Philips | HTS8100/12 | Philips Cineos SoundBar DVD Home Entertainment HTS8100/12 Bedienungsanleitung

Inhaltsverzeichnis
Allgemein
Allgemeine Hinweise .................................................................................................... 158
Hinweise zur Einrichtung .............................................................................................................................. 158
Zubehör im Lieferumfang ............................................................................................................................. 158
Optionale Docking-Station für GoGear/iPod ........................................................................................ 158
Recycling ............................................................................................................................................................ 158
Produktübersicht
Hauptgerät .................................................................................................................... 159
Fernbedienung ....................................................................................................... 160-162
Verwenden der Fernbedienung ................................................................................................................... 162
Anschlüsse
Grundlegende Verbindungen ............................................................................... 163-167
Deutsch
Schritt 1: Positionierung ................................................................................................................................ 163
Schritt 2: Anschließen des Fernsehgeräts ................................................................................................ 164
Option 1: Verwenden der Scart-Buchse .......................................................................................... 164
Option 2: Anschließen an ein HDMI-kompatibles Fernsehgerät ............................................... 164
Option 3: Anschließen an ein Progressive Scan-Fernsehgerät oder an einen
Komponenten-Videoeingang ....................................................................................................................165
Schritt 3: Anschließen der UKW- und AM/MW-Antennen ................................................................ 166
Schritt 4: Anschließen des Subwoofers an das Hauptgerät................................................................. 166
Schritt 5: Anschließen des Subwoofers an das Hauptgerät..................................................................167
Optionale Verbindungen ...................................................................................... 168-169
Anschließen einer Kabelbox oder eines Satellitenempfängers und eines DVD- oder
Videorecorders ................................................................................................................................................ 168
Montage der Haupteinheit .......................................................................................................................... 169
Ersteinrichtung
Erste Schritte ......................................................................................................... 170-175
Suchen des richtigen Anzeigekanals ............................................................................................................170
Einstellen der Lautsprecher .........................................................................................................................170
Einstellen der Sprachoptionen..................................................................................................................... 172
OSD-Sprache ............................................................................................................................................ 172
Synchron-, Untertitel- und Menüsprache für die DVD-Wiedergabe........................................ 172
Einstellen des Fernsehbilds ........................................................................................................................... 173
Konfigurieren der Funktion ‘Progressive Scan’........................................................................................174
Umschalten auf eine andere Wiedergabequelle ......................................................................................175
Wechseln in den energiesparenden Standby-Modus ......................................................................175
Disc-Wiedergabe
Disc-Betriebsarten ................................................................................................ 176-183
Wiedergabefähige Discs .................................................................................................................................176
Wiedergabe einer Disc ...................................................................................................................................176
Grundlegende Wiedergabesteuerungsfunktionen................................................................................................177
Auswählen verschiedener Wiederholungs- und Zufallswiedergabefunktionen ............................ 177
Programmieren von Disc-Titeln ...................................................................................................................178
Weitere Wiedergabefunktionen für Video Discs (DVD/VCD/SVCD) ...................................178-180
Verwenden des Disc-Menüs ..................................................................................................................178
Anzeigen der Wiedergabeinformationen ...........................................................................................179
Vergrößern und Verkleinern ..................................................................................................................179
Ändern der Untertitelsprache ..............................................................................................................179
Umschalten der Kamerawinkel .............................................................................................................179
156
Inhaltsverzeichnis
Ändern der Synchronsprache ............................................................................................................... 180
Einstellen der Verzögerungszeit für die Audiowiedergabe .......................................................... 180
Wiedergabesteuerung (nur Videorecorder) .................................................................................... 180
Wiedergabe einer MP3/WMA-Disc .......................................................................................................... 181
Wiedergeben einer JPEG-Bilddatei (Diashow) ...................................................................................... 182
Vorschaufunktion .................................................................................................................................... 182
Zoomen des Bildes ................................................................................................................................. 182
Drehen/Kippen des Bildes ..................................................................................................................... 182
Gleichzeitige Wiedergabe von MP3/WMA-Musik- und JPEG-Bilddateien ..................................... 183
Wiedergeben einer DivX-Disc .................................................................................................................... 183
Wiedergabe von anderen unterstützten Geräten
Wiedergabe – GoGear/iPod ........................................................................................ 184
Musikwiedergabe von kompatiblen GoGear/iPod-Geräten .............................................................. 184
Wiedergabe – USB-Gerät ........................................................................................... 185
Wiedergeben von einem USB-Flashlaufwerk oder USB-Speicherkartenleser ............................. 185
Wiedergabe – Andere Audio-Player.......................................................................... 186
Wiedergabe von anderen tragbaren Audio-Playern ............................................................................. 186
Einrichtungsoptionen
Aufrufen des Setup-Menüs ........................................................................................................................... 187
Allgemeines Setup-Menü............................................................................................................................... 188
Audio-Setup-Menü.......................................................................................................................................... 189
Video-Setup-Menü) ................................................................................................................................190-192
Vorz.Einst Setup-Menü .......................................................................................................................... 193-194
Tunereinstellung
Radio-Betriebsarten.............................................................................................. 195-196
Einstellen von Radiosendern ........................................................................................................................ 195
Voreinstellen von Radiosendern ................................................................................................................. 195
Verwenden der automatischen Installation ...................................................................................... 195
Verwenden der automatischen Sendereinstellung ......................................................................... 196
Verwenden der manuellen Sendereinstellung.................................................................................. 196
Auswählen eines Programmplatzsenders ................................................................................................. 196
Löschen eines Programmplatzsenders ...................................................................................................... 196
Sonstiges
Ton- und Lautstärkeregelung ..................................................................................... 197
Lautstärkeregelung.......................................................................................................................................... 197
Anpassen des Bass-/Höhenpegels .............................................................................................................. 197
Surround Sound auswählen .......................................................................................................................... 197
Auswählen digitaler Soundeffekte .............................................................................................................. 197
Weitere Funktionen ..................................................................................................... 198
Installieren der aktuellen Software ............................................................................................................ 198
Fehlerbehebung .....................................................................................................199-201
Häufig gestellte Fragen (USB) .................................................................................... 202
Technische Daten ......................................................................................................... 203
Glossar.................................................................................................................... 204-205
Language code............................................................................................................... 257
157
Deutsch
Optionen im Setup-Menü ..................................................................................... 187-194
Allgemeine Hinweise
WARNUNG!
Dieses Gerät enthält keine Teile, die
vom Benutzer repariert werden können.
Überlassen Sie Wartungsarbeiten
qualifiziertem Fachpersonal.
Hinweise zur Einrichtung
Deutsch
Finden eines geeigneten Standorts
– Stellen Sie dieses Gerät auf einer ebenen,
glatten und stabilen Oberfläche auf. Stellen Sie
das Gerät nicht auf eine weiche Unterlage.
– Stellen Sie dieses Gerät nicht auf andere
Geräte, die Wärme abstrahlen (z. B. Receiver
oder Verstärker).
– Legen Sie keine Gegenstände unter dieses
Gerät (z. B. CDs, Zeitschriften).
– Stellen Sie dieses Gerät in der Nähe einer
Steckdose auf, und achten Sie darauf, dass der
Stecker leicht zugänglich ist.
Lüftungsabstand
– Stellen Sie dieses Gerät nur an Orten auf, an
denen eine ausreichende Lüftung möglich ist,
um einen internen Wärmestau zu verhindern.
Um eine Überhitzung zu vermeiden, müssen
ober- und unterhalb dieses Geräts mindestens
10 cm Abstand und zu beiden Seiten
mindestens 5 cm Abstand gegeben sein.
Vermeiden Sie hohe Temperaturen,
Feuchtigkeit, Wasser und Staub.
– Es dürfen keine Flüssigkeiten in das Gerät
gelangen.
– Auf das Gerät dürfen keine Gefahrenquellen
gestellt werden (z. B. flüssigkeitsgefüllte
Gegenstände, brennende Kerzen).
158
Zubehör im Lieferumfang
– 1 Subwoofer
– 1 Wandmontagehalterung und 2
Wandmontagehaken
– 1 Fernbedienung mit Batterien
– 1 Scart-Kabel
– 1 Audiokabel (3,5 mm – Cinch)
– 1 UKW-Drahtantenne
– 1 MW-Rahmenantenne
– 1 MP3 LINE-IN-Kabel (zum
Anschluss von tragbaren Audio-Playern)
– 1 Mikrofaser-Reinigungstuch
– 1 Netzkabel
– Kurzanleitung
Optionale Docking-Station für
GoGear/iPod
Das ist eine optionale Funktion. Die DockingStation ist nur in bestimmten Ländern
verfügbar.
Recycling
Dieses Benutzerhandbuch wurde auf
umweltfreundlichem Papier gedruckt. Das
elektronische Gerät enthält eine große Anzahl
von recycelbaren Materialien. Entsorgen Sie
Altgeräte bei den entsprechenden
Sammelstellen. Beachten Sie die örtlichen
Vorschriften zur Entsorgung des
Verpackungsmaterials, von verbrauchten
Batterien und Altgeräten.
Hauptgerät
Draufsicht
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
1
7
Vorderansicht
a STANDBY ON 2
g iR-Sensor
–
–
–
Einschalten des Geräts oder Wechseln in den
normalen Standby-Modus.
Umschalten in den energiesparenden StandbyModus bei gedrückt gehaltener Taste.
Richten Sie die Fernbedienung auf diesen
Sensor.
h Disc-Fach
b SOURCE
i Buchse USB
–
–
Auswählen des entsprechenden aktiven
Quellmodus: DISC, USB, DOCK, MP3 LINEIN, RADIO FM, RADIO AM/MW, TV1, TV2,
AUX1, AUX2 oder DIGITAL IN.
c VOLUME +–
Eingang für USB-Flashlaufwerk oder USBSpeicherkartenleser.
j Buchse MP3 LINE-IN
–
Einstellen der Lautstärke.
Audioeingang zum Anschluss des
Kopfhörerausgangs eines tragbaren AudioPlayers.
d PLAY/PAUSE u
k Buchse DOCK
–
–
–
–
–
–
DISC: Starten oder Anhalten der Wiedergabe.
RADIO: Starten der automatischen TunerInstallation für die erste Einrichtung.
Deutsch
Seitenansicht
links
Eingang für Docking-Station für GoGear/iPod
(optionale Funktion – nur in bestimmten
Ländern verfügbar).
STOP Ç
Beenden einer Betriebsfunktion.
DISC: Beenden der Wiedergabe.
RADIO: Löschen des aktuellen
voreingestellten Radiosenders bei gedrückt
gehaltener Taste.
e OPEN/CLOSEç
–
Öffnen oder Schließen des Disc-Fachs.
f Anzeigefeld
159
Fernbedienung
TV: Umschalten zwischen dem Modus TV1
und TV2. Der Ton des Fernsehgeräts wird
über das Lautsprechersystem dieses Geräts
wiedergegeben.
MP3 LINE-IN: Umschalten auf das an der
Buchse MP3 LINE-IN angeschlossene
Audiogerät.
1
2
3
4
d SETUP
–
Aufrufen oder Beenden des Menüs zur
Systemeinrichtung.
e DISPLAY
–
5
6
AMBISOUND
Anzeigen des aktuellen Status oder von
Informationen zur Disc.
f PLAY/PAUSE u
Deutsch
7
–
–
8
g STOP Ç
9
–
–
–
10
DISC: Starten oder Anhalten der Wiedergabe.
RADIO: Starten der automatischen TunerInstallation für die erste Einrichtung.
Beenden einer Betriebsfunktion.
DISC: Beenden der Wiedergabe.
RADIO: Löschen des aktuellen
voreingestellten Radiosenders bei gedrückt
gehaltener Taste.
11
h TV VOL +-
12
–
13
Einstellen der Lautstärke des Fernsehgeräts
(nur bei Philips Fernsehgeräten und
kompatiblen Marken).
i Zifferntasten 0–9
–
a 2
–
–
Wechseln in den normalen Standby-Modus.
Umschalten in den energiesparenden StandbyModus bei gedrückt gehaltener Taste.
b OPEN/CLOSE ç
–
j REPEAT/SHUFFLE
–
Öffnen oder Schließen des Disc-Fachs.
c Quellenwahltasten
–
–
DISC: Umschalten in den Disc-Modus.
DOCK: Umschalten auf den GoGear/iPod,
der an der Docking-Station angeschlossen ist
(optionale Funktion).
USB: Umschalten in den USB-Modus.
RADIO: Umschalten zwischen UKW- und
MW-Frequenzband.
AUX: Umschalten zwischen den externen
Quellen AUX1 und AUX2.
DIGITAL IN: Umschalten auf das an der
Buchse DIGITAL IN angeschlossene Audiogerät.
160
Eingeben einer Track- oder Titelnummer der
Disc.
Eingeben der Programmplatznummer eines
voreingestellten Radiosenders.
Auswählen der verschiedenen Wiederholungsoder Shuffle-Modi; Deaktivieren des
Wiederholungs- oder Shuffle-Modus.
k SOUND
–
Auswählen eines vordefinierten Klangeffekt
l AUDIO
–
–
DISC: Auswählen einer Audiosprache oder
eines Kanals.
RADIO: Umschalten zwischen UKW Stereo
und UKW Mono.
m ZOOM
–
Vergrößern oder Verkleinern des Bildes auf
dem Fernsehbildschirm.
Fernbedienung (Fortsetzung)
n DISC MENU
–
–
Für DVD: Aufrufen oder Beenden des DiscInhaltsmenüs.
Für VCD/SVCD: Aufrufen des
Übersichtsmenüs im Stopp-Modus; Ein- oder
Ausschalten des Wiedergabesteuerungsmodus
(PBC) während der Wiedergabe.
o OK
Bestätigen einer Eingabe oder Auswahl.
14
p Cursortasten
15
–
16
–
–
DISC: Auswählen der Bewegungsrichtung im
Menü
RADIO: Drücken der Pfeiltaste nach oben/
unten, um die Radiofrequenz einzustellen.
RADIO: Drücken der Pfeiltaste nach links/
rechts, um den automatischen Suchlauf zu
starten.
17
18
19
q TITLE 2
–
–
20
Für DVD: Zurückkehren zum vorherigen
Menü.
Nur VCD Version 2.0;
Während der Wiedergabe Anzeigen des DiscTitelmenüs oder Zurückkehren zum
Hauptmenü.
21
22
23
r PREV / REW ., NEXT / FFW >
24
–
25
–
–
DISC: Springen zum vorherigen oder nächsten
Titel, Kapitel oder Track.
DISC: Starten der schnellen Vorwärts- oder
Rückwärtssuche bei gedrückt gehaltener
Taste.
RADIO: Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders.
26
w TREBLE / BASS
–
s MUTE
–
Stummschaltung oder Wiedereinschaltung des
Tons.
t VOL +–
–
Umschalten des Surround Sound-Modus
zwischen den Optionen { Auto }, { Mehrkanal }
und { Stereo }.
v SELECT/PROGRAM
–
–
–
DISC: Starten der Programmierung.
RADIO: Starten der automatischen/manuellen
Programmplatzprogrammierung bei gedrückt
gehaltener Taste.
Treffen einer Mehrfachauswahl im Menü.
Umschalten zwischen Höhen- und Bassmodus.
Sofort nach dem Umschalten kann der Pegel
mit dem Lautstärkeregler eingestellt werden.
x AUDIO SYNC
–
Einstellen der Lautstärke.
u AMBISOUND
AMBISOUND
Deutsch
–
Einstellen der Verzögerungszeit des
Audioausgangs, wenn die Videowiedergabe
nicht synchron zum Audioausgangssignal ist.
y SUBTITLE
–
Auswählen einer DVD-Untertitelsprache.
z ANGLE
–
Auswählen eines anderen Blickwinkels bei
einem DVD-Film (soweit verfügbar).
161
Fernbedienung (Fortsetzung)
Verwenden der Fernbedienung
A Öffnen Sie das Batteriefach.
B Legen Sie zwei Batterien vom Typ R06 oder
Deutsch
AA ein, und beachten Sie dabei die
Polaritätsangabe (+-) im Batteriefach.
C Schließen Sie das Batteriefach.
D Zielen Sie mit der Fernbedienung direkt auf
den Fernbedienungssensor (iR) an der
Vorderseite.
E Wählen Sie die zu steuernde Quelle aus,
indem Sie auf der Fernbedienung die Taste
DISC, DOCK, USB, RADIO, AUX, DIGITAL
IN, TV oder MP3 LINE-IN drücken.
F Wählen Sie dann die gewünschte Funktion
(z. B. ., >).
162
ACHTUNG!
– Entfernen Sie die Batterien, wenn sie
verbraucht sind oder wenn die
Fernbedienung für längere Zeit nicht
verwendet wird.
– Verwenden Sie keine Kombination
älterer und neuer Batterien oder
unterschiedlicher Batterietypen (ZinkKohle, Alkali-Mangan usw.).
– Batterien enthalten chemische
Substanzen und müssen ordnungsgemäß
entsorgt werden.
Schritt 1: Positionierung
Hinweis:
Stellen Sie das Haupteinheit niemals in ein
geschlossenes Gehäuse.
Nützliche Tipps:
– Für eine maximale Leistung stellen Sie die
Haupteinheit auf einem Tisch oder befestigen sie
an einer Wand.
– Informationen zur Einstellung der Lautsprecher
finden Sie unter ‘Erste Schritte – Einstellen der
Lautsprecher’.
A Stellen Sie die Haupteinheit ungefähr auf
Ohrhöhe des Hörers auf.
B Stellen Sie die Haupteinheit parallel zur
Richtung des Hörers auf.
C Stellen Sie den Subwoofer in einer Ecke des
Raums auf, mindestens jedoch einen Meter
vom Fernseher entfernt.
163
Deutsch
Grundlegende Verbindungen
Grundlegende Verbindungen (Fortsetzung)
SCART IN
HDMI IN
Option 2
Option 1
HDMI OUT
SCART OUT
(TV 1)
Deutsch
Schritt 2: Anschließen des
Fernsehgeräts
Diese Verbindung ermöglicht die Wiedergabe
von diesem Gerät. Sie müssen nur eine der
unten beschriebenen Optionen auswählen, um
Ihre Videoverbindung herzustellen.
– Bei Verwendung eines StandardFernsehgeräts führen Sie die unter Option 1
beschriebenen Schritte aus.
– Bei Verwendung eines HDMI-Fernsehgeräts
führen Sie die unter Option 2 beschriebenen
Schritte aus.
– Bei Verwendung eines Fernsehgeräts mit
Progressive Scan führen Sie die unter Option 3
beschriebenen Schritte aus.
Vor Beginn ...
Schieben Sie die Riegel nach oben, um den
hinteren Gehäusedeckel zu öffnen.
Option 1:Verwenden der ScartBuchse
Verbinden Sie die Buchse SCART OUT
(TV1) am Hauptgerät über das Scart-Kabel
mit der entsprechenden Scart-Eingangsbuchse
am Fernsehgerät.
Nützliche Tipps:
– Wenn Sie den Ton der TV-Programme über
dieses Home Entertainment-System wiedergeben
möchten, drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste TV, um die Option TV1 auszuwählen.
Option 2: Anschließen an ein HDMIkompatibles Fernsehgerät
HDMI (High Definition Multimedia Interface)
ist eine digitale Schnittstelle für eine rein
digitale Videoübertragung ohne Verlust der
Bildqualität.
A Verwenden Sie ein HDMI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten), um die Buchse
HDMI OUT am Hauptgerät mit der Buchse
HDMI IN an einem HDMI-kompatiblen Gerät
(z. B. HDMI-Fernsehgerät, HDCP-kompatibles
DVI-Fernsehgerät) zu verbinden.
Nützliche Tipps:
– Das Gerät muss direkt mit dem Fernsehgerät
verbunden sein, um eine optimale Videoqualität zu
erzielen.
164
B Wenn Sie die erforderlichen Verbindungen,
Installationen und Einstellungen vorgenommen
haben, beachten Sie die Informationen für die
optimalen HDMI-Audio- und
Videoeinstellungen im Abschnitt ‘Audio-SetupMenü und Video-Setup-Menü’.
Grundlegende Verbindungen (Fortsetzung)
TV AUDIO IN
(TV 2)
TO SUBWOOFER
COMPONENT
Option 3
INTERFACE TO
SUBWOOFER
Option 3: Anschließen an ein
Progressive Scan-Fernsehgerät oder
an einen Komponenten-Videoeingang
Die Progressive Scan-Videoqualität ist nur bei
einer Verbindung über Y Pb Pr verfügbar; ein
Fernsehgerät mit Progressive Scan ist
erforderlich. Diese Funktion liefert bei der
Anzeige von DVD-Filmen eine hervorragende
Bildqualität.
Nützliche Tipps:
– Die Audioverbindung ist nicht erforderlich, wenn
das Hauptgerät über die Scart-Buchse an das
Fernsehgerät angeschlossen ist.
– Wenn Sie den Ton der TV-Programme über
dieses Home Entertainment-System wiedergeben
möchten, drücken Sie auf der Fernbedienung die
Taste TV, um die Option TV2 als Audioquelle
auszuwählen.
A Verwenden Sie die Komponenten-Videokabel
(rot/blau/grün – nicht im Lieferumfang
enthalten), um die Buchsen COMPONENT
VIDEO OUT (Y Pb Pr) am Hauptgerät mit
den entsprechenden KomponentenVideoeingangsbuchsen am Fernsehgerät
(möglicherweise mit Y Pb/Cb Pr/Cr oder YUV
gekennzeichnet) zu verbinden.
B Wenn Ihr Fernsehgerät Progressive ScanSignale anzeigen kann, können Sie mit dem
Kapitel ‘Erste Schritte – Konfigurieren der
Progressive Scan-Funktion’ fortfahren. Hier ist
die Einrichtung von Progressive Scan
ausführlich beschrieben.
C Um Fernsehkanäle über dieses Gerät hören zu
können, müssen Sie die Buchse TV AUDIO
IN (TV2) über das mitgelieferte Audiokabel
mit den Buchsen AUDIO OUT am
Fernsehgerät verbinden.
165
Deutsch
Option 3
Grundlegende Verbindungen (Fortsetzung)
Setzen Sie den
Steckfuß in die
Gehäuseöffnung ein.
AM/MW-Antenne
FM/MW ANTENNA
MW
FM 75
L
R
COAXIAL
DIGITAL IN
AUX 1
AUX 2
TO MAIN UNIT
MAINS
UKW-Antenne
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
FM/AM/MW ANTENNA
AM/MW FM 75
Ñ LOUDSPEAKERS
TO SUBWOOFER
L
R
COAXIAL
DIGITAL IN
AUX 1
AUX 2
TO MAIN UNIT
MAINS
TO SUBWOOFER
Deutsch
Schritt 3: Anschließen der
UKW- und AM/MWAntennen
UKW-Antenne
A Verbinden Sie die mitgelieferte FM-Antenne
mit der Buchse FM 75 Ω.
B Befestigen Sie das andere Ende der FMAntenne an der Wand.
AM/MW-Rahmenantenne
A Bringen Sie die AM/MW-Rahmenantenne in
eine aufrechte Position, und setzen Sie die
Befestigung in die Öffnung.
B Verbinden Sie die mitgelieferte AM/MWRahmenantenne mit der Buchse AM/MW.
C Stellen Sie die AM/MW-Rahmenantenne auf
einen Schrank, oder montieren Sie sie an
einem Ständer oder einer Wand.
Nützliche Tipps:
– Richten Sie die Antennen für einen optimalen
Empfang aus.
– Um Störungen zu vermeiden, positionieren Sie
die Antenne nicht in der Nähe von elektrischen
Geräten.
– Schließen Sie für einen besseren FMStereoempfang eine externe FM-Antenne (nicht im
Lieferumfang enthalten) an.
166
Schritt 4: Anschließen des
Subwoofers an das
Hauptgerät
A Wickeln Sie das Verbindungskabel des
Subwoofers (TO MAIN UNIT) ab.
B Verbinden Sie das weiße Ende des
Verbindungskabels mit der Buchse
LOUDSPEAKERS der Haupteinheit.
C Verbinden Sie das schwarze Ende des
Verbindungskabels mit der Buchse TO
SUBWOOFER der Haupteinheit.
Grundlegende Verbindungen (Fortsetzung)
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
FM/AM/MW ANTENNA
AM/MW FM 75
L
C
R
COAXIAL
DIGITAL IN
AUX 1
AUX 2
TO MAIN UNIT
Deutsch
MAINS
Schritt 5: Anschließen des
Subwoofers an das
Hauptgerät
Hinweis:
Informationen zur Stromversorgung finden Sie
auf der Rück- oder Unterseite der
Haupteinheit.
A Wenn Sie alles fertig angeschlossen haben,
führen Sie die Kabel zur Stelle CABLE OUT.
B Schließen Sie den hinteren Gehäusedeckel.
Hinweis:
Alle Kabel müssen sorgfältig im Gehäuse
verlegt sein, damit sich der hintere
Gehäusedeckel schließen lässt.
C Schließen Sie das Netzkabel des Subwoofers an
die Steckdose an.
An der Haupteinheit leuchtet die StandbyLED auf.
Nützliche Tipps:
– Vergewissern Sie sich, bevor Sie Verbindungen
herstellen oder ändern, dass alle Geräte vom
Stromnetz getrennt sind.
167
Optionale Verbindungen
INTERFACE TO
SUBWOOFER
EXT 2
EXT 1
SCART OUT
(TV 1)
HTS8100
B
DVD-Recorder/
Videorecorder
EXT 2
TV-OUT
AUX - I/O
EXT 1
TO TV - I/O
ANTENNA-IN
~
MAINS
A
C
IN
RF
VIDEO
SPEAKERS
RIGHT
LEFT
AUDIO
R
L
FM/AM/MW ANTENNA
AM/MW FM 75
L
L
OUT
R
COAXIAL
DIGITAL IN
S-VIDEO
R
AUX 1
AUX 2
TO MAIN UNIT
Deutsch
MAINS
TO TV
COAXIAL
DIGITAL IN
AUX 1
AUX 2
Kabelkonverter/
Satellitenempfänger
B Schließen Sie dieses Gerät über das Scart-
Anschließen einer Kabelbox
oder eines Satellitenempfängers
und eines DVD- oder
Videorecorders
Dieses Gerät verfügt über analoge und digitale
Audioanschlüsse. Sie können den
Audioausgang eines Audio/Videogeräts (z. B.
DVD-Recorder, Videorecorder,
Kabelkonverter oder Satellitenempfänger) mit
diesem Home Entertainment-Audiosystem
verbinden und so Mehrkanal-Surround Sound
genießen.
Hinweis:
Die obige Abbildung zeigt nur ein Beispiel der
möglichen Verbindungen. Diese können je
nach angeschlossenem Gerät unterschiedlich
sein.
A Behalten Sie die vorhandenen Verbindungen
zwischen dem Fernsehgerät und anderen
Geräten bei.
168
Kabel an das Fernsehgerät an.
Wenn Ihr Fernsehgerät nicht über doppelte
Scart-Anschlüsse verfügt, wählen Sie eine
andere Videoanschlussoption, wie unter
‘Schritt 2: Anschließen an ein Fernsehgerät’
beschrieben.
C Verwenden Sie ein Audiokabel (mit roten und
weißen Steckern – nicht im Lieferumfang), um
die Buchsen AUDIO IN-AUX1 oder AUX2
am Subwoofer mit den Buchsen AUDIO OUT
am Kabelkonverter/Satellitenempfänger und am
DVD-Recorder/Videorecorder zu verbinden.
Alternativ können Sie ein Koaxialkabel
verwenden (nicht im Lieferumfang enthalten),
um die Buchse COAXIAL DIGITAL IN am
Subwoofer mit der Ausgangsbuchse COAXIAL
des anderen Geräts zu verbinden. Diese
Verbindung gewährleistet eine bessere
Audioübertragung.
Nützliche Tipps:
– Informationen zu anderen möglichen
Anschlüssen finden Sie im Benutzerhandbuch des
angeschlossenen Geräts.
Optionale Verbindungen (Fortsetzung)
C
D
A
B
E
I
G
Deutsch
F
H
D Wiederholen Sie Schritt 3, um den anderen
Montage der Haupteinheit
Lautsprecherfuß zu entfernen.
E Markieren Sie die Stelle, an der Sie die
ACHTUNG!
Es besteht die Gefahr, dass Sie sich
selbst verletzen oder die Einheit
beschädigt wird. Die Einheit sollte nur
von einem qualifizierten Techniker
montiert werden.
Vor Beginn ...
Stellen Sie sicher, dass alle Kabel mit der
Haupteinheit verbunden sind.
A Befestigen Sie die mitgelieferten Haken an der
mitgelieferte Halterung anbringen möchten.
F Bohren Sie die Löcher für die Schrauben.
G Setzen Sie Dübel (nicht mitgeliefert) in die
Löcher ein.
H Befestigen Sie die Halterung mit Schrauben
(nicht mitgeliefert) an der Wand.
I Haken Sie die Haupteinheit fest in die
Montagehalterung ein. Schieben Sie die
Haupteinheit auf die Wandhalterung auf.
Rückseite der Haupteinheit.
B Drehen Sie die Haupteinheit um, sodass die
Unterseite des Geräts nach oben zeigt.
C Halten Sie die Haupteinheit mit einer Hand
fest, und drücken Sie mit der anderen Hand
einen der Lautsprecherfüße aus Gummi gegen
die Rückseite der Haupteinheit.
Nützliche Tipps:
– Um die Haupteinheit unterhalb des
Fernsehgeräts zu befestigen, lassen Sie zwischen
dem Fernsehgerät und der Halterung einen
Mindestabstand von 10 cm.
169
Erste Schritte
Suchen des richtigen
Anzeigekanals
Einstellen der Lautsprecher
Vor Beginn ...
Entfernen Sie den Aufkleber von der Klappe
des Disc-Fachs.
A Drücken Sie am Hauptgerät mehrmals die
Taste SOURCE, bis im Anzeigefeld DISC
SOURCE angezeigt wird (oder die Taste
DISC auf der Fernbedienung).
B Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Deutsch
Sie es auf den richtigen Videoeingangskanal ein.
Sie können an Ihrem Fernsehgerät den
niedrigsten Kanal aufrufen und dann die
Kanalnummer durch Drücken der
entsprechenden Taste auf der TVFernbedienung so lange herunterschalten, bis
der Videoeingangskanal angezeigt wird.
Hierzu können Sie auf der TVFernbedienung die Taste ° wiederholt
drücken.
Dieser Kanal befindet sich in der Regel
zwischen dem niedrigsten und dem höchsten
Kanal und ist mit FRONT, A/V IN oder
VIDEO bezeichnet.
Hinweise hierzu finden Sie im
Benutzerhandbuch Ihres Fernsehgeräts.
Mit den folgenden vier Parametern können die
Lautsprecher eingestellt werden: Raumakustik,
Standort, Höhe und Abstand. Passen Sie die
Einstellungen der Lautsprecher entsprechend
Ihrer Umgebung an.
A Wenn Sie die Willkommensmeldung im Modus
DISC SOURCE sehen, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Pfeiltaste nach rechts, um
den Bildschirm für die Lautsprechereinrichtung
aufzurufen.
Auf der Haupteinheit wird eine Meldung
zur Standortwahl angezeigt.
Ausrichtung
Das SoundBar-System muss in Ihrer Hörumgebung
immer direkt auf Sie gerichtet sein.
ds
Weiter
B Zum Fortfahren drücken Sie die Pfeiltaste nach
rechts.
Das Menü { Raumakustik } wird
angezeigt.
Raumakustik
Auf dem Fernsehgerät erscheint die
erste Anzeige.
Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal
anschließen und im Modus DISC SOURCE
einschalten, sehen Sie eine
Willkommensmeldung auf dem
Fernsehbildschirm.
Wählen Sie einen Wandtyp für Ihren Raum:
Hart (Beton, Holz)
Weich (Gardinen, keine Wand)
ds
Zur.
Ändern
Auswahl
Willkommen
Anhand der folgenden Schritte können Sie Ihr
Ambisound Home Entertainment System Ihrer
Hörumgebung anpassen.
Stopp: Been.
Weiter
Es empfiehlt sich einige Grundeinstellungen
vorzunehmen, um die Leistung des Geräts zu
verbessern. Weitere Informationen finden Sie
auf den nächsten Seiten.
170
C Wählen Sie die Raumbedingung aus, und
drücken Sie zum Bestätigen die Pfeiltaste nach
rechts.
{ Hart } für Beton- oder Holzwände.
{ Weich } für Vorhänge oder offene
Räume.
Erste Schritte (Fortsetzung)
Standort
Höhe
Wählen Sie für das SoundBar-System den Standort
Wählen Sie die Standhöhe für für das
in Ihrem Raum:
SoundBar-System:
Raummitte
Hoch (>1,2 m / 3,9 ft)
Ecke
Standard (0,8-1,2 m / 2,6-3,9 ft)
Wand rechts
Niedrig (<0,8 m / 2,6 ft)
Wand links
ds
ds
Zur.
Ändern
Auswahl
D Wählen Sie die Position des Sound Bar-
Zur.
Ändern
Auswahl
HTS8100
Systems, und bestätigen Sie die Auswahl durch
Drücken der Pfeiltaste nach rechts..
Höhe
Wählen Sie die Standhöhe für für das
SoundBar-System:
Hoch (>1,2 m / 3,9 ft)
Standard (0,8-1,2 m / 2,6-3,9 ft)
Niedrig (<0,8 m / 2,6 ft)
Zur.
Ändern
Deutsch
ds
Auswahl
HTS8100
F Wählen Sie den Abstand zwischen
E Wählen Sie die Höhe, in der sich das Sound
Bar-System befindet, und drücken Sie die
Pfeiltaste nach rechts.
{ Hoch } für Höhen bis 1,2 Meter.
{ Standard } für Höhen zwischen 0,8 und
1,2 Metern.
{ Niedrig } für Höhen über 0,8 Meter.
Hörerposition und Lautsprechern, und
bestätigen Sie die Einstellung durch Drücken
der Pfeiltaste nach rechts.
{ Nah } für Abstände unter 2,0 Meter.
{ Standard } für Höhen zwischen 2,0 und
3,0 Metern.
{ Weit } für Abstände über 3,0 Meter.
G Die Lautsprechereinstellung ist nun
abgeschlossen. Drücken Sie die Pfeiltaste nach
rechts, um die Funktion zu beenden.
171
Erste Schritte (Fortsetzung)
Einstellen der Sprachoptionen
Die Sprachoptionen variieren entsprechend
der Einstellungen für Land und Region. Sie
entsprechen u. U. nicht den Abbildungen im
Benutzerhandbuch.
OSD-Sprache
Die einmalig gewählte Einstellung der OSDSprache (On-Screen Display – Menüsprache)
des Geräts bleibt bestehen, unabhängig von
eventuellen Änderungen der DVDMenüsprache.
Synchron-, Untertitel- und
Menüsprache für die DVDWiedergabe
Sie können für die DVD-Wiedergabe die von
Ihnen gewünschten Sprachoptionen wählen. Ist
die ausgewählte Sprache auf der DVD
verfügbar, gibt das Gerät die DVD automatisch
in dieser Sprache wieder. Andernfalls wird die
Standardsprache der DVD verwendet.
A Drücken Sie die Taste
zwei Mal, um die
Wiedergabe ggf. anzuhalten, und drücken Sie
anschließend die Taste SETUP.
B Drücken Sie mehrmals die Pfeiltaste nach
rechts, um { Vorzugseinstell. } auszuwählen.
A Drücken Sie im Disc-Modus auf der
Deutsch
Fernbedienung auf SETUP.
{ Allgemeines Setup-Menü } wird
angezeigt.
B Wählen Sie die Menüoption { OSD Sprache }
aus, und drücken Sie die Pfeiltaste nach rechts.
Allgemeines Setup-Menü
Ambisound-Setup
Disk-Sperre
Anzei. abblen.
OSD Sprache
Bilds.schoner
Sleep
DivX(R) Vod-Code
English
Dansk
Deutsch
Espanõl
Français
Nederlands
Norsk
C Wählen Sie eine Sprache aus, und drücken Sie
zur Bestätigung auf OK.
C Wählen Sie eine der nachfolgenden Optionen
aus, und drücken Sie die Pfeiltaste nach rechts.
Vorzugseinstell.
Audio
Untertitel
Disk-Menü
Ki.sicherung
PBC
MP3/JPEG-Nav
Passwort
DivX-U.-Titel
Grundeinst.
English
French
Spanish
Portuguese
Polish
Italian
Turkish
Greek
{ Audio }
Auswählen der gewünschten Synchronsprache
für die DVD-Wiedergabe.
{ Untertitel }
Auswählen der gewünschten Untertitelsprache
für die DVD-Wiedergabe.
{ Disk-Menü }
Auswählen der gewünschten DiscMenüsprache für die DVD-Wiedergabe.
D Wählen Sie eine Sprache aus, und drücken Sie
zur Bestätigung auf OK.
172
Erste Schritte (Fortsetzung)
E Wiederholen Sie die Schritte C ~ D für die
anderen Optionen.
Nützliche Tipps:
– Während der DVD-Wiedergabe können Sie die
Synchron- und Untertitelsprache mit den Tasten
AUDIO und SUBTITLE auf der Fernbedienung
umschalten. Hierdurch werden die in diesem
Schritt festgelegten Standardeinstellungen jedoch
nicht geändert.
– Bei manchen DVDs können Untertitel-,
Synchron- und Menüsprache nur über das DiscMenü der DVD ausgewählt werden.
Einstellen des Fernsehbilds
Festlegen des Seitenverhältnisses des Geräts
passend zum angeschlossenen Fernsehgerät.
Das von Ihnen gewählte Format muss auf der
Disc verfügbar sein. Ist dies nicht der Fall, hat
die Anzeigeeinstellung während der
Wiedergabe keine Auswirkung auf das Bild.
A Drücken Sie im Disc-Modus auf der
Fernbedienung auf SETUP.
B Drücken Sie mehrmals die Pfeiltaste nach
rechts, um { Video-Setup-Menü }
auszuwählen.
C Wählen Sie die Menüoption { TV-Bildsch. }
aus, und drücken Sie die Pfeiltaste nach rechts.
Deutsch
Wenn die gewünschte Sprache nicht in
der Liste aufgeführt ist, wählen Sie die
Option { Sonst }. Geben Sie mit den
Zifferntasten (0-9) auf der Fernbedienung
den vierstelligen Sprachcode XXXX ein (siehe
letzte Seite), und drücken Sie zur Bestätigung
auf OK.
Video-Setup-Menü
TV-Typ
TV-Bildsch.
Bildeinstell.
Component
Progressive
Adv-Bild
4:3 Pan Scan
4:3 Letterbox
16:9 Breitbild
{ 4:3 Pan Scan }
Diese Option wählen Sie,
wenn Sie ein
herkömmliches
Fernsehgerät haben. Bei dieser Darstellung
werden die seitlichen Bildränder abgeschnitten.
{ 4:3 Letterbox }
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie über ein
herkömmliches Fernsehgerät
verfügen. In diesem Fall wird auf dem
Fernsehbildschirm ein Breitbild mit dunklen
Balken am oberen und unteren Bildschirmrand
angezeigt.
{ 16:9 Breitbild }
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie ein
Breitbildfernsehgerät
haben.
D Wählen Sie eine der Optionen aus, und
drücken Sie zur Bestätigung auf OK.
173
Erste Schritte (Fortsetzung)
Konfigurieren der Funktion
‘Progressive Scan’
(nur für Fernsehgeräte mit Progressive Scan)
Progressive Scan verfügt über eine doppelt so
hohe Bildwiederholfrequenz wie Interlaced
Scanning bei herkömmlichen TV-Systemen. Mit
einer beinahe doppelt so hohen Zeilenanzahl
bietet Progressive Scan eine höhere
Bildqualität und Bildauflösung.
Vor Beginn ...
Vergewissern Sie sich, dass Sie das Gerät über
den Anschluss Y Pb Pr an ein Fernsehgerät mit
Progressive Scan angeschlossen haben (siehe
‘Option 3: Anschließen an ein Progressive
Scan-Fernsehgerät oder an einen
Komponenten-Videoeingang’).
Video-Setup-Menü
TV-Typ
TV-Bildsch.
Bildeinstell.
Component
Progressive
Adv-Bild
Ein
Aus
G Lesen Sie die Meldung am Fernsehbildschirm,
und bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie die
Menüoption
auswählen und die Taste
OK drücken.
Daraufhin wird auf dem
Fernsehbildschirm zunächst kein Bild
angezeigt, bis Sie am Fernsehgerät den
Progressive Scan-Modus aktiviert haben.
H Aktivieren Sie den Progressive Scan-Modus des
Deutsch
A Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf den richtigen Anzeigekanal für dieses
Gerät ein.
Vergewissern Sie sich, dass der Progressive
Scan-Modus des Fernsehgeräts deaktiviert ist
(bzw. dass der Interlaced-Modus aktiviert ist).
Hinweise hierzu finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgeräts.
B Schalten Sie das Gerät ein, und drücken Sie auf
der Fernbedienung die Taste DISC.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
SETUP.
D Drücken Sie mehrmals die Pfeiltaste nach
rechts, um { Video-Setup-Menü }
auszuwählen.
Fernsehgeräts. Hinweise hierzu finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgeräts.
Am Fernsehbildschirm wird eine Meldung
angezeigt.
I Bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie die
Menüoption
auswählen und die Taste
OK drücken.
Die Konfiguration ist damit abgeschlossen,
und Sie können Sie jetzt die hochwertige
Bildqualität genießen.
Wenn kein Bild angezeigt wird
A Drücken Sie die Taste OPEN/CLOSE ç.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die
Pfeiltaste nach links.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
AUDIO.
Video-Setup-Menü
TV-Typ
TV-Bildsch.
Bildeinstell.
Component
Progressive
Adv-Bild
YUV
RGB
E Navigieren Sie zur Menüoption { Component }
> { YUV }, und drücken Sie zur Bestätigung auf
OK.
F Navigieren Sie zur Menüoption { Progressive }
> { Ein }, und drücken Sie zur Bestätigung auf
OK.
174
Nützliche Tipps:
– Wird am Fernsehgerät ein leeres oder
verzerrtes Bild angezeigt, müssen Sie 15 Sekunden
lang auf die automatische Wiederherstellung
warten.
– Manche Fernsehgeräte mit Progressive Scan
sind mit diesem Gerät nicht vollständig kompatibel.
Dadurch ergibt sich bei der Wiedergabe einer
DVD Video Disc im Progressive Scan-Modus ein
unnatürliches Bild. Deaktivieren Sie in einem
solchen Fall den Progressive Scan-Modus an
diesem Gerät und am Fernsehgerät.
Erste Schritte (Fortsetzung)
Umschalten auf eine andere
Wiedergabequelle
Durch mehrmaliges Betätigen der Taste
SOURCE am Hauptgerät können Sie folgende
Funktionen auswählen:
DISC SOURCE USB DOCK
MP3 LINE-IN RADIO FM
RADIO AM/MW TV1 TV2
AUX1 AUX2 DIGITAL IN
DISC SOURCE ....
Wechseln in den energiesparenden
Standby-Modus
Deutsch
Halten Sie die Taste 2 gedrückt.
Die LEDs an der Haupteinheit leuchten rot.
Oder
Drücken Sie die Taste DISC, DOCK, USB
RADIO, AUX, DIGITAL IN, TV, MP3
LINE-IN auf der Fernbedienung.
Drücken Sie die Taste DISC, um in den
Disc-Modus zu wechseln.
Drücken Sie die Taste DOCK, um auf den
an die Docking-Station angeschlossenen
GoGear/iPod-Player umzuschalten (optionale
Funktion).
Drücken Sie die Taste USB, um auf das
USB-Gerät umzuschalten, das mit der Einheit
verbunden ist.
Drücken Sie die Taste RADIO, um
zwischen UKW- (FM) und MW-Frequenzband
umzuschalten.
Drücken Sie die Taste AUX, um auf das
zusätzliche Audiogerät umzuschalten, das an
die Buchse DIGITAL, AUX1 oder AUX2 am
Subwoofer angeschlossen ist.
Drücken Sie die Taste DIGITAL IN, um
auf das zusätzliche Audiogerät umzuschalten,
das an die Buchse DIGITAL IN am Subwoofer
angeschlossen ist.
Drücken Sie die Taste TV, um auf den
Tonausgang des Fernsehgeräts umzuschalten,
das an SCART (TV1) oder TV AUDIO IN
(TV2) angeschlossen ist.
Drücken Sie die Taste MP3 LINE-IN, um
auf den tragbaren Audio-Player umzuschalten,
der an dieses Gerät angeschlossen ist.
175
Disc-Betriebsarten
Wiedergabefähige Discs
Deutsch
Ihr DVD-Home Entertainment-System
kann folgende Discs wiedergeben:
– DVDs (Digital Versatile Discs)
– Video CDs (VCDs)
– Super Video CDs (SVCDs)
– Finalisierte beschreibbare DVD (DVD±R),
DVD±RW (DVD Rewritable)
– Audio-CDs (Compact Discs)
– Audio-CDs mit MP3/ Windows Media™Dateien, Bilddateien (Kodak, JPEG) auf
CD-R(W)-Medien
– ISO 9660
– JPEG-Auflösung unterstützt bis
3072 x 2048
– Unterstützte Samplingfrequenzen:
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
– Unterstützte Bitraten: 32~256 (Kbit/s),
variable Bitraten (durchschnittlich
128 Kbit/s)
– DivX-Dateien auf CD-R(W)/DVD+R(W):
– DivX 3/4/5/6, DivX Ultra
Region-Codes für DVD-Discs
DVD-Discs und -Player weisen regionale
Einschränkungen auf. Stellen Sie vor der
Wiedergabe einer Disc sicher, dass sie für die
gleiche Region wie der Player ausgelegt ist. Der
Region-Code des Geräts ist auf der
Gehäuserückseite angegeben.
176
Hinweis:
– Wird nach einem Tastendruck das
Sperrsymbol (ø oder X) am
Fernsehbildschirm angezeigt, ist die
Funktion derzeit oder für die aktuelle
Disc nicht verfügbar.
– Legen Sie in das Disc-Fach
ausschließlich Discs ein. Andernfalls
kann die Funktion des Disc-Players
beeinträchtigt werden.
Wiedergabe einer Disc
A Drücken Sie wiederholt auf SOURCE, bis im
Anzeigefeld ‘DISC’ angezeigt wird (oder
drücken Sie auf der Fernbedienung auf
DISC).
B Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf den richtigen Anzeigekanal für dieses
Gerät ein.
Jetzt sollten Sie auf dem Fernsehbildschirm
das blaue DVD-Hintergrundbild sehen.
C Drücken Sie auf OPEN/CLOSE ç, um das
Disc-Fach zu öffnen.
D Legen Sie eine Disc in das Disc-Fach ein, und
drücken Sie die Taste OPEN/CLOSE ç.
Achten Sie darauf, dass die bedruckte Seite
der Disc in Ihre Richtung zeigt. Bei
doppelseitigen Discs muss der Aufdruck der
Seite nach vorne zeigen, die Sie wiedergeben
möchten.
E Die Wiedergabe wird automatisch gestartet.
Weitere Wiedergabeoptionen und funktionen finden Sie auf den nächsten Seiten.
Nützliche Tipps:
– Wenn Sie eine bestimmte Disc nicht
wiedergeben können, nehmen Sie diese aus dem
Gerät, und verwenden Sie eine andere. Fehlerhaft
formatierte Discs können auf dem Gerät nicht
wiedergegeben werden.
– Einige Discs können auf diesem Gerät nicht
wiedergegeben werden. Dies liegt an der
Konfiguration und den Eigenschaften der Disc oder
aber an der verwendeten Aufnahme- und
Authoring-Software.
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Anhalten der Wiedergabe
Drücken Sie während der Wiedergabe die
Taste u.
Wenn Sie sich im Pause-Modus befinden,
können Sie durch wiederholte Betätigung der
Pfeiltasten links/rechts das vorherige bzw.
nächste Standbild wiedergeben (nur bei
Videowiedergabe).
Um die Wiedergabe fortzusetzen, drücken
Sie die Taste u erneut.
Auswählen weiterer Titel/Kapitel
Drücken Sie die Tasten . / >, oder
geben Sie mit den Zifferntasten (0–9) eine
Titel-/Kapitelnummer ein.
Wenn die Titelwiederholung aktiviert ist,
können Sie durch erneutes Betätigen der Taste
. denselben Titel bzw. dasselbe Kapitel
noch einmal wiedergeben.
Rückwärts-/Vorwärtssuche
Halten Sie die Taste . / > gedrückt.
Während der Suche können Sie durch
mehrmaliges Betätigen der Tasten . / >
die Suchgeschwindigkeit verringern bzw.
erhöhen.
Um zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren, drücken Sie die Taste u.
Abbrechen der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste .
Nützliche Tipps:
– Falls die Meldung Zur Wiedergabe ab Start
drücken Sie auf “PREV” auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt wird, wenn Sie eine
Disc laden, drücken Sie die Taste ., um die
Wiedergabe von Anfang an zu starten.
– Durch diese Energiesparfunktion wird das Gerät
automatisch in den Standby-Modus geschaltet,
wenn Sie innerhalb von 30 Minuten nach der
letzten Wiedergabe einer Disc keine Taste betätigt
haben.
Auswählen verschiedener
Wiederholungs- und
Zufallswiedergabefunktionen
Die Verfügbarkeit der
Wiederholungswiedergabeoptionen und des
Zufallswiedergabemodus kann je nach DiscTyp unterschiedlich sein.
Drücken Sie während der Wiedergabe einer
Disc mehrmals die Taste REPEAT/
SHUFFLE auf der Fernbedienung, um einen
Wiederholungs- und Zufallswiedergabemodus
auszuwählen.
DVD
REPEAT CHAPTER
REPEAT TITLE
REPEAT DISC
SHUFFLE
SHUFFLE REPEAT
REPEAT OFF (Wiederholungsmodus
beenden)
Deutsch
Grundlegende
Wiedergabesteuerungsfunktionen
VCD/SVCD/CD
REPEAT TRACK
REPEAT DISC
SHUFFLE
SHUFFLE REPEAT
REPEAT OFF (Wiederholungsmodus
beenden)
MP3/DivX/Windows Media™ Audio
REPEAT TRACK
REPEAT ALL / FOLDER
SHUFFLE
REPEAT OFF (Wiederholungsmodus
beenden)
Nützliche Tipps:
– Die Wiedergabewiederholung ist bei VCDs und
aktiviertem PBC-Modus nicht verfügbar.
177
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Programmieren von Disc-Titeln
(nicht für Picture CD/MP3-CDs)
Sie können den Inhalt einer Disc in der
gewünschten Reihenfolge wiedergeben, indem
Sie die Wiedergabereihenfolge der Titel
programmieren.
A Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
SELECT/PROGRAM.
Das Programmierungsmenü wird angezeigt.
Weitere Wiedergabefunktionen
für Video Discs (DVD/VCD/
SVCD)
DISC MENU
TITLE
DISPLAY
Programm: Track (01-17)
AMBISOUND
AUDIO SYNC
SUBTITLE
ANGLE
Ende
Start
AUDIO
ZOOM
Näch
Deutsch
B Geben Sie mit den Zifferntasten (0–9) eine
gültige Titel-/Kapitelnummer ein.
C Bewegen Sie den Cursor mit den Pfeiltasten
Hinweis:
Die hier beschriebenen Bedienfunktionen sind
nicht bei allen Discs verfügbar. Beachten Sie
die der Disc beiliegenden Anweisungen.
zur nächsten Position.
Sind insgesamt mehr als zehn Programmtitel
vorhanden, wählen Sie die Menüoption
{ Näch }, und drücken Sie auf OK (oder auf
der Fernbedienung auf >), um auf die
nächste Programmierungsseite zuzugreifen.
Um den Titel oder das Kapitel aus dem
Programmierungsmenü zu entfernen, wählen
Sie den Titel oder das Kapitel aus, und drücken
Sie auf OK.
D Wählen Sie nach Beendigung des Vorgangs die
Menüoption { Start }, und drücken Sie auf
OK, um die Wiedergabe zu starten.
Die Wiedergabe beginnt mit dem
ausgewählten Titel in der programmierten
Reihenfolge.
E Um das Programmmenü zu verlassen, wählen
Sie die Menüoption { Ende } und drücken auf
OK.
178
Verwenden des Disc-Menüs
Je nach Disc-Format wird nach dem Einlegen
der Disc ggf. ein Menü auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt.
So wählen Sie die Wiedergabefunktionen
oder -elemente aus
Verwenden Sie die Pfeiltasten oder die
Zifferntasten (0–9) auf der Fernbedienung,
und drücken Sie dann auf OK, um die
Wiedergabe zu starten.
So greifen Sie auf das Menü zu oder
blenden es aus
Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
DISC MENU.
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Anzeigen der
Wiedergabeinformationen
Das Gerät kann die DiscWiedergabeinformationen anzeigen (z. B. Titeloder Kapitelnummer, abgelaufene
Wiedergabezeit, Synchron-/Untertitelsprache).
Die entsprechenden Bedienvorgänge können
meist ausgeführt werden, ohne die
Wiedergabe einer Disc unterbrechen zu
müssen.
Vergrößern und Verkleinern
Mit dieser Option können Sie das Bild auf dem
Fernsehbildschirm vergrößern und das
vergrößerte Bild verschieben.
A Um einen anderen Zoomfaktor auszuwählen,
drücken Sie während der Wiedergabe
mehrmals die Taste ZOOM.
Die Wiedergabe wird fortgesetzt.
B Mit den Pfeiltasten können Sie das vergrößerte
A Drücken Sie während der Wiedergabe die
Taste DISPLAY.
Auf dem Fernsehbildschirm wird eine Liste
der verfügbaren Disc-Informationen angezeigt.
DVD
Aus
Bitrate
Titel abgel.
VCD/SVCD
Menü
Drücken Sie mehrmals die Taste SUBTITLE,
um die verschiedenen Untertitelsprachen
auszuwählen.
Umschalten der Kamerawinkel
Aus
Ges. abgel.
Ges. abgel.
Diese Option ist nur bei DVDs verfügbar, bei
denen Filmsequenzen aus verschiedenen
Kamerawinkeln aufgenommen wurden. Sie
ermöglicht die Ansicht aus verschiedenen
Blickwinkeln.
B Verwenden Sie die Pfeiltasten nach oben/
unten, um die Informationen anzuzeigen, und
drücken Sie auf OK, um darauf zuzugreifen.
C Geben Sie mit den Zifferntasten (0–9) die
Um die verfügbaren Kamerawinkel
auszuwählen, drücken Sie mehrmals die Taste
ANGLE, wenn am Fernsehgerät das
Kamerasymbol angezeigt wird.
Nummer/Uhrzeit ein, oder nehmen Sie die
Auswahl mit den Pfeiltasten nach oben/unten
vor.
D Drücken Sie zur Bestätigung auf OK.
Die Wiedergabe wird ab dem gewählten
Zeitpunkt oder der Auswahl von Titel/Kapitel/
Track fortgesetzt.
179
Deutsch
Audio
Bitrate
drücken Sie mehrmals die Taste ZOOM.
Ändern der Untertitelsprache
Titel
Kapitel
Track
Diskdau.
Trackdau.
Wiederhol
Zeitanz.
C Um zur Originalgröße zurückzukehren,
Diese Funktion steht nur bei DVDs mit
mehreren Untertitelsprachen zur Verfügung.
Sie können die Sprache während der
Wiedergabe einer DVD ändern.
Menü
Untertitel
Bild verschieben.
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Ändern der Synchronsprache
Diese Funktion kann nur bei DVDs mit
mehreren Synchronsprachen oder bei VCDs
mit mehreren Audiokanälen angewendet
werden.
Drücken Sie mehrmals die Taste AUDIO, um
die verfügbaren Synchronsprachen
auszuwählen.
Bei VCDs – Ändern des Audiokanals
Drücken Sie mehrmals die Taste AUDIO, um
die verfügbaren Audiokanäle der Disc
auszuwählen (STEREO, MONO LEFT, MONO
RIGHT oder MIX MONO).
Einstellen der Verzögerungszeit für
die Audiowiedergabe
Deutsch
Mit dieser Funktion können Sie die
Audioverzögerungszeit anpassen, wenn die
Videowiedergabe nicht synchron zum
Audioausgangssignal ist, um eine
lippensynchrone Audiowiedergabe zu erzielen.
Die einzige Möglichkeit, einen
Wiedergabefehler durch ein verzögertes
Videosignal zu beheben, ist, das Audiosignal
um die gleiche Zeitspanne zu verzögern.
A Drücken Sie die Taste AUDIO SYNC.
B Stellen Sie innerhalb von fünf Sekunden mit
VOL +- die Verzögerungszeit für das
Audioausgangssignal ein (0 ~ 150 ms).
Wenn der Lautstärkeregler nicht innerhalb
von fünf Sekunden betätigt wird, erhält er
wieder seine normale
Lautstärkereglerfunktion.
180
Wiedergabesteuerung (nur
Videorecorder)
Die Wiedergabesteuerung PCB ermöglicht
eine interaktive Wiedergabe von Video-CDs
über ein Menü im Display. Diese Funktion
kann auch über das Menü { Vorzugseinstell. }
aufgerufen werden.
Für VCDs (nur Version 2.0) mit PBCFunktion (Playback Control)
Drücken Sie während der Wiedergabe auf
TITLE 2, um zum Disc-Titelmenü oder
Hauptmenü zurückzukehren.
Drücken Sie während der Wiedergabe auf
DISC MENU, um den PBC-Modus zu
aktivieren bzw. deaktivieren.
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Während der Wiedergabe:
Wiedergabe einer MP3/WMADisc
Dieses Gerät kann die meisten MP3- und
Windows Media™-Audiodateien wiedergeben,
die auf einer beschreibbaren Disc oder einer
handelsüblichen CD aufgenommen wurden.
Vor Beginn ...
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und wählen
Sie den richtigen Videoeingangskanal aus.
Weitere Informationen finden Sie unter
‘Suchen des richtigen Anzeigekanals’.
00:19 04:39
001/003
\MP3_files_128kbs
Zurück
Picture 1
Picture 2
MP3 Music 1
MP3 Music 2
000
Um auf der aktuellen Disc einen anderen
Ordner auszuwählen, kehren Sie mit der
Pfeiltaste nach oben zum Hauptmenü zurück.
Um auf die verschiedenen Wiedergabemodi
zuzugreifen, drücken Sie mehrmals die Taste
REPEAT/SHUFFLE.
USB
B Wenn das Disc-Hauptmenü mehrere Ordner
die Taste
.
Nützliche Tipps:
– Wenn Sie das Ordnermenü beim Laden einer
MP3/JPEG-Disc überspringen möchten, wählen Sie
als Einstellung für MP3/JPEG NAV in den
Vorzugseinstellungen die Option { Ohne Menü }.
– Bei einer Multisession-CD kann nur die erste
Session wiedergegeben werden.
– Es ist normal, dass beim Anhören von MP3/
WMA-Discs aufgrund der schlechten Dateiqualität
von Internet-Downloads gelegentlich Aussetzer
auftreten.
– Wenn der Titelname einer MP3/WMA (ID3)
oder der Albumname Sonderzeichen enthält,
werden diese möglicherweise vom Gerät nicht
unterstützt und daher nicht korrekt angezeigt.
enthält, wählen Sie mit den Pfeiltasten nach
oben/unten den gewünschten Ordner aus, und
drücken Sie zum Öffnen des Ordners auf OK.
C Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
unten einen Titel oder eine Datei aus, und
drücken Sie auf OK, um die Wiedergabe zu
starten.
Die Wiedergabe beginnt bei der
ausgewählten Datei und wird bis zum Ende des
Ordners fortgesetzt.
181
Deutsch
Aufgrund der komplexen Verzeichnis- und
Dateikonfiguration kann das Einlesen der DVD
länger als 30 Sekunden dauern.
Das Disc-Menü wird am Fernsehbildschirm
angezeigt.
003
Halten Sie die Taste . / > gedrückt, um
den Musiktitel vor- bzw. zurückzuspulen.
D Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
A Legen Sie eine MP3/WMA-Disc ein.
050
Drücken Sie die Taste . / >, um im
aktuellen Ordner einen anderen Titel oder
eine andere Datei wiederzugeben.
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Wiedergeben einer JPEGBilddatei (Diashow)
Vor Beginn ...
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und wählen
Sie den richtigen Videoeingangskanal aus.
Weitere Informationen finden Sie unter
‘Suchen des richtigen Anzeigekanals’.
Legen Sie eine JPEG-Foto-CD (Kodak Picture
CD, JPEG).
Bei einer Kodak Picture CD beginnt die
Diashow automatisch.
Bei einer JPEG-Disc wird auf dem
Fernsehbildschirm das Bildmenü angezeigt.
Drücken Sie die Taste u, um mit der
Wiedergabe der Diashow zu beginnen.
Deutsch
Nützliche Tipps:
– Möglicherweise dauert es aufgrund der großen
Anzahl an Musiktiteln oder Bildern auf der DVD
etwas länger, bis das Gerät den Inhalt der Disc auf
dem Fernsehgerät anzeigt.
Vorschaufunktion
A Drücken Sie während der Wiedergabe die
Taste .
Auf dem Fernsehbildschirm werden 12
Miniaturansichten angezeigt.
B Drücken Sie die Taste . / >, um die
anderen Bilder auf der vorherigen/nächsten
Seite anzuzeigen.
C Wählen Sie mit den Pfeiltasten eines der Bilder
aus, und drücken Sie auf OK, um die
Wiedergabe zu starten.
D Drücken Sie die Taste DISC MENU, um zum
Unterstütztes Dateiformat:
– Die Dateierweiterung muss ‘*.jpg’ lauten
und nicht ‘*.jpeg’.
– Dieses Gerät kann mit einer Digitalkamera
aufgenommene Bilder nur anzeigen, wenn sie
dem JPEG-EXIF-Format entsprechen, das
üblicherweise von fast allen Digitalkameras
verwendet wird. Motion JPEG, Progressive
JPEG und andere JPEG-Formate, Bilder in
anderen Formaten als JPEG oder mit
Soundclips verknüpfte Bilder können nicht
wiedergegeben werden.
Picture CD-Menü zurückzukehren.
Zoomen des Bildes
A Um einen anderen Zoomfaktor auszuwählen,
drücken Sie während der Wiedergabe
mehrmals die Taste ZOOM.
B Mit den Pfeiltasten können Sie das vergrößerte
Bild verschieben.
Drehen/Kippen des Bildes
Um das Bild auf dem Fernsehbildschirm zu
drehen bzw. zu kippen, drücken Sie während
der Wiedergabe die Pfeiltasten.
– Pfeiltasten nach oben: Bild vertikal kippen.
– Pfeiltasten nach unten: Bild horizontal
kippen.
– Pfeiltasten nach links: Bild gegen den
Uhrzeigersinn drehen.
– Pfeiltasten nach rechts: Bild im
Uhrzeigersinn drehen.
182
Disc-Betriebsarten (Fortsetzung)
Sie können eine Diashow mit Musik
unterlegen, wenn die Disc sowohl MP3/WMAMusikdateien als auch JPEG-Bilddateien enthält.
A Legen Sie eine MP3/WMA-Disc ein, die Musikund Bilddateien enthält.
B Wählen Sie im Menü einen MP3/WMA-Titel
aus, und drücken Sie die Taste u, um die
Wiedergabe zu starten.
C Wählen Sie während der MP3/WMAMusikwiedergabe mit den Pfeiltasten einen
Bildordner aus dem Disc-Menü aus, und
drücken Sie die Taste u.
Die Bilddateien werden bis zum Ende des
Ordners wiedergegeben.
Die Musikwiedergabe wird fortgesetzt und
wiederholt, wenn das Ende des ausgewählten
Albums, der Wiedergabeliste oder des Titels
erreicht ist.
D Um die gleichzeitige Wiedergabe zu beenden,
drücken Sie die Taste DISC MENU und
anschließend die Taste .
Wiedergeben einer DivX-Disc
Dieses Gerät unterstützt die Wiedergabe von
DivX-Filmen, die Sie von einem PC auf eine
beschreibbare Disc kopieren können. Weitere
Informationen finden Sie unter ‘Optionen des
Setup-Menüs – { Allgemeines Setup-Menü –
DivX(R) VOD-Code }’.
A Legen Sie eine DivX-Disc ein.
B Navigieren Sie mit den Pfeiltasten zu dem
Titel, den Sie wiedergeben möchten.
C Drücken Sie die Taste u, um die
Wiedergabe zu starten.
Während der Wiedergabe:
Wenn die DivX-Disc mehrsprachige Untertitel
enthält, können Sie mit der Taste SUBTITLE
auf der Fernbedienung die Untertitelsprache
ändern.
Wenn der DivX-Titel verschiedene AudioTracks enthält, können Sie mit der Taste
AUDIO auf der Fernbedienung den AudioDatenstrom ändern.
Mit den Pfeiltasten links/rechts auf der
Fernbedienung können Sie eine schnelle
Rückwärts- bzw. Vorwärtssuche ausführen.
Nur bei DivX Ultra-Discs können Sie mit der
Taste DISPLAY die Videoinformationen
anzeigen.
Nützliche Tipps:
– Untertiteldateien mit den Dateierweiterungen
‘.srt’, ‘.smi’, ‘.sub’, ‘.ssa’ und ‘.ass’ werden
unterstützt, jedoch nicht im Dateinavigationsmenü
angezeigt.
– Der Dateiname für die Untertitel muss mit dem
Dateinamen des Films übereinstimmen.
– Untertitel können bis zu einer Länge von 45
Zeichen angezeigt werden.
183
Deutsch
Gleichzeitige Wiedergabe von
MP3/WMA-Musik- und JPEGBilddateien
Wiedergabe – GoGear/iPod
Musikwiedergabe von
kompatiblen GoGear/iPodGeräten
(optionale Funktion - nicht in Europa erhältlich)
Die Musik auf Ihrem Philips GoGear/Apple
iPod kann mithilfe der Philips HTD7001
Docking-Station auf diesem Gerät gespielt
werden (optionale Funktion – nur in
bestimmten Ländern verfügbar). Auf diese
Weise können Sie die hervorragende
Klangqualität des Lautsprechersystems
genießen.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
DOCK, um dieses Gerät in den DOCKModus zu schalten.
Im Anzeigefeld wird ‘GOGEAR DOCKED’
bzw. ‘IPOD DOCKED’ angezeigt, wenn der
Player erkannt und unterstützt wird.
D Starten Sie die Wiedergabe am GoGear/iPod.
Die Docking-Station Philips HTD7001
unterstützt die folgenden GoGear/iPodProdukte:
Deutsch
GoGear
iPod
HDD1420, 1430
HDD1620, 1630, 1635
HDD1820, 1830, 1835
HDD1840, 1850
HDD6320, 6330
60/80GB (video)
40/60GB (color display)
30GB (video)
20/30GB (color display)
Nano
40GB
20GB
MINI 4GB
Vor Beginn ...
Bereiten Sie die Docking-Station Philips
HTD7001 vor, indem Sie den entsprechenden
Dock-Adapter an die richtige Docking-Station
anschließen. Weitere Informationen finden Sie
im Benutzerhandbuch der Docking-Station.
HTS8100
HTD7001
A Schließen Sie die Docking-Station an die
Buchse DOCK an diesem Gerät an (wie in der
obigen Abbildung dargestellt).
B Schalten Sie Ihren GoGear oder iPod ein,
bevor Sie ihn an der korrekten Basisstation
anschließen.
184
Die Wiedergabesteuerung erfolgt standardmäßig
am GoGear/iPod-Player. Dieser
Bedienungsmodus wird ‘Simple Control Mode’
(Einfacher Steuerungsmodus) genannt. Sie
können jedoch auch die Fernbedienung dieses
Geräts nutzen, um einfache
Wiedergabefunktionen, wie PLAY, PAUSE, OK,
STOP, NEXT/FFW und PREV/REW auszuführen.
Nur beim iPod können Sie mit der Taste
DISPLAY auf der Fernbedienung vom ‘Simple
Control Mode’ (Einfacher Steuerungsmodus)
in den ‘Extended Control Mode’ (Erweiterter
Steuerungsmodus) wechseln.
‘Extended Control Mode’ (Erweiterter
Steuerungsmodus)
nur für die Musikwiedergabe vom iPod verfügbar
In diesem Modus haben die Steuertasten des
iPod keine Funktion. Sie können Musikinhalte
auf dem Fernsehbildschirm anzeigen und
mithilfe der Fernbedienung dieses Geräts die
Musikwiedergabelisten/Inhalte verwalten und
durchblättern.
Nützliche Tipps:
– Die Docking-Station Philips HTD7001 wurde
speziell zur Verwendung mit diesem Gerät
entwickelt. Schließen Sie kein anderes Gerät an.
– Die Wiedergabe von Fotos und Videos von
einem iPod-kompatiblen Gerät ist möglich, wenn
Sie den Videoausgang der Docking-Station mit
dem Fernsehgerät verbinden. Die
Wiedergabesteuerung ist nur beim iPod möglich.
– Wenn das Gerät bei angeschlossener DockingStation eingeschaltet wird, wird der Akku des
GoGear oder iPod in der Docking-Station
automatisch geladen.
Wiedergabe – USB-Gerät
Sie können JPEG-, MP3-, WMA- oder DivXDateien auf dem USB-Flashlaufwerk oder USBSpeicherkartenleser abspielen oder anzeigen.
Das Bearbeiten oder Kopieren der Dateien ist
jedoch nicht möglich.
A Schließen Sie das USB-Flashlaufwerk oder den
USB-Speicherkartenleser direkt an die Buchse
USB dieses Geräts an.
B Wenn das Gerät erkannt wurde, wird auf dem
D Wählen Sie die wiederzugebende Datei aus,
und drücken Sie die Taste u.
Weitere Informationen finden Sie unter
‘Wiedergabe einer MP3/WMA-Disc’,
‘Wiedergabe einer JPEG-Bilddatei (Diashow)’
und ‘Wiedergabe einer DivX-Disc’.
E Drücken Sie vor dem Entfernen des USBGeräts die Taste um die Wiedergabe zu
beenden, oder die Taste DISC, um in den
Disc-Modus zu schalten.
Nützliche Tipps:
– An die USB-Buchse können nur USBFlashlaufwerke oder USB-Speicherkartenleser
angeschlossen werden.
– Wenn das USB-Gerät nicht direkt an der USBBuchse eingesteckt werden kann, ist ein USBVerlängerungskabel erforderlich.
– Die Inhalte vom USB-Gerät können nur gelesen
und wiedergegeben werden.
– Kopiergeschützte Inhalte können nicht
wiedergegeben werden.
Fernsehbildschirm 5 Sekunden lang eine
Meldung angezeigt.
Gerät mit USB auswählen.
C Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
USB, um auf die Daten auf dem Laufwerk
zuzugreifen.
Wenn in einem einzelnen Kartenleser
mehrere Karten eingesetzt sind, kann nur auf
eine dieser Karten zugegriffen werden.
Je nach verwendetem Kartenleser können
unterschiedliche Gerätenummern angezeigt
werden.
185
Deutsch
Wiedergeben von einem
USB-Flashlaufwerk oder USBSpeicherkartenleser
Wiedergabe – Andere Audio-Player
Wiedergabe von anderen
tragbaren Audio-Playern
Wenn Sie Ihren tragbaren Audio-Player an
dieses Gerät anschließen, erhalten Sie die über
das Lautsprechersystem ein beeindruckendes
Klangerlebnis. Die Wiedergabesteuerung kann
jedoch nur über den tragbaren Audio-Player
erfolgen.
MP3
LINE-IN
Deutsch
A Verbinden Sie mit dem mitgelieferten MP3
LINE-IN-Kabel die Kopfhörerausgangsbuchse
des tragbaren Audio-Players mit der Buchse
MP3 LINE-IN dieses Geräts.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
MP3 LINE-IN.
C Starten Sie die Wiedergabe an Ihrem tragbaren
Audio-Player.
Die Musik wird über die Lautsprecher
wiedergegeben.
D Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
die Stopptaste am tragbaren Audio-Player.
Nützliche Tipps:
– Wenn Sie die Eingangsquelle durch Betätigen
einer der Quellentasten (z. B. DISC, USB, RADIO)
ändern, sollten Sie am tragbaren Audio-Player die
Stopptaste drücken, um dessen
Wiedergabefunktion zu beenden.
186
Optionen im Setup-Menü
Aufrufen des Setup-Menüs
Die Einrichtung des Systems erfolgt über das
Fernsehgerät. Sie ermöglicht eine Anpassung
des Geräts an Ihre individuellen
Anforderungen.
Allgemeines Setup-Menü
Ambisound-Setup
Disk-Sperre
Anzei. abblen.
OSD Sprache
Bilds.schoner
Sleep
DivX(R) Vod-Code
Siehe Seite
188
SETUP
Audio-Setup-Menü
HDMI Audio
Siehe Seite
189
A Drücken Sie im Disc-Modus auf der
Deutsch
Fernbedienung auf SETUP.
Das Setup-Menü wird angezeigt.
B Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach links und
rechts eine der Optionen des Setup-Menüs
aus, und drücken Sie auf OK.
Video-Setup-Menü
Wenn Sie auf die Seite { Vorzugseinstell. }
nicht zugreifen können, drücken Sie die Taste
SETUP, um das Menü zu verlassen. Drücken
Sie anschließend zweimal die Taste , bevor
Sie die Taste SETUP erneut betätigen.
TV-Typ
TV-Bildsch.
Bildeinstell.
Component
Progressive
Adv-Bild
Siehe Seite
190-192
C Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben und
unten eine Einrichtungsoption aus, und
drücken Sie die Pfeiltaste nach rechts, um
darauf zuzugreifen.
D Wählen Sie die zu ändernde Einstellung aus,
drücken Sie auf OK, um die Änderung zu
bestätigen und zum vorherigen Menüelement
zurückzukehren.
Anweisungen und Erläuterungen zu den
Optionen finden Sie auf den folgenden Seiten.
Wenn die Auswahl im Menü ausgeblendet
ist, stehen diese Funktionen nicht zur
Verfügung oder es können zu diesem
Zeitpunkt keine Änderungen vorgenommen
werden.
Vorzugseinstell.
Audio
Untertitel
Disk-Menü
Ki.sicherung
PBC
MP3/JPEG-Nav
Passwort
DivX-U.-Titel
Grundeinst.
Siehe Seite
193-194
E Drücken Sie zum Beenden die Taste SETUP.
187
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Allgemeines Setup-Menü
(die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
Deutsch
Ambisound-Setup
Zugreifen auf die Optionen für das Lautsprecher-Setup.
{ Raumakustik } – Wählen Sie die Beschaffenheit Ihrer Zimmerwände
aus.
{ Standort }
– Wählen Sie den Standort aus.
{ Höhe }
– Wählen Sie aus, in welcher Höhe sich die
Haupteinheit befindet.
{ Abstand }
– Wählen Sie den Abstand zur Hörerposition.
Disk-Sperre
Nicht alle Discs sind vom Hersteller mit Alterstufen bewertet oder codiert.
Sie können die Wiedergabe einer bestimmten Disc verhindern, indem Sie
die Disc sperren. Es können bis zu 40 Discs gesperrt werden.
{ Sperren }
– Sperren der Wiedergabe der aktuellen Disc. Für
spätere Zugriffe auf eine gesperrte Disc wird ein
vierstelliges Passwort benötigt. Das voreingestellte
Passwort lautet 0000 (siehe
{ Vorz.Einst Setup – Passwort }).
{ Freigeben }
– Alle Discs können wiedergegeben werden.
Anzei. abblen.
Auswählen der Helligkeit des Anzeigefelds am Gerät.
{ 100% }
– Maximale Helligkeit.
{ 70% }
– Mittlere Helligkeit.
{ 40% }
– Niedrigste Helligkeit. Dadurch werden sämtliche
Anzeigen und Symbole auf der Vorderseite dieser
Einheit ausgeblendet.
OSD Sprache
Auswählen der Menüsprache für das OSD-Menü dieses Geräts.
Bilds.schoner
Der Bildschirmschoner verhindert eine Beschädigung des Bildschirms durch
das zu lange Einbrennen von Standbildern.
{ Ein }
– Umschalten in den TV-Bildschirmschonermodus,
wenn die Wiedergabe abgebrochen oder für
mindestens 15 Minuten angehalten wird.
{ Aus }
– Ausschalten der Bildschirmschonerfunktion.
Sleep
Der Sleep Timer schaltet das Gerät nach der voreingestellten Zeit
automatisch in den Standby-Modus.
{ 15/30/45/60 min } – Auswählen der Zeitvoreinstellung für das
automatische Umschalten des Geräts in den
Standby-Modus.
{ Aus }
– Ausschalten der Einschlaffunktion.
DivX(R) Vod-Code
Philips stellt Ihnen den Registrierungscode für DivX® VOD (Video On
Demand) zur Verfügung, mit dem Sie Videos über den DivX®-VOD-Service
(www.divx.com/vod) ausleihen bzw. erwerben können. Alle von DivX®
VOD übertragenen Videos können ausschließlich mit diesem Gerät
wiedergegeben werden.
Drücken Sie die Pfeiltaste nach rechts, um den Registrierungscode
anzuzeigen, und drücken Sie zum Beenden der Funktion auf OK.
188
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Audio-Setup-Menü (die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
Diese Einstellung ist nur erforderlich, wenn Sie die Verbindung zu
Ihrem Fernsehgerät oder einem anderen Anzeigegerät über die
Buchse HDMI OUT herstellen (siehe ‘Option 2: Anschließen an ein
HDMI-kompatibles Fernsehgerät’).
{ Digital Audio }
{ Aus }
Ausschalten des HDMI-Audioausgangs. Die
Audiowiedergabe über das Lautsprechersystem bleibt
bestehen.
{ Alle }
Die HDMI-Audioausgabe entspricht dem
wiedergegebenen Audiodatenstrom. Falls das AudioWiedergabeformat nicht unterstützt wird, wird die
Audioausgabe automatisch auf PCM geändert.
{ Nur PCM }
Downmix der Audiosignale für lineares PCM-Audio
(Zweikanal).
Hinweis:
– Möglicherweise dauert es einige Minuten, bis die Kommunikation
zwischen dem System und dem als Quelle dienenden Gerät eingerichtet und
die Initialisierung abgeschlossen ist.
– Die Wiedergabe von SACDs oder kopiergeschützten DVD-Audio-CPPMDatenträgern (Content Protection for Playable Media) ist bei Verwendung
der HDMI-Verbindung nicht möglich.
189
Deutsch
HDMI Audio
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Video-Setup-Menü (die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
TV-Typ
Auswählen des Farbsystems des angeschlossenen Fernsehgeräts. Diese
Funktion ermöglicht die Wiedergabe verschiedener Disc-Typen (PAL oder
NTSC) auf dem Gerät.
{ PAL }
– Für Fernsehgeräte mit PAL-System.
{ NTSC }
– Für Fernsehgeräte mit NTSC-System.
{ Multi }
– Für Fernsehgeräte, die sowohl PAL als auch
NTSC verarbeiten können.
TV-Bildsch.
Das Bildformat kann an das Fernsehgerät angepasst werden.
{ 4:3 Pan Scan }
– Bilddarstellung mit voller
Höhe und abgeschnittenen
Seiten.
Deutsch
Bildeinstell.
{ 4:3 Letterbox }
– Breitbildanzeige mit schwarzen
Balken am oberen und unteren
Bildrand.
{ 16:9 Breitbild }
– Für Breitbild-Fernsehgeräte
(Seitenverhältnis 16:9).
Das Gerät verfügt über drei Bild-Voreinstellungen sowie über eine
persönliche Einstellung, die Sie selbst konfigurieren können.
{ Standard }
– Originalgetreue Farbwiedergabe.
{ Hell }
– Betonung lebhafter Farben.
{ Weich }
– Betonung ‘warmer’ Farben.
{ Persönlich }
– Auswählen der bevorzugten
Bildfarbeneinstellungen. Wählen Sie mit den
Pfeiltasten nach links/rechts die Einstellungen
nach Ihren persönlichen Vorlieben aus, und
drücken Sie zur Bestätigung auf OK. Als
Normaleinstellung wählen Sie den Wert { 0 }.
Pers. Bildeinstell.
Hell
Kontrast
Farb
Farbe
190
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Component
Auswählen des passenden Videoausgangs für die Verbindung zwischen
diesem Gerät und dem Fernsehgerät.
{ YUV }
– Für eine Component Video-Verbindung (Y Pb
Pr).
{ RGB }
– Für eine Scart-Verbindung.
Progressive
Bevor Sie die Progressive Scan-Funktion aktivieren, müssen Sie sicherstellen,
dass Ihr Fernsehgerät Progressive Scan-Signale wiedergeben kann (hierzu ist
ein Progressive Scan-Fernsehgerät erforderlich). Außerdem muss das Gerät
über die Y/Pb/Pr-Buchsen am Fernsehgerät angeschlossen sein. Weitere
Informationen finden Sie unter ‘Erste Schritte – Konfigurieren der
Progressive Scan-Funktion’.
{ Ein }
– Aktivieren des Progressive Scan-Modus. Lesen
Sie sich die Anweisungen auf dem
Fernsehbildschirm durch, und drücken Sie auf
der Fernbedienung auf OK, um den Vorgang
zu bestätigen.
{ Aus }
– Deaktivieren des Progressive Scan-Modus.
Adv-Bild
Diese Option liefert die Bildeinstellungen, mit deren Hilfe das
Erscheinungsbild und die Bildqualität für die Disc-Wiedergabe verbessert
werden.
Hinweis: Einstellungen für die Formate { DCDi }, {True Life } und { PscanFormat } sind nur für die Progressive Scan-Ausgabe möglich.
{ DCDi }
– Directional Correlation Deinterlacing. Ist
bekannt ür ruckelfreien Videoinhalt, da es die
fehlenden Bildschirmzeilen ersetzt.
{ Ein }
Deutliche Verbesserung der Bildqualität,
besonders bei der Zeitlupenwiedergabe.
{ Aus }
Schaltet die DCDi-Funktion aus.
{ Gamma }
– Passt die Intensität der nicht linearen Bilder an
(-7 bis +7). Stellen Sie einen positiven Wert
ein, werden auch kleinste Details in dunklen
Szenen deutlich dargestellt; die Wahl eines
negativen Werts verstärkt den Kontrast.
{ Chroma Delay }
– Passen Sie die vorzeitige Verzögerung des
Chrominanz-Signals an, um ein klares Bild zu
erhalten (-3 bis +3).
{ True Life }
– Erhöht den Kontrast und die Farbintensität,
um ein dynamischeres Bild zu erzeugen (00 bis
05).
191
Deutsch
Video-Setup-Menü (die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Video-Setup-Menü (die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
Adv-Bild
Fortsetzung ...
{ HDMI-Video } – Auswählen einer geeigneten Videoauflösung, abhängig
von der Fähigkeit des angeschlossenen Fernseh- oder
Wiedergabegeräts zur Optimierung des HDMIVideoausgangs.
Deutsch
{ 480p }
Progressive Scan-Ausgabe mit 480 Zeilen für NTSCFernsehsysteme
{ 576p }
Progressive Scan-Ausgabe mit 576 Zeilen für PALFernsehsysteme
{ 720p } - (bei Anschluss eines HDMI-Fernsehgeräts)
Progressive Scan-Ausgabe auf 720 Zeilen erweitert.
{ 1080i } - (bei Anschluss eines HDMI-Fernsehgeräts)
Interlaced-Ausgabe auf 1080 Zeilen erweitert
{ 1080p } - (bei Anschluss eines HDMI-Fernsehgeräts)
Progressive Scan-Ausgabe auf 1080 Zeilen erweitert.
{ Auto }
Die Videoausgabe wird automatisch an die von Ihrem
Anzeigegerät unterstützte Auflösung angepasst.
Hinweis: Bleibt der Fernsehbildschirm aufgrund einer
nicht unterstützten Auflösung leer, verbinden Sie
dieses Gerät und das Fernsehgerät über das ScartKabel. Schalten Sie das Fernsehgerät ein, wählen Sie
den richtigen Videoeingangskanal aus, und stellen Sie
die Auflösung auf den Wert 480p/576p ein.
{ Pscan-Format } – Wählen Sie das passende Format für die Anzeige am
Fernseher.
Hinweis: Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn Sie unter
{ TV-Bildsch. } die Option { 16:9 Breitbild } ausgewählt haben.
{ Extrabreit }
Wählen Sie diese Option, wenn Sie ein 4:3-Bild auf
dem 16:9-Bildschirm mit nichtlinearer Ausdehnung
wiedergeben möchten (die Bildmitte wird im
Verhältnis zum Bildrand weniger gedehnt).
{ 4:3 Pillar Box }
Wählen Sie diese Option, wenn Sie ein 4:3-Bild auf
dem 16:9-Bildschirm ohne Ausdehnung wiedergeben
möchten. Auf beiden Seiten des Fernsehbildschirms
werden schwarze Streifen angezeigt.
{ Aus }
Bei Auswahl dieser Option werden keine Einstellungen
für das Seitenverhältnis vorgenommen.
Hinweis: Die Option { Extrabreit } ist nur für die
Auflösungen 720p, 1080i und 1080p verfügbar.
192
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Vorz.Einst Setup-Menü
(die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
Audio
Auswählen der gewünschten Audiosprache für DVDs mit mehreren
Synchronsprachen oder bei VCDs mit mehreren Audiokanälen.
Untertitel
Auswählen der gewünschten Untertitelsprache für die DVD-Wiedergabe.
Disk-Menü
Auswählen der gewünschten Disc-Menüsprache für die DVD-Wiedergabe.
Ki.sicherung
Mit dieser Funktion können Sie die Wiedergabe von Discs auf selbst
festgelegte Weise einschränken. Diese Funktion kann nur bei DVDs
angewendet werden, bei denen der gesamten Disc oder bestimmten Szenen
auf der Disc eine Altersfreigabestufe zugewiesen ist.
1) Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/unten eine
Altersfreigabestufe zwischen 1 und 8 aus, und drücken Sie auf OK.
2) Geben Sie mit den Zifferntasten 0-9 auf der Fernbedienung Ihr
vierstelliges Passwort ein.
Hinweise:
– Die Altersfreigabestufen sind landesspezifisch. (Stufe 1 bietet die meisten
Einschränkungen, während Stufe 8 die geringsten Einschränkungen hat.) Um
die Altersfreigabe zu deaktivieren und die Wiedergabe aller Discs zu
gestatten, wählen Sie die Option 8.
– Manche DVDs sind nicht mit einer Bewertung codiert, obwohl auf dem
Cover eine entsprechende Filmbewertung aufgedruckt ist. Die Wiedergabe
solcher Discs kann durch die Bewertungsstufenfunktion nicht unterbunden
werden. VCDs, SVCDs und CDs weisen keine Stufenklassifizierung auf,
daher hat die Bewertungsstufenfunktion bei diesen Disc-Typen keine
Wirkung.
– DVDs, die höher bewertet sind, als die von Ihnen gewählte Stufe, können
nur nach Eingabe desselben vierstelligen Passwort wiedergegeben werden.
PBC
Die Funktion zur Wiedergabesteuerung ist nur für VCDs/SVCDs verfügbar.
Diese Funktion ermöglicht eine interaktive Wiedergabe von Video-CDs
(2.0) über ein Displaymenü.
{ Ein }
– Nach dem Einlegen einer VCD/SVCD wird
am Fernsehgerät das Inhaltsmenü angezeigt
(soweit vorhanden).
{ Aus }
– Nach dem Einlegen einer VCD/SVCD wird das
Inhaltsmenü übersprungen, und die Wiedergabe
wird direkt von Anfang an gestartet.
193
Deutsch
Hinweis: Wenn die ausgewählte Synchron-/Untertitel-/Disc-Menüsprache
auf der DVD nicht verfügbar ist, wird stattdessen die Standardsprache der
Disc verwendet.
Optionen im Setup-Menü (Fortsetzung)
Vorz.Einst Setup-Menü
(die unterstrichenen Optionen sind die werkseitigen Standardeinstellungen)
MP3/JPEG-Nav
Der MP3/JPEG-Navigator kann nur konfiguriert werden, wenn die Disc mit
einem Menü aufgenommen wurde. Diese Funktion ermöglicht die Auswahl
verschiedener Anzeigemenüs zur einfacheren Navigation.
{ Ohne Menü }
{ Mit Menü }
– Anzeigen aller Dateien auf der MP3-CD/
Picture CD.
– Anzeigen des Ordnermenüs der MP3-CD/
Picture CD.
Hinweis: Mit diesem Gerät können nur 650 Dateien/Ordner im
Verzeichnis angezeigt werden.
Passwort
Das Passwort wird für die Funktionen Disk-Sperre und Kindersicherung
verwendet. Das voreingestellte Passwort lautet 0000. So ändern Sie das
Passwort:
1) Drücken Sie auf OK, um das Menü zur Passwortänderung aufzurufen.
Deutsch
Passw. ändern
Altes Passw.
Neues Passw.
Pw bestät.
OK
2) Geben Sie mit den Zifferntasten 0-9 auf der Fernbedienung unter
{ Altes Passw. } Ihr vorhandenes vierstelliges Passwort ein.
Hinweis: Wenn Sie dies das erste Mal ausführen, oder wenn Sie Ihr
vorhandenes Passwort vergessen haben, geben Sie 0000 ein.
3) Geben Sie unter { Neues Passw. } das neue vierstelliges Passwort ein.
4) Geben Sie unter { Pw bestät. } das neue vierstelliges Passwort erneut
ein.
5) Drücken Sie auf OK, um die Einstellungen zu bestätigen und das
Menü zu verlassen.
DivX-U.-Titel
Auswählen der Schriftart, die der aufgenommene DivX-Untertitel
unterstützt.
{ Standard }
– Anzeigen einer Standardliste mit den im Gerät
verfügbaren Roman-Untertitelschriftarten.
{ Zent. Eur. }
– Anzeigen zentraleuropäischer Schriftarten.
{ Kyrillisch }
– Anzeigen kyrillischer Schriftarten.
Grundeinst.
Diese Funktion ermöglicht es, alle Optionen des Setup-Menüs und Ihre
persönlichen Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, mit
Ausnahme des Passworts für die Disk-Sperre und die Kindersicherung.
Drücken Sie auf OK, um das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen zu
bestätigen.
194
Radio-Betriebsarten
Einstellen von Radiosendern
A Drücken Sie wiederholt auf SOURCE, bis im
Anzeigefeld ‘RADIO FM’ angezeigt wird (oder
drücken Sie auf der Fernbedienung auf
RADIO).
B Drücken Sie auf der Fernbedienung kurz die
Pfeiltasten nach links/rechts, um die
automatische Abstimmung zu starten.
Im Anzeigefeld wird ‘SEARCH >’ oder
‘SEARCH <’ (Suchen) angezeigt, bis ein
Radiosender mit ausreichend starkem
Empfangssignal gefunden wurde.
C Wiederholen Sie ggf. Schritt B, bis Sie den
gewünschten Radiosender gefunden haben.
D Um bei schwachen Empfangssignalen eine
Feinabstimmung vorzunehmen, drücken Sie
mehrmals kurz die Pfeiltasten nach links/
rechts, bis Sie eine optimale Sendereinstellung
gefunden haben.
Voreinstellen von Radiosendern
Im Speicher können bis zu 40 UKW- und 20
AM-Sender als Voreinstellung gespeichert
werden. Es gibt drei Möglichkeiten, um
Radiosender zu programmieren:
– Mit der automatischen Installation (nur bei
der ersten Einrichtung)
– Mit der automatischen Sendereinstellung
– Mit der manuellen Sendereinstellung
Nützliche Tipps:
– Das Gerät bricht den Voreinstellungsmodus ab,
wenn innerhalb von 20 Sekunden keine Taste
bestätigt wird.
– Wenn während der Radioinstallation kein Signal
oder weniger als fünf (5) Sender erkannt werden,
wird ‘CHECK ANTENNA’ (Antenne überprüfen)
angezeigt.
Deutsch
Vor Beginn ...
Überprüfen Sie, ob die UKW- und die
AM/MW-Antenne tatsächlich
angeschlossen sind.
Verwenden der automatischen
Installation
Wenn Sie den Modus RADIO das erste Mal
aufrufen, werden Sie aufgefordert, die
Radiosender zu installieren. Mit dieser
Funktion können Sie durch einen einfachen
Tastendruck alle verfügbaren Radiosender
automatisch installieren.
E Um den UKW-Modus von Stereo auf Mono
umzuschalten, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste AUDIO.
RADIO
Nützliche Tipps:
– Wenn der UKW-Radiosender RDS-Daten
(Radio Data System) sendet, wird der RDS-Name
angezeigt und gespeichert.
AMBISOUND
A Drücken Sie die Taste RADIO.
‘AUTO INSTALL ... PRESS PLAY’ wird
angezeigt.
195
Radio-Betriebsarten (Fortsetzung)
B Drücken Sie die Taste u.
Das Gerät beginnt mit einem Suchlauf im
UKW-Frequenzband und setzt diesen im AMFrequenzband fort.
Alle verfügbaren Radiosender mit starkem
Empfangssignal werden automatisch
gespeichert.
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird
der zuletzt eingestellte Radiosender
wiedergegeben.
Verwenden der automatischen
Sendereinstellung
Die automatische Sendereinstellung
verwenden Sie zum Speichern oder erneuten
Ablegen aller Programmplatzsender.
Deutsch
RADIO
Verwenden der manuellen
Sendereinstellung
Die manuelle Sendereinstellung verwenden Sie,
wenn Sie nur Ihre persönlichen Lieblingssender
auswählen und speichern möchten.
A Stellen Sie den gewünschten Radiosender ein
(siehe ‘Einstellen von Radiosendern’).
B Drücken Sie die Taste SELECT/PROGRAM.
C Wählen Sie mit den Tasten . / > eine
Programmplatznummer aus, unter der Sie den
aktuellen Radiosender speichern möchten.
D Drücken Sie zum Speichern die Taste
SELECT/PROGRAM.
Auswählen eines
Programmplatzsenders
A Drücken Sie die Taste RADIO um ‘FM’
(UKW) oder ‘AM’ (MW) als Frequenzband
auszuwählen.
B Wählen Sie mit den Tasten . / > eine
AMBISOUND
SELECT/
PROGRAM
A Drücken Sie die Taste RADIO um ‘FM’
(UKW) oder ‘AM’ (MW) als Frequenzband
auszuwählen.
B Halten Sie die Taste SELECT/PROGRAM
gedrückt, bis ‘INSTALLN IN PROG’ im
Anzeigefeld angezeigt wird.
Alle zuvor gespeicherten Radiosender
werden ausgetauscht.
196
Programmplatznummer aus (oder geben Sie
sie mit den Zifferntasten auf der
Fernbedienung ein).
Im Anzeigefeld werden das Frequenzband,
die Voreinstellungsnummer und die
Senderfrequenz angezeigt.
Löschen eines
Programmplatzsenders
A Wählen Sie im Radio-Modus mit den Tasten
. / > einen Programmplatzsender aus.
B Halten Sie die Taste
gedrückt, bis ‘FM/AM X
DELETED’ angezeigt wird.
‘X’ ist die Programmplatznummer.
Der Radiosender wird weiterhin
wiedergegeben, ist jedoch jetzt aus der
Programmplatzliste gelöscht.
Die verbleibenden voreingestellten
Radiosender bleiben unverändert.
Ton- und Lautstärkeregelung
Drücken Sie die Taste VOL +-, um den
Lautstärkepegel zu erhöhen bzw. zu verringern.
Bei ‘VOLUME MIN’ ist der minimale
Lautstärkepegel erreicht, bei ‘VOLUME MAX’
der maximale Lautstärkepegel.
So deaktivieren Sie vorübergehend die
Tonwiedergabe
Drücken Sie die Taste MUTE.
Die Wiedergabe wird ohne Ton
fortgesetzt, wobei der Text ‘VOLUME
MUTED’ angezeigt wird.
Um die Tonwiedergabe wieder zu
aktivieren, drücken Sie erneut auf MUTE,
oder erhöhen Sie den Lautstärkepegel.
Anpassen des Bass-/Höhenpegels
Auswählen digitaler
Soundeffekte
Wählen Sie einen voreingestellten digitalen
Soundeffekt aus, der zu dem Inhalt Ihrer Disc
passt oder der den Sound des
wiedergegebenen Musikstils am besten
unterstreicht.
Drücken Sie die Taste SOUND, um den
verfügbaren Soundeffekt auszuwählen.
Filme
Musik
Beschreibung
ACTION
ROCK
Verbesserte Wiedergabe
niedriger und hoher
Frequenzbereiche für tolle
Soundeffekte in Filmen und auf
Konzerten. Sehr gut geeignet
zur Wiedergabe von
Actionfilmen und Rock-/
Popmusik.
DRAMA
JAZZ
Klare Töne im mittleren und
hohen Frequenzbereich.
Erzeugt die Atmosphäre eines
Musikclubs mit dem Künstler
direkt vor Ihnen. Sehr gut
geeignet zur Wiedergabe von
Jazz-Musik und Krimis.
GAMING
PARTY
Leicht verbesserte
Wiedergabe niedriger und
mittlerer Frequenzbereiche,
ideal für Partymusik und
Videospiele.
CONCERT
CLASSIC
Reiner Klangmodus, ideal für
die Wiedergabe klassischer
Musik und Live-KonzertDVDs
MTV
RnB
Verbesserte Wiedergabe
niedriger und mittlerer
Frequenzbereiche für fetzigen
& ausdrucksstarken Sound.
Geeignet für R&B, Hip Hop
und MTV-Videos.
CARTOONS
LOUNGE
Moderater Soundmodus,
geeignet für die Wiedergabe
von Lounge-Musik und
Trickfilmen.
SPORTS
SPORTS
Moderate Mid-Range- und
Surround-Effekte für eine
kristallklare Stimmwiedergabe
und eine Live-StadionAtmosphäre.
NEWS
NEWS
Verbesserte Wiedergabe des
mittleren Frequenzbereichs
für eine klare Stimmen- und
Gesangswiedergabe.
Mit BASS (Tiefen) und TREBLE (Höhen)
können Sie die Klangeinstellungen festlegen.
A Drücken Sie auf TREBLE/BASS, um zwischen
Höhen- und Bassmodus umzuschalten.
B Stellen Sie innerhalb von fünf Sekunden mit
VOL +- den Bass- oder Höhenpegel ein.
Wenn der Lautstärkeregler nicht innerhalb
von fünf Sekunden betätigt wird, erhält er
wieder seine normale Lautstärkereglerfunktion.
Surround Sound auswählen
Drücken Sie die Taste AMBISOUND, um
zwischen den Soundoptionen { Auto },
{ Multi-Channel } (Mehrkanal) oder { Stereo }
auszuwählen.
Die Surround-Standardeinstellung lautet
{ Auto } (empfohlen). Die Einstellungen
{ Mehrkanal } oder { Stereo } werden
entsprechend dem wiedergegebenen
Audiodatenstrom ausgewählt.
Zu den verfügbaren MehrkanalAusgangsmodi gehören: Dolby Digital, DTS
(Digital Theatre Systems) Surround und Dolby
Pro Logic II.
197
Deutsch
Lautstärkeregelung
Weitere Funktionen
Installieren der aktuellen
Software
Philips wird in periodischen Abständen
Softwareupdates veröffentlichen, um die
Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
A Rufen Sie die Softwareversion dieses Geräts
ab, indem Sie auf der Fernbedienung die Taste
OPEN/CLOSE ç drücken, um das DiscFach zu öffnen.
B Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
DISPLAY.
Notieren Sie sich die Angaben zu Ihrer
aktuellen Softwareversion.
C Auf der Philips Website unter www.philips.
Deutsch
com/support finden Sie Informationen über das
neueste Softwareupdate. Laden Sie die
Software auf eine CD-R.
D Legen Sie die CD-R in das Disc-Fach ein.
Die Software wird auf dem Gerät
automatisch installiert.
Hinweis:
Während der Aktualisierung dürfen Sie
WEDER die Verbindung zum Gerät
unterbrechen, NOCH das Gerät
ausschalten.
E Entnehmen Sie die CD-R, wenn sich das CDFach öffnet.
Die Aktualisierung der Software wird
durchgeführt. Schließen Sie das Disc-Fach
nicht, und schalten Sie das Gerät nicht aus.
F Warten Sie, bis das Disc-Fach automatisch
geschlossen wird. Nun können Sie das Gerät
aus- und einschalten.
198
Fehlerbehebung
WARNUNG!
Versuchen Sie keinesfalls, das Gerät selbst zu reparieren, da ansonsten die Garantie erlischt. Öffnen
Sie das Gerät nicht, um das Risiko eines elektrischen Schlags zu vermeiden.
Problem (Allgemein)
Lösung
Keine Stromversorgung.
– Drücken Sie am Gerät die Taste STANDBY-ON, um es
einzuschalten.
– Vergewissern Sie sich, dass das Verbindungskabel zwischen
dem Subwoofer und dem Hauptgerät angeschlossen ist.
Kein Bild.
– Hinweise zur Auswahl des richtigen Videoeingangskanals
finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgeräts.
Wechseln Sie den Fernsehkanal, bis der DVD-Bildschirm
angezeigt wird.
– Drücken Sie die Taste DISC, um den Disc-Modus
auszuwählen.
– Tritt dies während der Aktivierung der Progressive ScanFunktion oder der Änderung der HDMI-Videoeinstellung auf,
müssen Sie 15 Sekunden lang auf die automatische
Wiederherstellung warten oder wie nachfolgend beschrieben
in den Standardmodus zurückschalten:
1) Drücken Sie die Taste OPEN/CLOSE.
2) Drücken Sie auf der Fernbedienung die Pfeiltaste nach links.
3) Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste AUDIO.
Völlig verzerrtes Bild oder
Schwarzweißbild.
– Überprüfen Sie die Videoverbindung.
– Gelegentlich kann eine leichte Bildverzerrung auftreten. Dies
ist keine Fehlfunktion.
– Die Disc ist verschmutzt. Reinigen Sie die Disc.
Kein Ton oder verzerrter Ton.
– Stellen Sie die Lautstärke ein.
– Überprüfen Sie die Lautsprecheranschlüsse und -einstellungen.
– Vergewissern Sie sich, dass die Audiokabel angeschlossen
sind, und drücken Sie die Taste SOURCE, um die korrekte
Eingangsquelle (z. B. TV oder AUX) für das Gerät
auszuwählen, das Sie über dieses System wiedergeben
möchten.
Kein Surround Sound-Effekt
über die Lautsprecher.
– Drücken Sie die Taste AMBISOUND, um eine geeignete
Surround Sound-Einstellung auszuwählen.
– Vergewissern Sie sich, dass die wiedergegebene Quelle mit
Surround Sound (DTS, Dolby Digital usw.) aufgezeichnet
wurde bzw. sendet.
Die Fernbedienung funktioniert
nicht richtig.
– Wählen Sie die Quelle für die Wiedergabe aus (z. B.
DISC oder RADIO), bevor Sie die Funktionstaste
(X, ./ >) betätigen.
– Verringern Sie den Abstand zwischen der Fernbedienung und
dem Gerät.
– Die Batterien sind zu schwach und müssen ersetzt werden.
199
Deutsch
Wenn ein Fehler auftritt, prüfen Sie zunächst die unten stehenden Punkte, bevor Sie einen
Reparaturdienst aufsuchen. Wenn Sie ein Problem trotz der nachfolgenden Hinweise nicht lösen
können, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an Philips.
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Problem (Wiedergabe)
Das Gerät startet die Wiedergabe
nicht.
Lösung
– Legen Sie eine lesbare Disc mit der wiederzugebenden Seite
nach innen ein. Die DVD+R/CD-R muss finalisiert sein.
– Stellen Sie sicher, dass die Disc nicht zerkratzt oder noch
verpackt ist.
– Drücken Sie die Taste SETUP, um das
Systemeinrichtungsmenü auszublenden.
– Sie müssen möglicherweise ein Passwort eingeben, um die
Disc für die Wiedergabe zu entsperren.
– Möglicherweise ist im Gerät Feuchtigkeit kondensiert.
Entnehmen Sie die Disc, und lassen Sie das Gerät etwa eine
Stunde lang eingeschaltet.
Das Seitenverhältnis der
– Das Seitenverhältnis ist auf der DVD festgelegt.
Bildschirmanzeige kann nicht
– Bei manchen Fernsehgeräten kann das Seitenverhältnis nicht
geändert werden, obwohl der TVgeändert werden.
Bildschirm konfiguriert wurde.
Deutsch
Einige Funktionen, wie z. B.
Winkel, Untertitel oder
mehrsprachige Wiedergabe,
können nicht aktiviert werden.
– Möglicherweise sind die Funktionen nicht auf der DVD
verfügbar.
– Das Ändern der Untertitel-/Synchronsprache ist auf der
DVD gesperrt.
Einige Elemente des Setup-/
Systemmenüs können nicht
ausgewählt werden.
– Drücken Sie zweimal die Taste STOP, bevor Sie das
Systemeinrichtungsmenü aufrufen.
– Abhängig von der Verfügbarkeit auf der Disc können manche
Menüelemente nicht ausgewählt werden.
DivX-Filme können nicht
wiedergegeben werden.
– Vergewissern Sie sich, dass die DivX-Datei entsprechend
dem Modus ‘Home Theatre Profile’ mit einem DivX-Encoder
codiert wurde.
– Überprüfen Sie, ob es sich bei dem heruntergeladenen DivXFilm um eine vollständige Datei handelt.
Schlechter Radioempfang
– Wenn das Empfangssignal zu schwach ist, richten Sie die
Antenne aus, oder verbessern Sie den Empfang durch
Anschließen einer externen Antenne.
– Erhöhen Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem
Fernsehgerät oder Videorecorder.
– Stellen Sie die richtige Frequenz ein.
– Positionieren Sie die Antenne weiter entfernt von Geräten,
die Störungen verursachen können.
Das Gerät funktioniert nicht.
– Trennen Sie für einige Minuten das Netzkabel von der
Steckdose. Schließen Sie das Netzkabel wieder an, und
bedienen Sie das Gerät wie gewöhnlich.
– Vergewissern Sie sich, dass das Verbindungskabel zwischen
dem Subwoofer und dem Hauptgerät angeschlossen ist.
200
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Lösung
Der Inhalt des USBFlashlaufwerks kann nicht gelesen
werden.
– Das Format des USB-Flashlaufwerks ist mit dem Gerät nicht
kompatibel.
– Das Laufwerk wurde mit einem anderen Dateisystem
formatiert (z. B. NTFS), das von diesem Gerät nicht
unterstützt wird.
Verzögerte Wiedergabe vom
USB-Flashlaufwerk.
– Bei großen Dateien oder großen USB-Flashlaufwerken kann
es länger dauern, bis die Daten gelesen und auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt werden.
Keine Audioausgabe über die
HDMI-Verbindung.
– Bei einem Quellgerät, das nur DVI/HDCP-kompatibel (High
Bandwidth Digital Content Protection) ist, hören Sie über
den HDMI-Ausgang keinen Ton.
– Es ist nicht möglich, SACDs oder kopiergeschützte DVDAudiomedien über die HDMI-Verbindung wiederzugeben.
– Vergewissern Sie sich, dass der Audioausgang in den
Audioseinstellungen nicht abgeschaltet ist. Weitere
Informationen finden Sie unter ‘Optionen des Setup-Menüs –
{ Audio-Setup-Menü – HDMI Audio }’.
Keine Videoausgabe über die
HDMI-Verbindung.
– Eine HDMI-Verbindung ist nur bei HDMI-fähigen Geräten mit
HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection) möglich.
Wenn Sie eine Verbindung mit einem DVI-Anschluss (HDCPfähig) herstellen möchten, benötigen Sie einen separaten
Adapter (DVI nach HDMI).
– Stellen Sie sicher, dass die Auflösung dieses Systems der des
Geräts entspricht, mit dem es über HDMI verbunden ist.
Weitere Informationen finden Sie unter ‘Optionen des SetupMenüs – { Video-Setup – HDMI-Setup – HDMI-Video }’.
Nach Änderung der HDMI VideoAuflösung ist kein Bild zu sehen.
– Ihr Fernseher unterstützt die gegenwärtige HDMI VideoAuflösung nicht. Schalten Sie die HDMI Video-Auflösung in
die nächste Einstellung, indem Sie die Taste
SELECT/PROGRAM auf der Fernbedienung mehrmals für
mehr als 3 Sekunden gedrückt halten, bis das Bild wieder auf
dem Bildschirm angezeigt wird.
Keine Videowiedergabe vom iPod.
– Vergewissern Sie sich, dass das 3,5-mm--Videokabel von der
Docking-Station an Ihr Fernsehgerät angeschlossen ist.
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und wählen Sie den
richtigen Videoeingangskanal aus.
– Aktivieren Sie auf dem iPod die Einstellung ‘TV ON’.
Im Anzeigefeld wird ‘NONE
DOCKED’ angezeigt.
– Nehmen Sie den GoGear/iPod aus der Docking-Station, und
setzen Sie ihn wieder ein.
– Wenn der Akku des GoGear/iPod völlig entladen ist, müssen
Sie ihn vor der Verwendung aufladen.
201
Deutsch
Problem (USB/HDMI)
Häufig gestellte Fragen (USB)
Warum dauert es so lange, bis der Inhalt
meines USB-Geräts angezeigt wird?
– Dies liegt möglicherweise an der großen
Anzahl an Dateien (>500 Dateien/Ordner)
oder der Dateigröße (>1 MB).
– Möglicherweise versucht das System, Dateien
von diesem USB-Gerät zu lesen, die in nicht
unterstützten Formaten vorhanden sind.
Was passiert, wenn nicht unterstützte
Geräte (z. B. USB-Maus, Tastaturen) an das
Gerät angeschlossen werden?
Das Gerät kann ein unstabiles Funktionieren des
Players verursachen. Entfernen Sie das nicht
unterstützte Gerät, und ziehen Sie das Netzkabel
aus der Steckdose. Warten Sie einige Minuten,
bevor Sie das Netzkabel wieder anschließen und
das Gerät einschalten.
Deutsch
Was passiert, wenn ich einen USB HDD
anschließe?
HDD wird nicht unterstützt, da aufgrund der sehr
großen Speicherkapazität die Navigation behindert
wird. Übertragen Sie die Musikdateien (MP3) und
Fotos (JPG) an ein Flash-Laufwerk.
Warum erkennt das Gerät meinen
tragbaren USB-Audio-Player beim
Anschließen nicht?
Der tragbare Audio-Player erfordert
möglicherweise proprietäre Software, die für den
Zugriff auf die Inhalte (z. B. (z. B. Wiedergabelisten)
benötigt wird. MTP-Klasse wird nicht unterstützt,
unterstützt Massenspeichergeräte.
Welche Dateitypen werden von diesem
Gerät unterstützt?
Es werden nur FAT16 und FAT32 und nicht NTFS
unterstützt.
202
Warum wird der Dateiname in einem
anderen Format als auf meinem Computer
angezeigt (z. B. ‘Auf_Wi~1.jpg’, anstatt
‘Auf_Wiedersehen.jpg’)?
– Die Länge der Dateinamen wird vom
Dateisystem des Geräts beschränkt. FAT16
unterstützt nur Dateinamen mit max. 8
Zeichen.
– Auf dem Computer wird möglicherweise der
vollständige Dateiname angezeigt, da das
Betriebssystem das Dateisystem konvertieren
kann.
Ist eine gleichzeitige Wiedergabe von USBGerät und Disc möglich?
Dies ist aufgrund von Speicherbegrenzungen nicht
möglich. Ferner ist eine andere Benutzeroberfläche
für gutes Funktionieren und einfache Bedienung
erforderlich.
Warum kann ich auf meinem Gerät keine
Bilder drehen?
Um Bilder auf dem USB-Gerät drehen zu können,
müssen die Bild EXIF-Informationen enthalten, wie
sie von den meisten Digitalkameras gespeichert
werden. Diese EXIF-Information wurden
möglicherweise entfernt, wenn die Bilder mithilfe
von Bearbeitungsprogrammen bearbeitet oder von
einem anderen Gerät kopiert wurden.
Warum können einige meiner
Musikdateien, Fotos oder Filme auf dem
Gerät nicht wiedergegeben werden?
Die Musikdateien können möglicherweise aufgrund
von unterschiedlichen Formaten und
Kodierbitraten nicht wiedergegeben werden. Die
Fotos verfügen über eine zu niedrige oder zu hohe
Auflösung, um von diesem Gerät unterstützt zu
werden.
Technische Daten
20 Hz bis 20 kHz /
–3 dB
Signal-/Rauschverhältnis: > 65 dB (CCIR)
Eingangsempfindlichkeit
– AUX-Eingang 1&2:
1000 mV
– TV-Eingang 1&2:
500 mV
– Digital-Eingang:
500 mV
– MP3 Line-In-Eingang: 250 mV
* (1 % Klirrfaktor bei 1 kHz)
RADIO
Empfangsbereich:
UKW 87,5 bis 108 MHz
(50 kHz)
MW 531 bis 1602 kHz
(9 kHz)
26-dB-Geräuschschwelle UKW 20 dBf,
MW 4 μV/m
Spiegelfrequenzunterdrückung:
UKW 25 dB, MW 28 dB
Zwischenfrequenzunterdrückung:
UKW 60 dB, MW 45 dB
Signal-/Rauschverhältnis: UKW 60 dB, MW 40 dB
AM-Unterdrückung:
UKW 30 dB
Klirrfaktor:
UKW Mono 3 %
UKW-Stereo 3 %
MW 5 %
Frequenzgang
UKW 180 Hz bis 10 kHz
/ ±6 dB
Stereotrennung
UKW 26 dB (1 kHz)
Stereoschwelle
UKW 23,5 dB
DISC-EINHEIT
Lasertyp
Disc-Durchmesser
Videodecodierung
Video-DAC
Signalsystem
Videoformat
Video-Signal-/
Rauschverhältnis
Component VideoAusgang
Audio-DAC
Frequenzgang
PCM
Dolby Digital
DTS
Halbleiter
12 cm / 8 cm
MPEG-1 / MPEG-2 /
/ DivX 3/4/5/6, Ultra
12 bit
PAL / NTSC
4:3 / 16:9
HAUPTGERÄT
Abmessungen:
935 x 146 x 136 mm
(B x H x T)
Gewicht:
7,2 kg
Lautsprechersystem
Geschlossenes System
Center-Lautsprecher
Lautsprecherimpedanz: 4 Ohm
Lautsprechertreiber: 2 x 64 mm Woofer + 2
mm x 25 mm KalottenHochtöner
Frequenzgang:
200 Hz bis 20 kHz
Linke/rechte Surround-Lautsprecher
Lautsprecherimpedanz: 6 Ohm
Lautsprechertreiber: 2 x 64 mm Full-RangeLautsprecher
Frequenzgang:
200 Hz bis 20 kHz
SUBWOOFER
Stromversorgung:
Leistungsaufnahme:
StandbyLeistungsaufnahme:
System:
Impedanz:
Lautsprechertreiber:
Frequenzgang:
Abmessungen:
Gewicht:
220 bis 240 V;
50 bis 60 Hz
120 W
< 0,6 W
Bassreflexsystem
4Ω
165-mm-Woofer
35 Hz bis 200 Hz
295 x 470 x 295 mm
(B x H x T)
11,2 kg
Technische Daten können ohne vorherige
Ankündigung geändert werden.
56 dB (Minimum)
(Y)1,0 Vp-p, 75 Ω
(Pb) 0,7 Vp-p, 75 Ω
(Pr) 0,7 Vp-p, 75 Ω
24 bit / 192 kHz
4 Hz bis 20 kHz
(44,1 kHz)
4 Hz bis 22 kHz (48 kHz)
4 Hz bis 44 kHz (96 kHz)
IEC 60958
IEC 60958, IEC 61937
IEC 60958, IEC 61937
203
Deutsch
VERSTÄRKER
Frequenzgang:
Glossar
Analog-Audio: Signale, die nicht in numerischer
Form vorliegen. Die analogen Audiosignale liegen
an den Buchsen AUDIO LEFT/RIGHT an. Diese
rot und weiß gekennzeichneten Buchsen geben
den linken und rechten Audiokanal wieder.
Dolby Digital: Ein von Dolby Laboratories
entwickeltes Surround Sound-System mit bis zu
sechs Kanälen digitaler Audiosignale (vorne links
und rechts, Surround links und rechts, Mitte und
Subwoofer).
Seitenverhältnis: Das Seitenverhältnis
beschreibt das Verhältnis von Breite und Höhe des
Fernsehbildschirms. Bei herkömmlichen
Fernsehgeräten beträgt es 4:3, bei High-Definitionund Breitbandfernsehgeräten dagegen 16:9. Die
Letterbox-Option ermöglicht es, ein Bild mit
einem breiteren Format auf einem herkömmlichen
4:3-Bildschirm wiederzugeben.
Dolby Surround Pro Logic II: Hierbei handelt
es sich um eine verbesserte Matrix-SurroundTechnik, die einen besseren Raumklang und
bessere Bündelung bei Dolby-SurroundTonträgern sowie ein überzeugendes
dreidimensionales Klangfeld bei herkömmlichen
Stereo-Aufzeichnungen bietet und sich ideal für die
Erzeugung von Surround-Sound in Auto-HiFiAnlagen eignet. Herkömmliche Surround-Daten
sind vollständig kompatibel mit Dolby Surround
Pro Logic II-Decodern. Material, das mit Dolby
ProLogic II codiert ist, kann alle Vorteile der
ProLogic-II-Wiedergabe nutzen, inklusive
getrennter linker und rechter Surround-Kanäle.
(Solches Material ist auch mit herkömmlichen ProLogic-Decodern kompatibel).
AUDIO OUT-Buchsen: Rot und weiß
gekennzeichnete Buchsen an der Rückseite des
Geräts, über die Audiosignale zu anderen
Systemen (Fernsehgerät, Stereoanlage usw.)
geleitet werden können.
Deutsch
Bitrate: Maßeinheit für den Datenfluss pro
Zeiteinheit, die meist in Kilobit pro Sekunde (kbit/
s) angegeben wird. Oder für die Geschwindigkeit,
mit der Sie aufzeichnen. Allgemein gilt, je höher
die Bitrate bzw. die Aufnahmegeschwindigkeit,
desto besser ist die Tonqualität. Höhere Bitraten
benötigen jedoch mehr Speicherplatz auf einer
Disc.
Kapitel: Abschnitte eines Bildes oder Musikstücks
auf einer DVD, die kleiner als ein Titel sind. Ein
Titel besteht aus mehreren Kapiteln. Jedem Kapitel
ist eine Kapitelnummer zugewiesen, anhand der
das gewünschte Kapitel aufgefunden werden kann.
Disc-Menü: Eine Bildschirmanzeige, in der die auf
einer DVD aufgenommenen Bilder, Audiotitel,
Untertitel, Kamerawinkel usw. ausgewählt werden
können.
DivX: Der DivX-Code, für den ein Patent
angemeldet ist, ist ein auf dem MPEG-4-Standard
basierendes Format für die Videokompression, das
von DivX Networks Inc. entwickelt wurde.
Digitale Videodaten können ohne Qualitätsverlust
komprimiert werden, um über das Internet
transportiert zu werden.
204
DTS: Digital Theatre Systems. Ein Surround
Sound-System, das unterschiedlich zu Dolby Digital
ist. Die Formate wurden von verschiedenen
Unternehmen entwickelt.
HDMI: High-Definition Multimedia Interface
(HDMI) ist eine digitale
Hochgeschwindigkeitsschnittstelle für die
Übertragung von unkomprimierten High
Definition-Videosignalen und digitalen MehrkanalAudiosignalen. Diese Schnittstelle bietet perfekte
Bild- und Tonqualität ganz ohne Rauschen. HDMI
ist vollständig rückwärtskompatibel mit DVI.
Gemäß dem HDMI-Standard führt das Anschließen
an HDMI- oder DVI-Produkte ohne HDCP (High
Bandwidth Digital Content Protection) dazu, dass
kein Video- oder Audiosignal ausgegeben wird.
HDCP (High Bandwidth Digital Content
Protection) ist eine Spezifikation zur sicheren
Übertragung von digitalen Inhalten zwischen
verschiedenen Geräten, die vor unerlaubtem
Kopieren schützt.
Glossar (Fortsetzung)
JPEG: Ein weit verbreitetes digitales
Standbildformat. Ein von der Joint Photographic
Expert Group entwickeltes StandbildDatenkomprimierungssystem, dass trotz seiner
hohen Komprimierungsrate nur eine geringfügige
Einbuße der Bildqualität aufweist. Die Dateien sind
anhand ihrer Dateierweiterung ‘.jpg’ oder ‘.jpeg’
erkennbar.
MP3: Ein Dateiformat mit einem AudiodatenKomprimierungssystem. ‘MP3’ ist die Abkürzung
für Motion Picture Experts Group 1 (oder MPEG1) Audio Layer 3. Durch die Verwendung des
MP3-Formats kann auf einer CD-R oder CD-RW
die 10fache Datenmenge im Vergleich zu einer
herkömmlichen CD gespeichert werden.
MPEG: Motion Picture Experts Group. Eine
Zusammenstellung von Komprimierungssystemen
für digitale Audio- und Videodaten.
Surround: Ein System zur Generierung
wirklichkeitsgetreuer dreidimensionaler
Klangfelder durch Anordnung mehrerer
Lautsprecher um den Zuhörer.
Titel: Der längste Abschnitt eines Films oder
einer Musikaufnahme auf DVD. Jedem Titel ist eine
Titelnummer zugewiesen, anhand der der
gewünschte Titel aufgefunden werden kann.
WMA: Windows Media™-Audio. Bezieht sich auf
eine von Microsoft entwickelte
Audiokomprimierungstechnik. WMA-Daten
können mithilfe von Windows Media Player
Version 9 oder Windows Media Player für
Windows XP verschlüsselt werden. Die Dateien
sind anhand ihrer Dateierweiterung ‘.wma’
erkennbar.
Deutsch
Mehrkanal: Bei DVDs nimmt durch die
Formatierung jeder Soundtrack ein Soundfeld ein.
Mehrkanal bezeichnet eine Struktur von
Soundtracks mit drei oder mehr Kanälen.
PBC: Playback Control (Wiedergabesteuerung).
Ein System zum Steuern einer Video CD/Super
VCD über Bildschirmmenüs, die auf der Disc
aufgezeichnet sind. Wiedergabe- und
Suchfunktionen können interaktiv bedient werden.
Progressive Scan: Progressive Scan verfügt über
eine doppelt so hohe Bildwiederholfrequenz wie
ein herkömmliches TV-System. Sie bietet eine
höhere Bildauflösung und bessere Qualität.
Region-Code: Ein System, durch das Discs nur in
der vorgesehenen Region wiedergegeben werden
können. Dieses Gerät spielt nur Discs ab, die über
einen kompatiblen Region-Code verfügen. Der
Region-Code des Geräts ist auf dem
Produktetikett angegeben. Manche Discs sind mit
mehr als einer Region (oder mit allen Regionen)
kompatibel.
205
Download PDF

advertising