Acer | K750 | Acer K750 Benutzerhandbuch

Acer Projektor
K750/EB151E/HL-800K-Serie
Benutzerhandbuch
Copyright © 2012. Acer Incorporated.
Alle Rechte vorbehalten.
Acer-Projektor K750/EB151E/HL-800K-Serie – Bedienungsanleitung
Erste Ausgabe: 04/2012
Gelegentliche Änderungen der Informationen in dieser Veröffentlichung behalten wir uns
ohne Ankündigung vor. Diese Änderungen werden jeweils in die folgenden Ausgaben dieses
Handbuchs, zusätzlicher Dokumente oder Veröffentlichungen übernommen. Diese Firma
übernimmt keine Garantie, weder ausdrücklich noch implizit, bezüglich des Inhalts dieses
Handbuchs und – ohne darauf beschränkt zu sein – der unausgesprochenen Garantien von
Marktgängigkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck.
Notieren Sie nachfolgend die Modellnummer, Seriennummer sowie Kaufdatum und -ort. Die
Serien- und Modellnummer befinden sich auf dem Etikett an Ihrem Computer. Wenn Sie sich
bezüglich Ihres Geräts an Acer Incorporated wenden, müssen Sie die Seriennummer, die
Modellnummer und die Kaufdaten immer mit angeben.
Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Acer
Incorporated reproduziert, in einem Datenabrufsystem gespeichert oder in anderer Form oder
durch andere Verfahren (elektronisch, mechanisch, durch Fotokopieren, Aufnahme oder
andere Verfahren) verbreitet werden.
Acer-Projektor K750/EB151E/HL-800K-Serie
Modellnummer: __________________________________
Seriennummer: ___________________________________
Kaufdatum: ________________________________
Gekauft bei: ________________________________
Acer und das Acer-Logo sind eingetragene Handelsmarken der Acer Incorporated. Die anderen hier
erwähnten Produktnamen und Marken dienen nur dem Identifizierungszweck und sind Eigentum der
jeweiligen Inhaber.
„HDMITM, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Handelsmarken oder
eingetragene Handelsmarken der HDMI Licensing LLC.“
iii
Informationen für Ihre Sicherheit
und Ihren Komfort
Lesen Sie sorgfältig diese Anweisungen. Heben Sie das Dokument für einen
späteren Gebrauch auf. Befolgen Sie alle auf dem Produkt befindlichen
Warnungen und Anweisungen.
Vor dem Reinigen das Gerät ausschalten
Trennen Sie vor dem Reinigen das Gerät vom Netz. Verwenden Sie keine
flüssigen Reinigungsmittel oder Spritzreinigungsmittel. Reinigen Sie das Gerät
nur mit einem angefeuchteten Tuch.
Auf den Stecker als Abschaltvorrichtung achten
Befolgen Sie die nachstehenden Richtlinien, wenn Sie die Stromleitung mit dem
externen Netzteil verbinden oder davon trennen:
•
•
•
Installieren Sie das Speisegerät, bevor Sie die Stromleitung mit einer
Netzsteckdose verbinden.
Ziehen Sie die Stromleitung heraus, bevor Sie das Netzteil von dem
Projektor trennen.
Falls das System mehrere Stromquellen hat, dann trennen Sie alle
Stromleitungen von den Stromquellen, um die Stromversorgung des
Systems abzuschalten.
Auf die Zugänglichkeit achten
Stellen Sie sicher, dass die Netzsteckdose, in die Sie die Stromleitung einstecken,
leicht zugänglich ist und sich in der Nähe des Gerätebedieners befindet. Wenn
Sie die Stromversorgung des Gerätes abschalten müssen, ziehen Sie bitte
unbedingt die Stromleitung aus der Netzsteckdose heraus.
Warnungen!
•
•
•
Verwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser.
Stellen Sie das Gerät nicht auf einen unstabilen Wagen, Ständer oder Tisch.
Wenn das Gerät herunterfällt, kann es schwer beschädigt werden.
Die Schlitze und Öffnungen dienen zur Belüftung, um einen zuverlässigen
Betrieb des Gerätes zu gewährleisten und das Gerät vor einer Überhitzung zu
schützen. Diese Öffnungen dürfen nicht blockiert oder zudeckt werden.
Stellen Sie das Produkt nicht auf ein Bett, Sofa, Teppich oder andere ähnliche
Oberflächen, da die Entlüftungsöffnungen dabei blockiert werden können.
Stellen Sie das Gerät nicht in die Nähe oder auf einen Heizkörper bzw. eine
Heizung. Bauen Sie das Gerät nirgends ein, es sei denn, dass eine richtige
Belüftung sichergestellt ist.
•
Lassen Sie keine Gegenstände durch die Schlitze am Gehäuse in das
Geräteinnere eindringen. Sie können dadurch mit gefährlicher
Hochspannung in Berührung kommen oder einen Kurzschluss zwischen
den Teilen verursachen. Ein Brand oder Stromschlag kann die Folge sein.
Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf das Gerät.
iv
•
•
Stellen Sie das Gerät nicht auf eine vibrierende Oberfläche, um Schäden an
internen Komponenten und ein Leck der Batterien zu vermeiden.
Verwenden Sie das Gerät nicht in einer Umgebung, in der Sport getrieben
wird oder mit Erschütterungen zu rechnen ist, da ein unerwarteter
Kurzschluss oder Schäden an nicht starr befestigten Komponenten die
Folge sein kann.
Auf die Stromversorgung achten
•
•
•
•
•
Die Stromversorgung des Gerätes muss mit der Angabe auf dem
Typenschild übereinstimmen. Sind Sie sich hinsichtlich der Spezifikationen
Ihres Stromnetzes unsicher, dann nehmen Sie bitte mit Ihrem Händler oder
Stromanbieter Kontakt auf.
Lassen Sie keinerlei Gegenstände auf dem Stromkabel liegen. Achten Sie
darauf, dass die Kabel nicht über eine begangene Raumfläche liegen.
Wenn ein Verlängerungskabel verwendet wird, achten Sie bitte darauf,
dass der gesamte Ampere-Nennwert der Geräte, die das
Verlängerungskabel verwenden, nicht den Nennwert des
Verlängerungskabels überschreitet. Achten Sie auch darauf, dass der
gesamte Nennwert aller Geräte, die mit der selben Netzsteckdose
verbunden werden, den Nennwert der Sicherung nicht überschreitet.
Schließen Sie nicht zu viele Geräte an, um eine Überlastung der Stromleitung,
Steckdosenleiste oder Steckdose zu vermeiden. Die gesamte Systemlastung
darf 80% des Nennwerts der betroffenen Sicherung nicht überschreiten.
Wenn Steckdosenleisten verwendet werden, darf die Belastung 80% des
Eingangsnennwerts der Steckdosenleisten nicht überschreiten.
Das Netzteil des Gerätes ist mit einem dreiardrigen, geerdeten Stecker
ausgestattet. Der Stecker passt nur in eine geerdete Steckdose. Stellen Sie
sicher, dass die Steckdose richtig geerdet ist, bevor Sie den Netzstecker
einstecken. Stecken Sie den Stecker nicht in eine nichtgeerdete Steckdose
ein. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Elektriker für Details auf.
Warnungen! Bei dem Erdungspol handelt es sich um eine
Sicherheitsmaßnahme. Das Verwenden einer nicht richtig geerdeten
Steckdose kann einen elektrischen Schlag und/oder Verletzungen
verursachen.
Hinweis: Der Erdungspol bietet auch einen guten Schutz vor unerwartetem
Rauschen, das aus den benachbarten elektrischen Geräten stammt und die
Leistung dieses Gerätes stören kann.
•
Verwenden Sie das Gerät nur mit dem mitgelieferten Stromleitungsset.
Falls Sie das Set auswechseln müssen, stellen Sie bitte sicher, dass das neue
Stromleitungsset die folgenden Anforderungen erfüllt: trennbarer Typ, ULgelistet / CSA-zertifiziert, VDE-genehmigt oder äquivalent, maximal 4,5
Meter (15 Fuß) lang.
v
Instandsetzen des Produkts
Versuchen Sie niemals das Produkt in eigener Regie zu reparieren. Durch
Öffnen des Gehäuses setzen Sie sich Hochspannung und anderen Gefahren aus.
Überlassen Sie die Reparatur qualifiziertem Kundendienstpersonal.
Sollte einer der folgend aufgelisteten Punkte auftreten, dann ziehen Sie bitte
den Netzstecker des Gerätes heraus und nehmen Kontakt mit qualifiziertem
Kundendienstpersonal auf:
•
•
•
•
•
•
Das Netzkabel oder der Stecker ist beschädigt, hat einen Schnitt oder ist
ausgefranst.
Flüssigkeiten sind in das Produkt eingedrungen.
Das Produkt wurde Regen oder Wasser ausgesetzt.
Das Produkte ist heruntergefallen oder das Gerät ist beschädigt.
Das Produkt weist eine deutliche Leistungsänderung auf, welches die
Notwendigkeit einer Reparatur andeutet.
Das Gerät arbeitet nicht richtig, obwohl die Bedienungsanweisungen
befolgt werden.
Hinweis: Nehmen Sie nur die Steuerungen vor, die in den
Bedienungsanweisungen beschrieben sind. Eine unsachgemäße Bedienung
anderer Steuerungen kann u. U. zu Schäden führen und eine langwierige
Einstellarbeit eines qualifizierten Fachmanns nötig machen.
Warnungen! Aus Sicherheitsgründen dürfen keine unverträglichen Teile
verwendet werden, wenn Komponenten hinzugefügt oder ausgewechselt
werden. Wenden Sie sich für Kaufoptionen an Ihren Händler.
Das Gerät und seine Erweiterungen erhalten möglicherweise kleine Teile.
Halten Sie sie von kleinen Kindern fern.
Weitere Sicherheitshinweise
•
•
•
Blicken Sie niemals direkt in die Linse des Projektors, wenn die Lampe
eingeschaltet ist. Das helle Licht kann Ihren Augen schaden.
Schalten Sie zuerst den Projektor und dann die Signalquellen ein.
Verwenden Sie das Gerät nicht in folgenden Umgebungen:
•
•
•
•
•
•
Eine schlecht belüftete oder eingeengte Stelle. Ein Abstand von mindestens
50cm von Wänden und ein freier Luftfluss um den Projektor ist notwendig.
Eine Stelle, wo die Temperatur übermäßig hoch wird, wie z.B. innerhalb eines
Fahrzeugs, dessen Fenster geschlossen sind.
Eine Stelle, wo es eine hohe Feuchtigkeit, übermäßig Staub oder
Zigarettenrauch gibt. Dies kann die optischen Komponenten verschmutzen, die
Standzeit des Gerätes verkürzen und das Bild verdunkeln.
Eine Stelle in der Nähe von Feueralarmen.
Eine Stelle, deren Umgebungstemperatur über 40 ºC/104 ºF beträgt.
Eine Stelle, deren Höhe über 10,000 Fuß beträgt.
vi
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Trennen Sie unverzüglich den Projektor vom Netz, wenn irgendetwas mit
ihm nicht stimmt. Betreiben Sie das Gerät nicht, wenn der Projektor Rauch,
komische Geräusche oder Geruch abgibt. Ein Brand oder elektrischer
Schlag kann die Folge sein. Trennen Sie in diesem Fall unverzüglich den
Projektor vom Netz und nehmen Kontakt mit Ihrem Händler auf.
Verwenden Sie das Gerät nicht weiter, wenn es zerbrochen ist oder
heruntergefallen ist. Nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit Ihrem Händler
für eine Untersuchung auf.
Richten Sie das Projektorobjektiv nicht auf die Sonne. Ein Brand kann die
Folge sein.
Wir empfehlen, den Projektor nach dem Ausschalten den
Abkühlungsvorgang beenden zu lassen, bevor Sie die Stromverbindung
trennen.
Schalten Sie nicht die Netzstromversorgung des Projektors ab. Trennen Sie
den Projektor nicht während des Betriebs vom Netz. Am besten warten Sie
auf das Stoppen des Gebläses, bevor Sie die Netzstromversorgung
abschalten.
Berühren Sie das Luftaustrittsgitter und die Bodenplatte nicht, um
Verbrennungen zu vermeiden.
Reinigen Sie gegebenenfalls häufig den Luftfilter. Die Temperatur im
Geräteinneren kann steigen und Schäden verursachen, wenn der Filter
oder die Belüftungsöffnungen mit Dreck oder Staub verstopft sind.
Blicken Sie nicht während des Betriebs des Projektors in das
Luftaustrittsgitter. Dies kann Ihren Augen schaden.
Lassen Sie immer den Objektivverschluss geöffnet bzw. nehmen die
Objektivabdeckung immer ab, wenn der Projektor eingeschaltet ist.
Blockieren Sie das Projektorobjektiv nicht mit einem Gegenstand, wenn
der Projektor in Betrieb ist. Der Gegenstand kann dadurch erwärmt und
verformt werden oder sogar einen Brand verursachen.
Versuchen Sie niemals den Projektor auseinanderzubauen. Es gibt
gefährliche Hochspannung innerhalb des Gerätes. Überlassen Sie die
Reparatur nur qualifiziertem Kundendienstpersonal.
Lassen Sie den Projektor nicht vertikal stehen. Der Projektor kann
herunterfallen und Verletzungen oder Schäden verursachen.
Vorsicht mit dem Gehör
Folgen Sie bitte den nachstehenden Anweisungen, um Ihr Gehör zu schützen.
•
•
•
•
•
Erhöhen Sie schrittweise die Lautstärke, bis Sie deutlich und gemütlich hören können.
Erhöhen Sie die Lautstärke nicht weiter, wenn Ihre Ohren sich an die Lautstärke
gewöhnt haben.
Hören Sie Musik nicht über längere Zeit bei einer hohen Lautstärke.
Versuchen Sie nicht mit einer erhöhten Lautstärke laute Umgebungen zu übertönen.
Reduzieren Sie die Lautstärke, wenn Sie die Leute, die in Ihrer Nähe sprechen, nicht
hören können.
vii
Anweisungen zur Entsorgung
Entsorgen Sie das elektronische Gerät nicht mit dem Hausmüll zusammen. Bitte
recyceln Sie das Gerät, um die Umweltbelastung zu minimieren und die Umwelt
zu schützen. Weitere Informationen zu den WEEE-(Waste from Electrical and
Electronics Equipment - Elektro- und Elektronik-Alt- bzw. Schrottgeräte)Richtlinien finden Sie unter
http://www.acer-group.com/public/Sustainability/sustainability01.htm
viii
Das allererste
Benutzungshinweise
Was Sie tun sollten:
•
Schalten Sie vor dem Reinigen das Gerät aus.
•
Verwenden Sie zur Reinigung des Gehäuses ein weiches, mit mildem
Reinigungsmittel angefeuchtetes Tuch.
•
Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz, wenn es über einen längeren
Zeitraum nicht benutzt wird.
Was Sie nicht tun sollten:
•
Blockieren Sie niemals die Lüftungsöffnungen des Gerätes, da sie zur
Kühlung dienen.
•
Benutzen Sie zur Reinigung keine Scheuermittel, Wachse oder
Lösungsmittel.
•
Verwenden Sie das Gerät nicht unter den folgenden Umständen:
•
•
•
•
In extrem heißer, kalter oder feuchter Umgebung.
In besonders staubiger und schmutziger Umgebung.
In der Nähe von Geräten, die starke Magnetfelder erzeugen.
Unter direkter Sonneneinstrahlung.
Vorsichtsmaßnahmen
Befolgen Sie alle Warnhinweise, Vorsichtsmaßnahmen und Pflegehinweise in
diesem Handbuch, um die Lebensdauer des Gerätes zu maximieren.
Warnungen:
•
•
Blicken Sie niemals direkt in die Linse des Projektors, wenn die Lampe eingeschaltet
ist. Das helle Licht kann Ihren Augen schaden.
Das Gerät darf weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden, um einen Brand
oder Kurzschluss zu vermeiden.
•
Versuchen Sie nicht das Gerät zu öffnen oder auseinander zu bauen. Es besteht die
Gefahr eines Stromschlags.
•
Lassen Sie nach dem Ausschalten des Projektors das Gebläse noch einige Minuten in
Betrieb, bevor Sie die Stromverbindung trennen.
•
•
Schalten Sie zuerst den Projektor und dann die Signalquellen ein.
Verwenden Sie die Objektivabdeckung nicht, wenn der Projektor in Betrieb ist.
Das allererste
iii
viii
Benutzungshinweise
viii
Vorsichtsmaßnahmen
viii
Einführung
1
Produktmerkmale
1
Lieferumfang
2
Projektor - Übersicht
3
Aussehen des Projektors
3
Bedienfeld
4
Fernbedienungslayout
5
Inbetriebnahme
7
Anschließen des Projektors
7
Ein-/Ausschalten des Projektors
8
Einschalten des Projektors
8
Ausschalten des Projektors
9
Einstellen des Projektionsbildes
10
Einstellen der Höhe des Projektionsbildes
10
So optimieren Sie die Bildgröße und Entfernung
11
So erhalten Sie eine bevorzugte Bildgröße durch
Justieren der Entfernung und des Zoomfaktors
13
Bedienelemente
15
Installationsmenü
15
Acer Empowering Technologie
16
OSD-Menüs
17
Farbe
18
Bild
20
Verwaltung
22
Einstellung
22
Audio
24
Timer
25
Sprache
26
Beschreibun
Informationen für Ihre Sicherheit und Ihren
Komfort
Anhang
27
Fehlerbehebung
27
Liste mit LED- und Alarm-Definitionen
31
Deckenmontage
32
Technische Daten
35
Kompatible Modi
37
Bestimmungen und Sicherheitshinweise
41
1
Produktmerkmale
Für diesen Projektor wurde die Singlechip-DLP® Technologie verwendet. Zu
seinen herausragenden Merkmalen gehören:
•
DLP®-Technologie
•
Native 1080p-Auflösung von 1920 x 1080
4:3/16:9/L.Box-Seitenverhältnis unterstützt
•
Flexible Anzeigemodi (Hell, Präsentation, Standard, Film, Film dunkel,
Spiel, Sport, Benutzer) sorgen für optimale Leistung in jeder Situation.
•
NTSC- / PAL- / SECAM-kompatibel, HDTV (480i/p, 576i/p, 720p, 1080i/p)
unterstützt
•
Die kompakte Größe des Projektors vereinfacht den geschäftlichen Einsatz
sowie den Einsatz zur heimischen Unterhaltung
•
Die Acer EcoProjection-Technologie bietet eine intelligente
Energieverwaltungsmethode und ermöglicht eine physikalische
Leistungsfähigkeitsverbesserung
•
Empowering Key zeigt sich in den Acer Empowering TechnologyDienstprogrammen (Acer eView, eTimer, ePower Management) für
mühelose Einstellungen
•
Unterstützt HDMITM-Verbindungen und HDCP
•
Erweiterte digitale Trapezverzerrungskorrektur bietet optimale
Präsentationen
•
Mehrsprachige Bildschirmmenüs (OSD-Menüs)
•
Umweltfreundliche Lichtquelle und verlängerte Betriebslebenszeit durch
Laser/LED-Lösung
•
Kompatibel mit Microsoft® Windows® 2000, XP, Vista® Windows® 7,
Macintosh®
Deutsch
Einführung
Deutsch
2
Lieferumfang
Der Projektor wird mit sämtlichen nachstehend gezeigten Komponenten
geliefert. Überprüfen Sie den Lieferumfang auf Vollständigkeit. Wenden Sie
sich bitte sofort an Ihren Händler, falls etwas fehlen sollte.
Projektor mit
Objektivabdeckung
Netzkabel
Composite-Videokabel
Kurzanleitung
VGA-Kabel
Fernbedienung
K750/EB151E/
HL-800K Series
P/N:MC.JEH11.001
2 Batterien
Tragetasche
Benutzerhandbuch
3
Deutsch
Projektor - Übersicht
Aussehen des Projektors
Frontseite / Oberseite
6
7
8
3 4
5
2
1
#
Beschreibung
#
Beschreibung
1
Objektivabdeckung
5
Zoomhebel
2
Neigungseinstellräder
6
Fernbedienungsempfänger
3
Zoomobjektiv
7
Bedienfeld
4
Fokusring
8
Ein-/Ausschalter
Rückseite
1
2
3
4
5
6
7
RS232
VIDEO
S-VIDEO
VGA IN
HDMI 1
HDMI 2
AUDIO IN
AUDIO OUT
10
#
1
9
8
Beschreibung
#
Beschreibung
RS232-Anschluss
6
HDMI 2-Anschluss
2
Composite-Videoeingang
7
Audioeingang
3
S-Videoeingang
8
Audioausgang
4
Analoger PC-Signal-/HDTV-/
Component-Videoeingangsanschlus
9
Netzanschluss
5
HDMI 1-Anschluss
10
Anschluss für Kensington™-Schloss
Deutsch
4
Bedienfeld
9
2
8
3
4
5
10
7
1
# Symbol
6
9
Funktion
Beschreibung
1
POWER
Ein-/Austaste und /Betriebs-LED. Siehe
Beschreibung im Abschnitt „Ein-/
Ausschalten des Projektors“.
2
LAMP
Lampen-LED
3
TEMP
Temperatur-LED
4
RESYNC
Durch Drücken dieser Taste wird der
Projektor automatisch mit der
Eingangsquelle synchronisiert.
5
SOURCE
Hiermit wird eine andere Eingabequelle
aktiviert.
6
MENU
•
7
Empowering-Taste
Einmalige Acer-Funktionen: eView, eTimer
und ePower Management.
8
Fernbedienungsempf Empfängt Signale von der Fernbedienung.
änger
9
Trapezkorrektur
Mit diesen Tasten korrigieren Sie
Bildverzerrungen, die durch Kippen des
Projektors (±15 Grad) entstehen.
10
Richtungstasten
Verwenden Sie die Tasten, um Elemente
auszuwählen oder Einstellungen zu
ändern.
Drücken Sie „MENU“, um das OSDMenü (On Screen Display) anzuzeigen,
zurück zur letzten OSD-Menüfunktion
zu gelangen und das OSD-Menü zu
schließen.
5
1
3
5
6
8
2
4
7
LEDHintergrundbe
10
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
23
25
27
29
31
20
22
24
26
28
30
# Symbol
Funktion
Beschreibung
1
2
Infrarotsender
POWER
Sendet Signale an den Projektor.
Siehe Beschreibung im Abschnitt „Ein-/Ausschalten des
Projektors“.
3
HIDE
Mit dieser Taste deaktivieren Sie vorübergehend die
Videowiedergabe. Drücken Sie auf „HIDE“, um das Bild
auszublenden. Drücken Sie erneut auf diese Taste, um das
Bild wieder anzuzeigen.
4
5
FREEZE
ASPECT RATIO
6
SOURCE
7
RESYNC
8
9
ZOOM
BACK
Mit dieser Taste frieren Sie das Bild ein (Standbild).
Mit dieser Taste wählen Sie das gewünschte
Seitenverhältnis (Auto/4:3/16:9/Letter Box) aus.
Drücken Sie auf „SOURCE“, um zwischen den Quellen RGB,
Component, S-Video, Composite, HDTV und HDMI™
umzuschalten.
Durch Drücken dieser Taste wird der Projektor automatisch
mit der Eingangsquelle synchronisiert.
Mit dieser Taste zoomen Sie das projizierte Bild ein oder aus.
Keine Funktion.
Deutsch
Fernbedienungslayout
Deutsch
6
# Symbol
10
Funktion
Hintergrundbeleuchtung
Beschreibung
Drücken Sie zum Auslösen des
Hintergrundbeleuchtungsmodus „
•
“
Leuchtet weitere 3 Sekunden; erlischt dann, wenn
keine Aktion erfolgt.
•
11
12
13
Leuchtet weiter, wenn eine Aktion erfolgt; bleibt 3
Sek. eingeschaltet.
ENTER
Keine Funktion.
Richtungstasten Verwenden Sie die Aufwärts-/Abwärts-/Links-/Rechtstasten
zum Auswählen von Elementen oder zum Ändern von
Einstellungen.
KEYSTONE
Mit diesen Tasten korrigieren Sie Bildverzerrungen, die
durch Kippen des Projektors (±15 Grad) entstehen.
14
MENU
15
Mausklick links/
rechts
EmpoweringTaste
VOLUME
PAGE
16
17
18
•
Drücken Sie „MENU“, um das OSD-Menü (On Screen
Display) anzuzeigen, zurück zur letzten OSDMenüfunktion zu gelangen und das OSD-Menü zu
schließen.
•
Mit dieser Taste bestätigen Sie Ihre Auswahl.
Keine Funktion.
Einmalige Acer-Funktionen: eView, eTimer, ePower
Management.
Zum Erhöhen und Vermindern der Lautstärke.
Keine Funktion.
19
Vorheriges
Keine Funktion.
20
Nächstes
Keine Funktion.
21
Keine Funktion.
22
Wiedergabe/
Pause
Stopp
23
VGA
24
25
26
27
28
29
30
31
Keine Funktion.
Drücken Sie auf „VGA“, um den VGA-Anschluss als Quelle
auszuwählen. Dieser Anschluss unterstützt analoge RGB,
YPbPr (480p/576p/720p/1080i), YCbCr (480i/576i) und
RGBsync.
S-VIDEO
Mit dieser Taste wählen Sie S-Video als Quelle aus.
COMPONENT
Keine Funktion.
VIDEO
Mit dieser Taste stellen Sie COMPOSITE VIDEO als
Eingangsquelle ein.
SD/USB A
Keine Funktion.
USB B
Keine Funktion.
HDMI™/DVI
Mit „HDMI™/DVI“ schalten Sie die Eingangsquelle auf
HDMI™.
LAN/WiFi
Keine Funktion.
Zifferntasten 0 Verwenden Sie die Tasten „0 bis 9“, um ein Kennwort für
bis 9
die Einstellungen „Sicherheit“ einzugeben.
7
Deutsch
Inbetriebnahme
Anschließen des Projektors
S-Video-Ausgang
VGA
D-Sub
4
Y
Videoausgang
RS232
3
5
Y
D-Sub
6
2
RS232
RS232
VIDEO
S-VIDEO
VGA IN
HDMI 1
HDMI 2
AUDIO IN
AUDIO OUT
HDTV adapter
HDMI
7
R B G
9
1
10
8
R
#
Beschreibung
1 Netzkabel
HDMI
#
W
R B G
DVD-Player,
Digitalempfänger,
HDTV-Empfänger
Audioausgan
Beschreibung
6 Audiokabelanschluss/ Anschluss
2 RS232-Kabel
7 VGA-auf-Component/HDTV-Adapter
3 Composite-Videokabel
8 3 RCA Component-Kabel
4 S-Videokabel
5 VGA-Kabel
9 HDMI-Kabel
10 Audiokabelanschluss/Cinch
Hinweis: Stellen Sie sicher, dass die Frequenz des Anzeigemodus
mit dem Projektor verträglich ist, um zu gewährleisten, dass der
Projektor gut mit Ihrem Computer zusammenarbeitet.
Deutsch
8
Ein-/Ausschalten des Projektors
Einschalten des Projektors
1
Entfernen Sie die Linsenkappe (Abbildung #1).
2
Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel und das Signalkabel richtig
verbunden sind. Die Betriebs-LED blinkt daraufhin rot.
3
Schalten Sie den Projektor durch Drücken des „Stromschalters“ am
Bedienfeld ein. Die Betriebs-LED leuchtet daraufhin blau.(Abbildung #2)
4
Schalten Sie die Signalquelle (Computer, Notebook, Videowiedergabegerät usw.) ein. Die Signalquelle wird automatisch erkannt.
•
Erscheinen die Symbole „Verriegelt“ und „Quelle“ auf dem
Bildschirm, dann bedeutet es, dass der Projektor derzeit nur einen
bestimmten Quellentyp annimmt und Eingabesignale diesen Typs
nicht erkannt wurden.
•
Falls die Meldung „Kein Signal“ auf dem Bildschirm erscheint, prüfen
Sie bitte, ob die Signalkabel richtig verbunden sind.
•
Wenn mehrere Quellen gleichzeitig angeschlossen sind, verwenden
Sie bitte die Taste „Source“ am Bedienfeld oder auf der
Fernbedienung oder verwenden die entsprechende Quellentaste auf
der Fernbedienung, um die Signalquelle umzuschalten.
2
Ein-/Ausschalter
1
Objektivabdeckung
9
1
Drücken Sie den Stromschalter, um den Projektor auszuschalten. Die
folgende Meldung erscheint: „Bitte erneut den Stromschalter drücken, um
den Abschaltvorgang abzuschließen.“ Drücken Sie noch einmal den
Stromschalter.
2
Jetzt ist es sicher, den Netzstecker herauszuziehen.
Warnanzeigen:
•
„Projektor überhitzt. Autom. Abschaltung.“
Diese Meldung auf dem Bildschirm zeigt an, dass der Projektor
überhitzt ist. Der Projektor schaltet sich automatisch ab. Wenden Sie
sich bitte an Ihren Händler oder das nächste Kundendienstzentrum.
•
„Gebläse versagt. Autom. Abschaltung.“
Diese Meldung auf dem Bildschirm zeigt an, dass das Gebläse
ausgefallen ist. Der Projektor schaltet sich automatisch ab. Wenden
Sie sich bitte an Ihren Händler oder das nächste
Kundendienstzentrum.
Hinweis: Wenden Sie sich an Ihren örtlichen Fachhändler oder ein
Kundencenter, wenn sich der Projektor automatisch ausschaltet.
Deutsch
Ausschalten des Projektors
Deutsch
10
Einstellen des Projektionsbildes
Einstellen der Höhe des Projektionsbildes
Der Projektor hat Räder zur Winkelanpassung, mit denen Sie die Höhe des
Projektionsbildes einstellen können.
So heben Sie das Projektionsbild an bzw. senken es:
Mit Hilfe der Winkelverstellräder können Sie die Feineinstellung vornehmen.
Neigungseinstellrad
11
Sehen Sie in der nachstehenden Tabelle nach, um die möglichen optimalen
Bildgrößen in Abhängigkeit der Entfernung des Projektors von der Leinwand zu
finden. indem Sie z.B. auf auf Wenn der Projektor z.B. 2,5 m von der Leinwand
entfernt ist, dann ist eine gute Bildqualität mit den Bildgrößen von 63 bis zu 75
Zoll möglich.
Hinweis: Wie in der folgenden Abbildung angezeigt ist ein Raum
mit der Höhe von mindestens 109 cm erforderlich, wenn der
Projektor 2,5 m von der Leinwand entfernt steht.
Ma
x. B
ildg
r
Min
öße
. Bi
ldg
r
öße
B
75"
63 "
Höhe: 109 cm
Von der Grundlinie
bis zum Oberrand
des Bildes
Höhe:
91 cm
C
A
2,5 m
Gewünschte Entfernung
Abbildung: Feste Entfernung mit unterschiedlichen Zoomfaktoren und
Bildgrößen.
Deutsch
So optimieren Sie die Bildgröße und Entfernung
Deutsch
12
Oben
Bildgröße
Gewünschte
Entfernung
(m)
Diagonal
<A>
(Zoll)
<B>
(Min. Zoomfaktor)
B (cm) x H (cm)
1,5
38
83 x 47
Oben
Bildgröße
(Max. Zoomfaktor)
Von der
Grundlinie bis Diagonal
zum Oberrand
(Zoll)
des Bildes (cm)
<B>
<C>
54
45
B (cm) x H (cm)
Von der
Grundlinie bis
zum Oberrand
des Bildes (cm)
<C>
100 x 56
65
2
50
111 x 63
73
60
133 x 75
87
2,5
63
139 x 78
91
75
167 x 94
109
3
75
167 x 94
109
90
200 x 113
131
3,5
88
194 x 109
127
105
233 x 131
152
4
100
222 x 125
145
120
267 x 150
174
4,5
113
250 x 141
163
136
300 x 169
196
5
125
278 x 156
181
151
333 x 188
218
6
151
333 x 188
218
181
400 x 225
261
7
176
389 x 219
254
211
467 x 263
305
8
201
444 x 250
290
241
533 x 300
348
9
226
500 x 281
326
271
600 x 338
392
10
251
556 x 313
363
301
667 x 375
435
Zoomfaktor: 1,2x
13
A
60"
Gewünschte
Bildgröße
D
Höhe
Von der Grundlinie
bis zum Oberrand
des Bildes
2,0 m
2,4 m
C
B
Gewünschte Entfernung
Die folgende Tabelle zeigt an, wie Sie eine gewünschte Bildgröße durch
Justieren der Projektorposition oder durch Verwenden des Zoomrings
erreichen. Wenn Sie z.B. Um eine Bildgröße von 60 Zoll zu erhalten, stellen Sie
den Projektor in einer Entfernung von 2,0 bis 2,4 m von der Leinwand auf und
justieren Sie entsprechend den Zoomfaktor.
Deutsch
So erhalten Sie eine bevorzugte Bildgröße durch
Justieren der Entfernung und des Zoomfaktors
Deutsch
14
Bildgröße
Entfernung (m)
Oben (cm)
Diagonal
(Zoll)
<A>
B (cm) x H (cm)
Max.
Zoomfaktor
<B>
Min.
Zoomfaktor
<C>
Von der Grundlinie
bis zum Oberrand
des Bildes
<D>
30
66 x 37
1,0
1,2
43
40
89 x 50
1,3
1,6
58
50
111 x 62
1,7
2,0
72
60
133 x 75
2,0
2,4
87
70
155 x 87
2,3
2,8
101
80
177 x 100
2,7
3,2
116
90
199 x 112
3,0
3,6
130
100
221 x 125
3,3
4,0
144
120
266 x 149
4,0
4,8
173
150
332 x 187
5,0
6,0
217
180
398 x 224
6,0
7,2
260
200
443 x 249
6,6
8,0
289
250
553 x 311
8,3
10,0
361
300
664 x 374
10,0
Zoomfaktor: 1,2x
433
15
Installationsmenü
Es steht Ihnen ein OSD-Installationsmenü für die Installation und Wartung des
Projektors zur Verfügung. Verwenden Sie nur dann diese OSD-Funktion, wenn
die Meldung „Kein Signal“ auf dem Bildschirm erscheint.
Durch das Menü können Sie die Leinwandgröße, die Entfernung, den Fokus, die
Trapezkorrektur usw. einstellen bzw. anpassen.
1 Setzen Sie den Projektor durch Drücken der „Ein/Aus“-Taste am Bedienfeld
in Betrieb.
2
Drücken Sie die Taste „MENU“ am Bedienfeld, um das OSD-Menü für die
Installation und Wartung des Projektors aufzurufen.
3
Das Hintergrundmuster dient als Orientierungshilfe, wenn Sie die
Kalibrierung und Ausrichtungseinstellungen wie z.B. die Leinwandgröße,
die Entfernung usw. vornehmen.
4
Das Installationsmenü enthält die folgenden Funktionen:
•Projektionsmethode
•Menü-Pos.
•Trapezkorrektur
•Spracheinstellung
•Zurücksetzen auf die werkseitigen Standardeinstellungen
UVerwenden Sie die Taste Pfeil nach oben/unten, um eine Funktion
auszuwählen. Verwenden Sie die Taste Pfeil nach links/rechts, um die
Einstellung der ausgewählten Funktion zu ändern. Mit der Taste Pfeil nach
rechts öffnen Sie ein Untermenü der Funktion. Ihre Einstellungsänderung
wird automatisch gespeichert, wenn das Menü beendet wird.
5
Sie können zu jeder Zeit auf die Taste MENU drücken, um das Menü zu
beenden und zum Acer-Begrüßungsbild zurückzukehren.
Deutsch
Bedienelemente
Deutsch
16
Acer Empowering Technologie
Empowering
-Taste
Acer eView Management
Die Acer Empowering-Taste bietet drei
von Acer entwickelte, einzigartige
Funktionen: "Acer eView
Management", "Acer eTimer
Management" und "Acer ePower
Management". Taste „ “ für länger
als eine Sekunde, um das OSDHauptmenü zu öffnen und damit die
Funktion zu modifizieren.
Drücken Sie auf „ “, um das
Untermenü „Acer eView Management“
zu öffnen.
„Acer eView Management“ erlaubt
Ihnen einen gewünschten
Anzeigemodus auszuwählen.
Einzelheiten hierzu finden Sie in dem
Abschnitt über OSD-Menüs.
Acer eTimer Management
Drücken Sie auf „ “, um das
Untermenü „Acer eTimer Management“
zu öffnen.
„Acer eTimer Management“ bietet eine
Erinnerungsfunktion zur
Vorführungszeitsteuerung. Einzelheiten
hierzu finden Sie in dem Abschnitt über
OSD-Menüs.
Acer ePower Management
Drücken Sie auf „ “, um das
Untermenü „Acer ePower
Management“ zu öffnen.
„Acer ePower Management“ bietet ein
Schnellverfahren, um die Lebensdauer
der Lampe sowie des Projektors zu
verlängern. Einzelheiten hierzu finden
Sie in dem Abschnitt über OSD-Menüs.
17
Der Projektor hat mehrsprachige OSD-Menüs, mit denen Sie Bildeinstellungen
vornehmen und Parameter verändern können.
Verwenden der OSD-Menüs
•
Drücken Sie auf „ MENU“ auf der Fernbedienung oder am Bedienfeld, um
das OSD-Menü zu öffnen.
•
Im OSD-Hauptmenü können Sie mit Hilfe der Tasten
ein Element
auswählen. Nachdem Sie ein gewünschtes Element aus dem Hauptmenü
gewählt haben, drücken Sie bitte auf
, um das entsprechende
Untermenü für die Funktionseinstellung zu öffnen.
•
Wählen Sie die gewünschte Option mithilfe der
justieren Sie die Einstellungen mithilfe der
Tasten und
Taste.
•
Nehmen Sie ggf. wie oben beschrieben weitere Einstellungen in dem
Untermenü vor.
•
Drücken Sie auf „MENU“ auf der Fernbedienung oder am Bedienfeld. Sie
kehren daraufhin zum Hauptmenü zurück.
•
Drücken Sie noch einmal auf „MENU“ auf der Fernbedienung oder am
Bedienfeld, um das OSD-Menü zu schließen. Das OSD-Menü wird
geschlossen und der Projektor speichert automatisch die neuen
Einstellungen.
Hauptmenü
Einstellung
Untermenü
Deutsch
OSD-Menüs
Deutsch
18
Farbe
Anzeigemodus
Wandfarbe
Helligkeit
Kontrast
Farbtemperatur
Gamma
Hier finden Sie einige für verschiedene Bildtypen optimal
angepasste Werkseinstellungen.
•
•
Hell: Für optimierte Helligkeit.
•
•
Standard: Für normale Umgebung.
•
Film dunkel: Zur Wiedergabe von Filmen in abgedunkelter
Umgebung.
•
•
•
Spiel: Bei Spielinhalten.
Präsentation: Für Präsentationen in Besprechungsräumen, bei
denen mehr Helligkeit erforderlich ist.
Film: Zur Wiedergabe von Filmen, Videos und Bildern in heller
Umgebung.
Sport: Bei Sportaufnahmen.
Benutzer: Benutzerdefinierte Einstellungen.
Mit dieser Funktion können Sie die Farbdarstellung an die
Wandfarbe angleichen. Dabei stehen verschiedene
Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, einschließlich Weiß,
Hellgelb, Hellblau, Pink und Dunkelgrün. Auf diese Weise können
Farbverfälschungen durch die Wandfarbe so ausgeglichen werden,
dass das Bild wieder in den richtigen Farben angezeigt wird.
Hier stellen Sie die Bildhelligkeit ein.
•
Drücken Sie auf
, um das Bild dunkler zu machen.
•
Drücken Sie auf
, um das Bild heller zu machen.
Hier wird der Unterschied zwischen dem hellsten und dem
dunkelsten Teil des Bildes festgelegt. Die Einstellung des
„Kontrast“ verändert die Schwarz- und Weißanteile im Bild.
•
Drücken Sie auf
, um den Kontrast zu verringern.
•
Drücken Sie auf
, um den Kontrast zu erhöhen.
Hier stellen Sie die Farbtemperatur ein. Bei einer höheren
Farbtemperatur wirkt das Bild kühler; bei einer niedrigeren
Farbtemperatur erscheint es wärmer.
Diese Funktion beeinflusst die Anzeige einer dunklen Szene. Mit
einem höheren Gammawert erscheint die dunkle Szene heller.
19
Rauschreduzierung
Zum Anpassen der Signalrauschreduzierung. „0“ bedeutet, dass die
Rauschreduzierung ausgeschaltet ist; „>0“ dient dem Erhöhen der
Rauschreduzierung.
Schärfe
Hier können Sie die Schärfe des Bildes einstellen.
•
Drücken Sie auf
, um die Schärfe zu verringern.
•
Drücken Sie auf
, um die Schärfe zu erhöhen.
BrilliantColor
Erzeugt ein erweitertes Farbspektrum, das verbesserte
Farbsättigung für helle, naturgetreue Bilder liefert. Diese Funktion
ist standardmäßig aktiviert („Ein“).
Weißpegel
Erhöht die Helligkeit von Weiß auf nahezu 100 %. (nur bei
Videoquellen)
Firmmodus
Stellen Sie das Bild optimiert auf den True Film-Modus mit 24
Einzelbildern für realistischere Kadenz bei der Filmwiedergabe
während Bewegungssequenzen ein.
Schwarzpegel
Analysiert das aktuelle Eingangsbild und kalkuliert einen
Versatzwert, der dann dem Schwarzpegelwert des Analog-zudigital-Wandlers hinzugefügt wird. Dies gewährleistet einen
optimalen Schwarzpegel für jede analoge Quelle.
Unabh. Farbverw.
Farbverwaltung
Zum Anpassen der Farben Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Gelb.
Unabh. Farbtonverw.
Hier können Sie die Balance der Farben Rot und Grün einstellen.
Unabh. Sätt.verw.
Hier können Sie ein Videobild von schwarzweiß bis vollfarbig
einstellen.
Unab. Farbeinst.
Zum Anpassen des Kontrastwertes.
Hautton
Hier stellen Sie den Hautton ein.
Hier können Sie ein Videobild von schwarzweiß bis vollfarbig
Farbsättigung
einstellen.
•
Drücken Sie auf
, um den Anteil der Farbe in dem Bild zu
verringern.
•
Drücken Sie auf
, um den Anteil der Farbe in dem Bild zu
erhöhen.
Hier können Sie die Balance der Farben Rot und Grün einstellen.
Farbton
•
Drücken Sie auf
, um den Anteil der grünen Farbe in dem
Bild zu erhöhen.
•
Drücken Sie auf
, um den Anteil der roten Farbe in dem
Bild zu erhöhen.
HDMI-Farbbereich Hiermit wird der Farbbereich der HDMI-Bilddaten eingestellt;
gleichzeitig werden Fehler bei der Farbanzeige korrigiert.
•
Auto: Die Einstellung erfolgt automatisch durch vom Player
gesandte Daten.
•
Begr. Bereich: Für das Eingangsbild wird ein eingeschränkter
Farbbereich genutzt.
•
Vollst. Ber.: Für das Eingangsbild wird der gesamte
Farbbereich genutzt.
Deutsch
Erweitert
Deutsch
20
Hinweis: Im Computer- oder HDMI-Modus werden die Funktionen
„Farbsättigung“ und „Farbton“ nicht unterstützt.
Hinweis: Die „HDMI-Farbbereich“-Funktion wird nur im DVI-Modus
unterstützt.
Bild
Projektion
•
Front: Dies ist die werkseitige Standardeinstellung.
•
Decke: Bei dieser Funktion wird das Bild „auf den Kopf gestellt“.
Dies ist für eine Deckenmontage des Projektors geeignet.
•
Hinten: Kehrt das Bild um, so dass Sie es von einer Position hinter
einem durchscheinenden Bildschirm projizieren können.
•
Hinten oben: Bei dieser Funktion wird das Bild gespiegelt und
„auf den Kopf gestellt“. So kann das Projektionsbild eines an der
Decke befestigten Projektors auf eine durchscheinende Leinwand
geworfen werden.
Seitenverhältnis
Hier wählen Sie ein bevorzugtes Seitenverhältnis aus.
•
Auto: Diese Option behält das originale Seitenverhältnis des
Bildes und maximiert das Bild, um es an den physikalischen
horizontalen oder vertikalen Pixeln anzupassen.
•
4:3: Das Bild wird an der Leinwand angepasst, skaliert und mit
einem Seitenverhältnis von 4:3 angezeigt.
•
16:9: Das Bild wird an der Breite der Leinwand angepasst, skaliert
und mit einem Seitenverhältnis von 16:9 angezeigt.
•
L. Box: Das Original-Bildformat wird beibehalten und 1,333-fach
vergrößert.
Trapezkorrektur
Hier korrigieren Sie Bildverzerrungen, die durch Kippen des Projektors
entstehen. (±15 Grad)
<Hinweis> Die Funktion Manual Keystone steht nicht zur Verfügung,
wenn die Einstellung von „Auto Keystone“ auf „Ein“ gesetzt ist.
21
•
Drücken Sie auf
, um das Bild nach links zu verschieben.
•
Drücken Sie auf
, um das Bild nach rechts zu verschieben.
Ver. Position
•
Drücken Sie auf
, um das Bild nach unten zu verschieben.
•
Drücken Sie auf
, um das Bild nach oben zu verschieben.
Frequenz
„Frequenz“ ändert die Bildwiederholrate des Projektors so, dass sie an
die Frequenz Ihrer Computergrafikkarte angepasst wird. Wenn ein
senkrechter flimmernder Streifen auf dem projizierten Bild erscheint,
können Sie mit dieser Funktion das Problem lösen.
Abstimmung
Diese Funktion synchronisiert die Signalfrequenz des Projektors mit der
Grafikkarte. Wenn das Bild wackelt oder flimmert, können Sie mit
dieser Funktion das Problem lösen.
HDMI-Suchinfo
Hiermit wird der Overscan des HDMI-Bilds auf dem Bildschirm
korrigiert.
•
Auto: Die Einstellung erfolgt automatisch durch vom Player
gesandte Daten.
•
•
Underscan: Overscan bei HDMI-Bildern wird ausgeschaltet.
Overscan: Overscan bei HDMI-Bildern bleibt erhalten.
Hinweis: Im HDMI- oder Videomodus werden die Funktionen „Hor.
Position“, „Ver. Position“, „Frequenz“ und „Abstimmung“ nicht
unterstützt.
Deutsch
Hor. Position
Deutsch
22
Verwaltung
ECO-Modus
Wählen Sie „Ein“, um die Projektorlampe zu dämpfen und damit
den Stromverbrauch zu reduzieren, die Lampenlebensdauer zu
verlängern und Rauschen zu reduzieren. Wählen Sie „Aus“, um in
den Normalmodus zu wechseln.
Große Höhe
Zum Einschalte des Große Höhe-Modus wählen Sie „Ein“. Diese
Option bewirkt einen ständigen Betrieb der Lüfter bei voller
Drehzahl, um den Projektor auch in großen Höhen ausreichend
kühlen zu können.
Auto-Aus
Der Projektor wird automatisch ausgeschaltet, wenn es innerhalb
der festgelegten Zeit keine Signaleingabe gibt. (in Minuten)
Lampenstd.
Hier wird die gesamte Betriebszeit der Lampe angezeigt (in
Stunden).
Reset Lampe
Drücken Sie die Taste
und wählen „Ja“, um den
Lampenbetriebszeit-Zähler auf 0 zu stellen.
Einstellung
Menü-Pos.
Verd. Untertitel
Hier stellen Sie die Position des Menüs auf dem Bildschirm ein.
Zur Auswahl der gewünschten Untertitel; dabei können Sie unter
CC1, CC2, CC3, CC4 wählen. (CC1 zeigt Untertitel in der
bevorzugten Sprache Ihres Gebietes.) Mit „Aus“ schalten Sie die
Anzeige von Untertiteln ab. Diese Funktion steht nur dann zur
Verfügung, wenn ein Composite- oder S-Video-Eingangssignal
ausgewählt wurde, das im Format NTSC vorliegt.
<Hinweis> Das Bildformat wird auf 4:3 eingestellt. Diese Funktion
steht in den Bildformaten „16:9“ und „Auto“ nicht zur Verfügung.
23
Sicherheit
Dieser Projektor bietet dem Verwalter eine nützliche
Sicherheitsfunktion, um die Benutzung des Projektors zu
verwalten.
Drücken Sie auf ,
um die Einstellung der Funktion „Sicherheit“
zu ändern. Wenn die Sicherheitsfunktion aktiviert ist, müssen Sie
zuerst das „Administratorkennwort“ eingeben, bevor Sie die
Sicherheitseinstellung vornehmen können.
•
Wählen Sie „Ein“, um die Sicherheitsfunktion zu aktivieren.
Daraufhin muss der Benutzer ein Kennwort eingeben, um
den Projektor zu bedienen. Einzelheiten hierzu finden Sie in
dem Abschnitt „Benutzerkennwort“.
•
Wenn „Aus“ gewählt wird, dann kann der Benutzer ohne
Kennwortabfrage den Projektor einschalten.
Abschaltung (Minuten)
Wenn die Funktion „Sicherheit“ auf „Ein“ gestellt ist, dann kann
der Verwalter die Timeout-Funktion einstellen.
•
Drücken Sie auf
einzustellen.
•
•
Der Bereich kann 10 Minuten bis 990 Minuten sein.
•
Die werkseitige Standardeinstellung der Funktion
„Abschaltung (Minuten)“ ist „Aus“.
oder
, um die Timeout-Zeit
Nach dem Ablauf der Zeit wird die Eingabe des Kennworts
erneut verlangt.
•
Sobald die Sicherheitsfunktion aktiviert ist, wird beim
Einschalten des Projektors die Eingabe des Kennworts
verlangt. Sowohl das „Benutzerkennwort“ als auch das
„Administratorkennwort“ wird in diesem
Aufforderungsdialogfenster angenommen.
Benutzerkennwort
•
Drücken
ie auf , um das „Benutzerkennwort“
einzurichten oder zu ändern.
•
Stellen Sie mit Hilfe der Nummerntasten auf der
Fernbedienung Ihr Kennwort ein und drücken anschließend
auf „MENÜ“, um Ihre Einstellung zu bestätigen.
•
Drücken Sie auf
•
Geben Sie erneut das Kennwort für das Feld „Kennwort
bestätigen“ ein.
•
•
Das Kennwort sollte 4 bis 8 Zeichen haben.
•
Wenn die Option „Kennwort bei jedem Einschalten des
Projektors abfragen.“ aktiviert ist, wird die Eingabe des
Kennworts bei jedem Einschalten des Projektors verlangt.
, um Zeichen zu löschen.
Wenn die Option „Kennwort nur nach Einstecken des
Netzsteckers abfragen.“ gewählt wird, dann wird die Eingabe
des Kennworts bei jedem Anschließen des Netzkabels
verlangt.
Deutsch
Sicherheit
24
Deutsch
Administratorkennwort
Das „Administratorkennwort wird“ in den beiden Dialogfenstern
„Administratorkennwort eingeben“ und „Kennwort eingeben“
angenommen.
•
Drücken Sie auf
, um die Einstellung der Funktion
„Administratorkennwort“ zu „ändern“.
•
Die werkseitige Standardeinstellung für das
„Administratorkennwortist“ ist „1234“.
Falls Sie Ihr Administratorkennwort vergessen haben, gehen Sie bitte
folgendermaßen vor, um das Administratorkennwort abzurufen:
•
Ein einmaliges, 6-stelliges „Universalkennwort“ ist auf der
Sicherheitskarte (siehe Zubehör im Karton) gedrukt. Der
Projektor nimmt das einmalige Kennwort immer an, egal wie
das Administratorkennwort lautet.
•
Wenden Sie sich bitte an ein Acer-Kundendienstzentrum, falls
diese Sicherheitskarte und die Nummer verloren gegangen ist.
Zurücksetzen
•
Drücken Sie die Taste
und wählen „Ja“, um die
Parameter in sämtlichen Menüs auf die werkseitigen
Standardwerte zurückzusetzen.
PIP
•
Wählen Sie zur Anzeige von zwei Bildschirmen gleichzeitig
„Ein“.
Wählen Sie zum Deaktivieren der Funktion „Aus“.
•
PIP-Quelle
PIP-Pos.
PIP-Größe
Wählen Sie mit
und
die zweite Videoquelle: Composite-,
S-Video- oder Component-Signal.
Hier stellen Sie die Position des zweiten PIP-Signals auf dem
Bildschirm ein.
Hier stellen Sie die Größe des zweiten PIP-Signals auf dem
Bildschirm ein.
Hinweis: Bei aktiver BiB-Funktion können weder Zoom noch
Trapezkorrektur ausgewählt werden.
Audio
Lautstärke
•
Drücken Sie auf
, um die Lautstärke zu verringern.
•
Drücken Sie auf
, um die Lautstärke zu erhöhen.
25
Ein-/
Ausschaltlautstärke
•
•
•
Wählen Sie „Ein“, um die Tonausgabe verstummen zu
lassen.
Wählen Sie „Aus“, um die Lautstärke wiederherzustellen.
Diese Funktion erlaubt Ihnen die Lautstärke der
Benachrichtigung beim Ein-/Ausschalten des Projektors
einzustellen.
•
Diese Funktion erlaubt Ihnen die Lautstärke jeder
Warnmeldung einzustellen.
Timer-Ort
•
Hier stellen Sie die Position des Timers auf dem Bildschirm
ein.
Timer Stopp
•
Drücken Sie auf
beenden.
, um den Timer zu starten oder zu
Timer-Intervall
•
Drücken Sie auf
oder
, um die Timer-Periode
oder
, um den Timer-
Alarmlautstärke
Timer
einzustellen.
Timer-Anzeige
•
Drücken Sie auf
Anzeigemodus einzustellen.
Deutsch
Stumm
Deutsch
26
Sprache
Sprache
Das OSD-Menü kann in verschiedenen Sprachen angezeigt
werden. Drücken Sie auf
oder
, um eine bevorzugte
Sprache auszuwählen.
•
Drücken Sie auf
, um Ihre Auswahl zu bestätigen.
27
Deutsch
Anhang
Fehlerbehebung
Falls Probleme mit dem Acer Projektor auftreten, sehen Sie bitte in der
folgenden Fehlerbehebungsanleitung nach. Wenden Sie sich bitte an Ihren
Händler oder das nächstgelegene Kundendienstzentrum, wenn Ihr Problem sich
nicht beseitigen lässt.
Bildprobleme und Lösungen
#
1
2
Problem
Es wird kein
Bild
angezeigt.
Bild nur
teilweise,
rollend oder
falsch
angezeigt
(beim PC,
Windows 95/
98/2000/XP/
Vista/Win7)
Lösung
•
Führen Sie die Verbindung wie im Abschnitt
„Inbetriebnahme“ beschrieben aus.
•
Überprüfen Sie, ob die Kontaktstifte der Anschlüsse
verbogen oder abgebrochen sind.
•
Überprüfen Sie, ob die Objektivabdeckung entfernt und
der Projektor eingeschaltet wurde.
•
Drücken Sie auf „RESYNC“ auf der Fernbedienung oder am
Bedienfeld.
•
Im Fall eines falsch angezeigten Bildes:
•
Öffnen Sie unter „Arbeitsplatz“ die
„Systemsteuerung“ und klicken dann doppelt auf
das „Anzeige“-Symbol.
•
Wählen Sie den Registerreiter „Einstellungen“.
•
Stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeigeauflösung
maximal 1080P-EIA beträgt.
•
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erweitert“.
Falls das Problem bestehen bleibt, muss auch die Einstellung
des verwendeten Monitors wie folgt geändert werden:
•
Stellen Sie sicher, dass die Auflösung maximal
1080P-EIA beträgt.
•
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ändern“ auf der
Registerkarte „Monitor“.
•
Klicken Sie auf „Alle Hardwarekomponenten dieser
Geräteklasse“. Wählen Sie im Feld „Hersteller“ die
Option „Standardmonitortypen“ und dann die
benötigte Auflösung aus dem „Modelle“-Feld aus.
•
Stellen Sie sicher, dass die Auflösung der
Bildschirmanzeige maximal 1080P-EIA beträgt.
Deutsch
28
3
4
5
6
7
8
Bild nur
teilweise,
rollend oder
falsch
angezeigt (für
Notebooks)
•
Drücken Sie auf „RESYNC“ auf der Fernbedienung oder
am Bedienfeld.
•
Im Fall eines falsch angezeigten Bildes:
•
Führen Sie zuerst die oben beschriebenen Schritte
für Punkt 2 zur Einstellung der Auflösung des
Computers aus.
•
Schalten Sie die Ausgabeeinstellungen um, indem
Sie z.B. auf [Fn]+[F4], Compaq [Fn]+[F4], Dell
[Fn]+[F8], Gateway [Fn]+[F4], IBM [Fn]+[F7], HP
[Fn]+[F4], NEC [Fn]+[F3], Toshiba [Fn]+[F5]
•
Wenn Sie Probleme bei der Änderung der Auflösung
haben oder das Bild am Monitor hängen bleibt, sollten
Sie alle Geräte inklusive des Projektors neu starten.
•
Bei Verwendung eines Notebook-PCs mit Microsoft®
Windows®: Manche Notebook-PCs deaktivieren ihren
eigenen Bildschirm, wenn ein zweites Anzeigegerät
angeschlossen ist. Wie Sie den Notebook-Bildschirm
aktivieren, erfahren Sie von der Dokumentation Ihres
Notebooks.
•
Bei Verwendung eines Notebooks mit dem Betriebssystems
von Apple® Mac®: Öffnen Sie „Display“ unter „System
Preference“ und stellen „Video Mirroring“ auf „Ein“.
Das Bild
wackelt oder
flimmert.
•
Korrigieren Sie das Bild über die Funktion
„Abstimmung“. Lesen Sie hierzu den Abschnitt „Bild“.
•
Ändern Sie auf Ihrem Computer die Farbeinstellung für
den Monitor.
Das Bild hat
einen
senkrechten
flimmernden
Streifen.
•
Ändern Sie die Einstellung der Funktion „Frequenz“.
Lesen Sie hierzu den Abschnitt „Bild“.
•
Überprüfen Sie den Anzeigemodus der Grafikkarte und
ändern ihn gegebenenfalls in einen mit diesem Projektor
kompatiblen Modus.
Das Bild ist
unscharf.
•
•
Stellen Sie sicher, dass die Objektivabdeckung entfernt ist.
•
Stellen Sie sicher, dass der Projektionsbildschirm
mindestens 1,5 m (4,9 ft) und maximal 10,0 m (32,7 ft)
von dem Projektor entfernt ist. Lesen Sie hierzu den
Abschnitt „So erhalten Sie eine bevorzugte Bildgröße
durch Justieren der Entfernung und des Zoomfaktors“.
Der
Bildschirm des
NotebookComputers
zeigt die
Präsentation
nicht an.
Das Bild ist
bei einer
DVDWiederg
abe im
„Breitbild“Format
langgestreckt.
Stellen Sie die Bildschärfe über den Fokusring des
Projektors ein.
Wenn Sie eine DVD wiedergeben, die im anamorphen oder
16:9-Seitenverhältnis kodiert ist, müssen Sie gegebenenfalls
die folgenden Einstellungen vornehmen:
•
Wenn Sie einen DVD-Titel im 4:3-Format wiedergeben,
ändern Sie bitte über das OSD-Menü des Projektors das
Format in 4:3.
•
Wenn das Bild auch dann noch langgestreckt ist, müssen
Sie das Seitenverhältnis ändern. Bitte stellen Sie auf Ihrem
DVD-Player das Seitenverhältnis auf 16:9 (Breitbild) ein.
•
Wenn Sie einen DVD-Titel im Letter Box- (LBX-)Format
wiedergeben, ändern Sie über das OSD-Menü des
Projektors das Format in Letter Box.
29
10
11
Bild zu klein
oder zu groß
•
•
Bedienen Sie den Zoomregler oben auf dem Projektor.
•
Drücken Sie auf „MENU“ auf der Fernbedienung oder
am Bedienfeld. Sehen Sie im Abschnitt „Bild -->
Seitenverhältnis“ nach und probieren es mit
verschiedenen Einstellungen.
Das Bild hat
schräge
Seiten
•
Ändern Sie, wenn möglich, die Position des Projektors, so
dass er in der Mitte steht.
•
Drücken Sie die „Trapezkorrektur / “ Taste der
Fernbedienung, bis die Bildseiten vertikal erscheinen.
Das Bild ist
falsch herum.
•
Wählen „Bild“--> und dann „Projektion“ im OSDMenü
und ändern die Projektionsrichtung.
Rücken Sie den Projektor näher an die Leinwand oder
weiter von der Leinwand weg.
Probleme mit dem Projektor
#
1
Zustand
Der Projektor reagiert auf
keine Steuerung
Lösung
Schalten Sie, wenn möglich, den Projektor
aus, ziehen das Netzkabel heraus und
warten für mindestens 30 Sekunden, bevor
Sie das Netzkabel wieder anschließen.
Deutsch
9
Deutsch
30
OSD-Meldungen
#
1
Zustand
Meldung
Erläuterung
Gebläse versagt - Das Systemgebläse funktioniert nicht.
Projektor überhitzt - Die empfohlene Betriebstemperatur des
Projektors wurde überschritten. Der Projektor muss abgekühlt
werden, bevor er weiter verwendet werden darf.
31
Deutsch
Liste mit LED- und Alarm-Definitionen
LED-Meldungen
Lampen_LED
Temperatur_LED
Rot
Rot
Rot
Blau
Blinkt ein zu
aus, 100 ms
Blinkt ein zu aus,
100 ms
Blinkt ein zu
aus, 100 ms
--
Standby
--
--
EIN
--
Netzschalter EIN
--
--
--
EIN
Lampen-Neuversuch
--
--
--
0,5 Sekunden
H (ein), 0,5
Sekunden L
(aus)
Abkühlung
--
--
0,5 Sekunden
H (ein), 0,5
Sekunden L
(aus)
--
Ein-/Austaste aus:
Kühlvorgang
abgeschlossen;
Standby-Modus
--
--
EIN
--
Meldung
Netzstecker
Firmware-Download
Strom_LED
Strom_LED
EIN
EIN
EIN
--
Thermistorfehler
(T≥70 ºC)
(Laserlichtquelle
überhitzt), OSD
zeigt „Projector
Overheated
(Projektor
überhitzt)“
--
EIN
--
EIN
Lüfterfehler, OSD
zeigt „Gebläse
versagt, Autom.
Abschaltung“
--
0,5 Sekunden H
(ein), 0,5
Sekunden L (aus)
--
EIN
EIN
--
--
EIN
0,5 Sekunden H
(ein), 0,5
Sekunden L
(aus)
--
--
EIN
Lampenfehler
(Lampe, Ballast)
Phosphorrad-Fehler
Deckenmontage
Möchten Sie den Projektor mit einer Deckenmontagevorrichtung installieren,
dann folgen Sie bitte den nachstehenden Schritten:
Bohren Sie vier Löcher in eine solide, massive Stelle an der Decke und
bringen dann die Montageplatte an.
m
m
m
13 m
20
1
,9
49mm
mm
130 mm
8,4
Deutsch
32
Hinweis: Die Schrauben werden nicht mitgeliefert. Bitte kaufen
Sie die für Ihre Decke geeigneten Schrauben.
2
Bringen Sie die Stange mit vier passenden Zylinderschrauben an.
Deckenmontageplatte
- An der Decke befestigen
Kurze
Stange
Lange Stange
Verlängerungsstange
Schraubentyp A
Länge: 50 mm/ Durchmesser: 8 mm -
Mutter
Inbusschlüssel
- Zum Festziehen/Lösen
Festspannschraube
Mittlere Stange
33
Verwenden Sie so viele Schrauben, wie es für die Projektorgröße
angemessen ist, um den Projektor an dem Halteblech zu befestigen.
Schraubentyp B
Kleinere Unterlegscheibe
Große Unterlegscheibe
Projektorhalterung
Unterstützt den Projektorund ermöglicht Anpassungen
Abstandhalter
- Zur
Wärmezerstreuung
Hinweis: Es ist ratsam einen angemessenen Abstand zwischen dem
Halteblech und dem Projektor zu halten, um eine ausreichende
Wärmezerstreuung zu gewährleisten. Verwenden Sie
gegebenenfalls zwei Unterlegscheiben zur zusätzlichen
Unterstützung.
4
Bringen Sie das Halteblech an der Stange an.
Mutter
Inbusschlüssel
Schraubentyp A
Länge: 50 mm/
Durchmesser: 8 mm
- Zum Festziehen/Lösen
Festspannschraube
Deutsch
3
5
Versstellen Sie gegebenenfalls den Winkel und die Position.
Festspannschraube
Inbusschlüssel
Inbusschlüssel
Festspannschraube
Hinweis: In der folgenden Tabelle finden Sie den passenden
Schrauben- und Unterlegschreibentyp für jedes Modell. Schrauben
mit einer Durchmesser von 3 mm sind in der Schraubentüte
beigelegt.
Modelle
K750/EB151E/
HL-800K
Schraubentyp B
Unterlegscheibentyp
Durchmesser (mm)
Länge (mm)
Groß
Klein
3
25
V
V
110,00 mm
70,45 mm 82,30 mm
Deutsch
34
Schrauben M3 x 25 mm
55,00 mm
35
Die nachstehenden technischen Daten können ohne Ankündigung geändert
werden. Die endgültigen technischen Daten entnehmen Sie bitte den von Acer
für den Vertrieb veröffentlichen Angaben.
Projektionssystem
DLP®
Auflösung
Native: 1080P (1920 x 1080), Maximum: UXGA (1600 x
1200), WSXGA+ (1680x1050)
Computerkompatibilität
IBM PCs und kompatible, Apple Macintosh, iMac und
VESA-Standards: SXGA, XGA, SVGA, VGA, UXGA
Videokompatibilität
NTSC (3.58/4.43), PAL (B/D/G/H/I/M/N), SECAM (B/D/G/
K/K1/L), HDTV (720p, 1080i, 1080p), EDTV (480p,
576p), SDTV (480i, 576i)
Seitenverhältnis
Auto, 4:3, 16:9, Letter Box
Mögliche Anzeigefarben
1,07 Milliarden Farben
Projektionsobjektiv
F = 2,55 – 2,86, f = 22,37 mm – 26,73 mm, 1:1,2
manueller Zoom und manueller Fokus
Projektionsbildschirmgröße
(diagonal)
96 cm – 762 cm
Projektionsentfernung
1,5 m – 10,0 m
Projektionsfaktor
60 Zoll bei 2 m (1,50 – 1,80:1)
Horizontale Scanrate
30 k – 100 kHz
Vertikale Bildwiederholrate
50 - 85 Hz
Trapezkorrektur
± 15º
Gewicht
3,95 kg
Abmessungen (B x T x H)
321 mm x 231 mm x 87 mm (12,64" x 9,09" x 3,43")
Stromversorgung
100 - 240 VAC, 50-60 Hz
Stromverbrauch
Normalmodus: 174 W +/- 10 % bei 110 V
Wechselspannung (Bright(Hell)-Modus bei voller
Leistung)
ECO-Modus: 117 bei 110 V Wechselspannung (VideoModus bei Energiesparmodus)
Standby < 0,5 W
Betriebstemperatur
5ºC bis 40ºC / 41ºF bis 104ºF
E/A-Anschlüsse
•
•
•
•
•
•
•
•
Netzanschluss x 1
RS232 x1
Composite-Eingang x 1
S-Video x1
VGA-Anschluss x 1
HDMI x 2
Audioeingang x 1
Audioausgang x 1
Deutsch
Technische Daten
Deutsch
36
Standardlieferumfang
•
•
•
•
•
•
Netzkabel x 1
•
•
Kurzanleitung x1
VGA-Kabel x 1
Composite-Videokabel x 1
Fernbedienung x 1
Batterien x 2 (für Fernbedienung)
Bedienungsanleitung (CD) x1 (zur
Projektorfunktion)
Tragetasche x 1
* Das Design und die technischen Daten können ohne Ankündigung geändert
werden.
37
Deutsch
Kompatible Modi
A. VGA analog
1
VGA analog - PC-Signal
Modi
VGA
SVGA
XGA
SXGA
QuadVGA
SXGA+
UXGA
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
i Mac DV (G3)
Auflösung
640x480
640x480
640x480
640x480
800x600
800x600
800x600
800x600
800x600
1024x768
1024x768
1024x768
1024x768
1152x864
1152x864
1152x864
1280x1024
1280x1024
1280x1024
1280x1024
1280x960
1280x960
1400x1050
1600x1200
640x480
640x480
800x600
1024x768
1152x870
1280x960
1024x768
V.Frequenz [Hz]
60
72
75
85
56
60
72
75
85
60
70
75
85
70
75
85
60
72
75
85
60
75
60
60
60
66,6 (67)
60
60
75
75
75
H.Frequenz [kHz]
31,5
37,9
37,5
43,3
35,1
37,9
48,1
46,9
53,7
48,4
56,5
60,0
68,7
63,8
67,5
77,1
64,0
77,0
80,0
91,1
60,0
75,2
65,3
75,0
31,5
34,9
37,9
48,4
68,7
75,2
60,3
Deutsch
38
2
VGA analog - erweiterte Breitbild-Frequenz
Modi
WXGA
WSXGA+
3
Auflösung
1280x768
1280x768
1280x768
1280x720
1280x800
1440x900
1680x1050
1920x1080
(1080p)
1366x768
V.Frequenz [Hz]
60
75
85
60
60
60
60
H.Frequenz [kHz]
47,8
60,3
68,6
44,8
49,6
55,9
65,3
60
60
67,5
47,7
VGA analog - Component-Signal
Modi
Auflösung
V.Frequenz [Hz]
H.Frequenz [kHz]
480i
720x480
59,94(29,97)
15,7
576i
720x576
50(25)
15,6
480p
720x480
59,94
31,5
576p
720x576
50
31,3
720p
1280x720
60
45,0
720p
1280x720
50
37,5
1080i
1920x1080
60 (30)
33,8
1080i
1920x1080
50 (25)
28,1
1080p
1920x1080
60
67,5
1080p
1920x1080
50
56,3
1080p
1920x1080
23,97/24
27,0
Auflösung
640x480
640x480
640x480
640x480
800x600
800x600
800x600
800x600
800x600
1024x768
V.Frequenz [Hz]
60
72
75
85
56
60
72
75
85
60
H.Frequenz [kHz]
31,5
37,9
37,5
43,3
35,1
37,9
48,1
46,9
53,7
48,4
B. HDMI digital
1
HDMI - PC-Signal
Modi
VGA
SVGA
XGA
39
QuadVGA
SXGA+
UXGA
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
PowerBook G4
i Mac DV (G3)
2
70
75
85
70
75
85
60
72
75
85
60
75
60
60
60
66,6 (67)
60
60
75
75
75
56,5
60,0
68,7
63,8
67,5
77,1
64,0
77,0
80,0
91,1
60,0
75,2
65,3
75,0
31,5
34,9
37,9
48,4
68,7
75,2
60,3
HDMI - erweiterte Breitbild-Frequenz
Modi
WXGA
WSXGA+
Auflösung
1280x768
1280x768
1280x768
1280x720
1280x800
1440x900
1680x1050
1920x1080 (1080p)
1366x768
V.Frequenz [Hz]
60
75
85
60
60
60
60
60
60
H.Frequenz [kHz]
47,8
60,3
68,6
44,8
49,6
55,9
65,3
67,5
47,7
Deutsch
SXGA
1024x768
1024x768
1024x768
1152x864
1152x864
1152x864
1280x1024
1280x1024
1280x1024
1280x1024
1280x960
1280x960
1400x1050
1600x1200
640x480
640x480
800x600
1024x768
1152x870
1280x960
1024x768
Deutsch
40
3
HDMI - Videosignal
Modi
480i
480p
576i
576p
720p
720p
1080i
1080i
1080p
1080p
GrafikquellenMonitorbereich
sgrenzen
ADC
TMDS
Auflösung
720x480(1440x480)
720x480
720x576(1440x576)
720x576
1280x720
1280x720
1920x1080
1920x1080
1920x1080
1920x1080
Horizontale
Scanrate:
Vertikale Scanrate:
Max. Pixelrate
Max. Frequenz
V.Frequenz [Hz]
59,94 (29,97)
59,94
50 (25)
50
60
50
60 (30)
50 (25)
60
50
30 k bis 100 kHz
50 - 85 Hz
170MHz
200 MHz
H.Frequenz [kHz]
15,7
31,5
15,6
31,3
45,0
37,5
33,8
28,1
67,5
56,3
FCC-Erklärung
Dieses Gerät wurde geprüft und hat sich als mit den Grenzwerten für ein
Digitalgerät der Klasse B gemäß Teil 15 der Bestimmungen der amerikanischen
Bundesbehörde für das Fernmeldewesen FCC (Federal Communications
Commission) konform erwiesen. Diese Grenzwerte geben einen angemessenen
Schutz gegen schädliche Funkstörungen innerhalb von Wohngebäuden. Dieses
Gerät erzeugt und verwendet Funkfrequenzenergie, die ausgestrahlt werden
kann und bei unsachgemäßer, nicht der Anleitung des Herstellers
entsprechender Installation und Verwendung schädliche Störungen des
Rundfunkempfangs verursachen kann.
Es gibt jedoch keine Garantie, dass bei einer bestimmten Installation keine
Störungen auftreten. Kommt es durch das Gerät zu Störungen im Radio- oder
Fernsehempfang, was sich durch Ein- und Ausschalten des Geräts überprüfen
lässt, sollte der user is encouraged to try to correct the interference by one or
more of the following measures:
•
Richten Sie Ihre Empfangsantenne neu aus, oder stellen Sie sie an einem
anderen Ort auf.
•
Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.
•
Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an, die nicht von demselben
Stromkreis wie die Steckdose des Empfängers versorgt wird.
•
Wenden Sie sich an den Händler oder einen erfahrenen Radio-/
Fernsehtechniker.
Hinweis: Abgeschirmte Kabel
Um weiterhin die Anforderungen der FCC-Bestimmungen zu erfüllen, müssen
abgeschirmte Kabel bei allen Verbindungen mit anderen Computergeräten
verwendet werden.
Hinweis: Peripheriegeräte
Nur die Peripheriegeräte (Ein-/Ausgabegeräte, Endgeräte, Drucker etc.), die für
die Konformität mit den Klasse B-Grenzwerten zertifiziert wurden, dürfen mit
diesem Gerät verbunden werden. Der Betrieb mit nicht zertifizierten
Peripheriegeräten kann Störungen im Radio- oder Fernsehempfang verursachen.
Achtung
Durch Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von dem
Hersteller genehmigt wurden, kann die von der Federal Communications
Commission erteilte Gerätebetriebsbefugnis des Benutzers ungültig werden.
Betriebsbedingungen
Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den
folgenden zwei Bedingungen: (1) Das Gerät darf keine schädlichen Störungen
verursachen. (2) Das Gerät muss störfest gegen aufgenommene Störungen sein.
Das betrifft auch solche Störungen, die unerwünschte Betriebszustände
verursachen könnten.
Hinweis: Für Benutzer in Kanada
Dieses Digitalgerät der Klasse B erfüllt alle Anforderungen der kanadischen
Bestimmungen ICES-003.
Deutsch
Bestimmungen und
Sicherheitshinweise
Deutsch
41
Deutsch
42
Remarque à l'intention des utilisateurs canadiens
Cet appareil numérique de la classe B est conforme à la norme NMB-003 du
Canada.
Konformitätserklärung für EU-Länder
Hiermit erklärt Acer, dass diese Projektor-Reihe die Anforderungen und
weiteren relevanten Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG erfüllt.
Konform mit der russischen gesetzlichen Zertifizierung
Rechtliche Erklärung zu Funkgeräten
Hinweis: Die folgenden rechtlichen Informationen gelten nur für
Modelle mit drahtlosen LAN- und/oder Bluetooth-Funktionen.
Allgemein
Das Produkt erfüllt alle Anforderungen der Hochfrequenz- und
Sicherheitsstandards in allen Ländern bzw. Regionen, in denen seine drahtlose
Nutzung genehmigt ist. Je nach den Konfigurationen enthält das Produkt
möglicherweise drahtlose Funkgeräte (wie z.B. WLAN- und/oder BluetoothModule).
Kanada — Nicht anmeldungspflichtige Funkgeräte
mit geringer Ausgangsleistung (RSS-210)
a
Ein CIM (Common Information Model)Betrieb unterliegt den folgenden zwei Bedingungen:
1. Das Gerät darf keine schädlichen Störungen verursachen.
2. Das Gerät muss störfest gegen aufgenommene Störungen sein. Dies
betrifft auch solche Störungen, die unerwünschte Betriebszustände
verursachen könnten.
b
Betrieb im 2,4 GHz-Bereich
Um Radiointerferenzen am lizenzierten Service zu verhindern, sollte
dieses Gerät zur maximalen Abschirmung nur im Hause betrieben
werden, bzw. unterliegt bei eine Außeninstallation einer
Lizenzierung.
Liste mit zutreffenden Ländern
Die Benutzung des Gerätes muss streng in Übereinstimmung mit den Vorschriften und
Beschränkungen im Land der Benutzung sein. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte
mit der lokalen Behörde in dem Land Kontakt auf, in dem Sie das Gerät benutzen. Siehe
http://ec.europa.eu/enterprise/rtte/implem.htm zur aktuellsten Länderlilste.
Übereinstimmung mit 21 CFR 1040.10 und 1040.11, mit Ausnahme der
Abweichungen aus „Laser Notice No. 50“ vom 24. Juni 2007.
IEC 60825-1:2007
Wichtig !
Laser-Sicherheitshinweise
•
Dieser Projektor ist ein Lasergerät der Klasse 1, das mit IEC 60825-1:2007
übereinstimmt.
•
Dieser Projektor hat ein integriertes Lasermodul. Demontage und
Modifikation sind sehr gefährlich und sollten nicht versucht werden.
•
Jeglicher Betrieb und jegliche Anpassung, der/die nicht in dieser Anleitung
angegeben ist, birgt die Gefahr der Aussetzung gefährlicher Laserstrahlen.
Deutsch
Laserregulierung
Deutsch
43
Acer Incorporated
8F, 88, Sec. 1, Xintai 5th Rd., Xizhi,
New Taipei City 221, Taiwan
Declaration of Conformity
We,
Acer Incorporated
8F, 88, Sec. 1, Xintai 5th Rd., Xizhi, New Taipei City 221, Taiwan
Contact Person: Mr. RU Jan, e-mail:ru_jan@acer.com.tw
And,
Acer Italy s.r.l
Via Lepetit, 40, 20020 Lainate (MI) Italy
Tel: +39-02-939-921, Fax: +39-02 9399-2913, www.acer.it
Hereby declare that:
Product:
Trade Name:
Model Number:
Machine Type:
Projector
Acer
C1P1112
K750/EB151E/HL-800K
Is compliant with the essential requirements and other relevant provisions of the following EC
directives, and that all the necessary steps have been taken and are in force to assure that
production units of the same product will continue comply with the requirements.
EMC Directive 2004/108/EC as attested by conformity with the following
harmonized standards:
-. EN55022, AS/NZS CISPR22, Class B
-. EN55024
-. EN61000-3-2 Class A
-. EN61000-3-3
Low Voltage Directive 2006/95/EC as attested by conformity with the following
harmonized standard:
-. EN60950-1
RoHS Directive 2002/95/EC on the Restriction of the Use of certain Hazardous
Substances in Electrical and Electronic Equipment
-. The maximum concentration values of the restricted substances by weight in homogenous
material are:
Lead
Mercury
Hexavalent Chromium
!
0.1%
0.1%
0.1%
Polybrominated Biphenyls (PBB’s)
Polybrominated Diphenyl Ethers (PBDE’s)
Cadmium
0.1%
0.1%
0.01%
Directive 2009/125/EC with regard to establishing a framework for the setting
of ecodesign requirements for energy-related product.
Acer Incorporated
8F, 88, Sec. 1, Xintai 5th Rd., Xizhi,
New Taipei City 221, Taiwan
The standards listed below are applied to the product if built with WLAN
module or wireless keyboard and mouse.
R&TTE Directive 1999/5/EC as attested by conformity with the following
harmonized standard:
z Article 3.1(a) Health and Safety
-. EN60950-1
-. EN62311
z Article 3.1(b) EMC
-. EN301 489-1
-. EN301 489-17
z Article 3.2 Spectrum Usages
-. EN300 328
-. EN301 893 (Applicable to 5GHz high performance RLAN).
Year to begin affixing CE marking 2012.
_______________________________
RU Jan/Sr. Manager
Regulation Center, Acer Inc.
Apr. 30, 2012
Date
-
Acer America Corporation
333 West San Carlos St., San Jose
CA 95110, U. S. A.
Tel : 254-298-4000
Fax : 254-298-4147
www.acer.com
Federal Communications Commission
Declaration of Conformity
This device complies with Part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the
following two conditions: (1) this device may not cause harmful interference,
and (2) this device must accept any interference received, including interference
that may cause undesired operation.
The following local Manufacturer / Importer is responsible for this declaration:
Product:
DLP Projector
Model Number:
C1P1112
Machine Type:
K750/EB151E/HL-800K
Name of Responsible Party:
Acer America Corporation
Address of Responsible Party:
333 West San Carlos St.
San Jose, CA 95110
U. S. A.
Contact Person:
Acer Representative
Phone No.:
254-298-4000
Fax No.:
254-298-4147
Download PDF

advertising