Philips | DVP762/02 | Philips DVD-Player DVP762/02 Bedienungsanleitung

Inhalt
Allgemeine Informationen
CD-Betrieb
Mitgeliefertes Zubehör ..................................... 76
Pflege- und Sicherheitshinweise ...................... 76
Abspielbare Disks ............................................... 86
Regionalcode ....................................................... 86
Abspielen von Disks .................................... 86-87
Automatischer Eco Power-Standby-Modus .
.......................................................................... 87
Wiedergabe-Grundbedienelemente .............. 87
Auswahl diverser Wiederhol-/
Zufallswiedergabe-Funktionen ........................ 87
Wiederholter Abspielmodus ...................... 87
Wiederholung eines Abschnitts ................ 87
Abläufe bei Video-Wiedergabe (DVD/ VCD/
SVCD) ................................................................... 88
Benutzung des Disk-Menüs ........................ 88
Vergrößern ..................................................... 88
Fortsetzung der Wiedergabe ab dem
letzten Halte-Punkt ...................................... 88
Benutzung des OSD-Menüs ....................... 88
Spezielle DVD-Funktionen ............................... 89
Abspielen eines Titels .................................. 89
Kamerawinkel ................................................ 89
Ändern der Audiosprache .......................... 89
Untertitel ........................................................ 89
Spezielle VCD- und SDVD-Funktionen ... 89-90
Wiedergabe-Steuerung (PBC) ................... 89
Peview-Vorschau-Funktion (nur bei VCDs) .
.......................................................................... 90
Wiedergabe einer MP3/Bild-Disc (JPEG/DivX/
MPEG-4) ............................................................... 91
Hauptfunktionen ........................................... 91
Auswahl-Wiedergabe .................................. 91
Spezielle Bild-CD-Funktionen ......................... 92
Peview-Vorschau-Funktion (JPEG) ............ 92
Zoom-Bild (JPEG) ......................................... 92
Wiedergabe mit verschiedenen
Bildwiedergabewinkeln (JPEG) ................... 92
Scan-Effekt (JPEG) ........................................ 92
Gleichzeitiges Abspielen von MP3 Musik und
JPEG Bildern .................................................. 92
Anschlüsse
Deutsch
Anschluss eines Fernsehgerätes ................ 77-79
Benutzung der RGB/Scart-Buchse ............ 77
Benutzung der Composite-Videobuchse
(CVBS) ............................................................ 77
Benutzung der S-videobuchse .................... 78
Benutzung der Component Video-Buchsen
(Y Pb Pr) ......................................................... 78
Benutzung eines HF-Modulators als
Zubehör .......................................................... 79
Anschluss des Netzkabels ................................ 79
Optional : Anschluss an ein Audiosystem ...... 80
Das Audiosystem hat Dolby Pro Logic oder
Audioeingänge rechts/ links ........................ 80
Optional : Anschluss eines digitalen AVEmpfängers .......................................................... 80
Der Empfänger hat einen PCM, Dolby
Digital oder MPEG2 Decoder ................... 80
Übersicht über die
Gerätefunktionen
Vorderseite und Rückseite ............................... 81
Fernbedienung ..................................................... 82
Erste Schritte
Schritt 1: Einlegen von Batterien in die
Fernbedienung ..................................................... 83
Fernbedienung des Systems ....................... 83
Schritt 2: Einstellen des Fernsehgerätes . 83-84
Manuelles Deaktivieren von Progressive ......
.................................................................... 83-84
Wahl des Ihrem Fernsehgerät
entsprechenden Farbsystems ..................... 84
Schritt 3: Einstellung der bevorzugten Sprache
................................................................................ 85
Festlegen der OSD-Sprache ....................... 85
Festlegen der Audio-, Untertitel- und DiskMenü-Sprache ................................................ 85
74
Inhalt
Verwendung des Digital Media
Reader
Digital Media Reader ......................................... 93
Wiedergabefähige Medien ................................ 93
Bilder oder Videos von einer Speicherkarte
wiedergeben ........................................................ 94
Spezielle Bild- oder Videofunktionen der
Speicherkarte ................................................ 94-95
Track/Datei suchen ...................................... 94
HotPlug-Erkennung ...................................... 95
System – Setup-Menü, Optionen
Deutsch
Allgemeinen Setup-Menü ............................ 96-97
Sicherung/Freigabe der
anzuschauenden DVD ................................. 96
Anzeigefeld des Spielers abdunkeln .......... 96
Programm (nicht verfügbar für
Foto-CD/MP3) ....................................... 96–97
Festlegen der OSD-Sprache ....................... 97
Bildschirmschoner – Ein-/Ausschalten ..... 97
DivX® VOD-Registrierungscode ............... 97
Audio Setup Menü ....................................... 98-99
Digital Audio-Setup ...................................... 98
Einstellung des Analogausgangs ................. 98
CD Upsampling ............................................. 99
Nachtmodus – Ein-/Abschalten ................. 99
Video Setup Menü ...................................... 99-101
TV Typ ............................................................. 99
TV Bildschirm .............................................. 100
Auf YUV/ RGB schalten ............................. 100
Progressive – Ein-/ Abschalten ................. 100
Bildeinstellung .............................................. 101
Vorzugseinstellungen Setup Menü ........ 101-103
Festlegen der Audio-, Untertitel- und
Disk-Menü-Sprache .................................... 102
Wiedergabeeinschränkung durch
Festlegung der Kindersicherungsstufe ... 102
Wiedergabekontrolle (PBC) .................... 102
MP3-/JPEG-Navigator ................................ 102
Ändern des Passwortes ............................ 103
DivX-Untertitel einstellen ........................ 103
Grundeinstellungen .................................... 103
Fehlersuche ............................ 104–105
Technische Daten ......................... 106
Glossar ........................................... 107
75
Allgemeine Informationen
● Die Lüftungsöffnungen nicht blockieren
– Den DVD-Spieler nicht in einem
geschlossenen Schrank betreiben, zur
ausreichenden Lüftung etwa 2.5 cm (1“)
Freiraum um das Gerät herum lassen.
Mitgeliefertes Zubehör
Scart-Kabel
2.5 cm
(1 inches)
2.5 cm
(1 inches)
2.5 cm
(1 inches)
Deutsch
● Gehäuse-Pflege
– Ein leicht mit einer milden Reinigungslösung
angefeuchtetes weiches Tuch benutzen. Keine
Lösung verwenden, die Alkohol, Spiritus,
Ammoniak oder scheuernde Bestandteile
enthält.
Fernbedienung und
zwei Batterien
PREVIEW
DIM
SLEEP
MUTE
SOUND SURROUND
Pflege- und Sicherheitshinweise
● Netzspannung
– Wenn der DVD-Spieler auf Bereitschaft
geschaltet wird, verbraucht er immer noch
etwas Strom. Um das Gerät vollständig vom
Netz zu trennen, müssen Sie den Netzstecker
aus der Steckdose ziehen.
● Hohe Temperaturen, Feuchtigkeit,
Wasser und Staub vermeiden
– System, Batterien oder Disks nicht
Feuchtigkeit, Regen, Sand oder (durch
Heizkörper oder direkte Sonneneinstrahlung
verursachter) übermäßiger Wärme aussetzen.
Die Disk-Lade stets geschlossen halten, um
Staub auf der Linse zu vermeiden.
● Kondensationsproblem vermeiden
– Die Linse kann beschlagen, wenn der Spieler
plötzlich von einer kalten in eine warme
Umgebung gebracht wird, was das Abspielen
einer Disk unmöglich macht.
Den Spieler in der warmen Umgebung lassen,
bis die Feuchtigkeit verdunstet.
76
PHILIPS
● Aussuchen einer geeigneten Lage
– Den Spieler auf eine ebene, harte und
stabile Oberfläche stellen.
● Disk-Pflege
– Eine Disk durch eine
geradlinige Bewegung von der
Mitte zum Rand mit einem
weichen, fusselfreien Tuch
reinigen. Ein Reiniger könnte die
Disk beschädigen!
– Nur auf die bedruckte Seite einer CDR(W)
schreiben und hierfür ausschließlich einen
weichen Filzstift benutzen.
– Die Disk am Rand erfassen, nicht die
Oberfläche berühren.
Anschlüsse
Anschluss eines Fernsehgerätes
COMPONENT
VIDEO IN
S-VIDEO
IN
AUDIO
OUT
V (Pr/Cr)
S-VIDEO
IN
AUDIO
OUT
U (Pb/Cb)
SCART/RGB IN
VIDEO IN
Y
COMPONENT
VIDEO IN
VIDEO IN
S-VIDEO
IN
V (Pr/Cr)
AUDIO
OUT
U (Pb/Cb)
VIDEO IN
Y
AUDIO
OUT
S-VIDEO
IN
SCART/RGB IN
VIDEO IN
1
Deutsch
2
1
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
Y
CVBS
Y
CVBS
L
L
R
R
COAXIAL OPTICAL
COAXIAL OPTICAL
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
STERE
Warnhinweis!
– Sie müssen nur einen Video-Anschluss
aus den folgenden Optionen vornehmen,
je nach Funktionalität Ihres TV-Systems.
– Das die DVD-System direkt an das
Fernsehgerät anschließen.
– Der SCART-Anschluss ermöglicht
Ihnen beim DVD-Spieler, sowohl die
Audio- als auch Video-Funktionen zu
benutzen.
Benutzung der Scart-Buchse
● Benutzen Sie das SCART-Kabel (schwarz), um
die SCART-Buchse (TV OUT) des DVDSpielers an den Verbinder (TV IN) am
Fernsehgerät anzuschließen (Kabel mitgeliefert).
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
STEREO
Benutzung der Composite-Videobuchse
(CVBS)
1 Das Composite-Videokabel zum Anschluss der
CVBS Buchse des Systems an den
Videoeingang (oder als A/ V In,Video In,
Composite oder Baseband bezeichnet) am
Fernsehgerät benutzten (Kabel nicht mitgeliefert).
2 Um den Sound dieses DVD-Spielers durch Ihr
Fernsehgerät zu hören, benutzen Sie die
Audiokabel (weiß/ rot) für den Anschluss der
AUDIO OUT (L/R) Buchsen des DVD-Spielers
an die entsprechenden Audioeingänge AUDIO
IN am Fernsehgerät (Kabel nicht mitgeliefert).
Nützlicher Hinweis:
– Stellen Sie sicher, dass der mit „TV“
gekennzeichnete Stecker am SCART-Kabel
an das Fernsehgerät und der mit „DVD“
gekennzeichnete Stecker am SCART-Kabel
an den DVD-Spieler angeschlossen wurde.
77
Anschlüsse
COMPONENT
VIDEO IN
COMPONENT
VIDEO IN
S-VIDEO
IN
V (Pr/Cr)
S-VIDEO
IN
AUDIO
OUT
S-VIDEO
IN
V (Pr/Cr)
V (Pr/Cr)
AUDIO
OUT
U (Pb/Cb)
U (Pb/Cb)
VIDEO IN
VIDEO IN
Y
COMPONENT
VIDEO IN
Y
COMPONENT
VIDEO IN
S-VIDEO
IN
V (Pr/Cr)
AUDIO
OUT
AUDIO
OUT
U (Pb/Cb)
VIDEO IN
U (Pb/Cb)
VIDEO IN
Y
Y
1
Deutsch
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
1
2
Y
CVBS
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
Y
CVBS
L
L
R
R
COAXIAL OPTICAL
COAXIAL OPTICAL
2
STEREO
Warnhinweis!
– Der S-Video-Anschluss sorgt für
bessere Bildqualität. Diese Option muss
an Ihrem Fernsehgerät zur Verfügung
stehen.
Benutzung der S-videobuchse
1 Das S-videokabel zum Anschluss der S-video
Buchse des Systems an den Videoeingang (oder
als A/V In, Video In, Composite oder Baseband
bezeichnet) am Fernsehgerät benutzten (Kabel
nicht mitgeliefert).
2 Um den Sound dieses DVD-Spielers durch Ihr
Fernsehgerät zu hören, benutzen Sie die
Audiokabel (weiß/ rot) für den Anschluss der
AUDIO OUT (L/R) Buchsen des DVD-Spielers
an die entsprechenden Audioeingänge AUDIO
IN am Fernsehgerät (Kabel nicht mitgeliefert).
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
STEREO
Warnhinweis!
– Der Component Video-Anschluss
sorgt für höhere Bildqualität. Diese
Option muss an Ihrem Fernsehgerät zur
Verfügung stehen.
– Die Progressive Scan-Videoqualität ist
nur durch den Component Video- (Y Pb
Pr) Ausgang möglich.
Benutzung der Component VideoBuchsen (Y Pb Pr)
1 Benutzen Sie die Component Video-Kabel (rot/
blau/ grün) für den Anschluss der Y Pb Pr
Buchsen des DVD-Systems an die
entsprechenden Component VideoEingangsbuchsen (oder als Pr /Cr Pb/Cb Y oder
YUV bezeichnet) am Fernsehgerät an (Kabel
nicht mitgeliefert).
2 Um den Sound dieses DVD-Spielers durch Ihr
Fernsehgerät zu hören, benutzen Sie die
Audiokabel (weiß/ rot) für den Anschluss der
AUDIO OUT (L/R) Buchsen des DVD-Spielers
an die entsprechenden Audioeingänge AUDIO
IN am Fernsehgerät (Kabel nicht mitgeliefert).
78
Anschlüsse
Anschluss des Netzkabels
HF-Koaxialkabel zum
Fernsehgerät
2
Rückseite des HF-Modulators
(nur als Beispiel)
INT IN
TO TV
AUDIO IN
R
L
VIDEO
IN
CH3 CH4
COMPONENT
VIDEO IN
AUDIO
OUT
S-VIDEO
IN
V (Pr/Cr)
~ AC MAINS
U (Pb/Cb)
VIDEO IN
1
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
Y
CVBS
Y
CVBS
L
R
COAXIAL OPTICAL
COAXIAL OPTICAL
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
STER
Warnhinweis!
– Wenn Ihr Fernsehgerät nur eine
einzige Antenna In Buchse hat (oder als
75 ohm oder RF In bezeichnet),
benötigen Sie einen HF-Modulator, um
die DVD-Wiedergabe auf dem
Fernsehgerät zu sehen. Wenden Sie sich
bzgl. Angaben zu Verfügbarkeit und
Funktion eines HF-Modulators an Ihren
Elektronik-Fachhändler bzw. an Philips.
Benutzung eines HF-Modulators als
Zubehör
1 Benutzen Sie das Composite Video-Kabel (gelb)
für den Anschluss der CVBS Buchse des DVDSpielers an die Videoeingangsbuchse am HFModulator.
2 Benutzen Sie das HF-Koaxialkabel (nicht
mitgeliefert) für den Anschluss des HFModulators an die HF-Buchse Ihres
Fernsehgeräts.
S-VIDEO
Pr
Pb
Nachdem alles vorschriftsmäßig
angeschlossen ist, das
Wechselstromnetzkabel an die
Steckdose anschließen.
Niemals bei eingeschaltetem Strom Anschlüsse
vornehmen oder umstecken.
● Wenn Sie eine Disc eingelegt haben,
drücken Sie an der Vorderseite des DVDPlayers auf STANDBY ON.
➜ Anschließend wird “DISC” auf dem
Display angezeigt.
● Wenn eine Speicherkarte eingelegt ist,
drücken Sie an der Vorderseite des DVDPlayers auf STANDBY ON.
➜ “SLOT1” oder “SLOT2” wird auf dem
Anzeigefeld angezeigt.
● Wenn weder Disc noch Speicherkarte
eingelegt wurden,
➜ wird anschließend “NO DISC” auf dem
Display des DVD-Players angezeigt.
79
Deutsch
Y
Antennen- oder
Kabelfernsehsignal
Anschlüsse
Optional : Anschluss an ein
Audiosystem
Optional : Anschluss eines
digitalen AV-Empfängers
STEREO
AV Receiver
OPTICAL
AUDIO
OUT
OPTICAL
AUDIO
OUT
DIGITAL
DIGITAL
OR
Deutsch
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
Y
CVBS
Y
CVBS
L
R
COAXIAL OPTICAL
S-VIDEO
Pr
Pb
COAXIAL OPTICAL
TV OUT
STEREO
Das Audiosystem hat Dolby Pro Logic
oder Audioeingänge rechts/ links
1 Wählen Sie einen der Videoanschlüsse (CVBS
VIDEO IN, S-VIDEO IN, COMPONENT
VIDEO IN, SCART) je nach den an Ihrem
Fernsehgerät verfügbaren Optionen.
2 Benutzen Sie die Audiokabel (weiß/ rot) für den
Anschluss der AUDIO OUT (L/R) Buchsen des
DVD-Spielers an die entsprechenden
Audioeingänge AUDIO IN an der Stereoanlage
(Kabel nicht mitgeliefert).
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
Der Empfänger hat einen PCM, Dolby
Digital oder MPEG2 Decoder
1 Wählen Sie einen der Videoanschlüsse (CVBS
VIDEO IN, S-VIDEO IN, COMPONENT
VIDEO IN, SCART) je nach den an Ihrem
Fernsehgerät verfügbaren Optionen.
2 Schließen Sie die COAXIAL oder OPTICAL
Buchse des DVD-Spielers an den
entsprechenden digitalen Audioeingang an
Ihrem Empfänger an (Kabel nicht mitgeliefert).
3 Stellen Sie den Analogausgang des DVDSpielers auf ‚Stereo‘, wodurch Sound nur aus
den beiden Frontlautsprechern kommt (siehe
Seite 98 „Einstellen des Analogausgangs“).
Nützlicher Hinweis:
– Wenn das Audio-Format des Digitalausgangs
nicht auf die Funktionsmöglichkeiten Ihres
Receivers abgestimmt ist, erzeugt der Receiver eine
stark verzerrte oder gar keine Tonwiedergabe.
80
Übersicht über die Gerätefunktionen
Vorderseite und Rückseite
9 STOP
– Zum Stoppen der Wiedergabe
T NEXT
– Suche oder Wahl des vorigen Kapitels oder
Stücks
2; PLAY/PAUSE
– Zum Starten oder Unterbrechen derWiedergabe
STANDBY-ON B
– Zum Einschalten des Spielers oder
Umschalten auf Standby-Modus
PREV S
– Suche oder Wahl des nächsten Kapitels
oder Stücks
DVD-Schublade
Display
– Zeigt den aktuellen Betriebszustand des
Spielers
Digital Media Reader (Steckplatz 2)
– Zum Einstecken einer Compact Flash-Karte
(Typ 1)
Digital Media Reader (Steckplatz 1)
– Zum Einstecken einer Speicherkarte des Typs
Secure Digital (SD), MultiMedia Card (MMC),
SmartMedia (SM) und Memory Card (MC).
IR Sensor
– Die Fernbedienung auf diesen Sensor richten
IR
DIGITAL
MEDIA
READER
Nähere Informationen zur Verwendung
von Digital Media Reader erhalten Sie
auf Seite 93
Mains (Netzkabel)
– Zum Verbinden mit einer normalen Steckdose
COAXIAL (digitaler Audioausgang)
– Anschluss an koaxiale Audioeingänge von
digitaler Audioausrüstung
Audio Out (Links/Rechts)
– Zum Anschluss an die Audio-Eingänge
eines Verstärkers, Receivers oder einer
Stereoanlage
OPTICAL (digitaler Audioausgang)
– Anschluss an optische Audioeingänge von
digitaler Audioausrüstung
Scart
– Der Anschluss erfolgt am SCART-Eingang
eines Fernsehgerätes
S-Video Out
– Zum Anschluss an ein Fernsehgerät mit
S-Video-Eingängen
CVBS (VIDEO Out)
– Zum Anschluss an ein Fernsehgerät mit FBASEingängen
DIGITAL AUDIO OUT
PCM/MPEG2/Dolby Digital
Deutsch
OPEN/CLOSE /
– Zum Öffnen/Schließen der Disk-Schublade
YPbPr
– Der Anschluss erfolgt am YPbPr-Eingang
eines Fernsehgerätes
Y
CVBS
L
R
COAXIAL OPTICAL
S-VIDEO
Pr
Pb
TV OUT
STEREO
Achtung: Berühren Sie niemals die Stifte in den Buchsen auf der Rückseite des Geräts.
Elektrostatische Entladungen können zu irreparablen Schäden am Gerät führen.
81
Übersicht über die Gerätefunktionen
Fernbedienung
RETURN / TITLE
– Zurück zum vorigen Menü/Anzeige
des Titelmenüs
POWER B
– Zum Einschalten des Spielers
oder Umschalten auf StandbyModus
DISC MENU
– Beginn oder Beenden des DiskInhaltsmenüs.
– Ein- oder Abschalten des
Wiedergabekontroll- [Playback
Control] Modus (nur bei VCD
Version 2.0)
0-9 numerisches Tastenfeld
– Zum Auswählen von
nummerierten Menü-Optionen
Deutsch
DISPLAY
– Zum Aufrufen von Informationen
auf dem Fernsehschirm während
der Wiedergabe
1 2 3 4
– Zum Auswählen einer MenüOption / Schneller Suchlauf
vorwärts/rückwärts, Langsamer
Suchlauf vorwärts/rückwärts
OK
– Zur Bestätigung der Menüauswahl
SYSTEM MENU
– Systemmenü des DVD-Spielers –
Zugriff oder Beenden
DIM
S
– Suche oder Wahl des vorigen
Kapitels oder Stücks
STOP ( 9 )
– Zum Stoppen der Wiedergabe
PLAY ( B )
– Zum Starten der Wiedergabe
PAUSE ( ; )
– Zum zeitweiligen Unterbrechen
der Wiedergabe/Umschalten auf
Bild-für-Bild-Wiedergabe
REPEAT
– Wahl der diversen Wiederholmodi.
REPEAT (A-B)
– Wiederholung der Wiedergabe
eines spezifischen Abschnitts auf
einer Disk.
PREVIEW
– Zur Anzeige des Inhalts eines
Abschnitts oder der gesamten
Disk
MUTE
– Zum Stummschalten bzw.
Wiedereinschalten des Tons
Nützlicher Hinweis:
Zum Öffnen oder Schließen der DiskSchublade Taste „STOP” ca. 2 Sekunden
lang eindrücken.
82
SLEEP
PREVIEW
MUTE
MODE
SAVE
T
– Suche oder Wahl des nächsten
Kapitels oder Stücks
SUBTITLE
– Zugriff auf das UntertitelspracheSystemmenü
ANGLE
– Zum Wählen der DVDKameraperspektive
ZOOM
– Zum Vergrößern/Verkleinern des
Videobildes
AUDIO
– Zugriff auf das AudiospracheSystemmenü
DIM
– Wahl verschiedener
Helligkeitsstufen für Anzeigefeld
SLEEP
– Einstellen der Sleep TimerFunktion.
MODE (MODUS)
– Wählen Sie den entsprechenden
aktiven Modus: DISC bzw. MEDIA
SLOT 1 oder 2
SAVE (SPEICHERN)
– Nicht zutreffend für dieses
Modell.
Erste Schritte
Schritt 1: Einlegen von Batterien
in die Fernbedienung
Schritt 2: Einrichten des
Fernsehgerätes
WICHTIGER HINWEIS!
Vergewissern Sie sich, dass Sie alle
notwendigen Anschlüsse vorgenommen
haben (siehe Seite 77-79 “Anschluss
eines Fernsehgerätes”).
1
2
1 Das Batteriefach öffnen.
2 Zwei Batterien vom Typ R06 oder AA einlegen,
wobei die Anzeigen (+ -) im Fach zu
beachten sind.
Sie den richtigen Videoeingangskanal ein. Das
DVD-Hintergrundbild von Philips wird auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt.
➜ In der Regel befindet sich dieser Kanal
zwischen den niedrigsten und höchsten
Kanälen und kann als FRONT, A/V IN oder
VIDEO bezeichnet sein. Nähere Angaben
entnehmen Sie Ihrem Fernsehgerät-Handbuch.
➜ Oder Sie können zu Kanal 1 auf Ihrem
Fernsehgerät gehen; anschließend drücken Sie
die Kanal-nach-unten-Taste wiederholt, bis Sie
den Videoeingangskanal sehen.
➜ Oder: die Fernsehgerät-Fernbedienung
könnte eine Taste oder einen Schalter haben,
womit verschiedene Videomodi gewählt werden.
3 Den Deckel schließen.
Fernbedienung des Systems
1 Die Fernbedienung direkt auf
den Fernbedienungssensor
(iR) auf dem vorderen
Bedienfeld richten.
1 Schalten Sie das Fernsehgerät ein und stellen
IR
2 Beim Betrieb des DVD-
2 Wenn Sie ein externes Gerät benutzen (z.B. ein
Spielers dürfen sich keine
Objekte zwischen der
Fernbedienung und dem DVDSpieler befinden.
Audio-System oder einen Receiver), schalten
Sie das jeweilige Gerät ein und wählen Sie die
entsprechende Eingangssignalquelle, die mit
dem Ausgang des DVD-Spielers verbunden war.
Näheres hierzu finden Sie in der
Bedienungsanleitung des betreffenden Geräts.
Manuelles Deaktivieren von Progressive
PREVIEW
MUTE
ACHTUNG!
– Die Batterien herausnehmen, wenn sie
erschöpft sind oder wenn die
Fernbedienung längere Zeit nicht
benutzt wird.
– Alte und neue oder verschiedenartige
Batterien nicht kombinieren.
– Batterien enthalten Chemikalien,
weshalb sie ordnungsgemäß zu
entsorgen sind.
DIM
SLEEP
SOUND SURROUND
Das Progressive Scan-Display präsentiert 60
vollständige Bilder [Rahmen] pro Sekunde,
anstelle von 30 Bildern [Rahmen] pro Sekunde
beim Interlaced Scanning
(Zeilensprungverfahren, normales
Fernsehsystem). Mit der nahezu doppelten
Zeilenzahl sorgt Progressive Scan für höhere
Bildauflösung und beseitigt störende
Bewegungsartefakte wie z.B. gezackte Ränder
bei sich bewegenden Objekten.
Um das von der Progressive Scan-Funktion
gebotene vorzügliche Potenzial voll
auszuschöpfen, ist ein Fernsehgerät, das
Progressive Scan unterstützt, erforderlich.
Aktivieren der Progressive-Funktion siehe
‚Progressive – Ein-/ Abschalten‘ auf Seite 100.
83
Deutsch
3
Erste Schritte
Manuelles Deaktivieren von Progressive
– Forts.
Wenn die Progressive-Funktion aktiviert ist, Ihr
Fernsehgerät die Progressive-Funktion aber
nicht unterstützt oder ein YUV-Kabel nicht
entsprechend angeschlossen ist, wird ein leerer
Bildschirm angetroffen. Sie können die
Progressive-Funktion wie nachstehend
deaktivieren:
1 Drücken Sie STANDBY ON auf dem
vorderen Bedienfeld, um den DVD-Spieler
einzuschalten.
Deutsch
2 Drücken Sie OPEN/CLOSE auf dem
vorderen Bedienfeld, um die Disk-Lade zu
öffnen.
3 Drücken Sie 1, anschließend von MUTE auf
der Fernbedienung.
➜ Das DVD-Hintergrundbild von Philips wird
auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Wahl des Ihrem Fernsehgerät
entsprechenden Farbsystems
Dieses DVD-System ist sowohl mit NTSC als
auch PAL kompatibel. Zum Abspielen einer
DVD auf diesem DVD-System sollten das
Farbsystem der DVD, des Fernsehgerätes und
des DVD-Systems übereinstimmen.
- - VIDEO SETUP PAGE - TV TYPE
TV DISPLAY
PROGRESSIVE
PICTURE SETTING
BLACK LEVEL
COMPONENT
PAL
NTSC
MULTI
4 Drücken Sie 34, um eine der nachstehenden
Optionen hervorzuheben:
PAL – Wählen Sie dies, wenn das
angeschlossene Fernsehgerät das PAL-System
aufweist. Dadurch wird das Videosignal einer
NTSC Disk geändert und im PAL-Format
ausgegeben.
NTSC – Wählen Sie dies, wenn das
angeschlossene Fernsehgerät das NTSC-System
aufweist. Dadurch wird das Videosignal einer PAL
Disk geändert und im NTSC-Format ausgegeben.
MULTI – Wählen Sie dies, wenn das
angeschlossene Fernsehgerät sowohl mit NTSC
als auch PAL kompatibel ist (Multisystem). Das
Ausgabeformat entspricht dem Videosignal der
Disk.
5 Wählen Sie ein Element und drücken Sie OK.
Nützlicher Hinweis:
– Vergewissen Sie sich vor dem Ändern
der aktuellen TV-Norm-Einstellung, dass Ihr
Fernsehgerät das ‚gewählte TV Norm‘System unterstützt.
– Wenn kein richtiges Bild auf Ihrem
Fernsehgerät erscheint, warten Sie 15
Sekunden auf die automatische
Wiederherstellung [Auto Recover].
CHANGING PAL TO NTSC
1. ENSURE THAT YOUR TV SYSTEM SUPPORTS
NTSC STANDARD.
2. IF THERE IS A DISTORTED PICTURE
DISPLAYED ON THE TV, WAIT 15 SECONDS
FOR AUTO RECOVER.
OK
CONFIRM AGAIN TO USE NEW TV TYPE SETTING.
1 Drücken Sie SYSTEM MENU.
2 Drücken Sie 2 wiederholt, um {VIDEO SETUP
PAGE} (VIDEO SETUP-MENÜ) zu wählen.
3 Drücken Sie 34 um ‘TV Type’ (TV Typ)
hervorzuheben und drücken Sie 2.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
84
Cancel
OK
Cancel
Erste Schritte
Schritt 3: Einstellung der
bevorzugten Sprache
Festlegen der Audio-, Untertitel- und
Disk-Menü-Sprache
Sie können Ihre eigenen bevorzugten
Spracheinstellungen wählen. Dieses DVDSystem schaltet jedes Mal, wenn Sie eine Disk
einlegen, automatisch für Sie auf die Sprache.
Sie können die von Ihnen bevorzugte Menüoder Synchronsprache über die Audio-,
Untertitel- und Discmenüsprache wählen.
Wenn die gewählte Sprache nicht auf der Disk
verfügbar ist, wird stattdessen die
Grundsprache der Disk benutzt.
- - GENERAL SETUP PAGE - DISC LOCK
DISPLAY DIM
PROGRAM
OSD LANGUAGE
SCREEN SAVER
DivX(R) VOD CODE
ENGLISH
CHINESE
FRENCH
SPANISH
PORTUGUESE
1 Drücken Sie SYSTEM MENU.
2 Drücken Sie 2 um {GENERAL SETUP PAGE}
(ALLGEMEINEN SETUP-MENÜ) zu wählen.
3 Drücken Sie 34 um {OSD LANGUAGE}
(OSD-Sprache) hervorzuheben und drücken
Sie 2.
4 Drücken Sie 34 um zum wählen Sie eine
Sprache und drücken Sie OK.
- - PREFERENCE PAGE - AUDIO
SUBTITLE
DISC MENU
PARENTAL
PBC
MP3/JPEG NAV
PASSWORD
DivX SUBTITLE
ENGLISH
CHINESE
FRENCH
SPANISH
PORTUGUESE
POLISH
ITALIAN
Deutsch
Festlegen der OSD-Sprache
Die von Ihnen gewählte Menüsprache für das
Systemmenü bleibt unabhängig von den
unterschiedlichen Disc-Sprachen erhalten.
1 Drücken STOP zweimal, anschließend
drücken Sie SYSTEM MENU.
2 Drücken Sie 2 um {PREFERENCE PAGE}
(VORZUGSEINSTELLUNGEN) zu wählen.
3 Drücken Sie 34, um jeweils eine der
nachstehenden Optionen hervorzuheben,
drücken Sie anschließend 2.
– ‘Audio’ (Disc-Soundtrack)
– ‘Subtitle’ (CD-Untertitel)
– ‘Disc Menu’ (Disk-Menü)
4 Drücken Sie 34 um zum wählen Sie eine
Sprache und drücken Sie OK.
Wenn die von Ihnen gewünschte
Sprache nicht in der Liste ist, wählen Sie
anschließend {OTHERS} (Sonstige),
Benutzen Sie die nummerische Tastatur
(0-9) auf der Fernbedienung zur Eingabe des 4stelligen Sprachencodes ‚XXXX‘ (siehe Seite
244 „Sprachencode“) und drücken Sie zur
Bestätigung OK.
5 Wiederholen Sie Schritt 3~4 für weitere
Einstellungen.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
85
CD-Betrieb
Deutsch
WICHTIGER HINWEIS!
– Wenn beim Drücken einer Taste das
Sperrsymbol (ø oder X) auf dem TVBildschirm erscheint, heißt dies, dass die
Funktion auf der vorliegenden Disk oder
zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht
verfügbar ist.
– DVDs und Spieler sind mit regionalen
Einschränkungen konzipiert.Vor dem
Abspielen einer Disk vergewissern Sie
sich, dass die Disk zur selben Zone wie
Ihr Spieler gehört.
– Nicht auf die Disk-Lade drücken oder
andere Objekte als Disks in die DiskLade geben, weil dies Fehlfunktion des
Disk-Spielers verursachen kann.
Abspielbare Disks
Auf Ihrem DVD-Spieler kann Folgendes
abgespielt werden:
– Digital Versatile Disks (DVDs)
– Video CDs (VCDs)
– Super Video CDs (SVCDs)
– Finalisierte Digital Versatile Disks +
Recordable[Rewritable] (DVD+R[W])
– Compact Disks (CDs)
– MP3-Disk, Picture (Kodak, JPEG) auf CD-R[W]:
– JPEG/ISO 9660 Format.
– Maximal 30 Zeichen-Display.
– Unterstützte Abtastfrequenzen:
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz (MPEG-1)
16 kHz, 22,05 kHz, 24 kHz (MPEG-2)
– Unterstützte Bitraten: 32~256 kbps (MPEG-1),
8~160kbps (MPEG-2)variable Bitraten
– MPEG-4 Disk auf CD-R[W]:
– Einfaches Profil
– Fortgeschrittenes einfaches Profil (640-480)
– DivX® Disk auf CD-R[W] und DVD+R[W]:
– DivX 3.11, 4.x und 5.x
– Global Motion Compensation- (GMC)
Wiedergabe
– Q-pel (präzise Bewegungskompensation)
Regionalcodes
DVDs müssen für alle Regionen (ALL)
ALL
oder für Region 2 markiert sein, um
auf diesem DVD-System abgespielt zu
werden. Disks, die für andere Regionen
2
markiert sind, können nicht abgespielt
werden.
Nützlicher Hinweis:
– Aufgrund des Disk-Typs oder des Zustands der
Aufnahme ist es u.U. nicht in allen Fällen möglich,
CD-R/RWs oder DVD-R/RWs abzuspielen.
– Wenn Sie Probleme beim Abspielen einer
bestimmten Disk haben, nehmen Sie die Disk
heraus und probieren Sie eine andere aus.
Unvorschriftsmäßig formatierte Disks werden auf
diesem DVD-System nicht abgespielt.
Abspielen von Disks
1 Schließen Sie die Netzkabel des DVD-Spielers
und Fernsehgerätes (und etwaiger optionaler
Stereogeräte oder AV-Empfänger) an eine
Steckdose an.
2 Schalten Sie das Fernsehgerät ein und stellen
Sie den richtigen Videoeingangskanal ein. (Siehe
Seite 83 “Einstellen des Fernsehgerätes”.
3 Zum Einschalten des DVD-Spielers die
STANDBY-ON-Taste auf der Vorderseite des
Geräts betätigen.
➜ Das DVD-Hintergrundbild von Philips wird
auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
4 Drücken Sie die Taste OPEN/CLOSE 0
einmal, um die Disk-Lade zu öffnen und eine
Disk einzulegen. Anschließend drücken Sie
dieselbe Taste erneut, um die Disk-Lade zu
schließen.
➜ Achten Sie darauf, dass die DiskBeschriftung nach oben zeigt. Bei
doppelseitigen Disks legen Sie die Seite, die Sie
abspielen wollen, nach oben zeigend ein.
5 Die Wiedergabe beginnt automatisch. Wenn
SUPER VIDEO
nicht, drücken Sie PLAY B.
➜ Wenn ein Disk-Menü auf dem Fernsehgerät
erscheint, siehe nächste Seite zum Thema.
➜ Wenn die Disk durch Kindersicherung
gesperrt ist, müssen Sie Ihr vierstelliges
Passwort eingeben (siehe Seite 103).
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
86
CD-Betrieb
Hierbei handelt es sich um eine Stromparfunktion;
das System schaltet automatisch auf den Eco
Standby-Modus, wenn Sie innerhalb von 30
Minuten, nachdem das Abspielen einer Disk
beendet ist, keine Taste betätigten.
Durch wiederholtes Drücken auf STANDBYON oder auf POWER wird der Eco PowerStandby-Modus aktiviert bzw. deaktiviert.
WiedergabeGrundbedienelemente
Unterbrechung der Wiedergabe
(‘Pause’)
1 Während der Wiedergabe drücken Sie PAUSE
Å.
➜ Die Wiedergabe wird unterbrochen und
der Klang stummgeschaltet.
2 Drücken Sie PAUSE ; erneut, um das nächste
Einzelbild zu wählen.
3 Zur Rückkehr zur normalen Wiedergabe
drücken Sie PLAY B.
Wahl eines anderen Titels/Kapitels
● Drücken Sie S / T oder benutzen Sie
die nummerische Tastatur (0-9), um eine
Titel-/Kapitelnummer einzugeben.
➜ Wenn die Wiederholfunktion eingestellt
wurde, wird durch Drücken von S / T
derselbe Titel/ dasselbe Kapitel wiedergegeben.
Rückwärts-/Vorwärtssuche
● Drücken und halten Sie S / T,
anschließend drücken Sie PLAY B, um die
normale Wiedergabe fortzusetzen.
➜ Bei der Suche erhöht erneutes Drücken
von S / T die Suchgeschwindigkeit.
Anhalten der Wiedergabe
● Drücken Sie Ç.
Auswahl diverser Wiederhol-/
Zufallswiedergabe-Funktionen
Wiederholter Abspielmodus
● Drücken Sie beim Abspielen einer Disk
REPEAT kontinuierlich, um einen
Abspielmodus zu wählen.
DVD
– RPT ONE (Kapitel wiederholen)
– RPT TT (Titel wiederholen)
– SHUFFLE (Zufälliges Abspielen)
– RPT SHF (Zufallswiedergabe wiederholen)
– RPT OFF (Wiederholen aus)
VCD/SVCD/CD
– RPT ONE (Spur wiederholen)
– RPT ALL (Wiederholen Alle)
– SHUFFLE (Zufälliges Abspielen)
– RPT SHF (Zufallswiedergabe wiederholen)
– RPT OFF (Wiederholen aus)
Nützlicher Hinweis:
– Bei VCDs ist, bei eingeschaltetem PBC-Modus,
wiederholtes Abspielen nicht möglich.
Wiederholung eines Abschnitts
1 Beim Abspielen einer Disk drücken Sie
REPEAT A-B auf der Fernbedienung am
Ausgangspunkt.
2 Drücken Sie REPEAT A-B erneut am
Endpunkt des Abschnitts.
➜ Die Punkte A und B können nur innerhalb
desselben Kapitels/Titels festgelegt werden.
➜ Der Abschnitt wird jetzt ununterbrochen
wiederholt.
3 Drücken Sie REPEAT A-B erneut, um die
normale Wiedergabe fortzusetzen.
Nützlicher Hinweis:
– Wiedergabewiederholung A-B steht für JPEG
nicht zur Verfügung.
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
87
Deutsch
Automatischer Eco Power-StandbyModus
CD-Betrieb
Abläufe bei Video-Wiedergabe
(DVD/VCD/SVCD)
Benutzung des Disk-Menüs
Je nach Disk kann ein Menü auf dem TV-Bildschirm
erscheinen, sobald Sie die Disk einlegen.
Wiedergabefunktion oder -element
wählen
● Benutzen Sie den 1 2 3 4 oder die
nummerische Tastatur (0-9) auf der
Fernbedienung, anschließend drücken Sie OK
um mit der Wiedergabe zu beginnen.
Benutzung des OSD-Menüs
Das OSD-Menü zeigt die DiskWiedergabedaten (z.B. Titel- oder
Kapitelnummer, abgelaufene Abspielzeit, Audio-/
Untertitelsprache); eine Reihe von Vorgängen
kann ohne Unterbrechung der DiskWiedergabe erfolgen.
1 Drücken Sie DISPLAY beim Abspielen einer
Disk.
➜ Eine Liste verfügbarer Disk-Informationen
erscheint auf dem Fernsehbildschirm.
MENU
Deutsch
Title
Chapter
AUDIO
SUBTITLE
ANGLE
TT Time
CH Time
REPEAT
Time Disp.
Menüzugriff oder -wegnahme
● Drücken Sie DISC MENU auf der
Fernbedienung.
Vergrößern
Diese Funktion erlaubt Ihnen, das Bild auf dem
Fernsehgerät-Bildschirm zu vergrößern und
durch das vergrößerte Bild zu schwenken.
Bitrate
MENU
1 Drücken Sie beim Abspielen einer Disk
wiederholt ZOOM, um einen anderen
Zoomfaktor zu wählen.
➜ Benutzen Sie 1 2 3 4 kann über den
Bildschirm geschwenkt werden.
➜ Die Wiedergabe wird fortgesetzt.
2 Drücken Sie ZOOM erneut betätigen, um zur
Original-Bildgröße zurückzukehren.
Fortsetzung der Wiedergabe ab dem
letzten Halte-Punkt (DVD/VCD/CD)
Fortsetzung der Wiedergabe der letzten 10
Disks ist möglich, selbst wenn die Disk
ausgeworfen.
1 Legen Sie eine der letzten 10 Disks ein.
➜ „LOADING“ erscheint.
02/14
02/14
5.1CH
02/14
1/1
0:56:14
0:07:02
OFF
TITLE ELAPSED
Track
Disc Time
Track Time
REPEAT
Tune Disp.
02/14
0:49:17
0:03:43
OFF
TOTAL ELAPSED
Bitrate
2 Drücken Sie 34, um die Informationen zu
betrachten, und für den Zugriff drücken Sie
OK.
3 Benutzen Sie die nummerische Tastatur
(0-9) zur Eingabe der Nummer/ Zeit oder
drücken Sie 34, um die Auswahl vorzunehmen.
Anschließend drücken Sie zur Bestätigung OK.
➜ Die Wiedergabe wird in die gewählte Zeit
oder den/ das/ die gewählte[n] Titel/ Kapitel/
Spur abgeändert.
2 Drücken Sie B, und die Disk wird ab dem
letzten Halte-Punkt wiedergegeben.
Fortsetzungsmodus (Resume) aufheben
● Im Stop-Modus drücken Sie Ç erneut.
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
88
CD-Betrieb
Spezielle DVD-Funktionen
Spezielle VCD- und SDVDFunktionen
Abspielen eines Titels
➜ Das Disk-Titelmenü erscheint auf dem
Fernsehbildschirm.
2 Benutzen Sie die Tasten 3
4 1 2 oder die
nummerische Tastatur (0-9) zur Wahl
einer Abspieloption.
3 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Kamerawinkel
● Drücken Sie ANGLE wiederholt, um einen
anderen Winkel wunschgemäß zu wählen.
Ändern der Audiosprache
● Drücken Sie AUDIO wiederholt, um
verschiedene Audiosprachen zu wählen.
Wiedergabe-Steuerung (PBC)
Bei VCDs mit der Wiedergabekontroll(PBC-) Funktion, nur bei Version 2.0
● Drücken Sie DISC MENU, um zwischen ‘PBC
On’ (PBC Ein) und ‘PBC Off’ (PBC Aus) zu
wechseln.
➜ Wenn Sie ‘PBC ON’ wählen, erscheint das
Disk-Menü (falls verfügbar) auf dem
Fernsehgerät.
➜ Benutzen Sie den S / T zur
Hervorhebung Ihrer Auswahl und benutzen Sie
die nummerische Tastatur (0-9) zur Wahl einer
Abspieloption.
● Drücken von RETURN während der
Wiedergabe führt zum Menü-Bildschirm
zurück (wenn PBC ‘ein’ ist).
Ändern des Audiokanals
Bei VCDs
● Drücken Sie AUDIO, um die von der Disk
bereitgestellten Audiokanäle (GESANG LINKS,
GESANG RECHTS, MONO LINKS, MONO
RECHTS, STEREO) zu wählen.
Wenn Sie das Index-Menü überspringen
und die Wiedergabe am Anfang starten
möchten:
● Drücken Sie die Taste DISC MENU auf der
Fernbedienung, um die Funktion abzuschalten.
Untertitel
● Drücken Sie SUBTITLE wiederholt, um
verschiedene Untertitelsprachen zu wählen.
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
89
Deutsch
1 Drücken Sie DISC MENU.
CD-Betrieb
Peview-Vorschau-Funktion (nur bei VCDs)
1 Drücken Sie PREVIEW.
2 Drücken Sie 34 drücken, um {TRACK
DIGEST} (STÜCKAUSWAHL), {DISC
INTERVAL} (DISK-INTERVALL) oder {TRACK
INTERVAL} (STÜCK-INTERVALL) anzusteuern.
3 Drücken Sie OK, um eine Option auszuwählen.
SELECT DIGEST TYPE:
TRACK DIGEST
DISC INTERVAL
TRACK INTERVAL
Deutsch
TRACK DIGEST (Stückauswahl)
Diese Funktion verkleinert das Bild jedes
Abschnitts, so dass jeweils sechs dieser
Abschnitte auf dem Bildschirm erscheinen
können, damit sich Sie über den Inhalt aller auf
der Disk aufgezeichneten Abschnitte
orientieren können.
DISC INTERVAL (Disk-Intervall)
Diese Funktion wird dazu benutzt, eine Disk in
regelmäßigen Intervallen in sechs Teile
aufzugliedern und diese auf einer Seite
darzustellen, so dass Sie sich über den Inhalt
der ganzen Disk orientieren können.
TRACK INTERVAL (Stück-Intervall)
Diese Funktion wird dazu benutzt, einen
einzelnen Abschnitt in regelmäßigen Intervallen in
sechs Teile aufzugliedern und diese auf einer Seite
darzustellen, so dass Sie sich über den Inhalt des
gewählten Abschnitts orientieren können.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
(Beispiel für 12 Miniatur- [Thumbnail] Bilder-Display)
4 Benutzen Sie die Tasten 1 2 3 4 zur Wahl
einer Spur oder benutzen Sie die
nummerische Tastatur (0-9) zur Eingabe
der gewählten Spurnummer neben {SELECT}
(Wählen).
5 Drücken Sie S / T zum Öffnen der
vorigen oder nächsten Seite.
6 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Zum Beenden der Voransichtsfunktion:
● Benutzen Sie die Tasten 1 2 3 4, um {EXIT}
(Ende) hervorzuheben, und drücken Sie zur
Bestätigung OK.
Zur Rückkehr zum Voransichtsmenü:
● Benutzen Sie die Tasten 1 2 3 4, um {MENU}
(Menü) hervorzuheben, und drücken Sie zur
Bestätigung OK.
Bei CDs
● Im Stop-Modus drücken Sie PREVIEW auf
der Fernbedienung.
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
90
CD-Betrieb
WICHTIGER HINWEIS!
Sie müssen Ihr Fernsehgerät einschalten
und den richtigen Videoeingangskanal
einstellen (Siehe Seite 83 “Einstellen des
Fernsehgerätes”).
Hauptfunktionen
1 Legen Sie eine Disk.
➜ Die Disk-Lesezeit kann, wegen der
Komplexität der Verzeichnis/DateiKonfiguration, mehr als 30 Sekunden betragen.
➜ Das Disk-Menü erscheint auf dem
Fernsehbildschirm.
2 Die Wiedergabe beginnt automatisch. Wenn
nicht, drücken Sie PLAY B.
00:00 00:00
001/020
Coco Lee
MP3
Coco -
Before
MP3
Coco -
I love
MP3
Coco -
Jazz
MP3
Coco -
Hot spring
Wahl eines Ordners und einer Spur/
Datei
1 Drücken Sie 34 zur Wahl des Ordners und
drücken Sie OK, um den Ordner zu öffnen.
2 Drücken Sie 34 um eine Option
hervorzuheben.
3 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
➜ Die Wiedergabe beginnt ab der gewählten
Datei und wird bis zum Ende des Ordners
fortgesetzt.
Während der Wiedergabe können Sie;
● S / T drücken, um einen anderen Titel/
ein anderes Bild im aktuellen Ordner zu wählen.
● Zur Auswahl eines anderen Ordners der
aktuellen Disk drücken Sie 1, um zum HauptMenü zurückzukehren, anschließend drücken
Sie 34, um Ihre Auswahl zu treffen, und
drücken Sie zur Bestätigung OK.
● Drücken Sie REPEAT kontinuierlich, um auf
‚Wiedergabe‘ unterschiedlicher Art
MP3
– RPT ONE (Spur wiederholen)
– RPT FLD (Ordner wiederholen)
– SHUFFLE (Zufälliges Abspielen)
– RPT OFF (Wiederholen aus)
Deutsch
Wiedergabe einer MP3/Bild-Disc
(JPEG/DivX/MPEG-4)
JPEG
– RPT ONE (Spur wiederholen)
– RPT ALL (Wiederholen Alle)
– SHUFFLE (Zufälliges Abspielen)
– RPT OFF (Wiederholen aus)
MPEG4/DivX
– RPT ONE (Spur wiederholen)
– RPT ALL (Wiederholen Alle)
– RPT OFF (Wiederholen aus)
● Drücken Sie Å , um die Wiedergabe zu
unterbrechen.
Nützlicher Hinweis:
– Aufgrund der Konfiguration und Kenndaten
der Disk oder des Zustands der Aufnahme ist es
u.U. nicht möglich, bestimmte MP3/ JPEG/ DivX/
MPEG-4 Disks abzuspielen.
– Es ist normal, dass es zu einem gelegentlichen
“Sprung” kommt, wenn Sie Ihren MP3-Disks
zuhören.
– Gelegentlicher „Pixelsalat“ bei der MPEG-4/
DivX-Wiedergabe ist völlig normal – dies ist auf
die Klarheit des Digitalinhalts beim IntenetDownload zurückzuführen.
– Bei Multisession-CDs mit verschiedenen
Formaten ist nur die erste Session verfügbar.
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
91
CD-Betrieb
Spezielle Bild-CD-Funktionen
WICHTIGER HINWEIS!
Sie müssen Ihr Fernsehgerät einschalten
und den richtigen Videoeingangskanal
einstellen (Siehe Seite 83 “Einstellen des
Fernsehgerätes”).
1 Legen Sie eine Bild-Disk (Kodak Picture CD,
JPEG), ein.
➜ Bei einer Kodak Disk beginnt die Dia-Show.
➜ Bei einer JPEG Disk erscheint das Bildmenü
auf dem Fernsehbildschirm.
Deutsch
2 Drücken Sie B, um mit der Dia-ShowWiedergabe zu beginnen.
Peview-Vorschau-Funktion (JPEG)
Mit dieser Funktion kann der Inhalt des
aktuellen Ordners oder der ganzen Disk
dargestellt werden.
1 Taste STOP während der Wiedergabe von
JPEG-Bildern drücken.
➜ Thumbnails von 12 Bildern erscheinen auf
dem Fernsehbildschirm.
(Beispiel für 12 Miniatur- [Thumbnail] Bilder-Display)
Zoom-Bild (JPEG)
● Drücken Sie beim Abspielen einer Disk
wiederholt ZOOM, um einen anderen
Zoomfaktor zu wählen.
● Benutzen Sie 1 2 3 4 zum Betrachten des
Zoombildes.
Wiedergabe mit verschiedenen
Bildwiedergabewinkeln (JPEG)
● Während der Wiedergabe drücken Sie 3 4 1
2, um das Bild auf dem Fernsehbildschirm zu
drehen.
3 -Taste: Bild um die vertikale Achse spiegeln.
4 -Taste: Bild um die horizontale Achse
spiegeln.
1 -Taste: Bild entgegen dem Uhrzeigersinn
drehen.
2 -Taste: Bild im Uhrzeigersinn drehen.
Scan-Effekt (JPEG)
● Taste ANGLE mehrmals drücken, um
verschiedene Scan-Effekte (Perspektive) zu
wählen.
➜ Diverse Anspieleffekte erscheinen in der
oberen linken Ecke des Fernsehbildschirms.
Gleichzeitiges Abspielen von MP3 Musik
und JPEG Bildern
1 Legen Sie eine MP3-Disk ein, die Musik und
Bilder enthält.
➜ Das Disk-Menü erscheint auf dem
Fernsehbildschirm.
2 Taste S / T drücken, um die anderen
Bilder auf der nächsten oder vorigen Seite
anzuzeigen.
3 Tasten 1
2 3 4 drücken, um eines dieser
Bilder anzusteuern, und Taste OK drücken, um
es abzuspielen.
4 Drücken Sie DISC MENU, um das Foto-CD
CD-Menü zu öffnen.
2 Wählen Sie eine MP3-Spur.
3 Wählen Sie, während der MP3-Musikwiedergabe,
einen Bildordner auf dem Fernsehbildschirm und
drücken Sie PLAY B
➜ Die Bilddateien werden bis zum Ende des
Ordners, eine nach der anderen, abgespielt.
4 Zum Beenden der Simultanwiedergabe
drücken Sie DISC MENU, gefolgt von Ç.
Nützlicher Hinweis:
– Einige MP3- oder JPEG-Disks können aufgrund der Konfiguration und Eigenschaften der
Disk - bei der Wiedergabe verzerrt sein.
TIPPS: Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind bei bestimmten Disks u.U. nicht möglich.
Beziehen Sie sich stets auf die den Disks beiliegenden Anweisungen.
92
Verwendung des Digital Media Reader
Dieser DVD-Player ist mit einem Digital Media
Reader ausgestattet. Dadurch können Sie:
– Digitale Fotos (JPEG) ansehen, die von der
Speicherkarte Ihrer digitalen Kamera
übertragen wurden.
– MP3-, DivX- und MPEG4-Dateien von
Speicherkarten wiedergeben.
Vorkehrungen beim Umgang mit
Speicherkarten
– Entfernen Sie niemals während eines Leseoder Schreibvorgangs die Speicherkarte aus
dem Steckplatz.
– Stecken Sie keine spitzen Gegenstände in
den Steckplatz der Speicherkarte. Es besteht
die Gefahr von Stromschlägen. Stecken Sie nur
geeignete Speicherkarten in den Steckplatz.
– Kein anderes Material als das mitgelieferte
Etikett an hierfür vorgesehener Stelle
anbringen.
– Den Speicherkarten-Verbinder nicht mit
Fingern oder Metallgegenständen berühren.
– Die Speicherkarte nicht biegen, fallen lassen,
zerlegen oder modifizieren.
– Die Speicherkarte nicht nass werden lassen.
– Eine Bilddatei, die anhand von
Bildverarbeitungssoftware modifiziert wurde,
lässt sich u.U. nicht öffnen, wenn sie in ein
anderes Dateiformat konvertiert wird.
Wiedergabefähige Medien
● Mit dem Digital Media Reader können Sie
Fotodateien (JPEG), MP3-, DivX- und MPEG4Dateien von folgenden Speicherkartentypen
lesen bzw. abspielen:
– Compact Flash (Type 1) {CF}
– Secure Disk {SD}
– Memory Stick {MS}
– Smart Media {SM}
– Multimedia Card {MMC}
Unterstützte Medientypen
– Digitale Fotodateien oder Dateien mit der
Erweiterung .JPG oder JPEG
– MP3-Musikdateien
– DivX 3-,11/4.x/5.x-Dateien
Nicht unterstützte Medientypen
– Dateien mit der Erweiterung .BMP, .GIF,
.TIFF etc.
– .WMA, .WMV, .M3U, .PLS, etc.
– .ASF, .MOV, .MP4, etc.
● Je größer die Datei ist, desto länger dauert es,
bis der Player die Datei lesen und auf dem
Fernsehbildschirm wiedergeben kann.
TIPPS: Einige Betriebsfunktionen stimmen mit den im Abschnitt ‘Disc-Betrieb’
beschriebenen Funktionen überein.
93
Deutsch
Digital Media Reader
Verwendung des Digital Media Reader
Bilder oder Videos von einer
Speicherkarte wiedergeben
1 Entfernen Sie die Speicherkarte aus Ihrer
digitalen Kamera, und stecken Sie sie in den
Digital Media Reader Ihres Players.
2 Drücken Sie MODE bis “SLOT1” oder
“SLOT 2” im Anzeigefeld erscheint.
3 Schalten Sie das Fernsehgerät ein und stellen
Deutsch
Sie den richtigen Videoeingangskanal ein (siehe
Seite 83 “Einstellen des Fernsehgerätes”).
➜ Wenn die Speicherkarte erkannt wird,
können Sie 12 auf dem Fernsehgerät
erscheinende Miniatur- [Thumbnail] Bilder
sehen.
4 Sie können auch Sie 1 2 3 4 benutzen, um
Spezielle Bild- oder
Videofunktionen der
Speicherkarte
WICHTIGER HINWEIS!
Sie müssen Ihr Fernsehgerät einschalten
und den richtigen Videoeingangskanal
einstellen (Siehe Seite 83 “Einstellen des
Fernsehgerätes”).
1 Stecken Sie eine unterstützte Speicherkarte in
den Digital Media Reader Ihres Players.
➜ Auf dem Fernsehbildschirm wird das
Bildmenü angezeigt.
2 Drücken Sie B, um mit der Wiedergabe der
Diashow zu beginnen.
unter den 12 Thumbnail-Bildern zu wählen.
● Wenn Sie OK drücken, erscheint das gewählte
Bild auf dem TV-Bildschirm.
● Wenn Sie 2; drücken, beginnt die DiaschauWiedergabe ab dem gewählten Bild.
5 Entfernen Sie die Speicherkarte aus dem Digital
Media Reader.
Während der Wiedergabe können Sie;
● Drücken Sie auf DISPLAY, um zwischen
abgelaufener Zeit und verbleibender Zeit für
einzelne Titel zu wechseln (nur für MP3- und
DivX-Wiedergabe).
● Drücken Sie DISC MENU, um das
Dateiverzeichnis zu öffnen bzw. zu verlassen.
● 2; zur Unterbrechung/Fortsetzung der
Wiedergabe benutzen.
● Zum Anhalten der Wiedergabe drücken Sie Ç.
Track/Datei suchen
1 Drücken Sie während der Wiedergabe kurz auf
T, um zum nächsten Track bzw. zur nächsten
Datei zu gelangen.
2 Drücken Sie auf S, um zum Beginn des
aktuellen Track/der aktuellen Datei zu gelangen,
oder drücken Sie erneut auf S, um zum
nächsten Track/zur nächsten Datei zu gelangen.
3 Drücken Sie zur Bestätigung auf OK.
➜ Die Wiedergabe beginnt bei dem
ausgewählten Track/der ausgewählten Datei
und wird bis zum Ende des Ordners
ausgeführt.
TIPPS: Einige Betriebsfunktionen stimmen mit den im Abschnitt ‘Disc-Betrieb’
beschriebenen Funktionen überein.
94
Verwendung des Digital Media Reader
HotPlug-Erkennung
1 Stecken Sie eine Speicherkarte in einen der
dafür vorgesehenen Steckplätze.
➜ Auf dem Fernsehbildschirm wird “Press
Mode Key To Select Slot” (Modustaste zum
Auswählen eines Steckplatzes drücken)
angezeigt,
2 Wählen Sie den entsprechenden
Deutsch
Speichersteckplatz, und drücken Sie auf PLAY/
PAUSE, um die Wiedergabe zu starten.
TIPPS: Einige Betriebsfunktionen stimmen mit den im Abschnitt ‘Disc-Betrieb’
beschriebenen Funktionen überein.
95
System – Setup-Menü, Optionen
Dieses DVD-Setup erfolgt über das
Fernsehgerät, was Ihnen die exakte Anpassung
des DVD-Systems an Ihre jeweiligen
Anforderungen ermöglicht.
Anzeigefeld des Spielers abdunkeln
Sie können verschiedene Helligkeitsstufen für
den Displaybildschirm wählen.
1 In ‘ALLGEMEINEN SETUP-MENÜ’, drücken Sie
Allgemeinen Setup-Menü
1 Im Disk-Modus, drücken Sie SYSTEM MENU.
2 Mit Hilfe der Tasten 1 2 das Menü {GENERAL
SETUP PAGE} (ALLGEMEINEN SETUPMENÜ) zu wählen.
3 Taste OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl
drücken.
3 4, um {DISPLAY DIM} hervorzuheben,
anschließend drücken Sie 2.
100% – Wählen Sie dies für höchste Helligkeit.
70% – Wählen Sie dies für mittlere Helligkeit.
40% – Wählen Sie dies zum Dimmen des
Displays.
Deutsch
2 Drücken Sie 3 4, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
- - GENERAL SETUP PAGE - DISC LOCK
DISPLAY DIM
PROGRAM
OSD LANGUAGE
SCREEN SAVER
DivX(R) VOD CODE
Programm (nicht verfügbar für Foto-CD/
MP3/SACD)
Sie können den Inhalt der Disk in der von
Ihnen gewünschten Reihenfolge abspielen,
indem die Reihenfolge der abzuspielenden Titel
programmiert wird. Bis zu 20 Titel können
gespeichert werden.
1 In ‘ALLGEMEINES SETUP-MENÜ‘ drücken Sie
Sicherung/Freigabe der anzuschauenden
DVD
Nicht alle DVDs werden vom CD-Hersteller
eingestuft oder codiert. Sie können das Abspielen
einer spezifischen DVD durch Sperren verhindern
oder die DVD freigeben, ohne Rücksicht auf ihre
Einstufung. Das DVD-System kann Einstellungen
für 40 Disks speichern.
1 In ‘ALLGEMEINEN SETUP-MENÜ’, drücken Sie
34, um {DISC LOCK} (Disk-Sperre)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
LOCK (Sperren)
Wählen Sie dies, um die Wiedergabe der
aktuellen Disk zu blockieren. Folglicher Zugriff
auf eine gesperrte Disk erfordert ein
sechsstelliges Passwort. Das standardmäßige
Passwort lautet ‘136 900‘ (siehe Seite 103
“Ändern des Passwortes“).
UNLOCK (Freigeben)
Wählen Sie dies, um die Disk freizugeben und
künftige Wiedergabe zu erlauben.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
34 um {PROGRAM} (Programm)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2, um
{INPUT MENU} (Eingaba) zu wählen.
2 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Program : Track (01 - 17)
01 04
01 __
01 10
01 __
03 11
03 __
04 __
04 __
05 __
05 __
EXIT
NEXT
Eingabe des gewünschten Abschnitts
3 Mit Hilfe der Zifferntasten eine gültige Titel-/
Kapitelnummer eingeben.
4 Tasten 1 2 3 4 drücken, um den Cursor auf
die nächste zu wählende Position zu steuern.
➜ Wenn die nummer über 10 liegt, mit Hilfe
der Taste T die nächste Seite öffnen und die
Programmierung fortsetzen, oder mit
➜ Benutzen Sie die Tasten 1 2 3 4 das Feld
{NEXT} (Nächster) ansteuern und durch
Drücken von OK bestätigen.
5 Wiederholen Sie Schritt 3~4 zur Eingabe
einer anderen Spur-/ Kapitelnummer.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
96
START
System – Setup-Menü, Optionen
Löschen eines Abschnitts
DivX® VOD-Registrierungscode
Cursor auf den Abschnitt zu steuern, den Sie
löschen wollen.
Philips stellt Ihnen den DivX® VOD (Video On
Demand) Registrierungscode zur Verfügung, mit
dem Sie Videos über den DivX® VOD Service
unter www.divx.com/vod.
7 Drücken Sie OK, um diesen Abschnitt aus dem
Programm-Menü zu löschen.
8
9
Wiedergabe programmierter Abschnitte
Nach Abschluss der Programmierung drücken
Sie 1 2 3 4, um den Cursor zum Button
{START} zu führen und drücken Sie OK.
➜ Jetzt startet der DVD-Spieler die gewählten
Abschnitte in der programmierten Reihenfolge.
Verlassen des ProgrammwiedergabeMenüs
Im Menü ‚Programm‘ benutzen Sie 1 2 3 4
um den Cursor zum Button {EXIT} (Ende) zu
führen und drücken Sie OK.
Festlegen der OSD-Sprache
Dieses Menü enthält diverse Sprachenoptionen
für die Display-Sprache auf dem Bildschirm.
Einzelheiten siehe Seite 85.
1 In ‘ALLGEMEINEN SETUP-MENÜ’, drücken Sie
34, um {DIVX(R) VOD CODE}
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
➜ Der Registrierungscode wird angezeigt.
2 Drücken Sie OK, um den Vorgang zu beenden.
3 Verwenden Sie den Registrierungscode, um
Videos beim DivX® VOD Service unter
www.divx.com/vod auszuleihen bzw. zu
erwerben. Befolgen Sie die Anweisungen, und
speichern Sie das Video zur Wiedergabe auf
diesem DVD-Spieler auf einer CD-R/RW.
Deutsch
6 Benutzen Sie die Tasten 1 2 3 4, um den
Nützlicher Hinweis:
– Alle von DivX® VOD übertragenen Videos
können ausschließlich mit diesem DVD-Spieler
wiedergegeben werden.
– Während der Wiedergabe von DivX®-Filmen
ist die Zeitsuchfunktion nicht verfügbar.
Bildschirmschoner - Ein-/Ausschalten
Der Bildschirmschoner hilft dabei, zu verhindern,
dass Ihr TV-Bildschirm Schaden nimmt.
1 In ‘ALLGEMEINEN SETUP-MENÜ’, drücken Sie
34, um {SCREEN SAVER} (Bilds Schoner)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
ON (Ein)
Wählen Sie dies, wenn Sie den
Fernsehbildschirm abschalten wollen, wenn das
Abspielen eingestellt oder mehr als 15 Minuten
lang unterbrochen wird.
OFF (Aus)
Der Bildschirmschoner ist ausgeschaltet.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
97
System – Setup-Menü, Optionen
Audio Setup Menü
1 Im Disk-Modus, drücken Sie SYSTEM MENU.
2 Mit Hilfe der Tasten 1 2 das Menü {AUDIO
SETUP PAGE} (AUDIO SETUP-MENÜ) zu wählen.
3 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
- - AUDIO SETUP PAGE - ANALOG OUTPUT
DIGITAL AUDIO SETUP
CD UPSAMPLING
NIGHT MODE
LPCM-Ausgang
Wenn Sie den DVD-Spieler über die
Digitalausgänge (z.B. koaxial oder optisch) an
einen PCM-kompatiblen Receiver anschlieben,
müssen Sie möglicherweise die Option wählen.
Disks werden mit einer bestimmten SamplingRate aufgenommen. Je höher die Sampling-Rate,
desto besser die Tonqualität.
➜ 48kHz : Zur Wiedergabe einer Disk, die mit
einer Sampling-Rate von 48 kHz aufgenommen
wurde.
➜ 96kHz : Wiedergabe einer Disc, die mit
einer Sampling-Rate von 96 kHz aufgenommen
wurde (nur im Stereo-Classic-Modus möglich).
Deutsch
Nützlicher Hinweis:
– LPCM-Ausgang kann nur dann gewählt
werden, wenn Nur PCM aktiviert ist.
Digital Audio-Setup
Die in Digital Audio-Setup enthaltenen Optionen
lauten: ‘Digital Output’ (Digitalausgang) und
‘LPCM Output’ (LPCM-Ausgang).
1 In ‘AUDIO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{ANALOG OUTPUT} (Analogausgang)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
2 Drücken Sie die Tasten 3 4, um eine Option
hervorzuheben.
3 Das Untermenü durch Drücken der Taste 2
aufrufen.
4 Mit Hilfe der Tasten 34 den Cursor auf die
gewünschte Position steuern.
Digitalausgang
Stellen Sie den Digitalausgang Ihren optionalen
Audiogeräte-Anschlüssen entsprechend ein.
➜ Off (Aus): Den Digitalausgang abschalten.
➜ All (Alle): Wenn Sie DIGITAL AUDIO OUT
an einen mehrkanaligen Decoder/ Empfänger
angeschlossen haben.
➜ PCM Only (PCM Nur): Nur wenn Ihr
Empfänger nicht imstande ist, Mehrkanal-Audio
zu decodieren.
Einstellung des Analogausgangs
Stellen Sie den Analogausgang der
Wiedergabeleistung Ihres DVD-Spieler
entsprechend ein. Diese Funktion ist auch über
die Taste SURROUND auf der Fernbedienung
zugänglich.
1 In ‘AUDIO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{ANALOG OUTPUT} (Analogausgang)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
STEREO
Wählen Sie dies, um den Kanalausgang in
Stereo abzuändern, wodurch Sound nur aus
den beiden vorderen Lautsprechern kommt.
LT/RT (L/R)
Wählen Sie diese Option, wenn Ihr DVDSpieler an einen Dolby Prologic-Decoder
angeschlossen ist.
Virtual Surround
Erlaubt dem DVD-Spieler die Nutzung
virtueller Soundeffekte.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
Nützlicher Hinweis:
– Wenn die Funktion DIGITAL AUDIO
EINSTELLUNGEN (DIGTAL OUTPUT) auf ALLE
(ALL) eingestellt wird, sind alle Audio-Einstellungen
außer MUTE ungültig.
– Sie können die SACD- bzw. weder hören noch
aufzeichnen, wenn Sie den Digitalanschluss
benutzen.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
98
System – Setup-Menü, Optionen
1 In ‘AUDIO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{CD UPSAMPLING} hervorzuheben,
anschließend drücken Sie 2.
OFF (Aus)
Wählen Sie dies zum Deaktivieren von CDUpsampling.
88.2 kHz (X2)
Wählen Sie dies, um die Sampling-Rate der
CDs zweimal höher das Original einzustellen.
Video Setup Menü
1 Im Disk-Modus, drücken Sie SYSTEM MENU.
2 Mit Hilfe der Tasten 1 2 das Menü {VIDEO
SETUP PAGE} (VIDEO SETUP-MENÜ) zu
wählen.
3 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
- - VIDEO SETUP PAGE - TV TYPE
TV DISPLAY
PROGRESSIVE
PICTURE SETTING
BLACK LEVEL
COMPONENT
Deutsch
CD Upsampling
Diese Funktion erlaubt Ihnen das Konvertieren
Ihrer Musik-CD in eine höhere Sampling-Rate
anhand raffinierter Digitalsignalverarbeitung, für
bessere Klangqualität.
176.4 kHz (X4)
Wählen Sie dies, um die Sampling-Rate der
CDs viermal höher das Original einzustellen.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
Nützlicher Hinweis:
– Die Sampling-Funktion kann nur bei StereoAusgangseinstellungen angewendet werden.
TV Typ
Dieses Menü enthält die Optionen für die
Auswahl des Farbsystems, das zum
angeschlossenen Fernsehgerät passt.
Einzelheiten siehe Seite 84.
Nachtmodus – Ein-/ Abschalten
Bei aktiviertem Nachtmodus werden die lauten
Ausgänge gedämpft und die leisen Ausgänge auf
ein hörbares Niveau gebracht – besonders
vorteilhaft, wenn Sie sich Ihren LieblingsActionfilm anschauen, ohne andere nachts zu
stören.
1 In ‘AUDIO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{NIGHT MODE} (Nachtmodus)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
ON (Ein)
Wählen Sie dies zum Ausbalancieren der
Lautstärke. Diese Funktion ist nur bei Movies
mit Dolby Digital-Modus verfügbar.
OFF (Aus)
Wählen Sie dies, wenn Sie den Surround Sound
mit seinem vollen Dynamikbereich genießen
wollen.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
99
System – Setup-Menü, Optionen
TV Bildschirm
Auf YUV/ RGB schalten
Stellen Sie das Seitenverhältnis des DVDSpielers je nach angeschlossenem Fernsehgerät
ein. Stellen Sie das Seitenverhältnis des DVDSpielers je nach angeschlossenem Fernsehgerät
ein. Das von Ihnen gewählte Format muss auf
der Disk verfügbar sein. Ist dies nicht der Fall,
haben die Bildformat-Einstellungen keinen
Einfluss auf das Bild während der Wiedergabe.
Diese Einstellung ermöglicht Ihnen, den
Ausgang des Videosignals zwischen RGB (Scart)
und Y Pb Pr (YUV) umzuschalten.
1 In ‘VIDEO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{TV DISPLAY} (TV Bildschirm) hervorzuheben,
anschließend drücken Sie 2.
Deutsch
2 Drücken Sie 34, um eine der nachstehenden
Optionen hervorzuheben:
4:3 Pan Scan
Wenn Sie ein normales
Fernsehgerät haben und
wollen, dass beide Seiten
des Bildes für Ihren
Fernsehbildschirm passend zugeschnitten oder
formatiert werden.
4:3 Letter Box
Wenn Sie ein normales
Fernsehgerät haben. In diesem
Fall wird ein Breitbild mit
schwarzen Streifen im oberen
und unteren Abschnitt des Fernsehbildschirms
angezeigt.
16:9
Wenn Sie ein BreitbildFernsehgerät haben.
3 Wählen Sie ein Element und drücken Sie OK.
1 In ‘VIDEO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{COMPONENT} hervorzuheben, anschließend
drücken Sie 2.
YUV
Wählen Sie dies für den Y Pb Pr-Anschlusss.
RGB
Wählen Sie dies für den Scart-Anschlusss.
2 Drücken Sie 34 um zum wählen Sie eine
Sprache und drücken Sie OK.
ACHTUNG:
Wenn das Gerät auf Y PrCr PbCb (YUV)
eingestellt ist, kann es vorkommen, dass
bestimmte Fernsehgeräte über den
SCART-Anschluss nicht richtig mit dem
DVD-Spieler synchronisiert werden.
Progressive – Ein-/ Abschalten
Diese Funktion trifft nur zu, wenn Sie diesen
DVD-Spieler an ein Progressive ScanFernsehgerät durch die Y Pb Pr-Buchsen
angeschlossen haben (siehe Seite 78).
1 In ‘VIDEO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{PROGRESSIVE} hervorzuheben, anschließend
drücken Sie 2.
OFF (Aus)
Deaktivieren der Progressive Scan-Funktion.
ON (Ein)
Aktivieren der Progressive Scan-Funktion.
2 Drücken Sie 34 um zum wählen Sie eine
Sprache und drücken Sie OK.
Nützlicher Hinweis:
– Manuelles Deaktivieren der ProgressiveFunktion siehe Seite 83-84.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
100
System – Setup-Menü, Optionen
BRIGHTNESS (Hell)
Erhöhung des Wertes erhellt das Bild oder
umgekehrt. Wählen Sie null (0) für eine
durchschnittliche Einstellung.
Bildeinstellung
Dieses DVD-System bietet drei vordefinierte
Gruppen von Bildfarbeinstellungen und eine
persönliche Einstellung, die Sie für sich selbst
definieren können.
CONTRAST (Kontrast)
Erhöhung des Wertes macht das Bild schärfer
oder umgekehrt. Wählen Sie null (0), um den
Kontrast auszubalancieren.
1 In ‘VIDEO SETUP-MENÜ’, drücken Sie 34, um
{PICTURE SETTING} (Bildeinstell.)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
COLOUR (Farbsättigung)
Erhöhung des Wertes optimiert die Farbe in
Ihrem Bild oder umgekehrt. Wählen Sie null (0),
um die Farbe auszubalancieren.
BRIGHT (Hell)
Wählen Sie dies, um das Fernsehbild heller zu
machen.
SOFT (Weich)
Wählen Sie dies, um das Fernsehbild weicher
zu machen.
PERSONAL (Persönlich)
Wählen Sie dies, um Ihre Bildfarbe persönlich
einzustellen, indem Sie Helligkeit, Kontrast,
Färbung und Farbe (Sättigung) verändern.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
5 Drücken Sie 1
2, um die Werte dieser
Parameter, die am besten zu Ihrem individuellen
Vorzug passen, einzustellen:
6 Wiederholen Sie Schritt 4~5 zur Einstellung
anderer Farbmerkmale.
7 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
3 Wenn Sie {PERSONAL} (Persönlich} wählen,
gehen Sie anschließend zu Schritt 4~7 über.
➜ Das Menü ‘PERSONLICHE
BILDEINRICHTUNG’ erscheint.
Vorzugseinstellungen Setup Menü
1 Drücken Sie Ç zweimal, um die Wiedergabe
2
PERSONAL PICTURE SETUP
BRIGHTNESS
CONTRAST
TINT
COLOR
0
0
0
0
3
zu stoppen (falls zutreffend), drücken Sie
anschließend SYSTEM MENU.
Mit Hilfe der Tasten 1 2 das Menü
{PREFERENCE PAGE}
(VORZUGSEINSTELLUNGEN) zu wählen.
Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
- - PREFERENCE PAGE - -
4 Drücken Sie 34, um eine der nachstehenden
Optionen hervorzuheben:
AUDIO
SUBTITLE
DISC MENU
PARENTAL
PBC
MP3/JPEG NAV
PASSWORD
DivX Subtitle
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
101
Deutsch
TINT (Farbton)
Erhöhung des Wertes verdunkelt das Bild oder
umgekehrt. Wählen Sie (0) für die
durchschnittliche Einstellung.
STANDARD
Wählen Sie dies für die StandardBildeinstellung.
System – Setup-Menü, Optionen
Festlegen der Audio-, Untertitel- und
Disk-Menü-Sprache
Diese Menüs enthalten diverse
Sprachenoptionen für Audio, Untertitel und
Disk-Menü, die auf der DVD aufgezeichnet
werden können. Einzelheiten siehe Seite 85.
Wiedergabeeinschränkung durch
Festlegung der Kindersicherungsstufe
Deutsch
Einige DVDs haben u. U. eine
Kindersicherungsstufe, die der gesamten Disk
oder bestimmten Szenen auf der Disk
zugeordnet ist. Diese Funktion ermöglicht
Ihnen die Festlegung einer WiedergabeEinschränkungsstufe. Die Einstufungen lauten
von 1 bis 8 und sind landesspezifisch. Sie
können das Abspielen bestimmter, für Ihre
Kinder ungeeigneter Disks verhindern oder
bestimmte Disks mit alternativen Szenen
abspielen lassen.
1 In ‘VORZUGSEINSTELLUNGEN’ drücken Sie
34, um {PARENTAL} (Kinder Sicherung)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
- - PREFERENCE PAGE - AUDIO
SUBTITLE
DISC MENU
PARENTAL
PBC
MP3/JPEG NAV
PASSWORD
DivX SUBTITLE
1
2
3
4
5
6
7
8
KID SAFE
G
PG
PG 13
PGR
R
NC 17
ADULT
2 Benutzen Sie 34, um eine Einstufung für die
Nützlicher Hinweis:
– VCD-, SVCD- oder CD-Disks sind nicht mit
einer Bewertung versehen. Dies trifft auch auf die
meisten illegalen DVD-Disks zu.
– Einige DVDs sind nicht mit einer Einstufung
versehen, obwohl die Filmeinstufung auf die DiskHülle aufgedruckt ist. Die Einstufungsfunktion
funktioniert bei derartigen Disks nicht.
Wiedergabekontrolle (PBC)
Diese Funktion kann nur dann auf EIN oder
AUS eingestellt werden, wenn VCDs (nur
Version 2.0) mit Wiedergabekontrollfunktion
vorliegen. Einzelheiten siehe Seite 89.
MP3-/JPEG-Navigator
MP3/JPEG Navigator kann nur dann eingestellt
werden, wenn die Disk-Aufnahme mit Menü
erfolgt. Er erlaubt Ihnen die Wahl
verschiedener Display-Menüs zur einfachen
Navigation.
1 In ‘VORZUGSEINSTELLUNGEN’ drücken Sie
34, um {MP3/JPEG NAV} (MP3/JPEG-NAV)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
WITHOUT MENU (Ohne Menü)
Wählen Sie dies, um alle in der MP3/ Picture
CD enthaltenen Dateien anzuzeigen.
WITH MENU (Mit Menü)
Wählen Sie dies, um lediglich das Ordner-Menü
der MP3/ Picture CD anzuzeigen.
2 Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
eingelegte Disk hervorzuheben und drücken
Sie OK.
➜ Um die Kindersicherung zu deaktivieren und
alle Disks abspielen zu lassen, wählen Sie {8
ADULT} (8 Erwachs.).
3 Benutzen Sie die nummerische Tastatur
(0-9) zur Eingabe des 6-stelligen Codes (siehe
Seite 103 “Ändern des Passwortes “).
➜ DVDs über der von Ihnen gewählten
Einstufung werden nicht abgespielt, es sei denn,
Sie geben Ihr sechsstelliges Passwort ein und
wählen eine höhere Einstufung.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
102
System – Setup-Menü, Optionen
1 In ‘VORZUGSEINSTELLUNGEN’ drücken Sie
34 um {PASSWORD} (Passwort)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2, um
{CHANGE} (Andern) zu wählen.
- - PREFERENCE PAGE - AUDIO
SUBTITLE
DISC MENU
PARENTAL
PBC
MP3/JPEG NAV
PASSWORD
DivX SUBTITLE
2
DivX-Untertitel einstellen
1 Beim Auswählen eines eingebetteten
Untertitels während der Wiedergabe,
Laden Sie eine DivX-Disc, und drücken Sie
wiederholt auf SUBTITLE, um verfügbare
Untertitel auszuwählen.
2 Beim Auswählen eines externen DivXUntertitels während der Wiedergabe,
Sie können externe DivX-Untertitel im
Textformat auswählen, falls dies auf der
aufgezeichneten Disc verfügbar ist.
● In ‘VORZUGSEINSTELLUNGEN’ drücken Sie
34, um {DivX SUBTITLE} (DivX-Untertitel)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2.
ENGLISH (Englisch)
Eine Liste mit englischen StandardUntertitelfonts, die von diesem DVD-Player
angeboten werden.
CHANGE
Taste OK drücken, um das Menü ‘Password
Change’ (Passwort Andern) zu öffnen.
CYRILLIC (Kyrillisch)
Wählen Sie diese Option, um einen kyrillischen
Untertitelfont anzuzeigen.
● Drücken Sie 34, um eine Einstellung zu
wählen, und drücken Sie zur Bestätigung OK.
● Sie können auch wiederholt auf SUBTITLE
drücken, um verfügbare Untertitel
auszuwählen.
OLD PASSWORD
NEW PASSWORD
CONFIRM PWD
OK
3 Benutzen Sie die nummerische Tastatur
(0-9) zur Eingabe Ihres alten 6-stelligen Code.
➜ Wenn dies erstmals geschieht, geben Sie
‘136 900’ ein.
➜ Wenn Sie Ihr altes sechsstelliges Passwort
vergessen haben, geben Sie ‘136 900’ ein.
4 Geben Sie den neuen 6-stelligen Code ein.
5 Geben Sie den neuen 6-stelligen Code zur
Bestätigung ein zweites Mal ein.
➜ Der neue sechsstellige Code ist jetzt gültig.
6 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Nützlicher Hinweis:
– Untertiteldateien mit den folgenden
Dateierweiterungen (.srt, .smi, .sub, .ssa, .ass)
werden unterstützt, jedoch nicht im
Dateinavigationsmenü angezeigt.
Grundeinstellungen
Einstellen der ‘Default’ (Grundeinst.) Funktion
stellt alle Optionen und Ihre persönlichen
Einstellungen, mit Ausnahme Ihres
Kindersicherung-Passwortes, auf die
werksseitigen Einstellungen rück.
1 In ‘VORZUGSEINSTELLUNGEN’ drücken Sie
34 um {DEFAULT} (Grundeinst.)
hervorzuheben, anschließend drücken Sie 2, um
{RESET} (Rückstellen) zu wählen.
2 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
➜ Ehren alle Punkte im Einrichtmenü wieder
zur Standardeinstellung zurück.
TIPPS: Zur Rückkehr zum vorigen Menü drücken Sie 1.
Zum Entfernen des Menüs drücken Sie SYSTEM MENU.
103
Deutsch
Ändern des Passwortes
Dasselbe Passwort wird sowohl zur
Kindersicherung als auch Disk-Sperre benutzt.
Geben Sie Ihr sechsstelliges Passwort ein, wenn
ein entsprechender Hinweis auf dem
Bildschirm angezeigt wird. Das standardmäßige
Passwort lautet 136 900.
Fehlersuche
WARNHINWEIS
Unter keinen Umständen sollten Sie versuchen, das System selbst zu reparieren, weil
dadurch die Garantie erlischt.Versuchen Sie nicht, das System zu öffnen, weil
Stromschlaggefahr besteht.
Wenn eine Störung auftritt, überprüfen Sie zuerst die nachstehenden Punkte, bevor das
System zur Reparatur gegeben wird. Wenn Sie ein Problem nicht durch Befolgen dieser
Ratschläge lösen können, wenden Sie sich an Ihren Händler oder Philips.
Deutsch
Problem
Lösung
Kein Strom.
– Überprüfen, ob das Wechselstromnetzkabel richtig
angeschlossen ist.
– STANDBY ON vorne am DVD-System drücken, um
den Strom einzuschalten.
Kein Bild.
– Korrekte Videoeingangskanalwahl siehe FernsehgerätHandbuch. Fernsehgerätkanal ändern, bis der DVDBildschirm zu sehen ist.
– Kontrollieren, ob das Fernsehgerät eingeschaltet ist.
Verzerrtes Bild
– Manchmal kann geringfügige Bildverzerrung je nach
wiedergegebener Disk auftreten. Hierin besteht
keine Fehlfunktion.
Vollständig verzerrtes Bild oder Schwarz – DVD-Spieler direkt an das Fernsehgerät anschließen.
-Weiß-Bild bei einer DVD oder Video-CD – Sicherstellen, dass die Disk mit der DVD/ dem
Spieler kompatibel ist.
– Vergewissern Sie sich, dass die TV-Norm des DVDSpielers für die Disk und Ihr Fernsehgerät passend
eingestellt ist.
Kein Ton oder verzerrter Ton
– Lautstärke anpassen.
– Kontrollieren, ob die Lautsprecher korrekt
angeschlossen sind.
Kein Tonsignal am Digital-Ausgang
– Die Digital-Anschlüsse kontrollieren.
– Kontrollieren, ob Ihr Receiver MPEG-2 oder DTS
decodieren kann; wenn das nicht der Fall ist, muss
der Digital-Ausgang auf PCM eingestellt werden.
– Kontrollieren, ob der Receiver für das Audio-Format
der gewählten Audio-Sprache geeignet ist.
Kein Ton und Bild
– Kontrollieren, ob das SCART-Kabel an das richtige
Gerät angeschlossen ist (Siehe „Anschluss an ein
Fernsehgerät“).
Subwoofer erhielt keinen Ausgang
im Stereo-Modus
– Überprüfen Sie, dass alle Lautsprechereinstellungen
im Setup-Menü von Groß in Klein abgeändert
wurden.
Bild friert hin und wieder während
der Wiedergabe ein
– Kontrollieren Sie die Disk bezüglich Fingerabdrücke/
Kratzer und reinigen Sie die Disk mit einem weichen
Tuch von der Mitte zu den Rändern hin.
www.p4c.philips.com Unter erhalten Sie Service Support.
104
Problem
Lösung
Disk kann nicht abgespielt werden
– Die DVD+R/DVD+RW/CD-R muss finalisiert sein.
– Kontrollieren, ob die Disk mit der bedruckten Seite
nach oben eingelegt wurde.
– Kontrollieren, ob die Disk defekt ist; probieren Sie
dazu eine andere Disk aus.
– Wenn Sie die Foto-CD bzw. MP3-CD selbst erstellt
haben, stellen Sie sicher, dass lhre Disk mindestens 10
Fotos oder 5 MP3-Titel enthält.
– Falscher Regionalcode.
Keine Rückkehr zur Startanzeige, wenn
die Disk entnommen wird.
– Den Spieler ausschalten und dann wieder
einschalten, um ein Reset auszuführen.
Der Spieler reagiert nicht auf bestimmte – Die Fernbedienung direkt auf den Sensor an der
Funktionen der Fernbedienung
Vorderseite des Spielers richten.
– Den Abstand zum Spieler verringern.
– Die Batterien in der Fernbedienung erneuern.
– Die Batterien wie angegeben einlegen; dabei auf die
Polarität (+/– Zeichen) achten.
Tasten funktionieren nicht
– Den Spieler ganz neu starten. Hierzu das Netzkabel
aus der Steckdose ziehen.
Spieler reagiert während der
Wiedergabe nicht auf alle Befehle
– Die Disk lässt bestimmte Bedienungsfunktionen
eventuell nicht zu. Beachten Sie das Begleitheft der
Disk.
DVD-Video-Spieler kann
CDs/DVDs nicht korrekt lesen
– Benutzen Sie eine im Handel erhältlich ReinigungsCD/DVD, um die Abtastlinse zu reinigen, bevor Sie
den DVD-Video-Spieler zur Reparatur bringen.
Spieler reagiert während der
Wiedergabe nicht auf alle Befehle
– Die Disk lässt bestimmte Bedienungsfunktionen
eventuell nicht zu. Beachten Sie das Begleitheft der
Disk.
– Zweimal STOP drücken bevor “SYSTEM MENU” zu
drücken.
DivX-Dateiformat kann nicht
abgespielt werden
– Überprüfen Sie, ob die DivX-Datei mit dem DivX
3.11, 4.x und 5.x-Encoder verschlüsselt wurden.
Progressive Scan ein/ aus kann
nicht gewählt werden
– Überprüfen Sie, dass der Ausgang des Videosignals
auf ‚YUV‘ geschaltet ist.
Kein Sound bei DivX Movie-Wiedergabe – Der Audio-Codec wird evtl. nicht vom DVD-Spieler
unterstützt.
Der Inhalt der Speicherkarte kann nicht – Das Speicherkartenformat ist nicht mit dem Player
gelesen werden
kompatibel.
Langsame Datenverarbeitung mit der
Speicherkarte
– Bei großen Dateien oder
Hochauflösungsspeicherkarten dauert es länger, bis
der Inhalt gelesen und auf dem Fernsehbildschirm
angezeigt werden kann.
Die Speicherkarte kann nicht eingesetzt – Überprüfen Sie, ob die Speicherkarte korrekt
werden
ausgerichtet wurde, bevor Sie sie einsetzen.
www.p4c.philips.com Unter erhalten Sie Service Support.
105
Deutsch
Fehlersuche
Technische Daten
FERNSEH-NORM (PAL/50Hz) (NTSC/60Hz)
AUDIO-LEISTUNG
Anzahl der Bildzeilen
Wiedergabe
D/A-Wandler
DVD
625
Multinorm
525
(PAL/NTSC)
VIDEO-LEISTUNG
RGB-Ausgangsleistung (SCART) 0,7 Vss an 75 Ohm
YPbPr-Ausgangsleistung
0,7 Vss an 75 Ohm
Video-Ausgangsleistung
1 Vss an 75 Ohm
VIDEOFORMAT
Digitalkomprimierung MPEG 2 bei DVD,SVCD
MPEG 1 bei VCD
MPEG-4/DivX
Deutsch
DVD
Horiz. Auflösung
Vertik. Auflösung
50Hz
720 Pixel
576 Zeilen
60Hz
720 Pixel
480 Zeilen
VCD
Horiz. Auflösung
Vertik. Auflösung
50Hz
352 Pixel
288 Zeilen
60Hz
352 Pixel
240 Zeilen
24 Bit, 192kHz
fs 96 kHz
4Hz- 44kHz
fs 48 kHz
4Hz- 22kHz
CD/VCD
fs 44.1kHz
4Hz- 20kHz
SVCD
fs 48 kHz
4Hz- 22kHz
fs 44.1kHz
4Hz- 20kHz
Störabstand (1kHz)
105 dB
Dynamikumfang (1 kHz)
100 dB
Übersprechen (1 kHz)
105 dB
Nebensprechpegel (1kHz)
90 dB
MPEG MP3
MPEG Audio L3
ANSCHLÜSSE
SCART
YPbPr-Ausgang
Video-Ausgang
Audio-Ausgang L+R
Digital-Ausgang
AUDIO-FORMAT
Digital
Compressed Digital
16, 20, 24 bits
fs, 44.1, 48, 96 kHz
MP3 (ISO 9660) 96, 112, 128, 256
kbps & variabel
Bitrate fs, 32, 44.1,
48 kHz
Volles Decodieren von Dolby Digital
Analog-Stereo-Sound
Dolby Surround-kompatibler Downmix von Dolby Digital
Mehrkanal-Sound
3D-Sound für virtuellen 5.1-Kanal-Sound auf 2
Lautsprechern
106
MPEG/AC-3
PCM
Eurokonnektor
3x Cinch (grün, blau, rot)
Cinch (gelb)
Cinch (weiss/rot)
1 koaxial, 1 optisch
IEC 60958 für CDDA / LPCM
IEC 61937 für MPEG1/2,
Dolby Digital
GEHÄUSE
Abmessungen (B x H x T) 435 x 46 x 310 mm
Gewicht
ca. 2.6 kg
STROMVERSORGUNG (UNIVERSELL)
Nennstromversorgung
220 – 230 V; 50 Hz
Leistungsaufnahme
< 14 W
Leistungsaufnahme im Standby-Betrieb < 0.3 W
Änderungen der technischen Daten ohne
Vorankündigung vorbehalten.
Analog: Sound, der nicht in Zahlen verwandelt
wurde. Analoger Sound variiert, wogegen digitaler
Sound spezifische nummerische Werte hat. Diese
Buchsen senden Audio durch zwei Kanäle, links und
rechts.
AUDIO OUT Buchsen: Buchsen auf der Rückseite
des DVD-Systems, die Audio an ein anderes System
(Fernsehgerät, Stereo usw.) schicken.
Bitrate: Die zur Aufnahme einer gegebenen
Musiklänge benutzte Datenmenge; in Kilobit pro
Sekunde oder kbps gemessen. Oder die
Geschwindigkeit, mit der Sie aufzeichnen. Im
Allgemeinen gilt: je höher die Bitrate oder je höher
die Aufzeichnungsgeschwindigkeit, desto besser die
Klangqualität. Höhere Bitraten nehmen jedoch mehr
Raum auf einer Disk in Anspruch.
Digital: Sound, der in nummerische Werte umgesetzt
wurde. Digitalsound ist verfügbar, wenn Sie die
DIGITAL AUDIO OUT COAXIAL oder OPTICAL
Buchsen benutzen. Diese Buchsen senden Audio durch
mehrere Kanäle, anstelle von bloß zwei Kanälen, wie
bei Analog der Fall ist.
Disk-Menü: Ein für die Auswahl von auf einer DVD
aufgezeichneten Bildern, Klängen, Untertiteln,
mehreren Winkeln usw. vorbereitetes
Bildschirmdisplay.
DivX 3.11/4.x/5.x: Der DivX-Code ist eine zum
Patent angemeldete, auf MPEG-4 basierende
Videokomprimierungstechnologie. Sie wurde von
DivXNetworks, Inc., entwickelt und kann Digitalvideo
klein genug für den Transport über das Internet
machen, wobei hohe visuelle Qualität erhalten bleibt.
Dolby Digital: Ein von Dolby Laboratories
entwickeltes Surround Sound-System, das bis zu sechs
Digital Audio-Kanäle (vorne links und rechts, Surround
links und rechts, Mitte und Subwoofer) aufweist.
JPEG: Ein häufig verwendetes digitales
Festbildformat. Ein StehbildDatenkomprimierungssystem, von der Joint
Photographic Expert Group vorgeschlagen, welches
trotz seines hohen Komprimierungsverhältnisses
geringes Nachlassen der Bildqualität mit sich bringt.
DTS: Digital Theatre Systems. Dies ist ein Surround
Sound-System, unterscheidet sich aber von Dolby
Digital. Die Formate wurden von unterschiedlichen
Unternehmen entwickelt.
Kapitel: Abschnitte eines Bildes oder eines
Musikstücks auf einer DVD, die kleiner als Titel sind.
Ein Titel setzt sich aus mehreren Kapiteln zusammen.
Jedem Kapitel wird eine Kapitelnummer zugeordnet,
die es Ihnen ermöglicht, das von Ihnen gewünschte
Kapitel zu finden.
Kindersicherung: Eine Funktion der DVD zur
Beschränkung der Wiedergabe der Disk nach Alter
des Benutzers gemäß landesspezifischer
Einschränkungsstufe. Die Einschränkung schwankt von
Disk zu Disk; wenn sie aktiviert ist, wird die
Wiedergabe verhindert, wenn die Softwarestufe höher
als die vom Benutzer festgelegte Stufe ist.
Komponenten-Videoausgangsbuchsen: Buchsen
auf der Rückseite des DVD-Systems, die hochwertige
Videosignale an ein Fernsehgerät, das KomponentenVideoeingangsbuchsen (R/G/B,Y/Pb/Pr usw.) hat,
senden.
Mehrkanal: Bei DVD repräsentiert jeder Sound
Track ein Klangfeld. Mehrkanal bezieht sich auf ein
Soundtrack-Gefüge mit drei oder mehr Kanälen.
MP3: Ein Dateiformat mit einem SounddatenKomprimierungssystem. „ MP3 “ ist die Abkürzung von
Motion Picture Experts Group 1 (oder MPEG-1)
Audio Layer 3. Durch Benutzung des MP3-Formats
kann eine CD-R oder CD-RW etwa 10-mal mehr
Datenmengen als eine reguläre Disk enthalten.
PBC – Wiedergabekontrolle: Bezieht sich auf das
zur Wiedergabekontrolle auf Video CDs oder SVCDs
aufgezeichnete Signal. Durch Benutzung von auf einer PBC unterstützenden - Video CD oder SVCD
aufgezeichneten Menübildschirmen können Sie
interaktive Software sowie Software mit einer
Suchfunktion vorteilhaft benutzen.
PCM (Pulse Code Modulation): Ein System zur
Umsetzung von analogen Tonsignalen in digitale
Signale zur späteren Verarbeitung, ohne dass
Datenkomprimierung bei der Umsetzung benutzt wird.
Progressive Scan: Zeigt alle horizontalen Zeilen
eines Bildes auf einmal, als Signalrahmen [Frame], an.
Dieses System kann das Zeilensprung-Video vom
DVD-Format ins Progressive-Format – für den
Anschluss an ein Progressive-Display – konvertieren.
Dadurch wird die vertikale Auflösung dramatisch
erhöht.
Regionalcode: Ein System, mit dem Disks nur in der
zuvor designierten Region abgespielt werden können.
Dieses Gerät spielt nur Disks ab, die kompatible
Regionalcodes haben. Sie können den Regionalcode
Ihres Gerätes finden, indem Sie auf die Rückwand
schauen. Einige Disks sind mit mehr als einer Region
(oder allen Regionen – ALL) kompatibel.
Seitenverhältnis: Das Verhältnis von vertikalen und
horizontalen Größen eines angezeigten Bildes.
Das horizontal : vertikal-Verhältnis von
konventionellen Fernsehgeräten lautet 4:3, und das
von Breitbildschirmen lautet 16:9.
Super Audio CD (SACD): Dieses Audioformat
basiert auf den aktuellen CD-Standards, beinhaltet
aber mehr Informationen, die für höhere Tonqualität
sorgen. Es gibt drei Arten von Disks: einschichtige,
zweischichtige und Hybrid Disks. Die Hybrid Disk
enthält sowohl standardmäßige Audio CD- und als
auch Super Audio CD-Informationen.
Surround: Ein System zur Schaffung
dreidimensionaler Klangfelder voller Realismus durch
Anordnung mehrerer Lautsprecher um den Zuhörer
herum.
S-Video: Erzeugt ein klares Bild, indem separate
Signale für die Leuchtdichte und die Farbe gesendet
werden. Sie können S-Video nur dann benutzen, wenn
Ihr Fernsehgerät eine S-Video-Eingangsbuchse hat.
Titel: Der längste Abschnitt einer Bild- oder
Musikfunktion von DVDs, Musik usw. bei
Videosoftware, oder das gesamte Album bei
Audiosoftware. Jedem Titel wird eine Titelnummer
zugeordnet, damit Sie den von Ihnen gewünschten
Titel finden können.
VIDEO OUT Buchse: Buchse auf der Rückseite des
DVD-Systems, die Videosignale an ein Fernsehgerät
schickt.
107
Deutsch
Glossar
Download PDF