Philips | 221TE5LB/00 | Philips LCD-Monitor 221TE5LB/00 Bedienungsanleitung

241TE5
www.philips.com/welcome
DE
Hinweise und wichtige Informationen
2
Benutzerhandbuch
6
Problembehebung
39
D euts ch
221TE5
www.philips.com/suppo
rt
Model
Serial
Country
Code
Telephone number
Tariff
Austria
+43
0810 000206
0,07
Belgium
+32
078 250851
0,06
Denmark
+45
3525 8761
Local call tariff
Finland
+358
09 2290 1908
Local call tariff
France
+33
082161 1658
Germany
+49
01803 386 853
Greece
+30
00800 3122 1223
Free of charge
Ireland
+353
01 601 1161
Local call tariff
Italy
+39
840 320 041
Luxembourg
+352
26 84 30 00
The Netherlands
+31
0900 0400 063
Norway
+47
2270 8250
Local call tariff
Poland
+48
0223491505
Local call tariff
Portugal
+351
2 1359 1440
Local call tariff
Spain
+34
902 888 785
Sweden
+46
08 632 0016
Local call tariff
Switzerland
+41
02 2310 2116
Local call tariff
United Kingdom
+44
0207 949 0069
Local call tariff
0,09
0,09
0,08
Local call tariff
0,10
0,10
Produktregistrierung und Unterstützung unter
www.philips.com/welcome
information
is correct at
thezur
time
of der
press.
For updatedkorrekt.
information,
see www.philips.com/support.
Die hierThis
enthaltenen
Informationen
sind
Zeit
Drucklegung
Aktualisierte
Informationen finden Sie unter
www.philips.com/support.
1 Hinweis
2
2 Wichtig
3
Das neueste Benutzerhandbuch im
Internet
3 Geräte anschließen
Anschlüsse auf der Rückseite
Anschlüsse an der Seite
CAM/Conditional Access Module
Philips EasyLink
5
6
6
7
8
8
4 Tasten
10
5 Erste Schritte
13
Tasten an der Seite des Geräts
Fernbedienung
Fernsehgerät ein-/ausschalten/in
Bereitschaftsmodus versetzen
Sender wechseln
Fernsehen über angeschlossene Geräte
Lautstärke einstellen
6 Gerätedaten
Bild/Anzeige
Unterstützte Display-Auflösungen
Ton
Vorzüge
Ständer
Tuner/Empfang/Sendung
Konnektivität
Stromversorgung
Abmessungen
Gewicht
Zubehör
Montage-Kits
10
11
13
14
14
15
16
16
16
16
16
16
17
17
17
17
17
17
17
7 Fernsehgerät/Sender einstellen
18
8 Einstellungen
21
9 Multimedia
33
Sender automatisch einstellen
Sender manuell einstellen
Sender umbenennen
Sender neu sortieren
Testen des digitalen Empfangs
18
19
20
20
20
Auf die Menüs des Fernsehgeräts
zugreifen
21
Bild und Ton einstellen
21
Menü für Universalzugriff
24
Erweiterte Videotextfunktionen
24
Liste mit Lieblingssender anlegen und
nutzen
25
Elektronische Programmzeitschrift (EPG) 26
Uhr anzeigen
27
Timer
28
Kindersicherung
28
Sprache wechseln
29
Fernseher-Software aktualisieren
30
Fernseheinstellungen ändern
31
Demonstration des Fernsehgeräts
starten
32
Werksseitige Einstellungen auf dem
Fernsehgerät wiederherstellen
32
Fotos, Musik und Videos von einem
USB-Speichermedium wiedergeben
33
10 Informationen über Pixel
36
11 Fehlerbehebung
39
Bildschirm allgemein
Sender
Bild
Ton
HDMI-Anschluss
PC-Anschluss
Wenn Sie Hilfe benötigen
39
39
39
40
40
40
41
DE
1
D euts ch
Inhalt
1 Hinweis
2013 © Koninklijke Philips Electronics N.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Philips und das Philips-Symbol sind eingetragene
Marken von Koninklijke Philips Electronics N.V.
und werden unter Lizenz von Koninklijke Philips
Electronics N.V verwendet.
1
2
Technischen Daten können sich ohne
Vorankündigung ändern.
Garantie
• Gefahr von Verletzungen, Beschädigung
des Geräts oder Verlust der Garantie!
Versuchen Sie nie, das Gerät selbst zu
reparieren.
• Nutzen Sie das Gerät und das Zubehör
nur wie vom Hersteller vorgesehen.
• In diesem Handbuch ausdrücklich
verbotene Bedienungsverfahren sowie
nicht hier empfohlene Änderungen oder
Zusammenbauversuche führen zum
Verlust der Garantie.
• Die Garantie beginnt an dem Tag, an dem
das Gerät gekauft wird. Danach wird
das Gerät zwei Jahre lang bei Schäden,
die durch die Garantie abgedeckt sind,
durch ein mindestens gleichwertiges
Fernsehgerät ersetzt.
Pixel und ihre Eigenschaften
Dieses Gerät beinhaltet eine große
Anzahl von Farbpixeln. Zwar liegt der
Wert der effektiven Pixel bei mindestens
99,999 %, sind u. U. schwarze Punkte
oder helle Lichtpunkte (in Rot, Grün oder
Blau) kontinuierlich auf dem Bildschirm
zu sehen. Dies ist ein Strukturmerkmal
des Displays, entspricht den gängigen
Industriestandards und stellt keine
Fehlfunktion dar.
Weitere Hinweise finden Sie im Abschnitt
"Informationen über Pixel" in diesem
Handbuch.
2
DE
3
Netzsicherung (nur GB)
Dieses Fernsehgerät verfügt über einen
genehmigten Spritzgussstecker. Falls die
Netzsicherung ausgetauscht werden
muss, muss die neue Sicherung denselben
Wert aufweisen wie auf der alten
Sicherung angegeben (Beispiel: 10 A).
Entfernen Sie die Abdeckung des
Sicherungsfachs und die Sicherung.
Die einzulegende Sicherung muss BS
1362-konform sein und die ASTAZertifizierungsmarke aufweisen. Falls
die Sicherung verloren ging, fragen
Sie Ihren Händler nach dem richtigen
Sicherungstyp.
Setzen Sie die Abdeckung des
Sicherungsfachs wieder auf.
Damit die Einhaltung der EMV-Richtlinie
gewährleistet ist, muss die Netzsicherung
des Geräts stets mit dem Netzkabel
verbunden sein.
Copyright
VESA, FDMI und das VESA Mounting
Compliant-Logo sind Marken der Video
Electronics Standards Association.
® Kensington und Micro Saver sind in den
USA eingetragene Marken von ACCO World
Corporation; in anderen Ländern diese Marken
eingetragen bzw. die Registrierung ist beantragt.
Hergestellt mit Lizenz von Dolby Laboratories.
Dolby und das Doppel-D-Symbol sind Marken
von Dolby Laboratories.
Lesen Sie vor der Nutzung des Geräts sämtliche
Anweisungen aufmerksam durch. Wenn
ein Schaden auf das Nichtbeachten dieser
Anweisungen zurückzuführen ist, verliert die
Garantie ihre Gültigkeit.
•
•
Sicherheit
•
Stromschlag- oder Brandgefahr!
• Bringen Sie das Gerät nie mit
Regen oder Wasser in Kontakt.
Stellen Sie Behälter mit Flüssigkeit,
beispielsweise Blumenvasen, in der
Nähe des Geräts auf. Falls Flüssigkeit
auf oder in das Gerät gelangt, ziehen
Sie sofort das Stromkabel aus der
Steckdose. Lassen Sie das Gerät vor
erneuter Nutzung durch die PhilipsKundenberatung überprüfen.
• Bringen Sie das Fernsehgerät, die
Fernbedienung oder die Batterien
nie in die Nähe von offenem Feuer
oder anderen Wärmequellen
(einschl. direktem Sonnenlicht).
Um Brände zu verhindern, bringen
Sie niemals Kerzen oder andere
offenen Flammen in die Nähe von
Fernsehgerät, Fernbedienung oder
Batterien.
•
•
Stecken Sie keine Gegenstände in
die Lüftungsschlitze oder in andere
Öffnungen im Gerät.
Beim Drehen des Fernsehgeräts
darf kein Zug auf das Stromkabel
ausgeübt werden. Hierdurch können
sich Verbindungen lösen und Funken
durchschlagen.
•
Kurzschluss- oder Brandgefahr!
• Vermeiden Sie Kontakt der
Fernbedienung und der Batterien mit
Regen, Wasser oder übermäßiger
Wärme.
• Setzen Sie Netzstecker keinem
Druck oder Zug aus. Lockere Stecker
können Funkendurchschlag oder
Feuer verursachen.
Gefahr von Verletzungen oder Schäden
am Fernsehgerät!
• Zum Heben und Tragen eines
Fernsehgeräts von mehr als 25 kg
sind zwei Personen erforderlich.
• Das Fernsehgerät darf nur auf den
mitgelieferten Ständer montiert
werden. Die Verbindung zwischen
Ständer und Fernsehgerät muss fest
sein. Legen Sie das Gerät auf eine
ebene Oberfläche, die das Gewicht
aus Gerät plus Ständer tragen kann.
• Montieren Sie das Fernsehgerät
nur auf einen Wandmontageträger,
der das Gewicht des Geräts
tragen kann. Montieren Sie den
Wandmontageträger nur an
einer Wand, die das Gewicht aus
Fernsehgerät plus Träger tragen kann.
Koninklijke Philips Electronics N.V.
übernimmt keine Verantwortung für
Unfälle, Verletzungen oder Schäden,
die auf unsachgemäße Wandmontage
zurückzuführen sind.
Verletzungsgefahr für Kinder! Beachten
Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen,
damit das Fernsehgerät nicht umstürzt
und dabei Kinder verletzt:
• Stellen Sie das Gerät nie auf eine
mit einem Tuch oder einem anderen
wegziehbaren Material bedeckte
Oberfläche.
• Die Grundfläche des Fernsehgeräts
darf nicht größer sein als die
Oberfläche, auf der das Gerät steht.
• Stellen Sie das Fernsehgerät nie
auf hohe Möbel (beispielsweise ein
Bücherregal), ohne das Möbelstück
und den Fernseher an der Wand
oder einem anderen geeigneten
Objekt zu befestigen.
• Erklären Sie Kindern, dass es
gefährlich ist, auf Möbel zu klettern,
um an das Fernsehgerät zu gelangen.
DE
3
D euts ch
2 Wichtig
•
•
•
•
•
•
•
•
4
Überhitzungsgefahr! Stellen Sie das
Fernsehgerät so auf, dass ringsherum
genügend Platz ist. Auf jeder Seite
des Geräts müssen mindestens 10
cm zur Belüftung frei sein. Gardinen
oder andere Gegenstände dürfen die
Belüftungsschlitze des Geräts nicht
blockieren.
Gefahr von Schäden am Fernsehgerät!
Sehen Sie vor dem Anschließen
des Geräts an das Stromnetz nach,
ob die Netzspannung der auf der
Geräterückseite angegebenen Spannung
entspricht. Bei unterschiedlichen
Spannungswerten darf das Gerät nicht am
Stromnetz angeschlossen werden.
Gefahr von Verletzungen, Bränden oder
Beschädigung des Stromkabels! Stellen
Sie weder das Fernsehgerät noch andere
Gegenstände auf das Stromkabel.
Damit das Stromkabel des Fernsehgeräts
problemlos aus der Steckdose gezogen
werden kann, muss das Stromkabel
jederzeit problemlos zugänglich sein.
Ziehen Sie beim Herausziehen des Kabels
immer am Stecker, nie am Kabel selbst.
Ziehen Sie vor Gewittern das Strom- und
das Antennenkabel heraus. Berühren Sie
bei Gewittern nicht das Fernsehgerät, das
Strom- oder das Antennenkabel.
Gefahr von Hörschäden! Benutzen Sie
nicht über längere Zeit Kopfhörer am
Fernsehgerät.
Wenn das Fernsehgerät bei
Temperaturen unter 5 °C transportiert
wurde, packen Sie es aus und warten Sie,
bis es auf Raumtemperatur aufgewärmt
ist. Schließen Sie erst dann das Gerät an
das Stromnetz an.
DE
Pflege des Bildschirms
•
•
•
•
•
Vermeiden Sie so weit als möglich
Standbilder. Dies sind Bilder, die längere
Zeit auf dem Display verbleiben,
beispielsweise: Bildschirmmenüs,
schwarze Balken, Uhrzeitanzeige. Wenn
sich Standbilder nicht vermeiden lassen,
reduzieren Sie zum Schutz des Displays
Kontrast und Helligkeit.
Ziehen Sie vor dem Reinigen des
Fernsehgeräts das Netzkabel aus der
Steckdose.
Reinigen Sie das Display und das Gehäuse
mit einem weichen, feuchten Tuch.
Verwenden Sie hierfür nie Alkohol,
Chemikalien oder Haushaltsreiniger.
Gefahr von Schäden am Fernsehgerät!
Berühren Sie das Display nicht mit
Gegenständen und reiben oder schlagen
Sie nicht damit auf dem bzw. das Display.
Wischen Sie Wassertropfen
schnellstmöglich ab, um Verformungen
und Ausbleichen der Farben zu
verhindern.
Recycling
Dieses Produkt wurde aus qualitativ
hochwertigen, recycel- und
wiederverwenbaren Materialien und
Komponenten hergestellt.
Wenn Sie mehr über user RecyclingProgramm wissen möchten, besuchen Sie
www.philips.com/about/sustainability/recycling.
Das Symbol eines durchgestrichenen
Abfalleimers auf einem Produkt bedeutet,
dass dieses die Europäische Richtlinie
2002/96/EG erfüllt:
D euts ch
Entsorgen Sie dieses Gerät nie im Hausmüll.
Informieren Sie sich über die örtlichen
Bestimmungen für Sammelstellen und
Entsorgungsmöglichkeiten für Elektroschrott in
Ihrer Nähe. Die ordnungsgemäße Entsorgung
nicht mehr benötigter Geräte verhindert
potenziell negative Auswirkungen auf die
Umwelt und die menschliche Gesundheit.
Dieses Produkt enthält Batterien, die
der Europäischen Richtlinie 2006/66/EG
entsprechen und daher nicht im Hausmüll
entsorgt werden dürfen.
Informieren Sie sich über die örtlichen
Bestimmungen für Sammelstellen und
Entsorgungsmöglichkeiten für Batterien in
Ihrer Nähe. Die ordnungsgemäße Entsorgung
von Batterien verhindert potenziell negative
Auswirkungen auf die Umwelt und die
menschliche Gesundheit.
Das neueste
Benutzerhandbuch im
Internet
Änderungen am Inhalt des Benutzerhandbuchs
sind vorbehalten. Das Benutzerhandbuch mit
den aktuellsten Informationen können Sie unter
www.philips.com/support finden.
DE
5
3 Geräte
anschließen
a FERNSEHANTENNE
Signaleingang für Antenne, Kabel oder
Satellitenschüssel.
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf
und willkommen bei Philips! Damit Sie die
Vorteile der Unterstützung durch Philips
uneingeschränkt nutzen können, lassen Sie
ihr Gerät unter www.philips.com/welcome
registrieren.
Der vorliegende Abschnitt beschreibt
den Anschluss der einzelnen Geräte mit
unterschiedlichen Steckern/Steckdosen
und ergänzt die Beispiele aus der
Schnellstartanleitung.

b SPDIF OUT
Digitaler Audioausgang für Heimkinound andere digitale Audiosysteme.
Hinweis
•• Zum Anschließen eines Geräts an dieses
Fernsehgerät werden u. U. Stecker in
unterschiedlichen Formen verwendet/
benötigt (dies ist von der Verfügbarkeit dieser
Stecker und den Anforderungen des jeweiligen
Benutzers abhängig).
Anschlüsse auf der Rückseite
4
3
2
c PC IN (VGA und AUDIO IN)
Für PCs als Ton- und Bildquelle.
1
VGA
5
6
Für den Anschluss über VGA ist ein
weiteres Audiokabel erforderlich.
6
DE
Anschlüsse an der Seite
D euts ch
d HDMI
Digitaler Audio- und Videoeingang für
den Anschluss von Digital-HD-Geräten
wie beispielsweise einem Blu-ray-Player.
1
2
e SERV. U
Nur für Wartung und Reparatur durch
Servicemitarbeiter.
f SCART (RGB / CVBS)
Analoger Audio- und Videoeingang
für den Anschluss von Analog- oder
Digitalgeräten wie beispielsweise DVDPlayer oder Spielekonsole.
3
a COMMON INTERFACE
Einschub für Conditional Access Module
(CAM, für Bezahlfernsehen).
b USB
Für Musik, Fotos und Videos.
c KOPFHÖRER
Ausgang für die Kopfhörer.
DE
7
CAM/Conditional Access
Module
Ein CAM (Conditional Access Module) wird
von Digitalsenderanbietern zum Decodieren
von Digitalfernsehsendern zur Verfügung gestellt.
•• Lesen Sie in der vom Anbieter gelieferten
Dokumentation nach, wie eine Smart Card in
CAM eingesetzt wird.
CAM einsetzen und aktivieren
Vorsicht
•• Die folgenden Anweisungen sind unbedingt
zu beachten. Bei falschem Einsetzen des CAM
kann das CAM selbst und das Fernsehgerät
beschädigt werden.
1. Schalten Sie das Fernsehgerät aus und
ziehen Sie das Stromkabel aus der
Steckdose.
2. Schieben Sie das CAM entsprechend den
aufgedruckten Anweisungen vorsichting
in die mit COMMON INTERFACE
gekennzeichnete Öffnung an der Seite des
Fernsehgeräts.
3. Schieben Sie das CAM bis zum Anschlag
ein.
4. Stecken Sie das Stromkabel wieder in die
Steckdose.
5. Schalten Sie das Fernsehgerät ein und
warten Sie, bis das CAM aktiviert ist. Dies
dauert u. U. einige Minuten. Nehmen
Sie das CAM während dieser Zeit nicht
aus der Öffnung; hierdurch wird der
Datenverkehr unterbrochen.
Auf CAM-Software zugreifen
1. CAM einsetzen und aktivieren
8
DE
»» Vom Anbieter des Digitalsenders
bereitgestellte Anwendungen werden
angezeigt.
Hinweis
•• Diese Option ist nur verfügbar, wenn das CAM
Hinweis
2. Drücken Sie
3. Wählen Sie [Common Interface].
OPTIONS.
ordnungsgemäß eingesetzt und aktiviert wurde.
Philips EasyLink
Mit den intelligenten Steuerungsfunktionen von
Philips EasyLink können Sie die Vorteile dieses
HDMI-Consumer Electronic Control- (CEC-)
fähigen Geräts am besten nutzen.
Philips EasyLink wird wie folgt aktiviert:
• HDMI-CEC-fähiges Gerät an HDMIAnschluss anschließen
• HDMI-CEC-fähiges Gerät
ordnungsgemäß konfigurieren
• EasyLink einschalten
Hinweis
•• Das EasyLink-fähige Gerät muss eingeschaltet
und als Quelle ausgewählt werden.
•• Philips garantiert keine uneingeschränkte
Kompatibilität mit allen HDMI-CEC-Geräten.
EasyLink ein- und ausschalten
Bei der Nutzung eines HDMI-CEC-fähigen
Geräts verlässt das Fernsehgerät den
Bereitschaftsmodus und wechselt zur richtigen
Signalquelle.
Hinweis
•• Wenn Sie Philips EasyLink nicht nutzen
möchten, schalten Sie die Software aus.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [EasyLink] >
[EasyLink].
3. Wählen Sie [Ein] oder [Aus] und drücken
Sie danach OK.
Lautsprecherausgabe im AnpassenMenü wählen
Beim Anschluss eines HDMI-CEC-fähigen
Geräts mit Lautsprechern können Sie zwischen
Tonausgabe auf diesen Lautsprechern oder
denjenigen des Fernsehgeräts wählen.
Bei Nutzung eines EasyLink-fähigen Heimkinos
können Sie die Lautsprecher des Fernsehgeräts
automatisch stummschalten lassen, wenn Sie
EasyLink aktivieren.
Wenn [EasyLink] ausgewählt ist, greifen Sie zum
Umschalten der TV-Audioeinstellung auf das
Anpassen-Menü zu.
1. Schließen Sie ein HDMI-CEC-fähiges Gerät
an den HDMI-Anschluss an.
3. Wählen Sie eine der folgenden
Einstellungen und drücken Sie danach OK:
2. Schließen Sie ein Audiokabel am SPDIF
OUT-Ausgang an den AUDIO IN-Eingang
des EasyLink-fähigen Geräts an (siehe
„Anschlüsse auf der Rückseite“ auf Seite 6).
3. Konfigurieren Sie das HDMI-CEC-fähige
Gerät entsprechend der Anleitung im
Benutzerhandbuch.
4. Drücken Sie
.
5. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [EasyLink] >
[EasyLink].
6. Wählen Sie [Ein] und drücken Sie danach
OK.
1. Drücken Sie beim Fernsehen
(Anpassen).
ADJUST
2. Wählen Sie [Lautsprecher] und drücken
Sie danach OK.
• [TV]: Standardmäßig eingeschaltet.
Die Tonsignale gehen durch das
Fernsehgerät und das angeschlossene
HDMI-CEC-Gerät; dieses Gerät
schaltet auf Steuerung der Tonausgabe
des Systems um. Danach erfolgt die
Tonausgabe auf dem angeschlossenen
Gerät.
• [Verstärker]: Die Tonausgabe erfolgt
über die Lautsprecher des HDMICEC-Geräts. Falls auf dem Gerät der
Systemaudiomodus nicht aktiviert
ist, erfolgt die Tonausgabe über die
Lautsprecher des Fernsehgeräts.
7. Wählen Sie [TV-Lautsprecher] und
drücken Sie danach OK.
8. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Aus]: Zum Ausschalten der
Lautsprecher des Fernsehgeräts.
• [Ein]: Zum Einschalten der
Lautsprecher des Fernsehgeräts.
• [EasyLink]: Die Tonausgabe erfolgt
über die Lautsprecher des HDMICEC-Geräts. Die Tonausgabe auf den
Lautsprechern des angeschlossenen
HDMI-CEC-Geräts wird über das
Anpassen-Menü eingestellt.
Hinweis
•• Zum Stummschalten der Lautsprecher des
Fernsehgeräts wählen Sie [TV-Lautsprecher] >
[Aus].
DE
9
D euts ch
Lautsprecher des Fernsehgeräts auf
EasyLink einstellen
4 Tasten
a
Strom: Zum Ein- und Ausschalten des
Geräts. Das Gerät ist erst dann komplett
ausgeschaltet, wenn das Stromkabel aus
der Steckdose gezogen ist.
b CH +/-: Zum Auswählen des vorherigen
oder des nächsten Senders.
Tasten an der Seite des
Geräts
c
Quelle:
Zur Auswahl einer Eingabequelle.
Mit dieser Taste kehren Sie außerdem
zum vorherigen Bildschirm zurück oder
verlassen das Bildschirmmenü.
d
/
: Zum Lauter- oder Leiserstellen
des Tons.
e Betriebsanzeige:
Rote LED: Bereitschaftsmodus
Fernbedienung/PC.
4
10
DE
3
2
1
5
b Wiedergabetasten
Für die Steuerung der Wiedergabe von
Bild und Ton.
c
SOURCE (Quelle)
Zur Auswahl der angeschlossenen Geräte.
d
(Zuhause)
Zum Aufrufen des Startmenüs.
e
LIST (Liste)
Zum Aufrufen des Menüs für die Auswahl
einer Senderliste.
f
ADJUST (Anpassen)
Zum Aufrufen des Menüs für das
Anpassen von Einstellungen.
1
2
3
4
5
20
19
18
17
g
16
6
15
h CH - / CH +
Sender wechseln.
7
8
i
9
11
k Farbtasten
Zum Auswählen von Funktionen und
Optionen.
12
a
14
(Bereitschaft/Ein)
Aktiviert den Bereitschaftsmodus,
wenn das Gerät eingeschaltet ist.
• Aktiviert das Gerät, wenn der
Bereitschaftsmodus eingeschaltet ist.
•
(Stumm)
Zum Ein- und Ausschalten des Tons.
j +/- (Lautstärke)
Zum Lauter- oder Leiserstellen des Tons.
10
13
(Zurück)
Für Rückkehr zu einem vorher
angezeigten Bildschirm.
• Für Rückkehr zum vorher
angezeigten Sender.
•
l 0-9 (Zahlentasten)
Zur Auswahl eines Senders.
m SUBTITLE (Untertitel)
Zum Aktivieren bzw. Deaktivieren von
Untertiteln.
n TEXT
Zum Aktivieren bzw. Deaktivieren von
Videotext.
o
OPTIONS
Zum Zugriff von Optionen der aktuellen
Funktion.
DE
11
D euts ch
Fernbedienung
p OK
Zur Bestätigung einer Eingabe oder einer
Auswahl.
q
(Navigationstasten)
Zum Blättern durch Menüs und
Auswählen von Optionen und
Funktionen.
r
INFO
Zeigt Informationen über die aktuelle
Aktivität an.
s
TV
Wechselt die Quelle zum Fernsehen.
t
FORMAT
Ändert das Bildformat.
12
DE
5 Erste Schritte
Einschalten
In diesem Abschnitt wird die grundlegende
Bedienung des Fernsehgeräts erklärt.
•
Fernsehgerät ein-/ausschalten/
in Bereitschaftsmodus
versetzen
Wenn die Bereitschaftsanzeige
ausgeschaltet ist, drücken Sie die
POWER-Taste unter der Frontblende.
Wenn die LED für Bereitschaftsmodus
rot leuchtet, drücken Sie auf der
Fernbedienung (Standby-On).
D euts ch
•
In Bereitschaftsmodus wechseln
• Drücken Sie auf der Fernbedienung
(Standby-On).
»» Die LED für Bereitschaftsmodus
leuchtet rot.
Ausschalten
• Drücken Sie die POWER-Taste unter
der Frontblende.
»» Die LED für Bereitschaftsmodus
erlischt.
Tipp
•• Im Bereitschaftsmodus verbraucht das
Fernsehgerät ebenfalls Strom, jedoch nur eine
geringe Menge. Wenn das Gerät über längere
Zeit nicht benutzt wird, sollte das Stromkabel
aus der Steckdose gezogen werden.
Hinweis
•• Wenn Sie die Fernbedienung nicht finden
und das Gerät aus dem Bereitschaftsmodus
einschalten möchten, drücken Sie POWERTaste unter der Frontblende.
DE
13
Sender wechseln
Fernsehen über
angeschlossene Geräte
Hinweis
•• Vor der Auswahl des angeschlossenen Geräts als
Eingangsquelle auf dem Fernsehgerät muss das
Gerät eingeschaltet werden.
Über die Taste Quelle auswählen
TV
SCART
VGA
HDMI 1
HDMI 2
•
•
Drücken Sie CH +/- oder geben Sie mit
den Zifferntasten der Fernbedienung eine
Sendernummer ein.
Drücken Sie die Taste CH +/- an der
Vorderseite des Monitors.
1. Drücken Sie
SOURCE zur Anzeige der
Liste mit Eingabequellen.
»» Die Liste mit Eingabequellen wird
angezeigt.
2. Drücken Sie
SOURCE, ▲ oder ▼ zur
Auswahl eines Eingabegeräts.
3. Bestätigen Sie die Auswahl mit OK.
14
DE
D euts ch
Lautstärke einstellen
Ton lauter oder leiser stellen
•
•
Drücken Sie +/- an der Fernbedienung.
Drücken Sie die Tasten
/
an der
Vorderseite des Monitors
Ton stummschalten oder Stummschaltung
aufheben
• Drücken Sie zum Deaktivieren des
Tons .
• Drücken Sie zum Aktivieren des Tons
erneut .
DE
15
6 Gerätedaten
Ton
Diese Daten können sich ohne Vorankündigung
ändern. Ausführliche Hinweise zu den einzelnen
Produkten sind unter www.philips.com/support
zu finden.
•
Bild/Anzeige
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
LCD-Panel: TFT-LCD
Hintergrundbeleuchtung: W-LED-System
Diagonale Bildschirmgröße:
• 221TE5: 54,6 cm
• 241TE5: 59,9 cm
Seitenverhältnis: 16:9, Breitbild
Panelauflösung: 1920 x 1080
Reaktionszeit (typisch): 5 ms
Helligkeit: 250 cd/m²
SmartContrast (Intelligenter Kontrast):
20000000:1
Betrachtungswinkel: 1 70 º (H) / 160 º (V)
bei C/R > 10
Kontrastverhältnis (typisch): 1000:1
Bildoptimierung: Vollbildverfahren
Bildschirmoptimierung: Beschichteter,
nicht reflektierender Bildschirm
•
16
PC
Auflösung
Optimum:
1920 x 1080
Videomodi
Auflösung
480i
480p
576i
576p
720p
1080i
1080p
DE
Bildwiederholfrequenz
60 Hz
Ausgangsleistung (RMS): 3 W x 2
Klangoptimierung: Incredible Surround,
Smart Sound
Klangsystem: Mono, Stereo, Nicam Stereo
Vorzüge
•
Unterstützte DisplayAuflösungen
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Einfache Installation: Plug-and-Play,
Automatisches Einstellsystem (ATS;
Automatic Tuning System)
Einfache Handhabung: Bildschirmanzeige,
Programmliste, seitliches Bedienelement
Fernbedienungstyp: Philips-Fernbedienung
Bildschirmsprachen: Bulgarisch, Kroatien,
Tschechisch, Dänisch, Holländisch, English,
Estnisch, Finnisch, Französisch, Deutsch,
Griechisch, Ungarisch, Italienisch,
Kasachisch, Lettland, Litauen, Norwegisch,
Portugiesisch, Polnisch, Rumänisch,
Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch,
Spanisch, Schwedisch, Türkisch, Ukraine
Sonstige Vorzüge: VESA-Montage (75 x
75 mm)
Anpassung des Bildschirmformats: 4:3,
Zoom 14:9, Zoom 16:9, Untertitel-Zoom,
Superzoom, Breitbild, Auto (WSS)
Smart Picture: Persönlich, Lebhaft,
Natürlich, Kino, Spiel, Energiesparmode,
Standard, Foto, Personalisiert
Smart Sound: Persönlich, Standard,
Nachrichten, Kino, Spiel, Drama, Sport
Videotext: 1000 Seiten Smart Text
Ständer
Bildwiederholfrequenz
60Hz
60Hz
50Hz
50Hz
50, 60 Hz
50, 60 Hz
24, 50, 60 Hz
•
Neigung: 0/+15 Grad
Tuner/Empfang/Sendung
Gewicht
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Konnektivität
•
•
Ext an Seite: CI+, USB x 1 (Musik/Foto/
Video), Kopfhörer x 1
Ext an Rückseite: D-Sub x 1, HDMI (1.4a)
x 2, PC-Audioeingang x 1, SCART x 1,
SPDIF-Ausgang x 1 (Cinch), Tuner x 1
Stromversorgung
•
•
•
•
•
Betriebsmodus:
• 221TE5: 27 W (typ.) / 36 W (max.)
• 241TE5: 31 (typ.) / 40 W (max.)
Ausgeschalteter Modus: 0,3 W (typisch)
Bereitschaftsmodus: 0,3 W (typisch)
Umgebungstemperatur: 5 °C bis 40 °C
Netzstrom: 100 – 240 V, 50 – 60 Hz
Abmessungen
•
•
•
Verpackung in mm (B x H x T):
• 221TE5: 565 x 434 x 116 mm
• 241TE5: 606 x 464 x 117 mm
Produkt mit Ständer (mm):
• 221TE5: 510,78 x 367,69 x 174,46 mm
• 241TE5: 559,9 x 395,38 x 174,46 mm
Produkt ohne Ständer (mm):
• 221TE5: 510,78 x 316,86 x 74,36 mm
• 241TE5: 559,9 x 346,5 x 75,71 mm
•
•
Produkt mit Verpackung (kg):
• 221TE5: 4,85 kg
• 241TE5: 5,36 kg
Produkt mit Ständer (kg):
• 221TE5: 3,58 kg
• 241TE5: 3,91 kg
Produkt ohne Ständer (kg):
• 221TE5: 3,35 kg
• 241TE5: 3,57 kg
D euts ch
•
Antenneneingang: 75 Ohm, koaxial
(IEC75)
Fernsehsystem: PAL I, PAL B/G, PAL D/K,
SECAM B/G, SECAM D/K, SECAM L/L’
Videowiedergabe: NTSC, PAL, SECAM
Empfängerdisplay: PLL
CI/CI+: Ja (CI+-Schlüssel im Set)
Digitales Fernsehen: DVB-C, DVB-T
MHEG-5 v1.06
MPEG-2-, MPEG-4-Unterstützung
Tuner-Bänder: Hyperband, S-Channel,
UHF, VHF
Zubehör
•
Mitgeliefertes Zubehör:
Netzkabel, Fernbedienung (mit
Batterie), Schnellstartanleitung,
Bedienungsanleitung, VGA-Kabel
Montage-Kits
Das Fernsehgerät sollte über Philipsoder ein VESA-kompatibles Montage-Kit
angebracht werden. Lassen Sie zwischen der
Geräterückseite und der Wand mindestens
5,5 cm Abstand, um Schäden an Kabeln und
Anschlüssen zu vermeiden.
Warnung
•• Befolgen Sie die mit dem Montage-Kit
gelieferten Anweisungen. Koninklijke
Philips Electronics N.V. übernimmt keine
Verantwortung für Unfälle, Verletzungen
oder Schäden, die auf unsachgemäße
Montage zurückzuführen sind.
Bildschirmgröße Erforderlicher Erforderliche
(Zoll)
Abstand (mm) Schrauben
21,5
75 x 75
M4 (4 Stck.)
23,6
75 x 75
M4 (4 Stck.)
DE
17
7 Fernsehgerät/
Sender
einstellen
Wenn Sie das Fernsehgerät zum ersten Mal
einschalten, werden Sie aufgefordert, eine
Menüsprache zu wählen sowie Fernseh- und
digitale Radiosender (sofern vorhanden)
einzustellen. Danach können Sie weitere
Sender einstellen und die installierten Sender
feineinstellen.
Sender automatisch einstellen
Sie können Sender automatisch suchen und
speichern lassen.
Schritt 1: Menüsprache auswählen
Bild
Menüsprache
Ton
Sleeptimer
EasyLink
Position
Präferenzen
Lautstärke-Regler
Werkseinstellung
Auto. abschalten
TV neu install.
Senderinfo
Audio-out-Verzög.
Offset Audio aus
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Menüsprache] und drücken Sie danach
OK.
3. Wählen Sie eine Sprache aus und drücken
Sie danach OK.
Schritt 2: Land auswählen
Wählen Sie das Land aus, in dem das
Fernsehgerät betrieben wird. Die für das
jeweilige Land verfügbaren Sender sind auf dem
Gerät eingestellt.
DE
Sender neu installieren
Abbrechen
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] > [Nach Sendern
suchen] und drücken Sie danach OK.
3. Wählen Sie [Sender neu installieren] und
drücken Sie danach OK.
»» Das Ländermenü wird angezeigt.
4. Wählen Sie Ihr Land aus und drücken Sie
danach OK.
»» Die Anleitung zur Sendereinstellung
beginnt.
5. Wählen Sie [Start] und drücken Sie danach
OK.
»» Sämtliche verfügbaren Sender werden
gespeichert.
6. Zum Ausblenden des Menüs drücken Sie
OK.
Senderliste aktualisieren
Sie können automatische Senderaktualisierung
im Bereitschaftsmodus des Geräts
aktivieren. Hierbei werden die auf dem
Gerät gespeicherten Sender jeden Morgen
entsprechend den gesendeten Senderdaten
aktualisiert.
1. Drücken Sie
18
Sender aktualisieren
Wählen Sie Sender neu installieren,
um alle Sender neu zu speichern.
Wählen Sie Sender aktualisieren, um
Ihre Liste zu aktualisieren.
.
Schritt 2: Neue Fernsehsender suchen
und speichern
3. Wählen Sie [Ein] für automatische
Aktualisierung oder [Aus], wenn Sie keine
automatische Aktualisierung wünschen.
2. Wählen Sie [Einstellung]
> [Sendereinstellungen] >
[Senderinstallation] > [Analog: Manuelle
Antenneninstallation] > [Suchen] und
drücken Sie danach OK.
4. Drücken Sie für Rückkehr zum Menü
1. Drücken Sie
.
Sender manuell einstellen
Der vorliegende Abschnitt beschreibt die
manuelle Suche und Speicherung von
Analogsendern.
Sprache
Autom. Senderaktualisierung
Senderinstallation
Senderaktual.nachricht
Kindersicherung
Digital: Empfangstest
Symbolratenmodus
Symbolrate
Analog: Manuelle Antennenin...
Installat.modus
.
• Wenn Sie die aus drei Ziffern
bestehende Frequenz des Senders
wissen, geben Sie sie ein.
• Wählen Sie [Suchen] und drücken Sie
danach OK.
3. Wenn der Sender gefunden ist, wählen Sie
[Fertig] und drücken Sie OK.
• Wenn Sie den neuen Sender unter
einer neuen Nummer speichern
möchten, wählen Sie [Als neues
Prog. sp.] und drücken Sie OK.
• Wenn Sie den neuen Sender als zuvor
gewählten Sender speichern möchten,
wählen Sie [Akt. Sender speichern]
und drücken Sie OK.
Schritt 3: Analogsender feinabstimmen
Schritt 1: System auswählen
Hinweis
•• Wenn die Systemeinstellungen korrekt sind,
kann dieser Schritt übergangen werden.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] >
[Senderinstallation] > [Analog: Manuelle
Antenneninstallation] > [System] und
drücken Sie danach OK.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] >
[Senderinstallation] > [Analog: Manuelle
Antenneninstallation] > [Feinabstimmung],
drücken Sie dann OK.
3. Drücken Sie zum Feineinstellen des Kanals
.
3. Wählen Sie das für Ihr Land bzw. Ihre
Region gültige Fernsehsystem und drücken
Sie OK.
DE
19
D euts ch
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] >
[Senderinstallation] > [Autom.
Senderaktualisierung].
Sender umbenennen
4. Wählen Sie den Sender aus, der umsortiert
werden soll, und drücken Sie OK.
Sie können Sender umbenennen. Der gewählte
Name erscheint bei Auswahl des Senders.
1. Drücken Sie während des Fernsehens OK.
»» Das Sendermatrixmenü wird angezeigt.
2. Wählen Sie den umzubenennenden Sender
aus.
3. Drücken Sie
OPTIONS.
»» Das Menü mit Senderoptionen wird
angezeigt.
4. Wählen Sie [Sender umbenennen] und
drücken Sie danach OK.
»» Ein Texteingabefeld wird angezeigt.
5. Wählen Sie die einzelnen Zeichen durch
Drücken von
und drücken Sie
danach OK.
6. Wenn der Name eingegeben ist, wählen Sie
[Fertig] und drücken Sie OK.
Tipp
•• Durch Drücken von [Aa] können Sie einen
Groß- in einen Kleinbuchstaben umwandeln und
umgekehrt.
Nach dem Einstellen der Sender können Sie die
Reihenfolge ändern, in der sie erscheinen.
LIST oder
»» Das Sendermatrixmenü wird angezeigt.
2. Drücken Sie
OPTIONS.
»» Das Menü mit Senderoptionen wird
angezeigt.
3. Wählen Sie [Sortieren] und drücken Sie
danach OK.
20
DE
5. Verschieben Sie den hervorgehobenen
Sender an seine neue Position und drücken
Sie OK.
OPTIONS.
6. Drücken Sie
7. Wählen Sie [Umsort. abgesch.] und
drücken Sie danach OK.
Testen des digitalen Empfangs
Sie können die Qualität und Signalstärke
digitaler Sender testen. Hiermit können Sie die
Antenne oder die Satellitenschüssel an eine
andere Stelle setzen und testen.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] >
[Senderinstallation] > [Digital:
Empfangstest] und drücken Sie danach OK.
3. Geben Sie die zu testende Frequenz ein
und drücken Sie OK.
4. Wählen Sie [Suchen] und drücken Sie
danach OK.
Sender neu sortieren
1. Drücken Sie beim Fernsehen
OK.
»» Der ausgewählte Sender ist
hervorgehoben.
5. Wenn der Sender gefunden ist, wählen Sie
[Speichern] und drücken Sie OK.
Hinweis
•• Bei ungenügender Signalqualität und -stärke
sollten Sie die Antenne bzw. Satellitenschüssel
an eine andere Stelle setzen und den Test
wiederholen.
•• Wenn sich dadurch die Probleme mit dem
Empfang von Digitalsendern nicht beseitigen
lassen, ziehen Sie einen Fernsehtechniker hinzu.
Das vorliegende Kapitel beschreibt das Ändern
von Einstellungen und das individuelle Anpassen
von Funktionen.
Bild und Ton einstellen
D euts ch
8 Einstellungen
Hiermit können Sie Bild und Ton nach
Ihren Vorstellungen einstellen. Sie können
vordefinierte Einstellungen übernehmen oder
die Änderungen manuell vornehmen.
Hinweis
Auf die Menüs des
Fernsehgeräts zugreifen
Mithilfe von Menüs werden Sender eingestellt,
Bild- und Toneinstellungen geändert und andere
Funktionen aufgerufen.
1. Drücken Sie
.
»» Der Menübildschirm wird angezeigt.
TV schauen
Programmführer
USB durchsuchen
Einstellung
•• Wenn Sie fernsehen oder ein externes
Gerät zur Bild- und Tonwiedergabe nutzen,
drücken Sie für raschen Zugriff auf Bild- und
Toneinstellungen ADJUST (Anpassen) und
wählen Sie [Smart Picture] oder [Smart Sound].
Bild manuell einstellen
Bild
Smart Picture
Ton
Zurücksetzen
EasyLink
Kontrast
Präferenzen
Helligkeit
Werkseinstellung
Farbe
TV neu install.
Schärfe
Rauschunterdr.
Farbweiß
1. Drücken Sie
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [TV schauen]: Wenn eine andere
Quelle als die Antenne ausgewählt ist,
wählen Sie wieder die Antenne aus.
• [Programmführer]: Zum Aufrufen der
elektronischen Programmzeitschrift
(EPG).
• [USB durchsuchen]: Für den Zugriff
auf den Browser des USB-Geräts, falls
ein solches angeschlossen ist.
• [Einstellung]: Für den Zugriff auf
Menüs zur Änderung der Einstellungen
für Bild, Ton und andere Funktionen.
3. Mit
verlassen Sie dieses Menü.
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Bild] und drücken
Sie danach OK.
3. Wählen Sie eine der folgenden
Einstellungen und drücken Sie danach OK:
• [Smart Picture]: Bietet Zugang zu
vordefinierten Bildeinstellungen.
• [Zurücksetzen]: Hiermit werden die
werksseitigen Einstellungen wieder
eingestellt.
• [Kontrast]: Zum Einstellen der
Intensität der Hintergrundbeleuchtung;
der Bildinhalt wird hiervon nicht
beeinflusst.
• [Helligkeit]: Zum Einstellen der
Intensität und der Anzeige von Details
in dunklen Bereichen.
• [Farbe]: Zum Einstellen der
Farbsättigung.
DE
21
• [Schärfe]: Zum Einstellen der
Bildschärfe.
• [Rauschunterdr.]: Zum Herausfiltern
und Verringern des Bildrauschens.
• [Farbweiß]: Zum Einstellen des
Farbgleichgewichts in einem Bild.
• [Pers. Farbweiß]: Für individuelle
Einstellung des Farbweiß. (Nur
verfügbar bei Auswahl von [Farbweiß]
> [Personalisiert].)
• [SmartVideo]: Für die Feinanpassung
der einzelnen Pixel an die umgebenden
Pixel. Diese Funktion liefert ein
brillantes HD-Bild.
• [Erw. Schärfe]: Bildschärfe
aktivieren.
• [SmartContrast]: Zur
Kontrastverstärkung. Die Einstellung
[Mittel] wird empfohlen.
• [Dyn. Backlight]: Zur Anpassung der
Fernsehhintergrundbeleuchtung an
die Zimmerbeleuchtung.
• [MPEG-Artefaktred.]: Für weiche
Übergänge bei Digitalbildern. Diese
Funktion kann ein- und ausgeschaltet
werden.
• [Farbverbesserung]: Für lebhaftere
Farben und deutlichere Details bei
hellen Farben.
• [Gamma]: Zur Einstellung des
Gleichgewichts zwischen hellen und
dunklen Bildbereichen. Schwarz und
Weiß sind hiervon nicht betroffen.
• [PC-Modus]: Zum Einstellen des
Bilds bei Anschluss eines PCs an das
Fernsehgerät über HDMI- oder DVIAnschluss.
• [Bildformat]: Zum Ändern des
Bildformats.
• [Bildschirmkanten]: Zum Einstellen
des Anzeigebereichs. Bei Einstellung
auf den höchsten Wert entsteht u. U.
Bildrauschen oder die Bildränder sind
unscharf.
• [Bildversatz]: Zum Einstellen der
Bildposition für alle Bildformate außer
[Auto zoom] und [Breitbild].
22
DE
Bildformate
1. Drücken Sie
ADJUST.
2. Wählen Sie [Bildformat] und drücken Sie
danach OK.
3. Wählen Sie ein Bildformat aus und drücken
Sie danach OK.
Bildformate: Übersicht
Folgende Bildeinstellungen können vom
Benutzer geändert werden.
Hinweis
•• Einige Bildeinstellungen sind bei bestimmten
Formateinstellungen der Bildquelle nicht
verfügbar.
[Autom. Format]: Nur für
bestimmte Modelle. Mit
dieser Funktion nimmt
das Bild die gesamte
Bildschirmfläche ein
(Untertitel bleiben sichtbar).
Wird für möglichst geringe
Bildverzerrung empfohlen,
nicht jedoch für HD oder PC.
[Auto zoom]: Nur für
bestimmte Modelle. Das
Bild nimmt die gesamte
Bildschirmfläche ein. Wird
für möglichst geringe
Bildverzerrung empfohlen,
nicht jedoch für HD oder PC.
[Superzoom]: (Nicht für
HD- und PC-Modus.)
Hiermit werden die
seitlichen schwarzen
Balken beim Bildformat 4:3
entfernt. Hierbei entstehen
geringfügige Bildverzerrungen.
[4:3]: Das Bild wird im
herkömmlichen 4:3-Verhältnis
angezeigt.
Ton manuell einstellen
Bild
Smart sound
Ton
Zurücksetzen
EasyLink
Ton löschen
Präferenzen
Bässe
Werkseinstellung
Höhen
TV neu install.
Surround
D euts ch
[Unskaliert]: Nur für HDund PC-Modus und nur bei
bestimmten Modellen. Die
Einstellung für maximale
Bildschärfe. Bei einigen
Übertragungssystemen ist mit
geringfügigen Verzerrungen
zu rechnen. Bei PC-Auflösung
"Breitbild" wird mit dem PC
als Bildquelle eine optimale
Bildqualität erzielt.
[Untertitel-Zoom]: (Nicht
für HD- und PC-Modus).
Zeigt 4:3-Bilder über die
gesamte Bildschirmfläche
an, inklusive Untertiteln.
Der obere Bildrand wird
abgeschnitten.
[Zoom 14:9]: (Nicht für HDund PC-Modus.) Hiermit
wird Bilder im Format 4:3 in
Format 14:9 umgewandelt.
[Zoom 16:9]: (Nicht für HDund PC-Modus.) Hiermit
wird Bilder im Format 4:3 in
Format 16:9 umgewandelt.
[Breitbild]: Hiermit wird
Bilder im Format 4:3 in
Format 16:9 umgewandelt.
Kopfhörerlautst.
Autom. Lautstärke
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Ton] und drücken
Sie danach OK.
»» Das Menü [Ton] wird angezeigt.
3. Wählen Sie eine der folgenden
Einstellungen und drücken Sie danach OK:
• [Smart Sound]: Bietet Zugang zu
vordefinierten Toneinstellungen.
• [Zurücksetzen]: Hiermit werden die
werksseitigen Einstellungen wieder
eingestellt.
• [Ton löschen]: Für mehr Tonschärfe.
• [Bässe]: Zum Einstellen des Basspegels.
• [Höhen]: Zum Einstellen der Höhen.
• [Surround]: Zum Einstellen von
3D-Klang.
• [Kopfhörerlautst.]: (Für Modelle mit
Kopfhörern.) Zum Eiinstellen der
Kopfhörerlautstärke.
• [Autom. Lautstärke]: Hiermit
werden automatisch plötzliche
Lautstärkeänderungen (beispielsweise
beim Senderwechsel) abgeschwächt.
• [Balance]: Zum Einstellen des
Gleichgewichts zwischen rechtem und
linkem Lautsprecher.
• [SPDIF-Ausgang]: Zur Auswahl des
Tonausgabeformats am digitalen
Audioausgang.
• [PCM]: Zum Umwandeln von
Tonsignalen in PCM-Format.
• [Mehrkanal]: Für Audioausgabe in
das Heimkinosystem.
DE
23
Menü für Universalzugriff
Optionen für Seh- oder Hörbehinderte können
aktiviert bzw. deaktiviert werden.
1. Drücken Sie beim Fernsehen
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] > [Sprachen].
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Primäre Audiosprache]: Wenn in
der gewählten Audiosprache gesendet
wird, wird diese als Standardsprache
gewählt.
• [Sekundäre Audiosprache]: Wenn
nicht in der primären Audiosprache
gesendet wird, wird die sekundäre
Audiosprache angezeigt.
• [Primäre Untertitelsprache]:
Wenn Untertitel in der primären
Untertitelsprache angezeigt werden,
wird diese standardmäßig ausgewählt.
• [Sekundäre Untertitelsprache]:
Wenn Untertitel nicht in der primären
Untertitelsprache angezeigt werden,
wird die sekundäre Untertitelsprache
angezeigt.
• [Prim. VT-Sprache.]: Wenn Videotext
in der primären Videotextsprache
angezeigt werden, wird diese
standardmäßig ausgewählt.
• [Sekun. VT-Sprache]: Wenn
Videotext nicht in der primären
Videotextsprache angezeigt werden,
wird die sekundäre Videotextsprache
angezeigt.
• [Hörbehinderte]: Zum Aktivieren
bzw. Deaktivieren von Untertiteln für
Hörbehinderte.
• [Sehbehindert]: Eine Reihe von
Digitalsendern unterlegt ihre
Programme mit speziell auf
Sehbehinderte zugeschnittener
Audioausgabe. Diese besteht aus
regulärer Tonausgabe, kombiniert mit
zusätzlichen Erläuterungen. Wählen
Sie eine der folgenden Optionen:
24
DE
• [Aus]: Zum Ausschalten der
Audioausgabe für Sehbehinderte.
• [Lautsprecher]: Zum Empfangen der
Audioausgabe für Sehbehinderte
über die Lautsprecher.
• [Kopfhörer]: Zum Empfangen der
Audioausgabe für Sehbehinderte
über den Kopfhörer.
• [Lautsprecher + Kopfhörer]: Zum
Empfangen der Audioausgabe für
Sehbehinderte über Kopfhörer und
Lautsprecher.
• [Lautstärke - sehbehindert]: Hiermit
wird die Lautstärke für die Tonausgabe
für Sehbehinderte eingestellt.
• [Bevorzugtes Audioformat]: Stellen
Sie das gewünschte Audioformat ein.
4. Zum Beenden der Diashow drücken Sie
.
Erweiterte
Videotextfunktionen
Menü für Videotextoptionen aufrufen
Diese Optionen werden über das gleichnamige
Menü aufgerufen.
1. Drücken Sie TEXT.
»» Der Videotextbildschirm wird angezeigt.
2. Drücken Sie
OPTIONS.
»» Das Menü mit Videotextoptionen wird
angezeigt.
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Seite einfrieren]/[Seite freigeben]:
Zum Anhalten der aktuellen Seite bzw.
Weiterblättern.
• [Dual-Bild] / [Vollbild]: Zum
Wechseln zwischen Vollbildanzeige
oder Dualbildschirm für Videotext.
• [T.O.P.-Übersicht]: Zum Einschalten
der Anzeige der Videotextseitenliste.
Videotextunterseiten auswählen
Eine Videotextseite kann mehrere Unterseiten
besitzen. Unterseitenzahlen werden neben der
Seitenzahl der Hauptseite angezeigt.
1. Drücken Sie TEXT.
»» Der Videotextbildschirm wird angezeigt.
2. Drücken Sie zur Auswahl einer
Videotextseite oder .
3. Drücken Sie zum Aufrufen einer Unterseite
oder .
Inhaltsverzeichnis für Videotext
Sie können ohne Eingabe von Seitenzahlen
mithilfe von T.O.P- (Table of Pages-)
Videotextlisten Themen ansteuern. Diese
Funktion ist nur bei bestimmten TV-Sendern
verfügbar.
1. Drücken Sie TEXT.
»» Der Videotextbildschirm wird angezeigt.
2. Drücken Sie
OPTIONS.
3. Wählen Sie [T.O.P.-Übersicht] und drücken
Sie danach OK.
»» Die T.O.P. Übersicht wird angezeigt.
4. Wählen Sie ein Thema aus.
5. Drücken Sie OK zum Anzeigen der
gewünschten Seite.
Liste mit Lieblingssender
anlegen und nutzen
Sie können eine Liste Ihrer Lieblingssender
anlegen; dies erleichtert die Suche nach diesen
Sendern.
Nur die Sender aus der Liste mit
Lieblingssendern ansehen
1. Drücken Sie während des Fernsehens
LIST oder OK.
»» Das Sendermatrixmenü wird angezeigt.
2. Drücken Sie
OPTIONS.
3. Wählen Sie [Liste auswählen] >
[Favoriten], drücken Sie dann OK.
»» Nur die Sender aus der Liste erscheinen
in der Senderauswahl.
Hinweis
•• Die Favoritenauswahlliste ist leer, bis sie vom
Benutzer gefüllt wird.
Alle Sender ansehen
Sie können die Liste der Lieblingssender
verlassen und alle eingestellten Sender ansehen.
1. Drücken Sie während des Fernsehens
LIST oder OK.
»» Das Sendermatrixmenü wird angezeigt.
2. Drücken Sie
OPTIONS.
3. Wählen Sie [Liste auswählen] > [Alle]und
drücken Sie danach OK.
»» In der Senderauswahlliste werden
sämtliche Sender angezeigt.
Hinweis
•• In der Senderauswahlliste sind die
Lieblingssender mit einem Sternchen markiert.
DE
25
D euts ch
• [Vergrößern] / [Normalansicht]: Zum
Umschalten zwischen vergrößerter
und normalgrößer Anzeige von
Videotextseiten.
• [Zeigen]: Zum Ein- oder Ausblenden
verborgener Informationen wie
beispielsweise Lösungen für Rätsel
oder Puzzles.
• [Unters. durchl.]: Falls Unterseiten
vorhanden sind, werden hiermit
die einzelnen Seiten nacheinander
angezeigt.
Liste der Lieblingssender verwalten
1. Drücken Sie während des Fernsehens
LIST oder OK.
»» Das Menü mit der Senderauswahlliste
wird angezeigt.
OPTIONS.
2. Drücken Sie
3. Wählen Sie [Liste auswählen] > [Alle]und
drücken Sie danach OK.
OPTIONS.
4. Drücken Sie
5. Wählen Sie [Als Favorit mark.] oder
[Mark. als Favorit aufheben] und drücken
Sie danach OK.
»» Der Sender wird in die
Lieblingssenderliste aufgenommen bzw.
daraus entfernt.
Hinweis
•• In der Senderauswahlliste sind die
Lieblingssender mit einem Sternchen markiert.
Elektronische
Programmzeitschrift (EPG)
EPG ist eine auf dem Bildschirm angezeigte
Liste der Sendungen für Digitalsender. Sie bietet
folgende Möglichkeiten:
• Anzeige einer Liste der Sendungen eines
Digitalsenders
• Vorschau auf Sendungen
• Zusammenfassung von Sendungen nach
Genres
• Erinnerung an Beginn von Sendungen
• Festlegen von Lieblingssendern aus dem
EPG
EPG einschalten
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Programmführer] und
drücken Sie danach OK.
»» Die Programmzeitschrift mit Hinweisen
zu den einzelnen Sendungen wird
angezeigt.
26
DE
Hinweis
•• Programmzeitschriftdaten sind nur in
bestimmten Ländern verfügbar; das Laden
dieser Daten nimmt u. U. einige Zeit in
Anspruch.
Programmzeitschriftoptionen ändern
Sie können im Menü für
Programmzeitschriftoptionen Erinnerungen
definieren oder löschen, einen anderen Tag
wählen und andere nützliche Funktionen
einrichten.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Programmführer] und
drücken Sie danach OK.
3. Drücken Sie
OPTIONS.
»» Das Programmzeitschriftmenü wird
angezeigt.
4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Erinnerung festl.] / [Erinnerung
lösch.]: Zum Festlegen oder Löschen
von Erinnerungen an Sendungen.
• [Tag ändern]: Zum
Auswählen des Tags für die
Programmzeitschriftanzeige.
• [Mehr Infos]: Zum Anzeigen von
Informationen zu Sendungen.
• [Nach Genre suchen]: Zum Suchen
von Sendungen nach Genres.
• [Zeitplanerinnerungen]: Zum
Auflisten von Erinnerungen an
Sendungen. Nur für künftige
Sendungen möglich.
• [Programmzeitschriftdaten
aktualisieren]: Zum Aktualisieren der
EPG-Daten.
Uhr anzeigen
Sie können auf dem Bildschirm eine Uhr
anzeigen lassen. Diese Uhr zeigt auf der Basis
der vom Sender empfangenen Daten die
aktuelle Uhrzeit an.
Uhr manuell einstellen
In einigen Ländern muss die Uhr manuell
gestellt werden.
1. Drücken Sie
.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Uhr] > [Autom. Uhr].
3. Wählen Sie [Automatisch] oder [Manuell]
und drücken Sie danach OK.
Zeitzone einstellen
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Uhr].
•• Diese Option ist nur in Spanien & Portugal
3. Wählen Sie [Autom. Uhr] und drücken Sie
danach OK.
1. Drücken Sie
4. Wählen Sie [Manuell] und drücken Sie
danach OK.
5. Wählen Sie [Zeit] oder [Datum] und
drücken Sie danach OK.
6. Stellen Sie das Datum oder die Uhrzeit mit
den Navigationstasten ein.
7. Wählen Sie [Fertig] und drücken Sie
danach OK.
8. Mit
verlassen Sie dieses Menü.
Hinweis
Hinweis
verfügbar.
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Uhr] > [Autom. Uhr] > [Manuell],
drücken Sie dann OK.
3. Wählen Sie [Zeitzone], drücken Sie dann
OK.
4. Wählen Sie Ihre Zeitzone, drücken Sie dann
OK.
Sommerzeit
Hinweis
•• Falls in dem von Ihnen gewählten Land
Digitalfernsehen möglich ist, zeigt die
Uhr standardmäßig die vom Anbieter des
Digitalsenders ausgestrahlte Uhrzeit an.
Uhr anzeigen
1. Drücken Sie beim Fernsehen
D euts ch
Uhrmodus ändern
OPTIONS.
»» Das Optionsmenü wird angezeigt.
2. Wählen Sie [Uhr].
3. Drücken Sie OK.
Hinweis
•• Wenn die Uhr nicht angezeigt werden soll,
•• Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie
[Autom. Uhr] > [Manuell] wählen.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Uhr] > [Autom. Uhr] > [Manuell],
drücken Sie dann OK.
3. Wählen Sie [Sommerzeit], drücken Sie
dann OK.
4. Wählen Sie [Standard] oder [Sommerzeit],
drücken Sie dann OK.
wiederholen Sie den o. a. Vorgang.
DE
27
Timer
Kindersicherung
Mithilfe von Timern können Sie das
Fernsehgerät zu einer bestimmten Zeit in den
Bereitschaftsmodus wechseln lassen.
Durch Sperren der Funktionen zur Steuerung
des Fernsehgeräts können Sie verhindern, dass
Kinder bestimmte Sendungen oder Sender
sehen können.
Tipp
•• Stellen Sie vor der Nutzung von Timern die Uhr
des Geräts.
Code einstellen oder ändern
1. Drücken Sie
.
Automatisch Bereitschafsmodus
(Sleeptimer) einschalten
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] > [Kindersicherung].
Mit dem Sleeptimer wird das Fernsehgerät
nach einer vordefinierten Zeit in den
Bereitschaftsmodus versetzt.
3. Wählen Sie [Code einstellen] oder [Code
ändern].
Tipp
•• Sie können das Fernsehgerät früher ausschalten
oder den Sleeptimer beim Herunterzählen der
Zeit bis zum Aktivieren des Bereitschaftsmodus
zurücksetzen.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Sleeptimer].
»» Das Menü [Sleeptimer] wird angezeigt.
»» Das Menü [Code einstellen] / [Code
ändern] wird angezeigt.
4. Geben Sie den Jugendschutzcode über die
Zahlentasten ein.
»» Definieren bzw. ändern Sie Ihren PINCode anhand der Anweisungen auf
dem Bildschirm.
Tipp
•• Falls Sie den Code vergessen haben, geben Sie
8888 ein; damit werden vorhandene Codes
überschrieben.
3. Wählen Sie einen Wert aus.
»» Bei Auswahl von Null schaltet sich der
Sleeptimer aus.
4. Drücken Sie zum Einschalten des
Sleeptimer OK.
»» Das Fernsehgerät geht nach
der angegebenen Zeit in den
Bereitschaftsmodus über.
Einen oder mehrere Sender sperren
bzw. Sperrung aufheben
1. Wählen Sie > [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] > [Kindersicherung]
> [Sendersperre].
»» Eine Liste mit Sendern wird angezeigt.
2. Wählen Sie den Sender aus, der gesperrt
bzw. dessen Sperrung aufgehoben weden
soll, und drücken Sie OK.
»» Wenn Sie einen Sender zum ersten Mal
sperren bzw. seine Sperrung aufheben,
werden Sie zur Eingabe des PIN-Codes
aufgefordert.
28
DE
»» Wenn der Sender gesperrt ist, wird ein
Schloss angezeigt.
4. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn
mehrere Sender gesperrt bzw. ihre
Sperrung aufgehoben werden soll.
5. Zum Aktivieren der Sperrung schalten Sie
das Fernsehgerät aus und wieder ein.
»» Wenn Sie die gesperrten Sender
über die Senderauswahlliste aufrufen
möchten, werden Sie zur Eingabe Ihrer
PIN aufgefordert.
Altersfreigabe
Eine Reihe von Digitalsendern gibt an, welche
Programme für welche Altersstufen geeignet
sind. Sie können Ihr Fernsehgerät so einstellen,
dass nur Programme mit Altersfreigaben
angezeigt werden, die unter dem Alter Ihres
Kinds liegen.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[Sendereinstellungen] > [Kindersicherung]
> [Altersfreigabe].
»» Ein Bildschirm zum Festlegen eines
Codes wird angezeigt.
3. Geben Sie den Jugendschutzcode über die
Zahlentasten ein.
»» Das Altersfreigabemenü wird angezeigt.
4. Wählen Sie eine Altersstufe und drücken
Sie anschließend OK.
5. Mit
verlassen Sie dieses Menü.
Sprache wechseln
Je nach Sender können Sie die Sprache für Ton
und/oder Untertitel für einen Fernsehsender
auswählen.
Über Videotext oder DVB-T werden mehrere
Sprachen für Ton und/oder Untertitel zur
Verfügung gestellt. Zweikanalsendungen: Bei
Digitalsendern können Sie ein Untertitelsprache
auswählen.
Menüsprache ändern
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen] >
[Menüsprache] und drücken Sie danach
OK.
3. Wählen Sie eine Sprache aus und drücken
Sie danach OK.
Audiosprache ändern
Sie können eine Audiosprache wählen,
wenn dies vom Sender angeboten wird. Bei
Digitalsendern sind u. U. mehrere Sprachen
verfügbar. Bei Analogsendern sind u. U. zwei
Sprachen verfügbar.
1. Drücken Sie beim Fernsehen
OPTIONS.
2. Wählen Sie bei Digitalsendern
[Audiosprache], danach die gewünschte
Sprache und schließlich OK.
3. Wählen Sie bei Analogsendern [Dual I-II],
danach die gewünschte Sprache und
schließlich OK.
DE
29
D euts ch
3. Geben Sie den Code ein und drücken Sie
OK.
Untertitel anzeigen/ausblenden
1. Drücken Sie beim Fernsehen SUBTITLE.
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Aus]: Untertitel werden nie angezeigt.
• [Ein]: Untertitel werden stets
angezeigt.
• [Ein während Stummsch]: Untertitel
werden bei Stummschalten des Tons
angezeigt.
Hinweis
•• Wiederholen Sie diesen Vorgang zum
Einschalten von Untertiteln für alle
Analogsender.
•• Zum Deaktivieren von Untertiteln wählen Sie
[Untertitel] > [Aus].
Untertitelsprache für Digitalsender
auswählen
Hinweis
•• Durch Auswahl einer Untertitelsprache
für einen Digitalsender nach der folgenden
Anleitung wird die im Installationsmenü
eingestellte bevorzugte Untertitelsprache
vorübergehend überschrieben.
1. Drücken Sie beim Fernsehen
OPTIONS.
2. Wählen Sie [Untertitelsprache] und
drücken Sie danach OK.
3. Wählen Sie eine Sprache für Untertitel aus.
4. Drücken Sie zur Bestätigung OK.
Fernseher-Software
aktualisieren
Philips arbeitet kontinuierlich an der
Verbesserung seiner Produkte. Wir empfehlen
daher, die Fernseher-Software zu aktualisieren,
sobald ein Update verfügbar ist.
Aktualisierungsmöglichkeiten
Zum Aktualisieren der Fernseher-Software
stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
A: mit einem USB-Speichermedium, oder
B Sie sehen selbst nach, ob Aktualisierungen
verfügbar sind
A: mit einem USB-Speichermedium
Hierfür benötigen Sie Folgendes:
• Computer mit Internet-Zugang
• USB-Speichermedium
Schritt 1: aktuelle Software-Version
ermitteln
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] > [SoftwareEinstellungen] > [Akt. Softwareinfo].
»» Die Angaben zur aktuellen Software
werden angezeigt.
3. Notieren Sie die Versionsnummer.
4. Zum Ausblenden des Bildschirms drücken
Sie OK.
5. Zum Beenden der Diashow drücken Sie
Schritt 2: aktuelle Software-Version
herunterladen und installieren
1. Stecken Sie ein USB-Speichermedium in
den USB-Port ein.
2. Drücken Sie
30
DE
.
.
Fernseheinstellungen ändern
4. Laden Sie die Datei gemäß den
Anweisungen auf dem Bildschirm auf das
USB-Speichermedium herunter.
Im Menü für Präferenzen können Sie die
Einstellungen Ihres Fernsehgeräts an Ihre
Vorstellungen anpassen.
5. Stecken Sie das USB-Speichermedium
in den USB-Port des Computers und
doppelklicken Sie die Datei.
1. Drücken Sie
»» Eine Web-Seite wird angezeigt.
6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dieser
Web-Seite.
• Falls die Version der aktuellen
Software dieselbe ist wie die der
heruntergeladenen Datei, ist eine
Aktualisierung der Fernseh-Software
nicht erforderlich.
• Falls die Versionsnummer der
aktuellen Software niedriger ist als
die der heruntergeladenen Software,
laden Sie die heruntergeladene Datei
vom USB-Speichermedium in das
Ausgangsverzeichnis des Computers.
7. Ziehen Sie das USB-Speichermedium aus
dem USB-Port des Computers.
B Nach Software-Aktualisierungen
von Digitalsendern suchen
Sie können selbst nachsehen, ob
Aktualisierungen durch die Digitalsender
verfügbar sind.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] > [SoftwareEinstellungen] > [Auf wichtige Updates
prüfen].
3. Falls eine Aktualisierung verfügbar sind,
laden Sie die entsprechende Datei anhand
der Anweisungen auf dem Bildschirm
herunter.
»» Nach der Aktualisierung schaltet sich
das Fernsehgerät erneut ein.
D euts ch
3. Wählen Sie [Einstellung] >
[Softwareupdate].
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Präferenzen].
3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Menüsprache]: Zum Auswählen einer
Menüsprache.
• [Sleeptimer]: Mit dem Sleeptimer
wird das Fernsehgerät nach
einer vordefinierten Zeit in den
Bereitschaftsmodus versetzt.
• [Position]: Zum Anpassen der
Fernseheinstellungen an den jeweiligen
Standort: zu Hause oder im Geschäft.
• [E-Aufkleber]: Zum Einstellen des
Fernsehgeräts auf Shop-Modus. Wenn
ein anderes Bildschirmmenü angezeigt
wird, erscheint der E-Aufkleber nicht.
• [Lautstärke-Regler]: Zum Anzeigen
eines Balkens beim Einstellen der
Lautstärke.
• [Auto. abschalten]: Zum
Energiesparen; das Fernsehgerät wird
automatisch nach einer bestimmten
Ruhezeit ausgeschaltet.
• [Senderinfo]: Zum Ändern der Art
de beim Umschalten angezeigten
Informationen.
• [Audio-out-Verzög.]: Zum
automatischen Synchronisieren des
Bilds auf dem Fernsehgerät mit dem
Ton des Heimkinos.
• [Offset Audio aus]: Passen Sie den
Versatz der Audioausgabe an.
• [Videotext 2.5]: Mit Videotext 2.5
können Sie Text mit mehr Farben und
besseren Grafiken als bei Normaltext
betrachten.
• [Uhr]: Zum Anzeigen bzw.
Ausblenden der Uhr auf dem
DE
31
Fernsehgerät und zum Einstellen der
Uhroptionen.
Demonstration des
Fernsehgeräts starten
Demos erleichtern das Verständnis der
Funktionen des Fernsehgeräts. Einige Demos
sind nur für bestimmte Modelle verfügbar. Die
verfügbaren Demos werden in der Menüliste
angezeigt.
1. Drücken Sie beim Fernsehen
.
2. Wählen Sie [Einstellung] > [Demo
ansehen] und drücken Sie danach OK.
3. Wählen Sie eine Demo aus und drücken
Sie OK.
4. Zum Beenden der Diashow drücken Sie
Werksseitige Einstellungen
auf dem Fernsehgerät
wiederherstellen
Sie können die werksseitigen Einstellungen
für Bild und Ton auf Ihrem Fernsehgerät
wiederherstelllen. Die Sendereinstellungen
werden hiervon nicht beeinträchtigt.
1. Drücken Sie
.
2. Wählen Sie [Einstellung] >
[TV-Einstellungen] > [Werkseinstellung]
und drücken Sie danach OK.
3. Wenn Sie zur Eingabe eines Codes
aufgefordert werden, geben Sie den
Kindersicherungscode ein (Hinweise hierzu
finden Sie unter „Code einstellen oder
ändern“ auf Seite 28).
»» Eine Bestätigung wird angezeigt.
4. Drücken Sie zur Bestätigung OK.
32
DE
.
9 Multimedia
Fotos anzeigen
Das vorliegende Kapitel beschreibt
die Multimediafunktion und ihre
Nutzungsmöglichkeiten.
2. Wählen Sie ein Foto oder ein Fotoalbum
und drücken Sie OK; danach wird das
Foto so angezeigt, dass es die gesamte
Bildschirmfläche einnimmt.
Fotos, Musik und Videos von
einem USB-Speichermedium
wiedergeben
Unterstützte Videoformate auf USB-Geräten:
• Unterstützte Speichergeräte: USB (nur
USB-Speichergeräte mit FAT 16 oder FAT
32 als Dateisystem werden unterstützt.)
• Kompatible Multimediadateiformate:
• Bild: JPEG (*.jpg), PNG
• Audio: MPEG1 (*.mp3)
• Video: * .avi, *.mp4, *.mov, *.mkv,
*.mpg, *.mpeg
D euts ch
1. Wählen Sie im USB-Browser [Bild] und
drücken Sie danach OK.
• Zum Anzeigen des vorherigen bzw.
nächsten Fotos drücken Sie
.
3. Drücken Sie für Rückkehr zum Menü
.
Diashow aus Fotos anzeigen
1. Drücken Sie OK, wenn ein Foto in
Vollbildgröße angezeigt wird.
»» Eine Diashow beginnt ab dem
gewählten Foto.
1. Schalten Sie das Fernsehgerät ein.
Mit den folgenden Tasten können Sie die
Wiedergabe steuern:
•
zum Abspielen.
•
zum Unterbrechen der Wiedergabe.
•
oder zum Anzeigen des
vorherigen bzw. nächsten Fotos.
•
zum Anhalten der Wiedergabe.
• Drücken Sie für Rückkehr zum Menü .
2. Schließen Sie das USB-Speichermedium an
den USB-Port an der Geräteseite an.
Einstellungen für Diashows ändern
Stecken Sie zur Wiedergabe der darauf
befindlichen Fotos, Musik oder Videos ein USBSpeichermedium in den USB-Port.
3. Drücken Sie
.
4. Wählen Sie [USB durchsuchen] und
drücken Sie danach OK.
»» Der USB-Browser wird angezeigt.
Vorsicht
•• Philips übernimmt keine Verantwortung, wenn
das USB-Speichergerät nicht unterstützt wird
oder wenn Daten auf dem Gerät beschädigt
werden oder verloren gehen.
•
1. Drücken Sie während der Anzeige der
Diashow OPTIONS.
»» Das Optionsmenü für Diashows wird
angezeigt.
2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen
und drücken Sie danach OK:
• [Diashow starten/stoppen]: Zum
Starten bzw. Anhalten der Diashow.
• [Diashow-Überg.]: Zum Festlegen des
Übergangs zwischen den einzelnen
Bildern.
• [Diashow-Häufigk.]: Zum Festlegen
der Anzeigezeit für die einzelnen
Fotos.
DE
33
• [Wiederholen] / [Einmal abspielen]:
Hiermit wird festgelegt, ob die Bilder
im Ordner ein- oder mehrmals
angezeigt werden sollen.
• [Shuffle aus] / [Shuffle ein]: Hiermit
werden die Bilder nacheinander oder
in willkürlicher Reihenfolge angezeigt.
• [Bild drehen]: Zum Drehen des Fotos.
• [Info zeigen]: Zum Anzeigen des
Names, des Aufnahmedatums und der
Größe des Bilds sowie des nächsten
Bilds in der Diashow.
3. Drücken Sie für Rückkehr zum Menü
.
Hinweis
•• [Bild drehen] und [Info zeigen] wird nur bei
einer Unterbrechung der Diashow angezeigt.
Musik hören
Einstellungen für Musik ändern
•
Mit OPTIONS können Sie beim
Musikhören die folgenden Einstellungen
aufrufen; drücken Sie danach OK.
• [Wiedergabe stoppen]: Zum Anhalten
der Wiedergabe.
• [Wiederholen]: Zum ein- oder
mehrmaligen Abspielen eines Titels.
• [Shuffle ein]/[Shuffle aus]:
Zum Abspielen von Musiktiteln
nacheinander oder in willkürlicher
Reihenfolge.
• [Info zeigen]: Zum Anzeigen des
Dateinamens.
Diashow mit Musik
Sie können eine Diashow mit Hintergrundmusik
untermalen lassen.
1. Wählen Sie ein Album mit Musiktiteln.
1. Wählen Sie im USB-Browser [Musik] und
drücken Sie danachOK.
2. Drücken Sie OK.
2. Wählen Sie einen Musiktitel oder ein
Album und drücken Sie OK.
4. Wählen Sie ein Album mit Bildern.
3. Mit den folgenden Tasten können Sie die
Musikwiedergabe steuern:
•
•
•
zum Abspielen.
zum Unterbrechen der Wiedergabe.
oder zum Abspielen des
vorherigen bzw. nächsten Titels.
•
oder
für Schellvor- bzw.
-rücklauf.
•
zum Anhalten der Wiedergabe.
3. Rufen Sie mit
den USB-Browser auf.
5. Drücken Sie OK.
»» Die Diashow beginnt.
6. Zum Beenden der Diashow drücken Sie
.
Videos wiedergeben
1. Wählen Sie im USB-Browser [Video],
drücken Sie dann OK.
2. Wählen Sie eine Videodatei, drücken Sie zur
Wiedergabe OK.
3. Mit den folgenden Tasten können Sie die
Musikwiedergabe steuern:
•
•
•
zum Abspielen.
zum Unterbrechen der Wiedergabe.
oder zur Wiedergabe des
vorherigen oder nächsten Videos.
•
oder
für Schellvor- bzw.
-rücklauf.
•
zum Anhalten der Wiedergabe.
34
DE
Videoeinstellungen ändern
Mit OPTIONS können Sie während
der Videowiedergabe die folgenden
Einstellungen aufrufen; drücken Sie
danach OK.
• [Wiedergabe stoppen]: Zum Beenden
der Videowiedergabe.
• [Info zeigen]: Zum Anzeigen des
Dateinamens.
D euts ch
•
USB-Speichermedium abziehen
Vorsicht
•• Befolgen Sie die Anweisungen unten, um
Schäden am USB-Speichermedium zu
vermeiden.
1. Mit
blenden Sie den Browser aus.
2. Warten Sie 5 Sekunden; danach können Sie
das USB-Speichermedium herausziehen.
Digitale Radiosender anhören
1. Drücken Sie
LIST oder OK.
»» Das Sendermatrixmenü wird angezeigt.
2. Drücken Sie OPTIONS und wählen Sie
[Liste auswählen] > [Radio].
»» Die Radiosenderliste wird angezeigt.
3. Wählen Sie einen Radiosender und drücken
Sie anschließend OK.
DE
35
10Informationen
über Pixel
Philips ist stets bemüht, qualitativ erstklassige
Produkte zu fertigen. Wir nutzen modernste
Fertigungstechnik und unterziehen unsere
Produkte einer strengen Qualitätskontrolle.
Fehler bei Pixeln und Subpixeln bei
Flachbildschirmen sind jedoch gelegentlich
unvermeidlich. Kein Hersteller kann garantieren,
dass sämtliche Panels frei von Pixelfehlern sind.
Philips garantiert jedoch, dass ein Bildschirm mit
einer nicht annehmbaren Anzahl von Fehlern
repariert wird oder unter die Garantie fällt. In
diesem Kapitel werden die einzelnen Arten
von Pixelfehlern erklärt und annehmbare
Fehlerquoten für die einzelnen Arten definiert.
Damit ein Bildschirm für Reparatur oder
Austausch gemäß Garantiebedingungen in
Frage kommt, muss die Anzahl Pixelfehler diese
Quote überschreiten. Beispiel: nur 0,0004 %
der Subpixel eines Bildschirms dürfen Fehler
aufweisen. Darüber hinaus setzt Philips höhere
Qualitätsstandards für bestimmte Arten oder
Kombinationen von Pixelfehlern, die eher
wahrgenommen werden als andere. Diese
Richtlinien gelten weltweit.
Pixel und Subpixel
Ein Pixel bzw. Bildpunkt besteht aus drei
Subpixeln in den Primärfarben Rot, Grün und
Blau. Ein Bild besteht aus zahlreichen Pixeln.
Wenn sämtliche Subpixel eines Pixels erleuchtet
sind, erscheinen die drei farbigen Subpixel als
EIN weißes Pixel. Sind sie nicht erleuchtet,
erscheinen sie als ein schwarzes Pixel. Weitere
Kombinationen aus erleuchteten und nicht
erleuchteten Pixeln erscheinen als Einzelpixel in
anderen Farben.
Arten von Pixelfehlern
Pixel- und Subpixelfehler sind auf dem
Bildschirm in unterschiedlicher Form sichtbar. Es
gibt zwei Kategorien Pixelfehler und innerhalb
dieser Kategorien mehrere Arten Subpixelfehler.
Bright Dot Defects: Sie erscheinen als ständig
erleuchtete Pixel bzw. Subpixel. Dies bedeutet,
ein Bright Dot ist ein Subpixel, das als heller Punkt
vor einem dunklen Hintergrund zu sehen ist.
Es gibt mehrere Arten Bright Dot Defects:
Subpixel Subpixel Subpixel
ein erleuchtetes rotes, grünes oder blaues
Subpixel
Pixel
36
DE
Abstand zwischen fehlerhaften Pixeln
Da Fehler derselben Art bei nahe beieinander
liegenden Pixeln und Subpixeln u. U. auffälliger
sind, definiert Philips Toleranzwerte für den
Abstand zwischen fehlerhaften (Sub)pixeln.
Toleranzwerte für Pixelfehler
D euts ch
zwei nebeneinanderl iegende erleuchtete
Subpixel:
-- Rot + Blau = Violett
-- Rot + Grün = Gelb
-- Grün + Blau = Türkis
Damit ein Flachbildschirm von Philips für
Reparatur oder Austausch aufgrund von
Pixelfehlern während der Garantie in Frage
kommt, müssen seine (Sub)pixelfehler über
den in den folgenden Tabellen aufgeführten
Toleranzwerten liegen.
Drei nebeneinander liegende erleuchtete
Subpixel (ein weißes Pixel)
Hinweis
•• Ein roter oder blauer Bright Dot muss mehr
als 50 % heller sein als benachbarte Dots,
bei einem grünen Bright Dot genügen 30 %.
Black Dot Defects: Sie erscheinen als ständig
dunkle Pixel bzw. Subpixel. Dies bedeutet, ein
Dark Dot ist ein Subpixel, das als dunkler Punkt
vor einem hellen Hintergrund zu sehen ist.
Es gibt mehrere Arten Black Dot Defects:
DE
37
BRIGHT DOT DEFECTS
MODELL
1 erleuchteter Subpixel
2 nebeneinander liegende erleuchtete Subpixel
3 nebeneinander liegenden erleuchtete Subpixel (ein weißes Pixel)
Abstand zwischen zwei Bright Dot Defects*
Gesamtanzahl Bright Dot Defects sämtlicher Arten
BLACK DOT DEFECTS
MODELL
1 dunkles Subpixel
2 nebeneinander liegende dunkle Subpixel
3 nebeneinander liegende dunkle Subpixel
Abstand zwischen zwei Black Dot Defects*
Gesamtanzahl Black Dot Defects sämtlicher Arten
GESAMTANZAHL DOT DEFECTS
MODELL
Gesamtanzahl Bright bzw. Black Dot Defects sämtlicher Arten
Hinweis
•• Fehler an einem oder zwei nebeneinander
liegenden Subpixeln = ein Dot Defect
38
DE
AKZEPTABLE
ANZAHL
221TE5 / 241TE5
3
1
0
> 15 mm
3
AKZEPTABLE
ANZAHL
221TE5 / 241TE5
maximal 5
maximal 2
0
> 15 mm
maximal 5
AKZEPTABLE
ANZAHL
221TE5 / 241TE5
maximal 5
Der vorliegende Abschnitt beschreibt gängige
Probleme und bietet Lösungsvorschläge.
Bildschirm allgemein
Das Gerät startet nicht:
•• Ziehen Sie das Netzkabel aus der
Steckdose, warten Sie eine Minute und
stecken Sie es wieder ein.
•• Sehen Sie nach, ob das Kabel fest sitzt.
Die Fernbedienung funktioniert nicht
ordnungsgemäß:
•• Sehen Sie nach, ob die Batterien richtig (d.
h. mit ihren Polen an der entsprechenden
Markierung in der Fernbedienung)
eingesetzt sind.
•• Wenn die vorhandenen Batterien
schwach sind, tauschen Sie sie aus.
•• Reinigen Sie die Diode an der
Fernbedienung und am Fernsehsensor.
Das Menü wird in der falschen Sprache
angezeigt:
•• Stellen Sie die gewünschte Sprache ein.
Beim Ein- und Ausschalten des Geräts oder
dem Wechsel in den Bereitschaftsmodus
knarzt das Gehäuse des Geräts:
•• Dies ist keine Fehlfunktion. Das
knarzende Geräusch wird durch das
Ausdehen und Zusammenziehen des
Gehäuses beim Erwärmen und Abkühlen
verursacht. Auf die Geräteleistung hat es
keinen Einfluss.
Sender
Zuvor eingestellte Sender erscheinen nicht in
der Senderliste:
•• Sehen Sie nach, ob der richtige Sender
ausgewählt ist.
Beim Einstellen wurden keine Digitalsender
gefunden:
•• Sehen Sie nach, ob das Fernsehgerät
in Ihrem Land DVB-T oder DVB-C
unterstützt. Die Liste mit den Ländern
befindet sich auf der Geräterückseite.
Bild
Das Gerät ist eingeschatet, doch kein Bild ist
zu sehen:
•• Sehen Sie nach, ob die Antenne/
Satellitenschüssel ordnungsgemäß an das
Gerät angeschlossen ist.
•• Sehen Sie nach, ob das richtige Gerät
als Signalquelle für das Fernsehgerät
ausgewählt wurde.
Ton ist vorhanden, Bild jedoch nicht:
•• Sehen Sie nach, ob die Bildeinstellungen
korrekt sind.
Schlechter Emfpang über die Antenne:
•• Sehen Sie nach, ob die Antenne/
Satellitenschüssel ordnungsgemäß an das
Gerät angeschlossen ist.
•• Die Empfangsqualität kann durch
Lautsprecher, nichtgeerdete Audiogeräte,
Neonlicht, hohe Gebäude und andere
große Objekte gestört werden. Falls
möglich, ändern Sie die Ausrichtung
der Antenne oder entfernen Sie die
störenden Objekte aus der Nähe des
Fernsehgeräts.
•• Ist der Empfang nur bei einem Programm
gestört, nehmen Sie für dieses Programm
eine Feinabstimmung vor.
DE
39
D euts ch
11 Fehlerbehebung
Die angeschlossenen Geräte liefern schlechte
Bildqualität:
•• Sehen Sie nach, ob die Geräte
ordnungsgemäß angeschlossen sind.
•• Sehen Sie nach, ob die Bildeinstellungen
korrekt sind.
Das Fernsehgerät hat die Bildeinstellungen
nicht gespeichert:
• Sehen Sie nach, ob das Fernsehgerät
auf Home-Modus eingestellt ist. In
diesem Modus können Änderungen
vorgenommen und gespeichert werden.
Das Bild ist zu klein oder zu groß für den
Bildschirm:
•• Testen Sie ein anderes Bildformat.
Die Bildposition stimmt nicht:
•• Die Bildsignale einiger Geräte decken
u. U. die Bildfläche nicht korrekt ab.
Überprüfen Sie die Signalausgabe des
Geräts.
Ton
Bild ist vorhanden, Ton jedoch nicht:
Hinweis
•• Wenn das Fernsehgerät kein Audiosignal
erkennt, wird die Tonausgabe automatisch
abgeschaltet; dies deutet nicht auf einen Fehler
hin.
••
Sehen Sie nach, ob die Kabel
ordnungsgemäß angeschlossen sind.
•• Sehen Sie nach, ob die Lautstärke nicht
auf 0 eingestellt ist.
•• Sehen Sie nach, ob das Gerät nicht
stummgeschaltet ist.
Das Bild ist vorhanden, die Tonqualität ist
unzureichend:
•• Sehen Sie nach, ob die Toneinstellungen
korrekt sind.
Das Bild ist vorhanden, doch der Ton kommt
nur aus einem Lautsprecher:
•• Überprüfen Sie, ob das
Lautstärkeverhältnis auf "Mitte" eingestellt
ist.
40
DE
HDMI-Anschluss
Probleme mit HDMI-Geräten:
•• Unterstützung für DHCP kann die Zeit
für die Anzeige von Bildern von einem
HDMI-Gerät verlängern.
•• Wenn das Fernsehgerät das HDMI-Gerät
nicht erkennt und kein Bild erscheint,
verwenden Sie das Ziel- als Quellengerät
und wechseln Sie die Geräterollen danach
erneut.
•• Bei Tonunterbrechungen überprüfen Sie,
ob die Ausgabeeinstellungen des HDMIGeräts korrekt sind.
•• Bei Verwendung eines HDMI-zu-DVIAdapters oder -Kabels muss ein weiteres
Audiokabel an PC AUDIO IN (nur MiniJack) angeschlossen sein.
PC-Anschluss
Das PC-Bild ist instabil:
•• Sehen Sie nach, dass die unterstützte
Auflösung und Bildwiederholfrequenz auf
dem PC ausgewählt ist.
•• Wählen Sie als TV-Bildformat "unskaliert".
D euts ch
Wenn Sie Hilfe benötigen
Wenn Sie das Problem nicht selbst beseitigen
können, lesen Sie in den FAQs (häufig gestellte
Fragen) zu diesem Gerät unter www.philips.
com/support nach.
Wenn Sie auch hier keine Antworten auf Ihre
Fragen finden, wenden Sie sich an die für Ihr
Land zuständige Philips-Kundenberatung (die
Liste finden Sie in diesem Benutzerhandbuch).
Warnung
•• Versuchen Sie nie, das Gerät selbst
zu reparieren. Dies kann zu schweren
Verletzungen und irreparablen Schäden am
Gerät führen oder die Garantie ungültig
werden lassen.
Hinweis
•• Bevor Sie mit Philips Kontakt aufnehmen,
notieren Sie die Modell- und Seriennummer
Ihres Geräts. Diese Nummern sind auf der
Geräterückseite und auf der Verpackung
angegeben.
DE
41
Version: M5241TEE1T
© 2013 Koninklijke Philips Electronics N.V. Alle Rechte vorbehalten.
Technischen Daten können sich ohne Vorankündigung ändern.
Philips und das Philips-Symbol sind eingetragene Marken von Koninklijke
Philips Electronics N.V. und werden unter Lizenz von Koninklijke Philips
Electronics N.V verwendet.
www.philips.com
Download PDF

advertising