Philips | DVDR9000H/10 | Philips Cineos DVD-Recorder mit Festplatte DVDR9000H/10 Bedienungsanleitung

Inhaltsangabe
Allgemein
Hinweise zum richtigen Umgang ........................................................................................ 102
Hinweise zur Einrichtung .......................................................................................................................................... 102
Reinigen der Discs ...................................................................................................................................................... 102
Gebrauchshinweise für die Festplatte (HDD) .................................................................................................... 102
Produktinformationen.......................................................................................................... 103
Deutsch
Einführung...................................................................................................................................................................... 103
Zubehör im Lieferumfang ......................................................................................................................................... 103
Region-Codes ............................................................................................................................................................... 103
Spezialfunktionen ........................................................................................................................................................ 104
Produktübersicht
Hauptgerät ............................................................................................................................. 105
Fernbedienung ...............................................................................................................106~109
Verwenden der Fernbedienung ............................................................................................................................... 108
Steuerung des Fernsehers über die Fernbedienung des Recorders ............................................................. 109
Anschluss
Schritt 1: Grundlegende Verbindungen am Recorder ..............................................110~114
Anschließen der Antennenkabel .....................................................................................................................110~111
Anschließen des Videokabels...........................................................................................................................112~113
Anschließen der Audiokabel ....................................................................................................................................114
Schritt 2: Optionale Verbindungen .............................................................................115~119
Anschließen einer Kabelbox oder eines Satellitenempfängers ......................................................................115
Anschließen eines Videorecorders oder ähnlichen Geräts .............................................................................116
Anschließen eines Videorecorders und einer Kabelbox oder eines Satellitenempfängers .................... 117
Anschließen eines Camcorders................................................................................................................................118
Anschluss des digitalen Eingangs für Aufnahmen mit 5.1-Kanal .....................................................................119
Schritt 3: Installation und Konfiguration ................................................................... 120~121
Schritt 4: Konfigurieren des GUIDE Plus+-Systems ............................................... 122~123
GUIDE Plus+
Verwenden des GUIDE Plus+-Systems ..................................................................... 124~127
Einführung in das GUIDE Plus+ System.................................................................................................................124
Schnellzugriffsfunktionen ...........................................................................................................................................124
Menüleiste von GUIDE Plus+ .........................................................................................................................125~127
Fernsehen
Steuerung der TV-Programme ................................................................................... 128~129
Umschalten der TV-Programme............................................................................................................................. 128
Pause-Funktion für Live-Programme ..................................................................................................................... 128
Funktion Instant Replay ............................................................................................................................................. 128
FlexTime-Funktion ...................................................................................................................................................... 128
Ansehen von digitalen TV/Radio-Sendungen ...................................................................................................... 129
Ansehen von digitalen Textdiensten (MHEG) .................................................................................................... 129
Aufnahme
Vor der Aufnahme ......................................................................................................... 130~132
Über den temporären Festplattenspeicher/die Zeitleiste .............................................................................. 130
Standard-Aufnahmeinstellungen .................................................................................................................... 131~132
Auf Festplatte aufnehmen ........................................................................................... 133~139
Aufnehmen von Fernsehprogrammen....................................................................................................................133
Simultane Aufnahme und Wiedergabe .................................................................................................................. 134
Direktaufnahme vom Fernsehgerät ....................................................................................................................... 135
Automatische Aufnahme vom Satellitenempfänger .......................................................................................... 135
Über die Timeraufnahme .......................................................................................................................................... 136
Timeraufnahme (GUIDE Plus+-System) .............................................................................................................. 136
Timeraufnahme (ShowView / VIDEO Plus+-System) ........................................................................................137
Timeraufnahme (manuell) ......................................................................................................................................... 138
Ändern oder Löschen einer Timeraufnahme .......................................................................................................139
100
Inhaltsangabe
Auf Festplatte/aufnahmefähige DVD aufnehmen .................................................... 140~143
Aufnehmen von einem DV-Camcorder ......................................................................................................140~141
Aufnahme vom Camcorder ..................................................................................................................................... 142
Aufnehmen von einem externen Gerät (Videorecorder/ DVD-Player) ..................................................... 143
Von Festplatte auf aufnahmefähige DVD kopieren ................................................. 144~145
Disc-Verzeichnis
Verwenden des Disc-Verzeichnisses ................................................................................... 146
Speichern der aufgenommenen DVD-Daten im Disc-Verzeichnis ............................................................... 146
Suchen eines aufgenommenen Titels..................................................................................................................... 146
Wiedergabe
Wiedergabe von der Festplatte .................................................................................. 147~148
Grundlegende Funktionsweise .................................................................................................................................147
Festplatten-Informationen anzeigen .......................................................................................................................147
Sortieren der Anzeigereihenfolge für die Titel .................................................................................................. 148
Löschen/Schützen eines Titels auf der Festplatte (HDD) .............................................................................. 148
Wiedergabe von Disc .................................................................................................... 149~152
Wiedergabefähige Discs ............................................................................................................................................ 149
Starten der Disc-Wiedergabe ........................................................................................................................149~152
Weitere Wiedergabefunktionen................................................................................. 153~158
Erstellen einer Diashow-Playlist (Album) ...................................................................................................153~154
Auswählen weiterer Titel/Kapitel/Tracks ........................................................................................................... 155
Vorwärts- und Rückwärtssuche ............................................................................................................................. 155
Anhalten der Wiedergabe und Zeitlupenwiedergabe ...................................................................................... 155
Wiederholen/Anspielen/Shuffle ............................................................................................................................. 156
Verwenden der Symbolleistenoptionen ......................................................................................................156~158
Aufnahmen bearbeiten
Bearbeiten von Aufnahmen – Festplatte................................................................... 159~163
Ändern von Titelnamen..............................................................................................................................................159
Auswählen des Genre .................................................................................................................................................159
Bearbeiten von Videos......................................................................................................................................160~163
Bearbeiten von Aufnahmen – Aufnahmefähige DVD ..............................................164~168
Über das Bearbeiten von aufnahmefähigen DVDs ............................................................................................ 164
Index Picture Screen .................................................................................................................................................. 164
Löschen von Aufnahmen/Titeln .............................................................................................................................. 165
Sichern der aufgenommenen Titel (DVD±RW) ................................................................................................ 165
Ändern von Disc-/Titelnamen ................................................................................................................................. 166
Umwandeln der bearbeiteten DVD±RW in eine kompatible Disc .............................................................. 166
Finalisieren der DVD±R für die Wiedergabe ......................................................................................................167
Bearbeiten von Videos...................................................................................................................................... 167~168
Sonstiges
Optionen des Systemmenüs ........................................................................................ 169~180
Recorder-Einstellungen .................................................................................................................................... 169~171
Recorder-Einrichtung........................................................................................................................................172~180
Allgemeine Hinweise ............................................................................................................ 181
Konfigurieren der Funktion “Progressive Scan” .................................................................................................181
Copyright-Hinweis .......................................................................................................................................................181
Häufig gestellte Fragen (FAQ) .................................................................................... 182~183
Firmware-Aktualisierung..................................................................................................... 184
Fehlerbehebung .............................................................................................................185~189
Technische Daten .................................................................................................................. 190
Glossar .....................................................................................................................................191
Anzeigefeldsymbole und -meldungen ........................................................................ 192~193
101
Deutsch
Über das Kopieren...................................................................................................................................................... 144
Discs für die Aufnahme ............................................................................................................................................. 144
Aufnehmen auf einer aufnahmefähigen DVD ...................................................................................................... 145
Hinweise zum richtigen Umgang
ACHTUNG!
Hochspannung! Nicht öffnen!
Sie setzen sich der Gefahr eines
elektrischen Schlages aus!
Deutsch
Das Gerät enthält keine Teile, die vom
Kunden repariert werden können.
Überlassen Sie Wartungsarbeiten
qualifiziertem Fachpersonal.
Reinigen der Discs
Manche Fehlfunktionen (Bildstillstand,
Tonunterbrechungen, Bildstörungen) können
auf Verunreinigungen der eingelegten Disc
zurückzuführen sein. Um solche Probleme zu
vermeiden, sollten die Discs regelmäßig
gereinigt werden.
Wischen Sie die Disc von der Mitte zum Rand
hin mit einem Mikrofaser-Reinigungstuch ab.
Hinweise zur Einrichtung
Passender Aufstellort
– Stellen Sie das Gerät auf einer ebenen,
glatten und stabilen Oberfläche auf. Stellen Sie
das Gerät nicht auf eine weiche Unterlage.
– Stellen Sie das Gerät nicht auf andere
Geräte, die Wärme abstrahlen (z. B. Receiver
oder Verstärker).
– Legen Sie keine Gegenstände unter das
Gerät (z. B. CDs, Zeitschriften).
– Stellen Sie das Gerät in der Nähe einer
Steckdose auf, und achten Sie darauf, dass der
Stecker leicht zugänglich ist.
Lüftungsabstand
– Stellen Sie das Gerät nur an Orten auf, an
denen eine ausreichende Belüftung
gewährleistet ist, um einen internen
Wärmestau zu verhindern. Um eine
Überhitzung zu vermeiden, müssen ober- und
unterhalb des Geräts mindestens 10 cm
Abstand und zu beiden Seiten mindestens 5 cm
Abstand gegeben sein.
5cm (2.3")
10cm (4.5")
10cm (4.5")
5cm (2.3")
Vermeiden Sie hohe Temperaturen,
Feuchtigkeit, Wasser und Staub.
– Es dürfen keine Flüssigkeiten in das Gerät
gelangen.
– Auf das Gerät dürfen keine Gefahrenquellen
gestellt werden (z. B. flüssigkeitsgefüllte
Gegenstände, brennende Kerzen).
102
ACHTUNG!
Verwenden Sie keine Lösungsmittel wie
Benzol, Verdünner, handelsübliche Reiniger
oder Antistatiksprays für herkömmliche
Schallplatten.
Gebrauchshinweise für die
Festplatte (HDD)
Durch die hohe Speicherdichte der Festplatte
(HDD) werden eine lange Aufnahmedauer
sowie schneller Datenzugriff möglich. Je nach
Installationsumgebung und Handhabung kann
es zu einer Beschädigung der Inhalte und somit
zu Wiedergabe- und Aufnahmefehlern
kommen. Um eine Beschädigung der Festplatte
(HDD) und den Verlust wichtiger Daten zu
vermeiden, beachten Sie folgende
Vorsichtsmaßnahmen:
– Bewegen Sie den Recorder nicht, und setzen
Sie ihn auch keinen Erschütterungen und
Vibrationen aus.
– Schalten Sie den Recorder stets in den
Standby-Modus, bevor Sie den Netzstecker aus
der Netzsteckdose ziehen.
WARNUNG!
Die Festplatte (HDD) ist nicht als dauerhafter
Speicher für aufgezeichnete Inhalte
vorgesehen. Wir empfehlen Ihnen, wichtige
Videoinhalte auf einer DVD-R zu sichern.
Einführung
Dieser Recorder ist mit einem digitalen Tuner
(DVB - Digital Video Broadcast) für den
Empfang von digitalen terrestrischen Free-toAir-TV-Signalen und einem analogen Tuner für
den Empfang von analogen Fernsehsendern
ausgestattet. Zudem verfügt er über eine
integrierte Festplatte (400 Gigabyte), mit der
bis zu 650 Stunden Videoaufnahmen in SEP
(Super Extended Play)-Qualität aufgenommen
werden können. Dadurch können Sie
Aufnahmen auf der Festplatte speichern oder
auf einer aufnahmefähigen DVD speichern und
später ansehen.
Darüber hinaus verfügt der Recorder über ein
integriertes GUIDE Plus+-System. Das GUIDE
Plus+-System bietet einen kostenlosen
Programmführer für alle TV-Programme, die in
Ihrer Region verfügbar sind. Mit dem GUIDE
Plus+-System können Sie den Recorder so
programmieren, dass er Ihre
Lieblingsprogramme aufnimmt.
Nützliche Tipps:
– Bei Fragen oder Problemen während des
Betriebs sollten Sie im Kapitel “Fehlerbehebung”
nachschlagen.
– Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie
sich bitte an den Kundendienst in Ihrem Land. Die
entsprechenden Telefonnummern und E-MailAdressen finden Sie im Garantieheft.
– Das Typenschild auf der Rück- oder Unterseite
des Geräts enthält Angaben zum Gerät und seiner
Stromversorgung.
Zubehör im Lieferumfang
–
–
–
–
–
–
–
Schnellstartanleitung
HF-Koaxialkabel
Scart-Kabel
G-LINK-Transmitter
Tuner-Interlinkkabel
Fernbedienung und Batterien
Netzkabel
Außerdem können Sie Funktionen wie
FlexTime, Instant Replay und Pause Live TV
nutzen; weitere Informationen hierzu finden
Sie auf Seite 129.
Region-Codes
Bevor Sie diesen Recorder verwenden
können, müssen Sie vier einfache
Schritte durchführen, um die
grundlegenden Verbindungen
herzustellen und die Konfiguration zu
vervollständigen.
Schritt 1:
Grundlegende Verbindungen am
Recorder (Seiten 110~114)
Schritt 2:
Optionale Verbindungen für
andere Geräte (Seiten 115~119)
Schritt 3:
Grundlegende Installation und
Einrichtung (Seiten 120~121)
Schritt 4:
GUIDE Plus+-Einrichtung (Seiten
122~123)
Dieses Gerät kann nur DVDs der
Region 2 bzw. DVDs für die
Wiedergabe in allen Regionen
wiedergeben (Region-Code “ALL”
(Alle)). DVDs aus anderen Regionen
können auf diesem Recorder nicht
wiedergegeben werden.
In der Regel werden DVD-Filme nicht in allen
Regionen der Welt gleichzeitig veröffentlicht,
daher verfügen alle DVD-Player/-Recorder
über einen spezifischen Region-Code.
ALL
2
Nehmen Sie sich vor Verwendung Ihres
Recorders die Zeit, dieses Benutzerhandbuch
zu lesen. Es enthält wichtige Informationen
und Hinweise zum Betrieb des DVDRecorders.
103
Deutsch
Produktinformationen
Produktinformationen (Fortsetzung)
Spezialfunktionen
Deutsch
Philips bietet die bestmögliche Anbindung Ihres
Recorders an andere Heimkinogeräte. Über
Cinema Link kann der Recorder durch externe
Geräte (z. B. durch Receiver und TV-Geräte)
gesteuert werden, wobei er automatisch auf die
richtigen Systemeinstellungen eingestellt wird.
Mit dieser Funktion können Sie die
Senderfrequenzen Ihres Fernsehgeräts (nur
analog) mit denen Ihres Recorders abstimmen.
Überprüfen Sie, ob das Fernsehgerät mit dem
Anschluss EXT1 TO TV-I/O an diesem Recorder
verbunden ist.
Diese Funktion ermöglicht die Aufnahme eines
Programms von Ihrem Satellitenempfänger oder
beliebigen anderen Geräten. Vergewissern Sie sich,
dass das Gerät an die Buchse ‘EXT2- AUX I/O’
dieses Recorders angeschlossen ist und dass die
Timereinstellung am angeschlossenen Gerät
vorgenommen wurde.
Direct Record (Sofortaufnahme)
Diese Funktion ermöglicht die sofortige
Aufnahme des Programms, das Sie auf dem
Fernsehgerät sehen, ohne den Recorder auf
dasselbe Programm einstellen zu müssen (nur
analoge TV-Kanäle).
FlexTime
Sie können ein Fernsehprogramm noch während es
aufgezeichnet wird ansehen oder abrufen. Sie
müssen nicht bis zum Abschluss der Aufzeichnung
warten, bevor Sie die Wiedergabe starten. Sie
können sogar ein Programm von der Festplatte
ansehen, während eine andere Sendung darauf
aufgezeichnet wird.
Pause Live TV
Steuern Sie die Wiedergabe eines LiveProgramms. Sie können die Wiedergabe des
Programms anhalten, indem Sie die Taste ‘PAUSE’
drücken, und die Wiedergabe bei der
Unterbrechung fortsetzen, indem Sie die Taste
‘PLAY’ drücken. Wenn Sie zum Live-Programm
zurückkehren möchten, drücken Sie einfach die
Taste ‘TUNER’.
Pixel Plus
Pixel Plus verbessert die Detailauflösung,
Tiefenwirkung und Bildschärfe von
Videoaufnahmen von jeder beliebigen Quelle über
einen digitalen HDMI-Anschluss. Die verbesserte
Rauschunterdrückung und Bildschärfe werden
automatisch am HDMI-Ausgang eines beliebigen
HDMI-Fernsehgeräts und Pixel Plus-Fernsehgeräts
von Philips angewendet.
i.LINK wird auch als “FireWire” und “IEEE 1394”
bezeichnet. Diese Verbindung dient zur
Übertragung digitaler Signale mit hoher
Bandbreite, wie sie von digitalen Videogeräten
(DV-Geräten) verwendet werden. Alle Audiound Videosignale werden dabei über ein einziges
Kabel transportiert.
Time Shift Buffer
Sobald Sie diesen Recorder einschalten, wird das
am Fernsehgerät gezeigte Programm im Time
Shift Buffer gespeichert. Dieser wirkt als
temporärer Festplattenspeicher für Ihre
Aufnahmen. Der Inhalt wird nach Ablauf von 6
Stunden oder dem Ausschalten des Recorders
automatisch gelöscht. Um Inhalte auf der
Festplatte permanent zu speichern, markieren Sie
sie im Time Shift Buffer für die Aufnahme, damit
sie nicht gelöscht werden.
Instant Replay
Zur Szenenwiederholung bei einem LiveProgramm drücken Sie auf der Fernbedienung
beliebig oft die Taste ‘REPLAY’. Wenn Sie zum
Live-Programm zurückkehren möchten, drücken
Sie einfach die Taste ‘TUNER’.
104
Ein einfaches Programmiersystem für Recorder.
Zur Verwendung wird die zum Fernsehprogramm
angegebene Programmiernummer eingegeben.
Diese Nummer wird auch in vielen
Programmzeitschriften vermerkt.
Das GUIDE Plus+-System liefert Informationen
zur Programmierung Ihrer TV-Kanäle. Sie können
damit Aufnahmen planen, sich eine
Programmvorschau anzeigen lassen oder über die
Fernbedienung dieses Recorders Kanäle am
externen Receiver/Kabelbox umschalten.
a STANDBY-ON 2
k
–
–
Einschalten des Recorders oder Umschalten in
den Standby-Modus.
b Anzeigefeld
–
Anzeigen von Informationen über den
aktuellen Status des Recorders.
–
c PIXEL PLUS
–
Aktivieren/Deaktivieren der Bildoptimierung
durch Pixel Plus.
d HDD BROWSER
–
Anzeigen des Browser-Inhalts.
e SYSTEM MENU
–
g OPEN CLOSE
Öffnen und Schließen des Disc-Fachs.
Anhalten der Wiedergabe oder Aufzeichnung
Durch mehrfaches Drücken der Taste kann ein
angehaltenes Bild um je einen Frame
weitergeschaltet werden.
i REC
–
–
Starten der Aufzeichnung des aktuellen
Fernsehprogramms oder der aktuellen VideoEingangsquelle.
Markieren des Titels im Time Shift Buffer für
die Aufnahme auf der Festplatte (HDD)
Für den Empfang der Signale der
Fernbedienung. Richten Sie die Fernbedienung
auf diesen Sensor.
Abbrechen der Wiedergabe oder Aufzeichnung.
Auswählen der Bewegungsrichtung im Menü.
Drücken Sie zur Bestätigung die mittlere
Taste.
Wechseln zwischen dem analogen TV-Tuner,
dem digitalen TV-Tuner und dem digitalen
Radiotuner.
Buchsen hinter der Frontklappe
Öffnen Sie die Frontklappe, die durch die
Beschriftung PULL TO OPEN am rechten
Seitenrand gekennzeichnet ist.
n DV IN
–
Eingänge für digitale Camcorder mit diesem
Anschluss
o S-VIDEO
–
j iR
–
/
Springen zum vorherigen oder nächsten
Kapitel bzw. Titel. Bei gedrückt gehaltener
Taste wird eine Rückwärts-/Vorwärtssuche
durchgeführt.
m TUNER
–
h PAUSE
–
–
Starten der Wiedergabe des ausgewählten
Titels/Tracks.
l Navigationscursor
–
Öffnen oder Schließen des Setup-Systemmenüs.
f Disc-Fach
–
–
Deutsch
Hauptgerät
S-Video-Eingang für SVHS/Hi8-Camcorder und
SVHS/Hi8-Videorecorder.
p VIDEO
–
Videoeingang für Camcorder und
Videorecorder.
q AUDIO LEFT / RIGHT
–
Audioeingang für Camcorder und
Videorecorder.
105
Fernbedienung
d INFO m
1
2
–
–
3
Deutsch
4
e
5
6
7
Zum Anzeigen der Videoleiste für
Zeitumschaltung im Tuner-Modus. Diese zeigt
den Zeitverlauf der TV-Programme an, die
temporär auf der Festplatte gespeichert sind.
Aufrufen der Programmdetails im GUIDE
Plus+-System und beim Anzeigen von
Informationen zum digitalen Tuner.
: Cursortasten nach links/rechts oder
zum Vor- oder Zurückgehen um eine
bestimmte Zeiteinheit im Tunermodus.
: Cursortasten zum Navigieren nach
oben/unten oder Auswählen des vorherigen/
nächsten Titels im temporären
Festplattenspeicher während der Wiedergabe.
8
f OK
9
–
Bestätigen einer Eingabe oder Auswahl.
g SYSTEM
– Öffnen oder Schließen des Setup-Systemmenüs.
h CH +10
11
–
–
12
13
Im Tuner-Modus: Zum Auswählen des
nächsten/vorherigen TV-Kanals oder der
externen Eingangsquelle (EXT1, EXT2, CAM1)
Zum Aufrufen der nächsten oder vorherigen
Seite im GUIDE Plus-System.
i Festplatten-Browser
–
Zum Öffnen/Beenden des Browser-Inhaltsmenüs.
j TIMER
–
Öffnen oder Schließen des TimerAufzeichnungsmenüs.
a 2
k REC
–
–
Einschalten des Recorders oder Umschalten in
den Standby-Modus.
b TV/HDD
–
–
(nur verfügbar bei Verwendung der Scart-Buchse
‘EXT1 TO TV-I/O’ für die Verbindung mit dem
Fernsehgerät)
Aufzeichnung von Fernsehprogrammen:
Umschalten der Bildquelle auf das Gerät, das
an die Scart-Buchse ‘EXT2 AUX-I/O’ dieses
Recorders angeschlossen ist.
Umschalten zwischen dem Aufnahmemodus
und dem TV-Modus, wenn kein
Videoeingangssignal an der Scart-Buchse
‘EXT2 AUX-I/O’ anliegt.
c SELECT DEVICE
–
Auswählen des entsprechenden aktiven
Quellmodus: HDD, SACD, AMP oder TV.
106
–
Zum Starten der Aufzeichnung des aktuellen
Fernsehprogramms oder der aktuellen VideoEingangsquelle.
Zum Markieren des Titels im Time Shift Buffer
(Zwischenspeicher) für die Aufnahme auf die
Festplatte.
l TEXT
–
Öffnen/Schließen des MHEG-Service
(interaktiver Videotext, nur in
Großbritannien).
m EDIT
–
Öffnen oder Schließen des VideoBearbeitungsmenüs.
Fernbedienung (Fortsetzung)
n TUNER
–
Wechseln zwischen dem analogen TV-Tuner,
dem digitalen TV-Tuner und dem digitalen
Radiotuner.
o Farbig gekennzeichnete Tasten
14
Diese Tasten dienen zur Auswahl der farbig
gekennzeichneten Optionen, die in einigen
Menüs auf dem Fernsehbildschirm zur
Verfügung stehen.
Deutsch
–
15
16
p GUIDE
–
Zum Öffnen/Beenden des GUIDE Plus+ Systems.
q
(pixel plus)
Aktivieren/Deaktivieren der Bildoptimierung
durch Pixel Plus.
–
17
18
r TV VOL +–
Zum Einstellen der Lautstärke des Fernsehgeräts
(nur bei Philips Fernsehgeräten mit RC5-Code).
19
s Alphanumerisches Tastenfeld
–
–
–
Zum Eingeben von Ziffern oder Buchstaben in
den entsprechenden Eingabefeldern
Zum Auswählen einer Kapitel-, Spur- oder
Titelnummer zur Wiedergabe
Auswählen der voreingestellten Tunerkanäle
des Recorders.
20
21
22
23
24
25
t T/C
–
–
–
a/A
Zum Umschalten zwischen Groß- und
Kleinschreibung bei Verwendung des
alphanumerischen Tastenfelds
Zum Auswählen mehrerer Fotos im Menü
Miniaturansicht.
u PLAY
–
Starten der Wiedergabe des ausgewählten
Titels/der ausgewählten Spur.
v STOP
–
–
26
Zum Umschalten zwischen „T“ (Titel) und „C“
(Kapitel) während der Disc-Wiedergabe;
Auswahl der Titel-/Kapitelnummer mit den
Tasten
/
.
Abbrechen der Wiedergabe oder Aufzeichnung.
Durch längeres Drücken der Taste wird das
Disc-Fach geöffnet bzw. geschlossen.
x BACK
–
y CAM
–
–
z
–
–
w PAUSE Å
–
–
Anhalten der Wiedergabe oder Aufzeichnung
Durch mehrfaches Drücken der Taste kann ein
angehaltenes Bild um je einen Frame
weitergeschaltet werden.
Zurückkehren zum vorherigen Menü bei einer
Video CD (VCD) oder manchen DVDs.
–
Zugreifen auf den Camcorder-Modus (CAM2)
für DV-Camcorder-Aufnahmen.
Drücken Sie im Camcorder-Modus auf ‘CH
+/-’, um eine andere externe Eingangsquelle
(CAM1, EXT1 oder EXT2) auszuwählen.
(Day +/ Day-)
Zum Aufrufen des vorherigen oder nächsten
Tages im GUIDE Plus+ System
Zum Springen zum vorherigen oder nächsten
Titel oder Kapitel bzw. zur vorherigen oder
nächsten Spur.
Durch längeres Drücken der Taste wird die
schnelle Rückwärts- oder Vorwärtssuche
ausgeführt.
107
Fernbedienung (Fortsetzung)
Verwenden der Fernbedienung
Verwenden der Fernbedienung zur
Bedienung des Systems
A Zielen Sie mit der
Deutsch
Fernbedienung direkt
auf den
Fernbedienungssensor
(IR) an der Vorderseite.
B Wählen Sie die
gewünschte Funktion
(zum Beispiel
,
).
A Öffnen Sie das Batteriefach.
B Legen Sie zwei Batterien des Typs R06 bzw.
AA ein, und beachten Sie dabei die
Polaritätsangabe (+-) im Batteriefach.
C Schließen Sie das Batteriefach.
ACHTUNG!
– Entfernen Sie die Batterien, wenn sie
verbraucht sind oder wenn die
Fernbedienung für längere Zeit nicht
verwendet wird.
– Verwenden Sie keine Kombination
älterer und neuer Batterien oder
unterschiedlicher Batterietypen (ZinkKohle, Alkali-Mangan usw.).
– Batterien enthalten chemische
Substanzen und müssen daher
ordnungsgemäß entsorgt werden.
C Wenn Sie mit dieser
Fernbedienung andere
Geräte steuern möchten,
drücken Sie auf
‘SELECT DEVICE’,
um den gewünschten
Steuerungsmodus auszuwählen (z. B. SACD
oder TV).
Der ausgewählte Quellmodus wird für
einige Sekunden am LED-Feld durch
Aufleuchten angezeigt.
Verwenden des alphanumerischen
Tastenfelds zur Zeicheneingabe
– Drücken Sie eine Zifferntaste mehrmals, bis
das gewünschte Zeichen oder die gewünschte
Ziffer angezeigt wird.
– Um sprachspezifische Zeichen einzugeben,
drücken Sie zu dem entsprechenden Zeichen
die Tasten
bzw.
. Um z. B. ‘å’
einzugeben, drücken Sie die Taste {2} für ‘a’
und dann so oft die Taste
, bis ‘å’ angezeigt
wird.
– Um Sonderzeichen einzugeben, drücken Sie
wiederholt die Taste {1}.
– Um Groß- oder Kleinbuchstaben
auszuwählen, drücken Sie die Taste a/A.
– Um ein Leerzeichen einzugeben, drücken
Sie die Taste {1}.
108
Fernbedienung (Fortsetzung)
Die Fernbedienung dieses DVD-Recorders
verfügt über eine universelle TVKontrollfunktion, mit der Sie unabhängig von
der Gerätemarke die Grundfunktionen Ihres
Fernsehgeräts (Ein/Ausschalten, Lautstärke,
Senderwahl) steuern können.
A Halten Sie die Zifferntasten {1} und {3}
gleichzeitig gedrückt, bis die LED-Anzeige ‘TV’
zweimal blinkt.
B Geben Sie innerhalb von 10 Sekunden den
Zifferncode {0} und anschließend den
dreistelligen Befehlscode der Fernbedienung
ein (siehe letzte Seite dieses Handbuchs), je
nach der Marke Ihres Fernsehgeräts.
Wenn der eingegebene Code gültig ist,
blinkt die LED-Anzeige ‘TV’ zweimal.
Wenn mehr als ein Code angegeben wird,
versuchen Sie, die verschiedenen Codes
nacheinander einzugeben.
C Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und
versuchen Sie mit der Fernbedienung des
Recorders einen der folgenden Vorgänge
auszuführen.
Wenn Ihr Fernsehgerät nicht auf Drücken der
Tasten reagiert, wiederholen Sie die Schritte 1
bis 3 mit einem anderen, für die Marke Ihres
Fernsehgeräts angegebenen Code. Versuchen
Sie dies, bis Sie einen Code gefunden haben,
der mit Ihrem Fernsehgerät funktioniert.
Hinweis: Um die oben genannten Schritte
ausführen zu können, muss sich Ihr Gerät im
TV-Modus befinden. Wenn dies nicht der Fall
ist, drücken Sie auf ‘SELECT DEVICE’, um
in den Modus ‘TV’ zu wechseln.
Zusätzliche Steuerungsfunktionen für
die meisten Fernsehgeräte von Philips
TEXT
Aktivieren/Deaktivieren von Videotext
(TXT).
TIMER Aktivieren/Deaktivieren der
Uhranzeige
BACK
Zurückkehren zum vorherigen
Menüschritt
SYSTEM Aufrufen des Systemmenüs des
Fernsehgerätes
Navigationsschaltflächen im Menü TV.
TUNER Wechseln in den Modus für den
internen Tuner des Fernsehgeräts.
Nützliche Tipps
– Je nach angeschlossener Einheit lassen sich Ihr
Fernsehgerät oder andere Geräte mit einigen oder
allen oben beschriebenen Tasten nicht steuern.
– Nachdem die Batterien der Fernbedienung
entfernt wurden, wird die Code-Einstellung
während des Batterieaustauschs für fünf (5)
Minuten beibehalten. Fünf Minuten nach
Entfernen der Batterien werden für die
Fernbedienung die Standardeinstellungen
wiederhergestellt.
Gleichzeitiges Verwenden der
Fernbedienung des DVDR9000H und der
Geräte Philips Cineos DVP9000S und
DFR9000
Mit dieser Fernbedienung können die
Hauptfunktionen der Modelle DVP9000S und
DFR9000 gesteuert werden (z. B. PLAY,
TUNER, SYSTEM).
Zusätzlich dazu wurden die folgenden Funktionen
in den Modi SACD und AMP aktiviert, um die
beste Steuerung für die Ausrüstung Ihres Cineos
der Serie 9000 zu gewährleisten:
Produkt
DVP9000S oder
Philips SACD/
DVD-Player
DFR9000
AMP-Modus
Funktion
DVDR9000H
Fernbedienung
SACD-Modus
Tasten
2
Ein- und Ausschalten des
Fernsehgerätes
T/C
DISC MENU
TV VOL +/-
Regulieren der Lautstärke
Ihres Fernsehgerätes
Auswählen der
Hauptquelle:
SACD, DVD, SAT,
TV, GAME,
DVD+RW, HDTV
CH +/Zifferntasten (0-9)
Auswählen des
Fernsehprogramms an
Ihrem Fernsehgerät
HDD
BROWSER
SOUND
MODE
SURROUND
MODE
109
Deutsch
Steuerung des Fernsehers
über die Fernbedienung des
Recorders
Schritt 1: Grundlegende Verbindungen am Recorder
cable
satellite
antenna
B
A
Deutsch
C
TV
Anschließen der Antennenkabel
Diese Verbindungen ermöglichen das Anzeigen
und Aufnehmen von TV-Programmen mithilfe
dieses Recorders. Wenn das Antennensignal
über eine Kabelbox oder einen
Satellitenempfänger angeschlossen ist, müssen
diese Geräte eingeschaltet sein, um die
Kabelprogramme anzeigen oder aufnehmen zu
können.
Wenn Sie einen Videorecorder und/oder
eine separaten Kabelbox/einen
Satellitenempfänger anschließen
möchten, finden Sie auf den Seiten 115~117
die Beschreibung weiterer
Anschlussmöglichkeiten.
Nützliche Tipp:
– Je nach aktuellem Anschlussschema für den TVKanal (direkt von Antenne, von Kabelbox oder von
Videorecorder) müssen Sie einige Kabel entfernen,
bevor Sie die oben beschriebene Verbindung
herstellen können.
Vor Beginn ...
Dieser Recorder ist mit zwei Tunern
ausgestattet: für digitalen und analogen
Fernsehempfang. Wenn Sie eine separate
digitale terrestrische Antenne besitzen,
befolgen Sie Option 2. Befolgen Sie andernfalls
Option 1.
Option 1: Anschluss an eine analoge
Antenne
A Verbinden Sie das bestehende Antennen/
Satellitenempfängerkabe/Kabel-TV-Signal
(gekennzeichnet als ‘RF OUT’ oder ‘TO TV’)
am Recorder.
mit der Buchse ANTENNA
B Verbinden Sie mit dem mitgelieferten TunerInterlinkkabel die beiden Buchsen ‘A’ am
Recorder.
C Verwenden Sie das mitgelieferte HFKoaxialkabel, um die Buchse TV
des
Recorders mit der Antenneneingangsbuchse
des Fernsehgeräts (‘VHF/UHF RF IN’) zu
verbinden.
TIPPS: Vergewissern Sie sich, bevor Sie Verbindungen herstellen oder ändern, dass alle Geräte vom Stromnetz
getrennt sind.
110
Schritt 1: Grundlegende Verbindungen am Recorder
cable
satellite
antenna
TERRESTRIAL
B
Deutsch
A
C
TV
Option 2: Anschluss an die analoge
und terrestrische Antenne
A Verbinden Sie das bestehende Antennen/
Satellitenempfängerkabe/Kabel-TV-Signal
(gekennzeichnet als ‘RF OUT’ oder ‘TO TV’)
mit der Buchse ‘A’ am Recorder.
B Verbinden Sie die digitale terrestrische
Antenne mit der Buchse ‘ANTENNA’
Recorder.
am
C Verwenden Sie das mitgelieferte HFKoaxialkabel, um die Buchse ‘TV’
am
Recorder mit der Antenneneingangsbuchse
des Fernsehgeräts (‘VHF/UHF RF IN’) zu
verbinden.
Nützliche Tipps:
– Mit dem integrierten DVB-Tuner können Sie
digitale terrestrische Fernsehsender empfangen,
wobei die hohe Bildqualität erhalten bleibt. Nähere
Informationen erhalten Sie auf Seite 183.
– Es können nur Free-to-Air-Sender empfangen
werden.(Kein Empfang von Smartcard-Sendern oder
solchen mit speziellen Nutzungsbedingungen.)
TIPPS: Vergewissern Sie sich, bevor Sie Verbindungen herstellen oder ändern, dass alle Geräte vom Stromnetz
getrennt sind.
111
Schritt 1: Grundlegende Verbindungen am Recorder
Deutsch
ODER
Option 2
ODER
Option 3
Option 1
TV
Anschließen des Videokabels
Diese Verbindung ermöglicht die Anzeige der
Wiedergabe vom Recorder. Sie müssen nur
eine der unten beschriebenen Optionen
auswählen, um Ihre Videoverbindung
herzustellen.
– Bei Verwendung eines StandardFernsehgeräts Option 1, 2 oder 3 befolgen.
– Bei Verwendung eines Fernsehgeräts mit
Progressive Scan Option 4 befolgen.
– Bei Verwendung eines HDMI-Fernsehgeräts
Option 5 befolgen.
Option 1:Verwenden der ScartBuchse (beste Bildqualität)
Verwenden Sie das Scart-Kabel, um die Buchse
EXT1 TO TV-I/O des Recorders mit der
entsprechenden Scart-Eingangsbuchse des
Fernsehgeräts zu verbinden.
Wenn Ihr Fernseher über die Funktion
Cinema Link oder über eine ähnliche Funktion
verfügt, stellen Sie sicher, dass das Scart-Kabel
mit der Scart-Buchse verbunden ist, die
CINEMALINK bei Ihrem Fernseher
unterstützt. Sämtliche verfügbaren
Fernsehsender (nur analog) werden
automatisch auf diesen Recorder übertragen.
Nützliche Tipps:
– Wenn Ihr Fernsehgerät ein Auswahlmenü für
die Scart-Buchse anzeigt, wählen Sie VCR als
Quelle für die Scart-Buchse aus.
– Die Buchse ‘’EXT2 AUX-I/O’ ist für den
Anschluss zusätzlicher Geräte vorbehalten.
Option 2:Verwenden der Buchse
S-Video (ausgezeichnete
Bildqualität)
Verwenden Sie ein S-Video-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten), um die Buchse
S-VIDEO (Y/C) des Recorders mit der
S-Video-Eingangsbuchse des Fernsehgeräts zu
verbinden (ggf. ist diese mit ‘Y/C’ oder ‘S-VHS’
beschriftet).
Für die Wiedergabe des Tons ist eine
Audioverbindung erforderlich, siehe Seite 114.
Option 3:Verwenden der VideoBuchse (CVBS – gute Bildqualität)
Verwenden Sie ein Komponenten-Videokabel
(gelb – nicht im Lieferumfang enthalten), um die
Buchse VIDEO (CVBS) des Recorders mit
der Video-Eingangsbuchse des Fernsehgeräts zu
verbinden (ggf. ist diese mit ‘A/V In’, ‘Video In’,
‘Composite’ oder ‘Baseband’ beschriftet).
Für die Wiedergabe des Tons ist eine
Audioverbindung erforderlich, siehe Seite 114.
TIPPS: Vergewissern Sie sich, bevor Sie Verbindungen herstellen oder ändern, dass alle Geräte vom Stromnetz
getrennt sind.
112
Deutsch
Schritt 1: Grundlegende Verbindungen am Recorder
A
B
TV
Option 4: Anschließen an ein
Fernsehgerät mit Progressive Scan
Option 5: Anschließen an ein HDMIkompatibles Fernsehgerät
Die Progressive Scan-Videoqualität ist nur bei
einer Verbindung über Y Pb Pr verfügbar; ein
Fernsehgerät mit Progressive Scan ist
erforderlich. Diese Funktion liefert bei der
Anzeige von DVD-Filmen eine hervorragende
Bildqualität.
HDMI (High Definition Multimedia Interface)
ist eine digitale Schnittstelle für eine rein
digitale Videoübertragung ohne Verlust der
Bildqualität.
A Verbinden Sie die Komponenten-Videokabel
(rot/blau/grün – nicht mitgeliefert) mit den
Buchsen OUT1- Y PB PR am Recorder und
dem entsprechenden Komponenten-VideoEingang (möglicherweise als ‘Y Pb/Cb Pr/Cr’
oder ‘YUV’ gekennzeichnet) am Fernsehgerät.
B Verwenden Sie ein Audiokabel (rot/weiß –
nicht im Lieferumfang enthalten), um die
Buchsen OUT1-AUDIO L/R am Recorder
mit der Audio-Eingangsbuchse (möglicherweise
als ‘AV IN’ oder ‘AUDIO IN’ gekennzeichnet)
am Fernsehgerät zu verbinden.
C Sobald die erforderlichen Verbindungen
hergestellt sind und die grundlegende
Installation/Einrichtung des Recorders
vorgenommen wurde, aktivieren Sie die
Funktion Progressive Scan wie auf Seite 181
beschrieben.
A Verwenden Sie ein HDMI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten), um den HDMI OUTAusgang an diesem Recorder mit dem ‘HDMI
IN’-Eingang an einem HDMI-kompatiblen Gerät
(z. B. HDMI-Fernsehgerät, HDCP-kompatibles
DVI-Fernsehgerät) zu verbinden.
B Wenn Sie die erforderlichen Verbindungen,
Installationen und Einstellungen vorgenommen
haben, beachten Sie die Informationen für eine
optimale HDMI-Einstellung auf den Seiten 178
bis 179.
Nützliche Tipps:
– Digitale Geräte anderer Hersteller weisen
möglicherweise abweichende Ausgabestandards
auf, was zu unzuverlässiger Signalübertragung
führen kann.
– Der HDMI-Anschluss ist nur mit HDMIkompatiblen Geräten und DVI-Fernsehgeräten
kompatibel.
– Wenn sich der Recorder im Tuner-Modus
befindet, sind die Videotextinformationen nicht
verfügbar.
TIPPS: Vergewissern Sie sich, bevor Sie Verbindungen herstellen oder ändern, dass alle Geräte vom Stromnetz
getrennt sind.
113
Schritt 1: Grundlegende Verbindungen am Recorder
Deutsch
ODER
ODER
A/V-Verstärker
oder -Receiver
Anschließen der Audiokabel
Diese Verbindung ermöglicht die
Audiowiedergabe vom Recorder.
Diese Verbindung ist nicht erforderlich, wenn
der Recorder über das mitgelieferte Scart-Kabel
mit dem Fernsehgerät verbunden ist.
Option 1:Verwenden der analogen
Audiobuchsen
Sie können den Recorder an ein Stereosystem
(Minisystem, Fernsehgerät) oder einen StereoReceiver anschließen, um die Vorteile eines
Stereo Sound Systems genießen zu können.
Verwenden Sie ein Audiokabel (mit roten und
weißen Steckern – nicht im Lieferumfang), um
die Buchsen OUT2-AUDIO L/R mit den
Audio-Eingangsbuchsen des anderen Geräts zu
verbinden.
Nützliche Tipps:
– Wenn Sie diesen Recorder über die
OUT1-Y PR PB-buchsen an ihr fernsehgerät
angeschlossen haben, müssen sie die audiokabel
an die OUT1-AUDIO L/R-Buchsen anschließen, wie
auf Seite113 beschrieben.
Option 2:Verwenden der digitalen
Audiobuchsen (optisch oder koaxial)
Schließen Sie den Recorder an einen A/VVerstärker oder -Receiver an, wenn Sie
Mehrkanal-Surround-Sound genießen möchten.
Verwenden Sie ein Koaxialkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten), um die Buchse
COAXIAL OUT mit der digitalen KoaxialEingangsbuchse (ggf. ist diese mit ‘COAXIAL
IN’ oder ‘DIGITAL IN’ beschriftet) des
anderen Geräts zu verbinden.
– A/V-Receiver oder A/V-Verstärker mit
digitalem Mehrkanal-Sound-Decoder
– Receiver mit zwei digitalen Stereokanälen
(PCM)
ODER
Verwenden Sie ein optisches Glasfaserkabel
(nicht im Lieferumfang enthalten), um die
Buchse OPTICAL OUT mit der optischen
Eingangsbuchse des anderen Geräts zu
verbinden.
Vergewissern Sie sich, dass beide Stecker
vollständig einrasten (sodass ein Klicken zu
hören ist).
TIPPS: Für eine Verbindung nach Option 2 müssen Sie die entsprechende Einstellung für den Digital-Audio-Ausgang
festlegen (siehe Seite 179). Andernfalls ist möglicherweise kein Ton oder aber lautes Rauschen zu hören.
114
Schritt 2: Optionale Verbindungen
Kabelbox oder Satellitenempfänger
A
(Vorderseite)
E
C
Deutsch
(Rückseite)
D
TV
B
Setzen Sie dies vor die Kabelbox oder
den Satellitenempfänger (siehe E).
C Verwenden Sie ein weiteres Scart-Kabel, um
Anschließen einer Kabelbox
oder eines Satellitenempfängers
Option 1
Wenn Ihre Kabelbox oder Ihr
Satellitenempfänger nur über eine
Antennenausgangsbuchse verfügt (‘RF
OUT’ oder ‘TO TV’), lesen Sie bitte zum
richtigen Anschließen Ihres Fernsehgeräts den
Abschnitt “Anschließen der Antennenkabel”
auf Seite 110.
Option 2 (wie in der obigen Abbildung gezeigt)
Wenn Ihre Kabelbox oder Ihr
Satellitenempfänger über eine ScartAusgangsbuchse verfügt
die Buchse EXT2 AUX-I/O des Recorders
mit der Scart-Ausgangsbuchse der Kabelbox
bzw. des Satellitenempfängers zu verbinden
(ggf. ist diese mit ‘TV OUT’ oder ‘TO TV’
beschriftet).
D Verbinden Sie das mitgelieferte G-LINK-Kabel
mit der Buchse G-LINK am Recorder.
E Stellen Sie das andere Ende des G-LINKTransmitters vor die Kabelbox oder den
Satellitenempfänger neben dem IR-Sensor
(Fernbedienungssensor), sodass sein
Infrarotdetektor ein klares Signal empfangen
kann.
Der Recorder kann so Daten vom GUIDE
Plus+-System empfangen und den Tuner des
externen Receivers steuern.
A Behalten Sie die vorhandene
Antennenverbindung zwischen Kabelbox oder
Satellitenempfänger und Fernsehgerät bei.
B Verwenden Sie das Scart-Kabel, um die Buchse
EXT1 TO TV-I/O des Recorders mit der
entsprechenden Scart-Eingangsbuchse des
Fernsehgeräts zu verbinden.
Nützliche Tipps:
– Wenn das Fernsehgerät über die Buchsen
‘COMPONENT VIDEO’ (Y Pr Pb) mit dem
Recorder verbunden ist, schließen Sie die externe
Kabelbox bzw. den Satellitenempfänger an die
Buchse ‘EXT1 TO TV-I/O’ an.
TIPPS: In der Bedienungsanleitung der optional angeschlossenen Geräte finden Sie Beschreibungen weiterer
Anschlussmöglichkeiten.
115
Schritt 2: Optionale Verbindungen (Fortsetzung)
Rückseite eines Videorecorders (Beispiel)
VHF/UHF
RF IN
SCART IN
SCART OUT
cable
VHF/UHF
RF OUT
satellite antenna
E
Deutsch
A
B
C
TV
D
C Verwenden Sie das mitgelieferte HF-
Anschließen eines Videorecorders
oder ähnlichen Geräts
Diese Verbindung ermöglicht das Überspielen
von Videocassetten auf die Festplatte sowie
die Verwendung des Videorecorders zur
Wiedergabe auf dem Fernsehgerät, wenn der
Recorder ausgeschaltet ist.
WICHTIG!
Ihr neuer Recorder ersetzt einen
Videorecorder in allen
Anwendungsbereichen. Trennen Sie
einfach alle Verbindungen vom
Videorecorder.
A Verbinden Sie das bestehende Antennen/
Satellitenempfängerkabe/Kabel-TV-Signal
(gekennzeichnet als ‘RF OUT’ oder ‘TO TV’)
mit der Buchse ‘ANTENNA
am
Recorder.
B Verbinden Sie mit dem mitgelieferten TunerInterlinkkabel die beiden Buchsen ‘A’ am
Recorder.
Koaxialkabel, um die Buchse TV
des
Recorders mit der Antenneneingangsbuchse des
Fernsehgeräts (‘VHF/UHF RF IN’) zu verbinden.
D Verwenden Sie das Scart-Kabel, um die Buchse
EXT1 TO TV-I/O des Recorders mit der
entsprechenden Scart-Eingangsbuchse des
Fernsehgeräts zu verbinden.
E Verwenden Sie ein weiteres Scart-Kabel, um
die Buchse EXT2 AUX-I/O des Recorders
mit der Scart-Ausgangsbuchse des
Videorecorders zu verbinden (ggf. ist diese mit
‘TV OUT’ oder ‘TO TV’ beschriftet).
Nützliche Tipps:
– Die meisten im Handel erhältlichen
Videocassetten und DVDs sind kopiergeschützt
und können daher nicht zur Aufnahme verwendet
werden.
– Schließen Sie den Recorder direkt an das
Fernsehgerät an. Wenn ein Videorecorder oder ein
zusätzliches Gerät zwischengeschaltet wurde,
verschlechtert sich aufgrund des in den Recorder
integrierten Kopierschutzsystems möglicherweise
die Bildqualität.
TIPPS: In der Bedienungsanleitung der optional angeschlossenen Geräte finden Sie Beschreibungen weiterer
Anschlussmöglichkeiten.
116
Schritt 2: Optionale Verbindungen (Fortsetzung)
Rückseite eines
Videorecorders
(Beispiel)
G
Rückseite einer Satellitenbox
(nur Beispiel)
F
Deutsch
A
B
C
D
E
E Verwenden Sie das Scart-Kabel, um die Buchse
Anschließen eines Videorecorders
und einer Kabelbox oder eines
Satellitenempfängers
EXT1 TO TV-I/O des Recorders mit der
entsprechenden Scart-Eingangsbuchse des
Fernsehgeräts zu verbinden.
F Verwenden Sie ein weiteres Scart-Kabel, um
A Behalten Sie die vorhandene
Antennenverbindung zur Kabelbox bzw. zum
Satellitenempfänger bei.
B Verwenden Sie das mitgelieferte HFKoaxialkabel, um die Antennenausgangsbuchse
‘RF OUT’ der Kabelbox oder des
Satellitenempfängers mit der Buchse
ANTENNA
des Recorders zu verbinden.
C Verbinden Sie mit dem mitgelieferten TunerInterlinkkabel die beiden Buchsen ‘A’ am
Recorder.
die Buchse EXT2 AUX-I/O des Recorders
mit der Scart-Ausgangsbuchse des
Videorecorders zu verbinden (ggf. ist diese mit
‘TV OUT’ oder ‘TO TV’ beschriftet).
G Verwenden Sie ein weiteres Scart-Kabel, um
die Scart-Eingangsbuchse (ggf. ist diese mit
‘TV IN’ oder ‘TO DECODER’ beschriftet) mit
der Scart-Ausgangsbuchse der Kabelbox oder
des Satellitenempfängers zu verbinden (ggf. ist
diese mit ‘TV OUT’ oder ‘TO VCR’
beschriftet).
D Verwenden Sie ein weiteres HF-Koaxialkabel,
um die Buchse TV
des Recorders mit der
Antenneneingangsbuchse des Fernsehgeräts zu
verbinden.
TIPPS: In der Bedienungsanleitung der optional angeschlossenen Geräte finden Sie Beschreibungen weiterer
Anschlussmöglichkeiten.
117
Schritt 2: Optionale Verbindungen (Fortsetzung)
A
ODER
B
Deutsch
Anschließen eines Camcorders
Sie können die vorderen Buchsen zum Kopieren
von Camcorder-Aufnahmen verwenden.
Diese Buchsen befinden sich hinter der Klappe
auf der rechten Seite. Sie bieten eine praktische
Anschlussmöglichkeit für Camcorder.
Option 1:Verwenden der Buchse
‘DV IN’
Diese Verbindung verwenden Sie für einen
Digital Video- oder Digital 8-Camcorder.
Die DV-Buchse ist kompatibel mit dem i.LINKStandard. Sie gewährleistet die beste Bildqualität.
Verwenden Sie ein 4-poliges i.LINK-Kabel
(nicht im Lieferumfang enthalten), um die
Buchse DV IN des Recorders mit der
entsprechenden Buchse ‘DV OUT’ des
Camcorders zu verbinden.
Drücken Sie auf der Fernbedienung
wiederholt die Taste ‘CAM’, um ‘CAM2’ bei
Verwendung dieser Eingangsquelle
auszuwählen.
Nützliche Tipps:
– Über die Buchse ‘DV IN’ dieses Recorders
können keine Aufnahmen vom Recorder auf dem
Camcorder erstellt werden.
Option 2:Verwenden der
Eingangsbuchse ‘S-VIDEO’ oder
‘VIDEO’
Die Verbindung über die Buchse ‘S-VIDEO’
verwenden Sie für einen Hi8- oder S-VHS(C)Camcorder. Sie gewährleistet eine sehr gute
Bildqualität.
Sie können auch die VIDEO-Verbindung
verwenden, wenn Ihr Camcorder nur über
einen einzelnen Videoausgang (Composite
Video, CVBS) verfügt. Sie gewährleistet eine
gute Bildqualität.
A Verbinden Sie die Buchse S-VIDEO oder
VIDEO an der Vorderseite des Recorders mit
der entsprechenden S-VHS- oder VideoAusgangsbuchse des Camcorders.
Drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste CAM und anschließend mehrmals CH
+/-, um CAM1 als Eingangsquelle
auszuwählen.
B Verwenden Sie ein Audiokabel (mit roten und
weißen Steckern – nicht im Lieferumfang
enthalten), um die Buchsen AUDIO LEFT /
RIGHT an der Vorderseite des Recorders mit
der Audio-Ausgangsbuchse des Camcorders zu
verbinden.
Nützliche Tipps:
– Wenn Sie den Camcorder an der Scart-Buchse
an der Rückseite dieses Recorders anschließen,
wählen Sie { EXT1 } oder { EXT2 } als
Eingangsquelle.
TIPPS: In der Bedienungsanleitung der optional angeschlossenen Geräte finden Sie Beschreibungen weiterer
Anschlussmöglichkeiten.
118
Schritt 2: Optionale Verbindungen (Fortsetzung)
Rückseite einer Satellitenbox (nur Beispiel)
DIGITAL
OUT
Anschluss des digitalen Eingangs
für Aufnahmen mit 5.1-Kanal
Dieser Recorder ist mit einer digitalen AudioEingangsbuchse ausgestattet, wodurch
Aufnahmen mit 5.1-Kanal unterstützt werden.
Dadurch können Sie den Originalsound von
digitalen Mehrkanalquellen wie z. B.
Kabelkonverter oder Satellitenempfänger
aufnehmen, wenn Sie Videodaten aufnehmen,
die Ihnen perfekten Kino-Sound bieten (Dolby
Digital 2.0, 5.1, DTS Surround oder DTS ES,
DOLBY DIGITAL EX).
A Verwenden Sie ein Scart-Kabel, um die Buchse
‘EXT2 AUX-I/O’ des Recorders mit der
Scart-Ausgangsbuchse des Kabelkonverters
bzw. des Satellitenempfängers zu verbinden
(ggf. ist diese mit ‘TV OUT’ oder ‘TO TV’
beschriftet).
B Verwenden Sie ein Koaxialkabel (nicht
enthalten), um den Anschluss ‘COAXIAL IN’
am Recorder mit der Buchse ‘DIGITAL’ oder
‘COAXIAL’ am angeschlossenen
Kabelkonverter/Satellitenempfänger zu
verbinden.
Die 5.1-Kanal-Surround Sound-Ausgabe des
Kabelkonverters/Satellitenreceivers kann mit
diesem Recorder gleichzeitig mit den
Videodaten aufgenommen werden.
B
Deutsch
A
Führen Sie die folgenden Schritte durch,
bevor Sie mit der Aufnahme mit 5.1Kanal beginnen:
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
SYSTEM.
Das System-Setup-Menü wird angezeigt.
B Drücken Sie
, um { Preferences }
(Einstellungen) auszuwählen.
C Drücken Sie NEXT
, um { Recording }
(Aufnahme) auszuwählen.
D Drücken Sie auf
, um { 5.1 Recording }
(5.1-Aufnahme) auszuwählen, und drücken Sie
anschließend auf NEXT .
E Wählen Sie mit den Tasten
{ On } (Ein),
und drücken Sie zur Bestätigung auf OK.
F Drücken Sie zum Beenden die Taste SYSTEM.
G Drücken Sie auf CAM. Folgen Sie anschließend
den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den
Medientyp auszuwählen, und drücken Sie dann
auf OK.
H Drücken Sie wiederholt auf CH +/-, bis { EXT
2 } in der oberen linken Ecke angezeigt wird.
Dies ist die korrekte Eingangsquelle für die
5.1-Kanal-Aufnahme.
I Schalten Sie das angeschlossene Gerät ein, und
drücken Sie anschließend auf (RECORD)
(Aufnahme), um die Aufnahme zu starten .
Nützliche Tipps:
– 5.1-Kanal-Aufnahmen können nur in den
Aufnahmemodi HQ und SP erstellt werden.
– 5.1-Kanal-Aufnahme ist nur in der
Eingabequelle { EXT 2 } möglich, die mithilfe der
Taste ‘CAM’ aufgerufen werden kann.
TIPPS: Bevor Sie mit der Aufnahme beginnen, müssen Sie wie auf Seite 132 beschrieben die 5.1-Kanal-Aufnahme im
Aufnahme-Einrichtungsmenü aktivieren.
119
Schritt 3: Installation und Konfiguration
Deutsch
Wenn Sie diesen Recorder das erste Mal
einschalten, wird das Menü für die
Erstinstallation angezeigt. Diese Einstellungen
helfen Ihnen beim Einrichten der
grundlegenden Funktionen des Recorders wie
z. B. bei der TV-Programminstallation und den
Spracheinstellungen sowie beim GUIDE Plus+System.
WICHTIG!
Richten Sie die grundlegenden Installati
onseinstellungen vollständig ein, bevor
Sie eine Disc für die Wiedergabe oder
Aufnahme einlegen. Das Disc-Fach kann
erst geöffnet werden, nachdem die
Ersteinrichtung abgeschlossen ist.
A Drücken Sie STANDBY-ON 2, um den
Recorder einzuschalten.
B Stellen Sie das Fernsehgerät auf die richtige
LANGUAGE AND COUNTRY
Select language and country
Language
Country
English
GB United Kingdom
Done
Disc tray will not open until setup is completed
C Wählen Sie Ihr Land.
i. Markieren Sie { Country } (Land), und
drücken Sie NEXT . Treffen Sie die
Auswahl mit den Tasten
, und drücken
Sie zur Bestätigung , Wenn Ihr Land nicht
in der Liste aufgeführt ist, wählen Sie
{ Others } (Sonstige).
ii. Markieren Sie { Done } (Fertig), und
drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste OK.
D Das Menü Bildformat TV wird auf dem
Programmnummer für den Recorder ein (z. B.
auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
Sie können an Ihrem Fernsehgerät den
Kanal 1 aufrufen und dann auf der
Fernbedienung des Fernsehgeräts die
Abwärtstaste zur Kanalwahl drücken, bis das
Menü { CINEMA LINK } oder
{ LANGUAGE AND COUNTRY } (Sprache
und Land) auf dem Fernsehgerät angezeigt wird.
Fernsehgerät angezeigt. Auswählen des
geeigneten TV-Bildformats passend zum
angeschlossenen Fernsehgerät.
Wenn das Fernsehgerät mit Cinema Link oder
einer ähnlichen Funktion ausgestattet ist, wird
das Herunterladen der TV-Kanäle (nur analog)
automatisch gestartet. Da die Informationen
zu den TV-Sendern aus den TV-Einstellungen
übernommen werden, wird Schritt 5
übersprungen.
Disc tray will not open until setup is completed
CIMEMA LINK
TV SHAPE
Select TV shape in the way you want full-screen movies
to be displayed on your TV.
16:9
TV shape
Done
4:3 Letterbox
4:3 Panscan
i. Markieren Sie { TV Shape } (Bildformat
TV), und drücken Sie NEXT . Treffen
Sie die Auswahl mit den Tasten
, und
drücken Sie die Taste zur Bestätigung.
16:9
Loading data from TV.
4:3 Letterbox
ODER
Wenn auf dem Fernsehgerät das Menü
{ Language and Country } (Sprache und
Land) angezeigt wird, wählen Sie die
gewünschte Menüsprache mit den Tasten
aus, und drücken Sie zur Bestätigung .
4:3 PanScan
ii. Markieren Sie { Done } (Fertig), und
drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste OK.
TIPPS: Nach Abschluss der Erstinstallation können Sie Ihre Einstellungen im Einrichtungsmenü des Systems ändern
oder aktualisieren (siehe Seite 172~180).
120
Schritt 3: Installation und Konfiguration (Fortsetzung)
dem Fernsehgerät angezeigt. Wählen Sie im
Menü die Option { Search channels }
(Sendersuchlauf), und drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste ‘OK’, um nach
analogen Sendern zu suchen.
Es dauert einige Minuten, bis dieser
Vorgang abgeschlossen ist.
H Die Erstinstallation ist hiermit beendet.
TIME AND DATE
Please check the Time (hh:mm) and Date and correct
if necessary.
Time
20:01
Date
31-01-2006
Done
OK
Disc tray will not open until setup is completed
CHANNEL SEARCH
This will search and install all Analogue and
Digital channels and services.
Search channels
Start
Skip search
OK
Disc tray will not open until setup is completed
Hinweis: Vergewissern Sie sich, dass Sie alle
erforderlichen Anschlüsse am Recorder, am
Fernsehgerät und am Satellitenempfänger oder
an der Kabelbox (soweit vorhanden) hergestellt
haben und dass die Geräte eingeschaltet sind.
Die Kanalsuche erkennt die Signale und
speichert alle verfügbaren Programmkanäle.
Wenn keine Kanäle gefunden wurden:
– Versuchen Sie, nach Abschluss der
Ersteinrichtung (siehe Seite 175) die automatische
Installation der TV-Kanäle durchzuführen.
F Der Recorder fährt mit dem Suchlauf nach
digitalen Sendern fort (für TV und Radio).
CHANNEL SEARCH
Digital channel search.
This may take a few minutes. Please wait
Search channels
15
Skip search
Disc tray will not open until setup is completed
G Nach Abschluss des Sendersuchlaufs wird die
Anzahl der gefundenen und gespeicherten
Sender angezeigt (analoge TV-, digitale TVund digitale Radiosender). Drücken Sie
anschließend zum Fortfahren auf ‘OK’.
I Die Erstinstallation ist hiermit beendet.
Easy setup completed. Continue with the GUIDE Plus+
installation?
Continue
Donot install now
OK
OK
Disc tray will not open until setup is completed
i. Wählen Sie die Menüoption { Continue }
(Fortfahren), und drücken Sie die Taste
OK, um die Installation von GUIDE Plus+
zu starten. Auf der nächsten Seite finden
Sie das vollständige Setup.
ii. Wählen Sie die Menüoption { Do not
install now } (Zeit-Suche), um die
Installation von GUIDE Plus+ zu
überspringen. Wenn Sie zu einem späteren
Zeitpunkt das GUIDE Plus+-System
installieren möchten, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste GUIDE (siehe
nächste Seite).
J Warten Sie, bis der Recorder die Initialisierung
des Systems abgeschlossen hat, und drücken
Sie auf OK, um den Vorgang zu beenden.
Der Recorder ist nun einsatzbereit.
CHANNEL SEARCH
Analogue TV channels found : XX
Digital TV channels found : XX
Digital Radio channels found : XX
Check signal
Restart Search
Continue
i. Wenn die Angaben stimmen, wählen Sie
die Menüoption { Done } (Fertig), und
drücken Sie die Taste OK.
ii. Wenn Änderungen erforderlich sind, geben
Sie die richtige Uhrzeit und das Datum
über das alphanumerische Tastenfeld
0-9 in das entsprechende Feld ein.
OK
Nützliche Tipp:
– Das TV-Programm wird nicht sofort nach der
Beendigung der Erstinstallation auf dem GUIDE
Plus+-System angezeigt. Es kann bis zu 24
Stunden dauern, bis Sie die TV-Programmdaten
empfangen.
TIPPS: Nach Abschluss der Erstinstallation können Sie Ihre Einstellungen im Einrichtungsmenü des Systems ändern
oder aktualisieren (siehe Seite 172~180).
121
Deutsch
E Das Menü für den Sendersuchlauf wird auf
Schritt 4: Konfigurieren des GUIDE Plus+-Systems
Deutsch
Der Recorder ist mit dem GUIDE Plus+-System
ausgestattet. Dieses System bietet einen
kostenlosen interaktiven Programmführer mit
allen TV-Programmen, die in Ihrer Region
verfügbar sind. Bevor Sie diese Funktion nutzen
können, müssen Sie Ihren Standort und die bei
Ihrem derzeitigen Setup verwendeten Geräte
angeben, um die richtigen GUIDE Plus+-TVProgrammdaten zu erhalten.
WICHTIG!
Der analoge Tuner muss ordnungsgemäß
installiert sein, damit Sie das GUIDE
Plus+-System verwenden können.
A Wenn auf dem Fernsehgerät eine Einführung
zum GUIDE Plus+-System angezeigt wird,
lesen Sie diese, und drücken Sie zum
Fortfahren die Taste OK.
Das Einrichtungsmenü von GUIDE Plus+
wird angezeigt.
Ist das nicht der Fall, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste GUIDE und dann
wiederholt die Tasten
und NEXT , bis
Sie die Menüleiste { Setup } (Einrichtung)
auswählen.
{ Language } (Sprache) / { Country } (Land)
Diese Einstellungen werden von der
Erstinstallation übernommen.
{ Postal code } (Postleitzahl)
Drücken Sie die Taste OK, um das Eingabemenü zu
öffnen. Geben Sie mit den Tasten
die lokale
Postleitzahl ein. Mit den Tasten
gelangen Sie
zum vorherigen oder nächsten Eingabefeld.
Hinweis: Sie müssen die Postleitzahl korrekt
eingeben. Es muss sich dabei um eine Postleitzahl
im angegebenen Land handeln, andernfalls
empfangen Sie keine oder falsche TVProgrammdaten.
{ External Receiver 1/2/3 } (Externer Receiver
1/2/3)
Hinweis: Wenn Sie keinen externen Receiver
angeschlossen haben, belassen Sie in den Feldern
die Werte “None” (Keine), und drücken Sie auf
der Fernbedienung die rote Taste, um das Menü
zu beenden. Fahren Sie direkt mit Schritt H fort.
An diesen Recorder können bis zu drei
externe Receiver angeschlossen werden (z. B.
Satellitenempfänger, Kabelbox). Führen Sie die
Installation der externen Receiver wie
nachfolgend beschrieben aus:
a) Wählen Sie mit den Tasten
den externen
Receiver 1, 2 oder 3, und drücken Sie die
Taste OK.
b) Drücken Sie zum Fortfahren erneut die Taste
OK. Wählen Sie den Typ des externen
Receivers aus, und drücken Sie die Taste OK.
{ Cable } (Kabel)
Wählen Sie diese Option für Kabelempfänger
und Kabelbox.
{ Satellite } (Satellit)
Wählen Sie diese Option für Satellitenempfänger.
B Drücken Sie die Taste
, um die Menüoption
{ Basic Setup } (Ersteinrichtung)
auszuwählen, und drücken Sie die Taste OK,
um den Einrichtungsbildschirm zu öffnen.
{ Terrestrial } (Terrestrisch)
Wählen Sie diese Option für eine digitale
terrestrische Decoder-Box.
c) Wählen Sie den Dienstanbieter aus der Liste
aus, und drücken Sie die Taste OK.
{ None } (Keine)
Wählen Sie diese Option, wenn Sie keinen
Dienstanbieter haben.
d) Wählen Sie die Marke Ihres Receivers aus der
Liste aus, und drücken Sie die Taste OK.
{ None } (Keine)
Wählen Sie diese Option, wenn Sie Ihre Marke
nicht finden.
TIPPS: Lassen Sie den Recorder nach Abschluss der Einrichtung im Standby-Modus, und schalten Sie die externen
Receiver über Nacht ein, um die TV-Programmdaten zu empfangen.
122
Schritt 4: Konfigurieren des GUIDE Plus+-Systems
{ Antenna (RF lead) } (Antenne (HFAnschluss))
Wählen Sie diese Option, wenn der externe
Receiver über das Antennenkabel
angeschlossen ist. Geben Sie die
Programmnummer ein, auf die der externe
Receiver am Recorder eingestellt ist.
C Wenn Sie einen externen Receiver
angeschlossen haben, vergewissern Sie sich, dass
der G-LINK-Transmitter richtig angeschlossen
und positioniert ist (siehe Seite 115).
Sie können den Tuner des
Satellitenempfängers bzw. der Kabelbox dann
über das GUIDE Plus+-System steuern.
D Schalten Sie den externen Receiver ein, und
wählen Sie über die Fernbedienung des
Receivers die Programmnummer {02} auf
dem Receiver aus.
E Drücken Sie zum Fortfahren die Taste OK.
Das GUIDE Plus+-System sendet über die
G-LINK-Verbindung ein Signal an den externen
Receiver, um auf eine bestimmte
Programmnummer umzuschalten.
F Wenn der externe Receiver auf die
Programmnummer umgeschaltet hat, die auf
dem Fernsehgerät angezeigt wird, wählen Sie
{ Yes } (Ja). Drücken Sie dann zum Fortfahren
die Taste OK.
Andernfalls wählen Sie { No } (Nein), und
drücken Sie die Taste OK, um es mit einem
anderen Code zu probieren. Wiederholen Sie
diesen Vorgang, bis der externe Receiver auf
die andere Programmnummer umschaltet.
G Drücken Sie die Grüne Taste, um zum
Einrichtungsbildschirm zurückzukehren.
H Wenn Sie die Quelle und Programmnummer
eines GUIDE Plus+-Host-Kanals angeben
möchten, wählen Sie die Menüoption { Host
Channel Setup } (Einrichten des Host-Kanals),
und befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Fernsehgerät zum Beenden des Einrichtens.
Standardmäßig ist die Konfiguration des
Host-Kanals auf ‘AUTOMATIC’ (Automatisch)
eingestellt.
I Nach Beendigung drücken Sie die Taste GUIDE,
um das Menü zu schließen.
J Lassen Sie den Recorder über Nacht im
Standby-Modus, damit die TV-Programmdaten
geladen werden können.
Wenn Sie einen externen Receiver verwenden,
müssen Sie diesen manuell auf den Host-Kanal
einstellen. Einzelheiten dazu können Sie der
folgenden Tabelle entnehmen. Lassen Sie
den externen Receiver über Nacht
eingeschaltet.
Hinweis: Wenn Sie vor Aktivierung des
Standby-Modus den Hostkanal einstellen, werden
die TV-Programmdaten sofort vom Recorder
heruntergeladen. Dieser Vorgang kann bis zu
zwei (2) Stunden dauern. Durch Einschalten des
Geräts können Sie das Herunterladen jederzeit
anhalten.
Unter http://www.europe.guideplus.com/
De/help/countries_hostchannels.html
finden Sie weiterführende, aktuelle Informationen
zu den unterstützten Hostkanälen.
Land/Stadt
(Sprache)
Hostkanal
(Antenne/Kabel)
Deutschland
Österreich
Eurosport
Eurosport
Schweiz (Deutsch)
United Kingdom
France
España
Nederland
Eurosport
ITV
Canal +
Tele 5
TMF/Eurosport
-Eindhoven
-Rotterdam
-Amsterdam
België (Vlaanderen)
Italia
TMF
TMF
TMF
TMF
Sport Italia
Hostkanal
(SAT)
Eurosport Astra1 19.2E
Eurosport Astra1 19.2E,
Hotbird 13.0E
Eurosport Astra1 19.2E
British Eurosport Astra2 28.2E
TMF Astra1 19.2E /
Hotbird 13.0E
TMF Astra1 19.2E
TMF Astra1 19.2E
TMF Astra1 19.2E
Prüfen Sie am nächsten Tag das TV-Programm
auf dem Bildschirm { Editor }, um festzustellen,
ob der Daten-Download vollständig
abgeschlossen wurde (siehe Seite 127).
Nützliche Tipps:
– Wenn Ihr Land bzw. Ihre Region in der o.g.
Liste nicht enthalten ist, können Sie keine Daten
empfangen. Sie können das GUIDE Plus+-System
aber dennoch für ShowView / VIDEO Plus+ sowie
für manuelle Aufzeichnungen verwenden.
– Falls bei der Konfiguration des GUIDE Plus+Systems Probleme auftreten, finden Sie auf der
Website unter www.europe.guideplus.com weitere
Hilfe.
TIPPS: Lassen Sie den Recorder nach Abschluss der Einrichtung im Standby-Modus, und schalten Sie die externen
Receiver über Nacht ein, um die TV-Programmdaten zu empfangen.
123
Deutsch
e) Geben Sie an, welche Buchse am Recorder für
den Anschluss des externen Receivers
verwendet wird (Beispiel: ‘EXT 2’ für
EXT2 AUX-I/O), und drücken Sie die Taste OK.
Verwenden des GUIDE Plus+-Systems
Einführung in das GUIDE Plus+
System
Deutsch
Nach beendeter Einrichtung des GUIDE Plus+Systems und nach erfolgtem Daten-Download
können Sie sich mit den verschiedenen
Funktionen und Bereichen des GUIDE Plus+Systems vertraut machen.
Schnellzugriffsfunktionen
Im GUIDE Plus+-System sind verschiedene
Funktionen integriert. Die verfügbaren
Funktionen werden in der oberen
Aktionsleiste C angezeigt. Sie können auf die
Funktion zugreifen, indem Sie auf der
Fernbedienung die entsprechende farbig
gekennzeichnete Taste betätigen.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
GUIDE.
B Mit den Tasten
navigieren Sie im
Menü.
C
B
D
E
A
F
Das GUIDE Plus+-System ist in sechs
Bildschirmkomponenten unterteilt:
A Informationstafeln – Hier finden Sie
B
C
D
E
F
Anweisungen zum GUIDE Plus+-System,
Programmanzeigen und Werbung.
Videofenster – Hier sehen Sie das Bild des
aktuellen Fernsehprogramms. Während Sie
Eingaben in das GUIDE Plus+-System
machen, können Sie das laufende Programm
weiter sehen.
Aktionsleiste – Hier werden die verfügbaren
Funktionen angezeigt. Die Aktionstasten
werden direkt über die entsprechenden
farbkodierten Tasten auf der Fernbedienung
aktiviert.
Informationsfeld – Hier sehen Sie kurze
Programmbeschreibungen oder Hilfemenüs.
Menüleiste – Hier werden die Menüs von
GUIDE Plus+ sowie Ihre aktuelle Auswahl
angezeigt.
Programmmenü – Hier wird eine einwöchige
Vorschau der TV-Programminformationen
nach Kanal und Uhrzeit geordnet angezeigt.
Programmieren von Aufnahmen
Wählen Sie das Programm, das Sie aufnehmen
möchten, und drücken Sie auf der Fernbedienung
die rote Taste für
.
Sie können bis zu 25 TV-Programme zur
Aufnahme speichern.
Wählen eines bestimmten
Programmkanals
Drücken Sie auf der Fernbedienung die gelbe
Taste, um die Logos aller verfügbaren
(Kanäle) in Ihrer Region anzuzeigen.
Drücken Sie zur Auswahl die Taste OK.
Nützliche Tipp:
– Die Aufnahmeprogrammierungen können auf
dem Bildschirm “SCHEDULE” (Zeitplan) geprüft
und bearbeitet werden (siehe Seite 126).
Wenn bestimmte Kanäle fehlen, gehen Sie zum
Bildschirm { Editor }, um die Kanäle zu prüfen
und zu wechseln (siehe Seite 127).
TIPPS: Drücken Sie die Blue (blaue) Taste, um zur aktuellen Uhrzeit auf dem Bildschirm “Grid” (Programm)
zurückzukehren. Drücken Sie die Taste GUIDE, um das Menü zu beenden.
124
Verwenden des GUIDE Plus+-Systems (Fortsetzung)
Die Menüleiste des GUIDE Plus+-Systems ist
in sieben Bereiche unterteilt:
Grid
Search
My TV
Info
Editor
Setup
Schedule
Bildschirm“SEARCH”(Suche)
Auf dem Bildschirm “SEARCH” (Suche)
können Sie das Programm nach Kategorien
geordnet durchsuchen. So finden Sie schnell
und einfach Sendungen, die Sie gerne sehen
oder aufnehmen würden.
Deutsch
Menüleiste von GUIDE Plus+
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
GUIDE.
Der Bildschirm von GUIDE Plus+ wird
angezeigt.
B Drücken Sie die Taste
, um die Menüleiste
zu markieren. Wählen Sie mit der Taste
eine Menüleistenoption aus, und drücken Sie
die Taste , um darauf zuzugreifen.
Die Informationen auf den einzelnen
Menüleisten sind auf den folgenden Seiten
beschrieben.
Bildschirm “GRID” (Programm)
Bei dem Bildschirm “GRID” (Programm)
handelt es sich um den Hauptbildschirm des
GUIDE Plus+-Systems, auf dem das TVProgramm zu sehen ist. Sie erhalten dort eine
siebentägige Programmvorschau.
A Wählen Sie { Search } (Suche), und drücken Sie
die Taste
.
B Mit den Tasten
wählen Sie eine
Suchkategorie: { Movies, Sport, Children,
Others oder My Choice } (Spielfilme, Sport,
Kinder, Sonstiges oder Eigene Wahl).
C Wählen Sie mit den Tasten
eine
Unterkategorie aus, und drücken Sie die Taste
OK, um den Suchlauf zu starten.
Sämtliche Programme dieser Unterkategorie
für die nächsten sieben Tage werden nach
Datum und Zeit geordnet angezeigt.
Wählen Sie { All } (Alle), um Ergebnisse für
alle Unterkategorien in dieser Kategorie zu
erhalten.
D Wählen Sie mit den Tasten
ein
Programm aus, und drücken Sie die Taste OK,
um es zu sehen.
A Wählen Sie mit den Tasten
den
gewünschten TV-Kanal aus.
Drücken Sie die Taste CH +/-, um
seitenweise nach unten oder oben zu blättern.
B Wählen Sie mit den Tasten
ein Programm
aus.
Drücken Sie die Taste
, um direkt zum
TV-Programm des vorherigen oder nächsten
Tages zu gelangen.
C Drücken Sie die Taste OK, um die Ansicht zu
öffnen.
So stellen Sie eigene Stichwörter für die
Suche ein:
A Wählen Sie { My Choice } (Eigene Wahl), und
drücken Sie die Taste .
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die gelbe
Taste für
.
C Geben Sie mit den Tasten
Ihr
Stichwort ein, und drücken Sie zur Bestätigung
die Taste OK.
D Drücken Sie die Grüne Taste für
.
E Markieren Sie Ihr Stichwort, und drücken Sie die
Taste OK, um die Suche zu starten.
TIPPS: Drücken Sie die Blue (blaue) Taste, um zur aktuellen Uhrzeit auf dem Bildschirm “Grid” (Programm)
zurückzukehren. Drücken Sie die Taste GUIDE, um das Menü zu beenden.
125
Verwenden des GUIDE Plus+-Systems (Fortsetzung)
Bildschirm “MY TV” (Eigenes TV)
Bildschirm “SCHEDULE” (Zeitplan)
Deutsch
Auf dem Bildschirm “My TV” (Eigenes TV)
können Sie ein persönliches Profil einrichten.
Sie können das Profil nach Kanälen, Kategorien
und/oder Stichwörtern geordnet definieren. So
finden Sie schnell und einfach Sendungen, die
Sie gerne sehen oder aufnehmen würden.
A Wählen Sie { My TV } (Eigenes TV), und
drücken Sie die Taste
.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die gelbe
Taste für
.
C Wählen Sie mit den Tasten
{ Channel }
(Sender), { Categories } (Kategorien) oder
{ Keywords } (Stichwörter).
D Drücken Sie die gelbe Taste für
.
{ Channel } (Sender)
Wählen Sie auf dem Bildschirm “Channel”
(Kanal) einen Sender aus, und drücken Sie die
Taste OK.
Wiederholen Sie diesen Schritt, um weitere
Sender hinzuzufügen (bis zu 16).
Auf dem Bildschirm “SCHEDULE” (Zeitplan)
können Sie die programmierten Aufnahmen
prüfen, löschen und bearbeiten. Außerdem
können Sie hier eine Aufnahme mit
“SHOWVIEW / VIDEO Plus+” oder
“MANUAL” (Manuell) einstellen. Auf den
Seiten 137~138 finden Sie weitere
Informationen.
Hinweis: In Großbritannien und Irland wird
das ShowView-System mit VIDEO Plus+System bezeichnet, während eine ShowViewProgrammiernummer mit PlusCodeProgrammiernummer bezeichnet wird.
Bildschirm “INFO”
Der Bildschirm “INFO” ist für
Zusatzinformationen reserviert, beispielsweise
Nachrichten, Wetterberichte, Aktienkurse
usw. Die Informationen können auf dieselbe
Weise wie TV-Programmdaten übertragen
werden und regional unterschiedlich sein.
{ Categories } (Kategorien)
Wählen Sie auf dem Bildschirm “Search”
(Suche) eine Kategorie aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wiederholen Sie diesen Schritt, um weitere
Kategorien hinzuzufügen (bis zu 4).
{ Keywords } (Stichwörter)
Geben Sie mit den Tasten
Ihre
Stichwörter ein, und drücken Sie zur
Bestätigung die Taste OK.
Wiederholen Sie diesen Schritt, um weitere
Stichwörter hinzuzufügen (bis zu 16).
Falls keine Kategorien angezeigt werden,
stehen noch keine Daten zur Verfügung.
E Drücken Sie die Taste OK, um Ihr Profil zu
aktivieren.
TIPPS: Drücken Sie die Blue (blaue) Taste, um zur aktuellen Uhrzeit auf dem Bildschirm “Grid” (Programm)
zurückzukehren. Drücken Sie die Taste GUIDE, um das Menü zu beenden.
126
Verwenden des GUIDE Plus+-Systems (Fortsetzung)
Bildschirm “Setup” (Einrichtung)
Der Einrichtungsbildschirm ist der zentrale
Ort zur Konfiguration des GUIDE Plus+Systems für Ihre Installationsbedingungen
(Region, TV-Empfang). Darüber hinaus können
Sie Ihren Host-Kanal einrichten und den
Informationsbildschirm des GUIDE Plus+Systems anzeigen.
Editor
A Wählen Sie { Editor }, und drücken Sie die
Taste .
Die Anzeige des Bildschirms “Editor” hängt
von der jeweiligen TV-Empfangsumgebung in
Ihrer Region ab.
So schalten Sie Kanäle ein und aus
B Gehen Sie zum linken Bereich des Kanals, den
Sie ändern möchten, und drücken Sie dann auf
der Fernbedienung die rote Taste.
Das Programm des aktivierten Kanals wird
auf dem Bildschirm “GRID” (Programm)
angezeigt.
So ändern Sie die Quelle
C Gehen Sie zum rechten Bereich des Kanals,
den Sie ändern möchten. Drücken Sie dann die
rote Taste, um die Quelle zu ändern (z. B.,
Tuner, DTT, Ext. Rec. 1 usw.).
Die Programmnummer ändert sich
automatisch und zeigt damit die neue Quelle an.
Eine detaillierte Beschreibung des
Konfigurationsvorgangs für GUIDE Plus+
finden Sie auf den Seiten 122~123.
So ändern Sie die Einrichtung
A Wählen Sie { Setup } (Einrichtung), und
drücken Sie die Taste
.
B Markieren Sie { Basic Setup } (Grundlegende
Installation), und drücken Sie die Taste OK.
C Setzen Sie die Markierung auf den Teil, den Sie
ändern möchten (Sprache, Land, Postleitzahl,
Externer Receiver 1, 2, 3), und drücken Sie die
Taste OK.
D Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Fernsehgerät, um die erforderlichen
Änderungen vorzunehmen, und drücken Sie
die Taste OK.
Bei einigen Änderungen müssen Sie neue
TV-Programminformationen herunterladen.
Dieser Vorgang kann bis zu 24 Stunden dauern.
So ändern Sie die Programmnummer
D Gehen Sie zum rechten Bereich des Kanals,
den Sie ändern möchten. Drücken Sie dann die
Grüne Taste, und geben Sie die
Programmnummer über das
alphanumerische Tastenfeld 0-9 ein.
TIPPS: Drücken Sie die Blue (blaue) Taste, um zur aktuellen Uhrzeit auf dem Bildschirm “Grid” (Programm)
zurückzukehren. Drücken Sie die Taste GUIDE, um das Menü zu beenden.
127
Deutsch
Bildschirm “EDITOR”
Der Bildschirm “EDITOR” ist der zentrale Ort,
an dem Sie Ihre Sender verwalten können. Mit
jeder Änderung im EDITOR ändert sich auch
das Programm. Sie können den TV-Kanälen
Programmnummern zuweisen, Kanäle ein- und
ausschalten und eine Kanalquelle wählen
(Tuner, digitaler terrestrischer Tuner (DTT),
externer Receiver).
Steuerung der TV-Programme
Umschalten der TV-Programme
Weitere Informationen über den
temporären Festplattenspeicher Time
Shift Buffer finden Sie auf der Seite 130.
Deutsch
Pause-Funktion für LiveProgramme
A Stellen Sie das Fernsehgerät auf die richtige
Programmnummer für den Recorder ein (z. B.
auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
B Drücken Sie die Taste STANDBY-ON 2,
um den Recorder einzuschalten.
Sie werden sicherlich manchmal unterbrochen,
wenn Ihr Lieblingsprogramm oder
Sportübertragungen ausgestrahlt werden. Jetzt
können Sie die Wiedergabe anhalten, indem Sie
auf der Fernbedienung die Taste Å (PAUSE)
drücken, und die Wiedergabe fortsetzen,
indem Sie die Taste (PLAY) drücken. Sie
können das Fernsehprogramm somit praktisch
selbst steuern.
Wenn Sie zum Live-Programm zurückkehren
möchten, drücken Sie einfach die Taste
TUNER.
C Drücken Sie wiederholt auf ‘TUNER’, um
zwischen dem analogen Tuner (¡PXX), dem
digitalen Tuner (¡DXXX) und dem digitalen
Radiotuner (¡RXXX) zu wechseln.
‘X’ bezeichnet die Sendernummer.
D Drücken Sie auf ‘CH +/-’, um den
gewünschten TV/Radio-Sender des
ausgewählten Tuners auszuwählen.
Die aktiven TV-Programme werden
automatisch im temporären Speicherbereich
auf der Festplatte (HDD) dieses Recorders
gespeichert. Die Informationen werden in der
Zeitleiste angezeigt.
Wenn Sie auf dem Recorder auf einen anderen
TV-Kanal umschalten, wird ein neuer Titel
erstellt. Auf der Zeitleiste wird eine
senkrechte Linie eingeblendet.
Sie können die Zeitleiste wahlweise ein- oder
ausblenden, indem Sie auf der Fernbedienung
die Taste INFO m drücken.
Funktion Instant Replay
Wenn Sie eine TV-Livesendung sehen, können Sie auf
der Fernbedienung die Taste ‘ REPLAY’ drücken
und mit jedem Tastendruck einen Rückwärtssprung
um (1) Minute (Standardeinstellung) ausführen.
Wenn Sie zum Live-Programm zurückkehren
möchten, drücken Sie einfach die Taste
TUNER.
FlexTime-Funktion
Sie müssen nicht warten, bis die Aufnahme
abgeschlossen ist, bevor Sie die Wiedergabe
starten.
Drücken Sie während der Aufnahme auf der
Fernbedienung auf , um zum
Aufzeichnungsstart zurückzukehren und die
Wiedergabe am Start zu beginnen, oder halten
Sie die Taste ‘ ‘ gedrückt, bis Sie die
gewünschte Stelle erreicht haben.
TIPPS: Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste INFO, um die Videoleiste für Zeitumschaltung anzuzeigen
oder zu entfernen.
128
Ansehen von digitalen TV/RadioSendungen
Ansehen von digitalen
Textdiensten (MHEG)
Mit diesem DVD-Recorder können Sie Freeto-Air-DVB-T (Digital Video BroadcastTerrestrial) und -Radiosender empfangen.
Da ständig neue Dienste angeboten werden,
sollten Sie darauf achten, regelmäßig
Aktualisierungen auszuführen und neue Sender
zu installieren. Siehe Seite 177.
(nur Großbritannien)
Viele digitale Fernsehsender senden über ihren
Textdienst Informationen aus. Diese digitalen
Dienste beinhalten hochwertige, digitale Texte
und Grafiken sowie erweiterte
Navigationsoptionen.
A Drücken Sie wiederholt auf ‘TUNER’, um zu
einem digitalen TV- oder Radiosender zu
wechseln.
B Drücken Sie auf ‘CH +/-’, um einen
gewünschten TV/Radiosender am
ausgewählten Tuner auszuwählen.
C Beim Ansehen von digitalen TV/
Radiosendungen können Sie aus folgenden
Optionen wählen:
Ändern der Untertitel/
Synchronsprache
Anzeigen der Programminformatione
Drücken Sie auf INFO m und anschließend
die grüne Taste für { NOW NEXT }
(Weiter), um den Bildschirm mit den
Programminformationen anzuzeigen.
Es wird ein Informationsfeld mit einer
Beschreibung des aktuellen Programms und
dem Namen des nächsten Programms auf
diesem Sender angezeigt.
Drücken Sie zum Anzeigen der
Programminformationen anderer Sender auf
‘CH +/-’.
[Red] "Record from here" [RECORD] Record program.
NOW NEXT
BACK
Vor Beginn ...
Deaktivieren Sie mithilfe der
Symbolleistenoptionen die Untertitel (siehe
Seite 157). Oder halten Sie die Taste ‘TEXT’
auf der Fernbedienung gedrückt, bis die
Symbolleistenoption für Untertitel angezeigt
wird. Drücken Sie auf , um im Menü die
Option { Off } (Aus) auszuwählen, und
drücken Sie zum Bestätigen auf .
A Drücken Sie wiederholt auf ‘TUNER’, bis
Dies kann nur bei Sendungen mit mehreren
Untertiteln/Synchronsprachen ausgewählt
werden. Die Untertitel/Synchronsprache kann
nur über die Symbolleiste geändert werden.
Siehe Seite 157.
Hinweis: Sie können auch die Taste ‘TEXT’
auf der Fernbedienung gedrückt halten, um so
schnellen Zugriff auf die Untertiteloptionen zu
erhalten.
START REC
MHEG kann nur aktiviert werden, wenn auf
dem Bildschirm keine Untertitel angezeigt
werden.
‘DXXX’ oben am Bildschirm angezeigt wird.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung auf
‘TEXT’ oder auf die rote Taste.
C Wenn die Textinformation angezeigt wird,
können Sie mithilfe der Tasten
, der
farblich gekennzeichneten Tasten und/oder der
alphanumerischen Zifferntasten 0-9 auf
der Fernbedienung auf die benötigten
Informationen zugreifen.
Die Sendeanstalt entscheidet über
Erscheinungsbild, Inhalt und
Navigationsmethode aller digitalen
Textdienste.
D Drücken Sie zum Verlassen erneut die Taste
‘TEXT’.
Nützliche Tipps:
– Interaktive Fernsehanwendungen werden nicht
von allen Fernsehsendern und nicht jederzeit
übertragen.
– Die Taste ‘T/C’ auf der Fernbedienung kann wie
die Option { SELECT } (Auswählen) verwendet
werden.
MORE INFO
TIPPS: Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste INFO, um die Videoleiste für Zeitumschaltung anzuzeigen
oder zu entfernen.
129
Deutsch
Steuerung der TV-Programme (Fortsetzung)
Vor der Aufnahme
Über den temporären
Festplattenspeicher/die
Zeitleiste
Deutsch
Das gegenwärtig ausgewählte TV-Programm
wird in einem temporären Festplattenspeicher,
dem so genannten ‘TSB’ (Time Shift Buffer),
gespeichert, sobald der Recorder eingeschaltet
wird. Es werden bis zu sechs (6)
Programmstunden gespeichert.
Auf dem Fernsehgerät wird die Zeitleiste
eingeblendet. Sie zeigt den Status und den
Zeitverlauf der im temporären
Festplattenspeicher gespeicherten TVProgramme an. Sie können die Zeitleiste durch
Drücken der Taste INFO m auf der
Fernbedienung ein- oder ausblenden.
21:00
23:13
Auch mit den folgenden Schritten wird der Inhalt
des temporären Festplattenspeichers gelöscht:
– Drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste CAM.
– Rufen Sie im Systemeinrichtungsmenü die
Option { Setup } (Einrichtung) (oder
{ Record mode } (Aufnahmemodus) auf.
This action will clear the Time Shift Buffer.
Do you want to continue?
Yes
No
i) Um den Vorgang fortzusetzen und den
Inhalt des temporären Festplattenspeichers
zu löschen, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste OK, und wählen
Sie die Menüoption { Yes } (Ja), ODER
ii) Wählen Sie die Menüoption { No } (Nein),
und drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste OK, um den Vorgang abzubrechen.
Markieren von Inhalt zur Aufnahme
Die Zeitleiste zeigt die folgenden
Informationen an:
a Die Anfangszeit des TV-Programms.
Nach sechs Stunden Aufnahmezeit wird der
Anfang des Speicherinhalts gelöscht und die
Startzeit entsprechend geändert.
b Verbleibender Speicherplatz im temporären
Speicher.
c Clips, die für die Aufnahme auf der Festplatte
(HDD) ausgewählt sind (rot markiert).
d Aktuelle Position und Zeit der
Fernsehsendung.
e Titelmarkierungen (wenn Sie länger als 1
Minute auf einen TV-Kanal umschalten, wird
eine neue Titelmarkierung erstellt)
f Aktuelle Zeit
g Programminformationen
WARNUNG:
Im temporären Festplattenspeicher können
maximal 6 TV-Programmstunden gespeichert
werden. Sämtliche Inhalte werden gelöscht,
wenn Sie zum Ausschalten des Recorders auf
STANDBY-ON 2 drücken.
130
Sie müssen den Inhalt im temporären
Festplattenspeicher “markieren”, bevor dieser
auf der Festplatte (HDD) dieses Recorders
aufgenommen werden kann (siehe Seite 133).
So wählen Sie einen Titel (ein
Programm) aus:
Drücken Sie INFO m zum Aufrufen der
Übersichtsanzeige, und wählen mit den Tasten
einen Titel aus.
So suchen Sie eine Szene innerhalb des
Titels
Verwenden Sie die Tasten
.
So nehmen Sie das derzeit auf dem Time
Shift Buffer markierte Programm auf:
Drücken Sie einmal die Taste (RECORD).
Hinweis: In Ländern, in denen keine GUIDE
Plus+ TV-Programmdaten verfügbar sind, wird
durch Drücken von ‘RECORD’ während der
nächsten 6 (sechs) Stunden das Programm ab
dem letzten markierten Kanal aufgenommen.
Drücken Sie wiederholt die Taste ‘RECORD’,
um die Aufnahmezeit in Schritten von 30
Minuten zu verändern.
Vor der Aufnahme (Fortsetzung)
So beenden Sie die Aufnahme:
Drücken Sie die Taste
(STOP).
So brechen Sie die markierte Aufnahme
ab:
Drücken Sie die rote Taste.
Standard-Aufnahmeinstellungen
Sie können Ihre Aufnahmeeinstellungen im
Einrichtungsmenü voreinstellen.
Recording
Preferences
Record mode
SP
Language
Lang I
Auto protect
Off
Chapters
Smart
Deutsch
So markieren Sie die aktuelle Szene zur
Aufnahme:
Drücken Sie die rote Taste.
Recording
Preferences
Sat record
Off
Direct rec
On
5.1 Recording
Off
D Wählen Sie mit den Tasten
die
Einstellung aus, die Sie ändern möchten, und
drücken Sie die Taste NEXT , um auf die
entsprechenden Optionen zuzugreifen.
Anweisungen und Erläuterungen zu den
Optionen finden Sie auf den folgenden Seiten.
Wenn die Auswahl im Menü grau
erscheint, stehen diese Funktionen nicht zur
Verfügung oder zu diesem Zeitpunkt können
keine Änderungen vorgenommen werden.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
SYSTEM.
Das Systemeinrichtungsmenü wird
angezeigt.
E Zum Beenden drücken Sie die Taste SYSTEM.
Tabelle der Einstellungen für den Aufnahmemodus
Aufnahmemodus
B Drücken Sie die Taste
, um { Preferences }
(Voreinstellungen) auszuwählen.
C Drücken Sie die Taste NEXT
, um
{ Recording } (Aufnahme) auszuwähle
HQ (high quality)
SP (standard play)
SPP (standard play plus)
LP (long play)
EP (extended play)
SLP (super long play)
SEP (super extended play)
,
Aufnahmestunden die auf der
Festplatte oder einer leeren, aufnahmefähigen
DVD-Disc gespeichert werden können.
HDD
(400 GB)
DVD±R/
DVD±RW
DVD+R
Double Layer
80
160
200
250
330
500
650
1
2
2.5
3
4
6
8
1 stunden 55 minuten
3 stunden 40 minuten
4 stunden 35 minuten
5 stunden 30 minuten
7 stunden 20 minuten
11 stunden 05 minuten
14 stunden 45 minuten
Nützliche Tipp:
– Beim Ändern des Aufnahmemodus wird der
Inhalt des temporären Festplattenspeichers
gelöscht; nur die markierten Inhalte (rote Balken)
werden auf der Festplatte (HDD) dieses Recorders
aufgezeichnet.
– Sie können bis zu 500 Titel auf der Festplatte
speichern, wenn die Kapazität der Festplatte
ausreichend ist.
– Die Bildqualität Ihres Fernsehgeräts ändert sich
entsprechend dem gewählten Aufnahmemodus.
131
Vor der Aufnahme (Fortsetzung)
Aufnahme (Werksvoreinstellung ist unterstrichen)
Deutsch
Record mode
Der Aufnahmemodus legt die Bildqualität der Aufnahmen und die
maximale Aufnahmezeit auf der Festplatte (HDD) fest. Weitere Informationen
finden Sie auf Seite 124 in der Tabelle der Einstellungen für den Aufnahmemodus.
Wichtig! Beim Kopieren von der Festplatte auf eine aufnahmefähige DVD
wird der Aufnahmemodus der ausgewählten Festplattenaufnahme automatisch
übernommen; die Auswahl eines anderen Aufnahmemodus ist nicht möglich.
Die Werksvoreinstellung ist SP.
Language
(Sprache)
Auswählen der zu verwendenden Aufnahmesprache für TV-Programme,
die mit einer zusätzlichen Synchronsprache ausgestrahlt werden (nur analoge
TV-Kanäle). Beispielsweise kann ein Programm auf Englisch mit Spanisch als
zusätzlicher Sprachoption angeboten werden.
{ Lang I }
– Originalsprache
{ Lang II }
– Zusätzliche Synchronsprache
Hinweis: Wenn Sie sofort eine Aufnahme mit einer optionalen Audiosprache
erstellen möchten, drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste SYSTEM und
wählen Sie die Optionen { Toolbar - Options } (Symbolleiste - Optionen).
Wählen Sie anschließend unter { AUDIO } die gewünschte Sprache.
Auto protect
Durch die Aktivierung dieser Funktion werden die neuen Aufnahmetitel
automatisch geschützt.
{ On } (Ein)
– Löschen und Bearbeiten der aufgenommenen Titel ist nicht
möglich.
{ Off } (Aus) – Schaltet die Funktion aus.
Chapters (Kapitel)
Automatisches Aufteilen einer Aufnahme (eines Titels) in Kapitel durch
Einfügen von Kapitelmarkierungen in bestimmten Intervallen. Diese Funktion
ermöglicht ein schnelles Zugreifen auf einen bestimmten Punkt in der
Aufnahme.
{ Off } (Aus) – In die Aufnahme wird keine Kapitelmarkierung eingefügt.
{ Standard } – Während der Aufnahme werden in einem Intervall von ca.
fünf (5) Minuten automatisch Kapitelmarkierungen eingefügt.
{ Smart }
– Diese Einstellung steht nur für Aufnahmen mit dem
(Intelligent)
DV-Camcorder zur Verfügung. Bei Aufnahmepausen wird
eine Kapitelmarkierung eingefügt, beispielsweise wenn die
Aufnahme gestoppt oder unterbrochen und wieder neu
gestartet wird.
SAT record
(Aufnahme SAT)
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie einen Satellitenempfänger oder
andere Geräte an die Scart-Buchse ‘EXT 2 AUX-I/O’ dieses Recorders
angeschlossen haben (weitere Informationen finden Sie auf Seite 135).
{ Off } (Aus) – Schaltet die Funktion aus.
{ EXT2 }
– Der Recorder kann eine Aufnahme selbst starten und
abbrechen, wenn er vom angeschlossenen Gerät ein Signal
empfängt.
Direct rec.
(Sofortaufnahme)
Mit dieser Funktion können Sie das Programm, das Sie gerade sehen, sofort
aufnehmen. Sie brauchen dazu lediglich die Taste ‘REC’ zu drücken, ohne den
Recorder einschalten zu müssen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf
Seite 135.
{ On } (Ein)
– Aktivieren der Direktaufnahme des TV-Signals.
{ Off } (Aus) – Ausschalten der Funktion.
5.1 Recording
(5.1-Aufnahme)
Diese Einstellung muss nur dann vorgenommen werden, wenn Sie am
Recorder die Buchse ‘COAXIAL IN’ verwenden, um eine Verbindung mit dem
Koaxialausgang Ihres Kabelkonverters oder Satellitenempfängers herzustellen.
{ On } (Ein)
– Aktiviert die Aufnahme mit 5.1-Kanal am angeschlossenen
Kabelkonverter oder Satellitenempfänger.
{ Off } (Aus) – Deaktiviert die digitale Audioeingabe.
132
Auf Festplatte aufnehmen
BACK
Drücken Sie erneut ‘ ’ (RECORD), um die
Aufnahmezeit einzustellen. Jedes weitere
Drücken verlängert die Aufnahmezeit um 30
Minuten, bis maximal 6 (sechs) Stunden
C Sie können das Fernsehgerät und den
Aufnehmen von
Fernsehprogrammen
Recorder während der Aufnahme in den
Standby-Modus schalten.
Der Recorder setzt die Aufnahme fort und
bricht sie zum festgelegten Zeitpunkt ab.
Folgen Sie den unten stehenden Anweisungen
zum Aufnehmen von TV-Programmen auf die
Festplatte zur späteren Betrachtung sowie ggf.
zum Kopieren auf eine aufnahmefähige DVD.
Wenn Sie die Aufnahme vor dem geplanten
Zeitpunkt anhalten möchten, drücken Sie auf
‘ ’ (STOP).
Aufnehmen eines bestimmten Teils
des TV-Programms
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
INFO m, um die Zeitleiste anzuzeigen.
B Wählen Sie mit den Tasten
ein TVProgramm aus, das im temporären
Festplattenspeicher enthalten ist.
C Suchen Sie mit den Tasten
den Anfang
der Szene, bei der Sie die Aufnahme starten
möchten. Drücken Sie dann die Taste Å
(PAUSE).
D Drücken Sie die rote Taste auf der
Aufnehmen des aktuellen TVProgramms
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
INFO m, um die Zeitleiste anzuzeigen.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
(RECORD).
Das aktuelle Programm wird für die
Aufnahme markiert.
In Ländern, in denen keine GUIDE Plus+
TV-Programmdaten verfügbar sind, wird
während der nächsten 6 (sechs) Stunden das
Programm ab dem letzten markierten Kanal
aufgenommen.
Fernbedienung, um die Aufnahme von hier zu
starten.
E Drücken Sie die Taste
(PLAY), um die
Wiedergabe fortzusetzen.
F Drücken Sie die Taste NEXT
, um die Stelle
zu suchen, an der Sie die Aufnahme beenden
möchten, und drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste (STOP).
Auf der Zeitleiste wird eine rote
Markierung sichtbar, die die markierte
Aufzeichnung anzeigt.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
133
Deutsch
WICHTIG!
Nicht aufnehmbare Inhalte
Inhalte mit Kopierschutz können nicht mit
diesem Recorder aufgezeichnet werden. Wenn
der Recorder ein Kopierschutzsignal erhält,
wird die Aufnahme fortgesetzt. Während der
Wiedergabe wird jedoch ein leeres, graues
Bild angezeigt.
Auf Festplatte aufnehmen (Fortsetzung)
Wiedergabe von DVD
Simultane Aufnahme und
Wiedergabe
Deutsch
Während der Aufnahme des TV-Programms
auf die Festplatte können Sie einen zuvor
aufgenommenen Titel von der Festplatte
wiedergeben, eine DVD Video Disc abspielen
oder die Wiedergabe von einem
angeschlossenen externen Gerät ansehen.
Drücken Sie die Taste OPEN CLOSE n der
Vorderseite des DVD-Recorders, und legen
Sie eine Disc für die Wiedergabe ein.
Wiedergabe von einem anderen
Gerät
Dies ist nur möglich, wenn der Recorder über
die Buchse ‘EXT1 TO TV-I/O’ an das
Fernsehgerät angeschlossen ist.
Drücken Sie TV/HDD, um das Bild von dem
Gerät anzuzeigen, das über die Buchse ‘EXT2
AUX-I/O’ des Recorders angeschlossen ist.
Anzeigen anderer TV-Programme
Wenn kein Gerät an die Buchse
‘EXT2 AUX-I/O’ angeschlossen ist, schaltet
das Gerät nach Drücken von ‘TV/HDD’ in
den TV-Modus.
Verwenden Sie die Kanalwahltaste des
Fernsehgeräts, um einen anderen TV-Kanal
auszuwählen.
Wiedergabe von Festplatte
A Drücken Sie die Taste HDD-BROWSER und
dann wiederholt die Taste NEXT
Titelmenü angezeigt wird.
, bis das
Nützliche Tipp:
– Denken Sie daran, das Fernsehgerät wieder auf
den Videoeingangskanal zu schalten, wenn Sie
über den Recorder einen TV-Kanal oder eine Disc
anzeigen möchten.
HDD
SOURCE
Hard Disk
Disc Tray
Disc Library
SORTING
Recoding Date
Alphabetical
Delete Order
Protected
Genre
Last Played
[BROWSER]
DISK INFO
B Wählen Sie mit den Tasten
einen Titel im
HDD-Inhaltsmenü aus, und drücken Sie die
Taste (PLAY), um die Wiedergabe zu
starten.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
134
Direktaufnahme vom
Fernsehgerät
Automatische Aufnahme vom
Satellitenempfänger
Wenn Sie den Recorder mit einem Scart-Kabel
an das Fernsehgerät angeschlossen haben,
können Sie sofort mit der Aufnahme des
Programms beginnen, das Sie gerade sehen,
wenn sich der Recorder im Standby-Modus
befindet (nur analoge TV-Kanäle).
Die Funktion ist nur für einen
Satellitenempfänger (oder ein ähnliches Gerät)
verfügbar, der an die Scart-Buchse ‘EXT2
AUX-I/O’ dieses Recorders angeschlossen ist.
Außerdem muss der Satellitenempfänger über
eine Timerfunktion verfügen, die die
Aufnahmefunktion dieses Recorders steuern
kann.
A Vergewissern Sie sich, dass der Modus
{ Direct rec. } (Sofortaufnahme) in der
Aufnahmeeinstellung aktiviert ist (siehe Seite
132).
B Drücken Sie, während Sie das
Fernsehprogramm sehen, auf der
Fernbedienung die Taste (RECORD), um
die Aufnahme zu starten.
C Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie die
Taste (STOP).
Andernfalls wird die Aufnahme nach sechs
(6) Stunden Aufnahmezeit automatisch
angehalten.
A Vergewissern Sie sich, dass der Modus { SAT
record } (Aufnahme SAT) in den
Aufnahmeeinstellungen auf { EXT2 }
eingestellt ist (siehe Seite 132).
B Verwenden Sie die Timerprogrammierfunktion
des Satellitenempfängers, um die Aufnahme zu
programmieren (weitere Informationen finden
Sie in der Bedienungsanleitung des
Satellitenempfängers).
Die programmierbare Aufnahmedauer
beträgt maximal 6 (sechs) Stunden.
C Damit die Aufnahme erfolgen kann, müssen
Recorder und Satellitenempfänger im StandbyModus belassen werden.
Sie müssen den Satellitenempfänger vor
dem Recorder in den Standby-Modus schalten.
Der Recorder startet die Aufnahme, wenn
er ein Signal vom Satellitenempfänger erkennt.
Nützliche Tipp:
– Die im Recorder programmierten
Timeraufnahmen haben Vorrang vor den
automatischen Satellitenaufnahmen. Automatische
Satellitenaufnahmen werden abgebrochen, wenn
eine im Recorder programmierte Timeraufnahme
startet.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
135
Deutsch
Auf Festplatte aufnehmen (Fortsetzung)
Auf Festplatte aufnehmen (Fortsetzung)
Über die Timeraufnahme
Deutsch
Mit der Timeraufnahme-Funktion können Sie
eine Aufnahme zu einem späteren Zeitpunkt
(Datum bzw. Uhrzeit) automatisch starten und
beenden. Der Recorder schaltet auf den
richtigen Programmkanal und beginnt die
Aufnahme zu der festgelegten Zeit.
Bei diesem Recorder können Sie jeweils max.
25 Aufnahmen bzw. max. sechs (6) Stunden
pro Aufnahme programmieren. Während einer
Timeraufnahme kann die Sendereinstellung am
Recorder nicht geändert werden.
Hinweis: Wenn die geplante Timeraufnahme
über 6 (sechs) Stunden beträgt, wird sie auf zwei
oder mehr Titel aufgeteilt.
Timeraufnahme (GUIDE Plus+System)
Um eine Aufnahme mit dem GUIDE Plus+System zu programmieren, wählen Sie einfach
das gewünschte Programm aus der Kanalliste
aus.
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
B Schalten Sie den Recorder ein, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die Taste GUIDE.
Der Bildschirm von GUIDE Plus+ wird
angezeigt.
Es gibt drei Möglichkeiten, eine
Timeraufnahme zu programmieren
– Verwenden des GUIDE Plus+-Systems
– Verwenden des SHOWVIEW / VIDEO PLUS+Systems
– Manuelle Timeraufnahme
Hinweis: Wenn das Einrichtungsmenü von
GUIDE Plus+ angezeigt wird, bedeutet dies,
dass die Programmdaten von GUIDE Plus+
noch nicht auf dem Recorder installiert
wurden. Auf den Seiten 122~123 ist die
Einrichtung des GUIDE Plus+-Systems
beschrieben.
C Wählen Sie mit den Tasten
den
gewünschten TV-Kanal aus und mit den Tasten
ein Programm.
Drücken Sie die Taste CH +/-, um
seitenweise nach unten oder oben zu blättern.
Über VPS/PDC
Mithilfe von VPS (Video Programming System)
oder PDC (Programme Delivery Control)
können Start und Dauer von TVKanalaufnahmen gesteuert werden. Startet ein
TV-Programm früher oder endet es später als
geplant, schaltet sich der Recorder dennoch
zur richtigen Zeit ein und aus.
Drücken Sie die Taste
, um im TVProgramm direkt zum vorherigen oder
nächsten Tag zu springen.
D Drücken Sie auf der Fernbedienung die rote
Taste für
.
E Drücken Sie die Taste GUIDE, um das Menü
zu beenden.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
136
Auf Festplatte aufnehmen (Fortsetzung)
Hierbei handelt es sich um ein unkompliziertes
Timer-Programmiersystem. Wenn Sie dieses
verwenden möchten, geben Sie die ShowViewProgrammiernummer/VIDEO Plus+
PlusCode®-Programmiernummer ein, die
Ihrem Fernsehprogramm zugewiesen wurde.
Diese Nummer ist in Ihrer
Programmzeitschrift angegeben.
D Geben Sie die ShowView / VIDEO Plus+Programmiernummer über das
alphanumerische Tastenfeld 0-9 ein, und
drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
(Beispiel: 5-312-4 oder 5,312 4, einzugeben als
“53124”).
Das GUIDE Plus+-System verschlüsselt die
Programmiernummer und wandelt sie in ein
programmiertes Ereignis um.
Sie enthält alle Informationen, die der
Recorder zur Programmierung benötigt.
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
B Schalten Sie den Recorder ein, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die Taste TIMER.
Der Programmierbildschirm von GUIDE
Plus+ wird angezeigt.
Wenn eine falsche Programmiernummer
eingegeben wird, müssen Sie die richtige
Programmnummer manuell auswählen. Folgen
Sie für die Bearbeitung von Datum und Uhrzeit
den Anweisungen auf dem Fernsehgerät.
E Die standardmäßigen Aufnahmeeinstellungen
werden im rosafarbenen Bereich angezeigt.
Um Änderungen vorzunehmen, drücken Sie
die entsprechende farbig gekennzeichnete
Taste auf der Fernbedienung.
{ Frequency } (Frequenz)
Drücken Sie auf der Fernbedienung wiederholt
die Rote Taste, um die Aufnahmewiederholung
seinstellungen auszuwählen (ONCE, WEEKLY,
M-F).
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Rote
Taste für
oder
.
Der ShowView / VIDEO Plus+Eingabebildschirm wird angezeigt.
{ Timing } (Dauer)
Drücken Sie auf der Fernbedienung wiederholt
die Grüne Taste, um am Ende der Aufnahme
weitere Zeit hinzuzufügen (+0, +10, +20, +30),
oder wählen Sie die Funktion ‘VPS/PDC (V-P)’.
Hinweis: ‘VPS/PDC’ steht bei einem externen
Receiver nicht zur Verfügung.
F Drücken Sie die Taste TIMER, um die
Hinweis: In Großbritannien und Irland
wird das ShowView-System mit VIDEO
Plus+-System bezeichnet, während eine
ShowView-Programmiernummer mit
PlusCode-Programmiernummer bezeichnet
wird.
Einstellungen zu bestätigen und das Menü zu
beenden.
Wenn eine Timeraufnahme programmiert ist,
leuchtet im Anzeigefeld das ‘TIMER’-Symbol auf.
Befindet sich der Recorder nicht im
Standby-Modus, wird vor Beginn der TimerAufnahme in einer Meldung darauf hingewiesen.
Wenn Sie diese Meldung ignorieren,
schaltet der Recorder automatisch auf den
entsprechenden Kanal um und beginnt mit der
Aufnahme.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
137
Deutsch
Timeraufnahme (ShowView/
VIDEO Plus+-System)
Auf Festplatte aufnehmen (Fortsetzung)
Timeraufnahme (manuell)
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
Deutsch
B Schalten Sie den Recorder ein, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die Taste TIMER.
Der Programmierbildschirm von GUIDE
Plus+ wird angezeigt.
F Drücken Sie zur Bestätigung die Grüne Taste,
und gehen Sie zum nächsten Parameter.
Auf dem Fernsehgerät wird eine virtuelle
Tastatur für die Eingabe des Titelnamens
angezeigt.
G Speichern Sie abschließend die Einstellung durch
Drücken der Grüne Taste für
.
Die programmierte manuelle Aufnahme
wird angezeigt.
H Die standardmäßigen Aufnahmeeinstellungen
werden im rosafarbenen Bereich angezeigt.
Um Änderungen vorzunehmen, drücken Sie
die entsprechende farbig gekennzeichnete
Taste auf der Fernbedienung.
{ Frequency } (Frequenz)
Drücken Sie auf der Fernbedienung wiederholt
die rote Taste, um die Aufnahmewiederholungsei
nstellungen auszuwählen (ONCE, WEEKLY, M-F).
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Grüne
Taste für
.
Das Aufnahmedatum wird angezeigt.
{ Timing } (Dauer)
Drücken Sie auf der Fernbedienung wiederholt
die Grüne Taste, um am Ende der Aufnahme
weitere Zeit hinzuzufügen (+0, +10, +20, +30),
oder wählen Sie die Funktion ‘VPS/PDC (V-P)’.
Hinweis: ‘VPS/PDC’ steht bei einem externen
Receiver nicht zur Verfügung.
D Geben Sie mit den Tasten
oder über
das alphanumerische Tastenfeld 0-9 die
Aufnahmeinformationen (Datum, Startzeit,
Endzeit) ein, und drücken Sie die Grüne
Taste, um jede Eingabe zu bestätigen und zum
nächsten Parameter zu gehen.
E Wenn ‘TUNER 01’ angezeigt wird, wählen Sie
die Eingabequelle aus, und geben Sie den
Programmkanal ein.
Zur Auswahl eines externen Eingabekanals
markieren Sie die Menüoption TUNER, und
wählen Sie mit den Tasten
die Option
{ DIgital Tuner }, { EXT1 }, { EXT2 } oder
{ CAM1 } aus.
Zur Auswahl einer Prgrammnummer
markieren Sie die Menüoption ‘01’, und geben
Sie über das alphanumerische Tastenfeld
0-9 den Programmkanal ein.
I Drücken Sie die Taste TIMER, um die
Einstellungen zu bestätigen und das Menü zu
verlassen.
Wenn eine Timeraufnahme programmiert
ist, leuchtet im Anzeigefeld das ‘TIMER’-Symbol
auf.
Befindet sich der Recorder nicht im
Standby-Modus, wird vor Beginn der TimerAufnahme in einer Meldung darauf hingewiesen.
Wenn Sie diese Warnung ignorieren,
schaltet der Recorder automatisch auf den
entsprechenden Kanal um und beginnt mit der
Aufnahme.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
138
Auf Festplatte aufnehmen (Fortsetzung)
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
B Schalten Sie den Recorder ein, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die Taste TIMER.
Der Programmierbildschirm von GUIDE
Plus+ wird angezeigt.
So löschen Sie das Timerprogramm
Drücken Sie auf der Fernbedienung die rote
Taste für
.
So bearbeiten Sie das Timerprogramm
Drücken Sie auf der Fernbedienung die Grüne
. Befolgen Sie dann die
Taste für
Anweisungen auf dem Fernsehgerät, um die
entsprechenden Änderungen bzw. Eingaben
vorzunehmen.
So bearbeiten Sie Frequenz/Timing
Markieren Sie den entsprechenden Bereich im
Menü, und drücken Sie die rote Taste, um die
Frequenz zu ändern, oder die Grüne Taste,
um das Timing zu ändern.
D Drücken Sie nach Beendigung des Vorgangs die
Taste TIMER, um die Einstellungen zu
bestätigen und das Menü zu verlassen.
C Drücken Sie die Taste
, um ein
Timerprogramm auszuwählen, das Sie löschen
bzw. bearbeiten möchten.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
139
Deutsch
Ändern oder Löschen einer
Timeraufnahme
Auf Festplatte/aufnahmefähige DVD aufnehmen
Aufnehmen von einem DVCamcorder
Deutsch
Wenn Sie einen DV-Camcorder an die Buchse
‘DV IN’ des Recorders anschließen, können Sie
den Camcorder und den Recorder über die
Fernbedienung des Recorders steuern.
Außerdem gewährleistet die Funktion zur
intelligenten Kapitelerstellung, dass am Ende
einer jeden Szene Kapitelmarkierungen erstellt
werden.
Vor Beginn ...
– Markieren Sie den Inhalt des temporären
Festplattenspeichers (Zeitverzögerungspuffer),
den Sie auf der Festplatte (HDD) aufnehmen
möchten (siehe Seite 130). Andernfalls wird
der gesamte Inhalt gelöscht, wenn Sie die
Camcorder-Aufnahme starten.
– Stellen Sie Datum und Uhrzeit ggf. für die
DV-Update-Aufnahmefunktion bei { DV
SPECIALS } (DV Spezial) ein (siehe Seite
170).
A Schließen Sie den Digital Video- oder Digital 8Camcorder an die Buchse DV IN des
Recorders an (siehe Seite 118).
B Stellen Sie das Fernsehgerät auf die richtige
Programmnummer für den Recorder ein (z. B.
auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
CAM.
Der Bildschirm zur Auswahl des
Medientyps wird angezeigt.
Switching to camera mode will clear the
Time Shift Buffer.
Select a media type to record.
Hard Disk
Recordable DVD
Cancel
D Zum Fortfahren wählen Sie die Menüoption
zur Aufnahme auf { Hard Disk } (Festplatte)
oder { Recordable DVD } (Beschreibbare
DVD). Drücken Sie zur Bestätigung die Taste
OK.
Der gesamte Inhalt des temporären
Festplattenspeichers wird gelöscht, und es
werden nur die “markierten” Inhalte auf der
Festplatte (HDD) gespeichert.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten,
wählen Sie die Menüoption { Cancel }
(Abbrechen), und drücken Sie die Taste OK.
E Schalten Sie den DV-Camcorder ein, und
starten Sie die Wiedergabe.
CAM 2
STOP
DV CONTROL
AUTOREC
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
140
Auf Festplatte/aufnahmefähige DVD aufnehmen
Taste für { AUTO REC } (Autoaufn.).
Auto Record of DV input to hard disk
Record only new DV updates
Record entire DV tape
H Mit den Tasten
auf der
Fernbedienung des Recorders können Sie die
Szene anhalten oder wiedergeben oder einen
Schnellvorlauf oder Schnellrücklauf vornehmen
und so die entsprechenden Tasten auf dem
Bildschirm auswählen.
I Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie die
Taste (STOP).
Recorder und Camcorder werden
angehalten.
Cancel
Hinweis: Die Option { AUTO REC }
(Autoaufn.) kann nur aktiviert werden, wenn
sich der Camcorder im Wiedergabe- oder
Pause-Modus befindet.
So kopieren Sie das gesamte DV-Band
Wählen Sie die Menüoption { Record entire
DV tape } (Band kopieren), und drücken Sie
zur Bestätigung die Taste OK.
Dann spult der Camcorder das Band
zurück und startet die Aufnahme vom Beginn.
So kopieren Sie neu aufgenommene
Inhalte auf dem DV-Band
Wählen Sie die Menüoption { Record only
new DV updates } (Archiv aktualisieren),
und drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Aufnahmen, die nach den im Menü { DV
SPECIALS } (DV Spezial) eingestellten
Angaben zu Datum und die Uhrzeit (siehe
Seite 170) erstellt wurden, werden auf
Festplatte (HDD) oder einer aufnahmefähigen
DVD aufgenommen.
J Zum Beenden der Aufnahme drücken Sie
TUNER.
Nützliche Tipps:
– Einige Camcorder können nicht mit der
Fernbedienung des Recorders gesteuert werden.
– Eine gemischte Aufnahme in den Videoformaten
PAL und NTSC auf derselben aufnahmefähigen
DVD ist nicht möglich.
– Wenn ein Teil des Bandes leer ist, hält der
Recorder die Aufnahme an. Die Aufnahme wird
automatisch fortgesetzt, wenn ein Aufnahmesignal
eingeht. Wenn jedoch mehr als fünf (5) Minuten
leeres Band übrig sind, endet die Aufnahme
automatisch.
– Bei jeder Unterbrechung des Zeitcodes auf dem
DV-Band wird eine Kapitelmarkierung eingefügt.
Dies ist dann der Fall, wenn die Aufnahme
gestoppt oder unterbrochen und anschließend
wieder fortgesetzt wird.
G Um den Camcorder-Betrieb bei der Aufnahme
mit der Fernbedienung des Recorders zu
steuern, drücken Sie die Grüne Taste auf der
Fernbedienung für { DV CONTROL } (DVSteuerung).
Die DV-Steuertasten werden auf dem
Bildschirm angezeigt.
CAM 2
+RW
DV CONTROL
AUTOREC
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
141
Deutsch
F Drücken Sie auf der Fernbedienung die Blaue
Auf Festplatte/aufnahmefähige DVD aufnehmen
Aufnahme vom Camcorder
Deutsch
Schließen Sie den Camcorder an die Buchse
‘VIDEO’ oder ‘S-VIDEO’ an der Vorderseite
des Recorders oder an die Buchse ‘EXT1’
oder ‘EXT2’ an der Rückseite an und führen
Sie für die Camcorder-Aufnahme folgende
Schritte aus.
Vor Beginn ...
Markieren Sie im temporären
Festplattenspeicher (Time Shift Buffer) den
Inhalt, den Sie auf der Festplatte (HDD)
aufnehmen möchten (siehe Seite 130).
Andernfalls wird der gesamte Inhalt gelöscht,
wenn Sie die Camcorder-Aufnahme starten.
E Zum Fortfahren wählen Sie die Menüoption
zur Aufnahme auf { Hard Disk } (Festplatte)
oder { Recordable DVD } (Beschreibbare
DVD) und drücken zur Bestätigung die Taste
OK.
Der gesamte Inhalt des temporären
Festplattenspeichers wird gelöscht, mit
Ausnahme der “markierten” Aufnahmen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten,
wählen Sie die Menüoption { Cancel }
(Abbrechen), und drücken Sie die Taste OK.
F Drücken Sie wiederholt die Taste CH +/ um den Eingangskanal für die Anschlussbuchse
des Geräts auszuwählen.
{ CAM 1 }: Buchse ‘S-VIDEO’ oder
‘VIDEO’ an der Vorderseite
{ EXT 1 }: Scart-Buchse ‘EXT 1 TO TV-I/O’
an der Rückseite
{ EXT 2 }: Scart-Buchse ‘EXT 2 AUX-I/O’
an der Rückseite
G Drücken Sie
(RECORD), um die Aufnahme
zu starten, und drücken Sie am Camcorder die
Taste PLAY, um die Wiedergabe zu starten.
Zum Unterbrechen der Aufnahme drücken Sie
die Taste Å (PAUSE).
Um die Aufnahme fortzusetzen, drücken Sie
die Taste Å (PAUSE) erneut.
Nach dem Neustart der Aufnahme wird
eine neue Kapitelmarkierung erstellt.
H Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie die
A Schließen Sie den Camcorder an den Recorder
an (siehe Seite 118).
B Suchen Sie auf dem Camcorder die Stelle, an
der Sie die Aufnahme starten möchten, und
schalten Sie den Camcorder in den
Pausenmodus.
Taste (STOP).
Ein neuer Titel wird erstellt, wenn Sie eine
weitere Aufnahme starten.
I Zum Beenden der Aufnahme drücken Sie
TUNER.
C Stellen Sie das Fernsehgerät auf die richtige
Programmnummer für den Recorder ein (z. B.
auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
D Schalten Sie den Recorder ein, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die Taste CAM.
Der Bildschirm zur Auswahl des
Medientyps wird angezeigt.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
142
Auf Festplatte/aufnahmefähige DVD aufnehmen
Aufnahmen von einem externen Gerät sind
möglich, wenn es mit der Eingangsbuchse
dieses Recorders verbunden ist.
Kopiergeschütztes Material kann auf dem
Recorder nicht aufgenommen werden.
WICHTIG!
Es ist nicht möglich, die Disc-Wiedergabe
von diesem Recorder auf die recordereigene
Festplatte aufzuzeichnen.
D Zum Fortfahren wählen Sie die Menüoption
zur Aufnahme auf { Hard Disk } (Festplatte)
oder { Recordable DVD } (Beschreibbare
DVD) und drücken zur Bestätigung die Taste
OK.
Der gesamte Inhalt des temporären
Festplattenspeichers wird gelöscht, mit
Ausnahme der “markierten” Aufnahmen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten,
wählen Sie die Menüoption { Cancel }
(Abbrechen), und drücken Sie die Taste OK.
E Drücken Sie wiederholt die Taste CH +/ um den Eingangskanal für die Anschlussbuchse
des Geräts auszuwählen.
{ CAM 1 }: Buchse ‘S-VIDEO’ oder
‘VIDEO’ an der Vorderseite
{ EXT 1 }: Scart-Buchse ‘EXT 1 TO TV-I/O’
an der Rückseite
{ EXT 2 }: Scart-Buchse ‘EXT 2 AUX-I/O’
an der Rückseite.
F Starten Sie die Wiedergabe am
angeschlossenen Gerät.
G Drücken Sie
(RECORD), um die Aufnahme
zu starten,
A Schließen Sie das externe Gerät an den
Recorder an (siehe Seite 116).
B Stellen Sie das Fernsehgerät auf die richtige
Programmnummer für den Recorder ein (z. B.
auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
C Schalten Sie den Recorder ein, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die Taste CAM.
Der Bildschirm zur Auswahl des
Medientyps wird angezeigt.
Zum Unterbrechen der Aufnahme drücken Sie
die Taste Å (PAUSE). Um die Aufnahme
fortzusetzen, drücken Sie die Taste Å
(PAUSE) erneut.
Mit dieser Funktion können Sie die
Aufnahme nicht gewünschter Szenen umgehen.
Nach dem Neustart der Aufnahme wird
eine neue Kapitelmarkierung erstellt.
H Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie die
Taste
(STOP).
I Zum Beenden der Aufnahme drücken Sie
TUNER.
Nützliche Tipps:
– Wenn unten auf dem Fernsehbildschirm “X“
erscheint, bedeutet dies, dass vom aktuellen
Eingangskanal kein Videosignal empfangen wird.
TIPPS: Stellen Sie den entsprechenden Aufnahmemodus ein. Hiermit wird die tatsächliche Aufnahmedauer auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer aufnahmefähigen DVD festgelegt (siehe Seite 132).
143
Deutsch
Aufnehmen von einem externen
Gerät (Videorecorder/ DVDPlayer)
Von Festplatte auf aufnahmefähige DVD kopieren
Deutsch
WICHTIG!
– Es ist nicht möglich, die
Fernsehprogramme oder die mit dem
Timer programmierten Programme
direkt auf eine aufnahmefähige DVD
aufzunehmen. Sie können Aufnahmen
nur über die Festplatte erstellen und
diese anschließend auf eine
aufnahmefähige DVD kopieren.
– Kopiergeschützte Filme und DVDVideos (Einmaliges Kopieren oder
vollständiger Kopierschutz) können
nicht auf die Festplatte überspielt
werden.
Über das Kopieren
Sie können einen aufgenommenen Titel von
der Festplatte (HDD) auf eine aufnahmefähige
DVD kopieren.
Die Kopiergeschwindigkeit von Festplatte auf
aufnahmefähige DVD ist vom Aufnahmemodus
der Festplattenaufnahmen abhängig. Es ist nicht
möglich, den Modus für den Kopiervorgang zu
ändern. Achten Sie daher beim Einrichten der
Festplattenaufnahme auf die Auswahl des
geeigneten Aufnahmemodus.
Der Kopiervorgang erfolgt mit höherer
Geschwindigkeit als die Aufnahme. Der
Kopiervorgang ist maximal mit 2-facher
Geschwindigkeit möglich. Sie können die
Aufnahmegeschwindigkeit nicht erhöhen,
indem Sie High-Speed-Discs verwenden.
HDD
Aufnahmefähige DVD
Aufnahmestunden, die auf der
Zeitaufwand
zum Kopieren
einer 1 - stündigen
Disc gespeichert werden können. Aufnahme
Festplatte oder einer leeren,
HDD
Aufnahmemodus aufnahmefähigen 4,7-GB-DVDHQ
SP
SPP
LP
EP
SLP
SEP
1
2
2.5
3
4
6
8
25 min
12.5 min
10 min
8 min
6 min
4 min
3 min
Die folgenden Informationen werden auf der
Disc gespeichert:
– Aufnahmemodus
– Titel/Name der Aufnahme
– Datum und Uhrzeit der Aufnahme
– Indexbild des Titels
Discs für die Aufnahme
Bei diesem Recorder können aufnahmefähige
DVDs dreier unterschiedlicher Typen
verwendet werden:
DVD±RW (DVD Rewritable):
– Diese Discs sind wiederbeschreibbar und
können nach dem Löschen der vorhandenen
Daten für mehrfache Aufnahmen verwendet
werden.
DVD±R (DVD Recordable):
– Diese Discs können nur einmal beschrieben
werden. Jede neue Aufnahme wird jeweils am
Ende aller vorherigen Aufnahmen angehängt,
da die vorhandenen Aufnahmen nicht
überschrieben werden können.
– Solange die DVD±R-Discs noch nicht
finalisiert wurden, ist das Bearbeiten möglich.
– Sie können nicht benötigte Aufnahmen auch
löschen. Allerdings kann der von den
gelöschten Aufnahmen belegte DiscSpeicherplatz nicht für weitere Aufnahmen
freigegeben werden.
– Eine DVD±R kann nur auf anderen DVDPlayern wiedergegeben werden, wenn sie
finalisiert ist (siehe Seite 166). Nach dem
Finalisieren können keine weiteren Daten
mehr zu der Disc hinzugefügt werden.
DVD+R DL (DVD+R Double Layer):
– Sie wird wie die DVD±R verwendet, verfügt
jedoch über 8,5 GB Kapazität. Eine DVD+R
DL besitzt zwei beschreibbare Schichten, auf
die von derselben Seite aus zugegriffen werden
kann. Die Aufnahme kann somit vollständig
unterbrechungsfrei erfolgen
TIPPS: Vergewissern Sie sich vor dem Aufnehmen, dass auf der aufnahmefähigen DVD genügend Speicherplatz verfügbar
ist. Sie müssen die DVD±R finalisieren, bevor Sie sie auf anderen DVD-Playern wiedergeben können (siehe Seite 166).
144
Aufnehmen auf einer
aufnahmefähigen DVD
Sie können beliebige Aufnahmen auf der
Festplatte zum Kopieren auf eine
aufnahmefähige DVD auswählen. Die
Speicherkapazität der Disc richtet sich nach
dem für die Festplattenaufnahme gewählten
Aufnahmemodus (siehe Seite 132).
Vor Beginn ...
Überprüfen Sie, ob beim Kopieren keine
anderen Aufzeichnungen (z. B. TimerAufnahmen) ausgeführt werden.
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
B Legen Sie eine aufnahmefähige DVD in den
Recorder ein.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung auf HDDBROWSER.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
D Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT ,
bis die Menüs { TITLES } (Titel) und { INFO }
angezeigt werden.
HDD
TITLES
2/2
INFO
ABC 28.02.2005 13:01:00
EFG 31.03.2005 40:22:00
DELETE
COPY
1-1
13:01:00
M4
28.02.2005
CHILD LOCK
E Wählen Sie mit den Tasten
PROTECT
den Titel, den
Sie kopieren möchten, und drücken Sie
anschließend auf der Fernbedienung die grüne
Taste für { COPY } (Kopieren).
Eine Meldung zum Kopiervorgang wird
angezeigt.
+RW
Making Disc copy
Title
Length
Available space
Archiving Time
ERASE DISC
CH8 10/05-JAN-101
52 min
3 hr 03 min
19 min
START
CANCEL
Wenn Sie eine DVD±RW für die Aufnahme
verwenden, drücken Sie
um die Stelle
auf der Disc zu bestimmen, an der die
Aufnahme erfolgen soll (z. B. Speicherplatz
eines gelöschten Titels).
Bei der Verwendung von DVD±RWs können
alle Inhalte auf der Disc gelöscht werden, um
Platz für neue Aufnahmen zu schaffen. Drücken
Sie die rote Taste, um { Erase disc } (Disc
löschen) auszuwählen.
Beim Kopieren eines bearbeiteten Titels von
der Festplatte (HDD) (durch ein
gekennzeichnet) werden alle
Aufnahmeattribute (verborgene und sichtbare
Kapitelmarkierungen) übertragen. Es werden
nur sichtbare Kapitel wiedergegeben.
F Zum Starten der Aufnahme drücken Sie erneut
die Grüne Taste für { START }.
“HDD TO DVD” wird während des
Kopiervorgangs auf dem Anzeigefeld angezeigt.
Eine Unterbrechung des Kopiervorgangs
der Aufnahmen von der Festplatte (HDD)
(z. B. durch einen Stromausfall) kann zu einer
fehlerhaften Disc führen.
Falls Sie den Vorgang abbrechen möchten,
drücken Sie die gelbe Taste für
{ CANCEL } (Abbrechen).
Drücken Sie auf ‘INFO’, und die farbig
gekennzeichneten Optionen werden unten auf
dem Bildschirm angezeigt.
Nützliche Tipps:
– In bestimmten Fällen kann es vorkommen, dass
sich einer aufnahmefähigen DVD, die bereits
Aufnahmen von anderen DVD-Recordern enthält,
keine weiteren Aufnahmen hinzufügen lassen.
– Falls kein Zugriff auf den neu aufgenommenen
Titel auf der Festplatte (HDD) möglich ist, schalten
Sie den Recorder kurz aus und wieder ein, um die
Aufnahme zurückzusetzen.
– Teilen Sie die nicht benötigten Abschnitte auf
mehrere Titel auf, wenn ein Titel von der
Festplatte nicht auf die beschreibbare DVD passt.
Im Benutzerhandbuch finden Sie im Abschnitt
“Videobearbeitung” genauere Informationen.
Wie Sie Ihre Aufnahmen auf der
aufnahmefähigen DVD bearbeiten
können, ist auf den Seiten 164~168
beschrieben.
TIPPS: Vergewissern Sie sich vor dem Aufnehmen, dass auf der aufnahmefähigen DVD genügend Speicherplatz verfügbar
ist. Sie müssen die DVD±R finalisieren, bevor Sie sie auf anderen DVD-Playern wiedergeben können (siehe Seite 166).
145
Deutsch
Von Festplatte auf aufnahmefähige DVD kopieren
Verwenden des Disc-Verzeichnisses
Das Disc-Verzeichnis ist eine interne
Datenbank dieses Recorders. Es ermöglicht
Ihnen schnell und einfach Zugriff auf die
Aufnahmen, die Sie auf den aufnahmefähigen
DVDs erstellt haben.
Deutsch
Das Disc-Verzeichnis speichert Informationen
darüber, welches Video auf welcher Disc
gespeichert ist, über die Dauer der Aufnahme
sowie den verbleibenden Disc-Speicherplatz.
Suchen eines aufgenommenen
Titels
Voraussetzung für diese Funktion ist, dass die auf
der Disc aufgenommenen Daten im DiscVerzeichnis gespeichert sind. Die entsprechende
Disc braucht sich nicht im Recorder zu befinden.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
HDD-BROWSER.
Speichern der aufgenommenen
DVD-Daten im Disc-Verzeichnis
Der Recorder weist der Disc eine Nummer zu
und überwacht Ihre Aufnahmen. Bei jeder neu
hinzugefügten Aufnahme auf der Disc werden
die Daten automatisch aktualisiert.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung auf HDDBROWSER und anschließen die Taste
die Option { Disc Tray } (Disc-Fach)
auszuwählen.
, um
B Legen Sie eine aufnahmefähige DVD ein.
Wenn { TO LIBRARY } (Zu Verz.)
angezeigt wird, wurde diese Disc nicht zum
Disc-Verzeichnis hinzugefügt.
+R
SOURCE
CONTENT
Hard Disk
Video
Disc Tray
Audio
Disc Library
Photo
B Drücken Sie die Taste
, um { Disc Library }
(Disc-Verzeichnis) auszuwählen. Drücken Sie
dann die Taste NEXT , um die Menüoption
{ SORTING } (Sortieren) auszuwählen.
C Wählen Sie mit den Tasten
eine der
Sortieroptionen aus.
{ Alphabetical } (Alphabetisch) – Listet
alle Titel alphabetisch geordnet auf.
{ Numerical } (Numerisch) – Listet alle
Discs numerisch geordnet auf.
D Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT
,
bis die Menüs { DISCS } oder { TITLES }
(Titel) und { INFO } angezeigt werden.
+R
DISCS
TITLES
001
My Holiday
002
My Pictures
003
Celebrations
[BROWSER]
REMOVE DVD
GET TITLE
E Markieren Sie den gewünschten Titel, und
[BROWSER]
TO LIBRARY
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die blaue
Taste für { TO LIBRARY } (Zu Verz.).
Die zugewiesene Disc-Nummer wird
angezeigt, und das Disc-Fach öffnet sich
automatisch.
D Schreiben Sie die Disc-Nummer auf die Disc
und auf das Cover, damit Sie die Disc später
problemlos wieder finden. Drücken Sie zum
Beenden die Taste OK.
drücken Sie auf der Fernbedienung die Blue
(blaue) Taste für { GET TITLE } (Titel su.).
Eine Meldung mit der Disc-Nummer wird
angezeigt
F Legen Sie die entsprechende Disc ein, und
starten Sie die Wiedergabe.
Wenn das Disc-Verzeichnis voll ist, müssen Sie
einige der Disc-Daten löschen, um den
Speicher für neue Discs verwenden zu können.
Wählen Sie im Menü { DISCS } eine DiscNummer aus, und drücken Sie die Red (rote)
Taste für { REMOVE DVD } (Disc entn).
TIPPS: Bis zu 999 Discs (oder 9.000 Titel ) können im Disc-Verzeichnis gespeichert werden. Pro Disc können max.
999 Titel gespeichert werden.
146
Wiedergabe von der Festplatte
Jede auf der Festplatte gespeicherte Aufnahme
wird im Festplattenbrowser mit einem
Indexbild angezeigt.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
HDD-BROWSER.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
REPLAY / NEXT
– Navigieren zur vorherigen/nächsten Szene.
INFO m
– Titelinformationen anzeigen
Å (PAUSE)
– Anzeigen eines Standbilds.
Deutsch
Grundlegende Funktionsweise
(STOP)
– Abbrechen der Wiedergabe.
B Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT
,
bis die Menüs { TITLES } (Titel) und { INFO }
angezeigt werden.
HDD
TITLES
2/2
INFO
ABC 28.02.2005 13:01:00
EFG 31.03.2005 40:22:00
DELETE
COPY
1-1
13:01:00
M4
28.02.2005
CHILD LOCK
PROTECT
Erläuterung der Symbole im Menü { INFO }:
– Der Titel ist immer noch Teil der
Aufnahme im ‘Time Shift Buffer’.
– Der Titel ist gesperrt.
– Der Titel ist geschützt.
– Der Titel wurde bereits angezeigt.
– Der Titel wurde bereits bearbeitet.
C Wählen Sie mit den Tasten
aus, und drücken Sie die Taste
die Wiedergabe zu starten.
einen Titel
(PLAY), um
D Während der Wiedergabe können Sie auf der
Fernbedienung die folgenden Tasten drücken,
um auf weitere Wiedergabefunktionen
zuzugreifen.
/
– Navigieren zum Anfang oder zum
vorherigen/nächsten Kapitel.
– Durch längeres Drücken der Taste wird
die schnelle Rückwärts-/Vorwärtssuche
aktiviert; durch erneutes Drücken der Taste
wird die Suchgeschwindigkeit erhöht (x4, x8,
x32).
– Im Pausenmodus wird die
Zeitlupenwiedergabe gestartet.
Festplatten-Informationen
anzeigen
A Drücken Sie auf HDD-BROWSER.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die blaue
Taste für { DISK INFO } (Festplatten-Info).
Der gesamte freie Festplattenspeicher
sowie der verfügbare freie Aufnahmespeicher
auf dem Recorder werden angezeigt.
Wenn weniger als 10 % freier Speicherplatz
vorhanden ist, löschen Sie einige Titel auf der
Festplatte oder heben Sie deren Sicherung auf.
Es werden höchstens 90 % freier Speicherplatz
angegeben.
Nützliche Tipps:
– Wenn die Festplatte voll ist, können Sie durch
Drücken auf ‘RECORD’ die ältesten ungeschützten
Titel automatisch von der Festplatte löschen und
so Speicherplatz für neue Aufnahmen schaffen.
TIPPS: Drücken Sie die Taste HDD-BROWSER, um das Menü zu verlassen.
147
Wiedergabe von der Festplatte (Fortsetzung)
Deutsch
Sortieren der
Anzeigereihenfolge für die Titel
Löschen/Schützen eines Titels
auf der Festplatte (HDD)
Sie können die Titel nach bestimmten
Kriterien ordnen, um Aufnahmen leichter zu
finden. Diese Reihenfolge bleibt erhalten, bis
Sie das Inhaltsmenü beenden.
Am unteren Rand des HDD-Inhaltsmenüs wird
eine Reihe von Bearbeitungsoptionen
angezeigt. Für den Zugriff auf diese Optionen
werden die entsprechenden farbig
gekennzeichneten Tasten auf der
Fernbedienung verwendet.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
HDD-BROWSER.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
B Drücken Sie die Taste NEXT
, um das
Menü { SORTING } (Sortieren) anzuzeigen.
HDD
HDD
SORTING
Recoding Date
Alphabetical
Delete Order
HDD-BROWSER.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
TITLES
1/2
ABC 28.02.2005 13:01:00
EFG 31.03.2005 40:22:00
TITLES
2/2
INFO
1-1
ABC 28.02.2005 13:01:00
EFG 31.03.2005 40:22:00
13:01:00
M4
28.02.2005
Protected
Genre
Last Played
DELETE
C Wählen Sie mit den Tasten
eine der
folgenden Sortieroptionen aus.
{ Recording Date } (Aufnahmedatum)
Auflisten der Titel nach Aufnahmedatum
{ Alphabetical } (Alphabetisch)
Auflisten der Titel in alphabetischer Reihenfolge
{ Delete Order } (Reihenfolge löschen)
Listet die Titel in der zu löschenden
Reihenfolge auf, wenn auf der Festplatte kein
bzw. zu wenig Speicherplatz für neue
Aufnahmen verfügbar ist. Das Löschen der
Titel muss manuell erfolgen.
{ Protected } (Geschützt)
Auflisten der Titel nach Löschschutz.
{ Genre }
Auflisten der Titel nach angegebenem Genre.
{ Last Played } (Zuletzt abgespielt)
Auflisten der Titel in absteigender Reihenfolge
des letzen Abspielens.
CHILD LOCK
B Wählen Sie mit den Tasten
PROTECT
einen Titel aus.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die
entsprechende farbig gekennzeichnete Taste,
um auf die Optionen zuzugreifen, die an der
Unterseite des Menüs angezeigt werden.
{ DELETE } (Löschen)
Rote Taste – Löschen des ausgewählten Titels
von der Festplatte
{ COPY } (Kopieren)
Grüne Taste – Kopieren des ausgewählten
Titels von der Festplatte auf eine
aufnahmefähige DVD.
{ CHILDLOCK } (Kindersicherung) /
{ CHLD UNLCK } (Kindersicherung aufheben)
Gelbe Taste – Zum Sperren bzw. Entsperren
ausgewählter Titel. Für die Wiedergabe der
gesperrten Disc/Titel bzw. zum Entsperren der
Disc/Titel ist ein vierstelliger PIN-Code
erforderlich (siehe Seite 171).
{ PROTECT } (Sichern) / { UNPROTECT }
(Freigeben)
Blaue Taste – Schützen oder Schutz aufheben
vor Bearbeiten oder versehentlichem
Datenverlust bzw. Aufnahme.
TIPPS: Drücken Sie die Taste HDD-BROWSER, um das Menü zu verlassen.
148
COPY
Wiedergabefähige Discs
Mit diesem Recorder können Sie die folgenden
Discs wiedergeben bzw. zur Aufnahme
verwenden:
Aufnahme und Wiedergabe
DVD±RW (DVD Rewritable):
kann immer wieder neu
beschrieben werden, wobei die
Wiedergabe nur möglich ist,
wenn die Aufnahme im
Videomodus gemacht wurde.
WICHTIG!
– Wird nach einem Tastendruck das
oder ‘X’ am
Sperrsymbol
Fernsehgerät angezeigt, ist die Funktion
gegenwärtig oder für die aktuelle Disc
nicht verfügbar.
– DVD-Discs und -Player weisen
regionale Einschränkungen auf. Stellen
Sie daher vor der Wiedergabe einer Disc
sicher, dass sie für die gleiche Zone wie
der Player ausgelegt ist.
Starten der Disc-Wiedergabe
A Drücken Sie STANDBY-ON 2, um den
DVD±R (DVD Recordable):
Wenn die Disc voll oder finalisiert
ist, kann nicht mehr auf die Disc
aufgenommen werden. Sie kann
nur wiedergegeben werden,
wenn die Aufnahme im
“Videomodus” erstellt und
finalisiert wurde.
Recorder einzuschalten.
B Drücken Sie die Taste OPEN CLOSE an der
Vorderseite des Recorders.
Sie können auch auf der Fernbedienung die
Taste (STOP) gedrückt halten, um das DiscFach zu öffnen und zu schließen.
DVD+R DL (DVD+R Double
Layer): Entspricht DVD±R.
C Legen Sie die Disc mit dem Aufdruck nach
oben vorsichtig in das Fach ein, und drücken
Sie dann die Taste OPEN CLOSE.
Bei doppelseitigen Discs muss der
Aufdruck der Seite nach oben zeigen, die Sie
wiedergeben möchten.
Nur Wiedergabe:
DVD Video
(Digital Versatile Disc)
Audio CD
(Compact Disc Digital Audio)
D Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Video CD
(Formate 1.0, 1.1, 2.0)
E Die Wiedergabe startet möglicherweise
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
automatisch. Wenn nicht, drücken Sie auf
HDD-BROWSER, um das Inhaltsmenü
anzuzeigen. Wählen Sie im Menü die Option
{ Disc Tray } (Disc-Lade), und drücken Sie auf
NEXT . Wählen Sie im Menü einen Titel
aus, und drücken Sie auf (PLAY).
Super Video CD
CD-R
(CD-Recordable)
Audio-/Videoformat oder
MP3/JPEG-Dateien.
CD-RW
(CD-Rewritable)
Audio-/Videoformat oder
MP3/JPEG-Dateien.
Recordable
ReWritable
Wenn am Fernsehgerät ein Dialogfeld zur
Eingabe des PIN-Codes angezeigt wird, wurde
für die eingelegte Disc die Kindersicherung
oder die elterliche Überwachung aktiviert, und
Sie müssen Ihren vierstelligen PIN-Code
eingeben (siehe Seite 171).
Weitere Wiedergabefunktionen finden Sie auf
den Seiten 153~158.
TIPPS: Einige Discs können auf diesem DVD-Recorder nicht wiedergegeben werden. Dies liegt an der Konfiguration
und den Eigenschaften der Disc oder aber an der Aufnahme- und Authoring-Software.
149
Deutsch
Wiedergabe von Disc
Wiedergabe von Disc (Fortsetzung)
Wiedergabe einer DVD Video Disc
Eine DVD enthält üblicherweise ein DiscMenü. Im Disc-Menü können Sie die von Ihnen
bevorzugten Einstellungen (z. B. zur Untertiteloder Synchronsprache) auswählen.
Deutsch
A Legen Sie eine DVD ein.
Wenn das Disc-Menü angezeigt wird, geben
Sie Ihre Auswahl über das alphanumerische
Tastenfeld 0-9 ein, oder wählen Sie mit den
Tasten
eine Wiedergabeoption aus, und
drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
So greifen Sie auf das Disc-Menü zu
Drücken Sie auf der Fernbedienung auf HDDBROWSER, wählen Sie { Disc Tray } (DiscFach), und drücken Sie anschließend auf der
Fernbedienung auf die grüne Taste für
{ DISC MENU }(Disk-Menü).
– oder –
Drücken Sie während der Wiedergabe einmal
auf die Taste HDD-BROWSER.
Durch erneutes Drücken der Taste
gelangen Sie zurück zum Inhaltsmenü.
So wählen Sie das vorherige oder
nächste Kapitel (bzw. Titel) aus
Drücken Sie während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die Taste T/C, um einen
‘TITEL’ bzw. ein ‘KAPITEL’ auszuwählen, und
drücken Sie dann die Tasten
/
.
Wiedergabe von (Super) Video CDs
(Super) Video CDs können über die Funktion
“PBC” (Play Back Control) verfügen. Diese
ermöglicht eine interaktive Wiedergabe der
Video CDs über ein Menü im Anzeigefeld.
A Legen Sie eine (Super) Video CD ein.
Wenn das Disc-Indexmenü angezeigt wird,
geben Sie Ihre Auswahl über das
alphanumerische Tastenfeld 0-9 ein, oder
wählen Sie mit den Tasten
eine
Wiedergabeoption aus, und drücken Sie zur
Bestätigung die Taste OK.
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
BACK.
B Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
(STOP).
Wiedergabe einer aufnahmefähigen
DVD
A Legen Sie eine aufnahmefähige DVD ein.
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
TITLES
2-2
Static lights
The Pianist
The island of lost dream
Lord of the Rings, The T
Habla Con Ella
The Ring
...
B Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
00:22:08
SPP
14:01:03
01:20:00
SPP
21:02:03
00:32:02
SPP
28:06:03
(STOP).
B Wählen Sie mit den Tasten
einen Titel
für die Wiedergabe aus, und drücken Sie dann
die Taste (PLAY).
C Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
die Taste
(STOP).
Nützliche Tipp:
– Wenn im Anzeigefeld die Meldung “EMPTY
DISC” angezeigt wird, befinden sich auf der
aktuellen Disc keine Aufnahmen.
TIPPS: Einige Discs können auf diesem DVD-Recorder nicht wiedergegeben werden. Dies liegt an der Konfiguration
und den Eigenschaften der Disc oder aber an der Aufnahme- und Authoring-Software.
150
Wiedergabe von Disc (Fortsetzung)
Wiedergeben einer JPEG-Bilddatei
(Diashow)
Sie können die JPEG-Bilder des ausgewählten
Films mit einstellbaren Bildpausen automatisch
nacheinander anzeigen lassen.
A Legen Sie eine JPEG-Foto-CD (CD, DVD±RW,
DVD±R) ein.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
A Legen Sie eine MP3-CD ein.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, und wählen Sie im Menü die
Option { Disc Tray } (Disc-Lade).
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, und wählen Sie im Menü die
Option { Disc Tray } (Disc-Lade).
B Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT
,
bis die Menüs { ALBUMS } (Alben) und
{ TRACKS } (Titel) angezeigt werden.
B Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT
,
bis die Menüs { PHOTO ROLLS }
(Fotorollen) und { INFO } angezeigt werden.
CD/PHOTO/ROLLS
HDD
TITLES
2/2
INFO
ABC 28.02.2005 13:01:00
EFG 31.03.2005 40:22:00
1-1
PHOTO ROLLS
1/1
INFO
Root
13:01:00
M4
28.02.2005
01.01.2005
DELETE
COPY
CHILD LOCK
PROTECT
C Wählen Sie mit den Tasten
Album
und Titel aus, und drücken Sie dann die Taste
(PLAY).
D Während der Wiedergabe können Sie
/
drücken, um den nächsten bzw. vorherigen
Track auszuwählen.
E Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
die Taste
(STOP).
Nützliche Tipps:
– Wenn sich auf einer Disc sowohl JPEG-Bilder als
auch MP3-Musikdateien befinden, können Sie über
das Menü zwischen der Wiedergabe der JPEG- und
MP3-Dateien wählen, indem Sie { Photo } (Foto)
oder { Audio } wählen.
– Bei einer Multisession-CD kann nur die erste
Session wiedergegeben werden.
– Am Fernsehgerät werden auch weitere
Informationen zu Album, Titel und Interpret
angezeigt, soweit diese in den ID-Tags enthalten
sind.
– Dieser Recorder unterstützt das Audioformat
MP3PRO nicht.
50 Photos
TO ALBUM
C Drücken Sie die Taste
(PLAY), um die
Wiedergabe der Diashow zu starten, oder
drücken Sie die Taste OK, um die
Miniaturbildübersicht anzuzeigen.
Sie können das angezeigte Foto bearbeiten,
indem Sie auf der Fernbedienung die Taste
EDIT drücken und so auf die Einstellungen
{ Filter } und { Colour Adjust }
(Farbanpass.) zugreifen, oder drücken Sie die
entsprechende farbig gekennzeichnete Taste
auf der Fernbedienung, um das Foto zu
vergrößern, zu kippen oder zu drehen.
EDIT PHOTO
Options
Toolbar
Filter
Color Adjust
ZOOM
RESET
FLIP
ROTATE
Die Änderungen können jedoch nicht auf der
Festplatte (HDD) oder auf einer
aufnahmefähigen DVD gespeichert werden.
TIPPS: Einige Discs können auf diesem DVD-Recorder nicht wiedergegeben werden. Dies liegt an der Konfiguration
und den Eigenschaften der Disc oder aber an der Aufnahme- und Authoring-Software.
151
Deutsch
Abspielen einer MP3-CD
MP3-Dateien (MPEG1, Audio Layer 3) sind
Musikdateien mit starker Komprimierung. Auf
einer einzelnen CD-ROM können etwa
zehnmal mehr Daten (Musik, Bilder) enthalten
sein als auf einer herkömmlichen CD.
Wiedergabe von Disc (Fortsetzung)
Während der Wiedergabe werden die
verfügbaren Wiedergabeeinstellungen am
unteren Bildschirmrand angezeigt.
Photo
Deutsch
[EDIT] = Exit
ZOOM
REPEAT
SPEED DOWN
SPEED UP
{ ZOOM }
Rote Taste – Hiermit aktivieren Sie den
Zoom-Modus. Dabei wird die Wiedergabe der
Diashow angehalten.
– { ZOOM IN } (Größer) Blaue Taste:
Vergrößert das Bild.
– { ZOOM OUT } (Kleiner) Gelbe Taste:
Stellt die Originalgröße wieder her.
– { END } (Ende) Rote Taste: Beendet den
Zoom-Modus und setzt die Wiedergabe der
Diashow fort.
{ REPEAT } (Wiederh.)
Grüne Taste – Schaltet die Wiederholung ein
und aus.
{ SPEED DOWN } (Zeitlupe) /
{ SPEED UP } (Zeitraff.)
Gelbe und blaue Taste – Ändert die Wiederga
begeschwindigkeit der Diashow.
– { SLOW } (Langsam): Intervall von (10)
Sekunden
– { MEDIUM } (Mittel): Intervall von fünf (5)
Sekunden
– { FAST } (Schnell): Intervall von drei (3)
Sekunden
Nützliche Tipp:
– Wenn sich auf einer Disc sowohl JPEG-Bilder
als auch MP3-Musikdateien befinden, können Sie
über das Menü zwischen der Wiedergabe der
JPEG- und MP3-Dateien wählen, indem Sie
{ Photo } (Foto) oder { Audio } wählen.
– Wenn bei einer nicht standardmäßigen Disc das
JPEG-Bild nicht mit einer Datei vom Typ EXIF
aufgenommen worden ist, wird das aktuelle
Indexbild nicht auf dem Display angezeigt. Es wird
durch ein Indexbild mit blauen Bergen ersetzt.
– Einige JPEG-Dateitypen lassen sich auf diesem
Recorder nicht wiedergeben.
– Möglicherweise dauert es aufgrund der großen
Anzahl an Musiktiteln oder Bildern auf der DVD
etwas länger, bis der Recorder den Inhalt der Dics
auf dem Fernsehgerät anzeigt.
– Eine Disc ohne Namen wird als ‘Unknown’
(Unbekannt) angezeigt.
– Wenn der Titelname einer MP3 (ID3) oder der
Albumname Sonderzeichen enthält, werden diese
möglicherweise nicht vom Recorder unterstützt
und daher nicht korrekt angezeigt.
Unterstützte JPEG-Bildformate
Dateiformat:
– Die Dateierweiterung muss “*.JPG” lauten
und nicht “*.JPEG”.
– Der DVD-Recorder kann nur Standbilder
nach DCF-Standard (z. B. TIFF- oder JPEGBilder) anzeigen. Bewegte Bilder, Motion JPEG,
Progressive JPEG und andere Formate, Bilder
in anderen Formaten als JPEG oder mit Sound
verknüpfte Bilder (z. B. AVI-Dateien) können
nicht wiedergegeben werden.
D Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
die Taste
(STOP).
TIPPS: Einige Discs können auf diesem DVD-Recorder nicht wiedergegeben werden. Dies liegt an der Konfiguration
und den Eigenschaften der Disc oder aber an der Aufnahme- und Authoring-Software.
152
Weitere Wiedergabefunktionen
Erstellen einer Diashow-Playlist
(Album)
Hinzufügen von Fotos zu einem
Album
A Legen Sie eine JPEG-Foto-CD (CD, DVD±RW,
Dieser Recorder kann bis zu 100 JPEG-Bilder
in einem Album auf einer aufnahmefähigen
Disc verwalten, abhängig von den Parametern
der JPEG-Datei.
A Sammeln Sie Ihre Lieblingsfotos von den
“PHOTO ROLLS” (Fotorollen), und fügen Sie
sie zu einem Album hinzu, um eine neue
Diashow-Playlist zu erstellen.
Siehe “Hinzufügen von Fotos zu einem
Album”.
DVD±R) ein.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, und wählen Sie im Menü die
Option { Disc Tray } (Disc-Lade).
B Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT
,
bis die Menüs { PHOTO ROLLS }
(Fotoordner) und { INFO } angezeigt werden.
C Wählen Sie einen Fotoordner, und drücken Sie
die Taste OK, um die Miniaturbildübersicht
anzuzeigen.
Overview Root
B Bearbeiten Sie ggf. die Fotos im Album.
Siehe “Bearbeiten des Albums”.
C Wählen Sie das Fotoalbum im Menü, und
drücken Sie die Taste (PLAY), um die
Wiedergabe der Diashow zu starten.
Über Fotoordner/Fotoalbum
Ein Photo roll (Fotoordner) ist ein Ordner
zum Speichern von Original-Bildern im JPEGFormat. Die Dateien sind schreibgeschützt.
Er ist vergleichbar mit einem herkömmlichen
35 mm-Film für Fotoapparate. Die Ordner
werden automatisch von der Digitalkamera
erstellt.
Ein Fotoalbum enthält verschiedene in den
Ordnern erstellte JPEG-Bilder. Sie können ein
Album löschen, ohne die Bilder in den
Ordnern zu löschen.
DVD
CONTENT
Video
Audio
Photo
[BROWSER]
SORTING
PHOTO ROLLS
PHOTO ALBUMS
50
8
TO ALBUM
SELECT ALL
SELECT
ROTATE
D Wählen Sie mit den Tasten
das Foto,
das Sie zum Album hinzufügen möchten, und
drücken Sie auf der Fernbedienung die gelbe
Taste für { SELECT } (Wählen).
Zum Auswählen aller Fotos drücken Sie die
Grüne Taste für { SELECT ALL } (A. wählen).
Um das ausgewählte Bild in Schritten von 90
Grad im Uhrzeigersinn zu drehen, drücken Sie
die blaue Taste für { ROTATE } (Drehen).
E Drücken Sie auf der Fernbedienung die Red
(rote) Taste für { TO ALBUM } (Zu Album).
Das Menü “Add to Photo Album” (Zum
Fotoalbum hinzufügen) wird angezeigt.
F Erstellen Sie ein neues Album, oder wählen Sie
ein bestehendes Album aus, und drücken Sie
dann die Taste OK, um das bzw. die Fotos
hinzuzufügen.
Die ausgewählten Fotos werden nun im
Album gespeichert.
TIPPS: Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren.
153
Deutsch
Sie können die Wiedergabe der Diaschau mit
JPEG-Bildern auf einer Disc anpassen, indem
Sie Ihre Auswahl in einem Album speichern.
Weitere Wiedergabefunktionen (Fortsetzung)
Bearbeiten des Albums
Deutsch
Sie können die Bildanordnung im Album
ändern, um die gewünschte
Wiedergabereihenfolge für die Diashow zu
erstellen, oder Bilder aus dem Album löschen.
Die Reihenfolge und Anzahl der Bilder bei
“PHOTO ROLLS” (Fotorollen) bleibt
unverändert.
So löschen Sie das Album
Wählen Sie das Album aus, und drücken Sie
auf der Fernbedienung die rote Taste für
{ DELETE } (Löschen).
D Drücken Sie die Taste OK, um die
Miniaturbildübersicht anzuzeigen.
Overview Alb0001
A Legen Sie eine JPEG-Foto-CD (CD, DVD±RW,
DVD±R) ein.
Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, und wählen Sie im Menü die
Option { Disc Tray } (Disc-Lade).
50
8
REMOVE
MOVE
SELECT
ROTATE
B Drücken Sie die Taste NEXT
, um das
Menü { SORTING } (Sortieren) auszuwählen,
und drücken Sie die Taste , um “PHOTO
ALBUMS” (Fotoalben) auszuwählen.
E Wählen Sie mit den Tasten
das Foto,
das Sie verschieben möchten, und drücken Sie
auf der Fernbedienung die gelbe Taste für
{ SELECT } (Wählen).
DVD
SORTING
PHOTO ALBUMS
PHOTO ROLLS
PHOTO ALBUMS
Alb0001
Alb0002
Alb0003
Alb0004
F Drücken Sie auf der Fernbedienung die Grüne
Taste für { MOVE } (Versch.).
Daraufhin wird im Menü ein Navigator zum
Ändern der Bildreihenfolge angezeigt.
G Bewegen Sie mit den Tasten
[BROWSER]
C Drücken Sie erneut die Taste NEXT
, um
auf das Menü { PHOTO ALBUMS }
(Fotoalben) zuzugreifen, und wählen Sie mit
den Tasten
ein Album aus.
So ändern Sie den Namen des Albums
und das Datum
Wählen Sie das Album aus, und drücken Sie
auf der Fernbedienung die Taste EDIT.
Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen in
den entsprechenden Feldern vor, und drücken
Sie die Tasten OK und EDIT, um das Menü
zu beenden.
den
Navigator im Menü, und drücken Sie OK, um
die Position zu bestätigen, in der die Fotos
eingefügt werden sollen.
So drehen Sie ein Bild
Wählen Sie das Foto im Menü aus, und
drücken Sie die blaue Taste für { ROTATE }
(Drehen).
So entfernen Sie ein Foto aus dem
Album
Wählen Sie das Foto im Menü, und drücken
Sie auf der Fernbedienung die rote Taste für
{ REMOVE } (Entf.).
EDIT ALBUM INFO
EDIT
Toolbar
Edit Name
Edit Date
Set album name & date.
TIPPS: Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren.
154
Weitere Wiedergabefunktionen (Fortsetzung)
Vorwärts- und Rückwärtssuche
A Halten Sie während der Wiedergabe die Taste
(rückwärts) oder
(vorwärts) gedrückt,
bis die Suchgeschwindigkeits-Statusleiste (-4X
oder 4X) am Fernsehgerät angezeigt wird.
Der Ton wird stummgeschaltet.
B Drücken Sie wiederholt die Taste
Auswählen weiterer Titel/
Kapitel/Tracks
(rückwärts) oder
(vorwärts), um die
Suchgeschwindigkeit umzuschalten (-4X, -8X,
-32X, 4X, 8X, 32X).
C Um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren,
drücken Sie die Taste
Wenn eine Disc mehr als einen Track, einen
Titel oder ein Kapitel enthält, können Sie wie
im Folgenden beschrieben zu einem anderen
Track, Titel oder Kapitel wechseln.
Während der Wiedergabe:
Drücken Sie die Taste
, um zum nächsten
Titel, Kapitel oder Track zu wechseln.
Drücken Sie die Taste
, um zum Beginn des
aktuellen Titels, Kapitels oder Tracks
zurückzukehren. Durch zweimaliges Drücken
der Taste
kehren Sie zum Beginn des
aktuellen Titels, Kapitels oder Tracks zurück.
oder
Verwenden Sie das alphanumerische
Tastenfeld 0-9, um die Titel-, Kapitel- oder
Tracknummer einzugeben.
oder
Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
T/C, um ‘T’ (Titel) oder ‘C’ (Kapitel)
auszuwählen. Drücken Sie dann die Tasten
/
, um die Nummer des Titels/Kapitels
auszuwählen.
(PLAY).
Anhalten der Wiedergabe und
Zeitlupenwiedergabe
A Drücken Sie während der Wiedergabe die
Taste Å (PAUSE), um die Wiedergabe
anzuhalten und ein Standbild anzuzeigen.
B Halten Sie die Taste
(rückwärts) oder
(vorwärts) gedrückt, bis die Slow MotionStatusleiste (-1/8X oder 1/8X) auf dem
Fernsehgerät angezeigt wird.
Der Ton wird stummgeschaltet.
C Drücken Sie wiederholt die Taste
(rückwärts) oder
(vorwärts), um die Slow
Motion-Geschwindigkeit umzuschalten (-1/8X,
-1/4X, -1/2X, 1/8X, 1/4X, 1/2X).
D Um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren,
drücken Sie die Taste
(PLAY).
TIPPS: Die hier beschriebenen Funktionen sind nicht bei allen Discs verfügbar.
Beachten Sie die der Disc beiliegenden Anweisungen.
155
Deutsch
Sie können eine Disc während der Wiedergabe
im Schnellvorlauf oder Schnellrücklauf
durchsuchen und die gewünschte
Suchgeschwindigkeit auswählen.
Weitere Wiedergabefunktionen (Fortsetzung)
Sie können während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die Taste SYSTEM drücken,
um die verfügbaren Wiedergabeoptionen
anzuzeigen. Diese Optionen können
ausgewählt werden, indem Sie auf der
Fernbedienung auf die entsprechenden farbigen
Tasten drücken.
Deutsch
[PLAY] [EDIT] [OK] = PLAY
SCAN
SHUFFLE
REPEAT
REPEAT A-B
Anspielen einer Disc
(nur bei CD, VCD, DVD±R/±RW-Discs)
Mit dieser Funktion können Sie jeweils die
ersten 10 Sekunden eines jeden Titels auf der
Disc anhören.
A Drücken Sie während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die rote Taste.
Der Recorder wechselt nach jeweils 10
Sekunden Wiedergabedauer zum nächsten
Titel.
B Drücken Sie die rote Taste erneut, um zur
normalen Wiedergabe zurückzukehren.
Shuffle-Wiedergabe
(nur bei CD, MP3-Disc)
Wählen Sie den Shuffle-Wiedergabemodus,
damit der Recorder Titel auf der Disc in
zufälliger Reihenfolge zur Wiedergabe
auswählt.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Grüne
Taste.
Hierdurch wird die Wiedergabe aller
Kapitel des Titels in zufälliger Reihenfolge
gestartet.
B Um die Zufallswiedergabe abzubrechen,
drücken Sie erneut die Grüne Taste.
Wiedergabewiederholung
Die Wiedergabewiederholungsoptionen
hängen vom Disc-Typ ab.
A Drücken Sie während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die gelbe Taste, um eine der
Wiederholungsoptionen auszuwählen.
Kapitel wiederholen (nur bei DVD,
DVD±R/±RW)
Track/Titel wiederholen
Album oder Playlist wiederholen (so
vorhanden)
Gesamte Disc wiederholen (nur bei VideoCD, Audio-CD, DVD+R/+RW)
B Um die wiederholte Wiedergabe abzubrechen,
drücken Sie wiederholt die gelbe Taste, bis
der Wiederhol-Modus deaktiviert ist, oder
drücken Sie die Taste (STOP).
Wiederholen eines bestimmten
Abschnitts (A-B)
Sie können die Wiedergabe eines bestimmten
Abschnitts innerhalb eines Titels, Kapitels oder
Tracks wiederholen. Hierzu müssen Sie den
Beginn und das Ende des gewünschten
Abschnitts markieren.
A Drücken Sie während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die blaue Taste.
Damit ist der Anfangspunkt markiert.
B Drücken Sie erneut die blaue Taste, um das
Segmentende zu markieren.
In der Programmleiste wird eine
Markierung angezeigt.
Die Wiedergabe beginnt beim Anfang des
markierten Abschnitts. Der Abschnitt wird
wiederholt, bis der Wiederholungsmodus
deaktiviert wird.
C Um die wiederholte Wiedergabe abzubrechen,
drücken Sie die erneut die blaue Taste.
TIPPS: Die hier beschriebenen Funktionen sind nicht bei allen Discs verfügbar.
Beachten Sie die der Disc beiliegenden Anweisungen.
156
Weitere Wiedergabefunktionen (Fortsetzung)
Ändern der Untertitelsprache
Diese Funktion kann nur bei DVDs mit
mehreren Untertitelsprachen angewendet
werden. Sie können die Sprache während der
Wiedergabe der DVD ändern.
Auf diese Funktion kann auch im
Wiedergabemodus mit der grünen Taste auf
der Fernbedienung zugegriffen werden.
A Drücken Sie die Taste
, um { Subtitle }
(Untertitel) auszuwählen, und drücken Sie die
Taste NEXT , um die Optionen einzugeben.
B Drücken Sie wiederholt die Taste
, bis die
gewünschte Sprache ausgewählt ist, und
drücken Sie dann zur Bestätigung die Taste .
Die Sprachen können nummeriert oder
abgekürzt sein, wie z. B. “En” für Englisch.
A Drücken Sie während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die Taste SYSTEM.
Das Systemeinrichtungsmenü wird
angezeigt.
B Drücken Sie bei { Toolbar } (Symbolleiste)
die Taste NEXT um { Options }
(Optionen) auszuwählen.
Welche Optionen zur Verfügung stehen,
hängt von der Situation und vom Disc-Typ ab.
DVD-VIDEO-TITLE 04|CO1
Dieser Vorgang kann nur mit DVDs mit
mehreren Synchronsprachen, VCDs mit
mehreren Audiokanälen oder DVD±Rs/±RWs,
die mit 5.1-Mehrkanal aufgenommen wurden,
ausgeführt werden.
Auf diese Funktion kann auch im
Wiedergabemodus mit der roten Taste auf
der Fernbedienung zugegriffen werden.
A Drücken Sie die Taste
, um { Audio }
auszuwählen, und drücken Sie die Taste
NEXT , um die Optionen einzugeben.
Options
Toolbar
Subtitle
B Drücken Sie wiederholt die Taste
Audio
Angle
Zoom
Time search
[PLAY] [EDIT] [OK] = PLAY
AUDIO
Ändern der Synchronsprache
SUBTITLE
REPEAT
REPEAT A-B
C Wählen Sie mit den Tasten
die
Einstellung aus, die Sie anpassen möchten.
Anweisungen und Erläuterungen zu den
Optionen finden Sie auf den folgenden Seiten.
Wenn die Auswahl im Menü ausgeblendet
ist, stehen diese Funktionen nicht zur
Verfügung oder zu diesem Zeitpunkt können
keine Änderungen vorgenommen werden.
, bis die
gewünschte Audiosprache ausgewählt ist, und
drücken Sie dann zur Bestätigung die Taste .
Die Sprachen können nummeriert oder
abgekürzt sein, wie z. B. “En” für Englisch.
Die Option {Audio 1 } ist für 5.1Kanalausgabe und { Audio 2 } für eine der
Verschlüsselung der Aufnahme entsprechende
Ausgabe zu wählen.
D Zum Beenden drücken Sie die Taste SYSTEM.
TIPPS: Die hier beschriebenen Funktionen sind nicht bei allen Discs verfügbar.
Beachten Sie die der Disc beiliegenden Anweisungen.
157
Deutsch
Verwenden der
Symbolleistenoptionen
Weitere Wiedergabefunktionen (Fortsetzung)
Umschalten der Kamerawinkel
Diese Option ist nur bei DVDs verfügbar, bei
denen Filmsequenzen aus verschiedenen
Kamerawinkeln aufgenommen wurden. Sie
ermöglicht die Ansicht aus verschiedenen
Blickwinkeln.
Deutsch
A Drücken Sie die Taste
, um { Angle }
(Winkel) auszuwählen, und drücken Sie die
Taste NEXT , um die Optionen einzugeben.
Die verfügbaren Kamerawinkel werden
angezeigt.
B Wählen Sie mit den Tasten
den
Kamerawinkel aus, auf den Sie umschalten
möchten, und drücken Sie dann zur
Bestätigung die Taste .
Zeitsuche
Mit dieser Option können Sie auf der aktuellen
Disc zu einer bestimmten Stelle springen.
A Drücken Sie die Taste
, um { Time Search }
(Zeitsuche) auszuwählen, und drücken Sie die
Taste NEXT , um das Zeitfeld (Stunden:
Minuten: Sekunden) zu öffnen.
B Geben Sie die Uhrzeit, zu der die Wiedergabe
starten soll, über das alphanumerische
Tastenfeld 0–9 ein, und drücken Sie zur
Bestätigung die Taste OK.
Die Wiedergabe beginnt ab dem
eingegebenen Zeitpunkt.
Vergrößern
Mit dieser Option können Sie das Bild auf dem
Disc-Menübildschirm vergrößern und das
vergrößerte Bild verschieben.
A Drücken Sie die Taste
, um { Zoom }
auszuwählen, und drücken Sie die Taste
NEXT , um den Vergrößerungsmodus
auszuwählen.
Der Zoomfaktor wird auf der ZoomStatusleiste angezeigt.
Zoom 2
END
ZOOM OUT
ZOOM IN
B Drücken Sie auf der Fernbedienung zum
Vergrößern die blaue Taste und zum
Verkleinern die gelbe Taste.
C Mit den Tasten
können Sie das
vergrößerte Bild verschieben.
D Zum Beenden des Zoom-Modus drücken Sie
die rote Taste.
TIPPS: Die hier beschriebenen Funktionen sind nicht bei allen Discs verfügbar.
Beachten Sie die der Disc beiliegenden Anweisungen.
158
Ändern von Titelnamen
Auswählen des Genre
Bei manchen TV-Kanälen wird der Name des
Programms übertragen. In diesem Fall wird
der Programmname beim Aufnehmen auf
Festplatte automatisch gespeichert. Andernfalls
werden nur die Programmnummer sowie das
Datum und die Uhrzeit der Aufnahme als
Titelname gespeichert.
Sie können den in der Liste enthaltenen
Genretyp auswählen, um einen aufgenommenen
Titel schnell und einfach wieder zu finden.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
HDD-BROWSER und dann wiederholt die
Taste NEXT , bis die Menüs { TITLES }
(Titel) und { INFO } angezeigt werden.
HDD
TITLES
2/2
INFO
ABC 28.02.2005 13:01:00
EFG 31.03.2005 40:22:00
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
HDD-BROWSER und dann wiederholt die
Taste NEXT , bis die Menüs { TITLES }
(Titel) und { INFO } angezeigt werden.
B Wählen Sie mit den Tasten
einen Titel
aus, und drücken Sie auf der Fernbedienung
die Taste EDIT.
Das Festplatten-Bearbeitungsmenü wird
angezeigt.
1-1
13:01:00
M4
28.02.2005
HDD
Title name
Genre
B Wählen Sie mit den Tasten
einen Titel
aus, und drücken Sie auf der Fernbedienung
die Taste EDIT.
Das Festplatten-Bearbeitungsmenü wird
angezeigt.
C Wählen Sie die Menüoption { Genre } aus,
und drücken Sie die Taste NEXT
.
D Wählen Sie mit den Tasten
HDD
Title name
Sport
Video edit
P01 28.03.05 12:04
Genre
einen
Genretyp, und drücken Sie zur Bestätigung die
Taste OK.
Video edit
C Wählen Sie die Menüoption { Title name }
(Titel-Name) aus, und drücken Sie die Taste
NEXT .
CLEAR
D Drücken Sie die Tasten
, um das Zeichen
bzw. die Ziffer zu ändern oder mit Hilfe des
alphanumerischen Tastenfelds 0-9 einen
Eintrag hinzuzufügen.
Navigieren Sie mit den Tasten
zum
vorherigen oder zum nächsten Feld.
Um zwischen Groß- und Kleinbuchstaben
umzuschalten, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste a/A.
Zum Löschen des Titelnamens drücken Sie auf
der Fernbedienung die rote Taste für
{ CLEAR } (Entf.).
E Drücken Sie die Taste OK, um die
Änderungen zu bestätigen.
TIPPS: Geschützte Titel können nicht bearbeitet werden, siehe Seite 148. Drücken Sie die Taste BACK, um zur
vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
159
Deutsch
Bearbeiten von Aufnahmen – Festplatte
Bearbeiten von Aufnahmen – Festplatte (Fortsetzung)
Deutsch
Nach dem Erstellen einer Aufnahme können
Sie deren Inhalt mit diesem Recorder
bearbeiten. Sie können Kapitelmarkierungen
einfügen und löschen oder nicht gewünschte
Szenen ausblenden.
Wenn Sie eine Aufnahme im VideoBearbeitungsmodus abspielen, wird die
gesamte Aufnahme einschließlich der
ausgeblendeten Szenen wiedergegeben.
PAUSE
HDD
Bearbeiten von Videos
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTER
CHAPTER
DIVIDE
HIDE
Videoleiste:
Der Aufnahme-/Wiedergabekopf auf der
Videoleiste zeigt die aktuelle
Wiedergabeposition an.
D Drücken Sie auf der Fernbedienung die
entsprechende farbig gekennzeichnete Taste,
um auf die Optionen zuzugreifen, die an der
Unterseite des Menüs angezeigt werden.
{ NO CHAPTER } (K. Kapitel)
Rote Taste – Hiermit löschen Sie alle
Kapitelmarkierungen im aktuellen Titel.
{ CHAPTER } (Kapitel)
Grüne Taste – Hiermit öffnen Sie das Kapitelb
earbeitungsmenü.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung auf HDDBROWSER, und drücken Sie anschließend
wiederholt auf NEXT , bis die Menüs
{ TITLES } (Titel) und { INFO } angezeigt
werden.
B Wählen Sie mit den Tasten
einen Titel
aus, und drücken Sie auf der Fernbedienung
die Taste EDIT.
Das Festplatten-Bearbeitungsmenü wird
angezeigt.
HDD
Title name
Genre
Video edit
Editing
– { MERGE } (Zusammenfügen): Kombinieren
von zwei Kapiteln.
– { BACK } (Zurück): Zurück zum vorherigen
Bildschirm.
– { SPLIT } (Teilen): Einfügen einer
Kapitelmarkierung.
{ DIVIDE } (Aufteilen)
Gelbe Taste – Hiermit teilen Sie die Aufnahme
in zwei separate Titel auf.
{ HIDE } (Ausbl.) /
{ STOP HIDE } (Ausbl.Ende)
Blaue und Grüne Tasten – Hiermit blenden Sie
die Szene aus.
{ SHOW } (Anzeigen) /
{ STOP SHOW } (Anz.Ende)
Blaue und Grüne Tasten – Hiermit machen
Sie die ausgeblendete Szene sichtbar.
E Zum Beenden drücken Sie die Taste EDIT.
Neben dem Originaltitel wird auch der
bearbeitete Titel mit einem -Symbol
angezeigt.
C Wählen Sie die Menüoption { Video edit }
(Videobearb.) aus, und drücken Sie die Taste
NEXT .
Die Wiedergabe startet automatisch.
Nützliche Tipp:
– Sie können den bearbeiteten Titel löschen, ohne
den Originaltitel zu löschen. Wird jedoch der
Originaltitel gelöscht, wird auch der bearbeitete
Titel entfernt.
TIPPS: Geschützte Titel können nicht bearbeitet werden, siehe Seite 148. Drücken Sie die Taste BACK, um zur
vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
160
Bearbeiten von Aufnahmen – Festplatte (Fortsetzung)
Sie können ein Kapitel erstellen, indem Sie mit
der Option “SPLIT” (Teilen) eine
Kapitelmarkierung einfügen, oder eine
Kapitelmarkierung mit der Option “MERGE”
(Zusammenfügen) entfernen.
{ MERGE } (Zus.fügen)
Wählen Sie diese Option aus, um das aktuelle
Kapitel mit dem vorherigen Kapitel
zusammenzufügen.
Wenn die beiden einzelnen Kapitel
ausgeblendet sind, ist auch das
zusammengefügte Kapitel ausgeblendet.
Deutsch
Zusammenfügen/Teilen eines
bestimmten Kapitels in einer
Aufnahme
Title
Chapter 1 Chapter 2 Chapter 3 Chapter 4
A Drücken Sie während der Wiedergabe von
Festplattenaufnahmen (HDD) auf der
Fernbedienung die Taste EDIT.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Grüne
Taste für { CHAPTER } (Kapitel).
Das Kapitelbearbeitungs-Menü wird
angezeigt.
PAUSE
HDD
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTER
CHAPTER
DIVIDE
Chapter 1
Chapter 2 Chapter 3
(Im Beispiel ist Kapitel 2 ausgewählt.)
{ BACK } (Zurück)
Hiermit kehren Sie zum vorherigen Bildschirm
zurück.
{ SPLIT } (Teilen)
Mit dieser Option können Sie an der aktuellen
Wiedergabeposition eine neue
Kapitelmarkierung einfügen. Damit können Sie
auf einfache Weise auf einen bestimmten
Punkt in der Aufnahme zugreifen oder ein
Kapitel festlegen, das Sie ausblenden möchten
(z. B. Werbeblöcke).
HIDE
Title
MERGE
BACK
SPLIT
C Halten Sie auf der Fernbedienung die Tasten
/
gedrückt, oder drücken Sie die Tasten
/ , um die Szene zu suchen, die Sie
bearbeiten möchten, und drücken Sie dann die
Taste Å (PAUSE).
D Drücken Sie auf der Fernbedienung die
entsprechende farbig gekennzeichnete Taste,
um auf die Optionen zuzugreifen, die an der
Unterseite des Menüs angezeigt werden.
Chapter 1 Chapter 2 Chapter 3 Chapter 4
Chapter 1
Chapter Chapter
2a
2b
Chapter 3 Chapter 4
(Im Beispiel ist Kapitel 2 ausgewählt.)
Nützliche Tipp:
– Die Anzahl der Kapitelmarkierungen, die in
einem einzelnen Titel und auf der Festplatte
insgesamt gespeichert werden können, ist
begrenzt.
TIPPS: Geschützte Titel können nicht bearbeitet werden, siehe Seite 148. Drücken Sie die Taste BACK, um zur
vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
161
Bearbeiten von Aufnahmen – Festplatte (Fortsetzung)
Aufteilen von Titeln
Ausblenden unerwünschter Szenen
Sie können einen Titel in zwei oder mehr Titel
aufteilen. Mit dieser Funktion trennen und
löschen Sie unerwünschte Teile einer
Aufnahme, beispielsweise Werbeblöcke.
Sie können bestimmte Szenen (z. B.
Werbeblöcke) bei der Wiedergabe ausblenden
und anschließend wieder einblenden.
A Drücken Sie während der Wiedergabe von
Deutsch
WARNUNG:
Die Aufteilung eines Titels kann nicht
rückgängig gemacht werden.
A Drücken Sie während der Wiedergabe von
Festplattenaufnahmen (HDD) auf der
Fernbedienung die Taste EDIT.
PAUSE
HDD
Festplattenaufnahmen (HDD) auf der
Fernbedienung die Taste EDIT.
B Halten Sie auf der Fernbedienung die Tasten
/
gedrückt, oder drücken Sie die Tasten
/ , um die Szene zu suchen, die Sie
bearbeiten möchten, und drücken Sie dann die
Taste Å (PAUSE).
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Blue
(blaue) Taste für { HIDE } (Ausbl.).
Die Anfangsmarkierung für das Ausblenden
wird nun gesetzt.
PAUSE
HDD
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTER
CHAPTER
DIVIDE
HIDE
B Halten Sie auf der Fernbedienung die Tasten
/
gedrückt, oder drücken Sie die Tasten
/ , um die Szene zu suchen, die Sie
bearbeiten möchten, und drücken Sie dann die
Taste Å (PAUSE).
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTER
CHAPTER
STOP HIDE
DIVIDE
HIDE
CANCEL
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die gelbe
Taste für { DIVIDE } (Aufteilen.).
Vom derzeitigen Wiedergabepunkt aus
werden ein neuer Titel und ein neues
Indexbild erstellt.
Title1
Title1
Title2
Title 2
Title 3
(Beispiel: Titel 1 wird ausgewählt.)
D Halten Sie auf der Fernbedienung die Taste
gedrückt, um das Ende der Szene zu suchen,
die ausgeblendet werden soll. Drücken Sie
dann die Grüne Taste für { STOP HIDE }
(Ausbl.Ende).
Die Endmarkierung für das Ausblenden
wird gesetzt.
Der ‘verborgene’ Bereich ist blau markiert.
Andernfalls brechen Sie den Vorgang ab, indem
Sie auf der Fernbedienung die blaue Taste für
{ CANCEL } (Abbrechen) drücken.
E Zum Beenden drücken Sie die Taste EDIT.
TIPPS: Geschützte Titel können nicht bearbeitet werden, siehe Seite 148. Drücken Sie die Taste BACK, um zur
vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
162
Bearbeiten von Aufnahmen – Festplatte (Fortsetzung)
A Drücken Sie während der Wiedergabe auf der
Fernbedienung die Taste EDIT.
Im Video-Bearbeitungsmodus wird das
ausgeblendete Kapitel wiedergegeben.
Löschen aller Kapitelmarkierungen
Während der Aufnahme wird die
Kapitelmarkierung automatisch in einem
bestimmten Intervall gesetzt, wenn diese
Funktion aktiviert ist (siehe Seite 132). Sie
können alle Kapitelmarkierungen löschen,
wenn die Aufnahme beendet ist.
PAUSE
HDD
A Drücken Sie während der Wiedergabe von
Verborgene
Szenen
Festplattenaufnahmen (HDD) auf der
Fernbedienung die Taste EDIT.
PAUSE
HDD
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTER
CHAPTER
STOP SHOW
DIVIDE
SHOW
CANCEL
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die blaue
Taste für { SHOW } (Anzeigen), um den
Anfang der Szene für die Anzeige zu
markieren.
C Halten Sie auf der Fernbedienung die Taste
gedrückt, um das Ende der Szene zu suchen,
die angezeigt werden soll. Drücken Sie dann
die Grüne Taste für { STOP SHOW } (Anz.
Ende).
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTER
CHAPTER
DIVIDE
HIDE
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die rote
Taste für { NO CHAPTER } (K. Kapitel).
Damit werden alle Kapitelmarkierungen im
aktuellen Titel gelöscht.
Andernfalls brechen Sie den Vorgang ab, indem
Sie auf der Fernbedienung die blaue Taste für
{ CANCEL } (Abbrechen) drücken.
Nützliche Tipps:
– Im Video-Bearbeitungsmodus werden alle
ausgeblendeten Kapitel wiedergegeben.
– Das Ausblenden oder Anzeigen von Szenen
kann nur innerhalb eines Titels ausgewählt
werden.
TIPPS: Geschützte Titel können nicht bearbeitet werden, siehe Seite 148. Drücken Sie die Taste BACK, um zur
vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
163
Deutsch
Anzeigen der ausgeblendeten Szene
Bearbeiten von Aufnahmen – Aufnahmefähige DVD
Über das Bearbeiten von
aufnahmefähigen DVDs
Deutsch
Dieser Recorder verfügt über diverse DiscBearbeitungsoptionen. Im DiscBearbeitungsmenü können Sie den Inhalt einer
Disc und die Einstellungen für eine
aufgenommene DVD ändern. Eine finalisierte
DVD±R kann nicht mehr bearbeitet werden.
Der bearbeitete Inhalt ist möglicherweise nicht
verfügbar, wenn Sie die Disc auf einem
anderen DVD-Player wiedergeben.
Index Picture Screen
Der Index Picture Screen zeigt die Aufnahmen
auf einer aufnahmefähigen DVD an.
Er sollte nach dem Einlegen einer
aufnahmefähigen DVD oder nach dem
Abbrechen der Wiedergabe auf dem
Fernsehgerät angezeigt werden.
A
TITLES
2-2
Static lights
The Pianist
The island of lost dream
Lord of the Rings, The T
Habla Con Ella
The Ring
...
00:22:08
SPP
14:01:03
B
01:20:00
SPP
21:02:03
00:32:02
SPP
28:06:03
C
Der Index Picture Screen stellt die zu einer
bestimmten Aufnahme gespeicherten
Informationen dar:
A Indexbild des Titels.
B Länge der Aufnahme, Aufnahmemodus und
Datum der Aufnahme.
C Titelname (oder Kanalnummer und Datum).
Welche Optionen im Bearbeitungsmenü
angezeigt werden, ergibt sich aus der
jeweiligen Situation und dem Disc-Typ.
– Ändern des Disc-Namens
– DVD kompatibel machen (nur bei
DVD±RW)
– Disc finalisieren (nur bei DVD±R)
– Ändern von Titelnamen
– Videobearbeitung
Nützliche Tipp:
– Wenn die Disc nicht mit diesem DVD-Recorder
aufgenommen wurde, weist der Index Picture
Screen möglicherweise ein anderes Format auf. Sie
müssen das Disc-Menü vor der Bearbeitung an das
Format des DVD-Recorders anpassen (siehe Seite
170).
+RW
Disc name
Compatible
Finalise
Title name
Video edit
CLEAR
TIPPS: Auf einer finalisierten DVD±R kann keine bestehende Aufnahme bearbeitet und keine neue Aufnahme
hinzugefügt werden. Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der
Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
164
Bearbeiten von Aufnahmen – Aufnahmefähige DVD
Sie können einzelne Titel von der Disc
löschen. Bei einer DVD±R-Disc steht der
gelöschte Speicherbereich jedoch nicht für
weitere Aufnahmen zur Verfügung.
A Legen Sie eine bespielte DVD in den Recorder
ein.
Sichern der aufgenommenen
Titel (DVD±RW)
Sie können den aufgenommenen Titel auf einer
DVD+RW sichern, um zu verhindern, dass
Aufnahmen versehentlich gelöscht oder
bearbeitet werden.
A Legen Sie eine bespielte DVD±RW in den
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, wählen Sie im Menü die Option
{ Disc Tray } (Disc-Lade), und drücken Sie auf
NEXT .
B Wählen Sie mit den Tasten
einen Titel
aus dem Menü aus.
TITLES
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, wählen Sie im Menü die Option
{ Disc Tray } (Disc-Lade), und drücken Sie auf
NEXT .
B Wählen Sie mit den Tasten
2-2
00:22:08
SPP
14:01:03
Static lights
The Pianist
The island of lost dream
01:20:00
SPP
21:02:03
Lord of the Rings, The T
Habla Con Ella
The Ring
...
DELETE
Recorder ein.
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
00:32:02
SPP
28:06:03
einen Titel
aus dem Menü aus.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die blaue
Taste für { PROTECT } (Sichern).
Bei gesicherten Titeln kann mit der blaue
Taste auf { UNPROTECT } (Freigeben)
umgeschaltet werden. Dadurch heben Sie die
Sicherungseinstellung bei Bedarf auf.
PROTECT
DELETE
PROTECT
UNPROTECT
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die rote
Taste für { DELETE } (Löschen).
D Eine Warnmeldung wird eingeblendet.
Drücken Sie zum Fortfahren auf der
Fernbedienung die Taste OK.
Bei DVD±RW-Discs wird auf dem Index
Picture Screen ‘Empty Title’ (Titel leer) an der
Stelle angezeigt, an der der Titel gelöscht
wurde. Der leere Bereich kann für neue
Aufnahmen verwendet werden.
Bei DVD±R-Discs wird auf dem Index
Picture Screen ‘Delete Title’ (Titel gelöscht) an
der Stelle angezeigt, an der ein Titel gelöscht
wurde. Während der Wiedergabe wird der
gelöschte Titel übersprungen.
Ist das nicht der Fall, wählen Sie die Menüoption
{ Cancel } (Abbrechen), und drücken Sie die
Taste OK, um den Vorgang abzubrechen.
TIPPS: Auf einer finalisierten DVD±R kann keine bestehende Aufnahme bearbeitet und keine neue Aufnahme
hinzugefügt werden. Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren.
165
Deutsch
Löschen von Aufnahmen/Titeln
Bearbeiten von Aufnahmen – Aufnahmefähige DVD
Ändern von Disc-/Titelnamen
Der ursprüngliche Disc-/Titelname wird vom
Recorder automatisch generiert. Sie können
den Disc-/Titelnamen ändern, indem Sie die
unten stehenden Schritte durchführen.
Deutsch
A Legen Sie eine bespielte DVD in den
Recorder ein.
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
EDIT.
Das Bearbeitungsmenü wird angezeigt.
C Drücken Sie Tasten
, um im Menü
{ Disc name } (Disc-Name) oder
{ Title name } (Titelname) auszuwählen.
D Drücken Sie die Tasten
, um das Zeichen
bzw. die Ziffer zu ändern oder mit Hilfe des
alphanumerischen Tastenfelds 0-9 einen
Eintrag hinzuzufügen.
Navigieren Sie mit den Tasten
zum
vorherigen oder zum nächsten Feld.
Um zwischen Groß- und Kleinbuchstaben
umzuschalten, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste a/A.
E Drücken Sie die Taste OK, um die
Änderungen zu bestätigen.
C Wählen Sie mit den Tasten
die
Menüoption { Compatible } (Kompatibel) aus,
und drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Wenn die Option nicht ausgewählt werden
kann, ist die Disc bereits kompatibel.
Finalisieren der DVD±R für die
Wiedergabe
Eine DVD±R-Disc muss finalisiert werden,
bevor Sie sie auf einem anderen DVD-Player
wiedergeben können. Andernfalls kann die
DVD±R nur auf diesem Recorder
wiedergegeben werden.
Auf einer finalisierten DVD±R können
keine weiteren Aufnahmen oder
Bearbeitungen erfolgen. Vergewissern
Sie sich, dass Sie alle Aufnahmen und
Bearbeitungen abgeschlossen haben,
bevor Sie die Disc finalisieren.
A Legen Sie eine bespielte DVD+R in den
Recorder ein.
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, wählen Sie im Menü die Option
{ Disc Tray } (Disc-Lade), und drücken Sie auf
NEXT .
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
Umwandeln der bearbeiteten
DVD±RW in eine kompatible Disc
Bei der Verwendung einer bearbeiteten
DVD±RW auf einem anderen DVD-Player
werden möglicherweise noch immer die
ursprünglichen Titel oder ausgeblendeten
Szenen wiedergegeben. Mit dieser Funktion
können Sie eine bearbeitete DVD±RW mit
anderen Playern kompatibel machen.
A Legen Sie eine bespielte DVD±RW in den
Recorder ein.
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
EDIT.
Das Bearbeitungsmenü wird angezeigt.
EDIT.
Das Bearbeitungsmenü wird angezeigt.
C Wählen Sie mit den Tasten
die
Menüoption { Finalise } (Finalisieren) aus, und
drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
D Eine Warnmeldung wird eingeblendet.
Drücken Sie zum Fortfahren auf der
Fernbedienung die Taste OK.
Je nach Aufnahmedauer kann das
Finalisieren bis zu 30 Minuten dauern.
Versuchen Sie nicht, das CD-Fach zu
öffnen, und schalten Sie das Gerät nicht aus, da
die CD hierdurch unbrauchbar werden kann.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten,
wählen Sie die Menüoption { Cancel }
(Abbrechen), und drücken Sie die Taste OK.
TIPPS: Auf einer finalisierten DVD±R kann keine bestehende Aufnahme bearbeitet und keine neue Aufnahme
hinzugefügt werden. Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der
Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
166
Bearbeiten von Aufnahmen – Aufnahmefähige DVD
Nach dem Erstellen einer Aufnahme können
Sie deren Inhalt mit diesem Recorder
bearbeiten. Sie können Kapitelmarkierungen
hinzufügen und löschen und nicht gewünschte
Szenen ausblenden.
E Drücken Sie auf der Fernbedienung die
entsprechende farbig gekennzeichnete Taste,
um auf die Optionen zuzugreifen, die am
unteren Rand des Menüs angezeigt werden.
Deutsch
Bearbeiten von Videos
Title
Chapter Chapter Chapter Chapter
{ NO CHAPTER } (K. Kapitel)
Rote Taste – Hiermit löschen Sie alle
Kapitelmarkierungen im aktuellen Titel.
chapter markers
Wenn Sie eine Aufnahme im VideoBearbeitungsmodus abspielen, wird die gesamte
Aufnahme einschließlich der ausgeblendeten
Szenen wiedergegeben.
A Legen Sie eine bespielte DVD in den Recorder
ein.
Der Index Picture Screen wird angezeigt.
Drücken Sie andernfalls auf HDDBROWSER, wählen Sie im Menü die Option
{ Disc Tray } (Disc-Lade), und drücken Sie auf
NEXT .
B Wählen Sie mit den Tasten
aus, und drücken Sie die Taste
die Wiedergabe zu starten.
einen Titel
(PLAY), um
C Halten Sie auf der Fernbedienung die Tasten
/
gedrückt, oder drücken Sie die Tasten
/ , um die Szene zu suchen, die Sie
bearbeiten möchten, und drücken Sie dann die
Taste Å (PAUSE).
D Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
EDIT.
Das Video-Bearbeitungsmenü wird
angezeigt.
PAUSE
+RW | SHREK | EDIT MODE
{ CHAPTER } (Kapitel)
Grüne Taste – Hiermit öffnen Sie das Kapitelbear
beitungsmenü.
[EDIT] = Exit
NO CHAPTERS
MERGE
CHAPTER
BACK
TITLE
SPLIT
HIDE
HIDE
{ MERGE } (Zus.fügen)
Wählen Sie diese Option aus, um das aktuelle
Kapitel mit dem vorherigen Kapitel
zusammenzufügen.
Hinweis: Wenn die beiden einzelnen Kapitel
ausgeblendet sind, ist auch das
zusammengefügte Kapitel ausgeblendet.
{ BACK } (Zurück)
Hiermit kehren Sie zum vorherigen Bildschirm
zurück.
{ SPLIT } (Teilen)
Mit dieser Option können Sie an der aktuellen
Wiedergabeposition eine neue
Kapitelmarkierung einfügen. Damit können Sie
auf einfache Weise auf einen bestimmten
Punkt in der Aufnahme zugreifen oder ein
Kapitel festlegen, das Sie ausblenden möchten.
{ HIDE } (Ausbl.) / { SHOW } (Anzeigen)
Hiermit können Sie das aktuelle Kapitel
ausblenden oder anzeigen. Während der
Wiedergabe wird das ausgeblendete Kapitel
übersprungen.
00:01:02
00:00
[EDIT] = Exit
NO CHAPTERS
CHAPTER
TITLE
HIDE
TIPPS: Auf einer finalisierten DVD±R kann keine bestehende Aufnahme bearbeitet und keine neue Aufnahme
hinzugefügt werden. Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der
Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
167
Bearbeiten von Aufnahmen – Aufnahmefähige DVD
{ TITLE } (Titel)
Gelbe Taste – Hiermit öffnen Sie das TitelBearbeitungsmenü.
[EDIT] = Exit
NO CHAPTERS
CHAPTER
DIVIDE
TITLE
BACK
HIDE
INDEX PIC.
Deutsch
{ DIVIDE } (Aufteilen) – nur bei DVD±RW
Hiermit erstellen Sie ab dem aktuellen Punkt
der Wiedergabe einen neuen Titel. Der
bestehende Titel wird in zwei Titel aufgeteilt.
Warnung: Die Aufteilung eines Titels kann
nicht rückgängig gemacht werden.
{ BACK } (Zurück)
Hiermit kehren Sie zum vorherigen Bildschirm
zurück.
{ INDEX PIC. } (Indexbild)
Wählen Sie diese Option aus, um die aktuelle
Szene als Indexbild zu verwenden.
Hinweis: Im Index Picture Screen wird
normalerweise das erste Bild einer Aufnahme
als Indexbild des Titels angezeigt.
{ HIDE } (Ausblenden) / { SHOW }
(Anzeigen)
Blaue Taste – Zum Ein- bzw. Ausblenden des
aktuellen Kapitels.
Nützliche Tipps:
– Im Video-Bearbeitungsmodus werden alle
ausgeblendeten Kapitel wiedergegeben.
– Das Ausblenden oder Anzeigen von Szenen
kann nur innerhalb eines Titels ausgewählt
werden.
– Die Anzahl der Kapitelmarkierungen, die in
einem einzelnen Titel und auf der Festplatte
insgesamt gespeichert werden können, ist
begrenzt.
TIPPS: Auf einer finalisierten DVD±R kann keine bestehende Aufnahme bearbeitet und keine neue Aufnahme
hinzugefügt werden. Drücken Sie die Taste BACK, um zur vorherigen Menüoption zurückzukehren. Mit der
Taste EDIT verlassen Sie das Menü.
168
Optionen des Systemmenüs
Recorder-Einstellungen
DV Specials
Preferences
Date
Time
Deutsch
Sie auf
Seite 170
Sound
Preferences
Sound mode
Night mode
Sie auf
Seite 170
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
SYSTEM.
Das Systemeinrichtungsmenü wird
angezeigt.
B Drücken Sie die Taste
, um { Preferences }
(Voreinstell.) auszuwählen. Drücken Sie
wiederholt die Taste NEXT , um die
verfügbaren Einrichtungsoptionen anzuzeigen,
und die Taste , um darauf zuzugreifen.
Disc
Preferences
Adapt menu
Sie auf
Seite 170
Delete all
Recording DV Specials Sound Disc Access
Preferences
Setup
Access
Preferences
Child lock
C Wählen Sie die zu ändernde Einstellung, und
drücken Sie die Taste NEXT . Nachdem Sie
eine Einstellung geändert haben, drücken Sie
die Taste OK, um die Änderung zu bestätigen
und zum vorherigen Menüelement
zurückzukehren.
Anweisungen und Erläuterungen zu den
Optionen finden Sie auf den folgenden Seiten.
Wenn die Auswahl im Menü ausgeblendet
ist, stehen diese Funktionen nicht zur
Verfügung oder zu diesem Zeitpunkt können
keine Änderungen vorgenommen werden.
Sie auf
Seite 171
Change pin
Features
Preferences
Auto resume
Sie auf
Seite 171
D Zum Beenden drücken Sie die Taste SYSTEM.
Hinweis: Hinweise zu { Recording }
(Aufnahme) finden Sie auf Seite 132.
169
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Einstellungen zu “DV Specials” (DV Spezial)
Stellen Sie Datum und Uhrzeit für die DV-Camcorder-UpdateAufnahmefunktionen ein. Anschließend werden Datum und Uhrzeit nach einer
DV-Camcorder-Aufnahme automatisch aktualisiert.
Deutsch
Date (Datum)
{ 00 - 00 - 0000 }–
Stellen Sie mit den Tasten ‘
’ Tag, Monat und Jahr
ein. Drücken Sie die Taste NEXT , um zum
nächsten Ziffernfeld zu gelangen. Drücken Sie
abschließend die Taste ‘OK’.
Time (Zeit)
{ 00 : 00 : 00 }–
Stellen Sie mit den Tasten ‘
’ Stunden, Minuten und
Sekunden ein. Drücken Sie die Taste NEXT , um
zum nächsten Ziffernfeld zu gelangen. Drücken Sie
abschließend die Taste ‘OK’.
Toneinstellungen
(die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Sound mode
(Tonbetrieb)
Diese Einstellung ist nur erforderlich, wenn Sie das externe Audio-/Videogerät
an die Buchsen ‘AUDIO OUT L/R’ des Recorders angeschlossen haben.
{ Stereo }
– Wählen Sie diese Option für eine Tonwiedergabe über
die linken und rechten Audiokanäle. Verwenden Sie
diese Einstellung, wenn der Recorder an ein StereoFernsehgerät oder eine Stereoanlage angeschlossen ist.
{ Surround }
– Wählen Sie diese Option, wenn das angeschlossene
Audio-/Videogerät mit Dolby Surround kompatibel ist.
Dolby Digital und MPEG-2-Mehrkanal werden zu
einem Dolby Surround-kompatiblen ZweikanalAusgangssignal gemischt.
Night mode
(Nachtbetrieb)
In diesem Modus ist die Audiowiedergabe bei niedriger Lautstärke optimiert.
Laute Töne werden abgeschwächt und leise Töne werden verstärkt, damit diese
hörbar werden.
{ On } (Ein)
– Aktivieren des Nachtbetriebs
{ Off } (Aus)
– Deaktivieren des Nachtbetriebs Wählen Sie diese
Option, wenn Sie den Surround-Sound in seinem
gesamten Dynamikbereich genießen möchten.
Disc-Einstellungen
Adapt menu
(Menü anpassen)
Wenn eine DVD±RW in einem Computerlaufwerk oder in einem anderen
Recorder aufgenommen wurde, wird der Index Picture Screen möglicherweise
nicht richtig angezeigt. Mit dieser Funktion können Sie das Format der Disc zum
Typ “Philips” ändern. Wenn Sie die Taste OK einmal drücken, wird eine
Bestätigungsmeldung auf dem Fernsehgerät angezeigt.
Delete all
(Alle löschen)
Hiermit löschen Sie alle Aufnahmen von der aktuellen aufnahmefähigen DVD.
Wenn Sie die Taste OK einmal drücken, wird eine Bestätigungsmeldung auf
dem Fernsehgerät angezeigt.
170
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
(die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Sie werden aufgefordert, den vierstelligen PIN-Code einzugeben.
– Wenn Sie dies das erste Mal vornehmen, geben Sie über das
alphanumerische Tastenfeld 0-9 auf der Fernbedienung eine beliebige
vierstellige Ziffernkombination ein.
– Wenn Sie Ihren vierstelligen PIN-Code vergessen haben, geben Sie “1504”
ein. Geben Sie dann einen beliebigen vierstelligen Code Ihrer Wahl ein, und
geben Sie denselben PIN-Code zur Bestätigung erneut ein.
Childlock
(Kindersicherung)
Mit dieser Funktion können bestimmte Discs oder aufgenommene Titel auf
Festplatte für Kinder gesperrt werden. Wenn diese Funktion aktiviert ist, wird
bei Auswahl eines Titels im Inhaltsmenü die Option { CHILDLOCK }
(Kindersicherung) in den farbig gekennzeichneten Optionen am unteren
Bildschirmrand angezeigt. Drücken Sie auf der Fernbedienung die gelbe Taste,
um die Kindersicherung ein- bzw. auszuschalten.
Hinweis: Dieser Recorder kann die Einstellungen für 50 Discs speichern.
{ On } (Ein)
– Aktiviert die Kindersicherung.
Für die Wiedergabe der gesperrten Disc bzw. des
gesperrten Titels auf der Festplatte ist ein vierstelliger PINCode erforderlich
{ Off }
– Alle Discs können wiedergegeben werden.
Change pin
(PINändern)
Verwenden Sie das alphanumerische Tastenfeld 0-9, um Ihren neuen
vierstelligen PIN-Code einzugeben. Zur Bestätigung müssen Sie denselben PINCode erneut eingeben. Zum Abbrechen der Änderung drücken Sie die Taste ,
um die Menüoption { Cancel } (Abbrechen) auszuwählen. Drücken Sie dann auf
der Fernbedienung die Taste OK.
Enter PIN of your choice
This will be used to access locked features.
Pin Code
####
Cancel
Funktionseinstellungen
Auto resume
(Automatisch fortsetzen)
171
(die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Mit dieser Funktion können Sie die Disc-Wiedergabe ab dem Punkt des letzten
Abbruchs wieder aufnehmen. Dies gilt für die 20 zuletzt wiedergegebenen
DVDs und Video CDs.
{ Off } (Aus) – Wenn Sie eine Disc einlegen oder die Wiedergabe starten,
wird die Disc immer von Anfang an wiedergegeben.
{ On } (Ein)
– Aktivieren des Modus “Auto Forts.”.
Wird die Wiedergabe angehalten, wird das Inhaltsmenü
angezeigt. Um die Wiedergabe fortzusetzen, drücken Sie
auf OK, wenn Sie den Titel im Menü auswählen.
Hinweis: Durch Drücken der Taste (PLAY) wird der Fortsetzungsmodus
abgebrochen und die Wiedergabe am Anfang der Disc gestartet.
171
Deutsch
Zugriffseinstellungen
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Recorder-Einrichtung
System
Setup
Deutsch
Vor Beginn ...
Markieren Sie im temporären
Festplattenspeicher (Time Shift Buffer) den
Inhalt, den Sie auf der Festplatte (HDD)
aufnehmen möchten (siehe Seite 130).
Andernfalls wird der gesamte Inhalt gelöscht,
wenn Sie auf die Option { SETUP } (Einrichtung)
zugreifen.
Second RC
Off
OSD
Full
Display
Bright
Skip interval
mm : ss
Time-date
Setup
Clock preset
Sie auf
Seite 173
Sie auf
Seite 174
Time
Date
Analogue Ch.
Setup
Auto search
Sie auf Seite
175~176
Follow TV
Sort
Favourites
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
SYSTEM.
Das Systemeinrichtungsmenü wird angezeigt.
B Drücken Sie wiederholt die Taste
, um
{ Setup } (Einrichtung) auszuwählen, und
drücken Sie die Taste NEXT .
Eine Warnmeldung wird eingeblendet.
Drücken Sie zum Fortfahren die Taste OK,
oder wählen Sie die Menüoption { No } (Nein)
aus, um den Vorgang abzubrechen.
Die Wiedergabe wird angehalten.
Digital Ch.
Setup
Video fav.
Sie auf
Seite 177
Radio fav.
Sort video
Sort radio
Video output
Sie auf Seite
178~179
Setup
TV shape
Black level
Horizontal
Video output
Progressive
System Time-date Analogue Ch. Video output
Setup
Audio output
Setup
Digital output
Sie auf
Seite 179
HDMI
Audio input
C Drücken Sie wiederholt die Taste NEXT
,
um die verfügbaren Einrichtungsoptionen
anzuzeigen. Drücken Sie dann die Taste , um
darauf zuzugreifen.
Anweisungen und Erläuterungen zu den
Optionen finden Sie auf den folgenden Seiten.
Wenn die Auswahl im Menü ausgeblendet
ist, stehen diese Funktionen nicht zur
Verfügung oder zu diesem Zeitpunkt können
keine Änderungen vorgenommen werden.
D Zum Beenden drücken Sie die Taste SYSTEM.
172
Setup
PCM encoding
Language
Set up
Menu
Audio
Subtitle
Subtitle type
Sie auf
Seite 180
Sie auf
Seite 180
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Second RC
(Zweite RC)
(die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
{ On } (Ein)–
{ Off } (Aus)
Ermöglicht die Steuerung des Recorders mit einer
zweiten Fernbedienung (nicht im Lieferumfang
enthalten).
– Deaktivierung der Steuerung über eine zweite
Fernbedienung.
Deutsch
Systemeinstellungen
OSD
(On Screen Display)
Auswahl der OSD-Menü-Ebene
{ Full } (Voll)
– Während des Betriebs werden ständig
umfassende Informationen angezeigt.
{ Reduced } (Reduziert)–Der Hilfetext und die farbige Schaltflächenleiste
werden nicht mehr angezeigt.
{ Normal }
– Der Hilfetext wird nicht mehr angezeigt.
Display
Auswahl der Helligkeit des Recorder-Displayfelds.
{ Bright } (Hell)
– Normale Helligkeit
{ Dimmed } (Gedimmt)– Mittlere Helligkeit
{ Off } (Aus)
– Schaltet das Display aus.
Tray light (Lade-Licht)
Aktivieren oder Deaktivieren der Beleuchtung für die Lade, die sich in derMitte
des Recorders befindet.
{ Off } (Aus)
– Deaktivieren der Ladebeleuchtung.
{ On } (Ein)
– Aktivieren der Ladebeleuchtung.
PBC
Die Funktion zur Wiedergabesteuerung ist nur für VCDs/SVCDs verfügbar.
Diese Funktion ermöglicht eine interaktive Wiedergabe von Video-CDs (2.0)
über ein Displaymenü.
{ Off } (Aus):
– Nach dem Einlegen einer VCD/SVCD wird das
Inhaltsmenü übersprungen und die Wiedergabe
wird direkt von Anfang an gestartet.
{ On } (Ein):
– Nach dem Einlegen einer VCD/SVCD wird am
Fernsehgerät das Inhaltsmenü angezeigt (soweit
vorhanden).
Hinweis: Diese Option ist nur zu sehen, wenn eine VCD/SVCD im Disc-Fach
liegt.
Version Info
(Versionsinfo)
Hierbei handelt es sich um einen reinen Informationsbildschirm, der die
aktuelle Version der in Ihrem Recorder installierten Firmware anzeigt. Diese
Informationen benötigen Sie ggf. für eine zukünftige Online-Aktualisierung der
Firmware.
173
173
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Zeit-Datum-Einstellungen
(die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Uhrzeit und Datum können vom Recorder automatisch eingestellt werden,
wenn der gespeicherte TV-Kanal ein Zeitsignal überträgt.
{ Auto }
– Der Recorder erkennt automatisch den ersten
verfügbaren Kanal, der die Zeit-/Datumsinformationen
überträgt.
{ PXX }
– Auswahl des TV-Kanals für die Übertragung der
(Speichernummer)
Zeit-/Datumsinformationen.
{ Off } (Aus)
– Wählen Sie diese Option, bevor Sie Zeit/Datum
manuell einstellen.
Time (Zeit)
Sind Uhrzeit und Datum falsch, müssen Sie hier beide Werte manuell einstellen.
{ 00 : 00 }
– Stellen Sie mit den Tasten
Stunden und Minuten
ein. Drücken Sie die Taste NEXT , um zum
nächsten Ziffernfeld zu gelangen. Drücken Sie
abschließend die Taste OK.
Date (Datum)
{ 31-01-2006 }
Deutsch
Clock preset
(Uhr speich.)
174
– Stellen Sie mit den Tasten
Tag, Monat und Jahr
ein. Drücken Sie die Taste NEXT , um zum
nächsten Ziffernfeld zu gelangen. Drücken Sie
abschließend die Taste OK.
174
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Analogue Ch.
Setup
Auto search
Follow TV
Sort
Favourites
Dieser Recorder wählt während der Erstinstallation alle verfügbaren analogen
TV-Sender aus. Sie können diesen Vorgang jedoch wiederholen, wenn in Ihrer
Region weitere Sender verfügbar werden oder Sie den Recorder erneut
installieren.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste SYSTEM. Wählen Sie die
Menüoption { Setup } (Einrichtung), und drücken Sie wiederholt die Taste
NEXT , um { Analogue Ch. } (Analog Kan.) auszuwählen.
B Drücken Sie wiederholt die Taste , um folgende Einstellungen im Menü
auszuwählen, und drücken Sie die Taste NEXT , um die
entsprechenden Optionen einzugeben.
Auto search
(Autom. Suche)
Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste OK, um die automatische Suche
der TV-Kanäle zu starten und alle zuvor gespeicherten analogen TV-Kanäle zu
ersetzen. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.
Follow TV
Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn Sie den Recorder über die
Scart-Buchse ‘EXT1 TO TV-I/O’ an das Fernsehgerät angeschlossen haben. Sie
können damit die Reihenfolge der im Recorder gespeicherten TV-Kanäle an die
Reihenfolge beim Fernsehgerät anpassen (nur analoge TV-Kanäle).
1) Drücken Sie die Taste OK, um die am Fernsehgerät angezeigte Meldung zu
bestätigen. Im Anzeigefeld wird “TV 01” angezeigt. Wählen Sie über die
Fernbedienung des Fernsehgeräts die Programmnummer {1} am
Fernsehgerät aus. Drücken Sie anschließend auf der Fernbedienung des
Recorders die Taste OK.
– Wenn der Recorder denselben Kanal wie auf dem Fernsehgerät findet,
speichert er diesen als “P01”. Anschließend wird im Anzeigefeld die
Meldung “TV 02” angezeigt.
– Wenn vom Fernsehgerät kein Videosignal empfangen wird, wird “NO
TV” (Kein TV) angezeigt.
2) Wählen Sie über die Fernbedienung des Fernsehgeräts die
Programmnummer {2} am Fernsehgerät aus. Drücken Sie anschließend auf
der Fernbedienung des Recorders die Taste OK.
Wiederholen Sie die obigen Schritte, bis Sie alle TV-Kanäle zugewiesen
haben.
Sort (Sortieren)
Sie können die Reihenfolge der gespeicherten TV-Sender entsprechend Ihrer
Einstellungen ändern.
001
ARD
004
TELET
004
CHAN
002
TELET
005
CHAN
005
RTL4
003
ORF2 ---ORF2
006
RTL4
006
ORF2
004
TELET
007
SBS6
007
SBS6
ORF2
1) Wählen Sie mit den Tasten
den TV-Kanal aus, den Sie verschieben
möchten, und drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
2) Verschieben Sie mit den Tasten
den TV-Kanal an die gewünschte
Position, und drücken Sie die Taste OK, um den TV-Kanal an der
aktuellen Position einzufügen.
Favourites (Favoriten)
Favourites
1
2
3
4
5
6
7
NBC
MTV
Drücken Sie die Taste OK, um Ihre bevorzugten TV-Kanäle für schnellen Zugriff
mit den Pfeiltasten nach oben/unten auf der Fernbedienung zu markieren.
– Der Zugriff auf die TV-Kanäle ist über die Taste CH
+- auf der Fernbedienung möglich.
– Auf die TV-Kanäle kann nur durch Drücken der
entsprechenden Zifferntaste auf der Fernbedienung
zugegriffen werden.
175
Deutsch
Analogkanal-Einstellungen
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Einstellungen Analoger Kanal – Manuelle Suche
In manchen Fällen werden während der Erstinstallation nicht alle verfügbaren
TV-Kanäle gefunden und gespeichert. In diesem Fall müssen Sie die fehlenden
TV-Kanäle manuell suchen und speichern.
Analogue Ch.
Setup
Entry mode
MHz
Entry
167.5 MHz
Deutsch
Preset
P 04
Preset name
RTL4
Decoder
Off
TV system
PAL-BG
Nicam
Off
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste SYSTEM. Wählen Sie die
Menüoption { Setup } (Einrichtung), und drücken Sie wiederholt die Taste
NEXT , um { Analogue Ch. } (Analog Kan.) auszuwählen.
B Drücken Sie wiederholt die Taste , um folgende Einstellungen im Menü
auszuwählen, und drücken Sie die Taste NEXT , um die
entsprechenden Optionen einzugeben.
On
On
Fine t une
STORE
SEARCH
Entry mode
(Eingabemodus)
Auswahl der manuellen Suche basierend auf der Kanalzuweisung oder
Frequenzeingabe { Channel, S. Channel (KANAL, S. KANAL) (Spezialkanal),
MHz (Frequenz) }.
Hinweis: S. Channel (Spezialkanal) bezieht sich auf festgelegte HyperbandKanäle.
Entry (Eingabe)
–
–
Geben Sie über das alphanumerische Tastenfeld 0-9 die Frequenz
Kanalnummer ein, und drücken Sie die Taste OK und die Grüne Taste für
{ STORE } (Speicher).
– oder –
Drücken Sie auf der Fernbedienung die blaue Taste für { SEARCH }
(Suchlauf). Wenn Sie die richtige Frequenz bzw. den richtigen Kanal gefunden
haben, drücken Sie die Grüne Taste für { STORE } (Speicher).
Preset (Voreinstellung)
Geben Sie über das alphanumerische Tastenfeld 0-9 die voreingestellte
Kanalnummer für den Kanal ein, der gespeichert werden soll (z. B. “01”). Drücken
Sie dann die Taste OK und die Grüne Taste für { STORE } (Speicher).
Preset name
(Speichername)
Geben Sie über das alphanumerische Tastenfeld 0-9 den voreingestellten
Kanalnamen ein, und drücken Sie die Taste OK und die Grüne Taste für
{ STORE } (Speicher).
Der voreingestellte Kanalname darf maximal 5 Zeichen enthalten.
Decoder
Werden über den aktuellen TV-Kanal codierte TV-Signale gesendet, die nur
mit einem an die Buchse ‘EXT2 AUX-I/O’ angeschlossenen Decoder richtig
empfangen werden können, müssen Sie diesen Decoder aktivieren.
{ On } (Ein)
– Mit dieser Option weisen Sie den angeschlossenen
Decoder diesem TV-Kanal zu.
{ Off } (Aus) – Abschalten der Decoderfunktion.
TV system
(TV-System)
Einstellen des TV-Systems, bei dem sich die geringsten Bild- und
Tonverzerrungen ergeben. Nähere Informationen erhalten Sie auf der letzten
Seite unter “TV-Systemüberblick”.
NICAM
NICAM ist ein digitales Audioübertragungssystem. Es kann entweder zwei
Stereokanäle oder zwei separate Monokanäle übertragen.
{ On } (Ein)
– Verbessert die Tonübertragung des Fernsehkanals.
{ Off } (Aus) – Wählen Sie diese Option, wenn bei schlechtem Empfang
Tonstörungen auftreten.
Finetune
Mit dieser Option können Sie eine manuelle Feinabstimmung von TV Kanälen
vornehmen, deren Empfang schlecht ist. Stellen Sie mit den Tasten
die
Frequenz ein, und drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
176
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Dieser Recorder wählt während der Erstinstallation alle verfügbaren digitalen
TV-Sender aus. Sie können diesen Vorgang jedoch wiederholen, wenn in Ihrer
Region weitere Sender verfügbar werden oder Sie den Recorder erneut
installieren möchten. Zudem können Sie so die digitalen TV- und Radiosender
nach Ihren persönlichen Wünschen anpassen.
Digital Ch.
Setup
Video fav.
Radio fav.
Sort video
Sort radio
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste SYSTEM. Wählen Sie die
Menüoption { Setup } (Einrichtung), und drücken Sie wiederholt die Taste
NEXT , um { Digital Ch. } auszuwählen.
B Drücken Sie wiederholt die Taste , um folgende Einstellungen im Menü
auszuwählen, und drücken Sie die Taste NEXT , um die
entsprechenden Optionen einzugeben.
Digital Ch.
Setup
Digital install
Update install
Full install
Check signal
Video Fav./Radio Fav.
(Liebl.-Video/Liebl.-Radio)
Drücken Sie die Taste ‘OK’, um Ihre bevorzugten TV/Radiosender für
schnellen Zugriff mit den Pfeiltasten nach oben/unten auf der Fernbedienung zu
markieren.
– Sie können mit der Taste ‘CH + -’ auf der
Fernbedienung auf die TV/Radiosender zugreifen.
– Sie können nur durch Drücken der entsprechenden
Zifferntaste auf der Fernbedienung auf die TV/
Radiosender zugreifen.
Sort video/Sort radio
(Video sort./Radio sort.)
Sie können die Reihenfolge der gespeicherten TV-Kanäle/Radio-Sender
entsprechend Ihrer Einstellungen ändern.
001
ARD
004
TELET
004
CHAN
002
TELET
005
CHAN
005
RTL4
003
ORF2 ---ORF2
006
RTL4
006
ORF2
004
TELET
007
SBS6
007
SBS6
ORF2
1) Wählen Sie mit den Tasten
den TV/Radiosender aus, den Sie
verschieben möchten, und drücken Sie zur Bestätigung auf OK.
2) Verschieben Sie mithilfe der Tasten
den TV/Radiosender an die
gewünschte Position, und drücken Sie auf ‘OK’, um den TV/Radiosender mit
dem Sender auszutauschen, der aktuell an dieser Position gespeichert ist.
Hinweis: Sie können während des Sortiervorgangs mithilfe der
alphanumerischen Tasten 0-9 auf der Fernbedienung eine
Voreinstellungsnummer auswählen.
Updt Install
(Install akt.)
Dadurch werden Ihrer bestehenden Voreinstellungsliste nur neue Kanäle/Sender
nach der letzten freien Voreinstellungsposition hinzugefügt. Kanäle/Sender gelten
dann als neu, wenn sie zurzeit nicht installiert sind. Drücken Sie auf OK, um die
neue Kanal/Sendersuche und -installation zu starten.
Full Install
(Voll Insta.)
Drücken Sie auf ‘OK’, um die Suche nach und Installation von digitalen Sendern
zu starten. Alle zuvor gespeicherten digitalen TV/Radiosender werden ersetzt.
Check Signal
(Signal überprüfen)
Drücken Sie auf ‘OK’, um die Signalstärke und Qualitätsinformation de digitalen
Tuners anzuzeigen. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, die beste
Antennenposition zu finden.
Ändern Sie mit den Tasten
die Frequenz oder Kanalnummer, und drücken
Sie auf OK, um die Signalqualität zu überprüfen. Platzieren Sie die Antenne so,
dass die beste Signalqualität erzielt wird.
CHECK DIGITAL SIGNAL QUALITY
Check the antenna connections and position.
Position the antenna to reach best signal quality.
Frequency
Go back
Signal strength
Signal quality
222.22
Low
Low
High
High
177
Deutsch
Einstellungen für digitale Sender
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Video-Ausgangseinstellungen
(die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Deutsch
TV Shape
(Bildformat TV)
Das Bildformat kann an das Fernsehgerät angepasst werden.
{ 4:3 Letterbox } – Breitbildanzeige mit schwarzen Balken am oberen
und unteren Bildrand.
{ 4:3 PanScan }
– Bilddarstellung mit voller Höhe und abgeschnittenen
Seiten.
{ 16:9 }
– Für Breitbild-Fernsehgeräte (Seitenverhältnis 16:9).
Black Level
(Schwarzwert)
Zur Anpassung der Farbdynamik bei NTSC-Discs.
{ Normal }
– Normaler Farbkontrast.
{ Enhanced }
– Verbesserter Farbkontrast und Bildaufhellung bei
(Erweitert)
NTSC-kompatiblen DVDs.
Horizontal
Stellen Sie mit den Tasten
die horizontale Bildposition auf dem
Fernsehbildschirm ein, und drücken Sie die Taste OK, um die Einstellung zu
bestätigen.
Video Output
(Video-Ausgang)
Auswählen des passenden Video-Ausgangs für die Verbindung zwischen
Recorder und Fernsehgerät.
{ RGB•CVBS }
– Für eine RGB- oder CVBS-Verbindung
{ S-Video }
– Für eine S-Video-Verbindung
Progressive
Bevor Sie die Funktion “Progressive Scan” aktivieren, müssen Sie sicherstellen,
dass Ihr Fernsehgerät progressive Signale empfangen kann. (Dazu ist ein
Progressive Scan-Fernsehgerät erforderlich.) Der Recorder muss außerdem an
die Buchsen ‘Y Pb Pr’ am Fernsehgerät angeschlossen sein (siehe Seite 118).
{ On } (Ein)
– Aktivieren des Progressive Scan-Modus.
{ Off } (Aus)
– Deaktivieren des Progressive Scan-Modus
Hinweis: Der Progressive Video-Ausgang wird beim Einschalten des HDMIAusgangs deaktiviert.
HDMI
Videoeinstellungen nur für HDMI-Verbindung
Diese Funktion ist nur für die HDMI-Verbindung verfügbar (siehe Seite 118).
{ Auto }
– Schaltet den HDMI-Ausgang ein. Die Auflösung des
Video-Ausgangs ändert sich automatisch je nach
empfangenem Videosignal.
{ On } (Ein)
– Schaltet den HDMI-Ausgang ein. Die Auflösung des
Video-Ausgangs ändert sich je nach der Einstellung
unter { Video Upscaling }.
Video Upscaling
Stellt die Videoauflösung je nach Leistungsstärke des angeschlossenen
Fernsehgeräts/Geräts ein (480p, 576p, 720p, 1080i).
‘i’ kennzeichnet Interlace, und ‘p’ kennzeichnet Progressive.
Hinweis: Diese Einstellung ist nicht verfügbar, wenn die HDMI-Einstellung auf
{ Auto } gesetzt ist. Änderungen am Video Upscaling führen in der Regel dazu,
dass das Fernsehgerät für einige Sekunden kein Bild mehr anzeigt, während die
Anpassung an die neuen Einstellungen erfolgt. Von dem Fernsehgerät nicht
unterstützte Auflösungen werden abgeblendet angezeigt.
HDMI-output
(HDMI-Ausgang)
Diese Einstellung bestimmt das Farbformat des Videoausgangs.
{ RGB }
– Liefert hellere Farben und ein dunkleres Schwarz.
{ YPbPr }
– Liefert feinste Farbschattierungen. Dies ist die
Standardeinstellung für HDMI-kompatible Geräte.
178
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Video-Ausgangseinstellungen (die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Stellen Sie mit den Tasten
einen Wert für Rauschminderung ein, und
drücken Sie zur Bestätigung Ihrer Einstellung auf ‘OK’.
Sharpness
Stellen Sie mit den Tasten
einen Wert für die Bildschärfe ein, und drücke
Sie zur Bestätigung Ihrer Einstellung auf ‘OK’.
Hinweis: Die beiden oben genannten Optionen werden erst dann angezeigt,
wenn die Funktion Pixel Plus aktiviert wurde.
Audio-Ausgangseinstellungen (die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
Digital output
(Digitalausgang)
Diese Einstellung ist nur erforderlich, wenn Sie das Audio-/Videogerät über die
Buchse ‘COAXIAL/OPTICAL OUT’ des Recorders angeschlossen haben.
{ All } (Alle)
– Wählen Sie diese Option, wenn das angeschlossene
Gerät über einen integrierten Mehrkanal-Decoder
verfügt, der eines der Mehrkanal-Audioformate
unterstützt (Dolby Digital, MPEG-2).
{ PCM }
– Wählen Sie diese Option, wenn das angeschlossene
Gerät Mehrkanal-Audio nicht decodieren kann. Das
System wandelt Dolby Digital- und MPEG-2Mehrkanalsignale in PCM (Pulse Code Modulation) um.
{ Off } (Aus)
– Wählen Sie diese Option, um den digitalen AudioAusgang zu deaktivieren. Das ist z. B. dann
erforderlich, wenn die Buchse ‘AUDIO OUT’ für den
Anschluss dieses Recorders an ein TV-System oder
eine Stereoanlage verwendet wird.
HDMI
Diese Einstellung ist nur erforderlich, wenn Sie Ihren Fernseher oder ein anderes
Gerät über die Buchse ‘HDMI OUT’ des Recorders angeschlossen haben.
{ Auto }
– Wählen Sie diese Option aus, um über Ihre HDMIVerbindung vom Mehrkanal-Audio-Ausgang zu
profitieren.
{ Disable }
– Wählen Sie diese Option aus, wenn das angeschlossene
(Deaktivieren)
Gerät den Ton nicht über die HDMI-Verbindung
wiedergeben kann oder wenn das WiedergabeAudioformat nicht von der HDMI-Verbindung
unterstützt wird (z. B. Projektor, SACD).
Hinweis: Stellen Sie sicher, dass eine alternative Audioverbindung vom
Recorder zum Fernsehgerät oder dem Wiedergabegerät für die Tonausgabe
verfügbar ist (siehe Seite 114).
Nützliche Tipps:
– Die Wiedergabe von SACDs oder kopiergeschützten DVD-Audio-CPPMTrägern (Content Protection for Playable Media) unter Verwendung der HDMIVerbindung ist nicht möglich.
179
Deutsch
Videoeinstellungen nur für Pixel Plus
Noise red.(reduction)
(Rauschminderung)
Optionen des Systemmenüs (Fortsetzung)
Audioausgangseinstellungen (die unterstrichenen Optionen sind die Werkseinstellungen)
PCM Encoding
(PCM-Kodierung)
Deutsch
Wählen Sie diese Option, wenn das angeschlossene Gerät Mehrkanal-Audio
nicht decodieren kann. Das System wandelt Dolby Digital- und MPEG-2Mehrkanalsignale in PCM (Pulse Code Modulation) um.
{ On } (Ein)
– Wählen Sie diese Option, um PCM zu aktivieren. Alle
Audiosignale werden per Downmix für lineares PCMAudio (2-Kanal) entschlüsselt.
{ Off } (Aus)
– Wählen Sie diese Option, um PCM zu deaktivieren.
Spracheinstellungen
Menu (Menü)
Auswählen der Menüsprache für das OSD-Menü dieses Recorders.
Diese Einstellung wird von der Erstinstallation übernommen.
Audio
Wählen Sie Ihre bevorzugte Audiosprache für die Wiedergabe einer DVD und
für den Empfang über einen DTT (digitalen terrestrischen Tuner).
Subtitle (Untertitel)
Wählen Sie Ihre bevorzugte Untertitelsprache für die Wiedergabe einer DVD
und für den Empfang über einen DTT (digitalen terrestrischen Tuner).
Subtitle type
(Untertiteltyp)
Der Empfang über einem DTT (digitalen terrestrischen Tuner) bietet
möglicherweise mehrere Untertiteltypen. Wählen Sie den Untertiteltypen aus,
der angezeigt werden soll.
{ Off } (Aus)
– Es werden keine Untertitel angezeigt.
{ Normal }
– Es werden normale Untertitel angezeigt.
{ Hard of hearing } (Für Hörgeschädigte) – Anzeige spezieller Untertitel, z.
B. Erläuterungen zu Geräuschen
und Handlungen.
Nützliche Tipp:
– Ist die ausgewählte Audio/Untertitelsprache auf der Disc nicht verfügbar, wird
stattdessen die Standard-Spracheinstellung der Disc verwendet.
– Bei manchen DVDs können Untertitel- und Synchronsprache nur über das DiscMenü der DVD ausgewählt werden.
180
Allgemeine Hinweise
(nur für Fernsehgeräte mit Progressive Scan)
Progressive Scan zeigt doppelt so viele Bilder
pro Sekunde an wie Interlaced Scanning
(herkömmliches TV-System). Mit fast der
doppelten Anzahl von Zeilen bietet
Progressive Scan eine höhere Bildauflösung
und bessere Bildqualität.
Vor Beginn ...
– Vergewissern Sie sich, dass Sie den
Recorder über die ‘Y Pb Pr’-Verbindung an das
Fernsehgerät mit Progressive Scan
angeschlossen haben (siehe Seite 113).
– Vergewissern Sie sich, dass Sie die
Erstinstallation und -einrichtung abgeschlossen
haben.
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf die richtige Programmnummer für
den Recorder ein (z. B. auf ‘EXT’, ‘0’, ‘AV’).
B Schalten Sie den Recorder ein, und drücken Sie
auf der Fernbedienung die Taste SYSTEM.
Das Systemeinrichtungsmenü wird
angezeigt.
C Drücken Sie die Taste
, um { Setup }
(Einrichtung) auszuwählen, und drücken Sie die
Taste NEXT , um { Video output }
(Videoausgang) auszuwählen.
Es wird eine Warnmeldung eingeblendet.
Drücken Sie zum Fortfahren auf OK.
Video output
Setup
TV shape
Black level
Horizontal
Video output
Progressive
On
E Lesen Sie sich die Anweisungen auf dem
Fernsehbildschirm durch, und drücken Sie OK,
um den Vorgang zu bestätigen.
Die Einrichtung ist jetzt abgeschlossen. Sie
erhalten ab sofort eine hochwertige
Bildqualität.
Wählen Sie andernfalls die Option { Cancel }
(Abbrechen) aus, und drücken Sie auf OK, um
zum vorherigen Menü zurückzukehren.
F Drücken Sie die Taste ‘SYSTEM’, um das
Menü zu verlassen.
Wenn kein Bild zu sehen ist:
A Trennen Sie den Netzstecker ~MAINS am
Recorder von der Stromversorgung.
B Halten Sie am Recorder
gedrückt,
während Sie den Netzstecker ~MAINS
wieder an der Stromversorgung anschließen.
Nützliche Tipp:
– Manche Fernsehgeräte mit Progressive Scan
oder High-Definition-Auflösung sind mit dieser
Einheit nicht vollständig kompatibel, wodurch sich
bei der Wiedergabe einer DVD Video Disc im
Progressive Scan-Modus ein unnatürliches Bild
ergibt. Deaktivieren Sie in einem solchen Fall den
Progressive Scan-Modus am Recorder und an
Ihrem Fernsehgerät.
– Wenn der HDMI-Videoausgang eingeschaltet
ist, ändert sich das progressive Ausgangssignal in
“Interlace”.
Copyright-Hinweis
Das unbefugte Kopieren von
kopiergeschütztem Material wie z. B.
Computerprogrammen, Dateien, Sendungen
und Tonaufnahmen kann eine
Uhrheberrechtsverletzung und somit eine
Straftat darstellen. Dieses Gerät sollte für
solche Zwecke nicht verwendet werden.
D Markieren Sie mithilfe von
die Option
{ Progressive }, und drücken Sie zum Öffnen
auf NEXT . Drücken Sie , um { On }
(Ein) auszuwählen.
181
Deutsch
Konfigurieren der Funktion
“Progressive Scan”
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Welche Art von Disc soll ich für die
Aufnahme verwenden?
Deutsch
Sie können nur auf DVD±R-, DVD±RW- oder
DVD+R DL-Discs aufnehmen. DVD±R/±RW ist
derzeit das gebräuchlichste beschreibbare DVDFormat. Dieses Format ist vollständig mit der
Mehrzahl der heutigen DVD-Videoplayer und
DVD-ROM-Laufwerke in Computern kompatibel.
Was sind Titel und Kapitel?
Eine DVD-Disc enthält Titel und Kapitel, ähnlich
zu den Titeln und Kapiteln eines Buches.
Bei einem Titel handelt es sich häufig um einen
vollständigen Film, der in Kapitel bzw. in einzelne
Filmszenen aufgegliedert ist.
Title
Wie groß ist die Speicherkapazität einer
DVD±R/±RW-Disc?
Chapter Chapter Chapter Chapter
4,7 GB, das entspricht etwa 6 CDs. In der
höchsten Qualität (DVD-Standard) beträgt die
Aufnahmedauer bei einer einzelnen Disc nur eine
Stunde, in der niedrigsten Qualität (VHSStandard) beträgt sie 8 Stunden.
chapter markers
Was ist der Unterschied zwischen
DVD±R und DVD±RW?
Eine DVD±R ist beschreibbar, eine DVD±RW ist
löschbar und wiederbeschreibbar. Bei einer
DVD±R können Sie mehrere Sitzungen auf
derselben Disc aufzeichnen. Ist die Disc jedoch
einmal vollständig beschrieben, können Sie keine
weiteren Aufnahmen mehr darauf speichern. Eine
DVD±RW-Disc können Sie dagegen viele hundert
Male überschreiben.
Was ist eine ‘DV IN’-Buchse?
Die ‘DV (Digital Video) IN’-Buchse am Recorder
ist eine i.LINK-kompatible Eingangsbuchse. Sie
können einen DV-kompatiblen Camcorder über
ein einzelnes DV-Kabel an den Recorder
anschließen, um digitales Video, digitales Audio
und Daten zu kopieren.
– Dieser Recorder ist nur mit
Camcordern des DV-Formats (DVC-SD)
kompatibel. Digitale Satellitentuner und digitale
VHS-Videorecorder sind nicht kompatibel.
– Sie können an diesen Recorder nicht mehrere
DV-Camcorder gleichzeitig anschließen.
– Sie können diesen Recorder nicht über externe
Geräte steuern, die an die Buchse ‘DV IN’
angeschlossen sind.
– Über die Buchse ‘DV IN’ des Recorders
können keine Inhalte vom Recorder auf dem DVCamcorder erstellt werden.
Ein Programm wird als ein einzelner Titel
aufgenommen. Abhängig von den
Aufnahmeeinstellungen kann dieser Titel aus
einem einzigen Kapitel oder aus mehreren
Kapiteln bestehen.
Wie richte ich Titel und Kapitel ein?
Der Recorder erstellt automatisch jedes Mal
einen neuen Titel, wenn Sie eine neue Aufnahme
starten. Anschließend können Sie zu diesen
Aufnahmen Kapitel manuell hinzufügen oder sie
automatisch in bestimmten Abständen einfügen
lassen.
Was geschieht beim Finalisieren einer
Disc?
Beim Finalisieren wird die Disc gesperrt, sodass
sie nicht mehr beschrieben werden kann;
erforderlich nur bei DVD±R. Anschließend kann
sie in praktisch jedem DVD-Player wiedergegeben
werden. Um eine Disc zu schließen, ohne sie zu
finalisieren, beenden Sie einfach die Aufnahme
und werfen die Disc aus. Sie können dann
weiterhin auf die Disc aufnehmen, falls darauf
noch Speicherplatz für weitere Aufnahmen
vorhanden ist.
Wie gut ist die Qualität der Aufnahme?
Es stehen mehrere Qualitätsstufen zur Auswahl,
die von “HQ” (1 Stunde Aufnahme in hoher
Qualität) bis zu “SEP” (8 Stunden Aufnahme in
VHS-Qualität) auf einer aufnahmefähigen DVD
reichen.
Kann ich eine VHS-Cassette oder eine
DVD von einem externen Player
kopieren?
Aufnahmemodus
Ja, aber nur, wenn die VHS-Cassette oder DVD
nicht kopiergeschützt ist.
HQ (high quality)
SP (standard play)
SPP (standard play plus)
LP (long play)
EP (extended play)
SLP (super long play)
SEP (super extended play)
182
,
Aufnahmestunden die auf der
Festplatte oder einer leeren, aufnahmefähigen
DVD-Disc gespeichert werden können.
HDD
(400 GB)
DVD±R/
DVD±RW
DVD+R
Double Layer
80
160
200
250
330
500
650
1
2
2.5
3
4
6
8
1 stunden 55 minuten
3 stunden 40 minuten
4 stunden 35 minuten
5 stunden 30 minuten
7 stunden 20 minuten
11 stunden 05 minuten
14 stunden 45 minuten
Häufig gestellte Fragen (FAQ) (Fortsetzung)
Kopiergeschützte Aufnahmen werden im
Festplattenmenü mit dem Symbol C
gekennzeichnet. Sie sind entweder vollständig
(kein Kopieren möglich) oder teilweise
(einmaliges Kopieren möglich) kopiergeschützt.
Teilweise kopiergeschützte Aufnahmen können
wiedergegeben werden, werden jedoch nach
einmaligem Kopieren auf eine beschreibbare
DVD von der Festplatte gelöscht.
Was bedeutet HDMI?
High-Definition Multimedia Interface (HDMI) ist
eine digitale Hochgeschwindigkeitsschnittstelle für
die Übertragung von unkomprimierten High
Definition-Videosignalen und digitalen MehrkanalAudiosignalen. Diese Schnittstelle bietet perfekte
Bild- und Tonqualität ganz ohne Rauschen. HDMI
ist vollständig rückwärtskompatibel mit DVI.
Gemäß dem HDMI-Standard führt das
Anschließen an HDMI- oder DVI-Produkte ohne
HDCP (High-Bandwidth Digital Content
Protection) dazu, dass kein Video- oder
Audiosignal ausgegeben wird.
Was bedeutet Video Upscaling?
Mit Video Upscalling können Sie die Auflösung
der DVD-Videosignale von SD (Standard
Definition) auf HD (High Definition) erhöhen.
Der High Definition-Ausgang benötigt eine
YPbPr- oder HDMI-Verbindung.
Bei diesem Recorder können Sie die Bildauflösung
bis auf 720p und 1080i erhöhen. Stellen Sie vor
dem Anpassen der Einstellungen sicher, dass Ihr
Fernsehgerät die Videoauflösung oder den standard unterstützt.
Was ist Pixel Plus?
Bei der Pixel Plus-Technologie von Philips handelt
es sich um eine adaptive Methode zur
Optimierung der Bildqualität von Ausgabesignalen
einer beliebigen Quelle, wie Fernsehempfang, Sate
llitenempfängereingänge, DVD-Aufnahmen und
DVD-Wiedergabe einer beliebigen Qualitätsstufe.
Die Bildqualität der verarbeiteten Videosignale
wird analysiert. Je nach Störungsintensität
werden die proprietären Funktionen von Philips
zur Rauschminderung, Zeitrasterkorrektur und
Schärfeverbesserung automatisch auf das
ausgegeben Signal angewendet. Das Ergebnis ist
eine qualitativ hochwertige Videoausgabe über
einen HDMI-Ausgang an jedes beliebige HDMIFernsehgerät und Pixel Plus-Fernsehgerät von
Philips.
Was ist DVB?
Bei DVB (Digital Video Broadcasting) handelt es
sich um einen Standard für digitales Fernsehen,
der von dem DVB-Projekt unterhalten wird.
Dieser Recorder verfügt über einen internen
digitalen TV-Tuner (DVB-T), mit dem über eine
terrestrische Antenne freie digitale Video- und
Radiosendungen empfangen werden können.
Dadurch wird die beste digitale Audio- und
Videoqualität geboten. Auf diese Weise können
mehr Sender auf demselben Frequenzband
übertragen und zusätzliche Mediendienste wie
City Guides und andere Internetinhalte abgerufen
werden. Die Anzahl dieser Free-to-Air-Sender ist
in jedem Land anders.
Was ist eine 5.1-Kanal-Aufnahme?
Mit der digitalen 5.1-MehrkanalaudioAufnahmetechnik können Sie den Originalton von
digitalen Mehrkanalquellen wie z. B.
Kabelkonverter oder Satellitenempfänger
aufzeichnen, wenn Sie Videodaten aufnehmen, die
Ihnen perfekten Kino-Sound bieten (Dolby Digital,
DTS Surround oder DTS ES, Dolby Digital EX).
Was ist MHEG?
Multimedia and Hypermedia information coding
Expert Group (MHEG) bezeichnet die
Arbeitsgruppe (ISO/IEC/JTC1SC 29), die Normen
für die verschlüsselte Darstellung multimedialer
und hypermedialer Informationsobjekte
bereitstellt, die mit verschiedenen Anwendungen
und Diensten mithilfe einer Vielzahl von Medien
ausgetauscht werden können. Die
Informationsobjekte definieren die Struktur
mulimedialer und hypermedialer Präsentationen.
183
Deutsch
Einige Aufnahmen, die im
Festplattenmenü angezeigt werden,
können nicht wiedergegeben oder auf
eine Disc kopiert werden.
Einige Fernsehübertragungen oder Videos von
externen Geräten, die auf diesen Recorder
überspielt wurden, enthalten ggf.
kopiergeschützte Signale, die nicht von einem
Festplatten-Recorder wiedergegeben bzw. auf
eine beschreibbare DVD kopiert werden
können.
Firmware-Aktualisierung
Installieren der neuesten
Firmware
Deutsch
Philips veröffentlicht in periodischen
Abständen Aktualisierungen der Firmware, die
auf Ihrem Recorder installiert ist, da die
Firmware fortlaufend im Hinblick auf größere
Stabilität und Kompatibilität des Recorders
verbessert wird.
Achtung! Während der Aktualisierung darf
die Stromversorgung nicht unterbrochen
werden!
System
Setup
Display
Bright
Tray light
On
Version Info
A Rufen Sie die Versionsinformationen des
Recorders ab, indem Sie auf der
Fernbedienung die Taste SYSTEM drücken
und die Menüoption { Setup } (Einrichtung) >
{ System } > { Version Info } (Versionsinfo)
auswählen.
Notieren Sie sich die Angaben zu Ihrer
aktuellen Software-Version.
B Auf der Philips Website unter www.philips.
com/support finden Sie Informationen über die
neueste Firmware-Aktualisierung. Laden Sie
das Software-Programm auf eine CD-ROM.
C Drücken Sie an der Vorderseite des
Recorders die Taste OPEN CLOSE, um das
Disc-Fach zu öffnen.
D Legen Sie die CD-ROM ein, und drücken Sie
erneut die Taste OPEN CLOSE.
Die Firmware wird automatisch auf dem
Recorder installiert.
184
Fehlerbehebung
WARNUNG!
Versuchen Sie keinesfalls, das Gerät selbst zu reparieren, da ansonsten die Garantie
erlischt. Öffnen Sie das Gerät nicht, da Sie einen Stromschlag erleiden könnten.
Problem (Allgemein)
Keine Stromversorgung.
Lösung
– Drücken Sie die Taste STANDBY-ON vorne am Recorder, um das
Gerät einzuschalten.
– Stellen Sie sicher, dass die Steckdose an das Stromnetz angeschlossen ist.
Im Anzeigefeld wird die Meldung – Der Recorder ist erst nach Beendigung der Erstinstallation
betriebsbereit. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel “Schritt
“IS TV ON?” (Ist der Fernseher
3: Installation und Einrichtung”.
eingeschaltet?) angezeigt.
Die Tasten auf dem Recorder
funktionieren nicht.
– Ein technisches Problem liegt vor. Trennen Sie den Recorder 30
Sekunden lang vom Netz, und schließen Sie ihn dann wieder an.
Wenn der Recorder immer noch nicht funktioniert, setzen Sie ihn
auf die Werkseinstellungen zurück:
1) Trennen Sie den Recorder vom Netz.
2) Halten Sie die Taste ‘STANDBY-ON’ an der Vorderseite des
Recorders gedrückt, während Sie den Recorder wieder ans
Stromnetz anschließen.
3) Lassen Sie die Taste ‘STANDBY-ON’ los, sobald im Anzeigefeld
die Meldung ‘STARTING’ (STARTEN) angezeigt wird.
4) Warten Sie, bis das Demo des Recorders auf dem Display
abgespielt wird, und drücken Sie dann erneut ‘STANDBY-ON’,
um den Recorder einzuschalten.
Alle im Speicher abgelegten Informationen (Programme, Uhrzeit)
werden gelöscht. Am Fernsehgerät wird das Menü für die
Erstinstallation angezeigt.
Die Fernbedienung funktioniert
nicht.
– Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den Sensor an der
Vorderseite des Recorders und nicht auf den Fernseher. Wenn der
Recorder ein Signal von der Fernbedienung empfängt, wird im
Display das Symbol D angezeigt.
– Entfernen Sie alle Hindernisse zwischen dem Recorder und der
Fernbedienung.
– Die Batterien sind zu schwach und müssen ersetzt werden.
– Nach dem Auswechseln der Batterien entspricht der HerstellerCode der Fernbedienung wieder der Standardeinstellung. Stellen Sie
den Code neu ein (Seite 109).
– Drücken Sie auf ‘SELECT DEVICE’, um den richtigen Modus auszuwählen.
Es ist kein Bild zu sehen.
– Schalten Sie den Fernseher ein, und stellen Sie den richtigen VideoEingangskanal für den Recorder ein. Sie können an Ihrem
Fernsehgerät Kanal 1 aufrufen und dann die Kanalnummer durch
Drücken der entsprechenden Taste auf der TV-Fernbedienung so
lange herunterschalten, bis Sie das TV-Programm sehen.
– Prüfen Sie die Video-Verbindung zwischen Recorder und Fernsehgerät.
– Ein Grund dafür kann sein, dass die Video-Ausgangseinstellung des
Recorders nicht mit der Video-Verbindung übereinstimmt. Sie
können den Recorder wie nachfolgend beschrieben zurücksetzen:
1) Trennen Sie den Netzstecker ~MAINS am Recorder von der
Stromversorgung.
2) Halten Sie am Recorder
gedrückt, während Sie den
Netzstecker ~MAINS wieder an der Stromversorgung anschließen.
185
185
Deutsch
Wenn ein Fehler auftritt, prüfen Sie zunächst die unten stehenden Punkte, bevor Sie
einen Reparaturdienst aufsuchen. Wenn Sie ein Problem trotz der nachfolgenden
Hinweise nicht lösen können, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an Philips.
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Problem (Allgemein)
Lösung
Deutsch
Es ist kein Ton zu hören.
– Überprüfen Sie die Audioverbindungen am Recorder. Weitere
Informationen finden Sie im Kapitel “Grundlegende Verbindungen
am Recorder – Anschließen der Audiokabel”.
– Stellen Sie den analogen oder digitalen Ausgang passend zu dem
Gerät, das Sie an den Recorder angeschlossen haben, richtig ein.
Weitere Einzelheiten finden Sie im Kapitel “Optionen des
Systemmenüs – Audio-Ausgangseinstellungen”.
Der Recorder empfängt kein
TV-Signal.
– Lassen Sie die Antenne oder das Signal für das Kabelfernsehen
überprüfen.
– Richten Sie den Fernsehkanal ein. Weitere Informationen finden Sie
im Kapitel “Optionen des Systemmenüs – Analogkanal-Einstellungen
– Autom. Suche)”.
Die Meldung “Disc contains
unknown data” wird angezeigt.
– Diese Meldung wird möglicherweise angezeigt, wenn Sie eine Disc
einlegen, die noch nicht finalisiert wurde. DVDs vom
Typ ±R, die noch nicht finalisiert wurden, reagieren sehr empfindlich
auf Fingerabdrücke, Staub oder Schmutz. Dies kann während der
Aufnahme zu Problemen führen. Wenn Sie die Disc
wiederverwenden möchten, führen Sie folgende Schritte durch:
1) Stellen Sie sicher, dass die Oberfläche der Disc sauber ist.
2) Drücken Sie die Taste ‘OPEN/CLOSE’ am Recorder, um das DiscFach zu öffnen.
3) Legen Sie die Disc ein, aber schließen Sie das Fach nicht.
4) Halten Sie die Taste {5} auf der Fernbedienung gedrückt, bis das
Fach geschlossen wird. Der Recorder startet den
Reparaturvorgang.
5) Wenn die DVD wiederhergestellt ist, wird der Index Picture
Screen angezeigt.
Bitte achten Sie auf Folgendes:
– Fehler während der Aufnahme: Möglicherweise fehlt der Titel.
– Fehler beim Ändern des Titels oder Indexbilds: Möglicherweise ist
der ursprüngliche Titel oder das ursprüngliche Indexbild sichtbar.
– Fehler beim Finalisieren: Offenbar wurde die Disc nicht finalisiert.
Die Meldung “NO SIGNAL”
wird angezeigt.
– Überprüfen Sie, ob das Kabel richtig eingesteckt ist.
– Überprüfen Sie bei einer Aufnahme von einem Videorecorder die
Spureinstellung.
– Möglicherweise erkennt der Recorder das Video-Eingangssignal
nicht, wenn dieses schwach ist oder nicht dem Standard entspricht.
Unten auf dem
Fernsehbildschirm wird „X“
angezeigt.
– Es wird kein Antennensignal für den aktuellen Kanal oder kein
Videosignal vom externen Eingangskanal (EXT1, EXT2, CAM1 oder
CAM2) empfangen.
– Prüfen Sie die Antennenverbindung.
– Prüfen Sie die Verbindung, und schalten Sie das angeschlossene
Gerät ein.
186
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Lösung
Die Disc wird nicht
wiedergegeben.
– Legen Sie die Disc mit der Beschriftung nach oben ein.
– Die Kindersicherung ist aktiviert. Einzelheiten finden Sie im Kapitel
“Optionen des Systemmenüs – Zugriffseinstellungen –
Kindersicherung”.
– Der Region-Code ist falsch. Die DVD muss für die Region 2 oder
alle Regionen kodiert sein, um auf diesem Recorder wiedergegeben
werden zu können.
– Auf der Disc befindet sich keine Aufnahme, oder der Disc-Typ ist
falsch. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel “Wiedergabe
von Disc – Wiedergabefähige Discs”.
– Stellen Sie sicher, dass die Disc nicht zerkratzt oder verbogen ist.
Reinigen Sie die Disc, oder verwenden Sie eine neue Disc.
– Überprüfen Sie, ob die Disc defekt ist, indem Sie eine andere Disc
einlegen.
Das Bild ist während der
Wiedergabe verzerrt oder
schwarz-weiß.
– Die Disc stimmt nicht mit dem Farbsystemstandard des Fernsehers
überein (PAL/NTSC).
– Die Disc ist verschmutzt und muss gereinigt werden.
– Gelegentlich kann eine leichte Bildverzerrung auftreten. Dies ist
keine Fehlfunktion.
Es kommt zu Bild- oder
Tonstörungen beim
Fernsehempfang.
– Lassen Sie die Antenne oder das Signal für das Kabelfernsehen
überprüfen.
– Nehmen Sie eine Feineinstellung des Fernsehkanals vor. Weitere
Informationen finden Sie im Kapitel “Optionen des Systemmenüs –
Analogkanal-Einstellungen – Feinabstimmung”.
Der Ton aus einem HiFiVerstärker ist verzerrt.
– Schließen Sie keine Kabel des Recorders am Phonoeingang des
Verstärkers an.
– Wenn Sie eine DTS-CD abspielen, müssen Sie das HiFi-System oder
den HiFi-Verstärker an der Buchse ‘COAXIAL’ oder ‘OPTICALDIGITAL AUDIO OUTPUT’ des Recorders anschließen. Wird DTS
vom Hi-Fi-System nicht unterstützt, klingt der Ton möglicherweise
verzerrt.
Die aufgenommene DVD kann
nicht auf einem anderen DVDPlayer wiedergegeben werden.
– Wenn eine Aufnahme zu kurz ist, erkennt ein DVD-Player sie
möglicherweise nicht. Bitte beachten Sie die folgenden
Mindestaufnahmezeiten: Aufnahmemodus: {HQ} – 5 Minuten,
{SP} – 10 Minuten, {SPP} – 13 Minuten, {LP} – 15 Minuten,
{EP} – 20 Minuten, {SLP} – 30 Minuten, {SEP} – 30 Minuten.
– Manche DVD-Player können keine Aufnahmen auf DVD±RW
wiedergeben. Mit Hilfe einer besonderen Funktion können Sie
dieses Problem lösen:
1) Drücken Sie die Taste ‘OPEN/CLOSE’ am Recorder, um das
Disc-Fach zu öffnen.
2) Legen Sie die Disc ein, aber schließen Sie das Fach nicht.
3) Halten Sie die Taste {2} auf der Fernbedienung gedrückt, bis das
Fach geschlossen wird. Die Disc ist jetzt modifiziert.
4) Falls das Problem bestehen bleibt, wiederholen Sie den Vorgang,
und verwenden Sie diesmal die Taste {3} auf der Fernbedienung.
5) Sie können die Disc in ihren ursprünglichen Zustand
zurückversetzen, indem Sie die Taste {1} gedrückt halten.
Warnung: Es könnte sein, dass die Disc nicht mehr auf anderen
DVD-Playern abspielbar ist, nachdem Sie die folgende Funktion
angewendet haben. Verwenden Sie sie daher nur mit besonderer
Sorgfalt.
187
187
Deutsch
Problem (Wiedergabe)
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Deutsch
Problem (Aufnahme)
Lösung
Die Meldung “Insert recordable
disc” wird angezeigt.
– Entweder wurde keine Disc eingelegt, oder es wurde eine Disc
eingelegt, die nicht für Aufnahmen verwendet werden kann. Legen
Sie eine aufnahmefähige DVD (DVD+R, DVD+RW oder DVD+R
Dual Layer) ein.
Die Meldung “Collision” wird
angezeigt.
– Die Timeraufnahme überschneidet sich mit einer anderen Timeraufnahme.
– Wenn Sie diese Warnung ignorieren, hat die Timeraufnahme mit
dem früheren Anfangsdatum Vorrang.
– Ändern Sie die Angaben für eine der beiden Aufnahmen.
– Löschen Sie eine der beiden Aufnahmen.
Aufnahmen werden nicht wie
programmiert ausgeführt. Neue
Aufnahmen können nicht
programmiert werden.
– Der Fernsehkanal, von dem Sie eine Sendung aufnehmen möchten,
ist nicht gespeichert, oder Sie haben die falsche Programmnummer
ausgewählt. Überprüfen Sie die gespeicherten TV-Kanäle.
– Wenn Sie die Uhr neu eingestellt haben, müssen Sie Timeraufnahmen
neu programmieren.
– Sie können den Recorder nicht dazu verwenden, urheberrechtlich
geschütztes Material (DVDs oder Videocassetten) auf eine
aufnahmefähige DVD zu vervielfältigen. “COPY PROTECTED”
(Kopierschutz) wird angezeigt.
Der falsche Fernsehkanal wurde – ‘VPS/PDC’ ist aktiviert, aber die VPS/PDC-Zeit ist falsch. Geben Sie
dekodiert (aufgenommen),
die genaue VPS/PDC-Zeit ein.
1) Geben Sie die Programmiernummer für ShowView / VIDEO Plus+
nachdem Sie eine Aufnahme mit
PlusCode des gewünschten Fernsehsenders ein.
dem ShowView / VIDEO Plus+2) Drücken Sie zur Bestätigung auf ‘OK’.
System programmiert haben.
3) Überprüfen Sie die Kanalnummer im Eingabefeld {CH.} (Kanal).
Wenn diese nicht mit dem gewünschten Fernsehkanal
übereinstimmt, wählen Sie dieses Eingabefeld aus, und ändern Sie
die Kanalnummer.
4) Drücken Sie zur Bestätigung auf ‘OK’.
Der Index-Bildschirm flackert
beim Einlegen einer DVD±R.
– Sie können die Disc folgendermaßen finalisieren:
1) Drücken Sie die Taste ‘OPEN CLOSE’ am Recorder, um das DiscFach zu öffnen.
2) Legen Sie die Disc ein, aber schließen Sie das Fach nicht.
3) Halten Sie die Taste {4} auf der Fernbedienung gedrückt, bis das
Fach geschlossen wird. Die Meldung “FINALIZING DISC”
(Finalisieren) wird im Display angezeigt.
4) Wenn die Finalisierung erfolgreich war, wird der Index Picture
Screen angezeigt.
Bei der Wiedergabe Ihrer
Aufnahme ist das Bild unscharf
und die Helligkeit variiert.
– Möglicherweise haben Sie versucht, eine DVD oder Videocassette zu
kopieren, die kopiergeschützt ist. Das Fernsehbild ist zwar
einwandfrei, aber die Aufnahme auf einer aufnahmefähigen DVD ist
fehlerhaft.
Diese Interferenzen lassen sich bei kopiergeschützten DVDs oder
Videocassetten nicht vermeiden.
– Die Lebensdauer der aufnahmefähigen DVD ist überschritten. Legen
Sie für die Aufnahme eine neue Disc ein.
DVD+RWs/-RWs können bei
diesem Gerät nicht für die
Aufnahme verwendet werden.
– Sie müssen die DVD+RW/-RW neu formatieren.
1) Drücken Sie die Taste ‘OPEN CLOSE’ am Recorder, um das DiscFach zu öffnen.
2) Legen Sie die Disc ein, aber schließen Sie das Fach nicht.
3) Halten Sie die Taste {0} auf der Fernbedienung gedrückt, bis das
Disc-Fach geschlossen wird.
4) Beginnen Sie mit der Aufnahme auf der DVD+RW/-RW, bevor Sie
diese aus dem Disc-Fach entnehmen.
188
188
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Lösung
Kein HDMI-Audioausgang.
– Bei einem Quellgerät, das nur DVI/HDCP-kompatibel ist, hören Sie
über den HDMI-Ausgang keinen Ton.
– Es ist nicht möglich, SACDs oder kopiergeschützte DVD-AudioTräger über die HDMI-Verbindung wiederzugeben.
Kein HDMI-Videoausgang.
– Stellen Sie sicher, dass Sie diesen Recorder als HDMI-Eingang in den
Einstellungen für das von Ihnen verwendete Gerät aktiviert haben.
Siehe Informationen zur HDMI-Einstellung.
– Eine HDMI-Verbindung ist nur bei HDMI-fähigen Geräten mit
HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection) möglich. Wenn
Sie eine Verbindung mit einem DVI-Anschluss (HDCP-fähig)
herstellen möchten, benötigen Sie einen separaten Adapter (DVI
nach HDMI).
– Stellen Sie sicher, dass die Auflösung dieses Recorders der des
Geräts entspricht, mit dem er über HDMI verbunden ist. Siehe
Informationen zur HDMI-Einstellung.
– Überprüfen Sie das HDMI-Kabel auf Fehler. Wird kein Signal von
der HDMI-Verbindung empfangen, werden die Optionen { Video
Upscalling } und { HDMI output } (HDMI-Ausgang) in den Videoausg
angseinstellungen des Systemmenüs in Grau dargestellt. Ersetzen Sie
das HDMI-Kabel.
– Bei Anschluss an ein Gerät, das nicht HDCP-kompatibel ist, wird
eine HDCP-Warnmeldung zum analogen Videoausgang angezeigt.
Es sind keine
Programmzeitschrift (GUIDE
Plus+)-Daten verfügbar
– Für die Verwendung der Programmzeitschrift muss ein analoger
Tuner installiert sein. Wenn nur der digitale Tuner installiert wurde,
stehen keine Programmzeitschrift-Informationen zur Verfügung.
– Schalten Sie den Recorder für mindestens 24 Stunden in den
Standby-Modus. Somit können TV-Programmdaten heruntergeladen
werden.
– Stellen Sie sicher, dass keine Timeraufnahme für diese Zeit
programmiert wurde, da dadurch der EPG-Download unterbrochen
wird.
189
Deutsch
Problem (HDMI)
Technische Daten
•
Disc-Typen
Aufnahme: DVD+R, DVD+R Double Layer,
DVD+RW
Wiedergabe: DVD-Video, MP3-CD,
CD-R/CD-RW, Video-CD/SVCD, DVD+R/
+RW, DVD-R/-RW, Bild-CD, MP3-CD,
Audio-CD
•
•
•
Bild/Anzeige
D/A-Konverter: 12 bit, 74,25 MHz
A/D-Konverter: 9 bit, 27 MHz
Bildoptimierungsverfahren: Progressive Scan,
Pixel Plus, Video Upscalling
•
Deutsch
•
•
•
•
•
•
•
•
Sound
D/A-Konverter: 24 bit, 96 kHz
A/D-Konverter: 24 bit, 96 kHz
Übersprechen (1 kHz): 100 dB
Dynamikbereich (1 kHz): 90 dB
Signal/Rauschverhältnis: 100 dB
Soundsystem: Dolby Digital, MPEG2
Verzerrung und Rauschen: 85 dB
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
•
•
•
Videoaufnahme
Aufnahmesystem: PAL
Komprimierungsformate: MPEG2, MPEG1
Audiokomprimierung: Dolby Digital 2.0
•
•
Videowiedergabe
Komprimierungsformate: MPEG2, MPEG1
Video-Disc-Wiedergabesystem: NTSC, PAL
•
•
•
•
•
•
•
Audiowiedergabe
Komprimierungsformate: Dolby Digital, MP3,
MPEG2-Mehrkanal, MPEG1, PCM
MP3-Bitraten: 32-320 kbps und VBR
Speichermedien
Festplattenkapazität: 400 GB
Verbesserung der Festplattenaufnahme (HDD):
Time Shift Buffer, Instant Replay
Tuner/Empfang/Übertragung
TV-System: PAL, SECAM
Antenneneingang: 75 Ohm, koaxial (IEC75)
DVB: DVB-T
Anschlussmöglichkeiten
• Rückseitige Anschlüsse
– HF-Antenneneingang
– HF-TV-Ausgang
– DVB-Ein/Ausgang
– Scart 1 (CVBS, S-Video/RGB-Ausgang)
– Scart 2 (CVBS, S-Video-/RGB-Eingang,
Decoder-Eingang)
– Component Video-Ausgang Progressive/
Interlaced
– S-Video-Ausgang
– Video-Ausgang (CVBS)
– Audio-Ausgang (links, rechts)
– Digital-Audio-Ausgang (koaxial)/optischer
– Digitaler Audio-Eingang (koaxial)
– G-LINK (TV Guide Link)
– HDMI aus
– Netz
• Vorderseitige Anschlüsse
– DV-Eingang (i.LINK)
– S-Video-Eingang
– Video-Eingang (CVBS)
– Audio-Eingang (links, rechts)
•
Bedienkomfort
Programmier-/Timer-Verbesserung:
– Automatische Satellitenaufnahme
–
–
–
–
–
–
•
•
•
•
•
•
•
Mo~Fr/wöchentliche Aufnahmewiederholung
Manueller Timer
One Touch Recording
VPS/PDC-Aufnahmesteuerung
ShowView / VIDEO Plus+
IR Set-Top-Box-Steuerung
Programmierbare Ereignisse: 25
Disc-Verzeichnis: Bis zu 9.000 Titel und 999
Discs
Kinderschutz: Kindersicherung
Uhr: Smart Clock
Digital Content Management: Digital Photo
Manager
Einfache Installation: Follow TV, Autoinstall
Elektronischer Programmierführer: GUIDE
Plus+
•
•
•
Stromversorgung
Stromversorgung: 198-276 V, ~50 Hz
Leistungsaufnahme: 51 W
Standby-Stromverbrauch: <5 W
•
•
Gehäuse
Abmessungen (BxHxT): 435 x 89 x 350 mm
Nettogewicht: 7,2 kg
Technische Daten und Design können ohne
vorherige Ankündigung geändert werden.
190
Glossar
Seitenverhältnis: Das Verhältnis von vertikalen und
horizontalen Größen eines angezeigten Bildes.
Das horizontal : vertikal-Verhältnis von
konventionellen Fernsehgeräten lautet 4:3, und das
von Breitbildschirmen lautet 16:9.
AUDIO OUT Buchsen: Buchsen auf der Rückseite
des DVD-Systems, die Audio an ein anderes System
(Fernsehgerät, Stereo usw.) schicken.
Kapitel: Abschnitte eines Bildes oder eines
Musikstücks auf einer DVD, die kleiner als Titel sind.
Ein Titel setzt sich aus mehreren Kapiteln zusammen.
Jedem Kapitel wird eine Kapitelnummer zugeordnet,
die es Ihnen ermöglicht, das von Ihnen gewünschte
Kapitel zu finden.
Digital: Signale, die in numerische Werte umgewandelt
wurden. An den Buchsen DIGITAL AUDIO OUT
COAXIAL und OPTICAL liegen digitale Audiosignale
an. Über diese Buchsen können Mehrkanal-Audiosignale
übertragen werden, im Gegensatz zu den lediglich zwei
Kanälen der analogen Ausgänge.
Disk-Menü: Ein für die Auswahl von auf einer DVD
aufgezeichneten Bildern, Klängen, Untertiteln, mehreren
Winkeln usw. vorbereitetes Bildschirmdisplay.
Dolby Digital: Ein von Dolby Laboratories
entwickeltes Surround Sound-System, das bis zu sechs
Digital Audio-Kanäle aufweist (vorne links und rechts,
Surround links und rechts und Mitte).
Finalisieren: Ein Prozess, der die Wiedergabe einer
aufgenommenen DVD±R oder CD-R auf einem Gerät
ermöglicht, das diese Art von Medien unterstützt. Sie
können DVD±R-Discs auf diesem Gerät finalisieren.
Nach dem Finalisieren kann die Disc nur noch
wiedergegeben werden. Weitere Aufnahmen oder
Bearbeitungen sind dann nicht mehr möglich.
Indexbild-Bildschirm: Ein Bildschirm, der eine
Übersicht einer DVD+RW oder DVD+R enthält. Jede
Aufnahme wird darin durch ein Indexbild dargestellt.
HDD (Festplattenlaufwerk): Ein Speichergerät für
große Datenmengen, das in Computern u. ä. zum
Einsatz kommt. Die Festplatten sind flache, runde,
starre Scheiben, die mit einem dünnen magnetischen
Medium beschichtet sind. Magnetköpfe nehmen Daten
auf den sich schnell drehenden Platten auf. Dies
ermöglicht das Lesen und Schreiben großer
Datenmengen in kurzer Zeit.
JPEG: Ein sehr verbreitetes digitales Standbildformat.
Ein von der Joint Photographic Expert Group
vorgeschlagenes Standbild-Datenkomprimierungssyste
m, dass trotz seiner hohen Komprimierungsrate nur
eine geringfügige Einbuße der Bildqualität aufweist.
MP3: Ein Dateiformat mit einem SounddatenKomprimierungssystem. “MP3” ist die Abkürzung von
Motion Picture Experts Group 1 (oder MPEG-1)
Audio Layer 3. Durch Benutzung des MP3-Formats
kann eine CD-R oder CD-RW etwa 10-mal mehr
Datenmengen als eine reguläre Disk enthalten.
MPEG: Motion Picture Experts Group. Eine
Zusammenstellung von Komprimierungssystemen für
digitale Audio- und Videodaten.
PBC – Wiedergabekontrolle: Bezieht sich auf das
zur Wiedergabekontrolle auf Video CDs oder SVCDs
aufgezeichnete Signal. Durch Benutzung von auf einer
- PBC unterstützenden - Video CD oder SVCD
aufgezeichneten Menübildschirmen können Sie
interaktive Software sowie Software mit einer
Suchfunktion vorteilhaft benutzen.
PCM: Pulscodemodulation. Ein digitales AudioCodiersystem.
Progressive Scan: Die Funktion “Progressive Scan”
zeigt pro Sekunde doppelt so viele Bilder an wie ein
herkömmliches TV-System. Sie bietet eine höhere
Bildauflösung und bessere Qualität.
Regionalcode: Ein System, mit dem Disks nur in der
zuvor designierten Region abgespielt werden können.
Dieses Gerät spielt nur Disks ab, die kompatible
Regionalcodes haben. Sie können den Regionalcode
Ihres Gerätes finden, indem Sie auf die Rückwand
schauen. Einige Disks sind mit mehr als einer Region
(oder allen Regionen – ALL) kompatibel.
S-Video: Erzeugt ein klares Bild, indem separate
Signale für die Leuchtdichte und die Farbe gesendet
werden. Sie können S-Video nur dann benutzen, wenn
Ihr Fernsehgerät eine S-Video-Eingangsbuchse hat.
Titel: Der längste Abschnitt einer Bild- oder
Musikfunktion von DVDs, Musik usw. bei
Videosoftware, oder das gesamte Album bei
Audiosoftware. Jedem Titel wird eine Titelnummer
zugeordnet, damit Sie den von Ihnen gewünschten
Titel finden können.
VIDEO OUT Buchse: Buchse auf der Rückseite des
DVD-Systems, die Videosignale an ein Fernsehgerät
schickt.
191
Deutsch
Analog: Sound, der nicht in Zahlen verwandelt wurde.
Analoger Sound variiert, wogegen digitaler Sound
spezifische nummerische Werte hat. Diese Buchsen
senden Audio durch zwei Kanäle, links und rechts.
Anzeigefeldsymbole und -meldungen
Im Anzeigefeld des Recorders können die
folgenden Symbole und Meldungen angezeigt
werden:
! SAT
Der Recorder ist für eine Satellitenaufnahme
vorbereitet.
BLOCKED
Aufgrund einer mechanischen Blockierung kann
das Disc-Fach nicht geöffnet oder geschlossen
werden.
Deutsch
CLOSING (Schließen)
Das Disc-Fach wird geschlossen.
COMPATIBLE (Kompatibel)
Der Recorder führt gerade Änderungen durch,
um eine Disc DVD-kompatibel zu machen.
00:00
Multifunktionsanzeige/Textzeile
– Titel- oder Tracknummer
– Gesamte, verstrichene und verbleibende
Titel- oder Trackzeit
– Disc- oder Titelname
– Fehler- oder Warnmeldungen
– Zusätzliche Informationen zur Disc
– TV-Kanalnummer oder Videoquelle
– Uhrzeit (wird im Standby-Modus angezeigt)
– TV-Programmtitel
COPY PROT (Kopierschutz)
Die DVD/Videocassette, die Sie kopieren
möchten, ist kopiergeschützt.
CREATE MENU (Menü erstellen)
Nach dem Abschluss der ersten Aufnahme auf
einer neuen Disc wird die Menüstruktur erstellt.
DISC ERR (Disc-Fehler)
Beim Schreiben des Titels ist ein Fehler
aufgetreten. Falls dies öfters geschieht, reinigen
Sie die Disc, oder verwenden Sie eine neue.
¡
DISC FULL (Disc voll)
Der Tuner ist als Signalquelle ausgewählt.
Die Disc ist voll. Es ist kein Speicherplatz für neue
Aufnahmen vorhanden.
Kameramodus ist die aktuell aktive Quelle.
Die Disc ist die derzeit aktive Quelle.
DISC UPDATE (Disc-Aktualisierung)
– Das Aktualisieren der Disc nach dem
Bearbeiten ist abgeschlossen.
– Die gesamte Disc wird gelöscht.
DISC WARNING
Festplatte ist die aktuell aktive Quelle.
DTV
Zurzeit wird der digitale TV-Tuner als Quelle
verwendet.
P SCAN
Der Videoausgang ist auf Progressive ScanQualität eingestellt.
Bildoptimierung mit Pixel Plus ist aktiviert.
X TIMER
Eine Timeraufnahme wurde programmiert oder
ist aktiv.
192
Beim Schreiben des Titels ist ein Fehler
aufgetreten. Die Fehlerstelle wird übersprungen,
und die Aufnahme wird fortgesetzt.
EMPTY DISC (Disc leer)
Die eingelegte Disc ist neu oder vollständig
gelöscht (keine Aufnahmen vorhanden).
FREE TITLE
Es wurde ein leerer Titel ausgewählt.
Anzeigefeldsymbole und -meldungen (Fortsetzung)
FINALIZING DISC
PHILIPS
Die DVD+R-Disc wird finalisiert. Die LEDStatusanzeige zeigt den Verlauf des
Finalisierungsvorgangs an.
Der Recorder wurde eingeschaltet.
INSTALL (Installieren)
Nach der automatischen Kanalsuche wird auf dem
Fernsehgerät das Menü zur Einstellung von
Uhrzeit und Datum angezeigt.
POST FORMAT (Format bereitstellen)
Die Disc wird vorbereitet, nachdem die
Menüstruktur erstellt wurde.
IS TV ON (Ist der Fernseher eingeschaltet)
COPY PROTECTED
Der Recorder befindet sich gerade im
Erstinstallationsmodus. Schalten Sie den
Fernseher ein, und lesen Sie in der
Betriebsanleitung das Kapitel “Installation und
Einrichtung”.
Der Titel ist kopiergeschützt und kann nicht
aufgezeichnet werden.
MAX CHAP (Max. Kapitelanzahl)
Die maximale Kapitelanzahl pro Titel/Disc wurde
erreicht. Die maximale Kapitelanzahl beträgt 99
pro Titel und 255 pro Disc.
READING (Lesen)
Die Disc wird vom Recorder gelesen.
REC (Aufnahme)
Es wird zurzeit aufgenommen.
STANDBY
Der Recorder wurde ausgeschaltet.
MAX TITLE (Max. Titelanzahl)
SYS MENU (System-Menü)
Die maximale Titelanzahl der Disc wurde
erreicht. Jede Disc kann maximal 49 Titel
enthalten.
Das OSD-Menü ist aktiviert.
UPDATING MENU
Nach Abschluss einer Aufnahme wird die
Inhaltsliste der Disc aktualisiert.
NO DISC (Keine Disc)
VCD
In den Recorder wurde eine VCD eingelegt.
BUSY
Warten Sie, bis diese Meldung erlischt. Der
Recorder führt gerade einen Vorgang aus.
Es wurde keine Disc eingelegt. Wenn eine Disc
eingelegt wurde, kann sie möglicherweise nicht
gelesen werden.
NOSIGNAL
Kein Signal oder schwaches Signal.
NTSC DISC (NTSC-Disc)
Aufnahmen vom PAL-Signal sind nicht möglich,
weil die Disc bereits Aufnahmen im NTSCFormat enthält. Legen Sie eine neue Disc ein,
oder verwenden Sie eine Disc mit Aufnahmen im
PAL-Format.
OPENING (Öffnen)
Das Disc-Fach wird geöffnet.
PAL DISC (PAL-Disc)
Aufnahmen vom NTSC-Signal sind nicht möglich,
weil die Disc bereits Aufnahmen im PAL-Format
enthält. Legen Sie eine neue Disc ein, oder
verwenden Sie eine Disc mit Aufnahmen im
NTSC-Format.
193
Deutsch
INFO DVD
Auf dem Fernsehgerät werden Informationen zur
eingelegten DVD angezeigt.
PHOTO MMM/NNN (FOTO MMM/NNN)
Nummer des aktuellen Fotos (im Fotomodus).
MMM steht für die Nummer des aktuellen Fotos,
NNN steht für die Gesamtzahl der Fotos im
Album. Wenn die Anzahl 999 überschreitet, wird
“999” als letzter Wert angezeigt.
TV System Guide
COUNTRY
VHF
AFGHANISTAN
ALBANIA
ALGERIA
ANGOLA
ARGENTINA
AUSTRALIA
AUSTRIA
AZORES
BAHAMAS
BAHRAIN
BANGLADESH
BARBADOS
BELGIUM
BERMUDA
BOLIVIA
BOTSWANA
BRAZIL
BRUNEI
BULGARIA
BURKINA FASO
BURMA
BURUNDI
CAMBODIA
CAMEROON
CANADA
CANARY ISLANDS
CHAD
CHILE
CHINA
COLOMBIA
COSTA RICA
CROATIA
CUBA
CYPRUS
CZECH REPUBLIC
DAHOMEY
DENMARK
DJIBOUTI
DOMINICAN REP
ECUADOR
EGYPT
EL SALVADOR
EQUAT. GUINEA
ESTONIA
ETHIOPIA
FIJI
FINLAND
FRANCE
FRENCH POLYNESIA
GABON
GAMBIA
GERMANY
GHANA
GIBRALTAR
GREECE
GREENLAND
GUADELOUPE
GUAM
GUATEMALA
GUINEA
GUYANA (FRENCH)
HONDURAS
PAL/SECAM B
PAL B
PAL B
PAL I
PAL N
PAL B
PAL B
PAL B
NTSC M
PAL B
PAL B
NTSC M
PAL B
NTSC M
NTSC M
PAL I
PAL M
PAL B
SECAM D
SECAM K1
NTSC M
SECAM K1
NTSC M
PAL B
NTSC M
PAL B
SECAM K1
NTSC M
PAL D
NTSC M
NTSC M
PAL B
NTSC M
PAL B
PAL D
SECAM K1
PAL B
SECAM B
NTSC M
NTSC M
SECAM B/PAL B
NTSC M
PAL B
PAL B (was SECAM)
PAL B
PAL B
PAL B
SECAM L
SECAM K1
SECAM K1
PAL I
PAL B
PAL B
PAL B
PAL B (was SECAM)
NTSC/PAL B
SECAM K1
NTSC M
NTSC M
PAL K
SECAM K1
NTSC M
194
UHF
PAL G
PAL G
PAL N
PAL H
PAL G
PAL G
PAL H
NTSC M
PAL M
PAL B
SECAM K
PAL G
NTSC M
NTSC M
NTSC M
NTSC M
PAL G
NTSC M
PAL G
PAL K
PAL G
SECAM G
NTSC M
NTSC M
SECAM G/PAL G
NTSC M
DVD REGIONS
5
2
5
5
4
4
2
4
2
5
4
2
4
5
4
2
5
5
3
5
1
2
5
4
6
4
4
2
4
2
PAL D
PAL G
2
5
4
4
2
4
5
5
5
PAL G
SECAM L
2
2
PAL G
PAL G
PAL H
PAL G
NTSC M
NTSC M
5
5
2
5
2
2
2
1
4
5
4
4
TV System Guide (continued)
COUNTRY
VHF
UHF
DVD REGIONS
LIBYA
LITHUANIA
LUXEMBOURG
MADAGASCAR
MADEIRA
MALAGASY
MALAWI
MALAYSIA
MALI
MALTA
MARTINIQUE
MAURITANIA
MAURITIUS
MEXICO
MONACO
MONGOLIA
MOROCCO
MOZAMBIQUE
NAMIBIA
NEPAL
NETHERLANDS
NETH. ANTILLES
NEW CALEDONIA
NEW GUINEA
NEW ZEALAND
NICARAGUA
NIGER
NIGERIA
NORWAY
OMAN
PAKISTAN
PANAMA
PARAGUAY
PERU
PHILIPPINES
POLAND
PORTUGAL
PUERTO RICO
QATAR
REUNION
RUMANIA
RUSSIA
RWANDA
SABAH/SAWARA
ST. KITTS
SAMOA (US)
SAUDI ARABIA
SENEGAL
SEYCHELLES
SIERRA LEONE
SINGAPORE
SLOVAK REPUBLIC
SOMALIA
SOUTH AFRICA
SPAIN
SRI LANKA
SUDAN
SURINAM
SWAZILAND
SWEDEN
SWITZERLAND
SYRIA
SECAM B
PAL D (was SECAM)
PAL B/SECAM L
SECAM K1
PAL B
SECAM K1
PAL B
PAL B
SECAM K1
PAL B
SECAM K1
SECAM B
SECAM B
NTSC M
SECAM L
SECAM D
SECAM B
PAL B
PAL I
PAL B
PAL B
NTSC M
SECAM K1
PAL B
PAL B
NTSC M
SECAM K1
PAL B
PAL B
PAL B
PAL B
NTSC M
PAL N
NTSC M
NTSC M
PAL D
PAL B
NTSC M
PAL B
SECAM K1
PAL D
SECAM D
SECAM K1
PAL B
NTSC M
NTSC M
SECAM-B/PAL-B
PAL
PAL B
PAL B
PAL B
PAL
PAL B
PAL I
PAL B
PAL B
PAL B
NTSC M
PAL B
PAL B
PAL B
SECAM B
SECAM G
PAL K
PAL G/SEC L
5
5
2
5
PAL G
5
3
5
2
PAL H
NTSC M
5
5
4
2
5
5
5
5
PAL G
NTSC M
2
PAL G
PAL G
NTSC M
4
4
4
5
5
2
2
5
4
4
4
3
2
2
1
2
PAL G
PAL G
PAL G
NTSC M
PAL N
NTSC M
NTSC M
PAL K
PAL G
NTSC M
PAL K
SECAM K
2
5
5
NTSC M
SECAM G
PAL G
PAL G
PAL G
PAL
PAL G
PAL I
PAL G
PAL G
NTSC M
PAL G
PAL G
PAL G
1
2
5
5
5
2
5
2
2
5
5
4
2
2
2
195
Remote Control Codes
196
Remote Control Codes (continued)
197
Remote Control Codes (continued)
198
199
English
Meet Philips at the Internet
http://www.philips.com
http://www.philips.com/support
Deutsch
DVDR9000H
CLASS 1
LASER PRODUCT
3139 246 15542
SgpJP-0608/19-2
200
Download PDF