Acer | V360 | Acer V360 User manual for single SIM model

© 2013 Alle Rechte vorbehalten
Acer Liquid E1 V360 Benutzerhandbuch
Modell: V360
Erstausgabe: 2/2013
Acer Liquid E1 V360 Smartphone
Modellnummer: _____________________________
Seriennummer: _____________________________
Kaufdatum: ________________________________
Kaufort: ___________________________________
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Einrichtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Auspacken des Smartphones . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Ihr neues Smartphone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Einsetzen und Entfernen des Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Einsetzen einer SIM-Karte oder microSD-Karte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Verwendung des Smartphones . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Erstmaliges Einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Sperren des Smartphones. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Verwendung des Touchscreens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Die Startseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Verwaltung von Kontakten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Verwalten der Kontakte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Bevor Sie einen Anruf absetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Absetzen eines Anrufs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Das Sprachanruf-Fenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Internetanrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Hinzufügen eines Internetanrufkontos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Bearbeiten oder Entfernen eines Internetanrufkontos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Internetanrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Empfangen eines Internetanrufs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Anrufen der Internetanrufadresse eines Kontaktes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Anrufen einer Telefonnummer mit Hilfe der Internetanruffunktion. . . . . . . . . . . 30
Messaging. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Erstellen einer neuen Nachricht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Antworten auf eine Nachricht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
MMS-Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Online gehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Surfen im Internet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Einrichtung eines Google-E-Mail-Kontos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Schreiben einer E-Mail . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Einrichten von E-Mail. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Karten, Navigation, Orte und Latitude . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
AcerCloud-Setup . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
AcerCloud-Setup für Windows 7 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Verwendung der Kamera. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Kamerasymbole und -anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Aufnahme eines Fotos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Aufnahme eines Videos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Anschauen von Fotos und Videos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Georeferenzierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Erweiterte Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Aktivierung des Flugmodus auf dem Smartphone. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Änderung von Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Anschließen an einen PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
FM-Radio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Multimediawiedergabe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Wiederherstellen der Standardeinstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Zubehör und Tipps. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Verwendung des Headsets . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Verwendung eines Bluetooth-Headsets . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Einsetzen einer Micro SD-Karte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
FAQ und Problembehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Weitere Informationsquellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Warnungen und Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Notrufe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Die richtige Pflege des Smartphones . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Sicherheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Endbenutzer-Lizenzvertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
Einrichtung
Auspacken des Smartphones
Das Acer Smartphone wird in einem Karton geliefert. Öffnen Sie den Karton
vorsichtig und nehmen Sie den Inhalt heraus. Wenn eines der folgenden Teile fehlen
oder beschädigt sein sollte, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Händler:
•
•
•
•
•
•
Acer Liquid E1 V360 Smartphone
Akku
Kurzanleitung
USB-Kabel
Netzteil
Headset
Ihr neues Smartphone
Ansichten
3
2
4
5
7
6
12
10
1
8
13
11
14
9
Nr.
Element
Beschreibung
1
Micro-USB-Anschluss
Hier schließen Sie das USB-Kabel/Headset/
Ladegerät an.
2
3,5 mm Kopfhörerbuchse
Hier schließen Sie Stereokopfhörer an.
3
Ein/Aus-Taste
Drücken Sie diese Taste zum Ein- und
Abschalten des Displays und zum Wechseln in
den Energiesparmodus; drücken Sie etwas
länger, um das Smartphone ein- oder
auszuschalten.
5
Nr.
Element
Beschreibung
4
Telefonlautsprecher
Hier wird der Ton des Smartphones
ausgegeben; Sie können den Lautsprecher an
Ihr Ohr halten.
5
Kamera auf Vorderseite
Eine 0,3-Megapixel-Kamera für
Videounterhaltungen und
Selbstporträtaufnahmen.
6
LED-Anzeige
Zeigt den Status von Telefonakku, Anrufe und
Nachrichten an (siehe Tabelle weiter unten).
7
Lichtsensor
Erkennt das Umgebungslicht und stellt die
Displayhelligkeit entsprechend automatisch ein.
8
Touchscreen
Leistungsfähiger 4,5-Zoll-Touchscreen mit 
960 x 540 Pixeln zur Anzeige von Daten und
Telefoninhalten und zur Eingabe von
Informationen.
9
Mikrofon
Internes Mikrofon.
10
Lauter/Leiser-Tasten
Erhöhen/Verringern Sie hiermit die Lautstärke.
11
Stereolautsprecher für
Freisprechfunktion
Hier wird der Stereoton des Smartphones
ausgegeben, z. B. bei Verwendung der
Freisprechfunktion.
12
Mikrofon
Zur Aufnahme von Ton bei Videoaufnahmen.
13
Hintere Kamera
Eine 5-Megapixel-Kamera für die Aufnahme von
Bildern mit hoher Auflösung.
14
Blitzlicht
LED-Blitzlicht für die Kamera.
LED-Anzeigen
Status
Beschreibung
Blinkt alle acht
Sekunden rot auf
Geringe Akkuladung, nicht mit Netzquelle verbunden (nur im
Energiesparmodus).
Blinkt alle drei
Sekunden rot auf
Sehr geringe Akkuladung, nicht mit Netzquelle verbunden
(nur im Energiesparmodus).
Blinkt alle zwei
Sekunden rot auf
Fehlerhafter Akku oder Fehler beim Laden
Rot
Lädt.
Grün
Voll geladen, an Netzquelle angeschlossen.
Blinkt alle zehn
Verpasster Anruf, Sprachmail oder neue Nachricht (nur im
Sekunden grün auf Energiesparmodus).
Blau
An Netzquelle angeschlossen aber nicht bereit / Ladung
reicht zum Einschalten nicht aus.
Lassen Sie das Gerät angeschlossen und versuchen Sie es
später erneut.
6
Einsetzen und Entfernen des Akkus
Das Smartphone wird über einen auswechselbaren Akku mit Strom versorgt. Diesen
erhalten Sie separat verpackt mit dem Smartphone und er muss zunächst
eingesetzt und aufgeladen werden, bevor Sie das Smartphone verwenden können.
Einsetzen der Akkus
Drücken Sie mit Ihrem Fingernagel in die Öffnung
zwischen dem Akkudeckel und dem Telefon.
Lösen Sie den Deckel und heben Sie ihn ab.
Setzen Sie den Akku in das Akkufach hinein,
wobei Sie die Kontaktstellen des Akkus an denen
oben im Fach ausrichten.
Führen Sie die Zungen des Deckels in die
entsprechenden Öffnungen am Telefon. Drücken
Sie leicht auf den Deckel, bis er einrastet.






ACHTUNG: ES BESTEHT DAS RISIKO EINER EXPLOSION, WENN DER
AKKU DURCH EINEN NICHT GEEIGNETEN TYP ERSETZT WIRD.
ENTSORGEN SIE AUFGEBRAUCHTE AKKUS ENTSPRECHEND DER
ANWEISUNGEN.
Laden des Akkus
Vor der ersten Verwendung muss das Smartphone acht Stunden lang geladen
werden. Anschließend können Sie den Akku falls nötig wieder aufladen.
7
Schließen Sie das AC-Adapterkabel an den micro-USB-Anschluss des
Smartphones an.
Herausnehmen des Akkus
Öffnen Sie den Akkufachdeckel wie unter „Einsetzen der Akkus“ auf Seite 7
gezeigt. Heben Sie den Akku an der Oberseite an beiden Seiten der Kamera an und
nehmen Sie ihn aus dem Fach heraus.
Setzen Sie den Akkudeckel entsprechend der obigen Beschreibung auf.
Einsetzen einer SIM-Karte oder microSD-Karte
Damit Sie sämtliche Funktionen des Smartphones nutzen können, müssen Sie eine
SIM-Karte einsetzen. Die Halterung für die SIM-Karte befindet sich oben im
Akkufach.
Um die Speicherkapazität des Smartphones zu erhöhen, können Sie eine microSDKarte in den entsprechenden Einschub einsetzen. Dieser befindet sich neben dem
Einschub für die SIM-Karte.
1. Schalten Sie das Telefon aus, indem
Sie etwas länger auf die Ein/Aus-Taste
drücken.
2. Öffnen Sie das Fach und entnehmen
Sie den Akku wie unter
„Herausnehmen des Akkus“ auf
Seite 8 gezeigt.
3. Setzen Sie die SIM- oder microSDKarte wie abgebildet ein.
4. Setzen Sie den Akku wieder ein und
schließen Sie den Akkudeckel.
Wichtig: Schalten Sie das Telefon aus, bevor Sie eine microSD-Karte einsetzen
oder herausnehmen.
8
Hinweis: Schieben Sie die microSD-Karte vollständig in den Einschub hinein.
SIM-Karten-Sperre
Das Smartphone wird eventuell mit einer SIM-Sperre geliefert. Das bedeutet, dass
Sie nur SIM-Karten Ihres Netzbetreibers verwenden können.
Wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber, wenn Sie die SIM-Sperre aufheben
möchten.
9
Verwendung des Smartphones
Erstmaliges Einschalten
Drücken Sie beim ersten Einschalten des Smartphones etwas länger auf die Ein/
Aus-Taste, bis das Display aktiviert wird. Sie werden anschließend aufgefordert,
einige Einstellungen zu konfigurieren, bevor Sie das Smartphone verwenden
können.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Display, um das Setup durchzuführen.
Anmelden oder Einrichtung von Google-Konto
Wenn Sie eine Internetverbindung besitzen, können Sie Informationen mit einem
Google-Konto synchronisieren.
Während des Startvorganges können Sie ein Konto erstellen oder sich bei dem
Konto anmelden, das für die Synchronisierung Ihrer Kontaktliste, E-Mails,
Kalenderelemente und anderer Informationen benutzt wird. Wenn Sie noch keinen
Zugang zum Internet besitzen oder diese Funktion nicht nutzen möchten, tippen Sie
auf Überspringen.
Erstellen mehrerer Google-Konten
Sie können mehrere Google-Konten erstellen und einfach auf sie zugreifen. Öffnen
Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie anschließend auf Einstellungen >
Konto hinzufügen.
Eingabe der PIN
Wenn Sie eine SIM-Karte zum ersten Mal einsetzen, müssen Sie über das
Ziffernfeld auf dem Display eine PIN eingeben.
Wichtig: Entsprechend der Einstellungen müssen Sie u. U. bei jedem
Einschalten der Telefonfunktion diese PIN eingeben.
Aktivierung einer neuen SIM-Karte
Wenn Sie eine SIM-Karte zum ersten Mal verwenden, müssen Sie sie u. U. erst
aktivieren. Kontaktieren Sie den Netzbetreiber, um Einzelheiten dazu zu erfahren.
Sperren des Smartphones
Wenn Sie das Smartphone für eine Weile nicht verwenden möchten, drücken Sie
kurz auf die Ein/Aus-Taste, um es zu sperren. Sie können so Strom sparen und
sicherstellen, dass das Smartphone keine ungewünschten Dienste nutzt. Das
Smartphone wird automatisch gesperrt, wenn es für mehr als eine Minute nicht
bedient wird.
10
Aktivieren des Smartphones
Wenn das Display deaktiviert ist und das
Smartphone auf keine Eingaben über das Display
oder die Tasten auf der Vorderseite reagiert,
befindet es sich im Sleepmodus.
Drücken Sie auf die Ein/Aus-Taste, um das
Smartphone zu aktivieren. Entsperren Sie das
Smartphone, indem Sie mit Ihrem Finger von einer
Seite des Display zur anderen wischen (die
Richtung ist egal).
Für zusätzliche Sicherheit können Sie ein
Entsperrmuster erstellen, welches aus Punkten
besteht, die Sie in der richtigen Reihenfolge
berühren müssen, um auf das Telefon zuzugreifen.
Öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie
anschließend auf Einstellungen > Sicherheit > Displaysperre.
Hinweis: Sollten Sie das Entsperrmuster vergessen haben, lesen Sie
„Entsperrmuster“ auf Seite 60.
Sie können die Displaysperren-Applikationen unten auf dem Display direkt aufrufen.
Tippen Sie auf das Symbol und wischen Sie mit Ihrem Finger nach links oder rechts,
um die Applikation zu öffnen. Wenn Sie die Displaysperren-Applikationen wechseln
möchten, siehe „Verwaltung der Displaysperre“ auf Seite 18.
Verwendung des Touchscreens
Über den Touchscreen des Smartphones können Sie Elemente auswählen und
Informationen eingeben. Tippen Sie mit Ihrem Finger auf das Display.
Tippen: Berühren Sie das Display einmal, um Elemente zu öffnen und Optionen
auszuwählen.
Ziehen: Halten Sie Ihren Finger auf und ziehen Sie ihn über das Display, um Text
und Bilder zu markieren.
Etwas länger tippen: Tippen Sie etwas länger auf ein Element, um eine Liste mit
für das Element verfügbaren Aktionen aufzurufen. Tippen Sie im erscheinenden
Kontextmenü auf die Aktion, die Sie durchführen möchten.
Scrollen: Um in einem Fenster nach oben oder unten zu scrollen, streichen Sie
Ihren Finger einfach nach oben oder unten über das Display.
11
Android-Tastatur
Dies ist eine standardmäßige QWERTZDisplaytastatur, über die Sie Text eingeben können.
Tippen Sie etwas länger auf eine Taste mit oben
angezeigter Ziffer, um alternative Buchstaben, z. B.
solche mit Akzent, auszuwählen.
Tippen Sie auf die ?123-Taste, um Ziffern und
Sonderzeichen anzuzeigen. Tippen Sie anschließend
auf die ALT-Taste, um noch mehr anzuzeigen.
Sie können eine andere Eingabesprache auswählen, wenn Sie die Komma-Taste
etwas länger berühren. Oder öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie
auf Einstellungen > Sprache & Eingabe. Tippen Sie anschließend auf die
Einstellungen-Schaltfläche neben „Android-Tastatur“ > Eingabesprachen. Das
Layout der Tastatur ändert sich entsprechend der ausgewählten Sprache.
Nachdem Sie mehr als eine Sprache eingestellt haben, sehen Sie die
Globus-Taste neben der Leertaste. Tippen Sie auf diese Taste, um schnell
durch die verschiedenen Eingabesprachen zu wechseln.
Texteingabehilfe
Die Android-Tastatur besitzt eine Reihe von Funktionen, die Ihnen bei der Eingabe
des richtigen Textes helfen. Tippen Sie im Applikationen-Menü auf
Einstellungen > Sprache & Eingabe und tippen Sie anschließend auf das
Einstellungen-Symbol auf der rechten Seite der Android-Tastatur. Sie können
dann mehrere auf die Tastatur bezogene Einstellungen aktivieren oder deaktivieren:
Ändern der Texteingabemethode
Wenn Sie die Eingabemethode wechseln möchten, tippen Sie im ApplikationenMenü auf Einstellungen > Sprache & Eingabe > Standard und wählen Sie
anschließend die bevorzugte Eingabemethode aus.
Vorausschauende Texteingabe
Die vorausschauende Texteingabe für den Browser ist sowohl für die Swype- als
auch die Android-Tastatur verfügbar. Sobald Sie die Buchstaben eines Wortes
eingeben, wird eine Liste mit übereinstimmenden oder ähnlichen Worten über der
Tastatur angezeigt. Die Wortliste ändert sich nach jedem Drücken einer Taste. Wenn
das gewünschte Wort angezeigt wird, tippen Sie es an, um es in den Text
einzufügen.
Swype
Swype ist eine schnelle Texteingabemethode. Sie
können mit einer kontinuierlichen Bewegung über die
Displaytastatur Text eingeben; dabei erstellen Sie
Wörter, indem Sie über Buchstaben ziehen.


12
Legen Sie Ihren Finger auf den ersten Buchstaben
eines Worts und beschreiben Sie dann einen Weg
von Buchstaben zu Buchstaben. Heben Sie den
Finger erst wieder nach dem letzten Buchstaben an.
Swype fügt wenn nötig Leerzeichen ein.
Bei Bedarf fügt Swype in der Regel einen doppelten
Buchstaben in einem Wort ein, aber Sie können
Swype auch erkennen lassen, dass ein
Doppelbuchstabe eingegeben werden soll, indem
Sie auf dem Buchstaben kritzeln oder einen groß um
ihn herum beschreiben. Für das doppelte „l“ in
„Hallo“ z. B. kritzeln Sie auf der „l“-Taste (oder
beschreiben Sie einen Kreis).
Wenn es für das Wort, das Sie schreiben möchten,
mehrere Vorschläge gibt, zeigt Swype eine
Wortauswahlliste an. Fahren Sie einfach mit dem
„Swypen“ fort, um das Standardwort in der
Wortauswahlliste zu übernehmen. Scrollen Sie
ansonsten durch die Liste, indem Sie mit Ihrem
Finger darüber streichen und das gewünschte Wort
antippen.
Drücken Sie die Swype-Taste etwas länger, um auf die Einstellungen und
die Hilfe zuzugreifen und die Eingabemethode zu wechseln.
Tippen Sie auf die +!=-Taste, um Ziffern und Sonderzeichen anzuzeigen.
Tippen Sie anschließend auf die Seite (Umsch)-Taste, um noch mehr anzuzeigen.
Zusätzliche Tasten unterscheiden sich je nach Art des eingegebenen Textes. Bei der
Eingabe einer SMS steht z. B. eine Taste zum Hinzufügen eines Smileys zur
Verfügung. Drücken Sie diese Tasten wie andere Tasten etwas länger, um weitere
Optionen anzuzeigen.
Wenn Sie die Eingabemethode ändern möchten, öffnen Sie den
Benachrichtigungsbereich (siehe „Status- und Benachrichtigungsbereich“ auf
Seite 18.) und tippen Sie auf Eingabemethode wählen.
Texteingabehilfe
Die Swype-Tastatur besitzt eine Reihe von Funktionen, die Ihnen bei der Eingabe
des richtigen Textes helfen. Tippen Sie im Applikationen-Menü auf
Einstellungen > Sprache & Eingabe und tippen Sie anschließend auf das
Einstellungen-Symbol auf der rechten Seite von Swype. Sie können die SwypeTaste
auch etwas länger berühren. Sie können dann die folgenden Funktionen
aktivieren oder deaktivieren:
Funktion
Beschreibung
Verwendung von Erlernen Sie, wie Sie die Swype-Tastatur bedienen können.
Swype
Voreinstellungen Ändern Sie hiermit die Voreinstellungen für die Texteingabe.
13
Funktion
Beschreibung
Sprachoptionen
Stellen Sie hiermit die Tastatursprache ein.
Swype Connect
•
Fügen Sie Kontaktnamen und Wörter, die Sie in Posts
verwenden, zu Ihrem persönlichen Wörterbuch hinzu.
•
Ändern Sie Dateneinstellungen.
Persönliches
Wörterbuch
Suchen Sie in Ihrem persönlichen Wörterbuch nach von Ihnen
hinzugefügten Wörtern.
Updates
Suchen Sie nach Applikations- und Wörterbuch-Updates.
Die Startseite
Nach dem Neustart zeigt das Smartphone die Startseite an. Auf dieser Seite können
Sie über Widgets oder Verknüpfungen schnell auf Informationen und einfache
Steuerelemente zugreifen. Es werden Informationen wie z. B. die Uhrzeit und das
Wetter angezeigt oder es gibt zusätzliche Steuerelemente und direkte
Verknüpfungen zu Applikationen und anderen häufig verwendeten Funktionen des
Smartphone.
Suche
Uhrzeit und Status
Applikationen-Menü
Navigation
Unten auf der Seite sehen Sie das Applikationen-Dock, in welchem StandardApplikationen angezeigt werden. Tippen Sie auf ein Symbol, um die entsprechende
Anwendung zu öffnen. Tippen Sie auf das Applikationen-Symbol in der Mitte des
Applikationen-Docks, um Ihre Applikationen anzuzeigen. Wenn Sie Applikationen
wechseln möchten, lesen Sie „Wechseln der Symbole des Anwendungs-Docks“
auf Seite 17.
Suche
Wenn Sie nach Applikationen, Dateien oder Informationen im Internet
suchen möchten, tippen Sie auf das Symbol Google oben links.
Geben Sie einfach einen Suchbegriff ein und tippen Sie auf
oder tippen Sie auf
die Empfehlungen, Applikationen oder Dateien, welche in der Liste gezeigt werden.
14
Sprachsuche
Sollte Sprachsuche zur Verfügung stehen, tippen Sie auf das Mikrofon und
sagen Sie einen Suchbegriff auf. Siehe „Sprachsuche“ auf Seite 34.
Navigation
Für die Navigation durch Menüs und Optionen
gibt es unten links drei (oder mehr) Symbole.
Zurück
Zurück
Startseite
Tippen Sie auf dieses Symbol, um zur vorherigen Seite zu gelangen
oder im Menü eine Stufe nach oben zu gehen. In bestimmten Fällen
kann anstelle dieses Symbols das Symbol Ausblenden angezeigt
werden (z. B. dann, wenn die Tastatur oder die Liste letzter
Applikationen angezeigt wird).
Letzte
Ausblenden
Startseite
Tippen Sie auf dieses Symbol, um direkt zur Startseite zu wechseln.
Letzte
Tippen Sie auf dieses Symbol, um die zuletzt geöffneten Applikationen anzuzeigen.
Tippen Sie auf eine Applikation, um sie zu öffnen, oder tippen Sie auf eine beliebige
Stelle auf dem Bildschirm, um zur Startseite zurückzugelangen. Siehe „Multitasking“
auf Seite 21.
Die erweiterte Startseite
Die Startseite geht auf beiden Seiten über das Display hinaus, so dass Ihnen
zusätzlicher Platz für das Hinzufügen von Symbolen, Widgets und Funktionen
bereitsteht. Wenn Sie die erweiterte Startseite anzeigen möchten, streichen Sie mit
Ihrem Finger nach links oder rechts.
Persönliche Einrichtung der Startseite
Sie können die Startseite persönlich einrichten, indem Sie
Applikationsverknüpfungen und Widgets hinzufügen oder entfernen und indem Sie
den Hintergrund ändern.
15
Hinzufügen und Entfernen von Verknüpfungen und Widgets
Tippen Sie zum Hinzufügen von Verknüpfungen oder
Widgets auf das Symbol des Applikationen-Menüs unten
in der Mitte der Startseite.
Tippen Sie auf APPS, um eine Liste mit Verknüpfungen zu
Applikationen und Einstellungen zu öffnen, welche Sie der
Startseite hinzufügen können.
Tippen Sie auf WIDGETS, um kleine Applikationen und
Links (z. B. benutzerdefinierte Verknüpfungen, Kontakte
oder Lesezeichen) anzuzeigen, die Sie der Startseite
hinzufügen können. Widgets sind kleine Applikationen,
welche ständig aktualisierte Informationen oder
Verknüpfungen zu Applikationen oder besondere
Funktionen anzeigen.
Wenn Sie eine App oder ein Widget zur Startseite
verschieben möchten, tippen Sie etwas länger auf ein
Element, bis dieses ausgewählt ist. Die Startseite wird
angezeigt. Ziehen Sie das Element auf eine beliebige freie
Stelle auf der Seite. Wenn Sie Informationen über die App
oder das Widget anzeigen möchten, ziehen Sie diese/
dieses im Fenster nach oben.
Wenn Sie das Element zu einem anderen Startseitenfenster
verschieben möchten, ziehen Sie es zur Seite der
Startseite. Das nächste Startseitenfenster auf der Seite wird
geöffnet. Legen Sie das Element ab, wenn es sich an der
gewünschten Stelle befindet.
Wenn Sie eine Verknüpfung oder ein Widget aus der Startseite entfernen möchten,
tippen Sie sie/es an und ziehen Sie sie/es nach Entfernen oben im Fenster.
Größenänderung von Widgets
Bestimmte Widgets können in der Größe geändert werden. Sobald Sie ein solches
Widget der Startseite hinzugefügt haben, können Sie es durch Ziehen an den Ecken
in der Größe ändern.
Wenn Sie die Größe eines Widgets ändern möchten, das sich bereits auf der
Startseite befindet, tippen & halten Sie es. Lassen Sie das Widget los, sobald das
Entfernen-Symbol angezeigt wird. Lässt sich das Widget in der Größe ändern,
können Sie es durch Ziehen an den Seiten vergrößern oder verkleinern.
16
Hinzufügen und Entfernen von Ordnern
Sie können der Startseite auch Ordner hinzufügen. Wenn Sie einen neuen Ordner
erstellen möchten, ziehen Sie ein Applikationen-Symbol auf ein anderes
Applikationen-Symbol auf der Startseite. Es wird dann ein Unbenannter Ordner
erstellt. Tippen Sie auf das Ordner-Symbol und anschließend auf den Namen des
Ordners, um ihn umzubenennen.
Wenn Sie eine Applikationsverknüpfung von einem Ordner entfernen möchten,
tippen Sie auf das Ordnersymbol, um die Applikationen darin anzuzeigen. Tippen &
halten Sie anschließend das Applikationen-Symbol, das Sie entfernen möchten.
Ziehen Sie das Symbol zum Entfernen, das oben auf dem Display angezeigt wird.
Wenn Sie einen Ordner löschen möchten, berühren Sie ihn etwas länger und ziehen
Sie ihn dann zum Entfernen, das oben auf dem Display angezeigt wird.
Wechseln der Symbole des Anwendungs-Docks
Sie können Symbole für installierte Applikationen im Applikationen-Dock einstellen.
Öffnen Sie das Applikationen-Menü und suchen Sie nach der Applikation, die Sie
hinzufügen möchten. Berühren Sie das Symbol etwas länger und ziehen Sie es
anschließen an eine beliebige Stelle im Dock. Wenn Sie die neue Applikation zu
einem bestehenden Dock-Symbol ziehen, wird ein Ordner für beide Symbole
erstellt.
Wenn Sie ein Symbol aus dem Dock entfernen möchten, berühren Sie es etwas
länger, um es auszuwählen. Ziehen Sie das Symbol entweder an einen anderen Ort
außerhalb des Docks oder nach Entfernen oben im Fenster.
Ändern des Hintergrundes
Tippen Sie etwas länger auf eine freie Stelle auf der Startseite. Tippen Sie auf die
Registerkarte Hintergrund, um den Hintergrund für die Displaysperre und die
Startseite zu ändern. Sie können Bilder auswählen, die in der Galerie gespeichert
sind, Standard-Hintergründe, Live-Hintergründe mit Animationen oder Interaktionen
oder Videohintergründe, bei denen ein Video abgespielt wird.
17
Verwaltung der Displaysperre
Tippen Sie etwas länger auf eine freie Stelle auf der Startseite. Tippen Sie auf die
Registerkarte Displaysperren-Manager, um die Displaysperren-Symbole zu
aktivieren oder deaktivieren oder zu ändern, welche Displaysperren-Symbole
angezeigt werden.
Ändern der Startseiteneinstellungen
Tippen Sie etwas länger auf eine freie Stelle auf der Startseite. Tippen Sie auf die
Registerkarte Startseiteneinstellungen, um die Verschieben-Effekte zu ändern.
Sie können den Übergangseffekt beim Scrollen von Fenster zu Fenster ändern. Sie
können auch das automatisch Scrollen oder das Kreislauf-Scrollen aktivieren oder
deaktivieren.
Das Applikationen-Menü
Wenn Sie auf das Applikationen-Menü zugreifen möchten, tippen Sie auf der
Startseite auf
in der Mitte des Docks.
Die Applikationen sind in alphabetischer Reihenfolge
angeordnet. Wischen Sie die Seite nach links oder rechts,
um weitere Applikationen anzuzeigen. Wenn Sie sich auf
der letzten Seite von Applikationen befinden, wischen Sie
nach links, um die auf dem Telefon verfügbaren Widgets
anzuzeigen. Oder tippen Sie auf WIDGETS oben auf der
Seite.
Tippen Sie auf das Play Store-Symbol, um Google Play zu
öffnen, um Apps und/oder digitale Medien anzuzeigen und
zu kaufen.
Wenn Sie schnell zu Applikationen oder Widgets wechseln
möchten, tippen Sie auf APPS oder WIDGETS oben auf
dem Applikationen-Menü.
Hinweis: Alle Bilder hierin dienen lediglich zur Veranschaulichung. Die auf Ihrem
Gerät installierten Applikationen können sich von den in den Abbildungen
gezeigten unterscheiden.
Status- und Benachrichtigungsbereich
Der Benachrichtigungsbereich wird oben im Fenster angezeigt.
18
In diesem Bereich werden eine Reihe von Symbolen
angezeigt, anhand derer Sie den Status des Telefons
erkennen können. Auf der linken Seite des
Benachrichtigungsbereichs werden Symbole angezeigt, die
für neue Ereignisse stehen (z. B. neue Nachrichten). Die
Symbole auf der rechten Seite zeigen Signalstärke,
Verbindung, Akkuladung und Uhrzeit an.
Ziehen Sie den Benachrichtigungsbereich im Fenster
nach unten, um weitere Informationen über neue Ereignisse
anzuzeigen.


Verbindungssymbole
Symbol
Beschreibung
Symbol Beschreibung
Mit GPRS-Netz verbunden
Roaming
Mit EDGE-Netz verbunden
Stärke des Funksignals
Mit 3G-Netz verbunden
Mobile Datenübertragung
Mit HSDPA-Netzwerk
verbunden
Mit einem Drahtlosnetz
verbunden
Bluetooth aktiviert
Kein Signal
Bluetooth verbunden
Flugmodus (DrahtlosFunktionen deaktiviert.
Deaktivieren Sie bitte den
Flugmodus, bevor Sie einen
Anruf absetzen.)
USB- und Drahtlos-Anbindung
aktiviert
USB-Anbindung aktiviert
Drahtlos-Anbindung aktiviert
Akkusymbole
Symbol Beschreibung
Symbol Beschreibung
Akkuladung sehr gering
Akkuladung teilweise
aufgebraucht
Akkuladung niedrig
Akku ist voll geladen
Akku wird geladen
19
Benachrichtigungssymbole
Symbol Beschreibung
Wecker ist eingestellt
SIM-Karte ist ungültig oder
nicht installiert
Freisprechfunktion aktiviert
Vibrationsmodus
Neue Google Mail Nachricht
Klingelton deaktiviert
Neue/Ungelesene SMS/MMS
Telefonmikrofon deaktiviert
Problem beim Senden von
SMS/MMS
Applikations-Update
verfügbar
Neue Google Talk Nachricht
System-Update verfügbar
Neu Mailboxnachricht
Verpasster Anruf
Anstehendes Ereignis
Musiktitel wird abgespielt
Daten werden synchronisiert
Weitere Benachrichtigungen
Warnung; öffnen Sie den
Benachrichtigungsbereich, um
weitere Informationen
anzuzeigen
GPS ist aktiviert
SD-Karte oder USB-Speicher
voll
Empfängt Standortdaten vom
GPS
Offenes Drahtlos-Netz
verfügbar
Daten werden hochgeladen
Telefon ist über USB mit PC
verbunden
Daten werden
heruntergeladen
Schwellenwert für
Datennutzung überschritten
Download abgeschlossen
Verbunden mit oder getrennt
von VPN (Virtuelles Privates
Netz)
20
Symbol Beschreibung
Multitasking
Sie können gleichzeitig mehrere Applikationen öffnen.
Wenn Sie eine neue Applikation öffnen möchten, tippen Sie
, um zur Startseite zurückzuwechseln. Starten Sie
auf
anschließend die neue Applikation.
Wenn Sie Ihre aktiven Applikationen anzeigen möchten,
tippen Sie auf
. Tippen Sie anschließend auf ein
Symbol, um zur Applikation zu wechseln.


Tipp: Um den Akku länger nutzen zu können, sollten Sie Applikationen beenden,
sobald Sie sie nicht mehr benötigen. Drücken Sie hierfür entweder auf die
Zurück-Taste oder die Menü-Taste und wählen Sie Beenden (falls verfügbar).
21
Verwaltung von Kontakten
Verwalten der Kontakte
Das Smartphone bietet Ihnen ein Adressbuch, mit dem Sie
Kontakte entweder im internen Speicher oder auf der SIMKarte ablegen können.
Öffnen Sie die Applikation Personen im ApplikationenMenü oder tippen Sie auf
im Wähler, um Ihre
Kontakte anzuzeigen.
Wenn Sie noch keine Kontakte auf dem Telefon gespeichert
haben, können Sie die Kontakte aus Ihrem Google-Konto
importieren, einen neuen Kontakt hinzufügen oder Kontakte
von der SIM- oder SD-Karte importieren/exportieren. Öffnen
Sie die Applikation Personen im Applikationen-Menü und
tippen Sie anschließend auf
, um einen Kontakt
hinzuzufügen,
, um einen Kontakt zu suchen, oder die
Menü-Taste, um das Menü zu öffnen.
Hinzufügen eines Kontakts
Tippen Sie auf
, um einen neuen Kontakt hinzuzufügen.
Sie können auch den Strichcode des Profils einer Person
scannen, um diese Person Ihrer Kontaktliste oder -gruppe
hinzuzufügen.
Wenn Sie einen Kontakt erstellen möchten, wählen Sie erst
aus, wo die Kontaktinformationen gespeichert werden
sollen. Sie werden anschließend aufgefordert, die
Informationen des Kontakts, einschließlich Name, Adresse
und Telefonnummer, einzugeben.
Sie können dann in der Seite nach unten scrollen und auf
Weiteres Feld hinzufügen tippen, um z. B. Folgendes zu
tun:
•
•
•
•
IM-Adressen hinzufügen.
Persönliche Notizen über den Kontakt hinzufügen.
Phonetischen Namen hinzufügen
Eine Website verknüpfen
Wenn Sie einem Kontakt ein Bild zuweisen möchten, tippen
Sie auf die Silhouette und wählen Sie aus, ob Sie ein Bild
aufnehmen oder aus der Bildgalerie des Smartphone
auswählen möchten.
Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie oben im Bildschirm auf Fertig.
22
Wenn Sie auf den Namen eines Kontakts tippen, wird dessen Profil angezeigt.
Tippen Sie auf
während das Profil eines Kontakts angezeigt wird, um den
Kontakt zu bearbeiten, zu teilen oder auszudrucken. Sie können auch einen
Klingelton für den Kontakt einrichten oder den Kontakt einer SIM-Karte zuweisen.
Tipp: Sie können auch einen Kontakt aus einer bereits gewählten Nummer oder
der Nummer eines empfangenen Anrufes erstellen. Siehe "Speichern einer
gewählten Nummer in den Kontakten" auf Seite 25.
23
Telefonieren
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie telefonieren können und welche Optionen
Ihnen während eines Gesprächs zur Verfügung stehen.
Bevor Sie einen Anruf absetzen
Stellen Sie sicher, dass die Telefonfunktion aktiviert ist, bevor Sie einen Anruf
absetzen. Sie können den Telefonstatus im Benachrichtigungsbereich erkennen.
Hinweis: Die Farben für das Status- und das Benachrichtigungssymbol können
variieren.
Symbol Beschreibung
Verbindung zum Netz nicht hergestellt: Sie können nicht telefonieren.
Verbindung zum Netz hergestellt: Sie können einen Anruf absetzen.
Flugmodus: Drahtlos-Verbindungen (WLAN, Bluetooth, 2G und 3G)
werden getrennt. Deaktivieren Sie den Flugmodus, um einen Anruf
absetzen zu können.
Absetzen eines Anrufs
Hinweis: Sie müssen die Telefonfunktion aktivieren, bevor die
Telefonverbindung hergestellt werden kann.
1. Tippen Sie auf der Startseite auf Telefon, um das
Display-Ziffernfeld zu öffnen.
2. Geben Sie die Nummer ein, die Sie wählen möchten.
3. Tippen Sie auf
, um den Anruf abzusetzen.
4. Um das Gespräch zu beenden, tippen Sie auf
.
Wenn der gewünschte Kontakt angezeigt wird, tippen Sie
einfach auf den Namen des Kontakts, um ihn anzurufen.
Wählen einer Nummer aus der Anrufliste
Sie können all Ihre Anrufe sehen, wenn Sie auf die
Registerkarte Anrufliste oben im Fenster tippen. Es
werden alle zuletzt empfangenen, gewählten und
verpassten Anrufe angezeigt.
Tippen Sie für eine Neuwahl auf das Telefonsymbol. Wenn Sie Details über den
Anruf anzeigen möchten, tippen Sie auf die Nummer oder den Namen des Kontakts.
Wenn die Details eines Anrufs angezeigt werden, tippen Sie auf Menü, um weitere
Optionen anzuzeigen: Aus Anrufliste entfernen; Nummer vor Anruf bearbeiten.
24
Anzeige verpasster Anrufe
Benachrichtigungen für entgangene Anrufe werden in den folgenden drei Bereich
angezeigt.
1. Dem Benachrichtigungsbereich mit dem Symbol für einen entgangenen Anruf
. Öffnen Sie den Benachrichtigungsbereich und tippen Sie auf die
Benachrichtigung für den entgangenen Anruf, um dessen Einzelheiten
anzuzeigen.
(die Zahl im Symbol gibt die Anzahl der entgangenen
2. Im Telefon-Symbol
Anrufe an). Tippen Sie entweder auf der Startseite oder im Applikationenmenü
auf Telefon, um die einzelheiten des entgangenen Anrufs direkt anzuzeigen.
3. Auf der Bildschirmsperre des Telefons. Tippen
Sie auf die Benachrichtigung und schieben Sie
sie nach links oder rechts, um die Einzelheiten für
den entgangenen Anruf anzuzeigen.
Speichern einer gewählten Nummer in den Kontakten
Sie können eine Nummer, die Sie gewählt haben, unter den Kontakten speichern,
um sie später wieder verwenden zu können.
1. Tippen Sie auf die Registerkarte Anrufliste in der Telefonapplikation, um die
zuletzt gewählten Nummern anzuzuzeigen.
2. Tippen Sie auf die Nummer und anschließend auf
hinzuzufügen.
, um sie zu den Kontakten
Anrufen eines Ihrer Kontakte
Anrufen eines Kontakts von der Registerkarte Personen aus
1. Tippen Sie auf die Registerkarte Personen oben im Fenster, um Ihre Kontakte
anzuzeigen.
2. Tippen Sie auf einen Kontakt, um diesen anzurufen.
Anrufen eines Kontakts von der Applikation Personen aus
1. Tippen Sie auf Personen im Applikationen-Menü, um Ihre Kontakte anzuzeigen.
2. Tippen Sie auf einen Kontakt, um dessen Profil zu öffnen.
3. Tippen Sie auf die Telefonnummer des Kontaks, um diesen anzurufen.
Wählen einer Nummer im Ausland
Wenn Sie ins Ausland telefonieren, brauchen Sie das internationale Vorwahlpräfix
(z. B. „00“) nicht vor die Landesvorwahl setzen. Tippen Sie einfach so lange auf 0+
auf dem Display-Ziffernfeld, bis + angezeigt wird.
25
Warnhinweis: Die Gebühren für Auslandsgespräche können sich, je nach
dem Land, das Sie anrufen, und dem Netzbetreiber, stark unterscheiden.
Sie sollten sich erst beim Netzbetreiber nach den Gebühren erkundigen,
um zu hohe Telefonrechnungen zu vermeiden. Wenn Sie das Smartphone
im Ausland verwenden, fallen Gebühren für das Roaming an. Erkundigen
Sie sich beim Netzbetreiber über Roaming-Gebühren in dem Land, das Sie
besuchen möchten, bevor Sie auf eine Reise gehen.
Direktwahl-Widget
Sie können für einen Kontakt ein Direktwahl-Widget der Startseite hinzufügen.
Öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie anschließend auf die
Registerkarte WIDGETS. Tippen & halten Sie Direktwahl und fügen Sie das Widget
dann der Startseite hinzu. Nachdem es hinzugefügt wurde, können Sie einen
Kontakt auswählen, den Sie dem Widget auf der Startseite zuweisen möchten.
Das Sprachanruf-Fenster
Nachdem Sie die Nummer gewählt haben, wird das Sprachanruf-Fenster angezeigt.
In diesem Fenster sehen Sie die Nummer/den Kontakt, mit dem Sie sich
unterhalten, die Dauer des Gesprächs und die Sprachanruf-Optionen.
Sie können das Anruffenster verkleinern, so dass es als ein verschiebbares
-Symbol tippen. Sie können dieses
Dialogfeld erscheint, indem Sie auf das
„schwebende" Dialogfeld auch als standardmäßiges Sprachanruffenster festlegen.
Öffnen Sie hierfür den Benachrichtigungsbereich und tippen Sie auf die
Schaltfläche Schwebendes Anruffenster.
26
Annehmen oder Abweisen eines Anrufs
Wenn Sie einen Anruf empfangen, wird die Nummer auf dem Display angezeigt.
Tippen Sie zum Annehmen oder Abweisen eines Anrufs auf das entsprechende
Symbol und streichen Sie mit Ihrem Finger über das Display. Wenn Sie den Anruf
mit einer SMS abweisen möchten, tippen Sie auf das
eine Nachricht aus.
-Symbol und wählen Sie
Beenden eines Anrufs
Tippen Sie zum Beenden eines Anrufs auf
im Sprachanruf-Fenster.
Sprachanruf-Optionen
Symbol
Beschreibung
Legen Sie den Anruf in die Warteschleife.
Deaktivieren Sie das Mikrofon.
Aktivieren Sie die Freisprechfunktion.
Rufen Sie die Tastatur auf, während Sie
ein Gespräch führen.
Zwei Optionen:
• Zweiten Anruf hinzufügen
• Unterhaltung aufzeichnen.
Verkleinert das Anruffenster zu einem
„schwebenden“ Dialogfeld.
Speichern einer gewählten Nummer in den Kontakten
Sie können eine Nummer, die Sie gewählt haben, unter den Kontakten speichern,
um sie später wieder verwenden zu können.
1. Wählen Sie die Nummer auf der Registerkarte Anrufliste aus und tippen Sie auf
Kontakt hinzufügen
.
27
2. Tippen Sie auf Neuen Kontakt erstellen und entscheiden Sie, wie Sie die Aktion
beenden möchten. Siehe „Hinzufügen eines Kontakts“ auf Seite 22.
Telefonkonferenzen
Wenn Sie einen Anruf in die Warteschleife gelegt haben und ein anderer Anruf aktiv
ist, können Sie die beiden Anrufe zu einer Telefonkonferenz zusammenschließen.
Nachdem die Verbindung zum ersten Anrufer hergestellt wurde, tippen Sie auf
um einen zweiten Anruf hinzuzufügen. Tippen Sie auf
Telefonkonferenz zu beginnen.
28
, um mit der
,
Internetanrufe
Sie können über ein Drahtlos-Netz Internetanrufe absetzen und empfangen.
Hinzufügen eines Internetanrufkontos
Tippen Sie im Applikationenmenü auf Einstellungen > Anrufeinstellungen >
Internetanruf. Tippen Sie anschließend auf Internetanruf verwenden > Konten >
KONTO HINZUFÜGEN. Geben Sie Benutzername, Kennwort und Server-konten
ein. Sie können auch optionale Einstellungen wie z. B. AuthentifizierungsBenutzername, Anzeigename, Outbound-Proxy-Adresse, Portnummer, Transporttyp
und Keep-Alive senden konfigurieren.
Bearbeiten oder Entfernen eines
Internetanrufkontos
Öffnen Sie ein bestehendes Internetanrufkonto und nehmen Sie Änderungen an den
SIP-Konto-Details vor. Tippen Sie auf Speichern, um Ihre Änderungen zu
speichern; tippen Sie auf Menü und anschließend auf Verwerfen, um die
Änderungen zu verwerfen; oder tippen Sie auf Menü und wählen Sie anschließend
Konto entfernen, um das bestehende Konto zu entfernen.
Internetanrufe
Sie können das Telefon so konfigurieren, dass Sie mit der Internetanruffunktion (bei
bestehender WLAN-Verbindung) alle Anrufe oder nur Internetanrufe führen können.
Sie können auch einstellen, dass Sie vor jedem Anruf gefragt werden.
Empfangen eines Internetanrufs
Sie können das Telefon so konfigurieren, dass Sie Internetanrufe an ein
Internetanrufkonto, das Sie dem Telefon hinzugefügt haben, empfangen können.
Tippen Sie zum Empfang von Internetanrufen im Applikationenmenü auf
Einstellungen > Anrufeinstellungen > Internetanruf. Tippen Sie anschließend auf
Internetanruf verwenden > Konten und aktivieren Sie die Option Eingehende
Anrufe empfangen.
Anrufen der Internetanrufadresse eines Kontaktes
Sie müssen einem Kontakt erst eine Internetanrufadresse hinzufügen, bevor Sie ihn
über das Internet anrufen können.
Wenn Sie einen Internetanruf absetzen möchten, öffnen Sie Personen auf dem
Startbildschirm oder im Applikationen-Menü. Tippen Sie auf den Kontakt, um sein
Profil zu öffnen. Tippen Sie anschließend auf die Internetanrufadresse, um den
Anruf abzusetzen.
29
Anrufen einer Telefonnummer mit Hilfe der
Internetanruffunktion
Wenn Sie das Telefon so konfiguriert haben, dass alle Anrufe mit Hilfe der
Internetanruffunktion abgesetzt werden oder dass Sie vor jedem Anruf gefragt
werden, können Sie eine Telefonnummer mit der Internetanruffunktion anrufen,
sofern eine WLAN-Verbindung besteht.
oder wählen Sie den Kontakt aus,
Wählen Sie die Nummer und tippen Sie auf
den Sie anrufen möchten, und tippen Sie anschließend auf das Internetanrufkonto,
das Sie für den Anruf verwenden möchten.
Wichtig: Wenn Sie eine Telefonnummer über die Internetanruffunktion anrufen
möchten, muss dies vom Dienstanbieter unterstützt werden. Es können dafür
auch zusätzliche Gebühren berechnet werden. Erkundigen Sie sich beim
Dienstanbieter, sollten Sie Fragen dazu haben.
30
Messaging
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die Funktionen Telefonnachrichten,
Soziale Nachrichten und Soziale Ereignisse auf dem Smartphone einrichten und
verwenden können.
Auf alle SMS- und MMS-Nachrichten können Sie über Messaging zugreifen.
Messaging ordnet empfangene und gesendete Nachrichten automatisch in so
genannten Threads an.
Um auf Messaging zuzugreifen, tippen Sie auf Messaging auf der Startseite.
Erstellen einer neuen Nachricht
Mit dem Telefon können Sie Telefonnachrichten (SMS und
MMS) verfassen.
Tippen Sie auf
, um eine neue Nachricht zu verfassen.
Tippen Sie auf
oder geben Sie den Namen des
Empfängers in das Feld An ein. Vorgeschlagene Kontakte
werden in einer Dropdown-Liste unterhalb des Textfeldes
anzeigt. Um einen vorgeschlagenen Kontakt auszuwählen,
tippen Sie den Namen des Kontakts an. Nachdem Sie die
gewünschten Kontakte ausgewählt haben, tippen Sie auf
unten im Fenster.
Geben Sie die Nachricht in das Textfeld Nachricht
eingeben ein.
Hinweis: SMS-Nachrichten können aus bis zu 160 Zeichen bestehen. Wenn
eine Nachricht aus mehr als 160 Zeichen besteht, wird Sie in mehrere
Nachrichten unterteilt, welche verknüpft versendet werden. Die meisten Telefone
fügen diese verknüpften Nachrichten beim Empfang automatisch zu einer
einzigen Nachricht zusammen. Bei einigen älteren Modellen ist dies aber
möglicherweise nicht der Fall.
Tippen Sie auf die Menü-Taste, um die Optionen für das Erstellen einer neuen
Nachricht anzuzeigen. Die Optionen ändern sich je nach Status der Nachricht.
Option
Beschreibung
Betreff
hinzufügen
Fügen Sie hiermit der Nachricht einen Betreff hinzu.
Verwerfen
Löschen Sie hiermit die Nachricht.
Kurztext
eingeben
Geben Sie im voraus erstellten Text ein.
Smiley einfügen
Fügen Sie hiermit ein Smiley/Emoticon in den Nachrichtentext
ein.
31
Option
Beschreibung
Kontakt einfügen Fügen Sie einen Kontakt der Empfängerliste hinzu.
Einstellungen
Ändern Sie unterschiedliche Messaging-Einstellungen.
Antworten auf eine Nachricht
Wenn eine neue SMS eingegangen ist, wird im Benachrichtigungsbereich ein
Symbol angezeigt und das Nachrichtensymbol unten auf dem Telefon zeigt die
Anzahl noch nicht gelesener SMS an.
Tippen Sie auf Messaging auf der Startseite, um die Nachrichtenliste anzuzeigen,
oder öffnen Sie den Benachrichtigungsbereich, um eine Zusammenfassung der
Nachricht zu sehen. Tippen Sie auf die Zusammenfassung, um die Nachrichtenliste
zu öffnen.
Wenn Sie eine SMS oder MMS beantworten möchten, öffnen Sie die Nachricht in
der Nachrichtenliste. Geben Sie den Text in das Textfeld Nachricht eingeben ein.
Tippen Sie auf die Menü-Taste, um die verfügbaren Optionen anzuzeigen.
Option
Beschreibung
Betreff
hinzufügen
Fügen Sie hiermit der Nachricht einen Betreff hinzu.
Senden
Senden Sie hiermit die Nachricht ab.
Nachrichten
löschen
Löschen Sie hiermit den Nachrichten-Thread.
Kurztext
eingeben
Geben Sie im voraus erstellten Text ein.
Smiley einfügen
Fügen Sie hiermit ein Smiley/Emoticon in den Nachrichtentext
ein.
Kontakt einfügen Fügen Sie einen Kontakt der Empfängerliste hinzu.
Zu Kontakten
hinzufügen
Fügen Sie einen weiteren Kontakt der Kontaktliste hinzu.
Einstellungen
Ändern Sie unterschiedliche Messaging-Einstellungen.
MMS-Nachrichten
MMS ähneln normalen SMS. Allerdings lassen sich an sie Multimediadateien wie
Bilder, Audio- oder Videoclips anhängen. Jede MMS-Nachricht kann eine Größe von
bis zu 300 kB aufweisen.
Hinweis: Bevor Sie eine MMS absenden können, müssen Sie ein MMS-Profil
einrichten. In der Regel richtet das Smartphone das Profil basierend auf den
vom Netzbetreiber abgerufenen Informationen für Sie ein.
32
Tipp: Erfragen Sie die notwendigen Informationen beim Netzbetreiber, wenn Sie
ein MMS-Profil manuell einrichten möchten.
Empfangen von MMS
Wenn eine neue MMS-Nachricht eintrifft, erscheint ein Nachrichtensymbol oben im
Fenster. Zusätzlich wird eine Benachrichtigung angezeigt.
1. Öffnen Sie Messaging, um eine Zusammenfassung der Nachricht zu sehen.
2. Tippen Sie auf Herunterladen, um die Inhalte der Nachricht herunterzuladen.
Hinweis: Der Herunterladevorgang kann abhängig von der Verbindungsqualität
einige Zeit dauern. Wenn Sie antworten oder eine andere Anwendung öffnen,
wird der Herunterladevorgang gestoppt.
Wichtig: Für das Herunterladen von Nachrichteninhalten werden
möglicherweise Gebühren berechnet. Dies ist besonders während des
Roamings der Fall. Erkundigen Sie sich beim Netzbetreiber, sollten Sie Fragen
dazu haben.
3. Tippen Sie auf die Nachricht, um die Inhalte anzuzeigen.
4. Um die Nachricht zu beantworten, geben Sie den Text in
das Textfeld Nachricht eingeben ein und tippen Sie
auf das Symbol Senden. Einfache Textantworten
werden als SMS gesendet. Wenn Sie eine Datei
anhängen möchten, tippen Sie auf
. Es wird ein Menü
mit Optionen angezeigt.
5. Nachdem Sie die Nachricht verfasst haben, tippen Sie
auf die Menü-Taste und tippen Sie anschließend auf
Senden.
33
Online gehen
Surfen im Internet
Wenn Sie mit dem Smartphone das Internet besuchen möchten, benötigen Sie eine
Verbindung zu einem Daten- oder Drahtlos-Netz.
Verwendung des Browsers
Tippen Sie zum Beginnen des
Internetbesuchs auf der Startseite auf
Chrome oder öffnen Sie das
Applikationen-Menü und wählen Sie
Chrome. Um eine neue Website zu
öffnen, tippen Sie auf das
Adressenfeld oben auf der Seite.
Geben Sie die Adresse über die
Tastatur ein und tippen Sie auf Los.
Ziehen Sie Ihre Finger auf dem
Display zusammen oder auseinander,
um heraus- oder hineinzuzoomen.
Wenn Sie im Browserverlauf vor- und
zurücknavigieren, Lesezeichen
anzeigen, Browser-Einstellungen
ändern und andere Aufgaben
ausführen möchten, tippen Sie auf die
Menü-Taste.
Chrome ermöglicht Ihnen das
gleichzeitige Öffnen mehrerer Seiten.
Tippen Sie auf
oben auf einer
Webseite, um alle geöffneten Registerkarten anzuzeigen (tippen Sie erneut, um sie
zu schließen). Tippen Sie auf eine Registerkarte in der Liste, um die entsprechende
Seite zu öffnen. Wenn Sie eine neue Registerkarte öffnen möchten, tippen Sie auf
Neue Registerkarte. Die Zahl im Symbol gibt die Anzahl der geöffneten
Registerkarten an.
Sprachsuche
Hinweis: Sprachsuche ist nur in bestimmten Regionen verfügbar.
34
Mit Hilfe von Sprachaktionen können Sie SMS senden, Anrufe absetzen, E-Mails
senden, Wegbeschreibungen zu Orten abrufen, Orte automatisch anrufen, im
Internet suchen und sogar sich selbst eine Sprachnotiz zusenden. Öffnen Sie die
Sprachsuche über das Applikationen-Menü oder tippen Sie auf
auf der Startseite.
Einrichtung eines Google-E-Mail-Kontos
1. Stellen Sie auf dem Smartphone eine Daten- oder WLAN-Verbindung her.
2. Tippen Sie im Applikationen-Menü auf Google Mail.
Wenn Sie Ihre Google Mail-Konto-Adresse und das Kennwort nicht beim ersten
Starten des Telefons eingegeben haben, folgen Sie den Anweisungen auf dem
Display.
Schreiben einer E-Mail
1. Stellen Sie auf dem Smartphone eine Daten- oder WLAN-Verbindung her.
2. Tippen Sie im Applikationen-Menü auf Google Mail.
3. Tippen Sie auf
.
4. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers, den Betreff und die Nachricht
ein.
5. Nachdem Sie die Nachricht geschrieben haben, tippen Sie auf
.
Einrichten von E-Mail
Mit dem Smartphone können Sie auf Ihre E-Mail zugreifen.
Die am weitesten verbreiteten ISPs (Internetdienstanbieter)
können in zwei Schritten eingerichtet werden. Tippen Sie im
Applikationen-Menü auf E-Mail, um mit der Einrichtung
Ihres E-Mail-Kontos zu beginnen.
Geben Sie bei Bedarf, die E-Mail-Adresse ein und tippen
Sie auf Manuelle Einrichtung, um die Parameter manuell
einzugeben. Tippen Sie auf Weiter, um die Einrichtung
abzuschließen.

35
Google Play
Hinweis: Google Play steht möglicherweise nicht in allen Ländern und Regionen
zur Verfügung.
Hinweis: Sie müssen ein Google-Konto aktivieren, bevor Sie Google Play
verwenden können. Wenn Sie Google Play zum ersten Mal besuchen, müssen
Sie die Benutzungsbestimmungen durchlesen und annehmen.
Tippen Sie auf Play Store im Applikationen-Menü, um Google Play zu öffnen. Sie
können dort eine Vielzahl von zusätzlichen Programmen und Anwendungen finden,
mit denen sich die Funktionen des Smartphone erweitern lassen.
Hinweis: Die Inhalte und das Design von Google Play unterscheiden sich von
Region zu Region. In bestimmten Regionen können Sie z. B. auch Bücher,
Zeitschriften und Musiktitel durchsuchen und kaufen. Updates können neue
Kategorien hinzufügen oder die Navigationsweise auf Google Play jederzeit
ändern.
Sie können den Store nach Kategorien durchsuchen oder einen Suchbegriff
eingeben, um nach einer bestimmten Applikation zu suchen.
Nachdem Sie eine Applikation ausgewählt haben, tippen Sie auf die Taste
Installieren, um die Applikation herunterzuladen und zu installieren. Sie erfahren,
welche Dienste (Kontaktinformationen, Drahtlos-Zugriff, GPS usw.) die Applikation
benötigt, damit diese einwandfrei funktioniert. Wenn keiner dieser Dienste
ungewöhnlich ist, tippen Sie auf Akzeptieren & Herunterladen, um mit der
Installation fortzufahren.
36
Sie können den Download-Vorgang sowohl auf der Seite der App als auch der des
Smartphones verfolgen.
Wichtig: Bestimmte Applikationen müssen Sie erst kaufen, bevor Sie sie
herunterladen können. Sie benötigen dafür ein Google Checkout-Konto oder
eine Kreditkartennummer, welche mit Ihrem Google-Konto verknüpft ist, damit
Sie für die Applikationen bezahlen können.
Verwendung heruntergeladener Applikationen
Nachdem Sie eine Applikation heruntergeladen und installiert haben, finden Sie sie
unter APPS oder WIDGETs im Applikationen-Menü.
Für bestimmte Applikationen gibt es sowohl eine App als auch ein Widget oder sie
bestehen lediglich aus einem solchen (und es gibt kein Applikationssymbol). Siehe
„Persönliche Einrichtung der Startseite“ auf Seite 15.
Deinstallieren heruntergeladener Applikationen
Nachdem Sie eine Applikation heruntergeladen und installiert haben, können Sie sie
über das Applikationen-Menü deinstallieren, indem sie etwas länger auf das Symbol
der Applikation drücken und es zum Papierkorb Deinstallieren oben links auf der
Startseite ziehen.
Hinweis: Beim Löschen einer App auf der Startseite wird lediglich die
Verknüpfung gelöscht. Siehe „Hinzufügen und Entfernen von Verknüpfungen
und Widgets“ auf Seite 16.
Sie können vom Applikationen-Menü auch nach Einstellungen wechseln und Apps
auswählen. Tippen Sie auf die Applikation, welche Sie deinstallieren möchten,
tippen Sie auf Deinstallieren und bestätigen Sie diesen Vorgang.
37
Karten, Navigation, Orte und Latitude
Erhalten Sie einfach zu folgende Wegbeschreibungen mit Hilfe von Google Maps,
schauen Sie sich Verkehrsbedingungen in Echtzeit an und navigieren Sie mit Hilfe
von gesprochenen, Turn-by-Turn-Wegbeschreibungen mit Navigation, sehen Sie,
wo sich Ihre Freunde befinden, und finden Sie Orte von Interesse und Geschäfte auf
Google Maps unter Verwendung von Orte und Latitude.
Wichtig: Karten enthalten nicht Informationen über alle Orte.
Verwendung der Karte
Tippen Sie auf das Karten-Symbol im Applikationen-Menü. Verschieben Sie die
Karte, indem Sie mit Ihrem Finger über das Display streichen.
So zoomen Sie hinein oder heraus:
1. Doppeltippen Sie auf einen Ort auf der Karte, um in ihn hineinzuzoomen. Tippen
Sie einmal, um herauszuzoomen. Oder
2. Berühren Sie einen Bereich mit zwei Fingern gleichzeitig und spreizen Sie diese,
um hineinzuzoomen, oder führen Sie sie auseinander, um herauszuzoomen.
Wichtig: Es stehen nicht alle Zoom-Stufen für alle Orte zur Verfügung.
38
AcerCloud-Setup
AcerCloud ist ein persönlicher Cloud-Dienst, der Ihnen Zugriff auf Ihre Dateien über
das Internet bietet. Sie können so sicherstellen, das wichtige Dateien immer auf
dem neuesten Stand sind. Unter Verwendung Ihrer persönlichen Cloud können Sie
mit all Ihren Geräten (PC, Tablet, Telefon), auf denen AcerCloud installiert ist, auf die
Dateien Ihres Haupt-Cloud-PC zugreifen. Öffnen Sie das Applikationen-Menü und
tippen Sie auf AcerCloud.
Weitere Informationen finden Sie auf der AcerCloud-Website:
www.acer.com/acercloud
Hinweis: Wenn Sie auf Dateien auf anderen Geräten zugreifen möchten, muss
Ihr Cloud PC eingeschaltet und mit dem Internet verbunden sein. Wenn Ihr PC
über Always Connect verfügt, kann er sich im Ruhemodus befinden, aber er
muss an eine Netzquelle (nicht Akkustrom) angeschlossen sein.
AcerCloud-Setup für Windows 7
Wenn Sie AcerCloud auf einem PC ohne AcerCloud installieren möchten, können
Sie das AcerCloud-Setup-Programm von der AcerCloud-Website 
(https://www.cloud.acer.com/ops/downloads) herunterladen und AcerCloud Installer
im Bereich Windows auswählen.
Doppelklicken Sie nach dem Download auf das Installationsprogramm und folgen
Sie den Anweisungen, um AcerCloud zu installieren.
39
AcerCloud wurde für Windows 7 und Windows 8 entworfen. Das Programm ist
nicht mit älteren Windows-Betriebssystemversionen oder MAC OS X
kompatibel.
AcerCloud installieren
Doppelklicken Sie auf das AcerCloud-Symbol und anschließend auf
AcerCloudSetup. Folgen Sie den Anweisungen, um AcerCloud zu installieren.
Sich mit der Acer-ID anmelden
Starten Sie das AcerCloud-Programm auf dem Desktop oder über das Startmenü.
Sollten Sie bereits eine Acer-ID besitzen, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr
Kennwort ein, um sich beim AcerCloud-Konto anzumelden.
Erstellen einer AcerCloud ID
Wenn Sie noch keine AcerCloud ID besitzen, müssen Sie sich erst bei einem
AcerCloud-Konto anmelden. Dies können Sie auf Ihrem Smartphone tun. Öffnen Sie
das Applikationen-Menü, tippen Sie auf AcerCloud, tippen Sie auf Eine Acer ID
registrieren und geben Sie die erforderlichen Informationen ein.
40
Notieren Sie sich die E-Mail-Adresse und das Kennwort, die/das Sie für die Acer
Cloud ID verwenden. Sie müssen diese Informationen eingeben, wenn Sie sich
von anderen Geräten beim AcerCloud Dienst anmelden. Folgen Sie den
Anweisungen zur Registrierung einer neuen Acer ID.
Tippen Sie nach Eingabe der Informationen auf Weiter, um eine Acer ID zu
beantragen. Schauen Sie in Ihrem E-Mail-Posteingang nach einer Acer ID
Aktivierungsnachricht und klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um Ihr Acer ID
Gerät zu aktivieren.
AcerCloud-Optionen
Bei der Installation von AcerCloud haben Sie mehrere Optionen. Wählen Sie die
Optionen aus, die sich für Ihren PC eignen, und klicken Sie auf Weiter, um das
Setup abzuschließen:
PicStream - Machen Sie Urlaubsaufnahmen auf Ihrem Smartphone und teilen Sie
sie mit anderen Smart-Geräten. Fotos werden bleibend auf Ihrem Cloud-PC
gesichert (siehe weiter unten) und sind 30 Tage lange in Ihrer persönlichen Cloud
und auf anderen Geräten verfügbar.
Diesen PC zum Cloud-PC machen - Sie müssen einen (nicht mehr als einen) PC
als Cloud-PC bestimmen. Kopien sämtlicher Inhalte, welche Sie Ihrer persönlichen
Cloud hinzufügen (z. B. mit PicStream), werden zu Ihrem Cloud-PC übertragen und
Inhalte auf diesem PC stehen Ihren anderen AcerCloud-Geräten zur Verfügung.
Wichtiger: Wenn Sie bereits einen Cloud-PC besitzen, wählen Sie diese Option NICHT
aus. 
Ihr Cloud-PC muss mit dem Internet verbunden sein und über ausreichenden
Speicherplatz für all Ihre Medieninhalte verfügen.
AcerCloud Docs Upload - Wenn Sie ein Dokument auf Ihrem PC aktualisieren und
speichern, wird es in die persönliche Cloud gegeben und zu anderen Geräten
gestreamt. Dokumente stehen für 30 Tage in Ihrer persönlichen Cloud zur
Verfügung. Sie können Dokumente in andere Geräte herunterladen, um sie dort
bleibend zu speichern.
41
Hinweis: Sollte AcerCloud-Docs-Upload nicht zur Verfügung stehen, klicken Sie auf das
AcerCloud-Symbol im Benachrichtigungsbereich (unten rechts auf dem WindowsDesktop) und wählen Sie Nach Updates suchen, um AcerCloud-Docs zu installieren.
Hinweis: Sie können auf diese AcerCloud-Einstellungen über das AcerCloud-Symbol im
Benachrichtigungsbereich (unten rechts auf dem Windows-Desktop) zugreifen und sie
ändern.
Klicken Sie auf das AcerCloud-Symbol und wählen Sie anschließend AcerCloud öffnen,
um das Einstellungen-Fenster anzuzeigen.
42
Verwendung der Kamera
Das Smartphone besitzt eine 5-Megapixel Digitalkamera auf der Rückseite und eine
0,3-Megapixel Kamera auf der Vorderseite. Dieser Abschnitt erläutert Ihnen, wie Sie
mit dem Smartphone Fotos und Videos aufnehmen können.
Um die Kamera zu aktivieren, drücken Sie auf Kamera auf der Startseite oder
öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie auf Kamera.
Kamerasymbole und -anzeigen
Das Kamerafenster besitzt Steuerelemente an beiden Seiten des Bildes. Tippen Sie
auf den Bereich des Bildes, den der Autofokus scharf stellen soll. Tippen Sie auf den
Zoom-Schieberegler, um hinein- oder herauszuzoomen
, um ein Bild aufzunehmen. Tippen Sie auf die Miniaturansicht
Tippen Sie auf
unten rechts, um die Galerie zu öffnen.
Symbol
Beschreibung
Wechseln Sie hiermit zwischen Kamera und Camcorder.
Wechseln Sie hiermit zwischen der vorderen und hinteren Kamera.
Schalten Sie hiermit das Blitzlicht ein oder aus oder stellen Sie Automatisch ein. 
* Nur für die Rückseitenkamera.
Hiermit können Sie Fotoeffekt wie z. B. Mono, Sepia oder Negativ, Aqua, Schwarze
Tafel oder Weiße Tavel hinzufügen.
Hiermit öffnen Sie die Kameraeinstellungen (werden in der Tabelle unten
beschrieben).
43
Kameraeinstellungen-Menü
Tippen Sie auf die Einstellungen-Taste
, wenn Sie die Einstellungen ändern
möchten. Es gibt folgende Menüoptionen:
Symbol
Beschreibung
*
Aufnahmemodus: 
Normal, Panorama, MAV, HDR, Kontinuierliche Aufnahme, Lächeln-Aufnahme
oder Verschönerung.
*
Auflösung: 
Stellen Sie hiermit die Fotoqualität ein.
*
Bildeinstellung: 
Stellen Sie hiermit Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Schärfe und Farbton ein.
Szenenmodus:
Stellen Sie Auto, Nacht, Sonnenuntergang, Party, Porträt, Landschaft,
Nachtporträt, Theater, Strand, Schnee, Standfoto, Feuerwerk, Sport oder
Kerzenlicht ein
*
Stellen Sie den Weißabgleich ein:
Auto, Tageslicht, Bewölkt, Neonlicht, Glühbirne.
*
Stellen Sie den Zeitnehmer ein:
Aus, 5 Sekunden, 10 Sekunden, 15 Sekunden.
Wählen Sie hiermit den Ort zum Speichern von Fotos aus:
Interner Speicher oder SD-Karte.
Stellen Sie hiermit den Speicherort ein (aktiviert Georeferenzierung) oder aus.
Siehe „Georeferenzierung“ auf Seite 47.
*
Belichtungswert:
Stellen Sie einen Wert zwischen „-3“ und „3“ ein, wobei „0“ die Standardeinstellung
ist.
*
AE-Messung (Automatische Belichtung):
*
Lichtsensibilität des Bildsensors:
Punkt, Mitte, Durschnitt
Auto, 100, 200, 400, 800
*
ZSD (Keine Auslöserverzögerung) reduziert die Zeit zwischen dem Drücken des
Auslösers und der Aufnahme des Fotos.
Kann auf EIN oder AUS gestellt werden.
Die goldene Linie ist ein 9 x 9 Raster, das über dem Bildbereich angezeigt wird.
Kann auf EIN oder AUS gestellt werden.
Setzen Sie alle Einstellungen auf die Standardwerte zurück.
* Nur für die Rückseitenkamera.
44
Aufnahme eines Fotos
1. Stellen Sie sicher, dass Sie die oben beschriebenen Einstellungen angepasst
haben.
2. Wählen Sie das Motiv, und halten Sie das Smartphone ruhig.
3. Zoomen Sie nach Bedarf in das Bild hinein oder aus ihm heraus.
4. Tippen Sie auf
aufzunehmen.
oder drücken Sie auf die Kamera-Taste, um ein Bild
Aufnahme eines Panoramafotos
Mit dem Panoramamodus können Sie eine Reihe von fünf Fotos aufnehmen und
diese dann mit der Kameraapplikation zu einem Panoramabild zusammenheften.
1. Wählen Sie für ein Panoramafoto den Panoramaaufnahmemodus
aus.
2. Beginnen Sie mit der Aufnahme eines Fotos an einem Ende der Panoramaszene
(ganz links, rechts, oben oder unten).
3. Drücken Sie die Kamerataste, um das erste Bild aufzunehmen; drehen Sie die
Kamera anschließend nach links oder rechts, um das nächste Bild der Szene
einzufangen.
• Anhand eines blauen Punktes sehen Sie die Mitte des nächsten Bildes;
bewegen Sie die Kamera so, dass sich dieser Punkt in der Mitte des
Bildschirms befindet; das Smartphone nimmt dann das Bild automatisch auf
und wählt die Mitte des nächsten Bildes aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang,
um alle Bilder aufzunehmen.
Hinweis: Wenn Sie für Ihr Panoramafoto nicht mehr als fünf Bilder benötigen, tippen Sie
auf das Häkchen-Symbol, um den Auswahlvorgang zu beenden und die aufgenommenen
Bilder zu verarbeiten.
Die Kameraapplikation verarbeitet die Bilder und speichert ein einzelnes
Panoramabild in der Galerie des Smartphones.
Hinweis: Für Panoramabilder eignen sich am besten Außenszenen ohne sich bewegende
Elemente. Objekte in geringer Entfernung zur Kamera oder große gerade Kanten können
den Erkennungsvorgang beeinflussen.
Camcordereinstellungen-Menü
Tippen Sie auf
, um den Camcorder zu aktivieren. Tippen Sie auf
Ton zu deaktivieren. Tippen Sie erneut, um ihn zu aktivieren.
, um den
45
Tippen Sie auf die Einstellungen-Taste
, wenn Sie die Einstellungen ändern
möchten. Es gibt folgende Menüoptionen:
Symbol
Beschreibung
Auflösung: 
Stellen Sie hiermit die Videoqualität ein.
Zeitnehmer einstellen:
Aus, 5 Sekunden, 10 Sekunden, 15 Sekunden.
* Nur für die Kamera auf der Rückseite.
Ort zum Speichern von Fotos auswählen:
SD-Karte oder interner Speicher.
Stellen Sie hiermit den Speicherort ein (aktiviert Georeferenzierung) oder aus.
Siehe „Georeferenzierung“ auf Seite 47.
Belichtungswert:
Stellen Sie einen Wert zwischen „-3“ und „3“ ein, wobei „0“ die Standardeinstellung
ist.
Fokusmodus:
Unendlich, Kontinuierlich
Audiomodus (Lärmunterdrückungsoptionen):
Normal, Drinnen, Draußen
Setzen Sie alle Einstellungen auf die Standardwerte zurück.
Aufnahme eines Videos
1. Richten Sie das Bild ein, halten Sie das Smartphone still und zoomen Sie nach
Bedarf hinein oder heraus.
2. Tippen Sie auf
, um mit der Aufnahme zu beginnen. Tippen oder drücken Sie
erneut, um die Aufnahme zu stoppen.
Unterstützte Formate
Typ
Formate
Bild
JPEG, GIF, PNG, BMP
Video
MPEG-4, H.263, H.264
Anschauen von Fotos und Videos
Nachdem Sie ein Foto oder Video aufgenommen haben, wird es automatisch
gespeichert.
Nachdem Sie ein Foto oder Video aufgenommen haben, können Sie es in der
Galerie anschauen, indem Sie auf die Miniaturansicht unten rechts tippen.
Stattdessen können Sie auch das Applikationen-Menü öffnen und auf Galerie
tippen. Von der Galerie aus können Sie Dateien direkt mit unterschiedlichen
Diensten anderen zusenden.
46
Hinweis: Die Optionen zum Teilen unterscheiden sich je nach Dateityp.
Georeferenzierung
Mit der Georeferenzierung können Sie den Ort, an dem ein Foto aufgenommen
wurde, direkt im Foto speichern.
Damit eine Georeferenzierung angezeigt werden kann, muss bei Aufnahme eines
Bildes Ort speichern unter den Kameraeinstellungen aktiviert sein.
Wenn Sie eine Georeferenzierung sehen möchten, öffnen Sie das Bild in der
Galerie. Tippen Sie auf
und anschließend auf Auf Karte anzeigen.
47
Erweiterte Einstellungen
Aktivierung des Flugmodus auf dem Smartphone
Sie können den Flugmodus aktivieren, um die
Telefon- und Bluetooth-Funktionen abzuschalten. Die
anderen Funktionen des Smartphones können Sie
dann auch an Bord von Flugzeugen benutzen.
Fragen Sie zunächst beim Flugpersonal nach, ob
dies an Bord gestattet ist.
Schalten Sie das Smartphone beim Start und bei der
Landung ab, da ansonsten die empfindlichen
elektronischen Systeme des Flugzeugs gestört
werden können.
Ein- und Ausschalten des Flugmodus
1. Öffnen Sie den Benachrichtigungsbereich.
2. Tippen Sie auf die Flugmodus-Schaltfläche.
-ODER1. Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste
gedrückt, bis das Menü mit den Telefonoptionen
angezeigt wird.
2. Tippen Sie auf Flugmodus, um diesen auf EIN oder AUS zu stellen.
Hinweis: Wenn der Flugmodus aktiviert ist, wird das Symbol
Benachrichtigungsbereich angezeigt.
im
Änderung von Einstellungen
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Einstellungen für Telefon-, Daten-, WLANund Bluetooth-Verbindungen ändern können.
Aktivieren und Deaktivieren von Verbindungen
Öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie auf Einstellungen, um die
Verbindungseinstellungen zu verwalten.
Element
Beschreibung
WLAN
Schalten Sie hiermit die WLAN-Funktion ein oder aus.
Bluetooth
Schalten Sie hiermit die Bluetooth-Funktion ein oder aus.
Datennutzung
Hiermit zeigen Sie an, wie hoch die mobile Datennutzung
einer SIM-Karte ist.
48
Element
Beschreibung
Anrufeinstellungen Ändern Sie hiermit die Einstellung für Sprach-, Video-,
Internet- oder andere Anrufe.
Mehr...
Greifen Sie auf zusätzliche Verbindungseinstellungen zu:
Flugmodus: Deaktivieren Sie hiermit alle Funkverbindungen,
damit Sie das Gerät ohne Problem an Bord eines Flugzeuges
verwenden können.
VPN: Richten Sie hiermit VPNs (Virtuelle Private Netzwerke)
ein und verwalten Sie sie.
Anbindung & mobiler Hotspot: Teilen Sie die mobile
Datenverbindung des Telefons über USB oder einen mobilen
WLAN-Hotspot.
NFC: Near Field Communication ermöglicht Ihrem Telefon die
drahtlose Übertragung und das Empfangen von Daten, wenn
sich ein anderes NFC-fähiges Gerät in der Nähe befindet.
Android Beam: Überträgt App-Daten wie z. B.
Personenkontakte, YouTube-Videos und Google-Karten zu
einem anderen NFC-fähigen Gerät.
Mobiles Netz: Stellen Sie hiermit Optionen für die Verbindung
mit mobilen Netzen ein.
Wichtig: Wenn der Flugmodus auf dem Telefon aktiviert ist, steht die Option
zum Ein- und Ausschalten der Bluetooth-Funktion nicht zur Verfügung. Unter
„Aktivierung des Flugmodus auf dem Smartphone“ auf Seite 48 finden Sie
Anweisungen zum Ein- und Ausschalten des Flugmodus.
Anpassen der Bluetooth-Einstellungen
Sie können mit Bluetooth Informationen zwischen dem Smartphone und anderen
mobilen Geräten austauschen.
Bluetooth-Verbindungen
Öffnen Sie für alle Bluetooth-Einstellungen das Applikationen-Menü und tippen Sie
auf Einstellungen > Bluetooth. Sie können hier Bluetooth ein- oder ausschalten
und einen Gerätenamen und die Erkennbarkeit festlegen. Tippen Sie auf NACH
GERÄTEN SUCHEN, um nach verfügbaren Geräten zu suchen.
Um eine Verbindung zu einem Gerät herzustellen, tippen Sie auf das Gerät in der
Liste der vorhandenen Geräte. Sie werden möglicherweise aufgefordert, auf beiden
Geräten eine PIN einzugeben, um die Verbindung herzustellen.
Öffnen Sie zum einfachen Aktivieren oder Deaktivieren von Bluetooth den
Benachrichtigungsbereich und tippen Sie auf die Bluetooth-Schaltfläche.
49
Near Field Communication
Ihr Gerät enthält einen NFC (Near Field Communication)-Chip, welcher die
Kommunikation mit anderen NFC-Geräten ermöglicht, um Tags wie z. B.
Kontaktinformationen, Google-Karten und YouTube-Links zu senden und
empfangen.
Hinweis: Daten mit einer Größe von mehr als 1 MB sollten nicht per NFC
gesendet werden.
Öffnen Sie zur Aktivierung von NFC das Applikationen-Menü und tippen Sie auf
Einstellungen > Mehr... > NFC. Bei Aktivierung besitzt das Kästchen neben NFC
ein Häkchen. Damit Sie NFC-Tags übertragen können, aktivieren Sie Android Beam
durch Tippen auf Android Beam (unter NFC) und tippen Sie anschließend auf EIN
oben rechst.
Hinweis: Zum Senden oder Empfangen von Tags muss das Telefon
eingeschaltet sein und darf sich nicht im Energiesparmodus befinden.
Senden von Tags
1. Aktivieren Sie NFC und Android Beam und öffnen Sie die Applikation, von der
aus Sie Daten senden möchten.
2. Navigieren Sie zu den gewünschten Daten (Personenkontakt, YouTube-Video,
Google-Karte o. ä.).
3. Um die Informationen zu einem anderen NFC-Gerät zu übertragen, stellen Sie
sicher, dass sich die Rückseite des Telefons nicht mehr als 4 cm vom anderen
Gerät entfernt befindet.
4. Wenn „Zum Übertragen berühren“ angezeigt wird, tippen Sie auf das Display, um
die Übertragung zu starten.
Empfangen von Tags
1. Stellen Sie sicher, dass NFC aktiviert ist (Android Beam muss nicht eingeschaltet
sein, um Tags zu empfangen).
2. Um die Informationen zu empfangen, stellen Sie sicher, dass sich die Rückseite
des Telefons nicht mehr als 4 cm vom NFC-Gerät entfernt befindet, welches die
Informationen überträgt.
Internetfreigabe
Anbindung über USB
Wenn Sie Ihre mobile Internetverbindung für einen anderen Computer nutzen
möchten, können Sie das Telefon mit dem gelieferten USB-Kabel an den Computer
anschließen.
1. Schließen Sie das USB-Synchronisierungskabel an den Micro-USB-Anschluss
des Smartphones an.
2. Stecken Sie den USB-Client-Stecker in einen verfügbaren USB-Anschluss auf
dem Computer.
50
3. Drücken Sie die Menü-Taste und tippen Sie anschließend auf Einstellungen >
Mehr.. > Anbindung & mobiler Hotspot und anschließend auf USBAnbindung.
WLAN-Hotspot
Sie können aus dem Smartphone einen mobilen WLAN-Hotspot machen, um die
mobile Internetverbindung mit bis zu acht Clients zu teilen.
1. Drücken Sie die Menü-Taste und tippen Sie anschließend auf Einstellungen >
Mehr... > Anbindung & mobiler Hotspot > WLAN-Hotspot einrichten.
2. Stellen Sie die Netzwerk-SSID ein und passen Sie die Sicherheitsstufe zwischen
Keine und WPA2 PSK an. Tippen Sie zur Beendigung auf Speichern.
Hinweis: Wenn Sie das Smartphone als einen WLAN-Hotspot verwenden,
können Sie keine Telefonanwendungen nutzen, um über die WLAN-Verbindung
auf das Internet zuzugreifen.
Telefonnetzeinstellungen
Tippen Sie im Applikationen-Menü auf Einstellungen > Mehr... > Mobile
Netzwerke, um die Netzwerkeinstellungen anzupassen. Sie können die
Datenverbindung während des Roamings ein- oder ausschalten, einen bevorzugten
Netzmodus auswählen, einen Netzbetreiber bestimmen und Zugriffspunktnamen
festlegen.
Auswahl eines Netzes
Wenn Sie eine neue SIM-Karte einsetzen, werden der Netzbetreiber und die
Netzeinstellungen automatisch erkannt. Sie können ein Netz aber auch manuell
auswählen. Dies ist z. B. während des Roamingbetriebs sinnvoll.
Tipp: Wenn Sie auf Reisen sind, können Sie ein Netz manuell auswählen, um
die Gebühren für das Roaming zu reduzieren. Erkundigen Sie sich bei Ihrem
Heimnetzbetreiber über die preisgünstigsten Tarife an Ihrem Zielort.
1. Öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie auf Einstellungen >
Mehr... > Mobile Netze > Netzbetreiber.
2. Das Telefon sucht dann nach verfügbaren Netzen.
3. Wählen Sie in der angezeigten Liste das gewünschte Netz aus. Das Telefon
versucht dann die Registrierung im ausgewählten Netz.
4. Tippen Sie auf Automatisch auswählen, um unter den verfügbaren Netzen das
mit dem stärksten Signal auszuwählen. Dies kann aber u. U. dazu führen, dass
das Telefon von Netz zu Netz wechselt, wenn Sie sich an einen anderen Ort
begeben.
Hinweis: Wenden Sie sich an den Dienstanbieter, wenn Sie
Schwierigkeiten haben, die Nummern für Mailbox und SMS-Dienst zu
erhalten.
51
Einstellungen zur Steuerung der Datennutzung
Mit dieser Steuerung können Sie die gesamte Datennutzung nach Netzwerktyp und
Applikation überwachen und bei Bedarf Grenzwerte einstellen.
Tippen Sie zum Zugriff auf die Einstellungen für die Datennutzung im ApplikationenMenü auf Einstellungen > Datennutzung.
Hinweis: Wenn Sie ein Datenlimit einstellen möchten, müssen Sie erst WLAN
oder Mobile-Daten aktivieren.
Telefoneinstellungen
Viele Telefoneinstellungen werden nach dem Einlegen einer SIM-Karte automatisch
vom Smartphone konfiguriert. Das Gerät kommuniziert mit Ihrem Netzbetreiber und
ruft automatisch sämtliche erforderlichen Einstellungen ab, z. B. den Netznamen
und Rufnummern für Mailbox und SMS-Servicecenter.
Sie können diese Einstellungen im Fenster Anrufeinstellungen bei Bedarf ansehen
und manuell ändern.
Öffnen Sie das Anwendungen-Menü und tippen Sie auf Einstellungen >
Anrufeinstellungen.
Ton
Wenn Sie die Soundeinstellungen des Telefons einstellen möchten, tippen Sie im
Applikationen-Menü auf Einstellungen > Sound.
Element
Beschreibung
Vibration
Gerät vibriert bei eingehenden Anrufen.
Lautstärken
Stellen Sie die Lautstärken für Klingelton,
Benachrichtigungen und Wecker ein.
Klingelton
Stellen Sie den Standard-Klingelton für Sprachanrufe
ein.
Standardbenachrichtigung Stellen Sie hiermit den Standardbenachrichtigungston
des Telefons ein.
Wähltastaturtöne
Hiermit können Sie Töne bei Verwendung der
Wähltastatur wiedergeben.
Fingereingabe-Töne
Hiermit können Sie Töne bei Berührung bestimmter
Elemente auf der Benutzeroberfläche wiedergeben.
Ton für Displaysperre
Hiermit können Sie Töne wiedergeben, wenn das
Display gesperrt und entsperrt wird.
Vibration bei Berührung
Vibriert, wenn Sie auf Softwaretasten drücken und bei
bestimmten Aktionen auf der Programmoberfläche.
52
Display
Wenn Sie die Displayeinstellungen des Telefons einstellen möchten, tippen Sie im
Applikationen-Menü auf Einstellungen > Display.
Element
Beschreibung
Helligkeit
Stellen Sie hiermit die Helligkeit des Displays ein.
Hintergrund
Ändern Sie hiermit den Hintergrund der Startseite.
Thema
Ändern Sie die Menüfarbe.
Display automatisch Aktivieren Sie die Drehung des Displays beim Neigen des
drehen
Geräts.
Energiesparmodus
Stellen Sie hiermit die Zeit der Nichtbedienung ein, nachdem
das Display automatisch deaktiviert wird.
Schriftgröße
Ändern Sie hiermit die Standardschriftgröße für die
Benutzeroberfläche.
Anschließen an einen PC
Wenn Sie Daten zwischen der microSD-Karte im Telefon
und dem Computer übertragen möchten, können Sie das
Telefon mit dem gelieferten USB-Kabel an einen PC
anschließen. Schließen Sie das USBSynchronisierungskabel an den Micro-USB-Anschluss des
Smartphones an. Stecken Sie den USB-Client-Stecker in
einen verfügbaren USB-Anschluss auf dem Computer.
Ziehen Sie die Benachrichtigungsleiste nach unten und
tippen Sie auf Als Mediengerät verbunden, um die USBOptionen zu konfigurieren.
Sie können dann die microSD-Karte im Telefon als ein
Laufwerk im Datei-Explorer auf dem Computer erkennen.
Hinweis: Nach Aktivierung des USB-Speichers können Sie nicht länger auf die
Dateien auf der microSD-Karte oder Anwendungen wie z. B. Galerie oder Musik
zugreifen.
53
Synchronisierung
Sie können Ihren Kalender, Ihre E-Mails und Ihre Kontakte
auf dem Telefon synchronisieren, so dass Sie sie in Zukunft
nicht mehr verlieren werden. Synchronisieren Sie in
Echtzeit oder passen Sie dies ganz nach Bedarf an. Öffnen
Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie auf
Einstellungen. Tippen Sie unter KONTEN auf das
gewünschte Konto und erneut unter KONTEN auf die 
E-Mail-Adresse des Kontos, um auf die
Synchronisierungseinstellungen zuzugreifen.
Wenn Sie ein neues Konto hinzufügen möchten, tippen Sie
auf Konto hinzufügen. Wählen Sie die Art des Kontos aus
(AcerCloud, Firma, E-Mail, Facebook oder Google) und
folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Display.
Google-Synchronisierung
In Google können Sie die Synchronisierung für Browser, Kalender, Kontakte,
Google Mail und Google Fotos einstellen. Tippen Sie im Menü für die
Synchronisierungseinstellungen Ihres Google-Kontos auf die Kästchen neben den
Elementen, die Sie automatisch synchronisieren möchten. Heben Sie die
Markierung für Elemente auf, die Sie manuell synchronisieren möchten.
Wenn Sie ein Element manuell synchronisieren möchten, stellen Sie sicher, dass
das Element ausgewählt ist. Tippen Sie auf die Menü-Schaltfläche und
anschließend auf Jetzt synchronsieren.
Hinweis: Sie benötigen ein Google-Konto, um Ihren Kalender und Termine
synchronisieren zu können.
FM-Radio
Mit dem FM-Radio können Sie Ihre Lieblingssender
unterwegs anhören. Sie müssen dafür Kopfhörer in die
3,5 mm-Buchse stecken, da diese als Antenne fungieren.
Sie gelangen zum Radio, indem Sie auf FM Radio im
Applikationen-Menü tippen.
Tippen Sie auf das Zurück-Symbol, um das Radio
auszuschalten.
Multimediawiedergabe
Das Smartphone wird mit einer Reihe von Programmen
geliefert, mit denen Sie eine Vielzahl von
Multimediainhalten genießen können.
54
Regeln der Lautstärke
Regeln Sie die Lautstärke des Telefons mit der Lautstärketaste an seiner Seite. Sie
können stattdessen auch die Lautstärken für Klingelton, Benachrichtigungen und
Weckern einstellen, indem Sie das Applikationen-Menü öffnen und anschließend
auf Einstellungen > Sound > Lautstärken tippen.
Einstellung von Datum und Uhrzeit
Um das Datum und die Uhrzeit einzustellen, öffnen Sie das Applikationen-Menü und
tippen Sie anschließend auf Einstellungen > Datum & Uhrzeit.
Tipp: Wenn Sie häufig reisen oder an einem Ort mit Sommerzeit wohnen,
aktivieren Sie Automatisch Datum & Uhrzeit in diesem Menü. Das
Smartphone kann dann das Datum und die Uhrzeit anhand der Informationen
einstellen, die es vom Netzwerk empfängt.
Einstellen von Weckern
Auf dem Telefon sind zwei Wecker bereits eingestellt. Tippen Sie auf Uhr im
Applikationen-Menü und anschließend auf Wecker einstellen, um die
Weckereinstellungen zu bearbeiten. Sie haben folgende Möglichkeiten:
•
•
•
•
•
•
Schalten Sie den Wecker ein oder aus.
Stellen Sie die Weckerzeit ein.
Legen Sie fest, an welchen Tagen der Wecker wiederholt wird.
Stellen Sie einen Klingelton ein.
Aktivieren oder deaktivieren Sie das Vibrieren.
Geben Sie dem Wecker eine Bezeichnung.
Änderung von Sprach- und Textoptionen
Stellen Sie Ihren Ort und die Eingabesprache ein, indem Sie das ApplikationenMenü öffnen und anschließend nach Einstellungen > Sprache & Eingabe
wechseln.
Beenden einer Applikation
Wenn Sie eine aktive Applikation beenden möchten, tippen Sie im ApplikationenMenü auf Einstellungen > Apps. Tippen Sie auf die Registerkarte Ausgeführt und
anschließend auf das Programm, das Sie beenden möchten. Wählen Sie Stopp, um
das Programm zu beenden.
Deinstallation einer Applikation
Sie können auf dem Smartphone installierte Programme entfernen, um zusätzlichen
Speicherplatz bereitzustellen.
1.
2.
3.
4.
Tippen Sie im Applikationen-Menü auf Einstellungen > Apps.
Wischen Sie über die Registerkarte Heruntergeladen.
Suchen Sie in der Liste nach der Applikation und tippen Sie sie an.
Tippen Sie auf die Deinstallieren-Taste und tippen Sie anschließend auf OK.
55
Warnung! Entfernen Sie Programme nur, wenn Sie mit dem AndroidBetriebssystem vertraut sind.
Wiederherstellen der Standardeinstellungen
Sie können ein Clean-Boot durchführen, um das Smartphone auf die
Werkseinstellungen zurückzusetzen.
Hinweis: Bevor Sie das Gerät zurücksetzen, stellen Sie zunächst sicher,
dass das Smartphone nicht gesperrt ist. Drücken Sie eine beliebige Taste
oder tippen Sie auf das Display und warten Sie ab, ob das Telefon reagiert.
Warnung! Nur wenn Sie mit keiner der Reset-Optionen das Smartphone in
einen Betriebsstatus zurücksetzen konnten, sollten Sie einen Clean-Boot
durchführen.
Warnung! Hiermit werden alle persönlichen Daten, alle im Smartphone
gespeicherten Kontakte und alle von Ihnen installierten Programme
gelöscht.
Wenn das Telefon auf Displayeingaben reagiert, öffnen Sie Einstellungen über das
Applikationen-Menü. Tippen Sie auf Sichern & Zurücksetzen > Auf Werkszustand
zurück > Telefon zurücksetzen und anschließend auf Alles löschen, um das
Telefon zu formatieren.
56
Zubehör und Tipps
Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie Zubehör mit Ihrem Smartphone verwenden
können und bietet Ihnen nützliche Tipps zum Umgang mit dem Smartphone.
Verwendung des Headsets
Im Lieferumfang des Smartphones ist ein Headset mit integriertem Mikrofon für die
Freisprechfunktion beim Telefonieren enthalten.
Wenn Sie das Headset verwenden möchten, schließen Sie es an die 3,5-mmKopfhörerbuchse oben am Telefon an.
Wenn das Headset angeschlossen ist, wird der gesamte Ton über das Headset
ausgegeben und die Lautsprecher sind deaktiviert.
• Um einen eingehenden Anruf anzunehmen, drücken Sie auf die Taste am
Mikrofon.
• Um die Lautstärke einzustellen, drücken Sie auf die Lautstärketasten des
Smartphones.
• Beenden Sie einen Anruf durch erneutes Drücken auf die Taste.
Verwendung eines Bluetooth-Headsets
Durch die integrierte Bluetooth-Funktionalität können Sie sämtliche BluetoothHeadsets mit Ihrem Smartphone verwenden. Dadurch können Sie bequem
telefonieren, ohne das Telefon ständig in der Hand halten zu müssen, und es gibt
keinen „Kabelsalat“.
Erstellen eines neuen Zugriffspunktes
Wenn Sie eine weitere GPRS/3G/EDGE-Verbindung dem Telefon hinzufügen
möchten, erfragen Sie den Namen des Zugriffspunktes und dessen Einstellungen
(einschließlich Benutzername und Kennwort, wenn dies erforderlich ist) beim
Netzbetreiber.
1. Öffnen Sie das Applikationen-Menü und tippen Sie auf Einstellungen > Mehr... >
Mobile Netzwerke > Zugriffspunktnamen und wählen Sie einen Betreiber aus.
2. Tippen Sie auf die Menü-Taste und anschließend auf Neuer APN.
3. Geben Sie die APN-Einstellungen ein. Tippen Sie Elemente an, die Sie einstellen
möchten.
4. Wenn Sie damit fertig sind, tippen Sie auf die Menü-Taste und anschließend auf
Speichern.
Wichtig: Einige Netzbetreiber und Länder erlauben nicht die Verwendung eines
Smartphones als Modem über HSDPA. Erkundigen Sie sich beim Netzbetreiber,
bevor Sie das Telefon auf diese Weise verwenden.
57
Einsetzen einer Micro SD-Karte
Das Smartphone ist zur Erweiterung der Speicherkapazität mit einem Einschub für
eine microSD-Karte ausgestattet.
Eine Beschreibung zum Einsetzen einer micro SD-Karte finden Sie unter
„Einsetzen einer SIM-Karte oder microSD-Karte“ auf Seite 8.
58
Anhang
FAQ und Problembehebung
In diesem Abschnitt finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs), die
Sie sich bei der Benutzung Ihres Smartphones vielleicht stellen. Zusätzlich finden
Sie einfache Lösungsvorschläge bei Problemen.
Bereich
Frage
Antwort
Audio
Warum kommt kein
Ton aus dem Gerät?
Falls ein Headset angeschlossen ist,
werden die Lautsprecher automatisch
abgeschaltet. Trennen Sie das Headset
ab.
Stellen Sie sicher, dass der Ton des
Geräts nicht ausgeschaltet ist.
Stellen Sie sicher, dass die Lautstärke
nicht auf die niedrigste Stufe eingestellt
ist.
Multimediadateien
Warum kann ich
meine Videodateien
nicht ansehen?
Möglicherweise versuchen Sie, ein
Video anzusehen, das nicht unterstützt
wird. Siehe „Multimedia“ auf Seite 65.
Warum kann ich
meine Musikdateien
nicht wiedergeben?
Möglicherweise versuchen Sie, eine
Datei abzuspielen, die nicht unterstützt
wird. Siehe „Multimedia“ auf Seite 65.
Systeminformationen Wie erkenne ich die
und Leistung
Version des
Betriebssystems in
meinem Gerät?
Tippen Sie auf Einstellungen >
Telefon-Info, um die
Betriebssystemversion (Build-Nummer)
und weitere Informationen zu Hardware
und Software aufzurufen.
Stromzufuhr
Ich kann das Gerät
nicht einschalten.
Die Akkuladung reicht möglicherweise
nicht aus. Laden Sie das Gerät neu.
Unter „Laden des Akkus“ auf Seite 7
finden Sie weitere Informationen.
RAM / ROM
Wie prüfe ich den
RAM- und ROMSpeicherstatus?
Tippen Sie zum Prüfen des ROMStatus auf Einstellungen > Speicher.
Der auf meinem
Gerät verfügbare
interne Speicher ist
voll oder fast voll.
Deinstallieren Sie Applikationen, um
den verfügbaren Speicher zu erhöhen.
Siehe „Deinstallation einer
Applikation“ auf Seite 55.
Interner Speicher
Tippen Sie zum Prüfen des RAMStatus auf Einstellungen > Apps >
AUSGEFÜHRT.
59
Bereich
Frage
Antwort
Entsperrmuster
Ich habe mein
Entsperrmuster
vergessen.
Nachdem Sie mehrere Male eine
falsche Eingabe gemacht haben,
erhalten Sie die Option, das Muster
zurückzusetzen. Tippen Sie auf Muster
vergessen? und geben Sie den
Benutzernamen und das Kennwort
Ihres Google-Kontos ein.
Hinweis: Sie müssen auf dem
Smartphone ein aktives Google-Konto
eingerichtet haben.
Stattdessen können Sie das
Smartphone auf die
Standardeinstellungen zurücksetzen.
Siehe „Wiederherstellen der
Standardeinstellungen“ auf Seite 56.
Erhitzung
Das Telefon erhitzt
sich, wenn es
geladen wird oder
wenn Sie ein
längeres Gespräch
führen.
Die Erhitzung während der Ladung ist
normal. Nach der Ladung nimmt es
wieder die Normaltemperatur an.
Das Telefon erhitzt sich auch, wenn Sie
es über einen längeren Zeitraum
verwenden, z. B. wenn Sie sich ein
Video anschauen oder wenn Sie ein
längeres Gespräch führen.
Weitere Informationsquellen
Für Information über:
Siehe:
Aktuelle Informationen zum
Smartphone.
www.acer.com
Kundendienst-Anfragen
www.acer.com/support
mobile.acer.com
Warnungen und Sicherheitshinweise
•
Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser.
•
Stellen Sie das Gerät nicht auf einen unstabilen Wagen, Ständer oder Tisch. Das
Gerät könnte herunterfallen und dadurch ernsthaft beschädigt werden.
•
Schlitze und Öffnungen dienen der Belüftung; dies garantiert den verlässlichen Betrieb
des Gerätes und schützt es vor Überhitzung. Diese Öffnungen dürfen auf keinen Fall
zugestellt oder verdeckt werden. Verdecken Sie die Öffnungen nicht, indem Sie das
Gerät auf ein Bett, ein Sofa, einen Teppich oder auf eine ähnliche Oberfläche legen.
Dieses Gerät sollte auf keinen Fall in die Nähe eines Heizgeräts oder Heizkörpers
gebracht oder in einer Umschließung installiert werden, es sei denn es ist für
ausreichende Belüftung gesorgt.
60
•
Stecken Sie auf keinen Fall irgendwelche Objekte durch die Gehäuseschlitze, da
hierbei Teile mit gefährlicher Spannung berührt oder kurzgeschlossen werden können,
was zu Feuer oder elektrischem Schlag führen kann. Verschütten Sie auf keinen Fall
irgendwelche Flüssigkeiten über das Gerät.
•
Um die Beschädigung interner Komponenten und das Auslaufen von Akkus zu
vermeiden, sollten Sie das Produkt nicht auf eine vibrierende Oberfläche stellen.
•
Verwenden Sie dieses Produkt auf keinen Fall, wenn Sie Sport treiben, oder an Orten,
an denen es starke Vibrationen gibt, da dies zu Kurzschlüssen oder Schäden führen
kann. Es kann auch die Gefahr bestehen, dass der Akku explodiert.
ACHTUNG beim Hören von Musik
Bitte beachten Sie die folgenden, von Experten verfassten Hinweise, um Ihr Gehöhr zu
schützen.
•
Erhöhen Sie die Lautstärke nach und nach, bis Sie den Ton deutlich und angenehm
hören können.
•
Erhöhen Sie nicht die Lautstärke, nachdem Ihre Ohren sich an sie gewöhnt haben.
•
Hören Sie nicht über einen längeren Zeitraum Musik mit hoher Lautstärke.
•
Erhöhen Sie nicht die Lautstärke, um Umgebungsgeräusche zu übertönen.
•
Verringern Sie die Lautstärke, wenn Sie Personen neben sich nicht verstehen können.
Akkuinformationen
Für dieses Gerät wird ein Lithium-Akku verwendet. Verwenden Sie den Akku nicht in feuchter,
nasser und/oder ätzender Umgebung. Lagern oder benutzen Sie das Produkt nicht in der
Nähe von Hitzequellen, an einem sehr heißen Ort, unter direkter Sonneneinstrahlung, in einem
Mikrowellenherd oder einem Behälter, der unter Druck steht, und setzen Sie es nicht
Temperaturen von über 60°C (140°F) aus. Wenn Sie diese Hinweise missachten, kann der
Akku auslaufen, sich erhitzen, explodieren oder Verletzungen und/oder Sachschäden
verursachen. Sie dürfen den Akku nicht durchbohren, öffnen oder auseinanderbauen. Wenn
der Akku ausläuft und Sie in Kontakt mit dem auslaufenden Substrat kommen, waschen Sie
Ihre Haut gründlich mit Wasser ab, und suchen Sie dann umgehend einen Arzt auf. Aus
Sicherheitsgründen und um eine möglichst lange Nutzungsdauer des Akkus zu gewährleisten,
sollte dieser nicht bei Temperaturen unter 0°C (32°F) oder über 45°C (113°F) aufgeladen
werden.
Die volle Leistungsfähigkeit eines neuen Akkus wird nur erzielt, wenn er zwei oder drei Mal
komplett geladen und entladen wird. Der Akku kann mehrere Hundert Male ge- und entladen
werden, aber mit der Zeit nimmt seine Leistungsfähigkeit ab. Wenn die Gesprächs- und
Standby-Dauer merkbar abnimmt, sollten Sie sich einen neuen Akku zulegen. Verwenden Sie
ausschließlich von Acer zugelassene Akkus und laden Sie Akkus nur mit von Acer
zugelassenen Ladegeräten, die für diesen Zweck vorgesehen sind
Trennen Sie das Ladegerät von der Netzquelle und vom Gerät, wenn Sie es nicht verwenden.
Lassen Sie einen voll geladenen Akku nicht am Ladegerät angeschlossen, da eine Überladung
des Akkus seine Lebenszeit verringern kann. Wenn ein voll geladener Akku nicht benutzt wird,
nimmt seine Ladung mit der Zeit ab. Wenn der Akku komplett entladen wurde, kann es ein
paar Minuten dauern, bevor die Ladeanzeige auf dem Display angezeigt oder bevor ein Anruf
abgesetzt werden kann.
Verwenden Sie den Akku nur für seinen bestimmten Zweck. Verwenden Sie kein Ladegerät
und keinen Akku, das/der beschädigt ist.
Schließen Sie den Akku nicht kurz. Ein unbeabsichtigtes Kurzschließen kann passieren, wenn
ein aus Metall bestehendes Objekt, z. B. eine Münze, eine Büroklammer oder ein Stift die
positiven (+) und negativen (-) Pole des Akkus direkt verbindet. (Die Pole auf dem Akku ähneln
61
Metallstreifen.) Seien Sie z. B. vorsichtig, wenn Sie einen Ersatzakku in einer Tasche tragen.
Bei einem Kurzschließen der Pole kann der Akku bzw. die Gegenstände, die den Kurzschluss
verursachen, beschädigt werden.
Wenn Sie den Akku an einem heißen oder kalten Ort, z. B. in einem geschlossenen Fahrzeug
bei Sommer- oder Winterwetter liegen lassen, kann sich seine Kapazität und Lebenszeit
verringern. Sorgen Sie dafür, dass die Temperatur des Akkus jederzeit zwischen 15°C und
25°C (59°F und 77°F) liegt. Ein Gerät mit einem heißen oder kalten Akku funktioniert u. U.
vorübergehend nicht, selbst wenn der Akku komplett geladen ist. Die Leistung des Akkus ist
besonders dann vermindert, wenn Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegen.
Werfen Sie Akkus nicht in Feuer, da sie explodieren können. Akkus können auch explodieren,
wenn sie beschädigt sind. Entsorgen Sie Akkus entsprechend der örtlichen Gesetze und
Bestimmungen. Geben Sie sie wenn möglich zum Recycling. Geben Sie Akkus nicht in den
Haushaltsabfall.
Austauschen des Akkus
Das Smartphone arbeitet mit Lithiumakkus. Ersetzen Sie den Akku nur durch einen Akku des
gleichen Typs, der mit dem Gerät geliefert wurde. Die Verwendung eines anderen Akkus kann
Feuer oder Explosion zur Folge haben.
Warnung! Akkus können explodieren, wenn sie nicht sachgemäß
behandelt werden. Nehmen Sie Akkus nicht auseinander und werfen Sie
sie nicht ins Feuer. Bewahren Sie sie außerhalb der Reichweite von
Kindern auf. Beachten Sie die geltenden Vorschriften, wenn Sie
verbrauchte Akkus entsorgen.
Zusätzliche Sicherheitshinweise
Das Gerät und sein Zubehör können kleinere Teile beinhalten. Halten Sie diese Teile
außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf.
Arbeitsumfeld
Warnung! Schalten Sie aus Sicherheitsgründen sämtliche
Funkeinrichtungen ab, wenn Sie das Smartphone unter den folgenden
Bedingungen nutzen. Zu diesen Geräten gehören u. a.: Wireless-Lan
(WLAN), Bluetooth und/oder 3G.
Befolgen Sie alle besonderen an Ihrem Ort geltenden Vorschriften und schalten Sie das Gerät
immer dann aus, wenn seine Verwendung nicht erlaubt ist oder es Störungen oder Gefahr
verursachen kann. Verwenden Sie das Gerät nur in seiner normalen Betriebsposition. Um
Daten oder Nachrichten erfolgreich übertragen zu können, benötigt dieses Gerät eine
Verbindung mit guter Qualität zum Netz. Es kann vorkommen, dass die Übertragung von
Daten oder Nachrichten verzögert wird, bis eine Verbindung zur Verfügung steht. Stellen Sie
sicher, dass die obigen Anweisungen hinsichtlich des Abstands befolgt werden, bis die
Übertragung komplett durchgeführt wurde. Teile des Geräts sind magnetisch. Metallische
Gegenstände können an das Gerät angezogen werden und Personen mit Hörhilfen sollten das
Gerät nicht an das Ohr mit der Hörhilfe halten. Bringen Sie keine Kreditkarten oder andere
Gegenstände, die Daten auf magnetische Weise speichern, in die Nähe des Geräts, da auf
ihnen gespeicherte Informationen hierbei gelöscht werden können.
62
Medizinische Geräte
Die Verwendung von Geräten, die Funk übertragen, einschließlich Mobiltelefonen, kann die
Funktionalität von nicht ausreichend geschützten medizinischen Geräten beeinträchtigen.
Wenden Sie sich an einen Arzt oder den Hersteller des medizinischen Geräte, um zu erfahren,
ob die Geräte ausreichend gegen externe HF-Strahlung geschützt sind, oder um andere
Fragen zu stellen. Schalten Sie das Gerät in Krankenhäusern und Kliniken aus, wenn Sie
durch Schilder darauf hingewiesen werden, dass die Verwendung des Geräts an diesen Orten
nicht erlaubt ist. In Krankenhäusern und Kliniken werden u. U. Geräte verwendet, die durch
externe HF-Strahlung gestört werden können.
Herzschrittmacher. Hersteller von Herzschrittmachern empfehlen einen ständig
einzuhaltenden Minimalabstand von 15,3 cm zwischen Sender und Herzschrittmacher, damit
es nicht zu möglichen Störungen des Herzschrittmachers kommt. Diese Empfehlungen sind
konform mit der unabhängigen Forschung und den Empfehlungen von Wireless Technology
Research. Personen mit Herzschrittmachen sollten auf Folgendes achten:
•
Halten Sie grundsätzlich einen Minimalabstand von 15,3 cm zwischen Gerät und
Herzschrittmacher ein.
•
Tragen Sie das Gerät nicht in der Nähe Ihres Herzschrittmachers, wenn es
eingeschaltet ist. Falls Sie Störungen befürchten, schalten Sie das Gerät ab und
wechseln Sie seine Position.
Hörhilfen. Einige digitale drahtlose Geräte können Störungen bei Hörgeräten hervorrufen.
Falls es zu Störungen kommt, wenden Sie sich bitte an Ihren Dienstanbieter.
Fahrzeuge
HF-Signale können falsch installierte oder nicht ausreichend abgeschirmte elektronische
Systeme in Autos, z. B. elektronische Einspritzsysteme, elektronische ABS-Systeme,
elektronische Geschwindigkeitskontrollen und Airbag-Systeme, beeinflussen. Weitere
Informationen erhalten Sie vom Hersteller bzw. einem Vertreter Ihres Fahrzeugs oder der
Ausrüstung, die in ihm installiert ist. Nur qualifiziertes Fachpersonal sollte das Gerät reparieren
oder es in einem Fahrzeug installieren. Eine falsche Installation oder Reparatur kann
gefährlich sein und macht u. U. die Garantie für das Gerät ungültig. Prüfen Sie regelmäßig, ob
alle drahtlosen Geräte in Ihrem Fahrzeug ordnungsgemäß montiert wurden und sachgemäß
bedient werden. Lagern oder transportieren Sie keine entzündbaren Flüssigkeiten, Gase oder
explosive Materialien zusammen mit dem Gerät, Teilen davon oder Zubehör. Denken Sie bei
Fahrzeugen, die Airbags besitzen, daran, dass die Airbags mit großer Kraft aufgeblasen
werden. Platzieren Sie keine Objekte, einschließlich montierte oder tragbare drahtlose Geräte,
vor oder über einem Airbag oder in dem Bereich, wo ein Airbag aufgeblasen wird. Wenn
drahtlose Geräte im Fahrzeug nicht ordnungsgemäß montiert werden und ein Airbag
aufgeblasen wird, kann es zu ernsthaften Verletzungen kommen. Die Verwendung des Geräts
auf einem Flug ist nicht erlaubt. Schalten Sie das Gerät aus, bevor Sie ein Flugzeug besteigen.
Die Verwendung von drahtlosen Funkgeräten in einem Flugzeug kann die Flugsicherheit
gefährden, das drahtlose Funknetz stören und ist in vielen Fällen gesetzeswidrig.
Umgebungen mit Explosionsgefahr
Schalten Sie das Gerät aus, wenn Sie sich in einem Bereich mit potentiell explosiven Stoffen
befinden. Achten Sie auf alle Schilder und Warnhinweise. Umgebungen mit Explosionsgefahr
umfassen Bereiche, in denen Sie in der Regel dazu angehalten werden, den Motor Ihres
Fahrzeugs auszuschalten. Funken in solchen Umgebungen können Brände und Explosionen
auslösen, die zu Verletzungen oder gar zum Tod führen können. Schalten Sie das Gerät an
Tankstellen, z. B. neben Benzinpumpen oder Wartungsstationen, aus. Beachten Sie
Beschränkungen für die Verwendung von Funkausrüstung an Treibstoffdepots,
63
Lagerstätten und Vertriebsorten; Chemieanlagen oder an Orten, an denen Explosionen
durchgeführt werden. Orte, an denen es explosive Stoffe gibt, sind häufig, aber nicht immer,
deutlich gekennzeichnet. Hierzu zählen der Bereich unter Deck bei Schiffen, Transport oder
Lagereinrichtungen für Treibstoff (z. B. Benzin oder Propangas) und Bereiche, in denen die
Luft Chemikalien oder Partikel wie Getreidestaub, Staub oder Metallstaub enthält.
Achten Sie auf alle Einschränkungen. Verwenden Sie das Gerät nicht an Orten, an denen
Explosionen durchgeführt werden.
Notrufe
Wichtiger: Mobiltelefone, einschließlich dieses Gerät, verwenden Funksignale, Funknetze,
Landleitungsnetze und vom Benutzer programmierte Funktionen. Aus diesem Grund können
Verbindungen nicht unter allen Bedingungen garantiert werden. Sie sollten sich für wichtige
Kommunikation, z. B. Notrufe, auf keinen Fall nur auf ein Funk übertragendes Gerät verlassen.
Wenn bestimmte Funktionen benutzt werden, müssen Sie u. U. erst diese Funktionen
deaktivieren, bevor Sie einen Notruf absetzen können. Lesen Sie diese Bedienungsanleitung
oder wenden Sie sich an den Netzbetreiber, um weitere Informationen zu erhalten.
Wenn Sie einen Notruf absetzen, teilen Sie alle wichtigen Informationen so genau wie möglich
mit. Es kann sein, dass das Gerät das einzige Kommunikationsmittel an einem Unfallort ist.
Beenden Sie einen Notruf erst dann, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
Die richtige Pflege des Smartphones
1. Achten Sie darauf, dass das Display des Smartphones nicht verkratzt. Halten Sie das
Display sauber. Verwenden Sie zur Bedienung des Smartphones Ihre Finger oder
Fingernägel. Verwenden Sie auf keinen Fall Kugelschreiber, Bleistifte oder andere spitze
Gegenstände auf der Display-Oberfläche.
2. VERMEIDEN Sie, das Smartphone Regen oder Feuchtigkeit auszusetzen. Lassen Sie kein
Wasser über die Tasten auf der Vorderseite oder die Erweiterungsanschlüsse in das Gerät
eindringen. Behandeln Sie das Smartphone ganz allgemein wie jedes andere Mobiltelefon
oder elektronische Gerät auch.
3. VERMEIDEN Sie, das Smartphone fallen zu lassen oder starken Schlägen auszusetzen.
Stecken Sie das Smartphone nicht in die Gesäßtasche.
4. VERMEIDEN Sie, das Smartphone extremen Temperaturen auszusetzen. Legen Sie Ihr
Smartphone beispielsweise nicht an heißen oder sehr kalten Tagen auf dem
Armaturenbrett eines Fahrzeuges ab. Bringen Sie es auch nicht in die Nähe von
Heizgeräten oder anderen Hitzequellen.
5. VERMEIDEN Sie, das Smartphone an einem Ort zu verwenden, der extrem staubig, feucht
oder nass ist.
6. VERWENDEN SIE zur Reinigung des Smartphones ein weiches, leicht angefeuchtetes
Tuch. Wenn die Oberfläche des Displays verschmutzt ist, säubern Sie sie mit einem
weichen Tuch, das mit einem verdünnten Fensterreiniger angefeuchtet wurde.
7. VERMEIDEN Sie, mit Gewalt auf das Display zu drücken, da dies beschädigt werden
könnte.
64
Technische Daten
Leistung
• 1 GHz Doppelkern ARM® Cortex™-A9 CPU
• Systemspeicher:
•
•
1 GB RAM
4 GB ROM
• Betriebssystem Android
Display
• 4,5" qHD TFT, kapazitives Touchpanel
• Auflösung von 960 x 540
Multimedia
Unterstützte Formate:
Typ
Formate
Audiowiedergabe
MP3, AMR, WMA
Klingelton
MP3, MIDI, iMelody, WAVE, WMA
Videoaufnahme
3GP, MPEG-4, H.263, H.264
Videowiedergabe
3GP, MPEG-4, H.263, H.264, WMV
USB-Anschluss
• Micro-USB-Anschluss
• USB-Client
• DC-Netzeingang (5 V, 1 A)
Konnektivität
•
•
•
•
•
•
Bluetooth 3.0
IEEE Wi-Fi 802.11 b/g/n WLAN
GSM 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
UMTS 900 / 2100 MHz
HSUPA / HSDPA / GPRS / EDGE
GPS / AGPS
Kamera
• 5-Megapixel
•
•
Autofokus
LED Blitz
• 0,3 Megapixel Frontkamera
Erweiterung
• microSD Speicherkarteneinschub (bis zu 32 GB)
65
Akku
• Wiederaufladbarer 1760 mAh Lithium-Ionen-Akku mit hoher Ladedichte
(austauschbar)
Hinweis: Die Nutzungsdauer des Akkus hängt vom Stromverbrauch ab, der sich
wiederum nach den verwendeten Systemressourcen richtet. Wenn Sie z. B.
fortwährend die Beleuchtung oder energieintensive Applikationen verwenden,
verkürzt sich die Nutzungsdauer zwischen den Ladevorgängen.
Abmessungen
Höhe
132 mm
Breite
68,5 mm
Tiefe
9,9 mm
Gewicht
Etwa 140 g (mit Akku)
66
Sicherheit
Akkuinformationen
Für dieses Gerät wird ein Lithium-Akku verwendet. Verwenden Sie den Akku nicht in
feuchter, nasser und/oder ätzender Umgebung. Lagern oder benutzen Sie das
Produkt nicht in der Nähe von Hitzequellen, an einem sehr heißen Ort, unter direkter
Sonneneinstrahlung, in einem Mikrowellenherd oder einem Behälter, der unter
Druck steht, und setzen Sie es nicht Temperaturen von über 60°C (140°F) aus.
Wenn Sie diese Hinweise missachten, kann der Akku auslaufen, sich erhitzen,
explodieren oder Verletzungen und/oder Sachschäden verursachen. Sie dürfen den
Akku nicht durchbohren, öffnen oder auseinanderbauen. Wenn der Akku ausläuft
und Sie in Kontakt mit dem auslaufenden Substrat kommen, waschen Sie Ihre Haut
gründlich mit Wasser ab, und suchen Sie dann umgehend einen Arzt auf. Aus
Sicherheitsgründen und um eine möglichst lange Nutzungsdauer des Akkus zu
gewährleisten, sollte dieser nicht bei Temperaturen unter 0°C (32°F) oder über 45°C
(113°F) aufgeladen werden.
Die volle Leistungsfähigkeit eines neuen Akkus wird nur erzielt, wenn er zwei oder
drei Mal komplett geladen und entladen wird. Der Akku kann mehrere Hundert Male
ge- und entladen werden, aber mit der Zeit nimmt seine Leistungsfähigkeit ab. Wenn
die Gesprächs- und Standby-Dauer merkbar abnimmt, sollten Sie sich einen neuen
Akku zulegen. Verwenden Sie nur Akkus, die vom Hersteller zugelassen werden,
und laden Sie Akkus nur mit Ladegeräten, die vom Hersteller für dieses Gerät
empfohlen werden.
Trennen Sie das Ladegerät von der Netzquelle und vom Gerät, wenn Sie es nicht
verwenden. Lassen Sie einen voll geladenen Akku nicht am Ladegerät
angeschlossen, da eine Überladung des Akkus seine Lebenszeit verringern kann.
Wenn ein voll geladener Akku nicht benutzt wird, nimmt seine Ladung mit der Zeit
ab. Wenn der Akku komplett entladen wurde, kann es ein paar Minuten dauern,
bevor die Ladeanzeige auf dem Display angezeigt oder bevor ein Anruf abgesetzt
werden kann.
Verwenden Sie den Akku nur für seinen bestimmten Zweck. Verwenden Sie kein
Ladegerät und keinen Akku, das/der beschädigt ist.
Schließen Sie den Akku nicht kurz. Ein unbeabsichtigtes Kurzschließen kann
passieren, wenn ein aus Metall bestehendes Objekt, z. B. eine Münze, eine
Büroklammer oder ein Stift die positiven (+) und negativen (-) Pole des Akkus direkt
verbindet. Die Pole auf dem Akku ähneln Metallstreifen. Seien Sie z. B. vorsichtig,
wenn Sie einen Ersatzakku in einer Tasche tragen. Bei einem Kurzschließen der
Pole kann der Akku bzw. die Gegenstände, die den Kurzschluss verursachen,
beschädigt werden.
Wenn Sie den Akku an einem heißen oder kalten Ort, z. B. in einem geschlossenen
Fahrzeug bei Sommer- oder Winterwetter liegen lassen, kann sich seine Kapazität
und Lebenszeit verringern. Bewahren Sie den Akku möglichst immer bei
Temperaturen zwischen 15°C und 25°C (59°F und 77°F) auf. Ein Gerät mit einem
heißen oder kalten Akku funktioniert u. U. vorübergehend nicht, selbst wenn der
Akku komplett geladen ist. Die Leistung des Akkus ist besonders dann vermindert,
wenn Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegen.
67
Werfen Sie Akkus nicht in Feuer, da sie explodieren können. Akkus können auch
explodieren, wenn sie beschädigt sind. Entsorgen Sie Akkus entsprechend der
örtlichen Gesetze und Bestimmungen. Geben Sie sie wenn möglich zum Recycling.
Geben Sie Akkus nicht in den Haushaltsabfall.
Ersetzen des Akkus
Für das Smartphone werden Lithiumakkus verwendet. Ersetzen Sie den Akku nur
durch einen Akku des gleichen Typs, der mit dem Gerät geliefert wurde. Die
Verwendung eines anderen Akkus kann Feuer oder Explosion zur Folge haben.
Warnung! Akkus können explodieren, wenn sie nicht sachgemäß
behandelt werden. Nehmen Sie Akkus nicht auseinander und werfen Sie
sie nicht ins Feuer. Bewahren Sie sie außerhalb der Reichweite von
Kindern auf. Beachten Sie die geltenden Vorschriften, wenn Sie
verbrauchte Akkus entsorgen.
Hinweise zu Entsorgung und zum Recycling
Werfen Sie dieses elektronische Gerät nicht in Ihren Haushaltsabfall.
Um Umweltverschmutzung zu minimieren und die Umwelt bestmöglich zu
schützen, sollten Sie das Gerät wiederverwerten oder recyceln. Für weitere
Informationen über die Entsorgung elektronischer Geräten (WEEE),
besuchen Sie www.acer-group.com/public/Sustainability
EEE yönetmeliğne uygundur.
Es ist mit EEE-Bestimmungen konform.
Behördliche Hinweise
Konform mit der russischen behördlichen Zertifikation
RoHS-Einhaltung
Dieses Produkt entspricht der Richtlinie 2011/65/EU des Europäischen Parlaments
und des Rats vom 8. Juni 2011 bezüglich der beschränkten Verwendung
gefährlicher Substanzen (RoHS) in elektrischen und elektronischen Geräten sowie
seiner Abwandlungen.
Schutz vor Hörschäden
A pleine puissance, l’écoute prolongée du baladeur peut endommager
l’oreille de l’utilisateur.
Hinweis: Für Frankreich wurden mobile Kopfhörer und Ohrstöpsel auf
Konformität mit den Schalldruck-Voraussetzungen gemäß den Standards NF
EN 50332-1:2000 und/oder NF EN 50332-2:2003 wie vom französischen Artikel
L. 5232-1 verlangt getestet.
68
Achtung: Bleibende Hörschäden können entstehen, wenn Hörkapseln oder Kopfhörer
über einen längeren Zeitraum mit hoher Lautstärke benutzt werden.

Kanäle für den Drahtlosbetrieb verschiedener Domains
Nordamerika
2,412-2,462 GHz
Kn01 bis Kn11
Japan
2,412-2,484 GHz
Kn01 bis Kn14
Europa ETSI
2,412-2,472 GHz
Kn01 bis Kn13
Liste der Ländercodes
Dieses Gerät kann in den folgenden Ländern verwendet werden:
Land
Österreich
Belgien
Zypern
Tschechische Republik
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Ungarn
Irland
Italien
Lettland
Litauen
Luxemburg
ISO 3166
2 Buchstabenkennung
AT
BE
CY
CZ
DK
EE
FI
FR
DE
GR
HU
IE
IT
LV
LT
LU
Land
Malta
Niederlande
Polen
Portugal
Slowakei
Slowenien
Spanien
Schweden
Großbritannien
Island
Liechtenstein
Norwegen
Schweiz
Bulgarien
Rumänien
Türkei
ISO 3166
2 Buchstabenkennung
MT
NT
PL
PT
SK
SL
ES
SE
GB
IS
LI
NO
CH
BG
RO
TR
Zertifikatinfomationen (SAR)
Dieses Gerät erfüllt die EU-Vorgaben (1999/519/EC) zum gesundheitlichen Schutz
der Öffentlichkeit vor elektromagnetischen Feldern.
Die Beschränkungen sind Teil umfangreicher Empfehlungen zum Schutz der
allgemeinen Bevölkerung. Diese Empfehlungen wurden von unabhängigen
wissenschaftlichen Organisationen nach regelmäßigen und umfangreichen
wissenschaftlichen Studien aufgestellt und geprüft. Um die Sicherheit aller
Personen, unabhängig von Alter und Gesundheit zu gewährleisten, enthalten die
Beschränkungen einen großen Sicherheitsspielraum.
Bevor Funkgeräte in Umlauf gebracht werden können, muss die Übereinstimmung
mit Europäischen Gesetzen oder Beschränkungen bestätigt werden. Nur dann wird
die CE-Marke vergeben.
Die Maßeinheit für die vom Europäischen Rat empfohlenen Grenzwerte für
Mobiltelefone ist SAR (Specific Absorption Rate). Der SAR-Grenzwert ist 2,0 W/kg,
mit einem Durchschnitt von 10 g an Körpermasse. Dies erfüllt die Voraussetzungen
der ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection) und
wurde in die Europäische Norm EN 50360 für Mobilfunkgeräte aufgenommen. Die
SAR-Vorschrift für Mobiltelefone entspricht dem Europäischen Standard 
69
EN 62209-1. Der maximale SAR-Wert wird beim Spitzenausgabewert aller
Frequenzbänder der Mobiltelefone ermittelt.
Dieses Telefon (EU-Modelle) wurde getestet und erfüllt die ICNIRP Richtlinien für
Emissionen und die europäischen Normen EN 62311 und EN 62209-2, wenn es
zusammen mit Zubehör verwendet wird, das kein Metall enthält und das einen
minimalen Abstand von 1,5 cm zwischen Telefon und Körper herstellt. Bei der
Verwendung eines anderen Zubehörs werden die ICNIRP Richtlinien für Emissionen
möglicherweise nicht erfüllt. Wenn Sie kein Zubehör zum Tragen des Telefons am
Körper verwenden und das Telefon nicht an Ihr Ohr halten, stellen Sie sicher, dass
bei eingeschaltetem Zustand ein Mindestabstand von 1,5 cm zwischen Ihrem
Körper und dem Telefon eingehalten wird.
Während der Verwendung ist der tatsächliche SAR-Wert in der Regel wesentlich
niedriger als der maximale Wert, da das Mobiltelefon auf unterschiedlichen
Ausgabestufen operiert. Übertragungen werden nur mit der Ausgabeleistung
durchgeführt, die nötig ist, um das Netz zu erreichen. Im Allgemeinen gilt
Folgendes: Je näher Sie sich an einer Basisstation befinden, desto niedriger ist die
Übertragungsleistung des Mobiltelefons. Nach Tests ergaben sich die folgenden
SAR-Werte:
NCC
CE
Kopf (W/kg)
Kopf (W/kg)
Körper (W/kg)
0,471
0,471
0,689
NCC-Warnung
警語
經型式認證合格之低功率射頻電機,非經許可,公司、商號或使用者均不得擅自變更
頻率、加大功率或變更原設計之特性及功能。
低功率射頻電機之使用不得影響飛航安全及干擾合法通信;經發現有干擾現象時,應
立即停用,並改善至無干擾時方得繼續使用。
前項合法通信,指依電信法規定作業之無線電通信。
低功率射頻電機須忍受合法通信或工業、科學及醫療用電波輻射性電機設備之干擾,
減少電磁波影響,請妥善使用。
注意:SAR 標準值 2.0 W/kg ; 送測產品實測值為 : 0,471 W/kg。
70
Zertifizierungslogos
Wenn Sie die Zertifizierungslogos auf Ihrem Gerät anzeigen möchten: Tippen Sie
auf Einstellungen > Telefoninfo > Rechtliche Hinweise > Zertifikationslogo.
71
Lithiumakku-Warnung
ATTENZIONE! Rischio di esplosione
della batteria se sostituita in modo errato.
Sostituire la batteria con un una di tipo
uguale o equivalente consigliata dalla
fabbrica. Non disperdere le batterie
nell’ambiente.
VORSICHT! Explosionsgefahr bei
unsachgemäßen Austausch der Batterie.
Ersatz nur durch denselben oder einem
vom Hersteller empfohlenem ähnlichen
Typ. Entsorgung gebrauchter Batterien
nach Angaben des Herstellers.
ADVARSELI! Lithiumbatteri Eksplosionsfare ved fejlagtig håndtering.
Udskiftning må kun ske med batteri af
samme fabrikat og type. Léver det brugte
batteri tilbage til leverandøren.
VARNING Explosionsfara vid felaktigt
batteribyte. Anvãnd samma batterityp
eller en ekvivalent typ som
rekommenderas av apparattillverkaren.
Kassera anvãnt batteri enligt
fabrikantens instruktion.
VAROITUS Päristo voi räjähtää, jos se
on virheellisesti asennettu. Vaihda
paristo ainoastaan laitevalmistajan
suosittelemaan tyyppiin. Hävitä käytetty
paristo valmistajan ohjeiden mukaisesti.
ATTENTION ! Il y a danger d’explosion
s’il y a remplacement incorrect de la
batterie. Remplacer uniquement avec
une batterie du mêre type ou d’ un type
équivalent recommandé par le
constructeur. Mettre au rebut les
batteries usagées conformément aux
instructions du fabricant.
ADVARSEL! Eksplosjonsfare ved
feilaktig skifte av batteri. Benytt samme
batteritype eller en tilsvarende type
anbefalt av apparatfabrikanten. Brukte
batterier kasseres i henhold til
fabrikantens instruksjoner.
72
Acer Incorporated
Datum: 20. Dezember 2012
Erklärung zur Konformität
Wir, Acer Incorporated, 
mit Sitz in 8F., No. 88, Sec. 1, Xintai 5th Rd., Xizhi Dist, New Taipei City, 22181, Taiwan
erklären auf eigene Verantwortung, dass das Produkt:
Modell: V360
Beschreibung: Smart Handheld
Auf das sich diese Erklärung bezieht, mit den folgenden Standards und/oder
Normen konform ist:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
EN 301 511 V9.0.2
EN 301 908-1 V5.2.1; EN 301 908-2 V5.2.1
EN 300 328 V1.7.1
EN 300 440-1 V1.6.1 ; EN 300 440-2 V1.4.1
EN 301 489-1 V1.9.2; EN 301 489-3 V1.4.1; EN 301 489-7 V1.3.1
EN 301 489-17 V2.1.1; EN 301 489-24 V1.5.1
EN 55022:2010/AC:2011 Class B; EN 55024:2010
EN 55013:2001/A1:2003/A2:2006; EN 55020:2007/A11:2011
EN 302 291-1 V1.1.1; EN 302 291-2 V1.1.1
EN 60950-1:2006+A11:2009+A1:2010+A12:2011
EN 50332-1:2000; EN 50332-2:2003
EN 50360:2001/A1:2012; EN 62311:2008; EN 62209-1:2006; EN 62209-2:2010;
EN 62479:2010; EN 50364:2010
EN 50581:2012
RoHS-Richtlinie 2011/65/EU zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher
Substanzen in elektrischen und elektronischen Geräten.
Wir erklären hiermit, dass das oben genannte Produkt alle wichtigen
Voraussetzungen für die von der Europäischen Kommission ausgegebene R&TTE
Direktive (99/5/EC) erfüllt.
Das Verfahren zur Prüfung der Konformität, auf das in Artikel 10 hingewiesen und das im
Anhang [IV] der Direktive 1999/5/EC ausführlich beschrieben wird, wurde im Einklang mit
folgenden Artikeln angewandt:
• R&TTE Artikel 3.1(a) Gesundheit und Verträglichkeit
• R&TTE Artikel 3.1 (b) EMC
• R&TTE Artikel 3.2 Nutzung des Funkspektrums
mit Beteilung folgender benannter Stelle:
CETECOM, Untertürkheimer Str. 6 - 10 66117 Saarbrücken
Identifikationszeichen: 0682 (Benannte Stelle) CE
Die auf das oben angeführte Gerät bezogenen technischen Unterlagen sind an folgender Stelle
hinterlegt:
Acer Incorporated
Sitz in 8F., No. 88, Sec. 1, Xintai 5th Rd., Xizhi Dist, New Taipei City, 22181, Taiwan
Autorisierte Person:
Name: Harriot SL Lee
Die Adressen/Telefonnummern der Acer-Kundendienste finden Sie auf der
Garantiekarte.
73
Endbenutzer-Lizenzvertrag
WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG DURCHLESEN: DIESER ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG (IM FOLGENDEN "VERTRAG")
IST EIN RECHTSGÜLTIGER VERTRAG ZWISCHEN IHNEN, ENTWEDER ALS NATÜRLICHE ODER JURISTISCHE PERSON,
UND ACER INC. UND DESSEN TOCHTERGESELLSCHAFTEN (IM FOLGENDEN "ACER") FÜR DIE SOFTWARE, DIE
DIESEN VERTRAG BEGLEITET (ENTWEDER VON ACER ODER ACERS LIZENZNEHMERN ODER ZULIEFERERN
BEREITGESTELLT), INKLUSIVE ALLER DAMIT VERBUNDENEN MEDIEN, GEDRUCKTEN MATERIALIEN UND
BENUTZERDOKUMENTATIONEN IN ELEKTRONISCHER FORM FÜR DIE MARKE "ACER" (IM FOLGENDEN "SOFTWARE")
VEREINBARUNGEN HINSICHTLICH ANDERER PRODUKTE ODER GEGENSTÄNDE SIND MIT DIESEM VERTRAG WEDER
BEABSICHTIGT NOCH IMPLIZIERT. DURCH INSTALLATION DER BEGLEITENDEN SOFTWARE ERKLÄREN SIE IHR
EINVERSTÄNDNIS, DASS SIE DIE BESTIMMUNGEN UND BEDINGUNGEN DIESES VERTRAGS ANNEHMEN. FALLS SIE
NICHT MIT ALLEN BESTIMMUNGEN UND BEDINGUNGEN DIESES VERTRAGS EINVERSTANDEN SIND, MÜSSEN SIE
DEN INSTALLATIONSVORGANG ABBRECHEN UND ALLE BEREITS INSTALLIERTEN DATEIEN DER BEGLEITENDEN
SOFTWARE, SOWEIT VORHANDEN, VON IHREM TELEFON ENTFERNEN.
WENN SIE KEINE GÜLTIGE LIZENZIERTE KOPIE DER ENTSPRECHENDEN SOFTWARE HABEN, SIND SIE NICHT
BERECHTIGT, DIE SOFTWARE ZU INSTALLIEREN, ZU KOPIEREN ODER AUF SONSTIGE WEISE ZU VERWENDEN UND
HABEN KEINE RECHTE AUS DIESEM VERTRAG.
Die Software ist durch nationale Gesetze der USA und internationale Urheberrechtsgesetze und Konventionen sowie andere
einschlägige Gesetze und Vertragsbestimmungen für geistiges Eigentum geschützt. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft.
LIZENZGEWÄHRUNG
Acer gewährt Ihnen die nachstehenden nichtausschließlichen und nichtübertragbaren Rechte bezüglich der Software. Gemäß
diesem Vertrag dürfen Sie:
1. Die Software nur auf einem bestimmten Telefon installieren und nutzen. Eine separate Lizenz ist für jedes weitere Telefon
erforderlich, auf dem die Software verwendet werden soll;
2. Eine Sicherheitskopie von der Software für den persönlichen Gebrauch erstellen;
3. Eine ausgedruckte Kopie von elektronischen Dokumenten, einschließlich der Software, anfertigen, vorausgesetzt, Sie
haben die Dokumente auf elektronische Weise erhalten.
EINSCHRÄNKUNGEN
Ihnen ist es NICHT erlaubt:
1. Die Software anders als in diesem Vertrag vorgegeben zu benutzen oder zu kopieren;
2. Die Software an Dritte zu vermieten oder zu leasen;
3. Die Software ganz oder teilweise zu modifizieren, zu adaptieren oder zu übersetzen;
4. Die Software zurückzuentwicklen, zu dekompilieren oder zu disassemblieren oder von dieser Software abgeleitete Werke
zu erstellen;
5. Außer für den persönlichen Gebrauch die Software mit einem anderen Programm zusammenzuführen oder die Software
zu modifizieren; und
6. Die Software an einen Dritten zu lizenzieren oder auf sonstige Weise einem Dritten zur Verfügung zu stellen, es sei denn,
dass Sie nach vorheriger schriftlicher Benachrichtigung an Acer die gesamte Software an einen Dritten übertragen und
selbst keine Kopie der Software zurückbehalten und der Dritte die Bestimmungen dieses Vertrags akzeptiert.
7. Ihre Rechte aus diesem Vertrag auf einen Dritten zu übertragen.
8. Die Software entgegen einschlägiger Ausfuhrgesetze und -bestimmungen zu exportieren oder (i) die Software an
verbotene Personen, Unternehmen oder Bestimmungsorte, insbesondere, aber nicht ausschließlich, Kuba, Iran,
Nordkorea, Sudan und Syrien, zu verkaufen, exportieren, re-exportieren, übertragen, umzuleiten, technische Daten
offenzulegen oder zu entsorgen; oder (ii) die Software für durch Gesetz oder Verordnung der USA verbotene Nutzung zu
verwenden.
KEIN TECHNISCHER SUPPORT
Acer ist nicht verpflichtet, technischen oder sonstigen Support für die Software anzubieten.
ACER LIVE UPDATE
Die Software kann Elemente enthalten, die die Nutzung des Acer Live Update Dienstes aktivieren. Dieser ermöglicht das
automatische Herunterladen und Installieren von Updates für die Software auf Ihrem Telefon. Mit der Installation der Software
geben Sie Ihr Einverständnis, dass Acer (oder seine Lizenznehmer) die Version der Software, die Sie auf dem Telefon
verwenden, automatisch prüfen und möglicherweise Upgrades für die Software automatisch auf das Telefon herunterladen kann.
EIGENTUMS- UND URHEBERRECHTE
Der Rechtstitel, die Eigentumsrechte sowie die gewerblichen Schutzrechte in und an der Software und allen Kopien davon
bleiben im Besitz von Acer oder Acers Lizenzgebern oder Lieferanten (soweit einschlägig). Sie erlangen keinen Eigentumsanteil
an der Software (einschließlich aller von Ihnen oder für Sie erstellten Modifikationen oder Kopien) oder sonstige, im
Zusammenhang stehende, gewerbliche Schutzrechte. Das Eigentum und andere Rechte am Inhalt, der durch die Software
zugänglich ist, gehören dem jeweiligen Inhaltsinhaber und sind möglicherweise durch anwendbare Gesetze geschützt. Diese
Lizenz verleiht Ihnen keine Rechte an solchen Inhalten. Des Weiteren erklären Sie sich einverstanden:
1. Keine Kennzeichnungen hinsichtlich Urheberrechten oder anderen Schutzrechten von der Software zu entfernen.
2. Sämtliche vorangehend erwähnten Kennzeichnungen auf jeder genehmigten Kopie, die Sie erstellen, zu reproduzieren;
und
3. Unerlaubtes Kopieren der Software nach bestem Bemühen zu verhindern.
HANDELSMARKEN
Diese Vereinbarung gewährt Ihnen keine Rechte hinsichtlich Handelsmarken oder Dienstleistungsmarken von Acer oder Acers
Lizenznehmern oder Zulieferern.
74
GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS
SOWEIT DIES VON GELTENDEM RECHT ZULÄSSIG IST, STELLEN ACER, ACERS LIEFERANTEN UND ACERS
LIZENZGEBER DIE SOFTWARE NUR "WIE SIE IST" UND OHNE JEDWEDE GEWÄHRLEISTUNG ODER
ENTSCHÄDIGUNGSVERPFLICHTUNG ZUR VERFÜGUNG. ACER SCHLIESST HIERMIT ALLE AUSDRÜCKLICHEN,
STILLSCHWEIGENDEN ODER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNGSZUSAGEN, ZUSICHERUNGEN UND BEDINGUNGEN
AUS, INSBESONDERE IM HINBLICK AUF DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER, EIGENTUMSRECHTE, DIE
EINGLIEDERUNG, GENAUIGKEIT, SICHERHEIT, VERFÜGBARKEIT, ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, VIRENBEFALL,
HANDELSÜBLICHKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK DER SOFTWARE BZW. VON SUPPORT
DIENSTLEISTUNGEN. EES GIBT AUCH KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN ODER ZUSICHERUNGEN AUF RECHTSTITEL,
UNGESTÖRTE VERWENDUNG, UNGESTÖRTEN BESITZ, ÜBEREINSTIMMUNG MIT DER BESCHREIBUNG ODER
NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER IN BEZUG AUF DIE SOFTWARE.
AUSSCHLUSS ZUFÄLLIGER; FOLGENDER UND BESTIMMTER ANDERER SCHÄDEN
SOWEIT DIES VON GELTENDEM RECHT ZULÄSSIG IST, SIND ACER, ACERS LIEFERANTEN ODER ACERS
LIZENZNEHMER NICHT HAFTBAR FÜR BESONDERE, ZUFÄLLIGE, INDIREKTE, STRAFBARE ODER NACHFOLGENDE
SCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, SCHÄDEN FÜR VERLUST AN PROFITEN ODER
VERTRAULICHEN ODER ANDEREN INFORMATIONEN, FÜR DIE UNTERBRECHUNG VON GESCHÄFTSTÄTIGKEITEN,
PERSÖNLICHE VERLETZUNG, VERLUST DER PRIVATSPHÄRE, UNFÄHIGKEIT, VERPFLICHTUNGEN ZU ERFÜLLEN,
EINSCHLIESSLICH GUTER GLAUBEN ODER ANGEMESSENE PFLEGE, FÜR NACHLÄSSIGKEIT UND FÜR ALLE
ANDEREN FINANZIELLEN ODER ANDEREN SCHÄDEN), WELCHE AUS DER VERWENDENG ODER DER UNFÄHIGKEIT
DER VERWENDUNG DER SOFTWARE HERRÜHREN ODER DAMIT VERBUNDEN SIND, DER BEREITSTELLUNG ODER
NICHT-BEREITSTELLUNG VON SUPPORT-DIENSTEN ODER ANDERWEITIG UNTER ODER IN ZUSAMMENHANG MIT
BESTIMMUNGEN IN DIESEM VERTRAG, SELBST DANN, WENN ES ZU FEHLERN ODER VERTRAGSBRUCH
(EINSCHLIESSLICH NACHLÄSSIGKEIT), STRIKTER HAFTBARKEIT, VERTRAGSBURCH ODER BRUCH DER
GARANTIEVERPFLICHTUNG VON ACER ODER SEINEN LIEFERANTEN KOMMEN SOLLTE UND SELBST DANN, WENN
ACER UND SEINE LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMER ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN INFORMIERT
WURDEN.
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
UNABHÄNGIG DAVON, WELCHE SCHÄDEN IHNEN AUS WELCHEN GRÜNDEN ENTSTEHEN KÖNNEN
(EINSCHLIESSLICH, OHNE AUSNAHME, ALLE OBEN ANGEGEBENEN SCHÄDEN UND ALLE DIREKTEN ODER
ALLGEMEINEN SCHÄDEN), BESTEHT DIE GESAMTE HAFTBARKEIT VON ACER, SEINER LIEFERANTEN UND
LIZENZNEHMER UNTER JEDER BEDINGUNG DIESES VERTRAGS UND IHRE AUSSCHLIESSLICHE ENTSCHÄDIGUNG
FÜR ALLE OBEN ANGEGEBENEN SCHÄDEN AUS DER GESAMTSUMME, DIE SIE FÜR DIE SOFTWARE BEZAHLT HABEN.
DIE VORGENANNTEN BESCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLÜSSE (EINSCHLIESSLICH
GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS UND AUSSCHLUSS VON ZUFÄLLIGEN, NACHFOLGENDEN UND BESTIMMTEN
ANDEREN SCHÄDEN) GELTEN NUR SOWEIT NACH ANWENDBAREN ZWINGENDEN VORSCHRIFTEN DES NATIONALEN
RECHTS ZULÄSSIG, SELBST DANN WENN ABHILFEMASSNAHMEN NICHT ERFOLGREICH SIND. DA EIN AUSSCHLUSS
ODER DIE BEGRENZUNG DER HAFTUNG FÜR FOLGESCHÄDEN UND EINZELNE ANDERE SCHÄDEN IN BESTIMMTEN
RECHTSPRECHUNGEN UNZULÄSSIG IST, GELTEN DIE OBENGENANNTEN HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN
MÖGLICHERWEISE NICHT FÜR SIE.
BEENDIGUNG
Sollten Sie irgendeine Bestimmung dieses Vertrags verletzt haben, ist Acer berechtigt, unbeschadet aller anderen Rechte,
diesen Vertrag sofort zu beenden.
In einem solchen Fall sind Sie verpflichtet:
1. Jegliche Benutzung der Software einzustellen;
2. Die Originalkopie und alle Kopien der Software zu vernichten oder an Acer zurückzugeben; und
3. Die Software von allen Telefonen, auf denen sie sich befindet, zu entfernen.
Alle in diesem Vertrag enthaltenen gemachten Gewährleistungs- und Haftungsausschlüsse gelten nach der Beendigung dieses
Vertrags weiter.
ALLGEMEIN
Dies ist der vollständige Vertrag zwischen Ihnen und Acer bezüglich der Lizenz für die Software. Er ersetzt alle bisherigen
Vereinbarungen, Kommunikationen, Vorschläge und Zusicherungen zwischen den Parteien und hat Vorrang bei allen in Konflikt
stehenden oder hinzugefügten Bestimmungen von Angeboten, Bestellungen, Anerkennungen oder ähnlicher Kommunikationen.
Eine Änderung des Vertrags ist nur in schriftlicher Form zulässig, die von beiden Parteien unterzeichnet werden muss. Wenn ein
Gericht einer verantwortlichen Rechtsprechung eine Bestimmung dieses Vertrages als rechtswidrig findet, gilt diese Bestimmung
nur im vom maximalen von der Rechtsprechung zulässigen Ausmaß. Andere Bestimmungen des Vertrags gelten in diesem Fall
weiterhin und werden nicht beeinflusst.
ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN FÜR SOFTWARE UND DIENSTE VON DRITTEN
Software von Acers Lizenzgebern oder Lieferanten („Drittsoftware“) wird Ihnen im Rahmen dieses Vertrags ausschließlich für
Ihren persönlichen, nicht-kommerziellen Gebrauch zur Verfügung gestellt. Sie dürfen die Drittsoftware nicht in einer Weise
verwenden, die Dienste von Acers Lizenzgebern oder Lieferanten („Drittdienste“) schädigen, deaktivieren, überlasten oder
beeinträchtigen könnten. Des Weiteren dürfen Sie die Drittsoftware nicht in einer Weise verwenden, die die Nutzung von
Drittdiensten durch andere Nutzer bzw. Dienste oder Produkte von Acers Lizenzgebern oder Lieferanten behindern könnte. Ihr
Gebrauch der Drittsoftware und Drittdienste ist darüber hinaus in zusätzlichen Bestimmungen und Bedingungen geregelt, welche
Sie über unsere globale Internetseite ansehen können.
Datenschutzbestimmungen
Während der Registrierung werden Sie aufgefordert, Acer Informationen bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in den
Bestimmungen zum Datenschutz von Acer unter www.acer.com oder auf Ihrer lokalen Acer-Website.
75
Download PDF