Speicherkarte stellen Sie eine Verbindung zwischen
Ihrem Gerät und einem PC her und kopieren Sie sie von
moviNAND auf die Speicherkarte.
●●
Erste Schritte
37
››Anwendung installieren
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Play Store aus.
Wählen Sie Akzeptieren aus, wenn die allgemeinen
Geschäftsbedingungen (AGB) angezeigt werden.
Suchen Sie nach der gewünschten Datei oder Anwendung und
laden Sie sie herunter.
››Anwendung deinstallieren
1
2
3
Wählen Sie auf der Startseite von Play Store [
Apps aus.
] → Meine
Wählen Sie das Element aus, das Sie löschen möchten.
Wählen Sie Deinstallieren → OK aus.
Dateien aus dem Internet herunterladen
Wenn Sie Dateien oder Webanwendungen aus dem Internet
herunterladen, werden diese vom Gerät auf einer Speicherkarte
gespeichert.
Aus dem Internet heruntergeladene Dateien können Viren
enthalten, die dem Gerät schaden. Um dieses Risiko zu
minimieren, sollten Sie nur Dateien aus vertrauenswürdigen
Quellen herunterladen.
Einige Multimedia-Dateien enthalten Digital Rights
Management zum Schutz der Urheberrechte. Dieser
Schutz kann Sie am Herunterladen, Kopieren, Ändern oder
Übertragen einiger Dateien hindern.
So laden Sie Dateien aus dem Internet herunter:
1
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Internet aus.
Erste Schritte
38
2
Suchen Sie nach der gewünschten Datei oder Anwendung und
laden Sie sie herunter.
Zum Installieren von Anwendungen, die Sie von anderen
Webseiten als Play Store heruntergeladen haben, müssen Sie
Einstellungen → Sicherheit → Unbekannte Quellen → OK
auswählen.
Daten synchronisieren
Sie können Daten mit verschiedenen Webservern synchronisieren
und Ihre Daten sichern und wiederherstellen.
Nach der Synchronisierung bleibt das Gerät mit dem Internet
verbunden. Falls im Internet eine Änderung vorgenommen wird,
werden die aktualisierten Daten auf dem Gerät angezeigt und
automatisch synchronisiert (und umgekehrt).
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
››Serverkonto einrichten
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Konten und Synchronisierung
aus.
Wählen Sie Konto hinzufügen → einen Kontotyp.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die
Einrichtung des Kontos durchzuführen.
Erste Schritte
39
››Automatische Synchronisierung aktivieren
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Konten und Synchronisierung
aus.
Wählen Sie ein Konto aus.
Wählen Sie die Anwendungen aus, die Sie synchronisieren
möchten.
Um Anwendungen von der automatischen Synchronisierung
auszuschließen, deaktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den
betreffenden Anwendungen.
››Daten manuell synchronisieren
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Konten und Synchronisierung
aus.
Wählen Sie ein Konto aus.
Wählen Sie Jetzt synchronisieren aus. Das Gerät beginnt, die
ausgewählten Daten zu synchronisieren.
Erste Schritte
40
Kommunikation
Anrufen
In diesem Abschnitt werden die Verwendung von Anruffunktionen
wie das Tätigen und Entgegennehmen von Anrufen, die
Verwendung von Optionen, die während eines Anrufs verfügbar
sind, sowie die Konfiguration und Verwendung anrufbezogener
Funktionen beschrieben.
››Anrufe tätigen und entgegennehmen
Zum Tätigen, Entgegennehmen, Beenden oder Abweisen von
Anrufen können Sie die Tasten oder den Touchscreen verwenden.
Bei Aktivierung des Umgebungssensors schaltet sich
das Gerät automatisch aus. Zudem wird der Touchscreen
gesperrt, um versehentliche Eingaben zu verhindern,
wenn Sie das Gerät nahe an Ihrem Gesicht halten. ► S. 124
●● Statische Ladung von Ihrem Körper oder Ihrer Kleidung,
die sich entlädt, kann den Annäherungssensor während
eines Telefonats stören.
●●
Anruf tätigen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste, wählen
Sie Telefon → Tastenfeld und geben Sie die Vorwahl und die
Rufnummer ein.
aus, um einen Sprachanruf zu tätigen.
Wählen Sie
Für einen Videoanruf wählen Sie .
Um den Anruf zu beenden, wählen Sie Beenden aus.
●● Im Telefonbuch können Sie Nummern speichern, die Sie
häufig wählen. ► S. 78
●● Wählen Sie zum schnellen Aufrufen der Anrufliste Telefon
→ Protokolle, um kürzlich gewählte Nummern erneut zu
wählen.
Kommunikation
41
Anruf entgegennehmen
1
Wenn ein Anruf eingeht, wählen Sie aus und ziehen dann
den Finger aus dem großen Kreis.
Klingelt das Gerät, drücken Sie die Lautstärketaste, um den
Klingelton stummzuschalten.
2
Um den Anruf zu beenden, wählen Sie Beenden aus.
Anruf abweisen
Wenn ein Anruf eingeht, wählen Sie aus und ziehen dann den
Finger aus dem großen Kreis.
Um beim Abweisen eingehender Anrufe eine Nachricht zu senden,
wählen Sie Anruf mit Nachricht abweisen aus.
Geben Sie zunächst eine Textnachricht an, die an die
Anrufer zu senden ist. Öffnen Sie im Home-Bildschirm die
Anwendungsliste und wählen Sie Einstellungen → Anruf
→ Ablehnungsnachrichten.
Internationale Nummer anrufen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Telefon → Tastenfeld und halten Sie 0 gedrückt,
um das Zeichen + einzugeben.
Geben Sie die vollständige Nummer ein, die Sie wählen möchten
(Landesvorwahl, Ortsvorwahl und Telefonnummer), und wählen
aus, um die Nummer zu wählen.
Sie anschließend
››Headset verwenden
Wenn Sie ein Headset an das Gerät anschließen, können Sie dieses
zum Entgegennehmen und Steuern von Anrufen verwenden:
●● Um einen Anruf entgegenzunehmen, drücken Sie die HeadsetTaste.
●● Um einen Anruf abzuweisen, drücken und halten Sie die
Headset-Taste.
●● Um während eines Gesprächs einen Anruf zu halten oder einen
gehaltenen Anruf fortzusetzen, drücken und halten Sie die
Headset-Taste.
●● Um einen Anruf zu beenden, drücken Sie die Headset-Taste.
Kommunikation
42
››Optionen während eines Sprachanrufs
verwenden
Während eines laufenden Sprachanrufs können Sie folgende
Optionen nutzen:
●● Drücken Sie die Lautstärketaste nach oben oder unten, um die
Anruflautstärke anzupassen.
●● Wählen Sie
aus, um ein Gespräch zu halten. Wählen Sie
aus, um einen gehaltenen Anruf fortzusetzen.
●● Wählen Sie Anruf hinzufügen aus und wählen Sie dann eine
neue Nummer, um einen zweiten Anruf zu tätigen.
●● Wählen Sie zum Entgegennehmen eines zweiten Anrufs
(Anklopfton ertönt) , und ziehen den Finger aus dem großen
Kreis. Sie werden gefragt, ob der erste Anruf beendet oder
gehalten werden soll. Um diese Funktion nutzen zu können,
müssen Sie den Anklopfdienst abonnieren.
●● Wählen Sie zum Öffnen der Wählanzeige Tastenfeld aus.
●● Wählen Sie zum Aktivieren der Freisprechfunktion Lautsprecher
aus.
In lauten Umgebungen kann es manchmal schwierig sein,
Anrufer über die Lautsprecher-/Freisprechfunktion zu hören.
Verwenden Sie in diesem Fall den normalen Telefonmodus.
Wählen Sie Stummschalten aus, um das Mikrofon
auszuschalten, damit der andere Teilnehmer Sie nicht hören
kann.
●● Wählen Sie Headset aus, um den anderen Teilnehmer über ein
Bluetooth-Headset zu hören und mit ihm zu sprechen.
●● Drücken Sie zum Öffnen des Telefonbuchs [
] → Kontakte.
●● Drücken Sie zum Hinzufügen eines Memos [
] → Memo.
●● Wählen Sie Tauschen aus, um zwischen den beiden Anrufen zu
wechseln.
●● Tätigen Sie zum Einrichten einer Konferenzschaltung einen
zweiten Anruf oder nehmen Sie einen zweiten Anruf entgegen
und wählen Sie Kombinieren, wenn die Verbindung zum
zweiten Teilnehmer hergestellt ist. Wiederholen Sie diesen
Vorgang, um weitere Teilnehmer hinzuzufügen. Sie müssen
einen Konferenzschaltungsdienst abonnieren, um diese
Funktion verwenden zu können.
●●
Kommunikation
43
››Optionen während eines Videoanrufs verwenden
Sie können während eines laufenden Videoanrufs folgende
Optionen verwenden:
●● Zum Umschalten zwischen dem vorderen und dem hinteren
Kameraobjektiv wählen Sie Kamera wechseln.
●● Wählen Sie Stummschalten aus, um das Mikrofon
auszuschalten, damit der andere Teilnehmer Sie nicht hören
kann.
●● Um Ihr Bild vor dem anderen Teilnehmer zu verbergen, drücken
Sie [ ] → Verbergen.
●● Drücken Sie [
] → Ausgehendes Bild, um ein alternatives Bild
auszuwählen, das dem anderen Teilnehmer gezeigt wird.
●● Drücken Sie zum Öffnen des Wählfelds [
] → Wählfeld.
●● Drücken Sie [
] → Auf Headset umschalten, um über ein
Bluetooth-Headset mit dem anderen Teilnehmer zu sprechen
und ihn zu hören.
●● Drücken Sie zum Aktivieren der Freisprechfunktion [
]→
Lautsprecher ein.
●● Um das Bild des anderen Teilnehmers zu verwenden, halten Sie
das Bild des anderen Teilnehmers gedrückt. Sie können ein Bild
des Bildschirms oder den Videoanruf aufnehmen.
››Unbeantwortete Anrufe anzeigen und zugehörige
Nummern wählen
Das Gerät zeigt unbeantwortete Anrufe auf dem Display an. Wenn
Sie die Nummer eines Anrufs in Abwesenheit wählen möchten,
öffnen Sie die Schnellzugriffanzeige und wählen Sie den Anruf in
Abwesenheit aus.
››Zusätzliche Funktionen verwenden
Sie können zahlreiche andere anrufbezogene Funktionen wie
automatisches Abweisen, den FDN-Modus (feste Rufnummern),
Anrufumleitung oder -sperre verwenden.
Kommunikation
44
Automatische Abweisfunktion einrichten
Mit der Funktion zum automatischen Abweisen können Sie Anrufe
von bestimmten Telefonnummern automatisch abweisen. So
aktivieren Sie automatisches Abweisen und erstellen Listen für
automatisches Abweisen:
1
2
3
4
5
6
7
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Anruf → Anruf ablehnen.
Wählen Sie Automatisch ablehnen → eine Option.
Option
Funktion
Alle Einträge
Lehnt alle Anrufe ab.
Eintr. f. autom.
Ablehnen
Anrufe von Telefonnummern abweisen,
die in der Liste für das automatische
Ablehnen enthalten sind.
Wählen Sie Liste für autom. Abweisung aus.
Wählen Sie Hinzufügen.
Wählen Sie eine Option unter Passende Kriterien aus, falls
dies erforderlich ist.
Geben Sie die Nummer des Empfängers ein und wählen Sie
Speichern.
Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6, um weitere Nummern
hinzuzufügen.
FDN-Modus mit festen Rufnummern verwenden
Im FDN-Modus beschränkt das Gerät ausgehende Anrufe auf
Nummern, die in der FDN-Liste gespeichert sind. So aktivieren Sie
den FDN-Modus:
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste
und wählen Sie Einstellungen → Anruf → Zusätzliche
Einstellungen → Feste Rufnummern → FDN aktivieren.
Geben Sie die mit der SIM- oder USIM-Karte gelieferte PIN2 ein
und wählen Sie OK.
Wählen Sie FDN-Liste und fügen Sie Kontakte hinzu, die im
FDN-Modus verwendet werden sollen.
Kommunikation
45
Rufumleitung einstellen
Mit der Anrufumleitungsfunktion können Sie eingehende Anrufe
an eine von Ihnen angegebene andere Rufnummer umleiten. Sie
können diese Funktion separat für verschiedene Bedingungen
einstellen, unter denen Sie Anrufe nicht entgegennehmen
können, z. B. wenn Sie bereits telefonieren oder sich außerhalb des
Netzempfangsbereichs befinden.
1
2
3
Öffnen Sie im Home-Bildschirm die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Anruf → Rufumleitung →
einen Anruftyp.
Wählen Sie eine Bedingung aus.
Geben Sie die Nummer ein, an die Anrufe weitergeleitet
werden sollen, und wählen Sie Aktivieren aus.
Die Einstellungen werden an das Netzwerk übertragen.
Anrufsperre einstellen
Mit der Netzfunktion „Anrufsperre“ können Sie bestimmte
Anrufarten einschränken oder andere daran hindern, mit Ihrem
Gerät Anrufe zu tätigen.
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste
und wählen Sie Einstellungen → Anruf → Zusätzliche
Einstellungen → Anrufsperre → einen Anruftyp.
Wählen Sie eine Anrufsperroption aus.
Geben Sie ein Passwort für die Anrufsperre ein und wählen Sie
OK aus.
Die Einstellungen werden an das Netzwerk übertragen.
Anklopfen einstellen
Anklopfen ist eine Netzfunktion, durch die Sie auf einen
eingehenden Anruf während eines Gesprächs hingewiesen
werden. Diese Funktion ist nur für Sprachanrufe verfügbar.
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und wählen
Sie Einstellungen → Anruf → Zusätzliche Einstellungen →
Anklopfen aus. Die Einstellungen werden an das Netzwerk
übertragen.
Kommunikation
46
››Anruflisten anzeigen
Sie können nach Typ gefilterte Protokolle Ihrer Anrufe anzeigen.
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Telefon → Protokolle aus.
Drücken Sie [ ] → Anzeigen → eine Option, um die
Anruflisten zu sortieren.
Über die Anruflisten können Sie einen Anruf tätigen oder
eine Nachricht direkt an einen Kontakt senden, indem Sie
schnell nach links oder rechts über den Kontakt streichen.
Wählen Sie ein Protokoll aus, um die zugehörigen Details
anzuzeigen.
Über die Detailansicht können Sie die Nummer wählen, eine
Nachricht an die Nummer senden oder die Nummer zum
Telefonbuch oder zur Sperrliste hinzufügen.
Nachrichten
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Textnachrichten (SMS)
oder Multimedia-Nachrichten (MMS) erstellen und versenden und
wie Sie gesendete oder empfangene Nachrichten anzeigen und
verwalten.
Wenn Sie sich außerhalb Ihres Heimatnetzes befinden,
können durch das Senden und Empfangen von Nachrichten
zusätzliche Gebühren anfallen. Einzelheiten teilt Ihnen Ihr
Netzbetreiber auf Anfrage mit.
››Textnachricht (SMS) senden
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Nachrichten aus.
Wählen Sie
aus.
Kommunikation
47
3
4
5
Fügen Sie Ihrer Nachricht Empfänger hinzu.
●● Geben Sie Telefonnummern manuell ein und trennen Sie sie
dabei mit einem Semikolon oder einem Komma.
●● Wählen Sie
, um Telefonnummern aus den Listen
auszuwählen.
Wählen Sie Tippen, um Nachricht einzugeben und geben Sie
den Nachrichtentext ein.
Drücken Sie zum Einfügen von Emoticons [ ] → Smiley
einfügen.
Wählen Sie Senden aus, um die Nachricht zu senden.
››Multimedia-Nachricht (MMS) senden
1
2
3
4
5
6
7
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Nachrichten aus.
Wählen Sie
aus.
Fügen Sie Ihrer Nachricht Empfänger hinzu.
Geben Sie Telefonnummern oder E-Mail-Adressen manuell
ein und trennen Sie sie dabei mit einem Semikolon oder
einem Komma.
●● Wählen Sie
, um Telefonnummern oder E-Mail-Adressen
aus den Listen auszuwählen.
Wenn Sie eine E-Mail-Adresse eingeben, wandelt das Gerät
die Nachricht in eine MMS um.
●●
Drücken Sie [ ] → Betreff hinzufügen und fügen Sie einen
Betreff für die Nachricht hinzu.
Wählen Sie Tippen, um Nachricht einzugeben und geben Sie
den Nachrichtentext ein.
Drücken Sie zum Einfügen von Emoticons [ ] → Smiley
einfügen.
Wählen Sie und fügen Sie ein Element hinzu.
Sie können eine Datei in der Liste auswählen oder ein Foto, ein
Video oder eine Audiodatei neu erstellen.
Wählen Sie Senden aus, um die Nachricht zu senden.
Kommunikation
48
››SMS oder MMS anzeigen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Nachrichten aus.
Die Nachrichten sind nach Kontakten in Nachrichten-Threads
gruppiert (z. B. einem Messenger).
Wählen Sie einen Kontakt aus.
Wählen Sie für eine MMS eine Nachricht aus, um die Details
anzuzeigen.
››Mailbox abhören
Ist das Gerät so eingerichtet, dass unbeantwortete Anrufe an
die Mailbox weitergeleitet werden, können Anrufer Ihnen eine
Sprachnachricht hinterlassen, wenn Sie eingehende Anrufe
nicht entgegennehmen. So rufen Sie Ihre Mailbox auf und hören
Sprachnachrichten ab:
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste, wählen
Sie Telefon → Tastenfeld aus und halten Sie dann 1 gedrückt.
Befolgen Sie die Anweisungen des Mailbox-Servers.
Sie müssen die Nummer des Mailbox-Servers speichern,
bevor Sie auf den Server zugreifen. Die Nummer erhalten Sie
von Ihrem Netzbetreiber.
Google Mail
Sie können neue E-Mail-Nachrichten von Google Mail™ in Ihren
Posteingang abrufen. Wenn Sie diese Anwendung aufrufen, wird
der Posteingang angezeigt. In der Titelleiste wird die Gesamtanzahl
der ungelesenen Nachrichten fett formatiert angezeigt.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
●● Die Bezeichnung des Google Mail-Menüs kann je nach
Netzbetreiber auf dem Gerät anders lauten.
●●
Kommunikation
49
››E-Mail-Nachricht senden
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Google Mail aus.
Wählen Sie
aus.
Geben Sie im Empfängerfeld einen Namen oder eine Adresse
ein.
Geben Sie einen Betreff und eine Nachricht ein.
Drücken Sie zum Anhängen einer Bilddatei [
anhängen → eine Datei.
Wählen Sie
] → Datei
aus, um die Nachricht zu senden.
››E-Mail-Nachrichten anzeigen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Google Mail aus.
Wählen Sie eine E-Mail-Nachricht aus.
In der Nachrichtenansicht stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
●● Wählen Sie
aus, um die Nachricht zu beantworten.
●● Wählen Sie → Allen antw. aus, um die Nachricht zu
beantworten und die Antwort an alle Empfänger zu senden.
●● Wählen Sie → Weiterleiten aus, um die Nachricht an andere
Personen weiterzuleiten.
●● Wählen Sie ANZEIGEN aus, um einen Anhang anzuzeigen.
Um den Anhang auf dem Gerät zu speichern, wählen Sie
SPEICHERN.
●● Wählen Sie
aus, um die Nachricht zu archivieren.
●● Wählen Sie zum Löschen einer Nachricht .
●● Blättern Sie nach rechts bzw. links, um zur vorherigen oder
nächsten Nachricht zu wechseln.
Kommunikation
50
››E-Mails mit Kennzeichnungen verwalten
Sie können Ihre E-Mails verwalten, indem Sie sie kennzeichnen
oder wichtige Nachrichten mit einem Sternsymbol markieren. Sie
können Nachrichten mit einem Kennzeichnungsfilter sortieren.
Nachricht mit einer Kennzeichnung markieren
1
2
3
Halten Sie eine Nachricht im Posteingang gedrückt.
Wählen Sie
aus.
Wählen Sie die gewünschte Kennzeichnung und dann OK aus.
Nachricht mit einem Sternsymbol markieren
Wählen Sie im Posteingang
Nachricht wird aktiviert.
aus. Das Symbol neben der
Nachrichten filtern
1
2
Wählen Sie im Posteingang
aus.
Wählen Sie die Kennzeichnung der Nachrichten aus, die Sie
anzeigen möchten.
E-Mail
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie E-Mail-Nachrichten
über Ihr privates oder geschäftliches E-Mail-Konto senden und
anzeigen.
››E-Mail-Konto einrichten
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie E-Mail aus.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.
Kommunikation
51
3
4
Wählen Sie Weiter aus.
Wählen Sie zum Einrichten eines Exchange ActiveSync-Kontos
Microsoft Exchange ActiveSync aus.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Sobald Sie mit dem Einrichten des E-Mail-Kontos fertig sind,
werden E-Mail-Nachrichten auf das Gerät heruntergeladen. Wenn
Sie mehr als zwei Konten erstellt haben, können Sie zwischen
E-Mail-Konten wechseln. Wählen Sie den Namen des Kontos aus,
von dem Sie Nachrichten abrufen möchten.
››E-Mail-Nachricht senden
1
2
3
4
5
6
7
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie E-Mail aus.
Wählen Sie
aus.
Fügen Sie Ihrer Nachricht Empfänger hinzu.
Geben Sie E-Mail-Adressen manuell ein und trennen Sie sie
dabei mit einem Semikolon oder einem Komma.
●● Wählen Sie
, um E-Mail-Adressen aus den Listen
auszuwählen.
●● Drücken Sie [
] → Cc/Bcc hinzufügen, um weitere
Empfänger hinzuzufügen.
●●
Wählen Sie das Feld „Betreff“ aus, um einen Betreff einzugeben.
Wählen Sie das Texteingabefeld aus, um den E-Mail-Text
einzugeben.
Wählen Sie , und fügen Sie eine Datei hinzu.
Sie können keine durch Digital Rights Management (DRM)
geschützten Dateien anhängen.
Wählen Sie
aus, um die Nachricht zu senden.
Wenn Sie offline oder außerhalb Ihres
Netzempfangsbereichs sind, bleibt die Nachricht in der
Nachrichten-Threadliste, bis Sie wieder online und in Ihrem
Netzempfangsbereich sind.
Kommunikation
52
››E-Mail-Nachricht anzeigen
Wenn Sie ein E-Mail-Konto öffnen, können Sie bereits abgerufene
E-Mails offline lesen oder eine Verbindung mit dem E-Mail-Server
herstellen, um neue Nachrichten anzuzeigen. Nach dem Abrufen
der E-Mail-Nachrichten können Sie diese offline lesen.
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie E-Mail aus.
Drücken Sie [ ] → Aktualisieren, um die Nachrichtenliste zu
aktualisieren.
Wählen Sie eine E-Mail-Nachricht aus.
In der Nachrichtenansicht stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
●● Wählen Sie
oder
aus, um zur nächsten oder vorherigen
Nachricht zu wechseln.
●● Wählen Sie
aus, um die Nachricht zu beantworten.
●● Wählen Sie
aus, um die Nachricht an andere Personen
weiterzuleiten.
●● Wählen Sie zum Löschen einer Nachricht
.
●● Wählen Sie die Registerkarte „Anhang“ aus →
, um einen
Anhang auf dem Gerät zu speichern.
Talk
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie über Google Talk™ mit
Verwandten oder Freunden chatten.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
››Freunde zur Freundesliste hinzufügen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Talk aus.
Wählen Sie ein Google-Konto aus.
In der Freundesliste sehen Sie alle Google Talk-Kontakte in
einer Übersicht.
Kommunikation
53
3
4
Wählen Sie
aus.
Geben Sie die E-Mail-Adresse des Freunds ein und wählen Sie
FERTIG aus.
Wenn der Freund die Einladung annimmt, wird er der Freundesliste
hinzugefügt.
››Chat beginnen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Talk aus.
Wählen Sie einen Freund in der Freundesliste aus. Das ChatFenster wird geöffnet.
Geben Sie Ihre Nachricht ein und wählen Sie aus.
Drücken Sie [ ] → Chat beenden, um den Chat zu beenden.
Messenger
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie mit dem Google+
Messenger-IM-Dienst Sofortnachrichten an Freunde und
Familienangehörige senden und empfangen.
1
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Messenger aus.
Falls Sie diese Anwendung zum ersten Mal starten, befolgen
Sie die Bildschirmanweisungen, um die Einrichtung des
Kontos abzuschließen.
2
Geben Sie Ihre Nachricht ein, und senden Sie sie.
Google+
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie den sozialen
Netzwerkdienst von Google verwenden. Sie können Gruppen
anlegen, um gemeinsame Interessen oder Meinungen zu teilen,
Sofortnachrichten senden und empfangen oder Fotos hochladen.
Kommunikation
54
1
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Google+.
Falls Sie diese Anwendung zum ersten Mal starten, befolgen
Sie die Bildschirmanweisungen, um die Einrichtung des
Kontos abzuschließen.
2
Wählen Sie eine soziale Netzwerkfunktion aus.
Social Hub
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie auf Social Hub™
zugreifen, die integrierte Kommunikationsanwendung für Social
Network Service (SNS), E-Mails, Nachrichten, Sofortnachrichten
(IM), Kontakte oder Kalenderinformationen. Rufen Sie die Website
„socialhub.samsungapps.com“ auf, um weitere Details zu erfahren.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Social Hub aus.
Nun können Sie die von Social Hub bereitgestellten Inhalte
lesen und verwenden.
Kommunikation
55
Unterhaltung
Kamera
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Fotos und Videos
aufnehmen und anzeigen. Sie können Fotos mit einer Auflösung
von max. 3264 x 2448 Pixeln (8 Megapixel) und Videos mit einer
Auflösung von max. 1920 x 1080 Pixeln aufnehmen.
Die Kamera schaltet sich automatisch aus, wenn sie für
einen bestimmten Zeitraum nicht verwendet wird.
●● Je nach Motiv und Aufnahmebedingungen kann die
Speicherkapazität unterschiedlich sein.
●●
››Fotografieren
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Richten Sie das Objektiv auf das gewünschte Motiv und
nehmen Sie ggf. Einstellungen vor.
3
4
1
2
5
6
Unterhaltung
56
Nummer
3
4
5
Funktion
1
Kameraeinstellungen ändern.
2
Bildanzeigeprogramm öffnen, um
aufgenommene Fotos anzuzeigen.
3
Kamera-Schnellzugriffe verwenden.
●●
: Blitzeinstellung ändern.
●●
: Zwischen dem vorderen und dem
hinteren Kameraobjektiv umschalten.
Sie können Schnellzugriffe für häufig
verwendete Optionen hinzufügen oder
entfernen. ► S. 66
4
Standardspeicherort anzeigen.
5
Zur Videokamera umschalten.
6
Fotografieren.
Drücken Sie die Lautstärketaste, um die Anzeige zu vergrößern
oder zu verkleinern.
Sie können auch mit zwei Fingern auf das Display tippen und
die Finger spreizen (bewegen Sie zum Verkleinern die Finger
näher zusammen).
Tippen Sie auf die Stelle der Vorschauansicht, die Sie scharf
stellen möchten.
Der Fokusrahmen wird an die gewählte Stelle verschoben und
wird grün, wenn sich das Motiv im Fokus befindet.
aus, um ein Foto aufzunehmen.
Wählen Sie
Das Foto wird automatisch gespeichert.
Unterhaltung
57
Wählen Sie nach dem Fotografieren das BildanzeigeprogrammSymbol aus, um die aufgenommenen Fotos anzuzeigen.
●● Blättern Sie nach links oder rechts, um weitere Fotos anzuzeigen.
●● Platzieren Sie zum Zoomen zwei Finger auf den Bildschirm
und spreizen Sie sie auseinander (Finger zum Verkleinern
näher zusammenbewegen) oder tippen Sie zweimal auf den
Bildschirm.
●● Wählen Sie Senden via aus, um ein Foto zu verschicken.
●● Wählen Sie Löschen aus, um ein Foto zu löschen.
●● Wählen Sie Optionen → Einstellen als aus, um ein Foto als
Hintergrundbild oder als ID-Bild für einen Kontakt festzulegen.
●● Wählen Sie Optionen → Umbenennen aus, um eine Fotodatei
umzubenennen.
››Mit voreingestellten Optionen für verschiedene
Szenen fotografieren
Die Kamera verfügt über vordefinierte Einstellungen für
verschiedene Szenen. Dadurch können Sie einfach den passenden
Modus für die jeweiligen Aufnahmebedingungen und Motive
wählen.
Wählen Sie z. B. zum Fotografieren in der Nacht den Nachtmodus
aus, in dem längere Belichtungszeiten verwendet werden.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Wählen Sie → Szenen-Modus → eine Szene → [ ].
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.
Wählen Sie
aus, um ein Foto aufzunehmen.
Unterhaltung
58
››Fotos im Eigenaufnahme-Modus aufnehmen
Mit dem vorderen Kameraobjektiv können Sie sich auf einfache
Weise selbst fotografieren.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Wählen Sie → Selbstporträt.
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.
Wählen Sie
aus, um ein Foto aufzunehmen.
››Fotos im Smile-Modus aufnehmen
Die Kamera kann die Gesichter von Personen erkennen und Sie
dabei unterstützen, ein lächelndes Gesicht zu fotografieren.
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Wählen Sie → Aufnahmemodus → Lächeln.
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.
Wählen Sie
aus.
Richten Sie das Kameraobjektiv auf das Motiv.
Das Gerät erkennt Personen auf einem Bild und erkennt,
ob sie lächeln. Wenn eine Person lächelt, wird automatisch
fotografiert.
››Beauty Shot aufnehmen
Mithilfe des Beauty Shot-Modus können Sie z. B. Hautunreinheiten
kaschieren.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Wählen Sie → Aufnahmemodus → Beauty.
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.
Wählen Sie
aus, um ein Foto aufzunehmen.
Unterhaltung
59
››Panoramafoto aufnehmen
Im Panorama-Aufnahmemodus können Sie breite
Panoramafotos aufnehmen. Dieser Modus eignet sich ideal für
Landschaftsaufnahmen.
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Wählen Sie → Aufnahmemodus → Panorama.
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.
Wählen Sie
aus, um das erste Foto aufzunehmen.
Bewegen Sie das Gerät langsam in eine Richtung und richten
Sie den grünen Rahmen mit dem Sucher aus.
Wenn Sie den grünen Rahmen mit dem Sucher ausgerichtet
haben, nimmt die Kamera automatisch das nächste Foto auf.
Wiederholen Sie Schritt 5, um die Panoramafoto-Aufnahme
abzuschließen.
››Aktionsfoto aufnehmen
Sie können mehrere Bilder von einem bewegten Motiv aufnehmen
und diese dann zu einem Einzelbild zusammenfassen, das den
Bewegungsverlauf als Aktionsfoto darstellt.
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Wählen Sie → Aufnahmemodus → Actionaufnahme.
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.
Wählen Sie
aus, um das erste Foto aufzunehmen.
Bewegen Sie das Gerät so, dass es dem bewegten Motiv folgt.
Das Gerät nimmt automatisch die nächsten Fotos auf.
Folgen Sie dem Motiv so lange, bis das Gerät alle für das
Aktionsfoto erforderlichen Bilder aufgenommen hat.
Unterhaltung
60
››Kameraeinstellungen anpassen
Wählen Sie vor dem Fotografieren
aufzurufen:
, um die folgenden Optionen
Option
Funktion
Schnellzugriffe
bearbeiten
Zur Änderung von Tastenkombinationen für
häufig verwendete Optionen.
Selbstporträt
Zwischen dem vorderen und dem hinteren
Kameraobjektiv umschalten.
Fotolicht
Blitzeinstellung ändern, Blitz manuell
ein- und ausschalten und die Kamera so
einstellen, dass sie den Blitz bei Bedarf
automatisch verwendet.
Aufnahmemodus
Aufnahmemodus ändern.
Szenen-Modus
Szenenmodus ändern.
Belichtungswert
Belichtungswert anpassen.
Fokus-Modus
Nahaufnahmen machen und die Kamera so
einstellen, dass sie Motive oder Gesichter
automatisch scharf stellt.
Selbstauslöser
Zeitraum auswählen, nach dem die Kamera
ein Foto aufnimmt.
Effekte
Spezialeffekte wie Sepia oder Schwarz/Weiß
anwenden.
Auflösung
Auflösungsoption ändern.
Weißabgleich
Farbausgleich an die Lichtbedingungen
anpassen.
Unterhaltung
61
Option
Funktion
ISO
Empfindlichkeit des Kamerabildsensors
anpassen.
Messung
Belichtungsmesser-Typ auswählen.
Bildstabilisator
Durch Vibrieren oder Bewegen des Geräts
verursachte Unschärfe reduzieren.
Automatischer
Kontrast
Kontrast zwischen Motiv und Hintergrund
automatisch anpassen.
Blinzelerkennung
Warnmeldung der Kamera aktivieren, wenn
Personen die Augen geschlossen haben.
Hilfslinien
Hilfslinien in der Vorschauansicht anzeigen.
Bildqualität
Qualität der Fotos einstellen.
GPS-Tag
Kamera einstellen, um den Fotos
Standortinformationen hinzuzufügen.
Zur Verwendung dieser Funktion
Standortdienste aktivieren. ► S. 108
Gedreht sichern
Stellt die Kamera so ein, dass das Bild
automatisch gekippt wird, wenn Sie mit der
vorderen Kameralinse ein Foto aufnehmen.
Speicher
Speicherort zum Speichern von
aufgenommenen Fotos auswählen.
Zurücksetzen
Menüs und Aufnahmeoptionen
zurücksetzen.
Unterhaltung
62
››Video aufnehmen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kamera aus, um die Kamera einzuschalten.
Schieben Sie den Schieberegler zur Videokamera, um zur
Videokamera zu wechseln.
Richten Sie das Objektiv auf das gewünschte Motiv und
nehmen Sie ggf. Einstellungen vor.
3
4
1
2
Nummer
5
6
Funktion
1
Videokameraeinstellungen ändern.
2
Bildanzeigeprogramm öffnen, um
aufgenommene Videos anzuzeigen.
3
Video-Schnellzugriffe verwenden.
●●
: Blitzeinstellung ändern.
●●
: Aufzeichnungsmodus ändern oder
zwischen dem vorderen und hinteren
Kameraobjektiv umschalten.
Sie können Schnellzugriffe für häufig
verwendete Optionen hinzufügen oder
entfernen. ► S. 66
Unterhaltung
63
Nummer
Funktion
4
Status der Videokamera prüfen.
●●
: Länge des Videos, das
aufgenommen werden kann (je nach
verfügbarem Speicher)
●●
: Standardspeicherort
5
Zur Kamera wechseln.
6
Video aufnehmen.
4
Drücken Sie die Lautstärketaste, um die Anzeige zu vergrößern
oder zu verkleinern.
Sie können auch mit zwei Fingern auf das Display tippen und
die Finger spreizen (bewegen Sie zum Verkleinern die Finger
näher zusammen).
Die Zoomfunktion steht möglicherweise bei der Aufnahme
mit der höchsten Auflösung nicht zur Verfügung.
5
6
Wählen Sie
aus, um die Aufnahme zu starten.
Wählen Sie
aus, um die Aufnahme anzuhalten.
Das Video wird automatisch gespeichert.
Unter Umständen kann die Videokamera bei niedriger
Übertragungsgeschwindigkeit keine Videos auf eine
Speicherkarte aufnehmen.
Wählen Sie nach der Videoaufnahme das BildanzeigeprogrammSymbol aus, um die aufgenommenen Videos anzuzeigen.
●● Blättern Sie nach links oder rechts, um weitere Videos
anzuzeigen.
●● Wählen Sie Senden via aus, um ein Video zu verschicken.
●● Wählen Sie Löschen aus, um ein Video zu löschen.
●● Wählen Sie
oder Optionen → Starten aus, um ein Video
wiederzugeben.
●● Wählen Sie Optionen → Umbenennen aus, um eine Videodatei
umzubenennen.
Unterhaltung
64
››Videokameraeinstellungen anpassen
Wählen Sie vor der Videoaufnahme, um die folgenden
Optionen aufzurufen:
Option
Funktion
Schnellzugriffe
bearbeiten
Zur Änderung von Tastenkombinationen für
häufig verwendete Optionen.
Fotolicht
Blitzeinstellung ändern, Der Blitz kann
manuell ein- bzw. ausgeschaltet werden.
Aufn.-Modus
Aufnahmemodus ändern.
Belichtungswert
Belichtungswert anpassen.
Selbstauslöser
Zeitraum auswählen, nach dem die Kamera
die Videoaufnahme startet.
Effekte
Spezialeffekte wie Sepia oder Schwarz/Weiß
anwenden.
Auflösung
Auflösungsoption ändern.
Weißabgleich
Farbausgleich an die Lichtbedingungen
anpassen.
Videoqualität
Videoqualität einstellen.
Hilfslinien
Hilfslinien in der Vorschauansicht anzeigen.
Gedreht sichern
Stellt die Kamera so ein, dass das Bild
automatisch gekippt wird, wenn Sie
mit der vorderen Kameralinse ein Video
aufzeichnen.
Speicher
Auswählen eines Speicherorts zum
Speichern von aufgezeichneten Videos.
Zurücksetzen
Menüs und Aufnahmeoptionen
zurücksetzen.
Unterhaltung
65
››Schnellzugriff-Symbole bearbeiten
Sie können Schnellzugriffe für häufig verwendete Optionen
hinzufügen oder entfernen.
1
2
3
Drücken Sie im Vorschaubildschirm [ ] → Schnellzugriffe
bearbeiten, oder wählen Sie → Schnellzugriffe
bearbeiten aus.
Berühren und halten Sie ein Symbol der Optionsliste und
ziehen Sie es in den Schnellzugriffsbereich.
Zum Berühren von Schnellzugriffen berühren und halten Sie
ein Symbol und ziehen es in die Optionsliste.
], um zum Vorschaubildschirm zurückzukehren.
Drücken Sie [
Video-Player
Erfahren Sie, wie Sie mit dem Video-Player verschiedene Arten von
Videos wiedergeben. Der Video-Player unterstützt die folgenden
Dateiformate: 3gp, mp4, avi, wmv, flv, mkv, webm.
Einige Dateiformate werden abhängig von der auf dem
Gerät installierten Software nicht unterstützt.
●● Wenn die Dateigröße den verfügbaren Speicher übersteigt,
kann beim Öffnen von Dateien ein Fehler auftreten.
●●
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Video-Player aus.
Wählen Sie ein Video zur Wiedergabe aus.
Steuern Sie die Wiedergabe mithilfe der folgenden Symbole:
Symbol
Funktion
Seitenverhältnis des Videobildschirms ändern.
Gibt das Video auf anderen DLNA-Geräten
wieder.
Zum Anfang des aktuellen oder eines anderen
vorherigen Titels zurückspringen, in einer Datei
rückwärts spulen (tippen und halten).
Unterhaltung
66
Symbol
Funktion
Wiedergabe unterbrechen (zum Fortsetzen der
Wiedergabe wählen).
Zum Anfang des nächsten oder eines anderen
folgenden Titels springen, in einer Datei
vorwärts spulen (tippen und halten).
5.1-Kanal-Surroundsystem aktivieren, wenn ein
Headset angeschlossen ist.
Lautstärke einstellen.
Galerie
Erfahren Sie, wie Sie Fotos anzeigen und Videos wiedergeben, die
im Gerätespeicher und auf der Speicherkarte gespeichert sind.
››Unterstützte Dateiformate
Typ
Format
Bild
bmp, gif, jpg, png
Video
3gp, mp4, avi, wmv, flv, mkv, webm
Sie sollten den Bildschirm des Geräts während der
Wiedergabe eines DivX-Video-On-Demand nicht
sperren. Bei jedem Sperren des Bildschirms während
der Wiedergabe eines DivX-Video-On-Demand wird Ihre
verfügbare Vermietungszählung um eins vermindert.
●● Einige Dateiformate werden abhängig von der auf dem
Gerät installierten Software nicht unterstützt.
●● Wenn die Dateigröße den verfügbaren Speicher
übersteigt, kann beim Öffnen von Dateien ein Fehler
auftreten.
●●
Unterhaltung
67
››Foto anzeigen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Galerie aus.
Wählen Sie einen Ordner aus.
Wählen Sie oben rechts auf dem Bildschirm
um den Anzeigemodus zu ändern.
oder
aus,
Wählen Sie ein Foto (ohne Symbol) aus, das angezeigt werden
soll.
Beim Anzeigen eines Fotos stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
●● Blättern Sie nach links oder rechts, um weitere Fotos anzuzeigen.
●● Tippen Sie zum Zoomen mit zwei Fingern auf das Display und
spreizen Sie die Finger (bewegen Sie zum Verkleinern die Finger
näher zusammen).
Falls Kippbewegungen aktiviert sind, können Sie den
Bildausschnitt vergrößern und verkleinern, indem Sie die
Finger auf zwei Punkte setzen und das Gerät hin- und her
kippen.
Wählen Sie Senden per aus, um ein Foto zu senden.
Wählen Sie Löschen aus, um ein Foto zu löschen.
●● Drücken Sie zum Freigeben eines Fotos über AllShare oder
sozialen Netzdiensten [ ] → Senden via.
●● Drücken Sie [
] → Einstellen als, um ein Foto als
Hintergrundbild oder als ID-Bild für einen Kontakt festzulegen.
●● Drücken Sie zur Verwendung weiterer Funktionen mit einem
Foto [ ] → Optionen und verwenden Sie die folgenden
Optionen:
-- Kopieren: Kopiert eine Fotodatei.
-- Drucken: Druckt das Foto über eine WLAN- unter USBVerbindung. Dieses Gerät ist nur mit einigen SamsungDruckern kompatibel.
-- Bearbeiten: Zur Bearbeitung des Fotos.
●●
●●
Unterhaltung
68
-- Zuschneid.: Ausschnitt von einem Foto erstellen.
-- Bewegung: Öffnet die Einstellungen für die
Bewegungserkennung Ihres Geräts.
-- Nach links drehen: Foto entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.
-- Nach rechts drehen: Foto im Uhrzeigersinn drehen.
-- Diashow: Diashow im ausgewählten Ordner starten.
-- Umbenennen: Fotodatei umbenennen.
-- Details: Fotodetails anzeigen.
››Video wiedergeben
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Galerie aus.
Wählen Sie ein Video (mit dem Symbol
wiedergegeben werden soll.
) aus, das
Steuern Sie die Wiedergabe mit den virtuellen Tasten. ► S. 66
Video-Editor
Sie können Videos bearbeiten und verschiedene Effekte
anwenden. Der Video-Editor unterstützt die folgenden
Videoauflösungen: 176 x 144, 320 x 240, 640 x 480, 720 x 480,
1280 x 720.
Einige Videodateien in der Galerie können möglicherweise je
nach Videoauflösung und Codecs nicht angezeigt werden.
››Video erstellen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Video-Editor aus.
Drehen Sie das Gerät in die Querformatansicht.
Wählen Sie Neues Projekt aus.
Unterhaltung
69
4
5
6
7
8
9
Wählen Sie ein Rahmenmotiv und anschließend Anwenden
aus.
Wählen Sie ein passendes Symbol im linken Bereich des
Bildschirms aus, um Mediendateien hinzuzufügen.
Tippen Sie auf eine Datei und halten Sie die Auswahl. Ziehen
Sie sie in den unteren Bildschirmbereich und wählen Sie OK.
●● Wiederholen Sie den Schritt 6, um weitere Dateien
hinzuzufügen.
●● Tippen Sie zum Löschen von Bildern oder Videos auf ein
Objekt und halten Sie die Auswahl. Ziehen Sie das Objekt
anschließend in den Papierkorb.
●● Tippen Sie zum Neuanordnen von Bildern oder Videos auf
ein Objekt und halten Sie die Auswahl. Ziehen Sie das Objekt
anschließend an den neuen Speicherplatz.
Wählen Sie und fügen Sie einen Übergangseffekt zwischen
Bildern oder Videos hinzu.
Drücken Sie anschließend [ ] → Film export.
Wählen Sie eine Auflösung → Ja aus.
››Videosegment zuschneiden
1
2
3
4
5
6
Starten Sie den Video Editor und fügen Sie Mediendateien
hinzu.
Wählen Sie
.
Ziehen Sie ein Bild oder Video zur roten Linie.
Bewegen Sie die Startklammer an den Punkt, an dem die Datei
starten soll.
Bewegen Sie die Endklammer an den Punkt, an dem die Datei
enden soll.
Speichern Sie das bearbeitete Video.
Unterhaltung
70
››Video aufteilen
1
2
3
4
5
Starten Sie den Video Editor und fügen Sie Mediendateien
hinzu.
Wählen Sie
.
Ziehen Sie ein Bild oder Video zur roten Linie.
Legen Sie den Punkt fest, an dem die Datei in zwei Clips
aufgeteilt werden soll, und wählen Sie .
Speichern Sie das bearbeitete Video.
››Effekt auf ein Video anwenden
1
2
3
4
5
Starten Sie den Video Editor und fügen Sie Mediendateien
hinzu.
Wählen Sie
.
Ziehen Sie ein Bild oder Video zur roten Linie.
Wählen Sie eine Effektoption aus.
Speichern Sie das bearbeitete Video.
MP3-Player
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Ihre Lieblingsmusik
unterwegs mit dem MP3-Player wiedergeben. Der MP3-Player
unterstützt die folgenden Dateiformate: mp3, m4a, mp4, 3gp, 3ga,
wma, ogg, oga, aac, flac.
Einige Dateiformate werden abhängig von der auf dem
Gerät installierten Software nicht unterstützt.
●● Wenn die Dateigröße den verfügbaren Speicher
übersteigt, kann beim Öffnen von Dateien ein Fehler
auftreten.
●●
Unterhaltung
71
››Musikdateien zum Gerät hinzufügen
Beginnen Sie, indem Sie Dateien auf das Gerät oder die
Speicherkarte übertragen:
●● Aus dem mobilen Web herunterladen. ► S. 86
●● Herunterladen von einem PC mit der Anwendung „Samsung
Kies“. ► S. 109
●● Empfang über Bluetooth. ► S. 100
●● Synchronisieren mit Windows Media Player 11. ► S. 110
●● Auf die Speicherkarte kopieren. ► S. 110
››Musik wiedergeben
Nach der Übertragung von Musikdateien auf das Gerät oder die
Speicherkarte:
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie MP3-Player aus.
Wählen Sie eine Musikkategorie aus.
Wählen Sie eine Musikdatei aus.
Steuern Sie die Wiedergabe mithilfe der folgenden Symbole:
Symbol
Funktion
Lautstärke einstellen.
5.1-Kanal-Surroundsystem aktivieren, wenn ein
Headset angeschlossen ist.
1
1
Zufallswiedergabemodus aktivieren.
Wiederholmodus ändern (aus, einen Titel
wiederholen oder alle Titel wiederholen).
Zum Anfang des aktuellen oder eines anderen
vorherigen Titels zurückspringen, in einer Datei
rückwärts spulen (tippen und halten).
Wiedergabe unterbrechen (zum Fortsetzen der
wählen).
Wiedergabe
Unterhaltung
72
Symbol
Funktion
Zum Anfang des nächsten oder eines anderen
folgenden Titels springen, in einer Datei
vorwärts spulen (tippen und halten).
1. Diese Symbole werden angezeigt, wenn Sie auf die PlayerAnzeige tippen.
››Wiedergabeliste erstellen
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie MP3-Player aus.
Wählen Sie Wiedergabelisten aus.
Drücken Sie [ ] → Erstellen.
Geben Sie einen Titel für die neue Wiedergabeliste ein und
wählen Sie Speichern aus.
Wählen Sie Musik hinzufügen aus.
Wählen Sie die Dateien, die Sie einbeziehen möchten, und
wählen Sie Hinzufügen aus.
Während der Wiedergabe können Sie Dateien durch Drücken von
[ ] → Zu Wiederg.liste hzfg. zu einer Wiedergabeliste
hinzufügen.
››Lieder zur Schnellstartliste hinzufügen
Sie können Lieder zur Schnellstartliste hinzufügen und als
Wiedergabeliste speichern. Drücken Sie während der Wiedergabe
[ ] → Zu Schnellliste hinzufügen, um das aktuelle Lied zur
Schnellstartliste hinzuzufügen.
Zur Schnellstartliste gelangen Sie über den Hauptbildschirm des
MP3-Players, indem Sie Wiedergabelisten → Schnellstartliste
wählen. Um die Schnellstartliste als Wiedergabeliste zu speichern,
drücken Sie [ ] → Als Wiedergabeliste speichern.
››MP3-Player-Einstellungen anpassen
1
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie MP3-Player aus.
Unterhaltung
73
2
3
Drücken Sie [
] → Einstellungen.
Ändern Sie die folgenden Einstellungen, um den MP3-Player
individuell anzupassen:
Option
Funktion
Equalizer
Standardequalizertyp auswählen.
Sound-Effekte
Klangeffekt auswählen.
Musik-Menü
Musikkategorien auswählen, die auf dem
Musikbibliothek-Bildschirm erscheinen
sollen.
Visualisierung
Während der Wiedergabe eine animierte
Visualisierung anzeigen.
Liedtexte
Dient zum Anzeigen des Liedtexts
während der Wiedergabe.
Musik-Auto aus
Der Musik-Player schaltet sich nach einer
bestimmten Zeitdauer automatisch aus.
UKW-Radio
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie mit dem UKW-Radio
Musik und Nachrichten hören. Um UKW-Radio zu hören, müssen
Sie ein Headset anschließen, das als Radioantenne dient.
››UKW-Radio hören
1
2
Schließen Sie ein Headset am Gerät an.
3
Wählen Sie den gewünschten Sender aus der Liste aller
Sender und drücken Sie [ ], um zum UKW-Radio-Bildschirm
zurückzukehren.
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie UKW-Radio aus.
Das UKW-Radio sucht und speichert verfügbare Sender
automatisch.
Wenn Sie das UKW-Radio zum ersten Mal einschalten, wird
der automatische Sendersuchlauf gestartet.
Unterhaltung
74
4
Bedienen Sie das UKW-Radio mithilfe der folgenden Tasten:
1
4
5
2
2
3
Nummer
Funktion
1
UKW-Radio ein- oder ausschalten.
2
Nach einem verfügbaren Radiosender suchen.
3
Aktuellen Radiosender zur Favoritenliste
hinzufügen.
4
Lautstärke einstellen.
5
Frequenz anpassen.
››Radiosender automatisch speichern
1
2
3
4
Schließen Sie ein Headset am Gerät an.
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie UKW-Radio aus.
Drücken Sie [ ] → Scannen → eine Scanoption.
Das UKW-Radio sucht und speichert verfügbare Sender
automatisch.
Wählen Sie den gewünschten Sender aus der Liste aller
Sender und drücken Sie [ ], um zum UKW-Radio-Bildschirm
zurückzukehren.
Unterhaltung
75
››Radiosender zur Favoritenliste hinzufügen
1
2
Schließen Sie ein Headset am Gerät an.
3
4
5
Wählen Sie
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie UKW-Radio aus.
aus, um das UKW-Radio einzuschalten.
Blättern Sie zum gewünschten Sender.
Wählen Sie aus, um den Sender der Favoritenliste
hinzuzufügen.
››UKW-Radio-Einstellungen anpassen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie UKW-Radio aus.
Drücken Sie [ ] → Einstellungen.
Ändern Sie die folgenden Einstellungen, um das UKW-Radio
individuell anzupassen:
Option
Funktion
Legen Sie fest, ob das UKW-Radio
während der Verwendung anderer
Anwendungen im Hintergrund laufen
Hintergrundmusik
soll. Wenn diese Funktion aktiviert ist,
können Sie das UKW-Radio über die
Schnellzugriffanzeige bedienen.
Sender-ID
anzeigen
Legen Sie fest, ob die Sender-ID
auf dem UKW-Radio-Bildschirm
angezeigt wird. Sender-IDs sind nur
für Radiosender verfügbar, die diese
Information bereitstellen.
Alternative
Frequenz
Legen Sie fest, ob das UKW-Radio bei
schwachem Signal versuchen soll, einen
anderen Radiosender zu finden.
UKW-Auto aus
Das UKW-Radio wird nach einer
vorgegebenen Zeitdauer automatisch
ausgeschaltet.
Unterhaltung
76
Game Hub
Sie lernen, wie Sie Spiele in sozialen Netzwerken und
Premiumspiele spielen.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Game Hub aus.
Wenn Sie die Anwendung zum ersten Mal starten, aktivieren
Sie das Kontrollkästchen neben Für 90 Tage nicht mehr
anzeigen. und wählen Sie Bestätigen.
Wählen Sie ein Spiel aus und installieren Sie es.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
●● Die verfügbaren Spiele richten sich nach der Region oder
dem jeweiligen Netzbetreiber.
●● Die Bedienung und Optionen der Spiele können
unterschiedlich sein.
Unterhaltung
77
Persönliches
Kontakte
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine Liste Ihrer
persönlichen oder geschäftlichen Kontakte erstellen und
verwalten. Sie können u. a. Namen, Mobiltelefonnummern,
Festnetznummern, E-Mail-Adressen und Geburtstage für Ihre
Kontakte speichern.
››Kontakt erstellen
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Wählen Sie
aus.
Wählen Sie einen Speicherort aus.
Wenn Sie über mehrere Konten verfügen, wählen Sie das
Konto aus, dem Sie den Kontakt hinzufügen möchten.
Geben Sie die Kontaktinformationen ein.
Wählen Sie
aus, um den Kontakt zu speichern.
Sie können auch in der Wählanzeige einen Kontakt erstellen.
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Telefon → Tastenfeld aus.
Geben Sie eine Telefonnummer ein.
Wählen Sie Zu Kontakten hzfg. → Kontakt erstellen aus.
Wählen Sie einen Speicherort aus.
Wenn Sie über mehrere Konten verfügen, wählen Sie das
Konto aus, dem Sie den Kontakt hinzufügen möchten.
Geben Sie die Kontaktinformationen ein.
Wählen Sie
aus, um den Kontakt zu speichern.
Persönliches
78
››Kontakte suchen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Blättern Sie in der Kontaktliste nach oben oder unten.
Sie können auch den Finger entlang dem Index rechts ziehen,
um schnell durch die Liste zu blättern.
Wählen Sie den Namen eines Kontakts aus.
Sobald Sie einen Kontakt gefunden haben, stehen folgende
Optionen zur Verfügung:
●● Wählen Sie zum Anrufen des Kontakts
oder .
●● Wählen Sie zum Senden einer Nachricht
.
●● Wählen Sie zum Bearbeiten der Kontaktinformationen
.
››Kurzwahlnummer festlegen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Drücken Sie [ ] → Kurzwahleinstellungen.
Wählen Sie eine Speicherplatznummer → einen Kontakt aus.
Wählen Sie eine Telefonnummer aus (falls erforderlich).
Sie können diese Nummer einfach wählen, indem Sie die
Speicherplatznummer auf der Wählanzeige angetippt
halten.
››Eigene Visitenkarte erstellen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Wählen Sie Ihren Namen am Anfang der Kontaktliste aus.
Wählen Sie
aus.
Persönliches
79
4
5
Geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
Wählen Sie
aus.
Sie können Ihre Visitenkarte versenden, indem Sie sie an eine
Nachricht oder E-Mail anhängen oder sie über die drahtlose
Bluetooth-Funktion übertragen.
››Gruppe von Kontakten erstellen
Durch Erstellen von Kontaktgruppen können Sie mehrere Kontakte
verwalten und Nachrichten oder E-Mails an eine ganze Gruppe
senden. Erstellen Sie zunächst eine Gruppe.
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte → Gruppen aus.
Drücken Sie [ ] → Neu.
Geben Sie einen Namen für die Gruppe ein und wählen Sie
einen Klingelton für die Gruppe aus.
Wählen Sie Mitglied hzfg., legen Sie die zur Gruppe
hinzuzufügenden Kontakte fest und wählen Sie .
Wählen Sie
aus.
››Kontakte kopieren
So kopieren Sie Kontakte von der SIM- oder USIM-Karte auf Ihr
Gerät:
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Drücken Sie [ ] → Import/Export → Von SIM-Karte
importieren.
Wählen Sie einen Speicherort aus.
Wenn Sie über mehrere Konten verfügen, wählen Sie das
Konto aus, dem Sie den Kontakt hinzufügen möchten.
Wählen Sie die zu kopierenden Kontakte und anschließend
aus.
Persönliches
80
So kopieren Sie Kontakte von Ihrem Gerät auf die SIM- oder USIMKarte:
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Drücken Sie [ ] → Import/Export → Auf SIM-Karte
exportieren.
Wählen Sie die zu kopierenden Kontakte und anschließend
→ OK aus.
››Kontakte importieren oder exportieren
Sie können Dateien (im.vcf-Format) in den oder aus dem USBSpeicher oder einer Speicherkarte des Geräts importieren bzw.
exportieren.
Importieren von Kontaktdateien
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Drücken Sie [ ] → Import/Export → Import von USBSpeicher oder Von SD-Karte importieren.
Wählen Sie einen Speicherort aus.
Wenn Sie über mehrere Konten verfügen, wählen Sie das
Konto aus, dem Sie den Kontakt hinzufügen möchten.
Wählen Sie eine Option zum Importieren einer einzelnen
Kontaktdatei, mehrerer oder sämtlicher Kontaktdateien und
anschließend OK aus.
Wählen Sie die zu importierenden Kontaktdateien und dann
OK aus.
Kontakte exportieren
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kontakte aus.
Drücken Sie [ ] → Import/Export → Export auf USBSpeicher oder Auf SD-Karte exportieren.
Wählen Sie zur Bestätigung OK aus.
Persönliches
81
Kalender
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie tägliche, wöchentliche
oder monatliche Ereignisse einrichten und verwalten und wie Sie
Alarme einstellen, die Sie an wichtige Ereignisse erinnern.
››Ereignis erstellen
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kalender aus.
Wählen Sie Ereignis erstellen aus oder drücken Sie [
Ereignis erstellen.
]→
Falls eine Warnmeldung zur Kalendersynchronisierung
erscheint, wählen Sie OK aus.
Geben Sie das Ereignis mit den gewünschten Details ein.
Wählen Sie Speichern aus.
››Ereignisse anzeigen
So ändern Sie die Kalenderansicht:
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kalender aus.
Wählen Sie einen Anzeigemodus oben aus dem Kalender aus.
So zeigen Sie Ereignisse für ein bestimmtes Datum an:
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Kalender aus.
Wählen Sie ein Datum im Kalender aus. In der Monatsansicht
werden Tage mit geplanten Ereignissen durch ein kleines
Viereck gekennzeichnet.
●● Um durch manuelle Eingabe eines Datums zu einem
bestimmten Tag zu wechseln, drücken Sie [ ] → Öffnen,
geben Sie das Datum ein, indem Sie + oder - auswählen, und
wählen Sie Einstell. aus.
●● Drücken Sie zum Auswählen des heutigen Datums [
]→
Heute.
Persönliches
82
3
Wählen Sie ein Ereignis aus, um die zugehörigen Details
anzuzeigen.
Sie können das Ereignis an andere senden, indem Sie [
→ Senden per → eine Option drücken.
]
››Ereigniserinnerung ausschalten
Wenn Sie einen Alarm für ein Kalenderereignis einstellen, wird das
Alarmsymbol zur angegebenen Zeit angezeigt.
1
2
3
Öffnen Sie die Schnellzugriffanzeige oben auf dem Bildschirm.
Wählen Sie die Ereignisbenachrichtigung aus.
Wählen Sie ein Ereignis aus, um weitere Einzelheiten
anzuzeigen.
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Ereignis,
und wählen Sie Erinnern aus, um den Ereignisalarm zu
wiederholen.
Aufgabe
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie eine Aufgabenliste
erstellen, Alarme zur Erinnerung an wichtige Aufgaben einrichten
und die entsprechende Priorität festlegen.
››Aufgabe erstellen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Aufgabe aus.
Wählen Sie Aufgabe erstellen aus oder drücken Sie [
Aufgabe erstellen, um eine Aufgabe zu erstellen.
Geben Sie die Details der Aufgabe ein.
Wählen Sie Speichern aus.
››Aufgabe anzeigen
1
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Aufgabe aus.
Persönliches
83
]→
2
3
Drücken Sie zum Sortieren der Aufgaben [
eine Option.
] → Sortieren →
Um die Einzelheiten zu einer Aufgabe anzuzeigen, wählen Sie
sie aus.
Sie können den Status abgeschlossener Aufgaben mit einer
abgelaufenen Frist als abgeschlossen angeben. Aktivieren Sie
dazu das entsprechende Kontrollkästchen.
Memo
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie wichtige Informationen
speichern und zu einem späteren Zeitpunkt anzeigen.
››Memo erstellen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Memo aus.
Ist ein Memo gespeichert, wählen Sie Memo erstellen oder
drücken Sie [ ] → Erstellen, um ein Memo zu erstellen.
Geben Sie den Memotext ein und wählen Sie Speichern.
››Memos anzeigen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Memo aus.
Drücken Sie [ ] → Suche oder drücken und halten Sie [
um nach einem Memo zu suchen (falls erforderlich).
],
Wählen Sie ein Memo aus, um die zugehörigen Details
anzuzeigen.
Wählen Sie zum Bearbeiten des Memos
.
Sie können das Memo an andere senden, indem Sie es
antippen, den Finger darauf halten und Senden auswählen.
Persönliches
84
Sprachmemo
In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zur Verwendung
der Sprachaufzeichnungsfunktion.
››Sprachmemo aufnehmen
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Sprachmemo aus.
Wählen Sie Aufnahme aus, um die Aufnahme zu starten.
Sprechen Sie in das Mikrofon.
Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Stopp aus.
Das Memo wird automatisch gespeichert.
Wählen Sie zur Aufnahme mehrerer Sprachmemos erneut
Aufnahme aus.
››Sprachmemo wiedergeben
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Sprachmemo aus.
Wählen Sie Liste aus.
Wählen Sie das Sprachmemo aus, das Sie wiedergeben
möchten.
Sie können das Sprachmemo an andere senden, indem Sie
[ ] → Senden via drücken.
Persönliches
85
Internet
Internetdienste erfordern eine Datenverbindung. Informationen
zur optimalen Datenverbindung erhalten Sie von Ihrem
Netzbetreiber.
Internet
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Ihre bevorzugten
Webseiten aufrufen und Favoriten erstellen.
Beachten Sie, dass bei der Nutzung des Internets und
beim Herunterladen von Medien zusätzliche Gebühren
anfallen können. Einzelheiten teilt Ihnen Ihr Netzbetreiber
auf Anfrage mit.
●● Die verfügbaren Symbole variieren abhängig vom
Netzbetreiber oder von der Region.
●●
››Webseiten durchsuchen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Internet aus, um eine Startseite aufzurufen.
Zum Aufsuchen einer bestimmten Webseite wählen Sie das
URL-Eingabefeld, geben Sie die Adresse (URL) der Webseite ein
und wählen Sie Los.
Navigieren Sie in den Webseiten mithilfe der folgenden Tasten:
3
1
2
4
Nummer
Funktion
1
Adresse (URL) der gewünschten Webseite
eingeben.
2
Aktuelle Webseite erneut laden. Während
das Gerät Webseiten lädt, ändert sich dieses
Symbol in .
Internet
86
Nummer
Funktion
3
Zeigt Miniaturbilder der aktiven Browserfenster
an.
4
Öffnet eine Liste mit gespeicherten Favoriten,
häufig besuchten Seiten und aktuellem
Internetverlauf.
Beim Navigieren auf einer Webseite stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
●● Tippen Sie zum Zoomen mit zwei Fingern auf das Display und
spreizen Sie die Finger (bewegen Sie zum Verkleinern die Finger
näher zusammen).
Falls Kippbewegungen aktiviert sind, können Sie den
Bildausschnitt vergrößern und verkleinern, indem Sie die
Finger auf zwei Punkte setzen und das Gerät hin- und her
kippen.
Um zur nächsten Seite im Verlauf zu gehen, drücken Sie [ ] →
Vorwärts.
●● Drücken Sie zum Öffnen eines neuen Fensters [
] → Neues
Fenster.
●● Zum Speichern der gegenwärtigen Webseite als Favoriten
drücken Sie [ ] → Favorit hinzufügen.
●● Drücken Sie [
] → Shortcut zu Home hzfg., um dem StandbyBildschirm einen Schnellzugriff für die aktuelle Webseite
hinzuzufügen.
●● Drücken Sie [
] → Seite senden, um die Webadresse (URL) der
Webseite zu verschicken.
●● Drücken Sie [
] → Auf Seite finden, um auf der Webseite nach
Text zu suchen.
●● Drücken Sie zum Wechseln der Desktop-Ansicht [
]→
Desktop-Ansicht.
●● Drücken Sie [
] → Zum Lesen im Offline-Modus speichern,
um die aktuelle Webseite zu speichern und später offline zu
lesen. Sie können die gespeicherten Seiten anzeigen, indem Sie
→ Gesp. Seiten auswählen.
●●
Internet
87
Drücken Sie [ ] → Helligkeit, um Helligkeit des Bildschirms zu
ändern.
●● Drücken Sie [
] → Downloads, um den Download-Verlauf
anzuzeigen.
●● Zum Drucken der aktuellen Webseite oder des aktuellen
Bildschirms auf einem angeschlossenen Drucker drücken Sie
[ ] → Drucken. Dieses Gerät ist nur mit Samsung-Druckern
kompatibel.
●● Drücken Sie [
] → Einstellungen, um die
Browsereinstellungen anzupassen.
●●
››Per Spracheingabe nach Informationen suchen
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Internet aus.
Wählen Sie das URL-Eingabefeld aus.
Wählen Sie und sprechen Sie einen Suchbegriff in das
Mikrofon des Geräts.
Das Gerät sucht nach Informationen und Webseiten, die zu
dem Suchbegriff in Beziehung stehen.
››Bevorzugte Webseiten als Favoriten speichern
Wenn Sie die Adresse der Webseite kennen, können Sie sie manuell
als Favoriten speichern. So fügen Sie einen Favoriten hinzu:
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Internet aus.
Wählen Sie → Favoriten aus.
Wählen Sie Favorit hinzufügen.
Zum Speichern der angezeigten Webseite als Favoriten fahren
Sie mit Schritt 5 fort.
Geben Sie einen Seitentitel und eine Webadresse (URL) ein.
Wählen Sie Speichern aus.
Internet
88
Wenn Sie einen Favoriten in der Favoritenliste antippen und den
Finger darauf halten, stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:
●● Wählen Sie Öffnen aus, um die Webseite im aktuellen Fenster zu
öffnen.
●● Wählen Sie In neu. Fenster öff. aus, um die Webseite in einem
neuen Fenster zu öffnen.
●● Wählen Sie Favorit bearbeiten, um die Details eines Favoriten
zu bearbeiten.
●● Wählen Sie Shortcut zu Home hzfg. aus, um den FavoritenSchnellzugriff dem Standby-Bildschirm hinzuzufügen.
●● Wählen Sie Link senden aus, um die Webadresse (URL) der
Webseite zu verschicken.
●● Wählen Sie Link-URL kop. aus, um die Webadresse (URL) der
Webseite zu kopieren.
●● Wählen Sie Lesezeichen löschen aus, um den Favoriten zu
löschen.
●● Wählen Sie Als Startseite festlegen aus, um die Webseite als
Startseite für den Browser zu verwenden.
››Öffnen des Verlaufs
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Internet aus.
Wählen Sie → Verlauf aus.
Wählen Sie eine Webseite aus, die Sie aufrufen möchten.
Sie können eine Webseite zur Favoritenliste hinzufügen.
Wählen Sie dazu .
Maps
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie mit Google Maps™ Ihre
Position finden, auf der Karte online nach Straßen, Städten oder
Ländern suchen und Wegbeschreibungen abrufen.
Internet
89
››Nach einem bestimmten Ort suchen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Maps aus.
Wählen Sie aus.
Zur Suche eines Orts in der Nähe wählen Sie .
Geben Sie ein Stichwort für den Standort ein und wählen Sie
aus.
Wählen Sie aus, um einen Standort per Spracheingabe zu
suchen.
Wählen Sie den Ort aus, zu dem Sie Details anzeigen möchten.
●● Zur Anzeige einer Liste aller Suchergebnisse wählen Sie
ERGEBNISLISTE.
●● Wählen Sie
aus, um Ihren aktuellen Standort anzuzeigen.
●● Wählen Sie
, um in eine Kompassansicht der Karte zu
wechseln, bei der sich die Ausrichtung entsprechend der
Bewegung des Geräts ändert.
●● Wählen Sie den Ballon für den Namen des Standorts und
dann → aus, um den Standort zu markieren.
››Wegbeschreibung zu einem bestimmten Ziel abrufen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Maps aus.
Wählen Sie
aus.
Geben Sie die Adressen des Start- und des Zielorts ein.
Um eine Adresse aus der Kontaktliste oder mit einem Stern
versehene Orte auszuwählen oder einen Standort auf einer
Karte anzuzeigen, wählen Sie → Kontakte, Punkt auf der
Karte oder Meine Orte aus.
Wählen Sie eine Fortbewegungsart (Auto, Bus oder zu Fuß) und
wählen Sie ROUTE BERECHNEN aus.
Je nach ausgewählter Fortbewegungsart werden
möglicherweise mehrere Routen angezeigt.
Internet
90
5
6
7
Wählen Sie eine Route, zu der Sie Details sehen möchten, und
wählen Sie KARTENANSICHT, um die Route auf der Karte
anzuzeigen.
Wählen Sie
anzuzeigen.
Drücken Sie [
oder
, um nur einen Teil der Route
] → Karte leeren, wenn Sie fertig sind.
Latitude
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie über Google Latitude™
Ihren Standort Freunden mitteilen und den Standort von Freunden
anzeigen können.
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Latitude aus.
Das Gerät verbindet sich automatisch mit Latitude.
Wählen Sie → Aus Kontakten wählen oder Über E-MailAdresse hinzufügen aus.
Wählen Sie einen Freund aus, den Sie hinzufügen möchten,
oder geben Sie eine E-Mail-Adresse ein und wählen Sie
Freunde hinzufügen.
Wählen Sie Ja aus.
Wenn der Freund die Einladung annimmt, können Sie
Standorte übermitteln.
Wählen Sie KARTENANSICHT aus.
Die Standorte Ihrer Freunde werden auf der Karte mit ihren
Fotos gekennzeichnet.
Internet
91
Local
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie einen Ort in Ihrer Nähe
finden.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Local aus.
Wählen Sie eine Kategorie aus.
Das Gerät sucht nach Orten im Umkreis Ihres Standorts, die mit
der Kategorie in Beziehung stehen.
Wählen Sie einen Ortsnamen aus, um die zugehörigen Details
anzuzeigen.
Wählen Sie Karte aus, um den Ort auf der Karte anzuzeigen.
Wählen Sie Route aus, um die Route zu dem Ort anzuzeigen.
Wählen Sie Anruf, um die Telefonnummer des Orts
anzuzeigen.
Navigation
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie das GPSNavigationssystem verwenden, um ein Ziel mithilfe der
Sprachführung zu finden und anzuzeigen.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Navigation aus.
Wenn Sie diese Anwendung zum ersten Mal starten, müssen
Sie zum Bestätigen Zustimmen auswählen.
Internet
92
3
Geben Sie das Ziel mit einer der folgenden Methoden ein:
●● Ziel einsprechen: Sagen Sie Ihr Ziel laut an, z. B. „Navigieren
zu Ziel“.
●● Ziel eintippen: Geben Sie das Ziel über die virtuelle Tastatur
ein.
●● Nach Hause: Wählen Sie das Ziel aus den Adressen Ihrer
Kontakte aus.
●● Karte: Wählen Sie das Ziel in der Liste der markierten Orte
aus.
Suche
Sie können nach auf dem Gerät oder im Web gespeicherten Daten
suchen.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Suche aus.
Wenn Sie diese Anwendung erstmalig starten, legen Sie fest,
ob der Suchverlauf von Ihrem Google-Konto angezeigt werden
soll.
Geben Sie einen Buchstaben oder ein Wort der gesuchten
Daten ein.
Wählen Sie den Namen des Elements aus, das Sie aufrufen
möchten.
Internet
93
YouTube
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Videos auf YouTube
anzeigen und für andere freigeben.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
››Videos wiedergeben
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie YouTube aus.
Wählen Sie ein Video in der Liste aus.
Drehen Sie das Gerät in die Querformatansicht.
Steuern Sie die Wiedergabe mit den Symbolen auf dem
Display.
››Videos freigeben
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie YouTube aus.
Wählen Sie ein Video aus.
→ und anschließend eine Option.
Wählen Sie
››Videos hochladen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie YouTube aus.
Wählen Sie
, um die Kamera einzuschalten.
Richten Sie das Objektiv auf das gewünschte Motiv und
nehmen Sie ggf. Einstellungen vor.
Internet
94
4
5
6
7
8
Wählen Sie
aus, um die Aufnahme zu starten.
Wählen Sie
aus, um die Aufnahme anzuhalten.
Wählen Sie Speichern aus, um das aufgenommene Video
hochzuladen.
Wählen Sie Ihr Google-Konto, wenn es mit YouTube verknüpft
ist. Sie können auch Konto hinzufügen auswählen und ein
Konto zur Anmeldung bei YouTube einrichten.
Wenn Sie zum ersten Mal ein Video hochladen, müssen Sie
einen Netzwerktyp auswählen.
Geben Sie die Einzelheiten für das Hochladen ein und wählen
Sie Hochladen aus.
Samsung Apps
Mit Samsung Apps können Sie einfach und schnell eine Vielzahl
von Anwendungen direkt auf das Gerät herunterladen. Samsung
Apps bietet Ihnen sofortigen Zugang zu einer großen Auswahl
von Anwendungen für Mobilgeräte, z. B. Spiele, Nachrichten,
Informationen, mobile Vernetzungsdienste, Navigation,
gesundheitsbezogene Anwendungen und mehr.
Mit den voll optimierten Anwendungen von Samsung Apps
können Sie Ihr Gerät „smarter“ machen. Entdecken Sie die
verblüffenden Anwendungen und bereichern Sie Ihr mobiles
Leben.
Je nach Region oder Netzbetreiber steht diese Funktion
u. U. nicht zur Verfügung.
●● Weitere Informationen finden Sie auf
„www.samsungapps.com“.
●●
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Samsung Apps aus.
Wenn Sie diese Anwendung zum ersten Mal starten, müssen
Sie zum Bestätigen Annehmen auswählen.
Suchen Sie nach Anwendungen, die Sie nutzen möchten, und
laden Sie sie herunter.
Internet
95
Play Store
Sie können Spiele, Klingeltöne und andere Anwendungen von Play
Store herunterladen.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Play Store aus.
Suchen Sie nach einer Datei und laden Sie sie auf Ihr Gerät
herunter. ► S. 37
Readers Hub
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie auf diverses Lesematerial
zugreifen.
Einige Funktionen sind derzeit u. U. nicht verfügbar.
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Readers Hub aus.
Wenn Sie die Anwendung zum ersten Mal starten, aktivieren
Sie das Kontrollkästchen neben Für 90 Tage nicht anzeigen.
und wählen Sie Bestätigen.
Wählen Sie Lesematerial aus.
Im Online-Shop können Sie nach Lesematerial suchen und
diese herunterladen.
Internet
96
News & Wetter
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Wetterinformationen
anzeigen und aktuelle Nachrichten und andere Nachrichtenartikel
lesen.
››Wetterinformationen anzeigen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie News & Wetter aus.
Wählen Sie oben auf dem Bildschirm GOOGLE WETTER aus.
Das Gerät ermittelt den gegenwärtigen Standort und zeigt
Wetterinformationen an.
Sie können den Standort ändern, um die
Wetterinformationen einer anderen Region anzuzeigen.
Drücken Sie [ ] → Einstellungen → Google WetterEinstellungen und deaktivieren Sie Standort verwenden.
Wählen Sie dann in Standort manuell festlegen einen
Standort aus.
››Nachrichten lesen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie News & Wetter aus.
Blättern Sie oben auf dem Bildschirm nach links zu einem
Nachrichtenthema.
Wählen Sie einen Artikel aus, den Sie aufrufen möchten.
Drücken Sie [ ] → Einstellungen → Google
News-Einstellungen → Themen auswählen, um
Nachrichtenthemen hinzuzufügen.
Internet
97
Verbindungen
Bluetooth
Bluetooth ist eine drahtlose Kommunikationstechnologie mit
kurzer Reichweite, mit der sich über Entfernungen von ca.
10 Metern Daten und Informationen kontaktfrei austauschen
lassen.
Sie müssen die Geräte für eine Bluetooth-Übertragung nicht
aufeinander ausrichten. Wenn sich die Geräte innerhalb des
Nutzungsbereichs befinden, können Informationen zwischen
ihnen ausgetauscht werden, auch wenn sie sich in verschiedenen
Räumen befinden.
Samsung ist nicht für den Verlust, das Abhören oder
den Missbrauch von Daten verantwortlich, die mit der
drahtlosen Bluetooth-Funktion gesendet oder empfangen
werden.
●● Stellen Sie stets sicher, dass Sie Daten nur mit Geräten
weitergeben und empfangen, die vertrauenswürdig
und ordnungsgemäß abgesichert sind. Befinden sich
Hindernisse zwischen den Geräten, kann sich die maximal
mögliche Entfernung reduzieren.
●● Einige Geräte, insbesondere solche, die nicht von
Bluetooth SIG getestet oder zugelassen wurden, sind
möglicherweise nicht mit dem Gerät kompatibel.
●● Verwenden Sie die Bluetooth-Funktion nicht zu illegalen
Zwecken (z. B. zum Nutzen von Raubkopien oder zum
illegalen Aufzeichnen von Gesprächen zu gewerblichen
Zwecken). Samsung trägt keinerlei Verantwortung für
die Folgen einer illegalen Verwendung der BluetoothFunktion.
●●
››Drahtlose Bluetooth-Funktion aktivieren
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste, und wählen
Sie Einstellungen aus. Wählen Sie dann Aus neben Bluetooth aus.
Verbindungen
98
››Andere Bluetooth-fähige Geräte finden und
koppeln
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Bluetooth → Scan nach
Geräten aus.
Wählen Sie ein Gerät aus.
Geben Sie eine PIN für die drahtlose Bluetooth-Funktion oder
die Bluetooth-PIN des anderen Geräts (falls vorhanden) ein und
wählen Sie OK aus. Alternativ wählen Sie Annahme, um den
PIN-Code zwischen Ihrem Gerät und dem Gerät abzugleichen.
Wenn der Besitzer des anderen Geräts dieselbe PIN
eingibt oder die Verbindung annimmt, ist die Kopplung
abgeschlossen. Nach einer erfolgreichen Kopplung sucht das
Gerät automatisch nach verfügbaren Diensten.
Einige Geräte, insbesondere Headsets oder KfzFreisprecheinrichtungen, haben eventuell eine feste
Bluetooth-PIN wie 0000. Wenn das andere Gerät eine PIN
hat, müssen Sie diese eingeben.
››Daten über die drahtlose Bluetooth-Funktion
senden
1
2
3
Wählen Sie eine Datei oder ein Element, z. B. einen Kontakt, ein
Kalenderereignis, ein Memo oder eine Mediendatei, von einer
zugehörigen Anwendung oder aus Eigene Dateien aus.
Wählen Sie eine Option zum Senden von Daten über
Bluetooth.
Die Methode zur Auswahl einer Option variiert je nach
Datentyp.
Suchen Sie nach einem Bluetooth-fähigen Gerät und koppeln
Sie es.
Verbindungen
99
››Daten über die drahtlose Bluetooth-Funktion
empfangen
1
Wählen Sie in der Anwendungsliste Einstellungen →
Bluetooth aus, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen
neben Ihrem Gerät.
Drücken Sie [ ] → Timeout für Sichtbarkeit, um
festzulegen, wie lange Ihr Gerät sichtbar bleibt.
2
Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie die PIN für
die drahtlose Bluetooth-Funktion ein und wählen Sie OK aus.
Alternativ wählen Sie Annahme, um den PIN-Code zwischen
Ihrem Gerät und dem Gerät abzugleichen.
3
Wählen Sie Annehmen aus, um zu bestätigen, dass Sie Daten
vom anderen Gerät empfangen möchten.
Empfangene Daten werden im Bluetooth-Ordner gespeichert.
Wenn Sie einen Kontakt erhalten, wird dieser automatisch im
Telefonbuch gespeichert.
WLAN
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die drahtlosen
Netzfunktionen des Geräts verwenden, um eine Verbindung mit
einem drahtlosen lokalen Netzwerk (WLAN) herzustellen, das mit
dem Standard IEEE 802.11 a/b/g/n kompatibel ist.
Sie können eine Verbindung mit dem Internet oder anderen
Netzgeräten herstellen, wenn ein Zugangspunkt oder ein
drahtloser Hotspot verfügbar ist.
Dieses Gerät verwendet eine nicht harmonisierte Frequenz
und ist für den Einsatz in allen europäischen Ländern
geeignet. Die WLAN-Funktion darf innerhalb der EU ohne
Einschränkung in Gebäuden genutzt werden, jedoch nicht
außerhalb von Gebäuden.
Verbindungen
100
››WLAN-Funktion aktivieren
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste, und wählen
Sie Einstellungen aus. Wählen Sie dann Aus neben WLAN aus.
Ein aktives WLAN, das im Hintergrund ausgeführt wird,
verbraucht Akkuleistung. Um den Akku zu schonen, sollten
Sie das WLAN nur aktivieren, wenn Sie es benötigen.
››WLAN finden und Verbindung herstellen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → WLAN aus.
Das Gerät sucht automatisch nach verfügbaren WLANs.
Wählen Sie ein Netzwerk aus.
Geben Sie ein Passwort für das Netzwerk ein (falls erforderlich).
Wählen Sie Verbinden aus.
››WLAN manuell hinzufügen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → WLAN → Netzwerk hinzufügen
aus.
Geben Sie die SSID für das Netzwerk ein und wählen Sie den
Sicherheitstyp aus.
Legen Sie die Sicherheitseinstellungen entsprechend dem
ausgewählten Sicherheitstyp fest.
Wählen Sie Speichern aus.
Verbindungen
101
››Verbinden mit einem WLAN-Zugangspunkt über
WPS (Wi-Fi Protected Setup)
Bei der Verwendung von WPS kann eine Verbindung zu einem
geschützten Netzwerk hergestellt werden.
So stellen Sie die Verbindung mit einem WLAN-Zugangspunkt mit
einer WPS-Taste her:
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → WLAN aus.
Wählen Sie ein Netzwerk aus, das als geschütztes
verfügbares Netzwerk angezeigt wird, und aktivieren Sie das
Kontrollkästchen neben Erweiterte Optionen anzeigen.
Wählen Sie das WPS-Dropdown-Menü aus.
Wählen Sie Taste drücken → Verbinden.
Drücken Sie innerhalb von 2 Minuten eine WPS-Taste am
Zugangspunkt.
So stellen Sie die Verbindung zu einem WLAN-Zugangspunkt mit
einer WPS-PIN her:
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → WLAN aus.
Wählen Sie ein Netzwerk aus, das als geschütztes
verfügbares Netzwerk angezeigt wird, und aktivieren Sie das
Kontrollkästchen neben Erweiterte Optionen anzeigen.
Wählen Sie das WPS-Dropdown-Menü aus.
Wählen Sie PIN von Zugangspunkt oder PIN von diesem
Gerät.
Geben Sie am Zugangspunkt die PIN ein und drücken Sie die
Starttaste.
Verbindungen
102
››Festlegen der statischen IP-Einstellungen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → WLAN aus.
Wählen Sie ein Netzwerk aus, und aktivieren Sie das
Kontrollkästchen neben Erweiterte Optionen anzeigen.
3
4
5
Wählen Sie Statisch aus.
6
Wählen Sie Verbinden aus.
Wählen Sie das IP-Einstellungen-Dropdown-Menü aus.
Ändern Sie die IP-Einstellungen für den Zugangspunkt wie IPAdresse, Länge des Netzwerkpräfix, Gateway, DNS.
Wi-Fi direct
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die Wi-Fi DirectFunktion zum Verbinden von zwei Geräten über ein WLAN ohne
Zugangspunkt verwenden.
››Gerät mit anderem WLAN-Gerät verbinden
1
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → Wi-Fi Direct aus.
2
3
4
Wählen Sie Aus neben Wi-Fi Direct und anschließend OK aus.
5
Wählen Sie zum Deaktivieren der Wi-Fi Direct-Funktion
Verbindung abbrechen aus.
Wählen Sie Scannen aus.
Wählen Sie ein Gerät.
Wenn der Besitzer des anderen Geräts die Verbindung
akzeptiert, ist die Kopplung vollständig.
Verbindungen
103
››Daten über WLAN senden
1
2
3
Wählen Sie eine Datei oder ein Element, wie z. B. ein Memo,
eine Mediendatei oder eine Webadresse, in einer geeigneten
Anwendung oder in Eigene Dateien aus.
Wählen Sie eine Option zum Senden von Daten über WLAN.
Die Methode zur Auswahl einer Option variiert je nach
Datentyp.
Suchen Sie nach einem WLAN-Gerät und wählen Sie es aus.
››Daten über WLAN empfangen
Wenn Sie Daten empfangen, werden diese automatisch auf dem
Gerät gespeichert. Empfangene Daten werden im ShareViaWifiOrdner gespeichert.
AllShare
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie den DLNA-Dienst (Digital
Living Network Alliance) verwenden, mit dem Sie Mediendateien
über ein WLAN mit DLNA-fähigen Geräten in Ihrer Wohnung
austauschen können.
Sie müssen zuerst die WLAN-Funktion aktivieren und ein WLANProfil hinzufügen. ► S. 101
››DLNA-Einstellungen zum Freigeben von
Mediendateien anpassen
Damit andere DLNA-fähige Geräte auf Mediendateien auf Ihrem
Gerät zugreifen können, müssen Sie die Medienfreigabe aktivieren.
Abhängig von den DLNA-fähigen Geräten ist die
Wiedergabe einiger Dateien darauf u. U. nicht möglich.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie AllShare aus.
Drücken Sie [ ] → Einstellungen.
Verbindungen
104
3
Legen Sie die folgenden Einstellungen fest, um die DLNAFunktion anzupassen:
Option
Funktion
Gerätename
Namen für das Gerät als Medienserver
eingeben.
Videos freigeben
Videofreigabe für andere DLNA-fähige
Geräte aktivieren.
Fotos freigeben
Bildfreigabe für andere DLNA-fähige
Geräte aktivieren.
Musik freigeben
Audiofreigabe für andere DLNA-fähige
Geräte aktivieren.
Von anderem
Gerät hochladen
Hochladen von einem anderen Gerät
zulassen/unterbinden.
Standardspeicherort für
Standardspeicher heruntergeladene Mediendateien
auswählen.
Untertitel
Untertitel aktivieren.
››Dateien auf einem anderen DLNA-fähigen Gerät
wiedergeben
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie AllShare aus.
Wählen Sie Mein Gerät aus.
Wählen Sie eine Medienkategorie und eine Datei aus.
Wählen Sie den Player aus, auf dem die Mediendatei
wiedergegeben werden soll. Die Wiedergabe auf dem
ausgewählten Player wird gestartet.
Steuern Sie die Wiedergabe mit den Symbolen am Gerät.
Abhängig von der Netzwerkverbindung und dem
verbundenen Server wird die Wiedergabe u. U. gepuffert.
Verbindungen
105
››Dateien eines Geräts auf dem anderen Gerät
wiedergeben
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie AllShare aus.
Wählen Sie Remote-Gerät aus.
Das Gerät sucht automatisch nach DLNA-fähigen Geräten.
Wählen Sie das Gerät, das die Mediendateien enthält, als
Medienserver aus.
Wählen Sie eine Medienkategorie und eine Datei aus.
Wählen Sie den Player aus, auf dem die Mediendatei
wiedergegeben werden soll.
Die Wiedergabe auf dem ausgewählten Player wird gestartet.
Steuern Sie die Wiedergabe mit den Symbolen am Gerät.
Mobiles Netzwerk freigeben
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie das Gerät als drahtloses
Modem oder drahtlosen Zugangspunkt für PCs oder andere Geräte
einrichten und die mobile Netzwerkverbindung des Geräts freigeben.
››Mobile Netzwerkverbindung des Geräts über
WLAN freigeben
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → Tethering und
mobiler Hotspot aus.
Wählen Sie Mobiler WLAN-Hotspot aus, um den WLANHotspot zu aktivieren.
Wählen Sie Mobilen WLAN-Hotspot konfigur. aus, um den
WLAN-Hotspot anzupassen:
Option
Funktion
Netz-SSID
Gerätenamen anzeigen und bearbeiten,
der bei externen Geräten angezeigt wird.
Sicherheit
Sicherheitstyp auswählen.
Verbindungen
106
4
5
Wählen Sie Speichern, sobald Sie fertig sind.
Suchen Sie auf einem anderen Gerät in der Liste der
verfügbaren Verbindungen nach dem Namen Ihres Geräts und
stellen Sie die Verbindung mit dem Netzwerk her.
Ihr Gerät nutzt nun die mobile Netzwerkverbindung auf einem
anderen Gerät.
››Mobile Netzwerkverbindung des Geräts über USB
freigeben
1
2
3
Verbinden Sie die Multifunktionsbuchse am Gerät über ein PCDatenkabel mit einem PC.
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → Tethering und
mobiler Hotspot aus.
Wählen Sie USB-Tethering aus, um die USB-TetheringFunktion zu aktivieren.
Das Gerät gibt die mobile Netzwerkverbindung für den PC frei.
Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben USB-Tethering,
um die Freigabe der Netzwerkverbindung zu beenden.
Das Verfahren zum Freigeben der Netzwerkverbindung
kann je nach Betriebssystem des PCs unterschiedlich sein.
››Freigeben der mobilen Netzwerkverbindung des
Geräts über die drahtlose Bluetooth-Funktion
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → Tethering und
mobiler Hotspot aus.
Wählen Sie Bluetooth-Tethering aus, um die BluetoothTethering-Funktion zu aktivieren.
Suchen Sie auf dem anderen Gerät nach Ihrem Gerät, und
koppeln Sie es.
Stellen Sie sicher, dass Sie die Bluetooth-Funktion aktiviert
haben und das Gerät sichtbar ist.
Verbindungen
107
GPS
Ihr Gerät verfügt über einen Global Positioning System-Empfänger
(GPS). In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie Standortdienste
aktivieren.
Unter den folgenden Bedingungen kann der Empfang von GPSSignalen eingeschränkt sein:
●● zwischen Gebäuden, in Tunneln, unterirdischen Passagen oder
in Gebäuden
●● bei schlechtem Wetter
●● in der Nähe von Hochspannungsleitungen oder
elektromagnetischen Feldern
Während der Verwendung der GPS-Funktionen darf die
interne Antenne nicht berührt oder mit den Händen oder
anderen Gegenständen abgedeckt werden.
Diese Funktion ist je nach Region oder Netzbetreiber u. U.
nicht verfügbar.
››Standortdienste aktivieren
Sie müssen Standortdienste aktivieren, um Standortinformationen
zu erhalten und die Karte zu durchsuchen.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Standortdienste aus.
Passen Sie die folgenden Einstellungen an, um die
Standortdienste zu aktivieren:
Option
Funktion
GoogleStandortdienst
Bei Auswahl dieser Einstellung
werden WLAN-Netze und/oder
mobile Netzwerke verwendet, um
Ihren Standort zu ermitteln.
GPS-Satelliten
Bei Auswahl dieser Einstellung
werden GPS-Satelliten verwendet, um
Ihren Standort zu ermitteln.
Verbindungen
108
Option
Funktion
Verwenden Sie Sensoren, um
die Positionsbestimmung als
Fußgänger zu verbessern, wenn
Sensorunterstützung
das GPS-Signal behindert wird. Es
verwenden
können Abweichungen zwischen
den Sensorwerten und Ihrem
tatsächlichen Standort auftreten.
Standort- und
Google-Suche
Stellen Sie das Gerät so ein, dass Ihr
aktueller Standort für die GoogleSuche und andere Google-Dienste
verwendet wird.
PC-Verbindungen
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Ihr Gerät über ein PCDatenkabel in USB-Verbindungsmodi mit einem PC verbinden.
Wenn Sie das Gerät an einen PC anschließen, können Sie Dateien mit
Windows Media Player synchronisieren, Daten direkt vom und auf
das Gerät übertragen und das Programm Samsung Kies verwenden.
Zur Verwendung von PC-Verbindungen müssen Sie den
USB-Debuggingmodus deaktivieren. Wählen Sie in der
Anwendungsliste Einstellungen → Entwickler-Optionen aus,
und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen neben USBDebugging.
››Mit Samsung Kies verbinden
Stellen Sie sicher, dass Samsung Kies auf dem PC installiert ist. Sie
können das Programm von der Samsung-Webseite
(www.samsung.com/kies) herunterladen.
1
2
3
Verbinden Sie die Multifunktionsbuchse am Gerät über ein PCDatenkabel mit einem PC.
Doppelklicken Sie auf das Samsung Kies-Symbol auf Ihrem PC,
um Samsung Kies zu starten.
Kopieren Sie Dateien vom PC auf das Gerät.
In der Hilfe zu Samsung Kies finden Sie weitere Informationen.
Verbindungen
109
››Synchronisieren mit Windows Media Player
Stellen Sie sicher, dass Windows Media Player auf dem PC installiert
ist.
1
2
3
4
5
Verbinden Sie die Multifunktionsbuchse am Gerät über ein
PC-Datenkabel mit einem PC, auf dem Windows Media Player
installiert ist.
Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird ein Popup-Fenster
am PC angezeigt.
Öffnen Sie Windows Media Player, um Musikdateien zu
synchronisieren.
Bearbeiten oder geben Sie den Namen Ihres Geräts im PopupFenster ein (falls erforderlich).
Wählen Sie die gewünschten Musikdateien aus, und ziehen Sie
sie in die Synchronisierungsliste.
Starten Sie die Synchronisierung.
››Als Massenspeichergerät verbinden
Sie können das Gerät als Wechseldatenträger an einen PC anschließen
und auf das Dateiverzeichnis zugreifen. Wenn Sie eine Speicherkarte in
das Gerät einsetzen, können Sie das Dateiverzeichnis der Speicherkarte
aufrufen, indem Sie das Gerät als Speicherkartenleser nutzen.
Das Dateiverzeichnis der Speicherkarte wird als
Wechseldatenträger separat vom internen Speicher
angezeigt.
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie im Home-Bildschirm die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → USB-Verbindung →
Speicher mit PC verbinden aus.
Wählen Sie zur Bestätigung OK aus (falls erforderlich).
Verbinden Sie die Multifunktionsbuchse am Gerät über ein PCDatenkabel mit einem PC.
Wenn die Verbindung hergestellt ist, wählen Sie Speicher mit
PC verbinden.
Wählen Sie zur Bestätigung OK aus (falls erforderlich).
Öffnen Sie den Ordner, um Dateien anzuzeigen.
Verbindungen
110
7
8
Kopieren Sie Dateien vom PC auf das Gerät.
Wählen Sie zum Abschluss USB-Speicher ausschalten aus.
Klicken Sie zum Trennen des Geräts vom PC in der WindowsTaskleiste auf das USB-Gerätesymbol und dann auf die
Option zum sicheren Entfernen des Massenspeichergeräts.
Trennen Sie dann das PC-Datenkabel vom PC ab. Andernfalls
können auf der Speicherkarte gespeicherte Daten verloren
gehen oder die Speicherkarte beschädigt werden.
VPN-Verbindungen
Sie können virtuelle private Netzwerke (VPN) erstellen und über
ein öffentliches Netzwerk wie das Internet eine sichere Verbindung
mit Ihrem privaten Netzwerk herstellen.
Ihr Gerät sollte bereits für den Internetzugang konfiguriert
sein. Ist der Internetzugang nicht problemlos möglich,
müssen Sie die Verbindungen bearbeiten. Wenden Sie sich
an Ihren Netzbetreiber, wenn Sie nicht sicher sind, welche
Verbindungsinformationen Sie eingeben sollen.
››VPN-Verbindungen einrichten
1
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → VPN aus.
Zur Verwendung dieser Funktion müssen Sie die
Bildschirmsperre aktivieren.
2
3
Wählen Sie VPN-Netzwerk hinzufügen.
Passen Sie die Verbindungsinformationen an.
Die verfügbaren Optionen können je nach VPN-Typ variieren.
Option
Name
Typ
Funktion
Geben Sie den Namen des VPN-Servers
ein.
Wählen Sie einen VPN-Typ aus.
Verbindungen
111
Option
Funktion
Geben Sie die IP-Adresse des VPNServer-Adresse
Servers ein.
Legen Sie fest, dass das geheime L2TPL2TP-Schlüssel
Passwort verwendet werden soll.
IPSec Identifier
Geben Sie einen Benutzernamen ein.
IPsec Pre-shared
Geben Sie einen vorinstallierten
Key
Schlüssel ein.
Wählen Sie ein Benutzerzertifikat aus,
das vom VPN-Server verwendet wird,
IPSecum Sie zu identifizieren. Zertifikate
Benutzerzertifikat können vom VPN-Server importiert
oder aus dem Internet heruntergeladen
werden.
Wählen Sie ein Zertifikat der
Zertifikatsautorität (CA) aus, das vom
VPN-Server verwendet wird, um Sie zu
IPSec-CA-Zertifikat
identifizieren. Zertifikate können vom
VPN-Server importiert oder aus dem
Internet heruntergeladen werden.
Wählen Sie ein Serverzertifikat aus, das
vom VPN-Server verwendet werden
IPSecsoll, um Sie zu identifizieren. Zertifikate
Serverzertifikat
können vom VPN-Server importiert
oder aus dem Internet heruntergeladen
werden.
PPPLegen Sie fest, dass Daten verschlüsselt
Verschlüsselung
werden, bevor sie an den VPN-Server
(MPPE)
gesendet werden.
Wählen Sie diese Option aus, um
Erweiterte
erweiterte Netzwerkeinstellungen zu
Optionen anzeigen
ändern.
4
Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Speichern.
Verbindungen
112
››Verbindung mit einem privaten Netzwerk
herstellen
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Einstellungen → Mehr... → VPN aus.
Wählen Sie ein privates Netzwerk aus, mit dem Sie eine
Verbindung herstellen möchten.
Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein und
wählen Sie Verbinden aus.
Verbindungen
113
Tools
Uhr
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Alarme und Weltuhren
einstellen und kontrollieren. Außerdem können Sie die Stoppuhr
und die Tischuhr verwenden.
››Neuen Alarm einstellen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Uhr → Alarm aus.
Wählen Sie Alarm erstellen aus oder drücken Sie [ ] →
Erstellen.
Stellen Sie die Alarmdetails ein.
Aktiveren Sie das Kontrollkästchen neben Intelligenter Alarm,
damit auf dem Alarmbildschirm simulierte Naturgeräusche vor
dem eigentlichen Alarm aktiviert werden.
Wählen Sie Speichern, sobald Sie fertig sind.
››Alarm deaktivieren
Wenn der Alarm ertönt:
●● Wählen Sie zum Beenden des Alarms
aus und ziehen dann
den Finger aus dem großen Kreis.
●● Wählen Sie zum Wiederholen des Alarms nach einer bestimmten
Zeitdauer aus und ziehen dann den Finger aus dem großen
Kreis.
››Alarm löschen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Uhr → Alarm aus.
Drücken Sie [ ] → Löschen.
Wählen Sie die Alarme aus, die Sie löschen möchten.
Wählen Sie Löschen aus.
Tools
114
››Weltuhr erstellen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Uhr → Weltuhr aus.
Wählen Sie Stadt hinzufügen aus oder drücken Sie [
Hinzufügen.
]→
Geben Sie einen Städtenamen ein oder wählen Sie einen in der
Städteliste aus.
Wählen Sie zum Auswählen einer Stadt in der
Weltkartenansicht aus.
Um weitere Weltuhren hinzuzufügen, wiederholen Sie die
Schritte 2 und 3.
Um die Sommerzeit auf die Uhren anzuwenden, tippen
Sie auf eine Uhr, halten Sie sie und wählen Sie DSTEinstellungen aus.
››Stoppuhr verwenden
1
2
3
4
5
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Uhr → Stoppuhr aus.
Wählen Sie Start aus, um die Stoppuhr zu starten.
Wählen Sie Runde aus, um Rundenzeiten aufzuzeichnen.
Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Stopp aus.
Wählen Sie Reset aus, um die aufgezeichneten Zeiten zu
löschen.
››Verwenden des Countdown-Timers
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Uhr → Timer aus.
Stellen Sie die gewünschte Zeitdauer für den Countdown ein.
Wählen Sie Start aus, um den Countdown zu starten.
Wenn der Timer abgelaufen ist, wählen Sie aus und ziehen
dann den Finger aus dem großen Kreis, um den Alarm zu
beenden.
Tools
115
››Tischuhr verwenden
Die Tischuhr zeigt die aktuelle Zeit und das Datum sowie das
Wetter an.
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Uhr → Tischuhr aus.
Drücken Sie [ ] → Einstellungen.
Ändern Sie die folgenden Optionen:
Option
Funktion
Anzeige Zeit/
Kalender
Legen Sie die Anzeige der Uhrzeit/des
Kalenders fest.
AccuWeather
Dient zur Anzeige des Wetters für Ihren
aktuellen Standort. Außerdem können
Sie die Temperatureinheit auswählen und
festlegen, ob die Tischuhr automatisch mit
den neuesten Informationen aktualisiert
wird.
Dock
Einstellung zur Verwendung des
Lautsprechers des angeschlossenen
Docks, wenn das Gerät mit einem Auto
oder einem Desktop-Dock verbunden ist.
Rechner
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie mathematische
Berechnungen wie mit einem Taschenrechner oder Tischrechner
direkt auf dem Gerät ausführen.
Tools
116
››Eine Berechnung durchführen
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Rechner aus.
Verwenden Sie die Tasten, die dem Rechnerdisplay
entsprechen, um grundlegende mathematische Operationen
durchzuführen.
Drehen Sie das Gerät in die Querformatansicht, um den
wissenschaftlichen Rechner zu verwenden. Wenn Sie die
automatische Drehung deaktiviert haben, drücken Sie [ ]
→ Wissenschaftlicher Taschenrechner.
››Berechnungsverlauf anzeigen
1
2
3
4
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Rechner aus.
Führen Sie die Berechnung aus.
Wählen Sie
aus, um die Rechnertastatur zu schließen.
Der Berechnungsverlauf wird angezeigt.
Drücken Sie [ ] → Verlauf löschen, um den Verlauf zu
löschen.
Downloads
Sie erfahren, wie Sie Protokolle von Dateien verwalten, die Sie aus
dem Internet und aus E-Mails heruntergeladen haben.
1
2
3
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Downloads aus.
Wählen Sie einen Ordner zum Herunterladen.
Wählen Sie das Protokoll aus, um eine Datei zu öffnen.
Um ein Protokoll zu löschen, aktivieren Sie das
Kontrollkästchen und wählen Sie .
Tools
117
Mini Diary
Erfahren Sie, wie Sie ein Fototagebuch führen.
››Einen Mini-Terminkalender erstellen
1
2
3
4
5
6
7
Öffnen Sie im Home-Bildschirm die Anwendungsliste und
wählen Sie Mini Diary aus.
Wenn Sie diese Anwendung zum ersten Mal starten, müssen
Sie zum Bestätigen Ja auswählen.
Ist bereits ein Tagebuch gespeichert, wählen Sie Tagebuch
erstellen, um einen neuen Eintrag anzulegen.
Ändern Sie das heutige Datum und geben Sie das Wetter an
(falls erforderlich).
Wählen Sie Foto hinzufügen und fügen Sie ein Bild hinzu oder
nehmen Sie ein Foto auf.
Wählen Sie Tippen, um Text hinzuzufügen und geben Sie
den gewünschten Text ein. Wählen Sie anschließend OK.
Wählen Sie Speich. aus.
››Einen Mini-Terminkalender anzeigen
1
2
Öffnen Sie im Home-Bildschirm die Anwendungsliste und
wählen Sie Mini Diary aus.
Wählen Sie ein Tagebuch aus.
Um ein Mini-Terminkalender auf Ihre Community-Webseite
hochzuladen, drücken Sie [ ] → Veröffentlichen.
Tools
118
Eigene Dateien
Erfahren Sie, wie Sie schnell und einfach auf alle im Gerät oder auf
der Speicherkarte abgelegten Bilder, Videos, Musik-/Audiodateien
und anderen Dateien zugreifen.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
wählen Sie Eigene Dateien aus.
Wählen Sie einen Ordner → eine Datei aus.
Drücken Sie in einem Ordner [ ], um die folgenden Optionen zu
verwenden:
●● Wählen Sie Senden via aus, um eine Datei zu senden.
●● Wählen Sie Ordner erstellen aus, um einen neuen Ordner zu
erstellen.
●● Wählen Sie Löschen aus, um Dateien oder Ordner zu löschen.
●● Wählen Sie Anzeige aus, um den Ansichtsmodus zu ändern.
●● Wählen Sie Anzeige nach aus, um Dateien oder Ordner zu
sortieren.
●● Wählen Sie zum Verschieben von Dateien Verschieben.
●● Wählen Sie zum Kopieren von Dateien Kopieren.
●● Wählen Sie zum Umbenennen von Dateien Umbenennen.
●● Wählen Sie zum Ändern der Einstellungen des Dateimanagers
Einstellungen.
Tools
119
Task-Manager
Im Task-Manager werden aktive Anwendungen und
Speicherinformationen angezeigt.
1
2
Öffnen Sie im Standby-Betrieb die Anwendungsliste und
wählen Sie Task-Manager aus.
Folgende Optionen sind verfügbar:
●● Aktive Anwendungen: Zeigt eine Liste aller Anwendungen
an, die gegenwärtig auf dem Gerät ausgeführt werden.
●● Heruntergeladen: Zeigt den gesamten Speicherbedarf der
auf dem Gerät installierten Anwendungen an.
●● RAM: Dient zum Überprüfen und Verwalten des RAMSpeichers für das Gerät.
●● Speicher: Zeigt den belegten und verfügbaren Speicherplatz
auf dem Gerät und der Speicherkarte an.
●● Hilfe: Zeigt Informationen zum Verlängern der AkkuNutzungsdauer und zum RAM-Manager an.
Tools
120
Einstellungen
Einstellungsmenü aufrufen
1 Öffnen Sie im Standby-Modus die Anwendungsliste und
2
wählen Sie Einstellungen aus.
Wählen Sie eine Einstellungskategorie und eine Option aus.
WLAN
Schaltet die WLAN-Funktion ein oder aus. ► S. 101
Bluetooth
Dient zur Aktivierung/Deaktivierung der drahtlosen BluetoothFunktion. ► S. 98
Datennutzung
Behalten Sie Ihre Datennutzung im Auge, und konfigurieren Sie
Einstellungen für das maximale Datenvolumen.
●● Mobile Daten: Legen Sie fest, ob Datenverbindungen zu jedem
Mobilnetz verwendet werden sollen.
●● Mobildatenbegrenzung festlegen: Legen Sie eine Obergrenze
für die Nutzung mobiler Daten fest.
●● Datennutzungszyklus: Konfigurieren Sie die Einstellungen für
den Zyklus der Obergrenze.
Mehr...
Ändern Sie die Einstellungen zur Kontrolle von Verbindungen zu
anderen Geräten oder Netzwerken.
››Offline-Modus
Deaktiviert alle drahtlosen Funktionen des Geräts. Nur
netzunabhängige Dienste können verwendet werden.
Einstellungen
121
››Kies über WLAN
Dient zur Herstellung einer WLAN-Verbindung des Geräts mit
Samsung Kies.
››USB-Verbindung
Stellt eine Verbindung des Geräts zu einem Computer als
Massenspeichergerät her. ► S. 110
››VPN
Dient zum Einrichten und Verwalten von virtuellen privaten
Netzen (VPNs). ► S. 111
››Tethering und mobiler Hotspot
USB-Tethering: Aktiviert die Funktion für USB-Tethering, durch
die die mobile Netzwerkverbindung des Geräts über USB für PCs
freigegeben wird. Wenn das Gerät mit einem PC verbunden ist,
wird es als drahtloses Modem für den PC verwendet. ► S. 107
●● Mobiler WLAN-Hotspot: Aktiviert die Funktion für
den tragbaren WLAN-Hotspot, durch die die mobile
Netzwerkverbindung des Geräts über die WLAN-Funktion für
PCs oder andere Geräte freigegeben wird. ► S. 106
●● Mobilen WLAN-Hotspot konfigur.: Dient zum Konfigurieren
von Netzwerkeinstellungen für Ihren WLAN-Hotspot.
●● Bluetooth-Tethering: Aktiviert die Funktion für BluetoothTethering, durch die die mobile Netzwerkverbindung des Geräts
über Bluetooth für PCs freigegeben wird. ► S. 107
●● Hilfe: Zeigt Informationen über die Verwendung der TetheringFunktionen an.
●●
››Wi-Fi Direct
Aktiviert die Wi-Fi Direct-Funktion zum Verbinden von zwei
Geräten über ein WLAN ohne Zugangspunkt. ► S. 103
Einstellungen
122
››Mobile Netzwerke
Paketdaten: Lässt die Verwendung von paketvermittelten
Datennetzen für Netzwerkdienste zu.
●● Daten-Roaming: Bei Auswahl dieser Einstellung stellt das Gerät
eine Verbindung mit einem anderen Netz her, wenn Sie sich im
Ausland befinden oder Ihr Heimatnetz nicht verfügbar ist.
●● Zugangspunkte: Dient zum Einrichten von
Zugangspunktnamen (APN).
●● Netzmodus: Wählen Sie einen Netztyp aus.
●● Netzbetreiber: Dient zum Suchen nach verfügbaren Netzen
und Auswählen eines Roaming-Netzes.
●●
Anruf
Sie können die Einstellungen für die Anruffunktionen anpassen.
●● Anruf ablehnen: Legen Sie diese Einstellung fest, um
automatisch Anrufe von bestimmten Telefonnummern
abzulehnen. Sie können der Liste der abzulehnenden Nummern
Telefonnummern hinzufügen. ► S. 45
●● Ablehnungsnachrichten: Hiermit können Sie die Nachricht
hinzufügen oder bearbeiten, die beim Ablehnen eines Anrufs
gesendet wird.
●● Anrufsignal:
-- Vibration beim Annehmen: Das Gerät vibriert, wenn der
andere Teilnehmer einen Anruf annimmt.
-- Rufstatustöne: Aktivieren oder deaktivieren Sie einen AnrufVerbindungston, Minutenton oder Anruf-Trennton.
-- Signaltöne beim Anruf: Einstellung der Art der
Benachrichtigung zu Ereignissen durch das Gerät während
eines Telefonats.
●● Anruf beantworten/beenden:
-- Antworttaste: Ermöglicht die Annahme von Anrufen über das
Gerät durch Drücken der Starttaste.
Einstellungen
123
-- Automatisches Antworten: Ermöglicht das automatische
Annehmen von Anrufen nach einem bestimmten Zeitraum
(nur verfügbar bei Anschluss eines Headsets).
-- Ein/Aus beendet Anrufe: Bei Auswahl dieser Einstellung
werden Anrufe beendet, wenn Sie die Taste zur
Stromversorgung/Sperrung drücken.
●● Annäherungssensor: Bei Auswahl dieser Einstellung wird der
Umgebungssensor während eines Anrufs aktiviert.
●● Rufumleitung: Dient zum Umleiten eingehender Anrufe an eine
andere Nummer.
●● Zusätzliche Einstellungen:
-- Anruferkennung: Bei Auswahl dieser Einstellung wird Ihre
Anrufer-ID bei ausgehenden Anrufen für andere Parteien
angezeigt.
-- Anrufsperre: Blockiert ein- oder ausgehende Anrufe.
-- Anklopfen: Diese Einstellung dient zum Erhalt eines Anrufs,
wenn Sie sich bereits in einem Telefongespräch befinden.
-- Automatische Wahlwiederholung: Dient zur Wiederwahl der
Nummer eines Anrufs, der nicht verbunden werden konnte
oder unterbrochen wurde.
-- Feste Rufnummern: Aktiviert oder deaktiviert den FDNModus, in dem ausgehende Anrufe auf die in der FDN-Liste
gespeicherten Rufnummern beschränkt werden. Geben Sie
die PIN2 ein, die Sie zusammen mit Ihrer SIM- oder USIM-Karte
erhalten haben, und starten Sie das Gerät neu.
●● Bild für Videoanruf: Wählen Sie ein Bild aus, das dem anderen
Teilnehmer angezeigt werden soll.
●● Eigenes Video bei eingehendem Anruf: Legen Sie fest, ob dem
anderen Teilnehmer Ihr Live-Bild oder ein voreingestelltes Bild
angezeigt werden soll.
●● Optionen für fehlgeschlagenen Anruf verwenden: Wählen
Sie aus, ob ein Sprachanruf eingeleitet werden soll, wenn ein
Videoanruf nicht zustande kommt.
●● Mailboxdienst: Wählen Sie Ihren Dienstanbieter aus oder
stellen Sie einen anderen Dienstanbieter für den Empfang von
Sprachnachrichten ein.
●● Sprachnachrichten: Geben Sie die Nummer zum Aufrufen
der Mailbox ein. Diese Nummer erhalten Sie von Ihrem
Netzbetreiber.
Einstellungen
124
Ton
Sie können die Einstellungen für verschiedene Töne des Geräts ändern.
Lautstärke: Dient zum Einstellen der Lautstärke für Anrufklingeltöne,
Medientöne, Gerätesystemtöne und Benachrichtigungstöne.
●● Vibrationsintensität: Ändert die Vibrationsintensität.
●● Stumm-Modus: Aktiviert den Stumm-Modus, in dem das Gerät
entweder vibriert oder mit Ausnahme von Medientönen und
Alarmklingeltönen alle Töne deaktiviert sind.
●● Telefonklingelton: Dient zum Auswählen eines Klingeltons für
eingehende Anrufe.
●● Standardbenachrichtigungen: Dient zum Auswählen eines
Klingeltons für Ereignisse wie eingehende Nachrichten und
unbeantwortete Anrufe.
●● Ton und Vibration: Vibrieren und Klingelton für eingehende
Anrufe.
●● Tastentöne: Bei Auswahl dieser Einstellung gibt das Gerät einen
Ton aus, wenn Sie Tasten auf der Wählanzeige berühren.
●● Berührungstöne: Legen Sie fest, dass das Gerät einen Ton
ausgeben soll, wenn Sie eine Anwendung oder Option auf dem
Touchscreen auswählen.
●● Sound für Bildschirmsperre: Bei Auswahl dieser Einstellung
gibt das Gerät einen Ton aus, wenn Sie den Touchscreen sperren
oder entsperren.
●● Vibration beim Tippen auf den Bildschirm: Stellt das Gerät
auf Vibration ein, wenn Sie die Menütaste oder die ZurückTaste drücken oder die Home-Taste oder Ein/Aus/Sperren-Taste
längere Zeit gedrückt halten.
●●
Anzeige
Sie können die Einstellungen für das Display ändern.
●● Hintergrund (Home-Bildschirm): Dient zum Auswählen eines
Hintergrundbilds für den Standby-Bildschirm.
●● Hintergrund (Bildschirmsperre): Wählen Sie ein Bild aus, das
bei gesperrtem Bildschirm angezeigt wird.
●● Uhr: Legt fest, ob die Uhr bei gesperrtem Bildschirm angezeigt wird.
Einstellungen
125
Wetter: Legt fest, ob Wetterinformationen bei gesperrtem
Bildschirm angezeigt werden.
●● Wettereinstellungen: Konfiguriert die Einstellungen für die
Wetterinformationen.
●● Position für Uhr & Wetter: Legt die Position der Uhr und der
Wetterinformationen auf dem gesperrten Bildschirm fest.
●● Hilfetext: Legt fest, ob Hilfetext auf dem gesperrtem Bildschirm
angezeigt wird.
●● Helligkeit: Dient zum Einstellen der Helligkeit des Displays.
●● Bildschirm automatisch drehen: Legt fest, ob die Anzeige
automatisch gedreht wird, wenn das Gerät gedreht wird.
●● Bildschirm-Timeout: Dient zum Einstellen des Zeitraums, nach
dem die Beleuchtung des Displays ausgeschaltet wird.
●● Schriftstil: Ändern Sie die Schriftart für den Displaytext. Sie
können Schriftarten von Paly Shop herunterladen, indem Sie
Schriftarten online abrufen wählen.
●● Akkustatus in Prozent: Zeigt die verbleibende AkkuNutzungsdauer an.
●● Touch-Key-Beleuchtungsdauer: Legen Sie die Dauer der
Hintergrundbeleuchtung für die Touchtasten fest.
●● Autom. Bildschirmleistung: Legen Sie die Einstellung fest, um
durch Anpassen der Helligkeit der Anzeige Energie zu sparen.
●● Horizontale Kalibrierung: Kalibrieren Sie den
Beschleunigungsmesser, um die horizontale Achse des Geräts
zur besseren Bewegungserkennung anzupassen.
●● Gyroskopkalibrierung: Kalibrieren Sie das Gyroskop, damit Ihr
Gerät Rotation ordnungsgemäß erkennt.
●● Platzieren Sie das Gerät während der Kalibrierung auf
einer stabilen Oberfläche. Der Kalibrierungsvorgang
schlägt möglicherweise fehl, wenn das Gerät während der
Kalibrierung vibriert oder bewegt wird.
●● Kalibrieren Sie das Gyroskop, wenn Kipp- oder
Schwenkbewegungen oder Bewegungsspiele
abweichende oder nicht beabsichtigte Bewegungen
zeigen.
●●
Einstellungen
126
Energiesparmodus
Energiesparen: Aktiviert den Energiesparmodus, um die
Nutzung der Systemressourcen zu begrenzen.
●● Benutzerdefiniertes Energiesparen: Ermöglicht
benutzerdefinierte Einstellungen für den Energiesparmodus.
●● Benutzerdef. Einstell. zum Energiesparen:
-- Energiesparen bei: Wählen Sie eine Akkuladung für den
Energiesparmodus.
-- WLAN ausschalten: Dient zum Deaktivieren der WLANFunktion, wenn das Gerät nicht mit einem WLAN-AP
verbunden ist.
-- Bluetooth ausschalten: Dient zum Deaktivieren der
Bluetooth-Funktion, wenn sie nicht verwendet wird.
-- GPS ausschalten: Dient zum Deaktivieren der GPS-Funktion,
wenn sie nicht verwendet wird.
-- Synchronisierung ausschalten: Dient zum Ausschalten der
Synchronisierung, wenn das Gerät nicht mit einem Webserver
synchronisiert wird.
-- Helligkeit: Helligkeitseinstellung für den Energiesparmodus
aktivieren.
-- Helligkeit: Legt die Helligkeitsstufe für den Energiesparmodus
fest.
-- Bildschirm-Timeout: Dient zum Einstellen des Zeitraums,
nach dem die Beleuchtung des Displays ausgeschaltet wird.
●● Erfahren Sie mehr über "Energiesparen": Sie erhalten Tipps
zur Senkung des Akkuverbrauchs.
●●
Speicher
Dient zur Anzeige von Speicherinformationen für das Gerät
und die Speicherkarte. Sie können den USB-Speicher und die
Speicherkarte auch formatieren.
Durch Formatieren einer Speicherkarte werden alle Daten
auf der Karte unwiederbringlich gelöscht.
Einstellungen
127
Die tatsächlich verfügbare interne Speicherkapazität
ist geringer als die angegebene Kapazität, da das
Betriebssystem und die Standardanwendungen einen Teil
des Speichers belegen.
Akku
Zeigt die vom Gerät verbrauchte Energie an.
Anwendungen
Dient zum Anzeigen und Verwalten der Anwendungen auf dem
Gerät.
Konten und Synchronisierung
Sie können die Einstellungen für die automatische
Synchronisierungsfunktion ändern oder Konten für die
Synchronisierung verwalten.
Standortdienste
Ändert die Einstellungen für die GPS-Funktion.
●● Google-Standortdienst: Bei Auswahl dieser Einstellung werden
WLAN-Netze und/oder mobile Netzwerke verwendet, um Ihren
Standort zu ermitteln.
●● GPS-Satelliten: Bei Auswahl dieser Einstellung werden GPSSatelliten verwendet, um Ihren Standort zu ermitteln.
●● Sensorunterstützung verwenden: Verwenden Sie Sensoren
zum Verbessern der Positionsbestimmung als Fußgänger, wenn
das GPS-Signal behindert wird. Es können Abweichungen
zwischen den Sensorwerten und Ihrem tatsächlichen Standort
auftreten.
●● Standort- und Google-Suche: Stellen Sie das Gerät so ein, dass
Ihr aktueller Standort für die Google-Suche und andere GoogleDienste verwendet wird.
Einstellungen
128
Sicherheit
Ändert die Einstellungen für die Sicherung des Geräts und der SIModer USIM-Karte.
●● Bildschirmsperre: Legt fest, wie der Bildschirm entsperrt wird.
-- Keine: Deaktiviert die Bildschirmsperre.
-- Wischen: Legt fest, dass die Bildschirmsperre ohne PIN,
Kennwort, Muster oder Gesichtserkennung verwendet wird.
-- Gesichts-Entsperrung: Legt fest, dass mit Gesichtserkennung
entsperrt wird.
-- Muster: Dient zum Festlegen eines Entsperrmusters für das
Entsperren des Bildschirms.
-- PIN: Dient zum Festlegen einer PIN (numerisch) für das
Entsperren des Bildschirms.
-- Passwort: Dient zum Festlegen eines Passworts
(alphanumerisch) für das Entsperren des Bildschirms.
●● Info über Besitzer: Zeigt Ihre eigene Meldung auf dem
gesperrten Bildschirm an.
●● Gerät verschlüsseln: Legen Sie fest, dass die auf dem Gerät
gespeicherten Daten und Informationen mit einer PIN oder
einem Kennwort verschlüsselt und so geschützt werden. Wenn
das Gerät verschlüsselt ist, müssen Sie das Kennwort jedes Mal
eingeben, wenn Sie das Gerät einschalten. Sie müssen zunächst
den Akku laden, weil die Verschlüsselung des Geräts mehr als 1
Stunde dauert.
●● SD-Karte verschlüsseln:
-- SD-Karte verschlüsseln: Schützen Sie Ihre persönlichen
Daten, indem Sie die Daten auf der Speicherkarte
verschlüsseln.
-- Vollständige Verschlüsselung: Legt fest, dass sämtliche
Dateien auf der Speicherkarte verschlüsselt werden.
-- Multimediadateien ausschließen: Legt fest, dass sämtliche
Dateien mit Ausnahme von Multimediadateien auf der
Speicherkarte verschlüsselt werden.
Nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
können Sie auf die verschlüsselte Speicherkarte nicht mehr
zugreifen. Entschlüsseln Sie daher die Speicherkarte vor dem
Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen.
Einstellungen
129
Info über SIM-Wechsel: Dient zum Aktivieren oder Deaktivieren
der Funktion „Find my mobile“. Diese Funktion dient zum
Wiederfinden Ihres Geräts, wenn Sie es verloren haben oder es
gestohlen wurde. ► S. 34
●● Empfänger der Alarm-SMS: Dient zum Hinzufügen oder
Bearbeiten der Empfänger für die Warnmeldung.
●● Fernzugriff: Dient zum Steuern eines verlorenen Geräts per
Fernzugriff mittels Web.
●● SamsungDive-Webseite: Öffnen Sie die SamsungDiveWebseite und melden Sie sich mit Ihrem Samsung Konto an.
●● SIM-Kartensperre einrichten:
-- SIM-Karte sperren: Aktiviert oder deaktiviert die PINSperrfunktion (Eingabe einer PIN vor der Verwendung des
Geräts).
-- SIM-PIN ändern: Dient zum Ändern der PIN für den Zugriff auf
SIM- oder USIM-Daten.
●● Passwörter sichtbar machen: Bei Auswahl dieser Einstellung
wird das Passwort bei der Eingabe angezeigt.
●● Geräteadministratoren: Zeigt die auf dem Gerät installierten
Geräteadministratoren an. Sie können Geräteadministratoren
aktivieren, um neue Richtlinien auf das Gerät anzuwenden.
●● Unbekannte Quellen: Bei Auswahl dieser Einstellung können
Anwendungen aus jeder Quelle heruntergeladen werden.
Wenn Sie diese Option nicht auswählen, können Sie nur
Anwendungen von Play Store herunterladen.
●● Vertrauenswürd. Berechtigungen: Zur Auswahl von
Zertifikaten und Berechtigungen zur sicheren Verwendung
diverser Anwendungen.
●● V. Gerätespeicher installieren: Installieren Sie verschlüsselte
Zertifikate, die im USB-Speicher gespeichert sind.
●● Berechtigungen löschen: Löscht die Berechtigungen vom
Gerät und setzt das Passwort zurück.
●●
Einstellungen
130
Sprache und Eingabe
Sie können die Einstellungen für die Texteingabe ändern.
››Sprache
Dient zum Festlegen einer Anzeigesprache für alle Menüs und
Anwendungen.
››Standard
Wählen Sie einen Standard-Tastaturtyp für Texteingabe aus.
››Google-Spracheingabe
Aktiviert die Google-Spracheingabefunktion, um Text
per Sprache einzugeben. Wählen Sie aus, um die
Spracheingabeeinstellungen zu ändern.
●● Eingabesprachen auswählen: Zur Auswahl von
Eingabesprachen für die Google-Spracherkennung.
●● Anstößiges blockieren: Aktivieren, um zu verhindern, dass das
Gerät beleidigende Wörter in Spracheingaben erkennt.
››Samsung-Tastatur
Wählen Sie aus, um die Einstellungen der Samsung-Tastatur zu
ändern.
●● Hochformat-Tastaturtypen: Zur Auswahl der
Standardeingabemethode, z. B. QWERTZ-Tastatur, 3*4-Tastatur
oder Handschrifteingabe.
●● Eingabesprachen: Dient zum Festlegen der Sprachen für die
Texteingabe.
●● XT9: Aktiviert den XT9-Modus, um zu Ihrer Eingabe passende
Wortvorschläge anzuzeigen.
●● XT9 erweiterte Einstellungen: Dient zum Aktivieren der
erweiterten Funktionen des XT9-Modus (z. B. automatische
Vervollständigung, automatische Korrektur oder automatische
Ersetzung) und Einrichten einer eigenen Wortliste.
Einstellungen
131
Tastaturwechsel: Aktiviert oder deaktiviert die
Tastaturwechselfunktion für den Texteingabemodus. Sie können
zwischen den Eingabemethoden wechseln, indem Sie auf der
Tastatur nach links oder rechts blättern.
●● Zeichen-Vorschau: Legt fest, dass das Gerät eine Vorschau jedes
getippten Zeichens zeigt.
●● Automatische Großschreibung: Dient zum Festlegen, dass
der Anfangsbuchstabe nach einem Satzzeichen wie Punkt oder
Frage-/Ausrufezeichen automatisch großgeschrieben werden
soll.
●● Handschrifteinstellungen: Dient zum Anpassen der
Erkennungszeit für den Handschriftmodus.
●● Spracheingabe: Aktiviert die Spracheingabefunktion, mit der
Sie Text mittels Sprache auf der Samsung-Tastatur eingeben
können.
●● Automatischer Punkt: Legt fest, dass das Gerät einen Punkt als
Satzendezeichen einfügt, wenn Sie zweimal auf die Leertaste
tippen.
●● Übung: In der Übung lernen Sie, wie Sie Text mit der SamsungTastatur eingeben.
●●
››Swype
Wählen Sie aus, um die Einstellungen der Swype-Tastatur zu
ändern.
●● Eingabemethode auswählen: Tastaturtyp ändern.
●● So swypen Sie: In der Übung lernen Sie, wie Sie Text mit der
Swype-Tastatur eingeben.
●● Persönliches Wörterbuch: Einstellen Ihres eigenen
Wörterbuchs. Die Wörter im Wörterbuch erscheinen als
Vorschläge für Texteingaben.
●● Voreinstellungen:
-- Audio-Feedback: Bei Auswahl dieser Einstellung wird ein Ton
ausgegeben, wenn keine alternativen Wörter für Ihre Eingabe
verfügbar sind und Sie zweimal auf ein Wort tippen.
-- Bei Tastendruck vib.: Bei Auswahl dieser Einstellung vibriert
das Gerät, wenn Sie eine Taste berühren.
-- Tipps anzeigen: Einstellung, dass das Gerät automatisch Tipps
für Ihre Aktionen anzeigt (wenn verfügbar).
Einstellungen
132
-- Auto. Leerstellen: Bei Auswahl dieser Einstellung wird
automatisch ein Leerzeichen zwischen Wörtern eingefügt.
-- Auto. Großbuchstabe: Bei Auswahl dieser Einstellung wird
der erste Buchstabe nach einem Satzzeichen wie Punkt, Frageoder Ausrufezeichen automatisch großgeschrieben.
-- Komplette Spur anzeigen: Anzeige des Schreibpfads auf der
Tastatur.
-- Wortvorschlag: Bei Auswahl dieser Einstellung werden
entsprechend der Eingabe Wortvorschläge angezeigt.
-- Geschwindig/Genauig: Legt das Verhältnis zwischen
Geschwindigkeit und Genauigkeit der Swype-Vorschläge fest.
-- Wörterbuch zurücksetzen: Löschen der Wörter, die Sie dem
Wörterbuch hinzugefügt haben.
-- Version: Zeigt Versionsinformationen an.
●● Sprachoptionen: Dient zum Festlegen der Sprachen für die
Texteingabe.
››Sprachsuche
Für die Google-Spracherkennung stehen folgende Optionen zur
Verfügung:
●● Sprache: Dient zum Festlegen einer Sprache für die
Spracherkennung.
●● SafeSearch: Dient zum Herausfiltern von nicht jugendfreiem
Text und/oder Bildmaterial aus Ergebnissen der Sprachsuche.
●● Anstößiges blockieren: Bei Auswahl dieser Einstellung werden
anstößige Wörter, die das Gerät in Ergebnissen der Sprachsuche
erkennt, ausgeblendet.
››Text-zu-Sprache-Ausgabe
Bevorzugte TTS-Engine: Dient zum Anzeigen und Auswählen
der Text-zu-Sprache-Engines auf Ihrem Gerät.
●● Sprechrate: Dient zum Festlegen einer Geschwindigkeit für die
Text-zu-Sprache-Funktion.
●● Ein Beispiel anhören: Dient zum Anhören eines Beispiels
des gesprochenen Texts. Installieren Sie Sprachdaten zur
Verwendung der Text-zu-Sprache-Funktion.
●●
Einstellungen
133
Fahrzeugmodus: Aktivieren Sie den Fahrzeugmodus, damit das
Gerät Inhalte laut vorliest.
●● Einstellungen für Fahrzeugmodus: Geben Sie die im
Fahrzeugmodus zu verwendenden Anwendungen an.
●●
››Zeigergeschwindigkeit
Konfiguriert die Geschwindigkeit des Zeigers der Maus oder des
Trackpads, die/das an Ihrem Gerät angeschlossen ist.
Sichern und zurücksetzen
Sie können die Einstellungen für die Verwaltung Ihrer
Einstellungen und Daten ändern.
●● Meine Daten sichern: Aktivieren Sie diese Option zur Sicherung
Ihrer Einstellungen und Anwendungsdaten auf dem GoogleServer.
●● Konto sichern: Dient zum Hinzufügen und Anzeigen Ihres
Google-Kontos zum Sichern Ihrer Daten.
●● Automatisch wiederherstellen: Dient zur Wiederherstellung
Ihrer Einstellungen und Anwendungsdaten, wenn die
Anwendungen auf dem Gerät neu installiert werden.
●● Auf Werkseinstellungen zurücksetzen: Ihre Einstellungen
werden auf die Standardwerte ab Werk zurückgesetzt, und alle
Ihre Daten werden gelöscht.
Dock
Audio-Output-Modus: Einstellung zur Verwendung des
Lautsprechers des angeschlossenen Docks, wenn das Gerät mit
einem Auto oder einem Desktop-Dock verbunden ist.
Einstellungen
134
Datum und Uhrzeit
Die folgenden Einstellungen sind für die Anzeige der Uhrzeit und
des Datums auf dem Gerät verfügbar:
●● Datum und Uhrzeit automatisch.: Aktualisiert automatisch die
Uhrzeit, wenn Sie eine Zeitzone festlegen.
●● Automatische Zeitzone: Bei Auswahl dieser Einstellung wird die
Uhrzeit automatisch aktualisiert, wenn Sie in andere Zeitzonen
reisen.
●● Datum einstellen: Dient zum manuellen Einstellen des
aktuellen Datums.
●● Uhrzeit einstellen: Dient zum manuellen Einstellen der Uhrzeit.
●● Zeitzone auswählen: Dient zum Einstellen der Heimatzeitzone.
●● 24-Stundenformat verwenden: Bei Auswahl dieser Einstellung
wird die Uhrzeit im 24-Stunden-Format angezeigt.
●● Datumsformat auswählen: Dient zum Auswählen eines
Datumsformats.
Eingabehilfe
Dienste: Aktiviert eine heruntergeladene EingabehilfeAnwendung wie Talkback oder Kickback, die Sprach-, Melodieoder Vibrationsfeedback bietet.
●● Ein-/Aus-Taste beendet Anrufe: Bei Auswahl dieser
Einstellung werden Anrufe beendet, wenn Sie die Taste zur
Stromversorgung/Sperrung drücken.
●● Bildschirm automatisch drehen: Legt fest, ob die Anzeige
automatisch gedreht wird, wenn das Gerät gedreht wird.
●● Passwörter sagen: Legt fest, dass Passwörter bei der Eingabe
auf Websites mit TalkBack laut vorgelesen werden.
●● Verzögerung bei Tippen und Halten: Legt die Erkennungszeit
beim Tippen und Halten fest.
●● Web-Skripte installieren: Legt fest, dass Anwendungen
Webscripts installieren dürfen, um Inhalte besser zu
präsentieren.
●●
Einstellungen
135
Bewegung
Ermöglicht das Ändern der Einstellungen für die
Bewegungserkennung Ihres Geräts.
●● Bewegungsaktivierung: Aktivieren Sie diese Einstellung, um
die Funktion zur Bewegungserkennung zu verwenden.
●● Zum Zoomen kippen: Legen Sie diese Einstellung fest, um
während des Anzeigens von Bildern in der Galerie oder während
der Navigation auf Webseiten den Bildschirmausschnitt zu
vergrößern oder zu verkleinern, indem Sie zwei Punkte mit den
Fingern halten und das Gerät anschließend hin und her kippen.
●● Zum Bearbeiten schwenken: Legen Sie die Einstellung fest, um
ein Objekt auf eine andere Seite zu verschieben, wenn Sie auf
das Objekt tippen und es festhalten und anschließend das Gerät
nach links oder rechts kippen.
●● Zum Stummschalten umdr.: Legt fest, dass eingehende Anrufe,
Alarme oder Musik stummgeschaltet werden, indem das Gerät
mit dem Display nach unten abgelegt wird.
Entwickler-Optionen
Ändert die Einstellungen für die Anwendungsentwicklung.
●● USB-Debugging: Wählen Sie diese Option aus, um das Gerät
über ein USB-Kabel mit einem PC zu verbinden. Diese Option
dient der Anwendungsentwicklung.
●● Entwicklungs-ID für das Gerät: Zeigt die Development ID des
Geräts an.
●● Pseudostandorte zulassen: Lässt zu, dass simulierte
Standort- und Servicedaten zu Testzwecken an einen Location
Manager-Dienst gesendet werden. Diese Option dient der
Anwendungsentwicklung.
Einstellungen
136
Desktop-Backup-Paswort: Zur Festlegung eines Kennworts
zum Schutz Ihrer Sicherungsdaten.
●● Strict-Modus: Legt fest, dass der Gerätebildschirm blinkt, wenn
Anwendungen lange Verarbeitungsschritte durchführen.
●● Zeigerposition anzeigen: Legt fest, dass beim Berühren des
Bildschirms die Koordinaten und Spuren des Zeigers angezeigt
werden.
●● Berührungen anzeigen: Legt fest, dass der Zeiger angezeigt
wird, wenn Sie den Bildschirm berühren.
●● Bildschirmaktualis. anz.: Legt fest, dass gerade aktualisierte
Bereiche des Bildschirms blinken.
●● CPU-Nutzung anzeigen: Listet alle aktiven Prozesse auf.
●● GPU-Rendering erzwingen: Legt fest, dass
2D-Hardwarebeschleunigung verwendet wird, um die
Grafikleistungen zu verbessern.
●● Windows-Animationsgröße: Zur Auswahl der Geschwindigkeit
beim Öffnen und Schließen von Popup-Fenstern.
●● Übergangs-Animationsgröße: Zur Auswahl der
Geschwindigkeit beim Wechseln zwischen Bildschirmen.
●● Keine Aktivitäten beibeh.: Legt fest, ob eine ausgeführte
Anwendung beendet wird, wenn eine neue Anwendung
gestartet wird.
●● Hintergrundprozesse beschränken: Legt die maximale
Anzahl der Prozesse fest, die im Hintergrund ausgeführt werden
können.
●● Alle ANRs anzeigen: Legt fest, dass das Gerät Sie über im
Hintergrund ausgeführte nicht reagierende Anwendungen
informiert.
●●
Telefoninfo
Zeigt Informationen zum Gerät an und ermöglicht, den Status des
Geräts zu überprüfen und das Gerätesystem zu aktualisieren.
Einstellungen
137
Rat und Hilfe bei Problemen
Beim Einschalten oder während der Verwendung des
Geräts werden Sie zur Eingabe eines der folgenden Codes
aufgefordert:
Code
Versuchen Sie Folgendes, um das Problem zu
beheben:
Passwort
Wenn die Gerätesperrfunktion aktiviert ist, müssen
Sie das Passwort eingeben, das Sie für das Gerät
eingestellt haben.
PIN
Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden
oder die PIN-Anforderung aktiviert ist, müssen Sie
die mit der SIM- oder USIM-Karte gelieferte PIN
eingeben. Sie können diese Funktion deaktivieren,
indem Sie das Menü SIM-Karte sperren
verwenden.
PUK
Ihre SIM- oder USIM-Karte ist gesperrt,
üblicherweise aufgrund einer mehrmaligen
Falscheingabe Ihrer PIN. Sie müssen nun den von
Ihrem Netzbetreiber zur Verfügung gestellten PUKCode eingeben.
PIN2
Wenn Sie auf ein Menü zugreifen, für das der PIN2Code erforderlich ist, müssen Sie den zur SIM- oder
USIM-Karte gehörenden PIN2-Code eingeben.
Einzelheiten teilt Ihnen Ihr Netzbetreiber auf
Anfrage mit.
Auf dem Gerät wird ein Netzwerk- oder Servicefehler
angezeigt
Wenn Sie sich in Bereichen mit schwachen Signalen oder
schlechtem Empfang befinden, können Sie den Empfang
verlieren. Begeben Sie sich an einen anderen Ort und versuchen
Sie es erneut.
●● Einige Optionen können Sie nur aufrufen, wenn Sie sie abonniert
haben. Einzelheiten teilt Ihnen Ihr Netzbetreiber mit.
●●
Rat und Hilfe bei Problemen
138
Der Touchscreen reagiert langsam oder falsch
Wenn das Gerät über einen Touchscreen verfügt und dieser nicht
richtig reagiert, versuchen Sie Folgendes:
●● Entfernen Sie Schutzabdeckungen vom Touchscreen, falls
vorhanden. Schutzabdeckungen können verhindern, dass das
Gerät Ihre Eingaben erkennt, und werden nicht für Geräte mit
Touchscreen empfohlen.
●● Beim Tippen auf den Touchscreen müssen Ihre Hände sauber
und trocken sein.
●● Starten Sie das Gerät neu, um temporäre Softwarefehler
zurückzusetzen.
●● Aktualisieren Sie die Gerätesoftware zur neuesten Version.
●● Wenn der Touchscreen zerkratzt oder beschädigt ist, wenden Sie
sich an ein Samsung-Kundendienstzentrum.
Gerät stürzt ab oder funktioniert nicht mehr richtig
Wenn das Gerät nicht mehr reagiert oder “hängt”, kann es
erforderlich sein, Programme zu schließen oder das Gerät
zurückzusetzen, damit es wieder funktioniert. Wenn das Gerät
nicht mehr reagiert, halten Sie die Ein-/Aus-Taste 8-10 Sekunden
gedrückt. Das Gerät startet automatisch neu.
Falls das Problem fortbesteht, führen Sie eine Rückstellung auf
die Werkseinstellungen durch. Öffnen Sie im Standby-Modus die
Anwendungsliste und wählen Sie Einstellungen → Sichern und
zurücksetzen → Auf Werkseinstellungen zurücksetzen →
Gerät zurücks. → Alle löschen aus.
Anrufe werden unterbrochen
Wenn Sie sich in Bereichen mit schwachen Signalen oder
schlechtem Empfang befinden, können Sie die Netzverbindung
verlieren. Begeben Sie sich an einen anderen Ort und versuchen
Sie es erneut.
Ausgehende Anrufe werden nicht verbunden
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Wähltaste gedrückt haben.
Vergewissern Sie sich, dass Sie auf das richtige Mobiltelefonnetz
zugegriffen haben.
●● Vergewissern Sie sich, dass Sie diese Telefonnummer, die Sie
anrufen möchten, nicht mit einer Anrufsperre belegt haben.
●●
●●
Rat und Hilfe bei Problemen
139
Eingehende Anrufe werden nicht verbunden
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät eingeschaltet ist.
Vergewissern Sie sich, dass Sie auf das richtige Mobiltelefonnetz
zugegriffen haben.
●● Vergewissern Sie sich, dass Sie die eingehende Telefonnummer
nicht mit einer Anrufsperre belegt haben.
●●
●●
Der andere Teilnehmer kann Sie während eines Gesprächs
nicht hören
Vergewissern Sie sich, dass das eingebaute Mikrofon nicht
abgedeckt ist.
●● Vergewissern Sie sich, dass das Mikrofon sich in der Nähe Ihres
Mundes befindet.
●● Wenn Sie ein Headset verwenden, stellen Sie sicher, dass es
richtig angeschlossen ist.
●●
Schlechte Tonqualität
Vergewissern Sie sich, dass Sie die interne Antenne des Geräts
nicht blockieren.
●● Wenn Sie sich in Bereichen mit schwachen Signalen oder
schlechtem Empfang befinden, können Sie den Empfang
verlieren. Begeben Sie sich an einen anderen Ort und versuchen
Sie es erneut.
●●
Beim Wählen von Kontakten wird der Anruf nicht
verbunden
Vergewissern Sie sich, dass die richtige Rufnummer in der
Kontaktliste gespeichert ist.
●● Falls erforderlich, geben Sie die Rufnummer erneut ein und
speichern Sie sie neu.
●● Vergewissern Sie sich, dass Sie die Telefonnummer des Kontakts
nicht mit einer Anrufsperre belegt haben.
●●
Das Gerät piept und das Akkusymbol ist leer
Der Akku ist schwach. Laden Sie den Akku auf oder tauschen Sie
ihn aus, um das Gerät weiter zu verwenden.
Rat und Hilfe bei Problemen
140
Der Akku wird nicht richtig aufgeladen oder das Gerät
schaltet sich aus
Die Akkukontakte können schmutzig sein. Wischen Sie die
goldfarbenen Kontakte mit einem sauberen, weichen Tuch ab
und versuchen Sie den Akku erneut zu laden.
●● Wenn sich der Akku nicht mehr vollständig laden lässt,
entsorgen Sie den alten Akku (gemäß den lokalen Anweisungen
für ordnungsgemäße Entsorgung) und ersetzen Sie ihn durch
einen neuen.
●●
Das Gerät wird heiß
Wenn Sie Anwendungen verwenden, die mehr Leistung
verbrauchen, oder Anwendungen im Gerät für längere Zeit
verwenden, kann das Gerät heiß werden. Dies ist normal und
hat keine Auswirkung auf die Lebensdauer des Geräts oder seine
Leistungsfähigkeit.
Beim Einschalten der Kamera werden Fehlermeldungen
angezeigt
Dieses Samsung-Mobilgerät muss für die Verwendung der
Kameraanwendung über eine ausreichende Speicher- und
Akkukapazität verfügen. Wenn beim Einschalten der Kamera
Fehlermeldungen angezeigt werden, versuchen Sie Folgendes:
●● Laden Sie den Akku oder ersetzen Sie ihn durch einen voll
aufgeladenen Akku.
●● Vergrößern Sie die Speicherkapazität, indem Sie Dateien auf
einen PC übertragen oder vom Gerät löschen.
●● Starten Sie das Gerät neu. Wenn Sie immer noch Probleme mit
der Kamera haben, nachdem Sie diese Ratschläge ausprobiert
haben, wenden Sie sich an ein Samsung-Kundendienstzentrum.
Rat und Hilfe bei Problemen
141
Beim Einschalten des UKW-Radios werden
Fehlermeldungen angezeigt
Das UKW-Radio dieses Samsung-Mobilgeräts nutzt das Kabel
des Headsets als Antenne. Wenn kein Headset angeschlossen
ist, kann das UKW-Radio keine Sender empfangen. Vergewissern
Sie sich, dass das Headset richtig angeschlossen ist, wenn Sie
das UKW-Radio verwenden möchten. Suchen und speichern Sie
anschließend die verfügbaren Radiosender.
Wenn das UKW-Radio nach der Durchführung dieser Schritte
immer noch nicht funktioniert, versuchen Sie, den gewünschten
Sender mit einem anderen Radioempfänger zu empfangen. Kann
der Sender mit einem anderen Empfänger empfangen werden,
kann eine Reparatur des Geräts erforderlich sein. Wenden Sie sich
an ein Samsung- Kundendienstzentrum.
Beim Öffnen von Musikdateien werden Fehlermeldungen
angezeigt
Einige Musikdateien lassen sich aus verschiedenen Gründen
unter Umständen nicht auf dem Samsung-Mobilgerät
wiedergeben. Wenn beim Öffnen von Musikdateien auf dem Gerät
Fehlermeldungen angezeigt werden, versuchen Sie Folgendes:
●● Vergrößern Sie die Speicherkapazität, indem Sie Dateien auf
einen PC übertragen oder vom Gerät löschen.
●● Vergewissern Sie sich, dass die Musikdatei nicht DRM-geschützt
(Digital Rights Management) ist. Ist die Datei DRM-geschützt,
besorgen Sie sich die erforderliche Lizenz oder den Schlüssel zur
Wiedergabe der Datei.
●● Vergewissern Sie sich, dass das Gerät den Dateityp unterstützt.
Rat und Hilfe bei Problemen
142
Ein Bluetooth-Gerät wird nicht gefunden
Vergewissern Sie sich, dass die drahtlose Bluetooth-Funktion des
Geräts aktiviert ist.
●● Vergewissern Sie sich, dass die drahtlose Bluetooth-Funktion
des Geräts, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten,
aktiviert ist.
●● Das Gerät und das andere Bluetooth-Gerät müssen sich
innerhalb des maximalen Bluetooth-Bereichs (10 Meter)
befinden.
●●
Wenn das Problem durch die obigen Ratschläge nicht
behoben werden kann, wenden Sie sich an ein SamsungKundendienstzentrum.
Wenn das Gerät an einen PC angeschlossen wird, wird die
Verbindung nicht hergestellt
Das verwendete PC-Datenkabel muss mit Ihrem Gerät
kompatibel sein.
●● Vergewissern Sie sich, dass die richtigen Treiber im PC installiert
sind und aktualisiert wurden.
●●
Rat und Hilfe bei Problemen
143
Sicherheitshinweise
Lesen Sie die nachstehenden Informationen vollständig durch, bevor Sie das Gerät
verwenden, um Verletzungen Ihrer eigenen Person und anderer sowie Schäden am
Gerät zu vermeiden.
Warnung: Vermeidung von elektrischen Schlägen, Feuer
und Explosionen
Verwenden Sie keine beschädigten Netzkabel oder Stecker und keine
lockeren Netzsteckdosen
Berühren Sie das Netzkabel nicht mit nassen Händen und trennen Sie
das Ladegerät nicht durch Ziehen am Kabel ab
Das Netzkabel darf nicht geknickt oder beschädigt werden
Verwenden Sie das Gerät nicht während des Ladevorgangs und
berühren Sie das Gerät nicht mit nassen Händen
Schließen Sie das Ladegerät und den Akku nicht kurz
Lassen Sie das Ladegerät und den Akku nicht fallen und schützen Sie
diese Teile vor Erschütterungen
Laden Sie den Akku nicht mit Ladegeräten, die nicht vom Hersteller
zugelassen sind
Verwenden Sie Ihr Gerät nicht während eines Gewitters
Bei dem Gerät können Fehlfunktionen auftreten und Sie setzen sich einem
erhöhten Risiko aus, einen Stromschlag zu erleiden.
Verwenden Sie keinen beschädigten oder leckenden Lithium-IonenAkku (Li-Ion)
Wenden Sie sich für die sichere Entsorgung von Lithium-Ionen-Akkus an das
nächste Kundendienstzentrum.
Sicherheitshinweise
144
Behandeln und entsorgen Sie Akkus und Ladegeräte mit Sorgfalt
• Verwenden Sie nur von Samsung zugelassene Akkus und Ladegeräte, die
speziell für das Gerät ausgelegt sind. Inkompatible Akkus und Ladegeräte
können schwere Verletzungen oder Schäden am Gerät verursachen.
• Werfen Sie Akkus oder Geräte niemals ins Feuer. Entsorgen Sie verbrauchte
Akkus oder Geräte entsprechend den geltenden örtlichen Bestimmungen.
• Legen Sie weder Akkus noch das Gerät auf oder in ein Heizgerät wie z.B. eine
Mikrowelle, einen Ofen oder einen Heizkörper. Die Akkus können dadurch
überhitzen und explodieren!
• Zerdrücken oder zerstechen Sie den Akku nicht. Vermeiden Sie es, den Akku
hohem Druck auszusetzen, der zu einem internen Kurzschluss und einer
Überhitzung führen kann.
Schutz von Gerät, Akkus und Ladegeräten vor Beschädigung
• Setzen Sie das Gerät und Akkus nicht sehr niedrigen oder sehr hohen
Temperaturen aus.
• Extreme Temperaturen können Verformungen des Geräts verursachen und
verringern die Ladekapazität und Nutzungsdauer des Geräts und der Akkus.
• Verhindern Sie versehentlichen Kontakt der Anschlussklemmen von Akkus mit
Metallteilen, da auf diese Weise eine stromführende Verbindung hergestellt
werden kann, die zu kurzfristiger oder dauerhafter Beschädigung des Akkus
führen kann.
• Verwenden Sie niemals ein beschädigtes Ladegerät oder einen beschädigten
Akku.
Achtung: Befolgen Sie alle Sicherheitswarnungen und
Vorschriften bei der Verwendung des Geräts in Bereichen
mit eingeschränkter Nutzung
Schalten Sie das Gerät aus, wo seine Verwendung verboten ist
Erfüllen Sie alle Vorschriften, die die Verwendung von Mobilgeräten in bestimmten
Bereichen einschränken.
Verwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe anderer elektronischer
Geräte
Die meisten elektronischen Geräte arbeiten mit Hochfrequenzsignalen. Dieses
Gerät kann andere elektronische Geräte stören. Wenden Sie sich zum Beheben von
auftretenden Störungen an den Hersteller des entsprechenden Elektronikgeräts.
Sicherheitshinweise
145
Verwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe eines Schrittmachers
• Wenn Sie das Gerät verwenden, halten Sie einen Mindestabstand von 15 cm
zum Schrittmacher ein, da dieses Gerät einen Schrittmacher stören kann.
• Um mögliche Störungen eines Schrittmachers zu minimieren, verwenden Sie
das Gerät an der gegenüberliegenden Körperseite des Schrittmachers.
Verwenden Sie das Gerät nicht in einem Krankenhaus oder in der Nähe
medizinischer Geräte, die durch Hochfrequenzen gestört werden
können
Wenn Sie selbst medizinische Geräte verwenden, wenden Sie sich an den Hersteller
dieser Geräte, um die Störfestigkeit dieser Geräte gegenüber Hochfrequenzen zu
gewährleisten.
Wenn Sie ein Hörgerät verwenden, wenden Sie sich an den Hersteller
für Informationen über Funkstörungen
Einige Hörgeräte können durch die Hochfrequenzen dieses Geräts gestört
werden. Wenden Sie sich an den Hersteller, um die Sicherheit Ihres Hörgeräts zu
gewährleisten.
Schalten Sie das Gerät in explosionsgefährdeten Umgebungen aus
• Schalten Sie das Gerät in explosionsgefährdeten Umgebungen aus, anstatt den
Akku zu entnehmen.
• Befolgen Sie in explosionsgefährdeten Umgebungen immer sämtliche
Vorschriften, Anweisungen und Hinweisschilder.
• Verwenden Sie das Gerät nicht an einer Zapfsäule (Tankstelle), in der Nähe von
Treibstoffen, Chemikalien oder in Sprengbereichen.
• Lagern und transportieren Sie entzündliche Flüssigkeiten, Gase oder
Sprengstoffe nicht am selben Ort, an dem sich das Gerät mit Zubehör befindet.
Schalten Sie das Gerät in einem Flugzeug aus
Die Verwendung des Geräts in Flugzeugen ist verboten. Dieses Gerät kann die
elektronischen Navigationsinstrumente von Flugzeugen stören.
Elektronische Vorrichtungen in Kraftfahrzeugen können durch die
Funkfrequenz des Geräts gestört werden
Die elektronischen Vorrichtungen in Ihrem Fahrzeug können durch die
Funkfrequenz des Geräts gestört werden. Wenden Sie sich für weitere
Informationen an den Hersteller.
Sicherheitshinweise
146
Befolgen Sie alle Sicherheitswarnungen und Vorschriften
hinsichtlich der Nutzung von Mobilgeräten beim
Autofahren
Im Verkehr ist das sichere Fahren des Fahrzeugs vorrangig. Verwenden Sie das
Mobilgerät niemals beim Fahren, wenn es gesetzlich verboten ist. Verhalten Sie sich
zu Ihrer Sicherheit und der Sicherheit anderer verkehrsgerecht und beachten Sie
die folgenden Hinweise:
• Verwenden Sie eine Freisprecheinrichtung.
• Machen Sie sich mit dem Gerät und seine Funktionen wie Kurzwahl und
Wahlwiederholung vertraut. Diese Funktionen reduzieren die Zeit, die zum
Tätigen und Entgegennehmen von Anrufen mit dem Mobilgerät erforderlich ist.
• Ordnen Sie das Gerät in Reichweite an. Sie sollten das drahtlose Gerät erreichen
können, ohne Ihren Blick von der Straße zu nehmen. Sollte ein Anruf zu einem
unpassenden Zeitpunkt eingehen, lassen Sie ihn von der Mailbox beantworten.
• Lassen Sie die Person, mit der Sie sprechen, wissen, dass Sie ein Fahrzeug
lenken. Führen Sie keine Gespräche bei starkem Verkehr oder gefährlichen
Wetterbedingungen. Regen, Graupel, Schnee, Eis und starker Verkehr können
gefährlich sein.
• Machen Sie sich keine Notizen und schlagen Sie keine Telefonnummern nach.
Aufschreiben von Informationen oder Blättern im Adressbuch beansprucht Ihre
Aufmerksamkeit, so dass sicheres Fahren nicht mehr gewährleistet ist.
• Wählen Sie überlegt und beachten Sie den Verkehr. Tätigen Sie Anrufe, während
Sie stehen oder bevor Sie sich in den Verkehr einfädeln. Stoppen Sie das
Fahrzeug, um Anrufe zu tätigen. Wenn Sie beim Fahren einen Anruf tätigen
müssen, wählen Sie jeweils nur wenige Ziffern und schauen Sie zwischendurch
auf die Straße und in den Spiegel.
• Führen Sie keine aufreibenden oder emotionalen Gespräche, die Sie ablenken
können. Machen Sie Ihren Gesprächspartner darauf aufmerksam, dass Sie ein
Fahrzeug lenken, und führen Sie keine Gespräche, die Ihre Aufmerksamkeit von
der Straße ablenken können.
• Nutzung des Geräts, um Hilfe zu rufen: Wählen Sie bei Feuer, Verkehrsunfällen
oder medizinischen Notfällen die zutreffende Notrufnummer.
• Verwenden Sie das Gerät, um anderen in Notfällen zu helfen. Wenn Sie einen
Verkehrsunfall, ein Verbrechen oder einen Notfall, in dem Lebensgefahr besteht,
sehen, rufen Sie die zutreffende Notrufnummer an.
• Rufen Sie gegebenenfalls einen Pannendienst oder einen anderen Spezialdienst.
Wenn Sie ein liegen gebliebenes Fahrzeug sehen, das keine Gefahr darstellt,
ein defektes Verkehrssignal, einen geringfügigen Verkehrsunfall ohne
Personenverletzungen oder ein Fahrzeug, von dem Sie wissen, dass es gestohlen
wurde, rufen Sie einen Pannendienst oder die zuständige Behörde an.
Sicherheitshinweise
147
Richtige Pflege und Nutzung des Mobilgeräts
Halten Sie das Gerät trocken
• Feuchtigkeit und Flüssigkeiten aller Art können Teile des Geräts oder
elektronische Schaltkreise beschädigen.
• Sollte das Gerät nass geworden sein, entnehmen Sie den Akku, ohne das Gerät
einzuschalten. Trocknen Sie das Gerät mit einem Tuch und bringen Sie es zu
einem Kundendienstzentrum.
• Durch Flüssigkeit wird die Farbe des Etiketts verändert, das Wasserschäden
im Gerät anzeigt. Wasser beschädigt das Gerät und kann zum Erlöschen der
Herstellergarantie führen.
Bewahren Sie das Gerät nicht an staubigen und schmutzigen Plätzen
auf
Durch Staub können Fehlfunktionen des Geräts verursacht werden.
Legen Sie das Gerät nicht auf schräge Flächen
Das Gerät kann durch Herunterfallen beschädigt werden.
Bewahren Sie das Gerät nicht an heißen oder kalten Plätzen auf.
Verwenden Sie das Gerät bei -20 bis 50 °C
• Das Gerät kann explodieren, wenn es in einem geschlossenen Fahrzeug
gelassen wird, da die Temperatur in Fahrzeugen bis zu 80 °C erreichen kann.
• Setzen Sie das Gerät nicht über längere Zeit direkter Sonnenbestrahlung aus
(wie auf dem Armaturenbrett eines Fahrzeugs).
• Bewahren Sie den Akku bei 0 bis 40 °C auf.
Bewahren Sie das Gerät nicht zusammen mit Metallgegenständen wie
Münzen, Schlüssel und Schmuck auf
• Das Gerät kann sich verformen oder Schäden davontragen.
• Wenn die Akkukontakte mit Metallgegenständen in Kontakt kommen, kann ein
Feuer verursacht werden.
Bringen Sie das Gerät nicht in die Nähe magnetischer Felder
• Durch Magnetfelder können Fehlfunktionen des Geräts oder Entladen des Akkus
verursacht werden.
• Karten mit Magnetstreifen wie Kreditkarten, Telefonkarten, Reisepässe und
Bordkarten können durch Magnetfelder beschädigt werden.
• Verwenden Sie keine Taschen oder Zubehörteile mit Magnetverschlüssen
und bringen Sie das Gerät nicht für längere Zeit mit magnetischen Feldern in
Kontakt.
Sicherheitshinweise
148
Bewahren Sie das Gerät nicht in der Nähe von Heizungen,
Mikrowellengeräten, Kochvorrichtungen oder Hochdruckbehältern
auf
• Der Akku kann undicht werden.
• Das Gerät kann sich überhitzen und ein Feuer verursachen.
Lassen Sie das Gerät nicht fallen und setzen Sie es keinen
Erschütterungen aus
• Der Bildschirm des Geräts kann beschädigt werden.
• Durch Biegen oder Verformen können das Gerät oder Teile davon beschädigt
werden.
Verwenden Sie keinen Blitz nahe der Augen von Menschen oder Tieren
Durch Verwenden eines Blitzes in der Nähe von Augen können ein
vorübergehender Sichtverlust oder Schäden an den Augen verursacht werden.
Gewährleistung der maximalen Nutzungsdauer des Akkus und des
Ladegeräts
• Lassen Sie einen Akku nie länger als eine Woche am Ladegerät, da ein Überladen
die Lebensdauer des Akkus verkürzt.
• Mit der Zeit entladen sich unbenutzte Akkus und müssen vor Gebrauch erneut
geladen werden.
• Bitte beachten Sie, dass der Akku erst nach mehrmaligem, vollständigem
Entladen und Laden die volle Kapazität erreicht.
• Trennen Sie Ladegeräte von der Stromquelle, wenn sie nicht verwendet werden.
• Verwenden Sie die Akkus nur für den vorgesehenen Zweck.
Verwenden Sie nur vom Hersteller zugelassene Akkus, Ladegeräte,
Zubehör und Teile
• Die Verwendung von Akkus oder Ladegeräten von Drittanbietern kann die
Nutzungsdauer des Geräts verkürzen oder Fehlfunktionen verursachen.
• Samsung ist nicht haftbar für die Sicherheit des Benutzers, wenn Zubehör und
Teile verwendet werden, die nicht von Samsung zugelassen sind.
Nicht auf das Gerät oder den Akku beißen oder daran saugen
• Dadurch kann das Gerät beschädigt oder eine Explosion verursacht werden.
• Wenn das Gerät von Kindern benutzt wird, achten Sie auf die sachgemäße
Verwendung.
Sicherheitshinweise
149
Sprechen in das Gerät:
• Halten Sie das Gerät aufrecht wie bei einem herkömmlichen Telefon.
• Sprechen Sie direkt in das Mikrofon.
• Vermeiden Sie Kontakt mit der eingebauten Antenne des Geräts. Durch
Berühren der Antenne kann die Verbindungsqualität beeinträchtigt oder die
Übertragung von mehr Funkfrequenzen als erforderlich verursacht werden.
• Halten Sie das Gerät entspannt, drücken Sie die Tasten nur leicht, verwenden Sie
Spezialfunktionen, die die Anzahl der zu betätigenden Tasten verringern (wie
z. B. Vorlagen und Texterkennung), und machen Sie regelmäßig Pausen.
Schützen Sie Ihr Gehör und Ihre Ohren bei der Verwendung eines
Headsets
• Ist das Gehör längere Zeit lauten Tönen ausgesetzt, können
Hörschäden entstehen.
• Sind Sie beim Gehen lauten Tönen ausgesetzt, könnte Sie das
ablenken und einen Unfall verursachen.
• Verringern Sie vor dem Anschließen der Ohrhörer an eine
Audioquelle immer die Lautstärke und verwenden Sie nur
die minimale Lautstärkeneinstellung, die zum Hören des
Gesprächs oder der Musik erforderlich ist.
• In trockenen Umgebungen kann statische Elektrizität im
Headset entstehen. Verwenden Sie in trockenen Umgebungen
kein Headset oder berühren Sie einen metallischen
Gegenstand, um die statische Elektrizität zu entladen, bevor Sie
ein Headset an das Gerät anschließen.
• Verwenden Sie beim Fahren keine Kopfhörer. Dies kann Ihre
Aufmerksamkeit beeinträchtigen und einen Unfall verursachen.
In einigen Regionen ist es auch gesetzlich verboten.
Geben Sie Obacht, wenn Sie das Gerät beim Gehen oder Laufen
verwenden
• Achten Sie immer auf Ihre Umgebung, um sich und andere nicht zu verletzen.
• Stellen Sie sicher, dass sich das Headset-Kabel nicht an Ihren Armen oder
Objekten in der Nähe verfängt.
Tragen Sie das Gerät nicht in der Gesäßtasche oder an der Hüfte
Sie können sich verletzen oder das Gerät beschädigen, wenn Sie fallen.
Zerlegen, modifizieren oder reparieren Sie das Gerät nicht
• Veränderungen oder Modifizierungen am Gerät können zum Erlöschen
der Herstellergarantie führen. Lassen Sie das Gerät in einem SamsungKundendienstzentrum warten.
• Bauen Sie den Akku nicht auseinander und stechen Sie nicht hinein, weil
dadurch eine Explosion oder ein Feuer verursacht werden können.
Sicherheitshinweise
150
Das Gerät weder mit Farbe anmalen noch mit Aufklebern bekleben
Farbe und Aufkleber können bewegliche Teile verkleben oder behindern und
dadurch den ordnungsgemäßen Betrieb Ihres Geräts verhindern. Falls Sie auf die
Farbe oder Metallteile dieses Produkts allergisch reagieren, kann dies bei Ihnen
eventuell Juckreiz, Ausschläge oder Hautschwellungen verursachen. Nutzen Sie das
Produkt in diesem Fall keinesfalls weiter und suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
Reinigung des Geräts:
• Reinigen Sie das Gerät und das Ladegerät mit einem Tuch oder einem
Radiergummi.
• Reinigen Sie die Kontakte des Akkus mit einem Wattebausch oder einem Tuch.
• Verwenden Sie keine Chemikalien oder Lösungsmittel.
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn das Display gesprungen oder
zerbrochen ist
Zerbrochenes Glas oder Kunststoff kann Verletzungen an Händen und Gesicht
verursachen. Lassen Sie das Gerät von einem Samsung-Kundendienstzentrum
reparieren.
Verwenden Sie das Gerät nicht für andere als die vorgesehenen
Zwecke
Stören Sie nicht andere, wenn Sie das Gerät in der Öffentlichkeit
verwenden
Lassen Sie das Gerät nicht von Kindern verwenden
Das Gerät ist kein Spielzeug. Lassen Sie Kinder nicht damit spielen, denn sie
könnten sich selbst oder andere verletzen, das Gerät beschädigen oder Anrufe
tätigen, die Kosten verursachen.
Installieren Sie Mobilgeräte und Ausrüstung mit Sorgfalt
• Stellen Sie sicher, dass alle Mobilgeräte oder zugehörige Ausrüstung, die in
Ihrem Fahrzeug eingebaut ist, sicher befestigt sind.
• Legen Sie das Gerät und Zubehör nicht in der Nähe oder im Aktionsbereich
eines Airbags ab. Bei unsachgemäß eingebauten Mobilgeräten können durch
sich schnell aufblasende Airbags schwere Verletzungen herbeigeführt werden.
Sicherheitshinweise
151
Mobilgeräte dürfen nur von ausgebildetem Fachpersonal gewartet
und repariert werden
Kundendienst durch nicht entsprechend ausgebildetes Personal kann das Gerät
beschädigen und zum Erlöschen der Herstellergarantie führen.
Behandeln Sie SIM-Karten und Speicherkarten mit Sorgfalt
• Entfernen Sie niemals eine Speicherkarte aus dem Gerät, während Daten auf der
Karte gelesen oder gespeichert werden. Anderenfalls kann es zu Datenverlusten
und/oder Schäden an der Karte oder am Gerät kommen.
• Schützen Sie die Karten vor starken Erschütterungen, statischer Entladung und
elektrischer Störung durch andere Geräte.
• Berühren Sie die goldfarbenen Kontakte von Speicherkarten nicht mit Ihren
Fingern oder mit metallischen Gegenständen. Wenn die Kontakte verschmutzt
sind, reinigen Sie sie mit einem weichen Tuch.
Stellen Sie Zugriff auf Notdienste sicher
Notrufe über Ihr Gerät können in manchen Bereichen oder unter bestimmten
Bedingungen nicht möglich sein. Planen Sie vor dem Reisen in abgelegene oder
unerschlossene Gegenden eine alternative Methode zur Kontaktaufnahme zu
Notdiensten und Ambulanzen.
Sichern Sie alle wichtigen Daten
Samsung übernimmt keinerlei Haftung oder Verantwortung für Datenverluste.
Verbreiten Sie keine urheberrechtlich geschützten Materialien
Verbreiten Sie keine urheberrechtlich geschützten Materialien, die Sie ohne
Erlaubnis der Eigentümer des Inhalts für andere aufgenommen haben. Dies stellt
einen Verstoß gegen die Urheberrechtsgesetze dar. Der Hersteller haftet nicht für
rechtliche Probleme, die durch die illegale Nutzung urheblicher Materialien durch
den Benutzer verursacht werden.
Sicherheitshinweise
152
Informationen zur SAR-Zertifizierung (Spezifische
Absorptionsrate)
DIESES GERÄT ERFÜLLT INTERNATIONALE RICHTLINIEN FÜR DIE
BELASTUNG DURCH RADIOWELLEN.
Dieses Gerät ist ein Funksender und -empfänger. Die Konstruktion des Geräts
gewährleistet, dass die durch internationale Richtlinien empfohlenen Grenzwerte
für die Belastung durch Radiowellen (elektromagnetische Funkfrequenzfelder)
nicht überschritten werden. Diese Richtlinien wurden von der unabhängigen
wissenschaftlichen Organisation ICNIRP erarbeitet und enthalten eine beträchtliche
Sicherheitsspanne, um die Sicherheit aller Personen, ungeachtet ihres Alters und
Gesundheitszustands, zu garantieren.
In den Richtlinien für die Belastung durch Radiowellen wird die Maßeinheit
SAR (Specific Absorption Rate – spezifische Absorptionsrate) verwendet. Für
Mobilgeräte gilt ein SAR-Grenzwert von 2,0 W/kg.
SAR-Tests werden mit üblichen Nutzungspositionen durchgeführt, wobei das
Gerät in allen getesteten Frequenzbändern mit dem höchsten zugelassenen
Leistungspegel sendet. Für dieses Gerätemodell wurden gemäß ICNIRP-Richtlinien
die folgenden SAR-Höchstwerte ermittelt:
SAR-Höchstwerte für dieses Modell und die Bedingungen, unter denen
diese Werte ermittelt wurden
SAR (Kopf)
0,313 W/kg
Während der Nutzung des Geräts liegen die tatsächlichen SAR-Werte in der Regel
weit unter den oben aufgeführten Werten. Dies ist dadurch bedingt, dass Ihr
Mobilgerät aus Gründen der Systemeffizienz und zur Verringerung von Störungen
im Mobilfunknetz automatisch die Betriebsleistung reduziert, wenn für einen Anruf
nicht die vollständige Leistung erforderlich ist. Je geringer die Leistungsabgabe des
Geräts ist, desto niedriger ist der SAR-Wert.
Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation und die amerikanische Food
and Drug Administration schlagen vor, zum Verringern der Strahlungsbelastung
Freisprecheinrichtungen zu verwenden, wodurch sich das Drahtlosgerät bei
der Nutzung in Entfernung zu Kopf und Körper befindet, oder schränken Sie die
Verwendung des Geräts ein.
Weitere Informationen finden Sie unter www.samsung.com/sar. Suchen Sie anhand
der Modellnummer nach Ihrem Gerät.
Sicherheitshinweise
153
Korrekte Entsorgung von Altgeräten
(Elektroschrott)
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der
dazugehörigen Dokumentation gibt an, dass das Produkt und
Zubehörteile (z.B. Ladegerät, Kopfhörer, USB-Kabel) nach ihrer
Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll
entsorgt werden dürfen. Entsorgen Sie dieses Gerät und Zubehörteile
bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen
Gesundheit nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie
mit, das Altgerät und Zubehörteile fachgerecht zu entsorgen, um die nachhaltige
Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde,
oder kontaktieren die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie
das Altgerät bzw. Zubehörteile für eine umweltfreundliche Entsorgung abgeben
können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den
Bedingungen des Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt und elektronische
Zubehörteile dürfen nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
Korrekte Entsorgung des Akkus dieses Produkts
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten Altbatterie-Rücknahmesystem)
Die Kennzeichnung auf dem Akku bzw. auf der dazugehörigen
Dokumentation oder Verpackung gibt an, dass der Akku zu
diesem Produkt nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit
dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Wenn der
Akku mit den chemischen Symbolen Hg, Cd oder Pb gekennzeichnet ist, liegt der
Quecksilber-, Cadmium- oder Blei-Gehalt des Akkus über den in der EG-Richtlinie
2006/66 festgelegten Referenzwerten. Wenn Akkus nicht ordnungsgemäß entsorgt
werden, können sie der menschlichen Gesundheit bzw. der Umwelt schaden.
Bitte helfen Sie, die natürlichen Ressourcen zu schützen und die nachhaltige
Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern, indem Sie die Akkus
von anderen Abfällen getrennt über Ihr örtliches kostenloses AltbatterieRücknahmesystem entsorgen.
Sicherheitshinweise
154
Haftungsausschlussklausel
Bestimmte Inhalte und Dienste, die durch dieses Gerät zugänglich sind, sind
Eigentum von Dritten und durch Urheberrechts-, Patent-, Markenrechts- und/
oder andere Gesetze zum Schutz von geistigem Eigentum geschützt. Derartige
Inhalte und Dienste werden ausschließlich für Ihre persönliche, nichtkommerzielle
Nutzung bereitgestellt. Sie dürfen keine Inhalte oder Dienste in einer Weise
nutzen, die nicht durch den Eigentümer der Inhalte oder den Dienstanbieter
genehmigt wurde. Ohne das Vorstehende einzuschränken, dürfen Sie keine Inhalte
oder Dienste, die durch dieses Gerät angezeigt werden, modifizieren, kopieren,
erneut veröffentlichen, hochladen, zur Verfügung stellen, übertragen, übersetzen,
verkaufen, damit abgeleitete Werke schaffen oder in irgendeiner Weise oder auf
irgendeinem Medium verteilen, außer wenn Sie dazu ausdrücklich durch den
jeweiligen Eigentümer der Inhalte oder Dienstanbieter autorisiert wurden.
“DIE INHALTE UND DIENSTE DRITTER WERDEN OHNE MÄNGELGEWÄHR
BEREITGESTELLT. SAMSUNG ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR DERART
BEREITGESTELLTE INHALTE ODER DIENSTE, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH
IMPLIZIT, FÜR KEINE ZWECKE. SAMSUNG WEIST AUSDRÜCKLICH JEGLICHE
IMPLIZITE GARANTIEN ZURÜCK, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT
AUF, GARANTIEN DER MARKTFÄHIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN
ZWECK. SAMSUNG ÜBERNIMMT KEINE GARANTIE FÜR DIE FEHLERFREIHEIT,
GÜLTIGKEIT, RECHTZEITIGKEIT, RECHTMÄSSIGKEIT ODER VOLLSTÄNDIGKEIT
VON IRGENDWELCHEN INHALTEN ODER DIENSTEN, DIE DURCH DIESES
GERÄT VERFÜGBAR GEMACHT WERDEN, UND UNTER KEINEN UMSTÄNDEN,
EINSCHLIESSLICH VON FAHRLÄSSIGKEIT, IST SAMSUNG HAFTBAR, WEDER AUS
VERTRAG NOCH AUS UNERLAUBTER HANDLUNG, FÜR IRGENDWELCHE DIREKTE,
INDIREKTE, NEBEN-, BESONDERE ODER FOLGESCHÄDEN, ANWALTSGEBÜHREN,
KOSTEN ODER IRGENDWELCHE ANDERE SCHÄDEN, DIE AUS ODER IN VERBINDUNG
MIT IRGENDWELCHEN DARIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN ODER ALS EIN
ERGEBNIS DER VERWENDUNG IRGENDWELCHER INHALTE ODER DIENSTE DURCH
SIE ODER DRITTE ENTSTEHEN, SELBST WENN SAMSUNG AUF DIE MÖGLICHKEIT
DERARTIGER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE”.
Dienste Dritter können jederzeit beendet oder unterbrochen werden, und
Samsung gibt keine Erklärung ab und übernimmt keine Garantie, dass
irgendwelche Inhalte oder Dienste für irgendeine Zeitdauer verfügbar bleiben
werden. Inhalte und Dienste werden von Dritten mit der Hilfe von Netzen und
Übertragungseinrichtungen übertragen, über die Samsung keine Kontrolle hat.
Ohne die Allgemeingültigkeit dieser Haftungsausschlussklausel einzuschränken,
weist Samsung ausdrücklich jegliche Verantwortung oder Haftung für
irgendwelche Unterbrechungen oder Aussetzungen von irgendwelchen Inhalten
oder Diensten, die durch dieses Gerät verfügbar gemacht werden, zurück.
Samsung ist weder verantwortlich noch haftbar für Kundendienste, die zu den
Inhalten und Diensten in Beziehung stehen. Jegliche Fragen oder Anforderungen
nach Diensten, die zu den Inhalten oder Diensten in Beziehung stehen, sind direkt
an die jeweiligen Inhalts- und Dienstanbieter zu richten.
Sicherheitshinweise
155
Index
Akku
Bluetooth
einsetzen 12
laden 13
aktivieren 98
Daten empfangen 100
Daten senden 99
Geräte suchen und
koppeln 99
Alarme
deaktivieren 114
erstellen 114
DLNA
AllShare 104
Anklopfen 46
Anrufe
siehe „AllShare“
DN-Modus (feste
Rufnummern) 45
Downloads
abweisen 42
entgegennehmen 42
Headset verwenden 42
internationale
Nummern 42
Konferenz 43
Optionen während eines
Anrufs verwenden 43
sperren 46
unbeantwortete Anrufe
anzeigen 44
warten 46
Weiterleitung 46
Anwendungen 37
Dateien 38
verwalten 117
Eigene Dateien 119
Einstellungen
Akku 128
Anrufeinstellungen 123
Anwendungen 128
anzeige 125
Bewegung 136
Bluetooth 121
Datennutzung 121
Datum und Uhrzeit 135
Dock 134
Eingabehilfe 135
Energiesparmodus 127
Entwickleroptionen 136
Konten und
Synchronisierung 128
Mehr 121
Anrufliste 47
Anrufsperre 46
Anzeigesprache 131
Aufgabe
anzeigen 83
Erstellen 83
Auspacken 11
Automatisch Abweisen 45
Index
156
Schnellzugriffanzeige 27
Tasten 21
Sichern und
zurücksetzen 134
Speicher 127
Sprache und Eingabe 131
Standortdienste 128
Standort und
Sicherheit 129
Telefoninfo 137
Ton 125
Google Mail 49
Google Maps 89
Google Search 93
Google Talk 53
Helligkeit, Display 32
Home-Bildschirm
E-Mail
Anzeigeflächen
hinzufügen 27
Elemente hinzufügen 26
anzeigen 53
Konten einrichten 51
senden 52
Internet
Fotos
siehe „Webbrowser“
anzeigen 68
aufnehmen 56
Fotoserie aufnehmen 60
Im Beauty Shot-Modus
aufnehmen 59
nach Szene aufnehmen 58
Panoramafoto
aufnehmen 60
Sich selbst fotografieren 59
Smile-Aufnahme 59
Kalender
Ereignisse anzeigen 82
Ereignisse erstellen 82
Kamera
fotografieren 56
Kamera anpassen 61
Videokamera anpassen 66
Videos aufnehmen 63
Kontakte
Galerie
erstellen 78
Importieren oder
exportieren 81
kopieren 80
Kurzwahl festlegen 79
suchen 79
Dateiformate 67
Fotos anzeigen 68
Videos wiedergeben 69
Game Hub 77
Gerät
Mailbox 49
Memos
anpassen 30
Anzeigesymbole 22
Aufbau 20
Einstellungen 121
ein- und Ausschalten 19
anzeigen 84
erstellen 84
Index
157
Samsung Kies 109
SIM-Karte
Menübildschirm
Anwendungen
anordnen 29
aufrufen 28
Ordner oder Anzeigeflächen
hinzufügen 29
einsetzen 12
sperren 34
SMS
anzeigen 49
senden 47
Mini-Terminkalender 118
MMS
Social Hub 55
Speicherkarte
anzeigen 49
senden 48
einsetzen 16
entnehmen 17
formatieren 18
MP3-Player
Dateien hinzufügen 72
Musik wiedergeben 72
Wiedergabelisten
erstellen 73
Sprachanrufe
Entgegennehmen 42
Optionen verwenden 43
tätigen 41
Nachrichten
E-Mail-Konten
einrichten 51
E-Mail-Nachricht senden 52
Mailbox aufrufen 49
Multimedia-Nachricht (MMS)
senden 48
SMS senden 47
News & Weather 97
Offline-Modus 19
PC-Verbindungen
Sprachmemos
aufnehmen 85
wiedergeben 85
Stoppuhr 115
Stumm-Modus 31
Synchronisierung
Webkonten 39
Task-Manager 120
Telefonbuch
Massenspeicher 110
Samsung Kies 109
Windows Media Player 110
eigene Visitenkarte
erstellen 79
Gruppen erstellen 80
Kontakte erstellen 78
Kontakte suchen 79
PIN-Sperre 34
Readers Hub 96
Rechner 116
Rufumleitung 46
Samsung Apps 95
Texteingabe 35
Textmemos 84
Index
158
Touchscreen
Webbrowser
Uhrzeit und Datum,
einstellen 30
UKW-Radio
Weltuhr 115
WLAN
sperren 25
verwenden 24
Favoriten hinzufügen 88
Webseiten durchsuchen 86
aktivieren 101
Netzwerk suchen und
Verbindung herstellen 101
WPS verwenden 102
hören 74
Sender speichern 75
USIM-Karte
YouTube
einsetzen 12
sperren 34
Videos hochladen 94
Videos wiedergeben 94
Verbindungen
Zugriffscodes 138
Bluetooth 98
DLNA 104
PC 109
VPN 111
WLAN 100
Videoanrufe
Entgegennehmen 42
Optionen verwenden 44
tätigen 41
Video-Editor 69
Videomacher 69
Video-Player 66, 69
Videos
aufnehmen 63
wiedergeben 66, 69
VPN-Verbindungen
erstellen 111
Verbindung herstellen 113
Index
159
Konformitätserklärung
Produktdetails
Für das folgende
Produkt : GSM-WCDMA-BT/Wi-Fi-Mobiltelefon
Modell(e) : GT-I9100G
Erklärung und gültige Normen
Wir erklären hiermit, dass das oben genannte Produkt mit den wesentlichen
Anforderungen der R&TTE-Richtlinie (1999/5/EG) unter Anwendung folgender
Standards übereinstimmt:
SicherheitEN 60950-1 : 2006 + A12 : 2011
SAREN 50360 : 2001 / AC 2006
EN 62209 - 1 : 2006
EN 62479 : 2010
EMVEN 301 489-01 V1.9.2 (09-2011)
EN 301 489-07 V1.3.1 (11-2005)
EN 301 489-17 V2.1.1 (05-2009)
EN 301 489-24 V1.5.1 (10-2010)
FunkEN 301 511 V9.0.2 (03-2003)
EN 301 908-1 V5.2.1 (05-2011)
EN 301 908-2 V4.2.1 (03-2010)
EN 300 328 V1.7.1 (10-2006)
EN 300 440-1 V1.6.1 (08-2010)
EN 300 440-2 V1.4.1 (08-2010)
EN 301 893 V1.6.1 (11-2011)
Zudem hält das Gerät die Richtlinie (2011/65/EU) zur Beschränkung der Verwendung
bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten ein.
Das in Abschnitt 10 genannte Verfahren für die Feststellung der Konformität, das im
Anhang [IV] der Richtlinie 1999/5/EC beschrieben wird, wurde unter Beteiligung der
benannten Stelle(n) durchgeführt:
TÜV SÜD BABT, Forsyth House, Churchfield Road, Walton-on-Thames,
Surrey, KT12 2TD, UK*
Kennzeichen: 0168
Vertreter in der EU
Samsung Electronics Euro QA Lab.
Blackbushe Business Park, Saxony Way,
Yateley, Hampshire, GU46 6GG, UK*
2012.11.29
Joong-Hoon Choi / Lab. Manager
(Ort und Datum)
(Name und Unterschrift der/des Bevollmächtigten)
* Dies ist nicht die Adresse des Samsung-Kundendienstzentrums. Die Adresse oder
Telefonnummer des Samsung-Kundendienstzentrums finden Sie auf der Garantiekarte oder
erfahren Sie von dem Geschäft, in dem Sie das Produkt erworben haben.
Einige der Inhalte in diesem Handbuch können sich von Ihrem
Gerät unterscheiden, dies ist abhängig von der Software oder dem
Dienstanbieter.
Installation von Kies (PC Sync)
1. Laden Sie die neueste Version von Kies von der
Samsung-Webseite (www.samsung.com/kies)
herunter und installieren Sie sie auf Ihrem PC.
2. Verbinden Sie Ihr Gerät über ein PC-Datenkabel mit
dem PC.
3. Doppelklicken Sie auf das Samsung Kies-Symbol auf
Ihrem PC, um Samsung Kies zu starten.
In der Hilfe zu Kies finden Sie weitere Informationen.
www.samsung.com
German. 12/2012. Rev. 1.0
Download PDF