Philips | BDP3000/12 | Philips Blu-ray Disc-Player BDP3000/12 Bedienungsanleitung

Register your product and get support at
www.philips.com/welcome
BDP3000
DE Benutzerhandbuch
Important notes for users in U.K.
Mains plug
This apparatus is fitted with an approved moulded
plug. Should it become necessary to replace the
main fuse, this must be replaced with a fuse of
same value as indicated on the plug (example 10A).
1. Remove fuse cover and fuse.
2.The replacement fuse must comply with
BS1362 and have the A.S.T.A. approval mark. If
the fuse is lost, contact your dealer in order to
verify the correct type.
3. Refit the fuse cover.
In order to maintain conformity to the EMC
directive, the mains plug on this product must not
be detached from the mains cord.
Copyright in the U.K.
Recording and playback of material may require
consent. See Copyright Act 1956 and The
Performer’s Protection Acts 1958 to 1972.
LASER
CAUTION:
USE OF CONTROLS OR ADJUSTMENTS OR
PERFORMANCE OF PROCEDURES OTHER
THAN THOSE SPECIFIED HEREIN MAY RESULT
IN HAZARDOUS RADIATION EXPOSURE.
CAUTION:
VISIBLE AND INVISIBLE LASER RADIATION
WHEN OPEN AND INTERLOCK DEFEATED.
DO NOT STARE INTO BEAM.
LOCATION:
INSIDE, NEAR THE DECK MECHANISM.
Italia
DICHIARAZIONE DI CONFORMITA’
Si dichiara che l’apparecchio BDP3000, Philips
risponde alle prescrizioni dell’art. 2 comma 1 del
D.M. 28 Agosto 1995 n.548.
Fatto a Eindhoven
Philips Consumer Lifestyles
Philips, Glaslaan 25616 JB Eindhoven,
The Netherlands
Norge
Typeskilt fi nnes på apparatens underside.
Observer: Nettbryteren er sekundert innkoplet.
Den innebygde netdelen er derfor ikke
frakoplet nettet så lenge apparatet er tilsluttet
nettkontakten.
For å redusere faren for brann eller elektrisk støt,
skal apparatet ikke utsettes for regn eller fuktighet.
DK
Advarsel: Usynlig laserstråling ved åbning når
sikkerhedsafbrydere er ude af funktion. Undgå
utsættelse for stråling.
Bemærk: Netafbryderen er sekundært indkoblet
og ofbryder ikke strømmen fra nettet. Den
indbyggede netdel er derfor tilsluttet til lysnettet
så længe netstikket sidder i stikkontakten.
S
Klass 1 laseraparat
Varning! Om apparaten används på annat sätt
än i denna bruksanvisning specifi cerats, kan
användaren utsättas för osynlig laserstrålning, som
överskrider gränsen för laserklass 1.
Observera! Stömbrytaren är sekundärt kopplad
och bryter inte strömmen från nätet. Den
inbyggda nätdelen är därför ansluten till elnätet så
länge stickproppen sitter i vägguttaget.
SF
Luokan 1 laserlaite
Varoitus! Laitteen käyttäminen muulla kuin
tässä käyttöohjeessa mainitulla tavalla saattaa
altistaa käyttäjän turvallisuusluokan 1 ylittävälle
näkymättömälle lasersäteilylle.
Oikeus muutoksiin varataan. Laite ei saa
olla alttiina tippu-ja roiskevedelle. Huom.
Toiminnanvalitsin on kytketty toisiopuolelle,
eikä se kytke laitetta irti sähköverkosta.
Sisäänrakennettu verkko-osa on
kytkettynä sähköverkkoon aina silloin, kun pistoke
on pistorasiassa.
Producent zastrzega możliwość wprowadzania
zmian technicznych.
Výstraha! Tento přístroj pracuje s laserovým
paprskem. Při nesprávné manipulaci s přístrojem
(v rozporu s tímto návodem) můże dojít k
nebezpečnému ozáření. Proto přístroj za chodu
neotevírejte ani nesnímejte jeho kryty. Jakoukoli
opravu vždy svěřte specializovanému servisu.
Nebezpečí! Při sejmutí krytů a odjištění
bezpečnostních spínačů hrozí nebezpečí
neviditelného laserového záření!
Chraňte se před přímým zásahem laserového
paprsku.
Pokud byste z jakéhokoli důvodu přístroj
demontovali, vždy nejdříve vytáhněte síťovou
zástrčku.
Přístroj chraňte před jakoukoli vlhkostí i před
kapkami vody.
Specifikace Laseru:
•
•
•
Typ Laseru:
• BD Laser Dioda: InGaN/AlGaN
• DVD Laser Dioda: InGaAlP
• CD Laser Dioda: AlGaAs
Vlnová délka:
• BD: 405 +5nm/-5nm
• DVD: 650 +13nm/-10nm
• CD: 790 +15nm/-15nm
Výstupní výkon:
• BD: Max. výkon: 20mW
• DVD: Max. výkon: 7mW
• CD: Max. výkon: 7mW
Inhaltsangabe
1 Wichtig
Sicherheit und wichtige Hinweise
4
4
2 Ihr Produkt
Hauptfunktionen
Produktübersicht
5
5
6
3 Anschließen
Anschließen von Video-/Audiokabeln
Weiterleiten von Audio zu anderen Geräten
Anschließen an das Netzwerk
Anschließen von USB-Geräten
An die Stromversorgung anschließen
8
8
10
10
10
11
4 Erste Schritte
Vorbereiten der Fernbedienung
Suchen des richtigen Anzeigekanals
Verwenden des Startmenüs
Navigieren im Menü
Auswählen der Menüsprache
Einrichten des Netzwerks
Philips Easylink
11
11
11
11
11
12
12
12
5 Wiedergabe
Disc-Wiedergabe
Videos wiedergeben
Musik-Wiedergabe
Fotowiedergabe
13
13
13
16
17
6 Anpassen von Einstellungen
Videoeinstellungen
Audioeinrichtung
Preference Setup (Vorzugseinstellungen)
EasyLink-Setup
Erweiterte Einrichtung
18
18
20
20
21
22
7 Zusätzliche Informationen
Aktualisieren der Software
Pflege
Technische Daten
23
23
24
24
8 Fehlerbehebung
25
9 Glossar
26
Open Source Software
29
DE
3
D e u ts ch
ČESKA REPUBLIKA
1 Wichtig
Sicherheit und wichtige Hinweise
Warnung
•• Risiko der Überhitzung! Stellen Sie das Gerät nicht in
••
••
••
••
••
••
einem geschlossenen Bereich auf. Das Gerät benötigt
an allen Seiten einen Lüftungsabstand von mindestens
10 cm. Stellen Sie sicher, dass keine Vorhänge und
anderen Gegenstände die Lüftungsschlitze des Geräts
abdecken.
Platzieren Sie das Gerät, die Fernbedienung oder die
Batterien niemals in der Nähe von offenem Feuer
oder heißen Oberflächen. Setzen Sie das Gerät, die
Fernbedienung und die Batterien auch niemals direktem
Sonnenlicht aus.
Verwenden Sie dieses Gerät nur im Innenbereich. Halten
Sie dieses Gerät von Wasser und mit Flüssigkeiten
gefüllten Behältnissen fern, und setzen Sie es keiner
Feuchtigkeit aus.
Stellen Sie dieses Gerät niemals auf andere elektrische
Geräte.
Halten Sie sich bei einem Gewitter von diesem Gerät
fern.
Wenn der Netzstecker bzw. Gerätestecker als
Trennvorrichtung verwendet wird, muss die
Trennvorrichtung frei zugänglich bleiben.
Sichtbare und unsichtbare Laserstrahlung im geöffneten
Zustand. Setzen Sie sich möglichst keinen Strahlen aus.
Dieses Produkt entspricht den
Richtlinien der Europäischen Union zu
Funkstörungen.
Dieses Produkt entspricht den
folgenden Richtlinien: 2004/108/EC, 2006/95/EC.
Entsorgung von Altgeräten und Batterien
Ihr Gerät wurde unter Verwendung
hochwertiger Materialien und
Komponenten entwickelt und
hergestellt, die recycelt und
wiederverwendet werden können.
Befindet sich dieses Symbol
(durchgestrichene Abfalltonne auf
Rädern) auf dem Gerät, bedeutet dies,
dass für dieses Gerät die Europäische
Richtlinie 2002/96/EG gilt. Informieren
Sie sich über die örtlichen Bestimmungen
zur getrennten Sammlung elektrischer und
elektronischer Geräte.
Richten Sie sich nach den örtlichen Bestimmungen
und entsorgen Sie Altgeräte nicht über Ihren
Hausmüll.
Durch die korrekte Entsorgung Ihrer Altgeräte
werden Umwelt und Menschen vor möglichen
negativen Folgen geschützt.
4
DE
Ihr Produkt enthält Batterien, die der
Europäischen Richtlinie 2006/66/EG
unterliegen. Diese dürfen nicht mit dem
normalen Hausmüll entsorgt werden.
Bitte informieren Sie sich über
die örtlichen Bestimmungen zur gesonderten
Entsorgung von Batterien, da durch die korrekte
Entsorgung Umwelt und Menschen vor möglichen
negativen Folgen geschützt werden.
Copyright-Hinweis
Dieses Produkt nutzt eine
Kopierschutztechnologie,
die durch bestimmte
US-Patente sowie durch andere urheberrechtliche
Gesetze geschützt ist. Rechteinhaber sind die
Macrovision Corporation und andere Lizenzinhaber.
Die Verwendung dieser Kopierschutztechnologie
muss durch die Macrovision Corporation autorisiert
sein und ist nur für den Privatgebrauch sowie für
andere begrenzte Verwendungszwecke gestattet,
soweit nicht anderweitig durch die Macrovision
Corporation autorisiert. Rückentwicklung (Reverse
Engineering) und Disassemblierung sind nicht
zulässig.
Marken-Hinweis
HDMI und das HDMI-Logo sowie
High-Definition Multimedia
Interface sind Marken oder eingetragene Marken
der HDMI Licensing LLC.
Windows Media und das WindowsLogo sind Marken oder eingetragene
Marken der Microsoft Corporation in
den USA und/oder anderen Ländern.
“DVD Video” ist eine eingetragene
Marke der DVD Format/Logo
Licensing Corporation.
“Blu-ray Disc” und das “Blu-ray Disc”Logo sind Marken.
Hergestellt unter der Lizenz von
Dolby Laboratories. Dolby und das
Doppel-D-Symbol sind Marken
von Dolby Laboratories.
Hergestellt unter der Lizenz der
Patente 5.451.942, 5.956.674,
5.974.380, 5.978.762 und 6.487.535
sowie anderen US-amerikanischen und weltweiten
erteilten und ausstehenden Patenten. DTS und
DTS 2.0+Digital Out sind eingetragene Marken. Die
DTS-Logos und das Symbol sind Marken von DTS,
DivX®, DivX®
Ultra Certified und
zugehörige Logos sind
Marken von DivX®,
Inc. und werden unter Lizenz verwendet.
Offizielles DivX® Ultra Certified-Produkt.
Spielt alle Versionen von DivX®-Video
(einschließlich DivX® 6) mit einer verbesserten
Wiedergabe von DivX®-Mediendateien und
DivX®-Medienformat.
Gibt DivX®-Videos mit Menüs, Untertiteln und
Audiotiteln wieder.
Java und alle anderen Java-Marken und
-Logos sind Marken oder eingetragene
Marken von Sun Microsystems, Inc. in den
USA und/oder anderen Ländern.
BONUSVIEW™
“BD LIVE” und “BONUSVIEW” sind
Marken der Blu-ray Disc Association.
“x.v.Colour” ist eine Marke der
Sony Corporation.
CLASS 1
LASER PRODUCT
2 Ihr Produkt
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und
willkommen bei Philips! Um das Kundendienstangebot
von Philips vollständig nutzen zu können, sollten Sie Ihr
Produkt unter www.philips.com/welcome registrieren.
Hauptfunktionen
Philips Easylink
Dieses Gerät unterstützt Philips EasyLink, das das
HDMI CEC-Protokoll verwendet. EasyLink-fähige
Geräte, die mittels HDMI-Anschlüsse verbunden
sind, können mit einer einzigen Fernbedienung
gesteuert werden.
Unterhaltung in High Definition-Qualität
Wiedergabe von HD-Inhalten auf Disc mit einem
HDTV (High Definition-Fernsehgerät). Der
Anschluss erfolgt über ein HochgeschwindigkeitsHDMI-Kabel (1.3 oder Kategorie 2). Genießen Sie
herausragende Bildqualität mit einer Auflösung von
bis zu 1080p bei einer Bildrate von 24 Bildern pro
Sekunde mit Progressive Scan-Ausgabe.
BONUSVIEW/PIP (Picture-in-Picture; Bild-in-Bild)
Hierbei handelt es sich um eine neue Funktion von
BD-Video, mit der primäres und sekundäres Video
gleichzeitig wiedergegeben werden können. Blu-ray
Player mit Final Standard Profile oder Profile 1.1
können BONUSVIEW-Funktionen wiedergeben.
BD-Live
Verbinden Sie das Gerät über den LAN-Port
mit der Movie Studio-Website, und greifen
Sie so auf aktuelle Inhalte zu (z. B. neueste
Vorschauen und exklusive Spezialfunktionen).
Genießen Sie zukunftsweisende Möglichkeiten
wie das Herunterladen von Klingeltönen und
Hintergrundbildern, Austausch mit Gleichgesinnten,
Live-Events und Spielaktivitäten.
Upscaling von DVDs für verbesserte Bildqualität
Geben Sie Discs in der höchsten für Ihr HDFernsehgerät verfügbaren Bildqualität wieder. Beim
Video Upscaling wird die Auflösung von Standard
Definition-Discs über eine HDMI-Verbindung auf
High Definition mit bis zu 1080p erhöht. Durch die
exakten Details und die hohe Bildschärfe ist das Bild
besonders wirklichkeitsgetreu.
Regional-Codes
Sie können Discs mit den folgenden RegionalCodes wiedergeben.
Regionalcode
DVD
Land
BD
(Blu-ray Disc)
Europa,
Großbritannien
Hinweis
•• Philips kann eine vollständige Kompatibilität mit allen
HDMI CEC-kompatiblen Geräten nicht garantieren.
DE
5
D e u ts ch
Inc. © 1996–2008 DTS, Inc. Alle Rechte
vorbehalten.
Produktübersicht
Hauptgerät
a
•
Einschalten des Geräts oder Umschalten
in den Standby-Modus
b Disc-Fach
c
•
Öffnen oder Schließen des Disc-Fachs
d IR-Sensor
• Zeigen Sie mit der Fernbedienung auf
den IR-Sensor.
e Anzeigefeld
f
g
•
Starten oder Fortsetzen der Wiedergabe
•
•
Anhalten der Wiedergabe.
Fortsetzen des angehaltenen Bilds um
einen Schritt
Display des
Bedienfelds
Beschreibung
LOADING
UNSUPP
BD
HDMI ERR
Laden einer Disc
Die Disc wird nicht unterstützt.
Blu-ray Disc wird erkannt.
Die HDMI-Videoauflösung
wird vom Fernsehgerät nicht
unterstützt.
Schnellvorlauf-Modus
Schnellrücklauf-Modus
Langsamer-Vorlauf-Modus
Anzeigen des Setup-Menüs
Anzeigen des Startmenüs
Aktuelles Kapitel befindet sich
im Kapitelwiederholungs-Modus.
Dolby Digital-Audio wird
wiedergegeben.
Dolby HD-Audio wird
wiedergegeben.
Softwareaktualisierung wird
ausgeführt.
FASTFWD
FASTBWD
SLOWFWD
SETTINGS
HOME
CHAPTER
DOLBY D
DOLBY HD
UPGRADE
6
DE
Fernbedienung
D e u ts ch
Video verfügbar, das die Funktion
BONUSVIEW oder Bild-in-Bild
unterstützt).
c TOP MENU
• BD: Anzeigen des obersten Menüs.
• DVD: Anzeigen des Titelmenüs.
d
•
Zugriff auf das Home-Menü.
e DISC MENU / POP-UP MENU
• BD: Aufrufen oder Verlassen des PopupMenüs.
• DVD: Aufrufen oder Verlassen des DiscMenüs.
f OK
• Bestätigen einer Eingabe oder Auswahl
g
h
i
j
k
l
•
Durchlaufen der Menüs
BACK
• Zurückkehren zu einem vorherigen
Bildschirmmenü
•
•
•
•
/
Springen zum vorherigen oder nächsten
Titel, Kapitel oder Track
/
Suchen in Rückwärts- oder
Vorwärtsrichtung
Stummschalten (nur bei bestimmten
Fernsehgeräten der Marke Philips
verfügbar).
+/Einstellen der Lautstärke (nur bei
bestimmten Fernsehgeräten der Marke
Philips verfügbar).
m SUBTITLE
• Auswählen einer Untertitelsprache auf
einer Disc.
a
•
•
Einschalten des Geräts oder Umschalten
in den Standby-Modus
Wenn EasyLink aktiviert ist, halten Sie
die Taste mindestens drei Sekunden
lang gedrückt, um alle angeschlossenen
HDMI-CEC-kompatiblen Geräte auf
Standby zu schalten.
b BONUSVIEW
• Aktivieren oder Deaktivieren
des sekundären Videos in einem
kleinen Bildschirmfenster während
der Wiedergabe (nur bei BD-
n AUDIO
• Auswählen einer Audiosprache oder
eines Kanals auf einer Disc.
o Alphanumerische Tasten
• Element zur Wiedergabe auswählen.
p
•
Öffnen oder Schließen des Disc-Fachs.
q TV CH +/• Auswählen eines Fernsehsenders (nur bei
bestimmten Fernsehgeräten der Marke
Philips verfügbar).
DE
7
r
s
•
Wiedergabe stoppen
•
•
Anhalten der Wiedergabe.
Fortsetzen des angehaltenen Bilds um
einen Schritt.
t
Starten oder Fortsetzen
der Wiedergabe.
•
u
•
INFO
Anzeigen des aktuellen Status oder der
Disc-Informationen.
v OPTIONS
• Zugreifen auf Optionen für die aktuelle
Aktivität oder Auswahl.
w Farbtasten
• BD: Auswählen von Aufgaben oder
Optionen.
x HDMI
• Auswählen der Videoauflösung des
HDMI-Ausgangs.
y REPEAT
• Auswählen der Wiedergabewiederholung
oder der Zufallswiedergabe.
3 Anschließen
Stellen Sie folgende Verbindungen her, um das Gerät
verwenden zu können.
Grundlegende Verbindungen:
• Video
• Audio
• Netz
Optionale Verbindungen:
• Weiterleiten von Audio zu anderen Geräten
• Digitalverstärker/Receiver
• Analoge Stereoanlage
• LAN
• USB-Gerät (als zusätzlicher Speicher
für Softwareaktualisierungen und BDLive-Bonusinhalte. NICHT für die
Medienwiedergabe)
Hinweis
•• Auf dem Typenschild auf der Rück- oder Unterseite des
Produkts finden Sie Informationen zum Gerätetyp.
•• Vergewissern Sie sich vor dem Herstellen oder Ändern
••
von Verbindungen, dass alle Geräte vom Stromnetz
getrennt sind.
Es können unterschiedliche Typen von Anschlüssen
verwendet werden, um dieses Gerät an Ihr Produkt
anzuschließen, je nach Verfügbarkeit und Ihrem
Bedarf. Eine vollständige, interaktive Anleitung zu den
Anschlussmöglichkeiten Ihres Geräts finden Sie unter
www.connectivityguide.philips.com.
Anschließen von Video-/
Audiokabeln
Schließen Sie dieses Gerät an ein Fernsehgerät an, um
Discs wiederzugeben.
Wählen Sie die beste Videoverbindung aus, die das
Fernsehgerät unterstützt.
• Option 1: Anschließen an die HDMI-Buchse
(bei HDMI-, DVI- oder HDCP-kompatiblen
Fernsehgeräten).
• Option 2: Anschließen an die ComponentVideo-Buchsen (bei einem StandardFernsehgerät oder einem Fernsehgerät mit
Progressive Scan).
• Option 3: Anschließen an die CompositeVideo-Buchse (bei Standard-Fernsehgeräten).
Hinweis
•• Dieses Gerät muss direkt an ein Fernsehgerät
angeschlossen werden.
Option 1: Anschluss an die HDMI-Buchse
HDMI IN
8
DE
Verbinden Sie ein HDMI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit
• der HDMI-Buchse des Geräts.
• der HDMI-Eingangsbuchse am
Fernsehgerät.
2
Tipp
Tipp
•• Wenn das Fernsehgerät nur über einen DVI-Anschluss
••
••
••
••
Verbinden Sie die Audiokabel mit:
• den AUDIO L/R-AV OUTPUT-Buchsen
des Geräts.
• den AUDIO-Eingangsbuchsen an Ihrem
Fernsehgerät.
D e u ts ch
1
verfügt, stellen Sie eine Verbindung über einen HDMI/
DVI-Adapter her. Schließen Sie für die Audioausgabe ein
Audiokabel an.
Sie können die Videoausgabe optimieren. Drücken
Sie wiederholt auf HDMI, um die beste Auflösung
auszuwählen, die Ihr Fernsehgerät unterstützt.
Philips empfiehlt für einen optimalen Audio- und
Videoausgang ein HDMI-Kabel der Kategorie 2, auch als
Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel bekannt.
Um die digitalen Videobilder eines BD-Videos
oder DVD-Videos über eine HDMI-Verbindung
wiederzugeben, ist es notwendig, dass sowohl dieses
Gerät als auch das Wiedergabegerät (oder der
A/V-Verstärker/Receiver) das Kopierschutzsystem
HDCP (High-Bandwidth Digital Content Protection)
unterstützen.
Diese Verbindungsart liefert die beste Bildqualität.
•• Die Component-Video-Eingangsbuchse an Ihrem
Fernsehgerät kann wie folgt gekennzeichnet sein: Y Pb/
Cb Pr/Cr oder YUV.
Hinweis
•• Diese Verbindungsart liefert eine gute Bildqualität.
Option 3: Anschluss an die CompositeVideo-Buchse
AUDIO IN
VIDEO IN
Option 2: Anschluss an die ComponentVideo-Buchse
Y
Pb
Pr
AUDIO IN
1
2
1
Verbinden Sie die Component-Videokabel
(nicht im Lieferumfang enthalten) mit:
• den Y Pb Pr-Buchsen des Geräts.
• den COMPONENT VIDEOEingangsbuchsen an Ihrem Fernsehgerät.
Verbinden Sie ein Composite-Videokabel mit:
• der VIDEO-Buchse des Geräts.
• der VIDEO-Eingangsbuchse an Ihrem
Fernsehgerät.
Verbinden Sie die Audiokabel mit:
• den AUDIO L/R-AV OUTPUT-Buchsen
des Geräts.
• den AUDIO-Eingangsbuchsen an Ihrem
Fernsehgerät.
Tipp
•• Die Videoeingangsbuchse am Fernsehgerät kann mit
••
A/V IN, VIDEO IN, COMPOSITE oder BASEBAND
gekennzeichnet sein.
Diese Verbindungsart liefert eine Standard-Bildqualität.
DE
9
Weiterleiten von Audio zu anderen
Geräten
Sie können die Audiosignale von diesem Gerät an
andere Geräte weiterleiten, um die Audiowiedergabe
zu verbessern.
Anschließen an das Netzwerk
Schließen Sie dieses Gerät an ein Netzwerk an, um
Zugriff auf Softwareaktualisierungen und BD-LiveBonusinhalte zu erhalten.
Anschließen an einen Digitalverstärker/
Receiver
COAXIAL
1
1
Verbinden Sie ein Koaxialkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
• der COAXIAL-Buchse des Geräts.
• der COAXIAL/DIGITAL-Eingangsbuchse
am Gerät.
Hinweis
•• Je nach verwendetem Router bzw. den Richtlinien des
Internetdienstanbieters ist möglicherweise kein Zugang
zur Philips Website für Softwareaktualisierungen erlaubt.
Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren
Internetdienstanbieter.
Anschließen an eine analoge Stereoanlage
AUDIO IN
Verbinden Sie das Netzwerkkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
• der LAN-Buchse des Geräts.
• der LAN-Buchse des Breitbandmodems
oder Routers.
Anschließen von USB-Geräten
Ein USB-Gerät stellt zusätzlichen Speicher für
Softwareaktualisierungen und BD-Live-Bonusinhalte
zur Verfügung.
1
Verbinden Sie die Audiokabel mit:
• den AUDIO L/R-AV OUTPUT-Buchsen
des Geräts.
• den AUDIO-Eingangsbuchsen am Gerät.
1
Verbinden Sie das USB-Gerät mit der USBBuchse an diesem Gerät.
Hinweis
•• Dieses Gerät kann keine Audio-/Video-/Fotodateien
wiedergeben, die auf einem USB-Gerät gespeichert sind.
•• Verbinden Sie ein USB-Gerät nur mit der USB-Buchse
an diesem Gerät.
•• Philips kann eine vollständige Kompatibilität mit allen
USB-Geräten nicht garantieren.
10
DE
D e u ts ch
An die Stromversorgung anschließen
Achtung
•• Möglicher Produktschaden! Prüfen Sie, ob die
Stromspannung mit dem aufgedruckten Wert auf der
Rückseite des Geräts übereinstimmt.
•• Vergewissern Sie sich vor dem Anschließen des Netzkabels,
dass alle anderen Verbindungen hergestellt wurden.
Hinweis
Hinweis
•• Das Typenschild befindet sich auf der Rückseite des Geräts.
1
Verbinden Sie das Netzkabel mit:
• diesem Gerät.
• einer Steckdose.
»» Das Gerät kann nun für die Benutzung
eingerichtet werden.
4 Erste Schritte
•• Nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung heraus,
wenn Sie diese längere Zeit nicht verwendet haben.
•• Verwenden Sie keine Kombination älterer und neuer
Batterien oder unterschiedlicher Batterietypen.
•• Batterien enthalten chemische Substanzen und müssen
daher ordnungsgemäß entsorgt werden.
Suchen des richtigen Anzeigekanals
1
2
Achtung
•• Die Verwendung von Steuerelementen, Einstellungen
oder Vorgehensweisen, die von dieser Darstellung
abweichen, können zu gefährlichen Strahlenbelastungen
oder anderen Sicherheitsrisiken führen.
Drücken Sie auf , um das Gerät einzuschalten.
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen Sie
den richtigen Videoeingangskanal ein. (Hinweise
zum Auswählen des richtigen Kanals finden Sie
im Benutzerhandbuch Ihres Fernsehgeräts.)
Verwenden des Startmenüs
Folgen Sie den Anweisungen in diesem Kapitel immer
nacheinander.
Vorbereiten der Fernbedienung
Settings
1
Achtung
•• Explosionsgefahr! Setzen Sie die Batterien keiner großen
Hitze, direktem Sonnenlicht oder Feuer aus. Werfen Sie
Batterien niemals ins Feuer.
1
2
3
Drücken und schieben Sie zum Öffnen des
Batteriefachs die Abdeckung wie unter “1” in
der Abbildung gezeigt.
Setzen Sie wie abgebildet zwei AAA-Batterien
mit der korrekten Polarität (+/-) ein.
Drücken und schieben Sie die Abdeckung
zurück auf das Batteriefach (siehe “3” in der
Abbildung).
Drücken Sie die Taste .
• Wählen Sie [Disk-Wiedergabe], um die
Disc-Wiedergabe zu starten.
• Wählen Sie [Einstellung], um auf die
Einrichtungsmenüs zuzugreifen.
Navigieren im Menü
1
Wenn ein Menü angezeigt wird, drücken Sie
auf die Tasten der Fernbedienung, um darin zu
navigieren.
TASTE:
Action
Bewegen nach oben oder unten
Bewegen nach links oder rechts
OK
Bestätigen einer Auswahl
Eingeben von Ziffern
DE
11
Auswählen der Menüsprache
5
Hinweis
•• Wenn dieses Gerät mit einem HDMI-CEC-kompatiblen
Fernsehgerät verbunden ist, überspringen Sie diese
Einstellung. In diesem Fall wird automatisch die gleiche
Menüsprache wie auf dem Fernsehgerät verwendet
(wenn die auf dem Fernsehgerät eingestellte Sprache von
diesem Gerät unterstützt wird).
1
2
3
Wählen Sie im Home-Menü [Einstellung], und
drücken Sie OK.
Wählen Sie [Vorzugseinstellungen] und
drücken Sie anschließend .
Wählen Sie [Menüsprache] und drücken Sie
anschließend .
6
7
Wählen Sie [Weiter] im Menü, und drücken
Sie anschließend OK.
»» Das Gerät beginnt mit dem Ermitteln einer
möglicherweise vorhandenen Verbindung
mit dem Netzwerk.
»» Wählen Sie bei einem Fehlschlagen des
Verbindungstests [Wiederholen], und
drücken Sie auf OK, um erneut eine
Verbindung mit dem Netzwerk herzustellen.
Sobald eine Verbindung hergestellt wurde,
wird automatisch eine IP-Adresse abgerufen.
• Wenn keine IP-Adresse abgerufen
wurde, wählen Sie [Wiederholen], und
drücken Sie auf OK, um erneut die IPAdresse abzurufen.
Wählen Sie im Menü [Fertig], und drücken Sie
zum Verlassen auf OK.
Hinweis
•• Das Gerät unterstützt keine automatische Erkennung
von Ethernet-Crossoverkabeln.
•• Das Laden von BD-Live-Inhalten aus dem Internet
dauert je nach Dateigröße und Geschwindigkeit der
Internetverbindung etwas länger.
Philips Easylink
•
4
Die Sprachoptionen variieren
möglicherweise je nach Region.
Drücken Sie auf
, um eine Sprache
auszuwählen, und drücken Sie dann OK.
Einrichten des Netzwerks
Richten Sie die Netzwerkverbindung ein, um von
Softwareaktualisierungen für dieses Gerät sowie
BD-Live-Bonusinhalten für bestimmte Blu-ray Discs
profitieren zu können.
Hinweis
•• Überprüfen Sie, ob das Netzwerkkabel ordnungsgemäß
angeschlossen und ob der Router eingeschaltet ist.
1
2
3
4
12
Schließen Sie das Gerät an das
Breitbandmodem oder den Router an.
Wählen Sie im Home-Menü [Einstellung], und
drücken Sie OK.
Wählen Sie [Erweiterte Einri.] und drücken
Sie anschließend .
Wählen Sie [Netzwerk] und drücken Sie
anschließend OK.
DE
Dieses Gerät unterstützt Philips EasyLink, das das
HDMI-CEC-Protokoll verwendet. Sie können eine
einzelne Fernbedienung verwenden, um EasyLinkkompatible Geräte zu bedienen, die über HDMIAnschlüsse angeschlossen wurden.
Hinweis
•• Um die Funktion EasyLink zu aktivieren, müssen Sie die
HDMI-CEC-Funktionen am Fernsehgerät und an den
anderen Geräten aktivieren, die mit dem Fernsehgerät
verbunden sind. Nähere Informationen finden Sie im
jeweiligen Benutzerhandbuch für das Fernsehgerät bzw.
die anderen Geräte.
One-Touch-Wiedergabe
1 Drücken Sie auf die STANDBY
-Taste, um
das Gerät einzuschalten.
»» Das Fernsehgerät (wenn es One-TouchWiedergabe unterstützt) schaltet sich
automatisch ein und wechselt zum richtigen
Videoeingangskanal.
»» Wenn eine Disc in das Gerät eingelegt ist,
beginnt die Disc-Wiedergabe automatisch.
auf der
Fernbedienung mindestens 3 Sekunden lang
gedrückt.
»» Alle angeschlossenen Geräte schalten
(wenn One-Touch-Standby unterstützt
wird) automatisch auf Standby um.
Disc-Inhaltsstruktur
Die Struktur des Disc-Inhalts ist im Allgemeinen wie
folgt unterteilt.
BD-video, DVD-video
title 1
chapter 1 chapter 2
track 1
allen HDMI CEC-Geräten.
Disc-Fach.
•• Berühren Sie niemals die optische Linse im Innern des
Disc-Fachs.
1
2
3
Drücken Sie , um das Disc-Fach zu öffnen.
Legen Sie eine Disc mit der bedruckten Seite
nach oben ein.
Drücken Sie auf , um das Disc-Fach zu
schließen und die Wiedergabe der Disc zu
starten.
• Schalten Sie für die Disc-Wiedergabe
das Fernsehgerät ein, und stellen Sie es
auf den richtigen Anzeigekanal für das
Gerät ein.
• Drücken Sie die Taste , um die DiscWiedergabe anzuhalten.
Hinweis
track 2
•
•
•
file 1
folder (group) 2
file 2
file 3
Steuern der Videowiedergabe
1 Geben Sie einen Titel wieder.
2 Verwenden Sie die Fernbedienung, um die
Wiedergabe zu steuern.
TASTE:
Action
Anhalten der Wiedergabe.
Starten oder Fortsetzen der
Wiedergabe.
Wiedergabe stoppen
Springen zu einem
vorhergehenden/nächsten Titel
oder Kapitel.
Schnelles Suchen rückwärts
oder vorwärts. Durch
mehrmaliges Drücken kann die
Suchgeschwindigkeit geändert
werden.
•• Im Pausenmodus
langsame Rückwärts- oder
Vorwärtswiedergabe
/
/
(siehe “Technische Daten” > “Wiedergabemedien”).
••
track 5
Videos wiedergeben
•• Wenn das Menü für die Passworteingabe angezeigt
••
track 4
[title/chapter] (Titel/Kapitel) bezieht sich auf
den Inhalt auf einer BD/DVD.
[track] (Track) bezieht sich auf den Inhalt auf
einer Audio-CD.
[folder/file] (Ordner/Datei) bezieht sich auf
den Inhalt einer Disc im MP3/WMA/JPEGFormat.
•• Überprüfen Sie, welche Disc-Typen unterstützt werden
wird, müssen Sie zunächst ein Passwort eingeben,
bevor die Wiedergabe einer gesperrten Disc oder
einer Disc mit Kindersicherung beginnen kann (siehe
“Anpassen von Einstellungen” > “Preference Setup”
(Vorzugseinstellungen) > [Kindersicherung]).
Wenn die Wiedergabe einer Disc angehalten oder
unterbrochen wird, wird nach 10 Minuten der
Bildschirmschoner angezeigt. Drücken Sie eine beliebige
Taste, um den Bildschirmschoner zu deaktivieren.
Wenn Sie nach dem Unterbrechen oder Anhalten einer
Disc innerhalb von 30 Minuten keine Taste betätigen,
wechselt das Gerät automatisch in den Standby-Modus.
track 3
folder (group) 1
file 1
file 2
Achtung
•• Legen Sie keine anderen Gegenstände außer Discs in das
chapter 3
MP3, Windows Media™ Audio, JPEG
•• Philips garantiert keine 100%ige Interoperabilität mit
Disc-Wiedergabe
title 2
chapter 2
Audio CD
Hinweis
5 Wiedergabe
chapter 1
Hinweis
•• Bei BD-Discs mit Java-Anwendung ist die Funktion zum
Fortsetzen nicht verfügbar.
DE
13
D e u ts ch
One-Touch-Standby
1 Halten Sie die Taste STANDBY
Ändern der Videowiedergabe
1 Geben Sie einen Titel wieder.
2 Verwenden Sie die Fernbedienung, um die
Wiedergabe einzustellen.
TASTE:
Action
AUDIO
Auswählen einer Audiosprache
oder eines Kanals auf einer Disc.
SUBTITLE
Auswählen der Untertitelsprache
auf einer Disc.
REPEAT
Auswählen oder Deaktivieren des
Wiederholungs- oder ShuffleModus.
•• Die Wiederholungsoptionen
können je nach Disc-Typ
variieren.
•• Bei VCDs ist die Wiedergabewiederholung nur bei
deaktiviertem PBC-Modus
möglich.
Anzeigen des aktuellen Status
INFO
oder der Disc-Informationen
Zugreifen
auf Optionen für die
OPTIONS
aktuelle Aktivität oder Auswahl.
BONUSVIEW Aktivieren oder Deaktivieren
des sekundären Videos in
einem kleinen Bildschirmfenster
während der Wiedergabe (nur
bei BD-Video verfügbar, das die
Funktion BONUSVIEW oder
Bild-in-Bild unterstützt).
Hinweis
•
DVD-Video-Disc
• TOP MENU zeigt das Hauptmenü einer Disc
an.
• DISC MENU zeigt die Disc-Informationen
an und führt Sie durch die auf der Disc
verfügbaren Funktionen.
VCD/SVCD/DivX-Disc:
• DISC MENU zeigt den Inhalt der Disc an.
Tipp
•• Wenn die PBC-Einstellung deaktiviert wurde,
überspringt VCD/SVCD das Menü und beginnt beim
ersten Titel mit der Wiedergabe. Aktivieren Sie für
die Anzeige des Menüs vor der Wiedergabe die PBCEinstellung (siehe Kapitel “Anpassen von Einstellungen” >
[Vorz.Einst Setup] > [VCD PBC]).
Wählen Sie Titel/Kapitel
1 Drücken Sie während der Wiedergabe 
2
3
Display-Menü
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
Wählen Sie im Menü [Titel] oder [Kapitel],
und drücken Sie anschließend auf OK.
Wählen Sie die Nummer des Titels oder
Kapitels, und drücken Sie anschließend auf
OK.
Überspringen zu einer bestimmten Zeit
1 Drücken Sie während der Wiedergabe 
•• Einige Funktionen können möglicherweise bei manchen
Discs nicht ausgeführt werden. Weitere Informationen
finden Sie in der Begleitdokumentation der Disc.
POP-UP MENU ruft das Disc-Menü des
BD-Videos auf, ohne die Disc-Wiedergabe zu
unterbrechen.
2
3
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
Wählen Sie [Zeitsuche] im Menü, und
drücken Sie anschließend OK.
Drücken Sie auf die Navigationstasten (
), um die Zeit zu ändern, zu der Sie springen
möchten, und drücken Sie dann auf OK.
Vergrößern/Verkleinern
1 Drücken Sie während der Wiedergabe 
BD-Video-Disc
• TOP MENU hält die Videowiedergabe an und
zeigt das Disc-Menü an. Die Verfügbarkeit
dieser Funktion hängt von der Disc ab.
14
DE
2
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
Wählen Sie [Zoom] im Menü, und drücken Sie
anschließend OK.
4
Drücken Sie die Navigationstasten ( ), um
einen Zoomfaktor auszuwählen, und drücken
Sie anschließend auf OK.
Drücken Sie auf die Navigationstasten, um
durch das vergrößerte Bild zu schwenken.
• Um den Zoom-Modus zu verlassen,
drücken Sie
BACK oder OK, um die
Zoomfaktorleiste anzuzeigen. Drücken
Sie anschließend die Navigationstasten
( ), bis der Zoomfaktor [x1]
ausgewählt ist.
Wiedergabewiederholung für einen
bestimmten Abschnitt
1 Drücken Sie während der Wiedergabe 
2
3
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
Wählen Sie [A-B wiederh.] im Menü, und
drücken Sie anschließend auf OK, um den
Startpunkt festzulegen.
Führen Sie für die Video-Wiedergabe einen
Vorlauf aus, und drücken Sie anschließend auf
OK, um den Endpunkt festzulegen.
»» Die Wiedergabewiederholung beginnt.
• Um den Modus
Wiedergabewiederholung abzubrechen,
drücken Sie
OPTIONS, wählen Sie
[A-B wiederh.], und drücken Sie auf OK.
Hinweis
•• Die Markierung eines Abschnitts ist nur innerhalb eines
Tracks bzw. Titels möglich.
Video-Wiedergabe aus verschiedenen
Kamerawinkeln
1 Drücken Sie während der Wiedergabe 
2
3
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
Wählen Sie [Winkel-Liste] im Menü, und
drücken Sie anschließend .
Wählen Sie eine Winkeloption aus, und
drücken Sie OK.
»» Die Wiedergabe ändert sich gemäß dem
eingestellten Winkel.
Hinweis
•• Nur bei Discs verfügbar, die Szenen aus mehreren
Kamerawinkeln enthalten.
Verschieben der Untertitel
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie
[Bildformat] auf [Cinema 21:9] eingestellt haben
(siehe “Anpassen von Einstellungen” >
“Videoeinrichtung”).
1 Drücken Sie während der Wiedergabe auf
OPTIONS.
 Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
2 Wählen Sie in diesem Menü die Option
[Untertitelsprache] > [Shift Subtitle], und
drücken Sie anschließend B.
3 Drücken Sie die Navigationstasten (vV), um
die Untertitel zu verschieben, und drücken Sie
anschließend OK.
D e u ts ch
3
Tipp
• Sie können auf der Fernbedienung die Taste SUBTITLE
drücken, um die Funktion zum Verschieben der Untertitel
aufzurufen.
• Für DivX-Video mit externen Untertiteln wird die
Untertitelverschiebung nicht unterstützt.
• Die Untertitelverschiebung wird nicht wieder aktiviert,
wenn die Disc entfernt wird.
Wiedergeben von BD-Video
Blu-ray Discs verfügen über größere Kapazitäten
und unterstützen Funktionen wie z. B. High
Definition-Videos, Mehrkanal-Surround-Sound,
interaktive Menüs usw.
1 Legen Sie eine BD-Video-Disc ein.
2 Drücken Sie auf , wählen Sie [DiskWiedergabe], und drücken Sie anschließend
OK.
3 Starten Sie die Wiedergabe automatisch, oder
wählen Sie im Menü eine Wiedergabeoption,
und drücken Sie auf OK.
• Während der Wiedergabe können Sie
auf TOP MENU drücken, um zusätzliche
Informationen, Funktionen oder Inhalte
anzuzeigen, die auf der Disc gespeichert
sind.
• Während der Wiedergabe können
Sie auf POP-UP MENU drücken, um
das Disc-Menü anzuzeigen, ohne die
Wiedergabe zu unterbrechen.
BONUSVIEW verwenden
(Gilt nur für eine Disc, die mit der Funktion
BONUSVIEW oder Bild-in-Bild kompatibel ist)
Sie können sofort zusätzliche Inhalte (beispielsweise
Kommentare) in einem kleinen Bildschirmfenster
anzeigen.
DE
15
DivX®-Videowiedergabe
DivX Video ist ein digitales Medienformat, das
höchste Qualität bei hoher Kompressionsrate
ermöglicht. Mit diesem DivX-zertifizierten Gerät
können Sie DivX-Videos genießen.
1 Legen Sie eine Disc ein, die DivX Video
enthält.
2 Drücken Sie auf , wählen Sie [DiskWiedergabe], und drücken Sie anschließend
OK.
»» Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
1
2
3
4
A Primäres Video
B Sekundäres Video
Drücken Sie auf BONUSVIEW, um das
Videofenster für sekundäres Video ein- oder
auszuschalten.
Drücken Sie die Taste
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
3
TASTE:
Action
Wählen Sie im Menü [Zweite Audiosprache]
oder [Zweite Untertitelsprache], und drücken
Sie anschließend auf .
Wählen Sie die Sprache für die Wiedergabe,
und drücken Sie OK.
AUDIO
Auswählen einer Audiosprache
oder eines Fernsehsenders.
Auswählen einer
Untertitelsprache.
Wiedergabe stoppen
BD-Live verwenden
(Gilt nur für Discs, die BD-Live-Bonusinhalte
unterstützen.)
Zusätzliche Inhalte (wie Filmtrailer, Untertitel usw.)
können auf den Speicher dieses Geräts oder auf
ein angeschlossenes USB-Gerät heruntergeladen
werden. Einige spezielle Videodaten können
während des Herunterladens wiedergegeben
werden.
Bei der Wiedergabe von Discs, die BD-Live
unterstützen, wird die ID des Geräts oder der
Disc möglicherweise über das Internet an den
Inhaltsanbieter gesendet. Die bereitgestellten
Dienste und Funktionen variieren je nach Disc.
Hinweis
•• Es wird empfohlen, einen USB-Datenträger ohne
Daten zu verwenden (mindestens 1 GB freie Kapazität)
oder den USB-Datenträger vor der Verwendung zum
Kopieren von Daten aus dem Internet oder von einer
Disc zu formatieren.
4
5
Wählen Sie einen Videoordner, und drücken
Sie anschließend OK.
Wählen Sie einen Titel für die Wiedergabe
aus, und drücken Sie anschließend auf OK.
Verwenden Sie die Fernbedienung, um die
Wiedergabe zu steuern.
SUBTITLE
Hinweis
•• DivX-Videos können nur dann wiedergegeben
••
••
werden, wenn beim Ausleihen oder Kaufen der DivXRegistrierungscode dieses Geräts verwendet wurde
(siehe “Anpassen von Einstellungen” > [Erweiterte
Einri.] > [DivX® VOD-Code]).
Sie können DivX-Videodateien mit einer Größe von bis
zu 4 GB wiedergeben.
In den Untertiteln dieses Geräts können bis zu
45 Zeichen angezeigt werden.
Musik-Wiedergabe
Vornehmen von Einstellungen während
der Titelwiedergabe
1 Wiedergeben eines Titels.
2 Verwenden Sie die Fernbedienung, um die
Wiedergabe zu steuern.
TASTE:
Action
Anhalten der Wiedergabe.
Starten oder Fortsetzen der
Wiedergabe.
Wiedergabe stoppen
16
DE
Action
Springen zu einem vorhergehenden/
nächsten Track.
Element zur Wiedergabe auswählen.
/
/
REPEAT
Schnelles Suchen rückwärts
oder vorwärts. Durch
mehrmaliges Drücken kann die
Suchgeschwindigkeit geändert
werden.
Auswählen oder Deaktivieren des
Wiederholungs- oder Shuffle-Modus.
MP3-/WMA-Wiedergabe
MP3/WMA ist ein stark komprimiertes
Audioformat (Dateien mit den Endungen MP3 bzw.
WMA).
1 Legen Sie eine Disc mit der MP3/WMA-Musik
ein.
2 Drücken Sie auf , wählen Sie [DiskWiedergabe], und drücken Sie anschließend
OK.
»» Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
3
4
Wählen Sie einen Musikordner, und drücken
Sie anschließend OK.
Wählen Sie eine Datei für die Wiedergabe
aus, und drücken Sie OK.
• Um zum Hauptmenü zurückzukehren,
drücken Sie auf
BACK.
Hinweis
•• Bei einer Disc mit mehreren Sitzungen wird nur die erste
••
••
••
••
Sitzung wiedergegeben.
Wenn eine WMA-Datei mit Digital Rights Management
(DRM) geschützt ist, kann sie nicht mit diesem Gerät
wiedergegeben werden.
Das Audioformat MP3PRO wird von diesem Gerät nicht
unterstützt.
Wenn der Titel eines MP3-Tracks (ID3) oder -Albums
Sonderzeichen enthält, werden diese eventuell nicht
von diesem Gerät unterstützt und daher nicht korrekt
angezeigt.
Ordner/Dateien, die die unterstützte Dateihöchstgrenze
für dieses Gerät überschreiten, können nicht angezeigt
bzw. wiedergegeben werden.
Fotowiedergabe
Fotowiedergabe als Diashow
Sie können JPEG-Fotos (Dateien mit den Endungen
JPEG oder JPG) anzeigen.
1 Legen Sie eine Disc mit den JPEG-Fotos ein.
2 Drücken Sie auf , wählen Sie [DiskWiedergabe], und drücken Sie anschließend
OK.
»» Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
3
Wählen Sie einen Fotoordner, und drücken Sie
anschließend OK, um ihn zu öffnen.
• Um ein Foto auszuwählen, drücken Sie
auf die Navigationstasten.
• Um das ausgewählte Foto zu vergrößern
und die Diashow zu starten, drücken Sie
auf OK.
Drücken Sie OK, um die DiashowWiedergabe zu starten.
4
Hinweis
•• Möglicherweise dauert es aufgrund der großen Anzahl
••
••
an Musiktiteln oder Fotos auf der Disc etwas länger, bis
der Inhalt der Disc auf dem Fernsehgerät angezeigt wird.
Dieses Gerät kann nur mit einer Digitalkamera
aufgenommene Bilder im JPEG-EXIF-Format anzeigen.
Dieses Format wird von fast allen Digitalkameras
verwendet. Motion JPEG, Bilder in JPEG-fremden
Formaten oder mit Sound verknüpfte Bilder können
nicht wiedergegeben werden.
Ordner/Dateien, die die unterstützte Dateihöchstgrenze
für dieses Gerät überschreiten, können nicht angezeigt
bzw. wiedergegeben werden.
Einstellen der Fotowiedergabe
1 Geben Sie eine Foto-Diashow wieder.
2 Verwenden Sie die Fernbedienung, um die
Wiedergabe zu steuern.
TASTE:
/
/
Action
Drehen eines Fotos im
Gegenuhrzeigersinn/Uhrzeigersinn.
Drehen eines Fotos in horizontaler/
vertikaler Richtung.
Wiedergabe stoppen
Hinweis
•• Einige Funktionen können möglicherweise bei manchen
Discs oder Dateien nicht ausgeführt werden.
DE
17
D e u ts ch
TASTE:
Einstellen von Intervallen und Übergängen
für eine Diashow
1 Drücken Sie während der Wiedergabe 
2
3
4
5
OPTIONS.
»» Das Menü mit den Wiedergabeoptionen
wird angezeigt.
Wählen Sie [Dauer pro Folie] im Menü, und
drücken Sie anschließend OK.
Wählen Sie eine Dauer aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie [Übergänge] im Menü, und
drücken Sie anschließend OK.
Wählen Sie den gewünschten Übergangseffekt
aus, und drücken Sie anschließend OK.
Musikdiashow-Wiedergabe
6 Anpassen von
Einstellungen
Hinweis
•• Wenn die Option “Setup” ausgegraut ist, bedeutet dies,
dass die Einstellung momentan nicht geändert werden kann.
Videoeinstellungen
1
2
3
Erstellen Sie eine mit Musik unterlegte Diashow,
um gleichzeitig MP3/WMA-Musikdateien und JPEGFotodateien wiederzugeben.
Drücken Sie die Taste .
Wählen Sie [Einstellung] und drücken Sie
anschließend OK.
Wählen Sie [Videoeinrichtung] und drücken
Sie anschließend .
Hinweis
•• Um eine mit Musik unterlegte Diashow zu erstellen,
müssen Sie die MP3/WMA- und JPEG-Dateien auf
derselben Disc speichern.
1
2
3
Geben Sie MP3/WMA-Musik wieder.
Drücken Sie
BACK, um wieder das
Hauptmenü aufzurufen.
Navigieren Sie zum Fotoordner, und drücken
Sie auf OK, um die Wiedergabe der Diashow
zu starten.
»» Die Diashow wird gestartet und bis zum
Ende des Fotoordners fortgesetzt.
»» Die Audiowiedergabe wird bis zum Ende
der Disc fortgesetzt.
• Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe der Diashow anzuhalten.
• Drücken Sie zum Beenden der
Musikwiedergabe erneut auf .
4
5
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
• Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf 
BACK.
• Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf  .
[Audio]
Wählen Sie eine Audiosprache für die DiscWiedergabe aus.
[Untertit.]
Wählen Sie eine Untertitelsprache für die DiscWiedergabe aus.
[Disk Menü]
Wählen Sie eine Sprache für das Disc-Menü aus.
Hinweis
•• Wenn die ausgewählte Sprache auf der Disc nicht verfügbar
ist, wird die Standardsprache der Disc verwendet.
•• Bei manchen Discs können Untertitel- und Audiosprache
nur über das Disc-Menü geändert werden.
18
DE
[Bildformat]
Wählen Sie ein Anzeigeformat:
D e u ts ch
Hinweis
•• Wenn die Einstellung nicht mit dem Fernsehgerät
kompatibel ist, wird ein leerer Bildschirm angezeigt.
Warten Sie 10 Sekunden lang auf die automatische
Wiederherstellung, oder drücken Sie mehrmals auf die
Taste HDMI, bis das Bild angezeigt wird.
•
•
•
•
•
[4:3 Letterbox] – Für Fernsehgeräte mit
Bildschirmen im Format 4:3: Breitbildanzeige
mit schwarzen Balken am oberen und unteren
Bildrand.
[4:3 Panscan] – Für Fernsehgeräte mit
Bildschirmen im Format 4:3: Bilddarstellung in
voller Höhe und abgeschnittenen Seiten.
[16:9 Breitbild] – Für Breitbild-Fernsehgeräte:
Bildformat 16:9.
[16:9] – Für 16:9 Breitbild-Fernsehgeräte:
Bildformat 4:3 für Disc-Format 4:3, Bild mit
schwarzen Balken am linken und rechten
Bildrand.
[Cinema 21:9] – Für Breitbildfernsehgeräte:
Anzeigeformat 21:9, keine störenden schwarzen
Balken mehr auf dem Bildschirm.
Hinweis
[HDMI Deep Color]
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn das
Wiedergabegerät über ein HDMI-Kabel
angeschlossen ist und die Funktion für Farbtiefe
unterstützt.
• [Auto] - Für lebendige Bilder mit einer
Milliarde Farben auf Fernsehgeräten mit Deep
Color-Farbtiefenfunktion.
• [Aus] - Ausgabe der Standard-8-Bit-Farbe.
[Komponenten Video]
Wählen Sie eine Component-VideoAusgabeauflösung aus, die mit den
Anzeigefunktionen des Fernsehgeräts kompatibel ist.
• [480i/576i], [480p/576p], [720p], [1080i] Eine Einstellung für die Videoauflösung wird
ausgewählt, die vom Fernsehgerät am besten
unterstützt wird. Ausführliche Informationen
hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung
des Fernsehgeräts.
Hinweis
•• Wenn die Einstellung nicht mit dem Fernsehgerät
•• Wenn Sie das Format [4:3 Panscan] ausgewählt haben,
dieses aber nicht von der Disc unterstützt wird, wird
automatisch das Format [4:3 Letterbox] angezeigt.
• Die Anzeige von Hilfetext wird in allen Modi unterstütz,
außer im Modus [Cinema 21:9].
• Die Untertitelverschiebung ist nur im Modus [Cinema
21:9] aktiviert.
• Um mit dem Philips Cinema 21:9 ein optimales Bild
zu erzielen, lesen Sie das Benutzerhandbuch des
Fernsehgeräts.
[HDMI-Video]
Wählen Sie eine HDMI-Videoauflösung aus, die mit
Ihrem Fernsehgerät kompatibel ist.
• [Auto] – Automatisches Erkennen und
Auswählen der besten unterstützten
Videoauflösung.
• [Nativ] – Die ursprüngliche Videoauflösung
wird eingestellt.
• [480i/576i], [480p/576p], [720p], [1080i],
[1080p], [1080p/24Hz] – Auswählen einer
Einstellung für die Videoauflösung, die vom
Fernsehgerät am besten unterstützt wird.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie
in der Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts.
••
kompatibel ist, wird ein leerer Bildschirm angezeigt.
Warten Sie 10 Sekunden lang auf die automatische
Wiederherstellung.
Kopiergeschützte DVDs können nur die Auflösungen
480p/576p oder 480i/576i ausgeben.
[Bildeinstellung]
Auswählen eines vordefinierten Einstellungssatzes
für die Bildfarbe.
• [Standard] – Originalgetreue Farbwiedergabe.
• [Lebhaft] – Betonung lebhafter Farben.
• [Kühl] – Betonung sanfter Farben.
• [Action] – Betonung dunkler Farben.
Hervorhebung von Details in dunklen
Bereichen. Ideal für Actionfilme.
• [Animation] – Betonung kontrastreicher
Farben. Ideal für Animationen.
[Schwarzpegel]
Verbesserung des Schwarzkontrasts.
• [Normal] - Standard-Schwarzpegel.
• [Erweitert] - Erweiterter Schwarzpegel.
DE
19
Audioeinrichtung
1
2
3
Drücken Sie die Taste .
Wählen Sie [Einstellung] und drücken Sie
anschließend OK.
Wählen Sie [Audioeinrichtung] und drücken
Sie anschließend .
[Digital Audio]
Auswählen eines Audio-Ausgabeformats am
DIGITAL OUT-Ausgang (koaxial/optisch).
• [Auto] – Automatisches Erkennen und
Auswählen des besten unterstützten
Audioformats.
• [PCM] – Das Audiogerät unterstützt kein
Mehrkanalformat. Audio wird per Downmix
für die Zweikanal-Ausgabe entschlüsselt.
• [Bitstream] – Auswählen von Original-Audio
für die Ausgabe als Dolby– oder DTS-Audio
(Deaktivierung der speziellen Soundeffekte
von BD-Video).
Hinweis
•• Überprüfen Sie, ob das Audioformat tatsächlich von der
4
5
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
• Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie auf  BACK.
• Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf  .
[Nachtmodus]
Reduzieren lauter Geräusche und Verstärken
leiser Geräusche für die Wiedergabe der Disc bei
geringer Lautstärke, damit niemand gestört wird.
• [Auto] – Nur für Titel mit Dolby True HDAudio.
• [Ein] – Für geräuschreduzierte Wiedergabe
bei Nacht.
• [Aus] – Für Surround-Sound mit voller
Dynamik.
Hinweis
••
Disc und dem angeschlossenen Audiogerät (Verstärker/
Receiver) unterstützt wird.
Wenn [Bitstream] ausgewählt ist, werden interaktive
Sounds wie Tastentöne stummgeschaltet.
[PCM-Downsampling]
Auswählen der Sampling-Rate für die Ausgabe von
PCM-Audio vom DIGITAL OUT-Ausgang (koaxial/
optisch).
• [Ein] - Für PCM-Audio erfolgt ein
Downsampling auf 48 kHz.
• [Aus] – Bei BDs und DVDs (mit LPCM ohne
Kopierschutz) werden 2-Kanal-Audiosignale
bis zu 96 kHz als LPCM-Signale ohne
Umwandlung ausgegeben.
Preference Setup
(Vorzugseinstellungen)
1
2
3
•• Nur bei Dolby-codiertem DVD-Video oder BD-Video
Drücken Sie die Taste .
Wählen Sie [Einstellung] und drücken Sie
anschließend OK.
Wählen Sie [Vorzugseinstellungen] und
drücken Sie anschließend .
verfügbar.
[HDMI-Audio]
Wählen Sie eine HDMI-Audioausgabeeinstellung,
wenn Sie dieses Gerät mit einem HDMI-Kabel an
ein Fernseh- bzw. Audiogerät anschließen.
• [Bitstream] – Auswählen des besten OriginalHD-Audio-Erlebnisses (nur über einen HDAudio-kompatiblen Receiver).
• [Auto] – Automatisches Erkennen und
Auswählen des besten unterstützten
Audioformats.
20
DE
4
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
• Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf 
BACK.
• Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf  .
[Menüsprache]
Auswählen einer Sprache des Bildschirmmenüs.
Hinweis
•• Wenn dieses Gerät über ein HDMI-Kabel an ein HDMI-
CEC-kompatibles Fernsehgerät angeschlossen wurde,
wechselt es automatisch zur Bildschirmmenüsprache
des Fernsehgeräts (wenn die auf dem Fernsehgerät
eingestellte Sprache von diesem Player unterstützt wird).
[Kindersicherung]
Einschränken des Zugriffs auf Discs, die für Kinder
nicht geeignet sind. Diese Discs müssen mit
Altersfreigaben aufgenommen werden.
Geben Sie zum Zugreifen Ihr zuletzt ausgewähltes
Passwort oder “0000” ein.
Hinweis
•• Bei Discs, die Altersfreigaben über dem von Ihnen
••
••
unter [Kindersicherung] festgelegten Wert aufweisen,
ist für die Wiedergabe ein Passwort erforderlich.
Die Einstufung ist länderabhängig. Damit alle Discs
wiedergegeben werden können, wählen Sie “8” für
DVD-Video und BD-Video.
Auf manche Discs sind zwar Altersfreigaben aufgedruckt,
sie wurden aber nicht damit aufgenommen. Bei diesen
Discs können Sie diese Funktion nicht verwenden.
[Bildschirmschoner]
Aktivieren bzw. Deaktivieren des
Bildschirmschonermodus. Dadurch wird der
Bildschirm des Fernsehgeräts vor Schäden
geschützt, die durch zu lange Standbilder entstehen
können.
• [Ein] – Einstellen des Bildschirmschoners auf
eine Aktivierung nach 10-minütiger Inaktivität
(beispielsweise im Pause- oder Stoppmodus)
• [Aus] – Deaktivieren des
Bildschirmschonermodus.
1) Drücken Sie die Zifferntasten, um das aktuelle
Passwort oder das zuletzt ausgewählte Passwort
einzugeben. Wenn Sie das Passwort vergessen
haben, geben Sie “0000” ein, und drücken Sie
anschließend auf OK.
2) Geben Sie das neue Passwort ein.
3) Geben Sie das neue Passwort erneut ein.
4) Wechseln Sie zu [Bestätigen] im Menü, und
drücken Sie auf OK.
D e u ts ch
5
[Display]
Wählen Sie die Helligkeitsstufe des Displays aus.
• [Normal] - Normale Helligkeit.
•
- Dimmen des Displays.[Dimmen]
[Auto. Standby]
Aktivieren oder Deaktivieren des AutoStandby-Modus. Hierbei handelt es sich um eine
Energiesparfunktion.
• [Ein] – Wechseln in den Standby-Modus nach
30-minütiger Inaktivität (z. B. im Pause- oder
Stopp-Modus).
• [Aus] - Deaktivieren des automatischen
Standby-Modus.
[VCD PBC]
Aktivieren oder Deaktivieren des Inhaltsmenüs
von VCDs/SVCDs mit der PBC-Funktion
(Wiedergabesteuerung).
• [Ein] - Anzeigen eines Indexmenüs beim
Einlegen der Disc zur Wiedergabe.
• [Aus] - Überspringen des Menüs und
Wiedergabe ab dem ersten Titel.
EasyLink-Setup
1
2
3
Drücken Sie die Taste .
Wählen Sie [Einstellung] und drücken Sie
anschließend OK.
Wählen Sie [EasyLink Setup] und drücken Sie
anschließend .
[Passwort ändern]
Festlegen oder Ändern des Passworts.
4
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
DE
21
5
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
• Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf 
BACK.
• Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf  .
Erweiterte Einrichtung
1
2
3
Drücken Sie die Taste .
Wählen Sie [Einstellung] und drücken Sie
anschließend OK.
Wählen Sie [Erweiterte Einri.] und drücken
Sie anschließend .
[EasyLink]
Dieses Gerät unterstützt Philips EasyLink, das
das HDMI-CEC-Protokoll verwendet. Sie können
eine einzelne Fernbedienung verwenden, um alle
EasyLink-kompatiblen Geräte zu bedienen, die über
HDMI-Anschlüsse angeschlossen wurden.
• [Ein] – Aktivieren von EasyLink-Funktionen.
• [Aus] – Deaktivieren von EasyLink-Funktionen.
[One Touch Play]
Wenn Sie die STANDBY -Taste zum Einschalten
dieses Geräts drücken, schaltet sich das
Fernsehgerät (wenn es die One-Touch-Wiedergabe
unterstützt) automatisch ein und wechselt zum
Videoeingangskanal. Wenn sich eine Disc im Gerät
befindet, wird die Disc-Wiedergabe gestartet.
• [Ein] – Aktivieren der Funktion “One Touch
Play”.
• [Aus] – Deaktivieren der Funktion “One
Touch Play”.
[One Touch Standby]
Wenn Sie auf der Fernbedienung die Taste
STANDBY gedrückt halten, wechseln dieses
Gerät und alle angeschlossenen HDMI-CEC-Geräte
(sofern sie One-Touch-Standby unterstützen)
gleichzeitig in den Standby-Modus.
• [Ein] – Aktivieren der Funktion “One Touch
Standby”.
• [Aus] – Deaktivieren der Funktion “One
Touch Standby”.
Hinweis
•• Sie müssen die HDMI-CEC-Funktion des Fernsehgeräts/
••
der Geräte einschalten, bevor Sie EasyLink nutzen
können. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie
in der Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts und der
anderen Geräte.
Philips kann eine vollständige Kompatibilität mit allen
HDMI-CEC-kompatiblen Geräten nicht garantieren.
4
5
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
• Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf 
BACK.
• Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf  .
[BD-Live Sicherheit]
Sie können den Internetzugriff für die BD-Live
Bonusinhalte einschränken, über die manche Blu-ray
Discs verfügen.
• [Ein] – Der Internetzugang ist für alle BD-LiveInhalte untersagt.
• [Aus]– Der Internetzugang ist für alle BDLive-Inhalte erlaubt.
[Netzwerk]
Richten Sie eine Verbindung mit dem Internet
ein, um aktualisierte Software herunterzuladen
und auf BD-Live-Bonusinhalte zuzugreifen.
Sie werden Schritt für Schritt durch das
Netzwerkinstallationsverfahren geleitet.
Hinweis
•• Detaillierte Anweisungen zur Netzwerkeinrichtung
finden Sie unter “Erste Schritte” > “Einrichten des
Netzwerks”.
[Softwaredownload]
Aktualisieren Sie die Software dieses Geräts (wenn
eine aktuellere Version auf der Website von Philips
verfügbar ist) zur Verbesserung der Wiedergabe
aller gängigen Dateiformate mit diesem Gerät.
22
DE
•
[USB] – Herunterladen der Software vom
angeschlossenen USB-Stick
[Netzwerk] – Herunterladen der Software
vom Netzwerk
Hinweis
•• Detaillierte Anweisungen zur Softwareaktualisierung
finden Sie unter “Zusätzliche Informationen” >
“Aktualisieren der Software”.
[Speicher löschen]
Hinweis
•• Wenn Sie den lokalen Speicher leeren, sind zuvor von
BD-Live heruntergeladene Bonusinhalte nicht mehr
verfügbar.
Wenn der interne Speicher dieses Geräts für das
Herunterladen von Dateien für die BD-Disc nicht
ausreicht, formatieren Sie den lokalen Speicher neu,
um alle Inhalte zu löschen.
Hinweis
•• Sie können auch ein USB-Gerät als externes
Speichermedium für das Speichern heruntergeladener
Dateien verwenden.
•• Der lokale Speicher befindet sich in einem Ordner
[Standardeinstellungen wiederherstellen]
Zurücksetzen aller Einstellungen des Geräts auf die
Werkseinstellungen, außer der Einstellungen für
[Kindersicherung].
7 Zusätzliche
Informationen
Aktualisieren der Software
Um Aktualisierungen zur Steigerung der
Leistungsfähigkeit zu ermitteln, können Sie die
aktuelle Softwareversion des Geräts mit der aktuellen
Software (falls verfügbar) auf der Philips Website
vergleichen.
1 Drücken Sie die Taste .
2 Wählen Sie [Einstellung] und drücken Sie
anschließend OK.
3 Wählen Sie [Erweiterte
Einri.] >[Versionsinfo], und drücken Sie dann
die Taste OK.
Aktualisieren von Software über das
Netzwerk
1 Richten Sie die Netzwerkverbindung ein
(BUDA) auf dem angeschlossenen USB-Gerät.
[DivX® VOD-Code]
Anzeigen des DivX®-Registrierungscodes
2
Tipp
•• Verwenden Sie den DivX-Registrierungscode des Geräts,
wenn Sie unter www.divx.com/vod ein Video ausleihen
oder kaufen. Die über den DivX® VOD-Service (Video
On Demand) ausgeliehenen oder gekauften DivXVideos können nur auf dem dafür registrierten Gerät
wiedergegeben werden.
[Versionsinfo]
Anzeigen der Softwareversion und MAC-Adresse
dieses Geräts
Tipp
•• Sie benötigen diese Informationen, um zu überprüfen,
ob eine neuere Softwareversion auf der Philips Website
verfügbar ist, damit Sie diese herunterladen und auf
diesem Gerät installieren können.
3
4
(siehe “Erste Schritte” > “Einrichten des
Netzwerks”)
Wählen Sie im Home-Menü [Einstellung] >
[Erweiterte Einri.] > [Softwaredownload] >
[Netzwerk].
»» Wenn Medien für die Aktualisierung
gefunden wurden, werden Sie aufgefordert,
die Aktualisierung zu starten.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Fernsehbildschirm, um die Aktualisierung zu
bestätigen.
»» Nach Abschluss der Softwareaktualisierung
wechselt das Gerät automatisch in den
Standby-Modus.
Um das Gerät wieder einzuschalten, ziehen
Sie das Netzkabel, und warten Sie einige
Sekunden lang, bis Sie das Kabel wieder
einstecken.
Aktualisieren von Software über USB
1 Gehen Sie zu www.philips.com/support, um zu
überprüfen, ob eine neue Softwareversion für
dieses Gerät verfügbar ist.
DE
23
D e u ts ch
•
2
Laden Sie die Software auf ein USBFlashlaufwerk herunter.
a Entpacken Sie die heruntergeladene
Datei, und stellen Sie sicher, dass
ein Ordner mit dem Namen “UPG”
vorhanden ist.
3
4
5
6
b Legen Sie den Ordner “UPG” im
Stammverzeichnis ab.
Schließen Sie das USB-Flashlaufwerk an der
USB-Buchse an der Rückseite an.
Wählen Sie im Home-Menü [Einstellung] >
[Erweiterte Einri.] > [Softwaredownload] >
[USB].
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Fernsehbildschirm, um die Aktualisierung zu
bestätigen.
»» Nach Abschluss der Softwareaktualisierung
wechselt das Gerät automatisch in den
Standby-Modus.
Um das Gerät wieder einzuschalten, ziehen
Sie das Netzkabel, und warten Sie einige
Sekunden lang, bis Sie das Kabel wieder
einstecken.
Hinweis
•• Während der Softwareaktualisierung dürfen Sie weder
das Gerät ausschalten noch die Verbindung zum USBFlashlaufwerk trennen, da dadurch das Gerät beschädigt
werden kann.
Pflege
Achtung
•• Verwenden Sie keine Lösungsmittel wie Benzol,
Verdünner, handelsübliche Reiniger oder Antistatiksprays
für herkömmliche Discs.
Reinigen von Discs
Wischen Sie die Disc von der Mitte zum Rand hin
mit einem Reinigungstuch aus Mikrofaser in geraden
Bewegungen ab.
Technische Daten
Hinweis
•• Technische Daten und Design können ohne vorherige
Ankündigung geändert werden.
24
DE
Medien abspielen
• BD-Video, DVD-Video, DVD+R/+RW, DVDR/-RW, DVD+R/-R DL, CD-R/CD-RW, Audio
CD, Video CD/SVCD, Picture CD, MP3-CD,
WMA-CD, DivX (Ultra)-CD.
Zubehör im Lieferumfang
• Fernbedienung und Batterien
• Audio-/Videokabel
• Netzkabel
• Schnellstartanleitung
• Betriebsanleitung
• CD-ROM mit mehrsprachigem
Benutzerhandbuch (nur in der Version für
Kontinentaleuropa enthalten)
Video
• Signalsystem: PAL/NTSC
• Composite-Video-Ausgang: 1 Vp-p (75 Ohm)
• Komponenten-Video-Ausgabe: 480/576i,
480/576p, 720p, 1080i
• Y: 1 Vp-p (75 Ohm)
• Pb: 0,7 V-pp (75 Ohm)
• Pr: 0,7 V-pp (75 Ohm)
• HDMI-Ausgabe 480p, 576p, 720p, 1080i,
1080p, 1080p24
Audio
• Analoger 2-Kanal-Ausgang
• Audio Front L&R : 2 Vrms (> 1 Kiloohm)
• Digitalausgang: 0,5 Vp-p (75 Ohm)
• Koaxial
• HDMI-Ausgang
• Sampling-Frequenz:
• MP3: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
• WMA: 44,1 kHz, 48 kHz
• Konstante Bitrate:
• MP3: 112 Kbit/s bis 320 Kbit/s
• WMA: 48 Kbit/s bis 192 Kbit/s
USB
• Als zusätzlicher Speicher für
Softwareaktualisierungen und BD-Live-BonusInhalte. Nicht für Medienwiedergabe.
Hauptgerät
• Stromversorgung
• Europa: 220~240 V ~AC, ~50 Hz
• Russland: 220~230 V ~AC, ~50 Hz
• Asien-Pazifik-Raum: 1 10~240 V ~AC,
50~60 Hz
• Lateinamerika: 1 10~240 V ~AC,
50~60 Hz
• China: 110~240 V ~AC, ~50 Hz
• Leistungsaufnahme: 25 W
• Leistungsaufnahme im Standby-Modus: 0,5 W
• Abmessungen (B x H x T): 435 x 62 x 237 (mm)
Nettogewicht: 2,5 kg
Technische Laserdaten
• Lasertyp:
• BD-Laserdiode: InGaN/AIGaN
• DVD-Laserdiode: InGaAIP
• CD-Laserdiode: AlGaAs
• Wellenlänge:
• BD: 405 +5 nm/-5 nm
• DVD: 650 +13 nm/-10 nm
• CD: 790 +15 nm/-15 nm
• Ausgangsleistung:
• BD: Max. Leistung: 20 mW
• DVD: Max. Leistung: 7 mW
• CD: Max. Leistung: 7 mW
8 Fehlerbehebung
Warnung
•• Stromschlaggefahr! Entfernen Sie auf keinen Fall das
Gehäuse des Geräts.
Bei eigenhändigen Reparaturversuchen verfällt die
Garantie.
Wenn sich Probleme mit diesem Gerät ergeben,
prüfen Sie bitte die folgenden Punkte, bevor Sie
Serviceleistungen anfordern. Wenn Sie das Problem
auf diese Weise nicht beheben können, registrieren
Sie Ihr Gerät, und suchen Sie unter www.philips.com/
welcome nach Unterstützung.
Wenn Sie Philips kontaktieren, werden Sie nach der
Modell- und Seriennummer Ihres Geräts gefragt.
Sie finden die Modell- und Seriennummer auf der
Rückseite des Geräts. Notieren Sie die Nummern:
Modell-Nr. __________________________
Serien-Nr. ___________________________
Hauptgerät
Keine Reaktion auf die mitgelieferte
Fernbedienung.
• Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an.
• Zeigen Sie mit der Fernbedienung auf den
IR-Sensor, der sich auf der Vorderseite des
Geräts befindet.
• Legen Sie die Batterien richtig ein.
• Legen Sie neue Batterien in die Fernbedienung
ein.
Bild
Kein Bild.
• Hinweise zur Auswahl des richtigen
Videoeingangskanals finden Sie in der
Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts.
Wechseln Sie den Fernsehkanal, bis der
Philips-Bildschirm angezeigt wird.
Kein Bild über die HDMI-Verbindung
• Wenn das Gerät mit einem nicht autorisierten
Wiedergabegerät über ein HDMI-Kabel
verbunden ist, kann das Audio-/Videosignal
möglicherweise nicht ausgegeben werden.
• Überprüfen Sie das HDMI-Kabel auf Fehler.
Ersetzen Sie das HDMI-Kabel.
• Wenn dies beim Ändern der Einstellung
[HDMI-Video] auftritt, drücken Sie wiederholt
auf der Fernbedienung auf HDMI, bis das Bild
angezeigt wird.
Kein High-Definition-Videosignal am Fernsehgerät.
• Überprüfen Sie, ob die Disc tatsächlich HighDefinition-Video enthält.
• Überprüfen Sie, ob das Fernsehgerät
tatsächlich High-Definition-Video unterstützt.
Sound
Keine Audioausgabe über das Fernsehgerät.
• Überprüfen Sie, ob die Audiokabel richtig
mit den Audioeingängen des Fernsehgeräts
verbunden sind.
• Weisen Sie dem Audioeingang des Fernsehgeräts
den entsprechenden Videoeingang zu.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in
der Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts.
Keine Audioausgabe über die Lautsprecher des
Audiogeräts (Stereosystem/Verstärker/Receiver).
• Überprüfen Sie, ob die Audiokabel richtig
mit den Audioeingängen des Audiogeräts
verbunden sind.
• Stellen Sie auf dem Audiogerät die richtige
Audioeingangsquelle ein.
Kein Ton über die HDMI-Verbindung.
• Wenn das angeschlossene Gerät nicht
HDCP- oder nur DVI-kompatibel ist, hören
Sie möglicherweise keinen Ton über den
HDMI-Ausgang.
Keine sekundäre Audioausgabe bei Bild-in-BildFunktion.
• Wenn [Bitstream] unter dem Menü [HDMIAudio] oder [Digital Audio] ausgewählt ist,
wird die Stummschaltung für den interaktiven
Sound und der sekundäre Sound für die Bildin-Bild-Funktion aktiviert. Deaktivieren Sie
[Bitstream].
DE
25
D e u ts ch
•
Wiedergabe
Disc kann nicht wiedergegeben werden.
• Stellen Sie sicher, dass die Disc richtig
eingesetzt wurde.
• Überprüfen Sie, ob dieses Produkt die Disc
tatsächlich unterstützt. Siehe “Technische
Daten”.
• Überprüfen Sie, ob dieses Produkt den
Region-Code der DVD oder BD unterstützt.
• Überprüfen Sie bei DVD±RW oder DVD±R,
ob die Disc finalisiert wurde.
• Reinigen Sie die Disc.
Datendateien (JPEG, MP3, WMA) können nicht
wiedergegeben oder gelesen werden.
• Vergewissern Sie sich, dass die Datendatei
im Format UDF, ISO9660 oder JOLIET
aufgezeichnet wurde.
• Überprüfen Sie, ob die ausgewählte Gruppe
(der Ordner) nicht mehr als 9.999 Dateien für
DVDs und 999 Dateien für CDs enthält.
• Vergewissern Sie sich, dass die JPEGDateierweiterung “.jpg”, “.JPG”, “.jpeg” oder
“.JPEG” lautet.
• Vergewissern Sie sich, dass die MP3/WMADateierweiterung “.mp3” oder “.MP3” und
für Windows Media™ Audio “.wma” oder
“.WMA” lautet.
Keine Wiedergabe von DivX-Videodateien möglich.
•• Stellen Sie sicher, dass die DivX-Videodatei
vollständig ist.
•• Stellen Sie sicher, dass die Erweiterung des
Dateinamens korrekt ist.
Auf dem Fernsehgerät wird das Symbol für “Keine
Eingabe” angezeigt.
• Der Vorgang kann nicht ausgeführt werden.
Die Funktion EasyLink funktioniert nicht.
• Vergewissern Sie sich, dass dieses Gerät
mit dem EasyLink-Fernsehgerät von Philips
verbunden ist und dass für [EasyLink] im
Menü die Option [Ein] ausgewählt wurde.
Zugriff auf die BD-Live-Funktion ist nicht möglich.
• Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung
bzw. stellen Sie sicher, dass das Netzwerk
eingerichtet wurde.
• Löschen Sie den lokalen Speicher.
• Prüfen Sie, ob die BD-Disc die BD-LiveFunktion unterstützt.
26
DE
9 Glossar
B
Bildseitenverhältnis
Das Bildseitenverhältnis beschreibt das
Verhältnis zwischen der Breite und Höhe eines
Fernsehbildschirms. Das Bildseitenverhältnis
eines herkömmlichen Fernsehgeräts ist 4:3.
HD- und Breitbildfernseher weisen hingegen
ein Bildseitenverhältnis von 16:9 auf. Mithilfe des
Letter-Box-Formats können Breitbildformate auch
auf Bildschirmen mit dem Standardverhältnis von
4:3 wiedergegeben werden.
Blu-ray Disc (BD)
Die Blu-ray Disc ist eine optische Video-Disc
der nächsten Generation, mit der bis zu fünf Mal
mehr Daten als auf einer herkömmlichen DVD
gespeichert werden können. Dank dieser enormen
Kapazität können Funktionen wie High DefinitionVideos, Mehrkanal-Surround-Sound, interaktive
Menüs usw. genutzt werden.
BONUSVIEW
Hierbei handelt es sich um BD-Video (Final
Standard Profile oder Profile 1.1), das interaktive
Inhalte wie Bild-in-Bild, unterstützt, mit denen
die Disc codiert ist. Dadurch können primäres
und sekundäres Video gleichzeitig wiedergegeben
werden.
D
Digital Audio
Digitales Audio ist ein Audiosignal, das in
numerische Werte umgewandelt wurde. Digitales
Audio kann über mehrere Kanäle übertragen
werden. Analoger Sound kann nur über zwei Kanäle
übertragen werden.
DivX Video-On-Demand
Dieses DivX Certified ®-Gerät muss registriert
werden, um DivX Video-On-Demand (VOD)Inhalte wiedergeben zu können. Um einen
Registrierungscode zu generieren, suchen Sie im
Einrichtungsmenü Ihres Geräts den Abschnitt
für DivX VOD. Unter vod.divx.com können Sie
mit diesem Code die Registrierung Ihres Geräts
abschließen; zusätzlich erhalten Sie auf dieser
Website weitere Informationen zu DivX Video.
DTS
Digital Theatre Systems. Ein Surround-SoundSystem für die Bereitstellung von 5.1 diskreten,
digitalen Audiokanälen für Unterhaltungselektronik
und Software. Das System wurde nicht von Dolby
Digital entwickelt.
H
HDCP
High-Bandwidth Digital Content Protection.
Hierbei handelt es sich um eine Spezifikation, die
eine sichere Übertragung digitaler Inhalte zwischen
unterschiedlichen Geräten gewährleistet (um
Urheberrechtsverletzungen zu verhindern).
HDMI
High-Definition Multimedia Interface (HDMI) ist
eine digitale Hochgeschwindigkeitsschnittstelle
für die Übertragung von unkomprimierten High
Definition-Videosignalen und digitalen MehrkanalAudiosignalen. Diese Schnittstelle bietet perfekte
Bild- und Tonqualität ganz ohne Rauschen. HDMI
ist vollständig rückwärtskompatibel mit DVI.
Gemäß dem HDMI-Standard führt das Anschließen
an HDMI- oder DVI-Produkte ohne HDCP (High
Bandwidth Digital Content Protection) dazu, dass
kein Video- oder Audiosignal ausgegeben wird.
J
JPEG
Ein äußerst gängiges Format für digitale, statische
Bilder. Eine Komprimierungsmethode für
unbewegte Bilder, die von der Joint Photographic
Expert Group vorgeschlagen wurde und im
Verhältnis zur hohen Komprimierungsrate nur eine
geringe Verringerung der Bildqualität nach sich
zieht. Die Dateien verfügen über die Erweiterung
„.jpg“ oder „.jpeg“.
L
LAN (Local Area Network)
Eine Gruppe vernetzter Geräte in einem
Unternehmen, einer Schule oder zu Hause. Legt die
Grenzen für ein bestimmtes Netzwerk fest.
Lokaler Speicher
Dieser Speicherbereich wird als Ziel für das
Speichern zusätzlicher Inhalte von BD-Live-fähigem
BD-Video verwendet.
M
MP3
Ein Dateiformat für die Komprimierung von
Audiodaten. MP3 steht für Motion Picture Experts
Group 1 (oder MPEG-1) Audio Layer 3. Auf einer
CD-R oder CD-RW können im MP3-Format bis
zu zehnmal mehr Daten gespeichert werden als
gewöhnlich.
P
PBC
Playback Control (Wiedergabesteuerung).
Ein System, bei dem Sie mit auf der Disc
aufgenommenen Bildschirmmenüs durch eine Video
CD/Super VCD navigieren können. Wiedergabeund Suchfunktionen können interaktiv bedient
werden.
PCM
Pulse-Code-Modulation. Ein digitales AudioCodierungsverfahren.
R
Regionalcode
Ein technisches Merkmal, durch das Discs nur in den
vorgesehenen Regionen abgespielt werden können.
Dieses Gerät eignet sich nur für Discs mit dem
entsprechenden Regionalcode. Den Regionalcode
des Geräts finden Sie auf dem Produktetikett.
Einige Discs sind mit mehr als einer (oder ALLEN
Regionen) kompatibel.
W
WMA
Windows Media™ Audio. Bezieht sich auf eine
von der Microsoft Corporation entwickelte
Audiokomprimierungstechnik. WMA-Daten
können mit Windows Media Player Version 9
oder Windows Media Player für Windows XP
verschlüsselt werden. Die Dateien sind anhand der
Dateierweiterung “WMA” erkennbar.
DE
27
D e u ts ch
Dolby Digital
Ein Surround-Sound-System, entwickelt von Dolby
Laboratories, das bis zu sechs digitale Audiokanäle
unterstützt (vorne links und rechts, Surround links
und rechts, Mitte und Subwoofer).
Open Source Software
This product contains the following open source software packages, which are subject to their respective licenses.
1.
Zlib general purpose compression library
See http://www.zlib.net/, and in particular http://www.zlib.net/zlib_license.html.
/* zlib.h -- interface of the ‘zlib’ general purpose compression library version 1.2.3, July 18th, 2005
Copyright (C) 1995-2005 Jean-loup Gailly and Mark Adler
This software is provided ‘as-is’, without any express or implied warranty. In no event will the authors be held
liable for any damages arising from the use of this software.
Permission is granted to anyone to use this software for any purpose, including commercial applications, and to
alter it and redistribute it freely, subject to the following restrictions:
1. The origin of this software must not be misrepresented; you must not claim that you wrote the original
software. If you use this software in a product, an acknowledgment in the product documentation would be
appreciated but is not required.
2. Altered source versions must be plainly marked as such, and must not be misrepresented as being the
original software.
3. This notice may not be removed or altered from any source distribution.
Jean-loup Gailly jloup@gzip.org
Mark Adler madler@alumni.caltech.edu
2.
Freetype, a Free, High-Quality, and Portable Font Engine
The software is based in part of the work of the FreeType Team.
See http://freetype.sourceforge.net/, and in particular http://freetype.sourceforge.net/FTL.TXT.
Portions of the relevant license conditions are copied below.
The FreeType Project LICENSE
2006-Jan-27
Copyright 1996-2002, 2006 by David Turner, Robert Wilhelm, and Werner Lemberg
1. No Warranty
THE FREETYPE PROJECT IS PROVIDED `AS IS’ WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EITHER EXPRESS
OR IMPLIED, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS
FOR A PARTICULAR PURPOSE. IN NO EVENT WILL ANY OF THE AUTHORS OR COPYRIGHT
HOLDERS BE LIABLE FOR ANY DAMAGES CAUSED BY THE USE OR THE INABILITY TO USE, OF THE
FREETYPE PROJECT.
2. Redistribution
This license grants a worldwide, royalty-free, perpetual and irrevocable right and license to use, execute,
perform, compile, display, copy, create derivative works of, distribute and sublicense the FreeType Project (in
both source and object code forms) and derivative works thereof for any purpose; and to authorize others to
exercise some or all of the rights granted herein, subject to the following conditions:
• Redistribution in binary form must provide a disclaimer that states that the software is based in part of the
work of the FreeType Team, in the distribution documentation. We also encourage you to put an URL to
the FreeType web page in your documentation, though this isn’t mandatory.
28
3.
IJG: JPEG software decoder
This software is based in part on the work of the Independent JPEG Group. See http://www.ijg.org/, and in
particular http://picasa.google.com/about/ijg.txt. Portions of the relevant license conditions are copied below.
The authors make NO WARRANTY or representation, either express or implied, with respect to this software,
its quality, accuracy, merchantability, or fitness for a particular purpose. This software is provided “AS IS”, and
you, its user, assume the entire risk as to its quality and accuracy.
This software is copyright (C) 1991-1998, Thomas G. Lane.
All Rights Reserved except as specified below.
Permission is hereby granted to use, copy, modify, and distribute this software (or portions thereof) for any
purpose, without fee, subject to these conditions:
(2) If only executable code is distributed, then the accompanying documentation must state that “this software
is based in part on the work of the Independent JPEG Group”.
(3) Permission for use of this software is granted only if the user accepts full responsibility for any undesirable
consequences; the authors accept NO LIABILITY for damages of any kind.
4.
OpenSSL.
Open SSL is an Open Source toolkit implementing the Secure Sockets Layer (SSL v2/v3) and Transport Layer
Security (TLS v1) protocols as well as a full-strength general purpose cryptography library.
See http://www.openssl.org/, and in particular http://www.openssl.org/source/license.html.
The license conditions are copied below.
The OpenSSL toolkit stays under a dual license, i.e. both the conditions of the OpenSSL License and the
original SSLeay license apply to the toolkit.
See below for the actual license texts. Actually both licenses are BSD-style
Open Source licenses. In case of any license issues related to OpenSSL, please contact openssl-core@openssl.
org.
OpenSSL License
Copyright (c) 1998-2008 The OpenSSL Project. All rights reserved.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that
the following conditions are met:
1. Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software must display the following
acknowledgment: “This product includes software developed by the OpenSSL Project for use in the
OpenSSL Toolkit. (http://www.openssl.org/)”.
4. The names “OpenSSL Toolkit” and “OpenSSL Project” must not be used to endorse or promote products
derived from this software without prior written permission. For written permission, please contact opensslcore@openssl.org.
5. Products derived from this software may not be called “OpenSSL” nor may “OpenSSL” appear in their
names without prior written permission of the OpenSSL Project.
29
6. Redistributions of any form whatsoever must retain the following acknowledgment: “This product includes
software developed by the OpenSSL Project for use in the OpenSSL Toolkit (http://www.openssl.org/)”
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE OpenSSL PROJECT ``AS IS’’ AND ANY EXPRESSED OR
IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF
MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT
SHALL THE OpenSSL PROJECT OR ITS CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT,
INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED
TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR
BUSINESS INTERRUPTION). HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER
IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN
ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH
DAMAGE.
This product includes cryptographic software written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). This product includes
software written by Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com).
Original SSLeay License
Copyright (C) 1995-1998 Eric Young (eay@cryptsoft.com). All rights reserved.
This package is an SSL implementation written by Eric Young (eay@cryptsoft.com).
The implementation was written so as to conform with Netscapes SSL.
This library is free for commercial and non-commercial use as long as the following conditions are aheared to.
The following conditions apply to all code found in this distribution, be it the RC4, RSA, lhash, DES, etc., code;
not just the SSL code. The SSL documentation included with this distribution is covered by the same copyright
terms except that the holder is Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com).
Copyright remains Eric Young’s, and as such any Copyright notices in the code are not to be removed.
If this package is used in a product, Eric Young should be given attribution as the author of the parts of the
library used.
This can be in the form of a textual message at program startup or in documentation (online or textual)
provided with the package.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that
the following conditions are met:
1. Redistributions of source code must retain the copyright notice, this list of conditions and the following
disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the
following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software must display the following
acknowledgement: “This product includes cryptographic software written by Eric Young (eay@cryptsoft.
com)”. The word ‘cryptographic’ can be left out if the rouines from the library being used are not
cryptographic related :-).
4. If you include any Windows specific code (or a derivative thereof) from the apps directory (application
code) you must include an acknowledgement: “This product includes software written by Tim Hudson (tjh@
cryptsoft.com)”
30
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY ERIC YOUNG ``AS IS’’ AND ANY EXPRESS OR IMPLIED
WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY
AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE AUTHOR
OR CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR
CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE
GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION). HOWEVER
CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR
TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS
SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
The licence and distribution terms for any publically available version or derivative of this code cannot be
changed. i.e. this code cannot simply be copied and put under another distribution licence [including the GNU
Public Licence.]
31
NOTICE
SOFTWARE END USER LICENSE AGREEMENT
THIS SOFTWARE END USER LICENSE AGREEMENT (“THIS AGREEMENT”) IS A LEGAL AND BINDING
AGREEMENT BETWEEN YOU (EITHER AN INDIVIDUAL OR ENTITY) AND PHILIPS CONSUMER
LIFESTYLE B.V. A DUTCH LIMITED LIABILITY COMPANY, WITH ITS PRINCIPAL OFFICE AT HIGH
TECH CAMPUS 37, 5656 AE EINDHOVEN, THE NETHERLANDS AND ITS SUBSIDIARY COMPANIES
(INDIVIDUALLY AND COLLECTIVELY “PHILIPS”). THIS AGREEMENT GIVES YOU THE RIGHT TO USE
CERTAIN SOFTWARE (THE “SOFTWARE”) INCLUDING USER DOCUMENTATION IN ELECTRONIC
FORM WHICH MAY HAVE BEEN PROVIDED SEPARATELY OR TOGETHER WITH A PHILIPS PRODUCT
(THE “DEVICE”) OR A PC. BY DOWNLOADING, INSTALLING OR OTHERWISE USING THE SOFTWARE,
YOU ACCEPT AND AGREE TO BE BOUND BY ALL OF THE TERMS AND CONDITIONS OF THIS
AGREEMENT. IF YOU DO NOT AGREE TO THESE TERMS AND CONDITIONS, DO NOT DOWNLOAD,
INSTALL OR OTHERWISE USE THE SOFTWARE. IF YOU ACQUIRED THE SOFTWARE IN TANGIBLE
MEDIA E.G. CD WITHOUT THE OPPORTUNITY TO REVIEW THIS LICENSE AND DO NOT ACCEPT
THESE TERMS, YOU MAY RECEIVE A FULL REFUND OF THE AMOUNT, IF ANY, THAT YOU PAID FOR
THE SOFTWARE IF YOU RETURN THE SOFTWARE UNUSED WITH PROOF OF PAYMENT WITHIN 30
DAYS FROM THE DATE OF PURCHASE.
1. Grant of License. This Agreement grants you a non-exclusive, nontransferable, non-sub licensable license
to install and use, on the Device or a PC, as applicable, one (1) copy of the specified version of the Software
in object code format as set out in the user documentation solely for your personal use. The Software is “in
use” when it is loaded into the temporary or permanent memory (i.e. RAM, hard disk, etc.) of the PC or
the Device.
2. Ownership. The Software is licensed and not sold to you. This Agreement grants you only the right to
use the Software, but you do not acquire any rights, express or implied, in the Software other than those
specified in this Agreement. Philips and its licensors retain all right, title, and interest in and to the Software,
including all patents, copyrights, trade secrets, and other intellectual property rights incorporated therein.
The Software is protected by copyright laws, international treaty provisions, and other intellectual property
laws. Therefore, other than as expressly set forth herein, you may not copy the Software without prior
written authorization of Philips, except that you may make one (1) copy of the Software for your back-up
purposes only. You may not copy any printed materials accompanying the Software, nor print more than
one (1) copy of any user documentation provided in electronic form, except that you may make one (1)
copy of such printed materials for your back-up purposes only.
3. License Restrictions. Except as provided otherwise herein, you shall not rent, lease, sublicense, sell, assign,
loan, or otherwise transfer the Software. You shall not, and you shall not permit any third party, to reverse
engineer, decompile, or disassemble the Software, except to the extent that applicable law expressly
prohibits the foregoing restriction. You may not remove or destroy any product identification, copyright
notices, or other proprietary markings or restrictions from the Software. All titles, trademarks, and
copyright and restricted rights notices shall be reproduced on your back up copy of the Software. You may
not modify or adapt the Software, merge the Software into another program or create derivative works
based upon the Software.
4. Termination of certain functionality. The Software may contain components of certain licensed software
including software licensed from Microsoft Corporation (“Microsoft”) which implements Microsoft’s
digital rights management technology for Windows Media. Content providers are using the digital
rights management technology for Windows Media (“WM-DRM”) to protect the integrity of their
content (“Secure Content”) so that their intellectual property, including copyright, in such content is
not misappropriated. Your Device may also use WM-DRM software to transfer or play Secure Content
(“WM-DRM Software”). If the security of such WM-DRM Software is compromised, Microsoft may revoke
(either on its own or upon the request of the owners of Secure Content (“Secure Content Owners”))
the WM-DRM Software’s right to acquire new licenses to copy, store, transfer, display and/or play Secure
Content. Revocation does not alter the WM-DRM Software’s ability to play unprotected content. A list of
revoked WM-DRM Software is sent to your PC and/or your Device whenever you download a license for
32
EULA-English (UK)
September 2009
Secure Content. Microsoft may, in conjunction with such license, also download revocation lists onto your
Device on behalf of Secure Content Owners, which may disable your Device’s ability to copy, store, display,
transfer, and/or play Secure Content. Secure Content Owners may also require you to upgrade some of
the WM-DRM components distributed with this Software (“WM-DRM Upgrades”) before accessing their
content. When you attempt to play Secure Content, WM-DRM Software built by Microsoft will notify
you that a WM-DRM Upgrade is required and then ask for your consent before the WM-DRM Upgrade
is downloaded. WM-DRM Software built by Philips may do the same. If you decline the upgrade, you will
not be able to access Secure Content that requires the WM-DRM Upgrade; however, you will still be able
to access unprotected content and Secure Content that does not require the upgrade. WM-DRM features
that access the Internet, such as acquiring new licenses and/or performing a required WM-DRM Upgrade,
can be switched off. When these features are switched off, you will still be able to play Secure Content if
you have a valid license for such content already stored on your Device. However, you will not be able to
use certain of the WM-DRM Software features that require Internet access such as the ability to download
content that requires the WM-DRM Upgrade. All title and intellectual property rights in and to the Secure
Content is the property of the respective Secure Content owners and may be protected by applicable
copyright or other intellectual property laws and treaties. This Agreement grants you no rights to use such
Secure Content. To summarize, if the Software contains Microsoft WM-DRM components – Secure
Content you desire to download, copy, store, display, transfer, and/or play is protected by the Microsoft
WM-DRM components of the Software. Microsoft, Secure Content Owners, or Secure Content
distributors may deny you access, or restrict your access, to Secure Content even after you have paid
for, and/or obtained, it. Neither your consent nor the consent or approval of Philips is necessary for
any of them to deny, withhold or otherwise restrict your access to Secure Content. Philips does not
guaranty that you will be able to download, copy, store, display, transfer, and/or play Secure Content.
5. Open Source Software. (a) This software may contain components that are subject to open-source terms,
as stated in the documentation accompanying the Device. This Agreement does not apply to this software
as such. (b) Your license rights under this Agreement do not include any right or license to use, distribute
or create derivative works of the Software in any manner that would subject the Software to Open
Source Terms. “Open Source Terms” means the terms of any license that directly or indirectly (1) create,
or purport to create, obligations for Philips with respect to the Software and/or derivative works thereof;
or (2) grant, or purport to grant, to any third party any rights or immunities under intellectual property or
proprietary rights in the Software or derivative works thereof.
6. Termination. This Agreement shall be effective upon installation or first use of the Software and shall
terminate (i) at the discretion of Philips, due to your failure to comply with any term of this Agreement;
or (ii) upon destruction of all copies of the Software and related materials provided to you by Philips
hereunder. Philips’s rights and your obligations shall survive the termination of this Agreement.
7. Upgrades. Philips may, at its sole option, make upgrades to the Software available by general posting on a
website or by any other means or methods. Such upgrades may be made available pursuant to the terms
of this Agreement or the release of such upgrades to you may be subject to your acceptance of another
agreement.
8. Support Services. Philips is not obligated to provide technical or other support (“Support Services”) for the
Software. If Philips does provide you with Support Services, these will be governed by separate terms to be
agreed between you and Philips.
9. Limited Software Warranty. Philips provides the Software ‘as is’ and without any warranty except that the
Software will perform substantially in accordance with the documentation accompanying the Software for
a period of one year after your first download, installation or use of the Software, whichever occurs first.
Philips’ entire liability and your exclusive remedy for breach of this warranty shall be, at Philips’ option, either
(i) return of the price paid by you for the Software (if any); or (b) repair or replacement of the Software
that does not meet the warranty set forth herein and that is returned to Philips with a copy of your receipt.
This limited warranty shall be void if failure of the Software has resulted from any accident, abuse, misuse
or wrongful application. Any replacement Software will be warranted for the remainder of the original
warranty period or thirty (30) days, whichever is longer. This limited warranty shall not apply to you if the
Software was provided to you free of charge on an evaluation only basis.
EULA-English (UK)
September 2009
33
10. NO OTHER WARRANTIES. EXCEPT AS SET FORTH ABOVE, PHILIPS AND ITS LICENSORS DO
NOT WARRANT THAT THE SOFTWARE WILL OPERATE ERROR FREE OR UNINTERRUPTED,
OR WILL MEET YOUR REQUIREMENTS. YOU ASSUME ALL RESPONSIBILITIES FOR SELECTION
OF THE SOFTWARE TO ACHIEVE YOUR INTENDED RESULTS, AND FOR THE INSTALLATION
OF, USE OF, AND RESULTS OBTAINED FROM THE SOFTWARE. TO THE MAXIMUM EXTENT
PERMITTED BY APPLICABLE LAW, PHILIPS AND ITS LICENSORS DISCLAIM ALL WARRANTIES AND
CONDITIONS, WHETHER EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO THE IMPLIED
WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE, AND ACCURACY
OR COMPLETENESS OF RESULTS WITH RESPECT TO THE SOFTWARE AND THE ACCOMPANYING
MATERIALS. THERE IS NO WARRANTY AGAINST INFRINGEMENT. PHILIPS DOES NOT WARRANT
THAT YOU WILL BE ABLE TO DOWNLOAD, COPY, STORE, DISPLAY, TRANSFER, AND/OR PLAY
SECURE CONTENT.
11. LIMITATION OF LIABILITY. UNDER NO CIRCUMSTANCES WILL PHILIPS OR ITS LICENSORS BE
LIABLE FOR ANY CONSEQUENTIAL, SPECIAL, INDIRECT, INCIDENTAL OR PUNITIVE DAMAGES
WHATSOEVER, INCLUDING, WITHOUT LIMITATION, DAMAGES FOR LOSS OF PROFITS OR
REVENUES, BUSINESS INTERRUPTION, LOSS OF BUSINESS INFORMATION, LOSS OF DATA, LOSS
OF USE OR OTHER PECUNIARY LOSS, EVEN IF PHILIPS OR ITS LICENSORS HAVE BEEN ADVISED
OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES. IN NO EVENT SHALL PHILIPS’ OR ITS LICENSORS’
AGGREGATE LIABILITY FOR DAMAGES ARISING OUT OF THIS AGREEMENT EXCEED THE
GREATER OF THE PRICE ACTUALLY PAID BY YOU FOR THE SOFTWARE OR FIVE POUNDS
STERLING (5.00).
12. Trademarks. Certain of the product and Philips names used in this Agreement, the Software, and the
printed user documentation may constitute trademarks of the Philips, its licensors or other third parties.
You are not authorized to use any such trademarks.
13. Export Administration. You agree that you will not directly or indirectly, export or re-export the Software
to any country for which the United States Export Administration Act, or any similar United States law or
regulation requires an export license or other U.S. Government approval, unless the appropriate export
license or approval has first been obtained. By downloading or installing the Software you agree to abide by
this Export provision.
14. Governing law. This Agreement is governed by the laws of your country of residence , without reference to
its conflict of laws principles. Any dispute between you and Philips regarding this Agreement shall be subject
to the non-exclusive jurisdiction of the courts of your country of residence.
15. General. This Agreement contains the entire agreement between you and Philips and supersedes any prior
representation, undertaking or other communication or advertising with respect to the Software and user
documentation. If any part of this Agreement is held invalid, the remainder of this Agreement will continue
in full force and effect. This Agreement shall not prejudice the statutory rights of any party dealing as a
consumer.
34
EULA-English (UK)
September 2009
© 2009 Koninklijke Philips Electronics N.V.
All rights reserved.
BDP3000_12_UM_V5.0_1008
Download PDF